Hameln. Das Amtsgericht hat Haftbefehl gegen zwei Asylbewerber erlassen, die ihre Unterkunft angezündet haben, um so einen Heimaturlaub zu erpressen. Gegen die beiden Libanesen wurden Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung eingeleitet. Der Hamelner Landrat Tjark Bartels (SPD) bestätigte den Vorfall am Donnerstag. Die Libanesen wollten wegen eines Todesfalles in der Familie in ihre Heimat zurückzukehren.

Die 21 und 26 Jahre alten Männer hatten sich vor die Unterkunft gestellt und jeweils ein Messer an den Hals gehalten. Sie forderten dabei die Herausgabe ihrer Pässe sowie das Erscheinen der Polizei. Nachdem die Beamten eintrafen, bemerkten sie, daß die beiden Asylbewerber Feuer in einem Zimmer gelegt hatten, das schnell gelöscht werden konnte… (Diese Männer sind eindeutig schwer traumatisiert. Sie müssen sofort Asyl kriegen, weil sie in ihrer Heimat schwer bedroht sind, wie jeder sieht! Auch über Urlaubsgeld sollte nachgedacht werden! Das Foto oben zeigt die abgebrannte Sozialunterkunft in Rosengarten-Klecken bei Hamburg)

image_pdfimage_print

 

194 KOMMENTARE

  1. Vielleicht hätten sich die Libanesen vorher mit dem Miri oder Chaka-Kacka Clan in Verbindung setzen müssen,dann hätte es geklappt.

  2. Also, nach der Darstellung in der JF kann das Bild auf PI wohl kaum das Originalbild mit betreffendem Haus sein.
    Tut mir leid, aber macht hier bitte nicht die Lügenpresse nach.
    Das ist bewusstes Fälschen.

  3. „Der Hamelner Landrat Tjark Bartels (SPD) bestätigte den Vorfall…“

    Wie kann er nur? Das könnte doch Vorurteile(TM) gegen Minderheiten(TM) schüren.

    „Gibt doch auch Deutsche, die Häuser anstecken“
    (Gema-Gebühr für Nutzung dieses Satzes wurde entrichtet)

    Immer dieses elende Nahtsieh – Pack da in der SPD …

  4. Das Bild hier ist das Feuer in Rosengarten bei Hamburg mit einem Toten.
    War auch ein Invasorenhort, hatte aber mit diesem Fall hier nix zu tun.
    Es erscheint aber direkt unter dem betreffenden Artikel in der WELT.
    Vielleicht habt ihr euch deshalb vertan.
    Bitte korrigiert das.

  5. Ein ähnlich gelagerter Fall ereignete sich in Neustadt/Waldnaab in der Oberpfalz. Die Brandstiftung blieb angeblich ungeklärt und wird natürlich in die Kategorie rechtsextremer Straftaten eingereiht („geistiger“ Brandstifter sind immer PEGIDA und AfD). Von einem zur Schweigepflicht vergatterten Polizisten haben ein paar Leute erfahren, dass es die „Flüchtlinge“ selber waren!

    Damit wird auch klar, warum der Großteil diese Brandstiftungen „ungeklärt“ ist und (auch bleibt)!

  6. Ist ja wunderbar. Dann haben sie also libanesische Pässe. Ab zurück in die Heymat, wo es wunderbar sicher ist. Vorher bitte DNA nehmen und chippen. Und lebenslängliches Einreiseverbot für Deutschland.

    Ginge, so man wollte…

  7. Achtung ekelhaftes Foto. Die FAZ hat die Leserbriefe aktiviert, und diese sind auf PI Niveau.

    „Britische Parallelwelt Der Koranhändler von Bury Park

    Im britischen Luton ist eine Parallelgesellschaft entstanden. Muslime, vor allem Pakistaner, leben unter sich – und wenn die Falschen kommen, fliegen Eier. Unter der Oberfläche religiöser Sittsamkeit brodelt der Hass.“

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/parallelgesellschaft-in-england-der-koranhaendler-von-bury-park-13968140.html

    Invasion, Kollaboration, Hochverrat, Umvolkung, Islamisierung….es kann nur eine Strafe geben.

  8. #3 Flotte Lieselotte (18. Dez 2015 11:48)

    Also, nach der Darstellung in der JF kann das Bild auf PI wohl kaum das Originalbild mit betreffendem Haus sein.
    Tut mir leid, aber macht hier bitte nicht die Lügenpresse nach.
    Das ist bewusstes Fälschen.

    Da fehlt einfach nur die Einfügung:

    „Serviervorschlag“.

  9. So ein Quatsch! Das waren bestimmt als Libanesen verkleidete Anhänger von Pegida oder böse Nazis. Denn hochqualifizierte Fachkräfte hätten ihre Messer mit Sicherheit an fremde Hälse- die ihrer Gastgeber- gehalten.

  10. Auch die Leserbriefe im Handelsblatt sprechen einen eindeitige PI Sprache.

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/whats-right-tag-fuer-tag-kommen-3750-fluechtlinge-bei-uns-an/v_detail_tab_comments/12741254.html

    „Tag für Tag kommen 3750 Flüchtlinge bei uns an
    18.12.2015 10:30 Uhr
    Angela Merkel hat ihre Partei beruhigt – nur ein wenig Zeit gewonnen. Mehr aber auch nicht. Denn ein Rückgang der Flüchtlingszahlen bleibt aus – und für das Frühjahr ist mit einem noch größeren Ansturm zu rechnen.“

    Leserbrief:
    „“Der rollstuhfahrende Finanzminister sprach in 2011 davon, daß Europa „eine große Krise bräuchte“ um die Nationalstaaten zu überwinden und das Vereinigte Europa zu erreichen. Goggeln Sie „Der gefährlichste Mann Europas““.

    Invasion, Kollaboration, Hochverrat, Umvolkung, Islamisierung….es kann nur eine Strafe geben.

  11. Das gibt sicher in Bild & Co wieder Schlagzeilen à la „Und wieder brennen Asylbewerberheime“ (natürlich ohne die Schuldigen zu nennen) und für Maas‘ Statistik ist das eine weitere rechtsextreme ausländerfeindliche Tat.

  12. Die Islamfestspiele gehen munter weiter. Syrer gegen „Palästinenser“:

    Ein 34 Jahre alter Syrer hatte sich betrunken und Streit mit einem Palästinenser angefangen. Der Syrer habe nicht gewollt, „dass andere ausländische Personen sich ebenfalls in dem Aufenthaltsraum befinden, da sie eine andere religiöse Auffassung haben“, hieß es bei der Polizei. Die genauen Hintergründe des Ausgangskonflikts sind derzeit noch unklar. Beide Streithähne bekamen Unterstützung, zwei Gruppen bildeten sich. Der Sicherheitsdienst trennte den Syrer und den Palästinenser und holte die Polizei.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/oranienburg-bei-berlin-50-fluechtlinge-streiten-polizei-muss-einschreiten/12731618.html

  13. Ich lebe im Irrenhaus.

    Es gibt viele solcher Fälle, dass die Verfolgten Heimaturlaub machen, nicht nur Libanesen, auch Afrikaner und so. Da wird dann geheiratet und schwupp ist die Braut auch da.

    Ausser den Leuten die hier lesen und schreiben regt sich keiner auf.

    Ich geh jetzt kotzen…

  14. Da es Libanesen waren, die das Feuer gelegt haben, wird davon wohl nicht in den Medien berichtet werden. Wären es Deutsche gewesen, hätte es wieder Sondersendungen und Lichterketten mit der Warze gegeben.

    Gutes Feuer, schlechtes Feuer….

  15. Kann einer eine halbwegs vollständige Statistik liefern, die aufzeigt wieviel Brände von Asylanten, Linken und Rechten in Asylantenheimen gelegt worden sind.

    Mein Gefühl sagt mir das mindestens 80% aller Brände von Asylanten selber gelegt worden sind.
    10% von Linken als Falseflag und nochmal 10% von Rechten.

    So eine Liste wäre gut um eine stichhaltige Diskussion zu führen.

  16. Ein weiterer Traumatisierter, der angeblich aus Syrien geflohen ist und angeblich ein abgeschlossenes Wirtschaftsstudium hat, war gestern bei „Maybrit Illner“. Der hofft, dass er bald seine Frau nach Deutschland holen kann. Die habe er nämlich in Syrien zurücklassen müssen, weil die Flucht „zu gefährlich“ gewesen sei. Eine bemerkenswerte Logik…

  17. #16 Ein Kessel Buntes; Diese Zahl ist natürlich hanebüchener Unsinn. Wenn allein in MRW wie vor wenigen Tagen zu lesen war, jeden Tag 2000 kommen,
    mal abzüglich dem Drittel, das auf dem Weg dorthin verloren geht, sinds schon 3000. Mal dem Königsteiner Faktor kommen täglich nicht ganz 15.000 an.

  18. #13 le waldsterben (18. Dez 2015 11:57)
    Da fehlt einfach nur die Einfügung:
    „Serviervorschlag“.

    🙂
    Ich sehe das ja eigtl. auch nicht so eng.
    Aber an solchen Details hängen sich die Kritiker halt gerne auf.

  19. Unterdessen sabotiert die Kirche weiter alles, was auch nur im entferntesten nach Abschiebung riecht. Dabei maßt sie sich hoheitsrechtliche Befugnisse an. Welt-Ticker gestern:

    18:23 Marx: Werden Flüchtlingshilfe „Schritt für Schritt erweitern“

    Der Münchner Kardinal Reinhard Marx hat für sein Erzbistum einen Ausbau der Flüchtlingshilfe angekündigt. „Wir werden Schritt für Schritt unser Programm erweitern, auch finanziell“, sagte Marx bei einem Treffen mit Flüchtlingen und deren Helfern in der Pfarrei Sankt Georg im oberbayerischen Stephanskirchen. Der Kardinal bekräftigte, die Erzdiözese bleibe bei ihrer Willkommenskultur. „Wir müssen nun in die nächste Phase hineinkommen, die Phase der Integration.

    Wir müssen den Flüchtlingen helfen, dass sie hier bei uns leben und bleiben (!) können.“

    Darüber hat Kardinal Marx genau ü-ber-haupt nicht zu befinden. Der Pfaffe maßt sich staatliche Befugnisse an. Wie überhaupt die Kirchen im Rechtsbruch (es gibt kein „Kirchenasyl“) immer dreister werden – und der Staat sich ohne die geringste Gegenwehr vorführen läßt:

    Weiterhin nehmen viele Gemeinden Menschen auf, denen die Abschiebung droht. Es handele sich um besondere Härtefälle. Die Behörden akzeptieren das. Neue Konflikte sind aber programmiert.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article150102801/Kirchenasyl-wird-zur-permanenten-Einrichtung.html

  20. Wozu brauchen diese Traumatisierten einen Paß?
    Sind sie nicht ohne hier „eingereist“?
    Dann muß es auch zurück „ohne“ gehen…

  21. @der dude
    Eigentlich wurden da keine Brände gelegt. Der heimischen Kultur und Gewohnheit folgend, wurde auf offenem Feuer gekocht, Strom angezapft oder mit Räucherstäbchen hantiert. Wenn der deutsche Gastgeber nicht in der Lage ist, entsprechende feuerfeste Unterkünfte bereit zu stellen, dann brennt es halt. Dafür ist dann der Gastgeber verantwortlich, keinesfalls die zugelaufene hochqualifizierte Fachkraft.

