Print Friendly, PDF & Email

Im Gegensatz zu vielen seiner Kollegen im Kulturestablishment hat der deusche Rocksänger und Liedermacher Heinz-Rudolf Kunze mit spitzer Zunge unmissverständlich Stellung zu falsch verstandener Toleranz in einem zunehmend stärker eskalierenden Clash zwischen Religionen und Kulturen bezogen. „Willkommen liebe Mörder, fühlt euch wie Zuhause, nichts nehmen wir euch übel, Empörung? Nicht die Spur, ihr habt halt eine andere Umbringekultur“ textet er in ´Willkommen liebe Mörder`. Kunze, der 1985 mit „Dein ist mein ganzes Herz“ seinen größten Erfolg hatte, sieht das Lied im Geiste von Max Frischs Drama ´Biedermann und die Brandstifter`, das aus Angst vor dem Vorwurf des Rassismus laut Kunze „bewusst nicht mehr an unseren Theatern aufgeführt wird“. „Dieser Song wird Menschen ärgern“, sagt Kunze über ´Willkommen liebe Mörder`. Er hat ihn dennoch geschrieben. Oder gerade deswegen.

Willkommen liebe Mörder

Ist es jeder Vierte
ist es jeder Dritte
aber sie sind hier
ganz in unsrer Mitte
jeder kann es sein
keinem kann man trauen
manchmal sind es Männer
ab und zu auch Frauen.

Sie wollen uns zerstören
sie wollen uns vernichten
nichts wird sie dazu bringen
darauf zu verzichten
wir möchten das verdrängen
und einfach ignorieren
uns weiter davor drücken
den großen Kampf zu führen.

Willkommen liebe Mörder
fühlt euch wie zuhause
bedient euch macht es euch bequem
kurze Atempause
nichts nehmen wir euch übel
Empörung nicht die Spur
ihr habt halt eine andere
Umbringekultur.

Jeder sieht es kommen
die Bedrohung steigen
jeder ist beklommen
keiner will es zeigen
laßt uns das vertuschen
nicht darüber reden
alle gegen alle
jeder gegen jeden.

Sie pflegen fremde Bräuche
so lautet das Gerücht
Genaueres weiß keiner denn
man erkennt sie nicht
und wenn sie unter sich sind
dann lachen sie uns aus
nie würden sie behaupten
mein Haus ist euer Haus.

Willkommen liebe Mörder
wir sind so tolerant
die Dunkelheit bricht bald herein
über dieses Land
wir reichen euch die Kerzen
damit ihr besser seht
und euch das nächste Opfer nicht
durch die Lappen geht.

Willkommen liebe Mörder
ein viel zu hartes Wort
wir haben doch Verständnis
ihr nennt das nicht mal Mord
ihr tut’s aus Überzeugung
und wenn man’s überlegt
wir sind so schlaff und müde wir
gehören weggefegt.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

198 KOMMENTARE

  1. Kunze ist Germanist und das merkt man ihm an. Er versteht etwas von der Deutlichkeit der deutschen Sprache und bringt diese zum Ausdruck. Super Typ !

  2. wir sind so schlaff und müde wir
    gehören weggefegt.

    Wo er recht hat da hat er Recht!

    PS:
    Schonmal eine Vorabankündigung. Der Lügensender bzw. das Koranpropagandaradio namens Deutschlandfunk auf dem „Prüfstand“. Der DLF befrägt seine Zuhörer.

    Mittwoch 16. Dez, 10:10 Uhr

    Länderzeit

    Der Deutschlandfunk auf dem Prüfstand

    Fragen an den Intendanten Dr. Willi Steul und Programmdirektor Andreas-Peter Weber

    Am Mikrofon: Michael Roehl
    Hörertel.: 00800 – 4464 4464
    laenderzeit@deutschlandfunk.de

  3. Mutige Männer braucht das Land!!
    Hoffentlich wird er nun nicht auch boykottiert von Presse und Medien.

    Oh wie liebe ich sein Lied „Finden sie Mabel“

  4. Zieht aus – lasst ihnen Euer „ZUHAUS“.

    Doch sie werden Euch folgen, bis an das Ende aller Zeiten, oder bis ihr alle Rechtgläubige seid.

    Noch ist Polen nicht verloren. Vielleicht bringen sie uns wie vor Wie die Rettung.

  5. Das kann doch nicht sein, das ist ja unfaßbar. Und dann noch jemand, der das dichterisch fassen kann. Aber ích habe außer seinem damaligen Erfolg (ich meine ja, ich da war damals noch ein anderer Titel, suche ich jetzt gleich mal) nichts mehr von ihm gehört. Wird er nicht bereits vernichtet? Zumindest könnte man dich sagen er würde sich wegen Erfolglosigkeit profilieren wollen; wenn man so lange nichts Großes von ihm gehört hat.

  6. Ich fürchte, dass er jetzt ein ganz, ganz dickes Fell brauchen wird. Oder wie die Indianer sagen: Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd….

  7. wir sind so schlaff und müde wir
    gehören weggefegt.

    Richtig!
    Siehe PI Besucherzahl, die hat sich inzwischen wieder halbiert, erbärmlich.
    Den Deutschen gehört es nicht anders!
    Es werden noch unfassbar viele Tränen fließen.

  8. Wie ich unsere „Presstituierten und Journalutten“ kenne, wird nun Heinz-Rudolf Kunze medial fertig gemacht.
    .
    Im Radio werden seine Lieder auf die „schwarze Liste“ gesetzt, die L-Presse wird nach „Dingen aus seinem Leben“ suchen, um den mutigen Mann zu diskreditieren und an den Pranger zu stellen.
    .
    Es ist alles vorausschaubar. Da muss man nicht mal Baba Vanga sein 😉 !

  9. Ich hoffe sehr, dies ist kein Fake !
    Ein deutscher Kulturschaffender und solch erfrischend klare und wahre Aussagen!
    Ich bin ehrlich begeistert – dieser Adventssonntag fängt für mich mit einer schönen Überraschung an. Danke, Heinz-Rudolf Kunze für die Courage, denn der Gegenwind wird nun heftig für ihn.

  10. Hätte ich nicht von ihm erwartet.
    Aber jetzt bekommen wir wohl wieder die Hinterhältigkeit der Medien zu sehen. Der Kunze war für die keine große Nummer mehr, nun wird er ins Licht rücken.

  11. Das ich das noch erleben durfte. 🙂 Ein deutscher Mann der „Unterhaltungsindustrie“ spricht Klartext. Klar ist jezt auch @#7 Cassandra „Wie ich unsere „Presstituierten und Journalutten“ kenne, wird nun Heinz-Rudolf Kunze medial fertig gemacht.“ Und natürlich wird es mächtig Haue geben von seinen „lieben Kollegen“.
    .

  12. #7 von Politikern gehasster Deutscher (13. Dez 2015 09:10)
    wir sind so schlaff und müde wir
    gehören weggefegt.

    Richtig!
    Siehe PI Besucherzahl, die hat sich inzwischen wieder halbiert, erbärmlich.

    Den Deutschen gehört es nicht anders!
    Es werden noch unfassbar viele Tränen fließen.

    ……… und die dabei sind werden wie ich moderiert und kujoniert.

  13. Chapeau, Herr Kunze, es gibt also doch noch mutige, nicht ideologisierte Künstler, die ebenso die Gefahr in diesen Biedermännern, -frauen sehen, eine ganze Gesellschaft, Kultur mit ihrem einfältig-trotzigen Gutmenschentum in den Abgrund zu zerren, diese Brandstifter!

  14. Ohne Frage,
    die sogenannte Willkommen Kultur wird Scheitern!
    Deshalb ist der Ausspruch willkommen ihr Mörder
    Richtig!
    Der Islam ist Gewalt!
    Gewalt um Persönliche und Gemeinschaftliche Ziele zu erreichen.
    Deshalb ist jedlicher Versuch den Islam zu verharmlosen Kriminell

  15. Jetzt rennt die Merkel bestimmt wieder zum Zuckerberg, weil sie die Meinungsfreiheit nicht erträgt.

    Alle haben gefälligst die illegalen Eindringlinge gut zu finden, sonst gibts eine lebenslange Sperre bei Facebook.

    Das Gedicht von heinz rudolf ist super.

  16. ‚Wenn nur 10% der Leute, die deine Regierung ins Land holt Anhänger des IS sind, dann hat Deutschland ein ganz großes Problem‘ sagte mir vor wenigen Tagen ein Yeside aus der Region, die von der dämlichen Merkel vor Jahren mit in den Bürgerkrieg gehetzt wurde (Arabischer Frühling). ‚Es sind mehr als 10%. Deutschland macht einen schweren Fehler!‘

    Es ging auch um seine Religion, weil ich sagte, der Islam ist schlecht, aber seine Religion sei nicht viel besser, sie erlaube keine Heiraten mit Deutschen, mit Leuten anderen Glaubens.
    Ja, sagte er, das stimme, das würde die Religion so vorschreiben, aber ‚wir missionieren nicht, wir bringen nicht Leute um, die unseren Glauben nicht wollen‘.

  17. …eine „Hymne für den 30. Evangelischen Kirchentages 2005 in Hannover“ (siehe sein Wikipedia) wird er wohl NIE WIEDER schreiben… und das ist auch das eigentlich interessante an der Sache, denn JEDER der sich politisch unkorrekt äußert weis das er sich im selben Augenblick finanziell und sozial selbst vernichtet… und das wissen ALLE…

    Fazit: …wer sich selbst vernichtet handelt aus ÜBERZEUGUNG! Und damit möchte ich Kunze meinen aufrichtigen RESPEKT erweisen…

  18. #17 Marija (13. Dez 2015 09:30)

    wir missionieren nicht, wir bringen nicht Leute um, die unseren Glauben nicht wollen

    Das ist exakt der entscheidende Unterschied, der eine Religion tolerierbar macht oder eben nicht!

  19. Großartig, Kunze!

    II
    Wie ich unsere „Presstituierten und Journalutten“ kenne, wird nun Heinz-Rudolf Kunze medial fertig gemacht.
    #7 Cassandra (13. Dez 2015 09:12)

    Etwa so:
    „Prompt wurde Kunze für seine rechtspopulistische Verirrung auf dem berüchtigten rassistischen und ausländerfeindlichen Internetportal ‚Politically Incorrect‘ in den höchsten Tönen bejubelt.“ 🙂

  20. o.T.

    Wenn also noch einmal einer behauptet, der „Rechtsstaat“ würde sich nicht durchsetzen, haue ich dem die Ohren vom Stamm!

    Berlin. Inhaber von Spätverkaufsstellen haben in den Berliner Bezirken Neukölln und Friedrichshain-Kreuzberg im Jahr 2015 deutlich mehr Bußgelder gezahlt als im Vorjahr. Das teilten die beiden Bezirksämter mit. Weil sie ihre „Spätis“ außerhalb der erlaubten Zeiten geöffnet hatten, mussten Betreiber in Neukölln demnach rund 70 000 Euro zahlen – etwa 30 000 Euro mehr als 2014. In Friedrichshain-Kreuzberg zahlten Besitzer der typischen Berliner Kioske rund 11 000 Euro mehr als ein Jahr zuvor, insgesamt rund 35 000 Euro. In beiden Bezirken gab es demnach auch deutlich mehr Ordnungswidrigkeitsverfahren. In den Bezirken Tempelhof-Schönefeld und Pankow kontrollierten die Ordnungsämter gar nicht.

    „Spätis“ dürfen laut Berliner Ladenöffnungsgesetz von Montag bis Samstag rund um die Uhr ihre Waren anbieten. Sonntags dagegen dürfen dort nur von 13.00 Uhr bis 20.00 Uhr Waren angeboten werden. Wer sich als Inhaber nicht daran hält, muss mit Bußgeldern von bis zu 2500 Euro rechnen. Bei Wiederholung droht die Zwangsschließung. (dpa)

    Quelle: Berliner Morgenpost 13.12.2015

  21. Zitat

    #3 alte Frau (13. Dez 2015 09:02)

    Mutige Männer braucht das Land!!
    Hoffentlich wird er nun nicht auch boykottiert von Presse und Medien.

