nie wiederÜber ein Jahr Straßenprotest gegen die unkontrollierte Flutung unseres Landes mit vermeintlichen „Flüchtlingen“ und die zunehmende Islamisierung zeigt Wirkung: Die Aufregung über Pegida & Co sowie den immer stärker werdenden politischen Arm AfD, auch wenn seine Identitätsfindung noch nicht ganz abgeschlossen ist, versetzt weite Teile der etablierten Politik und der Medien in wachsende Unruhe. Wenn der Spiegel schon in einer Titelgeschichte auf neun Seiten die „verstörte Nation“ beschreibt, muss etwas gehörig in Bewegung geraten sein.

(Von Michael Stürzenberger)

Der Protest selber hat einige klar definierte Positionen, auf die sich wohl alle Patrioten einigen können. Es dürfte keinen Demonstranten geben, der nicht gegen die Islamisierung wäre. Die meisten haben auch den Islam an sich als totalitäre und gefährliche Ideologie erfasst. Alle sind gegen illegale Asylanten und Flüchtlinge sowie deren Ziel, durch halb Europa ins gelobte Land des üppigsten Sozialsystems der Welt zu gelangen.

Wer dies aus welchen Gründen auch immer unterstützt, ist unser erklärter Gegner. Momentan also die Regierungskoalition mit der unsäglichen Kanzlerin Merkel an der Spitze sowie all jene unter den etablierten Politikern, die sich der verhängnisvollen Entwicklung nicht entgegenstellen. Viele Linke unterstützen diesen Kurs aus ideologischer Überzeugung, da sie fanatische Multikulti-Fetischisten sind und Deutschland folglich mit möglichst vielen Einwanderern fluten wollen. Pathologischer Deutschenhass ist in nicht wenigen Fällen einer der Ursachen für diese Einstellung. Dazu kommen die selbstauferlegte „Political Correctness“ und ein falsch verarbeitetes Geschichtsbewusstsein wegen der Nazi-Zeit. Nicht wenige würden das deutsche Volk am liebsten in einem multikulturellen Einheitsbrei verschwinden lassen. Auf der Straße wütet der paramilitärische Arm dieser Form der geistigen Verwirrung, die sogenannten „Anti“-Faschisten.

Diese sozialistische antipatriotische Geisteshaltung hat sich seit den 68ern und ihrem strategisch durchgeführten „Marsch durch die Institutionen“ überall in Deutschland festgesetzt. In Politik, Medien, Polizei, Kirchen, Gewerkschaften, Sozialverbänden und sonstigen Organisationen findet man sie in vielen Schlüsselpositionen. Es sind diese Linken und Linksextremen, die es der patriotischen Bewegung so schwer machen, voranzukommen.

Dazu kommt, dass die CDU unter Merkel nach links gerückt ist und in der Großen Koalition kaum noch von der SPD zu unterscheiden ist. Nicht wenige Patrioten sehen daher ein übergreifendes „System“ der „Deutschlandabschaffer“, das die Islamisierung und die unkontrollierte Einwanderung ganz bewusst vorantreibe. Ich bin relativ viel zu Demonstrationen in Deutschland unterwegs und höre das immer wieder. Das „System“ sei der Feind und es müsse beseitigt werden. Aus diesen Reihen wird auch meist der Ausstieg aus der NATO gefordert, man sieht in den USA einen Gegner sowie absichtlichen Verantwortlichen für die „Flüchtlings“-Misere, ist nicht selten sogar von der 9/11-Verschwörungstheorie überzeugt und bewertet gar die Palästinenser als „Opfer“ der israelischen „Unterdrückung“. Solche politischen Positionen sind interessanterweise sowohl in „rechts“- als auch in linksextremen Kreisen beheimatet.

Gibt es ein solches „System“? Nun, wir haben immer noch eine parlamentarische Demokratie, in der es möglich ist, konträre politische Ansichten zu manifestieren, was ja gerade auch in Form der AfD geschieht. Natürlich bekommt diese Partei von den überall eingenisteten Linken Gegenwind, aber die steigenden Umfragewerte zeigen, dass es auch in Deutschland möglich ist, politisch dem linken Mainstream die Stirn zu bieten.

Formulierungen wie „strukturiert-geplanter Wahnsinn der Deutschland-Abschaffer“, „Meinungsdiktatur“, „gleichgeschaltete Systempresse“ und „Wandlung in eine totalitäre Diktatur“ überzeichnen die Situation meines Erachtens. Merkel betreibt eine gefährliche Politik, aber will sie Deutschland wirklich „abschaffen“? Ist sie nicht eher immer schon eine gnadenlose Opportunistin gewesen, die ihr Fähnchen in den Wind hing? Angefangen von der DDR über die Abnabelung der CDU von Kohl bis zum Ausstieg aus der Kernenergie hat sie immer das gemacht, was ihr den größten politischen Nutzen brachte. Mit dem grünen Licht zur Flüchtlingsflutung wusste sie sich des Applauses der überwiegend links dominierten Presse, des Koalitionspartners und der Mehrheit des Volkes, dokumentiert in den Meinungsumfragen, sicher.

In konservativen Kreisen regt sich aber immer mehr Unmut über diese verantwortungslose Politik, am meisten in der CSU. Die CDU-Delegierten singen am Ende eines noch so erbärmlich verlaufenden Parteitages immerhin (noch) die Nationalhymne und beschließen zumindest Maßnahmen gegen die Flüchtlingsflutung. Auch in der SPD gibt es vermehrt Patrioten vom Schlage des letzten Bundeskanzler-Kandidaten Peer Steinbrück oder des früheren Berliner Innensenators Ehrhart Körting, die sich weigern, diesen Kurs kritiklos weiterzufahren. Parteichef Sigmar Gabriel will den Einfluss Saudi-Arabiens auf deutsche Moscheen unterbinden und Fraktionschef Thomas Oppermann erkennt in der saudischen Staatsreligion die Grundlagen des Islamischen Staates. Sogar bei den Grünen formiert sich Widerstand, beispielsweise beim Tübinger Bürgermeister Boris Palmer. Die Grenzen zwischen Befürwortern und Gegnern der Flüchtlingsinvasion beginnen innerhalb der Parteien zu fließen. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann bei dem Aufeinanderprall von Realität und Ideologie erstere die Oberhand gewinnt.

Kann man also von einem kollektiv arbeitenden „System“ von „Einheitsblockparteien“ reden, die unser Land gar mit Absicht Richtung Abgrund bringen? Meiner festen Überzeugung nach ist dies klar zu verneinen.

Nur die borniertesten Anti-Patrioten der linksverdrehten Beton-Ideologen werden ihre Unterstützung für die Masseneinwanderung nie aufgeben. Sie sind unsere größten Gegner. Die Personifizierung dieses Typus komplett Verstrahlter heißt Claudia Roth, die auf unserem Titelbild aus dem Jahr 1990 völlig überzeugt das Transparent „Nie wieder Deutschland“ zusammen mit Jutta Ditfurth, Angelika Beer und anderen grünen Wirrköpfen trug. In ihr ist das ganze Spektrum dessen vereint, was die patriotische Bewegung zutiefst ablehnt. Dass diese Frau sogar Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages werden konnte, zeigt, wieviel Macht und Einfluss diese politischen Geisterbahnfahrer in unserem Land erringen konnten. Diese Linken müssen mit demokratischen Methoden aus ihren Positionen verdrängt werden. Dies schaffen wir, wenn wir dazu beitragen, dass sich der politische Wind dreht und immer mehr Wähler wissen, wo sie im Sinne des gesunden Menschenverstandes ihr Kreuz machen müssen.

Einig sollten sich alle Patrioten auch sein, dass sich unsere Aktionen gegen die Verursacher dieser Krise richten müssen und nicht gegen die Heerscharen der Invasoren, die schließlich nur auf die Lockrufe von Merkel & Co reagiert haben. Solange man sich nicht in einer Notwehrsituation befindet, darf auch niemals Gewalt gegen die Eindringlinge erfolgen. Ganz abgesehen davon, dass wir dies grundsätzlich in der politischen Auseinandersetzung rundweg ablehnen, würde sie das in die Opferrolle katapultieren und der ganzen Bewegung ein radikales Stigma bescheren.

Die Situation wird von selbst eskalieren. Es ist zu vermuten, dass sich in den nächsten Monaten der Frust der massenhaft ins Land Geholten in Aggression entlädt, wenn sie nicht das ihnen versprochene „Haus-Auto-Job“ bekommen. Dann werden nicht mehr nur interne Schlägereien erfolgen, dies wird dann intensiv in die Städte hinausexportiert. Es wird Vergewaltigungen, Raubüberfälle, Gewaltexzesse und Morde geben. Die Gutmenschen können sich jetzt noch keine Vorstellung davon machen, welch explosive Zeitbomben sich mitten unter uns befinden, deren Zeitzünder bereits tickt. Und es muss erst etwas Gravierendes passieren, sonst ist der gutmütige deutsche Michel nicht bereit, Widerstand zu leisten. Zumindest der Michel im Westen.

Manch einer in der Bewegung ist der Meinung, wir hätten „kein Islam-Problem, sondern ein ethnisches Problem“, wie es der damalige wissenschaftliche Leiter des Instituts für Staatspolitik, Dr. Karlheinz Weißmann, in dem Podiumsgespräch mit mir im Herbst 2012 in Berlin formulierte. Dies geht meines Erachtens in die völlig falsche Richtung und erinnert ideologisch an Zeiten, die wir eigentlich längst überwunden haben. Menschen sollten nicht danach beurteilt werden, wo sie herkommen, sondern was sie im Kopf haben. Nicht „der Türke“ bereitet uns Probleme, sondern der gläubige türkische Moslem. Atheisten, Christen und Aleviten aus der Türkei sind in der Regel bei uns gut integriert. Ich persönlich kann mir beispielsweise die Islamkritik in Deutschland nicht ohne den Türken Akif Pirinçci, den Ägypter Hamed Abdel-Samad, die Pakistanerin Sabatina James, den Syrer Nassim Ben Iman oder den Libanesen Imad Karim vorstellen, um nur einige zu nennen.

Wenn wir diese grundlegenden Punkte beherzigen, sind wir als Bewegung unangreifbar. Dann werden immer mehr Bürger aus der Mitte der Gesellschaft erkennen, dass es richtig ist, sich uns anzuschließen. Und die unsachlichen Angriffe der Linksverdrehten in Medien und Politik werden allmählich wirkungslos verpuffen.


PI-Umfrage:

Gibt es ein flächendeckendes System von Deutschlandabschaffern?

View Results

Loading ... Loading ...
image_pdfimage_print

 

156 KOMMENTARE

  1. „Aus diesen Reihen wird auch meist der Ausstieg aus der NATO gefordert, man sieht in den USA einen Gegner sowie absichtlichen Verantwortlichen für die „Flüchtlings“-Misere, ist nicht selten sogar von der 9/11-Verschwörungstheorie überzeugt“

    Eine Verschwörung ist eine geheime Absprache/Agenda.
    9/11 MUSS eine Verschwörung vorangegangen sein. Denn die Täter haben ihr Vorhaben nicht öffentlich in den Zeitungen und im Fernsehen angekündigt.

    Die offizielle Verschwörungstheorie besagt, daß der Anschlag ausschließlich auf das Konto von mohammedanischen Terroristen gehe.

  2. Merkel setzt knallhart die Vorgaben der Bilderberger um. Frauen an der Macht sind schrecklicher als Männer!
    Merkel, Thatcher, hoffentlich nicht die Clinton, selbst ein Griff in die Geschichte beweist, 3 russischen Zarinnen waren ebenso machtbesessen, wie die heutigen „Damen“.

  3. „Manch einer in der Bewegung ist der Meinung, wir hätten „kein Islam-Problem, sondern ein ethnisches Problem“, wie es der damalige wissenschaftliche Leiter des Instituts für Staatspolitik, Dr. Karlheinz Weißmann, in dem Podiumsgespräch mit mir im Herbst 2012 in Berlin formulierte“

    Ethnisch klingt verklemmt. Aber Dr. Weißmann ist vernünftig, wenn er seinen Arbeitsplatz nicht in Gefahr bringen will. Es geht um ein rassisches Problem.

    „Dies geht meines Erachtens in die völlig falsche Richtung und erinnert ideologisch an Zeiten, die wir eigentlich längst überwunden haben.“

    An welche Zeiten denken Sie?

    Kennen Sie die tatsächlichen Verhältnisse im BUNTEN Kalifornien (VSA) 2015? Kulturell besehen gibt es dort christliche Neger, christliche Latinos, christliche Weiße.

    Wir Weißen sind dort in der Minderheit, ganz enorme rassische Spannungen, besonders zwischen Negern und Latinos. Die Knastindustrie blüht, den Schmelztiegel (Zangwill) hat es nie gegeben, es haut halt niemals hin, wenn verschiedene Unterarten
    das gleiche Revier teilen, es sei denn, eine Diktatur unterdrückt die gewaltigen Spannungen.

  4. Sehr gut geschrieben. Das kann ich unterschreiben.

    In der Tat gibt es eine große Gefahr, dass die Unterstützer der Rückkehr der Vernunft in die Politik durch zu viele Verschwörungstheoretiker, Gewalttäter und generell „Spinner“ in ihren Reihen völlig diskreditiert werden. Leider gibt es das auch hier allzu oft, nicht nur in den Kommentaren.

    Die Leute sind verzweifelt, sie sind unzufrieden mit der Politik und glücklicherweise auch zunehmend mit der Presse. Die wenigen, die Alternativen anbieten werden zum einen massiv in die rechtsextreme Schmuddelecke gestellt, aber zum anderen finden sich gleichzeitig leider auch stets genug Idioten in den eigenen Reihen, die es der linksgrünen Propaganda nur allzu leicht machen.

    Wir müssen diejenigen, die sich nicht intensiv selbst informieren (also die Mehrheit) abholen. Das gilt für die AFD, das gilt aber leider auch teilweise für pi-news.

    Ich kenne viele die unzufrieden sind, die sich Sorgen machen, die aber zu naiv/dumm sind, so dass sie die Propaganda gegen die AFD glauben. Wenn wir da nicht massiv gegen vorgehen, wird sich nichts ändern.

  5. In den Hauptstrommedien tut sich tatsächlich was, dass sollten wir anerkennen. Mal sehen was Aust als Chefredakteur macht:

    JF: Stefan Aust verordnet weniger Mainstream

    (Natürlich sollte man keine Wunder erwarten.)

    Ansonsten: eine gute Analyse, Herr Stürzenberger. Was mir insgesamt ein wenig fehlt in der Debatte ist der Blick auf’s Finanzielle. Wenn man folgende Kennziffern im Auge hat:

    -Kosten pro „Flüchtling“ pro Jahr: ca. 20.000€

    – zu ca. 80% nicht am Arbeitsmarkt vermittelbar (siehe Studien aus Dänemark, Schweden, Schweiz, etc.)

    – bei ca. 13 – 15 Mio. Nettosteuerzahlern in Deutschland. (Siehe z.B. Prabels Blog)

    …kommt man auf eine gewaltige Belastung, die irgendwie geschultert / verteilt werden muss.

  6. Alle sind gegen illegale Asylanten und Flüchtlinge sowie deren Ziel, durch halb Europa ins gelobte Land des besten Sozialsystems der Welt zu gelangen.

    Ich würde ein Sozialsystem, das die eigenen Bürger, die in die Sozialkassen eingezahlt haben, genauso behandelt, wie „illegale“ Einwanderer nicht als das beste Sozialsystem bezeichnen.

  7. Am besten sind doch schwule Bundestagsabgeordnete, die sich für den Islam einsetzen. Denen gönne ich mit ihren Partnern ein Wochenende in einem Hotel in Saudi Arabien!
    Gutmenschliche Feministenweiber sind auch nicht besser. Labern was von Gleichberechtigung und unterstützen einen Frauenunterdrückerideologie!
    Das gottlose Gesindel von der Antifa setzt sich für die eigene Ermordung ein. So dumm sind diese Viecher!

    Der Islam bringt keinen Nutzen für Deutschland!

  8. Was Wessimann
    meint, scheint nicht so
    dumm zu sein, wie’s oben
    hingestellt wird. Denn ich kann
    mir gut vorstellen, daß die Affinität für
    den Islam im Laufe von mehr als
    50 Generationen sehr wohl
    gerade genetisch fest
    eingeprägt wurde.
    Und das spürt
    man ja auch
    irgendwie,
    oder ?!

  9. Deutschland abzuschaffen würde aber auch bedeuten,die immer schuldige Wollmilchsau abzuschaffen.

  10. #3 Felixius (28. Dez 2015 14:05)
    Ich kenne viele die unzufrieden sind, die sich Sorgen machen, die aber zu naiv/dumm sind, so dass sie die Propaganda gegen die AFD glauben. Wenn wir da nicht massiv gegen vorgehen, wird sich nichts ändern.
    —————————

    So viele scheinen es doch nicht zu sein, die der MSM-Politik-Kirchen-Gewerkschaften-, kurzum der „Breiten-Bündnis“ Propaganda glauben, glaubt man der BILD jedenfalls.
    Köstlich, wie der Autor in der Propaganda mit den Worten ringen muss 🙂

    BILD vom 28.12.15; Von Florian Kain
    Die Partei bestätigte am Sonntag BILD-Informationen, wonach auf dem AfD-Bundeskonto im Dezember bislang 1,6 Mio. Euro an zusätzlichen Spenden eingegangen sind.
    Da jeder Spendeneuro mit 38 Cent vom Staat bezuschusst wird, spült die Sondersammelaktion insgesamt rund 2,2 Mio. Euro extra in die Parteikasse. Mit dieser Summe kann die AfD die Verluste in Höhe von 2 Mio. Euro ausgleichen, die ihr eine Änderung des Parteiengesetzes beschert.
    Hintergrund: Bislang profitierte die AfD davon, dass die Parteien für ALL ihre Einnahmen, je nach Höhe zusätzliche staatliche Zuschüsse erhielten. Diese Vorschrift galt sogar dann, wenn in Wahrheit nur Umsätze ohne Gewinn gemacht wurden. Das hatte sich die AfD bei ihrem umstrittenen Gold-Shop zunutze gemacht.
    Die Partei bot das Gold zum Selbstkostenpreis an (rund 1000 Euro/Unze), machte damit aber einen enormen Umsatz von mindestens 2 Mio. Euro/Jahr. Für diesen Umsatz gab es vom Staat dann pro Jahr rund 2 Mio. als Zuschuss in die Parteikasse.
    Bundesfinanzminister Schäuble verspricht im BamS-Interview, alles dafür zu tun, dass die AfD nicht in den Bundestag einziehen wird.
    Offenkundig rechnet Frauke Petry fest damit, dass der innerparteiliche Kampf gegen den AfD-Rechtsaußen Höcke 2016 in die nächste Runde geht.
    CDU/CSU und SPD war der florierende Goldhandel der AfD ein solcher Dorn im Auge, dass sie kurzerhand eine Änderung des Parteiengesetzes beschlossen, die bereits rückwirkend für 2015 gültig war und die AfD somit enorm unter Zugzwang setzte. Demnach sollten nur noch ECHTE Einnahmen oder eben Spenden zuschussberechtigt sein, aber keine reinen Umsätze mehr.
    Die AfD-Führungsdamen Frauke Petry (40) und Beatrix von Storch (44), die die Gold-Zuschüsse längst eingeplant hatten, wurden überrumpelt und starten nach einer kurzen Schock-Starre kurzerhand einen Spendenaufruf (Logo: schwarz-rot-gold gefärbte Sparschweine).
    Dazu malten sie ihren Anhängern das „Gespenst“ eines angeblich kurz bevorstehenden AfD-Bankrotts an die Wand. Das zog! „1,6 Millionen Spenden in knapp drei Wochen hat noch keine Partei erhalten, schon gar nicht eine so junge wie wir“, sagte AfD-Schatzmeister Klaus Fohrmann (63) zu BILD.
    Nun hoffe er darauf, dass die Anhänger der Partei bis Jahresende weiter spenden und stattdessen auf den Kauf von Silvesterböllern verzichten.
    In diesem unwahrscheinlichen Fall dürften die Rechtspopulisten tatsächlich bald im Geld schwimmen…

  11. *lach*

    Asyl-Debatte auf dem Misthaufen: Schilder heimlich getauscht

    Vorher-Nachher-Bild: Die Anti-Asyl-Parole des Wieshamer Bauern wurde nachts von Unbekannten gegen eine Willkommensbotschaft ausgetauscht.

    Grafing – „Der spannendste Misthaufen, den ich kenne“, schreibt eine Nutzerin auf der Facebook-Seite der Ebersberger Zeitung: Die Anti-Asyl-Schilder eines Landwirts aus Wiesham bei Grafing sorgen für heftige Diskussionen. Seine Gegner haben nun in einer Nacht-und-Nebel-Aktion Kontra gegeben.

