timmermannsDer EU-Moloch will sich seine Oberhand in Polen nicht nehmen lassen. So hat jetzt die Kommission in Brüssel im Konflikt mit der polnischen Regierung erstmals ein Verfahren zur Überprüfung des Rechtsstaats in einem Mitgliedstaat eingeleitet. Erste Etappe sei eine «vorbereitende Bewertung» zur Lage in Polen, ohne die Entscheidung über weitere Schritte vorwegzunehmen, sagte Kommissionsvizepräsident Frans Timmermans (Foto) in Brüssel. Der wichtigste Punkt in dem Streit sind neben den Verfassungsänderungen die Medien. Warschau hat vor kurzem mit deutlicher Mehrheit entschieden, die Medien selbst zu kontrollieren und somit auch der EU-Propaganda Einhalt zu gebieten. Der ungarische Ministerpräsident Victor Orbán hatte bereits vor einigen Tagen erklärt, einen Beschluss über Sanktionen gegen Warschau nicht mitzutragen und ggf. ein Veto einzulegen. Mitte März will die Kommission sich erneut mit dem Thema befassen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

127 KOMMENTARE

  1. Schön, dass sich die Nationen wieder zutrauen, ihren Kram selbst zu regeln und den gesunden Menschenverstand in den Vordergrund zu stellen.
    Das ist ja unter der EU-Vormundschaft nicht der Fall.

  2. Und am 1. September heißt es dann wieder:
    „Seit 5.45 wird jetzt zurückgeschossen!“

    Und bei unserer tollen Bundeswehr meldet unsere Flintenuschi dann am 3.September:
    „Seit 0 Uhr schweigen die Waffen! Polen hat unsere bedingungslose Kapitulation angenommen! Die Kriegsverbrecher Schulz und Merkel werden ausgeliefert!“

  3. #2 Frau Kanzelbunzler (13. Jan 2016 21:26)

    Sie sollen doch gleich einmarschieren in Polen!

    ——————

    Womit, mit Kapo Schulz´ Operettenarmee?

  4. Liebe Polen,
    laßt euch nicht von diesen EU-Faschisten einschüchtern. Ihr macht alles richtig und die Mehrheit der Deutschen steht hinter euch, genauso wie hinter Orbán. Diesem undemokratischen Molloch wohnt die pure Angst inne, Einflüß und Macht zu verlieren. Bleibt standhaft.

  5. Die für Sanktionen notwendige Einstimmigkeit wird sich mit stolzen Europäern wie Ungarn nicht erreichen lassen.

    Zudem würde Polen eher auf Europa verzichten als das Land für ein paar lumpige Milliarden, die dann ohnehin die Moslems auffressen, zu verhökern.

  6. Als äusserste Strafmassnahme wollen sie den Polen das Stimmrecht entziehen.
    Da kann es dann nur eine Antwort geben: Exit

    Somit wäre das Ganze dann ein Schuss ins Knie!

  7. Ein Verfahren gegen die Polen aber die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei wieder aufnehmen…. da fehlen mir echt die Worte….

    Früher war die EU mal eine „Wertegemeinschaft“

    Europa kann nur genesen wenn wir das Merkelregime stürzen!

  8. Und nun stellt euch mal ne Weltregierung vor
    alles unter einer Knute
    alles gleichgeschaltet.
    Wer das will ist Irre.

  9. Das wird das totale Debakel für die EU. Da Polen mit Ungarn und der Slowakei nicht alleine ist. Andere Unabhängigkeit liebende EU Länder wie England werden dies auch nicht mittragen.

  10. Die Politkommissare des EU Imperiums sind nicht vom Volk gewählt, sind aber de facto allmächtig und können schalten und walten, wie sie wollen. Beziehungsweise wie es ihnen die internationale Finanzoligarchie vorgibt.

    Ein Staat der die multikulturellen und genderkorrekten Wahnvorstellungen nicht mittragen will, muss wieder auf EU Kurs gebracht werden.

    Ich hoffe, die polnische Regierung bleibt standhaft und beisst den Moralimperialisten ihren belehrenden Zeigefinger ab.

  11. Der Keil in dieses Europa Experiment kann gar nicht tief genug getrieben werden.

    Wenn Europa eine Chance haben soll, dann muss es aus den Vaterländern kommen. Und nicht aus einem undemokratischen, synthethischen Gurkenkomplex.

  12. Hätte die Bevölkerung Polens dieses vorher gewusst was deren Regierung jetzt abzieht wären die Wahlen anders ausgegangen.
    Dieses Scheix Regierung wird sich nicht lange halten.

  13. Hoffentlich zerbricht die antidemokratische EU bald. Sie hat bisher nur großen Schaden in den einzelnen Ländern verursacht. In fast allen gesamten EU-Staaten geht es der Mehrheit der Völker um so schlechter, je mehr Einfluss die EU gewonnen hat, nicht nur in Griechenland und Spanien. Der soziale Frieden ist überall entweder bedroht oder schon gar nicht mehr vorhanden. Das ist leider die Wirklichkeit.

    Der widerliche, dazu fleißig islamisierende, EU-Dreckladen ist einfach nur zum kotzen und gehört über Bord geworfen! So schnell wie möglich.

    FÜR EUROPA!!!

  14. Polen sollte sich einen Dreck um diese wertlose Drohung, der im Untergang befindlichen EU scheren. Sollte Polen durch die EU-Sozialisten wirtschaftliche Sanktionen bekommen, steht das deutsche Volk fest und solidarisch an der Seite seiner polnischen Nachbarn. Denn auch das Deutsche Volk hat die Diktatur und die Bevormundung aus Brüssel satt. Es muss Friede sein mit Frankreich-Polen und Russland. Weg mit der EU und weg mit Merkel!

  15. Very Well!
    Umso eher bricht der ganze Mist auseinander!
    „Jetzt erst Recht“ werden die stolzen Polen sagen!

  16. #16 Westgermane (13. Jan 2016 21:41)

    Die EU hat Angst, dass die Medien in Polen:
    – nicht mehr uneingeschränkt berichten
    – systemkritische Beiträge entfernen
    – lückenhaft berichten
    – propaganda verbreiten

    Und wo ist diese EU Nachfrage in Deutschland?

  17. Was erlauben sich diese Vollpfosten aus Brüssel in Polen eine Rechtsstaatlichkeitsprüfung vorzunehmen!!Da gehört Deutschland zuerst überprüft!Urteil:Rechtsstaatlichkeit nicht mehr gegeben!

  18. Im Grunde haben wir uns doch schon seit langem gefragt, was wohl passieren würde, wenn ein Land mal nicht mehr den EU-Kommissaren gehorchen wollte. Nun erleben wir es.

    Ich hoffe, die Polen sehen, daß wir ihnen die Daumen drücken und ihnen moralisch beistehen.

  19. Vermutlich gibt es kein Land in der EU, in dem der Rechtsstaat so beschädigt ist, wie Deutschland. Auch um internationale Verträge kümmert sich die Bundesregierung nicht. Bitte, liebe EU: schnell ein Verfahren gegen Deutschland einleiten!

  20. Und was jetzt? Wünscht Frau Merkels und Parteigenossen Schulzens EU-Operettenregime in Polen einzumarschieren unter dem erneuten Vorwand, es werde jetzt zurückgeschossen?

    Der Aufschrei einer undemokratischen exterritorialen Pseudo-Behörde, deren Bestehen und deren Machtanspruch keinerlei demokratische Kriterien erfüllt, zeigt indes, daß Polens neue Regierung alles richtig gemacht hat. Ich wünschte mir, Polen würde nun auch den zweiten Schritt gehen, aus dem Verein austreten und dessen Bonzen und Agenten (sofern Ausländer) des Landes verweisen bzw. alle anderen wegen Landesverrats zur Verantwortung ziehen.

  21. #22 Hausmaus (13. Jan 2016 21:46) Your comment is awaiting moderation.

    Im Grunde haben wir uns doch schon seit langem immer gefragt, was wohl passieren würde, wenn ein Land mal nicht mehr den EU-Kommissaren gehorchen wollte.

