In der Silvesternacht gings nicht nur in Köln mit Massengrapschen zur Sache, sondern auch in Europas Hauptstadt Brüssel. Ein Mob von jugendlichen Allah-Kriegern warf auf dem Clemenceau-Platz erst einen PKW in einen U-Bahn-Tunnel und sprengte dann mit moslemischem Allahu-Akbar-Kampfgeschrei den Weihnachtsbaum in die Luft. Und das war erst der Anfang von 2016!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

63 KOMMENTARE

  1. Inwiefern kann man sich sicher sein, dass es Moslems waren? (Ich meine, die Wahrscheinlichkeit ist natürlich sehr hoch).

  2. Das ist doch nur freie Religionsausübung. Ist Brüssel nicht auch weltoffen, tolerant und bunt?
    Na eben!

  3. Sollen sie es doch krachen lassen. So wird auch der letzte Willkommensklatscher wachgerüttelt und bei der nächsten Wahl wissen, wo das Kreuz zu machen ist. Und um so schneller fahren die vollgestopften Züge das Pack zurück nach Syrien!

  4. Frau Maria Böhmer (CDU) hat Recht behalten:

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“

  5. #4 riemen (04. Jan 2016 18:36)

    Sollen sie es doch krachen lassen. So wird auch der letzte Willkommensklatscher wachgerüttelt und bei der nächsten Wahl wissen, wo das Kreuz zu machen ist. Und um so schneller fahren die vollgestopften Züge das Pack zurück nach Syrien!
    ———————–
    Bitte nicht den Begriff „Pack“ verunglimpfen. Er hat inzwischen eine durchaus positive Bedeutung! 🙂

  6. @ #1 shanghaikid (04. Jan 2016 18:33)

    Inwiefern kann man sich sicher sein, dass es Moslems waren? (Ich meine, die Wahrscheinlichkeit ist natürlich sehr hoch).
    ———————————————–
    Klingt das Geschrei Alah Kackbar in dem Video etwa christlich ???? Deutlicher gehts ja wohl nicht oder ?

  7. @1

    Dann hör`doch mal was die rufen, während die vom brennenden Baum weglaufen!
    Kleiner Tip;

    O Jesus ist größer

    0 Mohammed war Kinderf….

    O Allahu Akbar

    :-))

  8. #1 shanghaikid

    weil allahu akbar Geplärre hörbar ist ( sek. 40) und Moslems vor nix Respekt haben?

  9. Passt-ins-T.
    „Unbekannte haben in der Nähe der norditalienischen Stadt Bergamo die Jesusfigur aus einer lebensgroßen Krippe gestohlen und sie geköpft. Die beschädigte Statue sei am Montag wenige Hundert Meter vom Tatort entfernt entdeckt worden…“, berichtet die Kleine Zeitung.
    Unbekannte, die sich Bestimmt als Pietro und Giuseppe, eschte Bergamo-Jungs mit der Vorliebe fürs Bückbeten, entpuppen werden. Nur ne Prognose von mir.

  10. #2 Dichter
    Das ist doch nur freie Religionsausübung.
    ————————-
    Ich denke auch, daß wir nicht zu streng mit den Lausebuben ins Gericht gehen sollten – immerhin hätten sie ja auch die Menschen in einem Cafe massakrieren oder den Passantinnen zwischen die Beine greifen können. Jeder Jeck ist anders !

  11. OT
    Kennt jemand die neueste Bankverbindung von Michael Stürzenberger? – Meine Spende über die Volksbank Saaletal ist wieder zurückgekommen!

  12. Templer hat völlig Recht!
    „Klingt das Geschrei Alah Kackbar in dem Video etwa christlich ???? Deutlicher gehts ja wohl nicht oder ?“
    Die Lügenpresse macht aus den Tätern dann Pierre und Ludovic. Und die Gerichte werden anerkennen, dass es für die Jungs eine schwere Traumatisierung ist, in einem Land voll Ungläubiger zu leben. Das ist „Brüssel“- inkontinente Politzausel, die keiner wollte und keiner wählte und aggressive Bückbeter-Horden. Entzückendes Städtchen!

  13. Ist mir gerade erst aufgefallen:

    Im Schriftzug PEGIDA sind die drei Buchstaben EGI rot hervorgehoben.
    EGI bedeutet als lateinisches Wort „ICH HABE GEHANDELT“ oder „ICH HABE GEWIRKT“.

