Print Friendly, PDF & Email

gedichtEin Mensch, der alles rosig sah
und dem bisher kein Leid geschah,
liegt ohne Schlaf in mancher Nacht,
weil er sich große Sorgen macht
um seine Zukunft, auch der Kinder,
und um sein Vaterland nicht minder.

(Von Helmut Zott)

Durch Krieg und Armut angeregt,
hat sich ein Menschenstrom bewegt
und ist in Deutschland eingebrochen,
weil man hier Sicherheit versprochen.
Die Grenzen wurden nicht geschlossen,
obwohl die Massen eingeflossen.

Auch Rapefugees aus aller Welt
haben sich der Menge zugesellt,
und deutsche Frauen, diese Doofen,
begrüßten Gauner und Ganoven.
„Wir freuen uns, seid uns willkommen!“
hat man am Bahnsteig oft vernommen.

Das Mitleid und die Not verdeckt,
dass Dschihad auch dahintersteckt.
Der deutsche Staat wird untergehen
durch hohe Kosten, die entstehen,
und die Gewalt wird unerträglich
bis hin zu Mord und Totschlag täglich.

Die Kirchen, die das auch geduldet,
haben das Chaos mitverschuldet.
Der Untergang ist abzusehen,
mit Absicht lässt man es geschehen,
und es entstehen Flüchtlingshorden,
die Frauen schänden, Männer morden.

„Wir schaffen das!“ klingt zwar nach Sieg,
doch endet das mit Bürgerkrieg.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

81 KOMMENTARE

  1. Auch Rapefugees aus aller Welt
    haben sich der Menge zugesellt,
    und deutsche Frauen, diese Doofen,
    begrüßten Gauner und Ganoven.
    „Wir freuen uns, seid uns willkommen!“
    hat man am Bahnsteig oft vernommen.

    Und was bedeutet dies für junge deutsche Frauen?
    Deutsche Bürgermeister empfehlen
    nicht mehr in die Stadt zu gehen.

    Rapefugees

    Skandal Antwort vom Bürgermeister von Bad Schlema

    Wortprotokoll sinngemäß:

    Frage Großvater: Meine Enkeltochter wird ständig belästig. Wie soll das erst im Sommer werden?

    Antwort Bürgermeister. Ganz einfach, indem man da nicht mehr langläuft.

    Alles klar, Multikultimasseneinwanderung bedeutet jetzt, Deutsche geht nicht mehr in eure eigene Stadt.

    Solche Skandale sollte die AfD im Wahlkampf bringen, und nicht dieses rumgegeige auf dem Thema Schusswaffengebrauch.

    Skandal Antwort vom Bürgermeister von Bad Schlema
    https://www.youtube.com/watch?v=tLo-lZbGWCM

  2. Das Gedicht, einfach köstlich, habe es gleich als PDF heruntergeladen. Das kann man sicher noch gut gebrauchen.
    Vielen Dank dafür.

  3. Was auf uns zukommen wird, erklärt hier der Soziologe und Ökonom Gunnar Heinsohn vom NATO Defense College in Rom:

    https://www.unzensuriert.at/content/0019886-Willkommen-bei-den-Unglaeubigen-Eure-Frauen-werden-unsere-Huren-eure-Kinder-unsere

    Willkommen bei den Ungläubigen: „Eure Frauen werden unsere Huren, eure Kinder unsere Sklaven“

    Heinsohn macht dazu einen Ausflug übers Mittelmeer – in die Kalifat-Heimat der Neuzuzügler, von denen er nichts Gutes hört: Vergewaltigung der Christinnen und Jesidinnen, der Frauenhandel unter den jungen Kriegern, das Köpfen europäischer Männer und immer wieder die herrische Verkündigung an die „Kuffar“, die Ungläubigen.

    Jünglinge im Streuner- und Beutemodus

    Weniger der Krieg als die fehlenden Frauen im eigenen Land könnte die Jünglinge nach Europa getrieben haben. Daher muss man sich in Deutschland und Österreich wohl oder übel „auf aggressive Zuwanderer mit passabler Grundversorgung und Zeit ohne Ende gefasst machen, die – bestens vernetzt über Smartphones – in ihrer Gegend den Bürgerinnen nachstellen, die sich nicht wehren können und ohne Schutz gelassen werden“

    Mädchen der Unterschicht brutal misshandelt

    Wie unzensuriert.at bereits berichtete, musste der Ort Rotherham bei Sheffield in England genau dieses Schreckgespenst erleben. Dort leben 250.000 Einwohner – unter ihnen gerade einmal 8.000 Pakistaner.

    Staatsgewalt überlässt Bürgerinnen ihrem Schicksal

    Es wird die tagtägliche Hölle auf uns zukommen, die Polizei wird uns nicht mehr schützen können. Und gleichzeitig wollen die EU und die Grünen den wehrlosen Bürger/innen die Selbstverteidigung verbieten:

    https://www.unzensuriert.at/content/0019890-Gruene-auf-Linie-der-EU-Rechtschaffene-Buerger-sollen-entwaffnet-werden

  4. Schönes Gedicht, doch leider wie wahr. Vielleicht kapieren es jetzt unser Politiker in Berlin wenn sie das lesen. Aber ich glaube da ist Hopfen Malz verloren bei diesen Pfeifen.

  5. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Nicht alle Flüchtlinge sind kriminell oder böse.

    Nur stell dir jetzt einmal eine Schale voller M u. M vor, wovon 10 Prozent vergiftet sind.

    Würdest du eine Handvoll davon essen?

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  6. Hallo Helmut,

    wie schön, daß Du hier wieder zu lesen bist.
    Ich hoffe, das es wieder öfter sein wird.

  7. Sehr aktuelles Gedicht; erinnert an Wilhelm Busch.

    Und der hat in Hannover ein Museum.

    Und diese Stadt erlebt, wie ich der HAZ entnehmen kann, an diesem Wochenende allerlei skurille bösartige, besser gesagt widerwärtige Dinge:
    Da wird von Unbekannten ein Gullydeckel durch das Autofenster auf ein Liebespaar geworfen, da versprüht ein südländisches Paar Reizgas im Supermarkt und verletzt mehrere Menschen;
    und nun versucht auch noch ein Verwirrter einen jungen Man vor den Zug zu stoßen.