  22. 16 Westgermane #
    „The winds they are changing!“
    Im Gegenteil!
    die meisten Polen sind mit der Regierung sehr zufrieden.
    Oder glauben Sie die möchten die gleichen musulmanischen RAPEfugees wie wir im Land?
    Seit Sylvester hat sich der Wind gedreht!
    Wie skandierten die 68iger (später bekannt als
    Children Raper Green Party)
    seinerzeit:
    „Auf die Fresse Lügen/Springer Presse!“

  23. Also doch: Netphen: Geschäftsführer bestätigt Vorkommnisse
    Sexuelle Belästigungen von Badegästen durch Flüchtlinge?

    Netphen. Im Freizeitbad in Netphen ist es am Freitag offenbar zu sexuellen Belästigungen von Badegästen gekommen. Ausgegangen seien diese von einer Gruppe von Flüchtlingen, wie der Geschäftsführer des Bades dem SiegerlandKurier bestätigte.

    Eine Frau aus Netphen hatte auf Facebook von den Vorkommnissen berichtet. Unserer Zeitung erläuterte sie telefonisch, dass eine Gruppe von 20 bis 25 jungen Männern samt Betreuer das Bad betreten habe. Dieser Gruppe sei die Badeordnung in vier Sprachen gezeigt worden: deutsch, französisch, englisch und arabisch.

    Anschließend hätten sich die jungen Männer „nicht ordnungsgemäß verhalten“, wie es Bernd Wiezorek, Geschäftsführer des Netphener Freizeitbades, formuliert. Unter anderem seien sie auch auf den eigentlich gesperrten Turm des Bades geklettert und herunter gesprungen. „Dabei waren sie frech, laut und respektlos“, schildert die Netphenerin.
    Eskaliert sei die Situation, so die Frau weiter, als sich „die Flüchtlinge dauernd ans Geschlechtsteil packten und hinter weiblichen Gästen herliefen“. Die sexuelle Erregung der jungen Männer sei dabei deutlich sichtbar gewesen.

    Viele Frauen, unter anderem auch sie, hätten daraufhin das Wasser und die Halle verlassen und seien Richtung Umkleide gegangen. Sie selbst habe von dort aus ihren Mann angerufen, der sie anschließend in Empfang genommen habe. „Ich hatte völlig die Fassung verloren und Angst, das Freizeitbad alleine zu verlassen.“ In Gruppen sei man anschließend zum Ausgang gegangen. Ihr Mann habe beim Personal des Bades angeregt, die Polizei zu verständigen. Dies sei abgelehnt worden.

    Geschäftsführer Wiezorek bestätigte die Darstellung der Dame in weiten Teilen. Die Schwimmmeisterin, die am Freitag Dienst im Bad gehabt habe, hätte auf Nachfrage von den Vorkommnissen berichtet. Die Gruppe von Flüchtlingen sei von einem Betreuer ins Bad gebracht worden. Dieser habe allerdings nur die Tickets gelöst und sei anschließend wieder gefahren. Aus welchem Flüchtlingsheim die Gruppe kam, weiß Wiezorek nach eigenen Angaben nicht.

    „Die Männer sind den Anweisungen der Schwimmmeisterin nicht nachgekommen. Erst als angedroht wurde, die Polizei zu alarmieren, hat die angesprochene Gruppe das Freizeitbad verlassen“, sagte Wiezorek dem SiegerlandKurier.

    Die „Annäherungsversuche“ der jungen Männer mit deutlich sichtbar erigierten Geschlechtsteilen hat die Schwimmmeisterin bestätigt. Zu Übergriffen in den Umkleidekabinen oder Gängen sei es aber nicht gekommen.

    Wiezorek liegt nach eigenen Angaben auch der Brief einer Trainerin vor, die im Freizeitbad Cycling-Kurse gibt. Sie berichtet von ähnlichen Vorkommnissen aus der Vergangenheit. Der Geschäftsführer will nun reagieren und einen Security-Dienst beauftragen, um das Hausrecht effektiver umsetzen zu können. Dass es vor rund drei Monaten einen Polizeieinsatz im Bad gegeben habe, nachdem weibliche Badegäste „begrapscht“ worden seien, verneint der Geschäftsführer.

    Am Dienstagmorgen teilte die Kriminalpolizei Siegen dem SiegerlandKurier mit, dass man ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts möglicher Sexualstraftaten gegen unbekannte Täter eingeleitet habe. Die Ermittler bitten mögliche Zeugen, sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0271 7099-0 entgegen.

  24. @ #16 Westgermane (13. Jan 2016 21:41)

    Hätte die Bevölkerung Polens dieses vorher gewusst was deren Regierung jetzt abzieht wären die Wahlen anders ausgegangen.
    Dieses Scheix Regierung wird sich nicht lange halten.

    So wie ich die Polen einschätze werden die jetzt erst recht zu ihrer neuen Regierung stehen.

    Es wäre diesbezüglich interessant die Meinung eines Polen zu lesen, bei PI sollten doch genug deutschsprachige Polen mitlesen.

  25. Weg mit der EU – FÜR EIN EUROPA DER VATERLÄNDER!
    Jedes Land bekommt wieder seine Währung. Jedes Land finanziert seinen Lebensstandard allein.
    Nicht mehr auf den Knochen anderer Völker.
    EU ist der UNTERGANG EUROPAS!!

  26. Oh weh, wann wird denn die Merkeljunta angeklagt? Gleichschaltung der Presse ist ja unser Original seit Jahren..die Polen kopieren doch nur. Allerdings sind diese ehrlich und brauchen nicht ihr Volk, welches auf die Lügenpresse aufmerksam machen muss…

  27. Nicht mehr lange, dann werden sich die Polen beschweren und Witze bilden über die verarmten Deutschen, die in Polen Autos klauen müssen, um überleben zu können.

  28. Die Polen sollten diese Gelegenheit wahrnehmen und aus der EU austreten, sofort eine Schutz Grenz Mauer errichten und sich mit Putin verständigen!

  29. #2 Frau Kanzelbunzler (13. Jan 2016 21:26)
    Bei der derzeitigen Situation hoffe ich schwer auf einen Polnischen Einmarsch in Deutschland

  30. vor der Euroeinführung im Jahr 2002 kann ich mich nicht an i.welche Sanktionen unter den EU-Ländern erinnern.
    Heute hört man nur noch Sanktionen, Sanktionen und wieder Sanktionen.
    Früher waren es militärische Androhungen u. Kriege, heute ersetzen dies Sanktionen.

    Liebe EU-Politiker, da stimmt was nicht ! Was für ne Rechtsstaatlichkeit gibt den die EU vor welche selbst gar keine hat ?

    Ihr seid so unlaubwürdig geworden wie der kleine dicke Kim Jong-un aus Nord-Korea !!!

  31. Das ist wirklich der größte Witz:

    Die EU droht Polen wegen Rechtsbruchs, weil es die TV-Sender quasi verstaatlicht (was in D schon lang der Fall ist), kriegt aber natürlich keinen Ton raus, dass Merkel Verfassungsbruch (!!!!) begangen hat (wie inzwischen der dritte Verfassungsrichter diagnostiziert hat und EU-Gesetze wie „Dublin“ eigenmächtig außer) Kraft gesetzt hat, weil sie es – wie sie pampig konstatierte – „nicht mehr passend“ fand.

    Was ist eigentlich so schwer für deutsche Journalisten, sich mit diesem Widerspruch mal zu befassen?

  32. DDR 2.0

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article150983687/Schulbuecher-sollen-die-Zuwanderung-preisen.html

    🙂 🙂

    .

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/silvesternacht-antragsflut-zum-kleinen-waffenschein-in-koeln-a-1071904.html

    Die Kölner Polizei verzeichnet nach der Silvesternacht außergewöhnlich viele Anträge auf den Kleinen Waffenschein.

    Ein Hinweis auf der Facebook-Seite der Behörde löste heftige Reaktionen aus.

