kretschmannDer jetzige baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat die Muslime in Deutschland zu einer Reform des Islams aufgerufen. („Eine Religion muss sich reinigen“; Interview in WELT AM SONNTAG). Der 67 jährige Winfried Kretschmann hat ein bewegtes Leben hinter sich. Als ehemaliger Oberministrant und heutiger praktizierender Katholik war er in seiner Jugend Mitglied des Kommunistischen Bundes Westdeutschland, dem größten der marxistisch-leninistischen bzw. maoistischen K-Gruppen, zu denen z.B. auch die ehemalige Bundesministerin und heutige Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages Ulla Schmid sowie Jürgen Trittin gehörten.

(Von Burkhard Willimsky)

Als ideologische Leitfigur galt damals für nicht wenige Mitglieder der K-Gruppen besonders Mao Zedong. Trotz erheblicher Differenzen zwischen diesen Gruppen, war man sich weitgehend einig in dem Ziel, die Strukturen des „BRD-System“ zu zerschlagen. Kretschmann war deshalb als angehender Gymnasiallehrer aufgrund des damaligen „Radikalenerlasses“ zeitweise vom Berufsverbot bedroht.

Als Mitbegründer der Grünen in Baden-Württemberg wurde er 1980 Politiker und gilt heute laut Wikipedia als liberaler und konservativer Vordenker seiner Partei. In dem o. g. Interview lobt Kretschmann Angela Merkel:

„Die Kanzlerin ist ein unglaublicher Stabilitätsfaktor in Europa und sie zeigt große Weitsicht. Wenn wir wieder nationale Grenzen errichten, schaltet Europa den Rückwärtsgang ein. Dann droht das europäische Projekt zu scheitern. Das will ich verhindern, und ich bin ganz an ihrer Seite. Wir brauchen mehr Europa und nicht weniger. Das zeigt der Terrorismus überdeutlich.“

Zur Frage, ob Kretschmann nicht eine Veränderung des Islams in Deutschland fürchtet, die sich vom aufgeklärten zum arabischen Islam hin entwickelt, sagt er:

„Vor allem die Muslime selber müssen sich darum kümmern, dass es nicht soweit kommt. Ihre Stimme erheben, wenn der Islam missbraucht wird. Es geht nicht darum, von den Muslimen andauernd zu verlangen, sich vom Terror zu distanzieren. Es geht um viel mehr: Im Islam gibt es vermehrt fundamentalistische Strömungen, die sich auch gegeneinander richten. Der Islam steckt in einer Krise. Da ist meines Erachtens Reformation angesagt. Dieses Problem können nur die Muslime selbst lösen“.

Auf die Frage: was erwarten Sie von den Muslimen? , antwortet der Ministerpräsident:

„Der Islam muss sich von diesen gewalttätigen Exzessen reinigen. Dass sich eine Religion immer wieder reinigen muss, ist nichts Neues. Das musste das Christentum auch. Bei uns ist es Vergangenheit. Jede Religion muss darauf achten, zeitgemäß zu sein. Das ist die Aufgabe der Muslime. Es geht überhaupt nicht darum, friedliche Muslime in einen Topf zu werfen mit Terroristen, die den Islam nur missbrauchen. Denn die überwiegende Mehrheit von ihnen ist ja gegen diesen Fanatismus. Im Gegenteil: Wir müssen verhindern, dass der Terrorismus mit der Flüchtlingsfrage vermischt wird. Aber dass Klärungsbedarf da ist, steht außer Frage.“

Auf die Frage: wie kann der Staat dabei helfen?, kommt die Antwort:

„Meine Regierung forciert den islamischen Religionsunterricht an den Schulen. An der Uni Tübingen zum Beispiel werden auf unserem universitären Niveau Religionslehrer und Imame ausgebildet. Diesen Weg müssen wir gehen, und zwar entschlossener und schneller als bisher. Nur so können wir verhindern, dass die Kinder durch Fundamentalisten und Terroristen ein Zerrbild des Islam vermittelt bekommen….Heute müssen wir immer wieder klarmachen: Traditionen und religiöse Gesetze dürfe nicht über säkularen Gesetzen einer Demokratie stehen. Nur so kann Integration funktionieren, da darf es keine Rabatte geben. Nur weil ein Großteil der Menschen aus patriarchalen Gesellschaften zu uns kommt, werden wir die Gleichberechtigung von Mann und Frau nicht plötzlich heruntermoderieren. Wir fördern Integration, aber wir fordern auch Integrationswillen.“

Gefragt, ob die Ängste vieler Menschen vor der Islamisierung übertrieben sind, gibt Winfried Kretschmann bekannt:

„Solche Ängste halte ich für abwegig. Wie viele Muslime sitzen denn eigentlich in unseren Parlamenten? Wie viele sind Bürgermeister? …Wie soll denn da eine Islamisierung über uns kommen? Diese Angst ist komplett unbegründet. Eine Islamisierung unserer Gesellschaft wird es nicht geben. Die Trennung von Staat und Religion ist ein konstitutioneller Grundsatz.

Wir werden aber kulturelle Veränderungen erleben. Etwa durch den Bau von Moscheen und normales islamisches Leben wie Fasten im Ramadan. Das ist gut und erwünscht. Schwierig ist, dass die Flüchtlinge aus Diktaturen und patriarchalen Gesellschaften kommen. Sie müssen schnell lernen, sich in unsere Verfassungsordnung und unsere freie Gesellschaft zu integrieren.“

Soweit zum Text des Interviews.

Dazu einige Anmerkungen:

Schon die Überschrift des Interviews: “Eine Religion muss sich reinigen“, ist für gläubige Muslime eine Zumutung, denn die Offenbarungen im hl. Buch der Muslime werden als ewig und unveränderbar geltende Aussagen Allahs gewertet. Und bei sich widersprechenden Versen gelten die letzteren Aussagen, besonders die zwischen 624 und 632, dem Todesjahr Mohammeds.

Und die Aufforderung eines „ungläubigen“ Ministerpräsidenten, überhaupt eine solches Ansinnen zu stellen, gilt bei (streng)gläubigen Muslimen und den maßgebenden orthodoxen muslimischen Verbänden in Deutschland als anmaßende und eigentlich skandalöse Frechheit eines Ungläubigen (Kuffar).

In der gegenwärtigen Situation werden sich allerdings diese Verbände vorläufig aus taktischen Gründen in ihren Protesten noch zurückhalten.

Für alle korangläubigen Muslime und für die orthodoxen muslimischen Verbände gilt die unumstößliche Aussage:

Wisse, dass die Lüge an sich dann nicht falsch ist, wenn sie der einzige Weg ist, ein gutes Ergebnis zu erzielen. Daher müssen wir lügen, wenn die Wahrheit zu keinem Erfolg führt.

Dieses wegweisende Motto formulierte – im Hinblick auf die angestrebte islamische Weltherrschaft – der bedeutende religiöse Denker des Islams, der Theologe, Philosoph und Mystiker, Abu Hamid al-Ghazali (1058-1111).

Und heute?

Die Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam von 1990, die heute in allen 56 islamisch dominierten OIC-Staaten gilt, weicht entsprechend erheblich von der UN Menschenrechtscharta ab, da sie die Scharia als alleinige Grundlage von „Menschenrechten“ definiert.

Die Kairoer Erklärung gilt als islamisches „Gegenstück“ zum Motto der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen vom 10. Dezember 1948:

„Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren.“

Dieses allgemeine Menschenrechtsmotto wird also von den OIC-Staaten abgelehnt.

Wenn der baden-württembergische Ministerpräsident sich auch etwas näher mit dem Islam beschäftigt hätte, müsste er wissen, dass – durch die vom Koran geforderte angestrebte weltweite Islamisierung aller Staaten – dieses Motto der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte allmählich im Sinne der göttlichen Bestimmungen der Scharia beseitigt werden muss.

Winfried Kretschmar müsste wissen, dass im Koran festgelegt ist,

* dass der Islam seit ewigen Zeiten die einzig wahre Religion ist und bleiben muss;

* dass nur Allahs Festlegungen den richtigen Weg weisen;

Hinweis: besonders bei den gläubigen Sunniten sind auch die vielen Aussagen und Handlungsanweisungen Mohammeds (Hadithe) bindend; da für sie auch Mohammed als unfehlbar gilt.

* dass auch Jesus nur ein Prophet Allahs gewesen ist und nicht in der Dreifaltigkeit der Sohn Gottes;

* dass die Inhalte im Alten und Neuen Testament zum Teil Fälschungen sind;

* dass deshalb Allah durch seinen Propheten Mohammed im 7. Jahrhundert die seit ewigen Zeiten gültigen Aussagen als Offenbarungen durch den Erzengel Gabriel übermitteln ließ, die im Koran endgültig fixiert sind und niemals geändert werden dürfen;

* dass der Islam die Trennung von Staat und Religion grundsätzlich als abwegig betrachtet, da
letztlich nur göttliches Recht bindend ist und nicht die durch Menschen gemachten und durch parlamentarische Mehrheitsentscheidungen beschlossenen Gesetze, sofern sie der Scharia widersprechen;

* dass der Islam ein verbindliches Rechts – und Handlungssystem (Scharia) ist, das sich auf alle Beziehungen des religiösen, bürgerlichen und staatlichen Lebens erstreckt und deshalb z.B. unter Strafandrohung festlegt, dass sich die Frau dem Mann fügsam unterzuordnen hat;

* dass der Islam strikt die Heirat zwischen einer muslimischen Frau und einem nichtmuslimischen Mann verbietet, um die möglichst schnelle Ausbreitung der Religion nicht zu gefährden;

* dass der Islam die Freundschaft zwischen Muslimen und Nichtmuslimen verbietet, um die enge Festigung der kollektiven islamischen Gemeinschaft (Umma) zu erhalten;

* dass der Abfall vom Glauben sündhafter ist als jemanden zu töten;

* dass alle Nichtmuslime Ungläubige (Kuffar) sind, die in der Hölle für immer dem ewigen Höllenfeuer und/oder einer Trankmischung aus Blut und Eiter ausgeliefert sind;

* dass nach Allahs Willen nur Muslime, die in ihrer relativ kurzen Verweildauer auf Erden gottesfürchtig sind und sich mit all ihren Kräften und Möglichkeiten für die weltweite Ausbreitung des Islams einsetzen, die Chance haben, ins verlockende Paradies zu kommen und dort ewig glücklich sein werden;

* dass jeder gläubige Muslim, da er an Allah und seinen Propheten glaubt, dem Nichtmuslim gegenüber überlegen ist und deshalb auch mehr Rechte beanspruchen kann. Letztlich hat sich der Nichtmuslim als „Ungläubiger“ dem Muslim demütig unterzuordnen und zusätzlich eine relativ hohe Kopfsteuer zu zahlen.

(siehe Näheres in Punkt 2.2 des Artikels im Internet „Die frühe Unterwerfung: Koranunterricht wird als neues Schulfach eingeführt“ oder den Beitrag “Wahnsinn Islamunterricht“)

Die Hoffnung, die der baden-württembergische Ministerpräsident in die neue Hochschulausbildung der angehenden Religionslehrer und Imame hegt, hat sich schon bisher als reine Illusion gezeigt. Nur orthodoxe muslimische Verbände bestimmen nämlich, wer Islamunterricht in unseren öffentlichen Schulen erteilen darf.

Diese Verbände wollen – wie Kretschmann – möglichst durch Staatsverträge diesen Koranunterricht verbindlich festlegen und verbitten sich ausdrücklich, etwa von staatlichen deutschen Institutionen kontrolliert zu werden. Deshalb ist auch der schulische Islamunterricht weitgehend identisch mit dem Koranunterricht in den Moschee-Gemeinden.

Jeder Laie kann sich leicht vorstellen, dass durch die Einführung des Islamunterrichts als neues Bekenntnisfach, das Zusammenleben in der Schule erheblich erschwert wird und die innerschulischen Probleme entsprechend zunehmen werden.

Der bisher eingeführte reguläre Islamunterricht in Nordrhein-Westfalen, Hessen. Hamburg oder Niedersachsen zeigt eine deutliche Tendenz: der islamische Religionsunterricht in Schulen führt nicht zur Integration sondern zur vermehrten Abschottung (Segregation) der muslimischen Schüler von den „ungläubigen“ Schülern.

Frage und Fazit:

Von wem ließ sich Winfried Kretschmann informieren?

Etwa nur von dem einseitig interessegeleiteten „Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR)?

Oder/und von der damaligen Bundesministerin Annette Schavan, die sich einseitig von den gedanklichen Vorstellungen des Islamwissenschaftlers und Religionspädagogen Mouhanad Khorchide beeinflussen ließ, dessen Vorstellungen von den maßgebenden Islamverbänden bekämpft werden?

Warum ließ sich der verantwortliche Ministerpräsident nicht auch von Kennern der Materie wie Tilmann Nagel oder Abdel-Samad oder Praktikern an der Integrationsfront wie Seyran Ates oder Ahmad Mansur informieren?

Warum ließ sich Winfried Kretschmann nicht beraten von den vielen Kenntnissen und Erkenntnissen des sozialdemokratischen Politikers Heinz Buschkowsky, der als relativ machtloser Bezirksbürgermeister von Berlin- Neukölln eine vorbildliche Ausnahmeerscheinung war und ist?

Dann wüsste Kretschmann als verantwortlicher Ministerpräsident auch, dass die Integration von Muslimen in unseren freiheitlichen und demokratischen Rechtsstaat umso schwieriger wird, je mehr Muslime in Deutschland leben.

Dann würde er auch sicher Rücksicht nehmen auf die nach Deutschland geflüchteten Christen, Jesiden, Aleviten und besonders auch auf die vielen Musliminnen, die bei uns leben und nach den Prinzipien unseres Grundgesetzes in Deutschland ihr Leben gestalten wollen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

142 KOMMENTARE

  1. Er braucht einfach neue Nachbarn, wie Heinz Buschkowsky völlig zurecht vorschlägt, dann ändert er sein krudes Weltbild sehr schnell:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article149634068/Fluechtlinge-in-buergerlichen-Wohngebieten-verteilen.html

    „Flüchtlinge in bürgerlichen Wohngebieten verteilen“

    Der Berlin-Neuköllner Ex-Bürgermeister Buschkowsky warnt eindringlich vor Flüchtlingsghettos. Man müsse die Asylsuchenden verteilen – auch in bürgerlichen Bezirken.

  2. VORSICHT!

    Gerade EXTREMISTEN haben in der Vergangenheit gezeigt das sie zu radikalen WENDUNGEN fähig sind! Das der ehem. Kommunist das Wesen des ISLAM nicht völlig verstanden hat ist nicht anzunehmen… vielmehr entspricht die butterweiche -aber trotzdem für Linke beinahe revolutionäre- Forderung der eines Berufspolitikers…

    Abwarten und -so wie PI- immer wieder FAKTEN veröffentlichen an denen auf Dauer im Internetzeitalter niemand vorbei kommt…

  3. *kranklach*
    Die ganze islamische Welt kennt und fürchtet Kretschies Maßnahmenkatalog zur Reform des Islams.
    Der IS hat sich angeblich schon vor Angst in die Hose geschissen!
    Welch ein Traumtänzer, dieser Fukushima-Landesfuzzy!