    Das habt Ihr, Leute – und PEGIDA wird weiterhin Geschichte schreiben – sicher!

  14. #1 shanghaikid

    Gehen sie bitte zurück in ein Gutmenschen Forum. Wenn sie bereichert wurden und mehr Durchblick bekommen haben versuchen sie es hier noch einmal…

  15. #1 shanghaikid   (04. Jan 2016 18:33)  

    Inwiefern kann man sich sicher sein, dass es Moslems waren? (Ich meine, die Wahrscheinlichkeit ist natürlich sehr hoch).

    ……..

    Sicher kann man sich in solchen Fällen, wo bisher kein Täter ermittelt wurde, nie sein sein, selbst wenn man daneben gestanden hätte. Schließlich könnten sich unter der ganz, ganz überwiegend (ich schätze mal 95 %) dunkelhäutigen Bevölkerung, die uns am Silvesterabend in der Innenstadt Brüssels begegnet ist, auch Nichtrechtgläubige aus anderen Ländern oder sogar Konvertiten vom Islam befunden haben. Aber wie Sie schon sagten, die Wahrscheinlichkeit ist gering, nämlich genauso wahrscheinlich, dass (zur gegenwärtigen Zeit) ein Terroranschlag in Deutschland nicht durch die Bückbeter verübt werden wird.

  16. OT

    ISLAMISCHE HOCHKULTUR

    Bergamo. „Unbekannte“ haben Jesukindlein aus der Krippe gerissen u. geköpft:

    „In Italien haben Unbekannte eine Jesusfigur aus einer Krippe gestohlen und anschließend geköpft. Die beschädigte Statue sei am Montag wenige Hundert Meter vom Tatort entfernt entdeckt worden, hieß es. Der Vorfall habe sich in der Nacht auf dem Dorfplatz von Treviglio nahe Bergamo direkt vor der örtlichen Basilika ereignet.“ dpa/ntv usw.
    http://www.berliner-kurier.de/news/panorama/oh-gott-jesuskind-in-bergamo-aus-krippe-gestohlen-und-gekoepft-23253674

  17. #18 Odinn (04. Jan 2016 18:56)

    #1 shanghaikid

    Gehen sie bitte zurück in ein Gutmenschen Forum. Wenn sie bereichert wurden und mehr Durchblick bekommen haben versuchen sie es hier noch einmal…

    ,

    Also, bitte. Wie reden Sie denn mit mir? Es ist ein ernst gemeinte Frage von mir. Ich bin keineswegs ein Gutmensch!
    Auch wenn ich mit einer Wahrscheinlichkeit von 99,99 % auch davon ausgehe, dass es es in dem Video um Moslems handelt, hinterfrage ich selbstverständlich auch die von PI bereitgestellten Information!

    Das sollten Sie auch tun bzw. jeder!
    Ich finde es ein wenig bemerkenswert, dass ich gleich angefeindet werde, wenn ich eine entsprechende Frage stelle.

    Sorry, dass ich mir das Video habe drei Mal anhören müssen, um das „Allahu-Akbar“-Geschrei zu hören ….

  18. Das sind zweifelsfrei kulturfremde Kriminelle.
    Die viel größeren Verbrecher sind die politischen Eliten Westeuropas, die diese Kriminellen in Heerscharen in unsere Länder lassen und uns die daraus resultierenden Konflikte als kulturelle Bereicherung verkaufen wollen.

  19. Ich lebe seit 1980 in Spanien, und seit einigen Wochen geistert folgender Spruch durchs Whattsap:

    Wir, die Mohammedaner, sind mit Pateras (kleine seeuntüchtige Boote) hierhergekommen!

    Ihr Spanier werden Spanien schwimmend verlassen!

  20. (leicht OT)
    Im Focus gibt es einen sehr guten Artikel zu den üblen Vorfällen in der Silvesternacht in Köln.
    Es wird sogar die Täterherkunft („die dem Aussehen nach aus dem arabischen oder nordafrikanischen Raum stammen“) genannt. Und auch die ungeheuerliche Zahl von 60 Opfern und 1000 Tätern wird nicht unterschlagen. Auch die Kommentare sprechen eine eindeutige Sprache, wobei mir dieser (von Rüdiger Schinkel) sehr gut gefällt:

    Könnte man das nicht dem Pack in die Schuhe schieben? Komisch da schweigt der SPD-Chef,da hat er keine Sprüche drauf. Ist mein Komentar jetzt fremdenfeindlich oder bin ich gar ein Nazi? Man sollte vielleicht doch auf den lauten Ruf besorgter Bürger hören. Was sagen Sie den geschändeten Frauen,Herr Gabriel? Man freue ich mich auf die nächste Wahl, ihr auch?