    .

    http://www.bild.de/regional/duesseldorf/vergewaltigung/frau-zeigt-vergewaltigung-an-44131890.bild.html

    Der Täter soll nach Angaben des Mädchens 19 Jahre alt, zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß und schlank gewesen sein.

    Er trug einen „Undercut“-Haarschnitt, einen kurz gestutzten Vollbart und eine auffällige goldene Halskette. Er sprach mit ausländischem Akzent.

  33. ot

    http://www.focus.de/politik/deutschland/marokko-algerien-tunesien-silvesternacht-von-koeln-warum-so-viele-verdaechtige-aus-nordafrika-kommen_id_5206359.html

    Statistiken des Kölner Kriminalkommissariats 41 zeigen, dass 40 Prozent aller Asylbewerber aus dem Maghreb strafrechtlich auffällig geworden sind – bei Syrern liegt die Quote nur bei 0,5 Prozent.

    Obwohl sie meistens keine Chance auf eine Aufenthaltsbewilligung haben, können sich nordafrikanische Zuwanderer aber trotzdem sicher sein, wenigstens ein paar Jahre in Deutschland verbringen zu können.

    Die Bearbeitung eines Asylantrags dauert im Schnitt 14,7 Monate, mit Einsprüchen vor Gericht oder gefälschten medizinischen Diagnosen lässt sich weitere Zeit herausschlagen.<<

    .

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article150947586/Merkels-Alleingang-war-ein-Akt-der-Selbstermaechtigung.html

    .

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/fluechtlinge-sprechen-ueber-koeln-es-war-wie-auf-dem-viehmarkt-14012173.html

    „Es war wie auf dem Viehmarkt“ Sie kamen aus unterschiedlichen Richtungen und unterschiedlichen Ländern.

    Dann wurden sie Teil der schockierenden Ereignisse in Köln. <<

  34. Da weder PI noch **GIDA wählbar sind(es fehlt schlicht an Adressaten), ist die Internetpräsenz der AfD doch relativ dünn aufgestellt. Mehrfach zunehmende Anfragen bzgl. der AfD muß ich immer mit der Bewmerkung: „Google die mal“ beantworten.
    Haben mitlerweile die meisten Idiologen eine Internetpräsenz, so fehlt immer noch eine klare Internetadresse für die AfD. Die Eingabe „www.afd.de“ führt zu einem Finanzdienst, dessen ungeprüftes Ziel zu sein scheint, den steuerzahlenden Michel auszunehmen.
    Jede Wurstpartei hat eine Internet-Domina, warum die AfD nicht?

  35. „Warschau hat vor kurzem mit deutlicher Mehrheit entschieden, die Medien selbst zu kontrollieren…“. Muß man nicht verstehen, oder? Ist doch bei uns seit Jahren so. Wo bleibt das Verfahren zur Überprüfung des „Rechtsstaats Deutschland“?

  36. Die Flüchtlingskatastrophe spaltet Europa, entzweit Deutschland und seine Regierung. Die Reportage thematisiert die Rolle der sozialen Medien und der Symbolfigur Angela Merkel.

    http://www.welt.de/politik/article150982092/Sehen-Sie-hier-die-preisgekroente-Fluechtlingsdoku-An-der-Grenze.html

    Seit den Vorfällen in Köln in der Silvesternacht überschlagen sich die Forderungen der Politiker. CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer will straffällige Flüchtlinge nun sofort abschieben.

    http://www.huffingtonpost.de/2016/01/13/csu-will-straffaellige-fluechtlinge-ohne-prozess-abschieben_n_8972470.html?utm_hp_ref=germany

  37. Sobald Polen oder eines der anderen Länder ,it Austritt droht, wird gekuscht. Nicht das die gesamte EU am Ende noch auseinanderbröckelt.

    Wieviele Vergehen hat Deutschland in den letzten paar Jahren begangen?

  38. Kanzerlein Merkel gerät unter Druck: Fraktionsinterne Kritiker in der Union wollen offenbar über den Kurs in der Flüchtlingspoilitik…

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/grenzkontrollen-unionsabgeordnete-sammeln-stimmen-gegen-die-kanzlerin-14012682.html

    Feste Grenzkontrollen sind keine Antwort auf die Flüchtlingskrise, sagt Angela Merkel. Die Kanzlerin will stattdessen an der Wurzel des Problems ansetzen. Sie betont aber, dass es dabei um eine „Jahrhundertaufgabe“ geht.

    http://www.handelsblatt.de/politik/international/merkel-zum-fluechtlingsstrom-muessen-bei-den-fluchtursachen-beginnen/12829374.html?nlayer=News_1985586

  39. Agrarminister Christian Schmidt will Geflohene statt in den Städten in ländlichen Regionen unterbringen – das soll allen helfen.

    http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/vorschlag-von-agrarminister-christian-schmidt-fluechtlinge-aufs-land/12822570.html

    Silvester hat vieles verändert. Die verstörenden Ereignisse in Köln und Hamburg haben dieses Land tief getroffen. Die Verschleierungsstrategie von Polizeifüh…

    http://www.kn-online.de/Kommentare/KN-Kommentare/Christian-Longardt-zu-Informationen-ueber-kriminelle-Asylbewerber

  40. Griechenlandkriese, Eurokrise, Flüchtlingskrise, Bevormundung der Eurostaaten und der Verbraucher – eine Diktatur nie gekannten Ausmaßes in Europa.
    Diese aufgezwungene Einheit wird immer brüchiger.
    Zu D-Mark Zeiten und kontrollierten Grenzen haben wir ruhiger gelebt und das Geschehen war noch überschaubar.
    Eine positive Zukunft gibt es in diesem Konstrukt EU wohl nicht mehr.
    Wer weiß, was die Eurokraten in Brüssel noch alles aushecken.

  41. #42 Paula

    Da sprechen Sie etwas an:

    genau wie in allen anderen Bereichen, in denen es für die Lügen der Politischen Korrektheit unangenehm wird, muss bezüglich des Gutachtens von Udo Di Fabio über das grundgesetzwidrige Verhalten von Merkel mal wieder ganz laut geschwiegen werden seitens der Manipulations- und Lügenpresse.

    Lügenfunk und -presse machen immer schön weiter, so lange man sie lässt. Ausnahmsweise hatte es bei „Köln“ leider nicht geklappt.

    PI sollte jeden Tag mindestens einen Artikel zu dem Verfassungsbruch Angela Merkels schreiben, bis die Frau endlich weg ist!

  42. Nichts gegen die Osteuropäer aber wie viele Polen und andere sind hier in Deutschland!?

    PS. auch Osteuropäer bevölkern unser Land!

  43. Kanzerlein Merkel gerät unter Druck: Fraktionsinterne Kritiker in der Union wollen offenbar über den Kurs in der Flüchtlingspoilitik…

    Ich sage es immer wieder sie versucht Zeit
    zu schinden.

  44. @ #6 Hihetetlen (13. Jan 2016 21:31)

    Liebe Polen,
    laßt euch nicht von diesen EU-Faschisten einschüchtern. Ihr macht alles richtig und die Mehrheit der Deutschen steht hinter euch, genauso wie hinter Orbán. Diesem undemokratischen Molloch wohnt die pure Angst inne, Einfluß und Macht zu verlieren. Bleibt standhaft.

    Dem habe ich – abgesehen von begeistertem Nicken – nichts hinzuzufügen!

    Don Andres

  45. ein staat der seine frauen vor migrantengewalt nicht schützen kann, will andere länder unter aufsicht stellen.

    die polnischen regierungspoltiker nehmen diese aktionen der sich selbst abschaffenden westlichen eu-staaten lächelnd zur kenntnis.

    ich hoffe die ost-europäischen staaten sind schon dabei einen stabilen zauen entlang deutschlands, österreichs usw. aufzubauen.
    schließlich wird das die zukünftige frontlinie zum west-europäischen moslemistan

  46. Die EU ist das größte Verbrechersydikat seit Adolfs Zeiten.

    DIE EU, SAMT DEM EURO MUSS ZERSTÖRT WERDEN.

