Der niederländische PVV-Vorsitzende Geert Wilders ist erneut zum Politiker des Jahres gewählt worden. Bei der TV-Sendung „Een Vandaag“ erhielt er ein Viertel der 37.000 abgegebenen Stimmen. Das gab der Sender NPO 1 am Montag bekannt. Wilders hatte den Preis bereits 2010 und 2013 bekommen. Der 52-Jährige erklärte, es sei großartig, zum Politiker des Jahres gewählt zu werden. Für ihn sei es eine Ermutigung „noch härter für die Interessen der niederländischen Bevölkerung zu kämpfen“. Nach letzten Umfragen kämen auf die PVV 25 Prozent, das würde bis zu 38 Sitzen entsprechen. Damit wäre die Wilders-Partei stärkste Kraft im Land. Die nächsten Parlamentswahlen sind für 2017 vorgesehen.

image_pdfimage_print

 

51 KOMMENTARE

  1. Ich fürchte nur das es 2017 schon zu spät ist, um die Sache halbwegs friedlich zu bereinigen die Merkel vorsätzlich (Dummheit scheidet bei der aus) verbockt hat.

  2. Breaking news.

    Auf dem Speiseplan der Ersten Kammer des NL- Parlaments gab es HALAL Hackfleischbällchen in Tomatensauce. (Quelle: Marjolein Faber, PVV Mitglied dieser Kammer). Wahrscheinlich erfolgte dies auf einer Anordnung aus Berlin um Ankara günstig zu stimmen (Quelle: keine, Haager vorauseilender Gehorsam). Ook Nederland loopt naar de Mohammedanen over !!

  3. Unfassbar, mit was für elenden Kreaturen man hier das Land teilen muß.

    Ein Kommentator bei WeltOnline namens „Tommy“ schrieb doch tatsächlich bzgl. der aktuellen Meldung über L.A. von – ja, Sie lesen richtig-, ‚IS-HETZE‘.

    Diesem üblen Subjekt wünsche ich von ganzem Herzen, daß er mal in den Genuß der nahen Bekanntschaft dieser ach so armen verhetzten IS-Dreckschweinen gerät.

    Wie ekelhaft muß bloß Tommy’s Charakter sein, um diesen IS-Typen noch beizustehen ?

  4. So sehr ich mich für Geert Wilders freue, kann mit dem Artikel nicht viel anfangen. Gilt diese Auszeichnung nur für niederländische Politiker, oder gab es auch ausländische Kandidaten, z.B. das Merkel?

  5. Das sind ja tolle Nachrichten. Wieso bekommt dann seine Partei keine absolute Mehrheit?

    Bei dem bisherigen Stand der ISIS Krieger in Europa erwarte ich jedoch, dass die paar armseligen Polizisten die Wilders beschützen, von einer schwerbewaffneten Truppe von 10 kriegesgestählten ISIS Selbstmordkriegern leicht ausgenommen werden kann und es dann mit Geert Wilders Feierabend ist.

    Wünsche ich mir zwar nicht, aber das ist kaum zu verhindern.

    Bei Tausenden von kampfbereiten ISIS Kämpfern in Europa. Das wird noch böse werden.

  6. Der genialen, für die Interessen der deutschen Bevölkerung kämpfenden, Merkel kann er trotzdem nicht das Wasser reichen.

  7. Wer Geert Wilders ehren will und in Karlsruhe u.U. wohnt, hinaus zum Stephanplatz!!!!!

    Heute um 19 Uhr auf dem Stephanplatz Demonstration gegen die gegenwärtige Politik

    Aufruf an alle demokratischen Bürger: Nach dem erfolgreichen Direkt-Protest gegen Merkel am Sonntag geht es bereits am Dienstag in Karlsruhe weiter mit dem „Aufstand der Anständigen“. Unsere Aktivisten in Baden-Württemberg geben alles, um den Protest organisatorisch immer weiter zu professionalisieren. Doch wir brauchen euren Mut und euren Einsatz! Die Situation in Deutschland spitzt sich immer schneller zu. Der Lage nach müssten tausende auf den Straßen sein. Doch die mediale Indoktrination und die staatlich verordnete Angstmache vor der „rechten Ecke“ wirkt leider immer noch – vor allem im Westen. Wir brauchen EUCH! Nicht für uns selbst, sondern für Deutschland.

    Hauptredner ist Michael Mannheimer.

