rexhausen_bannerAm 10. Dezember soll in Köln ausgerechnet nach dem verstorbenen schwulen Journalisten Felix Rexhausen ein neuer Platz hinter dem Hauptbahnhof benannt und feierlich eingeweiht werden. Die Ehrung von Rexhausen ist dabei äußerst umstritten: Im Mai wurde ein erster Termin aufgrund von Vorwürfen, Rexhausen habe in seinen Schriften auch Sex mit Kindern verharmlost, abgesagt (PI berichtete). Doch auf Betreiben der organisierten Homolobby und links-grüner Kreise in Köln, allen voran auch des grünen Bezirksbürgersmeister Andreas Hupke, wird die Ehrung in Form einer Platzbenennung nun doch durchgezogen.

Dabei sind die Vorwürfe des ebenfalls schwulen katholischen Theologen David Berger in keiner Weise widerlegt worden. Im Gegenteil: Berger zeigt deutlich auf, dass die Platzbenennung auch ein weiterer Pädophilie-Skandal der Grünen ist, die aus dem Pädo-Sumpf ihrer Gründerjahre offenbar wenig gelernt haben.

Den grünen Heuchlern die Maske vom Gesicht zu reißen, ist auch eines der Anliegen der nun vom PRO-KÖLN-Vorsitzenden Michael Gabel angemeldeten Mahnwache gegen die feierliche Platzeinweihung am Donnerstag. PRO KÖLN lädt unabhängig vom eigenen Parteibuch alle Gegner der skandalösen Platzbenennung zu einer Mahnwache mit Infopavillon auf dem neuen Platz hinter dem Kölner Hauptbahnhof ein. Die Mahnwache beginnt um kurz nach 11 Uhr, der feierliche städtische Einweihungsakt mit links-grüner Politprominenz soll um 12 Uhr stattfinden.

Wörtlich heißt es dazu im Aufruf der kölschen Oppositionsbewegung:

Pädophilie ächten, nicht ehren! Keine Platzbenennung nach Felix Rexhausen! In welchem Land der Erde werden öffentliche Plätze nach Journalisten benannt, die in ihren Büchern homosexuelle Pädophilie verharmlosen???

Deshalb der links-grün politisierenden Homo-Lobby den Tag versauen! Protest statt feierlicher Einweihung! Nehmt alles mit, was schön laut ist 😉

P.S.: Natürlich hat PRO KÖLN darüber hinaus eine eigene leistungsstarke Lautsprecheranlage am Start …

image_pdfimage_print

 

82 KOMMENTARE

  1. Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat die CDU davor gewarnt, auf ihrem Bundesparteitag in Karlsruhe ein formelles Bekenntnis von Flüchtlingen zu den Grundwerten der Bundesrepublik zu verlangen. „Ein zwanghaftes Formelbekenntnis bringt uns bei der Vermittlung unserer Werte keinen einzigen Schritt weiter“, sagte der SPD-Politiker dem Berliner „Tagesspiegel“ vom Sonntag. Niemand könne begründen, warum nur Flüchtlinge ein Bekenntnis zu diesen Werten unterschreiben sollten und nicht auch manche schlecht integrierten deutschen Bürger, sagte der Justizminister.

  2. Widerlich, absolut widerlich und dazu so symptomatisch für dieses schon lange kaputte Land.

    Tröstlich ist aber, dass in fünf oder sechs Jahren nach der Übernahme durch die moslemischen Herrenmenschen hier solche Namensschilder schnell wieder entfernt werden.

  3. Geil, die Straße hinter dem Bahnhof ist doch eh immer der Treffpunkt der Homos und jetzt bekommen sie sogar einen eigenen Straßennamen, damit sie wieder wissen wo sie sich treffen sollen 🙂
    Am besten sie nennen das Bahnhofsklo noch in Volker Beck oder Claudia Roth Scheißhaus um !

    #2 Flammpanzer :
    „Tröstlich ist aber, dass in fünf oder sechs Jahren nach der Übernahme durch die moslemischen Herrenmenschen hier solche Namensschilder schnell wieder entfernt werden.“

    Ja und die Homos werden dann gleich noch mit entsorgt, die Baukräne warten schon… Die wollen doch alles, was falsch ist, dann müssen sie es auch aushalten !

  4. Gebt ihn Migrantenkinder, davon gibt es genug.

    Jetzt mal im Ernst:

    Kinder knallen ist doch in Deutschland de facto gar kein Problem.

    Das Schutzalter liegt nach wie vor bei epischen 14 Jahren (Kinderschänder aus der ganzen Welt wissen das und besuchen DE genau deswegen). Die finden dann i.d.R. keine „Kontakte“, den DE ist halt nicht Thailand, aber trotzdem versuchen es viele.

    Deutschland ist so ein durchgeknalltes Irrenhaus, da passt das schon.

  5. Wo bleiben die rotgrünen Redenschwinger, Pädophilie sei doch völlig normal, schon die alten Griechen und Demokratieerfinder und blablabla…?
    Kommt bestimmt noch, denen ist nichts zu geschmacklos bzw. dumm.

  6. Ich hoffe, dass nach mir auch mal ein Platz benannt wird. Bei all dem friedlichen Widerstand den ich leiste wäre das eine gelungene Anerkennung meiner Arbeit.

