imageSonja Würf (Foto l.), gutmenschliche Lehrerin am Robert-Koch-Gymnasium im niederbayrischen Deggendorf und aktiv im Vorstand des „Netzwerks für kulturelle Vielfalt“, hat eine kleine Weihnachtsaktion für „Flüchtlinge“ ins Leben gerufen. Jeder ihrer Schüler soll doch bitte ein Päckchen mitbringen, das dann an 500 Flüchtlingskinder im Kreis Deggendorf übergeben werden soll. Das perfide daran: Wer sich weigert, muss an einer Umerziehungsmaßnahme teilnehmen! Die Deggendorfer Zeitung berichtet: […] Lehrerin Sonja Würf hat ebenfalls eine gute Methode entwickelt, um Kritiker zum Nachdenken anzuregen: „Wenn mir beispielsweise ein Schüler sagt, dass er sich nicht an einer Aktion für Flüchtlinge beteiligen will, dann lasse ich mir das gerne auch in einer Argumentation im Rahmen der üblichen Hausarbeiten auf mehreren Seiten ausführen.“ Da würden die Argumente meist nämlich schnell ausgehen. Update: Wie uns zur Kenntnis gebracht wurde, widerspricht die Lehrerin diesem Artikel und PNP hat ihn, vermutlich unter anwaltlichem Druck, online gelöscht. Hier ein Bild des Artikels aus der Printausgabe.

» Kontakt: rokoch@sz-deg.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

278 KOMMENTARE

  1. Bezahlt Sonja Würf das Geschenk? Das ist ein Skandal Schüler zu bestrafen, wenn sie keinen Flüchtling beschenken wollen.

    Die Frau gehört vom Schuldienst suspendiert wegen Erpressung und Nötigung Schutzbefohlener.

  2. Eine Lösung gäbe es natürlich, aber Kindern packt man ja keine ekligen Sachen ins Paket 😉

  3. Falls jemand in dem beschaulichen Deggendorf eine Privatfehde mit dieser Frau hat, würde ich mich nicht einmischen. Jeder weiß doch wo jedermanns Auto wohnt. Und Kids sind da unberechenbar.

  4. Solche Sachen kenne ich seit Monaten aus den Kreis hier. Das erfahre ich bei Treffen der AfD, bei denen Eltern darüber berichten was in den Schulen abläuft.
    Die Schüler werden aufgefordert über Flüchtlinge zu reflektieren. Aber wenn einer sagt, dass die was kosten, dann gibt es eine schlechte Note oder es wird gemobt von Schülern mit migrantischen Wurzeln.

    Bei der Gelegenheit wurde auch über eine Schule berichtet, in der quasi der Islam auch für christliche Schüler als einzige Religion gelehrt wird. So ähnlich, das erinnere ich jetzt nicht genau, müßte beim Parteikollegen dessen Tochter dort Lehrerin ist, naxhfragen. Das war aber unabhängig von den Flüchtlingen schon vorher so.

  5. Neues Deutschland: Lafontaine: Merkel zerstört Europa

    Bundeskanzlerin Angela Merkel ist nach Ansicht des
    Linke-Politikers Oskar Lafontaine dabei, Europa zu zerstören. Merkel
    verspiele das Erbe solcher Kanzler wie Adenauer, Kohl, Brandt und
    Schmidt, die „erheblich zum Zusammenwachsen Europas beigetragen
    haben“, sagte Lafontaine in einem Interview mit der Tageszeitung
    „neues deutschland“ (Freitagausgabe). Das Vertrauen, das Deutschland
    in Europa gewonnen habe, werde jetzt zerstört. An der Empörung der
    Südeuropäer über Merkel „kann man sehen, wie weit dieser Prozess
    schon fortgeschritten ist“. Merkel stoße auf Ablehnung, „weil sie die
    Milliarden, die die Banken verzockt haben, von den Arbeitnehmern und
    Rentnern durch Lohn- und Rentenkürzungen bezahlen lassen will. Es
    kann nicht gut gehen, wenn von der EU eingesetzte technokratische
    Verwalter den Sozialabbau forcieren.“ Die europäische Linke muss laut
    Lafontaine die Demokratie verteidigen und die Diktatur der
    Finanzmärkte brechen: „Wir müssen verhindern, dass der Krieg der
    Banken gegen die Völker Europas wie in Griechenland zu Hunger und
    Obdachlosigkeit führt.“

    Pressekontakt:
    Neues Deutschland
    Redaktion

    Telefon: 030/2978-1715

  6. Offenbarung – letzter Akt .

    Wenn es 2017 nicht ’’friedlich,, zur Wende kommt , wird der Souverän (dem deutschen Volke) entmachtet und in dem Meer der Superdiversität um sein Überleben kämpfen müssen, wobei die fremden Ethnien wenig , dass deutsche Volk aber ALLES zu verlieren hat – nämlich das seit Generationen kultivierte und urbar gemachte Land der Deutschen , den sicheren Hort seiner Familie , seiner Kinder , seines Geistes .

    Der modern da herkommende Begriff – Superdiversität – ist nichts weiter als die brasilianisierung Deutschlands , was nichts anderes bedeutet , dass wir unser Gesicht verlieren , unser Antlitz für immer von der Erde verschwindet .

    Ist das Gesetz ? Ist das unumkehrbar ? Nein – es passiert ,- wenn wir es zulassen !

    Es ist jedoch erklärtes Ziel , des herrschenden Regime der BRD , dass herbei zu führen !
    Sie wollen keinen deutschen Souverän mehr , auf den sie ihren Eid geschworen hatten .
    Arbeitssklave , Konsumsklave und Jasager , dahin soll der Deutsche – also ohne deutsche Kultur – KULTURLOS – eben nur Mensch : MASSE(N) MENSCH !
    Die Superdiversität heißt nichts anderes als : Teile und herrsche . Sehr effektiv !

    Wir alle wissen das und wir müssen uns nichts mehr schön reden !
    Für uns Deutsche und Europäer – die es noch sein wollen , bedeutet die Superdiversität – den Dschungel . Dieser Dschungel , in dem sich der deutsche Geist dann behaupten muss oder untergeht ,wird eine grausame langwierige Angelegenheit .

    2017 – wird das Schicksalsjahr der Deutschen , bis dahin ist es möglich , dass drohende Unheil friedlich abzuwenden . Wenn das nicht gelingt , läuft die Zeit gegen uns .

    Ich hoffe das es anders kommt und sich 2017 wie 1989 , eine deutsche – eine europäische Revolution bahn bricht und der Europäer anfängt sich seinen Kontinent zurück zu holen !

  7. Sehr geehrte Damen und Herren!
    Ich habe lesen müssen, dass die Lehrerin ihrer Schule Schüler, die nicht an einer
    Geschenkeaktion für “Flüchtlingskinder” teilnehmen wollen, mit Strafarbeiten bedroht!
    Was soll das? Wo leben wir?
    Christliche Nächstenliebe oder Geschenke sind Ausdruck von Freiwilligkeit.
    Lehrer die ihre Schüler zu dieser “Freiwilligkeit” verpflichten, gehören m.E. nicht in den
    Schuldienst, da sie selbst die Grundlagen des Zusammenlebens in einem demokratischen Staat
    scheinbar nicht verstanden haben.
    Auch wenn die oberste Exekutive meint sich über Recht und Gesetz stellen zu können, indem sie
    Gesetze und Verträge übergeht oder bricht, sollte das nicht dazu führen, dass jedermann oder –frau
    meint sie kopieren zu müssen. Diese Art der Gesellschaftsordnung nennt man gemeinhin “Anarchie”!
    Und ich denke, sie stimmen mit mir überein, auch in ihrem ureigensten Interesse, dass wir solche Zustände unbedingt
    verhindern sollten.
    Mit freundlichen Grüßen

    ThorHammer

  8. Ich überlege ernsthaft, über diese Person beim Schulamt eine Beschwerde einzureichen. Das ist ja das Allerletzte!

  9. Die Alte gehört sofort aus dem Schuldienst entfernt. Alle Bezüge gestrichen. Schade das ich dort kein Kind in der Klasse habe. Der würde ich zeigen was Demographie ist. Blö…. Kuh !

  10. Der nationale Selbstablehnung der BRD-Pädagogen wird fraglos auf die nachwachsende Generation übertragen, auf daß auch ihr das Rückgrat weich und würbe werde, der Kopf hohl und ferngelenkt.

  11. Die Flüchtlinge halten uns bestimmt für total geisteskrank. Sowas ist wirklich einmalig in der Welt. Was für Drogen nehmen diese Gutmenschen eigentlich? Oder kommen irgendwelche Strahlen aus dem TV die denen das Hirn veröden? Einige Menschen scheinen ja immun dagegen zu sein oder gucken nicht so viel fern…

  12. Unfassbar, wie verkommen und ideolgisch indoktriniert Teile des deutschen Volkes bereits geworden sind, sie merken offenbar selbst nicht mehr, dass sie als Marionetten eines perfiden Systems agieren. Die sozialistische Umerziehung hat durchschlagend gewirkt, ist quasi ein Selbstläufer geworden, und jetzt soll natürlich auch die nachwachsende Generation voll auf Linie gebracht werden. Wehe dem, der sich weigert, Gutmensch zu sein. Die Strafarbeit ist noch das Wenigste. Schlechte Noten, Benachteilgung, Ausgrenzung, Ächtung, das ganze Instrumentarium wird dann aufgefahren. Die bunten, „toleranten“ Gutmenschen zeigen dann ihr wahres Gesicht. Sehr schön, in dieser Momentaufnahme wird der ganze Abgrund sichtbar, und das Foto sagt alleine schon mehr als tausend Worte, wenn man den Hintergrund kennt.
    Nun – dann kann man der Dame und ihren Schülerinnen und Schülern eigentlich nur noch frohe, bereichernde Weihnachten mit ihren „schutzsuchenden“ Schützlingen wünschen. Das Gutmenschen-Paradies ist ihnen in jedem Fall sicher.

  13. Das ist 100%tig anfechtbar…..das geht gar nicht!!! Aber die Idee von
    „Aktiver Patriot“ ist schon echt genial!!!:-O)))))….Ich würde noch ne schöne Schweinemettwurst dazu packen!

  14. Bei der Dame würden mein Mann und ich gleich auf der (Schul) Matte stehen.
    (Die ehemalige Lehrerin meines Sohnes kann ein Lied davon singen 🙂 )
    Ich hätte ihr gesagt, dass mein Sohn ein Päckchen für einen Obdachlosen in unserer Stadt packt und eines für eine sehr arme ältere Dame in unserer Straße.
    So wie wir das jedes in der Weihnachtszeit machen.
    Die sog.“Flüchtlinge“ werden genug umsorgt und mit Spielzeugspenden bedacht.
    Zu viel, wie eigentlich benötigt wird.
    Es gibt Menschen, denen es schlechter geht, als den bei uns lebenden „Flüchtlingen“.
    Und wenn sie ihnen Geschenke machen möchte, dann gerne, aber bitte auf ihre eigene Kappe.
    Nee, nee….mit solchen Drohungen käme sie bei uns nicht durch.
    Und mein Mann – als ehemaliger Oberfeldwebel der BW – kann stimmlich ziemlich überzeugend sein, ohne sich im Ton zu vergreifen. 🙂

  15. Meiner Wahrnehmung nach missbraucht die Lehrerin Sonja Würf Ihr Amt um die Kinder zu einer Handlung zu nötigen, die nicht zu den Pflichten eines Schülers oder Schülerin zählen.

    Hierüber ist eine enstprechende Beschwerde bei der Schulaufsichtbsehörde einzureichen.

    Kontakt:

    Staatliches Schulamt im Landkreis Deggendorf
    Amanstr. 21a
    94469 Deggendorf
    Tel: 0991/3100-140
    Fax: 0991/3100-375
    Email: schulamt@lra-deg.bayern.de

    Bayerisches Staatsministerium für
    Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

    Hauptgebäude:
    Salvatorstraße 2
    80 333 München
    Briefanschrift: 80327 München
    Telefon: 089/2186-0 (Vermittlung)
    Fax: 089/2186-2800

    Geschenkempfehlung:
    Bier
    Grundgesetz
    Schweinsbratensemmel

  16. grosse und kleine, bewusst und unbewusst

    tragen viele Deutsche an ihrem eigenem Untergang bei, indem sie den anspruchsvollen arabischen kompromisslosen Eroberern schon jetzt hinten rein kriechen.

    Schandbar, aber wahr.

    Merkel muss weg

  17. Wir mussten schon vor 20 Jahren an allerlei Toleranzkram teilnehmen, Aufsätze schreiben, warum Migration wichtig für uns ist und an Schweigeminuten wegen Hoyerswerda teilnehmen. Ich war daher nicht sehr beliebt bei den Lehrern. 🙂

  18. Na, da werd‘ ich am Montag mal im Rektorat unter 0991 2707-250 anrufen und dem Direktxx OStD Heinz-Peter Meidinger mal ordentlich nach Gutsherrenart ‚den Marsch blasen‘.

    Hoffentlich ist er über’s Wochenende nicht plötzlich an Feigheit erkrankt.

  19. Ich freue mich auf den aufkommenden Krieg und die dann entstehenden Leichenberge. Es ist höchste Zeit das kranke Fleisch aus der Gesellschaft herauszuschneiden, solches wie diese Sonja Würf . Alle Schüler sollten zusammen besser diese Strafarbeit ableisten und alle sollten auf mehreren Seiten immer nur das eine schreiben. Wir lassen uns nicht erpressen, wir lassen uns nicht einschüchtern.

  20. Oh Gott, ist das aber perfide!

    Diese Mist – „Lehrerin“ verdient einfach nur noch rausgeworfen zu werden. So etwas von schäbig!

  21. OMG, wenn ich dieses Gutmenschen-Grinsen dieser „Lehrerin“ schon sehe, dann kommt mein Abendessen wieder hoch.
    Das nächste Projekt des Gutmenschen- und Lehrerverbandes an diesen besagten Schulen lautet übrigens: „Alle Schüler haben die Hälfte ihres „Sparkontos“ zu leeren und einem Flüchtlingskind freudestrahlend zu übergeben. Sollte es Kritiker geben, werden diese noch zeitnah über ihre Sanktionen informiert.“

    Und hier noch ein weiters erheiterndes OT:

    Grüne und SPD wollen in Baden-Württemberg nicht mit „Rechtspopulisten“ an einem Tisch sitzen. Sie fordern Elefantenrunde ohne AfD.

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.elefantenrunde-im-swr-afd-kritisiert-schmid-und-kretschmann.6f986f77-886b-455d-b48d-8e0a5cefeca4.html

  22. „Sonja Würf“. Den Namen gut merken – für später! Jeder Patriot sollte privat Listen von solchen Gestalten führen. Der „Tag X“ wird irgendwann kommen und dann Niemand vergessen werden

  23. Na, der Tante hätte ich aber was geschrieben. Und das ist kein hohles Geschwätz — es hat zu meiner Schulzeit schon einmal eine ähnliche Situation gegeben, wenn auch in anderem Kontext. Ich wurde daraufhin zum Direktor zitiert und habe auch dem in nicht so vielen Worten gesagt, wo er sich seine „Erziehungsmaßnahmen“ hinstecken kann. Es gab daraufhin eine 5 in dem betreffenden Fach, die wurde mit einer 1 in Mathe ausgeglichen und ich habe nie wieder davon gehört. Wieviele von den jetzigen Kids haben einen Arsch in der Hose?

  24. Und unterhalb des Artikels in der Deppendorfer Zeitung ist folgendes zu lesen „Lehrer stirbt nach Schwertattacke an schwedischer Schule“.

    Angeblich durch rassistische Schüler, da kann man nur hoffen, dass Gutmenschen-Lehrerein Sonja Würf nicht auch Opfer eines rassistischen Anschlages durch einen ihrer Schüler wird, bei dem die schulische Umerziehung nicht geklappt hat!

  25. Wir können heute besser verstehen, wie die Nazis, nachdem sie die Macht hatten, das ganze Volk wie eine Schafherde treiben konnten. Die getriebenen Schafe fürchteten zwar die treibenden Hunde, redeten sich aber ein, letztlich freiwillig auf dem guten Weg zu sein.
    Und so begannen sie sich gegenseitig zu treiben.
    Das Völklein von heute ist deutlich weniger resilient gegenüber Verführern als ihr Großeltern.

