Trotz Kritik hält die dänische Regierung an Plänen fest, die Wertsachen von „Flüchtlingen“ zu durchsuchen und zu beschlagnahmen, um damit ihren Aufenthalt im Land zu finanzieren. „Ich sehe, dass einige ausländische Medien es missbilligen, dass wir in Zukunft die Wertsachen von Asylbewerbern beschlagnahmen und fordern könnten, dass sie selbst für ihren Aufenthalt in Asylzentren bezahlen“, schrieb die dänische Integrationsministerin Inger Stojberg (Foto) am Freitag auf Facebook. Es gebe aber keinen Grund für Kritik, denn auch Dänen müssten Besitztümer im Wert von mehr als 10.000 Kronen (1340 Euro) verkaufen, bevor sie etwa Arbeitslosenhilfe in Anspruch nehmen könnten, argumentierte Stojberg. In Dänemark müsse man sich selbst bemühen, wenn man könne, erklärte die Ministerin der rechtskonservativen Venstre-Partei von Regierungschef Lars Lökke Rasmussen.

image_pdfimage_print

 

104 KOMMENTARE

  1. Der absolut richtige Weg den Dänemark geht. Wer schenkt uns was ! Ob unsere Dummen Politiker was lernen. Hier wird die Kohle zum Fenster rausgeschmissen auf teufelkommraus ohne Hirn.

  2. Die Meldung ist etwas alt aber stimmt.
    Außerdem sollen die grenzüberschreitenden Verkehrsbetriebe die Einreisenden kontrollieren, sonst hagelt’s € 1600 Strafe.
    Betroffen sind die Fähre Scandlines, die Deutsche Bahn, der Flensburger Busbetrieb, die Autokraft (DB-Busbetrieb) und die kleine neg-Bahn an der Nordseeküste.

    Die konservative DF unter Herrn Thulesen Dahl („Tulle“) wirkt !
    Aber das Schaffner „Flüchtlinge“ kontrollieren sollen …äh …das sollte doch lieber der Staat machen.

  3. ey das ist ganz normal wo hartz4 eingeführt wurde musste man auch alles offenlegen und so gut wie alles abgeben !

    da gabs auch mal 1 euro jobs um den arbeitswillen zu testen

    sollten man unbedingt mal bei den zuwanderern verwenden

  4. Welcher Politiker sollte in Deutschland so etwas auch nur im Ansatz fordern dürfen, da würde bestenfalls wieder die Distanzeritis ausbrechen!

  5. Es scheint sich immer mehr abzuzeichnen, dass Deutschland dem Isolationismus verfällt, während die umliegenden Staaten in der Flüchtlingfrage damit beginnen, aus der Notwendigkeit heraus, eilig herbeigeführte Maßnahmen ergreifen, da sie erkannt haben, dass zuviel Freizügigkeit und „humanitäre“ Segnungen dem eigenen Gemeinwesen Schaden zufügen. In Deutschland ist meiner Ansicht nach die Behandlung von „Flüchtlingen“ mit nicht genannten, aber finsteren Zielrichtungen verbunden. Das wird dazu führen, dass die Lösung des Problems nur durch größte Anstrengungen und gewaltigen Ärger vonstatten gehen wird. Darauf sollten wir uns einstellen. Es liegt an unserer Neigung, immer in die Extreme zu gehen. In die eine oder andere Richtung.

  6. Ob schon mal jemand daran gedacht hat, mts einzuziehen?
    Wie werden die eigentlich finanziert?
    Oder gibt es ein universelles Menschenrecht auf unbegrenzte Kommunikation?

  7. Da muß Geld vorhanden sein.Alleine die Rechnung Herkunftsland->Deutschland 3.800 km, bei geschätzten 30-40 Km am Tag (zu Fuß, was die aber nicht machen,sie sehen ja ordentlich gestylt aus,saubere Kleidung,keine abgenutzten Schuhe etc.) wären die 100-120 Tage unterwegs.Also wird zwischendurch ein Flug genommen, ein Zug,eine Fähre etc. plus eventuelle weitere Schlepperkosten.Ergo wird sich im Geüäck oder am Körper versteckt auch Geld finden, oder sogar noch andere, „auffällige“ Gegenstände.Ich bin der Meinung, sogar die Handys sollten entwendet werden, da diese a. ebenfalls Geld bringen und b. die Kommunikation untereinander (Warnungen, Absprachen der Routen, Pläne etc) verhindern.Die sind zu gut informiert über alles, und jedes Wissen, daß weitere Möglichkeiten zur Erhöhung der eigenen Interessen (nicht der der Aufnahmeländer), darf nicht ungehindert weitergegeben werden.Wenn die Nachhut keine Informationen mehr bekommt,steigt der Unsicherheitsfaktor.Das muß sein.Schon viel zu lange lassen sich die Völker an der Nase herumführen.Was auch beachtenswert ist,daß wir dieses Jahr einen sehr milden Winter haben, zeitgleich mit der Invasorenflut.Das kann man nur wissen, wenn man sich mit diesem Thema auseinandersetzt und recherchiert.Die machen sich bestimmt nicht auf den Weg, wenn die wissen,daß es von heut auf morgen -20°C wird…DIE sind ja nicht dumm

  8. Nun vergleichen Sie doch diese dänische Vorgehensweise mit dem was man bei uns einem Harz-IV-Empfänger auf seinen Unterhalt anrechnet oder mit dem was man einem Schuldner wegnimmt um seine ausstehenden Zahlungen zu begleichen bzw zu vollstrecken!
    Welcher deutsche Politiker wird diesem Tun in Deutschland entgegenwirken?

  9. Bei gleicher Rechtslage wäre ein deutscher Minister noch fünf Minuten im Amt, nachdem diese Meldung über die Ticker gegangen wäre.

  10. Das Vorgehen würde ich mir hier wünschen, nur um die Schnappatmung der Fatima „Börek“ Roth zu erleben und ihre Glupschaugen aus dem Mondgesicht kullern zu sehen!

  11. sollte das mit den immigraten klappen wäre das eine katastrophe für deutschland

    wieder stirbt ein stück deutschland dann weg

    frei nach dem motto deutschland verrecke und die kommen und die bleiben und ziehen nach und es komme wer will

  12. #8 Westkultur (19. Dez 2015 09:41)

    Zählen Handys nicht auch zu den Wertsachen?
    —————————————–
    Im Gegensatz zu Pässen – die kann man ja „verlieren“ oder einfach wegwerfen!

  13. Das ist ja wohl das Selbstverständlichste von der Welt, dass die arbeitsfähigen Forderer auch etwas leisten müssen für ihr Asyl! Es gibt kein Grundrecht auf Asyl für Umme! Es gibt kein Grundrecht auf Faulheit, auch wenn Terrorgott Knallah die Arbeit nicht erfunden haben mag. Die sollten gemeinnützige Arbeit in den Gemeinden leisten, natürlich ohne Lohn, bis die Kosten des Aufenthalts bezahlt sind.
    Oder entsprechend für die autochthonen Steuerzahler arbeiten- Schnee schippen, Straße kehren, Rasen mähen etc. SO wird ein Schuh draus. Und nicht, dass die Dummdeutschen denen das Klo putzen, weil dies dem
    Islamischen Mann nicht zumutbar ist. Oder Schüler zum Zwangsarbeits-einsatz abkommandiert werden und Betten beziehen müssen.
    Wird vielleicht andernorts so gemacht, in Buntland bin ich wegen meiner Äußerungen sicher schon ne RassistIn.

