Für sein Lebenswerk erhielt der Journalist Heimo Schwilk kürzlich den Gerhard-Löwenthal-Ehrenpreis für Publizistik 2015. Schwilk war Chefkorrespondent bei der „Welt am Sonntag“. Die Junge Freiheit berichtete über die Preisverleihung. Die Laudatio hielt der kurz zuvor von der „Welt“ entlassene Matthias Matussek. Danach trat Heimo Schwilk ans Mikrofon und rechnete mit Bundeskanzlerin Angela Merkel ab. Nachfolgend ein Auszug aus seiner Rede (im Video ab 11:20 min.):

„Angela Merkel schläft jedoch nicht, niemals. Hinter der Fassade demonstrativer Gelassenheit lauert eine hellwache, schlaue Sprungbereitschaft, um, wenn der Augenblick gekommen ist, blitzartig auf den Zeitgeist aufzuspringen, wie ihn die herrschenden Medien verkörpern. Diese Bundeskanzlerin hat keine Strategie, keinen Plan, sondern Instinkt. Sie entscheidet sich zumeist für das Opportune, niemals für das Riskante. Falls sie einmal doch Widerständigkeit zeigt, was ihrem innersten Wesen widerspricht, dann gegenüber den Erwartungen des eigenen Volkes.

Zu DDR-Zeiten war sie nicht nur eine Mitläuferin, sondern auch Aktivistin im Dienst des Sozialismus, dessen Ideologie sie als FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda offensiv vertrat. Angela Merkel gehörte zur systemkonformen Wissenschaftselite der DDR, sie war ehrgeizig, aber auch in höchstem Maße angepasst. Dass sie lange vor dem Mauerfall ins nichtsozialistische Ausland reisen durfte, also zum privilegierten Reisekader gehörte, wird von den zahlreichen Merkel-Claqueuren regelmäßig unterschlagen. Und dass von der Physikerin nach der Rückkehr detaillierte Berichte erwartet wurden, über ihre Begegnungen mit West-Wissenschaftlern, das Verhalten der Mitreisenden und so weiter, hat auch keinen Eingang in ihren Lebenslauf gefunden.

„Man weiß über 35 Jahre meines Lebens kaum etwas“, notierte sie einmal süffisant. Dank der Bücher von Hinrich Rohbohm und Ralf Georg Reuth wissen wir heute – wenn wir es denn wissen wollen – vieles über den habituellen Opportunismus einer Karrierepolitikerin, die gern als die mächtigste Frau der Welt bezeichnet wird. Angela Merkel nutzt ihre Macht aber nicht, um die Interessen ihres Landes zu vertreten oder Schaden von ihm abzuwenden, sondern allein, um ihre eigene Macht zu stützen.“

Was aktuell wieder beim Bundesparteitag der CDU zu sehen ist, bei dem nach BILD-Informationen nicht mehr wie vorgesehen über Obergrenzen und Grenzschließungen diskutiert werden soll.

image_pdfimage_print

 

110 KOMMENTARE

  1. Da hat Helmut Kohl uns mit „seinem Mädchen“ ein schreckliches Kuckucksei ins Nest gelegt. Zum Dank hat sie ihn ja bekanntlich auch ganz schnell abgesägt. Diese Frau gehört mit Sicherheit zu den machtgeilsten Menschen in der Geschichte.

    ________________________________________________
    MERKEL MUSS WEG! – Und das ist alternativlos.

  2. Heimo Schwilk zeigt schon lange wie kaum ein anderer großen Mut, politisch heiße Eisen anzufassen. Hier hat er treffend eine Frau skizziert, die kommunistisch sozialisiert wurde, persönlich kaum Skrupel kennt und zur Zeit dabei ist, das vereinte Deutschland zu einer großen DDR zu machen und an den Abgrund zu fahren. Wer wird uns dann auffangen? Ein zweites Westdeutschland gibt es nicht.

    Diese Frau hätte schon lange gestoppt werden müssen und nicht erst, nachdem sie die Grenzen zu Schleusentoren gemacht hat. Sie zeigt die Macht und die Möglichkeiten einer einzelnen Person, gewachsene Strukturen zu zerstören und ein Land auf Dauer zum schlechten hin zu verändern.

    Jeder weitere Tag mit Merkel ist ein weiterer Tag in den Abgrund.

  3. Gestern bleibe ich kurz beim ZDF hängen und sehe ein Interview von Merkel.
    Dort verkündet sie stolz das es ihrer Politik zu verdanken sei, das über die Balkanroute kaum noch Osteuropäer nach Deutschland strömen.

    Dabei vergisst sie zu erwähnen das es ihre Schuld war und ist das es erst zu solchen Zuständen gekommen ist. Zudem, wer sagt das sich die Albaner und Bulgaren keine syrischen Pässe besorgt haben und jetzt als Syrer einreisen?

  4. Wenn man mal bedenkt, wie lange es gebraucht hat um Hitler zu beseitigen, dann hat man eine vage Vorstellung davon, wieviel Probleme uns diese Frau noch bereiten wird!

  5. Mutiger, aufrechter Mann, der Journalist Heimo Schwilk!

    Dass das Merkel zu DDR-Zeiten in den Westen reisen durfte, wusste ich noch nicht. Aber das untermauert die Tatsache, dass sie für die Stasi gearbeitet hat. Wer sich nicht „verpflichtete“, hatte im westlichen Ausland bei den „bösen Feinden“ nichts zu suchen.
    .
    JA! Der CDU-Parteitag wird ausgehen wie…
    .
    …das HORNBERGER SCHIEßEN 🙁 !
    .
    Alles bleibt, wie es ist. Es ist schon lange 5 nach 12.

  6. Die Merkel wird wieder von ihren CDU Kindern für die Kameras honoriert.Sie hält eine Rede, die sicherlich wieder voller substanzloser Phrasen sein wird.

  7. „Obergrenze“ könnte zum Unwort des Jahres gekrönt werden. Dann darf keiner mehr darüber sprechen.

  8. Erfrischend,intellektuellen Widerstandskämpfern zu zuhören,die sich standhaft dem totalitären Konsens-Brei dieser dunklen Zeit entgegen stellen.
    Die selbstauferlegte Unantastbarkeit der Medien unserer Bundeskanzlerin gegenüber,wird eines Tages die Lügenpresse hoffentlich sehr schwer treffen (auch weglassen von Infos ist ein Betrug am Konsumenten).

    Das Einknicken der CDU-Deligierten vor einem (lediglich)wachsweichen Bekenntnis zur Reduzierung der fatalen Invasoren-Invasion zeigt,dieses Volk atmet in seiner Gesamtheit nicht mehr.

  9. Vielen Dank für diesem Betrag; das Video gehört nun zu meinen „mutmachenden“ Beiträgen.

    Wie wurde von den Jusos über Löwenthal gespottet!
    Sogar einen Song hatte man verfaßt, um ihn zu diffamieren “ Die Milch wird sauer, das Bier wird schal, im Fernsehn spricht der Löwenthal…

  10. #4 Ritterbruder (14. Dez 2015 10:44)

    ..“…Wenn man mal bedenkt, wie lange es gebraucht hat um Hitler zu beseitigen“

    Na ja,Schickelgruber hat sich ja letztlich selbst beseitigt. Das waren 12 Jahre, die Wachtel hat jetzt 10, oder wie war das?

  11. #1 KDL (14. Dez 2015 10:33)

    Da hat Helmut Kohl uns mit „seinem Mädchen“ ein schreckliches Kuckucksei ins Nest gelegt. Zum Dank hat sie ihn ja bekanntlich auch ganz schnell abgesägt. Diese Frau gehört mit Sicherheit zu den machtgeilsten Menschen in der Geschichte.
    ___________________________________

    Richtig.
    Daß sie ihn danach regelrecht „geschlachtet“ hat, konnte wohl selbst Kohl nicht ahnen.

    Vermutlich hatte Merkel fette Dossiers über alle, die damals in Regierung und Opposition was zu sagen hatten.

    Möglich auch, daß die Spendenaffaire über die Kohl gestolpert ist, im Vorfeld von der DDR aus gesteuert wurde.

    Man sollte doch noch mal genauer hinschauen, wer und was Frau Merkel so war in der DDR.

  12. ANGELA MERKEL – Deutschland hat keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit

    Rede der Vorsitzenden der CDU Deutschlands, Dr. Angela Merkel, MdB, anlässlich der Festveranstaltung „60 Jahre CDU“, am 16. Juni 2005, Berlin

    Es gilt das gesprochene Wort

    (…)

    „Denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit.“
    https://zukunft4deutschland.wordpress.com/2012/06/27/frau-merkel-2005-wahrlich-keinen-rechtsanspruch-auf-demokratie-und-soziale-marktwirtschaft-auf-alle-ewigkeit/
    Weitere Zitate aus dieser Merkelrede von 2005:

    „Deutschland – das verheißt neue Ideen. Die Möglichkeit, Neues zu wagen, Probleme zu lösen, Herausforderungen zu bestehen, dem Fortschritt Raum zu geben, seien es wissenschaftlich-technische Erkenntnisse, seien es politische Ideen.“

    „Innenpolitisch brauchen wir eine veränderte gesellschaftspolitische Architektur, um die materiellen, die sozialen und die moralischen Werte unseres Landes zukunftsfähig zu machen.“

    „Europapolitisch brauchen wir eine neue Verständigung über Ziele und Grenzen. Das Verständnis von Europa als Teil der Außenpolitik ist veraltet. Wir müssen Europa als Gegenstand der Innenpolitik begreifen und praktizieren.“

    „Vertrauen gewinnen – das und nichts anderes ist die entscheidende Voraussetzung für die Gesundung unseres Landes und die Gesundung Europas.“

    „Es kommt an auf eine Politik, die keine Angst hat, sondern Mut. Mut zur Auseinandersetzung, um eigene Überzeugungen auch gegen Widerstände zu behaupten und durchzusetzen.“

    „Die Verantwortung Deutschlands für die europäische Einigung, für die transatlantische Partnerschaft, für die Existenz Israels – all das gehört zum Kern der Staatsräson unseres Landes und zur Räson unserer Partei.“

