imageDie deutsche Lügenpresse schäumt, die Politik schaut dumm aus der Wäsche. „Rechtsextreme“ und deren Ängste sind verantwortlich für den Wahlausgang, schreibt sinngemäß nicht nur die WELT, offenbar enttäuscht, dass all die Schönwetterpropaganda nichts genutzt hat. Was vor Tagen schon prognostiziert wurde, trifft nun ein. Der Front National unter Marine Le Pen verbucht die erste Runde der französischen Regionalwahlen klar für sich.

Rund 30 Prozent der Wählerstimmen wurden dem FN nach Umfrageergebnissen vorhergesagt. Nun sieht es so aus als läge die Partei in manchen Regionen sogar bei über 40 Prozent. In der Invasionsgeplagten Region Nord-Pas-de-Calais-Picardie wird derzeit von 40,3 bis 43 Prozent ausgegangen. Generell dürften sich die Prognosen aber insgesamt mit etwa 30 Prozent bewahrheiten und dem FN in beinahe allen Regionen der erste Platz sicher sein. Ex-Staatschef Sarkozys Konservativ-Bürgerliche kommen nach den Hochrechnungen auf rund 27 Prozent, die Sozialisten unter Präsident Hollande liegen bei bescheidenen 22 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei etwa 43 Prozent, das ist nicht viel aber mehr als bei den Wahlen davor. Nächste Woche geht es in die zweite Runde.

image_pdfimage_print

 

331 KOMMENTARE

  1. Aux Armes, Citoyens!

    Hat FDJ-Merkel schon eine Reisewarnung für Frankreich ausgesprochen?

    Hat SPD-Maas schon Atomraketen von Saarbrücken auf Paris gerichtet?

    Hat die antisemitische Antifa-SA schon Peugeot-Autohäuser in Brand gesteckt?

    Werden Pommes Frites im Buntestag ab morgen „ölgebratene Kartoffeln“ heißen?

    Herne hat es vorgemacht:

    http://www.wn.de/NRW/1637627-Kommunen-Nach-Front-National-Sieg-Herne-sagt-franzoesischer-Partnerstadt-ab

    Do., 03.07.2014

    Nach Front-National-Sieg: Herne sagt französischer Partnerstadt ab

    Die Ruhrgebietsstadt Herne hat dem rechtsextremen Bürgermeister ihrer französischen Partnerstadt eine Absage erteilt. Bürgermeister Horst Schiereck (SPD) sei der mehrheitlichen Empfehlung der Ratsfraktionen gefolgt, den offiziellen Festakt zum 60-Jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft mit dem nordfranzösischen Hénin-Beaumont zu streichen, bestätigte Stadtsprecher Horst Martens einen Bericht in der «Westdeutschen Allgemeinen Zeitung».

    SPD – Wahre Demokraten, demnächst Partnerschaft mit Pyöngyang?

  2. Liebe Franzosen… Meinen großen Respekt und meine allerherzlichsten Glückwünsche! Wieder ein Schritt in die richtige Richtung. So langsam wachen die Menschen in Europa auf. Hoffentlich bald auch in Deutschland. Weiter so!!!

  3. ‚… „Recht™sextreme“ und deren Ängste sind verantwortlich für den Wahlausgang‘

    … und NICHT Love™ allah’s jihad, 9:111 ‚ERMORDEN und ermordet werden … das ist die H Ö C H S T E Erfüllung‘

  4. Dieser WELT-Artikel strotzt nur so von Unsinn, politisch korrekter Blindheit und Alarmismus:

    (…) Borniert wirkt die Weigerung, das in Frankreich (Link: http://www.welt.de/149555835) heilig gehaltene Prinzip der Laizität, der sauberen Trennung von Staat und Religion, neuen gesellschaftlichen Realitäten zumindest vorsichtig anzupassen. Derzeit wird diese Laizität entweder so fanatisch verteidigt, dass sich gläubige Muslime zu Recht diskriminiert fühlen müssen.(…)

    Die „neuen gesellschaftlichen Realitäten“, also die wachsende Macht des Islam bzw. der islamischen Bevölkerung in der franzöischen Gesellschaft, werden von der WELT gerne hingenommen und „anerkannt“. Gleiches wird sich bei uns auch zeigen.

  5. Ob Äindschie schon zu Frongswoa geeilt ist zum trösten? 😀

    Bin grad übelst stolz morgen mit meinem PEUGEOT zu PEGIDA zu fahren!!!

  6. Eine Wahlbeteiligung von 43 Prozent ist eine Schande.

    Viele haben sich wohl enthalten, weil man die FN nicht wählen darf und die anderen nicht wählen kann.

    Was mir in dem Beitrag fehlt:
    Ein Hinweis auf die 2 Wahlgänge und was es damit auf sich hat.

  7. Marine und Frauke…oder Frauke und Marine….
    Wäre ein schöner Titel für ein EUROPÄISCHES Märchen.
    Habt Mut Mädl’s: Kegelt die Hexe aus der Uckermark aus dem Amt!

  8. Klebers Stimme versagt, als er Le Penns Wahlsieg verkünden muß. Er nennt den FN ständig „Nationale Front“, um eine sprachliche Verbindung zu den Nationalsozialisten herzustellen.

  9. Glückwunsch an die französischen Patrioten!
    Das beflügelt natürlich die Lügenpropaganda in Buntland.
    Bin gespannt, ob Merkel jetzt einen runden Tisch gegen Rechts einberuft. Oder endlich nach Chile abfliegt…

  10. #17 le waldsterben (06. Dez 2015 21:58)

    Schon klar:
    alles Rechtsextreme außer Mutti!

    Schön, nicht wahr?
    Haltung ist eben auch entscheidend und nicht laufend auf’s Klo rennen und weinen, wenn man als RECHTS bezeichnet wird.

    Dazu stehen, zu seinen Ansichten und Zielen. Egal, wie man bezeichnet wird.

    Dann klappt’s auch mit den Wählern …

  11. #17 le Waldsterben

    bitte bitte bitte nicht „Mutti“ sagen. Der Merkel fehlen sämtliche Eigenschaften, die eine Mutti hat. Selbst die Klischee-Muddi, die etwas nervt, wenn sie einem auf den Pelz rückt. Immerhin tut sie es aus Liebe.
    Merkel ist die Antimutter! Die böse Königin bei Schneewittchen, das ist die hasserfüllte Merkel, die jeden, der ihr die Macht stiehlt fertig macht.

    ABER! Marine Le Pen ist heute das gewinnende Schneewittchen!
    Froangraaaiiisch, Froangraisch!
    Morgen kauf iesch ein Bagett…

  12. #13 Earnest Hooton (06. Dez 2015 21:53)
    Eine Wahlbeteiligung von 43 Prozent ist eine Schande.
    […]

    Die niedrigen Wahlbeteiligungen in Frankreich und auch in Deutschland können auch ein Indikator sein, wieviele Ausländer hier schon ansässig sind, die sich für hiesige Politik nicht interessieren oder die nach unseren Maßstäben schlicht und ergreifendAnalphabeten sind.

    Da man hierzulande mit den realen Zahlen nicht beikommt, wieviele Ausländer wirklich in Deutschland leben, denke ich, dass die Wahlbeteiligungen in etwa die reellen Zahlen widerspiegeln.

  13. Der „Welt“-Artikel verlinkt auch eine Karte des regionalen Wahlverhaltens:

    https://twitter.com/EuropeElects/status/672694785208131584/photo/1

    Ich habe mir jetzt nicht die Mühe gemacht, zum Vergleich eine Karte der lokalen Zuwanderungs“bereicherung“ herauszusuchen – aber ist auch nicht nötig: irgendwie weiß ich auch so:

    je reicher bereichert, desto mehr schwarz (=FN) auf der Karte!
    Wetten, dass?

    Somit wäre wieder mal bewiesen:
    dieser Planet trägt kein intelligentes Leben.
    Denn ALLE seine Lebensformen lernen ausschließlich durch Schmerzen!

  14. vive la france
    vive le Marine Le Pen
    Vive le front national
    Nieder mit den Verrätern der CDU/CSU
    Zur Hölle mit der Volksverräterin Merkel!

  15. Enfin! Bien fait! Je suis fiere de vous tous!

    Allons enfants de la Patrie,
    Le jour de gloire est arrivé!
    Contre nous de la tyrannie,
    L’étendard sanglant est levé. (2×)
    Entendez-vous dans les campagnes
    Mugir ces féroces soldats?
    Ils viennent jusque dans vos bras
    Égorger vos fils, vos compagnes.

    Auf, Kinder des Vaterlands,
    Der Tag des Ruhmes ist gekommen!
    Gegen uns Tyrannei,
    Das blutige Banner ist erhoben. (2×)
    Hört ihr auf den Feldern
    Diese wilden Soldaten brüllen?
    Sie kommen bis in eure Arme,
    Um euren Söhnen, euren Gefährtinnen die Kehlen durchzuschneiden.

    Refrain:

    Aux armes, citoyens,
    Formez vos bataillons,
    Marchons, marchons!
    Qu’un sang impur
    Abreuve nos sillons!

    (2×)

    Refrain:

    Zu den Waffen, Bürger,
    Formt eure Truppen,
    Marschieren wir, marschieren wir!
    Unreines Blut
    Tränke unsere Furchen!

    (2×)

  16. Soll es Wahr werden das ein kleiner Stern aufgegangen ist !
    Ich Gratuliere und weiter Erfolg , der Stern möge nach Deutschland leuchten !

  17. Also ich habe da mal ein paar Verständnisfragen!

    Die Medien bezeichen den Front-National immer als Rechtsextrem, der Front National wurde jetzt bei den Regionalwahlen in Frankreich stärkste Kraft und den Umfragen zufolge hat die Rechtsextreme Frau Le Pen große Chancen Französische Staatspräsidentin zu werden.

    Also scheint Rechtsextrem doch eigentlich ziemlich gut zu sein und vor allem in Frankreich beliebt.

    Ich persönlich finde den Front-National in Frankreich auch sehr gut und weiterhin finde ich, dass Marine Le Pen sowie Marion Le Pen sehr sympatische und charismatische Politikerinnen sind.

    Bin ich jetzt auch Rechtsextrem?

    Ist es eigentlich was schlimmes Rechtsextrem oder Rechts zu sein?
    Weil dann wären ja ganz viele Franzosen schlimme Menschen.

    Ich jedoch kenne die Franzosen als eine herzlich und selbstbewusstes, dass sehr großen Wert auf die eigenen Werte, Kultur und auch die Sprache legt. Anglizismen werden in Frankreich z.B. so weit es geht aus der Sprache heraus gehalten.

    Die Medien machen immer so als wäre Rechts- bzw. Rechtsextrem was ganz schlimmes?
    Ich glaube in Frankreich ist es ziemlich angesagt Rechtsextrem zu sein und das ist dort auch nicht verboten, also was haben die hier in Deutschland gegen Rechts?

    Es sind doch eher die Linken die schlimm sind, weil die vom Geld anderer Leute leben wollen und immer mehr Geld an alle Leute verteilen, auch an die die nicht arbeiten wollen.

    Eigentlich ist Rechts sein, doch was gutes. Da sollte man von Frankreich lernen!

  18. Unfassbar nur 43% gehen zur Wahl und damit etwas mehr als bei der Letzten.

    Das ist ja noch eine höhere Politverdrossenheit als bei uns

    Auf alle Fälle ein sehr gutes Egebnis
    Hoffe das wirkt sich positiv aus.,Vieleicht kann man ja doch noch in Europa bleiben

  19. #38 Paula (06. Dez 2015 22:13)

    In der Region um Calais hat der FN mehr als 50 %.

    Dann ist das Ende des -Dschungels von Calais- zum greifen nahe und die LKW Fahrer können endlich wieder ohne Angst zu haben durch den Euro Tunnel fahren.

  20. Schlimmste Volksverdummung,so unsagbar perfide indoktrinierend,wurde gerade eben bei Kleber und Gause geboten.

    Nach 4 aufeinanderfolgenden „Islam-Terror Nachrichten“ bei der ARD Tagesschau,wurde durch das ZDF in Kempten durch Islam-Ischen mit Kindern,der FREUNDLICHE Prophet dargelogen.
    5 jährigen Migranten-Kindern,werden also dort unwahre Biogaphien ins Ohr geblasen.
    Dies soll dann garantieren,so die Botschaft,dass radikale Formen des Islams „ausgeschlossen seien“!

    Verdammte Zwangssender,jeder Anschlag geht mit auf eure Kappe,die die Verharmlosung einer Gewaltidologie seit Jahren betreiben.

    Sind die jetzigen Kinder dann volljährig,ist es aus mit Toleranz und Gleichberechtigung,weil genau dies eben nicht im Koran verankert ist,im Gegensatz zum Jihad.

    Jede Islam Förderung,ist sofort,subito einzustellen!

  21. #35 Vlad der Phaehler (06. Dez 2015 22:11)

    Vila la France, vive Marine!

    Schaut euch die „Fratze“ der Merkel mal an…das ist Freude pur:

    https://youtu.be/CiFW9-_KSJQ
    ——————————————
    Sollte sich jeder hin und wieder anschauen. Danach kann man gut schlafen.

  22. #5 Eurabier (06. Dez 2015 21:49)

    Pommes Frites sind aber eine belgische Erfindung 😀

  23. #26 Das_Sanfte_Lamm

    Zu Frankreich kann ich nichts sagen. Für Deutschland bin ich aber sicher, dass die Wahlbeteiligung 2017 auch sehr gering sein wird (wobei ich von einer erneuten Kandidatur unserer Freundin Merkel ausgehe). Das liegt dann aber nicht an den vielen Nichtdeutschen, sondern daran, dass viele, die mit den aktuellen Parteien unzufrieden sind, nicht die AfD wählen, sondern lieber nicht wählen werden. Dazu kenne ich viele Beispiele aus meinem Bekanntenkreis. Ich versuche denen immer klar zu machen, dass nicht zu wählen nichts ändert, aber ich fürchte, das ist hoffnungslos.

  24. Es bewegt sich so langsam in die Richtige. Mal schauen, ob der gesunde Menschenverstand oder die Gebärmaschinen schneller sind.

  25. #36 alte Frau (06. Dez 2015 22:13)

    da kann man nur sagen: Wie bestellt, so geliefert:

    Wahl des Oberbürgermeisters der Stadt Herne
    Oberbürgermeisterwahl 2015 Merkmal Anzahl Prozent
    Wahlberechtigte 122295
    Wählerinnen und Wähler gesamt 36602 29,9
    darunter Briefwähler 8829 7,2
    ungültige Stimmen 604 1,7
    gültige Stimmen 35998 98,3

    Dr. Dudda, Frank (SPD) 20119 55,9
    Neumann-van Doesburg, Peter (CDU) 6669 18,5
    Reinke, Thomas (GRÜNE, DIE LINKE, AL Herne, PIRATEN) 9210 25,6#36 alte Frau (06. Dez 2015 22:13)#36 alte Frau (06. Dez 2015 22:13)

    Alles klar?

  26. so werden
    unbescholtene citoyens
    zu Nazis

    NEIN

    die Wähler in Frankreich
    hatten die Wahl,
    eine Alternative zu wählen.

    bei uns
    gilt nur
    die Einheitspartei
    CSFUDP*/DIE GRÜNEN
    als wählbar.

    *Christlich-Sozialistisch-
    Frei-Un-Demokratische-Partei.

  27. Es wird doch hoffentlich nicht schon wieder PEGIDA die Schuld in die Schuhe geschoben werden. Achso, evtl. auch noch der AFD.

    Es wird Zeit das es in Deutschland auch so weit kommt, kann die Wahlen im März kaum erwarten.
    Die Regierung muss weg, und das so schnell wie möglich. Morgen ist Pegidatag, Leute ab auf die Straße.
    Leider sind zu viele durch die bevorstehende Weihnachtszeit beschäftigt um den Kommerz anzuheizen.

  28. @#44 Samurai.

    Aus SPON:

    Filips Ansicht nach könnte der Besuch mit sogenannten nachrichtenlosen Konten von Juden aus dem Zweiten Weltkrieg zusammenhängen. Dabei handelt es sich um Konten, bei denen die Banken den Kundenkontakt verloren haben, da deren Besitzer vermutlich verstorben sind. Es bestehe ein Interesse daran, diese Vermögenswerte ihren ursprünglichen Besitzern oder deren Erben zuzuordnen, sagte Filip.
    ____________________________

    Vermutlich „jüdische Vermächtnisse“….

  29. Gratulation an Marine Le Pen! Ich freue mich für Frankreich! Hoffentlich bald auch für Deutschland mit einer starken AfD.

  30. Seit Wochen ist meine letzte Hoffnung, dass alle anderen Länder schlauer werden. Frau Le Pen scheint einige ganz vernünftige Ansischten zu haben.

  31. BRAVO!!! EUROPA ist (vielleicht) doch noch nicht verloren!!
    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH MARINE LE PENN!!!

  32. Die Front National taugt aus meiner Sicht auch nicht viel. Viel Gelaber, keine Konzepte. So wie Mutti Merkel.Die FN dient nur als Protestpartei, um den anderen Parteien Beine zu machen.Nun gut……..

  33. Herrlich ! Glückwunsch Marine Le Pen und ihr Front National.
    Hoffentlich kommt das in Deutschland auch mal so. Wird die AfD das stemmen ?
    Fürchte, dass Wahlen allein in D nicht viel ändern werden, um die ganze verlogene Mischpoke von Merkel, Maass, von de Leyen und vor allem die dicke Nahles Lügnerin (die heute wieder auf zdf-online/heute.de ihre Lügen von qualifizierten jungen Asylanten verbreitet hat – die Frau ist eine einzige personifizierte Frechheit !)hinweg zu fegen.

  34. GW Frau Marine Le Pen,mit der FN.:-)
    Stoßen Sie Mutti von ihren eisernen Thron,und reißen Sie gleich die EU mit der von Übersee befohlene NWO,mit TTIP in kleine Stücke.

  35. En avant les patriotes
    a bas les traitres

    Vorwärts Patrioten
    Nieder mit den Verrätern

  36. Im „heute journal“ faselte man davon, dass der FN „Ängste“ geschürt habe usw. Ich fürchte, die lange Liste der verheerenden islamistischen Anschläge, die Situation in den Vororten der Großstädte etc. haben den Franzosen mehr Angst gemacht, als das der FN in 100 Jahren könnte.
    Hoffentlich hat die Wahl der Franzosen eine Signalwirkung für die Deutschen.

  37. Text

    #5 Eurabier (06. Dez 2015 21:49)

    …Werden Pommes Frites im Buntestag ab morgen „ölgebratene Kartoffeln“ heißen?

    Ölgebratene Karoffeln hiessen die höchstens in der DDR 1.0 .
    Im realexistierenden Märchenland 2.0 werden die Dinger umbenannt in Toleranz-Stäbchen .
    Wahlweise mit Integrations- und/oder Willkommenskultur-Soße drauf.

  38. Grossartig, Gratulation nach Frankreich und
    Marine Le Pen.

    Man wuenscht sich, dass dieses Ergebnis auf Deutschland und andere Nachbarlaender abfaerbt,

    in Deutschland kommt es darauf an die AfD, einzige
    pro Deutsch aufgestellte Partei mit Chancen, weiter aufgebaut und propagiert wird,

    um das unsaegliche antideutsche System der
    „Vereinigten Blockparteien mit dem System Merkel, ein Abklatsch der DDR Volkskammer,

    ein Ende zu setzen, die sozialistische Verfilzung in Deutschland auszutreiben,

    wieder Politik FUER und nicht gegen Deutschland zu machen.

    Die wichtigsten Ziele sind identisch mit FN, Wahrheit ueber die Muslemmigration ohne pc Maulkorb unters Volk bringen,

    keine weitere Migration von Muslimen auf 0 zurueckfahren, dafuer massive Ausweisungen aller Illegalen, Kriminellen, Schmarotzer, Fanatiker/Terroristen auch Hasspredigern um die Islamisierung zu stoppen und zu beenden.

    Abschaffung der EU dafuer Etablierung einer wesentlich kleineren, jedoch effektiveren Gemeinschfaft,

    genannt EG- europaeischen Gemeinschaft – Europa der Vaterlaender, wie es sich DeGaulle-Adenauer wuenschten.