  14. OT
    So schnell raubt man einen Getränkemarkt aus.

    Einbruch in Hoffmann-Getränkemarkt in Bergfelde Landkreis Oberhavel, Brandenburg

    Den drei Männern ist es egal, dass eine Infrarotkamera sie aufnimmt, oder sie bemerken sie gar nicht – bei ihrem Einbruch am 12. März, einem Donnerstag, im Hoffmann-Getränkemarkt in Bergfelde.

    https://www.youtube.com/watch?v=2IzFYVHpyB0

  15. OT Facharbeiter wieder!

    Feiger Überfall am U Bahnhof in Berlin – das Opfer Mutter mit Kind

    Der U-Bahnhof Osloer Straße in Berlin. Ein Umsteigebahnhof, an dem zu jeder Zeit viel los ist: Hier kreuzen sich die Linie U8 und die U9. Es ist Mittwoch, der 15. April 2015, 20.50 Uhr. Eine junge Mutter steigt aus der U-Bahn. Im Kinderwagen – ihre 10 Monate alte Tochter.

    https://www.youtube.com/watch?v=if0q4jZgCns

  16. Guten Morgen zusammen,

    sorry, dass ich jetzt mal eine Bemerkung zu einer ganz anderen Sache mache, wo ich heute ein verdammt mieses Gefühl habe!

    Heute ist das letzte Wochenende mit den Weihnachtsmärkten, die eine recht offene Angriffsfläche für Attentate bietet und bisher zum Glück noch nichts passiert ist.
    Komisch ist doch , dass vor ein paar Wochen in Hannover so etwas geplant war und es in dem so bewachtem Stadion aufgefallen ist, wo ein Weihnachtsmarkt so gut wie gar nicht vor diesen Monstern geschützt sein kann.

    Entweder hat unsere Regierung mit der IS einen Kompromiss mit ein paar lächerlichen Mio € locker gemacht, oder der IS und die kompletten zugewanderten Facharbeiter wollen sich energisch integrieren und zeigen ihren guten Willen !!!

    Also wenn es heute keinen Anschlag gibt, habe ich mich entweder mit meiner Islammeinung getäuscht, oder da stinkt etwas gewaltig zum Himmel !!!

  17. Wie man das von unseren Politverbrechern in SH kennt, kommt wieder nur Gejammer. Allen voran die grauenvolle Spoorendonk:

    Schleswig-Holsteins Europaministerin Anke Spoorendonk (SSW) hat die von Dänemark und Schweden zum Jahresbeginn 2016 angekündigten verschärften Grenzkontrollen kritisiert. Solche Kontrollen im Schengen-Raum seien kein taugliches Mittel der Flüchtlingspolitik, sagte Spoorendonk am Freitag im Landtag. Zugleich warnte sie vor negativen Aufwirkungen auf den grenzüberschreitenden Alltag.

    http://www.shz.de/schleswig-holstein/politik/empfindliche-einschraenkungen-spoorendonk-warnt-vor-grenzkontrollen-id12247471.html

    Dummtüch. Sie sind ein sehr probates Mittel und Grenzkontrollen hatten noch nie „negative Auswirkungen“ auf den grenzüberschreitenden Alltag. Der brummte nämlich, v.a., wenn auf einer Seite estwas günstiger ist als auf der anderen. Siehe 80er, als in DK alles billiger war. Da gab es – nach Grenzkontrolle – auf dänischer Seite riesige Einkaufsmeilen, auf denen sich Sonnabends halb FL und ein Viertel von SH zum Einkaufen rumtrieb. Lustig war das. Grenzen? Fand ich immer gut. Finde ich immer noch gut.

  18. Was ich noch vergessen habe:

    Sorry an die PI. welche ja ständig mit sehr guten Themen aufwartet und mein Posting nicht zu diesem Threath passt.

    Ich mache mir nur große Sorgen und werde heute sicher nicht auf einen großen Weihnachtsmarkt gehen.

  19. #7 Orangenesser
    Ja, leider ist der Wettergott nicht auf unserer Seite. Dass aber jemand dieses Wissen um einen milden Winter in dem Ausmaß vorhersehen konnte und zur Planung dieser Invasion nutzt, halte ich für gewagt. Das Wetter kommt dem Massenansturm ungemein entgegen und wird konsequent ausgenutzt.

    #10 Aussteiger
    Das Märchen von den Schleusern sehe ich auch als extrem aufgebauscht. Sicher wird es Personengruppen geben, die Schleuser bezahlen müssen. Der Großteil aber, hauptsächlich die jungen wehrfähigen Männer werden keinen Cent dafür zu zahlen haben. Wenn überhaupt, jedenfalls nicht aus ihrer eigenen Tasche. Das wäre ja auch kontraproduktiv für eine gesteuerte Invasion.

  20. Halb-OT:

    Türken und Flüchtlingen mal die Führerscheine wegzunehmen wäre der nächste Schritt in Richtung altbewährter Logik und Vernunft! Das Fahren auf deutschen Straßen ist inzwischen zu einer höchst lebensgefährlichen und assozialen Angelegenheit geworden, Multikulti sei Dank!

  21. Ich begrüße die Konsequenz der Dänen!
    Hierzulande wird die gleiche Konsequenz gezeigt – allerdings nur Eingeborenen gegenüber, und auch nur dann, wenn diese Eingeborenen Sozialleistungen einfordern, die ihnen gesetzlich zustehen.

    Wer als Deutscher nach 12 Monaten Erwerbslosigkeit in die Segnungen von Hartz IV abrutscht, wird zu einem Sozialstriptease sondergleichen gezwungen.
    ALLES muß offengelegt werden, jedes noch so kleine Wertgegenständchen muß erwähnt werden (wenn nicht, ist es „Sozialbetrug“ und wird hart geahndet!).

    Ehepartner haften füreinander, müssen sich erst einmal gegenseitig alimentieren, bevor der Staat Grundsicherung oder Hartz IV (= ALG II) zahlt.

    Wieso ist das eigentlich bei unseren so hochgeschätzten und liebgewonnenen „bunten neuen Mitbürgern mit Reisehintergrund“ anders?
    Wieso wird da NICHT akribisch geprüft, welche Wertgegenstände sie besitzen und wieviel Bargeld sie mit sich führen?!
    Wieso kommt da keine Behörde auf die Idee, die Invasoren an den Kosten zu beteiligen, die durch sie verursacht werden?

    Und überhaupt …
    Wieso wird uns Eingeborenen eine Überwachung aufs Auge gedrückt, die einfach nur noch als irrsinnig zu bezeichnen ist (biometrische Fotos im Ausweis, Fingerabdrücke im Reisepaß, Vorratsdatenspeicherung usw. usw.), während die schatzsuchenden Forderorientalen völlig unkontrolliert die deutsche Grenze passieren dürfen und auch danach nicht mit irgendwelchen Kontrollen behelligt werden?!

    Unerträgliche Zustände!
    Unswer Land wird von Schwachsinnigen, Dummköpfen, verbohrten Linksfaschisten und bekloppten Bessermenschen ruiniert.
    Es ist an der Zeit, daß wir als deutsche Verfassungspatrioten endlich HANDELN!

  22. #22 wundere mich auch schon,daß wir so gar nichts mehr hören oder lesen, entweder feiern die IS Terroristen auch diese besinnliche Zeit, oder unser „Staat“ hat die Terroristen so im Griff, daß diese nur zuschlagen, wenn der „Staat“ es befiehlt…die Ruhe vor dem Sturm?

  23. Wie kann man Menschen kontrollieren, die überhaupt nicht hier sind?
    Ich kann diesen ganzen Quark nicht mehr ertragen.

  24. Eigentlich logisch, was die dänische Ministerin verlangt. Leider gibt’s von ihrer Sorte zu wenig Verantwortliche hier in Europa, insbesondere in D. Da ist Hopfen und Malz verloren!

  25. Soze Albig legt dar, wie und warum die SPD als Teil der Blockpartei CDUCSUSPDGRÜNELINKE auf ewig am Futtertrog und damit an der Macht bleiben will. sowohl in Deutschland als auch über Brüssel in Europa. Eine neue Diktatur ist damit etabliert, die endgültige Abkopplung vom Wählervotum endgültig erreicht. Egal was der Bürger wählt, es bleiben immer die gleichen an der Macht:

    Die Welt: Muss die SPD nicht langsam mal sagen, mit wessen Hilfe sie das Kanzleramt erobern will?