    Ich möchte anmerken, daß der Journalist diesmal das Verb „stoßen“ und nicht das verniedlichende „schubsen“ verwendet hat.

    „Angriff in Langenhagen Verwirrter will Mann vor S-Bahn stoßen

    Ein 19-jähriger Mann ist am Sonnabend möglicherweise knapp dem Tod entgangen, als ein offenbar geistig verwirrter Mann versucht hat, ihn vor eine S-Bahn zu stoßen. In letzter Sekunde konnte sich das Opfer noch retten. Die Behörde ermittelt nun wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.

    Hannover. Gemeinsam mit mehreren Zeugen, die den Angriff auf dem Bahnhof Langenhagen-Mitte beobachtet hatten, hielt er seinen Angreifer fest, bis die Polizei kam. Die Behörde ermittelt nun wegen eines versuchten Tötungsdeliktes gegen den Mann. Unklar ist bisher, ob der Täter voll schuldfähig ist.

    Nach Informationen der Polizei ereignete sich der Vorfall am Sonnabend gegen 17.45 Uhr am Bahnhof Langenhagen-Mitte. Der 19-Jährige wartete dort auf Gleis 4 auf die S-Bahn in Richtung Hannover. Kurz bevor der Zug der Linie 4 in den Bahnsteig einfuhr, trat der 22-Jährige von hinten an sein Opfer heran. Zeugen berichteten später, dass er den 19-Jährigen ohne Vorwarnung mit beiden Händen in Richtung der Gleise stieß. Das Opfer geriet dadurch ins Straucheln, schaffte es aber noch rechtzeitig, sein Gleichgewicht wieder zu erlangen und einen Schritt zurück zu treten. Die S-Bahn verfehlte ihn offenbar nur um Haaresbreite, kam aber kurz darauf zum Stehen.

    Andere Bahnkunden, die den Vorfall beobachtet hatten, eilten dem 19-Jährigen daraufhin zu Hilfe und alarmierten die Polizei. Gemeinsam mit dem Opfer schafften sie es, den Angreifer bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Die Beamten nahmen den offenbar geistig verwirrten Mann fest. Nach Absprache mit der Staatsanwaltschaft soll der 22-Jährige in eine psychiatrische Klinik eingeliefert werden. Über die Gründe, warum er den 19-Jährigen angriff, kann noch nichts gesagt werden. Fest steht, dass Angreifer und Opfer sich nicht kannten. Ob der 22-Jährige der Polizei wegen anderer Delikte bereits bekannt ist, wollte die Behörde am Sonntag nicht kommentieren.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Verwirrter-will-Mann-bei-Angriff-in-Langenhagen-vor-S-Bahn-stossen

  8. YUSSUF-TRILOGIE

    von Helmut Zott

    Yussufs Werdegang

    Ein Mensch, vom Schicksal auserkoren
    und irgendwo ganz arm geboren,
    kam hergereist aus fremden Landen
    samt seinen Eltern und Verwandten.
    Er lebte fromm und gottergeben,
    bestrebt in seinem Erdenleben
    nach Allahs Willen und Beschluss,
    den man als Moslem achten muss,
    sich zu verhalten und zu handeln,
    um auf dem rechten Pfad zu wandeln.
    Der Predigt lauschte er bedächtig,
    die wortgewandt und geistesmächtig
    der Imam sprach in der Gemeinde,
    wenn sie sich zum Gebet vereinte.
    In der Moschee, wo man erklärt
    was Allah will, wo man erfährt,
    dass töten und getötet werden,
    Allah gebietet hier auf Erden,
    bat er den Imam noch um Rat,
    und schritt hernach zur letzten Tat.
    Es kam die Nachricht über Nacht:
    „Der Yussuf hat sich umgebracht,
    für den Islam ist er gestorben
    und hat Unsterblichkeit erworben“.
    Als seine Bombe detonierte,
    schrie er – „Allah!“ – und krepierte.

    Yussufs Heldentat

    Ein Mensch, darüber sehr entsetzt,
    dass man im Namen Gottes hetzt,
    kann nicht begreifen und erfassen,
    dass Muselmänner andere hassen.
    Nur wer an Allahs Worte glaubt,
    und tut, was der Prophet erlaubt,
    den wird der Allerbarmer lenken
    und Paradiesesfreuden schenken.
    Heute soll gefeiert werden,
    denn für Muslime hier auf Erden
    geht die Kunde um die Welt:
    „Der Yussuf ist ein großer Held!“
    Für den Islam ist er gestorben,
    und hat Unsterblichkeit erworben!
    Um Feinde Allahs zu vernichten
    und Gottes Herrschaft aufzurichten,
    hat er, das Höchste zu erstreben,
    sein junges Leben hingegeben.
    Freudig wird das Wort vernommen,
    er sei ins Paradies gekommen!
    Selbst seine Mutter strahlt und lacht,
    ihr Yussuf hat sich umgebracht,
    und wird ins Reich der Lüste eilen,
    um dort in Ewigkeit zu weilen.
    Als seine Bombe detonierte,
    schrie er – „Allah!“ – und krepierte.
    Für viele Leute, die dort standen,
    war keine Zeit zur Flucht vorhanden,
    sie wurden in den Tod gerissen,
    ohne Mitleid und Gewissen.
    Nach Allahs Willen und Gebot,
    erlitten sie zu Recht den Tod.
    Wer Allah einen Sohn andichtet
    ist schuldig und wird hingerichtet,
    und wer den Mohammed beleidigt,
    wird ebenfalls zu Recht beseitigt.
    Die Heldentat, die er vollbracht,
    hat Yussufs Eltern reich gemacht.

    Yussufs Heimstatt

    Ein Mensch erringt den höchsten Sieg:
    er kämpft und stirbt im Glaubenskrieg.
    Weil man den Krieg dann heilig hieß,
    darf Yussuf gleich ins Paradies.
    Das ist ein ganz besonderer Ort:
    glutäugig sind die Frauen dort;
    es strömen Bäche, fließt der Wein,
    ein Duft durchzieht den grünen Hain.
    Man tauscht den ganzen Erdenfrust
    für eine Ewigkeit an Lust.
    Dort kriegt man für die Knabenliebe,
    nicht wie auf Erden Peitschenhiebe,
    und das Entjungfern macht viel Spaß,
    wo denn im Leben kann man das!
    Mit Allahs Segen und viel Freude
    zerreißt man viele Jungfernhäute.
    Ist dann der Pimmel schlaff und schmächtig,
    hilft Allah schon, er ist ja mächtig.
    Bald ist die Erdenpein vergessen,
    beim Saufen, Huren und beim Fressen.
    Die Frommen, die ins Jenseits drängen,
    und freudig in die Luft sich sprengen,
    sind zahlreich und sie werden mehr,
    wo nimmt man nur die Huris her!
    Schenkt man der neuen Kunde Glauben,
    gibt es statt Jungfraun nur noch Trauben.

