Titel-2Imam Idriz (Foto im Merkur-Artikel) hat, wohl um Imagewerbung für sein „Münchner Forum für den Islam“ zu betreiben, eine Broschüre zur „Integration“ von „Flüchtlingen“ herausgegeben. Darin bemüht er absurderweise den Koran, um die mohammedanischen Invasoren über westliche Werte wie Demokratie, Gleichberechtigung, Religionsfreiheit, Rolle der Frau und Menschenwürde zu informieren. Der Islam „fördere“ allen Ernstes eine „gelungene Integration“. Die Broschüre wurde in einer Auflage von 26.000 Exemplaren mit Unterstützung der Münchner „Fachstelle gegen Extremismus, Rassismus und Menschenfeindlichkeit“ herausgegeben, die von der extremen Linken Miriam Heigl geleitet wird. SPD-Landrat Heinrich Trapp (Foto rechts) aus dem bayerischen Landkreis Dingolfing-Landau hat sogleich brav 1250 dieser Idriz-Lügenblättchen bestellt.

(Von Michael Stürzenberger)

Die islamophilen Massenmedien springen sofort begeistert über das Stöckchen, das der Lügen-Imam ihnen hinhält. So wurde diese Broschüre „Willkommen in Deutschland“ am Donnerstag sogleich im ARD/ZDF Morgenmagazin vorgestellt und der Taqiyya-Spezialist ausführlich interviewt:

Der Münchner Merkur merkt nicht, dass der Bock zum Gärtner gemacht wird, wenn der Islam zur „Integration“ beitragen soll:

„Der Islam ist kein Hindernis für eine gelungene Integration“, betont Benjamin Idriz. „Er fördert sie sogar.“ Er habe in Flüchtlingsunterkünften oft erlebt, dass viele muslimische Asylbewerber glücklich darüber sind, dass der Islam hier anders ausgelegt wird.

Die Broschüre sei ein Meilenstein für ein gesundes Islamverständnis, urteilte Münchens Alt-OB Christian Ude, der auch Kuratoriumsvorsitzender des Islam-Forums ist. Er habe viele Flüchtlinge kennengelernt, die hilflos versucht haben, sich in ihrer neuen Lebenssituation zurecht zu finden, erzählte er. „Die Menschen besitzen oft nicht mehr als ihren Glauben, wenn sie bei uns ankommen“, sagt Ude. „Es ist wichtig, dass es eine islamische Stimme gibt, die muslimische Flüchtlinge über gesellschaftliche Grundregeln in ihrem Zufluchtsland aufklärt.“

Woher will Ude eigentlich beurteilen, was ein „gesundes Islamverständnis“ ist? Hat er sich das etwa von Pinocchio Idriz ins Ohr säuseln lassen? Spannend ist auch die Erklärung des SPD-Landrates Trapp, warum er die Broschüren für seinen Landkreis bestellt hat:

,,Bei uns leben momentan 1000 Flüchtlinge, die wir in ihrer Muttersprache nicht erreichen, weil es zu wenig Dolmetscher gibt“, sagt er. Jeden Tag gibt es Missverständnisse. Und Ärger, weil Flüchtlinge nicht wissen, wie sich richtig verhalten müssen. Erst vor ein paar Tagen hat Trapp beobachtet, dass jugendliche Flüchtlinge für eine Mutter mit Kinderwagen auf dem Gehsteig keinen Platz gemacht haben. Die Frau musste schimpfend auf die Straße ausweichen. „Solche Situationen sorgen für Ärger, den wir gerne vermeiden würden“, sagt der Landrat. Wenn die Broschüren nur etwas helfen, die Rolle der Frau und Sitten in Deutschland zu erklären, dann sei das Geld dafür gut angelegt, betont Trapp.

„Wir verlangen von den Flüchtlingen, dass sie auch etwas dazu beitragen, in unserer Gesellschaft aufgenommen zu werden. Hilfen von Glaubensbrüdern in ihrer Muttersprache machen das um vieles leichter.“

Ob Trapp allen Ernstes glaubt, dass das Idriz-Blättchen die Herrenmenschen davon überzeugt, jetzt auf dem Gehsteig höflich Platz für ein minderwertiges Kuffar-Weib zu machen? Gerade der Islam hat sie ja zu den aggressiven Machos gemacht, und jetzt soll so ein lächerlicher Wisch ihnen klarmachen, dass der Islam die Ungläubigen achte? Im Koran werden sie über den Umgang mit Andersgläubigen eines Anderen belehrt:

„Erniedrigung ist für sie vorgeschrieben, wo immer sie getroffen werden“ (Sure 3, Vers 112)

Auch die Süddeutsche Zeitung ist ein bereitwilliger Steigbügelhalter, um Imam Idriz eine Bühne für seine realitätsferne Islampropaganda zu liefern:

Im ersten Kapitel widmen sich die Autoren der Handreichung den hiesigen Gepflogenheiten bei der Begrüßung: „In Bayern wird man traditionell mit ,Grüß Gott’begrüßt. Weil Muslime gern und jeden Tag und mit Gott sprechen, ist ,Grüß Gott‘ auch islamisch ganz korrekt und eine Art bayerisches ,as-salamu aleikum‘. Neben weiteren Erklärungen – „in Deutschland schütteln sich sowohl Männer als auch Frauen gegenseitig die Hände“ – ist hier wie in jedem Kapitel ein passender Koran-Vers hinzugefügt: „Wenn ihr mit einem Gruß gegrüßt werdet, grüßt mit einem schöneren zurück oder erwidert ihn.“

Die Verfasser der Broschüre berufen sich auf einen aufgeklärten Islam, in dem Fundamentalismus, Intoleranz oder gar Gewalt keinen Platz haben. In ihrer Auslegung des Koran ist die Demokratie dasjenige politische System, das den „Prinzipien und Lehren des Islam am meisten entspricht“. Wer sich entschlossen habe, in Deutschland zu leben, sei folglich „vom Koran verpflichtet“, Gesellschaftsverträge wie das Grundgesetz „zu achten und zu erfüllen“. Religion und demokratischer Staat seien keine konkurrierenden Systeme. Entsprechend hätten auch Muslime die Pflicht, die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau anzuerkennen – so wie es deutsches Recht vorsehe. Dies stehe auch im Einklang mit den Worten des Propheten.

Hingegen sei die Vollverschleierung von Frauen ebenso wenig „islamisch erforderlich“ wie etwa die Polygamie. Generell weist die MFI-Broschüre darauf hin, dass in Deutschland Religionsfreiheit herrsche. Andere Religionen zu achten, gehöre zum gesellschaftlichen Fundament.“Wie in allen Dingen ist auch in Glaubensangelegenheiten Maß zu halten, Exzess und Übertreibung sind zu meiden.“

Idriz verkauft den Medien einen zähnefletschenden Säbelzahntiger als schnurrendes Kätzchen, und neben ARD, ZDF, RTL, SZ und Merkur gehen dem Dauer-Lügner auch noch der Focus, die Welt, Augsburger Allgemeine, Radio Arabella und Radio Oberland auf den Leim. Es ist eine ganz schlechte Komödie, die hier abgezogen wird. Leider glauben viele Bürger den Mist noch, der ihnen von den „Qualitäts“-Journalisten unkritisch weitergegeben wird.

Broschüre

In dieser Broschüre arbeitet Idriz mit dem gleichen Taschenspieler-Trick, den auch alle anderen Islamfunktionäre anwenden: Er kramt einige harmlose Verse aus der Mekka-Zeit des Propheten hervor, in der er nur ein paar Dutzend Anhänger hatte und versuchte, die Juden und Christen mit halbwegs gemäßigten Versen vom Islam zu überzeugen. Da sie ihn aber als Lügner und Betrüger entlarvten, zog er nach Medina aus, wo er zwei verfeindete Stämme befrieden konnte, die aus Dank anschließend den Islam annahmen. Ab diesem Zeitpunkt hatte er Macht und schaltete sofort auf brutale Gewalt um, was dem Islam in der Folge zu einem beispiellosen Siegeszug verhalf.

Idriz befindet sich momentan sozusagen in der Mekka-Phase und versucht die Ungläubigen einzulullen. Wenn genügend mohammedanische Invasoren ins Land geflutet sind und sie sich dank Familiennachzug und ihrer hohen Reproduktionsrate – bei gleichzeitigem Kindermangel in der gesättigten deutschen Freizeit- und Wohlstandsgesellschaft – irgendwann auf dem Weg zu Mehrheitsverhältnissen befinden, wird auch er auf knallharte Machterringung mittels aller im Koran angelegten faschistischen Methoden umschalten. Die meisten Medienvertreter und etablierten Politiker werden sich dann der Unterstützung einer kriminellen und terroristischen Vereinigung nach §129 und §129a zu verantworten haben, falls zu dem Zeitpunkt nicht schon überall islamkonforme Scharia-Gerichte installiert sind.

Idriz maßt sich in dieser Broschüre an, zu behaupten, dass „dieses Land“ die Eindringlinge „herzlich willkommen“ heiße. Dazu wird eine typische von den deutschen Medien gehirngewaschene Frau gezeigt, die zwei mohammedanische Neuankömmlinge mit Blumen begrüßt:

Willkommen

Laut Koran ist das Land der „Ungläubigen“ aber legitime Beute für Mohammedaner:

„Und Er ließ euch ihr Land erben und ihre Häuser und ihren Besitz und ein Land, in das ihr nie den Fuß gesetzt hattet. Und Allah hat Macht über alle Dinge.“ (Sure 33, Vers 27)

Idriz gaukelt hingegen eine harmonische „Integration“ in die Aufnahme-Gesellschaft vor:

In Gesellschaft integrieren

Dabei sollen sich Moslems bewusst von Andersgläubigen abgrenzen:

„O ihr, die ihr glaubt! Nehmt nicht die Juden und die Christen zu Beschützern. Sie sind einander Beschützer. Und wer sie von euch zu Beschützern nimmt, der gehört wahrlich zu ihnen. Wahrlich, Allah weist nicht dem Volk der Ungerechten den Weg.“ (Sure 5, Vers 51)

Idriz lügt knallhart, dass Moslems sich in die andersgläubige Gesellschaft einfügen und nicht abschotten sollen:

Integration

Diese Abschottung ist hingegen zwingend im Koran vorgeschrieben:

„O ihr, die ihr glaubt, schließt keine Freundschaft, außer mit euresgleichen. Sie werden nicht zaudern, euch zu verderben, und wünschen euren Untergang.“ (Sure 3, Vers 118)

Idriz gaukelt den Glauben an „einen Gott“ für Moslems, Christen und Juden vor:

Ein Gott

Dabei werden im Koran Christen und Juden wegen ihres „Irrglaubens“ verflucht:

„Und die Juden sagen, Esra sei Allahs Sohn, und die Christen sagen, der Messias sei Allahs Sohn. Das ist das Wort aus ihrem Mund. Sie ahmen die Rede derer nach, die vordem ungläubig waren. Allahs Fluch über sie! Wie sind sie doch irregeleitet!“ (Sure 9, Vers 30)

Idriz täuscht hingegen dreist:

Religionsfreiheit

In dem von Idriz angegebenen Vers 2:256 steht klar, dass der wahre Glaube vom Irrglauben der Christen und Juden deutlich zu unterscheiden und daher kein „Zwang im Glauben“ nötig sei. Allah beschütze die Rechtgläubigen, die Ungläubigne hingegen landeten in der Finsternis und der Hölle. In der späteren Gewaltphase schaltete Mohammed auf kompromisslose Bekämpfung der „Schriftbesitzer“, also der Juden und Christen, um:

