MS+MMMichael Mannheimer hat am gestrigen Freitag den Artikel „Das Merkel-Regime: Deutschlands dritte Diktatur seit 1933“ veröffentlicht. Darin sieht er alle Anzeichen, dass sich Deutschland von der parlamentarischen Demokratie verabschiedet hat und sich bereits mitten in einem diktatorischen System befindet. Ich bin der Meinung, dass die patriotisch-islamkritische Szene in ihrer völlig berechtigten Kritik an den katastrophalen Zuständen in Bezug auf die Masseninvasion und die Islamisierung nicht überziehen sollte, um von den bürgerlichen Kräften dieses Landes noch ernstgenommen zu werden. Daher habe ich zum Text Mannheimers, vor dessen geschichtlichen Kenntnissen und seinen Verdiensten um die Islamkritik ich einen großen Respekt habe, einige Anmerkungen zusammengefasst.

(Von Michael Stürzenberger)

Die Aussagen Mannheimers sind in kursiv gesetzt, meine Antworten in Normalschrift:

Merkels Regime erfüllt sämtliche Grundbedingungen einer postmodernen autoritären Diktatur. Die Macht im Staat ist faktisch in der Hand von ihr und einer kleinen Gruppe von Menschen, die ich seit Jahren als das politische Establishment bezeichne. Ursprünglich überwiegend links, zählen zu diesem Establishment heute jedoch sämtliche Altparteien.

Die CSU rebelliert ganz offen gegen Merkels Politik, das hat man an der Klausurtagung in Wildbad Kreuth gesehen. Sie wird auch vor dem Bundesverfassungsgericht klagen, wenn die Kanzlerin bis März keinen radikalen Kurswechsel in der „Flüchtlings“-Frage vollzieht.

In weiten Bereichen der CDU, vor allem an der Basis sowie bei den Gemeinde- sowie Landräten, ist auch heftiger Widerstand erkennbar. Kürzlich haben 40 CDU-Abgeordnete einen Protestbrief an Merkel übergeben. Bosbach ist einer ihrer Sprecher.

Mittlerweile proben sogar Sozialdemokraten den Aufstand: Essener SPD-Ortsverbände haben zu Protestmärschen und Straßenblockaden gegen „Flüchtlings“-Heime aufgerufen, wie heute der Spiegel berichtet.

Selbst in Teilen der Grünen, beispielsweise durch den Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer, wird Kritik an der „Flüchtlings“-Politik geübt. Meiner Meinung nach ist es wichtig, eine differenzierte Analyse anzufertigen, um nicht dem Vorwurf der Pauschalierung ausgesetzt zu sein. Zudem sollten wir den kritischen Teilen der Union und den bürgerlichen Kräften von SPD und Grünen beipflichten, denn damit dringen wir in die Mitte der Gesellschaft vor, und von dort werden die maßgeblichen Veränderungen angestoßen.

Die Justiz beugt das Recht im Sinne der Machthaber, wenn es etwa um die Verurteilung von Islam- und System-Kritikern geht.

Die Meinungsfreiheit zählt immer noch, denn wir können den Islam intensiv kritisieren. Die Justiz schreitet normalerweise nur dann ein, wenn durch die Kritik Moslems pauschal abgeurteilt werden. Was wir mittlerweile über den Islam sagen können, wäre vor zwei Jahren noch nicht möglich gewesen. Es zeigt sich eine Entwicklung in der öffentlichen Meinung über den Islam, was auch Auswirkungen auf die Justiz hat.

Das Demonstrationsrecht kann nur noch mit massiver Polizeipräsenz gegen den wütenden linksfaschistischen (und von Parteien wie den Grünen, SPD, aber auch und besonders den Gewerkschaften finanzierten und organisierten) und von Medien als „Gegendemonstranten“ geadelten Antifa-Mob durchgesetzt werden. Dies hat auf den Normalbürger eine solch (erwünscht) abschreckende Wirkung, dass er sich nicht zur Teilnahme an Demonstrationen mehr traut. Womit das Recht auf Demonstrationsfreiheit faktisch annulliert ist.

Dies ist meines Erachtens stark überzogen, denn es wird quer durchs Land demonstriert. Die Polizei geht gegen linksextreme Gewalttäter vor. Die Masse der Bürger ist aber noch zu träge und zu bequem, um auf die Straße zu gehen. Außerdem ist die persönliche Betroffenheit noch nicht groß genug. Es stimmt aber selbstverständlich, dass durch die permanente Negativ-Propaganda viele Bürger von der Teilnahme an Demonstrationen abgeschreckt werden. Es ist ebenfalls richtig, dass die Polizei gegen Störer vorgehen müsste und Gegendemos auf ausreichende Distanz gehalten werden müssten.

Die Meinungsfreiheit ist de facto ebenfalls längst abgeschafft: Der Islam kann nicht mehr risikofrei kritisiert werden, noch können Moslem in spezifischen Gruppen bestimmter Straftatbestände (Massenvergewaltigung, organisierte Kriminalität, organisierter Terrorismus) bezichtigt werden, ohne dass mit einer Flut an Strafanzeigen zu rechnen ist.

Der Islam kann faktisch problemlos kritisiert werden. Die Straftatbestände dürfen wir nicht auf alle Moslems pauschalieren, aber wir können sie jederzeit darstellen und auch auf den Islam beziehen.

Auch kann die Merkel’sche Politik der unbegrenzten Massenimmigration ganzer Völker – die faktisch eine Politik der Abschaffung des deutschen Volks gleichkommt – nicht länger risikofrei kritisiert und beanstandet werden.

Diese Kritik wird gerade flächendeckend im ganzen Land von Medien und Politikern aller Parteien durchgeführt.

Die Medien und die staatlich kontrollierten Sender des öffentlich-rechtlichen Rundfunks sind nahezu gleichgeschaltet. In der gesamten „Republik“ wird mit einer einzigen Stimme, der Stimme der Regierungspolitik, berichtet.

Gerade seit Silvester hat sich viel verändert. Die Vertuschung der „Flüchtlings“-Kriminalität in der Vergangenheit durch die öffentlich-rechtlichen Medien ist momentan Dauerthema. Gestern wurde auch auf Phoenix der stellv. Ministerpräsident aus Baden-Württemberg Nils Schmid kritisch dazu befragt, warum er die AfD nicht in der TV-Diskussionsrunde haben will (PI berichtete).

Die Wahlen als angebliches Wesens-Merkmal, welches eine Demokratie von einer Diktatur unterscheidet, haben längst denselben Scheinwahl-Charakter wie in der DDR oder UdSSR. Fast 50 Prozent der Deutschen gehen nicht mehr wählen, was der gutorganiserten politischen Minorität – die auf einen Anteil von maximal 20 Prozent der Gesamtwähler kommen – die absolute Macht im Staat garantiert.

Die rasant wachsenden Umfragewerte der AfD zeigen, dass die Demokratie sehr wohl noch funktioniert. Die Masse der Nichtwähler sind meiner festen Überzeugung nach die politisch Uninteressierten und diejenigen, denen die Zustände im Allgemeinen passen. Denen ist es egal, ob die Union, die SPD, eine Große Koalition, Jamaica oder sonst eine Konstellation an der Macht ist. Wen etwas stört, wählt normalerweise Protest.

Doch da die wesentliche Voraussetzung für eine Wahl – eine objektive Aufklärung über das politische Geschehen – infolge einer nunmehr Jahrzehnte währenden massiven Manipulation der Medien, was die Gefahr des Islam als Religion, was die Islamisierung Deutschlands, was die Gefahr der supranationalen Brüsseler Behörde anbetrifft (welche längst Merkmale des Politbüros der UdSSR erkennen lässt), nicht gegeben ist, kann der Bürger nicht dieselbe Wahl treffen, die er täte, wenn er objektiv informiert wäre. Auch dies ist erwünscht und beabsichtigt.

Es gibt konservative Medien wie die Junge Freiheit, Preußische Allgemeine und mit Abstrichen Focus, Welt und Cicero. In der Schweiz die Weltwoche, die es auch in Deutschland zu kaufen gibt. Zudem haben wir umfassende Alternativmedien im Internet, nicht zuletzt PI, Metropolico und MM.

Wer das heutige Deutschland noch als Demokratie sieht, gehört entweder zum Teil des politischen Systems, oder ist Opfer des totalen Desinformationskampagne von Regierung und Medien.

Merkel geht seit September in der „Flüchtlings“-Frage quasi diktatorisch vor, aber das fliegt ihr jetzt um die Ohren. Die Reaktion der Union hat eine Zeit gedauert, da Merkel schließlich auch immer noch hohe Umfragewerte hat. Die CSU ist durch ihre Beschränkung auf Bayern nicht mächtig genug gewesen, um schon im Herbst einen Riegel vorschieben zu können. Aber der Konflikt wird mit hoher Wahrscheinlichkeit im März in die eine oder andere Richtung entschieden.

Im Kommentarbereich kann die Diskussion ausführlich fortgesetzt werden…


Umfrage:

Würden Sie die Merkel-Regentschaft als "Deutschlands dritte Diktatur seit 1933" bezeichnen?

View Results

Loading ... Loading ...
image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

171 KOMMENTARE

  1. In einer Diktatur befinden wir uns sicher nicht. Diktatur kommt von diktieren. Dies bedeutet, dass eine Person etwas sagt und dann wird es auch so umgesetzt, und zwar egal wie viele Personen sich gegen dieses Diktat erheben.
    Aktuell befinden wir uns in einer ganz anderen Situation. Eine Person (unser Merkel) sagt etwas und keiner der etwas beeinflussen könnte (Abgeordnete) macht die Klappe auf. Der Grund hierfür sind aber wirtschaftliche Umstände der jeweiligen Duckmäuser. Fast die gesamte politische Kaste ist nicht „drittverwendungsfähig“. Es sitzen da zu einem Großteil Zivilversager, die aus Angst vor dem Ende der eigenen wirtschaftlichen Alimentation nichts sagen, da sie wissen, dass sie in der realen Lebenswelt deutlich weniger monatliche Bezüge zu erwarten haben. Also schweigen sie und nicken ab.
    Das ist aber keine Diktatur, sondern das ist ein Systemfehler im noch demokratischen Staat.

  2. Stimme den Ausführungen von Herrn Stürzenberger voll zu.

    Herr Mannheimer überspannt den Bogen zu oft, auch bei seinen öffentlichen Reden.

    Mit dem Schwarzen Silvester wurde eine Lawine losgetreten, die vielen Bürgern die Augen für Kritik am Islam geöffnet hat.

    Die nächste Etappe werden die Wahlen am 13.3. sein, mit der Marginalisierung der SPD. Schon jetzt freue ich mich auf die Ergebnisse.

    Man erkennt, dass man auch in einer Demokratie einem Kanzler nicht alles überlassen kann. Merkel ist völlig verbohrt und wir alle dürfen nicht zulassen, dass sie sich weiter verrennt.

    „Man kann in Mohammed den größten Feind sehen, den die menschliche Vernunft je hatte.“ Denis Diderot

  3. Trotz vieler Parallelen waren die vergangenen Diktaturen nicht darauf ausgerichtet, das deutsche Volk auszurotten und unser Vaterland einer asiatischen Mörderbande zu übergeben.

  4. Ein gutes Beispiel bei der SPD ist ein gewisser Nils Annen. 20, 30 oder 40 Semester Jura an der Uni Hamburg, kein Abschluss, nicht mal das erste Examen, aber außenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion.
    Da kann man gar nicht mehr sagen, ob man lachen oder weinen soll.

  5. Würden Sie die Merkel-Regentschaft als „Deutschlands dritte Diktatur seit 1933“ bezeichnen?

    Ich habe an der Umfrage nicht teilgenommen, weil mir eine dritte Antwortmöglichkeit fehlt:

    Die Merkel-Regentschaft ist noch keine Diktatur, sie ist aber sehr nahe dran.

    http://i.imgur.com/JRQdwTo.jpg

  6. #3 ossi46 (23. Jan 2016 16:22)
    +++++
    Jawohl, Klartext… aber, KEINE Diktatur stellte sich den Wohl des Volkes vor Augen…in dieser Hinsicht sehe ich keinen Unterschied…

  7. #5 Karl Arsch

    Die Merkel-Regentschaft ist noch keine Diktatur, sie ist aber sehr nahe dran.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Es ist viel schlimmer!

    In einer Diktatur weiss jeder, woran er ist.
    Was hier als Demokratie = Volksherrschft vorgegaukelt wird, ist das schlimmste, was einem Volk passieren kann.

    Es ist so gehirngewaschen geworden, dass es glaubt, es hätte etwas zu bestimmen.
    Stattdessen wird in Hinterzimmern [Bilderberger, WEF, CFR usw.] von fremden Mächten ausgeheckt, wie man es ausplündert bei gleichzeitiger volkspädagogischer Belügung.

  8. Da das Buch von Mannheimer höchstwahrscheinlich vor Sylvester 15 geschrieben wurde,kann ich die meisten
    kritisierten Punkte voll unterstützen!

    Milde Kritik an den Asyl-Forderern, von Seiten der Medien, findet erst seit ca zwei Wochen statt!

    Und das auch nur ,weil die Dimension von Sylvester
    nicht mehr zu vertuschen war!

  9. #1 afd-sympathisant (23. Jan 2016 16:22)

    Dem ist voll zuzustimmen… Keine von den Hofschranzen kann auf seine Privilegien verzichten.
    Viele der Hofschranzen, Beamten und Asylindustrieleuten sind selbst verschuldet, bis Oberkante Unterlippe…. Und damit untragbar…

    Man hätte niemals eine Verschuldung von solchen Personen zulassen dürfen….

  10. HOLLAND SCHLARAFFENLAND für ASYLWERBER.
    Nach dem COA (NL-Bamf) wurden in den vergangenen 3 Jahren Asylwerbern lediglich eine halbe Million Euro für ihre Unterbringung und Verpflegung abgeknöpft. In NL werden Asylwerber in Unterkünften erst ab einem Vermögen von 5895 Euro zur Finanzierung ihrer Unterbringung und Verpflegung herangezogen, bei Familien erst ab 11790 Euro. Meine Landsleute sind plemplem. Hoffen wir dass die Deutschen Regelungen nicht in Holland bekannt werden. Es könnte dann leicht passieren dass die dortigen verschwulten Gutmenschen eine Aktion „Wij zijn boos op Duitsland“ (Wir sind empört über Deutschland) anleiern. Auch ist zu hoffen dass die Holländischen Verhältnisse nicht in der BRD bei Reschke &Co bekannt werden, weil dann sind die Konsequenzen kaum ab zu schätzen.
    Daher: BITTE ALS VERSCHLUSSSACHE BEHANDELN!!!

  11. #6 Animeasz

    …KEINE Diktatur stellte sich den Wohl des Volkes vor Augen…
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Hast du eine erlebt?

    Ich? Ja!
    Sogar hinter Gittern.
    Trotzdem….

  12. #3 ossi46   (23. Jan 2016 16:22)  
    Trotz vieler Parallelen waren die vergangenen Diktaturen nicht darauf ausgerichtet, das deutsche Volk auszurotten und unser Vaterland einer asiatischen Mörderbande zu übergeben.

    Das hat für mich auch den Ausschlag gegeben, MichaelMannheimer zuzustimmen. Jede Generation steht vor ganz eigenen Herausforderung, wenn sie ihre Freiheit und die ihrer Nachkommen bewahren möchte. Wenn es uns nicht gelingt, die Massenflutung Deutschlands mit Mohammedanern rückgängig zu machen, ist diese Freiheit unwiederbringlich verloren.

  13. Den Protest in die Fußballstadien tragen!

    Ähnlichkeiten mit einer Diktatur sind allmählich wirklich überall und tagtäglich zu spüren!

    Aber ich glaube noch ist es nicht zu spät und der noch klar-denkende Teil des Volkes hat es immer noch in der Hand das Unheil abzuwenden!

    Da alle kritischen Demonstrationen gegen die ungesetzliche Masseneinwanderung (von z.B. Pegida, AfD, ProNRW usw usf.) meiner Meinung nach aber leider noch immer viel zu schwach besucht sind und in der Aussenwirkung auch leider viel zu wenig Erfolg erzielen, würde ich einmal vorschlagen, dass der Protest gegen Merkel auf des Michels liebste Bühne getragen wird:

    In die Fußballstadien!

    Vorteile:
    – Die Stadien sind eh voll. Da muss – im Gegensatz zu einer Demo – keiner mehr motiviert werden hinzugehen
    – Im Stadion kann die Antifa auch nicht so leicht Jagd auf die „Fans/Demonstranten“ machen
    – Und Polizei und Ordner können auch nichts gegen einfach Sprechchöre unternehmen
    – Und die Öffentlichkeit die damit erreicht wird ist enorm (Im Inland und im Ausland!)

    7.000 „Merkel muss weg!“ – Rufe bei Pegida in Dresden kann das System – in Zusammenarbeit mit der Lügenpresse – zur Zeit noch locker unter den Teppich kehren! Zehntausende oder sogar Hunderttausende „Merkel muss weg!“ – Rufe in den deutschen Stadien beim laufenden Bundesligabetrieb werden da schon nicht mehr so einfach zu ignorieren und zu vertuschen sein!

    Und genug Fußballfans hab ich hier und auch bei anderen kritischen Kommentarbereichen schon ausmachen können! Wenn sich 50 – 100 als „Einsänger“ pro Stadion zusammentun, dann sollte das reichen, um viele Andere – die die Schnauze mittlerweile zwar auch schon gestrichen voll haben, aber trotzdem nicht zu einer Demo gehen würden – stimmgewaltig mitzunehmen!

    Und was auch gut ist:
    Die ganze Sache kann absolut friedlich gemacht werden (also bitte keine Bengalos oder Böller zur Untermalung verwenden – das wäre wirklich absolut kontraproduktiver Schwachsinn!!!! Also bitte nochmal: FRIEDLICH!!!!!

    (Und vielleicht auch nicht unbedingt während einer Schweigeminute – wie das vor ein paar Monaten bei Aue im Stadion passiert ist. Die Idee war gut – die Umsetzung nicht ganz so!)

    Denkt mal bitte alle drüber nach!

