KölnAkif Pirinçci kam im Alter von neun Jahren aus der Türkei nach Deutschland und lernte im Laufe der Zeit seine neue Heimat lieben. Er ist seitdem ein zutiefst überzeugter deutscher Patriot und sieht die abartigen Veränderungen durch die massenhafte Mohammedaner-Flutung unseres Landes mit dem klaren Blick eines Autors, der den Islam und seine Auswirkungen auf Menschen bestens kennt. Sein neuer Artikel „Freigabe des Fickviehs“ über die von Moslems rudelmäßig durchgeführten sexuellen Belästigungen, Drangsalierungen, Vergewaltigungen und Beleidigungen in der Silvesternacht schert sich wie üblich einen Dreck um die verlogene politische Korrektheit.

Gläubige Mohammedaner sehen nun einmal aus der islamischen Sicht ungläubige Frauen als minderwertige Schlampen, die mit ihrer freizügigen Kleidung selber Schuld an Vergewaltigungen seien, wie es auch moslemische „Geistliche“ immer wieder betonen. Offen und tabulos, wie es in dieser Situation auch sein sollte, geht Pirinçci mit diesen barbarischen und unzivilisierten Verhaltensweisen ins Gericht. Auszüge:


Das Besondere der Kölner Nacht ist jedoch gar nicht einmal die bekannte Tatsache, dass dort muslimische und schwarze Männer einheimische Frauen vergewaltigen wollten oder vergewaltigten; das ist in ihren Scheißhaufen an Heimaten eine von der Summe her ebenso geläufige Vorgehensweise wie der „ehrlich erworbene“ Sex.

Man vermutet sogar, dass es in Afrika keine einzige Frau gibt, die nicht vergewaltigt wurde, wobei nach dem Loch-ist-Loch-Verständnis dieser Primitiven die „Frau“ selbst acht Jahre sein kann. Das Besondere ist auch nicht, dass es nun der Öffentlichkeit wie Schuppen von den Augen fällt, ob der Meldung über den belästigenden, begrapschenden und vergewaltigenden Asylbetrüger. Denn wenn man sich in den letzten Jahren nicht allein durch die grün-links versiffte und totalitäre Lügenpresse informierte, welche alles tat, um den insbesondere muslimischen Eindringling als Jesus am Kreuz mit Mohammed-Fimmel darzustellen.

Wenn man sich in seiner Umgebung ein bisschen umhörte, so wusste man schon längst, dass vor diesen dauergeilen Barbaren keine Deutsche mit einer Vagina mehr sicher ist, egal wie alt. Nein, die eigentliche Sensation der nächtlichen Kölner Muschi-Jagd besteht darin, dass zum ersten Mal in Deutschland Stadtobere, Polizei und Presse die Vergewaltiger und Möchtegern-Vergewaltiger aktiv schützten. Das ZDF gab sogar später zu, dass es die Meldung bewusst unterschlagen habe.

Wenn man die zahllosen Videos von dieser Nacht betrachtet, sieht man in der abspritzwütigen Masse ein paar Frauen mit ängstlichem Blick davonrennen – und einen Polizeiwagen, der gemütlich seine Runden dreht und hin und wieder anhält. Die Beamten steigen nicht einmal aus, und bei den wenigen Stopps hat man den Eindruck, als würden unsere staatlichen Beschützer den Spermastauisten durch das offene Fenster eher Tipps geben, wie sie das amüsante Deutsche-Vergewaltigen unauffälliger gestalten könnten anstatt nonstop ihre orientalischen Affenschreie auszustoßen. Es wurde in dieser Nacht keinem einzigen der dauererigiertem Kolonialisten auch nur ein Haar gekrümmt, geschweige denn einer von ihnen erschossen, was übrigens der Barbarei augenblicklich ein Ende bereitet hätte. Von wegen „Ich hab Polizei“! (..)

Auf keinen Fall waren es Syrer, also die neuen Gebenedeiten der Republik, die lieber brav und staatstreu wichsen, als einer Frau auch nur hinterher zu pfeifen, sondern „Nordafrikaner“, als ob derartige Schattierungen bei Moslems eine Rolle spielen würde, und mal „Trickdiebe“, die zu Feier des Tages kein Portemonnaie, sondern eine Möse stibitzen wollten. Zudem wurde die staatlich abgesegnete Beinahe-Gruppenvergewaltigung inmitten einer westlichen Metropole zur Ablenkung von einer abgestandenen Feminismusdebatte aus den 80ern von wegen Männergewalt und so flankiert, wobei wir dankenswerterweise erfuhren, dass die wahre Hölle für Frauen das Oktoberfest sei, weil a) die Männer dort unbeschnitten sind und b) Bayrisch weitaus widerwärtiger klingt, als Arabisch.

Es gab auch einen nützlichen Tipp für die Opfer in spe von einer wirren alten Frau, die vom Staat pro Monat 11.000 Euro plus Zulagen fürs Scheißereden kassiert, nämlich, dass die weißen Schlampen sich gefälligst vom Schwanz eines Moslemsaftpumpers eine Schwanzlänge fernhalten sollen, weil diese Substanz, wie wir es von den Alien-Filmen kennen, ätzend sei. Womit sie vielleicht gar nicht einmal so Unrecht hatte.

Wie dem auch sei, eigentlich ging es bei diesem zigsten Verrat am deutschen Volk niemals um die bedrängten Frauen, sondern nur darum, dass die Einheimischen nicht mitkriegten, dass man sich nicht unbegrenzt und straflos Millionen von analphabetischen Doofen und Blöden im besten Abspritzalter ins Land holt, ohne dass man dafür Fickopfer en gros in Kauf nimmt. Und alle PR-Bemühungen liefen auch darauf hinaus, dass diese Invasion der kriminellen Nutzlosen unbedingt, auf jeden Fall, bedingungslos, unter allen Umständen und vollauf weiter gehen müsse, wie viel Fickvieh man aus den eigenen Reihen dafür auch opfern muss.

Diesen verkommenen Subjekten in der Politik, diesen ins Gesicht Geschissenen aus der Lügenjournaille, diesen feigen Polizisten mit Ladehemmung, dieser politisch gesteuerten Arschkneif-Justiz, diesen „Deutschland du Stück mieses Scheiße!“ brüllenden, aus linken und grünen Arschlöchern gekrochenen Kreaturen, diesem Schmierenkomödiant an Bürgergesellschaft ohne Abwehrreflexe, dieser Allianz aus Moslemschwanzlutschern und Selbsthassern haben wir bereits in ein paar Monaten die Besitznahme unserer Heimat und unsere Versklavung durch immergeile Allah-Debilen zu verdanken. Sie sind unsere Feinde.

hbfkoeln

Hier der komplette Artikel von Pirinçci auf seiner Seite „Der kleine Akif“.

image_pdfimage_print

 

181 KOMMENTARE

  1. So berichtet die Bielefelder Polizei über das Einsatzgeschehen an Silvester:
    Darüber hinaus musste die Polizei im oben genannten Zeitraum insgesamt 21 mal zu allgemeinen Hilfeersuchen von Bürgern und 22 Randalierern ausrücken, 10 angezeigte Sachbeschädigungen, 12 Brandmeldungen und 9 Einsätze wegen unsachgemäßen Abbrennen von pyrotechnischen Gegenständen bearbeiten. Auch 3 Raubdelikte sind zu verzeichnen, wo u.a. 2 Frauen von unbekannten Tätern im Stadtgebiet die Handtaschen entrissen wurden. Erfolg hatte die Polizei bei einem anderen Raubdelikt am Kesselbrink am 31.012.2015, um 20:25 Uhr, als einem 19jährigen Msnn neben seinem Basecape auch noch sein Handy weggenommen wurde. Schnell konnten zwei 18 und 19 Jahre alte Tatverdächtige aus Guinea im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen vorläufig festgenommen werden konnten. Bei ihnen wurden auch geringe Mengen Rauschgift (Marihuana) aufgefunden und sichergestellt.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/3215269

    Und hier die ganze Bericht von T-online
    Nach Köln und Hamburg scheint es auch in Bielefeld zu einem massiven Übergriff in der Silvesternacht gekommen zu sein. Wie die „Welt“ berichtet, sollen hunderte Personen eine Disko attackiert haben.
    Laut dem Bericht hätten mehrere hundert Männer versucht, sich Zutritt zur Diskothek „Elephant Club“ zu verschaffen. Dabei sei es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen gekommen. Wie der Besitzer berichtet, soll es sich insgesamt um eine Gruppe von 500 Personen gehandelt haben. 
    Bei den Auseinandersetzungen wurden auch Frauen massiv belästigt. Ein Augenzeuge berichtet, dass nur durch körperliche Gewalt von Sicherheitspersonal und Anwesenden Schlimmeres verhindert werden konnte.
    Der Diskobesitzer rief die Polizei zu Hilfe, die eigenen Angaben zufolge die Situation nur mit großen Kräften bewältigen konnte. Dabei flogen mehrfach Böller und Raketen. Laut einem Polizeisprecher soll es sich bei der Gruppe überwiegend um Zuwanderer gehandelt haben. Mehrere Anzeigen wegen sexuellen Übergriffen sind bereits bei der Polizei eingegangen.

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_76593684/silvester-in-bielefeld-massive-angriffe-auf-diskothek-elephant-club-.html

    Wieder einmal ein Beleg dafür, dass die Polizei in NRW gehalten ist, das Einsatzgeschehen falsch zu berichten. Bei den Auseinandersetzungen wurden auch Frauen massiv belästigt. Das schreibt man lieber nicht, wichtiger ist der Bielefelder Polizei zu verkünden, Bei ihnen wurden auch geringe Mengen Rauschgift (Marihuana) aufgefunden und sichergestellt.

  2. Ich hätte es vielleicht streckenweise etwas anders formuliert, aber recht hat er.

  3. Wieder einmal präsentiert sich Weil am Rhein als besonders islamisiert und damit frauenfeindlich
    Weil am Rhein (ots) – WEIL AM RHEIN. Zu einem Vorfall, der sich am vergangenen Samstagabend gegen 19:15 Uhr in der Regio-S-Bahn von Weil am Rhein nach Lörrach abgespielt hat, sucht die Bundespolizei Zeugen.
    Zwei junge Frauen stiegen im Bahnhof Weil am Rhein in die S-Bahn nach Lörrach. Der Zug war an diesem Abend gut besetzt. Kurz vor Abfahrt um 19:14 Uhr stiegen vier bis sechs männliche Personen, augenscheinlich südländischer Herkunft ein.
    Kurz vor Eintreffen des Zuges an der Haltestelle „Weil-Pfädlistraße“ wurde eine der beiden jungen Frauen durch die Personengruppe verbal beleidigt. Aus der Gruppe heraus wurde der Frau nach bisherigen Erkenntnissen an die Brust und auch im Genitalbereich angefasst. Als ihre Begleiterin dazwischen ging und ihr helfen wollte, soll sie einen Schlag in das Gesicht erhalten haben. Weitere Mitreisende, die eingreifen wollten, sollen ebenfalls angegriffen worden sein.
    An der Haltestelle Pfädlistraße verließ die Personengruppe dann die S-Bahn.
    Die Bundespolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Sexuellen Nötigung, Körperverletzung und Beleidigung aufgenommen. Reisende, die Angaben zum Sachverhalt machen können, werden gebeten sich telefonisch zu melden. Tel. (07628) 8059-0 oder über die kostenlose Hotline-Nr. 0800 6 888 000.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116094/3223287

  4. Es gibt Unterschiede zwischen Merkel und Hitler.

    Hitler hatte die Invasoren und Vergewaltiger wenigstens nicht eingeladen.

    Immerhin hat sich der Wirtschaftsboom inzwischen eingestellt. Pfefferspray, Verhütungsmittel, die Abtreibungsbranche – alles boomt, dank sexuell perversen CDU-Wählern.

  5. Bitte die gestrige 3sat KULTURZEIT anschauen (Mediaserver). Da wird manipuliert, was das Zeug hält.

  6. Akif, etwas derbe aber im Grunde trifft´s die Sache im Kern. Was kann ich selbst tun, um mich dem Untergang unserer Gesellschaft entgegenzustellen? Ich schreibe Emails, schreibe es an jede Wand und auf Geldscheine und schreie es hinaus. Zur Waffe zu greifen verbietet mir meinen Glauben. Ich warte noch die Landtagswahlen 2016 und die Bundestagswahlen 2017 ab. Ist dann das deutsche Volk immer noch nicht bereit, das Kreuz an der richtigen Stelle zu machen, werde ich hier mein Lager abbrechen. Verkaufe alles und suche mir ´ne Finca Bayano. Der Gedanke, meine Heimat verlassen zu müssen, schmerzt sehr aber ich bereite mich emotional schon mal darauf vor.

  7. Der Bürger muss wissen, dass Leute wie Misere, Pistorius und andere Innenminister durch ihr Vertuschen der Verbrechen und Vergehen der von Merkel in Massen ins Land geholten Mohammedaner, diese dazu ermuntern, ihre Delinquenz fortzusetzen. Die Mohammedaner wissen ja schon, dass sie nach dem Recht ihres Gastlandes etwas Unrechtes tun. Wenn die Politiker jedoch diese Delinquenz systematisch unter den Teppich kehren, denken die Mohammedaner solange die Politik wünscht, dass die Öffentlichkeit davon nichts erfährt, kann es ja nicht so schlimm sein und die Politik möchte unser kriminelles Tun schützen. Ein Anfangs durchaus noch vorhandenes Unrechtsbewusstein, geht dadurch bei ihnen weitestgehend verloren. Misere, Pistorius und die anderen Innenminister geraten durch diese Falschinformation der Öffentlichkeit zunehmend in eine Komplizenschaft zu den verbrecherischen Neuankömmlingen.

  8. Das Maasmännchen irrt. Die asozialen Scharia-Asylanten aus dem Morgenland haben sich nicht verabredet jetzt deutsche Frauen zu jagen, zu missbrauchen und zu berauben.

    Die von Merkel angelockte Scharia-Asylanten ticken einfach so. Selbst im Kindergarten in der Moschee wurden den kommenden Scharia-Kriegern eingetrichtert, dass nach dem Koran Ungläubige unrein und minderjährig sind und man die ungläubigen Untermenschen jederzeit töten darf. Ungläubige Frauen nennen die Hadditen einfach und schlicht moslemisches „Beutegut“!

    Überall in Deutschland haben die asozialen Scharia-Asylanten Frauen massiv belästigt, teilweise vergewaltigt. Das war flächendeckend. So sind halt die von der irren Kanzlerin angelockte moslemische Scharia-Scheinasylanten. Daran werden sich die rotgrünen Spinner noch gewöhnen müssen.

    Gerade diese moslemische Abschaum der Menschheit aus der Dritten Welt wird Deutschland nachhaltig verändern. Ich denke nicht zum guten. Der irren Kanzlerin sei Dank.