  8. OT
    Soeben im DLF: Maas will Terror gegen Kritik verschärfen:
    http://www.deutschlandfunk.de/hassbotschaften-facebook-will-rechtswidrige-inhalte.447.de.html?drn:news_id=558505

    Facebook und andere soziale Netzwerke wollen rechtswidrige Inhalte künftig schneller löschen.
    Das teilte Bundesjustizminister Maas nach einem Treffen der Arbeitsgruppe zu Hassbotschaften im Internet mit. Die Unternehmen hätten zugesagt, strafrechtlich relevante Inhalte innerhalb von 24 Stunden zu entfernen. Zudem solle bei der Bewertung auch deutsches Recht herangezogen werden. Facebook-Manager Allan sagte, man bemühe sich, anstößige Posts schnellstmöglich zu löschen. Dies könne allerdings nicht immer in 24 Stunden erfolgen. Nach den Terror-Anschlägen in Paris habe es etwa extrem viele Hassbotschaften gegeben.

  9. #6 Fluechtling.net

    Das Parlament in Den Haag wird durch Militärpolizei geschützt. Die sind mit Pistolen ausgestattet die noch nicht mal eine Delle in einer Packung Butter verursachen können. Dieses Personal sieht sich dann auch als „schietschijf voor terroristen“ (Zielscheibe für Terroristen). War aber schon immer so: die Armee die in 1940 das Land am Grebbeberg zu verteidigen hatte fand in den Munitionskisten Steine vor !!!.
    Niederländische Politiker sind feige, Wilders ist eine einsame Ausnahme.

  10. 2017, immer wieder heißt es „nächste entscheidende Wahl 2017“! In Deutschland, in Frankreich, in den Niederlanden, gefühlt in halb Europa.

    Das heißt, unsere Volkszerstörer haben noch das ganze Jahr 2016 Zeit, ihr Vernichtungswerk weiterzutreiben. Wenn nichts dazwischenkommt.

  11. OT

    Heute haben wir den 22. dokumentierten Toten dieses Jahres allein aus den innerislamischen Asylfestspielen dieses Jahres. Und die zweite Fast-Tote kommt gleich hinterher:

    #Afghane ersticht Afghanen (Haßloch)

    Rheinland-Pfalz: Asylbewerber erstochen

    Haßloch – Bei einem Streit in einer Unterkunft für Asylbewerber ist ein Mann (22) mit einem Küchenmesser erstochen worden. Polizisten nahmen einen Verdächtigen (26) fest. Die beiden Afghanen waren aneinandergeraten, ohne dass die Hintergründe klar waren. In der Unterkunft waren acht Asylbewerber gemeldet.

    Bei einem Streit in einem Asylbewerberheim in Kelkheim (Hessen) ist ein Mann (21) niedergestochen worden. Er schwebt in Lebensgefahr. Fahnder nahmen einen Jugendlichen (16) fest. Er soll dem Mann in die Brust gestochen haben. Nach ersten Ermittlungen waren die beiden wegen einer Ruhestörung in Streit geraten.

    http://www.bild.de/bildlive/2015/16-asylant-tot-43813032.bild.html

  12. @ 10 Wiesengrund
    Ich denke die meisten Menschen haben Angst nicht heil nach hause zu kommen.

    Die linke Schlägertruppe Antifa, die vor nichts zurückschreckt und die von den etablierten Parteien unterstützt und geschützt wird, läßt die meisten Menschen, die gerne mit den mutigen demonstrieren würden, zuhause bleiben.
    Es ist halt nicht jeder mutig und viele haben bereits ein Alter erreicht, das sie nahezu wehrunfähig macht.
    Wenn solche Demos von den eigenen Leuten wie z.B. der German defence league geschützt würde, kämen sicher mehr und wenn immer mehr kommen wie z.B. in Dresden, dann sind die hasserfüllten sog. Gegendemos in der Unterzahl und dann trauen sie sich auch nicht mehr, die Demonstranten anzugreifen.

  13. OT
    Feiger Angriff in der Berliner U-Bahn auf Mutter mit Kind. Alles auf Video festgehalten.
    Facharbeiter natürlich!

    Der U-Bahnhof Osloer Straße in Berlin. Ein Umsteigebahnhof, an dem zu jeder Zeit viel los ist: Hier kreuzen sich die Linie U8 und die U9. Es ist Mittwoch, der 15. April, 20.50 Uhr. Eine junge Mutter steigt aus der U-Bahn. Im Kinderwagen – ihre 10 Monate alte Tochter.