  7. Er schrieb in den 80ern einen langen Aufsatz über Strategien zur Legalisierung der Pädosexualität gegen den außer- und innerparteilichen Widerstand der Grünen.
    Er äußerte sich zu seinem Aufsatz nicht, bis der Verleger dieser Zeitschrift starb.
    Danach behauptete er, sein Aufsatz sei von dem Verstorbenen verfälscht worden.
    Dann wurde ein handschriftliches Manuskript gefunden, das zu fast 100 % identisch war mit dem veröffentlichten Aufsatz.
    Dann erwarb er die Rechte am Aufsatz, den er nie geschrieben haben wollte, und seitdem ist die Veröffentlichung des Corpus Delicti verboten.

    Er setzte sich danach scheinbar für Kinderschutzrechte ein und ist heute religionspolitischer Sprecher seiner Partei.

    Er hat weder irgendetwas mit Kinderschutz zu tun, noch etwas mit den drei großen Buchreligionen, die allesamt die praktizierte Homosexualität als Sünde verurteilen.

    Seinen Lebenssinn sieht er nicht in Selbstreflexion, sondern in der Provokation und querulatorischen strafrechtlichen Verfolgung Andersdenkender.

    So forderte vor ca. 2 Jahren in vollkommener Ignoranz der Therapiefreiheit und Therapievertraulichkeit, daß im Zusammenhang von Anti-Homotherapien von Jugendlichen die Erziehungsberechtigten und der Therapeut hoch bestraft werden müßten, um die Jugendlichen vor einer gesundheitlichen Gefahr zu schützen, bis sich die Homosexualität bei diesen „manifestiert“ habe.
    Als Gefahr erlog er, diese würden mit Elektroschocks durchgeführt.

    Wie heißt die gesuchte Person?

  8. Der Artikel von Berger hat es in sich:

    Stolz berichtet nämlich Felix Rexhausen in seinem autobiographischen Werk „Berührungen“, dass er einem Freund, der auf Kinder „ohne Schamhaare“ steht, immer wieder seine Privatwohnung für Sextreffen zur Verfügung stellte. Sobald aber die ersten Schamhaare bei den (O-Ton Rexhausen) „süßen Jüngelchen“ sprießen, ist auch der von den Kölnern für die Ehrung vorgesehene Autor voll in seinem Element: „Liebe und Lust mit einem fünfzehnjährigen sind eine ganz andere Sache“.

    Im Laufe des Buches werden die begehrten Jungs immer jünger: in einem der letzten Kapitel erzählt er von dem 14-jährigen Nachbarsjungen aus einer Familie mit Migrationshintergrund, dem er in Iksbrück nachstellt. Da er noch jünger wirkt, nennt er ihn passenderweise „Bübchen“. Und er schwärmt: „Ich liege bei ihm im Bett und spüre den Geruch seiner Achselhöhlen und den langsamen Schlafschweiß um seinen Sack.“

    So sind sie die grünen Kinderficker!

    Dieter Gieseking, der Macher des “Boylover”-Netzwerks K13.online, twitterte: “Jetzt bekommt Köln einen ‘pädophilen’ Straßennamen. Das ich ist DAS noch erleben darf.”

    Sie können nicht anders.
    Kinder ficken gehört zu den Grünen wie der Kampf gegen Atomkraftwerke:

    Die Pädophiliekrise ihrer Partei ist noch lange nicht ausgestanden.

    Über die Nachricht von den Gräueltaten des Berliner Falkensteinkellers, die vor wenigen Monaten die Menschen erschütterte, ist noch kein Gras gewachsen. In diesem Kreuzberger Kellerraum hatten Mitglieder des Arbeitskreises „Homosexuelle in der AL“ (AL war die Vorgängerinstitution der Berliner Grünen) einen Erlebnisraum eingerichtet. Über Jahre konnten sie unbehelligt von ihren Parteifreunden aus den umliegenden Kindergärten und Grundschulen Jungs in diese Kellerräume locken, die dort systematisch sexuell missbraucht wurden. Von mehr als 1000 Opfern innerhalb weniger Jahre sprach der für die Studie zuständige Grünenpolitiker. Der Keller ist inzwischen verschlossen, die heute noch lebenden Beteiligten zeigten sich reumütig, die Partei entsetzt.

    Fast im gleichen Atemzug ist die Partei aber federführend an der Platzbenennung nach Felix Rexhausen beteiligt. Jenem Mann, der die lüsternen Gebrauchsanweisungen schrieb, zu dem, was damals im Falkensteinkeller und an vielen anderen Orten Kindern und Jugendlichen an sexueller Gewalt angetan wurde. Wurde der berüchtigte Falkensteinkeller in den Köpfen und der Psyche so manches Grünenpolitikers und Schwulenaktivisten jemals richtig verschlossen?

    Künast,
    Ströbele,
    Volker Beck,

    von den Berliner Grünen hat noch keiner Veranwortung für den Falckensteinkeller übernommen…..

    1000 Opfer.

    Aber wer waren die Täter?

    War Volker Beck wirklich nur ein Schreibtisch-Pädo?

