Bürgermeister Dieter Greysinger„In einer Einbahnstraße in Hainichen kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Radfahrer. Der Radfahrer, der die Straße in falscher Richtung befahren hatte, blieb unverletzt, während am Auto erheblicher Sachschaden entstand. Der Unfallverursacher, ein Flüchtling aus einer nahen Unterkunft, bot an, den Schaden in Raten zu begleichen, entfernte sich dann aber unbemerkt vom Unfallort.“

(Von Sarah Goldmann)

Zuerst einmal wird ein Zeitungsbericht vom Geschehen so gerade nicht aussehen. Er wird die Perspektive des „Flüchtlings“ einnehmen bzw. eine für ihn positive Sichtweise. Das verkehrswidrige Verhalten des „Flüchtlings“ wird relativiert oder entschuldigt (‚machen alle‘), sein Wohlergehen in den Vordergrund gestellt (‚ihm ist nichts passiert‘), seine Bereitschaft betont, den Schaden in Raten abzuzahlen. Dass dies in Vorbereitung seiner Unfallflucht geschehen sein könnte, wird nicht erwogen, sein Verschwinden wird dargestellt, als hätte ein Dschinni ihn auf seltsame Weise entführt. Das Ganze hört sich dann so an:

Bürgermeister Dieter Greysinger (50, SPD) sagte am Mittwochnachmittag zu MOPO24: „Wir haben hier ein sehr gewöhnungsbedürftiges Einbahnstraßensystem. Da braucht es schon mal zwei, drei Kilometer bis zum Rathaus für eine Strecke, die man zu Fuß in zehn Minuten zurücklegt. Und was machen wir alle? Wollen abkürzen. Das machen die Flüchtlinge auch. Dabei gab es einen Unfall mit hohem Sachschaden am Auto. Dem Flüchtling passierte nichts, er wollte den Schaden sogar abstottern, weil sie nicht versichert sind. Doch dann war er plötzlich weg …“

Damit geht der Wahnsinn dann aber erst richtig los. Der Bürgermeister des Ortes (Foto oben), ein pfiffiger SPD-Bonze aus dem Westen, fand, dass die Ursache für den Unfall weniger ein Fehlverhalten des Refugees ist, sondern eher zustande kam, weil der nicht wusste, warum dort die Einfahrt verboten ist. Kurz – es fehlte eine Begründung. Nach dieser Analyse der Problemstellung war es dann nur noch ein kurzer Schritt zur Tat für Bürgermeister Dieter Greysinger:

Also setzte sich der engagierte Rathaus-Chef mit den Asylbewerbern und der Heimleitung der Unterkunft Ottendorfer Hang zusammen. Gemeinsam entwarfen sie ein Verkehrsschild mit fünf Sprachen: In Deutsch, Englisch, Russisch, Albanisch und Arabisch wird erklärt, dass man nicht gegen die Einbahnstraße fahren soll. Greysinger: „Das wurde im Heim gebastelt und dann laminiert.“

In seinem Bestreben, Integration so zu praktizieren, wie es der Agenda von Merkel und Gabriel entspricht, dürfte der Bürgermeister sicher den Ton getroffen haben, den man „Flüchtlingen“ gegenüber anschlagen darf. Die Mopo jedenfalls jubelt:

Das ist mal eine tolle Idee! Um die Sicherheit für die Asylbewerber [!!, PI] auf den Straßen zu erhöhen, hat das Rathaus von Hainichen jetzt Verkehrsschilder in fünf Sprachen aufgestellt – auch auf Arabisch.

Diese paternalistische Einstellung enthält allerdings fast immer, jedenfalls auch hier, die typisch deutsche Arroganz, die man gegenüber erwachsenen Menschen aus anderen Ländern meint anschlagen zu können, so wie kleinen Kindern gegenüber. Denn immerhin wird hier Russen, Arabern oder Albanern unterstellt, dass sie in ihren Ländern noch nie die international gültigen Verkehrsschilder gesehen hätten oder, wenn sie Englisch gelernt haben, dann jedenfalls bis in die Prima einen Esel zur Schule benutzt haben und die Vorfahrt auf ihre Weise klärten. Selbst in Albanien, das einmal ein Verbot des Individualverkehrs kannte, ist dieser seit nunmehr 25 Jahren erlaubt und üblich.

Aber es geht im Grunde noch weiter. Wenn Genosse Dieter in Erfüllung der Kanzleragenda nun von seinem Deutschsein abgibt, also seine ‚laminierten Schilder‘ anbietet, dann müsste er konsequenterweise sicherstellen, dass alle Refugees die auch lesen können. „Viele geben gar nicht zu erkennen, dass sie nicht lesen können“, wie die „Schwäbische“ schreibt.

Was ist mit denen, die nicht lesen und schreiben können? Dürfen die in Zukunft noch Fahrrad fahren? Oder nur noch auf dem Gehweg, wie es bei Grundschulkindern üblich ist? Wahrscheinlich interessiert das den SPD-Mann weniger. Denn im Grunde kommt es ja auch auf die Absicht an, auf die gute. Und die war bei Bürgermeister Dieter Greysinger, nach dem durch einen „Flüchtling“ angerichteten und unbeglichenen Schaden an einem PKW, ja eher die Gerechtigkeit. Greysinger zum Ziel seiner laminierten Schilder auf Arabisch:

„Die sind jetzt nicht genormt. Aber wir wollen dem Eindruck entgegentreten, dass wir bei Verstößen von Flüchtlingen wegschauen und die Einheimischen bestrafen.“

(Spürnase: Freya)

image_pdfimage_print

 

87 KOMMENTARE

  1. WENN GÄSTE DER BUNDESREGIERUNG EINEN SCHADEN VERURSACHEN, DANN IST DAS AMT FÜR VERTEIDIGUNGSLASTEN ZUSTÄNDIG!
    H.R
    …ich wünsche viel Vergnügen beider Regulierung der Schadensersatzansprüche gegenüber dem BUND! 😆

  2. Kein einziger Asylbewerber hat eine private Haftpflichtversicherung, die Gemeinden auch keine pauschale für alle Invasoren.

    Und klagen für einen Schadensersatz könnt ihr wie ihr wollt!!! Im Zweifel einfach neues Heim, neuer Name…

    Und das wissen die ganz genau! So doof wie die Linken denken, sind die Invasoren nicht. Ganz im Gegenteil!!!

  3. Das muss jedem Autofahrer bewusst sein: Wenn er unverschuldet einen Unfall mit einem Ausländer hat, der ohne Versicherungsschutz Auto fährt, dann bleibt dieser auf seinen Kosten sitzen. Pech gehabt!