    Anschauen und weiterverbreiten:
    https://www.youtube.com/watch?v=if0q4jZgCns

  14. #5 Dichter

    NPO1 ist mit den öffentlich-(un)rechtlichen ARD/ZDF vergleichbar. Es ist schon bemerkenswert dass Wilders es trotz der Hetze gegen ihn – auch in Deutschland – geworden ist. Ich glaube nicht dass Merkel eine Chance hat in den Niederlanden, weil sie und Brüssel in der Bevölkerung verantwortlich gehalten werden für die tägliche Bereicherung. Während in der BRD die Gemeinden Asylunterkünfte scheinen schlucken zu müssen, können in Holland die Gemeinden dies demokratisch verhindern. Die Gutmenschen-Diktatur ist dort noch nicht so tief verwurzelt als in der BRD, auch weil Wilders schon sehr lange öffentlich warnt.

  15. @ flüchtling.net

    Zuerst dachte ich an Satire.
    Merkel und Bakr-al-Baghdadi auf Platz 1 und 2 als Person of the year im Times Magazine…

    WIIIIIIIEEEEEEEE BIIIIITTTTTEEEEEEEEEE ???

    Warum nicht gleich einen Haufen Scheiße und einen Kotzfladen als die schönsten Dinge der Welt küren ?

    Passt ja auch in eine Gruppe.

    Ich denke beizeiten die Mayas hatten vielleicht doch Recht mit dem Weltuntergang im Jahr 2000.

    Also,

  16. #20 Babieca

    Solche Meldungen machen mich zutiefst betroffen. Man bringe mir eine Schale für meine Tränen 🙂

  17. #16 Wilhelmine Das ist ein Beispiel wie das Linksrassistischen Gutmenschentum selbst Flüchtlingen schädigt.

    Alle verlegten Verbrecher und Aggressive werden natürlich anderswo weitere unvorbereitete Opfer finden und ihnen Gewalt antun.

    Verlegte Vergewaltiger sind natürlich besonders schlimm.

    Gutmenschentum ist nicht einmal für anständige Flüchtlinge gut.

  18. GRATULATION-HERR WILDERS-ICH FRAGE MICH;WARUM DIE ANDERE LÄNDE HERUM DENKEN ANDERS ALS WIR:IN DEUTSCHLAND HABEN DIE LEUTE ANGST ??? ;WARUM BEI UNS GEHT NICHT VORWÄRTS:;WIR STÄNDIG UNTERSCHREIBEN PETIZIONEN;SCHREIBEN JEDE MENGE ARTIKEL GEGEN UNSEREN POLITIKERN;ABER NIEMAND MACHT ETWAS RADIKAL:WARUM MACHEN WIR GENERALSTREIK-WIE SCHON VORGESCHLAGEN DIE LEUTE VON COMPAKT???
    WARUM WIR KEIN AUFSTANDT MACHEN????NUR BLA;BLA BLA;WIEDER KOMMEN FLÜCHTLINGE;GRENZE SIND OFEN;MERKEL-PERSON DES JAHRES;FLÜCHTLINGE;WIEDER FLÜCHTLINGE;TERRORANSCHLAG WIEDER;DIE FRAU ÜBERFALLEN;FLÜCHTLINGE….ist schon genug geschrieben!!!!

  19. Ich gratuliere Geert Wilders und wünsche ihm alles Gute für die Zukunft! Möge er den Islam einen A*schtritt verpassen!

    Und jetzt zum EU-Schwachsinn des Tages: Europäische Politiker wollen Altersbegrenzung für soziale Netzwerke erhöhen auf 16 Jahre, als hätten wir in Europa keine anderen Sorgen! Die EU versagt bei Schengen und bei den illegalen Migranten, aber beehrt uns mit der neuen Altersbegrenzung für soziale Netzwerke und der Kerzerlverordnung, wahrscheinlich damit die Angehörigen von islamischen Terroropfern wissen, welche Kerzerln sie gefahrlos für ihre ermordeten Angehörigen aufstellen können. Kurz: Dumm – Dümmer – EU!