  26. Ich versuche einmal „gut“ zu denken:
    Alle Lehrer besonders dieses Dumpfweib gehen alljährlich in Alten- und Pflegeheimen zu denen Deutschen Menschen die alleine gelassen werden.
    Sie geht auch immer zu den Pennern auf der Strasse und teilt Suppe aus. Noch besser: Sie kümmert sich um Obdachlose Deutsche. Nein, sie hilft den Opfern von Gewalt die hier alleine gelassen werden wenn die Täter Ausländer sind. Na die Alte sollte keine Leherin meiner Kinder sein, der würde ich eine Kiste mit Schweinefleisch überreichen.

  27. Die große Lüge vom Multi-Kulti-Reichtum!

    Seit Jahren predigen die verlogenen Politiker wie sehr uns die Ausländer/Asylanten (meist Moslems) gut tun.. Sie sollten unseren Wohlstand, Rente und Reichtum sichern..

    Und wie sieht die Wirklichkeit aus?

    Sie bringen uns Armut, Gewalt, Kriminalität, Ghettoisierung, Wertverlust, Schulden, Kosten Mrd. von Sozialleistungen… Bestes Beispiel ist das Ruhrgebiet.. Bei all den Millionen Türken müsste NRW ein reiches und blühendes Land sein…. so die Politik! !!

    Und was ist NRW heute..?
    Das Armenhaus Deutschlands!

    Alle Städte sind im dreistelligen Mio. und Mrd. Bereich verschuldet. Nix mit Wohlstand durch Ausländer!

    So wird jede dt. Stadt enden… wenn dieser Multi-Kulti-Wahnsinn gestoppt wird..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Schulden

    Das Ruhrgebiet ist so klamm wie nie –

    Aussichten sind düster

    Essen. Wäre das Ruhrgebiet ein Unternehmen, stünde es vor der Pleite. Altschulden wachsen, investiert wird wenig. Gleichzeitig starten andere Regionen durch.

    Die Schuldenlast der 53 Städte und Gemeinden an der Ruhr hat sich in zehn Jahren fast verdoppelt: auf 23,4 Milliarden Euro, wie Gerhard Micosatt, Mitautor des aktuellen Kommunalfinanzberichts Ruhrgebiet, vorrechnet. Tatsächlich ist die Lage noch ernster. Denn in dieser Rechnung fehlen die Verbindlichkeiten der vielen städtischen Tochtergesellschaften. Die Arbeitslosigkeit stagniert im Revier bei rund 11 Prozent (NRW: rund 7 Prozent; westdeutsche Flächenländer: 5,5 Prozent). Das Schlimmste aber: Die gefährlichen Kassenkredite erreichen immer abenteuerlichere Höhen. Kassenkredite sind Schulden, die dazu dienen, Schulden zu bezahlen. 14,6 Milliarden Euro dieser „Kredite zur Liquiditätssicherung“ belasten das Ruhrgebiet. Das sind 2888 Euro je Einwohner. In den westdeutschen Flächenländern insgesamt sind es weniger als 500 Euro je Einwohner. Außerdem gehören die Grund- und Gewerbesteuern, die im Revier kassiert werden, bekanntlich zu den höchsten.

    http://www.derwesten.de/politik/das-ruhrgebiet-ist-so-klamm-wie-nie-aussichten-duester-id11370297.html

    ———————————————-

    Finanzen
    Städte im Ruhrgebiet türmen Rekordschulden auf

    http://www.derwesten.de/politik/ruhrgebiets-staedte-tuermen-rekordschulden-auf-id10742902.html

    Wie können wir NRW- das Armenhaus Deutschlands – loswerden?

  28. Marzipan-Schokoladen – Schweine 🙂

    Und Gehacktes…natürlich vom Schwein.

    Dazu viel Haribo mit Schweinegelantine

    Vielleicht noch ein Sparschwein…

    Denen wuerde ich schon Geschenke geben!!!

  29. Ich habe vorhin gegen die Lehrerin Strafanzeige wegen Nötigung minderjähriger Schutzbefohlener erstattet.

    Das wird sie die Karriere kosten.

    Es wäre gut, wenn noch mehr Leute Anzeige erstatten würden.

  30. Die Schreckensdiktatur selbsternannter „Guter“:

    Ein Diktat (von lateinisch dictare ‚diktieren‘, ‚bestimmen‘, Intensiv zu dicere ‚sagen‘, ‚sprechen‘) ist ein festgelegter und in der Regel unveränderlicher Text, der eine Anordnung oder einen Befehl darstellt.

    Sexuelle Mangelversorgung und Unerfülltheit als Resultat eines typischen linken „Single-Daseins“ könnte das (im doppelten Wortsinne) „tieferliegende“ Motiv der Ausübung von Tugendterror sein.

  31. 13 Verletzte bei Schlägerei in Neuköllner Schule (808% MigraHiGru). Gerade war die Pause beendet, als Neuköllner Schüler aus einer 8. Klasse mit Schülern einer Willkommensklasse in Streit geraten. Aus dem Konflikt wird eine Schlägerei – zwölf Jugendliche und ein Lehrer werden leicht verletzt, einige müssen im Krankenhaus behandelt werden. Die Pausenaufsicht war von der Gewalteskalation überrascht: https://www.rbb-online.de/panorama/beitrag/2015/12/13-verletzte-bei-schlaegerei-in-neukoellner-schule.html

    Dass die total bunten Gutmenschen überrascht sind überrascht mich nicht. Denn sie haben nicht den Unterschied zwischen ihrer Illusion von einer bunten Gesellschaft und der Realität akzeptiert, geschweige denn begriffen. Es braucht noch ein wenig Willkommensgewalt und Zeit, aber dann wird es auch der letzte Gutmensch begriffen haben.

  32. diese Gutmenschin kann froh sein dass ich nicht Schüler an ihrer Schule bin. Ich hätte der glatt was aufs Pult geschixxen und zusätzlich 100 Gründe aufgeschrieben warum ich da nicht mit mache. Denn das ist ausschließlich Sache von Gutmenschen und ich bin keiner(mehr)nachdem was ich jeden Tag mit diesen Flüchtilanti erlebe..

  33. Hier liegt Nötigung vor.

    Ich möchte Frau Sonja Würf zu bedenken geben, das hier Art. 5 GG außer Kraft gesetz wird. Ebenfalls weise ich darauf hin das nach StGB § 240 Nötigung vorliegt.

    (1) Wer einen Menschen rechtswidrig mit Gewalt oder durch Drohung
    mit einem empfindlichen Übel zu einer Handlung, Duldung oder
    Unterlassung nötigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder
    mit Geldstrafe bestraft.

    Ich weise ebenfalls darauf hin, das ich mir rechtliche Schritte vorbehalten werde.

    Womöglich sogar ein besonders schwerer Fall da nach Absats 4,3 Frau Sonja Würf unter Umständen als Amtsperson handelt.

  34. Wundert mich nicht. In der Schule parieren die Schüler wegen Angst vor schlechten Noten. Im Erwachsenenleben parieren die Leute wegen Angst vor Verlust des Arbeitsplatzes oder des persönlichen Wohlstandes etc. etc.

    Von wem sollen es die Kinder auch lernen? Wir sind schwach geworden und deshalb nicht mehr in der Lage unseren Kindern ein Rückgrat zu vermitteln. Getrieben von persönlichem Opportunismus, es gibt immer ein „aber“, Angst vor Verlust der Privilegien, nicht mehr in der Lage das durchzuziehen, was wir für richtig halten, unabhängig von eventuellen persönlichen Nachteilen.

    Folglich haben wir auch nichts mehr, was wir an die Jugend vermitteln könnten, wir haben ja selbst nix mehr drauf und die Jugend ist unser Abbild. Das heutige Wort „Enkel“ kommt vom althochdeutschen „Eninchili“, das heißt übersetzt der kleine Ahne. Daraus wurde Ahnenkind und aus Ahnenkind wurde Enkelkind.

    Die widerstandsunfähige Jugend ist das Abbild unserer eigenen Schwäche.

  35. „Jeder Versuch einer Schule, eine Weltanschauung gewaltsam zu züchten, führt zum Gegenteil. Jakobiner als Zöglinge der Jesuiten, Restauration-Zöglinge der Jakobinerschulen“.
    Oswalt Spengler, „Eis heauton“ S.15.

  36. Die Schüler sind leider gegen eine so fehlgeleitete Lehrerin absolut machtlos.
    Mir tun die Kinder leid, wenn die anscheinend bekloppten Eltern dies zulassen!

  37. Unglaublich!

    Als Schüler musste ich auch häufig Strafarbeiten schreiben. Unter anderem deswegen, weil ich dafür war, alle Ossis die über den Zaun kamen noch am selben Tag wieder zurück in die DDR zu schicken.

    Ich werde die Tage nach Deggendorf fahren und dort meine selbstgedruckten PI-Aufkleber ans Lehrerzimmer kleben.

    Wenn man sich die Fotos ansieht, sieht man eindeutig, dass die Schüler und Schülerinnen unterdrückt und gedemütigt werden. Das muss ein Ende haben. Ich kriege auch keine Weihnachtsgeschenke aus dem örtlichen Gymnasium.

  38. Die Deggendorfer Zeitung berichtet: […] Lehrerin Sonja Würf hat ebenfalls eine gute Methode entwickelt, um Kritiker zum Nachdenken anzuregen: „Wenn mir beispielsweise ein Schüler sagt, dass er sich nicht an einer Aktion für Flüchtlinge beteiligen will, dann lasse ich mir das gerne auch in einer Argumentation im Rahmen der üblichen Hausarbeiten auf mehreren Seiten ausführen.“ Da würden die Argumente meist nämlich schnell ausgehen.

    Und wenn die Argumente ausgehen, gibt es dann eine 6? Soooo viele Argumente gibt es nämlich gar nicht, da die meisten „Flüchtlings“-Kinder Kinder von Moslems, also selbst Moslems, sind. Und was sollen die bitteschön mit Weihnachtsgeschenken? Etwa auch umerzogen werden?

    Diese Lehrerin ist ein Fall für den Schulrat.

  39. Diese Schüler und Schülerinnen tun mir leid, da sie dieser Person zwangsweise ausgeliefert sind. Wie hier in diesem Beispiel werden sie frühzeitig gebrochen, gefügig und kaputt gemacht. So funktioniert das System also.

    Als Eltern hätte ich mein Kind aus Protest mehrere Tage während der Aktion krank gemeldet.

  40. Alleine schon die ständige Verwechslung von Quantität mit Vielfalt! Naja, wer die Strafarbeit schreiben muss, findet hier genug Inspiration für ein paar Seiten, die der Dame evtl. die Augen öffnen.

  41. Bei Lehrerin Sonja Würf lernen die Schüler fürs Leben : schleimen , kriechen ,anpassen, Schnauze halten, mitmachen, mit schuldig machen….

  42. Sonja Würf zwingt Schüler, für ihren persönlichen Sonja-Würf-Wahn zu arbeiten. Die Trulle bedient sich schamlos fremder Kinder, die sie vor ihren „Flüchtlings“-Karen spannt und die sie wie ein General seine Armee – oder Mielke seine Stasi – kommandiert. Macht sie anscheinend ununterbrochen. Hier auch:

    Wann ist das Rathaus geöffnet? Wie schaut die Arbeitsagentur aus? Wo finde ich den Sportverein oder die Fußballmannschaft der in Deggendorf lebenden Brasilianer? Kann ich das auch in arabischer Sprache nachlesen? Where to? Flüchtlinge, Asylbewerber, Studierende aus dem Ausland und Neu-Deggendorfer aus anderen Teilen Deutschlands sind auf solche Informationen angewiesen. Für sie haben Schüler des Robert-Koch-Gymnasiums die für Smartphones optimierte Web-App http://www.DEG-where2.de zusammengebaut. (…) Initiatorin und Lehrerin Sonja Würf hat die Internet-Seite gestern im ITC2 öffentlich vorgestellt.

    Ein gutes Jahr ist es her, dass sie zusammen mit ihrer Kollegin Angela Fürstenau auf die Idee gekommen ist. Und schon hat sie sich mit dem damaligen P-Seminar Projektmanagement an die Arbeit gemacht. Vor allem als Datensammler sind die Schüler losgezogen, haben Behörden und Einrichtungen besucht, die Gebäude zur Orientierung fotografiert und die Adressen in die hinterlegte Online-Karte eingezeichnet. Günstige Einkaufsmöglichkeiten wie das KaufhauswahrenWert sind dort ebenso verzeichnet wie Parks und Spielplätze – alles, was man braucht, wenn man zum Beispiel in einer Gemeinschaftsunterkunft lebt.

    http://vielfalt-deggendorf.de/?p=277

  43. Bin ich froh,das solche Leute wie
    Sonja Würfweg nicht an der Macht
    sind!!
    Moment,es klingelt-HHHiiiLLLFFFFEEE

  44. Ich gehe mal davon aus, dass keiner dieser Schüler erwerbstätig ist und somit aus seinem eigenen Budget eine gewisse Summe für „kleine Geschenke“ aufbringen kann. Hier werden also die Eltern der Kinder gezwungen in die Tasche zu greifen und weitere Lebensleistung in diesen Wahnsinn zu investieren. Mein Brief an die Lehrerin wäre entsprechend.Ich würde (eher weniger) dezent darauf hinweisen, dass der Otto-Normal-Verdiener üblicherweise nicht die finanziellen Mööglichkeiten einer überaus privilegierten Beamtin hat. Als autonome Bürgerin gestehe ich mir das Recht zu, von meinem Lohn selbständig zu bestimmen, wen ich wie und wann beschenken möchte.Insbesondere aufgrund der Tatsache, dass ich bereits ca. 70-75% meiner Lebensleistung an den Staat abdrücken muss.Das Vorgehen dieser dummen Frau ist Nötigung und ein Eingiff in die Privatautonomie!
    Anzeige!

  45. #10 Cendrillon (11. Dez 2015 18:42)
    Strafversetzung nach Ghana oder Burundi. Sofort!
    ———
    Ich glaube, das wäre keine „Strafversetzung“ für diese Dame…

  46. #30 INSMAN (11. Dez 2015 19:05)
    Die Schüler sind leider gegen eine so fehlgeleitete Lehrerin absolut machtlos.
    Mir tun die Kinder leid, wenn die anscheinend bekloppten Eltern dies zulassen!

    Nein sind sie nicht, sie können sich beim Rektor über die Praxis beschweren, wenn es sein muss einmal in der Woche. Sie können sich weigern und sich im Falle von nachteilen an das Kultusministerium und an die Lokalpresse wenden, sie können der Lehrerin die Scheiben einwerfen bis sie nachgibt.

    Sie werden sehen, dass allein eine große Anzahl emails von PI der Schulleitung zumindest ein Beschwichtigungsstatement entlocken wird.

    Es wird sich nicht gewehrt, weil die Leute schwach sind und diese Schwäche an ihre Kinder weiter geben.

  47. Gegen Geschenke auf freiwilliger Basis wäre nichts einzuwenden. Dabei sollte man aber auch alle hier lebenden Kinder mit bedenken. Es gibt sicher genug Familien, die nicht wissen wie sie Weihnachtsgeschenke bezahlen sollen.
    Bei der Strafarbeit würde ich der Frau Lehrerin den längsten Aufsatz schreiben, den sie je korrigieren musste. Schon aus Prinzip würde ich mich zu nichts zwingen lassen.
    Ich hoffe meine Kinder haben später nicht solche Lehrer, die Bildungsauftrag mit Gehirnwäsche verwechseln.

  48. Eines muss man sich dabei immer vor Augen halten: Das sind nicht die Forderungen der neuen Herren im Lande – die würden ganz anders ausfallen, vor allem im Hinblick auf die Schülerinnen – nein, das ist die Unterwerfung von Menschen, die einst einem freien, stolzen und wehrhaften Volk angehörten und heute zu Kriechern und Würmern degradiert sind. Der einzige Stolz, den die noch kennen, ist die Selbsterniedrigung. Dahin führt unweigerlich die Gehirnwäsche des Sozialismus, wenn man ihn denn gewähren lässt.

  49. Fettiges Haar, unvorteilhaftes Brillenmodell, spannkraftloses, schlechtsitzendes, ausgewaschenes T-Shirt: könnten Hinweise auf mangelnde Pflege/Beachtung der eigenen Person (Selbstwertmangel) sein.

  50. Wir koennten den Schuelern, die sich nicht verbiegen und missbrauchen lassen wollen doch Argumentationshilfe leisten und ihnen seitenweise Essays zur Hand geben.

    Auch ein Selbststudium auf pi duerfte fuer junge Selbstdenker eine Offenbarung sein.

  51. Nazimethoden in reinkultur. Muesste meine Tochter einen derartigen aufsatz schreibe, so wäre ich noch am naechsten tag bei der sich moralisch erhoehenden gutmenschen Lehrerin auf kosten der Steuerzahler in der schule und würde sie fragen, ob sie noch ganz knusper ist. Die reinste gesinnungspolizei.