  47. Die EZB versucht die „Zivile Koalition“ in die Knie zu zwingen mittels einer externen Rechtsanwaltrechnung.

    Ich habe bereits gespendet.

  48. Die Griechen schafft man komischerweise nicht zu sanktionieren, wenn sie mal wieder unsere Milliardenhilfen in ihrem korrupten Sumpf versenken.

  49. Es wäre diesbezüglich interessant die Meinung eines Polen zu lesen, bei PI sollten doch genug deutschsprachige Polen mitlesen.

    Nach 8 Jahren der alten korrumpierten Regierung hat die PiS jetzt wirklich keine andere Option als diese Bande vom Trog mit Peitsche wegzujagen. Dann hoert man nur quiek, quiek – das ist so einfach. Da diese aber viele Kumpels gleicher Art in Bruessel haben, und unsere Luegenpresse immer Kontakte zu Deutschladn usw. pflegte, gelingt es ihnen noch eine fewisse Zeit unsere neue Regierung zu diffamieren.

  50. Die antidemokratische EU will den polnischen Demokraten ans Leder, mal sehen wie das ausgeht.

  51. http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_76606376/polen-wprost-zeigt-angela-merkel-in-pose-von-adolf-hitler.html

    Auf dem Titelblatt sind unter anderem Merkel, EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker und EU-Parlamentspräsident Martin Schulz zu sehen, teils uniformiert und über eine Karte gebeugt. Das Bild mit der Europafahne im Hintergrund erinnert an Aufnahmen aus dem Hitler-Hauptquartier im Zweiten Weltkrieg. „Sie wollen Polen wieder kontrollieren“, titelte das Magazin dazu.

  52. Ich zitiere mal aus Wiki:
    „Der Rundfunkrat setzt sich aus Mitgliedern verschiedener gesellschaftlicher Gruppierungen und Organisationen zusammen, zumeist vertreten durch Funktionäre (z. B. der Gewerkschaften, Frauenverbände, Kirchen und Fraktionen). Der Rundfunkrat soll einen Querschnitt der Bevölkerung abbilden.

    Die Zusammensetzung von Rundfunkräten ist Gegenstand von Kritik. So liegt der Anteil der Staatsvertreter bei einigen Anstalten bei 50 %; dies wird als beherrschender Einfluss kritisiert.[1] Das Bundesverfassungsgericht hat festgestellt, dass die Konstruktion dann verfassungswidrig ist, wenn ein beherrschender Einfluss von Staatsvertretern auftritt.[1] Auch sind zwar die Kirchen im Rundfunkrat vertreten, jedoch keine Vertreter von Atheisten und Agnostikern.“
    Ist doch ganz schön dreist, da die Polen anzuzählen. Macht über Medien zu haben ist also nur gut, wenn man das richtige Parteibuch hat? So dachten auch Hitler und Stalin, Honecker, Mao; na unsere Diktatoren halt. Die Eu, und allen voran Deutschland begibt sich da in eine gefährliche Nachbarschaft.

  53. Rote Loge, blaue Loge, das ist doch immer derselbe, gleiche Rotz.

    Die Polen wissen das.

    Die haben damals die Türken klein gekriegt, die roten Internationale klein gekriegt, die kriegen jetzt auch die blauen Global-Kriminellen klein.

    Bei den Polen müsst ihr früher aufstehen, wenn ihr da was reissen wollt, ihr Penner.

  54. …die Medien SELBST zu kontrollieren

    Das ist natürlich ein schwerer Verstoss gegen die NWO :

    Vorwurf der Kleinstaaterei.

  55. Polen hat die Wahl: Islam-Kolonie oder sich wie die alte Vorputsch-Ukraine den BRICS-Staaten anzunähern.Möglich wäre auch die Neutralität.Dies würde allerdings nur Sinn machen wenn in Staaten wie in Schweden ein Politikwechsel stattfinden und Österreich aus der EU austreten würde:Allianz-Bildung Schweden,Finnland,Schweiz,Island,Österreich-Polen.
    Eine US-England Option ist auf die Dauer nicht viel versprechend, da Polen nun mal nicht ein Nachbarstaat Englands oder der USA ist, und Grossbritannien bereits ein semi-islamisches Gebilde mit Scharia-Gerichtshöfen ist.
    Die EU selbst wird wohl erst ganz zuletzt überwunden,dann wäre Polen aber schon eine islamisierte Kloake wie grosse Teile EU-Europas.
    Natürlich wird Polen standfest bleiben,aber das kann zu jederzeit kippen: Politikwechsel.Ausserdem kann es immer mal zu Auto- oder Sportunfälle kommen oder ein Flugzeugabsturz kann stattfinden.

  56. Politiker von CDU und FDP im Landtag fordern, alle Flüchtlinge in NRW zu überprüfen. Die Opposition will Tatverdächtige und Vorstrafen der Zuwanderer identifizieren.

    So.

    Jetzt plötzlich kommen die da angeschissen…..

    Warum ging das vorher nicht.

  57. #58 SKID ROW

    Nichts gegen die Osteuropäer aber wie viele Polen und andere sind hier in Deutschland!?

    PS. auch Osteuropäer bevölkern unser Land!

    Nach Zensus 2011: 2.006.410
    Bleibt abzuwarten wan sie als nationale Minderheit anerkannt werden

  58. Die EU kann entscheiden,was diese will–wenn ein Land ein Veto einlegt,wie es Ungarn bereits angekündigt hat,war alles für die Katz.
    Diese EU-Institution wackelt doch gewaltig und wird auch nicht mehr lange überleben.
    Die Totenglöckchen der EU haben bereits angefangen,zu läuten.
    Es ist alles nur noch eine Frage der Zeit.
    Und die deutsche Regierung sollte mal vor der eigenen Haustüre kehren.Auch die ÖR,sprich der staatliche Rotfunk muss ausgemistet werden.
    Auch sollte Deutschland sich bzgl. Polen zurückhalten,alleine aus historischen Gründen.
    Dies kommt bei den Polen bestimmt nicht gut an!

  59. Auffallend ist, wie die EU-freundliche Vorgängerregierung ohne Probleme Rechtsbruch machen konnte und es gab nicht die geringsten Konsequenzen. So hat sie die Richterwahlen beim Verfassungsgericht vorgezogen, damit sie ihre Richter einsetzen konnte. Von der EU kamen keine Proteste. Es kommt somit immer drauf an, wer genau die sogenannten „Regeln“ der EU bricht.

  60. ganz einfach polen macht keine linksextreme politik deshalb wollen die linksextremen auch diese vernichten

  61. Das wird das totale Debakel für die EU. Da Polen mit Ungarn und der Slowakei nicht alleine ist. Andere Unabhängigkeit liebende EU Länder wie England werden dies auch nicht mittragen.

    @ (#12) alexandros (13. Jan 2016 21:38)

    Die Aussage des polnische Außenministers Witold Waszczykowski finde ich schon interessant:

    …. Kritik übte Waszczykowski zudem an einem Brief von EU-Vizekommissionschef Frans Timmermans wegen der Neuregelungen. „Da schreibt ein EU-Beamter, der durch politische Beziehungen ins Amt kam, einer demokratisch gewählten Regierung“, sagte er und ergänzte: „Woher nimmt er das Recht dazu?“ ….

    http://www.welt.de/newsticker/news1/article150547066/EU-Kommission-will-ueber-Lage-des-Rechtsstaats-in-Polen-diskutieren.html

    🙂

  62. Man kann über die Vorgänge in Polen durchaus diskutieren.
    Inakzeptabel ist aber, dass gegenüber Polen die große Keule ausgepackt wird, während man andererseits einem Despoten wie Erdogan (der Menschen-, Grundrechte und Verträge ignoriert) Zucker (und Kohle) in einen rückwärtigen Körperteil bläst.