  22. WENN SIE IHRE STRAFE ABGESESSEN UND DEN SCHADEN IN EINEM ARBEITSLAGER ABGEARBEITET HABEN, SPRICHT DOCH NICHTS DAGEGEN. NATÜRLICH MIT EINREISEVERBOT AUF LEBENSZEIT. SO WÜRDE ICH DAS MACHEN.

  23. #3 Flotte Lieselotte (18. Dez 2015 11:48)

    Also, nach der Darstellung in der JF kann das Bild auf PI wohl kaum das Originalbild mit betreffendem Haus sein.
    Tut mir leid, aber macht hier bitte nicht die Lügenpresse nach.
    Das ist bewusstes Fälschen.

    Das ist doch Unsinn. Wenn ein Originalbild verfügbar wäre, hätte PI es natürlich hier gebracht. Aber wie fast immer muß erst ein „Symbolbild“ her. So oder ähnlich könnte es nämlich ausgesehen haben.
    Das hat überhaupt keine Ähnlichkeit mit den „Symbolbildern“, die uns die Lügenpresse immer vorsetzt.

  24. Na da sind diese wahrscheinlich hochtraumatisierten Flüchtlinge gerade dem heimatlichen, libanesischen Märthyrium entronnen, da würden sie doch per Flieger auf Michels Kosten einen Abstecher wieder dorthin machen. Und wenns das nicht gibt, dann wird man vorsichtig ausgedrückt renitent und fackelt die Bude hier in Deutschland ab. Wie sagte unsere Bundesarbeits-jfipjfhuiq Nahles: DIESE MENSCHEN SIND EIN SEGEN FÜR UNS. Wahrscheinlich log sie nicht einmal, weil sie mit „uns“ die SPD als Stimmenabschöpfer des destruktiven Zuwanderstromes meinte.

    jfipjfhuiq: Beliebiges Schimpfwort einsetzen.

  25. @Babieca

    Super Zündel -Liste.
    Hast du nochmal deine Migrantenmord- Liste ?
    Ich hatte den Strang damals “gebookmarked“, allerdings versehentlich auch wieder gelöscht

  26. Na lasst sie doch in den Urlaub für immer aber bitte, und vorher absitzen die Strafe für Brandstiftung. Ach nee die werden eh freigesprochen, warum sollten die bestraft werden, waren ja keine deutschen Nazis.

  27. #34 johann
    #3 Flotte Lieselotte
    Zumindest scheinen mir die zahlreichen Satelittenschüsseln an der Hauswand, auf -ganz vorsichtig formuliert- sehr sehr fremde Fernsehgewohnheiten und Programme hinzudeuten;)

  28. “Johann: Aber wie fast immer muß erst ein „Symbolbild“ her. So oder ähnlich könnte es nämlich ausgesehen haben.“

    Es muss aber verhältnismäßig sein.
    Die liebenswürdigen Lieb-anesen haben im Zimmer rumgekokelt und es wurde zum Glück schnell bemerkt.
    Schlimm genug, aber das Bild sagt was viel Schlimmeres aus.
    Sonst haben wir den gleichen Verfälschungseffekt, wie wo die Hogesa Demo von der Lügenpresse auf den umgeworfenen Polizei Mercedes Vito reduziert wurde.

  29. WARUM NUR? Warum hat man sie nicht gewähren lassen, sich den eigenen Hals aufzuschlitzen. Das wäre doch die beste Lösung gewesen und wäre damit zwei Probleme losgeworden.

  30. Sehr schön – kommen angeblich aus Kriegsstaaten, woraus sie dann ja natürlich „FLÜCHTEN“ mussten, und nun wollen sie wieder in diese „KRIEGSHÖLLE“ zurück. Tjaja, so sond sie halt…..

  31. Also scheinen sie in ihrer Heimat Libanon ja wirklich an Leib und Leben bedroht zu sein, wenn sie schon ihre Unterkunft anzünden, die man besser deutschen Obdachlosen zur Verfügung gestellt hätte.

    Übrigens diese Reem der Merkel über das Köpfchen streichelte, die kam auch aus dem Libanon.

    Mittlerweile ist es doch offensichtlich, dass sich hier halb Arabien/Islamien und Afrika unter dem Deckmantel des Flüchtlingsbegriff auf nach Deutschland macht, um sich hier von unserern Sozialsystemen und Steuergeldern zu nähren, sich hier Wohnungen, Arbeit und die geschaffene Infrastruktur der Deutschen unter den Nagel zu reißen. Als wenn es tatsächlich so viele Kriegsbetroffene gäbe! Hunderttausende Armutsmigranten und Schnorrer die ihre wirtschaftliche Situation verbessern wollen missbrauchen unseren Sozialstaat und das Asylsystem und Merkel sieht nur zu.

    Es reicht jetzt endgültig!!!-Die ganze zivilisierte Welt muss doch über das Merkel Deutschland lachen, wenn im Ausland zu lesen sind, dass libanesische Asylerpresser in Deutschland ihre Unterkunft niederbrennen nur weil es nicht nach der Nase dieser neuen möchtegern Herren auf deutschem Boden geht!

  32. Und was passiert denen. NICHTS ! Die waren doch traumatisiert von der Behörde. He wann wachen die Deutschen endlich auf das wir nur verarscht und ausgenutzt werden. Bestimmt nicht von allen, aber von den meisten.

  33. @ #3 Flotte Lieselotte (18. Dez 2015 11:48)

    Blödsinn. Symbolbilder nimmt die Presse auch.

    Ist wohl für Dich schlinmer ein Symbolbild zu nehmen, als wenn Invasoren deutsche Steuergelder verschwenden und fremdes Eigentum abzfackeln und Menschenleben gefährden!

  34. #37 Flotte Lieselotte

    Flüchtlingsmorde 2015

    Flüchtling tötet Flüchtling: 20 Fälle
    Flüchtling tötet Deutschen : 1 Fall
    Deutscher tötet Flüchtling : 2 Fälle *

    *
    #Vier junge Männer mit Migrationshintergrund und deutschem Pass erschlagen Flüchtling bei Discoschlägerei in Verden.
    *
    #Pädophiler Deutscher ermordet zwei Kinder, darunter ein Flüchtlingskind.
    _____________________________________

    Die größte Gefahr für den Flüchtling ist nicht der biodeutsche Neonazi, sondern der Flüchtling!

  35. Zwei kleine Libanesen, die träumen vom Libanon

    Eine Reise in den Or’jent ist für and’re Not und Pein
    Doch die beiden Libanesen möchten gern zu Hause sein

    Original:
    Conny Froboess – Zwei kleine Italiener
    https://www.youtube.com/watch?v=T22yDy5lTwk

    Jetzt im Ernst: Diese Geschichte macht die ganze Absurdität und Verlogenheit dieser „Flüchtlings“-Farce deutlich. Wäre sie Lügenpresse nicht die Lügenpresse, die sie ist, sie würde sich mit Eifer auf diese Sache stürzen. Das wird sie aber natürlich nicht tun, sie wird es hübsch unter den Teppich kehren.

  36. DA SIEHT MAN, WIE VERFOLGT DIE WAREN, WOLLEN HEIMATURLAUB VOM ANSTRENGENDEN ASYLBETRUG. DIE RESTLICHEN 99% DIESER ASYLBEWERBER MÖCHTEN WAHRSCHEINLICH DAS SELBE. AM BESTEN HEIMATURLAUB BEZAHLT VOM DEUTSCHEN STEUERMICHEL, UND ERST WIEDER HIER EINREISEN, WENN DIE NEUEN WOHNUNGEN FÜR DIE „ARMEN VERFOLGTEN“ FERTIG SIND. TAPETEN UND WUNSCHMÖBEL KÖNNEN SIE UNS JA DERWEIL ÜBER DAS INTERNET MITTEILEN. SOMIT WERDEN SIE BEIM BEZUG IHRER NEUEN WOHNUNGEN WUNSCHGEMÄß BEDIENT UND DER DEUTSCHE MICHEL BRAUCHT SICH KEINE VORWÜRFE MACHEN, ER WÄRE RASSISTISCH UND AUSLÄNDERFEINDLICH. DER GEWÜNSCHTE MERCEDES STEHT NATÜRLICH AUCH VOLLGETANKT IN DER GARAGE. ANSONSTEN SOLLTEN DIESE „EHRENBÜRGER“ JÄHRLICH EINEN HEIMATURLAUB BEKOMMEN, UM DIE VERWANDTEN UND BEKANNTEN BESUCHEN ZU KÖNNEN, BIS DIESE DANN AUCH „ASYL“ BEANTRAGEN KÖNNEN. DAS IST WIRKLICH EIN HARTES LEBEN, KÖNNTE MAN NICHT EINEN KOSTENLOSEN FLUGDIENST EINRICHTEN, UM DENEN NICHT NOCH MEHR UMSTÄNDE ZU MACHEN, BIS SIE IN DEUTSCHLAND SIND?

  37. #37 Flotte Lieselotte (18. Dez 2015 12:27)

    Hast du nochmal deine Migrantenmord- Liste ?