„Bekämpft diejenigen der Schriftbesitzer, welche nicht an Allah und den jüngsten Tag glauben und die das nicht verbieten, was Allah und sein Gesandter verboten haben, und sich nicht zur wahren Religion bekennen, so lange, bis sie ihren Tribut in Demut entrichten und sich unterwerfen.“ (Sure 9, Vers 29)

Obwohl Idriz den Waffen-SS-Militär-Imam Hussein Djozo als Vorbild hat und in der gesamten arabisch-islamischen Welt Hitler für seinen Massenmord an den Juden verehrt wird, preist er die Ablehnung des Nationalsozialismus in Deutschland an:

NS

Hitler hat bekanntlich selber den Islam als kämpferische Ideologie mit Judenhass bewundert, nicht zuletzt wegen solcher Aussprüche des „Propheten“ Mohammed:

„Ihr werdet gegen die Juden solange kämpfen und sie töten, bis der Stein sagt: O Muslim, dieser ist ein Jude, so komm und töte ihn.“

Dieser Tötungsbefehl von Mohammed aus den Hadithen ist auch in der Charta der Hamas in Artikel 7 festgehalten. Idriz gibt in völligem Gegensatz zur Lehre des Islam vor, dass das Grundgesetz zu achten sei:

Grundgesetz

Gemäß Koran sind aber Moslems die Herrenmenschen, die alleine die Gesetze vorgeben sollen:

„Ihr seid die beste Gemeinde, die für die Menschen entstand. Ihr gebietet das, was Rechtens ist, und ihr verbietet das Unrecht, und ihr glaubt an Allah. Und wenn die Leute der Schrift geglaubt hätten, wahrlich, es wäre gut für sie gewesen! Unter ihnen sind Gläubige, aber die Mehrzahl von ihnen sind Frevler.“ (Sure 3, Vers 110)

Was für ein Widerspruch – Moslems sollen dem Propheten folgen und gleichzeitig die Demokratie achten:

Prophet folgen

Moslems sind nur solange an Verträge mit Ungläubigen gebunden, solange sie in der Minderheit sind. Sie können jederzeit gebrochen werden:

„Dies ist eine Lossprechung von jeglicher Verpflichtung seitens Allahs und Seines Gesandten; sie ist an diejenigen Götzendiener gerichtet, mit denen ihr ein Bündnis abgeschlossen habt.“ (Sure 9, Vers 1)

Das Überlisten der naiven „Ungläubigen“ ist erlaubt:

„Oder beabsichtigen sie, eine List anzuwenden? Die Ungläubigen sind es, die überlistet werden.“ (Sure 52, Vers 42)

Moslems, die auswandern, sind Kämpfer für Allahs Sache:

„Diejenigen, die glauben und auswandern und mit ihrem Gut und ihrem Blut für Allahs Sache kämpfen, nehmen den höchsten Rang bei Allah ein; und sie sind es, die gewinnen werden.“ (Sure 9, Vers 20)

Islam und Demokratie schließen einander aus, aber Idriz lügt weiter unverfroren:

Islam + Demokratie

Von Menschen erlassene Gesetze sind von Moslems strikt abzulehnen, es gilt nur Allahs Recht, die Scharia. Moslems sollen sich auch nicht von Juden und Christen „beschützen“ lassen, was ein dauerhaftes Leben unter ihrer Herrschaft ausschließt:

„O ihr, die ihr glaubt! Nehmt nicht die Juden und die Christen zu Beschützern. Sie sind einander Beschützer. Und wer sie von euch zu Beschützern nimmt, der gehört wahrlich zu ihnen. Wahrlich, Allah weist nicht dem Volk der Ungerechten den Weg.“ (Sure 5, Vers 51)

Im Islam sind alle Ungläubigen minderwertig, gelten als „schlimmer als das Vieh“, aber Idriz faselt allen Ernstes über eine allgemeine „Würde des Menschen“ im Islam:

Würde des Menschen

Im Koran steht in völligem Gegensatz dazu unmissverständlich:

“Die Ungläubigen unter den Schriftbesitzern und die Götzendiener kommen in das Höllenfeuer und bleiben ewig darin; denn diese sind die schlechtesten Geschöpfe.“ (Sure 98, Vers 6)

Idriz lügt weiter, dass Moslems andere Menschen nicht beleidigen und ihnen gegenüber keine Gewalt anwenden sollten:

Gewalt

Im Koran hingegen wird brutale Gewalt befohlen:

„Der Lohn derer, die Allah und Seinen Gesandten befehden und Verderben im Lande zu erregen trachten, soll sein, daß sie getötet oder gekreuzigt werden oder daß ihnen Hände und Füße wechselweise abgeschlagen werden oder daß sie aus dem Lande vertrieben werden.“ (Sure 5, Vers 33):

Der Koran ist auch voll mit Beleidigungen Andersgläubiger:

„Soll ich euch über die belehren, deren Lohn bei Allah noch schlimmer ist als das? Es sind, die Allah verflucht hat und denen Er zürnt und aus denen Er Affen, Schweine und Götzendiener gemacht hat. Diese befinden sich in einer noch schlimmeren Lage und sind noch weiter vom rechten Weg abgeirrt.“ (Sure 5, Vers 60)

Es wird immer absurder. Idriz behauptet dreist, im Islam gebe es eine „Gleichstellung“ von Mann und Frau:

Frau und Mann

Der Koran hingegen fordert das Schlagen von Frauen, wenn man ihre Widerspenstigkeit befürchtet:

„Die Männer stehen den Frauen in Verantwortung vor, weil Allah die einen vor den anderen ausgezeichnet hat und weil sie von ihrem Vermögen hingeben. Darum sind tugendhafte Frauen die Gehorsamen und diejenigen, die (ihrer Gatten) Geheimnisse mit Allahs Hilfe wahren. Und jene, deren Widerspenstigkeit ihr befürchtet: ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch dann gehorchen, so sucht gegen sie keine Ausrede.“ (Sure 4, Vers 34)

Außerdem ist die Frau als Zeugin und beim Erben nur halbwertig, muss ihrem Mann jederzeit sexuell zu Willen sein und soll sich beim Beten vom Mann fernhalten, da sie wie ein Kamel oder ein Esel das Gebet des Mannes zunichte macht. Idriz befindet sich mit seinem Lügenkonstrukt in einem absoluten Parallel-Universum und fängt auch noch allen Ernstes an, von „Toleranz“ im Islam zu faseln:

Toleranz

Im Islam gibt es keine Toleranz gegenüber Andersgläubigen, sondern es wird ihre Unterwerfung und konsequente Bekämpfung gefordert:

„Und kämpft gegen sie, damit keine Verführung mehr stattfinden kann und kämpft, bis sämtliche Verehrung auf Allah allein gerichtet ist. Stehen sie jedoch vom Unglauben ab, dann, wahrlich, sieht Allah sehr wohl, was sie tun.“ (Sure 8, Vers 39)

Harmlosere Verse aus der Mekka-Zeit sind durch die späteren Gewaltbefehle abrogiert, das heißt, die später offenbarten brutalen Verse ersetzen die früheren. Diese Broschüre ist eine einzige Märchenstunde aus 1001er Nacht:

Werte

Die Kollaborateure dieser bewussten Täuschung:

LH München

Hier kann man sich dieses verlogene Traktat in voller Länge ansehen. Unfassbar, dass sich kein deutscher Journalist auch nur ansatzweise kritisch damit befasst. Die Lüge zu verbreiten ist offensichtlich angenehmer, als den Islam als brandgefährliche faschistische Eroberungs-Ideologie zu outen.

Immerhin finden jetzt einige Politiker so langsam den Mut, die Wahrheit über den Islam zumindest ansatzweise auszusprechen. So hat SPD-Chef Gabriel mit seiner Ablehnung der saudischen Einflußnahme auf deutsche Moscheeprojekte möglicherweise dazu beigetragen, dass der Geldgeber aus dem Mutterland der Hassreligion jetzt wohl doch nicht das Geld für das MFI spendet, wie der Merkur meldet:

Idriz und Ude betonten dieser Tage, der Mann sei – nach erfolgter Spende – auch bereit, sich öffentlich vorzustellen. Wenn es denn soweit kommt. Denn das Geld ist noch nicht da. Und ausgerechnet Gabriels gegen Extremismus gedachte Worte könnten damit etwas zu tun haben. Im Umfeld des MFI heißt es, der Staat Saudi-Arabien könne nach Gabriels Ansage nun Spenden dieser Art generell verbieten – also auch für einzelne Staatsbürger. Kuratoriums-Chef Ude bestätigt die Sorge. „Das könnte sein“, sagt er. Idriz erklärt: „Ich hoffe es nicht.“ Beide betonen, der betagte Saudi plane weiter, zu spenden. Das wäre aber ohnehin nur ein erster Schritt. Das ganze Islamzentrum dürfte deutlich teurer werden als die 4,5 Millionen Euro – von 35 bis 40 Millionen Euro Gesamtkosten ist die Rede.

Es bleibt spannend in München. Kontakt zu der Kollaborateurin Miriam Heigl von der Münchner „Fachstelle gegen Extremismus, Rassismus und Menschenfeindlichkeit“, deren Aktivitäten sich bezeichnenderweise nur gegen „Rechts“ wenden:

» fgr@muenchen.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

112 KOMMENTARE

  1. Der Idriz schon wieder…lügen lügen lügen.

    P.S. Das alles hat nichs mit dem Islam zu tun

  2. Das hat der Idriz schlau gemacht.
    Der Wolf im Schafspelz.
    Und die unabwählbaren realitätsverlorenen Politspinner nehmens gerne.

  3. Lächerlich!

    Flughafen Tegel: Mutmaßlicher Taliban-Terrorist in Berlin festgenommen

    Bei der Einreise am Berliner Flughafen Tegel hat die Bundespolizei einen 26 Jahre alten Terrorverdächtigen festgenommen. Dem Mann wird vorgeworfen, sich den „Deutschen Taliban Mudschaheddin“ angeschlossen zu haben. Die Festnahme sei bereits am Freitag auf Grundlage eines Haftbefehls von 2012 erfolgt, teilte die Bundesanwaltschaft am Montag mit.

