Gestern noch in Aachen bei der Dreiländer-Pegida – heute schon wieder in Dresden aktiv: Lutz Bachmann und Siggi Däbritz sind auch zehn Tage vor Weihnachten unermüdlich im Einsatz für den Erhalt unserer westlichen Werte und im Kampf gegen die Islamisierung Deutschlands. Waren am Sonntag am Aachener Tivoli leider nur knapp 200 Pegida-Partioten vor Ort, werden es heute Abend wohl wieder 100 mal so viele auf dem Theaterplatz in Dresden sein. Das Motto der Demo „Für Frieden und unsere Kultur“ richtet sich vor allem gegen den Syrien-Einsatz der Bundeswehr. Aber auch die Forderung von Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP), nach der betont islamkritischen Rede von Filip Dewinter letzte Woche die Pegida-Demos zu verbieten, wird sicherlich ein Thema des Abends sein. Der Livestream startet um 18.30 Uhr, einen Liveticker gibt es wie üblich bei epochtimes.de. Viel Spaß!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

144 KOMMENTARE

  1. Langsam wird es langweilig. Gegen TTIP waren 250.000 also eine viertel Million Menschen in Berlin auf der Straße und es wird trotzdem kommen, mit oder ohne Finnland… Was soll da Pegida reißen können? 1,5Mio Asylanten, allein dieses Jahr sind die Antwort.

  2. Im Westen kann man die „Pegidas“ eigentlich einstellen, bis der muslimische Mob hier richtig „a la Paris“ loslegt.

    Vorher werden es immer nur die selben paar hundert Leute sein, die bei Wind und Wetter zusammenkommen.

    Auch die 20000 tapferen Recken von Dresden sind bundesweit medial nur noch Randnotiz.

    So kriegen wir Merkel nicht weg, das muss man nach 12 Monaten konstatieren.

  3. #1 DerLetzteDeutsche (14. Dez 2015 17:59)
    #2 Heisenberg73 (14. Dez 2015 17:59)

    Zwei resignierte Pegidianten?
    Nahhh, gut Ding brauch Weile!

    Wobei ich für 2017 sowieso erneute Wahlmanipulationen in betracht ziehe.

    Trotzdem, der Widerstand wächst und wächst.
    Auch wenn es vorerst/momentan nur im stillen stattfindet.

    Freue mich auf jeden Fall auf Lutz und Co.

    WIR SIND DAS VOLK!

  4. Ein interessanter Tag.

    Zuerst PEGIDA und danach beim Zwarten Frank die Claudiotin , die sich immer noch nicht von den Schrecken des Leipziger Bürgerkriegs erholt hat wo bekanntlich tausende von Neonazis halb Leipzig in Schutt und Asche legten und dabei ca. 500 Polizisten schwer verletzten. Aber Dresden steht noch.

  5. #4 ReissfesterGalgenstrick (14. Dez 2015 18:10)

    #1 DerLetzteDeutsche (14. Dez 2015 17:59)
    #2 Heisenberg73 (14. Dez 2015 17:59)

    Zwei resignierte Pegidianten?
    ———————-
    Auch ich reihe mich ein.

    Das ist echt ein Jammer was mit dem einst so schönen Deutschland passiert. Bin leider auch in der Resignationsphase.
    Grüße an Dresden und DANK an alle Patrioten.

    Leider ist es schon 10 nach 12.

  6. #1 DerLetzteDeutsche (14. Dez 2015 17:59)
    Was soll da Pegida reißen können? 1,5Mio Asylanten, allein dieses Jahr sind die Antwort.
    ++++
    Ca. 1,5 Millionen registrierte Asylbetrüger wird es 2015 in Deutschland geben.
    Zusätzlich schätzungsweise 500.000 Unregistrierte.
    Mit dem neuen BSG-Urteil (Stütze für alle Asylbetrüger) und der nach oben offenen Merkelskala für Invasoren werden es alleine für 2016 wohl über 3 Millionen werden.
    Und durch unterlassene Abschiebungen und den „Familiennachzug“ sind bis Ende 2017 mindestens mit über 15 Millionen Invasoren zu rechnen.
    Salem aleikum!
    Wir schaffen das!
    *kranklach*

  7. #1 DerLetzteDeutsche
    „Langsam wird es langweilig. Gegen TTIP waren 250.000….“
    Tja bei TTIP gehts ja um das liebe Geld der Leute. Das es bei PEGIDA um die „nackte“ Existenz geht hamse noch nich geschnallt.

  8. Los schneller! Komm PEGIDA.

    Ich will mir nicht diese lächerlich-verkitschte Jubelorgie über den Pariser Klimawipfel anschauen müssen, die anscheinend als Pflichtprogramm von oben für alle Leitmedien verordnet wurde.

    Und schon gar nicht will ich die Tränlein der Barbara Hendricks sehen.

    Apropos:
    Wie wäre es denn mal mit Klimaskeptikern bzw. Anti-NGO-Wissenschaftlern auf der PEGIDA? In die Richtung hat man bisher noch nicht gearbeitet.

  9. #4 ReissfesterGalgenstrick

    WIR SIND DAS VOLK!

    Aber nicht mehr lange, mein Lieber. Der Doofmichel kann sich selbst auf die magere Brust schlagen und rufen: „Mea culpa!“

    Es ist bereits nach zwölf…

  10. #1 DerLetzteDeutsche (14. Dez 2015 17:59)
    #2 Heisenberg73 (14. Dez 2015 17:59)
    #7 alte Frau (14. Dez 2015 18:23)

    Ich gebe euch Recht bald 52 Spaziergänge und nichts ist passiert

    Habe den Eindruck Lutz ist eh schon gekauft

    Jetzt gilt es kleine Gruppen zu gründen und die Neubürger dazu zu bewegen das Land freiwillig zu verlassen
    oder
    ab in die Dörfer alles aufkaufen und einen Neuen Staat gründen

  11. @#7 alte Frau (14. Dez 2015 18:23)

    Zwei resignierte Pegidianten?
    ———————-
    Auch ich reihe mich ein.

    Das ist echt ein Jammer was mit dem einst so schönen Deutschland passiert. Bin leider auch in der Resignationsphase.
    Grüße an Dresden und DANK an alle Patrioten.

    Leider ist es schon 10 nach 12.
    ———————————

    Ich glaube, es ist bereits 12:50 Uhr.

    Kräftesammeln statt resignieren, denn die „Mittagsruhe“ ist ja bald vorbei.

    Wenns dann „kracht“ und alle „unten“ liegen, kann es nur noch „aufwärts“ gehen.

  12. #2 Heisenberg73

    Im Westen kann man die „Pegidas“ eigentlich einstellen, bis der muslimische Mob hier richtig „a la Paris“ loslegt.

    Vorher werden es immer nur die selben paar hundert Leute sein, die bei Wind und Wetter zusammenkommen.

    Die gehen falsch an die Sache heran.

    Wenn man immer nur an derselben Stelle steht und die gleiche Route läuft, dann kommen natürlich immer nur dieselben.

    Die sollen mal genauer hinschauen, wie Dresden es gemacht hat. Am Anfang wechselt man den Standort, geht in Wohngebiete, und macht leise friedliche Spaziergänge. Erst, wenn genug Leute zusammengekommen sind, dann kommen die großen Kundgebungen in der Innenstadt.

  13. Heute wurde von Frau Merkel das Ende der CDU als ‚Volkspartei der Mitte‘ beschlossen. Eine Partei, die nur noch von hörigen und abhängigen Apparitschiks frenetisch bejubelt und beklatscht wird, und dabei den Wähler fortwährend betrügt und belügt.
    Wem das bekannt vorkommt, kennt wohl auch das bittere Ende der CDU. Sie wird mit SPD/GRÜNE/LINKE zu einer ‚Einheitspartei‘ noch in diesem Jahrzehnt verschmolzen und danach von kriminellen Clans entmachtet, die das Land dann im Sinne und Glauben ihrer Mitglieder ‚regieren‘ werden. Der Weg wird kein leichter sein!

  14. #16 hydrochlorid (14. Dez 2015 18:42)

    @#7 alte Frau (14. Dez 2015 18:23)

    Zwei resignierte Pegidianten?
    ———————-
    Auch ich reihe mich ein.

    Das ist echt ein Jammer was mit dem einst so schönen Deutschland passiert. Bin leider auch in der Resignationsphase.
    Grüße an Dresden und DANK an alle Patrioten.

    Leider ist es schon 10 nach 12.
    ———————————

    Ich glaube, es ist bereits 12:50 Uhr.

    Kräftesammeln statt resignieren, denn die „Mittagsruhe“ ist ja bald vorbei.

    Wenns dann „kracht“ und alle „unten“ liegen, kann es nur noch „aufwärts“ gehen.
    ………………………………..
    Danke für den Zuspruch, Ihre Worte in Gottes Ohr.

  15. @ #1 DerLetzteDeutsche (14. Dez 2015 17:59)
    Alleine durch Spazierengehen können die Deutschen ihr Land nicht retten. Wir brauchen die Unterstützung von Moslems und Islamisten. Wenn einige tausend traumatisierte, stigmatisierte, ausgegrenzte oder einfach nur unzufriedene Einwanderer aus dem Morgenland hier mal großflächig randalieren und für mehr Gerechtigkeit demonstrieren, geht vielleicht doch noch einigen Leuten ein Licht auf.

  16. Als das Lied „Stille Nacht, heilige Nacht“ erklang, musste ich sofort daran denken, wie deutsche und französische Frontkämpfer im 1. WK an Weihnachten zusammen dieses schöne Lied aus den Schützengräben sangen.

    Hatte kurz Pipi in den Augen …

  17. #27 hiroshima (14. Dez 2015 19:23)
    Da bin ich optimistisch.
    Das kommt bestimmt. Irgendwann wird es denen zu langweilig in Hallen und engen Wohnungen und mit zu wenig Taschengeld.
    Mit dem Mindestlohn wird das auch wohl nichts.
    Wenn sich diese Erkenntnis durchgesetzt hat, kommt Freude auf……..

  18. #28 ReissfesterGalgenstrick

    Morgen steht bestimmt in der Wahrheitspresse, bei PEGIDA seien Nazilieder gesungen worden.

  19. #23 weizengelb (14. Dez 2015 19:10)
    Heute wurde von Frau Merkel das Ende der CDU als ‚Volkspartei der Mitte‘ beschlossen. Eine Partei, die nur noch von hörigen und abhängigen Apparitschiks frenetisch bejubelt und beklatscht wird, und dabei den Wähler fortwährend betrügt und belügt.

    Ich bin immer noch nicht fertig, mit dem, was ich im live stream gesehen/ gehoert habe. Die wenige „Kritik“ ging so:

    „Gell, liebe Angie, (einer hat glaube ich WIRKLICH!! Angie gesagt, so ein ganz irrer Typ, der offenbar auch EU-Bonze ist, der war der am laengsten Abgefahrene und ohne jedwede Kritik), Du sagst einfach bald, dass nicht mehr sooo, sooo viele kommen sollen und dass sie sich integrieren sollen und dass es vielleicht mehr Sachleistungen als Geld gibt und dann wird alles gut, gell, Angie? Sag doch, dass alles gut wird?“

    So etwa wie „Nicht wahr, die Wunderwaffe kommt bald?“

    Scheixxe! Wir sind alle verloren, in ganz Europa und nicht nur dieser abscheulichen EU.

  20. @ #28 johann (14. Dez 2015 19:26)

    Es wird ganz sicher zu Gewaltausbrüchen kommen. Was jetzt im Kleinen in den Flüchtlingsunterkünften passiert, wird sich in die Öffentlichkeit verlagern. Ich wünschte mir, daß die Polizei sich dann in den Revieren verschanzt, sodaß die volle Wucht der Migrantengewalt sich frei entfalten kann. Es muß dem letzten Deppen klar werden, daß diese zurückgebliebenen Primaten hierher nicht passen. Bis es soweit ist, wird aber Deutschland vielleicht schon verloren sein.

  21. Ich möchte zwei Punkte von der Tschechin bestätigen, und zwar aufgrund meiner Erfahrungen in Bulgarien.

    1. Meine bulgarischen Bekannten verstehen auch nicht, was die Merkel treibt. Sie halten Merkels Verhalten für verrückt.

    2. Ein Notar berichtet, dass in letzter Zeit verstärkt Rentner aus Deutschland Immobilien in Bulgarien erwerben, um sich dort für immer niederzulassen. Diese Rentner seien besorgt wegen der Flüchtlingssituation in Deutschland und wollen aus Deutschland weg.

