TitelWer mit den Malediven immer noch ein Urlaubsparadies verbindet, sieht sich spätestens jetzt eines Anderen belehrt: Seitdem der Islam dort die Macht übernommen hat, entwickeln sich die Trauminseln in Richtung Scharia-Hölle. Die ARD Tagesthemen berichteten am Donnerstag, dass von dort über 200 Kämpfer in den Islamischen Staat ausgerückt sind. Das ist prozentual auf die knapp 330.000 Einwohner hochgerechnet der höchste Wert weltweit. Das Kamerateam wurde während der Dreharbeiten von der Polizei drangsaliert, letztlich ausgewiesen und mit einer zehnjährigen Einreisesperre bestraft.

(Von Michael Stürzenberger)

Eigentlich wollten die ARD-Leute eine Reportage über den Klimawandel und dessen Auswirkungen auf das Inselparadies drehen. Aber ihnen sprang die Islamisierung der Malediven förmlich vor die Linse. Überall vollverschleierte Gespenster:

Frauen

Grotesk anmutende Badeszenen:

Baden

Aus westlicher Sicht unfassbare Verbotsschilder:

Baden-2

Proppenvolle Moscheen:

Moschee-3

Streng religiöse Mohammedaner:

moschee-2

Darunter auch Salafisten:

Moslem

Diese Frau berichtete, dass ihr Sohn zum Djihad in den Islamischen Staat ging, sich dort in die Luft sprengte und jetzt im Paradies sei:

Frau

Das ARD-Team wurde am Filmen gehindert, bekam schließlich Drehverbot und wurde „deportiert“:

Deported-2

In der ARD Mediathek ist die Reportage der Tagesthemen von 17:55-22:25 zu sehen. Ein eindrucksvoller Beleg, was dabei herauskommt, wenn ein Land in den Würgegriff des fundamentalen Islam gerät: Aus einem Paradies wird die Hölle, aus freundlichen Menschen aggressive Djihad-Terroristen und aus einem freizügigen Land eine schariakonforme Verbotszone. Ob bei den ARD-Journalisten jetzt auch so langsam der Groschen fällt, wenn sie die zunehmende Islamisierung in unserem Land damit vergleichen? Manchmal ist es hilfreich, wenn Ideologie auf Realität trifft. Wenn man bereit ist, die Augen zu öffnen.

Die Internationale Tourismus-Messe in Berlin (ITB) verschließt hingegen bisher beide Augen. Denn die Malediven sind bei der großen Messe im März allen Ernstes offizielles „Partnerland“. Auch hier gilt wohl: Geldinteressen haben Vorfahrt vor Moral und Gewissen. Bei der ITB ist Rika Jean-François zuständig für die Malediven, außerdem für die Partnerländer und die „Corporate Social Responsibility“, also so etwas wie „Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung“. Kontakt für informative Mitteilungen:

» jeanfrancois@messe-berlin.de

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

103 KOMMENTARE

  1. … Aber ihnen sprang die Islamisierung der Malediven förmlich vor die Linse. Überall Vollverschleierte …

    Heute,

    Al Hayat TV Net

    Syrischer ‚Flüchtling‘: ich bin gekommen, um Deutsche zu islamisieren

    1:30 Min,

    ‚… so werde ich für meine und seine Arbeit belohnt. Ich will nur nach oben ins Paradies (9:111)‘

    … Jihadisten (9:5, 29, 111) bekommen eine 4:74 „Belohnung vom großen Wert“ & a „spezielle Belohnung“ 4:95

    https://www.youtube.com/watch?v=vY8dOBDTHgw

  2. Diesen Bericht hatte ich zufällig gesehen. Ich wollte da immer mal hin. Jetzt (seit ein paar Jahren) nicht mehr. Fegt den Islam endlich vom Planeten.

  3. Toll, dann kommt der „Klimawandel“, die saufen ab und wir haben dann die Typen hier auf dem Schoß sitzen.
    Also für uns läufts grade in jeder Beziehung schlecht.

    Und alles wird noch viel, viel, viel schlimmer….

    http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/4890440/Faymann-zu-Asylkrise_2016-wird-noch-haerter?from=gl.home_politik

    Der Bundeskanzler betonte nach dem Treffen der 28 Staats- und Regierungschefs, dass man trotz des angestrebten Deals mit der Türkei sich dem Land gegenüber nicht weniger kritisch geben werde.

    Drei Milliarden Euro will die EU der Türkei zur Verfügung stellen, um die Lage der Flüchtlinge zu verbessern.
    500 Millionen davon sollen aus dem EU-Budget finanziert werden, der Rest über bilaterale Verträge.
    Das würde „maximal 57 Millionen Euro von Österreich bedeuten“, bekräftigte Faymann.<<

    bilateral = Doofland zahlt!

    1 Minute PI und der Tag ist im Arrr………

    🙂 🙂 🙂

    Have a nice day.

  4. Wer Allah im Kopf hat braucht keine schoenen Straende und Musik.

    Eine Sekte die mit der Todesstrafe ihre Opfer bei sich haelt hat eben nichts mit Frieden und Freiheit zu tun!

  5. #2 Pedo Muhammad (19. Dez 2015 14:44)

    Heute,

    Al Hayat TV Net

    Syrischer ‚Flüchtling‘: ich bin gekommen, um Deutsche zu islamisieren
    ————————————————
    Soll mal vorbeikommen. Den trete ich persönlich nach Syrien zurück.

  6. Ach du meine Güte ! Wer hat diese mittelalterlichen Gestalten auf die Malediven gelassen ? Nun müssen wir wohl irgendwann die Malediven zurückerobern.

  7. @ #5 hoppsala

    Wer Allah im Kopf hat braucht keine schoenen Straende und Musik.

    Eine Sekte die mit der Todesstrafe(Q4:89) ihre Opfer bei sich haelt hat eben nichts mit Frieden und Freiheit zu tun!

    Musik ist VERBOTEN, ‚haram‘ lt. ‚bestem Beispiel‘ Q33:21 Muhammad in Gütesiegel: Sahih (‚gesund‘, ‚vertrauenswürdig‘) Bukhari Volume 7, Book 69, Number 494v ‚… some people who will consider illegal sexual intercourse, the wearing of silk, the drinking of alcoholic drinks and the use of musical instruments, as lawful.‘

  8. Wie alle ökonomisch interessanten islamischen Staaten wird auch das Terrorparadies Malediven ausschließlich in Reisekatalogmanier dargestellt.
    Dabei stand schon vor zwanzig Jahren als Info im Katalog: „Die Einfuhr von Verhütungsmitteln und christlicher Bibeln/Symbole sind verboten.“

  9. Ich kann es kaum erwarten , dass der Meeresspiegel endlich ansteigt und die Malediven verschwinden und die Einwohner in Saudi Arabien Asyl begehren. Dann wird sich zeigen, wie die Glaubensbrüder- und Schwestern miteinander umgehen. Good luck.