    Die Terrorgruppe hätte das Ziel verfolgt, in Afghanistan ein Gesellschaftssystem zu errichten, das ausschließlich auf dem islamischen Recht, der Scharia, beruht. Der Verdächtige hielt sich nach Überzeugung der Bundesanwaltschaft zwischen November 2009 und Februar 2010 als Mitglied der Gruppe im afghanisch-pakistanischen Grenzgebiet auf.
    Er habe dort eine Kampfausbildung erhalten und an der Produktion eines Propagandavideos mitgearbeitet, teilte Behörde mit. Er habe die Vereinigung nach Auseinandersetzungen mit anderen Mitgliedern verlassen. Der Tod mehrerer führender Mitglieder im April 2010 soll zur faktischen Auflösung der Vereinigung geführt haben

  4. Das passt jetzt sogar perfekt hierher:

    Ich möchte auf einen tollen Artikel bei Roland Tichy hinweisen, der das von Politikern und Gutmenschen gepflegte Credo “Islam ist Frieden” sowas von wegfegt, dass es eine Freude ist: http://www.rolandtichy.de/gastbeitrag/scharia-arbeit-am-endsieg/
    Der Artikel wäre sicher einen eigenen Thread wert! Ein paar Auszüge:

    Lange war sich der Westen nicht des neuen Religionskriegs bewusst, in dem er sich befindet. Der global agierende islamische Terrorismus setzt seine Vorstellung von Frieden in der Welt um. Der Islam ist eine Religion des Friedens, wie das Römische Reich ein Friedensreich war und seine Pax Romana mit den Mitteln des Krieges durchsetzte. Die islamistische Friedensbewegung der Gegenwart ist der Terrorismus und der asymmetrische Krieg. Er hat im Nahen Osten eine Ochlokratie errichtet und wendet sich nun dem Westen zu. (..)
    Überraschend kommt dies alles nicht. Man wusste oder hätte wissen müssen: Islamismus ist eine gefährliche eliminatorische politische Bewegung. Der Islamismus bekennt sich öffentlich eindeutig zum Völkermord (..)
    Judenfeindschaft gehört zum Kern des Islams. Das Verhältnis zu den Juden zeigt, wie es um die Toleranz im Islam bestellt ist. Obwohl ihnen theoretisch der Status eines Buch-Volkes zusteht, der ihnen zumindest das Recht auf Leben zubilligt, sind sie realiter zur Ausrottung freigegeben.(..)

    Der Artikel ist echt der Wahnsinn. Er formuliert sogar noch schärfer, als es Michael Stürzenberger regelmäßig tut. Wenn man diesen Artikel zugrunde legt, dann kann sehen, dass alles, was Idriz und andere Islamapologeten vorbringen, reine Augenwischerei ist.

  5. Ich hoffe er bekommt sein Islamzentrum
    vielleicht haben dann ein paar Münchner was gelernt dann ist zwar zu spät aber was soll es

    Pi New gefährliches Halbwissen

  6. Die Ehrlichkeit und die Aufrichtigkeit hat in Deutschland durch die Masseneinwanderung von Islamisten stark zugenommen.
    Gleichzeitig haben Dreck, Krach, Gestank und Geschrei sowie Diebstahl, Mord und Totschlag durch Iskamisten signifikant abgenommen!
    Harharhar …. *total kranklach*

  7. Warum muss man die als „muslimische“ Migranten ansprechen? Hat man die Griechen als „Orthodoxe“ Migranten begrüsst?

    Damit wird vom ersten Tag weg eine Parallelgesellschaft gefördert, die auf der Religion beruht.

    Richtig wäre, einfach zu sagen, was ein Mensch hier erwarten kann, und was von einem Menschen erwartet wird.

  8. Der extrem ultraorthodoxe islamische Fundamentalist
    Idriz will die Pest mit Cholera behandeln.
    Ob das eine gute Idee ist?
    Wie soll das christliche Europa danach aussehen,wie Pakistan?

  9. Klare Sache: Was nicht mit dem Islam begründet wird, kann (und will) die Parallelgesellschaft nicht akzeptieren. Quod erat demonstrandum…

  10. Ein Wort zu den Gefahren der Einwanderung

    In ihrer langen und ruhmreichen Geschichte war die Einwanderung für die Deutschen immer etwas gänzlich Fremdes, weshalb der römische Geschichtsschreiber Tacitus davon überzeugt war, daß die Deutschen Ureinwohner sind. Die einzige Ausnahme bildet hier die Aufnahme der französischen Hugenotten in den protestantischen Fürstentümern und Städten, die man aber nicht mit der jüngst erfolgten Einwanderung vergleichen kann, weil die Hugenotten von ihren Landsleuten vertrieben wurden und daher für immer mit ihrem alten Vaterland gebrochen haben. Welche Gefahren durch die Einwanderung indes drohen mag man am Schicksal der nordamerikanischen Ureinwohner sehen, die in Folge der englischen Einwanderung und Landnahme in Elendsreservaten zusammen gepfercht worden sind. Ein ähnliches Schicksal droht nun auch Deutschland durch die morgenländische Einwanderung. Zumal hier besonders die liebe Religion schon sehr bald dafür sorgen könnte, daß in deutschen Landen Zustände wie in Nigeria herrschen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  11. Idriz will „Flüchtlinge“ mit Koran integrieren
    Wer jetzt noch nicht gemerkt hat, wo die Reise hingeht, dem ist nicht mehr zu helfen!!

  12. gesundes Islamverständnis

    Vgl. dazu das tägliche ungesunde Islamverständnis, über das nicht gesprochen werden darf, das aber nichts mit dem Islam, den es ja gar nicht gibt, zu tun hat.

  13. #4 KDL (21. Dez 2015 14:34)

    Danke für den Hinweis!

    Habe ein neues Fremdwort gelernt: „Ochlokratie“.

  14. … mein Gott, Herr Stürzenberger!!!

    Zitat: „– bei gleichzeitiger Kinderverweigerung der „ungläubigen“ verschwulten Freizeit- und Wohlstandsgesellschaft –“

    Ich hatte bisher grossen Respekt vor Ihren aufklärerischen Aktivitäten! Dass ausgerechnet Sie sich billigen, zielgerichteten Negativkonstrukten, wie dieser bedienen, ist einfach enttäuschend und kontraproduktiv für Ihre Reputation!
    Was wollen Sie eigentlich mit dem Satz (verkürzt) „verschwulte Gesellschaft“ suggerieren. Sollte man die „schuldigen Zersetzter“ unserer Gesellschaft, also die Homosexuellen wieder in die KZs stecken und in ein gasförmigen Zustand verwandeln? Welchen Aufklärungswert hat dieser Ausdruck? Was soll diese Aussage bei den „einfachgestrickten“ Lesern bewirken? Wissen Sie eigentlich, dass intellektuelle Journalisten normalerweise so etwas wie Verantwortung der gewählten Worte haben sollten??

  15. #9 badeofen (21. Dez 2015 14:54)
    Idriz will „Flüchtlinge“ mit Koran integrieren
    Wer jetzt noch nicht gemerkt hat, wo die Reise hingeht, dem ist nicht mehr zu helfen!!

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Klar integrieren! Aber zum ISlam, nicht zu unseren Christlich-Judische-Abendländische Werte oder unsere europäische Grundgesetze.

    Kurz gesagt: Assimilierung durch das Raubtier ISlam

  16. Dummheit kennt keine Grenzen
    der Irrsinn auch nicht

    Ich stell mir grad vor ich wanderte aus irgendwohin wo man mich mit der Bibel intergrieren will.
    Ich würd ihn als A_schkriecher oder bestenfalls als nützlichen Idioten betrachten.

  17. weil ja im Koran steht, daß die Moslems die Ungläubigen schlagen sollen, wo immer sie sie treffen, wird kein streng Gläubiger sich je integrieren. Es ist ja erlaubt, zu lügen, so lange sie in der Minderheit sind.
    Also der Imam im Dienste Mohameds, weil sie noch in der Minderheit sind.
    Unsere Sache ist es, darauf zu achten, daß es so bleibt!
    Deshalb: Auf! Zu PEGIDA!

  18. #12 Marie-Belen (21. Dez 2015 14:56)

    Habe ein neues Fremdwort gelernt: „Ochlokratie“.
    ————————————————-
    Das kannte ich bis letzte Woche auch noch nicht. #VivaEspana hat das in einem Thread verwendet.

  19. Das Perfide an dieser Broschüre:

    1. Sie erklärt Deutschland und deutsches Recht mit dem Koran/Islam. Damit stellt sie deutsches Recht und deutsche Normen unter Schariavorbehalt (wie Kairoer Erklärung der Menschenrechte) bzw. impliziert, daß Deutschland und sein GG samt sämtlicher Folgegesetze wie BGB, StGB etc., nichts anderes als lokale Ausprägungen des Islams sind.

    Was Schwachfug in Tüten ist.

    2. Die Broschüre sei ein „Meilenstein“. Oder eine „Wegweisung“. Nicht umsonst drängt sich hier – gerade bei Moslembruder Idriz – sofort die Parallele zu Moslembruder Sayyed Qutbs „Milestones“ oder „Zeichen auf am Weg“/ „Wegmarken“ (Ma’alim fi t-tariqauf.

    Hier auf Deutsch:

    http://www.atheisten-info.at/infos/zeichen-auf-dem-weg_qutb.pdf

  20. Es ist schon abartig, dass eine Sekte die seit 1400 Jahren eine Blutspur um den kompletten Erdball zieht, in Europa auf soviel Zuneigung und Toleranz stößt!

    Das ist aber auch nur aufgrund unserer islamophilen Politiker und Medien möglich! Die Imame und deren Islamisierungsvereine werden sich aufgrund unserer Dummheit und Unterwürfigeit krümmen vor Lachen und entspannt auf den richtigen Zeitpunkt zum Losschlagen warten!

  21. #19 FreeSpeech (21. Dez 2015 15:07)

    Das gibt dem Neuankömmling den Eindruck, dass hier der Islam eine Richtschnur für den Staat sei.

    ————————————————-
    Und das ist gewollt, da „unser“ Staat und unsere Wirtschaft schon längst islamisch unterwandert ist.

  22. Wenn hinter den Musels nicht die Milliarden an Petro Dollars stecken würden,würde keiner dieser Politverbrecher auch nur eine Sekunde an die Bückbetersekte verschwenden.
    Solange gebaut und investiert wird,kann man gute Geschäfte machen und nur darum geht es.
    Mal schauen, was geschieht,wenn die Ölquellen versiegt sind und keine Geschäfte mehr zu machen sind…
    Auch diese bekloppte Forderung nach einem „modernen“ Islam ist Hirn rissig,da sollte mal einer dem Franz im Vatikan unterjubeln,dass die Bibel,je nach Kontinent anders ausgelegt werden soll.
    Die Antwort kann sich jeder selbst geben..
    Volksverdummung-und Verarsche und das jeden Tag aufs Neue….

  23. #19 FreeSpeech (21. Dez 2015 15:07)

    Das gibt dem Neuankömmling den Eindruck, dass hier der Islam eine Richtschnur für den Staat sei.

    Was genau der Zweck der Broschüre war und ist.

  24. OT

    Nach Prügelattacke in Tuttlingen: Polizei sucht Hinweise zu diesen Holzgegenständen

    Bei einer Prügelattacke in Tuttlingen ist am frühen Samstagmorgen ein 21-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden. Nun sucht die Polizei Zeugen und bittet um Hinweise zu einigen Holzgegenständen, die offenbar mit der Tat im Zusammenhang stehen.

    http://www.suedkurier.de/region/schwarzwald-baar-heuberg/tuttlingen/Nach-Pruegelattacke-in-Tuttlingen-Polizei-sucht-Hinweise-zu-diesen-Holzgegenstaenden;art372539,8394846

  25. Bin ich im Jahr 2015 oder mit der Zeitmaschine in die Vergangenheit zurück katapultiert worden.

    Religion ist Privatsache.
    Wo bleiben die gewonnenen Erkenntnisse aus der Aufklärung?

    Weder Pfaffen noch Imane sollten sich um die Vermittlung der freiheitlich demokratischen Grundwerte kümmern.

    Wir haben diese Werte heute in Deutschland unter anderem auch deshalb, weil unsere Vorfahren den Einfluss der Kirche auf den Staat stark zurückgedrängt haben.

    Nun versuchen uns Sytemmedien und politische Eliten weiß zu machen, dass eine Religion, die sich durch Hass, Mordaufrufe, Einteilung in Auserwählte und Untermenschen auszeichnet, dabei behilflich ist, freiheitlich demokratische Grundwerte zu vermitteln.