    Sie wird ohne Abgeordnete auskommen, abgestimmt wird in Nationalparlamenten, ebenso mit einer wesentlich kleineren Zahl von Buerokraten, die Monsterbuerokratie Bruessel wird zu einem Ende kommen.

    Jeder Nationalstaat entscheidet allein ueber seine Einwanderer und Abschiebepolitik, ueber Finanzen, Transferzahlungen – die eine wesentlich geringere Rolle spielen werden.
    Pleitelaender bzw. Pleitebankensubventionierungen muessen sofort auf 0 zurueckgefahren werden und der Vergangenheit angehoeren, da sie sich als Loch ohne Boden erwiesen haben und counterproduktiv sind.

  39. Freedom Fries?

    Würde mir generell etwas mehr Vielfalt in der Deutschen Politik wünschen. Die Blockparteien sind sich so einig, das ist nicht auszuhalten.

    Wenn man 20 Zitate nimmt und sie dem richtigen Block-Politker zuordnen sollte, würde man vermutlich bei 15 scheitern.

    Jeder kann inzwischen zeitgleich alle Standpunkte vertreten.

    Wir haben nur eine Alternative in Deutschland!

  40. Ich finde die beiden Le Pen Frauen Marine und Marion großartig!

    Bin ich jetzt Rechtsextrem?

    Und wenn ja was heißt das schon?

    Bei uns sagen die verlogenen Medienaffen ja immer Rechtsextreme seien so was ähnliches wie Mörder, also sie Reden so über Rechtsextreme oder Rechte Politiker als wären das Kriminelle oder so was.

    Was erlaubt sich diese verlogene Medienbagage überhaupt?
    Sie kriminalisieren dadurch die gewählten Repräsentanten anderer Nationen, bei Geert Wilders machen sie das ja auch immer.

    Nur seltsamerweise bei der Roten Sahra Wagenknecht, einer bekennenden Kommunistin, da spricht niemand von einer Linksextremistin.
    Manche Talk-Show Moderatoren ziehen bei der sogar eine Schleimspur…

    Als was soll das ..was ist das überhaupt Rechtsextrem…??

    Der Front National wird als Rechtsextrem bezeichnet, die Franzosen scheinen das gut zu finden, also scheint an Rechtsextrem ja nichts schlechtes zu sein, wenn die Franzosen eine Rechtsextreme Partei zur stärksten Kraft im Lande wählen.

    Ist die AfD per Mediendefinition eigentlich auch Rechtsextrem?

    Bisher wurde immer nur die NPD als eine Rechtsextreme Partei bezeichnet.

    Man kann doch eigentlich nur feststellen, dass die Medien, ARD und ZDF vorneweg nur noch geistige Gülle für den mündigen Bürger liefern und die Moderatoren geben zu allem ihren Senf dazu ohne von irgendetwas überhaupt eine Ahnung zu haben.
    Oder ist das die Journalistenkrankheit, denn den Kournalisten sagt man ja nach, dass sie eigentlich 100fach verhinderte berufliche Existenzen anderer Fachgebiete sind.
    Bei allem mitreden, aber von nichts eine Ahnung.
    Gefährliches halbwissen!

    Also was ist jetzt Rechtsextrem?

    Bin ich Rechtsextrem weil ich den Front National gut finde…Ich will eine Antwort!

    Und noch was …Welcher Deutsche Journalist wird der erste sein, der die künftige französische Staatspräsidentin als eine Rechtsextremistin bezeichnet?

  41. Es ist eine reine Frage des Volkswillens,wer in Deutschland bei den nächsten Wahlen zum Zuge kommt. Die AFD alleine wird nicht reichen, die Gefahr des nach links kippens sehe ich auch dort . Aber eine Koalition aus AFD,REP, NPD und meinetwegen CSu und als Bundeskanzler Udo Voigt von der NPD wäre optimal.

  42. Sensationell ist dieses Ergebnis. Ich hoffe vor allem auf einen Sieg im Süden und im Nordosten.

    Herrlich auch wie Sarkozy eine Zusammenarbeit mit den Linken ablehnt. Bei uns gäbe es längst eine gemeinsame Allianz aller Blockparteien gegen rechts.

  43. Was für ein leckeres, französisches Gericht. Ein politisches Menü von höchster Qualität und vorzüglicher Güte. Leute, geniest es! Wir Germans sind aber auch nicht schlecht. Um den Genuss perfekt zu machen, hier die Empfehlung des Hauses für ein passendes Dessert: unbedingt die Kommentare im „WELT“ Artikel lesen. Da scheinen mir viele politische Gourmets unterwegs zu sein.

    Aufruf an den K-Club: Eimer bleiben im Schrank. Heute ist Nehmen seliger den Geben.

  44. #61 Aussteiger (06. Dez 2015 22:27)

    Die Front National taugt aus meiner Sicht auch nicht viel. Viel Gelaber, keine Konzepte. So wie Mutti Merkel.Die FN dient nur als Protestpartei, um den anderen Parteien Beine zu machen.Nun gut……..
    ———————————————-
    FN ist gegen Europa, forderte die Schließung der Grenzen und mehr innere Sicherheit, ist für den Schutz und Erhaltung der Nationalitäten, was ist daran nicht gut??

  45. Es wird langsam immer enger um die Schnappschildkröte und ihren Politeunuchen..
    England vielleicht raus aus der EU,Frankreich unter Le Pen,Polen usw….
    Alle Menschen erkennen diesen Asylwahn und die Ergebnisse der Bückbeter-Arschkriecherei,nur Deutschland lebt seine wilde und mit nichts zu erklärende Sozialromantik und Islamanbiederei weiter und der Rest sind alles Fremdenhasser und Islamophobe in ganz Europa.
    Erinnert mich an den alten Witz vom Ehepaar welches gerade ne Falschfahrermeldung im Radio hört und sie zu ihm sagt:
    „Wie nur ein Falschfahrer? Ne,das sind Hunderte…!“

  46. Was für ein Kontrast zu Marine Le Pen –
    eine armselige Psychopathin, die ihre eigene Partei austricksen will:

    http://www.merkur.de/politik/cdu-parteitag-angela-merkel-stellt-fluechtlingspolitik-abstimmung-zr-5932291.html

    Berlin – Bei ihrem Parteitag in Karlsruhe werden die CDU und ihre Vorsitzende erkennen, wie gut sie noch zusammenpassen. Der wichtigste Antrag kommt auf den letzten Drücker. Die Zeit für Streit soll knapp sein.

    Die Unterlagen füllen 381 Seiten, aber der wichtigste Antrag ist nicht dabei: Das Papier zur Flüchtlingspolitik. Der CDU- Vorstand will darüber erst am Vorabend des Parteitags in Karlsruhe beschließen….

    Den Delegierten bleiben durch das Ad-hoc-Antragsverfahren in punkto Migration, Integration und Terrorbekämpfung – dies sollen die drei Schwerpunkte in dem noch unter Verschluss gehaltenen Papier sein – nicht einmal 24 Stunden zum Lesen, Besprechen und Entscheiden. Änderungen können nur kurzfristig und mit der Unterstützung von 30 Delegierten zu Beginn des Parteitags am 14. Dezember beantragt werden. Damit bleibt wenig Zeit zum Streiten. Und das ist Teil der Strategie der CDU-Spitze. Sie will trotz der Zerwürfnisse um Obergrenze oder Kontingente für Flüchtlinge, Öffnung oder Schließung von Grenzen, unbürokratische oder scharf kontrollierte Aufnahme der Menschen möglichst ein Signal der Geschlossenheit senden.

    MERKEL MUSS WEG!

  47. #61 Aussteiger (06. Dez 2015 22:27)

    Die Front National taugt aus meiner Sicht auch nicht viel. Viel Gelaber, keine Konzepte. So wie Mutti Merkel.Die FN dient nur als Protestpartei, um den anderen Parteien Beine zu machen.Nun gut……..

    Wissen Sie eigentlich was sie da geschrieben haben? Was haben Sie für einen Durchblick?
    Bitte machen Sie sich mal kundig!

    Der FN steht gegen den ganzen Asylwahn, gegen Überfremdung; gegen Islamisierung; gegen die Diktatur aus Brüssel…

  48. Und über den weiteren Massenansturm der „Flüchtlinge“ wird so wenig wie möglich in den Medien berichtet. So nach dem Motto: Ist nicht (mehr) der Rede wert. Alles paletti!
    Soll suggerieren: Man geht wieder zur Tagesordung über!
    .
    Was ich nicht verstehen kann: Bedeutende Menschen, u.a. aktuell ein Nobelpreisträger, warnen vor der Überforderung Deutschlands. Aber Merkel interessiert das nicht die Bohne. Man hat den Eindruck: Keiner will Merkels Politik, aber alle machen mit 🙁 !

  49. #76 Der mit dem juckenden Zeigefinger (06. Dez 2015 22:36)

    Es ist eine reine Frage des Volkswillens,wer in Deutschland bei den nächsten Wahlen zum Zuge kommt. Die AFD alleine wird nicht reichen, die Gefahr des nach links kippens sehe ich auch dort . Aber eine Koalition aus AFD,REP, NPD und meinetwegen CSu und als Bundeskanzler Udo Voigt von der NPD wäre optimal.

    Dann wäre der Asylwahnsinn sofort beendet und die Islamisierung Deutschlands vom Tisch!

    Zu schön um wahr zu sein, aber man soll die Hoffnung ja bekanntlich niemals aufgeben.

  50. 🙂 #47 Cedrick Winkleburger (06. Dez 2015 22:19)

    Ich spielte hierauf an:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Freedom_Fries

    Der englische Begriff Freedom Fries ist ein politisch motivierter Euphemismus für Pommes frites (englisch French fries), der von Teilen der Bevölkerung in den Vereinigten Staaten benutzt wird. Der Euphemismus ist das Ergebnis antifranzösischer Ressentiments in den USA, die 2003 im Verlauf von Kontroversen über den beschlossenen Einmarsch in den Irak entstanden. Frankreich bekundete seine Ablehnung gegenüber einer Invasion im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. Die französische Position wurde von einigen missbilligt, was zur Boykotterklärung französischer Waren und deren Handel sowie bei Produkten zur Beseitigung des Ländernamens führte.

  51. Ich wäre dafür das bei der Stichwahl am nächsten Sonntag unbedingt Wahlbeobachter vor Ort sind, denn ich traue den Gegener von Marine auch Wahlmanipulation zu. Denen ist nichts heilig um an der Macht zu bleiben.
    Jedenfalls möchte ich zum Wahlsieg gratulieren und um in der Spreache der Politiker zu bleiben, mit dem Ergebniss ein „starkes Signal“ augesendet worden ist.

  52. #85 Cassandra (06. Dez 2015 22:45)

    .
    Was ich nicht verstehen kann: Bedeutende Menschen, u.a. aktuell ein Nobelpreisträger, warnen vor der Überforderung Deutschlands. Aber Merkel interessiert das nicht die Bohne. Man hat den Eindruck: Keiner will Merkels Politik, aber alle machen mit 🙁 !

    Dieses Hündische Mitlaufen zahlreicher deutscher Politiker finde ich fast am Schauerlichsten. Dass wir eine Irre als Bundeskanzlerin haben, die sich einen Dreck um bestehende Gesetze und den Volkswillen schert – kann passieren. Vielleicht eine Art von Frühdemenz.

    Aber dass so wenige deutsche Politiker mal offen dagegen reden oder Merkel „auf den Pott“ setzen, sondern in in geradezu bizarrer Unterwürfigkeit jeden offensichtlichen Irrsinn noch in treudoofer Dumpfnasigkeit mitmachen, obwohl sie wissen müssten, dass das eine SEHR gefährliche Politik ist (nicht nur wegen potenzieller Terroristen oder Migrantenproblemen, sondern auch wegen der unfassbaren Arroganz, mit der Merkel anderen Ländern ihren Willen aufzwingt) – das ist nun wirklich gerade auch angesichts der deutschen Geschichte VOLLKOMMEN unverständlich.

  53. Bei aller Skepsis dem Front National gegenüber: Lasst sie es versuchen, schlimmer kann es nicht werden. Wenn unser DDR-Runfunk Schaum vorm Maul hat, kann es sich bei FN nur um etwas Gutes handeln.
    Ergänzung: Nationale Front war die Einheitsliste aller sog. „Wahlen“ in der DDR, also genau das Gegenteil einer demokratischen Opposition, konnte man nur Zettel falten und in die Urne schmeißen. Und wehe, man ging nicht hin, war nur Kotau vor den Bonzen. Selbst die über 90% erzwungener Zustimmng reichte den Bonzen nicht, bei den letzten DDR-Kommunalwahlen im Mai 89 mussten sie noch fälschen, weil einer 98% Zustimmung vorgegeben hatte. Sollten die MSM tatsächlich platterdings FN mit Nationaler Front übersetzt haben, zeugt das von einer strunzdämlichen Unbildung und Geschichtsvergssenheit, die ihresgleichen sucht. Zeigt aber, wie unserer Partei- und Staatsführung das Gesäß mit Bodenfrost geht.
    Schönes Wahlergebnis, vive la France!

  54. http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/cdu-wirtschaftsrat-attackiert-merkels-fluechtlingspolitik-13951649.html

    Der Druck auf Kanzlerin Merkel wächst. Nun fordert auch der Wirtschaftsrat Obergrenzen. Durch „falsche Botschaften“ sei eine Sogwirkung nach Deutschland entstanden.

    Der Wirtschaftsflügel der CDU hat scharfe Kritik an der Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) geäußert und ihr einen „Sonderweg“ in Europa vorgeworfen. Wenige Tage vor dem Parteitag in Karlsruhe forderte der Wirtschaftsrat der CDU: „Das Entscheidende ist, die hohen Zahlen der Zuwanderer deutlich zu reduzieren. Dafür muss die Bundesregierung endlich klare Botschaften an alle richten, die auf gepackten Koffern sitzen“, sagte Wolfgang Steiger, der Generalsekretär des Wirtschaftsrats der CDU, der F.A.Z..

    Nun bekommt die Wirtschaft offensichtlich Angst vor wahnsinniger Merkel, die den Auftrag (300 000 – 500 000 Migranten pro Jahr, siehe CSU / Gabriel) drastisch überzogen hat.

    Die Wahrscheinlichkeit, dass die Irre von Berlin entsorgt wird, ist deutlich gewachsen.
    Und es wird langsam Zeit.

    STOPPT DIE WAHNSINNIGE MERKEL!
    SONST BRINGT SIE UNS ALLE UM.

  55. Ich freue mich sehr für Marine Le Pen und für Franreich! Schade dass ich jetzt nicht Merkels Gesicht dazu sehen kann, das wäre eine Freude.
    Die kann sich schon mal auf ein sehr starkes Abschneiden der AFD einstellen. Wir sägen schon bald an ihrem Stuhlbein, und das nicht zu knapp. Uns derart an die Wand zu fahren, das muss unbedingt weitreichende Konsequenzen haben.

  56. Die versammelte, linksdurchsetzte deutsche Medienlandschaft kriegt Schnappatmung. Da wird der FN als „rechtsextrem“ tituliert und anstatt den Wahlsieg anzuerkennen, wird spekuliert, was die anderen Parteiein tun könnten, um dem FN irgendwelche Möglichkeiten zu verbauen – es ist einfach nur widerlich! Jeder, der sich auf seine Nationalität besinnt und sich für sein Land und seine Landleute einsetzt, ist sofort in der geifernden Linkspresse als rechtsextrem und Nazi gebranntmarkt und unsere versammelte „Politielite“ schürt noch kräftig das Feuerchen dazu. Ich befürchte schlimmstes für die nächste Wahl in Deutschland; ich gehe von massiver Wahlfälschung aus, um die AfD mit alen Mitteln zu verhindern (hoffentlich irre ich mich). Gratulation an Frankreich; das ist die Cahnce um den derzeit herrschenden Irrsinn zu beenden.

  57. OT

    Die ersten Hotels und Geschäfte machen dicht in der Türkei, weil die russischen Touristen wegen der Sanktionen ausbleiben.
    Sollen die doch ihren Wodka selber saufen in der Türkei
    Hä hä 🙂

    „Der Tourismus in Antalya ist tot“
    Russen waren nach den Deutschen die größte Touristengruppe in der Türkei. Die Einheimischen in Antalya sind überzeugt, dass ihr Fehlen durch Putins Sanktionen einen schweren Schaden hinterlassen wird.
    (…) 6000 Reisen von Russen storniert

    Doch die sind nicht mehr da, seit der russische Präsident Wladimir Putin vor gut einer Woche wegen des Abschusses eines russischen Kampfjets Sanktionen gegen die Türkei beschloss. Seitdem wurden nach russischen Angaben etwa 6000 Reisen in die Türkei storniert.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article149656813/Der-Tourismus-in-Antalya-ist-tot.html

  58. leute bei allem respekt, aber ich sehe den front doch etwas skeptisch. ein so extremer nationalismus und abschottung wird nicht unbedingt positiv für frankreich und europa.
    ich bin konservativ aber denke wir europäer sollten uns zu einer starken eu zusammenschliessen die demokratischer ist als die jetzige. was will denn frankreich gegen china oder so machen? we need power/größe. ein europa mit gesteuerter zuwanderung und gesicherten aussengrenzen halte ich für weitaus besser.
    und bei aller skepsis sollte die welt zusammenwachsen um kriege zu verhindern. erstmal die einzelnen kulturregionen und später kann man ja mal gucken. mein vorschlag wäre ein ostasienunion china/korea/japan. die haben auch was aufm kasten.
    ich sehe der muslimischen migration auch skeptisch entgegen, deswegen brauchen wir ein starkes europa das dagegen angeht/umgeht
    lernen wir aus der geschichte.

  59. Endlich kommt die Sache ins Rollen, in einer Woche gehts weiter, in ein paar Monaten die Landtagswahlen in Deutschland und dann geht es Merkel an den Kragen, wenn sie sich so lange halten kann.

  60. Es wird sich jetzt nur ein größeres Problem ergeben, vielleicht hat da hier jemand eine Antwort darauf….

    Also… unsere Rabenmutti hat dóch mit dem Erdogan ausgehandelt, dass 300.000 bereits internierte vorwiegend moslemische Lagerflüchtlinge auf europäische Länder umgesiedelt werden sollen…

    Nun ist es ja so, dass keines unserer Nachbarländer irgendeinen von diesen Leuten haben möchte, genau so wenig wie irgendeinen von den Millionen die hier schon in Deutschland eingeströmt sind…

    Also worauf ich hinaus will, jetzt nach dem Sieg des Front National und der Pisk in Polen sowie der Rechten in Dänemark, ist eine europäische Kontingentlösung endgültig vom Tisch und es gibt nur noch ein Land welches all diese Leute aufnehmen soll, aufgrund des Willens einer einzigen Frau…

    Welches Land ist wohl gemeint?

  61. #87 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (06. Dez 2015 22:49)

    NPD? Wohl wahnsinnig! Der Verein gesponsort vom BfV?
    Nein Danke!

  62. Was vor Tagen schon prognostiziert wurde, trifft nun ein. Der Front National unter Marine Le Pen verbucht die erste Runde der französischen Regionalwahlen klar für sich.

    UND DAS IST GUT SO!!!

    Unsere schnappatmende Lügenpresse hatte auch
    schon eine stichhaltige Begründung:Le Pen
    profitiert von Paris Terroranschlag.

    Schon klar,an der bürgerorientierten Politik
    kann es ja nicht liegen.Die machen ja nur die
    „Etablierten“.Genau wie bei uns…

  63. Die EU, einst von Adenauer/DeGaulle auf den Weg gebracht und schließlich beendet von Le Pen/Petry…

    Das wär‘ ja DER HAMMER!

  64. #101 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (06. Dez 2015 22:59)

    Die Rede ist von 500.000 „Flüchtlingen“.

    Und darüber hinaus noch 10 Mio Türken.

    Ach eigentlich egal, wohin die verteilt werden sollten. Die wollen eh alle nach Germoney.

  65. FREUT MICH SEHR!!

    Marine le Pen zeigt allen DEUTSCHEN GUTMENSCHEN und
    den linken Volksverrätern damit die CARTE ROUGE

    Erst GB mit Cameron, wird von den eigenen Leuten
    gezwungen, von der Diktatur namens EUROPA die Schnauze voll zu haben, diese Wahl in F wird das bald durchgeführte Referendum über den Verbleib
    von GB in der EU noch zusätzlich befeuern.

