imageDer Advent ist die Vorbereitungszeit auf Heilig Abend, wir feiern den Geburtstag Jesu Christi. Christliche Kinder überall auf der Welt fiebern diesem Tag entgegen. Seit dem 19. Jahrhundert soll der Adventskalender das Warten erleichtern – früher nur als Zählinstrument, dann mit kleinen Bildchen oder Spielsachen, heute vielfach mit Süßigkeiten. Am 24. ist das Türchen am größten, wartet doch dahinter das Christkind. Nun müssen wir aber, gemäß der europaweiten Islampropaganda, täglich und in allen Lebensbereichen auf die Islamisierung vorbereitet werden. Das geht über Konsum und entsprechende Werbemöglichkeiten ganz besonders leicht. Der Schweizer Schokoladenhersteller Lindt & Sprüngli dient sich den neuen Herren über Europa auch zur Weihnachtszeit schon mal an. Der „Orientalische Adventskalender 1001 Nacht“, den es mit edlen Pralinen mit und ohne Alkohol gibt, gewöhnt die Kinder 24 Tage lang an islamisches Flair. Und am Heiligabend gelangen die Kleinen dann nicht in die Kirche oder zur Krippe des Jesuskindes – nein, da wird das Tor zur Moschee weit geöffnet. Danke, Lindt! (lsg)

» Lindt & Sprüngli Deutschland GmbH, Süsterfeldstraße 130, 52072 Aachen, Tel. (gebührenfrei) 0800-80 88 400
» konsumentenservice-de@lindt.com
» Facebook

image_pdfimage_print

 

174 KOMMENTARE

  1. Bleibt nur zu hoffen, dass uns die Sprenggläubigen dafür nicht in die Luft jagen.

    Lindt? Milka Hu Akbar!

  2. In jeden Türchen ist ein Bauteil für eine Bombe,und wenn mann dann den Zünder im 24 Türchen hat,kann man eine runde Töten gehen

    Die Islamisierung findet ja nicht statt!NÖÖÖ

  3. Islam und Advent…..?

    Es gibt ein einfaches Mittel gegen diese Kulturschande vorzugehen:

    Keine Lindt-Produkte kaufen!

  4. Den gibt es doch schon seit 2008 oder so. Wir leben im Kapitalismus und quengelnde Kinder sind ein Markt. Verstehe die Aufregung nicht. Unsere Pfaffen predigen doch ständig, dass Allah und Gott ein und derselbe sind. So what.

  5. #7 Hirnfrass

    Wir leben im Kapitalismus und quengelnde Kinder sind ein Markt.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Weltweiter Kapitalismus ist völkervernichtend und produziert ständig massenmordende Kriege.

  6. Ein weiteres Beispiel für Einbahnstraßen-Multi-Kulti kommt aus Kärnten.

    Ossiach sagt aus rücksicht auf die „Flüchtlinge“ den Krampuslauf ab

    Auf der Facebook-Seite der Krampusgruppe „Moorteufel Steindorf“ gingen am Dienstag die Wogen hoch. Der Verein gab bekannt, dass der diesjährige Krampuslauf Ende November in Ossiach für heuer abgesagt wird. Grund dafür ist die geplante Eröffnung des Erstaufnahmezentrums für Flüchtlinge. Im Internet schreibt der Verein: „Da dieses Thema seit Monaten polarisiert wie kein anderes, können und wollen wir das Risiko, dass es zu Zwischenfällen/Auseinandersetzungen kommt, nicht eingehen.“

    http://www.kleinezeitung.at/k/kaernten/feldkirchen/peak_feldkirchen/4848160/Ossiach_Krampusse-fliehen-vor-Fluchtlingen

    Hier die „kultusensiblen“ Krampusse:
    https://www.facebook.com/KG-MOORTEUFEL-STEINDORF-149234215155147/

    So ist es halt im Zeitalter des Einbahnstraßen-Multikulti. Ein Krampus aus Kärnten könnte die muslimischen Zuwanderungshelden mehr erschrecken, als der Krieg, vor dem sie angeblich fliehen und in dem sie ihre FRauen und Kinder zurückgelassen haben

  7. 02.12.2015 Regensburg

    Schule
    Direktor verweist minderjährige Flüchtlinge von Schule: Sie haben zwei Mädchen sexuell bedrängt

    Am Gymnasium in Lappersdorf kam es während einer Schüler-Party zu zwei sexuell motivierten Übergriffen durch Flüchtlingskinder. Der Direktor reagierte sofort. Dann informierte er die Eltern – auch der Jugendamtsleiter sprach eindringlich mit seinen Schützlingen.

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/regensburg/regionales/Direktor-verweist-minderjaehrige-Fluechtlinge-von-Schule-Sie-haben-zwei-Maedchen-sexuell-bedraengt;art1172,339422

  8. Wenn’s da mal keinen Ärger mit den Moslems gibt. Und dann auch noch mit Alkohol. Lustig, lustig.

    Es kommt einem ja gerade so vor, als wollte Lindt den Islam christianisieren. Haha, so geht’s auch.

  9. Die 10jährige Merkel-Diktatur 2015

    Ich bin wütend!

    Diese entartete perfide dt. Bundesregierung gibt sinnlos zweistellige Milliardenbeträge für unerwünschte moslemische Asyl-Invasoren aus, aber unsere dt. Rentner können verrecken und unsere Kinder in Armut krepieren.

    Was für ein Drecksstaat der fremde Invasoren hofiert und pampert und das eigene Volk verreckt..

    Merkel muss weg!

    Diese Drecksregierung gehört abgeschafft!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Rente

    Fast jeder zehnte Rentnerhaushalt von Armut

    bedroht

    Berlin. Rentner in Deutschland haben ein deutlich höheres Armutsrisiko als Rentner in anderen EU-Ländern wie Frankreich, den Niederlanden oder Dänemark.

    Fast jeder zehnte Rentnerhaushalt liegt in Deutschland bei weniger als 50 Prozent des Durchschnittseinkommens. Damit liegt das Armutsrisiko der Älteren hier aber immer noch unter dem OECD-Durchschnitt. Das geht aus einer am Dienstag in Berlin vorgestellten Erhebung hervor, in der die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) die Rentensysteme der Mitgliedstaaten vergleicht. Das Armutsrisiko der Rentnerhaushalte in Deutschland liegt bei 9,4 Prozent, in den Niederlande sind es 2, in Frankreich 3,8, in Dänemark 4,6 Prozent. Der OECD-Durchschnitt liegt bei 12,6 Prozent. Deutlich mehr vergleichsweise arme Rentner gibt es etwa in Estland (12,6 Prozent), der Türkei (18,4) und Japan (19,4).

    http://www.derwesten.de/politik/fast-jeder-zehnte-rentnerhaushalt-von-armut-bedroht-id11339634.html

    ———————————————-

    Kinderarmut

    Immer mehr Kinder leben in Armut

    Velbert. Sie stehen auf der Schattenseite des Lebens, erleiden seelische Qualen – arme Kinder. Hannah Keuchel berichtet über Hintergründe und Auswirkungen.

    Immer mehr Kinder in Deutschland leben in Armut. Eine aktuelle Studie im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung zeigt, dass jedes fünfte Kind unter 15 Jahren unterhalb der Armutsgrenze aufwächst. Von Armut spricht man, wenn man weniger als 60 Prozent des durchschnittlichen Nettoeinkommens zur Verfügung hat. Das bedeutet für eine vierköpfige Familie weniger als 1 848 Euro im Monat. Hiervon sind in Deutschland 2,1 Millionen Kinder betroffen. Die Hälfte der Familien bezieht staatliche Hilfen, wie Hartz IV, und kommt trotzdem nicht über die Armutsgrenze. Dazu kommen noch ungefähr eine halbe Million Kinder, die nur dank staatlicher Unterstützung knapp über der Armutsgrenze leben.

    http://www.derwesten.de/zeusmedienwelten/mediacampus/best-of/immer-mehr-kinder-in-deutschland-leben-in-armut-id11328590.html

  10. Danke für die Info! Lindt kommt uns jetzt nicht mehr ins Haus. Ich werde das auch im Bekanntenkreis vortragen.

  11. Made in Germany West
    „Wenn’s da mal keinen Ärger mit den Moslems gibt. Und dann auch noch mit Alkohol. Lustig, lustig.

    Es kommt einem ja gerade so vor, als wollte Lindt den Islam christianisieren“

    Wahnsinn! ich wollte gerade nahezu wortwörtlich das Gleiche schreiben! Müsste man den Islamverbänden mal stecken, dass Lindt ihre heiligen Hasstempel christianisieren wollte. Das könnte dann lustig weren.
    Musste gerade an die Aldi-Seife denken, die kriecherisch aus dem Sortiment genommen wurde, weil sich Mohammedaner über die Darstellung einer Moschee auf der Plastikflasche beschwerten. Ich wünsche Lindt von Herzen, dass dieser kriecherische Versuch der Anbiederung zum fulminanten Eigentor verkommt. Mich haben die als Kunden verloren.

    Noch ein OT:
    Slowakei reicht Klage gegen EU-Flüchtlings-Zwansverteilung ein.
    http://www.welt.de/politik/ausland/article149528881/Slowakei-reicht-Klage-gegen-EU-Fluechtlingsverteilung-ein.html

  12. SPON SCHLAGZEILE:

    Anschläge von Paris Terrorverdächtige könnten nach Deutschland geflohen sein!

    GÄÄÄHNNNN……echt jetze???? Ihr Hofnarren!

  13. Lindt ist grundsätzlich Scheiße.
    Viel zu teuer und schmeckt nicht.

    Den kann man ruhig vergessen.

  14. Bleibt mal auf dem Teppich, PI!
    Das Motto dieses Kalenders (es gibt alle moeglichen Arten von Kalendern) ist „1001 Nacht“ und nicht explizit Islam. Die Moschee als Bild ist vllt. etwas ungluecklich (evtl. waere eine Wuestenkarawane mit Oase etwas angebrachter).

    Aber hier von „islamisiertem Advebtskalender“ zu sprechen zeugt schon von etwas zu hoher Sensibilitaet, vgl. mit absurden Empoerungen von Linksgruenen.

  15. #13 Bin Berliner (02. Dez 2015 12:56)
    #4 Mattes82

    Hahahahahahahaha

    Was eine geschmacklose Scheiße! NIE WIEDER LINDT
    —————————————————–

    So ist es,aber ich habe mir vorher auch noch nie was von Lind gekauft,war einfach zu teuer!

  16. Ab sofort ist Lindt & Sprüngli für mich gestorben !!!!!!

    Obwohl die sehr gute Schokolade herstellen..

  17. #24 Hell Bent for Lederhosen (02. Dez 2015 13:05)
    Bleibt mal auf dem Teppich, PI!
    Das Motto dieses Kalenders (es gibt alle moeglichen Arten von Kalendern) ist „1001 Nacht“ und nicht explizit Islam.

    Was haben Advent / Weihnachtszeit mit „1001 Nacht“ zu tun?

  18. Na wenn dieser Schuss nicht mal nach hinten losgehen und dieser „Adventskalender“ als Beleidigung für den Islam gedeutet wird. Offenbar sind die 3 Beduinen links unten mit den Kamelen die 3 Weisen aus dem Morgenland, also die Heiligen 3 Könige. Und die reiten in eine Moschee, um das Jesuskind anzubeten, statt Allah! Und auf der Kuppel der Moschee steht „Weihnachten“, alleine dieses (Konsum-)Fest ist für die Muslime schon eine grobe Beleidigung, genauso wie jede andere Kommerzialisierung des Glaubens.

    1001 Dinge, durch die sich Muslime sonst noch beleidigt fühlen:

    http://www.zukunftskinder.org/?page_id=13046

  19. #17 Drohnenpilot

    Die Kluft zwischen Arm und reich wird immer größer. Das ist nun mal so.
    Das liegt am Zinseszins

  20. #26 Simbo (02. Dez 2015 13:05)
    Ab sofort ist Lindt & Sprüngli für mich gestorben !!!!!!
    Obwohl die sehr gute Schokolade herstellen.

    Geschmackssache.
    Nach meinem (eventuell verdorbenen) Geschmack viel zu süß / zu weich.

  21. #26 Simbo (02. Dez 2015 13:05)
    Ab sofort ist Lindt & Sprüngli für mich gestorben !!!!!!

    Obwohl die sehr gute Schokolade herstellen..
    —————————————————–

    Ab jetzt nur noch Schokolade vom Poroschenko! 🙂

  22. #23 Schüfeli (02. Dez 2015 13:04)

    AD: Ihre Frage von gestern an mich.

