3SAT PegidaAm 30. Dezember sendete 3sat einen „etwas anderen“ kabarettistischen Jahresrückblick. Schon nach einer Minute kam der erste „Schenkelklopfer“: Im Januar seien die Deutschen von den „Sirtakis“ als „fiese Wirtschaftsnazis“ und damit Schuldige an der griechischen Finanzkrise bezeichnet worden, da die Deutschen die Rolle der Nazis ja „traditionell am Besten“ ausfüllen würden. Daraufhin hätten in Dresden sofort „die Pegidas“ protestiert: Sie seien keine Nazis, nur „sehr sehr doof“ und ein „bisschen rechtsradikal“. Sie hätten neben den Griechen auch noch „alle Moslems zu Staatsfeinden Numero Uno“ erklärt. Daraufhin hätten sich die Islamisten sofort bitterlich gerächt. Und dann kommt eine recht eigenwillige Form von öffentlich-rechtlich finanzierten „Humor“..

(Von Michael Stürzenberger)

Der Sprecher sagt in diesem Jahresrückblick, der den makabren Titel „Jetzt ist aber Schluss“ trägt, wörtlich:

„Die Islamisten rächen sich sofort bitterlich. Aber leider nicht an dem Dresdner Haufen, sondern an Paris. Klar, da würde ich als Terrorist auch viel lieber hin“

3SAT

In der 3sat-Mediathek ist dieser „satirische“ GEZ-Mordwunsch an den Dresdner „Pegidas“ ab 1:00 Min. zu sehen. So etwas abgrundtief Geschmackloses und moralisch Perverses läuft im Zwangsgebühr-TV vermutlich unter „Kunstfreiheit“. Was wäre wohl für ein linker Protest-Tsunami aufgebrandet, wenn ein politisch inkorrekter Kabarettist die Sache 1:1 umgedreht und folgenden satirischen „Scherz“ gemacht hätte:

„Anders Breivik rächte sich für die 270 Millionen Opfer des 1400 Jahre andauernden Islam-Terrors. Aber leider nicht beim Hassprediger in der Bückbetergemeinde ums Eck, sondern bei den Jung-Sozialisten auf der Insel Utøya. Klar, da würde ich als Terrorist auch viel lieber hin“.

Der Kabarettist Christoph Sieber kommentierte den typisch moslemischen Rache-Mord an den Islam-Kritikern von Charlie Hebdo mit dem typisch linken Gutmenschen-Verständnis (im Video ab 1:45). Satire müsse alles dürfen, aber man müsse auch nicht alles machen, nur weil ich es dürfe. Alles klar? Die mutigen Helden von Charlie Hebdo hätten mal besser ihre satirischen Finger vom Propheten lassen sollen. „Versöhnen statt Spalten“ müsse das Motto jetzt sein, so der linksverdrehte Heini. Und natürlich, die Terroristen würden ja nur „die Religion missbrauchen“, um „Gewalt zu rechtfertigen“. Von unserem Geld zwangsfinanziertes Verblödungs-TV, als „kabarettistisch“ etikettiert.

Kontakt zu den „satirischen“ Fans eines Terror-Massenmordes an dem „Dresdner Pegida-Haufen“:

» info@3sat.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

89 KOMMENTARE

  1. Diesen linksversifften Staatsbücklingen ist nicht mehr zu helfen. Sie sind die servilen Diener des neuen Buntland in Reinkultur, so wie damals die protestantische Kirche Steigbügelhalter für Hitler war.

  2. Da weiss man, was man von der Brut in den Redaktionsräumen der ÖRR zu halten hat.
    Mittlerweile kann ich dadurch für Stalins große Säuberungen eine gewisse Sympathie entwickeln, wenn ich mir in Gedanken vorstelle, wen ich aus dem Amt entfernen würde.

  3. Furchtbar! Menschenverachtend!

    Gut beschrieben. Die Tachnik etwas umzudrehen zeigt wie perfide das System ist.

    So etwa: die Rechten schafften es, die Demonstration der Linken zu unterbinden

    Oder „das Linke Pack soll doch nach Nordkorea auswandern“

    … Wäre inakzeptabel und hätte ernstliche Folgen.

    Damit mir nicht etewas à la Pirincci angetan wird betone ich dass die Beispiele satirisch sind.

    Der institutionalisierte umgekehrte Rassismus ist schön im deutschen Pressecodex institutionalisiert.

    http://fluechtling.net/pressecodex12.1/

  4. Die deutschen Medien sind ja schlimmer als die Suren im Koran.

    Übrigens :

    SCHÜSSE AUF FLÜCHTLINGSHEIM IN HESSEN

    Auf eine Flüchtlingsunterkunft im hessischen Dreieich wurden in der Nacht Schüsse abgegeben. Nach Polizeiangaben wurde ein Asylbewerber getroffen.

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/dreieich-schuesse-auf-fluechtlingsheim/12786116.html

    Zeugen sahen diese Person

    http://image.gala.de/v1/cms/0d/inglourious-basterds-03_4778442-ORIGINAL-imageGallery_standard.jpg?v=6740904

  5. Schön, dass sich die öffentlich-rechtliche Journaille als IS-Sympathisanten mit Mordwünschen erklären. Vielleicht werden die ein oder anderen Flüchtlinge ja auch einmal die Redaktionsstube der Damen und Herren bereichern.
    Man sollte die Hoffnung nie aufgeben. Merkel wird dies schaffen.

    Die Lügenpresse kann auch nicht richtig lesen. PEGIDA engagiert sich gegen eine Islamisierung und nicht gegen eine Muslimisierung, wie in der Berichterstattung der Lügenpresse den Bürgern immer wieder vorgelogen wird. Es geht nicht gegen sondern für Menschen und gegen den religiösen Faschismus Islam. Jeder Moslem der sich zu Deutschland und seinen Werten bekennt sollte dort ebenfalls mitdemonstrieren. Idealerweise auch öffentlich sich vom Islam distanzieren. Das wäre mal ein deutliches Zeichen.

  6. ist einfach nur dumm geschwätzt wohlwissend, dass er hierfür einen Allesdarfschein hat.