  14. Aber wir haben es mit einer total defekten Demokratie zu tun…

    https://de.wikipedia.org/wiki/Defekte_Demokratie

    Und das in einem Ausmaß, welches verheerend ist….

    Schlimmstenfalls haben wir derzeit horizontale Gewaltenteilung. Die Sache mit der GEZ ist auf Beschluss einer horizontalen Gewaltenteilung durchgekommen und wird noch so verteidigt…. auf andere Sachen will ich nicht eingehen,..

    Es ist fast wie in einer Diktatur…..

  15. Die Finnen sollten uns eine Beispielnation sein.

    Wir sollten ebenso agieren.

    Wo sind die Verschwundenen Invasoren – vermutlich in Deutschland !

    http://www.tagesspiegel.de/politik/fluechtlinge-in-europa-tausende-iraker-kehren-finnland-freiwillig-den-ruecken/12869750.html

    Finnland hatte die Asylbestimmungen für irakische Flüchtlinge im Oktober verschärft, da sich nach Einschätzung der Regierung die Sicherheitslage im Irak zuletzt verbesserte.

    Zahlreiche Asylbewerber aus dem Irak haben Finnland im vergangenen Jahr freiwillig den Rücken gekehrt. 2600 der insgesamt 3700 geprüften Fälle seien 2015 zu den Akten gelegt worden, teilte die finnische Einwanderungsbehörde am Freitag mit. Die Betroffenen hätten die Anträge entweder zurückgezogen oder seien verschwunden.

  16. Würden Sie die Merkel-Regentschaft als „Deutschlands dritte Diktatur seit 1933“ bezeichnen?

    Ich habe mit „ja“ gestimmt, jedoch ist ein direkter Vergleich nur eingeschränkt möglich.

    In Bezug auf die (noch nicht gänzlich abgeschaffte) Meinungsfreiheit ist die Merkel-BRD z.Zt. noch keine Diktatur. Anderenfalls würde es z.B. diese Internetpräsenz nicht mehr geben.

    In Bezug auf die Verletzung geltenden Rechts (GG, Asylrecht, EU-Verordnungen zum Asylrecht) ist die Merkel-BRD m.E. noch extremer als z.B. die NS-Diktatur. Der böhmische Gefreite holte sich für die Abschaffung der Grundrechte noch das „Go“ des Reichspräsidenten und die (zugegebermaßen unter Zwang durchgesetzte) Zustimmung des Reichstages ein. Frau Merkel hat das in Bezug auf ihre rechtswidrige Asylpolitik schon gar nicht mehr nötig. Das geltende Recht wird von ihr und ihren Handlangern einfach ausgesetzt – und es passiert nichts.

    In Bezug auf die Pressefreiheit sind Parallelen zur Diktatur in der Merkel-BRD unverkennbar. Das ist wohl jedem hier Anwesenden klar und scheint sich auch in der Bevölkerung langsam herumzusprechen. Dennoch, und das ist der Unterschied zu damals, kann der aufgeweckte Bürger problemlos auf Oppositionsmedien zurückgreifen. Das ist in den deutschen Diktaturen nicht möglich gewesen.

    Fazit: Die BRD-Diktatur ist noch im Anfangsstadium. Ob sie vollendet werden wird, darf bezweifelt werden. Der Widerstand wächst.

  17. Ich will ja auch nicht immer unken, aber, das wird, gelinde gesagt, schon etwas, naja, sagen wir mal, knifflig!

    🙂

  18. Das BAMF ordnet Samstagsarbeit und Überstunden an. Vielleicht wachen jetzt einige Staatsdiener auf und ziehen die richtigen Schlüsse.

  19. egal wie man es sieht: für mich ist es eine diktatur, dabei kommt es nicht darauf an, aus welchen gründen die Opposition schweigt: ob sie nicht sagen kann, weil sie im knast sitzen oder weil sie zu dämlich sind die klappe aufzumachen,

  20. #14 Landogar (23. Jan 2016 16:37) „Den Protest in die Fußballstadien tragen!“

    Man sollte dann ggf. eine veränderte Nationalhymne singen…

    Einigkeit und Recht und Freiheit
    Gegen den Islam im Land!!!!
    Danach lasst uns alle streben
    Brüderlich mit Herz und Hand!
    Einigkeit und Recht und Freiheit
    Sind nicht Merkels Unterpfand – !!!!!
    Blüh` im Glanze unsres Glückes,!!!!!
    Glühe, schönes Heimatland!

  21. Ja, WIR leben in einer Diktatur. Nur nicht in einer „Merkelchen“. Merkel ist offenbar nur ausführendes Instrument anderer Interessengruppen. Hierzu zählen die „Globalisierer, Banker, Konzerne und allen voran die Weltverbesserer der NWO. In UNSEREM Land sind so viele einflußnehmende NGO’s unterwegs, dass WIR eigentlich gar kein Parlament mehr brauchen. Die Liste der Lobbyisten im Bundestag eröffnet dann den Rest. Ich halte es prinzipiell für nicht verkehrt, wenn nicht gar für absolut notwendig der Wirtschaft eine Stimme im Parlament zu geben! Nur das ich mit „Wirtschaft“ nicht die Konglomerate meine sondern eher den wirklichen Mittelstand!
    Auch meine ich nicht die edlen Spender, welche mit Geld Zugeständnisse oder Entscheidungen kaufen. Sondern eher Unternehmen wie Trigema oder Liqui Moly.

    Das man für die pure Teilnahme an z. Bsp. PEGIDA-Demonstrationen den Arbeitsplatz verlustig gehen kann zeigt wohl was ich meine.

    dsFw

  22. #11 Marnix

    Es könnte dann leicht passieren dass die dortigen verschwulten Gutmenschen eine Aktion „Wij zijn boos op Duitsland“ (Wir sind empört über Deutschland) anleiern.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Hatten wir schon mal vor rd. 25 Jahren mit
    „Ich will mein Fahrrad zurück!“

    Da gab es tatsächlich welche, die sich ein rostige Tretmühle abholten…

  23. #1 afd-sympathisant

    In einer Diktatur befinden wir uns sicher nicht.

    A)

    Diktatur kommt von diktieren. Dies bedeutet, dass eine Person etwas sagt und dann wird es auch so umgesetzt, und zwar egal wie viele Personen sich gegen dieses Diktat erheben.

    B)

    Aktuell befinden wir uns in einer ganz anderen Situation. Eine Person (unser Merkel) sagt etwas und keiner der etwas beeinflussen könnte (Abgeordnete) macht die Klappe auf. Der Grund hierfür sind aber wirtschaftliche Umstände der jeweiligen Duckmäuser.
    _________________________________________________

    Ihre Argumentation ist nicht überzeugend.

    A)

    Merkel hat die Grenzen ohne Zustimmung des Volkes geöffnet. Dies ist Merkel’s Diktat, das Europa schweren Schaden zufügen wird..

    B)

    Ob die Dikatatur auf wirtschaftlicher, politischer oder militärischer Macht beruht spielt keine Rolle.

    Sie bestätigen, dass dem Diktat aufgrund wirtschaftlicher Macht gefolgt wird.

    Medienschaffende, Führungskräfte, Arbeitnehmer müssen um ihre Arbeitsstelle fürchten, falls sie offen dem Diktat widersprechen.

    Eine Demokratie liegt nicht mehr vor, wenn eine einzelne Person diktiert.

    Hingegen liegt tatsächlich ein Systemfehler vor; aufgrund der „Gemengelage“ der Parteien ist die representative Demokratie zu einer Diktatur degeneriert, die garantiert, dass die Diktatorin weiter an der Macht bleibt.

  24. #8 ossi46 (23. Jan 2016 16:31)

    Es ist viel schlimmer!

    In einer Diktatur weiss jeder, woran er ist.
    Was hier als Demokratie = Volksherrschft vorgegaukelt wird, ist das schlimmste, was einem Volk passieren kann.

    Astrein, klasklar und sauber definiert!

    Diejenigen hier, die noch immer relativieren mit „fast“ und „kurz davor“ sind sicher, mit Verlaub, Alt-BRD-ler. Ihr könnt und wollt es halt nicht wahrhaben.

    Diese „BRD“ ist verotteter und verkommener als es die DDR jemals war.

    Im Gegensatz zu hier herrschte da, ja genau!!!: RECHTSSICHERHEIT

    Und bevor Ihr jetzt hyperventiliert: in einer einfach strukturierten Dikatur lebst du relativ sicher. Die Grenzen sind klar definiert und jeder kennt sie.

    Hier und heute ist alles schwammig und konturlos. Und noch was, Rote SA-Horden, die den Bürger unter Polizeischutz zusammenschlagen durften, gab es in der Zone auch nicht.


  25. REISEWARNUNG! +++ REISEWARNUNG!

    REISEWARNUNG! +++ REISEWARNUNG!

    REISEWARNUNG! +++ REISEWARNUNG!

    SPD/Grüne-NRW eine große NO-GO-Area!


    Das SCHLACHTEN durch moslemische Ausländer geht weiter!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Oberhausen

    Brutaler Raubüberfall in der Innenstadt

    Die Polizei sucht Zeugen eines ungewöhnlich brutalen Raubüberfalls vom Donnerstagnachmittag an der Friedenstraße in Alt-Oberhausen. Dort hatten nach einer Mitteilung der Polizei von Freitag zwei Männer mit vermutlich ausländischer Herkunft einen 39-jährigen Oberhausener ohne Vorwarnung niedergestochen, dabei schwer verletzt – und sein Mobiltelefon geraubt. „Ich kann mich nicht erinnern, dass wir solch eine Brutalität bei Räubern hier in der Innenstadt schon einmal erlebt haben“, zeigt sich selbst der erfahrene Polizeisprecher Tom Litges über die Tat erschrocken.

    Der Oberhausener hatte gegen 17.20 Uhr kurz seine Wohnung verlassen und bemerkte bei seiner Rückkehr zwei Männer. Das Duo habe sich in der Nähe des Mehrfamilienhauses aufgehalten und in einer ihm unbekannten Sprache unterhalten, schilderte das Überfallopfer der Polizei. Der Oberhausener ging zum Hauseingang und wollte die Türe aufschließen. Plötzlich stieß ihm einer der beiden Unbekannten ein Messer in den Bauch. Als der Angegriffene sich umdrehte, schlugen die Räuber ihm ins Gesicht und besprühten ihn mit Reizgas.Er stürzte daraufhin rücklings in den Hausflur, verlor das Bewusstsein.

    http://www.derwesten.de/staedte/oberhausen/brutaler-raubueberfall-in-der-innenstadt-aimp-id11488765.html

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    „Sorge bereitet uns auch die Gewalt in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“

    Bundespräsident Joachim Gauck
    .

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“

    Maria Böhmer

  26. Nein Herr Stürzenberger, dies sehe ich wieder als einen Versuch zu verharmlosen, zu beschwichtigen wie: ist doch alles nicht so schlimm.

    Zur Meinungsfreiheit oder Demonstrationsrecht sehe ich die Fakten auch etwas anders, denn es gibt genug belegbare Situationen (auch PI berichtete darüber), dass gesagte Meinungen im Betrieb, oder das gesehene Mitgehen bei PEGIDA, zu Arbeitsplatzverlust geführt haben.

    Es ist so, wie Mannheimer schreibt, es entsteht eine Diktatur, die schon jetzt faschistoide Ausmassen hat!

  27. Die Lawine kommt ins Rollen
    Ein Alarmsignal: In der Ägäis hat sich im Januar die Zahl der Migranten gegenüber dem Januar 2015 verzwanzigfacht. Ein Jahr lang haben potentielle Migranten von Afrika bis Asien zugeschaut, wie einfach der Weg über die Balkanroute ist. Jetzt machen sie sich auf den Weg. Die Europäer haben nur noch wenige Winterwochen, um die EU-Außengrenzen abzuriegeln. Sonst droht Dramatisches.

  28. die SPD bejubelt ihren eigenen Untergang …..

    Landtagswahl Rheinland-Pfalz
    Die SPD bejubelt Dreyers AfD-Boykott

    Malu Dreyer verteidigt in einer emotionalen Rede ihren Boykott der Fernsehdebatte im SWR. Die SPD-Basis in Mainz feiert sie dafür. Die Ministerpräsidentin bezichtigt die AfD der Fremdenfeindlichkeit – und bezeichnet sie als Gegner einer offenen Gesellschaft.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/landtagswahl-rheinland-pfalz-die-spd-bejubelt-dreyers-afd-boykott-14030439.html

  29. Die SPD beginntes zu zerreissen – gut so – weg mit dem Dreck.

    SPD-Ortsvereine demonstrieren gegen Flüchtlingsheime

    Lokalpolitiker der SPD lösen in Nordrhein-Westfalen mit einem Aufruf zu einer Demonstration gegen Flüchtlingsunterkünfte für Empörung aus. Die Wortwahl erinnert dabei an Gruppen wie Pegida.

    Notfalls zur Straßenblockade bereit

    Stephan Duda, der Vorsitzende des SPD-Ortsvereines Essen-Karnap teilte den Aufruf zur Demonstration auf seiner Facebook-Seite und kündigte die Bereitschaft zu Straßenblockaden an. „Wenn sich viele beteiligen, könnten wir es schaffen den Stauder-Kreisel zu blockieren und den Verkehr zum Erliegen zu bringen“, zitiert ihn die „WAZ“.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article151375869/SPD-Ortsvereine-demonstrieren-gegen-Fluechtlingsheime.html

  30. Merkels Regime erfüllt sämtliche Grundbedingungen einer postmodernen autoritären Diktatur. Die Macht im Staat ist faktisch in der Hand von ihr und einer kleinen Gruppe von Menschen, die ich seit Jahren als das politische Establishment bezeichne. Ursprünglich überwiegend links, zählen zu diesem Establishment heute jedoch sämtliche Altparteien.

    Würden Sie die Merkel-Regentschaft als „Deutschlands dritte Diktatur seit 1933“ bezeichnen?

    Ja und nein

    Auf der einen Seite ist es viel schlimmer weil die Deutschen diese „Diktatur“ sehr schnell abschütteln könnten, es aber nicht tun.
    Dies hat einen starken hauch von Manie.
    Auf der anderen seite it Widerstand noch nicht so gefährlich wie im Dritten Reich und es besteht mehr aussicht die Sache zum Guten zu wenden.

    Bei dem Votum habe ich mich enthalten.
    Dies ist meine Antwort.

  31. @PI

    Ich liebe es moderiert zu werden. Wenn der Kommentar dann nach unten rutscht sieht es so herrlich von Vorkommentatoren abgeschrieben aus. Danke!

    dsFw

  32. Ich finde, Mannheimer hat recht. Allein die Tatsache, daß Merkels rechtswidrige Anweisungen durch alle Hierarchieebenen widerspruchslos befolgt wurden, spricht dafür. Opposition regt sich wohl mit Worten, aber getan wird trotzdem was die Chefin sagt. Nein, das ist nicht länger eine Demokratie noch ein Rechtsstaat!

  33. Lichtscheu afrikanischer Kinderfänger schleicht abends durch Innenstädte und sucht Opfer

    OT,-.….Meldung vom 22. Jan.2016 – 20:04 Uhr

    Mann bedrängt 14-Jährige, Ein Unbekannter hat in Ulm ein Mädchen bedrängt. Die Jugendliche wehrte sich erfolgreich

    Eine 14-Jährige hat sich am Donnerstag in Ulm erfolgreich gegen einen Unbekannten zur Wehr gesetzt. Gegen 18.45 Uhr ging das Mädchen durch die Mühlengasse. Beim Heigeleshof, am Rande des Areals der Sedelhöfe, sprach sie der Mann an. Die 14-Jährige ignorierte ihn zunächst und ging einfach weiter. Jetzt stellte sich der Unbekannte dem Mädchen in den Weg. Laut Polizei setzte sich die Jugendliche energisch zur Wehr und verschaffte sich so Freiraum. So gelang ihr die Flucht. Sie rannte zur Sedelhofgasse. Dort kamen dem Mädchen zwei Passanten entgegen. Jetzt ergriff der Unbekannte die Flucht. Gegenüber der Polizei beschrieb die 14-Jährige den Mann als einen dunkelhäutigen, mutmaßlichen Afrikaner.</b> Er trug eine Jeanshose und eine Bomberjacke und hatte ein altes, rotes Herrenfahrrad dabei. Er sprach nur gebrochen deutsch. ANZEIGE, Die Polizei sucht jetzt Zeugen des Vorfalls, insbesondere die Passanten, die am Donnerstag gegen 18.45 Uhr in der Sedelhofgasse dem Mädchen begegneten. Sie haben möglicherweise sogar mit dem Täter gesprochen. Wie man sich gegen solche Angriffe erfolgreich zur Wehr setzt, ist auf Seiten der Polizei im Internet unter polizei-ulm.de nachzulesen. (az) Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. http://www.augsburger-allgemeine.de/neu-ulm/Mann-bedraengt-14-Jaehrige-id36690857.html

  34. Wenn eine vergangene Diktatur verrufen war, hat noch nie eine darauffolgende diese nachgeahmt.

    In anderen Worten:

    „Der nächste Faschismus wird nicht sagen: ich bin der …“
    (von wem ist das nochmal?)

    Oder in noch mal anderen Worten:

    4 Beine Gut!
    2 Beine Schlecht!

    https://www.youtube.com/watch?v=7Sh74mk7VM8

  35. #26 Friesengeist

    Genau! Wie ich schon sagte, erhielt ein Bekannter meiner Freundin in Bayern am Mittwoch seine fristlose Kündigung wegen Volksverhetzung. Likes, Teilen und Links setzen, sowie Werbung für eine Demo in Traunreut nächste Woche haben ihm den Job im öffentlichen Dienst nach 25 Jahren gekostet. Er wurde sofort freigestellt und darf am Montag seine restlichen Sachen abholen. DAS IST DIKTATUR!

  36. Ich lese regelmässig auf dem Mannheimer-Blog und schätze Mannheimers Artikel. Mannheimer ist grundsätzlich in seinem Stil wesentlich undiplomatischer.

    Bei dem Artikel gebe ich Stürzenberger wie Mannheimer recht.

    Es scheint in diesem Land Richter und Staatsanwälte zu geben die sich komplett verselbstständigt haben und ihre Urteile und Anklagen nicht mehr auf Grundlage unserer Gesetze sprechen.