    „Ich weiß, heute werden unsere Reformkonzepte von nicht wenigen als zu weitreichend empfunden und kontrovers diskutiert. Aber ich bin überzeugt: Morgen werden sie die Grundlage für ein neues gemeinsames Verständnis sein.“

    „Wenn CDU und CSU und die Bürger fest zusammenhalten, dann können wir es schaffen. (…) Es geht auch nicht darum, so zu tun, als wüssten wir alles immer besser als die anderen. Manches an gesellschaftlicher Veränderung, was 1968 und danach die alte Bundesrepublik und auch die CDU bewegte, ist heute Allgemeingut.“

    „Mir scheint, von uns wird mehr verlangt. Gleichsam eine Quadratur des Kreises, ein grundsätzlicher Wandel politischen Handelns. Dabei geht es um eines: weg vom Stückwerk. Hin zu einer Politik aus einem Guss. Wer A sagt, muss auch B sagen.“

    „Alles hängt mit allem zusammen. Vom Stückwerk zur Politik aus einem Guss – das ist die entscheidende Arbeit, die meine Partei mit Blick auf das Regierungsprogramm leisten wird. (…) Nicht der Staat ist das Maß der Politik, nicht eine Partei und auch nicht eine Klasse.“

    „Wir, CDU und CSU, haben Deutschland in entscheidenden Phasen unseren Stempel aufgedrückt. Mit unseren Bundesvorsitzenden Konrad Adenauer, Ludwig Erhard, Kurt-Georg Kiesinger, Rainer Barzel, Helmut Kohl, Wolfgang Schäuble. Sie alle haben sich um unsere CDU verdient gemacht – genauso wie Lothar(! IM Czerny/i) de Maizière, der erste und zugleich letzte Vorsitzende der wieder freien CDU in der DDR.“

    „Der frühere amerikanische Präsident Bill Clinton hat nach dem Mauerfall hier in Berlin dem deutschen Volk zugerufen: ‚Alles ist möglich‘.“

    „Ich sage heute: Wir werden es grundlegend anders machen, damit es grundlegend besser wird für Deutschland.“

    +++++++++++++++++++

    ES GILT DAS GESPROCHENE WORT! ZARIN MERKEL:
    „Denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit.“ (Videolänge nur 0:06 Min.)
    https://www.youtube.com/watch?v=HyKV7SwB6bk

  13. OT OT OT OT OT

    In Hannover scheint sich am Wochenende in der Oper ein Riesen-Fiasko ereignet zu haben.

    Doch das mit Steuergeldern subventionierte Umerziehungsprogramm durch die „Staats“- Oper ist weitgehend fehlgeschlagen.

    Viele Gäste haben fluchtartig und schimpfend die Oper während der Vorstellung verlassen.

    Unten im Kommentar wird diesen Geflüchteten „Fußballproletentum“ attestiert, und „auf diese Gäste könne man verzichten“.

    Eine der wenigen Orte, wo man sich noch vor der linksgrünversifften Meinungsindoktrination sicher glaubte und auch ohne mohammedanisches Überfremdungsgefühl eine angenehme Zeit verbringen konnte, ist den Kunstfreunden nun auch verleidet.

    Ich denke, daß viele von den „Sitzengebliebenen“ dies nicht aus Überzeugung getan haben; so manchem im häuslichen Dasein sich noch wohlfühlenden Bürger werden zumindest Zweifel gekommen sein.

    Wir meiden die Oper in Hannover seit einer „grottenschlechten“ My-Fair-Lady-Aufführung wie die Pest.

    So dieser Regisseur aus dem Kalifat seine „Visionen“ über die Deutschen in einem eigenen Stück mit musikalische Anlehnung an Opern dem Publikum präsentiert hätte, wäre nichts einzuwenden gewesen; daß er aber als TROJANISCHES PFERD die Erwartungshaltung der Opernfreund für seine politisch opportunistischen Zwecke mißbrauchte, ist eine Unverschämtheit.

    Bringen Sie doch ihr eigenes Umerziehungsstück über die „Scheiß-Deutschen“ raus, mal sehen, wie hoch die Besucherzahl sein wird!

    „Fußballproleten und Flittchen

    Für Voges, den Intendanten des Schauspiels Dortmund, heißt Deutschsein im Jahr 2015 laut dieser Inszenierung offenbar, dass alle Männer entweder Fußballproleten oder Neonazis sind und die Frauen entweder Flittchen oder Huren. Max, ein junger Jäger, würde gerne zu dieser Gesellschaft dazugehören, doch weil er seit längerer Zeit nichts mehr trifft, wird er verspottet und ausgegrenzt. Von Kaspar, einem anderen Jäger, bekommt Max eine Zauberkugel – und prompt trifft er. Und zwar eine junge Frau mit Kopftuch, woraufhin die Worte „Nationalsozialistischer Untergrund“ auf einem Bildschirm aufleuchten.“ ………………………..

    Kommentare

    Diesem „Fan“ nennt die Opern – Kritiker: „Chaoten in Nadel und Zwirn“ vergleichbar Fußball-Proleten

    Opern-Fan schrieb am 13.12.2015 22:35 Uhr:

    Es war einfach genial! Handlungen von Opern sind meist wirklich banal, hier wurde aber einer banalen Handlung ein aktueller Bezug gesetzt und das hat wohl vielen nicht gefallen. Die Inszenierung war auch keine Aufarbeitung von Geschichte, es war Gegenwart pur. Es wurde allen ein Spiegel vor das eigene Gesicht gesetzt und das, was sie dann gesehen haben hat dann wohl einigen nicht gefallen. Also kein Wunder und kein Verlust, wenn diese Leute (zum Glück die Minderheit) das Haus fluchtartig verlassen haben. Dass gerade diese Leute besonders auffallen, ist wie beim Fußball: 50.000 friedliche Zuschauer und 100 Chaoten, die Chaoten hört man und über die spricht man. Also ist der Bezug von Voges, „Deutschsein“ mit Fußballproleten zu vergleichen gar nicht so falsch. Diese scheinen jetzt auch Einzug ins Opernhaus zu finden, halt nur mit Nadel und Zwirn, statt mit Trikot und Fanschal. Eine Zumutung waren die permanenten Zwischenrufer und Ruhestörer, welche die überwiegend begeisterten Zuschauer einfach nur genervt haben. Niemand wurde gezwungen in diese Oper zu gehen, wem es nicht gefällt, der kann ja gehen, aber bitte ohne Randale! Ich und alle um mich herum waren jedenfalls begeistert.“

    Zwei „Proleten“ äußern sich:

    „cheiron schrieb am 13.12.2015 17:36 Uhr:

    Ja sicher gab es auch Bravo-Rufe, auch für das Regieteam. Aber m.E. überwogen bei diesem die Buhs doch sehr, die Bravi galten eher Solisten, Darstellern, Chor und Orchester. Die ersten Gäste verließen das Parkett schon nach gut einer halben Stunde, dann kappten noch öfter die Türen. Der Saal blieb jedoch gut voll, was aber nicht unbedingt Zustimmung bedeuten muss, wohl eher (wie auch bei mir) Neugier, was da noch alles erwartet werden durfte. Wenn es aus dem Publikum auf die Textstelle (sinngemäß) „Das reicht mir jetzt“ ertönt „uns auch“ oder später auch „Aufhören“, so empfand ich das weniger als Begeisterungsrufe.
    Natürlich steigert eine solche Inszenierung den Bekanntheitsgrad eines Regisseurs. Aber bei Calixto Bieito oder Benedikt von Peter hatte ich das Empfinden, ihre Regiekonzepte waren – bei aller Drastik – durchdachter und nicht nur eine Aneinanderreihung provokanter Details. Welchen Erkenntniswert vermittelt mir denn in diesem „Freischütz“ z.B. ein Schneewittchen, das auf einem Haufen Exkrementen den Spagat vollführt?

    Rolf Janßen-Müller schrieb am 13.12.2015 20:09 Uhr:

    Die Inszenierung war eine Zumutung für alle Beteiligten: Zuhörer, Solisten, Ensemble, Musiker. Offenbar hieß hier die arrogante Devise des Regisseurs: Schauen wir doch mal, was ich mit diesem Stück machen kann, um aufzufallen und gleichzeitig meine eigenen psychischen Abnormitäten auszuleben. Hier wurde die Grenze des guten Geschmacks permanent überschritten: Brutal, obszön, pervers, sexistisch. Als Opernbesucher darf ich sehr wohl ein ästhetisches Erlebnis und eine respektvolle Interpretation der Vorlage erwarten. Hier wurde statt dessen die Kunst mit Füßen getreten. Musik, die eigentliche Hauptsache, spielte nur noch eine Nebenrolle als atmosphärischer Hintergrund für nervtötende Videoinstallationen. Die Staatsoper sollte diese minderwertige und unappetitliche Produktion schnellstens stoppen.“ ……………………..Weitere Kommentare:

    https://www.ndr.de/kultur/Staatsoper-Hannover-zeigt-den-Freischuetz,derfreischuetz102.html

  14. Ganz hervorragend, vor allem das Hervorheben ihrer Agitprop-Kaderrolle im SED-Staat. Ein Satz, der hervorzuheben ist:

    Angela Merkel nutzt ihre Macht aber nicht, um die Interessen ihres Landes zu vertreten oder Schaden von ihm abzuwenden, sondern allein, um ihre eigene Macht zu stützen

    Noch einer, nach der Rede im Interview:

    Sie lebt davon, daß der deutsche Journalismus sie nicht stellt, in keiner Talkshow, in keinem Interview, wird sie mit ihren wahren Herkünften konfrontiert.

    Noch einer:

    Habitueller Opportunismus einer Karrierepolitikerin

  15. Das passt ja sehr gut zum Thema „Merkels Machtpolitik“:
    EU weitet Beitrittsverhandlungen aus – Brüsseler Belohnung für die Türkei

    Die Türkei hat ihre Schlüsselrolle in der Flüchtlingspolitik genutzt, um in den EU-Beitrittsverhandlungen aufs Tempo zu drücken. Heute eröffnet die EU ein neues Verhandlungskapitel. Dieser Schritt löst heftige Kritik aus.