  7. Das Kabarett mit seinem schwarzen Humor in der Flüchtlingskrise ist für mich unangebracht, solche Sendungen tue ich mir nicht an.
    Es ist wie damals zur Zeit der „Bombenstimmung“, als die Deutschen ihre Feinde so sahen.
    Das Pfeifen im Walde…

  8. Also man muss zugute halten dass das satirisch war.

    Die passende Antwort wäre dass das Pack von Pegida mit diesen Satirikern und ihrer Redaktion genauso umspringen sollte wie es die Religion des Friedens mit Chalie Hebdo tat. Das wäre eine Lektion. Die sollten halt nicht solche Provokationen machen.

    Und, bitte, lieber Verfassungschutz, ich wünsche das dem 3sat ausdrÜcklich NICHT, das ist ne satirische Überdrehung.

  9. Noch mehr Volksverhetzung geht eigentlich nicht mehr, sonst würden die nachlaufenden Giftstreuer von Maas, Merkel und Gabriel sogar den Adolf und Göbbels übertreffen!
    Ich freue mich schon auf die Zeit, in der dieses verbrecherische Gesindel vor dem Richter steht. Einen Richter, der zu ihnen passt: in Gestalt von Freissler!!!
    Unerträglich, was momentan jenseits jedes Rechts von „Oben“ initiiert und über die staatstragenden Menschen dieses Landes ausgekübelt wird!!

  10. Ja Herr Stürzenberger, die Systemmedien drehen grundsätzlich alles zu ihren Gunsten. Völlig egal, worum es geht oder ob es sich um Satire handelt.
    „Pegida hat mit zugestochen“ oder so ähnlich heißt es dann immer. Also habe ich dann als Teilnehmer auch mit „zugestochen“.
    Meine 91-jährige Mutter muß ich immer vom Gegenteil überzeugen, wenn sie wieder einmal der Sächsischen Zeitung glaubt.
    Was im Moment medial so abläuft ist einfach unglaublich. Ich frage mich, wie weit soll das alles noch getrieben werden?
    Die Massen müssen endlich auf die Straße gehen und dieses System hinweg fegen. Falls in diesem Jahr wirklich 3 Millionen kommen, steht uns der Bürgerkrieg ins Haus!

  11. Wenn hingegen Bachmann nach der Anschlagsdrohung scherzhaft die Refugees Welcome Claqueure auffordert „an den Münchner Hauptbahnhof zu kommen“, so zieht dies umfassende Medienhetze nach sich, brandmarkt es als geschmacklos und lässt regelrechte Hasstiraden gegen den Pegida Organisator vom Stapel, in die sich die üblichen Politscharfmacher dankbar einklinken.
    Nur ein weiterer Beweis, für die unfaire und verlogene Pressearbeit im Land.

  12. Dreckferfickte Terror-Lügenpresse!

    Was für ein Menschenverachtendes PACK diese Nachrichten-Nutten.

    Ich bin wütend und fassungslos.

    Diese Leute sind auf einer Ebene wie überbringer der „Friedensreligion“

    So wie die FantifA in Frankfurt/Main. Sind BUNT, Weltoffen und setzen sich für den Weltfrieden.
    Dafür machen sie Leute, die nicht ihrer Meinung sind, mundtot, bewerfen sie mit Steine, Fahrräder und Bauzäune…PACE!

    selbst miterlebt

    https://www.youtube.com/watch?v=KvjjEEBFu8s

  13. Wie die SAntifanten die physischen Rackets sind,so ist Herr Sieber ein „geistiger“ und korrupter Racket der islamophilen oligopolistischen Oligarchie.Wieder hat Pirinçci recht behalten.

  14. „Die Islamisten rächen sich sofort bitterlich. Aber leider nicht an dem Dresdner Haufen, sondern an Paris. Klar, da würde ich als Terrorist auch viel lieber hin“….us.w.

    ich würde mir, außer das ich nun wirklich mal endlich die sechs richtigen Lottozahlen angekreuzt hätte, wünschen, dass der Bachmann mit Verweis auf die Quelle, genau dieses oben angeführte Zitat, bei der nächsten Pegida zitiert, mal sehen was dann passiert

  15. Wir schauen diesen Müll NICHT und wir ZAHLEN für diesen Müll NICHT.
    Und dies seit nunmehr 3 Jahren. Basta.

  16. Also mit einer äquivalenten Äußerung zu Breivik kann man das jetzt aber nicht vergleichen, dann würde man die rechte Haßrede zu Breivik ja verharmlosen. Die rechte Haßrede zu Breivik ist ja auf jeden Fall viel schlimmer.

  17. Der Anfang der Sendung erinnerte mich an das Wort zum Sonntag. Hat mir schon gereicht. Die „Flüchtlinge“ sind eben nicht so wie wir.

  18. Wofür „rächen“ sich diese Moslems denn eigentlich?
    Dafür, dass man sie nicht für friedlich hält?
    Dafür, dass man ihren Koran gelesen hat und sie danach erst recht nicht für friedlich hält?
    Wollen sie uns hierfür durch Gräueltaten, Massaker und Terroranschläge von ihrer Friedfertigkeit überzeugen? Na, sehr überzeugend.

  19. ich habe eben diesen joke zum swr gepostet,ich erwarte keine antwort,nur den leuten etwas auf den keks gehen,der englaender sagt…piss taking

  20. Dieser Beitrag ist natürlich mit einem Lesezeichen versehen, für den Fall, daß ich mit Gutmenschen darüber diskutiere, ob unsere gelenkten Systemmedien hetzen oder nicht.

    Ein wunderbares Paradebeispiel. Danke, Herr Stürzenberger!

  21. Urban Priol, der ja sonst recht scharfzüngig ist, hat dieses mal seinen Jahresrückblick (Tilt 2015) gefühlt auch zur Hälfe aus seeeeehr, seeeehr flachen, aus dem Kontext gerissenen und teilweise auch schlicht falschen Witzen und Pointen über Pegida gemacht.
    Hätte nie gedacht das der sich mal so vom Öffentlich-Rechtlichen-Propaganda Senden einspannen lässt.