    Genauso fragt man sich wie Merkel mit so massiven Rechtsbrüchen wie die Griechenlandhilfen und Krimigranten-Schleusen durchkommen konnte ohne das die natürlichen Korrekturen einer Demokratie(Bundesverfassungsgericht, Oppositionsparteien, unabhängige Medien) gegriffen hätten um das zu verhindern.

    Das sind schon erste Anzeichen für eine Diktatur.

    Stürzenberger hat aber Recht, das sich langsam Gegenkräfte zu diesem Wahnsinn entwickeln.
    Die hätten sich aber niemals gebildet, wenn unsere Eindringlinge nicht so dermaßen schlimm aufgefallen wären. Dann hätten die Korrekturen nicht gegriffen, wie sie eigentlich in einer Demokratie greifen müssten.

  37. # 22 laokoon.group

    Schöne, kreative Idee mit der Nationalhymne!

    Leider wird die aber bei 1.- und 2.-Ligaspielen viel zu selten gespielt 😉 und Spiele der Nationalmannschaft mit Merkelbesuch werden wohl zukünftig eh immer pauschal wegen irgend einer Terrorwarnung (vor wem oder was auch immer ….!?) abgesagt werden!

    Ach ja:
    Und laut Sarah Conner heißt es auch -> „Brüh im Glanze ….!“ 😉

  38. Meine Antwort war: JA!
    Warum? Weil es mir egal ist, wie man es nennt, wenn die Auswirkung exakt die Gleiche ist.

  39. „Es gibt keinen Plan B“ Angela Merkel vor kurzem bei der CSU.

    Quasi ist das ein Diktat von ihr und ihren Schergen an unser Land. Momentan wirkt dieses Diktat noch.
    Erst wenn die Wende geschafft ist, sind wir aus der Diktatur raus.

    Ähnlich wie in der DDR: Die Wende war nur der Anfang vom Ende, aber noch nicht das Ende. Momentan erleben wir die zweite Wende, das Boot wendet sich, aber wir müssen erstmal wieder raus aus der Gefahr.
    Die Silvesterprogrome haben gewaltartig das Lenkrad herumgerissen, aber ein riesen Schiff reagiert nicht innerhalb von Sekunden.

    Meinungsfreiheit? Schon, weitestgehend. Aber einem Diktator kann es egal sein, was jemand meint, solange er die Meinungs- und die Gewalthoheit hat – die gehen jetzt erst flöten.

    Wir sind auf dem richtigen Weg – vielleicht grade noch rechtzeitig.

  40. Selbst in Teilen der Grünen, beispielsweise durch den Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer, wird Kritik an der „Flüchtlings“-Politik geübt.

    Der Grüne Boris Palmer ist ein schlechtes Beispiel. Gerade erst hat er Vermietern eine letzte Frist gesetzt bevor er ihre Wohnungen für „Flüchtlinge“ konfisziert.

    Leider weigerten sich immer noch „90% der Eigentümer von leeren Häusern, diese nutzbar zu machen“, schrieb Palmer auf seiner Facebookseite und kündigte an: „Wir werden daher um Zwangsmaßnahmen dieses Jahr nicht mehr herum kommen.“

    „Wenn sich bis März nichts ändert, werden wir dem Gemeinderat den Entwurf einer Zweckentfremdungssatzung vorlegen“, zitiert das „Schwäbische Tagblatt“ den Oberbürgermeister. Damit habe man „eine Handhabe, jenseits von Appellen und Bitten an die Eigentümer leerstehender Gebäude heranzutreten“, heißt es in dem Bericht weiter.
    Bis zu 50.000 Euro Bußgeld möglich

    Das sogenannte Zweckentfremdungsverbot wurde Ende 2013 vom Landtag in Baden-Württemberg beschlossen und gibt Kommunen eine Handhabe bei akutem Wohnungsmangel. Schon längere Zeit greift das Gebot in Freiburg und Konstanz, seit Jahresbeginn auch in Stuttgart. Bei Zweckentfremdung sind Geldstrafen von bis zu 50.000 Euro möglich.

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_76690138/wohnungen-fuer-fluechtlinge-tuebingens-ob-palmer-droht-hausbesitzern-mit-zwang.html

  41. Zitat aus den Stuttgarter Nachrichten:
    Bei vielen Flüchtlingen muss das Gebiss umfassend saniert werden. Die Kosten könnten in die Milliarden gehen. Geld, für das am Ende die Sozialkassen aufkommen müssten.

    Dazu die Meldung: Zwei Drittel der Asylsuchenden ohne Identitätsnachweis. Sie werfen ihre Ausweise weg, und wir schenken ihnen Milliarden :(.

    Das kann es doch nicht sein, daß die Sozialkassen und damit ausschließlich die „ärmere Hälfte“ der Bürger diese Kosten tragen müssen. Die ärztliche Versorgung der Flüchtlinge müßte wenn überhaupt eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe sein und somit aus Steuergeldern bezahlt werden. Noch weit besser wäre es allerdings, wenn diese Kosten samt und sonders in kompletter Höhe von unseren Abgeordneten finanziert würden, die uns dieses Chaos eingebrockt haben.

    Vielleicht könnte sich ein Fachmann dazu äußern, ob es dagegen nicht die Möglichkeit einer Klage geben könnte.

  42. Das Märchen von der Volksherrschaft im Abendland

    Gegenwärtig wird dem Volk ja gepredigt, daß es im Abendland herrschen soll, wobei die Volksherrschaft mit ihrem griechischem Namen genannt wird, wohl um dem gegenwärtig Herrschaftssystem den Glorienschein des alten Griechenlands zu verleihen. Aber eben mit der griechischen Benennung entlarvt sich diese alberne Gaukelei: Denn unter Volksherrschaft verstanden die alten Griechen die Ausübung der Souveränität durch das Volk, sprich die Entscheidung über Krieg und Frieden, die Wahl der Beamten, die Gesetzgebung und das Gnadenrecht: All dies übte im alten Griechenland das Volk aus und selbst der aristokratische Senat in Rom wagte es nicht, die letzte Entscheidung darüber den Volk zu nehmen. Im heutigen Abendland aber darf sich das Volk Vertreter wählen, die dann völlig unverantwortlich seine souveränen Rechte ausüben und entsprechend leicht von den Reichen gekauft werden können, weshalb heute eine oligarchische Mißwirtschaft herrscht wie man sie in der Geschichte selten erlebt.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  43. Der Länderspiegel berichtet heute über die Situation in Köln-Kalk. Köln-Kalk ist ein Migrantenstadteil dass man als Deutscher kaum betreten kann.

    Nun ist Köln-Kalk auch noch zum Rückzugsgebiet auch von kriminellen Nafri’s geworden. Also der menschliche Abfall der unsere Frauen an Silvester vergewaltigt, belästigt und beklaut hat.

    Hier der Bericht:
    http://www.zdf.de/laenderspiegel/laenderspiegel-5989874.html

    Die unkontrollierte Einreise, ohne Registrierung trägt nun seine Früchte. Die Scheinsyrer tauchen ab und melden sich einfach mit falscher Identität mehrfach um damit multipel Geld abzugreifen und unerkannt zu bleiben.

    Vielleicht haben die Klatschmasturbanten und Gutmenschen eine Lösung?!

  44. #12 ossi46 (23. Jan 2016 16:34)
    +++++
    ja, leider bin schon so alt….:) und zwei gleichzeitig, da ich in der DDR studierte…

    #25 Mark von Buch (23. Jan 2016 16:49)

    ++++++

    Ich muss leider zustimmen, vor ’90 hatten wir eine Art stillschweigende Abmachung mit der Diktatur… wenn einer den Maul hielt, durfte einigermassen vernünftig und in Ruhe leben… aber nachweinen tue ich trotzdem nicht…

  45. Kürzlich haben 40 Abgeordnete der CDU-Fraktion einen Protestbrief an Merkel übergeben. Bosbach ist einer ihrer Sprecher.

    So weit entfernt von Merkel ist Bosbach gar nicht. Er will den anderen europäischen Staaten Flüchtlingskontingente aufzwingen, sagte er aktuell:

    Bosbach gab zu, dass ein solches Verfahren zu einem Rückstau und zu „großen Problemen“ in Griechenland und Italien führen werde. „Dann wird man diesen Ländern mit einer europäischen Kontingentlösung helfen müssen“, sagte er. Deutschland könne dafür dann aber anders als jetzt auf Verbündete in der Gemeinschaft setzen. „Nach einem Kurswechsel wird eine Reihe von Ländern sagen: ,Jetzt sind wir überlastet, und jetzt brauchen wir Europas Solidarität.'“

    http://www.tagesspiegel.de/politik/bosbach-ueber-kurswechsel-in-der-fluechtlingspolitik-im-fruehjahr-muss-der-wendepunkt-sein/12870186.html

  46. #8 ossi46 (23. Jan 2016 16:31

    Das Volk ist doch nicht hirngewaschen es ist lediglich konditioniert.

    Die Verrichtung einer gut Tat oder ein gutes Werk löst bei der Spezies Mensch ein Wonnegefühl aus. Die Medien haben uns jetzt – teilweise erfolgreich – eingetrichtert dass Wildfremden die hier ungehemmt eindringen „Flüchtlingen“ sind die vor den Schrecken – die sie übrigens selber angerichtet haben – geflohen sind und es deshalb ein gutes Werk sei denen ungebeten mit unserer Hilfe zu überschütten. Bei vielen unserer Schicksalgenossen ist diese Form von Masochismus in Fleisch und Blut übergegangen und man nennt sie Gutmenschen oder auch Prantlsche Menschen.
    Jedes mal wenn in den Medien das Herannahen von „Flüchtlingen“ verkündet wird eilen sie mit „Willkommensschilder“ und anderen Utensilien zwangsmässig zur Bahnhof und werden dort von der eigenen Güte überwältigt zu Tränen gerührt. Sogar Fernsehmoderatoren können oft nicht mit trockenem Auge darüber berichten.

  47. schon gehört,

    OT,-.….Meldung vom Sa. 23.01.2016 – 16:33 Uhr

    Angebliche Vergewaltigung einer 13-Jährigen: Phantom-Protest vor dem Kanzleramt Auszug aus Text

    „Hände weg von meinem Kind“: Etliche Menschen sind vor das Kanzleramt gezogen, um sich mit einem Mädchen zu solidarisieren, das angeblich von Migranten vergewaltigt wurde. Dabei hatte die Polizei das Gerücht längst dementiert. In Berlin haben zahlreiche Menschen vor dem Kanzleramt gegen sexuelle Gewalt protestiert. Die Demonstranten, die dem Aufruf einer Berliner Organisation von Russlanddeutschen gefolgt waren, trugen Plakate mit sich: „Hände weg von mir und meinem Kind“ stand etwa darauf. Viele Demonstranten waren augenscheinlich wegen eines angeblichen Vergewaltigungsfalls gekommen, der zuletzt in russischen Medien große Aufmerksamkeit erhalten hatte: Demnach sollen Flüchtlinge in der Bundeshauptstadt ein 13-jähriges Mädchen aus dem Stadtteil Marzahn vergewaltigt haben. Banner mit Aufschriften wie „Lisa, wir sind mit dir“ bezogen sich auf diesen Fall. Allerdings handelt es sich dabei nur um ein von russischen Medien ausgeschlachtetes Gerücht. Das Mädchen war zwar in der Nacht vom 11. auf den 12. Januar verschwunden, laut Berliner Polizei hatte es jedoch weder eine Entführung noch sexuellen Missbrauch gegeben – und auch von Asylbewerbern als Tatverdächtigen ist nichts bekannt …u.s.w. ganzer Text —> http://www.spiegel.de/politik/deutschland/angebliche-vergewaltigung-in-berlin-demo-vor-dem-kanzleramt-a-1073550.html

  48. Der Grund, weswegen noch keine politischen Säuberungen nachdem Vorbild im Stalinismus durchs Land gingen und nicht einfach Leute verschwanden, ist wohl der, dass man sich um das Geschrei im Internet nicht allzu sehr sorgen mußte, weil so viele Alte nur TV und gleichgeschaltete Mainstreampresse konsumieren. Der Tumult auf Facebook und hier täuscht da vielleicht etwas. Man konnte sich bis Silvester ganz schön sicher fühlen. Vielleicht war das wiederum unser aller Glück.

  49. Wir haben eine (islamophile) Oligarchie,keine Diktatur,zumindest noch nicht,also immer noch Demokratie. Das es allerdings Verfassungs-,und Gesetzesbruch gibt und auch die Gewaltenteilung nicht richtig funktioniert, scheint mir für Deutschland offensichtlich.
    Falls die Kläger (Schachtschneider u.a.)beim Bundesverfassungsgericht, mit der Verfassungsbeschwerde gegen die Masseneinwanderung scheitern sollten,kann man allerdings schon davon sprechen,das wir in Richtung Diktatur sind.

    -Wir brauchen eine Verwaltungsreform nach skandinavischem Muster.
    -Wir brauchen einen starken Präsidenten nach französischem Muster in Kombination mit direkter Demokratie.
    -Wir müssen ein umfassendes Milizprinzip durchsetzen(nach schweizerisch,israelischem und finnischem Muster).

    -Wir haben einen Verfassungsbogen,dieser schliesst Sozialismus wie Libertarismus ein,aber die jeweiligen Extreme aus.

  50. Mannheimer hin Mannheimer her was soll das ?
    In der Zeit ist momentan mehr rechts besser angebracht als wenn immer das gutmenschenartige noch rausgelassen wird .

    Und was die neue Diktatur von 1933 betrifft. JA , die gibt es wirklich, nur das kein Blut fließt. Die merkelische Diktatur basiert auf Wirtschaftskriege schon allein dadurch, das immer mehr Kapital (Geld) in immer weniger Hände gelangt und somit wissentlich Macht ausgeübt wird.

    Siehe jetzt Moldawien !!! Regierungen armer Länder verkaufen ihr Volk !!!

  51. Herr Stürzenberger, mich hat das was sie schreiben ein bisschen erschreckt. Nein, wir müssen denen nicht recht geben, wenn sie sich kritisch äußern.
    Das tut sie nun zwar zaghaft, aber sie machen weiterhin mit. Und dann Leute wie Palmer zu nennen, von dem ich gestern erst wieder gelesen habe, er will privaten Wohnraum enteignen und wer nicht mitmache, dem droht Strafe.
    Diese Leute haben uns beleidigt, beschimpft, lächerlich gemacht und uns öffentlich verachtet. Und bei denen sollen wir jetzt „schön Wetter“ machen, weil sie nach Monaten zu den gleichen Schlüssen kommen, wie wir schon im Sommer letzten Jahres?
    Nein Danke. Ich lehne jede Kooperation mit dem Feind ab!
    Und auch nicht um des lieben Friedens Willen, oder um uns bei irgendwem beliebt zu machen.
    So funktionieren keine Revolutionen, nur faule Kompromisse.

  52. Ach ja: Noch etwas zum IS-lam.
    Fangen sie jetzt auch schon an, von wegen, wir dürfen nicht alle Moslems.. „hier den Rest des Gesülzes einsetzen“?
    Wenn ich krank bin und Antibiotika usw. nehme, sterben auch ein paar gute Bakterien. So läuft es nun mal.
    Der IS-lam ist der Feind und gehört bekämpft. Weil sich jeder Moslem am Ende, wenn es hart auf hart geht (und das wird es irgendwann) für den IS-lam entscheidet. Ich möchte diese Ideologie hier nicht, auch nicht in „gemäßigter“ Form.

  53. @Scharlachroter König (John Farson XD):

    Warum das im letzten Jahr so ausgeartet ist, hat genau den Hintergrund, den der Film „Memory Effect – Verloren in einer anderen Dimension“ beschreibt.
    Ich habe ihn gesehen und habe mittlerweile Verständnis.

  54. Nach dem taharrush gamea von Köln bin ich eher bei Stürzenberger. Aber wir sind nicht überm Berg und die gutmenschliche Dampfwalze kommt zurück. Wichtig ist dass in der gesellschaftlichen Mitte endlich die Augen aufgehen. Beim Islam bleibt äusserste Wachsamkeit geboten. Erst der Rücktritt von Merkel kann ein Aufatmen auslösen

  55. Beginnt bei Mannheimer die Deutsche Geschichte auch erst bei 1933?

    Deutschland oder das Deutsche Reich hat bis 1918 frei und souverän existiert. Nachdem es erst 1866 faktisch entstanden ist.

    Da ist das eine.

    Dann kommt ein 30jähriger Krieg, in dem 1933 – 1945 lediglich eine Episode darstellt. Dieser Krieg endet mit einer kompletten Niederlage und den Verschwinden von Deutschland auf Nimmerwiedersehen.

    Danach habe es eine Trizone und eine Zone mit Besatzungsstatus. Nach 1989 gibt es quasi einen überwachten EU-Bundesstaat ohne eigene Währung, eigenen Grenzen, souveräner Regierung, eigener Armee usw usf.
    Das moderne Deutschland ist ein EU-Steuergulag zur Finanzierung der EUdSSR (EU macht frei).

    Ein souveränes Deutschland kann es in Europa nicht mehr geben, da zu klein für die Welt und zu groß für Europa…..

  56. Würden Sie die Merkel-Regentschaft als „Deutschlands dritte Diktatur seit 1933“ bezeichnen?

    Ich habe mit „ja“ gestimmt, weil Merkel mit ihren einsamen Entscheidungen gegen das Volk regiert und von ihrem Abnickverein nicht gestoppt wird.

    Sie hat ihren Amtseid gebrochen als sie 2010 den Bundestag über die Kreditfähigkeit Griechenlands belog. Sie hat den Amtseid auch jetzt wieder gebrochen, weil nach wie vor Hunderttausende Illegale ins Land strömen.

    Nebenbei hat sie das Parteiprogramm der CDU mit Füßen getreten und alle wichtigen Dinge, für die die CDU einst gekämpft hat, zerstört. Merkel hat die repräsentative Demokratie auf’s Abstellgleis geführt.

    Meiner Meinung nach befindet sich Merkel auf einem Ego-Trip (Ziel: UNO-Generalsekretär). Ich weiß nicht, wie man es sonst bezeichnen soll, wenn nicht Diktatur.