    Nun müssen die Meinungen und die Erfahrungen meiner Bekannten und des Notars nicht repräsentativ sein, aber sie decken sich mit dem, was die Tschechin vorhin bei Pegida sagte.

  22. Würde man die Pegida-Veranstaltungen im öffentlich-rechtlichen Raum ausstrahlen, dann wäre Merkel morgen früh schon Geschichte.

    Das ist der Grund warum Pegida verdammt wird, weil die Wahrheit unserer Demokratie dem Anti-Deutschen-Regime im Weg steht.

    Aber die Wahrheit wird siegen und die Lügen strafen.

  23. #31 Dichter (14. Dez 2015 19:30)

    Das könnte durchaus sein.
    Soll sich die Lügenpresse ruhig weiter versündigen und eine Lüge nach der Anderen aus dem Hut zaubern.

    Nürnberg 2.0 wird es (früher od. später) richten.
    Die Geschichte wiederholt sich.

  24. +++ Breaking News +++ Angela Merkel abgesetzt +++ Kapitalismus gilt als beendet +++

    Auf der heutigen Pressekonferenz lässt Gunter Schenkbowski (parteilos) die Katze aus dem Sack: Bundeskanzlerin Angela Merkel und deren Regierung sind abgesetzt. Fast nebenbei und ausversehen verkündet er das Ende des Kapitalismus‘ – nachdem ein Journalist nachgefragt hatte. Wir waren für Euch live vor Ort.

    https://www.youtube.com/watch?v=j6N1hRPv8lc#t=226

    —————–

    Vorsicht Satire !

  25. Leute ihr seid nicht in einer Resignationsphase, nein sondern in der Phase wo man eine leider eine sehr negative
    Realität zur Kenntnis nehmen sollte!

    Diese Realität ist das dieses linke faschistische System auf dem besten Weg ist diese PEGIDA Bewegungen ins leere laufen zu lassen!

    Diese Dresdner Thesen zu verlesen ist für Bachmann nichts anderes als sich juristisch abzusichern als Begründung für seine Spaziergänge, ohne eigentliches Ziel, denn das immer wieder wiederholen von Frustrationen wird nichts verändern !

    Was will er überhaupt, warum gibt es keine parteipolitische Anbindung an die AfD und warum umgekehrt keine Reaktion von der AfD?

    Nein das bißchen PEGIDA Volk hat keine Chance so ideenlos Begeisterung vorzutäuschen, wo ist die Gefährlichkeit für den politischen Gegner ?
    Ach Lutz Bachmann seine Angst ist mehr das eine zu lange Fahnenstange per Elektroschlag einen Spaziergänger töten könnte !

    Bin selber sehr oft mitgelaufen, allerdings schon mit erheblichen Zweifeln, weil sich mit jedem Schritt in meinem Kopf der Gedanke festgesetzt hat das dieses deutsche Volk den Tod spüren muß um zu begreifen was mit ihm passiert und bis dahin kann es noch einbißchen dauern, selbst die Gotteskrieger sind offenbar auf der Seite dieser Selfi Islamistin Merkel !

  26. #35 Kain Witz (14. Dez 2015 19:39)

    Die Parallelen werden dann erschreckend deutlich, wenn man Reden vergleicht. Die heutige Merkel-Rede ist jetzt im Wortlaut verfügbar (mit den Einschüben „Beifall“, „Anhaltender Beifall“, „Heiterkeit und Beifall“ etc.):

    https://www.cdu.de/system/tdf/media/dokumente/bericht-der-vorsitzenden-der-cdu.pdf?file=1

    Und jetzt mit der Erich Honeckers vom 7. Oktober 1989 zum 40. Jahrestag der DDR vergleichen (samt „Beifall“, sehr starker Beifall“, etc.):

    http://www.glasnost.de/db/DokZeit/89honecker.html

    Déja vu, irgendwer?

  27. #36 Bruno (14. Dez 2015 19:39)

    Ich bezweifle inzwischen sogar, ob Anschläge wie in Paris in Deutschland etwas verändern würden.

    Auch in Frankreich gibt es trotz Anschlägen weder Großdemos gegen den Islam, noch wurde die Regierung oder Islamisten im Lande fortgejagt.

    Gut, der FN hat zugelegt, bleibt auch auch wegen des franz. Wahlrechts am Ende machtlos.

    Das kann alles noch viel länger dauern, als manche hier hoffen. Die Schnapsidee einer „Pegida-Partei“ wurde ja zum Glück inzwischen still und leise beerdigt, bevor man sich lächerlich machen konnte.

  28. Das Hauptproblem ist die Nazikeule und das damit einhergehende reflexartige Distanzieren. Bestes Beispiel aktuell Pretzell und Meuthen, die sich von Höcke distanzieren. Aber dieser Schwachsinn hat auch andere befallen. So distanziert sich Bachmann von Pirinci und vielen anderen Organisationen. Diese distanzieren sich wiederum von anderen… So geht es seit Jahren, seit Jahrzehnten.
    Solange dieses nicht überwunden wird, ist alles sinnlos. Aber der Zug ist wohl eh schon längst abgefahren.

  29. #36 Bruno (14. Dez 2015 19:39)

    Der Michel ist so trunken, dass die Welt
    in rosa-lila Tönen Gloria, in seinem Suff scheint!

    Es braucht noch eine Weile….denn es ist erst
    5vor12 und ein Optimist glaubt, dass auch der
    Osterhase bis zum Brunnen geht!

    Zurücklehnen und Geniessen!!!

  30. #27 hiroshima (14. Dez 2015 19:23)
    @ #1 DerLetzteDeutsche (14. Dez 2015 17:59)
    Alleine durch Spazierengehen können die Deutschen ihr Land nicht retten. Wir brauchen die Unterstützung von Moslems und Islamisten. Wenn einige tausend traumatisierte, stigmatisierte, ausgegrenzte oder einfach nur unzufriedene Einwanderer aus dem Morgenland hier mal großflächig randalieren und für mehr Gerechtigkeit demonstrieren, geht vielleicht doch noch einigen Leuten ein Licht auf.
    ############

    Ich glaube, es hackt.
    Genau auf solche Peinlichkeit möchte ich bitte verzichten.

    Das schaffen wir allein, oder gar nicht.

    Ich werde bei sowas jedenfalls nicht mitmachen und zudem alle Deutschen Männer auf ewig hassen, wenn unser Land erst von wildgewordenen Moslemmännern gerettet werden muss.

    Das werde ich nie verzeihen.

    Ich finde es schon peinlich, wie wir die Ungarn oder die Polen und Tschechen anlechzen, dass sie uns von Merkel befreien sollen.

  31. #37 Patriot6 (14. Dez 2015 19:41)

    heut um 20.15 mal wieder Flüchtlingsmärchen im Ramadan-TV (Bay. Fernsehen – jetzt mal ehrlich)

    http://www.tz.de/muenchen/region/karlsfeld-massenschlaegerei-fluechtlingsunterkunft-tz-5957059.html

    Die Sicherheitsleute wollen sich draußen besprechen, doch dann fliegen plötzlich Steine und Schuhe. Drei Asylbewerber und zwei Sicherheitsleute werden verletzt, zwei Senegalesen kurzzeitig in Polizeigewahrsam genommen.
    ———————————
    Harmlos ! Senegalesen? Eritreer sind härter!
    In beiden Ländern herrscht bekanntlich „Krieg“ oder verstehe ich da was falsch ?
    In Hamburg verbarrikadieren sich die Wachleute vor den „Schutzusuchenden“.
    Hat aber alles nicht mit „Flüchtlingen“ zu tun denn die spiele sogar zusammen Fußball. „Die wollen nur spielen“.

    Hier der Bericht inkl. eingebauter, hochgradig intellektuell daherkommender Gutmenschentante aus dem „Hamburg-Journal“ von NDDR3 :

    http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Fluechtlinge-gehen-mit-Holzlatten-aufeinander-los,fluechtlinge5402.html

  32. Die Drecksarbeit machen die „armen“ Osteuropäischen Staaten (zumindest auf der Blakan Route), damit sich das feiste Weib noch weitere 1 1/2 Jahre ihren Schlingerkurs leisten kann.

    Dass wir schon seit längerem nichts mehr von Negerströmen hören, hat wohl mit Zahlungen an die Camorra oder sonstige mafiöse Strukturen zu tun.

  33. #11 Cendrillon (14. Dez 2015 18:33)

    Wie wäre es denn mal mit Klimaskeptikern bzw. Anti-NGO-Wissenschaftlern auf der PEGIDA? In die Richtung hat man bisher noch nicht gearbeitet.

    Sehr gute Idee! Im Umfeld von EIKE finden sich mit Sicherheit kritische Wissenschaftler, die den Klimaschwindel klug und gut verständlich in seine Bestandteile zerlegen können. Auch die Lüge vom menschengemachten Klimawandel ist Teil des großen Hirnwäsche-Konzepts unserer Regierenden und der „Eliten“, die uns blöde und zahlungswillig halten wollen. Die Klimalüge ist genau so ein haarsträubender Irrsinn wie minutenlanger Jubel für die ihr Land und ihr Volk zerstörende Merkel auf dem CDU-Parteitag. Man muss alle Facetten der Diktatur des Irrsinns aufs Korn nehmen. Dieser verlogene Bullshit darf auf keiner Ebene mehr unwidersprochen durchgehen.

  34. Tatjana!!!
    🙂
    Schade, dass sie nicht in der AfD geblieben ist. Sie wäre das weibliche Pendant zu Björn Höcke. Und stände somit wahrscheinlich auf der Abschussliste. Vielleicht doch ganz gut, dass sie nicht mehr in der AfD ist.

    Wird eigentlich das Projekt Pegida-Partei noch verfolgt??

  35. @ T.F.
    Welch‘ wahre Worte. Ich liebe Sie.
    Besser kan man (Frau) es nicht sagen. Spitze!

  36. Festerling ist einfach spitze!
    Sie spricht alles aus, und mir gruselt es. Es ist so wahr.
    Es ist wie ein Spiegel.
    Und auf den Punkt.

    Und nun stellt euch daneben dies Petry Tröte vor.
    Und daher wird die AfD nix reissen, und sich nix ändern.

    Eine Pegida Partei muss her. Ich würde sofort zeichnen.

  37. CDU-Parteitag und ‚Flüchtlingskrise‘. Die 1001Delegierten des Parteitages haben den entschiedenen Kurs des Kanzlers „die Invasion deutlich stoppen zu wollen“ (eine extra orientalische Geschichte aus 1001 Nacht) geschluckt und mit nahezu 100% gebilligt.

    Die einzig Rede mit Substanz hielt heute m.E. der Kanzler im Wartestand Wolfgang Schäuble.

  38. Das den verantwortlichen Politikern noch nichts zugestossen ist, ist wohl darin begründet, dass wahre Demokraten nicht den zerstörerischen Weg der Linksfaschisten gehen.
    Contenance wird, wie auch in Tunesien praktiziert, letztendlich gewinnen.

    Wenn sich alle bekannten Fürsprecher der „Wende“ zusammentun würden, dann hätte die Vernunft eine Chance.

    Die Zerstrittenheit derjenigen, die im Prinzip das Gleiche wollen, ist imho nicht gut.

  39. Vor allem sollten sich manche „Gutmenschen“ einmal Gedanken (falls Hirn vorhanden) darüber machen, wer sie eher einen Kopf kürzer macht in Zukunft.

    Der IS oder Pegida?

    Schwere Frage …

  40. Liebe Ungeduldige und Miesmacher!

    PEGIDA ist großartig und wichtig.

    Wer einmal dabei war, konnte ein Gefühl ganz neu für sich entdecken, nämlich:

    „Wir sind das deutsche Volk, wir gehören zusammen, wir stehen füreinander ein!“
    Ein bislang nie erfahrenes schönes Gefühl.

    Und darüber hinaus durch die europäischen Gäste:
    „Wir Europäer mit unserer gemeinsamen einzigartigen Kultur stehen zusammen dafür ein!“

    Wir wollen doch nicht kleinmütig sein und uns gegenseitig demotivieren!

    WIR SCHAFFEN DAS!

    Wir schaffen das, weil wir überleben wollen.

    Ja, viele sind träge und begreifen immer noch nicht, was auf sie zukommt; aber es werden täglich immer mehr Aufgeweckte.

    Besonders zäh empfinde ich die sogenannten Edel-Gutmenschen aus „feinen“ Clubs und Vereinen; die können vor lauter gemeinsamen Konsens und andauerndem Relativieren von Tatsachen keinen eigenen Gedanken fassen.