    🙂

  9. Ich sehe kein Versagen der Polizei in der Silvesternacht.

    Planmässig wurde in München ein Terroranschlag angekündigt, um die Aufmerksamkeit von den anderen Städten abzulenken.

    Die Polizei schützte die Vergewaltiger durch ihr angewiesenes Nichtstun und fuhr Streife, ums eventuell spontan aufkommende Gegenwehr der Opfer als rassistische Übergriffe sofort zu ahnden..

    Seit 09.01. in Köln ist doch klar, was der Plan der Eliten ist. Und das die Polizei nicht Opfer, sondern Täter ist.

  10. (leicht OT)

    Mir hat jemand ein nettes Foto geschickt, das Merkel als alte Frau zeigt, die auf altmodischen Koffern sitzt. Auf einem Koffer prangt der Aufkleber „Goodbye Deutschland“. Ich halte das Foto (OK, ganz authentisch ist es nicht 🙂 ) für genial – nicht zuletzt deswegen, weil man es auf viele Arten interpretieren kann. Ich habe es einfach mal hier hochgeladen: http://fs5.directupload.net/images/160113/gcy6csqj.jpg
    @PI: Das ist sicher ein gutes Aufmacherbild für einen entsprechenden Atikel.

  11. möchte sowieso mal wissen, warum dieser boshaft teuflische Moslem Mob nicht in den links / grünen Kneipen und Gaststätten den Jahreswechsel und Silvester gefeiert hat, in denen noch so Vollmundig “ Kein Bier für Nazis “ gefordert wurde

  12. Mal wieder wahre Worte. Ich bin davon überzeugt, daß es bald organisierten Widerstand geben wird. Aber der wird von kleinen Gruppen ausgehen, von der Masse ist in der Geschichte nie etwas gekommen. Dieser Widerstand wird sehr schmutzig werden und wie lange es dauert, bis der (für mich sichere) Sieg errungen wird,steht in den Sternen. Das haben wir alles dieser Stasi-Wachtel und ihren ekelhaften Vasallen zu verdanken.

  13. Die Araber haben sogar für diese Vorgehensweise ein Begriff gefunden:

    Taharrush gamea (gemeinschaftliche Belästigung)

    Taharrusch gamea, (arabisch ????? ??????, DMG Ta?arruš ?am??? ‚gemeinschaftliche Belästigung[1]‘) ist ein koordiniertes Vorgehen mehrerer Männer zu sexuellen Übergriffen an Frauen bei Menschenansammlungen im öffentlichen Raum.

    Das Vorgehen hat sich auch insbesondere unter männlichen Jugendlichen verbreitet. Es ist seit 2011 im Zusammenhang mit der Revolution in Ägypten auch international bekannter geworden.

    Bei den sexuellen Übergriffen in der Silvesternacht 2015/16 trat das Tatmuster vor allem in Deutschland, aber auch in anderen europäischen Ländern in öffentlichkeitswirksamer Weise auf.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Taharrush_gamea

    Was alles so für Innovationen aus dem arabischen Raum kommen. Davon kann Europa noch viel profitieren (Ironie aus).

  14. Grandios!
    Ich höre schon die Hilferufe der #ausnahmslos Netzfeministinen : Hilfe,ich werde begrapscht!Und das ist in erster Linie deshalb schlimm,weil es rechten Hetzern in die Hände spielen und rassistische Ressentiments schüren wird!!

  15. Die Alternative für Deutschland ist jetzt drittstärkste Partei.
    Aktuellste Umfrage: AfD bei 11,5 Prozent bundesweit. Aber die L-Medien scheinen nicht darüber berichten zu wollen.

    .
    AfD landet bundesweit bei 11,5 Prozent

    Demnach verloren CDU und SPD jeweils ein Prozent, Die CDU liegt nun bei 35 Prozent, die SPD bei 21,5 Prozent – ein historisches Rekordtief für die Sozialdemokraten.

    Die AfD gewann bundesweit zwei Prozentpunkte und liegt nun bei 11,5 Prozent und somit vor den Grünen und den Linken. Die Grünen wie die Linken kommen jeweils auf zehn Prozent. Die FDP erreicht sechs Prozent und wäre somit wieder im Bundestag vertreten.

    http://www.metropolico.org/2016/01/13/afd-auf-rekordhoch-spd-im-sturzflug/

  16. #13 KDL (13. Jan 2016 09:38)

    (leicht OT)

    Mir hat jemand ein nettes Foto geschickt, das Merkel als alte Frau zeigt, die auf altmodischen Koffern sitzt. Auf einem Koffer prangt der Aufkleber „Goodbye Deutschland“. Ich halte das Foto (OK, ganz authentisch ist es nicht 🙂 ) für genial – nicht zuletzt deswegen, weil man es auf viele Arten interpretieren kann. Ich habe es einfach mal hier hochgeladen: http://fs5.directupload.net/images/160113/gcy6csqj.jpg
    @PI: Das ist sicher ein gutes Aufmacherbild für einen entsprechenden Atikel.

    Das kam von „Eulenfurz“!
    https://eulenfurz.wordpress.com/2015/12/27/vfdt/

  17. #13 KDL (13. Jan 2016 09:38)

    Der Mann von der irren Kanzlerin hat vor ein paar Jahren eine riesige Hazienda in Südamerika gekauft. Nachdem die irre Kanzlerin in Deutschland ein Chaos und Bürgerkrieg ausgelöst hat, unsere Städte in Brand gesetzt hat, Millionen von Scharia-Kriegern nach Deutschland gelockt hat und Deutschland in Schutt und Asche liegt, wird sich diese Dreck…. nach Südamerika absetzen.

    Wie damals nach dem Zweiten Weltkrieg die Nazigrößen.

    Aber wir werden es machen wie die Israelis. Die haben die Nazis in Südamerika aufgespürt und der Mossad hat dann die Naziverbrecher in Südamerika mit Spezialeinheiten abgeholt und sie in Israel vor ein Gericht gestellt.

    Und genau so müssen wir es dann mit der irren Merkel machen.

    🙂

  18. Für Akif ist doch sicher dieser Grüne einen freundlichen Artikel wert:

    Der Hamburger Grünenvize Michael Gwosdz
    hat gesagt „Als Mann weiß ich, jeder noch so gut erzogene und tolerante Mann ist ein potenzieller Vergewaltiger. Auch ich“.

    Das ist eine bodenlose Unverschämtheit, denn damit hat er alle Männer beleidigt – auch mich. Einige Leute (bei den Grünen offensichtlich sogar 100%) sind einfach nur krank!

    Die Kommentare dort sehen das natürlich völlig anders.

  19. Hahhahaha Akif wie er leibt und lebt.Er hat wohl gefallen gefunden an der deutschen Gossensprache.Aber eigentlich insofern genial,da seine Ausdrucksweise genauso dreckig ist wie der Gegenstand,den er sprachlich behandelt.Das nenne ich formale und materiale Konvergenz.Klasse Akif !

  20. #9 SV (13. Jan 2016 09:35)

    Jeder sollte sich die Prognosen von von Weizsäcker ansehen.
    Die Leute haben ihm damals nicht geglaubt und ihn für „durchgedreht“ gehalten.

    Das weitaus Schlimmere ist, viele tun das heute noch, selbst im Angesicht des Silvesterpogroms merken sie nicht, was die Stunde geschlagen hat!

    In dem Zusammenhang möchte ich nochmals an die „Gewissensprüfungen“ für die Zivildienstleistenden erinnern.

    „…Ich erinnere mich noch. Mein großer Bruder musste das noch machen. Gewissensprüfung. Kriegsdienstverweigerer. “Also stellen Sie sich vor, Sie laufen mit Ihrer Freundin durch den Wald und haben ein Messer in der Tasche. Plötzlich kommt ein maskierter Mann aus dem Gebüsch und greift nach Ihrer Freundin. Was machen Sie?” Ich glaube, die richtige Antwort war irgendwie ein Mischmasch aus “Habe nie ein Messer dabei” und “Bin wie blockiert, weil ich aus Gewissensnot nicht weiß, was ich machen soll”. Und nur die, die sich saublöd anstellten, mussten hinterher Wache schieben und durften nicht Popos abwischen. Letzteres war im Übrigen eine viel bessere Übung für das weitere Leben, …“

    https://vaterdasein.wordpress.com/tag/geburt/

  21. Deutschland muss noch viel mehr von anderen Ländern – nicht nur von EU-Ländern – für seine vollkommen verfehlte Flüchtlings-und Asylpolitik kritisiert und isoliert werden.
    Was das deutsche Volk zu sagen hat, interessiert Frau Merkel und ihre Handlanger nicht, aber im Ausland möchte sie jedermanns Darling sein.
    Deshalb wird sie harsche Kritik von dieser Seite besonders treffen.

  22. #18 kleinerhutzelzwerg

    Vielen Dank für den Hinweis. Die Seite „Eulenfurz“ macht einen sehr guten Eindruck und ich werde mal dort stöbern.

  23. Das kommt spürbar aus der Tiefe des Bauches und der Eingeweide. Götz von Berlichingen hätte das auch nicht anders gesagt. Damals auf gut deutsch.

    Das Feuilleton mit Intellektuellenhintergrund rümpft da pikiert die Nase und schlüpft in den schwarzen Rollkragenpullover…

  24. Die Probleme werden nicht erst kommen, sie bestehen bereits und die Dunkelziffer ist sehr hoch, da man davon ausgeht, dass sich viele betroffene Frauen aus Scham nicht offenbaren, bzw. den Aufwand scheuen, da die Täter eh nicht ermittelt werden und wenn, dann straffrei ausgehen.

    Soweit so unschön. Man weiß bereits seit längerem, dass es mit Ausländern aus dem Dreieck Libanon/Syrien/Türkei erhebliche Probleme gibt, weil hier einige Clans, die deutschen Behörden schlicht ergreifend nicht anerkennen und diesen mit null Respekt gegenübertreten. Ein erheblicher Anteil der Zuwanderer kommt aus dieser Region, dazu kommen Zuwanderer aus anderen islamischen Ländern, wo man noch die Traditionen aus der frühen Neuzeit hoch hält. Das Versagen liegt nicht bei den Zuwanderern, sondern bei unserer politischen Führung, die den bisherigen Wissensstand schlicht und ergreifend ignoriert hat. Und was passiert mit Führungspersonal, welches auf eine solche Art und Weise versagt? In Deutschland leider gar nichts.

  25. Bei genauerer Recherche ist die aktuelle WAHL-Umfrage doch auch in den L-Medien zu finden Aber sehr versteckt . Hier im focus:
    .
    Nach Köln: Die Zuversicht der Deutschen in der Flüchtlingskrise schwindet

    Dienstag, 12. Januar, 00.01 Uhr: Nach den Übergriffen gegen Frauen in der Silvesternacht in Köln und den Polizei-Einsätze gegen Asylbewerber in Hamburg und Bielefeld ändern viele Deutsche ihre Haltung zu Flüchtlingen. In einer exklusiven INSA-Umfrage für „Bild“ (2039 Teilnehmer) gaben 61 Prozent der Befragten an, wegen der Ereignisse gegenüber der Aufnahme von Flüchtlingen kritischer geworden zu sein. Nur jeder Vierte (25 Prozent) ist nicht kritischer geworden, 14,5 Prozent machten keine Angaben.

    Aber auch im langfristigen Trend zeigt sich, dass die Zuversicht der Deutschen, die Flüchtlingskrise gut zu bewältigen, abgenommen hat. Waren im September noch 29 Prozebt der Meinung, Deutschland könne noch mehr Flüchtlinge aufnehmen, sind es heute lediglich noch 15 Prozent, wie das Meinungsforschungsinstitut Yougov für „Bild“ ermittelte (1161 Befragte).

    Dagegen stimmen immer mehr Deutsche der Aussage zu, dass schon jetzt zu viele Flüchtlinge im Land seien. 63 Prozent sehen das heute so, im September waren es noch 45 Prozent. Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass die Zustimmung zur Flüchtlingspolitik auch bei Frauen zurückgeht. Dass schon jetzt zu viele Flüchtlinge im Land sind, sagen aktuell 48 Prozent der Frauen, im November lag die Zahl noch bei 40 Prozent. Dass noch mehr Flüchtlinge aufgenommen werden könnten, sagten im November noch 9 Prozent der Frauen. Heute sind es noch 5 Prozent.

    Dem Satz von Kanzlerin Angela Merkel (61, CDU) „Wir schaffen das“ stimmen nur noch 29 Prozent zu (Sept.: 35 Prozent). Wir schaffen das NICHT sagen aktuell 66 Prozent. Im aktuellen INSA-Meinungstrend ist vor allem der deutliche Sprung der AfD um 2 Punkte auf 11,5 Prozent auffällig. Gleichzeitig verlieren die Parteien der GroKo. Die SPD erreicht mit 21,5 Prozent sogar einen neuen Tiefststand.

  26. Gefunden am 13 Januar 2016
    Übergriffe von Köln in Silvesternacht: Ende der „Willkommenskultur“? Von Alexander Kohlmann

    Das Wesen diffuser Ängste

    Vor einem Jahr nur Thema für Lokalpresse

    „Vor einem Jahr, Silvester 2014, wären die gleichen Übergriffe möglicherweise (und leider) nur ein Thema für die Lokalpresse gewesen“ usw…

    Der Typ spinnt doch.

    Das Lügenmedium aber ist Web.de. Deshalb sollte man seine E-Mail Konten schnell wieder von dieser Plattform lösen.

  27. BR; Kriminologe Pfeiffer nennt die gewalttätigen jungen Migranten der letzten Jahrzehnte

    kernige Machos“.

    KERNIG !!!

  28. #13 KDL (13. Jan 2016 09:38)

    Was mag wohl dieses personifizierte Böse in den drei kackbraunen Koffern mit sich führen?

  29. #14 KDL

    Sehr gutes Bild. ich hoffe, es wird bald Realität.

    Aber ich glaube eher Umzug in die Geschlossene, Makel hat eine besondere Variante vom Asperger Syndrom.
    Sie ist davon überzeugt, das Richtige zu tun und das planvoll und systematisch.

  30. #30 Cassandra (13. Jan 2016 09:57)

    FORSA rechnet die AfD in der Umfrage von
    heute 13.Januar nieder auf 9%.

    Ein Bericht des ARD-Hauptstadtstudios über eine Umfrage zur Bundestagswahl 2013 relativierte das Forsa-Ergebnis im Januar 2013: Generell gilt jedoch in den Augen vieler Branchenkenner: Umfragen von Forsa sind mit äußerster Vorsicht zu genießen. Sehr häufig liegen sie weit weg von dem, was die meisten anderen Meinungsforschungsinstitute messen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Forsa

  31. #38 5to12 (13. Jan 2016 10:07)

    FORSA mit SPD-Güllner an der Spitze betreibt

    nichts als Manipulation und Meinungsmache; während INSA noch am ehesten versucht, sich der Realität anzunähern.