    Das mit den Gören und den sozialen Netzwerken ist ein Problem für die betreffenden Alten und nicht für die EU! Probleme kann man nämlich auch ganz unbürokratisch lösen, auch wenn das die EU-Spinner wieder mal nicht glauben!

    http://de.sputniknews.com/gesellschaft/20151215/306492663/aenderungen-am-datenschutzgesetz.html

  20. Auch Geert wirdt wie marie le pen taktisch ins abseitz gestelt wen er die wahlen gewinnt.

    das haben die andere linke sch parteien schon offenbart.

  21. ja ja die Wahlen.
    2017.
    Da bleibr noch genug Zeit für die Vaterlandsverräter die nicht vorhandene Islamisierung zu vollenden.

  22. #6 fluechtling.net

    Die Niederlande nehmen im Verlauf der nächsten 2 Jahre, auch dank dem Einsatz von Geert Wilders, insgesamt nur 7000 Flüchtlinge auf (Deutschland an einem einzigen Tag)! Und die Niederlande haben sehr strenge Asylgesetze, die verdächtige Fälle sofort abschieben.

    Deshalb ist die Terrorgefahr in den Niederlanden weitaus geringer einzuschätzen als in Deutschland.

  23. Geert…Daumen hoch! Aber mal Tacheles…was wird überall von „Wahlen“ schwadroniert?

    Glaubt hier ernsthaft einer noch,

    1. Das es bis 2017 so bleibt wie es ist?

    2. Wahlen? Frei? Ohne Manipulation? Never, ever!

    Ohne Revolution vom Volk mit Hilfe des „Militärs“ wird hier gar nüschts mehr loofen!

  24. Wird Zeit, dass Wilders an die Macht kommt. Die Niederländer werden auch immer verrückter. Jetzt überholen sie noch die 5 nichtsnutzigen Tussies der Kommission links, die den „Zwarzen Piet“ verrassismust hat:

    „Mohrenköpfe“ und „Negerküsse“ sind schon tabu – rein sprachlich. Nun aber darf man in den Niederlanden auch nicht mehr von „Eskimos“, „Indianern“, „Buschnegern“, „Mongolen“, „Mohren“, „Cowboys“ oder „Hottentotten“ reden. All diese Wörter sollen aus dem Sprachschatz gestrichen werden, weil sie nicht mehr politisch korrekt sind. Die koloniale Vergangenheit des Landes, so heißt es, soll nicht verherrlicht werden. Außerdem wolle man die Einwohner der einstigen Kolonien nicht beleidigen. […] Weil eine UN-Kommission* dies empfohlen hat, sind jetzt während des St.-Nikolaus-Festes weniger ,,Schwarze Peter‘‘ mehr zu sehen gewesen. Und in der Karnevalssaison wird es wohl kaum noch Cowboys und Indianer geben, die im närrischen Treiben mitmischen. […] Das Amsterdamer Reichsmuseum, das viele Werke der bekanntesten niederländischen Maler aus dem 17. Jahrhundert besitzt und zeigt, darunter die weltberühmte „Nachtwache“ von Rembrandt, setzte sogar eine eigene „Sprachkommission“ ein. Die Zensurbehörde hat zur Aufgabe alle diskriminierenden Begriffe oder solche, die als diskriminierend empfunden werden könnten, aus den Bildunterschriften der Gemälde zu entfernen.

    *Das ist mal wieder gelügenpresst, es war nur eine ABM-„Arbeitsgruppe“, die „Working Group of Experts on People of African Descent“. Gibt es eigentlich auch eine „Working Group of Experts on People of European Descent“???

  25. Gratuliere Geert Wilders für dieses Ergebnis! Verdient hat er es sich ganz sicher für seinen Einsatz für seine Heimat!

    Holland hat bei 16 Mio. Einwohner nur 54.000 Asylanträge! Wir Millionen.

  26. OT

    WOHL ISRAELISCHE EINRICHTUNGEN IM VISIER

    Zwei junge „Berliner“ wegen Anschlagsplänen vor Gericht

    Zwei 21-Jährige sollen einen Anschlag auf die israelische Botschaft geplant haben. Jetzt stehen sie vor Gericht. Die Anklage ist schwach – nachdenklich macht der Fall dennoch.

    Auf der Anklagebank wirken die beiden Jungs, als würden sie jeder Oma die Tasche tragen. Sie wirken ein bisschen naiv, aber nett und vor allem friedlich. Doch die beiden 21-Jährigen Mohamed El-N. und Ali El-I. sind angeklagt wegen „Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat“.