    Ja. 22 dokumentierte Tote bisher. Heute gerade um einen zweiten Link zu „Syrer ersticht Syrer“ in Leipzig ergänzt, weil da der Prozeß begonnen hat:

    # Eritreer Hassan Saleh ersticht Eritreer Khaled Idris Bahray (Dresden)

    *https://hansberndulrich.wordpress.com/tag/hassan-saleh/

    #Marokkaner ersticht Marokkaner (Dresden)

    *https://mopo24.de/nachrichten/toedliche-messerstecherei-in-asylheim-6514

    #MUFL-Afghane ersticht MUFL-Afghanen (Hamburg)

    *http://www.sat1regional.de/aktuell/article/mord-in-hamburg-17-jaehriger-afghane-im-deutschkurs-erstochen-171873.html

    #Eritreer Biniam Hailu Werku wird in Disco von Mihigrus halbtot geprügelt, stirbt im Krankenhaus. (Verden)

    *http://www.weser-kurier.de/region/verdener-nachrichten_artikel,-24-jaehriger-Fluechtling-ist-gestorben-_arid,1102191.html

    *http://www.kreiszeitung.de/lokales/verden/verden-ort47274/vorlaeufiges-obduktionsergebnis-erfordert-weitere-untersuchungen-5001835.html

    #Russe ersticht Ukrainer (Wismar)

    *http://www.focus.de/regional/mecklenburg-vorpommern/kriminalitaet-mann-in-asylbewerberheim-in-wismar-getoetet_id_4652355.html

    #Inder schlagen Inder tot. (Haldensleben)

    *http://www.mz-web.de/mitteldeutschland/asylbewerberheim-in-haldensleben-inder-bei-streit-von-landsleuten-getoetet,20641266,30674102.html

    #Syrer Waled H. ersticht Syrer Alan H. (Leipzig)

    *http://www.mdr.de/nachrichten/toter-asylbewerber-leipzig100_zc-e9a9d57e_zs-6c4417e7.html

    * http://www.bild.de/regional/leipzig/mord/syrer-rammt-landsmann-weinglas-ins-herz-43843352.bild.html

    #Eritreerin von Ehemann (Eritreer) erstochen (Wiesbaden)

    *http://www.fr-online.de/wiesbaden/wiesbaden-asylbewerberin-in-wiesbaden-getoetet,1472860,31449420.html

    #Somalier schubst Somalier vor Zug (Tostedt)

    *http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/tostedt/blaulicht/somalischer-asylbewerber-stirbt-bei-naechtlicher-rangelei-mit-einem-landsmann-d63329.html

    *http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59458/3060692

    #Somalier Cheikh Nour Jamac Mohamoud ersticht Somalier Yusuf M. (Teltow)

    *http://www.nordkurier.de/brandenburg/asylbewerber-in-fluechtlingsheim-getoetet-0614686805.html

    *http://www.pnn.de/pm/1027165/

    #Somalier ersticht Somalier (Neuenkirchen, Heidekreis NDS)

    *http://www.bild.de/regional/hannover/fluechtlingsheim/somalier-in-fluechtlingsheim-erstochen-43056080.bild.html

    # Afghane ersticht Afghanen (Wutha-Farnroda/Thüringen)

    *http://www.lvz.de/Mitteldeutschland/Polizeiticker-Mitteldeutschland/Afghane-bei-Streit-unter-Asylbewerbern-getoetet

    *http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/fluechtlinge-zwei-tote-bei-streits-zwischen-asylbewerbern-in-thueringen-und-niedersachsen/12464404.html

    #Tunesier ersticht Marokkaner (Plauen)

    *http://www.spitzenstadt.de/plauen/1-plauen-nachrichten-aktuell/tunesier-in-plauen-verhaftet-.html

    #Marokkaner ersticht Tunesier (Delitzsch)

    *http://www.bild.de/regional/leipzig/totschlag/marokkaner-sticht-tunesier-im-fluechtlingsheim-tot-42408560.bild.html

    #Syrer erschlägt syrische Ehefrau (Trier)

    *http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/trier/nach-tod-einer-asylbewerberin-in-trier-ehemann-festgenommen/-/id=1672/did=16014108/nid=1672/y2vcr1/index.html

    *http://www.welt.de/politik/deutschland/article149634068/Syrer-soll-Ehefrau-mit-Tischbein-erschlagen-haben.html

    *http://www.welt.de/regionales/rheinland-pfalz-saarland/article149980784/Anklage.html

    #Kosovo-Moslem erschlägt Deutschen (Freiberg)

    *http://www.freiepresse.de/LOKALES/MITTELSACHSEN/FREIBERG/Balkon-Toter-Mutmasslicher-Taeter-ist-Asylbewerber-artikel9253195.php

    #Algerier ersticht Algerier (Gelsenkirchen)

    *http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/19-jaehriger-bei-messerstecherei-in-gelsenkirchen-getoetet-id10937169.html

    *http://www.welt.de/politik/deutschland/article147729226/Asylbewerber-ersticht-im-Streit-Kontrahenten.html

    #Jemenit ersticht Somalier (Westerland/Sylt)

    Bei dem Opfer handelt es sich um einen 21-jährigen Somalier, der in Bayern einen Asylantrag gestellt hatte. „Das Opfer war vermutlich auf Sylt bei Familienangehörigen zu Besuch.“ Der aus dem Jemen stammende Tatverdächtige hat bereits ein Geständnis abgelegt.

    *http://www.shz.de/lokales/sylter-rundschau/toedlicher-messerangriff-im-sylter-fluechtlingsheim-26-jaehriger-in-psychiatrie-id11132481.html

    *http://www.shz.de/lokales/sylter-rundschau/toedlicher-streit-im-sylter-fluechtlingsheim-26-jaehriger-gesteht-id11128101.html

    #Libanese ersticht Marokkaner (Espelkamp)

    *http://www.kreiszeitung.de/lokales/minden-luebbecke/espelkamp-ort75354/espelkamp-31-jaehriger-messerstecherei-asylbewerberunterkunft-getoetet-5866391.html

    # Tunesier fällt betrunken vom Balkon – Martin S. Wohnung (Dresden)

    *http://www.bild.de/regional/dresden/nichtnatuerliche-todesursachen/toter-auslaender-vor-plattenbau-entdeckt-43573902.bild.html

    *https://mopo24.de/#!nachrichten/tunesier-tot-in-gorbitz-sturz-aus-plattenbau-29596

    *http://www.sz-online.de/nachrichten/toter-in-gorbitz-gefunden-3261646.html

    # Afghane ersticht Afghanin (Wörth)

    *http://www.arcor.de/content/themen/4352526,1,Kriminalit%C3%A4t–Tote-Asylbewerberin-entdeckt%3A-Ehemann-unter-Verdacht,content.html

    *http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117696/3187856

    #Afghane ersticht Afghanen (Haßloch)

    *http://www.bild.de/bildlive/2015/16-asylant-tot-43813032.bild.html

  38. Straftaten von Asylanten, insofern diese nicht verheimlicht werden, werden möglichst verharmlost (:er hat die Jacke nur aus großer Not heraus gestohlen, damit er nicht frieren muss).
    Darüber hinaus werden auch straffällig gewordene Asylanten (:Krimigranten) bisher dennoch mit Bleiberecht / Duldung, Gastfreundschaft, Unterkunft, Versorgung, Geldgeschenken und womöglich auch noch Einbürgerung plus Familiennachzug BELOHNT!
    Ein kurzer Blick auf die Entwicklung – -Anzahl der für 2014 zugegebenen Straftaten von Asylanten NUR IN SACHSEN: 10397 veröffentlichte Straftaten sind zusätzlich zur vorhandenen Kriminalität aufgetreten. 10397 als Asylantengastgeschenk. Ladendiebstahl, Schwarzfahren und Körperverletzung liegen ganz vorne.
    Täter sind hier vorwiegend Marokkaner, Tunesier und Libyer. Also sowieso durch DIE, die gar nicht in Deutschland sein dürften.
    http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/SACHSEN/Innenministerium-legt-Zahlen-zur-Kriminalitaet-von-Zuwanderern-vor-artikel9386509.php

  39. Achtung ekelhaftes Foto. Die FAZ hat die Leserbriefe aktiviert, und diese sind auf PI Niveau.

    „Britische Parallelwelt Der Koranhändler von Bury Park

    Im britischen Luton ist eine Parallelgesellschaft entstanden. Muslime, vor allem Pakistaner, leben unter sich – und wenn die Falschen kommen, fliegen Eier. Unter der Oberfläche religiöser Sittsamkeit brodelt der Hass.“

    WENN DIE MIT DEM KORAN WERFEN WÜRDEN, WÄRE DAS NOCH EKELHAFTER.

  40. Die deutschen Ordnungsorgane sollten ihnen einen Heimaturlaub gewähren!
    Aber zuerst müssen die beiden Feuerteufel, die das übliche arabische bzw. orientalische Drama abspielen (:Messer an den Hals halten), mit bloßen Händen, Schaufel und Schubkarre die Trümmer der Brandruine weggräumen und auf LKW verladen. In 8,5-Stunden-Schichten.
    Alsdann (ich glaube Italien ? hat noch ein derartiges Schiff) verfrachte man sie auf eine Gefängnisfähre und schicke Sie auf Dauerurlaub zurück in den Libanon.

  41. Unterdessen sabotiert die Kirche weiter alles, was auch nur im entferntesten nach Abschiebung riecht. Dabei maßt sie sich hoheitsrechtliche Befugnisse an. Welt-Ticker gestern:

    18:23 Marx: Werden Flüchtlingshilfe „Schritt für Schritt erweitern“

    Der Münchner Kardinal Reinhard Marx hat für sein Erzbistum einen Ausbau der Flüchtlingshilfe angekündigt. „Wir werden Schritt für Schritt unser Programm erweitern, auch finanziell“, sagte Marx bei einem Treffen mit Flüchtlingen und deren Helfern in der Pfarrei Sankt Georg im oberbayerischen Stephanskirchen. Der Kardinal bekräftigte, die Erzdiözese bleibe bei ihrer Willkommenskultur. „Wir müssen nun in die nächste Phase hineinkommen, die Phase der Integration.

    Wir müssen den Flüchtlingen helfen, dass sie hier bei uns leben und bleiben (!) können.“

    Darüber hat Kardinal Marx genau ü-ber-haupt nicht zu befinden. Der Pfaffe maßt sich staatliche Befugnisse an. Wie überhaupt die Kirchen im Rechtsbruch (es gibt kein „Kirchenasyl“) immer dreister werden – und der Staat sich ohne die geringste Gegenwehr vorführen läßt:

    Weiterhin nehmen viele Gemeinden Menschen auf, denen die Abschiebung droht. Es handele sich um besondere Härtefälle. Die Behörden akzeptieren das. Neue Konflikte sind aber programmiert.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article150102801/Kirchenasyl-wird-zur-permanenten-Einrichtung.html

    UND WENN KEINE BETTEN MEHR VORHANDEN SIND, DANN DÜRFEN DIE KLEINEN NEGERKINDERLEIN BESTIMMT ZU IHM INS BETT, ODER?

  42. #50 last_Patriot1 (18. Dez 2015 12:44)

    Als diese via dpa (von der Zeitung „Fränkischer Tag“) verbreitete Geschichte seit gestern plötzlich massenhaft zu plötzlich zu kursieren begann (die mit den „Asylanten bewirten Wanderer“), dachte ich auch sofort „Aha – die Portemonnaiefinderfama auf anderer Ebene“. Vor allem, da das schon „vor einigen Monaten“ war.

    Und der Typ, der da Fladenbrot backte und servierte, war in „Syrien“ natürlich „Rechtsanwalt“.

    http://www.welt.de/regionales/bayern/article150105767/Fluechtlinge-teilen-ihr-Essen-mit-hungrigen-Ausflueglern.html

  43. #50 last_Patriot1 (18. Dez 2015 12:44)

    nach dem im Sommer viele verlorene Geldbörsen von Asylanten wieder gefunden worden und ordentlich im Fundbüro abgeben wurden kommt jetzt die neuste (Scripted-Reality ?) Geschichte:

    Paar verwechselt Asylheim mit Gasthof – und wird bewirtet
    https://mopo24.de/#!nachrichten/zapfendorf-paar-verwechselt-asylheim-mit-gasthof-34471

    ..Gebrüder Grimm lassen grüßen….
    ____________________________________

    Seit wann kochen und backen die Asylbewerber selbst? Da ist doch immer ein Caterer durch die Heimbetreiber zwischengeschaltet, sofern ich da richtig informiert bin.

