irakAmel Shamon Nona (Foto) war fünf Jahre lang Erzbischof von Mossul im Norden des Irak, dann kam der Islamische Staat (IS). Nona wurde zusammen mit den Christen vertrieben und lebte eine Zeitlang in Kurdistan, bis er von Papst Franziskus zum chaldäischen Erzbischof von Australien ernannt wurde. Er prophezeit dem Westen ein schlimmeres Schicksal als dem Irak und Syrien, wenn er nicht reagiere. Nona wirft den westlichen Regierungen vor, tatenlos zugesehen zu haben, als tausende junge Moslems nach Syrien gingen, um dort zu kämpfen und den IS aufzubauen. Sie hätten auch erlaubt, daß Staaten der Region den IS finanzieren und bewaffnen, weil es um politische und mehr noch um große wirtschaftliche Interessen gehe. Durch dieses Wegschauen müssten nun die Europäer einen hohen Preis bezahlen, indem der Terror ihre Städte aufsuche.

(Von Michael Stürzenberger)

Auf die Frage von katholisches.info, warum in der Religion Mohammeds so leicht extremistische Bewegungen entstehen könnten, antwortete Erzbischof Nona:

Weil im Koran Verse enthalten sind, die zur Gewalt auffordern. Sie erklären alle Nicht-Moslems zu Ungläubigen, die entweder zum Islam bekehrt oder getötet werden müssen. Das Problem liegt in diesen Versen, die das mit aller Deutlichkeit sagen und die ein integraler Bestandteil des Islam sind. Einen Menschen in der arabischen Sprache als „Ungläubigen“ zu bezeichnen, ist sehr gefährlich. Der Ungläubige gilt als so minderwertig, daß ein Moslem, irgendein Moslem, jeder Moslem mit ihm machen kann, was er will: er kann ihn töten, kann sich seine Frau nehmen, kann seine Kinder versklaven und seinen Besitz an sich reißen.

Besteht also keine Hoffnung, daß sich etwas ändert?

Erzbischof Nona: Aus unserer Sicht würden wir sagen, man müßte diese Koran-Verse uminterpretieren, anders erklären. Im 7. Jahrhundert hatten sie eine andere Bedeutung als heute. Man sollte sie also nicht wörtlich nehmen. Das alles würden wir wohl nur zu gerne dazu sagen. Das Problem aber ist, daß es nicht an uns liegt, den Koran zu interpretieren. Das ist das Problem. Wir haben es mit einer anderen Denkweise und Weltanschauung zu tun. Ich kann die Frage also nicht beantworten.

Die Idee, den Koran anders zu interpretieren, ist im Islam nicht groß in Mode.

Erzbischof Nona: Nein, das ist es nicht. Die Moslems sehen im Koran etwas Ewiges und Unveränderliches. Der Koran ist für sie nicht irgendwann in einer Zeit und für eine Zeit geschrieben, sondern ein ewiger Text für alle Zeiten. Der Koran, so die islamische Vorstellung, existierte immer schon als Buch bei Gott, bis Gott ihn irgendwann in der Geschichte Mohammed übergab, um ihn den Menschen bekanntzumachen. Man kann die Verse daher nicht uminterpretieren oder sie im Licht der Vernunft oder zeitbedingt auslegen. Das geht völlig am islamischen Denken vorbei.

Ein französischer Imam sagte, der Islam von heute durchlebe eine „Krise der Vernunft“.

Erzbischof Nona: Das mag vielleicht sein, gilt aber nicht nur für den Islam. Im Laufe der Geschichte haben viele islamische Gelehrte versucht, den Koran im Licht der Vernunft zu interpretieren. Alle wurden verfolgt oder getötet. Noch einmal: Wir sprechen nicht von einem veränderlichen oder randständigen Phänomen, sondern dem Kern dieser Religion.

Der Druck muss daher von außen kommen. Und zwar dort, wo sich der Islam (noch) in Minderheitsverhältnissen befindet. Entweder unterschreiben die Islamverbände die zeitlos gültige Verzichtserklärung auf die verfassungsfeindlichen Bestandteile des Islams, oder sie werden wegen genau dieser Verfassungsfeindlichkeit verboten. Das ist der Hebel, um den Tiger zu zähmen oder eben für immer wegzusperren. Erzbischof Nona stellt fest, dass Moslems in westlichen Ländern anders sind als in ihren islamischen Heimatländern:

Die Moslems, die hier leben, wie auch jene in den USA oder in Westeuropa, sind viel fundamentalistischer. Wenn sie in die westliche Welt kommen, radikalisieren sie sich, weil die Moderne, die sie antreffen, in allem ihrer Mentalität widerspricht und im Widerspruch zum Islam steht. Sie werden deshalb aggressiver und reizbarer. Das Problem ist: Zum Wesen des Islam gehört nicht nur, in ihm die einzige wahre Religion zu sehen, sondern auch, ihn mit Gewalt aufzwingen zu wollen, und das weltweit.

Nona registriert auch, dass der Westen nicht auf die Bedrohung durch den islamischen Terror vorbereitet ist:

Die westliche Gesellschaft befindet sich nicht minder in der Krise, vielleicht sogar noch mehr als die islamische Gesellschaft. Die islamische Gesellschaft erlebt eine Rückkehr zum Islam, eine Bewegung, die – dem Wesen des Islams entsprechend – nur radikal und extrem sein kann. Die westliche Gesellschaft hingegen durchlebt eine Werte- und Sinnkrise. Sie entfernt sich von der christlichen Religion und beraubt sich damit der Mittel, die sie aus der Krise herausführen könnten. Der Westen durchlebt eine innere Krise, er verliert die Grundwerte des Lebens, das macht Euch schwach, verängstigt und – wie ich beobachten muß – völlig unfähig, auf eine äußere Krise wie den Islamischen Staat zu reagieren. Die Terroristen sind eine Minderheit, genauso sind auch die Moslems in Euren Staaten eine Minderheit, und doch machen Euch beide Angst. Solche Angst, daß Ihr geradezu in Ehrfurcht vor ihnen erstarrt. Ihr selbst aber habt sie in Eure Länder gelassen, die einen wie die anderen, denn sie gehen Hand in Hand.

Hier das ganze Interview mit Erzbischof Nona, in dem er auch an den Westen appelliert, sich an seine Werte zu besinnen, damit er in dieser Auseinandersetzung bestehen könne.

image_pdfimage_print

 

73 KOMMENTARE

  1. Man muss sich schon lange die Frage stellen, was das *C* in der großen Regierungspartei überhaupt noch zu suchen hat. Das Handeln jedenfalls spricht eine sehr konträre Sprache. Ein Blick in die Führungsriege genügt, um zu erkennen, warum es zu einer solchen Werte- und Sinnkrise kommen konnte.

  2. …der Mann hat Recht aber es fehlt ein sehr wichtiger Punkt:

    beispielsweise die Kopten in Agypten sind dieselben WEHRHAFTEN Menschen sind wie ihre muslimischen Landsleute… aber was hat BUNTLAND den Millionen aggressiver Moslems entgegenzusetzen? Eine Generation von auf „Deeskalation“ und „nicht zurückschlagen“ getrimmter, eierloser „Justin Biber“ Schwächlinge mit von der 68-er (Folgegeneration) indoktrinierter „hasse dein Land“ – Ideologie…

    Deutschland ist verloren!

  3. #1 Freya- (14. Dez 2015 09:26)

    Im Norden geht´s auch rund…..

    „Streit in Hamburg
    Drei Schlägereien in Flüchtlingsheimen

    Innerhalb von zwei Tagen ist es in einem Hamburger Flüchtlingsheim gleich zu drei Schlägereien gekommen. In der Erstaufnahmeeinrichtung im Stadtteil Langenhorn kam es wiederholt zu Schlägereien, weil die Bewohner Wachleute an der Verlegung von Landsleuten hindern wollten…….“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Zwei-Massenschlaegereien-in-Fluechtlingsheim-in-Hamburg

  4. … antwortete Erzbischof Nona:

    Weil im Koran Verse (Paragraphen) enthalten sind, die zur Gewalt auffordern. Sie erklären alle Nicht-Moslems zu [‚UNrein’en 8:37] UNgläubigen, die entweder zum Islam bekehrt oder getötet werden müssen (Q9:29).