  9. %%%%%%%%%%
    Machtergreifung

    Ein Mensch, der sich vor Allah beugt,
    hat eine Kinderschar gezeugt
    und demokratisch recht gedacht,
    denn nur die Masse führt zur Macht.
    Ermöglicht wird die fromme Tat
    durch Kindergeld – vom deutschen Staat.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%

  10. #7 Libero1 (31. Jan 2016 15:09)

    Was auf uns zukommen wird, …

    „Hellhäutige werden mit Blicken getötet“

    „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“

    Eine Lehrerin an einer Berufsschule schreibt, dass die „meisten problematischen Schüler männlich und muslimisch waren beziehungsweise sind, die die Autorität einer Lehrerin nicht anerkennen und den Unterricht massiv stören“. Eine Mutter berichtet, sie habe an der Schule ihrer Tochter eine vollverschleierte Frau angesprochen, ob sie ihr helfe könne.

    Die Antwort sei allerdings gekommen von einem „Mann wie aus dem Boss Modemagazin – mit schickem Anzug und 3-Tagebart“: „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“. Auf ihre Frage, wer denn hier unrein ist, habe dieser geantwortet, „dass ich unrein sei. Ich fragte ihn, was das denn bedeutet. Ich bekam die Antwort, das hätte nichts mit mir persönlich zu tun, denn alle deutschen Frauen wären unrein und seine Frau sollte die Sprache der unreinen nicht sprechen, um sie rein zu halten“.

    Sorge, bald ein Kopftuch tragen zu müssen

    Doch sind es nicht nur Männer, die deutschen Frauen feindselig gegenüberstehen, ist daraus zu lesen. Als „Hellhäutige und Hellhaarige“ werde sie „Mit Blicken getötet“, beschreibt eine Mail-Absenderin ihre Erfahrungen vom Frauenbadetag in einem Schwimmbad. Eine andere berichtet von den Sorgen vieler ihrer Freundinnen, dass sich angesichts des großen Zuzugs von Menschen aus anderen Kulturkreisen das Werteverständnis verschiebe. Selbst junge Auszubildende mit Migrationshintergrund fürchteten sich, bald gezwungen zu werden, ein Kopftuch zu tragen.

  11. Ein ganz tolles Gedicht, das habe ich mir gleich kopiert.

    Habe auch einen kleinen Spruch:

    Fragt die eine Kuh die andere Kuh,
    sag mal, stimmt das, dass man uns nur mästet, um uns zu schlachten?
    Antwortet die andere Kuh,
    ach glaub doch so was nicht, das sind alles Verschwörungstheorien !

  12. Es ist schon erstaunlich: Dort wo man normalerweise die Kritik am Regierungshandeln einer christdemokratischen Kanzlerin am ehesten verorten würde – nämlich weit links –, erfährt Merkel noch die meiste Zustimmung, ja zum Teil sogar Bewunderung. Bei „progressiven“ Kommentatoren, bei Künstlern, Kirchenleuten, Vertretern der „Zivilgesellschaft“. Während „rechts“, also für die traditionell eher staatstragenden Bürgerlichen oder Konservativen die herrschenden (Macht-)Verhältnisse immer unerträglicher werden. Verkehrte Welt.

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/und-tschuess/

  13. Ein alter Text (1642), gegen die Überfremdung der deutschen Sprache.(Bitte per Suchmaschine „Ein schön new Lied genannt Der Teutsche Michel“ suchen)
    Ich habe mir erlaubt, ihn bißchen für die heutige Zeit zu aktualisieren, in Klammern Erklärung der alten Worte.

    Viel Spaß beim Lesen !

    Ein schön new Lied genannt Der Teutsche Michel

    Wider alle Landverderber / welche die alte teutsche Heimat mit allerley frembden Sachen so vielfältig vermischen / verkehren vnd zerstehren / daß Sie jhr selber nicht mehr gleich sihet / vnd kaum halber kan erkant werd.

    ICH teutscher Michel / versteh schier nichel / (verstehe einfach nicht)
    In meinem Vatterland / es ist ein schand.

    frembde Moscheen / wie in Musellande/
    In meinem Vatterland / pfuy dich der schande.

    Ihr fromme Teutschen / man solt euch beutschen / (peitschen)
    Daß ihr der Heimat Pracht / so wenig acht.

    Die hohen Herrn: / wir solln uns nicht mehren /
    solln Teutschland verkehren / vnd zerstöhren /

    Wir solln alles mischen / mit fäulen Fischen /
    Vnd macht ein misch gemäsch / ein wüste wösch (Mischmasch/wüster Haufen)

    Was suchen Scheichs / im teutschen Reich ?
    wer ist jhr Adiutant? /ihr teutscher Helfer im Land.

    Habt jhr verstanden / mit Spott vnd schanden /
    wie man das Land verkehrt/ vnd gantz zerstöhrt?

    Wer ist der Präsident / botz hundert tausen schendt / (potz Hunderttausend mal Schande !)
    beend‘ das bloderment / vnd mach ein endt. (widersinnig, Unsinn, Blödsinn)

    Getruckt im Jahr/ da die teutsch Heimat verderbt wird / 2016.

  14. #18 Marie-Belen (31. Jan 2016 15:24)

    #15 lorbas (31. Jan 2016 15:19)

    Herrlich!

    „SPD=Sterbende Partei Deutschland“

    SPD=Sterbende Partei Deutschland und das Beste daran ist, es ist auch noch die Wahrheit!