    Oh wie liebe ich sein Lied „Finden sie Mabel“

    /Zitat

    Yep, eines meiner ewigen Lieblingslieder.

    https://www.youtube.com/watch?v=rhjOacGVA7U

    Vielleicht sollten man es mit neuem Text herausbringen….

    Finden Sie Merkel!
    Es koste was es wolle, Geld spielt keine Rolle dabei
    Sie hat unser Leben zerstört…

    usw.usw.

  22. Habe seit mindestens 10 Jahren keine CD etc. gekauft. Sollte dieses Lied (ich hoffe, das ist kein Fake) zu erwerben sein, werde ich mal wieder eine kaufen.
    Hört sich fast zu gut an, um wahr zu sein.

  23. Ich habe mich vollkommen in Kunze getäuscht. Ob er links oder rechts ist, ist mir vollkommen Wurst, Hauptsache er zeigt die Wahrheit auf und dies mit wirklicher Courage. Hut ab !

  24. Wahrscheinlich formuliert Kuntze’s Manager bereits an einem Entschuldigungsstatement herum. Weil: den Islam kritisieren geht gar nicht

  25. Seine kritische, nonkonformistische Haltung ist mir nicht neu. Dazu nehme ich mal einige Zeilen her:
    „Was sind das bloss für Menschen, die Beziehungen haben, betrachten die sich denn als Staaten.
    Die verführen sich nicht, die entführen sich höchstens, die enden wie Diplomaten“.

    Spricht so ein Mensch, der viel von Diplomaten hält ? Wer wenig von Diplomaten hält, der ist auch kein großer Freund von Diplomatie. Womit wir wieder bei unabhängigen Typen sind, die in der gleichgeschalteten Konsensrepublik keinen leichten Stand haben.

  26. Respekt, das hätte ich nicht erwartet.

    Was nun folgen wird dürfte jedem (PI-Leser) klar sein.

  27. BRAVO!
    Herr Kunze hat das getan, was wir jetzt ALLE tun müssen:
    FARBE BEKENNEN
    ohne Rücksicht darauf, ob es uns kurzfristig schaden könnte.
    Wir müssen das tun, was wir in dieser BETREUTEN EINRICHTUNG BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND schon lange verlernt haben und von dem wir dachten,daß es nicht mehr nötig sei:
    KÄMPFEN!
    Um UNSER LAND, DIE ZUKUKUFT UNSERER KINDER UND KINDESKINDER,LETZTLICH UM UNSER LEBEN.
    Und das nicht nur gegen einen äußeren Feind.
    Unser Hauptfeind ist mitten unter uns:

    DIE SOGENANNTE POLITISCHE KLASSE DIESE LANDES

    Ich bin der festen Überzeugung, daß es jetzt relativ zeitnah zu einem SHOWDOWN zwischen dem DEUTSCHEN VOLK und dieser durch und durch korrumpierten POLITISCHEN KASTE kommen wird.

    Wie sprach noch mal der Hahn in den BREMER STADTMUSIKANTEN:

    KOMM, ETWAS BESSERES ALS DEN TOD (MERKEL) FINDEN WIR ÜBERALL

  28. Er wird mit dem Lied wohl speziell die IS- Affen gemeint haben.
    Kuntze ist ziemlich engagiert in Sachen Asylanten und gehört normalerweise zu den „Guten“.
    Aber schön, wenn er mal Probleme ansingt und nicht alles schön färbt wie Andere.
    😉

  29. Mann, Kunze!!!! Ein Jahr eher hättest Du das bringen müssen, das hätte ganz sicher vielen Deiner Künstlerkollegen die Zunge gelockert!!!!!

    Und jetzt, 2 Millionen später, hat besonders der letzte Satz in Deinem Liedtext Bedeutung…

    Kunze, der 1985 mit „Dein ist mein ganzes Herz“

    Das war der Hammer. Dafür habe ich diesen Sänger immer im Gedächtnis gehabt.

  30. Aber der Song ist doch „alt“.
    Googeln ergab, das Album liegt schon seit Anfang des Jahres in den Läden.
    Und als Teil seines Soloprogramms war er damit auch schon auf Tour.

    Warum sollte das nun noch jemanden interessieren, also shitstormtechnisch?

    Da könnte man ja nun alle möglichen älteren Texte von irgendwelchen Künstlern sammeln und so tun, als meinten sie es als Statement zur aktuellen Lage.

    Als das russische Flugzeug über der Türkei abgeschossen wurde, hätte demnach auch Nenas „99 Luftballons“ super gepasst.

    Versteht ihr?

  31. OT
    Gute Wünsche für die zweite Rund der Regionalwahlen nach Frankreich.
    Es gibt eine Partei, die sich nicht an dem scheinbar unvermeidlichen Platz ihrer Heimat im Sumpf gewöhnen will.

  32. Als ich 2010 am Hamburger Dammtorbahnhof die Demo von DIE FREIHEIT gegen Pierre Vogel angeführt habe, hätte ich mir ein solches Lied nicht vorstellen können. Fünf Jahre später sieht es aber so aus, als ob wir bösen Rechtspopulisten/-innen doch einiges an Wissen über den politischen Islam in die Köpfe der Menschen transportiert haben.

    Herrn Kunze sollte man für eine Tapferkeitsmedaille vorschlagen. Leider wird ihm die Versicherungsgesellschaft die Prämien erhöhen, weil ihm die rote SA mit stillschweigender Duldung von linken Hasspredigern wie einem Heiko Maas die Scheiben einwerfen und das Auto anzünden wird. Aber das ist der Preis der Meinungsfreiheit in unserer „DDR 2.0“.

  33. Hoffentlich hat Kunze genug Geld für gute Anwälte, seine Moneten eh im Ausland u. es überhaupt nicht mehr nötig, den Speichellecker der deutschen Staatsmedien zu machen!!!

    (Für seine Musik interessierte ich mich noch nie.)

  34. Das Album (Tiefenschärfe) mit dem Titel „Willkommen liebe Mörder“ ist bereits am 27.02.2015 erschienen. Und was ist passiert? Gar nichts. Totgeschwiegen und ignoriert wurde dieser Song von den Lügenmedien! Die tun den Teufel HRK in irgend einer Form Aufmerksamkeit zu verschaffen, denn jeder Schuss in diese Richtung dürfte ganz klar nach hinten losgehen.

  35. Ja, das wird den Schweiger und den Grölemeyer wurmen, dass Heinz Rudolf Kunze den Mut hat, einen der Wahrheit verpflichteten Beitrag zur Willkommensdiktatur zu leisten, denn damit wird ihr Geblaffe und Gebrüll als Beitrag zur geforderten Linientreue entlarvt. Am Katzentisch der Mächtigen zu sitzen und zu hoffen, dass dabei für einem etwas abfällt, passt nicht zu dem Heldengehabe dieser beiden. Kunze hat sich seine intellektuelle Ehrlichkeit bewahrt und lässt sich nicht einspannen, Merkels Flutung unseres Landes mit Mohammedanern schönzureden. Ja, wer die Mörder, die auf Merkels Dschihad-Highway in unser Land eindringen, willkommen heißt, beugt sich Merkels Willkommensdiktatur.

  36. #33 der willi (13. Dez 2015 09:55) :

    …Kuntze ist ziemlich engagiert in Sachen Asylanten und gehört normalerweise zu den „Guten“.

    Das der IS scheiße ist, wissen auch die dummen Linken. Von daher wird Kunze nichts passieren.

    Ich höre nichts vom guten Islam.

  37. #23 Mark von Buch (13. Dez 2015 09:41)

    Wurden all die türkischen Teestuben, die in Hinterzimmern betrieben werden und in denen man (als Mohammedaner), wie ich aus Erfahrung weiß, zu jeder unmöglichen Zeit was aus dem Laden bekommt, auch kontrolliert?

  38. Noch ein Name mehr in der Rechtsextremen-Datei!

    Die deutsche Moslem-Mafia und die Umma werden Gift und Galle spucken …

    Danke, Herr Kunze!

  39. ………und wenn man’s überlegt
    wir sind so schlaff und müde wir
    gehören weggefegt.
    ————————————————–
    Das ist der Punkt, auf den es ankommt: Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!

  40. Unsere linksgrün-pädophilen Faschist*innen schweigen zu jedem mohammedanischen Verbrechen. Sie sind im Grunde Helfershelfer*innen, die sich später nicht feige werden heraus reden können!

    2030 – Studienabbrecher*in-Claudia-Fatima-Roth-Moschee wird wieder Kölner Dom!

  41. „Oh, mein Allha“, was werden Gutmensch-Grönemeyer (und den fand ich früher, vor sehr langer Zeit mal gut, da er gar nicht so dumm wirkte!) und Pornofilm-Synchron-Sprecher Schweiger (den fand ich noch nie gut, da einfach zu blöd! ich mag keine dummschätzenden Würstchen) über ihren Kollegen nun sagen???
    .
    Beide werden nun soooooo entrüstet sein!
    .
    Pornofilm-Sychronsprecher S. wird diese Szene sicher gleich in sein Drehbuch für den Film einarbeiten, den er über die F-linge geplant hat.
    Und Gutmensch-G. wird einen GEGENSONG schreiben.
    .
    Und dann ist die bunte Asylantenwelt in Dummland wieder in Ordnung 🙂 !

  42. Zum Kunze-Lied: Eingängige Melodie, guter Text. Ein Lied in bester Tradition auch einer Moritat á la Mackie Messer.

  43. @ #17 Marija (13. Dez 2015 09:30)

    Ich sage nur Yezidismus, eine kurdische Islam-Konfession mit Synkretismus(von dem mohammedanischen Ummayyaden Yazid erfunden), Ehremmorden, Blutgeld u. strengem Kastenwesen!
    https://de.wikipedia.org/wiki/Jesiden#Fr.C3.BChe_Geschichte

    Brauchen wir solche Bräuche als Bereicherung?
    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/a8/Yesidisches_Gr%C3%A4berfeld_Stadtfriedhof_Hannover_Lahe_Pfau_im_Schaukasten_auf_dem_Grab_von_Yezidi_Suleiman_Daoud.jpg

  44. Respekt vor diesem Mann. In einer Zeit, in der alles angeprangert und rechts eingestuft wird, was nicht sofort zu Jubeln anfängt, wenn kulturfremde massenhaft das Land stürmen, traut sich Kunze so ein Lied zu schreiben.

    Warten wir die Reaktionen der Medien ab.
    Schätze mal, das die Radiosender seinen Song boykottieren und als Gast in einer TV-Show wird er auch nicht eingeladen werden.
    Doch das muss Kunze sich nicht zu Herzen nehmen, er hats verstanden und taut sich, den Mund aufzumachen.
    Von sener Sorte braucht das Land noch viel, viel mehr.

  45. Dagehört schon viel Mut dazu, so einen Text zu singen. OK, er beschränkt sich auf Terroristen und nicht auf alle Asylanten. Aber immerhin kommt dazu eine realistische Einschätzung: „Ist es jeder Vierte. ist es jeder Dritte“.

    Wollen wir hoffen, dass er nicht demnächst unter dem Druck umfällt und sich von diesem Text distanziert. Selbst Heino und Frei.Wild haben sich kürzlich z.B. von Pegida distanziert.

    Mich würde es aber interessieren, wie viele der deutschen Künstler tatsächlich so denken, wie sie sich öffentlich äußern. Ich gehe davon aus, dass viele von denen (wenn nicht gar die meisten) sich nur deshalb pro Flüchtlinge äußern, damit sie vom Kulturbetrieb nicht ausgegrenzt werden.

  46. Unter dem Merkel-Regime kann man als Künstler das Kind nicht mehr beim Namen nennen aber Kunze schafft es elegant, dass man nicht zweifeln kann, wer gemeint ist.

    Lasst uns viele Kunzes auftreten!

  47. #29 raginhard (13. Dez 2015 09:51)

    „Was sind das bloss für Menschen, die Beziehungen haben, betrachten die sich denn als Staaten.
    Die verführen sich nicht, die entführen sich höchstens, die enden wie Diplomaten“.

    Als dieser Liedtext erschien, gab es gerade Entführungen von Diplomaten (ich glaube im Libanon, oder jedenfalls in dieser Region). Im Westfernsehen wurde das mächtig gehypt. Ich denke, _darauf_ bezieht sich Kunze in dem Liedtext von damals!