    Jihad Hauptursache: Allah, 9:111 ‚ermorden und ermordet werden … das ist die HÖCHSTE Erfüllung.‘

  5. Europa hat doch längst vor dem Islam kapituliert:

    Landgericht Wuppertal: Scharia-Polizei wird nicht bestraft

    https://www.unzensuriert.at/content/0019455-Landgericht-Wuppertal-Scharia-Polizei-wird-nicht-bestraft

    Vergewaltigungen in Großbritannien: 95 Prozent der Verurteilten sind Moslems

    https://www.unzensuriert.at/content/0019452-Vergewaltigungen-Grossbritannien-95-Prozent-der-Verurteilten-sind-Moslems

    Schwere Körperverletzungen, 200 Prozent mehr Ladendiebstähle: Stadtteil wird von Asylanten terrorisiert

    https://www.unzensuriert.at/content/0019454-Schwere-Koerperverletzungen-200-Prozent-mehr-Ladendiebstaehle-Stadtteil-wird-von

    Experten erwarten Zustrom Arbeitsloser: Nur jeder 50. Flüchtling [= 2%] findet einen Job

    http://www.focus.de/politik/ausland/fluechtlingskrise-im-news-ticker-koennen-500-000-fluechtlinge-bewaeltigen-bamf-chef-weise-warnt-vor-ueberlastung_id_5151499.html

    Man kann es ja erahnen, dass wir hier in 5 – 10 Jahren nicht nur noch mehr Parallelgesellschaften und No-Go-Areas haben werden, sondern ganze Stadtviertel und Ghettos, in denen der Islam und die Scharia herrschen werden und sich die verhinderten „Fachkräfte“ und Sprenggläubigen radikalisieren werden. Wir werden hier mitten in deutschen und anderen europäischen Städten Verhältnisse bis hin zum Bürgerkrieg wie in Israel, Afghanistan, Irak, Syrien und den ganzen anderen moslemverseuchten Ländern haben.

  6. Die Pfarrer vor Ort in Syrien oder dem Irak kennen die Gefahr durch den Islam aus erster Hand – ganz im Gegensatz zu den Pfaffen unserer beiden Staatskirchen. Ich bin dafür, dass jeder angehende Pfarrer zwingend ein Jahr Praktikum in einer dieser Frontstaaten machen muss. Dann wird er sicher den Islam ganz anders beurteilen.

  7. #6 Moralist (14. Dez 2015 09:46)

    … aber was hat BUNTLAND den Millionen aggressiver Moslems entgegenzusetzen? Eine Generation von auf „Deeskalation“ und „nicht zurückschlagen“ getrimmter, eierloser „Justin Biber“ Schwächlinge mit von der 68-er (Folgegeneration) indoktrinierter „hasse dein Land“ – Ideologie…

    Wichtige Frage. Eine Antwort gibt ein guter Artikel in der Welt zur systematischen Zerstörung des Schulfachs Geschichte. Es wird klar, wie die Verblödung der Schüler hin zu einem geschichtslosen, vergangenheitslosen, hirnlosen, wissenslosen Schwafelverein (der jederzeit einen Grünen/Linken-Parteitag abhalten kann) durch die Politik absichtlich betrieben wird:

    Aber der menschenverschlingende Verlauf des Ersten und Zweiten Weltkriegs wird übergangen. Schließlich ist Deutschland ein friedliebendes Land. „Der Verlauf von Kriegen spielt im Unterricht keine Rolle mehr“, sagt der Geschichtsdidaktiker Thomas Sandkühler von der Humboldt-Universität Berlin. In den vergangenen Jahrzehnten habe Krieg ja als schiere Unmöglichkeit, als nicht führ- und gewinnbar gegolten. Warum ihn also lehren? „Jetzt, wo Krieg als Mittel der Politik zurückkehrt, stellt uns das natürlich vor Probleme.“

    Exakt. Da rollte eine islamische Invasion über das Land, da kommen hemmungslos brutale Gewaltkulturen, und an unseren Schulen läuft Ringelpietz mit Anfassen:

    „Kompetenzen fordern ein Output-orientiertes Denken, sie rücken den Blick weg von den zu behandelnden ‚Sachen‘ und hin zu den zu befähigenden Schülerinnen und Schülern“, heißt es im Lehrplan NRW. Es ist logisch, dass ein Fach wie Geschichte, für das Fakten und Wissen essenziell sind, damit ein fundamentales Problem bekommt.

    Auf den Punkt. NRW-Lehrplan weiter:

    Schüler sollen „erklären, argumentieren, zusammenfassen, diskutieren und zuhören“ lernen. Wert wird auch auf „kooperieren, planen, organisieren, arbeitsteilig recherchieren, helfen und sich helfen lassen“ gelegt. Kompetenzen im Bereich „soziales und interkulturelles Verstehen“ sollen sie erwerben; sie sollen „in Alternativen denken, eigene Gefühle artikulieren,Gefühle anderer wahrnehmen und bewerten.“

    Gefühühühle… gemeinsam weinen! Und die Gefühühüle der mohammedanischen Mimosen nicht „verletzen“.

    Der Bildungsplan Hamburgs für die neunte und zehnte Klasse, der gar keine konkreten Inhalte aufführt, formuliert in Frageform: „Wie veränderten sich die Verhältnisse zwischen Arm und Reich, Jung und Alt und Mann und Frau in den letzten 200 Jahren? Ist ein Zusammenleben von Menschen ohne Ausbeutung und soziale Ungleichheit möglich? Warum faszinierte der Nationalsozialismus so viele Menschen in Deutschland?“

    Also genau das hirnlose, strukturlose Pudding-Geschwatze, das in Endlosschleife an allen Tischen kommunistischer und maoistischer WGs lief.

    Im Konzept für die Mittelstufe von Schleswig-Holstein heißt es: „Um Vorrang problemorientierter Lernprozesse vor der reproduzierenden Anhäufung von Daten und Fakten zu ermöglichen und unterrichtliche Gestaltungsspielräume zu schaffen, ist die Reduktion der Stofffülle ein wichtiges Merkmal des vorliegenden Lehrplans.“

    Vom aufgeblasenen, wichtigtuerischen Soziologensprech abgesehen: Schüler bloß nicht mit Wissen und Lernen belästigen. Am besten schaffen wir Schule ganz ab. Dann sind unsere Kinder genau da, wo die Invasoren stehen: Analphabeten ohne Schulbildung. Hurra, wir sind so blöd wie die! Und Deutschland hat sich endlich abgeschafft.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article149909227/Der-fatale-Niedergang-des-Schulfachs-Geschichte.html

  8. Und obwohl die Gefahren bekannt sind, steuern wir ungebremst in die vorhergesagte logische Katastrophe.
    .
    Und selbst die letzte Hoffung, dass der CDU-Parteitag „ein bißchen“ Kehrtwende hätte herbeiführen können, zerschlägt sich. ALLE haben Mutti lieb.
    .
    Dieser Parteitag wird ausgehen – wie das Hornberger Schießen 🙁 !

  9. Wenn sie keine Glauben was über den Islam berichtet wird. Diesem Herrn ist es zu Glauben ohne wenn und aber meine Christlichen Parteien und Politiker. Oder seid ihr immer noch zu doof das alles zu begreifen. Sind ja viele unsere Politiker noch einmal aus dem Kindesalter heraus. Und unser Ober Trulla wird es hoffentlich auch kapieren.

  10. #4 Deutsche Wertarbeit (14. Dez 2015 09:43)

    Man muss sich schon lange die Frage stellen, was das *C* in der großen Regierungspartei überhaupt noch zu suchen hat…

    Siehe hier:

    https://conservo.wordpress.com/2015/12/13/verfolgung-von-christen-in-frankfurtmain-durch-moslems/#more-6836

    Verfolgung von Christen in Frankfurt/Main durch Moslems

    Seit Jahren werden diese Christen und ihre Familienmitglieder in Frankfurt von Islamisten bedroht und diskriminiert. Selbst wurde ich einmal auf der Straße von radikalen Moslems mit Messer bedroht und mehrmals beschimpft. Jetzt sind meine Gemeindezugehörigen bzw. Gemeindemitglieder, Christen aus Ländern mit islamischem Hintergrund, in Frankfurt noch stärker als je zuvor unterdrückt, diskriminiert und verfolgt. Unter den Flüchtlingen sind Moslems und verfolgte Christen (Konvertiten). Wenn diese Flüchtlinge (die Konvertiten) zu meiner Gemeinde kommen wollen, sind sie sehr vorsichtig und verschweigen total, daß sie an Jesus glauben. Die Moslems, die sie hier diskriminieren, sind hingegen mutig, gewagt und sehen sich im Recht. Ihr Verhalten zeigt keinen Respekt oder Achtung gegenüber den Grundgesetzen dieses Landes.

    Ich habe nichts gegen Islam und Moslems (Meine Schwester ist eine Muslimin), aber jedes Mal, wenn ich um Schutz meiner Gemeinde bitte, werde ich sofort mundtot gemacht. Meine deutschen Freunde sagen: „Wir können dir nicht helfen, weil wir dann auch sofort als Ausländerfeind bezeichnet werden.“

    Diese Gesellschaft und deren Medien haben mehr Interesse für Islam und Muslime als für Christen. Wir Christen werden stark vernachlässigt, als ob wir nicht zum Volk des Landes gehören. Jetzt bin ich „ein armer Christ“ in einem Land, das von Christendemokraten geführt wird.