    🙂

  15. Die Einwohnerversammlung in Böhlen am Donnerstagabend zum Thema Asyl ist völlig aus dem Ruder gelaufen. Polizeipräsident Bernd Merbitz bekam zahlreiche Schuldzuweisungen, der Vertreter des Landratsamts fehlte unentschuldigt, und auch Böhlens Bürgermeister Dietmar Berndt war nicht vor Ort und wurde vom stellvertretenden Bürgermeister Stefan Zschoch ersetzt.

    http://www.lvz.de/Region/Borna/Einwohnerversammlung-in-Boehlen-zum-Thema-Asyl-mit-Polizeipraesident-eskaliert

  16. Händchen falten, Köpfchen senken und an den Räffjutschie denken!

    Bei allem, was man sagt und macht,
    wird an Räffjutschies nur gedacht!
    Auch wenn wir hungern und verrecken –
    für sie soll sich das Tischlein decken!
    Kräht der Räffjutschie: „Jud‘ ins Gas!“
    dann lächeln wir: Der macht nur Spaß!
    Und wenn er „Ficki Ficki“ schreit,
    macht deutsches Weib die Beine breit.
    Wenn er dann Omas Tasche klaut
    und Opa krankenhausreif haut,
    wenn er ins Badebecken scheißt,
    Schnapsflaschen aus dem Fenster schmeißt,
    vor Schülerinnen masturbiert,
    im U-Bahn-Wagen uriniert –
    das alles akzeptier‘ ich gern,
    denn Fremdenhass liegt mir ganz fern!

    Und tritt mir einst so’n edler Gast,
    weil meine Nase ihm nicht passt,
    mit fünf, sechs and’ren seiner Sorte
    an einem x-belieb’gen Orte
    mal eben so den Schädel ein –
    werd‘ ich darob nicht sauer sein.
    Mich über so was zu beklagen,
    das sollte besser ich nicht wagen.
    Stattdessen wird mein letztes Röcheln
    begleitet sein von einem Lächeln.
    Denn andernfalls wär ich ein Rechter,
    was soviel heißt wie: ein ganz Schlechter…

  17. Potentieller Flüchtlingsarbeitgeber will keine Männer einstellen

    In dem Landwirtschaftsbetrieb arbeiten fast ausschließlich Frauen. Die sind in kleinen Trupps zusammengefasst und laufen sich auf den 200?000?Quadratmetern Hallenfläche auch nur selten über den Weg.

    „Viele von ihnen sind angesichts der aktuellen Debatte verunsichert. Sie können sich derzeit nur schwerlich vorstellen, mit männlichen Flüchtlingen zusammenzuarbeiten“, sagt Geiselhart.
    Frauen statt Männer mit Gefühl für Tiere

    Ideal wäre es aus seiner Sicht deshalb, wenn sich Flüchtlingsfrauen fänden, die mit den Legehennen arbeiten wollen. Man könne dann sehen, ob es menschlich stimmt und die Leute auch ein Gefühl für die Tiere haben – „denn das ist Grundvoraussetzung“. Wenn alles passt, stehe aus seiner Sicht auch einer Festanstellung nichts im Wege.

    http://m.maz-online.de/Lokales/Dahme-Spreewald/Skurrile-Aufgabe-fuer-Fluechtlinge-im-Huehnerstall

  18. Es ist, als ob Mekka in Deutschland wäre“

    Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Caffier warnt vor „erheblichen Problemen“ infolge des Flüchtlingsstroms. Die Zahl der Asylanträge von Flüchtlingen ungeklärter Herkunft nimmt dabei deutlich zu.

    Der Anteil der Asylanträge von Flüchtlingen ungeklärter Herkunft hat in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen. Im Juli vorigen Jahres waren es nur 705 Personen, im November aber bereits 1618 und im Dezember schon 3349 Anträge. Sie stellten damit nach Informationen der „Welt am Sonntag“ im vergangenen Monat die größte Gruppe nach Syrern, Irakern und Afghanen.

    Besonders die Zahl der kurdischen Asylbewerber in Deutschland stieg stark an. Ein Sprecher des Bundesinnenministeriums sagte: „Mit dem starken Anstieg der Asylsuchenden aus der Krisenregion Syrien und Irak hat die Zahl der Kurden aus diesen Gebieten ebenfalls extrem zugenommen.“

    Den Angaben zufolge stellen die Kurden die Hauptgruppe derjenigen, die in der Asylstatistik in die Rubrik der ungeklärten Staatsangehörigkeit fallen.

    Landesamt für Asyl- und Flüchtlingsangelegenheiten in Mecklenburg-Vorpommern. Die Zahl der Flüchtlinge bleibt hoch© picture-alliance / ZB Landesamt für Asyl- und Flüchtlingsangelegenheiten in Mecklenburg-Vorpommern. Die Zahl der Flüchtlinge bleibt hoch
    „Sofern sie keine Pässe haben, muss festgestellt werden, ob sie aus Syrien, dem Irak, der Türkei oder dem Iran stammen“, erklärte der Ministeriumssprecher. Nach Angaben des Innenministeriums sind in diesem Zusammenhang auch Palästinenser aus der Region Syrien zu nennen.

    Palästinenser haben demnach in vielen Fällen nicht die syrische Staatsangehörigkeit, selbst wenn sie schon lange im Land gelebt haben.

    Angesichts der weiterhin hohen Flüchtlingszahl fordert der Sprecher der unionsgeführten Innenministerien eine Reduzierung. „Es ist, als ob Mekka in Deutschland wäre. So kann das nicht weitergehen“, sagte Lorenz Caffier (CDU), Innenminister von Mecklenburg-Vorpommern, der „Welt am Sonntag“. „Selbst Minusgrade haben keinen spürbaren Effekt. Die Flüchtlingssaison kennt offenbar keine Jahreszeiten.“

    Er warnte vor „erheblichen Problemen und Spannungen“ bei einem Zuzug in der Größenordnung von 2015. „Wir werden es sicher nicht schaffen, noch mal so viele Flüchtlinge aufzunehmen wie im letzten Jahr.“

  19. #24 Lichterkette

    Jetzt sind sie schon zu feige sich dem Volk zu stellen.

    Das ist ein gutes Zeichen.

  20. Halb OT

    „Sie muss die Krise in den Griff kriegen“

    Fast 40 Prozent fordern Angela Merkels Rücktritt

    Umfrage
    Soll Angela Merkel zurücktreten?

    Es haben 35725 Besucher abgestimmt.