  48. Derweil die linksgrüne Merkel-Lügenpresse:

    Willkommen, liebe Fachkräfte!

    http://www.welt.de/wissenschaft/article149871332/Er-kam-per-Boot-jetzt-arbeitet-er-in-der-Forschung.html

    Er kam per Boot, jetzt arbeitet er in der Forschung

    Hochqualifizierte Flüchtlinge sollen auch in der deutschen Forschung integriert werden. Jetzt beginnt der erste Informatiker aus Syrien ein Praktikum an einem Institut der Helmholtz-Gemeinschaft.

    Hierzu aus dem Kommentarbereich:

    er Deutsche • vor 2 Tagen

    Pressekonferenz? Wofür? Weil jemand Informatik studieren möchte?

    JZ Der Deutsche • vor 2 Tagen

    Nein, weil man endlich einen Hochqualifizierten gefunden hat…

    Blumenfreund returns again JZ • vor 2 Tagen

    Das weiß man ja noch gar nicht, es gibt ja erst einmal nur eine Praktikantenstelle, wenn auch bezahlt.

    Krulli JZ • vor 2 Tagen

    Ja, einen unter 100.000 Super! Das ist eine Nachricht wert.

    Hanna JZ • vor einem Tag

    Richtig. Und dieser junge Mann würde auch bei einem strengen Einwanderungsgesetz nach D. kommen dürfen.
    Solche Leute brauchen wir.
    Aber leider liegt der Bereich der für den hiesigen Arbeitsmarkt Qualifizierten unter den Flüchtlingen bei max 1 Promille.

    Fürzchen Der Deutsche • vor 2 Tagen

    Naja, nach einer Mio. der erste Informatikstudent, ich finde schon, das ist eine Schlagzeile wert!

    thor Der Deutsche • vor 2 Tagen

    Nein, weil man das Märchen aufrechterhalten möchte, dass die meisten der Flüchtlinge für unseren Arbeitsmarkt geeignet sind. Das ist doch seit Jahrzehnten so eintrainiert, dass man der Öffentlichkeit einen Vorzeigemigranten präsentiert, der mit der grossen Masse an Migranten nur wenig zu tun hat.

    Interessant wäre aber auch eine Antwort auf die Frage, wo deutsche Wissenschaftler nun arbeiten müssen. Die lässt man dann lieber ins Ausland abwandern.

  49. Ich kann mich noch sehr gut an seinen Song „Aller Herren Länder“ aus 1999 erinnern.
    Damals hat er die Mörder nach Deutschland eingeladen!
    Wenn ich an ihn denke bekomme ich Würfelhusten!

  50. Das Album (Tiefenschärfe) mit dem Titel „Willkommen liebe Mörder“ ist bereits am 27.02.2015 erschienen.
    #39 Der Kaiserschmarren (13. Dez 2015 10:04)

    Das ist ja ein Ding! Das macht dieses Lied ja geradezu prophetisch: es hört sich an, als sei es auf den aktuellen unkontrollierten „Flüchtlings“-Zustrom und auf den Pariser Terror vom 13. November gemünzt!

  51. Moin Sauerlaender!

    > ich hoffe, das ist kein Fake

    Kein Fake, kein Bootleg, kein Traum ;). Apple verkauft das offiziell: Der Song (und auch das gesamte Album) ist im iTunes-Store erhältlich. Der Song kostet 99 Cent, das gesamte Album (mit 23 Titeln) gibt‘s für 10 Euro.

    Interpret ist eine Kapelle namens Heinz-Rudolf Kunze & Räuberzivil. Das Album heisst „Tiefenschärfe“.

    Vielleicht mal eben dort runterladen, bevor wieder irgend welche „Gutmenschen“ in vorauseilender Empörung feuchte Höschen kriegen.

    > Hört sich fast zu gut an, um wahr zu sein.

    Richtig. Ich hab‘s mal eben vorsichtshalber dort geladen. Man weiss ja nie…

  52. „Jacques Schuster von der Lügenpresse, bleib bei deinen Leisten“
    Altdeutsches Sprichwort

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article149761599/Volksentscheid-in-der-Fluechtlingspolitik-Bloss-nicht.html

    Volksentscheid in der Flüchtlingspolitik? Bloß nicht! Bis vor kurzem forderten Grüne und Sozialdemokraten mehr Elemente der direkten Demokratie. Gilt die Idee auch für die Asylpolitik? Es wird Zeit, sich offen zur repräsentativen Demokratie zu bekennen.

    Von Jacques Schuster
    Chefkommentator

    Jacques Schuster ist ein williger Erfüllungsgehilfe des linksgrün-pädophilen Faschismus!

  53. Für mich die Überraschung des Jahres. Mit einem Text mit einer so klaren Aussage hätte ich bei Kunze niemals gerechnet. Aber gut fand ich ihn immer schon. Er ist der hellste Kopf in der deutschen Musikszene.

  54. Der H-R Kunze ist ja bekennender Sozi und Gewerkschaftler. Kann also gut sein, dass er mit dem Lied gar nicht den Islam, sondern die „Naaaziiis“, PEGIDA und AfD gemeint hat. Und wenn doch der Islam gemeint war, wird er das gleiche Problem bekommen wie Akif & Co. Seine Karriere wird beendet sein.

  55. heute Schlagzeile in gmx

    „so gefährlich ist Marine LePen“

    nicht

    so gefährlich ist Angela Merkel,
    unser Todesengel.

  56. Ich hätte auch Heinz Rudolf Kunze, der wahrhaftig schöne Lieder macht, bislang eher bei den sogenannten „Bessermenschen“ von Bündnissen für Vielfalt oder gegen Intoleranz verortet.

    Jedoch scheint er wirklich „Tiefenschärfe“ zu beweisen und sich von diesem oberflächlichen und sinnlosen Gutmenschengelaber zu distanzieren.

    Großartig! Deutschland braucht wieder mehr solche Denker und Künstler die Substanz liefern, statt geistigen Sondermüll der höchstens für Pro7 oder Sat1 taugt!

  57. Aufrichtigen Respekt vor dem Mut von Kunze! Ich hätte es bis vor 10 Minuten für undenkbar gehalten, dass ein deutscher Künstler diese Courage aufbringt. Es geschehen manchmal noch Zeichenund Wunder, ein Beweis dafür, dass Kunze seinen Verstand und seine Meinung nicht an der Garderobe des Mainstream Establishments abgegeben hat.

  58. #59 Luegenresistenter (13. Dez 2015 10:32)

    Ich kann mich noch sehr gut an seinen Song „Aller Herren Länder“ aus 1999 erinnern.
    Damals hat er die Mörder nach Deutschland eingeladen!
    Wenn ich an ihn denke bekomme ich Würfelhusten!

    Das kann ich gut verstehen, da huste ich mit. Das Lied hat er auch für die „Flüchtlings“-Spendengala am 14. September 2015 gesungen. Wer wirklich Würfelhusten will, sehe sich die dazu die im Hintergrund eingespielte Propaganda der gutgelaunten, islamischen Invasoren mit V-Zeichen, Refutschies Wällkamm, etc. an:

    https://www.youtube.com/watch?v=MLpPLGotHcE

    *WÜRG*

  59. Kunze ist Dipl. Ing., weshalb er im Gegensatz zu Claudia Roth und den linksgrünen Konsorten ohne berufliche Qualifikation schon mal beweisen mußte, dass er denkfähig ist!

  60. -Willkommen liebe Mörder-

    von Heinz Rudolf Kunze ist ein zeitgenössisches Meisterwerk, ein Zeugnis von Weitblick und vorausschauendem Denken.

    Also alles Eigenschaften die dem deutschen Politmief, Filz und Siff von (CDU/SPD/GRÜNE/DIE LINKE) fehlen.

    Man kann nur hoffen, dass der Große Kampf und die Dunkelheit vor denen Heinz Rudolf Kunze in seinem Lied warnt, für unser geliebtes Deutschland noch verhindert werden können.

  61. @ Alle:

    #59 Luegenresistenter (13. Dez 2015 10:32) hat an was Wichtiges erinnert. Einfach mal nach „Aller Herren Länder“ googeln. Gleich der erste Treffer, gesungen im September 2015 zur ZDF-„Flüchtlings-Spendengala „Auf der Flucht – Deutschland hilft“, läßt einen sauer zurück.

  62. Nach Erkenntnissen europäischer Behörden sind 15.000 echte Passdokumente aus Syrien und dem Irak im Besitz des Islamischen Staates – Terroristen damit womöglich schon auf dem Weg nach Europa, die mit falschen Daten versehen für die Einreise nach Europa genutzt werden könnten. Aus Diplomatenkreisen verlautete, es gebe eine Liste mit den Seriennummern Tausender Passdokumente, die in syrischen und irakischen Behörden jener Gebiete lagerten, die heute unter Kontrolle der Terror-Miliz Islamischer Staat (IS) oder anderer militanter Gruppen stünden. Vermisst würden rund 5000 Pässe aus den syrischen Provinzen Rakka und Deir al-Sor sowie etwa 10.000 aus den irakischen Gebieten Anbar, Nineweh und Tikrit. Da es sich um originale Passdokumente handelt, sind sie auch mit fingierten Personaldaten nur schwer als Fälschungen erkennbar: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/12/12/diplomaten-tausende-terroristen-koennten-auf-dem-weg-nach-europa-sein/

    Wir schaffen das Frau Merkel. Nein, Sie werden es schaffen Europa zu zerstören!

  63. Da Kunze nicht zu den Top-Sellern gehört(e), werden ihn die Medien nicht mehr fertig machen, sondern einfach totschweigen. Man will doch nicht unnötige Aufmerksamkeit auf das „anstößige“ Lied lenken.

  64. Man kann hoffen, dass sich immer mehr finden, die Widerstand leisten – durch Aufklärung und Spaziergänge.

    Man kann nicht Hunderttausende oder sogar Millionen hinter Gitter bringen!

    Siehe Gandhi in Indien!

  65. Heute IKEA (kein Witz):

    „Liebe Kommunen/Organisationen, für größere Bestellungen wenden Sie sich bitte an den IKEA Business Service….“

    Die koofen den Kunden die Betten weg.

  66. Hätte ich eigentlich von den Kunze auch nicht erwartet. Aber ich denke das viele Künstler so denken,zumindest die,die noch wirklich selbst mal in die Stadt zum Einkaufen fahren.viele Künstler sagen natürlich nicht wie sie wirklich darüber denken,aus Angst man bekommt weniger oder gar keine öffentlichen Auftritte mehr. Daher schwafeln sie dann lieber,das alles bestens ist,und wir doch alle willkommen heißen sollten.

  67. Vielen Dank, ich habe mir den Song bei Amazon gleich runtergeladen.
    „Heinz Rudolf Kunze, Tiefenschärfe“ eingeben und Ihr werdet fündig.

    Den Text kopier ich mir auch gleich noch mal.

  68. OT

    Waschlappen!

    Innenminister gegen Burkaverbot

    De Maizière erklärt: Darum bin ich gegen ein Burka-Verbot in Deutschland

    Der Islam mag zu Deutschland gehören – die Burka oder Vollverschleierung wohl eher nicht. Trotzdem hält Innenminister Thomas de Maizière wenig von einem Verbot. Er erteilt entsprechenden Forderungen eine Absage – aus verschiedenen Gründen.

    http://www.focus.de/politik/videos/innenminster-gegen-verbot-de-maiziere-erklaert-darum-bin-ich-gegen-ein-burka-verbot-in-deutschland_id_5150282.html

  69. Der Mann singt das, was bereits Millionen Menschen denken…..
    Kein Fake, den Titel gibt es auch auf iTunes

  70. Damit sie Bescheid wissen,

    OT,-.….Meldung vom 13.12.15 – 09:07 Uhr

    Unfall mit Flüchtling: Frau bleibt auf 6.500 Euro Kosten sitzen

    Einen unangenehmen Aspekt der Flüchtlingskrise lernt momentan eine Frau aus Landsberg in Bayern kennen. Die Frau hatte im September einen unverschuldeten Verkehrsunfall mit einem Eritreer. Der 28-jährige Asylbewerber war der Geschädigten mit seinem Fahrrad vor ihr Auto gefahren, wobei es zur Kollision kam. Dabei entstand ein Sachschaden von 6.500 Euro an ihrem Fahrzeug. Da der Eritreer aber über keinerlei Haftpflichtversicherung verfügt, bleibt die Frau auf diesen Kosten nun sitzen. Die Anwältin des Eritreers hatte zudem noch versucht, der Frau eine Teilschuld an dem Unfall zuzuschieben. Hätte sie keine Rechtsschutzversicherung, wäre sie auch auf den Kosten sitzen geblieben, sich anwaltlich gegen diesen Vorwurf zu wehren.
    http://www.shortnews.de/id/1181828/unfall-mit-fluechtling-frau-bleibt-auf-6-500-euro-kosten-sitzen

  71. @#83 Freya- (13. Dez 2015 11:14)

    Er ist gegen das Burka Verbot, weil er sich von der Islam-Lobby erpressen lässt. Er weis genau, das die Deutschland dann noch mehr mit Terror drohen.

