Bekanntlich will die EU die Bevölkerung im großen Stil entwaffnen. Eine sogenannte „Waffenrechtslinie“ wurde am 7. Dezember dem EU-Parlament vorgestellt. Die Verabschiedung des Gesetzes ist in Brüssel im Januar nach den Weihnachtsferien angedacht. Angesichts der islamischen Masseneinwanderung und vor dem Hintergrund wachsender von Migranten verübter Kriminalität, darunter eine schockierende Zahl von Vergewaltigungen deutscher Frauen und Mädchen, ebenso wie andere sexuelle und körperliche Übergriffe, Messerangriffe, Einbrüche und Raubüberfälle in Städten und Gemeinden überall im Land, decken sich nicht nur Deutsche mit Waffen zur Selbstverteidigung ein.

(Von Alster)

Zum Jahreswechsel möchten wir noch auf alternative Selbstschutzmöglichkeiten aufmerksam machen, die auch ohne Waffenschein möglich sind. Dabei müssen wir lediglich den vom Fürchte-Gott Allah herabgesandten Gesetzes-Koran beachten, der die islamische Lebensweise bis ins Kleinste regelt. So ist dem Muslim laut Koran gesetzlich das Berühren und der Verzehr von Schweinefleisch verboten. Sure 5: al-Maida (Der Tisch) Vers 3:

Verboten ist euch (der Genuß von) Verendetem, Blut, Schweinefleisch und dem, worüber ein anderer (Name) als Allah(s) angerufen worden ist, und (der Genuß von) Ersticktem, Erschlagenem, zu Tode Gestürztem oder Gestoßenem, und was von einem wilden Tier gerissen worden ist – außer dem, was ihr schlachtet … Das ist Frevel. – Heute haben diejenigen, die ungläubig sind, hinsichtlich eurer Religion die Hoffnung aufgegeben. So fürchtet nicht sie, sondern fürchtet Mich! Heute habe Ich euch eure Religion vervollkommnet und Meine Gunst an euch vollendet, und Ich bin mit dem Isl?m als Religion für euch zufrieden.

Eine Fatwa lautet:

Wenn ein Muslim doch einmal Schweinefleisch isst oder an anderen Lebensmitteln mit Bestandteilen vom Schwein nascht, muss er den Verstoß dann aber vor seinem Gewissen und vor Allah rechtfertigen. Die Stelle, mit der er ein Schwein berührt hat, muss man sieben Mal waschen. Einmal davon muss man sie mit Erde abwaschen.

Uns „Ungläubigen“ gilt das Schwein als Glücksbringer. Besonders an Sylvester ist der Neujahrsglücksbringer beliebt. In europäischen Kulturen war die Sau nämlich auch Symbol für Wohlstand. Das Glücksschwein gilt von alters her als Fruchtbarkeitssymbol und Glücksbringer. Wer ein Schwein hatte, wurde meist schon als reich und glücklich angesehen. Und wer einem Unglück entkommen ist, hat „Schwein gehabt“.

Ein korankundiger Lastwagenfahrer, der über die Migrantentrasse Calais nach England fahren musste, hat an seiner Stoßstange Schweinefleisch befestigt und damit Angriffe islamischer Invasoren verhindert. Im Video hört man ihn lauthals lachen: „Gibts doch nicht. Ich packs nicht. Kuck dir das mal an, he. Da steigt kein Moslem mehr drauf. He, das kann doch nicht wahr sein.“

Es hat also funktioniert.

Zur anstehenden Karnevalszeit sollten wir unseren Töchtern oder überhaupt Frauen ein Miss Piggy-Kostüm besorgen. Auch ein Herr Beck könnte sich damit schützen.

Ungeahnte Möglichkeiten ergeben sich mittels Pfoten, Schwänzchen, Rippen, Schnauzen und Ohren etc. vom Schwein. Diese könnte man auch eingefroren in schönen durchsichtigen Beuteln am Gürtel tragen. Haustüren könnte man mit einem (Glücks)Schwein versehen; aber vielleicht tut es ja auch ein Marzipanschwein. Schließlich müsste der Angreifer die Stelle, mit der er ein Schwein berührt hat, „sieben Mal und einmal davon mit Erde abwaschen.“

Zum guten Rutsch ins neue Jahr erinnern wir noch an die laut Umfragen glücklichen Dänen, die ganz traditionsbewusst und aufmüpfig den Schweinebraten (gebratener Bauchspeck) mit Petersiliensoße „Stegt Flæsk med Persillesovs“ zu ihrem Nationalgericht gekürt haben.

Die „Wüstensöhne“ Ørkenens Sønner haben dieses Gericht besungen – „Stegt Flæsk med Persillesovs“ kommt immer im Refrain vor. Auch ohne Dänischkenntnisse kann man es genießen.

Also wappnen wir uns für das Neue Jahr – Wir schaffen das!

image_pdfimage_print

 

70 KOMMENTARE

  1. komm, ich hau noch einen raus für 2015!!

    Ich habe Wetten laufen — denn ich wette das es im Frühjahr, Aufgrund der Wahlsiegaussichten der AfD keine Wahlen geben wird – Merkel und Ihre Mitverbr…. werden irgendwas finden, Notstandsgesetze , Sondergesetze etc.pp — wenn nichts geht wird ein Anschlag verübt !!

    DER trau ich alles zu – bei Ihrer Ausbildung ist Putin gegen unsere Z-Wachtel ein Kleinkind dagegen

    ….und bald in Berlin, Hamburg, Frankfurt, München , Stutt ….etc und in allen Asylantenheimen schon seit langem:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Missbrauchsskandal_von_Rotherham

    Schuld ist Merkel

  2. Hab‘ meiner Freundin jetzt einen Schweinsohren-Minirock geschenkt – an die geht jetzt kein Moslem mehr ‚ran. Außerdem Schweinblut-Spray statt Pfefferspray.