    Fast 40 000 Nutzer haben den Post auf der Facebook-Seite der Ebersberger Zeitung gesehen. Um die Misthaufen-Schilder des Wieshamer Landwirts, die gegen Kanzlerin Merkel und Asylbewerber wettern, entstand eine schwunghafte Debatte um die Themen Asyl und Meinungsfreiheit.

    http://www.merkur.de/lokales/ebersberg/grafing/schilder-grafinger-landwirt-asyl-debatte-misthaufen-facebook-5988078.html

  12. 2016 wird ein Schlüsseljahr!
    Die asiatischen Volkswirtschaften schwächeln immer mehr, die Nachfrage von dort wird dramatisch nachlassen, unsere Staatsschulden steigen unaufhörlich, die ungebetenen Illegalen vermehren sich exponentiell und verursachen explosionsartige Kosten, die Lohnnebenkosten beginnen ab Januar 2016 zu steigen, der drecks Soli wird verlängert und garantiert noch erhöht, die Mehrwertsteuererhöhung wird nicht mehr lange auf sich warten lassen und, und, und …!
    Allerdings wird das alles nichts mehr helfen und zum Umdenken anregen, unsere deutsche Heimat ist definitiv verloren, wo ich hinschaue, nur noch unser Sozialsystem ausbeutende Kopftuchweiber mit Minimum 4-5 Nachkommen.
    Wir wenigen Biodeutschen müssen aufhören, zu träumen!
    Soll aber nicht heißen, kampflos das Handtuch zu schmeißen.
    Nur der Kampf wird leider nicht mehr zu gewinnen sein.
    Die Verdrängung durch den Islam wird viel schneller voranschreiten, als alle Prognosen und Berechnungen voraussagen.
    Eine Genugtuung und Schadenfreude bleibt, auch die unglaublich verblödeten Refugees – Welcome geifernden Gutmensch-Deppen werden genauso vertrieben und in den Arsch getreten.

  13. ERNEUT GROSSEINSATZ IN DRESDNER ASYLHEIM

    Dresden – Großeinsatz für die Polizei am Sonntagabend! In der Flüchtlingsunterkunft an der Teplitzer Straße hatten sich nach ersten Meldungen mehrere Menschen geprügelt.

    „Auslöser war offenbar ein Streit ums Essen“, so ein Polizeisprecher auf MOPO24-Nachfrage.

    Die Bereitschaftspolizei rückte mit mehreren Einsatzfahrzeugen an, auch der Rettungsdienst fuhr an der Teplitzer Straße vor.

    Ob und wie viele Personen bei der Prügelei verletzt wurden, konnte der Polizeisprecher gegen 21 Uhr nicht sagen: „Unsere Beamten nehmen derzeit die Personalien auf.“

    In der Erstaufnahme-Einrichtung war es in der Vergangenheit immer wieder zu Schlägereien unter Flüchtlingen gekommen.

    https://mopo24.de/#!nachrichten/erneut-grosseinsatz-in-dresdner-asylheim-36352

  14. #12 von Politikern gehasster Deutscher: Ich stimme zu, allerdings stellt sich die Frage: wohin wollen Sie denn flüchten? Das was hier passiert, passiert auch in vielen anderen Ländern. Die Islamisierung ist ein globales Phänomen. Diese Krankheit breitet sich in jedem Winkel der Erde aus.

  15. Merkel ist die personifizierte Atlantikbrücken-/Bilderbergerin, die Befehle der NWO umsetzt. Von ihr selber kommt nichts. Da kann auch aus der Vergangenheit nie etwas.
    Wo nichts ist kann auch nichts herkommen.

    Die deutsche Gesellschaft ist meines subjektiven Eindrucks nach gespalten.
    50:50 in etwa.
    50 % sind als geborener, indoktrinierter Gutmensch oder als Profiteur der gewaltig wachsenden Asylindustrie für eine bedingungslose Einwanderung „ohne Obergrenze“.
    Nie war es leichter Beamter zu werden als heutzutage! Das erspart einem die Knochenmühle genannt „Freie Wirtschaft“ unter dem Zukunfts-Szenario „Industrielle Revolution 4.0“.

    Die anderen 50% sind prinzipiell dagegen oder „bitte nicht so viele“ wie ich oft höre.
    Diese 2. 50% aber äußern sich häufig nicht politisch bei Wahlen, fühlen sich oft von der AfD nicht vertreten wobei die gleichgeschaltete Lügenpresse in diesem Punkt ganze Arbeit leistet.

    Dagegen hat „man“ mehr Angst vor Kriminalität, dem Verschwinden der eigenen Kultur, die Befürchtung, daß das Kind in der Schule wegen der vielen Integrationskinder weniger lernt was ja auch stimmt oder schlichtweg vor zu viel Lärm in der Reihenhaussiedlung.

    Der Islam an sich spielt – und dies wird hier im Forum m.E. immer überbetont – dagegen eine geringere Rolle „solange die unter sich bleiben“ und nicht das Weihnachtsfest stören so wie in Düsseldorf oder Terrorgefahr besteht. „Aber trotzdem gehen wir Silvester zum Brandenburger Tor und lassen uns nicht einschüchtern“. Eben auf RTL. Fassungslos.

  16. Es sind auf jeden Fall viel zu viele proletenhafte Sozialisten in herausgehobenen politischen Ämtern in Deutschland.
    Merkel mit ihrem Anhang aus der DDR hat es zudem geschafft die CDU zu einer Art SED 2.0 umzuformen wodurch Deutschland enorm geschädigt wurde.

    Es liegt der Verdacht nahe, dass Merkel mit ihrer Links-CDU zusammen mit den Rot-Grünen Multi-Kultiextremisten eine Art DDR Europa schaffen will, in dem Sie die Präsidentin wird.

    Deshalb verschleudert sie wohl auch schon seit Jahren unsere Geld an die Linksregierungen und Kommunisten in Südeuropa, um sich dort die Zustimmung für ihr SED/DDR Europa zu erkaufen.

    Merkel wurde in der DDR in der FDJ sozialisiert, die Art und Weise wie sie unser Geld an illegale Asylbetrüger verschwendet, statt diese schnellstmöglich aus dem Land zu verweisen, zeigen dass die Regierung Merkel ein Kind des Linken Internationalismus ist. Die CDU ist unter Merkel noch schlimmer geworden als DIE LINKE man meint bei der CDU mittlerweile das man es mit Stalinisten oder Kommunisten zu tun hat.

    Würde mich nicht wundern wenn die Regierung Merkel leitende Beamte zum fortwährenden Rechtsbruch der Asylgesetze anhält und diesen bei Verweigerung des Kurs der offenen Grenzen mit Versetzung oder Suspendierung droht.

    Merkel muss Weg..AfD an die Regierung…SPD und Grüne Deutschlandabschaffer gehören ins 5% Ghetto oder ganz raus wie die FDP!

  17. Parteichef Sigmar Gabriel will den Einfluss Saudi-Arabiens auf deutsche Moscheen unterbinden

    Das ist doch nur Blablabla. Gabriel sagt dauernd Sachen, von denen er glaubt, dass sie gerade töfte ankommen. GLAUBEN muss man NICHTS davon. Ein fürchterlicher Schwätzer.

    Und was Stefan Aust betrifft: einer der wenigen Journalisten, die geistig noch nicht ganz Banane sind, noch einen Bezug zur Realität haben und glänzende Analytiker sind. Ich glaube, der kann es manchmal gar nicht fassen, was für ein geschwätziges Zeitgeist-Trash-Käseblatt aus dem SPIEGEL geworden ist.

  18. Und nun, Ihr linksgrünen Nichtsnutze?

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/bezirke/spandau/spandau-viele-fluechtlingskinder-erscheinen-nicht-zur-untersuchung-willkommensklassen-bleiben-leer/12768442.html

    Einige der 50 Willkommensklassen in Spandauer Schulen stehen leer oder sind nur mäßig frequentiert. Denn die Termine für die Voruntersuchung der Kinder werden oft nicht eingehalten.

    In verschiedenen Spandauer Schulen gibt es komplett ausgestattete Willkommensklassen für Flüchtlingskinder die bisher vergeblich auf Schüler warten.

  19. Rotgrüne Gutmenschen-Deppen und linksradikale CDU-Anhänger meinen mit der Flutung Deutschland mit steinzeitlichen Scharia-Kriegern aus dem Nahen Osten und mit der Vernichtung allen deutschen Kulturgüter, die Identität der Deutschen vernichten zu können.

    Nie wieder soll jemand stolz sein Deutscher zu sein ist das erklärte Ziel der Deutschlandabschaffer. Deshalb ist es in den Augen dieser links-faschistoiden Extremisten schon ein Skandal eine kleine Deutschlandflagge in einer Fernsehdiskussion des Staatsfunks zu zeigen.

    Dass die linken Deutschlandabschaffer zusammen mit der irren Kanzlerin dabei Tür und Tor für eine viel steinzeitlicher und extrem gewaltbereiten Religions-Ideologie aus dem Morgenland öffnen und damit Deutschland zu einer islamischen Hölle wie den Nahen Osten wird, ist den rotgrünen Deppen egal.

    🙂

  20. Europäische Sicherheitsdienste rechnen mit Anschlägen um Sylvester. Wie werden die Lügenpolitiker*innen der sie nährenden Bevölkerung die Todesopfer „erklären“ können?

  21. #25 Templer (28. Dez 2015 14:38)

    Aber wer wird dann die linksgrün-pädophilen Nichtsnutze nähren?

    Was macht eigentlich der SPD-MdB Sebastian „NSU“ Edathy?

  22. Linksgrün-pädophile Nichtsnutze hatten sich zu früh gefreut:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article150390878/AfD-nimmt-1-6-Millionen-Euro-an-Spenden-ein.html

    AfD nimmt 1,6 Millionen Euro an Spenden ein

    Der Bettelbrief der AfD-Führung ist offenbar ein Erfolg: Die Partei hat binnen drei Wochen 1,6 Millionen Euro Spendengelder eingenommen. Die befürchtete Gefahr eines Bankrotts scheint abgewendet.

    Wird Pyrenäen-Gauck ein gesegnetes Wahljahr 2016 wünschen? 🙂

  23. #26 Eurabier (28. Dez 2015 14:39)

    Europäische Sicherheitsdienste rechnen mit Anschlägen um Sylvester. Wie werden die Lügenpolitiker*innen der sie nährenden Bevölkerung die Todesopfer „erklären“ können?

    Ich gehe davon aus, dass die Erklärungen schon fertig ausformuliert in diversen Journalistenschubladen liegen und darauf hinauslaufen, dass das alles nicht passiert wäre, wenn Pegida die Gesellschaft nicht gespalten hätte oder sowas in dieser Richtung. Selbstkritik ist in manchen Branchen berufsbedingt fremd, darunter ausgerechnet in der Politik und im Journalismus. Das liegt vermutlich daran, dass in diesen Berufen eine Portion Narzissmus unabdingbar ist und dieser lässt Selbstkritik naturgemäß höchstens in homöopathischen Dosen zu.

  24. #23 Verwirrter (28. Dez 2015 14:36)

    Ich hasse Ideologien. Bin ich jetzt ein Ideologist?

    ————————————————
    Nein, ein Ideologiephobist. 🙂

  25. 14 Felixius (28. Dez 2015 14:25)

    Man muss so wie die Japaner den Islam im eigenen Land verbieten und durch entsprechende Politik das Leben der bereits hier lebenden Moslems so erschweren, dass diese freiwillig unser Land wieder verlassen.
    Alles machbar, wenn man nur will.
    Aber wenn Firmen wie beispielsweise die DATEV in Nürnberg biodeutsche Mitarbeiter ablehnen und bewusst kaum deutsch sprechende Moslems vorziehen, diesen Ungebetenen auch noch arschkriechend Gebetsräume einrichten, wird das natürlich nichts.
    Hier ist der Gesetzgeber gefragt.
    Nur, welcher Gesetzgeber?

  26. Dieses System der Meinungsdiktatur und der Verleugnung jeglicher deutscher (abendländischer) Kultur beginnt in der Kita und kulminiert in den Universitäten, die sowie so längst zum banalen Schulbetrieb verkommen sind. Avangarde zu sein, bedeutet heute schön angepasst zu sein. Auch mal quer zu denken wird diesen armen Bachelors frühzeitig gründlich ausgetrieben.

    Die entscheidende Frage ist aber warum geschieht dies?
    Man muß kein Anhänger von Verschwörungstheorien sein um auf eine einfache Antwort zu kommen:

    Das Europa mit seinem Euro wurde mit der steinharten Währung DM aufgebaut, als deutsche Politiker noch dem Größenwahn auferlegen waren, Deutschland kann mit seiner Stärke das gesamte Europa tragen.

    Nun stellt man aber fest, dass die anderen europäischen Länder fast ausschließlich Fässer ohne Boden, Moloche sind, die Milliarden an Euros verschlingen und gleich danach schreien, wo ist der Hauptgang!

    Die Druckpressen der EZB laufen auf Hochtouren. Die gedruckten Scheine werden sich immer mehr dem Papierwert annähern.

    Dieser Flüchtlingszunami ist ein willkommenes Ablenkungsmanöver um so erklären zu können, der Staat, Europa ist bankrott und das ist gottgegeben, wie unsere Frau Abkanzlerin mal bemerkte!

  27. #30 Paula (28. Dez 2015 14:44)

    2016 wird der mörderische Multikulturalismus auch an die Pforten der arischen Rotweingürtel klopfen, wo die linksgrünen Nichtsnutze vom Steuergeld des Feinmechanikers schmarotzen.

    Wir werden diese linksgrünen Vollpfost*innen dann nicht wiedererkennen, wenn ihre Lea Sophie gruppenvergewaltigt wurde!

    Manchem wird womöglich einfallen, dass sein Urgroßvater bei der Waffen-SS war, wer weiß! 🙂

    Gebt linksgrün-pädophilen Nichtsnutzen mit Schmarotzerhintergrund keine Chance! 🙂

  28. Haaach, der Herr Stürzenberger…

    Gestern noch übereifrig als Moslem-Missionar (MO 2.0) unterwegs

    möchte er uns heute unsere über alles geliebte Paradesozialistin, die Kapitalverbrecherin Merkel schmackhaft machen.

    „Merkel betreibt eine gefährliche Politik, aber will sie Deutschland wirklich „abschaffen“?“

    Antwort: JA !!!

    Schleuserkönigin IM ERIKA will seit Kindesbeinen nichts anderes als Deutschland UND die Deutschen vernichten.

    Die Straftaten, die sie dazu begangen hat und begeht, wurden hier schon mehrfach aufgezählt und reichen für

    mehrfach LEBENSLÄNGLICH.

  29. Also es spricht viel dafür, dass ein Plan zur Umgestaltung der Welt dahinter steht, weit zurückreichend in die Historie (Freimaurer) und vielleicht bis in biblische Zeiten (das kann ich jetzt nicht ausführen, das habe ich selbst noch nicht verarbeitet).
    Wer heute eingeweiht ist und wer nur nützlich mitlaufender Idiot ist, ist für mich schwer zu sagen.
    Das iat aber auch egal: was stattfindet kann nicht mit rechten Dingen zugehen. Es kann auch nicht Merkelscher Opportunismus sein; denn es ist ja ein unkalkulierbarer Wahnsinn (insofern könnte Merkel nur bewußtlos ausführendes Organ sein).

    Allerdings ist auch klar, dass der Widerstand gegen das was stattfindet nicht mehr demokratisch zu stoppen sein wird. D. h. unter den im Artikel vorausgesetzten demokratischen Randbedingungen wird die AfD entscheidenden parlamentarischen Einfluß gewinnen.
    Also werden wir bald wissen ob und zu welcher Gewalt (über die bereits existente Gewalt hinaus) das System greifen wird. Ja und dann beantwortet sich dieser Artikel ganz praktisch.

    Außerdem kann es natürlich sein, dass wie in einer Gewaltexplosion der Invasoren untergehen (wenn die Bundeswehr sich auf die Seite der Invasoren stellt) oder einem Euro-Finanzcrash (der auch von einem untergehenden System initiiert werden könnte) erliegen werden.

    Wenn nicht, dann wird über die AfD oder auch revolutionäre Gruppierungen ein entbehrungsreicher Neuanfang erfolgen.

  30. #24 Verwirrter

    „Ich hasse Ideologien. Bin ich jetzt ein Ideologist?“

    Eine Ideologie? Wer hat denn aber auch so etwas? Pfui! Jemand guckt sich von seinem subjektiven Standpunkt auf diesem Planeten die Welt an, zu seinen Sinneseindrücken gesellen sich Ideen, bis schließlich ein ganzes zusammenhängendes Bündel solcher Ideen, also eine Ideologie vorliegt.

    Das Schlimmste: So ein jemand setzt diese Weltanschauung dann auch noch zum Vorteil der Gruppe ein, der er sich zugehörig fühlt.

    So entwickelt der eine diese Ideologie, der andere aber jene. Und daraus entsteht dann Zanke. Deshalb kann nur die heute immer stärker in Mode kommende Ideologie der Ideologiefreiheit Abhilfe schaffen: Wenn alle über sieben Millarden Möntschen überhaupt keine Ideen haben oder die Ideologie der Ideologiefreiheit miteinander teilen, werden wir uns alle lieb haben und es wird der Ewige Frieden (Immanuel Kant) eingeläutet.

  31. Kann man also von einem kollektiv arbeitenden „System“ von „Einheitsblockparteien“ reden, die unser Land gar mit Absicht Richtung Abgrund bringen? Meiner festen Überzeugung nach ist dies klar zu verneinen.

    Dieses Statement ist insofern wichtig, als man sich tatsächlich von der paranoiden und verschwörungstheoretischen Rhetorik einiger Kreise abgrenzen muß.

    Viele Leute hier und anderswo sprechen aber ganz bewußt metaphorisch und symbolisch von einer Diktatur. In diesem Sinne kann man aber eben schon von einem „System“ sprechen. Wir leben zwar in einer echten Demokratie, die aber viele Menschen nicht voll zu nutzen wissen. Auf psychologischer, informeller Ebene gibt es dieses System. Im Sinne eines Zeitgeists, einer herrschenden Ideologie. Deutschland wird ja auch nicht abgeschafft, sondern unverantwortlich „diversifiziert“, entfremdet.

    Man muß halt nur klarmachen, daß es eine zuspitzende Metapher ist und keine paranoide Verschwörungstheorie.

    Im übrigen ist meiner Meinung nach der katastrophale Irakkrieg von Bush junior größtenteils verantwortlich für die jetzige Misere im Nahen Osten, für den Aufstieg des IS.

    Es paßt zu diesem debilen Typen, daß diese Sache derartig katastrophal gelaufen ist.

  32. Deutschland -Abschaffer – entgegentreten !!

    Dazu gehört , den Wählern( nicht den Pi lesern) mit ALLER Propaganda zu erklären , was auf dauer in Deutschland passiert …

    Dazu gehört , wurdet ihr alle gefragt ob ihr das
    „wir schaffen das “ überhaupt wollt ?

    Den Leuten klar machen,

    Euer ALLER ARBEITSKRAFT und Steuereinnahmen werden zweckendfremdet , Ihr alle arbeitet als Sklaven für die Asylanten ! Wollt ihr das ?

    Wollt ihr wirklich Steuererhöhungen zB, Grundsteuer, Mwst. , Dieselsteuer usw bezahlen um Asylanten zu finanzieren ?

    Wollt ihr das weitere Sporthallen in eurer Nähe mit Asylanten geflutet werden ?
    Das eure Kinder keinen Sportuntericht mehr haben?
    Das eure Kinder mit 90% Moslems in einer Klasse lernen ?

    Denkt ihr echt die Asylantenflut wird euch nicht treffen ?

    Glaubt ihr echt unsere Kultur würde es verkraften wenn 15-20 Millionen Moslems in Deutschland leben und Kopftücher unser Strassenbild überfluten ?
    In NRW leben schon 3 Millionen Moslems, schaut euch Duisburg usw. an !

    Wollt ihr das Bargeld abgeschafft wird ?

    Frau Merkel stecken Sie sich ihr
    “ wir schaffen das “
    an den Hut ,
    WIR DAS VOLK WOLLEN ES GAR NICHT SCHAFFEN !

    DAS EINZIGE WAS DAS DEUTSCHE VOLK WILL IST, DAS SIE
    VERSCHWINDEN !

  33. #39 Istdasdennzuglauben (28. Dez 2015 14:59)
    Deutschland im Wandel,
    von arisch zu islamisch.
    ——————
    Riskante Behauptung; es genügt einmal den Begriff Arier in Wikipedia nachzulesen, um das zu erkennen.