  41. # 40 Heisenberg,
    ich sag es mal ganz deutlich, diese Versuche gewisse Parallelen so wie Babieca darstellt sind Unsinn, weil diese heutige gewaltige Volksumstellung in eine verordnete moderne Multi Kulti Gesellschaft schon fast einen familiären Charakter anzunehmen droht!

    Man kann sich da eher daran erinnern wie man mit so einem gelenkten Mainstream schon einmal ein tausendjähriges Land zum Leben erwecken wollte und nichts anderes hat diese Merkel Familie mit Hilfe der angewendeten Menschenrechte vor !

    Sie hat den Nerv der deutschen Masse gepackt ein guter Deutscher sein zu wollen und an den guten Islam zu glauben!

    Aber ich behaupte das es soweit nicht kommen wird, weil so etwas nur mit Krieg möglich sein wird und die Zeit läuft längst schon nach 12 Uhr, deshalb sind solche PEGIDA Märsche nur das Wissen ohnmächtig zu sein wenn die Veranstaltung beendet ist und zu Hause nach gedacht wird!

    Kein kritischer Deutscher, sei er auch noch so intellektuell kann diese Entwicklung mehr stoppen und Merkels Illusionen sind schon heute auf Sand gebaut, der Ruf Merkel muß weg ist Nonsens weil es eh zu spät ist !

    Sie sollte möglichst miterleben wie die Bomben explodieren, ob sie aus dem Osten kommen, oder
    zu nächst im eigenen Land hochgehen das Drama einer sehr kriegerischen Zeit hat bereits begonnen und ist nicht mehr zu stoppen !

    Der Islam ist bereits da mit dem listigen Türken als Partner, aber Putin nicht besiegt, die NATO stampft mit den Füssen, an der Spitze zwei machtgeile deutsche Weiber mit Instruktionen mächtiger Denker aus der Hochfinanz, Wirtschaft und dem amerikanischen Oberbefehlshaber Obama heute und morgen wahrscheinlich ein noch gefährlicherer !

  42. Jetzt geht Tatjana aber einen Schritt zu weit. Sie fordert zur „Vertreibung von Merkels Moslems“ auf. Hätte sie das nicht etwas anders formulieren können?

  43. Der Münchner Nazi-Imam Idriz erhält für sein geplantes Münchner Islamistenzentrum eine Spende in Millionenhöhe durch einen saudischen Finanzier der anonym bleiben möchte.

    Die Tatsache dass die Spende aus Saudi Arabie kommt und dazu der Spender unbeding tnicht genannt werden möchte muss bei uns allen die Alarmglocken leuten lassen.

    Hierzu eine Pressemitteilung durch die Münchner Bundestagsabgeordneten Johannes Singhammer Dr. Hans-Peter Uhl:
    http://www.singhammer.net/LinkClick.aspx?fileticket=Bv_czjpT0xY%3d&tabid=80&mid=412

    Saudi Arabien hatte angeboten 200 Moscheen in Deutschland zu finanzieren. Dies wurde bislang abgelehnt, aus bekannten Gründen. Saudi Arabien steht gegen alles wofür wir hier in Europa stehen. Imam Idriz ist auch das Geld von menschjenverachtenden Islamofaschisten und Terrorfinanziers willkommen. Das darf nicht sein.

  44. Nee, die geht net zuweit @#62 Johann.

    Die reagiert angemessen und spricht Klartext.

    Ich als Frau, die hier schon stutenbissig tituliert wurde, weil ich Petry für eine vertrocknete karreregeile Pflaumennuss halte, liebe und verehre Frau Festerling.
    Sie hat Hirn, Charisma und keine Angst.

  45. Ein herzliches Danke an all die Teilnehmer. Unermüdlich und ohne Furcht vor den linken Schlägern und Politikern setzen sich diese PEGIDA-Teilnehmer für Recht und Freiheit ein. DANKE!!!

  46. #62 johann (14. Dez 2015 20:20)
    Jetzt geht Tatjana aber einen Schritt zu weit. Sie fordert zur „Vertreibung von Merkels Moslems“ auf. Hätte sie das nicht etwas anders formulieren können?

    Die gezielte Ansiedlung von aggressiven Primitivkulturen und Raubnomaden wird sich mit demokratischen Mitteln nicht mehr stoppen, geschweige denn rückgängig machen lassen – ob man diese Tatsache diplomatisch oder direkt formuliert, ist mittlerweile egal.
    Wir erleben heuer eine Libanonisierung im Zeitraffer und gegen das was kommt, war der Balkankrieg in den Neunzigern ein Kindergeburtstag.

  47. TF ruft mal wieder zur Abspaltung des Ostens auf. Wie soll das denn gehn? Sie überschätzt das Potential der Ostdeutschen bei weitem, sie wird leider bitter enttäuscht werden.

  48. Bei einem Kamera-Schwenk meine ich, Thomas de Maizière erkannt zu haben. Der wohnt doch auch in Dresden. Jedenfalls gefiel mir sein Kommentar auf dem Speichellecker- und Schnittchen-Meeting in Karlsruhe am hoffnungsvollsten. Kann mich aber auch täuschen.

  49. Recht hat sie damit, dass der Zug im Westen schon längst abgefahren ist, aber im Osten ist er es auch. Sie macht sich da etwas vor.

  50. #63 johann (14. Dez 2015 20:20)
    Jetzt geht Tatjana aber einen Schritt zu weit. Sie fordert zur „Vertreibung von Merkels Moslems“ auf. Hätte sie das nicht etwas anders formulieren können?

    Wie sollte man Merkels Moslems denn nennen?

    Die „Elite“ mit Merkel als wichtige Einsatzkraft islamisiert Europa doch bloss, damit alle diese Moslems herkommen und hier die Sau rauslassen und die soziale Gerechtigkeit fuer immer/ sehr lange zerstoeren. Das Leben soll halt fuer die Mehrzahl keinen Sinn mehr haben, aus welchen Gruenden auch immer.

    Nur wenn diese Moslems verschwinden, z.B. durch Verbot des Islam, kann man jener Agenda, fuer die Merkel steht, einen Strich durch die Rechnung machen.

  51. Durchgeknallte Schätzung
    ————–

    Durchgezählt ?@durchgezaehlt 8 Min.vor 8 Minuten

    Heute 5700-6300 Menschen bei #Pegida in #Dresden
    14 Retweets 5 Gefällt mir

  52. #70 D Mark (14. Dez 2015 20:29)
    TF ruft mal wieder zur Abspaltung des Ostens auf. Wie soll das denn gehn? Sie überschätzt das Potential der Ostdeutschen bei weitem, sie wird leider bitter enttäuscht werden.

    Bei der Volksabstimmung zur geplanten Länderfusion Berlins mit Brandenburg fiel das Ergebnis eindeutig aus und ich kann mich an eine Sonntagabend-Talksendung mit Sabine Christiansen aus den Neunzigern erinnern, als bei einer eingespielten Strassenumfrage ein Urbayer sagte, dass Bayern sich Gedanken machen sollte, irgendwann aus dem föderalen Staatenbund Bundesrepublik auszutreten und sich das Publikum sowie die Gäste vor Lachen bogen – ich bin mir sicher, heute würde keiner mehr lachen.

  53. Die Jubelstürme auf dem CDU-Parteitag haben mich heute am meisten schockiert. Dass diese Partei dermaßen gleichgeschaltet ist und Leute wie Bosbach und Schuster mit ihren asylkritischen Gegenanträgen so untergehene würden, hätte ich nicht erwartet.
    Einziger Lichtblick ist, dass die SPD nach dem Gabrieldebakel und dem endültigen Entstehen der linken Volkspartei CDU dauerhaft unter 20 Prozent fällt.

  54. #61 Marie-Belen (14. Dez 2015 20:19)

    Liebe Ungeduldige und Miesmacher!

    PEGIDA ist großartig und wichtig.

    Danke! Mir sind in diese Thread viel zu viele Deprimierte und Frustrierte unterwegs, auch solche, die dazu neigen, alles im eigenen Lager schlechtzureden bzw. schlechtzuschreiben. Erstere kann ich noch ein bisschen verstehen, letztere nicht.

    Nach dem neuerlichen Merkel-Irrsinn heute war ich auch erstmal etwas niedergeschlagen, habe kurz durchgeatmet, mich gesammelt, ein bisschen Frust in der Sauna rausgeschwitzt und schon ist die alte Kraft zurück und der Wille, noch stärker als zuvor dieses wunderbare Land mit seinen überwiegend sehr anständigen Menschen und seiner großartigen Kultur zu erhalten und zu verteidigen.

    Die elende Merkel und ihre schmierige Arschkriecherbande müssen weg – jetzt erst recht!

  55. #45 Diedeldie (14. Dez 2015 19:56)

    Ich werde bei sowas jedenfalls nicht mitmachen

    Das musst du auch gar nicht. Das mit dem Randalieren kriegen die ganz alleine hin. So kennt man sie.

    Sie müssen noch nicht mal besonders von uns animiert werden.

  56. Und ein weiteres mal: vielen Dank an Frau Tatjana Festering, die den Nagel ein weiteres mal auf den Kopf getroffen hat. Den Wortlaut kann ich bis auf Punkt und Komma unterschreiben.

    Konsequentes Tacheles, wie von Nöten !

    http://www.youtube.com/watch?v=cAK23saAI1I

    EINIGKEIT UND RECHT UND FREIHEIT FÜR DAS DEUTSCHE VATERLAND !

  57. #79 johann (14. Dez 2015 20:42)
    […]und Leute wie Bosbach und Schuster mit ihren asylkritischen Gegenanträgen so untergehene würden, hätte ich nicht erwartet.[…]

    Mich nervt seit langem, das hier jemand wie Bosbach angehimmelt wird, der bis dato NICHTS konkret verwertbares von sich gegeben hat, ausser dass der als Pseudokonservativer in Talksendungen auftrat.

  58. #77 Das_Sanfte_Lamm (14. Dez 2015 20:36)

    „dass Bayern sich Gedanken machen sollte, irgendwann aus dem föderalen Staatenbund Bundesrepublik auszutreten und sich das Publikum sowie die Gäste vor Lachen bogen – ich bin mir sicher, heute würde keiner mehr lachen.“

    Die Bundesrepublik ist träge und faulig, so wie das Arbeiter und Bauernparadies Mitte der 1980er Jahre. Zersetzungsprozesse beginnen ganz langsam und werden erst Jahre später dynamischer.

    Jetzt sind wir bei 5 Prozent. Die restlichen 95 kommen noch.

  59. Wer soll denn im Osten bitte die Moslems aufhalten? Die meisten Jungen sind doch in den Westen gegangen und sind dort diejenigen, die sich am schnellsten den Kulturbereicherern unterworfen haben. Die paar Alten die noch in den entvölkerten Dörfern und Städten da sind, kann sie ja nicht meinen. Die Pegidademonstranten sind meist schon über 40, das Durchschnittsalter dürfte über 50 sein. Dein Aufruf erinnert an den Volkssturm 1945. Der Zug ist auch im Osten abgefahren liebe Tatjana.

    Erst hast du auf die Hools gesetzt und wurdest bitter enttäuscht, jetzt auf die Ostdeutschen. Auch dort wirst Du bitter enttäuscht werden.

    Der Westen hätte vielleicht vor 30 Jahren und der Osten unmittelbar nach der Wende letztmalig noch die Kraft gehabt, etwas zu verändern. Aber auch damals hast Du liebe Tatjana noch geschlafen.

    Der Drops ist gelutscht.

  60. #63 johann

    Was soll man da anderes sagen:Im Falle einer Clan-und Familienzusammenführung haben wir dann wohl so um die 16-20 Mio. Mohammedaner im Lande.Der Landesverweis/Abschiebung muss bei einem wirklichen Politikwechsel auch umgesetzt werden müssen.

  61. In der Lügenpresse wurde grade gesagt, dass man dem AfD-Goldhandel einen Riegel vorschieben will, ❗ “ es gehe schließlich um Steuergelder“ ❗ Hammer 🙂 🙂 🙂 , gleichzeitg will die Politmafia künftig 83 statt 70 Cent für jede gültige Stimme.

    .

    #21 Anita Steiner

    Immer wieder lustig: Man klickt irgendwo wo drauf (in diesem Fall Dein Tirollink) und findet dabei wie selbstverständlich:

    http://www.unsertirol24.com/2015/12/14/taeter-verletzt-opfer-mit-messer-im-gesicht/

    Täterbeschreibung: Ca. 23 Jahre alt, 170-175 cm groß, südländischer Typ, schwarze Daunenjacke, schwarze Wollmütze, schwarze Jeans mit einem Loch in der hinteren Tasche. <<

    Man kann gar nix dagegen machen, aber irgendwie werden jeden Tag die "Vorurteile" bestätigt.