    Da freuen wir uns doch alle sicher sehr! Erdogan hat die letzten Jahre alles, aber auch wirklich alles gemacht, was nicht mit den Grundsätzen der EU vereinbart werden kann (jedenfalls soweit ich sie kenne). Aber dennoch ist die Türkei weiterhin im Rennen. Klar, wenn man die EU nach Schurkenart erpressen kann geht das sehr wohl.

  16. OT

    WARNUNG FÜR DEN GROSSRAUM AACHEN

    DUNKELHÄUTIGE RÄUBERTRUPPE NACHTS AUF BEUTEZUG!
    Vorsicht die Täter sind Bewaffnet und sehr aggresiv
    Spätestens nach der sogenannten Geisterstunde wird aus dem Alptraum allzu oft bittere Realität. Mitten in der City häufen sich die Überfälle auf einsame Nachtschwärmer in jüngerer Zeit in einem Maße, das durchaus an die brutale Raubserie im vergangenen Jahr erinnert.

    Raubzüge: Polizei fahndet mit Hochdruck – Lesen Sie mehr auf:

    http://www.aachener-zeitung.de/lokales/aachen/raubzuege-polizei-fahndet-mit-hochdruck-1.1237367

  17. Angela und Joachim leben in der Tat im Schatten ihrer Nebelkerzen. Die Analyse von Schwilk trifft voll zu. Das Erstaunliche ist dass diese Republik 25 Jahre nach dem Mauerfall in festen Händen der DDR-Angepassten ist. Die Mauermörder firmieren unbehelligt als „Linke“, besitzen das Humanismusmonopol und CDU/SPD/Grüne sind zu Blockparteien verkommen die alles bürgerliche als Nazismus beschimpfen. WELCH EINE WANDLUNG DURCH KOHLS FÜHRUNG !!!

  18. #20 johann (14. Dez 2015 11:06)

    Buntes Flüchtlingstreiben in einer Konstanzer Sporthalle, die als Unterkunft dient:
    ___________________________

    Bei Minute 1:11, liegt da eine Pistole auf dem Tisch?

  19. Ich schaue gerade den CDU Parteitag. Mir ist schon jetzt zum Kotzen.

    Der Bürgermeister von Karlsruhe quatscht und quatscht und quatscht. Erinnert alles an einen SED Parteitag in der DDR.

  20. #20 johann (14. Dez 2015 11:07)

    Auch in HH waren am Wochenende wieder Islamfestspiele. Womit wieder deutlich wird: „Waffenlieferungen“ sind nicht das Problem. Die Leute sind das Problem. Aus dem Welt-Ticker:

    09:04 Gleich drei Mal musste die Polizei am Wochenende in Hamburg ausrücken, um Schlägereien in Flüchtlingsunterkünften zu schlichten. In Langenhorn wurden neun Wachleute verletzt, als sie versuchten, Bewohner zu verlegen. In der Zentralen Erstaufnahme am Grellkamp im Stadtteil Langenhorn kam es sogar wiederholt zu Schlägereien, weil Bewohner die Wachleute an der Verlegung von Landsleuten hindern wollten. Am Sonntagabend gingen etwa 60 bis 80 Bewohner aus Syrien und Eritrea jeweils in zwei Gruppen aufeinander los. Fünf Wachleute und zwei Bewohner wurden leicht verletzt, wie die Hamburger Polizei am Montagmorgen mitteilte. Mit Stöcken, Steinen und Holzlatten schlugen die Männer aufeinander ein. Die Polizei war mit 30 Streifenwagen im Einsatz und nahm zehn der Schläger vorläufig fest.

    Bereits am Samstag wurden vier Wachleute bei Schlägereien in der Erstaufnahmeeinrichtung verletzt. Mehrere Syrer und Eritreer gingen aufeinander los, nachdem ein 24-jähriger Mann aus Eritrea verlegt werden sollte. Er hatte zuvor einen 42-Jährigen Wachmann blutig geschlagen. Die Polizei rückte mit 21 Streifenwagen an, um die Lage zu beruhigen. Da einige Eritreer mit Ästen und Holzbalken auf ihre Kontrahenten zugegangen seien, hätten die Einsatzkräfte Pfefferspray eingesetzt, teilte die Polizei mit. Ein 24-jähriger Wachmann brach sich vermutlich einen Arm, zwei Mitarbeiter wurden leicht verletzt. Die genauen Hintergründe zu beiden Schlägereien seien noch unklar, sagte ein Polizeisprecher am Montag.

    Der dritte Einsatz: In einer Unterkunft im Stadtteil Wilhelmsburg gerieten in der Nacht zum Samstag zwei 21 und 23 Jahre alten Iraner mit sieben anderen Bewohnern in Streit. Die Situation eskalierte in einer Schlägerei, ein 21-Jähriger zog sich (von einem Hieb mit einer Metallstange, ed.) eine Platzwunde am Kopf zu. Sein Landsmann wurde an der Hand verletzt. ((Eingesetzt waren sieben Funkstreifenwagen, ein Diensthundeführer und ein Rettungswagen, ed.))

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article149634068/Nur-jeder-50-Fluechtling-findet-festen-Job.html

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3201340

  21. #17 D Mark (14. Dez 2015 10:59)

    Die AFD zerlegt sich selbst

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-bundesspitze-ruegt-landeschef-bjoern-hoecke-a-1067616.html

    Niemand zerlegt sich, wie kommen Sie auf diesen Bullshit! In der AfD werden noch viele Kämpfe über Richtung und noch mehr über Strategie ausgefochten werden – und das ist völlig legitim. Wir haben es hier mit einer lebe digen, frischen, pulsierenden politischen Kraft zu tun und keinem arschkriecherischen Abnick-Verein a la CDU.

  22. #17 D Mark (14. Dez 2015 10:59)

    Die AFD zerlegt sich selbst

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-bundesspitze-ruegt-landeschef-bjoern-hoecke-a-1067616.html

    Niemand zerlegt sich, wie kommen Sie auf diesen Bullshit! In der AfD werden noch viele Kämpfe über Richtung und noch mehr über Strategie ausgefochten werden – und das ist völlig legitim. Wir haben es hier mit einer lebendigen, frischen, pulsierenden politischen Kraft zu tun und keinem arschkriecherischen Abnick-Verein a la CDU.

  23. Deutsche-Bank-Ökonom
    „Flüchtlinge sind eine Riesenchance für Deutschland“

    Der Chefvolkswirt der Deutschen Bank hält eine Million Zuwanderer für einen Glücksfall. Genug Arbeit für sie gebe es allemal – wenn die Bundesregierung an einer heiklen Stelle Zugeständnisse mache.

    (….)

    Die Welt: Sie haben schon vor Monaten gefordert, dass diese gemeinsame Linie in offenen Grenzen bestehen sollte. Sind Ihnen da inzwischen Zweifel gekommen angesichts der hohen Flüchtlingszahlen (Link: http://www.welt.de/149891875) ?

    Folkerts-Landau: Ganz und gar nicht, wenngleich ich eher von einer großzügigen Aufnahme sprechen würde. Dass eine Million Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind, ist für mich das Beste, was 2015 passiert ist.

    Die Welt: Diese Euphorie teilt nur noch eine Minderheit in Deutschland.

    Folkerts-Landau: Ich kann die Skepsis nachvollziehen. Auch in der Geschichte der USA wurde jede Einwanderungswelle von feindseligen Reaktionen begleitet. Zusätzliche Ausgaben, zusätzliche Konkurrenz im Wettbewerb um Arbeitsplätze, die Sorgen vor Kriminalität – all das ist nicht populär. Aber die demografischen Probleme Deutschlands sind bekannt. Ich habe drei Kinder im Alter von zwei bis fünf Jahren. Da frage ich mich oft: Wie wird Deutschland aussehen, wenn sie erwachsen sind? Bereits jetzt macht die Alterung Deutschland zu einem konservativen, statischen und risikoscheuen Land, das droht in der Bewahrung des Status quo zu erstarren. Diese Konflikte zwischen Alt und Jung, aber auch zwischen Arm und Reich werden deutlich zunehmen. Ich habe nie eine Lösung dafür gesehen …

    Die Welt: … bis die Flüchtlinge kamen?

    Folkerts-Landau: Genau. Eine Million Einwanderer dieses Jahr, vielleicht ähnlich viele im kommenden, dazu kommen zum Teil noch deren Familien: Innerhalb der nächsten zehn Jahre könnten zusätzliche Einwanderer – darunter auch viele Arbeitsmigranten – also leicht zehn Prozent der Bevölkerung in Deutschland stellen. Das ist eine Riesenchance für das Land, die die Position Deutschlands in der Weltwirtschaft und innerhalb Europas in den kommenden Jahrzehnten stärken kann. Ich kann mir sogar vorstellen, dass sich wieder eine kulturelle und wirtschaftliche Blüte ähnlich der in den Jahrzehnten vor dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs entwickelt.

    Die Welt: Für die meisten Menschen ist das eher ein Horrorszenario (Link: http://www.welt.de/149895074) .

    Folkerts-Landau: Natürlich gibt es große Risiken. Die Integration muss gelingen. Frankreich ist hier ein abschreckendes Beispiel: Dort ist es nicht gelungen, die Immigranten aus Nordafrika gut zu integrieren.

    (….)

    http://www.welt.de/wirtschaft/article149914423/Fluechtlinge-sind-eine-Riesenchance-fuer-Deutschland.html

  24. #22 Marnix (14. Dez 2015 11:09)

    Angela und Joachim leben in der Tat im Schatten ihrer Nebelkerzen. Die Analyse von Schwilk trifft voll zu. Das Erstaunliche ist dass diese Republik 25 Jahre nach dem Mauerfall in festen Händen der DDR-Angepassten ist. Die Mauermörder firmieren unbehelligt als „Linke“, besitzen das Humanismusmonopol und CDU/SPD/Grüne sind zu Blockparteien verkommen die alles bürgerliche als Nazismus beschimpfen. WELCH EINE WANDLUNG DURCH KOHLS FÜHRUNG !!!