  34. Die linken Parteien sind ein Sammelbecken von Menschen mit Borderline-Störung.

    Um sich selbst zu spüren, verletzen sie sich selber.
    In Fachkreisen nennt man dieses Verhalten auch Autoaggression.
    Die ganzen linken Spinner müssten eigentlich alle mal auf die Couch.
    Sie sind nicht nur eine Gefahr für sich selbst, sondern auch für ihre Umwelt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Selbstverletzendes_Verhalten

  35. Lieber Herr Stürzenberger,
    vieles von dem, was Sie da beschreiben, sehe
    auch ich so. Allerdings halte ich Ihre Unter-
    scheidung zwischen einem Türken und einem
    gläubigen Türken etwas verschönt. Denn erstens
    ist es nur eine Minderheit unter den hier le-
    benden Türken die unsere säkulare Einstellung
    überzeugend teilen und mitleben und zweitens
    zeigt uns die Türkei, daß es nur einen Erdo-
    gan brauchte um die westlich orientierte Agen-
    da von Atatürk zunichte zu machen. Es war im-
    merhin kein geringerer als Atatürk der unter
    anderem zur Religion Islam sagte: „Der Islam
    gehört auf den Müllhaufen der Geschichte.
    Diese Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen
    ist ein verwesender Kadaver der unser Leben vergiftet!“ Selbiges ist wohl vom Muselman
    Erdogan wohl kaum zu erwarten. In so fern sehe
    ich auch die hier lebende Mehrheit von Türken als eine nicht kompatible Mitbewohnerschaft an
    die uns mehr Probleme als Nutzen bringt. In
    so fern sehe ich in den hiesigen ostanato-
    lischen Muselmanen keine Leuchttürme der Mo-
    derne. Letztendlich tragen Sie das gleiche
    islamische Gefahrenpotential in sich, daß von
    dieser gräßlichen Religion ausgeht und es wäre
    die Aufgabe der Bundesregierung allen in
    Deutschland lebenden und lebenwollenden Musel-
    manen eindeutig klar zu machen, daß auf deut-
    schem Boden kein islamisches Biotop mit all
    seinen unangenehmen Erscheinungsformen er-
    wünscht ist. Ein erstes kompromißloses Zeichen
    wäre die Ausweisung der türkischen Staatsbe-
    hörde DiTiB auf deutschem Territorium. Das
    halte ich persönlich schon seit Jahren für ei-
    nen Skandal!

    allenMuselmanen in
    Deutschland klar zu machen, daß auf deutschem
    Boden kein islamisches Biotop mit all seinen
    Erscheinungsübeln gewünscht ist.

  36. „Ich persönlich kann mir beispielsweise die Islamkritik in Deutschland nicht ohne den Türken Akif Pirinçci, den Ägypter Hamed Abdel-Samad, die Pakistanerin Sabatina James, den Syrer Nassim Ben Iman oder den Libanesen Imad Karim vorstellen, um nur einige zu nennen.“

    An des Südländers Wesen wird unser Deutschland genesen.

    „Wenn wir diese grundlegenden Punkte beherzigen, sind wir als Bewegung unangreifbar.“

    Das funzte gestern nicht, es funzt heute nicht und wird auch in zehn Jahren nicht funzen. Eine lesbische Kongolesin, die von ängstlichen Konservativen eingeladen wird, gegen die Flutung unseres Landes mit Mohammedanern zu sprechen, ist für die BUNT-Faschisten eine Nazi-Braut.

  37. Das ist kein System. Das sind einfach Gleichgesinnte. Ein Produkt der 68 Erziehung. Dahinter steckt keine Organisation und auch keine Verschwörung.

  38. Deutschland am Gängelband der Siegermächte?

    Mittlerweile bin ich mir gar nicht mehr so sicher, wem wir diese selbstzerstörerische Politik zu verdanken haben. Merkwürdig sind die Gesetzesbrüche durch die Flüchtlingspolitik und der plötzliche Gesinnungswandel unserer „Rautentussi“ nach dem berühmten Interview mit dem Flüchtlingsmädchen. Oder das auf Druck von Aussen durchgepeitschtes, menschenrechts- und grundgesetzwidriges Beschneidungsgesetz an Jungen, das gegen die Mehrheit der Deutschen beschlossen wurde.
    Ist die Aufgabe unserer Schein-Souveränität, zu Gunsten einer totalen Einbindung in Europa, nicht mehr, als ein verzweifelter Versuch, der Bevormundung und Existenzbedrohung durch die Siegermächte zu entgehen? Ist die Flucht in den „Schoß“ Europa, auch um den Preis eines stabilen Euros, die einzige Möglichkeit dem Nachkriegsstatus, der bis 2099 gilt, zu entrinnen?

  39. DANKE PI-NEWS FÜR DIE GENIALEN AUFKLEBER!!

    Es macht richtig Spaß diese an strategischen Stellen zu platzieren. Ich habe einen Heidenspaß damit, von Gutmenschen viel frequentierten Plätzen, damit zu „verzieren“, und nach dessen Entfernung wieder Neue anzubringen. Zum Glück habe ich 500 Stück davon! 🙂

  40. #49 fruchtzwerg

    „Das ist kein System. Das sind einfach Gleichgesinnte. Ein Produkt der 68 Erziehung. Dahinter steckt keine Organisation und auch keine Verschwörung.“

    Ohne die Kritische Theorie der Frankfurter Schule hätte es die Große Kulturrevolution 1968ff nicht gegeben. Und ein Institut für Sozialforschung kann man kräftig unterstützen oder auch bekämpfen. Die WWG (westliche Wertegemeinschaft) hat diese antiweiße Kampforganisation natürlich gefördert.

    http://www.ifs.uni-frankfurt.de/institut/geschichte/

  41. @ # Perikles

    Der frühere Außenminister Joschka Fischer von den Grünen sagte laut „Die Welt“ vom 7.2.2005: „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.

    Schreiben Sie bitte keine angeblichen Zitate, die Sie nicht vorher selbst quellenmäßig geprüft haben!

    Verbreiten Sie keine falschen Behauptungen!

    Das, was Sie da schreiben, ist eine!

    Denn der oben zitierte Satz stammt mitnichten von Fischer – der hat ihn weder gesagt noch geschrieben. Er stammt aus der Feder der Journalistin Mariam Lau, die ihn in einer Rezension von Fischers Buch „Risiko Deutschland“ so formuliert hat – als Zusammenfassung IHRES (!) – im übrigen falschen (ich habe das Buch gelesen!) – Eindrucks von der Intention, die Fischer beim Schreiben seines Werks geleitet haben könnte.

    Den Artikel von Lau finden Sie mit Gugl im Internet – lesen Sie ihn mal! Jedenfalls wissen Sie jetzt, wie man glaubwürdig zitiert: mit entweder der Originalquelle als Beleg oder mit einer glaubwürdigen Sekundärfundstelle, die über jeden Zweifel erhaben ist (etwa eine Dissertation).

  42. Ich glaube nicht, dass sich jemand selbst abschaffen will. Die Frage ist doch: wer versteht was unter Deutschland – Claudia Roth etwas anderes als Michael Stürzenberger. Selbst die USA sind nicht im Status des Abgeschafftseins, wie man an ihrer militärischen Stärke erkennen kann. Auch der deutsche Staat wird nach 20 Mio. Asylanten noch da sein. Ob es das deutsche Volk dann noch gibt, wird eine Definitionsfrage sein.

    Nun, wenn das jetzt existierende deutsche Volk diese Asylantenflut nicht aufnehmen will, dann muss es seine Regierung stürzen. Soll das legal geschehen, so muss AfD gewählt werden.

  43. Ungarns Premier Viktor Orban

    „Linke diktiert Merkel die Flüchtlingspolitik“

    „Ich denke, dass die deutsche und die europäische Linke der deutschen Kanzlerin jene Migrationspolitik diktieren, die sie derzeit zu machen gezwungen ist“, sagte Orban in einem Interview der regierungsnahen Budapester Tageszeitung „Magyar Idök“ (Donnerstag).

    Die Flüchtlinge würden „in zehn Jahren, zusammen mit ihren Angehörigen“ eingebürgert werden und dann „in großer Mehrheit die Linke wählen“, führte Orban aus. Seine Aussage stützte der ungarische Regierungschef auf nicht näher bezeichnete „vorliegende Studien“.

    Orban hat sein Land gegen Flüchtlinge abgeschottet. Seit Jahresbeginn laufen im Namen seiner Regierung fremdenfeindliche Medienkampagnen, in denen die Flüchtlinge als potenzielle Terroristen diffamiert werden. Mit Zäunen an den Grenzen zu Serbien und Kroatien hat Orban die Flüchtlingswanderung, die ursprünglich durch Ungarn verlaufen war, nach Kroatien und Slowenien umgeleitet.

    In der EU galt er wegen seiner rigiden Zurückweisung von Flüchtlingen zunächst als Außenseiter, gewann aber bei den Nachbarn in Osteuropa zunehmend Sympathien. Insbesondere Polen erlebt nach der Wahlen einen rechtsnationalen Ruck.

    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/viktor-orban-linke-diktiert-merkel-die-fluechtlingspolitik-aid-1.5653933

  44. Manch einer in der Bewegung ist der Meinung, wir hätten „kein Islam-Problem, sondern ein ethnisches Problem“, wie es der damalige wissenschaftliche Leiter des Instituts für Staatspolitik, Dr. Karlheinz Weißmann, in dem Podiumsgespräch mit mir im Herbst 2012 in Berlin formulierte… Menschen sollten nicht danach beurteilt werden, wo sie herkommen, sondern was sie im Kopf haben.

    Schöne Worte. In dem ein oder anderen Fall trifft dies auch zu (zitierte Persönlichkeiten am Ende des Artikels von MS).

    Habe in den vergangenen Jahren so meine Erfahrungen gesammelt.
    Leider sind die Einflüsse durch die Kultur des Herkunftslandes auch noch in der x-ten Generation nicht zu verleugnen – auch bei Christen.

    Diese Christen mit Migrationshintergrund leben leider zu oft in selbst gewählten Parallelgesellschaften.

    Der wesentliche Unterschied zu islamischen Parallelgesellschaften ist häufig nur, dass sie der Mehrheitsgesellschaft gegenüber nicht feindlich eingestellt sind.
    Das ist aber zu wenig um dazu zu gehören!!!

  45. Natürlich kann es nicht um Rassismus gehen.Mir ist die Hautfarbe eines Menschen piepsegal und ein aufrechter ägyptischer oder türkischer Islamkritiker ist mir allemal lieber als eine blonde Claudia Roth.

  46. Deutschland abschaffen, NEIN! Die Parteien die in Berlin an der Macht sind schaffen sich mit ab, und das ist gut so. Jagt diese Politiker zum Tor raus, Merkel voran !

  47. Gibt es ein solches „System“?

    Natürlich.
    POLITIK HANDELT NIEMALS SELBSTÄNDIG, SONDERN IM INTERESSE DER HERRSCHENDEN KLASSE
    Und das ist im Westen zurzeit das globalistische Großkapital.

    Nach dem Zusammenbruch des sozialistischen Systems gibt es keine systemische Konkurrenz für Kapitalismus mehr und Kapitalisten lassen die Masken fallen.
    Die soziale Marktwirtschaft wird nach und nach abgeschafft und durch den globalistischen Raubkapitalismus ersetzt (was sofort zu schweren Krisen führt).
    Zwecks besserer Ausbeutung wurden mehrere globalistische Projekte gestartet (EU / Euro) und alte (Masseneinwanderung / Export des Kapitals und Arbeitsplätzen) intensiviert
    Denn Globalismus ist das moderne Mittel der Gewinnmaximierung.

    Globalismus ist eine Utopie noch schlimmer als Kommunismus.
    Wie jede Utopie wird er scheitern.
    Die Frage ist nur, ob die Schäden, die er anrichtet, noch reparabel sind.

    Was linksgrüner Idioten anbelangt.
    Nach dem Zusammenbruch des sozialistischen Systems mussten sich die Linken umorientieren. Staat Sozialismus wurde die bunte Utopie angenommen, die der globalistischen Utopie des herrschenden Großkapitals sehr ähnlich ist.

    Zufällig ist es wahrscheinlich nicht:
    mittels gekaufter Führung / Pseudointellektuellen wurden Linksgrüne / Gutmenschen in nützliche Idioten des Großkapitals umfunktioniert.
    Dafür wird ihnen in zweitrangigen Fragen eine gewisse Narrenfreiheit gewährt (Gender-Wahn, Perversionen usw.)

    Der Utopienwahn im selbstmörderischen Ausmaß ist allerdings nur deshalb möglich, weil sich der Großteil des Westens in der ethnischen Endphase befindet.
    http://www.pi-news.net/2011/11/ist-der-niedergang-europas-noch-zu-stoppen/
    Die ethnische Degeneration lässt Verstand / Widerstandwille schwinden.

  48. #60 Aussteiger

    „Natürlich kann es nicht um Rassismus gehen.Mir ist die Hautfarbe eines Menschen piepsegal und ein aufrechter ägyptischer oder türkischer Islamkritiker ist mir allemal lieber als eine blonde Claudia Roth.“

    Die Hautfarbe ist nur das erste Signal, zwischen den drei Rassenkreisen zu unterscheiden. Es gibt enorme Unterschieden zwischen dem Fernasiaten, uns Weißen und dem Neger in Sachen Temperament. Auch in Sachen durchschnittlicher IQ. Je südlicher die Herkunft, desto mehr lebt man im Hier und Jetzt, je nördlicher, desto mehr wird Planung für die Zukunft betrieben.

  49. Nun, wir haben immer noch eine parlamentarische Demokratie, in der es möglich ist, konträre politische Ansichten zu manifestieren, was ja gerade auch in Form der AfD geschieht.

    Was jetzt in BRD existiert ist eine schlechte Demokratie-Simulation (Demokratur).
    In diesem System werden wichtige Fragen leider nicht durch Wahlen entschieden.
    Wahlen dienen allerdings als Stimmungsindikator, der das System eventuell zu Korrekturen veranlasst.

    Dafür ist natürlich der gesunde Menschenverstand notwendig, der bunten dem System heute offensichtlich fehlt.

  50. #51 Vielfaltspinsel (28. Dez 2015 15:10)

    Eine lesbische Kongolesin, die von ängstlichen Konservativen eingeladen wird, gegen die Flutung unseres Landes mit Mohammedanern zu sprechen, ist für die BUNT-Faschisten eine Nazi-Braut.

    Yep! Und zwar schneller, als irgendeiner „Ja, aaaber…“ sagen kann.

  51. Die Flüchtlinge würden „in zehn Jahren, zusammen mit ihren Angehörigen“ eingebürgert werden und dann „in großer Mehrheit die Linke wählen“, führte Orban aus.
    ———-
    Ich glaube das ist ein Holzweg.
    Die sg.Flüchtlinge wählen einzig und allein mohammed.

  52. Und es muss erst etwas Gravierendes passieren, sonst ist der gutmütige deutsche Michel nicht bereit, Widerstand zu leisten. Zumindest der Michel im Westen.

    Meine Schätzung der Lage (wissenschaftlich nicht fundiert):

    1-2% sind Asyl-Profiteuere (Oberschicht, Asyl-Mafia, Vermieter der Schrottimmobilien).

    20% Deutschland-Hasser, unbelehrbare Gutmenschen, Mitarbeiter der Asyl-Industrie
    (die bunte Propaganda erreicht nur sie).

    25% wegen Asyl-Wahns besorgt / ängstlich / irritiert.

    Der Rest – Wutbürger, die meisten davon allerdings noch nicht bereit auf die Strasse zu gehen, da noch nicht direkt und massiv betroffen.
    Das wird sich aber bald ändern.
    UND DANN WIRD ES SEHR SCHNELL GEHEN.

    Das bunte System ist wahnsinnig geworden
    http://www.pi-news.net/2011/11/ist-der-niedergang-europas-noch-zu-stoppen/
    und zerstört sich selbst mit zunehmendem Tempo.
    Schneller als völlig wahnsinnige Merkel und ihre Bande kann es sowieso niemand machen.

  53. Also ich denke es gibt einen Weg konkret zu werden, ohne ich strafbar zu machen.
    Wenn manche den Beginn der heutige Verschwörung bereits in biblischen Zeiten verorten dann ist das eigentlich ganz einfach der Abfall des Menschen von Gott. Und zwar setzt ich das nicht in Anführungszeichen, sondern das ist tatsächlich von dseen die das vertreten so gemeint.

    Ich selbst bin völlig unverdächtig an Gott zu glauben, das kann nicht passieren, es sei denn es gibt ihn, dann muß ich nicht an ihn glauben, dann wüßte ich es.
    Ich bin also nicht religiös, aber ich habe es hier bereits von ersten Moment an geschrieben, dass die Bibel (und andere originäre religiöse Schriften für mich die maßgeblichen Werke für die Lebensführung des Einzelnen und auch der Gesellschaft sind.

    (Der Islam ist ein Sonderfall, weil er abgeschrieben und zurechtgeschustert ist, aber eben atmosphärisch durchaus an die Wurzeln des Seins heranreicht, leider halt extrem pervertiert, weil kein Original und mit Partikularinteressen durchsetzt).

    Die Verschwörung besteht also darin sich von den Wurzeln des Seins bzw. von den göttlichen Geboten abzuwenden. Und nun kann jeder mit seinen historischen Kenntnissen den Beginn dieser Abwendung, insbesondere wer sich als erster abgewandt hat, verorten. Meine Kenntnisse über die Anfänge sind bescheiden, bis nicht vorhanden.

    Allerdings hat die Sache meine ich einen Haken; denn die christliche Religion kam ja nach den griechischen Heidentum (neine ich). Insofern könnte bereits die Propagierung eines Gottes bzw. das Christentum selbst eine Abwendung vom richtigen Weg gewesen sein. Und genau das behauptet meine ich Nietzsche in Jenseits von „Gut und Böse“.
    Nietzsche wandte sich gegen die Sklavenmoral (-> Sozialismus) des Christentums und stellte dem dsie Herrenmoral der Griechen und Römer von Gut und Schlecht gegenüber, ohne freilich die Sklavenmoral voll zu verdammen.

    Wie auch immer: der Sündenfall besteht jedenfalls darin, dass die Menschen sich von der natürlichen Ordnung abgewandt haben und wahlweise einen Krieg gegen Gott oder die natürliche Ordnung führen.
    Und diese Verschwörung läuft permanent. Wie sie konkret ausgestaltet ist, ist eine andere Frage.
    Überall da wo der Mensch nicht mehr Zweck, sondern Mittel ist, ist sie jedenfalls im Gange.

    Gestoppt werden kann das nur in einer Gesellschaft, in der es eine natürlich die weltlichen Mächte begrenzende Autorität gibt, der sich jeder Einzelne unterwirft. Bei mir war das, obwohl ich nicht gottgläubig bin immer der Fall, das heißt ich war immer anständig. Aber bei Sigmar Gabriel, Merkel usw. ist das eben nicht der Fall. Das ist das Problem.

  54. Mit Toleranz gegenüber anderen Kulturen (egal welcher) werden wir keinen Blumentopf gewinnen.

    Wir müssen wissen wer wir sind und wir müssen darüber hinaus bereit sein unsere Identität zu verteidigen.

    Unsere Identität ist kein ägyptisches, irakisches, oder pakistanisches Christentum. Diese Toleranz gegenüber jedem und allem wird uns als Nation vernichten.

    Wir sollten aufhören uns mit Einzelfällen zu betäuben, wie beispielsweise dem des Ägypters Hamed Abdel-Samad.
    Diese werden ohnehin nicht für unsere Identität kämpfen.
    Mehr als Toleranz für alle und eine deftige Islamkritik an der ein oder andere Stelle ist von deren Seite nicht drin.

    Wenn wir als Nation überleben wollen, dann müssen wir schon selbst das Heft in die Hand nehmen und nicht wie eine Monstranz ausländische Islamkritiker vor uns hertragen.

    Wir – das Deutsche Volk – müssen uns erheben!

  55. @ #55 Maria Mueller

    Ganz ihrer Meinung.
    Ich kenne das Video zwar bereits, aber JEDER hier sollte sich mal die paar Minuten Zeit nehmen, sich mit dieser Thematik genauer auseinander zu setzen.

  56. Halb OT


    Polizistin Tania Kambouri
    „Die nehmen diesen Staat nicht ernst“

    20. Dezember 2015

    Die Streifenpolizistin und Autorin Tania Kambouri beklagt eine zunehmende Gewalt und Respektlosigkeit gegenüber der Polizei –
    vor allem durch junge islamische Männer.

    Tania Kambouri ist in diesen Tagen die wohl gefragteste Polizistin Deutschlands: Seit der Veröffentlichung ihres Buches „Deutschland im Blaulicht. Notruf einer Polizistin“ ist die 32-Jährige häufig zu Gast in deutschen Talkshows. In ihrem Buch schildert Kambouri die Probleme, denen sie beim Streifendienst in Bochum begegnet. Eine Gruppe bereitet aus Sicht der griechisch-stämmigen Beamtin besonders häufig Ärger.
    Frau Kambouri, in Ihrem Buch beklagen Sie die zunehmende Respektlosigkeit gegenüber Polizisten – vor allem ausgehend von Männern mit Migrationshintergrund. Schildern Sie einmal eine typische Situation.
    Es sind meist Routineeinsätze – etwa wenn wir eine Verkehrskontrolle machen. Häufig beschweren sich diese Männer über die Kontrolle und folgen unseren Anweisungen nicht. Wenn wir auf der Straße im Einsatz sind, rufen sie sofort Freunde und Verwandte und bedrängen uns. Das geht bis zu dem Punkt, dass wir uns zurückziehen müssen – aus der Befürchtung, den Einsatz nicht bewältigen zu können.
    Meist haben wir Probleme mit jungen Männern aus muslimisch geprägten Ländern. Da fehlt der grundlegende Respekt gegenüber der deutschen Staatsgewalt.

    „Wir haben uns Kriminalität importiert“

    Muslime haben keinen Respekt vor der Polizei, Kriminalität unter Flüchtlingen wird beschönigt – wegen solcher Sätze wurde die Polizistin Tania Kambouri berühmt und stark kritisiert. Nun legt sie nach.

    Ihr aktuelles Buch über Gewalt gegen Polizisten hat sich bisher 120.000-mal verkauft und stand mehrere Wochen auf Platz eins der Bestsellerliste für Fachbücher.
    Die griechischstämmige Beamtin berichtet darin über Probleme, die sie im Dienst vor allem mit jungen muslimischen Migranten erlebt. Sie bezieht sich auf ihre Erfahrungen in Bochum, doch vieles klingt grundsätzlich in ihrem Buch.