    Antwort unter dem Beitrag.

  23. #25 Mattes82

    Ja, ist sehr teuer!

    #26 Simbo

    Ja, leider!

    Aber so eine Art von Islamisierung unterstütze ich nicht!

  24. Ich finde das deshalb gut, weil ich oft vor den vielen Marken in den Regalen nicht recht weiss, welche ich wählen soll.

    Und jetzt weiss ich, dass LINDT nicht mehr bei den Marken ist, die ich auswählen werde.


    Gute Initiative von PI, uns die politischen Ambitionen von Produktanbietern aufzuzeigen.

    Genau wie PI Informatione zu Künstlern wie Niedecken***, Lindenberg, Grönemeier, …

    *** Niedecken und den anderen Kölschen-Bands: … wir haben so viel dadurch gewonnen …“ (aus: Migrations-Hymne der Black Föss)

  25. #4 ossi46 (02. Dez 2015 12:50)

    Genau so straft man derartige Konzerne ab und das ist genau richtig so.

    Ich kaufe keine Lindt-Produkte mehr.

  26. #29 Schüfeli

    „Nach meinem (eventuell verdorbenen) Geschmack viel zu süß / zu weich.“

    Jaa, stimmt! Pfui deibel!

  27. Die biedern sich denen an und werden von denen garantiert noch dafür bestraft, genauso wie der Seifenhersteller, der eine Moschee auf einer Seife abgebildet hat. Das darf man nicht, das beleidigt den Islam. Insofern muss Lindt dann wieder Nikoläuse, Krippen und Engelchen drucken. In diesem Falle hoffe ich geradezu auf einen Aufschrei unserer Bereicherer!

  28. Tja, dann wird die „Deutsche“ Bahn demnächst mal wieder die Beförderungsentgelte erhöhen. Für deutsche Bahnfahrer, versteht sich. Die anderen dürfen ja nicht mehr kontrolliert werden.

  29. #32 Verschaerft (02. Dez 2015 13:11)
    #23 Schüfeli (02. Dez 2015 13:04)
    AD: Ihre Frage von gestern.
    Antwort unter dem Beitrag.

    Ich sehe zwar keine Antwort, aber es ist auch egal:
    die Ukraine ist so korrupt, dass sie jeden durchreisen lässt, der genug zahlt.

    Dass IS die Türkei bevorzugt, ist ausschließlich mit Geographie zu erklären.

  30. Die Christen sind selbst schuld.

    Der neue Papst flirtet in einer Moschee in Afrika mit Moslems.

    Der alte Papst Benedikt (Ratzinger) amüsierte sich mit Nackttänzern im Vatikan
    https://www.youtube.com/watch?v=-rbxov7CVi8

    Die Lügenpresse verschweigt den Micheln auch den wahren Grund für Benedikts Rücktritt:

    ..Nun hat das International Tribunal into Crimes of Church and State (ITCCS), das zur Verfolgung und Aufarbeitung des organisierten Verbrechens gegen Kinder gegründet wurde, schwerste Vorwürfe gegen den mittlerweile an Demenz erkrankten Joseph Ratzinger erhoben.

    Ratzinger, der sich zuletzt „Vizegott (Papst) Benedikt XVI.“ nannte, soll demnach während einer okkulten Messe, die 1987 in Holland stattfand, einen Ritualmord an einem siebenjährigen Mädchen begangen haben. Das ITCCS beruft sich dabei auf die Aussage der Augenzeugin Toos Nijenhuis.

    Anwesend an dieser „schwarzen Messe“ sollen neben Ratzinger auch der holländische Kardinal Alfrink und der Bilderbergergründer* Prinz Bernhard gewesen sein.

    „I saw Joseph Ratzinger murder a little girl at a French chateau in the fall of 1987? stated the witness, who was a regular participant in the cult ritual torture and killing of children.

    It was ugly and horrible, and it didn’t happen just once. Ratzinger often took part. He and Alfrink and Prince Bernhard were some of the more prominent men who took part.“

    Augenzeugin Toos Nijenhuis

    Hier sollte auch nicht vergessen werden, dass der Name Prinz Bernhard immer wieder im Zusammenhang mit dem „Dutroux-Skandal“ genannt wurde. Ebenso berichteten überlebende Opfer des „Dutroux-Skandal“ immer wieder von „schwarzen Messen“, an denen sie gezwungen waren, teilzunehmen.

    Während dieser Messen wurden sie sexuell missbraucht, gefoltert und es wurden Ritualmorde begangen.

    Ich möchte an dieser Stelle wiederholen, dass es sich bei den Auftraggebern im „Dutroux-Skandal“ um Personen handeln muss, die höchste Machtpositionen bekleiden. Kein Otto Normalverbraucher hätte jemals die Macht, die Ermittlungsbehörden mehrerer Länder lahmzulegen.

    Und was Joseph Ratzinger betrifft, so sollten wir nicht dessen Verhalten in den vielen Missbrauchskandalen der Kirche unberücksichtigt lassen. In seinen Funktionen als Kardinal Ratzinger und als Papst Benedikt XVI. sorgte er für Täterschutz, verhinderte die Aufklärung von pädosexuellen Straftaten und ließ Täter lediglich versetzen, dass sie andernorts weitermachen konnten.

  31. Moslems nicht provozieren:

    Weihnachtskonzert abgesagt !!!

    Aus Angst, es könnte als Provokation aufgefasst werden, wurde das jährliche Weihnachstskonzert einer italienischen Grundschule nahe Mailand abgesagt…

    Aus Angst davor, Moslems könnten dadurch provoziert werden, wurde das traditionelle Weihnachtskonzert der Volksschüler im italienischen Rozzano (bei Mailand) abgesagt, berichtet „oe24.at“. Der Direktor der Grundschule des Ortes, Marco Parma, traf diese Entscheidung.
    Anzeige

    Stattdessen soll es nur Ende Januar ein Winterfest mit Liedern des Chores geben. Aber Parma geht auf Nummer sicher: Ausschließlich unreligiöse Lieder sollen dabei zum Vortrag kommen.

    Seiner Meinung nach könnten Muslime gerade nach den Anschlägen von Paris Weihnachtslieder als Provokation auffassen.

    Zudem will Parma alle Kreuze aus den Klassenzimmern entfernen. Christliche Eltern haben bereits Beschwerde eingereicht. Die Schulbehörde prüft den Fall. (dk)

    WENN DIESES GESINDEL SICH PROVOZIERT FÜHLT SOLLEN SIE DOCH ABHAUEN AUS DEM LAND .
    WIR HABEN SIE NICHT GEZWUNGEN ZU UNS ZU KOMMEN !!

  32. Zitat: „…Der „Orientalische Adventskalender 1001 Nacht“, den es mit edlen Pralinen mit und ohne Alkohol gibt…“

    23 Tage lang 500 g Pralinen gefüllt mit Stroh Rum und am 24. mit Methanol – dann ist der Kalender einigermaßen schmerzfrei zu ertragen.

  33. Warum bin ich über diese Meldung nicht verwundert?
    Ich komme gerade aus der Innenstadt von Chemnitz, hatte dort etwas zu erledigen. Eigentlich wollte ich auf dem Weihnachtsmarkt etwas essen, aber als ich eine Bude mit türkischen Speisen und Getränken gesehen habe, ist mir der Appetit vergangen und ich war ganz schnell wieder weg.

  34. Entschuldigung für mei OT, aber die Frage lässt mich nicht los. Habe hier 2 Exemplare des Koran. Beim einen ist von Allah kein Wort zu lesen sondern immer nur von Gott. Beim 2. werden im Vorwort die Ereignisse von 9/11 erwähnt. Ich habe den Verdacht dass für den deutschsprachigen Raum einige,ich nenne es mal „weichgespülte“ Übersetzungen auf dem Markt sind. Irre ich oder ist das tatsächlich so? Und welche Ausgabe wäre unverfälscht? Danke mal vorab für Antworten.

  35. Ich erkenne diese regierung nichtmehr an!

    DIESE REGIERUNG IST ILLIGITIM!

    Gestern bin ich in der U – Bahn ohne Ticket gefahren (mache ich übrigends seitdem publik wurde, dass 1 Million Menschen hier besser gestellt werden als alle anderen)

    Da kam dann so n Dünnmännchen und wollte mein Ticket sehen.

    Ich sagte Ihm, dass ich keinen Fahrschein habe (früher wäre ich reumütig ausgestiegen)

    Ich: Zisch ab!

    Er: Nein, ich möchte ihren Fahrschein sehen!

    Ich: Geht es Ihnen nicht gut? Schlechte Ohren?

    Er: Nein, Sie steigen jetzt aus!

    Ich: Ne, ich muss noch 3 Stationen fahren!

    Er: Warum haben Sie keinen Fahrschein?

    Ich: Ist doch ganz klar, ich bin in einer rechtstaatlichen Demokratie mit Gleichheitsprinzip aufgewachsen. Ich kann mich nicht erinnern, dass einige hier Gleicher sind als andere.

    Er: Sie steigen jetzt aus!

    Ich: Zisch ab jetzt Du Spasti!

    Er: Dann hole ich die Polizei!

    Ich: Befor die kommt, liegst Du hier auf dem Boden, und jetzt verpiss Dich!

    Hin zu kam dann noch eine Kollegin von dem Honk, die fragte, wo denn das Problem sei?

    Ich: blablabla..nochmals das Selbige!

    Sie: Komm, lass uns gehen!

    FUCXXX YOU ALL IHR KRIMINELLEN, EINEN SCHEIß BEZAHLE ICH HIER NOCH IRGEND WAS!

    SO SIEHT WIDERSTAND AUS!

    AHU

  36. Manche erinnern sich sicher noch, wie der Kaufhof in Köln in der Hohe Straße vor ein paar Jahren seine Schaufenster zu Weihnachten orientalisch präsentiert hat. PI hat damals protestiert.

    Ob es wegen dieses Protests war oder nicht, es bleibt festzustellen:

    In diesem Jahr ist in den Kaufhof-Schaufenstern eine sehr schöne Weihnacht zu sehen. Hingehen und Anschauen lohnt sich, besonders mit Kindern. Alle möglichen Steiff-Tiere sind dort aktiv und werkeln mit allem herum, was nur möglich ist, eine schöne kleine betriebsame Winterweihnacht, wie wir sie uns nur wünschen können.

    Und einkaufen im Kaufhof lohnt sich natürlich deshalb auch wieder 🙂

  37. Man kann’s aber auch übertreiben! Ich halte es für abwegig, dass die Firma Lindt eine Moschee im Sinn hatte, als sie diesen gedrungenen Palast mit Zwiebeltürmchen entwerfen ließ, es dürfte sich eher um das Fantasiereich der „Drei Könige aus dem Morgenland“ handeln. Türchen 21 zeigt Maria auf dem Esel, was sich hinter Türchen 24 befindet, werden nur die erfahren, die den Adventskalender mit seinen Alkohol(!)-Pralinen kaufen. Viel Lärm um nichts. Bethlehem liegt nunmal im Orient.

  38. Nun, in Wirklichkeit feiern wir die Wintersonnenwende und bleiben daheim wegen der Rauhnächte. Der Geburtstag von Jesus ist nicht bekannt, aber es war natürlich praktisch, der alten Tradition etwas aufpfropfen zu können, um sie Stück für Stück auslöschen zu können. Wie dem auch sei, so ein islamisches Versatzstück paßt noch viel weniger hierher und eine nochmalige Auslöschung wird auf gar keinen Fall toleriert. Islamsymbole haben für mich denselben Status wie Nazisymbole und werden selbstverständlich nicht gekauft.

  39. Schüfeli

    UNTER

    Kein Ton mehr zum gesprengten Strommast! Krim soll wohl erfrieren?

    NATÜRLICH.

    DA WO DER KOMMENTAR AUCH HINGEHÖRT.

  40. #44 Hasemuckel

    Ich war bei uns in Charlottenburg auch schon auf dem Weihnachtsmarkt!

    Ohne Worte, da höre ich auf einmal nur noch arabisches gebläke!

    Da steht echt ne Hütte mit Arabern drin!

    (Keine Ahnung was die verhökern…-denke warscheinlich aus Kirschholz geschnitzte Bombenattrappen 😉

  41. Demnächst noch christliche Feste?

    http://www.welt.de/politik/ausland/article149528586/Orban-berichtet-von-geheimer-Absprache-in-Bruessel.html

    Die EU und die Regierung in Ankara arbeiten nach Angaben des ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán hinter den Kulissen an einem Plan, 400.000 bis 500.000 syrische Flüchtlinge direkt aus der Türkei in die EU umzusiedeln.