    Die kommenden Wahlen werden alle „überraschen“.

  32. Das Gute ist ja alle werden bereichert,
    auch eine Polizisten oder Politikerfrau
    ist mal privat auf der Straße.
    Und den Linken Schlägern wird auch mal
    das Handy geklaut werden.
    Oder werden die sagen mich bitte nicht
    ausrauben denn ich bin ein Guter.
    Ihr werdet Alle leiden Alle.

  33. Die Sozial- und Kulturbereicherer bei ihrer
    „Arbeit“ nach Koran und Scharia :
    Der kulturbereichernde IS-lam hat seit der widerlichen menschlichen Massenschächtung in Paris am 13.11.2015 bis zum 01.01.2016 erneut
    1275 – eintausendzweihundertfünfundsiebzig –
    Menschen friedlichst im Namen ihres Gottes ermordet.
    2016.01.12 Turkey Istanbul Killed 10
    A Syrian national with a suicide vest self-detonates in a bustling tourist area, slaughtering ten bystanders.
    http://www.thereligionofpeace.com/
    Achtung auf dieser Homepage wird das
    unmenschliche Profil des IS-lam Terrors
    bei und nach der Schächtung von Menschen
    ohne Schonung angeprangert !
    Der letzte Einschlag hat nun Deutsche ermordet. Die Tränen der Diktatorin stammen
    vom Krokodil. Und die Worte der herrschenden Diktatorin, dass der IS-lam zu Deutschland gehört,sind noch widerlicher.
    Diese Worte bestehen immer noch.

  34. Und während der marodierende Heuschreckenschwarm jegliche Rücklagen des deutschen Volkes auffrisst, können „Biodeutsche“ sehen, wo sie bleiben.

    Mutter wohnt mit zwei Kindern in Marcher Flüchtlingscontainer

    „Im August haben zwei Frauen hier Kinder zur Welt gebracht, für die wurden von der Gemeinde Wohnungen organisiert“, sagt die junge Mutter. „Mir wird dagegen gesagt, dass ich froh sein kann, ein Dach über dem Kopf zu haben. Um alles andere muss ich mich selber kümmern.“

  35. Schildmaid oder lebende Gummipuppe, ein Drittes gibt es nicht

    Das Schicksal stellt die deutschen Frauen hier wahrhaft vor die Wahl oder um es mit Schillers Gessler zu sagen: „Der kann nicht klagen über harten Spruch, den man zum Meister seines Schicksals macht.“ Die deutsche Frau kann nun wählen, ob sie als Schildmaid an der Seite der Recken blutig mordend auf dem Schlachtfeld „um des Lebens süße Beute“ mit den fremdländischen Eindringlingen kämpfen möchte, um dann aus den Schädeln der erschlagenen Feinde nach Wikingersitte ihren wohlverdienten Met zu schlürfen oder ob sie sich von den Eindringlingen als lebende Gummipuppe mißbrauchen lassen will. Ein Drittel gibt es hier nämlich nicht und man kann auch nicht in das Sagenland Valinor entfliehen, um Krieg, Verzweiflung und Kummer zu entkommen. Freilich, daß einen als Frau das Schicksal vor diese Wahl gestellt hat, zu erkennen hängt natürlich wie immer vom Maß der geistigen Klarheit oder Umerzogenheit einer Frau ab. Doch wird diese Wahl den deutschen Frauen immer stärker ins Bewußtsein gerückt..

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  36. Endlich wieder einmal ein mehr als angemessener Kommentar!
    Danke Akif!
    Gott schütze Dich!

  37. Unabhängig von dem, was AP sagen will, seine Fäkalsprache ist einfach nicht mein Stil. Wir haben ja alle begriffen, wie seine Message aussieht, aber das kann man m.E. auch etwas sachlicher ausdrücken…

  38. Das dreiste Lügen und Fälschen der offiziellen Stellen von Nachrichten über Sexsualdelikte von Personen moslemischer Herkunft hat in NRW Tradition.

    Unter diesem Schirm der Uninformiertheit und Verdummung breiter Kreise der Bevölkerung konnten sich die spezifischen Folgen muselmanischer Besiedlung gut entwickeln, wie etwa die Ausbreitung radikaler salafistischer Islamisten oder die Formierung von kriminellen Parallelgesellschaften.

    Statt das NRW-Kraft bei Plasberg weiter Märchen erzählt von gelungener Integration, sollte sie doch endlich der Behauptung von ALICE SCHWARZER nachgehen, daß die Kölner Polizei seit Jahren systematisch das Ausmaß von Vergewaltigungsdelikten durch türkische Täter (70 bis 80 % der Vergewaltigungen in Köln werden von Türken verübt) verschleiert, und veranlaßt, diejenigen aus dem Polizeidienst oder auch anderweitig zu entfernen, die derartige Anweisungen gegeben haben und endlich sollte Kraft offiziell die von SCHWARZER genannten Daten, sie sind ja noch verfügbar, der Bevölkerung nennen.

    Dazu ist Kraft auch durch ihren Amtseid verpflichtet.

  39. es gibt nur noch 6 Länder in Europa, die mehr als 95% europäisch bevölkert sind! Dies sind Andorra,San Marino,Polen,Weissrussland,die Ukraine,und sogar das islamische Tschetschenien (die Tschetschenen sind weisse Moslems). Der Rest ist im Grunde verloren,sogar Tschechien,die Slowakei und die Balkanstaaten werden immer multikulti-versiffter!

  40. Wer als Staatsoberhaupt Deutschlands wie Merkel sich nur noch von ihren „christlichen Werten“ leiten lässt und mehr an die Bibel als an das Grundgesetz glaubt und handelt. Wer den Deutschen im 21. Jahrhundert empfiehlt bei Angst in den Gottesdienst zu gehen. Ja wer sich gar anmaßt die Religion eines Industrielandes neu zu entdecken und gar neu zu definieren. Wer die Nationalfahne in die Ecke wirft. Wer denkt, die eigene Bevölkerung selbst dem kalten Kapitalismus ausgesetzt, ein kaltes Herz zu unterstellen aber mit Selfis ein „freundliches Gesicht“ den Sozialismus für Flüchtlinge aufzuzeigen(alle an die Hand nehmen und alles bezahlen) . Wer anderen Ländern vorschreiben will wie viel Flüchtlinge sie aufzunehmen haben die sie eingeladen hat. Wer den Frauen hier die neue Kultur spüren lässt. Und glaubt die Flüchtlinge sind ein Naturgesetz – der sollte sofort gehen – aber selbst wenn sie jetzt geht werden unsere Töchter und Enkelinnen nie mehr so frei leben können wie die Generationen vor uns.

  41. #41 Marie-Belen (13. Jan 2016 10:12)

    Die kommenden Wahlen werden alle „überraschen“.

    Und genau deswegen werden die Despoten mit allen Mitteln zu verhindern suchen, die Wahlen zu vehindern oder zu fälschen.

    – Briefwahl (leichtest manipulierbar!)
    – Auszählungen (Manipulation bereis geschehen – Hamburg oder Bremen?)
    – Übermittlung der Zahlen
    – Verrechnung
    – Bekanntgabe / Prognosen / Hochrechnung
    – Schlägertrupps aus Antifa + Migranten um Wahllokale (Wo kein Kläger, da kein Richter, wo kein Zeuge, da kein Kläger, wo kein Foro/Video IM AUSLAND, da kein Zeuge.)

    Ich geh an die Decke, dass da noch so wenig an Vorsichtsmaßnahmen passiert!
    Die Welt muss diese Wahlen flächendekend und mikroskopisch beobachten.

  42. Machen wir es doch so.
    Die Bereicherer in Köln werden nach der Scharia verurteilt.
    Diebe, Vergewaltiger, usw.
    Die eine Hälfte rennt dann ohne Hände durch die Gegend, der Rest ohne Kopf. Gut, bei dem Kopf handelt es ich bei den meisten dort um kein wesentliches Körperteil. Wird eh weniger genutzt. Bei den Händen ist das schon eine andere Sache. Vergewaltige mal eine Frau ohne Hände.
    Ganz schwierige Nummer.

  43. Akif mal wieder genial, ein großer Durchblicker vor dem Herrn, der gesunde Menschenverstand in Person, er zertrümmert das ganze gigantische perverse Lügen-, Illusions- und Theoriequatsch-Gebäude, in dem wir eingemauert sind, zum Beispiel mit Sätzen wie diesem:

    Das Überladen eines solch primitiven Vorganges wie des regelwidrigen „einen Wegsteckens“ mit schöngeistigen Theorien aus akademischen Feminismus-Werkstätten mag vielleicht eine üppige Einnahmequelle für staatlich ausgehaltene Geschwätzwissenschaftler sein, doch wüßte der muslimische Flüchtilant mit derlei Kopfgeburten nichts anzufangen, selbst wenn man sie ihm en détail erklärte.

  44. Polizeibericht 13.01.2016 WNOZ
    Sexuelle Übergriffe Weinheim und Region am Wochenende
    1. 19-jährige in der Weschnitztalbahn von 2 südasiatischen 25 und 28 Jahre alten Männer an den Busen gefasst.
    2. 17-jähriger in Heidelberger Gaststätte von 22- jährigem Walldorfer Asylbewerber in den Schritt gefasst.
    3. 22-jährige in Heidelberger Gaststätte von 29-jährigem aus Flüchtlingsunterkunft im Landkreis Heilbronn in die Hose und in den Slip gefasst.

    Nach Polizeilichen Maßnahmen wurden alle wieder entlassen.

    Super, nun können die Jungs munter weitermachen
    da sie nun wissen das eh nichts passiert!!

  45. Heute im Phoenix-Videotxt, Zitat:

    „Gestern haben rund 2000 Menschen in Leipzig unter dem Motto „Fight back! Rechte Strukturen zerschlagen“ demonstriert. Vereinzelt zündeten Demo-Teilnehmer dabei Böller. Ansonsten blieb der Zug durch Connewitz aber friedlich, wie die Polizei mitteilte.“

    Aha, bis auf einige Böllerwürfe also „friedlich“!
    Und wie war das bei der Pegida-Demo in Köln?
    Da haben „einige Böller“ und geworfene „Plastik“-Flaschen genügt, um gegen mehr als 3000 ansonsten friedlich und gewaltfrei demonstrierende Menschen bei Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt Wasserwerfer, Gummiknüppel und Pfefferspray einzusetzen und die Demonstration abzubrechen!
    Hier wird wieder einmal kanz klar mit zweierlei Maß gemessen. Warum wurde diese Demo in Leipzig nicht abgebrochen? Dürfen nur Linke Demonstranten Böller werfen, stehen diese unter Artenschutz?
    Wieder ein Indiz mehr, daß die Kölner Pegida-Demonstration aus rein politischen Gründen auf Weisung abgebrochen wurde.

  46. und der Zentralrat der Musilimen verhöhnt die Silvesteropfer in dem er gestern bei Phönix Runde sinngemäß sagte – in Frankreich sind Leute getötet wurden und in Köln Frauen belästigt – mich wundert bei dieser Einstellung die Frauenverachtung nicht

  47. Deutschland wird sich vervielfachen.Von außen wie von innen.Die Geburtenzahlen der „Neubürger“ in Deutschland explodieren,fast so schnell wie die Attentate der „Friedlichen“ in der Welt.

  48. bolgida,
    Was für ein Abschaum.
    Deutschland zum plündern freigegeben.
    Raus mit dem Dreck oder Internierungslager.

  49. dieser Allianz aus Moslemschwanzlutschern und Selbsthassern haben wir bereits in ein paar Monaten die Besitznahme unserer Heimat und unsere Versklavung durch immergeile Allah-Debilen zu verdanken. Sie sind unsere Feinde.

    ganz meiner Meinung!

  50. @#2 Tischlein_bueck_dich

    Ich hätte es vielleicht streckenweise etwas anders formuliert…

    Konfliktvermeidung ist eine natürliche Reaktion. Insbesondere, wenn die eigene Existenz – oder angesichts der Tatsache, dass die Invasoren fast immer in Rotten auftreten, das eigene Leben – bedroht ist.

    Darum finde ich es immer wieder bewundernswert, wenn sich Menschen wie Akif zu Wort melden. Dazu gehört Mut. Insbesondere, wenn man zu Reflexion fähig ist, wie er.

  51. Nach den Ereignissen von Köln outete sich eines der Opfer, Selina aus Koblenz, in einem Beitrag des SWR zu den Ereignissen. Als Folge hierzu wurde Sie von linken Gutmenschen gegen rechts als Faschistin und Ausländerfeindin angefeindet. Ihr Videobeitrag wurde so geschnitten dass eine entsprechend Muslimen- und Ausländerfeindlichkeit vermittelt werden konnte. Das zeigt auf wie krank Linke und Gutmenschen mit einem pervertierten Toleranzverständnis aus Opfern Tätern machen und aus Tätern Opfer. Das ist einfach nur krank.

    Jörg Cölsmann heißt der Linksfaschist mit Pali Tuch, der Selina anfeindete. Hier seine Facebookseite: https://www.facebook.com/joerg.coelsmann?fref=ts
    Hier der Videobeitrag mit Selina: http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/nach-silvester-uebergriffen-in-koeln-online-hetze-gegen-selina/-/id=1682/did=16735818/nid=1682/rid=16781500/1nxlxmd/index.html

    Mit diesen Leuten gehen Demokartei und unsere Grundrechte kaputt. Sie hetzen gegen normaldenkende Menschen und spalten die Gesellschaft. Sie sind die Feinde der Demokratie.

  52. das Wort Unmensch
    verhindere eine Auseinandersetzung
    über Sachverhalte auf Augenhöhe oder so ähnlich.

    dazu muss man dann Worte wie
    Pack,
    Ratte,
    Dunkeldeutscher
    verwenden.

    das wissen unsere Politiker schon längst
    und handeln auch danach.