    Da wird der Bock zum Gärtner gemacht.

    Das nur, weil der deutsche Staat sich aus der Verantwortung stielt. Nur er ist dafür verantwortlich, seine Werte zu vermitteln.

  26. Die Konflikte in der Türkei sind wahrhaft reizvoll

    Vor Jahren sorgte die rote Fatima von den Grünlingen noch für reichlich Verwunderung als sie erklärte, daß sie nicht nur die Türkei, sondern auch deren Konflikte lieben würde – und dies nicht nur, weil normalerweise niemand die Konflikte der Länder mag, die man gern hat (wer beispielsweise Belgien liebt, der wünscht sich sehnlichst, daß sich die Flamen und Wallonen vertragen doch mögen), sondern auch, weil die Konflikte in der Türkei nicht sonderlich viel hermachten. Nachdem nun aber der neue Großtürke die aufsässigen Kurden erbarmungslos knechten läßt und auch Isis ein wenig mitmischt, kann man der roten Fatima mit Goethes Faust zustimmen: „Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei, wenn hinten, weit, in der Türkei, die Völker aufeinander schlagen. Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten; dann kehrt man abends froh nach Haus, und segnet Fried und Friedenszeiten.“

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  27. Die ISIS ist Islam in Reinkultur. Diese frommen Mohammedaner leben den Islam bis ins Detail so aus, wie es ihnen in dem Buch vorgeschrieben wird.

    Die Frage diesen ganzen dummen Gutmenschen, warum denn dann Muslime auch getötet werden von der ISIS, wenn der Islam dafür verantwortlich ist, ist einfach beantwortet.

    Es sind Abtrünnige, Ungläubige und werden genau so geköpft wie die Christen und Juden.

    Herr Idriz ist ein Abtrünniger, der uns hier einen Pseudo Islam verkaufen will, den es nur in seiner Welt gibt.

  28. Im Teil „Toleranz“ werden die Migranten de facto aufgerufen, auf ihren traditionellen Kleidern und Verhalten zu beharren.

    Wie immer im Nebeldeutsch heisst alles das Gegenteil dessen, was wir Naivlinge uns vorstellen.

  29. Daß von islamischer Seite ununterbrochen suggeriert wird, der Islam/Koran sei nichts anders als deutsche Gesetzesnorm aus arabisch, zeigt ja auch die Argumentation des iranischen Mohammedaners, der in Neuss im Namen Allahs Tiere totqälen will („Halal-Schlachthof“). Finde den Fehler:

    Peinlich genau auf Einhaltung aller Auflagen und Gesetze zu achten, ist für Baharifar Teil der Überlebensstrategie seines Unternehmens. In Vorgesprächen mit der Stadt und dem Kreisveterinäramt hat er schon die Einrichtung eines Schlachthofes angezeigt, eine veterinärrechtliche Erlaubnis aber noch nicht beantragt. (…) Eine Tötung mit Bolzenschuss schließe der Koran nämlich aus. Denn halal heiße auch, dass die Außenhaut des Tieres nicht verletzt wird.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/neuss/schlachthof-liefert-fleisch-fuer-muslime-aid-1.5640190

    Sprich: Der Koran steht auch in Deutschland über allen deutschen Gesetzen.

    Widerlich. Aber Islam = Islam. Egal, welche Maske er sich aufsetzt.

  30. #31 FreeSpeech (21. Dez 2015 15:17)

    Nur eine Frage: Hattest du den feinen Blog „Nebeldeutsch“ und parallel dazu „Dhimmideutsch“? Die waren 1a.

  31. Echt köstlich
    mit welcher Hingabe unser hauseigener Islam-Missionar die Konkurrenz bekämpft.

    Daß wir es mit einer hochkriminellen Räuber- Mörder- und Barbarenhorde zu tun haben, interessiert ihn nicht die Bohne.

  32. #28 Volker Spielmann (21. Dez 2015 15:13)
    +++Die Konflikte in der Türkei sind wahrhaft reizvoll

    … Nachdem nun aber der neue Großtürke die aufsässigen Kurden erbarmungslos knechten läßt und auch Isis ein wenig mitmischt, kann man der roten Fatima mit Goethes Faust zustimmen: „Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei, wenn hinten, weit, in der Türkei, die Völker aufeinander schlagen. Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten; dann kehrt man abends froh nach Haus, und segnet Fried und Friedenszeiten.“

    __________________________
    Dazu Herr Peter Scholl-Latour:

    „In der arabischen mohammedanischen Staatenwelt (=Gesamtmohammedanistan) gibt es wohl nur die Wahl zwischen einem islamischen mohammedanischen Gottesstaat und einer Militärdiktatur.“ Basis: Zitat Peter Scholl-Latour (2014)

    Und siehe ALLE mohammedanisch inspirierten/basierten Staaten der Welt funktionieren in dieser Art, auch wenn sie sich selbst ‘demokratisch’ , ‘republikanisch’ , ‚monarchisch’ oder sonst was nennen. Es gibt KEINE Ausnahme. Irgendwo sitzt die eine maßgebliche Instanz: mit Turban auf dem Kopf, dem Palituch, dem guthra mit Kamelstrick oder der Genaralsmütze. Aber egal, ob ‚Gottesstaat’ oder ‚Militärdiktatur’ in allen Fällen setzt der jeweilige Machtinhaber auf totale GEWALT – wer nicht für den ‚Gottsstaat’ ‚die Monarchie’ oder die ‚Militärdiktatur’ ist, ist dagegen und muss ausgerottet werden.
    Die systematische Verfolgung, Unterdrückung, Drangsalierung, Tötung, Vertreibung von Minderheiten gleich welcher Art ist in diesen Staaten systemimmanent. Toleranz wird NICHT geübt – Unterwerfung oder Tot lautet die Forderung.

    Und Merke: Mohammedaner kennen den Begriff ‚Toleranz‘ nur so lange er ihnen nützt UND sie nicht in der Mehrheit sind … das hat übrigens der Obermohammedaner selbst a) so gehalten und b) gnadenlos exerziert …

  33. “ mit Unterstützung der Münchner
    „Fachstelle gegen Extremismus, Rassismus und Menschenfeindlichkeit“ herausgegeben,… “

    …wurde das hardcover-Buch „Kein Mampf“
    das Erstlingswerk des Autors Adenoid Hynkel.

    In Kanak-Sprak, Arabisch + Indonesisch übersetzt,
    soll mit diesem Geheimtip der Weltliteratur
    das EXIT-Programm für zugewanderte Antisemiten
    und homophobe Orientanten unterstuetzt werden.

    Gratis beigelegt ist die Lehr-CD
    „Benzin – Mein Kampf gegen das Feuer“

  34. @Stürzenberger

    Die Broschüre sagt nicht, dass Mann unf Frau gelichberechtiigt seien, sondern nur gleichgestellt in den Aufgaben vor Gott. Und die Frau darf heiraten – er sagt natürlich nicht „den Mann, den sie will“.

    Dasss staatliche Stellen auf solche Nebelpetarden hereinfallen ist schon bedenklich.

    Allerdings denke ich, dass dieses Missionsbüchlein vielen Muslimen missfallen wird. Der Schuss könnte da auch in den Ofen gehen.

  35. #32 Babieca (21. Dez 2015 15:19)

    Eine Tötung mit Bolzenschuss schließe der Koran nämlich aus. Denn halal heiße auch, dass die Außenhaut des Tieres nicht verletzt wird.
    ————————————————
    Was ist denn das für ein shice? Beim Kehledurchschneiden wird die Außenhaut also nicht verletzt. Diese Koranis sind dämlicher als lauwarme, braune Farbe.

  36. Selbstverständlich steht der Koran über dem Grundgesetz.
    Gott = Allah, ergo GG allenfalls vom Koran abgeleitet.
    Die Praxis zeigt ohnehin, daß Sharia und das Leben des Propheten der staatichen / bürgerlichen Rechtsprechung übergeordnet sind.

  37. Noch selten war ich so wütend über ein TaqqiaMachwerk, unterstützt durch christliche Volksverräter in höchsten Stadtkreisen.

    Die Scharia Partei Deutschlands wird sich mit diesem Eigentor hoffentlich weit ins Abseits schießen.

    Der Islam ist mitten unter uns – der Virus nicht mehr zu stoppen. Ekelerregend.

  38. DAS HIER IST NOCH VIEL BESSER ALS DIE IDRRIZ-AKTE:
    http://www.focus.de/politik/deutschland/verteidigungsministerin-hilft-fluechtling-er-hat-unser-leben-bereichert-von-der-leyen-hat-fluechtling-bei-sich-aufgenommen_id_5166515.html#comments
    VERTEIDIGUNGSMINISTERIN NIMMT DESERTEUR AUS SYRIEN BEI SICH AUF. KEINE ZEIT SICH SELBST UM IHRE SIEBEN KINDER ZU KÜMMERN ABER VIEL ZEIT FÜR REITSTUNDEN MIT EINEN SYRISCHEN
    JÜNGLING…
    …honni soit qui mal y pense…
    H.R
    Die Welt ist ein Irrenhaus und Deutschlöand ist die Zentrale! :mrgreen:

  39. @ #38 Viper (21. Dez 2015 15:25)
    „Denn halal heiße auch, dass die Außenhaut des Tieres nicht verletzt wird.“

    Rektal bis nach vorne und durch nach draussen ?

  40. #43 Religion_ist_ein_Gendefekt (21. Dez 2015 15:29)

    Es gibt nur einen einzigen Weg des friedlichen Zusammenlebens mit Moslems: Auf entgegengesetzten Seiten des Bosporus.

    ————————————————
    Ich vertrete eine andere Sichtweise. Darf man aber nicht schreiben. Nur soviel: Es gibt nur einen Weg des friedlichen Zusammenlebens mit Moslems: Wir über der Erde…

  41. Wie sich Erwachsene Menschen doch verarschen lassen. Den Islamisten Heini ist doch jedes Mittel recht, außer Arbeit, an sein Ziel zu kommen. Und die Deppen merken es nicht einmal.

  42. Ja, ja wie das Leben so schreibt!

    Wahre Geschichte!

    Ich schwöre!!!

    Im Betrieb eine Fachkraft, äußerst beliebt und fleißig, eine Stütze in allen Belangen!

    Meine Chefin lobt die Person:

    „Meine Mittarbeiterin ist zwar Türkin und ist zum Christentum konvertiert ist, aber so eine tolle Person , ist sie schon lange nicht mehr begegnet!“

    Ich brachte Weihnachtsgrußkarten von unser Kundschaft zurück in unser Büro.

    „Ja, ja betten das brauche ich nicht mehr!“

    Schnippte mir meine Chefin entgegen, indem sie gleichzeitig die Grußkarten der Kundschaft lass!

    “ Was ist passiert ?“

    “ Ja, Frau X( wie oben beschrieben ) hat mich bestohlen!“
    “ Im Kofferraum wurde Ware von meinem Betrieb sichergestellt! “

    Klar Christentum==>, nach Islamrecht (Scharia); wäre die „“RECHTE HAND WEG!!!““

  43. Wer sich dieses Machwerk anguckt, bekommt das kalte Grausen. Michael hat es ja verlinkt:

    http://www.pshs.de/images/divers/DEUTSCH-Willkommen.pdf

    Am besten gefällt mir, daß da von den verschlagenen Täuschungsmohammedanern Koranverse aus dem Kontext gerissen sind, daß es nur so knallt. So soll der Koran für Nichtraucherschutz, Umwelt und Zimmerlautstärke stehen.

