imageEiner der Attentäter des gestrigen Anschlags auf eine Behinderteneinrichtung im kalifornischen San Bernardino, bei dem 14 Menschen getötet wurden, ist jetzt identifiziert: es handelt sich um Sayed Farook (28, Foto). Der streng gläubige Moslem war zusammen mit seiner arabischen Frau Tashfeen Malik (27) mit Militärkleidung, Sturmgewehren, Handfeuerwaffen und Sprengstoff ausgerüstet in das Gebäude eingedrungen, wo gerade eine Weihnachtsfeier stattfand. Beamte erschossen die Attentäter, als sie fliehen wollten. Der IS hat sich über Twitter erfreut über den Anschlag gezeigt. „Amerika brennt“, so die Botschaft. Die Polizei geht inzwischen von einem terroristisch motivierten Anschlag aus.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

196 KOMMENTARE

  1. What a surprise!

    Dabei waren die beiden doch bestens integriert und völlig unauffällig und gingen einer geregelten Beschäftigung nach und blablabla, die müssen wohl irgendwie radikalisiert worden sein, natürlich nicht vom Koran selbst, nein, denn mit dem Islam hat das nicht zu tun… hab ich was vergessen?

  2. Gerade wurde im Radio über den Fall berichtet und auch der Name „Sayed Farook“ genannt.
    Direkt im Anschluß der Sprecher wörtlich: „Er ist US-amerikanischer Staatbürger, dies nur zur Klarstellung, damit keine falschen Assoziationen aufkommen“.

    Blub, Blub, Blah, Blah ….

  3. Und mal wieder KEIN Beweis, daß „Armut und Ausgrenzung Terror verursacht“:

    Farook schloß 2003 die La Sierra High School in Kalifornien ab, studierte an der California State University Fullerton bis 2013 Finanzmarketing. Seit 5 Jahren arbeitete er als Restaurant-Inspektor für das Gesundheitsamt von San Bernadino County.

    Seine Kollegen mochten ihn, obwohl er „still war und nie groß Gespräche führte. Er war sehr religiös, aber machte Religion nie zu Thema.“ Also lauter grellrote Warnlampen.

    Auch sein Vater bestätigte, daß er nichts als Arbeit und Beten, Beten, Beten im Kopf hatte und ein „sehr religiöser Muslim“ war.

    An dem Typen hängt eine Riesensippe und die Spuren führen, wie sollte es auch anderes sein, in eine Moschee (Islamic Center in Anaheim). In der natürlich – vorhersehbar – alle aus allen Wolken fallen.

    http://www.al.com/news/index.ssf/2015/12/who_is_syed_farook_alleged_san.html

    http://www.latimes.com/local/lanow/la-me-ln-syed-farook-had-traveled-to-saudi-arabia-married-appeared-to-live-american-dream-co-workers-say-20151202-story.html

  4. #5 Frau Holle (03. Dez 2015 09:51)
    Die Meldung habe ich auch gehört. Sofort ausgemacht, da kein K-Eimer zur Hand!

  5. Terror ist immer auch ein Hilfeschrei. Farook war eben ein Sensibelchen und konnte den Anblick der armen Menschen mit Behinderung seelisch nicht ertragen. Ironie aus!

  6. Aus der CAIR-PK: CAIR-Kalifornien Oberwilly Hussam Ayloush zündet sofort Nebelkerzen (warum wohl?/rethorisch) und lügt reflexhaft, um hinter dem Nebelvorhang den Islam zu verstecken. Es sei

    „unmöglich, eine bestimmte Moschee zu identifizieren, in die das Paar ging“.

    Wuhahaha. Merk dir was: Nichts ist unmöööööglich… *sing*

  7. Man liest:

    Er war sehr religiös, streng gläubiger Muslim.
    In letzter Zeit hat er sich verändert, der Bart ist gewachsen, die Kleidung wurde zunehmend religiös. Er war in Saudi Arabien und hat von dort die Mittäterin mitgebracht.

    In der deutschen Pinocchio Presse ist stets von einem amerikanischen Staatsbürger die Rede. Twitter bzw. ausländische Medien sind da doch deutlich genauer 🙂

    http://www.20min.ch/panorama/news/story/18808142

  8. #11 neworder (03. Dez 2015 10:00)
    Irgendwo habe ich gehört, dass in der Behinderteneinrichtung eine Weihnachtsfeier lief. Vielleicht hat sich das Sensibelchen dadurch provoziert gefühlt.

  9. Der Krieg begann am 13.11.2015. Mitschuldige an allem: eine gewisse „Merkel“, die diesen verdammten Primitivlingen hier Unterschlupf gewährt.

  10. Habt Euch nicht so.
    Die Schützlinge der rot-grünen Moslembrüderschaft arbeiten doch nur aktiv am Arbeitslosen Problem.
    Wir brauchen auch hier mehr Islam, vieeeeeeeeeel mehr.
    Damit ist sichergestellt, das in Zukunft auch hier hunderte Arbeitsplätze äh freiwerden.

  11. #14 roland_w (03. Dez 2015 10:07)

    #11 neworder (03. Dez 2015 10:00)
    Irgendwo habe ich gehört, dass in der Behinderteneinrichtung eine Weihnachtsfeier lief. Vielleicht hat sich das Sensibelchen dadurch provoziert gefühlt.

    Nein, er besuchte die Feier doch sogar. Allerdings um nach dem pinkeln schwer bewaffnet zurück zu kommen.

  12. Die Daily Mail nimmt kein Blatt vor den Mund:

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3343309/At-TWENTY-people-gunned-California-mass-shooting-police-search-three-suspects.html

    Die Polizei geht inzwischen davon aus, daß das Massaker auf der Weihnachtsfeier lange vorher minutiös geplant wurde. Mit Rohrbomben, Sprengfallen, derart aufwendiger Bewaffnung zieht man das nicht durch, weil einem Minuten vorher was für eine Laus auch immer über die Leber läuft.

    Die Farook-Sippe scheint, den Namen nach, aus Pakistan zu stammen. Obwohl „Südostasien“ an Mohamedaner-Ländern auch noch Bangladesch, Malaysia und Indonesien zuläßt.

  13. #12 Babieca (03. Dez 2015 10:02)

    „unmöglich, eine bestimmte Moschee zu identifizieren, in die das Paar ging“.

    Das eigentlich schlimme daran ist, dass es genau so und nicht anders tausendfach wiederholt werden wird und die Schlafmichels das auch genau so hinnehmen werden.
    Hinzugefügt wird selbstverständlich auch, dass es sich um einen ganz doll echten Amerikaner handelt. Ein Einzelfällchen also, nicht der Rede wert.

    Der Islam muss zurück in die Wüste und zwar mit allen Moslems. Ganz gleich wo die geboren sind. Raus aus der westlichen Welt mit denen.

  14. Na immerhin nennt die Presse „Syed Farook“ auch „Syed Farook“ und nicht Donald R. oder ähnlich verschleiernd.

  15. Das kommt davon, wenn man sich diese mohammedanischen Läuse in den Pelz setzt. Nennt sich „Home Made Terrorist“. Wahrscheinlich fühlte sich dieser Bückbeter wieder mal „religiös beleidigt“. Als Europäer ist es so gut wie unmöglich, legal in die USA einzuwandern – für die Koranidioten ist es anscheiunend viel einfacher. Tja ….
    Übrigens – die „Sozialistische Sowjetrepublik Kommifornien“ hat übrigens eins der strengsten Waffengesetze der USA.

  16. Da ist es für die Amerikaner sicher ungeheuer beruhigend, daß jetzt gerade bekannt wurde: 72 Mohammedaner, die bei der Homeland Security arbeiten, stehen auf der Terror-Warnliste.

    http://www.jihadwatch.org/2015/12/congressman-72-dhs-employees-on-terrorist-watchlist

    Bock -> Gärtner. Übrigens ist die Beschäftigung von Moslems in dieser sensiblen Bundesbehörde unmittelbar auf Obambi zurückzuführen, der eine gnadenlose Moslemisierung aller einst moslemfreien Bundesbehörden durchzieht.

  17. AKTUELL +++ AKTUELL ++++ AKTUELL!

    Libanesen drohen uns offen mit Krieg…

    gegen die dt. Polizei

    gegen unsere Städte
    gegen unsere Gesellschaft!

    Und was macht der Staat und die Polizei…? NICHTS… machen sich sogar durch das Nichtstun zum Hampelmann!

    Das Pack muss sofort ausgewiesen werden.. aber nee… der Kampf gegen Rääächts muss erhöht werden, so der Vollversager IM Jäger

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Lagebericht

    Die Macht der libanesischen Clans in

    Gelsenkirchen

    Gelsenkirchen/Gladbeck. Ein Polizeibericht zeichnet ein düsteres Bild von den Verhältnissen im Gelsenkirchener Süden. Welche Rolle spielt dabei der Verein „Familien-Union“?

    Brutale Angriffe auf Polizisten, „Gewaltexzesse von bestens vernetzten Clans“, libanesische und rumänische Banden, die Teile von vier Gelsenkirchener Stadtteilen für sich reklamieren:

    Ein interner Lagebericht der Gelsenkirchener Polizeiwache Süd, der dieser Redaktion vorliegt, zeichnet ein bedrohliches Bild. Dabei spielt auch die libanesisch-kurdische „Familien Union“ eine undurchsichtige Rolle.

    Ein „Krieg mit den Libanesen“?

    Die Polizei im Gelsenkirchener Süden hat gänzlich andere Erfahrungen mit dem Verein gemacht. Zwei Vertreter, darunter Walid Saado als Mitglied des Gelsenkirchener Integrationsrates, sind laut Lagebericht am 28. Juli in die Südwache gekommen, um sich über Übergriffe seitens der Polizei bei Festnahmen am Vortag zu beschweren. Dabei habe das Duo davon gesprochen, dass die Polizei „einen Krieg mit den Libanesen nicht gewinnen“ werde, weil sie zu viele seien. „Das würde auch für Gelsenkirchen gelten, wenn wir wollen“. Eine Drohung, so die Einschätzung der Polizei. Zumal Walid S. in früheren Gesprächen deutlich gemacht habe, dass die Macht des in Gelsenkirchen wohnenden „Patrons“ weit über das Ruhrgebiet bis nach Berlin reiche.

    http://www.derwesten.de/region/rhein_ruhr/die-macht-der-libanesischen-clans-id11344758.html

  18. Das wird die USA und Obama hoffentlich unter Druck setzen. Jetzt, wo die Täter als unauffällige Moslems identifiziert wurden, als Menschen also, über die man nicht sagen darf, dass sie Anhänger einer tötungslegitimierenden Ideologie sind. Obama wird mit seinem gewohnten Ablenkungsmanöver in Form einer Forderung schärferer Waffengesetze nicht überzeugen und sich der Tatsache stellen müssen, dass der Islam Ursache für die Morde und die Gefährdung Amerikas innerer Sicherheit ist. So eine öffentliche formulierte Erkenntnis würde ihn viele Wählerstimmen kosten, da schwarze Amerikaner, dass ist mein Eindruck, überdurchschnittlich häufig Moslems sind. Auch könnte Amerika mittelfristig Schwierigkeiten bekommen, dass Stillhalteabkommen mit Saudi-Arabien (ihr gebt uns Öl, wir tolerieren euren Islamwahn inklusive IS-Unterstützung, denn was bei unserem Wirtschaftskonkurrenten Europa passiert, ist uns scheißegal) aufrecht zu erhalten.