    Außerdem –was soll das!

    Vor welchen Blicken sollen die Burka Frauen eigentlich geschützt werden?

    Welche Blicke müssen sich Deutsche Frauen gefallen lassen, sollen die jetzt auch alle mit Burka herum laufen? Und tja, wenn es ja nur bei den Blicken bleiben würde!

  72. Ein Vorbild für Grönemeyer, die Prinzen und Co., die sich permanent für „Deutschland ist bunt“- Veranstaltungen auf Gegendemos und für „Gesicht zeigen“-Aktionen engagieren und sich für das vermeintlich Gute benutzen lassen. Auch Sarah Connor zeigt sich als Gutmensch: In einem ihrer letzten Videos zeigt eine kurze Sequenz den Slogan „Refugees welcome“. Also, Respekt für Kunzes Mut!

  73. #54 KDL (13. Dez 2015 10:22)

    Mich würde es aber interessieren, wie viele der deutschen Künstler tatsächlich so denken, wie sie sich öffentlich äußern. Ich gehe davon aus, dass viele von denen (wenn nicht gar die meisten) sich nur deshalb pro Flüchtlinge äußern, damit sie vom Kulturbetrieb nicht ausgegrenzt werden.

    Richtig. Der Kabarettist Dieter Nuhr z. B. hat bis zu den Anschlägen von „Charlie Hebdo“ Anfang 2015 den Islam, Koran und Propheten Mohammed aufs Korn genommen – nicht wirklich beleidigend, nur lustig verpackt mit etwas Spott und politischer Inkorrektheit – Kabarett eben.

    Für seine authentischen Koran-Zitate und den Satz „Der Islam ist überall dort tolerant, wo er in der Minderheit ist, und wir müssen dafür sorgen, dass das so bleibt“ hat ihn ein Mohammedaner verklagt – ausnahmsweise ohne Erfolg.

    Ab 14:00:

    https://www.youtube.com/watch?v=tWAVRHd_2Zk

    Und nachdem er sogar Morddrohungen erhalten hat, hat der das Thema in seinem Programm weitgehend ausgeblendet. Und seit der „Flüchtlingskrise“ wettert er sogar gegen PEGIDA und die AfD. Was für ein feiger Wendehals!

    Genauso die „heute-show“ und „die Anstalt“. Eine oder zwei Wochen nach den Pariser Anschlägen vom 13.11.2015 kein einziges Wort darüber. Stattdessen wurden eine halbe Stunde lang die 10 – 15 Jahre alten NSU-Morde und das angebliche Versagen der angeblichen rechtsunterwanderten Polizei & Justitz behandelt. An der Wand waren 179 DIN-A4 Blätter mit angeblich 179 weiteren NSU-Opfern gepinnt, die meisten davon ohne Bilder oder/und Namen, weil angeblich alles vertuscht worden ist. Dass diese angeblichen „NSU-Opfer“ in Wahrheit sog. „Ehrenmorde“ oder Fälle von Rachemorden der Libanesenclans waren, wurde natürlich verschwiegen. Was für eine Lügenpresse!

  74. @#86 Waldorf und Statler (13. Dez 2015 11:18)

    __________________

    Das klingt für mich sogar schwer danach, als sei der Eritreer absichtlich mit dem Fahrrad vor das Auto gefahren, damit er ins Krankenhaus kommt und nicht abgeschoben werden kann.

    Man sollte deshalb immer schön langsam und vorsichtig fahren, wenn man mit dem Auto in Vierteln mit hoher Asylantendichte unterwegs ist, auch weil die unsere Verkehrsregeln nicht kennen und trotzdem mit den Fahrrädern, sehr oft ohne ausreichende Beleuchtung wie die Wilden durch die Straßen fahren.

    Die Herren Fachkräfte, Ingenieure und Doktoren wissen halt auch nicht alles.

  75. Auch von H.-R. Kunze :

    Bürgerbefragung

    Eine Bürgerbefragung ist toll
    wenn der Bürger so stimmt wie er soll
    stimmt er so wie er soll aber nicht
    dann doch lieber Befragungsverzicht

    Die Heuchler der Sozis und Grünen
    wollen immer das Volk befragen
    doch sie ziehen versauerte Mienen
    wenn das Volk wagt die Meinung zu sagen

    Das Volk sei der Volkssouverän
    dazu sagt es ganz einfach nur GÄHN
    die Heuchler der Sozis und Grünen
    kriegen punktgenau was sie verdienen

    Dieses Volk das wissen wir längst
    ist nicht zurechnungsfähig im Ganzen
    es bevorzugt (auch wenn du`s verdrängst)
    zu Helene Fischer zu tanzen

    Um im Fernseh`n nur Müll anzuschauen
    und verwerfliches Fast Food zu fressen
    diesen Bürgern hier kann man nicht trauen
    dieses Völkchen hier kann man vergessen

    Die Väter des Grundgesetzes
    (denn Mütter gab es da kaum)
    waren Nachkriegsrealisten
    und misstrauten utopischem Traum

    Dieses Volk hatte Hitler gewählt
    und bis Stalingrad ziemlich gefeiert
    dieses Volk geht nicht kühl geradeaus
    denn es schwärmt und es spinnt und es eiert

    Auch Honecker hat das gewußt
    unterm Schatten des russischen Schirmes
    zelebrierte die Bürgerbefragung
    als folgenlose Kirmes

    Den reitet wahrscheinlich der Teufel
    der im Ernst unsre Bürger befragt
    ungeküßt von heilsamen Zweifel
    muß er wissen was alles er wagt

    Heinz Rudolf Kunze, 03.12.15

  76. Der Münchner Imam Idriz verharmlost auf seiner Facebook-Seite den „ISLAMismus“ mit einer Grafik, die als Quelle den Verfassungsschutz bezeichnet. Nach seiner Grafik gibt es gewaltbereite 1100 Islamisten, 7600 Linksextremisten und 10.500 Rechtsextremisten.

    Er beschwert sich dass die Bevölkerung nur über die Islamisten spräche. Nun, Herr Idriz dass kann daran liegen dass einzig und allein Ihre Glaubensbrüder tagtäglich weltweit Menschen töten. Es sind nicht Rechtsextremisten die in Paris, San Bernadino, London, Madrid, Boston, New York etc. Leute abschlachten, den Bonner Hauptbahnhof oder das Hannoveraner Fußballstadion sprengen möchten.

    Wer sich den Verfassungsschutzbericht 2014 durchliest wird folgene Zahlen betrachten.

    Personenpotenzial islamischer Extremisten in Deutschland: 43.890. Hinzu kommen nun die „flüchtenden“ Surensöhne. Der IS befindet sich im Besitz von 15.000 echten syrischen Pässen: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/12/12/diplomaten-tausende-terroristen-koennten-auf-dem-weg-nach-europa-sein/

    Personenpotenzial linker Extremisten:
    28.000

    Personenpotenzial rechter Extremisten:
    22.150

    Quelle:
    https://www.verfassungsschutz.de/embed/vsbericht-2014.pdf

    Idriz entlarvt sich tagtäglich auf seiner Facebook-Seite als ein Taqqia-Moslem und Islamapologet, der den Islam noch immer als friedliche Religion propagiert, obwohl die Realität diese Behauptung als gefährlich falsch und absurd widerlegt hat. Dieser Moslem ist genauso gefährlich wie die Terroristen, da er die Probleme hinweglügen möchte. Ganz nach dem Motto: Das hat nichts mit dem Islam zu tun und diese Leute seine keine Muslime. Was im MÜFFI an Lehren zu erwarten sein wird, ist damit klar. Ebenso die Einflußnahmen der wahabitischen Finanziers lassen nichts positives erwarten.

    Idri kann man nicht vertrauen.

  77. #27 Gedankenfreiheit (13. Dez 2015 09:46)
    Ich habe mich vollkommen in Kunze getäuscht. Ob er links oder rechts ist, ist mir vollkommen Wurst, Hauptsache er zeigt die Wahrheit auf und dies mit wirklicher Courage. Hut ab !
    ************
    WIR AUCH !! Aber so was von….
    Wir hätten NIE geglaubt, dass AUSGERECHNET von diesem Sänger SO ETWAS kommt.
    Wir haben noch vor Augen, wie er damals die Krämerseele Wulff bis aufs Messer verteidigt hat..

    >b> Und somit ist die Freude doppelt groß!!
    DANKE Herr Heinz Rudolf Kunze, Sie haben uns somit den Sonntag versüßt…

  78. #25 Alemao (13. Dez 2015 09:43)

    /Zitat

    Yep, eines meiner ewigen Lieblingslieder.

    https://www.youtube.com/watch?v=rhjOacGVA7U

    Vielleicht sollten man es mit neuem Text herausbringen….

    Finden Sie Merkel!
    Es koste was es wolle, Geld spielt keine Rolle dabei
    Sie hat unser Leben zerstört…

    usw.usw.

    Mit einem schmunzeln gelesen 🙂

    Und richtig, aus dieser Melodie ließe sich ein genialer Anti Merkel Song machen.

  79. Bitte nicht auf Blender hereinfallen. Das video ist von August. Drei Wochen später trat er hochoffiziell bei einer Veranstaltung „Gegen Fremdenfeindlichkeit gegenüber Flüchtlingen“ auf! Und im März wollte er den armen Sachsen noch erklären nicht auf Rattenfänger hereinzufallen und uns vor Pegida retten!

  80. #107 Sauer sucht Bau (13. Dez 2015 11:29)

    Auch von H.-R. Kunze :

    Bürgerbefragung

    ========================================
    Von dem Merkel ist da aber leider nicht namentlich die Rede 😉 !
    .
    PS: Laut einer aktuellen Umfrage sind 62 Prozent der Deutschen für eine OBERGRENZE.
    Realistisch betrachtet sind das dann wohl eher 82 Prozent.

  81. 98% aller Künstler“ sind bzw. geben sich links, denn sonst könnten sie ihre TV-Auftritte vergessen und aus dem Erfolg von TV Auftritten resultiert letzten Endes auch der Erfolg beim Ticketverkauf für deren Live Konzerte, denn an CDs und am Internet-Streaming verdienen die fast nichts mehr.

    Manche von denen wie HRK oder Dieter Nuhr eiern ein wenig herum, andere wie Helene Fischer „verstecken“ sich hinter Weihnachten und Kindern. Kinder kommt immer gut, kann man nichts falsch machen. Clever Management.

    Diese Aussage gilt umso mehr für Sänger wie HRK, der die besten Tage längst hinter sich hat. Wenn ein NDDR-Intendant Lutz Marmor ruft haben gefälligst alle Künstler anzutreten um Geld für „Flüchtlinge“ zu sammeln bei „Hand in Hand für Norddeutschland“.

    Gut daß einige PI – Leser die Realität erkennen wenn einige Artikelverfasser etwas versuchen hineinzuinterpretieren was nicht so ist.

  82. Heinz Rudolf Kunze ist auch der Autor des wunderbaren deutschen Librettos von Les miserables ! Hier hat er wieder ein Meisterstück abgeliefert , was aber sicherlich vom durchgehend linksversifften deutschen Kulturbetrueb ignoriert werden wird !