    ………..

    omg

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-weniger-gefaelschte-paesse-als-angenommen-a-1067758.html

    Die Linken-Abgeordnete Ulla Jelpke erhob schwere Vorwürfe gegen de Maizière.

    "Die Bundesregierung gibt nun endlich zu, dass zur Frage von Fälschungen oder Manipulationen bei Identitätsdokumenten von Flüchtlingen keinerlei valide Zahlen vorliegen", teilte Jelpke mit. Statt "in seine Glaskugel zu schauen" und Schutzsuchende zu diffamieren, "sollte der Bundesinnenminister sich lieber mit den Fakten und der Realität auseinandersetzen".

    De Maizière solle sich öffentlich entschuldigen, forderte die innenpolitische Sprecherin der Linken-Fraktion. <<

    .

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/fluechtlinge-in-hamburg-zwei-schlaegereien-in-einer-unterkunft-a-1067715.html

    Erst die Besatzung von 34 Polizeiautos konnte die Ausschreitungen stoppen:
    In einer Hamburger Unterkunft sind fast 80 Flüchtlinge aufeinander losgegangen – offenbar wegen eines Streits bei der Essensausgabe.

    Have a nice day.

  62. #7 alte Frau (14. Dez 2015 18:23)

    #4 ReissfesterGalgenstrick (14. Dez 2015 18:10)

    #1 DerLetzteDeutsche (14. Dez 2015 17:59)
    #2 Heisenberg73 (14. Dez 2015 17:59)

    Zwei resignierte Pegidianten?
    ———————-
    Auch ich reihe mich ein.

    Das ist echt ein Jammer was mit dem einst so schönen Deutschland passiert. Bin leider auch in der Resignationsphase.
    Grüße an Dresden und DANK an alle Patrioten.

    Leider ist es schon 10 nach 12.
    _________

    10 nach 12 war es schon vor dem neger/moslemtsunami. dieses land wurde vor jahrzehnten von einem virus befallen. das wirtstier stirbt nun nur etwas schneller und damit auch die viren und parasiten.

    grüne vollidioten sind nur ein abfallprodukt einer wohlstandsgesellschaft, die nur durch industrie und fleissige arbeiter möglich ist. stirbt diese, sterben auch die grünen traumtänzer und ihr multikulturelles traumbild.
    leider wird es wohl ein leidvolles, elendes, langsames sterben und nicht der von vielen vorrausgesagte big bang.

  63. Tatjana wie immer grandios,dennoch wirkt sie deprimiert.
    Was auch ich schon lange sage,eine Teilung unseres Landes wird unvermeidbar sein.Meine Fa. wird sich Anfang nächsten Jahres nach Dresden begeben,wir ziehen um.

    Nachdem ich von einer hochkriminellen Münchner Justiz,dem LKA und der Staatskanzlei, in unglaublich dreister und dreckiger Art und Weise um über 250 Tsd € betrogen worden bin,weiß ich,wer CSU wählt,wählt Kriminelle.

    Wenn es möglich ist,dass sich kollaborativ 8 Staatsanwälte,7 Richter,2 Minister,1 LKA Gutachter,der Polizeipräsident,mehrere Oberregierungsräte und der Ministerpräsident u.a. zu einem Betrug (einfach zu erkennen) hinreißen lassen,dann ist klar,das dieses Land okkupiert wurde von Kriminellen in Roben und Maßanzügen.

    Der Fisch stinkt immer vom Kopf,merkt es euch gut!

  64. Tausende Patrioten auf Dresdens Straßen stehen und kämpfen auch für diejenigen, welche resignieren wollen. Wer resigniert, verliert! Aber nicht mit uns. Wir kommen wieder und zwar jede Woche.
    Übrigens an dieser Stelle mal ein besonderes Lob für die epoch times , welche seit Monaten ehrlich und transparent von PEGIDA Dresden berichtet, den Schwerpunkt auf Inhalte setzend und völlig wertfrei: Klasse!

  65. #78 Lepanto2014 (14. Dez 2015 20:39)

    Seit ihrer Rolle als Nina Hagens Begleitband habe ich Spliff eigentlich gefressen. Ninas einziger vernünftiger Satz in ihrem Leben war bekanntlich:

    „Ich kann mich gar nicht entscheiden, es ist alles so schön bunt hier!“

    Das war’s dann aber auch schon.

  66. #88 Bruder Tuck (14. Dez 2015 20:49)

    In der Lügenpresse wurde grade gesagt, dass man dem AfD-Goldhandel einen Riegel vorschieben will, “es gehe schließlich um Steuergelder“ Hammer 🙂 🙂 🙂 , gleichzeitg will die Politmafia künftig 83 statt 70 Cent für jede gültige Stimme.

    Nächstes Jahr, spätestens 2017, wird die Politmafia das volle Wahlrecht für alle Redjudschies fordern, die länger als sechs Monate in der BRD sind. Wetten? Das spült nämlich ein paar Euros in die Kasse.

  67. #89 D500 (14. Dez 2015 20:50)

    10 nach 12 war es schon vor dem neger/moslemtsunami. dieses land wurde vor jahrzehnten von einem virus befallen. das wirtstier stirbt nun nur etwas schneller und damit auch die viren und Parasiten.
    grüne vollidioten sind nur ein abfallprodukt einer wohlstandsgesellschaft, die nur durch industrie und fleissige arbeiter möglich ist. stirbt diese, sterben auch die grünen traumtänzer und ihr multikulturelles traumbild.

    10 nach 12 war es bereits 1961 beim Anwerbeabkommen mit der Türkei; damals konnte mit der enormen ökonomischen Leistungskraft die Ansiedlung aus der Osttürkei in sozialer Hinsicht noch halbwegs abgefedert werden – nur hielt sich die Türkei an keine Abmachungen und Verträge. Mit dem Resultat, dass gerade die Türken hier mit immer dreisteren Forderungen auf der Matte stehen.

    Und einfach abwarten, aus dem deutschen Arbeitnehmer wird noch einiges auszupressen sein; Zwangshypotheken, Asylantensoli, Mehrwert- und Mineralölsteuer, PKW-Maut, Zwangsenteignungen, Fehlbelegungsabgabe (auch für Eigenheimbesitzer) ….das kann noch ein paar Jahre dauern.
    Und den Grünen traue ich persönlich ohne weiteres zu, dass die mit Sicherheit nicht davor zurückschrecken, zu Maßnahmen wie ihre Vorbilder Mao und Pol Pot zu greifen um dann noch das Allerletzte aus dem deutschen Arbeitnehmer herauszuholen.

  68. #81 Stefan Cel Mare (14. Dez 2015 20:44)
    #45 Diedeldie (14. Dez 2015 19:56)

    Ich werde bei sowas jedenfalls nicht mitmachen

    Das musst du auch gar nicht. Das mit dem Randalieren kriegen die ganz alleine hin. So kennt man sie.

    Sie müssen noch nicht mal besonders von uns animiert werden.

    ############

    Ich weiß.
    Der Satz…..wir brauchen Unterstützung von Moslems und blaablaa….hat mich rot sehen lassen. Was soll der Blödsinn bloß!

    Es war so gemeint, dass dann die Schlafenden aufwachen würden.
    Ja, weiß ich jetzt auch.

    Aber selbst richtig verstanden , nervt mich das. Warten warten warten. Meine Güte, worauf denn noch. Wenn die Pennenden weiter pennen wollen, dann muss man eben über deren Köpfe hinweg die Dinge tun, die man auch tun würde, wenn sie aufgewacht sind.

    Und Dinge muss man tun.

    Oder sollen die aufwachen, um dann 2017 AfD zu wählen?
    Da kann ich aber nur sagen, wer noch daran glaubt, dass unser Schicksal mit der Wahl 2017 sich dahingehend wendet, dass man hier glücklich leben kann, der soll mal selbst den Einschlag hören und endlich aufwachen.

    Und Tatjanas Rede hat mich jetzt zusätzlich frustriert.

  69. Hannover

    „Proteste gegen Pegida verlaufen friedlich

    Rund 100 Anhänger der islamfeindlichen Pegida ziehen derzeit durch Hannovers Innenstadt. Gegen den Aufmarsch demonstrieren rund 80 Personen. Bis auf kleine Rangeleien verläuft der Protest friedlich. Rund um die Oper kommt es immer wieder zu vorübergehenden Verkehrsbehinderungen.

    Hannover. Nach HAZ-Informationen zog die Polizei drei Personen aus der Gruppe der Gegendemonstranten, um deren Personalien festzustellen. Insgesamt verlief der Abend bislang aber friedlich. Die islamfeindliche Pegida-Bewegung marschiert wöchentlich durch Hannovers City, ebenso regelmäßig findet der Gegenprotest statt. In der Vergangenheit kam es dabei mehrfach zu handgreiflichen Auseinandersetzungen, zuletzt Ende November, als die Polizei nach Flaschenwürfen einschreiten musste.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Proteste-gegen-Pegida-verlaufen-friedlich

  70. Wir haben bereits vor 10 Jahren ein Grundstück und soziale Kontakte nach Oppeln (PL, opole, near Breslau). Hier, in bad old Germany wird es ob der Neger und Kuffnucken irgendwann unerträglich werden. Selbst die First Volksverräterin hat bereits ihren Rückzugspunkt in Paraguay definiert, weil sie genau weiß, was ihre Politik hier anrichten wird. Übrig bleiben werden wohl nur noch Gutmenschen. Deren weiteres „Leben“ kann man ja dann in HD via Internet bedauern, oder auch nicht.
    Außerdem sei zu hoffen, dass die Kabelkas und sonstige, einstmals hochdotierten Pinocchiae uns aus der alten, fernen Unheimat berichten werden. Es gäbe noch etliche Beispiele, das zukünftige Szenario in Deutschland zu prophezeien. Nur soviel: Merkel haut nach verkackter Wahl in 2017 nach South-America ab. Dann säßen die heutigen Speichellecker ohne ihre angebetete Thronfigur da. Selbst der einst mutige, totkranke Bosbach würde sich einen baldigen Tod wünschen und ob sich Herr Maas noch wohl in seiner Dachwohnung fühlen würde?
    Jedenfalls hat er dort immer noch die Option, sehr weit zu fallen.
    Für bald Aussenstehende mag sich D zu einem Big Brother entwickeln. Externe Zuschauer können abschalten, der untätige Schlafmichel nicht.

    Gute Nacht

  71. #38 Bruno

    Leute ihr seid nicht in einer Resignationsphase, nein sondern in der Phase wo man eine leider eine sehr negative
    Realität zur Kenntnis nehmen sollte!

    Diese Realität ist das dieses linke faschistische System auf dem besten Weg ist diese PEGIDA Bewegungen ins leere laufen zu lassen!

    PEGIDA hat schon einiges erreicht und die Politiker nervös gemacht.

    Das Problem sehe ich eher darin, daß es im Westen noch nicht gut genug vorangeht. Das dürfte daran liegen, daß die Sache dort falsch angegangen wird.

    Man darf nicht glauben, es genüge, mal eben schnell eine Demo anzumelden und die Leute kämen dann in Tausenden auf die Straße. Die muß man erstmal einsammeln, und das geht nicht, wenn man die Demo jedesmal am selben Ort abhält.

    Dresden hat auch klein angefangen und hat sich langsam entwickelt.

    Man sollte auf jeden Fall darüber nachdenken, was man tun und was man nicht tun sollte, um die Leute zu mobilisieren. Zu lautes Geschrei auf den Spaziergängen schreckt ab. Die Spaziergänge müssen am Anfang leise und friedlich verlaufen. Mit den Anwohnern kann man das Gespräch suchen und in Ruhe erklären, worum es geht.

    So entlarvt man auch leichter die Presse als Lügenpresse. Die Anwohner sollen die normalen, friedlichen Bürger sehen, und was die Lügenpresse daraus macht.

    PEGIDA hat bis jetzt ca. 10% der Menschen erreicht, und das erklärt die gegenwärtigen Umfragewerte der AfD. Die übrigen 90% wissen noch gar nichts, was bei PEGIDA abgeht, und die müssen wir jetzt erreichen.