    Sie ist nun in Diskussionen zuständig für den großen Alarm und Kronzeugin für all das, was mit Migranten schiefläuft in diesem Land, und zwar „immer mehr“. Beispiele nennt Kambouri zuhauf, und bisweilen begründet sie es mit ihrem Empfinden, ihrer beruflichen Erfahrung oder Erkenntnissen von Kollegen.
    Man wolle das Volk nicht aufhetzen. „Aber irgendwann wird es ans Tageslicht kommen, und dann gibt es einen großen Knall“, sagt sie.

    Der Moderator befragt die Streifenpolizistin sogar zu Grenzkontrollen, und auch dazu hat sie eine Antwort parat: „Ich finde, ohne Grenzkontrollen haben wir nichts hier im Griff. Man müsste die Grenzen leider auch im freien Europa wieder hochziehen … Durch die offenen Grenzen haben wir eben so viel Kriminalität hier reinbekommen. Wir haben uns Kriminalität importiert, die wir vorher nicht hatten.“ Dafür bekommt sie Beifall im „Rechtsschutzsaal“.

    Bei der Begrüßung hatte der Moderator betont, dass man auch den früheren Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln, Heinz Buschkowsky, hier zu Gast hatte. Der Sozialdemokrat wurde respektiert und gehört, wenn er Parallelgesellschaften und Integrationsprobleme von Muslimen beklagte.

    Falsche Zahlen über Kriminalität bei Flüchtlingen?

    Das Jahr 2015 ist fast um, und Kambouri hat den Gang in die Öffentlichkeit bisher unbeschadet überstanden. Sie fühlt sich im Großen und Ganzen fair behandelt und freut sich über das positive Feedback. Nur dieses eine Interview bereitet ihr jetzt großes Kopfzerbrechen.

    Sie hat den „Stuttgarter Nachrichten“ kürzlich etwas gesagt, das man so verstehen muss, als würde das Bundeskriminalamt (BKA) falsche Zahlen über die Einbrecherquote bei Flüchtlingen verbreiten.

    „Ich könnte mir vorstellen, dass da etwas gefälscht oder beschönigt wurde, um keine Angst in der Bevölkerung zu schüren“, wird sie zitiert. Und weiter: „Nun ja, solche Zahlen über kriminelle Handlungen von Flüchtlingen sind politisch nicht gewollt. Ich denke auch, dass viele Beamte in führenden Positionen von der Politik gesteuert oder wenigstens beeinflusst werden.“

  57. #64 Stefan Cel Mare

    „Yep! Und zwar schneller, als irgendeiner „Ja, aaaber…“ sagen kann.“

    Eher bekommt ein Chinese Gäste in sein Restaurant, wenn seine Reklame „Hier werden keine Hunde, Katzen und Ratten zu Fleisch verarbeitet“ lautet, als das die Reklame „Wir sind keine Nazis. Wir sind keine Rassisten.“ gewinnversprechend ist.

  58. Einig sollten sich alle Patrioten auch sein, dass sich unsere Aktionen gegen die Verursacher dieser Krise richten müssen und nicht gegen die Heerscharen der Invasoren, die schließlich nur auf die Lockrufe von Merkel & Co reagiert haben.

    Diese Frage wurde schon mehrmals diskutiert.

    Wer gegen Stuttgart 21 ist, demonstriert vor dem Stuttgarter Bahnhof.
    Es ist also auch legitim vor den Asylheimen zu demonstrieren.

    Was Invasoren anbelangt.
    Jemand, der aus sicheren Ländern wie Österreich, Italien, Slowenien, Kroatien, Griechenland, Türkei nach Deutschland kommt,
    ist kein Flüchtling (denn er war in diesen Ländern schon in Sicherheit),
    sondern ein BETRÜGER, DER MATERIELLE VORTEILE SUCHT.
    Echte Flüchtlinge sind in den Flüchtlingslagern in den Nachbarländern von Syrien.

    Und auch jemand, der durch die offene Tür ins Haus kommt und raubt, ist ein Räuber.
    Anständige Leute machen das trotz offener Türen nicht.

  59. #63 Schüfeli (28. Dez 2015 15:56)

    1-2% sind Asyl-Profiteuere

    Zu niedrig. Allein die lokalen Immobilienbesitzer…

  60. #66 FEMA (28. Dez 2015 16:00)

    @ #55 Maria Mueller

    Ganz ihrer Meinung.
    Ich kenne das Video zwar bereits, aber JEDER hier sollte sich mal die paar Minuten Zeit nehmen, sich mit dieser Thematik genauer auseinander zu setzen.

    Dito!!!

    Pssend dazu:

    Meinungen unter Strafe: Das EU-Toleranzpapier

    Wieder wird heimlich still und leise hinter unserem Rücken durch die EU ein wichtiges Grundrecht abgegraben. Das Recht auf freie Meinungsäusserung wird empfindlich eingeschränkt werden- und falsche Meinungen mit Strafe belegt. Natürlich wird das Ganze in schöne Worte und ach-so-menschenfreundliche Dekoration verpackt.

    Wir haben in der Schule gelernt, dass das Naziregime auch für die eigene, deutsche Bevölkerung keine Freude war. Die Nazis, so hören wir mit Schaudern, haben auch ganz normale deutsche Bürger in KZs gesperrt, wenn diese sich erdreisteten, Dinge zu sagen, die damals politisch inkorrekt waren. Sogar Priester und Christen, die niemandem etwas getan hatten und nur ihren Glauben gelebt, verschwanden hinter Stacheldrahtzäunen. In der Sowjetunion gab es den berüchtigten Archipel Gulag, in dem viele gute und aufrechte Menschen den Tod fanden, weil sie Dinge dachten und sagten, die dem Regime nicht passten. Das Jugoslawien Titos wurde mit harter Hand zusammengehalten und wer dort Unbotmässiges verlauten liess, war schnell von der Bildfläche verschwunden und tauchte nie mehr auf.

    Mein Gott!, dachten wir, was haben wir für ein Glück, dass wir heute leben – in einer westlichen Demokratie, wo es ein Grundrecht auf Meinungsfreiheit gibt und man frei und offen seine Meinung sagen kann – in diesem freiesten Land, das es je auf deutschem Boden gab!

    Das war einmal. Der neue Meinungszensor sitzt in Brüssel und brütet einen wirklich schändlichen Plan aus: Gedankenverbrechen.

    Das ist keine Behauptung, sondern Tatsache.

  61. #69 Stefan Cel Mare (28. Dez 2015 16:06)

    #63 Schüfeli (28. Dez 2015 15:56)
    1-2% sind Asyl-Profiteuere

    Zu niedrig. Allein die lokalen Immobilienbesitzer…

    Meine Schätzungen sind wissenschaftlich nicht fundiert.
    Können also korrigiert werden.

  62. #66 FEMA (28. Dez 2015 16:00)

    @ #55 Maria Mueller

    Ganz ihrer Meinung.
    Ich kenne das Video zwar bereits, aber JEDER hier sollte sich mal die paar Minuten Zeit nehmen, sich mit dieser Thematik genauer auseinander zu setzen.

    Dito!!!

    Passend dazu:

    Meinungen unter Strafe: Das EU-Toleranzpapier

    Wieder wird heimlich still und leise hinter unserem Rücken durch die EU ein wichtiges Grundrecht abgegraben. Das Recht auf freie Meinungsäusserung wird empfindlich eingeschränkt werden- und falsche Meinungen mit Strafe belegt. Natürlich wird das Ganze in schöne Worte und ach-so-menschenfreundliche Dekoration verpackt.

    Wir haben in der Schule gelernt, dass das Naziregime auch für die eigene, deutsche Bevölkerung keine Freude war. Die Nazis, so hören wir mit Schaudern, haben auch ganz normale deutsche Bürger in KZs gesperrt, wenn diese sich erdreisteten, Dinge zu sagen, die damals politisch inkorrekt waren. Sogar Priester und Christen, die niemandem etwas getan hatten und nur ihren Glauben gelebt, verschwanden hinter Stacheldrahtzäunen. In der Sowjetunion gab es den berüchtigten Archipel Gulag, in dem viele gute und aufrechte Menschen den Tod fanden, weil sie Dinge dachten und sagten, die dem Regime nicht passten. Das Jugoslawien Titos wurde mit harter Hand zusammengehalten und wer dort Unbotmässiges verlauten liess, war schnell von der Bildfläche verschwunden und tauchte nie mehr auf.

    Mein Gott!, dachten wir, was haben wir für ein Glück, dass wir heute leben – in einer westlichen Demokratie, wo es ein Grundrecht auf Meinungsfreiheit gibt und man frei und offen seine Meinung sagen kann – in diesem freiesten Land, das es je auf deutschem Boden gab!

    Das war einmal. Der neue Meinungszensor sitzt in Brüssel und brütet einen wirklich schändlichen Plan aus: Gedankenverbrechen.

    Das ist keine Behauptung, sondern Tatsache.

    Der »EU-Ausschuss für Toleranz« (European Council on Tolerance and Reconciliation) hat es erarbeitet und man kann es auf der offiziellen Seite des Europaparlaments nachlesen.

  63. Gerade die Kirchen (staatliche und freie) tragen zu einem großen Teil dazu bei, dass Deutschland abgeschafft wird.

    Den Kirchen ist die deutsche Identität vollkommen egal. Teilweise wird in diesen Kreisen Deutschland sogar offen abgelehnt und bekämpft.

    Viele „Flüchtlingshelfer“ werden von den Kirchen rekrutiert. Diese sind mit dafür verantwortlich, dass Deutschland weiter unter dem Fluch der Kanzlerin „Wir schaffen das!“ Kurs in Richtung Untergang nimmt.

    Die Kirchen gehören zweifelsfrei zu den fleißigsten Deutschland-Abschaffern.

  64. Gibt es ein System der Deutschland-Abschaffer?

    Ja.
    Durch den Zusammenbruch des Ostblocks und der NATO-Osterweiterung hat Deutschland seine strategische Bedeutung ein für alle mal verloren und ist nun zum finalen Abschuss freigegeben.
    Die linksgrünroten Jammergestalten mit den Plakaten, auf denen „Nie-wieder-Deutschland“ „Deutschland halt’s Maul“ oder „Deutschland verrecke“ steht, sind ohnehin zu dämlich, um zu kapieren, dass sie nur nützliche Idioten sind, die im Interesse anderer handeln.

  65. #63 Schüfeli (28. Dez 2015 15:56)


    Der Rest – Wutbürger, die meisten davon allerdings noch nicht bereit auf die Strasse zu gehen, da noch nicht direkt und massiv betroffen.
    ——————————————-
    Richtig!
    Mal ehrlich : Wenn ich dem Asylwahnsinn entgehen will habe ich noch (!)die Chance dem auszuweichen :
    Im Shopping-Center mit Wachdienst oder im Internet einkaufen,“bessere“, noch(!) asylantenfreie Gegenden aufsuchen, Kontakt mit Muslimen auf den Arbeitsbereich und auf das Notwendigste beschränken, 1.Klasse reisen,“Deutsche“ Kneipen/Restaurants aufsuchen, an der Nord- oder Ostseeküste, besonders in McPomm Urlaub machen uvm.

  66. #67 lorbas (28. Dez 2015 16:02)
    Halb OT

    Polizistin Tania Kambouri
    „Die nehmen diesen Staat nicht ernst“

    Ich nehme ihn auch nicht (mehr) ernst.
    Und nun?

  67. #62 Istdasdennzuglauben (28. Dez 2015 15:55)
    Die Flüchtlinge würden „in zehn Jahren, zusammen mit ihren Angehörigen“ eingebürgert werden und dann „in großer Mehrheit die Linke wählen“, führte Orban aus.
    ———-
    Ich glaube das ist ein Holzweg.
    Die sg.Flüchtlinge wählen einzig und allein mohammed.

    Wie auch immer – A B S C H I E B E N ! ! !
    …dann brauchen wir uns auch keine Gedanken darüber machen, wen diese Invasoren denn gewählt hätten…

  68. #53 Marzipan (28. Dez 2015 15:15)
    Deutschland am Gängelband der Siegermächte?

    Ich würde eher sagen, den Siegermächten ist, bis auf Russland, das Schicksal Deutschlands mittlerweile vollkommen schnurz und hat daher Deutschland für den finalen Genickschuss freigegeben.
    Da man sich nicht die Hände selbst schmutzig machen will, siedelt man Millionen Primitivkulturen an und lässt diesen Job von denen erledigen.

  69. #62 Istdasdennzuglauben (28. Dez 2015 15:55)
    Die Flüchtlinge würden „in zehn Jahren, zusammen mit ihren Angehörigen“ eingebürgert werden und dann „in großer Mehrheit die Linke wählen“, führte Orban aus.

    Negativ.
    Das Gros sind Analphabeten, die wahrscheinlich nicht einmal wissen, welche Parteien es in Deutschland gib.
    Was bereits jetzt schon die niedrige Wahlbeteiligung in vielen Gegenden erklärt – die ist dort am geringsten, wo die meisten „Deutschen mit Migrationshintergrund“ leben.

  70. Leider auch hier viele Kommentatoren, die der Sache einen Bärendienst erweisen.

    Bleibt einfach bei den Fakten. Die sprechen für sich. Lauter als jedes „Auf in den Kampf“-Gebrüll oder irgendwelche Horroszenarien es können.

  71. #79 Das_Sanfte_Lamm (28. Dez 2015 16:32)
    […] und hat daher Deutschland für den finalen Genickschuss freigegeben.
    […]

    hat haben

  72. „Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch, sie ist von beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt und kennt Wanderungsgewinner ebenso wie Modernisierungsverlierer; sie hat die Tendenz, in eine Vielfalt von Gruppen und Gemeinschaften auseinanderzustreben und ihren Zusammenhalt sowie die Verbindlichkeit ihrer Werte einzubüßen. „ – Daniel Cohn-Bendit und Thomas Schmid: Wenn der Westen unwiderstehlich wird. DIE ZEIT, 22. November 1991

  73. Ich sehe die Flüchtlinge auch weniger als zukünftige Wähler. Denen ist alles egal, so lange Sozialleistungen fließen, so dass sie sich wild vermehren können und dass der Islam sich immer mehr ausbreiten kann.

    Ob das Geld dafür jetzt von der CDU, SPD oder Grünen kommt, ist denen völlig wurscht.

    Von Politik haben die keine Ahnung, es ist ihnen auch egal, was mit Deutschland passiert, so lange die zwei oben genannten Faktoren stimmen. So lange wird es auch keine großen Moslamaufstände geben. Warum auch? Es läuft doch so alles bestens für sie.

    Haben sie erst mal die Mehrheit, werden die Altparteien sowieso als „unislamisch“ verboten. Warum sich also groß damit beschäftigen?

  74. Gibt es ein System der Deutschland-Abschaffer?“
    ——————————————————

    Gibt es! Es nennt sich CDUSPDFDPLINKEGRÜNE! Mit „Deutschland verrecke“ als Hymne!

  75. „Und es muss erst etwas Gravierendes passieren, sonst ist der gutmütige deutsche Michel nicht bereit, Widerstand zu leisten. Zumindest der Michel im Westen.“
    Sage ich auch immer. Meine Hoffnung ist aber: WENN was Gravierendes passiert, wird der wütende Michel eine Reaktion zeigen, welche diesen Namen auch verdient und kein Reaktiönchen.
    Es köchelt schon sehr- wenn Asylanten mit neuen Ledermänteln, Adidas-Sneakern und den neuesten Iphones arrogant durch die Innenstadt stolzieren, verächtlich auf die Dummichels herabsehen, während sich der hart arbeitende deutsche Familienvater (so er im Niedriglohnsektor arbeitet) nichtmals C & A leisten kann, dann ist gewaltig was faul. Einige freche Bemerkungen der Asylbetrüger, ein Anschlag- dann ist hier Schluss mit „Wir schaffen das!“
    Es gibt doch immer weniger, die es schaffen WOLLEN!
    Das weiß die Blödpresse ganz genau, daher ist es gerade sehr chic, sich selbst als Flüchtling zu bezeichnen. Es wird immer blöder. Der studierte Theologe Bedford Bindestrich Strohm bezeichnet Jesus als Flüchtling, heute in der Welt werden gleich mal alle Ostdeutsche als Flüchtlinge bezeichnet.
    Diese aggressive Nutzung des Wortes „Flüchtling“ als ideologischer Kampfbegriff zeigt, dass einigen dieser sozialwissenschaftlich-journalistischen Pseudowissenschaftlern das Wasser bis zum Hals steht.

  76. Türke hatte sich auf der Anklagebank plötzlich mit einer brennbaren Substanz übergossen und versucht, diese mit einem Feuerzeug in Brand zu setzen
    Seit über 20 Jahren ist der 40-Jährige drogenabhängig und kriminell. Ein erneuter Prozess fand unter starken Sicherheitsvorkehrungen statt

    http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/singen/Drogenabhaengigem-droht-die-Abschiebung;art372458,8401727?utm_medium=Social&utm_source=Facebook&utm_campaign=Echobox&utm_term=Autofeed#link_time=1450908341

  77. Die Deutschlandabschaffer sind auf einer viel höheren Ebene zu finden. Diese Kräfte wollen nicht nur Deutschland als Nationalstaat abschaffen, sondern auch andere europäische Nationalstaaten.
    Es sind die internationale Finanzoligarchie und US amerikanische Machteliten.
    Sie wollen die die Nationalstaaten in Europa zerstören um

    -niedrige Sozialstandards
    -billige Löhne
    -die Komplettmonetarisierung aller menschlichen Verhältnisse

    durchzusetzen.

    Sämtliche Parteien, die

    -souveräne Rechte des deutschen Volkes an Politkommissare des EU Imperiums abgeben
    -unseren deutschen Boden widerspruchslos fremden Staaten, wie den USA, für deren weltweite Angriffskriege zur Verfügung stellen
    -nicht darauf bestehen, dass die UN Feindstaatenklausel gestrichen wird

    sind Unterstützer des aktuellen Systems, was die Abschaffung Deutschlands zur Folge haben wird.

    Der Antifa Mob ist nur ein williger Schlägerhaufen von Kriminellen.

  78. #58 James Napier

    „Ich glaube nicht, dass sich jemand selbst abschaffen will. Die Frage ist doch: wer versteht was unter Deutschland – Claudia Roth etwas anderes als Michael Stürzenberger. Selbst die USA sind nicht im Status des Abgeschafftseins, wie man an ihrer militärischen Stärke erkennen kann.“

    Die VSA befinden sich im freien Fall. Im BUNTEN Kalifornien sind wir Weißen bereits in der Minderheit.

    „Auch der deutsche Staat wird nach 20 Mio. Asylanten noch da sein.“

    Das BUNTE Regime ist kein Staat. Wir Deutschen besitzen keinen eigenen Staat. Asylanten sind solche, denen das BUNTE Regime Schutz gewährt, weil sie politisch verfolgt werden. Wer nur vor dem Krieg flieht, ist kein Asylant.

    „Ob es das deutsche Volk dann noch gibt, wird eine Definitionsfrage sein.“

    Eine Definitionsfrage, wie es auch eine wäre, falls
    Sie sich als Mann ausgeben, was denn unter einem Mann zu verstehen ist. Kulturmarxisten halten sowohl Rasse wie auch Volk oder Mann lediglich für gesellschaftliche Konstrukte.

  79. Ausländer sind im deutschen Rumpfstaat Kolonisten der VSA

    Auf den ersten Blick scheinen ja die hiesigen Parteiengecken höchst verworren zu handeln, wenn sie versuchen uns Deutsche, durch Masseneinwanderung, zur Minderheit im eigenen Land zu machen, da dies ihren Sturz unabdingbar nach sich ziehen muß. Schließlich ist noch nie die Bevölkerung eines Landes ausgetauscht worden, ohne daß auch die alte Führungsschicht weichen mußte. Doch gilt hier, was der angelsächsische Mundartdichter Wilhelm Schüttelspeer im Hamlet sagt: „Ist dies schon Tollheit, hat es doch Methode.“ Da die Parteiengecken bloße Handpuppen der VSA sind, betreiben sie natürlich emsig deren Kolonisierungspolitik im deutschen Rumpfstaat und diese beruht auf dem uralten Prinzip, daß man teilen muß, um herrschen zu können. Eine ethnisch, kulturell und religiös gespaltene Bevölkerung läßt sich eben leicht gegeneinander aufhetzen, falls die Herrschenden Ungemach fürchten. Auch sparen sich die VSA durch diese Kolonisation einen Großteil der Besatzungstruppen, gemäß Machiavellis Rat…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  80. Merkel verfolgt keinen bestimmten Plan. Sie will einfach nur möglichst gut ankommen, in ihrem Bekanntenkreis. In diesen Kreisen gilt es als schick Weltbürger und Kosmopolit zu sein. Keiner von Merkels Freunden ist Deutscher. Die sind alle Bewohner von Wolkenkuckucksheim, weit weg vom gewöhnlichen Bürger. Deshalb machen diese Leute Weltpolitik, Deutschland und das deutsche Volk interessiert die nicht. Diese Jauche aus weltfremden Träumern und Verbrechern hat sich über Jahrzehnte gebildet und jetzt kocht sie richtig hoch. Es macht sich nun aber auch ein ekelhafter Gestank breit, den bald niemand mehr ignorieren kann. Die einzigen, die von alledem nichts bemerken und es wunderbar finden sind die, die schon immer in dieser Jauchegrube geschwommen sind und sich dort pudelwohl fühlen.