  10. Der Islam ist unaufhaltsam. Immer weiter vorwärts. Ist der Islam in den letzten 50 Jahren irgendwo zurückgewichen? Ist ja auch unmöglich, denn Abtrünnigen droht die Todesstrafe, oft offiziell wie in Afghanistan und Saudi Arabien.

    Der Koran hat offenbar recht. Islam wird die Welt erobern, Sharia ist das beste System um die Welt zu erobern.

    Wo der Islam Fuß gefaßt hat kann es nur in eine Richtung gehen. Die Frage ist nur die Geschwindigkeit mit der Europa islamisch wird. , Ob bis 2020 wie in ISIS Zeitplan oder ganz friedlich in 2 Generationen wenn Muslims die absolute Mehrheit haben.

  11. @ #11 Abschaffungskommando

    Ich kann es kaum erwarten , dass der Meeresspiegel endlich ansteigt und die Malediven verschwinden und die Einwohner in Saudi Arabien Asyl begehren. DANN(?) wird sich zeigen, wie die Glaubensbrüder- und Schwestern MITeinander[ Fremdwort für fromme Muslime 🙂 ] umgehen. Good luck.

    … wieso ers ‚Dann‘?

    Das kann man doch jetzt schon sehen, bei den muslimischen ‚Füchtlingen‘ sehen: Saudi Arabien, Kuwait, Katar 0 (NULL) ‚Flüchtlinge‘ bei sich aufgenommen; obwohl sie es von ihrer Portokasse bezahlen könnten, Schlepper nicht mehr notwendig, Temperaturen OK, Platz ‚en masse‘, …

  12. #8 Pedo Muhammad (19. Dez 2015 14:56)

    Musik ist VERBOTEN,…

    **********************************************

    In unserem Supermarkt EDEKA ist zur Zeit keinerlei, wie sonst üblich, musikalische Weihnachtslieder-Berieselung zu hören.
    Die Kassiererin erklärte auf Nachfrage, ein Kunde habe sich wegen der Musik beschwert.
    Ein einflußreicher Kunde?

  13. Bei uns trifft der immergeile FORDERasiatische Testosterontypus auf die frustrierten alternden Willkommenshuris!
    Es trifft der gefühllose SSharia – SCHÄCHTEtypus auf die Tier – und Knaben liebenden 68iger Grünspantypen!
    Es trifft der afrikanische vermehrungsfrohe VIELWEIBERERtypus auf
    den menschenverachtenden rotfaschistischen
    MAUERMÖRDERERBENtypus!

  14. Sehr gut! Die galoppierende Islamisierung der einst „moderat“ islamischen Malediven ist hier im Kommentarbereich seit Jahren dokumentiert. Präzise: Seit Februar 2012, der offiziellen islamischen Machtergreifung auf den Malediven. Da wurde Mohamed Nasheed von Mohammed Waheed Hassan abgelöst. Seitdem geht es steil abwärts in die islamische Hölle. In genau die, die der IS (und Saudi, Iran, Pakistan, Afghanistan) bereits etabliert haben.

    http://www.jihadwatch.org/2012/02/islamic-coup-in-maldives-members-of-new-presidents-cabinet-have-demanded-sharia-law

    Die Malediven sind islamisch, seit der Islam das einstige buddhistische Paradies Ende des 12. Jhd. in die Klauen bekam. Seitdem gilt: Etwas Islam führt immer zu mehr Islam, mehr Islam führt zu totalem Islam.

    Die Entwicklung der „moderat“ islamischen Malediven – in der die totale Scharia schon immer auf der Lauer lag – seit dem „nicht ganz so moderat“ islamischen Coup im Februar 2012 ist hier minutiös dokumentiert. Überschriften lesen reicht:

    http://www.jihadwatch.org/search_gcse?q=maldives

  15. #3 Viper
    > Diesen Bericht hatte ich zufällig gesehen.
    > Ich wollte da immer mal hin. Jetzt (seit ein paar
    > Jahren) nicht mehr. Fegt den Islam endlich vom
    > Planeten

    Das wird leider niemand für uns machen, dass müssen wir – auch DU – schon selber tun.

  16. Ich mein, das hätte ich schon vor Jahren gelesen, dass die Malediven einem besonders retardierten Islam anhängen. Ist ja auch irgendwo nicht verwunderlich, so abgelegen wie die sind. Da das Land sonst nichts abwirft, nutzen sie halt unbewohnte Inseln für den Tourismus, aber die bewohnten Inseln sind nicht für die Fremden gedacht, weil sie halt ihre Identität bewahren wollen. (Find ich völlig legitim. Dabei bin ich gar kein Identitärer. Aber ihr doch angeblich.)

    Wenn selbst ich das schon seit Jahren weiß, was für Fromme das sind, spricht es nicht unbedingt für die fachliche Kompetenz der Presstituierten von der Lügenpresse (oder findet ihr jetzt auf einmal, dass die ein Muster an Wahrhaftigkeit sind?), dass diese allgemein bekannte Tatsache sie überrascht.
    Weiterhin finde ich es eine gewagte Behauptung, dass die paar Hinterwäldler (mögen es auch relativ zur Gesamtbevälkerung viele sein) die „Hauptunterstützer“ sind. Die Hauptunterstützer sind die, die denen massenhaft Waffen liefern.

    Es gibt Momente, wo Herr Stürzenberger mich weniger überzeugt als andere PI-Autoren. (Auf deutsch heißt „deported“ übrigens „abgeschoben“. Und fertig. Völlig normales englisches Wort. Selbst wenn man diese Vokabel nicht weiß, könnte man in diesem Kontext durch Nachdenken drauf kommen.)

    ———-

    Und zu
    #7 Aussteiger (19. Dez 2015 14:52)
    „Ach du meine Güte ! Wer hat diese mittelalterlichen Gestalten auf die Malediven gelassen ? Nun müssen wir wohl irgendwann die Malediven zurückerobern.“

    Die hat da niemand „reingelassen“, die wohnen da immer schon, und sie tragen schon immer diese Klamotten, und das ist ihr gutes Recht in ihrem eigenen Land.

    (Aber wenn mich mein Sprachlerverstand nicht täuscht, war das eine ironische Äußerung von Herrn Aussteiger, und in diesem Falle würde ich mich seiner Intention anschließen.)

  17. Das Bild mit den modernen demokratischen Ladies die da im Meer baden müßte doch die ganzen linken Tussen beglücken, da können sie sich schon mal kulturell-bereichernde Inspiration für deren zukünftige Badesommerkollektionen abschauen.

  18. Kulturelle Bereicherung in Bonner Flüchtlingsheim

    Mann verletzt
    Streit in Bonner Flüchtlingsunterkunft eskaliert

    Eine Auseinandersetzung zwischen Bewohnern einer Flüchtlingsunterkunft in der Friedrich-Wöhler-Straße hat in der Nacht zum Samstag einen größeren Polizeieinsatz nach sich gezogen. Ein Mann wurde dabei nach Auskunft der Polizei verletzt. Er musste später in ein Krankenhaus gebracht werden.