  9. Das Nichtverbot von der Partei „B90/ Grüne“ ist ein Schlag ins Gesicht fuer alle Opfer von sex. Missbrauch.

    Das so Leute wie V Beck noch frei rumlaufen duerfen ist ein Skandal.

    Denn wer fordert denn die Legalisierung von Missbrauch an Kindern?

    Doch nur Leute die so etwas tun.

  10. WDR-lokalzeit-jede menge Nikolauspackete für Invasorenkindern-trotz feiern kein Nikolaus,und deutsche arme Familien,können auch so viel sicher für Kindern kaufen,kriegen nichts-Invasoren alles von feinsten!!!!!
    —-HUMUS—-!!!

  11. leicht OT

    In Mainz gibt es den sog. Arab Nil-Rhein Verein. Klar, dessen Aufgabe ist die Lobbyarbeit für den Islam. Dessen Vorsitzender Samy El Hagrasy hat sich jetzt CDU-Frau Klöckner attackiert, weil sie es gewagt hat zu sagen, das sich die Moslems anzupassen haben und nicht umgekehrt: „Islamophobie geschürt“

    Einen Frontalangriff auf die CDU-Spitzenkandidatin Julia Klöckner fährt Samy El Hagrasy, Vorsitzender des Arab Nil-Rhein Vereins. „Frau Klöckner bezeichnet die Integration als Handschlag, aber leider kommt sie von Seiten der CDU als Ohrfeige bei den Muslimen an“, erklärt El Hagrasy, der auch Vorsitzender des Arbeitskreises Mainzer Muslime ist. (..)
    Klöckner gehe es allem Anschein nach darum, „CDU-Wähler am rechten Rand“ anzusprechen, die „zur AfD überwechseln könnten oder es schon getan haben“. El Hagrasy: „Obwohl wir Muslime immer wieder an die Politik appellieren, Wahlkampf nicht auf unsere Kosten zu betreiben und auf Kosten der Flüchtlinge, gibt es anscheinend bei der CDU wie immer keine konstruktivere Beschäftigung, als die Islamphobie zu schüren und auszunutzen.“ (..)
    Getrenntgeschlechtlicher Schwimmunterricht und Verhüllungsgebote für Frauen verletzten das Gleichberechtigungsgebot. Hufen: „Die Vorstellung, dass Frauen ihr Haar oder ihre Körperkontur vor den Blicken von Männern verbergen müssen, verstößt gegen die fundamentalen Rechte von Frauen.“

    Ich bin ja alles andere als ein Fan von Frau Klöckner, weil ich die für eine von Merkels Speichelleckern halt, aber das geht zu weit. Das zeigt welch Geiste Kind dieser El Hagrasy ist.

  12. Schlimm. Aber eben typisch kölsch-bunt!

    Mal sehen, ob es ernsthaften Widerstand gibt. Ob sich die Kölner diesmal zur Wehr setzen.

  13. Die Grüne Partei mit ihren volksfeindlichen Ansichten und Förderung des Ethnozid am eigenen Volk gehört verboten und diese perversen abnormalen Pädos mit ihren kranken sexuellen Vorstellungen gehören in den Bunker.

  14. Übrigens würde ich die Politlumpen bereits ab 9 Uhr im Auge behalten! Wenn die hören, daß ab 11 Uhr eine Gegenveranstaltung läuft, verlegen die die Einweihung möglicherweise von 12 auf 10 Uhr vor! In Köln ist mit Allem zu rechnen.

  15. Als Opfer sexuellen Missbrauchs in der Kindheit empfinde ich es äußerst beschämend, respektlos und entwürdigend!

  16. Katrin Göring-Eckhard freut sich auf das Geschenk an Menschen die Deutschland bunter, vielfältiger und religiöser machen sollen oder werden.

    Prof. Heiner Rindermann von der TU Chemnitz veröffentlicht auf seiner Website an der TU Chemnitz einen wissenschaftlichen Artikel zu dem FOCUS-Bericht über den Bildungsstandard der „Flüchtlinge“: https://www.tu-chemnitz.de/hsw/psychologie/professuren/entwpsy/team/rindermann/pdfs/HintergrundFocusRindermann.pdf

    Der FOCUS-Artikel:
    https://www.tu-chemnitz.de/hsw/psychologie/professuren/entwpsy/team/rindermann/pdfs/15FocusMigrationsPolitik.pdf

    Ein Auszug aus der Studie:
    „Im Focus-Beitrag stand von mir: „Asylbewerber mit Universita?tsstudium wiesen in mathematischen und figuralen Aufgaben einen Durchschnitts-IQ von 93 auf – ein Fa?higkeitsniveau von einheimischen Realschu?lern.“

    Ich habe mir noch einmal ju?ngere Normergebnisse eines Intelligenztests und die PISA-Ergebnisse nach Schulform angeschaut. Hier hatten im Schnitt Hauptschu?ler ein Fa?higkeitsniveau, das einem IQ 87 entspricht, Realschu?ler von 101 und Gymnasiasten von 116. Damit liegen Asylbewerber mit Universita?tsstudium (93) zwischen Hauptschu?lern (87) und Realschu?lern (101), sind also schwa?cher als im Focus-Artikel beschrieben.
    Ein zweites Problem liegt in der kleinen Stichprobe von 29 Personen. Die Ergebnisse mu?ssen mit Ergebnissen anderer Stichproben verglichen werden. Aus A?gypten gibt es etwa eine ju?ngere Studie mit 2147 Universita?tsstudenten und -studentinnen. Hier lag der erreichte Durchschnitts-IQ in einem figuralen, kulturreduzierten Intelligenztest bei 89.5, also unter den Chemnitzer Ergebnissen.17 Aus Libyen und der dortigen Vorkriegszeit wird fu?r 600 junge Erwachsene ein IQ von 81 berichtet.18 Unsere Ergebnisse u?berscha?tzen vermutlich die Kompetenzen.“