  81. In Politik, Medien, Polizei, Kirchen, Gewerkschaften, Sozialverbänden und sonstigen Organisationen findet man sie in vielen Schlüsselpositionen. Es sind diese Linken und Linksextremen, die es der patriotischen Bewegung so schwer machen, voranzukommen.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Dieses Gesindel ist nicht vom Himmel gefallen.
    Die angeblich so konservativen haben sie nicht nur gewähren lassen, sondern sie sind deren Erfüllungsgehilfen.

    Sie haben die Volkszersetzer „Frankfurter Schule“ aus den USA hergeholt. Dieses menschenhassende Gesindel hat in kürzester Zeit in den Unis ganze Jahrgänge von Studenten verhetzt und verdorben.

    Allein die Tatsache, dass die sog. Mao-Bibel nicht etwa in die BRD eingesickert ist, sondern schlagartig in Massen verteilt werden konnte, zeigt dass die Volkszersetzer nicht ein paar irre kommunistischen Studenten waren.

    Dass heute noch verhetzte Idioten mit Mao-Konterfei herumlaufen – dank Kommunist Warhol – ist bezeichnend.
    Anstatt das Herumlaufen mit dem Bild des grössten Massenmörders des letzten Jahrhundert zu verbieten, wird das noch bejubelt.

    Das dumme grün-kommunistische Pack merkt nicht einmal, wem sie dient!

    Der NWO!

  82. Die Frage nach den Deutschland-Abschaffern ist wichtig und muss auch immer wieder aufs neue gestellt werden.

    Viel wichtiger ist aber die Frage nach dem woher und wohin.

    Woher kommen wir und wohin wollen wir gehen?!

    Wenn wir nicht zu den Bewahrern der europäischen Völker gehören wollen sind wir nicht besser als die, welche uns abschaffen wollen.
    So sind wir nur Deutschland-Abschaffer in anderem Gewand.

    Wir müssen Bewahrer/Verteidiger sein, nur so hat das eine Zukunft, was uns Heimat ist.

  83. Ganz sicher existiert so ein System. Ich empfehle George Orwells „Animalfarm“ als Lektüre. Man erkennt das System auch an der Links-Kloake Indymedia, auf der jetzt aktuell der an Heiligabend erstochene Polizist aus Herborn linkskonform posthum verhöhnt wird – offensichtlich völlig folgenlos! Wo ist den JETZT bitte die Maas’sche Gedankenpolizei? Die Verbalblähungen eines Herrn Stegner? Der Polizist ist nicht so wichtig, der hatte ja nichtmal einen „Mihigru“.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/stefan-schubert/linke-internetseite-verhoehnt-toten-polizisten.html

  84. Sehr gut geschriebener Artikel, insbesondere was die kontraproduktive Wirkung von Verschwörungstheorien, kruder Rassenideologie und ähnlichem Unsinn für die patriotische Sache angeht.

    Allerdings bin ich skeptisch, was über den vorgeschlagenen Marsch durch die Institutionen gesagt wird:
    „Diese Linken müssen mit demokratischen Methoden aus ihren Positionen verdrängt werden. Dies schaffen wir, wenn wir dazu beitragen, dass sich der politische Wind dreht und immer mehr Wähler wissen, wo sie im Sinne des gesunden Menschenverstandes ihr Kreuz machen müssen.“

    Das Problem besteht darin, dass die Zeit hierfür knapp wird. Heike Maas schwadroniert wiederholt darüber, das Internet zensieren zu wollen; Unterstützung dafür erhält er von Steinmeier, der maßgeblichen SPD-Größe (Siggi Pop kann ja nun wirklich niemand ernst nehmen). Katrin Göring-Eckardt, die linksgrüne Betonideologin mit DDR-konformem Demokratieverständnis, lässt uns wissen, dass sie die AfD gerne direkt verbieten würde. Die im politischen Kartell reibungslos durchgewunkene Änderung der Parteienfinanzierung mit dem einzigen Ziel, die AfD plattzumachen, weist hier den Weg – und zeigt, wie schnell so etwas gehen kann.

    Anstatt also kostbare Zeit auf absurde Theoriekonstrukte des Warum und Wieso zu verschwenden, sollte stattdessen alle Energie darauf verwendet werden, zu überlegen, wie die schweigende Mehrheit des Volkes in Bewegung gebracht werden kann. Sehr viele sind gegen die unbegrenzte Aufnahme von als Asylanten getarnten Wirtschaftsflüchtlingen, die vor allem unsere Sozialsysteme ausnutzen wollen. Aber wie kann der Normalbürger Position beziehen und sich engagieren, ohne bereits jetzt Gefahr zu laufen, von Staatsfernsehen, Systempresse und grüner SA aus Antifa und „Autonomen“ bedroht zu werden? Hier müssen effektive Mittel und Wege gefunden werden, und zwar so schnell wie möglich – viel Zeit bleibt wahrscheinlich nicht…

  85. Merkel hat das recht verwirkt Deutschland zu regieren!

    Eine großartige Neujahrsansprache von Thomas Ehrhorn AfD-Niedersachsen!

    Bitte über alle nur erdenklichen Kanäle in Deutschland verbreiten!

    https://www.youtube.com/watch?v=dV2X6ps46VQ

    Herr Ehrhorn fasst die seit Monaten auch hier bei PI geführte Disussion sehr treffend und fokussiert zusammen.

    Die Rede von Herrn Ehrhorn ist erfrischend ehrlich und macht die wirkliche Lage Deutschlands deutlich.

    Die Weihnachtsrede von Gauck war hingegen mehr als peinlich und wahrscheinlich wird auch die Neujahrsrede der Kanzlerin genau so wie schon im letzten Jahr dazu genutzt werden um gegen PEGIDA und AfD Stimmung zu machen und asylkritische und besorgte Bürger schlecht zu reden!

    Merkel muss Weg-Sie hat den Rechtsstaat der BRD nicht verinnerlicht und klebt scheinbar mental bis heute in der FDJ oder DDR fest, wenn sie die Aussetzung geltenden Rechts betreibt. Die Beamten die dazu angehalten werden sollten sich endlich dagegen zur Wehr setzen und zwar ganz im Geiste von Claus Schenk Graf von Stauffenberg!

  86. Kommt drauf an, wie man das Abschaffen Deutschlands definiert.

    Im Sinne von „Polen muss an Frankreich grenzen“ existiert sicherlich kein deutschlandweises politisches Netzwerk, weil weder Frankreich noch Polen für die Gehälter und Pensionen grüner und linker Deutschlandabschaffer Steuergelder ausgeben würde.

    Im Sinne von „Deutschland entsouveränisieren, als unabhängigen Nationalstaat abschaffen und in den VS von EU aufgehen zu lassen“ existieren gleich mehrere solcher Netzwerke.

    Eines heisst „Regierung der Bundesrepublik Deutschland“, ein anderes nennt sich „EU“.

  87. Ich bin für diesen Artikel sehr dankbar.

    Für mich steht zweifelsfrei fest, dass es dieses System der Deutschlandabschaffer gibt, und dass es – wie the.sprevan in #100 ausgeführt hat – geographisch weit über Deutschland hinausgeht. Darüber hinaus geht es m.E. in der Motivation auch weit über die wirtschaftliche hinaus.

    Ich kann dieses System sehen. So klar und deutlich sehen, dass ich häufig fassungslos bin, wie andere es nicht sehen können – und das geht vielen anderen, die es ebenfalls sehen, auch so.

    Es ist, als ob jemand steif und fest behaupten würde, ein Theaterstück entstünde dadurch, dass viele Leute aus dem Publikum auf die Bühne rennen und dort tun und sagen, was ihnen gerade einfällt.

    Selbstverständlich gibt es auch Leute, die das System sehr wohl sehen können, es aber böswillig leugnen und andere daran hindern wollen, es zu sehen, vor allem durch Einschüchterung („Wer sowas glaubt, ist verrückt!“) Zu denen zähle ich aber Herrn Stürzenberger nicht!

    Seine Ausführungen wirken absolut ehrlich und sind sehr hilfreich beim Verstehen, warum es wirklich für manche trotz hoher Intelligenz unsichtbar ist. Das hilft weiter.

    Eine Frage habe ich an diejenigen, die es nicht sehen können, aber noch:

    Angenommen, es gäbe so ein System, würdest Du es dann sehen WOLLEN?

    Es ist im Grunde die Frage nach der roten oder blauen Pille im Film „Die Matrix“. Die zumindest sollte jeder für sich ehrlich beantworten – und nicht überstürzt! Es ist kein Spiel, es ist oft einsam und erschreckend. (Dennoch will ich nicht zurück).

  88. #54 Shipa

    Ich schließe mich dieser Freude ausdrücklich an. Habe jeweils eine Packen Aufkleber in jeder Jacke griffbereit.

    Neuralgische Stellen sind Fußgängerampelmasten, Altglascontainer, Zigaretten- und Parkscheinautomaten, Bushaltestellenhäuschen.

    Für zusätzliche Tipps bin ich dankbar!!

  89. #73 Kohleheizer (15:57)

    Kinetische Energie ist die Energie, die ein Objekt aufgrund seiner Bewegung enthält. Diese ermöglicht zB. das eine Handkante einen Ziegelstein teilen, oder das weichere Aluminium einer Flugzeugtragfläche ein massives Seil -aus bedeutend härterem Stahl- zu durchtrennen vermag. [1]

    Der Fehler war die Pass-Story -die habens schlicht übertrieben- und man versuchte -als die Absurdität diesen konstruierten Nonsens offensichtlich wurde-, diese Geschichte auch wieder aus dem Web zu löschen -btw.- genau wie man auch das Bild -eines nun nicht gerade als unauffällig zu bezeichnenden Reisegepäckstücks- in einem anderen Fall zu verschwinden lassen suchte: nämlich den roten NSU-Koffer mit schwarzer Swastika (im weissen Kreis).

    Zurück zu 9/11 »… Noch vor der Veröffentlichung der FBI-Liste aller der Selbstmordattentate Verdächtigten wird etwa acht Straßenblocks vom Wolkenkratzerensemble des World Trade Centers entfernt der unversehrte Paß des Mohammed Atta gefunden – ein Beleg dafür, daß dieser Muslim in der Maschine American Airlines Flug Nr. 11 gewesen sein muß. Merkwürdig ist allerdings, daß der Einsturz der beiden Türme den gesamten Beton in Pulver und Staub verwandelte, nahezu kein Möbelstück oder Computerteil aus den beiden Türmen wiederzufinden war, dann aber gerade ein so wichtiges Beweismittel wie der Paß aus dem Flugzeug herauskatapultiert werden und unversehrt in die Hände der Ermittler hat fallen können. Die Ermittlungsrichtung war damit vorgegeben. Über den Finder ist nichts bekannt …« [2]

    … der unversehrte Pass des Mohammed Atta … und daran kann ich mich auch gut erinnern, das damals so gelesen zu haben. Allerdings wurde dann die Story wieder geändert – vielleicht auch um von Bülow und Anderen einen Fehler in ihren Publikationen unterstellen zu können:

    … wurde der Reisepass eines Entführers des American-Airlines-Fluges 11 gefunden. Es ist der Pass von »Satam al Suqami«. Ein Passant hatte ihn aufgehoben und einem NYPD-Detektiv übergeben, kurz bevor die Türme des WTC zusammenbrachen … [3]

    Was nur letztlich NICHTS am Faktum des auftischens barsten Unsinns ändert.

    ————–

    [1] Wikipedia: Seilbahnunfall von Cavalese (1998)

    [2] aus »Die CIA und der 11. September: von Bülow, Andreas

    [3] Wikipedia: Suche nach den Reisepässent

  90. #105 ossi46

    „Sie haben die Volkszersetzer „Frankfurter Schule“ aus den USA hergeholt. Dieses menschenhassende Gesindel hat in kürzester Zeit in den Unis ganze Jahrgänge von Studenten verhetzt und verdorben.“

    Aus dem Giftschrank der Kritischen Theorie der Frankfurter Schule:

    „… mental health is characterized by the ability to love and create, by the emergence of incestuos ties to clan and soil, by a sense of identy based on one’s experience of self as the subject of one’e powers, by the grasp of reality inside and outside of ourselves, that is by development of objectivity and reason.“
    Erich Fromm, „The Sane Society“, Seite 67

    „Seelische Gesundheit im humanistischen Sinne ist gekennzeichnet durch die Fähigkeit zu lieben und schöpferisch tätig zu sein, durch die Loslösung von den inzestuösen Bindungen an die Familie und die Natur, durch ein Gefühl der Identität, das sich auf das Erlebnis des Selbst als Subjekt und Urheber der eigenen Kräfte gründet, und durch die Erfassung der Realität im eigenen Ich und außerhalb seiner selbst, das heißt durch die Entwicklung von Objektivität und Vernunft.“

    „Inzest (lateinisch incestus „unkeusch“, veraltet auch Blutschande) bezeichnet den Geschlechtsverkehr zwischen eng verwandten Menschen – im Unterschied zur „Inzucht“ in der Tier- und Pflanzenzucht, bei der möglichst nahe Verwandte gepaart werden, um erwünschte genetische Merkmale zu verstärken. Inzest in seiner stärksten Ausprägung ist die Paarung eines Elternteils mit seinem leiblichen Kind, beispielsweise bei Fällen von sexuellem Missbrauch von Kindern in der Familie. Auch die einvernehmliche sexuelle Beziehung zwischen erwachsenen Geschwistern wird von den Rechtsbestimmungen mehrerer Länder als strafbarer Inzest eingestuft, so auch in Deutschland (siehe unten).“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Inzest

    So denunziert Fromm die natürliche Bindung an die eigene Verwandtschaft und den Heimatboden!

  91. Ich will es noch mal ganz einfach machen: Es gibt Menschen und Kreaturen. Und es mag Übermenschen geben, denen langweilig ist. Wir werden möglicherweise momentan im Auftrag der gelangweilten Übermenschen von den unanständigen Kreaturen regiert.

  92. Falsche Propheten

    wie der Sozialist, Moslem- und Merkelversteher
    Stürzenberger richten mit ihren geschmierten Mäulern weitaus mehr Schaden als Nutzen an.

    Je dreister die Lüge umso mehr folgen ihr.
    War unter Hitler nicht viel anders als heute.

  93. Wahr ist und bleibt:

    Sozialisten, Feminazissen, Kirchen und Islam sind unter Führung von IM ERIKA eine verheerende Allianz zur Vernichtung Deutschlands und ganz Europas eingegangen.

  94. Sehr, sehr naiv:

    Merkel betreibt eine gefährliche Politik, aber will sie Deutschland wirklich „abschaffen“? Ist sie nicht eher immer schon eine gnadenlose Opportunistin gewesen, die ihr Fähnchen in den Wind hing?

    Ja, das wird sie. Nicht entgegen der Tatsache, daß sie eine gnadenlose Opportunistin ist, sondern weil sie eine gnadenlose Opportunistin ist. Solche Leute würden auch Vater und Mutter noch verkaufen.

  95. Wenn man sehen will wie der mögliche Abfall von Gott bzw. von der natürlichen Ordnung und damit das moderne Denken dessen letzte und höchste Pervertierung wir momentan erleben, seinen Lauf nahm, so muß man wahrscheinlich berücksichtigen, dass es vor dem ´Christentum das Judentum gab. Das nur als letzter Hinweis. Aber ich kenn mich nit Jahwe jetzt nicht aus, muß ich nachholen.

  96. 56-Jährige auf Parkplatz vergewaltigt und beraubt

    Wie die Polizei am Sonntag bekannt gab, lernten sich die 56-jährige Salzburgerin und der 30-jährige Algerier in einem Lokal in der Nähe des Bahnhofes kennen. Gegen 4 Uhr verließen die beiden laut Aussage der Frau gemeinsam das Lokal. Auf einem Parkplatz sei es zur Vergewaltigung gekommen. Danach soll der Algerier ihr die Handtasche genommen und sie so heftig gestoßen haben, dass die 56-Jährige stürzte und sich am Knie verletzte.

    http://www.krone.at/Oesterreich/56-Jaehrige_auf_Parkplatz_vergewaltigt_und_beraubt-Verdaechtiger_in_Haft-Story-488640

  97. @#120 Tom62:

    Sehr, sehr naiv:

    Merkel betreibt eine gefährliche Politik, aber will sie Deutschland wirklich „abschaffen“? Ist sie nicht eher immer schon eine gnadenlose Opportunistin gewesen, die ihr Fähnchen in den Wind hing?

    Ja, das wird sie. Nicht entgegen der Tatsache, daß sie eine gnadenlose Opportunistin ist, sondern weil sie eine gnadenlose Opportunistin ist. Solche Leute würden auch Vater und Mutter noch verkaufen.

    So ist es.

    Die Denkfalle ist hier die Annahme, dass Merkel als federführend angesehen wird.

    Dann kommt natürlich der Gedanke auf: „Das kann die doch nicht!! So eine Opportunistin ist doch gar nicht der Typ, ein System auszuarbeiten und zu leiten.“

    Der Gedanke ist richtig. Aber die Annahme war falsch. Merkel ist ein unwichtiges Rädchen in einem großen Getriebe. International sowieso, aber auch innerhalb Deutschlands gibt es sehr viel mächtigere Personen als Merkel und sehr viel mächtiger Kreise als die Bundesregierung. Als nur ein Beispiel möchte ich die Medien nennen.

    Medien können kinderleicht einen Politiker absägen. Ein Politiker kann aber nicht den Chefredakteur von Bild oder Spiegel absägen.

    Jeder sollte sich fragen, WAS ihn auf die Idee bringt, Merkel hätte Macht? Der Titel „Bundeskanzlerin“? Ein Fetzen Papier, auf dem steht, sie hätte Macht?

    Das ist keine Macht. Macht speist sich aus anderen Dingen als aus Papieren und Operettentiteln.

  98. Neuer Wiesenthal Report

    EU auf Platz 3 der Antisemiten!!! Naja kein Wunder mit der islamischen Unterwanderung und den vielen Linken !

    EUROPEAN UNION
    The European Union has chosen to label products from the Golan
    Heights and disputed territories on the West Bank alone, ignoring
    the products of other occupied and disputed territories in the world
    such as Western Sahara, Kashmir, Tibet and products from areas
    controlled by terrorist Hamas and Hezbollah. This use of double
    standards against Israel typifies modern anti-Israelism and has
    been at the core of anti-Semitism for many centuries

    Stadt München auch erwähnt wegen BDS Veranstaltung!

    http://www.wiesenthal.com/atf/cf/%7B54d385e6-f1b9-4e9f-8e94-890c3e6dd277%7D/TT_2015.PDF

  99. #21 und #124 (Vergewaltigung)

    Wer sich auf die Schnelle mit Asylbewerbern auf ein Abenteuer einläßt, ist wohl nicht ganz unbeteiligt an den möglichen Folgen!

    #18
    Dieses ewige „SED 2.0 oder DDR 2.0“ heranzuziehen ist Schnee von gestern.
    Nicht ablenken, es geht um die heutige BRD
    und ihre Vaterlandsvernichter!

  100. Singen Diebstahl – Warnhinweis

    Der als
    Südosteuropäer beschriebene, deutsch sprechende Mann ist zirka 163 cm
    groß, von schmaler Statur, hat braune, kurze Haare und war mit einem
    graugrünen Pullover und einer leichten Jacke bekleidet. Zeugen, die
    den Mann gesehen haben oder sonstige Hinweise geben können, werden
    gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

    http://www.hegaupresse.de/singen-diebstahl-warnhinweis/

  101. ORBAN SAGT LINKE IMPORTIEREN NEUE WÄHLER

    Orban unterstellt der EU in Flüchtlingskrise selbstmörderische Tendenzen

    „Das Problem ist kein europäisches Problem. Das Problem ist ein deutsches Problem.“

  102. OT
    Ich bleibe dabei:
    Die Illegalen kommen in Betrügerischer Absicht
    keine Grenzen werden Respektiert,keine
    Gesetze werden eingehalten, es geht nur um das
    Leistungs lose Rundum wohlfühl Parkett des
    Welt Sozialamt Deutschland.

    Fordern ,noch mehr Fordern und Behörden Erpressen
    das sind die neuen Herrn im Land…

  103. In West- und Mittel€uropa ist es den „Humanist_innen“, aka „Aufklärungs/SSozialismus_Fetischist_innen“ gelungen, mittels Zerstörung der HOMOGENITÄT von Familie und Nation, in den einzelnen Ländern zu vernichten. Der Todesstoß wird dem „Westen“, durch die von den SSozialistischen Globalisten (Inter_national SSozialisten) eingeleitete Invasion von überwiegend mohammedanischen „Flüchtlingen™ verabreicht.

    Es ist zu hoffen, daß es wenigstens den osteuropäischen Nationen gelingt, dieses Verbrechen abzuwehren. Der SSozialismus ist in diesen Ländern jedenfalls so gut wie besiegt.
    ***
    Wer weiss, vielleicht werden die letzten „Integrations_unwilligen“ Autochthonen aus Mittel- und West€uropa eines Tages bei den Nationen Osteuropas Asyl finden und dort aufgehen.