  22. Der Dresdner Pegida Terroristen an den Hals zu wünschen unterscheidet sich in der Widerwärtigkeit und Menschenverachtung um keinen Deut von einem „Bomber Harris do it again“ der Antifa. Das hat mit Satire nichts zu tun, sondern viel mit geistiger Brandstiftung.

  23. Die Journaille muss sich immer krankere Verrenkungen einfallen lassen um sich ihr erpresstes GEZ-Brot zu verdienen!

  24. #7 Volscho (04. Jan 2016 10:34)

    Wäre Europa friedlicher, wenn die islamischen Menschen vor uns Angst hätten?
    -.-.-.-.-

    Es wäre wahrscheinlich friedlicher, wenn die islamischen Menschen gar nicht da wären!

  25. Göring-eckardtt: Die Invasion sei die chance für die deutschen dass sich jetzt alles zum guten wendet. Wohnung werden nunmehr gebaut von denen auch das hiesige profitiert. Ergo: fuer die Ankurbelung des sozialen Wohnungsbau war der einmarsch von 1, 5 Millionen kulturfremden noetig. Schoen zu wissen, was man von den autochthonen haelt. Dann gibt’s bestimmt auch bald die Grundsicherung für alle. Danke, das sie ihr Haus angezündet haben. Jetzt hat die Feuerwehr auch mal was zu tun.

  26. Ein „Haufe“ oder eine „Rotte“ waren im deutschen Bauernkrieg eher positive (Selbst-)Bezeichnungen von Aufständischen;)

  27. Ja, es gab mal Zeiten da war Comedy systemkritisch auch und gerade gegenüber dem Bundeskanzler. Wenn ich mich daran erinnere, was für Dreckkübel regelmäßig über Kohl ausgekippt wurden…
    Und jetzt: ist ja soooo mutig, gegen Pegida, AfD und alle Systemkritiker zu hetzen. Für diesen Mut sollten Nuhr, Priol und Co doch glatt einen neuen Preis erhalten, z.B. den Karl-Eduard-von-Schnitzler-Preis (Der war auch gaaanz mutig, immer auf der Seite der Macht). Herr Maas, dafür ist doch bestimmt Geld da, und wohlgesinnte Jurymitglieder finden Sie doch gleich dutzendweise.

  28. #24 NormalerMensch (04. Jan 2016 11:13)
    Sehe ich genauso.
    Moslems rund um den Globus zeigen für jeden aber auch jeden ganz deutlich das der Islam keine Religion des Friedens ist.

    Nur die relitätsverleugnenden Bullshit Hippies wollen das nicht wahrhaben.

  29. Und wer ist dann in den Augen dieses Schmierfinks an den islamiscgen Morden von Paris NACH Charlie Hebdo Schuld? Als Menschen ermordet wurden, deren „Verbrechen“ darin bestand, sich nicht für Knallah, den Terrorgott, zu bücken. Die unverschleiert ihren Kaffee trinken wollten, ein Konzert besuchten, etc. Ist nach Logik dieses Schmierfinks daran auch Pegida Schuld? Nicht etwa die Mörder? In Kreuzberg war nach den islamischen Morden von Paris in den Schulen Jubelstimmung. Die islamischen Schüler ignorierten das Flehen ihrer hilflosen Lehrer, dass es Mord war und man sich darüber nicht freue- nein, es wurde kein Unterricht gemacht, es war Jubeltag.
    Ist auch das die Schuld von Pegida????

  30. #33 Engelsgleiche

    „Es wäre wahrscheinlich friedlicher, wenn die islamischen Menschen gar nicht da wären!“

    Friedlicher wäre es auch, wenn die WWG nicht permanent Überfälle auf souveräne Staaten verübte, Serbien, Irak, Afghanistan, Libyen, wenn die WWG nicht zündelte in Ländern wie Ägypten oder Syrien.

    Mohammedaner sind nicht erforderlich, wenn man ein Land zerstören will. Es reichte auch, es mit rassefremden Christen oder rassefremden Nichtgläubigen zu fluten.

    Siehe das BUNTE Kalifornien (VSA), dort führen die Latinos (Christen) gegen die Neger ihren Rassenkrieg, die Knastindustrie blüht, wir Weißen sind endlich in der Minderheit. Mohammedaner gibt es dort nicht viele.

  31. Lahr: Glaubenskrieg in Unterkunft
    „Nach einem Streit ist am späten Abend des 23.12. ein 26-jähriger Iraner von einem 24-jährigen Afghanen in der Ortenauhalle niedergestochen worden. Der Verletzte kam mit einer Stichwunde am Bauch und Schnittverletzungen an Armen und Ellenbogen ins Klinikum, konnte aber noch am gleichen Abend entlassen werden. Der Tatverdächtige befindet sich derzeit in U-haft. Nach Angaben der Polizei machte er zum Tathergang keine Angaben.
    Kurz vor 23 Uhr ist der Notruf bei der zuständigen Polizeidienststelle eingegangen, dass es zu einer Auseinandersetzung gekommen sei. Grund für die Auseinandersetzung seien vermutlich Differenzen in Glaubensfragen gewesen.
    Der Attacke sind nach Aussage eines Zeugen mehrere verbale Auseinandersetzungen vorausgegangen. Der ebenfalls aus dem Iran stammende Freund des Opfers sagte, selbst das Ziel von Morddrohungen geworden zu sein. Schon mehrfach, so berichtete der Mann, sei ihm gedroht worden, ihn wegen seiner Kirchenbesuche umbringen zu wollen. An dem Abend sei die Situation dann eskaliert, berichtete er. Der Tatverdächtige, ein Flüchtling aus Afghanistan mit muslimischem Glauben, sei von hinten an das Opfer herangetreten und habe ihn in der Bauchgegend sowie an Armen und Ellenbogen verletzt, so der Zeuge. Nach der Versorgung in der Klinik wurde der junge Mann zurück in die Flüchtlingsunterkunft gebracht.
    Der 26-Jährige gehört zu einer Gruppe von 9 Iranern, die des öfteren die Gottesdienste von Dirk Garthe, Pfarrer des Evangelischen Gemeinschaftsverbands besuchten. Durch ihre Religionszugehörigkeit fühle sich die Gruppe in der Ortenauhalle in der Minderheit, sagte einer der Iraner – die Mehrheit dort sei muslimischen Glaubens. Nach einer schlaflosen Nacht in der Unterbringung hat Garthe die Gruppe am nächsten Tag bei sich im Gemeindehaus untergebracht. „Zumindest als schnelle Lösung, damit die Gruppe aus dieser Angstsituation heraus kommt“, sagte der Pfarrer. „Wir sind immer wieder im Klinikum, um die Wunden zu versorgen“, sagte Garthe zum Zustand des Verletzten. Er klage noch über Schmerzen.(…)“ http://www.badische-zeitung.de/lahr/messerstecherei-in-der-ortenauhalle–115633454.html