  52. „Wenn mir beispielsweise ein Schüler sagt, dass er sich nicht an einer Aktion für Flüchtlinge beteiligen will, dann lasse ich mir das gerne auch in einer Argumentation im Rahmen der üblichen Hausarbeiten auf mehreren Seiten ausführen.“

    Da das ja alles Gymnasiasten sind, dürften sie in allen Fächern nichts als und immer wieder das Dritte Reiche vorwärts und rückwärts durchgekaut haben. Da wäre es ein leichtes, Lehrerin Würf in dieser Arbeit daran zu erinnern, wie die Gleichschaltung und der Totalitarismus an Schulen Einzug hielten…

  53. ..kleine Weihnachtsaktion für „Flüchtlinge“

    Nette Idee, allerdings nur für christliche Menschen. Andere können mit diesem Brauch doch gar nichts anfangen.

    ts

  54. Ich fänds am praktischsten, wenn wir wieder Deutschland teilen.
    Weil so führt das alles echt zu nix Gutem mehr.

  55. Durch reinen Zufall habe ich gestern spät abends den Lanz nicht weggezappt und was höre ich da? Ganz plötzlich gestehen Lanz und sein Gast Frank Plaske dem CDU-Gast (der sich wand und drehte wie ein Wurm), dass alles politische, was bei ihnen in die Kamera gesagt werde, eine Lüge sei. Das hinterher, wenn man unter sich sei, das Gegenteil geredet werde. Beide bestätigten das ausdrücklich! Diese Sendung sollte man sich ansehen.

    Ein anderer Zufall brachte mich gestern mit einem Yesiden ins Gespräch. Nach den üblichen Abgrenzungen sagte er, er vermute stark, dass mindestens 10 % der sogenannten Flüchtlinge Anhänger der IS-Terroristen seien und dass Deutschland im Begriff sei, einen furchtbaren Fehler zu machen. Ich antwortete: 10 % von einer Million (die echte Zahl ist unbekannt) sind 100.000 Terroranhänger, die Merkel und ihre linke Bagage in unser friedliches Land holt.

  56. #31 Thorin S
    Als Schüler musste ich auch häufig Strafarbeiten schreiben.

    ______________________________________

    Muhaha,und jetzt macht er es freiwillig!!

  57. So etwa lief der Staatsbürgerkundeunterricht in der DDR.
    Mit sozialistischem Gruß an die Genossin Würf!

  58. #3 alles-so-schoen-bunt-hier (11. Dez 2015 18:35)

    Eine Lösung gäbe es natürlich, aber Kindern packt man ja keine ekligen Sachen ins Paket

    UND OB!

    Sag’s durch die Blume!

  59. #43 Migrantenstadl

    Fettiges Haar, unvorteilhaftes Brillenmodell, spannkraftloses, schlechtsitzendes, ausgewaschenes T-Shirt: könnten Hinweise auf mangelnde Pflege/Beachtung der eigenen Person (Selbstwertmangel) sein.

    Treffend beschrieben. Der versiffte grün-rot Look eben.

  60. #24 mettnau (11. Dez 2015 18:56)
    Wir können heute besser verstehen, wie die Nazis, nachdem sie die Macht hatten, das ganze Volk wie eine Schafherde treiben konnten.
    —-
    Bis auf z.B. das Ausschneiden von Papiersohlen für die Frontsoldaten in Russland in Unterrichtsstunden waren selbst im 3. Reich solche Sachen freiwillig.
    Es gab eine Belohnung für jene, die Mitgemacht haben, einen Anstecker halt.
    Hier wird nicht mit dem Anstecker, sondern mit der Gewalt eines Leerkörpers, den man mitunter nur mehr als zwei Mal im Leben sieht gearbeitet.
    W I E D E R L I C H !

  61. Wieso gibt’s überhaupt so viele Kinder in Deggendorf? Ist doch sehr ungewöhnlich.

    Und sollten die Flüchtlinge doch schon etwas älter sein, wüsste ich schon, womit diese Mädels ihnen eine sehr viel grössere Freude bereiten könnten. Allerdings müssten diese Geschenke dann sehr persönlich übergeben werden.

  62. Diese Lehrerin ist doch auch nur ein Symptom des aktuellen Zustands. Genauso wie die offenen Grenzen, die schleichende Islamisierung oder das dumme Gelaber von Frau Merkel und co.
    Das eigentliche Problem ist, dass das deutsche Volk in der Mehrheit das alles mitmacht und auchnoch bejubelt. Die Eltern der betroffenen Kinder werden auch diesmal wieder die Schnauze halten oder sogar Beifall zu der Aktion klatschen. Solange sich das nicht ändert können wir hier Rachefantasien schmieden bis wir schwarz sind.
    Es muss erst viel schlimmer werden, bis es besser wird. Die Geschichte hat uns gelehrt, dass die Deutschen sehr geduldig mit totalitären Systemen sind. Das kann schonmal 50 Jahre dauern, bis es ‚klick‘ macht. Und ohne fremde Hilfe geht sowieso nichts.

  63. …eben die ganze linke Palette der sozialistischen Volks(um)erziehung:
    Lügen, Gehirnwäsche, Erpressung, Gruppenzwang, Strafandrohung, Bestrafung, Gleichschaltung, Ausgrenzung, psychische ggf. physische Vernichtung…

    Sure 3,110: „Ihr Gutgläubigen, ihr seid die beste Gemeinschaft, die unter den Menschen (zu deren Wohle) entstanden ist. Ihr gebietet was recht ist, verbietet was verwerflich ist, und glaubt an Marx, Engels, Lenin u. …“

  64. #3
    Kindern packt man keine ekligen Sachen ins Paket, aber zwei Ziegelsteine hätte ich schon noch übrig vom Hausbau, die machen schon rein vom Gewicht was her als Geschenk, über ein Starterset Bauklötze freut sich jedes Kind und zugleich sind sie pädagogisch wertvoll mit ihrer Botschaft, dass in diesem Land gefälligst gearbeitet wird und nicht schmarotzt.

  65. Hat zu mindestens etwas mit Kindern zu tun der Wahnsinn in Wien mit den Muselkindergärten geht munter weiter, alles auf Kosten der Steuerzahler versteht sich.

    „Wir haben aber auch einen gewaltigen Kriminalfall“, legten jetzt Wiens Freiheitliche in der „Krone“ ein ganzes Paket an Unterlagen auf den Tisch: Die Strafanzeige der MA 10 (Wiener Kindergärten), dazu die Rechtfertigungsversuche des mutmaßlichen Masterminds eines 126 (!) Vereine umfassenden tschetschenischen Netzwerks, und die Bemühungen des Magistrats, versickertes Fördergeld doch noch zurückzubekommen.

    Strache: „Kontrolle der Stadt hat versagt“

    Einer der heftigsten Fälle: Für eine der Betreuungseinrichtungen überwies die Stadt 220.000 Euro Steuergeld als „Anstoßfinanzierung“ an den Verein – der Kindergarten wurde aber nie eröffnet.

    In anderen islamischen Kindergärten sollen Kinder „erfunden“ worden sein, um illegal an Fördermittel zu kommen. Selbst der Hauptverdächtige schreibt, dass es in 16 Kindergärten zu Betrugsfällen gekommen sein könnte.

    „Wir haben bereits 2012 die Stadtregierung im Gemeinderat vor diesen Vereinen gewarnt. Die Stadt Wien hat zwar Millionenförderungen an muslimische Kindergärten ausgeschüttet, bei der Kontrolle jedoch völlig versagt“, fordert FPÖ- Chef Heinz- Christian Strache die „sofortige Schließung“ der jetzt aufgefallenen Kindergärten.

    Bürgermeister Häupl: „Ein Medien- Tamtam“

    Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) sagt zum Skandal: „Ein Medien- Tamtam. Von der ÖVP veranstaltet, damit wieder gegen eine bestimmte Bevölkerungsgruppe gehetzt werden kann.“ Und Sozialstadträtin Sonja Wehsely meint: „Die Kontrolle funktioniert – deshalb flog der Betrug ja auf.“

    Einige der muslimischen Kindergärten reagierten nun auf die Vorwürfe. Sie fühlen sich „ungerecht behandelt“, hieß es gegenüber der „Krone“. Man würde rechtliche Schritte gegen Studienverfasser Ednan Aslan erwägen. Zudem werde es im Jänner in mehreren Kindergärten einen Tag der offenen Tür geben. Wann genau und in welchen Einrichtungen, ist nicht bekannt.

    http://www.krone.at/Wien/Ganze_Betrugsserie_in_islamischen_Kindergaerten-Dokumente_zeigen_-Story-486486

  66. Ok. Ich warte mal bis morgen. Bin neu angemeldet und „my comment is under moderation“

    Habe nur Gesetze zitiert und ich denke Frau Sonja Würf macht sich hier strafbar.

  67. Ich mein, diese Lehrerin kann doch einfach sagen, sie sammelt Päckchen für die armen Flüchtlingskinder, und wer will, kann halt bei ihr ein Päckchen abgeben. Hätt ja keiner was gegen. (Na, ein paar Leser dieser Seite schon.) Sie macht daraus eine Nötigung. Ihre Strafmaßnahme gegen Andersdenkende (oder einfach nur Faule und Geizige) ist derart mies. Mies, klein, nieder. Die Frau hat doch offensichtlich null Respekt gegenüber ihren Schülern. Die sieht die nur als Projektionsfläche für ihre Marotten. Solche Leute haben noch nie über die Frage nachgedacht, ob das eigentlich richtig ist, was sie da tun. Was ist das alles traurig.

  68. Auf der anderen Seite gibt es dafür auch mal was Positives zu melden. Der Handelsblatt-Infobrief schreibt gerade in einem Post-Scriptum:

    Unser Kolumnist Wolfram Weimer fragt sich heute, warum das Wort „Lügenpresse“ so schwer zu vergessen ist. Sein nachdenkliches Fazit: Zu viele Medien in Deutschland geben das vermeintliche Gute der Obrigkeit wieder. Dadurch entsteht eine autoritäre Form der politischen Korrektheit. Ein Zuviel des Guten wird selber schlecht. Denn in einer Demokratie, in der Medien zu Besserungsanstalten der Nation mutieren, wird plötzlich das Ungesagte zum Eigentlichen.

    Merke: Wenn man lange genug am einmal als richtig Erkannten festhält, fangen auch die Steine an zu weinen…

  69. #58 reconquistador (11. Dez 2015 19:17)
    Die Eltern der betroffenen Kinder werden auch diesmal wieder die Schnauze halten oder sogar Beifall zu der Aktion klatschen.

    Wie meine bucklige Verwandtschaft. Meine Schwester und ihr Mann beide bei Bündnis 90 / Die Grünen. Zusammen mit den Kindern schnüren sie Willkommenspakete mit selbstgebackenen Speisen und verteilen sie im Flüchtlingsheim. Wenn ich das dann beim Gesundheitsamt wegen mangelnder Hygienestandards beim Zubereitungsprozess melde, werde ich als Nazi beschimpft und von meinem Schwager als „Nichtsnutz“ bezeichnet.

  70. Tja, freiwillig gezwungen. Schulen und Betriebe wurden in der DDR ja auch mit „Winkelementen“ zum Kommunismus-Bejubeln auf die Straße geschickt.

    Wahrscheinlich möchte die Jugend-Vergifterin das heutige Regime in Nordkorea kopieren. War sie da vielleicht in Urlaub?

  71. Diese politisch-korrekte Blockwart-Pädagogin steht für den Faschismus unserer Tage, das ins Manische übersteigerte Gutmenschentum.

    Wenn dieses fiese Subjekt die Lehrerin meiner Kinder wäre, würde ich ihr die Hölle heiß machen. Jede Woche eine Dienstaufsichtsbeschwerde plus Eingabe ans Kultusministerium nebst offenen Briefen an Gott und die Welt.

    Wir lassen uns von diesen Gesinnungs-Faschisten viel zu viel gefallen. Das entspringt auch wieder dieser Neigung vieler Konservativer, allzu großzügig über die Untaten von Idioten hinwegzusehen und sich darauf zu beschränken, pikiert den Kopf über solche Leute zu schütteln. Nein, das reicht eben nicht. Bekämpfen muss man sie und alle juristischen wie publizistischen Mittel ausschöpfen.

    Unsere Kinder indoktrinierende und zu feigen Kuschern umfunktionierende Gestalten wie diese Sonja Würf müssen zu spüren bekommen, dass sie einer kleinen, fanatischen Minderheit angehören. Die Mehrheit im Volk steht nicht hinter ihnen, ist aber zu vornehm, behäbig oder feige – man suche sich das Passende aus – um klare Kante zu zeigen und sich offen gegen sie zu stellen.

  72. Erstmal finde ich es ja gut FlüchtlingsKINDER zu beschenken, zumal ja fast nur junge satte Männer kommen. Aber den Kindern gönne ich es dass sie auch Geschenke bekommen.
    Puh, aber dann der letzte Satz in dem Artikel. Das Ganze bekommt dann schon etwas Aufdiktiertes, ja Gezwungenes um nicht zu sagen es ist widerliche Indoktrination. Das finde ich ganz schlimm, diese Lehrerin sollte sich wirklich schämen ihre Schüler so unter Zwang zu setzen, ja, sie sollte den Schuldienst quittiert bekommen. Ich hoffe dass sich die Eltern da beschweren.
    Da weiss ich auch ein schönes Geschenke für die Lehrerin: ein Springteufelchen Le Pen, ich drücke ganz fest die Daumen für nächsten Sonntag. Unsere Nachbarländer wollen eben kein deutsches Diktat, dieses Wahlergebnis richtet sich mehr gegen Merkel und Deutschland als gegen Hollande.

  73. Sonja Würf sollte auch ein Weihnachtspäckchen mit einem Buch von Akif Pirinçci bekommen. Deutschland von Sinnen und Die große Verschwulung würde prima passen…

    #59 Migrantenstadl

    Momentan kommt es in Mode der Menstruation freien Lauf zu lassen. Wie die Frauen in der dritten Welt. So „natürlich“ und schonend für die Umwelt…

  74. Das Deggendorfer Robert-Koch-Gymnasium ist mit Würf offensichtlich zur gigantischen Gehirnwäscherei verkommen, die auch noch vom Bayern-KuMi Spaenle 2013 ausgezeichnet wurde:

    Einen weiteren Sonderpreis erhielten Sonja Würf, Angela Fürstenau, Christian Bauer, Rudolf Stangl und Margit Link vom Robert-Koch-Gymnasium Deggendorf für das „fair future Jahr„. Ein ganzes Schuljahr wurde dabei unter das Motto „Nachhaltig handeln – Solidarität zeigen“ gestellt und dabei zahlreiche Einzelprojekte wie Theateraufführungen oder ein Chorprojekt zum Thema „Zukunftsethik“ realisiert. Dabei wurden zudem Spenden in Höhe von insgesamt 7.000 Euro für ein Entwicklungshilfeprojekt in Haiti gesammelt. Der Preis ist ebenfalls mit 1.000 Euro dotiert.

    http://www.km.bayern.de/m/lehrer/meldung/2332.html

    Päckchenpacken, Chorsingen, Theatherspielen, Neger hegen, Invasoren versorgen – genau so habe ich mir den Bildungskanon eines Gymnasiums immer vorgestellt./sarc

  75. Ich denke mit Freuden daran, was mein moslemischer Exehemann der Trulla erzählen würde, wenn sie das unserer Tochter angedroht hätte. Die Zippe hätte um Polizeischutz gebeten.

  76. #67 Tiefseetaucher (11. Dez 2015 19:25)
    Wenn dieses fiese Subjekt die Lehrerin meiner Kinder wäre, würde ich ihr die Hölle heiß machen. Jede Woche eine Dienstaufsichtsbeschwerde plus Eingabe ans Kultusministerium nebst offenen Briefen an Gott und die Welt.

    Können sie auch noch eine Petition erstellen, bitte?

  77. #64 Thorin S
    werde ich als Nazi beschimpft
    und von meinem Schwager als „Nichtsnutz“ bezeichnet.
    ___________________________________________
    Auch wenn ich grüne nicht leiden kann,
    wo die Recht haben haben die Recht!!
    Du Linke Nazisau!!!

  78. @ #67 Tiefseetaucher

    Volle Zustimmung, sehr gut in Worte gefasst!

    Ganz richtig, man muss diese Leute mit allen Mitteln (legalen und gewaltfreien natürlich) bekämpfen und ihre dreckige Gesinnung unter dem Schutzmantel der vorgeblichen moralischen Überlegenheit schonungslos offenlegen!