  3. Die ZEIT berichtet über Polen

    Parlament beschließt Neubesetzung der Verwaltung
    Die umstrittene Reform des Verfassungsgerichts, ein neues Mediengesetz – nun neue Regeln für die Verwaltung: Polens Regierung treibt den Umbau des Staates weiter voran.

    Polen baut sich komplett auf Selbstverteidigung um, doch das ist hier auf PI kein Thema.

  4. Wie sieht es mit Lederjacken aus Schweinsleder aus? Schuhe aus Schweinsleder mit denen man so einem Moslem im Notfall ordentlich eine verpassen kann.

    Man könnte sich allerdings auch aus Schweineknochen etwas herstellen und es den Surensöhnen im Notfall in den Bauch rammen. Ich will doch nicht immer eine Schweinekeule rumschleppen!

  5. Das mögen die Moslems gar nicht!

    Aber nur so kann man sich gegen DIE erwehren!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    “Jihawg Ammo”-Patronen

    Firma produziert „Schweine-Munition” gegen

    Islamisten

    Die Firma South Fork Industries aus dem US-Bundesstaat Idaho stellt mit „Schweinefarbe“ bemalte Munition her. Die “Jihawg Ammo”-Patronen sollen islamische Terroristen angeblich in die Hölle schicken.
    Im Islam ist der Verzehr von Schweinefleisch verboten. Grund genug für eine US-Firma anzunehmen, dass Muslime in die Hölle kommen, wenn sie mit Bestandteilen von Schwein in Kontakt kommen.

    http://www.focus.de/panorama/welt/jihawg-ammo-us-firma-stellt-schweine-munition-gegen-islamisten-her_aid_1024570.html

  6. Seit geraumer Zeit mache ich KM. Wir hatten sonst so alle 5-6 Wochen mal ein Probetraining. Inziwschen haben wir fast wöchentlich neue Gesichter dort.

  7. Seltsames Land. Alles was auch nur so aussieht wie eine Waffe muss registriert werden, illegale Eindringlinge mit finsteren Absichten aber nicht.

  8. Ich war gestern bei einer Frankonia Filiale.

    Da waren vier typen aus dem Morgenland, alle haben sich mit Umarex Gaspistolen eingedeckt.

    Noch Fragen?

  9. #1 einerderschwaben

    Daran, dass es die 3 Landtagswahlen im März geben wird habe ich keinen Zweifel. Aber falls die AfD dort deutlich 2-stellige Ergebnisse erhält, dann ist immerhin ein Szenario denkbar, die BT-Wahl 2017 auszusetzen. Man hat jedenfalls eine riesige Angst vor der AfD. Aus diesem Grund gibt es in der Mainzer Allgemeinen Zeitung fast täglich unsachliche bis bösartige Artikel und Kommentare über die AfD. Klar, man will diese Partei in Rheinland-Pfalz kaputt schreiben. Aber es wird nicht gelingen.

  10. RIESEN-SAUEREI!

    Einfach nur moslemische Asyl-Konsumenten..! Mehr nicht!

    Genau das ist der wahre Grund warum diese Asyl-Invasoren zu Millionen ins Land gelassen wurden….

    Sie sollen einfach nur Konsumenten sein und mit dt. Waren versorgt werden. Asylanten sollen keinen gesellschaftlichen Zweck erfüllen. Sie sollen nur auf Kosten des dt. Steuerzahlers konsumieren und sich Reproduzieren um neue Konsumenten zu schaffen.

    Der Mittelstand verliert dadurch an Wohlstand und die Lebensqualität sinkt rapide. Für die Wirtschaft ist es einfacher Konsumenten zu importieren (sie kommen ja freiwillig) als Waren zu exportieren.

    Die oberen reichen 10Tausend stört das alles nicht.. Sie verdienen an dieser Asylindustrie noch richtig mit.

    Da ist der Wirtschaft und der Politik auch egal das unsere Kultur und Gesellschaft durch artfremde Völker zerstört wird. (Artikel… Interessant zu lesen!)

    Nur der Konsum und der Profit zählt!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Die Flüchtlingswelle kommt genau zur rechten Zeit

    http://www.welt.de/wirtschaft/article150432545/Die-Fluechtlingswelle-kommt-genau-zur-rechten-Zeit.html

  11. #8 Glubschauge

    Seit geraumer Zeit mache ich KM. Wir hatten sonst so alle 5-6 Wochen mal ein Probetraining. Inziwschen haben wir fast wöchentlich neue Gesichter dort.

    Dann haut euch doch mal woanders hin! 😀

  12. Da fällt mir was ein:

    Der Eber ist oft mißgestimmt. Weil seine Kinder Ferkel sind.

    Nicht seine Frau, die Sau alleine …
    nein, die Verwandtschaft: alles Schweine!

  13. OT,-.….Meldung vom 31.12.2015- 19.0

    Großfeuer in der Nähe der Sivestermeile von Dubai

    In einem Luxushotel in Dubai ist am Donnerstag ein Großbrand ausgebrochen. Nach Angaben der Polizei stand ein Hotel in der Nähe des höchsten Wolkenkratzers der Welt, Burj Khalifa, in Flammen. In der Gegend haben sich auch zahlreiche Menschen versammelt um dort an den Feiern zum Jahreswechsel teilzunehmen. http://www.welt.de/newsticker/news2/article150505647/Grossfeuer-in-Hotel-in-der-Naehe-der-Silvestermeile-von-Dubai.html

  14. #17 Mark von Buch (31. Dez 2015 19:17)

    Ein Spanferkel kennt ihr genau;
    wenn´s größer wird, dann wird´s ne Sau….