  53. In Griechenland wie in Bulgarien oder Ungarn sind ein faires Asylverfahren und eine menschenwürdige Flüchtlingsaufnahme nach wie vor nicht gewährleistet“, so Volker Beck. Solange das so sei, kämen Rückführungen nicht in Frage. „Rückführungsversuche in diese Staaten sind nichts anderes als eine kostspielige und integrationshemmende Beschäftigungstherapie für BAMF-Mitarbeiter und die Gerichte“, erklärte der Grüne (Quelle:fr-online). Dann möchten z.B. Prof. Dr. Heribert Prantl, Renate Künast und Genossin Kraft uns glauben machen lassen, dass nach der jetzigen Rechtslage die Rückführung von Straftätern in die Herkunftsländer möglich wäre. Nicht einmal eine Überstellung nach Griechenland oder Ungarn wäre nach Beck vertretbar, der der Meinung ist dass die Bundesregierung sich endlich für eine wahrhaft europäische Flüchtlingspolitik einsetzen muss, die die Verantwortung innerhalb Europas sinnvoll aufteilt. Er meint dass „Insbesondere die reichen Staaten gefordert sind: Finnland, Großbritannien, Island und die Niederlande etwa nehmen bislang nur sehr wenige Flüchtlinge auf. Das muss sich ändern.“
    Die Niederlande stöhnen schon jetzt – wie Volker im Darkroom bei seinem Glory Hole – unter der Flüchtlingslast. Es ist nicht Sache von Merkelland hier zu bestimmen sondern lediglich von den Parlamenten wird das bestimmt. Ver-unwortet formuliert: die Niederlande haben noch einige humanitäre Hausaufgaben zu erledigen: Widerlicher Verschwulter Gutmenschen-Imperialismus.

  54. Akifs Aussagen sind wie immer sehr „deftig“ aber im Kern hat er recht.
    Es wird erst noch schlimmer werden bevor es besser werden kann.

    Dass es danach besser werden wird da bin ich mir aber sicher, schon jetzt sieht man wie z.B. die Blödzeitung langsam die Fronten wechselt. Die Verzweiflung der linken welche in den Talkshows zu beobachten ist.

    Genau genommen müssten wir Merkel dankbar sein, dadurch das sie die links-grüne Agenda umsetzt werden die linken Spinner reihenweise aus ihren „Wolkenkuckucksheimen“ gerissen.
    Der Aufstieg der AfD wäre ohne Sie unmöglich gewesen und unsere Kultur wäre, still und langsam, verschwunden.

    So aber haben wir die Möglichkeit unser Land zum positiven zu verändern.

  55. Ich sehe immer mehr Parallelen zwischen dem Zerfall der Honecker-Diktatur und dem Merkel-Regime.Schlussendlich haben sich ja sogar die SED Hofschranzen von Honecker distanziert und ihn aus „gesundheitichen Gründen“ entsorgt.Und wie damals, als sich die Ostblockstaaten nicht länger von den deutschen Kommunisten bevormunden liessen, genauso reagieren diese Staaten jetzt mit Hohn und Spott auf D und diese merkwürdige Frau, die ganz offensichtlich nicht mehr bei Sinnen ist. Das „Wir schaffen das“ klingt dumpf wie aus der Mülltonne, oder sollte man sagen, wie aus dem Führerbunker. Ich freu mich schon auf die Gesichter ihrer Hofschranzen, wenn diese Person unter dem Gelächter des Volkes in Zwangsjacke in die geschlossene Anstalt transportiert wird.

  56. Vom Staat Saudi-Arabien werden die Studenten fürs Studieren BEZAHLT.

    Wen wundern da die Geburtenraten?

    Die Politik gegenüber der deutschen Jugend ist seit Jahrzehnten ein VERBRECHEN.

    Bedankt Euch bei den Senioren, der größten Wählergruppe. Jeder wählt jugendfeindlich (auch weil die Parteien sich auf den Geschmack der Grufties eingestelt haben)und finanziert von der eigenen Rente/Pension nur die eigenen Kinder und Enkel.

  57. #49 Jephte (13. Jan 2016 10:20)

    Unabhängig von dem, was AP sagen will, seine Fäkalsprache ist einfach nicht mein Stil. Wir haben ja alle begriffen, wie seine Message aussieht, aber das kann man m.E. auch etwas sachlicher ausdrücken…
    ———————————————-

    Sehe ich genauso.

    Eine Schilderung der bestialischen Vergewaltigungen durch Muslime, im Juristendeutsch ist verharmlosend, aber man muss uns nicht verbalen Kot und Sperma der muslimischen Täter kübelweise ins Wohnzimmer kippen, damit wir die Perversion der Taten begreifen. Wir begreifen das geistig ganz gut, physischen Kontakt mit dem fauligen Körper der Vergewaltiger und Mörder brauchen wir dafür nicht.

    Was die Forderung nach Erschießungen der Täter direkt auf der Straße angeht, gebe ich ihm Recht.
    Wenn 1000 Männer auf der Straße massenhaft Frauen vergewaltigen, gehören die sofort – wenn nötig wegen der Menge mit Maschinengewehren – erschossen. Das sollte bereits rechtlich möglich sein, ich meine, der Finale Rettungsschuß ist Bestandteil der polizeilichen Möglichkeiten.

  58. Der Hamburger Grünenvize Michael Gwosdz
    hat gesagt „Als Mann weiß ich, jeder noch so gut erzogene und tolerante Mann ist ein potenzieller Vergewaltiger. Auch ich“.

    Aha. Also mit dieser Logik darf ich jetzt auch sagen „Alle Grünen sind potenzielle Kinderfixxer“. Sehe ich das richtig?

  59. OT,-.….Meldung vom 13.01.2016 – 09:37 uhr
    Drei tote Sachsen bei Anschlag von Istanbul

    Jan Meinel, Sprecher des Innenministeriums, gegenüber MOPO24: „Bei den toten Sachsen handelt es sich um zwei Männer aus Dresden im Alter von 51 und 75 Jahren sowie eine 70-jährige Leipzigerin.“ Die beiden Dresdner sind miteinander verwandt. Ministerpräsident Stanislaw Tillich hat den Anschlag in Istanbul scharf verurteilt: „Ich bin zutiefst erschüttert von diesem feigen und grausamen Terroranschlag in Istanbul, bei dem freie Menschen ihr Leben lassen mussten. Es ist traurige Gewissheit, dass unter den getöteten Deutschen auch drei Sachsen sind. Ich spreche den Angehörigen aller Opfer mein tiefstes Mitgefühl aus. …u.s.w., ganzer text –> https://mopo24.de/#!nachrichten/tilllich-drei-tote-sachsen-bei-anschlag-von-istanbul-40187

  60. #2 Tischlein_bueck_dich (13. Jan 2016 09:26)

    Ich hätte es vielleicht streckenweise etwas anders formuliert, aber recht hat er.

    Warum?
    Zum Einen braucht man keine Gedanken zu verschwenden, indem man denkt, dass die Taten irgendwelche Konsequenzen für die Delinquenten haben.
    Zum Zweiten wird vor allem in den Städten für Frauen das Leben im öffentlichen Raum die Hölle werden und massivste sexuelle Gewalt wird an der Tagesordnung sein.

    Und viele redeten bei der Silvesternacht von einem Fanal (im weitesten Sinne symbolträchtiges finales Ereignis). Die Silvesternacht 2015/2016 hat in der Tat eine Zeitenwende eingeläutet; Schritt für Schritt werden die Deutschen, hier vor allem die Frauen den Primitivkulturen zum Frass vorgeworfen.
    Fand das ganze schon länger als Generalproben statt, wenn junge einheimische Männer bei den sogenannten „Schlägereien nach vorangegangenem Streit“ tot liegenblieben und die Täter ungeschoren davonkamen, wird sich das Ganze jetzt potenzieren.

  61. Für alle, die sich hier über Akifs Stil aufregen:

    „Die feinen Leute sind im Sprachlichen nie schöpferisch. Hingegen bringen es jene fertig, die aus Prahlerei erfinden oder sich in eine emotionsgeladene Flegelei gehen lassen. Das sind elementare Naturen, sie leben auf der Ebene der Wörter. Sollte Sprachgenie etwa ein Privileg verrufener Orte sein? Jedenfalls bedarf es eines Mindestmaßes an Widerlichkeit.“
    E. M. Cioran

  62. OT

    Schäuble mit 12,1 Mrd. Euro Überschuss im Haushalt

    Berlin – Der Bund hat im vergangenen Jahr dank der guten Konjunktur und hohen Steuereinnahmen einen Haushaltsüberschuss von 12,1 Milliarden Euro erwirtschaftet.
    Das teilte das Finanzministerium in Berlin mit.

    http://www.bild.de, Newsticker MI. 13.01.2016, 10:22

    Das ist ja schön. Ein guter Zeitpunkt also, um Deutschland wenigstens etwas von den offiziell über 2 Bio. Schulden runter zu bringen.

  63. #54 alte Frau
    „Ausdrucksweise läßt zu wünschen übrig“
    Auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil.
    (altes deutsches Sprichwort)
    DAS DEUTSCHE VOLK BEFINDET SICH IM KRIEG.
    Und Krieg ist nun mal keine feuilletonistische Veranstaltung.

    UND DIE WAND GEGEN DIE DIESE HERRSCHAFTEN FAHREN WERDEN RÜCKT UNERBITTLICH TAG FÜR TAG EIN STÜCK NÄHER.

    Wer genau hinhört, kann auch schon die ersten Wendehälse ausmachen.

  64. Wow, die Schwachsinnigen der Antifa haben mal wieder die Seite von Akif außer Betrieb gesetzt was für Helden das doch sind. Vermummte Blödheit!

  65. De Misere gleich live in Istanbul. Z,B. staatsphoenix.

    „Live“ … wieder mal nur, wenn die Herrschaft spricht.

    Keine Talkshow ist mehr live. Wenn da im Publikum plötzlich jemand demonstriert …

  66. #63 Micha Kern (10:34)

    Exakt – »der Widerstand« gegen dieses neue Deutschland verlangt nach »einer Stimme« – nach lauten, eindeutigen Stellungsnahmen, die gehört werden und dabei unmissverständlich sind. Den angesprochenen »Mut« vorausgesetzt, und die Sache läuft.
    Akif Pirincci besitzt diesen Mut und wurde zu dieser Stimme.

  67. @5to12

    Forsa und auch die Forschungsgruppe Wahlen sind berühmt dafür, speziell die Ergebnisse der SPD im Schnitt 8-10% höher anzusiedeln, als sie wirklich sind. Man muss sich wirklich mal den Spaß machen, diese Prognosen mit den tatsächlichen Wahlergebnissen abzugleichen. Am Wahlabend tun dann immer alle vollständig überrascht, dass die SPD so schlecht abschneidet (besonders krass war die Diskrepanz zwischen Prognose und tatsächlichem Ergebnis bei der letzten Landtagswahl in Bremen, woran sich manche vielleicht noch erinnern können).

    Die Wählerschaft soll damit natürlich psychologisch gesteuert werden, zumal in Sachsen-Anhalt die SPD schon VOR den Silvesterereignissen offiziell nur noch 2% vor der AfD angesiedelt wurde (15,5% zu 13,5% bei der AfD). Man kann getrost davon ausgehen, dass die AfD in Sachsen-Anhalt die SPD inzwischen überholt hat, aber dies öffentlich zu machen hätte natürlich gravierende Auswirkungen, da die Bevölkerung ja nicht INFORMIERT, sondern MANIPULIERT werden soll. Psychologisch wäre das für die SPD ein absoluter Super-Gau, wenn sich rausstellen sollte, dass die AfD sie in Sachsen-Anhalt abgehängt hat.

  68. Lausbub,
    Merkel versucht bei all ihrem Handel Zeit zu schinden.
    Sprich Grenze solange wie möglich aufhalten.
    Das hat System.

  69. #67 Lausbub (13. Jan 2016 10:38)

    Ich sehe immer mehr Parallelen zwischen dem Zerfall der Honecker-Diktatur und dem Merkel-Regime.Schlussendlich haben sich ja sogar die SED Hofschranzen von Honecker distanziert und ihn aus „gesundheitichen Gründen“ entsorgt.Und wie damals, als sich die Ostblockstaaten nicht länger von den deutschen Kommunisten bevormunden liessen, genauso reagieren diese Staaten jetzt mit Hohn und Spott auf D und diese merkwürdige Frau, die ganz offensichtlich nicht mehr bei Sinnen ist. Das „Wir schaffen das“ klingt dumpf wie aus der Mülltonne, oder sollte man sagen, wie aus dem Führerbunker. Ich freu mich schon auf die Gesichter ihrer Hofschranzen, wenn diese Person unter dem Gelächter des Volkes in Zwangsjacke in die geschlossene Anstalt transportiert wird.
    ———————————————-

    Was hilft uns ein Abgang der Merkel á la Mussolini kopfüber an einer Straßenlaterne, wenn das ganze Land in Schutt und Asche liegt.

    Das Lachen unter Merkel und auch danach wird uns vergehen.
    Siehe Hitler: „….und ich glaube nicht, dass diejenigen, die damals über uns gelacht haben, heute auch noch lachen werden…“

    Oder auch:“…..das deutsche Volk hat sich als das schwächere erwiesen, nun muss es Platz machen für die Völker des Ostens……Ich weine ihm keine Träne nach.“

    Ein faschistischer Diktator wie Hitler, Stalin, Mao oder Merkel hinterlässt kein Lachen, sondern nur Blut und Tränen, Tod und Zerstörung.

  70. Akifs Ausdrucksweise ist einfach klasse.

    Im Berliner Zoo gibt es einen Pavianfelsen. Die dortigen dauergeilen Männchen stellen auch ständig den Weibchen hinterher.

    Wobei die Affen nur ihrem Instinkt folgen, so dass ich darüber lächeln kann.

    Anders sieht es bei den Orientalen aus.
    Hier handelt es sich um Menschen.
    Da in meinen Augen alle Menschen egal welcher Rasse gleich sind, kann es nur an der Kultur der Orientalen liegen, dass dort das Pavianverhalten ausgeprägter ist als bei Europäern.

    Wütend macht mich, dass das politische Establishment mir die orientalische Kultur als Bereicherung verkaufen will und massenhaft illegale Einwanderung aus diesem Kulturkreis zulässt.

  71. Natürlich trifft der kleine Akif den Kern, nur fürchte ich, schreibt er sich um Leib und Leben.

  72. #71 Kohlenmunkpeter   (13. Jan 2016 10:41)  

    ine Schilderung der bestialischen Vergewaltigungen durch Muslime, im Juristendeutsch ist verharmlosend, aber man muss uns nicht verbalen Kot und Sperma der muslimischen Täter kübelweise ins Wohnzimmer kippen, damit wir die Perversion der Taten begreifen.
    […]

    Na ja, es gibt immer noch zu Viele, die nicht kapieren können (oder wollen) dass mit der Silvesternacht 2015/2016 die Zeitenwende hin zu einer dystopischen Zukunft eingeläutet wurde.
    Die Täter, sofern man sie überhaupt ermitteln wird, kommen nahezu ungeschoren davon und gegen das, was uns die kommenden Jahre erwartet, werden die organisierten Sexattacken von Silvester und der versuchte Sturm auf eine Bielefelder Disco noch harmlos sein.
    Diese Horden werden ganze Wohnviertel terrorisieren und heimsuchen, auf der Suche nach Beute und Frauen Haus- und Wohnungstüren eintreten, vergewaltigen und rauben.
    Den deutschen Opfer wird jetzt schon angedroht, sich ja nicht zu wehren, wenn diese Horden im Haus sind, Wertgegenstände an sich nehmen, über die Tochter oder Frau herfallen oder gar das ganze Haus oder die Wohnung in Besitz nehmen.
    Der politisch-mediale Komplex ist derart unverschämt und dreist, indem er den einheimischen Deutschen die Schuld an Wohnungseinbrüchen und Sexualdelikten gibt.