    Wenn die FN ihre Ankündigungen wirklich wahr macht,
    was angekündigt wurde, ist das eine der letzten realen Möglichkeiten, dieses Fehlkonstrukt endlich ohne Bürgerkrieg zu beenden.
    denn dann heisst es nur : Das wars, goodbye EU !!

    Da kann die Raute des Schreckens nur noch ihre
    Lefzen eine Etage tiefer hängen lassen, nützt alles
    nichts mehr, wenn F und GB diese jämmerliche EU mit all ihren Schmarotzern und Parasiten verlässt,
    dann ist ENDE IM GELÄNDE, und die Chance auf ein
    Europa der Vaterländer, jeder mit eigenem Geld und
    eigenem Recht, dass sich an den Bedürfnissen der
    Bevölkerungen orientiert, und nicht mehr an den
    Wünschen von abgehalferten, nutzlosen Politikern.

    Dann können die durchgeknallten Alkoholiker und
    solche Zellhaufen wie Cohn – Bandit, Stotterede,
    usw. mal sehen, wer denen etwa noch einen Job gibt.

  66. Kanzleramtsminister : Angela ! Schlechte Nachricht ! Frankreich hat FN gewählt !

    Mad Mama : Nein !

    Kanzleramtsminister: Doch !

    Mad Mama : Ohhhhhh !

    Kauder : Sie sind stärkeste politische Kraft geworden !

    Mad Mama : Nein !

    Kanzleramtsminister : Doch !

    Mad Mama : Ohhhhhh !

    https://www.youtube.com/watch?v=w4aLThuU008

    Merci la France !

  67. Alle demokratischen Parteien Europas und die gesamte europäische Zivilgesellschaft müssen nun gemeinsam mit Kirchinnen und Kirchen zusammenstehen und ein Antritt des Front National zu der Stichwahl verhindern.

    Frankreich müsse andernfalls schärfste Sanktionen hinnehmen, fordert EU-Präservativ Martina Scholz. 1940 sei lange her und längst vergessen, die deutsche Fregatte Augustin möge sich nicht so haben und sofort das Feuer auf den französischen Flugzeugträger Charlie de Hebdo eröffnen. „Das wäre ein starkes Signal, dass Europa trotz der Nazis für Frieden und Weltoffenheit steht“, bekräftigte ein Sprecher der sozialistischen Internationale im EU-Parlament.

    Vertreterinnen und Vertreter fast aller Uniierten Nationen bezeugten ebenfalls UNisono ihre Bestürzung ob des Wahlergebnisses, Menschenrechtler von ProAsyl und dem Islamischen Staat zogen Parallelen zwischen Frankreich 2015 und dem Vichy-Regime.

    Die Päpstin bekräftigte, eine Rückkehr des Heiligen Stuhls nach Avignon käme angesichts der schockierenden Wahlergebnisse derzeit nicht in Frage und ermutigte die Flüchtlinge im Dschungel von Calais, in Solidarität mit den Banlieus eine freie Republik im Norden Frankreichs zu gründen. Der Kalif von Rakka kündigte nach Rücksprache mit dem US-Präsidialamt seine Unterstützung an.

    Soweit der Tenor der demokratischen Presse.

    Bin jetzt mal gespannt, wie es mit dem Schxx-Laden EU jetzt weitergeht.
    😉

  68. Möge unseren linkspopulistischen Parteien der Wahlsieg von Marine Le Pen im Halse stecken bleiben! Darauf jetzt ein Gläschen Sekt, ich freue mich!

  69. Auch ich freue mich, daß die Herrschenden dumm da stehen, gebe aber zu bedenken, daß der FN eine absolut weichgespülte Kompromißlertruppe ist.

    Der FN würde, einst an der Regierung, den Niedergang nur abmildern und verzögern, da z.B. die Abstammung für ihn nicht zählt. Franzose ist grundsätzlich für den FN, wer einen französischen Paß hat. Da spielt es z.B. keine Rolle, ob schwarz oder weiß.

    Für mich ist es ein Pyrrhussieg, weil zu viel an Grundsätzen und Programm auf der Strecke geblieben ist. Der alte LePen sieht das mittlerweile auch so.

  70. Frau Roth könnte ich mir gut in einer Koch-Show vorstellen. Obwohl ich mir auch vorstellen könnte, dass diese Volkswarze nur Döner machen lassen kann.

  71. #97 Cedrick Winkleburger (06. Dez 2015 22:56)

    OT

    Die ersten Hotels und Geschäfte machen dicht in der Türkei, weil die russischen Touristen wegen der Sanktionen ausbleiben.
    Sollen die doch ihren Wodka selber saufen in der Türkei
    Hä hä

    Für die Türkei sehe ich sowieso eine tiefschwarze Zukunft voraus, denn wenn der Erdogan nicht so macht wie die vielen radikalen Islamisten in der Türkei es wollen, dann werden die die Türkei zu einem zweiten Syrien bomben.

    Ich vermute seit einiger Zeit, dass Erdogan deswegen immer radikaler und antidemokratioscher wurde, weil seine Regierung seit einiger Zeit von den radikalen IS Leuten regelrecht erpresst wird.
    Wenn der Erdogan seine Politik nicht so macht wie es der IS befiehlt dann droht er mit Terror in der Türkei, deshalb steht die Türkei längst unter der Kontrolle des IS und es ist nur eine Frage der Zeit, bis es in der Türkei auch so aussieht und zugeht wie in Syrien. Erdogan kann schon lange nicht mehr Souverän entscheiden, man denke nur daran wie seine Panzereinheiten vor Kobane standen und zusahen, wie der IS die Kurden in Kobane niedermachte.

    In diesem Sinne -Islam bedeutet Frieden-

  72. @#76 Der mit dem juckenden Zeigefinger: Udo Voigt als Bundeskanzler einer AfD-REP-NPD-CSU-Koalition – was für eine Vorstellung! Es ist schwer, sich eine schlimmere Konstellation als rot-rot-grün für unser Land vorzustellen, aber Sie haben es geschafft. In der NPD finden Sie doch bundesweit gerade einmal 3 Menschen, die sich überhaupt kohärent artikulieren können. Streichen Sie REP und NPD, addieren sie eine Merkel-befreite, am Beispiel der CSU wieder auferstandene CDU, dann könnte es was werden. Udo Voigt muss mit dem fünfstellig dotierten Sitz im EU-Parlament zufrieden sein. Damit es aber dahin jemals kommt, müssen Sie als erstes mal AfD wählen, denn weder REP noch NPD haben die geringsten Aussichten, in den Bundestag zu kommen.

  73. #100 kritischer denker (06. Dez 2015 22:58)

    leute bei allem respekt, aber ich sehe den front doch etwas skeptisch. ein so extremer nationalismus und abschottung wird nicht unbedingt positiv für frankreich und europa.

    Sehe ich auch so. Im Moment freue ich mich natürlich über die Klatsche für die Altparteien dort und die langen Gesichter auch bei uns.
    Tatsächlich stehen vor allem die wirtschafts- und währungspolitischen Vorstellungen auch dem Programm der AfD völlig entgegen.
    Le Pen ist kurz gesagt für einen Austritt Frankreichs aus dem Euro und für noch mehr Staatswirtschaft (darunter leidet Frankreich ja schon seit vielen Jahrzehnten).
    Dass Frankreichs Staatschulden ohne die deutschen Euro-Garantien bei Zinsen umgehend durch die Decke schießen würden, hat Le Pen bisher tapfer ignoriert.
    Letztendlich würde mit Le Pen an der Regierung dieses ganze Eurokonstrukt in der heutigen Form implodieren mit gigantischen Kosten für Deutschland.
    Besser wäre m. E. ein starke Sarkozy-Partei in der Regierung.

  74. Die Hysterien von Marxisten enden sehr zügig, wenn sie mal genau graben, wie lange Muslime Sozialisten und Kommunisten auf ihrer Seite geduldet haben ….
    Boualem Sansal kann sich mit seinem Buch nicht mehr vor den vielen islamen Mordrohungen gegen ihn in auf Weitblende retten, dazu ist Sansal nicht komisch genug um ihn nicht ernst zu nehmen und sein schizoides Konzept gegen den Koran eines Islams „der eigentlich gut“ ist den Islamen als Taqqia viel zu wenig schlau…. Sie wissen, dass er ihnen damit mehr schaden WILL als es ihnen nützt.

    Und was Islame im großen mörderischen Stil in Indonesien und im Iran und in kleineren Morden in Tunesien etwa und sonstwo taten und tun sollten den Marxisten inzwischen mehr wie nur Stirnrunzeln aufziehen ….

    Das Ringelreihen um den Betrug an der Bevölkerung, den Missbrauch der Demokratie für Machtgewinne ist „links“ wie „rechts“ ein demokratiepolitisches Grauen ….

    Was nutzt ein dezent gut angedachtes System, wenn es – fast – allseitig nur missbraucht wird …. und das sogar GEGEN DEN SCHUTZ DER BEVÖLKERUNG …..!!!?!!!!

    Direktwahlen … Endstation mit den Parteien !

    Wir brauchen keine Präsidenten wie Gauck, die erst mit den Attentatserfahrungen in Europa zur Erkenntnis gekommen sind, wie das Leben dicht an dicht mit Muslimen seit Jahrzehnten in Israel ist. …. und der Idiot hat auch keine Ahnung wie sehr die „Frau Kanzler“ die Lage gerade durch ihren Wahn extrem verschärft, sodaß nur ein weniges „Herumgefunke“ einen Flächenbrand auslösen kann —-

    Dabei sind NATO Trottel und -innen, die wieder typischen Adlerokkultismus betreiben, statt dass sie gemeinsam mit Russland Ruhe durch Druck und Zwang ohne Knalleffekte in der Türkei schaffen, ein Kurdistan zu gründen fördern, gemeinsame den IS zerquetschen, falls der IS nicht auf Aufklärung über den Islam anspricht …. und auch in Europa das in Gang bringen helfen, was den Islam so einfach beenden können wird ….

    Und die größten Deppen und -innen in Europa von ihren Bündnistreuen zu Islamen erlösen helfen wird, die trotz dieser Form der Aufklärunng über IHRE ISLAMEN SCHRIFTEN selbst dann noch am Islam festhalten wollen, was dann eine multiple Steigerung eines Irrsinns ist, der sicher viele – auch Muslime – aus dem Islam lösen helfen wird.

    Da wird dann auch die Aufschlüsselung der Evangelien, insbesondere des Matthäus-Evangeliums als Start-up des Islams und kritischer Betrachtungen auch zum Tanach betreffs „Geflügelter Wesen“ große Lösungspotentiale entwickeln … vor allem dann wenn erkannt wird, dass der Tanach, wie auch Teile der authentischen Evangeliumsstellen, so wie der gekürzte und durch den Naskh verbotene Teil des Korans einer Gesinnung folgen — die das Wort von der „Liebe zu den Menschen“ wirklich spür- und fühlbar machen kann….

    Dann wird auch völlig klar wieso der Koran niemals das leisten kann — was aus den Seiten der „Bibel“ zu leisten ist und immer wieder zu gewinnen ist ..

    Bleibt noch das Detail mit der Beschneidung, wo ich für mich persönlich auch aus ganz einfachen Gründen dem kleinen Hinweis im Tanach einzig die Bedeutung abgewinnen konnte, die dort zu lesen ist und die ich nicht philosophisch auf die Beschneidung an Babies ausdehnen könnte … DORT stehe ja – an allem „Männlichen“: Nun sind Kinder wohl in allen Kulturkreisen auf diesem Planeten eben KINDER und keine adultisierenden Jungs bzw Männer …. es braucht nur wenig drauf zu kommen, was das für eine Form von geistig-seelischer Hinführung in die Verantwortungen von Eltern bringt, wenn Jungs mit dem Wissen aufwachsen, dass auch sie ein wenig beweisen zu können lernen sollten ….

    Dass „Islame“ über den Einhalt des alten Ritus EINZIG ALS AUSSERISLAME in dieser Angelegenheit – wenn sie nicht dem koraischen Diktat Frauen als minder zu halten folgen – das gewinnbringende Fühlen gewinnen können ist völlig klar ….

    Dass ein Verbleib im Islam in diesen Seelen, diesen seltenen seelischen Gewinn in seltenen schicksalhaften aussenlappenden Konstellationen machbar werden liess sind kleine Wunder, die jedoch nur so lange halten, wie diese Seelen dann auch bereit sind den größten Lügen im Islam zu trotzen und den Islam zu verlassen ….

    Suchen sie den Islam, statt die sinnvolle Freiheit wird auch dieser Gewinn in ihnen zerrieben … und in den Wirbeln um die Sorgen nicht in die Hölle geworfen zu werden und mit den „besten Frauen sowieso im Paradies“ schlingern sie genau in den kalten Gefühlscocktail in dem Mohammed sie damals hineinwünschte, weil er sie mangels Söldnerdichte so dringend „effizienzgesteigert“ brauchte ..— in einem Feld welches so ganz und gar gegen JEGLICHES LIEBEN IST …. WENN SIE IM ISLAM DRINNEN BLEIBEN IST VÖLLIG KLAR, wie auch solche Gefühlsansätze enden ……

    Wobei ihnen dann sicher immer noch die Lüge im Kopf wabbert trotzt der 1400 Jahre des Scheiterns, dass Nicht-Islame „zumindest nicht so kämpfen können wie sie ….“

    Die Liebe schafft auch, dass die welche erkennen auch die besten Kämpfer sind ….. und das deswegen, weil wir erkennen, dass wir keineswegs primär fürs Kämpfen geschaffen sind.

    Nur Adler-Okkulte und solche Animalisten verleren Sinn und Geist des Menschen in ihren so völlig unberechtigten trotzig wahnhaften Trandformationswünschen …. das ist dann was im geistigen wie im seelischen zu den wirklichen Selbstverstümmelungen führte.

    Von der Feindseligkeit gegen das wohinein die eigene Seele bestimmungsgemäss reifen könnte zum ausgeprägten Selbsthass und von dort wieder durch das „Öhr“ der trügerischen Hoffnungen zum Feindbildaufbau jener die als Freunde gewinnbar sind …… nun: SO ist der Islam bis ins koranbefohlene Morden hinein…

    Wo dann B. Hussein Obama sicher nie grübelte, wieso in San Bernardino geschehen ist was geschah… und viele Journalisten dann ganz offen zeigen, wie wenig sie inzwischen von solchen halten, die mit Lügen „die beste Welt“ begründen wollen ….

    … weil sie denen ihre „Suche nach Wahrheit“ nicht mehr abkaufen …. denn sie haben erkannt: Diese Typen „leben“ kopfüber … und nicht in der Vernunft des Menschen.

    Auch, wenn das Lied Affronts enthält, der Refrain hat was …..:

    https://www.youtube.com/watch?v=7Gx1Pv02w3Q

    Niemand sollte das Lied zum Anlass nehmen sich selbst mit Gott zu verwechseln … die Wege zum Heiligen würden nur so viel länger werden ….. Denken ist eben doch eine Form „der Energie“ und führt in die Unsterblichkeit …..

    Der „Pope in Rome“ wird auch nur dann Licht bekommen, wenn er sich wirklich dafür entscheidet … und „Gott ist auch nicht das was sich Joan Osborne in ihrer ignoranten Dummheit wünscht….Gott ist kein „godie“ …

    Das ändert jedoch auch für Joan nichts daran, dass auch sie – wenn sie wirklch Lieben wollen wird zu Ihm hin gewinnen wird ….

    What If God was one of us … sollte dann wohl doch besser. „What If we WANT to come back to God …..“ richtiggestellt werden …

    Mit diesem tiefen Sehnen spielt der Islam so wie kaum eine zweite Ideologie —- und genau das ist der Grund, wieso sie alle dann so tief materiell fliegen werden, die dem verdrehten Allah Mohammeds glauben …..

    … wollen …

    Und nicht dem Lichten ….

    … vom dem genug soviel an Licht in die Welt gekommen ist, dass die großen Lügen die darum gebaut worden sind den zum Leuchten gewonnen WesensKern einer der heiligen Wirklichkeiten – diesen wirklichsten der Wirklichkeiten – nicht verhüllen oder endverdrehen konnten bzw nicht endverdrehen können werden ….

    Jeschu hat die einfachen Menschen geliebt ….

    Das ist bei solchen die sich Lehren auswählen die sich selbst zum Gott oder zur Göttin machen wollen so ganz anders …

    Sie waten in den Untiefen des Islams herum ….

  75. @ 76 Der mit dem juckenden Zeigefinger

    Es ist eine reine Frage des Volkswillens,wer in Deutschland bei den nächsten Wahlen zum Zuge kommt. Die AFD alleine wird nicht reichen, die Gefahr des nach links kippens sehe ich auch dort . Aber eine Koalition aus AFD,REP, NPD und meinetwegen CSu und als Bundeskanzler Udo Voigt von der NPD wäre optimal.

    Was für ein dämlicher Beitrag. Sollte das ein Versuch sein, den Kommentarbereich und die Kommentatoren in Mißkredit zu bringen, denke, schlug er fehl. TROLLen sie sich wieder zu Indymedia-linksunten und sondern sie dort ihre geistige Diarrhoe ab.

    Frage an Dfens: Was ist der K-Club und wie wird man Mitglied?

  76. Es folgt die übliche sozi Sülzerei.
    Schuld sind immer die anderen.
    Aber bestimmt nicht die Selbstmord- und Vaterlandsverachtende Politik der sozis.

  77. Herzlichen Glückwunsch, Marine le Pen!

    Félicitations, Marine le Pen!

    Wohin staatlicher Linksextremismus führt, lässt sich mittlerweile übrigens in Venezuela besichtigen. Aber wahrscheinlich ist diese meine Äußerung dann ebenso „rechtsextrem“ wie der Front national in Frankreich. : -)

  78. @#116 Einheit 731: Falls mal wieder jemand O-Töne von diesem Blog sucht, um alle, die sich dort betätigen zu stigmatisieren, so haben Sie einen besonders schönen geliefert.

  79. @#123 James Napier (06. Dez 2015 23:15)

    Warten sie mal ab, wie sich die politischen Gewichte hier in Deutschland noch verschieben werden, wenn die Folgen der offenen Grenzen und der grenzenlosen Flutung erst so richtig durchschlagen, da gibt es genug Wählerpotenial um AfD-REP-NPD-CSU alle zusammen in den Bundestag zu befördern, vorausgesettzt die CSU tritt also konservativer Rest der Merkel CDU alleine an.

    Jedenfalls können die Links-Grünen Nichtsnutze und Deutschlandabschaffer getrost durch AfD-REP-NPD-CSU abgelöst werden.
    Links und Merkel-CDU steht für Überfremdung, Islamisierung und Deutschland Abschaffung, so was kann kein normal denkender Deutscher wollen. Merkel-CDU haben noch viele Prozente abzugeben, da braucht es mehr Rechtsparteien als nur die AfD um dieses Potential aufnehmen zu können, denn auch Rechts der CDU gibt es durchaus unterschiedliche politische Nuancen!

  80. Hoppla, was ist das denn:

    Wagenknecht: Täglich kommen hunderte schwer bewaffnete Dschihadisten über türkische Grenze

    Ob da wohl eine Links-Linke Sozialromantikerin und Tagträumerin aufgewacht ist und begriffen hat, dass die Dschihadisten doch keine zukünftigen Verbündeten der Linken gegen das konservative Bürgertum sind, sondern eher das Gegenteil?

    Der Wind scheint sich zu drehen, siehe Wahlen in Frankreich und Rechtsaussen-Vorstoß der SPD, die Islamisten stärker zu überwachen:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/mehr-befugnisse-fuer-behoerden-drohnen-fuer-den-verfassungsschutz-spd-fordert-haertere-anti-terror-massnahmen_id_5135741.html

  81. #125 P. Erle (06. Dez 2015 23:22)

    Die Thesen von Sabbatina James waren dem STERN so gefährlich, dass sie auch eine „Islamexpertin“ zur Entschärfung gebracht haben:

    Sabatina James‘ Thesen zum Islam sind sehr umstritten. Deshalb haben wir uns entschieden, eine Expertin dazu Stellung nehmen zu lassen. Die Berliner Wissenschaftlerin Nushin Atmaca erklärt, was im Koran zum Thema Gewalt, Dschihad und Zwangsehe steht:

    http://www.stern.de/panorama/gesellschaft/islam-in-der-kritik—hat-mohammed-wirklich-gewalt-gepredigt-und-was-bedeutet-dschihad–6587864.html

  82. Mal eine OT-Frage: Kann ein Kannonenschlag in 40 m Entfernung gezündet so laut sein, so dass man meint es wäre ein Haus in die Luft geflogen?