  4. Die ueberwiegende Mehrzahl der „Fluechtlinge“ sind ein einziger Unfall, ja, was passiert mit denen?

    Ich denke man muss transnationale Solidaritetsnetzwerke fuer Fluechtningsopfer bilden (und natuerlich den Strom umkehren so bald wie moeglich).

  5. Ich wette, von dieser Lesart bis zur Einführung der SCHARIA ist es kein langer Weg mehr.

    Wie nannte man schon früher die Sozialdemo-
    kraten? War da nicht auch mal etwas mit Vaterlandsverräter?

    Aber mal Klartext: dieser Fall zeigt ganz klar, daß Angehöriger absolut fremder Kulturen in
    unserem schönen Deutschalnd aber auch nicht das Geringste zu suchen haben.

    Wir Deutschen und unser UNS gehörendes Land
    sind die Verlierer.

  6. Ach, Was soll schon passieren? Ein Bekannter, der logistisch für das Auffüllen von Supermarktregalen zuständig ist, berichtete, dass die Läden in der Nähe von Asylbewerberheimen regelmäßig von größeren Gruppen junger Männer und Kinder heimgesucht werden. Diese nehmen sich die Ware wie selbstverständlich in entsprechenden Mengen einfach aus den Regalen und gehen. Es gibt Anweisungen keinen Widerstand zu leisten. Inoffiziell scheint es so zu sein, dass die geschädigten Läden bei den Gemeindebehörden die Vorgänge melden können und dann entschädigt werden.

  7. Eine sehr interessante Frage, die sich aber nicht nur bei Flüchtlingen stellt, sondern bei allen H 4 Menschen. Bei armen Menschen gibt es nichts zu holen. Und nun? Leider haben wir diesen Sockelsatz von Verarmten, die immer mehr werden. Und die kennen ihre Rechte. – Jetzt bekommen wir sogar millionenfach Verstärkungder Armen aus dem Ausland.
    Vollkasko! heisst jetzt das Zauberwort. Die Versicherungswirtschaft kann es freuen.

  8. Aber wir wollen dem Eindruck entgegentreten, dass wir bei Verstößen von Flüchtlingen wegschauen und die Einheimischen bestrafen.“

    Wie sieht dies die 68er-Blutjustiz, die rechtgläubige Komaschläger freispricht und GEZ-Verweigerer ins Gefängnis wirft?

  9. Sofern die Invasoren registriert sind. Wir Michels sind alle erfasst und können strafrechtlich verfolgt werden, wenn wir einen Unfall verursachen sollten. Unser spießbürgerliches Erfassungssystem und versichert sein gilt nicht für unsere freiheitsliebenden kriegsgebeutelten von Mutti geliebten besseren Neudeutschen.

  10. „Die sind jetzt nicht genormt. Aber wir wollen dem Eindruck entgegentreten, dass wir bei Verstößen von Flüchtlingen wegschauen und die Einheimischen bestrafen.“

    Ja was denn sonst. Wenn ich der Fahrradfahrer gewesen wäre hätte ich einen Prozess wg. Fahrerflucht am Hals, keinen Führerschein mehr und deswegen keine Arbeit mehr!
    Schöne neue Welt!
    Aber die Rechnung kommt, wenn man laufend seine potentiellen Wähler ver**scht, Pack, Mischpoke oder Dumpfbacken nennt, wissen die Wähler doch was sie auf keinen Fall wählen.

  11. Vielleicht würde dem Bürgermeister auch so ein ähnliches Schild gefallen. Damit werden Unfälle mit Ungläubigen Einheimischen stark reduziert.

  12. Art. 3 GG sinngemäß:“Vor dem Gesetz sind alle gleich, egal welcher Rasse oder Religion er angehört„!
    Somit ist jeder Flüchtling für die Schäden verantwortlich, die er verursacht! Schadenersatz einklagen und wenn man den Titel hat kann man dem Scheinasylanten die nächsten 30 Jahre damit auf den Sack gehen!
    Es ist nicht unser verschulden, wenn die Stadt für ihre Flüchtlinge keine Hafpflicht abschließt oder Scheinasylanten es nicht selber tun!

  13. Darf man darauf hoffen, dass wenigstens die Versicherung des Fahrzeughalters (gehen wir mal von Vollkasko aus) sich an den Unfallverursacher wenden wird und auf die Einhaltung der bestehenden Gesetze bestehen wird?

  14. Solche Schilder kennt jeder, auch ein Flüchtling. Es ist unglaublich, für wie minderbemittelt die Gutmenschen andere Menschen halten.

  15. #13 u #14 Man kann da wahrscheinlich auf gar nichts hoffen, um den Schaden beglichen zu bekommen. Falls der Schuldige ausfindig gemacht wird, erhält er auch automatisch ihre Adresse und dann kommt er mit seiner Clique bei ihnen zuhause vorbei und bespricht das auf arabisch oder afrikanisch oder albanisch mit ihnen.

  16. Nicht auszudenken, wenn dieser Radfahrer AfD-Mitglied gewesen wäre. Oder PEGIDA-Spaziergänger. Dem hätte es der bigotte Ortsbürgermeister aber gegeben…

  17. Die deutsche Bundesspendierung wird für solche Fälle vermutlich eine gesetzliche Regelung finden die besagt, dass die Privathaftpflicht-Versicherung des ersten – rechter Hand des Flüchtlingsheims wohnende – deutsche Hausbewohners zu greifen und den vom Flüchtling verursachten Schaden zu begleichen hat.

  18. #24 Aktiver Patriot

    Natürlich sind Flüchtlinge übernormal gesunde Menschen, sonst hätten sie doch schon im ersten sicheren Land schlapp gemacht. Aber wer den lebensgefährlichen und beschwerlichen Weg durch mehrere sichere europäische Länder hinter sich gebracht hat, der muss schon außerordentlich fit sein.

  19. Aber wehe diesen Unfall hätte der dumme deutsche Michel mit seinem Fahrrad verursacht.
    Die Polizei hätte eine Fahndung in der Zeitung herausgeben lassen. Ein eifriger Mitbürger hätte den Täter auch schon identifiziert.
    Die Strafe vor Gericht !
    – Unfallflucht.
    – Erheblicher Schaden über 1300 Euro ? Daher minimal sechs Monate Fahrverbot.
    – Ein Monatsgehalt minimal Strafe.
    – Die private Haftpflichtversicherung spielt dann auch nicht mehr mit. Das nennt sich dann Regress.
    – Also auch noch die zwei- oder dreitausend Euro Schaden zu begleichen.
    (Fahrt doch mal mit dem Rad z.B. auf einen neuen Benz, Motorhaube, Kotflügel, Seitenspiegel (kosten auch schon bei kleinen Wagen 300 bis 500 Euro).
    Dann der Weg zur Arbeit nicht mehr möglich. Ungünstige Strecke. Kein ÖPVN. 75 Kilometer mit dem Fahrrad sind nicht zu schaffen.
    Ich bin doch Rad gefahren ? Ja, aber DU hattest einen Führerschein und der ist nun weg.
    So verdient der Michel dann keine 10,50 Euro mehr. Arbeitslosengeld dank vorherig wechselnder Beschäftigungsverhältnisse sechs Monate und dann Hartz IV. Alle Ersparnisse weg.
    Mitleid der Politik und Mitmenschen gleich null.
    Mitleid mit dem Asylanten sehr hoch.
    Das ist das Vaterland.