  72. #101 coastguard18 (14. Dez 2015 21:17)
    Wir haben bereits vor 10 Jahren ein Grundstück und soziale Kontakte nach Oppeln (PL, opole, near Breslau). Hier, in bad old Germany wird es ob der Neger und Kuffnucken irgendwann unerträglich werden.
    […]

    Man gewinnt dadurch lediglich etwas Zeit;
    sobald Deutschland abgegrast ist und den aggressiven Dreibeinern die Hormone durchgehen, merken die schnell, dass in Osteuropa die hübschesten Frauen leben und es dort auch viel materielles zu plündern gibt.
    Dass die dann auch on Polen auf der Matte stehen, wäre nur eine Frage der Zeit.

  73. #28 ReissfesterGalgenstrick (14. Dez 2015 19:25)

    Joseph Mohr verfasste den Text bereits 1816 als Gedicht in Mariapfarr (siehe Autograph links unten, Hinweis mpria = manu propria).
    Joseph Mohr bat Franz Xaver Gruber um die Vertonung des Textes (siehe Authentische Veranlassung). Gleichzeitig wurden durch den Hinweis rechts oben im Autograph (Hinweis: „Melodie von Franz Xaver Gruber“) die letzten Zweifel an der Komposition durch Franz Xaver Gruber beseitigt.
    Joseph Mohr war also nicht nur Dichter, sondern auch Initiator für das Lied. Darüber hinaus wirkte er auch bei der Uraufführung neben Franz Xaver Gruber als Sänger und Gitarrist mit.
    Text und Melodie des Liedes begeisterten die Kirchgänger von Oberndorf. Über die Motive, die zur Entstehung des Liedes führten, gibt es keine gesicherten Erkenntnisse. Eine Vermutung ist, dass das alte Orgelpositiv der Kirche nicht bespielbar gewesen sei und Mohr und Gruber deshalb ein Lied mit Gitarrenbegleitung schufen. Um die Uraufführung von Stille Nacht ranken sich viele Legenden und romantische Geschichten, die die Entstehungsgeschichte mit anekdotischen Einzelheiten ausschmücken.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Stille_Nacht,_heilige_Nacht

    Ein sehr schönes Lied, finde ich auch!

  74. #73 Emmanuel Goldstein (14. Dez 2015 20:32)

    OT:
    Man kann die Position von Björn Höcke innerhalb der AfD gezielt stärken, indem man bei der zurzeit laufenden Sp….naktion (Große Koalition plant finanziellen Angriff auf AfD) direkt an den Landesverband sp….t:
    AfD Landesverband Thüringen
    Sparkasse Arnstadt-Ilmenau
    IBAN: DE51 8405 1010 1010 0693 02
    BIC: HELADEF1ILK

    Geniale Idee! Steht sogar auf der AfD-Seite, daß Sp….n an die Landesverbände mitzählen. Und die Thüringer machen ja auch einiges an guten Aktionen.

    Außerdem nochmal der Hinweis, daß bei privaten Sp….n bis 1650€ die Hälfte mit der Steuererklärung zurückgezahlt wird. Man kann also das doppelte sp….n dessen was man dafür geben will.
    „§ 34g EStG „
    Auch wenn die Erklärung von der „Konkurrenz“ kommt, sie ist sachlich richtig und gut verständlich. Die müssen ja auch mal etwas hinbekommen…

  75. #103 Das_Sanfte_Lamm (14. Dez 2015 21:29)

    Man gewinnt dadurch lediglich etwas Zeit

    Selbst das scheint Opferdeutschen nicht zu passen, weil diese nicht mal auf einem Polnischen Weihnachtsmarkt zwecks Erwerb von Bleibeschleunigern waren, geschweige denn, die „Denke“ von Lech Walesa verstehen konnten. Rund um „Flüchtlings“-Germany fühlt man sich MEHR zuhause, als in seinem, der stultitia überlassenen, verlorenen (noch nicht einmal Republik) – regiert von einer Wahnsinnigen.

  76. #26 Heisenberg73 (14. Dez 2015 19:19)

    Hol jemand mal die Oma von der Bühne, die quatscht ja alles tot.

    Wenn Sie die Tschechin gemeint haben sollten: ich fand die Frau gut, glaubwürdig, authentisch und witzig/unterhaltsam. Und Oma? Ich würde sagen Anfang 50.

  77. #46 Schnitzell

    Melanie Dittmer verkündet auf Facebook das Ende vom PEGIDA Ableger DÜGIDA.

    Als Begründung gibt sie an, Duisburg unterstützen zu wollen. Das sehe ich aber anders.

    Ziel kann nicht sein, aus jeder Stadt Leute nach Duisburg anzukarren und irgendetwas vorzugaukeln.

    Ziel muß sein, daß in Duisburg mindestens die Hälfte aller Duisburger, und in Düsseldorf mindestens die Hälfte aller Düsseldorfer auf die Straße gehen.

    Mit DÜGIDA kann sie Duisburg auch in gewissem Sinne unterstützen, weil sie damit Linksfaschisten an sich bindet und von Duisburg fernhält.

    Ich hoffe, sie überlegt es sich noch einmal.

    Irgendwas muß geschehen.

    Vorschläge!

    Mach was in Deiner Stadt! Aber guck vorher genau, wie es Dresden gemacht hat, und nimm das als Vorbild.

  78. #79 johann (14. Dez 2015 20:42)
    Die Jubelstürme auf dem CDU-Parteitag haben mich heute am meisten schockiert.
    ——————————————————

    War da nicht so ein gleicher Jubelsturm 1943: „Wollt Ihr den totalen Krieg“?

    Das Monster Merkel hat dem Deutshen Volk den Krieg angesagt!

  79. #106 coastguard18 (14. Dez 2015 21:44)

    Selbst das scheint Opferdeutschen nicht zu passen, weil diese nicht mal auf einem Polnischen Weihnachtsmarkt zwecks Erwerb von Bleibeschleunigern waren, geschweige denn, die „Denke“ von Lech Walesa verstehen konnten. Rund um „Flüchtlings“-Germany fühlt man sich MEHR zuhause, als in seinem, der stultitia überlassenen, verlorenen (noch nicht einmal Republik) – regiert von einer Wahnsinnigen.

    In der Tat ist vielen nicht klar, dass wir es mit anderen Dimensionen zu tun haben als 1961 mit dem Türken.
    Die Entscheidung muss jeder für sich individuelle fällen, was er machen will, wenn (wie , so behaupte ich, zu erwarten ist) die Gruppe ausgegrenzter diskriminierter junger Männer auf dem gepflegten Rasen vor Herrn Mustermanns Reihenhaus steht und Teilhabe am sozialen, kulturellen und sexuellen Leben (mit Herrn Mustermanns Tochter und/oder Ehefrau) fordert und Herr Mustermann verzweifelt auf der Tastatur seines iPhones den Notruf hämmert.
    Ich für meinen Teil habe mich entschlossen, nicht wegzugehen.

  80. #102 Ferrari,
    diese vereinfachte Herleitung das 90% der Menschen von PEGIDA noch nicht erreicht sind kann man nicht mit den Umfragewerten der AfD vergleichen, weil weder die AfD noch PEGIDA irgendetwas freundliches ausgetauscht haben, ja sogar PEGIDA eine Partei werden wollte!

    Diese 90% Nichtwissende haben schon eine Vorstellung, so jedenfalls meine Einschätzung als PEGIAner Läufer!

    Diese Vorstellung ist Angst sich zuerkennen zu geben, gerade im Westen, dort geht man auf Nummer Sicher weil der erreichte Lebensstandart für die Familie zählt!

    Im Osten sind über 25 Jahre rum und man denkt bei den älteren DDR Bürgern noch an die primitiven Behausungen, hat noch das freundliche Nachbargefühl und lebt es in kollektiver Gemeinschaft sich politisch mit der Erfolgsstory, “ friedliche Revolution “ noch einmal bemerkbar zu machen, sowas kennt kein Westdeutscher sicherlich auch unzufriedener Bürger !

    Die von Ihnen mitgebrachte DDR Funktionärin Merkel macht genau das was Merkels, so meiner Meinung nach ehrliche Überzeugung ist, was überwiegend seltsamerweise eher von den Westdeutschen angenommen wird und ihre Popularität ausmacht!

    Merkel macht das was damals Hitler auch vor hatte ein großes Reich zu erschaffen und das kann man ehrlich glauben, nur sah das Erwachen bei Hitler katastrophal aus, da war Honecker nur eine Kleinigkeit und bei Merkel wird es mit einer totalen Abschaffung der deutschen Identität enden, zur Ausrottung aller Deutschen führen selbst wenn diese Frau nicht mehr existiert!

    Ich möchte bestimmt kein Pessimismus verbreiten aber ich sehe tatsächlich keine deutsche Partei die diese Entwicklung stoppen kann, nur das mittels einer fürchterlichen Katastrophe dem Volk ein hoher Blutopferzoll aufgezwungen wird wo es dann ums blanke Überleben gehen wird!

    Bis dahin kann man natürlich weiter spazieren gehen und sein Gewissen beruhigen, nichtsdestoweniger wird das Drama wie von mir beschrieben so ablaufen !

  81. Ich war gestern in Aachen – meine erste Pegida – und es waren so 100-150 Leute da. Gegendemonstranten waren einige mehr.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11559/3201410

    500 finde ich etwas zu hoch geschätzt, m.E. waren es so etwa 300 Gegendemonstranten.

    Das waren freilich sehr wenige, aber im Westen ist die politische Lethargie besonders weit verbreitet, viele interessieren sich nur noch für ihren Privatkram.

    In Aachen soll es jetzt ab Januar regelmäßig Spaziergänge und Kundgebungen geben. Gehe dann – sofern es die Zeit zulässt – öfter hin.

    So schnell hat man übrigens mit Demonstrationen nichts verändert. Merkel & Co. gehen die nämlich vollkommen am Allerwertesten vorbei. Insbesondere dann, wenn da eine kleine Minderheit demonstriert. Dass die Gegner des Asyl- und Islamisierungswahns in der Minderheit sind, ist leider so, aber das kann sich auch irgendwann ändern. Da braucht man aber sehr viel Geduld.

  82. Leute, resigniert nicht!
    Jeder, der wir Woche für Woche in Dresden auf dem Theaterplatz stehen, holen dort ihre Kraft.
    Heute waren es wieder an die 20.000.
    Pegida hat schon so viel erreicht.
    Ohne Pegida hätte die Politik und ihre Helfershelfer genau so weitergemacht, wie bisher. Mit Pegida versuchen sie, uns überflüssig zu machen und übernehmen unsere Thesen.
    Es dauert lange, aber daß wir Ausdauer haben, dürften wir hinlänglich bewiesen haben.
    Schade ist, daß so viele meckern, jedoch den Arsch nicht hoch bekommen.
    Trotzdem ist das Phänomen PEGIDA allgegenwärtig. Universitäten versuchen sogar, die Unzufriedenen wissenschaftlich zu erklären, indem sie bei PEGIDA Fragebögen verteilen.
    Vor allem aber sehe ich das Verdienst von PEGIDA darin, daß wir die Politiker und ihre Schlägertruppen zwingen, sich selbst zu demaskieren.
    Wir lassen uns nicht unterkriegen. Nächste Woche werden wir Weihnachtslieder singend durch die Neustadt laufen, das wird ein heißes Pflaster. Die Neustadt ist linkes Territorium.
    Ich bin gespannt, wieviele des „Breiten Bündnisses“ sich auf dem Theaterplatz einfinden werden und vor allem, was für Zahlen dann veröffentlicht werden. Das bringt neue Erkenntnisse für unsere Schätzungen.

  83. Die Hauptveranstaltung einer Demokratiebewegung gehört nach Berlin, vor die Partei- und die Regierungstempel der Undemokraten sowie der Lügenpresse!

    Einmal im Monat, jeweils immer an einem Samstag …

  84. #114 Tolkewitzer (14. Dez 2015 22:32)

    Ich finde den coup von Bachmann, die Veranstaltung in die Neustadt zu legen, weil Gegendemonstranten und Stadtverwaltung ihm den Theaterplatz streitig machen wollten, einfach genial.
    Ist die Neustadt so ähnlich wie Connewitz, also vom politischen Klima?

  85. Nicht Pegida ist das Problem, sondern die die nicht mitlaufen. Den Deutschen geht es noch zu gut, oder sie haben bereits aufgegeben. Dieses Volk ist leider nicht in der Lage sich zu wehren, es wird islamisiert ganz ohne Widerstand

  86. #116 johann (14. Dez 2015 22:36)

    Ich finde den coup von Bachmann, die Veranstaltung in die Neustadt zu legen, weil Gegendemonstranten und Stadtverwaltung ihm den Theaterplatz streitig machen wollten, einfach genial.
    Ist die Neustadt so ähnlich wie Connewitz, also vom politischen Klima?