  4. Angela Merkel erinnert mich an Kaiser Nero, der wegen einer fixen Idee Rom in Brand gesteckt hat. Auch Nero hat sich in der Dichtkunst versucht: Alternativlos, wir schaffen das, oh lodernd Feuer! Die Schuld für das Desaster hatten am Ende die Anderen und das Volk musste es ausbaden.

  5. So ein Schwachsinn habe ich lange nicht mehr gelesen. Da glaubt also ein Herr Ministerpräsident Winfried Kretschmann das sich die Moslems von einen Ungläubigen etwas vorschreiben lassen. Aber was soll man schon von den Grünen erwarten? Man siehe an Frau Roth das man trotz Gehirnerweichung immer noch Bundestagsvizepräsidentin werden kann. Eine Person die noch nicht einmal als Bundestagsvizepräsidentin das Grundgesetz kennt und es aus ihrer Ideologischen Sicht auslegt wie es Ihr passt. Wir bekommen das,was wir auch verdienen.

  6. Kretschmann war deshalb als angehender Gymnasiallehrer aufgrund des damaligen „Radikalenerlasses“ zeitweise vom Berufsverbot bedroht.

    Muß das sein, daß hier distanz- und gedankenlos dieser linke Kampf- und Propagandabegriff „Berufsverbot“ übernommen wird?!

  7. Kretschmann ist ein politischer Dampfplauderer.
    Viel reden,nichts sagen,unverbindlich sein und Allgemeinplätze vertreten.

  8. Die Politik sollte sich langsam von Ballast trennen der gehirnlos dem Massenmörder Mao Zedong hinterher gelaufen ist.

    Kretschmann ist derselbe Dummschwätzer, der er immer war. Nicht gegen Faschismus kämpft der Herr, sondern für seine eigenen dümmlichen Ideologien, die er notdürftig den Tatsachen anpasst.

    Nicht Islamunterricht, sondern Aufklärung und Geschichtsunterricht brauchen wir an Schulen, mit dem der Islamfaschismus offengelegt wird.

  9. OT:
    Die Stadt Essen plant an 15 Standorten Unterkünfte für Flüchtlinge. Die städtebauliche Offensive birgt Sprengstoff, da teils Landschaftsschutz gilt.

    Die Stadt Essen will 2016 für 6000 Flüchtlinge Wohnraum in „einfachen, aber festen Unterkünften“ schaffen. In einem zweiten Schritt soll an den 15 ins Auge gefassten Standorten (zur Bildergalerie) eine „geordnete Wohnbebauung“ entstehen. Die städtebauliche Offensive birgt Sprengstoff, da für die Areale teils Landschaftsschutz gilt oder aus anderen Gründen eine Bebauung bisher undenkbar war.
    http://www.derwesten.de/staedte/essen/essen-will-an-15-standorten-fluechtlingsunterkuenfte-bauen-id11359202.html

  10. Islamunterricht an Schulen bedeutet nichts anderes, als dass den Kindern beigebracht werden soll, die Erde sei eine Scheibe https://m.youtube.com/watch?v=RqGt0YV1AMQ so ist sie nämlich, die „reine Lehre“ in Saudi-Arabien. Aber die ganze verblödete Politikerkaste scheint nicht zu merken oder bewusst zu ignorieren, wohin die Reise geht.
    Man kann sich nur an den Kopf fassen, aber wenn es so weiter geht, möchte ich bitte auch die Drogen, die die nehmen, damit ich den Schwachsinn nicht mehr bewusst erleben muss.

  11. So ein Idiot! Widerspricht sich innerhalb weniger Sätze selbst in krassester Weise:

    Gefragt, ob die Ängste vieler Menschen vor der Islamisierung übertrieben sind, gibt Winfried Kretschmann bekannt:
    „Solche Ängste halte ich für abwegig. Wie viele Muslime sitzen denn eigentlich in unseren Parlamenten? Wie viele sind Bürgermeister? …Wie soll denn da eine Islamisierung über uns kommen? Diese Angst ist komplett unbegründet. …

    Wir werden aber kulturelle Veränderungen erleben. Etwa durch den Bau von Moscheen und normales islamisches Leben wie Fasten im Ramadan. Das ist gut und erwünscht.“

    Was sind denn „kulturelle Veränderungen“ anderes als Islamisierung, hä, du verlogene, saudumme Flachpfeife?!

  12. So ein Depp. Der Koran ist nach moslemischer Lesart das wahre Wort Allahs, das an Mohammed lediglich übergeben wurde.Kann also gar nicht reformiert, ja noch nicht einmal interpretiert werden.

  13. drohendes Berufsverbot wegen Maoismus?

    Aha…
    Tja, der lange Marsch durch die Institution, irgendwann ist man dann da, wo man hinwollte.

    Kretschie sagt:
    Jede Religion muss darauf achten, zeitgemäß zu sein. Das ist die Aufgabe der Muslime. Es geht überhaupt nicht darum, friedliche Muslime in einen Topf zu werfen mit Terroristen, die den Islam nur missbrauchen. Denn die überwiegende Mehrheit von ihnen ist ja gegen diesen Fanatismus. Im Gegenteil: Wir müssen verhindern, dass der Terrorismus mit der Flüchtlingsfrage vermischt wird.

    Terror ungleich Islam.
    Terror gleich missbrauchter Islam.
    Terror ungleich Flüchtlinge…

    Aha…
    Woher weiß er, dass die meisten Muslime gegen Fanatismus sind? Weil sie ihm das gesagt haben? LOL…oh, Herr Kretschmer…

    Ich jedenfalls warte immer noch auf die vielen runden Tische, in denen Muslime sich endlich ans Werk machen, den gewalttätigen Sprengstoff (!) ihrer autoritativen Schriften zu entschärfen…
    Aus Betroffenheit über den MIssbrauch ihrer Religion.

  14. So ein Trottel!

    Martin Hahn schwört Grüne auf Wahlkampf ein

    Bei der Hauptversammlung des GrünenKreisverbands in Markdorf war der Landtagswahlkampf 2016 das beherrschende Thema

    Sich auf jüngste Umfrageergebnisse beziehend, unterstrich Martin Hahn den großen Rückhalt von Ministerpräsident Kretschmann. „Die FFlüchtlingspolitik? läuft nirgends so gut wie in ? Baden-Württemberg?“, sprach der Kandidat auch heikle Themen an.

    Themen, die – wie der Jahresrückblick zeigte – insbesondere dem Immenstaader Ortsverein Bauchschmerzen bereitet.

    Weniger wegen des inzwischen doch noch gelösten Unterbringungsproblems in ? Immenstaad?, sondern wegen der rüden Angriffe von ? Pegida?-Anhängern in den sozialen Medien:

    http://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis-oberschwaben/friedrichshafen/Martin-Hahn-schwoert-Gruene-auf-Wahlkampf-ein;art372474,8362087

  15. Ich will ja sicher nicht behaupten, dass Kretschmann immer noch (verkappter) Maoist ist, aber dessen Aussagen zeugen von unglaublicher Naivität, wenn nicht gar Dummheit.

  16. Vor vier Jahren gab es in Baden-Württemberg einen richtigen Linksrutsch, weil die Leute fürchteten, dass ein Tsunami ein deutschen AKW fluten und es somit zu einer Kernschmelze kommt. Damals dachte ich noch an eine Hysterie. Aber dass dieser Kommunist in Umfragen mit seiner anti-deutschen Partei immer noch gleichstark ist und vielleicht noch zulegen kann, das macht mir Angst.

  17. Das ist der billige Versuch eines ideologische verrückten Ministerpräsidenten die Baden Württemberger nochmal kurz vor der Wahl allesamt zu veraschen indem er hier eine „Probleme anpacken“ Propaganda Show inszeniert.

    Fukushima und Stuttgart 21 sind nun mal mittlerweile weit Weg in den Köpfen der Wähler, deshalb zaubert unser ex KPDler und Maoist Kretschmann noch geschwind den Hasen aus dem Hut, dass er sich um die Masseninvasion und deren Folgen im „Ländle“ kümmert.

    Aber auch er bietet nur Verwaltungsangebote. Ein Stopp, Schluss mit dieser Invasion wird es von unserem Revoluzzer nicht geben…

  18. OT

    Weltweit wird darüber berichtet nur in Deutschland nicht!

    Marokkaner preist IS und attackiert Polizisten

    OSNABRÜCK. Ein marokkanischer Asylbewerber hat am Sonntag in Osnabrück Polizisten angegriffen und zwei Beamte verletzt. Während der Attacke rief der 23jährige nach Angaben der Osnabrücker Zeitung IS-freundliche Parolen sowie „Allahu akbar“.

    Der Mann konnte überwältigt werden. Zwei Polizisten waren wegen eines Rippenbruchs und schweren Knieverletzungen nach der Attacke nicht mehr dienstfähig.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/marokkaner-preist-is-und-attackiert-polizisten/

  19. Ein schönes Foto. Winfried Kretschmann mit dem mahnenden IS-Doppel-Zeigefinger. Ob der sich mal selbst zugehört hat? Seit den 70ern sind islamische Parallelgesellschaften gewachsen, mit kriminellen Clanstrukturen, Integrationsverweigerern und Terroristen. Das sagt doch genug aus über die Umma in Deutschland. Wären die so Integrationswillig und Verfassungskonform hätten wir weder diese Probleme mit Muslimen noch eine Islamkonferenz. Aber es ist eben anders.

    Und wenn Politiker wie Kretschmann solche Forderungen stellen sagen die Muslime „Oh, der Kretschmann hat gesagt wir müssen den Islam reinigen, dann un wir das auch“. Ja, ist schon klar.

    Nein, es müsste eine staatliche Institution geben die Religionen auf Verfassungskonformität hin prüfen, ob diese überhaupt eine Religion sind und dieses dann ggf. staatlich anerkennen oder aberkennen. Das wäre bei dem Islam jetzt genau der notwendige Schritt.

    Imame/Moschee müssten zertifiziert und sozusagen durch einen Religions-TÜV, der überprüft ob hier eine verfassungskonforme Islampredigt erfolgt oder ein radikalisierender Islamhass. Und dann müssten konsequent Imame ausgewiesen und Moscheen geschlossen werden.

    Der Religionsunterricht an Schulen sollte durch einen Europäischen Ethik- und Werteunterricht ersetzt werden, der eine kritisch Religionskunde inkludiert, damit Kinder nicht konfessionell gespalten sondern ethisch geeint werden. Religiöse Symbolik hat auch im öffentlichen Raum nichts verloren. Das schafft Konflikte und gibt den radikalen Surensöhnen eine öffentliche Platform um ihren Faschismus zu verbreiten.

  20. Kretsche ist auch nur ein Politdarsteller, der mit dem Zeitgeist geht und persönlich keine Werte kennt. Er mimt jetzt den Katholiken und eine staatsmännische, aber volksverbundene Vaterfigur, um bürgerliche Kreise und altgewordene Grüne an seine Partei zu binden. Fernzile könnte das Amt des Bundespräsidenten sein.

  21. #3 Eurabier (08. Dez 2015 11:15)
    Er braucht einfach neue Nachbarn, wie Heinz Buschkowsky völlig zurecht vorschlägt, dann ändert er sein krudes Weltbild sehr schnell:

    „Flüchtlinge in bürgerlichen Wohngebieten verteilen“
    ++++

    *total kaputtlach*
    Welcher Bürger will denn schon Neger, Zigeuner oder Islamisten als Nachbarn?

    Die logische Konsequenz wären abgesicherte und eingezäunte Wohngebiete autochthoner Deutscher!
    Nur die Unterschicht, die nicht in solche Wohngebiete flüchten könnte, wäre dann leidtragend.

    Unsere linksgrünen Politiker sind so etwas von völlig dusselig und weltfremd!

  22. Schlage Herrn Kretschmannals erfahrenenem Islamkenner Dialog-Gespräche mit den Vertretern der verfassungsfeindlichen und antisemitischen islamischen Vereine vor, die einen entsprechenden Forderungskatalog sicher gerne unterschreiben werden.

    Natürlich muss auch die Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam geändert werden.

    Außerdem sollte er den IS verbieten!

    Herr Kretschmann und Claudia Roth schaffen das, denn sie sind hochgebildete Politiker und wollen nur das beste für unser Land (seine Vernichtung)!

  23. “Eine Religion muss sich reinigen“

    Dazu ist ja schon von Burkhard Willimsky das Passende gesagt worden, erschöpfend und ausgezeichnet. Hier nur noch eine Ergänzung:

    Die christlichen Kirchen konnten für Prozesse der Selbstreinigung immer auf ihre Ursprünge rekurrieren und, sich an ihre Gründungsidee erinnernd, historischen Ballast abwerfen. Der Islam müsste sich für solche Selbstreinigung – gerade umgekehrt – von seiner Gründungsidee distanzieren, sein politisch-religiöses Doppelwesen aufgeben und sich damit in seiner religiösen Substanz verändern.

    http://www.nzz.ch/feuilleton/toeten-im-namen-allahs-1.18378020

  24. Grüne Taqiyya zur Beruhigung der Bevölkerung, glaubt dieser Propaganda kein Wort. Grünen und Moslems zu trauen, ist selbstmörderisch.

  25. Ich finde die Aussagen von Kretschmann äußerst interessant.

    Wer sich mit der NWO und dem dem dahinter stehenden merkwürdigen und uns sehr fremden (Un-)Geist beschäftig hat, sieht darin, dass er – sehr offen und ehrlich – die Agenda der NWO offenlegt.

    Es würde zu weit führen, das im Einzelnen hier zu erklären, deshalb nur ein Beispiel:

    „Die Kanzlerin ist ein unglaublicher Stabilitätsfaktor in Europa und sie zeigt große Weitsicht.“

    Das der NWO zugrundeliegende System ist ein zutiefst widernatürliches. Es ist das, was viele hier intuitiv als „verrückt“ empfinden, und dieses System ist NICHT der Islam und bezieht sich auch nicht nur auf den Umgang mit Mohammedanern. (Bsp.: Genderdreck) Natürlich gehört in erster Linie auch die Flutung mit „Flüchtlingen“ dazu. Denn die NWO kann keine nationale Homogenität dulden – nichts ist ihren Betreibern mehr zuwider als ethnisch homogene Gemeinschaften, vor allem wenn diese weiß sind.

    Das kommt auch in Kretschmanns nächstem Satz klar zum Ausdruck:

    Wenn wir wieder nationale Grenzen errichten, schaltet Europa den Rückwärtsgang ein. Dann droht das europäische Projekt zu scheitern. Das will ich verhindern, und ich bin ganz an ihrer Seite.

    Das „europäische Projekt“ ist sein Codewort für NWO (wobei NWO natürlich auch schon ein Codewort für ist – aber ein bekannteres.)

    Und dann wird auch klar, WOFÜR Merkel ein Stabilitätsfaktor ist – natürlich nicht in dem Sinn, wie sich der arglose Deutsche das vorstellt: Ein nettes friedliches Europa, in dem jedes Volk in seinem Land seine Ruhe hat, mit den Nachbarn gut klarkommt, und wo Mohammedaner in Mohammedanien sind.

    Sie ist viel mehr ein Stabilitätsfaktor für das „europäische Projekt“ aka die Vorantreibung der NWO. Und das ist sie wirklich. „Unglaublich“ vermutlich deshalb, weil er als Grüner und Marxist das so ausgeprägt von einer CDU-lerin nicht erwartet hätte.