    Ja, wo bleibt Gabriel, oder auch wo bleibt Merkel? Werden die jetzt auch nach Köln fahren und Wutreden halten („Pack“ oder „das ist nicht mehr mein Deutschland!“)?

  21. Die Zeiten von Prinz Eugen und Karl dem Hammer sind wahrhaft wiedergekehrt

    Ob es ihre unwürdige Nachkommenschaft nun wahrhaben möchte oder nicht: Die Zeiten von Prinz Eugen und Karl dem Hammer sind wiedergekehrt und einmal mehr muß sich die abendländische Kultur gegen den Mohammedanismus ihr Dasein erkämpfen. Anno 732 schlug Karl der Hammer mit seinen Franken den Sarazenen bei Tours aufs Haupt und Anno 1716 besiegte Prinz Eugen die teuflischen Osmanen bei Peterwardein. Beide morgenländischen Großreiche versuchten Europa mit Feuer und Schwert dem Mohammedanismus zu unterwerfen. Und die mohammedanischen Glaubenseiferer von heute tun es ihnen eben gleich. An sich wäre dies nichts Neues, ist doch die ganze abendländische Geschichte mehr oder weniger vom Abwehrkampf gegen den Mohammedanismus geprägt, wenn auch diesen manchmal recht lange Ruhezeiträume unterbrochen haben. Vor dem Hintergrund der abendländischen Geschichte erscheint die Zulassung der mohammedanischen Masseneinwanderung daher zu Recht als staatlicher, religiöser und kultureller Selbstmord.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  22. #1 shanghaikid

    Das waren „False Flag“ Operationen der Buddhisten. Damit die Zuordnung eindeutig war, haben sie auch deutlich hörbar ihren Gottesruf gebrüllt.

  23. Schade um den schönen Baum.

    Hätten die nicht das bereicherungsgierige EU-Parlament sprengen mit ihrer Lebensfreude und Kültür bereichern können?

  24. Solche Leute zeigen doch nur was sie hier wirklich wollen:

    Alle Vorzüge der westliche zivilisierten Gesellschaft genießen:

    – Sozialleistungen
    – Schule machen und studieren auf Kosten der
    Kufar-Steuerzahler
    – mal in einer guten Wohnung leben, statt im
    Ziegenstall
    – auf Kosten der Kufar Steuerzahler ohne
    Krankenkasse medizinisch rundum versorgen
    lassen

    Sich in unsere westliche Gesellschaft zu integrieren unsere Traditionen, Sitten und Bräuche zu respektieren, dass ist aber bei solchen Leuten die Weihnachtsbäume anzünden und an Sylvester mit Bombenattentaten drohen nicht angesagt, da geht es dann darum hier in unseren Landen möglichst viele Moscheen bauen zu lassen und den Islam hier überall auszubreiten und jeden der den Islam nicht annehmen will ans Ungläubigen zu stigmatisieren und zu benachteiligen.

    Der Islam gehört nicht hierher weil er totalitär ist und mit unserem Grundgesetz nicht vereinbar ist. In nahezu allen vom Islam geprägten Ländern dieser Welt herrschen Krieg, Terror und Elend, aber angeblich hat das ja nichts mit dem Islam zu tun.

    Der Islam gehört nicht zu Deutschland, diese Lehre läuft unserer Werteordnung völlig zu wieder. Dass ein Herr Wulff der gerne bei den Reichen und Schönen gastierte, davon nichts weiß, weil er vielleicht eine andere Werteordnung im Kopf hat, verwundert nicht.

    Sein Ausspruch der Islam gehört zu Deutschland wird wahrscheinlich als dümmlichste Aussage eines Politikers in Deutschland in die Weltgeschichte eingehen.
    Nun ja; man kann sich auch mit zweifelhaftem Ruhm verewigen.

  25. Sollte eine Antwort sein auf einen Kommentar, in dem der Forist schrieb, dass man gegen die Taeter nichts unternehmen koenne, da man nicht nachweisen koenne, wer was wem getan habe.