  73. Bedankt Euch bei den Senioren, der größten Wählergruppe.
    ——————-
    Eifrige „Wahlhelfer“ der Staatsparteien sind mit „helfenden Händen“ Stift und Wahlzettel bei den Wahlen in Altersheimen und Seniorenheimen unterwegs,um Kreuze zu sammeln.

  74. #72 Paula (13. Jan 2016 10:41)

    Der Hamburger Grünenvize Michael Gwosdz
    hat gesagt „Als Mann weiß ich, jeder noch so gut erzogene und tolerante Mann ist ein potenzieller Vergewaltiger. Auch ich“.

    Aha. Also mit dieser Logik darf ich jetzt auch sagen „Alle Grünen sind potenzielle Kinderfixxer“. Sehe ich das richtig?

    Das sagt der doch nur, um seine Moslems zu schützen, damit sie doch bitte bitte alle hier bleiben (dürfen), damit Deutschland weiterhin ausgedünnt werden kann getreu dem Motto: Deutschland verrecke.

    Andererseits: Wenn Michael Gwosdz sich schon selbst als potenziellen Vergewaltiger bezeichnet …. Will der Vergewaltigungen etwa hoffähig machen? Genauso, wie es mit Kinder-/Erwachsenen-Sex versucht wurde?

  75. Akif bringt es auf den Punkt. Worte wie immer etwas krass. Aber vom Inhalt 100 % Zustimmung.
    Akif ist mehr Deutsch als mancher Deutscher.

  76. ganz meiner Meinung!
    #62 KarlSchroeder (13. Jan 2016 10:34)

    Meiner auch! Diese Passage wollte ich hier auch noch einmal ganz besonders hervorheben:

    „Diesen verkommenen Subjekten in der Politik, …. Sie sind unsere Feinde.“

  77. #85 Kohlenmunkpeter (13. Jan 2016 10:52)
    Ein faschistischer Diktator wie Hitler, Stalin, Mao oder […]

    Zum (wahrscheinlich) Hundertsten mal:
    Faschismus hat nichts mit Kommunismus, Maoismus oder (braunen und roten) Sozialismus zu tun.
    Weder in der Sowjetunion, noch in China und erst recht nicht in Deutschland hat es jemals Faschismus gegeben.

  78. Auch wenns schon heftig deftig ist, aber immer wieder herrlich zu lesen.

    Auch im noblen Promi-Ort Bad Ischl werden die weiblichen Gäste von der Warmherzigkeit und dem Charme der arabisch-nordafrikanischen Kultur geradezu überwältigt:

    http://kurier.at/chronik/oberoesterreich/ein-maedel-sogar-bis-aufs-klo-verfolgt/174.703.430

    Und in Sachsen rückt die Polizei erst auf Anfrage der AfD mit der unliebsamen Wahrheit heraus:

    https://www.unzensuriert.at/content/0019673-Drei-Tote-und-hunderte-Gewaltdelikte-Sachsens-Asylantenheimen

    So gab es alleine in Asylheimen im Freistaat Sachsen im Zeitraum von 1. Jänner bis 30. November 2015 drei Tote durch Totschlag, 10 versuchte Totschläge sowie einen versuchten Mord. Zusätzlich zu diesen Taten sind 361 Fälle von gefährlicher Körperverletzung, 11 Fälle von räuberischer Erpressung, 23 Straftaten der Nötigung und sechsmal schwerer Raub dokumentiert. Das sind nur die offiziellen Zahlen, die aktenkundig wurden.

    Auch elf Delikte gegen die sexuelle Selbstbestimmung wurden vermerkt, davon auch sechsmal sexueller Missbrauch von Kindern.

    Und die neueste Kriminalstatistik will uns wieder mal weismachen, dass die Migrantenkriminalität in Relation zum Anstieg der Flüchtlingszahlen sogar gesunken ist:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/bka-legt-statistik-vor-so-viele-straftaten_id_5206778.html

    Indem man Alles zu Allem in Relation setzt, werden Statistiken geschönt, bis sie so aussehen, dass sie das aussagen, was der Auftraggeber (hier die Politik) hören will.

    Wenn 100.000 Menschen in den Bodensee pinkeln, wird der Wasserspiegel auch nicht steigen, aber eine Sauerei ist es trotzdem.

  79. Hihi, Akif hat den „westlich Blick“ auf die
    Vagina-Examinierer und Körperöffnungsspezialisten sehr schön beschrieben mit :

    …die grün-links versiffte und totalitäre Lügenpresse … welche alles tat, um den insbesondere muslimischen Eindringling als Jesus am Kreuz mit Mohammed-Fimmel darzustellen.

    Allerdings die Kirchen, Gewerkschaften , kurz sämtliche Verbände sehen es genauso.
    Und wie sehen es die Mu$el-FührerInnen und -GroßkoprerttInnen ?

    „Wir machen keinen Unterschied zwischen Zivilisten und Nicht-Zivilisten, zwischen Unschuldigen und Schuldigen – nur zwischen Moslems und Ungläubigen. Und das Leben eines Ungläubigen ist wertlos!“

    Imam Scheich Omar al-Bakri Muhammad

  80. #82 Paula   (13. Jan 2016 10:48)  
    @5to12
    Forsa und auch die Forschungsgruppe Wahlen sind berühmt dafür, speziell die Ergebnisse der SPD im Schnitt 8-10% höher anzusiedeln, als sie wirklich sind. Man muss sich wirklich mal den Spaß machen, diese Prognosen mit den tatsächlichen Wahlergebnissen abzugleichen. Am Wahlabend tun dann immer alle vollständig überrascht, dass die SPD so schlecht abschneidet (besonders krass war die Diskrepanz zwischen Prognose und tatsächlichem Ergebnis bei der letzten Landtagswahl in Bremen, woran sich manche vielleicht noch erinnern können).
    […]

    Sagen wir mal so:
    man versucht auch immer öfter, bei der Auszählung die Wahlergebnisse an die Prognosen anzupassen.
    Und das immer ungenierter.

  81. Wir sind so tolerant gegenüber den Moslems in Deutschland und wer ist tolerant gegenüber den Christen in den Moslemischen Staaten?

    STUDIE
    Zahl ermordeter Christen hat sich weltweit nahezu verdoppelt.

    Im Berichtszeitraum des Vorjahres wurden demnach 4344 Christen ermordet und sowie 1062 Kirchen angegriffen. Im aktuellen Berichtszeitraum waren es 7100 ermordete Christen und 2406 attackierte Kirchen.
    S und Boko Haram verfolgen Christen

    In 35 der 50 Länder des Weltverfolgungsindex sei der islamische Extremismus die Haupttriebkraft der Verfolgung von Christen. Großen Anteil daran hätten islamistische Gruppen wie Boko Haram, Al-Shabaab und die Terrormiliz Islamischer Staat (IS).

    „Christen sind die größte verfolgte Glaubensgemeinschaft weltweit“, erklärte Markus Rode, Leiter von Open Doors Deutschland. „Angesichts eines Exodus von Christen aus dem Nahen Osten und einer Verfolgung im Stil ethnischer Säuberung, die auch auf Afrika übergreift, müssen Politiker und Kirchen ihre Anstrengungen zum Schutz und zur Unterstützung verfolgter Christen deutlich verstärken“, appellierte Rode.

    Wo ist den da der Aufschrei der Linken und Grünen Politiker die sich ja so für die verfolgten Flüchtlinge(80 % Moslems) einsetzen?

  82. #25 Marie-Belen (13. Jan 2016 09:52)

    Und nur die, die sich saublöd anstellten, mussten hinterher Wache schieben und durften nicht Popos abwischen. Letzteres war im Übrigen eine viel bessere Übung für das weitere Leben, …“

    Aber Marie-Belen, das kann man vielleicht denken, wenn man unter 20 ist. Aber später sollte einem doch aufgegangen sein, wie Dir doch eigentlich auch, dass die Welt nicht aus lauter altruistischen Pazifisten besteht. Ohne Armee stehen am Ende die drückebergernden Popoabwischer da und greinen nach der Armee.

    People Sleep Peacefully in Their Beds at Night Only Because Rough Men Stand Ready to Do Violence on Their Behalf (Orwell)

    Fuchs und Igel
    Ganz unverhofft an einem Hügel
    sind sich begegnet Fuchs und Igel.
    »Halt!« rief der Fuchs, »du Bösewicht,
    kennst du des Königs Order nicht?
    Ist nicht der Friede längst verkündigt,
    und weißt du nicht, daß jeder sündigt,
    der immer noch gerüstet geht?
    Im Namen Seiner Majestät –
    geh her und übergib dein Fell!«
    Der Igel sprach: »Nur nicht so schnell!
    Laß dir erst deine Zähne brechen;
    dann wollen wir uns weiter sprechen.«
    Und alsogleich macht er sich rund,
    schließt seinen dichten Stachelbund
    und trotzt getrost der ganzen Welt,
    bewaffnet, doch als Friedensheld.
    (W. Busch)

  83. OT: Es wird immer irrer und irrer!

    Info-Kampagne: Bade-Verhaltensregeln auf arabisch für Migranten

    München/Essen (dpa) – Viele Flüchtlinge betreten in Deutschland zum ersten Mal ein Hallenbad – mit einer Aufklärungskampagne in verschiedenen Sprachen machen viele Schwimmbäder gerade gute Erfahrungen. Die Bäder in München nutzen Comicbilder und sehen sich als Vorreiter. Zahlreiche Bäder in Deutschland hätten die Vorlage inzwischen übernommen, sagte ein Sprecher der Stadtwerke München am Dienstag.

    http://www.pz-news.de/nachrichten_artikel,-Info-Kampagne-Bade-Verhaltensregeln-auf-arabisch-fuer-Migranten-_arid,1071601.html

    Diese ganze rotgrüne Deppen-Aktion ist vergleichbar mit dem Versuch Banküberfälle dadruch zu verhindern, indem man Auszüge aus dem Strafgesetzbuch in Banken öffentlich aushängt.

    🙂 🙂 🙂

  84. akif pirincci ist deutscher geworden und herzlich willkommen.
    auf cem özdemir trifft das nicht zu. er wird niemals deutscher werden können, sondern immer tscherkesse bleiben. alle seine nachkommen bleiben fremde in deutschland, wie die mohammedaner insgesamt. sie werden auf deutschem boden ein -geführtes dasein- leben als paralellgesellschaft. aber -deutsch sein- nein. integrierbar. nein. der islam gehört nicht zu deutschland.

  85. #95 Das_Sanfte_Lamm (13. Jan 2016 11:01)

    Sagen wir mal so:
    man versucht auch immer öfter, bei der Auszählung die Wahlergebnisse an die Prognosen anzupassen.
    Und das immer ungenierter.
    ——————————————-

    Sehe ich genauso. Die AFD wird durch massivste Wahlfälschungen abgesägt werden. Die geistige Tochter Honeckers, Merkel, hat da keine Skrupel.
    Und die anderen Parteien werden die Wahlfälschungen still und wohlwollend tolerieren. Sogar bis an den Punkt, dass ihnen selbst Stimmen vorenthalten werden.
    Regierung und Opposition bilden doch ´eh eine Einheitspartei. Merkel ist grüner als die Grünen und linker als die Linken. Eine Linke im Mantel der CDU.

    Ein Gouillome ( Sorry, weiß jetzt nicht, wie der sich schreibt) brachte es bis zum Kanzlerberater. Das Stasi- U-Boot Merkel wurde Kanzlerin.
    Sie wird wie ein kommunistischer Diktator auch die Wahlen fälschen.

  86. #99 Templer (13. Jan 2016 11:11)

    OT: Es wird immer irrer und irrer!

    Info-Kampagne: Bade-Verhaltensregeln auf arabisch für Migranten

    München/Essen (dpa) – Viele Flüchtlinge betreten in Deutschland zum ersten Mal ein Hallenbad – mit einer Aufklärungskampagne in verschiedenen Sprachen machen viele Schwimmbäder gerade gute Erfahrungen. Die Bäder in München nutzen Comicbilder und sehen sich als Vorreiter. Zahlreiche Bäder in Deutschland hätten die Vorlage inzwischen übernommen, sagte ein Sprecher der Stadtwerke München am Dienstag.blockquote>

    Da die meisten Analphabeten sind, müssen die mit Comicbildern aufgeklärt werden.

  87. #45 bolgida (13. Jan 2016 10:18)
    „Scheinhinrichtung eines zivilen Polizisten“
    ——————————–
    auf öffentlicher Straße.

    Wo ist der Aufschrei der Verantwortlichen. Ein solches Vorgehen drückt die tiefe Verachtung der Täter gegenüber dem Rechtsstaat aus.
    Diese Leute missachten nicht nur den Rechtsstaat, sie verachten ihn zutiefst und führen ihn an seinen Repräsentanten öffentlich vor. Während der einerseits zu Pegida-01-16-Köln die Politik die Polizei massiv gegen Nichtigkeiten vorrückte, verschließt sie die Augen vor den eigentlichen Gefahren, die dem Rechtsstaat drohen.

    Wenn der Anschlag in Istanbul gestern eigentlich gegen Deutsche gerichtet war und nicht primär gegen die Türkei, dann hat mit Silvester 2015 zu Köln der Kampf in Deutschland begonnen.
    – IS-Terror gegen weiche Ziele (zivile Bevölkerung) und gegen Repräsentanten des Staates, Polizei.
    – Kampf der Politik mittels der Polizei gegen die, die sich gegen den Terror erheben – Rechts – auf breiter Front.
    Der Rechtsstaat ist durch das Gutmenschentum in der politischen Verantwortung über Jahrzehnte so unterminiert wie eins Wien von den Türken unterminiert ward.

  88. #35 Orwellversteher

    Der Pfeiffer mit drei f aus Hannover, Vorname Christian ist ein besonders Bemühter, der mit Vorliebe von den Medien kontaktiert wird und offensichtlich bei allen Medienfuzzis als sichere Bank gilt, denn der Bemühte redet, labert und sülzt viel. Nun ist der wackere Vielsprecher Christian Pfeiffer Baujahr 44 und schaut zurück auf seine schwere Kindheit und Jugend. Mit Neid muss er zur Kenntnis nehmen, dass die „kernigen Burschen“ aus dem nebulösen Nordafrika sich einfach alles nehmen, was ihnen so in den Sinn kommt. Das schöne Wort „kernig“ ist dazu noch positiv besetzt. Ein Schelm, wer bei dieser Wortwahl an die weichgespülte PC denkt. Ich möchte seine wehmütigen Gedankengänge nicht zu Ende denken… Altersweisheit ist offensichtlich nicht seine Stärke.