  83. #115 gonger

    „Links“ ist heutzutage der erbärmliche Weg sämtlicher C- und Pseudo-Promis – von Joko & Klaas bis Kalkofe – um bei den Leuten wertvolle Punkte im Kampf ums eigene Überleben zu scheffeln. Wer nix wird wird Wirt bzw. wer heute nix drauf, der versucht es eben mit einer ordentlichen Portion Gutmenschlichkeit. Beim hirnerweichten deutschen Volk zieht sowas immer!

  84. Erstaunlich, dass ausgerechnet ein Kumpel von Christian Wulff sich derart traut Flagge zu zeigen.

    In Dankbarkeit und mit Respekt und Anerkennung verneige ich mein Haupt.

  85. #74 Babieca
    #80 Heimchen am Herd
    #82 Eminenz

    Nach dem Ansehen dieses Liveauftritts bei dieser unseligen ZDF-Flüchtlingsgala beurteile ich das „Willkommen liebe Mörder“-Lied jetzt anders. Bei der Flüchtlingsgala war der Text völlig nichtssagend – man kann da reininterpretieren, was man will, so richtig gepasst hat es zu der Sendung aber nicht. Dennoch glaube ich nicht, dass es asylkritisch war. Das Gleiche gilt für das Mörder-Lied. Aus Sicht der heutigen Situation kann man es nur so interpretieren, wie die meisten hier. Aber das Lied ist vom Februar. Und das Video wurde offensichtlich im August eingestellt. Soviel Prophetie traue ich Kunze wahrlich nicht zu.

  86. Ich nehme an, dass Kunze – wie fast alle deutschen Musiker und Schauspieler – von seinem Management / Plattenfirma unter Druck gesetzt wird, weil die vermeiden wollen, dass es ihm/ihnen so geht wie Rammstein in den 1990ern.

    Denen hat das deutsche Feuilleton ja das „rechts“-Etikett angepatscht, u. a. weil Rammstein bei einem „gegen rechts“-Festival nicht mitmachen wollten und weil sie teilweise physisch einem Körperkult huldigten, was für manche Feuilletonisten ausreichte, um zu behaupten „Sie geben sich als Herrenmenschen“, also sprich: Das sind „Nazis“ – was im übrigen totaler Blödsinn war, aber Fakten interessieren ja bei sowas nicht.

    Dass Rammstein das als Band überlebt hat, ist nur der Tatsache zu verdanken, dass sie in Nord- und Südamerika bzw. Asien und Russland ENORM erfolgreich waren und die ganzen Boykotte in Deutschland daher wegstecken konnten. Der eigentliche Witz an der Sache ist, dass Rammstein sich tendenziell als eher „links“ begreift. Allein aber die Tatsache, nicht jedes Guti-Selbstinszenierung in der Pop-Branche gedankenlos nachzuplappern hat gereicht, um sie medial fertigzumachen.

    Von da an war jeder deutschen Band klar, was ihr blüht, wenn sie nicht brav bei jedem Shit mitmachen. Frei nach Mao: „bestrafe einen, erziehe tausend“.

  87. Kunze scheint sich große Sorgen um dieses Land zu machen, deshalb bringt er diesen Song.

    Sehr gut möglich auch, dass er als Promi schon mehr Informationen darüber hat was uns bevorsteht.

    Er ist allerdings nicht der einzige, der vor dem Szenario warnt.
    Und selbst die Sicherheitsbehörden sind ja bekanntlich sehr beunruhigt.

  88. #7 von Politikern gehasster Deutscher

    Las den PI-lern auch mal eine Auszeit. Selbst ich brauche die hin und wieder und ertrage es einfach nicht mehr. Dann lese ich auch eine Woche kein PI mehr. Ich denke Weihnachten tut sein übriges dazu…

  89. keinen cent für dieses chamäleon

    und wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her,
    da ist man dankbar für jedes Glimmen, so scheint mir.
    Eh man Kunze jetzt zum Helden kührt, immer noch mal nachfragen, lest auch die Kommentare hier,
    einige sind durtchaus erhellend.

  90. Demonstration in Aachen

    Gewaltfrei und vereint gegen die
    Islamisierung Deutschlands und Europas!
    Sonntag, 13. Dezember 2015
    Krefelder Straße, vor dem Tivoli
    52070 Aachen
    Beginn 14:00 Uhr

  91. @ #105 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (13. Dez 2015 11:28)

    Das klingt für mich sogar schwer danach, als sei der Eritreer absichtlich mit dem Fahrrad vor das Auto gefahren, damit er ins Krankenhaus kommt und nicht abgeschoben werden kann….

    ich hab solche Art Szenario im Sommer schon kommen sehen, den Neechern schenkt man ausgediente kaum verkehrstaugliche Fahrräder damit sie “ flexibel “ sind, den ganzkörper vermummten Weibern lernt man dann noch das Fahren auf diesen Fahrrädern, dann kennen die überhaupt keine Verkehrsregeln und sollen sich in der Straßenhektik einer Großstadt zurechtfinden dann verursachen die irgendwelche Schäden auf denen man dann sitzen bleibt und am Ende wird man von den Neechern noch verklagt, schöne Aussichten

  92. Hier ein gutes Beispiel, wie Künstler bearbeitet werden, wenn sie NICHT mitspielen,
    beim Kampf gegen Rääächts:

    *

    Liebe Helene Fischer: Wann hören wir endlich von Ihnen, dass Sie der Flüchtlingshass ankotzt?

    Liebe Helene Fischer!

    Lassen Sie mich mit einem Kompliment beginnen: Ich kenne keine Künstlerin in Deutschland, die derart konsensfähig ist wie Sie. Sie treten auf der Party des Eurovision Song Contests auf, feiern mit der Nationalmannschaft den Weltmeistertitel. Die Programmplaner des öffentlich-rechtlichen Fernsehens würden sich den kleinen Finger abhacken lassen, wenn Sie noch häufiger zur besten Sendezeit bei ARD und ZDF zusehen wären.

    (…)

    Frau Fischer, auch Sie haben ein Problem mit rechten Fans. Und Sie wissen das, spätestens seit Frühjahr vergangenen Jahres. Damals sind sie juristisch gegen den thüringischen Landesverband der NPD vorgegangen. Die Truppe um den vorbestraften Landeschef Patrick Wieschke hatte ihr Lied „Atemlos“ bei Wahlkampfauftritten spielen lassen.

    Offenbar glaubten die rechten Rattenfänger damals, dass Schlager bei ihren potenziellen Anhängern besser ankommt als Rechtsrock oder Marschgebell. (…)

    (…)

    Frau Fischer, das ist eine große Chance: Sie könnten für mehr in Erinnerung bleiben als für Schlagersongs, deren kulturellen Kontext in 20 Jahren niemand mehr verstehen wird.

    So lange aber Ihre Lieder in den Autoradios von heimfahrenden Ausländerfeinden laufen, liefern sie die Ausnüchterungsmusik zu dem braunen Hassrausch, der zur Zeit ganz Deutschland überfällt. Ist das wirklich in Ihrem Sinne?

    Es mag sein, dass Sie mit Ihren Liedern wunderbar in die vergangenen Merkel-Jahre gepasst haben. Ein Stück heile Welt. Gefühlsbetont, ohne Ecken und Kanten. Aber diese Bundesrepublik, in der Sie so viel Erfolg hatten, verändert sich gerade.(…)

    (….)
    Vor unseren Augen entsteht ein neuer rechter Terror. Zu diesem Wahnsinn muss man eine Meinung haben. Wegducken gilt nicht mehr.

    Niemand erwartet von Ihnen ein Essay in der „Zeit“. Oder einen politischen Kommentar in der „Welt“. Es würde absolut reichen, wenn sie einen klaren, gerade Satz zustande bringen würden.

    Etwa: „Euer Ausländerhass kotzt mich an“. Oder: „Rassisten haben auf meinen Konzerten nichts zu suchen.“ Das würde man gerne mal von Ihnen hören.(…)

    http://www.huffingtonpost.de/2015/07/31/helene-fischer-asyl_n_7903886.html

    So läuft der Hase! 😉

  93. Hatte Kunze nicht vor einigen Wochen noch bei Willkommensfesten, Willkommensauftritten usw. teilgenommen?
    Hat er jetzt das Lager gewechselt, so wie die Unterwäsche?
    Sehr seltsam das alles.

  94. #121 spencer (13. Dez 2015 11:58)

    Erstaunlich, dass ausgerechnet ein Kumpel von Christian Wulff sich derart traut Flagge zu zeigen.

    Wer solche Seilschaften hat, weiß oft mehr als wir.

    Möglich, dass er Angst hat.

  95. Apropos Rammstein:

    Die haben schon in den 1990er (!) ein Lied/Video produziert, indem es um Medienmanipulation in bizarren Ausmaßen geht.

    In dem Video („Ich will“) geht es – angelehnt an das Geiseldrama von Gladbeck, um eine Gruppe Bankräuber, die es schaffen, die Medien nach Strich und Faden für sich einzuspannen und sogar Live-Schaltungen in die deutschen Haushalte herzustellen (Viele Grüße an dieser Stelle übrigens an den Moralapostel und Gladbeck-Reporter Frank Plasberg).

    Dieser Banküberfall und die Medienhysterie und -manipulation nimmt dann solche Eigendynamik an, dass die Bankräuber am Ende sogar einen Fernsehpreis erhalten (das war Jahre VOR der Bambi-Verleihung an Bushido!) und einer der ihren, der sich am Ende des Überfalls selbst mit einem Sprengstoffgürtel in die Luft gesprengt hat, von den Medien wie ein Heiliger verehrt wird.

    Wohlgemerkt: Das Video stammt schon aus den 90ern. Kein Wunder, dass Rammstein bis heute von den meisten Medien förmlich GEHASST wird.

    Hier das Video:
    https://www.youtube.com/watch?v=EOnSh3QlpbQ

  96. Man mag ja über ihn und seine Musik denken was man will – ich mag beides auch nicht – aber: Heinz Rudolf Kunze war schon immer unbequem und kritisch, insofern bleibt er seiner Linie wenigstens treu – und das verlangt in diesen Zeiten Respekt! Er ist einer der wenigen in der etablierten Öffentlichkeit, die nicht mit dem Strom schwimmen und sagen was sie denken. Elmar Hörig, ein Ex-Rundfunksprecher vom SWR zu einer Zeit, als dieser Sender noch nicht gleichgeschaltet war, ist auch so ein Beispiel. Leider sind es viel zu wenige die sich trauen den Mund aufzumachen, meistens sind es jene, welche sowieso nix zu verlieren haben. Alle anderen haben Angst vor linker Hetze und Repressionen, um ihren Job oder ihre Reputation und fürchten sich vor linker Gewalt. Darum traut sich auch kein Universitätsprofessor etwas zu sagen, obwohl die alle wissen, wie der Hase läuft. Letztere sagen meistens erst dann etwas, wenn sie sich bereits im Ruhestand befinden, denn dann sind die Subventionen für ihre Forschungen i.d.R nicht mehr wichtig und die Reputation auch egal, denn den Erfolg aus der Vergangenheit kann einem keiner nehmen.

  97. Durch die Freiheit der Kunst wird hier ausgesprochen, was sich kaum einer zu sagen traut.

    Wieviele der Smartphone-Flüchtlinge haben bereits Menschen getötet? Vermutlich viele.

  98. Zugegeben, erst hatte ich auch gejubelt und mir vorgenommen, gleich Montag die CD zu kaufen – an der Ampel schön laut bei halboffenem Fenster.
    Nachdem ich aber nun die Kommentare hier gelesen habe, macht sich leider nur traurig-böse Ernüchterung breit.
    Schade – wäre ja auch zu schön, um wahr zu sein.

  99. Falls er das Lied tatsächlich so meint, wie es in diesem Zusammenhang klingt, dann, Germanist hin oder her, Tienes cojónes, muchacho!

  100. Nachtrag: UUUUUUND JAAAAAAA, ich habe für die Antirassismus-Kampagne Geld vom Staat abgegriffen XD.

    Der Staat kämpft gar nicht gegen Rassismus oder Faschismus, nein, er toleriert ihn, solange er nicht aus Deutschland kommt. DARUM geht es!!!