  11. Die mörderischen Verse uminterpretieren !!?
    Na das versucht mal, wäre als würden wir Abendländer die 10 Gebote „uminterpretieren“.
    DAS ist nämlich der Unterschied zwischen der Bibel und dem Koran, – DIE BIBEL HAT NUR ZEHN SUREN !
    Macht mal z.B. daraus „Du sollst morden, lügen, Vater u Mutter hassen, usw.
    ????
    mfG HH

  12. Was hilft es, wenn Menschen wie Amel Shamon Nona den Westen (Europa) warnen? Es hört doch sowieso niemand zu!
    Es kommt alles so wie es kommen muss…

  13. OT

    Jetzt folgt eine Horrormeldung nach der anderen.
    Ganz was neues:Die gutmenschelnde „WAZ“ nennt Nationalitäten.Hört,hört:…Streitigkeiten zwischen einer Gruppe Afrikanern und Südeuropäern…… Vor allem das Zulaßen von politisch inkorrekten Leserbriefen ist ja bei der „WAZ“ auch nicht die Regel.
    Denen gehen die ganzen ABO´s wegen ihrer Vertuschungs-und Verdrängungsorgien flöten.Ander´s kann man sich das nicht erklären….

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/blutiger-streit-in-essen-altendorf-mit-messer-zugestochen-id11375857.html

  14. @16 Eulenspieglein
    „Es kommt alles wie es kommen muß…“
    Auch wenn die neuen „Sportschützengesetze“ uns entwaffnen wollen, auch wenn „Mutti“ uns verkauft, ich „Wir“? wäre mich „Uns“?, und ich „Wir“ werde immer mehr, schneller als „Mutti“ sich umsieht….

    mfG HH

  15. OT Eilmeldung

    Paris: Messerattacke auf Lehrer – Angreifer beruft sich auf „Islamischer Staat“

    In Aubervilliers im Norden von Paris ist in der „Jean-Perrin“-Vorschuleinrichtung ein Lehrer mit einem Messer angegriffen worden. Der Täter habe sich dabei auf die Terrormiliz „Islamischer Staat“ berufen.

    Der vermummte Angreifer habe laut AFP „das ist eine Warnung vom IS“ während der Attacke gerufen. Andere Quellen berufen sich auf Ermittlungsbehörden, die erklären, der Mann habe „Das ist für Daesh“ gerufen.

    http://www.gmx.net/magazine/politik/messerattacke-lehrer-norden-paris-angreifer-beruft-is-31206020

  16. #Moralist. Es gibt auch noch Leute die Deutschland Lieben. Wenn ich aber an das Dilemma der EU und an die Verantwortlichen denken muss, da kommt in mir! Wut und Hass hoch.

    Schlimmer noch ist die Generation „Gezücht“ von heute: Keinen Respekt mehr haben, sich brutal an den hilflosen und wehrlosen vergreifen, stolz darauf sind und es auf YouTube posten.

    Es bleibt ja nicht aus bei dem, was in Deutschland so los ist: An Wehrlosen vergreifen und ich mach Dich Messer, usw. Ist auf jeden Fall angekommen.

    https://www.youtube.com/watch?v=4dik_bemQnA

    PS:Es wird immer gruseliger in Deutschland.

  17. In ein paar Minuten treffen sich 1001 Delegierte auf dem CDU Parteitag in Karlsruhe und hören dolle Geschichten aus dem Märchenband 1001 Nacht, vorgetragen vom Kanzler selbst. Ergebnis? >90% der Delegierten werden gegen 15:00 Uhr die Märchen auch doll finden und dafür stimmen und der Kanzler wird weitermachen wie gehabt „Ihr schafft das schon“.

  18. #16 Eulenspieglein (14. Dez 2015 10:26)
    Was hilft es, wenn Menschen wie Amel Shamon Nona den Westen (Europa) warnen? Es hört doch sowieso niemand zu!
    Es kommt alles so wie es kommen muss…

    – – – – – – – – – – –
    Genauso ist es leider, zuerst wird NRW zum Kalifat!

    NRW-Trend:
    Mehrheit empfindet Flüchtlinge als Bereicherung
    NRW-Bürger mehrheitlich aufgeschlossen gegenüber Flüchtlingen

    🙁
    Während die Vorbehalte im Bundesdurchschnitt (noch) größer sind!

    http://www1.wdr.de/themen/politik/fluechtlinge/fluechtlinge-nrw-trend-102.html

  19. Es hört nicht auf!

    Nachdem es am Samstag in einer Unterkunft in Hamburg-Langenhorn zu Schlägereien zwischen Syrern und Eritreern gekommen war, flammten die Kämpfe am Sonntag wieder auf.
    Die Wüstlinge gingen mit Holzlatten und Eisenstangen aufeinander los.
    Wachmänner verbarrikadierten sich, einem Wachmann wurde der Arm gebrochen.

    Auch in einer Unterkunft in Hamburg-Wilhelmsburg kam es am Wochenende zu Schlägereien.

    https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Fluechtlinge-gehen-mit-Holzlatten-aufeinander-los,fluechtlinge5402.html

  20. Das ehrlichtste, wahrhaftigste und vernünftigste was ich seit langem aus der katholischen Kirche höre.

    Wenn dieser Bischof repräsentativ für die Kirche wäre, dann würde sich meine Einstellung zur katholischen Kirche auch wieder etwas ändern.

    Dieser Bischof hat erkannt, dass wir in Deutschland und auch die Menschen in einigen anderen europäischen Ländern (nicht Ungarn oder Dänemark) von Versagern, Verrätern und Personen die das eigene Volk nicht mehr ernst nehmen regiert werden.

    Dieser Bischof wird der Bezeichnung Würdenträger wahrhaftig gerecht!
    Ein Mann mit Weitblick, Verstand und vorausschauendem Denken.
    Eigenschaften die bei CDU/SPD/GRÜNE/DIE LINKE nirgendwo zu finden sind. Deshalb wird Deutschland ruiniert!

  21. #5 Frank256 (14. Dez 2015 09:46)

    Wahre Worte von Amel Shamon Nona. Vielen Dank dafür „Die Hoffnung stirbt zuletzt“
    ___________________________

    …..Aber sie stirbt……

  22. #9 Libero1 (14. Dez 2015 09:53)

    Europa hat doch längst vor dem Islam kapituliert:

    Landgericht Wuppertal: Scharia-Polizei wird nicht bestraft

    https://www.unzensuriert.at/content/0019455-Landgericht-Wuppertal-Scharia-Polizei-wird-nicht-bestraft

    Vergewaltigungen in Großbritannien: 95 Prozent der Verurteilten sind Moslems

    https://www.unzensuriert.at/content/0019452-Vergewaltigungen-Grossbritannien-95-Prozent-der-Verurteilten-sind-Moslems

    Schwere Körperverletzungen, 200 Prozent mehr Ladendiebstähle: Stadtteil wird von Asylanten terrorisiert

    https://www.unzensuriert.at/content/0019454-Schwere-Koerperverletzungen-200-Prozent-mehr-Ladendiebstaehle-Stadtteil-wird-von

    Experten erwarten Zustrom Arbeitsloser: Nur jeder 50. Flüchtling [= 2%] findet einen Job

    http://www.focus.de/politik/ausland/fluechtlingskrise-im-news-ticker-koennen-500-000-fluechtlinge-bewaeltigen-bamf-chef-weise-warnt-vor-ueberlastung_id_5151499.html

    Man kann es ja erahnen, dass wir hier in 5 – 10 Jahren nicht nur noch mehr Parallelgesellschaften und No-Go-Areas haben werden, sondern ganze Stadtviertel und Ghettos, in denen der Islam und die Scharia herrschen werden und sich die verhinderten „Fachkräfte“ und Sprenggläubigen radikalisieren werden. Wir werden hier mitten in deutschen und anderen europäischen Städten Verhältnisse bis hin zum Bürgerkrieg wie in Israel, Afghanistan, Irak, Syrien und den ganzen anderen moslemverseuchten Ländern haben.
    ____________________________________

    Herr Weise hat sich revidiert, und schon erkannt, wo das Problem liegt:

    Viele Menschen fürchten, dass Flüchtlinge Deutschen die Arbeitsplätze wegnehmen. Doch Arbeitsagentur-Chef Weise verneint das deutlich. Er sieht keinen Konkurrenzkampf, im Gegenteil: Das Problem liege bei den Arbeitslosen selbst. „Wenn wir Langzeitarbeitslosen einen Job vermitteln wollen, erscheint leider nicht jeder zur Vorstellung im Betrieb“, tadelt Weise. Die Flüchtlinge kämen dagegen alle. „Sie sind hochmotiviert“, sagte der BA-Chef…

    http://www.focus.de/finanzen/news/konkurrenzkampf-zwischen-fluechtlingen-und-arbeitslosen-bamf-und-ba-chef-weise-fluechtlinge-sind-hochmotiviert_id_5151569.html

    Daß er dabei Zahlen aus dem eigenen Haus nicht kennt, oder kennen will, spricht Bände.

  23. Deutsche-Bank-Ökonom
    „Flüchtlinge sind eine Riesenchance für Deutschland“

    Der Chefvolkswirt der Deutschen Bank hält eine Million Zuwanderer für einen Glücksfall. Genug Arbeit für sie gebe es allemal – wenn die Bundesregierung an einer heiklen Stelle Zugeständnisse mache.

    (….)