    Zu erwarten ist dass Prof. Rindermann nun von Politik, Willkommensbürgern und LINKEN zu einem fremdenfeindlichen Rechten zerissen wird, der Ressentiments gegen Frende führt, statt diese offensichtlichen Probleme anzugehen.

    Wir alle werden zukünftig Analphabeten und bildungsferne Nichtsnutze mitsamt ihren nachziehenden Familien mitfinanzieren dürfen. Das dies zu Steuerhöhungen, Anstieg der Sozialversicherungsbeiträge und sozialen Konflikten führen wird liegt nahe. Ausserdem ist damit zu rechnen dass diese Dummköpfe damit eine Karrier als islamtreue Kopfabschneider und Jihadisten einschlagen, da sie zu sinnvollem arbeiten eben nicht fähig sind. Schön bunt, vielfältig und religiös eben.

    Noch im Sommer hatte die Lügenpresse, die ja keine sein möchte und diesen Vorwurf auch nicht versteht, uns von hochgebildeten Menschen vorgelogen. Mittlerweile hat die Journaille ihre Lügen korrigiert, nachdem Frau Nahles die katastrophalen Tatsachen öffentlich erklärt hatte.

    Sicher, die Deutsche Wirtschaft braucht diese Nieten, die unsere Renten finanzieren werden. Was für ein trauriger Witz.

  17. Aber aufgepasst!

    Sonst zeigt euch Volker Beck wegen Homöophatie ähhh Homophilogie uhmmm Hämatomologie…Hämorrohiden oder Islamophobie an.

    Volker Beck – noch nie war deutsche Politik so schleimig, widerwärtig und abstossend.

  18. #6 Ich das Pack

    Wie kann es denn bitteschön sein, das soviel kaputten in diesem Land mitregieren dürfen?

    Warum wundern Sie sich>? Dieses Land ist eigentlich schon seit Gründung der Grünen (1980) kaputt. Die Deutschen haben es sogar widerspruchslos hingenommen, dass 1998 ein bildungsferner, berufsloser und kommunistischer Politkrimineller Bundesaußenminister geworden ist. In Deutschland wird gerade das Sprichwort „wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf“ mit Leben erfüllt.

  19. OT: Die PI Aufkleber sind klasse und von guter Qualität.

    Ein Verbesserungsvorschlag wäre aber die Abziehseite zu perforieren, so dass diese beim kurzen Umbiegen oder einknicken leicht abzuziehen sind. Ähnlich den Aufklebern von den Identitären.

    Wenn es mal an exponierten kritischen Stellen sehr schnell gehen muss mit dem kleben, wäre es besser nicht lange mit kurzen Fingernägeln so lange zu pfriemeln 🙂

  20. Rücktritt, weil vor Sex mit Syrern warnte: Philologen-Chef legt Amt nieder

    Jürgen Mannke, ehemaliger Vorsitzer des Verbandes der Philologen Sachsen-Anhalt e.V.
    05.12.2015 – 16:16 Uhr

    Er warnte vor Sex mit syrischen Flüchtlingen, sorgte damit bundesweit für Empörung …

    Einen Monat nach seinen kritischen Äußerungen zu Flüchtlingen und Muslimen hat der Vorsitzende des Philologenverbandes Sachsen-Anhalt, Jürgen Mannke, sein Amt niedergelegt. Das teilte der Verband am Samstag auf seiner Website mit.

    Mannke hatte Anfang November mit einem Leitartikel in der Verbandszeitung für Empörung gesorgt, beginnend mit dem Satz „Eine Immigranteninvasion überschwappt Deutschland”.

    Zudem wurden in dem Artikel deutsche Mädchen vor Beziehungen mit muslimischen Männern gewarnt. Diese kämen „nicht immer mit den ehrlichsten Absichten”, hieß es in dem Text.

    In dem Verband organisierte Lehrer wurden aufgefordert, Mädchen vor einem „oberflächlichen sexuellen Abenteuer” mit muslimischen Männern zu warnen. Grundsätzlich bekennt sich Mannke aber zur Aufnahme von Flüchtlingen.
    Mehr zum Thema
    Nach Warnung vor Sex mit Muslimen: Skandal-Lehrer muss zum Rapport
    Jürgen Mannke Skandal-Lehrer muss zum Rapport

    Nach seiner Warnung vor Sex mit Muslimen muss Sachsen-Anhalts Philologen-Chef im Kultusministerium Rede und Antwort stehen.
    Politiker entsetzt Lehrerverband warnt vor Sex mit Muslimen

    Leipzig

    Nach Entgleisung Rücktritt des Philologen-Chefs gefordert

    Nach der breiten Kritik an seinen Äußerungen hatte Mannke um Entschuldigung gebeten und die Wortwahl einiger Passagen als „unglücklich und missverständlich” bezeichnet. Auch die stellvertretende Vorsitzende des Landesverbandes, Iris Seltmann-Kuke, die den Artikel mit unterzeichnet hatte, drückte ihr Bedauern aus. Zugleich verwahrte sie sich gegen den Vorwurf der Fremdenfeindlichkeit. Seltmann-Kuke behält ihren Posten.