    Worum es bei dem Streit ging, der sich gegen 2.30 Uhr derart zugespitzt hatte, dass ein Einsatz mehrerer Streifenwagenbesatzungen erforderlich wurde, konnte ein Sprecher der Polizeieinsatzleitstelle kurze Zeit später auf Anfrage noch nicht sagen. Möglicherweise, so teilte er mit, hätten unterschiedliche kulturelle oder ethnische Abstimmungen der beteiligten Männer eine Rolle gespielt.

    Dafür, dass am Ende einer von ihnen verletzt ins Krankenhaus gebracht werden musste, könnte laut Sprecher der Einsatz eines Messer verantwortlich sein. „Wir haben eines sichergestellt, wissen aber nicht, ob es auch verwendet worden ist“, sagte er. Lebensgefahr bestehe bei dem Verletzten jedoch nicht.

    Festgenommen wurde unmittelbar nach der Tat laut dem Sprecher noch niemand. Obwohl oder gerade weil der Polizei ein konkreter namentlicher Hinweis auf einen Tatverdächtigen vorliege, habe man auf eine nächtliche Durchsuchung der Unterkunft verzichtet. Weil die Polizisten „nur“ von einer Körperverletzung und nicht von einer versuchten Tötung ausgingen, wäre diese Maßnahme unverhältnismäßig gewesen, so der Beamte. Weitere Ermittlungen könnte es laut ihm jedoch im Laufe des Tages noch geben.

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bonn/nordstadt/Streit-in-Bonner-Fluechtlingsunterkunft-eskaliert-article1788014.html#plx576735044

  19. #21 nickes

    > …und sie tragen schon immer diese Klamotten

    Den Islam gibt es erst seit dem 6. Jahrhundert, vorher haben die keine islamischen Trachten getragen. „schon immer“ ist dummsinnig.
    Denk mal nach – aber anscheinend hast du kein Organ dafür, hirnloser Crétin.

    > und das ist ihr gutes Recht in ihrem eigenen
    > Land.
    nein. es gibt kein Recht auf faschistische Religionen, egal wo.

  20. #17 Marie-Belen (19. Dez 2015 15:14)

    Jetzt, wo Du es sagst: ich habe in diesem Jahr auch noch kein einziges Mal „Jingle Bells“ im Supermarkt gehört. Im Shopping Center läuft das übliche Programm wie ansonsten auch – hauptsächlich 70er Jahre Disco (Donna Summer bevorzugt).

    Der Supermarkt, in dem immer Fogerty läuft, ist zu weit weg und im Winter eklig zu erreichen.

    Und in der Tanke kriegt man nicht alles. Obwohl die Mädels dort immer die Alice Cooper-CD starten, wenn ich den Laden betrete. Was sehr aufmerksam ist; ich weiss das auch zu schätzen.

  21. Dieses gesamte Klimagedöns-„Wir-saufen-ab“ ist von den islamischen Malediven, damals noch „moderat“ genau deswegen mit Giga-PR eingetütet; samt der lächerlichen Unterwasser-Kabinettssitzung von 2009 (Klick auf Bild führt zu Artikeln),

    http://tinyurl.com/ok3ndjv

    um von der mörderischen Verwandlung in eine Scharia-Hölle abzulenken.

    Im übrigen haben die Malediven nicht etwa in ihren islamischen Heymat in Land investiert, sondern in Australien.

    Gugln:

    maldives buying land australia

    Noch was: die Malediven saufen gaaaaanz gemächlich über Jahrtausende nicht wegen der „Klimaerwärmung“ ab, sondern

    1. Weil die Malediven, als einstige Vulkane per Plattentektonik über dem Réunion Hotspot entstanden, jetzt langsam wieder in den Erdmantel zurücksinken (das letzte, was von den einstigen Vulkaninseln bleibt, ist ein Atoll); und

    2. weil sie selber wie die Geier ihre nunmehr per Erosion, Plattentektonik und Eigengewicht auf Meeresspiegelhöhe abgesunkene Inseln weiter abtragen und vermüllen und keinen Hochwasserschutz kennen.

  22. Und woher kommen 700 Millionen Nebeneinkünfte des IS?
    Alternative Einkommensquellen sind auch Falschgelddruckern, Heroin aus Afghanistan für Europa (!) etc. Näheres dazu bei:
    https://mephistohinterfragt.wordpress.com/syrien-was-die-meisten-medien-nicht-bringen-teil-iv/
    Dazu Details zur „Pressefreiheit“ in der Türkei – bzw. wie es denen (selbst oppositionellen Abgeordneten!) ergeht, die Beweise für den Handel mit dem IS vorbringen, wozu auch die Belieferung mit Giftgasbestandteilen gehört.
    Wissenswertes zur saudischen Initiative der Koalition islamischer Länder im Anti-Terrorkampf.
    Dank an Obama vom IS?
    Weitere Erfolge der SAA, die immerhin 150 Volksgruppen als Unterstützer zählt u.v.a. (teils etwas nach unten scrollen!)

    Im Irak wurde derweil ein qatarischer Prinz während der alljährlichen Falkenjagd entführt.
    http://www.mephistohinterfragt.wordpress.com/iraq-was-die-meisten-medien-nicht-bringen/

  23. Als Sporttaucher geht eigentlich kein Weg um die Malediven herum. Vor ca. 30 Jahren habe ich begonnen die Malediven in regelmäßigen Urlauben mit dem Boot zu erkunden. War oft dort. Bis vor ca. 15 Jahren mir die offen, menschenverachtende Art der Malediver nicht mehr erträglich wurde. Im Urlaub schaut man gerne über Missstände hinweg, aber auf den Malediven kann das einem normalen Menschen nicht mehr gelingen und das bereits seit Jahrzehnten! Meine Bitte an alle Sporttaucher: meidet zwingend die Malediven! Gibt so viele andere Tauchreviere auf der Welt und für was anderes als Tauchen sind die Malediven sowieso nichts besonderes.

  24. #19 Babieca (19. Dez 2015 15:22)

    Die Malediven sind islamisch, seit der Islam das einstige buddhistische Paradies Ende des 12. Jhd. in die Klauen bekam. Seitdem gilt: Etwas Islam führt immer zu mehr Islam, mehr Islam führt zu totalem Islam.

    Die Entwicklung der „moderat“ islamischen Malediven – in der die totale Scharia schon immer auf der Lauer lag – seit dem „nicht ganz so moderat“ islamischen Coup im Februar 2012 ist hier minutiös dokumentiert. Überschriften lesen reicht:
    ———————————————-
    Und genau das wird uns auch widerfahren, solange die „Gutmenschen“ die Oberhand haben. Dann ist für Jahrhunderte der Ofen aus und diese kinderlosen Verantwortungslosen sind schon längst von den Würmern gefressen. Aber unsere armen Nachfahren haben dann nichts mehr zu lachen. Aber das brauche ich Ihnen nicht zu erläutern verehrte(r) Babieca.
    ———————————————-

    #20 Markus Sternberg (19. Dez 2015 15:25)

    Das wird leider niemand für uns machen, dass müssen wir – auch DU – schon selber tun.
    ———————————————-
    Ich mache ja schon, wie es meine bescheidenen Möglichkeiten erlauben.