    Er strebt keineswegs eine Islamisierung an. Es geht ihm vielmehr darum, Mohammedaner in die NWO zu integrieren.

    Das funktioniert nicht, wenn sie in ihren eigenen Ländern bleiben. Dazu muss man ausreichend Mohammedaner in „das europäische Projekt“ bringen.

    Das führt zu (erwünschter Reibung) und vermutlich schließlich zu einem fürchterlichen Flächenbrand, an dessen Ende total erschöpfte Eruopäer und Mohammedaner übrigbleiben, die dankbar die vollausgeprägte NWO annehmen.

  26. #9 Biloxi
    Gebe Dir recht. Ein Berufsverbot war es nicht, der Spätzle-Pol-Pot konnte ja auch zeitweise in einer privaten Kosmetikschule unterrichten. Es hing wohl damit zusammen, dass der kommunistische Geheimdienst der Ostzone eine Verleumdungskampagne gegen den damaligen MP Filbinger startete, dass dieser widerliche Nachnachfolger in den staatlichen Schuldienst kam. Filbinger trat zurück, weil die Karrieregeilheit schon damals in der CDU der Prinzipientreue den Garaus bereitete. Späth wurde MP und er weichte den Radikalenerlass auf, so dass ein Verfassungsfeind wie Kretschmann in den staatlichen Schuldienst kam. In seinen Äußerungen zu dem mit unserer Wertordnung unvereinbaren Islam tobt sich die nach wie vor vorhandene Verfassungsfeindlichkeit des Spätzle-Pol-Pots aus.

  27. alte linksgrüne Gutmenschen sind viel schwerer zu ertragen , denn bei denen ist keine Besserung zu erhoffen und sie sind völlig beratungsresistent. —

  28. Wie diese „Blutgre(ä)tsche“ der Erneuerung gelingen soll, da bin ich mal gespannt.
    Wunschdenken gegen krasse Wirklichkeit.
    Ich bin einfach nur äh stolz auf unsere verstandesscharfen Politvordenker.

  29. Als …. war er in seiner Jugend Mitglied des Kommunistischen Bundes Westdeutschland, dem größten der marxistisch-leninistischen bzw. maoistischen K-Gruppen, zu denen z.B. auch die ehemalige Bundesministerin und heutige Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages Ulla Schmid sowie Jürgen Trittin gehörten.

    Unglaublich was für ein Pack sich in diesen Positionen herumtreiben kann, ohne dass sie oder die Presse darüber erröten. Und dieses Pack meint Demokraten als Nazis diffamieren zu können, wie ich heute morgen auf WDRII bei Anetta Kahane die Ehre hatte zuhören zu können. Die beschwerte sich darüber, dass es mit einem NPD-Verbot nicht getan sei; denn mittlerweile sei zuviel rechts nachgewachsen. Sie beklagte allen Ernstes wörtlich, dass sie nicht an Stelle Merkels Kanzlerin sei (um dem ein Ende zu setzen. Wörtlich!
    Gnade uns Gott, wenn wie das nicht wenden können.

  30. Man sieht auch, was für eine Dumpfbacke der MP von BW ist, indem er alle Religionen in einen Topf wirft. Das Christentum, das das Fundament unserer Wertordnung bildet, konnte sich reformieren, indem es sich auf die von Jesus Christus den Menschen offenbarte Lehre besann. Jesus Christus, um es mit den Worten Robert Redeckers zu sagen, war ein Meister der Liebe. Wenn sich der Islam reformiert, indem er sich auf die von seinem Verkünder Mohammed gelehrten Werte besinnt, fangen die Mohammedaner das Morden der für sie Ungläubigen an. Mohammed war ein Meister des Hasses, wie Robert Redecker richtig bemerkte. Wenn man im Islam überhaupt eine Religion sehen will, dann muss man sagen, dass der Islam Religion missbraucht. Der MP von BW sieht sich als Katholik, das dürfte jedoch eine irrige Selbstwahrnehmung sein. Als Katholik muss man den Islam ablehnen, weil der Mohammed die Verbreitung seines Glaubens durch Gewalt gepredigt hat. Papst Benedikt hat es in seiner Regensburger Rede gesagt, dass das nicht der Willen Gottes sein kann. Dass Merkel unser Land mit Mohammedanern flutet und dass ihr Justizminister nun diesen Allahkriegern nach jedem ihrer Terroranschläge entgegenkommt, zeigt wie gottlos sie sind. Sie haben Gefallen daran, wenn die Mohammedaner dadurch in die Lage kommen, aus Deutschland ein Schlachtfeld ihres weltweiten Allahkrieges machen. Sie haben Gefallen daran, wenn sie uns Deutsche ermorden. Wer wie der derzeitige MP vonBW ein Anhänger Pol Pots ist, üdrfte auch Gefallen an der Mordlust der Mohammedaner finden. Darum führt er den bekenntnisorientierten Religionsunterricht für den Islam in BW ein.

  31. @#7

    Angela Merkel erinnert mich an Kaiser Nero, der wegen einer fixen Idee Rom in Brand gesteckt hat.

    Es waren ja wohl immer noch die Christen, die Rom angesteckt haben. Wohl zu viele Wiederholungen von Quo Vadis im Fernsehen gesehen.
    Die Nero-Verschwörungstheorie erinnert verdächtig an die Theorie, dass die CIA und der Mossad 9/11 inszeniert haben. Wenn der Islam erst einmal die Macht hat, werden wir uns wahrscheinlich auch Filme im Fernsehen ansehen müssen, in denen George Bush den World Trade Center und das Pentagon sprengen lässt.

  32. Muslime kommen seit 30 Jahren und länger zu uns. Zu dem Zeitpunkt hätte eine Integrationsdebatte angefangen bei einem Kopftuchverbot evtl. noch Sinn gemacht. Inzwischen wissen wir, dass sich Muslime nicht integrieren. Was Kretschmann da vorstellt, ist schlicht Schwachsinn. Da wird eine Placebo-Debatte geführt, um die überfallenen Bürger in Deutschland zu beruhigen, während sich die Realität in Neukölln, Marxloh, Wuppertal, Essen, Pforzheim, Bonn-Bad Godesberg genau anders herum entwickelt und abspielt.

  33. Islam ist leider reformresistent. Ein gutes Beispiel für islamische Parallelwelten ist die jüngst thematisierte Indoktrination kleiner Kinder in islamischen Kindergärten in Wien. Das Beleidigt-Sein des dortigen Islammuftis ließ nicht lange auf sich warten. (siehe Artikel in der Kronenzeitung)
    Unglaublich, dass wir diese Machenschaften als Steuerzahler mittragen müssen!

  34. OT

    ICH GLAUB MEIN SCHWEIN PFEIFT! Kann es sein, dass die süßen, kleinen Racker (MUFL?), ein Internat besuchen? Wer übernimmt die Kosten (günstigste Lösung 14.400 €) für diesen extravaganten Aufenthalt? Es scheint sich um dieses Internat zu handeln: http://www.cjd-internat-versmold.de/elterninfos/kosten.html

    08.12.2015 – POL-GT: Polizei musste Streit schlichten

    Gütersloh (ots) – Versmold. (KS) Am Montagmittag (07.12.) gegen 13.45 Uhr entwickelte sich auf dem Internatsgelände an der Ravensberger Straße auf dem Zufahrtsweg zu den Wohnunterkünften ein Streit unter zirka 20 Schülern unterschiedlicher Nationalitäten einer Asylantenklasse der dortigen Förderhauptschule.
    Der Streit begann zunächst verbal, wurde dann aber mit körperlichen Attacken fortgeführt. Zum Ursprung des Streites gibt es derzeit noch keine klaren Erkenntnisse.
    Mehrere Streifenwagenbeatzungen waren erforderlich, um den Streit zu schlichten. Fünf Personen erlitten leichtere Verletzungen. Soweit vorhanden, nahmen die Polizeibeamten für die weiteren Ermittlungen die Personalien der Beteiligten auf.

  35. Und heute im schmierblatt BLÖD !
    Wie braun ist Pegida ?

    Für einen Eklat bei einer Pegida-Demonstration sorgte im Oktober der deutsch-türkische Autor und Rechtspopulist Akif Pirinçci mit einer Hassrede, in der er gegen Flüchtlinge hetzte, davon sprach, Deutschland werde zur „Moslemmüllhalde“ und schließlich den Satz sagte: „Es gäbe natürlich andere Alternativen, aber die KZs sind ja leider derzeit außer Betrieb.”
    Nach dieser Hassrede kam aus den Reihen der Union die Forderung, staatliche Kräfte sollten konsequenter vorgehen.
    Vergrößern Hetzparole auf einem Plakat bei einer Pegida-Demo im November in Dresden
    Hetzparole auf einem Plakat bei einer Pegida-Demo im November in Dresden
    Der Vorsitzende des Bundestags-Innenausschusses, Ansgar Heveling (CDU), machte deutlich, dass er sich ein Verbot von Pegida vorstellen könne, obwohl es „wahrscheinlich” nicht ganz einfach durchzusetzen sei.

  36. #3 Eurabier (08. Dez 2015 11:15)

    Er braucht einfach neue Nachbarn, wie Heinz Buschkowsky völlig zurecht vorschlägt, dann ändert er sein krudes Weltbild sehr schnell:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article149634068/Fluechtlinge-in-buergerlichen-Wohngebieten-verteilen.html

    „Flüchtlinge in bürgerlichen Wohngebieten verteilen“

    Der Berlin-Neuköllner Ex-Bürgermeister Buschkowsky warnt eindringlich vor Flüchtlingsghettos. Man müsse die Asylsuchenden verteilen – auch in bürgerlichen Bezirken.

    ————————

    Habe ich heute auch schon mit Erschrecken! bei N-TV gehört diesen Vorschlag.

    Der Ansatz ist zwar nachvollziehbar, das vorweggenommen Ergebnis aber eine Katastrophe. Mir fällt dazu vor allem ein Vergleich aus der Medizin ein. Streukrebs! Am Ende stirbt der befallene Organismus um so schneller.

  37. KRETSCHMANNS PARTEIGENOSSE, DIE SCHWULE FURIE Beck, findet Sarrazin u. Pirincci gefährlicher als Hitler
    https://jungefreiheit.de/kultur/2015/beck-sarrazin-und-pirincci-gefaehrlicher-als-hitler/

    ++++++++++++

    @ Burkhard Willimsky, PI-Autor

    WAS WOLLEN SIE DENN MIT KHORCHIDE???

    LÜGNER MOUHANAD KHORCHIDE RAUS AUS DEUTSCHLAND!

    Der verlogene, äh liberale Mouhanad Khorchide wird nur zum Schein von den Muslimverbänden bedrängt oder weil sie meinen, soviel islamisches Toleranzgetue sei, bei so vielen Muslimen in Deutschland, nicht (mehr) nötig.

    In Wirklichkeit ist dieser libanesische Imam einer der schlimmsten Taqiyya-Großmeister u. Islamisierer, denn er verseucht ganz Deutschland mit seiner Heuchelei:

    Mit seinem modernen Tarn-Mäntelchen dringt Khorchide in sämtliche deutsche Institutionen ein, darf auch in Kirchen predigen, dem Papst Benedikt seine scheinliberalen Islam-Lügenbücher(„Islam ist Barmherzigkeit“ u. „Scharia – der mißverstandene Gott“) überreichen:
    http://www.kbwn.de/assets/images/is-ProfMouhanadKhorchide-xx.gif

    Khorchides Lieblingskoransurenvers ist
    15;49
    „Verkünde Meinen Dienern, daß Ich wahrlich der Allverzeihende, der Barmherzige bin,“
    DEN REST DES SATZES UNTERSCHLÄGT KHORCHIDE:
    15;50
    „und daß Meine Strafe eine äußerst qualvolle Strafe ist.“

    Die ganze Haß-Sure 15 unterschlägt Khorchide, weil darin nämlich Sodom und andere Städte von den Mohammedanern nicht wegen ihrer sexuellen Verwahrlosung vernichtet werden, sondern weil sie nicht islamisch werden wollen. Genüßlich werden in Sure 15 Plünderungen und Zerstörungen der Städte geschildert, die an den Straßen liegenden Überreste werden als Mahnung bejubelt:
    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure15.html

    Der Islam-Missionar u. Lügner Khorchide predigte in der Dominikanerkirche Münster/Westf., Allah habe Mohammed als Gesandten für ALLE Menschen geschickt:

    30.06.2013, 13. Sonntag im Jahreskreis: Prof. Dr. Mouhanad Khorchide: „’Künde den Menschen, daß ich der Allvergebende der Barmherzige bin‘ (Koran, 15:49) – Die Barmherzigkeit Gottes(Anm.: Mondgötze Allah ist nicht derselbe Gott, wie die christl. Heiligste Dreifaltigkeit, sondern angebl. größer, wie jeder Moslem mehrmals am Tag sagt: Allahu akbar!) als Liebeserklärung an alle Menschen“ (Islamischer Vortrag):

    „Liebe Brüder und Schwestern im Glauben an den Einen Gott,

    Gott spricht im Koran zu Mohammed und sagt ihm… (Schaurige Predigt; audio):
    http://www.uni-muenster.de/imperia/md/audio/fb2/zentraleeinrichtungen/dominikanerkirche/predigten/2013/2013-06-30.mp3

  38. (Neu-Ulm) Mehrere Verletzte bei Massenschlägerei in Flüchtlingsunterkunft

    PFUHL
    Mehrere Verletzte bei Massenschlägerei in Flüchtlingsunterkunft
    Beim Frühstück flogen die Fäuste: In einer Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in Pfuhl ist es am Dienstagmorgen zu einer Rangelei zwischen mehreren Flüchtlingen gekommen. Es gibt mehrere Verletzte.

    An der Auseinandersetzung waren laut Polizei rund 50 Menschen beteiligt. Mehrere Streifenfahrzeuge aus Neu-Ulm und Ulm eilten zum Einsatzort, um die Schlägerei zu schlichten….

    http://www.augsburger-allgemeine.de/neu-ulm/Mehrere-Verletzte-bei-Massenschlaegerei-in-Fluechtlingsunterkunft-id36299567.html

  39. Sehr gutes Interview mit Hamed Abdel-Samad in der Zeit:

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-12/hamed-abdel-sama-islam-kritik-muslime-fundamentalismus/komplettansicht

    Wer in Baden-Württemberg lebt, möge bitte an die AfD-Unterstützungsunterschriften für die kommende Landtagswahl denken. Bitte nur in dem Wahlkreis, in dem man wohnt, unterschreiben:

    http://afd-bw.de/unterstuetzungsunterschriften/

    Offenbar sind noch nicht mal in Stuttgart die nötigen Unterschriften vorhanden!!!

  40. @Mortran:

    Es waren ja wohl immer noch die Christen, die Rom angesteckt haben.

    Wir wissen es nicht.

    Dass es an 9/11 erinnert, ist weder in die eine noch in die andere Richtung ein Beweis, da bei dem Brand von Rom die Live-Berichterstattung fehlt, anhand derer sich zweifelsfrei feststellen lässt, dass die offizielle Geschichte, die uns von der Lügenpresse aufgetischt wurde nicht stimmt.