    Dem Herren Asylanten passiert gar nichts (wenn er denn erwischt wird).
    Klar Fahrverbot ! Aber da pellt der sich ein Ei drauf. Auch er bekommt eine Strafe. Doch da er keine Geld hat, fällt die gering aus und ist in Raten zu zahlen.
    Wenn der Richter dann noch der Politik die Schuld gibt, dass dem Herren Asylanten keiner das Radfahren beigebracht hat, geht der ganz straffrei aus.
    Zivilrechtlich erhält der Geschädigte zwar am Ende einen Titel, aber da kann der sich ein Ei drauf pellen. Weil der Herr Asylant nicht zu Vermögen kommen wird. Und das „Asylgeld“ halt nicht zivilrechtlich pfändbar ist.
    Mahlzeit Freunde !

  20. Was in den USA mal der Neger – Chic war, jeder Prominente hatte sich auf seiner Geburtstagsfeier einen Vorzeigeneger eingeladen.

    Das ist heute der Flüchtling – Chic, bei Politkern, Künstlern und sonstigem Geschmeiß.

    Jeder von denen will sich mit einem Flüchtling schmücken.

  21. Flüchtlingsmordbilanz 2015
    _____________________________________

    Gemeinsam haben wir die Fälle im PI-Forum zusammengetragen. Der letzte Mord geschah am 1. Weihnachtsfeiertag in Landshut.

    Flüchtling tötet Flüchtling: 22 Fälle
    Flüchtling tötet Deutschen: 1 Fall
    Deutscher tötet Flüchtling: 2 Fälle

    Liste:
    1. Dresden, Eritreer ersticht Eritreer 13.1.15

    2. Plauen, Tunesier tötet Marokkaner 13.3.15

    3. Hamburg, Afghane ersticht Afghane (beide MuFl) 14.4.15

    4. Dresden, Marokkaner ersticht Marokkaner 26.4.15

    5. Wismar, Russe ertsticht Ukrainer 1.5.15

    6. Teltow, Somalier ersticht Somalier 5.5.15

    7. Haldensleben, Inder erschlagen Inder
    11.5.15

    8. Tostedt, Somalier stößt Somalier vor Zug
    1.7.15

    9. Leipzig, Syrer ersticht Syrer 1.7.15

    10. Freiberg, Kosovare erschlägt Deutschen 15.7.15

    11. Gelsenkirchen, Algerier ersticht Algerier
    2.8.15

    12. Wiesbaden, Eritreer ersticht Eritreerin 12.8.15

    13. Trier, Syrer erschlägt Syrerin 18.8.15

    14. Kleefeld/Hannover, Kongolese nach Mord an Lebensgefährtin festgenommen 28.8.15

    15. Delitzsch, Marokkaner ersticht Marokkaner
    1.9.15

    16. Farnroda, Afghane ersticht Afghane 18.10.15

    17. Neuenkirchen, Somalier ersticht Somalier 18.10.15

    18. Sylt, Jemenite ersticht Somalier 4.11.15

    19. Espelskamp, Libanese ersticht Marokkaner 15.11.15

    20. Laaber, Iraker erschlägt Irakerin 17.11.15

    21. Wörth, Afghane ersticht Afghanin 27.11.15

    22. Haßloch, Afghane tötet Afghanen 15.12.15

    23. Landshut, Iraker ersticht Iraker 25.12.15

    ____________________________________

    Deutsche töten Flüchtling

    Liste:
    1. Verden, vier junge Männer mit Migrationshintergrund (deutscher Pass) erschlagen Eritreer nach Discostreit 15.4.15

    2. Berlin, Pädophiler Deutscher ermordet Flüchtlingskind 30.10.15

    ___________________________________________

    Fazit:
    Kein einziger Mord wurde von einem Neonazi verübt!
    Die größte Gefahr für den Flüchtling ist der Flüchtling.
    Die Mordrate unter den Flüchtlingen ist sechs mal höher als in der Allgemeinbevölkerung.

    3,6 Morde auf 1 Mio. Deutsche in 2014 (Quelle: Statistika)
    23 Morde auf 1 Mio. Flüchtlinge in 2015.
    ________________________________________

    Ich würde es schön finden wenn die PI-Redaktion aus diesen Fakten einen Artikel machen würde.

    Gruß!
    Euer Tritt-Ihn

    MOD: Vielen Dank für die Mühe! Idealerweise sollte das noch mit Belegen ergänzt werden, falls vorhanden. Am besten noch ein paar Mal posten, dann wird es vielleicht von der PI-Redaktion „erhört“.

  22. Der geschädigte Autofahrer kann heilfroh sein, dass die dumme Nuß von Bürgermeister so gesprochen hat wie hier berichtet wird.
    Damit hat der Anwalt und natürlich wird unser Autofahrer so klug sein sich einen Anwalt zu nehmen einen Freifahrschein die Gemeinde und den Kreis auf Schadensersatz zu verklagen weil sie Ihrer Verkehrssicherungspflicht nicht in ausreichendem Maße nachgekommen ist. Der Bürgermeister war auch noch so dumm den Geschädigten mit der Nase draufzustoßen.
    In diesem Fall war der Schädiger ein mittelloser Flüchtling bei dem nichts zu holen ist, aber es hätte ja auch ein armer Rentner oder ein Harzer sein können wo auch nichts zu holen ist.

  23. 2015 – die größte Scheiße, die dieses Land seit 1945 erfahren hat.
    PI bringt den einzig würdigen und passenden Abschluss für ein solches vielleicht geschichtsträchtiges Jahr.
    Sauber!

  24. „entfernte sich dann aber unbemerkt vom Unfallort“
    Macht seinem Namen alle Ehre, ist halt ein Flüchtling 😉

  25. Es reicht nun wirklich. Am besten alle Strassenschilder abmontieren und Kamele auch noch zulassen!
    Und dann haut der Illegale auch noch ab, nochmals eine Straftat. Ist doch schoen wenn man alles beschaedigen kann, weil man eh kein Geld hat.
    Gibt es in Arabien auch Strassenschilder in Deutsch?
    Die sind illegal hier und die machen fuer die noch Strassenschilder. Illegale Strassenschilder!