    Ja, denn sie ist der politischen Lage nicht mehr gewachsen.
    81.4%
    (29076 Stimmen)

    Nein, sie wird das Problem in den Griff bekommen.
    17.7%
    (6306 Stimmen)

    Dazu habe ich keine Meinung.
    0.9%
    (343 Stimmen)

    Vielen Dank für die Teilnahme.*

  21. HUMAN-RIGHTS-WATCH BONZE KENNETH ROTH:
    „ich habe viel Bewunderung für Merkel. Sie steht für Europäische Werte und respektiert internationale Gesetze“, und “ Die zunehmende Islamophobie ist Folge der Ausgrenzung von Flüchtlingen, dies verursacht Radikalisierung. Weiters meinte der Asylgrossunternehmer dass das herrschende Chaos die Extreme-Rechte und die Islamophobie verstärken würde. (Quelle: NL-TV, „Buitenhof“).
    Der gute Mann meinte wohl dass die Verstocktheit (Sure 47:4) der eingefleischten Christen die Ausgrenzung von Flüchtlingen nach sich ziehen muss. Daher ist, koranisch gesehen, die Radikalisierung auch unausweichlich.

    UND WENN IHR AUF DIEJENIGEN TREFFT, DIE DEN GLAUBEN VERWEIGERT HABEN, SO GILT DAS SCHLAGEN DER GENICKE, BIS, WENN IHR SIE NIEDERGEKÄMPFT HABT, IHR DANN DIE FESSEL FEST MACHT. Therefore, when ye meet the Unbelievers, smite at their necks: at length, when ye have thoroughly subdued them, bind a bond firmly.

  22. Die linke Blase und die mit ihnen verbündeten Lügenmedien sind am Hyperventilieren.
    So, wie es vor den Landtagswahlen im März auch zu erwarten war.
    Wie auch immer – die AfD wird in die Landtage kommen und auf die Wachtel wird demnächst das Halali geblasen!
    Mit etwas Glück wird der Fettsiggi vorher noch platzen!:-)

  23. Okay, noch’n Gedicht:

    Zehn kleine Rapefugees wollten sich erfreun,
    doch einen erwischte ein Russ‘,
    da warn es nur noch 9!

    Neun kleine Rapefugees ham dabei gelacht, 
    nur einem gingen die Klöten flöten, 
    da warn es nur noch 8!

    Acht kleine Rapefugees gehorchten ihren Trieben, 
    ein Mädel hat ne Scher‘ dabei,
    da warn es nur noch 7!

    Sieben kleine Rapefugees kannten nur noch Sex, 
    Totalbeschneidung einen traf, 
    da warn es nur noch 6!

    Sechs kleine Rapefugees agierten ohne Schimpf
    und Schande, bis es knallen tut, 
    da warn es nur noch 5!

    Fünf kleine Rapefugees tranken noch ein Bier,
    der Gerstensaft war ziemlich trüb, 
    da warn es nur noch 4!

    Vier kleine Rapefugees machten Schweinerei, 
    ein Kärcher’s wieder saubermacht, 
    da warn es nur noch 3!

    Drei kleine Rapefugees holt die Polizei, 
    einer wird gleich abgeschoben, 
    da warn es nur noch 2!

    Zwei kleine Rapefugees treffen auf den Heiner, 
    der ist noch vom alten Schlag, 
    da war es nur noch einer!

    Ein kleiner Rapefugee ist ganz plötzlich brav, 
    taucht schnell zwischen den Jecken ab,
    und ruft „Kölle Alaaf“!

  24. Ein Kindchen, dass die Mutti schlägt,
    dem wird das Händchen abgesägt.

    Drum hör auf, sie zu kritisieren,
    sonst werden wir Dich eliminieren!

  25. Das Gedicht lässt zwar rhythmisch zu wünschen übrig, aber inhaltlich sehr passend.Ein wunderbares politisches Gedicht !

  26. OT
    Sorry

    K-Club – bitte um Beistand.

    Gerade meldet n-tv:

    Beatrix von Storch will auf Frauen und Kinder schiessen lasse

    Das war die Nachrichtenschlagzeile! Dieser Bertelsmann-Sender ist ja noch schlimmer als NDDR/WDDR und MDDR zusammen.

  27. Kretschmann – der Hinten(ern)-Reinsteiger – er schafft das.

    Flüchtlingspolitik

    Kretschmann: Nur Merkel kann Europa zusammenhalten

    Ohne Merkel geht es nicht, sagt Winfried Kretschmann. Baden-Württembergs grüner Ministerpräsident sorgt sich um die Zukunft Europas: Misslinge die Einigung in der Flüchtlingspolitik, wäre dies eine „epochale Katastrophe“

    http://www.tagesspiegel.de/politik/fluechtlingspolitik-kretschmann-nur-merkel-kann-europa-zusammenhalten/12901368.html

    Jetzt scheint es so, als ob Merkel mit den Grünen zusammen in den Abgrund reiten wollten. Zu zweit geht es leichter. Siggi klatscht Beifall – die schaffen das.

  28. Na, bestens:

    Die SPD opfert ihre Idee von Integration dem Druck von rechts. Die CDU biedert sich bei Rechtspopulisten an. Die AfD bestimmt die Richtlinien der Politik. Es ist erschütternd.

    http://www.wiwo.de/politik/deutschland/tauchsieder-es-regiert-die-nackte-angst/12901314.html

    Nur das mit dem „erschütternd“, das kann man auch ganz anders sehen. 🙂

    Im Übrigen ist dieser „Dieter Schnaas“ nicht ganz sauber in der Birne:

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), das muss man ihr schon lassen, hat vor vier Monaten ein paar bemerkenswerte Sätze gesagt. Die Flüchtlingskrise werde „unsere Politik gravierend ändern und wieder neue Schwerpunkte setzen“, so Merkel, denn: „Jede Zeit hat ihre eigene Herausforderung.“ Merkel muss das damals ganz im Sinne des Philosophen Hegel verstanden haben, demzufolge große politische Persönlichkeiten nichts als Werkzeuge der Geschichte sind, in denen sich der obwaltende Weltgeist entfaltet und offenbart.

    Wahrscheinlich schwebte Merkel damals vor, dass der Strom der Flüchtlinge und Migranten im antikischen Sinn als kairos verstanden, mithin als günstige Gelegenheit ergriffen wird, um Deutschlands Fachkräftemangel und demographische Krise zu lösen, das zerstrittene Europa zu resolidarisieren – und natürlich auch, um in der Düsternis einer fanatisierten, kriegerischen Welt ein Licht der Hoffnung, der vorgelebten Menschenwürde anzuzünden.