  19. Was bin ich froh, daß so was bei uns nicht passieren kann.
    Dank sorgfältiger Kontrollen und Auslese sind bei uns nur gute Araber.

  20. jetzt grade die aktuelle Ansprache von Putin… dieser Mann nimmt kein Blatt vor den Mund und bringt es auf den Punkt… Zitate (sinngemäß):
    – wir wissen ganz genau, wer in der Türkei dreckige Geschäfte mit Terroristen macht
    – der Hauptschuldige sitzt in Ankara
    – scheinbar hat dieser Allah der türkischen Regierung die geistigen Kräfte geraubt
    – wollen unser Volk beschützen und auch den Weltfrieden wahren, indem der Terrorismus gemeinschaftlich (auch mit EU-Mandat) militärisch bekämpft wird
    – die größte Gefahr geht von Syrien / IS aus
    – diese Kämpfer wollen bald zu uns kommen… mit Sprengstoff und Morden
    – usw usf…
    DIESER MANN HAT EINFACH NUR RECHT, IST DIREKT UND NIMMT KEIN BLATT VOR DEN MUND, SPRICHT FÜR SEIN VOLK UND ERNTET DAFÜR GRÖßTEN ZUSPRUCH UND RESPEKT VON ANDEREN VÖLKERN. SO SIEHT EIN LANDESFÜHRER AUS!
    WENN UNSERER UCKERMARKSSCHNEPFE NICHT ENDLICH DAS SELBE LICHT AUFGEHT, BIN ICH DAFÜR SIE UMGEHEND ENTMACHTET UND EINGESPERRT WIRD.
    Korrektur ohne Ironie: Nein, ehrlichgesagt war ich bereits bei ihrem Amtsantritt dafür!
    Putin hat recht und wenn er jetzt eigenmächtig handelt, hätte er dafür mein vollstes Verständnis.

  21. Irgendwie sieht der Bursche da oben so ähnlich aus wie mein netter (türkischer) Gemüsehändler von nebenan.

  22. sorry, kleine Korrektur zu meinem obigen Beitrag:
    Es sollte natürlich UN-Mandat heisen, nicht EU-Mandat (was ja keine Sau weltweit interessieren würde :)))

  23. Aber der sieht doch so nett und freundlich aus. Wie der lächelt – herzerwärmend.

    Mich hat man als empathieloses Schwein bezeichnet, weil ich Täter als Täter und Opfer als Opfer bezeichne und um die Opfer trauere oder mit ihnen mitfühle, anstatt Täter zu vergöttern.

    Diese Affen, die so etwas sagen, sind die empathielosen Bastartde mit einer großen Amygdala (je größer desto emphatieloser).

    Für mich wird es immer befremdlicher, wie arschkriecherisch man hier in Deutschland wieder den Terroristen den Hof macht und die deutsche Sprache verlernt wird.

    Nahezu alle „Stars“, die von Gesetz und Politik keine Ahnung haben, labern den linksversifften populistischen Scheiß mit und werden somit selbst zu Populisten (Populisten machen Lügen oder Annahmen zu Fakten und schüren Ängste – hier die Angst vor Rassismus, wenn man eine Scheinflüchtlingspolitik und Antisemitismus, andere faschistische Strömungen kritisiert- pervers!!!)

    http://recht-auf-menschenrecht.de
    –>Recht auf Menschenrecht? Äh, ja, genau… es ist mein Menschenrecht, Faschismus zuzulassen, genau. Und Faschos sind Menschenrechtler. Genau, genau, genau.

    Die sollen sich auf das Schauspielern oder Singen konzentrieren und nicht über Zeug labern, von denen die keine Ahnung haben! Demnächst kommt von denen jemand und erklärt mir (MIR!!!) die Mondlandung sei gefälscht gewesen. Grund: Die Schatten sind krumm… pff!

  24. Wenn die deutschen Sicherheitsbehörden dem Anschlag überhaupt Beachtung schenken, werden sie sagen, dass das Internet Muslime radikalisiere und dass der Islamismus den Islam missbrauche, aber sie werden den Bürgern nie die Wahrheit sagen, die lautet, dass der Islam eine gefährliche Gewaltideologie ist und dass der Islam Religion missbraucht. Dann müssten sie nämlich auch sagen, dass man es nie hätte zulassen dürfen, dass die irre Merkel unser Land mit Muslimen flutet, von denen man mit Sicherheit sagen kann, dass sie ihre Gewaltideologie auch in Deutschland mit solchen Anschlägen ausleben werden.

  25. Ich bin schon durch mit dem Thema. Heute früh hieß es noch im Radio: ein vermutlicher Streit während eines Weinachtsfestes, obwohl die schon mit Sicherheit die Wahrheit wussten, wer dahinter steckte (Lügenpresse).

    Nachdem nun ethnische Herkunft und „Religion“ bekannt sind, kann man das jetzt schlecht als „Gezänk während einer geselligen Weinachtsfeier“ weglügen.

  26. Radionachrichten:
    „14 Tote bei Weihnachtsfeier in Kalifornien. Der Täter ist amerikanischer Staatsbürger und langjähriger Mitarbeiter einer Sozialeinrichtung und dort im Umweltbereich eingesetzt. Das Tatmotiv ist unklar und wird im privaten Bereich vermutet. Er verließ verärgert die Weihnachtsfeier. Er kam kurz darauf in martialischem Aufzug und bewaffnet zurück und eröffnete sofort das Feuer. In seiner Begleitung war seine Freundin oder Ehefrau. Beide Täter wurden von der Polizei erschossen. Er heißt Faruk, sie Malik.“

    Meine synchronen Gedanken dazu:
    *14 Tote bei Weihnachtsfeier = Terrorangriff
    *amerikanischer Staatsbürger = Einwanderer
    *langjähriger Mitarbeiter = eigentlich integriert
    *verärgert Weihnachtsfeier verlassen = Mitglied der leicht erregbaren und dauerbeleidigten Mondsekte
    *martialischer Aufzug, bewaffnet, sofort Feuer eröffnen = systematisch vorbereitete Tötung von Ungläubigen = auf dem Weg des Dschihadmörders
    *Faruk und Malik = meine Einschätzung „Araber“ aus dem Nahen Osten
    *alles zusammen: Warnleuchten auf ROT.

    Und siehe da: ‚sehr religiöser Moslem’ mit Mirgrationshintergrund aus Mohammedanistan, der den tief im Mohammedanertum verankerten Friedenswunsch expressiv gegenüber 14 Kollegen ausgelebt hat und zwischenzeitlich im Paradies zur Rechten Allahs (kpüsh) sitzt und dort sein ewiges Leben genießt … (io)

    Nachtrag:
    „Süd-Ostasien“ ist das amerikanisch für „Südland“ in Deutschland oder steht das doch ganz einfach und normal für Gesamtmohammedanistan? Gesamtmohammedanistan ist das komplette Gebiet in der die mohammedanische ‚Kultur’ prägend die Geschicke der dort lebenden Menschen (nicht gut) prägt.

  27. Lt Bild war der Bote der Friedensreligion vor kurzem in Saudi-Arabien und ließ sich anschließend einen Bart wachsen.

  28. An dem Attentat sind bestimmt Pegida, AfD und PI schuld.
    Bei der ganzen Hetze gegen den Islam konnte er einfach nicht anders und musste ein Zeichen setzen, damit auch der letzte Hinterwäldler kapiert, dass Islam Frieden bedeutet. Denn die Opfer ruhen jetzt in Frieden.

  29. Genau dies ist der Grund, weshalb die USA einen Horror vor der Aufnahme der von ihnen gemachten Kriesen und Kriegsflüchtlige haben und diese „Ursachenerscheinung“ und „Bereinigung“ ihren Vasallen überlassen

  30. Obama hat bestimmt schon die passende Antwort:
    -keine bösen Waffen für Amerikaner und
    -mehr syrische Flüchtlinge

  31. Gestern fand in Sacramento der Prozeß gegen einen zum Islam konvertierten amerikanischen Studenten, Nicholas Teausant, 22, statt. Und kaum war der Islam in der Birne, kam er auf die Idee, die U-Bahn von LA in die Luft zu jagen. Über Kanada wollte er dann in den Nahen Osten reisen, um da weiter zu jihaden.

    Vorher hatte er sich bei der Nationalgarde beworben – hatte aber nicht die notwendigen (Schul-/Uni-) Noten, um die Einstellungskriterien für die Grundausbildung zu erfüllen.

    http://www.latimes.com/local/lanow/la-me-ln-california-student-guilty-terrorism-20151201-story.html

  32. Das hat nichts mit dem Islam zu tun, sondern mit den laschen Waffengesetzen. (Ironie Off)

    In Europa hätten die Täter flüchten können und hätten auf dem Weg andere Schweinefresser mit in den Tod genommen.

    God Bless America!

  33. Merke: wenn du gegen die islamistische Invasion bist und dir Türken auf den Geist gehen, bist du ein „Fremdenfeind“ (was immer diese dämliche Propagandaphrase auch aussagen soll):

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article149551272/Buergermeister-spricht-von-tuerkischem-Gesindel.html

    Die schmierige Lügenpresse wieder in Höchstform.Ich persönlich hätte mich für nichts entschuldigt, ich pöser Radikalinski. Die hier geschilderte feige Mordtat bestätigt nämlich wieder alles.

  34. #41 einerderschwaben (03. Dez 2015 10:39)

    Dieses Video sollte man immer wieder zeigen. Damit alle sehen, wie die Merkel mit angewidertem Gesicht die Deutschlandfahne wegwirft.

    Und die obertrottlige Marionette Gröhe klatsccht auch noch dazu.

  35. …eine kinderlose alte Vettel….

    und eine um 20 cm zu kurz geratene, dies jedoch mit einer 30 cm hohen Helmfrisur ausgleichende, kleine doch laut um sich keifende Geburtsmaschine … wo man sich fragt

    WAS UM GOTTES WILLEN SIND DAS FÜR WEIBER ????

  36. Die Medien, vor allem CNN machen einen
    Amoklauf daraus und verlangen
    Waffenrechtsverschärfungen.

    Das Gebäude hatte einen Waffenverbot sonst
    hätte es weniger Opfer der Terroristen
    gegeben.

    Der Haupttäter hat seine Frau in Saudibarbarien
    kennengelernt, kam mit ihr zurück ließ
    sich den Hassbart wachsen und
    griff gestern die Weihnachtsfeier im gebäude an.

  37. Die Opfer und deren Angehörige tun mir unendlich Leid. Nur erstaunen tut mich die Tat nicht wirklich. Jeder Augenblick kann genau der Moment sein wo es auch bei uns kracht. Und jeder der noch normal denken kann weiss das auch. Aber unsere Politiker sind im Tiefschlaf, sind nur am „Beraten“, jedoch leider nicht am Handeln.

    WEG MIT DER REGIERUNG und allem drum und dran.
    ALLE GEHÖREN VOR EIN GERICHT.
    VÖLKERMORD MUSS BESTRAFT WERDEN.