    Die Welt: Sie haben schon vor Monaten gefordert, dass diese gemeinsame Linie in offenen Grenzen bestehen sollte. Sind Ihnen da inzwischen Zweifel gekommen angesichts der hohen Flüchtlingszahlen (Link: http://www.welt.de/149891875) ?

    Folkerts-Landau: Ganz und gar nicht, wenngleich ich eher von einer großzügigen Aufnahme sprechen würde. Dass eine Million Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind, ist für mich das Beste, was 2015 passiert ist.

    Die Welt: Diese Euphorie teilt nur noch eine Minderheit in Deutschland.

    Folkerts-Landau: Ich kann die Skepsis nachvollziehen. Auch in der Geschichte der USA wurde jede Einwanderungswelle von feindseligen Reaktionen begleitet. Zusätzliche Ausgaben, zusätzliche Konkurrenz im Wettbewerb um Arbeitsplätze, die Sorgen vor Kriminalität – all das ist nicht populär. Aber die demografischen Probleme Deutschlands sind bekannt. Ich habe drei Kinder im Alter von zwei bis fünf Jahren. Da frage ich mich oft: Wie wird Deutschland aussehen, wenn sie erwachsen sind? Bereits jetzt macht die Alterung Deutschland zu einem konservativen, statischen und risikoscheuen Land, das droht in der Bewahrung des Status quo zu erstarren. Diese Konflikte zwischen Alt und Jung, aber auch zwischen Arm und Reich werden deutlich zunehmen. Ich habe nie eine Lösung dafür gesehen …

    Die Welt: … bis die Flüchtlinge kamen?

    Folkerts-Landau: Genau. Eine Million Einwanderer dieses Jahr, vielleicht ähnlich viele im kommenden, dazu kommen zum Teil noch deren Familien: Innerhalb der nächsten zehn Jahre könnten zusätzliche Einwanderer – darunter auch viele Arbeitsmigranten – also leicht zehn Prozent der Bevölkerung in Deutschland stellen. Das ist eine Riesenchance für das Land, die die Position Deutschlands in der Weltwirtschaft und innerhalb Europas in den kommenden Jahrzehnten stärken kann. Ich kann mir sogar vorstellen, dass sich wieder eine kulturelle und wirtschaftliche Blüte ähnlich der in den Jahrzehnten vor dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs entwickelt.

    Die Welt: Für die meisten Menschen ist das eher ein Horrorszenario (Link: http://www.welt.de/149895074) .

    Folkerts-Landau: Natürlich gibt es große Risiken. Die Integration muss gelingen. Frankreich ist hier ein abschreckendes Beispiel: Dort ist es nicht gelungen, die Immigranten aus Nordafrika gut zu integrieren.

    (….)

    http://www.welt.de/wirtschaft/article149914423/Fluechtlinge-sind-eine-Riesenchance-fuer-Deutschland.html

  24. Wenn die Klobürste zum Kulturschock führt –
    über Cola-Trinker und F.-Hausmeister Behmer

    „Für viele ist es ein Kulturschock“ **
    …Kontrollbesuche in den Wohnunterkünften.

    „Das ist wichtig, vor allem jetzt, wo es kalt draußen ist. Die meisten Asylbewerber kommen nicht mit dem Heizen und Lüften klar.“ Das zu
    erklären, ist Behmers Aufgabe.

    „Mülltrennung ist ein wichtiges Thema und für die Bewohner oft zu kompliziert. Die kennen das nicht.“

    Manch jungem alleinstehenden Mann müsse er auch erklären, wie man eine Spülbürste benutzt. „Ich glaube, dass es für die Flüchtlinge, die hier in Deutschland ankommen, ein kleiner Kulturschock ist.“

    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Segeberg/Nachrichten-aus-Segeberg/Hausmeister-fuer-Fluechtlingswohnungen-in-Bad-Bramstedt-macht-gute-Erfahrungen

    ** Für viele Deutsche sind es Schockkulturen.

  25. Manch jungem alleinstehenden Mann müsse er auch erklären, wie man eine Spülbürste benutzt. „Ich glaube, dass es für die Flüchtlinge, die hier in Deutschland ankommen, ein kleiner Kulturschock ist.“

    Das liegt daran, daß den jungen, alleinstehenden Männern entweder die Mutti, die Schwester, oder die Ehefrau hinterher putzt und räumt.

  26. #31 P. Erle (14. Dez 2015 11:21)
    #5 Frank256 (14. Dez 2015 09:46)

    Wahre Worte von Amel Shamon Nona. Vielen Dank dafür „Die Hoffnung stirbt zuletzt“
    ___________________________

    …..Aber sie stirbt……

    Kommt drauf an.

    Die Christen im Irak, die der Erzbischof betreute hatten trotz widrigen Umständen eine lebendige Hoffnung. ( Siehe ganzes Interview )

    Ausschnitt:

    Was war es also, was Euch stark gemacht hat?

    Erzbischof Nona: Wir wußten, daß wir mit dem Glauben jeder Situation gewachsen waren, weshalb wir mit Freude jede Krise annahmen. Sie dürfen nicht vergessen: Die Terroristen fürchten unseren Glauben. Und vergessen Sie auch nicht: Die irakischen Christen waren bereit, alles zu verlieren, Haus, Besitz, Land, Kirchen, nur um ihren Glauben nicht zu verlieren. Das tut den Terroristen weh. Es übersteigt ihr Fassungsvermögen.

    Das sind die wahren Helden und Märtyrer!

  27. Wir Deutsche müssen die Bibel lesen, da steht viel interessantes drin:

    14
    Geht nicht unter fremdartigem Joch mit Ungläubigen! Denn welche Verbindung haben Gerechtigkeit und Gesetzlosigkeit? Oder welche Gemeinschaft Licht mit Finsternis?

    15
    Und welche Übereinstimmung Christus mit Beliar (= Satan)?
    Oder welches Teil ein Gläubiger mit einem Ungläubigen?

    16
    Und welchen Zusammenhang der Tempel Gottes mit Götzenbildern? Denn wir sind der Tempel des lebendigen Gottes; wie Gott gesagt hat: „Ich will unter ihnen wohnen und wandeln, und ich werde ihr Gott sein, und sie werden mein Volk sein.“

    17
    Darum geht aus ihrer Mitte hinaus und sondert euch ab!, spricht der Herr. Und rührt Unreines nicht an!

    2. Korinther, ab 6, 14

    Aber ihr, die ihr den HERRN verlasst, meinen heiligen Berg vergesst und einem fremden Gott opfert, will ich mit dem Schwert zähmen.

    Ihr müsst euch zur Schlachtung hin knien, weil ihr nicht geantwortet habt, als ich rief, weil ihr nicht zugehört habt, als ich redete,sondern Übles tatet und einen Weg gewählt hattet, der mir nicht gefiel. Darum spricht der Herr: Wer an mich glaubt, soll essen, trinken und fröhlich sein, ihr aber sollt hungern, dürsten und zu Schanden werden. Siehe, meine Knechte sollen vor gutem Mut jauchzen, ihr aber sollt vor Herzeleid schreien und vor Jammer heulen…

    Jesaia 65,11-14:


    Es ist ausgerechnet die Pastorentochter von der Christlich-Demokratischen Union (CDU),
    die Deutschland einem fremden Gott (dem Götzen Allah) opfert!

  28. Nona wirft den westlichen Regierungen vor, tatenlos zugesehen zu haben, als tausende junge Moslems nach Syrien gingen, um dort zu kämpfen und den IS aufzubauen. Sie hätten auch erlaubt, daß Staaten der Region den IS finanzieren und bewaffnen, weil es um politische und mehr noch um große wirtschaftliche Interessen gehe.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

    Wir wissen inzwischen, dass die USA den IS über die C*IA aufgebaut, in Jordanien ausgebildet und aufgerüstet hat.

    Wir wissen, dass sich britische SAS-Kämpfer in Saudi-Arabien aufhalten, wo sie gemeinsam mit US-Kämpfern Terroristen für den Kampf gegen Assad ausbilden – ebenso wie in der Türkei, in Jordanien, Katar und vielleicht Israel.
    Wir wissen auch, dass britische Spezialkräfte in Syrien »als ISIS-Rebellen verkleidet« gegen Assad kämpfen.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/stephen-lendman/britische-spezialkraefte-kaempfen-in-syrien-als-isis-rebellen-verkleidet-gegen-assad.html – 06.08.2015

    Wir wissen auch, dass es über das Öl letztendlich nur ums Geld geht, wieviele Menschen dabei verrecken, interessiert die Wallstreet nicht. Darüber schrieb
    http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2012/05/03/westliche-nwo-agentin-die-muslimbruderschaft-soll-europa-kolonisieren/
    am 03/05/2012

    Wie die Muslimbruderschaft Europa kolonisieren soll
    Wenn die Moslems erreicht haben, was die NWO will, dann werden sie als Terroristen liquidiert.

    Die Kriege der Amis gegen angebliche Diktatoren in Afghanistan, Irak, Libyen und Syrien usw. haben gezeigt, welche Verbündete sie sich suchen. Bis diese nicht mehr mitmachen, dann sind sie Terroristen.