    Der Philologenverband ist ein gewerkschaftlicher Zusammenschluss insbesondere von Gymnasiallehrern in Deutschland.

    http://www.bild.de/politik/inland/fluechtlingskrise/mannke-chef-von-philologenverband-ist-zurueckgetreten-43680894.bild.html

  21. #15 a_l_b_e_r_i_c_h (05. Dez 2015 19:46)

    Wer ist das unintelligenteste Mitglied im Stall der Grünen?

    Kleiner Tipp: fängt mit ‚_audia an und hört mit _oth‘ auf.

    Ganz dicht gefolgt von Öff-Öff und Frau
    Goebbels minus Eckardt

  22. #32 GermCore (05. Dez 2015 20:08)
    OT: Die PI Aufkleber sind klasse und von guter Qualität.

    Ist mir auch aufgefallen. Und irgendwie haben die Dinger ein merkwürdiges Verhalten. Nach irgendwo zwischen 10 Minuten und einem Tag sind sie verschwunden. Pluff, anscheinend einfach so in Luft aufgelöst.

    Aber ich vergnüge mich an dem Gedanken das irgendein Linksgrüner mit Zornesröte im Gesicht angeekelt das „Nazizeugs“ abreisst.

  23. #33 GermCore (05. Dez 2015 20:08)

    Ein Verbesserungsvorschlag wäre aber die Abziehseite zu perforieren, so dass diese beim kurzen Umbiegen oder einknicken leicht abzuziehen sind.

    Sonst tickst du noch richtig?
    Familienväter und Nachtwanderer nahe der von Merkel angewiesenen Konzentrationslagern patroulierenden Freiwilligen machst Du Dir Sorgen um Sollbruchstellen von irgendwelchen Stickern, die hochspritzbereite Neger beeindrucken könnten.

  24. Ein weiteres Gespenst geht durch Europa:

    Die Terror-Angst.

    Und „Angst ist kein guter Ratgeber“, hat Merkel gesagt.

    „Front National
    05.12.15
    Angst spült die Rechtsextremen in Frankreich nach oben

    Die Terror-Furcht in Frankreich lässt den Front National erstarken. Dessen Wahlprogramm ist unrealistisch, bestenfalls naiv, schlimmstenfalls gefährlich – und ein weiterer Schlag für Europa.“

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article149585801/Angst-spuelt-die-Rechtsextremen-in-Frankreich-nach-oben.html

  25. #34 5to12 (05. Dez 2015 20:11)

    #10 5to12 (05. Dez 2015 19:32)
    #14 5to12 (05. Dez 2015 19:45)
    #20 5to12 (05. Dez 2015 19:57)
    #29 5to12 (05. Dez 2015 20:03)

    KOTZ-EIMER BEREIT!
    WO IST DER K-CLUB?!

    Offzielle Bewerbung beim nacht&nackt kotzenden Cheffe Schüfeli.
    Der hat auch karamelisierte Kamele: Kamile.
    Morgen ist Nikolaus. Schuhe rausstellen!
    Ganz ruhig, alles wird gut.
    z.V.i.A. & MfG
    Der K-Club


    http://de.sputniknews.com/militar/20151204/306194465/tuerkische-miliz-syrische-gebiete-oel-schmuggel.html

    http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_kotz.gif

  26. @#37 wunschname

    Nach dem Aufkleben einfach etwas Klarlack drüber, dann hat der Linksgrüne viel Spaß.

    🙂

  27. Habe soeben gehört dass der schwule Michael „Crystal Meth“ Hartmann die Chance nutzt, nach 15 Monaten ‚Krankheit‘ zurückzukehren und die Eröffnungsrede mit Pädophilenhuldigung zu halten…
    Im Ernst: Abstoßender gehts nimmer, was sich dieses widerwärtige Volk dabei denkt, dass sie den Abschaum auch noch mit Namensbenennung von Plätzen #ehrt# ?!? Aber Frl. Volkerina Beck hat ja auch kein Anstand mit ihrem weibischen Getue und Empörungsgeschwafel – natürlich stets nur gegen andere. Wenn *es* Anstand hätte, würde *es* sowas nicht dulden!

  28. #13 KDL (05. Dez 2015 19:44)

    Der Arab Nil-Rhein Verein ist eine Tarnorganisation der Moslembruderschaft. Er hatte mal den widerlichen saudischen Hetzer Mohammed Al-Arifi eingeladen.

    http://www.pi-news.net/2013/06/die-marchen-des-mainzer-arab-nil-rhein-vereins/

    https://www.google.de/webhp?sourceid=chrome-instant&ion=1&espv=2&ie=UTF-8#q=ha%C3%9Fprediger%20arab%20nil%20verein

    Der Vereinsvorsitzende Samy El Hagrasy ist außerdem im ZMD-Landesverband RP (am 4. Juni 2015 gegründet) im Vorstand. Also Mazyeks Laden. Und auch Mazyek ist ein verkappter Moslembruder, maßgeblich durch Ibrahim El Zayat geprägt.