    ….und wenn´s dann auch die Sau ergraut, dann wird aus ihr das „Sau“erkraut. Oder?

  15. Es gibt eine Alternative für Deutschland und Rheinland Pfalz. Habt keine Angst vor ein paar Rechten, die sich in dem breiten Bündnis der besorgten konservativen Bürger verstecken könnten. Wählt die AfD.

  16. #29 johann (31. Dez 2015 18:30)
    Danke, für Deine Sicht -im letzten Jahr! insbesondere den städtischen
    Kommunen gegenüber.
    Der kleinsten Einheit, die von OBEN zerstört werden soll und wird.
    Dein Blick auf die Familie, die als allerkleinste
    Einheit von OBEN zerstört werden soll.
    Mal sehen, wie sich alles entwickelt…
    Wir sind ZEITZEUGEN
    mehr nicht
    DANKE

  17. OT
    Neujahrsansprache der Kanzlerin Angela Merkel zum Jahr 2016

    Kanzlerin Angela Merkel lässt sich nicht beirren, ihre Silvesterbotschaft ist deutlich: Den offenen Asylkurs will sie durchhalten. Die Bürger fordert sie zum Schulterschluss gegen Ausländerfeinde auf. Doch ihre Flüchtlingspolitik dürfte Merkel 2016 noch stärker unter Druck setzen.

    https://www.youtube.com/watch?v=1swifP7aFJs

  18. #22 Marie-Belen (31. Dez 2015 19:23)

    #17 Mark von Buch (31. Dez 2015 19:17)

    Ein Spanferkel kennt ihr genau;
    wenn´s größer wird, dann wird´s ne Sau….

    ….und wenn´s dann auch die Sau ergraut, dann wird aus ihr das „Sau“erkraut. Oder?

    Dankeschön.
    Das kannte ich noch nicht.

    PI bildet, wie immer …

  19. HALLO Fans

    mir ist gerade eingefallen, wie wir das ganze Muslimische Gepratze loswerden. Erklärt denen mal. dass die meisten Gemüse und Kornfelder in Deutschland mit SCHWEINEGÜLLE verbessert werden.
    Die kommen ja gar nicht mehr mit waschen nach !
    Alles Gute für Deutschland 1916 hoffentlich kommt Ihr zur Vernunft !
    HJ Klink

  20. Jetzt schießt sich die taz auf Kambouri ein:

    Vorwürfe gegen Bundeskriminalamt
    Eine Polizistin im Zwielicht

    Die Polizistin Tania Kambouri behauptet, das BKA verschweige Kriminalität unter Flüchtlingen. Sie hat sich den Ärger ihrer Kollegen zugezogen. (…)

    http://www.taz.de/Vorwuerfe-gegen-Bundeskriminalamt/!5264557/

    Sehr faires Portrait von AfD-Spitzenkandidat Jörg Meuthen:

    Jörg Meuthen, die unbekannte Macht der AfD

    Petry, Gauland und Höcke prägen das Bild der AfD. Kaum beachtet wird Co-Parteichef Jörg Meuthen, ein liberal-konservativer Wirtschaftsprofessor, der nun in Baden-Württemberg in den Landtag kommen will. Von Günther Lachmann (…)

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article150497618/Joerg-Meuthen-die-unbekannte-Macht-der-AfD.html

  21. #30 johann (31. Dez 2015 19:42)

    ..“…Jetzt schießt sich die taz“

    Muß dieses vor sich hin faulende Käseblatt hier noch erwähnt werden?

  22. AT Alster

    eine schockierende Zahl von Vergewaltigungen deutscher Frauen und Mädchen

    Hä? Das kommt so raus, als ob viele deutsche Frauen von Migranten vergewaltigt worden wären.

    Das kann nicht sein. Davon habe ich noch nie etwas gehört oder gelesen. – Und kommt mir ja nicht wieder mit „Lügenpresse“!

  23. #22 Marie-Belen (31. Dez 2015 19:23)
    #17 Mark von Buch (31. Dez 2015 19:17)

    Ein Spanferkel kennt ihr genau;
    wenn´s größer wird, dann wird´s ne Sau….

    ….und wenn´s dann auch die Sau ergraut, dann wird aus ihr das „Sau“erkraut. Oder?

    ***************************************************
    Schweine sind erst klein da nennt man sie Ferkel.
    Wenn Sie groß sind dann werden sie, na was?
    GENOSSEN!

    H.R

    ich wünsche allen PI-lern alles Gute für 2016 und
    unsere Zukunft als Deutsches Volk möge sich positiv fügen.

  24. Ich nutze bereits eine Schweinemettspritzpistole, Bola mit Schweinefleischbällchen und eine Kotelettpeitsche. Auch ein Schinkenschwinger fehlt nicht.

    Im öffentlichen Raum trage ich T-Shirts mit Schweinekopfaufdruck als Toleranzkontrast zum Kopftuch. Gerne verschenke ich zum Zuckerfest Sparschweine an Muslime.

    Auf dem PkW fehlt ein Schweineaufkleber ebensowenig wie zum Fasching ein Schweinskostüm. Dieses Jahr werde ich aber wohl als Mordhammed und eine Freundin als sprenggläubige Surenhure ausgehen.

    Das Auto wird mit Schweineschmalz konserviert und natürlich die Aussenfassade des Haus mit Schweineblut gestrichen. Auch an der Wohnungstür prangert ein Schwein.

    Wer ernstere Wege gehen möchte nutze bitte legale Verteidigungswerkzeuge und erkundige sich bei der Polizei.

    2016 wird das jahr des Schwein. Zeigen wir es.

  25. #35 Hans.Rosenthal (31. Dez 2015 19:47)
    #17 Mark von Buch (31. Dez 2015 19:17)

    Vielen Dank, diese „Schweine-Korrespondenz“ habe ich sehr GENOSSEN.

