de_maiziere_maasSeit Monaten war klar, dass früher oder später geschehen würde, was in der Silvesternacht in Köln, Hamburg, Stuttgart und vielleicht auch noch in anderen Städten geschah. Die ins Land geschwemmten Invasoren aus gewaltaffinen Kulturkreisen werden nicht mit Übertritt der deutschen Grenze zu, unseren Werten entsprechenden, Säulen der Gesellschaft. Im Gegenteil, die anerzogene und in ihren Heimatländern gelebte Rohheit gegenüber Frauen findet hier ihre Opfer. Das wurde seitens Politik und Medien nicht nur ausgeblendet, sondern aufkeimende Bedenken propagandistisch zerstreut oder mit Diffamierung ganzer Bevölkerungsteile verfolgt. Jetzt aber ist die Katze aus dem Sack und die Politik reagiert mit noch mehr Propaganda. Suggestiv wird mit fast identischen Textbausteinen eine neue Lügenburg gebaut.

(Von L.S.Gabriel)

Am Neujahrsmorgen versuchte die Kölner Polizei noch zu retten, was zu retten war und zog mit diesen Worten Bilanz:

Ausgelassene Stimmung – Feiern weitgehend friedlich 01.01.2016 – 08:57

Wie im Vorjahr verliefen die meisten Silvesterfeierlichkeiten auf den Rheinbrücken, in der Kölner Innenstadt und in Leverkusen friedlich. Die Polizisten schritten hauptsächlich bei Körperverletzungsdelikten und Ruhestörungen ein.

Von Donnerstagabend (31. Dezember) 18 Uhr bis heute Morgen (1. Januar) um 6 Uhr sprachen die Einsatzkräfte im Stadtgebiet Köln 94, in Leverkusen zwei Platzverweise aus. Bislang gingen bei der Polizei 20 Anzeigen zu Sachbeschädigungen ein (Vorjahr: 25). Im Vergleich zum letzten Jahr stieg die Zahl der Körperverletzungsdelikte von 78 in Köln leicht an. 80 Mal wurde die Polizei tätig. In Leverkusen verzeichneten die Beamten 4 Straftaten dieser Art (Vorjahr: 5). Die Zahl der gemeldeten Ruhestörungen stieg im Vergleich zum Vorjahr (76, davon 8 in Leverkusen) an. Bis 6 Uhr schritten die Polizisten in 80 Fällen, davon 7 in Leverkusen gegen zu lautes Feiern ein.

Kurz vor Mitternacht musste der Bahnhofsvorplatz im Bereich des Treppenaufgangs zum Dom durch Uniformierte geräumt werden. Um eine Massenpanik durch Zünden von pyrotechnischer Munition bei den circa 1000 Feiernden zu verhindern, begannen die Beamten kurzfristig die Platzfläche zu räumen. Trotz der ungeplanten Feierpause gestaltete sich die Einsatzlage entspannt – auch weil die Polizei sich an neuralgischen Orten gut aufgestellt und präsent zeigte. (st)

Das ist natürlich nicht gelogen, aber auch nicht die ganze Wahrheit. Die aber wollte man wohl dem gemeinen Volk nicht zugänglich zu machen. Es ist der neuen Technik und guten Vernetzung der Menschen zu verdanken, dass es so einfach nicht mehr ist, die Menschen unwissend zu halten. Schon nach kurzer Zeit waren die sozialen Netzwerke voll mit Schilderungen und empörten Reaktionen. Um der Wahrheit Beine zu geben, fassten die ersten Blogs zusammen, was das Internet hergab.

Es war nichts mehr zu machen – die Übergriffe wurden zum Gesprächsstoff Nummer eins. Auch die Polizei musste nun umdenken und eine Pressekonferenz wurde einberufen (PI berichtete). Immer mehr schockierende Details wurden bekannt. Die Politik schwieg immer noch. Gestern kam allmählich Leben in die sonst so geschwätzigen Volksverräter. Was gesagt wurde, klingt, als hätte Klassenlehrerin Merkel als Hausaufgabe an alle ein und denselben Text ausgegeben, der auswendig zu lernen und dem Bürger via Lügenpresse zu übermitteln gewesen war.

Justizminister Heiko Maas (SPD):

„Es muss geklärt werden, ob dies eine neue Form der organisierten Kriminalität ist. Es gibt keine rechtsfreien Räume, auch nicht auf Bahnhöfen. Was sich dort abgespielt hat, hat es in der Art noch nicht gegeben, zumindest nicht in der Dimension. Wenn sich tausend Menschen versammeln und gezielt die gleichen Straftaten begehen, muss das eine Organisation mit sich gebracht haben. [..] Das zu verbinden mit dem Flüchtlingsthema, ist nichts weiter als eine Instrumentalisierung. Es geht beim Strafrecht nicht darum, wo jemand herkommt, im Strafrecht geht es um den konkreten Tatnachweis.“

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU):

„Der Rechtsstaat darf nicht zulassen, dass Menschen, die in unseren Städten friedlich feiern, derartigen Übergriffen ausgesetzt sind. Dass ein so große Zahl von Personen, offensichtlich mit Migrationshintergrund, diese Übergriffe verübt haben sollen, stellt eine neue Dimension dar. Dies darf aber nicht dazu führen, dass nunmehr Flüchtlinge gleich welcher Herkunft, die bei uns Schutz vor Verfolgung suchen, unter einen Generalverdacht gestellt werden.“

Claudia Roth (Grüne):

„Es ist doch nicht so, dass wir jetzt sagen können, das ist typisch Nordafrika, das ist typisch Flüchtling.“ Man dürfe „Flüchtlinge“ nun nicht unter Generalverdacht stellen. „Hier geht es um Männergewalt und hier geht es um den Versuch, eine Situation – Silvesternacht – auszunutzen, als wäre das ein rechtsfreier Raum.“ Die Vorfälle dürften nicht missbraucht werden um Stimmung gegen „Flüchtlinge“ zu machen.

NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD):

„Wir nehmen das neue Phänomen sehr ernst. Vor dem Hintergrund, dass es vergleichbare Straftaten auch in anderen Großstädten in der Silvesternacht gab, müssen wir genau untersuchen, ob es sich um einmalige Übergriffe oder um eine bundesweite Entwicklung handelt. Das sind wir den Opfern schuldig und zugleich den Flüchtlingen, die friedlich bei uns leben wollen.“

Die WeLT berichtet zudem von Aussagen aus dem „Umfeld des nordrhein-westfälischen Innenministeriums“, wonach lapidar festgestellt wurde, einige der nordafrikanischen Täter seien schon vor etwa zwei Jahren als „Flüchtlinge“ gekommen, offenbar sei ihre Integration nicht geglückt. Nun habe man innerhalb der nordrhein-westfälischen Ermittlungsbehörden die Befürchtung, in der Bevölkerung könnten sich Ängste vor „Flüchtlingen“ verbreiten oder verstärken.

Diese „Ängste“ sind durchaus berechtigt, ebenso wie jene der Bürger dieses Landes. Und nein, man kann das Thema Invasion nicht von der Gewalt, die von den Invasoren ausgeht, trennen. Das wäre, als würde man die Kausalität zwischen Einbruch und Einbrecher leugnen.

Wenn man sich die gleichklingenden Worthülsen ansieht, muss man davon ausgehen, dass das tagelange Schweigen der Politik in der Tat der Absprache der Ansprachen geschuldet war. Wenn nämlich nicht alle gleichermaßen grenzdebil sind, kann es nicht an einer Schockstarre gelegen haben, denn der Lauf der Dinge war vorhersehbar.

Aber auch die Lügenpresse ließ sich noch ergiebig über diverse Bürgerkommentare in den sozialen Netzwerken aus. Allen voran musste die taz heftig gegensteuern und bedient sich üblicher Verbalkrücken wie „angeblich“ und „mutmaßlich“. Alle, die sich nicht betonen, dass die Vorfälle nicht exemplarisch für die Invasoren stünden, werden per se als unglaubwürdig und sowieso rechtsböse dargestellt. Als Ausrede für den misslungenen Versuch, die Herkunft der Täter lügenpressekonform zu verschleiern, dient wieder einmal der „Pressekodex“ (anderes Wort für selbst auferlegte, aufgesetzte Prinzipien, die dazu dienen, die staatlichen Zeilenbeauftragten vom situationsdifferierenden selbstständigen Denken zu befreien). Demnach sei die Nennung der Religion oder Herkunft von Tätern nur dann erwähnenswert, wenn ein unmittelbarer Zusammenhang zur Tat bestünde, ansonsten sei die Erwähnung zu unterlassen, da sie „Vorurteile gegenüber Minderheiten schüren könnte“.

Dazu wäre anzumerken, dass der „Zusammenhang zur Tat“ in diesem Fall gegeben ist wie selten. Gerade Kultur und Religion Ideologie sind die Ursachen für das Verhalten dieser Gewalttäter, der Sexdschihad ist ein Teil davon. Da hat sich Daniel Bax (Foto l.) von der taz wohl im eigenen Text verheddert. Dass es dann doch anders kam und auch die Lügenpresse Farbe bekennen musste, schreibt er weinerlich dem „Druck der rechten Gegenöffentlichkeit“ zu und meint damit freie Blogs und die sozialen Netzwerke, die die sogenannte freie Presse sofort Lügen strafen und sich erdreisten die Leser mit der Wahrheit zu konfrontieren. Gleichzeitig unterstellt er der Gesellschaft „Angstlust“. Diese Aussage fällt nur noch unter widerwärtig zynisch.

Bax schreibt:

[…] Diese Standards sind längst erodiert. Denn in Zeiten von sozialen Medien und Internet ist es ohnehin eine Illusion zu glauben, bestimmte Informationen ließen sich außen vor lassen. Und unter dem Druck der rechten Gegenöffentlichkeit aus dem Netz, die schnell mit dem Vorwurf bei der Hand ist, „die Medien“ würden aus falsch verstandener Toleranz und „politischer Korrektheit“ die Verbrechen von Migranten verschweigen oder schönfärben, sind auch seriöse Medien im vorauseilendem Gehorsam dazu übergegangen, die Herkunft von Straftätern offensiv zu benennen – jedenfalls, so lange es sich um migrantische Straftäter handelt. […]

Das einzig Positive, das die Gewaltnacht vom 31.12.2015 gezeigt hat: man bekommt die Paste nicht mehr in die Tube. Letzte Chance für Heiko Maas und sein Stasibüro wäre noch, das Internet (mit seiner „rechten Gegenpresse“) für die Bürger ganz zu sperren – dann wären wir endlich am Level von Nordkorea.

image_pdfimage_print

 

217 KOMMENTARE

  1. Maas:

    Pack Deine Badehose ein,
    niemand hier wäre traurig,
    wenn Sie auf den Malediven nachdenken würden.

  2. „Liebe refugees flieget weiter, wir sind alle Bergarbeiter. Fliege weiter nach Berlin, die ham’ alle Ja geschrien.”
    _______________________________

  3. Ich wette, die gehen sogar so weit, daß sie die drei Verdächtigen, die sie unter den eintausend Tätern herausgefunden haben, zu opfern; d.h. abzuschieben und hoffen, damit das Volk beruhigen zu können.

  4. Der widerliche Multi-Kult-Wahnsinn frisst

    ihre (unsere) Kinder!

    Sie holten Menschen und es kamen Bestien!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Betroffene im Interview

    „Als meine Freundin hinfiel, haben sich

    direkt vier Männer auf sie gestürzt“

    Das Entsetzen nach den Übergriffen in Hamburg und Köln ist groß. Junge Männer umzingeln, beklauen und begrapschen Frauen in der Silvesternacht. FOCUS Online hat mit einer Betroffenen der Vorfälle gesprochen.

    „Ich habe mich gefühlt, wie in einem anderen Land: total fremd und überhaupt nicht sicher.„

    FOCUS Online: Karneval steht kurz bevor: Was machen sie dann? Werden Sie sich genauso verhalten wie an Silvester?

    Lisa M.: Wir würden uns nie wieder an solchen Tagen zum Hauptbahnhof bewegen. Wenn ich es vermeiden kann, geh ich jetzt nicht mehr nach Köln, vor allem nicht abends. Ich vermeide Menschenmassen und Ansammlungen und gehe nicht mehr auf Partys und Veranstaltungen.

    http://www.focus.de/regional/koeln/betroffene-im-interview-sex-uebergriffe-in-koeln-die-massen-an-maennern-waren-beaengstigend_id_5191550.html

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Das war ein Pogrom von islamischen

    Ausländern gegen unsere dt. Frauen und unsere

    Gesellschaft.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  5. Och jo!

    So ein Mist auch!

    Lügen haben ganz kurze Beine und es kommt noch dicker für euch!

    Viel Spaß, wenn ihr abgewählt seid!

  6. Ob sich die hiesigen Parteiengecken wohl zu früh freuen?

    Die hiesigen Parteiengecken feixen ja schon, daß sich der deutsche Rumpfstaat kampflos von den Scheinflüchtlingen werde überrennen lassen und rechnen ihm dieses sogar als Verdienst an – wie ja die Parteiengecken überhaupt die VS-amerikanische Fremdherrschaft und ihre Anmaßung als das beste Deutschland aller Zeiten lobpreisen. In der guten alten Zeit freilich war Deutschland für die Ausländer ein Schreckensort, an dem viele Eindringlinge den Tod fanden: Die Römer im Teutoburger Wald, die Hunnen auf den Katalaunischen Feldern, die Ungarn auf dem Lechfeld, die teuflischen Sarazenen bei Poitiers, die nicht minder teuflischen Osmanen vor Wien, Zenta, Peterwardein und Belgrad, die Welschen bei Pavia, Turin, Höchstädt, Roßbach, Leipzig und Sedan, die Russen bei Tannenberg und noch im Sechsjährigen Krieg mußten die VSA 30 Millionen Russen für die Eroberung Deutschlands verheizen. Vielleicht ist der deutsche Zorn also erloschen, vielleicht wird er aber auch über die Scheinflüchtlinge kommen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  7. Die rotgrünen Mullahs lassen den Muezzin in der Lügenpresse Sonderschichten fahren. Bald werden die Religionswächter ausschwärmen und das Gutmenschentum predigen.

    Der Gottesstaat Germanisten wird sich nicht kampflos ergeben…

  8. Apropos Köln, bin ich der Einzige der sich gewundert hat, wie schnell diese Frau und ohne jedwede Spätfolgen wieder topfit war und nun von Armlängen in den Lügenmedien fantasiert?

  9. Der Lügenpresse Vorwurf bekommt einen prominenten Unterstützer
    Köln-Berichterstattung Ex-Minister Friedrich spricht von „Schweigekartell“

    Nach den Übergriffen in Köln macht Hans-Peter Friedrich den Öffentlich-Rechtlichen schwere Vorwürfe. Der CSU-Politiker vermutet „Nachrichtensperren“, sobald es um Vorwürfe gegen Ausländer gehe.
    Nach den massenhaften Übergriffen auf Frauen durch möglicherweise nordafrikanische oder arabische Täter in Köln hat der frühere Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) schwere Vorwürfe insbesondere gegen die öffentlich-rechtlichen Medien erhoben.

    Es sei „ein Skandal, dass es Tage gedauert hat, bis die öffentlichen Medien die Berichte aufgegriffen“ hätten, sagte Friedrich dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (Mittwochausgaben). Für den CSU-Politiker „besteht der Verdacht, dass die gebührenfinanzierten öffentlich-rechtlichen Medien ihrem Informationsauftrag nur noch unzureichend nachkommen“.

    Friedrich sprach in diesem Zusammenhang von einem „Schweigekartell“ und erhob den Vorwurf, dass es offenbar „Nachrichtensperren“ gebe, sobald es um Vorwürfe gegen Ausländer gehe. CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer sagte der Zeitungsgruppe: „Bei der Aufklärung darf es keinen Bonus nach Herkunft oder Aufenthaltsstatus geben.“

    „Eklatanter Missbrauch des Gastrechts“

    Begingen Asylbewerber oder Flüchtlinge solche Übergriffe, „ist das ein eklatanter Missbrauch des Gastrechts und kann nur ein sofortiges Ende des Aufenthalts in Deutschland zur Folge haben“. Die Polizei hat bisher nach eigenen Angaben keine Hinweise auf die Identität der Täter.