    Möglicherweise werde die Abmachung noch in dieser Woche in Berlin verkündet, sagte Orbán am Mittwoch bei einem Treffen mit Führungskräften seines Landes in Budapest. Mehrere EU-Staaten hätten bei ihrem Gipfeltreffen mit der türkischen Regierung am Sonntag eine solche „geheime Hintergrundabsprache“ unter der Regie Deutschlands getroffen.

    „Diese böse Überraschung erwartet Europa“, sagte Orbán. Er erwarte starken Druck auf sein Land ebenso wie auf Polen, die Slowakei und Tschechien, einen Teil der Flüchtlinge aufzunehmen. „Wir können dies nicht akzeptieren“, betonte der Ministerpräsident.

  42. PS: Auf der anderen Seite — einen „orientalischen Adventskalender“ mit einer alkoholischen Auswahl anzubieten ist durchaus pikant. Vielleicht tut man der Firma unrecht, sie deswegen zu beschimpfen. Wahrscheinlich kriegen sie mehr Beschwerden von Moslems als von hier.

  43. #45 ericderrote

    Die Ditib empfiehlt deutsche Koranübersetzungen von Mohammed Rassoul und Rudi Paret. Koran gibt’s aber auch online.

    http://www.koransuren.de/

    Übrigens darf der Koran niemals verändert werden. Das steht schon gleich zu Anfang in Sure 2, Vers 2: „Dies ist die Schrift, an der nicht zu zweifeln ist, (geoffenbart) als Rechtleitung für die Gottesfürchtigen.“

    und weiter in

    Sure 6, Vers 34: „Und es gibt niemand, der die Worte Allahs (durch die alles von vornherein bestimmt ist) abändern könnte.“

    Sure 18, Vers 27: „Und verlies, was dir von der Schrift deines Herrn (als Offenbarung) eingegeben worden ist! Es gibt niemanden, der seine Worte abändern könnte. Und du wirst außer ihm keine Zuflucht finden.“

    Zu den Ereignissen von 9/11 gibt es auch einen Vers im Koran:

    Sure 9, Vers 111: “Siehe, Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft. Sie sollen kämpfen in Allahs Weg und töten und getötet werden. … Freut euch daher des Geschäfts, das ihr abgeschlossen habt und das ist die große Glückseligkeit.”

  44. „Wir sagen nein zum Kampf gegen den Terror“ – Schlusssatz der Linken in der aktuellen Bundestagsdebatte

  45. #45 ericderrote:

    Kommt auf den Übersetzer an. „Allah“ ist das arabische Wort für Gott, wird auch von arabischen Christen benutzt.

  46. Hier würde ich den Ball flach halten.

    Gründe:
    1) die drei heiligen Könige (auf dem Bild zu sehen) kamen aus dem Morgenland.
    2) Ursprünglich stammen die Geschichten um 1001 Nacht nicht aus dem Islam, sondern entweder aus Persien oder Indien.
    3) Ich sehe keine Moschee

    Einzig Mond und Stern deuten darauf hin, dass es hier eine Liebelei mit dem Islam geben kann, aber der Stern ist zu weit vom Mond weg.

    So ein Kalender ist zwar nicht nach meinem Geschmack, aber ein wirklicher Beweis für eine Islamisierung unserer Weihnachtskalender ist das auch nicht. Solche Motive gibt es bezüglich Weihnachten nicht sehr selten. Ich selbst habe seit Jahren eine Tonfigur von einem der drei heiligen Könige mit orientalischen (nicht islamischen) Symbolen.

    Selbst wenn der Kalender ein Refugee Welcome-Teil sein sollte: da würden sich die Moslems aber sicher ganz dolle freuen, würden die sich da. Die IS wird sofort alle Waffen niederlegen und zum Christentum konvertieren.

  47. Ich bin eingetragener Islam-Feind, aber bei diesem Kalender kann ich beim besten Willen keinen Haßreaktor entdecken. Viel Lärm um Nichts.

  48. #27
    Advent,lateinisch advenire=ankommen
    und die kommen täglich tausendfach!
    Hat zwar mit dem eigentlichen Sinn des Advent nichtsmehr zu tun,aber zeigt,was Advent mit „1001-Nacht“ zu tun hat.

    —Merkel muss weg—
    —die Re(a)gierung muss weg—
    —Raus aus Nato und EU—
    —Friedensnobelpreis für Putin!—

  49. Demnächst gibt es „1.000.001 Flüchtlingstraum“, den Weihnachts- Lichterfest-Kalender aus 100% halal gemolkener, alkoholfreier Ziegenmilchschokolade, von der Firma „Lindt & Sprüngli in der Schüssel“!

  50. @Hasemuckel: Watt meenste, wo der Nikolaus herkommt?

    Blöder Türke, der Nikolaus. Der will doch nur klauen.

    XD
    Kritik am Islam ist überlebenswichtig, aber Kritik an orientalischen Weihnachtsständen nicht. So etwas kam in unserer Kultur viel zu kurz, dabei haben die Kirchen dem Morgenland dieses Fest zu verdanken.

  51. 1001 Nacht, persisch oder indisch und wahrscheinlich vorislamisch, nun gut. War wohl wirklich ein Schnellschuß, auch ich habe mich hinreißen lassen. Das ist aber nur ein untrügliches Zeichen dafür, daß man vom Islam schon so gründlich die Schnauze voll hat, daß alles, was auch nur annähernd Assoziationen damit auslösen kann, einen Würgereflex hervorbringt. Wenn man sich die internationale Presse aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges anschaut, dann war das damals ganz genauso mit allem, was auch nur irgendwie deutsch war oder aussah. Es ist schon höchste Zeit, die Entislamisierung anzugehen, aber vorher kommt noch der große Krieg…

  52. Orientale Fantasie war es auch, welche diese Götter erfunden hatte. Den Jachweh, den lieben Gott und den Allah. Alles Erfindungen aus Tausend und einer Nacht, aber man kann damit den Weißen in Europa ordentlich verblöden, dass er für diesen Unsinn sein letztes Hemd auszieht und diese Räubersgeschichten für bare Münze hält.
    Mangel an Sozieller Intelligenz unterstützt diesen Trend zum Märchenglaube, welcher darin endet, all diese Geschichten bluternst werden zu lassen!
    Tatsächlich gibt es diesen gott nicht. Keinen dieser, denn die Märchen von Hänsel und Gretel sind
    eher wahr als die Geschichten von Gott.

  53. Mein Kritikschreiben an konsumentenservice-de@lindt.com Vielleicht für den ein oder anderen von euch als Vorlage interessant.
    Lasset das Shitstorming beginnen!

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich schreibe Ihnen, da ich Kritik an Ihrem Produkt „Lindt Adventskalender 1001 Nacht“ üben möchte:

    Eigentlich bin ich zufriedener Lindt-Kunde, aber fortan werde ich auf Produkte Ihrer Marke gänzlich verzichten, da mir Unternehmungen jeglicher Couleur, die die Islamisierung Europas aktiv vorantreiben, zuwider sind. Meinem Bekannten- und Freundeskreis werde ich Gleiches beipflichten.

    In der Hoffnung, dass Sie auf den meisten Ihrer orientalischen ‚Feinheiten‘ sitzen bleiben, verbleibe ich mit freundlichen Grüßen

    xxx

  54. Hab gerade folgende Mail an Lindt & Sprüngli abgeschickt

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wenn man denkt, jetzt ist mal ein paar Tage Schluss mit Islam und Islamisierung und Islamterror
    und als Christ kann man die Vorweihnachtszeit genießen, da kommt doch glatt die Firma Lindt & Sprüngli
    daher und präsentiert das christliche Weihnachtsfest im islamischen Gewand.

    Islame als Zielgruppe zum Kauf Ihrer Produkte können Sie bestimmt nicht gemeint haben. Der Islam feiert das
    Fest der Christen nicht, und mag es gar nicht wenn der oberste Glaubensguru oder islamische Wahrzeichen, wie
    Moscheen abgebildet werden. Ein Lied davon können Ihre Kollegen von Aldi singen. Auf einem Parfumflakon war
    eine Moschee abgebildet. Ein Islame fühlte sich bei diesem Anblick beleidigt und Aldi nahm das Produkt
    aus dem Angebot.

    Ich frage mich, welche Zielgruppe Sie in einem überwiegend christlichen Umfeld ansprechen wollen ?

    Für meine Familie und mich sind ab sofort alle Ihre Produkte tabu. Auch mein Umfeld, Kollegen, Bekannte, Freunde und Verwandte
    denken ähnlich.

    Ich wünsche Ihnen und Ihren Angestellten ein „friedliches“ islamisches Weihnachtsfest .Ach, ich vergaß, es heißt ja nicht mehr
    Weihnachtsfest, vielmehr „islamisches“ Lichterfest

  55. Wo liegt das Problem? Lindt & Sprüngli werden ganz einfach boykottiert! Es gibt reichlich Alternativen, z.B. die Schoko-Adventskalender von Heilemann…

  56. Also so langsam übertreibt ihrs aber. Ich hab als Kind die Geschichten aus 1001 Nacht vorgelesen gekriegt, und an die denk ich heute noch gerne zurück. Ali Baba ist genau so cool wie Dornröschen. Zu Weihnachten habe ich immer Datteln und Feigen bekommen. Und das ist ein hübscher Adventskalender, der halt einen märchenhaften Orient darstellt, den es genau so wenig gibt wie unseren Weihnachtsmann.

    Das sind unsere Nachbarn, und solange das Nachbarn bleiben und keine Mitbewohner werden, habe ich jederzeit ein wohlwollendes Interesse an denen. Man muss doch nicht hysterisch alles scheiße finden, was irgendwie mit dem Orient zu tun hat. Ihr begebt euch da auf das Niveau von den Leuten, die den Sarottimohr wegen Rassismus verbieten wollen.

  57. #72 Guenter K. (02. Dez 2015 13:53)
    Hab gerade folgende Mail an Lindt & Sprüngli abgeschickt

    Sehr gut. Ich bin mal gespannt was die antworten. Lass uns dann bitte daran teilhaben. Grüsse

  58. OT
    Bürgerinitiative „Miteinander in Meißen“ will an Lichterkette für ein friedliches Miteinander teilnehmen, aber die „Schmuddelkinder“ sind nicht willkommen.

    Der Aufruf der Bürgerinitiative „Miteinander in Meißen“ war Ende vergangener Woche kaum veröffentlicht, da passierte etwas Merkwürdiges. Die Anti-Asyl-„Initiative Heimatschutz“ teilte ihn auf ihrer Facebook-Seite – als ob sich die Demonstration gar nicht gegen sie richte. Sie tat damit so, als ob sie mitten im gesellschaftlichen Leben der Stadt stehe. Tatsächlich haben viele in Meißen lange vermieden, die „Initiative Heimatschutz“ auszugrenzen – obwohl die von Rechtsextremisten gesteuert wird.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/lichterkette-in-meissen-nazis-wollen-demo-fuer-weltoffenheit-kapern/12664300.html

  59. #67 Iche: „Blöder Türke, der Nikolaus. Der will doch nur klauen.“

    Der Nikolaus ist genauso viel oder wenig Türke, wie ein Schlesier Pole oder ein Böhme Tscheche ist. Nikolaos von Myra war Grieche oder genauer gesagt Lykier, und dass die Osmanen ihm irgendwann seine Heimat geklaut haben und seine Geburtsstadt in der heutigen Türkei liegt, da kann er nichts dafür.

    Klugscheißen bitte richtig.