    Kein anderer Bundeskanzer hat sich solche Dreistigkeiten herausgenommen. Was denkt sie, wer sie ist?

    Nichtsdestotrotz mag ich Michael Mannheimers Reden und Texte nicht. Wo er auftaucht, gibt er Veranstaltungen eine radikale Note. Aus meiner Sicht ist er ein Bürgerschreck, der verhindert, dass normale Leute zu Demonstrationen gehen.

    Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, was Michael Stürzenberger dazu treibt, sich plötzlich von mannheimer zu distanzieren. Will er sich auf dessen Kosten salonfähig machen? Will Stürzenberger zurück in die CSU?

  57. #58 + #59 John Farson

    prima !!! Sehe ich genauso.

    Herr Stürzenberger, bitte mal einfach nichts sagen, ist doch nicht schwer.
    Danke ! 😉

  58. #60 Iche (23. Jan 2016 17:29)

    Erklär das mit dem Film bitte. Ich hab ihn auch extra angeschaut und nicht kapiert.

  59. Stürzenberger hat als Einziger das Zeug zum echten Volkstribun:
    -Outer Appearance
    -solides Allgemeinwissen
    -Intellekt ohne intellektualistisch zu wirken
    -ein geradezu wahnsinniges Stehvermögen
    -eine von Grundauf demokratische Herzensbildung
    gegen die Gefahren des Links-und
    Rechtsextremismus
    -gesunder, begründeter Antikommunismus
    -die Fähigkeit, (Fehl-)Entwicklungen global zu
    erkennen und zu interpretieren
    -Liebe zu Israel, der Festung der westlichen
    Kultur im 8.Kreis der Hölle

    Ich habe eine unbeschreibliche Hochachtung vor dem Mann!

  60. Damit sich Frauen und Mädchen sicher vor sexueller Belästigung fühlen können, diskutiert der Regensburger Stadtrat über spezielle „Lady-Zonen“ in den Stadtbussen. Einen entsprechenden Antrag hatte Stadtratsmitglied Christian Janele von den Christlich-Sozialen Bürgern (CSB) im November 2015 gestellt – und damit vor den massenhaften sexuellen Übergriffen am Kölner Hauptbahnhof in der Silvesternacht. Am Dienstag wollte der Stadtplanungsausschuss über dieses Thema sprechen: http://www.welt.de/regionales/bayern/article151184435/Stadtrat-bringt-Lady-Zonen-in-Bussen-ins-Spiel.html?wtrid=socialmedia.socialflow….socialflow_facebook#disqus_thread

    Nein, eine Islamisierung Deutschlands findet nicht statt. Und die Flüchtlinge sind ein Menschengeschenk die unser Land bereichern.

    Geht’s noch? Ladyzonen a la Scharia weil primitive Surensöhne sich nicht benehmen können? Statt Ladyzonen Abschiebung des primitiven Moslempack.

  61. Die Realität entspricht nie dem Reissbrett.

    Da historische Vergleiche offenbar beliebt sind: es gab auch in Grossbritannien eine Zeit der „reinen“ Demokratie – ohne King oder Queen. Nämlich unter Oliver Cromwell.

    Es war eine gleichgeschaltete Demokratie. Unter Einbeziehung des Rechtssystems. Wer sich gegen Cromwell stellte, war verloren.

    Nach einer kurzen Phase beendeten die Engländer das Trauerspiel und führten die Monarchie wieder ein. Die war nämlich liberaler.

    Der Ferkelismus erinnert mich an diese Zeit.

    NB Kein Monarch könnte sich das erlauben, was sich das Ferkel seit September erlaubt. Auch kein Diktator. Die würden nämlich nach wenigen Wochen gestürzt – und anschliessend baumeln.

  62. OT

    GEMISCHTES

    22 Januar 2016, 10:17
    Johanna Gräfin von Westphalen verstorben

    Die bekannte Lebensrechtlerin verstarb am Donnerstag. Kardinal Clemens August Graf von Galen war ihr Großonkel – Update: Erklärung der Christdemokraten für das Leben [mehr]

    Deutschland
    22 Januar 2016, 10:40
    IGFM: Christen in Flüchtlingsunterkünften besser schützen

    Türkischstämmige Sicherheitsmitarbeiter schlugen konvertierten Iraner –Das iranische Opfer sei nach seinem Krankenhausaufenthalt Krankenhaus zunächst wieder in dieselbe Unterkunft gebracht worden
    [mehr]

    Deutschland
    22 Januar 2016, 11:45
    Pornos und Liturgiemissbrauch – Pfarrer legt Amt nieder

    Pfarrer der Diözese Rottenburg hatte unbeauftragten Laien eine Beerdigung durchführen lassen: Der Laie segnete mit Malerpinsel aus dem Gurkenglas – Außerdem seien durch den Pfarrer Minderjährige mit pornografischem Filmmaterial in Kontakt gekommen [mehr]

    Über 20 Jahre Christen bespitzelt: Wolfgang Schnur gestorben

    Der Vertrauensanwalt der ev. Kirche wäre 1990 fast DDR-Ministerpräsident geworden, doch zehn Tage vor der Wahl wurde er als langjähriger Stasi-Mitarbeiter enttarnt.
    [mehr]

    23 Januar 2016, 08:00
    Vatikan erkennt Martyrium von mährischem KZ-Häftling Unzeitig an

    Engelmar Unzeitig war u.a. in Oberösterreich eingesetzt und wurde 1941 von der Gestapo verhaftet
    [mehr]

    Deutschland 23 Januar 2016, 09:00
    Pfalz: Keine Ermittlungen gegen Leiter einer Stadtmission

    Staatsanwaltschaft: Kein Anfangsverdacht wegen Volksverhetzung
    [mehr]

    Deutschland 23 Januar 2016, 11:30
    Mehrheit fordert in einer Umfrage Asyl-Verschärfungen

    Deutlicher Meinungsumschwung zur Flüchtlingspolitik in Deutschland.
    [mehr]

    Sozi-Papst Franz ändert Fußwaschungs-Ritual: Auch Frauen zugelassen

    Franz hatte bereits bisher in seinem Pontifikat und schon davor in Argentinien die Fußwaschung bei der Abendmahlsmesse an Männern wie Frauen vollzogen
    [mehr]

    Portugals Nationaltrainer: Jesus zu finden, ist das größte Glück

    Der 61-jährige Katholik Fernando Santos erkannte 1994: „Christus lebt“ – Der Trainer ist auch regelmäßiger Kirchgänger. Wenn er nachmittags ein Spiel habe, besuche er die katholische Messe bereits um 7 Uhr
    [mehr]

    Roms Muslime(Taqiyya-Meister) laden Papst in die Große Moschee ein

    Bisher hat Franz zweimal eine Moschee besucht, und zwar 2014 in Istanbul und 2015 in Bangui
    [mehr]
    http://www.kath.net/

  63. Wir leben ganz klar in einer Diktatur, nicht erst seit Merkel, das Grundgesetz als solches ist ja bereits das Fundament der feudalistisch organisierten Plutokratie.
    Was wir jetzt erleben ist schlich und einfach eine Verstärkung dieser antidemokratischen und antirepublikanischen Machtkontentration, wir werden aus irgend einem Grund
    Bürgerinnen und Bürger genannt, ohne allerdings Bürgerrechte zu besitzen. Ein Bürger ist eines Staates ist souverän und kann die Geschicke des Staates, der Gemeinschaft
    frei mitbestimmen, und genau das geschieht nicht, es werden alle Machtmittel eingesetzt, um eine freie Mitbestimmung zu verhindern. Man kann nur in dem vom Regime gesetzen Rahmen
    mitwirken, und dieser Rahmen wird immer mehr eingeengt, ironischerweise im Namen der Demokratie und Republik.
    Kohl gab mal frei zu, wie ein Diktator gehandelt zu haben als er die Euro-Währung einführte, allerdings hatten wir in keiner wichtigen Frage die unser Gemeinwesen und -wohl betrifft irgendein
    Mitspracherecht, die Angst vor Volksabstimmungen ist groß, da trotz der umfassenden Indoktrination sich viele für anstelle von gegen für mehr Freiheit entscheiden würden. Dies wäre dann das Ende des Völkerkerkers, der von Portugal bis Finnland reicht. Das typischste Wesensmerkmal einer Diktatur ist die Kriminalisierung von Andersdenkenden, da die gegenwärtige Junta sich als demokratisch und antinazistisch verkauft, ist jede Kritik an ihr automatisch undemokratisch und nazistisch, das kennt man aus dem Realexistierenden Sozialismus nur zu gut. Ein weiterer Punkt ist die Gewaltenkonzentration,
    trotz zahlreicher gebrochener Gesetze gibt es kein Verfahren gegen die Exekutive, alle Gewalten sind ihr und ihrer Willkür untergeordnet, anstattdessen werden demokratische Dissidenten verfolgt und kriminalisiert

  64. Bei Merkels Massenflutung Deutschlands mit Mohammedanern muss man sich immer klar machen, dass sie sich ja nicht die Hände schmutzig machen muss. Es sind die Terroristen, die die Leute abschlachten, und somit für ein Klima sorgen, in dem sich niemand mehr traut, seine staatsbürgerlichen Rechte wahrzunehmen.Und immer, wenn es wieder zu einem Anschlag gekommen ist, heißt es, was müssen wir nun für die Mohammedaner tun, damit sie sich bei uns wohlfühlen. Wenn die Sozen dann besorgt sind über den Zusammenhalt der Gesellschaft, ist der von ihnen uns aufgezwungene Kitt eine Ausrichtung des von ihnen so genannten Verfassungsbodens nach Mekka.In einer freiheitlichen Demokratie und einem Rechtsstaat würde man erwarten, ein islamischer Anschlag würde dazu führen, weniger Islam in Deutschland zuzulassen und weniger Mohammedaner im Land zu haben, genau das Gegenteil in der Bunten Republik, jeder islamische Anschlag führt zu mehr Islam und mehr Mohammedanern.

  65. #1 afd-sympathisant,
    Mannheimer hat nicht unrecht wenn er von Diktatur schreibt, denn auch wenn eine Gruppe regierender Personen gleichgeschaltet eine Herrschaftsform darstellen ist das eine Diktatur, erstrecht wenn diese politische Macht unbeschränkt ist!
    Das dikatatorische Merkel-System beherrscht durch die Gleichschaltung der im Parlamet befindlichen Parteien mit den ausführenden Weisungsempfängern der meisten Medien und der justizialen Macht das gesamte Volk!

    Da es keine echte regierende konservative rechte Opposition im Parlament gibt, die LINKEN, die GRÜNEN, die SPD, CSU gleichgeschaltet alle der CDU Merkel applaudieren und bezahlte linke Antifa Horden
    die Bevölkerung einzuschüchtern versuchen mit befindet sich das Land in einer linksfaschistischen Diktatur!

    Wenn eine Qulicke die politische Macht im Land hat kann sie auch die Spielregeln bestimmen und wenn behauptet wird das alles demokratisch ist dann ist ein gestzlicher Fakt!

    Deutschland,auch DDR 2.0 ist ein linksfaschistischer Staat mit einem klaren Bekenntnis zum Islam, als verbündete politische Religion bei der Auswechslung einer dem modernen linken Faschismus nicht mehr genügenden deutschen Bevölkerung!

    Das tägliche Geschehen im Land ist der Beweis dieser Feststellung von Herrn Mannheimer !

  66. Das mit „unserer Demokratie“ funktioniert m. E. nur auf Gemeinde- und Kreis-Ebene. Ebenfalls sind die Länderregierungen noch demokratisch gewählt – und handeln konform.

    Bei der Bundesregierung habe ich inzwischen große Zweifel. Debatten kann ich so gut wie keine mehr wahr nehmen – Abstimmungen laufen ruckzuck – mit beängstigenden Mehrheiten – durch.

    Und jetzt die Merkel: Diese Handlungsweise ist absolut nicht zum Wohle der Deutschen! Diese Dame muss fremdgesteuert sein!

    Horst hat’s ja schon mal laut und eindeutig gesagt:
    https://www.youtube.com/watch?v=QF-TvY2jC_k

    Ebenso soll ja eine Kanzlerakte existieren, in der die Regierungs-Gewalt der Deutschen Bundesregierung vermutlich „limitiert wird.

    https://www.youtube.com/watch?v=oHQc3tltKkU
    und / oder
    https://www.youtube.com/watch?v=kun6yGLYSbU

    Irgendwo hatte ich mal gelesen – find leider die Quelle nicht mehr – dass von unseren Befreiern/Besatzern sogar Gesetze/Maßnahmen am Parlament vorbei durchgesetzt werden können …

    Wir leben in einer Demokratie-Simulation!

  67. Für mich steht fest, Herr Stürzenberger, dass sie vor einer gescheiterten Strategie stehen.

    Die AfD und die CSU wird ihren Standpunkt nicht gutheissen. Und die Truppen, die sie statt dessen bekommen sind zu 90% radikal und zutiefst sozialistisch. Dieses Forum lebt nun vom Kampf gegen Bilderberger, FED und dem sogenannten Großkapital.

    Jeder Bürger wird sich da mit Grausen abwenden….

  68. Das 16 jährige Mädchen Bibi Wilhailm hat in einem Videobeitrag Ihre Ängste und Sorgen über die Entwicklung in unserem Land zum Ausdruck gebracht, weil Sie als Frau natürlich besonders bereichert wird.

    Aufgrund Ihres Videobeitrages wurde Ihr Videobeitrag gesperrt, ganz konform im Sinne Adolf Heiko EichMAAS Neusprech und Zensurdiktat. Hier das Video: https://www.youtube.com/watch?v=-BCrL8kDRdI

  69. Fazit:

    Im Grunde stehen wir vor einer riesen Wand (Schlafmichel, Gutmenschen, Staatsstreich von „oben“, andere Kräfte von außen „NWO“,ect.)

    WIE SOLLEN WIR DA GEGEN ANGEHEN?

  70. Vodafone hat PI gesperrt und Bücher kommen auf den Index.
    Mäd Fett Mama Adolfina Ferkel entscheidet ohne jeden Bundestagsbeschluß und kein Abgeordneter muckt auf. Mißtrauensvotum o.ä.
    Einige schreiben einen Brief.
    Das IST Diktatur.
    Eine neue, besonders perfide Form.

    Dazu bitte diese beiden Kommentare lesen:
    #27 Mark von Buch (23. Jan 2016 16:49)
    #8 ossi46 (23. Jan 2016 16:31)

  71. Wir leben immer noch imSchock der Erstarrungsphase eines verlorenen WKII, den ein größenwahnsinniger AH. in selbstgefälliger Manier verschuldet hatte und wozu er wahrscheinlich sich mittels angloam. Politik hinreißen hatte lassen, welche damals schon die Zerstörung Deutschlands im Plan hatten.
    Genauso möchte diese Kapitalistische Internationale, den russ.Präsidenten zu einem unüberlegten Schritt, zu einem Kriegsbeginn reizen, wobei wiederum die Deutschen als wohlfeiles Kanonenfutter zum Handkuss kämen.
    Merkels Diktatur zielt ebenfalls auf Zerstörung Deutschlands, daher muss sie weg! Merkels Diktatur ist daraus erkennbar, dass sie alle Staatsdiener beherrscht, sie hat alle Staatsgewalt in ihrer Hand, vor allem Judikatur und Exekutive, genauso wie Hitler das praktizierte.

  72. #83 Bin Berliner (23. Jan 2016 17:57)

    Die Lösung ist so einfach wie genial!
    Entzieht der Mischpoke den Zaster!
    Kosum auf nötigtse beschränken und so wenig wie möglich Streuern berappen.
    Wer kann, einfach die Hände alternativlos in den Schoß legen und den lieben Herr Gott einen guten Mann sein lassen!
    Bis eben eine Besserung eintritt.

  73. Eine Diktatur erkennt man daran, dass die Machthaber die Medien für sich beeinflussen können und sich nicht mehr in der Diskussion mit Andersdenkenden beteiligen wollen.
    So wie jüngst die Dreyer-Tutti von den Sozen.
    Insofern sind wir bereits eine lupenreine Diktatur!

  74. Ich halte Diktatur für zu hart formuliert, jedoch traf Merkel wichtige Entscheidungen ohne Parlament, wie etwa das Aussetzen von Schengen oder Dublin II.

    Auch gibt es heute wieder Schüler, die eine „Meinung für zu Hause“ und eine „offizielle Meinung“ haben müssen.

    Auch werden Schüler genötigt, das weiß ich von einem konkreten Fall in Hamburg, wo Schüler eine Erklärung unterschreiben sollten, in der die nebenliegende „Flüchtlings“-Unterkunft bejaht und die „Flüchtlinge“ willkommen geheißen worden sein sollen.

    Es ist schwer, Merkel persönlich eine Aushöhlung der Demokratie, Gleichschaltung der Medien, gelenkte Meinung etc. vorzuwerfen. Doch diese Zustände fallen nun mal in die Zeit, in der sie regiert.

  75. #88 JJ

    Mein Credo! Wenn sich die Leutz nun auch noch aufraffen würden, einen Generalstreik zu vollführen, dann wäre schon mal ein Anfang gemacht!

  76. OT

    An alle die hier so fleißig schreiben und in Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz oder Baden Württemberg wohnen: Unterstützt die AfD jetzt in derem Wahlkampf derart, dass Ihr Euch bereit erklärt in Eurem Wohnumfeld überall Flyer für die AfD zu verteilen. Ihr könnt Euch auch mit Freunden absprechen und anstatt im eigenen in deren Wohnumfeld die Flyer verteilen, während die Freunde es in Eurer Nachbarschaft machen! Dies deshalb, falls jemand in seinem eigenen Umfeld nicht als AfD-Sympathisant erkannt werden möchte! Auf diese Art und Weise erreichen wir auch alle die Bürger, die nur das öffentlich-rechtliche Fernsehen als Nachrichtenquelle nutzen! Macht alle mit, weil das ist eine sehr effektive Möglichkeit auch den letzten Ahnungslosen zu erreichen! Es geht um unsere Zukunft, unser Land und unsere Kinder!!!!