    Und an der merkwürdigerweise auch alle Politiker und Medien festhalten, die ansonsten den Islam nicht genug in den Himmel loben können. Ist es nicht eigenartig, dass jeder von denen sagt: „Das waren Moslems, aber es hat nichts mit dem Islam zu tun“ (etwas, das nur Geistesgestörte glauben können) anstatt „Das waren gar nicht die Moslems“ (womit sie den Islam viel besser entlasten könnten, und was leicht zu belegen wäre).

  41. Kretsche ist einer der fleißigsten Totengräber. Und er ist Stolz auf seinen Anteil am Untergang Deutschlands. Reue oder gar Einsicht, werden die Landesverräter erst zeigen, wenn sie auf der Anklagebank ihr Urteil hören.

  42. #33 Freya-

    Muslime sollen draußen bleiben.

    Das ist die einzig wirklich wirksame Methode, nicht nur gegen Terrorismus. Deshalb gibt es auch keine Terroranschläge in Japan, Tschechien, Slowakei, Ungarn oder Polen.

  43. DONAUESCHINGEN UND LÖRRACH

    Verletzte bei Schlägereien in Asylunterkünften
    Bei zwei Schlägereien in Flüchtlingsunterkünften im Land sind 15 Menschen verletzt worden. In einem Heim in Donaueschingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) waren etwa 20 bis 30 Flüchtlinge in einer Warteschlange bei der Essensausgabe aneinandergeraten, wie die Polizei am Montag mitteilte.

    DPA | 08.12.2015 50 0 0
    Zwei Bewohner hätten bei dem Streit am Sonntagabend mit Biertischgarnituren auf Flüchtlinge eingeschlagen. Zehn Asylbewerber und drei Sicherheitsmitarbeiter wurden leicht verletzt. Gegen zwei Bewohner seien Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet worden. Warum es zu dem Streit kam, sei noch unklar.

    In einer Unterkunft in Maulburg (Kreis Lörrach) sind am selben Abend zwei Menschen verletzt worden. Auslöser für den Konflikt waren zwei Flüchtlinge, die sich illegal in dem Heim aufhielten, wie die Polizei ebenfalls am Montag mitteilte. Als sie zum Verlassen des Gebäudes aufgefordert wurden, solidarisierten sich mehrere Heimbewohner mit ihnen und stellten sich gegen den Sicherheitsdienst. Der Polizei gelang es erst, den Streit zu schlichten. Doch wenige Stunden später brach der Konflikt erneut aus und es kam zu körperlichen Auseinandersetzungen, bei denen zwei Menschen verletzt wurden. Die Polizei musste mit sieben Streifenwagen ausrücken, um die Lage zu beruhigen. Die Beamten nahmen einen Beteiligten in Gewahrsam.

    http://www.swp.de/ulm/nachrichten/suedwestumschau/Verletzte-bei-Schlaegereien-in-Asylunterkuenften;art4319,3576013

  44. KBW …. heutige Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages Ulla Schmid … gehörten.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Tja, Ulla Schmidt, die Kommunistin vom KBW, dann die Kommunistin Petra Pau von der SED, die grüne Kommunistin Claudia Roth und die SozIn Bulmahn neben den zwei Lackln Singhammer und den un-christlichen Pastor Hintze – die leiten unser Scheinparlament!

  45. Interessante Aussagen zu totalitärer Herrschaft – und seien sie noch so sehr der Hoffnung auf Grün-Schwarz-Koalition geschuldet:

    „Die Kanzlerin ist ein unglaublicher Stabilitätsfaktor in Europa und sie zeigt große Weitsicht. Wenn wir wieder nationale Grenzen errichten, schaltet Europa den Rückwärtsgang ein. Dann droht das europäische Projekt zu scheitern.

    *Gröhl*

    Der Föderalismus wurde nicht umsonst unterhalb der Grenze des Nationalstaates eingezogen, um Zentralmacht zu verhindern.

    Warum in dem feuchtem europäischen Alptraum das Megakonglomerats EU plötzlich wieder die größenwahnsinnigen Prinzipien einer Zentraldiktatur herrschen sollen – die im übrigen immer krachend gescheitert ist, die Staatstheorien und Chronologien der westlichen Welt sind seit den Griechen voll davon – kann wohl nur Suffki Martin Schulz erklären.

    :mrgreen:.

  46. Ein Ideologe mit festgefügtem Weltbild versucht eine andere Ideologie mit ebenso festgefügtem Weltbild in sein System zu integrieren.
    Dabei zeigt sich die Wirklichkeitsverweigerung der Linksgrünen für Aussenstehende eindrucksvoll.
    Menschen wie Kretschmann können nicht zweifeln, das lässt ihr Weltbild nicht zu. Aber sie laden Menschen ein, die ebenfalls nicht zweifeln können. Zwei starre Ideologien auf engem Raum, die kaum Gemeinsamkeiten haben.

  47. #56 hiroshima (08. Dez 2015 12:45)

    Kretsche ist einer der fleißigsten Totengräber. Und er ist Stolz auf seinen Anteil am Untergang Deutschlands. Reue oder gar Einsicht, werden die Landesverräter erst zeigen, wenn sie auf der Anklagebank ihr Urteil hören.

    ————–

    Denke nicht, dass die in der Lage sind Einsicht oder gar Reue zu zeigen. Die werden sich, wenn dann, als Märtyrer betrachten.

  48. „Keine Knaller zu Silvester“

    RAF-Anwalt Stroebele (Blutgreise 90/Grüne)
    will privates Feuerwerk drastisch begrenzen.

    Terroristenanwalts Begruendung:
    Die Gefahr eines Anschlags sei in der Bevölkerung präsent. „Selbst wenn nichts passiert, ist schon der Umstand, dass man so Schrecken provoziert, ein Grund, das Feuerwerk einzuschränken“,

    http://leserblog.kn-online.de/2015/12/07/er-will-es-krachen-lassen-und-keine-knallfreien-zonen/

    eigentlich wollte ich 2105 jede boellermark
    ebenso stroebeles gruenen fahnenpizzern oder den „autonomen dependenten“ spenden, aber so..
    keine boeller, keine spende.

  49. #47 fichte8

    Wie braun ist Pegida ?

    Ich verwende die Nazikeule schon lange selbst. Einige scheinen damit ein mir nicht erklärbares Problem zu haben. Selbst Schuld – nicht mein Problem.

    Aber über solch einen braunen Dünnpfiff von real existierenden Faschisten, wie bei BLÖD, kann ich dann nur noch herzlich lachen. So reagieren BLÖDE, die mit dem Rücken zur Wand stehen. Schon die rhetorische Frage „Wie braun ist Pegida?“, die BLÖD-Michel suggerieren soll, dass BLÖD die Antwort hat, die BLÖD-Michel dann schlucken soll, zeigt die faschistische Haltung von BLÖD, deren „Argumente“ sich auf braune Verleumdung reduzieren.

    Aber, wie braun ist eigentlich BLÖD? Zu BLÖD sage ich: Nazis raus!

  50. Ja sicher,
    der RIESENSTAATSMANN KRETSCHMANN erfindet gerade mal wieder den EUROISLAM neu.
    Damit werden sich allerdings seine Muselfreunde wie gehabt den Hintern abputzen.
    Der Geisterfahrer gehörte schon vor 30 Jahren zu den post – 68er – Krüppeln, die damals das Erlernen der DEUTSCHEN SPRACHE als ZWANGSGERMANISIERUNG (sic!) bezeichneten.
    Kein Scherz, werte Freunde des Dunkeldeutschen.
    Leute, der Mann ist 67 Jahre alt.

    WAS FÜR EIN VERSCHISSENES LEBEN!

  51. Es sitzen wenige Moslems in den Parlamenten oder sind Bürgermeister. Angst vor der Islamisierung ist also unbegründet – sagt Kretsche. Ab wievielen islamischen Bürgermeistern und wievielen islamischen Abgeordneten, wäre denn die Angst berechtigt?

  52. Es wird der Tag kommen, wo es für jeden offensichtlich wird, daß Kretschmann und Co mit ihrem Integrationsmodell den Integrationsunwilligen restlos „am Arsch“ vorbeigegangen ist. Die, die unsere Gesellschaft ablehnen, haben im Gegensatz zu unseren Qualitätspolitikern den Willen „ihr Ding“ durchzuziehen. Wir weden islamisiert, weil wir denen das Ruder überlassen, die das ermöglichen.

  53. @ #16 der willi (08. Dez 2015 11:35)

    „Essen plant Unterkünfte für Flüchtlinge.
    Die Offensive birgt Sprengstoff“

    hm, klarer kann man das problem nicht sagen.

    ich wuerde bei dem kuenftigen bewohnerkreis
    einfache einzelne holzbaracken bauen mit jeweils einem dachhohen wall drumherum.
    keine groesseren raeume zum versammeln oder lagern, chemikalien und durchlasskontrolle.

    antidote gibts beim essener schlachthof.

  54. #0

    Mitglied des Kommunistischen Bundes Westdeutschland […], zu denen z.B. auch die ehemalige Bundesministerin […] Ulla Schmid […] gehörten.

    Da augenscheinlich hier von Ex-Gesundheitsministerin Ulla Schmidt -mit ‚dt‘- die Rede ist, mag von allgemeinem Interessse für die Transparenz ihrer Vita, sprich: für ihre Aufrichtigkeit gegenüber den dunklen Flecken der eigenen Vergangenheit, sein, dass im aktuellen Kürschners Volkshandbuch (18.WP) die KBW-Mitgliedschaft der jetzigen BT-Vizepräsidentin verheimlicht wird. Kein Wort davon! Aber was bringt’s, wenn sich die Wahrheit bequem ergoogeln lässt!?

    Bei Noch-Ministerpräsident Kretschmann hingegen heißt es im Volkshandbuch ‚Landtag von Baden-Württemberg‘, 15.WP, 2. Aufl., auf S.90: „Als Student […] Mitarbeit in maoistischen Gruppen“.
    Auch bei ihm also das Ausweichen vor dem Unwort KBW, immerhin aber ein leises Eingeständnis eines frühen politischen Irrwegs.

  55. Reue oder gar Einsicht, werden die Landesverräter erst zeigen, wenn sie auf der Anklagebank ihr Urteil hören.

    Vorher werden sie aber sagen:

    „Wir haben es euch gesagt. Ist es unser Problem, dass ihr nicht hingehört habt?“

    Obwohl das nicht von der Hand zu weisen ist, würde ich sie nicht damit durchkommen lassen.

    Ich rege mich oft darüber auf, dass die Leute unfähig sind, einfach hinzuhören.

    Es ist aber eine ganz andere Sache, Menschen dahingehend gehirnzuwaschen, dass sie unfähig sind, die Wahrheit zur Kenntnis zu nehmen, selbst wenn man sie ihnen mit Anlauf ins Gesicht spuckt.

  56. Hiroshima !
    Es sitzen wenige Moslems in den Parlamenten oder sind Bürgermeister. Angst vor der Islamisierung ist also unbegründet – sagt Kretsche. Ab wievielen islamischen Bürgermeistern und wievielen islamischen Abgeordneten, wäre denn die Angst berechtigt?

    Wie viele Deutsche sind in der Türkei in
    Politische Ämter ! NUL-NADA-NIENTE NICHT EINEN !

  57. #66 hiroshima (08. Dez 2015 13:07)
    (Leicht abwgewandelt):

    Gefragt, ob die Ängste vieler Menschen vor der Radikalisierung übertrieben sind, gibt Winfried Kretschmann bekannt:

    „Solche Ängste halte ich für abwegig. Wie viele NPD-ler sitzen denn eigentlich in unseren Parlamenten? Wie viele sind Bürgermeister? …Wie soll denn da eine Faschisierung über uns kommen?
    Diese Angst ist komplett unbegründet. Eine Faschisierung unserer Gesellschaft wird es nicht geben.

    Die Behinderungen von Pegida und AFD sind daher nicht zu tolerieren, so Kretschmann.

  58. #16 der willi (08. Dez 2015 11:35)

    OT:
    Die Stadt Essen plant an 15 Standorten Unterkünfte für Flüchtlinge. Die städtebauliche Offensive birgt Sprengstoff, da teils Landschaftsschutz gilt.

    Die Stadt Essen will 2016 für 6000 Flüchtlinge Wohnraum in „einfachen, aber festen Unterkünften“ schaffen. In einem zweiten Schritt soll an den 15 ins Auge gefassten Standorten (zur Bildergalerie) eine „geordnete Wohnbebauung“ entstehen. Die städtebauliche Offensive birgt Sprengstoff, da für die Areale teils Landschaftsschutz gilt oder aus anderen Gründen eine Bebauung bisher undenkbar war.
    http://www.derwesten.de/staedte/essen/essen-will-an-15-standorten-fluechtlingsunterkuenfte-bauen-id11359202.html
    – – –
    Denkmalschutz – kein Thema
    Brandschutz – egal
    Ein altes Kloster – aber sicher doch
    ’n Schloß – aber immer
    Luxushotel – ist schon Standard
    Für die neuen Plusbürger gelten keine Beschränkungen.
    Aber wenn Steuerzahler sich die von ihnen zwangsweise finanzierte neue Unterkunft der Besatzer anschauen „dürfen“, müssen sie eingangs ihren Personalausweis hinterlegen (hinterlegen, nicht nur vorweisen). Personal halt, nichts weiter, denkt sich „unser Rechtsstaat“. Nachzusehen bei:
    http://www.ardmediathek.de/tv/Gott-und-die-Welt/Gefragt-hat-uns-keiner-Eine-Stadt-un/Das-Erste/Video?documentId=32071894&bcastId=2833732

  59. Jeder Moslem sollte seinen Glauben zuhause ausleben… in seinem Heimatland!
    Unter Gläudige und Arbeitsscheue mit Drei Frauen und 12 Kinder
    da muss er dann noch nicht mal den Hintern zum Sozialamt bewegen da Frau und Kinder den Arsch hinterher tragen müssen und den lieben langen Tag im Teehaus verbringen und via Satellit über die neusten Selbstmordattentäter unterrichtet werden

  60. Was diese ganzen Politfuzzis und Sozialklempner immer wieder vergessen: Mensch ist Mensch.

    Und wenn der westliche zivilisierte Mensch, der Europäer, mit barbarischen Menschen geflutet wird, ist die Tünche der Zivilisation ganz schnell ab. Da hilft auch kein Teddyweitwurf.

  61. Kretschmann kurz gefasst: „Islamisierung jetzt erst recht“ Der Mann ist wie all die Links-Linken und Linksliberalen hochgradig mental gestört.

    Ein wirklicher Politikwechsel wird umgehend eine Entislamisierung einleiten auf allen Gebieten. Und man kann damit anfangen die Apostasie sicherzustellen.