    Sind die evtl. in einem ehemaligen Landgasthof untergebracht? Gibt es jemanden, der evtl. von vor Ort stammt und dazu was sagen kann?

    Und der Ex-Bürgermeister von Zapfendorf hätte besser in Asylheime denn in Zigarren investiert:

    http://www.br.de/nachrichten/oberfranken/inhalt/neue-ermittlungen-ex-buergermeister-zapfendorf-100.html

    Da hätte er schon längst einen Orden bekommen….

  44. #50 last_Patriot1
    Paar verwechselt Asylheim mit Gasthof

    Super Bericht. Danke

    Was mich wundert ist, dass die sich nicht über die Speisekarte gewundert haben.

  45. #56 WIEDERSTAENDLER (18. Dez 2015 12:53)

    In England sah ich den muslimischen Staat im Staate, also diese Parallelgesellschaft, schon oft. Dies bedingt durch viele Reisen nach England etwa ab 1985.
    – in London natürlich, Birmingham, Manchester, Liverpool, Leeds, Nottingham
    – Schulen wurden damals schon stark muslimisch unterwandert
    – muslimische Lehrer halten Einzug, muslimische Schulleiter und auch Kindergartenleiter übernehmen das Kommando Jungs und Mädels werden, je nach Geschlecht, nur vorne oder nur hinten platziert.
    – christliche Lehrer werden gegenüber den muslimischen Frauen öffentlich als minderwertig und geistig unterlegen dargestellt.
    – die Behörden schauen dort auch gerne weg.
    – Nicht damals, aber heute, bzw. so ab 2005 ca. gab es dort schon vereinzelt die „Muslim Patrol“ oder „Muslime Safety Guard“.
    – In GB gibt es mittlerweile um die 80 Sharia-Gerichte!
    dazu siehe hier:
    http://www.blick.ch/news/ausland/mitten-in-england-mehr-babys-von-muslimen-als-christen-id3403772.html
    ALL DAS VERLEUGNEN UNSERE ENTSCHEIDENDEN POLITIKER UND DESHALB WIRD ES HIER IN DEUTSCHLAND MINDESTENS GENAU SO SCHLIMM!

  46. Da möchten also schon mal Migranten ausreisen, die durch diese üble Willkommenskultur stark traumatisiert sind und man lässt sie nicht.
    Böser Staat, der Flüchtlinge gegen ihren Willen beschützen möchte, bis die Hütte brennt.

  47. #65 P. Erle (18. Dez 2015 13:02)

    Sind die evtl. in einem ehemaligen Landgasthof untergebracht?

    Was ich den spärlichen Bildern entnehmen konnte: So war es wohl, wenn die Sache stimmen sollte. Da steht auch noch „Gasthof“ dran; ist der ehemalige Brauerei-Gasthof in Unterleiterbach. Bei der von allen übernommenen dpa-Meldung steht es auch im Text:

    Sie waren der Meinung, der ehemalige Gasthof sei noch in Betrieb

    Hier ein Bild von dem „Bewirter“ Kawa Suiman vor dem Schriftzug:

    https://www.infranken.de/storage/pic/ft/nachrichten/lokales/bamberg/2036283_0_Zapfendorf_Kawa_Suliman_lebt_.jpg?version=1450349735

  48. #54 Babieca
    Vielen Dank für die schaurig-erbauliche Mord-Liste!

    Und was sollten Guthülsen daraus lernen?!
    Afghanen nicht mit Afghanen zusammen,
    Algerier nicht mit Algeriern zusammen
    Syrer nicht mit Syrern zusammen

    Weiterhin
    Muslime nicht mit Christen,
    Muslime nicht mit Jeziden,
    Sunniten nicht mit Shiiten,
    und schon gar nicht muslimische Männer mit ihren Frauen zusammen,

    :mrgreen:

  49. #50 last_Patriot1 (18. Dez 2015 12:44)

    nach dem im Sommer viele verlorene Geldbörsen von Asylanten wieder gefunden worden und ordentlich im Fundbüro abgeben wurden kommt jetzt die neuste (Scripted-Reality ?) Geschichte:

    Paar verwechselt Asylheim mit Gasthof – und wird bewirtet
    https://mopo24.de/#!nachrichten/zapfendorf-paar-verwechselt-asylheim-mit-gasthof-34471

    ..Gebrüder Grimm lassen grüßen….
    ____________________________________

    Seit wann kochen und backen die Asylbewerber selbst? Da ist doch immer ein Caterer durch die Heimbetreiber zwischengeschaltet, sofern ich da richtig informiert bin.

    Sind die evtl. in einem ehemaligen Landgasthof untergebracht? Gibt es jemanden, der evtl. von vor Ort stammt und dazu was sagen kann?

    Und der Ex-Bürgermeister von Zapfendorf hätte besser in Asylheime denn in Zigarren investiert:

    http://www.br.de/nachrichten/oberfranken/inhalt/neue-ermittlungen-ex-buergermeister-zapfendorf-100.html

    Da hätte er schon längst einen Orden bekommen….

    Edit:

    Ich habe gerade mal gegurgelt, und es scheint wohl dort nur einen einzigen Gasthof zu geben, der auch Zimmer anbietet.

    www gasthaus-schober.de/

    www zapfendorf.de/tourismus/?site=040301

    Und dann gibt es noch ein paar Gaststätten:

    www zapfendorf.de/tourismus/?site=040402

    U.a. eine Vereinsgaststätte

    www fsv-unterleiterbach.de/vorstand_dateien/vereinsgaststaette.htm

    Die Links bitte händisch in den Browser eintraten und hinter www den . noch zufügen.

    und das Museumsstübchen:

    http://vronis-museumsstube-zapfendorf.byseum.de/de/home

    Da ich denke, daß es nicht das Gasthaus Schober ist, und auch nicht das Museumsstübchen, dann bleiben nur das Vereinsheim, oder das Gasthaus Mahkorn.

    www facebook.com/GasthausMahkorn

    das hat allerdings keine Übernachtungsmöglichkeit.

    Bleibt also nur das Vereinsheim. Und das soll man mit einer Gaststätte verwechseln?

  50. PRIMITIVKULTUREN
    Seit Jahrhunderten leben die von Raub, Plündern, Vergewaltigen – haben die keine Möglichkeiten, davon zu leben, vegetieren die nur vor sich hin, ohne etwas auf die Reihe zu kriegen.

  51. Das sind genau die Meldungen, welche die Redaktion des ZDF (Kleber) natürlich niemals bringen kann, weil nicht sein darf was in Wirklich trotz dem ist. Also lieber Verschweigen, also dem Wort LÜGENPRESSE gerecht werden.

  52. #55 Babieca (18. Dez 2015 12:48)

    #37 Flotte Lieselotte (18. Dez 2015 12:27)

    Hast du nochmal deine Migrantenmord- Liste ?

    Ja. 22 dokumentierte Tote bisher. Heute gerade um einen zweiten Link zu „Syrer ersticht Syrer“ in Leipzig ergänzt, weil da der Prozeß begonnen hat:

    # Eritreer Hassan Saleh ersticht Eritreer Khaled Idris Bahray (Dresden)
    _________________________________

    Ich kann mich sehr gut erinnern. Der erste „Pegida-Mord“ raunte damals die Presse…

  53. Totales Irrenhaus hier ! Die Merkel schafft es wirklich ! Die Merkel schafft uns noch alle.Die kriegt uns alle runter wie meine Grossmutter zu sagen pflegt.Leider muss ich ihr recht geben ! Wegschaffen,abschaffen,ausschaffen,umschaffen, anschaffen……….puuuhhhhhhh

  54. #54 Babieca (18. Dez 2015 12:48)

    Geil! Diese Liste erinnert irgendwie an das Kohlmeisen-Buch, da könne es etwa heißen:

    „22 Möglichkeiten inter- und monokultureller Bereicherung“

    Besonders nett ist dieses; „Es gibt doch noch Gerechtigkeit auf Erden“, möchte man da sagen, oder auch „Die Marokkaner stehen eben noch für einander ein“:
    #Tunesier ersticht Marokkaner (Plauen)
    #Marokkaner ersticht Tunesier (Delitzsch)

    Hier vermißt man entsprechend die korrespondierende Zeile:
    #Libanese ersticht Marokkaner (Espelkamp)

    Welche also lauten könnte:
    #Marokkaner ersticht Libanesen (Lüdenscheid)

    Hübsch auch diese feine Variation:
    #Afghane ersticht Afghanin (Wörth)
    #Afghane ersticht Afghanen (Haßloch)

    Etwas aus dem Rahmen fällt dieses:
    #Tunesier fällt betrunken vom Balkon (Dresden)

    Auch hier erfreut eine neue Variante, wenngleich es an interkultureller Vielfalt mangelt:
    #Somalier schubst Somalier vor Zug (Tostedt)

    An der mangelt es auch hier, doch kehren wir zum bewährten Muster zurück:
    #Algerier ersticht Algerier (Gelsenkirchen)

    Und zum krönenden Schluß: Hier haben wir wieder beides, das klassische Muster – und die Vielfalt, und außerdem eine gewisse Exklusivität der Location:
    #Jemenit ersticht Somalier (Westerland/Sylt)

  55. Totales Irrenhaus hier ! Die Merkel schafft es wirklich ! Die Merkel schafft uns noch alle.Die kriegt uns alle runter wie meine Grossmutter zu sagen pflegt.Leider muss ich ihr recht geben ! Wegschaffen,abschaffen,ausschaffen,umschaffen, anschaffen……….puuuhhhhhh

    Frau Merkel ist die SCHAFFERIN !

  56. OT

    Offener Brief an die Soldaten des Syrienkommandos der Bundeswehr: „Macht Euch nicht strafbar“
    12.12.2015

    Uli Gellermann, Gefreiter der Reserve der Bundeswehr und der ehemalige Offiziersanwärter Harmut Barth-Engelbart richten sich mit einem Offenen Brief an die Soldaten des Syrienkommandos der Bundeswehr. Laut den Autoren ist der Einsatz völkerrechtswidrig. Wer an dem Einsatz teilnimmt, mache sich deshalb strafbar. Deshalb sollen die Soldaten den Gehorsam verweigern, so die Autoren. RT Deutsch dokumentiert das Schreiben im Wortlaut.

    https://deutsch.rt.com/inland/35958-offener-brief-an-soldaten-syrienkommandos/

  57. #30 kewil (18. Dez 2015 12:17)

    Das Bild ist nicht von mir, nur der Text!

    Wir dachten uns schon, dass Du anders aussiehst, als das Haus.

    Bölder Spruch am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen – oder so ähnlich XD. Sauber!