    Albig: Alles andere außer Rot-Grün ist aus meiner Sicht nicht erstrebenswert, auch wenn Rot-Grün rechnerisch zurzeit nur sehr schwer vorstellbar ist. Aber wir erleben auch, dass die Parteienlandschaft sich in Deutschland verändert. Dass sie europäischer wird. Mit Parteien vom linken bis an den rechten Rand auch in den Parlamenten.

    Ich bedauere das sehr, aber möglicherweise müssen wir mittelfristig auch über Konstellationen nachdenken, die beispielsweise für das dänische Parlament eine Selbstverständlichkeit sind. Die jeweiligen politischen Lager erreichen keine Mehrheiten mehr, sondern es kommt zu Minderheitsregierungen, die für jedes Projekt Mehrheiten organisieren müssen.

    Das ist in Deutschland heute für viele ja noch Teufelszeug. Aber Dänemark kommt damit stabil immer wieder über lange Legislaturperioden. Wir denken bisher immer nur in vier Jahren, in festen Blöcken. Das tun andere EU-Staaten schon lange nicht mehr.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article150137132/Wir-haben-60-000-Fluechtlinge-durchreisen-lassen.html

  26. Viele der sogenannten Flüchtlinge besitzen Werte, Einkünfte aus Vermietungen und Verpachtungen, Immobilien und Grundstücke in ihren Heimatländern, ich weiß es aus meiner Familie und meinen Auslandsaufenthalten. Das wissen auch die Kommunen, können aber angeblich nicht darauf zurückgreifen, weil „das zu schwierig und zu teuer“ ist.
    Billiger ist es unser Eigentum zu pfänden, um damit das Flüchtlings-Karussell am laufen zu halten.

    Merkel und ihre Chaoten müssen weg!

  27. #25 PackEr…wieder alles verrutscht durch Zwischenposts.sorry

    #28 Arminius: Aber warum gerade jetzt? Letztes Jahr normaler Winter, wenige Invasoren.Jetzt milder „Winter“, totale Katastrophe.Ich denke schon, daß die Wetterdienste aller Länder „relativ genaue Prognosen“ abgeben können, nicht nur für Tage,sondern für Wochen.Obwohl, im Grunde eh egal, ich schätze,wenn es richtig Kalt wird, fliegen die bis Frankfurt , und lassen sich im Terminal „registrieren“…oder auch nicht

  28. Moment!

    Asyl heißt nur BLEIBERECHT und dieses KANN unter bestimmmten Umständen gewährt werden wenn der Antragsteller LEGAL und korrekt agiert hat und begründen und BEWEISEN kann, daß er ganz KONKRET politisch verfolgt wird und es KEINE andere Möglichkeit gibt sich der Verfolgung zu entziehen, DIE das LEBEN bedroht (oder Gesundheit, z.B. bei Folterdrohung).

    Sind ALLE Punkte in Ordnung bekommt der Asybewerber ein Verfahren, daß bei positiven Bescheid ein BLEIBERECHT gewährt für die Dauer der konkreten politischen Verfolgung. Ist quasi nur eine Aufenthaltsgenehmigung.

    Das heißt nicht, daß der Asylant unbeschwert für den Rest seiner Tage im Land bleiben darf (wenn das Regime wechselt zum Beispiel ist der Berechtigungsgrund weg, da Verfolgung aufgehört hat), und erst recht bedeutet es nicht, daß er nie zu arbeiten braucht und alle verursachten Kosten ignorieren und anderen aufbürden kann. Schon allein das Asylverfahren kostet Geld, da müßte der Bewerber eigentlich selbst bezalen, ist ja bei Visa im Ausland nicht anders und Visa sind weitaus weniger arbeitsintensiv (bei 99% Nichtberechtigten durchaus notwendig). Eine 1000 EURO Bearbeitsgebühr würde wahrscheinlich Wunder wirken, die Zahl der Anträge drastischst zu reduzieren.

    Dann darf der Asylant für eine bestimmte Dauer bleiben, muß aber Kosten selbst bezahlen.

    Da, der Staat die Aufgabe hat Freiheiten, Rechte und Eigentum der Bürger zu schützen ist es ein Verfassungsbruch Steuern einzutreiben, die den Bürgern NICHTS nützen. Das heißt die Kosten für den Aufenthalt von BEWILLIGTEN Asylanten, die nicht genug Geld haben oder ihre Reserven aufbraucht haben müssen auf der Basis von NICHTstaatlichen Initiativen und ohne ZWANG eingetrieben werden.

    Der Staat hat kein Recht die Arbeit und damit die Lebenszeit der Bürger unter massivste Gewaltandrohung zu schröpfen um sie NICHTBÜRGERN zu SCHENKEN.

    Diese privaten Spendenaktionen sind super für alle Beteiligten, die Spender können direkt etwas tun ohne den Umweg bürokratischer Verschwenderstaat, und die die nicht spenden werden nicht GEZWUNGEN. Und die Asylanten liegen keiner Allgemeinheit auf der Tasche, sondern nur Leuten, die es sich leisten können und können bei Schuldgefühl und Heimatrückkehr die Beitrage gerne an die Spender zurücküberweisen.

    WIN WIN

    So würde man das in einem freiheitlichen RECHTSSTAAT machen.

  29. Die Wikinger haben gründlich die Schauze voll von diesem Theater. In Schweden auch. Nirgendwo sonst klaffen öffentliche und veröffentlichte Meinung so weit auseinander. Wenn sich der Wind im Norden mal dreht, dann tut er das ziemlich abrupt.

  30. #25 PackEr
    „Also wenn es heute keinen Anschlag gibt, habe ich mich entweder mit meiner Islammeinung getäuscht, oder da stinkt etwas gewaltig zum Himmel !!!“

    Ich denke, wir müssen davon wegkommen, dass moslemische Terroristen Statussymbole, oder das, was wir dafür halten, als Angriffsziel ausmachen. Das ist für mich derselbe Humbug, wie die Annahme, dass Terroristen immer wieder am 9.11. zuschlagen könnten.
    Bis jetzt wurde im Übrigen noch kein Anschlag wirklich vorher gesagt. Ich glaube auch nicht, dass das in Zukunft passieren wird.

    Was das Abnehmen von Wertgegenständen bei Invasoren betrifft, bin ich voll und ganz bei den dänischen Behörden. Wer für seine illegale Einreise so viel Geld ausgibt, sollte darauf kontrolliert werden, ob er bei der Einreise noch Wertgegenstände bei sich führt und diese sollten dann auch in jedem Fall zur Versorgung desjenigen eingezogen werden.
    Ich erinnere mal in diesem Zusammenhang an unsere alten Menschen, die ein Arbeitsleben lang in die Kassen eingezahlt haben. Wenn die pflegebedürftig werden, müssen sie bis auf das Geld, was für eine Beerdigung notwendig ist, auch alles herausgeben und die Kinder werden dann trotzdem noch fleißig abgezockt. Warum sollte das für Invasoren, die auf unsere Kosten versorgt werden, nicht gelten!

  31. OT:

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/das-war-europas-gipfel-der-blamage/ar-BBnHZpe?ocid=iehp

    Das Hosenanzugs-Monster beim EU-Gipfel. Was hat der Brite Cameron da wohl zu ihr gesagt? Vielleicht „Frau Merkel, an der von Ihnen beabsichtigten Zerstörung Europas werden wir uns nicht beteiligen und aus der EU austreten, falls Sie ihren Kurs nicht ändern.“ Merkel: „Igitt igitt, was sind Sie denn für ein böser Nazi, pfui Teufel, schämen Sie sich!“

    Wie lange wohl die Macht noch mit ihr ist?