  62. #11 johann (08. Dez 2015 11:30)

    ################################
    In diesem Zusammenhang habe ich mir mal die Wahlergebnisse der letzten BW 2013 angesehen.
    Da war die AFD bei 4,7 % und dann schweifte mein Blick auf die ungültigen Stimmen.
    Bei den Erststimmen wurden 684.883 ungültige Stimmen erfasst, das entspricht 1,5 Prozent.
    Wobei man sich eigentlich Fragen muss, sind denn die Leute wirklich so dämlich, dass über eine halbe Millionen Wahlberechtigte einen Wahlzettel nicht richtig ausfüllen können.
    Denn diese 1,5 Prozent, sind genau der Prozentsatz, der letztendlich den Einzug der AFD verhindert hat. Wenn da mal nicht der ein oder andere Zettel durch ein zusätzliches Kreuz ungültig gemacht wurde, ich traue dem jetzigen Politkartell alles zu( zu allem Fähig aber zu nichts zu gebrauchen).
    Und wenn man dann sieht, welche Politversager (Merkel, Maas, Kretschmann, Rot usw.) hohe politische Ämter besetzten, muss man sich ernsthaft Fragen, in welchen Geisteszustand sich dieses Land befindet.

  63. Schade, dass die Wirklichkeit nicht nach Kretschmanns Phantasien fragt. Wirklich schade.

    Kretschmann ist ein typischer grüner Versager, wenn es um die Einschätzung dessen geht, was den Islam ausmacht, und inwieweit man darauf von außen Einfluss nehmen kann.

    In absehbarer Zeit wird sich die Mentalität der islamischen Welt nicht verändern, warum sollte dies auch so sein, wo sie doch gerade einen ganzen Kontinent erfolgreich in Geiselhaft nimmt? Dank unserer politischen Flachpfeifen, die dies nicht nur zulassen, sondern jeden Tag befördern.

    GRÜNE VERSAGER RAUS AUS DEN PARLAMENTEN!!!

    ALTPARTEIENVERSAGER RAUS!!!

    ISLAMKRITIKER UND AFD REIN!!!

    MERKEL MUSS WEG!!! SOFORT!!!

    FUCK THE EU!!!

  64. „Die Kanzlerin ist ein unglaublicher Stabilitätsfaktor in Europa …“
    – – –
    Schallendes G-e-l-ä-c-h-t-e-r !

  65. #17 kcvmenz (08. Dez 2015 11:36)

    „OT: Immer mehr Asylbewerber dürfen bleiben, obwohl ihre Identität noch nicht mal klar ist:“

    Selbstverständlich!
    Ansonsten hätte die ganze Aktion ja überhaupt keinen Sinn.
    Oder wie sollte man das eigene Volk schnellstmöglich loswerden, wenn man alle Nichtasylberechtigten wieder zurückschickt?
    Weshalb wird wohl – kaum daß sie hier sind- von Integration, Arbeit, Studium, Wohnbau und anderem gesprochen?
    Die Umvolkung ist im vollem Gange und der Michel hilft kräftig dabei, notfalls als Ehrenamtlicher.

  66. OT Französische Regierung plant offenbar offenes WLan zu blockieren.Wie ich es mir gedacht habe man verstärkt die Totalüberwachung des Volkes statt die Islamüberwachung mal endlich durchzusetzen,bzw. um im Duktus zu bleiben: Die Islam-Blockierung.Das alles reiht sich ein in eine islamophil orwellianische Politik,Eurabia wird installiert und in anderen Staaten krumme Geschäfte gemacht,Infrastruktur zerschossen und Hochzeitsgesellschaften pulverisiert.Nur das eigentliche Problem, der Islam, wird nicht angegangen. Per Anhalter durch die Galaxis:

    http://www.com-magazin.de/news/sicherheit/frankreich-ueberwachungsstaat-1062210.html

  67. Die „Religionen“ des „Christentum“ haben diese ausgefächerten Persönlichkeitsbandbreitenspannungen von der echten Religion der Menschlichkeit eines friedlichen liebenden Wanderprediger mit dem liebenden Eifer für Geschundene und auch sanftem Zorn gegen die schindenden Heuchler und Heuchlerinnen die im Besitzdenken damals versanken, wie so viele auch heute versinken. Seine Hörer und Hörerinnen auf sein Herz sind die unterdrückt Gehaltenen zur Ausbeutung gewesen, wie sie das auch heue sind.

    Aus diesem authentischem Wanderprediger in der MENSCHLICHSTEN Tradition aller tanachischen Traditionen wollten nicaänisch-konstantinische Konzils“väter“ AUCH einen Christus „zimmerm“ der primitiv war – der okkualte Matthäuschristus mit allen den tiefen Schatten welche in diesen Neigungssegmenten zu sehen sind – den sollten die ihrer Ansicht nach „Primitiven Unverbesserlichen“ anbeten und verherrlichen und „gut ist“ für deren Sklavenhaltung….

    Die Schichteinziehungsstrategie mit dem Matthäus-„Evangelium“ war sehr diabolisch „abgesichert“, sie sollte eine Art „Seelenströmungswalze“ gerieren aus der nicht so leicht herausgekommen werden können sollten mit vielen schwarzen Fangarmen, die wieder in die Ringe der Selbstbetrüge und Lügen ziehen sollten …. und wer aus diesen Schlingen entkommen könnte sollte sich in ein System eingliedern, welches über jedem irdischen Lenker einen nicht irdischen Gott akzeptieren sollte damit Rangstreiigkeiten und Mordeneigungen der Macht wegen zurückzudrängen gelingen sollte — als Pharaonen, Könige und Stadtfürsten noch Götter gewesen sind — kam das Morden des Stadt“Gotts“ quasi ja auch irgendwie einer totalitarischen Übernahme gleich mit einem völlig neuen Gottstatus — welcher auch vieles im Rechtssystem kippen und auch das Estabilshment schnell (mörderisch) umformen konnte — GENAU das sollte mit einem überirdischen Gott mit zwei Rechtseinladungssystemen verhindert werden. Einem unveränderlich hartem bis brutalen – höllenangstabgesicherten – System „für die Sklaven und Sklavinnen“ … und einem „unter uns FÜhrenden drücken wir gerne alle Augen zu, soweit das nicht auffällt“ System für die Unterdrücker und Beuteschläger gegen die menschlichen Gefühle …

    Das nicäanisch-konstantinische System – dieser Missbrauch echten wahrhaftigen Liebens – mündete dann sogar auch noch darin – vor allem durch „Lukas“-Episoden eine „regsame Mittelschicht“ zu gerieren, welche in Arbeitswettstreiten um überirdische Gunst geschickt wurde ….

    Das damals durch Ausgrenzung zum Sinken zu bringen gesuchte Wissen zum wirklichen Lieben – nur in wenigen Worten überliefert gelassen worden, beginnt jedoch aus diesen wenigen Worten heraus zu wirken und in diesem Geist channelinghaft in die Bewußtseinserinnerung des Menschlichen zu bringen … und damit in die Freiheit und den Frieden mit dem Gott der Menschen.

    Es war genau diese Freiheit die den alogischen Bischöfen, wie auch dem Kaiser als Risiko für ihre „wohlmeinenden“ sklavenhalterischen Sichten so bewußt waren — während die montanistischen Bischöfe wieder und wieder ringten, doch auch in Zwiespalten und Ängste – die Liebesbotschaft so weit wie machbar zu überliefern. Es wurde dann nur Weniges — doch wie das nun mal so ist, wo Licht neben Dunkelheit leuchtet ….. eben !

    Dieses System des Pauschal-„Christentums“ geriert in seinen sklavenhalterischen Nutzern Heuchelei und Schläuigkeiten als die zentralsten Wirbelzentren… UND Hierarchien mittels der Selektion „wer nun der Schläuigste“ und in Kombination „der beste Heuchler ist“ …. „doch für die „lieben Leute das Beste zu wollen“ …. obschon es doch das Beste für den eigenen Hof – oder die eigene Partei — UND DAMIT FÜR SICH SELBST SEIN ODER WERDEN SOLL …..“

    Während „das Christentum“ im Wesentlichsten die Wunschprojektergebnisse des Römerkaisers Konstantin in Sicherungen seiner Machtausübungen (Eigenliebe und somit gegen die Liebe) ist und dieses unter vielem Schwindeln und Selbstbelügen bis hin zum extremen abgrundtiefen Okkultismus des AdlerOkkultismus führte ….. und damit an zuvoriges auch wiede anschloß ….

    …. hat der Islam einzig die Vollausgestaltung des Adlerokkultismus zum Ziel und die Täuschung dass DAS „DIE RELIGION des Menschen“ sei ….

    Kretschmann ist ein geistig-seelischer Mutant von marxistisch-maoistischen intellektualitisversifftem (also gegen menschliche Vernunft) Sklavenhalter mit katholischem – innen satanischem, weil Verführung weg von der wirklichen Liebe – Skalvenhaltertum, zu dem sich Marx höhnisch bekannt hatte ….

    Die Wirbel der Sklavenhalter schliessen einander immer wieder …… und das in der widerlichen > Sarkasmus Sarkasmus off < am mörderischesten Sklavenhalterkult — dem Okkultismus des Kriegssklaventums— dem größten Widerwirbel im Strom dessen wohin Menschen zu wachsen bestimmt frei ist …

    Oder – primitiv gefragt Herr Kretschmann:
    Oder haben wir statt plattigen Verhornungen an den Fingerenden Krallen, statt zurückentwickelter Reißzähne die eines Säbelzahntigers oder gar einen Hakenschnabel von Großraubvögeln ……

    Und völlig klar war die Aufforderung Kretschmans an die "intellektuellen" Muslime ihre "Religion zu reinigen" eine eines katholen-"linken" Sklavenhalters und genau mit diesem Hohn, der aus dem Wissen resultiert, dass dasm wenn solche das begännen, nur als eine Form von Selbstmord durchführbar ist …..

    Und auch dann — OHNE AUSSICHT AUF ERFOLG.

    …. wird auch im Islam an die Basis zurück"gedacht" geschehen diese Lügenauflösenden Effekte zuhauf — das schaffen auch nicht mal sonderlich wiffe Vierjährige !

    Das ich hierin in dieser Aufklärung nicht mal staatliche Mindestsorgsamkeitspflichten angenehm zu fühlen bekam (Genehmigung von Waffenpaß etwa) bezeugt welche "links"verkatholisierte Sklavenhalterheuchlerei in diesem Europa auch in Österreich so am heuchlerischen Vormarsch ist …..

    Da ist der Sozialist und Agnostiker mit vielen angenommenen katholen Orden Fischer mit einem höheren Netto"Einkommen" wie die US-Präsidenten so etwas wie ein Mega-Kretschmann…. in punkto Sklavenhalter und umschlossenen Heuchlertum — und so hält der auch seine Gattin – wie ich seit gestern etwas Einblicke gewinnen konnte.

    Der Psychopath Fischer schafft in seinen Wirklichkeitsverlusten sogar von einer "Freude auf die Pension" zu faseln …

    So sicher ist er sich also, dass sein adlerokkultistisches Konzept in der Europa-Version den Islam still halten können wird …..

    Die islame "Sprache" durch Kalaschnikowredestränge-Dichten und Bombenkommentardichten ist jedoch islamkonform (siehe obig Leittext)so völlig anders ….

    Bewußter und entschieden nach Aussen propagierter Wirklichkeitsverlust ist die Botschaft Fischers an die UMMA, dass er sie nicht aufzulösen gedenkt … und umhegt sich selbst und die Seinen so durch RISIKOUMLEITUNGEN AUF JENE DENEN ER VORTÄUSCHTE EIN FÜR ALLE "GUTER PRÄSIDENT" ZU SEIN ….

    Er war und ist das genaue Gegenteil: "Unter" ihm wuchs die Bedrohung durch den Islam extrem und sie wächst weiter …. (sein Gardebatalloion besteht beinah zur Hälfte aus Muslimen – soviel Heuchlerei zur Selbsthegevorsorge ist selten)…..

    Im Vergleich zu ihm ist Kretschmann nur ein kleiner Verbrecher ….

    PS.: Und natürlich weiß ich, dass der tiefe Staat in Österreich massiv gegen mich kollaboriert — auch mehr oder minder "lasziv" Mörderisches planend, was sonst ? … wenn einem profunden Kenner des Islams wie mir und Wissenden von "ein wenig mehr", der passende Selbstschutz in einem Mindeststandardausmaß sklavenhalterisch verweigert wird (und das vermutlich auch auf Basis einer Lüge über eine Midlife Crisis vor etwa 15 Jahren (nur autoagressiv !!!) … wo die "wissenschaftliche Prognose" eines "Rückfalls" meinerseis durch einen pharmazieideologisierten Pseudo-Arzt, was die "prophetischen" MindestzeitAngabe betrifft in der das "geschehen wird", inzwischen um mehr als die doppelten Jahre übertroffen wurde (das sind etwa 7 Jahre drüber) und sowas von einem seelenhandwerklichen Klempner, der meinen seelischen Kummerstress mit Tabletten"gaben" "heilen" zu können vorgab) ….

    Wenn europäischer Heuchler durch "Prophetie" ihren Geschäftszweig sichern wollen und ihre "Prophetie" nicht erfüllt wird — können sie zu grösseren Unmenschlichkeiten als solchen "Prognosen" bereit werden — dass sogar Islame staunen können …

    Oft ist das einzig Rettende bzw Risikohinausschiebende, wenn dieser Heuchler nicht in den Seilschaften der Heuchler hängt, die das noch mehr gefährlich machen können, als es das ohne solche Helfershelfer schon zumindest massiv diskriminierend ist.

    PS.: Ich hatte damals in einem bewußten Selbstversuch ein und noch ein Mal diese Tabletten geschluckt – bemerkt wie mich das in eine Art "Kurzvoreinschlafenstimmung" brachte und dann das "abgesetzt" und die Tabletten verschwinden lassen ….

    Ich denke gerne frei und rege und klarsinnig ….

    Ins wachkomatöse Schlummern zu bringen ist der Heuchler "bestes (Vorspann) Ziel", wenn das "Risiko" erkannt wird, dass wer komplexe Netzwerke des Heuchelns zu lösen bereit ist und das so intens betrieb, dass ich mal kurz in eine Krise geriet – wie vor einer Mauer … inzwischen sind die geistigen Wachsamkeiten so gereift, dass die Sklavenhalter und auch alle anderen Lügennetzwerker den Stress auf ihrer Seite zu bemerken beginnen … und wie heilbringend auch für sie die Freiheit sein wird, wenn sie nach Wahrheit – der wirkliche Liebe- sinnen und nicht weiter in den nächsten Lügen "die besten Lösungen zu finden wähnen WOLLEN" …

    Die wirkliche Liebe ist sicher nicht in dieser Welt entstanden …. die Lüge ganz bestimmt —

    Dieser Planet wurde aus einem Grund sanft geformt: Die Lügner sollten nicht in der besten Welt sein dürfen ….

    Sie sollten in der Erkenntnis ihrer Lügen und der Lügen der weiteren und wie sehr sie selbst unter ihren Erfindungen und denen der weiteren Heuchler leiden — wieder heil werden wollen …. und dabei auch die wirklichen Liebenden wieder würdigen zu lernen wollen, wie sie das als wirkliche Liebende gerne lernen wollen….

    Und die zur Besinnung zu bringen, die das bisher nicht wollten… so wie etwa Kretschmann.

    …wobei dessen krauses diabolisches "Spielchen" mit dem Islam eines der weniger Schlimmen ist ….verglichen mit etwa Angela Merkel, Faymann und Fischer.

