European-Commission-President-Jean-ClaudDie gefrässige EU-Elite die den Bürgern Europas ein Unheil nach dem nächsten beschert, belohnt sich selbst mit einer weiteren massiven Gehaltserhöhung. Rückwirkend ab Juli 2015 steigen die Bezüge der EU-Kommissare und Abgeordneten entsprechend dem Gehaltsplus der EU-Beamten um 2,4 Prozent. EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker und der EU-Ratspräsident Donald Tusk erhalten demnach je 31.272 Euro pro Monat und damit knapp 700 Euro mehr als zuvor. Die sieben Vizepräsidenten der EU-Behörde, unter ihnen Junckers rechte Hand Frans Timmermans und die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini, erhalten laut „Bild“ inklusive Zulagen künftig 27.953 Euro im Monat (633 Euro mehr).

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

41 KOMMENTARE

  1. Na ist doch super, dann hat Juncker mehr Kohle für noch mehr sauferei übrig, vielleicht verreckt er ja dann bald an Leberzirrohse…

  2. Weg mit der EU, weg mit dem Moloch in Brüssel!!!!
    Was könnte man alles Sinnvolles tun und schaffen mit dem dort sinnlos VERBRANNTEN Geld!! Darüber nachzudenken tut schon sooooo weh …..

  3. Das ist keine Erhöhung; das ist ein Einpreisen des Euro-Werteverfalls.

    Man muß auch an die Zukunft denken.

    Gestern waren 158 143 Besucher bei PI.

  4. Ich fand die Idee der EU mal gut, selbst mit dem Euro habe (hatte) ich meinen Frieden gemacht. Was allerdings aus der EU geworden ist, kann man nur noch als monströsen, diktatorischen Lobbyisten Moloch bezeichnen, der ganz schnell entsorgt gehört. Diese Bande saugt Europa und seine Bevölkerung aus, wie gierige Vampire. Es werden Kulturen zerstört, uralte Nationalstaaten zerschlagen, Demokratie, Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, usw. abgeschafft. Eine Hoffnung habe ich jedoch, dass dieses Monster an seinem eigenen Unrat irgendwann erstickt.

  5. Die deutschen EU-Abgeordneten können wählen, ob sie so bezahlt werden wollen wie Bundestagsabgeordnete.

  6. In Bayern sind seit Weihnachten mehr als 33 000 Flüchtlinge angekommen – zehnmal so viele wie im Vorjahreszeitraum. „Täglich reisen über 3000 neue Flüchtlinge nach Deutschland ein“, sagte Innenminister Joachim Herrmann (CSU). „Die Zahlen sind einfach noch viel zu hoch.“
    ———————————————————————–

    Alice Schwarzer: „Kölner Terror ist Folge von falscher Toleranz“

    Unter ihnen werden die Flüchtlinge von heute in einer extremen Minderheit gewesen sein, wenn überhaupt. Die Mehrheit sind Flüchtlinge von gestern bzw. Migranten und ihre Söhne.“
    Nach Einschätzung Schwarzers sind diese „das triste Produkt einer gescheiterten, ja nie auch nur wirklich angestrebten Integration. Sie sind das Produkt einer falschen Toleranz.“

    Hier noch ein Fernsehbeitrag über gelungene Integration von Migranten:

    http://mediathek.rbb-online.de/tv/Die-rbb-Reporter/Hauptstadt-der-Diebe/rbb-Fernsehen/Video?documentId=31732668&topRessort=tv&bcastId=16269336

    Das sind die Facharbeiter die schon seit Jahren in die Rentenkasse einzahlen und unsere Renten sichern für die Zukunft.

    Danke CDUSPDLINKEGRÜNE= Alles das selbe Pack. Aber dafür kommen diese aus den Hellen Deutschland.

  7. Ich wüschte ich könnte auch mein Gehalt selber festlegen“
    Eigendlich müssten diese Verbrecher der EUDSSR mit ihrem Gehalt für den Schaden gerade stehen, den sie in Europa an den Indigenen Einwohnern anrichten!

    Mal wieder eine neue Fjordman Übersetzung!!