  25. Aktuelle Meldung – Buntland BRD Empfehlung.

    Geschenk für Weihnachten gesucht? Schenken Sie besondere Erlebnisse! Das Nachrichten-Magazin für Kinder ab 8 Jahren. Ein 12 Monate Abo gibt es schon für: 37,40 €

    (auf die leserbewertungen – rezensionen mal schauen)
    Texthttp://www.presseplus.de/Dein-SPIEGEL-Abo?gclid=CKmg6I-J6MkCFUKfGwodWz8MTQ

    Wir empfehlen weiter: Den „Islam“ Adventskalender für Kinder.

    Texthttp://www.nachrichtenexpress.com/12/2015/islamischer-adventskalender-ausverkauft-brauner-shitstorm-geht-in-die-hosen/

    Der Besuch von einem Kültür Christkindlesmarkt ist zwingend.
    Texthttps://www.youtube.com/watch?v=OHTMKavV9AA&feature=youtu.be

    Frohe Weihnachten wünscht euch das „Irrenhaus BRD“

  26. Bonn

    Gemeinheit!

    Aus der „Zentralen Unterbringungseinrichtung“ für Asylforderer in Muffendorf wurde in den frühen Morgenstunden „eine Vielzahl von Personen“ unter Aufsicht der Polizei zwecks Abschiebung abgeholt. Die Polizei wollte keine Auskunft darüber geben, warum diese armen Menschen abgeschoben werden:

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bad-godesberg/muffendorf/Umstaende-einer-Abschiebung-von-Fluechtlingen-bislang-unklar-article1787869.html

  27. Ihr Verbleib ist unklarTausende Flüchtlinge „verschwinden“ aus Aufnahmelagern im Osten
    Aktualisiert am Samstag, 19.12.2015, 14:40

    DUMM
    DÜMMER
    DEUTSCHELAND

    MERKEL IST DIE BESTE IM ZERSTÖREN EINES LANDES

    DIESES WEIB IST DIE BLANKE GEFAHR

  28. Unterstütz das nicht bleibt zuhause. Wieder ein Krisenherd mehr auf dieser Welt von diesen ekligen islamischen ungepflegten Menschen.

  29. #26 Milli Gyros (19. Dez 2015 15:34)

    Ich falle gerade vom Stuhl. Der Reitstallbetreiber ist schon jetzt rechtlich, haftrechtlich, versicherungstechnisch etc. in Teufels Küche. Kaum ein Bereich in Deutschland ist so dermaßen penibel geregelt wie der der Pferdehaltung, weil 1. große, unberechenbare Tiere, 2. Landwirtschaft; 3. Maschinen; 4. Unfallgefahr; 5. Wetter, Blitzschlag; also eine dermaßene Lawine an Haftplicht, Berufsgenossenschaft, Brandschutz, Privathaftpflicht, Tierhalterhaftplicht, etc.pp. auf einen zurollt, daß man es sich schon als Deutscher unter Deutschen überlegt, einen Reit-/Pensionsstall aufzumachen. Auch der individuelle Pferdehalter hat eine Gigalatte an Verpflichtungen. Wenn da Flüchtilanten dazwischenwuseln, ist Schaden für alle garantiert. Wenn den ein Pferd auch nur schief anguckt, geschweige denn verletzt, ganz zu schweigen von Blitzschlag in Stall und Personenschaden, bis du für den Rest deines Lebens im Arsch.

    Das ist eine existentielle Katastrophe. Jedem Pferdehalter kann ich nur raten: SOFORT seine Pferde aus einem solchen Stall abziehen. Und jedem Stallbetreiber: BLOSS NICHT!

  30. Nun, um solche Badeszenen zu drehen muss die ARD nicht bis auf die Malidiven fliegen, man braucht nur nach Berlin zu schauen wenn Muslime mit abgedeckten Fenstern in ihren Burkini schlüpfen. Auch die anderen Bilder sind jederzeit in Deutschland zu machen.

  31. Schon seit Jahren weise ich auf darauf hin; wer jetzt noch dort Ferien macht, dem ist echt nicht (mehr) zu helfen!

  32. Das Kamerateam wurde während der Dreharbeiten von der Polizei drangsaliert, letztlich ausgewiesen und mit einer zehnjährigen Einreisesperre bestraft.

    Eigentlich wollten die ARD-Leute eine Reportage über den Klimawandel und dessen Auswirkungen auf das Inselparadies drehen.

    Keine schlechte Idee auf Malediven auf GEZ-Kosten zu drehen.
    Man gönnt sich ja sonst nichts.

    Pech, dass der Urlaub der GEZ-Kämpfer gegen alles Schlechte vorzeitig beendet wurde.
    Maledivische Islamisten wussten offensichtlich nicht, wie freundlich ARD zu Islam ist.

    Ein Tipp für ARD:
    über Islamisierung, Scharia, IS-Kämpfer usw. kann man auch aus Kalifat NRW berichten (ist auch ein bisschen billiger).

  33. @#28 Babieca (19. Dez 2015 15:39)

    Gut das Du das mit den Inseln abtragen angesprochen hast. Die holen den Sand aus ihren Lagunen und beschweren sich am Schluss das die Inseln im Meer verschwinden.

    Auf den Malediven wie anderswo läßt sich das verschwinden der Strände auf eingriffe des Menschen zurück führen.

    Sandfischer auf den Malediven, ab Minute 50.

    https://youtu.be/SEWqs1wJuLc

  34. Gemeinheit!

    Bonn

    Die Ausländerbehörde hat in den frühen Morgenstunden unter Polizeischutz „eine Vielzahl von Personen“ aus der Zentralen Unterbringungseinrichtung in Muffendorf zwecks Abschiebung abholen lassen:

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bad-godesberg/muffendorf/Umstaende-einer-Abschiebung-von-Fluechtlingen-bislang-unklar-article1787869.html

    Und dann wollte die Polizei auch noch nicht einmal mitteilen, warum diese armen Menschen jetzt in ihre Heimat zurückkehren dürfen!

  35. Dies ist immer das Endergebnis, wenn dem Islam Einlass gewaehrt bzw. wie in Deutschland der Rote Teppich ausgelegt wurde, nach der Flutung durch persoenliche, unautorisierte Einladung der Irren Kanzlerin, natuerlich unbegrenzt und alternativlos.

    Die Irre Merkel, Volksfeind # 1, ehem.DDR Funktionaerin, stramme Marxistin –

    hat Gesamtdeutschland durch eine Scheindemokratie mit Hilfe aller uebrigen Linksparteien in eine
    Diktatur verwandelt, wo sie allein alles bestimmt.

    Weg mit Merkel, dies ist alternativlos und ueberfaellig.

    Keiner (ausser ihre priviligierten Lakaien wird ihr eine Traene nachweinen, wenn alles saeuberlich aufgefuehrt wird, was sie in 10 Jahren angerichtet hat.