  68. Die Unterkunftslage für Flüchtlinge in Baden-Württemberg ist prekär. Die Berichte dazu umfassen überfüllte Erstaufnahmestellen, Zeltnotlager und umfunktionierte Sporthallen. Stand heute werden in mindestens 30 Kommunen Sportstätten zur Unterbringung der Flüchtlinge genutzt und somit können Sportunterricht und Vereinsangebote teilweise nicht mehr stattfinden. Ob am Bodensee, in der Landeshauptstadt oder in Südbaden: Im ganzen Land dienen Sporthallen als Zufluchtsort. Mit wachsender Sorge nimmt der Landessportverband Baden-Württemberg zur Kenntnis, dass in den kommenden Wochen weitere Sportstätten als Notunterkünfte in Betracht gezogen werden, und appelliert daher erneut an die Kommunen und

    Landkreise, bessere und menschenwürdigere Alternativen für die Unterbringung der Flüchtlinge zu finden. Nicht zuletzt, um das so wichtige gemeinsame Sporttreiben zu ermöglichen.

    http://www.lsvbw.de/bessere-alternative-fuer-fluechtlinge-in-sporthallen/

  69. Voraussichtlich ab 2016 werden Sporthallen in Überlingen zu Flüchtlingsunterkünften 23.09.2015

    Der Bodenseekreis wird dem Kreis zugewiesenen Flüchtlinge in den kommenden Wochen und Monaten verstärkt auch in Sport- und Festhallen unterbringen müssen. Das kündigte Landrat Lothar Wölfle den Bürgermeistern und Oberbürgermeistern aus dem Bodenseekreis am Montag vergangener Woche bei einem Flüchtlingsgipfel im Landratsamt an. Ab Januar 2016 werden voraussichtlich auch Sporthallen in Überlingen zu Notunterkünften umfunktioniert. In den kommenden Wochen und Monaten sind Überlinger Hallen nur deswegen noch ausgenommen, weil die Stadt die Hallen im Falle einer Evakuierung nach einem möglichen Bombenfund auf dem Landesgartenschaugelände als Notunterkünfte selbst benötigt.

    http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:QKWFRDnzi38J:ueberlingen.de/index.phtml%3Fobject%3Dtx%257C1469.10.1%26ModID%3D7%26FID%3D1469.18698.1%26osm%3D1%26%26mNavID%3D1469.5%26La%3D1+&cd=16&hl=de&ct=clnk&gl=de

  70. ALLES SCHWACHSINN MIT DER INTEGRATION
    – jedenfalls im Ganzen gesehen.

    Integration mag bei einigen gelingen. Wie? Sprache, Arbeitsplatz und möglicherweise das Begreifen von abendländischen Sitten und Gebräuchen. Verstehen heißt aber noch lange nicht, nach den hiesigen Sitten leben zu WOLLEN.

    Bei der ersten Einwanderergeneration in den 60ern (Türken!) ging´s gar nicht um das sich assimilieren wollen. Da ging´s (nur) ums Schaffe, Schaffe beim Daimler, Bosch und so. Gerade auch für die Türken selbst.

    Heute geht´s darum, dass diese Invasoren im allgemeinen gar nicht die Sitten und Gebräuche der hiesigen Gesellschaft annehmen wollen. Schon von vornherein. Obwohl sie erklärtermaßen hier bleiben wollen.

    Also ist es sehr wahrscheinlich, dass sich ein beträchtlicher Teil der Nachkommenschaft dieser Wüstensöhne radikalisiert. Das lässt sich gar nicht mehr verhindern.

    Aber wohl nicht wie bei den Türken hier in D erst in der dritten Generation.

  71. Mannomann, so ein VOLLPFOSTEN!

    Die verkappten Kommies sollen erstmal die Weltrevolution aus ihren zugekackten Schädeln kriegen, anstatt von Anderen REFORMATION zu verlangen. Bei den schwäbischen Knödlern hat sich halt noch nicht rumgesprochen- oder eher: man will es nicht wahrhaben-, daß der Islam reformationsresisten ist, weil ein einziges Faktum im Wege steht: Der KORAN! Eine ideologische Lebensplanung, kein Glaube. Dieser Allah-Furz im Hintergrund und sein Irrer als Verkünder im Vordergrund sind nur gesichtslose Mummumms. Rosenberg, Chamberlain und Adolf waren ja wenigstens noch Menschen von Fleisch und Blut, denen kann man den Glauben an die Vorsehung des Grossdeutschen Reichs und ihren „Dschihad“ über ihre Schriften bequem auf die Bemme schmieren. Den Faschisten des Großislamischen Reichs und ihre Schläfer für den Tag des Mahdi- was Anderes leben die auch nicht-werden von solchen Halbgebildeten Oberlehrern täglich gepampert. Es ist alles so unwirklich, was hier abgeht.

  72. #82 Peter-Prinzip

    In diesem Zusammenhang habe ich mir mal die Wahlergebnisse der letzten BW 2013 angesehen.
    Da war die AFD bei 4,7 % und dann schweifte mein Blick auf die ungültigen Stimmen.
    Bei den Erststimmen wurden 684.883 ungültige Stimmen erfasst, das entspricht 1,5 Prozent.
    Wobei man sich eigentlich Fragen muss, sind denn die Leute wirklich so dämlich, dass über eine halbe Millionen Wahlberechtigte einen Wahlzettel nicht richtig ausfüllen können.
    Denn diese 1,5 Prozent, sind genau der Prozentsatz, der letztendlich den Einzug der AFD verhindert hat. Wenn da mal nicht der ein oder andere Zettel durch ein zusätzliches Kreuz ungültig gemacht wurde, ich traue dem jetzigen Politkartell alles zu( zu allem Fähig aber zu nichts zu gebrauchen).

    Erststimmen brinngen nichts es sei den der Kandidat bekommt die Mehrheit.
    Es ist ja auch nicht so als ob kleine Parteien überall auch einen direktkandidaten zur Wahl stellen.

  73. Solche Aussagen eines Maoisten in der Vorwahlzeit sollte man nicht unbedingt für bare Münze nehmen; im März 2016 sind Wahlen in BaWü und daher sind seine Äußerungen selbsterklärend.

  74. Ach, wenn Angela Melker doch schon vor März 2016 (dunkle) Geschichte wäre!

    Dann wüßte man, ob man sich den Crashmann-Crash wünschen soll oder nicht.

  75. Interesting bit of info about Islam

    Its a graphical representation of the violence content of the New Testament, compared to Judaism and Islam.

    http://examine-islam.org/political-islam/

    “Islam devotes a great amount of energy to the Kafir. The majority (64%) of the Koran is devoted to the Kafir, and nearly all of the Sira (81%) deals with Mohammed’s struggle with them. The Hadith (Traditions) devotes 32% of the text to Kafirs1. Overall, the Trilogy devotes 60% of its content to the Kafir.”

    Followed by a presentation by Dr Bill Warner.

  76. @ #79 Babieca:

    Was diese ganzen Politfuzzis und Sozialklempner immer wieder vergessen: Mensch ist Mensch.

    Und wenn der westliche zivilisierte Mensch, der Europäer, mit barbarischen Menschen geflutet wird, ist die Tünche der Zivilisation ganz schnell ab. Da hilft auch kein Teddyweitwurf.

    Ganz sicher, dass sie das VERGESSEN?

    Was die Sprachrohre („Politiker“) angeht, ist es wohl gespalten, auf der Merkel-Ebene werden sie es wissen, auf der Kretschmann-Ebene vielleicht, weiter unten eher nicht, aber ich gehe schon davon aus, dass die eigentlichen Planer das ganz genau wissen und es auch darauf anlegen.

    Die reden doch schon die ganze Zeit von „fremdenfeindlichen Übergriffen“, die können es doch gar nicht erwarten, dass mal endlich einer durchknallt und ein Asylantenheim oder eine Moschee abfackelt, während Leute drin sind. Und falls nicht, gibt es ja immer noch die gute altbewährte False-Flag-Methode. Damit das einigermaßen glaubwürdig ist, schreien sie jetzt schon rum, sie seien besorgt. Einen anderen Grund kann ich mir nicht dafür denken, dass sie die vollkommen harmlose Pegida andauernd als Vogelscheuche an die Wand malen.

    Da wird bewusst ein Hexenkessel angerührt.

    1. Zutaten zusammenschütten: Moslems in europäische Nationalstaaten holen

    2. Einheimische provozieren: Gleichzeitig Horrormeldungen über Terror(False Flag?)/IS bringen und Islam/Invasoren idiotisch übertrieben schönreden
    3. Invasoren provozieren: übertriebene Erwartungen (Haus, Auto, tolle Frau) hervorrufen und nicht erfüllen (überfüllte Turnhalle und Langeweile)
    4. Ventile schließen: Kritik verteufeln

    —-> Boooooom.

  77. „Eine Religion muss sich reinigen“

    Das ist albern. Dann soll er es der „Religion“ befehlen.

    Das ist, als würde er anordnen „Das Wetter muß besser werden“ oder „Hühner müssen fliegen lernen“.

    Es gibt keine zuständige Person mit der man soetwas vereinbaren kann und die das dann auch noch durchsetzen könnte. So eine Person ist im Islam auch nicht vorgesehen. Und dazu kommen die Islamimmanenten Blockaden gegen jegliche Veränderung.

    Also: Geht nicht, muß man anders lösen. Und an der Stelle kommen dann Trumps praxisnähere Vorschläge ins Spiel.

  78. Komplett ahnungslos…realitätsverblendet.

    Der Umgang mit dem Islam dürfte in all seinen Facetten zu den wichtigsten Aufgaben der heutigen politischen Eliten gehören.

    Aber der Großteil dieser Eliten hat von der soziologischen Verfasstheit dieser Ideologie sowie seiner Geschichte nicht nur keine Ahnung, sondern unterliegt auch noch allerlei idealisierenden Verkennungen.

  79. Erst kommt dieses Totschlagsargument von Integration und danach heißt es sofort aber
    w i r müssen,dies und jenes und Verständnis und und und.
    Die anderen müssen gar nix und beantragen weiterhin fleissig Extrawürste,Gebetsgejaller vom Turm,Staatsverträge zur Gleichstellung von allem Möglichen,Rücksichtnahme wegen Ramadan,Umbenennung von Deutschen Riten,wie z.b. Lichterfest ect.,extra Badezeiten und allen erdenklichen anderen Blödsinn…
    Integration ist eine Einahnstraße in Buntland und die hat gefälligst nur der angestammte Deutsche zu befahren…

  80. KOTZ!

    Workshop rund ums Thema Flucht
    Bei einem Workshop an der Graf-Soden-Schule in Friedrichshafen haben zwei Studenten der Zeppelin-Universität den Schülern Fragen über Flüchtlinge beantwortet und ihre seit 2014 bestehende Initiative „welt_raum“ vorgestellt. Denn klar ist: Schüler werden schon jetzt vielfach mit Flucht konfrontiert.

    http://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis-oberschwaben/friedrichshafen/Workshop-rund-ums-Thema-Flucht;art372474,8365189

  81. @#104 ratloser:

    Komplett ahnungslos…realitätsverblendet.
    (…)
    Aber der Großteil dieser Eliten hat von der soziologischen Verfasstheit dieser Ideologie sowie seiner Geschichte nicht nur keine Ahnung, sondern unterliegt auch noch allerlei idealisierenden Verkennungen.

    Das scheint hier Konsens zu sein. Daher meine ehrliche Frage nicht nur an Dich sondern an alle, die das glauben:

    Was bringt Euch zu dieser Annahme?

    Der Umgang mit dem Islam dürfte in all seinen Facetten zu den wichtigsten Aufgaben der heutigen politischen Eliten gehören.

    Was, wenn sie das tun? Was, wenn sie mit dem Islam so meisterlich umgehen wie Jack the Ripper mit einem Messer?

  82. #79 Babieca

    Tststs…wie biologistisch…blank slate!

    Denn ohne blank slate kein Neuer Mensch.

    Und ohne Neuen Menschen ist die Linke ihres liebsten Spielzeugs beraubt.

    Wie sagte ein römischer Politiker: „Wer die Barbaren ins Land lässt, wird leben wie die Barbaren.“

    So kams.

    Und so kommts.

  83. Ich bin fest davon überzeugt, daß alle friedliebenden Moslems in Deutschland dem Aufruf dieses ahnungslosen Schweinefleischfressers folgen und ihren Islam schnellstens „reinigen“ werden.
    Schluß mit der „Göttlichkeit“ des Korans, Schluß mit dem Vorbild des „besten Menschen auf Erden“ Mohammed, Schluß mit „Allah ist größer!“…
    Was übrig bleibt, kann nicht mehr als Islam identifiziert werden.
    Ja, ich bin überzeugt, sie werden es tun. Sie werden die Ideologie in der sie aufgewachsen sind, die ihnen den Übermenschstatus gegenüber Ungläubigen zusichert, die ihnen die Weltherrschaft verheißt, die ihnen alle Ungläubige als menschen zweiter Klasse unterordnet einfach entsorgen. Um sich dann in eine identitätslose Masse der rotgrünen Idioten zu „integrieren“.
    Ja, sie schaffen das.

  84. Der jetzige baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat die Muslime in Deutschland zu einer Reform des Islams aufgerufen.

    So so,
    der Häuptling der Pädophilen und Päderasten will zum Propheten werden.

    Ob die Rechtgläubigen folgen, ist mehr als fraglich.

  85. #107 Nuada

    Gute Frage.

    Nicht dass mir der Gedanke zwischendurch nicht auch mal kommt.

    Weniger im Sinne eines perfiden Plans als aus der Erkenntnis heraus, dass eine Abwehr der westlichen Islamisierung nicht möglich ist und deshalb eine möglichst friedfertige Transformation versucht werden soll.

    Ich weiss es auch nicht…vermutlich gibt es wie immer Kollusionen verschiedener Interessen.

    Bei dem größeren Teil der Politiker, auch Kretschmann, unterstelle ich aber, dass sie an die Mickymouseversion von Islam wirklich glauben, die sie beschwören.

  86. #102 Nuada (08. Dez 2015 15:01)

    Da wird bewusst ein Hexenkessel angerührt.

    Ja, ganz genau darum geht es.

    Wenn es darum ginge, irgendjemandem zu „helfen“, dann würde man von Anfang an genau darauf achten, daß die begrenzten Ressourcen bei den richtigen landen und Trittbrettfahrer gründlich aussortiert würden. Wird aber genau umgekehrt gemacht.

    Vor einiger Zeit hatte ich auch schon geschrieben, daß das ständige Behaupten irgendwelcher Brandanschläge u.ä. ein bißchen wie Wunschdenken wirkt, bzw. die Leute auf solche Ideen bringen soll. Und das aus einigen Äußerungen von Politikern das Entsetzen darüber durchklingt, daß das Volk eben nicht so reagiert.
    Die Provokationen der Ansprachen („Hass im Herzen“, „Pack“, „Dunkeldeutschland“) gehören zur gleichen Strategie.

    Man könnte zur Zeit den Eindruck haben, daß nicht alles nach Plan läuft, wie auch immer der aussehen soll. Daß die anderen Europäischen Länder nicht mitspielen und die Bevölkerung in D sich eher gegen die Regierung wendet als gegen die von dieser eingeladenen Invasoren, war so wohl nicht vorgesehen. Nun wird immer mehr improvisiert.