    ————————————-

    Was mich wundert ist, dass sich tatsächlich niemand über die Zündeleien der „Flüchtlinge“ aufregt, zumindest nicht öffentlich. Wenn ich jemanden frage, der über die Nazibrandschatzungen schimpft, warum „Nazis“ das nicht tun dürfen, „Flüchtlinge“ aber schon, will plötzlich niemand etwas davon wissen, dass „Flüchtlinge“ wirklich so böse sind. Wenn ich Beweise aufführe, kommt nur ein leises „hmm“.

    Seit wann ist Unrecht kein Unrecht mehr, wenn das Unrecht durch Nichtweiße begangen wird? Fragen sich im Übrigen auch die Schwarzen.

    Übrigens: Rassismus unter Nichtweißen ist kein Rassismus.

  58. #83 Biloxi (18. Dez 2015 13:24)

    Geil! Diese Liste erinnert irgendwie an das Kohlmeisen-Buch

    Nicht dass Sie noch in Ohnmacht fallen, vor Gänsehaut und schönem Gruseln. Was an dieser Liste des Grauens geil sein sollte, erschließt sich mir nicht wirklich.

  59. Wenn man den IS erfolgreich bekämpfen will, sollte man auch Luftangriffe aufs englische Luton fliegen:

    Mehr Glück hatte vor zweieinhalb Jahren die Lutonerin Stacey Dooley. Sie drehte eine Dokumentation über ihren Heimatort, suchte Schulfreunde auf, sprach mit Gläubigen vor den Moscheen und Vertretern der „English Defence League“, die sich in Luton gegründet hat. Der Film, der von der BBC ausgestrahlt wurde, ist ein beklemmendes Dokument. In einer Szene begleitet Dooley Demonstranten, die Scharia-Schilder hochhalten und „UK, go to hell!“ brüllen. Eine Frau in Burka beschimpft sie wegen ihres Kleides. Ein Mann mit Gebetskappe sagt ihr ins Gesicht, auch sie erwarte die Hölle, wenn sie nicht zum Islam konvertiere. Ratlos stand sie vor ihrer Kamera und rang nach Worten.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/parallelgesellschaft-in-england-der-koranhaendler-von-bury-park-13968140.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

  60. Thema Wahrheitsfindung – ich fordere…

    …bei der nächsten Haf-Sendung mit Blaszwerg folgende Neuerung: der Fakten-Check wird gleich vor Ort und live durchgeführt. Dazu gibt Babieca (per Chat) aus ihrem unerschöpflichen Repertoire/Archiv jedem Lügenbonzen mal so richtig eins vor den Bug. Die Ergebnisse muss Frau B. Büscher nach den Zuschauer-Kommentaren vorlesen.

    …ob das Christkind mir diesen Punkt vom Wunschzettel erfüllen wird??

  61. @Babieca,

    und der Gasthof ist in Stubland und nicht in Unterleiterbach. Und wenn man mal auf die Webseite von denen genauer hinschaut, ist der Gasthof in Betrieb.

    http://www.brauerei-hennemann.de/oeffnungszeiten.html

    Und unter „Aktuelles“ wird Bockbier in der Zeit vom 11.11. bis 29.1. angezeigt.

    Kann man die ganze Story irgendwie näher überprüfen? Riecht mehr sehr nach einer fetten (Weihnachts)Ente.

    Falls dem so sein sollte, fragt man sich, für wie blöde man die Leuten in Zeiten des Internets hält.

  62. @ #85 Antoniu (18. Dez 2015 13:28)

    Offener Brief an die Soldaten des Syrienkommandos der Bundeswehr: „Macht Euch nicht strafbar“

    „Ich schwöre, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen, so wahr mir Gott helfe.“
    (Gelöbnis der Bundeswehr)

    Diese Regierung schadet dem deutschen VOLK! Sie muss WEG.

  63. #91 P. Erle (18. Dez 2015 13:35)

    Das ist interessant, denn da scheint es mehrere Hennemann-Gasthöfe zu geben. Ich habe das hier über einen Gasthof Hennemann gefunden, der 2014 zur Asylbude umfunktioniert wurde. Das ist eine weißes Gasthaus. Das von dir genannte Hennemann-Haus ist ein Gelbes.

    http://www.obermain.de/lokal/bad-staffelstein/art2486,239645

    Das dazugestellte Küchenbild sieht genauso aus wie die Küchenbilder zum „Asülogranten bewirten Urlauber“ Schmonzes.

  64. #97 White Russian (18. Dez 2015 13:47)

    Ihre Aussage passt jetzt zwar nicht unbedingt zum Thread, ist aber trotzdem richtig! Smile.

  65. Bunt und vielgestaltig ist die Welt, die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt, hier weitere mögliche Varianten:

    1. #Jemenit fällt betrunken vom Balkon (Riesa)
    2. #Somalier ersticht Marokkaner (Husum)
    3. #Marokkaner ersticht Somalier (Bad Tölz)
    4. #Afghane ersticht Tunesier (Uelzen)
    5. #Kosovo-Moslem erschlägt Jemeniten (Regensburg)
    6. #Algerier schubst Afghanen vor Zug (Bad Oeynhausen)
    7. #Deutschland schafft sich ab (Deutschland)

    II
    #91 Wohlgesinnter (18. Dez 2015 13:32)

    In Zeiten grassierenden Irrsinns und allumfassender Absurdität kann man nur noch mit Sarkasmus und Satire überleben.

  66. P.Erle :Ich kann mich sehr gut erinnern. Der erste „Pegida-Mord“ raunte damals die Presse…

    Nicht zu vergessen…“der Beste der Besten“ Volker beschuldigte damals die Polizei nicht genug in die fremdenfeindliche Richtung zu ermitteln.

  67. @ Babieca

    Ich habe mir den Artikel angetan zum Hennemann-Gasthof. Dort steht im Kasten:

    „Zwei Wünsche haben fast alle: Deutschkurse und W-LAN.“
    Dieter Brückner Miteigentümer

    Meine 5 cents:
    Dann sollen sie sich doch diese Wünsche erfüllen und dafür bezahlen, solang hier ihr Aufenthaltsrecht geprüft wird, das die meisten nicht haben!

    Ein Deutscher wird gefilzt bis auf die Knochen bevor das Jobcenter irgendwas rausrückt.

    Und denen geht komischerweise GENAU AN DER GRENZE zu Deutschland die Kohle aus – bis auf die Smartphones. Auf die können sie aufpassen, auf ihre Pässe angeblich nicht. Und jeder glaubt es.

    Und Libanesen? Werden libanesische Moslems verfolgt? Häää?

  68. @#99 Babieca (18. Dez 2015 13:53)

    Die mopo24 verschweigt bei der Heulstory einen wichtigen Punkt. Die angebliche Verwechselung fand schon vor Monaten statt. Hat die Pinochio-Presse die Story in der Schublade vergessen und zufällig jetzt wieder gefunden? Kawa Suliman ist ein „Vorzeigeflüchtling“, von ihm werden wir bestimmt noch öfter lesen.

    Vorhang auf für Herrn Suliman: https://youtu.be/Q5bslW4JJY4

  69. #85 Biloxi (18. Dez 2015 13:24)

    🙂

    Ich denke auch immer über die vielseitigen Kombinationsmöglickeiten nach; genau wie bei den fast täglich stattfindenen Islamfestspielen in den Assograntenheimen: Erireer gegen Afghanen, Afghanen gegen Albaner, Albaner gegen Syrer, Syrer gegen Afghanen etc. pp.

    Bei der Mordliste darf man auch nicht die mannigfache Wertschätzung vergessen, die diese lebensfrohen Kulturen ihren Frauen gegenüber zeigen:

    #Syrer erschlägt syrische Ehefrau (Trier)
    #Iraker erschlägt irakische Ehefrau (Laaber)
    # Afghane ersticht afghaninsche Ehefrau (Wörth)
    #Eritreer ersticht eritreerische Ehefrau (Wiesbaden)

  70. #101 Biloxi (18. Dez 2015 13:58)

    Satire ist gut:
    Muslimischer Bodybuilder wird von deutscher Hantel erschlagen, weil er sie beleidigt hat.

  71. Es handelt sich nur um Einzelfälle … die Mehrheit will arbeiten und studieren und Deutschland wirtschaftlich unter die Arme greifen und zur Aufzucht der indigen Bevölkerung sich persönlich einsetzen. Wir wollen nicht, dass unser Gastland ausstirbt.

  72. #107 Klara Himmel (18. Dez 2015 14:06)

    Der Satz mit „vor einigen Monaten“ ist mir auch sofort aufgefallen. Und mit dem hier im Juli 2015

    Vorhang auf für Herrn Suliman: https://youtu.be/Q5bslW4JJY4

    bringst du mich auf eine Idee: Möglicherweise sind die beiden Urlauber da schlicht in die Hofsause für alle reingestolpert. Und daraus wird nachträglich der Bewirtungsrührkitsch gestrickt.

  73. #107 Klara Himmel (18. Dez 2015 14:06)

    @#99 Babieca (18. Dez 2015 13:53)

    Die mopo24 verschweigt bei der Heulstory einen wichtigen Punkt. Die angebliche Verwechselung fand schon vor Monaten statt.
    _______________________________

    Danke für die Info. Weißt Du ungefähr, wann das war?

  74. @Babieca
    @ Klara Himmel

    Und das steht unter dem Video:

    Veröffentlicht am 17.06.2015

    Lamm- und Gemüsespieße statt Bratwürste und Steaks. Landestypische Speisen aus ihrer Heimat bereiteten die Asylbewerber aus Unterleiterbach für ihre Gäste zu, beim Grillfest nach dem „Fußweg der Begegnung“ unter dem Motto „Wir sind bunt“. Über hundert Gäste sammelten sich am Ende im Hof der ehemaligen Gastwirtschaft Hennemann.

  75. #112 P. Erle (18. Dez 2015 14:18)

    In dieser Rede von Kawa Suliman im Juni 2015 ist auch wieder von Zapfendorf und Unterleiterbach und Gasdtwirtschaft Hennemann die Rede.

    https://www.youtube.com/watch?v=Q5bslW4JJY4&feature=youtu.be

    Der Text dazu:

    Lamm- und Gemüsespieße statt Bratwürste und Steaks. Landestypische Speisen aus ihrer Heimat bereiteten die Asylbewerber aus Unterleiterbach für ihre Gäste zu, beim Grillfest nach dem „Fußweg der Begegnung“ unter dem Motto „Wir sind bunt“. Über hundert Gäste sammelten sich am Ende im Hof der ehemaligen Gastwirtschaft Hennemann.

    Ein Durcheinander…

  76. @ #99 Babieca (18. Dez 2015 13:53)

    HaHaHaHHaHaHaHa

    Auch Kawa Suliman erinnerte sich daran: „Die Frau hat geweint.“ Dabei sei es für ihn und seine Mitbewohner selbstverständlich gewesen, den beiden hungrigen Menschen zu helfen. Einige Tage später kam eine Postkarte mit Dankesworten im Asylbewerberheim an. Die Flüchtlinge wollen sich jetzt revanchieren – und zu Weihnachten eine Karte nach Karlsruhe schicken.

    http://www.schwaebische.de/region/bayern_artikel,-Fluechtlingsheim-mit-Gasthof-verwechselt-Paar-wird-bewirtet-_arid,10362565.html

  77. #27 Flotte Lieselotte (18. Dez 2015 12:14)

    Ich sehe das ja eigtl. auch nicht so eng.
    Aber an solchen Details hängen sich die Kritiker halt gerne auf.