    Die Generalstaatsanwaltschaft wirft ihnen vor, zwischen Dezember 2014 und Juli dieses Jahres einen Anschlag auf die israelische Botschaft oder eine andere israelische Einrichtung geplant zu haben. Am Dienstag wurde im Berliner Landgericht gegen sie der Prozess eröffnet.

    Laut Anklage hatten sich die beiden mindestens 45 Platzpatronen und Vogelschreckmunition beschafft. Sie sollen die Geschosse auseinandergenommen und den Inhalt in einen etwa zehn Zentimeter langen „zylindrischen Gegenstand unbekannter Herkunft“ mit einem Durchmesser von rund fünf Zentimetern gefüllt und mit Klebeband abgedichtet haben.

    Inspiriert vom Anschlag in Tunesien

    Ali El-I. habe eine radikal-islamistische Gesinnung angenommen, er billigte die Gewalttaten des „Islamischen Staates“ (IS) und sei vom Anschlag eines Einzeltäters auf ein tunesisches Touristenhotel im Juni derart fasziniert gewesen, dass er sich selbst als künftigen Täter sah, sagt die Staatsanwältin. Ali El-I. sei fest entschlossen gewesen, den Sprengkörper für einen Anschlag auf die israelische Botschaft oder einer anderen Einrichtung des Landes zu nutzen, wobei er von Todesopfern ausgegangen sei:

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/wohl-israelische-einrichtungen-im-visier-zwei-junge-berliner-wegen-anschlagsplaenen-vor-gericht,10809148,32934314.html?dmcid=sm_tw#plx1295750836

  27. OT

    War der Attentäter auf Henriette Reker ein V-Mann oder hatte Kontakte zum Verfassungsschutz?

    Die Antwort der Bundesregierung ist ernüchternd:

    Zu 14 c)
    Die Bundesregierung ist nach sorgfältiger Abwägung zu der Auffassung gelangt, dass eine Beantwortung der Frage nicht erfolgen kann. Der Informationsanspruch des Parlaments findet eine Grenze bei geheimhaltungsbedürftigen Informationen, deren Bekanntwerden das Wohl des Bundes oder eines Landes gefährden kann.

    Mit anderen Worten: Ja. Lektionen aus dem NSU-Skandal? Ach wo kommen wir da hin!

    http://blog.fefe.de/?ts=a88e825d

  28. #6 fluechtling.net

    Das sind ja tolle Nachrichten. Wieso bekommt dann seine Partei keine absolute Mehrheit?
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Die Holländer sind genauso bekloppt gemacht worden wie wir.

    Dort hat der Multikultiwahn noch viel größere Blüten getrieben, weil die NL Kolonialmacht waren. Aus dem Grunde kamen schon massenhaft Fremde ins Land, weil sie quasi dazugehörten.
    Aber die meistern Ausländer in Holland sind die Türken und die Marokkaner.

    Jetzt hat man sich zur Schleifung der Kultur eine unglaubliche Absurdität einfallen lassen.

    Rijksmuseum zensiert rassistische Gemälde-Titel
    Die Malerei hat in Holland eine große Tradition.
    Aber so grosse Maler wie Rembrandt, Rubens oder Bruegel u. a. haben sich erdreistet, ihren Gemälden rassistische Namen zu verpassen. Aber auch andere Maler, die im Reichsmuseum ausgestellt sind…

    Und damit ist jetzt Schluß!

    Gemäß der PC werden jetzt Wörter aus den Titeln entfernt wie
    – Neger
    – Eskimo
    – Indianer
    – die Hottentotten
    – Exoten….

    Die Vernichtung unserer europäischen Kultur hat jegliche Grenzen überschritten….
    Erst die Namen, dann die Bilder….

  29. #18 kolat
    …Das heißt, unsere Volkszerstörer haben noch das ganze Jahr 2016 Zeit, ihr Vernichtungswerk weiterzutreiben. Wenn nichts dazwischenkommt.
    ===================

    Aktuell ist der deutsche Michel auch noch zu sehr von den Systemmedien beeinflusst, so dass er einen wirklichen Systemwechsel scheut und die Mehrheit Blockparteien wählen würde.
    Ehe der Deutsche gegen Eliten aufbegehrt, muss es ihm wirklich dreckig gehen. Die Mentalität des Untertanen steckt in ihm drin.
    Deshalb wurde in Deutschland auch noch kein Tyrann, nachdem er die Karre mal richtig in den Dreck gefahren hat, vom Volk hingerichtet. Der Kaiser konnte gemütlich nach Spa ins Exil, Hitler brachte sich selbst um, Honecker ging nach Chile.