    Wie verlogen das hier in der BRD allein schon zugeht, sieht man an den erlaubten Hasspredigten, der Koranverteilung, der Übernahme des Islam als Religion selbst in Schulen samt Kopftuch für Lehrerinnen …..
    und die Hätschelangebote für die Syrienmörder.

    Da parallel dazu das Volk seiner Wehrhaftigkeit längst beraubt wurde, im Gegenteil, diese Feinde werden jeden Tag als Supermenschen gepriesen, ist dann hier das Entsetzen noch grösser als in den genannten Ländern, in denen sie gegen Christen wüten.

  29. „Irakischer Bischof: „Das Schicksal des Westens wird schlimmer als unseres sein““

    Davon gehen wir mal aus. Allein die vielen hübschen Mädchen, die man bei uns einfangen und verkaufen kann.

    Der Islam, der bislang nichts großartiges auf die Beine gestellt hat und nur per Zufall auf den größten Ölreserven der Welt sitzt, kann plündernderweise alles gewinnen und wir, die wir arbeiten bis zum Umfallen, alles verlieren. Recht hat er, dieser Bischof.

  30. #P. Erle „Die Hoffnung stirbt zuletzt“

    Auf dieser unglaublich großen, verlogenen Welt..

    Nach einer Weile kriegt man nicht mehr mit wie einem die eigenen Knochen brechen, wie dir die Zähne klappern. Man konzentriert sich nur noch darauf das kleine Ding im Inneren, das man Seele nennt, festzuhalten. Der Rest ist einem egal.

  31. Wie kann der Koran das unveränderte gültige Wort Allahs sein,wenn es Verse beinhaltet die nicht von Allah selbst und auch nicht von den Engeln überbracht worden sind.LACH!

  32. Und was gibt der Kardinal Woelki aus Köln für krude Ansichten über den Islam von sich ?

    Nicht sehr viel besser der Papst, der einen moslemischen Freund aus der hohen islamischen Geistlichkeit hat und von Werten des Islam schwafelt und das beide Religionen beten.

    Die Oberen der kath. Kirche sind – mit Ausnahmen – sämtlich Nachfahren des Judas Iscariot, daran besteht kein Zweifel !!

  33. Lehrer in Paris von Moslem angegriffen. Der maskierte Täter habe seinem Opfer gesagt: „Dies ist Daesh, es ist eine Warnung“ und dabei die in Frankreich auch übliche Bezeichnung für den IS verwendet: http://de.reuters.com/article/topNews/idDEKBN0TX17A20151214

    Das hat aber natürlich nichts mit dem Islam zu tun und der Moslem war auch kein Moslem. Es hatte sehr wahrscheinlich mit Problemen am Arbeitsplatz zu tun und der Angreifer war vermutlich ein zur Gewalt provozierter Atheist.

    Angela Merkel hat auf dem CDU-Parteitag in Karlsruhe einen Satz geäußert der wahr ist aber verständlicher formuliert werden könnte:

    „Das ist eine historische Bewährungsprobe für Europa“.

    Exakt. Dank Angela Merkel, wird ganz Europa vor den Bewährungsproben islamischen Terrors, eindringender, primitiver Muslime, bildungsferner Transferleistu8ngsbezieher mit Migrationshintergrund, Krieg und sozialem Abstieg stehen. Angela Merkel hat die anderen europäischen Regierungen nicht gefragt ob sie mit ihrer verfassungswidrigen und europarechtswidrigen Einschleppung illegaler Migranten einverstanden sind. Diese sollen aber nun die Konsequenzen ihres politischen Alleinganges mittragen.

    Es wird Zeit dass die Opposition Angela Merkels Vergangenheit der Öffentlichkeit im Detail vermittelt, weil dies auch zum Verständnis ihres politischen Handelns beiträgt. Sie war FDJ-Sekretärin und gehörte zur wissenschaftlichen Elite, die zu DDR-Zeiten Reisefreiheit genoss. Zudem entstammt sie einem systemtreuen und religiösen Elternhaus. Hierbei ist zu bemerken dass die Familie 1954 von Hamburg in die DDR über.

    Angela Merkel könnte also genauso gut eine Kanzlerin der LINKEN sein. Aber Sie war und ist sich natürlich darüber bewusst, dass Sie mit Ihrer Vergangenheit in der SED-Nachfolgepartei niemals hätte diese politische Karriere erfolgreich umsetzen können.

    Diese Frau ist eine Gefahr für das freie Europa und den Weltfrieden. Die nächsten Jahrzehnte werden brutal.

  34. Am Samstag war ich in einer großen Leipziger Shopping Mall. Dort ging ich mit meinen beiden kleinen Kindern ins Kinderland. Dort waren nur Kopftuchmamas und dunkelhaarige Kinder zu sehen. Eines davon, ein etwas 3jähriger Junge nahm meiner 2 jährigen Tochter den Roller weg. Der war ihr Eigentum. Sie begann zu weinen, und ich griff ein. Der Junge schlug sofort auf uns ein und wollte den Roller nicht hergeben. Seine Mutter grinste nur. Dann schickte sie den Vater, der auf arabisch auf mich einbrüllte. Ich riss dem ungezogenen Kind den Roller weg und verließ das Kinderland. „Wir sprechen Deutsch!“, erwiderte ich auf seine Pöbeleien in gebrochenem Englisch. Später sah ich den Clan noch einmal auf dem Gang. Sie töteten uns mit Blicken. Das wird lustig in Buntland…

  35. Verzichtserklärung (s.o.) und alles wird gut?
    Ein friedlicher Islam?

    NEIN!
    Obige Verzichtserklärung ist lediglich Aufruf zur Taqiyya!
    (siehe auch #3 pidding)

    Ein Islam ohne Gewalt, ohne Terror, ohne Dschihad, ohne Sharia
    das geht nur
    ohne den gewalttäter Mohammed,
    ohne den terroristen Mohammed
    ohne den Dschihadisten Mohammed und
    ohne den Kalifen Mohammed!

    Lieber Byzanz, konstruktiver Vorschlag:
    bitte, kannst Du folgendes als Zusammenfassung bei der Verzichtserklärung ganz oben einfügen:

    Hiermit distanziere ich mich vom Gewalttäter, Terroristen, Islamisten und Massenmörder Mohammed.
    Das kriminelle Verhalten von Mohammed ist die Wurzel von 1400 jähriger grausamer Islamisierung (Genozid mit 270 Mio. Opfern).
    Mohammed hat die Religion mißbraucht für sein krankhaftes Ausleben von Macht, Sex und Gewalt.

    Damit distanziere ich mich auch vom faschistischen Wertesystem des Islams, der durch das Verhalten vom Faschisten Mohammed definiert wird und macht Platz für ein christlich-humanistisch-westliches Wertesystem.

    Zur Bestätigung meiner Glaubwürdigkeit werde ich
    ( ) meinen Koran etc. öffentlich verbrennen (wann, wo, Zeugen)
    ( ) mich taufen lassen (wann, wo, Zeugen).
    ( ) einen großen Teil meines Jahreseinkommen spenden zum Wiederaufbau der Häuser von Christen und Jeziden in den Gebieten der Mohammed-Kriege
    ( ) eine große Spende geben für Organisationen, die helfen, dass sich Muslime vom Terroristen Mohammed distanzieren.
    ( ) ___________

    Die Verzichtserklärung ist nur glaubhaft, wenn min. 2 der obigen Punkte „angekreuzt“ und durchgeführt werden.

    . . . . . . . .
    Lieber Byzanz,
    ich habe das schon mehrfach angesprochen.
    Wenn Du es anders denkst, dann stelle das doch mal als eigenen Thread hier zur Diskussion:
    Ist der Islam reformierbar?
    Ist mit einer Verzichtserklärung o.ä. ein dauerhaft frielicher Islam möglich?

    Übrigens: Atatürk hat das vor 70 Jahren auch schon mal versucht.
    Das Ergebnis ist der Islamist Erdogan, der von run 50% der Türken gewählt wird.

  36. Türkei hat hunderte Menschen mit Giftgas getötet!
    Wie jetzt durch türkische Parlaments-Abgeordnete aufgedeckt wurde, hat die Türkei Giftgas an ISIS geliefert, damit die Terrorgruppe Giftgas-Anschläge in Syrien verübt, um diese der syrischen Staatsführung in die Schuhe zu schieben und so einen Grund für einen militärischen Angriff der NATO auf Syrien zu schaffen!
    https://www.youtube.com/watch?v=MoQPtub9eLs&feature=youtu.be

  37. #17 Libero1: Verfolgung von Christen in Frankfurt/Main durch Moslems

    Danke für diesen Bericht.
    Bei einem Flüchtlingslager bei mir in der Nähe wurde ein Christ heftig von Muslims verfolgt und bedroht. Er wurde dann verlegt und der Vorfall der Polizei gemeldet.
    Diese Information habe ich von ihm persönlich.
    Warum wurde der Christ verlegt?
    Stattdessen müßten alle Muslime, die ihn bedroht haben, umgehend die EU verlassen, lebenslanges Einreiseverbot!

    Bisher habe ich aber keine öffentliche Mitteilung darüber im Internet gelesen.