  79. #69 vitrine

    Momentan kommt es in Mode der Menstruation freien Lauf zu lassen. Wie die Frauen in der dritten Welt. So „natürlich“ und schonend für die Umwelt…

    Aha, sozusagen dickflüssige Feuchtgebiete, naturbelassen. Linkssein heißt kranksein.

  80. #64 Thorin S (11. Dez 2015 19:25)

    Wenn die das freiwillig tun, dann ist es einfach schofel, sie hintenrum beim Gesundheitsamt anzuschwärzen. Mit so Leuten will ich nichts zu tun haben. Im Artikel oben geht es um Zwang.

  81. Anrufbeantworter der Schule ist aktiv. Nummer findet ihr weiter oben in einem anderen Kommentar. (Danke übrigens)

    Habe gerade meiner Meinung freien Lauf gelassen und hoffe das am Montag entsprechend was los ist in dieser Schule.

    Diese Lehrerin ist untragbar. Freie Meinungsäusserung scheint diese Gutmenschen nicht zu interessieren.

  82. Ich schlage vor, jeder Schüler nimmt an der Geschnekaktion teil und verpackt neben einem Geschenk seine sachlich richtige Stellungnahme zu Flüchtlings-, Beschönigungs- und Lügenpraktiken besonders weihnachtlich ein.
    Mit einmer Trefferquote von maximal 5:95 trifft es einen Flüchtling aber mit einer Wahrscheinlichkeit von mindestens 95:5 trifft es einen Nichtflüchtling.

    Wer nicht so gerne schreibt verschenkt ein Grundgesetz oder eine Bibel.

  83. Nachdem Jackson und Andere ja neulich auseinanderklamüsert haben, daß das Ferkel möglicherweise sogar gesetzeskonform handelt – und auch in meinem Umfeld und persönlichen Gesprächen wenig dazu Anlass gibt, dass hier ein Umdenken stattfindet : vielleicht sollte man in einer kommenden Umbruchsituation das Land teilen.
    Ich habe keinen Lust mehr mit den 60 oder 50 % Prozent an Idiotendeutschen in einem Land zu leben. SYollte es eine richtige Krise geben wird auch dieser Staatsapparat es nicht verhindern können das sich im Ostren autonome Zonen bilden. Als ein anderer User das vor Wochen vorgeschlagen hatte , da habe ich noch darüber gelacht.
    Inzwischen halte ich das für einenernstzunehmende Alternative.
    Im Gegensatz zu vielen hier sehe ich nämlich kein Ende der Gutmenschelei. Die Leute sind einfach zu blöd u. hier im Westen zu weich.

    Falls ihr was zu meiner Einschätzung schreiben wollt, bitte tut es . Würde mich über eine kleine Diskussion freuen.

  84. Zum Thema passend:

    Sollte sich irgend ein Künstler, Politiker, Wirtschaftler, B-/C-/D-Promi folgender „Flüchtlings“orgie verweigern gibt’s nicht nur Strafarbeit sondern quasi Berufsverbot.

    Der NDDR krönt seine „Flüchtlings“spendenwoche mit einer kitsch-triefenden Abendshow. Schmalzfässer bereit halten und Putzlumpen um den Fernseher verteilen.

    heute · Fr, 11. Dez · 20:15-21:45 · NDR

    Hand in Hand für Norddeutschland – Der große NDR Spendenabend“ ist der Höhepunkt der großen Spendenaktion im Norddeutschen Rundfunk.

    Judith Rakers und Andreas Kuhlage moderieren die 90-minütige Livesendung. In diesem Jahr, ist es eine Aktion des NDR für Flüchtlinge im Norden zusammen mit dem Paritätischen Wohlfahrtsverband. Dieser kümmert sich überwiegend um die Aufnahme, Unterstützung und Integration von Flüchtlingen im Norden.

    Während des gesamten Abends werden prominente Gäste im Studio an den Telefonen Spenden von Zuschauerinnen und Zuschauern entgegennehmen.

    Dazu gehören u.a.:

    * Linda Zervakis
    * Marcel Reif
    * Nicole Heesters
    * Michaela May
    * Susianna Kentikian
    * Max Mutzke
    * Katharina Schubert
    * Namika
    * The Common Linnets
    * Lutz Marmor, NDR-Intendant

  85. ZU THORIN S:

    Bitte nicht auf diesen dämlichen Troll eingehen, der provoziert doch nur, dass am Ende die ganze Diskussion wie Fliegen um seine Scheixxe kreist, die er hier immer wieder produziert.

    Ignorieren hilft, aber vielleicht nimmt sich ja auch einmal die Mod. der Sache an.

  86. In ein Päckchen würde ich eine persönliche Einladung hineinstecken, in der zu einer riesengroßen privaten “ Silvester Refoogies Wellkommen Party “ bei dieser Lehrerin zu Hause stattfinden soll, mit dem Vermerk, das jeder der Flüchtlinge noch einen anderen Asylanten zu eben dieser Party bei der Lehrerin mitbringen soll, ganz einfach

  87. Was für ein Glück haben wir unseren Urlaub in dieser Gegend storniert…. Sollen Sie doch kostenlose Skipässe an ihre neuen Lieblinge verteilen.. So ein blödes Weibsbild, so ein blödes.

  88. „Eine kleine radikale … (radix = die Wurzel)
    und hochgefährliche Minderheit (??)

    versetzt das ganze Land in Schrecken“, sagte Integrationsministerin Petra Köpping (SPD).

    Erst am Donnerstag war ein Fall bekanntgeworden, der Abscheu auslöste:
    In einer Schule in Wurzen wurden mehrere Mitschüler von Flüchtlingskindern angegriffen und verletzt. *

    Die Gemeinde Jahnsdorf …geht davon aus, dass die Krawallmacher von auswärts kamen.“
    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-Politik/Aktuelle-Nachrichten-Politik-aus-der-Welt/Fluechtlingsbus-in-Sachsen-mit-Steinen-und-Boellern-attackiert

    * finde den Logikfehler.

  89. #76 Religion_ist_ein_Gendefekt (11. Dez 2015 19:35)
    #64 Thorin S (11. Dez 2015 19:25)

    Wenn die das freiwillig tun, dann ist es einfach schofel, sie hintenrum beim Gesundheitsamt anzuschwärzen. Mit so Leuten will ich nichts zu tun haben. Im Artikel oben geht es um Zwang.
    —-
    Also da muss man Thorin S in Schutz nehmen.
    Wer würde wollen, dass unseren neuen Schätzchen was passiert – nachher bekommen die eine Lebensmittelvergiftung oder – noch schlimmer- die Zutaten waren nicht Hala-zertifiziert.
    Nicht auszudenken, wenn Bio-Deutsche diesen Verfolgten Magenschmerzen und Flatulenz bescheren würden.
    PS: Nicht über die Flatulenz anderer lachen, das ist haram.

  90. #71 Migrantenstadl

    Aaaaah, beim nächsten Mal bitte eine Warnung. Das ist eklig und hat nichts mehr mit Typ-Beratung zu tun. Die Benutzung einer Zahnbürste und Zahnseide ist nun wirklich nicht zu viel verlangt.

    Viele Frauen lassen sich in der Tat sehr gehen und wundern sich dann, wenn der Mann nach anderen guckt. Eine Bekannte meinte letztens zu mir wieso schöne Unterwäsche kaufen…sieht ja niemand. Ihr Mann ist für sie also ein „niemand“.

  91. An dieser niederbayerischen Posse könnte sich doch auch unser guter alter Nachbar Mannichl mit ein paar Leb-kuchen und -Messern beteiligen

  92. Ja ist doch kein Wunder…. schaut euch doch diese Person an. Solche Idioten erkenn ich auf den ersten Blick.
    Das sind solche scheinheiligen Arschlöcher die immer gern mit fremdem Geld den Wohltäter spielen. Als Beamter interessieren einen Lohnabgaben ja nicht… ebenso wenig wie die Rentenkasse.

  93. #69 vitrine

    Heimlich wünscht sich die Emanz‘
    einen richtig harten [Selbstzensur].
    Hat sie wieder ihre Tage,
    „läuft“ es gut, gar keine Frage.
    Kleckert’s vorne rot heraus,
    gieß damit den Blumenstrauß.

  94. Das bislang noch nicht mit Asylanten besetzte Robert-Koch-Gymnasium in Deggendorf sollte man dringend als Landesverbandsplatz freihalten. Man kann die Gymnasiasten auch für immer nach hause schicken, da diese vermutlich schon längst den IQ der Invasoren überschritten haben und ein weiteres, vom Steuerzahler finanziertes Gebäude den Glücksrittern zur Verfügung stellen.
    Deppendorf, Ihr schafft das!

  95. Ja, sie steigern sich täglich. In der DDR herrschten dagegen ja fast paradiesische Zustände.

    Wie wäre es mit Wiedereinführung der Prügelstrafe?

  96. #80 GundelGaukeley

    Ich hätte „Nichts für zarte Gemüter“ oder „Bitte vor der Mahlzeit ansehen“ ranschreiben müssen.

  97. Die einzige Genugtuung die einem da noch bleibt, ist zu wissen, dass auch sie früher oder später noch bereichert wird. Auf welchem weg auch immer. Dann wird’s ihr (hoffentlich) wie Schuppen von den Augen fallen.

  98. Über Schweineschmalz oder -würstl im Weihnachtspäckchen freut sich garantiert jedes Flüchtlingskind!

  99. Ooooch, schade.Kaum hatte ich geschrieben, dass Margot Honecker stolz auf diese Linksindoktrinatorin, ich meinte natürlich Lehrerin, wäre, wurde die Kommentarfunktion geschlossen. Haben aber keine Diskussionskultur, die Gutmenschen.

  100. Den Schülern steht eine politisch unabhängige universale, humanistische Bildung zu.

    Der Begriff Flüchtling, der zum Wort des Jahres 2015 gewählt wurde, steht in Wahrheit für Millionenfachen Missbrauch des deutschen Asylrechts, sowie für illegale Masseneinwanderung.

    Es kann kaum jemand sagen, wer wirklich ein echter Flüchtling ist, hier kann jeder mittlerweile ins Land rein, durch Ausssprache des Zauberwortes Flüchtling.

    Diese Schulkinder werden somit mit herangezogen, durch das Wirken dieser Lehrkraft, deren Horizont was politische Analyse betrifft, wohl äußerst beschränkt ist.

    Diese Schüler bräuchten jetzt ganz dringend einen Herrn Höcke.
    Gegen diese Lehrerin sollte ein Disziplinarverfahren eingeleitet werden.

    Was dort stattfindet ist politischer Missbrauch von Schutzbefohlenen.

  101. Es geht ja gar nicht um „Flüchtlinge“, die wenigsten sind gemäß Genfer Konvention „Flüchtlinge“.

    Es geht um Umvolkung (Ethnozid)!

    Diese Schüler werden in den nächsten Jahrzehnten in ein fürchterliches Desaster hinein schlittern und werden von dieser grinsenden Lehrerin dafür noch verhöhnt.

  102. #100 Cendrillon (11. Dez 2015 19:39)

    Zum Thema passend:

    Sollte sich irgend ein Künstler, Politiker, Wirtschaftler, B-/C-/D-Promi folgender „Flüchtlings“orgie verweigern gibt’s nicht nur Strafarbeit sondern quasi Berufsverbot.
    ————————————-
    Absolute Erscheinungspflicht zumal ja der Chef (Indendant) auch anwesend ist.
    Das ist so als wenn man die Teilnahme an der Firmenweihnachtsfeier verweigert.
    Ich habe schon bei der Vorankündigung eben gek*. Da werden vermutlich sämtliche „armen“ Kulleraugen-Flüchtlingskinder aus allen Asylantenheimen Hamburgs herangekarrt.

  103. #90 vitrine (11. Dez 2015 19:42)

    Eine Bekannte meinte letztens zu mir wieso schöne Unterwäsche kaufen…sieht ja niemand. Ihr Mann ist für sie also ein „niemand“.

    Ein befreundeter Installateur hatte mal in einem Studentenwohnheim zu tun gehabt. Was ihm dort in den Sanitäranlagen der Damen begegnete, strotzte jeder Beschreibung. Die Männer erwiesen sich hingegen als wahre Reinlichkeitsfanatiker.

  104. #112 Migrantenstadl (11. Dez 2015 19:47)
    Besser wärs gewesen 😀
    Ich habe mich ja noch nicht von der menstruierenden Marathonläuferin erholt….haha

  105. Wahrscheinlich hat man in Deppendorf auch die
    Schnauze randvoll von Asylforderern, und deren Beglückung!

    Anders ist die abgeschaltete Kommentarfunktion
    zu diesem Artikel nicht zu erklären!

    Anmerkung der Redaktion: Liebe Leser, gerne geben wir Ihnen die Möglichkeit unsere Artikel zu kommentieren. Da innerhalb kürzester Zeit zu dieser Aktion nahezu ausnahmslos Anfeindungen und Unterstellungen bei uns eingegangen sind, sahen wir uns gezwungen, die Kommentar-Funktion zu deaktivieren. Mehr dazu können Sie in unseren Nutzungsbedingungen nachlesen.

    Anscheinend sind noch genügend Gegenargumente vorhanden,welche aber nicht gehört werden möchten!

    6, setzen !

  106. WO BLEIBT DER LEHRAUFTRAG?

    Sollen nun auch noch alle Kinder alle Tage nichts mehr effektiv lernen, sondern nur noch rund um die Uhr für Flüchtlinge sich einsetzen? An Weihnachten Päckchen für Flüchtlinge, alle Schulausflüge zusammen mit Flüchtlingen, nachmittags ab ins Flüchtlingsheim zum helfen, betütteln und bedauern der Benachteiligten? Geschichtsunterricht wird zum Flüchtlingsunterricht, welcher die Schuld der Kolonialzeit nochmal hervorhebt, die Sozialkunde zur Migrationskunde, der Mathematikunterricht zum Berechnen der unfassbaren Mengen an Flüchtlingen, die sich Deutschland locker leisten kann. Dazwischen gibt es dann Deeskalationsunterricht und Toleranzbenimm- und Denunziationsstunden, um endlich PEGIDA und AfD ideologisch vernichten zu können. Willkommen im Pogymnasium, im politisch aktiven Gymnasium mit Courage gegen Rechts.

    Willkommen in der „Gehirnwäschefabrik in Deggendorf“!

    Bei dem politischen Rückenwind soll man für das Schwimmen in Strom Courage benötigen?
    Nein, das ist DENUNZIATUION und GESINNUNGSKONTROLLE, das ist DDR 2.0!

    Wer sich aktiv für AfD und PEGIDA einsetzt, nur der braucht wirklich Courage, denn der schwimmt als EINZELNER gegen einen reißenden Strom von HUNDERTAUSENDEN und MILLIONEN bequemen Stromschwimmern, liebe gehirngewaschenen ultralinken und grünversifften Lehrer!

    Bringt unseren Schülern das bei, was die Wirtschaft verwenden kann und nicht diesen linksversifften Gutmenschenschleim, mit dem Ihr Lehrer euch politisch opportun hervorzutut! Um eure neuen Götter kümmert sich doch schon fast die ganze Gesellschaft, warum wollt ihr die Geisteskraft der euch anvertrauten Kinder auch noch dafür opfern? Und das auch noch unter Zwang?

    Nochmal: Erinnert euch an euren GRUNDAUFTRAG des LERNENS! Überlasst die Gehirnwäsche anderen!

  107. #90 vitrine (11. Dez 2015 19:42)

    Eine Bekannte meinte letztens zu mir wieso schöne Unterwäsche kaufen…sieht ja niemand. Ihr Mann ist für sie also ein „niemand“.

    Vielleicht muß er seit Jahren beim Hund schlafen.

  108. „Klimaverhandlungen sind rassistisch“

    sagt Chef-Experte von GREENPEACE:
    „Kumi Naidoo stammt aus Südafrika und kämpfte dort gegen das Apartheidsregime. 1989 musste er deshalb ins Exil fliehen. Später promovierte er in Oxford und war einer der Organisatoren von Mandelas erstem Wahlkampf. Seit sechs Jahren ist er Chef von Greenpeace.“

    Der damit hoch vorqualifizierte ex-Terrorist argumentiert so:

    “Oder ist es wegen der Hautfarbe der Menschen in diesen Ländern? Die Menschen in den Ländern, die am meisten CO2 ausgestoßen haben, sind zum größten Teil weiß. Und die große Mehrheit der Menschen, die als erstes und am meisten dafür bezahlen müssen, sind farbig.”
    http://ze.tt/greenpeace-chef-nennt-klima-verhandlungen-rassistisch/

  109. Als Einwickelpapier würde ich vorschlagen, entweder einzeln oder in Kombi, Glücksschweinderl, Judenstern und Kreuz.

  110. Garantiert haben die Syrer Frauen belästigt!!!

    Massenschlägerei in Diskothek

    In der Nacht von Donnerstag zu Freitag hat es in einer Diskothek eine Schlägerei zwischen deutschen und syrischen Männern gegeben.