    Jau, natürlich: der kairos! Ich Dösel, da hätte ich aber auch selbst draufkommen können. 🙂
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kairos

    Das alles ist keine Satire, der meint das ernst!

  29. auf dem geliebten Vaterland
    liegt schwer nun eine neue Hand
    sie ist gekommen um zu bleiben
    wenn wir sie nicht bald hier vertreiben
    die Pfaffen und die Herren loben
    das böse Pack beginnt zu toben
    die Umerziehung ist verpufft
    die Revolution liegt in der Luft
    es gärt und brodelt überall
    und so kommt Merkel dann zu Fall…

  30. 29 Marnix   (31. Jan 2016 15:45)  
    HUMAN-RIGHTS-WATCH BONZE KENNETH ROTH

    Soll doch dieser Roth diese Migrantionsströme in seinen Garten Eden aufnehmen und verköstigen.Mal hören, was dieser selbstgerechte Schwätzer dann sagen würde.

  31. „Flüchtlinge“ in der Nähe vom FKK-Strand untergebracht

    „Als Anwohner fühlen wir uns total überrumpelt. Vorab gab es keine Einwohnerversammlung – nichts“, empört sich eine Anwohnerin. Stadt und Kreis schieben sich den Schwarzen Peter zu. Die städtische Fachbereichsleiterin für Soziales, Bianca Urban, sagt, dass sie die Mitteilung vom Kreis über den Bezug der Anlage erst erhalten habe, als sie schon in Betrieb gewesen sei. Das weist Kreissprecherin Heidrun Schaaf zurück. Die Stadt wisse seit November von dem geplanten Bezug in Körbiskrug.

    Viele Körbiskruger hegen Bedenken, weil sich in unmittelbarer Nähe ein FKK-Strand befindet. Intern heißt es dazu in den Behörden, dass ein Generalverdacht fehl am Platze sei. Außerdem müsse jeder, der in diesem Land Aufnahme finden wolle, auch die deutsche Lebensweise akzeptieren.

    Für Ärger sorgt bei den Anwohnern auch, dass ihnen seit Jahren die Umnutzung ihrer Datschen oder Stallungen in Dauerwohnsitze baurechtlich verweigert wird, die Flüchtlinge derartige Einrichtungen jetzt aber dauerhaft bewohnen dürfen. „Da fühlt man sich im eigenen Land als Bürger zweiter Klasse“, empört sich der Zeesener Lutz Weigelt. Kreissprecherin Schaaf begründet die Rechtmäßigkeit dieses Vorgehens mit dem im November vom Bund erlassenen „Gesetz über Maßnahmen im Bauplanungsrecht zur Erleichterung der Unterbringung von Flüchtlingen“. Demnach sind diese Ausnahmen bis Ende 2019 zulässig. Ein Asylbewerber in Körbiskrug meinte am Freitag in gebrochenem Englisch nur: „Ich weiß überhaupt nichts mehr und habe mir Deutschland ganz anders vorgestellt.“

    http://m.maz-online.de/Lokales/Dahme-Spreewald/Wir-fuehlen-uns-als-Buerger-zweiter-Klasse

  32. #38 Norbert Pillmann (31. Jan 2016 16:06)

    Herr Steinadler, schleichen sie sich zur Antifa mit ihrem Anti-AfD Geschwätz…

  33. #38 Norbert Pillmann (31. Jan 2016 16:06)

    Völlig gerechtfertigt. Selbst schuld. Als Jusistin hätte es von Storch besser wissen müssen, dass man nicht auf wehrlose Menschen schießt.

  34. OT!

    Leute, keine Panik auf der Titanic!
    Laut aktuellen Nachrichten legt die AfD trotz Petry Aussage 2% zu!!!

  35. #43 Woolloomooloo (31. Jan 2016 16:09)
    #38 Norbert Pillmann (31. Jan 2016 16:06)

    Herr Steinadler, schleichen sie sich zur Antifa mit ihrem Anti-AfD Geschwätz…

    ===========================

    WAS labers du VOLLHORST da?? wenn dir nicht passt was ich hier schreibe dann VERPISS DICH du tastaturheld. ich mache mehr WERBUNG für die AfD als du in deinem ganzen jämmerlichen LEBEN

    OK??? OK

  36. LETZER VERSUCH !!!

    Da will ich mich bei pi-news bedanken, dass wieder mal ein Gedicht von hezott erschienen ist !!!!

    Und was passiert ? Meine Kommentare kommen nicht mehr an !!!!!!!!

  37. zu 46:

    Sie haben vollkommen Recht. Allerdings ist die Wahl Ihres Begriffes „mind-controlled“ ( „gedankenkontrolliert“ /“bewusstseinskontrolliert“ täte es auch ) eben auch gerade dafür Anzeichen, dass es funktioniert, denn eine solche Gedankenkontrolle im Sinne der Umerziehung („Re-Education“ ) zeigt sich ja ganz besonders daran, wie wir sprechen. Sie sind der beste Beweis dafür und das, OBWOHL sie diese Gedankenkontrolle ja kritisieren. Wenn also schon Kritiker Opfer dieses Phänomens sind, um wieviel schlimmer muss es dann um diejenigen bestellt sein, die das Ganze NICHT kritisieren?!

  38. #45 von Politikern gehasster Deutscher (31. Jan 2016 16:11)

    Wieso „trotz Petry Aussage“?

  39. In seinem Buch „2084“ – das Ende der Welt – beschreibt der Algerier Boualem Sansal die Zukunft Europas im Islam, der schleichend siegen wird.

    Hier ein Interview mit ihm, das Erschreckendes offenbart:
    http://www.3sat.at/page/?scsrc=2&date=2016-01-28&division=kulturzeit&cx=60

    Über diese düstere Vision einer religiösen Weltdiktatur berichete auch
    http://www.deutschlandradiokultur.de/boualem-sansal-2084-duestere-vision-einer-religioesen.1013.de.html?dram:article_id=330432 am 7.9.15

    Wie kommt es zu einer islamreligiösen Weltdiktatur?

    Die hiesigen Zustände beschreibt er so:
    Im Westen, der EU, kann man nicht mehr offen reden, Kritiker sind Rassisten, die freie Meinungsäußerung ist ausgemerzt.
    Es herrscht eine Gedankenpolizei, Journalisten und Intellektuelle überwachen jedes Wort. Sagt man ein falsches Wort, wird man denunziert.