    Heftiger Streit mit Renzi
    Merkels Macht in Europa bröckelt

    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_76445824/streit-um-nord-stream-pipeline-merkels-macht-in-europa-broeckelt.html

  32. #26 Babieca (19. Dez 2015 10:07)

    Wie man das von unseren Politverbrechern in SH kennt, kommt wieder nur Gejammer. Allen voran die grauenvolle Spoorendonk:
    ———————
    Die hässliche, politisch nicht legitimierte 4,6% – Frau hat ein gewaltiges Problem : DF vs. SPD Stegner/Albig.
    Einstmals war der SSW eine liebenswerte Minderheitenpartei die dem Landkreis NF viel entgegengebracht haben mit der dänischen Kultur.

  33. OT

    #41 Wilhelmine (19. Dez 2015 10:29)

    Daß man die Kinder in einer öffentlichen Schule die Schahada hat abpinseln lassen, geschah mit voller, bösartiger Absicht. Wenn es um „arabische Kalligraphie“ ginge, hätte man ein x-beliebiges Beispiel wählen können. Der Proteste – der übrigens nicht nur von „christlichen Eltern“ kam, hat aber gewirkt. Gut so. Warum nicht gleich so:

    Allerdings wolle man für die Zukunft lieber ein nichtreligiöses Beispiel für arabische Kalligrafie auswählen.

    Wie die Aufgabe aussah, kann man hier sehen:

    http://www.jihadwatch.org/2015/12/students-practice-calligraphy-by-writing-there-is-no-god-but-allah

  34. irgendwo hab ich dieser Tage eine Meldung gelesen, in der so sinngemäß, bei einem Brand in einem von Flüchtlingen bewohnten Haus alles vernichtet wurde, auch die Wertgegenstände Bargeld in großer Menge und Schmuck, mal sehen, ob ich diese Meldung nochmal finde. Demnach ist diese Forderung von den Dänen, Wertsachen von den Flüchtlingen abzunehmen, nicht mal so verkehrt

  35. Unsere Regierung ist total Rassistisch

    Fremden Islamischen Männern wird sofort Hartz4 Gewährt ohne Prüfung der Vermögenswerte

    DAS IST RASSISMUS gegen uns Deutsche , und das PUR

    Merkel & Co , Ihr seit die wahren RASSISTEN und somit das Pack

  36. Es schmerzt immer wieder, wenn ich feststellen muss, dass sich viele Menschen nicht an Vereinbarungen halten, die sie doch selbst getroffen haben.
    Ob das nun die EU ist, deren Mitgliedsländer oder der einfache Bürger. Wem nutzen die Gesetze, wenn sich doch keiner daran hält?
    Merkel ruft verfassungswidrig die arme Welt an einen sozialen Tisch, den jeder von uns miterarbeitet hat. Wir Bürger werden mit politisch koorekten Springer-Stiefeln getreten und sollen dann auch noch ruhig bleiben. So geht es natürlich nicht.
    Doch, zu obigem Thema:
    Die Dänen haben Recht. Auch bei uns gilt in Zusammenhang mit dem Asylrecht das Sozialgesetzbuch (SGB); daneben auch das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB).
    Asylsuchende erhalten nach ihrer Feststellung auf ein vorübergehendes Bleiberecht Sozialhilfe nach SGB II. Darin ist festgelegt, dass der Antragsteller bedürftig sein muss. Ich kenne ein syrisches Unternehmerpaar mit Kindern, dass wegen der wirtschaftlich schlechten Lage in ihrer Heimat bei uns auf unsere Kosten angemessen fürstlich lebt. Wenn es daheim ruhiger wird, geht man eben zurück … toll!
    Sozialhilfe setzt voraus, dass man kein Vermögen oberhalb der Schonvermögensgrenze besitzt. Das schließt alles mit ein. Wer Geld in die Heimat schickt,mißbraucht die Hilfe. Die Schaffung von privatem Vermögen darf für einen Sozialhilfeempfänger – hier Asylant – nicht ermöglicht werden.
    Solange sich aber nicht einmal die Politiker an geltendes Recht halten, wird sich vermutlich nichts ändern, leider.

  37. #46 gonger (19. Dez 2015 10:37)

    Einstmals war der SSW eine liebenswerte Minderheitenpartei die dem Landkreis NF viel entgegengebracht haben mit der dänischen Kultur.

    So kenne ich ihn auch noch. Und dann, genau wie du beschreibst, wollte er um der Koalitionsfähigkeit plötzlich die SPD links überholen und wandte sich Themen zu, die mit seiner (geschützten) Kernkompetenz genau nichts zu tun haben.

    Wie die CDU. Die gesamte einstige halbwegs passable Parteienvielfalt hat sich in eine amorphe Masse moralinsaurer Machtfestklammerer verwandelt, die sich nur noch durch den Parteinamen, aber nicht mehr durch Inhalt und Praxis unterscheiden.

  38. Kleine Korrektur wegen Schreibfehler:

    Ober soll es nicht SGB II heißen, sondern SGB XII
    (SGB II ist Hartz 4, SGB XII u.a. Sozialhilfe).

  39. @#1 guenter.henke

    Zu Nahtzie?

    Na ja, nur so lange, bis der IS hier bei uns sein Grillschlachtfest eröffnet. Dann gelten archaischere Regeln, und Rot-Grün, die Stasi-Kanzlerin und ihre Antifa werden nicht mehr gesehen werden.

  40. Hier noch was Neues von der hässlichen 4,6 %-Frau aus dem Norden :

    http://www.nordschleswiger.dk/news.4460.aspx?newscatid=47&newsid=87967&h=Spoorendonk-warnt-vor-negativen-Folgen-von-Grenzkontrollen

    Wobei Einreisekontrollen nicht Aufgabe der Busbetriebe und der Schaffner sind. Ein mir bekannter Privat-Eisenbahner von der Nordseeküste droht hinzuschmeissen. „Dann fahren eben keine Züge mehr“ weil er die € 1.600 nicht bezahlen will.

    Zur Zeitung :
    Der „Nordschleswiger“ ist die Zeitung der Minderheiten im deutsch-dänischen Grenzgebiet und immer um Integration bemüht und erfolgreich.

  41. Noch mehr Nazi:

    Die neue polnische Regierung hat am Freitag ein von der NATO betreutes Spionageabwehrzentrum in Warschau stürmen lassen, um dort die Kontrolle zu übernehmen. Beamte des Verteidigungsministeriums und der Militärpolizei seien kurz nach Mitternacht in das polnisch-slowakische Zentrum eingedrungen, berichtete dessen bisheriger Chef Krzysztof Dusza im Fernsehen.

    http://www.suedtirolnews.it/d/artikel/2015/12/18/polens-regierung-liess-von-nato-betreutes-zentrum-stuermen.html

    “ Das polnische Verteidigungsministerium veröffentlichte eine knappe Mitteilung, wonach ein neuer Übergangschef für das Zentrum eingesetzt worden sei, Oberst Robert Bala.“

  42. 42 Wilhelmine (19. Dez 2015 10:34)
    Asylbewerber aus dem Libanon fordern Heimaturlaub und legen Feuer…..
    Wer hätte das gedacht? Normalerweise können die
    Asylbewerber aus dem Libanon nur ins Handy
    „labern“ Feuer machen ist Frauenarbeit, wie alles
    im Islam.

    Eine durchaus übliche Praxis übrigens, denn jedes Jahr reisen Zehntausende in Deutschland lebende Asylbewerber um Urlaub zurück in ihr Herkunftsland, in dem Sie angeblich politisch verfolgt wurden. Mir ist kein einziger Fall bekannt, bei dem einem der Reisenden zu Hause ein Haar gekrümmt worden wäre, was ja an sich schon sehr bezeichnend für den Wahrheitsgehalt der Angaben dieser Leute über die Gründe für ihre „Flucht“ ist.