    Nein, in der Dresdner Neustadt ist zwar die Linke Szene zu Hause und dort befinden sich ganz viele Szenekneipen, aber nicht so gewalttätig wie Connewitz. Man kann auch abends mal dort spazieren und einen Kneipenbummel machen. Im Jargon heißt der Stadtteil „Die Bunte Republik Neustadt“.
    Die Dresdner Linken wollen eher trillern und uns als Schreckgespenst hinstellen, aber die Gewalttätigen sind in der Mehrzahl Importe aus Leipzig und anderswo.
    So ist jedenfalls mein Eindruck.

  87. #102 Ferrari

    Die übrigen 90% wissen noch gar nichts, was bei PEGIDA abgeht, und die müssen wir jetzt erreichen.

    Und wie erreichen? Habe es hier schon zig mal geschrieben: Flugblätter mit den „schönsten“ Koranversen in Briefkästen verteilen – ohne jeglichen zusätzlichen Kommentar. Ohne jede Möglichkeit den Linksnazis eine Angriffsfläche zu geben. Die Reaktion auf die „schönsten“ Koranverse der übrigen 90% geht von Erstaunen bis zu Entsetzen – und wirkt.

    Ich habe hier öfter eine kleine Auflistung der „schönsten“ Koranverse für A 4 Formate eingestellt. Es muss aber auch genutzt werden.

  88. Die Denkweisen in unserem Land sind derart verkorkst, dass es erschreckend ist. Bei einem privaten Treffen wurde über Flüchtlingspolitik gesprochen.
    Die Meinungen waren:
    – Flüchtlinge sind Heilige. denen man unbedingt helfen muss und die alle vor Krieg fliehen
    – alles ausser den Altparteien ist rechts
    – Es ist toll, dass die Grünen in Stuttgart Leerstände bestrafen wollen
    – vieles andere politisch Korrekte

    Gab nur eine Meining dass sich die Horden von männlichen Flüchtlingen danebenbenehmen und Supermärkte deshalb schon dichtmachen müssen da geplündert wird und Frauen Angst haben. Ich habe mich da nicht mehr getraut groß was zu sagen, sonst wäre ich wohl noch als Nazi bezeichnet worden.
    Habe nur kurz erwähnt dass wir es auch merken werden wenn die Steuern krachend erhöht werden müssen. Hat aber niemanden gejuckt.
    Man muss ja helfen. Da wird nichts hinterfragt.

    Hallo, das Problem ist nicht dass Pegida im Westen sowenig Zulauf hat, sondern dass hier noch in der bürgerlichen Mitte linksradikale Positionen ohne Wenn und Aber vertreten werden. Ekelhaft, wir werden uns auf auseinanderbrechende Freundschaften, Beziehungen, Familien etc. einstellen müssen wenn es hart auf hart kommt. Die Spaltung ist einfach zu groß, auf Dauer wird das nicht funktionieren mit einem gemeinsamen Zusammenleben wie bisher.

    Dieses Land ist so krank und geistig verwahrlost dass es erst krachen muss. Richtig.

  89. So, ich komme gerade aus Duisburg zurück, jetzt schaue ich mir den Livestream an (Epochtimes habe ich schon gelesen).

    Wieder mal lese ich hier von Pessimisten, die ihr Zeugs von sich gegeben haben, während echte Patrioten zeitgleich auf der Straße waren.
    Zum Glück gibt es auch Patrioten, die noch kämpfen wollen und sich nicht in ihr Schicksal ergeben.
    Auch für Euch gehen wir auf die Straße!
    Wenn Ihr schon Euren Hintern nicht hochkriegt und selber auf die Straße geht, spart Euch wenigstens Eure zersetzenden Kommentare, das ist ja wohl armselig.

    Wir, die wir nicht nur unsere Tastatur benutzen, sondern bei jeder Gelegenheit auf die Straße gehen, sind jedenfalls noch in Aufbruchstimmung und schmieden Pläne, um mehr Leute zu erreichen, mehr auf die Straße zu bekommen und auch neue Standorte zu finden.

    Das dauert natürlich sehr lange, aber mal eben eine Demo anmelden, da ist der Mißerfolg schon vorprogrammiert.

    Wer hier rummeckert, kann ja gerne mal aktiv werden und zeigen, was er auf die Beine gestellt bekommt.

    Wir geben jedenfall so schnell nicht auf. Gestern in Aachen wurde die internationale Zusammenarbeit gefestigt, die spätestens am 06.02.2016 durch die zeitgleiche Demo in vielen Ländern ihre Fortsetzung finden wird.

    In Duisburg waren heute wieder deutlich mehr als 500 Patrioten versammelt, die Gegner wie erwartet unbedeutend, mögen es 100 gewesen sein.
    Eine tolle Veranstaltung mit Weihnachtsliedern und guten Reden.

    Duisburg beginnt am 04.01.16 das neue Jahr mit dem 43. Spaziergang. Vorher ist noch am 19.12.15 die Pegida in Rotterdam, die vierte Veranstaltung in Holland, erstmalig mit Spaziergang.

    Was ich bei Epochtimes von Tatjanas Rede gelesen habe, führt in eine völlig falsche Richtung.
    Wir sind ein Deutschland und brauchen keine erneute Spaltung.
    Wir lieben unsere Heimat und wollen hier nicht weg, auch wenn es hier derzeit zu bunt ist.

    Deshalb kämpfen wir.
    Denn wer kämpft kann verlieren, wer aber gar nicht kämpft, wie einige der Tastaurhelden hier, hat schon verloren!

  90. Merkel’s Rede zieht jeden noch normal denkenden Menschen erst mal runter. Aber: kein Unrecht währt ewig.

    #119 Der boese Wolf

    Dann kommt das Argument in der Bibel gibt es auch ganz schlimme Stellen. Damit erreichst Du nicht viel. Die meisten Menschen verbinden mit Religion maximal Weihnachten und Ostern.

    Im Iran wirft man Seiten aus dem Koran übrigens auf die schmutzigen Straßen. Da gehöre er wohl hin…aber schau selbst:

    http://www.zukunftskinder.org/?p=20501

  91. #120 Moccasin (14. Dez 2015 23:15)

    Solche Erfahrungen wie Du mache ich eher selten.

    „Ich habe mich da nicht mehr getraut groß was zu sagen, sonst wäre ich wohl noch als Nazi bezeichnet worden.“

    Du schriebst, „privates Treffen“, also nichts, was Dich um Deine Karriere bangen ließe.

    Genau da unterscheiden wir uns. Ich vertrete meine Meinung klar und unmißverständlich.

    Ich bin inzwischen völlig immun dagegen, wenn man mich Rassist, Nazi, Rechtspolulist, Rechtsradikaler, Islamhasser, Ausländerhasser, etc. nennt.
    Ich entschuldige oder rechtfertige mich nicht dafür.
    Das ist alles nur Zeitverschwendung und kostet unnötig Energie.
    Das ist halt der Preis dafür, wenn man Patriot ist.

    Dafür habe ich aber z. B. immer die Dresdner Thesen in der Hosentasche mit klaren Forderungen, die ich auch verbreite.

    Im Gegensatz zu diesen Ahnungslosen bin ich auch besser informiert und habe die besseren Argumente.
    Hilfreich ist z. B. das Video von Dr Rupert Scholz, abgespeichert auf dem Smartphone, in dem er in 2 Minuten in verständlichen Worten die Rechtsbrüche der Regierung erklärt.

    Ich bin jederzeit vorbrereitet und nehme gern die Herausforderung an, meine Mitmenschen über die Realität aufzuklären.

    Passiert mir nur nicht so oft, da mein Umfeld hauptsächlich aus Menschen mit gesundem Menschenverstand besteht, die sowieso meiner Meinung sind.

    Hier ist auch jeder einzelne gefordert, in Diskussionen Widerstand gegen den Müll aus den Medien zu leisten. Das ist zwar mühselig, aber einer der wichtigsten Wege.
    Wer soll diese Aufklärung denn sonst betreiben, wenn nicht wir?

  92. #120 Moccasin

    Die Meinungen waren:
    – Flüchtlinge sind Heilige. denen man unbedingt helfen muss und die alle vor Krieg fliehen
    – alles ausser den Altparteien ist rechts
    – Es ist toll, dass die Grünen in Stuttgart Leerstände bestrafen wollen
    – vieles andere politisch Korrekte

    Solche Personen hatte ich in meinem Bekanntenkreis auch. Denen habe ich nach deutlicher Begründung jeglichen Respekt und Umgang gekündigt, verlache und verachte sie nur noch. Es erfüllt mich mit Stolz, nicht zu solchen Verbrechern zu gehören.

    Ich habe mich da nicht mehr getraut groß was zu sagen, sonst wäre ich wohl noch als Nazi bezeichnet worden.

    Nazikeule kann mich normalerweise mal kreuzweise. Aber den Nazispieß drehe ich auch mit größtem Vergnügen um und halte den real existierenden strunzbunten Nazis (Grüzis, Sozis) mit „Nazis raus“ den Spiegel vor.

    denen man unbedingt helfen muss

    Frage, womit man „Flüchtlingen “ – Klartext: Asylbetrügern – helfen muss, die aus sicheren Drittstaaten kommen.

    Aber Vorsicht – wenn Linksnazis argumentativ mit dem Rücken zur Wand stehen, werden sie aggressiv. Damit entlarven sie sich dann aber auch selbst als real existierende Neonazis.

    Womit man die Schlafmützigkeit des Westmichels aufwecken kann, steht in #119 Der boese Wolf

    Auf geht’s!

  93. #112 Bruno

    Diese Vorstellung ist Angst sich zuerkennen zu geben, gerade im Westen, dort geht man auf Nummer Sicher weil der erreichte Lebensstandart für die Familie zählt!

    Wer aufgewacht ist, weiß, daß sein Lebensstandard so oder so bedroht ist.

    Wer glaubt, sein Lebensstandard sei sicher, wenn er den Mund hält, hat das wahre Ausmaß noch nicht erkannt.

    Versetz Dich mal in die Lage eines Normalbürgers, der seine Informationen nur aus den Systemmedien bezieht. Die Wahrscheinlichkeit, daß er PI-News kennt, oder mal eine PEGIDA-Demo gesehen hat, ist gering.

    Aus dessen Sicht sieht alles immer noch harmlos aus. Er hat mal was von den „Flüchtlingen“ gehört – aber z.Z. nicht mehr viel in den Medien, also nur halb so schlimm denkt er sich. Bei PEGIDA denkt er nur an irgendeine „Nazi“-Veranstaltung.

    Mit Flyern, mit Werbung allein kann man ihn nicht zur Teilnahme an einer PEGIDA-Kundgebung mobilisieren, weil er eben nur das Bild, das die Lügenpresse vermittelt, im Kopf hat.

    Die Demo muß schon an seinem Haus vorbeilaufen, und zeigen, daß sie nicht das ist, was die Lügenpresse erzählt.

    Es wird also nur mit Mundpropaganda funktionieren – wie Lutz immer sagt: Jeder bringt einen mit. Sinnvoll wäre auch, die Videos gut weiterzuverbreiten, also jedem Bekannten ein paar Links zu den besten Videos zu schicken.

    Im Moment muß man einfach davon ausgehen, daß 90% noch schläft. Wer aufgewacht ist, macht sich keine Sorgen mehr, wegen seines Engagements seinen Arbeitsplatz zu verlieren – er weiß, daß schlimmeres droht, wenn nichts gemacht wird.

  94. #Martini,
    fühle mich von Dir direkt angesprochen und deshalb erlaube ich mir Dir auch etwas zum Nachdenken anzutragen!
    Dein Patriotismus wird von mir nicht in Frage gestellt und ich glaube Dir sogar das es echter Patriotismus ist mit dem Du in Duisburg gestritten hast!
    Ja und nun bist Du zu Haus und liest hier Zeugs von Menschen die und das solltest Du auch akzeptieren, ebenfalls echte Patrioten sind aber etwas nachdenklicher geworden sind!