    Vorhin um 22:45 h war der 2. Knall von dieser Art. Und ich war gerade von der NachtRadfahrt zurück und sollte die Wohnungstür öffnen, als mich dieser Schockknall traf. (Heute morgen riß mich um 3 Uhr ein ähnlicher Knall aus dem Schlaf).
    Es rauchte gerade ordentlich in 40 m Entfernung. Es kann ja nur ein Kanonenschlag gewesen sein (der einzige de ihn gezündet haben kann ging kurz vorher an mir vorbei aber ich hab nichts mehr gesehen), aber ich habe solch einen Knall noch nicht erlebt (mache nie Feuerwerk). Also das ohne Vorwarnung war nicht ohne. Der Knall war subjektiv gewaltiger als bei einer Gasexplosion die ich in Duisburg mal in 400 m Entfernung erlebt habe und die ein Loch in die Außenwand des Kraftwerks riß. Wenn das Ding etwas näher explodiert wäre, ich weiß nicht.

  83. #131 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (06. Dez 2015 23:26)
    da gibt es genug Wählerpotenial um AfD-REP-NPD-CSU alle zusammen in den Bundestag zu befördern, vorausgesettzt die CSU tritt also konservativer Rest der Merkel CDU alleine an.

    Bitte vergessen Sie die PEGIDA Partei nicht. Ich denke, damit könnte man noch mehr Wähler abholen und dann ist auch für bisherige Nichtwähler etwas dabei. Und die NPD, die mag ich nicht, mit Nazis will ich nichts zu tun haben.

  84. Gratulation an Le Pen, die Frau weiss wo’s langgeht. Bürgernahe und praxisorientierte Politik, sowas kommt bei geradelinigen Bürgern gut an.
    Deutschlands Medien und Politikkasper müssen sich jetzt aber mächtig verbiegen, erst Ostblock dicht, Mazedonien macht endlich ernst, Polen zieht die Notbremse, Dänemark verschärft die Reglen, Norwegen kontrolliert deutsche Fähren auf ungebetene Gäste und Schweden zieht die Brücken hoch.
    Jetzt noch der engste Nachbar Frankreich, „rechtsextreme“ böse Mächte haben da das Ruder plätzlich in der Hand.
    Merkel und der gesamte Bundestag mit ihrem Lügenpressenanhang stehen nackt da. Isoliert in ganz Europa. Deutschlands Bevölkerung kann jetzt entscheiden ob es diese Clowns allesamt entmachtet und den Schaden korrigiert, oder sich vor ganz Europa lächerlich macht. Die Schmierenjournallien werden morgen um die Wette Gift und Galle spucken ob dieses Wahlerfolgs für den FN. Hochachtung Marine Le Pen, Hochachtung Frankreich. Ein wahrhaft aufrichtiges Volk im Gegensatz zu seinem östlichen Nachbarn. Krummbuckelig wie Gurken wird wieder morgen an den Küchentischen rumlaviert, eigentlich ist das mit den Flüchtlingen und dem Terror ja ausser Kontrolle, aber Le Pen ist böse und rechtsextrem. Steht ja so in der Lokalpresse.

  85. #122 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (06. Dez 2015 23:14)

    Für die Türkei kann man aus vielen Gründen schwarz sehen.

    Unter anderem wegen der Reizung Russlands, was sicher noch ganz andere Konsequenzen nach sich ziehen wird.

    Dann ist da noch die Geschichte mit dem IS-Öl.

    Und zu guter letzt, der alles überragende Plan im Nahen Osten. Meine ganz persönliche Meinung: Wir werden in 5-8 Jahren dort einen unabhängigen Kurdenstaat sehen, und zwar genau in dem Gebiet, in dem die IS Ölfelder sind.

    Irgendwie wurden die Kurden übergangen, als damals die Länder des Nahen Ostens entworfen wurden. Das wird jetzt bereinigt, nur kann man friedlich keine Landesgrenzen verändern.

    Zurück zur Türkei: Das Gelände der Kurden wird auch auf dem Gebiet der Türkei sein. Vermutlich geht es bis rauf zur Grenze nach Armenien, erhält aber keinen Zugang zum Schwarzen Meer, durchaus aber einen Mittelmeer Zugang, der auf dem Gebiet des derzeitigen Syrien verläuft.

  86. Frankreich will nicht wie Griechenland enden!

    https://www.unzensuriert.at/content/0019415-Die-Reprivatisierung-der-Banken-Gigantischer-Betrug-am-griechischen-Volk

    Jeder weiß, dass wir als Niedriglohnland gelten und Frankreich, das sich als einziges Land in Europa an die vorgegebene Lohnsteigerungsrate gehalten hat, vor die Hunde gehen soll und wir unsere Rekord-Handelsüberschüsse feiern.

    Le Pen hat es Merkel und Holland ins Gesicht gesagt!
    https://www.youtube.com/watch?v=CiFW9-_KSJQ&feature=youtu.be

  87. Meinen Glückwunsch, sehr gehrte Frau Le Penn und Ihrer Partei, wünsche euch Allen das Ihr nächste Woche den ganzen Verrätern Europas zeigen tut wo es in Zukunft lang geht. Wir wollen doch hoffen dass auch die deutschen Schlafmützen mal endlich wach werden, ???

  88. KLASSE !!
    Marine Le Pen liegt bei der ersten Stimmabgabe vorn. Nun noch die Zweite Runde gewinnen und alles ist Gut in Frankreich. Karl Martell wäre stolz,Marine!
    Übrigens ,die Wahlbeteiligung war höher als das letztemal!

    Na ihr Wahlverweigerer hier im Blogg,was sagt Euch das?

    Jawohl,Wahlen können was ändern!!

  89. @#128 Carl Weldle (06. Dez 2015 23:23)

    der juckende Zeigefinger hat in einigen Punkten gar nicht so unrecht, man kann das durchaus so einschätzen wie er es getan hat, ich sehe da auch noch viel mehr Potential rechts der CDU und auch SPD, denn die GROKO hat sehr viel Potential zu verlieren, dass von anderen aufgenommen werden muss und das wird nicht nur die AfD alleine aufnehmen.

    Mehrere national orientierte Parteien wären eine echte Bereicherung und ein wichtiger Gegenpol zum extremistischen, teils gewaltbereiten Linksblock!

  90. @ #16 Wokker (06. Dez 2015 21:57)
    „Darauf einen gut gekühlten Chablis“

    und aus kiel ein „Vive La Republique“ !
    ich genoss ab spaetem nachmittags
    zb 2010er Montfort Carignan Village.
    koscher tut wein gut.

    chag sameach chanukkah.

  91. #145 Trikolore (06. Dez 2015 23:35)
    Na ihr Wahlverweigerer hier im Blogg,was sagt Euch das?

    “Wenn Wahlen etwas ändern könnten, dann wären sie längst verboten.” (Vladimir Putin)

  92. #142 georgS (06. Dez 2015 23:33)

    und Frankreich, das sich als einziges Land in Europa an die vorgegebene Lohnsteigerungsrate gehalten hat, vor die Hunde gehen soll und wir unsere Rekord-Handelsüberschüsse feiern.

    Dafür sind die Staatschulden erheblich höher, ebenso wie Sozialleistungen und Arbeitslosengelder viel höher als bei uns sind. Dazu viel niedrigeres Renteneintrittsalter und ca. ein Drittel mehr Staatsbedienstete oder sonstige im öffentlichen Dienst (irgendwo müssen die höheren Schulden ja kommen).
    Als Deutschland endlich dem Euro zustimmte (das war lange der Traum in Frankreich), jubelt man dort „wie Versailles für Deutschland…“.

  93. @#141 Earnest Hooton (06. Dez 2015 23:32)

    Das bedrohliche für uns wird nur sein, dass durch die Aufkommenden Unruhen in der Türkei möglicherweise noch Millionen Türken nach Deutschland zu ihren Verwandten in den Großstädten kommen wollen.

    Die Politiker von CDU und SPD werden dann dem Ansturm wieder wie üblich, nur zusehen und keinen Plan haben oder der weiteren Islamisierung noch Beifall klatschen.

  94. #151 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (06. Dez 2015 23:41)

    Es fällt mir schwer, diese Leute bei uns „Politiker“ zu nennen.

  95. @#133 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch: Ja, „rechts“ gibt es „Nuancen“, z.B. ob ich rechts-konservativ oder Nazi bin. Die NPD steht für Rassismus, IQ unter 50, (Alp)Träume vom 4. Reich, Zerstörung der deutschen Wirtschaft, Abschaffung des Rechtsstaats, und sicher noch für ein paar andere nette Sachen. Da braucht’s dann schon die massive Zwangseinquartierung der Immigranten in Privathaushalten, um eine solche Truppe im Bund über die 5% zu heben.

  96. „Rechtsextreme“ und deren Ängste sind verantwortlich für den Wahlausgang,

    Ich kenne keine „Rechtsextremen“ mit Ängsten. Dagegen geht Linksextremen immer mehr der Arm auf Grundeis.

  97. @#143 johann (06. Dez 2015 23:34)

    Nahles: Junge Flüchtlinge als demografische Chance

    http://www.heute.de/arbeitsministerin-andrea-nahles-sieht-die-hohe-zahl-der-jungen-fluechtlinge-als-demografische-chance-41332820.html

    Dass die eigene deutsche Jugend solche Chancen, Arbeits- oder Ausbildungsplätze bekommen soll, hat die scheinbar noch nie interessiert. Habe jedenfalls noch nicht erlebt, dass sich diese SPD-Frau jemals so für die Verbesserung der Berufschancen von Deutschen Jugendlichen eingesetzt hat.

    Die Moslem Lobby scheint die neue Zielgruppe der SPD zu sein, auch wenn man sieht was diese Aydan Özoguz von der SPD so alles betreibt. Z.B. den Verein Charta der Vielfalt e.V mit dem die Arbeitswelt vorgeblich von Diskriminierung befreit werden soll.

    Man kann jedoch nur mutmaßen, dass es eigentlich darum geht die Chancen für Muslime in der Arbeitswelt zu verbessern. Das geht so weit, dass man sehr schnell gekündigt werden kann wenn man in einem Unternehmen arbeitet, welches dieser fragwürdigen Charta beigetreten ist und dort was islamkritisches sagt, dann kann das sehr schnell als Diskriminierung ausgelegt werden.

  98. #127 johann   (06. Dez 2015 23:22)  

    Sehe ich auch so. Im Moment freue ich mich natürlich über die Klatsche für die Altparteien dort und die langen Gesichter auch bei uns.
    Tatsächlich stehen vor allem die wirtschafts- und währungspolitischen Vorstellungen auch dem Programm der AfD völlig entgegen.
    Le Pen ist kurz gesagt für einen Austritt Frankreichs aus dem Euro und für noch mehr Staatswirtschaft (darunter leidet Frankreich ja schon seit vielen Jahrzehnten).
    Dass Frankreichs Staatschulden ohne die deutschen Euro-Garantien bei Zinsen umgehend durch die Decke schießen würden, hat Le Pen bisher tapfer ignoriert.
    Letztendlich würde mit Le Pen an der Regierung dieses ganze Eurokonstrukt in der heutigen Form implodieren mit gigantischen Kosten für Deutschland.
    Besser wäre m. E. ein starke Sarkozy-Partei in der Regierung.

    ,

    Diesem Beitrag stimme ich zu 100% zu;
    Le Pen will wieder zurück zur Politik von Giscard d’Estaing, was nichts anderes heißt als soziale Wohltaten vor allem für die Abgänger der elitären Bildungseinrichtungen, die dann als faktisch verbeamtet mit exorbitanten Gehältern bei den großen (Halb)Staatsunternehmen oder direkt beim Staat landen – und wenn es dadurch finanziell eng wird, springt Deutschland ein.
    Was unter Schmidts Kanzlerschaft auch mindestens einmal gemacht wurde. (Bei Kohl ist ebenfalls davon auszugehen).
    Allerdings ist das Positive der sinnbildliche Mittelfinger gen Brüssel.
    Scheidet Frankreich aus dem €-Währungsverbund aus, bedeutet das auch das faktische Ende der EU in der jetzigen Form.
    Wie dann die Innenpolitik aussehen wird, lässt sich schwer einschätzen – grundsätzlich ist davon auszugehen, dass sich nicht viel ändern wird.

  99. @#155 James Napier (06. Dez 2015 23:47)

    genau so wie sie es beschreiben habe ich es ja auch gemeint.

    Es ist sehr viel Platz in dem Vakuum rechts der CDU und in der Lücke welche die zerberstende Groko (CDU/SPD) bald hinterlassen werde.

  100. #116 Einheit 731 (06. Dez 2015 23:07)

    Man versucht’s halt, was?

    Als regelmäßige PI-Nutzerin kann ich Ihrem Beitrag nichts abgewinnen.

  101. #129 Carl Weldle (06. Dez 2015 23:23)
    Frage an Dfens: Was ist der K-Club und wie wird man Mitglied?

    FAQs zum K-Club:
    @#403 lorbas (15. Nov 2015 00:38)

    Ist der K-Club ein eingetragener Verein?

    Nein, es ist eine informelle Organisation wie NWO oder Bilderberger.

    Was sind die Voraussetzungen um Mitglied im K-Club zu werden?

    Über die Buntheit kotzen und berichten.

    Wie verfährt man im K-Club mit Mitgliedern die kein Glied haben?

    Spielt keine Rolle, solange es beim Kotzen nicht hinderlich ist.

    PS Für Mitgliedschaft ist ein K-Eimer (mindestens) erforderlich.
    http://www.drwindows.de/attachments/98085d1384606111-strahlendes-japanisches-chaos-kotzeimer.jpg

  102. #151 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (06. Dez 2015 23:41)

    Das bedrohliche für uns wird nur sein, dass durch die Aufkommenden Unruhen in der Türkei möglicherweise noch Millionen Türken nach Deutschland zu ihren Verwandten in den Großstädten kommen wollen
    […]

    Das 1961 abgeschlossen Anwerbeabkommen mit der Türkei wird uns noch gewaltig um die Ohren fliegen. Einem derartigen Land solche Privilegien zugestehen, war und ist staatlicher Suizid.

  103. @#154 Trikolore: Also noch einmal extra für Sie – den Deutschen geht es mehrheitlich sehr gut. Wem es gut geht, der hat kein Interesse daran, Parteien zu wählen, die das System ändern wollen. Die Gefahr, dass es einem anschließend nicht mehr so gut geht, ist nämlich dabei sehr hoch, besonders wenn Leute mit IQ unter 50 am Werk sind. Natürlich gibt es immer ein paar Zivilversager, die sich vom Umsturz den Sprung von Hartz IV auf ein kleines Pöstchen und ein bischen Macht erhoffen, aber da das nur 1% ist, spielt es keine Rolle. Und wenn die NPD in Deutschland wirklich jemals wieder mehrheitsfähig sein sollten, dann wird es auch keine Rolle spielen, denn es wird ein Zeichen sein, dass die breite Mittelschicht, der es sehr gut geht, verschwunden ist. Im Übrigen: das hier ist ein Pro-Israel-pro-USA-Blog. Posten Sie doch mal was nettes über diese beiden Länder ;-).

  104. Natürlich ist es erfreulich dass sich mit
    Frau le Pen hier schon einmal ein Erfolg eingestellt hat.
    Wenn ich allerdings die Mengen von
    Kopftuchfrauen mit ihren Kinderscharen,
    die hasserfüllten Blicke und die
    ständig steigenden Massen von ebenfalls
    gegen alles westliche hasserfüllte
    Invasoren sehe frage ich mich ob es
    selbst wenn es zur Ablösung unserer
    Verbrecherparteien kommen würde noch eine
    Chance gibt dem Wahnsinn und der definitiv
    kommenden Gewalt zu entkommen.

  105. #75 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch

    Bin ich jetzt Rechtsextrem?

    Natürlich bist Du rechtsextrem. Genau wie ich und fast Alle hier. Oder schämst Du dich etwa dafür? Sag mir, was ist schlecht an „rechtsextrem“, bzw. was bedeutet überhaupt „rechtsextrem“? Da können die Linksextremen und die Lügenpresse lügen was sie wollen – Rechtsextrem bedeutet: Extrem für Freiheit und Demokratie und das Etikett aufrechten® (Achtung! Rechts!) Charakters.

  106. @#164 Das_Sanfte_Lamm (06. Dez 2015 23:59)

    Sehe ich genau so, die Türkei diente in dieser Zeit nur als Vorposten der USA gegen den Gegner Russland. Deshalb wurde sie mit Privilegien belohnt.
    Denn anders kann ich es mir nicht erklären, wieso man damals nicht mehr Arbeiter aus christlichen Nationen wie Spanien, Portugal oder Italien angeworben hat.
    Dann hätten wir heute keine Parallelgesellschaften oder Ärger mit Islamischen Konflikten in unserem Land.

  107. #159 Martin Schmitt (06. Dez 2015 23:54)
    Die Herrschaft der rot-grünen Chaoten neigt zu Ende.

    Nee, das geht jetzt erst richtig los.
    Mit dem Marsch durch die Institutionen sitzen die in allen gesellschaftlichen Schlüsselpositionen, vor allem in den Lehrerzimmern, von wo aus die eine fast unbrauchbare Jugend herangezogen haben und – was mindestens genauso schwer wiegt – in den den Redaktionsstuben.
    Gemeinsam mit der SPD und der Linkspartei werden die komfortable Mehrheiten haben und dann wird man sich umgucken, was hier abgehen wird, wenn bei den grünen Maoisten und den Stalinisten von der Linkspartei die Masken endgültig fallen.

  108. Gut, Deutschland mit seiner irrwitzigen Flüchtlingspolitik wird immer weiter isoliert.

    Diese Wahnsinnigen in Berlin haben leicht reden mit Flüchtlingen, die lassen sich mit dem Dienstwagen chauffieren zu irgendwelchen Flüchtlingsrührstories, aber die eigentliche unverdauliche Suppe mit den Flüchtlingen auslöffeln, das muss der kleine Mann, der tagtäglich mit den Integrationsproblemen zu kämpfen hat.

    Wann kapieren diese Berliner Nullen endlich, dass es keine europäische Solidarität geben wird und Deutschland das eben nicht schafft?

  109. #103 Einheit 731 (06. Dez 2015 22:59)

    Möglicherweise wollen Sie sich demnächst auf anderen Seiten selbst zitieren mit solchen Beiträgen.

  110. @#164 Das_Sanfte_Lamm: Dass das ein gewaltiger Fehler war, ist doch außer den unverbesserlichen Ideologen längst jedem klar. Unfassbar auch, dass ein Erdogan hier nach Deutschland kommen kann, um seine hier ansässigen Landsleute zur Integrationsverweigerung aufzurufen. Unfassbar, dass die DITIB-Imame hier reingelassen werden, nachdem sie in der Türkei für alles außer dem Eintreten für unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung ausgebildet worden sind.

  111. @KDL:

    Ich versuche denen immer klar zu machen, dass nicht zu wählen nichts ändert, aber ich fürchte, das ist hoffnungslos.

    Nichtwählen ändert schon was, und zwar u.U. sehr drastisch.

    Natürlich ändert es nichts an der Politik, aber das tut Wählen auch nicht.

    Aber in DIR persönlich verändert Nichtwählen sehr viel. Es schafft mit der Zeit eine vollkommen andere und realistischere Weltsicht, man könnte es sogar Bewusstseinswandel nennen. Es ist ein Schritt aus der Matrix, aus Illusionswelt, die um uns gesponnen ist.

  112. #25 Earnest Hooton (06. Dez 2015 22:02)
    Frauke Petry bezeichnet Front National als „links und sozialistisch“

    Korrekt wäre ANTI-GLOBALISTISCH und SOZIAL.

    Verglechbar mit CDU / CSU vor 30 Jahren.