  60. Das Dilemma ist, dass, nur um eine Islamisierung zu verhindern, nun wieder das höchst überflüssige Christentum ausgekramt und in seiner Bedeutung überhöht wird.
    Ein intelligenter Mensch braucht keine höheren Wesen. Schon gar nicht einen (von Barbaren ausgedachten) Gott, der sich als Dummkopf, Mörder, Rassist, Anstifter zu Massenmord, usw. usf. in einem eigens von Menschen für ihn geschriebenen Kampfbuch darstellt.
    Die ganze Story ist Schwachsinn – Dieser Gott ist ein Dummkopf erster Güte, wie sollte ausgerechnet er in der Lage sein, ein Universum zu erschaffen?
    Er kennt ja nicht mal die Zustände auf „seiner“ Erde vor 2000 Jahren. Er lässt seinen „Sohn“ nicht etwa im bereits hochgebildeten China auf diese Welt kommen, nein, er kann (obwohl er ja allwissend ist) auch nicht ein paar 1000 Jahre länger warten, bis die Welt im Kommunikationsrausch ist und seine Botschaft in Bild, Ton und Video innerhalb von Minuten über den gesamten Erdball verteilt wird, nein, er sucht, um sich zu promoten, eine Gegend in einer Zeit aus, in der kaum einer schreiben und lesen kann, wo Barbaren, Schafhirte usw. die Krone der Zivilisation bilden – und braucht am Ende ein Blutopfer (seinen eigenen Sohn), um Eindruck zu schinden.
    Zum Entsetzen jedes vernünftig denkenden Menschen war ein Teil der Menschheit nahezu 2000 Jahre so blöd das Ganze zu glauben; und es gibt immer noch viel zu viele, die es sogar noch heute tun.
    Grimms Märchen sind glaubwürdiger als alle Geschichten dieses bekannten Buches …
    Um so erschreckender ist es, dass eine Menge Politiker, die diese Märchen glauben, ausgerechnet heute den größten Einfluss auf das Ruinieren dieser Welt haben.
    Und die, die ihre Politik ohne höhere Wesen zustande bringen, von den Medien verteufelt werden.

    Und hier wird ein Adventkalender der die Gegend darstellt, in der angebliche „Heiland“ geboren wurde als Islamisierung angeprangert.

    Geht’s Euch noch gut? Habt Ihr noch alle Tassen im Schrank?

  61. #17 Drohnenpilot (02. Dez 2015 12:57) :

    Das finde ich jetzt nicht in Ordnung von Ihnen. Wir müssen uns jetzt erst einmal um das Wohlbefinden der lieben Asylbewerber kümmern und nicht um das ,,Pack“ bzw. die ,,Dunkeldeutschen“. Berlin muss noch geschätzte 200 – 300 Millionen an offene Rechnungen(2015) begleichen nur für die Unterbringung von Flüchtlingen und da hat man eben kein Geld für die blöde Deutsche Bevölkerung. Wer dafür kein Verständnis hat kann sich an die CDU/SPD/GRÜNE/DIE LINKE wenden. Bei Gesprächen mit freunden höre ich immer wieder das wir Verständnis aufbringen müssen und die Aufnahme weiterer Flüchtlinge richtig und Human ist. Was soll ich dazu noch sagen?

  62. ähm Leute, euch ist aber schon klar, das Weihnachten IM ORIENT stattgefunden hat oder? Und das Ding heißt „Weihnachtskalender“ und „mit oder ohne Alkohol“ ist für Erwachsene ODER Kinder. Also bitte, man muss nicht überall die Islamisierung sehen, das grenzt ja schon an Verfolgungswahn.

  63. Oh oh oh – das gibt Ärger, liebe Schweizer!

    Siehe Aldi mit der Seife:

    http://www.derwesten.de/wirtschaft/abbildung-von-moschee-auf-aldi-cremeseife-veraergert-muslime-id10242320.html

    Dabei ist im Islam nur verboten, das Gesicht des Propheten zu zeigen. Deshalb gibt es in Moscheen keine bildlichen Motive wie in Kirchen, sondern grafische Schnörkeleien. Aber, man darf sich natürlich hier über ALLES aufregen.

    http://www.derwesten.de/wirtschaft/abbildung-von-moschee-auf-aldi-cremeseife-veraergert-muslime-id10242320.html

  64. #58 Bin Berliner:

    „1001″ steht für Märchen aus dem Morgenland, halte ich für eine nette Abwechslung zum üblichen Weihnachtskitsch. PI hat sich übrigens schon 2010 über einen orientalischen Lindt-Adventskalender aufgeregt.

  65. Beim besten Willen,wer in diesen Adventskalender nicht den Islam/isierung sieht,muss blind sein.

    Oder Ich bin ein sogenannter Islamophob ?

  66. #37 Bin Berliner (02. Dez 2015 13:16)
    #29 Schüfeli
    „Nach meinem (eventuell verdorbenen) Geschmack viel zu süß / zu weich.“
    Jaa, stimmt! Pfui deibel!

    Hatte soeben eine Gespräch mit meinem Nachbarn, auch ich finde dass Lindt seit längerem nicht so gut schmeckt wie früher.
    Er war nicht sicher, aber will jetzt auch `mal andere Sorten probieren die ich ihm empfohelen habe.

    (Über Islamisierung habn wir diesmal nicht gesprochen, nur über Geschmack.)

  67. Die Silvesterballerei hier wird wohl auch verboten mit Rücksicht auf die ach so traumatisierten neuen Herrenmenschen.
    Der Grüne Stroebele ist eben immer für jeden Blödsinn gut und die Schlagzeile entbehrt nicht einer gewissen Komik. Dabei dachte ich die „Flüchtlinge“ mit ihren vielen Blagen kennen sich mit bumsen aus :

    http://www.focus.de/panorama/welt/leute-wissen-nicht-was-so-bumst-terrorangst-gruenen-politiker-fordert-verbot-sehr-lauter-silvesterboeller_id_5125582.html

  68. Nun, ich sehe eine Moschee oder zumindest ein orientalisches Gebäude, auf dem groß „Weihnachten“ steht. „1001 Nacht“ bezieht sich auf das Morgenland. Ich sehe keine islamischen Zeichen auf den Gebäuden (wäre ja auch deutlich zu früh zu Christi Geburt) nur den astronomischen Halbmond am Himmel. Es ist IMHO wirklich eine Beziehung zum (nichtmoslemischen) Morgenland, einzig das „1001“ bedarf Erklärung, ob es bereits vor Mohammeds Geburt benutzt wurde.
    Ich find’s übertrieben, daraus jetzt eine Islamisierung ableiten zu wollen.
    Nur: Moslems kaufen das Ding nicht, und die, die es kaufen, zeigen, dass sie Weihnachten mögen – und sind somit keine echten Moslems mehr. Auch gut.

  69. AB JETZT GIBT ES BEI MIR KEINE LINDT (SCHOCK)-OLADE MEHR. EIN TIPP AN DIE FA. LINDT, VOM 23.9-26.9 FINDET ALLJÄHRLICH DAS MOSLEMISCHE „OPFERFEST“ STATT, DA WIRD SCHAFEN BEI LEBENDIGEM LEIB DIE KEHLE DURCHGESCHNITTEN. BRINGT HALT FÜR MOSLEMISCHE KINDER EIN SCHOKOSCHAF MIT BEIGEFÜGTEN MESSERCHEN HERAUS, DA KÖNNEN DANN SCHON DIE KLEINSTEN „ÜBEN, WIE MAN HERZLOS UND RESPEKTLOS DEM WEHRLOSEN LEBEN GEGENÜBER SEINE „HOCHKULTURELLE EIGENART“ UNGESTRAFT AUSÜBEN DARF. NATÜRLICH DARF DAS GOLDENE GLÖCKCHEN AM ROTEN BAND NICHT FEHLEN, ES SOLL JA NIEDLICH AUSSEHEN.

  70. Zu: #83 „Also bitte, man muss nicht überall die Islamisierung sehen, das grenzt ja schon an Verfolgungswahn.“

    Im Prinzip haben Sie recht, aber:

    Wir müssen jetzt erreichen, dass alle Islam-Appeaser oder die, die die Gefahr nicht erkennen in ihrere Naivität, dass also die alle um ihre Umsätze Angst und Schrecken haben, wenn sie auch nur Missverständliches auf den Markt bringen und unsere europäische Weihnacht nicht respektieren.

  71. @Bärbelchen: nee, das war schon richtig so.

    Das war eine Anspielung darauf, dass der Orient als islamisch gilt (genau wie jeder Türke – was falsch ist) und alles, was von da kommt, irgendwie mohamedanisiert ist und das ist schlicht falsch (deshalb auch die Spitze mit dem Klauen und das XD).

    Ich glaube, wir müssen uns, was den Orient betrifft, neu orientieren und den Orient orientieren, damit der Orient wieder den Orientalen und nicht den Barbaren gehört.

    Es würde uns gut tun, orientalisches zu unterstützen, denn der Islam ist gegen alles ursprünglich Orientalische.

  72. Ich hab eine email rausgehaun, das Gesichtsbuch gibt nichts her, da ist der Moscheekalender anscheinend schon entfernt.

  73. #81 AlexK (02. Dez 2015 14:03)

    Sehr guter Beitrag,besser kann man das nicht ausdrücken. Die beiden tollen „Bücher“ schildern Vorkommnisse, die mit „Göttern“ nichts zu tun haben.Das Problem ist nur: die einen Buchanbeter sind mittlerweile relativ harmlos geworden, während die anderen Irren erst zur Höchstform auflaufen und das mit Unterstützung der selbstmörderischen Freimaurer in den USA.

  74. #20 Simbo (02. Dez 2015 13:01)

    Grüß dich! :).

    Zu deinem Eritreer-Artikel: Hammerfreche Neger! Besonders bezeichnend der Satz, als sie auf Stube sollten, also dahin, wo unsereiner Männer problemlos Wehrdienst leisten:

    «Wir sind Männer, wir können nicht so eng beieinanderliegen», sagte einer.

    RAUS! In der schönen Schweiz scheint das Schmarotzer-Problem auch nicht gelöst zu sein:

    Der Kanton Graubünden ist bei der Unterbringung von Flüchtlingen am Anschlag. Neben den sechs bestehenden Zentren sind dieses Jahr sieben neue eröffnet worden.

    :((

    http://www.blick.ch/news/schweiz/graubuenden/eritreer-wollen-nicht-am-ende-der-welt-leben-asylbewerber-streik-im-val-muestair-id4416236.html

  75. 72 VfL1848 (02. Dez 2015 13:52)

    Mein Kritikschreiben an konsumentenservice-de@lindt.com Vielleicht für den ein oder anderen von euch als Vorlage interessant.
    Lasset das Shitstorming beginnen!

    Meine Email ging raus war jedoch nicht so eloquent formuliert sondern ziemlich direkter gewesen.

  76. Passend dazu der Ramadankalender für Kinder:

    Die Ramadankalender für Kinder unterstützen die interkulturelle Verständigung, denn mit ihnen wird spielerisch das Verständnis für andere Traditionen gefördert.

    http://www.ramadankalender.de/

    etwa ab Seitenmitte etwas runtergehen!

    So geht das Schritt für Schritt mit der schleichenden Gewöhnung an den Islam voran.

  77. Ich sehe das auch weniger unter „Islamisierungsversuch“ als unter kapitalistischen Interessen.

    Moslems werden in der BRD immer zahlreicher und sind eine interessante Kundengruppe.

    Die kaufen eben keinen christlichen Advantskram.

  78. Harmlos, Deutschland hat ganz andere Probleme.
    Davon abgsehen ist bei mir Lindt schon lange nicht mehr im Einkaufswagen, zu teuer und es gibt bessere andere Alternativen was den Geschmack betrifft.

  79. Meine soeben gesendete Nachricht an den consumer service:

    Tja, das wars dann wohl.
    Meine Familie und Anverwandten sind angewiesen, ab sofort auf LINDT zu verzichten.
    Da wir Deutschen in mittelfristiger Zukunft ohnehin die Minderheit in unserem Land sein werden, dürfte es Ihre Shareholder nicht sonderlich tangieren. Sie sollten aber dann mit ALKOHOLITÄTEN sehr umsichtig sein. Dafür gibts im Kalifat: Auspeitschung.
    Herzliche NOCH-ADVENTSGRÜSSE aus Sachsen!
    G.L.

  80. A Tännschen please!
    Hilfe – ich zweifle an meinem Wahrnehmungssinn: Heute morgen war doch noch ein Beitrag bei PI, wo es um Weihnachtsbäume in Polizeipräsidien ging (die nicht mehr aufgestellt werden dürfen) ?? Der Strang ist jetzt weg??!! Es gab ungefähr 22 Posts…???

  81. Hach, herrlich, willkommen in Scheiterstan!

    Oder war es: Darkistan, Korruptistan, Schwachmatistan, Linksfaschististan, Islamistan, Absurdistan, Packistan, Diffamieristan, Daswarsistan

    🙂

  82. #100 Babieca (02. Dez 2015 14:24)

    LEIDER, LEIDER,

    Auch bei uns ist das Schmarotzer-Problem noch lange nicht gelöst. :mrgreen:.

    Grüsse in den hohen Norden. Wir müssen uns unbedingt wehren !!!!!