    Homogenität, Zusammenhalt und Eintracht:

    Herzergreifendes „Gänsehaut“- Gefühl; zehntausende feiern, tanzen und singen gemeinsam wie aus einer Kehle ihre traditionellen Volkslieder.

    https://www.youtube.com/watch?v=Y_zkAOobU6s

    https://www.youtube.com/watch?v=FZIB0ZwLuZQ

    https://www.youtube.com/watch?v=i-K49A9CiNc

    _________________________________________________________________

    Den „Humanismus“ in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf !

    TOD DEM MULTIKULTURALISMUS !!!!!

  104. „Gibt es ein flächendeckendes System von Deutschlandabschaffern?“

    Ist das ’ne Fangfrage? 🙂
    Und quasi als Antwort steht weiter unten eine direkte Aufforderung:“Wandere aus, solange es noch geht!“
    Ich könnte jetzt etliche Fakten nennen, aber die wurden bereits unzählige Male auf ebenso unzähligen Foren (sogar schon zu Zeiten des alten Roms) großflächig publiziert.
    Ich amüsiere mich immer, wenn Leute fragen, wann denn die sogenannte NWO endlich kommt. Sie ist längst da, aber eigentlich war sie das schon immer – ich schätze seit ca. 2000 Jahren; und Thora, Bibel nebst Koran sind die Agenden, die Drehbücher. Allerdings sind darin auch einige Wahrheiten niedergeschrieben, die seltsamerweise gerade von Christen als Metapher, gar als blumige Ausschmückung bezeichnet werden.
    Anstatt das offensichtliche System zu hinterfragen, sollte man sich lieber Gedanken darüber machen, WARUM plötzlich so einige Wahrheiten bewußt unters Volk gebracht werden. Ich hege einen Verdacht. Ich hoffe inständig, daß ich falsch liege.
    Wie fängt man Fliegen? Rennt man hinter ihnen her oder stellt man eine Falle auf?

  105. #115 Eddie Kaye (28. Dez 2015 18:15)
    #73 Kohleheizer (15:57)

    Kinetische Energie ist die Energie, die ein Objekt aufgrund seiner Bewegung enthält. Diese ermöglicht zB. das eine Handkante einen Ziegelstein teilen, oder das weichere Aluminium einer Flugzeugtragfläche ein massives Seil -aus bedeutend härterem Stahl- zu….

    Das ist korrekt.
    Meistens wird jedoch auch Actio gleich Reactio in die Berechnungen vernachlässigt.
    12 cm dicke Stahlträger sind kein Stahlseil.
    Der Flieger hätte aussehen müssen wie eine Ziehharmonika und vor dem WTC liegen müssen, während im WTC vielleicht eine Delle geblieben wäre.
    Wieso gibt es keine Panzerabwehrgranaten aus Aluminium obwohl deren kinetische Energie wesentlich höher liegt als das eines Blechflugzeuges?
    Wieso ist der Flieger vor dem Eindringen in das Pentagon so gewaltig zusammengeschrumpft, dass er nur ein kleines Loch hinterlassen hat?
    Wieso waren die Fenster in Pentagon eigentlich unbeschädigt, wo sich die Triebwerke befunden haben?
    Fragen über Fragen.

  106. #129 Nuada

    „Das ist keine Macht. Macht speist sich aus anderen Dingen als aus Papieren und Operettentiteln.“

    Hahahahaha … Operettentitel, klasse!

    Fragen wir doch mal den Genossen Mao Tse-tung:

    „Die politische Macht kommt aus den Gewehrläufen.“

    Im Viermaderlnquartett dürfte die Hierarchie doch wohl klar sein: Elisabeth M. und Friede S. rangieren weit über Angela M. und Alice S.

    Und die Wahrheitsmedien, hier BILD und WELT (Axel Springer SE) sowie Random House, STERN, RTL, (anteilsweise) SPIEGEL (BERTELSMANN) haben sich wiederum auch höheren Mächten zu fügen.

  107. Auf einem anderen Blog schrieb mal jemand, daß sie die Schöpfung zerstören wollen und den Eindruck teile ich.
    Ist schon mal jemandem aufgefallen, daß Filme, die in ferner Zufunft spielen so gut wie keine Flora und Fauna zeigen? Der Planet ist regelrecht zugepflastert mit metallisch-silbernen Klötzen; richtige Erde, also auch DIE Erde existiert nicht mehr, es kann nichts mehr wachsen – es ist alles versiegelt.
    Es gibt heutzutage auch immer weniger richtige Begräbnisse, so daß die Menschen, insbesondere die Deutschen nicht mehr Teil der Erde werden können; von Natur-Begräbnissen, die hier eh verboten sind (warum wohl?) ganz zu schweigen. Auch scheut man sich nicht die Toten (auch hier wieder explizit die Deutschen) in ihrer Ruhe zu stören, da die „Vertragszeit“ abgelaufen ist… wo sind eigentlich die Pfaffen, die sich diesem ungeheuerlichen Treiben entgegenstellen? Kein Geld = keine ewige Ruhe. Kein „Nachwuchs“ für die Erde. Und da kommt einer daher und behauptet allen ernstes, daß das alles kein System hat…?

  108. #137 Kohleheizer (21:01)

    rutschnoi protiwotankowij granatomjot

    Der Gefechtskopf der RPG-18 besteht aus einer lackierten Aluminiumhülle mit der eingepressten Hohlladung. Über diese Hülle, den inneren Alukegel und den Kupfertrichter wird die Zündspannung des Kopfzünders an den Bodenzünder übertragen. Der pyrotechnisch-mechanische Bodenzünder zündet dann die Hohlladung mit einem 20-g-Detonator aus Nitropenta, der sich unter dem Kupfertrichter und einer Kunststofflinse befindet. Gefechtskopf und Triebwerk sind verschraubt und mit Gummidichtmasse abgedichtet.

  109. Vielfaltspinsel (28. Dez 2015 18:22)
    Aha der Pinsel fälscht mal wieder sein Lieblingszitat. „Clan“ mit Familie und „Soil“ mit Natur zu übersetzen ist klar Fälschung…es bezieht sich bei Fromm eindeutig auf das „Blut- und Boden“ der Nazis, etwas dem Pinsel sehr an seinem braunen Herzen Liegendes…Von der kulturgeschichtlichen Symbolik des Inzestkonzepts hat er überdies trotz seiner gelehrt tuenden Geschwätzigkeit nicht die geringste Ahnung…
    Leute, Vorsicht. Auch wenn er im Moment seinen Dritte-Reich-Sabber wieder einmal mühsam vorher runterschluckt…

  110. #141 Kohleheizer (21:43)

    Zumindest nicht »ab Werk« … aber wie gesagt, ich denke nicht, das solche Modifikationen überhaupt notwendig gewesen wären – während sie ja offensichtlich annehmen, das sich das Ganze überhaupt anders abgespielt haben dürfe … und ich befürchte, das wir zur endgültigen Beantwortung dieser Frage(n) selbst leider nicht imstande sind.

  111. #142 leonhard hagebucher

    „Aha der Pinsel fälscht mal wieder sein Lieblingszitat.“

    Sehr geehrter Herr Hagebucher,

    Ihnen zuliebe habe ich noch einmal eine andere Weltnetzseite bemüht:

    „Der Begriff „seelische Gesundheit“ ergibt sich aus den Bedingungen der menschlichen Existenz selbst und gilt für alle Menschen, unabhängig von allen Zeiten und Kulturen. Seelische Gesundheit ist gekennzeichnet durch die Fähigkeit zu lieben und etwas zu schaffen, durch die Loslösung von den inzestuösen Bindungen an Klan und Boden, durch ein Identitätserleben, das sich auf die Erfahrung seiner selbst als dem Subjekt und dem Urheber der eigenen Kräfte gründet, durch das Begreifen der Realität innerhalb und außerhalb von uns selbst, das heißt durch die Entwicklung von Objektivität und Vernunft. ? (1955a: Wege aus einer kranken Gesellschaft, in: Erich-Fromm-Gesamtausgabe (GA) Band IV, A. 52.)“

    http://www.psychic.de/forum/gedichte-gedanken-zitate-weisheiten-f53/erich-fromm-ueber-den-seelisch-gesunden-mensch-t23366.html

    „„Clan“ mit Familie und „Soil“ mit Natur zu übersetzen ist klar Fälschung…“

    Wie ich schon einmal geäußert habe, halte ich „Natur“ für eine schlechte Übersetzung von „soil“. Ich kopierte diese aus dem Weltnetz:

    http://www.psychic.de/forum/gedichte-gedanken-zitate-weisheiten-f53/erich-fromm-ueber-den-seelisch-gesunden-mensch-t23366.html

    „es bezieht sich bei Fromm eindeutig auf das „Blut- und Boden“ der Nazis“

    Nun denn, Sie unterliegen also dem Zwang, hier mal wieder mit Ihrem Ewigen Österreicher aufzumarschieren. Nun ist es aber so, daß bei seßhaften Völkern die Bindung an die Familie und den heimatlichen Boden eine anthropologische Konstante darstellt. Bei Nomaden mag das anders sein.

    Wie auch immer, was bitte haben Ihr Leibhaftiger und dessen Truppen zu tun mit Inzest, also dem geschlechtlichen Verkehr von z.B. Mutter und Sohn, Bruder und Schwester oder anderen nahen Verwandten miteinander?

    „Von der kulturgeschichtlichen Symbolik des Inzestkonzepts hat er überdies trotz seiner gelehrt tuenden Geschwätzigkeit nicht die geringste Ahnung…“

    Beleidigte ich Sie, daß Sie als kleiner Bub mit Ihrer Mutter … und Ihren Vater … hat das nichts mit Kultur zu tun. (Führe das nicht näher aus, als Freudomarxist werden Sie schon wissen, wovon ich rede.)

    „Auch wenn er im Moment seinen Dritte-Reich-Sabber wieder einmal mühsam vorher runterschluckt…“

    Sie sind raffiniert: Am gefährlichsten sind in der Tat immer die Leute, die sich jahrzehntelang nichts zuschulden haben kommen lassen, immer als aufgeschlossene und hilfsbereite Nachbarn aufgetreten sind. Alles nur Tarnung. Wünsche Ihnen noch viel weiteren Erfolg bei Ihrem Kampf gegen Rechts.

    Mit höflichen Grüßen
    Vielfaltspinsel

  112. 143 Eddie Kaye (28. Dez 2015 22:03)
    #141 Kohleheizer (21:43)

    Zumindest nicht »ab Werk« … aber wie gesagt, ich denke nicht, das solche Modifikationen überhaupt notwendig gewesen wären – während sie ja offensichtlich annehmen, das sich das Ganze überhaupt anders abgespielt haben dürfe … und ich befürchte, das wir zur endgültigen Beantwortung dieser Frage(n) selbst leider nicht imstande sind.

    da stimme ich über ein.
    Deshalb nennt man diese Überlegungen, auf physikalischen Gesetzen beruhend ja auch Theorien.
    – „Verschwörungs“-Theorien –

  113. #136 Georgia

    „„Gibt es ein flächendeckendes System von Deutschlandabschaffern?“

    Ist das ’ne Fangfrage?“

    Ja.

    Der Fokus wird begrenzt: Nicht wir Deutschen, sondern alle unsere weißen Völker sollen ausgelöscht werden.

    Als Subjekt dieser Agenda werden die Linksrotgrünversifften insinuiert.

    Funktional besehen: Der dicke Schmidt kann sich doch nur freuen, wenn zur Hatz auf das Schmidtchen (die Mohammedaner und die Linksrotgrünversifften) auf dem Waldhorn geblasen wird. Der dicke Schmidt könnte sogar mit einstimmen: „Haltet den Dieb!“

  114. #142 leonhard hagebucher (28. Dez 2015 21:52)

    Herr Hitler ist aus dem Anti-Rechts-Gesabber gar nicht wegzudenken.

  115. Der Beitrag ist interessant, zeigt viele Fakten auf, dennoch neigt er stellenweise etwas zur Verharmlosung.
    Die US-Hörigkeit im Beitrag ist unverkennbar.
    Für Amerika gilt es seit 70 Jahren die Flamme Deutschland zwar nicht erlöschen zu lassen, sie jedoch auf minimal kleinem Niveau zu halten.
    Die vorhandene „Meinungsdiktatur“ oder auch die „Systempresse“ wird vom Autor etwas kleingeredet.

  116. @Kohleheizer:

    Der Flieger hätte aussehen müssen wie eine Ziehharmonika und vor dem WTC liegen müssen, während im WTC vielleicht eine Delle geblieben wäre.

    Da gehst Du ja gleich in die Vollen in einem Forum, in dem vermutlich ein beträchtlicher Teil die offizielle Verschwörungstheorie noch nicht hinterfragt hat. Ob das gut geht?

    Aber es ist auch etwas, das weite Teile der Truther-Szene ablehnen (da gibt es viel controlled opposition), und sich lieber in komplizierte Konstrukte von fernbedienten Flugzeugen versteigen, anstatt das verblüffend Einfache zu sehen, das vollkommen klar vor Augen steht, sobald man es nur zulässt.

    Es ist eben nur dazu geeignet, einem den Atem zu nehmen und fassungslos zu fragen: „Aber können die das?????? Über einer Millionenstadt? Mit so vielen Augenzeugen?“ Die Antwort ist: Ja, sie können. Und es gibt bis auf eine Handvoll angeheuerte Lügner eben KEINE Augenzeugen, die außerhalb des Fernsehschirms Flugzeuge gesehen haben.

    Das ist nicht deshalb wichtig, um den Islam zu entlasten – der Islam ist auch ohne 9/11 keine nette und friedliche Religion. Es ist deshalb enorm wichtig, weil es uns etwas über unsere eigene Psyche beibringt, über unsere Manipulierbarkeit und weil es die Augen öffnet für das Ausmaß der Massenmanipulierbarkeit – etwas, das wir vielleicht in Zukunft noch bitter brauchen werden.

    Die beste Aufklärung zu 9/11 ist m.E. der Video-Achtteiler Die amerikanische Psy Oper von Ace Baker, der als Profi für Special Effects u.a. auch erklärt, WIE es gemacht wurde.

    Es geht eben leider 4 Stunden, was erfahrungsgemäß für die meisten viel zu viel ist. Der 8. und letzte Teil beschäftigt sich mit Massenmanipulation am Beispiel von 9/11.

  117. #144 Vielfaltspinsel (22:24)

    Natürlich, obwohl die Unterstellungen

    #142 leonhard hagebuchers (21:52)

    zwar ein mittlerer Skandal sind, denke ich doch, dass sie Erich Fromm gründlich missverstanden haben. Zur »Geraderückung« des von Ihnen gezeichneten »schiefen Bildes« bzw. zur allgemeinen Einführung -also für Interessierte- in das Denken Fromms habe ich ein -meiner Meinung nach- passendes Kapitel aus einem Buch über Fromm gewählt.

    —————–
    Auszug aus:
    —————–

    Vernunft und Liebe
    UT: Religion im Werk von Erich Fromm

    von: Jürgen Hardeck

    (Kapitel)
    ISOLATION ALS GRUNDERFAHRUNG

    Das Kernproblem menschlicher Existenz sei die Isolation, schreibt Fromm: Der Mensch sieht sich -zu allen Zeiten und in allen Kulturen- vor das Problem der einen und immer wieder gleichen Frage gestellt: wie er sein Abgetrenntsein überwinden, wie er zur Vereinigung gelangen, wie er sein eigenes Leben transzendieren und das Einswerden erreichen kann. Die Frage stellt sich dem Primitiven in seiner Höhle wie dem Nomaden der seine Herde hütet, dem ägyptischen Bauern, dem phönizischen Händler, dem römischen Soldaten, dem mittelalterlichen Mönch, dem japanischen Samurai, dem modernen Büroangestellten und dem Fabrikarbeiter in gleicher Weise.

    Ist die Frage auch immer die gleiche, die Antwort ist es nicht: Die Frage kann mit der Verehrung von Tieren, mit Menschenopfern oder militärischen Eroberungen, mit einem üppigen Lebenswandel, mit asketischem Verzicht, mit besessenem Arbeitseifer, mit der Liebe zu Gott oder mit der Liebe zum Menschen beantwortet werden.

    Sind die Antworten im Detail auch sehr verschieden, so gibt es doch im Wesentlichen nur einige Wenige: Die Geschichte der Religion und der Philosophie ist die Antwort in ihrer Vielfalt wie auch in ihrer zahlenmäßigen Begrenzung.

    Es gibt so Fromm, einen Zusammenhang zwischen der Art, wie diese Antwort ausfallen wird, und dem Grad der Individuation, sowohl im Leben des einzelnen Menschen als auch in der Menschheitsgeschichte. Wie von der Mutter löst sich der Mensch in der geschichtlichen Entwicklung nur langsam von der Natur.

    Zwei Grundrichtungen hat er als Möglichkeiten: Entweder durch Rückgang in den Zustand der Harmonie vor der Enstehung des Bewusstseins, also zur Abhängigkeit und Geborgenheit bei der Mutter (zur Natur) zurückzustreben (idealtypisch: in den Mutterleib), oder aber ganz geboren zu werden, auf eine Optimierung menschlicher Vernunft und Liebesfähigkeit hinzuarbeiten.

    Manche sind Totgeburten, sie leben physiologisch weiter, während sie sich geistig danach sehnen, in den Mutterschoß, die Erde, die Dunkelheit zurückzukehren: sie sind tatsächlich oder beinahe geisteskrank. Viele andere schreiten auf dem Pfad des Lebens weiter und können doch die Nabelschnur sozusagen nicht vollkommen zerreissen: sie bleiben SYMBIOTISCH mit Mutter, Vater, Familie, Rasse, Staat, Stand, Geld, Göttern usw. verknüpft;

    NIEMALS WERDEN SIE GANZ SIE SELBST und sind daher niemals ganz geboren.

    Der Versuch, das Problem der Existenz regressiv zu beantworten, muß notwendigerweise fehlschlagen: Nur im Tod oder im Wahnsinn kann die rückkehr verwirklicht werden – nicht im Leben und in geistiger Gesundheit. (Dies ist eine klare Absage an kulturfeindliche Theorien wie z.B. den Taoismus Lao-Tzus)

    Da es keinen Weg zurück gibt, muß der Mensch versuchen, sich so weit zu entwickeln, daß er sich wieder in der Welt wohlfühlen kann. Doch es liegt ebenfalls in seiner Natur, daß alles Erreichte ihn bald unbefriedigt lässt, neue Probleme ihn weiter drängen. Deshalb wird der Mensch, so Fromm, so lange ein ewiger Wanderer bleiben, bis es ihm gelungen sein wird, sich ganz von seinen Widersprüchen und Irrationalitäten zu befreien, so daß

    ER BEWUSST ZU SICH SELBST GEKOMMEN SEIN WIRD.

    (Hier stellt sich natürlich wieder die Frage: Wann soll das sein? Das ist eine Utopie wie Blochs »Heimat«)

    Die Zerrissenheit der der menschlichen Natur begründet existentielle Grundbedürfnisse, die aud die Überwindung dieses Zustandes drängen. Dazu gehört die Notwendigkeit, einen Orientierungsrahmen und eine Motivationsquelle (ein Objekt der Hingabe, religiös: den sinn des Lebens) zu finden, also Religion. Ebenso wichtig sind aber konkrete praktische Maßnahmen (Verhaltensstrategien) zur Überwindung des Isolationsgefühls.

    Der Mensch entwickelte in seiner Geschichte Techniken, umdurch Aktivität seine Isolation aufzuheben und sich eins mit der Welt zu fühlen. Diese benutzt er (in verschiedenen kulturellen Kontexten) bis heute. Es sind zunächst einmal »orgiastische Zustände« verschiedenster Art. Dabei handelt es sich um gemeinschaftliche rituale, häufig unter Zuhilfenahme von Drogen und im Zusammenhang mit Sexualität. Sie ermöglichen für eine Zeit eine Auflösung der Spannung und Überwindung der Trennungsangst, bis erneuter Spannungsaufbau eine Wiederholung des Rituals nötig macht. Solange diese Praktiken in der Gruppe (dem Stamm, dem Volk, der Clique etc.) gemeinsam erlebt werden, sind sie frei von Scham und Schuldgefühlen; sind sie nicht (oder nicht mehr) gesellschaftlich sanktioniert, gerät das Individuum, das sich ihrer bedient, unter starken Schuld-Druck.

    Ziel dieser früher religiös begründeten, heute weitgehend säkularisierten Kollektiverlebnisse ist es, die individuellen Probleme für einige Zeit zu vergessen, ja die Individualität überhaupt zu vergessen, indem man wieder ganz Sinnwesen wird. Drei Merkmale sind den Formen der »orgiastischen Zustände« gemeinsam:

    1. Sie sind intensiv, oft sogar gewalttätig
    2. Sie erfassen die Gesamtpersönlichkeit, Körper und Geist.
    3. Sie sind vorübergehend, müssen daher regelmässig wiederholt werden.

    Ihre Intensität ist ihre besondere Stärke, trotz der Gefahr, sich selbst oder andere zu schädigen. Und orgiastische Erlebnisse schaffen auch Erinnerung an außergewöhnlich intensiv gelebte Momente.

    Die verbreitetste Praxis der Isolationsüberwindung ist das »eintauchen in die Konformität« mit der Gruppe, mit deren Überzeugungen und Verhaltensweisen (das »man« Heideggers), denn in seinen elementaren Regungen zeigt sich der moderne Mensch immer noch als Herdentier, daß er von seiner animalistischen Herkunft her ist.