  26. Schon am 11. Juli 2014 berichtet http://www.pi-news.net zu dem Thema Asylbewerber ohne Haftpflicht

    Wer kommt eigentlich für Schäden auf, die durch Asylbewerber verursacht werden? Sind Asylbewerber versichert? Offenbar hat sich noch niemand großartig Gedanken darüber gemacht, wie ein Fall aus dem Kreis Herbon in Hessen zeigt.

    Mittelhessen.de berichtet:

    Die junge Frau war mit ihrem Auto vom Herborner Gutshof aus in Richtung Stadt unterwegs. Als sie an dem Kreisel ausgangs des Fachmarktzentrums anhalten musste, fuhr ihr ein Flüchtling aus Eritrea von hinten in den Wagen. Die 22-Jährige rief die Polizei, die die Personalien des Mannes feststellte. Einen Tag später sollte sie noch einmal in der Polizeistation vorbeischauen. Dort gab es die Hiobsbotschaft: Wahrscheinlich sei der Flüchtling nicht versichert. Sie solle doch mal beim Sozialamt in Dillenburg nachfragen.

    „Was ich dort hörte, riss mir den Boden unter den Füßen weg“, sagt die Geschädigte. Der Polizeibeamte hatte recht. Generell, hörte die junge Frau von den Mitarbeitern des Sozialamtes , seien Flüchtlinge in Deutschland nicht haftpflichtversichert. Nun bleibt sie auf dem Schaden in Höhe von rund 2000 Euro sitzen oder muss eine Einigung mit ihrer Versicherung erzielen, die dann aber die Heraufstufung des Versicherungsbeitrages zur Folge hat. „Es kann doch nicht sein, dass Tausende Menschen die Sachen anderer beschädigen können, ohne dafür gerade stehen zu müssen“, kann es die 22-Jährige noch immer nicht fassen. […]

  27. #30 h2so4 (31. Dez 2015 18:30)

    Was in den USA mal der Neger – Chic war, jeder Prominente hatte sich auf seiner Geburtstagsfeier einen Vorzeigeneger eingeladen. =
    __________________________________
    Und heute:
    http://www.n-tv.de/leute/Strafverfahren-gegen-Bill-Cosby-eroeffnet-article16670616.html
    __________________________________

    Der Niedergang der nationalen Überheblichkeit
    trägt überall Früchte.
    Und es kommen Dinge ans LICHT, die eigentlich
    niemand sooo genau wissen will…..
    Bis zum bitteren ENDE.

  28. An dieser Stelle mal „ein Dank“ an all die tapferen PI-Leser, die in der Vergangenheit und zum Großteil wohl immer noch, die CDU/CSU gewählt haben, um „ein letztes Mal“ „LinksRotGrün“ zu verhindern!
    Danke für die von Euch und den Nichtwahlkollegen geschaffenen Zustände!
    Soviel Heldenmut, Weitsicht und Klugheit muss auch mal gewürdigt werden.
    Von den noch viel intelligenteren Nichtwählern („was soll man denn wählen?“, „Rechts? Geht gar nicht“ und „Nützt ja eh nix“) mal abgesehen.

  29. Dieser Wessie ist einst mal von Ossies gewählt worden. Also- jetzt breche ich ausnahmsweise eine Lanze für die Wessies: Die Ossies, meine Landsleute- sind genau so dämlich!
    Sollen doch die zusammen mit den Westdödeln Sch…. fressen. Mir inzwischen egal.

  30. komm, ich hau noch einen raus für 2015!!

    Ich habe Wetten laufen — denn ich wette das es im Frühjahr, Aufgrund der Wahlsiegaussichten der AfD keine Wahlen geben wird – Merkel und Ihre Mitverbr…. werden irgendwas finden, Notstandsgesetze , Sondergesetze etc.pp — wenn nichts geht wird ein Anschlag verübt !!

    DER trau ich alles zu – bei Ihrer Ausbildung ist Putin gegen unsere Z-Wachtel ein Kleinkind dagegen

  31. In den Haag hat den burgermeister eine shariapolizei
    zugestimmt die aufpassen mit silvester.

    Hoffe das unsere deiche durchbrechen!!!

    Absauffen die ganze politbande.

  32. Was ist wenn ich als Deutscher jetzt ein Unfall baue und dabei 10 Asylanten überfahre weil mich die aufgestellten „nicht genormten Schilder“ so irritieren das ich die Orientierung verliere?

    Nimmt sich dann der Bürgermeister einige Stunden für mich Zeit und baut mit mir Schilder die nicht so irritierend sind oder kommt dann ein Strafprozess mit schweren Folgen auf mich zu?

    Ein Glück das Deutschland den Rassismus überwunden hat.

  33. neue Herrenmenschen fordern!

    Da sind wohl die dämlichen Gutmenschen aufgewacht und sehen wie die neuen moslemischen Herrenmenschen wirklich ticken!

    Die dämlichen Gutmenschen sollten öfters mal PI-News lesen.. Das bildet ungemein.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Augsburg

    Flüchtlingsprotest: Selbst den Betreuern reicht es

    Mehrere syrische Flüchtlingsfamilien wollen aus der Gemeinschaftsunterkunft Ottostraße ausziehen. Seit Wochen sorgen einige Familienväter für Ärger: Verbalattacken gegen Sozialarbeiter, Gebrüll, Sachbeschädigung. Ihr Argument: Im Libanon, wo sie zuvor waren, hätten ihnen Mitarbeiter der Vereinten Nationen versprochen, dass sie in Deutschland sofort Wohnungen bekommen. Am Montag eskalierte die Situation; drei Familien drohten, vor dem Rathaus zu nächtigen (wir berichteten).

    „Das Verhalten ist sehr befremdend“

    -……Und einige von ihnen sind ziemlich rabiat. Da reichte es sogar denjenigen, die von Berufs wegen viel Verständnis haben.

    Referatsleiter Migration der Caritas: „Das Verhalten ist sehr befremdend.“

    http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Fluechtlingsprotest-Selbst-den-Betreuern-reicht-es-id28161292.html

  34. ot

    http://www.bild.de/geld/wirtschaft/arbeitsmarkt/geht-das-job-wunder-2016-weiter-43968132.bild.html

    .

    😆

    http://www.bild.de/politik/inland/fluechtlingskrise/cdu-provoziert-araber-43981266.bild.html

    Eine davon birgt Stoff für politischen Streit:

    „Gute Vorsätze spricht man nicht aus“, schrieb der Bundespolitiker.