  83. Wer kauft schon Lindt?
    Geheimtipp!
    Ich bestelle seit Jahren meine Schokoladen bei einem kleinen, feinen Schokoladenmacher. Macht auch gute Motiv-Schokoladen, auf Wunsch bestimmt auch mit PI-Motiven. Deutsche Handarbeit, beste Qualität und preiswerter als Lindt. Liefern bisher immer pünktlich mit der Post.
    http://www.konditorei-irmgartz.de

  84. #109 Thomas_Paine

    Ist doch eigendlich auch Latte! Fakt ist, dass die Leutz mehrheitlich so sensibilisiert sind, dass schon die bloße Andeutung eines Symbols aus „1001 Nacht“, die Gemüter erhitzt!

  85. Wenn es niemand kauft,ist das Ding nächstes Jahr schon Geschichte.
    Ich glaube allerdings,daß es doch einige Systemkonforme Eltern gibt,die ihren Kindern den Islamismus näher bringen wollen oder man beschenkt die Kinderlein von Ali und Aysche mal mit so nem „Lichertefest-Kalender“.
    Wie sagte Einstein so treffend,“Das Universum mag Endlich sein,bei der Dummheit der Menschen bin ich mir da nicht sicher“..

  86. Zutaten: Zucker, Kakaomasse, Vollmilchpulver, Kakaobutter, Mandeln, Butterreinfett, Haselnüsse, Glukose-Fruktose-Sirup, Kondensmilch, Marc de Champagne, Invertzucker, Magermilchpulver, Milchzucker, Pistazien, Rum, Traubenzucker, Sahnepulver, Emulgator (Sojalecithin), Rosenwasser, Zitronenschalen, Orangenschalen, natürliches Aroma, Alkohol, Kirschwasser, Aromen, Zitronensaftkonzentrat, Gerstenmalzextrakt, Feuchthaltermittel (Invertase), Vanilleextrakt, Gewürzextrakte.

    Einige Spezialitäten enthalten Alkohol.

    http://www.lindt.de/produkte/weihnachten/adventskalender/1001-weihnachts-traum-adventskalender/

    Hervorhebung von mir.

    Durch den Alkohol ist es dann wieder kompensiert.

    (Eigentlich müssten sich doch Moslems beleidigt fühlen, dass ein Produkt, welches u.a. Alkohol enthält, mit der Abbildung einer Moschee verkauft wird?)

    Im Ernst: Ich finde den Adventskalender natürlich furchtbar kitschig und werde ihn mir bestimmt nicht kaufen, aber durch solche Aktionen macht sich PI leicht zum Gespött.

    Letzten Endes wird ja niemand gezwungen, sich das Teil zu kaufen und wenn dieser Adventskalender dann zum Ladenhüter wird, schießt sich Lindt ja ins eigene Knie.

    Ganz anders sehe ich das, wenn z.B. Weihnachtsmärkte in „Wintermärkte“ umbenannt werden oder Kinder keine St.Martins-Umzüge mehr machen dürfen, weil sich sonst Moslems „beleidigt“ fühlen könnten – das muss in aller Deutlichkeit angeprangert werden!

    Aber so ein kitschiger Adventskalender, der nach Herstellerangaben sowieso „zur Zeit nicht lieferbar“ ist: Wen juckt das?

    Das ist nun wirklich eine „Mücke“, kein „Elefant“.

  87. #112 peter wood

    hp ist total beschissen, da kannst DU nichts anklicken, würde ich nie etwas bestellen, die bräuchten einen Webmaster.

  88. auf Zukunftdkinder.org gefunden, alles links zu den Artikeln dahinter.
    Dinge, durch die sich Muslime beleidigt fühlen

    Es gibt eine Gruppe Menschen auf diesem wunderschönen Planeten, die mit Kritik so gar nichts am Hut haben und auch mit Humor und Satire nicht wirklich was anfangen können. Alles, was bei ihnen zählt, ist ihr Glaube, ihre Religion und ihr geliebter Prophet, der ihnen versprochen hat, wenn sie alle schön brav sind und das tun, was er ihnen aufgetragen hat, sie auch einen wunderschönen Platz im Paradies erhalten.
    Leider werden aber diesen armen Menschen, auf dem Weg in das gelobte Paradies, immer wieder Steine in den Weg gelegt und dann reagieren oftmals wie kleine Kinder, denen man im Sandkasten die Förmchen geklaut hat.

    Sie jammern…fordern…sind chronisch beleidigt oder empört und wenn man ihnen dann ihre Wünsche nicht erfüllt, können sie auch schon mal wütend werden und drohen…

    Wie das aussieht, haben wir mal hier zusammengefasst:
    Empörte Muslime

    Swasilands “Negerkönig” empört Migrantenverbände

    Muslime empört über Benedikts Islam-Schelte

    Islam-Kritik empört Muslime

    Profiling an deutschen Flughäfen: Kontroll-Vorschlag empört Muslime

    Moslems empört über Pofalla

    Zentralrat der Muslime empört über Bischof Hubers Kritik

    Belgien: Muslime über Burka-Verbot empört

    Rosenmontag: Mullah-Motiv empört Muslime

    Einsatz weiblicher Polizisten empört Muslime

    Muslime weltweit empört über Rushdie-Ehrung

    Dänemark: Neues Mohammed-Video empört Muslime

    Ägyptische Polizei verhaftet Koranschänder

    Özil: „Er hat den Islam beleidigt“

    Schon Claudia Schiffer empörte die Muslime

    Spanien: Wort “Schinken” verletzt Moslem

    Britische Royal Air Force muss wegen möglicher Islam-Beleidigung Pin-up Girls von Kampfflugzeugen entfernen

    Deutschlands Muslime reagieren mit Empörung auf die Würdigung des Mohammed-Karikaturisten Westergaard durch Bundeskanzlerin Merkel

    Muslime empört über schamlose Propheten-Karikatur in Schweden

    Erdogan: Assimilation „Vergehen an der Menschheit“

    Computerspiel “Call of Duty: Modern Warfare 2? hat den Islam beleidigt!

    Kölner Megamoschee: Ditib fürchtet „versteckte christliche Symbole“

    «Kreuz ist Trumpf»: Swiss-Werbung provoziert Muslime

    OH GOTT! “Vermisst”-Postkarten an NSU-Tatort verteilt!!!!

    USA: Scheibe Speck erzürnt Muslime

    Neue BBC Sitcom verärgert Muslime

    “Charlie Brown” konvertiert zum Islam – Parodie erhitzt Gemüter

    Islamisten-Checkliste: Mohammedaner-Verbände empört!

    Empörung über Mohammed-Video nimmt zu
    Kritisierende Muslime

    Muslime kritisieren Polizei-Einsatz

    Muslime kritisieren CDU-Beschluss zur deutschen Sprache

    Muslime kritisieren Karnevalswagen

    Muslime kritisieren Ignoranz nach Anschlägen

    Muslime kritisieren Islamfeindlichkeit in Deutschland

    Islamverbände kritisieren Kardinal Lehmann

    Islamverbände kritisieren geringe Bildungschancen von Muslimen

    Muslime kritisieren EKD-Ratsvorsitzenden

    Türkischer Bund kritisiert Grillverbotspläne

    Islamverbände kritisieren neuen Innenminister

    Muslime kritisieren Verdrängung von Rassismusproblem

    Migranten beklagen sich über Diskriminierungen

    Islamverbände kritisieren den “Bericht zur Lage der Ausländer”

    Berliner Migrationsrat kritisiert Studie zur Jugendgewalt
    Fordernde Muslime

    Muslimische Religionsgemeinschaften fordern Abschaffung des Kopftuchverbots

    Malaysias Muslime fordern Copyright auf „Islam“

    Muslime protestieren gegen Schalker Vereinslied

    Islamverbände erpressen Bundesregierung

    Verschärftes Ausländerrecht: Muslime fordern Köhlers Veto

    Schweden: Moslems fordern eigene Gesetze

    Muslime fordern eigenen Feiertag in Deutschland

    Muslime fordern rechtliche Gleichstellung des Islam

    Muslime fordern Sarrazins Entlassung

    Muslime fordern Richtlinien gegen Islamophobie

    Islamverbände fordern: Kanzlerin Merkel soll sich für den Mord in Dresden entschuldigen

    Muslime fordern Migrantenquote im Staatsdienst

    Muslime fordern Militär-Imame für die Bundeswehr

    Niederlande: Muslime fordern separate Behandlungsräume in Krankenhäusern

    Muslime fordern Zusammenarbeit mit Angela Merkel und Guido Westerwelle

    Schweden: Muslime fordern Rücktritt von Ministerin

    Britische Muslime fordern den Tod von Geert Wilders

    Islamwissenschaftlerin Armina Omerika fordert: „Der Islam muss ins Grundgesetz“

    Muslime fordern neuen Kapitalismus

    Malaysia: Muslime fordern Verbot von Manchester-Trikot

    Mohammed-Bilder auf Wikipedia – 90.000 Muslime fordern Entfernung

    Schweizer Muslime fordern eigene Friedhöfe

    Sudanesen fordern Tod der britischen Lehrerin

    Belgien: Muslime fordern Alkoholverbot

    Muslime in Spanien wollen Hundeverbot

    Dschihad gegen Hunde: Hunde gelten im Islam als unreine Tiere

    Brüssel: Keine Blindenhunde im Taxi

    Russische Muslime fordern neues Staatswappen

    Britische Muslime fordern Ersatz des britischen Rechtes durch die Sharia

    Schweiz: Muslime fordern mehr Gerechtigkeit für Schweizer Muslime

    Verbände türkischer Migranten sehen sich durch das geänderte Zuwanderungsrecht diskriminiert und fordern eine Änderung

    Belgien: Migranten wollen keine Roma-Kinder an Schulen

    Islamist will Scharia-Zonen in ganz England

    Französischer Geschäftsmann will Burka-Verbot kippen

    Zentralrat der Muslime fordert statistische Erfassung

    Muslime fordern Entschuldigung für Kreuzzüge

    Muslime fordern Analyse über Gewaltbereitschaft

    Moslems fordern mehr getrenntes Schwimmen

    Muslime fordern Polizeischutz

    Muslime fordern: Das «Wort zum Islam» am Schweizer TV

    Nach Schmähvideo: Muslimen-Demo in Bern Schutz für unsere religiösen Gefühle

    Schweden: Moslems fordern eigene Gesetze – Islam-Staat im Staate?

    Muslime fordern besseren Schutz für Moscheen

    Islamisten fordern Zensur von «1001 Nacht»

    Muslime fordern Kardinal Meisner zur Fairness auf

    Australien: Moslems fordern Sonderrechte an den Universitäten ein

    Der Staat muss sich an die religiöse Vielfalt anpassen

    Bonn: Rat der Muslime will mehr Geld

    Gladbeck: Wochenend-Notdienst für Muslime?

    Muslimische Eltern klagen über Fleischangebot an Kitas

    Altenheime sollen sich Muslimen anpassen

    Ditib verlangt mehr Islam-Kompetenz von den Deutschen

    BIG-Partei fordert Verbot von Pro NRW

    In Paris fordern Muslime die Vernichtung der Juden

    Berlin: Moslems wollen Meinungsfreiheit nicht akzeptieren

    Muslime fordern politische Konsequenzen aus NSU-Mordserie

    Zentralrat stellt mehr „Hass“ fest: Muslime fordern von Merkel mehr Unterstützung

    Islamverbände beschweren sich wegen Plakaten bei UNO und OSZE

    Mohammedaner-Staaten fordern Gesetz gegen “religiösen Hass”

    Mohammed-Bilder auf Wikipedia – 90.000 Muslime fordern Entfernung

    Bestattungen in Deutschland: Türken fordern mehr Grabstätten

    Iran fordert von USA Strafe für Autoren von Anti-Islam-Film

    Bundeswehr: Muslime fordern Militär-Imam

    Türkei: Muslime fordern Umwandlung der Hagia Sophia in eine Moschee

    Neukölln: Muslime fordern mehr Platz für ihre Toten

    Finnische Muslime fordern Bestrafung wegen Koranverbrennung

    Muslime fordern Nachbesserung des Beschneidungsgesetzes

    Muslimische Verbände fordern islamische Feiertage in NRW

    Dresden: Muslime fordern Verbot von Islamkritik

    Beleidigte und jammernde Muslime

    Muslime bedauern Entscheidung zum Schwimmunterricht

    Wie Inter Mailand den Islam beleidigte

    Muslime beleidigt wegen SonyPlaystation-Game

    Irans Frauen weigern sich, ohne Kopftuch zu spielen

    Muslime beleidigt: Brite in Dubai muss 960 Euro zahlen

    Moslem beleidigt Seniorin, weil ihr Fahrrad seins berührt, und beschwert sich über Diskriminierung

    Deutsche Muslime finden Freude über Bin Ladens Tod unangebracht

    Deutschkurse im Ausland werden in Ankara eher als Provokation wahrgenommen

    Puma und Nike beleidigen den Islam

    Weil die neuen Nackt-Gemälde am „X-Carree” seine religiösen Gefühle verletzen: Autohändler stürmt Bordell!