  10. #7 Thilo S. (06. Jan 2016 16:00)

    Apropos Köln, bin ich der Einzige der sich gewundert hat, wie schnell diese Frau und ohne jedwede Spätfolgen wieder topfit war und nun von Armlängen in den Lügenmedien fantasiert?

    Wer nie angestochen wurde und nie im Koma lag, kann nie „nicht fit“ gewesen sein 😉

  11. Asylanten bei Einreise ab in Internierungslager und nur, wenn sie Asyl bekommen, dann raus lassen.
    So wird auch die dt. Bevölkerung geschützt.
    Mit solchen Lagern macht es doch Israel oder Kanada ?
    Habe da was im Hinterkopf:-)

  12. #1 Wnn (06. Jan 2016 15:54)
    Maas:
    Pack Deine Badehose ein,
    niemand hier wäre traurig,
    wenn Sie auf den Malediven nachdenken würden.
    ++++

    Da paßt er auch gut hin.
    Da gibt es jetzt auch kommunistische Diktatoren!

  13. Es ist schon merkwürdig. Die faktisch gleichgeschalteten Bockparteien-Politiker sorgen sich darum, wie man zukünftig einheimische Frauen vor den Scharia-Arabern schützt, oder wie man den Tätern habhaft werden könnte.

    Alle Vorraussagen der Kritiker der irren Kanzlerin sind zugetroffen. Jetzt ist die größte Sorge der Blockparteien-Politiker, ob die böse Rechten die Taten der moslemischen Scheinasylanten und Asylbetrüger gegen die irre Kanzlerin benutzen können.

  14. Asylantische Moslemhorden und nordafrikanische Raubnomaden haben in Köln gezeigt was uns in Zukunft Dank der irren Kanzlerin blühen wird.

    Man stelle sich mal vor was da im Sommer los ist, wenn die Freibäder öffnen und hunderttausende von steinzeitlichen Einwanderer-Männer aus dem Nahen Osten zu ersten Mal im Leben fast unbekleidete junge Frauen sehen.

    🙂

  15. „Was momentan in den rechtsradikalen Internetmedien passiert, ist widerlich.“ (Jäger, DLF)

    Widerlich,adj….

    Wort, das gerne von Angehörigen der Scharia Partei Deutschlands genutzt wird, wenn sie nicht mehr weiter wissen und ihre beschränkte Intelligenz zugeben.

  16. Ich lese schon lange nichts mehr was Politiker der Regierung bzw des Bundestages so ablassen.
    Es ist immer nur zur Relativierung pro Zuwanderer.

  17. Das Bild ist Klasse die Vorsitzenden des Hirnlosen-Kailfats e.V. Aber es stimmt, es braut sich was zusammen über Deutschland. Der Himmel wird trüb und ich befürchte der Bürgerkrieg ist schon da. DAS knallt bald gewaltig. Denke dass nun in Köln Männer dies Sache in die Hand nehmen ohne Polizei und ZUstände wie 1933 will wohl keiner.

  18. Was ich mich gerade frage, was ist denn aus den Ermittlungen zu den angeblich geplanten Terroranschlägen auf den Münchener Hauptbahnhof und Pasing geworden? Da hört man nichts mehr.

    Oder andersrum gefragt: haben die Bayern vielleicht Wind davon gekriegt, dass ein ähnlicher Ausländerterror wie in Köln und Hamburg geplant war und deshalb am Silvesterabend die Bahnhöfe schließen lassen und auch in der Innenstadt Polizeikräfte aufgefahren? Am Neujahrsmorgen wurden die genannten Bahnhöfe schnell wieder geöffnet.

  19. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/koeln-innenminister-thomas-de-maiziere-kritisiert-koelner-polizei-a-1070651.html

    Übergriffe an Silvester: De Maizière wirft Kölner Polizei Versagen vor

    NRW-CDU-Chef Laschet wirft Polizeispitze Versagen vor

    Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen:
    Merkel und ihre Bande lassen Millionen Wilde unkontrolliert ins Land,
    begehen millionenfachen Rechtsbruch
    und dann werfen der völlig ausgemagerten und überlasteten Polizei noch Versagen vor.

    Wohl um von eigenen Verbrechen / Versagen abzulenken.

    Geht’s noch dreister?

  20. Innenminister Maas glaubt, die Sache sei abgesprochen gewesen.

    SO EIN QUATSCH!

    Das ist eben das Verhalten vieler Leute aus diesem Kulturkreis.

    Das merken wir ja auch täglich daran, wie sie mit uns umgehen und was sie alles zu uns sagen.

    Du Hurensohn
    Hosen aus!
    Halt die Fresse!
    beliebt ist auch: In deinem Haus soll jemand sterben
    Alter, fick disch!

    und so weiter, und so fort.

    Das ist auch nicht abgesprochen. Die sind halt so. Aber kein Mensch glaubt es uns, oder es ist der politischen Mischpoke egal, wenn „Migranten“ so mit uns umgehen.

  21. Na da haben sie ja die richtigen zitiert:

    Justizminister Heiko Maas (SPD)

    Claudia Roth (Grüne)

    NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD)

    Unqualifiziert und weltfremd. Ganz schlimme Menschen!

  22. Es macht mich einfach nur wütend, dass sich diese arabischen und afrikanischen Horden hier so benehmen dürfen und es passiert nichts.
    Wir dürfen schön buckeln gehen und finanzieren diesen MultiBuntWahnsinn noch.
    Leute wehrt euch.
    Gerade auf SPON gelesen. Dieser Sascha Lobo versucht sich auch erst mal in der Verharmlosung und Bagatellisierung der Vorfälle. Widerlich.

    Die Misere und Maas .. kümmert euch um unser Land!!! ihr Pfeifen!!!!!!! Aber die Quittung bekommt Ihr !!!!

    Diese angeblichen „Flüchtlinge“ bekommen jetzt sogar in Berlin für 3 Monate im voraus ihr Taschengeld.

  23. +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Die Blockparteien haben den Moslem-Terror
    nach Deutschland geholt!

    Wer nach so einem Moslem-Terror noch SPD, Grüne, Linke oder CDU wählt, will diesen Moslem-Terror und die Ausländergewalt.

    Der soll sich dann nicht beschweren wenn seine Kinder vergewaltigt oder geschändet werden.

    AfD wählen ist Bürgerpflicht!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  24. Jetzt geht es los, wie nach den Attentaten von Paris – bloß Invasoren nicht anfassen.
    Egal was geschieht: FICKLING IST HEILIG.

    http://www.n-tv.de/politik/politik_kommentare/Auch-die-Jagd-auf-Fluechtlinge-ist-widerlich-article16696111.html

    Silvesternacht in Köln: Auch die Jagd auf Flüchtlinge ist widerlich

    Sexuelle Übergriffe auf Frauen, zahlreiche Anzeigen: Was in Köln passiert ist, ist schrecklich. Schlimm ist allerdings auch: Einigen, die sich empören, geht es um etwas ganz anderes.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/nach-der-silvesternacht-rechtsextreme-nutzen-koeln-fuer-rassistische-hetze/12790838.html

    Rechtsextreme nutzen Köln für rassistische Hetze

    Nach den Übergriffen in Köln ist in den sozialen Netzwerken die Hetze gegen Flüchtlinge in vollem Gange. Auch Pegida und AfD vereinnahmen die Vorfälle für sich.

  25. Was ist wirklich in Köln passiert in der Silvesternacht ? Die Polizei hat zunächst „keine besonderen Vorkommnisse“ festgestellt. Das hat Tradition in Köln. Seit jeher werden dort gemeingefährliche Attacken der Linken auf nichtlinke Veranstaltungen von der Polizei heruntergespielt und verharmlost. Dies entspricht den Vorgaben der ARD und der Kölner Presse. Weil es diesmal migrantische Täter waren und die Polizei davon ausging, daß auch Taten aus dieser Richtung zu beschönigen sind, ist der erste Polizeibericht voll und ganz verständlich. Allerdings haben sie die Rechnung ohne die linksgrünen Gutmenschen der ARD gemacht. Dieselben Kräfte, welche bisher jede Veränderung unseres Alltags durch fremde Kulturen beschönigt, verteidigt und befürwortet haben, stellten sich erstmals zum Kampf. So nicht, ermannten sich vor allem die feministischen Kräfte der ARD. Von dort rollte eine Lawine los, welche endlich die Machokultur vieler muslimischer Männer anprangert. Längst hatten wir dieselben Vorkommnisse in Erstaufnahmelagern, aber da waren ja nur Christen die Opfer. Entsprechende Meldungen wurden unterdrückt, um die Willkommenskultur nicht zu gefährden. Jetzt sieht es anders aus. Es wird spannend werden.

  26. Die Politik kann mit Theaterdonner und Nebelkerzen zwar versuchen, die Bürger vom richtigen Kurs abzubringen, aber es wird ihnen nicht gelingen.

    Der Vergleich zwischen Realität und Propaganda wird das Ende dieses Staates nur noch beschleunigen. Jetzt erleben alle Deutsche einmal, wie ein Staat auf sein Ende zubrettert.

    Ich persönlich höre schon gar nicht mehr hin, wenn Merkel, Maas und Kalfaktoren irgendwas sabbern. Das sind Politiker ohne Volk und Raum. Die benehmen sich auch so, wie es die letzten Tag in der Reichskanzlei oder Stasi-Zentrale zugegangen sein muss.

  27. Passt hierzu

    Gesundheitskarte für Asylbewerber: Bessere Versorgung für Flüchtlinge

    Die Kosten für den „Staat“ sind bislang nicht abzusehen

    http://wp.me/p6QyDM-2C4

    (Nach 15 Monaten fallen die Zuschüsse weg, stehen die „Krankenkassen“ allein)

  28. Mehr als dieses dumme Gefasel haben die BRD-Politikversager also nicht zu bieten!? Was sind das nur für traurige Gestalten. Weg mit Ihnen, mitsamt ihren unkultivierten Asylbetrügern aus aller Herren Länder!

  29. Oh. Da regt sich der Herr Jäger aber auf. Wie schlimm, wenn die Menschen im Land so widerliche Sachen schreiben. Da muss man doch direkt reagieren und Hundertschaften hinschicken. Alle Widerlichen müssen sofort inhaftiert werden Herr Jäger. Die restliche Polizei vom Kölner Hbf sofort abziehen um das eigene Volk zu drangsalieren, bis sie nach Merkels Plan spuren!
    – Das einzige was hier im Land widerlich ist, sind Sie Herr Jäger mit Ihren Schariaanhängern und Frau Merkel mit ihrem Wahnsinn.

  30. Je brutaler und grausamer der Islam bei uns mordet, raubt und gruppenvergewaltigt, desto härter geht das linksgrüne Merkelregime gegen Oppositionelle vor, die seit Jahren eben genau davor gewarnt haben.

  31. Die üblichen Fachkräfte für “ Betreutes Denken“

    laufen jetzt wieder zur höchsten Stufe der

    Heuchelei auf!

    Man kann Sie zwar nicht zwingen die Wahrheit zu sagen,

    aber dafür lügen Sie uns immer dreister an !

  32. Ich wünschte mir, daß auf solche Politiker das Sprichwort angewendet wird: Unkenntnis schützt vor Strafe nicht.

    Sie können sich nicht herausreden, daß sie es nicht wußten. Sie wollten es nicht wissen!

    Es war sehr wohl in manchen Medien zu lesen, daß sich unter den sogenannten unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen (das sind die, die man sich mit Teddybären spielend und daumenlutschend vorstellt und als traumatisierte Kinder bezeichnet)zum Beispiel viele befinden, die sich vorher in Marokko als Straßendiebe betätigt haben.

    Hier in Deutschland finden sie dazu bessere Bedingungen vor. Und Merkel will sie alle.

  33. Justizminister Heiko Maas (SPD):
    Das zu verbinden mit dem Flüchtlingsthema, ist nichts weiter als eine Instrumentalisierung.

    http://www.express.de/koeln/sexuelle-uebergriffe-polizist–so-brutal-war-das-chaos-am-koelner-hbf-an-silvester-23252866
    Sexuelle Übergriffe Polizist: So brutal war das Chaos am Kölner Hbf an Silvester

    Dem Polizisten gelang es, etwa acht verdächtige Männer aus der Menge zu holen und festzunehmen. „Sie hatten alle kopierte Papiere dabei, Aufenthaltsbescheinigungen für Asylverfahren.“

    Die Täter hätten mit dem Angrapschen versucht, den Frauen Handy und Bargeld zu stehlen. Weil sie irgendwann jedoch stark alkoholisiert gewesen wären, sei es zu den sexuellen Exzessen gekommen.

  34. ES GIBT NOCH ZEICHEN UND WUNDER!!!
    Prof Dr Heribert Prantl (SZ, „CSU zerstört den inneren Frieden“) bevorzugt den Einzug der AfD in die Landesparlamente um eine Selbstvergiftung der Gesellschaft durch ein Konflikte-Schüren der CSU zu vermeiden. Die CSU würde mit plakative Vorschlägen in Kreuth Explosionsstoff in die Glut der Flüchtlingsfeindlichkeit blasen und damit die gesellschaftliche Konsens in der Flüchtlingsfrage verhindern. Welch eine tief-schürfende Analyse! Nun – wo Prantl sein Kampf gegen die AfD teilweise aufgibt – kann eigentlich nichts mehr schief laufen, das Beginn der Rettung Deutschlands nimmt heuer seinen Anfang!
    SEIEN SIE anSPRUCHSLOS. SÜDDEUTSCHE ZEITUNG!

  35. Wenn ich den Linken betrachte:

    nie hätte ich gedacht, dass ich einen Menschen so aufrichtig und maaslos hassen könnte. Widerlich, dieser intellektuelle Zwerg!

  36. @ Templer,…klar wird im Sommer einiges los sein wenn die Ficklinge leicht bekleidete deutsche Frauen sehen….allem voran im Freibad (das Böse unter der Sonne)…..aber ich schätze bis dahin wachen noch etliche Deutsche mehr auf…und dann gibt es ordentlich was auf die Fresse…die sollen sich mal trauen meine Frau, oder Tochter anzumachen…..Gott kennt Gnade…..ICH NICHT!!!

  37. PI: „“Letzte Chance für Heiko Maas und sein Stasibüro wäre noch, das Internet (mit seiner „rechten Gegenpresse“) für die Bürger ganz zu sperren – dann wären wir endlich am Level von Nordkorea.““

    …ODER SAUDI ARABIENS!

  38. Wie oft muss man diese Idioten noch auf den Koran hinweisen???

    Sure 33:27

    „Und Er gab euch zum Erbe ihr Land, ihre Wohnstätten und ihren Besitz und auch ein Land, das ihr (vorher) nicht betreten hattet. Und Allah hat zu allem die Macht.“

    Die kriminellen Mohammedaner erhalten die Sozialleistungen und die deutschen Mädchen von Allah und nicht von der verblödeten Merkel!

    Molenbeek-Rosengard-Neukölln-Rotherham und die Politikverbrecher begreifen nichts!

  39. @ #22 Aufgewachter

    Was ich mich gerade frage, was ist denn aus den Ermittlungen zu den angeblich geplanten Terroranschlägen auf den Münchener Hauptbahnhof und Pasing geworden? Da hört man nichts mehr.

    Oder andersrum gefragt: haben die Bayern vielleicht Wind davon gekriegt, dass ein ähnlicher Ausländerterror wie in Köln und Hamburg geplant war und deshalb am Silvesterabend die Bahnhöfe schließen lassen und auch in der Innenstadt Polizeikräfte aufgefahren? Am Neujahrsmorgen wurden die genannten Bahnhöfe schnell wieder geöffnet.