  38. #29 aj41 (03. Dez 2015 10:21)

    Das wird die USA und Obama hoffentlich unter Druck setzen. Jetzt, wo die Täter als unauffällige Moslems identifiziert wurden, als Menschen also, über die man nicht sagen darf, dass sie Anhänger einer tötungslegitimierenden Ideologie sind. Obama wird mit seinem gewohnten Ablenkungsmanöver in Form einer Forderung schärferer Waffengesetze nicht überzeugen …

    Schärfere Waffengesetze, soll heißen: Dschihadisten dürfen ihre Waffen behalten, das eigene unbescholtene Volk wird entwaffnet oder bekommt erst keine, obwohl die gerade jetzt bitternötig sind. Dasselbe gilt für Deutschland. Denn

    geht ja gar nicht, dass sich das eigene Volk gegen diese edlen Herren-Gotteskrieger zur Wehr setzt.

    Ein absolutes NoGo!!

  39. na das hätte aber keiner von uns erwartet, nicht wahr?

    bei solchen Meldungen schlägt mein Zynismus voll durch 🙁

    wie feige, wie abscheulich, aber typisch für diese Ideologie, sich an den schwächsten, hier behinderte zu vergreifen.

  40. #40 notar959 (03. Dez 2015 10:38)

    „Südostasien“ ist in den USA in der Regel Codesprech für Mohammedaner, die (aus Sicht der USA) aus dem westlich gelegenen asiatischen Moslemien kommen.

    Die diversen Arabs sind die östlich gelegenen „Middle Eastern Men“.

    Sorgfältig vermeidet man den Begriff „Umma“ – denn alle Mohammedaner der Welt reagieren wie eine gewaltiger, gleichgeschalteter Organismus, zusammengehalten von der allen bekannten, immer gleichen Betriebsanleitung Islam. Wie eine Riesenamöbe.

    Daher brauchen sie ja auch keinen „Papst“ als Zentralinstanz, „oberste Autorität“, wie das immer von Heinis angeführt wird, die damit begründen, daß es so viele Islame gibt. Was bekanntlich Unfug ist: Da jeder den Islam ganz genau gleich versteht – und das durch die 1400 jährige Widerkäuung desselben in immer gleichen Abhandlungen glasklar ist – braucht es keine Zentralinstanz, um Mohammedaner gleichzuschalten.

  41. #48 Zwiedenk (03. Dez 2015 10:49)

    Merke: wenn du gegen die islamistische Invasion bist und dir Türken auf den Geist gehen, bist du ein „Fremdenfeind“ (was immer diese dämliche Propagandaphrase auch aussagen soll):
    —————————-
    Meine Standardantwort dazu:

    „Ich bin nicht fremdenfeindlich, sondern – im Gegensatz zu Ihnen – deutschfreundlich, weil mir das deutsche Hemd näher ist als die afrikanische Hose!“

  42. Am „besten“ finde ich (wurde bestimmt schon moniert, hab nicht lesen können) bei solchen immer den Begriff „Schießerei“.

    Wenn ich das lese denke ich, da ballern Attentäter in den Raum mit der Weihnachtsfeuer, worin sich schwerbewaffnete Behinderte hinter ihren Rollstühlen verschanzt haben und mit Maschinenpistolen zurückfeuern, ehe die Kavallerie kommt und die Bösewichte zur Strecke bringt.

    Analog werden stets auch die Begriffe „Messerstecherei“ und „Prügelei“ benutzt.

  43. „Er ist sehr religiös“ hat bei einem Mohammedaner eine ganz andere Konnotation als bei einem Christen. Was eigentlich niemand verwundern sollte, schließlich bedeutet „Er ist politisch sehr engagiert“ bei einem Nationalsozialisten auch etwas völlig anderes als bei einem Christdemokraten.

  44. Die Polizei geht mittlerweile von einen terroristisch motivierten Anschlag aus.

    Die Weihnachtsfeier war den Moslems sicher ein Dorn im Auge. Hoffentlich drehen nicht noch mehr diesbezüglich durch.

  45. Syed Farook,

    ‘war SEHR religiös‘ [ allah’s Marschbefehle 9:5, 29, 111 für seine Weltherrschaft 8:39, 9:33 ]

    Irgendwer überrascht?, gähn 🙁

    … to al-Bukhari Book of jihad hadith 72-3 … „Whoever amongst us is killed (as a martyr) will go to Paradise.“

    ‚Not dying for faith BUT killing for fatih‘ Daniel Greenfield

  46. #57 Babieca (03. Dez 2015 10:57)

    … denn alle Mohammedaner der Welt reagieren wie eine gewaltiger, gleichgeschalteter Organismus, zusammengehalten von der allen bekannten, immer gleichen Betriebsanleitung Islam. Wie eine Riesenamöbe.

    Daher brauchen sie ja auch keinen „Papst“ als Zentralinstanz, „oberste Autorität“, wie das immer von Heinis angeführt wird, …

    Ja, und genau deswegen gibt es in dieser ‚Kultur‘ keine Entwicklung und kann es auch nicht geben, wenn denn jede Entwicklung dadurch gebremst/verhindert/zurückgebogen wird auf ‚das ursprüngliche Wort des angeblichen G’ttes Allah (kpüsh) – das nennt sich dann ‚reformieren‘ (Reset) oder Salafismus. Diesen eigentlich völlig offensichtlichen Zusammenhang negieren die Profiteure der Umma mit immer neuen Feindbildern die als Schuldige für die Misere in Mohammedanistan herhalten müssen. Bevorzugt ‚der Westen‘ im Allgemeinen. Die USA und (besonders) die Juden im Speziellen.

    Solange ‚Islamwissenschaftler‘ der höchst anerkannten ‚Universität‘ in Kairo unwidersprochen behaupten können „der Islamische Staat sei eine Erfindung der USA und der Juden“, so lange sieht es düster für die Anhänger dieser Ideologie aus –

  47. #10 Waldorf und Statler (03. Dez 2015 09:58)
    OT,- heute schon gelacht ?
    Rumänenbande nach Ladendiebstahl am 2.12.2015 in Merseburg festgenommen, siehe Film :-))

    Eine ordentliche Watschn soll bei hysterischen Anfällen bekanntlich Wunder wirken. Die Selbstbeherrschung der Ergreifer ist bewundernswert.

  48. @ #50 einerderschwaben (03. Dez 2015 10:51)

    „Michael Mannheimer“, Michael Stürzenberger, Udo Ulfkotte u. Manfred Kleine-Hartlage haben auch keine Kinder, soweit ich das online erfahren konnte!

    (Keine Gewähr!)

  49. Nun wird wieder fleissig über Waffenbesitz diskutiert. Für mich sind Waffen nur ein Werkzeug, es ist die falsche Ideologie und Menschen mit Hass die töten.

    Nimmst du denen die Schusswaffen weg hast du immer noch hasserfüllte Menschen, die Werkzeuge werden nur andere sein.

  50. Hoffentlich erlebe ich den Tag noch, wo jeder einzelne Moslem Europa verlassen hat und nie mehr wieder kommt!

  51. #34 Wahr Sager (03. Dez 2015 10:26)
    jetzt grade die aktuelle Ansprache von Putin… dieser Mann nimmt kein Blatt vor den Mund und bringt es auf den Punkt… Zitate (sinngemäß):
    – wir wissen ganz genau, wer in der Türkei dreckige Geschäfte mit Terroristen macht
    – der Hauptschuldige sitzt in Ankara.

    Wenn diese Recherche http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2015/12/nach-einigen-aufwendigen-recherchen-ist.html korrekt ist, darf man sich die naive Frage stellen, ob auch Deutschland über diesen Weg vom billigen IS-Öl profitiert. Putin dürfte die Antwort kennen. Wie kommt der Pakt der selbsternannten Europakanzlerin mit Erdowahn bei Putin an? Nun der Beitritt BRD im Kampf gegen IS Seite an Seite mit Russland? Was für ein dreckiges Spiel wird hier gespielt?

  52. Zitat:“Jeder Moslem ist ein potenzieller Terrorist“Zitat Ende, kostet Gefängnis und Geld.

    „Jeder Terrorist war vorher ein friedlicher Moslem“ ist noch frei.

    Gesucht werden professionelle
    Islamterrorismusopferbeileidsbekunder*Inen

  53. #13 Eigenerfahrung (03. Dez 2015 10:03)

    Heute Nacht wurde auf einem Ami-Sender auch durchgegeben, dass er vor kurzem in Saudi Arabien gewesen ist…

    Angeblich war er kurz bei der Weihnachtsfeier – fand oder suchte eventuell vielmehr – das ist der fortgeschrittene Islam – dann einen Grund „beleidigt“ zu sein und kam in Dschihad-Ausrüstung mit islamischer Verstärkung zurück.

    BBC, Al Djazeera, viele US-Mainstreamsender eierten stundenlang nachdem die Identität zumindest eines der Attentäter bekannt war immer noch um die Fakten herum .. und logen mittels: Motive unbekannt.

    Auch sein Bruder log vorhin mächtig traurig draulos ….. während er so wie er log für Kenner schlichtweg sichtbar seinen Tafsir zu Sure 3, Vers 28 ziemlich verinnerlicht hat.

    …dessen Thema: Ihr müsst (in Unterlegenheitssituationen) lernen ihnen freudlich ins Gesicht zu lächeln, während ihr ihnen in euren Herzen den Tod wünscht….

    Das wird von Islamophiler Seite inzwischen zunehmend bewußt gedeckt indem statt Aufklärung über den Islam zu leisten psycholügisiert wird, wie etwa „Wir müssen vom Islam ablenken, damit da keine anti-islamen Amokläufe entstehen und wir müssen das so lang wie machbar verhüllen, dass das keine Nachahmungstäter findet“ …

    Und statt das Problem erkenntnisgewinnmässig aufzulklären und dam in die richtige Richtung der Problemebewältigungen voran zu kommen …… WÄCHST DER ISLAM WEITER, werden wieder Hunderte echte Muslime mehr in Staatsbürgerschaftskursen in den USA und woanders im „Westen“ aufgenommen und sitzt der Nachstrom in den Flugzeugen in die USA oder flutet über Europas Aussengrenzen …

    „Islam ist Friede“ ….

    Wir wurden und werden immer noch von Psychopathinnen und Psychopathinnen „regiert“ …. und der schlimmste Teil davon ist die Sekte der politisch tätigen Psychologenschaften… während auch die unauffälligeren Psychologen im Mainstrem eine simpel weitgehend realitätsverlustige Gruppe darstellt.

    Die seit Dekaden agitierenden „Hohepriester“ der Seelen haben bis jetzt – gerade was die Europäer und Amis betrifft — kaum, selten bis gar nicht über den Islam aufgeklärt und sind so in ihren passiven Teilen Mitgestalter der Islamisierung in ihren bisher islamophilen aktiven Teilen sogar immer noch mit die eifrigsten Proponenten ….

    Denn es ist auch ihr Schweigen, welches große Teile der Bevölkerung im Wahn liess bzw die dümmsten immer noch läßt: „Islam wäre doch im Grunde Friede und mitmenschlich ….“

    Die Anschlagdichten werden enorm ansteigen,… während mit der Staat Österreich meinen zweiten vor kurzem gestellten Antrag auf einen Waffenpaß, der mir gestattet an mir eine Waffe zu tragen, wieder verwehrt hat ..