  87. Als ehemaliger Oberministrant und heutiger praktizierender Katholik war er in seiner Jugend Mitglied des Kommunistischen Bundes Westdeutschland, dem größten der marxistisch-leninistischen bzw. maoistischen K-Gruppen,…

    Hinweis des K-Clubs (K = Kotz):
    weder K-retschmann noch K-Gruppen haben irgendwas mit K-Club zu tun.

    Das sind lediglich K-Objekte.

  88. Irres Foto übrigens. Vor schlecht integrierten Muslimen warnen, aber gleichzeitig zwei IS-Finger in den Himmel recken.

  89. #109 sunsamu (08. Dez 2015 15:35)

    Ich bin fest davon überzeugt, daß alle friedliebenden Moslems in Deutschland dem Aufruf dieses ahnungslosen Schweinefleischfressers folgen und ihren Islam schnellstens „reinigen“ werden.
    Schluß mit der „Göttlichkeit“ des Korans, Schluß mit dem Vorbild des „besten Menschen auf Erden“ Mohammed, Schluß mit „Allah ist größer!“…
    Was übrig bleibt, kann nicht mehr als Islam identifiziert werden.
    Ja, ich bin überzeugt, sie werden es tun. Sie werden die Ideologie in der sie aufgewachsen sind, die ihnen den Übermenschstatus gegenüber Ungläubigen zusichert, die ihnen die Weltherrschaft verheißt, die ihnen alle Ungläubige als menschen zweiter Klasse unterordnet einfach entsorgen. Um sich dann in eine identitätslose Masse der rotgrünen Idioten zu „integrieren“.
    Ja, sie schaffen das.

    * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Eine gemeinsam unternommene Reformation – also aller „Richtungen“ im Islam – ist seit Jahren mein Vorschlag bzw. Bedingung, um überhaupt auf Augenhöhe mit diesem totalitären Gesellschaftssystem zu verhandeln.

    Inzwischen ist auch mir klar, dass dies ja NIEMALS der Fall sein kann, da mit der erfolgten Korrektur (auf menschenfreundlich-demokratisch-liberal) der Islam halt dann auch nicht mehr DER ISLAM ist.

    Also VERBIETEN – oder auf unsere freiheitlich demokratische Grundordnung (die leider grad am schwinden ist) einschwören/unterschreiben zu lassen.

    Für diesen Akt ist es aber leider auch schon zu spät! Schaut auf die Besetzung in den Grundschulklassen, da wird’s euch schlecht . . .

  90. #114 kolat (08. Dez 2015 15:48)

    Irres Foto übrigens. Vor schlecht integrierten Muslimen warnen, aber gleichzeitig zwei IS-Finger in den Himmel recken.

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Also, der Manfred ischd ein gleubiger Katholig! Vermudlich häld er grad eine Zwieschprache mit seinem Herrn, dem Paabschd!

  91. Er heißt natürlich Winfried –
    hab da im Unterbewusstsein wohl den Ex-OB von Schduagard verarbeitet… Dem Wüstenfux sein Sohn!

  92. @ratloser:

    Bei dem größeren Teil der Politiker, auch Kretschmann, unterstelle ich aber, dass sie an die Mickymouseversion von Islam wirklich glauben, die sie beschwören.

    Davon gehe ich auch aus.

    Ich bin allerdings von einem perfiden Plan überzeugt. („Verschwörungstheoretikerin“) Und gerade in dem Zusammenhang ist das Need to know-Prinzipnatürlich verbreitet. Bei Personen, die nur auf das Volk einreden müssen, aber keine Einflussmöglichkeit auf die Politik haben (ein Ministerpräsident von Ba-Wü hat das nicht), ist es praktischer, man hat Vollverstrahlte, die ehrlich an das glauben, was sie reden. Dann kommt es glaubwürdiger rüber, und sie können sich auch nicht verplappern – das dürften vor allem Grüne sein. Oder gewissenlose Opportunisten, denen alles außer ihrer Karriere egal ist, die dürften sich eher bei CDU und SPD finden.

    Auf der Merkel-Schäuble-Ebene halte ich die Leute für eingeweiht. Ich denke, wer bei Bilderbergertreffen war oder der Atlantikbrücke angehört, ist nicht ganz unbedarft.

    Es ist ein bisschen unüberlegt, zu glauben, das, was wir in unsere Freizeit nebenbei über den Islam rausgefunden konnten, hätten Geheimdienste immer noch nicht rausgefunden. Und die berichten der Politik. Ich vermute, dass da ein exaktes Bild über den Islam vorherrscht, und was m.E. noch viel wichtiger ist: Die Psychologie von Menschen allgemein und von Moslems im besonderen.

  93. Dieser Mann scheint oefter falschen Wahnvorstellungen auf dem Leim zu gehen,

    so war es, als er in eine radikale Westde. Kommunistische Organisation eintrat, als jedem bekannt sein musste, dass Lenin/Stalin/Trotzki/Tschertschenski und die meissten seiner Nachfolger die groessten Massenmoerder am eigenem Volk waren (wie Mao Tse Tung)

    dass sich der Islam auf Grund der Formulierung dieser Gewalt und Expanssionsschrift Koran, nie und nimmer etwas aendern wird, da darauf Todesstrafe und Hoelle vorgeschrieben ist.

    Aufwachen Herr Kretschmann, hoffe ihre Amtszeit endet bald fuer immer und sie verschwinden in die Vergessenheit.

  94. Auf der „Demo für alle“ in Stuttgart war der beliebteste Ruf „Stoppt den grünen Kretschmann“.

  95. Würde sich diese Religion ernsthaft „reinigen“ wollen, müssten die geschlossen in andere Religionen kovertieren.

  96. #118 Nuada

    Die Geheimdienste berichten im Zweifel das, was die Regierenden hören wollen.

    Ich glaube, das Bedürfnis eine nicht kalkulierbare Konfrontation auf globaler Ebene zu verhindern, kann eine Realitätsverleugnung schon hervorrufen.

    Hinzu kommt, dass die meisten politischen Eliten ein grob realitätsfernes Menschenbild verinnerlicht haben.

    Natürlich wird es Gruppierungen geben, die die Auflösung national-ethnischer Identitäten anstreben…aus ideologischen Gründen…aus wirtschaftlichen Interessen…

    Aber ob es einen großen Plan gibt, der klandestin von allen Politikern „mitgetragen“ wird?

    Ich mag es nicht glauben (! 😉 )

    Aus dem Kanzleramt vernimmt man übrigens inoffiziell Informationen, die eher auf eine verstörend kleingeistige Realitätsverkennung als auf die Exekution eines Plans hindeuten.

  97. Auch so ein Realitätsverweigerer. Mit Verlogenheit sein Amt erschlichen – aber nicht mehr lange Herr Kretschmann, bald sind Wahlen in Ba-Wü. Wie war das noch?
    Mit mir wird es kein Stuttgart 21 geben??
    Dann hat man schnell das dumme Volk abstimmen lassen, nur wer hat die Stimmen ausgezählt??

    Wenn ich schon die Pose da oben sehe wird mir schlecht.

  98. @ratloser:

    Ich mag es nicht glauben (!)

    Das kann ich nur zu gut verstehen. Die Bosheit ist fast unvorstellbar.

    Ich bin vor rund 7 Jahren über ein paar Sachen gestolpert, die mich irritiert haben, u.a. 9/11. Es ist mir nicht leicht gefallen, sie zu akzeptieren und hat fast ein Jahr gedauert. Dann fing eine Zeit des Lernens in jeder freien Minute an, die bis heute noch nicht beendet ist.

    Einfach Augen offen halten und alle Möglichkeiten für möglich.

    Im Grunde haben wir aber vermutlich das gleiche Ziel: Wieder unser Deutschland zurückzubekommen, in dem unsere Kinder und Enkel und Urenkel auf die Art und Weise, die ihnen liegt, eine lebenswerte Zukunft haben, und endlich wieder das Volk der Dichter und Denker, der Tüftler, Forscher und Erfinder sein können. Und nicht das der möglichst optimalen Nährlösung für Schmarotzer aller Art.

    Und das ist die Hauptsache.

  99. Das bleibt von diesem grünen Wunschdenken über und sagt alles über diese Bückbetersekte aus…

    Dabei ist das nur eine besonders radikale Strömung. Es gibt zahlreiche Muslime in Deutschland, die sich für eine Interpretation des Islam als moderne und zeitgenössische Religion einsetzen. Einer davon ist Mouhanad Khorchide. Khorchide ist Professor für Islamische Religionspädagogik an der Universität Münster. Seit Jahren schon kämpft er für eine neue Interpretation des Korans.

    Das hat teils krasse Reaktionen hervorgerufen. Besonders von konservativen deutschen Muslimen. Sie werfen ihm eine Anbiederung an die westliche Gesellschaft vor. Und sie werfen ihm vor, er sei eine „Marionette der Mehrheitsgesellschaft“. Salafisten drohen ihm gar mit dem Tod. Khorchide steht deswegen unter Polizeischutz. Um sich selbst zu schützen, will er dazu aber nicht mehr sagen

    http://www.huffingtonpost.de/2015/12/08/islamisten-kritik-mouhana_n_8738560.html?utm_hp_ref=Germany

    Aber „Wir schaffen das ! „

  100. „Kretschmann hat ein bewegtes Leben hinter sich.“
    Ist das ein bewegtes Leben, wenn der grüne Ober… seine Einstellungen wechselt wie das Hemd? Andere nennen den Kerl einen charakterlosen Opportunisten, der auf seine alten Tage den seriösen Landesvater spielt.

  101. Ende Januar 2015 sind im erzgrünen Freiburg 20000 Demonstranten zu einer Anti-Pegida Demo im vorauseilendem Gehorsam zusammengekommen obwohl keine angemeldet oder geplant war. Als dann im Sommer 2015 die ersten Busse mit Flüchtlingen in der neuen Sammel-Unterkunft ankamen waren lediglich zwischen 20 und 50 Personen zur Begrüßung vor Ort. Wenn jeder von den 20 000 grünen Wichtigtuern einen Flüchtling bei sich aufgenommen hätte, wäre eine Sammel-Unterkunft gar nicht notwendig gewesen. Persönlichen Kontakt wollte niemand, nachdem man gesehen hat wer da ankam. Keiner hat Flüchtlinge selbstlos bei sich aufgenommen und Verantwortung übernommen. Soviel zu den verlogenen Grünen.

  102. Auch dieser Mensch kann mich nicht täuschen, natürlich gehört er mit in die Kiste derer, die abgeschafft gehören.

    #103 Nuada (08. Dez 2015 15:01)
    Ja, der Hexenkessel wird schon gewaltig umgerührt. Es müssen aber noch 10 Millionen Invasoren dazu, dann kracht es richtig. Deshalb muss Merkel mit Gewalt auffüllen, gegen jede Vernunft. Krass ist, dass es so wie es aussieht so geplant und gewollt ist. Für Geld wird über Leichen gegangen.

  103. Europa und Deutschland wird aus islamer Sicht mehr und mehr als das gesehen werden, was die islame Sicht ist: Als dar el harbi …. Land der Feinde.
    Eine kooperative gemeinschaftlich menschliche Sicht mit den „kaffir“ (Ungläubigen) ist absolutes koranicshes No-Go.

    Islame haben in einem dar el harbi islamkonform vier Varianten: 1) Betrug der harbi/kaffir wenn die Optionen zur Ausbreitung des Islams konturierbar erkennbar sind. Damit spielen „unsere“ Politiker in dem sie wieder und wieder ein Stück nachgegeben haben oder Schauprozesses gegen Aufklärer durchführten…. und Widerstand gegen den Islam medial mit Lügen brandmarkten, wozu auch die MegaLüge zählt, dass Islamkritiker „Nazis“ wären … ist doch der Islam Adolf Hitlers erklärter persönlicher Wahl-Okkultismus gewesen.
    2) In militärisch kniffeligen Lagen – wenn die „harbi“ offensichtliche Rückeroberungen beginnen, die Hidschra Variante Nr 2, welche die Islamen im Zuge der Requonquista in Spanien zusatzentwickelt haben. Das Konzept: Wenn ein Gebiet islammilitärisch nicht mehr zu halten ist Rückzug aller Islamen und Bündelung der Islamen in einem geeigneten Gebiet des dar el Islam um dort die Schlagkraft zu bekommen gegen ein weiteres Rückerobern durch die „kaffir“ geschlossen vorgehen zu können.
    Im von Rückeroberungen durch die „kaffir“ betroffenen Gebieten sollten so zurückbleiben Wollende, die angeblich oder in echt einen Guerillakrieg gegen die „kaffir“ zu machen behaupteten islamisch abgezogen werden können … dieses Hidschra-Modell ist eine logische Folgevariante der Ur-Hidschra, wo auch die Bümndeliung der islamen Kräfte das zentrale Dogma war — und ein Guerillakrieg einzig aus einem „gesicherten „Horst““ betrieben wurde …. nicht jedoch in flächiger Streuung der „Gläubigen“ unter den „Ungläubigen“. Die BERECHTIGTEN Sorgen waren groß, dass so in Kontakt mit „Ungläuibigen“ der Islam schwächer und schwächer werden könnte…
    3) Die Aktivierung der Umma zum großen Frontal-Dschihad. Welcher in vielen Formen schon zu de facto Teilungen von Staaten führte, etwa zur de facto Spaltung der Philippinen, de jure zur Spaltung des Sudans in zwei Staaten, de facto zu einer vorübergehenden Spaltung in Mali, einer ongoing Spaltung in Syrien und im Irak, einer schwellenden Spaltung in Tschetschenien und einer vollzogenen und manifestierten im Libanon … usw …
    4) Die Anschlagsvariante, welche ohne offiziell erklärten Krieg durchführbar ist, wie auch eingebettet in ausgesprochene Kriege.
    Da auf Grund der WWW Vernetzung und der Telefonie und TV Bindungen in die „Welt des Islams“ nicht mehr geographische Bindungsenge in die Umma gebraucht worden sind, sind auch die Aufforderungen des IS in Europa zum Morden völlig im Sinne des Propheten, denn die „emotionalmentale“ „Horstbildung“ erfolgt elektronisch und es sind keine größeren „Rückzugsgruppenbildungen“ erforderlich, wie einst.
    Die elektronische „Horstbildung“ ist voller Islam. Das wissen inzwischen nun auch fast alle solcher welche die echt unterwürfigsten Europäer gewesen waren, die bis vor kurzem sogar noch unter den lügnerischen Behauptungen der MedienLügenpresse ihre Seelen zunehmend trübseliger werdend gängeln liessen…

    Und inzwischen auch nachdenklich wurden, wieviel Flugzeugträger, Abschussbasen für Interkontinentalraketen und sonstige Hi Tech End „Spielereien“ im Straßen- und Häuserkampf wirklich wert sein können, wenn Islamen gelingt zig- Millionen Muslime gegen eine vielfach alte Europäerschaft volldschihadentschlüssig aufzuwiegeln …..

    … dass ALLE echten Muslime auf den Dschihad hinwirbeln braucht inzwischen nur noch denen erklärt werden, die Formen des Suffismus immer noch für Islam halten WOLLEN oder so dumm sind, zwischen echten und unechten Muslimen nicht unterscheiden zu können, wie etwa der Direktor der Volkshilfe in Österreich.