  26. #30 johann (31. Dez 2015 19:42)

    Jetzt schießt sich die taz auf Kambouri ein

    Stand sogar in der der SPD gehörenden Madsackpresse:

    Ist die Gewalt-Statistik geschönt?
    Ein LKA-Beamter erzählt, dass die Polizei Flüchtlingskriminalität herunterspielen soll

    Von DIeter Wonka

    Die Wahrheit hat viele Facetten. Manchmal kann sie schrecklich sein. Vor seinen Augen hat ein Flüchtling einem anderen durch einen brutalen Kopfstoß den Schädel blutig geschlagen. Es fehlte nicht viel, und seine Kollegen hätten von der Schusswaffe Gebrauch machen müssen. Markus Schwarz ist Beamter eines Landeskriminalamtes. Er hat die Gewalt nicht kommen sehen. Nur wenige Tage vorher hatte der Beamte entspannt mit dem Flüchtling gesprochen, über den Islam, über deutsche Sitten und über Propheten im Christentum und im Islam. Es hatte eine überaus freundliche Atmosphäre geherrscht, der Polizist und der hochschulgebildete Syrer waren neugierig auf die jeweils fremde Welt gewesen. Der Konflikt sei „quasi aus dem Nichts heraus“ entstanden, sagt Schwarz. Im Polizeibericht stand später, es habe einen Streit im einer Erstaufnahmestelle „mit minderschwerer Verletzung“ gegeben.
    „Es gibt Anweisungen, unseren Interpretationsspielraum so zu nutzen, damit der zivile Frieden gewahrt bleibt“, sagt Schwarz. Der Beamte beklagt, dass er Fälle wie die blutige Schlägerei herunterspielen und verharmlosen soll. Bei zu viel schlechten Nachrichten aus den Flüchtlingslagern könnte die Stimmung kippen. Die Befürchtung: Rechte Schreihälse warteten nur auf bestätigte Vorurteile und Futter für ihre ideologische Kurzatmigkeit. Lange hat Schwarz geschwiegen. Jetzt hält er es für seine Pflicht zu sprechen.
    „Es wird nicht gelogen, nichts vertuscht, aber es werden ganz bewusst Dinge weggelassen. Das ist das Problem“, sagt Schwarz. „Ich musste das mal loswerden.“ Der Kriminalbeamte sitzt in einem Kneipensessel. Schwarz ist nicht sein richtiger Name. Zu seinem Schutz bleibt seine Identität geheim. Er ist halb so alt wie sein Minister. Er sieht graugesichtig, überarbeitet und entschlossen aus, wie de Maizière. Knapp zwei Stunden hat der Beamte seine Sicht der aufwühlenden Lage erzählt. Schwarz ist kein Ausländerfeind. Hinter ihm liegt ein arbeitsreiches Wochenende als freiwilliger Helfer in einer Spendensammelstelle gleich hinterm Bahnhof. Schichtbeginn, Vor-Ort-Einsatz, Akten abarbeiten und Kollegen motivieren. Schwarz tut, was er kann. Er klagt nicht über zu viel Arbeit. Er klagt darüber, dass er die Wahrheit verdrehen oder verschweigen soll.
    Vor Kurzem hat Schwarz seinem Innenminister gegenübergesessen, sagt er. Es ging um die Vorarbeiten zur polizeilichen Kriminalitätsstatistik, um die Frage von auffälliger Straffälligkeit in und um Flüchtlingszentren. Man könne der Bevölkerung nicht zumuten, dass ein Ergebnis herauskomme, mit dem bestätigt werde, dass es eine Häufung von sexueller Gewalt, von schwerster Körperverletzung gebe. „Das wäre ein schlechtes Ergebnis“, so hat Schwarz den obersten Dienstherrn verstanden. Das hat er so auch an seine Leute weitergegeben. Dann würden Statistikfilter ein wenig anders gesetzt, manche Zahlen würden verspätet geliefert, es würde kaschiert, weggedrückt und umbenannt. Das Wort „Ehrenmord“ kommt in den Protokollen der Polizei etwa gar nicht nicht vor.

    ,

  27. #32 Zwiedenk (31. Dez 2015 19:46)

    #39 alphazulu (31. Dez 2015 20:01)

    #30 johann (31. Dez 2015 19:42)

    … Kambouri …

    „Wir haben uns Kriminalität importiert“

    Muslime haben keinen Respekt vor der Polizei, Kriminalität unter Flüchtlingen wird beschönigt – wegen solcher Sätze wurde die Polizistin Tania Kambouri berühmt und stark kritisiert. Nun legt sie nach.

    Ihr aktuelles Buch über Gewalt gegen Polizisten hat sich bisher 120.000-mal verkauft und stand mehrere Wochen auf Platz eins der Bestsellerliste für Fachbücher.
    Die griechischstämmige Beamtin berichtet darin über Probleme, die sie im Dienst vor allem mit jungen muslimischen Migranten erlebt. Sie bezieht sich auf ihre Erfahrungen in Bochum, doch vieles klingt grundsätzlich in ihrem Buch.

    Sie ist nun in Diskussionen zuständig für den großen Alarm und Kronzeugin für all das, was mit Migranten schiefläuft in diesem Land, und zwar „immer mehr“. Beispiele nennt Kambouri zuhauf, und bisweilen begründet sie es mit ihrem Empfinden, ihrer beruflichen Erfahrung oder Erkenntnissen von Kollegen.
    Man wolle das Volk nicht aufhetzen. „Aber irgendwann wird es ans Tageslicht kommen, und dann gibt es einen großen Knall“, sagt sie.