    Den ersten habe ich vor etwa einem Jahr gestellt und der wurde von einer islamophilen Salzburger Psychologin „abgewürgt“ …

    Der neuerliche Antrag wurde mit der Begrüundung abgelehnt; ich zitiere aus dem Bescheid: „…und sich auch der gesamte Sachverhalt nicht geändert hat ….“

    Zwischen Erst-Antrag und Zweit-Antrag wurden hundertausende Islame durch Östereich geschleust, darunter angeblich auch zwei der Paris-Attentäter ….

    Auch der österr. Staat mach Politik über und mir „Leichen in spe“ …..

    Die adlerkultische-antizivilgesellschaftelich Gesinnung der Staats-Mafia schlägt immer deutlicher durch ….

    … während meine viele Angebote zur Aufklärungshilfe an Innenministerium, Verwaltungsbehörden usw nicht angeommen worden sind.

    Sie haben ihre „Experten“ …. und (fast) alle sind:
    GLÄUBIGE MUSLIME!

    und vorhin immer noch darum herum nachdem Stil Motive unbekannt…

    Dabei wurde über Stunden – nachdem die Identität des Attentäters bereits bekannt war -immer noch wie verrückt weitergeeiert.

  54. @ #73 Ratanero (03. Dez 2015 11:32)

    Eine ordentliche Watschn soll bei hysterischen Anfällen bekanntlich Wunder wirken. Die Selbstbeherrschung der Ergreifer ist bewundernswert.

    Selbstbeherrschung, ja das muß man wohl haben in diesen Tagen haben, wenn man sieht was überall abgeht

  55. Die Konsequenz: Weihnachtsfeiern abschaffen, islamische Lebensregeln verpflichtend für alle Bürger einführen.

  56. Das Gelabere mit den legalen Schußwaffen als Ursache für diese Attentate ist doch Quark.In Kanada gibt es auf die Bevölkerungszahl gerechnet noch mehr Schußwaffen in privaten Haushalten als in den USA,trotzdem gibt es nur einen geringen Teil an Verbrechen mit diesen.Also doch ein Mentalitätsproblem.

  57. Ein realistischer „Bösewicht“, der glaube, diese gigantomanischen Objekte werden einzig dafür errichtet (und/oder angemietet), um sie später zum Einsturz zu bringen, und die Welt in Krieg und Chaos zu stürzen…

  58. #5 Frau Holle (03. Dez 2015 09:51)

    Gerade wurde im Radio über den Fall berichtet und auch der Name „Sayed Farook“ genannt.
    Direkt im Anschluß der Sprecher wörtlich: „Er ist US-amerikanischer Staatbürger, dies nur zur Klarstellung, damit keine falschen Assoziationen aufkommen“.

    Ich find die Formulierung gut, sagt sie doch richtig aus, dass es nichts bringt, Mohammedaner einzubürgern, dass es sogar gefährlich ist, das zu tun und dass es ebenso gefährlich ist, Mohammedanern den Aufenthalt in nichtmohammedanischen Ländern zu erlauben.

    Der Islam ist das Problem.

  59. Interessant sind ja immer wieder Namen. Die Saudi-Frau Tashfeen Malik hat ihren Namen Tashfeen (englisch) – auch Taschfin (deutsch) geschrieben – lautmalerisch nach dem arabischen „Tasfin“ – von einem der größten Jihad-Schlächter des Islams, Yusuf ibn Taschfin:

    Er eroberte 1075 Fès, 1077 Tanger und 1083 Ceuta. Schon 1081 war das westliche Algerien bis nach Algier unterworfen worden. Schon 1082 war (er) zu einer Intervention in Andalusien gegen die christlichen Reiche aufgefordert worden. (…) Er landete in Andalusien und vernichtete am 23. Oktober 1086 in der Schlacht bei Zallaqa (span. Sagrajas) das Heer von Kastilien. (…)

    1098 erkannten die Abbasiden Yusuf ibn Taschfin den Titel „amir al-muslimin“ (Fürst der Muslime) zu.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Yusuf_ibn_Taschfin

    Der ewige feuchte Traum der Mohammedaner von Al Andalus läßt grüßen…

  60. Die unbeabsichtige „Verlängerung“ an meinem vorigen Post stammt aus der „Textbastelphase“ ….

  61. Na dann wissen wir ja wie das bei uns dann endet. Danke Zonenwachtel ! Islam ist Frieden ! Wie bekloppt ist das nur !

  62. Eben kurz in ÖRZ- Nachrichten geschaut, Anschlag wurde mit keinem Wort erwähnt, ebenfalls kein Wort zur Putin- Ansprache zum Isisöl- Türkei Skandal.

  63. Moin !
    Amerikas Motto:
    Keine Gefangenen machen …

    Die Libanesenclans lachen sich schlapp vor der deutschen Justiz.

  64. Damit niemand auf falsche Gedanken kommt: „Das hat absolut nichts mit dem Islam zu tun!“

    ISLAM IST FRIED…HOF!

  65. Nach jedem Anschlag aus der Religion der Mordbrenner wird der Begriff „Vorurteil“ immer mehr seiner tatsächlichen Bedeutung zugeführt.

    Vorurteile sind Urteile, die aufgrund gleichartiger, bereits vielfach stattgefundener Ereignisse lange vor diesem X-ten Mordbrenneranschschlag gefällt wurden.

    Vorurteile sind für unser Überleben von allergrösster Bedeutung. Mordbrenner sind gleichzusetzen mit Politgang und Lügenmedien, die uns wegen unserer Absicht zu überleben bzw wegen unserer Vorurteile anprangern.

    Früher erfreuten wir uns über die Romantik in „Tausend und eine Nacht“ .
    Heute müssen wir unsere Kinder warnen vor Tausend und ein Mord und noch viele, viele mehr….

  66. Wie in Paris.
    Bruder des Attentäters weiss von nix.
    Gab nix verdächtiges im Verhalten.
    usw.
    Wann geht es hier los ?

  67. #5 Frau Holle (03. Dez 2015 09:51)

    Was für rückgratlose Feiglinge…

    Mir geht grade so eine Szene durchm Kopf:
    „Ich tue alles was ihr wollt,mein Kanzler,nur bitte nennen sie mich nicht einen Rassisten oder einen Nazi!“,bettelt der hirnlose Mitläufer ohne Rückgrat.

    Zonenwachtel:“JAAAAAAA,GUUUUUT! UNTERWIRF DICH MIIIIIIIIIR UND DU BIST KEIN NAAAAAAAZIIIIIII!WIIIIR WERDEN DEUTSCHLAND VON DIESER WELT FEGEN!AAAAAAHHHHHHHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA!!!!!“
    Merkel bekommtbeim reden einen irren Blick und macht genau die Gesten nach,die auch Hitler bei seinen Reden machte.

  68. Sicher ist nicht jeder Moslem ein Terrorist aber so ziemlich jeder Terrorist ist ein Moslem. Alles Einzelfälle, bzw. Zufälle und hat aber auch rein gar nichts mit dem Islam zu tun.

  69. anschlag bei Weihnachtsfeier.

    soso.

    meine Gedanken: Jesus ist doch ein islamischer Prophet. und auf einer Weihnachtsfeier wird seine Geburt gefeiert.

    ob Allah das so gefällt, dass bei der feier der Geburt eines seiner Propheten so gefällt? 🙁

  70. San Bernardino – http://www.liveleak.com/view?i=40c_1449109810

    Hat ja wohl ordentlich geknattert.
    Langsam aber sicher bleibt die Empathiefähigkeit auf der Strecke. Gestern lief während einer Sendung ein EILMELDUNG-Laufband zu dem Terrorakt. Spontan dachte ich, was interessiert mich der Scheiß, der in VSA passiert. Inszenierte „Terrorakte“ gab es in letzter Zeit genug, Bilder von getöteten Tätern bekam man zu keiner Zeit zu sehen. Die Kouachi-Brüder (C.H.) fahren wahrscheinlich längst wieder unerkannt Metro.

  71. Bei der Tagesschau ist natürlich kein Beitrag zu dem Thema kommentierbar.

    Dabei ist das in Zeiten. in denen alle Medien zu, sagen wir, brisanten Theman, zunehmend das einzig lesenswerte.

    Aber das „(rechte) Pack“ hätte wohl mal wieder zu viel Wahrheit kundgetan

  72. Hahaha! Nochmal CAIR, weil es so schön ist (und weil der Islam nichts mit dem Islam zu tun hat, hat Cair auch einen „Rat der islamischen Schura für Südkalifornien“), die haben bewußt geschraubt geredet – ein Verhalten, das auch Mazyek hier gerne anwendet, wenn er furchtbar gedrechselt dummes Zeug verstecken will:

    „The Council on American-Islamic Relations“ hat ein Video einer Pressekonferenz hochgeladen, in dem muslimische Führer die Amerikaner drängten, den Islam nicht für die Schießerei verantwortlich zu machen.

    “Bitte implizieren Sie weder Islam noch Muslime,” sagte Muzammil Siddiqi, der Religionsvorsteher der Islamic Society of Orange County, zum Beginn der pressekonferenz. “Unser Glaube ist richtet sich gegen diese Art von Verhalten.“

    Also: „Es gibt hier nichts zu sehen, gehen Sie weiter. Bitte erwähnen Sie mit keinem Wort den riesigen Elefanten mitten im Wohnzimmer.“

    Hahahahahahahahahahahahahahahahahahaha!

    Zu dieser Aussage bis zur Hälfte der Seite runterrollen (am Seitenbeginn wurde gerade ein weiterer CAIR-Funktionär eingestellt, der CNN verheuchelt sagte: „Wir haben keine Ahnung, wie das geschehen konnte“):

    http://www.theguardian.com/us-news/live/2015/dec/03/san-bernardino-shooting-syed-rizwan-farook-and-tashfeen-malik-named-as-suspects-live-updates

  73. #101 wien1529 (03. Dez 2015 12:48)

    Der Terror richtet sich ja nicht gegen Jesus (Issa), den Mohammedaner als Propheten betrachten, sondern gegen die „Ungläubigen“, die behaupten, dass Issa Allahs Sohn sei.

  74. Das erklärt dann auch, warum das Thema beim Qualitätinternetauftritt der Welt-Online ganz schnell von der Startseite verschwunden ist und nur noch irgendwo ganz klein abgehandelt wird.

  75. #490 Marti (03. Dez 2015 02:12)

    Einer der Killer in San Bernardino ist eventuell ein Pakistani namens Farook Saheed. Sieht alles nach einem Terror-Angriff aus.

    Die LA Times ist gerade dabei ein Unglück nach einer privaten Auseinandersetzung daraus zu machen. Wohl eine Cover-Story fürs erste.

    Irgendwann, wenn es dann ruhiger um den Fall geworden ist, kommt dann raus, dass es alles Moslems waren, hat aber gar nichts mit dem Islam zu tun!

    Waren wohl igendwie traumatisiert, die armen Hascherl, da konnten sie irgendwie nicht anders, obwohl sie im Prinzip völlig friedlich waren. Das Übliche eben…

    Das war alles im Prinzip schon gestern Nacht um zwei Uhr klar (siehe mein Posting oben, das unter dem Anne-Will-Artikel gestern stand). Selbst der Name des Attentäters „Sayed Farook“ war in etwas abgewandelter Form („Farook Saheed“) schon über Google auffindbar.