    „Aber ich sage, was ich 2016 ganz sicherlich nicht machen werde: eine arabische Version meiner Webseite.“ 🙂

    Die Reaktionen auf Twitter vielen unterschiedlich aus.

    Während bis zum Abend acht Nutzer den arabisch-kritischen Beitrag des Politikers mit einem „Like“ versahen, empörte sich vor allem ein Nutzer über den Beitrag.

    Dieser zeige, dass der Berliner CDU-Mann „vom Hass zerfressen“ sei. << 🙂

    geil.

    Have a nice day.

  35. Allen PI’lern einen guten Rutsch in ein friedliches, lebenswertes 2016!

    #31 Tritt-Ihn (31. Dez 2015 18:31)
    tolle Fleißarbeit!
    Hier noch ein angeblicher Selbstmord. Der Witwer war’s nicht, er hat nur in die Luft geschossen 😉
    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.berg-am-laim-sechs-schuesse-in-asylunterkunft-es-war-selbstmord.2c3ef3b7-81a0-45c7-91c3-13dba1ab6d45.html

    Den Kemptener Messerspezialisten müssen wir im Auge behalten.http://www.br.de/nachrichten/schwaben/inhalt/messerstecherei-kempten-allgaeu-forum-100.html

  36. Mit den Argumenten:

    Sind die denn überhaupt versichert? Wer zahlt denen die Haftpflichtversicherung? Müssen wir evtl. haften, wenn wir Fahrräder spenden?
    etc.
    habe ich einmal eine Altfahrradspendenaktion für Migranten wirkungsvoll torpediert.

    Das das nicht nur reine Bosheit meinerseits war, sondern sehr berechtigte Fragen, zeigt sich jetzt wohl sehr deutlich … die Dunkelziffer dürfte deutlich höher sein.

  37. OT

    AfD-Spendenmarathon

    Zwei Millionen eingesammelt.

    Endstand:
    2.092.016 Euro

    Zu jedem gespendetem Cent kommen 38 Cent vom Staat.

    __________________________

    Ich freu mich total für die AfD.
    Toll, daß so viele Leute gespendet haben.

  38. So sieht die Einwanderungspolitik der BRD im Jahre 2015 aus.
    Andere Länder lassen nur Leute nach Punktesystem, mit Job, Abschluss, Kohle, Sprachkenntnissen und sauberem Führungszeugnis rein.
    Die Einwander in der BRD haben davon gar nichts.
    Dafür kennen sie sich bestens mit den Sozialleistungen aus, wissen ganz genau wer was zahlt.
    Ihr fragt nach Versicherungen? Der „Flüchtling“ weiß, dass er keine braucht. Gemeinde zahlt.
    Tickets kaufen? Wozu? Sie wissen, dass die Verkehrsbetriebe nicht hinterher laufen werden.
    Krankenkasse? Wird wie selbstverständlich auch bezahlt.
    Ihr wisst gar nicht, wie mit Bestellungen auf Rechnung und Handyverträgen beschissen wird.

  39. Der Staat hat sich verpflichtet die Sozialschmarotzer auf zu nehmen , also ist er dafür voll verantwortlich .

    ´Wer eine Russin oder Asiatin nach Deutschland einladen will , musst unterschreiben für alle kosten aufzukommen .

    ALSO HAFTET IN DEM FALL „normal“ der Staat ,
    ( also wir , grins )oder Merkel persönlich , schiesslich hat die Olle sie ja reingelassen.

  40. OT,-.….Meldung vom 31.12.2015- 19.09 uhr

    Großfeuer in der Nähe der sivestermeile von Dubai

    In einem Luxushotel in Dubai ist am Donnerstag ein Großbrand ausgebrochen. Nach Angaben der Polizei stand ein Hotel in der Nähe des höchsten Wolkenkratzers der Welt, Burj Khalifa, in Flammen. In der Gegend haben sich auch zahlreiche Menschen versammelt um dort an den Feiern zum Jahreswechsel teilzunehmen. http://www.welt.de/newsticker/news2/article150505647/Grossfeuer-in-Hotel-in-der-Naehe-der-Silvestermeile-von-Dubai.html

  41. #48 ALI BABA und die 4 Zecken

    Recht haste! Hey, insbesondere Dir auch, einen Guten Rutsch ins noch abenteuerliche 2016!

  42. Dem Zuzug von Überbleibseln der Quelle der menschlichen Rasse (Neger) können nur noch staatliche finanzierte Wissenschaftler zustimmen. Bisher wurden noch über keine Konflikte in den MSM mit Negern berichtet.
    „Man“ versucht, das Niveau für den Michel „as high as possible“ mit Syrischen Akademikern zu halten. Somit gibt es nicht einmal Flöße, mit denen sich sonnenverbrannte, genetische Primaten dem Stiefelabsatz nähern.

    Allen PI-lern ein friedliches und bleifreies 2016!

  43. @ALI BABA und die 4 Zecken

    #56 Bin Berliner (31. Dez 2015 19:28) Your comment is awaiting moderation.

    Antwort ging leider nicht schneller!

    🙂

  44. OT
    Neujahrsansprache der Kanzlerin Angela Merkel zum Jahr 2016

    Kanzlerin Angela Merkel lässt sich nicht beirren, ihre Silvesterbotschaft ist deutlich: Den offenen Asylkurs will sie durchhalten. Die Bürger fordert sie zum Schulterschluss gegen Ausländerfeinde auf. Doch ihre Flüchtlingspolitik dürfte Merkel 2016 noch stärker unter Druck setzen.

    https://www.youtube.com/watch?v=1swifP7aFJs

  45. wir haben hier 180 Nationen, wo sind die anderen Sprachen?? Chinesisch z. B. oder koreanisch? Was ist mit ukrainisch und persisch? Indisch? Japanisch? Und vor allem wo bleibt die Sprache der Ureinwohner von Amerika, Australien, Afrika? Alles Diskriminierung oder was?

  46. Blöd-Online berichtet ……

    Keine arabische Homepage
    CDU-Politiker provoziert auf Twitter
    CDU-Bundestagsabgeordneter will seine Webseite nicht auf arabisch anbieten !!

    „Gute Vorsätze spricht man nicht aus“, schrieb der Bundespolitiker. „Aber ich sage, was ich 2016 ganz sicherlich nicht machen werde: eine arabische Version meiner Webseite.“

    Kommentar von einer Merkelhörigen

    @PLengsfeld
    Sie sollten einfach öfter auf IHRE Kanzlerin und CHEFIN hören !!