    Der Moderator befragt die Streifenpolizistin sogar zu Grenzkontrollen, und auch dazu hat sie eine Antwort parat: „Ich finde, ohne Grenzkontrollen haben wir nichts hier im Griff. Man müsste die Grenzen leider auch im freien Europa wieder hochziehen … Durch die offenen Grenzen haben wir eben so viel Kriminalität hier reinbekommen. Wir haben uns Kriminalität importiert, die wir vorher nicht hatten.“ Dafür bekommt sie Beifall im „Rechtsschutzsaal“.

    Bei der Begrüßung hatte der Moderator betont, dass man auch den früheren Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln, Heinz Buschkowsky, hier zu Gast hatte. Der Sozialdemokrat wurde respektiert und gehört, wenn er Parallelgesellschaften und Integrationsprobleme von Muslimen beklagte.

    Falsche Zahlen über Kriminalität bei Flüchtlingen?

    Das Jahr 2015 ist fast um, und Kambouri hat den Gang in die Öffentlichkeit bisher unbeschadet überstanden. Sie fühlt sich im Großen und Ganzen fair behandelt und freut sich über das positive Feedback. Nur dieses eine Interview bereitet ihr jetzt großes Kopfzerbrechen.

    ➡ Sie hat den „Stuttgarter Nachrichten“ kürzlich etwas gesagt, das man so verstehen muss, als würde das Bundeskriminalamt (BKA) falsche Zahlen über die Einbrecherquote bei Flüchtlingen verbreiten.

    „Ich könnte mir vorstellen, dass da etwas gefälscht oder beschönigt wurde, um keine Angst in der Bevölkerung zu schüren“, wird sie zitiert. Und weiter: „Nun ja, solche Zahlen über kriminelle Handlungen von Flüchtlingen sind politisch nicht gewollt. Ich denke auch, dass viele Beamte in führenden Positionen von der Politik gesteuert oder wenigstens beeinflusst werden.“

    Im „Maischberger“-Talk

    Bizarre Forderung von Plapper-Künast: Polizisten sollen im Einsatz bei Muslimen die Schuhe ausziehen

    Im ARD-Talk traf Grünen-Politikerin Renate Künast auf die Streifenpolizistin Tania Kambouri. Als diese von Beleidigungen und Gewalt gegen die Polizei erzählte, empfahl Künast ihr, die Schuhe auszuziehen, wenn sie zu einem Einsatz bei Muslimen gerufen werde. FOCUS Online hat bei der Polizistin nachgefragt, was sie davon hält.

    Grünen-Politiker rät Polizistin, bei Muslimen die Schuhe auszuziehen
    Im Einsatz kann die Situation jederzeit eskalieren

    ➡ Kambouri: „Ich hätte es Frau Künast gern erklärt, aber sie hört ja nicht zu.“

    Grünen-Politikerin Renate Künast hat schon so manchen Vorschlag gemacht, den sie vielleicht besser für sich behalten hätte. So wurde zum Beispiel ihr Vorhaben, einen „Veggie Day“ in deutschen Kantinen einzuführen, von vielen als Bevormundung zurückgewiesen. Als grüne Spitzenkandidatin bei der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus sorgte sie mit ihrer Forderung nach einer Tempo-30-Beschränkung für die ganze Hauptstadt für Kopfschütteln.

  28. #32 Zwiedenk (31. Dez 2015 19:46)

    #39 alphazulu (31. Dez 2015 20:01)

    #30 johann (31. Dez 2015 19:42)

    … Kambouri …


    Polizistin Tania Kambouri
    „Die nehmen diesen Staat nicht ernst“

    20. Dezember 2015

    Die Streifenpolizistin und Autorin Tania Kambouri beklagt eine zunehmende Gewalt und Respektlosigkeit gegenüber der Polizei –
    vor allem durch junge islamische Männer.

    Tania Kambouri ist in diesen Tagen die wohl gefragteste Polizistin Deutschlands: Seit der Veröffentlichung ihres Buches „Deutschland im Blaulicht. Notruf einer Polizistin“ ist die 32-Jährige häufig zu Gast in deutschen Talkshows. In ihrem Buch schildert Kambouri die Probleme, denen sie beim Streifendienst in Bochum begegnet. Eine Gruppe bereitet aus Sicht der griechisch-stämmigen Beamtin besonders häufig Ärger.
    Frau Kambouri, in Ihrem Buch beklagen Sie die zunehmende Respektlosigkeit gegenüber Polizisten – vor allem ausgehend von Männern mit Migrationshintergrund. Schildern Sie einmal eine typische Situation.
    Es sind meist Routineeinsätze – etwa wenn wir eine Verkehrskontrolle machen. Häufig beschweren sich diese Männer über die Kontrolle und folgen unseren Anweisungen nicht. Wenn wir auf der Straße im Einsatz sind, rufen sie sofort Freunde und Verwandte und bedrängen uns. Das geht bis zu dem Punkt, dass wir uns zurückziehen müssen – aus der Befürchtung, den Einsatz nicht bewältigen zu können.
    Meist haben wir Probleme mit jungen Männern aus muslimisch geprägten Ländern. Da fehlt der grundlegende Respekt gegenüber der deutschen Staatsgewalt.