  63. #75 Suspect

    Die Zusammensetzung von Rundfunkräten ist Gegenstand von Kritik. So liegt der Anteil der Staatsvertreter bei einigen Anstalten bei 50 %; dies wird als beherrschender Einfluss kritisiert.[1] Das Bundesverfassungsgericht hat festgestellt, dass die Konstruktion dann verfassungswidrig ist, wenn ein beherrschender Einfluss von Staatsvertretern auftritt.[1] Auch sind zwar die Kirchen im Rundfunkrat vertreten, jedoch keine Vertreter von Atheisten und Agnostikern.“
    Ist doch ganz schön dreist, da die Polen anzuzählen. Macht über Medien zu haben ist also nur gut, wenn man das richtige Parteibuch hat? So dachten auch Hitler und Stalin, Honecker, Mao; na unsere Diktatoren halt. Die Eu, und allen voran Deutschland begibt sich da in eine gefährliche Nachbarschaft.

    Nah ja es ist aber mehr als Unwarscheinlich das die 6 Parteien die für die Regierungen in den Rundfunkräten sitzen sich mal so einig sind das sie gegen die Kirchen anstinken können.

    Das polnische Modell würde heißen: Johanna Wanka ist die chefin aller öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten, obwohl die CDU nur in 6 von 16 Bundesländern mitregieren darf.

  64. ein staat der seine frauen vor migrantengewalt nicht schützen kann, will andere länder unter aufsicht stellen.
    die polnischen regierungspoltiker nehmen diese aktionen der sich selbst abschaffenden westlichen eu-staaten lächelnd zur kenntnis.
    ich hoffe die ost-europäischen staaten sind schon dabei einen stabilen zauen entlang deutschlands, österreichs usw. aufzubauen.
    schließlich wird das die zukünftige frontlinie zum west-europäischen moslemistan

    @ (#62) sobieski0 (13. Jan 2016 22:28)

    Während eines Volleyball-Matchs zwischen Polen und Deutschland entfalteten polnischen Fans einen Banner mit dem Slogan: „Protect your women not our democracy!” („Schützen Sie Ihre Frauen nicht unsere Demokratie!“).

    Diese Losung, im Zusammenhang mit den sexuellen Übergriffen auf Frauen in deutschen Städten – durchgeführt von Einwanderern – in einer offensichtlichen Methode, richtet sich an die Aussagen der deutschen Politiker zum Thema der politischen Lage in Polen. Unter anderem sagte, Präsident des Europäischen Parlaments, Martin Schulz, daß die Ereignisse in Polen „den Charakter eines Staatsstreichs haben“.

    Podczas meczu siatkowki Polska-Niemcy polscy kibice rozpostarli transparent z haslem: „Protect your women not our democracy!” („Chroncie swoje kobiety nie nasza demokracje!”).

    Haslo, w kontekscie atakow seksualnych na kobiety w niemieckich miastach – dokonywanych przez imigrantow – w oczywisty sposob odnosi sie do wypowiedzi niemieckich politykow na temat sytuacji politycznej w Polsce. Miedzy innymi przewodniczacy Parlamentu Europejskiego Martin Schulz powiedzial, ze wydarzenia w Polsce „maja charakter zamachu stanu”.

    PS: Polnische Sonderzeichen im polnischen Text habe ich ersetzt.

    http://euroislam.pl/polacy-do-niemcow-chroncie-swoje-kobiety/

    MfG

  65. Die BRD ist auch kein Rechtsstaat, aber so lange der deutsche Steuermichel diese Rechtsbruchvereinigung am Fressen hält, stört das die Trunkenboolde in Brüssel nicht!

  66. Habt ihr den besoffenen Juncker gesehen, wie der den sitzenden Männern die Haare verwuschelte?

    Selbst Paul Lendvai hat im ORF in ZiB2 am 30.12.16 meinte, Juncker hat wohl ein bißchen zuviel getrunken.
    https://www.youtube.com/watch?v=Cf4mtp79kPY

    Solche Typen regieren uns!
    Kein Wunder dass dieser Juncker und der berufslose Alki Schulz am erpreßbarsten sind, um Europa zu vernichten.

  67. Geht gar nicht!

    Es MUSS eine Europäische Gemeinschaft geben, sonst gehen wir (Europa/Deutschland) unter.

    Stimmen, die einer gnadenlosen Einflussnahme des Staates auf die Medien das Wort reden, verweise ich auf die augenblickliche deutsche Situation: Die ÖRM in diesem Land sind mitnichten unabhängig. Schon in der „verschwurbelten“ deutschen Situation hat das Volk keine Stimme mehr.

    Glücklicherweise gibt es momentan noch ein Zeitfenster, in dem neue, noch nicht unterworfene, Medien Laut geben können.

    Aber der VERNICHTUNGSFELDZUG läuft längst – siehe Angriffe auf die Finanzierung, siehe Spezial-„Hetze“-Paragraphen und massive Einflussnahme der Politik (wieder mit der finanziellen Keule) auf die neuen Medien.

    Wollt ihr das? Umgekehrt wird ein Schuh draus! Die anderen europäischen Länder müssen IHRE Rechte wahrnehmen – und ihre PFLICHTEN bzgl. der Rettung Europas. Deutschland(!) gehört verklagt. Ein irrer deutscher Mensch (das Merkel) gefährdet erneut die Sicherheit Europas.

    Es darf nicht sein, dass die hilflose Angst der Menschen benutzt wird, um sich nordkoreanisch einzuigeln und authoritäre Strukturen zu manifestieren.

    Es ist GUT, wenn sich Länder in einem europäischen Kontext zur Wehr setzen und eine europäische Identität verteidigen. Im Sinne des Überlebens der Menschen, ihrer Kultur und der freiheitlichen Werte in dieser Region. Es ist SCHLECHT, wenn bestimmte politische Gruppen die durch eine verbrecherische deutsche Politik induzierte Misere benutzen, um verängstigte Menschen in ihrem Land zu unterdrücken!

  68. So ihr „lieben“ Neu_€uropäer, aka Polen, Slowaken, Ungarn, Tschechen, Letten… die ersten Lieferungen gab’s umsonst; jetzt müSSt ihr die Shore selber bezahlen und den Preis bestimmen wir. Sprach’s der Pusher zu den (schon) Abhängigen !
    Das ist lupenreine gelebte Demokratie & Solidarität, wa ?

    Na, wer erkennt hier die Parallelen zu den arabischen Loverboys ?

    Erst wird geschmeichelt, großzügig ausgegangen, großkotzig geprahlt und spendiert, dann kommen die FORDERUNGEN, verneint das OPFA dann wird gedroht, dann gibts Schläge, die „Ware“ wird an die Habibis ausgeliehen/vermietet, und zum Schluß heiSSt es dann:
    Yala yala, ab auf den Strich !

    Liebe Osteuropäer lasst euch nicht gegen euren Willen iSSlamisieren !

    Tut es den Isländern gleich, steht auf, reißt euch die Brüsseler Spitzen vom Rocksaum, hebt die Stirn, werft die Kandare ab und atmet wieder freie Luft !

    FREIHEIT STATT iSSlamischer SSozialismus/Humanismus !!!!!

    Sapere aude !

  69. Ja so sind die Brüssel Demokraten, sie wollen bestimmen,was demokratisch ist,selbst wenn ein Nationales Volk diese Regierung gewählt hat..
    Genauso wie die Schnappschildkröte,die hat auch gedacht über andere Staaten bestimmen zu können und sie mit ihrem Asylwahn Zwangs zu beglücken.
    Diese Macht und Herrlichkeit war nach dem Ungarn Grenzzaun schon beendet…

  70. Ich stelle mir gerade vor, alle Länder der EU wären so blöd wie die deutsche Regierung. Dann hätten wir bestimmt in 2015 über 10 Millionen Völkerwanderer in Europa. Ich bin froh, dass es noch Regierungen mit Verstand in Europa gibt. Die Polen und die anderen Länder sollten im Gegenzug Merkel, Schulz und Juncker verklagen und ein Ausschlussverfahren gegen Deutschland eröffnen.