    Lieber gott ist die Frau krank !

    http://www.bild.de/politik/inland/fluechtlingskrise/cdu-provoziert-araber-43981266.bild.html

  47. In Dortmund hat ein Asylbewerber 10000 € aus einem brennenden Auto gerettet indem er die Seitenscheibe eingeworfen hat. Auf einen Dank wollte er nicht warten. Er ist sofort verschwunden. Mit dem Geld.

  48. Fahrradfahren ist kein Menschenrecht. Deutsche Kinder haben in den Grundschulen Unterricht bei den Jugendverkehrsschulen der Polizei und machen eine Prüfung.

  49. Seltsam, ich war schon gelegentlich im Ausland, Die Durchfahrt verboten und Einbahnstrassenschilder sahen dort immer gleich aus. Lediglich Einbahnstrasse steht in Landessprache drauf, ist aber, da das Schild auch ohne Aufschrift klar erkennbar ist, gar nicht notwendig. Deshalb wurden ja diese Verkehrsschilder einst entwickelt. Damit jeder aus welcher Ecke der Erde er auch stammt, die erkennen kann.

    #16 Aktiver Patriot; Viel Spass dabei, den Gerichtsvollzieher zahlst erstmal du, kannst ihn zwar auf die Rechnung draufschlagen, aber ob du in 30 Jahren auch nur diese Kosten eintreiben lassen kannst, ist sehr zweifelhaft.

    #27 Scharnhorst-Nordstadt; Ich weiss nicht wie hoch da die Chancen sind, ich würde probieren, die Rechnung bei der Erika einzutreiben. Die bzw der Pfaffe haben die Typen doch eingeladen, sind demzufolge für die Taten, die diese machen verantwortlich.

    #49 Ratanero; Seltsam, die wissen noch nicht mal was Suizid bedeutet. Wenn der Ehemann um sich ballert und die Frau dabei draufgeht ist das ganz schlicht Mord.

    #55 Waldorf und Statler; Advent, Advent, ein Protzturm brennt.

    #59 lfroggi; In Syrien sollen massenhaft Wohnungen leerstehen. Wenn einer mit solchen Sachen daherkommt, sollte ihm gleich der Ausweisungsbescheid überreicht und er natürlich auch geleich abgeholt und heimgeschickt werden.

  50. #58 Bin Berliner (31. Dez 2015 19:31)

    @ALI BABA und die 4 Zecken

    #56 Bin Berliner (31. Dez 2015 19:28) Your comment is awaiting moderation.

    Antwort ging leider nicht schneller!

    🙂

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Der WEG ist das ZIEL!

    Nimm Deine Liebsten in den Arm und entscheide!

    https://www.youtube.com/watch?v=ZD8FNrwMhuE

  51. A propos Böllerverbot:

    Falls jemand in der Nähe „Schutzsuchenden“-Unterkünften (Turnhallen etc.) lebt, möge er hier seine Eindrücke vom Silvesterfeuerwerk bringen.
    Ich habe da so eine Ahnung, dass sich keiner der traumatisierten „Schutzsuchenden“ an das Böllerverbot hält und mächtig was losballert.

    Das können wir auf PI dann zeitnah diskutieren… 😉

  52. Aber wir wollen dem Eindruck entgegentreten, dass wir bei Verstößen von Flüchtlingen wegschauen und die Einheimischen bestrafen.

    Wenn man präzise liest, kommt da glasklar die Wahrheit raus.

    Er sagt nicht: „Der Eindruck ist falsch“, er sagt nur, dass er (und seine Kumpane) ihm „entgegentreten“ wollen.

    Klar, wollen sie das. Wie ich schon oft geschrieben habe, ist es die EINZIGE Aufgabe von Parteien und Politikern, dem Volk eine Scheinwelt vorzugaukeln, in der er zufrieden ist und denkt, alles wäre in Ordnung. Die Politik läuft vollkommen unbehelligt von Politikern und Volk so ab, wie sie geplant ist.

    Das machen sie auch auf höheren Ebenen als der von Bürgermeistern. Es geht immer nur um Beeinflussung: „Wir müssen dies tun und das denken und jenes fühlen.“ zum Beispiel „Wir müssen die Flüchtlinge als Chance und Bereicherung sehen.“ Dass sie eine Bereicherung SIND, sagen sie meist nicht, sondern nur, dass „Wir“ es so SEHEN sollen.

    Und wer kennt nicht das selbstkritische Gelaber an Wahlabenden, wenn eine Partei Stimmen verloren hat: „Leider ist es uns nicht gelungen, unsere Position dem Wähler verständlich zu machen. Daran müssen wir noch arbeiten.“

    Sie kritisieren sich nur dafür, dass ihre Manipulation und Gehirnwäsche nicht geschickt genug war. Aber sie sagen NIEMALS: „Leider gefällt unser Programm dem Wähler nicht. Wir müssen es ändern.“

  53. …ganz im Gegenteil.
    Der fahrerflüchtige und verkehrskrininelle
    Asylbetrüger machte alles richtig.
    Er befolgt einfach eine Regierung, die selber die Gestze millonenfach bricht und brechen wird. Wieso also soll er es dann nicht auch tun ? Machte er doch beständig und es geht ihm gut dabei. Er legt ein gesundes Mass an Obrigkeitsorientierung an den Tag. Er macht es, wie die Stammesfürsten, die er noch aus seiner Steinzeitwelt kennt, wie die Warlords von ebenda und eben jetzt auch Angela Merkel hier mit ihrer Blockpartei. Anarchie, die noch so eben funktioniert.

    …Einbahnstrasse falsch befahren ? scheiss was drauf. Verkehrskontrahent beschädigt ? Noch mal drauf geschissen. Für den Asylbetrüger-Deutschen stehen hier sämtliche Schilder auf Vorfahrt, egal was er macht. Der Autofahrer mit seinem Schaden kann sich noch freuen. Denn wie sagte Bushido das Symbl für Asylbetrüger und Neu-Hell-Deutsche für sich und seine Klientel so treffend ?

    „Du hast theoretisch einen Mord frei“.

    …uns der ganze Firlefanz mit Arabisch und Russisch ist nur, um die Eingeborenen einzuseifen, die immer noch an den Drähten ihrer Kindergärtnerinnen und Grundschullehrerinnen hängen.

    Wir sind die Zurückgebliebenen.

  54. #70 Nuada (31. Dez 2015 21:04)

    Ich gehe mit Dir absolut konform!

    Das hatte ich Dir ja schon mehrmals zu verstehen gegeben…

    Nun ja, „Das System“ hat sich für mich schon lange totgelaufen.