    Ja und? Die haben doch eh‘ immer was zu nörgeln.
    Die Herren Kritiker sind nur Parasiten, die selbst nichts auf die Reihe bekommen und deshalb versuchen, die anderen auf ihr klägliches Niveau herunterzuziehen.

  78. #118 Freya- (18. Dez 2015 14:25)

    In der MOPO ist die Frau 63 J. und in der WELT nun 68J. Scheint alles austauschbar zu sein an der Story.

    Genau das wird der Kern der Sache sein: Irgendwann hat irgendeine Frau dort irgendwas gegessen. Der Rest ist 1001 Nacht.

  79. #121 Babieca (18. Dez 2015 14:29)

    Genau das wird der Kern der Sache sein: Irgendwann hat irgendeine Frau dort irgendwas gegessen. Der Rest ist 1001 Nacht.
    ______________________

    YMMD!

  80. Urlaub im Krieg – das hat doch was.
    :mrgreen:

    Sie scheinen ja ordentlich dekadent zu sein, die zukünftigen Neuwähler aus dem „Kriegsgebiet“.

  81. @ Freya
    @ P. Erle
    @ Klara Himmel

    Hier ist Kawa Suliman mit der angeblichen Dankeskarte der Urlauber:

    http://www.morgenpost.de/img/vermischtes/crop206839435/5129117256-w480-cv2_3-q85/148F24008BC785E1.jpg

    Das kann alles sein! Und wie wir gleich in der nächsten Story (diesmal BZ) sehen, ist es das tätsächlich, denn auf einmal ist es, Simsalabim, eine „Postkarte aus Syrien“. Letztes Bild unter dem Artikel:

    http://www.bz-berlin.de/deutschland/paar-verwechselt-asylunterkunft-mit-gasthof-und-wird-bewirtet

  82. Auf Welt-Online hat jemand geschrieben, dass das „aus dringenden Gründen nach Hause reisen“ eine beliebte Masche ist, um einer drohenden Abschiebung zu entgehen. Wenn klar ist, dass der Abschiebungsbescheid kommen wird, weil Asyl abgelehnt oder unwahrscheinlich ist, fährt man vorher heim, um es in einem halben Jahr erneut zu versuchen. Ohne Abschiebungsbescheid kein Einreiseverbot, so einfach ist das. Der Asylantrag kann ja dann beliebig oft gestellt werden und jedes Jahr wird man erstmal eine Zeit lang durchgefüttert.

  83. tja und linksextreme machen das um wohnungen zu erzwingen

    und um gegen rechte zu hetzen

    natürlich was der linksextreme nicht mag sind menschliche verluste

    bei soviele anschlägen nie 1 toter ist mehr als ungewöhnlich

  84. @#114 Babieca (18. Dez 2015 14:19)

    So wird auch ein Schuh draus. Passt wie Arsch auf Eimer. Inzwischen läuft die Story durch alle Zeitungen im Netz. Dabei ist es noch nicht mal eine Story. Daran sieht man wie groß die Verzweiflung sein muss. Demnächst lesen wir wohl auch wenn ein „Flüchtling“ einer Oma über die Straße geholfen hat. Es wird immer peinlicher.

  85. @#125 Babieca (18. Dez 2015 14:37)

    Postkarte aus Syrien ist der Brüller. Ehrlich gesagt schaut die Karte aus wie aus Ägypten. In meinen Augen eine billige dpa Story.

    @#127 Paroline (18. Dez 2015 14:39)

    Im Islam sollte ein Toter innerhalb von 24 Stunden unter die Erde gebracht werden. Die wären eh zu spät gekommen.

  86. @125 Babieca
    @ Freya
    @ Klara Himmel

    Hm, das Brot in dem BZ Artikel sieht auch eher nach Bhattura (indisches Brot) als nach syrischem Brot aus.

    Hier mal Bilder zu syrischem Brot, auch der fleißige Bäcker aus unserem Dorf (in welchem auch immer) ist dort abgebildet, und da sieht man schon den Unterschied auch zu den Broten auf dem Backrost.

    https://www.google.de/search?q=syrisches+brot&biw=1067&bih=494&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwj2p9H2xuXJAhXDFw8KHftlDmUQ_AUIBigB

    Und hinter dem Bild von dem Brot auf dem Backblech verbirgt sich ein ganz interessanter Bericht,

    http://www.magazinredaktion.tk/rojava_bericht.php

    der mMn einen Grund für das Erstarken des IS dort zeigt. Nämlich:

    „Nachdem was ich gesehen habe, ist Syrisch-Kurdistan in der Zeit nach dem arabischen Frühling einen anderen und meines Erachtens den richtigen Weg gegangen und beides kann nicht verglichen werden.“

  87. Der ganzen Welt ist bekannt, dass sich Sunniten und Schiiten spinnefeind sind und das nicht erst seit Is/Deash, oder Al Kaida, sondern schon immer. Auch die Hilfsbereitschaft der „Religion des (Un)Friedens besteht nur aus Sprüchen und Erzählungen, aber niemals aus Handeln, denn wohin gehen denn diese als „Flüchtlinge“ bezeichneten Personen aus dem Irak und Syrien? Etwa nach Kuwait, Saudi Arabien, oder die Emirate? Nein nicht einmal nach Pakistan, oder den Iran. Die Länder Jordanien, Libanon und Türkei halten sich auch an der UN schadlos, sie haben zwar die Flüchtlingslager, dieser werden jedoch nicht von diesen Ländern finanziert, sondern von der UNHCR!
    Also warum sollen wir die Last doppelt tragen, mit Beiträgen an die UNO und Aufnahme von Millionen, die sich untereinander auch noch feindlich gesonnen sind und ihre Konflikte mit im Gepäck haben? Mit Personen deren Kultur und deren Glauben mit einem westlichen freien Lebensstil unverträglich ist, den viele derer auch noch wie selbstverständlich ablehnen und bekämpfen?
    Wenn man nicht endlich beginnt all jede Personen, denen ihr Glaube wichtiger ist als unsere Kultur, schnellstens zurück zu senden, dann ist ein kriegerische Auseinandersetzung unausweichlich. Offenbar möchte aber genau dies um eine EU-Diktatur endlich einrichten zu können. Es geht nicht mehr um den Erhalt europäischer Völker und Kulturen, sondern um ein System von EU-Diktatur, einen Selbstbedienungsladen für Politbonzen im Dienste der globalen Wirstcshaft.

  88. #136 Klara Himmel (18. Dez 2015 14:57)

    @#125 Babieca (18. Dez 2015 14:37)

    Postkarte aus Syrien ist der Brüller. Ehrlich gesagt schaut die Karte aus wie aus Ägypten. In meinen Augen eine billige dpa Story.
    __________________________

    Ähnliche Postkarten gibt es auch in der Türkei und vermutlich in der gesamten Region dort.

  89. @ #138 P. Erle (18. Dez 2015 14:57)

    Die legen ihre Fladen, also den Teig so wie er ist bei uns auf die normalen Herdplatten und fackeln dann so ihre Küchen ab.

  90. @#140 P. Erle (18. Dez 2015 15:01)

    Postkarte ist ägyptisch. Der altägyptische Gott Apophis, auch Apep(i), ist die Verkörperung von Auflösung, Finsternis und Chaos und zugleich der große Widersacher des Sonnengottes Re. Er wird als riesige Schlange oder Schildkröte dargestellt.

    Die Katze des Re schneidet der Schlangengottheit Apophis den Kopf ab.

    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/c/c2/Egypt.Ra-Apep.01.jpg/330px-Egypt.Ra-Apep.01.jpg

  91. #141 Freya- (18. Dez 2015 15:02)

    @ #138 P. Erle (18. Dez 2015 14:57)

    Die legen ihre Fladen, also den Teig so wie er ist bei uns auf die normalen Herdplatten und fackeln dann so ihre Küchen ab.
    _______________________________

    Keine Ahnung, ich kenne mich mit Syrern nicht so aus. Nur mit den Türken, und selbst die „einfachen“ Männer dort sind in der Lage sich ein warmes Essen zuzubereiten, ohne Haus und Hof dabei abzufackeln.

    Sagen wir es mal so, die Türken und Türkinnen die ich kenne (in der Türkei und hier) haben auch alle eine Krempe am Hut.

    🙂

  92. Österreich!

    Die Geschichte wird immer weiter gesponnen!

    D: Paar in vermeintlichem Gasthaus von Flüchtlingen bewirtet
    In Franken (Bayern) haben mehrere Flüchtlinge kostenlos ein Pensionistenpaar bewirtet, das ein Asylwerberheim mit einem noch bewirtschafteten Gasthof verwechselt hatte. Der Irrtum wurde dem Paar erst bewusst, als es bezahlen wollte, wie der in Bamberg erscheinende „Fränkische Tag“ am Freitag berichtete. Sie könne in Erinnerung daran „gleich wieder heulen“, sagte die Pensionistin über den Vorfall.
    Die 68-Jährige war demnach im Sommer mit ihrem 72 Jahre alten Lebensgefährten Kanufahren und wollte Rast machen. „Mir hing der Magen in den Kniekehlen, wir mussten unbedingt ein Gasthaus finden“, erinnerte sich die Frau. Nachdem einem Fußmarsch seien sie auf das Schild eines Gasthofs gestoßen. Sie hätten sich zwar über den zugemauerten Eingang gewundert, seien dann aber von einem Mann mit Handzeichen zu einem Eingang im Hof geleitet worden.

    Im Gastraum sei ihr zwar aufgefallen, dass Tische und Stühle nicht zusammen passen. „Ich dachte: Die fangen neu an. Da muss man Verständnis haben, wenn’s nicht so schniecke ist“, so die 68-Jährige im Interview. Die in dem Gebäude lebenden Asylbewerber hätten angesichts des Besuchs einen Syrer geholt, der am besten Deutsch gesprochen habe. „Wir wussten nicht, was das für Leute waren“, berichtete dieser der Zeitung. „Keiner kannte sie, aber ich verstand sie gut. Sie hatten Hunger.“
    Der 30-jährige Anwalt tischte dann mit drei anderen Flüchtlingen dem Paar auf, was sie so hatten. Selbst gemachte Apfelmarmelade, dazu Eier, Paradeiser, Käse und Joghurt. „Toll hat das geschmeckt“, erinnerte sich die Rentnerin. Sie habe dazu einen grünen Tee bestellt, ihr Partner Milch, das „syrische Restaurant“ mitten in Franken haben ihnen gut gefallen. „Uns ist erst aufgegangen, dass wir im Asylbewerberheim gelandet sind, als wir die Rechnung verlangt haben.“

    http://www.kleinezeitung.at/s/chronik/international/4890372/D_Paar-in-vermeintlichem-Gasthaus-von-Fluchtlingen-bewirtet

  93. @Klara Himmel #142,

    danke für die Erklärung. Dann ist der Mann vielleicht gar kein Syrer, sondern vielleicht ein Ägypter?