    Es ist nicht erstaunlich. Nach meiner Erinnerung waren auch schon damals die sogenannten Intellektuellen (Presse, Kirche, Lehrer, halt die ueblichen Gutmenschen) „linksversifft“. So hat die SPD ohne Not als Oppositionspartei eine gemeinsame Erklaerung mit der SED, der Partei der Mauermoerder, verfasst. Konservative wie Ronald Reagan, Maggie Thatcher und Helmut Kohl, die das Sowjetimperium durch den Natodoppelbeschluss in die Knie gezwungen haben, wurden als „dumm“ diffamiert. Die Revolution in der DDR 1989 hat uns nur eine Atempause verschafft. Fuer ein paar Jahre waren die linken Gutmenschen ruhig. Aber die Strukturen waren schon vorhanden und wurden weiter ausgebaut. Leider.

  25. Kreuzberger SPD ruft Bürger zum Spitzeln auf

    Die Jagd auf diese Ferienwohnungen hat erschreckende, fast neurotische Züge angenommen. Die Vermieter dieser Wohnungen werden als Sündenböcke für die Wohnungsnot geprügelt. Dabei arbeitet man vonseiten der Politik hemmungslos mit Unwahrheiten. Zum Beispiel behauptet man, Spekulanten würden Wohnungen in großem Stil aufkaufen, um sie als Ferienwohnungen zu verhökern. Tatsächlich aber vermieten 90 Prozent aller Anbieter von Ferienwohnungen nur eine einzige Wohnung. Der Anteil der gewerblichen Angebote auf Airbnb am Berliner Wohnungsmarkt beträgt 0,06 Prozent.

    http://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/kreuzberger-spd-ruft-buerger-zum-spitzeln-auf

  26. Islam wirkt. Die Explosion auf dem Lucia-Weihnachtsmarkt in Berlin war nur ein Defekt an einer Gasflasche. Trotzdem gibt es Panik und einen Großeinsatz der Polizei. Solche Vorfälle gibt es derzeit andauernd. Früher oder später werden sich die Menschen fragen, ob ihnen das Leben in einer bunten, offenen Gesellschaft diesen Preis wert ist.

  27. #27 Babieca (14. Dez 2015 11:21)

    #20 johann (14. Dez 2015 11:07)

    Auch in HH waren am Wochenende wieder Islamfestspiele.
    ——————————-
    Wobei das PK 34 in Langenhorn nur 4-5 Streifenwagen hat und die müssen von der SH-Landesgrenze bis zum Stadtpark alles abdecken.
    D.h. also nichts anderes daß die halbe Hamburger Polizei, zumindest nördlich der Elbe mit den „Schutzbefohlenen“ beschäftigt war.
    Eritreer sind die Schlimmsten. Völlig unkontrollierbar.

  28. Die CDU hat gerade ihre Reihen um Merkel fest geschlossen und fährt weiter jubelnd und begeistert Deutschland an die Wand. Alle Millionen weiter reinlassen und nebenbei noch Milliarden an die Türkei abdrücken (und sie in die EU aufnehmen), die natürlich nichts tut.

    In der ersten Reihe auf dem CDU-Parteitag demonstrativ plazierte Kopftücher. Eben ein Bild, daß der große Diktator wohl bei seiner Ankunft irgendein Riesenkuscheltier geschenkt bekam.

    *Würg*

    Eben ein CDUler: „Grenzen dicht und alle abschieben geht mit der CDU nicht, das muß sie auch als Abgrenzungskurs zur AfD steuern.“

    *Doppelwürg*

  29. Heute wieder einmal Doof Geschwafel von Volker Kauder in Sachen illegaler Landraub:
    „Das Hauptproblem ist der Egoismus der Nationalstaaten.“
    Hallo Kauder Du…, meine Wohnungstür bleibt für illegale Landräuber geschlossen!
    Ich bin auch ein Egoist!
    Wieviel Illegale haben Sie denn schon aufgenommen, Herr Kauder?

  30. Deutscher Geschichtsunterricht ist Rassismus.
    Wie müßten sich dabei alle unseren Afrikaner und Araber fühlen?

    „Der fatale Niedergang des Schulfachs Geschichte

    Französische Revolution, Weimarer Republik, DDR: Immer mehr deutsche Schüler wissen darüber – nichts. Geschichte kommt an vielen Schulen mit System zu kurz. Es droht verbreitete historische Amnesie.“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article149909227/Der-fatale-Niedergang-des-Schulfachs-Geschichte.html

  31. #32 Tiefseetaucher

    Ja, völlig richtig! Und zudem hat jede(!) Partei ihren rechten und linken Flügel – ohne, dass die Partei deswegen zerbricht. Es ist im Falle der AfD nur die Presse, die nur darauf wartet, dass Höcke etwas sagt, dass sie ausschlachten können.

  32. OT

    Experten erwarten Zustrom Arbeitsloser: Nur jeder 50. Flüchtling findet einen Job

    http://www.focus.de/politik/ausland/fluechtlingskrise-im-news-ticker-koennen-500-000-fluechtlinge-bewaeltigen-bamf-chef-weise-warnt-vor-ueberlastung_id_5151499.html

    Wundert das jemanden? Hat jemand ernsthaft geglaubt, dass die Neubürger unsere Rente bezahlen, wie uns von der Christlich-Doofen Union und der Scharia Partei Deutschlands gerne eingeredet wird? Nein, wir werden das mit unseren Steuergeldern bzw. mit neuer Verschuldung und entsprechender Geldentwertung teuer bezahlen müssen. Dazu kommt noch, dass viele dieser Arbeitlosen sich voraussichtlich mangels anderer Betätigungsfelder kriminalisieren und radikalisieren werden. So züchtet Deutschland sich durch seine verantwortungslose Zuwanderungspolitik gegenwärtig seine Terroristen von morgen heran. Schönen Dank auch an Frau Merkel und die GroKo bzw. an die sozialistischen Systemparteien in unserer DDR 2.0.

    Eine erfreuliche Nachricht – sehr viele Wahlkreise in Baden-Württemberg haben mittlerweile die nötigen Unterstützungsunterschriften für die Landtagswahl 2016 zusammen. Es fehlen aber immer noch Unterschriften in einigen Wahlkreisen, u. a. auch in drei Stuttgarter Wahlbezirken. Wer in BW wohnt, möge bitte auf die Liste schauen und prüfen, ob er hier noch mitwirken kann.

    http://afd-bw.de/unterstuetzungsunterschriften/

  33. Jetzt bemerken die Couchpotatoes noch nicht das Ausmaß der Flüchtlingspolitik. Wenn all die Flüchtlinge in die Allgemeinheit überstellt werden, dann ist alles zu spät mit Einwanderungsobergrenze einfordern! Ein Beispiel Naumburg an der Saale. Als Tourist siehe man überwiegend Flüchtlinge in der Fußgängerzone kein angenehmer Anblick für Einheimische und Touris! Oder Arnstadt ist kein Blickes wert, Leerstand ohne Ende und runtergekommene Häuser. Ich frage mich pennen die Kommunalpolitiker, ja sage ich. Für die Allgemeinheit wird nichts getan besonders für diese Regionen. Der Ministerpräsident von Sachsen Anhalt CDU ist ein Spätaufsteher! https://www.unzensuriert.at/content/0019454-Schwere-Koerperverletzungen-200-Prozent-mehr-Ladendiebstaehle-Stadtteil-wird-von in der Region ist es vorstellbar.
    Die Zweiklassengesellschaft nimmt ihren lauf https://www.unzensuriert.at/content/0019451-Schwangere-zur-Kasse-gebeten-Fluechtlinge-gratis-versorgt

    Heut ist wieder PEGIDA, warme Kleidung und mit angenehmen Bürgern von nah und fern sprechen und diskutieren.

    Wacht auf endlich, Baden Württemberger und Rheinland Pfälzer ihr seid aufgefordert gegen die amtierenden Kommunalpolitikern (Grüne/SPD) abzustimmen. Bis zur Wahl sind es noch 90 Tage. Und in Hessen noch 83 Tage! Macht euch Notizen im Kalender 2016!

  34. #39 Babieca

    Eben ein CDUler: „Grenzen dicht und alle abschieben geht mit der CDU nicht, das muß sie auch als Abgrenzungskurs zur AfD steuern.“

    Jede Partei, die noch klar bei Verstand ist, würde ihren Kurs anpassen, um der Konkurrenzpartei das Wasser abzugraben – nicht aber Merkels „C“DU. Ich als AfD’ler bin einerseits dankbar, dass sie uns Stimmen zuschanzt, andererseits wird mir übel, wenn ich daran denke, wieviele Asylanten noch bis 2017 ins Land gelassen werden. Offensichtlich ist es
    der Merkel völlig egal, ob ihre CDU Stimmen verliert – die Hauptsache, es reicht noch zusammen mit der SPD für eine neue Amtszeit. Notfalls werden auch Linkspartei nd Grüne ins Boot geholt.

  35. DER IRRE BAUERNTRAMPEL AUS DER UCKERMARK
    GEKÜRT VOM US KÄSEBLATT TIME ZUR PERSON OF THE YEAR

    Das solche dubiosen Figuren wie Merkel und Gauck zu Zeiten der TÄTÄRÄ als Reisekader unterwegs waren, zeigt eindeutig, dass sie mit der Stasi gekungelt haben müssen, denn für „Normalbürger“ war es UNMÖGLICH, solche Privilegien ohne eine besonders aktive Mitarbeit bei der Stasi und nur nach genauester Überprüfung ihrer Persönlichkeit und lupenreiner Ideologie zu erlangen.