    Der angebliche Terroranschlag, bzw. Verdacht war alles erfunden.
    Die Behörden wussten von Köln und wollten damit ablenken.
    Da gehe ich jede Wette ein.

    Es wird auch jetzt nicht lange dauern, bis ein Vorfall, natürlich von Rechts, für Ablenkung sorgen wird.

  40. Kommentar eines Lesers aus der HAZ

    „Ich hoffe es gibt einen Ermittlungsausschuss über das Verhalten der Kölner Polizei und der Kölner Bürgermeisterin. Es steht doch wohl die Vermutung im Raum, dass angesichts det Tatsache, dass Männer mit Migrationshintergrund egal ob Flüchtlinge oder schon ansässige, die Täter waren. Daher muss angesichts der Spaltung der Gesellschaft über die derzeitige Migrationskrise wohl geklärt werden, ob es einen Maulkorberlass gab, um diese Krise nicht noch weiter zu verschärfen und deshalb postuliert wurde, es sei alles „friedlich“ verlaufen, eine glatte Lüge angesichts der Ereignisse, die auch schon zuvor stattgefunden hatten und die selbst im Fernsehen zu sehen waren. Außerden stand in ersten Berichten, dass auch die Polizei angegriffen worden sei, einer Polizistin in den Schritt gegriffen, dass die Polizeitransporter mit Festgenommenen überfüllt waren, so dass die neu Hinzukommenden laufen gelassen wurden, dass sehr wohl Paiere, allerdings gefälschte Asylberechtigungsscheine gefunden worden waren – und da fragt mann sich, wenn es Festnahmen gegeben haben soll, wo sind diese geblieben, konnten sich doch einige ausweisen oder hat die Polizei etwa Order bekommen, die Festgenommenen wieder freizulassen, weil es Migranten waren, bei denen eben mal ein Auge zugedrückt werden muss aufgrund zukünftiger „Integration“. Hat der pc wieder voll durchgeschlagen zum Nachteil der Frauen? Deren Schicksal musste eben dann wohl dem höheren Wohle der Migrantenkrise geopfert werden? Und wieso wird das erst 3 Tage später öffentlich, wenn doch die ersten Anzeigen schon am gleichen Tag eingegangen sind? Also: hat die Polizei bewusst weggesehen, weil es Migranten waren und, we ein Sprecher der Polizei noch in den Tagesthemen sagte, man den REchten nicht in die Hände spielen wollte? Wird hier die „Willkommenskultur“, die ja in der Realität immer weiter zerbröselt, mit aller Gewalt (hier wortwörtlich) politisch aufrechterhalten zu lasten nicht nur der weiblichen Opfer, sondern des Rechtsstaates insgesamt? Das ist doch das Problem und nicht, ob die Rechten das ausnutzen oder nicht. Die brauchen gar nichts mehr auszunutzen, das Problem der sich vertiefenden Migrations- und Integrationskrise ist doch offensichtlich. Multi-Kulti, von RotGrün krampfhaft beatmet, ist doch längst tot.

    Und wieder wird an Symptomen kuriert, Verhaltensregeln für Frauen (wieso eigentlich nicht für muslimischen Männer), als wären die das Problem. Was dagegen diskutiert werden muss, ist das Frauen bild im Islam, die Minderstellung der Frau schlechthin und die Vorstellung der Frau der „Ungläubigen“ als Freiwild. Darum geht es, aber da gehen unsere Willkommensjubler natürlich nicht heran.“

  41. Der Artikel ist gut, irrt aber bei der Frage, wodurch dieses Thema jetzt zum Hype wurde. Er meint, wegen „nicht mehr unterdrückbarer Internet-Beiträge“. Das ist nett gedacht, aber völlig ahnungslos bezüglich unserer medialen Realität. Es ist die ARD !!! Die ARD-Damen fühlten sich jetzt auf den Schlips getreten und haben – erstmals – Druck gemacht gegen „Macho-Kultur, auch wenn sie aus dem arabischen Raum stammt“. Der Islamgeist hat gerade den Fehler gemacht, den Feministinnengeist herauszufordern. Das wird spannend.

  42. #19 Wnn (06. Jan 2016 16:06)

    „Was momentan in den rechtsradikalen Internetmedien passiert, ist widerlich.“ (Jäger, DLF)

    Widerlich,adj….

    Wort, das gerne von Angehörigen der Scharia Partei Deutschlands genutzt wird, wenn sie nicht mehr weiter wissen und ihre beschränkte Intelligenz zugeben.

    Widerlich, lieber Kalifats-Inneminister Jäger ist es, dass in Ihrem Kalifat NRW junge wehrlose Frauen ohne Konsequenzen gruppenvergewaltigt werden!

    Und wenn in Dortmund die erste Bombe 100 Unschuldige in Stücke reisst, dann treibt sie wohl nicht das Leid der Angehörigen sondern die Reaktionen in sozialen Netzen, wie?

    SPD – Ideologie geht vor Menschenleben, wie immer im Sozialismus!

  43. #23 Schüfeli (06. Jan 2016 16:06) und dann werfen der völlig ausgemagerten und überlasteten Polizei noch Versagen vor.

    Wohl um von eigenen Verbrechen / Versagen abzulenken.

    Geht’s noch dreister?
    ___________________________
    NEIN, denn hier sind wahnsinnige mafiöse Strukturen, die sich gegenseitig bereichern!
    https://www.google.de/search?hl=de&gl=de&tbm=nws&authuser=0&q=gr%C3%BCne+20+milliarden&oq=gr%C3%BCne+20+milliarden&gs_l=news-cc.12..43j43i53.4671.15232.0.19421.19.7.0.12.0.0.236.795.4j2j1.7.0…0.0…1ac.1._KAT_0t8gkc
    __________________________


  44. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Der Staat will unsere Grenzen nicht schützen.

    Der Staat kann unsere Frauen nicht schützen.

    Der Staat kann unsere Alten nicht schützen.

    Der Staat kann unsere Kinder nicht schützen.

    Der Staat kann unsere Wohnungen schützen.

    Der Staat kann unser Eigentum nicht schützen.

    Der Staat hat versagt und will uns abschaffen.

    Merkel schafft das! Merkel MUSS weg!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    WIR MÜSSEN UNS SELBER SCHÜTZEN!

    Bildet massiv dt. Bürgerwehren!

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  45. Rechtsextreme Tendenzen
    SPD erhöht Druck auf AfD und Pegida
    Von Frank Jansen

    Der Verfassungsschutz als Frühwarnsystem der Demokratie soll Pegida und den „rechten Rand der AfD“ in den Blick nehmen, fordert die SPD. (… )

    http://www.tagesspiegel.de/politik/rechtsextreme-tendenzen-spd-erhoeht-druck-auf-afd-und-pegida/12795692.html

    Die Leser kübeln Hohn und Spott über diese Meldung des Tagesspiegel aus. Viele vermuten, dass die SPD in völlige Panik geraten ist und Angst hat, unter 20 Prozent zu rutchen…..

  46. # 12 Ottonormalines

    Bischen so in die Richtung geht die Meldung daß in Wismar ein Linken-Politiker mit „17 Messerstichen“ angegriffen wurde. Danach wurde er „ambulant“ behandelt. Meine Fresse, 17 Messerstiche aushalten und dann einfach so wieder nach Hause latschen. Kennt man eigentlich nur aus Hollywood-Produktionen (stirb langsam und so..) oder vom Mannichl. Na ja, is ja doch immer noch Lebkuchen-Zeit!

  47. Von dem Maas bis an die Merkel,
    Unfug, Unfug, über Alles in der WeLT:

    http://www.welt.de/politik/article150628792/Maas-sieht-Zivilisationsbruch-durch-enthemmte-Horde.html

    Maas: Vorfälle von Köln „ein Zivilisationsbruch“

    Bundesjustizminister Maas bezeichnet die Übergriffe gegen Frauen an Silvester in Köln als Zivilisationsbruch. „Wenn tausend Menschen sich zu einer enthemmten Horde zusammen finden und das offenbar so geplant war, dann ist das nicht weniger als ein zeitweiliger Zivilisationsbruch“, sagte Maas den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Derlei rechtsfreie Räume dürften nicht geduldet werden. „Nie wieder dürften Menschen solchen zügellosen Massen schutzlos ausgeliefert sein“, betonte der Minister.

    Es war maaslose SPD-Politik, die Gruppenvergewaltigungen durch Illegale in Deutschland erst möglich gemacht hat!

    SPD – Ideologie geht vor Menschenleben, wie immer im Sozialismus!

  48. Und die rotgrünen Mullahs verkünden:

    Wir werden ihn schaffen, den Deutschen Übermenschen. Einen Gutmenschen wie ihn die Welt noch nicht gesehen hat. Nichts ist ihm unmöglich. Er wird die Mdzuk (Menschen die zu uns kommen) integrieren und verbessern, wie es selbst die Gentechnik nicht vermag.

    Das neue Deutschland und dann das angegliederte Europa wird der Lebensraum einer neuen Rasse…..

  49. Letzte Chance für Heiko Maas und sein Stasibüro wäre noch, das Internet (mit seiner „rechten Gegenpresse“) für die Bürger ganz zu sperren – dann wären wir endlich am Level von Nordkorea.

    Das wird nichts bringen.
    Alle Revolution vor 21. Jahrhundert haben auch ohne Internet stattgefunden.
    Auch Geheimdienste / Propaganda können die historische Entwicklung nur verzögern, aber nicht stoppen.

    Das bunte System ist verrückt geworden und vernichtet sich selbst mit zunehmendem Tempo.
    Sein Ende ist nah.
    Und schneller als Mad Mama kann es sowieso niemand machen.

    Wenn sich das System noch retten will, soll es Merkel entsorgen und Vollbremsung vollziehen (Grenzen schließen, Aufnahmestopp, Massenausweisungen).
    Ansonsten ist bald aus sowohl fürs System als auch für seine Schergen.

  50. #51 johann (06. Jan 2016 16:19)

    Ein Kommentar aus der Dernbach-Hetzpostille mit schwindender Auflage:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/rechtsextreme-tendenzen-spd-erhoeht-druck-auf-afd-und-pegida/12795692.html

    Fassen wir mal zusammen

    Zuerst ändert die SPD zusammen mit der CDU drei Wochen vor Jahresende – bzw. ganz knapp vor Ende des Rechnungsjahres – das Parteiengesetz, um die AfD in finanzielle Bedrängnis zu bringen.

    Der Versuch allerdings ist grandios gescheitert, da es der AfD gelungen ist, in den letzten 3 Wochen des alten Jahres die dadurch plötzlich fehlenden 2 Millionen Euro über eine große und sehr erfolgreiche Spendenaktion zu erhalten (es waren sogar DEUTLICH mehr)

    Nächster Versuch: Die SPD verlangt, dass der Verfassungschutz die AfD … ja was eigentlich? Beobachtet? Ausspioniert? Unterwandert? Für die SPD erledigt?

    Aber auch der Versuch dürfte für die SPD mit einem schmerzhaften Fall auf dem Hintern enden.

    Da bleibt dann natürlich die Frage:
    Auf was muß man sich als nächsten Versuch einstellen, mit dem die SPD probiert, die AfD zum Verschwinden zu bringen?

    Tja … Fragen über Fragen … 😉

  51. #56 Schüfeli (06. Jan 2016 16:23)

    Nordkorea ist uns technologisch überlegen, die bekommen sogar Wasserstoffbomben hin!

  52. Wann gibt es endlich einen „Aufstand der Anständigen“?

    Am Samstag und am Montag muss jeder auf eine Demo gehen, der auch nur einen Funken Anstand hat. In wessen Nähe keine Demo stattfindet, der darf sich nicht zu schade sein, auch mal etwas Einsatzbereitschaft zu zeigen und etwas weiter zu fahren.

  53. #9 Thilo S. (06. Jan 2016 16:00)

    Apropos Köln, bin ich der Einzige der sich gewundert hat, wie schnell diese Frau und ohne jedwede Spätfolgen wieder topfit war und nun von Armlängen in den Lügenmedien fantasiert?

    Doch ich und auch der AK-NSU, der dazu, wie immer einen fundierten Bericht zusammengestellt hat.

    http://arbeitskreis-n.su/blog/2016/01/06/chefermittler-binninger-will-die-5-opfer-attacke-von-koeln-aufklaeren-die-causa-vrank-steffen/

    hier wird das Messer gezeigt, mit dem der angebliche Anschlag ausgeführt wurde. Ein 40cm (!) langes Rambomesser. Wer das in den Hals bekommt, der steht garantiert nicht mehr auf, geschweige denn brabbelt irgendeinen Armlängenblödsinn, der in diesem Bild hier schön verwurstet wird:

    http://arbeitskreis-n.su/blog/wp-content/uploads/2016/01/12524085_767118156725530_5040172038944231746_n-768×499.jpg

  54. Am Flughafen Scholz kündigt Abschiebezentrum für Hamburg an

    Bayrische Verhältnisse in Hamburg? Bürgermeister Olaf Scholz kündigte am Mittwoch den Bau einer Abschiebeeinrichtung am Flughafen in Fuhlsbüttel an. Parallel sollen die Bemühungen für eine freiwillige Ausreise intensiviert werden.

    In dem Abschiebebau sollen nach Scholz‘ Angaben eine „niedrige zweistellige Zahl“ von Menschen Platz haben. Bis zu vier Tage sollen diese vor der Abschiebung in Gewahrsam verbleiben. „Ist eine freiwillige Ausreise nicht möglich, wird jedoch abgeschoben“, kündigt der Bürgermeister an.

    Laut Senat gibt es bundesweit keine vergleichbare Einrichtung. In Bayern wurden vergangenes Jahr an verschiedenen Stellen Abschiebeorte für Balkan-Flüchtlinge errichtet – allerdings mit einer deutlich höheren Anzahl. Damals sagte Bayerns Sozialministerin Emilia Müller (CSU), andere Bundesländer hätten bereits Anfragen gestellt, um Abschiebezentren nach bayrischem Vorbild zu errichten.

    Unklar ist noch, wann die Stadt mit dem Bau starten wird.

    http://www.mopo.de/hamburg/politik/am-flughafen-scholz-kuendigt-abschiebezentrum-fuer-hamburg-an-23256360, Hamburger Morgenpost, 06.01.16, 13:26 Uhr

    Was wohl seine Grünen dazu sagen?

  55. Claudia Roth (Grüne):

    „Es ist doch nicht so, dass wir jetzt sagen können, das ist typisch Nordafrika, das ist typisch Flüchtling.“

    Nun – so eine Tendenz kann man aber doch erkennen Frau Roth, wenn man sich nicht geistig dagegen gesperrt hat, wie das in Ihrem Fall leider zu sein scheint. Realitätsverlust könnte man auch dazu sagen.

  56. Schlimm an den Vorfällen ist auch die Tatsache, das die Aufschreifraktion immer noch Refugees Welcome schreit und jeder der das Wort Ausländer in irgend einer Abwandlung in den Mund nimmt ein ganz böser Rassist ist. Auch solche Sprüche wie „vorher hat das die Nazis auch nicht interessiert“ und „das ist ein generelles Männerproblem“ gehen ja wohl gar nicht.

  57. Anja Rescke glaubt übrigens immer noch, dass es größtenteils um „Eigentumsdelikte“ ging, sie braucht dringend ein update:

    (…) „Massenvergewaltigung“ hat es im Übrigen nicht gegeben. Bei 15 von bislang 90 Anzeigen geht es um Sexualdelikte, eine davon erfüllt laut Polizei den Tatbestand der Vergewaltigung. Der Rest sind Eigentumsdelikte. Doch auch ohne AfD-Propaganda sind sie massenhaften Übergriffe scheußlich. Aber Köln ist nicht der Beleg dafür, dass DER Ausländer mehr vergewaltigt. (…)

    http://daserste.ndr.de/panorama/aktuell/Koelner-Silvester-Uebergriffe-Aufklaerung-bitte,reschke314.html

  58. In Wirklichkeit ist doch in Köln, Hamburg, Stuttgart und Bielefeld nichts passiert. Es handelt sich doch nur um diffuse Ängste, die von Pegida und der AfD geschürt wurden. So ein kleines kulturelles Missverständnis kann ja schon mal vorkommen. Das müssen wir akzeptieren.