  89. Akif hat recht:

    Das war erst der Anfang.

    Die Dämme sind gebrochen – in zwei Richtungen.

    Für uns alle, dass wir erfahren, was für ein Verbrechergesindel hier aufgeschlagen ist.

    Für die Verbrecher aber dahingehend, dass sie erfahren, sie kommen alle ungeschoren davon.
    Das Politikergestammel zeigt ihnen heute schon, dass man mit ein paar langweiligen Nachsitzstunden sich hier endlich wie der perfekte Herrenmensch benehmen kann.

    Wenn die deutschen Waschlappen nicht aufwachen, dann ist der Krieg verloren!

  90. OT
    EUdSSR und Co. zeigen mal wieder ihre häßliche Fratze. Beatrix von Storch teilt mit:

    Draghi auf Vernichtungskurs

    Jetzt schießt die EZB auf uns, auf die Zivile Koalition. Ganz direkt. Eine renommierte Anwaltskanzlei hat sich bei uns gemeldet und fordert im Namen der EZB die Zahlung von 31.255,95 Euro. Frist: 22. Januar. Warum? Wir hatten 2012 die EZB wegen ihres Beschlusses zur Inflationierung unseres Geldes verklagt.

    Den Prozeß haben wir verloren. Letztlich nicht wirklich überraschend: Der griechische vorsitzende Richter am europäischen Gericht ist eben der Meinung: Die EZB darf Geld drucken, wenn Griechenland es braucht. Wie sonst sollte man die Krise lösen?

    Der uns seinerzeit beratende Rechtsanwalt hatte uns darauf hingewiesen, daß wir im Falle des Unterliegens möglicherweise die Anwaltskosten der EZB zahlen werden müssen. Aber nur dann, wenn die EZB Rechtsrat „einkaufen“ müsste, den die eigene große Rechtsabteilung nicht zu leisten imstande sei. Und das dürfte nun wirklich nicht der Fall sein.

    Und nun ist sie doch gekommen, die exorbitante Rechnung von über 30.000 Euro. Diese Rechnung ist ein Anschlag der EZB gegen die Zivile Koalition und sie ist eine Warnung an alle: Verklagt uns nicht! Das könnt ihr euch nicht leisten.

  91. #44 Micha Kern (13. Jan 2016 10:16)

    Und während der marodierende Heuschreckenschwarm jegliche Rücklagen des deutschen Volkes auffrisst, können „Biodeutsche“ sehen, wo sie bleiben.

    Mutter wohnt mit zwei Kindern in Marcher Flüchtlingscontainer

    „Im August haben zwei Frauen hier Kinder zur Welt gebracht, für die wurden von der Gemeinde Wohnungen organisiert“, sagt die junge Mutter. „Mir wird dagegen gesagt, dass ich froh sein kann, ein Dach über dem Kopf zu haben. Um alles andere muss ich mich selber kümmern.“
    – – –
    Zu dieser Nachricht paßt diese hier
    #31 SV (13. Jan 2016 09:59)
    3.600 EURO im Monat
    https://twitter.com/Joemino/status/686468107041378305
    ja blendend.

  92. @#11 Templer sagt:
    Das Maasmännchen irrt.
    Die asozialen Scharia-Asylanten aus dem Morgenland haben sich nicht verabredet jetzt deutsche Frauen zu jagen, zu missbrauchen und zu berauben.

    h2so4 antwortet:
    Doch, verabredet habe die sich schon.

    Eine kleine Gruppe hat damit angefangen. Die haben bemerkt das von Seiten der Polizei nichts zu befürchten war und haben mit ihren Mobiltelfone die anderen angerufen: „Fiki, fiki umsonst.“

    Einer hat es den anderen zugerufen, mit ihren Smartphones weiter verbreitet oder in den Flüchtlingslagern herum erzählt und schon waren es über tausend in kurzer Zeit.

    Das ist in den Problembezirken der deutschen Großstädte doch nicht anders. Einer von denen wird von der Polizei wegen zu „Schnellem Fahren“ angehalten. Kurze Zeit später stehen 30 bis 40 von den Kümmeltürken um die Polizei als Drohkulisse herum.

    Abgesprochen ist das auch, nur nicht vorher geplant, weil den Ort und die Zeit keiner vorher wissen kann. Aber in Lauerstellung sind die immer.

    h2so4

  93. #55 Jomenk (13. Jan 2016 10:25)

    Machen wir es doch so.
    Die Bereicherer in Köln werden nach der Scharia verurteilt.
    Diebe, Vergewaltiger, usw.
    Die eine Hälfte rennt dann ohne Hände durch die Gegend, der Rest ohne Kopf.
    – – –
    Glauben Sie wirklich, ein edler Mohammedaner läßt sich von einem christlichen Gericht verurteilen und von einem christlichen Vollzugsbeamten bestrafen?
    Blättern Sie mal ein bißchen im Koran.

  94. Pintschi
    sollte noch weiter
    an seinem Stil arbeiten.
    Ist aber schon besser geworden.
    Die überzogene Karagöz-Haltung
    ist für einen, der die deutsche
    Sprache liebt, auf Dauer
    eben nur schwer
    erträglich.

  95. Genauso formuliert man das, denn nur so wird es der Abscheulichkeit und des Skandals gerecht !
    Exzellenter Kommentar, Herr Pirincci.

  96. Ich werde jetzt nicht den Realitätsverweigerer in diesem Strang füttern. Es fällt mir echt schwer aber ich glaube bei dem ist Hopfen und Malz verloren. Möge die Bereicherung mit ihm sein.

  97. NTV: wenn wir nicht weiterhin in die Türkei reisen, dann haben die Terr. ihr Ziel erreicht.

  98. Gleich kommt Özdemir auf NTV.

    Bestimmt läd er alle zu einer Reise in die Türkei ein.

  99. Da kommt eine Umfrage aus Dresden gerade recht und gibt an den Stagnierenden touristischen und wirtschaftlichen Zahlen PEGIDA die Schuld. Umfragen kann man gezielt steuern, daher gebe ich nichts auf diese Umfrage. Bekannte die ich ab und an treffe, ob in Raum Berlin oder Köln fragen wieso bei euch die Demonstrationen in Dresden friedlich verlaufen unabhängig von vernachlässigten Rangeleien und finden es toll. Das somit ein Aufschrei in die Republik getragen wird und nicht die Augen verschließen sollte!
    Für den öffentlich-rechtlicher Rundfunk (MDR) habe ich einen Vorschlag sendet in Arabisch, Kurdisch oder Armenisch, da steigen die Zuhörer Zahlen. Denkt daran wir mündigen Bürger informieren uns nicht einseitig und glauben nicht alles was ihr sendet!

    Als hätte ich es geahnt, da wird noch mehr verschwiegen! Wo sind die Whistleblower? http://www.koppbackend.de/hintergruende/deutschland/stefan-schubert/der-naechste-skandal-bundesweite-zensur-von-fluechtlingskriminalitaet-offiziell-eingeraeumt.html;jsessionid=A0A777DA7018DAD8CCFD854C3DAE20F1

    Der Countdown läuft, wacht endlich auf, Baden Württemberger, Rheinland Pfälzer und Hessen ihr seid aufgefordert gegen die amtierenden Kommunalpolitikern (Grüne/SPD) abzustimmen bzw. denen einen Denkzettel zu verpassen. Am 6.März und 13.März sind Landtagswahlen. Macht euch Notizen im Kalender!

  100. NTV: wenn wir nicht weiterhin in die Türkei reisen, dann haben die Terr. ihr Ziel erreicht.

    Ich freue mich,
    die Russen kommen nicht mehr wegen der SU
    und der Deutsche wird auch nicht mehr kommen.
    Das braucht der Türkennatoarschkriecher.

  101. ösdemir,hemdsärmelig,will wohl auch mal Kanzler werden.Mit türkischen Wurzeln.nach dem IM Merkel wundert mich nichts mehr.

  102. #138 Istdasdennzuglauben (13. Jan 2016 11:49)

    Özdemir hat wohl denselben Redetrainer wie Steinmeier. Das Weichei soll männlicher wirken, wenn es den Kehlkopf grummeln läßt.

  103. Dieser Kommentar war eigentlich gedacht für „Der Mainstream lügt“, ist aber schon zu alt, deshalb setze ich ihn hier rein.
    Lese hier schon seit Jahren mit, am Anfang hat mich es mich gestört, dass PI aufgrund der Islamkritik teilweise feminismuslastig war, hat sich dann, wohl vor allem durch Kewil (bin ein großer Fan), stark gebessert, wurde dann auch feminismus- und genderkritisch. Trotzdem besteht die Gefahr, nach Köln wieder in dieses alte Muster zurückzufallen. Wie war Köln möglich? Man stelle sich die Vorkommnisse von Köln in vorfeministischen Zeiten vor, sagen wir die 50er. Der Moslemmob hätte von den damaligen deutschen Jungs sowas von auf die Fresse gekriegt, da hätte es wohl Tote gegeben, auf beiden Seiten. Und die Moslems hätten gewusst, OK, mit denen legen wir uns nicht mehr an. Ganz abgesehen davon, dass damals noch ein Rechtstaat existierte und der Vergewaltigungsmob von der Polizei – natürlich auch mit Gewalt – eingesammelt worden wäre. Heutzutage ist das nicht mehr so. Warum? Es ist richtig, dass der deutsche – wohl der weiße westliche Mann allgemein – ein Weichei ist. Es ist aber zu billig, jetzt auf den deutschen Jungs herumzuhacken. Sie wurden dazu erzogen, dazu gemacht, regelrecht dazu gezwungen. Ein Satz aus dem Artikel „Der Mainstream lügt“ ist elementar, darauf wurde viel zu wenig eingegangen.

    Wenn sie keinen Bock mehr auf den Erzeuger hatte, dann hat sie ihn ausgetauscht oder ist ihren Weg alleinerziehend weiter gegangen.

    Vielen Dank auch, und so etwas soll ich verteidigen, ob es meine Frau ist, geschweige denn andere fremde Frauen? Das soll eine Grundlage sein für eine Beziehung, für eine Ehe, für eine Zukunft. Indem man den Frauen diese Möglichkeit gegeben hat, den „Erzeuger“ (wie respektlos) einfach so zu entsorgen, hat man die Familie, die Keimzelle der Gesellschaft bzw. des Volkes, zerstört. Das, und nichts anderes, war der Sinn des Feminismus. Darum sterben die westlichen, weißen Völker aus und werden zurückgedrängt bzw. ausgetauscht durch Primitivkulturen, in erster Linie, zumindest in Europa, dem Islam. NWO, Coudenhove-Kalergi Plan, dürfte bekannt sein. Der Mann befindet sich also in der Zwickmühle. Einerseits sollen die deutschen Männer „ihre“ Frauen beschützen, andererseits wird allein diese Ausdrucksweise schon als sexistisch, weil besitzergreifend, angesehen. Der Mann, obwohl breits zum Fußabtreter degradiert, wird trotzdem noch permanent mit dem Sexismusvorwurf, ja sogar mit dem Vorwurf der „Männergewalt“, konfrontiert. Das ist aber alles kaum vermittelbar, auch nicht auf einem Blog, der sich gegen den Mainstream stellt. Dazu müsste man sich von einem Dogma, nämlich „Auf Augenhöhe“, verabschieden. Und warum wird etwas zum Dogma erhoben? Weil es falsch ist, so einfach ist das. Mann – Frau – Kind, das ist die natürliche Ordnung. Der Mann ist der Beschützer und Versorger der Frau. Und des Kindes. Und nicht umgekehrt. Folglich gibt es keine „Augenhöhe“. Das ist in der Natur so, und, das ist bekannt, wer seine Natur bekämpft, bekämpft sich selbst. Die Völker, die das praktizieren, sterben aus, müssen aussterben. Das ist auch Evolution, bzw. natürliche Selektion. Und auch wenn wir, zurecht, die Moslems als primitiv und verblödet ansehen, aber den Fehler machen die nicht, deswegen werden die auch noch existieren, wenn wir schon längst ausgestorben sind, zumindest, wenn es so weiterläuft, wie bisher. Es ist schwierig, sich von festgelegten Denkschablonen zu lösen, aber dass etwas ganz gehörig schief läuft, steht außer Frage. Denkt mal darüber nach.

  104. BR-alpha: jungen Flüchtlingen im Heim beizubringen, sich guten Appetit zu wünschen, war echt harte Arbeit. Es habe vier Wochen gedauert.

  105. Alles Hamburg, wahllos, nur ab 10.1.

    Eritreer grabbelt und masturbiert.

    „…Dort traf sie auf den stark alkoholischen
    Eritreer (25). Vorsorglich mit RTW in KKH,
    nach der Abfahrt zum Krankenhaus setzte sich der Eritreer auf der Trage auf und näherte sich der Rettungsassistentin (24), indem er sie mit dem Fuß am Unterschenkel streichelte. Nachdem die 24-Jährige den Mann deutlich abgewiesen hatte, griff sich der Eritreer in die Hose und nahm sexuelle Handlungen an sich vor“
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3221058

    5x Südlander
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3221652

    2x Not-Afrikaner
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3221045

    1x Araber
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3221016

    nochn Araber
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3221027

    Vorschlag: Abschieben auf ne Sandbank.

  106. Bisher habe ich Pirinccis Artikel mit einer Mischung aus Respekt und Kritik an seiner oft vulgären Ausdrucksweise gelesen.

    Angesichts der Kölner Ereignisse tue ich mir mit Kritik an seinem Stil immer schwerer.

    Und der Respeekt dafür, dass er seit Jahren die Verdorbenheit unserer Eliten anprangert, wird immer größer.

  107. „Zudem wurde die staatlich abgesegnete Beinahe-Gruppenvergewaltigung inmitten einer westlichen Metropole zur Ablenkung von einer abgestandenen Feminismusdebatte aus den 80ern von wegen Männergewalt und so flankiert, …“
    Ein besonders ekelhaftes Phänomen, vorzugsweise bedient von Frauen wie diese beiden Beispiele zeigen
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/koeln/renan-demirkan-mein-silvester-2015-in-koeln-aid-1.5679685
    http://www.tagesspiegel.de/politik/nach-den-uebergriffen-in-koeln-warum-habt-ihr-keinen-respekt/12810330.html
    Da vor allem letzterer Artikel nicht nur wegen der Passage
    Womöglich sind aber auch Frauen dabei, die gar nicht Opfer geworden sind, sondern aus politischer Überzeugung der Meinung waren, dass die Täter mit Migrationshintergrund oder die Flüchtlinge, die das Chaos auf der Domplatte für sexuelle Übergriffe ausgenutzt haben, abgeschoben gehören. Das hoffen sie womöglich mit einer Anzeige zu beschleunigen.
    wegen seines stupiden Zynismus so ungeheuerlich ist, hat Broder ihn auf AchGut auf seine wohlbekannte Art kommentiert:
    * http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/die_presseschau_zum_abend1
    Der komplette Artikel ist übrigens lesenswert; AP ziteret darin längere Passagen aus seinem Buch „Die große Verschwulung“.