  43. #29 Re-Cycler (19. Dez 2015 10:10)

    Halb-OT:

    Türken und Flüchtlingen mal die Führerscheine wegzunehmen wäre der nächste Schritt in Richtung altbewährter Logik und Vernunft! Das Fahren auf deutschen Straßen ist inzwischen zu einer höchst lebensgefährlichen und assozialen Angelegenheit geworden, Multikulti sei Dank!

    Habe mal von einem älteren Herrn folgende Geschichte gehört: Als in den 1970er Jahren die große Welle der türkischen und griechischen Gastarbeiter gekommen ist, hat es einen massiven Anstieg bei den Verkehrsunfällen gegeben. Den aus ihren Heimatländern mitgebrachten „Führerschein“ konnte man dort – ebenso wie viele andere nützliche Dokumente auch – käuflich erwerben. Und wer ihn erst in Deutschland gemacht hat, brachte zur Prüfung einfach ein entsprechend gefülltes Briefkuvert mit, um die Zweifel an seiner Fahreignung auszuräumen…

    Anhand des statistischen Zusammenhanges zwischen Unfallzahlen und Herkunft des Fahrers wurde die Versicherungsprämie entsprechend berechnet, so dass Türken und Griechen noch mehr zahlen mussten als Fahranfänger.

    Als dann Anfang der 1980er Jahre das Unheil mit den Grünen seinen Anfang nahm, hat ein solcher Gutmensch beim Bundesverfassungsgericht gegen diese „Diskriminierung von Minderheiten“ geklagt und Recht bekommen, sodass seitdem die Herkunft für die Höhe der Versicherungsprämie keine Rolle mehr spielen darf.

    Man kann es ja erahnen, was auf den Straßen los sein wird, wenn die ganzen Kameltreiber und Ziegenhirten dort losgelassen werden. In etwas so wie hier:

    https://www.youtube.com/watch?v=h5_akg167CQ

  44. Wenns knallt,dann am 25.12,
    da fällt ein CHRISTLICHER Feiertag mit dem Vollmond zusammen.
    Und da die Mohammedaner irgendwie nach dem Mondkalender leben,wird das sicher bedeutungsvoll sein.

  45. Leider haben wir ja keinen Zugriff auf die AUSLANDSVERMÖGEN mancher SOZIALEINWANDERER!
    Lt- NNZ sollte eine NIGERIANERIN die mit5 Kindern Asül erhaltenhatte ca. 960 TAUSEND SFR zurückzahlen weil sie eine Fabrik im Heimatland besaß, in der SCHWYZZ SCHWARZ arbeitete obwohl sie sich mit Anfang 30 schon betrügerisch 100 % invalid schrieben ließ!
    By the way:
    Ca. 6200 € bekam sie netti pro Monat ASÜLGELD!
    NL schickt verdeckte Ermittlerin die Türkei welche über Anwälte Einblick ins Kataster erhalten.
    Ca. 20 – 25 % der überprüften SOZIALEINWANDERER wurden dadurch des Betrugs überführt und in HOLLAND mit Konsequenzen konfrontiert!
    Warum wohl reisen manche „STARK GEFAHRDETE FLÜCHTLINGE“ sooft ins Fluchtland?

  46. Das ist doch bei uns auch so, wenn du als Einheimischer lange Jahre gearbeitet und dir etwas auf die hohe Kante gelegt hast, das musst du erst bis auf einen Minirest verbrauchen, bevor du Sozialhilfe kriegst. Ich seh das als gerechtfertigt, wenn einer der armen traumatisierten Asylbetrüger, die 1000er in der Tasche haben, dass diese erstmal bis auf den Rest, der auch uns Deutschen zugemutet wird, für ihren Aufenthalt hierzulande selber bezahlen müssen.

    #28 Arminus der Cherusker; Und wie kommen die dann top gestylt in frischgewaschenen Klamotten und topmodischen Sneakers hier an, wenn sie keine Schlepper bezahlen. Bildest du dir ein, der Türkenhitler verschifft die angeblichen Syrer für lau nach Griechenland, oder die aus Liyen oder Tunesien machen das für nen feuchten Händedruck. Man kann zwar auch über Russland aus Syrien, Irak usw nach Deutschland kommen, da hat man dann gleich mal nen etwa doppelt so langen Weg, zu Fuss, was ohnehin Unsinn ist, brauchst dafür 1/2 Jahr. Wenn du schon mal gewandert bist,
    also nicht bloss auf der geteerten Strasse, wie schaust du da nach auch nur einem Tag aus.

    #34 Babieca; Nachtigal, ick hör.. Da ist wohl geplant, die nächste BTW ein paar Jahre zu verschieben.

    #57 Mautpreller; Schon seltsam, keinen Pass zu haben, hat Millionen nicht davon abgehalten über den Libanon, Türkei, Griechenland usw nach Deutschland zu gelangen. Warum sollte das andersrum denn nicht auch gehen, Oder werden da nur bei der Einreise die Pässe kontrolliert. Kann aber auch nicht sein, weil die armen Syrer, haben ihren Pass ja schon in der Heimat im Nachtkasterl vergessen.

  47. In Dänemark gibt es sogar ansehnliche Integrationsminister(innen). Nur Deutschland scheint komplett über den Jordan zu sein. Das wird spannend, ob das korrupte Deutschland die anderen Nationen unter der Knute halten kann.
    Die Frage ist, ist die BRD freiwillig korrupt oder im Auftrag? Also ich meine der NWO-Plan ist in jedem Fall ins Schlingern geraten. Aber sie werden sicher nicht aufgeben.

  48. …und Steinmeier
    d r o h t ,
    dieses Astloch,
    denn
    an deutschem Wesen
    soll abscheinend die Welt,
    zumindest aber
    Europa genesen.

    hoffentlich
    geben sie ihm
    die richtige Antwort.

    aber grundsätzlich
    zeigt er typisches
    Sozi-Verhalten.
    Scheisse bauen
    und dann die anderen
    mit verantwortlich machen.

    Mirrkel ist auch Sozi,
    CDU auch.

    und Seehofer ist
    ein Bettvorleger.
    absoluter Versager.

  49. Alles Pillepalle und Quatsch!
    Für jede Nation gilt:
    Das Heimatland gehört einzig und allein der bioeigenen Rasse, alle andern sind geduldet und haben sich gefälligst unterzuordnen, solange sie das Gastrecht in Anspruch nehmen dürfen.
    Wenn wir das Überleben unserer biodeutschen Kinder und Kindeskinder retten wollen und wenn wir sie wirklich lieben, gibt es zu folgenden Maßnahmen absolut keine Alternative:
    1. Grenzzaun um Deutschland, sowie sofortige Grenzkontrollen und kein weiterer Einlass Illegaler.
    2. Sofortiges Islam- und Moscheeverbot, (langfristig alle Religionen aus der Öffentlichkeit verbannen, privat kann jeder tun und lassen, was er will).
    3. Die millionen und abermillionen Illegalen schnellstens zurück in ihre Heimatländer abschieben.
    4. In allen Beriechen unserer Gesellschaft müssen Biodeutsche bevorzugt behandelt werden, dies gesetzlich strengstens geregelt und überwacht und bei Missachtung empfindlich hoch bestraft. Deutschland muss durch solche Maßnahmen unattraktiv für Ausländer werden.
    Die eigenen Kulturen müssen wieder politisch gewollt gefördert werden, um fremde zurück zu drängen.
    Deutschland gleicht jetzt schon einem unschönen, gigantischen, türkisch-arabischen Basar.
    Wenn wir dazu nicht den Mut haben, dann ist Deutschland wirklich verloren.
    Am meisten tun mir die von unseren Politikern in den Hintern getreten, wehrlosen und hilflosen Kinder leid.