    Obwohl der Mensch gewisse Konformitäten (Konventionen, Rituale, Institutionalisierungen) zur Orientierung braucht, wird die Möglichkeit der darüber hinausgehenden Individualisierung, die Fromm in der Tradition der Aufklärung

    FÜR DEN WESENTLICHEN SCHRITT DER MENSCHWERDUNG HÄLT,

    bis heute nur von einer kleinen Minderheit (und selbst von dieser nur partiell) wahrgenommen.

    Die Konformität zeichnet sich aus durch:

    1. ruhigen, routinemäßigen Charakter.
    2. Sie betrifft den Geist stärker als den Körper.
    3. eine Langzeitlösung. (Anpassung von der Kindheit bis zum Tode)

    Ihre Schwächen, mangelnde Intensität und Ganzheitlichkeit, zeigen sich darin, wie aus ihr ausgebrochen wird: als Flucht in Alkohol, Drogen Exzesse oder Selbstmord. All dies sind Symptome ihres Versagens.

    »Schöpferisches Tätigsein« stellt eine weitere Möglichkeit dar, die Isolation zu überwinden, insbesondere wenn nicht nur ein Aspekt (z.B. der rationale), sondern der ganze Mensch sich in dem von ihm geschaffenen Werk wiederfinden kann.

    Der Schwachpunkt des Schöpferischen ist es, so Fromm, das die erreichte Einheit des Künstlers mit seinem Werk nicht mit einschließt, es ist eine einsame Ganzheit.

    So können alle diese Wege letztlich nur Teillösungen sein: eine voll befriedigende Antwort findet man nur in der zwischenmenschlichen Einheit … in der Liebe.

  118. #147 Von_Muttis_Gnaden

    „Herr Hitler ist aus dem Anti-Rechts-Gesabber gar nicht wegzudenken.“

    Funktional besehen relativieren viele Durchfallkonservative mit ihrer anankastischen Herumhitlerei die monströsen Verbrechen der WWG (westlichen Wertegemeinschaft), deren Agenda, alle unsere weißen Völker auslöschen zu wollen. Mutwilligkeit darf dabei freilich nicht jedem unterstellt werden.

    Zunächst einmal verursachen schwachsinnige Vergleiche zwischen z.B. Heiko Maas und Goebbels oder der Antifa mit der damaligen Sturmabteilung schwere Hirnschmerzen. (Lohnt es sich überhaupt, diese verblödete Welt noch zu retten?)

    Und dann ist es eben so, daß der Leibhaftige dieser
    konservativen 1933-1945-Kultisten die moralische Letztbegründung der Globalisten ist, uns den Garaus zu bescheren. Eine größere strategische Dämlichkeit, als dazu beizutragen, daß SEIN Reich noch tausend Jahre währt, ist gar nicht denkbar.

  119. Nun, ich glaube auch nicht, dass Merkels Primärziel ist, Deutschland abzuschaffen. Ich vermute, sie sieht sich als vorausschauende Staatslenkerin, die Kurs hält, wenn sie meint etwas langfristig Richtiges zu tun. Hier glaubt sie vielleicht, irgendwann mit einer Erfolgsgeschichte wie Friedrich der II. mit den Hugenotten in die Geschichte einzugehen – und somit den demographischen Wandel abgefedert zu haben.

    Sollte das der Plan sein, werden die Koranhörigen vermutlich im ganzen Land verteilt angesiedelt um Ghettobildung zu vermeiden. Dann wird das vermutlich von noch wilderem vorauseilendem Appeasement flankiert (Moschee an jeder Ecke, Quoten, Affirmative Aktion ec.) und noch krassere Meinungsunterdrückung (Hetzeparagraph). Schließlich soll sich ja niemand diskriminiert fühlen und die Integrationserfolge gefährden.

    Ich glaube aber, dass die ethnische Komponente für viele Menschen durchaus relevant ist. Das geht dann in Richtung Überfremdungsthematik und Heimat. Ich muss zugeben, dass es mir stinkt, wenn plötzlich überall Schwarzafrikaner das Stadtbild bereichern. Ich will die hier nicht. Das ist aber glaube ich eine normale emotionale Reaktion, denn eine andere Gruppe kann immer auch eine Gefahr darstellen. Es wird hier also das Sicherheitsbedürfnis angegriffen, das individuell verschieden ist. Es kann also psychologisch begründet sein, das einer sich über einen Schwarzen freut und der andere nicht. Man hat dann auch immer noch die Thematik, dass linke Alt-hippies versuchen, die europäischen Völker in einen Multikultibasar umzuvolken. Das will ich auch nicht.

    Man sollte also – wie Herr Stürzenberger es tut – Islamkritk immer von der ethnischen Komponente trennen. Bei Islam sollten sich alle Seiten einig sein. Bei der ethnischen Frage vielleicht nicht, aber das ist mehr eine emotionales Frage, keine existenzielle.

  120. #150 Eddie Kaye

    „… denke ich doch, dass sie Erich Fromm gründlich missverstanden haben.“

    Grundsätzlich: Wenn mich jemand anpißt, meine Liebe zu meinen Nächsten (Familie, Ahnen, andere Deutsche, die mir ähnlich sind und zu meinem Heimatboden in Verbindung mit Inzest bringt, dann war es dann auch schon. Inzest ist Geschlechtsverkehr zwischen biologisch sehr Nahestehenden. Da gibt es nichts mißzuverstehen.

    „Der Mensch sieht sich -zu allen Zeiten und in allen Kulturen- vor das Problem der einen und immer wieder gleichen Frage gestellt: wie er sein Abgetrenntsein überwinden, wie er zur Vereinigung gelangen, wie er sein eigenes Leben transzendieren und das Einswerden erreichen kann.“ (Fromm)

    Aber, weil Sie es sind, weitere Kommentierung:

    Leben ist Unter-scheidung (lat. discriminare). Ich sein bedeutet: Scheidung von der Mutter.

    „Die Frage kann mit der Verehrung von Tieren, mit Menschenopfern oder militärischen Eroberungen, mit einem üppigen Lebenswandel, mit asketischem Verzicht, mit besessenem Arbeitseifer, mit der Liebe zu Gott oder mit der Liebe zum Menschen beantwortet werden.“

    Der sogenannte Möntsch ist ein relativ neues gesellschaftliches Konstrukt. Kein Normaler nimmt sogenannte Möntschen wahr, sondern immer nur Junge,
    Alte, Chinesen, Weiße, Neger, Männer, Frauen, Ansehliche, Häßliche, Gescheite, Dumme usw. Kommt als Ergebnis eines Hirnficks ein sogenannter Möntsch zur Welt als Abstraktion, wird dieser graphisch am besten durch ein Strichmännla dargestellt.

    „Zwei Grundrichtungen hat er als Möglichkeiten: Entweder durch Rückgang in den Zustand der Harmonie vor der Enstehung des Bewusstseins, also zur Abhängigkeit und Geborgenheit bei der Mutter (zur Natur) zurückzustreben (idealtypisch: in den Mutterleib), oder aber ganz geboren zu werden, auf eine Optimierung menschlicher Vernunft und Liebesfähigkeit hinzuarbeiten.“

    Möntschliche Vernunft UND Liebesfähigkeit: An dieser Stelle erzeugt so ein Kitsch bei mir Übelkeit.

    Vernunft bedeutet Eiskälte, Liebe ist Feuer. Wenn der Mann zum Beispiel unter dem Geschlechterkrieg vor seinem natürlichen Hauptfeind, dem strategisch überlegenen Weib fällt, ist das das Unvernünftigste, was man überhaupt tun kann. Aber es macht Bock und für Nachwuchs wird so auch gesorgt. Vernunft ist eine große Qual und Liebe eine Arzenei gegen diese.

    Das Onanieren vor dem Reißbrettkonstrukt „Möntsch“ nennte ich indes nicht Liebe.

  121. #129 Nuada

    „Das ist keine Macht. Macht speist sich aus anderen Dingen als aus Papieren und Operettentiteln.“
    —————-
    Schon wieder eine Fehlinformation von Ihnen. Wie nennen Sie das denn, wenn auf EIN TV-Interview hin, sämtliche Grenzen von Deutschland für hochaggressive islamische Jungmänner, die Europa in Millionenstärke überrennen wollen, wie bei Miraculix plötzlich geöffnet werden und über Wochen bleiben? Ich nenne das Macht!

    Frau Merkel – und nur Frau Merkel – hat auch die AKWs über Nacht abschalten lassen. Das ging da sofort. Bei Herrn Trittin übrigens nicht. Da stand der Kanzler Schröder davor, der das so nicht wollte. Da hieß es damals: „Herr Trittin hätte wissen müssen, dass wir die AKWs nicht einfach so über Nacht abschalten können…“ Die Macht hat also unser Kanzler, niemand sonst.

    Zumindest, was diese Dinge betrifft. Wenn das nicht so wäre, dann müsste Herr Soros gar nicht diesen Aufwand betreiben via seinen NGOs Flüchtlinge weltweit mit Infos zu versorgen. Auch in Amerika oder Großbritannien reagierten die Leute verwirrt angesichts unserer irren Kanzlerin. JEDER von denen sagte mir, dass die Alte nicht mehr ganz dicht sein kann oder – höflicher ausgedrückt – sie das nicht hätte tun sollen!

    Sogar Trump spricht über unsere irre Kanzlerin. Das heißt für mich, dass hier ganz sicher kein Befehl aus den USA an Merkel erging, gefälligst jeden Flüchtling hier hereinzulassen.

    Ich glaube vielmehr, dass hier die UN dahinterstecken – diese „verhandeln“ sogar darüber, ISIS-Kämpfer aus Syrien sicher in den Libanon zu bringen. Wieso eigentlich…? Ist das Leben von solchen Mördern schützenswert? Und von dort kommen sie dann wohin genau….? Lässt Merkel die dann hier einfliegen? Die MACHT dazu hat sie ja, da ja alle in D ihren Befehlen gehorchen…

    Ich glaube, dass Victor Orban hier der Wahrheit am nächsten kommt. Es ist eine Verschwörung von Marxisten/Linken weltweit, die dafür verantwortlich sind und die in ihren spinnerten Gehirnen sich eine neue Weltordnung ersonnen haben und fleißig daran arbeiten, vollendete Tatsachen zu schaffen. Ohne uns, die das betrifft, zu fragen. Merkel, die sich aufgrund ihrer DDR-Vergangenheit offenbar für besonders dafür prädestiniert hält, hat sich an deren Spitze gestellt und möchte zu deren Führungsfigur werden. Nicht umsonst bekommt sie ja regelmäßig Beifall von den Grünen.

    In Deutschland befinden sich fast ausnahmslos Linke in Machtpositionen – dies konnte passieren, da diese sich nach der Wende zusammengeschlossen haben und Merkel frei nach Lenin die CDU zu einer sozialistischen Partei umgebaut hat. Der wusste nämlich: Um die Opposition zu schwächen, musst du sie anführen. Diesen Satz hat Merkel meiner Meinung nach beherzigt. Solche Leute wie Vera Lengsfeld haben es leider nicht verstanden, sich in Machtpositionen zu drängeln. Das bedeutet aber nicht, dass die Links-Grünen die Mehrheit im Volk hinter sich haben. Sie agieren nur am agressivsten. Hinzu kommt, dass sie seit Jahrzehnten dran gearbeitet haben Patriotismus als etwas „Schlechtes“ und „Nazimäßiges“ hinzustellen und die Deutschen, obwohl auch patriotisch, denken, Patriotismus sei was Schlechtes. Schaut man nur in die Nachbarländer, dann weiß man, dass in Dänemark selbst auf Geburtstagskuchen dänische Flaggen prangen, in USA hat jeder 2. ne Flagge an der Haustür und die Engländer machen auch reichlich von ihrer Flagge Gebrauch. Und zwar nicht dem Union Jack sondern auch der St. George-Flag.

    Bei Merkel kommt noch hinzu, dass sie eine widerliche Opportunistin ist, die ihr Mäntelchen nach dem Wind hängt, nur um weiter Königin von Deutschland bleiben zu können.

    Das ist also die Gemengelage, mit der wir es zu tun haben. Die da oben im Foto, Claudia Roth z. B., galt unter Linken immer als besonders dumme und doofe Person. Meistens kriegt die doch Prügel, wenn die sich auf Linken Anti-Kriegsdemos blicken lässt. Wegen der Heuchelei. Nichtsdestotrotz laufen doofe Grüne Politiker immer weiter auf Antifa-Demos mit.
    Die da oben auf dem Foto waren schon in den 80ern eine MINDERHEIT und wurden als bekloppt angesehen. Das darf man nicht vergessen. Das ist auch heute noch so! Nur weil die in jedes Mikro reinlabern müssen, was man denen hinhält, werden doch deren Ansichten nicht von der Mehrheit der Deutschen geteilt.

    Leider hat Michael die wirklich maßgebliche Person bei den Grünen nicht genannt: Katrin Göhring-Eckardt, auch so ein Ostgewächs. Diese dummdreiste Person gibt doch wohl die hanebüchensten Interviews. D braucht Einwanderung in unser Sozialsystem oder auf die Feststellung, dass wir nicht alle aufnehmen können, antwortete sie dummdreist: Warum nicht?
    Dies hatte sie schon einmal vor Jahren in einer Sendung mit Rudolf Bahro abgesondert, der über diese Tussi nur den Kopf schütteln konnte. Diese Kirchenfürstin hat übrigens auch dafür gesorgt, dass Schröder seine Mehrheit für HartzIV bekam. Mit armen Deutschen hat diese Heuchlerin nicht das geringste Mitleid und als Lohn gab es wohl den Job als Kirchenpäpstin. Denn niemand verdient ja mehr an den Euro-Jobbern als die Kirche und all die anderen „Guties“.

    Leider sind die Grünen vom Wähler nicht so bestraft worden wie die SPD, aber vielleicht kommt das ja noch. Ich für meinen Teil möchte diese unerträglichen Anti-Deutschen nicht mehr sehen.

  122. Katrin Göhring-Eckhardt hatte doch auch Deutsche aufgefordert, Flüchtlinge bei
    sich zu Hause aufzunehmen. Sie selber musste aber passen: sie hätte weder Platz noch Zeit.
    Und solchen Heuchlern schenkt noch irgendjemand Beachtung? – Krass. Und was für eine Frechheit von der, zu meinen, WIR hätten aber gefälligst Platz und Zeit zu haben für das, was Frau Göhring-Eckardt will!
    Ich halte es da lieber mit Herrn Höcke: „Wir wollen das gar nicht schaffen!“ Und sage: „Zumutungen dürfen Sie sich gerne selber zumuten und nehmen Sie mal Abstand davon, Forderungen an Ihre Landsleute zu stellen, die Ihnen ansonsten am Ar+++ vorbeigehen. Wir sind hier nicht in der DDR. Dort konnten Leute wie Sie so was machen, aber hier nicht. Ich bin Ihnen zu GAR NICHTS verpflichtet.“
    Und: „Wir haben den Fraß nicht bestellt – und wir werden ihn nicht anrühren – und wir werden ihn wieder zurückgehen lassen!“

  123. #152 John Doe 0815 (28. Dez 2015 23:22)
    Ich glaube aber, dass die ethnische Komponente für viele Menschen durchaus relevant ist. Das geht dann in Richtung Überfremdungsthematik und Heimat. Ich muss zugeben, dass es mir stinkt, wenn plötzlich überall Schwarzafrikaner das Stadtbild bereichern. Ich will die hier nicht. Das ist aber glaube ich eine normale emotionale Reaktion, denn eine andere Gruppe kann immer auch eine Gefahr darstellen. Es wird hier also das Sicherheitsbedürfnis angegriffen, das individuell verschieden ist. Es kann also psychologisch begründet sein, das einer sich über einen Schwarzen freut und der andere nicht.
    —————–
    Ein Engländer hat das mal so gesagt: Er sei kein Rassist (wie auch er beschuldigt wurde), sondern ein Territoralist. Er verteidige sein Territorium.
    Das ist eine vollkommen normale Reaktion. Deutschland zu verteidigen, ist Sache der Deutschen. Das hat jemand oben ganz richtig geschrieben. Das können nur wir Deutschen machen. Wir müssen uns erheben, unsere Ablehnung dieser Politik deutlich zum Ausdruck bringen und vor allem anders wählen.
    Wir können/sollten dabei mit anderen europäischen Patrioten zusammenarbeiten und natürlich auch allen Menschen wie Akif Pirincci, die sich als Deutsche verstehen und gegen die Flutung sind. Also z.B. Herrn Orban loben und danken, allen Menschen in den Nachbarländern danken, die sich auch gegen diese Politik stellen und sie auch wissen lassen, dass wir Deutschen damit nicht einverstanden sind und sie darin bestärken, die von Merkel gewünschte „Quote“ abzulehnen.

  124. @Exported Biokartoffel:

    Wie nennen Sie das denn, wenn auf EIN TV-Interview hin, sämtliche Grenzen von Deutschland für hochaggressive islamische Jungmänner, die Europa in Millionenstärke überrennen wollen, wie bei Miraculix plötzlich geöffnet werden und über Wochen bleiben? Ich nenne das Macht!

    Ich nenne das auch Macht.

    Ich bestreite nur, dass sie von Merkel ausgeht, nur weil sie es im Fernsehen gesagt hat. Das heißt doch nicht, dass es von ihr kommt, der Wettermann sagt doch auch das Wetter an, ohne es selber zu machen.

    Sie ist eine Fernsehansagerin – mehr nicht. Woher soll sie denn die Macht nehmen, so etwas durchzusetzen? Die hat doch nichtmal viel Geld oder ein familiäres Netzwerk, geschweige denn Kontrolle über die Medien. Wo soll denn da die Macht herkommen? Wieso sollte irgendjemand tun, was die will?

    Vielfaltspinsel hat Mao korrekt zitiert:

    Fragen wir doch mal den Genossen Mao Tse-tung:

    „Die politische Macht kommt aus den Gewehrläufen.“
    Und die zweite Frage ist dann: Wer hat den größten? (Gewehrlauf, versteht sich).

    Das ist nicht die Bundeswehr, und erst recht nicht Merkel und diese „Bundesregierung“. Aber bevor ich missverstanden werde: Obama ist auch nur ein Fernsehansager. Bei ihm zeigen sie es ja mit den Telepromptern sogar ganz offen – wahrscheinlich finden die Mächtigen es amüsant, das so freimütig zeigen zu können, während große Teile des Volkes immer noch darauf beharren, die Show wäre echt.

    Aber es werden immer weniger, die das glauben. Es wird ja auch von Tag zu Tag lächerlicher.

    @Georgia:

    …sollte man sich lieber Gedanken darüber machen, WARUM plötzlich so einige Wahrheiten bewußt unters Volk gebracht werden. Ich hege einen Verdacht. Ich hoffe inständig, daß ich falsch liege.

    Das geht mir auch so.

    Ich stimme Dir auch beim Rest zu. Aber es ist vielerorts schon schwierig, zu vermitteln, dass die Sache älter als 10 Jahre ist („Merkel-Regime“).

    Da stößt man mit Jahrtausenden natürlich auf vollkommenes Unverständnis: „Häh??? Bis vor ein paar Jahren war doch alles perfekt. So will ich das wieder haben.“ Aber das geht wohl leider nicht.

  125. #158 Eddie Kaye

    „Ich denke eben das die »inzestuösen Bindungen« unglücklich formuliert – eigentlich als »symbiotische Verknüpfungen« zu verstehen wären … wird man hier (wahrscheinlich) nicht endgültig klären können …“

    Nö. Inzest ist Inzest und ich gehe hier von boshaftester Beleidigung aus.

    Symbiotische Verknüpfung wäre etwas anderes. Entspräche der Himmel-und-Hölle-Logik eines dummen Backfisches.
    Er: „Ich gucke mir heute abend das Spiel an.“
    Sie: „Du interessierst dich wohl nur für Fußball.“

    Wer eine Bindung zu seiner Familie und zu seiner Heimat besitzt, wird in aller Regel auch noch andere Zugehörigkeiten entwickelt haben, z.B. zur Gemeinde der leidenschaftlichen Schachspieler, der Literaturfreunde, der Gärtner oder was auch immer.

    Leben ist die permanente Schwingung zwischen Ich-Sein (Scheidung von der Umwelt) und der befreienden Auflösung (Ich-Verlust). Fromm ist lebensverneinend und endzeitreligiös- ähnlich wie Kant mit seinem Konzept vom Ewigen Frieden oder in vulgärer Form auch Christen wie Dschordsch Dabbeljuh oder Ronald Reagan.

    Den Bezug Fromm – jüdischer Psychoanalytiker stellen Sie her. Ich nicht.
    Mein Bezug ist: Fromm – Kulturmarxist, wie z.B. auch Gramsci, so weit ich weiß nicht jüdischer Herkunft.

    Zu 1933-1945: Keinen Kommentar. Geschichtswissenschaft zu dieser Zeit ist unter dem BUNTEN Regime verboten.

  126. #156 Exported_Biokartoffel

    „Ein Engländer hat das mal so gesagt: Er sei kein Rassist (wie auch er beschuldigt wurde), sondern ein Territoralist. Er verteidige sein Territorium.
    Das ist eine vollkommen normale Reaktion.“

    Ich bin ein proweißer Rassist und verteidige meinen Lebensraum. So ein vulgäres Herumgeprolle und Herumgeprotze mit Lehnwörtern aus der Antike („Territorium“) habe ich als Angehöriger des Packs nicht nötig.