    Wieso man aber so eine Karte an jemanden schickt, und nicht eine Karte mit einer Ansicht von Karlsruhe wundert mich dann doch.

    Mal gucken, das Ding geht jetzt so durch die Medien, daß sich vielleicht mal jemand genötigt sieht, sich die Story mal genauer anzuschauen.

  94. #146 das pack (18. Dez 2015 15:14)

    102 @#125 Babieca
    ich wohne ganz in der nähe und schau mir des morgen mal an was da sache ist
    ________________________________

    Super Idee. Danke!

  95. @ #144 P. Erle (18. Dez 2015 15:08)

    Klar fackeln die hier die Küchen ab, deswegen bekommen die auch wenn sie selber kochen dürfen,nur einen Herd der sich nach einer bestimmten Zeit von alleine ausstellt.

    Das ist eine Anweisung in den Landratsämtern.

    Oder meinst Du diese Wilden die da zu uns kommen, wissen alle wir man hier korrekt mit der Elektrizität umgeht?!

    Und so z.B. werden deren Fladen zubereitet. Die legen die direkt auf die Platte:

    http://tdh-aktuell.herrenberg.de/wp-content/uploads/2015/04/IMG_0428.jpg

  96. @#144 Freya- (18. Dez 2015 15:08)

    Direkt das richtige Klientel mit dem Märchen erreicht, siehe Kommentar darunter:

    Eine schöne, menschliche Geschichte.
    Passt gut in die Weihnachtszeit.
    Danke für diesen Bericht.

    Der glaubt doch auch noch an den Weihnachtsmann. Wir dürfen davon ausgehen das dieses Märchen bis Weihnachten noch getoppt wird. Da geht noch was. Vorschlag: „Flüchtling“ spendet sein Taschengeld an mittellose Kinder als Weihnachtsgeschenk. Dann ist wieder Kulleraugenalarm.

  97. @ #148 Freya,

    Die Methode kenne ich auch. Sehr lecker übrigens.

    Aber das, was „unser“ Syrer da in den Händen hält sieht eher nach Bhattura aus, und das wird in einer Pfanne in Öl gebacken.

  98. @ #147 das pack (18. Dez 2015 15:14)
    @#125 Babieca

    Und wer gräbt im Dezember diese komische Wohlfühl-Geschichte aus dem Sommer wieder aus? Als ob das spendierte Essen – ja, eh nicht – auf eigene Kosten gewesen wäre…!!!

    Außerdem solche „Sommerloch“ bzw. „Winterloch“ Geschichten sind ja für die Betroffenen auch sehr peinlich, da es offensichtlich ist, dass die beiden älteren Herrschaften schon beträchtlich verwirrt sein mussten, wenn ihnen das nicht aufgefallen ist. Alzheimer lässt grüßen.

  99. #102 Babieca (18. Dez 2015 13:59)
    „Hat jemand Zugang zum „Fränkischen Tag“? Da ist angeblich die „vor Rührung weinende“ Urlauberin namentlich genannt.“

    Also unterstellt, mir wäre so etwas passiert, würde ich bestimmt nicht „vor Rührung weinen“.

    Ich mein, gegen den einzelnen Menschen hab ich ja erstmal nichts (eine Einstellung, die hier nicht von allen geteilt wird, ich weiß), und wenn ich dann meinen „Irrtum“ erkennen täte (der mir nicht unterlaufen würde, weil man das verdammt noch mal binnen anderthalb Sekunden sieht, dass das kein funktionierender Gasthof ist, sondern eine Unterkunft), würde ich lachen über das lustige Missverständnis und mich für die Freundlichkeit bedanken (die es ja in diesem Falle, wenn es denn so war, tatsächlich war). Womöglich würde ich mich noch revanchieren, mit einem selbstgebackenen Kuchen oder so (und dann würd ich sogar respektieren, dass die den ohne Schweineschmalz wollen).

    Wenn jemand „vor Rührung weint“, weil ihm von Fremden eine nun wirklich nicht übermenschlich große Freundlichkeit widerfährt, dann kann das doch nur heißen, dass er sich nicht für würdig hält, relativ normalfreundlich behandelt zu werden. Der hält sich also für den letzten Dreck. Das sieht mir sehr nach der Selbstverachtung aus, mit der ich die ersten achtzehn Jahre meines Lebens jeden Sonntag indoktriniert wurde („durch meine Schuld, durch meine Schuld, durch meine große Schuld“).

    Hat man übrigens jemals gehört/gelesen, dass ein Flüchtling „vor Rührung geweint“ hätte, weil Deutschland so nett zu ihm ist?

  100. #144 Freya- (18. Dez 2015 15:08)

    Selbst gemachte Apfelmarmelade

    Wuhahahahahahahaha! Die Story wird immer grandioser!

    —————————–

    #146 das pack (18. Dez 2015 15:14)

    Vielen Dank! PI ist überall. :))

  101. #152 Freya- (18. Dez 2015 15:25)

    @ #150 P. Erle (18. Dez 2015 15:20)

    Und was haben hier Inder als Asylanten verloren?
    _____________________________

    Gute Frage. Vermutlich genau so viel wie Libanesen.

  102. #154 Babieca (18. Dez 2015 15:29)

    #144 Freya- (18. Dez 2015 15:08)

    Selbst gemachte Apfelmarmelade

    Wuhahahahahahahaha! Die Story wird immer grandioser!
    ___________________________

    Ich denke mal die Apfelmarmelade ist von Omi aus dem Dorf nebenan. Ich glaube nicht, daß Apfelmarmelade etwas aus der syrischen Küche ist.

  103. Daß das Bild vorn nicht zum Text paßt, ist geklärt. Das Feuer war in der zum Flutlings-Camp umgekrempelten Linsingen-Kaserne in der Süntelstraße in Hameln, bis letztes Jahr als „Gordon Barracks“ von der britischen Pioniertruppe „Royal Engineers“ genutzt. Es ist ein ziemlich umfangreicher Komplex, der mittlerweile von arabischen Clans streng kontrolliert wird.

  104. Bitte gebts denen ihren gewissen „Heimaturlaub“. Und wenn sie wieder zurück kommen einfach nicht mehr reinlassen nach Europa.

  105. Lächerlich, uns so eine blöde Lüge aufzutischen. Die Lügenpresse gibt einfach nicht auf. Dieses System stinkt aus allen Poren, widerlich. Dieser Lügenpresse möchte man nur noch mit aller Gewalt die Wahrheit um die Ohren schlagen.

  106. Langsam kommt Licht in die Geschichte von der Asylantenbewirtung: Ist, wie schon vermutet, ein von Kirche und Kawa Suliman extra für die Weihnachtszeit gestricktes Lügenrührstück:

    Herbergssuche einmal anders

    Eine rührende Weihnachtsgeschichte aus der Asylunterkunft in Unterleiterbach

    Kürzlich trafen sich Bürger aus Zapfendorf mit Asylbewerbern aus Unterleiterbach und Zapfendorf im Gemeinderaum der evangelischen Kirche. Man schaute sich Bilder vom Sommerfest an ((das war das, was Klara Himmel im Video verlinkt hatte, ed.)) und trotz der Sprachbarriere kam es zu einer anregenden Unterhaltung. Dabei erzählte Kawa Suliman, Asylbewerber aus Syrien, von einem Ereignis, das sich im Asylbewerberheim Unterleiterbach zutrug und ein bisschen an die Herbergssuche erinnert – nur sind in dieser Geschichte die Wirtsleute keineswegs so abweisend wie damals in Bethlehem. (…)

    http://www.obermain.de/lokal/bad-staffelstein/art2486,375974

  107. Coole Geschichte.
    Werde morgen auch mal vorm Asylantenheim aufschlagen und hungrig tun und mich bewirten lassen!!!

    ————

    Hier noch ein besonders brutaler Fall vom Februar:

    Muslimischer Asylant aus Pakistan tötet 92 jährige Deutsche Oma (Vermieterin)

    https://www.youtube.com/watch?v=3QiOKYviqBk

    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/koblenz/mord-an-92-jaehriger-bei-limburg-polizei-sucht-tatverdaechtigen/-/id=1642/did=15202014/nid=1642/1w2iez3/index.html

  108. Und selbst wenn diese herzzereissende, öminöse Gasthausgeschichte von den freundlichen Fachkräften stimmen sollte, wäre sie ein absoluter „Einzelfall“, wessen Namensdeutung diesmal endlich gerecht werden würde.

    HIER noch ein leckeres Rezept für Fladenbrot aus der Pfanne. Bon appetit!

  109. @#167 Babieca (18. Dez 2015 16:26)

    Die Syrer werden grad in den Medien heilig gesprochen mit ihrer Tat. Dieses Wintermärchen hat eigentlich einen eigenen Strang verdient. Wenn ich mir so die Kommis im Netz dazu anschaue würde ich sagen: perfekt platziert das Märchen. Die haben fast alle feuchte Augen. Bloß hinterfragen tut das kaum einer. Hoffentlich stand auf der syrischen Dankespostkarte mit ägyptischem Motiv auch die Anschrift der Rentner drauf. Damit die Antwortkarte der Syrer zu Weihnachten auch ja in Karlsruhe ankommt. Haben die Rentner eigentlich Trinkgeld gegeben? Kommt bestimmt im zweiten Teil der Story. Rentner schickten den Syrern zu Weihnachten nachträglich Trinkgeld.

  110. #169 Mannemer72 (18. Dez 2015 16:38)

    Muslimischer Immigrant in Berlin schneidet Frau den Kopf ab und ruft Allahu Akbar

    https://www.youtube.com/watch?v=jCy6_-YYiJ4

    Den abgeschnittenen Kopf hat der Täter dann in den Innenhof geworfen.
    Die Frau hatte 6 Kinder
    _________________________________

    Das ist aber nicht von Oktober 2015, sondern wenn ich mich recht erinnere, ist der Fall ca. 1 bis 2 Jahre her. Der Mann stand, glaube ich, sogar schon vor Gericht und ist jetzt in der Psychiatrie untergebracht.

  111. @#168 Mannemer72 (18. Dez 2015 16:35)

    Coole Geschichte.
    Werde morgen auch mal vorm Asylantenheim aufschlagen und hungrig tun und mich bewirten lassen!!!

    Wichtig ist das Du so tust als wüsstest Du nicht das es ein Heim ist. Nicht das es Dir wie Billy Six ergeht. Der wollte bewusst in ein Heim um sich darin umzuschauen und kam dafür vors Gericht.

    http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_freyung_grafenau/freyung/1906429_Luft-Liebe-Hausfriedensbruch-Geldstrafe-fuer-Journalisten.html

  112. Da ist sie wieder: die Gewalt, die immer auch ein Hilferuf ist!

    Schickt sie nach Hause, und dann: lebenslanges Einreiseverbot in die gesamte EU!