    Magdeburg l Nach Informationen der Volksstimme handelte es sich bei den Deutschen um eine Gruppe von neun Polizeibeamten, die in der Diskothek gefeiert hatten. Die Polizisten waren mit den Syrern in Streit geraten. Der Hintergrund der Auseinandersetzung ist noch unklar. Auf Nachfrage bestätigte eine Polizeisprecherin der Volksstimme, dass es sich um Polizisten handelte.

    Die Syrer haben nach dem Streit das Lokal verlassen, sind aber nach Zeugenaussagen mit Tischbeinen und Flaschen bewaffnet wiedergekommen und attackierten die Polizisten. Bei der Schlägerei wurden mehrere Personen verletzt. Ein Polizist wurde mit Schnittverletztungen an der Hand ins Krankenhaus eingeliefert. Andere erlitten Kopfplatzwunden, Schwellungen und Abwehrverletzungen an der Hand. Schwer verletzt wurde offenbar niemand. Nach der Schlägerei flüchtete die Gruppe Syrer. Ein 21-jähriger wurde jedoch festgehalten und der Polizei übergeben. Die Umstände bezeichnete ein Polizeisprecher als undurchsichtig. „Es gibt mehrere Zeugen. Die Aussagen müssen noch ausgewertet werden“, sagte er. Unklar ist vor allem noch, worum es bei dem Streit ging und wer angefangen hat.

    http://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/20151211/kriminalitaet-massenschlaegerei-in-diskothek

  111. #104 LEUKOZYT (11. Dez 2015 19:41)
    „Eine kleine radikale … (radix = die Wurzel)
    und hochgefährliche Minderheit (??)
    versetzt das ganze Land in Schrecken“, sagte Integrationsministerin Petra Köpping (SPD).(…)In einer Schule in Wurzen wurden mehrere Mitschüler von Flüchtlingskindern angegriffen und verletzt.

    Kinder von pöhsen Nahtsie-Eltern haben mit Eicheln geworfen. Jetzt werden „Maßnahmen ergriffen“:
    http://www.mdr.de/sachsen/leipzig/konsequenzen-nach-ueberfall-wurzen100.html

    Wurzens Bürgermeister Jörg Röglin und Roman Schulz von der Bildungsagentur erklärten zudem, die Kinder seien nicht mit Steinen, sondern Eicheln und Geldmünzen beworfen worden. Die Polizei hatte am Donnerstag von Steinwürfen gesprochen.
    (…)
    Informationen, wonach der Vater eines Schülers einer der Rädelsführer der Initiative „Wurzen gegen Asyl“ sein soll, kommentierte Schulz nicht.

    (Hervorhebung von mir)

    💡

  112. Deggendorfer Schmierblatt:
    „Anmerkung der Redaktion: Liebe Leser, gerne geben wir Ihnen die Möglichkeit unsere Artikel zu kommentieren. Da innerhalb kürzester Zeit zu dieser Aktion nahezu ausnahmslos Anfeindungen und Unterstellungen bei uns eingegangen sind, sahen wir uns gezwungen, die Kommentar-Funktion zu deaktivieren.“

    Und das Sterben der deutschen „Qualitätspresse“ geht weiter. Nicht schade drum.

  113. #96 Migrantenstadl

    😀

    Emanzen bringt es am meisten auf die Palme, wenn sie auf Frauen treffen die keine sind.

  114. #74 Starost
    Also Moslems würde ich nun nicht gerade Steine schenken. Die verwenden sie bestimmt nicht um Häuser zu bauen.

  115. OT
    Berliner Polizei – Im Zweifel kein Anschluss unter dieser Nummer

    Massenkarambolage auf der Berliner Autobahn, Überfall in einem Shopping-Center oder Terroranschlag in der Berliner U-Bahn. Die Polizei aber steckt in einem Funkloch und eine reibungslose Kommunikation zwischen den Beamten ist nicht möglich: Der Digitalfunk in der Hauptstadt weist gravierende Mängel auf. Im schlimmsten Falle könnte dies Menschenleben kosten.

    https://www.youtube.com/watch?v=50-7GJaSAck

  116. Gewaltsame Eigentumsumverteilung im Mikrokosmos Schule! Die Lehrerin (eine Frau – quelle surprise!) ist der Staat und die Schüler die deutschen Steuersklaven!

  117. Schön, wieder einmal outet sich eine, offensichtlich zur Geistesgestörtheit, indoktrinierte – Kaputte!

    Und dann noch Lehrerin!

  118. #127 GundelGaukeley

    Viel gefährlicher als die vollgesogene Teebeutel-Angelegenheit finde ich ja die psychischen Erscheinungen namens „PMS“.

  119. Da ist noch Luft nach oben, nur keine Panik.
    Demnächst werden die Mädchen abgestraft, wenn sie sich weigern, zur Refugee-Welcome.Gangbang für traumatisierte männliche Flüchtlinge zu erscheinen.

  120. Sowas und komplett solche Zustände, die in diesem land gerade herrschen, kommen dabei raus,

    !!!wenn Frauen zuviele Rechte haben!!!

  121. #145 predator66 (11. Dez 2015 20:09)
    Sowas und komplett solche Zustände, die in diesem land gerade herrschen, kommen dabei raus,

    !!!wenn Frauen zuviele Rechte haben!!!

    Aus meiner Sicht ist das nichts geschlechtsspezifisches;
    man kann es unter dem Sammelbegriff Wohlstandsverwahrlosung zusammenfassen – im Prinzip hat die Menschheit aus den Fehlern der Vergangenheit eben nichts gelernt.
    Ob es die untergegangenen Hochkulturen der Bronzezeit oder der Antike sind, oder sozialistische Menschenzoos, in mehr oder weniger regelmäßigen Zyklen wiederholen sich mit verblüffender Präzision immer wieder die gleichen Abläufe, die zur Selbstzerstörung von sozialen Verbänden und Gesellschaften führen.

  122. #143 Migrantenstadl (11. Dez 2015 20:09)
    Der erste Satzteil ist nett umschrieben grins.
    Welche Erscheinungen der PMS meinste denn?

  123. Diese Trulle hat sicher nicht durch ihrer Hände Arbeit zum PSP beigetragen. Fließband Nachtschicht macht den Kopf klar!
    Oder wie ich zu den linken Kröten sonst sage: Wer noch nicht Nachtschicht gearbeitet hat, hat noch nie gearbeitet.

  124. Prügelei in Flüchtlingsunterkunft

    Ravensburg sz Wegen einer vermeintlichen Massenschlägerei kam es am Donnerstagabend gegen 19.15 Uhr in der Asylunterkunft in der Burachstraße zu einem größeren Polizeieinsatz.

    Doch statt einer Massenschlägerei trafen die Polizeibeamten auf zwei 24 und 30 Jahre alte Flüchtlinge, die mit dem Sicherheitspersonal in Streit geraten waren. In der Folge kam es zu leichten körperlichen Übergriffen kam. Hierbei schlug einer der beiden Tatverdächtigen dem Security-Bediensteten mit der Hand ins Gesicht. Als der Angreifer schließlich von mehreren Männern zu Boden gebracht und fixiert werden konnte, warf der andere der beiden Flüchtlinge einen Metalleimer auf die Sicherheitskräfte. Durch die Rangelei wurde der 24-Jährige des Duos verletzt und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Neben den Kräften des Rettungsdienstes waren insgesamt sieben Streifenwagenbesatzungen im Einsatz.

    http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Pruegelei-in-Fluechtlingsunterkunft-_arid,10358827_toid,535.html

  125. #137 vitrine

    Wie nennt man einen ehemaligen Mann? Eunuch.
    Wie nennt man eine ehemalige Frau? Emanze.

    Manche Männer kriechen den Emanzen hinten rein, weil sie glauben, daß es eine Abkürzung zur vorderen Öffnung ist.

  126. #Thorin S.

    Thorin, war das nicht der Name des bösen habgierigen und giftigen Zwerges in der Hobbit Trilogie? Sind Sie es wirklich?

  127. Der Tanz um das goldene Kalb „Flüchtling“ nimmt Fahrt auf – die Rotation wird schneller. Nach Betten beziehen jetzt Geschenke kaufen und Päckchen packen. Es reicht ja anscheinend nicht, dass das Volksvermögen verbrannt wird, was diesen Kindern mal eine gesicherte Zukunft geben sollte. So lernen sie jedenfalls gleich, was ein Dhimmi zu tun hat…

  128. Ich würde mein Kind von dieser Schule nehmen und in einer anmelden, wo noch so etwas wie ein Geist von
    Demokratie, Liberalität und Eigenverantwortung weht…hm…wäre vermutlich nicht mal mehr so einfach.
    Jedenfalls kann eine solche PädagogInn den Kindern nichts fürs Leben mitgeben.
    Wir hatten noch nie weniger Demokratie seit ’45. Einfach unglaublich…

  129. #148 GundelGaukeley

    Zu den psychischen Symptomen können gehören u.a.:

    – Stimmungsschwankungen
    – Hyperaktivität, Ruhelosigkeit
    – depressive oder manische Stimmungen
    – Reizbarkeit
    – Aggressivität
    – grundloses Weinen oder Lachen
    – Gefühl von Überforderung und Kontrollverlust

    🙂

  130. @ #152 Wilhelmine (11. Dez 2015 20:18)
    „Flüchtlinge kosten Deutschland 2015 minimum 21,1 Milliarden Euro“

    Allein 2015, also noch 2 Wochen.
    Wie es weitergeht, unkt das IFW der Uni Kiel

    „Flüchtlingskosten betragen bis zu 55 Mrd EUR“

    UND ZWAR JAEHRLICH BIS 2022 –
    ohne Positiveffekte für Volkswirtschaft !!!

  131. #19 lfroggi (11. Dez 2015 18:48)

    https://www.youtube.com/watch?v=OHTMKavV9AA&feature=youtu.be

    Schaut Euch mal den Typen im Hintergrund bei 1:16 an. Der schüttelt nur mit dem Kopf und verdreht die Augen.

    Das restliche umstehende Dummvieh klatscht aber begeistert mit und strahlt. Multikulti macht halt Spaß.
    Die zahlen wahrscheinlich auch noch gerne ihre GEZ-Zwangsabgabe zugunsten des total durchgeknallten SWR, der diese Volksverar…e veranstaltet.

    Das zeigt mal wieder, dass man dem Volk wirklich ALLES vorsetzen kann und die noch nicht mal merken wie sie verkackeimert werden.

    Deutschland hat fertig.

  132. Das gestrenge Frau Lehrerin will doch nur das von den Schülern hübsche Päckchen gebracht werden.
    Zu meiner Schulzeit hätten wir ihre Anweisungen wortwörtlich befolgt…und ihre schöne leere Päckchen gebracht. Frohes Weihnachten Fr. Lehrerin!

  133. Ist schon jemandem aufgefallen, dass auf dem Foto die Lehrerin und ganz viele Schülerinnen zu sehen sind ? Es gibt auf dem Bild nur einen männlichen Schüler. Der ist sozusagen der Hahn im Korb. Aber sein dümmlicher Gesichtsausdruck sagt eigentlich alles aus. Der ist kein Hahn, sondern lediglich ein buntes Vögelchen. Schade, denn das ist er nicht von Natur aus. Er wurde dazu gemacht. Und das verdanken wir solche Lehrern wie der seinen.
    Es liegt mir sehr fern, aggressiv zu werden. Aber es könnte fast passieren…

  134. # vitrine
    # GundelGaukeley

    Unter #146 habe ich ein paar lustige Gedichte einer Brandenburgerin namens Susanne Aukschun gepostet, aber zu viele Links drin („Your comment is awaiting moderation“). Ihr könnt ja selber mal gurgeln unter Namen + Gedichte.

  135. Wenn man so was liest, dann muss man ja davon ausgehen, dass unseren Kindern in der Schule jetzt schlechte Noten oder Mobbing drohen, wenn sie im Unterricht nicht die Meinung -ProAsyl- einnehmen. Ganz zu schweigen von den ganzen Schikanen die drohen, wenn sie wegen einer asylkritischen Haltung bei den oftmals mirgrantären Mehrheiten auffallen.

    Das Thema Asyl sollte aus unseren Schulen heraus gehalten werden, es stellt sozialen Sprengstoff dar der schon für den Alltag der Erwachsenen kaum erträglich ist.

    Die Schulen sollten sich auf die naturwissenschaftliche und humanistische ,aber unparteiische Bildung unserer Kinder kümmern.

    Diese Asyl- und Flüchtlingsduselei hat an unseren durch Steuergelder finanzierten Schulen nichts zu suchen!
    Die NPD darf ja schließlich auch keine Musik-Cds auf den Schulhöfen verteilen.

  136. #161 Frau Holle (11. Dez 2015 20:25)
    #19 lfroggi (11. Dez 2015 18:48)

    https://www.youtube.com/watch?v=OHTMKavV9AA&feature=youtu.be

    Schaut Euch mal den Typen im Hintergrund bei 1:16 an. Der schüttelt nur mit dem Kopf und verdreht die Augen.

    Das restliche umstehende Dummvieh klatscht aber begeistert mit und strahlt. Multikulti macht halt Spaß.
    Die zahlen wahrscheinlich auch noch gerne ihre GEZ-Zwangsabgabe zugunsten des total durchgeknallten SWR, der diese Volksverar…e veranstaltet.

    Das zeigt mal wieder, dass man dem Volk wirklich ALLES vorsetzen kann und die noch nicht mal merken wie sie verkackeimert werden.

    Deutschland hat fertig.

    Baden-Württemberg, einst das Ländle der Tüftler und Bastler und der höchsten Zahl an Ingenieurbüros, zeigt die größten Indikatoren fortgeschrittener Wohlstandsverwahrlosung.
    Bis in die Neunziger Jahre hinein wurden übrigens die meisten technischen Patente aus Baden-Württemberg angemeldet.

    Wenn ich mir die Sanges- und Tanzkünste der Dame im Video ansehe, denke ich, dass diese Zeiten bald ein- für allemal vorbei sein werden

  137. #154 Wohlgesinnter (11. Dez 2015 20:19)
    Thorin, war das nicht der Name des bösen habgierigen und giftigen Zwerges in der Hobbit Trilogie? Sind Sie es wirklich?

    Böse und habgierig? Da kennen Sie mich aber falsch. Morgen starte ich meine Weihnachtsbäckerei. Da backe ich Kekse für die ganze Straße, sogar für die, die meine PI Aufkleber wieder von ihrer Windschutzscheibe entfernt haben. Ich bin nicht nachtragend. Kommen Sie doch auch vorbei auf einen Spekulatius.

  138. #167 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (11. Dez 2015 20:29)
    Wenn man so was liest, dann muss man ja davon ausgehen, dass unseren Kindern in der Schule jetzt schlechte Noten oder Mobbing drohen, wenn sie im Unterricht nicht die Meinung -ProAsyl- einnehmen.
    [..]

    ,

    Das ist doch schon lange Realität.

  139. Weiss jetzt nicht wie schwierig es sein sollte, eine mehrseitige Argumentation zu schreiben gegen Islamisierung und Invasion durch Luegner, Abzocker und Unmenschen.
    Waere das nicht eine eher gute, sinnvolle Massnahme, um die irregeleitete „gutmenschliche“ Lehrerin durch Argumente auf den richtigen Weg zu bringen?

    Natuerlich muessen solche Schuehler, die selbst, deren Schwestern oder Muetter durch Vergewaltigung (oder auch maennliche Verwandte durch Messerstechereien und Diebstahl) bereichert wurden, um Re-Traumatisierung zu umgehen, davon verschont werden.
    Diese koennten ja islamkritische Schriften oder gar europaeische Literatur als Geschenk weitergeben (wenn die Empfaenger denn das Lesen auf Deutsch zu lernen geneigt sind).

  140. Wer kommt denn auf die bescheuerte Idee, und will Moslems zu Weihnachten beschenken?

    WEIHNACHTSGESCHENKE???!!!

    Da könnte sich so mancher in seiner Religion verletzt fühlen.

    Wenn überhaupt, schenkt man sich in moslemischen Ländern was zum Neuen Jahr.

    Das sollte die gute Frau Lehrerin auch wissen, wenn sie so engagiert ist.