    Integration: Eltern türkischer Schüler unzufrieden mit Lehrern

    Computerspiel „Battlefield 3“ beleidigt Iraner

    Österreich: Migranten fühlen sich von Politik im Stich gelassen

    ZMD jammert mal wieder: Kopftuchtragende Frauen werden benachteiligt

    Keine Ditib-Festteilnahme wegen Schweinefleisch

    Deutschtests sind “rassistisch”

    Muslime fühlen sich durch Studie verunglimpft

    Türken werden in der Beschneidungsdebatte richtig frech

    Muslimin verlässt Schule wegen gemischten Schwimmunterricht
    Drohende Muslime

    Moslems drohen WELT-Journalisten

    Religiöse Satire: Muslime drohen mit Gewalt – Berliner Ausstellung vorerst geschlossen

    Burka-Verbot: Islamisten drohen Frankreich mit Anschlägen

    Schweiz: Muslime drohen mit Bundesgericht

    Schweden: Imam ruft im Radio zum Mord an Konvertiten auf

    Mordaufrufe gegen US-Talker Letterman

    “Ihr sollt die Mitglieder von Pro NRW alle töten!”

    Islamisten rufen zum Sturz der britischen Regierung auf

    Kopp-Verlag provoziert Islamisten

    Belgien: Polizist wird bei Burka-Kontrolle attackiert

    Christ soll islamischen Propheten beleidigt haben – Muslime drohen ihn zu töten – Familie des Arztes untergetaucht

    Islam beleidigt: Musiker in der “laizistischen” Türkei wegen Blasphemie angeklagt

    Islam gegen Musik: Zweite Todes-Fatwa gegen Rapper und Auftrittsverbot für Lady Gaga

    Todesreligion Islam fordert zu Menschenopfer auf

    Türkei bedroht EU-Mitglied mit Kanonen

    Türkei droht Israel mit militärischer Gewalt

    Türkischer Hacker droht französischer Zeitung “Liberation”

    Klare Ansage: Dem Koran folgen oder getötet werden

    UNO-Generaldebatte: Islamstaaten wollen die Meinungsfreiheit abschaffen

    Deutsche sollen enthauptet werden

    Ägyptische Todes-Fatwa wegen Mohammed-Film

    Moslembrüder: Lasst euch freiwillig islamisieren oder es gibt heiligen Krieg
    Wütende Muslime

    Propheten-Bildnis: Mohammed-Bild auf Facebook bringt Muslime in Rage

    Afghanen hyperventilieren nach Koranverbrennung … mal wieder

    Ägypten: Beleidigung des Propheten – Islamisten stürmen US-Botschaft

    Nach “Schmähfilm”: Moslem-Mob wütet nun auch in Belgien

    Islamländer kriegen randalierenden Mob kaum unter Kontrolle
    Lustige, fröhliche und lachende Muslime
    Und was tun die Politiker, Medien, GutmenschInnen?

    Muslimisches Essen bald Standard?

    “Frauenbaden” sorgt in Pinneberg für Proteste

    Berliner Bäder: Testphase für den “Burkini”

    Immobilienbranche wird für Migranten planwirtschaftlich “sensibilisiert”

    Islam: So soll in den Medien manipuliert werden

    Belgien errichtet das erste Scharia-Gericht

    Sonderbadestatus für Muslime

    Mit Halal-Food-Standards neue Märkte erschließen

    Immer mehr Schulen und Kindergärten führen islamkonformes Essen ein

    Integrationskosten NRW steigen weiter: «Stadtteilmütter»

    Arbeitgeber aufgepasst: Diversity Management ist angesagt

    Deutsch-Test für Migranten soll vereinfacht werden

    Fifa erlaubt jetzt Hidschab als “Kultur”

    Islam in Deutschland: Der Koran im Gerichtssaal

    Chefs müssen einiges beachten, wenn sie muslimische Mitarbeiter haben „Integration findet am Arbeitsplatz statt“

    Interkultureller Arbeitsplatz: Unternehmen regeln Ansprüche muslimischer Mitarbeiter informell und praktisch

    Österreich: Umgang mit muslimischen Mitarbeitern

    Türkisches Familienrecht in der anwaltlichen Praxis…oder: ”Wie die Scharia in Deutschland Einzug hält…”

    Regulierungsbehörde will islamkonformen Banken den Weg nach Deutschland ebnen

    Cola-Dosen ohne Pfand – das illegale Geschäft in den Döner-Imbissen
    (und die Politik schaut weg oder will davon nichts gewusst haben ?!)

    Islam-Debatte: SPD und Grüne wollen Islam staatlich anerkennen

    NRW führt Scharia in Schwimmbädern ein

    Islamkonforme Behandlung in Krankenhäusern und Pflegeheimen

    Muslimischer Gebetsraum im Marien-Hospital Wesel

    Sensibilität gefordert – Muslime im Krankenhaus

    Pleite-Land NRW: 14 Millionen für zusätzliches Migranten-Förderprogramm

    Frauenfußball: Fifa will Kopftuchverbot aufheben

    Wenn die Angst vor dem Islam zu Hass-Attacken führt

    Aussteigerprojekt für junge Muslime

    Imam Wulff zum Fastenbrechen in Kreuzberger Moschee

    Polizeidirektor wird angeprangert, weil er Gefahren nennt

    Wenn Moslemverbände knurren, geht der “Michel” in die Knie

    Plakat zum Musikschuljubiläum ist rassistisch

    Studie: Amnesty beklagt Muslim-Diskriminierung in Europa

    Grüne empört über Plakat-Aktion “Vermisst”

    Grüne: Sondersitzung zu Islam-Äußerungen von CDU-Schulpolitiker Irmer

    Planstelle für Scharia-Recht im Justizministerium

    Sie versuchen alles, um die öffentliche Aufführung zu verbieten

    Kunst- und Meinungsfreiheit im Freistaat Bayern?

    Krefelder Bürgermeister: “Der Islam gehört zu Krefeld”

    CDU-Bürgermeister will islamisches Wuppertal

    Grüne fordern Staatsvertrag mit muslimischen Religionsgemeinschaften

    Dhimmi Pfarrer demonstriert auf Mohammedanischer Beleidigten-Demo in Freiburg

    Moslembrüder wollen Mohammed unter Beleidigungsschutz stellen lassen – Obama, Clinton und Friedrich sind behilflich

    Berlin: Strenggläubige Muslime bestimmen, wie Zuwanderer integriert werden

    Ramadan 2012: Worauf Arbeitnehmer und Betriebe achten sollten!

    Ramadan 2012…und alle müssen sich auf die Muslime einstellen

    Islamische Polygamie mitten in Deutschland – wir zahlen!

    Regierung will religiöse Beschneidungen dulden

    Kabinett billigt Gesetz zur Beschneidung

    Bremen will Vertrag mit Muslimen

    Auch in Saarbrücken bald Staatsvertrag mit Muslimen?

    Dinge, durch die sich Muslime beleidigt fühlen (Linksammlung von Islam Watch)

  89. Ausser dem“ Pack“ sehe ich Deutsche nur noch als:
    <b< Großmäulige Versager die sich genau wie die Illegalen bei Gefahr Verpissen und auch ihre Familien den Barbaren über lassen würden

  90. Gut gemacht Lindt. Wieder einen Kunden verloren. Mal sehen ob die Islamisten so viel Schokolade essen wie wir……Aber man muss ja vorbauen !

  91. Herrje, übertreibt mal nicht. Lindt hat schon ewig eine Orientpalette mit interessanten Schokoladenkreationen, die einen Hauch von 1001 Nacht auf die Zunge zaubern. Zu dieser Produktsparte gibt es auch schon längere Zeit Adventskalender. Nicht erst seit diesem Jahr.
    Bei uns im Kaufhaus steht dieser Kalender neben einer großen Mehrheit traditioneller und der modernen Hello-Kalender.
    Da jetzt den Untergang des Abendlandes zu vermuten ist schon bitter,

  92. nichts „auf dem Teppich bleiben“ wenn schon ein Busfahrer seine Arbeit verliert wegen ein Shirt oder andere wegen Wahrheiten als Nazis beschimpft werden so ist für mich das nur eine weitere Firma, die so ich es verhindern kann, vom mir kein Geld bekommt.

  93. #118 delfol (02. Dez 2015 15:27)

    auf Zukunftdkinder.org gefunden, alles links zu den Artikeln dahinter.
    Dinge, durch die sich Muslime beleidigt fühlen

    Das geht mir am Ars…vorbei was die mögen oder nicht mögen. Ich mag sie NICHT !

  94. @#104 Heisenberg73 (02. Dez 2015 14:28)

    Ich sehe das auch weniger unter „Islamisierungsversuch“ als unter kapitalistischen Interessen.

    Moslems werden in der BRD immer zahlreicher und sind eine interessante Kundengruppe.

    Die kaufen eben keinen christlichen Advantskram.
    ————————————————–
    So wie Asylanten eine interessante „Kundengruppe“ für die Asyllobby ist. Dass dem Kapital egal ist, wo und womit und durch wen es sich vermehren kann, ist allgemein bekannt. Nur wenn dadurch eine ganze Kultur eines Landes durch eine andere ersetzt wird (weil es dem Kapital dient, hört für mich der Spaß auf. Wer das nicht erkennen will, ist meines Erachtens blind oder stellt sich so. 🙁

  95. #57 Religion_ist_ein_Gendefekt (02. Dez 2015 13:35)

    PS: Auf der anderen Seite — einen „orientalischen Adventskalender“ mit einer alkoholischen Auswahl anzubieten ist durchaus pikant. Vielleicht tut man der Firma unrecht, sie deswegen zu beschimpfen. Wahrscheinlich kriegen sie mehr Beschwerden von Moslems als von hier.

    Moslems kaufen mit Sicherheit keine Adventskalender. Die Zielgruppe ist hier eindeutig „Hell“-Deutschland.

    Ob die Mutter aller Rechtgläubigen sich auch schon so ein Ding zugelegt hat?

    https://pbs.twimg.com/media/CVE44DIXIAEYHzu.jpg

  96. Meine Frau meint aber, diesen kalender gibt es all jährlich!

    Also, zurück zu wichtigeren Themen! (Wie z.B. der baldige Dritte Weltkrieg)

  97. Facebook löscht Hetzseite gegen Stürzenberger nicht, hier die Antwort:

    „Danke, dass du uns über diese Seite informierst, die du wegen wegen Belästigung gemeldet hast. Bisher haben wir sie nicht entfernt, da sie aus unserer Sicht nicht gegen die Gemeinschaftsstandards von Facebook verstößt“

    Aha, Hetze gegen eine Person ist Gemeinschaftsstandard bei Facebook, na dann hetzen wir mal los, machen wir unsere eigenen Hass-Seiten auf, als erstes gegen Fatima Roth und die Linksfresse Stegner !

  98. Okay, ich habe echt überzogen reagiert, aber das ist kein Wunder bei dem was gerade hier in Deutschland mit uns gemacht wird. Wir sind halt mittlerweile sensibilisiert.

    Ein Experiment mit der Vermischung von teils kriminellen Völkern gegen unseren Willen was auf einen Genozid rauslaufen wird. Es ist halt nicht so einfach, die eigene Vernichtung derart vor Augen zu haben.

    Eine völlig irre Regierung vernichtet ihr eigenes Volk, es ist kein Wunder dass wir so langsam alle durchdrehen. Leider ist genau das beabsichtigt. Destabilisieren, schwächen und letztlich komplett vernichten.

    Es wird bei uns noch viel extremer werden als es jetzt schon ist. Die Politiker werden immer fordernder und frecher werden, immer mehr zeigen sie ihr wahres Gesicht.

    Amerika ist für mich der Europavernichter, unsere Politiker sind nur Handlanger, die nur gegen uns Befehle ausführen. Die haben nichts zu melden, es sind nur Marionetten. Anders kann ich mir ein derart irres Handeln gegen das eigene Volk nicht erklären.