    *Gröhl*

    Unter „Sauberkeit und Umwelt“ (S.13):

    »Wir haben die Himmel und die Erde und was dazwischen ist, nicht erschaffen um (mit der Umwelt) verantwortungslos umzugehen.«
    (Koran 44:38)

    Unter „Nicht stören!“ (S.12) steht: „Der Sonntag ist in Deutschland ein Ruhetag. Außerdem ist jeden Tag von ca. 20 bis 6 Uhr Nachtruhe. Grundsätzlichsollten Gespräche, Musik, oder auch die Koranrezitation nicht so laut sein, dass andere sich gestört fühlen. Im Bus, im Zug, im
    Einkaufszentrum oder auf der Straße spricht oder telefoniert man besser leise, um andere Leute nicht zu beläs?gen. In den späten Nachtstunden vermeidet man Besuche oder Telefonanrufe. Nachbarn sollten sich freundlich, aber niemals aufdringlich begegnen.“

    Klar, daß das voll Koran ist:

    »O die ihr glaubt, erhebt nicht eure Stimme!« (Koran 49:2)

    Und dann kommt was ganz Wichtiges, „Gleichberechtigung und Diskriminierung“ (S. 11).

    Wie immer geht es Moslems nicht über die Lippen, daß Mann und Frau in Deutschland gleichberechtigt sind. es ist nur die Rede von gleichgestellt.

    Genau mit dieser Wortwahl haben sich alle Islamverbände in der deutschen Islamkonferenz davor gedrückt, die Gleichberechtigung anzuerkennen. Denn das islamische Dogam heißt: „Gleichgestellt sind Mann und Frau nur vor Allah = sie sind beide gleich in der Pflicht, sich islamkonform zu verhalten. Das heißt auch: Der Mann besitzt die Frau laut Allah wie Vieh und die hat laut Allah nicht zu mucken. So erfüllen beide ihre Allahpflicht. Und welche hanebüchen Koranstelle wird da angeführt?

    »War der Mensch nicht ein Tropfen Sperma, das ausgestoßen wird, hierauf ein Embryo? Dann schuf und formte er (Gott) ((nein, Allah!, ed)) dieses in
    gleichem Maß. Dann machte er daraus die beiden Geschlechter, das männliche und das weibliche.« (Koran 75:37–39)

    Dieser Schwachsinn ist nicht zu fassen!

  44. Nehmt unserem Religionskrieger Stürzenberger bloß den Islam nicht weg, bevor er diesen erfolgreich zu missionieren versucht hat!!

    Vorher wird den Moslems kein Härchen gekrümmt!
    Verstanden ???

  45. Merkwürdig. Selbst Michael Stürzenberger hat hier in einem Artikel gefordert, dass der Koran durch Zensur entschärft werden müsste. Er hat nicht von einem generellen Koran-Verbot gesprochen. Ich halte diesen Ansatz Stürzenbergers für beschönigend gesagt problematisch, da die Gier nach den unzensierten Koranausgaben natürlich ins unermessliche wachsen würde. Eine radikal entschärfende Auslegung wie es dieser Idriz propagiert scheint mir hingegen durchaus sinnvoll zu sein. Auch die Bibel wurde einmal dahingehend interpretiert, dass man rothaarige Frauen und Hebammen zu Tode foltern und verbrennen müsse. Eine solche Exegese würde heute wohl kein Mensch mehr tolerieren. Warum sollte also nicht auch eine interpretationsinduzierte Anpassung des Korans an unsere westliche Kultur gelingen können. Wahrscheinlich ist das der praktikablere Weg als den Leuten ihre Religion ganz ausreden zu wollen. Bei uns ist das Christentum doch auch sukzessive so schön runtergedimmt worden, dass letztendlich nichts davon übrig geblieben ist als irgendein ätherisches Irgendwas und ein paar Geschenke unterm Baum.

    Das es insgesamt natürlich das sinnvollste gewesen wäre von vorne herein unter sich zu bleiben und Moslems in Moslemhausen hinter den sieben Weltmeeren ihren Moslemkult zelebrieren zu lassen – versteht sich von selbst.

  46. @notar959

    Persien ist allerdings die berühmte Ausnahme von der Regel, da man dort die Herrschaft mohammedanischer Rechtsgelehrter mit einer Art liberaler Vertretungsunfug verbunden hat und damit ein ähnlich verworrenes Staatsgebilde wie wir es bei den nordamerikanischen Wilden vorfinden geschaffen hat. Mit dem Unterschied freilich, daß die nordamerikanischen Wilden nur den Pressesprecher ihres Privatzentralbankenkartells wählen dürfen, während die Wahlbeamten und die Ratsherren bei den Persern wirklich etwas zu sagen zu haben scheinen, aber freilich vom religiösen Obermotz vor ihrer Wahl ausgesucht werden und später auch abgesetzt werden können.
    Andernfalls herrschen aber tatsächlich die Alleinherrschaften in der mohammedanischen Staatenwelt vor, wobei man mit den weltlichen und gemäßigten nicht gar zu streng ins Gericht gehen sollte, da diese weder ihre politischen Feinde noch die religiösen Minderheiten sonderlich zu verfolgen pflegen. Streng religiöse Alleinherrschaften gibt es zum Glück noch recht wenige, aber sowohl die saudischen Ölgötzen als auch die baktrischen Caliban gingen in der Tat derart brachial zu Werke und derartiges dürfte auch in der Türkei von statten gehen.
    Die Inanspruchnahme der religiöse Duldsamkeit ist im Mohammedanismus dagegen recht neu und hängt wohl mit dem gegenwärtigen Versuch zusammen, das Abendland mit unbewaffneten Kolonisten knechten zu wollen.

  47. Den Weltfrieden wird es nur dann geben, wenn alle ausgrenzenden, körperverstümmelnden, eroberungswütigen und mordenden Religionen samt ihren Gottfanatikern von diesem Planeten verschwinden!
    Und das was dann noch in einer modernen Gesellschaft noch übrig bleiben sollte, hätte bestenfalls den Status eingetragener Vereine!!

  48. Apropos „Islam-Unterstützung“:
    Beim aldi gibts trockendatteln aus tunesien,
    trockenfeigen aus algerien, pflaumen aus tuerkei.
    (ich sammel die schalen aus dünnem holzfurnier.)

    bedenken wg unterstützung islamischer gewalt,
    oder den deutschen aussenhandel stuetzen,
    oder einfach ohne nachdenken geniessen ?

    ich hab keine wahl ausser zum altlaender obst:
    datteln wachsen hier nicht.

  49. # 50 Allelieb

    Sofortige fristlose Kündigung wurde ausgesprochen! Aber jetzt bekommt sie von der ARGE bestimmt Stütze!

    Oder???

    Wer weiß von so einem Fall???

  50. Fürchterlich!

    So weit sind wir nun in DE: Nicht wir, sondern die INVASOREN bestimmen jetzt was Integration bedeutet. Genau wie es Stürzi schon seit Jahren vorausgesagt hat! Und noch schlimmer: Die dummen Dhimmis machen aktiv mit!

  51. OT

    NOCH EIN WEIHANCHTSGESCHENK??? Buchtips!!!

    Verena Hellenthal:

    „Weihnachten in Ostwestfalen-Lippe“

    „Weihnachten am Hellweg“

    „Märchen aus dem Münsterland (Sagen u. Legenden)“

    „Historische Streifzüge durch das Wittekindsland (Heimatarchiv)“

    „Sagen aus dem Minden-Ravensberger Land (Sagen und Legenden)“

    usw.:
    http://www.amazon.de/Verena-Hellenthal/e/B004GUKDX4

  52. #38 Viper (21. Dez 2015 15:25)

    Ja, daß die angeblich so heilzulassende Haut (LÜGE!) beim Schächten brutalst samt diversen anderen lebenswichtigen Kommoditäten zerfetzt wird, unterschlagen die verschlagenen Koranis gerne mal in ihrer berechnenden Tücke dem Deutschen gegenüber.

    ————————

    #44 FreeSpeech

    Danke für deine Arbeit. Ich nenne sie dann beide nochmal:

    http://nebeldeutsch.blogspot.de/2006/04/fangen-wir_11.html

    *http://nebeldeutsch.blogspot.de/

    http://dhimmideutsch.blogspot.de/2006/08/anstand.html

    *http://dhimmideutsch.blogspot.de/

  53. Die Islamisten könnten doch mal was für arme Deutsche machen. Den Protzbau braucht keiner.

    Flüchtlinge verursachen neue Armut in Deutschland

    Die Tafeln, die bundesweit Lebensmittelspenden an Bedürftige abgeben, versorgen mittlerweile zusätzlich 200.000 Asylsuchende.

    Die bekommen doch Geld für ihr Essen…. dann müssen sie doch den deutschen nichts wegessen, oder ? Da wird das Geld lieber nach Afrika geschickt und bei der Tafel angestellt.
    Kann am in jeder Großstadt sehen.

    http://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/fl%c3%bcchtlinge-verursachen-neue-armut-in-deutschland/ar-BBnMwMx?li=AAaxdRI&ocid=LENDHP

    Die Islamisten, Moschen, könnten doch ihre Islamisten selbst versorgen. Sollen eine Küche reinbauen und für sie kochen. Dann ist es das richtige Essen und die Kopftücher haben was zu tun.

  54. 57 LEUKOZYT (21. Dez 2015 15:54)

    Apropos „Islam-Unterstützung“:
    Beim aldi gibts trockendatteln aus tunesien,
    trockenfeigen aus algerien, pflaumen aus tuerkei.
    (ich sammel die schalen aus dünnem holzfurnier.)

    bedenken wg unterstützung islamischer gewalt,
    oder den deutschen aussenhandel stuetzen,
    oder einfach ohne nachdenken geniessen ?

    ich hab keine wahl ausser zum altlaender obst:
    datteln wachsen hier nicht.
    ““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““
    Hier sind schon mal 2 Reihen ausgespuckter Kerne für Dich!
    http://www.israel-spezialitaeten.de/shop/koschere-lebensmittel-feines-zum-geniessen/datteln-und-dattel-produkte/5kg-karton-bio-medjoul-datteln-jumbo-detail
    Ich wünsche viel Vergnügen beim Genuß ohne Reue!
    H.R
    Achso, gilt auch für andere Produkte aus nichtislamischer Produktion… 😆

  55. #58 Allelieb
    Hoffentlich hat sie die Polizei eingeschaltet. Sonst steht Aussage gegen Aussage und das wäre für die Chefin schlecht.
    Wenn die Türkin auf Wiedereinstellung klagt, wird das Arbeitsamt verlangen, kann so einiges passieren. Habe da schon Sachen erlebt die glaubt man nicht.

  56. ot

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/querfront-debatte-war-hitler-links-augstein-kolumne-a-1068892.html

    War Adolf Hitler ein Linker?

    Die Frage hat der berühmte Journalist Joachim Fest allen Ernstes einmal gestellt.

    In einem Zeitungsartikel schrieb Fest im Jahr 2003: „Manche guten Gründe sprechen dafür, dass der Nationalsozialismus politisch eher auf die linke als auf die rechte Seite gehört.“ Das war das böse Märchen von der Velwechserbarkeit von rinks und lechts (um mit Ernst Jandl zu sprechen).
    Mit diesem Topos halten sich Konservative und Sozialdemokraten immer dann die Linken vom Leib, wenn die bürgerliche Mitte erodiert. Das ist heute wieder der Fall.