    Die Maintream-Medien betreiben, wie zu erwarten, Vernebelung, wo immer es geht!

  76. Moslems fühlen sich doch durch alles in ihren religiösen Gefühlen beleidigt.

    Komischerweise aber nicht durch Weihnachtsgeld.

    Was ein Zufall.

  77. #11 Haremhab: Soll das Vorbild für Deutschland sein? Bei diesem Grüßaugust sehe ich da schwarz ehrlich gesagt. Nichts desto trot wäre dies längst überfällig. Merkel muss weg.

    Diese Tat ist wirklich heldenhaft. Eben typisch für die Angehörigen dieser Ethnien. Behinderte und deren Betreuer umzunieten, einfach toll. Da müssen die diesen friedlichen Vorzeigemuslim aber gehörig geärgert haben, dass er derart ausflippt. Gott sei es getrommelt und gepfiffen, das so etwas in Deutschland nie vorkommen kann bei den strengen Kontrollen, der akribischen Registrierung und Überwachung subversiver Elemente, hierher gelangen nur anständige Menschen aus dem Kulturraum des Islam. Die einzig wirklich Unanständigen sind in der Ecke der Rechten zu finden. Achtung Ironie!

  78. Die beiden Attentäter, die wohl glauben jetzt im islamischen Himmel zu sein, haben eine sechs-monate-alte Tochter, die jetzt von der Großmutter betreut wird, wie schön!

    Wahrscheinlich ist die Familie mächtig stolz jetzt zwei Martyrer für die Sache Allahs in der Familien zu haben, auch wenn man natürlich erzählt, wie unerwartet das alles gewesen sei und wie betroffen man jetzt sei.

  79. Vorhin auf n -24.

    1) Die n – 24 Direktorenschaft folgt der Psycho-Leitvorgabe des B. Hussein Obama. Das San Bernardino Massker hat mit …. Waffen zu tun.

    2) Die n – 24 Direktorenschaft folgt der OIC Psycho-Leitvorgabe durch den „Experten“ Guido Steinbach: — das säkularistische Alawitenum (ein sehr randzoniger Islam, schon fast keiner mehr) seie in Syrien zu erledigen und mit der Rückkehr des sunnitischen Islams an die Macht werden auch die sunnitischen Islam-Gemüter des IS „sanft“ werden.

    Zwei Mal unbezahlte Werbeblöcke für die Islamisierung in den USA und in Nah-Ost.

    PS.: – ein junger n-24 Reporter mimt dann noch einen weiteren „Experten“ und „klärt auf“ dass der Islam doch eine echte „Religion“ sei …

    Auf der Suche nach einem bestätigenden anerkennenden Blick von seiner Kollegin erlebt der junge „Stürmer“ für den islamen Adlerkult dann seine herbe Enttäuschung … sie weiß wohl, dass sie das riskieren konnte.

  80. Die primäre Ursache:
    Diese Terroristen verehrten den Terroristen Mohammed als Vorbild.

    Personen, die den Terroristen und Faschisten Mohammed verehren müssen genauso behandelt werden, wie Personen, die den Faschisten Hitler verehren.

    Alle Muslime verehren den Faschisten Mohammed als Vorbild, sind also vom Herzen her Faschisten, auch die (bisher) rund 4,5 Mio. Terrorist-Mohammed-Verehrer in Deutschland.

    Ich erwarte von Politikern und Medien, dass obiger primäre Ursache diskutiert wird.
    Das Gelaber von Bart, Kleidung, „gut integriert“, freundlich, Amerikanischer Paß, … können die sich an den Hut stecken und zeigt nur die naive Verblödung oder den Grad der Gehirnwäsche, in der Politiker und Medien sich degeneriert haben.

    Solange obige primäre Ursache nicht wissenschaftlich WIDERlegt ist, müssen umgehend wirkungsvolle Konsequenzen getroffen im Umgang mit den Terrorist-Mohammed-Verehrern in Deutschland und allen anderen westlichen Ländern, die noch nicht von diesem faschistischen Krebsgeschwür kontaminiert sind.

  81. Wie es für gute Mohammedaner üblich ist, hatten die auf dem Pfade Allahs (fi sabil allah = Dschihad gegen die Ungläubigen) wandelnden Killer Körperkameras, mit denen sie ihr Massaker filmten. Sollte dann wohl als freundlicher Gruß des Islams hochgeladen werden:

    Eine Polizeiquelle sagte gegenüber Fox-News, daß jeder des Paares eine AR-15 Rifle und eine Pistole trug, als sie (…) in ihrem Auto erschossen wurden. Die Quelle sagte, daß im Wagen außerdem Sporttaschen voller Rohrbomben und weitere Munition waren. Das Paar hatte GoPro Kameras an ihren kugelsicheren Westen angebracht (…).

    Zusätzlich zu den Bomben im SUV fanden und sprengen die Behörden drei Rohrbomben im Inland Regional Center, dem Ort des Massakers (…).

    Eine andere Quelle beschrieb das in Verbindung mit den Morden durchsuchte Haus in Redlands als „IED-Produktionsstätte“. Die Quelle sagte, daß Ermittler viele Rohrbomben in dem Haus entdeckt hätten, außerdem kleine Bomben, die an ferngesteuerten (Spielzeug) Autos befestigt waren.

    http://www.foxnews.com/us/2015/12/03/2-suspects-killed-shootout-san-bernardino-massacre-14-killed/

    Nett.

  82. #90 Babieca Name Taschfin
    Danke für den interessanten Hinweis.
    Das zeigt, welche Ziele die Eltern in der Erziehung haben.
    Insbesondere sehe ich das beim Namen „Mohammed“.
    Die Eltern wünschen sich und erziehen ihr Kind entsprechend, damit ihr Sohn sich ein Vorbild nimmt am Terroristen und Vergewaltiger Mohammed.

    Immer wieder hört man in deutschen Großstädten und England, dass „Mohammed“ mit der häufigste Vornahmen bei neugeborenen Jungen ist.

    Wenn dann der Sohn erfolgreich dem Terroristen Mohammed gefolgt ist, lügen die Eltern: wir sind friedlich und moderat, das hat doch nichts mit dem Islam zu tun …

    Wenn „Adolf“ ein beliebter Jungenname wäre, würden alle auf die Barrikade.
    Wenn viele Baby nach dem Faschisten Mohammed benannt wird, finden das unsere links-naiven Deutschlandhasser alle ganz süß und „integriert“…

  83. Wenn die „schlaue“ deutsche Regierung allen Moselms einen deutschen Pass geben, dann kann die Presse bei Verbrechen immer „wahrgheitsgemäß“ von Deutschen schreiben.
    .
    Dunkle Haare, Bart, brauner Teint, Koran in der Jackentasche – wären dann alles nur Nebensächlichkeiten und nicht der Rede wert!
    .
    Dann wird es heißen: SO SIND DIE DEUTSCHEN!

  84. #115 Babieca (03. Dez 2015 13:18)

    Unsere Flüchtlinge würde nie sowas tun. Die sind alle dankbar, dass sie ein Haus und einen Mercedes bekommen.

  85. #13 Babieca
    CAIR-PK: „unmöglich, eine bestimmte Moschee zu identifizieren, in die das Paar ging“.

    Ja, es ist Lüge und Nebelkerze.
    In jeder Moschee wird der Terrorist Mohammed als Vorbild verehrt.
    Damit wird in jeder Moschee die Basis gelegt für Terroristen.

    Oder gibt es eine Moschee, in der gepredigt wird:
    1. … Mohammed ist der Prophet von Allah
    Sein terroristisch-kriminelles Verhalten ist also unfehlbar, göttlich und ewig gültiges Vorbild.
    Das ist die Kernaussage der 1. Säule vom Islam (Shahada).

    UND gleichzeitig gesagt wird:
    2. Mohammed hat Allah falsch verstanden, das mit den rund 100 terroristischen Anschlägen von Mohammed war ein Fehler, dafür muß er bestraft werden!
    Liebe Gläubigen, nehmt Euch auf keinen Fall den Mohammed zum Vorbild, er war ein Terrorist und der Islam ist doch für Frieden!
    Mohammed hat Allah und den Islam falsch verstanden!

    Ääh?
    Bitte, wer so eine Moschee / Imam kennt, der möge Name und Adresse bitte bei PI posten!!!

    Hamed Abdel-Samad sagt so etwas (Buch: Mohammed-eine Abrechnung), aber er wird von anderen „echten“ Muslimen mit dem Tode bedroht.
    Warum?

    Bisher hat KEINE Moschee den Hamed eingeladen, um dort als Imam zu predigen.
    Warum?

  86. #120 Synkope (03. Dez 2015 13:37)

    Eben. Damit wäre der Islam erledigt. Denn das ist sein Catch 22:

    – Mohammed ist das perfekte Vorbild, der perfekte Mensch (al insan al kamil)

    – Alles was er tat und sagte, war richtig

    – Er hat nie geirrt und ist unfehlbar.

    – Er darf nicht kritisiert werden.

    – Wer ihn kritisiert (/“beleidigt“), muß getötet werden.

    Also müßte er, wenn Gewalt keinen Platz im Islam hat, in seinen ununterbrochenen Gewalt- und Terror- und Kritiker-ermord-Orgien geirrt haben, ergo auch deswegen kritisiert werden.

    -> Mohammed doch fehlbar -> Zentraldogma des Islams im Eimer.

    -> damit das nicht passiert, das Tötungsgebot.

    Und alles beginnt von vorne. Daher ist der Islam unreformierbar und widerlich.

  87. #101 wien1529 (03. Dez 2015 12:48)

    Von den Personen die im Islam schlechter geredet werden, wie in der Kath Kirche durch etwa das Matt. Evangelium, ist Jesus ganz weit vorne ausgewählt …

    Er wird als „Isa ben Maryam“ bezeichnet, was in der islamoarabischen Welt eine Schmähung ist, da dort einzig der Bezug zum Vater erwähnt wird. Es bedeutet untheologisch „Mutersöhnchen“ und ist islamlistig ein steter Verweis, dass er niemals von „Allah“ ist … also niemals der Sohn von Allah sein kann, was eines DER Themen des Korans ist ….

    Er sei nie gekreuzigt worden – auch nicht für das was ihm in den Evangelien unterstellt wurde – und hätte Allah stürzen wollen … worauf Allah sehr zornig wurde ….und IHM nach einer „Aussprache“ jedoch verzieh. Den Christen nicht ….

    Der Teil mit dem „Stürzen Wollen“ – dem Angebetet werden als Gott an Stelle Allah´s – ist in Sure 5 nachzulesen.

    Die muslimische Sicht auf Jesus – Isa – ist die eines windschiefen, gierigen, feigen, hinterhältigen Gesandten welcher ihn vielfach enttäuscht hat … und seine Mutter dazu.

    Auch daraus zieht der Islam seine lügnerisch aufgebaute Legitimation, dass Mohammed quasi KOMMEN MUSSTE, weil so ein „Prophet“ wie Jesus niemals ein „Abschluss der Prophtenschaft“ sein könne … … und dass ER nun der endlich der alles erlösende und korrekt erläuternde Allahgetreueste Wunschprophet seie ….