  50. #60 Libero1

    Das Video hat etwas gar nicht so Unwahres an sich: Seit der verstärkten „ethnisch vielfältigen Bereicherung Deutschlands“ werde ich fast tagtäglich mit assozialen Fahrweisen konfrontiert, die nicht nur von Ausländern verursacht wird, sondern auch – und leider wie immer! – auf zahlreiche deutsch-verdödelte Nachahmer trifft: Unterlassen des Blinkens beim Abbiegen, plötzliches Ausscheren, Drängeln und viel zu dichtes Auffahren (auch Nötigung genannt), absolut vorsätzliche wie dauerhaft-penetrante Lärmbelästigungen, rückwärts Rausfahren ohne Unterlass auf eine belebte Straße und natürlich die beliebte „Verkehrserziehung“ – kilometerlanges Tuckern ohne Chance auf ein unriskantes Überholen sind auf deutschen Straßen längst zum täglichen Brot geworden!

    Und nicht nur das: Immer öfter werde ich Zeuge von lebensgefährlichen Überholmanövern, bereits mehrfach bin ich von Migranten unter der Androhung von Gewalt verfolgt geworden – übrigens wie immer ohne, dass die deutsche Polizei etwas Gravierendes dagegen unternommen hätte. Die inländischen Straßen sind längst zu Kriegschauplatz verkommen, zu einem „Spielplatz der Psychopathen“, wenn man es so will. Ich habe Bekannte, die eine regelrechte Phobie davor haben, sich auf die Autobahn zu wagen, weil das Fahren dort lebensbedrohliche Ausmaße angenommen hat. So weit wie in Deinem Video muss es bestimmt nicht kommen – wird es aber wohl, wenn diese Entwicklung nicht schleunigst unterbunden wird!

  51. Es gebe aber keinen Grund für Kritik, denn auch Dänen müssten Besitztümer im Wert von mehr als 10.000 Kronen (1340 Euro) verkaufen, bevor sie etwa Arbeitslosenhilfe in Anspruch nehmen könnten, argumentierte Stojberg.

    Kennt sich jemand mit der Gesetzgebung in DK aus?

    Ich frage nur, denn wenn das stimmt, daß man dort alles von Wert >10.000 Kronen/ca €1340 verkaufen muss, müssten Dänen, die Arbeitslosen/Sozialgeld beziehen auf dem nackten Fußboden schlafen und dürften nur eine Handvoll Kleidungsstücke besitzen, außerdem dürften sie noch nicht mal Herd, Kühlschrank und Waschmaschine in der Wohnung haben.

    Denn das dürfte alles mehr wert sein als 1340€.

  52. #62 uli12us
    Gerade weil sie so frisch gestyled und gut ausgerüstet einfallen, ist die Geschichte von einer beschwerlichen Flucht über tausende Kilometer nicht haltbar. Du hast es ja schon angesprochen, wer u.a. dahinter steckt. Erdogan wäre dann ja kein Schlepper, der hier Unmengen an Transfergelder von den „armen Geschundenen“ kassiert, sondern einiger der Organisator des geplanten Anmarsches seiner Truppen in die Bereitstellungsräume. Dass dabei die letzten Meter ins gelobte Land medienwirksam in Form eines Flüchtlingstrecks zurückgelegt werden, ist Teil der Inszenierung. Ob vorher ein Großteil der Reise per Flugzeug, Fähre, Bus oder Auto zurückgelegt wurde, steht sicher außer Frage.
    Man schaue sich mal das BIP einiger Länder im Orient oder Afrika an. Da wird sehr schnell ersichtlich, daß die Summen für Schlepper die uns immer wieder genannt wurden, von den meisten nie aufgebracht werden könnten, selbst wenn die ganze Familie dafür zusammenlegen würde

  53. Wenn ein Land vor hat islamisch zu werden sind solche Diskussionen, ob sie in Dänemark oder Deutschland geführt werden eigentlich zweitrangig!

    Merkel hat mit einer Mehrheit für Deutschland das islamische Lebensmodell beschlossen und es ist ganz natürlich das man über notwendiges vertretbares Handeln diskutieren läßt !

    Alles was auf kritischen Foren von noch Widerstand leisten wollenden Menschen geäußert wird ist das letzte Rückzugsgefecht bei einer schon begonnen Umvolkung
    hin zu einem guten islamischen Staat der sicherlich auch namentlich für viele Menschen neu sein wird !

    Na gut als echter Mann mit einem modernen Vollbart und einer sehr Frau die vermummt mit Burka nur mir allen gehört ist auch ein beruhigendes Gefühl!

    ES gebe vielmehr Vorzüge dieser neuen islamischen Lebensart zu preisen als nur die wöchentlichen Enthauptungen von Verbrechern, oder Gliedmaßen Beschneidungen kleiner krimineller Zeitgenossen !

    Merkel als Dienerin des guten Islam ihrer Vorstellung hat dann auch eine angepasste Vermummung und nicht mehr den Männlichkeit ausstrahlenden Hosenanzug mehr nötig !

    Es wird im neuen Jahr sich dahingehend viele verbessern und die Diskussionen völlig ihren Informationsgehalt verändern, denn wer wird denn den islamischen Mainstream ignorieren wollen ! 🙂

  54. Tja, die WIKINGER haben Deutschland (respektive das damalige Siedlungsgebiet) wieder verlassen.

    Die ANGELSACHSEN (die Region ANGELN sollte auch jeder andere Deutsche – nicht nur BABIECA – kennen) stammen aus der Gegend um die Schlei herum und sind nach England gezogen.

    Sehr bezeichnend, dass nach dorthin auch DERJENIGE politische Verstand, den man hier so schmerzlich vermisst, mit ausgewandert ist.

  55. Berechtigt berechtigt (solange es keine sehr persönlichen Dinge wie Eheringe, Uhren etc. betrifft) !
    Dänemark scheint mir in der Flüchtlingspolitik ohnehin das mit am vernünftigste Land in Europa zu sein.

  56. Beispielhafter Ansatz, zu dem man den Dänen nur gratulieren kann. Es macht bisweilen Freude, dieses selbständig denkende und handelnde Volk zu beobachten. Unvergessen ja auch die ersten Mohamed-Karikaturen, die lange vor Charlie Hebdo aus diesem Land stammten.

    Weiter so Dänen.

  57. Bei uns in Germoney wird andersrum ein Schuh daraus, wir werden unsere Wertsachen beschlagnahmen lassen müssen, damit wir die plusdeutschen Schätzchen finanzieren können.

  58. In Tschechien müssen die illegalen Einwanderer 10€ pro Nacht für Kost und Logis im Lager bezahlen. Eine interviewte Ghanaerin jammerte auch gleich, sie wolle nach Frankfurt, zu ihrer Schwester.

  59. Da vor dem GG alle gleich sind, sollte der alimentierte Flüchtling nicht besser dastehen, als der Hartzer. Ein Thema für die AfD.

  60. Es ist nichts faul im Staate Dänemark – hier irrte Shakespeare in seinem Hamlet also.

    Was würde ich mir eine solche Regierung für Deutschland wünschen!

  61. In Dänemark wird einfach nur nach dem gesunden Menschenverstand gedacht und agiert. Die Dänen, zumindest die Mehrheit, sehen – völlig zu Recht – die „Flüchtlinge“ als Fremde, die etwas von der Aufnahmegesellschaft haben wollen und entsprechend ihre Tauglichkeit unter Beweis zu stellen haben.

    Im Hippie-Land Merkel-Deutschland dagegen sehen die Gutmenschen – Hand in Hand mit den sogenannten Eliten, den Blockparteien und Medien – die „Flüchtlinge“ als edle Wilde, die uns langweiligen Deutschen mit ihrer prickelnden Anwesenheit etwas geben wollen. Nicht von ungefähr wurde hier – nicht erst seit der schrumpfhirnigen Hausfrau Böhmer – immer wieder von „Bereicherung“ gequasselt.