    Und so erleben wir jeden Tag in dieser BRD, genauso!

    Und jeden Tag erfolgt die Unterwerfung unter den Islam mehr und mehr. Auf Befehl, als Nachgeben und schon aus Furcht, besonders der Frauen.

  40. ot

    http://bereicherungswahrheit.com/

    .

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Linden/Unbekannter-sprueht-in-Supermarkt-in-Linden-mit-Pfefferspray-um-sich

    Der Gesuchte ist etwa 25 Jahre alt, war dunkel gekleidet und hat südländisches Aussehen.

    Seine ebenfalls südländisch aussehende und etwa gleichaltrige Begleiterin hat schulterlange, dunkle Haare und war mit einem auffällig roten Lippenstift geschminkt. <<

    .

    http://www.focus.de/politik/deutschland/drogen-belaestigung-gewalt-sozialarbeiter-klagt-an-was-in-koeln-geschah-passiert-hier-in-berlin-taeglich_id_5229067.html

    Nach den Übergriffen an Silvester will Ercan Yasaroglu nicht mehr schweigen.

    Der Berliner Sozialarbeiter berichtet vom Terror nordafrikanischer Männerbanden, von Drogenhandel und Gewalt gegen Frauen. 70 Prozent Migranten, Drogenmissbrauch, Diebstahl und Gewalt – Yasaroglu kennt den Platz, seine Bewohner und ihre Probleme so gut wie kaum ein anderer. <<

    .

  41. Schiller darf natürlich bei der Verteidigung des Vaterlandes nicht fehlen

    Da Schillerleser auch 200 Jahre nach dem Heimgang des großen vaterländischen Dichters mehr wissen als die Leser des Hamburger Speichels, so wollen wir nun den Meister mit ein paar Versen aus seinem Wilhelm Tell erklären lassen, warum die Abwehr der Scheinflüchtlingsschwemme gut und gerecht ist: „Unser ist durch tausendjährigen Besitz der Boden – und der fremde Herrenknecht soll kommen dürfen und uns Ketten schmieden, und Schmach antun auf unsrer eignen Erde? Ist keine Hilfe gegen solchen Drang? (…) Wenn unerträglich wird die Last – greift er Hinauf getrosten Mutes in den Himmel, und holt herunter seine ew’gen Rechte, die droben hangen unveräußerlich und unzerbrechlich wie die Sterne selbst – Der alte Urstand der Natur kehrt wieder, wo Mensch dem Menschen gegenübersteht – zum letzten Mittel, wenn kein andres mehr Verfangen will, ist ihm das Schwert gegeben – Der Güter höchstes dürfen wir verteid’gen gegen Gewalt – Wir stehn vor unser Land, wir stehn vor unsre Weiber, unsre Kinder!“

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  42. „Wir schaffen das!“ klingt zwar nach Sieg,
    doch endet das mit Bürgerkrieg.

    Man / frau kann das nicht schaffen, was keine Obergrenze hat.

    Das klingt eindeutig nach Wahnsinn.

  43. Ein Mensch, der alles rosig sah
    und dem bisher kein Leid geschah,
    liegt ohne Schlaf in mancher Nacht,
    weil er sich große Sorgen macht
    um seine Zukunft, auch der Kinder,
    und um sein Vaterland nicht minder.

    Auch im Rotweinviertel geht inzwischen die Angst um.
    Zwar nicht ums Vaterland, aber um die eigene Haut.

    Der Wahnsinn Merkels ist schon für (fast) alle offensichtlich.

  44. http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/1500-Buerger-stimmen-gegen-Fluechtlingsheim-im-IBM-Gebaeude-in-Bemerode

    Der Protest gegen die geplante Massenunterkunft in Bemerode wächst.

    Eine Online-Petition gegen das Flüchtlingsheim hat bereits mehr als 1500 Unterstützer gefunden. Die Unterzeichner wollen verhindern, dass im ehemaligen IBM-Gebäude die größte Flüchtlingsunterkunft in Hannover entsteht.

    Hannover. In das Gebäude zwischen Kattenbrookstrift und Laatzener Straße würden bis zu 900 Bewohner passen.

    „Die Anmietung des IBM-Gebäudes ist unsinnig“, sagt Initiator Jörg Wintel, „die dezentrale Unterbringung von Flüchtlingen ist die bessere Lösung.“

    Das Expo-Viertel hat etwa 4000 Bewohner, die in den nächsten Monaten 380 Flüchtlinge als Nachbarn in verschiedenen Unterkünften bekommen – das IBM-Gebäude und die geplante Leichtbauhalle am Expo-Gelände nicht mitgerechnet.
    „Wenn man eine solche Ballung schafft, behindert das die Integration“, sagt Wintel.

    Der Initiator will für seine Petition insgesamt 4300 Unterzeichner erreichen.

    „Und zwar aus der Mitte der Gesellschaft und nicht vom rechten Rand“, sagt er.

    Die Petition richte sich nicht grundsätzlich gegen die Aufnahme und Unterbringung von Flüchtlingen.

    Die große Zahl der Unterzeichner ist allerdings mit Vorsicht zu genießen. Für die digitale Unterschrift bei Open-Petitionen genügt die Angabe von Name, Adresse und E-Mail-Adresse. Wie bei jeder Unterschriftensammlung sind also Manipulationen möglich. <<

    .

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-sigmar-gabriel-will-partei-vom-verfassungsschutz-beobachten-lassen-a-1074889.html

    "Keine vergleichbare Partei hat es bislang geschafft, sich dauerhaft in Deutschland zu etablieren", sagte Altmaier der "Bild am Sonntag".

    "Das angebliche Hoch wird in sich zusammenfallen, wenn die Herausforderung der Flüchtlingskrise gemeistert ist."
    🙂 🙂 🙂

    .

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/wie-geht-es-weiter-mit-der-global-sozialen-marktwirtschaft-14014419.html

    Letztere zerfallen wiederum in die unvermeidlichen Kosten der Anpassung an eine fremde Kultur (Beispiel: Spracherwerb) und in die Überwindungskosten des Widerstands der heimischen Bevölkerung gegen die Zuwanderung.

    soso………..