    Deutsche demonstriert fuer das Aus von Merkel, bewegt Euch bevor Ihr von den ISA Kaempfern bewegt werdet.

  36. Eigentlich wollten die ARD-Leute eine Reportage über den Klimawandel und dessen Auswirkungen auf das Inselparadies drehen. Aber ihnen sprang die Islamisierung der Malediven förmlich vor die Linse.

    Keine Sorge.
    Wenn man 5 Mal täglich ordentlich betet, wird schon nichts passieren.

    Und wenn doch, dann so will es Allah.

  37. #17 Marie-Belen (19. Dez 2015 15:14)

    #8 Pedo Muhammad (19. Dez 2015 14:56)

    Musik ist VERBOTEN,…

    **********************************************

    In unserem Supermarkt EDEKA ist zur Zeit keinerlei, wie sonst üblich, musikalische Weihnachtslieder-Berieselung zu hören.
    Die Kassiererin erklärte auf Nachfrage, ein Kunde habe sich wegen der Musik beschwert.
    Ein einflußreicher Kunde?
    ————————–
    Meide inzwischen den EDEKA wegen den vielen
    Illegalen, aber neulich ist mir auch aufgefallen, keine weihnachtliche Musik mehr.
    Jeder muss inzwischen an der Kasse seine Einkaufstasche öffnen. Gestern wieder 100 neue Bereicherer gekommen.

  38. Interessanter Sachverhalt. Auch mir waren die Malediven bisher als Urlaubsziel im Denken verankert.

    Aber auch wenn die deutschen Gebührenmedien hier ausnahmsweise evtl. recht nah an der Realität berichten (Behinderung Kamerateam, Ausweisung dessen, usw.), so bleibt auch hier bei diesen 200 Koran-Wirrsinnigen festzuhalten:

    Was wären diese Typen ohne erbeutete Waffen-Hochtechnologie…??

    Ursächlich bezahlt durch ganz normale Bürger der U.S.A. und anderer „Abendländer“ durch ihre ganz normalen Steuern an deren Regierungen…

    Kann es sein, dass diese Koran-Wirrsinnigen viel mehr mittelalterlich dastünden, wenn diese militärischen „Streihhölzer“ sich nicht in deren Händen befänden…?

    Wie viel Militärtechnik blieb durch abendländische Truppenteile in den heutigen Kriegsgebieten zurück?

    Wie viel Militärtechnik ist an deren Armeen (Irak) bzw. duch andere krasse Fehler der „Lieferanten“ in deren Hände gefallen…????

    Und – was noch viel schlimmer ist – wie viel Militärtechnik wird GEZIELT an IS & Co. geliefert – … und vor allem WARUM?:

    KLICK

  39. Viper (19. Dez 2015 14:48)
    ————————————————
    Soll mal vorbeikommen. Den trete ich persönlich nach Syrien zurück.
    ——————————————————————————————

    Nach Syrien ist viel zu weit, zu Allah reicht!

  40. Zwar seit vielen Jahren nichts Neues auf den Malediven.

    Doch gefundenes Fressen für unseren Islam-Missionar, der uns im dortigen kleinen Kreis sicher alsbald vorführt, wie er den „fundamentalen“ Islam ruckzuck in einen „glaubwürdigen“ Islam verwandeln kann.

  41. Wenn die ganzen Terroristen aus Syrien und Irak auf die Malediven zurückkehren, dann ist Land unter…

  42. #44 rock (19. Dez 2015 16:11)
    Dies ist immer das Endergebnis, wenn dem Islam Einlass gewaehrt bzw. wie in Deutschland der Rote Teppich ausgelegt wurde, nach der Flutung durch persoenliche, unautorisierte Einladung […]

    Na ja grundsätzlich ist das keine Domäne Merkels, da in etwa das Gleiche schon passierte;
    1961 holte man Türken ins Land, obwohl die niemand wollte geschweige denn brauchte.
    Anstatt die wieder in die Heimat zurückkehrten, wie es vertraglich vereinbart war, blieben die einfach, machten sich immer weiter breit und die Nachfolge-Generationen treten immer dreister auf und stellen immer unverfrorener Forderungen.
    Im Libanon erlaubte man Mohammedanern, sich temporär niederzulassen, auch dort blieben die einfach, traten immer dreister auf, entfachten einen blutigen Bürgerkrieg und machten aus einem einst reichen Land einen „failed State“.

  43. Wohlbehütet aufgewachsen und naiv sozialisiert verband ich mit den Malediven immer nur das Premium-Urlaubsparadies für Hochzeitsreisen.

    Es drängt sich zunehmend der Eindruck auf, wo Muslime an den Schalthebeln sitzen, gibt es „Harmonieprobleme“.

    Wieso herrscht eigentlich überall dort der Islam? Warum nicht z.B. der Buddhismus o.a.?
    Hat der Islam ein agressives, expansives Element?

    Sind Nicht-Muslime zu schwach, zu friedfertig, zu rezessiv?

    Möglicherweise ist, insbesondere in Europa, ein Umdenken erforderlich!

    Ich werde nochmal Darwin lesen …

  44. Baden mit Gespenstern.
    Ein erschreckender Bericht von den Malediven, wo wir auch mal hin wollten.
    Hat sich hiermit erledigt.

    In meinem nach Deutschland und Dänemark drittliebsten Land, Thailand, brodelt es auch seit längerem. Wenn erst mal der König stirbt…My Buddah…
    Buddah sei Dank daß die Militärregierung noch alles einigermaßen im Griff hat aber das Bier in der Beer-Bar-Soi schmeckt nicht weil man nicht weiß ob der daher rumpelnde Laster wirklich Bier-Nachschub oder etwas anderes geladen hat.

  45. #55 Lepanto2014 (19. Dez 2015 16:31)

    Wenn die ganzen Terroristen aus Syrien und Irak auf die Malediven zurückkehren, dann ist Land unter…

    Der war gut! :))

  46. @ #12 fluechtling.net (19. Dez 2015 15:00)

    …und daher stufe ich Hamed Abdel-Samad als einen – zu seinen Gunsten angenommen: vermutl. unbewußt u. nicht mit Absicht – Taqiyya*-Großmeister ein, denn er

    …ist selber immernoch Mohammedaner, trotz des perversen Kriegsverbrechers Mohammed. Hamed Abdel-Samad ist immernoch mit Hirn u. Seele im Islam gefangen.

    …schwadroniert was von früheren glanzvollen Errungenschaften des Islams. Als ob der Islam jemals mehr, als ein Schmarotzer an Hochkulturen gewesen sei

    …faselt von einer Re-formation des Islams, also zurück zu seinen Wurzeln, aber das ist ja sein Begründer/Erfinder, der Verbrecher Mohammed. Um 2010 meinte er auch schon mal, der Islam sei nicht reformierbar, siehe Link NTV- Ja, was denn nun?