    Das Experiment „Perpetuum Mobile“ scheint dennoch in so manchen Köpfen als unkaputtbar verankert zu sein.

    Meine Schlussfolgerung daraus ist:

    Es gibt wohl kein Entrinnen aus dieser Misere, welche von unser aller Ignoranz genährt wird!

    Mein persönliches Fazit, lautet deshalb:

    Abstinenz; Abstinenz von sogenannten gebildeten „Menschen“.

  55. Unmäßig beschenken die Parteiengecken die Scheinflüchtlinge mit milden Gaben

    Wie es scheint ist den Parteiengecken für ihre heiß und innig geliebten Scheinflüchtlinge kein Weg zu Weit, kein Aufwand zu viel, kein Arbeit zu mühsam und keine Gefahr zu groß. So wollen sie für diese Delinquenten die Steuern für deren Verköstigung erhöhen, ihr Scheinstaatsgesetz ändern, das Baurecht außer Kraft setzen und sich am Privateigentum der Deutschen zur deren Beherbergung vergreifen. Ja sogar kostenlos Krankenversichert werden sollen die Delinquenten. Daher hat der ungarische Held Urban schon ein wenig damit Recht, wenn er sagt, daß der deutsche Rumpfstaat an der morgenländisch-afrikanischen Völkerwanderung schuld sei. Die hiesigen Parteiengecken tun nämlich alles, um diesen Zug ins Schlaraffenland zu befördern und wollen mit selbigen nicht nur den deutschen Rumpfstaat, sondern ganz Europa zugrunde richten. Woran man auch sehr gut erkennen kann, daß es sich bei den Parteiengecken um Handpuppen der VSA handelt, da keine europäische Regierung derart dumm sein könnte.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  56. Alles Gute und viel Gelassenheit für das Team PI und die Leser. Und jetzt mach ich eine Spende per Paypal.

  57. Der Flüchtling hatte sich auch nur deshalb enfernt, weil er rassistisch beleidigt wurde und von Rechtsradikalen Deutschen bedroht wurde. Sonst hätte er den kompletten Sachschaden von dem wenigen Geld, das er durch mühevolle Arbeit verdient (und nicht etwas vom Steuerzahler erhält !) restlos erstattet.

  58. Kann mal jemand dem selbsternannten Herren-Intelligenzmenschen und Bürgermeister von der SPD bitte erklären, dass es in jedem Land der Welt Einbahnstrassen gibt und dass, in seinen Augen offenbar minderbemittelte, Neger und Araber diese Strassen und die Gründe, warum man sie nicht entgegengesetzt befahren sollte, sehr gut kennen?

    Die wollen sich nicht an unsere Regeln halten.
    Die halten sich ja mehrheitlich nichtmal an die Regeln in ihren eigenen Ländern, denn sonst wärs da nicht zum Weglaufen schlecht.

    Mit solchen Bastelaktionen macht er sich übrigens keine Freunde bei seinen Schützlingen.

    Einige amüsieren sich köstlich über den Roten Clown und lachen ihn und die Bastler aus und die Bastler nehmen im die Arbeitsbeschaffung samt der unterstellten Dummheit und die Blamage vor den Nichtbastlern übel, aber dankbar ist ihm keiner. Im Gegenteil!

  59. #23 Aktiver Patriot (31. Dez 2015 18:14)

    Geil.
    Und total nobelpreisverdächtig.

    Pro. Dr. Mengele Montgomery hat den neuen Arier Übermenschen entdeckt!

    Blöd nur, dass er bei seiner ethnischen Wertung „übersehen“ hat, dass bei der höher gewerteten Ethnie überwiegend junge und gesunde Männer bewertet wurden, während Dr. Montgomery bei der Wertung der unternormal-gesunden Ethnie auch alters- und arbeitsbedingt „verschlissene“ Menschen mitbewertet hat.

    Insofern schaut es für seine über-normal bewertete Ethnie doch nicht so gut mit der Übernormalität aus.

    Wäre ich böse, würde ich Montgomery Rassenpropaganda unterstellen.
    🙄

  60. @59 ifrogi
    ‚Die Familienväter üben auf unterschiedliche Weise Druck aus, so dass die Behörden bereits alles tun, um Wohnungen zu organisieren – bisher erfolglos. Das Argument der Syrer: Im Libanon, wo sie zuvor waren, hätten ihnen Mitarbeiter der Vereinten Nationen versprochen, dass sie in Deutschland sofort Wohnungen bekommen.‘

    Nun gut, dann sollen die Mitarbeiter der Vereinten Nationen jetzt die Rückführungskosten übernehmen.

  61. #3 KDL

    Das muss jedem Autofahrer bewusst sein: Wenn er unverschuldet einen Unfall mit einem Ausländer hat, der ohne Versicherungsschutz Auto fährt, dann bleibt dieser auf seinen Kosten sitzen. Pech gehabt!

    Wieso eigentlich? Warum werden dann Supermärkten nach Asylantendiebstählen die entstandenen Schäden von der Kommune erstattet? Sollte man im obigen Fall einmal auf einen juristischen Versuch ankommen lassen und die Kommune, das Land oder den Bund verklagen.

  62. Ich verstehe Eure Aufregung nicht – die Neubürger machen doch nur das, was sie dürfen und womit sie durchkommen.

    Kann man ihnen daraus einen Vorwurf machen?

    Die wahren Verursacher dieser Zustände sitzen (hoch-, bzw. überdotiert) in den Amtsstuben, denn sie lassen es geschehen oder fördern es noch!

  63. Ganz ehrlich, ich bin so froh, dass meine Lebensgefährtin es endlich verinnerlicht hat, was abgeht!

    Und das ohne Internet, nur TV, und Print!

    Vor 3 Monaten, galt ich als „Was ist los mit Dir, Du wirkst wie Irre“!

    Als ich hier ankam (Pi), gab es mehrere Posts (Video links), die all mein Wissen (NWO,ect.), um das Nötige Puzzle Teil komplementiert hatten!

    Im Klartext, gestern war ich blind, doch heute bin ich sehend! War aber eh noch nie einer von den Traumtänzern!

    Aber ein wenig (jedenfalls ganz tief in mir), dachte ich nie, dass es sooo schlimm ist, wie es wirklich ist!

    Dafür danke ich einer Menge Leute hier!