    Übrigens, lustiger Tip: Fragt mal einen weisen Gutmenschen, woran er festmacht, dass die AFD oder PEGIDA fremdenfeindlich, rassistisch oder neonationalistisch sind XD. Ihr werdet überrascht sein. Wenn er seine Aussagen beweisen soll, platzt die Blase mit einem lauten :O

  101. Back to Topic:

    HRK kritisiert hier nicht nur diese mörderische Scharia-Kacke, sondern auch die NATO und viele der Gutmenschen, die heute bärchenwinkend am Bahnhof stehen, sich aber sonst nie gegen Kriege, Rassismus oder Faschismus einsetzen.

    „ihr habt halt eine andere
    Umbringekultur“

    … als wir.

  102. #7 von Politikern gehasster Deutscher (13. Dez 2015 09:10)
    wir sind so schlaff und müde wir
    gehören weggefegt.

    Richtig!
    Siehe PI Besucherzahl, die hat sich inzwischen wieder halbiert, erbärmlich.
    —————————————————–

    Na, mal nicht so lamentieren! Viele Deutsche sind jetzt mit der Weihnachtsstimmung beschäftigt und möchten eben das was noch von unserer Kultur übrig ist, noch ein bisschen genießen. Und seien wir mal ehrlich: Die PI-Lektüre vermiest einem definitiv die Stimmung – da will man ein bisschen ausspannen! Im dunklen, kalten Januar, wenn alles vorbei ist, wird die ganze Problematik wieder schwer einschlagen – wetten?

  103. Erstmal: Ein gutes Lied in dieser seltsamen Zeit! Der Mann hat eine gute Beobachtungsgabe.
    Es ist wichtig, dass das Thema künstlerisch aufgearbeitet wird, es tut gut, wenn das bedrückende Schweigen gebrochen wird – und das auch noch musikalisch. Ja, da gehört auch Mut zu – kein Pseudomut, echte Zivilcourage.

    Es kann sein, dass man das Ding ausschweigt.
    Das ist die eine Möglichkeit.
    Oder sie sprechen darüber.
    Dann werden sie Heinz-Rudolf Kunze die übliche Frage stellen, ob er nicht „Angst hat, Zustimmung von der falschen Seite zu bekommen“.
    „Falsche Seite“, das sind Rechtsradikale – aber eben auch PI, Pegida, AfD.
    Ich bin mir ebenfalls sicher, Heinz-Rudolf Kunze oder jemand aus seiner Band würden sich sofort distanzieren – auch von PI, Pegida oder AfD.
    Diese Distanzierung ist ein Ritual, das man Künstlern abverlangt, die vorsichtig die Regeln brechen, die man aber nicht fertig machen will – oder kann.
    Erfolgt diese Distanzierung, wird man ihn vielleicht in Ruhe lassen.

  104. Joseph Pistone: Laut Ihnen wäre ich hier ein linksextremistischer RAF-Troll.

    Warum lesen Sie nicht einige der Kommentar und schreiben nur etwas darunter, was Ihnen gerade einfällt?

    Sie könnten meinen Kommentar lesen, der steht genau über Ihrem. Der könnte Ihnen helfen, zu verstehen, was HRK will.

  105. #85 Babieca (13. Dez 2015 11:09)

    Mist. Irgendwie landet die ganze Zeit was in der Mod.

    Ziemlich sicher lag das an dem Wort „SP….“ (die Punkte durch „ENDE“ ersetzen. Das Wort führt wohl automatisch in die Moderation.

    Vermutlich um Sp@m in dem Zusammenhang zu verhindern.
    Wenn es allerdings wie hier nicht für einen Aufruf benutzt wird oder in Zusammenhang mit einer auch von PI unterstützten Aktion für PI selbst, Stürzenberger, die AfD oder den Aufbau einer vernünftigen Grenzsicherung, so stört das sehr. Vielleicht sollten wir uns ein PI-eigenes Neusprechwort als Ersatz einfallen lassen.

    .

    Das Kunze-Stück habe ich gesichert, samt Text (aus demArtikel über pdf-Print). Sehr Verbreitenswert!
    Das er eher links eingestellt ist, ist übrigens kein Widerspruch zu diesem Werk. Was da im Moment läuft, entspricht ja überhaupt nicht originär linken Ideen. Die Linken sind nur mithilfe geeigneter Parolen hervorragend als willige Handlanger für alles, jedes und immer auch gern das Gegenteil davon einsetzbar. Bis auf die seltenen denkenden Ausnahmen eben.

  106. #147 ridgleylisp (13. Dez 2015 13:14)

    Ihr Wort in Gottes Ohren!
    Aber für mich gilt, egal welcher Tag, ob Weihnachten, Silvester und was auch immer, einmal am Tag ist patriotische PI Bürgerpflicht!
    Da gelten keine Ausreden, denn schließlich macht die im Eiltempo voranschreitende, politisch gesteuerte Vernichtung von uns restlichen Bio-Deutschen auch keine Pause, im Gegenteil!

  107. Achja, dritte Möglichkeit:

    Kunze distanziert sich von seinem Lied.
    Er sagt dann, dass er „nur eine Reaktion von Naaziehs provozieren wollte“, um sie so besser entlarven zu können oder so…
    Eine ähnliche Nummer wie sie Percy Hoven mit seiner Figur Dr. Alfons Proebstl abgezogen hat…

    Wie auch immer: Einen schönen dritten Advent!
    Trotz allem!

  108. Ich bin weder Rassistisch noch Fremdenfeindlich! Nur fahre ich eine Linie, nicht wie HRK zwei oder mehrere, grad wie er es braucht. Außerdem, jeder der behauptet, ein Flüchtlingsgegner oder einer er den Islam kritisiert wäre pauschal gegen Fremde oder Flüchtlinge, der hat weder bei Pegida noch sonstwo mal genau hingehört, geschweige denn irgendwas davon verstanden!

  109. #83 Babieca (13. Dez 2015 11:06)
    „Einfach mal nach „Aller Herren Länder“ googeln. Gleich der erste Treffer, gesungen im September 2015 zur ZDF-„Flüchtlings-Spendengala „Auf der Flucht – Deutschland hilft“, läßt einen sauer zurück.“
    —————————————————-
    Kunze ist Profi und Schlitzohr. Ihm ist klar, dass er sich der polit-medialen Anwesenheitskontrolle nicht entziehen kann. Vor SED-Parteitagen tief im Osten war es üblich, dass die sozialistischen Arbeitskollektive eine Selbstverpflichtung abgaben, den Sozialismus und den Frieden zu stärken. Ebenso verpflichteten sich Sportvereine, Angelvereine, Briefmarkensammler, Kunstschaffende, Rockbands, Amateurfunker, Schrebergärtner…

    Bevor ich nach der Wende studierte, malochte ich in einem Stahlwerk. Da kam immer mal wieder so ein Parteisekretär mit Unterschriftenlisten für o.g. Zeug. Hab dann irgendwann die schon vollgeschriebene Liste genommen, ganz tief im Rachen gezogen und eine prächtige Brosche darauf gelegt. Die Liste war dann ganz schön bunt! Es gab einige, hochnotpeinliche Verhöre. Hat sich aber gelohnt. Wurde ab da verschont von diesem Affentheater.

    Zu Kunze: keine Ahnung, wen er mit „Willkommen-liebe-Moerder“ meint. Wir werden sehen. Für alle, die in den 60-ern aufgeschlagen und in den 70-ern und 80-ern im Kopf und Denken groß und reif geworden sind in Erwartung der ersten Zipperlein hier die Hymne unserer Generation: Heinz Rudolf Kunze – „Die Verschwörung der Idioten“

    Der Text:

    http://www.songtexte.com/songtext/heinz-rudolf-kunze/die-verschworung-der-idioten-3c031fb.html

    Der Song:

    https://www.youtube.com/watch?v=KblUpJzQ_o8

  110. Es tut mir leid (nee, eigentlich doch nicht), aber so eine Lobhudelei von PI und „gestandenen“ Kommentatoren auf H.R.K. zu lesen, ist schon peinlich. Hier folgt man, wie von der Systempresse immer wieder gebetsmühlenartig gepredigt, als verblendete Horde dem Leithammel.
    HRK nun als Revolutionär gegen das Merkelsystem zu bezeichnen, nachdem er noch im September diesen Jahres auf der ZDF Flüchtlingsgala trällerte ist schon grotesk.
    Demnächst wird hier gar noch Bono oder ein anderer Pop-Messiah als Galionsfigur der europäischen Widerstandsszene gefeiert.
    Es soll hier nicht um Musikgeschmack gehen, eine Trennung persönlicher Präferenzen ist aber unbedingt notwendig. HRK stand jahrzehntelang als willfähiges Instrument und SPD-Mitglied im Dienst der Machthaber.  Dass er auf einmal als großer Aufklärer der Massen herhalten soll, finde ich etwas übertrieben.

    Sollte er dieses oder ähnliche Lieder auf einer Demo gegen die massenhafte Flutung Europas (muss ja nicht Pegida sein) singen, werde ich meine Meinung selbstverständlich überdenken

  111. In Abwandlung einer Zeile von Kunzes größten Hit und in Anlehnung an die Geschehnisse beim Pariser Konzert vor dem Terror („Kiss the devil“ gesungen, dann kam er mit „Allah xxx“): „Wir haben sie auf Teufel komm raus geliebt, dann kam er und wir wussten nicht mehr weiter.“

  112. Nachtrag zu #163 DFens (13. Dez 2015 13:50)

    Kunze nix rote Socke! Er ist seit Jahren für die FDP aktiv. Aus der SDZ / 24. März 2010: „Die Netzwerke der FDP“:
    „Ein wichtiges Standbein sind dabei die Fundraising-Dinner, von denen es im vergangenen Jahr 22 gegeben hat. Baumgärtner konnte offenbar speziell hier sein Wissen über das Geldsammeln großformatig in die FDP einspeisen. Der TellSell-Chef findet bei wenigstens drei großangelegten Fundraising-Dinnern des Bürgerfonds prominente Erwähnung als Mitglied des Einladungskomitees. Ende April 2008 etwa ist er beim 5. Fundraising Dinner im Berliner Oldtimer-Forum „Meilenwerk“ im Komitee mit dabei, neben gesellschaftlichen Größen wie Ingrid Rexrodt, Suzanne Oetker-von Franquet, Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe, Michael Stich, und Heinz Rudolf Kunze.“

    Das hier ist auch interessant:

    http://heinzrudolfkunze.de/steinvomherzen_website/heinz-rudolf-kunze-live-zdf-talkshow-log/2343/

    Geehrte @Mod: PI, dein ist mein ganzes Herz, aber wie lange wollt ihr es mir noch brechen? Ich bin „Your comment is awaiting moderation“ schon seit Wochen. Was ist zu tun?

  113. Noch zu (13. Dez 2015 14:16)

    Spaltung in irgendwelche Fraktionen war schon immer ein Weg der Herrschenden, Widerstand zu brechen.
    Da gibt´s dann nur „gut“ und „böse“ – die Vernunft wird in den Hintergrund gedrängt.
    Das funktioniert auch momentan wieder prima.

    SAPERE AUDE!

  114. @DFens (13. Dez 2015 14:17)

    Wenn Du mehr als zwei Links postest oder bestimmte Kraftsausdrücke verwendest, kommst Du mAn automatisch in die Moderation. Ist bei mir auch so.

  115. #172 DFens (13. Dez 2015 14:17)
    Nachtrag zu #163 DFens (13. Dez 2015 13:50)

    Kunze nix rote Socke! Er ist seit Jahren für die FDP aktiv.

    ——–

    haha, der war gut. 😀

  116. Kunze hat noch eine Strophe vergessen

    Wenn Deutsche grad´ nicht für Fremde malochen,
    dann sind sie wiedermal bekifft und besoffen.
    Volk wird von Säufern, Kiffern und Koksern regiert;
    armes Deutschland ist völlig angeschmiert!
    Bäume und Kröten werden mühsam gerettet,
    tausende Vögel von Windrädern geschrettert,
    und die Kanzlerin zum Umweltgipfel jettet.

    ++++++++++++

    Übrigens bin ich überzeugt, daß die Merkel ein derbes Alkoholproblem hat, sie hat abgenommen, aber nicht um den Bauch, der ist dicker geworden. Nicht nur Kokser leiden unter Größenwahn, sondern auch Säufer.