    …wünscht gleichzeitig eine Aufklärung im Islam

    …träumt von einem Euro-Islam

    …unterstützte, laut Wikipedia, den schmierigen Islam-Missionar, hinterlistigen Imam Mouhanad Khorchide, aus dem Libanon(dann Österreich, jetzt gut gemästet auf einem Sessel an der Uni Münster/Westfalen), der behauptet, Allah sei aller Menschen Gott u. habe Mohammed zu allen Menschen geschickt; Dominikanerkirche Münster/Westf.:

    30.06.2013, 13. Sonntag im Jahreskreis: Prof. Dr. Mouhanad Khorchide: ‚Künde den Menschen(Hier steht üblicherweise ‚Meinen Dienern‘), dass ich der Allvergebende der Barmherzige bin,‘ (Koran, 15;49) – „Die Barmherzigkeit Gottes als Liebeserklärung an alle Menschen“ (Islamischer Vortrag. Anm.: Predigt in einer Dominikanerkirche!). Wobei Khorchide dreist die Fortsetzung des tückischen Satzes in Vers 15;50 unterschlägt: ‚und daß Meine Strafe eine äußerst qualvolle Strafe ist.‘ Ganz davon abgesehen, daß Nichtmoslems für Allah u. Moslems gar keine Menschen sind, sondern schlimmer als Vieh(Koran 8;55). Audio:
    http://www.uni-muenster.de/imperia/md/audio/fb2/zentraleeinrichtungen/dominikanerkirche/predigten/2013/2013-06-30.mp3

    …behauptet, Moslems hätten ein Recht auf Moscheen in Deutschland

    …fordert weniger staatl. Zusammenarbeit mit den Kirchen. Etwas, das ihn als Kulturfremden gar nichts angeht! Da bricht voll seine linke Sicht hervor u. labert wie die Hardcore-Kommunistin, die Iranerin Mina Ahadi daher

    …wünscht mehr staatl. Zusammenarbeit mit „moderaten“ Moscheegemeinden, um Radikalisierung der (meist jugendlichen) Moslems zu verhindern

    …täuscht uns mit Abwiegelungen „Der Untergang der islamischen Welt. Eine Prognose“, erschienen 2010, Abdel-Samad:

    „Aber ich bekomme auch viel positives Feedback, weil man merkt, dass ich die islamische Welt nicht aus einer Abneigung heraus kritisiere, sondern aus einer Zuneigung heraus. Die islamische Welt ist meine Heimat, das sind mein Vater, meine Mutter, meine Geschwister und Freunde in Ägypten und anderen Teilen der islamischen Welt. Ich kritisiere sie, weil ich sie mag, weil ich mir Sorgen mache um sie.“

    Sogar sein islamfrommer Vater ist von Sohn Hameds Taqiyya-Buch begeistert.
    http://www.n-tv.de/politik/Der-Islam-ist-nicht-reformierbar-article1636341.html

    *Taqiyya:
    „Muslime können sich mit anderen Worten wie Ungläubige verhalten indem sie sich zum Beispiel verbeugen sowie die Idole und Kruzifixe der letzteren verehren.

    Sie können falsche Zeugenaussagen machen und sogar die Schwächen ihrer Glaubensgenossen dem Feind gegenüber offenbaren.

    Kurz – sie können alles machen außer einen Glaubensbruder umbringen.“ Anm.: Im Zweifelsfalle auch einen Moslem, wenn´s dem großen ganzen, der Weltislamisierung dient, wie man tagtäglich erleben kann, z.B. sich auf einem Basar in die Luft sprengen u. zig Moslems mitreißen.
    http://derprophet.info/inhalt/taqiyya-htm/

    Egal, wie der Islam sich gibt, ob modern, moderat oder fundamental, wenn er den Fuß in einer Kultur hat, ist sie mit seinem Gift geimpft u. der Islamkrebs wuchert, bildet Metastasen…

  47. # 59 Mazzacola …
    Video ist nicht verfügbar

    Daß die Malediven islamverseucht sind, weiß man schon lange.
    Die Taucher haben insofern eine wichtige Tatsache zu verbreiten :
    Malediven ? Nein danke.

  48. Lagunenparadiese sind im europäischen Denken seit James Cook tief verankert. Moderne Varianten: Brooke Shields und Bo Derek in Lagunen. 🙂

    Im Islam waren das immer Haßobjekte. Europa ist u.v.a. auch deshalb so genial, weil es sich immer vom Islam abgeschottet und ihn bekämpft hat. Seine Errungenschaften, die die gesamte Moderne prägen, reichen gazillionenbreit von der ISS, ach was, vom Mars-Rover bis zu Bo Derek – und allem denkbaren dazwischen. Der Islam hat es nie über seinen Islamschwachsinn aus dem 7. Jhd. hinaus geschafft.

    Auch deshalb finde ich es so gräßlich, daß sich „Europa“ heute in Form seiner nichtlegitimierten Eliten (trotz aller Rabulistik zum Schein – sie sind es nicht) aus Mitleid und Kalkül dem Islam unterwirft.

  49. #64 Babieca
    Unvergessener Romantik-Trash: „Die blaue Lagune“.
    „Die Rückkehr zur blauen Lagune“, wäre dann die Terroristen-Folge 🙂

    #60 gonger
    Baden mit Gespenstern.
    ————-
    So stelle ich mir den Gonger vor !;)

  50. Hoffentlich kommt es bald so, wie Allah das Ar…..ch es mit ihnen vorhat: sie saufen ab, mitsamt ihren Moscheen, Häkelmützchen und Verschleierungen!!!

  51. #27 Stefan Cel Mare (19. Dez 2015 15:35)

    #17 Marie-Belen (19. Dez 2015 15:14)

    Jetzt, wo Du es sagst: ich habe in diesem Jahr auch noch kein einziges Mal „Jingle Bells“ im Supermarkt gehört. Im Shopping Center läuft das übliche Programm wie ansonsten auch – hauptsächlich 70er Jahre Disco (Donna Summer bevorzugt).
    __________________________

    Bin gerade in Kanada. Also auf den Bussen des Nahverkehrs ‚Merry Christmas’…in den Malls wartet Santa auf die Kinder zum Bildermachen…Weihnachtsmusik ueberall….

    Fuer zu kurz gekommene…Kiss 95.9 spielt Christmas songs rund um die Uhr…Merry Christmas…

    http://player.kiss959.com/

  52. Schade, das ARD Team hätte zur Läuterung noch mit jeweils 50 Peitschenhieben bedient werden können. Islamunterricht mal aus einer Hand und ganz praxisgerecht 😉

  53. #14 WieDu (19. Dez 2015 15:03)

    Das wird der ARD auch mal in Deutschland blühen, aber dann ist es zu spät!

    Die werden als letzten Abgesang noch stammeln: „Aber hier gilt das Grundgesetz“ und werden nicht kapiert haben, daß sie das durch ihre linksGrüne Selbstabschaffung im wesentlichen mit zu verantworten haben. Tragisch zu sehen, wie Intelligenz und Soziales durch dumpfe Ideologie-Primitivität ersetzt wird.