  64. Die Lage: Aussichtlos, da ausser Kontrolle
    Die Lösung: Lübeck will 1000 F. ausschaffen

    Die Idee: Bei der Ausreise könnten die Flüchtlinge finanzielle Hilfen erhalten…
    Es solle aber keine Abschiebung „bei Nacht und Nebel“, sondern ein „geordnetes und humanes Abschiebeverfahren“ geben,

    Aha: gesetzlich ist per se „unmenschlich“ tm
    meinen auch die halbstaatlich gesetzesfeinde

    „Massiven Widerstand gegen Saxes Vorhaben kündigt das Lübecker Flüchtlingsforum in dem Bericht an: „Wir werden das Bleiberecht mit allen erdenklichen Mitteln durchsetzen.“
    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-Politik/Aktuelle-Nachrichten-Politik/Asylpolitik-Luebeck-plant-Abschiebung-von-1000-Fluechtlingen

    das war also bisher erst die overtüre.
    in SPD-Hochburg Lübeck fängt akt 1/3 an –
    „Alle Denkbaren Mittel“ …

  65. Tja, das ist zwar für den Geschädigten sehr ärgerlich, kann aber nicht alleine am „Neubürger“ festgemacht werden. Das hätte mit Opa Helmut von nebenan genauso passieren können, da der Gesetzgeber hier seit Jahren völlig versagt. Der Bundesverband der Versicherer fordert seit Jahren, auch für Fahrräder ein Haftpflichtversicherungsgesetz ( ähnl. Auto, Moped, etc.) auf den Weg zu bringen – das Resultat ist gleich Null, wie so oft in vielen Dingen. Falls eine solche Pflicht bestehen würde, dürfte kein Fahrrad ohne Versicherung im öffentlichen Verkehr bewegt werden, Fahrräder müssten dann (ähnlich Mofa) ein Versicherungskennzeichen haben. Aber so bleiben Geschädigte mit dem Schaden allein auf sich gestellt, vollkommen Wurscht ob der Verursacher Ali oder Helmut heißt. Abgesehen davon, wäre es meiner Ansicht nach nur mehr als Richtig, dass die Betreiber von Flüchtlingsunterkünften dazu gezwungen wären, pro Person eine Privathaftpflicht abzuschließen,damit dass, was „ihre Schäfchen“ anstellen auch abgedeckt ist. Das ist dann nämlich der kleine Unterschied: Bei „Helmut“ hat man evtl. auf dem Klageweg noch Chancen, seinen Schaden irgendwie geregelt zu bekommen; „Ali“ hingegen verkrümelt sich in ein anderes Heim und nennt sich dann „Mustafa“, soll heißen, als Geschädigter wird man denen nie im Leben habhaft werden.

  66. Genosse Greysinger hat die Merkel-Doktrin immerhin richtig beherzigt und umgesetzt. Die Kanzlerin hat ja verkündet: „Es kommt darauf an, denen nicht zu folgen, die mit Kälte oder gar Hass in ihren Herzen ein Deutschsein allein für sich reklamieren und andere ausgrenzen wollen.“
    Die Aufstellung nicht-amtlicher Verkehrsschilder für Deutschen durch Deutschen ist selbstverständlich unzulässig, aber das Gleiche für mutmassliche Flüchtlinge zu untersagen ist ein Akt der Ausgrenzung und Deutschtümelei. Greysinger macht halt aus seinem Herzen keine Gefriertruhe. Der, der auf den Schaden sitzen geblieben ist, sollte halt Barmherzigkeit walten lassen.
    Das echte Problem entsteht erst als auch der Autofahrer Flüchtling ist. Aber dann kann Genosse Greysinger immer noch im Kanzleramt nachfragen.

  67. Den Asylschmarotzern, die immerhin die „Leistung“ erbracht haben, mehrere tausend Kilometer schnurstracks in das Paradies zu kommen, zu unterstellen, sie kennen die internationalen Verkehrsregeln nicht, grenzt eindeutig an Rassismus!
    Mal davon abgesehen, daß ich jemandem nur ein Fahrrad anvertrauen würde, wenn ich mich vergewissert habe, daß er wenigstens die grundlegenden Regeln des Straßenverkehrs beherrscht. Ansonsten ist es grob fahrlässig auch im Interesse des radelnden Verkehrsteilnehmers!
    Aber das ist ja typisch für die Gutmenschen, sie richten ja zum Beispiel auch vergrößerte Frauenparkplätze ein, weil sie den Frauen unterstellen, sie könnten nicht einparken.
    Von Geschwindigkeitsbeschränkungen auf Brücken, damit Fledermäuse nicht zu Schaden kommen, ganz zu schweigen.
    In Anwendung des Kant’schen Imperativs würde ich sagen, die Gutmenschen tun immer so, als wären alle anderen dämlich… und fühlen sich ausgesprochen wohl dabei.
    😆

  68. @#72 ALI BABA und die 4 Zecken:

    Ich gehe mit Dir absolut konform!

    Das geht mir umgekehrt genauso.

    Es war ein langer schwerer Weg, dahin zu kommen, das weißt Du vermutlich auch. Und es ist nicht ganz einfach zu vermitteln, wie umfassend „das System“ wirklich ist – es reicht bis in die Köpfe derer, die es eigentlich gar nicht wollen.

    Abstinenz von sogenannten gebildeten „Menschen“.

    Oh ja. Sie sind die schlimmsten Hirngewaschenen. Und auch da kann man es wieder erkennen, wenn man genau hinhört. Das ist der Grund, aus dem die Gutmenscheria uns pauschal als „tumb“ und „Stammtisch“ empfindet, selbst wenn wir in den Klassikern und Naturwissenschaften höchst belesen sind. Neben platter Beleidigungsabsicht steht da wohl bei manchen tatsächlich das Gefühl dahinter, dass unsdie Hirnwäsche fehlt, die sie als „Bildung“ empfinden.

  69. #88 Nuada (01. Jan 2016 13:47)

    „…Im Herzen die Gemeinschaft,
    in die das Schicksal uns band.

    Gedenken und treu sein dem,
    was die Ahnen uns gaben,
    und dankbar, dass
    wir uns gefunden haben…“

    -Ja, das bin ich!-

  70. #70 Nuada

    Sie kritisieren sich nur dafür, dass ihre Manipulation und Gehirnwäsche nicht geschickt genug war. Aber sie sagen NIEMALS: „Leider gefällt unser Programm dem Wähler nicht. Wir müssen es ändern.“

    Natürlich werden sie niemals Eingeständnisse oder gar Zugeständnisse machen, müssen sie auch gar nicht: Der eine Teil der Wähler hat ein ausgeprägtes Kurzzeitgedächtnis und der zweite Teil der Wähler ‚bestraft‘ die Politik durch Fernbleiben von den Wahlen. Zusätzlich kommt auch noch Maos probates Mittel „bestrafe einen, erziehe hundert“ durch die sanktionsfreie Anwendung totalitärer Methoden wie z.B. gegen AfD, Pegida usw. zur Anwendung.

Comments are closed.