  71. Bei den Ungarn wissen die Wesire aus BrüSSelistan, daß da nicht mehr viel zu holen ist. Die haben schon vor Jahren mutig getrotzt, den IWF aus dem Land geschmissen und dem erpresserischen Shitstorm der „GroSS“€Europäer widerstanden. Und bei den Tschechen und Slowaken ist auch nicht viel zu holen.

    Nur bei den Polen meinen sie jetzt, daß sie mit den bestochenen und korrupten Bakshislari und Erika AsylMerkel’s Schoßhündchen Donald Duck_Tusk einen fetten Trumpf in der Hand halten. Und den einen oder anderen NATO_stütze(Punkt) kann man auch schließen, so wie die Türken es mit ihrem Incirlic gemacht haben.
    Ich glaube die Polen werden dem Donald seinen Kindergarten_Jausebeutel an den Hals hängen und ihn mit seinen „liberalen“ Getreuen gen Westen schicken.

    Dowidzenia, tschüssikowski !

  72. Wer die Volksgemeinschaft
    mit Gewalt und Mitteln vernichten will,
    muß vernichtet werden.

    EU für Europäer
    nach Schweizer Modell
    und nicht für die ganzen NWO-Weltfaschisten

  73. Ich freue mich sehr dass Sie in Polen sich interesieren.
    Ich interesiere mich in Deutschland und (was fur eine angenehme uberraschung) ich sehe dass gemeinsamen Widerstand gegen neue version Kommunism ,EU-Kommunism ist geboren.
    Ich glaube Ihre/unsere probleme sind aus eine Panik der EU-Kommunisten dass seine NWO Plan fur Europe,Zerstorung des christliche Wurzeln,latinische Zivilization,Privateigentum u.s.w dass ist das Ziel des „unsere“ Inhabers.
    Jede Opposition ,wie in Ungarn,Polen,GB,Danmark (gegen Fluchtlinge ),Frankreich (Le Pen) u.s.w. macht eine Panik in Leftismkreise.
    Europe wacht ab !
    Und ja, das ist sehr gafahrlich fur diese „Demokraten“.
    Sehr gefahrlich…

    Wir,Polen ud Deutsche,Ungarn…ale Europäer welche frei stehen bleiben wollen, mussen zusammen sein.
    Die islamische Horden sind nur ein Werkzeug.
    Die zweite Versuch/Ansatz (erste war sovietunion und Kommunisten) die Europe zu zerstoren.
    Moglisch dass Ossis weiss/verstehen das besser alls Wessis und darum ist PEGIDA starker im ost als in West.
    Ihre Erfahrung ist ahnlich wie unser in Polen.

    Noch Polen ist nich verloren !

    Es lebe Deutschland.

    P.S. Entschuldigen fur mein Deutsch aber habe ich keine Praxis seit uber 20 Jahre.
    Ich verspreche ich werde mein Deutsch üben.

  74. Im Grunde haben wir uns doch schon seit langem gefragt, was wohl passieren würde, wenn ein Land mal nicht mehr den EU-Kommissaren gehorchen wollte. Nun erleben wir es.

    Leider ist es nicht ganz so. Schon im Jahre 2000 hatte die EU an Österreich ein Exempel statuiert. Die Nachrichten-Artikel von damals sind zwar über Suchmaschinen nicht mehr auffindbar. Aber für einen quellenkritischen Leser sollte das genügen:

    Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Sanktionen_der_EU-XIV_gegen_%C3%96sterreich

    World Socialist Web Site (EN): https://www.wsws.org/en/articles/2000/02/haid-f22.html

  75. Liebe Leute, ihr braucht euch bez. Invasoren in Polen keine Sorgen zu machen.

    Im polnischen nationalen Gedächtnis hat Islam eine unverwechselbare Marke
    https://www.youtube.com/watch?v=xsRSoPVdALQ=m25s28

    Die polnische Willkommenskultur gegenüber dieser Unkulktur hat lange Tradition seit über 4 Jahrhunderten und sieht so aus
    https://www.youtube.com/watch?v=xsRSoPVdALQ=52m11s

    Den Film kennt in Polen JEDES Kind.

    Polen sind BESTENS informiert, was Merkel treibt und wie das Volk darunter leidet.
    Aber mit der Mutti müsst ihr selber fertig werden…

    Vielleicht kurz zu anderen Polen-Themen von einem Polen (mit einem deutschen Paß):

    1.PiS ist sozial-konservativ, in dem Sinne „rechts“, abgewählte PO liberal, vertritt große (meist Deutsche)Konzerne, in dem Sinne „links“, so wie etwa die CDU jetzt

    2. Verfassungsgericht – vor den Wahlen hat die regierende PO Richter „im voraus“ nominiert, damit sie alle Reformen blockieren, da sie wussten, dass sie die Wahlen verlieren, deswegen hat der neue Präsident diese Richter nicht vereidigen wollen. PiS hat diese neu gewählt und jetzt ist das Kräfteverhältnis ausgeglichen.

    3. PiS versucht sich an wirklich wichtige Themen zu machen (Demografie) und man will Familien mit Kindergeld unterstützen. Das Geld dafür will man durch Steuererhöngungen für Banken und große Konzerne eintreiben, deswegen laufen diese Amok.

    4. PiS hat sehr große Unterstützung (über 40%)
    http://ewybory.eu/sonda-uliczna-06-01-2016/

    mit RAZEM und einigen von KUKIZ haben sie deutliche Mehrheit.

    5.Die katholische Kirche steht in Polen zu ihrem Volk, ein Brief eines Bischofs an M.Schulz

    http://wpolityce.pl/kosciol/277360-mocny-list-bp-mering-pisze-do-martina-schulza-naprawde-znam-moj-kraj-lepiej-niz-pan-stracil-pan-okazje-by-byc-cicho-czytaj-calosc

    Mit dem gro?en Erstaunen und der Empörung habe ich die Meinung von Ihnen über den „Staatsstreich-Charakter” in Polen gelesen.

    Ich kenne wirklich mein Land besser als Sie: ich lebe in meinem Vaterland schon 70 Jahre; ich versichere Sie, dass die Wahl des Herrn Präsidents und der neuen Regierung in Polen keinen Demokratiemangel bedeuten. Die Wahl hat gezeigt, dass die Mehrheit der einfachen Bürger meines Landes eine Veränderung will.

    Das Problem liegt in dem, dass die, die bis jetzt eine Macht hatten, durch diese Entscheidung verlieren; sie wollen sich also dem Ergebnis von der Wahl nicht unterziehen und sie nutzen für seine Anliegen auch das EU-Parlament.

    Das EU-Parlament, unter der Leitung von Ihnen, ist bestimmt mit den wichtigen Sachen beschäftigt, u.a. mit der Länge der Flamme von den Kerzen und der Menge des Wassers in der Spülung.

    Es gibt heute keine Politiker mit der gro?en Klasse in Brüssel, also Leute, die ein gemeisames Gute der Gesellschaften, die Europäische Union bilden, suchen. Die politische Richtigkeit, die zusammen mit der Kleinlichkeit geht, begünstigt der Weisheit nicht. Schade, dass – wie das einmal Herr Chirac sagte – auch „Sie eine Gelegenheit verloren haben, um still zu sein”.

    Ich wei?, dass Sie Ihre Meinung nicht verändern und die Polen nicht entschuldigen werden. Man muss eine Grö?e haben, um seinen Fehler einzusehen.

    Deshalb wünsche ich Ihnen im „Winterfest” (Sie nennen doch so Weihnachten) die Besonnenheit, die Weisheit und die Einbildungskraft.

    6. PiS hat im „staatlichen“ Fernsehen ausgemistet, da es eigentlich eine verlogene politisch korrekte PO- und EU-Tube war. Man stelle sich das etwa so vor, dass man Kleber, Reschke, Plasberg &Co von heute auf morgen rausgeschmissen hat. Das Volk jubelt.

    7. Das in Deutschland so groß dargestellten „Proteste“ sind in Wirklichkeit sehr mikrig und künstlich gehalten. Finanziert von Soros und Konzerne (so eine Art Antifa-Light). Warschau ca 5.000, Lodz 500!