  29. Brilon: Papierkorb brannte

    „In der Notunterkunft ist es am 22.12. gegen 23:15 Uhr zu einem kleinen Feuer gekommen. Die informierte Feuerwehr fand in einer der Toilettenräume einen Papierkorb aus Metall, in dem einige Papierhandtücher brannten. Die Flammen konnten sehr schnell gelöscht werden, verletzt wurde niemand. Dem Sicherheitsdienst war der Geruch des schwelenden Papiers aufgefallen, woraufhin die Rettungskräfte informiert wurden. Bei dem Vorfall ist es nicht zu einem Gebäudeschaden gekommen. Der Sachschaden liegt im Bereich von wenigen Euro. Die Bewohner waren zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Ein Brandermittler hat den Brandort bereits untersucht. Demnach muss davon ausgegangen werden, dass in dem Toilettenraum geraucht worden ist und die Zigarettenkippe nicht vollständig gelöscht in dem Papierkorb landete. Ein anderer Hintergrund des Brandes kann nach bisherigem Stand der Ermittlungen ausgeschlossen werden. Der Zugang zu der Notunterkunft ist nur nach vorheriger Kontrolle möglich.“

    http://www.hsk-aktuell.de/brilon-papierkorb-in-fluechtlingsunterkunft-brannte-20151224.html

    Mögliche Einordnungen:

    1.) „In China ist ein Sack Reis umgekippt.“

    2.) „Brandanschlag gegen Flüchtlingsheim.“

  30. WIR BRAUCHEN KEINE GRENZZÄUNE!!!
    Es reichen schon Schweinefett und ein paar Schwarten und die Spreng-Gläubigen werden nicht mehr durch die Grenzen gehen! 🙂

    Also einfach Schlachtabfälle anstatt Meterhoge Zäune und ein paar freilaufende Schweine an den Grenzen und Euro ist gerettet.

  31. In diesem Zusammenhang melde ich gehorsamst: gerade einige Scheiben Schweinerollbraten erfolgreich ihrer Bestimmung zugeführt!

  32. Ein Glücks_Schweinchen sollte man immer gut sichtbar bei sich tragen. Das kann sehr hilfreich sein und mit Einheimischen zu sehr heiteren Gesprächen führen.
    Nur bei Gebäudeverzierungen (Anbringen eines Epitetum ornants) sollte man vorsichtig sein. In ehemaligen „Westen“ und heutigen Dhimmistan wird so etwas streng verfolgt, nicht aber wenn Mohammedaner Synagogen oder Kirchen verwüsten.

    Guckstu:

    Sharia in Las Vegas: Police HUNT Man Who Placed BACON On Mosque’s Door Handles

    „Las Vegas, America’s den of iniquity, gambling, prostitution — you name the vice, you can buy twice. So I am bemused, though not amused, that bacon left on the door handle of a mosque has the Las Vegas Police department on a jihad to find the perps. The bacon is being investigated as a “hate crime.” Seriously. Bacon on a door handle is a crime now? Maybe in Muslim countries, but when did America decide that we would be a sharia nation as well?
    Sharia in Vegas. That’s what this is. In the UK, an 18-year-old girl was jailed for this very thing. This is America, not Yemen or the UK, but not for long. And while what these pranksters did was silly, jail time? For a bad joke? Defacto Islamic law (sharia) in Las Vegas, of all places.
    This isn’t a hate crime. This is Islamic law. Look at FBI “hate crime” statistics. Attacks on synagogues are at record levels. Unprecedented. Mosques stats — not even close. No one gives a fig about the synagogues. That tells you all you need to know……“

    http://pamelageller.com/2015/12/sharia-in-las-vegas-police-hunt-man-who-placed-bacon-on-mosques-door-handles.html/

    ;:grrrrrrrrrrrrrrrrrrr:;

  33. Zeitgleich mit der Invasion soll also die europäische Urbevölkerung entwaffnet werden

    Einmal mehr müssen wir den Architekten der morgenländisch-afrikanischen Völkerwanderung mit Schillers Herzog Alba eine teuflische Genialität zugestehen: „Ein ausgeführter Plan des ganzen Krieges (…) nichts, nichts ist übersehen, Kraft und Widerstand berechnet, alle Quellen, alle Kräfte des Landes pünktlich angegeben, alle Maximen, welche zu befolgen, alle Bündnisse, die zu schließen. Der Entwurf ist teuflisch, aber wahrlich – göttlich.“ Die erbarmungslose Niedermetzlung von Angehörigen der europäischen Urbevölkerung durch die mohammedanischen Glaubenseiferer als Vorwand für die Forderung nach Entwaffnung der europäischen Urbevölkerung zu benutzen zu wollen, dazu gehört schon eine Bosheit, die über das gewöhnliche Menschenmaß hinausgeht. Sollte also noch jemand – selbst nach dem jüngsten Gemetzel der mohammedanischen Glaubenseiferer zu Paris – noch irgendwelche Zweifel an der geplanten Niedermetzlung der europäischen Urbevölkerung hegen, kann er diese nun getrost ablegen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  34. A propos Böllerverbot:

    Falls jemand in der Nähe „Schutzsuchenden“-Unterkünften (Turnhallen etc.) lebt, möge er hier seine Eindrücke vom Silvesterfeuerwerk bringen.
    Ich habe da so eine Ahnung, dass sich keiner der traumatisierten „Schutzsuchenden“ an das Böllerverbot hält und mächtig was losballert.

    Das können wir auf PI dann zeitnah diskutieren… 😉

  35. Auch gegen „Ziehende Gauner“ gibts ein sicheres Mittel.
    Ein Lebensmittelgeschaft in dem „Pferdefleisch“ angeboten wird betreten die ZINGANEN niemals.
    Als ich mal einen Pommes – Buden Besitzer fragte ob das angebotene Pferdegulasch denn überhaupt nachgefragt würde schaute er mich erst komisch an.
    Und sagte dann im Vertrauen das er das nur Pro Forma als Abschreckungsmittel gegen ZiGauner anböte.
    Immer wieder fragen unsere jungen vorwiegend GESUNDEN kräftigen männlichen Fachkräfte(lt. Ärztekammerpräsi) beim Discounter ängstlich nach ob auch ja kein Schweinefleisch in einem Gericht sei.
    Was das Weihwasser gegen Vampire ist das Schweineblut gegen iS-Lamiten

  36. An dieser Stelle schweinerische Grüße und Glückwünsche
    an die PI Schweinsfraktion (Schweineschnitzel, -Leber, -Suppen u.a.)
    von Schüfeli.