  113. Der Wahlsieg der FN in Frankreich

    sollte der Anfang vom Ende der EU sein,

    die durch den hoffentlichen Austritt von F und GB aufgeloest wird incl. saemtlicher Nebenbueros wie ESZ, alle Abgeordneten, Politiker, Buerokraten nach Hause geschickt werden und in die Realitaet des Lebens entlassen werden, ohne einen Cent von Pensionen, die besser zur Finanzierung der Schaeden eingesetzt werdne, die dieses fatale Monster angerichtet hat.

    Schulz zurueck in den Gebrauchtbuchhandel, ich kann seine Fisage mir vorstellen, wenn dies, so Gott will, eintritt.

    Natuerlich auch des Euro, Transfermilliarden, Pleitelandfinanzierungen, Schuldenvergabe,

    Rueckkehr zu Eigenverantwortung, Leben innerhalb der Moeglichkeiten, wird das Muetchen vieler Umverteiler zurueckstutzen.

  114. Nach dieser Nachricht habe ich heute mal wieder
    gute Laune… bei all dem Dreck was in Buntland
    passiert, hat so eine Nachricht schon Seltenheitswert.
    Die Lügenpresse dreht gerade wieder voll auf…gut gemacht, Frau Le Pen und weiter so !!!
    Das dämliche Gesicht vom Bundeshosenanzug hätte ich gerne gesehen.

  115. Herzlichen Glückwunsch, Marine le Pen.

    Es wird allerhöchste Zeit, das sich etwas ändert, der Anfang ist gemacht.

  116. „Rechtsextreme und deren Ängste“ – Ein „Rechter“ hat vor ueberhaupt nichts Angst. Das ist es ja, was den „Linken“ Angst macht.

  117. #111 Aloha_Nacktbar (06. Dez 2015 23:04)
    Kanzleramtsminister : Angela ! Schlechte Nachricht ! Frankreich hat FN gewählt !
    Mad Mama : Nein !

    Langsam wird das Buntreich eingekreist:
    Dänemark, Polen, Frankreich und in Österreich lauert FPÖ.

    Und gar keiner will mit Mad Mama Wirschaffendas spielen,
    selbst Brüssel nicht.
    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_76299834/fluechtlinge-donald-tusk-fordert-kehrtwende-von-angela-merkel.html

    Bald kommt im Führerinbunker die Frage:
    „Wo ist die Armee Wenck?“

  118. Frauke Petry sollte ihre Haltung zum Front National schnellstens überdenken, sonst wird das nichts mit der Partnerschaft
    Moskau/Paris/Berlin!

    Björn Höcke sollte die AfD führen!

  119. @#186 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch: Na, zuerst muss die AfD sehr erfolgreich bei Wahlen abschneiden, und dafür gilt es nun zu arbeiten!

  120. Herzlichen Glückwunsch Madame Le Pen!
    Machen Sie bitte das Beste daraus, für Frankreich.
    Wir echte Patrioten aus der BRD (Bunten Republik Deutschland) und „noch“ EU folgen ihrem Muster und Beispiel.

    Vive le France!

  121. #168 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (07. Dez 2015 00:05)
    @#164 Das_Sanfte_Lamm (06. Dez 2015 23:59)
    Sehe ich genau so, die Türkei diente in dieser Zeit nur als Vorposten der USA gegen den Gegner Russland. Deshalb wurde sie mit Privilegien belohnt.

    Damals war die Türkei in einem sehr miserablen ökonomischen Zustand, wurde aber für die amerikanischen Raketten gegen die UdSSR dringend benötigt.

    Der Export der türkischen Arbeitslosen war die billigste Lösung, um den Druck aus dem türkischen Kessel zu nehmen.

    Für solche Lösung war aber niemand zu gewinnen außer der amerikanischen Kolonie BRD (die es natürlich nicht freiwillig machte).

  122. Unsere französischen Nachbarn haben offenbar begriffen. Sie sind damit dem deutschen Schlafmützen-Michel deutlich voraus.

  123. #35 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (06. Dez 2015 22:11)

    (…)Bin ich jetzt auch Rechtsextrem?

    Ist es eigentlich was schlimmes Rechtsextrem oder Rechts zu sein?
    Weil dann wären ja ganz viele Franzosen schlimme Menschen.

    * * * * * * * * * * * * * * *

    Natürlich bist du in den Augen des Gegners RECHTSEXTREM!
    Merke: RECHTS ist schon mal per se nichts „LINKES“, sondern hat was mit RECHT zu tun!
    Wer möchte nicht in einem RECHTsstaat leben?
    Hasst man eine/n, der/die das Herz am RECHTen Fleck hat?.

    Tipp: Dieses ganze Links-Rechts-Mitte-Extrem-Außen-Populist-usw.usf.-Soße einfach ad acta legen!
    Löschen!!!

    „An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen“
    hat mal ein Weiser vor gut 2000 Jahren empfohlen.

    Also, den Verstand einschalten – und gerade stehen bleiben, auch wenn’s mal stürmt.

    Die Wahrheit kennt kein Links-Rechts-Populistisches-sowohl-als-auch-und-sonstiges-bla-bla.
    Sie ist da – oder eben abwesend.

  124. #25 Earnest Hooton (06. Dez 2015 22:02)
    Frauke Petry bezeichnet Front National als „links und sozialistisch“

    https://www.youtube.com/watch?v=SLrpOkpR7Co
    ——————————————————

    Das ist ja auch nicht unrichtig! Marine Le Pen appelliert auch ausdrücklich an enttäuschte Ex-Sozi-Wähler aus heruntergekommenen Industriegebieten und Arbeiterschaften.

    Natürlich ist die Wortkombination „national“ und „sozialistisch“ für Deutsche total tabu: Somit ist Petrys Distanzierung verständlich.

    Die AfD will ja auch nicht in erster Linie „sozialistisch“ sein. Das überlässt sie den anderen Parteien. Sie will eher eine solide „nationalkonservative“ Partei sein wie es mal die alte CDU und sogar die FDP unter dem Ritterkreuzträger Erich Mende mal war.

  125. Der FN mag in Sachen Ausländerpolitik das Beste für Frankreich sein,
    aber die wirtschaftspolitischen Vorstellungen des FN verheißen nichts Gutes, das ist eine Art DDR-light. Das ist die traurige Wahrheit, und so etwas brauchen wir in Deutschland gerade nicht.

    Deutschland braucht liberal-konservativ. Wirtschaftlich frei, aber die Einwanderung unter Kontrolle halten, damit Afrika und der Orient nicht nach Europa kommen….

  126. #192 ridgleylisp (07. Dez 2015 01:02)

    Die AfD will ja auch nicht in erster Linie „sozialistisch“ sein. Das überlässt sie den anderen Parteien. Sie will eher eine solide „nationalkonservative“ Partei sein wie es mal die alte CDU und sogar die FDP unter dem Ritterkreuzträger Erich Mende mal war.

    Eine Partei die nicht SOZIAL ist, hat heute keine Chance (siehe z.B. FDP oder Apha).

    KONSERVATIV und SOZIAL – ist kein Widerspruch.
    Das waren früher CDU / CSU und damit sehr erfolgreich.

  127. Nachdem ihr Vater eine regelrechte rechte Hohlbirne war stellt sich die Frage wer hat das zu verantworten ? Und hätte man es nicht verhindern können ? Nein liebe Cdu und spd durch Arschkriecherei ist noch nie etwas verhindert worden …wenn es hier soweit kommt sind die Schuldigen bei cdu und Spd usw zu suchen .
    „Stoppt die Staatsmedien und Merkel „

  128. #193 Eukalyptus (07. Dez 2015 01:03)

    Der FN mag in Sachen Ausländerpolitik das Beste für Frankreich sein,
    aber die wirtschaftspolitischen Vorstellungen des FN verheißen nichts Gutes, das ist eine Art DDR-light. Das ist die traurige Wahrheit, und so etwas brauchen wir in Deutschland gerade nicht.

    * * * * * * * * * * * * * * *

    Naja, vorläufig wird die FN ja auch nur in F agieren . . .

  129. # 172

    es gibt keine Nazis: 1/3 sind V-Leute des VfS, 1/3 sind VfS Leute und 1/3 ist nur die Füllenge damit es nach mehr aussieht..

  130. OT:

    A propos „DER Front National….“

    Man sollte die FN auf Deutsch doch wohl lieber „DIE Front National“ benennen. Das „DER“ übersetzt zwar das franz. Maskulinum „Le FN“ wörtlich, passt aber nicht ins Deutsche. Man sagt ja auch normalerweise „DIE Nationale Front“.

  131. #191 AlterSchwabe (07. Dez 2015 01:00)

    #35 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (06. Dez 2015 22:11)
    (…)Bin ich jetzt auch Rechtsextrem?

    Natürlich bist du in den Augen des Gegners RECHTSEXTREM!

    Tipp: Dieses ganze Links-Rechts-Mitte-Extrem-Außen-Populist-usw.usf.-Soße einfach ad acta legen!

    Jeder, der die globalistische Agenda des Großkapitals ablehnt ist RÄHZ (= rechtspopulistisch oder gar rechtsextremistisch).

    Heute ist der HAUPTKONFLIKT
    nicht der klassische Links-Rechts (Arbeit-Kapital) Konflikt,
    sondern ZWISCHEN GLOBALISTEN UND ANTI-GLOBALISTEN.

  132. „aber die wirtschaftspolitischen Vorstellungen des FN verheißen nichts Gutes“

    Sorry aber die Millionen von Heuschrecken,die diesen Staat ausplündern ebenfalls nicht,da werden die Kassen von alleine leer und wenn der große Konjunktur Rückgang kommt, ist es hier auch Schluß mit lustig…
    Dann wandern die Guten ab und übrig bleibt der unterqualifizierte Rest und ne Menge von unbelehrbaren Analphabeten und Forderern…

  133. Bei aller Freude über das Wahlergebnis vergesse ich nicht, daß Le Pen eine auf Frankreich bezogene Politik betreibt, die überaus staatswirtschaftlich zu erwarten ist. Also Nationalsozialismus.
    Muss man, ganz unbefangen und ohne Dauerblick aufs Dritte Reich, ja nicht schlimm finden. Nur sollte niemand in Deutschland sich einbilden, mit Le Pen käme Friede-Freude-Eierkuchen und allgemeines Wohlgefallen.

    In Polen und Dänemark, Ungarn sowieso, drehen sich die Kompanden in ähnliche Richtungen.
    Fragt sich nur, was schlimmer für uns in Deutschland ist. Die Idee EU war meines Erachtens eine gute Sache, aber das wurde im Sinne der Freimaurer-NWO völlig überzogen und schlimmstenfalls wird in Deutschland, dann aber mit deutscher Gründlichkeit, auch der Schalter total umgedreht, und dann gibt es Krieg, Ostküste und London-City lachen schon jetzt.
    Man kann nur hoffen, daß es rechtzeitig zu einem allmählichen Rechtsdrall in Deutschland kommt (der übrigens auch die „Linke“ mit einbeziehen kann – sicher aber nicht die NPD) und behutsam der Weg zu einem Europa der Vaterländer gefunden wird. Ohne den auch hier oft herbeigesehnten „großen Knall“, der zwangsläufig zu innereuropäischem Krieg führen würde.
    Lieber mäßiger Schrecken ohne Ende, als ein Ende mit totalem Schrecken.

  134. #192 ridgleylisp (07. Dez 2015 01:02)

    “ … Die AfD will ja auch nicht in erster Linie „sozialistisch“ sein. … „

    Ist es für Sie okay, diejenigen zu f…en, die sich ihr Leben lang krumm gelegt haben? Die ihre Knochen hingehalten haben, auf gut Deutsch gesagt?

    Ist es das, was Frauke Petry und ridgleylisp gutheißen und beabsichtigen: Den kleinen rechtschaffenden Leuten mal so ordentlich was vor den Koffer zu sch… ?

    Merke:
    Erst denken – dann schreiben!

  135. Lasst euch doch nicht immewr von den Medien vorführen , Hier schreiben manche es wären nur 43% zu Wahl gegangen ,
    Selbst die Blöd zeitung schreibt 49% !!!
    dann sind es bestimmt 60% gewesen ,
    Sie brauchen eine Ausrede für ihre Klatsche , darum schreiben sie es wären nur ganz wehnige wählen gegangen .
    Ihr Lügengebäude kracht zusammen , sie versuchen alles , mit allen Mitteln ,
    Aber es wird ihnen nichts nützen .

    Nur der dumme Michel denkt in der Wahlkabine würde er auch noch beobachtet und hat angst Rechts zu wählen !
    Vielleicht lernt der Deutsche von Europa und legt seine Angst ab und erkennt er ist kein NAZI wenn er SPD/CDU/Grüne oder Linke NICHT WÄHLT !!

  136. #15 hiroshima (06. Dez 2015 21:55)

    „Klebers Stimme versagt, als er Le Penns Wahlsieg verkünden muß. Er nennt den FN ständig „Nationale Front“, um eine sprachliche Verbindung zu den Nationalsozialisten herzustellen.“

    In der DDR hieß es früher auch: „Wählt die Kandidaten der Nationalen Front“.
    Das waren alle ideologisch Vereinnahmten, auch wenn sie zu einer anderen Partei als der SED gehörten.

    Da dürfte sich unsere Führungriege eigentlich auch noch gut erinnern.

  137. #75 Erbesensuppe …..

    Ist die AfD per Mediendefinition eigentlich auch Rechtsextrem?

    Aber nein, mein Herr, die AfD ist immer „die rechtspolulistische AfD“.
    Noch nicht aufgefallen?

    Ich ärgere mich auch immer, wenn „unsere“ Ö-R Medien bei Erwähnung der AfD-Namens nie das Attribut „Rechtspolulistisch“ weglassen.
    Ist schon komisch, die anderen Parteien – einschließlich Linke – sind wohl nie „populistisch“, was immer das heißen mag übrigens. Aber es klingt halt so schön, alles was „…istisch“ genannt wird bedeutet böse, schlecht, verwerflich, (?), auf jeden Fall aber negativ.

  138. „Rechtsextreme“ überall diese Hetze..
    Wollen die ernsthaft den Michel weiter damit einlullen? Die einzigste „Extreme“ ist und bleibt der ISlam!

  139. Vive La France!
    Frischer Wind kann und ich hoffe wird sich auch auf Deutschland auswirken!
    @106 kleinerhutzelzwerg (06. Dez 2015 23:00)
    Adenauer und DeGaulle führten ja durchaus noch gutes im schilde… Hat aber nichts mit den EU Verbrechen von heute zu tun!

    Ich glaube ich werde zeitnah eine Französische Woche in meiner Küche veranstalten

  140. Viva Marie le Pen, viva la France, heut Abend bin ich Franzose und glücklich darüber dass die Vernunft in der Mitte Europas zurückgekehrt ist. Die Franzosen leben durch das schwere Erbe ihrer Kolonialzeit schon lange mit illegalen Einwanderern aus dem Nahen Osten und wie die orientalischen Ziegenhirten den Franzosen auf der Nase herumtanzen war schon vor Charlie Hebdo und Freitag, dem 13.November bekannt. Sowohl die Bürgerlichen unter Sarkozy geschweige denn den Sozialisten unter Hollande ist es nicht gelungen, eine restriktivere Einwanderungspolitik wie in Kanada oder Australien einzuführen. Ganz im Gegenteil führt sich Hollande auf wie der Schosshund von Merkel und stösst in dasselbe Refugees Welcome Wahnsinnshorn ohne sich die Folgen bewusst zu sein. Nicht mehr lange, dann wird Hollande selbst Refugee in Berlin sein und wenn es uns mit Mad Mama Merkel zu bunt wird gehen wir zu Madame le Pen nach Frankreich wo das Essen besser schmeckt!

    Viva la France, je suis FN

  141. #97 Cedrick…

    Die ersten Hotels und Geschäfte machen dicht in der Türkei, weil die russischen Touristen wegen der Sanktionen ausbleiben.

    Wenn die Deutschen E..er in den Hosen hätten, würden sie auch Erdogans Reich meiden und irgendwo in Europa Urlaub machen.
    Aber viele sind nur scharf auf All inclusive, all you can eat und freie Drinks an der Hotelbar.
    Mich kriegen keine zehn Pferde zum Urlaub in einen Moslemstaat, selbst wenn man mir noch viele Geld böte.

  142. #193 Eukalyptus

    …die wirtschaftspolitischen Vorstellungen des FN verheißen nichts Gutes, das ist eine Art DDR-light. Das ist die traurige Wahrheit, und so etwas brauchen wir in Deutschland gerade nicht.

    Warum sollen wir das brauchen? Frankreich macht sein Ding und wir machen unseres. So einfach ist das.

  143. Stigma Halbgar-Briel macht den Stürzi

    „Aus Saudi-Arabien werden überall in der Welt wahabitische Moscheen finanziert. Aus diesen Gemeinden kommen in Deutschland viele islamistische Gefährder“, sagte der Klops

    Auch Omas Poppermann unterützt Stürzi

    „Mit Blick auf eine mögliche Finanzierung von Moscheen durch Saudi-Arabien…“eine genaue Beobachtung dieser Bestrebungen durch den Verfassungsschutz“ für notwendig. Der Wahabismus liefere unter anderem die „komplette Ideologie“ für die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) ..“

    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-Politik/Aktuelle-Nachrichten-Politik-aus-der-Welt/Gabriel-warnt-Saudi-Arabien-vor-Finanzierung-von-Islamismus

    bei so viel übereinstimmung mit STÜRZI
    könnten die beiden berufs-plagiateure ja –
    nach islam-fachlicher rundum-nachschulung –
    gleich mit dem ZIEM in MUC anfangen !

    realpolitisch wahrscheinlicher ist aber,
    dass islamophile wirtschaft und zonenwachtels
    hofmedien weiteren klartext verhindern werden
    ALSO WIEDER POPULISMUS ALS VOLKS-TRANQUILIZER

  144. Super Resultat. Allerdings müssen mehr Nichtwähler bei dem nächsten Wahlgang an die Urnen und den Front National wählen. Die anderen Parteien rufen normalerweise dazu auf den jeweils stärksten Konkurrenten zu wählen um einen effektiven Erfolg des FN zu verhindern.

  145. Mit jedem Land, welches in diese Richtung wählt, wächst meine Hoffnung. Meine herzlichsten Glückwünsche an Le Pen (das kommt vom Herzen!).

    Dies ist der Anstupser für das deutsche Volk, so hoffe ich doch, AfD zu wählen. FN, AfD, Polen (wie heißt dort die FN-gleiche Partei? Habs vergessen).

    Wenn also jemand Europa und seine Kultur rettet, dann ist es das Volk.

    Ach und noch ne Frage an die Runde hier:

    Hatte vor etwa annähernd drei Wochen einen Mitgleidsantrag bei AfD gestellt.
    Gestern erhielt ich eine Einladung per E-mail zum Stammtisch in einem Restaurant in Wesel für den 15.12.

    Bedeutet das, daß mein Mitgliedsantrag zugestimmt wurde?

  146. In den Lügenmedien wird der Name der Partei nämlich „Front National“ kaum genannt. Die linken Lügenaffen grunzen nur „Rxextrexmixten“ oder so. Die Lügenpresse ist peinlicher Dreck.

  147. „Wir * wissen noch zu wenig über Flucht“ …

    Sie fliehen vor Gewalt, über kaum bekannte Routen, leiden unter Gewalt: Was genau Flüchtlingen widerfährt, ist kaum erforscht.“
    http://www.zeit.de/wissen/2015-12/migrationsforschung-fluechtlinge-ursachen-politik

    *Wir = der Autor und Redaktion der ZEIT.
    Warum ? Weil sie zwar Fakten kennen, aber vom erkenntnisresistenten LinksgruenIn leben.
    Solange ZEIT mit dem Schmonzes Geld macht,
    also Arbeit und Steuern schafft, alles gut.

    Wenn die Wahrheit für jeden gratis ist,
    ist „Medien“ die Kunst, Lügen zu *verkaufen*.
    Und als Amory Burchard für obigen Stuss
    vom Verlag noch Gehalt zu bekommen.