  32. Attacke auf CDU-Gebäude: Schmierereien gegen Christdemokraten

    Stuttgart. Nach einer Farbattacke auf die Geschäftsstelle des Stuttgarter CDU-Kreisverbands ermittelt der Staatsschutz. «Wir gehen von politischer Motivation aus», sagte ein Sprecher der Polizei am Sonntag.

    Mit roter Farbe sprühten Unbekannte den Schriftzug «Fuck CDU» und ein Hammer-und-Sichel-Symbol in der Silvesternacht an die Glasfront des Gebäudes, wie die Polizei am Sonntag bestätigte. «Das waren Farbattacken von Linksaktivisten», sagte der CDU-Bundestagsabgeordnete Stefan Kaufmann. Auch die Klingelanlage und die Kamera seien besprüht worden.

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Attacke-auf-CDU-Gebaeude-Schmierereien-gegen-Christdemokraten-_arid,1069758.html

  33. Lieber Michael, zunächst einmal die besten Wünsche zum Neuen Jahr und – mögen. dir Gesundheit, körperliche Umversehrtheit sowie Schaffenskraft auch in diesem Jahr erhalten bleiben! wir brauchen Dich – dringender denn je! Gutkind wichtig war übrigens auch Dein Beitrag zur Vermeidung! von Verschwörungstheorien , denn die weitgehende Gleichschaltung unserer Medien ist nicht „geheimen Absprachen“ der betreffenden Gruppen untereinander geschuldet,sondern lediglich eine verschärfte From der Selbstzensur, der sich nahezu alle Schreiberlinge und Sprecher unterordnen um im „System Merkel“ nicht ausgegrenzt und von den
    Futtertrögen entfernt zur werden.
    Aber zum Thema: Im vorauseilenden Gehoraam bringen die Systemcklinge immer neue Abscheulichkeiten unter’s Volk in der insgeheimen Hoffnung, dass Leute wie Du, Michael Mannheimer, Hemed-Abdel Samad – vielleicht gar Henryk Broser und die vielen anderen, öffentlich bekannten, ISSlamktimtiler durch Ermordung mundtot gemacht werden! So müssen sie sich nicht selbst ihr blutigen Hände schmutzig machen und könnten – iFalle des Eintretens ihrer dreckigen Fantasien auf einen weiteren „Miissbrauch“ der ach so friedlichen „Religipn“ ISSlam hinweisen! Diesem. Dr******pack ist inzwischen jede Schamgrenze abhanden gekommen!

  34. Das ist ein Straftatbestand im öffentlich rechtlichen Fernsehen.

    Bei PEGIDA hat es noch nie einen justiziabelen Aufruf zur Gewalt gegen jemanden gegeben – geschweige eine Ermunterung zu einer abscheulichen Straftat wie jetzt hier geschehen.

    An Lutz Stelle würde ich Anzeige gegen den Verantwortlichen wegen Aufmunterung zu Mord an den PEGIDA-Bürgern die ihr freies Recht auf eine andere Meinung in Anspruch nehmen.

    Aufmunterung zu einer Straftat im öffentlich rechtlichen Fernsehen mit millionen von Zuschauern ist ein justiziables Vergehen!

    Nach der Lügenpresse erfolgt wohl jetzt deren Verrohung der Berichterstattung.
    Meine Herren von der Lügenpresse und Fernsehberichterstattung, ich gratuliere Ihnen zu nächsten Eskalationsstufe, die sie mit der eindeutigen Aufmuterung zu einem Attentat eingeleutet haben.

    Auch sowas unvergleichliches werden Sie bei PEGIDA nicht erleben.

    Es ist unglaublich!

  35. 3 sat schaut sowieso keiner. Scheiß Sender ! Und der Sprecher ist wahrscheinlich Hirn mäßig stark behindert. Das ist kein Geisteskind. Einfach nur Dumm – wie Merkel.

  36. Entschuldigung, mir sind ein paar rechtschreibfehler in der Hektik unterlaufen – sorry

  37. bitte lasst eure wut nicht nur auf pi los,schickt mails zu tv,radio, politiker,werdet laut,schreit,verarscht sie

  38. Dann sind wir ja quitt: Lutz Bachmann machte einen dummen Scherz und einige Medienfritzen empörten sich – einen Tag vorher machte Christoph Sieber einen dummen Scherz und jetzt empören wir uns, in beiden Fällen ging es um einen „,satirischen‘ Mordwunsch“ (Stürzenberger). Beiden Seiten sei mehr Gelassenheit empfohlen.

  39. #42 Templer

    „Mit roter Farbe sprühten Unbekannte den Schriftzug «Fuck CDU» und ein Hammer-und-Sichel-Symbol in der Silvesternacht an die Glasfront des Gebäudes, wie die Polizei am Sonntag bestätigte. «Das waren Farbattacken von Linksaktivisten», sagte der CDU-Bundestagsabgeordnete Stefan Kaufmann.“

    Die christlich-demokratische Union ist eine kriminelle Vereinigung. Da kämpft eben eine BUNT-faschistische Fraktion gegen eine andere BUNT-faschistische Organisation.

    Heul doch, Kaufmann.