    Fjordman Die Zwillingsmythen von Eurabia

    Übersetzung: Andre für Reconquista Europa
    Originaltitel: The Twin Myths of Eurabia
    siehe: http://forum.pro-reconquista-europa.com/viewtopic.php?f=15&t=5810

  8. OT: Schüsse und Schmierereien auf AfD Veranstaltungsort, zerstörtes Auto eines PEGIDA Organisators, Anschläge auf AfD Politiker!
    Wie kann es sein, dass die Antifa noch nicht längst als terroristisch, kriminelle Vereinigung verboten ist und entsprechend verfolgt wird. Die Köpfe hinter der Antifa müssen doch bekannt sein. Das ist doch von den Behörden, den Staatsanwälten Strefvereitelung im Amt.

  9. OT zu Kölle Alaaf:

    Augenzeuge zu Köln: das war Bürgerkrieg – Video

    05.01.2016

    Ein Augenzeuge berichtet von den Vorfällen zur Silvesternacht in Köln. Tatsächlich war die Lage noch viel schlimmer als in den Medien derzeit dargestellt. Ein erfahrener Kampfsportler erlebte die Nacht als Türsteher im Luxushotel am Bahnhof. Sein Urteil: das war Bürgerkrieg.

    Um 21 Uhr geht es los: „6er-Gruppen, 10er-Gruppen, 12er-Gruppen von Nordafrikanern. So etwas habe ich noch nie gesehen“, sagt Ivan Jurcevic gegenüber t-online. „Sie kamen mir vor wie eine richtige Armee.“ – Jurcevic ist seit 1989 Türsteher. An Silvester bewacht er – wie in den Vorjahren – den Eingang des Kölner Hotels Excelsior. Es liegt westlich in Sichtweite der Domplatte.

    Seine Erfahrungen schildert er jetzt in einem Video-Interview und er sagt: „Das war wie im Bürgerkrieg“. Hotelgäste, die zum Rauchen vor dem Eingang stehen, wurden angepöbelt: „Gib mal Zigarette“, habe es geheißen. „Come with me“, machen sie erwachsene Frauen an. Gäste wurden angespuckt.
    Vor dem Hotel spielten sich entsetzliche Szenen ab. Der Mob trat einem am Boden liegenden Verletzten ins Gesicht. – Schließlich kamen von irgendwo her andere Frauen angerannt un baten um Schutz. Jurcevic versteht die Situation zunächst gar nicht. Ihm wird aber schnell klar, um was es geht.

    Ivan Jurcevic erzählt: Zwei junge Frauen flüchten vor Nordafrikanern und bitten um Hilfe. „Mit mir ist im Notfall nicht gut Kirschen essen“ Die Verfolger kommen nach und bedrohen den erfahrenen Kampfsporttrainer.

    „Ich bin 1,98 Meter groß und wiege 130 Kilo. Mit mir ist im Notfall nicht gut Kirschen essen“, sagt der ansonsten ruhig und freundlich auftretende Jurcevic. Als ihn die Verfolger angreifen, haut er einen von den Füßen und zieht sich in den Hoteleingang zurück. Die anderen rücken nach…

  10. #15 Berlin (06. Jan 2016 08:14)

    Hier ein Video das schon wieder alles sagt:

    http://www.tagesschau.de/kommentar/koeln-silvester-101.html

    Hier wird einmal wieder alles verstanden und die Dunkel Deutschen sind alles Hirnlose Menschen.


    Am 06. Januar 2016 um 06:31 von Moderation
    Liebe User, wegen der hohen

    Liebe User, wegen der hohen Anzahl der Kommentare ist unsere Moderation derzeit überlastet. Deshalb kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden. Wir bitten um Ihr Verständnis. Mit freundlichen Grüßen Die Moderation

    Und das nach fünf eindeutigen Kommentaren.

    Der Angstschweiss muß anscheinend in Strömen fließen.

  11. Hoffentlich zerfällt das von Politkommissaren geführte EU Imperium bald. Letztendlich sind es nur Marionetten der internationalen Finanzoligarchie, die ihr Schäfchen längst im Trockenen haben.