    Allerdings entschädigen die KOMMENTARE zb

    „Ich kann mich dich Eindrucks nicht erwehren, dass hier wieder bestimmte Teile unserer Gesellschaft eifrig dabei sind, Probleme zu verwursten, die sie selbst geschaffen haben“

  148. Herzlichen Glückwunsch an Frankreich !
    Jetzt wird endlich wieder Politik für Franzosen gemacht !
    VIVE LA FRANCE ! Hip hip Hurra !

  149. @ #217 Westkultur (07. Dez 2015 03:55)
    „Bedeutet das, daß mein Mitgliedsantrag zugestimmt wurde?“

    Nein, Mitglieder möchten dich kennenlernen,
    und du solltest das auch können und wollen.
    braus vorher durchs weltnetz der afd-wesel,
    notier dir namenaufgaben, berichte, fragen,
    lass dir satzungen und programm geben.

    wenns um deine jetzigen pol standpunkte geht,
    sei ehrlich und sag, was dir wichtig ist.
    aus vorsicht kein blatt vor den mund nehmen,
    du wirst mit kreide auf dauer nicht gluecklich

    (ich hab den wesenstestern gleich gesagt,
    dass es mich nur PRO-ISRAELISCH gibt)

  150. Vive la France…. Allerdings wird 2017 erst wirklich wichtig! Marinee Le Pen for President! Bis dahin: Passen Sie auf sich auf Frau Le Pen! „Demokraten“ der Altparteien gehen mit Sicherheit über Leichen zum Schutze ihrer „Demokratie“

  151. Die Franzosen sind ähnlich Pleite wie die Griechen, Spanier, Italiener und Portugiesen.
    Was wird es wohl für Deutschland bedeuten, wenn 2017 Frau Le Pen als Präsidentin die gleiche finanzielle Unterstützung fordert, wie die Griechen?

  152. #220 Watschel (07. Dez 2015 04:39)
    Herzlichen Glückwunsch an Frankreich !
    Jetzt wird endlich wieder Politik für Franzosen gemacht !
    VIVE LA FRANCE ! Hip hip Hurra !
    ++++
    Ja, als Franzose würde ich mich auch freuen!
    Welche Politik wird der Front National gegenüber Deutschland vertreten?

  153. @ #221 LEUKOZYT (07. Dez 2015 04:42)

    Vielen Dank für den gute Tipp. Ich hab nämlich Null Erfahrung mit solchen Sachen. besonders deinen letzten Satz werde ich mir hinter die Ohren schreiben:

    „wenns um deine jetzigen pol standpunkte geht,
    sei ehrlich und sag, was dir wichtig ist.
    aus vorsicht kein blatt vor den mund nehmen,
    du wirst mit kreide auf dauer nicht gluecklich“

    Ganz wichtig!

  154. Rechtsextrem? Für jede Nation ist es gut, patriotische, nicht korrupte Politiker zu haben.
    Egal wer gewählt wird, es ist zu spät, der Religionskrieg in Europa wird kommen

  155. Hollande machte nach dem Charlie Hepdo attentat zwar große Worte – es fehlten aber jegliche Taten.
    Nachz dem zweiten großen Attentat – kleinere Attentate gab es schon im Advent 2014 auf französischen Weihnachtsmärkten – ist in Frankreich nun Schluß mit Lustig.
    Sollte Marine auf den Präsidententhron kommen und verpassen, hart durchzugreifen, dann wird sie genau so erledigt sein wie Hollande.
    In Deutschland wird noch geschlafen: Einerseits wird Deutschland nicht von anschlägen heimgesucht, andererseits äußert sich die Wirtschasftskrise in Deutschland nur durch hohes Ratng, steigende Aktienkurse und hohe Arbeitslosigkeit und einer Kündigungswelle.
    Die Nichtbetroffenen bekommen davon gar nichts mit und wählen weiterhin die Salafistische Union (CDU).

  156. Herzlichen Glückwunsch an Marine Le Pen !!!

    Jetzt wird der EU-Großherrschaft unter der Führung Deutschland + Frankreich ein schmerzhafter und zerbrechender Keil eingetrieben.

    Andere Länder werden folgen

  157. #191 AlterSchwabe (07. Dez 2015 01:00)
    #35 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (06. Dez 2015 22:11)

    (…)Bin ich jetzt auch Rechtsextrem?

    * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Ein Augenöffner und hilfreich für den „Seitenwechsel“ ist übrigens auch ein kleines Büchlein von Manfred Kleine-Hartlage:
    „Warum ich kein Linker mehr bin“

  158. #217 Westkultur (07. Dez 2015 03:55)
    Wegen des großen Andrangs dauert es bei der Ausstellung der Mitgliedsausweise bei der AfD zurzeit ein wenig länger (bei mir waren es 2 Monate), zu STammtischen und Demos eingeladen wird freundlicherweise aber schon vorher.

  159. Ich warte übrigens auf die ersten deutschen Moralapostel, die den Franzosen sagen, wie sie sich jetzt zu verhalten haben, damit Frankreich weiterhin „bunt und vielfältig“ bleibt. Zum Glück lässt sich Frankreich weder von seinem durchgeknallten Nachbarn im Osten noch von seiner Vergangenheit die Politik diktieren.

  160. Eben im Handelsblatt gelesen:

    Die rechtsextremen Rechtsextremen sind rechtsextrem.

    Dennoch könnte es knapp werden.

    LOL! Besser geht’s nicht! „Es könnte knapp werden“ halte ich für einen Kontraindikator.

  161. @ #231 roland_w (07. Dez 2015 06:43)
    „Ausstellung der Mitgliedsausweise bei AfD“

    die gesamtdauer von abgabe antrag bis
    aushaendigung ausweis hat sich sehr verkuerzt
    seit die formalien vom kreis gemacht werden
    (prüfung personalien, hintergrund, vordergrund
    abfragen und/oder gugeln, ggf führungszeugnis,
    ggf mündl. wesenstest und führungszeugnis)

    und dann den bund mit druck und auslieferung beauftragen. das sind im flaechenland sh
    taeglich 6-8 antraege bzw neumitglieder.

    Frau Raute-Merkel und ihre Jung-Rotfaschisten
    sind z Zt die fleissigsten Werber für die afd,

    (aber erzähl das nicht weiter, okay ?)

  162. In Frankreich ist es trotzdem zu spät. Sie werden es nicht mehr schaffen die sehr vielen Anhänger Mohammeds unter Kontrolle zu bringen.

  163. Das was Europa aktuell widerfährt wir au Le Pen nicht aufhalten.
    Die einzige Möglichkeit wäre, dass Europa sich aggressiv gegen die noch aggressivere Islamisierung zur Wehr setzt.

    Die Weichen sind allerdings schon vor Jahrzehnten für dieses schwache Europa gesetzt worden. Wir haben keine jungen Männer und keine Großfamilien mehr, die den eigenen Verband Europa jung und aggressiv verteidigen können. Dieser Kontinent wird durch einen explodierenden Nahen Osten sowie einen explodierenden Afrikanischen und Asiatischen Kontinent überrannt werden. Europa hat nichts mehr dagegen einzusetzen.
    Wahrscheinlich ist der Point of no Retourn für Europa bereits in den 68er und 70er-Jahren gesetzt worden.

    Diesen Kontinent kann nur noch ein Wunder helfen.
    Unsere Kinder sollten darauf vorbereitet werden, ihre Heimat zu verlassen.

  164. Bon matin la France!

    Ich wünsche dir von Herzen nach der wahrscheinlich demnächst erfolgenden Weichenstellung in eine politisch bessere Zukunft auch wirtschaftlich einen Aufschwung.
    Was im Bereich der katholischen Kirche der von mir hochverehrte französische Erzbischof Lefebvre vor 45 Jahren erfolgreich geleistet hat, nämlich die Selbstzerstörung der kath. Kirche zumindest für eine kleine Gruppe aufzuhalten, könnte heute Mme Le Pen im Bereich des gesellschaftlichen Lebens gelingen.
    Viel Erfolg et la quenelle!!!

  165. Es ist so schön, dass die französisch verkorkste Regierung eine Klatsche bekommen hat!!!
    Auch dort wurde das eigene Volk unterdrückt und belogen bis sich die Balken biegen.

    Ich hoffe schwer, dass viele unserer Politiker eine schlaflose Nacht hatten!!!

    Um die Wähler bei Laune zu halten, werden nun sicher weitere Lügen wie etwa Abschiebung (wird aber nichts passieren), oder irgendwelche Eingeständnisse (aber nur leicht dosiert ).

    Ich weiß was ich wähle und glaube unserer deutsch hassenden Regierung kein Wort mehr!!!

  166. Marine LePen und der FN sind so wenig rechtsextrem wie ich linksextrem bin. ALLE französischen Parteien sind hochgradig mit Staatsgläubigkeit durchseucht, und zwar in der republikanischen Variante. Und Marine Le Pen würde jegliche Grundsätze über Bord werfen, wenn sie Frankreich einen Vorteil verschaffen könnte, der zu Lasten des deutschen Volkes geht. Daran ist nichts schlimmes, ich wünschte, wir hätten umgekehrt in Deutschland Politiker aus ähnlich geschnitztem Holz. Man muss es halt nur im Hinterkopf behalten, nicht, dass 2017 nach der Präsidentschaftswahl in Frankreich hier der große Katzenjammer beginnt.

  167. Herzlichen Glückwunsch Frau Le Pen!

    Endlich gibt es Zeichen der Hoffnung, daß das
    Volk sich von all den üblichen Parteidynastien
    befreit. Soweit großartig, allerdings wird es
    am Ende wegen des Zusammenschlusses von linken
    und grünen wieder nicht reichen.

    Vielleicht aber ist das französische Volk doch
    so wach und durchschaut diese faule Taktik.
    Bleibt also mutig Franzosen und geht einen neuen politischen Weg. Das wird auf andere
    europäische Staaten abfärben und vor allem
    den DEUTSCHEN helfen sich von ihren verkomme-
    nen Altparteien zu befreien! Europa muß von
    vielen Ärgernissen bereinigt werden!

  168. Traurig nur, dass offenbar 70% der Franzosen noch nicht verstanden haben, was für sie auf dem Spiel steht…

  169. # 235 ..

    Bei aller Freude über den Sieg von Frau Le Pen
    haben Sie leider mit Ihren Ausführungen recht.

    Warum wir überhaupt dahin gekommen sind wo wir
    heute sind, haben wir leider teilweise selbst
    verschuldet.

    Wir selbst haben es versäumt unseren eigenen
    1968iger Enkeln den Hosenboden zu versohlen
    und Sie zu Ordnung und Anstand zu erziehen.
    Wir haben die Anarchie damals gewähren lassen
    weil uns der Nazi-Mehltau lähmte etwas dagegen
    zu unternehmen.

    Seit dieser Zeit steht das Land nicht mehr auf
    den Säulen seiner Geschichte und Traditionen.
    Nur eine radikale patriotische Kehrtwendung
    und eine deutliche Minimierung von besonders
    schädlichen, islamischen Fremdwerten kann den
    Niedergang Deutschlands vielleicht noch auf-
    halten.

  170. ich gratuliere Marine Le Pen ., ich fand ihr Vater schon gut ,nur er war ein bischen radikaler ,

    HÄTTEN DIE DAMALS SCHON GEWONNEN, WÄRE DIE KRIMINALITÄT UND MASSIVE SOZIALSCHMAROTZER-(I)SLAMBILDUNGEN NICHT SO HOCH WIE HEUTE.

  171. SO, JETZT WARTEN WIR MAL UNSER WAHLERGEBNIS AB, DA KOMMT AUF DIE ISLAM-MUTTI NOCH EINE SCHÖNE NIEDERLAGE ZU.

  172. #246 WIEDERSTAENDLER…,

    Richtig, nur eines immer im Hinterkopf behalten:

    „Wenn Wahlen etwas ändern könnten, würden sie verboten“

    Aktionen und REaktionen beobachten!!!

  173. #15 hiroshima
    Die Nationale Front gab es in der DDR als Organisation und das waren deutsche Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus.Also hat sich Herr Kleber damit ein Eigentor geschossen auch für Journalisten hilft erst denken bzw informieren dann reden.

  174. So mancher TV-Schwätzer musst mit Schaum vor dem Mund diese Nachricht verbreiten. Dabei ging schon unter, dass auch in Venezuela wieder eine linke Socke eins auf den Hut bekommen hat.
    Das linke Lager ist total in Rückzugskämpfe verstrickt und das ist mehr alst Gut!

  175. Weiß gar nicht worüber sich unsere Lügenpresse und Gutmenschen so aufregen.

    Frankreich wird sich seiner Moslems und Zigeuner entledigen die alles Fachkräfte und Ingenieure sind, worauf die sich aller Vorraussicht nach in Deutschland ein neues Zuhause suchen.

    Hält der Trend in Frankreich an, werden sich 10 Jahre später der böse Hochtechnologiekomplex (BMW, Mercedes, Siemens) Richtung Frankreich verschieben. Das ist in den Augen der Dauerempörten gut, weil dann kann wieder mehr Wald in Deutschland wachsen.

  176. Für Araber in Frankreich wird es jetzt eng. Aber anders als für Asylanten haben sie einen franz. Pass und können sich ganz legal in Deutschland niederlassen.

  177. Es gab einen schönen Liedtext in der NDW „keine Atempause Geschichte wird gemacht“.
    jetzt noch mehr Druck aufbauen und es wars mit der EUdsR.Dänemark ,Frankreich , England ,Polen ,Slowakei ,Tschechien,Ungarn sowie slowenien und Kroatien tanzen nicht mehr für die Rotweinbrüder aus Brüssel.

  178. Hurra!
    Frankreich ist in der Mitte der Realität und in der Mitte seiner Bürger angekommen!

    Da ein EU-Mitglied grundsätzlich den Bürgerwillen zu verweigern hat beginnen unsere Lügenmedien ein Kriegsgeheul wie es im Sommer 1914 auch nicht anders zu vernehmen war!

    Ganz vorbildlich war offensichtlich der Schulteiss von Herne, denn er sagte die Partnerschaft mit der französischen Partnerstadt ab.
    Auch hier hat der böhmische gefreite Pate gestanden.

  179. Marie Le Pen
    Front National klarer Sieger bei Regionalwahlen

    Die Franzosen haben ihre Regionalvertretungen gewählt. Dabei konnte drei Wochen nach den Terroranschlägen in Paris der rechtsextreme Front National in der ersten Runde deutliche Gewinne verbuchen.

    https://www.youtube.com/watch?v=zRQbagbrJKs

    Die AfD wird in dem Bericht auch erwähnt. Natürlich überall nur Rexhtsäxtreme

  180. Die Franzosen sind ähnlich Pleite wie die Griechen, Spanier, Italiener und wir die Portugiesen.
    Was wird es wohl für Deutschland bedeuten, wenn 2017 Frau Le Pen als Präsidentin die gleiche finanzielle Unterstützung fordert, wie die Griechen?

  181. #220 Watschel (07. Dez 2015 04:39)
    Herzlichen Glückwunsch an Frankreich !
    Jetzt wird endlich wieder Politik für Franzosen gemacht !
    VIVE LA FRANCE ! Hip hip Hurra !
    ++++
    Ja, als Franzose würde ich mich auch darüber freuen!
    Welche Politik wird der Front National gegenüber dem sozialistisch verseuchten Deutschland vertreten?

  182. 27 Das_Sanfte_Lamm (06. Dez 2015 22:06)

    #13 Earnest Hooton (06. Dez 2015 21:53)
    Eine Wahlbeteiligung von 43 Prozent ist eine Schande.
    […]

    Die niedrigen Wahlbeteiligungen in Frankreich und auch in Deutschland können auch ein Indikator sein, wieviele Ausländer hier schon ansässig sind, die sich für hiesige Politik nicht interessieren oder die nach unseren Maßstäben schlicht und ergreifendAnalphabeten sind.

    Da man hierzulande mit den realen Zahlen nicht beikommt, wieviele Ausländer wirklich in Deutschland leben, denke ich, dass die Wahlbeteiligungen in etwa die reellen Zahlen widerspiegeln.
    ********************************************************************************************
    GLAUB ICH NICHT! ES WIRD VIELMEHR SO SEIN, DASS DIE MOHAMMEDANISCHEN PASSDEUTSCHEN SO LANGE NICHT ZUR WAHL GEHEN, BIS ES ENDLICH EINE FÜR ALLE OFFENSICHTLICHE ISLAM-PARTEI IN DEUTSCHLAND GIBT. DIE PAAR „ÖZDEMIRS“ UND „FAHIMIS“ SIND DEN SCHLÄFERN IN ALMANYA NOCH ZU WENIG. WENN DIE TUMBE MASSE DER REFUTSCHIIHS ERST MAL MIT EINEM DEUTSCHEN PASS VERSEHEN IST, WIRD SICH DAS BLATT WENDEN UND ES WIRD EINE WAHLBETEILIGUNG VON 100% ALLER MOHAMMEDANER IN DEUTSCHLAND GEBEN.
    DAS WALTE GOTT, UNSER GOTT NICHT DIESER ALLAH
    AUS SYRIEN, AFGHANISTAN, PAKISTAN UND DER SONSTIGEN FORDER-ASIATISCHEN LÄNDER!
    H.R

  183. @#137 johann (06. Dez 2015 23:29)

    Nun der Knall war derart brutal (auch der um 3h bereits, dass ich etwas Schlimmes nicht ausgeschlossen habe, auch wenn es natürlich nur ein Böller sein kann und hier eigentlich noch nichts passíeren kann.
    Nun wußte ich ja nachts nicht wo genau das Ding explodiert war.
    Gestern habe ich mich nicht mehr getraut nachzusehen, ich war froh, dass ich „überlebt hatte“ (so 1987 explodierte am Eesener HbF mal ein normaler Kracher direkt neben mir in Kopfhöhe als sich aus dem Zug ausstieg und in Duisburg haben sie mir in Laar (Türkenviertel) mal einen Kracher in die Straßénbahn geworfen, was aber keine Türken gewesen sein müssen). Es war freilich beleuchtet aber auf die 40 m habe ich nichts wahrgenommen.

    Nun dachte ich heute morgen noch Überreste zu finden, was aber nicht der Fall war??

  184. #249 Reiner: „Dabei ging schon unter, dass auch in Venezuela wieder eine linke Socke eins auf den Hut bekommen hat.“

    Finde ich nicht. Es wurde doch in der Tagesschau recht deutlich gesagt, dass sich das linke Zeitalter in Lateinamerika dem Ende neigt, nachdem sich Kuba an die USA angenähert hat und erst in Argentinien die Konservativen an die Macht gekommen sind, und jetzt Venezuela. Mal gucken, ob es linke Socken demnächst wirklich nur noch in Nordkorea gibt. Es wäre zu schön, um wahr zu sein.

  185. #264 Baerbelchen (07. Dez 2015 09:43)
    #249 Reiner: Mal gucken, ob es linke Socken demnächst wirklich nur noch in Nordkorea gibt. Es wäre zu schön, um wahr zu sein.
    ++++
    Die meisten linken Socken gibt es in Deutschland und in der EU!

  186. Heute morgen, im SWR1 Staatsfunk: irgendein CSUler für Frankreich-Fragen faselt im Radio zur besten Sendezeit: „Sieg der FN eine Gefahr für ganz Europa…müssen gestoppt werden…blah blah…wir werden alle sterben…müssen alles tun damit im nächsten Wahlgang das Ergebnis anders aussieht…“

    Also ein richtiger Anti-Demokrat…es kann doch nicht sein, dass 30% der Franzosen nicht richtig gewählt haben…
    Man sollte aufpassen zu welchen Maßnahmen diese Anti-Demokraten greifen, eine Wahlmanipulation schließe ich nicht aus!

  187. Es wird genauso kommen, wie von Houllebecq beschrieben: Die Angst vor „Rächtz“ wird kranke Allianzen gebären und man wird sich mit der islamistischsten Islamismuspartei verbünden, die in Frankreich noch entsteht, alle, vom Hardcore-Kommunisten bis zum aufrechten Gaullisten, nur um die pöhzen Neonazis rauszuhalten. Und dann frisst das Krokodil alle und la douce France vegetiert unter der Scharia.

  188. Und auch dort wird es genug zwangsbeschämte Selbsthasser geben, die das genau richtig finden, so als gerechte Rache für den Kolonialismus.