  77. Mannheimers Artikel mag manche Zusammenhänge überspitzt darstellen, insgesamt aber tendiere ich dazu, seinen Ausführungen recht zu geben. Ja, dieses System enthält bereits klare diktatorische Elemente, die Meinungsfreiheit ist schwer beschädigt, wenn in vielen Bereichen nicht so gar völlig aufgehoben. Natürlich, mag man einwenden, landet man wegen „Pegida“ oder dergleichen nicht in Hohenschönhausen. Man verliert aber sehr schnell seinen Job und seine Existenz, wenn an der „falschen“ Stelle die „falschen“ Sätze fallen.

    Es gibt jedoch durchaus bereits Leute in diesem Lande, die in Gefängnissen sitzen, weil sie Meinungen geäußert haben, die ich zwar nicht teile, die jedoch lediglich Meinungen sind und die nicht zu irgendwelchen Übergriffen und dergleichen aufgefordert haben – während so etwas in linksextremen Gruppierungen anscheinend zum Tagesgeschäft gehört, weil diese Leute – als die vorgeblich „Guten“ – anscheinend Narrenfreiheit haben. Teile der aktuellen Rechtsprechung, die „Volksverhetzung“ definieren, halte ich deswegen für hochproblematisch. Ich meine damit nicht den 130er ff. StGB an sich, sondern seine (aus meiner Sicht) massiven Überziehungen.

    Die Rechtsstaatlichkeit ist durch zahllose Rechtsbrüche in der Politik in weiten Bereichen ebenfalls geradezu aufgehoben worden. Große Teile der Medien erscheinen bis vor wenigen Tagen gleichgeschaltet; die heutige eher sehr zaghafte „Öffnung“, die vielerorts bereits wieder zurückgeht, hat eher etwas mit dem Zwang der Ereignisse zu tun, der sich nicht mehr leugnen läßt, als daß man freiwillig Änderungen betrieben hätte. Die Hetze gegen Andersdenkende „in Sachen Asylpolitik“ ist weiterhin ungebrochen.

    Das, was in diesem Lande abgeht, dessen Regierende sich unterstellen, andere belehren zu wollen, ist eine Schande für jede Demokratie. Mannheimer hat (wie Sie allerdings manchmal auch) Zungenschläge drauf, die mir nicht gefallen. Vieles klingt sehr radikalisiert. Aber das ist mein Empfinden – im Kern hat er recht. Nein, lieber Michael Stürzenberger, Sie haben Sich mit Ihrem Mut (manchmal der Verzweiflung) unzweifelhaft viele Verdienste erworben; aber mit Ihrer Verengung auf den Bereich „Islamkritik“ allein werden Sie das Ziel nicht erreichen.

    Was ich aber oben herauslese, ist ein gewisser Keil, der sich zwischen Sie und Mannheimer einschleichen könnte. Reden Sie drüber. Lassen Sie das nicht zu. Alle demokratischen, freiheitlichen und national gesinnten Kräfte müssen miteinander kommunizieren und zusammenstehen. Alle zusammen!

  78. Dresden: LKA-Chef warnt vor Linksextremisten
    „Sachsen hat sich zu einem Zentrum extremistischer Gewalt in Deutschland entwickelt. Von Rechts, aber auch von Links. Daher warnt jetzt LKA-Chef Michaelis (55) vor roten Extremisten. Ein Tabubruch!
    „Wir haben ein schweres ,Problem Links‘“, sagte er jetzt bei einer CDU-Versammlung in DD-Blasewitz. „Es ist dramatisch, sich dazu mit den Kollegen auf der Straße zu unterhalten.“ Das Ganze dürfe nicht verharmlost werden. Denn die Gewaltdelikte hätten stark zugenommen.
    Gerade wie Mitte Dezember in Leipzig-Connewitz oder nach Neonazikrawallen vor wenigen Tagen ebendort. „Leipzig ist den Kollegen kaum noch zuzumuten“, erklärte Michaelis. Zunehmend würden Beamte traumatisiert von Einsätzen zurückkehren. Neueste Masche: Uniformierten Bereitschaftspolizisten wird Bauschaum unters Visier gesprüht.(…)“ https://mopo24.de/#!nachrichten/lka-chef-warnt-vor-linksextremisten-42431

  79. Ich würde Ihnen, Herr Stürzenberger und auch Ihnen, Herr Mannheimer empfehlen, allmählich einen Übergang von der Theorie zur Praxis zu finden. Es gibt inzwischen tausende völlig richtiger Diagnosen was dem Patienten Deutschland fehlt und allen Klardenkern hier raucht wohl inzwischen bereits der Kopf wg. der Flut an korrekten Informationen. Allein, die richtige Medizin für den Patienten hat noch keiner gefunden. Herr Stürzenberger und Herr Mannheimer, es ist wirklich alles gesagt, jetzt brauchen wir Ihr analytisches Gespür für die Absetzung der Wahnsinnigen in Berlin. Wie sollen wir vorgehen? Jede Stunde länger ohne Plan kostet Millionen. Noch ein nett gemeinter Rat aus der Botanik: Solitärpflanzen pflanzt man nicht an gleicher Stelle. Sie beide sind so unterschiedlich, wie man unterschiedlicher nicht sein kann.

  80. OT +++ news +++ news +++ news +++

    Neuigkeiten aus SPD-Gefilden: Auch die SPD ist vor der Realität des Lebens offensichtlich nicht gefeit, so dieselbe auch an ihre Türen klopft. „Spiegel Online“ berichtet:

    Essen: SPD-Verbände organisieren Protest gegen Asylbewerberheime

    Seit Monaten streitet die Republik über die Verteilung von Flüchtlingen auf Länder und Kommunen. Proteste gab es dabei häufig, meistens von Gruppen wie Pegida, AfD oder der NPD.

    In Nordrhein-Westfalen wollen nun auch SPD-Politiker wegen Asylbewerberunterkünften auf die Straße gehen: Die Essener Ortsverbände Altenessen, Karnap und Vogelheim rufen zu einem „Solidaritätslauf“ am Dienstag auf – unter dem Motto: „Genug ist genug – Integration hat Grenzen – der Norden ist voll“. (…)

    Stephan Duda, einer der Initiatoren der Demo in Essen, plant offenbar sogar eine Sitzblockade während des sogenannten Lichtermarsches. „Wenn sich viele beteiligen, könnten wir es schaffen, den Stauder Kreisel zu blockieren und den Verkehr zum Erliegen zu bringen“, schreibt er auf Facebook, und: „Es ist wichtig, hiermit ein klares Signal zu erzeugen.“

    Auf „Facebook“ beharken sich bereits die ersten roten und grünen Genossen gegenseitig und so bekommen die Initiatoren der üblichen Nazi- und Rassistenkeulen dieselben nun endlich auch einmal zu schmecken. Ich sage, liebe Genossen von der SPD: Na denn guten Appetit! OT Ende.

  81. Das Demonstrationsrecht ist wie Herr Mannheimer schreibt bereits öfters eingeschränkt. Man erinnere sich nur an diverse Demos, wo der Zugang nur über Antifa-kontrollierte Absperrungen erreichen lies und man sich anschreien, anrempeln oder anspucken lassen mußte. Machen wir uns klar: Dort ist es nicht mehr weit, daß das Demonstrationsrecht nur noch auf dem Papier existiert. Und ganz klar: Der „normale“ Bürger geht zu diesen SA-Straßenschlägertruppzuständen garantiert nicht hin. In gleicher Art ist das Bedrohen und unter Druck setzen von Hotels zu bewerten, die von linksextremen und Antifa zum Absagen einer Veranstaltung oder der Übernachtungsmöglichkeit regelrecht gezwungen werden. Noch schlimmer als dieser bereits demokratiefeindliche Akt ist das stummbleiben der Altparteien, die hier bewußt das Spiel gegen die ungeliebte Konkurrenz mitbetreiben. Diese Altparteien zersören so ganz klar diese Demokratie mit, um im Niedergang noch ein paar Vorteile zu erhaschen.

    Daß nach Herrn Stürzenberger im ganzen Lande die Merkelsche Politik der Massenimmigration von Medien und Politikern kritisiert wird, ist nicht zutreffend. In Wirklichkeit versuchen Medien und Politik in einem gigantischen Kraftakt den Kurs zu halten. Ich könnte hier ein ganzes Buch mit Beispielen füllen. Die letzte Lanz-Sendung war ein Erguß an Widerlichkeiten. Man glaubte, im falschen Film zu sitzen. Dort wurden mit der Ausnahme den Herrn Henkel Menschen eingeladen, die jegliche Realität verdrehte: Lanz stellte die These auf, daß die tausend Kriminellen in Köln nuuuuur 1 Promille der einen Million Flüchtlinge seien und damit total vernachlässigbar seien. Dieser – sorry – Absoluttiefflieger – blickte garnicht, daß er bei dieser These voraussetzt, daß die anderen 999-Tausend automatisch nicht das nötige Frauenverachtende Bild für diese Sexualübergriffe haben könnten. Vielmehr hätte Herr Lanz doch schlußfolgern und fragen müssen, ob diese Tausend in Köln denn die Ausnahme wären und was sei, wenn diese Tausend eher die unter vielen Flüchtlingen anzutreffende Einstellung sei. Wie gesagt, nur ein kleines Beispiel, Bücher könnte man füllen. Genauso wurde bei Lanz behauptet, daß Herr Henkel mit 70% jungen Männern bei den Flüchtlingen total daneben läge. Die PseudoGutmenschen redeten von den angeblich so oft anzutreffenden Familien…

    Kurzum: Ich pflichte Herr Mannheimer bei. Auch die dreckige und verkommene Einflußnahme dieser Malu Dreyer, die vordergründig die aufrechte Demokratin spielt und hintenherum ihre Stellung im Medienausschuß der ÖR misbraucht, um die ungeliebte AfD zu diskreditieren und von einem normalen Umgang mit dieser Partei auszuschließen, zeigt, daß diesem Einheitsparteienpack alles recht kommt, um ihre Politik weiterbetreiben zu können. Grundsatz: Es muß demokratisch aussehen, aber die Macht haben wir…

  82. Wenn man Faschismus als Verschmelzung von Politik und Großkapital definiert,
    dann hat das Merkel-Regime auf jeden Fall starke faschistische Züge.

  83. Essen: SPD-Verbände organisieren Protest gegen Asylbewerberheime

    „Solidaritätslauf“ am Dienstag auf – unter dem Motto: „Genug ist genug – Integration hat Grenzen – der Norden ist voll“.
    ——————————-

    Das tut richtig gut zu lesen!

    Ganz wichtig wäre es, wenn zeitgleich auch noch in angrenzenden Orten ähnliche Aktionen stattfinden würden, damit die bezahlten Schlägertrupps des Terrorregimes nicht wissen, wo sie zuerst die demokratische Meinungsäußerung der Bürger gewaltsam UNTERDRÜCKEN können!

    „Essen stellt sich quer“ soll schön zu Hause bleiben! Und das „Anti-Rassismus-Telefon“ auch.

  84. #88 JJ (23. Jan 2016 18:03)

    #83 Bin Berliner (23. Jan 2016 17:57)

    Die Lösung ist so einfach wie genial!
    Entzieht der Mischpoke den Zaster!
    Kosum auf nötigtse beschränken und so wenig wie möglich Streuern berappen.
    Wer kann, einfach die Hände alternativlos in den Schoß legen und den lieben Herr Gott einen guten Mann sein lassen!
    Bis eben eine Besserung eintritt.

    Also mal ganz ehrlich: Ich weiß ja nicht, wieviel Du zum Leben hast, aber die allermeisten sind doch wohl auch hier eher in der Lage, einer Arbeit nachgehen zu müssen. Mietwohnung, Kind(er), Essen u. s. w.
    Daher finde ich solche Äußerungen nicht wirklich hilfreich! SCNR 😉

  85. Ein EU-Schmierlappen, ein Prof. Daniel Gros heute im DLF:

    „Man muss allerdings auch sehen, dass ein Teil der Welle, die 2015 nach Deutschland geschwappt ist, daher kam, dass alle europäischen Länder, auch Deutschland, ihre finanzielle Hilfe für die Flüchtlingslager in der Türkei, in Jordanien, Libanon gekürzt hatten um fast die Hälfte.

    Da hat man sich durch falsche Sparsamkeit etwas eingebrockt, was hinterher dann sehr viel kostspieliger war.
    Armbrüster: Daniel Gros war das vom Center for European Policy Studies in Brüssel, einer europapolitischen Denkfabrik dort. Vielen Dank, Herr Gros, für Ihre Zeit!“

    Dieser Daniel Gros kommt vom Center for European Policy Studies in Brüssel, einer europapolitischen Denkfabrik.

    Der Kerl kommt von einer „Denkfabrik“….?
    Die Bonzen haben in jedem Land eine Unmenge von Referenten und Staatssekretären u.v.a.

    Und dan dieser Scheixxname in Inselarbisch!

  86. „Deutschlands dritte Diktatur seit 1933“

    Wen man es genau nimmt: „Deutschlands dritte SOZIALISTISCHE Diktatur

  87. # 22 Waldmann

    Es gibt keine Opposition, sondern lediglich 2 Parteien im BT, nach deren Wünschen Merkel die Deutschlandvernichtung noch schneller vorantreiben sollte.

  88. #100 joke
    Es ist wirklich beängstigend, wie die linken Demokratiefeinde aus der SPD, der SED und den Gruenen den Bürgern ihre Grundrechte nehmen. Mir erzählte ein Patriot und Freund von einer Stuttgarter PEGIDA-Veranstaltung, bei der die Polizei diese Schlägertrupps nicht unter Kontrolle halten konnte.
    Stuttgart-West (ots) – Die Polizei ist am Samstag (23.01.2016) wegen mehrerer Veranstaltungen und Demonstrationen in und rund um die Liederhalle und den Berliner Platz im Einsatz. In der Liederhalle findet ein ganztägiges Symposium des Aktionsbündnisses“ Ehe und Familie – Demo für Alle“ – mit zirka 750 Teilnehmern statt. Bis zu rund 300 Personen demonstrierten ab 09.00 Uhr am Berliner Platz sowie vor dem Eingang zur Halle gegen diese Veranstaltung und hielten Transparente hoch. Mehrere Personen, überwiegend aus dem mutmaßlich linken Spektrum, erschwerten ankommenden Symposiumsteilnehmern zeitweise den freien Zugang. Nachdem eine zweite Durchlassstelle eingerichtet wurde, gelangten die Teilnehmer polizeilich gesichert wieder ungehindert in die Halle. Vereinzelt mussten Einsatzkräfte einschreiten, um Auseinandersetzungen zwischen Teilnehmern und Gegendemonstranten zu unterbinden. Gegen 10.45 wanderten die Gegendemonstranten nach und nach ab. Rund 20 Personen benutzten hierbei die Fahrbahn der Firnhaberstraße und behinderten den Fahrzeugverkehr. Nach einer Ansprache durch die Polizei begaben sie sich auf den Gehweg. Außer der Behinderung eines Fotografen beim Ausüben seiner Arbeit durch einen mutmaßlich dem linken Spektrum zuzurechnenden Demonstranten wurden bislang keine Anzeigen bekannt. Über die Dauer des Einsatzes sind zeitversetzt bis zu 400 Beamte im Einsatz. Stand: 13.00 Uhr
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3232590

  89. Michael Stürzenberger ist erst Anfang 50 und wenn er will, kann er noch eine politische Karriere vor sich haben.

    Durch sein hartnäckiges Verlangen, das Wesen und die Mitte des Islam zu ergründen, hat er in den letzten 15 Jahren sicherlich einen geistigen Wachstumspfad beschritten.

    Wenn er Selbstdisziplin übt, kann er ausgehend von seinem geistigen Niveau, noch viel erreichen.

    Bei Michael Mannheimer glaube ich, dass er den Höhepunkt seiner geistigen Leistungsfähigkeit schon überschritten hat.

    Seit einiger Zeit beobachte ich, dass seine Möglichkeit zu differenzieren, nachlässt.

    Er sollte sich das eingestehen und kürzer treten.

  90. Neues aus „Divörsity is guut!“
    (Zero-Day-Exploits am laufenden Band)

    Die Lügenpresse verdient mit Demogeld
    ja bald mehr als mit Ihren Auflagen.

    ——————–

    Den Teppich, den diese linken Blockwarte heimlich unter uns nach links verschoben haben,
    macht deutlich,
    das er von uns Bürgern schnellst möglich wieder in die nähe der Mitte gezogen bzw. gewählt werden muß.

    Jemand der noch in altem Schemata verharrt
    und wie ein Michl in der Zeit geschlafen hat,
    ist total verwirrt und hat eigentlich verloren.

    Denn er findet sich mit seinem vorherigen Einstellungen und den seit Jahrzehnten politischen Entwicklungen woanders wieder.

    Könnte es vielleich daran liegen:

    „NWO/UN-Pläne, Geostrategie der USA“,Sorros…
    „Wiedervereinigung Deutschlands“
    „Linksruck der Parteien, neoliberal“
    „ca. 60% der Medien in SPD-Hand, Mainsreammedien“
    „Antifa bezahlt von unseren Steuern“
    „Asylindustrie auf Wählerstimmenfang“
    „Schwächung der Kirche, förderung des Islams“
    etc.

    Wer früher …
    rechts war ist heute in der Mitte angelangt,
    „wer mittig war findet sich heute links wieder“
    und wer links war ist heute links(ddr*)außen.

    Also wer heute gegen dieses verlogene,
    linke, tolleranz besoffene System wählt,
    wird heute von den Systemlingen als „RECHTS“ gebrandmarkt und
    diese wiederum bedienen sich sowohl der Spaltung unserer Gesellschaft, als auch mit diktatorischen Mitteln um ihre sozialistischen NWO/UN-Ziele zu verwirklichen.

    Deswegen gilt:

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Ehrliche Wahlhelfer statt Wahlfälscher* gesucht.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Überlast zukünftig in allen Wahllokalen

    der Antifa-Block-Regierung
    bei ihrer Auszählung als Wahlhelfer

    „nicht die Kontrolle über Eure Wählerstimmzettel“.

  91. In manchem übertreibt Michael Mannheimer, in vielem untertreibt Michael Stürzenberger.

    Es kommt halt darauf an, ob einer noch polit. Karriere machen möchte oder total dem Widerspruchsgeist frönt.