  99. kein Fake:

    „Refugees Welcome“ : Weihnachtsschmuck für Leipziger Flüchtlingshelfer

    Wer die Leipziger Flüchtlingshilfe unterstützen möchte, kann das inzwischen auch mit dem Kauf von Weihnachtskugeln machen. Die beiden SPD-Stadträte Katharina Schenk und Christopher Zenker haben die Kugeln erdacht.

    http://www.lvz.de/Specials/Themenspecials/Fluechtlinge-in-Leipzig/So-koennen-Sie-helfen/Refugees-Welcome-Weihnachtsschmuck-fuer-Leipziger-Fluechtlingshelfer

  100. Mein Vorschlag, sich als Moslem ausgeben und denen eine Email schicken, dass dieser Kalender islamische Gefühle verletzt. Ruckzuck landet es im Müll, wie die Ölaugenseife im Aldi.

  101. @suppenkasperl:

    Bei was ? Wo ? Womit ? Wodurch ? Warum ? Weswegen ?

    Okay, ich habe echt überzogen reagiert

    ,

  102. #132 Aufrechter_Wutbuerger (02. Dez 2015 16:21)

    Beim Kalender von Lindt aus 1001 Nacht. Es steht ja vorne drauf auch „1001 Weihnachtstraum“. Er soll halt den märchenhaften Orient darstellen und wenn man sensibilisiert ist sieht man erstmal eine Moschee.

  103. #118 Aufrechter_Wutbuerger 15.31 Uhr

    Stimmt, die Seite ist schlecht. Ich habe mich letzte Woche bei meiner telefonischen Bestellung auch darüber beschwert. Aber die Firma ist klein. Vater, Mutter, Tochter und eine Aushilfe. Ich muss auch noch etwa eine Woche auf meine Schokoladen warten, da die 80%igen erst wieder frisch gegossen werden müssen.
    Ich habe den „Laden“ vor einigen Jahren zufällig bei einer Motorradtour entdeckt. Ich kann mir die Produkte auch nur beschreiben lassen (was bei einer Tafel unnötig ist), da ich sonst vier Stunden auf der „Gummikuh“ sitzen würde.
    Gruß P.W.

  104. #27 Schüfeli (02. Dez 2015 13:07)

    Was haben Advent / Weihnachtszeit mit „1001 Nacht“ zu tun?
    ______________________________

    Sagen wir es mal so. Die Geburt Jesu Christi fand nicht in Hückeswagen statt….

  105. #36 suppenkasperl

    Ich kaufe keine Lindt-Produkte mehr.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Stell dir vor, wenn wir alle keine braune Cola-Brühe und keine MeckDreck-Matschbrötchen mehr kaufen würden!

    Das wäre endlich mal eine Form von Widerstand, der keinem wehtut, ausser den kulturlosen Konzernen.

  106. Lasst es diese Firma merken! Wer noch etwas in diesem Laden kauft sollte sich in Grund und Boden schämen. Es gibt noch andere Schokolade als Lindt und Sprüngli. Die scheinen wirklich einen Sprung in der Tasse zu haben.

  107. Bloß das Jesus eigentlich im Sommer geboren wurde, und Weihnachten eine Erfindung der katholischen Kirche ist, um ein heidnisches Fest zu verdrängen.

    PS: Das macht das Verhalten von Lindt nicht weniger Verachtenswert. Nur sollten wir nicht einen Mythos mit einem anderen Mythos bekämpfen.

  108. War grad‘ im Supermarkt und sah dort diese Kalender. Hab sie flugs geschnappt und alle in eine Ecke unters Regal gestopft – und habe das Weite gesucht.

    Warum?

    Weil ich folgendes Geräusch vernahm:

    Ticktackticktacktick…

  109. Kann mich nicht darüber aufregen. Ich sehe da keinen explizit Islam, sondern eine orientalischen Palast. Auch im Krippenspiel sind die Hirten so verkleidet, wir man sich Orient eben naiv vorstellt, wie das in Bethlehem vor 2015 Jahren gewesen sein könnte. – Solange die Schoko schön viel Alkohol enthält, ist doch alles gut!

  110. SATIRE EIN!

    Es wird aber auch Zeit! Sapperlott nochmal!
    Bereits Anfang des Jahres hat Nutella Merkel
    die Parole ausgegeben, dass der Islam zu (Un)</s)Deutschland gehört!

    Ihr habt aber lang gebraucht, um das umzusetzen. Also in Zukunft müsst Ihr schon schneller reagieren!"

    Ihr habt wenigstens das Glück, dass der Islam Schokolade nicht ausdrücklich auf den Index gesetzt habt! Stellt euch bloß vor, Ihr wärt Teil der Schweineindustrie. Dann müsstet ihr nämlich euch nach anderen Produkten umschauen.

    Ihr könnt euch darauf verlassen, dass wir den Islam NICHT stoppen. Denn nur bei dem gibt es für uns dekadente Parteien noch Wähler zu holen. Aber macht es bitte nicht so auffällig mit der Islamisierung der Schokolade! Das mit der Moschee und den Kuppeln war dann doch etwas zu viel! Ihr müsst doch daran denken, dass es die Pegida und PI vorläufig noch gibt, denen fällt das natürlich sofort ins Auge! Das müsst Ihr viel versteckter und dezenter einrichten. Im Endziel sind wir uns ja vollkommen einig. Aber wichtig ist auch, dass das Volk denkt, es gäbe keine Islamisierung, welche ja schon längst eine Islamistierung ist!

    Deshalb meine Empfehlung:
    Dezent islamisieren und nicht so auffällig wie mit der Lindt Adventsschokolade!

    Eure Bundes(ab)kanzlerin

    Nutella Merkel

    SATIRE OFF

    Dieser Modus ist mir 1001 mal lieber!

    Und noch was:
    Ich hasse Nutella Merkel 1001 mal mehr als ich alles andere zusammen hasse!

    Bin ich jetzt endlich der Erste der Wutbürger? Oder doch nur einer von Hunderttausenden in gleichem Masse HASSENDEN?

  111. Entshculdigung, SCHWERER Steuerzeichenfehler!!

    SATIRE EIN!

    Es wird aber auch Zeit! Sapperlott nochmal!
    Bereits Anfang des Jahres hat Nutella Merkel die Parole ausgegeben, dass der Islam zu Deutschland gehört!

    Ihr habt aber lang gebraucht, um das umzusetzen. Also in Zukunft müsst Ihr schon schneller reagieren!“

    Ihr habt wenigstens das Glück, dass der Islam Schokolade nicht ausdrücklich auf den Index gesetzt habt! Stellt euch bloß vor, Ihr wärt Teil der Schweineindustrie. Dann müsstet ihr nämlich euch nach anderen Produkten umschauen.

    Ihr könnt euch darauf verlassen, dass wir den Islam NICHT stoppen. Denn nur bei dem gibt es für uns dekadente Parteien noch Wähler zu holen. Aber macht es bitte nicht so auffällig mit der Islamisierung der Schokolade! Das mit der Moschee und den Kuppeln war dann doch etwas zu viel! Ihr müsst doch daran denken, dass es die Pegida und PI vorläufig noch gibt, denen fällt das natürlich sofort ins Auge! Das müsst Ihr viel versteckter und dezenter einrichten. Im Endziel sind wir uns ja vollkommen einig. Aber wichtig ist auch, dass das Volk denkt, es gäbe keine Islamisierung, welche ja schon längst eine Islamistierung ist!

    Deshalb meine Empfehlung:
    Dezent islamisieren und nicht so auffällig wie mit der Lindt Adventsschokolade!

    Eure Bundes(ab)kanzlerin

    Nutella Merkel

    SATIRE OFF

    Dieser Modus ist mir 1001 mal lieber!

    Und noch was:
    Ich hasse Nutella Merkel 1001 mal mehr als ich alles andere zusammen hasse!

    Bin ich jetzt endlich der Erste der Wutbürger? Oder doch nur einer von Hunderttausenden in gleichem Masse HASSENDEN?

  112. Ich habe an Lindt & Sprüngli auf Facebook geschrieben. Meinen Text, die Antwort(en) und meine Gegenantwort stelle ich hier mal für alle Interessierten ein (inkl. meinem Tippfehler):

    Sie haben einen Adventskalender kreiiert mit einer Moschee, in die man durch Türchen gelangt. Das finde ich mehr als seltsam. Aus meiner Kindheit kenne ich Adventskalender mit Häusern und Kirchen – und zu Heiligabend schaute man durch die Kirchentür auf eine Krippe. Das finde ich angemessen. Eine Moschee nicht.

    Lindt & Sprüngli möchte immer Freude bereiten und dies nicht nur mit bester Qualitätsschokolade und raffinierten Rezepturen, sondern auch mit einer ansprechenden Verpackung. Es liegt uns fern, mit unseren Produkten die Gefühle unserer Konsumentinnen und Konsumenten zu verletzen und es tut uns sehr leid, wenn dies der Fall war.
    Respekt und Toleranz, unabhängig von Geschlecht, Religion, politischer Auffassung und sonstigen Überzeugungen dienen bei Lindt & Sprüngli als Basis jeden Handelns. Selbstverständlich respektieren wir daher auch den kulturellen Hintergrund des Weihnachtsfestes. Der Adventskalender 1001 Nacht ist seit über 10 Jahren ein Lindt Klassiker an Weihnachten. Die Verpackung stellt eine Visualisierung der damaligen lokalen Lebensumstände dar. Dazu gehört auch Architektur und Kultur wie diese in der orientalischen Welt zu Christi Geburt gewesen sein könnte.
    Liebe Grüße
    Dein Lindt Team

    Robert: Das ihr euch überhaupt vor diesen Leuten rechtfertigen müsst. Die kennen die Herkunft ihrer eigenen Kultur nicht.

    Helmut: Als QVC-Kunde kaufe ich jedes Jahr in der Ostern-und Weihnachtszeit viele ihrer Prudukte!Das hat sich leider ab sofort für mich erledigt!Nie mehr Lindt!

    Meine Antwort: Liebes Lindt-Team, danke für Ihre Antwort. Doch ich darf Sie korrigieren. Der Islam entstand ca. 600 Jahre nach Christi Geburt. Und Moscheen mit den entsprechenden Minaretten gab es zu jener Zeit in Palästina gewiss nicht. Es hat dort gewiss nicht so ausgesehen.

  113. *Bei mir zu Hause gibt es nur Negerküsse vom Sarotti-Mohr!*
    ……………………………

    Die müssen aber uralt sein, denn der Sarotti-Mohr ist mittlerweile erbleicht , sehr erbleicht , ein hellhäutiger Mohr sozusagen.
    Eine Mutation .

  114. Danke für den Hinweis. Werde ab sofort diese Firma boykottieren und diese unglaubliche geldgeilheit und anbiederversuche an der Arbeit und im Club verbreiten.

  115. Deja Vu

    Die Optik erinnert schon an eine Moschee, man darf aber nicht vergessen, dass der Orient nicht gleich Islam ist. Da gab es prächtige orientalische Bauten – lange vor der islamischen Eroberung.
    Der Fehler wird auch oft gemacht, wenn orientalische Baukunst und Hochkultur mit Islam gleichgesetzt wird, um den Islam irgendwie aufzuwerten.
    Den Persern kann man zum Beispiel zugestehen, dass sie eine orientalische Hochkultur waren – vor der Islamisierung.
    Auch die Syrer waren wohlhabende orientalische Händler, die Europa exotische Waren anboten, daher gute Beziehungen mit Europa pflegten – ebenfalls vor der Islamisierung.

  116. #89 gonger (02. Dez 2015 14:12)

    Die Silvesterballerei hier wird wohl auch verboten mit Rücksicht auf die ach so traumatisierten neuen Herrenmenschen.
    Der Grüne Stroebele ist eben immer für jeden Blödsinn gut und die Schlagzeile entbehrt nicht einer gewissen Komik. Dabei dachte ich die „Flüchtlinge“ mit ihren vielen Blagen kennen sich mit bumsen aus :

    http://www.focus.de/panorama/welt/leute-wissen-nicht-was-so-bumst-terrorangst-gruenen-politiker-fordert-verbot-sehr-lauter-silvesterboeller_id_5125582.html
    ____________________________

    Ströbele hat mindestens 1 Rad ab.

    Hier in Berlin sind unser Migranten und Neuankömmlinge immer die lautesten an Sylvester. Die haben auch keine Hemmungen mit Pistolen herumzuballern.