  59. #66 johann (06. Jan 2016 16:27)

    Anja Reschke hätte am 5. Mai 1945 den nahen Endsieg durch die Armee Wenck verkündet…

  60. #19 Wnn

    „Was momentan in den rechtsradikalen Internetmedien passiert, ist widerlich.“ (Jäger, DLF)
    ___________________________________________________

    Widerlich sind Personen, die Verantwortung tragen und sehenden Auges ihre Töchter vergewaltigen lassen, die Vergewaltiger hofieren und die schwedischen Vergewaltigungsstatistiken kopieren.

  61. Nicht nur Maas, deMaiziere oder Reker geben uns Verhaltensratschläge. Auch „Muslime“ tun das. Ob die Seite von einer Einzelperson oder von einer Gruppe betrieben wird, geht nicht aus dieser facebookseite hervor.

    Aber sie meinen, daß die Bundesregierung Alkohol verbieten sollte und daß Frauen sich christlich kleiden und Maria als Vorbild nehmen sollten.

    Jetzt wissen wir Bescheid!

    https://www.facebook.com/MuslimStern/timeline

    +++Stellungnahme+++ Handlungsempfehlungen+++
    Da es sich so viele Nichtmuslime gewünscht haben, folgt nun unsere Stellungnahme zu den Ereignissen in Köln während der Silvesternacht.
    Wie einige vielleicht wissen, sollen -Medienberichten zufolge- in der Silvesternacht Gruppen von „Nordafrikanern“ und „Arabern“ Frauen „unsittlich“ angefasst haben. Einige reden von „Massenvergewaltigung“. Uns ist natürlich klar, dass die Ereignisse medial zugespitzt und instrumentalisiert werden, um Hetze gegen Minderheiten zu betreiben. Dennoch hier eine kurze Stellungnahme bzw. einige Handlungsempfehlungen, um sowas künftig zu vermeiden:
    1. Sollten die Täter Muslime sein, müssen sie Tauba machen, also Reue zeigen und anfangen nach den islamischen Regeln zu leben. Alkohol zu trinken, nicht-islamische Feste zu feiern und irgendwelche Frauen „unsittlich“ zu berühren, sind ganz klare anti-islamische Haram-Taten.
    Aber aus westlicher Sicht betrachtet, sind diese Menschen perfekte Beispiele für eine gelungene Integration. Sie haben Demokratie und Freiheit verinnerlicht; gemeinsam und mehrheitlich haben sie sich in der Nacht entschieden in Freiheit zu leben und am gesellschaftlichen Leben in Deutschland teilzunehmen. Ihr einziger Fehler war es, Frauen ungefragt „unsittlich“ berührt zu haben. Ansonsten sind diese Menschen mehr westlich als muslimisch.

    2. Die Bundesregierung sollte Alkoholkonsum verbieten, da er zur Verkehrsunfällen, Gewalttaten und Vergewaltigungen führt und extrem gesundheitsschädlich ist. Aber es ist uns klar, dass das von profitorientierten kapitalistischen Gesellschaften zu viel verlangt ist. Solange aber Alkohol nicht verboten wird, wird keine exorbitante Änderung bezüglich oben genannter Fälle erkennbar sein.

    3. Einige Frauen sollten darüber nachdenken, ob es klug ist, leicht bekleidet und angetrunken, sich zwischen Horden von alkoholisierten Männern zu begeben. Generell trägt die Frau aufgrund ihrer Beschaffenheit eine Verantwortung, wenn sie sich aus dem Haus begibt.
    Und weil viele Nichtmuslime ständig betonen, dass wir in einem christlichen Land leben, rufen wir dazu auf, dass Frauen hierzulande sich christlich kleiden sollten. Maria, die Mutter von Jesus, hat vorgelebt, wie eine christliche Frau sich zu kleiden hat. Es wäre also für einige Frauen sehr empfehlenswert Maria als Vorbildfunktion zu nehmen und nicht Lady Gaga.

  62. #53 Eurabier (06. Jan 2016 16:20) Es war maaslose SPD-Politik, die Gruppenvergewaltigungen durch Illegale in Deutschland erst möglich gemacht hat!

    SPD – Ideologie geht vor Menschenleben, wie immer im Sozialismus!
    _____________________

    Sehe ich genau so!

  63. #41 Marnix (06. Jan 2016 16:13)

    Leider ist mir in der Hitze des Gefechts mal wieder NL-Idiom durchgerutscht:
    „das Beginn der Rettung Deutschlands nimmt heuer seinen Anfang!“ sollte „der Beginn der Rettung Deutschlands nimmt heuer seinen Anfang!“ sein. Neem mij niet kwalijk.
    MIr scheint Daniel Bax genauso orakelhaft als Heribert Prantl zu sein. Aus welchem Loch kriechen diese Wirrköpfe??

  64. #46 Marie-Belen

    …Verhaltensregeln für Frauen (wieso eigentlich nicht für muslimischen Männer…

    wie soll das gehen? Stell Dir vor, Du müsstest unter Kannibalen leben, würdest Du Dich zwingen lassen Menschenfleisch zu essen?

  65. @#50 Verteuerbare Energien (06. Jan 2016 16:17)
    Das ist richtig, was sie schreiben.

    Was ich aber gemeint habe:
    die unverschämte Diffamierung der kommunalen Polizei, die inzwischen zum Opfer geworden ist, wie wir alle –
    ausgemagert, überlastet, von Justiz und Politik verraten, schutzlos und machtlos.
    Was kann diese arme Polizei gegen Millionen Invasoren im besten Kampfalter schon ausrichten?

    Sie kann nur aufpassen, dass sie selbst nicht vergewaltigt und ausgeraubt wird.

    Arnold Plickert, Landesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei in Nordrhein-Westfalen, berichtete, die „völlig enthemmten, gewaltvoll“ vorgehenden Täter hätten auch einer Polizistin in Zivil in die Hose gefasst.

  66. Irgendwie
    werd ich das
    Gefühl nicht los,
    daß wir es in den oberen
    Etagen ziemlich durchgängig nur
    noch mit impo… äh inkompetenten
    Würstchen zu tun haben könnten.
    Oder täuscht mich da etwa
    meine für gewöhnlich doch
    recht gut ausgebildete
    Gesichtslesekunst ?

  67. Kann nicht mal jemand ein paar Hundertausend Flugblätter drucken lassen, darauf abgebildet das Kanzleramt samt Anfahrtbeschreibung und der Aussage, daß man bei persönlichem Vorsprechen eine persönliche Audienz bei IM Erika erhält, die einem eine Eigentumsurkunde für ein Einfamilienhaus, 1.000.000€ in bar, eine lebenslange Flatrate im Puff mit ausschließlich deutschen Frauen und Flugticket der Businessclass für alle Familienangehörigen aushändigt? Das wäre bestimmt eine lustige Party an richtiger Stelle.

  68. Aha, Köln nur die Spitze des Eisbergs rechtgläubiger Gruppenvergewaltigungen an ungläubigen Mädchen?

    Dann Hamburg, dann Stuttgart und am Tag 6 präsentiert die Joschka-Goebbels-Lügenpresse Frankfurt.

    Welche Metropole wird folgen?

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/frankfurt-polizei-ermittelt-in-zwei-faellen-wegen-belaestigungen-a-1070763.html

    Übergriffe in der Silvesternacht: Auch Frankfurter Polizei ermittelt wegen Belästigungen

    In Frankfurt am Main sind nach Informationen von SPIEGEL ONLINE ebenfalls mehrere Frauen in der Silvesternacht offenbar von Männergruppen bedrängt worden. Die Polizei sucht nun in zwei Fällen Zeugen.

  69. Was hat der Maas sich denn gedacht Alle machen das Gleiche .
    Was er sich denn vorgestellt wie sexuelle Übergriffe und Vergewaltigung gehen. Wieviele Möglichkeiten gibt es denn an soeinem Ort.
    Und vernetzt durch Handys,die ein Jeder von denen heute hat,sind sie alle.
    80% junge Männer ohne Frauen, Testosteron ohne Ende,was glaubt der was da abgeht. Und das Frauenbild dieser Leute tut sein übriges dazu.
    Am Karneval wird es dann richtig lustig allerdings nicht für Alle insbesondere nicht für weibliche Singels und Frauen ohne männliche Begleitung.
    Aber Wir schaffen das ! Und wenn nicht schaffen wir uns wenigstens ab. Danke dafür.
    Danke Angela M.

  70. #17 Animeasz (06. Jan 2016 16:05)

    Deutsche MAENNER sind gefragt! Wo stecken sie alle?

    Die einen sitzen zuhause bei Mama und warten auf die Hl. 3 Könige.
    Anderen hocken vor der Playstation und spielen sich am Sa.. .
    Dann gibt es noch die die sich ausruhen müssen, da morgen wieder Maloche für Merkels Steuern angesagt ist.
    Und die besonders “ warm geduschten “ warten auf irgendwelche Wahlen um dann irgendwo ein Kreuz zu malen. In der wirren Hoffnung, dadurch würde sich politisch IRGENDWAS ÄNDERN.
    Die Männer die Du meinst sind leider nicht organisiert, obwohl zu allem entschlossen. LEIDER

    daher an die Warmduscher folgendes
    https://www.youtube.com/watch?v=NYj5SE88ypw

  71. Wie man sieht, werden die Frauen noch verhöhnt, weil ihnen das von einer Horde von fremden Bestien angetan wurde!

    Auch die Ates, die Türkin, die sonst immer ihr Takkya von sich gibt, hat heute im DLF gesagt, dass es doch sex. Übergriffe schon immer gab.
    „Ates sagte im DLF, möglicherweise seien alkoholisierte Muslime und „sehr freizügige“ Frauen zusammengetroffen.“
    Eine Kanaille!

    Petry von der AfD hat es auf den Punkt gebracht: Wie 1945!
    Eigentlich noch schlimmer, denn damals kamen weder > 1.000 geile Russen, Marokkaner oder Neger zusammen, die die dt. Frauen wie Vieh zusammentrieben.

    Wo ist der deutsche Freund, Mann, Bruder, Vater?

  72. Letzte Chance für Heiko Maas und sein Stasibüro wäre noch, das Internet (mit seiner „rechten Gegenpresse“) für die Bürger ganz zu sperren – dann wären wir endlich am Level von Nordkorea.

    Das kommt ganz bestimmt, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche! Nur lässt sich das weltweite Internet nicht so einfach sperren, sondern man wird Webseiten, die zu deutsch ausgerichtet sind, einfach für Deutschland blockieren, oder den Provider unter Drohung der Nazikeule dazu zwingen, bestimmte Webseiten nicht mehr auf deren Servern zu hosten, auch wenn diese im Ausland liegen.

    Doch bevor es soweit kommt, hier wieder ein Glanzstück unverfrorener Naivität eines linken roten Dummchens Namens Jule Markwald, ihres Zeichens nicht nur toleranzbesoffene fudder-Autorin, sondern die ist auch richtig besoffen, wenn sie ihre deutschfeindliche Artikel auf fudder-de schreibt, was man ihr auch trotz tonnenweiser Schminke noch ansehen kann, was übermäßiger Alkoholgenuss für Schäden im Gesicht anrichten kann. (fudder.de ist quasi das Freiburger Szene-Magazin der Badischen Zeitung):

    Meine Meinung: Euch Rassisten geht es nicht um die Kölner Frauen

    In der Silvesternacht wurden am Kölner Hauptbahnhof Dutzende Frauen sexuell belästigt und ausgeraubt. Weil die Tatverdächtigen „nordafrikanisch“ oder „arabisch“ aussehen sollen, geht die Debatte nun in die falsche Richtung, findet fudder-Autorin Jule Markwald:

    Es war unvermeidlich, ich wusste es eigentlich schon in dem Moment, in dem ich mich zu dieser Gesprächsrunde gestellt habe. Ich hätte mir noch ein Bier holen sollen. Hier gibt es zwar nur lauwarmes Oettinger, aber alles ist besser als hier zu stehen.

    Denn sie sprechen von Köln, von den Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht. Von den „Ausländern“, die Frauen begrapschen und Handys klauen. Und ich bin viel zu müde und zu angetrunken für die Diskussion, die ich jetzt leider beginnen muss.

    Mit dem Vollpfosten, der mir gegenüber steht und von „Schwarzköpfen“ spricht und dass man „die Muslime“ wieder „aufs Boot“ stellen sollte, wenn sie sich nicht benehmen können. Der mir allen Ernstes ins Gesicht schaut und sagt: „Dass sich deutsche Frauen jetzt unsicher auf den Straßen fühlen müssen, das kannst du doch nicht wollen – gerade als Frau!“

    Das stimmt, lieber Vollpfosten!

    Nein. Das stimmt, lieber Vollpfosten. Das kann ich nicht wollen und ich tue es auch nicht.

    Dass ich eine Frau bin, spielt für mich dabei keine Rolle, denn auch als Mann kannst du so etwas nicht wollen. Auch als Mann sollte es dir gegen den Strich gehen, dass Frauen sich unsicher fühlen. Das ist aber leider eine Tatsache und nicht erst seit dem Vorfall in Köln. Nicht erst seitdem die „Ausländer“ da sind.

    Frauen fühlen sich „jetzt“ nicht unsicherer auf den Straßen dieses Landes, zumindest nicht die, die ich kenne. Und ich kenne so einige.

    Ich trage nicht erst seit Köln ein Pfefferspray mit mir herum. Ich war in der zweiten Klasse, als meine Mutter mir beibrachte, dass man einem bösen Mann in die Eier treten muss, wenn der einen auf dem Schulweg belästigen sollte.

    Ich kenne viele, viele mutige Frauen, aber selbst die Mutigsten und Draufgängerischsten von ihnen nehmen nachts auf dem Nachhauseweg beim Musikhören die Ohrstöpsel raus. Zumindest einen. Damit sie den etwaigen Vergewaltiger hören und schnell weglaufen können.

    Wir reden zu wenig darüber

    Ja, als erklärte Feministin finde ich es toll, dass auf einmal alle über Gewalt gegen Frauen sprechen wollen, denn wir sprechen immer noch viel zu wenig darüber! Über sexuelle Belästigung, über Nötigung, über Ausgeliefertsein.

    Laut der Weltgesundheitsorganisation wird jede dritte Frau in ihrem Leben einmal Opfer von sexueller Gewalt. Wir schießen Raketen auf den Mars, kriegen es aber scheinbar nicht hin, unseren Jungs beizubringen, dass Vergewaltigung und Schläge große Scheiße sind!

    Mir ist bislang nichts passiert. Abgesehen von fremden Händen, die auf einer dunklen Tanzfläche plötzlich in meinem Schritt landeten und einem alten Sack, der sich in der U-Bahn einen auf mich gerubbelt hat.

    Ich zähle zu den Frauen, die sich sehr, sehr glücklich schätzen können. Ich habe viele Freundinnen, die es nicht so gut erwischt haben. Die vergewaltigt und misshandelt wurden. Die nachts auf dem Heimweg plötzlich um ihr Leben rennen mussten.

    Ein ekelhaftes Monstrum in brauner Panade

    Ja, lieber Vollpfosten, ich glaube ich habe eine ganz gute Vorstellung davon, wie sich viele deutsche Frauen fühlen, wenn sie nachts oder alleine auf den Straßen dieses Landes unterwegs sind. Ich maße mir sogar an zu sagen, dass ich eine deutlich bessere Vorstellung davon habe als du.

    Ich finde es bezeichnend, dass nach dem Vorfall von Köln nicht wirklich über Gewalt gegen Frauen gesprochen wird – oder darüber, wie man sie verhindern kann. Stattdessen wird die Diskussion in brauner Panade gewälzt und in garantiert deutschem Öl frittiert. Und zum Schluss will keiner mehr dieses ekelhafte Monstrum anfassen, aus Angst sich die Finger zu verbrennen.