  40. #40 Vielfaltspinsel (04. Jan 2016 11:37)

    #33 Engelsgleiche

    „Es wäre wahrscheinlich friedlicher, wenn die islamischen Menschen gar nicht da wären!“
    -.-.-.-.-
    Mohammedaner sind nicht erforderlich, wenn man ein Land zerstören will…..
    -.-.-.-.-

    Aber es erleichtert die Sache doch ungemein, meinen Sie nicht!?

  41. #49 Heta:
    We
    Welchen Scherz Bach,Anna meinen Sie ? Sollte er dabei Morde schöngeredet haben, sodann nichts ist auch das zu verurteilen! Seltsam an unseren Qualitätsmedien“ ist nur, dass man nie etwas über Lutz hört – außer dann, wenn er keinmal einen vermeintlichen „Fehltritt“ begangen hat ,

  42. #51 Engelsgleiche

    „Aber es erleichtert die Sache doch ungemein, meinen Sie nicht!?“

    Szenario I (Verfassungspatriotismus, Integration):

    Es werden jede Menge Rassefremde in das Land gelassen. Auch Türken, Araber, Maghrebianer, so es sich um Christen handelt oder zumindest nicht um Mohammedaner.

    Folge: Relativ viel Exogamie.

    Szenario II (Parallelgesellschaften):

    Integration scheitert oder wird gar nicht erst versucht.

    Der Mohammedaner bleibt unter Seinesgleichen. Die meisten deutschen Frauen scheuen davor zurück, einen Mohammedaner zu heiraten.

    Folge: Relativ wenig Exogamie.

    Verfassungspatriotismus ist Völkermord, denn je mehr Exogamie stattfindet, desto schneller wird unser deutsches Volk ausgelöscht sein.

  43. Der Kalkofe hat auf Tele5 eine unlustige „Verarsche“ von Pegida gebracht. Wurde auf BLÖD verlinkt. Wer bei YT nach „kalkofe pegida“ suchet, der findet.

  44. IHR MÜSST EUCH MAL über YouTube anhören, was der WDR-5 über „kabarett“ bzw. WDR-TV bspw. als „MITTERNACHTS-SPITZEN“ an Hetze verbreitet,
    – zuletzt bspw. gegen Frau Petry, – sie würde „Braune Begriffe erfinden“ .
    Ich finde,
    ANZEIGEN wegen Verleumdung und VOLKSVERHETZUNG sind fällig !

  45. bis zum Ende konnte ich den Irrsinn nicht ertragen. Mir kam´s hoch. Dafür müssen wir auch noch zahlen.
    In Polen wird es solche Sendungen bald nicht mehr geben, weil die Polen sich noch einen Rest von Ehre und Nationalstolz bewahrt haben. Wie auch die Ungarn. (Die hier zu Unrecht nicht genannten bitte nicht sauer sein) Ist doch klar, daß die linksversiffte Journaille deshalb Amok läuft.

  46. Lieber Michel Stürzenberger,
    „die mutigen Helden von Charlie Hebdo“ gehen mir um Lichtjahre am Arsch vorbei, ohne den islamischen Terror zu goutieren, zu verstehen oder zu relativieren, wie etliche links-grüne Gutmenschen bei uns!

    Ich bin nicht Charlie!
    Dieses Witzblatt ist kaum besser als der z. T. linksradikale Humor hierzulande, von TITANIC bis zur heute-show.
    Dass die Charlie-Hebdo-Redaktion, eine Mischung von Ex-Trotzkisten, -Maoisten und Grünen, sich über Islam, Koran und Mohammed lustig machte, beweist freilich Mut, den die „satirischen“ Pausenclowns des politisch korrekten Systems hier längst nicht mehr kennen. Die verkaufen ihre feige Apeasementhaltung „natürlich“ als anti-rassistisch und anti-diskriminatorisch.

    Genau besehen war dieser Anschlag gegen Linke eine Art Kollateralschaden der Transformation unserer Länder in ein Eurabien bzw. Multikultistan – durch eben diese links-grünen Kulturrevolutionäre. Und bloß weil sich ein orientalischstämmiger Neandertaler wie Bushido – noch verbal! – auf Claudia Roth und Wowereit einschießt, die „so etwas“ erst geschaffen und möglich gemacht haben, bin ich noch lange keine Roth und kein Wowereit!

    Bezeichnend ist doch an den Satiresendungen, die mit Zwangsabgaben von uns und gegen uns finanziert werden, dass die keinerlei ethischen und geschmacklichen Hemmungen kennen.
    Dagegen braust ein Empörungssturm gegen Lutz Bachmann durch Pseudo-Politik und Lügenmedien, fast so hysterisch wie die Proteste von Muselmanen gegen Mohammed-Karikaturen, weil dieser die RefugeeIS-Welcome-Idioten aufgefordert hatte, gegen den Terror ihrer islamischen Kulturbereicherer am Münchener Hauptbahnhof „Gesicht zu zeigen“, was im Gegensatz zu den öffentlich geförderten Massenaufmärschen gegen Rechts – Gewaltorgien der Antifa-SA eingeschlossen -, wirklich Courage beweisen würde.

  47. Die typische deutsche Medienhure liebt die Diktatur. Kein Stress, keine Aufregung, wenig Arbeit, nur das abschreiben, was vorgegeben wird. Und, damit das Gewissen einen nicht plagt, stets den Tunnelblick durch die Scheuklappen, denn wie heißt es so schön: „Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe“

  48. übrigens – heute Abend ab 18.30 der „Dresdener Haufen“ auf dem Theaterplatz in Dresden.
    Auf! ZU PEGIDA1

  49. #59 0Slm2012

    „… was im Gegensatz zu den öffentlich geförderten Massenaufmärschen gegen Rechts – Gewaltorgien der Antifa-SA eingeschlossen -, wirklich Courage beweisen würde.“

    Diese Sturmabteilung war eine Truppe Eures Ewigen Österreichers. Euer Leibhaftiger hat Sie gegründet zur Sicherung von Parteiveranstaltungen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Sturmabteilung

    Während es sich bei den Christdemokraten um einen scheinlegalen und scheinkonservativen Arm der Wallstreet handelt, sind die Straßenschläger der Antifaschisten die autonomen freien Kräfte der NWO.