    Ihr Beitrag: Manchmal geht es doch

    Ich erinnere mich dunkel an einen Fall, wo ein RAF-Mitglied zu einer
    empfindlichen Haftstrafe verurteilt wurde, Ihm konnte zwar keine
    Tatbeteiligung nachgewiesen werden, wohl aber die Zugehörigkeit zu einer
    kriminellen Gruppe. Ähnlich wurde m.W. auch in Fallen von
    Landfriedensbruch geurteilt. Es wäre also durchaus möglich – wenn der
    politischen Wille dazu vorhanden wäre – auch die an den Kölner
    Übergriffen Beteiligten juristisch zur Rechenschaft zu ziehen, auch wenn
    ihnen nicht im einzelnen nachzuweisen ist, wem sie die Finger wohin
    gesteckt oder was geklaut haben.

    wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht
    veröffentlicht.

  26. #11 Flipzek (04. Jan 2016 18:42)

    #1 shanghaikid

    weil allahu akbar Geplärre hörbar ist ( sek. 40) und Moslems vor nix Respekt haben?

    Sie wissen ganz genau, dass sie sich in good old Europe, insbesondere aber in good old Germoney, alles rausnehmen können, und zwar konsequenzenlos.

  27. Ich hatte das reingewaschene Video aus Brüssel im „Focus“ kommentiert und wurde postwendend belehrt, dass mein Kommentar nicht ihren Vorstellungen entspricht. Hier mein Kommentar und die „Focus“-Antwort:
    „Und verschwiegen wird,
    was andere Medien berichten, dass dabei allahu akbar gerufen wurde. Die „Jugendlichen“ gehören zum Mob der Brüsseler Vorstädte, wo die Immigranten der 2. Generation heranwachsen. Eine Vorschau auf das, was hier auch passieren könnte.“
    Focus: „wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.“
    Eine Zensur findet nicht statt, ha, ha, ha!

  28. Wer hat denn dieses minderbemittelte Gesindel in unsere Länder gelassen ? Naive und dümmliche Politiker.Die Völker selbst hätten doch schon rein instinktiv diesen Abschaum auf Abstand gehalten.Dieser hat in EUROPA nichts verloren !

  29. Zu den Vorfällen in Köln:
    Die Betroffenen Damen bekommen jetzt bestimmt von BAP eine Gratiskarte zum nächsten Konzert „Gegen Rechts“.
    „Arsch huh, Zäng ussenander“ gegenüber Gesellschaftsteilen zu äußern, die vieles tun mögen, aber bestimmt nicht in Rudeln die erogenen Zonen von Frauen zu betatschen, scheint immer noch einträglicher zu sein, als den Testosteronsklaven mal verbal den Ausgang aus diesem Kontinent zu zeigen.
    Wahrscheinlich äußern sich in wenigen Stunden mal wieder viele prominente Künstler und Medienschaffende Kölns im einheitlichen Tenor „diese Vorfälle werden von Rechts aufgebauscht und instrumentalisert etc…“
    Die Beschwichtigungsversuche nach solchen Vorfällen gleichen immer mehr Ritualen. Wenn die Staatsmacht und Politik nicht bald von diesem Ritual abläst, werden Bürger aus ihrer Opferrolle ausbrechen. Das sich viele geistig darauf vorbereiten, sieht man an den Verkaufszahlen von Pfefferspray, Schreckschuss- und scharfen Schußwaffen.
    Tick, Tick, Tick….

  30. @ #37 Erbsensuppe m. f. S.

    Nach meiner Erinnerung hat sich Wulffi-Bubi kurz danach bei einem Besuch in der Türkei nochmal sehr lächerlich gemacht. Da hat er nämlich den Unsinn abgesondert, dass das Christentum zur Türkei gehört. Das ist aber seit dem Genozid an den Armeniern eher nicht mehr der Fall. Den wenigen verbliebenen christlichen Kirchen und Klöstern wird vom türkischen Staat das Überleben sehr schwer gemacht. Ein besonders schlimmes Beispiel ist Mor Gabriel ( beim „Gockel“ nachschauen ). Da haben die Musels noch nicht einmal Respekt vor einem viele Jahrhunderte alten Gebäude.
    Also zweimal ungenügend für Wulffi-Bubi.

  31. #25 shanghaikid

    Sie werden hier auf keine Sympatien stoßen mit dem Gehabe.. Die Nutzer hier sind Ihnen viele Jahre voraus.