  37. ACHTUNG

    Wer diese EU Richtlinie nicht will, kann auf der Startseite von

    http://www.egun.de

    Die entsprechende online Petition zeichnen.
    Der Link dazu steht beim Wort „Achtung“

    Bitte zahlreich teilnehmen

    Danke !

  38. ALARM-NACHRICHTEN AUS M Ü N C H E N :
    Lt.
    POLIZEI ernstzunehmende TERROR-GEFAHR !

    MENSCHENANSAMMLUNGEN MEIDEN !

    Auch ich wünsche Euch einen Guten Rutsch – und ein kämpferisches, besseres NEUES JAHR 2016
    im täglichen K a m p f gegen Islamisierung & Genderisierung und EUrabia-Diktatur !
    — Mit viel SCHWEIN an die „Front“ !

    Aber ich wünsche mir auch von E u c h mehr Interesse und weniger Ignoranz für folgende Problematik,
    – PEGIDA & Co. müssen sich nach innen und außen verändern, wenn wir erfolgreich sein wollen, – wir
    brauchen eine sauber ausgearbeitete überparteiliche STRATEGIE und flexible Taktiken + massenwirksame demokratische Organisations-Methoden.

    PEGIDA und ähnliche laufen seit 1/2 Jahr zunehmend Gefahr zunächst ideologisch auf zunehmend antiwestlichen Kurs gebracht praktisch gespalten zu werden, – auch durch Leute wie Bachmann, die mit dem großrussischen Anti-NATO-/Despotismus liebäugeln, und andere, die wie Elsässer/ compakt, KEWIL und andere KOPPianer vom Antiamerikanismus bis Antizionismus besessen sind, und dadurch die ISLAM-Kritik, die Abwehr des Genderismus und die gegen eine uns das aufzwingende EUrabia-Zentralismus dadurch hindern, zu einer großen und auch
    -> nach innen demokratischen MASSENBEWEGUNG zu werden mit einer entsprechend vielseitigen, offensiven STRATEGIE, die uns zudem persönlich wie national zunehmend unabhängig mach von den Öl-, Gas(prom)- und Uran-Monopolisten und Despoten !

    Ich habe dazu ausgearbeitete Konzepte.

  39. #33 gutisschoen

    AT Alster
    eine schockierende Zahl von Vergewaltigungen deutscher Frauen und Mädchen
    Hä? Das kommt so raus, als ob viele deutsche Frauen von Migranten vergewaltigt worden wären.
    Das kann nicht sein. Davon habe ich noch nie etwas gehört oder gelesen. – Und kommt mir ja nicht wieder mit „Lügenpresse“!

    Bitte den Link „Waffen zur Selbstverteidigung“ im Beitrag öffnen:
    http://de.gatestoneinstitute.org/7110/waffen-selbstverteidigung
    Dort kann man sich unter Vergewaltigungen informieren

  40. #21 Waldorf und Statler (31. Dez 2015 19:20)

    OT,-.….Meldung vom 31.12.2015- 19.0

    Großfeuer in der Nähe der Sivestermeile von Dubai

    In einem Luxushotel in Dubai ist am Donnerstag ein Großbrand ausgebrochen. Nach Angaben der Polizei stand ein Hotel in der Nähe des höchsten Wolkenkratzers der Welt, Burj Khalifa, in Flammen. In der Gegend haben sich auch zahlreiche Menschen versammelt um dort an den Feiern zum Jahreswechsel teilzunehmen. http://www.welt.de/newsticker/news2/article150505647/Grossfeuer-in-Hotel-in-der-Naehe-der-Silvestermeile-von-Dubai.html
    ____________________________

    Äh, wie war das noch gleich?

    Sylvesterfeiern und Feuerwerk ist unislamisch?

    Prosit Neujahr!

  41. Wie geil ist das denn?

    „Migranten helfen bei Probefeuerwerk“:

    Brauchtum
    Probefeuerwerk für Flüchtlinge gelungen

    Mit einem Probefeuerwerk wollte die unterfränkische Gemeinde Reichenberg Flüchtlinge auf die Silvesterknallerei vorbereiten.

    Reichenberg.Mit einem Probefeuerwerk hat die unterfränkische Gemeinde Reichenberg Flüchtlinge auf die Knallerei an Silvester vorbereitet. Die Veranstaltung sei von rund 30 Migranten – und damit von mehr als einem Drittel der dort untergebrachten Asylbewerber – besucht worden, sagte eine Sprecherin vom Landratsamt Würzburg am Mittwoch. Mit der Aktion „Reichenberger Lichterzauber“ am Dienstag wollte die Behörde über den Brauch aufklären und auf laute Böller und helle Raketen vorbereiten.

    „Es gab keine Schrecksekunden“, sagte die Sprecherin auch mit Blick auf traumatisierte Flüchtlinge. Einige hätten den Brauch nach eigenen Angaben auch schon aus ihrer Heimat gekannt, andere wollten mit Hilfe eines Dolmetschers beim Zünden der Raketen assistieren. (dpa)

    http://www.mittelbayerische.de/bayern-nachrichten/probefeuerwerk-fuer-fluechtlinge-gelungen-21705-art1324723.html

  42. Euch allen ein frohes neues Jahr.
    Wir hatten einen schönen Abend im
    Kreis der normalen, patriotischen und
    konservativen Familie. So wie es sein soll.
    Jetzt sind alle nach Hause gegangen und
    meine Frau zu Bett. Ich sehe noch
    DDR2.0. Alte Musik.
    Wie lange wird es das noch geben?
    Lena Valaitis, glaube ich.
    Und so Ähnliches. Schön.
    2016 wird interessant, und gefährlich.
    Ich rufe euch zu:
    Kämpft für unsere Heimat, so wie wir.
    In diesem Sinne: Ein gutes neues Jahr!