    Kurz und schlecht: stramme Globalisten.

    Euer Untoter aus Österreich hingegen war als Nationalist ein radikaler Feind des Globalismus und
    wollte sich der Herrschaft der Finanzelite verweigern.

    Antifa und SA paßt etwa so zusammen wie Feuer und Wasser (beides Elemente der Natur).

  50. Unsere politisch korrekten Kämpfer kennen keine Grenzen. Demokratischer Gepflogenheiten sind von diesen schon längst über Bord geworfen worden, denn eines können sie nicht brauchen: Wenn jemand ihr destruktives Selbsthaß- und Zerstörungsprogramm nicht mitmacht und für sich beansprucht, daß unsere Werte doch auch über anderen Sichtweisen hier in Deutschland Vorrang haben dürften. Da rasten diese LinksNazis aus, da hauen sie rücksichtslos um sich rum, da soll der Zweck alle Mittel heiligen. Linksradikale Volldeppen, leider noch zwangsfinanziert. Ich glaube es gibt in Deutschland nirgendswo mehr Scheiße pro Euro, als bei diesem erbärmlichen ÖR-Verein.

  51. #65 joke

    „Da rasten diese LinksNazis aus, da hauen sie rücksichtslos um sich rum, da soll der Zweck alle Mittel heiligen.“

    Was ist jetzt eigentlich genau der Unterschied zwischen einem Gartennazi und einem Linksnazi? Es gibt so viele unterschiedliche Formen von Nazis, ich blick da bald nicht mehr durch.

    Diese Musik von den Pankern, ist das eigentlich Nazi-Musik, sind Panker auch Nazis?

    Vibrators – I’m gonna be your nazi

    https://www.youtube.com/watch?v=RDH3PsHr6kg

  52. #33 Engelsgleiche: Nicht nur Europa wäre friedlicher, sondern die ganze Welt, wenn es keine Muslime, oder Zitat islamische Menschen, gäbe.

    #39 BenniS: Wer schuld ist am Anschlag auf Charlie Hebdo: Natürlich der Dresdner Haufen.

    Deutsche Medien, dazu ist wohl schon alles gesagt worden, was es zu sagen gibt. Witzig ist nur, dass sie sich gegenseitig in der Hetze, der Diffamierung, der Volksverhetzung und jetzt auch Morddrohungen oder Mordaufrufe o. ä. übertreffen. Was ich nicht nachvollziehen kann, ist die Tatsache, dass niemand diese Figuren einschließlich Maas und Konsorten anzeigt und verklagt. Auch wenn diese Klagen keinen Erfolg haben und niedergeschlagen werden, das Netz vergisst nichts. Und nicht alle Menschen auf dem Restplaneten sind geistig so arm, dass sie nicht verstehen, was abgeht und nicht in irgendeiner Form darauf reagieren.

  53. #7 Volscho (04. Jan 2016 10:34)

    Wäre Europa friedlicher, wenn die islamischen Menschen vor uns Angst hätten?

    Ja.

  54. Was ist jetzt eigentlich genau der Unterschied zwischen einem Gartennazi und einem Linksnazi? Es gibt so viele unterschiedliche Formen von Nazis, ich blick da bald nicht mehr durch.

    Das Wort Nazi ist in der Sprache negativ besetzt: Gewalttätig, antidemokratisch, rassistisch. Die LinksGrünen tun jedoch so, als ob sie nichts mit diesen Adjektiven, mit denen man einen Nazi umschreibt zu tun hätten. Aber dem ist nicht so. Deshalb gibt es auch einen LinksNazi: Ein Linker, der über andere Hetzt, sie verunglimpft, der andere Meinungen nicht akzeptieren kann, der gegen das eigene Volk hetzt (natürlich dann nur gegen die bürgerlichen „Deppen“) usw.

    Ein LinksNazi ist ein LinksGrüner, der selbst Probleme mit demokratischen Grundprinzipien hat und sich aber für die Krönung der Menschheit hält.

  55. Schmierereien können einmal als Straftat, einmal als Ordnungswidrigkeit geahndet werden. Berücksichtigt wird der „ethische Unwert“. Hätte sich die Schmiererei gegen AfD oder Pegida gerichtet, so käme nur ein Bußgeld als Ordnungswidrigkeit infrage.
    So aber ist es eine Straftat.

  56. #70 Nunu
    Ob eigene Tat eine Straftat ist , weil sie von „Rechten“ verübt wird oder eine Ordnungswidrigkeit oder gar eine Heldentat, weil linke „Aktivisten“ (sprich: Verbrecherbanden) sie verübten., wird von den Blockparteien im Verein. Mit den Systemmedien entschieden, Die Gerichte haben dieser dieser „Vorentscheidung“ nur noch zuzustimmen!

  57. ZDF-Zuschauerredaktion droht mit Anzeige.
    Im Austeilen ist das Staatsfernsehen nicht zimperlich – im Einstecken aber mimosenhaft und radikal.
    Auf meinen Einwand, daß es sich um einen Gewaltaufruf an die Teilnehmer von Dresden handelt, wurde dies lächerlich als Satire abgetan.
    „Dann dürfen Sie sich halt keine Satiresendungen ansehen“.
    Als ich aber mit dem Einwand kam: „Würden Sie es auch als Satire abtun, wenn ich mein Bedauern äußern würde, das statt in Paris die Rache nicht das ZDF traf, wurde sie sehr radikal.
    „Es ist alles dokumentiert – ich werde den Sicherheitsdienst informieren“.
    So ist sie – unsere Staatspresse

  58. Die linken Islamsklaven und Selbstmörder halten sich also für klug??? Linke Comedyaffen haben alle die gleichen Textbausteine, wird wohl alles von Gregor Gysi verfasst, seitdem Sudel-Ede an der Kreml-Mauer liegt.

  59. @#71 Vielfaltspinsel

    Ich kenne nur Punker, keine Panker.