    Also wird gar nicht darüber gesprochen und den Vollpfosten dieser Nation das Parkett überlassen. Denn die mögen Braunfrittiertes richtig gerne. Und sie beraten sich darüber, wie man den „Flüchtlingen“ und „Ausländern“ endlich mal beibringt, dass in diesem Land Frauen respektiert werden.

    Setz dich selbst in den Sandkasten!

    Mit gutem Beispiel voranzugehen, ist in den allermeisten Fällen eine gute Methode. Der Mensch ist einfach gestrickt und Nachmachen ist so viel einfacher, als sich selbst ständig Blödsinn auszudenken.

    Ich habe mal ein Praktikum im Kindergarten gemacht. Da habe ich gelernt: Du willst, dass sich das Blag in den Sandkasten setzt? Dann setz dich erst mal selber rein! Du willst, dass andere Männer keine Frauen vergewaltigen? Dann behandle die Frauen um dich herum respektvoll und freundlich und begleite deine Mädchenfreunde nach einer durchsoffenen Nacht nach Hause!

    Hör uns zu und hinterfrage dein eigenes Verhalten anstatt die Schuld grundsätzlich auf Andere zu schieben!

    Ein fieser Verdacht

    Es könnte so einfach sein. Allerdings habe ich einen fiesen Verdacht: dass es nämlich gar nicht wirklich um Gewalt gegen Frauen geht. Sondern um Braunfrittiertes. Und weil sich die Frauen auch endlich mal nützlich machen könnten, wird das Ganze in eine Frauenrechte-Serviette eingewickelt. Damit man es wieder gerne anfassen mag.

    Tja, dieses plumpe Manöver nehme ich leider persönlich. Denn Frauenrechte sind „my jam“! Über Feminismus diskutiere ich mit dem gleichen Enthusiasmus wie ein Fünfjähriger, der ein Schokoeis isst. Manchmal esse ich dabei auch Schokoeis. Oder trinke Rotwein. Beides hilft.

    Nur instrumentalisieren lasse ich mich leider richtig ungern. Vor allem nicht von Vollpfosten, die ihre Sätze mit „du als Frau“ beenden und sich nicht zu schade sind, ihre kruden Ansichten zur Lage der Nation mit allen Mitteln zum Ausdruck zu bringen.

    Dein Monstrum darfst du deshalb behalten – Braunfrittiertes stößt mir leider immer schlecht auf.

    http://fudder.de/index.php?id=163&tx_ttnews%5Btt_news%5D=27752&utm_content=bufferd62de&utm_medium=social&utm_source=twitter.com&utm_campaign=buffer

    Dass die nicht nur toleranzbesoffene, sondern offenbar auch unter Alkoholeinwirkung stehende Jule Markwald mit ihrer antideutschen Meinung alleine steht, kann man schon an den Reaktionen in den Leserkommentaren ersehen, die es offenbar völlig anders sehen, als diese Lügenautorin:

    vdp1100
    Mittwoch, 06.01.16 15:06

    Und was soll uns jetzt der Artikel sagen?
    Vergewaltigung ist grundsätzlich eine unmögliche Sache, egal ob das nun Frauen oder auch Männer betrifft.
    Der erlebte Umgang mit Frauen unserer Asylsuchenden aus dem arabischen Raum ist nicht konform mit den in Europa gültigen Umgangsformen.
    Mehr Rücksicht und Akzeptanz auch für nicht übliche Lebensformen (Schwul, lesbisch, transirgendwas) wird noch immer in breiten Kreisen der Bevölkerung nicht gewahrt.

    Und wie soll das Problem mit den Herren Asylsuchenden nun gelöst werden liebe Autorin? Ich bin da ratlos und würde ich über Deinen Lösungsvorschlag sehr freuen.
    ————————-
    DanielLaufer
    Mittwoch, 06.01.16 15:13

    @vdp1100:

    „Und was soll uns jetzt der Artikel sagen?“

    Steht in der Überschrift.

    Außerdem: Du pauschalisierst. Aber man kennt’s ja von dir, gell?
    ————————-

    boredom
    Mittwoch, 06.01.16 15:14

    vdp1100 hat mal wieder teh smarts und alles an dem artikel verstanden.

    10 punkte.
    ————————-
    Ken Guru
    Mittwoch, 06.01.16 15:33

    Ja Gewalt gegen Frauen passiert LEIDER heute immernoch. Jedoch DAS was in Köln, Hambur, oder Stuttgart passiert ist, ist abgrundtief zum Kotzen. Und verdammt noch mal, man kann es durchaus aus ansprechen, dass wir dieses Ausmaß an Gewalt an Frauen erst jetzt haben. Zufälligerweise in dem jahr als uns ca. 1 Mio Flüchtlinge aufgezwungen worden sind. Ist aber auch bestimmt nur Zufall dass das erst jetzt passiert ist.
    ————————-

    vdp1100
    Mittwoch, 06.01.16 15:39

    Wenn fremde Menschen nach Deutschland kommen ist eine Anpassung an hier übliche Umgangsformen Grundvoraussetzung für weitere Integrationsschritte.

    Wenn das nicht befolgt wird – dann steht einer raschen Rückkehr in die alte Heimat doch nix im Wege, oder?

    Und es ist dabei recht egal ob die Herrschaften nun Frauen übel behandeln oder ihre eigenen politischen Aktivitäten weiterverfolgen.
    Wer Schutz haben will – muss die Grundregeln der Umgangsformen beachten.
    ————————-

    ag999
    Mittwoch, 06.01.16 16:01

    Da sind die Tatsachen ja mal wieder klargestellt. Wer nicht möchte das Zuwanderer, Flüchtlinge sich hier aufführen wie die Axt im Walde ist ein Vollpfosten, Rasstist oder eben ein Nazi.

    Ich möchte genausowenig das sich Deutsche oder sonstwer hier so verhält, es waren in diesem Fall aber offenbar mehrheitlich Nordafrikaner und Araber.

    Muss das mittlerweile aus PC verschwiegen werden ?
    ————————-

    Joschi2109
    Mittwoch, 06.01.16 16:08

    Jule, du bist ziemlich emotional. Spätestens, wenn du mal in einem Pulk von Männern stehst -egal welcher Nationalität-, und diese packen dich an Stellen an, an denen du nicht von fremden Menschen angefasst werden willst, wirst du verstehen, was dir dieser angebliche Vollpfosten mitteilen wollte. Mir kommen jetzt schon die Tränen, wenn ich mir Jule mit ihrem Pfefferspray, inmitten von asozialen Männern vorstelle….da bräuchte aber schon ne große Portion in der Spraydose. Viel Erfolg! Ach ja, und heule bloß nicht hinterher.
    Ich selbst bin im Ausland (Afrika und Lateinamerika) groß geworden, es ist halt leider einfach so, je nachdem, wo du bist, bist du als Frau nicht der Dreck unter den Schuhen wert.
    Köln war offener Progrom gegen Frauen.

    P.S.
    Der Kommentator DanielLaufer ist einer der größten Vaterlandsverräter auf fudder.de, und ist neben Autor dort auch scheinbar Moderator im fudder-Blog…:

    „Ich weiß nicht, wie du auf die Idee kommst, die Vorkommnisse in Köln hiermit in Verbindung zu bringen – was du dann aber daraus machst ist: fremdenfeindlich.

    Anyway, letzter Strike. Nächstes Mal bist du weg. Smileys retten dich dann auch nicht mehr.“

  73. „Justizminister Maas nennt Sex-Übergriffe „zeitweiligen Zivilisationsbruch““

    Der Maas ist wortschöpferisch tätig; man sollte mal eine Liste der schönsten Kreationen erstellen, die diese dekadente Subkultur unserer Multikulti-Typen schon von sich gegeben hat.
    Als hätten diese Typen zivilisatorische Mindestvoraussetzungen; von Kultur ganz zu schweigen!

    Das ist kein Deichbruch, auf den man Sandsäcke werfen kann; das ist der Versuch eine über tausendjährige Kultur und mit ihr das Deutsche Volk zu zerstören.

  74. Hier vordert Ismail Tipi personelle Konsequenzen für dei Verantwortlichen in NRW
    Kölner Attacken Muslime fordern Rücktritte bei der Polizei

    „NRW als Sammelbecken für migrantische Straftäter“

    Ismail Tipi, integrationspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, fordert ebenfalls personelle Konsequenzen: „Die Verantwortlichen in Köln und Nordrhein-Westfalen müssen sich die Frage stellen, ob sie die richtigen Frauen und Männer für ihre Posten sind. Die Köpfe der Sicherheitsbehörden sollten die Verantwortung für das beispiellose Versagen übernehmen“, sagte er der „Welt“.
    Es sei „ein Sicherheitsfiasko, dass sich wahrscheinlich 1000 Menschen in dem sicherheitsstrategisch hochsensiblen Bereich zwischen Kölner Dom und Hauptbahnhof sammeln können und Frauen gezielt an Brüste und Pos grapschen, ohne dass jemand eingreift“, sagte der aus der Türkei stammende muslimische Politiker der „Welt“.

    In Hessen und einigen anderen Bundesländern sei „so ein Fiasko nicht möglich“, sagte er. „Es ist seit Jahren mein Vorwurf, dass Nordrhein-Westfalen aus falsch verstandener Toleranz und Multikultiromantik zu einem Sammelbecken für migrantische Straftäter und Islamisten geworden ist.“

    Er forderte: „Die Täter müssen die volle Härte des Rechtsstaats spüren und, wenn sie keine deutschen Staatsbürger sind, nach der Haft sofort ohne Wenn und Aber abgeschoben werden.“

  75. Liebe PI Leser. WIR ERLEBEN GERADE DEN ANFANG VOM ENDE DES DEUTSCHLANDS WIE WIR ES KANNTEN!!
    Wie sagte Katrin Göring-Eckhardt wie sagte Merkel: „DEUTSCHLAND WIRD SICH VERÄNDERN“ und das ist gut so…

    Es gibt einen Politiker der vor einigen Monaten öffentlich über „die immer größer werdenden „Angstträume deutscher Frauen“ gesprochen hatte. Die Empörung auf Seiten der Politik und in der ARD war groß gewesen – er wurde von Seiten der etablierten Parteien (von den Grünen) als Rassist beschimpft. Was konnten wir gestern in der Welt lesen? „Der Generalsekretär der CDU Berlin und Großstadtbeauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Kai Wegner, sagte: „Was in Köln, Hamburg und Stuttgart in der Silvesternacht geschehen ist, macht fassungslos. Es darf keine Angsträume für Frauen in unseren Städten geben. Frauen dürfen nicht zu Freiwild auf unseren Straßen werden.“ Oder von Herrn Scheuer: „Es ist untragbar, dass Frauen in deutschen Großstädten nachts auf offener Straße, auf öffentlichen Plätzen von jungen Migranten sexuell traktiert und beraubt werden“ Oder von einen Anwesenden – Zitat aus dem Welt-Artikel: „Ich hatte das Gefühl, die Polizei und die Sicherheitsleute der Bahn waren nicht nur überfordert, sondern hatten auch Angst, die Lage könnte eskalieren“, zitiert der „Kölner Stadt-Anzeiger“ eine Frau aus Overath. Eine 50-Jährige sagte dem Magazin „Emma“: „Sie haben uns behandelt wie Freiwild.“
    Nur sind solche Vorfälle längst bekannt , der wesentliche Unterschied ist der, dass sich die Vorkommnisse in Köln nicht mehr verschweigen ließen – obwohl genau dies tagelang von Seiten der Politik und von Seiten der öffentlichen Rundfunkanstalten (ARD und ZDF) versucht worden ist. Über den einen Satz von Herrn Höcke hat sich Anja Reschke ausführlich ausgelassen – über die Vorfälle in Köln wurde noch nicht nach 4 Tagen in der ARD oder im ZDF berichtet! Das wird sich nun ändern – wegen des öffentlichen Drucks! (Aber nur deshalb) Offensichtlich ist unsere Realität ein Rassist??

  76. Wir müssen jetzt alles daransetzen, diese armen traumatisierten Flüchtlinge in unseren Arbeitsmarkt und unser Sozialsystem zu integrieren und ihnen den Zugang zu unseren Bildungssystemen, damit sie sich wohlfühlen und sich nicht vernachlässigt fühlen. Schließlich sind wir für sie verantwortlich und haben aufgrund unserer Geschichte eine besondere Verantwortung.

  77. Auf der PK hat der alberne PP Albers ja gestern gesagt, am Neujahrsmorgen hätte die Polizei von denVorkommnissen rund um den Kölner Hbf. noch gar keine Kenntnisse gehabt. Grund: es hätte niemand einen Notruf abgesetzt! Zynischer und idiotischer geht’s nicht! Die komplette Verhöhnung der Opfer! Erst wird ihnen von dem menschlichen Abfall das Handy geraubt. Dann wirft ihnen Albers auch noch vor, am von ihm produzierten Stuss Schuld zu sein, da kein Notruf abgesetzt wurde?! Hallo? Es waren doch Polizisten vor Ort? Wie kommuniziert er mit denen? Via Brieftaube oder Schneckenpost? Warum hat Albers nicht gleich ein ausgelassenes Liedchen angestimmt, zur Aufkockerung? Auf der Domplatte, nachts um halb eins, ob du’n Mädel hast, oder auch keins. Müsste natürlich auf Arabisch übersetzt werden, da die Invasoren-Horden es ablehnen, den Deutsch zu lernen.
    Die Kölner Gurkentruppe flüchtet sich in Zynismus, da sie restlos überfordert ist. Auch die Bundes-Versager merken, dass sich das Volk nicht verarschen lässt. Was helfen ihnen diese Plattitüden? Es weiß doch jeder, welcher Kultur die Kölner Täter entstammen. Was bildet sich Maas ein, uns belehren zu wollen? Diesen Mann hat noch nie jemand gewollt und nur wenige gewählt. Er hat im Saarland von seinem Ziehvater Lafo eine Partei nahe der absoluten Mehrheit übernommen und daraus in Rekordzeit eine 20%- Partei gemacht- das muss man erst mal hinkriegen, das ist Kunst! Und zur Belohnung darf er dank Vitamin B auf Bundesebene weiterwurschteln- ein wahres politisches „Talent“!

  78. #77 alexandros (06. Jan 2016 16:31)

    Mazyek sagt, es sei ein Hohn für die Opfer, wenn man einen Zusammenhang zwischen Gewaltsylvester und Herkunft der Kriminellen herstellt….

    Mental ist auch dieser Vorzeige-Syrer von der FDP nie in unserer Hochzivilisation angekommen, wie sollen es dann im September 2015 illegal eingeschleuste Eritreer sein?

  79. Z#69 aristo (06. Jan 2016 16:29)

    #19 Wnn

    „Was momentan in den rechtsradikalen Internetmedien passiert, ist widerlich.“ (Jäger, DLF)
    ___________________________________________________

    Widerlich sind Personen, die Verantwortung tragen und sehenden Auges ihre Töchter vergewaltigen lassen, die Vergewaltiger hofieren und die schwedischen Vergewaltigungsstatistiken kopieren.

    Diese Personen werden in naher Zukunft zur Verantwortung gezogen, ich bin sicher! Dann hat dieses Gerede der Gutmenschen ein Ende.

  80. #76 eo (06. Jan 2016 16:31)
    Irgendwie
    werd ich das
    Gefühl nicht los,
    daß wir es in den oberen
    Etagen ziemlich durchgängig nur
    noch mit impo… äh inkompetenten
    Würstchen zu tun haben könnten.

    Durch gezielte Negativauslese ist die etablierte bunte Politik äußerst degeneriert.

    Den gleichen Effekt gab auch in den sozialistischen Ländern.
    Z.B. fing KPdSU als Kampforganisation (Bolschewiken) an und endete als ein Haufen der Degeneraten, die Macht 1991ohne einen einzigen Schuss abgaben.