    Daß die tollwütig auf alles reagieren, was auch nur in mildester Weise den Islam kritisiert, ist bekannt.

  29. David Berger hat sehr gute Arbeit geleistet. Bezeichnend, das die grüne Extremistenpartei meint mit ein paar dummen Sprüchen den geistigen Hochflieger widerlegt zu haben.

  30. #52 Earnest Hooton (05. Dez 2015 20:52)

    Gut gemeldet!
    Das könnte schon ein wenig, vielleicht,
    am RANDE möglicherweise….etc.

    EINE kleine ROLLE spielen?…..

  31. In einem gesunden Staat wären solche Leute wie die Grünen Pädophilen schon längst in der Klapse. Bei uns allerdings, bekleiden diese HerrschaftInnen höchste Ämter. Ich muß auch dem K-Club beitreten wegen permanentem Würgereiz.

  32. #10 5to12 (05. Dez 2015 19:32)
    OT EILMELDUNG
    KOTZ-EIMER BEREIT!

    Herzlich willkommen im K-Club!

    Sie werden auch zum K-Club Astrologen ernannt.

  33. PRO Köln:

    In welchem Land der Erde werden öffentliche Plätze nach Journalisten benannt, die in ihren Büchern homosexuelle Pädophilie verharmlosen???

    Um welche „Bücher“ geht es, bitteschön? Von Felix Rexhausen, den die meisten hier noch nichtmal dem Namen nach kennen dürften? Meines Wissens geht es nur um eins.

    Felix Rexhausen war ein scharfsinniger, witziger Schreiber, der 1969 bei „Olympia Press“ den schwulen Porno „Berührungen“ unter Pseudonym veröffentlicht hat. Nach dem kein Hahn mehr krähen würde, wenn nicht der schwule „Männerschwarm“-Verlag das Buch aus der Versenkung geholt und den Namen des wahren Autors enthüllt hätte; „Olympia Press“ stand für linke Pornos auf ästhetisch höchstem Niveau.

    Dass ausgerechnet David Berger Rexhausen an den Pranger gestellt hat, ist an Bigotterie nicht zu überbieten. Berger, der in der Zeitschrift „Männer“ noch letztes Jahr für einen unverkrampften Umgang mit pädophilen Rollenspielen plädiert hat.

    Ein „Queer“-Autor hat Rexhausens Buch gelesen, hier ist ein Bericht: „,Wilde Sexspiele von 14- mit 11-jährigen Jungs‘, über die sich David Berger empört, habe ich im Roman nicht gefunden“:

    http://www.queer.de/detail.php?article_id=23743

  34. Ist etwas zu schnell verschwunden: „Queer“-Redakteur Micha Schulze, sollte da stehen, hat Rexhausens Buch gelesen, hier ist sein Bericht:

  35. #57 Schüfeli (05. Dez 2015 21:15)

    Endlich habe ich einen Titel!

    Vielleicht werde ich noch zum
    Ähksperten (weil ich noch keinen

    Raffyoushe/him habe)

  36. Man stelle sich vor: Die Grünen wären an der Macht 🙁 !
    Dann hätten die Deutschen und ihre Kinder nichts mehr zu lachen.

  37. #65 Cassandra (05. Dez 2015 22:03)

    Man stelle sich vor: Die Grünen wären an der Macht 🙁 !
    Dann hätten die Deutschen und ihre Kinder nichts mehr zu lachen.

    Man stelle sich vor: CDU, SPD und Grüne geben bekannte, dass sie eigentlich nur eine Partei sind.

    Wäre zumindest ehrlich.

  38. #60 Heta (05. Dez 2015 21:27)

    Felix Rexhausen war ein scharfsinniger, witziger Schreiber, der 1969 bei „Olympia Press“ den schwulen Porno „Berührungen“ unter Pseudonym veröffentlicht hat…

    „Olympia Press“ stand für linke Pornos auf ästhetisch höchstem Niveau…

    Grüß Dich, Heta.
    Habe nicht gedacht, dass du solche Sachen liest.
    Sogar ich bin leicht schockiert. 🙂

    Willst Du nicht dem K-Club beitreten?
    Bei uns gibt es Nackt-Kotzen auf ästhetisch höchstem Niveau (allerdings streng rächz).
    🙂 🙂 🙂

  39. #66 Earnest Hooton (05. Dez 2015 22:08)

    Man stelle sich vor: CDU, SPD und Grüne geben bekannte, dass sie eigentlich nur eine Partei sind.

    Wäre zumindest ehrlich.

    Ist schon passiert:

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/umfragen/id_76320056/cdu-rueckt-unter-angela-merkel-weiter-nach-links.html

    Infratest-Umfrage
    Die CDU rückt unter Merkel immer weiter nach links

    Erstmals wird die CDU von den Wählern im Parteienspektrum links der Mitte angesiedelt.

    „Damit haben die Christdemokraten auf der rechten Seite des Parteienspektrums viel Platz gemacht für die Profilierung anderer Parteien, wovon die AfD profitiert“, stellte das Institut fest.