    ( der koranisch zumindest zwei Mal koranoffiziell zwar Fehler macht …. aber zumindest einen gleich zugibt …. was ihn im Vergleich zum angeblich tückischen Jesus, der ihm im Himmel mit schamesrotem Gesicht entgegentritt gleich wieder sympathisch machen soll … der zweite Fehler wurde dann post Mortem Mohammed für die Nachfolge“beruhigungen“ ausgeschlachtet ….. Darüber zu schreiben hier wird mir jetzt zu zeitaufwendig. Es hat was mit einem Schwur zu tun, der von der eigentlichen „Todes-“ (Mord) Ursache an Mohammed ablenken sollte …..)

  88. #105 nicht die mama (03. Dez 2015 12:57)

    #101 wien1529 (03. Dez 2015 12:48)

    Der Terror richtet sich ja nicht gegen Jesus (Issa), den Mohammedaner als Propheten betrachten, sondern gegen die „Ungläubigen“, die behaupten, dass Issa Allahs Sohn sei.
    —————

    liebe/r nicht die Mama:

    das ist mir schon klar. alles, was gegen die „ungläubigen“, überigens heisst es, wie du ja weisst, nicht ungläubige heisst, sondern übersetzt lebensunwerte bedeutet, gerichtet ist, ist eine Eselsbrücke für diese „§§$$$$§““%$

    trotzdem: in ihrer Ideologie ist isa ihr Prophet und sie haben sich gegen den Geburtstag versündigt, unter anderem.

    ot: ich war so lange nicht auf pi, ich war sehr lange im Krankenhaus.

  89. #123 Cherub (03. Dez 2015 13:49
    ————–

    offen gestanden, ich verstehe deinen Kommentar nicht. wieso wird im matt. Evangelium schlecht über Jesus geredet?

  90. Auch wenns OT ist, Erika hat von irgendeiner jüdischenOrganistation einen Preis gekriegt, warum hab ich nicht kapiert, schliesslich importiert die doch Millionen von Leuten, die sämtliche Juden am liebsten umbringen würden. Wenn dafür überhaupt ein Preis angemessen wäre, dann vielleicht die Erfindung eines französischen Arztes, ihr wisst schon Marie sowieso.

    #14 Eigenerfahrung; Man hörte auch immer wieder, dass das natürlich keinen terorristischen Hintergrund hätte. Aber wenn ich schon höre Behinderte und Weihnachtsfeier, da brauchte ich keinen Namen mehr, der aber trotzdem geliefert wurde.

    #77 Migrantenstadl; Auweh zwick, ist die Familie nicht eher bekannt als Abrissunternehmen. Es hat schon seinen Grund, warum diese Protzhotels und künstlichen Inseln in Dubai, oder wo die stehen allesamt von westlichen Unternehmen gebaut wurden. Interessant wäre, ob da mittlerweile die Rechnungen bezahlt sind.

    #105 nicht die mama; Das wär mir jetzt neu, dass Jesus des Teufels Sohn ist. Das musst du falsch verstanden haben.

  91. #1 media-watch (03. Dez 2015 09:48)
    Spreng-Gläubige! Nicht Attentäter, bitte.
    —————————————————–
    Hahahaha 🙂

    Spreng-Gläubige Mein neues Wort! Geil

  92. Bei diesen ermutigenden Nachrichten wird es mal wieder Zeit, daß ein Siedler eine gut gefüllte Geldbörse findet und bei der Polizei abliefert. Obwohl er kein Wort deutsch spricht.
    Die ganze Welt ist zu einem gigantischen Hollywood verkommen, bei dem nichts mehr stimmt und man nichts mehr glauben kann. Nicht mal die Uhrzeit.

  93. PS: mir ist schon klar, dass sich im mohammedanischen der Name des vater im namen genannt wird und das der bezug auf bin mirijam eine aussereheliche Geburt bedeutet, daher kein Name des vaters.

    aber trotzdem verstehe ich deinen beitrag nicht.

    danke für deine Erläuterung im voraus.

  94. Und wieder sind unsere islamophilen, verständnisvollen „Islam heißt Frieden“-Arxxxlöcher Lügen gestraft worden. Wie oft noch?

    Drecksideologie Islam verbieten!!! Sofort!!!

    Anschließend wird sich zeigen, wer sich in die freie (momentan nicht wirklich) Welt integrieren kann und will und wer nicht.

    Gewalt-, Mord- und Terrorverehrer RAUS!!!
    (Am besten irgendwo einmauern, noch ist deren Gebiet ja einigermaßen abgrenzbar.)

    Keine Visafreiheit und kein Asyl für Mohamedverehrer!

    Islam bekämpft Freiheit und Demokratie, damit sollten alle Demokraten den Islam bekämpfen.

    SO EINFACH IST DAS!!! UND IM ÜBRIGEN TATSÄCHLICH ALTERNATIVLOS!!!
    (Zumindest wenn Menschenrechte in Zukunft noch einen Wert darstellen sollten. Und nicht die Wichserei auf Gewalt und Massenmord von VollidiotInnen allerorten.)

  95. ich ärgere mich grad, dauernd muss ich mich bei jedem Kommentar anmelden. weiss jemand rat wieso?

    ich bin doch schon user fast seit der Entstehung von pi vor -zig jahren!!!!! auch wenn ich krankheithalber einige Monate nicht posten habe können.

  96. #30 Eurabier (03. Dez 2015 10:21)
    Pegida hat mitgemordet!

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-11/extremismus-pegida-islamisten-aehnlichkeit-gemeinsamkeiten-gewalt

    Pegida als Verteidiger des Abendlandes und geistig arme Islamisten aus dem Morgenland haben viel gemeinsam. Nicht nur die Wut auf die allgemein beschissene Weltordnung.
    ——————————————————

    Eher hat die ZEIT etwas gemeinsam mit den Islamisten: Terrorismus der publizistischen Art = ANTIFA-Meinungsterrorismus pur!

  97. #125 wien1529 (03. Dez 2015 13:55)

    Was würdest du von einem Typen halten der eine Hochzeitsparty mit 10 Bräuten gleichzeitig organisiert. Viele Stunden zu spät kommt – ohne Angabe von Gründen oder eines Grunds. Dann 5 seiner Angebeteten dann seinem „Evolutuonsselektionsprinzip“ dann kalt aussondert und gleich weitermacht mit der heissen Fete mit den dann „nur noch“ fünf Bräuten in spe …

    Und DAS ist noch bei weitem nicht alles an Fiesmache …

    Frei werden von den IRREN Deutungs-Matrizen der Katholen ….

    Wenn Jeschu damals zum Teil in Rätseln sprach, dann deswegen um die römischen Spione und das kollaborativen Personen des meist nur Stadtjudentum-Establishments nicht „unnötig risikofördernd aufzuregen“, sondern, auch sie zum Nachsinnen zum Frieden hin anzuregen…

    Diese Strategie Jeschu` zu missbrauchen um animalsitische Lock-Gier-Geifer- …. „Köder“ auszulegen um „sanft in die Religion“ hineinzuziehen ist auch ein Betrug am historischen Wanderprediger, denn: Wirkliches Lieben braucht keine Verlockungen … wirkliche Liebe zieht von sich heraus an.

    Und da wo Liebe sanft kaschiert ist bricht auch da die Erkenntnis des Grunds des Kaschierens dann zuvor eiserne und eisernkalte Herzen ….

    Im Islam ist das alles sehr unterscheidbar verkehrt rum … …. dort sind die Sorgen in EgoWirbel Wirbel eingebettet — was am Besten daran erkannt wird, wie diese Wirbel am „besten zu überwinden“ sind — DURCH ERMORDEN DER KAFFIR …. und nicht durch Selbsteinsichtsgewinne über sich selbst.

    Gerade im MatthäusEvangelium ist „ein Vor-Islam“ vorhanden, der zum Teil sogar islamischer als der mohammedinische Vermächtnisislam ist.

  98. #133 wien1529 (03. Dez 2015 14:11)

    …das können dann nur gefühlte „zig jahre“ sein.

    Ich habe auch schon gepostet als Pi so in etwa um die 20.000 Klicks pro Tag hatte …

    Und zu deiner Frage: Ich vermute es ist simpel ein Sicherheitsfeature um etwa auch das Zuspamen des Kommentarbereichs zu verhindern …

  99. #135 Cherub (03. Dez 2015 14:15)
    ————-

    ich danke dir für deine antwort, leider verstehe ich die auch nicht. im übrigen, ich bin katholisch.

  100. #101 wien1529 (03. Dez 2015 12:48)
    anschlag bei Weihnachtsfeier.

    soso.
    —————————————————–

    Alle die achönen Weihnachtsmärkte in DE: Mir schwant Schlimmes!

  101. lieber stefan herre: jetzt reicht es mir, dauernd muss ich mich für jeden Kommentar anmelden. danke. so nicht.

  102. stefan: stau bitte darauf, dass dein System funktioniert. ich bin fast seit der Gründung von pi dabei, aber das ich mich dauernd neu anmelden muss, nervt mich einfach.

  103. Alsi ich gestern auf NTV die Meldung über die
    Schießerei las, war mir gleich klar, das waren
    Anhänger dieser „Affenreligion“.

    Ich hoffe, daß die Amerikaner für diese drei
    selbsternannten Allahschlächter die richtige
    Antwort finden.
    Der Moslem fürchtet ja den Galgen wie der Teu-
    fel das Weihwasser. Und wenn der noch von einer Frau bedient wird, kommen sie nie in das Paradies zu den willigen Jungfrauen mit den „schwellenden Brüsten“. ( Sure 78,
    Vers 31 ) Das wäre doch schön!!!

  104. #140 wien1529 (03. Dez 2015 14:23)

    Du mußt dich nicht neu anmelden. Diesen neurdings-nerv-Bug kennen hier inzwischen alle: Nach Absenden des Kommentars einfach erneut auf die (blaue) Artikelüberschrift klicken. Schon ist alles ok.

  105. Religiös und rassistisch bedingtes Massacker.

    Aber hey, who cares, blame the Germans!

  106. Ein Video des IS zeigt die Enthauptung an einem angeblichen russischen Spion. Tschetscheniens Präsident Kadyrow gibt nun an, der Mann sei Bürger seiner Teilrepublik gewesen – und kündigt an, seinen Mörder „ins Jenseits zu schicken“.
    N-TV

  107. Obama: „Muster von Massenschießereien“

    In einem Interview mit dem Fernsehsender CBS sagte US-Präsident Obama, dass die Einzelheiten des Vorfall noch nicht geklärt seien. „Die eine Sache, die wir aber wissen, ist, dass wir jetzt ein Muster von Massenschießereien in diesem Land haben, das es nirgendwo sonst auf der Welt gibt“, fügte der Präsident hinzu. In den 336 bisherigen Tagen dieses Jahres haben die USA bereits 355 Massenschießereien erlebt.

    Bemerkenswert zum jetzigen Zeitpunkt ist, dass Obama daraus gerne eine Waffenverbots-Nummer drehen würde.
    Paris ist überall möglich, Herr Obama.
    Was man dazu braucht, ist ein Sturmgewehr, Munition und ein Sturmgehirn, gelanden mit dem Koran – mehr nicht.
    Die Bösen kommen überall auf der Welt an Waffen!