  54. OT

    REISE NACH ISLAMIEN

    Kleine Meldung in „OWL* am Sonntag“, Nr.51, 20.12.2015, gratis aus dem Hause „Westfalen-Blatt“:

    „Reise nach Ägypten
    Kreis Gütersloh. Die CDU-Frauen-Union im Kreis Gütersloh schlägt allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern vor, die Karnevalszeit vom 3. Februar bis 17. Februar 2016 in Ägypten zu verbringen. (…) mit sieben Übernachtungen, Halbpension im Vier-Sterne-Hotel Mövenpick Resort-Hurghada, sowie eine achttägige Nil-Kreuzfahrt (…) Vollpension…“

    ++++++++++++

    *OWL = Ostwestfalen-Lippe

  55. #babieca : 0Etwas Islam führt immer zu mehr Islam, mehr Islam führt zu totalem Islam.“ Besser: „…zu totalem Irrsinn!“.

  56. Malediven war kürzlich im TV (wann, wo, Sender?) behalten habe ich: der vorletzte Präsident wollte aus den Malediven ‚was machen‘ wurde ersetzt durch einen ’schlimmen Finger‘ – jetzt gilt nicht nur Scharia, sie wird auch vollzogen. Es gibt Inseln für Touristen (modern, Alohol, Lala …) und die Inseln für die Bewohner (strenge mohammedanische Sitten für die Einheimischen). Touristen ist es verboten diese Inseln zu besuchen. Der Inselstaat lebt fast ausschließlich vom Tourismus. Eine junge Frau, die tagtäglich auf eine Insel der Urlauber übersetzt, dort aus ihrer Kutte springt, westlichen Habitus annimmt, die Kinder der Kreuzfahrer/Touristen betreut, nach Feierabend wieder in ihre Kluft steigt und zu Mamma und Papa zurückfährt. Papa ist a) sichtlich steinalt und b) nierenkrank, sie muss das Geld für seine Behandlung verdienen und sorgt überdies als einzige für das Familieneinkommen.
    Ganz ehrlich, wie ein Mensch diese Spannung zwischen ‚westlicher‘ und ‚mohammedanischer‘ Welt aushält ohne völlig schizophren zu werden, ist mir schleierhaft.

  57. #73 ericderrote (19. Dez 2015 18:22)

    Schade, das ARD Team hätte zur Läuterung noch mit jeweils 50 Peitschenhieben bedient werden können. Islamunterricht mal aus einer Hand und ganz praxisgerecht ?

    Den ARD-Deppen würde ich noch zutrauen, daß sie den Peinigern sagen würden, daß das nicht der wahre Islam sei… und daß sie sicher Einzelfälle wären.

  58. #32 Marie-Belen (19. Dez 2015 15:44)
    #27 Stefan Cel Mare (19. Dez 2015 15:35)

    Da stimmt doch was nicht!

    Scheint so!

  59. Übrigens: der Mohammedanismus, aka Islam, ist KEINE Religion! Warum? Weil dem Mohammedanismus JEDE Spiritualität abgeht. Beweis: Siehe JEDES Land wo dieser Mohammedanismus staatlicherseits zelebriert wird. Selbst die ‚ölreichen‘ Golfstaaten, die heute die höchsten Häuser und die größten Shoppingmalls haben und meinen, ihnen gehöre die Zukunft, sind ohne Spiritualität = nicht entwicklungsfähig.

    Der Unterschied in den prägenden Geisteshaltungen zwischen SauDie Arabische und dem Islamischen Staat ist = 0 (Null).

  60. Ich habe den beitrag gesehen und fand, daß da kaum schöngeredet wurde. Und es müßte jetzt Jedem klar sein, was das für ein Land ist: Dort auch nur einen Cent auszugeben heißt: indirekt den „Dschihad“ zu unterstützen.

  61. #21 nickes (19. Dez 2015 15:26)

    Die hat da niemand „reingelassen“, die wohnen da immer schon, und sie tragen schon immer diese Klamotten, und das ist ihr gutes Recht in ihrem eigenen Land.
    __________________________________

    Das stimmt nicht. Derart vermummte Frauen und auf salafistisch-islamische Art gekleidete Männer gab es dort nie! Die Frauen trugen bunte Gewänder, mal mit, mal ohne Kopfbedeckung, oder auch westliche Kleidung.

  62. #80 Jakobus (19. Dez 2015 18:47)

    Ich habe den beitrag gesehen und fand, daß da kaum schöngeredet wurde.

    Und trotzdem wird die ARD wie ein Süchtiger, der von seinem totbringendem Verhalten nicht ablassen kann, uns weiter zur Islamisierung drängen.

  63. Ein wenig unverantwortlich finde ich die Ausstrahlung der Sendung schon: wie soll denn das dumme -pardon- völlig überforderte Publikum verstehen, dass das alles nichts mit dem Islam zu tun hat? In Zukunft sollten ähnliche Berichte besser geschnitten und mit einer entsprechenden aufklärenden Laufleiste am unteren Rand versehen werden. Aber die nächten 10 Jahre wird es von den Malediven bestimmt nichts Vergleichbares mehr zu berichten geben.

  64. #26 Milli Gyros (19. Dez 2015 15:34)

    Bonn

    Jetzt sollen die „Flüchtlinge“ im Pferdestall untergebracht werden! Die Pferde, nein die Reiter machen sich Sorgen:

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/rhein-sieg-kreis/swisttal/Reiter-machen-sich-Sorgen-article1787820.html
    _______________________________

    Was heißt hier „sollen“. Die sind doch schon da.

    Mittlerweile wohnen dort bereits zwei Familien mit Kindern

    Und weitere werden kommen. Aber keine 60, sondern nur insgesamt 40 Personen:

    Am Schluss sagte Kalkbrenner zu, nach Möglichkeit maximal 40 statt maximal 60 Menschen in dem Raum unterzubringen.

    Und das ist noch keine Zusage, sondern „nach Möglichkeit“ heißt, man guckt mal, ob es bei 40 bleibt.

    Der Clou an der Story ist aber, daß der Eigentümer den Pächter nicht darüber informiert hat. Der Pächter des Reithofs erfuhr aus den Medien von seinem Glück.

  65. #3 Viper (19. Dez 2015 14:46)

    Diesen Bericht hatte ich zufällig gesehen. Ich wollte da immer mal hin. Jetzt (seit ein paar Jahren) nicht mehr. Fegt den Islam endlich vom Planeten.

    ————————

    Ich war da 1990, 2000 und 2001. Ein Traum!

    Die leben ganz überwiegend von den Touris. Wenn die da jetzt den Islam nach Scharia laufen lassen, den Touristen die Shorts und Bikinis verbieten, werden die sich noch umgucken. Da kommt keiner mehr und die dürfen wieder von ihren Fischen allen leben. Aber nicht als Kameramotive, sondern als alleiniger Nahrungsquelle. Viel Spaß.