    Pöbelnazis gibt es auch. Leute, die von Geschichte keine Ahnung haben und mit sachlicher Argumentation überfordert sind.
    Das wird kompensiert mit täglicher Herumhitlerei.

    An wen ist das adressiert? Fühle mich nicht betroffen.

    Waren Bronstein („Trotzky“), Uljanow („Lenin“), Kaganovich und Dschugashvili („Stalin“) eigentlich auch Nazis? Dann wären nämlich die Nazis schuld an der Machtergreifung 1917, der Ermordung der Zarenfamilie und überhaupt von zig Millionen Russen
    (Gulag, Massenerschießungen, Hungerholocaust, Roter Terror).

    Ein Rassist ist jemand, der sich freut, wenn seine Kinder und Enkel von der gleichen Sorte sind.

    Das ist notwendig, aber nicht hinreichend für die Feststellung eines Rassisten.

    Mir ist es wichtig, daß wenn jemand in unser Land Zugang haben will, daß er die Werte einer aufgeklärten, modernen Gesellschaft vertritt. Besonders Anhänger des Islams haben da so ihre Probleme, oder lehnen diese Werte schlicht ab. Sie bleiben ja auch wie Rassisten gerne bei der Familienplanung gerne unter sich. Also ein Äquivalent zu Ihnen, da Sie scheinbar auch nur mit „Biodeutschen“ glücklich werden können.

    Das waren sogenannte Kommunisten, von den Methoden sind Nazis und Kommunisten aber gleichzusetzen.

  60. Abgrenzung,aktiv oder passiv u nd Ghettoisierung ,mit einhergehender Verarmung, radikalisieren.Die Hintanstellung der Bildung ist das eigentliche Problem.Die Bibel muß die Wissenschaft nicht fürchten; der Koran schon.Durchsetzen koranischer Vorgabern ohne Skrupel, ist die Triebfeder solcher Menschenverachtender Anschläge.Das relativ komfortabele Leben der Moslems in Deutschland, hat bisher Terror, im vergleichbarem Maßstab, wie in Paris geschehen, nicht aufkommen lassen.Erst wenn der Kuchen nicht mehr so verteilt werden kann, wie bisher, dann könnte die Sache anders aussehen. Die noch ausreichenden Substitute für fehlende Beschäftigung,wie ArbeitslosengeldI und II sind noch besänftigend, wenn auch nicht befriedigend.
    Aber, Alles hat einmal ein Ende. Was dann?.Wer wird das am ehesten zu spüren bekommen, durch Arbeitsplatzverlust? Die Zugewanderten ? Wohl kaum, denn die greifen nicht zu Transparenten sondern zu den Waffen, wenn sie sich benachteiligt fühlen.Da ja der Großteil der Asylanten uznentbehrliche Fachkräfte sind, für deren Bleiben Milliarden € generiert werden, die scheints aussschließlich deswegen sonstigen notwendigen Investitionen versagt blieben, um 12 Jahre mit einem Maskel behaftete Politik auf diese Weise auszugleichen?

  61. Die Heroen von PEGIDA ziehen immer weitere Kreise

    Als zu Dresden die patriotischen Aufmärsche gegen die Mohammedanisierung des deutschen Rumpfstaates der Heroen von PEGIDA immer größere Volksmassen anzogen und von der Lizenzpresse nicht länger verschwiegen werden konnten, bot diese allerlei Parteiengecken-Sophisten auf, die versicherten, daß es sich dabei um eine sächsische Provinzposse handle, die daher rühre, daß man in Sachsen zu Zeiten der marxistischen Tyrannenknilche kein Fernsehen aus dem alten deutschen Rumpfstaat empfangen konnte. Als sich dann die besagten Aufmärsche auf andere Städte Mitteldeutschlands ausbreiteten, so erklären diese Sophisten nun, daß es sich dabei um eine mitteldeutsche Erscheinung handelt – wobei sie natürlich die Mitteldeutschen als Ostdeutsche bezeichnen, da es ja Pommern, Schlesien und Ostpreußen bei den Parteiengecken ebenso wenig geben darf wie die Königsberger Klopse bei den marxistischen Tyrannenknilchen – was sie wohl sagen werden, wenn PEGIDA in den alten deutschen Rumpfstaat kommen wird?

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  62. „Dresdner Haufen“?
    Kein „Pack“?
    Ich bin maßlos enttäuscht….den gleichmäßig gleichgeschalteten Medienlügnern fällt nichts Neues mehr ein. Der Anfang von deren Ende?

  63. #75 joke

    „Ich kenne nur Punker, keine Panker.“

    Normalerweile bin ich ja ein Rechtschreibnazi. Und Grammatiknazi auch. Hier habe ich schon einmal eingedeutscht.
    Wenn wir nicht immer wieder eindeutschten, gingen wir heute noch ins Bureau und nicht ins Büro.

    „An wen ist das adressiert?“

    Pöbelnazi ganz allgemein. Z.B. auch an Islamkritiker, die mit so einem Schwachsinn wie „Koran-Nazis“ oder „Erdolfgan“ daher kommen.

    Ein Fettbuchstabennazi ist jemand ohne Kinderstube. Der überall gleich herumschreit, weil er sofort gehört werden will und nicht abwarten kann, bis er dran ist.

    „Das ist notwendig, aber nicht hinreichend für die Feststellung eines Rassisten.“

    Was denn noch? Ich bin immer gleich beunruhigt, wenn ich nicht als Rassist gesehen werde. Zweifle dann an mir selber, ob ich mich vielleicht zu lahm ausgedrückt habe.
    Rassismus ist ein anderes Wort für „kollektiver Selbsterhaltungstrieb“ und hat den Vorteil, das es kürzer ist.

    „Mir ist es wichtig, daß wenn jemand in unser Land Zugang haben will, daß er die Werte einer aufgeklärten, modernen Gesellschaft vertritt.“

    Ich bin schon hier und vertrete die ganzen Werte der WWG nicht: BlackRock, Blackstone, „Deutsche“ Bank, RIT Capital Partners, Goldman Sachs und was halt noch so börsennotiert ist.
    Von dem größten Jahresfeiertag der herrschenden Religionsgemeinschaft der Humanisten, dem Kristofferstraßentag, halte ich schon einmal gar nichts und gegen Wertevermittlung über Kindergärten
    und Schulen (politische Geschlechtsumwandlung über „gender“-Hauptverströmung, Schwulunterricht, Dildoprojektwochen) bin ich sowieso.