    Zwei Moslems greifen eine Weihnachtsfeier an und ermorden mindestens 14 Menschen.
    Aber „über die Hintergründe der Tat möchte man nicht spekulieren“.
    Eigentlich lobenswert, dass man zunächst die Ermittlungen abwartet. In Deutschland werden schon satte staatliche Entschädigungszahlungen ausgeschüttet, die höchsten Politiker kondolieren den Angehörigen persönlich und sogar Straßen und plätze werden nach den Opfern umbenannt – das alles noch lange bevor irgendwelche Ermittlungen bestätigt haben, dass Neonationalsozialisten wirklich die Mörder waren.

  108. Inzwischen deutet mal wieder alles auf den Islam hin:

    https://www.spiegel.de/panorama/justiz/san-bernadino-in-kalifornien-was-wir-ueber-die-taeter-wissen-a-1065813.html

    Der gesteuerten Presse wäre aber ein konventioneller Amoklauf, der sich auf das liberale Waffenrecht in den USA stütz, viel lieber, weil man damit sofort eine Menge Aktionismus verbinden könnte und weil Sportschützen, Jäger und Waffensammler ja sowieso am Leid der Welt schuld sind.

    Wird sich indes nicht halten lassen. Im Gegenteil, die am. Waffen-Lobby wird zu recht darauf hinweisen, dass am besten jeder eine Waffe bei sich trägt, um sich im Falle eines Amoklaufes verteidigen zu können und dies insbesondere in Zeiten zunehmenden des islamischen Terrors.

  109. Die Tagespropaganda rätselt herum, ob es sich um einen Amoklauf oder um eine „Einzeltat“ handle.

    Ich fasse noch mal zusammen: Der „bestens integrierte“ Muslim ging „verärgert“ von der Weihnachtsfeier und kam mit seiner „Lebensgefährtin“ und vier Sturmgewehren und mehreren Rohrbomben wieder.

    Ich sage: wer den „Koranchip“ im Schädel implantiert trägt, kann ein potenzieller Terrorist werden, denn der wörtlich ausgelegte Koran, der Muslime heiliges Buch, legitimiert Töten und fordert zum Töten auf. Selbiges Buch malt auch schwarz-weiß, wenn es vom „Haus des Friedens“ und dem „Haus des Krieges“ spricht.

    Et cetera pe pe.

  110. stefan: stau bitte darauf, dass dein System funktioniert. ich bin fast seit der Gründung von pi dabei, aber das ich mich dauernd neu anmelden muss, nervt mich einfach.

    @ (#140) wien1529 (03. Dez 2015 14:23)

    Es wird Dich nicht trösten, ich bin seit knapp 10 Jahren dabei, aber diese Wieder-Anmeldung passiert mir auch.

    MfG

    PS: Ich war auch im Krankenhaus, aber das wird nicht die Ursache sein.

  111. Gibt es schon eine verlässliche Quelle, dass es ein islamistisch motivierter Anschlag war oder ist das wieder so sicher, wie letztens in Schweden?

  112. @ #139 wien1529

    lieber stefan herre: jetzt reicht es mir, dauernd muss ich mich für jeden Kommentar anmelden. danke. so nicht.

    Sie müssen sich nicht neu anmelden.
    Einfach nach dem Kommentar oben wieder auf HOME klicken und siehe da, man ist wieder on.
    Sie waren aber nie off!

  113. ist euch aufgefallen, wie schnell dieses massaker in den gazetten nach hinten gereicht wurde?
    liegt wohl daran, das sie es es politisch nicht ausschlachten können und zudem die täter wahrscheinlich eine verbindung mit einer gewissen religion haben könnten.

    wetten, dass der o’boner nicht zurückreisen wird.

  114. #152 schweinsleber (03. Dez 2015 15:24)

    ist euch aufgefallen, wie schnell dieses massaker in den gazetten nach hinten gereicht wurde?

    ———————-

    Richtig. Alle warten immer noch auf darauf, dass Aryan Brotherhood endlich mal so was veranstaltet. So viele Sendezeit gibt es dann gar nicht, wie sich die Welt damit echauffieren würde.

    Schlägt aber die Friedensreligion zu, nimmt man das inzwischen eher zähneknirschend hin und stellt fest, das man ggf. den IS nicht besiegen kann und als nächstes mehr Entwicklungshilfe in den Orient schicken sollte, um weiter Anschläge zu verhindern …

  115. ist euch aufgefallen, wie schnell dieses massaker in den gazetten nach hinten gereicht wurde?
    liegt wohl daran, das sie es es politisch nicht ausschlachten können und zudem die täter wahrscheinlich eine verbindung mit einer gewissen religion haben könnten.

    wetten, dass der o’boner nicht zurückreisen wird.

    @ (#152) schweinsleber (03. Dez 2015 15:24)

    Heute Nachmittag im PKW, in den DLF-Nachrichten, war keine Rede mehr über den Mord der islamischen Fachkraft an den Behinderten.

    Ich wollte mir meine Meinung bilden/vertiefen, jetzt bin ich vorübergehend sprachlos, wie schnell unliebsame Nachrichten im Niemandsland verschwinden. Jetzt denke ich nach, ob das die Lügenpresse war, oder ob vielleicht doch nur der Pinocchio da war, wenn man bedenkt, wie lange sie die kaum zu glaubende NSU-Geschichte immer wieder neu belebt wird.

    MfG

  116. Und die Lügenpresse erwähnt es noch immer bestenfalls im Kleingedruckten. Dabei weiß es die ganze Welt: MOSLEMS WAREN ES. Selbst wenn es schlecht integrierte Eskimos gewesen wären, dann hätten die Moslems einen Anteil daran. Denn terroristische Inspirationen gibt es dank ihnen ja zuhauf.

  117. # 158 VivaEspana

    Behinderte sind mit den von Ihnen verhassten Moslems gleichzusetzen und Obamas Hautfarbe ist ein Problem für Sie.

    Ist das Ihr Ernst?

  118. #137 wien1529 (03. Dez 2015 14:19)

    Matt 25. 1 ff …. einfach mal völlig frei von katholischen Fussnoten mit ihren Deutungshoheitsansprüchen WIE MENSCHEN SO EINFACH MACHBAR IST LESEN …..

    Wir hätten mit dem Islam übrigens auch schon lange kein Problem mehr, wenn es Koranglaubenden gelingt den Koran WIE MENSCHEN ZU LESEN ….

    …statt aus den Perspektiven des Raubvogelhaften.

    Und das Raubvogelhafte mit vielen Lügen und Heuchlereien um die Mitmenschlichkeiten herum zum „Das ist das Menschentum“ hingedreht zu „bekommen“….

  119. Auf einem der größten US-TV Sender wird noch immer ganz offiziell gegrübelt was die Motive sein könnten …

    Sie haben also bislang noch nicht den Fake-Koran gefunden … den Koran aller Islamisten.

    Sark off

  120. Heute in den 16.00 h Nachrichten im Ersten!

    Die Tatwaffen sollen legal erworben sein!

    Heute morgen um 7.30 h im Morgenmagazin:

    Barak Hussein Obama fordert strengere Waffengesetze!

    Ich bin auch für strengere Waffengesetze, damit die Glaubensbrüder des Präsidenten der Vereinigten Staaten nicht so einfach an Waffen kommen, mit denen sie die gesetzestreuen amerikanischen Staatsbürger angreifen können

  121. @Don Quichote (03. Dez 2015 16:20)

    Erkennst Du nicht, dass sie aus einem Islam-Problem ein Waffenproblem drehen wollen?
    Glaubst Du, die Kalashnikovs von Paris oder die aus dem Thalys-Zug waren legal?

  122. Kriminelle gelangen an Waffen, weil sie massenhaft bereits irgendwo im Land – auch in Deutschland – liegen, wogegen kein Mensch etwas machen kann.
    Deshalb die Jäger und Sportschützen schikanieren und die mündigen Bürger noch weiter entwaffnen?

    Terror ist kein Waffenproblem, es ist ein Kopfproblem und Terror kann man letztlich nur mit Waffen stoppen.

    Obama möchte gerne vom Islamthema ablenken, indem er die Schuld auf die benutzte Waffe schiebt – und gleichzeitig die gesetzestreuen Bürger Amerikas entwaffen.
    Ich hoffe, sie werden das nicht zulassen.
    Die Deutschen sind bereits völlig wehrlos und abhängig gemacht worden.
    Ein Haufen satte Lemminge.

  123. #163 Selberdenker (03. Dez 2015 16:40)

    Du hast da Don Quichote`s Pointe nicht erwischt — der Muslimen und dem muslimischen Präsidenten der USA – als Hörige eines gewaltaffinem Okkultismus — den Waffenerwerb als verboten sehen will.

    Weil solche in dieser Hörigkeit gefährlich sind.

    PS.: „Legal“ und „Illegal“ sagt auch nichts über Ethik. M
    enschlicher Einsatz oder antimenschlicher Einsatz von Waffen …. das ist die „Matrix“ nach der zu bewerten ist.

    Ein irrer Nord-Korea Ideologisierter SOLDAT ist ähnlich krank, wie einer der im Wahn des Islams seine Seele als vollkommen legaler Krieger Allah`s denkt.

    Beiden fehlt der aufrichtige Sinn für Mitmenschlichkeit und echten Altruismus.

  124. Sieh mal einer an: Während die Familie von Sayed Farook während der CAIR-Pressekonferenz pflichgemäß „von nichts wußte“, stellt sich jetzt raus, daß in dem Bombenfabrik-Haus in Redland Mutter und Schwester von Farook lebten…

    Und ein Anwohner, dem in letzter Zeit Rudel von finsteren Männern aus dem Nahen Osten („Middle Eastern Men“) um das Haus aufgefallen waren, traute sich nicht, die Polizei zu informieren, weil er Angst vor „racial profiling“ hatte, davor, als „Rassist“ zu gelten – also vom Gift der tödlichen politischen Korrektheit gelähmt war.

    http://losangeles.cbslocal.com/2015/12/02/authorities-search-redlands-home-tied-to-suspect-syed-farook/

    http://www.jihadwatch.org/2015/12/sb-area-man-didnt-report-suspicious-activity-for-fear-of-being-called-racist

  125. #150 GM (03. Dez 2015 15:08)

    Gibt es schon eine verlässliche Quelle, dass es ein islamistisch motivierter Anschlag war oder ist das wieder so sicher, wie letztens in Schweden?

    Was war denn in Schweden? Erzähl….

  126. Auch aus den Nachrichten von NDR 1 Niedersachsen verschwand die Meldung blitzschnell, nachdem bekannt geworden war, daß der Täter bzw. die Täter Sprenggläubige waren.

  127. #3 PI-ngelig

    Dabei waren die beiden doch bestens integriert und völlig unauffällig und gingen einer geregelten Beschäftigung nach und blablabla…

    Und in den Redaktionsstuben von AK1, AK2, Alpen-Prawda und Co. denken sie sich schon Blasen ans Hirn, wie man möglichst relativierend und verharmlosend ‚berichten‘ kann.

  128. #162 Don Quijote

    Barak Hussein Obama fordert strengere Waffengesetze!

    Bin ich auch dafür: Allerdings als ein umfassendes Waffenverbot nur für seine Glaubensbrüder!