  32. @#40 – Schluss damit

    Eine Zensur findet nicht statt, ha, ha, ha!

    Ihre Anmerkung ist leider OT, der betr. Artikel des Grundgesetzes betrifft staatliche Zensur. Zeitungen, ob Papier oder elektronisch, koennen frei entscheiden, ob sie Lesermeinungen veroeffentlichen wollen oder nicht. Das Gleiche gilt auch fuer Internet-Blogs. Wer das umgehen will, muss zur Not einen eigenen Blog aufmachen.

  33. Noch ein vom Focus abgelehnter Kommentar zu Silvester in Koeln:

    Ihr Beitrag: „Aufschrei“

    Wer erinnert sich noch an den wochenlangen #Aufschrei in den sozialen und
    Mainstream-Medien wegen der flapsigen Bemerkung eines alten Herrn an einer
    Hotelbar um Mitternacht gegenüber einer jungen Dame? Und jetzt? Nichts
    dergleichen. Null, zero, nada, niente. Ist wohl nicht der Rede, äh, eines
    #Aufschreis wert ? Widerliche Heuchler!

    wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht
    veröffentlicht.

  34. Mal sehen, ob diese Kanaken bald auch nicht mehr vor dem Regierungsviertel in Brüssel Halt machen und die Autos der EU-Bürokraten ruinieren…und anstatt einer Bombe für einen Weihnachtsbaum eine Bombe für einen EU-Bonzen bereithalten.

  35. @Freier Geist: Ich bitte darum, diese Arschlöcher nicht als Kanaken zu bezeichnen. Dies ist eine Beleidigung für die Kanaken, dem neukaledonischen Volk. Sie sind nicht vergleichbar mit dieser barbarischen, bestialischen, fremdenfeindlichen, faschistischen, menschenverachtenden Idiotologie mit dem Namen „Islam“ und den Idioten, die dieser folgen (Anhänger wie Beklatscher).
    Kanaken sind keine Faschisten. Diese Pissnelken in dem Video allerdings sehr wohl.

  36. Zur zeit sieht es so aus als ob Iran und und das Heimatland vom Antichristen kurz vor einem krieg stehen.

    ennn dass pasiert wird Medina wo Das Grab des Faulenden Kadavers steht und Mekka wo die Mohamedaner einen Meteroritenspliter anbeten.
    auch in mitleidenschaft gezogen werden.
    Zwar werden sie sagen das man diese Götzenorte verschonen wird, aber sie haben das auch über Moscheen in Syrien gesagt und da brennen sie Tonnenweise.

    tut garnichts last die Islamisten den Islam vernichten das können sie am besten.

  37. #2 Dichter (04. Jan 2016 18:34)

    Klar,aber auch nur,wenn es um Moslems geht.Zu dem ganzen anderen „unwürdigen Dreck“ sind die alles andere als „bunt“,“tolerant“ und „weltoffen“,da wir die „alte Welt“ repräsentieren,die eingestampft und durch die „neue Welt“ ersetzt werden soll.
    Und irgendwelche Widerlinge mit einem Gott-Komplex haben sich wohl gedacht,dass die Moslems die „Auserwählten der neuen Weltordnung“ sein sollen.
    Wir leben offenbar in einem Paralleluniversum,in dem Irre und Perverse den Ton angeben.Wir sind für die so wenig wert,dass wir dann mit Schlachtvieh verglichen werden,dessen Uhr unaufhörlich bis zum Schlachttermin weiter tickt.

  38. Antwort an #46 Friedhofsgemuese
    Es ist mir schon klar, dass der GG-Artikel hinsichtlich Zensur hier nicht gilt. Trotzdem empfinde ich das Gebaren von Fokus, Spiegel, etc. als Zensur, da nicht-konforme Beitraege unterdrueckt werden, obwohl sie m. E. sachlich korrekt sind. Allerdings haben wir indirekt staatliche Einflussnahme durch den Presserat und die politisch bestimmten „Kader“ in den TV-Anstalten. Die „Zensur“ funktioniert eben etwas subtiler.

  39. #18 Odinn (04. Jan 2016 18:56)
    #1 shanghaikid
    oder so:
    Kaiser Wilhelm, ich bin sicher, dass Sie
    resistent für diese Art Ratschläge sind und
    noch einige handfeste Erfahrungen benötigen,
    was ich Ihnen natürlich nicht wünsche.