  12. OT

    Ärger um nicht gezeigten Auftritt:
    Serdar Somuncu nennt Schweizer „aufrichtige Nazis“ und schimpft über Zensur

    Die Schweizer als „aufrichtige Nazis“ und ihren Alt-Bundesrat Blocher als „Christoph Arschblocher“ bezeichnen: Auf dem Humorfestival in Arosa hat der deutschtürkische Kabarettist Serdar Somuncu vor nichts Halt gemacht. Im Fernsehen wurde sein Standup nicht gesendet – und das sorgt nun für Ärger.

    http://www.focus.de/kultur/medien/zensurvorwurf-fuer-srf-auftritt-von-kabarettist-wird-nicht-gesendet-hat-somuncu-uebertrieben_id_5189068.html

    „In seinem Standup-Programm sagte Somuncu laut eigener Aussage unter anderem: „Ich bin auf der Flucht. Nicht aus Syrien. Sondern von Deutschland in die Schweiz. Die Deutschen sind mir zu weich geworden. Die sind mittlerweile sogar freundlich zu Flüchtlingen. Da lobe ich mir die Schweizer. Sie sind wenigstens aufrichtige Nazis.“ Zudem bezeichnete der Kabarettist die Schweizer Alt-Bundesrat Blocher als „Christoph Arschblocher“.

  13. zu #21 Sanddorn (06. Jan 2016 10:17),

    Der letzte Auftritt am Arosa Humor-Festival hatte es in sich. Der Satiriker Serdar Somuncu sorgte offensichtlich auch bei den Zuschauern im Zelt für Unbehagen. Bereits während der Vorstellung fühlten sich viele von den Aussagen des Türken heftig vor den den Kopf gestossen. «Und zwar dermassen, dass ein Drittel aus der Vorstellung lief», sagt Frank Baumann, Direktor des Arosa Humor-Festivals.

    http://www.20min.ch/schweiz/news/story/Zuschauer-verliessen-in-Scharen-Somuncus-Show-31986116

    Trotzdem musste Baumann bereits mehrere Erklärungsbriefe aufsetzen. Bereits nach der Vorstellung hätten sich viele Zuschauer bei ihm beschwert. «Die Aussagen waren schwarz oder weiss – entweder die Leute waren begeistert oder absolut bestürzt», sagt der Festivaldirektor. «Die, die sich wahnsinnig geärgert haben, haben sich dermassen geärgert wie man sich nur ärgern kann, wenn man sich wahnsinnig ärgert.»

  14. Diese Saläre werden aus den sog. Steuern, die der fleissige Arbeiter mit seiner Arbeitskraft erwirtschaftet und ihm unter dem verlogenen Vorwand des Staatshaushaltsbudget abgepresst wird, also Zwangsgelder zur Bereicherung fauler unproduktiver Gangs (Politiker-Parteien) und deren Machenschaften.

    Diese sog. „Steuern“ sind letztlich nicht anderes, als die Zinsen und der Zinseszins der gesamten faulen Staatskredite, die sich die Finanz-Elite zu 100% einsackt.

    Warum machen wir diesen Betrug seit Jahrhunderten mit…?!

    Es ist Zeit für ein NEIN und STOPP

  15. Nicht zu vergessen: Die AfD ist die einzige ernstzunehmende Partei, die nicht nur gegen den Asylirrsinn, gegen den sonstigen alltäglichen Wahnsinn, gegen die verfluchte Political Correctness und gegen den Euro zu Felde zieht, sie ist auch die einzige Partei, die sich den Kampf gegen den Brüsseler Moloch auf die Fahnen geschrieben hat!

    II
    Gestern waren 158 143 Besucher bei PI.
    #7 Marie-Belen

    Wahnsinn! Rekordverdächtig.

  16. Dieser
    unsägliche
    Luxemburger aus
    dem Landkreisländchen
    ist wohl immer breit ?!
    Oder wie ist die
    Betatscherei
    anders zu
    erklären ?

  17. Schon weil die EU-Parasiten so gut wie keine Steuern zahlen, sind die 2,4% eine nicht nur unverschämte Belohnung der ohnehin überbezahlten Versager und Problemverursacher, sondern auch relativ zu voll versteuerten Einkommen normaler Untertanen eine noch größere Abzocke.