  129. #157 RDX (03. Dez 2015 15:44)

    Hier auch noch etwas vom Spiegel. Die Kämpfer gehen zum IS, weil er eine freudvolle Bewegung ist:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/islamischer-staat-der-is-ist-fuer-viele-schlicht-ein-abenteuer-a-1065754.html

    Dieser Spiegel-Artikel ist gar nicht dumm! Dort wird erklärt, dass es eben nicht einfach dumpfe Gewalt-Heinis sind, die hinter dem Islamischen Staat stehen, sondern Muslime, die tief und inbrünstig an ihre Religion und ihre eigene religiöse Sendung glauben.

    Das dumme linke Geschwätz „es ist nur so, weil sie so unterdrückt, so diskriminiert, so arm, so traumatisiert sind“, wird in diesem Artikel sehr gut widerlegt.

    Es ist alles so brutal, so gewalttätig und so menschenverachtend im Islamischen Staat, weil sie dort das Vorbild Mohammed und den Koran sehr ernst nehmen, kurz, weil sie Muslime sind!

  130. #150 GM (03. Dez 2015 15:08)

    Gibt es schon eine verlässliche Quelle, dass es ein islamistisch motivierter Anschlag war oder ist das wieder so sicher, wie letztens in Schweden?

    Es war kein psychisch gestörter oder auffälliger Einzeltäter (so gut wie alle Amok-Schützen sind Einzeltäter), Der Täter war immer freundlich und zurückhaltend, beide wahr ein junges, noch nicht lange verheiratetes Ehepaar mit einer sechs Monate alten Tochter. Der Ehemann ist in den USA geboren und aufgewachsen, hat studiert und einen anständigen Job, sie haben ein Häuschen alles scheint wunderbar…

    Doch der junge Mann ist Moslem, gläubiger Moslem, er geht immer brav zur Arbeit und zum Gebet – ein guter Moslem. Dann reist er nach Saudi-Arabien, macht womöglich die Pilgerfahrt, lernt dort eine Muslimin kenne, sie heiraten und bekommen ein Kind.

    Doch seit einigen Monaten lässt er sich eine Bart wachsen, ein Zeichen dass er noch religiöser wird.

    Tja und was passiert dann? Was bringt ein junges Ehepaar mit Baby dazu, so etwas zu tun?

    Ganz einfach, sie glauben, was der orthodoxe Islam ihnen verspricht: sofortiges und sicheres Paradies, wenn die im Kampf gegen die Kuffar, das heißt Nichtmuslime, getötet werden.

    Wenn sie ein normales Leben führen können sei sündigen – ja es ist sicher, dass sie hin und wieder sündigen werden – was dazu führt, dass sie nicht sicher sein können, dass sie in den Himmel kommen, nur der Tod im Kampf bietet ihnen diese Sicherheit!

    Sie wählen das Paradies – jetzt! Es gibt da einen guten Film „Paradies now“, der hilft solches Verhalten zu verstehen.

    Klar wird man nie wissen, was ihn ihnen wirklich vorgegangen ist, aber die orthodox-islamische Erklärung passt zu 100 Prozent auf diesen Fall, es ist geradezu ein Bilderbuchfall.

    Nur wer aus seinem engen, westlichen Weltbild nicht aussteigen kann – die meisten Linken und Grünen können das nicht, sie sind eingemauert in ihre linksgrüne Ideologie – kann es das nicht sehen.

    Die so überaus „toleranten“ und „weltoffenen“ Linken, Grünen und Gutmenschen sind in Wahrheit völlig eurozentrisch, engstirnig und verbohrt, sie sind so engstirnig, dass sie noch nicht einmal erahnen, wie engstirnig sie sind!

  131. Ich hoffe instaendig, dass Donald Trump naechster Konservativer Praesident der USA wird.

    Dann wird politische Korrektness offiziell abgeschworen, die Weisse Bevoelkerung nicht laenger von den Exoten diskriminiert,

    sondern Klartext geredet, was in der Welt und im eigenem Land vor sich geht.

    Damit hat die Links/Gruen/Liberale Fraktion weltweit in westlichen Laendern ausgedient.

  132. lt. unseren Lügenmedien ist aber nur die laschen Waffengesetzte daran Schuld. Mit IS-lam hat das nichts zu tun…die ganze Welt versinkt im islamischen Chaos, aber es sind trotzdem nur Einzelfälle….

    wenn jemand blühende islamische Gegenden findet, bitte melden!

  133. Nachtrag zu #177 Marti

    Es war alles sehr geplant, sie hatten nicht nur Sturm-Gewehre und Pistolen, sondern auch Bomben, schusssichere Westen und am Körper getragene Kameras, die klassische militärtechnischen Ausrüstung für einen längeren Kampf.

    Es war weder spontan, noch ungeplant, noch verrückt oder gestört, es war einfach nur der bewusst gegangen Weg ins vermeintliche islamische Paradies!

  134. Die Deutschen Medien haetten es natuerlich zu gern gesehen, wenn sie NASIIIS als Taeter haetten hochjubeln koennen.

    Pech gehabt, ein terroristisches Islampaerchen, oefters auch nach Saudi Arabien gereist, sich den letzten Schliff zu holen, hat in Tarnkleidung die Tat begangen, ihr Baby bei der Oma vorher abgegeben.

    Dummheit, Borniertheit ist nicht allein auf Europa und bes. D beschraenkt.

    Auch in Nordamerika sowohl in Obamas USA als auch nach dem kuerzlichen Wahlsieg des Hippies Justin Trudeau von oben infiltriert.

    Trudeau hat 25 OOO Syrische „Fluechtlinge“ ins Land eingeladen, allerdings wurde nach der Paris Erfahrung vorsichtshalber nur auf Ehepaaren mit Kindern bzw. Frauen mit Kindern beschraenkt, KEINE allein“reisenden“ Jungmaenner! wie vorwiegend in D.

    Die Flitterwochen mit dem Angeber und Schauspieler ohne Substanz Trudeau scheinen allerdings im eigenem Lande vorbei zu sein, da sich mehr und mehr gegen jedweden Muslimimport aussprechen,

    auch er mit Frau und Kleinkindern sowie 2 Kindermaedchen deren Bezahlung er dem Steuerzahler unterjubelt nicht akzeptiert werden.

    Er wird das Land in Riesen Schulden stuerzen, aehnlich wie die SPD dies jeweils bei Wahlsieg handhabt, um die Wahlgeschenke an ihr Waehlerklientel auf Pump zu bestreiten.

    Wir brauchen konservative, patriotische Koepfe an der Spitze, keine Irren und Volksverraeter, wie sie oefter mal die Jugend hereinwaehlt.

    Merkel muss weg !!!

  135. laut MDR hat ja Obambi gleich wieder nach Verschärfung der Waffengesetze geschrien. Soll er doch besser gegen den Islam vorgehen. Was muss noch alles passieren, ehe die zuständigen Stellen kapieren, daß der Islam der größte Feind der Menschheit ist?

  136. So ein netter Kerl, der da oben lächelt – und er hat sich doch für Behinderte eingesetzt!
    Man sollte nicht alle islamischen Mörder über einen Kamm scheren!
    Schuld war ausserdem doch nur die amerikanische Waffenlobby, die es ihm ermöglichte, sich das Gewehr zu kaufen – und natürlich die Islamkritiker.

  137. #13 Babieca

    Es sei

    „unmöglich, eine bestimmte Moschee zu identifizieren, in die das Paar ging“.

    ………….

    Soll das heißen, jede Moschee ist gefährlich?

  138. Was für einen Stuss haben unsere Propagandamedien diesmal erfunden ? Streit auf der Weihnachtsfeier der eskalierte ? Der Täter fand zufällig bei sich zuhause ein Waffenarsenal und trägt den typisch US-amerikanischen Namen Farook ?
    Unsere armen Systemmedien kommen bei der Anschlagsdichte langsam ins hyperventilieren. Jeden Tag müssen sie sich neue Ausreden ausdenken. Das Schlimme daran, zig Millionen in diesem Land glauben das auch noch. Wie schlimm ist es um Deutschland wirklich bestellt ?
    Good bye Lenin als deutsche Realsatire 2015 ?
    Merkt der Dummmichel dass sein Willkommensland ein lodernder Scheiterhaufen ist bekommt er einen Herzinfarkt oder wie muss man das verstehen ?

  139. #142 Babieca

    …neuerdings-nerv-Bug…

    Noch ein OT:
    Wo kommen denn die Bugs her und wo ist übrigens die Vorschaufunktion geblieben?
    Weiß jemand mehr?

  140. #133 wien1529 jedem Kommentar anmelden.

    Ja, ein kleiner Fehler im System, das ist nicht gegen Dich.
    Andere Abhilfe: Nach dem Upload in der Adressleiste ganz links das „origin.“ löschen und Return.

    Gute Besserung nun nach Deinem Krankenhaus-Aufenthalt und weiterhin viel Energie im Kampf gegen die Sharia!

  141. #188 Bewohner_des_Hoellenfeuers
    Soll das heißen, jede Moschee ist gefährlich?

    Ja, in JEDER Moschee wird der Terrorist Mohammed als Vorbild verehrt.
    Damit wird in JEDER Moschee die Basis für Mohammed-Terror gelegt.
    Wer einen Terroristen als Vorbild verehrt, ist vom Herzen her ein Terrorist.
    Dann braucht es nur noch einen kleinen Anlaß, damit dies auch in die Tat umgesetzt wird.

    Siehe auch #120 Synkope

  142. Jestzt wird der Spiegel trotzdem seine Märchen weiterverbreiten und diesen Islam-Terror mit Abtreibungsgegnern gleichsetzen:

    „Massaker in San Bernardino: Schützin schwor dem IS die Treue
    Freitag, 04.12.2015, 16:53

    Die Angreiferin bei der Schießerei mit 14 Todesopfern im kalifornischen San Bernardino hat laut einem Medienbericht auf ihrer Facebook-Seite der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) die Treue geschworen. ….“

    http://www.focus.de/politik/ausland/medienbericht-schuetzin-in-san-bernardino-schwor-is-die-treue_id_5133307.html

    MfG

  143. Unsere Politiker haben San Bernardino wahrscheinlich schon zu den Akten gelegt und werden sich kaum noch stören lassen, …. es ist Wochenende, aber:

    Schießerei in San BernardinoFBI stuft Massaker in Kalifornien als „terroristischen Akt“ ein
    Freitag, 04.12.2015, 20:30

    Das FBI hat die Schießerei in Kalifornien mit 14 Todesopfern als „Terrorakt“ eingestuft. ….

    http://www.focus.de/politik/ausland/schiesserei-in-san-bernardino-fbi-stuft-massaker-in-kalifornien-als-terroristischen-akt-ein_id_5133703.html

  144. Unsere Politiker haben San Bernardino wahrscheinlich schon zu den Akten gelegt und werden sich kaum noch stören lassen, …. es ist Wochenende, aber:

    Schießerei in San Bernardino
    FBI stuft Massaker in Kalifornien als „terroristischen Akt“ ein

    Freitag, 04.12.2015, 20:30

    Das FBI hat die Schießerei in Kalifornien mit 14 Todesopfern als „Terrorakt“ eingestuft. ….

    http://www.focus.de/politik/ausland/schiesserei-in-san-bernardino-fbi-stuft-massaker-in-kalifornien-als-terroristischen-akt-ein_id_5133703.html

Comments are closed.