    Ich persönlich bin schon der Meinung das Menschen welche es umtreibt wenn sie an ihr jetziges Leben denken wo sie islamisch diszipliniert werden weiterhin ihren Unmut als PEGIDA zeigen sollten, nur bin ich zu der Erkenntnis gekommen darauf zu warten bis es notwendig wird sich gegen die zu erwartenden Freundlichkeiten unserer neuen kampfeslustigen Invasoren zur Wehr zu setzen, notfalls mit der Waffe in der Hand als Volksmiliz in patriotischer Gemeinsamkeit wieder Ordnung in Deutschland zu schaffen, auch gegen unsere Volksverräter die sich an den politischen Schalthebeln befinden!
    Das Volk muß mit in die Verantwortung genommen werden und sein dem Untergang geweihtes Schicksal selbst zu bestimmen wollen, dazu bedarf es den Zeitpunkt zu erkennen und organisiert zu zuschlagen!
    Mit einbißchen Glück verhelfen uns unsere eigenen Verräter sogar dazu wenn der Islam sein Anspruch auf Macht geltend machen will, bis dahin gilt es sich zu organisieren !

  95. #122 vitrine

    Ganz schlimme Stellen in der Bibel?

    Die Bibel stellt für mich und alle anderen zivilisierten Menschen keine Handlungsrelevanz dar. Die Bibel ist nicht handlungsrelevant! Handlungsrelevant sind die hiesigen Gesetzbücher, insbesondere StGB und GG!

    Für Moslems gilt das nicht. Das steht im Koran gleich zu Anfang im ersten Vers:

    Sure 2, Vers 2: „Dies ist die Schrift, an der nicht zu zweifeln ist, (geoffenbart) als Rechtleitung für die Gottesfürchtigen.“

    und wird diverse Male wiederholt, dass es auch ja nicht in Vergessenheit gerät:

    Sure 18, Vers 27: „Und verlies, was dir von der Schrift deines Herrn (als Offenbarung) eingegeben worden ist! Es gibt niemanden, der seine Worte abändern könnte. Und du wirst außer ihm keine Zuflucht finden.“

    Sure 6, Vers 34: „Und es gibt niemand, der die Worte Allahs (durch die alles von vornherein bestimmt ist) abändern könnte.“

    Und frage: Wann gab es zum letzten Mal einen Terroranschlag, bei dem sich die Terroristen auf die Bibel beriefen?

  96. Man ist so durch und durch Demokrat, dass man Alternativen ständig, auch im Traum unterdrücken muß.
    Entweder hält die Masse mit ihrer Einstellung zu 2017-Wahl hinterm Berg oder man muß bald wirklich auswandern. Nur wie kann man verhindern, dass die eigenen, hart erwirtschafteten Abgaben diesen Politverbrechern weiterhin zur Verfügung stehen?
    Falls das so weitergeht, habe ich keine Skrupel mehr, das kleine Büchlein mit dem Pleitegeier höchstoffiziell abzugeben.

  97. Tatjana Festerling wieder einfach nur sehr, sehr stark!!!

    Was für ein Gegensatz zu unseren Regierenden und Medieleuten, intellektuell und charakterlich!!! Zwei vollkommen unterschiedliche Universen in geistiger Hinsicht. Das muss man so ganz klar sagen.

    Ich werde jetzt wieder meine Salafistenbibel nehmen und mit rotem Textmarker Gewalt verherrlichende und andere faschistische Suren kennzeichnen. Dauert übrigens sehr viel länger, als ich angenommen hatte. Ist allerdings keine wirkliche Überraschung. Die Suren werde ich meinem lieben Umfeld solange um die Ohren klatschen, bis sie sie auswendig können, oder die Kontakte zwischen uns endgültig beendet sind. Ich habe nämlich die Schnauze gestrichen voll von den Gutmenschen und Ignoranten, wieder mal. (Der boese Wolf #124 hat nachvollziehbar Ähnliches angedeutet. Ich habe mir für die Zukunft viel Ironie und Zynismus vorgenommen, so in etwa, dass man immer betont übertrieben zustimmt, wenn ausgesprochene Sch… geredet wird. Naja, mal sehen…)

  98. *Kritik und Warnungen, SO BERECHTIGT SIE AUCH SIND, reichen auf Dauer nicht.
    *-Die deutsche Politikbühne lässt die ..gidas immer kommentarloser auf das Abstellgleis rollen und übernehmen mit einem Jahr Verspätung so manche Forderung von pegida und auch AfD. Und tun so, also ob dies nun ihre Gedankenblitze seien.
    *Ich muss nur an Gabriel, die rote Fassbombe, denken mit welchen Sanktionen er wutschnaubend gedroht hat. Ruhig ist er nun. So ist z. Zt. die neue Strategie gegenüber pegida usw..
    *Die Drohgebärden und Beileidigungsorgien, also die abgelutschte Nazimasche, werden seltener.
    *Die Printmedien werden leiser. Stattdessen berichtet die Dresdner Rote Posaune, also die SZ, nun täglich über 2, 3, 4 Straftaten begangen durch Asylanten bzw. Ausländer.
    Sie geben nun das zu, wofür pegida-Mitmacher noch vor 3 Monaten als Fremdenfeinde beschimpft wurden.
    *Die deutsche Politik und die Medien wissen halt, dass Bürgerinitiativen hier in D kaum eine Chance haben, bzw. der Weg lang und steinig und mit hohen Kosten bepflastert ist.
    *Ich hörte vorhin am Telefon eine Stimme aus Dresden: „Wir spazieren immer mit, aber wir erreichen, wir ändern ja eigentlich nichts …“
    *ICH FINDE dass man sich seitens ..gida weitere Gedanken hinsichtlich möglicher Strategien und Ziele, die auch zu greifbaren Ergebnissen führen könnten, machen sollte.
    Z. B., wenn kommunale Wahlen, OB + Stadtrat, Ortsteilbürgermeister, Ortsvorsteher usw. anstehen.
    Einen Platz im Stadtrat Dresden hat sich auch die AfD erobert; derartiges könnte pegida auch schaffen. Jeder Sitz, den CDU, SPD, LINKE und Grüne hier verlieren, ist ein Gewinn für die Einwohner.
    * ..gida in Westdeutschland ist schwer zu vermitteln. Ganz einfach schon aus dem Grunde, weil der Alltag (auch in Schulklassen) bereits seit Jahren von einem übermächtigen Ausländeranteil dominiert wird. Mangels deutscher Bürger ist in vielen Städten dort kein ..gida-Potential.
    * Ach so, die Rede von Frau Festerling heute fand ich nicht gut. Keiner soll von Ost nach West oder umgekehrt umziehen, weil evtl. die momentane Einstellung nicht in die Region passt. Wir brauchen nur ein Deutschland. Der Keil, den man immer noch ständig zwischen Ost und West hineintreiben will, ist auch so schon groß genug.
    – Gedanke von mir:
    Die Akteure rund um Lutz Bachmann leben im Vollstress, da sie von Montag zu Montag eine attraktive Veranstaltung aufbauen müssen. So ein Herzinfarkt, das meine ich jetzt im Ernst, kommt oft unverhofft und schnell.
    Pegida alle 2 Wochen könnte reichen – weniger ist manchmal mehr.
    Presse und Politik würden sich natürlich das Maul zerreißen und in einen wahren Freudentaumel verfallen. Das kann man jedoch sachlich gegenargumentieren.
    Und die pegida-Besucher haben auch mal Pause. Nicht ganz unwichtig in der Weihnachts-, Oster-, Pfingstzeit und in der Feriensaison.

  99. Da Ihr Euch hier gerade austauscht, wie man am besten gegen Gutmenschengefühlsduselei argumentiert… Man könnte sich den Mund fusselig reden, deshalb lieber kurz fassen, etwa so:

    Rechnen wir doch mal mit 10 Mio Schutzsuchenden für 2015, 2016, 2017 zusammen.
    Frage: Wo wollen diese 10 Mio Schutzsuchenden wohnen?
    Antwort: In unseren Häusern. (Wo denn sonst?!)
    „Na das geht doch nicht“.
    Doch, na klar geht das. Man kann nicht bis 2017 Wohnraum für 10 Mio Menschen bauen. Also müssen 10 Mio Deutsche ins Gras beißen, damit dieser Wohnraum frei wird.
    „Das können die doch nicht machen.“
    Doch, na klar können die das, wer soll das verhindern?
    Dann der Hinweis auf Sure 33, Vers 27 und dann kann man die Leute erstmal mit ihren Gedanken allein lassen.

  100. Wie jede Woche,
    liebe Grüße an alle Pegida- Teilnehmer und -Organisatoren überall.
    Tatjanas Rede war wie immer sehr gut. Ich denke genauso wie sie, schickt alle Invasoren nach NRW und Co.
    Es ist eben immer noch nicht genug. Meinetwegen sollen stündlich Einbrüche, Vergewaltigungen oder Angriffe gegen Beamte von den Invasoren erfolgen.
    Die Kosten sollen in unermessliche Höhen steigen.
    Das Volk soll endlich auf die Straße gehen und einen Generalstreik durchführen!!
    Das System muß total ausgetrocknet werden.

  101. #114 Tolkewitzer (14. Dez 2015 22:32)

    Hallo Herr Tolkewitzer,
    vielen Dank für Ihr Engagement. Ich kann leider zur Zeit nicht dabei sein, weil ich zu weit weg wohne.
    Ich spende jeden Monat an Pegida, Stürzenberger und auch manch‘ anderem.
    Schön zu hören, daß so viele Unentwegte dabei sind.
    „Unsere“ Blockparteien werden aber alles so weiter durchziehen, bis zum bitteren Ende.
    Diese Politik kann nur mit einem echten Volksaufstand beendet werden. Deshalb hoffe ich auf tiefe Einschnitte in naher Zukunft. Die anfallenden Kosten der Invasion sollten sofort auf alle Einwohner umgelegt und fällig gestellt werden. Sonst merken die Menschen das nicht.
    Wir im Osten werden noch halbwegs sicher sein. Die Westdeutschen Großstädte werden früher oder später durch Kriminalität und Straßenschlachten kollabieren.
    Dann wird unsere Stunde kommen!!

  102. #Anusuk, das System muß ausgetrocknet werden, wohl mit friedlichen Protest?
    Diese Aufgabe dem Islam und einer kapitulationsbereiten großer Anzahl Volksanteile mit Spaziergänge beeindrucken zu wollen ist pure Naivität !
    Der Traum friedlich nach DDR Revolutions Vorbild diese Gesellschaft verändern zu wollen ist ein tödlicher Zustand mit keinem Bezug zur Realität und es lohnt nicht weiter mit Menschen die insofern sich entschieden haben weiter zu diskutieteren, da ist mir Merkel ein Schritt voraus weil kein Wort mehr von ihr über die Strassenprotestler zu hören ist!

  103. An Pegida-Dresden könnte sich die AfD ein Beispiel nehmen. Die lassen sich von den Medien und anderen Schikanen nicht einschüchtern.

    Am Mittwoch findet die 3.AfD-Demo in Magdeburg statt. Gastredner neben Poggenburg ist F.Petry und A.Kalbitz. aus dem eher liberalen AfD-Lager.

  104. was ich nicht ganz begreife,wo sind die ganzen Schwulen,Transsexuellen etc.?Immerhin so zirka 500-800 Tsd.hierzulande(Dunkelziffer!)Das sind doch die ersten,die,sobald die Moslems hier das
    Kommando übernommen haben,kopfüber an Laternen und Baukränen baumeln werden.Wenn ich ein Typ vom anderen Ufer wäre,müßte man mich nicht zweimal bitten,ich täte mich jedenfalls der nächstgelegenen gida-Bewegung anschließen!

  105. @#132 Hausmaus (15. Dez 2015 01:32)

    Antwort: In unseren Häusern. (Wo denn sonst?!)
    „Na das geht doch nicht“.
    Doch, na klar geht das. Man kann nicht bis 2017 Wohnraum für 10 Mio Menschen bauen. Also müssen 10 Mio Deutsche ins Gras beißen, damit dieser Wohnraum frei wird.
    „Das können die doch nicht machen.“
    Doch, na klar können die das, wer soll das verhindern?
    Dann der Hinweis auf Sure 33, Vers 27 und dann kann man die Leute erstmal mit ihren Gedanken allein lassen.

    Ein richtiger Gutmensch, wie meine Partnerin, lässt Dich nicht mal soweit kommen, Du wirst vorher mit der Bitte um Kaffee einfach unterbrochen, und gut is.

  106. Dresden hat 525000 Einwohner! Wenn 20000 gegen die Islamisierung demonstriert haben sind
    200000 dafür!

  107. #135 Don Quichote (15. Dez 2015 09:37)

    Ja, ein schönes Käffchen… Kaffee ist eines der wenigen Dinge, die wir aus Afrika zu uns holen sollten.
    Ich stelle mir das anstrengend vor, als PI-Leser mit einer Gutmenschin zusammen zu leben. Der faktengestählte PI-Leser wird schnell als Besserwisser, Verschw.theoretiker usw. abgekanzelt (obwohl der Krebs mittlerweile bis vor die eigene Wohnungstür gewuchert und für jeden offensichtlich ist).
    Wünsche noch maximale Erfolge bei der Überzeugungsarbeit 😉

  108. #138 Resistor (15. Dez 2015 10:33)

    Dresden hat 525000 Einwohner! Wenn 20000 gegen die Islamisierung demonstriert haben sind
    200000 dafür!