    Der idiotische Umgang mit Zuwanderern und Zudringlingen hierzulande hängt stark mit dem historischen/hysterischen deutschen Trauma zusammen und der Unfähigkeit, sich als Volk und Nation selbst zu definieren und zu achten. Schlimm ist es freilich für die, die diese deutsche Psychose klar erkennen und die in diesem psychopathologischen Land mit jedem klar formulierten Satz den Hass der „Besten unter den Guten“ auf sich ziehen.

  62. Die Richtung stimmt, geht aber nicht weit genug.
    Es gibt aktuell 60 Mio. Flüchtlinge weltweit und 2000 Mio. mögliche Armutsflüchtlinge.

    Egal, ob Deutschland (Dänemark, EU, …) , 1 Mio. 50 Mio. oder 1000 Mio. davon aufnimmen und durchfüttern würde, dann
    – ist Deutschland bankrott
    – das eigentliche Problem (Armut, Mohammed-Kriege, …) nicht gelöst.
    – Islamisierung der EU (also Terror, Dschihad und Sharia).

    + ok, die lautstarke Minderheit von Kommunisten würden sich freuen, dass danach alle gleich arm sind und ihr Ziel „Deutschland verdünnen und verrecke“ erreicht wäre.

    Deshalb sehe ich nur eine Möglichkeit:

    Asyl nur ausserhalb der EU

    Alle Asylforderer, die sich aktuell in der EU befinden müssen innerhalb von wenigen Monaten aus der EU RAUS befördert werden.

  63. Nur (gut gemeinter) Aktivismus!

    Was hilft es, ein Handy mit dem Verkaufswert von 100€ zu konfiszieren, wenn die monatlichen Kosten bei über 1300€ liegen pro Person?

    Die eigentliche Wertsache ist der Zugriff auf das Bankkonto. Soll bei jeder Barabhebung (oder WesternUnion, …) 90% einbehalten werden, bis die monatlichen Kosten von über 1300€/M gedeckt sind?

    Um korrekte Information über Vermögen zu erhalten, ist eine Zusammenarbeit mit Behörden aus Heimatländern vorraussetzung (Kataster, Bank, …)
    Aber das funktioniert noch nicht mal mit der Türkei (siehe H4-Betrug von Türken, die Eigentum in der Türkei haben).

    Deshalb:
    Asyl nur ausserhalb der EU
    Alle Asylforderer, die sich aktuell in der EU befinden: Abtransport in Asyllager ausserhalb der EU.
    Jegliche Asylleistungen stoppen (Unterkunft, Heizung, Verpflegung, Ärzte, …)

    Sicherlich werden die OIC-Länder ihre Glaubensbrüder willkommen heißen und sich um sie sorgen. :mrgreen:

  64. #40 Babieca (19. Dez 2015 10:26)

    Brutale Primitivvölker, denen Gesetze so schnurz sind wie Emotionskontrolle, schalten und walten in Deutschland, wie sie gerade lustig sind.

    Ein ganz zentraler Satz, gewissermaßen des Pudels Kern im Hinblick auf das Verständnis der Gestalten, die gerade millionenfach ins Land hineinschneien.

  65. Eine längst überfällige Maßnahme. Zumindest für die mitgeführten Wertsachen.
    Gleiches Recht für alle! Jeder Hartz-4-Empfänger muss seine Eigentumsverhältnisse offenlegen. Warum soll das nicht auch für die Kulturbereicherer gelten?
    .
    Aber: Die „Raffinierteren“ haben ihre Schäfchen ganz sicher schon auf diversen Konten ins Trockene gelegt. Oder glaubt hier jemand, dass z.B. ein angeblicher „Flüchtling“ seinen, vom IS finanzierten Sold im Gepäck oder am Körper mit sich rumträgt?

  66. Hier fühlt man sich offenbar wohl.

    Islamisten werben in der U7 für den „Islamischen Staat“

    Anhänger der Terrormiliz „Islamischer Staat“ sollen in der Nacht zum Donnerstag lautstark für die Organisation geworben haben. In einer U-Bahn der Linie 7 sangen sie offenbar Kampflieder und verteilten Flugblätter.

    Ein Polizeisprecher bestätigte der Berliner Zeitung auf Anfrage, dass sich der Vorfall in der U-Bahn-Linie 7 gegen 23.30 Uhr zwischen den Stationen Rohrdamm und Spandau abgespielt hat. Nach Angaben eines Zeugen, der sich bei der Polizei meldete, sangen sieben Männer in dem U-Bahn-Wagen auf Arabisch ein Lied. Offenbar handelte es sich um einen sogenannten Kampf-Nashid für den gewaltsamen Dschihad. Dann verwickelten sie andere Fahrgäste auf Arabisch in ein Gespräch und übergaben ihnen ein Flugblatt im Format DIN A5.

    http://www.berliner-zeitung.de/polizei/berlin-spandau-islamisten-werben-in-der-u7-fuer-den–islamischen-staat-,10809296,32950406.html

  67. Liebe Dänen,
    lasst Euch von ausländischen Politikern und Medien
    nicht angreifen.
    Die sollen besser vor ihrer eigenen Haustür kehren.
    Bleibt bei Euren beschlossen Maßnahmen und zeigt ihnen den Mittelfinger.

  68. Ist schon einmal jemand auf die Idee gekommen, die Smartphones der angeblichen Syrer auf ihren Netzbetreiber zu untersuchen? Der würde die tatsächliche Herkunft indizieren.

  69. Klingt zwar im ersten Moment nach einer guten Idee, täuscht aber letzten Endes nicht darüber hinweg, dass es sich bei diesen sog. Asylbewerbern wohl samt und sämtlich um schlicht illegale Einwanderer handelt. Hier kann dann nur die Devise gelten: Raus!!!

    Überdies ist es auch extremst linksbesoffen, dass es überhaupt ein Ministerium für Integration gibt, dass diese Frau besetzen kann und damit ohne Ende Steuergelder verbraten kann.

  70. Gute Idee.
    Asyl-, Geld- und Sachleistungen einfordern und evtl. noch ein paar tausend Dollar in der Tasche oder ein paar Goldreifen am Handgelenk tragen – DAS PASST ABSOLUT NICHT!
    Dänemark, und andere Staaten auch, sollten für Asylanten eine Art Hartz IV einführen. Für derartige Leistungsempfänger ist privates Vermögen auch stark limitiert. Ideal wäre sowieso, alles nur noch als Sachleistung zu gewähren. Zig gestern noch bedürftige „Asylanten“ wären übermorgen verschwunden.

  71. In Dubai gibt es nach der Baisse einen neuen Immobilienboom. Das Geld wurde u.a. von Syrern investiert, die dort allerdings kein Asyl erhalten. Die Schutzsuchenden kümmern sich eben liebevoll um ihr Kapital – auch das braucht Schutz 🙂

  72. In Deutschland bekommt eine 4 Köpfige Invasorenfamilie ca. 880€ Taschengeld,neben ihren Kosten für freie Unterkunft und Verpflegung,die zahlen natürlich auch wir Steuerzahler und Seehofer will den Soli verlängern,damit man noch mehr Kohle vernichten kann ..
    Jeder kleine Hartzler wird drangsaliert und die Konten werden auch überwacht,wehe wer da über nicht angemeldetem Guthaben verfügt,selbst Kommunionkinder müssen sich ihre Geschenke auf den Hartz Satz anrechnen lassen.
    Nur diese Invasoren stehen über allem und bekommens in jede Öffnung reingesteckt, Hauptsache, Ruhe ist…

  73. Ja,. obwohl diese Haltung der vernuenftigen Daenischen Integrationsministerin Inger Stojberg logisch, landesueblich und durchaus zumutbar ist,

    trifft dies natuerlich bei pc Pack auf harte Kritik, da ja Belastungen nur der eigenen Bevoelkerung zumutbar ist und die Zeche immer die dummen zu zahlen haben.