    Für Euch Neocons wäre es doch begrüßenswert, zig Millionen ausgewählt intelligente Fernasiaten hier hereinzuholen. Dann könnte sich der letzte Deutsche beruhigt in die Kiste legen, der Standort Deutschland wird international gut konkurrieren können und koranfrei wäre das Land auch.

    „Sie bleiben ja auch wie Rassisten gerne bei der Familienplanung gerne unter sich.“

    Solange der Mohammedaner solche Parallelgesellschaften bildet und es keine Mischehen gibt, ist das gut für den Fortbestand unseres deutschen Volkes. Tödlich auf lange Sicht sind hingegen Verfassungspatriotismus plus Integration.

    „Also ein Äquivalent zu Ihnen“

    Ja.

    „da Sie scheinbar auch nur mit „Biodeutschen“ glücklich werden können.“

    Bin ein normaler Deutscher. ‚Ne Biodeutsche käme mir nicht ins Haus. Das sind diese Schachteln, die ihre ganzen Lebensmittel im Reformhaus kaufen und immer so scheiXXe angezogen sind. Stehe nur auf richtige Frauen.

    „Das waren sogenannte Kommunisten, von den Methoden sind Nazis und Kommunisten aber gleichzusetzen.“

    Dann könnte man ja genauso sagen, die Nazis hätten die Ukrainer am Hungerholocaust verrecken lassen, die Nazis hätten den Gulag eingeführt.

    So, jetzt muß ich mir noch ein Essen zubereiten. Mag gerne fernasiatische Sachen, heute gibt es bei mir Nazi Goreng.

  64. Satire müsse alles dürfen, aber man müsse auch nicht alles machen, nur weil ich es dürfe.

    Das war aber keine Satire, sondern öffentlicher Aufruf zum Massenmord.

    PEGIDA soll den bösen Idioten anzeigen.

  65. „Haufen“ finde ich auch zu milde. Ich bin gewohnt, als „Pack“ tituliert zu werden.

    Werden die Medien schon weich?

  66. 3-Sat. = Primitivlinge

    ————-

    Göring-Eckart : Schaff dich ab und nimm dein
    Gesockse mit!!

    Deutschland hat viele freie Laternen!!!!

  67. #73 piepspaps
    So ist das eben in diesem Schland; die ZDF -Heuchlerbande darf hetzen. Was das Zeig hält, wenn sie sich hinter dem Begriff der angeblichen „Satire“ verstecken kann, geht man gegen sie oder gar den dort heißgeliebten ISSlam mit vergleichbaren Worten vor, wird man wegen „Volksverhetzung“angezeigt! Da List dann ganz schnell Schluss mi lustig -Satire gilt dann nicht mehr! Na ja – vielleicht werden auch diese Herr- und Dämlichkeiten eines Tages. Von einer IS-Bombre bereichert, Aber. Das wollen wir ihnen nicht wünschen, weil sie doch immer solo lieb zum ISSlam sind!

  68. #65 joke Nazi, Sozi,Ötzi – sind die nicht alle irgend wie krank?
    3sat hat wieder mal gezeigt wo sie hingehören.Für mich als Ostdeutscher war das ein kurzer Traum von „freien und unabhänigen Medien“
    Da waren NEUES DEUTSCHLAND,FREIHEIT u.s.w. doch viel ehrlicher.Da stand auf jeder Zeitung…
    „ORGAN DES ZK DER SED“ und man wuste in wessen Auftrag sie schrieben.

  69. Wer so argumentiert wie SAT1 ist ein faschistische Schreibtischtäter. Ob braun, grün oder Rot ist nebensächlich.

  70. Der Countdown läuft, wacht endlich auf, Baden Württemberger und Rheinland Pfälzer ihr seid aufgefordert gegen die amtierenden Kommunalpolitikern (Grüne/SPD) abzustimmen bzw. denen einen Denkzettel zu verpassen. Bis zur Wahl sind es noch 69 Tage. Und in Hessen noch 62 Tage! Macht euch Notizen im Kalender 2016!

  71. Als Arschloch, Pack, Mischpoke, Nazi, Dumpfbacke,
    Rassist, u.v.a.m. werde ich wie viele andere auch
    bei den kommenden Wahlen einheizen, den Machthabern die Hölle heiß machen. Wir müssen Merkels totalitäre „Wertegemeinschaft“ loswerden und wieder zum demokratischen Rechtsstaat auf dem Boden des Grundgesetzes zurückkehren.

  72. #40 Vielfaltspinsel (04. Jan 2016 11:37)
    dort führen die Latinos (Christen) gegen die Neger ihren Rassenkrieg, die Knastindustrie blüht, wir Weißen sind endlich in der Minderheit. Mohammedaner gibt es dort nicht viele.

    Im Knast werden die Neger erst richtig zu Mohammedaner und laut wiki:
    „California also has the largest Muslim community in the United States“
    Den Zeitgeist der „Tolleranz“ bestimmen aber Atheistische „Truther“ Demokraten und Schwule.
    Das weißt du aber sehr genau.

  73. #90 Capt.

    „Den Zeitgeist der „Tolleranz“ bestimmen aber Atheistische „Truther“ Demokraten und Schwule.
    Das weißt du aber sehr genau.“

    Nach der Verschwörung, daß die Wahrheitsmedien falsch informiert haben über Saddam Hussein und vor allem aufgrund der offiziellen Verschwörungstheorie über 9/11, daß der Anschlag allein auf das Konto von mohammedanische Terroristen gehe, haben Anhänger der WWG natürlich enorme Probleme mit diesen „truthern“ (Wahrheitssuchern).

    Die Flutung der VSA mit christlichen Latinos geht in hohem Maße auch auf das Konto der Neocons (Republikaner).

Comments are closed.