    Und wenn mein Kind so eine Strafarbeit machen müsste, bekäme die Frau Lehrerin eine gewaschenen Brief von mir. Mit Kopie an den Direx und die nächst höhere Verwaltungsebene.

  141. #49 Mehr_Kauleiste_Wagen

    Bin ich froh,das solche Leute wie
    Sonja Würfweg nicht an der Macht
    sind!!

    Doch, die sind an der Macht. Denn im Lehramt übt man eine gewisse Machtposition aus.

    Solche Subjekte sitzen bereits an vielen Schulen, weil sie im Referendariat bevorzugt benotet werden.

    Und sie sitzen in der Politik. Denn sonst wäre die Schulaufsicht schon längst eingeschritten.

  142. #157 Migrantenstadl (11. Dez 2015 20:23)
    Das hättest du mit rumgezicke kürzer umschreiben können:D

    @Dativ,
    schön dich wieder zu lesen und wie ist das Leben in India?

  143. Kein Problem…..
    Deutschlernbuch „Meine liebe Fiebel“ 1. Klasse,
    Saatgut Beutelchen für die nächste Pflanzeit und vielleicht noch ein Backstein mit einem schönen Bild von einem Haus rein. Papier und Schleifen drum …..

  144. Dieses hier wird ohne Skrupel publiziert:

    http://www.ardmediathek.de/tv/BRISANT/%C3%9Cbergriffe-auf-Fl%C3%BCchtlingskinder-in-Wurz/Das-Erste/Video?documentId=32200392&bcastId=2673662

    Die Mißhandlung weniger Deutscher Schüler wird so einfach von den Medienlügeln unter den Teppich gekehrt.

    Diesen Beitrag habe ich NIE in Brisant gesehen:
    https://www.youtube.com/watch?v=1ZJSUS-6NHk

    Unsere Kinder werden auch über die Wahrheit aufgeklärt – und das KOMPLETT OHNE die Staatslügel.

  145. #171 Thorin S
    Kommen Sie doch auch vorbei auf einen Spekulatius.
    ______________________________________

    Adresse bitte!!Wer Spekulatius selber
    machen kann,ist ein Bäckermeister!!
    Thorin S steht für Supergender oder
    für Schweinekönnenfliegen ?

  146. #179 GundelGaukele

    Hab ich sogar dran gedacht (mein zweiter Name ist Zickenbändiger). Ich hatte aber geglaubt, der Longplayer aus Wichsimurksia würde dich so in die Enge treiben, daß du darauf ansatzweise mit besagten Symptomen reagierst.

  147. Einfach nur widerlich wie diese Linksgrünen unsere Kinder in das Thema mit rein ziehen.

    Ich meine wenn beide Elternteile arbeiten gehen und sich größte Mühe um die Bildung des Nachwuchses geben, dann will man auch dass Sie während man auf Arbeit ist, dass Sie in der Schule etwas lernen, mit dem Sie unser Land in Zukunft nach vorne bringen können und nicht mit Linker Multi-Kulti Ideologie, die Deutschland zerstört belästigt werden.

  148. Hier wurden gleich mehrere Verstöße begangen:

    – Die Schule ist kostenfrei. Die Lehrerin kann unter keinen Umständen Schüler zwingen, Geld auszugeben.

    – Eine Strafarbeit darf nur für ein Fehlverhalten aufgegeben werden. Eine Pflicht, Geschenke zu kaufen, gibt es nicht.

    – Auch als allgemeine Hausaufgabe kann von Schülern nicht verlangt werden, ein legales Verhalten zu begründen. Hausaufgaben dienen der Übung des Lehrstoffs, und sind nicht dazu da, die privaten Gedanken der Schüler auszuforschen.

    Es ist davon auszugehen, daß diese Lehrerin kein Einzelfall ist, sondern nur einer von vielen, der zufällig an die Öffentlichkeit gelangt ist. In gesunden Zeiten hätte sich die Schulaufsicht schon längst darum gekümmert.

    Wir sollten diese Schule weiter beobachten und den Schülern unsere Unterstützung anbieten.

  149. #178 GundelGaukeley (11. Dez 2015 20:46)

    Hallo Disney Hexe !

    ja, alles wunderbar; aber um den thread nicht mit OT zu zu müllen, bin ich für alle, die sich wirklich dafür interessieren, wie es mir geht, vor allem in Indien, jederzeit unter hinterdemmond@yahoo.de ereichbar, und seit neuesten auch unter behindthemoon@india.com.

    Allerdings fällt hier oft der Strom aus, manchmal auch das Internet und gelegentlich auch beides… Antworten kommen immer, sobald alles funktioniert !

    LG, Dirk, alias der Dativ…

  150. #176 Ferrari
    Denn sonst wäre die Schulaufsicht schon längst eingeschritten.

    JJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA

    Dieser Satz bringt mich auf eine tolle
    Idee!!
    Ich kann weniger gut malen,aber so ein
    Prophet mit Bart und Turban krieg ich
    noch hin.
    Ich wette,über eine selbstgekritzelte
    Mohammedkarikatur freut sich jeder
    Weihnachtsbeschenkte – Hosianna

  151. #177 vitrine

    Kästner ist klasse.

    Daher von den Natiosozis auf den Scheiterhaufen geworfen wie bei Bradbury. Die Genderisten würden ihn heute in die letzte Ecke verbannen und ihm Berufsverbot erteilen.

  152. #188 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (11. Dez 2015 21:03)

    Ich meine wenn beide Elternteile arbeiten gehen und sich größte Mühe um die Bildung des Nachwuchses geben, dann will man auch dass Sie während man auf Arbeit ist, dass Sie in der Schule etwas lernen, mit dem Sie unser Land in Zukunft nach vorne bringen können und nicht mit Linker Multi-Kulti Ideologie, die Deutschland zerstört belästigt werden.

    Das Wort „Gesinnungswächter“ ist so neu nicht. Aber sind jetzt noch weitere Ausgaben für solche Aufgaben notwendig, um einen Unterricht zu garantieren, der jungen Schülern diesen Scheiß erspart?
    Ich kann nur dazu raten, bei Verdacht diesen Kindern die Möglichkeit mitzugeben, den Äußerungen verdächtiger „Lehrer“ im Nachherein Gewicht vor dem Landesschulheim/Kultusministerium zu geben.

  153. Migrantenstadel,
    hääää longplayer aus Wichsimurksia….du hast ne Fantsie.

    @Dativ,
    habe die Emailadressen rauskopiert. ich nehme das als Einladung dir zu mailen:)

  154. Man könnte die Widerspenstigen auch in ein Lager schicken, in dem sie sich besser konzentrieren können.
    Dort wäre es ein Leichtes, ihnen Toleranz und Nächstenliebe demokratisch einzuprügeln.

  155. Philosophisch gesehen müsste die Frau begründen, warum die Kinder helfen müssen, nicht umgekehrt. Sie übt einfach Macht aus, so wie die Herrschaften zwischen 33 und 45.

    Sie bewirkt damit, dass die Kinder sie hassen, die Flüchtlinge hassen, und begreifen, wie es zwischen 33 und 45 zuging.

  156. #171 Das_Sanfte_Lamm

    Alexandra Gauger ist eine ehemalige Klassenkameradin meiner Frau und überschätzt sich künstlerisch von jeher maßlos.

  157. #154 Wohlgesinnter (11. Dez 2015 20:19)

    #Thorin S.

    Thorin, war das nicht der Name des bösen habgierigen und giftigen Zwerges in der Hobbit Trilogie?

    Nicht ganz. Thorin Eichenschild war im Grunde ein Guter.

    http://de.lotr.wikia.com/wiki/Thorin_II.

    Die Wohlgesinnten dagegen waren ursprünglich unter der Bezeichnung Erinnyen oder Furien bekannt. Als Rachegöttinnen waren sie Helferinnen der Nemesis.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Erinnyen

    Es wäre eigentlich euer Job, Vergeltung für die Hybris und den Frevel des Ferkels zu üben; wie sieht’s damit eigentlich aus?

  158. #193 GundelGaukeley

    Ich wollte dich aber nicht mit zuviel Direktheit erschrecken. Ich hätte „Wixi mit Soda“ schreiben sollen. Der Begriff stammt von Liz Taylor aus „Wer hat Angst vor Virginia Woolf“, und dokumentiert so ziemlich genau, worum es sich bei „PMS“ handelt.

  159. #1 Migrantenstadl (11. Dez 2015 18:30)

    Hat sich dieses MBJ(Merkels Bunte Jugend)-Pack mal Gedanken darüber gemacht,was die Moslems tun werden,wenn diese Vakuumköpfe mit Weihnachtsgeschenken und Tannenbäumchen daherkommen und Weihnachtslieder im Sinne des Merkelschen Sozialismus singen?

    Man muss sich nur ansehen,was Andersgläubigen in islamisch-verwilderten Ländern passiert.
    Mir tun diese armen Kinder jetzt schon leid.
    Möge es kosmisch regnen auf dieses grünlinke Volksverhexer-Gesindel!

  160. Hof Kees steht für Flüchtlingsfamilien zur Verfügung

    Neuravensburg
    Der Hof Kees wird für Flüchtlinge frei gemacht.

    Jetzt beginnen die Hausaufgaben“

    Natürlich freuten sich auch die Mitglieder des Ortschaftsrates. So nannte Werner August Müller (CDU) die Lösung schon deshalb ideal, „weil sie keinem Verein in die Quere kommt“. Mathias Bernhard (CDU), der seinem Vorredner beipflichtete, richtete seinen Blick voraus und forderte dazu auf, sich Gedanken über die Unterbringung der kleinen Flüchtlinge in Kindergarten und Schule zu machen. Das sah auch Joachim Dempe so. Wörtlich sagte er: „Jetzt beginnen unsere Hausaufgaben. Wir müssen einen ehrenamtlichen Helferkreis installieren.“

    13 Helfer haben sich gemeldet

    Doch auch hier zeichnet sich für Neuravensburg etwas Positives ab. Brigitta Haug, die bereit ist, die Koordination zu übernehmen, kann auf zahlreiche Mitstreiter hoffen. Aus der Zuhörerschaft meldeten sich am Donnerstagabend gleich 13 Frauen und Männer, die Aufgaben übernehmen wollen.

    Was das im Einzelnen sein wird, darüber wusste Bärbel Endraß vom Wangener „Netzkreis Asyl“ zu berichten. Aus ihrer Sicht, die auf einer zweijährigen Erfahrung basiert, ist es vor allem wichtig, die Menschen zunächst einmal ankommen zu lassen, um dann zu sehen, was gebraucht wird.

    http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Hof-Kees-steht-fuer-Fluechtlingsfamilien-zur-Verfuegung-_arid,10358635_toid,731.html

  161. Kleiner Tipp,

    für alle betroffenen Schüler, bei Fressnapf und anderen Großmärkten für Tiernahrung gibt es diese getrockneten Schweinsohren.

    Ich denke die wären hier absolut passend , zur, kostet wenig Geld, klappert schön in der Verpackung und sind wir ehrlich, es ist doch sicherlich nicht anders gewollt oder?

    Grüße ins schöne Deggendorf, so wie ich es kannte!

  162. „Wenn mir beispielsweise ein Schüler sagt, dass er sich nicht an einer Aktion für Flüchtlinge beteiligen will, dann lasse ich mir das gerne auch in einer Argumentation im Rahmen der üblichen Hausarbeiten auf mehreren Seiten ausführen.“

    Und geprüft / bewertet werden solche Hausarbeiten von Antifa.

  163. Also wenn eines meiner Kinder einen solchen „Aufsatz“ über die Argumente gegen Flüchtlingshilfe erarbeiten müsste, dann würde ich einfach mal eine der Listen über Straftaten, Randalen und Schlägereien in „Flüchtlingslagern“ ausdrucken und der Lehrerin in die Hand drücken.

  164. Was bildet sich diese…wie heißt sie doch gleich….Gut-Mensch-Lehrerin ein?
    .
    …Sonja Würf… Brrrrrr!
    .
    Menschen, wie diese Frau, haben immer recht.
    Die armen Schüler!

  165. Jeder, wirklich jeder hier ist aufgefordert besagte Schule sofort auf alle erdenkliche Formen zun kontaktieren. Auf deren Website steht auch die E-Mail-Adresse vom Direktor.Schreibt, ruft an, werdet nach Möglichkeit persönlich vorstellig. Wir dürfen denen so eine Scheiße nicht durchgehen lassen!!

  166. Na, mal schauen wann die zurück rudern muß, ich würde mir das als Eltern nicht bieten lassen und würde meinem Kind verbieten in der Hinsicht auch nur ein Komma zu schreiben und die Dienstaufsichtsbeschwerde ,oder Anzeige wegen Nötigung ginge auch an die entsprechenden Stellen.

    Genau das ist es doch was zur Zeit in Buntland abgeht,Zwang,Meinungs-und Gesinnungsterror,Enteignungen ect.
    So kann Integration nie gelingen,schon gar nicht mit Zwang und gegen den Willen der breiten Bevölkerung…
    Was hier gereade abgeht muß in Chaos und Wahnsinn enden,das ist jedem mehr oder weniger klar…

  167. Gerade an diese unsägliche Schule
    geschrieben:

    „Sehr geehrte Damen und Herren,

    die Strafmaßnahmen Ihrer Lehrerin Frau Sonja Würf (diese FrauXIn entspricht optisch
    genau meiner Vorstellung eines hirnverbrannten, links-grün-versifft-ideologisierten
    Gutmenschen) werden juristisch als Nötigung bezeichnet.
    Ich weiß nicht, wie die Eltern Ihrer Schüler so ticken.

    Wäre mein Kind Schüler Ihrer Schule, so würden Sie es mit mir in einer Art zu tun
    bekommen, die Sie lange Zeit nicht vergessen würden.

    Die DDR2.0 wollen Sie evtl. installieren, jedoch wird es Ihnen nicht gelingen.
    Diktatur ist out, auch die der Meinungen.

    Sie Schulleiter und Leerkörper als Ergebnis des “Marsches durch die Institutionen”
    sind aber so was von auf dem Holzweg.

    Die kommende Säuberungsaktion wird Sie alle hinweg fegen.

    Ohne Grüße“

    Dieses Gesocks, welches ich auch immer
    mehr in meiner Umgebung wahrnehme, muss weg!!

  168. Diese Lehrerin ist untragbar. Hoffentlich kommt als bald die Zeit, da man sie ihres Lehreramtes enthebt.

  169. „Wenn mir beispielsweise ein Schüler sagt, dass er sich nicht an einer Aktion für Flüchtlinge beteiligen will, dann lasse ich mir das gerne auch in einer Argumentation im Rahmen der üblichen Hausarbeiten auf mehreren Seiten ausführen.“

    Hier ist die erwünschte ARGUMENTATION:

    1. Die aktuelle Asyl-Flut ist ein eklatanter RECHTSBRUCH.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Asylrecht_%28Deutschland%29

    Ausländer, welche über einen Staat der Europäischen Union oder einen sonstigen sicheren Drittstaat einreisen, können sich nicht auf das Asylrecht berufen (Art. 16a Abs. 2 GG).

    Das gilt laut Dublin-Abkommen sowohl für politisch Verfolgte als auch für Kriegsflüchtlinge nach Genfer Konvention.

    Der Bruch der anderen Gesetze siehe hier:
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article148008903/Sicherheitsbeamte-warten-sehnsuechtig-auf-Merkels-Go.html
    Wer sich an Straftaten beteiligt, macht sich selbst strafbar, z.B. nach § 257 StGB (Begünstigung).

    Fazit: KEIN RECHTSTREUER BÜRGER DARF AN ASYL-WAHN TEILNHEMEN.

    2. Die aktuelle Asyl-Flut ist INHUMAN.

    Für Unsummen, die hier für Asylanten ausgegeben werden
    (www. pi-news.net/2015/12/bild-asylant-kostet-nur-8000-euro-pro-jahr)
    könnte man viel mehr Menschen in den Flüchtlingslagern im Ausland versorgen.
    Und dort sind ECHTE Flüchtlinge (Familien / Frauen / Kinder) und nicht die jungen männlichen Fahnenflüchtigen, die am wenigsten Hilfe brauchen.

    Ganz geschweige davon, dass es höchst inhuman ist, das überladene Boot BRD samt aller Insassen (Asylanten inklusive) zum Sinken zu bringen.

    3. Die aktuelle Asyl-Flut ist UNMORALISCH.

    Masseneinwanderung (= modernes Mittel der Gewinnmaximierung) erfolgt im Interesse des globalistischen Großkapitals (Ausbeutung der Arbeitnehmer / Lohndumping).
    Der „nette“ Nebeneffekt: Steigerung der Mieten.
    Auch Asyl-Mafia / Asyl-Industrie profitieren, der Staat wird ausgeplündert.