    Rassismus (= kollektiver Selbsterhaltungstrieb) ist normal, ja.
    Antirassismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen.

  127. #159 Nuada (29. Dez 2015 01:12)

    Ich bestreite nur, dass sie von Merkel ausgeht, nur weil sie es im Fernsehen gesagt hat. Das heißt doch nicht, dass es von ihr kommt, der Wettermann sagt doch auch das Wetter an, ohne es selber zu machen.

    Sie ist eine Fernsehansagerin – mehr nicht. Woher soll sie denn die Macht nehmen, so etwas durchzusetzen? Die hat doch nichtmal viel Geld oder ein familiäres Netzwerk, geschweige denn Kontrolle über die Medien. Wo soll denn da die Macht herkommen? Wieso sollte irgendjemand tun, was die will?
    ——————-
    Sie sehen doch, dass die Deutschen hier nach ihrer Pfeife tanzen. Weil es unsere Kanzlerin ist. Das ist ihre Macht. Es könnte doch auch jeder Bundespolizist sagen: Nee, nee, also ich breche hier nicht das Gesetz. – War doch immer die Diskussion bzgl. unserer Vergangenheit, dass die Deutschen halt die Befehle nicht hätten ausführen dürfen, gelle? DARAUF allein könnten die sich schon berufen.
    Und natürlich hat Merkel Macht über unsere Medien. Denn erst seit Merkel an der Macht ist, berichten diese so schräg. Das kommt doch nicht von ungefähr.

    Vielfaltspinsel hat Mao korrekt zitiert:

    Fragen wir doch mal den Genossen Mao Tse-tung:

    „Die politische Macht kommt aus den Gewehrläufen.“
    Und die zweite Frage ist dann: Wer hat den größten? (Gewehrlauf, versteht sich).

    Das ist nicht die Bundeswehr, und erst recht nicht Merkel und diese „Bundesregierung“.

    Die Bundeswehr untersteht natürlich dem Oberkommando der NATO. Jedoch hat unser Kanzler doch eine gewisse Macht. Wie weit die jetzt genau geht, weiß ich nicht, aber Macht hat er. Nehmen Sie mal Schröder, der sich aber so was von weigerte, dass D in den Irak-Krieg mitzieht. Wofür er heute noch von manchen gelobt wird, damals von finnischen Freunden von mir gelobt wurde. Und der Druck aus USA, dass da nun JEDER mitmachen muss, der war damals enorm. Achse des Guten irgendjemand? Die Amis waren schwer enttäuscht, dass nicht alle sofort mit denen in den Krieg ziehen wollten und vor allem Deutschland sich weigerte. Was musste ich mir da alles anhören!
    Ist Schröder was passiert? – Nö. Den Deutschen? Nö. Bush musste schließlich abtreten und an seine Stelle trat der „Messias“. Hier wird mir heute noch vorgehalten von Amis, dass wir Deutschen den ja am meisten bejubelt hätten, wo sie doch schon längst wussten, dass das ein falscher Fuffziger ist.

    Aber bevor ich missverstanden werde: Obama ist auch nur ein Fernsehansager. Bei ihm zeigen sie es ja mit den Telepromptern sogar ganz offen – wahrscheinlich finden die Mächtigen es amüsant, das so freimütig zeigen zu können, während große Teile des Volkes immer noch darauf beharren, die Show wäre echt.

    In USA ist die Politik viel mehr Show als hier. Die Amis kennen es nicht anders. Trotzdem Aussage von meinen Freunden bzgl. Obama s. oben. Bush z.B. ist gut mit Putin ausgekommen, ist die einhellige Meinung, Trump würde das ebenso. Gewundert hat man sich auch, was der abgehalfterte McCain auf dem Maidan wollte und dass der doch gefälligst in USA bleiben solle, der widerliche Kriegshetzer. Wer hinter Obama steht, ist mir natürlich klar und die Plünderung der Amerikaner hat ja auch unter Bush funktioniert. Keine Frage.

    Dennoch bin ich der Meinung, dass unser Kanzler schon eine gewisse Macht hat. Zumindest haben die vorherigen Kanzler immer noch den Anschein erweckt, dass sie doch noch auch an die Deutschen denken und denen gewisse Sachen nicht zumuten. Wären sie dennoch gezwungen, dann hätten sie vielleicht eine Rede an die Nation gehalten und sich erklärt. Aber bei Merkel hat man ja den Eindruck, der ist das vollkommen egal. Sie stellt ja öffentlich Fremdinteressen über unsere Interessen und uns ganz hintenan und will uns obendrein noch für blöd verkaufen. Das kann nicht sein, dass sie da nur auf Befehl handelt. Merkel muss eine eigene Agenda für sich haben, die nur sie kennt. Meiner Meinung nach ist sie eben so machtgeil, dass sie dafür eben auch ihre Großmutter verkaufen würde. Vollkommen skrupellos. Jeder andere Kanzler hätte die Grenzen nicht so geöffnet und verantwortlich gehandelt. Da bin ich mir ziemlich sicher. Denn was wollen die dann machen? – Merkel in der Presse niederschreiben? Danach Neuwahlen? Oder uns gar Bomben auf den Kopf werfen?

    Übrigens habe ich im 2. Teil vom Gertrud-Höhler-Interview (auf youtube zu finden) etwas Interessantes erfahren: Höhler war bei Merkel im Kanzleramt zu Besuch und die meinte zu ihr, dass vor ’ner Stunde Helmut Schmidt bei ihr gewesen sei, der hätte dort auf dem Sofa gesessen und so negativ über Deutschlands Zukunft gesprochen, dass sie, Merkel, dort nun gar nicht mehr sitzen mag.

    Helmut Schmidt wird wohl einiges gewusst haben, was auf uns zukommt. Das finde ich schon bedenklich.

  128. #161 Vielfaltspinsel (29. Dez 2015 01:42)

    #156 Exported_Biokartoffel

    „Ein Engländer hat das mal so gesagt: Er sei kein Rassist (wie auch er beschuldigt wurde), sondern ein Territoralist. Er verteidige sein Territorium.
    Das ist eine vollkommen normale Reaktion.“

    Ich bin ein proweißer Rassist und verteidige meinen Lebensraum. So ein vulgäres Herumgeprolle und Herumgeprotze mit Lehnwörtern aus der Antike („Territorium“) habe ich als Angehöriger des Packs nicht nötig.
    #161 Vielfaltspinsel (29. Dez 2015 01:42)

    #156 Exported_Biokartoffel

    „Ein Engländer hat das mal so gesagt: Er sei kein Rassist (wie auch er beschuldigt wurde), sondern ein Territoralist. Er verteidige sein Territorium.
    Das ist eine vollkommen normale Reaktion.“

    Ich bin ein proweißer Rassist und verteidige meinen Lebensraum. So ein vulgäres Herumgeprolle und Herumgeprotze mit Lehnwörtern aus der Antike („Territorium“) habe ich als Angehöriger des Packs nicht nötig.
    ————————
    Komisch. Gerade bei Ihnen habe ich den Eindruck, dass Sie hier besonders herumprollen. Könnte es möglich sein, dass Sie vom VS sind, um unserer Sache hier zu schaden?

    Rassismus (= kollektiver Selbsterhaltungstrieb) ist normal, ja.

    Kollektiver Selbsterhaltungstrieb ist kein Rassismus. Aber heutzutage wird ja vieles verwässert.

  129. 100% Zustimmung lieber Michael!
    Du bist Deiner Zeit noch etwas voraus, aber Du bist auf dem richtigen Weg!
    Ich habe auch oft Angst, dass einige „Konservative“ oder „Patrioten“ unserem Anliegen einer Zukunft in Freiheit mehr schaden als nutzen.

  130. @Exported Biokartoffel:

    Ich sehe das Gleiche wie Sie, aber im Rahmen einer anderen Struktur. Da ich beide Strukturen kenne (ich hatte natürlich ursprünglich auch die offizielle im Kopf), traue ich mir zu, zu beurteilen, dass die andere Struktur die richtige ist. Das will ich aber niemandem aufdrängen.

    Ich möchte nur dazu anregen, sich eine andere Struktur vorzustellen, damit jeder das selber beurteilen mag. Denn wenn man nur die eine – offiziell vorgegebene – Struktur kennt, ist ja die Möglichkeit des Vergleichs nicht gegeben.

    Nach dieser Struktur läuft ein Plan ab, den ich verstehe, nicht in jedem Detail selbstverständlich, aber in der Taktik, der ungefähren Machtverteilung, der Strategie, der dahinterstehenden Geisteshaltung und Zielsetzung. Parallel dazu ist eben irgendjemand Bundeskanzler, amerikanischer Präsident, Kirchenvorsitzender, angesagter Promi, Chefredakteur der wichtigen Medien, Weinkönigin von Hintertupfingen, bekannter Sportler etc.

    All diese Leute sind in das System eingebunden und sagen das, was passend zu der ablaufenden Phase gesagt werden muss.

    Merkel hat 2005 ganz anders gespochen als heute. Und irgendwelche C-Promis auch.

    Das funktioniert über Gruppendruck, da ja jeder ganz genau das Gespür dafür hat, womit man sich in die Bredouille bringen kann. Wenn einer von denen tot umfällt oder abgewählt wird, dann macht die Aufgabe eben ein anderer. Sie sind unwichtig und austauschbar und haben keine Macht. Nur Angst um ihre Pfründe (und vielleicht Angst vor Erpressung).

    Zumindest haben die vorherigen Kanzler immer noch den Anschein erweckt, dass sie doch noch auch an die Deutschen denken und denen gewisse Sachen nicht zumuten (…) Aber bei Merkel hat man ja den Eindruck, der ist das vollkommen egal.

    Das ist richtig. Ich habe aber den Eindruck, bei Merkel ist das auch relativ neu. Ihre Rolle hat sich gewandelt. 2005 war sie auch anders. Deshalb sehe ich das als Ausdruck der aktuellen Phase (die in der Tat bedrohlich ist). Als Macht sehe ich es allerdings ganz und gar nicht, wenn man sich so wandeln muss, sie ist eher ohnmächtiger als frühere Kanzler.

    Es geht mir nicht darum, sie reinzuwaschen, es geht mir darum, die Leute davon abzubringen, zu glauben, es handele sich um ein kleines Problem, das man mit Wegwählen beheben könne. Das ist eine Illusion.

  131. @ #136 Georgia (28. Dez 2015 20:51)

    Dieser Kommentar hat in mir gerade eine Gedankenkaskade ausgelöst.Obwohl ich schon in die Richtung tendiere, wäre ich ohne diesen Kommentar nicht auf diese Gedanken gekommen.

    Nur weiß ich nicht, ob ich das hier alles niederschreien soll und ob es konsistent ist. Aber es könnte sein, dass man es zumindest mit der Historie konsistent machen kann. Vielleicht ist das aber auch schon passiert? Dann wurde es aber so nicht veröffentlicht?

    Aber auch weil ich berücksichtigen muß, dass es hier im Blog noch viele der möglicherweise einzigen Personen gibt die noch echt an Gott glauben, will ich das jettzt nicht aufschreiben.

    Aber es hängt damit zusammen, dass für Nietzsche das Christentum der Abfall von etwa Elementarerem war, wiewohl die Bibel ja noch sehr elementar aussieht. Das Neue Testament schon weniger.

    Konkret: ich gehe davon aus, dass das Leben und dessen Wahrnehmung irgendwann mal elementar gewesen sein muß. Alles was von diesem Ursprünglichen abweicht muß dann ein Problem sein (das habe ich immer gefühlt), dass man auf unterschiedliche Weise bemäntelt, dessen Ursprünglichkeit man aber auch zu bewahren sucht. In diesem Prozeß entfernt man sich aber immer weiter vom eigentlichen Leben. Nietzsche hat das erkannt und wollte zurück.
    Wer weiß wer denn noch zurück wollte? Was aber von den Fortschrittlichen (bewußt oder unbewußt behindert wurde und verhindert wird.

    PS.: Ich habe mich übrigens häufig gefragt warum die Bibel so großartig ist. Die Christen meinen das könne, weil es so großartig ist, nur von Gott persönlich kommen. Und ehrlich gesagt, weil das so großartig ist habe ich, obwohl A-Theist ein wenig von diesem Gedanken einfangen lassen.

    Nur das kann ja nicht sein, es muß ja Menschenwerk sein. Klar ist aber auch, dass das nur von den Fähigsten Köpfen erdacht werden konnte. Ich hätte das so nicht formulieren können, auch wenn ich danach leben konnte.
    Aber welches Interesse sollten die haben so was nieder zu schreiben? Auch die Ansicht, dass die noch im Übergang vom Mythos gesteckt haben, also dann quasi in Trance gehandelt haben, teile ich nicht (werde jetzt dsn Spektrum-Artikel dazu lesen, gibt ja „zufälligerweise“ gerade einen dazu).

    Ich habe bisher immer gedacht, weil sie einfach dem Drang gefolgt sind die Wahrheiten des Lebens aufzuschreiben. Aber das unterstellt, dass die quasi mal im Mythos gesteckt haben, bevor die Hirne rational wurden. Aber wieso sollte das Gehirn einen solchen Sprung gemacht haben? Ich denke eher es war schon immer rational wie heute.
    Und dann hätten sie weiter gehende rationale Absichten haben sollen.
    Das muß man alles mal durchdenken.

  132. „Nun, wenn das jetzt existierende deutsche Volk diese Asylantenflut nicht aufnehmen will, dann muss es seine Regierung stürzen. Soll das legal geschehen, so muss AfD gewählt werden.“

    Im Prinzip ja richtig. Nur…uns läuft die Zeit davon! Jeden Tag kommen rund 4.000 Asylbetrüger nach Deutschland; an manchen Tagen sogar fast doppelt so viele. Rechnen Sie doch bitte mal aus, was das bedeutet. Und da ist die Familienzusammenführung ja noch gar nicht berücksichtigt. Im schlimmsten Falle können sie für jeden Scheinasylanten noch mal den Multiplikator 5-8 anwenden. Wir werden überrannt und ausgelöscht.

    Ein Staat der seinen Souverän, also uns das deutsche Volk als Abstammungs- und Schicksalsgemeinschaft und als funtktionierende Solidargemeinschaft bewußt gegen eine multikulturelle Mischbevölkerung, eine Flicken- und Patchwork-Gesellschaft ohne jeden Zusammenhalt, dafür mit unzähligen Konflikten und führend einer „Religion“ namens Islam, die zurecht wörtlich übersetzt Unterwerfung heißt, austauscht, der handelt verbrecherisch und darf sich somit auf keinerlei Loyalität mehr berufen.

    Die höchsten Organe dieses Staates, also Bundestag, Bundesrat, Bundespräsident, Bundeskanzlerin und seine ausführenden Kräfte in Polizei, Justiz (von der „Vierten Gewalt“, den gleichgeschalteten Medien mal ganz zu schweigen) handeln gegen die Verfassung, gegen das Grundgesetz, sie sind juristisch somit Putschisten, und müssten eigentlich vom Militär oder vom Volk dingfest genommen werden.

    Nein, unsere Deutschlandhaßer handeln sehr zielgerichtet. Alles was hier gerade geschieht, geschieht weil die Feinde Deutschlands es genau so wollen. Es ist der politische Wille die Grenzen zu öffen (uns als nächsten logischen Schitt sie ganz abzuschaffen! Wartet es nur ab!) und die Flut rein zu lassen.

    Wäre es nicht so, hätte Merkel nur die Gesetze befolgen müssen, und nicht ein einziger wäre legal nach Deutschland gekommen. Sie hat die Verfassung und alle Asylgesetze icl. Schengen und Dublin II GEBROCHEN (!!!) um Deutschland zu fluten. Und sie die sonst wie ein Blatt im Wind agiert, ist auf einmal eine „eiserne Kanzlerin“ und bleibt steif dabei es würde kein Ende der Asyl-Flut oder Obergrenzen geben?!

    Diese Merkel und die ganze politische Klasse sind Volksverräter und Verfassungsfeinde und gehören endlich hinter Gitter!

    Und hier muss ich dem geschätzten Michael Stürzenberger widersprechen: natürlich ist der Islam ein furchtbares Problem. Aber was wäre wenn die Invasoren keine Moslems wären? Wäre es dann besser? Wolltenn wir sie dann hier haben? Würde es nicht ebenso einen „großen Austausch“ zwischen deutschem Volk und illegalen Einwanderern geben? Würde das irgendwas an dem eben und oben gesagten bzw. geschriebenen ändern? Würde das nicht auch Deutschlands Abschaffung bedeuten?

    Nein, der Islam ist nur eines von vielen Problemen, welches wir haben und welches durch die Masseneinwanderung ausgelöst wird.
    Michael Stürzenberger hat schon viel erkannt aber m.E. nach muss er gedanklich weitergehen. Dafür ist aber auch nötig, die Wahrheit hinter der Wahrheit zu erkennen und zu benennen. Trotzdem hat er schon vieles richtig erkannt und sein Mut und Einsatzwille ist unbeschreiblich. Und DAFÜR danke ich ihm.
    Aber er muss erkennen, das es tatsächlich ein System vom Deutschlandabschaffern gibt und diees System müssen wir mit allen Mitteln bekämpfen!!!

  133. „Man sollte also – wie Herr Stürzenberger es tut – Islamkritk immer von der ethnischen Komponente trennen. Bei Islam sollten sich alle Seiten einig sein. Bei der ethnischen Frage vielleicht nicht, aber das ist mehr eine emotionales Frage, keine existenzielle.“

    Leider ist das doch eine existenzielle Frage. Sie entscheidet bzl. unseres deutschen Volkes und aller europäischen – im Grunde sogar aller weißen Völker, also auch in Südafrika, Südamerika, Russland und den USA (Trump ist Trumpf)- über Sein oder Nichtsein im Wortsinne.

    Also werden wir vermischt und damit ausgelöscht, oder dürfen wir als ethnisch reine oder zumindest weitgehend reine „Gruppe“ überleben. Eine für uns sehr existenzielle Frage.

    Für Tibet hat übrigens der Weltsicherheitsrat entschieden, dass die Ansiedlung von zahllosen Han-Chinesen auf tibetanischem Gebiet Völkermord bedeutet, da die Überfemdung zum Verschwinden der Tibeter führe!!!

    Was der Weltsicherheitrat vor 15 Jahren für Tibet entschieden hat, das gibt auch für unser Deutschland und Europa!!!

    Überfremdung ist und bleibt Völkermord.

  134. #161 Exported_Biokartoffel

    „Gerade bei Ihnen habe ich den Eindruck, dass Sie hier besonders herumprollen.“

    Bin ja auch ein Proll. Meine Formulierung war an dieser Stelle nicht sehr geschickt.
    Allgemein gilt: Der Gebrauch eines Lehnwortes aus der Antike verspricht Statusgewinn. Da wird sich dann nicht mehr ausgetauscht, sondern man „kommuniziert“, jemand soll sich nicht mehr einfügen, sondern „integrieren“, es erfolgt kein Einschluß, sondern eine „Inklusion“ usw.

    Hier geht es aber speziell darum, daß die Gedankenpolizei in Bezug auf den homo sapiens Biologie und Evolution verboten hat, damit eben auch den Lebensraum, „Territorium“ dürfte sich zumindest strafmildernd auswirken.

    „Könnte es möglich sein, dass Sie vom VS sind, um unserer Sache hier zu schaden?“

    Bin ein Rechter, und meine Sache dürfte auch die vieler Konservativer sein: Will in meinem deutschen Vaterland nicht mit Heerscharen von Mohammedanern zusammenleben. Unterschied: Als Rassist hätte ich auch keinen Bock darauf, wenn stattdessen zig Millionen blitzbrave Koreaner und Japaner kämen.

    „Kollektiver Selbsterhaltungstrieb ist kein Rassismus. Aber heutzutage wird ja vieles verwässert.“

    Verfolgen tut die Gedankenpolizei nicht den Selbsterhaltungstrieb von Fernasiaten oder Negern. Den unserer weißen Minderrasse aber schon.
    Rassismus wohnt jedem gesunden Organismus inne, mit dem Verschwinden aus der Evolution einverstanden zu sein (Antirassismus), ist eine schwere Entartung.

    Sich freiwillig auf die Anklagebank zu begeben („Ich bin kein Rassist“) ist ein Verlierermodell. Schlechte Strategie, wenn man sich vor der vom Feind vordiktierten Thematik (Sprach- und Denkverbote) verbeugt.

  135. Die Grünen sind
    NICHT UNSERE STRATEGISCHEN HAUPTGEGNER,
    (sie waren zwar die ersten und sind die stärksten Befürworter der derzeitigen Migrationspolitik): kaum einer ihre Leute, allenfalls die wenigen Realisten wie Hn. Palmer werden sich beeinflussen lassen.

    STRATEGISCHER HAUPTGEGNER IST DIE CDU,
    die mit ihren prinzipienlosen Führung (Merkel, Kauder, Klöckner, Gröhe, Spahn, Tauber, Laschet)
    GRÜNE MIGRATIONSPOLITIK ERST MÖGLICH
    gemacht hat, und deren Funktionsträger (De Maiziere, Schäuble, …) dem kaum Widerstand bieten.

Comments are closed.