    Have a nice day

  45. #46 Lichterkette (31. Jan 2016 16:08)

    „Flüchtlinge“ in der Nähe vom FKK-Strand untergebracht

    Die betroffenen Datschler sind nur Scheiss-Kuffar. Herrenmenschen des Islam steht die Welt offen.

  46. Endlich mal wieder ein Gedicht von Helmut Zott! Ich habe Ihre treffenden Verse hier lange vermisst. Es wäre toll, wenn bei PI wieder öfter etwas von Ihnen erscheinen würde!

    Und den Hundesohn vermisse ich auch schon lange.

  47. Es sollte einen zweiten Teil des Gedichts geben, in dem auch ein möglicher Ausweg aus der Misere bedichtet wird. Sonst bleiben wir im Jammern und Anklagen stecken und treten auf der der Stelle.

    Ich mach mal den Anfang:

    Damit das alles nicht geschieht,
    verderben wir dem Feind den Sieg,
    und schmeißen ihn in hohem Bogen
    zum Tor hinaus, mit Wucht geflogen!

  48. Leider scheint es noch bei zu wenigen gedaemmert zu haben, was durch die arabische Islaminvasion auf sie zukommt, ansonsten waeren sie aktiv statt passiv.

    Wie wahr dieses Gedicht, muesste eigentlich in jeder Zeitung stehen, vor jeden Nachrichten vorgelesen werden, sofern dieser Staat Politik fuer seine angestammten Menschen noch machen wuerde,

    seit Merkel tut er dies nicht.

    Sie hat systematisch das Stasi DDR System leicht subtiler fuer Gesamtdeutsche Verhaeltnisse angepasst.

    Seit Jahren gravierende Fehlendscheitungen auf Kosten der D Gesellschaft u. Steuerzahler getroffen, von denen

    die Einladung der Arabisch/Afrikanischen Araber die katastrophalste war,

    genug sie des Verrates am D Volk sowie an ihren Amtseid anzuklagen und einzulochen.

    Merkel muss weg! mit ihr das infame System Merkel

  49. ,Heute sind wir tolerant
    Morgen fremd im eignen Land!

    Heute sind wir liberal
    Morgen hängen wir am Pahl!

    Klären wir bis dahin noch ein wenig auf:

    http://www.pdf-archive.com/2016/01/24/flugblatt-immigration-als-waffe/flugblatt-immigration-als-waffe.pdf

    VIEL GLÜCK EUCH DA DRAUSSEN!

    „Man kann sich heute nicht in Gesellschaft um Deutschland bemühen; man muß es einsam tun wie ein Mensch, der mit seinem Buschmesser im Urwald Bresche schlägt und den nur die Hoffnung erhält, daß irgendwo im Dickicht andere an der gleichen Arbeit sind.“ – Ernst Jünger,

  50. So ein schönes Gedicht. Vielen lieben Dank.
    Zum Glück gibt es PI, wo man seine schlaflose Nacht verbringen und dabei noch viel lernen kann.

  51. An den Verfasser:
    Es wäre schön, wenn bei dem Gedicht dabei stünde, ob man es, unter Nennung des Autors, auf der eigenen Seite verwenden darf.
    Manche fürchten sich hald auch, wegen dem Urheberrecht. Kann da wer grünes Licht geben?

  52. #32 kolat (31. Jan 2016 15:50)
    Ganz Klasse Gedicht !
    Hab trotz des ernsten Thema´s mal lachen
    können !!!

  53. Sind Sie islamophob?
    Hier ein einfacher Test.

    Bevorzugen Sie gleiche Rechte für und gleiche Behandlung von Frauen und Männern? Lehnen Sie das Steinigen von Frauen ab, diedes Ehebruchs bezichtigt werden?

    Befürworten Sie verpflichtende Bildung von Mädchen auf der ganzen Welt?

    Lehnen Sie Sklaverei und Kinderprostitution ab?

    Unterstützen Sie die völlige Meinungs- und Pressefreiheit?

    Unterstützen Sie das Recht des Individuums, einen selbstgewählten Glauben zu praktizieren?

    Sind Sie gegen regierungs- und moscheengestützte antisemitische Publikationen, Radio, TV und Lehrbücher?

    Lehnen Sie das Tragen von Burkas in öffentlichen Räumen, Schulen und Gerichten ab?

    Sind Sie gegen Geschlechtertrennung im öffentlichen Raum und in Gebetshäusern?

    Lehnen Sie die Todesstrafe für Nichtmuslime und für Muslime, die zu einer anderen Religion konvertieren, ab?

    Sind Sie gegen “Ehrenmorde”?

    Sind Sie gegen weibliche Genitalverstümmelung?

    Sind Sie gegen erzwungene sexuelle Beziehungen?

    Sind Sie gegen die Diskriminierung von Homosexuellen?

    Unterstützen Sie das Recht, Religion zu kritisieren?

    Sind Sie gegen Polygamie?

    Stellen Sie sich gegen Kinderehen, erzwungen oder nicht?

    Stellen Sie sich gegen die Anweisung des Korans, Nichtmuslime und Abtrünnige zu töten?

    Lehnen Sie die Installation von Schariagerichten zusätzlich zum Rechtssystem Ihres Landes ab?

    Verabscheuen Sie den Überlegenheitsanspruch des Islam gegenüber allen anderen Religionen?

    Falls Sie die meisten oder alle dieser Fragen positiv beantworten können, dann sind Sie ein abscheulicher Islamhasser und verdienen es, enthauptet zu werden, so wie es der Koran befiehlt?

  54. Vorderlader
    Am besten mal Herrn Stegner , Herrn Gabriel oder sonst irgentwelche politischen Figuren fragen was sie machen würden , wenn nicht erwünschte Leute an ihrer Haustüre stehen und mit Gewalt Einlaß begehren .

    Gingen sie dann gemeinsam mit den Eindringlingen ins Wohnzimmer Kaffee trinken , oder wären sie bereit den Angriff auf ihr Haus vehemet abzuwehren .

    Grenzen sind die Türen zu unserem Land !!

  55. Schön ihn wider bei uns zu haben.
    Auch hübsch gleich sein Einstieg.
    Nett das Ironie und Sarkasmus
    die tristen Zeilen hier auflockern.
    Darf ich ihn jetzt auch wieder
    Zitieren, aus meiner Helmut
    Sammlung natürlich.

Comments are closed.