    Die gehört auf eine Bank, aber nicht etwa auf die
    Regierungsbank, sondern auf die Anklagebank, wo sie
    hoffentlich zum allerletzten Mal bald Platz nehmen wird. Dann kann ja ihre Rolle in der Stasispitzel DDR bis hin zur echten lange geplanten Zerstörung der BRD durch Betrug und arglistige Täuschung von unabhängigen Richtern aufgearbeitet werden.

    Natürlich erst, nachdem sie in Den Haag vor dem
    Internationalen Kriegsverbrechertribunal für ihre
    Beteiligung am völkerrechtswidrigen Angriffskriegs
    ohne jedes Mandat gegen Syrien verurteilt wurde,
    gemeinsam mit dem Kriegsverbrecher Schröder für
    den hinterlistigen Angriffskrieg gegen Jugoslawien.

    Jede vom Cäsarenwahn befallene Kreatur hatte bis
    zu ihrem immer katastrophalen Ende geglaubt, dass
    nur ihnen, egal aus welchen Gründen, das immer gleiche schändliche Ende ihres Tuns erspart bleibt.

    Das mussten die immer gleichen Irren aus der Historie, wie auch aus der Neuzeit z.B. aus Rumänien, Irak und Lybien sehr schmerzhaft erkennen

  36. OT

    Arbeiten in den Redaktionsstuben eigentlich nur noch Ausländer?

    Mir sind in den letzten Tagen vermehrt Schreibfehler in den Uberschriften von Artikel aufgefallen.

    Hier nur 1 Beispiel:

    Weil am Rhein

    Bundespolizei stellt 23-jähriger (n) Marokkaner mit doppelten Asylpapieren – Doppelte Sozialleistungen bezogen?

    http://www.focus.de/auto/diverses/polizei-bpoli-weil-bundespolizei-stellt-23-jaehriger-marokkaner-mit-doppelten-asylpapieren-doppelte-sozialleistungen-bezogen_id_5082509.html

  37. Sind die drei von der Jungen Union Tankstelle eingeknickt? Was hatten diese Feiglinge vor drei Tagen noch großspurig aufgetragen.
    Pfui Teufel!

    Merkel muß weg!

  38. #46 KDL (14. Dez 2015 12:01)

    Offensichtlich ist es
    der Merkel völlig egal, ob ihre CDU Stimmen verliert – die Hauptsache, es reicht noch zusammen mit der SPD für eine neue Amtszeit. Notfalls werden auch Linkspartei nd Grüne ins Boot geholt.

    Genau so isses. Merkels Rede eine Katastrophe. „Wir schaffen das, Europa schafft das, die EU ist supi.“

    Assads Faßbomben dürfen nicht fehlen. Und, wie vom Politbüro gewohnt, Dank an alle: an Kohl, an Soldaten, an Flüchtlingshelfer, an Fußballfans, fehlen nur noch die Silberfischchen. Die haben irgendwie ja auch irgendeinen Dank verdient.

  39. Historische Bewährungsprobe. Was für einen Beitrag leistet diese Frau bitte? Merkel ist eine Lügnerin.

  40. Der Auftrag an Merkels Redenschreiber war klar: Bitte ganz großen rosaroten Pinsel nehmen und alles bonbonrosa malen.

    Und schon wieder bedankt sie sich in alle Richtungen. Jetzt ist Truppenuschi an. Und schon wieder die 2Soldatinnen und Soldaten“.

    Das Ding ist hochgradig redundant. Und das Klatschvieh im Saal klatscht und klatscht…

    Merkel muß weg. Und die CDU braucht eine Klatsche. wie alle Blockparteien.

  41. Zum Schleimer-Paeteitag der Merkel-Claqueure, die unser Land irreparabel im Verbund mit ihrer charakterlich minderwertigen Chefin gegen die Wand fahren:

    Ich muss klipp und klar sagen, auch wenn das vielleicht nicht durch die Moderation geht, dass die CDU, der ich viel zu lange als Mitglied angehört habe, anno 2015 nur noch ein erbärmlich stinkender Haufen Scheißdreck ist – ohne jedes Verantwortungsgefühl für unser Land und die Zukunft unserer Kinder. Die CDU ist eine ekelhafte Dreckspartei der Zeitgeist-Umschmeichler geworden.

    Wenn mir heute einer sagt, er ist SED-Linker, und er kommt mir nicht gar zu blöd oder dreist herüber, diskutiere ich wenigstens mit ihm. Wenn mir einer sagt, er ist in der CDU und findet die Politik Merkels gut, lasse ich ihn wortlos stehen. Mit solchen Luftpumpen lohnt sich keine Diskussion.

  42. #51 Babieca

    Merkel bleibt. Sehen wir doch. Wir schaffen das. Mehr braucht diese Frau nicht zu sagen. Die geht nicht weg.

  43. Merkel:

    „Wir schaffen das. Weil das zu unserer Identität gehört, etwas zu schaffen.“

    Genau. Wir schaffen das, Deutschland an die Wand zu fahren und abzuschaffen. Da sind wir ganz gründlich. Jetzt erinnert dieses widerliche SED-Gewächs auch noch an Adenauer. Bah!

    Merkel. Muss. Weg.

  44. Merkel läßt absolute Jubelpropaganda vom Stapel. und schon wieder Dankeschön: an alle Ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer. Bei denen sie sich in der Rede schon mindestens fünfmal bedankt hat.

    Danke jetzt an alle CDU-Minister und CDU-MP.

    „Wir sind die Volkspartei, die die Sorgen der menschen aufnimmt, aber nicht nur aufnimmt, sondern auch gestaltet.“

    Die Sekretärin für Agitprop ist in Höchstform.

  45. OT

    EU droht Polens neuer Regierung – SPIEGEL ONLINE

    „Die Verteilung von Flüchtlingen ist europäisches Gesetz“, sagte Asselborn. „Wenn Polen dieses Gesetz nicht einhält, wird die EU-Kommission ein Vertragsverletzungverfahren einleiten.“

    Die rechtlichen Möglichkeiten, Polen in die Schranken zu weisen, sind begrenzt. Eigentlich gibt es nur Artikel 7 des Lissabon-Vertrags. Er sieht bei Verstößen gegen Grundrechte den Entzug des Stimmrechtes vor. Vor dieser „Atombombe“ war die EU-Kommission jedoch auch im Fall Ungarn bisher zurückgeschreckt.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/polen-eu-droht-neuer-rechts-regierung-in-warschau-a-1067597.html

  46. Astreiner Zirkelschluß:

    „Wenn wir nicht daran glauben würden, daß wir es schaffen, wären wir nicht die christlich-demokratische Union. Deshalb werden wir es schaffen.“

    Das wird von Minute zu Minute wahnsinniger. Mal sehen, wann es das Transkript der Rede auf ihrer Seite gibt.

  47. Fraglich, ob Merkels Wähler eine ehemalige linientreue Kommunistin wählen würden, die wegen ihrer Angepasstheit (und der außergewöhnichen Systemstreue ihres Vaters) eine priviligierte Stellung (mit großzügiger Reisefreiheit) in der DDR hatte.

    Wie praktisch ist es deshalb für Merkel, dass die Mainstreammedien ihr hörig sind und über ihre Vergangenheit nichts nach draußen dringt.

    Da die Medien aber (finanziell) in Händen von Merkels Strippenziehern sind und diese weitgehend die Medieninhalte bestimmen, bedeutet Merkels verschwiegene Vergangenheit erhöhte Erpessbarkeit.

    Wehe, sie befolgt die Befehle nicht!

  48. Jeder einzelne Satz von Heimo Schwilk zu Merkel bestätigt sich in dieser grauenvollen Parteitags-Rede von Merkel, die nichts anderes ist als eine Katastrophe mit Dank an alle Seiten und „wir schaffen das“ und „ich stehe in der Tradition von Adenauer, Erhard und Kohl“ in eine Erfolgsgeschichte umzulügen.

    Diese Parteitagsrede ist ein Lehrbeispiel für Agitprop. Sagenhaft.

  49. #53 vitrine

    Richtig, freiwillig wird die Merkel ihren Sessel niemals(!) verlassen, egal was auch immer passiert. Und dass ein Parteigenosse sie stürzt braucht niemand erwarten. Wenn sie sich auf einem Parteitag (auf dem aktuellen jedenfalls nicht) zur Wiederwahl als Parteichefin stellen müsste, dann bekäme sie sicher wie Gabriel einen Denkzettel, aber für 50%+ würde es allemal reichen.

    Und als Kanzlerin ist sie eh unabsetzbar, da es faktisch keine Opposition gibt (auf dem Parteitag der Grünen(!) gab es Applaus für ihre Politik). D.h. bis zur BT-Wahl 2017 wird sie allemal durchhalten. Und ich fürchte, sie bleibt auch darüber hinaus im Amt. In welcher Koalition auch immer.

  50. Die blöde Trine sagt ja nicht mal konkret, was „wir“ eigentlich schaffen wollen/sollen, weil der Zustrom von kulturfremden Mohammed-Fans ja ungebremst weiter läuft und dann auch noch Millionen von Familien-Nachzüglern mit hohem Analphabeten-Anteil ins Haus stehen.

    Wie kann ich mich auf ein blumig im Vagen gehaltenes Ziel einschwören lassen, das von Tag zu Tag, von Stunde zu Stunde, ja von Minute zu Minute neu definiert werden müsste! Das ist doch sinnentleertes Gebrabbel und Endsieg-Propaganda für geistig Minderbemittelte.

    Wie sehr lassen sich eigentlich Menschen verdummen von einer breitärschigen Propagadasekretärin, wo ist die Grenze, wann beginnt endlich der gesunde Menschenverstand zu rebellieren? Oder ist die menschliche Dummheit tatsächlich – frei nach Einstein – unbegrenzt?

    Kann man das etwa immer so weiter treiben mit gezielter Kollektiv-Verblödung und Hirnwäsche? Und hat diese halslose Null auch in fünf Jahren noch Erfolg mit ihrer durchschaubar dämlichen Masche?

    Für mich ist das alles unfassbar, es ist DER Offenbarungseid des menschlichen Verstandes.