    Mimin Merkels Lieblingsmiene ist der „Weit-in-die-Ferne-schauen-Blick“:
    http://a1.am/de/12132015-1321

    Manchmal mit Verachtung, „Was wollt ihr denn?“, kombiniert:
    http://polpix.sueddeutsche.com/bild/1.1651915.1366275028/860×860/kanzlerin-angela-merkel-cdu-frauenquote.jpg

    https://milanrefugees.files.wordpress.com/2013/09/german-chancellor-angela-merkel-1375377.jpg

  117. Oha ,heinz Rudolf. Wer die Wahrheit sagt oder singt ,braucht ein schnelles Pferd. Danke aber für deinen mut , der hoffentlich nicht deine berufliche vernichtung in dieser Irrenrepublik nach sich ziehen wird .
    Ich denke mal daß ich diesen Song nicht auf wdr hören werde . Zumindest nicht ohne anschließende „emporte“ Zuhöreranrufe 😀

  118. grosse Hochachtung , Herr Kunze ist tapferer als ich. — Natürlich wird dieses Lied nie im Lügenfunk gespielt werden und natürlich wird Herr Kunze jetzt
    pirincciert werden. —

  119. #16 der dude (13. Dez 2015 09:25)

    Jetzt rennt die Merkel bestimmt wieder zum Zuckerberg, weil sie die Meinungsfreiheit nicht erträgt.

    Alle haben gefälligst die illegalen Eindringlinge gut zu finden, sonst gibts eine lebenslange Sperre bei Facebook.

    Das Gedicht von heinz rudolf ist super.
    ———————-

    Möglicherweise hat die dumm-bräsige FDJ-lern Merkel die Moslems nur deshalb hereingelassen, weil sie als dumm-bräsiges EX-DDR-Mauerblümchen keine Kritik verträgt und im Falle einer solchen sogleich ihre Machtposition gefährdet sieht und lediglich verhindern wollte, dass die Antifa/Grüne/SPD/SED-Mischpoke gegen sie auf der Straße mobil macht.
    Derselbe Gedanke kam mir, als diese Japan-Tsunami-Anti-AKW-Welle über Deutschland – und nur über Deutschland! In USA oder anderen Ländern wurde da in der Presse keine Angst mit geschürt, was dazu führte, dass sich das bereits vor Ort in Japan befindliche Deutsche Rote Kreuz weigerte, verschüttete Japaner zu retten und dieser Job beherzt von Buttfuck-Indiana-Amis übernommen wurde, die völlig propagandafrei dort agierten und den einen oder anderen verschütteten Japaner retten konnten, um anschließend unbeschadet in ihre Heimat zurückzukehren – kam. Grün-Rot scharrte damals nämlich schon mit den Hufen, gegen Merkel mobil zu machen – da verkündete die Kaffeeklatschtante plötzlich, dass sie alle AKWs über Nacht abschalten lassen hat.
    So sehr machte ihr wohl der Gedanke zu schaffen, Rot-Grün könnte sie auf der Straße kritisieren oder womöglich von ihrem Sessel schubsen.

    ——————-

    Herr Kunze ist nunmehr der Beweis, dass wohl doch nicht alle Kunstschaffenden des BRD-Regimes käuflich und absolut skrupellos oder noch dümmer als Schifferscheis*se sind. Bravo, Herr Kunze!

    Dein ist mein ganzes Herz!

  120. schlecht recherchiert!, – hat denn keiner mal auf seine Facebook-Seite geschaut, – https://www.facebook.com/heinzrudolfkunze/

    sein geschriebener Text zum geposteten Song

    Das Lied “ Willkommen liebe Mörder “ von meinem Räuberzivil- Album “ Tiefenschärfe “ entstand im Sommer 2014, also ein Jahr vor der Flüchtlingsdebatte. Gemeint und auf ironische Weise angesprochen sind die Mörder der NSU. Pate dazu stand das berühmte Theaterstück „Biedermann und die Brandstifter “ von Max Frisch, das vom Aufkommen der Nazis handelt. Ich verbitte mir jede dem Geist dieses Songs widersprechende Vereinnahmung und Anbiederung, zumal von rechts. Heinz

    keiner ist mehr Mitte, – immer dieses bekloppte rechts / links-Gesabble, – muss gleich kotzen

  121. #187 logisch denken kann helfen (13. Dez 2015 18:11)
    „Schlecht recherchiert! – hat denn keiner mal auf seine Facebook-Seite geschaut“

    Schlechte Recherche? Wie denn? Kunze hat die genannte Stellungnahme erst vor 2 Stunden gepostet. Entweder liest er PI oder Zuträger haben die Alarmglocken geläutet. Ich vermute einen Anruf seines Agenten und Muffensausen. Interessant sind die facebook-Kommentare zu seiner Stellungnahme, die dort stehen gelassen werden. Der letzte vor 5 Minuten von „Jonas Kallendorf“. Ich glaube, wir bei PI sind in diesem Augenblick Zeugen einer Kampagne und Zurückruderaktion im Sinne der Eigensicherung und PC. Ich verfolge das mal weiter.

  122. #188 DFens (13. Dez 2015 18:45)

    Vor 3 Minuten das hier auf Kunzes Seite:

    Jörg Cadeau: „Sorry Herr Kunze, aber diese „NSU-Geschichte“ ist doch sicherlich nur eine Schutzbehauptung. Ich glaube ihnen nicht was sie oben schreiben!“

    Ui…Ui…Ui…da hat PI wohl einen Echtzeitkrimi ausgelöst.

  123. Es ist verstörend wie schnell sich die meisten Kommentatoren von Dr.Proebstl 2.0 vereinnahmen lassen.
    Die Initiatoren dieses fakes lachen sich schlapp!
    Herr Kunze ist links und Gutmensch bis unter die Haarwurzeln. Niemals würde er ein solches Machwerk wie „Willkommen liebe Mörder“ als Protest gegen Ausländer einsetzen. Egal ob oder wann er dieses Lied gesungen hat, die Verehrung bei PI hat er ganz bestimmt nicht im Sinn gehabt.

  124. Ich bin da etwas vorsichtig mit meiner Euphorie!! Gewiß, der Text ist treffend, aber jemand der auch der „Willkommenskultur“ entgegenkommt, kann nicht gleichzeitig einen solchen Songtext verfassen, der auch das meint, was er zu versprechen meint. Irgendetwas ist hier faul. Ein SPD-Anhänger und Gewerkschafter im Pool der Islamkritiker?? Kann sein, aber ist unwahrscheinlich! Als Pendant dazu kann man Sarrazin sehen, bei dem auch jeder nicht begreifen kann, weshalb er immer noch SPD-Mitglied ist. Wir werden sehen; aber nicht zu früh freuen!

  125. #187 logisch denken kann helfen (13. Dez 2015 18:11)

    #188 DFens (13. Dez 2015 18:45)

    Laßt Euch nicht irre machen. Mal angenommen, man wüßte nicht, wer den Text geschrieben hat: Wieviel Interpretationsspielraum läßt denn dieser Text?

    Auch ein Linker kann mal einen Sachverhalt richtig einschätzen und benennen.

  126. Tja, das kommt davon, wenn man zu leichtgläubig
    ist! Übrigens liest hier niemand die Kommentare
    der anderen. Ich schrieb schon um 11:12

    #91 Heimchen am Herd (13. Dez 2015 11:12)

    Ich möchte ja niemandem die gute Laune verderben,
    aber wie passt das denn zusammen??

    ZDF Sendung vom 10.09.2015 gegen Feindseligkeit gegenüber Flüchtlingen. Heinz Rudolf Kunze im ZDF

    https://www.youtube.com/watch?v=L38mUWV3q6g

    Ihr habt Euch leider zu früh gefreut! 😉

  127. #192 Hausmaus (13. Dez 2015 18:56)

    Volltreffer! So sehe ich das auch. Das Dementi von HRK = Business and Usual. Das Schlitzohr hat kein Bock auf Selbstvernichtung.

    Jedenfalls spielt sich auf des Heinzens fb-Seite ein sehr unterhaltsamer Krimi ab. Ich bin versucht, die Chips rauszuholen.

  128. #194 DFens (13. Dez 2015 19:07)


    Jedenfalls spielt sich auf des Heinzens fb-Seite ein sehr unterhaltsamer Krimi ab. Ich bin versucht, die Chips rauszuholen.

    Angenommen, HRK hätte beim Texten dieses Liedes wirklich irgendwelche NSU-Mörder im Sinne gehabt:

    – dann wäre das ein NOCH VIEL BESSERER Beleg dafür, wie sehr wir reale Gefahren leugnen und um uns herum einen Popanz aufgebaut wird, um davon abzulenken, was wirklich droht!

    Denn:

    KEINER der Kommentatoren hier und KEINER aller Kommentatoren da draußen in den MSM hat so etwas aus dem Songtext herausgelesen! ALLE haben es auf genau das Thema gemünzt, auf das es auch wirklich passt:
    eine Masseninvasion durch Leute, die als Allerletztes unser Wohlergehen auf der Agenda haben.

    Beispiel: auf irgendeinem Portal wurde das Album besprochen – der Autor fand es toll, nur zu jenem Song meine er: das sei ein Griff ins Klo gewesen, das müsse man überhören 😉

    Von daher: nun kann man wirklich die Chipstüte aufmachen und in Ruhe den spannenden Krimi verfolgen – egal WIE er ausgeht, er geht auf jeden Fall in unserem Sinne GUT aus!

  129. #192 Hausmaus (13. Dez 2015 18:56)

    #187 logisch denken kann helfen (13. Dez 2015 18:11)

    #188 DFens (13. Dez 2015 18:45)

    Laßt Euch nicht irre machen. Mal angenommen, man wüßte nicht, wer den Text geschrieben hat: Wieviel Interpretationsspielraum läßt denn dieser Text?
    ———————————————–

    Habe gerade den Test gemacht und den Text meinem Mann vorgelesen. Natürlich hat er bei den Mördern auf Islamisten getippt, allein schon die Schlüsselwörter fremde Bräuche und tolerant lassen nur diesen Schluss zu.

  130. Dieser Artikel hier, könnte Heinz-Rudolf Kunze
    das Genick brechen.

    Ich lese schon die Schlagzeilen der Lügenpresse:

    Heinz-Rudolf Kunze wird von den PI-Lesern verehrt!

    Herr Kunze, was sagen Sie dazu??

  131. #196 Zwiedenk (13. Dez 2015 19:36)

    „Ich traue keinem dieser Bänkelsänger,außer Reinhard Mey,über den Weg.“

    Ja, ich auch!

    Das Narrenschiff

    Das Quecksilber fällt, die Zeichen stehen auf Sturm,
    Nur blödes Kichern und Keifen vom Kommandoturm
    Und ein dumpfes Mahlen grollt aus der Maschine.
    Und rollen und Stampfen und schwere See,
    Die Bordkapelle spielt „Humbatäterä”,
    Und ein irres Lachen dringt aus der Latrine.
    Die Ladung ist faul, die Papiere fingiert,
    Die Lenzpumpen leck und die Schotten blockiert,
    Die Luken weit offen und alle Alarmglocken läuten.
    Die Seen schlagen mannshoch in den Laderaum
    Und Elmsfeuer züngeln vom Ladebaum,
    Doch keiner an Bord vermag die Zeichen zu deuten!

    Der Steuermann lügt, der Kapitän ist betrunken
    Und der Maschinist in dumpfe Lethargie versunken,
    Die Mannschaft lauter meineidige Halunken,
    Der Funker zu feig’ um SOS zu funken.
    Klabautermann führt das Narrenschiff
    Volle Fahrt voraus und Kurs auf’s Riff.

    Am Horizont wetterleuchten die Zeichen der Zeit:
    Niedertracht und Raffsucht und Eitelkeit.
    Auf der Brücke tummeln sich Tölpel und Einfaltspinsel.
    Im Trüben fischt der scharfgezahnte Hai,
    Bringt seinen Fang ins Trockne, an der Steuer vorbei,
    Auf die Sandbank, bei der wohlbekannten Schatzinsel.
    Die andern Geldwäscher und Zuhälter, die warten schon,
    Bordellkönig, Spielautomatenbaron,
    Im hellen Licht, niemand muß sich im Dunkeln rumdrücken
    In der Bananenrepublik, wo selbst der Präsident
    Die Scham verloren hat und keine Skrupel kennt,
    Sich mit dem Steuerdieb im Gefolge zu schmücken.