  189. #273 eule54…,

    Richtig, hier ist das Nest, hier ist das Gelege.
    Leider ist aus den Ur-Linken etwas mutiert, das nicht mehr „reparabel“ ist.
    Aus der end60ern wurde APO, über die „Anti-Autoritäre“ Generation die „Lümmelwiese der Grünen und aus dieser vermaledeiten „Frankensteinschen“ Kreation enstanden dann die „Links-Liberalen“, also diese Art von Geschöpfen, die sie in den 60-70ern am Meisten „bekämpfte“, siehe „Turnschuh Fischer“, heute im Nadelzwirn eines Vorstandes der „Dreckswirtschaft“

  190. #277 Zinspolitik-die Schuld (07. Dez 2015 10:01)
    #273 eule54…,
    Richtig, hier ist das Nest, hier ist das Gelege.
    ++++

    So ist es!
    Marx, Engels, die Weiterschleusung Lenins nach Rußland, alles deutsche Errungenschaften!

  191. Der Kölner Stadtanzünder zieht alle Register und greift tief in die Kiste mit der Aufschrift: „Übliche Worthülsen“, wobei die Klassiker „Ängste schüren“ und „Feindbilder“ natürlich nicht fehlen dürfen. Auf den naheliegenden Gedanken, daß die Leute einfach nur diesem ganzen Irrsinn ein Ende bereiten wollen, kommt, der „Pariser Korrespondent“ Axel Veiel natürlich nicht:

    Das Kalkül der Rechtspopulisten ist aufgegangen: Ein Sieg im ersten Durchgang der Regionalwahlen in Frankreich. Die Taktik von Le Pens FN war erwartbar und einfach: Ängste schüren. Frankreichs Rechtspopulisten kassieren den Lohn der Angst. Er ist noch üppiger ausgefallen, als die Meinungsforscher in ihren düstersten Prognosen prophezeit hatten. Das Kalkül des FN ist rundum aufgegangen. Ängste schüren und den Verängstigten Schutz durch Abschottung vom Rest der Welt versprechen, nach dieser Devise pflegen die Rechtspopulisten zu verfahren.

    Das Familienunternehmen Le Pen mit Parteichefin Marine und der aufstrebenden Nichte Marion Maréchal Le Pen als Leitfiguren, konnte es dabei belassen, die üblichen Beruhigungsmittel zu reichen, sprich: Feindbilder, bei deren Anblick Angst in Zorn umschlägt. Auch sie sind hinlänglich bekannt: Einwanderer, Muslime, Europa. Mehr hat es nicht gebraucht – und mehr hat der Front National ja auch nicht zu bieten.

    http://www.ksta.de/politik/kommentar-zu-regionalwahlen-in-frankreich-le-pens-rechtspopulisten-siegen-klar—ein-lohn-der-angst,15187246,32715006.html#plx1767052898

    In unserer nächsten Folge: „Kann der teuflische Plan Marine Le Pens noch vereitelt werden? Können die Kräfte des Guten zum Gegenschlag ausholen? Ist unser Nachbar jenseits des Rheins noch zu retten?“

    (In Anlehnung an die guten alten „Groschenhefte“ wie „Sigurd“. 🙂 )

  192. #280 Holzwuermchen: Nein, denn die minderwertigen Versuchskaninchen sind wir. Muslime sind die neuen Herrenmenschen.

  193. Mehr als 30 % der französischen Gesellschaft stehen jetzt außerhalb der Gesellschaft. Was soll erst werden, wenn die Mehrheit der Gesellschaft außerhalb der Gesellschaft steht? 🙂

    II
    irgendein CSUler für Frankreich-Fragen faselt im Radio zur besten Sendezeit: „Sieg der FN eine Gefahr für ganz Europa…müssen gestoppt werden…blah blah…wir werden alle sterben …
    #274 DerHinweiser (07. Dez 2015 09:53)

    Ehrlich, das hat er gesagt: „Wir werden alle sterben“? Das ist ja ein Ding!

  194. Und was bringen diese 30 Prozent? Gar nichts.

    Stellt euch vor, die AfD würde 30% bekommen. Und?

    Die anderen Parteien bilden eine Koalition, die Fachkräfte (1.5 Millionen + Nachzug = die Bereicherung nur aus diesem Jahr!!! im nächsten Jahr geht es genauso weiter) bekommen das Wahlrecht und dann kann sich Deutschland warm anziehen.

  195. Wir freuen uns das nach Ungarn und Polen auch das Europas Herz ein Schritt in die richtige Richtung gemacht hat.
    Jetzt ist der Zeit fur Deutschland !

    Es lebe die Freiheit
    Es lebe die Brüderlichkeit
    Es Lebe Deutschland

    Grusse aus Polen.
    Noch Polen ist nich verloren !

  196. Muuuaaahahahaaa….die „besorgten Bürger“ kriegen wegen Dunkelfrankreich jetzt feuchte Patschehändchen.

    Mal sehen, wann Hollande die Nachfolge von Philippe Pétain antreten und das Vichy-Regime neu aufleben lassen will.
    =)

  197. #286 zapinio (07. Dez 2015 10:31)

    Wir freuen uns das nach Ungarn und Polen auch das Europas Herz ein Schritt in die richtige Richtung gemacht hat.
    Jetzt ist der Zeit fur Deutschland !

    Es lebe die Freiheit
    Es lebe die Brüderlichkeit
    Es Lebe Deutschland

    Grusse aus Polen.
    Noch Polen ist nich verloren !

    ######################################

    Grüsse zurück nach Polen . 🙂
    Noch triumphiert hier die Feigheit und christliche Verblödung – hoffentlich nicht mehr lange .

    Es lebe Polen .
    Es lebe Deutschland .

  198. Wie aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen zu hören ist, will sich der „Deutsche PEN-Club“ aus Protest gegen die skandalösen Wahlergebnisse in Frankreich umbenennen. „Dieser Name könnte ungute Assoziationen auslösen“, sagte Präsident Josef Haslinger, „mit dieser abscheulichen Rechtspopulistin wollen wir nichts gemein haben, und schon gar nicht den Namen!“
    http://www.spiegel.de/kultur/literatur/josef-haslinger-ist-neuer-pen-praesident-a-897995.html

    Auch stehe die Politik dieser „gefährlichen Volksverhetzerin“ in diametralem Gegensatz zu den Ansichten des PEN-Clubs:

    „Ungeheuerlich“ findet Josef Haslinger das ablehnende Verhalten vieler EU-Staaten gegenüber Flüchtlingen.

    http://www.deutschlandradiokultur.de/josef-haslinger-ueber-die-fluechtlingskrise-wir-sind.1008.de.html?dram:article_id=335316

    Schon heute morgen schalteten die PEN-Mitglieder eine Telefonkonferenz, um in einem Brainstorming einen neuen Namen zu finden, bislang allerdings ergebnislos. Der Vorschlag „PENNER-Club“ wurde nach heftiger Diskussion verworfen. „Das wäre ja noch eine Steigerung“, sagte ein Teilnehmer. Ja, mit Sprache kennt man sich eben aus im PEN-Club …

  199. Die Wahlbeteiligung war nicht überwältigend, das gute Abschneiden des FN nicht überraschend. Das hat sich schon lang vorher abgezeichnet. Natürlich sind daran die Rechten und deren „Ängste“ (ich kann nicht nachvollziehen, woher die „Linken“ immer wissen, was in den Köpfen anderer Leute vor sich geht, liegt vermutlich daran, dass sie ausschließlich von ihrer Dumpfbackigkeit und schwarz-/weiss-denken ausgehen und auf jeden anderen projizieren, die Pegida und die AFD schuld. So einfach ist das. Nicht der Asylforderertsunami, nicht die terroristischen Anschläge, nicht der linke Terror und die Diktatur aus Brüssel und Berlin. Nichts von alledem hat die Wähler beeinflusst, nur die Rechten. Ich gratuliere den Franzosen zunächst einmal. Inwieweit der FN wirklich etwas bewirkt bzw. zustande kriegt, wird sich noch zeigen. Als Protestpartei allein werden sie vermutlich nicht lang genug überleben, also sollten sie schleunigst ein Konzept präsentieren. Für Deutschland, welches sein geistiges Todesurteil schon längst unterschrieben hat (nicht nur durch diese Tsunami an ungebildeten Fachkräften und Analphabeten), sondern durch das rapide Absenken des Bildungsniveaus, sehe ich eher schwarz. Die Deutschen meckern und wollen Änderungen, aber wollen sie die wirklich? Änderungen heisst heraus aus der Bequemlichkeits- und Sicherheitszone, und das ist das, was den Deutschen am Meisten Angst macht. Das ist die Chance, das Ergebnis als Signal zu einem Neuanfang zu machen. In Deutschland und in Europa. Das Video von Le Pen, in dem sie Merkel und Hollande den Marsch bläst, ist wirklich sehenswert und ich kann mich einer gewissen Schadenfreude nicht enthalten. So hat Merkel noch nie jemand verbal zugesetzt. Ihre Rache folgt auf dem Fuß, denn das kann Merkel nicht vertragen. Sie lernt nicht, sie entwickelt sich nicht, sie duldet keinen Widerspruch und damit auch keine Kontroversen. Geistig nicht nur arm, emotional sowieso, es ist ein Verbrechen an den Fähigkeiten und Möglichkeiten, die Mutter Natur Menschen mitgegeben hat. Allein dafür gehört sie für den Rest ihres Lebensm, zusammen mit ihren Handlangern, hinter Gittern.

  200. An alle Volksabschaffer in Deutschland:
    Bereits bei den Landtagswahlen im April 2016 wird es für Euch eine schöne Bescherung geben. Ich freue mich darauf. Euer Löwenherz

  201. Immer deutlicher wird: In den meisten europäischen Ländern erhalten Parteien, die sich für den Erhalt der nationalen Identität aussprechen und die schleichende Islamisierung ihrer Länder und Europas kritisieren steten Zuspruch aus der Bevölkerung.
    Nun haben es auch viele Franzosen begriffen, dass die irren Politiker, die die Invasion von Fremden nicht stoppen wollen aus ihren Ämtern gejagt werden müssen.

    Die CDU in Bunt-Deutschland sollte sich darüber im Klaren sein: Alle Maßnahmen, um „Flüchtlinge“ einzuquartieren, die Sie als Partei gegen den Willen der Bevölkerung (sei es in Freital, Hamburg-Rissen, Heidenau, oder wo auch immer) durchboxen, sind Pyrrhussiege – die entscheidende „Schlacht“ wird am Ende entschieden! Und diese wird verheerend vor allem für die CDU werden, unter deren Führung unser Land in die linke Meinungsdiktatur geführt wurde und geltendes Recht mehrfach und fortgesetzt gebrochen wird. Aber nicht nur das Totalversagen in der Flüchtlingspolitik, sondern auch die vielen anderen Politikfelder (Europa-, Griechenland-, Russlandpolitik, TTIP, um nur einige zu nennen) bei denen die CDU permanent am Mehrheitswillen der Bevölkerung vorbei agiert, wird die entsprechende Quittung bringen. Besonderen Verdienst dabei hat Frau Merkel, mit ihren Speichelleckern an der Parteispitze. Aber die Parteibasis hat es geschehen lassen und ist genau so mitschuldig.
    So, wie sich die SPD nicht mehr das Vertrauen der Bürger zurückholen kann, seit Schröder, wird es der CDU ergehen. Auch Helmut Kohl hätte nicht gedacht, dass sein Stern so plötzlich untergehen kann, dass sein Name kein Garant mehr für Wahlerfolge ist, wie er es viele Jahre lang war. Das sollte dieser Partei eigentlich bewusst sein. Würde Frau Merkel entthront und eine sofortige rigorose Kehrtwende vollzogen, könnte dieses Szenario buchstäblich in letzter Sekunde vielleicht vermieden werden. Aber ich glaube, dazu wird es nicht kommen, weil die feigen Genossen mehrheitlich immer noch glauben, am Rockzipfel von Frau Merkel die Kurve zu kriegen und gehen mit Ihr deshalb zusammen unter.
    Das deutsche Volk wird es jedenfalls nicht zulassen, dass es durch unfähige und verantwortungslose Politiker des derzeitigen Parteienkartells seiner Identität und der Früchte seiner Arbeit beraubt wird!
    Glücklicherweise gibt es nun eine Partei, die diesem Wahnsinn ein Ende bereiten wird. Die AfD hat das Zeug zu einer echten Volkspartei zu werden, wenn sie konsequent diejenigen vertritt, die sich den gesunden Menschenverstand bewahrt haben, also frei von ideologischen Scheuklappen dem deutschen Volk dient und nicht hauptsächlich der Asylindustrie, ausländischen Mächten und der Wirtschaftslobby. Sozusagen einen vernünftigen Kontext aus allem, den die Menschen nachvollziehen können und gut heißen.

    Wollen wir uns unermüdlich für ein gutes Wahlergebnis der AfD einsetzen! Sie ist die einzige Alternative zu den Blockparteien, die unser Land unweigerlich in Anarchie und Chaos führen!

  202. Die Marseillaise, aktueller denn je:
    Allons enfants de la Patrie,Le jour de gloire est arrivé!Contre nous de la Merkel-tyrannie,L’étendard sanglant est levé.

  203. Die Linkspopulisten stehen Kopf: Die Mitte ist rechtsextrem!
    http://www.20min.ch/ausland/news/story/Erhaelt-Frankreich-eine-rechtsextreme-Praesidentin–24974935

    Sie scheute nicht einmal davor zurück, den FN-Gründer aus der Partei zu werfen, als er erneut die NS-Gaskammern als «Detail» der Geschichte bezeichnete.

    Man stelle sich vor, sie hätte es nicht getan!

    Dabei hat die 47-Jährige politisch ganz ähnliche Ansichten wie ihr Vater: An dem ausländer- und islamfeindlichen Kurs der Partei hält sie fest, sie setzt auf Nationalismus, lehnt die EU und den Euro ab und befürwortet die Todesstrafe.

    Dass die Scharia die Todesstrafe vorschreibt, stört die Lügensäcke nicht, die die Ablehnung des Antisemitismus, auch des islamischen, als «Islamophobie» denunzieren, und auf eine Verurteilung hoffen:

    Ein Gerichtsurteil erwartet
    Und auch harte Parolen sind ihr nicht fremd: Weil sie vor einigen Jahren muslimische Gebete in der Öffentlichkeit mit der NS-Besatzung verglich, wurde ihr im Oktober der Prozess gemacht, das Urteil wird bald gesprochen.
    Auch nach den Anschlägen vom 13. November wetterte die zwei Mal geschiedene Mutter von drei Kindern gegen Muslime, warnte vor einer «Islamisierung» Frankreichs. Wenn Frankreich sich nicht wehre, sagte sie bei einer Wahlkampfveranstaltung, werde eines Tages «die Scharia unsere Verfassung ersetzen».

    Unerhört, das sie vor der Islamisierung warnt. Die Schariafreunde sind schockiert!

    Der DLF bietet Cohn-Bendit auf. Der Schreck steht ihm im Gesicht: «Das ist eine furchtbare Entwicklung». Seine Hoffnung: Die Nichtwähler!
    http://www.deutschlandfunk.de/daniel-cohn-bendit-zu-wahlen-in-frankreich-das-ist-eine.694.de.html?dram:article_id=338979

  204. Ganz gut dagegen die Leserkommentare in der als seriös berüchtigten NZZ
    http://www.nzz.ch/international/spitzenergebnis-des-rechtsextremen-front-national-und-massive-stimmabstinenz-in-regionalwahlen-1.18658856
    Beispiel:

    Die etablierte politische Elite empfindet ihre nach links tendierende Vorstellung des gesellschaftlichen Zusammenlebens als gottgegeben und deshalb als die einzig richtige. Der Front national, als nunmehr stärkste Partei in Frankreich, wird nach wie vor als rechtsextreme Partei bezeichnet, womit offenbar auch insinuiert werden soll, dass sich ein Drittel des französischen Volkes auf rechtsextremen Abwegen befinde. Diese überhebliche und ungerechte Vorstellung, basiert auf einer in ganz Europa, über Jahrzehnte hinweg verinnerlichten Doktrin der einfachen Formel, linke Politik = gerecht und gut / rechte Politik = ungerecht und schlecht.
    Das Gejammer, über die europaweite Erstarkung politisch konservativer Kräfte, zeigt einfach, dass man es der politischen, nach links tendierenden Elite, vor allem in den Mitgliedsländern der EU, nicht mehr abnimmt, die EU und ihre Mitgliedsländer auf demokratische Weise zum gewünschten Erfolg führen zu können. Die nationalstaatlichen Empfindungen, welche in weitesten Kreisen der Bürger in der EU bestehen, sind entgegen allen Bestrebungen der zentralistisch agierenden Institutionen der EU, offensichtlich nicht kleinzukriegen. Dass der einzelne Bürger mit seinen natürlichen Empfindungen zu den Orten seiner Jugend und seiner Heimat, dies längst erkannt hat, ist die Basis des Erfolges, der sogenannten „rechts extremen“ Parteien. Die etablierte politische Elite verhält sich unbeirrt nach dem Muster :“Es kann nicht sein, was nicht sein darf!“, und schwingt weiterhin die Extremistenkeule. Die Ergebnisse dieser Rechthaberei, liegt den rational denkenden Bürgern, beispielhaft an den finanziellen, wirtschaftlichen und eben auch den gesellschaftlichen Verhältnissen in der EU, offen auf dem Präsentierteller.

    ,

  205. An alle die sich kritisch über den FN und seine Wirtschaftspolitik äußern:
    Marine Le Pen fordert den Austritt aus dem Euro. Damit müsste Deutschland auch nichts zahlen, wenn es Frankreich schlecht gehen würde. Wir zahlen nur für die Griechen, Portugiesen usw. weil wir eine gemeinsame Währung haben.
    Mir ist der Kurs der AfD auch lieber, aber jedes Land sollte die Autonomie über seine eigene Wirtschaftspolitik haben und dies ist nur ohne den Euro möglich.

  206. Der Paukenschlag bei den gestrigen Regionalwahlen in Frankreich, zu denen 44,6 Millionen Franzosen aufgerufen waren, zeichnete sich schon zuvor in den Umfragen ab. So kam es bei erhöhter Wahlbeteiligung – diese lag mit 51 Prozent um vier Prozentpunkte höher als vor fünf Jahren,

    ALSO NIX MIT lÜGENPRESSE ,ES WÄREN NUR 43% Wahlbeteiligung und darum hätte die FN so viele Prozente .

  207. 283 Biloxi
    „Ehrlich, das hat er gesagt: „Wir werden alle sterben“? Das ist ja ein Ding!“

    Womit der Mann recht hat. Die Frage ist nur wann. Dann eben die Sozis Wählen und das ewige Leben ist garantiert.

  208. Es freut mich zu sehen, das es noch Länder gibt, wo das Volk noch mitbekommen hat, das es kurz vor 12 ist.

    Das war auch Klar!
    „Rechtsextreme“ und deren Ängste sind verantwortlich für den Wahlausgang „die WELT“

    Jetzt muss der Michel nur noch aufwachen und begreifen das diese Trisomie 21 geschädigten in Deutschland, weg müssen.

    Allen voran! Das Schlossgespenst“Joachim Gauck“Dieser Knilch mit Weihnachtsansprache: Übergriffe gegen Menschen, nur „weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben“ macht mir persönlich Angst, weg damit.

    Verbannt ihn in die Türkei. Als Marktschreier oder verdeckter Ermittler wird er dort (sicher) gute dienste Leisten.

    http://imgh.us/002_66.jpg

  209. Warum plappern wir den Mist nach, denn uns die MSM-Medien vorgeben.Diesen Stiefel sollte sich niemand, der bei PI kommentiert, anziehen.Die Einordnung in-LINKS-und -Rechts- ist heutzutage purer Unsinn.FLN ist weder links noch rechts.

    Die FLN ist eine stark nationalistische Partei, die die Interesse Frankreichs im Visier hat.Genauso wie die Konservativen von Sarkozy.Wäre eine sozialistische Partei, die nationale Interessen jetzt “ links “ oder “ rechts “ ?.

    Was sollen Islamkritik und ausländerkritische Bemerkungen mit “ Rechts “ zu tun haben ?.
    Tatsache ist jedoch, dass sämtliche Errungenschaften der franzöischen Aufklärung und europäischen Aufklärung zur Disposition stehen.