  51. #60 KDL (14. Dez 2015 12:29)
    #53 vitrine

    Ihr habt beide recht. Freiwillig geht sie nicht, von eigener Partei und Opposition wird sie nicht gestürzt werden, ein konstruktives Mißtrauensvotum wird es nie geben, 2017 wird sie wieder am eigenen Machterhalt werkeln, in welcher Koalition auch immer.

    Trotzdem bleibt es wahr: Sie MUSS weg.

    Jetzt ist sie wieder bei der „Bekämpfung der Fluchtursachen in den Herkunftsländern“. Was für ein Unsinn. Das ist nicht Deutschlands Problem und das läßt sich nie lösen, wenn es die 3. Welt nicht selber packt. Und sie will es nicht packen. Weil es bequemer ist, das Geld der ersten Welt abzusaugen und nichts zu tun.

    Ogott. Jetzt will sie mit dem Emir von Kuweit in London eine Spendensammlung für das UNHCR durchführen.

  52. Liebe Redaktion pi-news,
    (stellvertretend für die Konservativen),

    na, jetzt haben wir aber endlich (?) mal einen größeren Dissenz.

    Gerhard Löwenthal sehe ich bis heute als eine äußerst kritische Erscheinung.

    Löwenthal tat sein Bestes, den US-Amerikanern bei der Bewaffnung derer zu helfen, die erst als die „lieben“ Volksmudjahedin betitelt wurden – und sich später (naheliegenderweise, fest) als die barbarischen Taliban herausstellten.

    Afghanistan war der letzte Stellvertreterkrieg zwischen den beiden Ideologieblöcken Kapitalismus und Kommunismus bis zum Fall des „eisernen Vorhangs“ ab 1989.

    Zu Nadjibullahs Zeiten (der von den Sowjets gestützt wurde) rannte keine Frau in der Burka durch Kabul. – Die Amis hingegen schwafeln (als seien es die deutschen Grünen) den lieben langen Tag irgendwelchen Humbug von Frauenrechten. Geändert hat sich in Afghanistan im Vergleich Taliban-Regime / Ami-Intervention NICHTS.

    Den Anti-Kommunismus kann ich mit dem seit Jahren verblichenen Gerhard Löwenthal teilen. Das ist aber auch alles. Ansonsten gewann ich zu Zeiten seines „ZDF-Magazin“ von Löwenthal den Eindruck eines ziemlich skrupellosen Propagandisten.

  53. #63 Tiefseetaucher (14. Dez 2015 12:38)

    sinnentleertes Gebrabbel und Endsieg-Propaganda für geistig Minderbemittelte

    Genau das. Jetzt hält sie die Islaminvasion für „Globalisierung“. Und erklärt Deutschlands sperrangelweit offene Grenzen für alternativlos.

  54. Ein Würstchen vom „Tagesspiegel“ versucht sich an einer Kritik der Preisverleihung und bringt lediglich zustande, dass Matussek „umstritten“ ist und dass Heimo Schwilk den „äußerst umstrittenen Sammelband“ „Die selbstbewusste Nation herausgegeben hat. Und schließt mit den kritisch gemeinten Worten: „Die Aussicht, von Matussek künftig weniger zu hören oder zu lesen, ist offenbar nicht sehr groß.“

    Das hoffen wir doch sehr! Denn ein Land, das auf journalistische Köpfe wie Matthias Matussek (oder Nicolaus Fest) verzichtet, nur weil sie aus dem rotgrünen Meinungskartell ausscheren, hat seine Zukunft schon verspielt. Das Würstchen heißt Markus Ehrenberg, seines Zeichens „Medienjournalist“:

    http://www.tagesspiegel.de/medien/matthias-matussek-lobt-heimo-schwilk-die-neue-die-nationale-frage/12627938.html

    Aber der Hinweis auf „Die selbstbewusste Nation“ ist interessant, ich habe soeben das letzte Exemplar für 17,92 gekauft, die anderen kosten 75,73.

  55. HAMBURG- GRELLKAMP
    Wachleute bei Ausschreitungen in Flüchtlingsheim verletzt

    Wachmänner verbarrikadierten sich in Räume

    Am Sonntagabend flammte der Konflikt zwischen 80 Bewohnern der Einrichtung offenbar erneut auf. Wieder soll das Wachpersonal Ziel von Angriffen gewesen sein. Zeugen berichten von Sicherheitsmitarbeitern, die sich in Räumen verbarrikadierten. Die Polizei zog mehr als 30 Peterwagenbesatzungen aus ganz Hamburg zusammen, um Herr der Lage zu werden. Vier Personen wurden festgenommen, drei weitere in Gewahrsam genommen, zwei Verletzte wurden ins Krankenhaus gebracht.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/hamburg-nord/langenhorn/article206819933/Wachleute-bei-Ausschreitungen-in-Fluechtlingsheim-verletzt.html

  56. „Abschottung im 21. Jhd ist keine vernünftige Option.“

    Aber hallo! Wenn ich mein Land
    davor schütze, von einer illegalen Masseninvasion von Mohammedanern überrannt zu werden, ist das keine „Abschottung“.

    Jetzt lallt sie wieder endlos rum, warum diese Völkerwanderung nach Deutschland alternativlos ist und die CDU das ganz toll finden muß.

    Und die Hammelherde klatscht und klatscht und klatscht.

  57. Merkel begrüßt die GEZ-Vertreterin auf dem Parteitag. Der Kreis schließt sich letztendlich.

    Es geht nur darum, was wir alles müssen.
    Merkel will den Bürger allen Ernstes einreden, wenn Schengen fällt ist alles vorbei und wir dürfen dann nicht einmal mehr das Land verlassen. Wie früher. Das war vielleicht in der DDR so.

    Merkel ist größenwahnsinnig. Die Frau ist ein Diktator und wird an der Macht bleiben. Die Frau betreibt Propaganda. Arbeitet mit Angst, schlechtem Gewissen, Schuld und Moral. Diese Frau ist ekelhaft.
    Was können wir denn eigentlich noch dagegen tun?

  58. #66 Blue02 (14. Dez 2015 12:42)
    Da tust du ihm unrecht.
    Er war wegen seines DDR-kritischen ZDF-Magazins der nach Strauß von den Linken und den vielen Medien meistgehasste Mann in Westdeutschland.

    Die Unterstützung für die aus der Rückschau verhängnisvollen Kontakte und Lieferungen für Taliban u. Co. durch die USA kann man Löwenthal ja wohl nicht anlasten.
    Ein „skrupelloser Propagandist“ war er ganz und gar nicht. Er war im Gegenteil auch menschlich sehr sympathisch und hatte auch Humor.
    Ich konnte übrigens Anfang der 90er Jahre am Rande einer Veranstaltung über DDR-Unrecht ein Gläschen Aquavit (sein Lieblingsgetränk…) mit ihm trinken.

  59. Die Rede ergibt gar keinen Sinn. Massig Phrasen und Nebenschauplätze. Sie zählt ständig nur auf.
    Was soll das alles? Sie soll endlich ihre Klappe halten.

  60. #71 vitrine (14. Dez 2015 12:48)

    Merkel ist größenwahnsinnig. Die Frau ist ein Diktator und wird an der Macht bleiben. Die Frau betreibt Propaganda. Arbeitet mit Angst, schlechtem Gewissen, Schuld und Moral. Diese Frau ist ekelhaft.
    Was können wir denn eigentlich noch dagegen tun?

    Uns wehren, standhaft bleiben und nicht resignierend einknicken – darauf wartet das Miststück nur. Es gibt bereits viel mehr Widerstand in der Bevölkerung gegen das Weib als je zuvor. Und die, die sie ablehnen, sind viel entschiedener in ihrem Urteil geworden. Irgendwann werden wir diese verlogene Charakternull tatsächlich am Boden sehen, wenn wir die Ruhe bewahren und weiter konsequent unseren Weg gehen. Irgendwann bricht jedes Lügengebäude zusammen und dann sehen alle, wirklich alle, dass diese Figur nackt ist, erbärmlich nackt, splitterfasernackt.

  61. Klingt genau wie die üblich Parteitagsrede des Staatsratsvorsitzenden und Generalsekretärs der SED: Alles supi, die DDR schreitet mit großen Schritten voran und ist das reichste Land der Welt.

  62. Jetzt kommt mal wieder eine Dankesorgie an zig namentlich genannte CDUler. Wenn sie so weitermacht, kann sie sich demnächst in 15 Minuten bei allen verbliebenen CDU-Mitgliedern bedanken.

    Bis Ende November verlor die CDU rund 7200 Anhänger mit Parteibuch, die SPD sogar 12.100. Gleichwohl bleiben die Sozialdemokraten mit 461.537 Genossen auch 2014 die mitgliederstärkste Partei in Deutschland. Die CDU zählte zum gleichen Termin Ende November 459.878 Mitglieder – 1659 weniger als die rote Konkurrenz.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/mitgliederschwund-volksparteien-schrumpfen-die-afd-waechst-13340441.html

  63. http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ifw-praesident-schlaegt-lohnsubventionen-fuer-fluechtlinge-vor-13965162.html

    Er regt auch ein Freiwilliges Jahr zur Flüchtlingsintegration an.

    Generell seien die Hürden für den Zugang zum Arbeitsmarkt für viele Flüchtlinge hoch, sagte Snower. So seien die Qualifikationen nicht gut erfasst. Im Durchschnitt seien viele weniger gut qualifiziert als Einheimische. Erschwerend komme außer dem Mindestlohn die Tatsache hinzu, dass die Eintrittsbarrieren mit zunehmender Qualifikation immer höher werden. „Das alles führt dazu, dass viele Flüchtlinge nur Arbeit mit niedrigen Qualifikationen bekommen können“, sagte Snower. Zudem sei das Durchschnittsalter sehr niedrig, so dass viele nicht einmal eine abgeschlossene Schulausbildung hätten.
    „Wir müssen Einheimischen und Flüchtlingen die Möglichkeit eines Perspektivenwechsels geben.“ Dazu regte Snower in Anlehnung an das Freiwillige Ökologische oder Soziale Jahr ein Freiwilliges Jahr zur Flüchtlingsintegration für Schulabgänger oder andere Freiwillige an, am besten EU-weit.