    Links der Mitte wird der politische Wettbewerb immer enger, weil die Bürger neben den Grünen (4,3), der SPD (4,7) und der FDP (5,6) nun auch die CDU (5,8) dort ideologisch verorten. Hinzu kommt die – allerdings deutlich weiter links positioniert – Linke (2,9).

  40. #66 Earnest Hooton (05. Dez 2015 22:08)

    #65 Cassandra (05. Dez 2015 22:03)

    Man stelle sich vor: Die Grünen wären an der Macht 🙁 !
    Dann hätten die Deutschen und ihre Kinder nichts mehr zu lachen.

    Man stelle sich vor: CDU, SPD und Grüne geben bekannte, dass sie eigentlich nur eine Partei sind.

    Wäre zumindest ehrlich.
    ==========================================
    Wieso bekanntgeben?
    CDU, SPD und Grüne SIND EINE Partei! Man nennt soetwas eine unheimliche Troika!

  41. In Kürze auch hier in .de:

    Rechtgläubiger schiesst auf Schwule:

    CCTV has been released which shows a man fleeing for his life after being shot outside a Sydney sex club.

    Islamic extremist Milad bin Ahmad-Shah al-Ahmadzai has pleaded not guilty to five charges, including shooting with intent to murder, after he and another man were allegedly involved in the shooting outside Rydalmere’s Aarows nightclub in May 2013.
    Read more at http://www.liveleak.com/view?i=fc5_1449224605#7SRbcGQgDpshtZxU.99

    http://www.liveleak.com/view?i=fc5_1449224605

  42. #71 Cedrick Winkleburger (05. Dez 2015 22:32)

    Also: Wenn ich nun ein Schwuler wäre?
    DANN! Würde ich entweder Wattebauschen werfen…oder…..ICH würde diese hochdämlichen GUTMENSCHEN endlich zum
    Schwei…….bringen!!!!

  43. ach was,der tolle Mohammed hatte doch auch nix gegen Sex mit Kindern!Des passt doch wunderbar zur islamischen Republik Deutschland die die Grünen,SPD und CSU\CDU Deutschland Hasser wollen..

  44. Dr. David Berger hat heute noch einmal nachgelegt:

    Über die Nachricht von den Gräueltaten des Berliner Falkensteinkellers, die vor wenigen Monaten die Menschen erschütterte, ist noch kein Gras gewachsen. In diesem Kreuzberger Kellerraum hatten Mitglieder des Arbeitskreises „Homosexuelle in der AL“ (AL war die Vorgängerinstitution der Berliner Grünen) einen Erlebnisraum eingerichtet. Über Jahre konnten sie unbehelligt von ihren Parteifreunden aus den umliegenden Kindergärten und Grundschulen Jungs in diese Kellerräume locken, die dort systematisch sexuell missbraucht wurden. Von mehr als 1000 Opfern innerhalb weniger Jahre sprach der für die Studie zuständige Grünenpolitiker. Der Keller ist inzwischen verschlossen, die heute noch lebenden Beteiligten zeigten sich reumütig, die Partei entsetzt.
    Fast im gleichen Atemzug ist die Partei aber federführend an der Platzbenennung nach Felix Rexhausen beteiligt. Jenem Mann, der die lüsternen Gebrauchsanweisungen schrieb, zu dem, was damals im Falkensteinkeller und an vielen anderen Orten Kindern und Jugendlichen an sexueller Gewalt angetan wurde.

    noch mehr dazu hier:
    http://www.theeuropean.de/david-berger/10583-paedophilievergangenheit-bei-buendnis-90die-gruenen

  45. #60 Heta

    Felix Rexhausen war ein scharfsinniger, witziger Schreiber, der…den schwulen Porno „Berührungen“ unter Pseudonym veröffentlicht hat. Nach dem kein Hahn mehr krähen würde…

    Offenbar reicht es rotgrünen Kreisen heutzutage, einen öffentlichen Platz nach einem scharfsinnigen, witzigen und pädophilen Schwulen zu benennen, wenn dieser EINEN bemerkenswerten (autobiografischen?) Porno-Roman geschrieben hat.
    Benennt man einen anderen Platz jetzt auch nach Charlotte Roche? Sehr wahrscheinlich nicht.

  46. @#75 HKS (05. Dez 2015 23:45)

    Nein. Charlotte Roche ist wahrscheinlich nicht pädo genug.

    @all

    Seien wir nicht zu hart mit Heta. Hier gilt ja Meinungsvielfalt. Wenn sie Schmierfink Hans Hütt verteidigt, Polizei-Apparatschik Ulf Küch ebenso, warum dann nicht auch diesen Pädo Rexhausen…

  47. #76 kolat

    Seien wir nicht zu hart mit Heta.

    Mein Kommentar war weniger gegen Heta gerichtet sondern vielmehr als Feuer gegen Rotgrün.
    Heta lieferte nur mehr Hintergrundinfos.

  48. #74 Oxenstierna:

    Dr. David Berger hat heute noch einmal nachgelegt:

    Ihr Dr. David Berger hat bekanntlich Übung im Denunzieren. Erinnert sei an seine Jagd auf Mitarbeiter von „kreuz.net“, die er wegen vermeintlicher Homophobie bei den Behörden angeschwärzt hat.