    Der Steuermann lügt, der Kapitän ist betrunken
    Und der Maschinist in dumpfe Lethargie versunken,
    Die Mannschaft lauter meineidige Halunken,
    Der Funker zu feig’ um SOS zu funken.
    Klabautermann führt das Narrenschiff
    Volle Fahrt voraus und Kurs auf’s Riff.
    Man hat sich glatt gemacht, man hat sich arrangiert.
    All die hohen Ideale sind havariert,
    Und der große Rebell, der nicht müd’ wurde zu streiten,
    Mutiert zu einem servilen, gift’gen Gnom
    Und singt lammfromm vor dem schlimmen alten Mann in Rom
    Seine Lieder, fürwahr: Es ändern sich die Zeiten!
    Einst junge Wilde sind gefügig, fromm und zahm,
    Gekauft, narkotisiert und flügellahm,
    Tauschen Samtpfötchen für die einst so scharfen Klauen.
    Und eitle Greise präsentier’n sich keck
    Mit immer viel zu jungen Frauen auf dem Oberdeck,
    Die ihre schlaffen Glieder wärmen und ihnen das Essen vorkauen.

    Der Steuermann lügt, der Kapitän ist betrunken
    Und der Maschinist in dumpfe Lethargie versunken,
    Die Mannschaft lauter meineidige Halunken,
    Der Funker zu feig’ um SOS zu funken.
    Klabautermann führt das Narrenschiff
    Volle Fahrt voraus und Kurs auf’s Riff.

    Sie rüsten gegen den Feind, doch der Feind ist längst hier.
    Er hat die Hand an deiner Gurgel, er steht hinter dir.
    Im Schutz der Paragraphen mischt er die gezinkten Karten.
    Jeder kann es sehen, aber alle sehen weg,
    Und der Dunkelmann kommt aus seinem Versteck
    Und dealt unter aller Augen vor dem Kindergarten.
    Der Ausguck ruft vom höchsten Mast: Endzeit in Sicht!
    Doch sie sind wie versteinert und sie hören ihn nicht.
    Sie zieh’n wie Lemminge in willenlosen Horden.
    Es ist, als hätten alle den Verstand verlor’n,
    Sich zum Niedergang und zum Verfall verschwor’n,
    Und ein Irrlicht ist ihr Leuchtfeuer geworden.

    Der Steuermann lügt, der Kapitän ist betrunken
    Und der Maschinist in dumpfe Lethargie versunken,
    Die Mannschaft lauter meineidige Halunken,
    Der Funker zu feig’ um SOS zu funken.
    Klabautermann führt das Narrenschiff
    Volle Fahrt voraus und Kurs auf’s Riff.

    https://www.youtube.com/watch?v=8Lz_qPvKCsg

  132. #189 DFens (13. Dez 2015 18:49)
    #188 DFens (13. Dez 2015 18:45)
    #197 le waldsterben (13. Dez 2015 19:45)

    Ui…Ui…Ui…da hat PI wohl einen Echtzeitkrimi ausgelöst.

    Ja, so sieht das gerade aus…

    🙂

  133. man schmeißt sich an jeden Strohhalm, in der Hoffnung, daß ein „promi“ mal einfach die Wahrheit sagt und der pc die Stirn zeigt.
    Man sucht verzweifelt nach Helden, die für die Verzweifelten das Wort ergreifen.
    Hier gibts keine Helden, hier müssen die Kritiker selber aus dem Quark kommen, rettet euch selber, dan rettet euch Gott
    oder so ähnlich.
    Also immer erst mal bis zehn zählen, durchatmen und dann weiterfragen.
    Daß man so häufig hier einfach drauf losschreibt
    und nicht zwischendurch mal die Kommentare liest,so mein Eindruck, ist ein Manko. Da entgehen einem Informationen, die den grauen Zellen durchaus auch mal auf die Sprünge in Richtung KANT verhelfen .
    Nichts ist, wie es scheint.
    Bänkelsänger wollen Geld für ihre Lieder,
    und nie vergessen:
    pecunia not olat

  134. Ganz wichtig:

    Seine Band heißt Räuberzivil, das Lied gibts bei Amazon zb.

    Es kostet nur 1,29 und wenn viele es bestellen statt klauen, rückt es in die Charts hoch und wird anderen (noch träumenden) als populär angezeigt, reingehört, vielleicht gekauft… irgendwann im Radio gewünscht, usw…

  135. Heinz Rudolf Kunze…. Hier der Songtext,
    er KANN gar nicht NSU oder rechtsradikalen Kram gemeint haben, denn da passen die meisten Redewendungen nicht: (die mache ich mal fett!

    Willkommen liebe Mörder
    Ist es jeder Vierte
    ist es jeder Dritte
    aber sie sind hier
    ganz in unsrer Mitte
    jeder kann es sein
    keinem kann man trauen
    manchmal sind es Männer
    ab und zu auch Frauen.
    + + +
    Sie wollen uns zerstören
    sie wollen uns vernichten
    nichts wird sie dazu bringen
    darauf zu verzichten
    wir möchten das verdrängen
    und einfach ignorieren
    uns weiter davor drücken
    den großen Kampf zu führen.

    +++
    Willkommen liebe Mörder
    fühlt euch wie zuhause
    bedient euch macht es euch bequem
    kurze Atempause
    nichts nehmen wir euch übel
    Empörung nicht die Spur
    ihr habt halt eine andere
    Umbringekultur.
    +++
    Jeder sieht es kommen
    die Bedrohung steigen
    jeder ist beklommen
    keiner will es zeigen
    laßt uns das vertuschen
    nicht darüber reden

    alle gegen alle
    jeder gegen jeden.
    +++
    Sie pflegen fremde Bräuche
    so lautet das Gerücht
    Genaueres weiß keiner denn
    man erkennt sie nicht
    und wenn sie unter sich sind
    dann lachen sie uns aus
    nie würden sie behaupten
    mein Haus ist euer Haus.
    +++
    Willkommen liebe Mörder
    wir sind so tolerant
    die Dunkelheit bricht bald herein
    über dieses Land
    wir reichen euch die Kerzen
    damit ihr besser seht
    und euch das nächste Opfer nicht
    durch die Lappen geht.
    +++
    Willkommen liebe Mörder
    ein viel zu hartes Wort
    wir haben doch Verständnis
    ihr nennt das nicht mal Mord
    ihr tut’s aus Überzeugung
    und wenn man’s überlegt
    wir sind so schlaff und müde wir
    gehören weggefegt
    .
    +++

    1. Das Wort „Willkommen“ passt schon nicht, da böse Rechte nicht weg sind und willkommen geheißen werden. Wer wird willkommen geheißen? – Richtig, die Invasoren.
    2. mit der anderen Kultur, das passt nicht. Noch sind wir ja deutsch, uns die Uwes waren es auch.
    3. er spricht von UNSERER Vernichtung…etc… Es geht den Uwes doch um die Fremden nicht-Deutschen, die niedergemacht werden sollen. Mit uns sind doch aber die alteingesessenen Leute wie Heiz-Rudolf gemeint.
    4. lasst es uns vertuschen….
    NSU ist das Gegenteil von Vertuschung – da werden Sachen erzählt und hochgespielt, die sehr wahrscheinlich nie stattgefunden haben. Hingegen ist Ausländerkriminalität ….. psssst – besser nicht erwähnen.
    5. den großen Kampf….
    Den gibt es doch, aber eben nur gegen rechts – nicht gegen den Islam. Warum? Weil wir uns nicht trauen.

    Es gibt noch mehr, was nicht zum NSU Thema passt, aber diese genannten finde ich am deutlichsten.
    Die Aussage auf seiner FB Seite kann nicht stimmen.
    Mal sehen, was die nächsten Tage so passiert.

  136. Manche Kommentare erinnern mich an das Stück „Das Leben des Galilei“ von B.B.
    Dialog nach seinem Widerruf vor den Inquisitoren:
    Andrea: „Unglücklich das Land, das keine Helden hat.“
    Galilei: „Unglücklich das Land, das Helden nötig hat.“

    Was nützen uns Helden, die Harakiri begehen und wer kann sich anmaßen, Solches zu verlangen?
    Sicher gibt es Grenzen, die beim Hetzen gegen Pegida und AfD für mich definitiv überschritten sind (Nuhr, Anstalt, heute-show & Konsorten).

  137. #208 Miss: Danke für die gute Analyse. Verfolge diese Posse um den Song jetzt und hab auch drüben, auf des HRK Farcebook Seite soeben seine äußerst dämliche Vertuschungsansage gelesen: Ganz ehrlich: Wie blöd kann einer sein?! Das Lied ist ganz klar, wie alle hier feststellen, ausschließlich und nur gegen islamistische Extremisten geschrieben. Punkt!
    So, wird die CD nun (nachdem sie von uns BRAUNEM MOB vereinahmt wurde) ab morgen indiziert?
    Erst ab 33? Gibts dann – analog zu Pirrinci – bei amazon auch alle anderen CDs des Künstlers nicht mehr?!? Heißt es dann auch bei Thalia „Momentan können keine Tonträger des Künstlers Heinz Rudolf Kunze bestellt werden“ oder schafft er mit seinem ganz eindeutig zu durchschauenden Lügen-Statement von vor 10 Stunden noch die Wende vor der Vernichtung seiner Existenz?!?
    Mann, der Kunze ist doch guter Duzkumpel zum Wulff, der weiß doch genau, dass der NSU von vorne bis hinten erstunken und erlogen ist und ein Verfassungsschutz-Märchen sondergleichen! Für wie blöd hält der uns?!? An Sie, Herr Heinz-Rudolf Kunze: Sie sind ein ganz armer widerwärtiger Heuchler! Hätten Sie wenigstens geschwiegen, aber diese Wendehalserei ist NOCH erbärmlicher als der Auftritt bei der Räff_Jutschie „Gala“ und Vereinahmung durch die Willkommensklatscher der Systempresse! E-k-e-l-h-a-f-t!

  138. You can’t stop it…
    Prognose: Die Fratzenbuch-Seite des Heuchlers HRK geht morgen (spätestens übermorgen) offline…
    Die L-Presse macht vorher noch ein paar Empörungsartikel…

  139. So wird unser Widerstand Fahrt aufnehmen.
    Die Zutat hat bisher gefehlt.

    Mit Liedern wurde der Vietnamkrieg beendet?

  140. Fällt euch was auf?

    Alle, die sich kritisch äußern (z.B. Peter Maffay, Xavier Naidoo, Dieter Hallervorden, Percy Hoven, etc.) müssen dem System nachher umso mehr zu Kreuze kriechen?
    Die haben wohl tatsächlich noch an die Meinungsfreiheit geglaubt und wurden eines besseren belehrt.
    Insofern ist die Reaktion von Herrn Kunze nachvollziehbar, aber langsam muss man dem System Kante zeigen, sonst wird man zum opportunistischen Heuchler. Ich glaube kaum, dass das eine der oben genannten Personen sein möchte, aber im Show-Geschäft ist man nun leider sehr angreifbar, denn ohne Systemmedien kein Publikum.
    Es gibt aber z.B. auch Eva Hermann, die es eiskalt durchgezogen hat. Davor habe ich Respekt.

  141. Jaja, der Rudolf mit der Rotweinnase,
    wie böse Zungen behaupten.
    Wann kommt den der nächste Auftritt,
    zu Gunsten der „Neudeutschen“?
    Einige Schreiber und Klatscher sollten
    lieber bedenken, ein lauer Furz von
    Heinz, bedeutet keinen „Sommer“.
    Herr Kunze hätte vielleicht gut daran getan,
    das Liedchen beim Spendenmarathon zu
    trällern.
    Hachja, der Kunze kann mich mal…….

  142. Historisch gesehen ist es keine Sensation, daß Hochzivilisationen von Barbaren überrannt werden. Erschreckend ist jedoch immer wieder, wie dumpf blökend die Lämmer aufs Schlachten warten.

  143. #221: Ja, wurde bereits ungefähr 15x im Diskussionsstrang drauf verwiesen! Lesen Sie doch bitte erstmal, so handhabe ich dies meist um Doppelungen zu vermeiden…

Comments are closed.