    .

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Zwei-Massenschlaegereien-in-Fluechtlingsheim-in-Hamburg

    Innerhalb von zwei Tagen ist es in einem Hamburger Flüchtlingsheim gleich zu drei Schlägereien gekommen.

    In der Erstaufnahmeeinrichtung im Stadtteil Langenhorn kam es wiederholt zu Schlägereien, weil die Bewohner Wachleute an der Verlegung von Landsleuten hindern wollten.

    Mehrere Syrer und Eritreer gingen aufeinander los, nachdem ein 24-jähriger Mann aus Eritrea verlegt werden sollte.

    Er hatte zuvor einen 42-Jährigen Wachmann blutig geschlagen. Die Polizei rückte mit 21 Streifenwagen an, um die Lage zu beruhigen. Da einige Eritreer mit Ästen und Holzbalken auf ihre Kontrahenten zugegangen seien, hätten die Einsatzkräfte Pfefferspray eingesetzt, teilte die Polizei mit. Ein 24-jähriger Wachmann brach sich vermutlich einen Arm, zwei Mitarbeiter wurden leicht verletzt.

    .

    http://www.bild.de/news/inland/pierre-vogel/vater-des-salafisten-ist-bei-den-hells-angels-43786716.bild.html

    Vogel senior ist schon seit Jahren in der Rocker-Szene unterwegs, gegen Mitglieder seiner aktuellen Gruppierung „Hells Angels MG City“ (Mönchengladbach) laufen Dutzende Strafverfahren.

  64. Das Grauen ist vorbei. Letzte Worte:

    „Eines weiß ich genau: Dass Deutschland auch in 25 Jahren noch meines, unseres Deutschland ist. Ganz unverkennbar. Das beste und das schönste Deutschland, das wir haben.“

    Wuhahahahaha! Du Elli hast noch im Sommer 1989 gedacht, daß die DDR bis in alle Ewigkeit besteht.

  65. Hat denn einer hier geglaubt, diese Wachtel und ihre grunzende Herde würden freiwillig von den Trögen verschwinden?

  66. #79 Babieca (14. Dez 2015 13:13)

    …“Wuhahahahaha! Du Elli hast noch im Sommer 1989 gedacht, daß die DDR bis in alle Ewigkeit besteht.“

    Den Merkelismus in seinem Lauf, halten weder Ochs noch Esel auf.

  67. #4 Ritterbruder (14. Dez 2015 10:44)

    Ich weise höflich darauf hin, dass sich Hitler (bis auf die letzte Tathandlung) nicht selbst beseitigt hat.

    Wenn nicht die Alliierten bereit gewesen wären, in den Krieg zu ziehen, wäre er auch nicht „verstorben“.

    Was sagt uns das?

    A.M. wird das Land solange an die Wand fahren, wie man sie lässt. Sie selbst wird sich nicht freiwillig aus der Macht entfernen. Es sei denn, es stünde plötzlich eine Riege großer Männer aus der CDU vor ihr und würde ihr ins Gesicht sagen: „Angela, es ist Zeit zu gehen.“

    Das Problem ist, dass es überhaupt keine Männer in der CDU (mehr) gibt. Nur noch arschkriechende Waschlappen (wie A.M. selbst, z.B. gegenüber Hollande und Putin).

    Wie gesagt, in Deutschland kamen Lösungen immer nur von außen (WWI und WWII). Und da wurde den Deutschen ja gerade gesagt, was für eine Jeanne d´Arc ähnliche Person die Geschicke Deutschlands leitet.

  68. Soviel gequirlte Kacke wie in der Merkel-Rede bzw. eine solche Aneinanderreihung völlig sinnentleerter Propaganda-Phrasen, ist als vorsätzliche Körperverletzung zu bewerten.

  69. #82 Verschaerft (14. Dez 2015 13:22)

    …“..Ich weise höflich darauf hin, dass sich Hitler (bis auf die letzte Tathandlung) nicht selbst beseitigt hat“

    Doch, hat er. Durch seine größenwahnsinnige Politik. An wen erinnert das?

  70. #43 Alex68 (14. Dez 2015 11:56)

    OT

    Experten erwarten Zustrom Arbeitsloser: Nur jeder 50. Flüchtling findet einen Job

    http://www.focus.de/politik/ausland/fluechtlingskrise-im-news-ticker-koennen-500-000-fluechtlinge-bewaeltigen-bamf-chef-weise-warnt-vor-ueberlastung_id_5151499.html
    __________________________

    Ist das derselbe Herr Weise, der sagt, daß die Flüchtlinge immer alle brav sofort kommen, wenn das Jobcenter oder die Arge rufen?

    Nur die Deutschen bleiben zu Hause, weil nur die Flüchtlinge „hochmotiviert“ seien.

  71. Verfolgt man den Parteitag der CDU, so gewinnt
    man den Eindruck eines SED Parteitags. Deut-
    lich vorgebrachte innerparteiliche Kritik an der großen Vorsitzenden fehlt gänzlich, dafür um so mehr Lobgesänge. Ein Parteitag der an der tatsächlichen Empfindungslage autochtho-
    ner DEUTSCHER völlig vorbeigeht. Die CDU ist
    entgegen ihrer eigenen Meinung nicht die Par-
    tei der Mitte, sondern die Partei einer Frau,
    nämlich der Angela Merkel.

    Die kommunistisch-leninistische Kaderausbil-
    dung von Merkel wird offensichtlicher denn je.
    Nicht mehr der CDU-Parteitag stimmt betrüb-
    lich, sondern die Tatsache, daß das DEUTSCHE
    VOLK diese ehemalige SED Polit-Agitatorin
    erst 2017 los werden kann.

  72. Besonders bezeichnend ist ja, daß Merkel die DDR in ihrer Endsiegrede („wir schaffen das“) vollkommen außenvorgelassen hat. „Deutschland“ fand für sie in ihren verquasten historischen Rückblicken ausschließlich in Form von Westdeutschland, Adenauer, Erhard, Wirtschaftswunder, Gastarbeitern statt.

    Von sich, der SED, dem DDR-Leid, dem „wir schaffen das“ auf SED-Art kein einziges Wort. Das berühmte Bonmot „Ruinen schaffen ohne Waffen“ des DDR-Alltags – nix. Den gigantischen Naturverheerungsgebieten (Bitterfeld, Wismut AG et al) – nix. Der Elbe als Kloake – nix. Dem mörderischen Spitzelstaat – nix.

  73. #63 Tiefseetaucher:

    Wie sehr lassen sich eigentlich Menschen verdummen von einer breitärschigen Propagadasekretärin,…

    Die Person ist mir schon optisch zuwider, so schwammig von innen wie von außen. Peinlich jedes Mal anzusehen, wie sie mit bunten Teletubby-Jacketts zwischen ordentlich gekleideten Männern steht, vorne Clownsknöpfe auf zu weichem Tuch, hinten dicker Hintern. Und das ist die „mächtigste Frau der Welt“, Repräsentantin unserer Republik! Sagt der niemand, dass ab einer gewissen Körperfülle Jacken bis zum Oberschenkel reichen sollten? Aber sie dürfte auch beim Thema Outfit so beratungsresitent wie bei allen anderen sein.

    Angela Merkel jacket rainbow:

    https://twitter.com/pourmecoffee/status/381118321820565504

  74. Wieder einer der labbert wenn er in Rente oder Pension geht
    Sixch bereichert hat an Lesern wie Jebsen Elsässer und wie Sie alle heißen mögen

    PI New das gefährliche Halbwissen

  75. Richtig
    Wieder einer der labbert wenn er in Rente oder Pension geht
    Sich bereichert hat an Lesern
    genauso machen es Jebsen Elsässer und wie Sie alle heißen mögen

    PI New das gefährliche Halbwissen

  76. FAZ-Leser Manfred Götze weiß, worauf es ankommt:

    „Nachdem man sah, dass bei Merkels Erscheinen am Rednerpult einige Herren im Saal wie auf Bestellung aufstanden und klatschten, dabei berechnend nach links und rechts schauten, um andere auch zum Aufstehen zu ,motivieren‘, muss man davon ausgehen, dass es auch im Weiteren eine perfekt durchgestylte Inszenierung geben wird…“:

    http://www.faz.net/aktuell/cdu-die-stimmung-an-der-basis-ist-sehr-schlecht-13965140.html

  77. Aus der SZ über Merkels Parteitagsrede:

    „Zugleich appellierte die Bundeskanzlerin an die Integrationsbereitschaft der Asylsuchenden in Deutschland. „Unsere Gesetze stehen über Ehrenkodex, Stammes- und Familienregeln“, sagte Merkel. Wer in Deutschland Zuflucht und Schutz gefunden habe, müsse „unsere Gesetze, Werte und Traditionen achten“ und die deutsche Sprache lernen. „Multikulti bleibt eine Lebenslüge. Und das Gegenteil davon ist Integration.“

    http://www.sueddeutsche.de/politik/cdu-parteitag-in-karlsruhe-merkel-unsere-gesetze-stehen-ueber-stammes-und-familienregeln-1.2781757

    Ich lach mich krank – Realitätswahrnehmung gleich Null???

    Nein, Frau Merkel, „Multikulti“ ist keine Lebenslüge, Multikulti ist die grausame Realität – Gewalt und Brutalität primitiver Einwandererhorden haben sich schon überall im Land breit gemacht. DAS IST DAS REALEXISTIERENDE MULTIKULTI, FRAU BUNDESKANZLERIN!!!

    Funktionierende Massenintegration, das ist dagegen die Lebenslüge! Sie verwechseln da etwas Entscheidendes!

  78. Was ist denn mit der Webseite los?

    Ich habe jetzt andauernd einen breiten weißen Streifen auf dem Bildschirm, der sich über mehr als die Mitte des Bildschirms legt und der nach oben und unten „mitwandert“.

    Es hat mich jetzt glatt 2 Minuten gekostet, das Eingabefeld zu finden.