    Darum müssen sich die Linken jetzt anhören, sie gehörten in den gleichen Topf wie die Dunkeldeutschen von Pegida und der AfD.
    Die Deutschen fürchten sich. Mehr als die Hälfte blickt angsterfüllt in die Zukunft.

    Die „German Angst“ ist zurückgekehrt. Die deutsche Mitte fühlt sich bedroht. Ihr Schoß gebiert wieder die Extreme.

    Der SPIEGEL brachte dazu in der vergangenen Woche eine Titelgeschichte. Darin taucht eine Studie der gewerkschaftsnahen Otto-Brenner-Stiftung auf, die feststellt: Deutsche Rechtspopulisten bilden eine „Querfront“, die linkes und rechtes Gedankengut vermischt.

    Der SPIEGEL schreibt, der Begriff gehe auf die Weimarer Republik zurück, „als jungkonservative Denker wie Arthur Moeller van den Bruck darüber philosophierten, wie sich nationalistische und sozialistische Kräfte bündeln ließen. Was kurze Zeit später ja auch gelang.“ <<

    .

    http://www.welt.de/wirtschaft/article150175379/Fluechtlinge-verursachen-neue-Armut-in-Deutschland.html

    .

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Tannenbaeume-und-Geschenke-gibt-es-auch-in-den-Fluechtlingsunterkuenften

    Auch in der Ortschaft Sumte im Landkreis Lüneburg wird gefeiert.

    „Wir haben für die Kinder eine kleine Überraschung vorbereitet“, sagt Leiter Jens Meier vom Arbeiter-Samariter-Bund, der die Notunterkunft in dem Ort mit nur 102 Einwohnern betreibt.

    „Es wird Weihnachtsmusik auch mit Beteiligung syrischer Flüchtlinge geben. Es sind ein paar ausgezeichnete Musiker dabei.
    “Vorher werde in Sumte auch weihnachtlich geschmückt. „Es soll zu später Stunde fröhlich zugehen – auch mit Tanz, aber ohne Alkohol“, betonte Meier.

    In Sumte sind derzeit rund 520 Flüchtlinge aus 25 Nationen untergebracht.

    Die meisten Bewohner kommen aus Syrien, dem Iran, dem Irak und Afghanistan.

    „Wir haben über 100 Familien im Haus mit insgesamt knapp 200 Kindern bis 15 Jahren“, sagt Meier.

    Ursprünglich hatte das niedersächsische Innenministerium angedacht, in dem lange leerstehenden Bürokomplex bis zu 1000 Menschen unterzubringen, nach aktueller Planung sollen es bis zu 750 werden.<<

    Irre.

    Have a nice day.

  57. Die Broschüre wurde in einer Auflage von 26.000 Exemplaren mit Unterstützung der Münchner „Fachstelle gegen Extremismus, Rassismus und Menschenfeindlichkeit“ herausgegeben, die von der extremen Linken Miriam Heigl geleitet wird.
    —————————————————-

    Diese Dhimmi-Monster Ude und Heigl dürfen natürlich nicht fehlen!

  58. #57 Allelieb (21. Dez 2015 15:55)

    Der Hammer ist, man stellte fest, dass Ware aus dem Betrieb verschwand. Man konnte es nicht zu ordnen, zu welcher Person!

    Auch ich stand unter verdacht!

    Jetzt wo der Fall klar ist, sind alle wieder
    Freundlich zueinander!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  59. Dieses Merkblatt wurde für die ungläubigen Kuffar verfasst. Die werden es hüten wie ihren Augapfel und direkt neben der Bibel im Bücherregal verwahren. Sie werden voller Begeisterung darin lesen und daraus zitieren. Und wenn der Moslem ihnen das Messer zwischen die Rippen steckt, werden sie sich an das Faltblatt erinnern und wissen, daß dies keine Tat eines Moslems, sondern eines verwirrten Einzeltäters war, der den Koran nicht richtig verstanden hat. Die illegalen Einwanderer, werden den Fresszettel sowieso unbesehen in den Mülleimer stecken.

  60. Über die künftigen Rentenzahler:

    „Selbst nach sechs bis zehn Jahren erreichen Migranten laut der IAB-Analyse nur zwischen 71
    und 78 Prozent des Lohnniveaus von Deutschen….
    Dagegen können ethnische Netzwerke mit einem geringen Bildungsniveau für Zuwanderer zur Falle werden…“,

    Im Bild „Tesfazghi Goitiom“ in der Lehrwerkstatt –
    und immer dabei: Seine Pudelmuetze.
    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-Wirtschaft/Aktuelle-Nachrichten-Wirtschaft-aus-der-Welt/Migranten-muessen-anfangs-grosse-Lohnabstriche-hinnehmen

  61. Hier ist sie wieder, die SCHMEICHLERISCHE TÄUSCHUNG (ARAB.: AL-MUDARAH) des Islmas!

    Auf der anderen Seite die Biedermänner, die sich in einer Mischung aus lustvollem Masochismus und erbärmlichster Feigheit und Ignoranz geradezu einpissen, und die Brandstifter sogar zu Feuerwehrleuten meinen befördern zu müssen. Die neuen Feuerwehrleute helfen gern, zuvorkommend, wie sie nun mal sind, benutzen Brandbeschleuniger als Löschmittel. Das Ergebnis ihrer Arbeit wird wahrlich großartig sein.

    Deutschland 2015.

    Ein explodiertes AKW hätte keine größeren Schäden anrichten können. Das muss man sich offen eingestehen.

  62. Mit der Masseneinwanderung von Islamisten ist es einfach friedlicher, sauberer und ehrlicher geworden in Deutschland!
    *hüstel hüstel*

  63. Hier kommt auf was neues/altes raus:

    https://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/mein-kampf-in-kritischer-edition-3700-fussnoten-gegen-adolf-hitlers-hass-a-1068562.html

    Hitlers „Mein Kampf“ mit 3.700 Fußnoten … oder der Versuch einer Teufelsaustreibung … ha, ha, ha.

    1. Das Ding kann man ohne Fußnoten in drei Minuten aus dem Internet runterladen oder sich sogar als Hörbuch vorlesen lassen. 2. Historische Exemplare gibt es an jeder Ecke im Antiquariat, wenn man danach sucht.

    Und jetzt gibt es eben auch noch eine Version mit 3.700 politisch korrekten Fußnoten, die echte Neo-Nazis so wenig, wie das Original interessieren dürften, weil sie beides nicht lesen können. 😉 Na denn.

  64. ++++++++++++++++

    @ #53 unkas (21. Dez 2015 15:47)

    Ich zitiere Ihren Unfug:
    „Auch die Bibel wurde einmal dahingehend interpretiert, dass man rothaarige Frauen und Hebammen zu Tode foltern und verbrennen müsse.“

    Dies ist dummes Gequatsche, den Nazis, Linken, Emanzen u. Lesben nachgeplappert!

    +++++++++++++++

    Schauen Sie sich die Altarbilder u. Statuen der Spätgotik u. Renaissance an, massenweise rothaarige Muttergottes Maria mit rothaarigem Jesulein:
    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/72/Stefan_Lochner_Madonna_im_Rosenhag.jpg

    http://www.bildergipfel.de/images/T/ART4815/gerard-david-maria-mit-dem-kind.jpg

    Lucas Cranach d. Ä.
    http://media.kunst-fuer-alle.de/img/41/m/41_00237020.jpg

    http://www.billerantik.de/products/Kunst-Malerei/Lucas-Cranach-der-Aeltere/Die-Madonna-mit-der-Traube-Lukas-Cranach-Jesus-Maria-Sankt-St-Buetten-H-A3-0197.html

    http://www.kunstkopie.de/kunst/martin_schongauer//Madonna-of-the-Rose-Bower.jpg

    Im ürigen fanden die Hexenverbrennungen vor weltlichen Gerichten statt. Weltliche Gerichte waren nämlich, zu Beginn der Neuzeit, was ganz neues u. mußten sich daher legitimieren. Je weiter man in nördl. Gebiete kam, desto mehr Hexer wurden verfolgt, insgesamt ca. ein Viertel waren also Männer die umgebracht wurden, aber auch Kinder, sogar Säuglinge.

    Im kath. Spanien, Frankreich u. Italien wurden gar keine Hexen/r verbrannt. In Schottland auch keine, bis die Protestanten kamen, die haben dann innerhalb eines halben Jahres mehrere hundert getötet.

    Die Volksverhetzer Martin Luder/Luther(Beides meint Lothar) u. Joh. Calvin stachelten zur Hexenverfolgung an:

    „Es ist ein überaus gerechtes Gesetz, dass die Zauberinnen getötet werden, denn sie richten viel Schaden an, was bisweilen ignoriert wird, sie können nämlich Milch, Butter und alles aus einem Haus stehlen… Sie können ein Kind verzaubern… Auch können sie geheimnisvolle Krankheiten im menschlichen Knie erzeugen, dass der Körper verzehrt wird… Schaden fügen sie nämlich an Körpern und Seelen zu, sie verabreichen Tränke und Beschwörungen, um Hass hervorzurufen, Liebe, Unwetter, alle Verwüstungen im Haus, auf dem Acker, über eine Entfernung von einer Meile und mehr machen sie mit ihren Zauberpfeilen Hinkende, dass niemand heilen kann … Die Zauberinnen sollen getötet werden, weil sie Diebe sind, Ehebrecher, Räuber, Mörder … Sie schaden mannigfaltig. Also sollen sie getötet werden, nicht allein weil sie schaden, sondern auch, weil sie Umgang mit dem Satan haben.“
    Predigt vom 6. Mai 1526, WA 16, 551f.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Hexenverfolgung#Luthers_Haltung_zur_Hexenverfolgung

    Möglicherweise war Martin Luther selber rothaarig, weshalb sollte man also Rothaarige verfolgen?
    Martin Luther. Gemälde von Lucas Cranach d. Ä.:
    http://www1.wdr.de/themen/archiv/stichtag/stichtag_april138_v-ARDFotogalerie.jpg

    Katharina Bora(Gemälde v. L.C. d. Ä.) evtl. auch rothaarig/rotblond gewesen:
    http://www.luther2017.de/fileadmin/_processed_/csm_587px-Katharina-v-Bora-1526_9de98b184e.jpg

    Und außerdem war es vor allem das Volk, das denunzierte u. Hexenprozesse forderte.

    Schönheitsideal z. Zt. der Hexenverbrennung waren Rothaarige mit weißer Alabasterhaut. Sie wurden also nicht aus diesem Grunde verfolgt!
    https://www.verwaltung.th-koeln.de/imperia/md/images/dez5/pressefotos/2012/cranach_sybille_von_cleve.jpg

    ++++++++++++++

    Ich zitiere Sie:
    „Warum sollte also nicht auch eine interpretationsinduzierte Anpassung des Korans an unsere westliche Kultur gelingen können. Wahrscheinlich ist das der praktikablere Weg als den Leuten ihre Religion ganz ausreden zu wollen.“

    Hallo, aufwachen!