  117. Landsleute, die Sache ist doch einfach:

    Nie wieder Lind-Schoko kaufen. Es gibt genug andere, die dem Islam nicht so tief in den Allerwertesten kriechen.

  118. Nee jetzt. Gehts noch? Islamkritik jederzeit gerne, aber diesen Kalender als Islamisierung zu outen ist Quatsch!
    Ich war zwar nicht dabei, denke aber die Leute sind vor zweitausendfünfzehn Jahren so tatsächlich rumgelaufen. Und bitte Geduld! Am 24. wird aus der großen Tür ein Christkind herauskommen und kein islamischer Fundamentalist mit Sprengstoffgürtel. Wer es nicht glaubt kann ja vorsichtig heimlich nachsehen. Besser isses.

    Fazit: Lindt ist lecker und macht Euch nicht lächerlich!

  119. Tut mir leid, aber dieser Artikel ist lächerlich. Vor ein paar Jahren hat Lego den Jabba the Hut Palace von Star Wars zurückgerufen. Muslime hatten sich beschwert, dass dieses Gebäude einer Mosche ähnelt und dies beleidigend wäre, weil in diesem Gebäude bewaffnete Menschen stehen.
    Hier gibt es einen WEIHNACHTSkalender auf dem eine Moschee abgebildet sein soll. In den Türchen gibt es Pralinen MIT ALKOHOL! Sorry, dass ist kein Kniefall vor dem Islam, es ist eine absolute Beleidigung des Islam. Hut ab vor Lind! Ich glaube eher, dass muslimische Verbände an die Decke gehen beim Anblick dieses Kalenders. Ich finde es super! Man kann auch Probleme sehen wo keine sind….

  120. Tolle Idee von Lindt. Und was ist hinter den Türchen verborgen? Ein bisschen C4 vielleicht, eine Zündkapsel, oder gar garstigeres?

  121. Solche „Artikel“ sind der Grund warum ich PI nie für ganz voll nehmen kann. Neben den vielen guten Beiträgen rutschen immer wieder mal solche Sachen durch. Und erschreckender sind dann noch die vielen User die auf sowas noch ernsthaft reagieren. Zum Glück gibt es auch User die sowas nicht für voll nehmen. Nochmal – hier wird sich aufgeregt über einen Artikel, den die Firma schon seit 10 Jahre im Programm hat. Und jetzt kommt der Vorwurf der Islamisierung des Weihnachtsfestes? LÄCHERLICH!
    BTW: Ich würde doch zu gern mal Kundenbetreuer bei Lindt sein. Die ganzen Emails die jetzt dort eintrudeln sorgen sicher für viel Heiterkeit.

  122. Das kann man so oder so sehen. Ich denke eher, dass man mit der Aufmachung die Gefühle der Muslime verletzt, weil sie kein Weihnachten feiern! Ich finde, wir sollten alle an Lindt schreiben und sie auffordern, sich offiziell bei den Muslimen zu entschuldigen. Das ist mindestens genauso rassistisch wie die Sarotti-Schokolade, die einen – entschuldigung – „Neger“ auf einer goldenen Mondsichel als Logo haben.

  123. Man sollte das jetzt auch nicht überbewerten und bei jeder Kleinigkeit gleich einen Religionskrieg ausrufen.

    Ich als Atheist würde sogar fast sagen, dass dieser Kalender eher Bezug zum eigentlichen Weihnachtsfest, der Geburt Jesus hat. Diese Geburt hat nun einmal nicht in Europa, sondern im orientalischen Bethlehem stattgefunden und da liefen ( und laufen immer noch ) die Leute nun einmal so herum.

  124. Zum Glück ess ich diesen Dreck nicht! Abartig dieses gekrieche vor diesen korangeschädigten,völlig entmenschlichten Irren!
    Ich hoffe doch sehr,dass es diese Dreckssäcke von Lindt für diese weitere Pervertierung unserer Gesellschaft echt übel treffen wird!

  125. #21 BenniS (02. Dez 2015 13:02)

    Mach das mal! Btte!
    Dann kann man nur noch über diese verlogenen,heuchlerischen und rückgratlosen Idioten lachen,wenn diese Fusselbärte auftauchen und so lange Randale machen,bis diese tolleranzbesoffenen Islam-Speichellecker alles,was in dieser entarteten Abartigkeit von Hasstempel abgedruckt wurde sklavisch und unterwürfigst aus dem Sortiment nehmen. Und ich bin mir sicher,dass wenigstens die Eltern merken werden,dass sie ihrem Kind KEINE Islamokolade mit Alk geben sollten!

  126. # 4 ossi46 (Dec 02 2015 12:50)

    Agreed.

    Do not buy any Lindt product.

    Write a polite letter to Lindt why you are doing this. Also tell Lindt that you intend to tell all your friends and family not to buy Lindt.

  127. # 56 Eurabians (Dec 02 2015 13:34)

    It really does not matter if Hungary, Slovakia etc do not accept Merkel’s plan to invite 500,000 Syrians. Once they have EU identity they can go anywhere in the EU. Britain will be the most likely country.

    Merkel has succeeded in destroying Europe where Hitler failed.

  128. Ich habe LINDT-Schokolade bisher gerne wegen der guten Qualität gekauft. Islamische Propaganda werde ich aber nicht mehr unterstützen. Leute, fangt endlich an, die Macht Eures Geldbeutels zu entdecken!!!
    Mein Geld kriegt LINDT nicht mehr!!!

  129. AKTUALISIERUNG

    #103 Aufrechter_Wutbuerger (02. Dez 2015 14:28)

    Der link fehlt zu deiner Lindt-email

    Die Antwort von Lindt

    Sehr BLA BLA BLA…

    vielen Dank für Ihre kritischen Anmerkungen zu unserer Produktlinie „1001 Weihnachtstraum“, zu denen wir gerne Stellung nehmen.

    Es liegt uns fern, mit unseren Produkten die Gefühle unserer Konsumentinnen und Konsumenten zu verletzen und es tut uns sehr leid, wenn dies der Fall war. Lindt & Sprüngli möchte immer Freude bereiten und dies nicht nur mit bester Qualitäts-Schokolade und raffinierten Rezepturen, sondern auch mit einer ansprechenden Verpackung, die Lindt Genießer in die sinnliche Welt des Schokoladengenusses eintauchen lassen.

    Der Adventskalender 1001 Nacht ist seit über 10 Jahren ein Lindt Klassiker an Weihnachten. Die in unseren Augen sehr geschmackvolle Verpackung ist eine Visualisierung der damaligen lokalen Lebensumstände. Auf der Verpackung ist keine Moschee abgebildet, sondern die Architektur und Kultur wie diese in der orientalischen Welt zu Christi Geburt gewesen sein könnte – eine Welt, die im Besonderen auch den Hintergrund der Geschichte der heiligen drei Könige aus dem Morgenland widerspiegelt.

    Es liegt aus unserer Sicht daher ein interpretatorisches Missverständnis bei Ihrer Produktkritik vor, denn diese orientalisch anmutende Produktlinie bedeutet keinesfalls einen Hinweis auf islamische Traditionen, da diese erst rund 500 Jahre später als das Christentum ihren Niederschlag fanden. Vielmehr ist es als ein Eintauchen in eine kulturelle Umgebung zu verstehen, wie sie zurzeit von Christi Geburt vorstellbar sein könnte.

    An der Basis jeden Tun und Handelns stehen bei Lindt & Sprüngli hohe ethische Werte, wie Respekt und Toleranz, unabhängig von Geschlecht, Religion, politischer Auffassung und sonstigen Überzeugungen. Selbstverständlich respektieren wir daher auch den kulturellen Hintergrund des Weihnachtsfestes. In diesem Sinne ist es nicht unsere Absicht, die individuellen Sensibilitäten unserer Konsumentinnen und Konsumenten in irgendeiner Weise bewusst zu verletzen.

    Wir hoffen sehr, Sie davon überzeugt zu haben, dass unser Adventskalender unter diesen Gesichtspunkten keinesfalls unsere kulturellen und christlichen Traditionen beeinträchtigt oder verletzt.

    Mit freundlichen Grüßen aus Aachen

    Lindt Verbraucher-Service

    Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli GmbH
    Süsterfeldstr. 130
    D-52072 Aachen
    http://www.lindt.de

    Ob ich im Eifer des Gefechtes zu kritisch wurde?

    😉

  130. Auch ich bekam folgende Antwort von Lindt

    Sehr geehrter Herr xxxx,

    vielen Dank für Ihre kritischen Anmerkungen zu unserer Produktlinie „1001 Weihnachtstraum“, zu denen wir gerne Stellung nehmen.

    Es liegt uns fern, mit unseren Produkten die Gefühle unserer Konsumentinnen und Konsumenten zu verletzen und es tut uns sehr leid, wenn dies der Fall war. Lindt & Sprüngli möchte immer Freude bereiten und dies nicht nur mit bester Qualitäts-Schokolade und raffinierten Rezepturen, sondern auch mit einer ansprechenden Verpackung, die Lindt Genießer in die sinnliche Welt des Schokoladengenusses eintauchen lassen.

    Der Adventskalender 1001 Nacht ist seit über 10 Jahren ein Lindt Klassiker an Weihnachten. Die in unseren Augen sehr geschmackvolle Verpackung ist eine Visualisierung der damaligen lokalen Lebensumstände. Auf der Verpackung ist keine Moschee abgebildet, sondern die Architektur und Kultur wie diese in der orientalischen Welt zu Christi Geburt gewesen sein könnte – eine Welt, die im Besonderen auch den Hintergrund der Geschichte der heiligen drei Könige aus dem Morgenland widerspiegelt.

    Es liegt aus unserer Sicht daher ein interpretatorisches Missverständnis bei Ihrer Produktkritik vor, denn diese orientalisch anmutende Produktlinie bedeutet keinesfalls einen Hinweis auf islamische Traditionen, da diese erst rund 500 Jahre später als das Christentum ihren Niederschlag fanden. Vielmehr ist es als ein Eintauchen in eine kulturelle Umgebung zu verstehen, wie sie zurzeit von Christi Geburt vorstellbar sein könnte.

    An der Basis jeden Tun und Handelns stehen bei Lindt & Sprüngli hohe ethische Werte, wie Respekt und Toleranz, unabhängig von Geschlecht, Religion, politischer Auffassung und sonstigen Überzeugungen. Selbstverständlich respektieren wir daher auch den kulturellen Hintergrund des Weihnachtsfestes. In diesem Sinne ist es nicht unsere Absicht, die individuellen Sensibilitäten unserer Konsumentinnen und Konsumenten in irgendeiner Weise bewusst zu verletzen.

    Wir hoffen sehr, Sie davon überzeugt zu haben, dass unser Adventskalender unter diesen Gesichtspunkten keinesfalls unsere kulturellen und christlichen Traditionen beeinträchtigt oder verletzt.

    Mit freundlichen Grüßen aus Aachen

    Lindt Verbraucher-Service

    Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli GmbH
    Süsterfeldstr. 130
    D-52072 Aachen
    http://www.lindt.de

    Na ja wer`s glaubt.Standard, was auch sonst.Esse eh lieber lecker Trüffel von Wagner oder Wiebold,oder mache Sie selber.Wünsche allen eine schöne und friedliche Vorweihnachtszeit.

  131. Habe dieses Schreiben auch bekommen. Hier meine Entgegnung:

    Hallo,

    vielen Dank für Ihre Antwort.

    Richtigstellung:
    Zur Zeit Jesu gab es eine solche Architektur überhaupt nicht. Dieses Design mit seinen typischen Türmen und den Ornamenten wurde erst mit dem Islam entwickelt.

    Sie spielen hier bewusst mit Designanklängen hin zum Mohammedglauben. Und: die Pralinen enthalten keinen Alkohol.

    Bestimmt sind sie auch dafür, in Zukunft statt Weihnachten Lichterfeste zu veranstalten.

    Falls Sie es noch nicht wissen: die größte, unvergebbare Sünde im Islam ist der Glaube an die Trinität Gottes, Christen sind Ungläubige!

    Die Türme sehen aus wie Minarette, es ist für mich völlig klar, dass sie mit dem Konzept dieses Kalenders zusätzliches Kaufpotential ausschöpfen wollen.

    Dies verletzt meine religiösen Gefühle.

    Lindt ist für meine Familie keine Kaufoption mehr.

    Ich werde das auch allen unseren Freunden empfehlen.

    Gruß

  132. Etwa wundern ????????? Nee.
    Gewinnmaximierung erfordert selbst über die Leiche der Großmutter zu gehen. Etwa was Neues ?????????

Comments are closed.