  18. #8 DonCativo; Solange das ganze EWG hiess, wars eine gute Sache, ab dem Moment wo das W weggelassen wurde, war das schon eher fragwürdig und ab der erneuten Änderung in EU artete das ganze immer mehr in eine überregionale und vor allem überjustiziare Diktatur aus.

    #10 Berlin; Na klar, wers glaubt. Erst vor ein paar Tagen stand irgendwo zu lesen dass MRW jeden Tag 2000 abkriegt, die müssn etwas über 20% nehmen, wenn man dann noch das Drittel dazunimmt, das, bis es am Bestimmungsort angekommen ist, sich in Luft auflöst, kommt man auf 15.000 täglich. Die allermeisten werden wohl zuerst in Bayern die Grenze illegal überschreiten. Die Wahrheit dürfte damit wohl eher bei 210.000 liegen, wenn man mal eine halbwegs realistische Zahl nehmen will. Wobei das nach den bisherigen Erfahrungen immer noch zu niedrig geschätzt ist.

    #21 Eurabier; Normalerweise müsste die komplette Kölner und MRW-Führungsetage komplett zurücktreten, wegen offensichtlicher Unfähigkeit.
    Der Kölner (sowie eigentlich jeder grossstädtische) HBF ist schon lange als Drecksloch bekannt. Da muss man in einer solchen
    vorhersehbaren Situation nun mal mit massiver Polizeipräsenz mit der Vorgabe auch was zu machen, statt zuzuschauen dagegensteuern. Das ist aber offensichtlich von keiner der verschiedenen Entscheiderstufen so gemacht worden.

  19. Diese Verbrecher hat niemand gewählt und diese will auch keiner! Raus aus der EU und alle Institutionen schließen. Man kann es nicht mehr ertragen, aber leider scheint das auch wieder nur wenige zu interessieren! 🙁

  20. Betr.: AfD gegen EUdSSR; Post von Beatrix

    „Die Vernichtung Ihrer Ersparnisse droht“

    Der Vorschlag der Europäischen Kommission über eine „vergemeinschaftete Einlagensicherung“ ist jetzt im EU-Parlament angekommen. Es wird jetzt ganz konkret. Noch im Frühjahr 2014 wurde an der Einlagensicherung gearbeitet. Damals war das Verfahren im EU-Parlament fest in deutscher Hand. Die deutschen EU-Parlamentarier aller Fraktionen vertraten richtigerweise nationale Interessen, sie wollten die deutschen Einlagensysteme vor dem Zugriff von außen schützen. Also Ihr erspartes Geld.

    Jetzt halten sich die Deutschen aus den großen Fraktionen der Sozial- und Christdemokraten heraus. Sie lassen ihre Fraktionen gewähren und treten nicht mehr für unsere Interessen ein. Federführend zuständig ist deswegen jetzt eine christdemokratische Niederländerin, dazu u.a. eine Portugiesin, ein Belgier und eine Französin. Andere Fraktionen müssen noch ihre Berichterstatter benennen.

    Es ist aber schon klar, wohin die Reise geht: Der Appetit auf deutsches Geld ist groß. Mit aller Kraft und auf allen Kanälen werden wir gegen die Enteignung der deutschen Sparer kämpfen.

    Mit den besten Grüßen Ihre Beatrix von Storch

  21. Schönen Feiertag Euch allen…
    Was sich diese Verbrecher mal eben als „Erhöhung“ ihrer schon eh unverschämten Bezüge gönnen, haben viele Menschen nicht einmal als „Rente“..nach einem Leben voller Arbeit.
    Ekelhafte Bande.

  22. Noch besser als die EUdSSR-Bonzen sind die Herrschaften des ESM dran. Während die Selbstbedienung von Juncker, Tusk und Co. wenigstens noch öffentlich wird, können die ESM-Chargen zulangen, wie sie wollen. Keiner erfährt es, keiner kontrolliert sie.

    Während der Vertrag das Beschlussrecht des Parlaments bis zur Unkenntlichkeit verkrüppelt, eliminiert er das Kontrollrecht sogar vollständig: Die Mitglieder des ESM unterliegen einer unbegrenzten Geheimhaltungspflicht und Immunität (Artikel 34 und 35), die Räume und Archive sind unverletzlich, und alle Tätigkeiten des ESM sind jeder administrativen, gerichtlichen oder gesetzlichen Kontrolle entzogen (Artikel 32). Zwar veröffentlicht der ESM einen testierten Jahresabschluss, doch wählt er die Prüfer selbst aus.