    Sie haben einfach nicht Verstanden, daß das Wort des Christengottes nicht in der Bibel inlibriert ist, sondern in Jesus-Christus inkarniert:
    „Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. … Und das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gewohnt.” (Joh 1,1.14)

    Während das Wort des Mond- u. Kriegsgottes Allah(Fluch auf ihn), aus der Kaaba zu Mekka, im Koran inlibriert ist. Jede Kritik am Koran gilt daher als Kritik an Allah.

    Und das Wort des Volksverhetzers Allah ist Buch geworden u. liegt jetzt überall herum u. stachelt zu Haß auf Nichtmoslems an!

    +++

    Der chaldäisch-kath. Erzbischof Nona erklärt es Ihnen:
    „Die Moslems sehen im Koran etwas Ewiges und Unveränderliches. Der Koran ist für sie nicht irgendwann in einer Zeit und für eine Zeit geschrieben, sondern ein ewiger Text für alle Zeiten. Der Koran, so die islamische Vorstellung, existierte immer schon als Buch bei Gott, bis Gott ihn irgendwann in der Geschichte Mohammed übergab, um ihn den Menschen bekanntzumachen. Man kann die Verse daher nicht uminterpretieren oder sie im Licht der Vernunft oder zeitbedingt auslegen. Das geht völlig am islamischen Denken vorbei…“
    http://www.katholisches.info/2015/11/25/chaldaeischer-erzbischof-zu-den-attentaten-von-paris-wenn-der-westen-nicht-handelt-wird-sein-schicksal-schlimmer-als-unseres-sein/

  65. #53 unkas (21. Dez 2015 15:47)

    Merkwürdig. Selbst Michael Stürzenberger hat hier in einem Artikel gefordert, dass der Koran durch Zensur entschärft werden müsste. Er hat nicht von einem generellen Koran-Verbot gesprochen
    +++++++++++++++++

    So agitiert unser Mohammed 2.0 bereits seit 2011.

    Stürzenberger und Idriz spielen sich seither wechselseitig die Bälle zu. Beide profitieren auf ihre Weise vom Islam.

    Die Justiz würde beiden das Geschäft vermasseln, weswegen diese keinesfalls mobilisiert werden darf.

  66. ist das heft in deutsch oder in arabisch verfasst. wenn in deutsch, dann….
    können die einwanderer überhaupt deutsch lesen. ist es dann nicht eher zur beruhigung deutscher gemüter angedacht.

  67. Mohammeds Geschichte entschleiert den Islam“ erklärt wunderbar einfach, dass im Islam einfach nur Mohammed drin ist, und sonst nix.
    Ich habe mir die Mühe gemacht, das Buch von Harry Richardson zu übersetzen. Vor 14 Tagen erschienen.
    Hier als kostenloser Download. Viel Spaß beim Lesen!

  68. Idriz will „Flüchtlinge“ mit Koran integrieren

    Erfrischend offenherzig!

    Endlich lässt einer die Katze aus den Sack.

    Es ist doch für jeden Normalo klar, dass die Verstärkung der Millionen Moslems, die schon hier in der Hängematte schaukeln, durch die jetzt Hergelaufenen der Machtübernahme dienen soll.

  69. Unsere deutschen Salafisten werden den Migranten schon erklären,wie der Koran richtig zu interpretieren ist und wie sie sich in Deutschland benehmen dürfen.
    Diese Broschüre nehmen die doch mit aufs WC ünd spülen sie mitsamt den Pässen hinunter.
    Auf ARD wird wieder heftig für Ärzte aus Syrien geworben,alle ganz super und mindestens die gleiche Qualifikation wie deutsche,einfach widerlich.

  70. Idriz-Islam-Werbeprospekt oben:

    „Der Muslim, der sich in die Gemeinschaft* einfügt u. integriert u. so die Beschwernisse auf sich nimmt, die von Menschen** kommen…“
    (Gequatsche von „Prophet“ Mohammed; Fluch auf ihn).

    *Damit meint Allah-Kurier Mohammed die islamische Gemeinschaft.

    **Nichtmoslems sind für Allah gar keine Menschen:
    Koran(Fluch auf ihn) 8;55:
    „Wahrlich, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen“

    +++++++++++++

    „Dabei werden im Koran Christen und Juden wegen ihres „Irrglaubens“ verflucht:…“

    Koran(Fluch auf ihn) 9;30
    (Nicht geschönte Übersetzungen)
    „Und die Juden sagen, Esra sei Allahs Sohn, und die Christen sagen, der Messias sei Allahs Sohn. Das ist das Wort aus ihrem Mund. Sie ahmen die Rede derer nach, die vordem ungläubig waren. Allah bekämpfe/töte sie! Wie sie (doch) lügen!“

    Z.B.:
    Die Juden sagen: „?Uzair ist Allahs Sohn“, und die Christen sagen: „Al-Masih ist Allahs Sohn.“ Das sind ihre Worte aus ihren (eigenen) Mündern. Sie führen ähnliche Worte wie diejenigen, die zuvor ungläubig waren. Allah bekämpfe sie! Wie sie sich (doch) abwendig machen lassen!
    http://islam.de/13827.php?sura=9

    BITTE AUCH HIER LESEN:
    „“In Vers 30 heißt es (nach der noch relativ harmlosen Interpretation Ibn Juzayys): „Allahs Fluch über sie!“ Dennoch geht ihr Götzendienst noch weiter…““
    http://www.islam-deutschland.info/kblog/9_30-49.php

    …UND HIER:
    http://derprophet.info/inhalt/das-bild-unglaeubigen-htm/

  71. @ #84 xRatio

    „Stürzenberger und Idriz spielen sich seither wechselseitig die Bälle zu. Beide profitieren auf ihre Weise vom Islam.“

    Über Michael Stürzenberger Überzeugungen und Vorgehensweisen kann man ja streiten, aber schießen Sie hier nicht gewaltig übers Ziel hinaus? Das ist doch wieder die typische innere Zersetzungsstrategie im rechten Lager, die uns offenbar alle wie eine Krankheit befallen hat.
    Stellen Sie es doch einfach positiv dar, indem Sie aufzeigen, was Herr Mannheimer, den Sie ja (zurecht) hoch schätzen, besser macht als Stürzenberger. Diese ständigen überheblichen Einwürfe Ihrerseits sind jedenfalls nicht zielführend – außer natürlich, wenn man es auf weitere Spaltung abgesehen hat.

  72. Arabische kulturelle Kulturbereicherung ohne Ende:

    Frau hört verdächtige Unterhaltung mit. Polizei sperrt Bahnhof in Wiesbaden und fahndet nach zwei Verdächtigen

    In Wiesbaden ist am Montag nach einer verdächtigen Beobachtung der Hauptbahnhof vorübergehend gesperrt worden. Eine Frau hatte in der S-Bahn-Linie 8 die Unterhaltung zweier Männer mitgehört und die Polizei alarmiert. Aufgrund des Gespräches, das auf arabisch geführt wurde, sei eine geplante Straftat nicht auszuschließen gewesen, teilt die Polizei mit.

    http://www.focus.de/regional/wiesbaden/verdaechtiger-gegenstand-gefunden-unklare-gefahrenlage-polizei-sperrt-bahnhof-und-weihnachtsmarkt-in-wiesbaden_id_5168609.html

  73. Und an 53 unkas (21. Dez 2015 15:47)

    „Merkwürdig. Selbst Michael Stürzenberger hat hier in einem Artikel gefordert, dass der Koran durch Zensur entschärft werden müsste. Er hat nicht von einem generellen Koran-Verbot gesprochen.“
    —-
    Meine Güte, wie soll das gehen, ein „Koranverbot“, ist das nicht jenseits aller Realität? (Wenn auch wünschenswert).
    Selbst die „entschärfende Zensur“ des Korans ist doch – und hier kritisiere ich Stürzenberger auch – reines Wunschdenken.

    Meines Erachtens helfen nur drei Dinge:

    – Islamische Einwanderung sofort unterbinden.
    – Radikale Aufklärung über des Wesen des Islams.
    – Strikte Durchsetzung des Grundgesetzes und des deutschen Rechtssystems. Bei Verstößen viel einfachere und schnellere Abschiebung als bisher.

  74. #28 Babieca (21. Dez 2015 15:12)

    #19 FreeSpeech (21. Dez 2015 15:07)

    Das gibt dem Neuankömmling den Eindruck, dass hier der Islam eine Richtschnur für den Staat sei.

    Was genau der Zweck der Broschüre war und ist.

    Widerspruch!

    Diese Broschüre hat der Idriz NIE selbst geschrieben. Der Typ ist doch ein Schwachmat und kann kaum einen Satz in die Kamera sagen ohne sich zu verhaspeln.
    Hat der studiert? So einer soll Theologe sein?

    Die Broschüre klingt wie der „Ich mach‘ mir die Welt – widdewidde wie sie mir gefällt“ – Islam von links-grünen Religionspädagogen.
    Reines Wunschdenken!
    Jeder Moslem, der das liest, denkt: die Deutschen sind verrückt!

    Der Idriz muss einen Ghostwriter haben.

    Vielleicht die Heigl, die Lamya Kaddor oder der Ude persönlich?

    Aber vor diesem Stotterer muss man keine Angst haben. Der macht sich ja in jeder Talkshow zum Affen.
    Als Mullah von München taugt er nicht!

  75. Dass der Koran über unseren Gesetzen steht, bestimmt gleich der erste vollständige Vers, der m. M. nach viel zu wenig Beachtung findet:

    Sure 2, Vers 2: „Dies ist die Schrift, an der nicht zu zweifeln ist, (geoffenbart) als Rechtleitung für die Gottesfürchtigen.“

    und wird im weiteren Verlauf noch vielfach wiederholt, z.B. in:

    Sure 6, Vers 34: „Und es gibt niemand, der die Worte Allahs (durch die alles von vornherein bestimmt ist) abändern könnte.“

    Sure 18, Vers 27: „Und verlies, was dir von der Schrift deines Herrn (als Offenbarung) eingegeben worden ist! Es gibt niemanden, der seine Worte abändern könnte. Und du wirst außer ihm keine Zuflucht finden.“

  76. #93 Mannemer72 (21. Dez 2015 18:08)

    Widerspruch!

    Diese Broschüre hat der Idriz NIE selbst geschrieben. Der Typ ist doch ein Schwachmat und kann kaum einen Satz in die Kamera sagen ohne sich zu verhaspeln.
    Hat der studiert? So einer soll Theologe sein?
    ———————————————-
    Es ist schnurzegal, wer das geschrieben hat, wichtig an diesem hintervotzigen Pamphlet ist die Botschaft, die unters Volk gebracht werden soll.

  77. #37 Babieca

    nebeldeutsch.blogspot.ch
    dhimmideutsch.blogspot.de

    „feine blogs“ –
    in der Tat,
    vielen Dank Freespeech

  78. #60 Volker Spielmann (21. Dez 2015 15:49)
    +++ Persien ist allerdings die berühmte Ausnahme von der Regel, da man dort die Herrschaft mohammedanischer Rechtsgelehrter mit einer Art liberaler Vertretungsunfug verbunden hat und damit ein ähnlich verworrenes Staatsgebilde wie wir es bei den nordamerikanischen Wilden …
    ————–

    Sorry, ich bleibe dabei, es gibt KEINE Ausnahme, nicht einmal zum Beweis. Siehe 100 Jahre Säkularisierungs/Demokratisierungsversuche in der Türkei und höre die heutige Ansprache des OberOsmanen, der gerade dabei ist sein Land in ein weiters mohammedanisches Krisenmusterland unter mohammedanischer Oberaufsicht zu führen und sein Volk in einen Bürgerkrieg libanesischen/syrischen Ausmaßes zu treiben …

  79. #90 Kapitaen Notaras (21. Dez 2015 17:58)

    Sie unterschätzen den Feind im Innern, und zwar ganz massiv.
    Sozialist Stürzenberger gehört zu den inneren Feinden, weil er jede erfolgversprechende Gegenwehr gegen den äußeren Feind ISLAM seit langem mit aller Kraft konterkariert und boykottiert.