    Ich finde es z.B. gut, wenn man sich von der NPD, den halbseidenen Hools u. anderen Schlägergruppen fernhält u. stattdessen lieber seriöse Bürger gewinnen möchte, auch wenn letzteres länger dauert, mehr Agitation u. Mühe bedarf.

    Was helfen uns paar schnelle Hundert krawallige, aber unstete Hools auf der Straße, wenn dafür Millionen langsamere verläßliche Bürger daheimbleiben? Mit großmäuligen Krawallbrüdern schafft man kein Umdenken.

  92. Die Aussagen Mannheimers sind etwas überspitzt, aber nicht völlig von der Hand zu weisen. Deutschland bewegt sich tatsächlich auf eine Diktatur zu, das ist schwerlich zu leugnen.

    Merkel bestimmt im Grunde, wo es langgeht bzw. es will oder traut sich niemand, ihr zu widersprechen. Auch eine echte Opposition gibt es nicht in Deutschland. Die Qualität der Politdarsteller ist mit Sicherheit nicht oben anzusiedeln. Hinzu kommt der phlegmatische Michel, der nichts tut, um seine Bürgerrechte zu verteidigen. Also muss man sich über den Zustand des Landes nicht wundern.

  93. Leute, ich glaube es nicht, hier wird fröhlich diskutiert und analysiert, während Deutschland im Minutentakt tiefer im Sumpf versinkt. Ich glaube so richtig hat noch keiner hier begriffen, wie ernst unsere Lage wirklich ist. Derjenige welcher glaubt, es wären in 2015 nur knapp eine Million Heuschrecken in Deutschland eingefallen, der irrt sich gewaltig. Ich denke, es waren wohl zwei Millionen. Wer stellt sich eigentlich eine Ausweisung von abgelehnten Rapefugees, außer der Dummschwätzer in der Regierung, im Bereich des Machbaren vor? Ihr solltet wissen, was eine einzige Rückführung pro Person unter dem Strich kostet, was meint ihr? Es sind grob geschätzt 4000 Euro, oder mehr! Sie werden also ALLE hierbleiben, legal oder illegal, Araber oder Afrikaner. Und wer tatsächlich vermeintlich die Heimreise antritt, der wird wiederkommen und nochmals sein Willkommensgeld einkassieren. 2016 werden s dann bis Jahresmitte wieder zwei Millionen mehr sein, weil niemand rechtzeitig einschreitet. Was meint ihr, wieviel Leute inzwischen doppelt und dreifach abkassieren, weil sie sich bei dem geistig unbelasteten deutschen Hilfspersonal zigmal angemeldet haben. Einzige Möglichkeit dem Spuk ein Ende zu bereiten, ist der Entzug von Unterhaltsmilliarden, aber was glaubt ihr, was dann geschieht? Wir sind also bereits faktisch besiegt, was aber nicht bedeuten muss, dass wir die Merkel ungeschoren davonkommen lassen. Also auf nach Berlin! Übrigens, eine Million mal viertausend Euro macht summa summarum vier Milliarden Euro. So ne kleine Rückführung ist ja nicht teuer! So, jetzt reicht s, nicht mehr analysieren, sondern organisieren! Wer hat Ideen? Raus damit! Seid Euch nicht zu schade, auch die verrücktesten Ideen können möglicherweise brauchbar sein.

  94. #111 Maria-Bernhardine (23. Jan 2016 19:15)

    Man sollte sich lieber von allen Antifa-Unterstützern fern halten und jeden System-Keiltreiber bekämpfen.

    Die Meinunges gehen hier und da zwar auseinander aber gemeinsam sind wir stark, denke ich.

    Wer dem System auch nur annähernd gerecht wird, um vorsichtig nicht ins Rechte Eck gestellt zu werden, hat schon verloren.

    Die Verantwortlichen dieses Systems samt ihrer Unterstützer hatten nach massiverr Kritik und den unzähligen Wahrnungen genug Zeit, um diese Lügen zu beenden und ihren mörderischen Kurs zu ändern.

    Die Zeit ist abgelaufen und es dürfen keine Kompromisse mehr mit denen gemacht werden.

    Sie haben ihre Legitimität endgültig verwirkt.
    Pakt sie von ihren Sesseln und schmeißt Sie entgültig raus, alle.

  95. @ #109 Naivogel (23. Jan 2016 19:07)

    Beide Männer sind noch nicht zu alt, ein paar deutsche Kinder in die Welt zu setzen, was mir als älterer Frau nicht mehr vergönnt ist. Ich hoffe, wir können bald noch gratulieren u. Michael Mannheimer würde nich mehr so grimmig gucken. Echte Liebe macht schön.

  96. #117 Norbert Pillmann (23. Jan 2016 19:33)

    Das haben sie sehr schön gesagt Hr. Steinadler….

  97. Auch wenn Mannheimer stellenweise ziemlich generalisiert, stimme ich zu das wir zur Zeit eine ECHTE Diktatur erleben. Den Denkfehler, den Viele machen, die nie eine Diktatur erlebt haben, ist zu glauben eine Diktatur ist es erst mit KZ oder Gulag oder Arbeitslager, wenn nicht genehme Menschen spurlos verschwinden. Das ist FALSCH! Solche Zustände sind die ENDAUSPRÄGUNG einer gewalttätigen Diktatur. Die Diktatur kommt immer erst auf leisen Sohlen und holt sich qua „Gewohnheitsrecht“ mit der Zeit immer mehr. Wer das nicht glaubt, hier die einfache Gegenprobe: In einer echten Demokratie wären wir in KEINER Hinsicht dort, wo wir jetzt sind!

  98. UN, NWO-Unterstützer der Atlantikbrücke und solche wie Sorros bedienen sich unteranderem mit TTIP,… und der gigandischen Asylindustrie (Migrationswaffe), um geostrategisch uns gegendert umzuerziehen, um unsere Nationalstaatlichkeit zu brechen, das alte Europa zu destabilisieren und uns neu umstrukturiert auf politisch korrekten Weg in die neue Weltordnung aufgehen zu lassen.

    https://www.youtube.com/watch?v=SWn24ZD2c-Q

  99. @ #114 preusse (23. Jan 2016 19:29)

    In Ihrem Kommentar haben Sie sich just von den anständigen Bürgern abgegrenzt. Immer wieder herrlich, solchen Hochmut zu erleben!

    Als ob man gegen die Mehrheit des Volkes, aber mit krawalligem Geschmeiß eine politische Umwälzung schaffen könnte.

    Bedenken Sie doch, die Hools sind keine politisch „Kriminellen“, sondern wegen Streitsuche, Schlägereien anzetteln u. Totschlag, selbst gegen Polizisten bekannt geworden:

    „Adrian Maleika war ein Fan von Werder Bremen und das erste Todesopfer bei Übergriffen von Hooligans in Deutschland.

    Beim DFB-Pokalspiel des Hamburger Sportvereins gegen Werder Bremen am 16. Oktober 1982 in Hamburg kam es zu einem Zwischenfall, als Mitglieder der Hamburger Fan-Gruppierung Die Löwen einer Gruppe Werder-Fans auflauerten und diese angriffen.

    Dabei traf ein Stein den 16-jährigen Adrian Maleika am Kopf, die Angreifer traten anschließend noch weiter auf den am Boden liegenden Jungen ein. Maleika wurde ins Krankenhaus gebracht, starb jedoch am darauffolgenden Tag infolge der schweren Schädelverletzung.

    Das in Deutschland wohl bekannteste Opfer randalierender Fußballhooligans ist der französische Gendarm Daniel Nivel.

    Am 21. Juni 1998 kam es im nordfranzösischen Lens nach dem Spiel Deutschland gegen Jugoslawien bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1998 zu Straßenschlachten zwischen deutschen Hooligans und der Polizei. Nivel erlitt damals schwerste Kopfverletzungen, fiel sechs Wochen ins Koma und ist seitdem schwerbehindert. Die Bilder und Videos der Prügelszene gingen um die ganze Welt.“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Hooligan

    WER KLARES WASSER TRINKEN MÖCHTE, DARF NICHT AUS DER GOSSE SAUFEN!

  100. OT:

    BDI-Präsident für Mindestlohn-Reform wegen Flüchtlingsproblematik
    in Wirtschaft & Finanzen, Wirtschaft
    D/A/CH 23. Januar 2016 8 Comments

    Die Flüchtlingskrise sei ein guter Anlass, um über eine Reform des Mindestlohns zu diskutieren, so BDI-Präsident Grillo. Auch müsse man über die Rente mit 63 sprechen, wenn die Finanzierung der Flüchtlingskosten nicht sichergestellt werden könne.

    Industriepräsident Ulrich Grillo hat wegen der Flüchtlingssituation eine Reform des Mindestlohns gefordert. „Die Flüchtlingsdebatte ist ein guter Anlass, um insgesamt über eine Reform des Mindestlohns nachzudenken: Das könnte Flüchtlingen ebenso helfen, in den Job zu kommen, wie deutschen Langzeitarbeitslosen“, sagte Grillo der „Rheinischen Post“. Wegen fehlender Sprachkenntnisse und beruflicher Qualifikationen seine die wenigsten Flüchtlinge direkt im Betrieb einsetzbar.

    Zugleich sollte man über die Rente mit 63 sprechen: Wenn die Einnahmen zur Finanzierung der Flüchtlingskosten nicht reichen, „sollte wir darüber sprechen, welche Ausgaben wir senken können“. Weiter sagte er: „Die Wirtschaft hat sich immer gegen die Rente mit 63 ausgesprochen. Sie wird die öffentlichen Haushalte belasten, und sie entzieht den Unternehmen viele hochqualifizierte Fachkräfte. Deshalb hätte ich nichts dagegen, wenn es eine Debatte über den Zweck der Rente mit 63 gibt.“
    Industriepräsident kritisiert Bundesregierung wegen Flüchtlingsstreit
    Die Wirtschaft sorgt sich offenbar um den Zustand der großen Koalition. „Die Kanzlerin hat gesagt, große Koalitionen seien dazu da, große Probleme zu lösen. Das erwarte ich nun in der Flüchtlingsfrage“, sagte BDI-Präsident Ulrich Grillo. „Statt sich öffentlich zu streiten, sollte die Politik handeln. Eine Regierung, die bei so einer zentralen Herausforderung öffentlich zerstritten auftritt, schwächt sich selbst – auch gegenüber ihren europäischen Partnern. Das schadet dem Land“, so Grillo.
    In der Flüchtlingspolitik zeigten sich in den letzten Wochen deutliche Differenzen innerhalb der Koalition. Die SPD, die moderaten CDUler, die CDU-Konservativen und die CSU streiten seit Wochen über die Handhabung der Flüchtlingskrise, während sich Bundeskanzlerin Merkel weiterhin ihrem Alleingang widmet. Die Flüchtlingskrise spaltet nicht nur die Bevölkerung, sondern auch die politische Klasse.

    https://www.contra-magazin.com/2016/01/bdi-praesident-fuer-mindestlohn-reform-wegen-fluechtlingsproblematik/

  101. #54 Animeasz (23. Jan 2016 17:16)

    #12 ossi46 (23. Jan 2016 16:34)
    +++++
    ja, leider bin schon so alt….:) und zwei gleichzeitig, da ich in der DDR studierte…

    #25 Mark von Buch (23. Jan 2016 16:49)

    ++++++

    Ich muss leider zustimmen, vor ’90 hatten wir eine Art stillschweigende Abmachung mit der Diktatur… wenn einer den Maul hielt, durfte einigermassen vernünftig und in Ruhe leben…
    ________

    Yup, wie im Knast. Auch wenn mans Maul hielt und unverschuldet Opfer der Besatzer wurde (zb. Vergewaltigungen durch Russen bis 1989,etc,etc) durfte man nachher in Ruhe weiterleben (wenn man das Maul hielt). Ach ja, ich liebe Ostalgiker………

  102. Ich bin absolut entsetzt!

    MS hat 3 Jahre für ein Bürgerbegehren gekämpft wie besessen, wurde geschlagen, vor Gericht gezerrt, diffamiert und beschimpft, von eigenen Leuten schändlich verraten, wurde wie im Affenkäfig auf seinen über 300 Kundgebungen gehalten und dabei bespuckt, bedroht, nieder geschrien, in jeder denkbaren Weise angegangen. Er sammelte in einem titanischen Kampf fast 70.000 Unterschriften und reichte sie ein.

    Und sie wurden in einer kurzen Sitzung einfach vom Tisch gewischt und die Anfechtung wird von den Gerichten zur jahrelangen Odyssee gemacht.

    Er sieht auch die Zustände auf den systemkritischen Kundgebungen und wurde vom militärischen Arm des linken Parteienkartells in Frankfurt selber mit Steinen und Fahrrädern beworfen, sehr viele seiner Freunde und Bewunderer fürchten beständig um sein Leben.

    Dann schreibt er heute: „Der Islam kann faktisch problemlos kritisiert werden.“

    Obwohl er sieht, wie Wilders, Samad und viele andere Islamkritiker nur noch mit ständigem Polizeischutz und mit ständig wechselnder Unterkunft leben können und andere bereits ermordet wurden.

    Ich bin entsetzt! Was ist plötzlich in ihn gefahren? Will er sich anbiedern an Verräter und Feinde der Freiheit und sie auf den Pfad der Tugend führen (lach). Diese Leute müssen weg und vor Gericht gestellt werden für ihre Verbrechen! Wir brauchen eine fundamentale Änderung mit ganz neuen Politikern, die sich wieder dem Wohle des Volkes und der freiheitlichen Verfassung verpflichtet fühlen.

    Natürlich leben wir in einer Diktatur, einer neuen und besonders perfiden Art von Diktatur, die dem breiten Volk Freiheit und Selbstbestimmung vorgaukelt und wo die wahren Diktatoren nicht sichtbar werden und sich als die Guten, Wahren und Schönen darzustellen wissen. Dies mit maßgeblicher Hilfe einer ebenso perfiden und subtilen medialen Gedankenkontrolle der Massen. Es ist ein von der Konstitution her freiheitlich-demokratischer Staat, der von linken Ideologen verschiedener Couleur in allen wichtigen und entscheidenden Bereichen und Institutionen unterwandert und gesteuert ist. Sie haben sich den Staat längst zur Beute gemacht und halten die schöne Fassade der Demokratie und des Rechtsstaats aufrecht, während sie das Innere in eine neue Form des alten Sozialismus umbauen. Und Sozialismus ist nichts anderes als Diktatur, Elend und Not, wie wir aus den unzähligen Experimenten der Roten wissen, die alle im Desaster geendet sind.

    Wir können MM nicht genug danken für seinen Mut und die reine und klare Form, in der er die Missstände benennt. Für manche hört sich das dann sogar „radikal“ an. Ja, er ist radikal im Benennen der Dinge, er ist ein Aufklärer, ein wahrer Demokrat und aufrichtiger deutscher Patriot.

  103. Widerstandsrecht anwenden Bürgerwehren gründen! Leute die sowas kriminelles in Amtsstuben mit unterstützen, müssen auch wo wohnen und genau da ist anzusetzen!!

  104. Sehr geehrter Herr Stürzenberger,

    ich bewundere und respektiere Ihre erheblichen Bemühungen unser Volk über die sich vollziehende Islamisierung aufzuklären. Das Lesen Ihres o. g. Beitrags erschließt mir allerdings, dass Sie ein irreales Bild über die moralische Gesinnung unserer Politiker sowie Ihrer Unterstützer in Justiz, Medien, Sozialverbänden, Gewerkschaften und Polizei haben. Wir haben es sowohl bei der politischen Führung als auch bei Ihren Helfershelfern ohne Übertreibung beinahe durchgehend mit Individuen mit zweifelhafter und auch teilweise verschleierter Vergangenheit zu tun. Menschen, die ohne Ihre politische Rolle nicht annähernd qualifiziert sind um unter realen und nicht protegierten Lebensbedingungen auch nur annähernd gleiche Bedeutung, Einkommen und Chancen hätten wie es ihnen ihre ideologischen Seilschaften ermöglichen. Dies gehr bis zum kleinen Polizisten der nur seine Haut, sein Einlkommen und seine Pension möchte und dafür auch seine Landsleute verpruegelt. Ihre Erwartung es käme also aus diesen Kreisen ein „Aufbegehren“ ist bei allem Respekt naiv. Würde z. B. die CSU Verfassungsklage erheben wollen hätte sie das längst tun können. Auch hätte sie die Koalition verlassen und Neuwahlen anstreben können. Tun sie aber nicht um sich nicht vorzeitig von ihren Pfründen zu verabschieden. Die Taschen sind noch nicht voll genug. Das ist der einzige Grund. Nicht etwa ein Gewissenskonflikt oder ähnliches. Was jetzt passiert ist das unserem Volk nach dem zweiten Weltkrieg aufgezwungene devote Erdulden allen Ungemachs. Gerechtfertigt durch die Verbrechen des Dritten Reichs. Diese Umerziehung ist gelungen. Denn hätten wir noch eine nationale Identität hätten wir jetzt eine Revolution und das Volk würde den Staat und seine Institutionen grünlich säubern. Das passiert aber nicht. In 5 Jahren werden mindestens 5 Millionen Moslems nach Deutschland gekommen sein. Zusammen mit den bereits hier befindlichen Muslimen und dem Familiennachzug und Ihrer hier nun stattfindenden Vermehrung werden wird mindestens ein Drittel unserer Bevölkerung muslimischen Glaubens sein. Eine solch große Population wird Ihre Primitivkultur hier etablieren. Das Land und die Deutschen sind verloren. Machen Sie sich das klar. Es kann nur darum gehen größtmöglichen Schutz des Einzelnen und
    der Familien anzustreben. Daran werden auch keine Wahlen etwas ändern. Die niedrige Wahlbeteiligung, die indoktrinierten Wähler und der schon immer organisierte Wahlbetrug werden uns auch weiterhin „christlich“ und „sozialdemokratische“ Regierungen bescheren bis der Genozid der Deutschen vollzogen ist oder soweit vorangeschritten ist, dass die dann herrschende Macht Ihn vollendet. Das einzige was hieran noch etwas ändern könnte wäre eine Revolution unter Einbeziehung von Polizei und Armee . Dies aber wird nicht stattfinden. Der moralische und vaterlendsliebende Kern den Sie in den angesprochenen Personenkreisen zu vermuten scheinen existiert jedenfalls nicht.