    In BRD wurde die eigene opportunistische Politik noch von degenerierten DDR-„Eliten“ bereichert. Deshalb geht es hier so schnell bergab.

  81. #1 Wnn (06. Jan 2016 15:54)

    Dort wäre er dann das wozu der „Herr“ „Justiminister“ die Deutschen und die friedliebenden Gäste im eigenen Kulturgebiet sogar macht — als „kaffir“-Gast eine Person mit verminderten Rechten im Vergleich zu den Muslimen dort, denn dieser Teil der Scharia wurde dort vor….? Monaten zur Anwendung gebracht.

    Maas: Zitat: Wenn sich tausend Menschen versammeln und gezielt die gleichen Straftaten begehen, muss das eine Organisation mit sich gebracht haben.
    Ende Zitat

    Der Idiot hat sich wirklich so wenig mit dem Koran befaßt, wie ein Soze den Marx auch nur da so richtig ernst nehmen will, wo ihm es ihm paßt….. bei Muslimen, du Dummerchen Maas, ist das „ein wenig“ anders.
    Und die von den Muslimen die dort wirklich besoffen waren (wieviele waren das ?) – waren dann auch nur ein wenig wie so nicht ganz volle ideologische Sozen.

    … doch dicht genug dran um auch volle sein zu können, wenn das „opportunisische“ Sprungbrett in diese Richtung genug „abfedert“…..

  82. Was sehr interessant wäre, zu ermitteln, wieviel der betroffenen Frauen immer fleißig „Grün Rot“ wählen und es weiterhin tun werden und wieviel zu den Deutschland abschaffenden Multikulti-Refugees-Welcome Befürworterinnen und Schreihälsen gehören.
    Ich bin mir sicher, es bleibt nur eine sehr kleine Minderheit übrig, mit der ich wirklich zutiefst Mitleid hätte.

  83. Merkeln Sie, wie die Diskussion kippt?

    Phase I: Verschweigen, bis die öffentliche Aufmerksamkeit zu stark wird.

    Phase II: Nur zugeben, was PI und Facebook schon bewiesen haben.

    Phase III: Suche nach Bauernopfern.

    Phase IV: „Harte Konsequenzen“

    Phase V: Bekämpfung von „Rechtspopulisten“

    Wir sind momentan wieder beim Übergang von IV auf V.

  84. 75 Schüfeli (06. Jan 2016 16:31)

    @#50 Verteuerbare Energien (06. Jan 2016 16:17)
    Das ist richtig, was sie schreiben.

    Was ich aber gemeint habe:
    die unverschämte Diffamierung der kommunalen Polizei, die inzwischen zum Opfer geworden ist, wie wir alle –
    ausgemagert, überlastet, von Justiz und Politik verraten, schutzlos und machtlos.
    Was kann diese arme Polizei gegen Millionen Invasoren im besten Kampfalter schon ausrichten?
    ________________________-

    Nichts,kann die männliche Polizei hier ausrichten.
    Weil hier in NRW jede MENGE weibliche
    PolizistINNEN eingestellt wurden, die
    bei jedem PUUPS krank feiern.
    ________________________

  85. Die islamische Ideologie passt nicht zum Westen. Statt diese Tatsache endlich zu begreifen, wird die Büchse der Pandorra immer weiter geöffnet, und den „Rechten“ die Schuld zugewiesen.

    Die Lebensqualität im Westen sinkt schon seit Jahren, durch den Islam, in allen Bereichen. Merkel -die Schreckliche- und ihr Politbüro plus deren Medienmaschine, zerstören unsere säkulare Gesellschaft.

    Wenn schon, eine machtgeile Oma aus der Ukkermark, seit Jahren amerikafreundlich an der Bevölkerung vorbei regiert, welche Integrationsleistung kann man dann schon von Arabern und Afrikanern erwarten. Glaubt den jemand allen Ernstes, daß diese Leute ihr Weltbild an der Grenze zurück lassen?

    Ich fühle mich von diesem Staatsgebilde, ausgenutzt und missbraucht. Und weiss, dass sich gesellschaftlich nichts ändern wird, sondern sich noch weiter negativ verstärkt.

    Ich schaue zu, wie ich meine deutsche Heimat verliere.

    Glaubt den Blockparteien kein Wort. Zugeständnisse der Parteien sind reine Wahlpropaganda. Aktionismus bis nach der Wahl.

    In den Parlamenten gibt es fast keine Volksvertreter. Die einzige Möglichkeit wäre ein Rechtsruck, um die „Kiste“ wieder auf die Strasse zu bringen.

    Aber das wird nicht passieren, da die Wähler schlicht und ergreifend zu Dumm sind.

    Da kann man nur Auswandern. Europa hat verloren. (Ein Gesicht des Bösen = Islam)

    Scheiss Gutmenschen.

  86. #94 von Politikern gehasster Deutscher (06. Jan 2016 16:42)

    So leid es mir auch tut; aber viele lernen erst, wenn sie mit harten Tatsachen konfrontiert werden.

  87. Das ist erst der Anfang, jetzt kommen die tatsachen ans Licht die Heuschrecken sind da und werden uns überfluten. rekers = Schwätzerin,Kaspers = Lügner, Roth = Muslimwanze, Maas = Dummschwätzer, Ferkel = Verräterin und Gaukler= Volksverblöder.
    Solange der Deutsche,fressen ,icken und Auto fahren kann ändert sich Nix.

  88. #77 alexandros (06. Jan 2016 16:31)

    Aiman Mazyek:
    “ Laut dem KORAN, ist Frauen zuvergewaltigen eine Todsünde.“

    Aus welcher Auflage des KORAN zitieren sie, Herr Mazyek???

    Es gibt nur einen KORAN, merken sie sich dass!!!!

  89. Was haben die Sozis aus den Kölner Verbrechen gelernt?

    Die SPD sieht von der AfD und der „Pegida“-Bewegung eine besondere Gefahr ausgehen. „Braune Hetze“ und fremdenfeindliche Ausschreitungen hätten ein besorgniserregendes Ausmaß erreicht. Einem Medienbericht zufolge will die SPD deshalb, dass der Verfassungsschutz beide überwacht.

    http://www.tagesschau.de/inland/spd-afd-101.html

    Fremdenfeindliche Ausschreitungen….. das stimmt sogar:
    Die Fremden begehen tausendfache Ausschreitungen wie Nötigung, Vergewaltigung, Raub usw.

    Daran sind bestimmt auch Höcke und Bachmann schuld…..?!

    Warum überwachen sie nicht die Lager und verbieten den dort Herumlungernden das Tragen von Messern….?

  90. Wer hat gestern in den Tagesschauen den Maas gesehen, wie er gelangweilt mit beiden Händen in den Taschen vors Mikrofon trat?

    Unglaublich, ein deutscher Minister….

    Heute sind alle diese Szenen gelöscht worden. Man sieht ihn nur noch emotionslos labern.

  91. Apropos Silvester: Den zwei Demagogen da oben im Bild wünscht man echt einen guten Putsch. (Es wäre spätestens jetzt die Aufgabe der CSU, die Koalition platzen zu lassen; aber die CSU kann man mittlerweile ja auch in der Pfeife rauchen.)

  92. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/migrationsbericht-fluechtlinge-kamen-aus-syrien-irak-afghanistan-a-1070740.html

    Mehr als eine Million Menschen flohen 2015 nach Deutschland – die meisten aus Syrien, Afghanistan und dem Irak.

    Vom westlichen Balkan kam zuletzt fast niemand mehr, dafür stieg die Zahl der Hilfesuchenden aus Algerien und Marokko.

    Zahlen zum gesamten Migrationsgeschehen liegen für 2015 noch nicht vor. Schon 2014 kamen aber besonders viele Menschen aus dem Ausland nach Deutschland.

    Die Zahl der Zuzüge nach Deutschland stieg demnach 2014 auf mehr als 1,46 Millionen.

    Eine derart hohe Zahl hatte Deutschland zuletzt 1992 erreicht – also vor mehr als zwei Jahrzehnten. Es wanderten zwar auch mehr Menschen ab – nämlich mehr als 900.000.

    Unterm Strich ergab sich jedoch ein Wanderungsgewinn von rund 550.000 Menschen.

    Auch die übrige Migration in die Bundesrepublik – etwa zum Studieren oder Arbeiten – hat wieder zugenommen. <<

    .

    http://www.liveleak.com/view?i=76f_1452034893

    Victims speak out after nightmare New Year in Cologne

    .

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Vergewaltigung-auf-der-Rathaustoilette-in-Wolfsburg

    Wolfsburg nicht vergessen!

    Ok, war nich Silvester, aber egal.

    Have a nice day.

  93. Eigentlich schreit die Situation nach Bauernopfern.

    Da man die frisch gewählte Asyl-Mama Reker nicht entsorgen kann,
    wäre das geeignete Bauernopfer z.B. die NRW Innenminister-Simulation Jäger.

    Das beste Bauernopfer wäre natürlich die völlig blamierte Mad Mama.

    Aber sogar dafür ist das degenerierte System zu doof.
    Gut, weiter auf dem überhitzten Reaktor tanzen bis Tschernobyl kommt.

  94. „Sie bringen aus ihren Heimatländern genau die mohammedanische ‚Kultur‘ mit, vor der sie (vorgeblich) geflohen sind …“ Ob sie hier nun Asylanten, Flüchtlinge, Schutzsuchende, Beutesuchende, Fucklinge oder sonst was genannt werden ist schei$$egal und ändert daran nichts und höchstens in raren Einzelfällen etwas … das Islamisierungspotential baut sich verstärkt auf …

    Übrigens, de Misere hat als Flüchtlingszahl für 2015 immerhin 1,1 Millionen genannt. Seine Schätzung vom Oktober ’15 lag noch bei 0,8 Millionen, also ganz knapp daneben LOL … es seien aber auch „einige Doppelregistrierungen dabei und Menschen die schon wieder abgereist oder weitergereist sind …“ Es wäre für mich nicht überraschend, wenn dann Ende des Jahres eine Flüchtlingszahl von deutlich unter einer Million ‚offiziell‘ festgestellt würde …

  95. #97 Eurabier (06. Jan 2016 16:44)

    Phase IV: „Harte Konsequenzen“
    ————————————————
    Müßte heißen: „Harte Konsequenzen fordern und nix machen“.

  96. Saudi Arabia’s war has killed at least 8,100 civilians in Yemen so far. no sanctions, no condemnation

  97. #9 Thilo S. (06. Jan 2016 16:00)
    Apropos Köln, bin ich der Einzige der sich gewundert hat, wie schnell diese Frau und ohne jedwede Spätfolgen wieder topfit war und nun von Armlängen in den Lügenmedien fantasiert?
    —————–
    Kölner Staatstheater.

  98. Die komplette Regierungsriege sollte uns mit ihrer geheuchelten Empörung verschonen. Das glaubt denen sowieso niemand mehr. Wir sind mit den Invasoren allein gelassen. Was muß denn noch passieren!? Es ist genau das eintreten, was vom Volk schon lange befürchtet wurde und von unseren schlauen Politikern runtergespielt wurde. Und immer noch „schreit“ unsere Flüchtlingsmutti nach weiteren Invasoren. Dieser Person wird ja auch nix passieren in ihrem Elfenbeinturm. Naja, würde es vielleicht auch so nicht. Ich habe von diesen unfähigen Politikern, die zur Zeit ja vollbeschäftigt sind mein Heimatland zun ruinieren, die Nase sowas von voll.

  99. Diese Verbrecher zeigen allen,welch geistes Kind sie sind! Anstatt ihrem Amtseid folge zu leisten schlagen sie sich auf die Seite der Islam Invasoren Frauenschänder und Sozial Abzocker!!

  100. #107 Schüfeli (06. Jan 2016 16:54)

    Eigentlich schreit die Situation nach Bauernopfern.

    Da man die frisch gewählte Asyl-Mama Reker nicht entsorgen kann,
    wäre das geeignete Bauernopfer z.B. die NRW Innenminister-Simulation Jäger.
    _______________________

    Ach Schüfeli
    du kommst mir immer zuvor..
    Danke

  101. #52 Drohnenpilot

    Tausche alle „kann“ gegen „will“ aus, dann passt es!

    Immer dran denken, wir haben es bei unseren „Eliten“ mit deutschfeindlichen und radikal-xenophilen sozialistischen Psychos zu tun. Es kann gar nicht anderes sein, denn wären es Patrioten gäbe es diese heutigen katastrophalen Zustand Deutschlands nicht.

  102. Dieses geniale Radiointerview mit Göring-Eckart (oder war es Fahimi ?), im MDR glaube ich, enthielt das Argument:

    Wenn von Links ein Schlag gegen gegen die öffentliche Ordnung kommt, muss man diesen noch verstärken, um dem Gegenschlag von Rechts vorzubeugen.

    Überhaupt ist das Interview ein Kunstwerk – denn in diesem Stil geht es die ganze Zeit.

  103. #102 Allelieb (06. Jan 2016 16:49)
    Mazyek hat die Kuffar eben etwas angeflunkert
    Die Fatwa Nr. 64 Regelt den Umgang mit weiblicher Kriegsbeute
    IS stellt Regeln für Missbrauch von Sklavinnen auf

    Analsex und Abtreibungen verboten, Vergewaltigung erlaubt – aber nicht die von Tochter und Mutter zugleich: Der Islamische Staat regelt bürokratisch, wie versklavte Frauen missbraucht werden dürfen.

    Mazyek hat unterschlagen, dass die Vergewaltigung einer Muslimischen Frau eine Todsünde ist.

  104. #17 Animeasz (06. Jan 2016 16:05)
    Deutsche MAENNER sind gefragt! Wo stecken sie alle?
    ………………
    Keine mehr da, nur noch Sitzpinkler und Schwulis. Siehe Die Grosse Verschwulung von Pirinci.
    Ausnahme: Ex Soldaten Ex Polizisten Jäger Sportschützen und sonstige Patrioten.

  105. Die Invasoren wirken in Deutschland wie ein Katalysator hin zu den Zuständen wie in der Weimarer Republik.
    Die Sozen hetzen den Verfassungsschutz auf Pegida und die AfD.
    Das linksgrüne Schweinsgesindel Pack macht Anschläge gegen Politiker der AfD usw..
    Bald wird wie in der Weimarer Republik auf den Straßen geschossen.

    Fazit:
    Man sollte sich gut vorbereiten!

  106. Wirklich sehr schade, dass sich Höcke mit seinem Pseudo-Biologismus und dem „verbrämten Antisemitismus“ (Zitat eines AfD-Vorstandsmitglieds) selbst aus dem Spiel genommen hat. Gerade jetzt, wo sich seine Feststellung, dass die Angsträume für deutsche Frauen größer werden, so klar bestätigt hat.

    Ein Tipp für die Zukunft an Herrn Höcke: Ab und zu einfach mal die Klappe halten. Oder dezenter formuliert: si tacuisses philosophus mansisses.

    Man muss nicht sofort alles ausplaudern, was einem in den Sinn kommt. Die Realität bietet genügend Vorlagen, um auf die unhaltbaren Zustände in Deutschland aufmerksam zu machen.

  107. @88 Albert von Manstein (06. Jan 2016 16:39) -> Es ist umgekehrt ! WEIL DIE ARD-DAMEN sich jetzt (endlich mal) echt getroffen fühlen, deshalb diskutieren wir hier alle. Der Hype stammt ( wie jeder andere Hype auch ) von der ARD. Und diesmal ist es gut so …

  108. Hallo,
    der Hammer ist ja mal wieder die abgebrochene Theater“wissenschaftler“in C.R.
    Man kann mit der Dame über ihre website – claudia-roth.de – Kontakt aufnehmen…

  109. Ich rechne bis 2018 mit der kompletten Abschaltung des Internet. Möglicherweise gibts dann nur Zugang nach gründlicher Durchleuchtung der Gesinnung. Das Internet wird langsam zum größten Feind der Demokratieabschaffer und Deutschlandhasser.