  80. „Im Koran werden sie über den Umgang mit Andersgläubigen eines Anderen belehrt:
    ‚Erniedrigung ist für sie vorgeschrieben, wo immer sie getroffen werden'“ (Sure 3, Vers 112)

    Die „toleranten“ Ahmadis übersetzen den Vers 112 der Sure 3 – die Ahamdiyya-Verszählung ist hier der üblichen angepaßt – folgendermaßen(man achte auf die Feinheiten):

    „Mit Schmach sollen sie geschlagen werden, wo immer sie angetroffen werden, außer in einem Bund mit Allah oder in einem Bund mit den Menschen*. Sie haben Allahs Zorn erregt; und mit Elend sind sie geschlagen darum, daß sie Allahs Zeichen verwarfen und die Propheten widerrechtlich töten wollten(WOLLTEN!). Dies, weil sie Empörer waren und das Maß überschritten.“
    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure3.html
    *Menschen seien nur Muslime, meint Allah(Fluch auf ihn) im Koran(Fluch auf ihn), wie ich vorhin schon schrieb, siehe Koran(Fluch auf ihn) 8;55.

    „Gemäß Koran sind aber Moslems die Herrenmenschen, die alleine die Gesetze vorgeben sollen…;

    wiederum die „modernen“ Ahmadis; Verszählung angepaßt, s.o.:
    3;110
    „Ihr seid das beste Volk, hervorgebracht zum Wohl der Menschheit; ihr gebietet das Gute und verwehrt das Böse und glaubt an Allah. Und wenn das Volk der Schrift auch (diese Anweisung Allahs) annähme(annehmen würde!), wahrlich würde es ihnen besser frommen. Manche von ihnen nehmen (sie) an, doch die meisten ihrer sind ungehorsam.“

    Übersetzung Azhar-Islaminstitut Kairo:
    98;6
    „Die Ungläubigen unter den Schriftbesitzern und die Ahänger der Vielgötterei aber gehören in die Hölle, in der sie ewig bleiben. Sie sind die schlimmsten Geschöpfe.“

    Hoffentlich kommen der grinsende Idriz u. seine Speichellecker, z.B. Dhimmi Ude und Chrislamist Beford-Strohm bald auf den Müllhaufen der Geschichte!

    +++++++++++++
    +++++++++++++

    OT-Allerlei

    Vorweihnachtliche Impressionen:

    Neben dem Halal-Hähnchengrill stand heute ein Fischwagen. Die Verkäuferin rief einer Kundin hinterher: „…und entspannte Feiertage!“ Da funkte ich laut dazwischen: „Gesegnete Christfesttage!“

    Überall, wo die Kassiereinnen ihren Neutralquatsch abgeben, sage ich was passendes und zwar so laut, daß man es an der Kasse nebendran auch noch hört:

    „Ihnen auch gesegnete Weihnachtstage/Gesegnete Weihnachten/Gesegnetes Christfest!“

    Realmarkt-Prospekt, wünscht bloß „Frohes Fest!“

    Combi-Minipreis-Jibi-Prospekt: „Frohe und besinnliche Weihnachten!“

    Innen im Werbeblatt, bei Tierfutterwerbung:
    Kleiner Junge mit roter Bommelmütze u. einen Schäferhund umarmend, der Hund mit roter kappe u. Elchgeweih aus grünem Filz: „Wir freuen uns auf das Christkind!“

    Ferner gibt es noch eine mehr oder weniger besinnliche „Unsere kleine Weihnachtsgeschichte“: „Ein ganz besonderes Geschenk“, von Sarah Schlass (Foto mit kleinem blondem Mächen, rot-weißer Bommelmütze u. einem roten Paket mit güldener Schleife davor.)

    Lotta schenkte ihrem Vater Schokolade, für Mutter bastelte sie was, da sie(Lotta) ihr Taschengeld bereits verpulvert hatte. Eltern, Großeltern u. Lotta „besuchten die Kirche“ wird erwähnt. Danach gab es Essen u. die Bescherung. Vorher mußte gesungen werden. So sei es Brauch, sagte Mama, was Lotta aber langweilig fand. Gesungen wurde: „O, du fröhliche“, „Stille Nacht“ u. „O, Tannenbaum“.

    Dann wird etwas Spannung in der Geschichte aufgebaut, was Lotta wohl für Mama gebastelt hatte: Da kam Lotta, sie hatte sich mit Glitzer, Goldpapier u. Schleifen verziert u. Schildchen „Für Mama“. „Du sagst doch immer, ich wäre das schönste Geschenk!“, erklärte Lotta dazu. (Ende)

    Etwas Freude bei mir, da der Jibimarkt ganz nah an der, von Muselmanen besetzten, Sporthalle liegt.

    …und im Kühlschrank stehen noch Mürbeteige, muß ich gleich noch zu diversen Zuckabredli*(Niederallemannisch: r kaum hörbar, keine Betonung auf i) verbacken.

    *Zuckerbrötchen = Weihnachtsplätzchen

  81. #2 Gotland
    Das hat der Idriz schlau gemacht.
    Der Wolf im Schafspelz.
    Und die unabwählbaren realitätsverlorenen Politspinner nehmens gerne. :

    —Die Wölfe im Schafspelz—

    Ab wann werden endlich Wölfe bei uns gejagt …?

  82. #93 Mannemer72 (21. Dez 2015 18:08)

    „Diese Broschüre hat der Idriz NIE selbst geschrieben“

    Natürlich nicht, dafür gibt es entsprechende Agenturen oder Mitarbeiter.
    Ändert nichts an der potentiell gefährlichen Umtriebigkeit des Mannes.

  83. @ #98 xRatio (21. Dez 2015 19:47)

    Hören Sie auf zu hetzen; was Sie machen ist keine konstruktive Kritik; Sie machen nieder, Sie übertreiben!

    Nicht alle Deutschen können haargenau Ihrer Meinung sein! Wollen Sie mehrere Mio. Deutsche in den Gulag stecken?

    Gründen Sie doch Ihre eigene Sympathisantengruppe u. eigene Homepage!!!

    Es gibt ja auch zig linke Orgs, zum Teil total zerstritten, aber wenn es drauf ankommt, etwa bei Großdemos, standen sie schon in den 1970ern zusammen, aktuell sogar mit linksversifften Kirchen.

  84. Tania Kambouri: Polizistin behauptet: Flüchtlings-Probleme auf der Straße schlimmer als offizielle Zahlen

    Auf ihre Schilderungen des Alltags als Streifenpolizistin reagierten viele mit Bestürzung. Nun sorgt Tania Kambouri für Diskussionen, indem sie über ihre persönliche Wahrnehmung der Flüchtlingsproblematik spricht und eine gewagte Behauptung aufstellt.

    http://www.focus.de/politik/videos/polizistin-behauptet-fluechtlings-probleme-auf-der-strasse-schlimmer-als-offizielle-zahlen_id_5169053.html

  85. Servus@alle,

    „Wenn ihr mit einem Gruß gegrüßt werdet, grüßt mit einem schöneren zurück oder erwidert ihn.“

    na ja in Bayern sagt ma a „pfiat di“ bzw. „pfiat eich“ nur mal so als Tipp für alle ungebetenen Moslems.

    Die Verfasser der Broschüre berufen sich auf einen aufgeklärten Islam, in dem Fundamentalismus, Intoleranz oder gar Gewalt keinen Platz haben. In ihrer Auslegung des Koran ist die Demokratie dasjenige politische System, das den „Prinzipien und Lehren des Islam am meisten entspricht“. Wer sich entschlossen habe, in Deutschland zu leben, sei folglich „vom Koran verpflichtet“, Gesellschaftsverträge wie das Grundgesetz „zu achten und zu erfüllen“. Religion und demokratischer Staat seien keine konkurrierenden Systeme. Entsprechend hätten auch Muslime die Pflicht, die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau anzuerkennen – so wie es deutsches Recht vorsehe. Dies stehe auch im Einklang mit den Worten des Propheten.

    äh? was? was fürn scheiß,wer glaubt den dem Muselmann diese Lügenmärchen? I hab eine gute Idee wo man eine Ausgabe des korans am besten aufbewahren sollte —–> = „im Darmtrakt“.??

  86. @notar959

    Man kann natürlich die Perser auch als Fremdkörper im Morgenland abtun, aber da sind sie trotzdem. Indes verhält der Streit sich in der Türkei anders: Deren letzter Herrscher (Großtürke) hatte sich in den Kopf gesetzt das Land nach europäischem Muster umzuformen – was in etwa zu vergleichen ist mit dem Versuch des chinesischen Kaisers Mao in China den Konfuzianismus abzuschaffen oder den Bestrebungen der marxistischen Usurpatoren in Rußland das orthodoxe Christentum durch den Marxismus als Staatsreligion zu ersetzen – und nach dessen Tod kämpften die religiösen Eiferer einen beständigen Kampf gegen das weltliche Militär, das gleichsam als Totenwache über die Gebote des verstorbenen Herrschers wachte. Es ist also keinesfalls so, daß man 100 Jahre versuchte in der Türkei irgendwelche europäischen Dinge einzuführen, sondern man versucht schon so lange diese wieder abzuschaffen und wie es aussieht könnte dies nun dem neuen Großtürken auch gelingen. Selbiger hat indes große Pläne, die weit über die Türkei hinausgehen und für die er durchaus den Segen der VSA bekommen könnte…

  87. #98 xRatio

    Sozialist Stürzenberger?

    Ich habe Herrn Stürzenberger oftmals bei Veranstaltungen reden hören. Was er über den Islam sagt, ist in der Regel fundiert und gründlich recherchiert. Seine Islamaufklärung ist gut verständlich und ansprechend, für jeden, der halbwegs dafür offen ist.
    Sein Lösungsversuch des Islam-Problems durch „Streichung der grundgesetzwidrigen Passagen“ in den Schriften ist dagegen weltfremd. Das wird so nie zu machen sein – und das weiss er auch.
    Aber Stzürzenberger spricht sich ganz klar auch gegen die Masseneinwanderung – vor allem die von Moslems – aus. Linke und Grüne greift er scharf an. Wo ist hier der Sozialist?
    Ich glaube, dass Sie für Ihre Meinung durchaus plausible Gründe haben, sonst würden Sie diese hier nicht so vehement vertreten. Vielleicht könnten Sie uns Ihre Hintergründe ein wenig ausführlicher und sachlicher darlegen, als Sie das hier meist machen. – Gut finde ich tatsächlich Ihre Kommentare zum Mannheimer-Prozess mit interessanten juristischen Ausführungen, hierfür zolle ich Ihnen Respekt.

  88. Das Bordell Geizhaus in Hamburg bietet seit Anfang Dezember 10 Euro Rabatt auf Sex mit seinen Damen nur für Flüchtlinge. Das ist kein Witz. Wirklich! Sie begründen das damit, dass sie den armen Männern helfen wollen. Ich will die Seite jetzt nicht verlinken, aber man findet sie leicht per Google.

Comments are closed.