  105. Die Kurzform von alledem ist.
    Verbrecher regieren, verwalten und unterdrücken das Land und die Menschen und lassen neue Verbrecher herein. Das ganze ist ein solcher Koloss an Unrecht, dass er sich juristisch gar nicht aufarbeiten ließe. Letztlich begeht ja jeder an diesen Verbrechen direkt oder indirekt beteiligte Beamte zumindest Hochverrat am eigenen Volk und bricht den Beamteneid.

  106. Vor diesen Wahlen gibt es die weitverbreitete Frage die Ansonsten die Runde macht nicht, nämlich: Ich wees net wen ich Wele soll, di sin alle Gleichscheiße.
    Diese 5 Landtagswahlen sind die wichtigsten seit dem 2ten Weltkrieg, es geht um nicht weniger, als um die totale Vernichtung unserer Kultur und Gesellschaft.
    Bitte helft mit wo ihr könnt, damit die AfD genug Stimmen bekommt um das noch zu verhindern!

  107. Wir sind noch nicht in einer Diktatur, aber wir befinden uns auf dem Weg dorthin. Ob dieser Weg unterbrochen werden wird, wird sich möglicherweise in den nächsten Monaten zeigen.

  108. Diese dritte Diktatur ist der
    FemoSozialistsche Feudalismus, eingeführt von Kommunisten, Sozialisten, Grünbemäntelten, Sufragetten und schwarzbemäntelten, aber kommunistischen Pseudochristen, alle vorzüglich mit ihrer gesinnungskonformen BRAUNEN Unterwäsche ausgestattet!

  109. Die Hoffnung auf ein „Wahlwunder“ der AfD wächst mit jeder ( klingt pervers, ist aber so ) Misshandlung.
    Wenn ich ehrlich bin träume ich von 30% + X.
    Dabei hoffe ich auf die bisherigen Nichtwähler, weil diese Wahl wichtiger ist als alle vorherigen, wird auch die Wahlbeteiligung höher sein!

  110. Bei der Umfrage fehlt eine Antwort in Mittellage: Ja, aber nur eingeschränkt in gewisser Hinsicht.
    Die beiden Extrem-Antworten schießen jeweils am Ziel vorbei.

    Zwar trägt Merkels Regierungshandeln ohne jeden Zweifel kein einziges Merkmal einer echten Diktatur nach staatsrechtlicher Definition, wie sie von Hitler und Honecker mit brauner bzw. tiefroter Symbolfarbe personifiziert wurde, weil jeder Bundeskanzler gemäß Grundgesetz der Kontrolle des Bundestages und des Bundesverfassungsgerichts unterworfen ist – letztlich ja zusätzlich der außerjuristisch-medialen Kontrolle der sogenannten 4. Gewalt.
    ABER in Relation zum bisherigen Verlauf der repräsentativ-(pseudo)demokratischen Republik seit 1949 hat es unter allen Amtsvorgängern Angela Merkels noch zu keinem Zeitpunkt eine auch nur vorübergehende Phase gegeben, wo der Kanzler sich über geltende Verfassungsnormen oder supranationale Verträge zum wiederholten Mal(!) in einer vergleichbar selbstherrlichen und rechtsgleichgültigen Manier hinwegsetzte.

    Denn eine Situation wie aktuell, in der ein allseits respektierter pensionierter Präsident des Bundesverfassungsgerichts sich genötigt fühlt, das Wort zu ergreifen und dem amtierenden Bundeskanzler mit der zutreffenden Aussage „Die Kluft zwischen Wirklichkeit und Recht war in Deutschland noch nie so groß wie momentan“ eine öffentliche Rüge medienwirksam zu erteilen, hat es so noch NIE gegeben. Wir erleben definitiv das größte Staatsversagen seit Gründung anno 1949.

    In Relation zum rechtlichen Korsett des Grundgesetzes betrachtet hat Angela Merkels einsame und im Parlament danach nicht zur Abstimmung gestellte Umsetzung der Kanzler-Richtlinienkompetenz seit dem 4. September 2015, nach einer Reihe von über mehrere Jahre verteilten klaren Warnzeichen (in Form der Fälle Merz, Oettinger, Wulff, Koch, Röttgen, Schavan) aufgrund ihrer irrationalen, ausschließlich weiblich-emotionalen Herangehensweise an das Budapester Flüchtlingsproblem eine neue Höchstmarke an Machtvollkommenheit gesetzt, deren explosives Gemisch, die von Schäuble metaphorisch bezeichnete Lawine, in seinen langfristigen negativen Auswirkungen einem quasi-diktatorischem Handeln nahe-, wenn nicht gleichkommt.
    Prinzipiell genauso hätte das in der „DDR“ auch laufen können: Der Staatsratsvorsitzende Erich Honecker konnte, bis ins Jahr 1989 hinein, jede politische Entscheidung von nationaler Tragweite mehr oder weniger mit diktatorischer Vollmacht allein treffen. Kaum jemand im Staatsrat wagte es, ihm offen zu widersprechen.
    Und allen, die sagen, hierin habe Merkels Verinnerlichung des „DDR“-Systems, mag sie nur im Unterbewusstsein vorhanden sein (Merkel war 1989 immerhin schon 35 Jahre alt), ihren bislang negativsten, weil ganz Europa in Schieflage bringenden Ausdruck gefunden, ist vollumfänglich zuzustimmen.
    Angela Merkel ist durch und durch ein Kind der „DDR“. Sie ist in Wahrheit nie zu 100% in der vereinigten Republik angekommen, genausowenig wie sehr viele West-Linke, z.B. Opa Kretschmann.

  111. Nennen wir es halt eine Demokratur, in der die arbeitende Bevölkerungsschicht ausblutet und die Zukunft der ursprünglichen Bevölkerung mit Gewalt absichtlich vernichtet wird.

    Bei uns ist so viel in Ordnung, dass Pfefferspray, Schreckschußpistolen und Pfefferpatronen weitestgehend ausverkauft sind. Da weiß man Bescheid was hier los ist.

    Der Fasching darf kommen, die Rapefugees freuen sich schon. Für eine Wende scheint großes Leid unbedingt erforderlich zu sein.

  112. Kleiner Nachtrag: Merkel ist bald fertig, das ist offensichtlich. Ihr wahnsinniges Vorgehen hat sie bis zur äußersten Grenze betrieben, viel mehr geht nicht. Schon bald gilt es, Schadensbegrenzung zu betreiben.

  113. Schwierigschwierig… ich denke, wir dürfen eine beginnende Diktatur nicht mit einer reifen vergleichen.

    Nehmen wir mal das Dritte Reich: da wurde zwar viel Diktatorisches gemacht, aber Hitler durfte vor dem Krieg nur mit Samtpfötchen vorgehen und musste alles ordentlich begründen. Der Judenboykott zb war ein paar Nazis mit Aufforderungsschildern, die obendrein noch ignoriert wurden. Wenig überzeugend. Noch 1938, also 5 Jahre nach Machtergreifung, war die Reichskristallnacht ein Rohrkrepierer. Trotz umfassender Propaganda waren so gut wie nur NSDAP-Leute aktiv. Das Volk selbst hatte keine Lust dazu.

    Nun zu Merkel:

    Ihre Gewalt über das Staatsgebilde entspringt nicht ihrer persönlichen Macht, sondern der Übereinstimmung in der Weltanschauung mit vielen vielen maßgeblichen Akteuren. Sie könnte aber bei einem Umdenken jederzeit vom System selbst entsorgt werden.

    Aber für ihr Vorhaben, das deutsche Volk auszutauschen, braucht sie auch gar keine volle Kontrolle. Nur Zeit und offene Grenzen. Da gibt sie hier und da nach, drückt die Asylprobleme mittels Polizei aus den Medien und verhindert wirksame andere Maßnahmen gegen den Austausch…

    (und freut sich über Bürgerwehren, die die Migranten aus der Presse raushalten durch ihre Aufmerksamkeit)

    Es reicht ihr also aus für ihre miesen Pläne bis zur Bundestagswahl 2017 gerade so im Sattel zu bleiben und offene Grenzen und Familiennachzug beizubehalten (und dafür sonst überall nachzugeben).

    Es ist als ob Hitler passiv die Welt erobert hätte, die deutschen Armeen einfach in fremde Länder gespült worden wären und der Reichskanzler sie aktiv zurückholen hätte müssen. Stattdessen hätte er alles mögliche andere gemacht, mal beschwichtigt, mal angespornt und 1945 wäre dann die Welt erobert gewesen… Dazu hätte es viel weniger Macht gebraucht, wäre aber viel schwerer zu verhindern gewesen als jemand aktive Politik betreibt.

  114. @ # 96: volle Zustimmung. Bestenfalls kann man das hier als „China- Demokratie“ bezeichnen.

  115. Wir sind in einer Diktatur!

    Junkers:
    -„Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“ oder „Wenn es ernst wird, müssen wir lügen“

    -„Wir haben die Folterwerkzeuge im Keller“
    – „Ich bin für geheime Debatten unter einigen wenigen verantwortlichen Personen.“
    – „Wenn es ernst wird, muss man lügen.“

    Jean Monnet (1888-1979), dem Gründer des „Aktionskomitees für die Vereinigten Staaten von Europa“:
    -„Europas Länder sollten in einen Superstaat überführt werden, ohne dass die Bevölkerung versteht, was geschieht. Dies muss schrittweise geschehen, jeweils unter einem wirtschaftlichen Vorwand. Letztendlich führt es aber zu einer unauflösbaren Föderation.“

  116. Joa…zumindest kann man klipp uns klar sagen:

    Wenn die SPD schon gegen Flüchtlinge auf die Strasse geht dann brennt hier bald der Baum 🙂

    Gehen sie einfach Frau Merkel. Sie haben genug Schaden angerichtet.

    In Deutschland und!! Europa.

  117. #140 leonhard hagebucher

    „Vergewaltigung durch die Russen bis 89…“
    Sie sind in Sachen DDR ein Idiot! Haben das schon oft unter Beweis gestellt hier und sollten deshalb über dieses Thema das Maul halten.“

    Dieser Kamerad DS500 bedindet sich doch diesbezüglich gänzlich im Recht. Unser Mitteldeutschland war nach der Machtergreifung der Bolschewisten in Rußland 1917 ein abhängiger Vasall, was denn sonst?

  118. @ FrankP 115

    Ich habe eine Idee.

    Den Leuten klar machen das Merkel 2008 einen Preis von einer Organisation bekommen hat dessen berüchtigtest Mitglied ein 13 jaehriges Mädchen vergewaltigt und ermordet hat.

    Der Fall ist in Amerika immer noch aktuell.

    Mehr Infos dafür? Schreibt mir unter:

    Anstalt11@outlook.

  119. #133 weanabua1683

    „Diese dritte Diktatur ist der
    FemoSozialistsche Feudalismus, eingeführt von Kommunisten, Sozialisten, Grünbemäntelten, Sufragetten und schwarzbemäntelten, aber kommunistischen Pseudochristen, alle vorzüglich mit ihrer gesinnungskonformen BRAUNEN Unterwäsche ausgestattet!“

    Sehe ich ganz genauso! Ohne diese linksgrünpädoverkifftchristlichdemokratischfemofaschistischenazikoranrechtsextremistische Nazigenderkoranfaschismuspest wäre diese Welt ein besserer Platz.

  120. Die Zählweise ist völlig falsch. Denn die brutalste, dunkelste und tödlichste Diktatur, die es jemals auf deutschem Boden gegeben hat, bestand aus den Militärregimes, die nach der Niederwerfung Deutschlands 1945 errichtet wurden.

    Nicht nur in Ostdeutschland lauerte der Tod überall, vielmehr war er eine alltägliche Bedrohung für jeden Deutschen. Stellvertretend seien die Todesumstände der bedeutenden Musiker Anton Webern und Leo Borchard genannt.

  121. Ja, die pi-news-Leser wissen Bescheid. Aber der übergroße Rest ist ahnungslos. Die staatliche Lügenpresse hält die Deutschen seit Jahrzehnten zum Narren. Dieser kleine Anflug von Wahrheit nach Köln war erzwungen. Sichtbar unter großen Schmerzen, sind die Pressehuren von der gewohnten Linie der Desinformation abgewichen. Doch jetzt kehrt das Lügensystem bereits wieder zum alten Muster der Volksverdummung zurück.

  122. Die CSU rebelliert ganz offen gegen
    Merkels Politik, das hat man an der
    Klausurtagung in Wildbad Kreuth gesehen…

    hier ist M.M. mit deinem Vergleich zu
    W. Kreuth Zeitlich voraus. Wann äußerte
    er dies und wann war Klausurtagung?
    Die CSU hört mahl die Flöhe
    husten mehr aber auch nicht.
    Rebellieren tun die im Flohzirkus.

    Gerade seit Silvester hat sich viel verändert…

    Eben deshalb und Wahlen hatt es auch noch.

    Die Umfragewerte der AfD zeigen…

    Gar nix zeugt das von Demokratie.
    Schachtschneider erwähnte erst,
    noch funktionieren die Parlamente
    aber Brüssel zieht das durch bis zum
    bitteren Ende.

    Umfrage eindeutig Jaaa

    Lieber Michael in aller Höflichkeit,
    denk bitte an deinen alten Weggefährten
    Frankfurter. Warum hatt er sich von dir
    abgewendet. Warum willst du das im
    umgekehrten Sinn mit M. Mannheimer
    machen.

    Aber ich möchte jetzt keine Be oder
    Verurteilungen machen.
    Ich möchte M. Mannheimer sein Statement
    erst lesen besser hören.

    Es grüßt dich nach wie vor der alte
    Hallenser

  123. #1 afd-sympathisant (23. Jan 2016 16:22)
    Das geht so:

    „Man kann sich nicht darauf verlassen,
    dass das, was vor den Wahlen gesagt wird,
    auch wirklich nach den Wahlen gilt!“
    Angela Merkel, CDU und Bundeskanzlerin

    Der luxemburgische und EU-Allround-Politiker
    Jean-Claude Juncker, er ließ bereits vor über zehn Jahren (1999) einer der vielen Katzen aus dem Sack. Wörtlich sagte Juncker:
    »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert.
    Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und
    keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.«
    Jean-Claude Junckers lügt, wenn es ernst wird, aber nein: „Marktunruhen führen zu einer schwierigen Entscheidung zwischen Wahrheit und Lügen“?!
    „Wenn es ernst wird, muss man lügen“ sagt Junckers.

    “Es muss demokratisch aussehen, aber wir müssen alles in der Hand haben.”Ulbricht (Kommunist, SED)

  124. Kann Stürzenberger nur zustimmen.
    Man sollte sich auf berechtigte Islam- und Asylkritik beschränken, d. h. weder pauschal Menschengruppen diffamieren, noch das ganze System in Frage stellen oder dämliche Verschwörungstheorien a la Reichsbürger in die Welt setzen.
    Dass Stürzenberger auch seine Mitstreiter kritisiert, beweist Aufrichtigkeit und Mut.
    Mein größter Respekt.

  125. Goethe “Das Märchen von der grünen Schlange und der weißen Lilie“. Zitat aus diesem Märchen:
    “Kaum hatte die Schlange dieses ehrwürdige Bildnis angeblickt, als der König zu reden anfing und fragte: Wo kommst du her? – Aus den Klüften, versetzte die Schlange, in denen das Gold wohnt. – Was ist herrlicher als Gold? fragte der König. – Das Licht, antwortete die Schlange. – Was ist erquicklicher als Licht? fragte jener. – Das Gespräch, antwortete diese”.

  126. Die Volkszertreter reagieren immer dünnhäutiger darauf, daß die pösen „Rechten“ offenkundig rechtbehalten, weil sie nur in der Kategorie „Die dürfen nicht recht behalten!“ ticken. Diese doch etwas infantil erscheinende Uneinsichtigkeit nennt man in der Psychologie Abwehr. Es geht gar nicht darum, die beste Lösung für uns zu finden, sondern man hält solange am Falschen fest, bis das Problem nicht mehr zu verbergen und zu vertuschen ist.

    So war es schon in der DDR, die am Ende nur noch aus einem grotesken Kostümball und beschönigenden Lügengebäude bestand, das dann auch wie ein Kartenhaus, Luftschloß und Wolkenkuckucksheim in sich zusammenstürzen mußte. Ich sage voraus, daß mit Gesamtdeutschland dasselbe passieren wird, auch und gerade, weil dessen Bevölkerung den Kopf in den Sand steckt und weiter um jeden Preis belogen und betrogen werden will. Dafür muß man nicht mal „Truther“-Prophet sein.

    Das können v.a. Leute deuten, der in der „Diktatur des Proletariats“ aufgewachsen sind. Jetzt haben wir nach Hitler und der DDR die abgespeckte Softdikatur der Medienmogule, Lightversion 2.0. Die aber meines Erachtens viel gefährlicher ist, weil der Schlafmichel völlig weggedämmert ist und nicht mehr checkt was läuft. Wir sind die Letzten, die Häme oder Triumphgefühl dabei empfinden, wenn es durch die ignorante „Politik“ jetzt sogar unseren Frauen und unserer Jugend an den Kragen geht! Es ist die gleiche Ignoranz, die erst ermöglicht hat, daß Millionen Väter mit Hilfe dieses korrupten Systems aus ihren Familien hinausgedrängt wurden.

    Der in linksrotierenden Hirnen erzeugte Gleichheitswahn muß logischerweise in einem finalen Endzustand kulminieren, in dem alle Menschen erst „gleich“ sind, wenn sie auch gleich arm sind. Dazu holt man jetzt die gesamte Dritte Welt ins Land. Und verschleudert gleichzeitig das Volksvermögen außerhalb Deutschlands. Denn jeder Unterschied in Anlage, Genetik, Bildung, Begabung oder Erfolg kann ja nur pöse, ungerecht, rassistisch und kapitalistisch sein. Und das alles gilt es ja ein für alle mal auszumerzen.