  43. Daran, dass es die 3 Landtagswahlen im März geben wird habe ich keinen Zweifel. Aber falls die AfD dort deutlich 2-stellige Ergebnisse erhält, dann ist immerhin ein Szenario denkbar, die BT-Wahl 2017 auszusetzen. Man hat jedenfalls eine riesige Angst vor der AfD. Aus diesem Grund gibt es in der Mainzer Allgemeinen Zeitung fast täglich unsachliche bis bösartige Artikel und Kommentare über die AfD. Klar, man will diese Partei in Rheinland-Pfalz kaputt schreiben. Aber es wird nicht gelingen.

    Daran sieht man, was für Angst unsere Parteien vor einer wirklich DEMOKRATISCH PARTEI haben. Ansonsten lassen die um ihre Pöstchen zu behalten auch mal ungeniert 80.000.000 Bundesbürger über die Klinge springen. Aber das Volk hüpft nicht mehr, sondern schubst diese Armleuchter selbst drüber.

  44. #12 the bostonian (31. Dez 2015 19:08)
    Ich war gestern bei einer Frankonia Filiale.
    Da waren vier typen aus dem Morgenland, alle haben sich mit Umarex Gaspistolen eingedeckt.
    Noch Fragen?
    ——————
    S&W 686 – .357 Combat Magnum.
    1. Kammer Tränengas
    2-6. Kammer .357 Hollow Point.

    Das hilft gegen Umarex M….. Todsicher.
    Wenn ein M…… so ein Plasikteil zieht ist Notwehr
    Gegeben.
    Die vom BKA meinen mit Akt durch Schädeldecke
    Ist weniger geschreibsel danach.
    ?

  45. @ #12 the bostomian
    Was ist denn ne FRANKONIA-Filiale ?

    W i r sollten selber aktiv die Waffenhändler auffordern, an diese Leute keine irgendwelchen Waffen zu verkaufen, – inkl. keiner Sprays. – Ich nehme mir vor, das bei unserem Spezialisten zu wiederholen.
    Denn ich wurde kürzlich misstrauisch, weil ich von ihm in der Stadt DU offensive WERBUNG für Pfefferspray-Selbstbewaffnung las . . .

    Die POLIZEI sagt mir vor 2 Jahren, dieses
    Zeug sei nur zum Schutz vor aggressiven Tieren, – stimmt das ?

  46. Uns „Ungläubigen“ gilt das Schwein als Glücksbringer. Besonders an Sylvester ist der Neujahrsglücksbringer beliebt. In europäischen Kulturen war die Sau nämlich auch Symbol für Wohlstand.
    ———————————-
    Hat sich aber auch gewandelt, denn ich würde Merkellinchen ,den Bundesgauckler oder Dick und Doof in einer Person nicht als Glücksbringer bezeichnen, sondern eher als richtige Schwe…..

  47. wer sich bewaffnen möchte, der solleerst merkel, gauck und konsorten erstagrnicht um erlaubnis bitten, sondern es einfach tun. staatsverbrecherr sollten nicht um erlaubnis gefragt werden!
    Abgeseen von schusswaaffen, können selbst stricknadeln richtig eingesetzt, als abwehr dienen, denn einen nierenstich hält kein vergewaltiger aus!
    sich merkel&Gauck zu vertrauen, bedeutet selbstmord!

  48. @digimick, auch Schweineinegülle erfüllt diesen zweck, eingefüllt in kinderspritzen und deren wolgeruch über die aggressiven allahu und antia versprühen, wird den vvorgeschmack auf das paradies der germanen und des odin vermitteln!
    diese flüssigkeit ist bei schhweinefarmen und bei schlachthäuser erhältlich1

  49. #11 Aktiver Patriot , die syrer haben daschon ihre methode den terroristen aus der türkei ihre paradiesfähigkeit zu nehmen, indem die eckzähne gezogen und die ohren abgeschnitten werden. damit werden wie von den amerik.ureinwohern gelernt, zauberketten auf lederschnüren geflockten, welche am souveniermarkt eine guten preis ergeben.
    Die agressiven Terroristen fliehen vor diesem schiksalen! So sollte auch der europäer lernen, mit diesen primitiven umzugehen.

  50. Das Video kann ich noch toppen.
    Ein langjähriger Freund und passionierter und brillanter Modellbauer ,hat sich einen Quadrokopter ( auch Drohne genannt ) gebaut. Ausser der Steuerung und den Motoren, alles in Eigenregie. Nichts von der Stange.
    Ursprüngliche Intention war es, eine mit Objektiv und gimbal etwa 3.5 kg wiegende Spiegelreflexkamera in luftige höhen ,der Schwerkraft trotzend zu bewegen.
    Beim Jungfernflug , der vor etwa 2 Wochen stattfand,war ich auch anwesend.
    Sofort fiel mir die hohe Nutzlast des Fluggerätes auf, und ich fragte ,ob man nicht 2-3 liter Flüssigkeit 😉 laden könnte ,derer man sich während des Fluges mittels einer kleinen Abpumpvorrichtungentledigen könnte.
    mein kumpel wusste natürlich sofort worauf ich hinaus wollte und ein diabolisches Grinsen umspielte seine Mundwinkel.
    Im Februar , so versicherte er mir, wird dfiese idee technisch umgesetzt sein,da er im januar weig Zeit wegen seines Berufes haben wird.
    Wie heisst es doch im Volksmund : Alles gute kommt von oben 😉

  51. Ach übrigens , war der dicke siggi schon vor ort und hat die Dekoration des LKW als Anschlag auf die gesamte Gesellschaft bezeichnet ? 😀

Comments are closed.