  108. Das ist interessant:

    N24: CSU will von Merkel eine faire Verteilung der Flüchtlinge in Europa fordern.

    Moment, Merkel hat das doch angeblich versucht und ist damit angeblich grandios gescheitert? „Wir müssen … gemeinsam … Anstrengung … “

    Wieso dann diese Forderung?

    Was weiß die CSU, was wir nicht wissen?

  109. Akif mit seinen klaren Worten ist genau der Richtige, um dieses dreckige, hinterhältige und hochkriminelle Spiel zu beschreiben, das diese Verbrecher mit ihrem Volk treiben.

  110. Verschenkt nicht Eure Stimme bei den kommenden Wahlen. Überlegt wem Ihr Eure Stimme geben wollt, einer Partei, die schon den Fuß in der Tür hat, und politisch was bewegen kann die AfD. Oder denen, die auf Grund ihres geringen Stimmenaufkommen keine Chance haben und politisch unter ferner liefen laufen werden. In dem Falle wäre auch Deine Stimmen verloren die dringend gebraucht wird. Um eine starke politsiche Kraft zuwerden an der man nicht mehr vorbeikommt, wie z.B in Frankreich der FN, braucht die AfD zwischen 15 und 17% der Wählerstimmen. Überlegt und wägt gut. Geht zur Wahl, wählt AfD.

  111. Herr Pirincci, Sie gehen zu weit! Das waren keine Schwanzlutscher XD.

    Willkommen zurück, danke für den Artikel.

  112. #147 Kara Ben Nemsi (13. Jan 2016 12:13)

    http://www.tagesspiegel.de/politik/nach-den-uebergriffen-in-koeln-warum-habt-ihr-keinen-respekt/12810330.html
    Da vor allem letzterer Artikel nicht nur wegen der Passage

    „Womöglich sind aber auch Frauen dabei, die gar nicht Opfer geworden sind, sondern aus politischer Überzeugung der Meinung waren, dass die Täter mit Migrationshintergrund oder die Flüchtlinge, die das Chaos auf der Domplatte für sexuelle Übergriffe ausgenutzt haben, abgeschoben gehören. Das hoffen sie womöglich mit einer Anzeige zu beschleunigen.“

    Da sind wir „auf dem richtigen Weg, das ist ein Schritt in die richtige Richtung“. Ein paar Tage noch, dann liegt die Wahrheit endlich klar auf dem Tisch. Köln war ein von Rechten gesteuerter Frauenflashmob! Die Frauen haben sich in die Gruppen der armen Schutzsuchenden gedrängt und sich praktisch selbst penetriert. Die armen Schutzsuchenden wussten gar nicht wohin mit ihren Händen! Wenn das erst bekannt wird, wird auch Albers, der den Ruf der deutschen Schlam Frauen schützen wollte, wieder in sein Amt zurückkehren.

  113. Akif viele Bio Deutsche haben Deine Bücher gekauft und Du hast damit viel Geld verdient

    Hast Du schon eine Stiftung gegründet „Begleichung der Sach und Personenschäden verübt von Linksautonomen und Gutmenschen“?

  114. Fragt die CDU Abgeodneten eures Wahlkreises:

    Haben Sie die Forderung nach Schließung der Grenze unterschrieben?

    KEIN CDU ABGEORDNETER, DER DIESE FORDERUNG NICHT UNTERSCHRIEBEN HAT, DARF JE WIEDER GEWÄHLT WERDEN.

    Ihr findet die Abgeordneten in Netz so:

    https://www.bundestag.de/abgeordnete
    Wahlkreissuche
    Postleitzahl eingeben !!!!

  115. In 16 staaten der welt mussen Deutsche soldaten fur frieden und ordung sorgen, nur nicht daheim!!!!!

  116. Ein Leserinnenkommentar beim „Tagesspiegel“:

    von krefelderin 13.01.2016 12:10 Uhr

    Frauenhass aus Frauenmund

    (Zitat aus dem Artikel): „Womöglich sind aber auch Frauen dabei, die gar nicht Opfer geworden sind, sondern aus politischer Überzeugung der Meinung waren, dass die Täter mit Migrationshintergrund oder die Flüchtlinge, die das Chaos auf der Domplatte für sexuelle Übergriffe ausgenutzt haben, abgeschoben gehören. Das hoffen sie womöglich mit einer Anzeige zu beschleunigen.“

    __

    Es macht mich sprachlos, so etwas in dem einst angesehenen Tagesspiegel zu lesen, noch dazu von zwei Frauen. Ich schäme mich dafür.

    Im Schutze der Anonymität möchte ich hier einmal preisgeben, was mir als junge Frau (26) direkt vor der eigenen Haustür in Neukölln widerfuhr.

    Ich trat mittags aus dem Haus, es war ein sehr heißer Sommertag und ich hatte ein ärmelloses Kleid an. Eine Gruppe von fünf Jugendlichen türkischer oder arabischer Herkunft verstellte mir den Weg. Einer hielt mich am Arm fest, die anderen riefen „Hure“ und „guck dir die deutsche Schlampe an“.

    Die jungen Männer versuchten, mich in einen Hauseingang zu zerren. Doch ich konnte mich losreißen, rannte nach Hause zurück und zog mich komplett um. Das Kleid habe ich, so lange ich dort wohnte, nie mehr getragen. Vielmehr verließ ich das Haus danach nur noch in langen Hosen und mit einer Jacke.

    Wochenlang habe ich schlecht geschlafen, denn ich wusste, die Angreifer kennen meine Adresse. Anzeige habe ich nicht erstattet, denn ich fürchtete, die Täter könnten mir auflauern.

    Als ich diese Geschichte im Kollegenkreis erzählte, stellte sich heraus, dass die meisten Frauen so etwas auch schon mindestens einmal erlebt hatten, zur Polizei gegangen waren sie nicht.
    Es gab aber auch eine Feministin, die mir sagte, ich hätte mit dem Kleid selbst Anlass gegeben und außerdem solle ich mir die Haare abschneiden lassen. Zitat: „Du bedienst mit Deinen langen Haaren und weil Du so schlank bist, ein Männerklischee.“

    An diese Feministin denke ich, wenn ich jetzt diesen Artikel lese. Frauenhass aus Frauenmund, jawohl, das gibt es!!!

    http://www.tagesspiegel.de/politik/nach-den-uebergriffen-in-koeln-warum-habt-ihr-keinen-respekt/12810330.html

  117. Übrigens, jetzt gleich um 13:00 Uhr im ZDF, Direktübertragung der Debatte des deutschen Bundestages zu den sexuellen Übergriffen Silvester in Köln.

  118. Inhaltlich stimme ich Akif Pirincci zu und ich habe auch nichts gegen eine deutliche Sprache, aber ich finde, er tut sich mit diesem extrem vulgären Sprachstil auf Dauer kein Gefallen.

    Der Tabubruch wirkt nur am Anfang als Schocker und Aufmerksamkeitsgarant, nutzt sich dann aber sehr schnell ab und schwächt die eigene Position.
    Auch wenn man Recht hat.

  119. Bei den Salfisten wissen wir wo sie stehen und was sie wollen, klar erkennbar. Aber der Dolch, armes Deutschland wird Dir von den eigenen Politikern der CDU, SPD, Grünen und den Linken in den Rücken gerammt.

  120. omega (13. Jan 2016 10:22)
    Sie Bandera-Troll: Stecken Sie sich ihre „weißen Moslems“ sonstwo hin… Die sind die Schlimmsten, wie auch „weiße“ Kosovaren, Albaner … und die biodeutschen IS-„Aktivisten“

  121. Klara Himmel:
    Weiß, was und wen Sie meinen. Der Kerl hat wirklich einen an der Waffel…

  122. Ich wohne in einer Kleinstadt mit einer Landesaufnahmestelle mit ca. 3500 solcher Leute. Jeden Tag kann man hier die Verachtung uns gegenüber sehen. Die öffentlichen Verkehrsmittel sind kaum noch nutzbar, einkaufen fast unmöglich. Warum um Himmels willen schickt man diese Leute die uns nur ausnutzen, sich an keine Regeln halten nicht wieder sofort zurück. Das Leben der normalen Leute ist vorbei – nie wieder unbekümmert im Sommer in die Stadt fahren – oder gar ins Freibad – der Sommer wird dieses Jahr bestimmt „heiß“. Leider werden wir ungläubigen Deutschen Huren dann drinnen bleiben müssen. Manchmal könnte ich nur noch heulen. Wenn doch nur dieses Jahr schon Wahlen wären – vielleicht wäre noch etwas von unserem Leben zu retten. Schrecklich finde ich auch das viele den Kopf in den Sand stecken und sagen das ist alles nicht so schlimm „wir schaffen das“.

  123. #117 Ossini:

    Mit Neid muss er [Pfeiffer mit drei f] zur Kenntnis nehmen, dass die „kernigen Burschen“ aus dem nebulösen Nordafrika sich einfach alles nehmen, was ihnen so in den Sinn kommt.

    Nur hat Pfeiffer das, was Orwellversteher ihm unterschieben will, gar nicht gesagt, von „kernigen Machos“ sprach Pfeiffer im Zusammenhang mit Gewaltvideos und Rockerbanden. Zur Silvesternacht sagte er der „Welt“, das sei ein „Alarmsignal“: „Wir müssen die Probleme als solche erst mal ernst nehmen und beim Namen nennen. Mit Halbwahrheiten kommt man hier nicht durch. Es sind gerade diese Ausflüchte, die den Volkszorn erregen.“

    Am besten gefällt mir, dass Pirinçci das schöne alte Wort „Sittlichkeitsverbrecher“ wieder aus der Versenkung geholt hat. Sittlichkeitsverbrecher, das trifft‘s genau.

  124. Ich kann nur hoffen das anstatt anständiger vernünftig denkender Menschen soviel Gutmenschendeppen wie möglich bereichert werden.

    Bereichert werden sollen all die Pressekasper und Presseweiber die Klatschen, vertuschen, lügen, faksch berichten und schönreden wenn es um Flüchtlinge geht.

    Verharmlosende Pressemenschen sind wie eine Pest, es geht kaum noch die Dummheit dieser Gattung Mensch zu überbieten.

    Gut und Bessermenschen sollen die ganze Härte ihrer Herzlichkeit und Verlogenheit spüren.


  125. “Die Mädchen betteln darum, vergewaltigt zu werden”!

    Wir haben über einen Teil der vielen Vergewaltigungen in Oslo berichtet, die praktisch nur von nicht-westlichen Einwandern begangen wurden. Das norwegische P4 interviewte vor ein paar Jahren einige junge afrikanische Einwanderer, die meinten, dass die Mädchen selbst schuld seien, wenn sie vergewaltigt würden.

    In einem Cafe in Oslo trifft sich der Reporter mit drei jungen Männern, 26, 30 und 35, aus Somalia und Senegal. So denken sie: „Wenn norwegische Mädchen halbnackt in die Stadt gehen, ist das wie als ob sie “Komm und fickt mich” schreien“. Die Männer wollen nicht ihren Namen nennen, aber sie reden gerne mit P4 über die Vergewaltigungen, die seit langem in der norwegischen Hauptstadt geschehen.

    Die Verachtung für die Norweger ist dabei nicht zu übersehen: „Ganz ehrlich? Die Norweger sind schrecklich“!

    Die drei interviewten Afrikaner äußerten sich über die Ursachen: „Die norwegischen Mädchen beschweren sich darüber, dass ausländische Männer dies und das tun, aber im Grunde sind sie an den vielen Vergewaltigungen selbst schuld, weil sie fast immer halbnackt sind! Als ob sie sagen würden “Komm her und fick mich”, verstehst du“?

    Der 30-Jährige Mann aus dem Senegal, der sich nur im gebrochenen Englisch ausdrücken kann, meint, dass Afrikaner die Frauen respektieren, aber sie können halt nicht anders, wenn sie betrunken sind. Für Norweger hat er nicht viel übrig. Wenn man aus dem Senegal kommt, dann redet man halt ungern mit norwegischen Männern, sagt er. In der afrikanischen Kultur respektiert man die norwegischen Männer nicht. Frauen respektiert man schon, allerdings auf ihre eigene Art und Weise, wie er sagt: „Wenn wir zu viel trinken, und dann betrunken sind, dann kann es sein, dass wir sie vergewaltigen, aber wenn wir nicht betrunken sind, rühren wir die Frauen nicht an – dann respektieren wir sie“. Der 26-jährige Somalier redet am meisten. Er glaubt, dass er und seine Kameraden, die Somalier in Norwegen repräsentieren. Der Reporter fragt, ob er denn nicht glaube, dass viele, die dieses Interview auf P4 hören, von den Ansichten entsetzt sein werden? Aber das stört ihn nicht: „Senden sie es halt, es ist ja die Wahrheit. Es ist, wie es ist – es ist eine Tatsache. Ich lüge nicht“.

  126. #146 Kara Ben Nemsi:

    Man sollte hier nicht mit Namen geizen: Der „Tagesspiegel“-Artikel stammt von der bekannten Flagellantin Andrea Dernbach, hier im Verein mit Kollegin Dagmar Dehmer. Werden von den Lesern ziemlich verkloppt, sollte man auch dazusagen, die „Krefelderin“ hat Thomas Paine schon zitiert (#156), hier ist noch einer, der sich „Schlaubaer“ nennt:

    Dieses ist der mit Abstand durchsichtigste und erbärmlichste Versuch, die Massenstraftat in Köln zu relativieren, den ich in einer Zeitung gelesen habe!

    http://www.tagesspiegel.de/politik/nach-den-uebergriffen-in-koeln-warum-habt-ihr-keinen-respekt/12810330.html

    Wir sollten eine Liste der journalistischen VertuscherInnen und RelativiererInnen anlegen, ausgehend von der Kölner Silvesternacht, als da wären:

    1. Anna-Mareike Krause
    2. Anne Wizorek
    3. Margarete Stokowski
    4. Andrea Dernbach
    5. Dagmar Dehmer

    Darf fortgesetzt werden.

  127. Wortwahl beiseite, Herr Pirinci hat recht, er schreibt die Wahrheit was die Beschreibung der politischen Gegenwart betrifft.

    Die gegenwärtige Realität gibt wenig bis keine Hoffnung für die Zukunft.