    Eine externe Kontrolle durch Rechnungshöfe oder gar Abgeordnete findet nicht statt.
    … Im ESM-Vertrag ist ein zutiefst korruptes Begünstigungssystem angelegt.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eurokrise/schuldenkrise-retten-ohne-ende-11832561.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

  23. Diese Nichtsnutze in Brüssel verdienen allerhöchstens den Hartz4-Satz als Entgelt für den Blödsinn, denn sie dort verzapfen. Diese überzahlten EU-Funktionäre haben nix besseres zu tun als sich über die Krümmung von Gurken, Form der Bananen und Größe von Kartoffeln und Äpfel usw. Gedanken zu machen. Mal ganz abgesehen davon, das auf Grund dieser Verordnungen eine Unmenge an Lebensmittel als „untauglich“ abgestempelt werden müssen und somit vernichtet, als das Menschen davon satt gemacht werden können, die es nicht so dicke haben. Eine eigenmächtige „Entgelterhöhung“ ist eine Frechheit sondersgleichen. Die gesamte EU in Brüssel gehört abgeschafft und jeder, der sich dort seinen feudalen Lebensunterhalt „verdient“ sollte in der freien Wirtschaft sein Leben fristen müssen – das wäre gerecht. Spirituosen gibt es auch zu Billigpreisen und auch Fusel benebelt das Gehirn

  24. Würde diese Bagage nach Leistung, Verstand und Moral bezahlt, käme sie nicht mal auf Hartz 4.
    Die meißten dieser Abgeordneten säßen wegen Volksverrat und Koruption zu Recht im Gefängnis.

  25. Von der doppelten Brüsseler Fessel

    Zweifach wurde der deutsche Rumpfstaat nach dem Sechsjährigen Krieg gefesselt: Er mußte dem VS-amerikanischen Hilfsvölkerbund NAVO beitreten, der für diese ist was der Rheinbund für den welschen Wüterich Bonaparte und der Korinthische Bund für den Makedonenkönig Philipp II. im Altertum gewesen ist. Die Hilfsvölkerbünde erkennt man daran, daß die Vormacht stets den Oberbefehlshaber stellt, so unterstand auch der Warschauer Hilfsvölkerbund Rußlands einem Russen. Durch die NAVO ist Deutschland also militärisch und damit auch politisch gefesselt. Die zweite Fessel des deutschen Rumpfstaates ist der Brüsseler EU-Moloch, der den europäischen Völkern ihre Wirtschaftsweise, Rechtsprechung und selbst die Sitten vorschreibt und ausdrücklich zum Ziel hat die sogenannten Vereinigten Staaten von Europa zu errichten. Gesprengt werden können die Fesseln wohl nur durch eine Schilderhebung wie weiland gegen die Römer unter Hermann dem Cherusker. Einen Goldesel läßt man nicht freiwillig ziehen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  26. das sind alles hochgebildete vorbilder

    wie z.b. taxifahrer joschka fischer, erzieher cem özdemir, schwer erziehbarer jürgen trittin, ausgezeichnet englisch sprenden öttingers, pedophile wie benedict kohn oder volker beck

    das sind also hochrespektable personen denen ich mich sofort unterwerfen will und ich will voll und ganz von denen beherrscht werden

  27. EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker und der EU-Ratspräsident Donald Tusk erhalten demnach je 31.272 Euro pro Monat und damit knapp 700 Euro mehr als zuvor.

    Wofür wird der alte Alkoholiker Juncker überhaupt bezahlt?
    Er liegt doch besoffen unter dem Tisch im Brüsseler Führerbunker und zeigt sich nicht mehr.

    Seine Angst kann man nachvollziehen, aber seit wann bezahlt man das Saufen?

  28. Zu jeder offiziellen Entscheidung gehören mindestens 2 – einer, der etwas anstellt und einer, der das mitmacht.

Comments are closed.