    „Queer“-Redakteur Micha Schulze dürfte recht haben, der vermutet, „dass hinter dem Vorwurf der angeblichen Werbung für Pädophilie wohl vornehmlich die Rache eines gekränkten Egomanen steckt“. Berger ist Anfang des Jahres als Chefredakteur des „Männer“-Magazins fristlos entlassen worden.

  49. In Külün werden bald alle Straßen umbenannt, die eine Hälfte mit Namen von Islamisten und die andere Hälfte mit Namen von grünen Kinderschändern. Külün Allah, der Zuch kütt.

  50. Wenn Sie ein Bild von der Zukunft haben wollen, so stellen Sie sich einen Stiefel vor, der auf ein Gesicht tritt. Unaufhörlich.

    Dass der Stiefel nicht real sein muss, sondern auch aus dreckiger Symbolik bestehen wird, hat sogar Orwell nicht erwartet.

  51. Diese grünen Kinderficker sind eines der widerlichsten Phänomene dieser Partei und zeigt, was für perverse Hirne da versuchen, zu regieren. Genauso pervers aber sind die Leute in Köln, die so etwas auch noch absegnen und die Zustimmung für die Namensgebung dieses Platzes erteilen.
    Nicht deren Kindern – aber denen selbst kann man nur wünschen, dass sie in der Arsch gefickt werden von diesen Perversen.

  52. DA FEHLEN ABER NOCH STRAßENNAMEN -GUDRUN ENSSLIN STRAßE — ANDREAS BAADER STRAßE — ULRIKE MEINHOF PLATZ U.S.W. DAS SIND FÜR DIESE LINKEN DOCH AUCH ALLES „FREIHEITSKÄMPFER“

  53. Warum nicht mal einfach die Strasse nach wirklichen
    Helden der Ökologie benennen ? Zum Beispiel Grüne, die ihren ParteifreundInnen, Parteifreund*innen, Parteifreund-Innen und Parteifreundexs (das ist genda) zeigen wie man ganz konsequent durch eigenes Handeln den toxischen CO2-Fussabdruck und gleichzeitig den Wasserfussabdruck zunächst einmal von den eigenen Päderasten und PäderastInnen vorbildlich reduziert .
    Liebe grüne PäderaastInnen (das ist wieder genda) , mehr davon.

  54. #40 coastguard18 (05. Dez 2015 20:20)
    Sonst tickst du noch richtig?
    Familienväter und Nachtwanderer nahe der von Merkel angewiesenen Konzentrationslagern patroulierenden Freiwilligen machst Du Dir Sorgen um Sollbruchstellen von irgendwelchen Stickern, die hochspritzbereite Neger beeindrucken könnten.

    ——————————————————————————

    Wenn du von der Aufkleber Aktion mit dem verbundenen Sinn und Zweck nicht zu begeistern bist, ist das dein Problem.

    Bestelle diese nicht und beteilige dich auch nicht an dieser Aktion.

    Dann brauchst du hier aber nicht noch andere User in abwertender Form zu provozieren oder beleidigen.

    Persönlich habe ich die Faust in der Tasche geballt, aber ich versuche auch noch in schriftlicher und verbaler Form „Andere“ zu überzeugen um denen die Realität zu vermitteln, damit „Wir“ mehr werden.

  55. Zu #15 KDL: El Hagrasy … Arbeitskreis(es) Mainzer Muslime(…)
    Klöckner gehe es … darum, „CDU-Wähler … anzusprechen, die „zur AfD überwechseln könnten oder es schon getan haben“.

    Hagrasay hat recht. Klöckner steht vor der Rhl.Pf. Wahl, einige kritische Beiträge von ihr sind WÄHLERFANG der nach der Wahl ohne Folgen bleibt: Klöckner ist ergebene MERKEL-VASALLIN:

    Im Deutschlandfunk am 02.09. sagte sie noch:
    „Was soll denn eine Bundeskanzlerin machen? Soll sie wirklich sagen, wir schaffen das nicht und wir alle sind überfordert? Ich finde, Angela Merkel hat die richtigen Worte gefunden …“

    Es wäre gut, wenn alle PI-ler jedesmal wenn Klöckner wieder SO trickst, ein echtes Klöckner Zitat bringt, in Online-Medien oder Gespräch mit Bekannten.

  56. Da sollten die Gegendemonstranten hellwach sein. Die Kölner Pädolobby wird versuchen, zu tricksen…

  57. Man darf nicht vergessen: Die Pädogrünen geben nur das zu, was nicht mehr zu verheimlichen ist! Da liegen noch viele Leichen im Keller…

  58. Die Grünen haben doch die Rotation erfunden. Gar keine schlechte Idee für die Platzbenennung. Rexhausen, Cohn-Bendit, Edathy, und wie die pädophilen Schweine alle heissen, wäre kein schlechter Name für einen öffentlichen Pranger. Man könnte unter dem Strassennamen vermerken, dass es sich nicht um eine Ehrung sondern ein abschreckendes Beispiel handelt. Für die Anwohner sollte aber alles beim Alten bleiben, damit die Hauspost nicht mit diesen Namen besudelt wird.

Comments are closed.