    Das bedeutet: öffentlich und vermutlich auch polizei-statistisch wird dies unter den Teppich gekehrt.
    Später behaupten dann Politiker auf Grund der gefälschten Statistiken:
    Es sind nur Einzelfälle.
    LÜGEN-POLITIKER!

  38. #41 Metaspawn

    … nichts großartiges auf die Beine gestellt …

    nicht einmal etwas, womit man noch geradeso etwas anfangen könnte.

    Auf dem Heimweg fiel mir vorhin ein:

    Mo – what is it good for –
    absolutely nothing …

  39. Ergänzung zu #47 Synkope
    Die obige Verichtserklärung ist natürlich sehr gut, aber sie spricht nur
    + den Kopf
    an.

    Zusätzlich muß
    + das Herz,
    + das Wertesystem und
    + das Verhalten
    angesprochen werden.
    Dazu eine Kontrolle, dass es nicht nur Taqiyya ist, was zusätzlich (zu #47) langfristig überwacht werden muß.

    @PI, Vorschlag für eigenen Thread:

    Wie müssen wir mit dem Islam in Deutschland umgehen?
    * Eine Verzichtserklärung (s.o.)?
    * Distanzierung vom Terroristen Mohammed ?
    * Ausweisung, wer sich nicht vom Terroristen Mohammed distanzieren will ?
    * Unsere Politiker sagen: es reicht, wenn die „Islamisten“ überwacht werden. Der Rest ist durch „Religionsfreiheit“ abgedeckt. Reicht das, um langfristig die Einführung der Scharia zu verhindern?
    * Wir reagieren wir auf die Methoden des Dschihads (GeburtenDschihad, UnterwanderungdDschihad, ForderungsDschihad, AsylDschihad, MoscheebauDschihad, KopftuchDschihad, …) ?
    * …?

    Dazu gehört auch die Frage:
    Ist der Islam eine „Religion“ oder eher ein Faschismus und muß entsprechend wie ein Faschismus behandelt werden?

  40. #46 yael777 Shopping Mall.

    Harbi-Kinder haben keine Rechte, kein Recht auf ihren Roller und auch kein Recht auf ihr Leben.

    Das ist die Lehre vom Islam.
    und der Islam gehört zu Deutschland.
    Allah ist gütig und gerecht.

    de.wikipedia.org/wiki/K?fir

    #46 yael777
    entsprechend den Anweisungen von Mohammed und seinen Stellvertretern Merkel und Gauck mußt Du das Deinen Kindern beibringen!
    :mrgreen:

  41. #10 KDL (14. Dez 2015 10:07)

    „Die Pfarrer vor Ort in Syrien oder dem Irak kennen die Gefahr durch den Islam aus erster Hand – ganz im Gegensatz zu den Pfaffen unserer beiden Staatskirchen. Ich bin dafür, dass jeder angehende Pfarrer zwingend ein Jahr Praktikum in einer dieser Frontstaaten machen muss. Dann wird er sicher den Islam ganz anders beurteilen.“

    Klingt auf den ersten Blick vernünftig. Aber leider sind fast sämtliche Pfaffen in Deutschland dumm wie Brot. Die können nicht differenzieren. Die kennen nur ganz plumpe Kategorien von Gut und Böse. Ihr hirnamputiertes Gutmenschengelaber würde in diesem Falle lediglich in hysterisch geifernde Hasspredigten gegen alle Moslems umschlagen. Und vor allem gegen jeden, der nicht mitkrakeelt.

    Ich glaub auf sezession.de habe ich einen sehr schönen Kommentar gelesen, der prophezeit, dass die ganzen dämlichen Gutmenschen irgendwann erkennen werden, wie falsch sie liegen, und dann werden sie mit der gleichen Dämlichkeit in einen hemmungslosen Rassismus abkippen, der auch mindestens drei Vierteln der PI-News-Leser zu weit gehen würde. Das konkrete Problem ist natürlich die grundfalsche Meinung (der Gutmenschen), aber die Ursache ist ja deren Dummheit, und Dummheit kann sich auf viele Arten ausdrücken, und die probiert sie auch gerne mal durch.

    —–

    #12 Babieca (14. Dez 2015 10:12)

    „Also genau das hirnlose, strukturlose Pudding-Geschwatze, das in Endlosschleife an allen Tischen kommunistischer und maoistischer WGs lief.“

    Hehe, gehe ich völlig falsch in der Annahme, dass bei Ihnen da auch ein gewisser Anteil an (schon länger zurückliegender) persönlicher Erfahrung in Ihre Darstellung einfließt?

    (Und Sie haben ja sooo recht, was die beschissene Qualität der Schulen angeht, und das ist alles Absicht, aber noch nicht mal aus einem teuflischen Plan heraus, sondern nur, weil die Bildungsbürokratie so atemberaubend doof ist. Was geh ich die Wände hoch, wenn mir so ein Trottel erzählen will, Faktenwissen wär unnötig.)

  42. 13:37 Uhr
    IS rückt ins Landesinnere Libyens vor

    Wichtige Ölfelder geraten ins Visier des Islamischen Staates in Libyen: In dem Land am Mittelmeer rückt die Dschihadistenmiliz nach französischen Angaben immer weiter ins Landesinnere vor.

    Frankreichs Verteidigungsminister sagte, bisher sei die IS-Organisation in Sirte an der Mittelmeerküste angesiedelt. „Aber sie fangen an, ins Landesinnere vorzudringen und sind versucht, sich Zugang zu Ölquellen und Ölreserven zu verschaffen.“
    Frankreich warnt seit einigen Wochen vor einem Erstarken des IS in Libyen und flog vergangene Woche Aufklärungsflüge über dem Land.
    Libyen versinkt seit dem Sturz des früheren Machthabers Muammar al-Gaddafi im Jahr 2011 im Chaos. Das Land wird beherrscht von Dutzenden bewaffneten Milizen, es gibt zwei rivalisierende Parlamente und Regierungen.

    Deutschland freut sich das in France eine Frau Le Pen Regionalwahlen verloren hat, na dann weiter so und hört dem irakischen Bischof zu vielleicht bleibt ja etwas hängen !

  43. Eine Gesellschaftsgruppe kann sich nur selbst reinigen, und das geht leider nur, wenn die Mehrheit auf alle Mitglieder dieser Gruppe Druck ausübt.
    Selbst im Mittelalter/Neuzeit war die Inquisition nicht in der Lage alle Abtrünnigen zu finden. Und es wird uns heute auch nicht gelingen, die 1% militanten Moslems unter den anderen 99% die eigentlich nur in Ruhe leben wollen raus zu finden. Das müssen die 99% selbst tun und wir sollten sie an diese Pflicht erinnern. Wenn einer unerkannt aus einer Gruppe Verbrechen begeht, so stigmatisiert er die ganze Gruppe solange, bis diese bereit ist, den Übeltäter auszuliefern.
    Ich würde jede Moschee dem Erdboden gleich machen lassen, in der ein Attentäter ein und aus gegangen ist und die Verantwortlichen dieser Islam Gemeinde ausweisen.

  44. Das TROJANISCHE PFERD, auf dem auch noch „Trojanisches Pferd“ mit Großbuchstaben draufsteht, kann und darf kein Trojanisches Pferd sein. Abgeschlagene Köpfe, angehackte Kinderhände, Babys aufgespießt, Vergewaltigte Kinder und junge Mädchen rimgsumher. Das steht in Chroniken zuhaufe und ist glaubwürdig bestätigt. Die Linken sagen: „Das sind Ammenmärchen“ …

  45. „Aber sie fangen an, ins Landesinnere vorzudringen und sind versucht, sich Zugang zu Ölquellen und Ölreserven zu verschaffen.“

    Vielleicht bedankt er sich einfach mal bei Nicolas Sarkozy.

    Diesem Fake-Konservativen.

  46. Er behauptet das aus seiner Sicht von Gerechtigkeit, denn er sieht wie der Westen seine Geschwister mit Leichtigkeit opfert.
    Er kalkuliert das schlimme Schicksal des Westens als Strafte seines Gottes, was wenn es so wäre durchaus die logische Schlussfolgerung ist.

    Aber alles ist deutlich komplizierter und wird seinen Vorstellungen von „gerechter“ Strafe nicht so einfach folgen.

  47. Der Ungläubige gilt als so minderwertig, daß ein Moslem, irgendein Moslem, jeder Moslem mit ihm machen kann, was er will: er kann ihn töten, kann sich seine Frau nehmen, kann seine Kinder versklaven und seinen Besitz an sich reißen.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Unsere Vernichter sind schon lange hier.
    Planmässig und zielgerichtet herangeschafft und hereingelassen.

    Und jetzt stehen sie schon bereit, um ihre millionenfache Verstärkung zu begrüßen – damit die sich besser integrieren können… 🙂

    In Berlin dürfen sie das Begrüßungskomitee bilden – als arabischstämmiges Wachpersonal.