    Ich kenne keinen, der dafür wäre, auch wenn die meisten den Arsch nicht hoch kriegen und Gesicht zeigen.
    Allerdings sind nicht alle nur bequem, fünf meiner Freunde haben ein striktes Verbot vom Arbeitgeber, bei Zuwiderhandlung mit arbeitsrechtlichen Konsequenzen bedroht.
    Die Einschüchterung und die Schweigespirale, beides wirkt. Umso ermutigender ist es, daß trotzdem jeden Montag Tausende unverzagt aus Nah und Fern auf den Theaterplatz kommen.
    Übrigens krachten gestern am Postplatz 2 „Böller“, die ich sogar noch am Haus der Presse als Explosion wahrnahm. Laut „MDR“ von „Unbekannt“ gezündet.
    Aber es verursachte schon ein flaues Gefühl im Magen und soll offenbar weitere Menschen abschrecken.
    Der gleiche Sender berichtete, daß es „am Rande der PEGIDA-Demonstration zu Auseinandersetzungen mit der Polizei“ gab und „von 3 Teilnehmern, bei denen verbotene Gegenstände beschlagnahmt wurden“.
    Kein Wort, daß das alles sogenannte Gegendemonstranten waren!

  109. #9 eule54, Das 1,5 wird schon stimmen, wenn man das 1, am Anfang weglässt. Bloss weil die Bürokraten bisher bloss rund 1 Mio Anträge ausgefüllt haben, keine Ahnung wieviele Beamte dafür zuständig sind, aber recht viel mehr wie wenige 100 werdens pro Nase wohl nicht gewesen sein, so heisst das noch lange nicht, dass da mehr wie nur ein Bruchteil überhaupt erfasst sind.

    #41 Heisenberg73; Das wär bei einer hiesigen Kommunalwahl nicht anders.

    #97 Das_Sanfte_Lamm; Heute erst in irgendeinem Propagandasender, haben die sich drüber aufgeregt, dass manche ihe Wohnung an Touristen vermieten. Dabei wär das doch streng verboten.
    Was geht das diese Heuchler an, an wen eine Wohnung vermitet wird. Selbst ein Mieter darf das, wenn er vorher erfolgreich seinen Vermieter um Erlaubnis fragt. Dann wurde noch über diesen Uber gehetzt.

  110. Mit Begeisterungen höre ich Tatjana Festerling zu, sie ist eine bemerkenswerte Rednerin und hier werden wir ehrlich informiert und nicht von der Lügenpresse.Bild und Spiegel ihr könnt eure Wurstblätter in Arabisch, Kurdisch oder Armenisch drucken, vielleicht steigen die Verkaufszahlen zum Überleben!

    Jetzt bemerken die Couchpotatoes noch nicht das Ausmaß der Flüchtlingspolitik. Wenn all die Flüchtlinge in die Allgemeinheit überstellt werden, dann Ist alles zu spät mit Einwanderungsobergrenze einfordern! Ein Beispiel Naumburg an der Saale. Als Tourist siehe man überwiegend Flüchtlinge in der Fußgängerzone kein angenehmer Anblick für Einheimische und Touris! Oder Arnstadt ist keines Blickes wert, Leerstand ohne Ende und runtergekommene Häuser. Ich frage mich pennen die Kommunalpolitiker, ja sage ich. Für die Allgemeinheit wird nichts getan besonders für diese Regionen. Der Ministerpräsident von Sachsen Anhalt CDU ist ein Spätaufsteher!

    Wacht auf endlich, Baden Württemberger und Rheinland Pfälzer ihr seid aufgefordert gegen die amtierenden Kommunalpolitikern (Grüne/SPD) abzustimmen. Bis zur Wahl sind es noch 89 Tage. Und in Hessen noch 82 Tage! Macht euch Notizen im Kalender 2016!

  111. Gratulation an die Dresdner für die stabile Fünfstelligkeit bei ihren Veranstaltungen! Angaben der durchgeknallten Linksextremisten von „durchgezählt“ kann man vergessen; diese sollten hier auch nicht mehr gepostet werden, ist nur Irreführung.

  112. Vorschlag (weiß nicht, ob es solche Aktionen im Bundesgebiet schon gibt):

    Jeden Donnerstagabend sollte PI (oder ein anderes Blog) eine Art „Wochenzeitung“ ins Netz stellen!

    Es sollte eine Art „Best of“ der gesamten Woche sein, nicht unbedingt die Originalartikel in voller Länge, sondern mehr in Zeitungsform, auch das eine oder andere Foto darf sein. Wichtig ist am Anfang oben eine Kopfzeile mit Wiedererkennungswert und Datum, der Aktualität wegen.

    Der Umfang sollte nicht übertrieben werden; ein Exemplar in einer Viertelstunde durchzulesen sein. Schriftgröße bedenken, Sehbehinderte gehen sonst vielleicht gar nicht richtig dran. Zwei DIN-A3- oder DIN-A4-Bögen, möglichst allseitig bedruckt und in der Mitte gefalzt und evtl. zusammengeheftet – wie eine Zeitung eben.

    Jeder von uns sollte dann zum Wochenende hin, also noch Donnerstags oder Freitags, diese kleine Zeitung im eigenen Viertel austragen. Möglichst in Straßen, in denen man noch viele MSM-Gläubige oder ältere Menschen ohne Internet vermutet.

    Kostet uns Patrioten nur das Kopierpapier, die Druckerfarbe und etwas Zeit.

  113. Hier war soviel von Resignierten die Rede.

    Komisch, ich kann keine wirklich resignative Haltung entdecken. Die User, denen man das vorwirft, stehen für mich eher kurz vor der Erkenntnis, um nicht zu schreiben, Erleuchtung.

    Für mich sind diese Teilnehmer Idealisten, die erst jetzt den Ernst der Lage vollumfänglich überblicken. Vergessen wir nicht, noch vor wenigen Monaten glaubten Einige hier, daß es positive Veränderungen auch mit Merkel geben könne, wenn man nur genug Druck auf sie ausübt. Bis Frühjahr dieses Jahres konnten sich Luckefans sogar eine schwarz-blaue Koalition vorstellen, während Andere vernünftigerweise für eine Fundamentalopposition der AfD bis 2017 plädierten.

    Ich glaube, daß die vermeintliche Resignation ein normales Nachdenken über die Strategie ist. Dieser Prozeß ist gut und wichtig, und ich bin sicher, daß daraus etwas Neues, Schlagkräftigeres entsteht. Persönlich fand ich es zuletzt unerträglich, wie unkritisch Manche hier immer noch auf die (mit Recht) vielgescholtene Lügenpresse verlinkten, und so den Eindruck erweckten, man könne deren Inhalte noch für bare Münze nehmen. Wahrscheinlich ist es so, daß sich einige Foristen erst jetzt, im Dezember 2015, endgültig von ihrer Altmedien-Gläubigkeit emanzipieren.

  114. #140 Tolkewitzer (15. Dez 2015 12:33):
    – Ich kenne in meinem Umfeld, Altersspektrum 14-87 Jahre, auch keine Person, die „Welcome-Refugees-Winkelemente“ schwenken, oder denen gar die Toiletten lachend und ehrenamtlich putzen würden.
    – Einschüchterung und mündliche Androhung „arbeitsrechtlicher Konsequenzen“ gibt es auch in Westdeutschland. Schriftlich kann man sich derartige Argumentationen nicht erlauben. Eine Abmahnung oder Kündigung müsste mittels anderer vorgeschobener Gründe durchgeführt werden. Die findet freilich ein Chef in den zahlreichen Ratgebern im Internet sehr schnell.
    – Angestellten und verbeamteten Mitarbeitern von Rathäusern wird im mündlichen Gespräch die Teilnahme an ..gida-Veranstaltungen abgesagt. Andernfalls könnte eine Versetzung an einen anderen, womöglich unliebsamen, Arbeitsplatz erfolgen. Ausländeramt z. B. – wäre dann der volle Griff in die Schei …
    – Sei es wie es sei: Unsereins kennt die Mißstände, kritisiert, versucht aufzuklären, macht Vorschläge zu Kurskorrekturen – nur es kommen keine greifbaren Ergebnisse daraus.
    Im Gegenteil: Brauchbare Argumentationen von ..gida, AfD u. a. (sicher auch aus den pi-Seiten) werden von den „Volksparteien“ gierig aufgesogen. Abgekupfert und in neue Satzhülsen verpackt, kommen dann mit dem Stempel SPD oder CDU darauf Gedankengänge und Vorschläge aus dem hiesigen Kreis oder Diskussionsrunden in anderen politisch orientierten Webseiten.

  115. #54 ReissfesterGalgenstrick (14. Dez 2015 20:12)
    Tja, nur wurde leider mein vorangegangener Kommentar, mit angemessen seriöser Wortwahl, gelöscht.

  116. War zum ersten Mal in Dresden an diesem Montag dabei, war auch mein letztes Mal.
    Vermutlich habe ich die schlechteste Pegida-Versammlung gesehen die es bisher gegeben hat, das weiß ich schon, aber solche Leerläufe dürfen nicht passieren. Bachmann, das muss ich deutlich sagen, kann nicht reden, er ist ein schlechter Rhetoriker und ihm fehlt die Ausstrahlung die ein guter Redner benötigt um aus der Opposition heraus Massen dauerhaft zu begeistern (aus der Regierung heraus kann man der schlechteste Redner der Welt sein und trotzdem hören alle zu, wie das Bundesferkel erst wieder bewiesen hat). Aber Bachmann war ein CICERO im Vergleich zu dem blamablen Auftritt der folgte. Und ich stimme in einem Punkt der antideutschen Verwaltung von Dresden sogar zu, seine Fähigkeit Veranstaltungen zu führen muss bezweifelt werden (aber anders als es die Systemlinge in ihrer Hetze meinen) denn er hat diese Tschechin, die auf ihn folgte, endlos reden lassen und zu keinem Zeitpunkt die notwendige Entschlossenheit gezeigt ihren ermüdenden und blamablen Auftritt vorzeitig zu beenden. Während diese Dame mit ihrer Hausfrauenrhetorik (das sie viel Richtiges gesagt hat spielt keine Rolle, das meiste war bekannt und sie hat es auch noch denkbar schlecht rübergebracht) auftrat gingen allmählich hunderte von Teilnehmern, die Stimmung sank spürbar und viele haben sich allmählich gefragt, kommt die mal zum Ende? Denn es war nicht sonderlich interessant ihr zuzuhören, im Gegenteil. Und dann „Stille Nacht“ als Abschlußlied der Kundgebung, gesungen von ihr über Mikrofon und dann auch noch drei Strophen lang. Der Gipfelpunkt der Peinlichkeit war erreicht aber mit diesem Auftritt war die Kundgebung ja auch beendet, Gott sei dank.
    Daß die Polizei den Antifa.Abschaum auf Hörweite heranließ gehört anscheinend zu den Unglaublichkeiten, die man in der DDR 2.0 der FDJ-Sekretärin erdulden muss aber da das Häuflein antideutscher Volksschädlinge keine 100 Mann umfasste reichte der Lärmpegel nicht aus die KUndgebung ernsthaft zu stören, also auch für die Feindseite ein eher peinlicher Auftritt.
    Dresden ist mittlerweile wieder wie zu DDR-Zeiten, überall linksextreme Propagandasprüche, an der Oper und am Schloß, am Verkehrmuseum und sogar auf dem Strietzelmarkt. Auf absehbare Zeit werde ich nicht mehr hinfahren.

  117. @#148 Antifakes

    Viel interessanter als die Frage, ob Bachmann Geld bekommt, ist doch, wer DICH bezahlt, du kleiner kruder Kriegshetzer.

    🙂

  118. Vorsicht auch vor User „D Mark“!

    Bisher wirkte er auf mich nur wie ein einfacher Miesmacher, aber wer bei der Rede von Tatjana Festerling sofort den Bogen Richtung „Volkssturm“ spannt, dieses aber bei den offensichtlichen Durchhalteparolen Angela Merkels noch immer vermieden hat, erweckt schon den Anschein, ein Troll zu sein, der sich perfiderweise als „Einer von uns“ ausgibt.

Comments are closed.