    Aber dieser inzestuöse linkbekloppte Irrsinn muß ja via „Reeducation“ erstmal in die Köpfe der Leute gehämmert und verpflanzt werden, denen offenbar die Immunität fehlt, sich geistig dagegen zu wehren und damit auseinanderzusetzen. Kann man auch nicht von jedem verlangen. Vor allem nicht von jenen, denen das Talent zum Selberdenken fehlt. Also bestraft die pösen Rechten ruhig weiter, wenn Ihr meint, die Wahrheit damit totschlagen verdrängen zu können und Euch selbst dadurch nicht mitzubestrafen.

  127. #124 Maria-Bernhardine (23. Jan 2016 20:02)

    Bedenken Sie doch, die Hools sind keine politisch „Kriminellen“, sondern wegen Streitsuche, Schlägereien anzetteln u. Totschlag…

    Geht’s hier gerade gegen Athos, Porthos und Aramis? Scheint mir so…

  128. #154 micha_ (24. Jan 2016 00:13)

    …weder pauschal Menschengruppen diffamieren…

    … so wie etwa dieser rechtsextreme Proll:

    Die Neger besitzen daher diese vollkommene Verachtung der Menschen, welche eigentlich nach der Seite des Rechts und der Sittlichkeit hin die Grundbestimmung bildet. Es ist auch kein Wissen von Unsterblichkeit der Seele vorhanden, obwohl Totengespenster vorkommen. Die Wertlosigkeit der Menschen geht ins Unglaubliche; die Tyrannei gilt für kein Unrecht, und es ist als etwas ganz Verbreitetes und Erlaubtes betrachtet, Menschenfleisch zu essen. Bei uns hält der Instinkt davon ab, wenn man überhaupt beim Menschen vom Instinkte sprechen kann. Aber bei dem Neger ist dies nicht der Fall, und den Menschen zu verzehren hängt mit dem afrikanischen Prinzip überhaupt zusammen; für den sinnlichen Neger ist das Menschenfleisch nur Sinnliches, Fleisch überhaupt. Bei dem Tode eines Königs werden wohl Hunderte geschlachtet und verzehrt; Gefangene werden gemordet und ihr Fleisch auf den Märkten verkauft; der Sieger frißt in der Regel das Herz des getöteten Feindes. Bei den Zaubereien geschieht es gar häufig, daß der Zauberer den ersten besten ermordet und ihn zum Fraße an die Menge verteilt. Etwas andres Charakteristisches in der Betrachtung der Neger ist die Sklaverei. Die Neger werden von den Europäern in die Sklaverei geführt und nach Amerika hin verkauft. Trotzdem ist ihr Los im eignen Lande fast noch schlimmer, wo ebenso absolute Sklaverei vorhanden ist; denn es ist die Grundlage der Sklaverei überhaupt, daß der Mensch das Bewußtsein seiner Freiheit noch nicht hat und somit zu einer Sache, zu einem Wertlosen herabsinkt. Bei den Negern sind aber die sittlichen Empfindungen vollkommen schwach, oder besser gesagt, gar nicht vorhanden. Die Eltern verkaufen ihre Kinder und umgekehrt ebenso diese jene, je nachdem man einander habhaft werden kann. Durch das Durchgreifende der Sklaverei sind alle Bande sittlicher Achtung, die wir voreinander haben, geschwunden, und es fällt den Negern nicht ein, sich zuzumuten, was wir voneinander fordern dürfen. Die Polygamie der Neger hat häufig den Zweck, viel Kinder zu erzielen, die samt und sonders zu Sklaven verkauft werden könnten, und sehr oft hört man naive Klagen, wie z. B. die eines Negers in London, der darüber wehklagte, daß er nun ein ganz armer Mensch sei, weil er alle seine Verwandten bereits verkauft habe. In der Menschenverachtung der Neger ist es nicht sowohl die Verachtung des Todes als die Nichtachtung des Lebens, die das Charakteristische ausmacht. Dieser Nichtachtung des Lebens ist auch die große von ungeheurer Körperstärke unterstützte Tapferkeit der Neger zuzuschreiben, die sich zu Tausenden niederschießen lassen im Kriege gegen die Europäer. Das Leben hat nämlich nur da einen Wert, wo es ein Würdiges zu seinem Zwecke hat.

    (Georg Wilhelm Friedrich Hegel, Philosophie der Geschichte)

    Hate Speech! Sofort verbieten! Wo bleibt Heiko Maas?

  129. Das mit der CSU ist Bloedsinn. Die werden niemals klagen. Seehofer ist doch ein Spruecheklopfer sonst nichts. Seit September droht er und hat null komma null gemacht. Er will sich ueber die naechste Wahl retten und fertig. Moechte gar nicht wissen was der Oeffentlichkeit nicht zugaenglich ist wenn Merkel und Seehofer die Koepfe zusammen stecken.

  130. @Orwellversteher: gerne doch.

    Da ist doch der Typ, der im Kopf des angeblichen Mörders (aM) gefangen ist und all dessen Erinnerungen sehen kann.Der aM hatte als Kind einen Hund. Der Typ in seinem Kopf sah die Erinnerung an den Hund immer und immer wieder. Er sah, dass der Hund strohdoof war und man ihm nichts beibringen konnte (der Vater des aM hatte stets gesagt, dass der Hund doof sei).
    Irgendwann redete der aM wieder mit seinem Vater (noch während der Typ in seinem Kopf war) und bekam raus, dass der Hund gar nicht so blöd war und… erinnerte sich daran, wie er immer brav Pfötchen gegeben hat etc.. Einer der schlauesten Hunde, die der angebliche Mörder je gesehen hatte.
    Plötzlich sah auch der Typ in seinem Kopf die richtige Erinnerung.

    Außerdem redete man dem aM ein, dass der Mord so und so aussah. Irgendwie hat der das fast geglaubt, blieb aber etwas skeptisch.
    Der Typ in seinem Kopf sah den Mord quasi in den Erinnerungen des aM, aber am Ende… löste sich alles in Luft auf. Der Typ in seinem Kopf hat nur eine Erinnerung gesehen, die man dem aM eingeimpft hatte – der aM hat daran geglaubt und das erzeugte eine angebliche Erinnerung, ein Fakefilm in seinem Kopf.

    Am Anfang und am Ende des Films spricht man über die starke Auswirkung von Gehirnwäsche. Somit können ganze Wahrheiten einfach verschwinden, z.B. dass 1+1=2 ist und wir nicht unendlich viele Menschen aufnehmen können, z.B. die Wahrheit über Faschismus und damit einhergehend die Blindheit gegenüber faschistischen Ideologien wie dem Islam und damit sogar die Hetze gegenüber denen, die nicht gehirngewaschen sind.

    Weil das so ist, habe ich Verständnis für die Situation anderer und kann diese besser einschätzen und sogar besser dagegensteuern.

  131. Die CSU rebelliert ganz offen gegen Merkels Politik

    Das ist nur Affentheater.

    Sie wird auch vor dem Bundesverfassungsgericht klagen

    Wer ernennt die Richter?

    In weiten Bereichen der CDU, vor allem an der Basis sowie bei den Gemeinde- sowie Landräten, ist auch heftiger Widerstand erkennbar. Kürzlich haben 40 CDU-Abgeordnete einen Protestbrief an Merkel übergeben. Bosbach ist einer ihrer Sprecher.

    In der gegenwärtigen Situation schreibt man keine Protestbriefe mehr, sondern stellt einen Abwahlantrag!

    Mittlerweile proben sogar Sozialdemokraten den Aufstand

    In sieben Wochen sind Wahlen in drei Bundesländern.

    Die Meinungsfreiheit zählt immer noch, denn wir können den Islam intensiv kritisieren.

    Wenn nur ein einziger wegen einer Meinungsäußerung verfolgt wird, dann ist die Meinungsfreiheit nicht gewährleistet.

    Die Justiz schreitet normalerweise nur dann ein, wenn durch die Kritik Moslems pauschal abgeurteilt werden.

    Das ist nicht strafbar.

    Der Islam kann deshalb kritisiert werden, weil es inzwischen so viele tun, daß die Justiz sie nicht mehr alle verfolgen kann. Sie greift sich einzelne heraus, um Exempel zu statuieren.

    Dies ist meines Erachtens stark überzogen, denn es wird quer durchs Land demonstriert. Die Polizei geht gegen linksextreme Gewalttäter vor.

    Nicht mehr überall. Siehe Köln zum Beispiel. Auch in anderen Städten geht die Polizei nicht so vor, wie sie es eigentlich sollte.

    Diese Kritik wird gerade flächendeckend im ganzen Land von Medien und Politikern aller Parteien durchgeführt.

    Das nennt sich: Zugeben, was sich nicht mehr vertuschen läßt.

    Die rasant wachsenden Umfragewerte der AfD zeigen, dass die Demokratie sehr wohl noch funktioniert.

    Nein. Das zeigt, daß nur etwa 10% an die richtigen Informationen kommen. Eine funktionierende Demokratie hätte dieses Regime schon längst weggefegt. Das Problem ist, daß die meisten immer noch die gleichgeschalteten Systemmedien hören. Wir müssen jetzt alles daran setzen, auch diese zu erreichen.

    Daß die Altparteien uns jetzt nach dem Munde reden, liegt einfach daran, daß in sieben Wochen Wahlen sind. Danach geht’s munter weiter wie bisher.

  132. Der Horrorstreifen der in Deutschland derzeit rauf und runter läuft, wird zunehmend unerträglich, da zu nahe an der Realität. Ich empfehle daher temporär: kleine ‚Fluchten‘ z. b. in die Phantasie des Films. Wie wär’s mit Annie Wilkes u. Paul Sheldon in ‚ M i s e r y ‚ – . Hier hat der Wahnsinn einen Namen, und vor allem System. Unbedingt in der deutschen Fassung, da nicht schlecht synchronisiert.

    Man kann noch so große Geistesgaben haben, sie nützen nichts, wenn man in die Hände einer geisteskranken Verbrecherin fällt.

  133. Es ist nicht richtig, die gerade erwachenden, bisher „blinden“ Bürger, Journalisten und einige Politiker durch überzogene Aussagen zurück in die Arme „des Systems“ zu treiben.

    Welcher Mut gehörte bis Dezember 2015 dazu, selbst „vorsichtige“ und nur in Ansätzen konsequente Kritik an der Politik von Merkel, Gabriel und ihren Parteien zu üben – einige Journalisten, einige Politiker (Buschkowski, Bosbach, …) haben das unter großem persönlichem Risiko getan.

    Es stimmt zwar, dass das Ausnahmen unter 90% verblendeten Menschen oder Oportunisten waren.

    Jetzt aber müssen alle Anti-Merkel-Kräfte gebündelt werden und den Lernfähigen Absolution erteilt werden.

  134. Die Diktatur steht kurz vor der Vollendung.

    Noch hat sie keinen Gewaltapparat, aber sie ist bereits dabei, ihn aufzubauen: Siehe Artikel „Schweden bildet ‚Refugees‘ an Waffen aus“. Woher wissen wir, daß selbiges nicht auch in Deutschland begonnen hat? Hunderttausende sind spurlos verschwunden, andere werden in Kasernen untergebracht – wissen wir, was in den Kasernen passiert?

    Jede Diktatur wird früher oder später einen Gewaltapparat aufbauen, um ihre Macht zu sichern.

    Die Zeit drängt!

  135. Ich würds mal so sagen:
    Wir haben aktuell mehr Totalitarismus als wie 1973 Faschismus hatten wie damals auf einer Fachschaftssitzung Mathematik ein drolliger KBW-ler behauptete.
    Selbst der „Vorsitzende“ Spartakist widersprach ihm, da der Antifaschismus doch das Kennzeichen des herrschenden Systems sei.

    Ich würde heute jedenfalls nicht im selben Maße widersprechen wenn jemand für das aktuelle System von Diktatur spricht, zumal die permanent ausgebaut wird. Jedenfalls gibt es keinen 100%-igen Rechtsstaat mehr. Und das ist sehr gravierend. Niemand kann wissen wie er vom System fertig gemacht wird; wenn er eine eigene Meinung äußert.
    Was konnte das besser beweisen als die Kampagne gegen Akif Pirincii. Ob das noch parlamentarisch zu durchbrechen ist, ist fraglich und damit hätten wir eine Diktatur.
    Man muß sehen ob die AfD eine Chance hat.

  136. Also an der Umfrage kann man natürlich nicht teilnehmen, das man die ´Frage ja nicht mit ja oder nein beantworten kann.

  137. Ich leg mich fest. parlamentarisch wird das System nicht mehr zu verändern sein. Und damit haben wir auch letztlich ein diktatorisches System. Denn ein Kennzeichen der Demokratie ist, dass man die Herrschenden ohne Gewalt loswerden kann. Das ist für mich unvorstellbar.

    Die Frage ist, wie viele Möglichkeiten hat, den vom System aufgezwungenen notwendigen gewaltsamen Widerstand zu organisieren. Aber diese Möglichkeiten hat man auch in jeder echten Diktatur. Es ist nur eine Frage des persönlichen Risikos. Risikofrei ist das nicht. Ich fahre zum Beispiel nicht öffentlich mit einer Tragetasche der AfD oder kaufe damit ein, obwohl ich so ne schöne bekommen habe. Ich weiß nicht was passiert. Ich nehme auch mit nunmehr 95,5 kg nicht mehr Risiko auf mich als nötig.

  138. „Die Meinungsfreiheit zählt immer noch, denn wir können den Islam intensiv kritisieren.“

    Nachweisbar FALSCH!

    Ich wurde wg. Kritik am ISLAM von einem dt. Gericht VERURTEILT!!!

  139. #165 Moralist:

    Ich wurde wg. Kritik am ISLAM von einem dt. Gericht VERURTEILT!!!

    Wegen welcher Formulierung?

  140. Wieder ein super Artikel von Michael Stürzenberger … Gute Analyse. Sehe ich genauso.

    Michael Mannheimer macht seit Jahren klare Aufklärungsarbeit. Er sollte es als Mitverdienst verbuchen, wenn jetzt so viele Menschen aufstehen und die political correctness benennen – und islamkritik in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist.

    Positive Entwicklungen sollten auch gewürdigt werden.

  141. Wenn sich eine Regierung, und hier insbesondere die Führung derselben, gegen alle rechtsstaatlichen Prinzipien verstößt und im Ergebnis handelt, als hätte sie die notwendige Ermächtigung hierzu, alles als alternativlos darstellt und das eigentlich zur Kontrolle vorhandene Parlament und auch die Medien ihre Aufgaben nicht wahrnehmen,dann sage ich, ist das Diktatur!

  142. Verzeihung. Aber dieser Artikel ist größtenteils Augenwischerei. Ein idealistisches Tagträumen vom angeblich noch immer existierenden Wolkenkukucksheim.

    Die CSU rebelliert ganz offen gegen Merkels Politik, das hat man an der Klausurtagung in Wildbad Kreuth gesehen

    So ein Schmarrn! Guckstdu hier – ab Minute 3.00:

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2630542/Parteitag-oder-betreutes-Wohnen%3F?flash=off

    Ist den Partei-Oberen doch Schmeißfliegenegal, ob da an der Basis irgendwo „protestiert“ wird. Das Ergebnis ist immer dasselbe. Auch eine Klausurtagung ist da nur ein simples Dampfableß-Ventil, damit der Deckel nicht endgültig an die Decke fliegt.

    Hut ab hingegen vor Mannheimers Scharfsinn und seiner Kompromißlosigkeit – abseits von jedweder Relativierung und Verwaschenheit. Man höre sich seine Kölner Rede an.

  143. Die Merkel-Marionette könnte auf mindestns eine Art stillgelegt werden:
    – den Faden an der rechten Hand einfach hochziehen

  144. 45 Iche (23. Jan 2016 17:09)
    „Es gibt keinen Plan B“ ………
    Die Silvesterprogrome haben gewaltartig das Lenkrad
    herumgerissen, aber ein riesen Schiff reagiert nicht
    innerhalb von Sekunden.
    ———————————————————–
    Das sehe ich etwas anders, die Silvesterprogrome
    waren allenfalls das Melden des Ausgucks, daß ein Eisberg voraus ist. Leider hat der Kapitän noch nicht reagiert und eine Kurskorrektur fand noch nicht statt. (Titanic)
    Diese wird (evtl.) erst mit einem Machtwechsel im
    Bundestag stattfinden.
    Es wird kommen, was kommen muss, Deutschland
    (Titanic) wird auf kurz oder lang mit dem Eisberg
    kollidieren und untergehen.
    Die Anzeichen des Unterganges machen sich doch
    schon überall breit, nur der deutsche Michel
    will oder nimmt sie nicht wahr.
    So lange, wie das Verblödungsfernsehen auf
    Hochtouren läuft, im Kühlschrank genug zum
    Frxxxxx und Bier da ist und das Auto noch vor
    der Tür steht, wird sich gar nichts ändern!!!
    Die Regierungsstrukturen gleichen der der ehemaligen
    DDR auffällig. Auch dort hat es kein Volkskammermitglied
    (heute Abgeordneter) gewagt seinen Mund aufzumachen.
    Der Unterschied ist wie gesagt, die damals herrschende
    Mangelwirtschaft.

  145. #173 AndTheWormsAteIntoHerBrain
    Der wird wohl bald gelöscht werden…

    Die Wahlfälschung in Russland war nicht überall so plump wie in jenen 324 Fällen. Doch immerhin wurden im vergangenen März in etwa 40 Prozent der Bezirke Ergebnisse womöglich manipuliert, haben soeben Forscher aus Österreich berechnet.

    Oder wie Stalin es einmal sagte: „Die Leute, die Stimmen abgeben, entscheiden nichts. Die Leute, die Stimmen zählen, entscheiden alles.“

    Klar doch Alpenprawda, vermist hier niemand.

    Stalin richtig:
    Nicht der Wähler zählt, der Zähler zählt.

  146. #161 Ferrari (24. Jan 2016 02:40)
    Kurz und bündig obendrein noch schnell zu lesen.
    Ja so gehts besser, Danke.

  147. #158 Stefan Cel Mare (24. Jan 2016 01:13) … so wie etwa dieser rechtsextreme Proll:
    Du meinst den hier:
    Hegel-Zitat „Der germanische Geist ist der Geist der Freiheit“
    Danke geht in meine Sammlung.

Comments are closed.