  40. #25 shanghaikid (04. Jan 2016 19:19)
    hinterfrage ich selbstverständlich auch die
    von PI bereitgestellten Information!

    Die dann währe:
    wer werft Autos und Christbäume…
    Selbst für freilich bei PI musste natürlich
    hinterfragen, nämlich:

    „Wenn die Worte nicht stimmen, dann ist das
    Gesagte nicht das Gemeinte.”
    Konfuzius (551-479 v.Chr.),

    Wir suchen die Wahrheit, finden wollen wir sie aber nur dort, wo es uns beliebt.
    Marie von Ebner-Eschenbach

    Wer nichts weiß, muß alles glauben.
    Marie von Ebner-Eschenbach

  41. Belegt diese Meldung mit glaubhaften unabhängigen Quellen. Es ist im Netz derzeit nichts hierzu zu finden.

  42. Es trifft immer die Falschen.

    Wann wird EU-Viertel bereichert, wo die Verursacher der Bereicherung sitzen?

  43. @#54 – Schluss damit:

    Trotzdem empfinde ich das Gebaren von Fokus, Spiegel, etc. als Zensur, da nicht-konforme Beitraege unterdrueckt werden, obwohl sie m. E. sachlich korrekt sind. Allerdings haben wir indirekt staatliche Einflussnahme durch den Presserat und die politisch bestimmten „Kader“ in den TV-Anstalten. Die „Zensur“ funktioniert eben etwas subtiler.

    Im Prinzip gebe ich Ihnen recht. Ich wuerde aber anstelle von „Zensur“ lieber von „Gleichschaltung“ sprechen,so wie es in D kurz nach dem 30.1.1933 in der Presse lief. (Bitte um Entschuldigung, dass ich hier die Nazikeule herausgeholt habe.)

  44. @ #44 Odinn
    Sie werden hier auf keine Sympatien stoßen mit dem Gehabe.. Die Nutzer hier sind Ihnen viele Jahre voraus.
    —————————————–
    Sie glauben viele Jahre voraus zu sein? Okay, aber mit der Rechtschreibung sind sie Jahre hinterher.

    Ich habe mich übrigens genau das Gleiche gefragt wie shanghaikid. Es gibt auch Leser hier, die etwas genauer sind. Die sollten Sie schätzen und nicht verunglimpfen, jeder wird gebraucht.

  45. #57 New Horizons

    Belegt diese Meldung mit glaubhaften unabhängigen Quellen. Es ist im Netz derzeit nichts hierzu zu finden.

    Wer weiß, was in Brüssel und ganz Belgien seit längerem bei den vor allem marokkanischen Einwanderern abgeht (Udo Ulfkotte beispielsweise berichtete detailliert darüber), der benötigt wahrlich keine weiteren Informationen mehr, um zu erkennen, wer hinter diesen Randalen steckt.

  46. #25 shanghaikid (04. Jan 2016 19:19)

    #18 Odinn (04. Jan 2016 18:56)

    #1 shanghaikid

    Gehen sie bitte zurück in ein Gutmenschen Forum. Wenn sie bereichert wurden und mehr Durchblick bekommen haben versuchen sie es hier noch einmal…

    …..
    …..
    …..

    Sorry, dass ich mir das Video habe drei Mal anhören müssen, um das „Allahu-Akbar“-Geschrei zu hören ….“
    -.-.-.-.-

    Ich hab’s mir jetzt sozusagen „Ihretwegen“ noch einmal angetan und komme zu dem Schluss: Sie sollten schleunigst einen Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde aufsuchen!!!

    Das Video fängt schon mit einem von den besagten „Kampfschreien“ an!

  47. #60 Blaue Blume (05. Jan 2016 02:16)

    >>> Auch Ihnen gebe ich den gleichen Rat wie dem Kollegen „1 shanghaikid“.

    Und vielleicht gehen sie beide sogar zum gleichen Arzt. Es scheint sich ja um die gleiche Erkrankung zu handeln und das vereinfachte die entsprechende Forschung ungemein! 🙂

  48. #63 Engelsgleiche

    ach, lieber „Engel“ behalten Sie Ihre pupertären Ratschläge bitte für sich, denn Sie geben alles andere als ein kluges Bild von sich ab.
    Auch andersmeinende Äußerungen sollten toleriert werden, denn Achtung!, sonst stellen Sie sich mit der Antifa auf eine Stufe.
    Noch was, manche können besser hören, andere dafür besser denken. :-))

Comments are closed.