    8. In Polen halten nun das meiste Volk + Präsident + Regierung + Kirche zusammen und bereiten sich auf harte Zeiten vor.

    9. Regt euch nicht auf, wenn euch erklärt wird, dass Polen SO VIEEEL Subventionen bekommt. Die landen wieder bei großen deutschen Konzernen in Polen und werden kaum versteuert. Zum Vergleich: 8 Miliarden Subventionen jährlich stehen ca 40 Miliarden, die jährlich von Großkapital aus Polen transferiert werden. Und das ist KOHLE, um die die Lobby-Getriebenen im EU-Parlament für große Konzerne kämpfen, nicht um die Demokratie!

    Hoffe etwas Klarheit geschafft zu haben.

  76. Ich stelle mir gerade vor, alle Länder der EU wären so blöd wie die deutsche Regierung. Dann hätten wir bestimmt in 2015 über 10 Millionen Völkerwanderer in Europa. Ich bin froh, dass es noch Regierungen mit Verstand in Europa gibt. Die Polen und die anderen Länder sollten im Gegenzug Merkel, Schulz und Juncker verklagen und ein Ausschlussverfahren gegen Deutschland eröffnen.

    @ (#99) Werner Bernshausen (14. Jan 2016 01:14)

    Hinter diesem Link: http://www.express.co.uk/news/uk/65628/Secret-plot-to-let-50million-African-workers-into-EU aus dem Jahr 2008 sind Informationen, daß diese „Völkerwanderer in Europa“, wie Du es nennst, uns noch einige Jahre erhalten bleiben. Wer den englischen Text nicht ganz versteht, der kann diesen in den „Google-Übersetzer“ stellen. Der Geheimplan aus dem express.co.uk/news/uk…. Wird uns noch Jahrzehnte nach Frau Merkel beschäftigen, leider:

    Früher konnte man das noch als „Verschwörungs – Theorie abtun, darüber lächeln und dann ruhig schlafen gehen. Heute ist das keine „Verschwörungs – Theorie mehr, denn es ist uns zur Realität geworden.

    Gute Nacht €U

    „Secret plot to let 50million African workers into EU
    MORE than 50 million African workers are to be invited to Europe in a far-reaching secretive migration deal, the Daily Express can reveal today.?
    PUBLISHED: 00:00, Sat, Oct 11, 2008

    A controversial taxpayer-funded “job centre” opened in Mali this week is just the first step towards promoting “free movement of people in Africa and the EU”.

    Brussels economists claim Britain and other EU states will “need” 56 million immigrant workers between them by 2050 to make up for the “demographic decline” due to falling birth rates and rising death rates across Europe. ….“

  77. #102 zapinio (14. Jan 2016 01:38)

    Herzlich willkommen und keine Sorge, es gibt noch einige Deutsche, welche die Zeiten von Johann Hunyadi, Jan Sobieski, Prinz Eugen und Ludwig Wilhelm, dem „Türkenluis“ noch nicht vergessen haben.

    Zusammen sind wir stark !

    † † †

  78. @ (#104) sharky41267 (14. Jan 2016 02:09)

    Danke für die interessanten Informationen. (Dziekuje za ciekawe informacje)

    Dobranoc

  79. Tja, die polnische Regierung hat zum Beispiel eingeführt, dass die Verfassungsrichter an Verhandlungen teilnehmen müssen, anstatt einen Kaffe trinken zu gehen.
    Die Polen fanden auch, dass das Verfassungsgericht in Zukunft seine Urteile innerhalb weniger Wochen fällen muss, anstatt Utreile zu verschleppen.
    Ferner fanden die Polen es gut, dass das Verfassungsgericht in Zukunft ein Urteil mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit fällen muss, statt mit der einfachen Mehrheit.

    Und die polnische Regierung hat faktisch ein Gesetz gegen die Lügenpresse erlassen.

    Ganz klar, dass solche Massnahmen in den Augen der EU und „unserer“ Regierung ganz pöhse sind – aber nicht, weil die Massnahmen an sich schlecht wären, nö, sondern weil diese Massnahmen nicht zum Vorteil der EUropa-Führer gereichen.

    Also gibts Blitzkrieg Sanktionen und negative Presse.

  80. Ich habe es heute schon auf verschiedenen Foren versucht zu erklären (sorry, aufgrund der heute wieder eingegangenen Nachrichten bin ich von Schweizer Feldschlösschen auf einen Restbestand ‚Radeberger‘ übergegangen).
    Der „Verfassungssudelhanes“ Di Fabio schwätzt irgendwas von Verfassung und so weiter, wo jedem PI’ler die Hutschnur hochgeht.
    1.) Keine Verfassung, nur befohlenes GG
    2.) Gültigkeitsbereich von den ‚Befreiern‘ aus dem GG genommen
    Also kann Merkel machen, was sie will. Der §16 ist nicht mehr existent (wie das gesamte GG). Wann begreift dass endlich mal jemand!
    Vielleicht sind wir wirklich gerade nur noch im Handelsgesetz, umso schneller müssen Änderugen GESCHAFFEN werden!

  81. Da lacht mein Herz. Diese Trottel. Das wird nur dazu führen, dass sich die EU ein wenig schneller zerlegt.

  82. Wirklich ein Ding aus dem Irrenhaus.

    Da erklärt ein ehemaliger Verfassungsrichter, Merkel betreibt massenhaft Verfassungsbruch und die hat nichts anderes zu tun, als gegen die Polen zu wühlen.

    Denn eines ist doch klar, auch mit Polen steht Merkel mit ihrem Kulturimperialismus vor einem Scherbenhaufen, die Polen haben mit dem jüngsten Wahlergebnis Merkel die Rote Karte gezeigt, und nun will Merkel über die nicht autorisierten EU-Bürokraten ihr Mütchen kühlen.

  83. Polen, laßt euch das nicht gefallen!
    Europa beruht auf Rechtsbrüchen, die Brüsseler Diktatoren haben keine demokratische Legitimation im Gegensatz zur polnischen Politik. Tretet notfalls aus dieser kriminellen Vereinigung EU aus! Pressefreiheit ja, aber nicht die linksradikal verwahrloste Meinungsdiktatur der EU !

  84. #104 sharky41267 (14. Jan 2016 02:09)

    Ich möchte mich dem Lob für das Posting anschließen.

    Die dümmliche Lügenpresse hierzulande ist gerade besonders stark im Hetzmodus, in Berlin ist der Lügel hier an vordersten Stelle zu nennen.

  85. #109 JohnSheridan (14. Jan 2016 04:56)

    Da ist noch was vergessen: Das Gebot, eine Verfassung zu beschließen, verschwand ebenfalls rückstandslos im Gedankenloch.

  86. Sorry, aber für mich hat das Ganze inzwischen ein geradezu beängstigendes G’schmäckle. Die EU, zweifellos unter der Ägide Merkels stehend, maßt sich tatsächlich an, über die Köpfe der polnischen Mehrheit hinweg massiv in die Innenpolitik des Landes einzugreifen. Was könnte der nächste Schritt sein? Ein Einmarsch à la 1939? Das würd‘ passen. Gerade Deutschland sollte sich tunlichst davor hüten, die Gouvernante seines östlichen Nachbarlandes zu spielen.

    Interessant, dass auch hier wieder durch außenpolitischen Aktionismus von massiven innenpolitischen Problemen abgelenkt wird. Bekanntes Muster.

  87. Habt keine Angst: die Polen und Ungarn stehen still aber entschlossen hinter ihren Regierungen… und KEINE der Ungarn würde je etwas gegen Polen unternehmen! das ist sicher, WIR wissen, was Solidaritaet ist. Lediglich erleben die Polen jetzt was früher uns zuteil war.