  66. #76 notar959 (19. Dez 2015 18:30)

    Papa ist a) sichtlich steinalt und b) nierenkrank, sie muss das Geld für seine Behandlung verdienen und sorgt überdies als einzige für das Familieneinkommen. Ganz ehrlich, wie ein Mensch diese Spannung zwischen ‚westlicher‘ und ‚mohammedanischer‘ Welt aushält ohne völlig schizophren zu werden, ist mir schleierhaft.

    Mir auch. In Islamien gilt bis heute, weil Mo das gesagt hat, „Zakat“ löse alle Armutsprobleme und der Islam sei „sozial“. Weil der Islam seit dem 7. Jhd. nicht über den dogmatisch-freiwilligen-bescheißerischen Zakat rausgekommen ist, hat der Islam in keinem einzigen islamischen Staat bis heute ein leistunsfähiges Sozialsystem aufgebaut. Sprich: Zakat hat genau NIX bewirkt. Außer Dummschwatz.

    Und deshalb stürmt Islamien Deutschland, wegen seines modernen, komplett unislamischen, z.T. in Bismarcks Sozialgesetzgebung wurzelnden Staates, und dröhnt dann hier los, wie sozial der Islam mit „Zakat“ ist“.

    Bah!

  67. Überall,wo diese Seuche überhand nimmt,werden aus blühenden Landschaften nur Wüste und verbrannte Erde.Schade um diese wunderschönen Inseln mit ihrer intakten Natur.Keinen Cent für diese Verbrecher ,woanders hin reisen.Es gibt genügend schöne Reiseziele auf unserem Planeten, wo es dieses Gesindel nicht gibt.

  68. Wenn sie dort bleiben – kain Problem, aber Merkel lockt sie hierher, damit alle Deutschen das Problem auch haben.

  69. OT:
    Unser Supermarkt hat in eine neue weihnachtliche Außenbeleuchtung investiert und sie sieht wirklich sehr schön aus.
    Im Eingangsbereich steht eine große echte Tanne, ganz in rot geschmückt und Weihnachtslieder laufen seit dem 1.Advent und Wünsche für einen schönen Adventssonntag sind selbstverständlich.
    Allerdings, gibt auch wenige Kopftücher, die dort einkaufen.
    Zu teuer und zu exclusiv.
    Hochwertige Lebensmittel, die natürlich nicht billig sind.
    Ich gebe gern etwas mehr Geld für meinen Einkauf aus und bin dafür unter deutschen Mitbürgern.

  70. Die haben damit keine Probleme:

    – 2008 haben die Malediven allen Christen die Staatsbürgerschaft entzogen.

    – Keine Religion darf öffentlich ausgeübt werden (außer Islam, aber der ist keine Religion).

    – Nicht-Moslems haben kein Wahlrecht und dürfen kein öffentliches Amt bekleiden.

    – Es gilt die Scharia

    – Nicht-Moslems dürfen keinen Alkohol, Schweinefleischprodukte oder religiöse Gegenstände einführen

    – 2012 wurden im Nationalmuseum die vorislamischen Buddhastatuen vernichtet

    Wir dürfen das nicht. Die Moslems wären sonst beleidigt.

  71. Sollen sie dort in ihrem Dreck verrecken!
    Gebe mein Geld gerne in kultivierten und friedlichen Urlaubsländern aus.

    z.B. Dom. Republik, Australien, Tokio usw.

  72. Ich reit schon mal vor und mach den ARD-Spin:

    Weil globale Erwärmung zu Radikalisierung führt, brauchen wir eine radikale Erhöhung der CO2-Steuer.

  73. Das ARD-Team wurde am Filmen gehindert, bekam schließlich Drehverbot und wurde „deportiert“

    Naja einige grundlegende Vernunftleistugen passieren doch noch.

  74. Wir sollten viel mehr CO2 ausstoßen. Infolge des Klimawandels und der Erhöhung des Meeresspiegels werden die Malediven dann bald Geschichte sein. Denn die höchste Erhebung dieser Inselgruppe ist gerade mal 3 Meter hoch…
    Und wir wissen, daß Schwimmen voll unislamisch ist.

  75. Ein anderes „Urlaubsparadies“, über das eine ARTE-Doku berichtet:

    Sansibar

    http://www.arte.tv/guide/de/056821-011/360-geo-reportage

    Auch dort sind praktisch alle muslimisch geworden. Die Frauen laufen selbstverständlich mit Kopftuch rum (wenn auch mit bunten Kopftüchern) – nur das Gesicht ist meist noch nicht verhüllt. Vor so einigen Jahren trug kaum eine der Frauen dort ein Kopftuch. Da war Sansibar noch sozialistisch. Heute hat der Islam die Macht an sich gebracht. Was auch sonst?! Und mit großer Wahrscheinlichkeit gibt es auch dort kein Zurück mehr.

    Tja, diese „kulturelle Vielfalt: Einflüsse aus Indien, Afrika, dem arabischen Raum“ (bla-bla-bla) – aber inzwischen sind 99% musimisch. Schon doch recht seltsam, oder? Na und alles voll freiwillig. Versteht sich ja von selbst *Ironie*

    Wohl dem, der 1 und 1 zusammenzählen kann. – Und in Deutschland bereiten die Rote-SA-Socken alles für die Machtübernahme vor, die sich mittels des Märchens vom grenzenlosen Weltkommunismus vor den Karren spannen lassen …

  76. Derart groteske Badeszenen konnte ich bereits 1991
    im schönen Freiburg im Flüßchen Dreisam beobach-
    gen.
    Mehrere Dutzend musl. Frauen u. Mädchen in schwarzen Ganzkörperzelten im Fluß, während die Männer die Uferwiesen mittels Grill und Unrat in eine Müllkippe verwandelten.

  77. Isis unter Verdacht: Sind die mohammedanischen Glaubenseiferer etwa nicht echt?

    Zwar sind die Anschuldigungen der Perser gegen Isis mit Vorsicht zu genießen, da diese in etwa so wahrheitsgetreu sein dürften wie weiland die Flugblätter der Papisten und Lutheraner und es daher nicht gesagt ist, daß der Großkönig Abraham wirklich über Grundbesitz in London – jener verruchten Lasterhöhle des Barons – verfügt. Jedoch geben die Erfolge der russischen Luftangriffe auf Isis zu denken, haben diese doch in wenigen Wochen weitaus mehr Schaden zugefügt wie die VS-amerikanische Luftwaffe in zwei Jahren nicht. Weiter verdächtig macht sich Isis dadurch, daß die VSA bei der Bombardierung Rücksicht auf die Zivilbevölkerung nehmen – und alle Völker, die in alter und neuer Zeit von den VSA bekriegt wurden, wissen gar wohl, daß die nordamerikanischen Wilden bei ihren Luftangriffen auf alles Rücksicht nehmen, nur nicht auf die Zivilbevölkerung. Und dann ist da auch noch die Tatsache, daß die Türkei – als Hilfsvolk der VSA – das Öl für Isis verschiebt und den Nachschub liefert.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

Comments are closed.