    Und die machen dem neuen Zuwachs klar, wie und wo es hier langgeht, besonders dann, wenn Konvertiten und Christen dabei sind:

    Werden Christen in Flüchtlingsunterkünften von ihren muslimischen Mitbewohnern bedroht und verletzt? So berichten es Betroffene aus Berlin. Auch die Kirche kennt solche Fälle.
    Bei der Senatsverwaltung hingegen ist das Problem nicht bekannt.

    Ali … Als der 27-jährige seinen Freunden die 30 Zentimeter lange Wunde auf seinem Rücken zeigt, sind auch sie entsetzt. Er habe in seiner Flüchtlingsunterkunft in Berlin-Tempelhof geschlafen, als ihm nachts plötzlich jemand ein Messer oder eine scharfe Glasscherbe in den Rücken rammte, erzählt Ali.
    Er habe niemanden erkennen können, sagt Ali. Aber er hat eine Vermutung. Am Tag zuvor hatte er eine Auseinandersetzung mit einer Handvoll muslimischer Männer. Sie hätten ihm verboten, in der Bibel zu lesen und sie anschließend zerrissen. Sie würden es nicht ertragen, dass er zum Christentum konvertieren möchte, glaubt Ali:
    „Sie glauben fest daran, was im Koran steht. Und dort steht eben geschrieben, sollte ein Muslim dem Islam den Rücken zukehren, dann muss er getötet werden. Und wenn sie jemanden wie mich sehen, der als Muslim auch noch zum Christentum konvertieren will, dann wird ihr Hass noch viel größer. Sie tun alles, um mir das Leben dort schwer zu machen.“
    … hat in seiner Flüchtlingsunterkunft in Berlin-Dahlem ebenfalls schlechte Erfahrungen gemacht. Mit den muslimischen Bewohnern habe er keine Probleme, dafür mit dem arabischstämmigen Wachpersonal.

    „Aber richtig schlimm wurde es, als sie dann auch noch das Heilige Buch auf unserem Tisch gesehen haben. Da haben sie uns angeschrien und gesagt, die Bibel ist in Gottes Namen verboten. Sie hier zu lesen ist verboten.“

    Für Pfarrer Gottfried Martens … Vorfälle kein Einzelfall. Iranische und afghanische Taufbewerber berichteten ihm fast täglich, dass sie wegen ihrer Religionszugehörigkeit in den Unterkünften beleidigt, bedroht, bedrängt würden.

    „Wenn sie beispielsweise dabei erwischt werden, dass sie in der Bibel lesen oder wenn sie gar ihr Taufkreuz tragen, dann bekommen sie sehr deutliche Worte zu hören. Es geht bis dahin, dass sie in der Küche stehen und jemand kommt rein und zeigt ihnen ein Enthauptungsvideo und sagt, du bist der nächste.

    http://www.deutschlandfunk.de/fluechtlingsunterkuenfte-gewalt-gegen-christen.1769.de.html?dram:article_id=339739 – 14.12.15

    Es war übrigens auch moslemisches Wachpersonla aus Afghanistan und Libanon, das vor dem LaGeSo die Schlägereien veranstaltet hatten.

  48. Und Mohammed 2.0
    aka Byzanz, alias Stürzenberger

    spielt hier –ausgerechnet auf PI– den Islamversteher und -appeaser.

    Wie auch hier
    DISKEDITIERT und ENTWERTET er brauchbare Meinungsäußerungen zum Islam immer wieder mit der unausgekochten SCHNAPSIDEE eines „reformierten Islam“

    Er macht uns damit komplett wehrlos — bis auf den Skt. Nimmerleinstag.

    Nicht einmal die Tatsache, daß die Moslems in vorhandenen und geplanten Staatsverträgen, in denen sie als KöR (sic!) anerkannt werden (sollen),
    schon X-mal „abgeschworen“ haben, kümmert diesen Islambefürworter im Mindesten.
    (siehe Österreich seit 1912, Hamburg, Bremen, Hannover, Stuttgart….)

    Verlogener kann selbst ein glaubwürdigeres Trojanisches Pferd als dieser „Islamaufklärer“
    nicht im Sinne der Takia, der Lügenpresse und Politverbrecher agitieren und funktionieren.

  49. Korr.zu #64 xRatio (14. Dez 2015 16:33) letzter Satz:

    Dümmer oder verlogener kann selbst ein glaubwürdigeres Trojanisches Pferd als dieser „Islamaufklärer“
    nicht im Sinne der Takia, der Lügenpresse und Politverbrecher agitieren und funktionieren.

  50. #64 xRatio

    Und Mohammed 2.0
    aka Byzanz, alias Stürzenberger

    spielt hier –ausgerechnet auf PI– den Islamversteher und -appeaser.

    Wie auch hier
    DISKEDITIERT und ENTWERTET er brauchbare Meinungsäußerungen zum Islam immer wieder mit der unausgekochten SCHNAPSIDEE eines „reformierten Islam“

    Leute aus einen anerzogenem Glauben herauszubekommen ist sehr schwer.
    Was sollte Stürzenberger also tun?
    Was erwartest du?

  51. Der Münchner Nazi-Imam Idriz greift nun muslimische Migranten ab. Mit einer Broschüre sollen diese auf Kurs gebracht werden.

    Er erklärt:

    „Einladung zur Präsentation: „Willkommen in Deutschland!“ Wegweisung für Muslimische Migranten zu einem gelingenden Miteinander in Deutschland

    Eine Broschüre des Münchner Forums für Islam, herausgegeben mit Unterstützung der Fachstelle für Demokratie – gegen Extremismus, Rassismus und Menschenfeindlichkeit der LH München

    Die Broschüre erklärt Themen wie Grüßen, Allah / Gott / JHWH, Bildung, Arbeit, Geschichte, Grundgesetz, Gleichberechtigung und Diskriminierung, Umwelt u.a. und unterscheidet sich von bisherigen Veröffentlichungen und Angeboten dadurch, dass DIE INHALTE ISLAMISCH BEGRÜNDET werden.“

    Damit ist die Katze aus dem Sack. Flüchtlinge erhalten also nicht z.B. ein Grundgesetz sondern werden islamkonform gehirngewaschen.

    Universelle Menschenrechte, die Grundgesetzartikel, der Rechtsstaat, die jüdisch-christliche Tradition spielen keine Rolle.

    Natürlich nicht. Idriz ist ein strammer Moslem mit Kontakten zur Msulimbruderschaft und Begeisterun gfür einen SS-Nazi-Imam, der sein Islamistenzentrum nun durch saudische Islamofaschisten finanzieren lässt. Der Spender für das MÜFFI will sich nicht in Persona outen. Na, das schafft doch Vertrauen.

  52. Der kulturbereichernde IS-lam hat seit
    der widerlichen Massenschlachtung in
    Paris bis 12.12.15 erneut
    837 – achthundertsiebenunddreißig – Menschen friedlich ermordet.
    Und die Worte der amtierenden Diktatorin,
    dass der IS-lam zu Deutschland gehört,
    sind noch widerlicher.
    http://www.thereligionofpeace.com/

  53. Wozu sollen die Islamverbände eine „zeitlos gültige Verzichtserklärung auf die verfassungsfeindlichen Bestandteile des Islams“ unterschreiben, wenn sich ihnen der deutsche Doofdhimmi mit „Staatsverträgen“ anbiedert, wie demnächst in Niedersachsen:
    http://www.noz.de/deutschland-welt/niedersachsen/artikel/648631/mitte-2016-staatsvertrag-mit-muslimen
    Hier werden selbstverständlich vor allem die Rechte der Muslime bzgl. Feiertagen, Bildung, Kopftuch, Gebetsräumen und Bestattungen aufgezählt sowie eine „Anschubfinanzierung“ in Höhe von 1,5 Millionen Euro (über 5 Jahre) in Aussicht gestellt. Wofür eigentlich? Dafür, dass die einschlägigen Islamverbände vom Ausland gesteuerte, demokratiefeindliche Spaltpilze in der westlichen Zivilisation sind und wir für ihre bloße Existenz so dankbar sind? – Nein, natürlich im Namen der „Integration“! Unter diesem Label lässt sich ja jeder Schwachsinn verkaufen.

    Und unter dem Label „Gender“ lässt sich auch jeder Schwachsinn verkaufen. So will Nordrhein-Westfalen (immer ganz vorn dabei, wenn es um politischen Nonsens geht) die Gender-„Forschung“ mit einem Millionenprogramm fördern:
    http://www.tagesspiegel.de/wissen/genderforschung-nordrhein-westfalen-widmet-13-professuren-um/12721230.html
    So soll nicht nur eine „Professur für Gendersensible Gewaltpräventionsforschung“ eingerichtet werden (die sich, da wette ich für, auch dem „Kampf gegen Rechts“ widmen wird), es sollen auch „harte“ Fächer wie Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften gegendert werden.

    Die Gender-Perspektive systematisch zu berücksichtigen, steigere die Qualität der Forschungsergebnisse.

    So jedenfall die haltlose Behauptung der NRW-„Wissenschafts“-Ministerin (SPD), deren Namen man sich nicht merken muss.

  54. #66 James Cook (14. Dez 2015 17:00)

    Ich fordere dasselbe wie vor allem auch Babieca.