  79. 20 johann (14. Dez 2015 11:07)
    https://www.facebook.com/uwe.burger.14/videos/1017684161607376/

    Noch ein paar Wochen Belegung durch „junge Männer“, dann ist die Halle abbruchreif.
    —————
    In der Immelmannkaserne in Oberstimm b.Manching haben sie die die neuen sanitären Anlagen zerlegt, so dass diese erneuert werden mussten.
    ————
    #21 Freya- (14. Dez 2015 11:09)

    DUNKELHÄUTIGE RÄUBERTRUPPE NACHTS AUF BEUTEZUG!
    Vorsicht die Täter sind Bewaffnet und sehr aggresiv
    —————
    Diese Aggresivität kommt davon, weil die Schwarzen zu wenig Sonne abbekommen. Dunkle Haut benötigt mehr Hormon D 3, als helle Haut.

  80. Kein Flüchtling hat Anspruch auf Asyl in Deutschland (Verfassungsrechtler Prof. Rupert Scholz)

    Die Flüchtlingsentscheidungen der Bundesregierung verstoßen gleich gegen mehrere Gesetze, kritisiert der Verfassungsrechtler Prof. Rupert Scholz. Das Abkommen von Dublin wurde missachtet eben so wie der Vertrag von Schengen, das Asylverfahrensgesetz und den Asylartikel selbst, so der Jurist. Im Interview

    https://youtu.be/vKyQYcfd3YU

  81. Schön, daß es das Netz gibt: Merkels Reden vom CDU-Parteitag in Karlsruhe 2010, 2011 und 2012 sind alle online. Und was ist aus den wolkigen Dingern geworden? Nix.

    Genau derselbe Agitprop-Sülz wie heute („Wir sind toll, alle Arbeitslosen kriegen einen Arbeitsplatz, Deutschland ist Wachstumslokomotive Europas“). Heute nur noch mehr „Flüchtlinge“ reingerührt.

    https://www.google.de/webhp?sourceid=chrome-instant&ion=1&espv=2&ie=UTF-8#q=merkel+rede+cdu+parteitag+transcript

    Wer eine Ahnung bekommen will und keine Lust auf einstündige Reden hat, einfach mal in den sechsminütigen Zusammenschnitt von 2011 reinhören (*Göbel*):

    „Epochale Veränderungen, die Welt hat sich seit Fukushima verändert, wir als CDU sagen, wie wir das schaffen“

    https://www.youtube.com/watch?v=oj5IQLaV_p8

    Sie hätte einfach die Reden der letzten Jahre neu halten können. Wäre keinem aufgefallen.

  82. Merkel zieht den Plan Honeckers Rache gegen Deutschland durch. Grossgezogen im kommunistischen DDE-System als ausgebildete Agitatorin, was erwartet man da? Das ist das Versäumnis der damaligen BRD-Regierung unter Helmut Kohl sämtliche Stasikader und Kommunisten zu Haft- und Sicherungsverwahrung zu verdonnern oder ausser Landes zu verweisen!

    Leider hat man dies bei Merkel und den Bundesgaukler versäumt

  83. WAHNSINN

    SCHULE IN ÜBERLINGEN LÄDT LINKE ANTISEMITIN UND JIHADISTEN-FREUNDIN ANNETTE GROTH EIN!

    Jörg-Zürn-Gewerbeschule: Rege Debatte um Thema Asyl

    Eine spannende Diskussion zum Thema Asyl gab es an der Jörg-Zürn-Gewerbeschule. Gut informierte Schüler formulierten gute Fragen. Gar nicht auf einer Linie lagen die Politiker Martin Hahn (Die Grünen) und Annette Groth (Die Linke).

    Probleme überall sieht Annette Groth. Sie erzählte den Schülern von ihren Reisen in die Flüchtlingslager und an die Grenzzäune auf der so genannten Balkanroute. Sie sei, nach eigener Aussage, die einzige deutsche Politikerin, die Anfang September dort gewesen war und habe noch nie so viel Elend und weinende Kinder gesehen. Deutsche Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr, Freihandelsabkommen und die Rolle Israels nannte sie als Gründe für die Not der Menschen auf der Welt, die zu den Flüchtlingsströmen führten.

    http://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis-oberschwaben/ueberlingen/Joerg-Zuern-Gewerbeschule-Rege-Debatte-um-Thema-Asyl;art372495,8377063

  84. Wie unfassbar dumm sind denn die CDU-Deppen, dass sie sich von dieser SED-Agentin versklaven lassen. Noch bescheuerter sind die SPDGrünen linkspopulistischen Lemminge bei ihrem Lauf auf den Abgrund zu. Linke-alle Ausländer sind lieb, Deutsche sind böse. Deutsche im allgemeinen sind jammernde Milchtüten, die sich liebe den Befehl zum Marsch in den Untergang geben lassen, als sich zu wehren.
    https://www.youtube.com/watch?v=BNNNm3f80QM&feature=youtu.be

  85. Warum sind linke Politiker anfällig für den Hass auf Deutschland?

    Einen wirklichen Grund für diesen Hass liefert unser Land nicht, das weltweit als Musterknabe der Freiheit und Toleranz gefeiert wird, meint Gunnar Schupelius.

    Der Berliner Abgeordnete der Piraten, Oliver Höfinghoff, schrieb am 7.?Dezember auf Twitter: „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich gut so.“

    http://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/warum-sind-linke-politiker-anfaellig-fuer-den-hass-auf-deutschland

  86. #72 johann (14. Dez 2015 12:54)

    #66 Blue02 (14. Dez 2015 12:42)
    Da tust du ihm unrecht.
    Er war wegen seines DDR-kritischen ZDF-Magazins der nach Strauß von den Linken und den vielen Medien meistgehasste Mann in Westdeutschland.

    Und ich muss dir insofern beipflichten, dass mein Blick auf die Dinge damals ein anderer, ein „linkerer“ war. Mag also sein, dass ich ihn tatsächlich ungerecht einschätze.

    Andererseits: Nur, weil er zufällig nicht links war, heißt das ja nicht zwangsläufig, dass er kein Idiot war.

    Und Angehörige im KZ verloren zu haben (oder selbst dort hinverfrachtet worden zu sein) ist auch noch eine Leistung. Es ist ein unglückliches Schicksal aufgrund der Taten eines Verbrecher-Regimes.

    Die Unterstützung für die aus der Rückschau verhängnisvollen Kontakte und Lieferungen für Taliban u. Co. durch die USA kann man Löwenthal ja wohl nicht anlasten.

    Ah. Und warum nicht?
    Das möchte ich aber nun doch wissen!
    Ich kann mich sehr genau erinnern, wie er damals die Werbetrommel für US-Waffenlieferungen an die „Volksmudjahedin“ rührte.

    Klar wurden diese „Volksmudjahedin“ in westlichen Medien als „die Lieben“ dargestellt. Aber sie wurden es definitiv ausschließlich deshalb, weil sie gegen die – von Nadjibullah um Hilfe angerufenen ! – Sowjets kämpften.
    Die USA hatten damals nichts – aber wirklich ab-so-lut NICHTS in Afghanistan verloren – ganz egal, ob Kommunismus Blödsinn ist, ja oder nein. (Auch aus meiner Sicht ist es Blödsinn, wohlgemerkt).

  87. Der CDU Parteitag hat die historische Gelegenheit verstreichen lassen,

    Merkel die Rote Karte zu zeigen und ihr das Vertrauen zu entziehen, was ihr pol. Ende bedeutet haette.

    In dieser Situation, die uns diese Wahnsinnige gebracht hat, waere nahezu jeder normale besser,
    als diese groessenwahnsinnige durch Zufall in diese Position getaumelte Person mit marxistischen Hintergrund und taktischer Schulung in der Stasi DDR.

    Merkel muss weg, dies ist alternativlos (schliesse
    mich einen Forenausspruch an)

  88. #100 Bergmeister (14. Dez 2015 15:11)

    Merkel zieht den Plan Honeckers Rache gegen Deutschland durch.

    Wenn das wahr ist, und es spricht sehr viel dafür, dann ist Merkel möglicherweise eine Doppel-Agentin und sitzt deshalb so fest im Sattel.

  89. Ich fühle mich in meiner kürzlichen Negativ-Skizzierung Merkels zu 100% bestätigt.
    Und es ist sehr wichtig, wenn dieses realistisch-düstere Bild des schlechtesten deutschen Regierungschefs seit Hitler, einem verkappt-sozialistischen Polit-Vamp im grauenhaft aussehenden Hosenanzug, nicht nur von anonymen „Phantomen“ auf PI nebst anderen patriotischen Netz-Seiten gezeichnet und verbreitet wird, sondern zunehmend auch von anerkannten, namhaften Journalisten mit unzweifelhaftem Lebenswandel und herausragender Reputation.
    Großes Kompliment an Heimo Schwilk!

    Meine neueste Theorie, warum Merkel 2015 die Rolle der „Mutter Teresa der internationalen Politik“ glaubt spielen zu müssen, lautet: Aufgrund ihrer -vermutlichen- Ehekrise, in jedem Fall aufgrund ihrer -erwiesenen- Kinderlosigkeit genießt sie die späte und völlig unverhoffte „Mutterrolle“, mit der ihr Unterbewusstsein die biographischen weiblichen Defizite kompensiert.
    Vielleicht in Bälde ein lohnendes Thema für eine psychologische Doktorarbeit auf den Spuren Sigmund Freuds, wer weiß!?

  90. An #3 der dude hätte ich die dringende Forderung, zukünftig in seinen Texten der Tatsache Rechnung zu tragen, dass man das im Deutschen so zentrale und häufige Wörtchen „dass“ (früher jahrhundertelang: „daß“) nach keiner vertretbaren Regelauslegung mit nur 1 „S“, so wie das Relativpronomen und den Artikel, schreibt.
    #3 der dude: Wir kommen auf PI überwiegend nicht von der Hauptschule! So etwas ist schlichtweg peinlich und trägt nicht zum Ansehen von PI bei, sondern liefert nur den Gegnern argumentative Munition.

Comments are closed.