    Bei diesem Prozeß sollte auch mit den christlich-konfessionellen Kirchen abgerechnet werden.Denn diese Herrschaften glauben im Ernst, dass mit der Sakralisierung
    der Moderne in Europa, ausgelöst durch die Islamisierung, auch sie davon profitieren könnten.

    Mit der polit-religiösen Ideologie Islam zusammen, gehören auch die wichtigsten Vetreter dieser Konfessionen auf den Kehrichthaufen der Geschichte.

  210. Der DLF bietet Cohn-Bendit auf. Der Schreck steht ihm im Gesicht: «Das ist eine furchtbare Entwicklung». Seine Hoffnung: Die Nichtwähler!

    —————————————–
    Ja, wenn er die Nichtwähler mobilisieren will, dann last die Front National Europa übergreifend in Deutschland zu oder AfD Staat Querelen in den eigenen Reihen klare Bekenntnisse zu Deutschland und seiner Kultur.

  211. #293 Demokedes (07. Dez 2015 11:17)

    Ich freue mich darüber.

    Ist ja vielleicht auch ein Denkanstoss für unsere Politeliten.

    —————————————–
    Das glaube ich nicht, es wird nur eine unglaubliche Hetze gegen die französischen Wähler geben !

  212. Was,bitte schön,ist „rechtsextrem“ am FN???????????

    Folgende Positionen?
    1. Euro in der aktuellen Form abschaffen
    2. Die Kompetenzen der EU zurückfahren
    3. Zuwanderung selber kontrollieren/Grenzen sichern
    4. Respekt vor und Einhaltung von französischen Gesetzen und frz. Rechtsstaatlichkeit
    5. Festhalten am Laizismus
    6. Bekämpfung des politischen Islams

    … jetzt einmal wirklich, aus ehrlichem Interesse gefragt: Welche Positionen des FN sind „rechtsextrem“ bzw. welche sind zu verurteilen?

  213. Jetzt beißt sie wieder vor schäumender Wut in die Tischkanten, die Blockpartei aus C*DU/CSU/SPD/Linken/Grünen …

    Gabriel, Maas, Roth, Tritt(ihn), Fahimi, Özuguz, Özdemir und sonstige Türken und Mondgötzenanbeter sind schwer traumatisiert.

    Zahnärzte sind ab sofort in Berlin ausgebucht ..

  214. „Die deutsche Presse schäumt.“ Und wie.

    Das Wort rechtsradikal wird derart inflationär gebraucht, dass man sich fragt, was davon die ggf. Steigerung sein soll? Le Pen, wie auch die AfD stehen voll im demokratischen Prozess, stehen für eine konservative Politik, rufen nicht zum Völkermord oder Rassenhass auf, sondern setzten sich realistisch mit dem Versagen übriger Politik auseinander und werden dafür gewählt. Mehr ist da nicht.

  215. Gerade meldet der Rotfunk(WDR) der rächtsextreme Front National hat die Regionalwahlen in F gewonnen.Somit sind die Wähler alle Rächtsextreme.Wer Rächtsextrem ist legt der Rotfunk fest.Meine Frage haben wir in letzter Zeit Haufen von SA und SS in Deutschland und Frankreich gesehen?für wie blöd halten die uns eigentlich?

  216. Mal einen Blick in die Zukunft wage:

    Merkel wird noch vor der Bundestagswahl 2017 das Grundgesetz mit Hilfe aller gegenwärtig im Bundestag vertretenen Parteien so ändern, dass entweder die AfD gleich verboten werden kann oder aber zumindest allen Invasoren noch vor der nächsten Bundestagswahl die deutsche Staatsbürgerschaft mit dreifach erhöhtem Begrüßungsgeld verliehen wird. Dazu wird es dann Wahlzettel mit Piktogrammen von Mama-Merkel-Islam mit Kopftuch geben, damit die Neubürger sogleich, wissen wen sie zum Dank zu wählen haben. So oder so was ähnliches wird kommen, frei nach dem Motto gegen Rechts ist alles erlaubt.

    Bürgerkrieg dann 2018? Die Chancen steigen.

  217. Nur mal so als Einschätzung:
    Die SPD war zu ihren besten Zeiten weiter rechts als der Front National heute.

    Dieser besetzt die Mitte, während in der brd die linksextremistischen Blockparteien das Sagen haben.

  218. #313 Kulturhistoriker (07. Dez 2015 13:27)

    Nur mal so als Einschätzung:
    Die SPD war zu ihren besten Zeiten weiter rechts als der Front National heute.

    Dieser besetzt die Mitte, während in der brd die linksextremistischen Blockparteien das Sagen haben.

    ———————-

    Es gab sogar Zeiten da war der SPIEGEL Proto-Pegidida:

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-50990508.html

  219. #292 loewenherz24

    13. März 2016 mein Gutster, und nicht im April!

    Schau hier: http://www.wahlrecht.de/termine.htm#ltw-mv-2016

    13. März Baden-Württemberg Landtag
    13. März Rheinland-Pfalz Landtag
    13. März Sachsen-Anhalt Landtag

    4. September Mecklenburg-Vorpommern Landtag 11. September Niedersachsen Kreistage, Stadträte, Gemeinderäte, Samtgemeinderäte,
    Stadtbezirksräte, Ortsräte, Regionsversammlung (Hannover)

    18. September Berlin Abgeordnetenhaus, Bezirksverordnetenversammlungen

  220. #312 HessiJames

    Wo haben Sie bloß Frz. gelernt?!
    Ihr Text strotzt nur so von Fehlern.
    Und dass weiß selbst jemand, der nie Frz. auf der Schule lernte, weil er ein humanistisches Gymnasium besuchen durfte.

    Setze „que“ statt „ce“, „Je vous aime“ statt „J´aime vous“, „politique que vous faites“ statt „politique vous faires“, „sait“ statt „sais“, „de la France“ statt „de France“, „pense“ statt „pens“, „à“ statt „avec“.

    Und dass die rechte Dame Le Pen heißt, sollte allgemein bekannt sein.

  221. Aus Sicht eines jeden Stalinisten, insbesondere eines mediealen

    muss jeder Mensch mit bürgerlichen Ansichten ein rächtes Stück Mensch sein, welches an den Galgen gehört, wohl wissend, das der Hitler auch nur Sozialist war und damit kein Rächter sein kann!

  222. „VerEidigungsministerin“ Uschi von der Layin ist informierten Quellen zufolge über den feminin geführten FN-Wahltriumph (und seine mögliche Ausweitung auf D in Form der ebenfalls feminin geführten AfD) schon so erzürnt, dass die Tochter Ernst Albrechts als Sofortmaßnahme und Ausdruck der Solidarität mit dem sozialistischen Präsidenten Hollande plant,
    a) die Bundesmarine in ‚Bundesflotte‘ umzubenennen, und
    b) im Zeichen des Antidiskriminierungsgesetzes für die Hälfte aller deutschen Fregatten den neuen Schiffstyp ‚Fregattin‘ einzuführen …

  223. #91 Paula
    Sollte Polen und Tschechien hart bleiben und sich nicht dem Merkel-EU-Diktat fügen, halte ich nicht für ausgeschlossen, dass Dtld. dort wieder einmarschiert. Zur „Verteidigung“ Europas. Die Töne, die man Tusk gegenüber anschlägt, klingen so bekannt.

    #275 Baerbelchen
    Das sehe ich auch so kommen. Wenn sich die Linken mit den Konservativen zusammentun, ist die Chose wohl gelaufen. Noch sagt Sarkozy, er wolle das nicht – so wie er auch schon seinen Rückzug aus der Politik erklärte, um postwendend seine Rückkehr zu verkünden. Die EU-Mafia wird nichts zurückschrecken, um ihr NWO-Konzept durchzusetzen. Unter dem Vorwand der Terrorbekämpfung. Nationalismen haben auch wenig Chancen, sich international zu verbünden. Sie distanzieren sich lieber gegenseitig.

  224. Ich freue mich für Le Pen. Allerdings hat Petry teilweise auch recht, wenn sie den FN links nennt. Le Pen wettert ziemlich gegen die Sparpolitik und möchte z.B. lockerere Bedingungen für Griechenland (und natürlich damit für Frankreich), was ein eindeutig linker Standpunkt ist. Demgegenüber betont er jedoch die Souveränität der einzelnen europäischen Nationen, was nicht gerade „sozialistisch“ ist, um ein weiteres Stichwort von Frau Petry aufzugreifen. Eine schwer zu fassende Partei, die die bisherigen Grenzen aufweicht und meiner Meinung nach gute Dinge (Ende der Masseneinwanderung, Abkehr von der EU) aufgreift, wie auch meiner Meinung nach schlechte Dinge (Antiamerikanismus, Austritt aus der Nato) vertritt.

  225. WENN 2017 WAHLEN SIND, HABEN WIR MIT UNSEREN „KULTURBEREICHERERN“ SO VIEL ERLEBT, DASS DIE AFD 60% BEKOMMT.

  226. Anders sieht es aus, wenn bis 2017 über 10 Millionen neue Kulturbereicherer nebst ihren 16-jährigen Kindern wahlberechtigt sind, denn man will jetzt auch noch das Wahlrecht auf 16 Jahre herabsetzen, obwohl einer Umfrage zufolge nur 13% der Bürger dafür sind. Also bei diesem Szenario gute Nacht Marie.

  227. #227 eule54 (07. Dez 2015 05:15)

    #220 Watschel (07. Dez 2015 04:39)
    Herzlichen Glückwunsch an Frankreich !
    Jetzt wird endlich wieder Politik für Franzosen gemacht !
    VIVE LA FRANCE ! Hip hip Hurra !
    ++++
    Ja, als Franzose würde ich mich auch freuen!
    Welche Politik wird der Front National gegenüber Deutschland vertreten?

    In erster Linie kann man erwarten dass der Front National zunächst einmal die Interessen der eigenen Bürgerinnen und Bürger wahrnimmt, aber dies ändert nichts daran dass Frankreich auch weiterhin friedlich und freundschaftlich mit seinen Nachbarn zusammenlebt. Der Punkt ist einfach dass Frankreich inzwichen ganz massive ökonomische und soziale Probleme angehäuft hat und die Franzosen es ebenfalls satt haben dass jeder dahergelaufener Neger und Musel auf Kosten des franz. Steuerzahlers in Frankreich gegenleistungsfrei durchgefüttert wird.
    Frankreich hat mehr als genügend eigene arme Bürger im Land.

  228. #285 zapinio (07. Dez 2015 10:31)

    Wir freuen uns das nach Ungarn und Polen auch das Europas Herz ein Schritt in die richtige Richtung gemacht hat.
    Jetzt ist der Zeit fur Deutschland !

    Es lebe die Freiheit
    Es lebe die Brüderlichkeit
    Es Lebe Deutschland

    Grusse aus Polen.
    Noch Polen ist nich verloren !

    Herzliche Grüße nach Polen !
    Hätten die Polen damals nicht so wagemutig und tapfer die Türken vor Wien bekämpft dann gäbe es heute kein freies Land mehr in Mitteleuropa.
    Die Polen haben Mitteleuropa vor dem Türken gerettet !

  229. Die AfD braucht 2017 gar nicht 50% + X erreichen, es reicht wenn eine große Koalition nicht mehr möglich ist und die AfD die stärkste Kraft ist. Ab diesen Moment wird die Union (und/oder eine wiedererstarkte FDP) auf AfD-Kurs umschwenken.

    Nichts desto trotz wären mir 50 + X natürlich lieber. 😉

  230. Super… Marine Le Pen auf dem Weg zur Präsidentschaft.

    @Lügenpresse und linksgrüne Ratten: da guckt ihr aus der Dummwäsche! Ihr Idioten!

    Herrlich…

  231. Marine, Sie zaubern mir ein Lächeln auf die Lippen,
    🙂
    was in letzter Zeit leider nicht mehr so häufig vor kommt.:-(

  232. Gratulation

    in Anlehnung an den unvergessen H.F.Oertel, jeder Ossi kennt ihn, .. nennen Sie ihre Tochter Marine …

    es muss sich etwas ändern in Europa, so wie jetzt, geht es nicht weiter ; die Etablierten Volksverräter und EuroAnbeter egal in welchem Land , haben Angst um ihre Pfründe .. und das zu Recht !!!!!

    Für starke NationalStaaten !!!! weg mit diesem Europa .. das hat sehr gut 40 Jahre funktioniert . Abschiebung aller Illegalen, keine Wirtschaftsmigranten nach Europa , Leute wehrt euch wo ihr könnt !!!!

  233. Bei all den täglichen Horrormeldungen endlich mal eine frohe Botschaft die erfreut und Mut macht.
    Der Sieg der Front National – wunderbar!!
    Frankreich macht vor wie es geht.
    Ungarn, Polen, Frankreich haben die Nase voll vom Europawahn.
    Unsere Betonköpfe werden bis zum Schluss an der EU-Diktatur festhalten.

  234. Der FOCUS schreibt:
    Madam Le Pen sei die gefährlichste Frau Europas!

    Ich kenne eine noch sehr viel gefeährlichere Person in Europpa.

    Die unsere Europäische Werte und Kultur bewußt zerstöten will und aus unserem Land ein anderes Land machen will.

    Diese Person heißt:

    MERKEL

    MERKEL MUSS WEG!!!

  235. Ich gratuliere Madam LE Pen zu ihrem überragenden Erfolg!

    Ich wünsche, dass sie zu ihrerm 2. Wahlgang noch erfolgreicherer wird.

    Ich sehe Madam Le Pen als politisches Korketiv zu unseren dekadenten und gefährlichen Politikern!

  236. #324 Brutus40 (07. Dez 2015 18:19)

    Die AfD braucht 2017 gar nicht 50% + X erreichen, es reicht wenn eine große Koalition nicht mehr möglich ist und die AfD die stärkste Kraft ist. Ab diesen Moment wird die Union (und/oder eine wiedererstarkte FDP) auf AfD-Kurs umschwenken.

    Nichts desto trotz wären mir 50 + X natürlich lieber.

    * * * * * * * * * * * * * * *

    Träumen darf man natürlich.
    Eine absolute Sensation wäre zweitstärkste Partei zu werden. So mit 18 (+) Prozent (war mal FDP-Ziel!) und dann eine Koalition mit den Schwarzen – die man dann durchaus auf Mitte-Kurs bringen könnte . . .

    Herrgott, wir suchen doch lediglich eine Regierung die UNSERE Interessen (und die sind sehr human!) vertreten soll.

    Ist in dieser „Demokratie-Form“ aber anscheinend nicht möglich.

    Jetzt wählen wir hier im März 2016 erstmal einen neuen Landtag – dann sieht man weiter!

    Ob daas dor Erzkommunischd Winfried wieder schaffd, bezweifle ich laudschdark!

  237. #310 Metaspawn (07. Dez 2015 13:16)

    Mal einen Blick in die Zukunft wagen:
    (…)
    Bürgerkrieg dann 2018? Die Chancen steigen.

    * * * * * * * * * * * * * * * *

    Eben. Solange bleibt’s hier aber nicht friedlich. Ist meine Einschätzung.

    Faktisch befinden wir uns bereits mitten im Krieg – die Mehrheit des Schlafmichels hat’s nur noch nicht registriert.

  238. #290 Buntstift

    …ich kann nicht nachvollziehen, woher die „Linken“ immer wissen, was in den Köpfen anderer Leute vor sich geht…

    Die wissen das nicht, die legen das einfach fest. Wie war noch die Parteihymne von Gysi und Konsorten: „Die Partei, die Partei, die hat immer recht…“ oder so ähnlich. Das haben alle Linken schon mit der Muttermilch eingesogen. Deswegen haben sie ja auch so große Probleme mit der Demokratie.

  239. Man sollten den vor allem der deutschen Haßpresse entstammenden Unsinn, Politik in „rechts“ oder „links“ einzuteilen, nicht mitmachen. Wer recht hat, hat recht. Punkt. Es gibt entweder eine richtige oder eine falsche Politik, und wie ich sehe, sind die Ansätze, die der Front National verfolgt, in den maßgeblichen Punkten völlig korrekt und nachzuvollziehen.

    Mit „Extremismus“ hat das alles nichts zu tun. Extremistisch ist die Politik, die Merkel und Konsorten gegenwärtig verfolgen, und die von denselben Populisten von Atlantikbrücke & Co. bejubelt wird, die angesichts der Ergebnisse demokratischer Wahlen eines anderen souveränen Landes vor Wut schäumen. An ihrem eigenen, von ihnen verordneten Wesen schließlich soll die Welt genesen, was erdreisten sich die Franzosen da, etwas anderes zu wählen, als das, was diesen Demagogen und neuerdings auch wieder Kriegshetzern aus „Buntland“ genehm ist?

    Ein Wort zur AfD, insbesondere Frau Petry, die den FN als „links“ bezeichnet und damit – sicherlich in bester Absicht, jedoch unwissend – das oben genante Spiel der Mainstreampresse mitspielt. Es gibt nach diesen Schema „rechte“ wie „linke“ Politikansätze, die von den diversen Bundesregierungen in gleicher Weise sträflich vernachlässigt worden sind, nun aber wieder zu verfolgen sind. Das sind Punkte, die zu klären auch die AfD, die ich gegenwärtig trotz solcher „Krittelei“ für die beste politische Kraft halte, die in Deutschland zu haben ist, aus meiner Sicht nicht herumkommen wird, wenn sie weiterhin Bestand haben will, das über einem Dasein als Protestpartei hinausgeht.

    Es ist an der Zeit, daß alle diese Kräfte sich vereinen, statt sich voneinander abzugrenzen.

  240. #328 konsul45

    Unsere Betonköpfe werden bis zum Schluss an der EU-Diktatur festhalten.

    Jep, ähnlich wie in Deutschland zum Jahreswechsel 1944/45. Vielleicht ist die Zeitskala bis zum bitteren Ende ähnlich kurz. Aber besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.

  241. #278 Biloxi
    Ich wollte gerade ein Kommentar zu Veiels KSTA-Artikel schreiben. Der ‚Kölner Stadtanzünder‘ hat allerdings vorsorglich keinen Kommentarbereich geöffnet. Schade…

  242. #271 Baerbelchen

    Mal gucken, ob es linke Socken demnächst wirklich nur noch in Nordkorea gibt. Es wäre zu schön, um wahr zu sein.

    Ich fürchte, in Buntland halten sich die linken Socken leider am längsten.

  243. #315quaidelaporte envousallez

    Setze „que“ statt „ce“, „Je vous aime“ statt „J´aime vous“, „politique que vous faites“ statt „politique vous faires“, „sait“ statt „sais“, „de la France“ statt „de France“, „pense“ statt „pens“, „à“ statt „avec“.

    —-
    Wenn Sie gerade beim Französischunterricht sind: Würde mich schon lange interessieren, was Ihr nick bedeutet.
    Wer geht da durch welche Tür?
    Und vor allem warum?

  244. Man muss nicht jedes Detail der Inhalte beim Front National gut finden.
    ABER die Strategie von Marine Le Pen wirkt. Sie treibt Bürgerliche und Sozialisten thematisch vor sich her.
    Genau davon müssen wir lernen!!!

  245. Nach Front-National-Sieg: Herne sagt französischer Partnerstadt ab

    Die Ruhrgebietsstadt Herne hat dem rechtsextremen Bürgermeister ihrer französischen Partnerstadt eine Absage erteilt. Bürgermeister Horst Schiereck (SPD) sei der mehrheitlichen Empfehlung der Ratsfraktionen gefolgt, den offiziellen Festakt zum 60-Jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft mit dem nordfranzösischen Hénin-Beaumont zu streichen, bestätigte Stadtsprecher Horst Martens einen Bericht in der «Westdeutschen Allgemeinen Zeitung».

    Ganz in Nazi-Manier wird allem entgegengetreten, was durch Demokratie zustande gekommen ist. Wie Hitler, so mag wohl auch auch Schiereck und die dortigen Ratsfraktionen keine Rechten. Die Franzosen werden sich vermutlich auch an 1938 erinnern, wenn sie diese dumpfbackige, primitive Anstandslosigkeit erleben.

  246. #319 Teekanne

    Warum soll die FLN eine “ schwer zu fassende Partei “ sein ?.Es steht Ihnen frei, einmal das Programm, ja sie hat eines, durchzulesen.

Comments are closed.