    … der im sonstigen auch sonst einzig die Welt so sehen will, wie er das in seiner Ideologie sich selbst zurechtgeschnitzt hat …

    Merke: Ideologie kann durchaus Aspekte von Wirklichkeiten enthalten —- was Ideologie zu Ideologie macht ist, WENN REALE PHÄNOMENE WELCHE DEN EIGENEN WÜNSCHEN ENTGEGENGERICHTET SIND AUSGEKLAMMERT WERDEN … UND IN ARGEN FALLEN SOGAR WEGZULÜGEN GESUCHT WERDEN.

    GENAU SO EIN DYSFUNKTONALES HIRN IN IDEOLOGISCHEN REFLEXEN EINGEBETTET TRRÄGT DIESER DIREKTOR MIT SICH HERUM —- und wird durch seine Lügen gegen das was mit Vernunft kennbar ist zum Mitbeteiligten am Dschihad in Europa und zum Betrüger an den wachsamen Autochthonen …. von denen also von denen die wirklich sinnvollen Lösungen kommen.

    …während er Probleme vertieft und ausweitet, wie das eines der typischesten Kennzeichen von Heuchlerschaften ist.

  104. PS.: Wird ein Gebiet zum dar el Islam gibt es islamgebogene Formen direkt aus der Sunna des „Propheten“ wo vorübergehende, zeitlich variable ablaufende Kooperationen mit manchen Gruppen unter den „kaffir“ gestattet sind …

    Wenn Muslime hier in Europa weiter ISLAMBEWUSSTER werden, wegen der islamen „Märtyrer“, den Schahids, und zu Islam“gewissens“Bedrückten werden und damit sich selbst als viel zu unislamisch in einem dar el harbi erleben, als viel zu angepaßt, wird ein schwellendes unterdrücktes Gewaltpotential binnen kurzem entfachbar werden können, welches zu gigantischen mörderischen Kriegszügen in Europa führen wird.

    Diese in Europa welches sich wirklich menschlich adäquat auflösungssuchend mit dem Islam befassen und somit auch im Sinnvollsten die Verteidiger guter europäischer Erbteile tradieren, sind noch viel zu schwach und klein …. und wird von den AdlerOkkultisten „auch gar nicht geschätzt“… auch nicht von den „linken“ dieses Okkultismus, wie vor kurzem vom einem Chefredakteur des Spiegels, dessen Gesicht so sehr geprägt ist von dem wie dieses Wesen jahrelang, Dekaden …“dachte“ ….

    Schlicht … ein Gauner.
    Einer aus dieser Negativselektion die so viele lügnerische extrem heuchelnde Väter hat — welche das Wirbeln um die Süchte der Macht aufrecht halten in einem völligen Missverstehen des Sinns des Lebens … wie das schon die gestattete frühe aufrechtgehaltene Einwirbelung zur okkulten Schlauigkeit und gegen die menschliche Vernunft durch Dis- und AntiPhonemik im deutschen „Schriftzeichen“ und BUCHstaben“wesen“ beweist….

  105. OT

    ACHTUNG !!! Bitte ALLE lesen und weiterleiten: Wiesbaden wird mit Invasoren geflutet.

    Nächste Woche werden die ersten Invasoren ( moslemische Pass-Syrer) nach Wiesbaden in das ehemalige American Arms Hotel , das vier Jahre lang leer stand, einquartiert.
    Es werden bis Ende des jahres über 1000 „Flüchtlinge“ dort einquartiert. Hier kommt nun der eigentliche Skandal dieser Geschichte:

    1. Keiner der Anwohner wurde darüber informiert, weil das Land für die Zwangseinquartierungen zuständig ist und es nicht für Nötig hielt die zumeist gut situierte kinderreiche Bevölkerung zu „informieren“.
    2. Die Gegend hat die höchste Kindergarten und Grundschul – Dichte in der ganzen Stadt ( 6 Kindergärten alleine im Umkreis von 2 km und mehrere Staatliche und Privat Schulen und Grundschulen)
    Dazu folgende Berichte von einschlägigen Lokalzeitungen :

    http://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/wiesbaden/nachrichten-wiesbaden/nach-vier-jahren-leerstand-im-american-arms-hotel-in-wiesbaden-ziehen-naechste-woche-die-ersten-fluechtlinge-ein_16446135.htm

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/fluechtlingsunterkunft-im-american-arms-hotel-in-wiesbaden-13917398.html
    Und hier ein älterer Beitrag dazu :

    http://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/wiesbaden/nachrichten-wiesbaden/wiesbaden-sorgt-bei-unterkuenften-vor-zwei-weitere-standorte-fuer-fluechtlinge-im-simeonhaus-und-weidenborn_16157551.htm

    Fakt ist, dass die Einquartierung von über 1000 „unbearbeiteten“ Fällen der „Illegalen“ mitten in ein ruhiges und afluentes Wohngebiet ,so gut wie möglich über die Köpfe hinweg der Einwohner entschlossen und jetzt letzt endlich durchgeführt wird. Die Medien berichten auch nur das Nötigste , um diesen Skandal so wenig wie möglich für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen,

    PI , bitte übernehmen Sie !!!

  106. Kurzfassung der zentralen Aussage des Vorigen mit einer Ergänzung: In Islamen entstehen durch den Schadhismus und die damit islamisch wachsende Erkenntnisse ISLAMER Schulden vor Allah in einem dar el harbi so gelebt zu haben wie dies „gütigenfalls“ in einem dar el Islam islamisch gestattbar wäre aggressionsstabilisierende Reflexe, die durch Effekte aus der koranischen 1 : 10 Klausel noch gestützt wird, wo Vorpreschen in der Gewaltbereitschaft in Anlehnung an Ur-Islamtaktiken von Anschlägen und das „früheste Vertrauen“ Allah´s in die Muhadiruun (dier ersten Muslime) gesehen wird zu koranisch herbeigeführten anstachelbaren „Wettbewerben“ durch Imama u.a. und auch zu Schamschuldentwicklungen führen, welche beides den Zielen des Islams dient Kriegsstimmungen zu gerieren ….

    Sure 8:
    65 Prophet! Feure die Gläubigen zum Kampf an! Wenn unter euch zwanzig sind, die Geduld (und Ausdauer) zeigen, werden sie über zweihundert, und wenn unter euch hundert sind, werden sie über tausend von den Ungläubigen siegen. (Das geschieht diesen) dafür, daß es Leute sind, die keinen Verstand haben. –
    66 Jetzt (aber) hat Allah euch Erleichterung gewährt. Er weiß ja, daß unter euch Schwachheit vorkommt. Wenn nun unter euch hundert sind, die Geduld (und Ausdauer) zeigen, werden sie – mit Allahs Erlaubnis – über zweihundert, und wenn unter euch tausend sind, werden sie über zweitausend siegen. Allah ist mit denen, die geduldig sind.

    Zitat Ende

    Wegen dem trickreichen Stimulationsspiel aus „Erleichterungen“ und dem Zuwarten Dürfen auf ein Erreichen der 10 Prozent Kampfstärken im Vergleich zu einstigen „harbi“ merken auch die heutigen Islamen die „Botschaft Allah`s“ an sie …. und wie lange die Geduld Allah`s reicht.

    Wenn also weit über Kampfstärkenverhältnisse von 1 : 10 immer „noch nichts entscheidendes geschieht im Sinne des Islams“ so beginnen in Islamen Schuldgefühle und Höllenängstewirbel anzulaufen …

    Eine scnon vor Jahren herausgebrachte Untersuchung von Robert Spencer – ohne meines Wissens diese Koranstelle damals erwähnt zu haben – beweist welch Knickbildung zu massiven Häufigkeiten durch Anschläge mit der 10 Prozent Klausel (bzw um sie) Ummaanteil an einer Gesamtbevölkerung auftritt ….

    Er brachte das in seiner Studie damals gleich belegt an gleich mehreren Nationen und auch sonstige Zusammenhänge von Ummagrößen und Anteilen der „Ungläubigen“….

    Das FBI würde jetzt natürlich wieder rätseln wegen der „MOTIVE“ und auch die europäischen Geheimdienste haben ihre ausserislamischen politischformalen „Erklärungen“ – die IS Bezogenheiten zum Terror auch in Europa als „ausschliesslichen Hauptgrund – …. ganz so als ob der Koran nicht wirkte oder Muslime nicht lesen könnten oder, wenn sie nicht lesen könnten keine Ohren hätten ….

    Sie -Muslime haben übrigens auch Augen und Ohren um Menschlichkeit vom anderen unterscheiden zu können… dann, wenn ihnen etwa auch bewußter wird, wie sehr sie durchschaut sind —-

    Dieses hat dann einiges an Zusammenbrüchen von Dogmen zur Folge die auf UNdurchschaubarkeiten ihrer Gesinnung durch die „kaffir“ bauen…

    „Die sind ja so dumm.“ „Allah macht sie alle so dumm“ …

    Dabei wissen sie nicht, wie böse „unsere“ Eliten wirklich sind — die sind nämlich im Gros keineswegs geheim in den Islam konvertiert.

    Die glauben an die tierisch-ecolutionistische Listsicht des Soencer, die Darwin mit „Bauchweh“ übernommen hat ….

    … und nicht an Liebe und Weisheit die aus Liebe einzig gewinnbar ist.

  107. ich warne vor Menschen
    mit erhobenen Zeigefingern.

    im übrigen ist
    in dem Artikel alles gesagt.

    es ist für mich nur unverständlich,
    warum die Politiker
    nicht selbst
    die einfachsten Tatsachen
    recherchieren
    und dann auf die Ausage stoßen:

    „der Koran ist
    das unveränderliche Wort Allahs.“

    damit ist alles gesagt,
    und wenn dann noch ein paar
    der widerlichsten Koranverse
    gelesen werden,
    dann müsste dem Dümmsten
    klar sein:
    mit dem Islam gibt es
    keine Kompromisse.

  108. warum die Politiker
    nicht selbst
    die einfachsten Tatsachen
    recherchieren

    dann müsste dem Dümmsten
    klar sein:
    mit dem Islam gibt es
    keine Kompromisse.

    Ja, es wäre sehr wünschenswert, wenn Fakten in politische Entscheidungsprozesse einbezogen werden. Das würde besser funktionieren als der derzeitige Blindflug.

  109. Kretschmann (& Joscha Schmierer) gehörten zum Kader des „Kommunistischen Bundes Westdeutschlands“:

    >>Ideologisch stand er dem Maoismus nahe und sympathisierte mit Regimen wie der Volksrepublik China, Albanien oder Kambodscha unter Pol Pot[9]. Der ugandische Diktator Idi Amin galt im KBW als ein fortschrittlicher Staatschef, was intern sehr umstritten war [10]. Zugleich wurden viele eigentliche Freiheits- und Emanzipationsbewegungen vom KBW aktiv unterstützt, z. B. der African National Congress (ANC) in Südafrika, aber auch der sich später als totalitärer Diktator erweisende Robert Mugabe in Simbabwe.<>Im Dezember 1978 reiste er mit einer KBW-Delegation zu einem Solidaritätsbesuch zum Diktator Pol Pot nach Kambodscha und sandte diesem auch nach Bekanntwerden des dortigen Terrors 1980, nach dem Einmarsch der vietnamesischen Truppen, noch eine Solidaritätsadresse.<<

  110. Reform des Islam?
    Soll der doch mal den Koran lesen, dort steht geschrieben, daß alles, was im Koran steht, Allahs Wort ist und nicht geändert werden darf – sonst Kopf ab!
    Schickt ihn zurück in`s Heim und gebt ihm noch ein paar warme Decken mit.

  111. @#138 sauer11mann:

    es ist für mich nur unverständlich,
    warum die Politiker
    nicht selbst
    die einfachsten Tatsachen
    recherchieren
    und dann auf die Ausage stoßen:

    „der Koran ist
    das unveränderliche Wort Allahs.“

    Das ist schwer zu begreifen, wenn man die Politiker einfach für normale Leute aus dem Volk hält, die halt gewählt wurden. Das sind zwar vordergründig schon, aber sie haben in den Parteien einen Auswahlprozess durchlaufen (normale Menschen dürfen Flyer kopieren und Verteilen, willige NWO-Handlanger steigen auf).

    Die Ideologie der Globalisten ist mindestens so fanatisch wie der Islam und ihre Vertreter sind Moslems intellektuell überlegen. Außerdem verfügen sie über große Arroganz und Hochmut und eine Geisteshaltung, die Realität nicht so anzunehmen, wie sie IST, sondern sie so zu ERSCHAFFEN, wie es ihnen passt.

    Das heißt, was im Koran steht, interessiert sie einen feuchten Dreck, sie gehen davon aus, dass im Koran genau das drinsteht, was sin drin stehen haben wollen, und dass sie das den Moslems auch so beipuhlen können.

    Ob es funktioniert? Ich glaube ja. Aber es wird lange dauern vermutlich nicht ohne große Kriege, Bürgerkriege und Massaker gehen.

    Wenn man bedenkt, was mit uns gemacht wurde, wie sehr wir (bzw. vor allem die Gutmenschen) uns von unseren Vorfahren unterscheiden – wenn man z.B. bedenkt, was ein Deutscher aus dem Jahr 1950 über den Genderdreck und die Welcome-Dackel gedacht hätte, er hätte rundheraus gesagt: „Das passiert NIEMALS! Nicht bei uns!“ – dann kann man schon nachdenklich werden, was für eine ungeheuere Kraft dahintersteckt.

    Die meisten Moslems sind keine Koranroboter, sie sind korrumpierbar mit dolce vita, und parallel zum „bösen Nazi“, der ausgegrenzt wird, wird auch gegenüber Moslems der „böse Islamist“ aufgebaut, der nicht akzeptiert wird.

    Ich glaube daher nicht an eine Islamisierung, die vornerum so sanft tuende „Politkorrekt“-Seite ist den Moslems m.E. weit überlegen, nicht nur an Hartnäckigkeit sondern notfalls auch an Gewalt. (Kriege in Nahost!) und vor allem an Raffinesse.

    Das Dumme dabei ist: Das ist keine wirklich gute Nachricht. Die Welt, die denen vorschwebt, ist auch nicht besser als der Islam.

    Wir haben leider zwei Feinde.

    damit ist alles gesagt,

  112. Kretschmann zur Integration von Muslimen

    —————————————-
    Soll doch mal einen Zoologen fragen, was der davon hält Kaninchen und Giftschlangen in einen Terrarium zu halten ?

  113. Wozu überhaupt den Islam nochmals reformieren? Das ist er quasi schon seit dem 19. Jahrhundert. Diese Ausprägung nennt sich Bahaismus, wird aber von 99,99% der Muslime als Erzketzerei und Irrglauben angesehen und abgelehnt. Daran sieht man wesen Geistes Kind diese fanatisch-faschistoide Ideologie im Tarngewand einer Religion ist.

  114. #98 ich2 (08. Dez 2015 14:23)

    ####################
    Leider sieht es bei den Zweitstimmen nicht besser aus, hier haben 583.069 Wahlberechtigte ungültige Stimmen abgegeben, das entspricht 1,3%. Mit diesen zusätzlichen Prozenten wäre die AFD dabei gewesen. Ich wollte eigentlich nur auf die Schwachstelle dieser ganzen Firlefanz-Veranstaltung hinweisen. Bezüglich der Erststimmen muss ich Ihnen Recht geben.

Comments are closed.