    Wir haben eine Presse, die nachweislich lügt.
    Eine Regierung, die Lügen fordert und fördert.
    Eine Polizei, die sich in Feigheit übt – Ausnahmen bei den Polizisten gibt es.

    Ohne Regierung, die Lügen befiehlt, hätten wir keine Lügenpresse.?

    Viele wissen, dass Lüge im Islam geboten ist, wenn zum Vorteil des Islam.
    ?Genauso gilt das Ermorden der Nicht-Muslime, der Dschihad, als geboten.?

    Wir haben nur eine Hoffnung. Interessant, was Jesus über den Zusammenhang zwischen Lüge und Mord und dem Satan sagt:
    “Er ist ein Mörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit; weil keine Wahrheit in ihm ist. Wenn er Lügen redet, so spricht er aus dem Eigenen; denn er ist ein Lügner und der Vater der Lüge und Halbwahrheiten.“

    Es gibt nur einen gerechten und wahren König !?

    https://www.youtube.com/watch?v=FIpfXbhq2dk?

    ?HaShem Melech!?Der HERR ist König
    Der HERR war König
    Der HERR wird König sein
    Für immer und ewig.?Preist den Allmächtigen Schöpfer
    und verherrlicht Ihn mit Dank?JHWH
    J und H und W und H
    unser HERR, unser Gott der HERR ist Einer?

    https://www.youtube.com/watch?v=h8HrATy2VQY

  128. Ja, natuerlich wird es sich auf vielen Gebieten verfielfachen.

    Genau das brauchen offensichtlich die verblendeten Deutschen, um die Realitaet zu erkennen,

    in der sie Merkel mit Hilfe der Bundestagsparteien hineinmanoevriert hat.

    Einmalig negativ und zerstoererrisch in Europa, ja der gesamten Welt.

    Merkel ihre Unterstuetzer muessen sich vor einem pro Deutsch eingestellten Gericht verantworten.

  129. „Sturmgeschütz der Demokratie“ – LOL, das war vielleicht mal.

    Akif Pirinçci ist das Gatling Gun des Common Sense.

    Krass laut.
    Rotierend.
    Qualmend.
    Und alles zerlegend und zerfetzend, was vor sein schwirrendes Laufbündel gerät.

    DRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR !

    Oft wird diese Waffenwahl als unangemessen, als unzivilisierter und stilloser Overkill angesehen, auch von mir.

    Manchmal aber erfordern außergewöhnliche Situationen außergewöhnliche Mittel.

    Aber seine Beiträge liegen im Ziel.
    Und wo Akif seine Wortgarben hineinrotzt, da wächst kein GRÜN mehr!

  130. #170 Heta (13. Jan 2016 15:56)

    #146 Kara Ben Nemsi:

    Man sollte hier nicht mit Namen geizen: Der „Tagesspiegel“-Artikel stammt von der bekannten Flagellantin Andrea Dernbach, hier im Verein mit Kollegin Dagmar Dehmer. Werden von den Lesern ziemlich verkloppt, sollte man auch dazusagen, die „Krefelderin“ hat Thomas Paine schon zitiert (#156), hier ist noch einer, der sich „Schlaubaer“ nennt:

    Dieses ist der mit Abstand durchsichtigste und erbärmlichste Versuch, die Massenstraftat in Köln zu relativieren, den ich in einer Zeitung gelesen habe!

    http://www.tagesspiegel.de/politik/nach-den-uebergriffen-in-koeln-warum-habt-ihr-keinen-respekt/12810330.html

    Wir sollten eine Liste der journalistischen VertuscherInnen und RelativiererInnen anlegen, ausgehend von der Kölner Silvesternacht, als da wären:

    1. Anna-Mareike Krause
    2. Anne Wizorek
    3. Margarete Stokowski
    4. Andrea Dernbach
    5. Dagmar Dehmer

    Darf fortgesetzt werden.
    – – –
    Aber gern. Geizen wollen wir ja nun wirklich nicht, zumal kein Mangel besteht. Leider ähnelt dieses Geschäft dem Umdrehen von Steinen, die lange in Dunkelheit und Feuchte gelegen haben; darunter findet man … egal, ich steuere zunächst mal Antonia Baum mit dem Titel „Wären sie nur nicht so dumm“ bei – wer, bleibt offen, auch wenn man alle 3 Seiten gelesen hat (da der Titel im Plural steht, kann die Autorin wohl eher nicht sich selbst meinen).
    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/die-angriffe-von-koeln-waeren-sie-nur-nicht-so-dumm-14004681.html

  131. Ach ja – und natürlich Renan Demirkan. Damit wäre Listenplatz 7 besetzt.
    „Verletzte Menschen verletzen andere!“

  132. @#167 Heta (13. Jan 2016 15:15)

    Also ich werde hier nur noch im Notfall eingreifen; wenn es auch niemanden interessiert. Obwohl ich werde das verfolgen.

    Wollen sie hier Pfeiffer verteidigen? Es ist mir jetzt egal auf welches Pfeiffer Interview sie sich beziehen. Ich habe ihn zufällig direkt nach Sylvester auf WDRII gehört und habe seine Sülze hier im Blog kommentiert.

    Ich finde diesen Kommentar und stelle ihn dann hier ein. Heute noch! Dauert vielleicht etwas.

    Aus dem Gedächtnis, den Vorgeschmack. Er meinte, das es ein Skandal sei, dass die Leute von Köln in einem so reichen Land nicht integriert seien. Dafür müsse Geld locker gemacht werden Ich wäre über eine Reaktion auf diese Äußerung Pfeiffers dankbar.

    Pfeiffer gehört zu den A … ern´, die einige Sätze so reden als ob sie irgend was fordern (das was sie zitiert haben) und dann in die übliche System-Litanei pro Refugee zurückfallen. Das beweise ich nachher mit meinem damaligen Kommentar. (Kann Pfeiffer jetzt nicht blumiger charakterisieren, da muß ich noch lernen.)

  133. @Heta

    Während ich meinen Pfeiffer Kommentar noch nicht gefunden habe(es ist verrückt, dass man den höchstens als allerletzten finden wird) habe ich gesehen, dass Heta moniert hat, dass ich Frauen empfohlen hatte nur in männlicher Begleitung auf die Straßé zu gehen.
    Nun da ich immer alles logisch zu Ende durchdenke war das folgendermaßen gemeint:

    Da Frauen wehrlos sind können sie nachts nur auf eigene Gefahr auf die Straße gehen. Das wird immer Gültigkeit haben. Immer!
    Es wird nie möglich sein für Frauen einen lückenlosen Polizeischutz zu organisieren. Nie!

    Gleichzeitig wird es nir möglich sein eine Utopie zu realisieren in der allen Männern beigebracht ist, nachts keine Frauen zu überfallen. Daher gehen Frauen in alle Ewigkeit nachts immer auf eigene (Lebns)gefahr auf die Straße. Logisch durchdacht!

    Das Problem mit Feministen und den Frauen die der Utopie ebenfalls anhängen ist, dass sie nie logisch durchdenken, dass die Utopie nicht machbar ist.

    Sie meinen sie seien gleich, aber bedenken nicht, dass das nur in der Utopie gelten würde. Und das ist ein allgemeines Problem hier.

    Die Frauenproblematik wírd hier so diskutiert, als sei das was wünschenswert ist tatsächlich machbar. Wird es aber in vielen Fällen nie sein. Da das nie sein wird, ist das Pochen darauf, dass Frauen doch aber diese Rechte hätten unsinnig. Frauen werden in alle Ewigkeit nachts gefährdeter sein als Männer, auch wenn sie vom Gott das Recht hätten nicht gefährdet zu sein. Wenn das so ist, dann kann man den Frauen das so sagen, wenn sie selbst nicht darauf kommen (als Ratschlag, gut h´gemeint)

    Das nur´nebenbei. Ob ich meinen Pfeiffer Kommentar finde weiß ich nicht. Aber ich habe ja gesagt, dass er das Problem mit dem Reichtum Deutschlands lösen will.

  134. … und dann wäre da noch der Blog „Prinzessinnenreporter“:
    http://www.prinzessinnenreporter.de/
    Unter dem Datum des 5.1.16 verfaßt „Prinzessin Elke Wittich“ 12 Punkte zu einer der ersten Schlagzeilen über die Silvesternacht, in denen sie ausschließlich thematisiert, daß die Überschrift „1000 Männer fallen über Frauen her“ gar nicht geht.
    Man wird bei diesen Damen, der „letzten Bastion vor den Horden der Finsternis“ den drückenden Verdacht nicht los, daß sie im Falle, es hätte sich um 1000 deutsche/abendländische/weiße Männer gehandelt, genau anders herum „argumentiert“ hätten.

  135. @ Heta

    Ich hab es mir jetzt einfacher gemacht und das Original-Interview auf WDRII gefunden und in der Tat bis zum ´6.1. hatte ich meine Komementare beginnend mit dem 3.1 noch nicht abgeucht!

    Aber das Interview n´mit Pfeiffer ist ein Hochgenuß der Systemsülzerei. Phantastisch!

    http://www.wdr2.de/aktuell/interview-christian-pfeiffer-silvester-uebergriffe-100.html

    Zunächst weist er energisch darauf hin, dass man nicht sagen dürfe es seien keine Flüchtlinge, aber dann h´genauso energisch, dass sie ja nicht integriert seien.
    ich bitte um Stellungnahme! Ich stelle mich schließlich auch un korrigiere mich wenn ich falsch liege. (Übrigens wahrscheinlich hat er deselben widersprüchlichen Scheiß doch sicher auch bei der Welt so gesülzt.

  136. Hier ein Auszug aud dem Pfeiffer-Interview:
    Ich habe den Hauptwiderspruch fett unterlegt. Zunächst sagt Pfeiffer die seien nicht integrier und dann will er Geld dafür locker machen. Völlig d’accord mit der Systemsülze, nur dass er sagt, dass nichjt Integrierte Refugees da vergewaltigt haben. Aber am Ende mit dem System auf perfide Weiuse d’äccord! (Eigentlich wollte ich in der Zeit, die ich für Pfeiffer dran gegeben habe mit Hanteln trainieren, aber dann bin ich noch einen Tag ausgeruhter und kann morgen neue Rekorde persönliche heben. Aber ich hab mich jetzt so rein gehängt, da muß Heta jetzt reagieren!)

    Christian Pfeiffer: Ich denke, die liegen nicht falsch mit ihrer Frage. Keiner weiß was Genaues, aber die schlichte Behauptung, kaum dass bekannt geworden ist, da haben sich tausend – aus offensichtlich afrikanischen, arabischen Ländern – Männer versammelt und Frauen bedrängt, kaum dass diese Meldung raus war, weiß der Kölner Polizeipräsident ganz genau: „aber Flüchtlinge sind es keine“. Das klingt doch nach Beruhigungspolitik. Wir müssen den Fakten ins Auge schauen: Wir haben – egal, ob es Flüchtlinge sind oder in den Jahren vorher Angekommene sind – wir haben eine riesige Zahl von ohne Familie hier lebenden jungen Männern aus diesen Regionen der Welt, die sozial nicht integriert sind. Da liegt das Problem, und daran darf man nicht vorbeireden und muss was tun. Wir brauchen Integration auf allen Ebenen, aber das meiste kostet Geld. Gestern war der Städtetag im Fernsehen zu sehen – mit dramatischen Aufforderungen, dass sie ihre Integrationsaufgabe nicht erfüllen können – und dies in einem Land, das im letzten Jahr die höchsten Steuereinnahmen seiner Geschichte hatte.
    WDR 2: Ist es das Problem, dass diese jungen Männer hier nicht integriert sind oder vielleicht auch nicht integrierbar, weil sie mit dem Frauenbild hier im Westen nicht zurechtkommen?
    Christian Pfeiffer: Unsinn! Nicht integrierbar! Wir haben die Muslime aus Jugoslawien gut integriert, wir haben die Türken integriert, und zwar zunehmend besser. Wir können das nachweisen, weil wir seit ’98 mit jungen Türken Forschung gemacht haben und (mit) jungen Jugoslawen auch. Und die Ergebnisse heute sind radikal besser als von damals. (…) Und das Problem ist: Unsere zivilgesellschaftlichen Bemühungen, die kümmern sich ja primär um die unbegleiteten Flüchtlinge, die Minderjährigen, und um die Familien – um die jungen Männer wenig. Es ist doch absurd, dass wir diese Jahrhundertaufgabe Integration, die wir nun mal vor uns haben – egal, ob die aus dem letzten Jahr kommen oder aus früheren Jahren – dass wir die nicht so ernst nehmen politisch wie es sich gehört.

  137. Pirincci ist ein hervorragender Analyst, Hellseher, mutig, klug und humorvoll. Ich bin ein Fan.

  138. @ #179 INGRES (13. Jan 2016 21:53)

    Ich hatte ja dort das Problem geschildert, dass der Feminismus (das ist ja eine Ideologie) die Gleichheit der Frau unter Prämissen einfordert die nie zu verwirklichen sind. Das Problem dabei ist insbesondere (und das jetzt zur Abrundung), dass der Versuch diese Prämissen zu verwirklichen, bzw. bereits das bloße Reden über diese (unausgesprochenen) Prämissen die bestehende Gesellschaft zerstört, ohne das Paradies zu erreichen. Das ist sehr mißlich. Aber notwendige Folge des Feminismus.

    Andererseits ist das jetzt egal, weil der Kampf ums Überleben ohnehin ohne den Feminismus und seine Anhänger jetzt wohl ansteht.

  139. Aus den Tagebüchern einer Schildmaid und einer lebenden Gummipuppe… Teil VI

    Sollte es die Pfarrerstochter nicht schaffen, so wird sich der Lebensweg der deutschen Mädchen auf den einer Schildmaid oder einer lebenden Gummipuppe verengen und daher wollen wir einmal lesen, was die so in ihr Tagebuch schreiben.
    Die Schildmaid: „Gemetzel, Met und sonst eigentlich nichts.“
    Die Gummipuppe: „Heute haben mich die Fremdlinge einmal nicht penetriert, stattdessen schrieben sie, daß die Menschenfresser angreifen würden. Nach kurzem Kampf mit diesen baten die Fremdlinge um Schonung. Einer sprach ein Mädchen an, aber dieses sagte nur: Nenne mich nicht Weib. Ein anderer sagte, daß die Fremdlinge doch nur hierher gekommen seien, weil bei ihnen Hungersnot herrschte. Eine Bardenstimme antworte, daß sie in ihrem Geschäft viele solcher Geschichten hörten und diese die ergreifendste seit vielen Wochen sei, weshalb er den Fremdlingen einen schnellen Tod zu gewähren gewillt sei. Das Mädchen sagte dann noch, daß sich jemand Namens Hannibal ohnehin ihr Adrenochrom holen werde…“

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

Comments are closed.