  110. Auf die von Merkel nach Deutschland hineinkomplimentierten Invasoren ist aber Verlaß!
    Die machen genau das, was Pegida und die AfD prophezeit haben!
    So wird die AfD weiter wachsen! 🙂

  111. Wie sagte die irre Merkel:

    Deutschland wird sich verändern.

    Ja! Ich denke mal nächstes Silvester können einheimische Frauen nicht unverschleiert aus dem Haus gehen.

    Der irren Kanzlerin sei Dank!

    🙂

  112. #102 Allelieb (06. Jan 2016 16:49)
    #77 alexandros (06. Jan 2016 16:31)

    Aiman Mazyek: “ Laut dem KORAN, ist Frauen zuvergewaltigen eine Todsünde.“
    ___________________________________________________
    Der Heuchler Mayzek weiß genau, dass der Koran zwischen Gläubigen und Ungläubigen unterscheidet und die Ermordung eines Ungläubigen keine Todsünde ist.
    Die Vergewaltigung von Ungläubigen wird in 4:24 sogar empfohlen.

    Ungläubige sind wie Tiere:

    2.172 Doch die Ungläubigen sind den Tieren gleich, die nur Schall und Ruf und weiter nichts hören, taub und stumm blind erfassen sie nichts.

    Der Koran gehört verboten und die Korangläubigen gehören ausgewiesen.

  113. Das Verhältnis CDU zu CSU und umgekehrt, ist ein reines Spiel „Guter Bulle“ – „Schlechter Bulle“.

    Sie stehen ja nicht im Wettbewerb. Reiner StimmviehMastbetrieb. Sonst würden sie ja bundesweit konkurrieren. Die CSU bindet auf diese Weise konservative Stimmen an die sonst linksliberale CDU.

  114. Zur Lage der Nation zitiert aus der WELT von heute:

    Maas sieht „Zivilisationsbruch durch enthemmte Horde“

    Bundesjustizminister Heiko Maas sieht in den Vorfällen von Köln einen „zeitweiligen Zivilisationsbruch“. Mittlerweile gibt es mehr als 100 Anzeigen. Alle Informationen dazu im Ticker.

    „Politisch korrekte Ausflüchte erregen den Volkszorn“

    Mehr tun, keine Halbwahrheiten verbreiten: Der Kriminologe Christian Pfeiffer ärgert sich nach den Übergriffen in Köln über die Politik. Probleme könnten nur gelöst werden, wenn sie benannt würden.

    Ex-Minister Friedrich spricht von „Schweigekartell“

    Nach den Übergriffen in Köln macht Hans-Peter Friedrich den Öffentlich-Rechtlichen schwere Vorwürfe. Der CSU-Politiker vermutet „Nachrichtensperren“, sobald es um Vorwürfe gegen Ausländer gehe.

    „Verdammt, Leute! Wo ist die Wut?“

    Massive sexuelle Gewalt, die Flüchtlingsdebatte und dann auch noch #einearmlaenge: International wird mit Schaudern über die Vorfälle von Köln berichtet – und über Reaktionen von Politik und Medien.

    Noch ist Deutschland nicht verloren, die Hoffnung stirbt zuletzt…

  115. Frau Roth, sie gehen Millionen Deutschen tierisch auf den Sack .
    Ihre Aussagen sind wie immer zum Kot…

    Ihr Aussage
    “ Die Vorfälle dürften nicht missbraucht werden um Stimmung gegen „Flüchtlinge“ zu machen.

    Ach was waren es den für Menschen in Köln, Hamburg, Stuttgart , Bielefeld usw. ?

    Es waren Flüchtlinge , egal wo sie her kamen !!

    Also hat das Volk auch das RECHT Stimmung gegen diese Menschen zu machen !

    WIR und damit spreche ich bestimmt für 85% aller Deutschen , haben die Schnauze voll von Ihnen und den Sylvesterfummler , ebenso haben wir keine Lust mehr für solche Verbrecher,
    vom Staat mit Steuern abgemolken zu werden.

    SIE , Merkel und Alle Multikultiwahnsinnigen
    müssen direkt des Amtes enthoben werden !
    Das ist meine Meinung .

  116. Die Straftaten von Köln (und anderenorts) sind in ihrer Quantität wie in ihrer Qualität vom Medienkonsumenten überhaupt NUR zu verstehen, wenn man ihm auch die Information mitliefert, woher die Täter stammen.

  117. GEKOMMEN, UM ZU RAUBEN

    DIE MÄNNER/MUFL AUS DEN ARABISIERTEN URLAUBSLÄNDERN Algerien, Marokko, Tunesien

    WOLLEN VON UNS KEIN INTEGRATIONSGEDÖNS,
    keine Deutschkurse, keine Ausbildung, keine Betreuung, keine Pflegefamilie, sondern Geld u. Gut(Wohnung, Halalfraß, Klamotten, Frauen):

    20.02.2015
    +++Klaus-Peter Völlmecke, stellvertretender Jugendamtsleiter der Stadt KÖLN:

    +++„“…kämen in letzter Zeit vermehrt Jugendliche

    besonders aus nordafrikanischen Ländern,

    +++„die wollen eigentlich nur einen Schlafplatz und Taschengeld,

    ansonsten in Ruhe gelassen werden“.

    +++Solche Jugendliche(MUFL) fielen in Köln zurzeit oft durch

    kleinere Delikte polizeilich auf.

    +++„Das ist ein neues Phänomen,

    mit dem es schwierig ist, umzugehen…““

    SO SEHEN DIE BÄRTIGEN, ÄH ZARTEN KNÄBCHEN AUS:
    http://www1.wdr.de/themen/politik/unbegleitete-minderjaehrige-fluechtlinge-100.html

    GAUCKS LIEBLINGE*, DIE MUFL ALS SEXTÄTER:

    „“Bei den Tätern solle es sich dem Polizeipräsidenten zufolge um Männer handeln, die «dem Aussehen nach aus dem arabischen oder nordafrikanischen Raum» stammen, so hätten es Zeugen übereinstimmend beschrieben. Die Männer sollen zwischen 15 und 35 Jahre alt sein.““

    POLIZEI HAT MIT OFFENEN AUGEN GESCHLAFEN:

    „“Polizeidirektor Temmes Angaben zufolge waren «alle Einsatzkräfte, die wir zur Verfügung hatten», vor Ort. Doch die Beamten bemerkten anscheinend nichts von den sexuellen Übergriffen und Diebstählen. «Wir haben erst durch die Anzeigen davon erfahren», sagt Wolfgang Wurm, Präsident der zuständigen Bundespolizeistation Sankt Augustin.““

    SCHNELL NOCH „HOOLIGANS“ EINSTREUEN, ZWECKS JOURNALISTISCHE „AUSGEWOGENHEIT“:
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/04/gespenstisch-1-000-maenner-belaestigen-in-koeln-frauen-ignorieren-polizei/

    *GAUCKS HAUPTTHEMA IM DEZ. 2014: MUFL

    Gauck besucht begeistert die nichtsnutzigen MUFL, Anf. Dez. 2014, mit ihrem Forderungs- äh Wunschbaum
    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Bilder/DE/Termine/Joachim-Gauck/2014/12/141212-Fluechtlingshilfeverein-2.jpg?__blob=poster&v=8

    dann erwähnt er die MUFL lobend bei der (Aufzeichnung) der Weihnachtsshow 2014 des ZDF(Ich habe diesen Sendungsteil bei der Ausstrahlung dann selber gehört/gesehen), Gauck, Konkubine Schadt u. handverlesene(Eintrittskarten waren nicht käuflich zu haben; ob Bestechungs-, äh Spendengelder flossen, gab die regierungsdevote Presse nicht bekannt) Gäste u. Stars in der Marienkirche, Marienberg, Erzgebirge:
    http://www.hitradio-rtl.de/uploads/pics/Gauck_Schadt_0334.jpg
    In der Büßerfarbe Lila:
    http://www.zdf.de/ZDF/zdfportal/blob/36460358/2/data.jpg
    AUF DER SÜNDENBANK?
    http://ronny-waehner.de/2014/12/weihnachtskonzert-mit-dem-bundespraesidenten/

    u. macht die abenteuerlustigen MUFL schließlich in seiner Weihnachtsansprache 2014 zum Thema:

    „Vor wenigen Tagen erst habe ich einen Verein(Anm.: „Refugium“ der Caritas) in Magdeburg besucht, der sich um minderjährige Flüchtlinge kümmert, die ohne Familie in Deutschland gestrandet sind.

    Dass wir mitfühlend reagieren auf die Not um uns herum, dass die Allermeisten von uns nicht denen folgen, die Deutschland abschotten wollen, das ist für mich eine wahrhaft ermutigende Erfahrung dieses Jahres.“
    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Joachim-Gauck/Reden/2014/12/141225-Weihnachtsansprache-2014.html

  118. #22 Aufgewachter (06. Jan 2016 16:06)

    Was ich mich gerade frage, was ist denn aus den Ermittlungen zu den angeblich geplanten Terroranschlägen auf den Münchener Hauptbahnhof und Pasing geworden? Da hört man nichts mehr.

    Möglicherweise war es nur ein Vorgaukeln falscher Tatsachen.

    In Brüssel gab es vor einigen Wochen Terrorwarnung und Anweisungen, zu Hause zu bleiben und nicht einmal ans Fenster zu gehen.

    Eine Woche später kam dann die Meldung, der israelische Generalstabschef habe in der Woche zuvor heimlich Brüssel besucht.

  119. #105 ossi46 (06. Jan 2016 16:50)

    http://www.tagesschau.de/inland/spd-afd-101.html

    Besonders interessant ist der Kommentarbereich, der bestimmt hochgradig zensiert wird. Da stehen neben normalen bzw. konservativen Kommentaren auch welche von Linken bzw. Wahnsinnigen.

    Ich habe schon lange kein derartig geisteskrankes, hirnverschwurbeltes, beim Lesen schin irre machendes Zeug mehr gelesen wie das. Scheinbar Briefe aus der Psychiatrie.

  120. Neuester Beweis dass der Islam friedlich ist:

    Politik
    Bloggerin geköpft
    15:45
    „Lieber den Kopf verlieren, als würdelos zu leben“

    Die Extremisten der Terrormiliz Islamischer Staat haben in ihrer Hochburg Rakka eine Bloggerin ermordet. Die 30-jährige Kurdin Rukia Hassan hat ihren grausamen Tod offenbar kommen sehen.

    In einem ihrer letzten Beiträge schrieb sie: „Ich lebe unter Bedrohung. Sie werden mich verbrennen und enthaupten. Aber ich ziehe es vor, in Würde meinen Kopf zu verlieren, als würdelos zu leben.“

    http://www.welt.de/politik/ausland/article150683265/Lieber-den-Kopf-verlieren-als-wuerdelos-zu-leben.html

  121. #9 Thilo S. (06. Jan 2016 16:00)

    Apropos Köln, bin ich der Einzige der sich gewundert hat, wie schnell diese Frau und ohne jedwede Spätfolgen wieder topfit war und nun von Armlängen in den Lügenmedien fantasiert?
    ————
    Habe in dem Video d. Pressekonferenz auch ein Auge auf den gemesserten Hals gehabt. Super Heilfleisch, nix zu sehen, kein verhüllendes, dezentes Tüchlein.
    Was wurde überhaupt aus dem V-Mann Frank S.?

  122. #102 Allelieb (06. Jan 2016 16:49)

    Aiman Mazyek:
    “ Laut dem KORAN, ist Frauen zuvergewaltigen eine Todsünde.“

    Aus welcher Auflage des KORAN zitieren sie, Herr Mazyek???

    Es gibt nur einen KORAN, merken sie sich dass!!!!

    Vermutlich gibt es wirklich so einen oder auch ähnlichen Vers/Sure aus der man das ableiten kann. Der springende Punkt dabei ist:

    Ungläubige sind für Moslems keine Menschen, sondern Lebensunwerte oder Affen und Schweine, können also auch keine Frauen sein.
    Lebensunwerte dürfen, bzw. sollen belogen, beraubt, vergewaltigt oder ermordet werden, denn das wird mit 72 Jungfrauen (Übersetzungsfehler) verschrumpelten Rosinen im Paradies belohnt.

    Klingt sarkastisch, ist es aber nicht, das ist Moslemrealität !

  123. #5 Drohnenpilot

    „Das war ein Pogrom von islamischen Ausländern gegen unsere dt. Frauen und unsere Gesellschaft.“

    ________________________________________________________________________

    Was kommt als Nächstes dran? Unsere Kinder? Ihr Prophet hat es ja vorgelebt und somit gutgeheißen. Das wird die letzte Chance zur Besinnung, wenn die Schutzsuchenden unsere Kinder an ihren Haaren hinter sich herschleifen

  124. Was wurde überhaupt aus dem V-Mann Frank S.?
    —————-
    Bereitet sich auf Steuerzahlerkosten auf das nächste Theaterstück vor.Da kommt noch einiges!Besonders vor den Wahlen!

  125. #79 alexandros

    Die Grundausage Mazykes: Äh, äh, äh, äh, ähhhh, äh, äh, äh, ähh, äh….

  126. Die Sorge gilt wo eher der Gefahr, daß sich aufgrund solcher Ereignisse die Deutschen irgendwann zur Wehr setzen, anstatt Islamisierung und Austausch ruhig über sich ergehen zu lassen. Macht euch da mal keine Sorgen liebe Volksverräter, die Gehirnwäsche durch ÖRF und Medien haben ihre Wirkung nicht verfehlt – es kann weitergehen wie bisher…

  127. #147 Ratanero (06. Jan 2016 17:17)
    #9 Thilo S. (06. Jan 2016 16:00)

    Apropos Köln, bin ich der Einzige der sich gewundert hat, wie schnell diese Frau und ohne jedwede Spätfolgen wieder topfit war und nun von Armlängen in den Lügenmedien fantasiert?

    Bei Google die drei Begriffe

    Reker Attentat Hoax

    eingeben.

    Unter den Suchergebnissen gibt es einen interessanten Post vom 19. Dezember 2015.

    Für mich macht das ganze daher den Eindruck eines “Hoax”; es wurde also gottlob niemand wirklich schwer verletzt, sondern es wurde nur ein Attentat vorgetäuscht, um eine bestimmte Reaktion zu erreichen.

    Was diese Reaktion sein sollte, daran gibt es keinen Zweifel, denn die “schwer verletzte Frau Reker” hat ja noch im Krankenhaus gesagt, daß alle unbedingt wählen gehen müssen.

    Und natürlich werden alle aus Mitleid die tapfere Frau Reker gewählt haben, um zu zeigen, daß sie sich der Gewalt von Extremisten nicht beugen werden.

    Mission accomplished, würde ich sagen.

  128. „gibt keine rechtsfreien Räume, auch nicht auf Bahnhöfen. Was sich dort abgespielt hat, hat es in der Art noch nicht gegeben“

    wo lebt der den ? in den ganzen gettos wie neuköln oder neu parlach ist das längst alltag und ist schon sehr lange eine pararellwelt

  129. Bei den Medien ist es wie in der DDR.

    Ehe sie über das berichten was nicht ins Bild von Friede, Freude, Eierkuchen passt, warten sie immer erst ab wann und mit welcher Sprachregelung aus dem Politbüro, äh Bundeskanzleramt, sie sich der Sache annehmen wollen.

  130. #143 Ratanero
    #9 Thilo S.

    Apropos Köln, bin ich der Einzige der sich gewundert hat, wie schnell diese Frau und ohne jedwede Spätfolgen wieder topfit war und nun von Armlängen in den Lügenmedien fantasiert?
    ————
    Habe in dem Video der Pressekonferenz auch ein Auge auf den gemesserten Hals gehabt. Super Heilfleisch, nix zu sehen, kein verhüllendes, dezentes Tüchlein. Was wurde überhaupt aus dem V-Mann Frank S.?