  113. Man kann nur noch den Kopf schütteln: Wie uns die Zuwanderungswilligen trotz Willkommenskultur, kostenlosen Gesundheitskaten, Rund-um-die-Uhr-Versorgung und Refugees Welcome epressen! Mehr als Herberge geben und den Zuwanderungswilligen Häuser mit Internetanschluß geben kann man nicht. Und wie sieht die Dankbarkeit aus? Jetzt kann man nicht mehr sagen, die leben auf engstem Raum! Mit diesem Argument müssten sich unsere Bundeswehrsoldaten täglich an die Gurgel gehen […].

  114. Das Bild passt nicht zum Text, was schon festgestellt wurde.
    Das Bild gehört zu einem Brand in Klecken, den keine Sau mehr interessiert, nicht einmal hier, obwohl das Bild gepostet wurde.
    http://www.landeszeitung.de/blog/lokales/288315-288315

    Rosengarten/Klecken. Der in der Nacht zu Mittwoch nach einem Brand in der Sozial- und Flüchtlingsunterkunft Klecken (Kreis Winsen) gefundene Leichnam konnte jetzt identifiziert werden, das bestätigte die Polizei am Abend. Es handelt sich dabei zweifelsfrei um den 66 jährigen Bewohner der Unterkunft, der bislang als vermisst galt. Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden liegen nicht vor, heißt es in einer Pressemitteilung weiter.

    Zur Brandursache gebe es bisher keinen neuen Erkenntnisse — die Ermittlungen dauern weiter an. Im Rahmen der Zeugenvernehmungen haben sich zwei Asylbewerber mit leichten Verletzungen (Hautabschürfungen), die sich sich beim Verlassen des Gebäudes zugezogen haben, gemeldet. Eine ärztliche Behandlung war allerdings nicht erforderlich.

    Brand in Flüchtlingsheim. Die MSM schweigen sich zu Tode, was allein schon Bände spricht.
    Wo bleibt die Empörung gegen Rechts?
    Wo sind Gabriel und Gauck?
    Das ganze Ding soll wohl unter den fliegenden Teppich gekehrt werden.
    Was kümmern hier zwei Deppen, die ins falsche Haus eintraten und ein Fresserchen bekommen haben, wenns so war, während die Story, die zum Bild passt, der eigentliche Brüller ist??????????????????

  115. Und nun zum Wetter:

    Ein Hochdruckgebiet über „Deutschland“, beschert uns erneut bestes Flüchtlingswetter!

  116. OT:

    Die Deutsche Presseagentur ist stets ein wohlwollender Begleiter der Ereignisse in der EU. Umso bemerkenswerter liest sich der Korrespondenten-Bericht von Thomas Lanig, den die dpa unter dem Titel „Wenn Merkels Macht in Europa bröckelt: Widerstand gegen Deutschland“ vor wenigen Minuten über den Äther geschickt hat:

    Auf dem EU-Gipfel ist er zu offenen Auseinandersetzungen zwischen den Staaten und Deutschland gekommen. Die Revolte wird von den Italienern angeführt, die sich schon in der Flüchtlings-Krise im Stich gelassen fühlen. Erstmals scheint Angela Merkel die Kontrolle über die Kollegen verloren zu haben.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/12/18/italien-revoltiert-gegen-merkel-schluss-mit-europa-unter-deutscher-fuehrung/

  117. #180 ALI BABA und die 4 Zecken (18. Dez 2015 17:35) Your comment is awaiting moderation.

    @ MOD: Bedanke mich!

    Meine ich jetzt ironiefrei und ehrlich!

  118. #8 Connor (18. Dez 2015 11:53)
    Heimaturlaub im Verfolgerstaat!

    Genau damit haben die „Flüchtlinge“ ihren Grund für Asyl „ad adsurdum“ geführt.

  119. #142 Reiner07 (18. Dez 2015 14:58)

    “ Es geht nicht mehr um den Erhalt europäischer Völker und Kulturen, sondern um ein System von EU-Diktatur, einen Selbstbedienungsladen für Politbonzen im Dienste der globalen Wirstcshaft.“

    Ja, so scheint der Plan zu sein.

  120. # 169 , # 172
    Muslimischer Immigrant schneidet Frau den Kopf ab und ruft dabei : Allahu akbar.

    Die Geschichte ging nach meiner Erinnerung noch weiter.Ich glaube,dass sogar der Tagesspiegel nicht umhin kam,ausführlich zu berichten.
    Denn der Grund für das plötzliche Enthaupten lag darin, dass die Ehefrau (Frau 1) es nicht mehr dulden wollte, dass der Pascha im selben Hochhaus (in bester zentraler Lage am Anhalter Bahnhof !) noch seine 2.Frau wohnen hatte, mit der er nur 2 Kinder hatte.
    Also griff der „Immigrant“ (man kann sicher sein, dass dieser nie einen einzigen Tag einer regulären Arbeit nachging) zur Tat und zum Messer.

    Fazit : 2 Witwen und 8 Kinder fallen jetzt für viele Jahre dem doofen deutschen Steuermichel zur Last.

    Findet jemand noch den Bericht ?

  121. @ #181 Smyrna,

    Nein er hat seine Frau nur mit der Nachbarin betrogen. Kinder gab es aus der Beziehung wohl keine, steht jedenfalls nichts davon im Artikel:

    Orhan S., in Berlin aufgewachsen, hatte zuvor eine deutsche Freundin. An die Frau, die die Familie wollte, habe er sich „gewöhnt“, sagte er im Prozess. Trotz der sechs gemeinsamen Kinder blieb die Verbindung jedoch unglücklich. „Ich war wegen der Kinder da“, sagte S., der seine Frau mit einer Nachbarin betrogen hatte.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/sechsfache-mutter-gekoepft-mann-kommt-in-psychiatrie-/7525050.html

    Hier noch eine Auswahl an Artikeln zu dem Thema:

    http://www.tagesspiegel.de/suchergebnis/

  122. # 184
    nein, 1 Witwe (denn die andere wird kultursensibel geköpft), 8 Kinder und 1 „psychisch Gestörter“ fallen dem deutschen Steuermichel für Jahrzehnte zur Last und der TÄTER ist am teuersten für die Gesellschaft. Allein sein Platz in der Psychiatrie (für Jahre) dürfte mindestens 5.000,00 € pro Monat kosten (Essen, trinken, Kosten des Personals, evtl. sexuelle Verfsorgung mit gewissen Damen, Medikamente, begleitender Psychologe usw.). Die Pharma-Industrie hat nun einen langjährigen Patienten mehr und verdient sich an solchen Leuten eine „goldene Nase“ …

  123. Ich muss mich korrigieren,denn natürlich blieb EINE trauernde Witwe zurück neben dem Pascha,der nun als Psycho-Fall jahrzehntelang auf unsere kosten durchgefüttert wird.
    `tschuldigung !

  124. Die tollen Schlaumenschen haben eben doch recht:

    Seitdem jüngst immer mehr Flüchtlinge nach Deutschland kommen, steigt die Zahl der rechtsextremen Brandstiftungen.

    PACK die Koffer – ab geht’s in die Heimat!
    (Die neue: Deutschland)

    Das steigert das Bruttosozialprodukt.
    Trotzdem gibt’s für’n Michel weniger netto. Duldungsstarre sagt mancheiner dazu.

    Wer’s mag der mag’s ja mögen …

  125. #54 Babieca, Ergänzung für Deine Liste:
    Ganz so kurz und sachlich wie bei Dir habe ich es allerdings nicht hinbekommen 🙂

    12 Christen von Muslimen über Bord geworfen
    Nicht ermordet oder ertränkt, nur über Bord geworfen.
    Das ist ja nicht so schlimm, kann jedem mal passieren.
    War sicherlich sehr eng und das bestellte deutsche Rettungsboot hatte auch Verspätung…
    Sicherlich haben die Christen ganz übel provoziert, z.B. so ein gemeines Kreuz am Hals getragen!
    Hat mit Rassismus auch nichts zu tun, ganz sicher, ich schwör!
    Das mit Harbi und Kuffar, das hat ja auch die böse PEGIDA und AfD erfunden. Die muß deshalb auch umgehend verboten werden!

    Die Männer haben sicherlich eidesstattlich erklärt, dass sie zu den friedlichen Muslimen gehören und nicht zu den bösen Islamisten und wurden deshalb umgehend in einen Zug nach Deutschland geschickt.
    Hoffentlich geht es den 15 friedlichen und verzweifelten Männern, die nur das Beste wollten und ausversehen und völlig unabsichtlich ja auch nur ein bisschen geworfen haben, gut und sie haben ein ordentliches Asyl in Deutschland bekommen!

    Es waren etwa 100 Menschen im Boot. Gab es da auch noch welche, die friedlich, stillschweigend und wohlwollend den 15 Männern zugeschaut haben?

    Alle Morde sind gleich, aber manche Morde sind gleicher.
    Welche Morde gleicher sind, das bestimmten die aFaschisten, diese Experten kennen sich da gut aus.
    Dem gegenüber die 10 (NSU?) Morde innerhalb von 12 Jahren, das ist ja auch viel schlimmer!
    Darüber muß man 1001 mal berichten. Das war Rassismus pur, und es sind ja fast alle Deutschen Nazis oder so!

    http://www.stern.de/politik/ausland/fluechtlinge–muslime-warfen-christen-wohl–aus-religioesem-hass–ins-mittelmeer-6209910.html

  126. #171 Klara Himmel (18. Dez 2015 16:50)

    Die Erfinder dieser Lügengeschichte haben in der Tat einen eigenen Strang verdient.

  127. Verdammt noch mal, dann lasst die Männer doch endlich zurück in den Libanon!
    Das Flugticket bezahlen wir gerne ?
    ABER anschließend NIE MEHR nach Deutschland zurück!!!

  128. @ #102 Babieca (18. Dez 2015 13:59)

    Gabriele Stärz und Hans Eppinger

    Auf einem Ausflug verwechselt Gabriele Stärz eine Asylunterkunft in Zapfendorf (Lkr. Bamberg) mit einem Wirtshaus – und wird von den Flüchtlingen zum Essen eingeladen.

    BR-Moderatorin Tanja Oppelt spricht mit ihr über das Erlebnis.

    http://www.ardmediathek.de/radio/regionalZeit-Gespr%C3%A4ch-Bayern-2/Asylunterkunft-statt-Restaurant-Gespr%C3%A4/Bayern-2/Audio-Podcast?documentId=32349366&bcastId=7275178

  129. In der Statistik taucht diese Brandstiftung garantiert wieder als „rechtsradikale Gewalttat“ auf. Dafür wird schon gesorgt werden. Und wir müssen uns natürlich keinerlei „Sorgen“ um die beiden Irren machen, die dafür verantwortlich sind. Die werden von unserem Fürsorgestaat ganz sicher anderweitig alimentiert werden.

Comments are closed.