    Politische Korrektheit, eine Erfindung der Linken, der Versager, Neider muss in westlichen Laendern dringend abgelegt werden, zugunsten einer normalen Haltung die Eigeninteressen voran stellt und sich nicht laenger von Nullen gaengeln laesst.

  74. Richtig so. Die Einheimischen müssen alles Vermögen erst verbrauchen bevor sie Sozialleistungen bekommen können. Warum sollte das bei Asylforderern daher anders sein?

  75. Warum eigentlich immer so kompliziert! Wer kein Recht auf Asyl hat, abschieben und das Thema ist erledigt. Kann doch nicht so schwer sein verdammt!

  76. Trotz Kritik hält die dänische Regierung an Plänen fest, die Wertsachen von „Flüchtlingen“ zu durchsuchen und zu beschlagnahmen, um damit ihren Aufenthalt im Land zu finanzieren.
    *****
    IMMER SCHÖN AUFPASSEN, DASS 70 JAHRE SPÄTER KEINER DER „WERTSACHEN-BUCHHALTER“ IM ALTER VON ÜBER 90 JAHREN NOCH ZU EINER GEFÄNGNISSTRAFE VERURTEILT WIRD!
    H.R
    PARALLELEN ZU GESCHEHNISSEN IN DEUTSCHLAND,
    SIND NICHT REIN ZUFÄLLIG!

  77. In Deutschland gibt es ein ähnliches Gesetz. Trifft aber meist nur Inländer wenn die Arbeitslos werden.

  78. Trotz Kritik hält die dänische Regierung an Plänen fest, die Wertsachen von „Flüchtlingen“ zu durchsuchen und zu beschlagnahmen, um damit ihren Aufenthalt im Land zu finanzieren.

    Das ist eine gesunde Einstellung der gesunden Menschen.

    Und so verhalten sich bunte Degeneraten (wurde in Bayern 3 in Nachrichten stolz erzählt):
    nach mehreren Monaten Aufenthalt werden Albaner zur Ausreise mit kostenloser Fahrkarte und finanzieller Hilfe animiert.
    Auch die erneute Einreise in die BRD soll ihnen nicht verweigert werden.

    Man begeht also Asyl-Betrug, wird mehrere Monate kostenlos versorgt, kassiert Taschengeld und wird dafür noch mit finanzieller Hilfe belohnt.

    WIR WERDEN VON DEGENERATEN REGIERT, DIE NICHT WISSEN, WAS SIE TUN.

  79. #22 PSI (19. Dez 2015 09:55)

    Worauf wir uns einstellen „müssen“:

    http://www.sueddeutsche.de/politik/fluechtlinge-mueller-fluechtlingsstrom-wird-nicht-abreissen-1.2790416


    Der Herr Entwicklungsminister versetzt uns so richtig schön in Weihnachtsstimmung: Es werden mehr und immer noch mehr kommen.
    „Es werden gewaltige Entwicklungen auf uns zukommen.“
    Eher hätte das wohl „gewalttätige Entwicklungen“ heißen müssen. Doch Herr Müller weiß, wie man das verhindert. Es müssen mindestens 7 Milliarden unserer Steuergelder nach Nordafrika gepumpt werden.
    Bis man dann mal wieder merkt, es war alles für die Katz. Sie kommen trotzdem.

  80. Na da bin ich mal gespannt, ob die Stimmung hier noch so euphorisch ist, wenn der Hartz IV Freibetrag von 150 € pro Lebensjahr (mind. aber 3100 €) auf 1300€ gesenkt wird. Das ist nämlich der Betrag, ab dem Flüchtlingen in Dänemark Wertsachen abgenommen werden.

    Und da Flüchtlinge keine Goldbarren über die Grenze schleppen, die den Wert ihrer Wertsachen über mind. 3100€ hebt, wäre ein solches Gesetz in Deutschland sinnlos. Ganz ehrlich beschäftigt euch mit sinnvollen Ansätzen und nicht mit solch polemischen Irrlichtern.

  81. Zu viele alte Menschen, keine Bar, kein Fitnessstudio:

    Goodbye Germany: Bashar geht zurück

    Trotz der kalten Wintertemperaturen wollen noch immer tausende Flüchtlinge nach Europa und dort ein neues Leben beginnen. Der Syrer Bashar indes ging den anderen Weg.
    (…)
    Den ersten Monat verbringt er in einer Stadt in Schleswig-Holstein ganz im Norden Deutschlands, dann wird er weitergebracht. Bashars neue Heimat ist ein 1500-Seelen-Dorf im gleichen Bundesland. Der Dorfname soll aus Schutz um Bashars Identität nicht genannt werden. Aber es ist eines jener Dörfer, in die Städter ob des Idylls am Wochenende in Scharen strömen, um es zu Wochenbeginn ebenso schnell zu verlassen: spitzgiebelige Backsteinhäuser, Wälder, Felder und Wiesen voll mit Kühen und Pferden, ein sternenklarer Himmel und Stille in der Nacht. Bashar frustriert das alles.

    „Es gibt dort nichts, wirklich gar nichts. Keine Bar, kein Fitnessstudio, kein Café “, sagt er. Mit ihm sind zwölf andere Flüchtlinge gekommen. Die meiste Zeit verbringen sie mit spazieren gehen. Die Menschen seien nett gewesen, aber der Austausch habe nicht funktioniert. „Dort gibt es nur alte Menschen. Eigentlich nur alte Männer“, sagt Bashar. „Die Jungen sind alle weggezogen. Die finden dort auch keine Arbeit.“ (….)

    http://diepresse.com/home/panorama/welt/4891153/Goodbye-Germany_Bashar-geht-zuruck

    Dabei hatte SH-Ministerpräsident Torsten Albig noch im März von „Fortbildungen für junge syrische Schäfer“ fantasiert
    :

    Ein paar Dinge wollen wir als Land künftig anders machen. Etwa bei der Frage, wie wir Flüchtlinge auf die Städte und Gemeinden verteilen. Bislang richtet sich das in erster Linie nach der Zahl der Einwohner. Nicht immer ist das sinnvoll. Künftig wollen wir die Verteilung stärker an örtlichen Gegebenheiten ausrichten: Ein junger syrischer Schäfer findet in Nordfriesland vielleicht eher eine Fortbildung in der Landwirtschaft als im Hamburger Rand. Ein syrischer Ingenieur hat vielleicht bessere Chancen in Brunsbüttel als in Ostholstein.

    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-Politik/Aktuelle-Nachrichten-Politik/Ministerpraesident-Torsten-Albig-Fluechtlingspolitik-bedeutet-Integration-vom-ersten-Tag-an

  82. Die europäischen Völker müssen nun einen Wettlauf gegen die Zeit gewinnen

    Wollen die europäischen Völker auch im XXI. Jahrhundert fortbestehen, so müssen sie sich im Zuge der morgenländisch-afrikanischen Völkerwanderung eine rechtschaffen-vaterländische Regierung geben, bevor sie von den fremdländischen Eindringlingen überwältigt werden. Die wackeren Ungarn haben dies bereits getan und ihre neue Regierung hat umgehend die Grenzen schließen lassen. Das Gemeine bei diesem Wettlauf ist freilich, daß es sich um einen Mannschaftskampf handelt. Es hilft also den wackeren Ungarn nichts, wenn nur sie sich retten können, weil das kleine Ungarn in einem mohammedanisierten Europa zugrunde gehen würde. Daher müßten sich zumindest die großen Staaten, sprich das Welschenland, Spanien, Italien, England und der deutsche Rumpfstaat, eine neue Regierung geben. Und wie immer im Leben gibt es auch bei diesem Wettlauf keinen zweiten Sieger. Im Falle des Erfolges könnte sich das Ganze übrigens zum Mehrkampf entwickeln, wenn die Scheinflüchtlinge nicht klein beigeben wollen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

Comments are closed.