    RAUS!! ALLE!!

    Wir sind nicht im mindestens gehalten, eine gemäß Art 16a (2) GG absolut illegal eingefallene hochkriminelle und terroristische Bande (§§ 129 ff. StGB) auch nur eine Sekunde bei uns zu dulden.

    Mohhammed 2.0 gibt sich immer wieder alle Mühe, das vergessen zu machen und durch seine Spinnereien zu ersetzen.

  55. #roland_w

    Hallo Roland: und genau auf den Punkt gebracht! Nein, natürlich im Namen der „Integration“! Unter diesem Label lässt sich ja jeder Schwachsinn verkaufen.

    Schauen Sie auch mal bitte auf „Demografischer Wandel in Deutschland“ Wir brauchen mehr Flüchtlinge.

    Deutschland braucht eigentlich nicht weniger, sondern mehr Flüchtlinge. Diese für manche
    vielleicht überraschende Feststellung war gestern übereinstimmende Meinung bei einer
    Zusammenkunft von 100 führenden Personen aus Politik, Wirtschaft und dem sozialen Bereich.

    Doch schon in zehn Jahren werde der Gewinn durch die Zuwanderung weitaus größer sein,
    prognostizierte Grote. Schon 2025 würden in Norderstedt Tausende Facharbeiter fehlen, und im Schnitt zwei Arbeitnehmer müssten einen Rentner oder die anderen Menschen ernähren, die nicht arbeiten. Die Flüchtlinge seien die große Chance, diesen Mangel an Menschen im arbeitsfähigen Alter auszugleichen.

    Aber wieso nur Muslime! Die in den 60er und 70er Jahren gekommen sind, sich nicht integriert haben und auch nicht möchten, was werden uns die 1,3 Millionen (Muslime) Flüchtlinge bringen ?

    Ist es! Ein Rezept für Frieden und Wohlstand in Deutschland !?

    Armut in der Volksrepublik China und Hoa (Volk). Bitte mehr davon. Nicht nur gut integriert haben sich die Boatpeople. „Die sind mir auch Lieber“ Der Wütenden Islam Mob der nur fordert, soll bleiben wo er ist.

    PS:Alle Jahre wieder „Die Türken haben Deutschland aufgebaut“

  56. Der Münchner Nazi-Imam Idriz erhält für sein geplantes Münchner Islamistenzentrum eine Spende in Millionenhöhe durch einen saudischen Finanzier der anonym bleiben möchte.

    Die Tatsache dass die Spende aus Saudi Arabien kommt und dazu der Spender unbedingt nicht genannt werden möchte muss bei uns allen die Alarmglocken läuten lassen.
    Hierzu eine Pressemitteilung durch die Münchner Bundestagsabgeordneten Johannes Singhammer Dr. Hans-Peter Uhl:
    http://www.singhammer.net/LinkClick.aspx?fileticket=Bv_czjpT0xY%3d&tabid=80&mid=412

    Saudi Arabien hatte angeboten 200 Moscheen in Deutschland zu finanzieren. Dies wurde bislang abgelehnt, aus bekannten Gründen. Saudi Arabien steht gegen alles wofür wir hier in Europa stehen. Imam Idriz ist auch das Geld von menschenverachtenden Islamofaschisten und Terrorfinanziers willkommen. Das darf nicht sein.

  57. Hallo #70 xRatio!

    Wie recht du hast!

    Heute wurde vermeldet, dass 1,28 Millionen Menschen 2015 bisher illegal in die EU eingewandert sind.

    Da woanders kaum jemand hängenblieb, sind die fast alle hier!
    Abgesehen von der brutalen Mentalität haben wir weder den Platz, noch Geld und auch nicht das Essen für sie.

    Sie müssen alle raus, wirklich alle!

  58. Saudische AWACS am Abschuss der SU-24 beteiligt

    In einem Interview mit der Agentur Regnum versicherte Alexei Leonkov, dass nicht nur die NATO die Zerstörung der russischen Suchoi durch die Türkei mit einer AWACS am 24. November 2015 verfolgt habe, sondern dass eine zweite AWACS, eine saudische diesmal, die die türkische Luftwaffe geleitet habe.

    Entsprechend dem Spezialisten hätten die zwei AWACS wahrscheinlich gemeinsam gearbeitet.

    “Technisch gesehen wird die Luftverteidigung der Türkei, wie die von allen NATO-Mitgliedstaaten, durch das Kombinierte Operations-Flugbetriebs-Zentrum (CAOC) von Torrejón (Spanien) koordiniert. Der Stabschef der türkischen Luftwaffe, General Abidin Ünal, hätte also den Kommandanten des CAOC, General Rubén García Servert vorzeitig informieren müssen. Es ist nicht bekannt, ob das geschah [2]. Wie dem auch sei, Präsident Recep Tayyip Erdo?an bestätigte, dass er persönlich den Befehl zur Zerstörung gegeben habe.

    Der russische Generalstab hatte zuvor die Flugpläne seiner Flugzeuge der NATO bereitgestellt, damit das Bündnis und die Türkei nicht ignorieren konnten, dass, im Gegensatz zu den türkischen Behauptungen, das Flugzeug ein russisches war. Darüber hinaus hob ein AWACS der NATO von der griechischen Base Aktion (nahe von Preveza) ab, um das Gebiet zu überwachen [3].

    Die russische Armee bombardierte die Brigade Sultan Abdulhamid – benannt nach dem Namen des letzten osmanischen Sultans, der ein berühmter Mörder der Christen im Orients war. Seit Beginn des Krieges gegen Syrien hat der türkische Geheimdienst nicht aufgehört, die Milizen der Turkmenen im Norden von Syrien mit Waffen zu beliefern und sie zu instrumentieren. Die türkische Presse sprach von einem Transfer von mindestens 2 000 LKW voller Waffen und Munition – was Präsident Erdo?an zugegeben hat [4] — wovon der wesentliche Anteil von den turkmenischen Milizen sofort an Al-Kaida verteilt wurde. Diese Milizen haben im Jahr 2011 die 80 000 Fabriken und Werkstätten von Aleppo, der syrischen Wirtschafts-Hauptstadt, demontiert und die Werkzeugmaschinen in die Türkei geschickt [5]. Diese Bombardierungen hatten daher nicht das Ziel – wie von den Türken behauptet – Turkmenen zu bombardieren, sondern eine Terrorgruppe zu vernichten, die sich der organisierten Plünderung im Sinne der internationalen Übereinkommen schuldig gemacht hatte [6]. Die russische Bombardierung hatte die Flucht von 1500 Zivilisten und heftige Proteste der Türkei verursacht, [7] die einen Brief an den Sicherheitsrat schickte [8].”

    http://www.politaia.org/terror/saudische-awacs-am-abschuss-der-su-24-beteiligt/

  59. #70 xRatio

    Ich fordere dasselbe wie vor allem auch Babieca.

    RAUS!! ALLE!!

    Vor dem Hintergrund der vom Grundgesetz garantierten Bekenntnisfreiheit ist das unrealistisch. Das Einzige was man tun kann ist generell die Religionen in engen Schranken zu verweisen. Wobei die christliche und jüdische mit wenigen Ausnahmen schon darin laufen und der Islamvertreter reden sich dauernd aus der Verantwortung.
    Ich glaube da kann man derzeit und auf dem Weg nichts erreichen. Das braucht andere Wege.

    Für mich wird es sinnlos hier auf dem Weg noch Gehör zu finden, da ich unter Dauermoderation stehe. Das entwertet meine Mühen faktisch und bringt ihren Sinn gegen Null.
    Diskussionen sind nicht mehr möglich und das Einbringen neuer Ideen scheitert fast vollständig.

  60. Eine weitere Gemeinsamkeit von Nationalsozialismus und Islam wird realisiert. Die Euthanasie wird nun auch im Islam realisiert.

    Völlig Islamkonform werden Neugeborene mit Downsyndrom, angeborenen Behinderungen oder Fehlbildungen zu töten. Genauso betroffen sind demnach ältere Kinder mit schweren Behinderungen. Aktuell werden 38 getötet Kinder durch MosulEye gemeldet:
    http://www.n-tv.de/politik/IS-laesst-behinderte-Kinder-ermorden-article16568736.html

    MosulEye:
    FB: https://www.facebook.com/552514844870022/videos/vb.552514844870022/829441013844069/?type=2&theater

    URL: https://mosuleye.wordpress.com/

    Es ist jetzt weiderum ganz wichtig zu erklären dass dies nichts mit dem Islam zu tun habe und die Mörder keine Muslime sind.

    Imam Idriz freut sich über einen saudischen Spender für das Münchner Islamistenzentrum. Allerdings bleibt der Spender geheim. Warum wohl? MdB Johannes Singhammer und Dr. Hans-Peter Uhl fordern Transparenz:
    http://www.singhammer.net/LinkClick.aspx?fileticket=Bv_czjpT0xY%3d&tabid=80&mid=412

    Wahabiten als Finanziers eines Islamzentrums in München? Der Speder wird von Idriz geheim gehalten. Was hat er zu verbergen?

Comments are closed.