  30. #Afghane ersticht Afghanen (Haßloch)

    Rheinland-Pfalz: Asylbewerber erstochen

    ————————————–
    Versteh ich nicht, hätte sie das nicht schon in Afghanistan machen können ?

  31. In Deutschland wird er sicher flugs von einem Breitarschigen Bündnis aus linken Politologen, grünen Gutmenschen, Krustdemokraten und frommen Muslimen zum „Un-Politiker des Jahres“ gewählt!

  32. Bravo Herr Wilders, leider müssen wir uns noch ein paar Jahre gedulden bis die Menschen in Deutschland aufwachen.

    25% für die AFD im März .. schön wärs

  33. @ #33 pippo kurzstrumpf der erste (15. Dez 2015 19:43):

    Geert Wilders ist der beste Politiker Europas! Die Niederländer sind zu beneiden.

    Vor allem auch dann, wenn der beste Politiker Europas auch zum Boss gewählt wird (ich hoffe dass ich das noch erleben werde 😉

  34. #18 kolat (15. Dez 2015 18:47)
    „Das heißt, unsere Volkszerstörer haben noch das ganze Jahr 2016 Zeit, ihr Vernichtungswerk weiterzutreiben. Wenn nichts dazwischenkommt.“

    Hm… jetzt, wo Sie’s sagen… ja!
    Gefühlt aus dem Nichts kam irg.wann im Sommer das ‚freundliche Gesicht‘ unserer hochverehrten Frau Bundeskanzlerin und winkte so plötzlich und unerwartet wie gesetzwidrig alles, aber wirklich alles in ‚ihr‘ Land (ohne uns zu fragen, aber es ist ja auch nicht ‚unser‘ Land!? – zumindest ist sie nicht [mehr] ‚unsere‘ Kanzlerin), was sich auf dem Weg gemacht hatte, weil es hier angenehmer ist als zu Hause.

    Warum?
    Gut… diese Frage kann ich mir nicht beantworten, und ich habe bislang auch von niemandem ’ne einleuchtende Antwort gehört… ich muss mich sehr wehren, nicht an irg.welche obskuren Verschwörungstheorien zu glauben 😉
    Warum gerade jetzt? Scheint klar: Eben weil die nächste BT-Wahl noch ca. zwei Jährchen hin ist… und man politik(er)seitig annimmt, dass das Wahlvolk sich bis dahin an Massen von auswärtigen Fachkräften gewöhnt haben wird. Sofern diese sich bis dahin allzu militanter Bekehrungsversuche auf deutschem Boden enthalten – sollten sie so dämlich sein, schon vorher hier, in Berlin, Hamburg, Köln, sonstwo ’ne Aktion wie einst in Madrid oder kürzlich in Paris zu veranstalten, ist das Kalkül vermutlich im Eimer.

    Sonst könnte es aufgehen: Schon jetzt wird in den Staatsmedien das Thema langsam runtergefahren – oder sollten inzwischen nicht mehr jeden Tag 1000e von illegalen Einwanderern über die Grenzen kommen? Und wenn dieses Volk jetzt nochmal zwei Jahre mit dem multimedialen Hammer weichgeklopft wird und jede Kritik als rechtsextrem und neofaschistisch diffamiert wird, ist den gegenwärtig im BT präsenten Parteien auch nach 2017 die überwältigende Mehrheit sicher.
    Wie unser‘ Omma immer schon sagte: Steter Tropfen höhlt den Stein.

    Das alles wäre natürlich nur relevant, wenn die Wahlen tatsächlich so verlaufen, wie wir naiven Wessis uns das vorstellen, nämlich beim Wählen entschieden werden und nicht etwa beim Auszählen… 😉

    Ach ja, Herr Wilders: Habe in NL mal ’ne Rede von ihm gehört (und mir freundlicherweise simultan übersetzen lassen): Ruhig, sachlich, souverän, analytisch und inhaltlich absolut korrekt, ganzes Gegenteil von dem, was -wenn überhaupt erwähnt- in den deutschen Staatsmedien über ihn gelogen wird.

    Glückwunsch – so jemanden könnten wir hier auch gebrauchen! Dringendst!

Comments are closed.