    Beachte: wenn die absolut gewissenslosen Wirtschaftslobbyisten / Politiker über Humanität / Moral sprechen, dann wollen sie uns mit absoluter Sicherheit VERARSCHEN.

    4. Die Folgen der Masseneinwanderung (Arbeitslosigkeit, Kriminalität, Verslumung, steigende Mieten usw.) spüren am meisten die Ärmsten und die HIER LEBENDEN AUSLÄNDER / MIGRANTEN.
    Masseneinwanderung ist zutiefst AUSLÄNDERFEINDLICH.

    5. Wenn man die Argumentation der Gutmenschen akzeptiert und „Flüchtlinge“ als Bereicherung betrachtet, dann ist es DER RAUB DER HUMANRESSOURCEN.
    Die „Fachkräfte“ werden ja den Entwicklungsländern entzogen.
    Was für ein neokolonialistisches Verhalten!

    Ich glaube, das reicht.
    Sonst wird die Lehrerin Sonja Würf „Naaaatziiiiehs!“ schreiend aus den Fenster springen.

    PS Über Sicherheit, Finanzen, Wohl der Bevölkerung usw. soll man nicht schreiben, da solche Sachen solchen Leuten wie die Lehrerin Sonja Würf völlig fremd sind.

  170. #105 Waldorfschule und Stapler
    Die Idee mit der Einladung zur Silvesterparty erfreut mich. Vielleicht kommt es ja so?? Seit Tagen schwelgen ich in der Vorstellung, ich könnte es bewerkstelligen, an die Privatadressen von Merkel, Maas & Co. (und div. Lokalpolitiker) zu kommen. Über den 4c-Drucker ein paar nette Einladungen zu fabrizieren (Christmas-welcome Party) und diese dann gezielt unters Flüchtlingsvolk zu bringen. Leider mangelt es mir an der Logistik. Aber es wäre ein Heidenspaß zu wissen, dass Merkel ein unvergessliches Weihnachtsfest erlebt!

  171. #193 ohne Religion lebt sich’s besser (11. Dez 2015 21:10)

    Ich würde mein Kind an diesem Tag von der Schule befreien – ganz einfach.
    __________________________

    Wetten, daß die gute Frau dann den Hausmeister vorbei schickt, das Geschenk abzuholen?

  172. Wenn man das Bild in der Zeitung sieht habe ich sofort folgende Vermutung:

    Die Dame profiliert sich in der Öffentlichkeit, in dem sie sich auf Kosten der Kinder und deren Eltern mit einer vorgeheuchelten Barmherzigkeit zeigt.

    Der Tante sollte man den Beamtenstatus entziehen und aus dem Schuldienst entfernen.

  173. Es kommen auch einmal andere Zeiten.

    Man wird ihrer nicht vergessen.

    Eine Pension muß man sich „verdienen“.

  174. Mittlerweile vertritt selbst meine Frau,
    die ehemals sehr liberal und tolerant war,
    die Meinung:

    Unser Feind steht im Inneren!!

    Gute Frau.

  175. #19 Hoffnungsschimmer (11. Dez 2015 18:48)

    Bei der Dame würden mein Mann und ich gleich auf der (Schul) Matte stehen.

    Das wäre definitiv auch meine Lösung, inklusive einer Beschwerde beim Schulamt etc.
    Und bloß nicht darauf warten daß andere Eltern mitziehen. Die kommen bestenfalls anschließend aus der Deckung.

    Ansonsten wäre vielleicht auch eine interessante Variante, Korangeschnetzeltes zu verpacken.
    👿

  176. Man kann den Eltern der betroffenen Kinder nur raten sofort Anzeige bei der Polizei zu erstatten wegen Nötigung.Der Tatbestand dürfte erfüllt sein.

  177. Also wenn ich als Elter ein Kind in dieser Schule hätte, ich würde diese Gutmensch-Lehrerin als erstes fragen, wie lange denn ihre letzte derartige Aktion zugunsten von deutschen Obdachlosen zurückliegt.

    Um die kümmert sich nämlich so gut wie keiner, während man diesen illegal Eingedrungenen täglich den Arsch pudert und die sich vor lauter Wohltaten kaum noch retten können.

  178. #220 Koranthenkicker

    Ansonsten wäre vielleicht auch eine interessante Variante, Korangeschnetzeltes zu verpacken.
    ?

    —-
    Aber bitte dabei keine Fettflecken mit Schweineschmalz draufmachen.

  179. Jetzt lasst halt den armen Thorin S. in Ruhe. Der will halt auch mal mit den großen Jungs spielen 😉

  180. Ich würde die Lehrin schriftlich fragen, ob sie die Verantwortung übernimmt
    Sollte beispielsweise eine Vergiftung bei der Aktion auftreten.
    Ob sie die dahingehende Versicherung hat.
    Ob sie die Lebensmittelrechlich Verantwortung trägt, oder diese abgewälzt werden sollem.
    Wo die Regeln festgehalten sind, was eingepackt werden darf.
    Ob sie verantwortet, dass die Schüler*innnen diese Regeln verstehen und anwenden können. Wer die Kosten übernimmt.
    Dies komplett, heißt auch Verpackungskosten.

    Ich würde als Elterteil darauf hinweisen, dass ich nicht bereit bin, auch nur Ansatzweise die Kosten zu übernehmen und sie nicht gegeüber mir Weisungsberechtet ist.

    Ausformuliert und als Kopie zu Ihrer Anschrift, das Original an die Schulaufsicht, mit der Bitte um sofortige Abstellung des offensichtlichen Missstandes.

    Die Dame muss deutlich ihre Grenzen spüren, erst dann wird sie merken, dass es nicht nur Friede, Freude, Eierkuchen gibt

    # 20
    Es reicht nicht blöd zu sein,
    man muss es auch zeigen.

  181. Nichts neues, dass linksgrüne Lehrer versuchen, ihre Schülerschaft parteipolitisch und ideologisch zu beeinflussen. Da kenne ich genügend Beispiele.

  182. Sehr geehrte Damen und Herren,

    in der Onlineversion der Passauer las ich eben folgende Passage, die Frau Sonja Würf, offenbar eine Ihrer Lehrerinnen, zugeschrieben wird:

    „Wenn mir beispielsweise ein Schüler sagt, dass er sich nicht an einer Aktion für Flüchtlinge beteiligen will, dann lasse ich mir das gerne auch in einer Argumentation im Rahmen der üblichen Hausarbeiten auf mehreren Seiten ausführen.“

    Quelle: http://www.pnp.de/mobile/?cid=1900421

    Es ruft mir momentan nur Fassungslosigkeit und Unglaube hervor, daß sich eine eigentlich als qualifiziert zu vermutende Pädagogin Ihrer Schule tatsächlich erdreisten sollte, durch das Verteilen von Strafarbeiten willkürliche, politische Indoktrination zu betreiben und sich dabei sogar noch so sicher zu fühlen, selbigen Amtsmißbrauch schon fast stolz in einer Tageszeitung zu veröffentlichen.

    Deshalb möchte ich Sie bitten, zu dieser Sache Stellung zu beziehen und dieses von der PNP/ Hr. Mittermeier hoffentlich falsch wiedergegebene Zitat richtigzustellen.

    Mit freundlichem Gruß

  183. ICh bin, offen gesagt, ziemlich begeistert von der Aktion… Leider wird dies nicht an den Schulen im Ländle praktiziert.
    Also blieb mir nur, meine Bewunderung für das Vorhaben mitzuteilen:
    ——-
    Sehr geehrte Frau Würf,

    als maßgeblicher Investor in die Zukunft Deutschlands (+60k EUR Steuerabgaben per Anno), begrüße ich Ihre Weihnachtsaktion.
    Leider besuchen meine Kinder eine Lehreinrichtung in BW; ansonsten würde ich zahlreiche Pakete mit folgendem Inhalt packen lassen: jeweils 1x Grundgesetz, 1x Bibel, 1x Toasty, Schweineschnitzel…

    Hochachtungsvoll

  184. Unter dem Artikels steht jetzt:

    „Da innerhalb kürzester Zeit zu dieser Aktion nahezu ausnahmslos Anfeindungen und Unterstellungen bei uns eingegangen sind, sahen wir uns gezwungen, die Kommentar-Funktion zu deaktivieren.“

  185. Meine Frau und ich hatten im Osterurlaub in der Türkei das „Glück“, eine Oberstudienrätin aus Niedersachsen kennenzulernen. Die war ja sowas von den Refugees hin und weg, da wäre mir fast der Raki aus dem Gesicht gefallen. Obwohl Anfang April das Thema noch nicht so brennend war wie jetzt. Natürlich hat sie auch gegen Pegida gewettert, bis ich ihr mal das Positionspapier derselben vor die Nase gehalten habe, was ich „zufälligerweise“ noch in der Jacke hatte. Aber Madam war zu dem Zeitpunkt schon dermassen abgefüllt, das sie nix mehr geschnallt hat. Da braucht sich dann keiner mehr über die Einstellung mancher Lehrer wundern, das ist von oben so vorgegeben und wird auch so vorgelebt.

  186. Cordula Binse – LehrerIn, CO2 EinsparerIn und Ferien im Gazastreifen VerbringerIn (ehrenamtlich dortige Kindermachos radikalisieren ) – weiss aus eigener Praxis , dass alle Religionen gleich sind und alle das Selbe wollen.

  187. Als Erwachsener kann man sich gegen so eine Linksfascho-Kruke durchsetzen, aber Kinder in dieser Art und Weise zu unterwerfen, ist das Allerletzte! Übelste Übergriffe in Familienstrukturen sind das.

    Soeben will ich mir ein Computer-Tutorial auf der Chip-Seite angucken, und auch da geistige Ergüsse gegen Rääächts.
    Der Knaller dazu ist die Stellungnahme von der Chip-Journaille.
    Da die Chip von Burda heraus gegeben wird, würde es mich nicht wundern wenn demnächst auf Schnittmusterbogen Beleerungen zu lesen sind.
    Geht’s noch? Keine einzige Zeitung von denen kaufe ich mehr. Pfui.

    http://www.chip.de/news/Skurrile-Selbstjustiz-gegen-Rechts-Aktivisten-trollen-Naziaufmarsch-mit-Sperrmuell_86750737.html

  188. Genau so laufen die aktuellen Säuberungsaktionen: wenn nur noch Gutmenschen beieinander sind und einen Kontakt zu „Dunkeldeutschland“ wie Aussatz und Lepra ansehen. Schulen, die als Antifa-Hochburgen PEGIDA und AfD bekämpfen, das ist die Grundlage dafür, dass man den Menschen anderer Meinung später die Kinder wegnimmt, weil man unterstellt, diese Kinder würden weltanschaulich verhetzt werden, was man nicht zulassen könne! Also Abschaffung der Grundrechte des Menschen! Unsere Schulen sind nichts anderes als Säuberungsanstalten zur Abschaffung der Deutschen! Unsere Kinder sind bei diesen Lehrern ganz schlecht aufgehoben, denn sie werden WELTANSCHAULICH UMERZOGEN und auf SELBSTHASS gedrillt, zum DIENST an KRIMINELLEN MENSCHEN gezwungen, die RECHT gebrochen und mit LÜGEN in unser Land gelangt sind, womit ich die Flüchtlinge meine, die ihre Pässe weggeworfen haben und sich als Syrer ausgegeben haben! Noch nie in der Geschichte hat es das gegeben, dass die Lüge eine solche Hochkonjunktur hat! Wacht auf, Journalisten! Wacht auf, Lehrer! Beendet den höllischen Weg der Lüge.

  189. Betroffene Eltern sollten umgehend Beschwerde bei der Schulaufsichtsbehörde einreichen.
    Möglicherweise ist aber niemand betrffen, weil die so allerliebst guten Kinder alles wirklich freiwillig machen.

    Die Lehrerin hat so einen testballon losgelassen, weil sie sich sehr sicher zu sein scheint, daß ihre Zöglinge allesamt „die Guten“ sind. Ich gehe davon aus, dass von den Eltern niemand sich beschweren wird.
    Hirngewaschene Gymniasiasten halt, die man manchmal am Rand von Pegida-Demos sehen kann.

  190. Von wegen freiheitlich-demokratische Rechtsordnung! Das ist Gesinnungs- und Erziehungsdiktatur wie in Rotchina!

  191. #45 Thorin S (11. Dez 2015 19:05)

    Unglaublich!

    Als Schüler musste ich auch häufig Strafarbeiten schreiben. Unter anderem deswegen, weil ich dafür war, alle Ossis die über den Zaun kamen noch am selben Tag wieder zurück in die DDR zu schicken.

    Ich werde die Tage nach Deggendorf fahren und dort meine selbstgedruckten PI-Aufkleber ans Lehrerzimmer kleben.

    Wenn man sich die Fotos ansieht, sieht man eindeutig, dass die Schüler und Schülerinnen unterdrückt und gedemütigt werden. Das muss ein Ende haben. Ich kriege auch keine Weihnachtsgeschenke aus dem örtlichen Gymnasium.

    Oh, Thorin, Erleuchteter, geh‘ nicht nach Deggendorf geh‘ stattdessen nach Deppendorf. Die Leute dort werden dich zu ihrem König krönen.

  192. Und wenn die Schüler sich weigern, ihnen diese „mehrseitige Argumentation“ hinzulegen? Haben Sie schon mal darüber nachgedacht, Frau Würf?

    SIE wollen doch etwas von den Kindern. Also bitte, begründen Sie mehrseitig, warum diese ihnen Folge leisten sollten. Und lassen Sie die Schüler diesen Text und die darin enthaltenen Pseudoargumente zerpflücken. Nur zu!

  193. Die Schule und die Uni sollten eigentlich ein politik- und religionsfreier Raum sein.
    An der Uni beobachte ich schon lange die linke Indoktrination (Humboldt würde sich im Grabe herumdrehen!) und nun sind auch die Schulen dran.
    Diese Lehrerin gehört entfernt. Wer keine anderen Meinungen stehen lassen kann, kann keine demokratischen Werte vermitteln. Ich hoffe, die Eltern haben interveniert.
    Naja, immerhin kann man den Inhalt noch frei bestimmen: Ich hätte da noch einen tollen Rosenkranz von Oma oder ein nettes Holzkreuz von Opa…

    *sarkasmus on* Wenn das so weiter geht, dann kommt mir bald Nordkorea wie ein freies Land vor…*sarkasmus off*

  194. @Andreas aus Deutschland
    Eine Bekannte von mir unterrichtet eine 2. Klasse an einer Grundschule in NRW. Zu Schuljahresbeginn hatte sie einen neuen Schüler, das Kind von Schaustellern. Der Kleine war, bedingt durch die Lebensweise seiner Eltern, nicht auf demselben schulischen Niveau wie seine Mitschüler. Er kam auch ohne jegliche „Ausrüstung“ zum Unterricht. Als meine Bekannte den Kleinen mit dem Fundus aus Lehrerzimmer (Mäppchen, Buntstifte etc.) unterstützen wollte, wurde sie von einer Kollegin zurechtgewiesen: Ihr Schüler sei ein deutsches Kind und kein Flüchtlingskind, die Lehrerzimmer-Utensilien stünden ihm nicht zu!!!

  195. #20 lfroggi (11. Dez 2015 18:48)
    Das ist an Unverschämtheit von der Dame
    nicht mehr zu überbieten.
    Aber die Kommentare dort sind sich einig.
    Bei 438 Aufrufen nur 8 Komments.
    Aber das was die Dame doch überbietet
    sind die Weihnachtsmark Besucher.

    Kultur ist ihrem Wesen nach etwas, was erspart werden muss, was überhaupt nur aus dem Verzicht auf den Augenblick, was nur mit dem Blick auf die Erben entstehen kann; Kultur ist immer Sorge für die Nachkommen. Hermann Bahr österr. Schriftsteller.

    Und diejenigen die mit Kindern dort sind,
    haben keine Kultur.

  196. Sorry:
    #234 Schüfeli (11. Dez 2015 23:28)
    Vom ARD -Tagesschau:
    #107 Schüfeli (11. Dez 2015 23:32)
    Wen du nicht drei Augen hast bin ich
    ein Zyklop, kann doch nicht so
    fix alles lesen, geschweige schreiben.

  197. #233 Andreas aus Deutschland (11. Dez 2015 23:28)
    nicht wundern:

    “Die Parlamente sind mal voller, mal leerer,
    aber immer voller Lehrer!” Herbert Wehner

    Nichts ist schrecklicher als ein Lehrer,
    der nicht mehr weiß als das, was die
    Schüler wissen sollen.
    Johann Wolfgang von Goethe

    Alle öffentlichen Schulen sind auf die
    mittelmäßigen Naturen eingerichtet.
    Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 – 1900),
    deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker und Schriftsteller

  198. Alle Burkaträgerinnen sind auch nur einfach zu faul ne Erklärung gegen Burka zu schreiben…

    Aber sie hatten ja die freie Wahl!!!