  88. Die EU zerfällt doch schon. Mit was wollen die noch „Ernst machen“. Das ist alles lächerlich. Wie der Führer im Bunker 1945. Die leben nur noch in ihrer eigenen Welt.
    FAKT IST:
    + Griechenland ist Pleite
    + Konservative Revolution in Polen und Ungarn
    + Grossbritannien droht mit Austritt
    + Millionen Zuwanderer destabilisieren Deutschland
    + Der Agrarsektor in der EU ist nach den Russland Sanktionen trotz aller Subventionen stark beschädigt
    + Der Euro Maidan in der Ukraine hat fertig. Das Land ist Pleite und Instabil
    + Die FED in den USA beginnt im Gegensatz zur EZB die Zinsen anzuziehen
    usw usf Liste könnte noch viel länger werden aber ich habe keine Lust mehr

  89. Ich sehe viele junge, gesunde und gut ausgestatte Männer die hier in Deutschland unterschlüpfen während unsere schlecht ausgerüstete Soldaten in den Ländern, aus aus denen diese “ Flüchtlinge “ kommen, ihren Kopf hinhalten und Gesundheit und ihre körperliche Unversehrtheit riskieren. Für was und für wen?
    Warum kämpfen diese jungen Männer, welche ja allem Anschein in der Lage sind zu kämpfen, nicht in ihrer Heimat für ihre Freiheit anstatt hier in Deutschland Frauen zu bestehlen, sexuell zu belästigen und zu vergewaltigen.

  90. #123 Edgar Werner (14. Jan 2016 12:10)

    Sie haben grundsätzlich recht. Sehe ich natürlich auch so wie Sie.

    Hatte neulich schon darüber berichtet. Über die Zustände in einer Erste-Hilfe-Station in einer norddeutschen Großstadt.

    Wenn Sie das gesehen hätten, wären selbst Sie entsetzt gewesen.

    Quasi ein Zustand wie bei einem Behinderten-Marathon. Alles strebte auf die Uni-Klinik zu, um ja noch vor seinem „Konkurrenten“ dort einzutreffen. Als Schutzsuchender hat man schließlich keine Zeit ……..

    Rollstühle wie früher in der DDR (so quasi Selbstbau-Modelle), hinkende, gehbehinderte, einbeinige, einarmige und sehbehinderte Personen usw. Alle nur denkbare Behinderungen waren im Angebot. Und der ganze Strom der Sporttreibenden strebte in affenartiger Geschwindigkeit auf die jeweiligen Anlaufpunkte zu. Die wussten, wo sie hinwollten oder sollten. Ich nicht. Mein Pech, sechs und mehr Stunden an Wartezeit, wäre ich willens gewesen, diese Zeit in allerengstem Kontakt mit den Schutzsuchenden zu verbringen. Dazu kamen natürlich noch diese allgegenwärtigen vollgefressenen Weiber mit Schenkeln wie eine deutsche Eiche (Entschuldigung für den Vergleich), natürlich irgendwie und irgendwo verhüllt.

    Nein meine Lebenszeit wollte ich nicht mit diesem Gesocks verbringen – und blieb folgerichtig unbehandelt.

    Also diese Personen hätten echt nicht kämpfen können.

    Was ich mit diesem Beitrag ausdrücken wollte, dass da unterschwellig Milliarden (an zukünftigen Kosten für den deutschen Staat) in der Pipeline sind, die natürlich in keiner Rechnung irgendwo seriös auftauchen.

  91. #122 Cornelius (14. Jan 2016 11:37)

    Wollte nur anmerken, dass die Ukraine nicht Mitglied der EU ist.

    In der Sache widerspreche ich Ihnen.

    Der Euro-Maidan hat NICHT fertig.

    Das Land ist auch nicht deshalb pleite, weil es die russischen Privatkredite für Janukowitsch nicht zurückzahlen will.

    Und instabil ist die Ukraine deshalb (jetzt), weil es sich ein krankes Hirn im Kreml zum kranken Ziel macht, mit seinen schmutzigen und blutverklebten Händen dort seine kranken Ideen zu verwirklichen.

    Aber warten wir es mal ab.

    Wer weiß denn schon so genau, was passieren wird, wenn die Rohstoffpreise auf dem Niveau bleiben, wie sie jetzt sind.

    Vielleicht sagt sich eine Nachfolger-Clique im Kreml dann auch mal, genug der Milliarden für ein Ziel, das lediglich das Privatpläsierchen eines psychopatischen Amtsvorgängers war.

    Und vielleicht wird dann auch die Troll-Fabrik in Leningrad aus Mangel an Spielgeld gleich mit geschlossen.

    Wäre gut für das Niveau von PI.

  92. Für so ein Verfahren wäre Deutschland ein mehr als geeigneter Kandidat. Der Rechtsstaat existiert nur noch auf dem Papier. Besonders in puncto Menschenrechte und Menschenrechtsverletzung der Bundesbürger durch die Bundesregierung.

  93. Die nordamerikanische Hyäne ist ein scheues und auf dem Schlachtfeld nur schwer zu erlegendes Wild II

    Doch manchmal wird die nordamerikanische Hyäne auf dem Schlachtfeld auch etwas unvorsichtig und übermütig. So glaube sie einmal in Nordafrika, daß der Wüstenfuchs Rommel keine Panzerreserve mehr hätte und hat sich dann am Kasserinpass eine recht blutige Nase geholt. Ein anderes mal wollte die nordamerikanische Hyäne in Korea ihre Beute allzu gierig verschlingen und achtete dabei nicht auf das zornige Fauchen des chinesischen Drachen. Die Folge davon war, daß die nordamerikanische Hyäne dann von dessen überlegenen Truppenmassen ziemlich plattgewalzt worden ist. Es kommt auch vor, daß sich die Hyäne in ihre Beute verbeißt und so hat sie sich einmal ganze 15 Jahre in Vietnam verbissen. Neuerdings soll die nordamerikanische Hyäne zusammen mit dem polnischen Dackel und dem türkischen Pfau die Spur des verwundeten russischen Bären aufgenommen haben, wohl um diesen nun endgültig zu erlegen. Doch dies scheint der chinesische Drache mitbekommen zu haben und könnte sich auf die Lauer legen…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  94. Diese gottverdammte EU soll gefälligst die Polen in Rube lassen.
    Die Polen machen es genau richtig !
    Sie schützen ihr Volk vor diesen einfallenden Barbaren aus dem Orient.

  95. Ein Verfahren gegen die Polen aber die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei wieder aufnehmen…. da fehlen mir echt die Worte….
    Früher war die EU mal eine „Wertegemeinschaft“
    Europa kann nur genesen wenn wir das Merkelregime stürzen!

    @ (#10) Brutus40 (13. Jan 2016 21:37)

    Ja, da werden einige Erinnerungen wach.
    Wäre Polen ein islamischer Staat (Was GOTT bitte verhüten möge), dann wäre garantiert eine unterwürfige €U, wie bei den Islamkonferenzen in Deutschland, dann würden die linkslastigen Medien die verbalen Angriffe gegen diesen (fiktiven) islamischen Nachbar-Staat schelten, ähnlich wie hier (Kopien aus Google), da haben die Medien sogar den BP Gauck gescholten, weil ein Islam-Faktor im „Spiel“ war:

    Bundespräsident in der Türkei: Joachim Gauck kritisiert …
    http://www.tagesspiegel.de › Politik

    Debatte: War Gaucks Türkei-Kritik überzogen? – RP Online
    http://www.rp-online.de › Politik

    In der Türkei und anderswo: Gauck schürt mehr Unmut, als …
    http://www.faz.net › Politik › Ausland

    Gute Nacht €U

  96. In Polen gibt es keine Zensur jeder kann sagen was er will. In Deutschland gibt es sehr viel Zensur und Lügen – schlimmer als in UdSSR. Und diese hurensohn Martin Schmidt und diese schlampe Viviane Reding und andere EU schlampen sagen uns Polen was zu tun ist….. „Freie Medien“ heisst: EU politisch korrekte Propaganda, so was gibt in Polen nicht, und wird nie geben.
    Warum macht ihr Deutschen nichts ??? Ihr habt selber schuld, man muss sich wehren. Habt Ihr angst vor deutsche Polizei, diese Versager?, Mach endlich etwas, wenn nicht für dich für Ihre Kinder und für Europa !!!, wir Polen helfen euch sehr gerne.

Comments are closed.