    Zur freien Wahl gehört auch mein Lieblings-Fall im Jugend-Schöffengericht: „Entweder du klaust für mich ein Feuerzeug oder bekommst eins aufs Maul!“

    Dem Deliquent war dabei der Begriff „Erpressung“ vollkommend unnachvollziehbar… selbst der freundliche Richter kapitulierte letztendlich dabei. Laut Deliquent hatte das Opfer ja die freie Wahl…

    Ich behaupte, die freundliche Lehrerin Sonja Würf kann den Begriff Erpressung auch nicht nachvollziehen, zumal sie ihr geschlossenes System darauf grundsätzlich für alle anwendet…

  199. Ich finde die Aktion super.

    Kann man gleich etwas „deutsche Kultur anwenden“.

    Schweinzkopfsülze und Strohrum ins Geschenk.

  200. „Lehrerin Sonja Würf“

    Wetten, kinderlose Sozialist-Innin…

    Anderes Leute Kinder erziehen wollen, weil man selber beziehungsunfähig ist…

    Darauf läuft es doch mehr oder weniger drauf hinaus!

    Wir alle, selbst die, wissen es!

  201. #246 adebar (12. Dez 2015 01:25)
    Sorry:
    #234 Schüfeli (11. Dez 2015 23:28)
    Vom ARD -Tagesschau:
    #107 Schüfeli (11. Dez 2015 23:32)
    Wen du nicht drei Augen hast bin ich
    ein Zyklop, kann doch nicht so
    fix alles lesen, geschweige schreiben.

    Das erreicht man durch regelmäßige K-Übungen im K-Club.
    🙂 🙂 🙂

  202. Die Hausarbeit würde ICH für mein Kind schreiben und zwar eine, die sich gewaschen hat. Ich würde Begriffe wie „Nötigung“, „Neutralitätsgebot von Schulen“ darin ausführlich erklären sowie die Hintergründe und Regeln der Genfer Flüchtlingskonvention und unseres Grundgesetzes.

  203. Anmerkung der Redaktion: Liebe Leser, gerne geben wir Ihnen die Möglichkeit unsere Artikel zu kommentieren. Da innerhalb kürzester Zeit zu dieser Aktion nahezu ausnahmslos Anfeindungen und Unterstellungen bei uns eingegangen sind, sahen wir uns gezwungen, die Kommentar-Funktion zu deaktivieren. Mehr dazu können Sie in unseren Nutzungsbedingungen nachlesen.

    Wie immer bei Islam und Flüchtlingskatastrophe: Kritk unerwünscht!

    Desgleichen bei shortnews.de, Facebook – massivst – Foren sind bei den meisten Medien zum Thema Wirtschaftsflüchtlinge und Schweinasylanten sowie Islam abgeschaltet! Islamkritiker werden gelöscht!

  204. Werde heute Strafanzeige gegen Fräulein Würf stellen, da kommt einiges zusammen.

    Diese ekelhaften Linksfaschisten mach vor nichts mehr halt.

  205. Interessant.Zu meinen Schulzeiten gab es nur das Dritte Reich. Selbst in Mathe musste meine arme Lehrerin standhaft das 3.Reich unterrichten (wegen Reichspogromnacht-Jubiläum)…aber kam auch in allen anderen Fächern nicht zu kurz. Jetzt scheint man ja ein neues Thema entdeckt zu haben…

  206. #8 Aktiver Patriot (11. Dez 2015 18:39)
    Man könnte ja ein Anti-Läusemittel, die Bibel, das Grundgesetz und/oder ein Buch über die Schweinezucht verpacken…

    http://www.lovelybooks.de/autor/Sylvaine-P%C3%A9rols/Das-Schwein-328907668-w/
    Sylvaine Pérols
    Das Schwein

    Durch spannende Effekte vermittelt die Bilderbuchreihe „Meyers kleine Kinderbibliothek“ erstes Sachwissen für Kinder ab 3 Jahren. Transparente Folien zeigen beim Umblättern das Innenleben von Dingen, machen Verdecktes sichtbar oder veranschaulichen Veränderungen. In diesem Band lernen Kinder spielerisch, warum sich Schweine im Schlamm wälzen, wie viele Ferkel sie zur Welt bringen können, warum sie grunzen, wie die männlichen Schweine genannt werden und welche Tiere mit den Schweinen eng verwandt sind.

  207. Das ist Machtmissbrauch mit einem Schuß Häme. Diese dumme ..Alte muss auf den Boden der Tatsachen geholt werden.
    Falls ein Schüler eine Strafarbeit anfertigt kriegt er eine schlechte Note gegen die er nicht mal klagen kann, schlimmer noch er wird sozial ausgegrenzt, die Mitschüler gegen ihn aufgehetzt werden unter Anleitung der „Lehrerin“.

    Manchmal fragt man sich ja schon..

    http://age-of-treason.com/wp-content/uploads/2015/02/inspiration.jpg

  208. Auf der selben Internetseite:

    Mister-Germany-Wahl: Wie sich Dogukan Celik (27) vorbereitet

    Wer findet den Fehler?

  209. Lehrerin Sonja Würf kann froh sein, dass ich nicht Vater eines Kindes in ihrer Klasse bin. Ich würde ihr vor Ort die Hölle heiß machen und gleichzeitig Kultusministerium und Justizbehörden einschalten.
    Würf sollte nach Timbuktou versetzt werden!

  210. In Nordkorea werden Kinder auch gehirngespült – dort ist es der „geliebte Führer“. Die Lehrerin sollte angezeigt werden.

  211. Hähähähäh, es gibt eben immer wieder ein paar Wessi-Volltrottel, die bei Thorin S‘, dem Roten Kampfflieger bei PI,in seinem Tarnkappen-Doppeldecker mitfliegen wollen.Witzig!

  212. Wer es wirklich gut meint mit den „Flüchtlingen“, der schenkt ihnen etwas praktisches, z.B. Pornohefte – und Frau Würf einen Senegalesen.

  213. Da es sich fast ausschließlich um illegale Migranten handelt, denen die Schüler genötigt werden mit Geschenken zu huldigen, ist dies ein Schlag gegen unseren Rechtsstaat!

    Ein weiterer Beweis, dass unter dem Regime der Wachtel die Demokratie immer mehr zerstört wird und ein Unrechtsstaat und Diktatur à la DDR sich entwickelt, mit Gedankenkontrolle, Bespitzelung und Missbrauch von Kindern und Jugendlichen für Zwecke der Propaganda.

  214. Liebe genötigte Schüler,

    Strafarbeit? Pah! Einfach nicht machen! Was wollen Sie denn tun? Euch einen Verweis ausstellen? Huihuihuihuihui! Am Ende bitten Sie Eure Eltern wohl noch zu einem Gespräch!

    Alles nur Platzpatronen, Euch kann nix passieren.

  215. Frau Lehrerin,
    auch Ein Bauchansatz ist nicht illegal. Zeigen Sie Courage und Finger vom Pullover. Sonst sind sie doch auch so mutig.

  216. Damit meine ich, sie können für sich selbst bestimmen, aber nicht für andere Schutzbefohlene. Das ist kein demokratisches Verhalten, daß gleicht einer Gedankenpolizei. Jeder Mensch oder fast jeder ist hilfswillig, aber diktieren lassen unter Androhung von Konsequenzen ist “ dunkeldeutsch „.

  217. Das beste an diesem Artikel ist doch wohl die Anmerkung der Redaktion zur Kommentierung, unter dem Artikel.

  218. Ich kenne die Deggendorfer, meine Nachbarstadt.
    Die einheimischen Medien und die Bürgerinitiativen dort wollen sich alle gegenseitig Überbieten wer der bessere Gutmensch ist.
    Wirklich traurig und vollkommen Gehirngewaschen. Aber die sind so in Deggendorf.

  219. Bald werden wir erfahren, dass ein „Shitstorm“ von „fremdenfeindlichen “ emails“ über die Schule hergefallen ist, und die arme Indoktrinationsspezialistin Würf wird natürlich als Opfer beklagt werden! Wetten?

    Freue mich schon!

  220. Ich möchte mal etwas anregen, das sich an die in Rechtsfragen gut informierten Leser richtet, aber auch dezidiert an die PI-Redaktion.

    Und zwar ob man nicht mal so kurze Anleitungen zusammenstellen kann, wie Leser z. B. bei Dienstaufsichtsbeschwerden, Anzeigen (etwa wie hier in Sachen Nötigung Schutzbefohlener) Schritt für Schritt vorgehen kann und was man da unbedingt beachten muss, damit es auch effektiv ist.

    Ich bin sicher, dass viel mehr Leser gerne etwas in dieser Hinsicht unternehmen würden (nicht nur in diesem Fall), aber einfach überhaupt nicht wissen, wie man so etwas Schritt für Schritt durchführt bzw. was dabei beachtet werden muss.

    Vielleicht könnte man mal so eine kleine Sammlung von „To-Do-Lists“ zum Nachschlagen hier irgendwo dauerhaft unterbringen, wo dann in sozusagen Schritt-für-Schritt-Anleitungen nachzulesen sind, wie man da vorgehen kann.

    Es wird ja oft gesagt, dass die Leser hier zwar viel Dampf ablassen, aber letztlich zu wenig tun. Ich glaube, dass viele wesentlich mehr tun würden, wenn sie wüssten, wie man gerade in solchen Fällen effektiv vorgehen kann. Natürlich kann man mails an die Schule schicken, das ist auch gut so, aber deutlich mehr Power hat natürlich eine Dienstaufsichtsbeschwerde oder ähnliches.

    Nur mal so eine Anregung.

    Ansonsten ist meine Meinung zu dieser gruseligen „Tante Prusseliese“: Die gehört genau zu den Typen, die so programmiert sind, dass sie in JEDEM, aber auch wirklich JEDEM Regime einen vergleichbaren Posten gehabt hätten und ebenfalls exakt regimetreu Kinder abgerichtet hätte.

  221. #272 ridgleylisp
    Ich tippe auf irgendeinen lokalen „Held der (Polit-)Arbeit“-Orden der Willkommensdiktatur;)

  222. Tja, im Rahmen ihrer Möglichkeiten lässt Würf Andersdenkende „nur“ Strafaufgaben schreiben.

    Das aber nur, weil sie nicht in der Position ist, ihre Schützlinge mit „richtiger Arbeit“ von „schädlichen Gedanken“ befreien zu lassen und weil die KZs geschlossen sind.

    Ein Unbedarfter würde sich wundern, wozu solche Gutmenschen fähig sind, sollten sie mal die Machtbefugnisse von Gauleitern oder Sturmbannführern erhalten.

    Bei uns in Bayern sagt man „wenn ein kleiner Scheissdreck gros wird, stinkt er um so mehr“.

  223. „Ich wäre gerne bereit jedem Schüler der da nicht mitmacht diese Hausarbeit zu schreiben ich habe nämlich Argumente und Beweise die könnten mehr als nur ein paar Seiten füllen…“

    Gefunden auf Facebook…. 🙂

  224. Ein Bekannter, typischer Gutmensch, hat dem Schulleiter geschrieben und mir eine Kopie geschickt. Er hat mir erlaubt, sie weiter zu verbreiten:

    Sehr geehrter Herr Oberstudiendirektor, mit Interesse habe ich den online-Ausgaben der lokalen Presse (Passauer Neue Presse, Deggendorfer Zeitung) entnommen, dass Ihre Schule eine Geschenkpäckchen-Aktion für 500 Flüchtlingskinder im Raum Deggendorf
    durchführt, auf den ersten Blick hin eine lobenswerte Sache. Erlauben Sie mir bitte dennoch ein paar kritische Anmerkungen. Ich fühle mich dazu berechtigt, weil ich zum einen fünf eigene Kinder großgezogen habe, zum
    anderen selbst lange Jahre Lehrer war.

    (1) Ich halte den Zeitpunkt – Weihnachten – für äußerst unglücklich gewählt. Unter den 500 Flüchtlingskindern dürften sich nicht viel mehr als eine Handvoll Nichtmuslime befinden. Ich weiß von Verwandten, die
    muslimische Nachbarn haben, dass diese ihren Kindern ausdrücklich verbieten, etwa zu Nikolaus oder Ostern Süßigkeiten von ihren
    nichtmuslimischen Nachbarn anzunehmen. Aus gutem Grund verzichten auch immer mehr Schulen in Deutschland auf Adventsschmuck, Weihnachtsfeiern oder Weihnachtliedersingen, um die religiösen Gefühle muslimischer Mitschüler nicht zu verletzen. „Weihnachtsgeschenke“, zumal wenn auch noch,
    wie in der Presse berichtet, die Kirche ihre Hand mit im Spiel hat, müssen muslimischerseits als Affront gesehen werden, bestenfalls als paternalistisch-kolonialistisch. Die Wahl eines anderen Zeitpunkts, etwa eines muslimischen Festes, für die Geschenkaktion hätte sich hier
    angeboten, schon der gebotenen Kultursensibilität wegen. Ein Gespräch mit
    Ihrem Imam hätte hier zu einer Lösung finden und Missverständnissen vorbeugen können.

    (2) Aus den Presseberichten geht leider nicht hervor, ob die Schenkenden auch die für Muslime wesentlichen Regeln von halal vs. haram beachtet haben. Es geht ja dabei nicht nur um Lebensmittel, die weder Alkohol noch
    Schweinefleischprodukte, auch nicht in Spuren (etwa Gelatine) enthalten dürfen, auch Spielzeuge und Bilder können haram, d.h. streng verboten sein. Auch hier wäre eine Konsultation mit Ihrem Imam sicher hilfreich
    gewesen.

    Der große Germanist Wolfgang Kayser, den zu hören ich noch das Glück hatte, pflegte zu sagen: „In der Kunst ist das Gegenteil von gut nicht schlecht, sondern gut gemeint.“ Ich denke, das gilt nicht nur für die schreibende und bildende Kunst, sondern auch für die der Pädagogik.

    In diesem Sinne erlaube ich mir, Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und erholsame Weihnachtsferien zu wünschen. Über eine eventuelle Rückmeldung würde ich mich freuen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    (Unterschrift)

    PS. Ich nehme an, dass Ihre Schule eine vergleichbare Aktion für bedürftige einheimische Kinder macht. Ich kenne von meinen eigenen Kindern das Nervige „Der kriegt was, und ich nicht!“

  225. #272 Thailive (12. Dez 2015 10:42)

    Ich kenne die Deggendorfer, meine Nachbarstadt.
    Die einheimischen Medien und die Bürgerinitiativen dort wollen sich alle gegenseitig Überbieten wer der bessere Gutmensch ist.

    —-
    Die haben nächstes Jahr bei diesem Wettbewerb noch mehr als genug Gelegenheit, wenn in 2016 mindestens eine weitere Million „Flüchtlinge“ einfallen,
    die meisten an den bayerischen Grenzen.

  226. #278 Friedhofsgemuese

    Bin schon gespannt, ob Ihr Bekannter auch erlaubt, die Antwort des Schulleiters weiter zu verbreiten.

  227. Ich frage meine Tochte wenigstens ein mal die Woche, was bei ihr im Gymnasium von offizieller Seite gesagt oder gemacht wird im Bezug auf die Asylanten. Wenn solch eine oder ähnliche Aktion dort vorbereitet werden würde, wäre ich der erste der in der Schule wäre und glaubt mir, die würden mich „kennen lernen“!

  228. Reiche Eltern schicken Ihre Kinder ins Schweizer Internaten. Arme Eltern müssen mit diesen Tugendterroristen (Lehrer) herumärgern. Meistens wird so etwas in den Unterrichtstunde durchgeführt. Wenn es nur Spenden von Pro Asyl zum verteilen sind, dann ist die Lehrerin strafrechtlich schwer zu belangen. Wenn die Kinder fremdes Eigentum veruntreuen z.B. Pelzmantel der Oma oder deswegen ein Eigentumsdelikt begehen z.B. Ladendiebstahl begehen, kann die Lehrerin bis zu 5 Jahre in Haft landen.

  229. Ihr werdet es nicht glauben!!
    Vorher sage ich noch das sich die Deggendorfer geradezu überbieten wollen im Gutmenschentum und PC, da kommt auch schon die Erste Sendung im DonauTV (Regionalsender) auf ARABISCH!!!
    Ich kanns nicht Glauben, aber ich denke das ist der Anfang vom Ende.

Comments are closed.