    Im folgenden Video sieht man bei 0:42 bis 0:47, wie Reker trotz ihrer angeblichen schweren Verletzung der Luftröhre mit anschließendem Koma locker mit den Sanitätern plaudert, und bei 1:52 bis 1:56 ist sie auf der Bahre sehr munter.

    https://www.youtube.com/watch?v=zN4f3S3XTGk

    Wer weiß, vielleicht hatte Reker ja beim Verfassungsschutz einen Attentäter (“bitte mit extralangem einfahrbaren Messer aus der Theaterrequisite samt Beutel mit roter Farbe) bestellt, der ihr beim Wahlkampf hilft.
    😉

  131. Soeben wurden wir im DLF „Kultur heute“
    unter dem Thema bezeichnet als

    Deutscher Gesellschaftskörper

    Sei wissen schon nicht mehr wie sie uns unser Deutschsein absprechen können!

    Da war sogar von „Deutsch sprechen“ die Rede, um Deutscher zu sein…..

  132. #9 Thilo S. (06. Jan 2016 16:00)
    Apropos Köln, bin ich der Einzige der sich gewundert hat, wie schnell diese Frau und ohne jedwede Spätfolgen wieder topfit war und nun von Armlängen in den Lügenmedien fantasiert?
    ——————————————————

    Nein, sind Sie nicht! Ich wundere ich auch sehr was das mit dem Messerstich auf sich hatte! Denn es war ja so ziemlich nur dieser Messerstich der ihr bei der Wahl die entscheidenden Sympathiestimmen einbrachte!

  133. #22 Aufgewachter (06. Jan 2016 16:06)

    Was ich mich gerade frage, was ist denn aus den Ermittlungen zu den angeblich geplanten Terroranschlägen auf den Münchener Hauptbahnhof und Pasing geworden? Da hört man nichts mehr.

    Oder andersrum gefragt: haben die Bayern vielleicht Wind davon gekriegt, dass ein ähnlicher Ausländerterror wie in Köln und Hamburg geplant war und deshalb am Silvesterabend die Bahnhöfe schließen lassen und auch in der Innenstadt Polizeikräfte aufgefahren? Am Neujahrsmorgen wurden die genannten Bahnhöfe schnell wieder geöffnet.
    ————–

    Schlaues Kerlchen 🙂
    Bereits an Silvester gg. 21h hatte ich in einem anderen Thread hier geschrieben, dass in Stuttgart um den Hauptbahnhof Hunderte von Flülis gröhlend und betrunken Party machen. Zuvor hatte ich einen panischen Anruf eines Jugendlichen erhalten, der dort gerade mit dem Zug angekommen war und sich nicht die paar hundert Meter zum Schloßplatz weitergetraute. Die „Party“ konnte ich lautstark am Tel. mitverfolgen. Es war keinerlei Polizeipräsenz, auch nicht auf dem Weg per pedes zum Treffpunkt mit Freunden, den mein Verwandter mit ein paar interessierten Fachkräften im Kreuz zurückgelegt hat. Auf der Meile Hauptbahnhof, Klettpassage, Königstr., Schloßplatz haben in dieser Nacht auch wieder (wie täglich) ein paar südländische Fachkräfte ihre Talente unter Beweis gestellt.
    Die Münchner Polizei hat angeblich (u.a.) über den Tipp eines Irakers an die Polizei in BW von einem geplanten Terroranschlag Kenntnis erhalten. (http://www.focus.de/politik/deutschland/terrorwarnung-in-muenchen-iraker-warnte-polizei-in-baden-wuerttemberg-vor-anschlag_id_5187554.html)
    Tja nun, man darf sich ja so seine Gedanken machen!

    Falls es hier Stuttgarter gibt, hier ein paar bedauerliche Einzelfälle d. letzten Tage in besagtem Gebiet, natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Seid wachsam, die Polizei scheint die Gegend nicht im Griff zu haben.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3215717
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3214965
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3214722
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3217292
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3216606
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3214208

  134. #142 eule54 (06. Jan 2016 17:13)
    #132 Templer (06. Jan 2016 17:05)
    Wie sagte die irre Merkel:
    Deutschland wird sich verändern.
    ++++
    Dank der Stasiwachtel hat Deutschland sich bereits katastrophal verändert, wie man in Köln, Hamburg und Stuttgart sehen kann.
    ——————————————————-

    Das nenne ich „GEMERKELT“!

  135. Die ersten Touristen sagen ihren Urlaub in Deutschland ab:

    Jan • vor 15 Minuten

    Ich schreibe in der Hoffnung das sich die Zustände in Deutschland bessern.
    Ich habe mich entschieden Deutschland als Urlaubsland zu meiden. Die Deutsche Regierung kann nicht mehr die Sicherheit ihrer Bürger garantieren. Ich kann es nicht verantworten, dass meiner Frau oder Kindern geschieht. Daher fühle ich mich gezwungen meine geplanten Urlaub in München abzusagen. Ich bitte um Verständnis und alles gute aus der Schweiz.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article150698990/Antanz-Banden-agieren-immer-aggressiver.html

  136. Hier läuft alles nach Plan:

    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/koeln-silvester-mob-und-gegenmob-kolumne-a-1070724.html

    Die SPON-Kommentatoren-Dreckschleuder Lobo, geifert ausgiebigst hinter vermeintlich rechtem Mob her, der sich jetzt zu empören suche. Der Blick von diesen widerlichen orientalischen Tätern hin nach rechts läuft auf vollen Touren. Ein Standartmanöver der Lügenpresse, von Lobo in Vollendung versucht.

    Dazu diese Reker, die ihre irren Verhaltensregeln für Frauen zu verteidigen sucht:

    http://www.spiegel.de/panorama/koeln-henriette-reker-verteidigt-ratschlag-fuer-frauen-a-1070745.html

    Die Reker, da werden sich jetzt einige Kölner an den Kopf fassen und fragen, wie dieses Gutmenschenwachtel Bürgermeisterin bei ihnen werden konnte. Bei der nächsten größeren Fete in Köln sollte man die über den Bahnhofsvorplatz treiben, wo sie dann ihre Vorschläge demonstrieren kann.

    Mit der Lenk- und Lügenpresse braucht man nach den paar lichten Momenten jedenfalls nicht weiter rechnen. Dort läuft jetzt wieder alles nach Plan. Nächste Woche sind dann Pegida und AfD endgültig an den Vorfällen in der Silvesternacht schuld, weil sie mit der Ausgrenzung dieser „Kulturbereicherer“, die da über unsere Mädchen und Frauen hergefallen sind, erst deren Verhalten provoziert haben. Wetten?

  137. (Deutsch ist nicht meine Muttersprache – bitte Fehler entschuldigen)

    Maas im MorgenMagazin:

    „das ganze scheint abgesprochen gewesen zu sein… es wäre schön wenn es keine organisierte Kriminalität wäre, aber ich würde das gerne mal überprüfen“

    Wie heuchlerisch ist das denn?
    Wäre es eigentlich nicht viel „schöner“ wenn es sich doch um organisierte Kriminalität handeln würde – dann hätte man vielleicht die Möglichkeit etwas dagegen zu unternehmen.

    Dass die Leute nur nicht auf die Idee kommen, das Land ist von abertausenden spontan handelnden Triebtätern unterwandert worden.

    Übrigens, die Daily Mail berichtet auch über Köln.

    In der refugeesfreundlichen Guardian unterliegen die Kommentare eine ganz strenge Zensur – soweit diese überhaupt erlaubt sind. Die wollen es einfach nicht wahrhaben, was in Köln geschehen ist.

  138. #169 johann

    Nachdem die Wirtschaft in Dresden aufgrund des Naziterrors der Spaziergänger völlig zusammengebrochen ist, dürfte demnächst in Hamburg, Stuttgart und Köln die Zahl der Arbeitslosen steigen.

  139. Gibt es eigentlich irgendwelche Verlautbarungen seitens der grün-roten SA, auch Antifa genannt, zu den Ereignissen in Köln?

  140. Angst um gewaltsam Eingedrungene? Da sollte man die Ficklingsheime lieber am Ausgang schützen, statt vor sogenannten Rechten. Die verfluchten Heuchlerbanden von Politikern sind einfach nur zum kotzen.

  141. Linksfaschistischer Spiegel empört sich. Es wird immer lustiger unter den Gutmenschen-Deppen.

    Medienschelte nach Köln: CSU entdeckt die Lügenpresse

    Die Medien lügen – diesen Vorwurf erheben Rechtsextreme, Pegida und AfD schon lange. Und jetzt auch die CSU. Nach den Übergriffen von Köln sprechen christsoziale Politiker vom „Schweigekartell“ und von „falsch verstandener Vorsicht“.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/koeln-csu-entdeckt-das-thema-luegenpresse-fuer-sich-a-1070689.html

  142. Pressekodex Ziffer 12.1:

    „In der Berichterstattung über Straftaten wird die Zugehörigkeit der Verdächtigen oder Täter zu religiösen, ethnischen oder anderen Minderheiten nur dann erwähnt, wenn für das Verständnis des berichteten Vorgangs ein begründbarer Sachbezug besteht.“

    Wie will man die Vorgänge von Köln, Stuttgart, Hamburg und Bielefeld denn verstehen, ohne diese vor dem Hintergrund des partriarchalischen arabisch-islamischen Frauenbildes zu sehen. Der Pressekodex kann hier nicht dafür herhalten, die Herkunft der Täter zu verschweigen.

    Köstlich war ja gestern Claus Kleber im heute-journal. Man spürte ihm förmlich ab, wie er zerknischt nicht umhin kommt dieses Thema anzumoderieren. Aber dann muss er doch rumlaviern:
    „Es scheint so, als hätten sich die Drohungen und Ängste erfüllt, vor denen Fremdenfeinde schon immer gewarnt haben.“

    Nochmals für Herrn Kleber:
    1. Pegida hat nicht mit solchen Zuständen gedroht, sondern davor gewarnt.
    2. Es scheint nicht nur so, als wären diese Zustände eingetreten, vor denen gewarnt wurde, sie sind eingetreten und das gleich massenhaft und in mehreren Städten gleichzeitig.

    Wer als Journalist auch nur einen Funken Berufsehre in sich hat sollte so viel Größe haben und einen Satz wie diesen über die Lippen bringen:
    „Damit haben letzendlich Pegida und die AfD mit ihren Warnungen Recht behalten.“

  143. Es heißt ja z.B, „Wenn es Deutsche wären, dann würde die Debatte nicht rassistsisch verlaufen.“

    Aber es ist nicht rassistisch, wie behauptet wird. Deutsche gehen eben nicht zu tausend, grabschend in Innenstädte!

    Wären die Einwanderer brave Bürger, dann würde es PI nicht geben!

    Jule Markwald, verweigert die Realität. Kulturelle Verarmung wird auch mit Anstrengung, nicht zur Kulturellen Bereicherung.

    Islamische Übergriffe sind eben keine allgemeinen MännerTatsachen, wie das Klo Rot gerne verallgemeinert. Klo Rot wäre schon längst selbst Opfer geworden, aber selbst moslemische Männer wünschen sich offensichtlich, symphatisch wirkendere Frauen, für “ ALLES SCHNACKBAR !!! “ .

    Der Einsatz von Haarfärbemittel kann eben auch an seine Grenzen stossen, wenn es sonst insgesamt trotzdem nicht passt.

    Andererseits liest man auch von Missbrauch pensionierter Frauen.

    Frau Klo Rot, die Hoffnung stirbt zuletzt.

  144. OT

    POL-S: AfD-Veranstaltung durch mutmaßlich „Linke“ gestört (Stand: 16.00 Uhr)
    06.01.2016 – 16:55

    Stuttgart-Bad Cannstatt (ots) – Am Dreikönigstag (06.01.2016) haben bis zu 200 Personen aus dem mutmaßlich „Linken Spektrum“ eine ab 14.00 Uhr im Kursaal in Stuttgart-Bad Cannstatt stattfindende Veranstaltung der AfD, die unter dem Motto „Alternatives Dreikönigstreffen – Wahlkampfauftakt“ steht, zu stören. Bereits ab 13.00 Uhr blockierten Personen die Zugänge zum Veranstaltungsort, so dass bis zu 100 Angehörige der AfD zunächst nicht in das Kursaal-Gebäude gelangen konnten. Vereinzelt kam es auch zu Beleidigungen und Handgreiflichkeiten. Gegen 15.00 Uhr beendeten die Störer die Blockade, wozu sie zuvor mehrfach durch die Polizei aufgerufen worden waren, und zirka 100 von ihnen begaben sich auf einen Spontanaufzug, der in das Zentrum von Bad Cannstatt führte. Danach entfernten sich die Demonstrationsteilnehmer in Richtung Stuttgarter Innenstadt. Zu weiteren Vorfällen bzw. demonstrativen Aktionen kam es bislang nicht. Die AfD-Veranstaltung, an der rund 350 Personen teilnehmen, dauert noch bis zirka 18.00 Uhr an.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3218449

  145. Wenn D R E I von diesen Drecksäcken gefasst wurden, ist das die immer beschworene Spitze des Eisberges. Und, denke man daran: Unsere Gesetze lassen nichts zu, was nicht bewiesen ist. War es nun der Muselmann von links oder von rechts, der mich bekrabschte. war es der Neger von vorn, links oder rechts, der mich betatschte. Das, bitte, das muss man in diesem Käseland erst nachweisen, eher kommt da keine Glocke drauf. Eher hörts nicht auf zu stinken in diesem Saustaat.-.-.-.-.-.-.-. Maas. . . & Co., wenn ich das schon höre, echt zum Übergeben. (kann auch so verstanden werden, dass die übergeben werden dürfen an die orientalischen Sunniten & Wahabiten.)

  146. Die ganze Bande, zusammen mit der Irren, ist nur noch eine Ansammlung politischer Leichen auf Abruf…
    Es ist wie im wahren Leben. Todkranke leben paar Wochen vor dem Exitus nochmal auf, kriegen rosige Gesichtsfarbe, können wieder besser essen, sogar gehen. Und dann. Bumm!
    Hat einer einen Cent für die Alte, damit sie Charon bezahlen kann?

  147. #14 CCAA73 (06. Jan 2016 16:04)

    Asylanten bei Einreise ab in Internierungslager und nur, wenn sie Asyl bekommen, dann raus lassen.
    So wird auch die dt. Bevölkerung geschützt.
    Mit solchen Lagern macht es doch Israel oder Kanada ?
    Habe da was im Hinterkopf:-)
    ____________________

    Kanada auf keinen Fall. Alle Asylanten/Refugees sind sorgfältig ausgewählt, Sicherheitsüberprüft. Und das alles findet im AUSLAND statt! Wenn der Kandidat 100 Punkte hat, gibt es einen Flugschein und die entsprechenden Papiere.

    http://www.cic.gc.ca/english/refugees/

    Und privates Sponsoren ist angesagt!

    In Deutschland wird der Bürger ungefragt mit den Kosten per Staatsschuld belastet.

  148. Statt Sorge um die eigene Bevölkerung haben die Politiker Sorge um die Invasoren – einfach nur verdrehte Welt.
    DAS REGIERUNGSPACK ABWÄHLEN
    RAUS AUS DEM EURO
    RAUS AUS DER EU!!!!!!!!! Die Banausen erhöhen sich die Bezüge monatlich um fast den Betrag meiner Rente, eine Sauerei. Invasoren in Berlin beziehen ihr Geld 3 Monate im voraus, ich bekomme meine Rente einen Monat im nachhinein. Soll sowas der Bürger verstehen? Ich nicht.

  149. Den Umerzogenen und den Antifanten dürfte ihr Sieg reichlich bitter schmecken

    „Nur ein Heil ist Besiegten, durchaus kein Heil zu erwarten!“ In diesen Versen des Dichters Vergil finden wir Getreuen stets Trost, den Umerzogenen und Antifanten wird dieser aber versagt bleiben, weil sie ja bei ihrem Vernichtungskampf gegen die deutsche Nation nicht besiegt werden, sondern diesen wohl gewinnen werden. Sofern sie ihren Sieg überleben sollten – was freilich keinesfalls sicher ist, da es ja bei der morgenländisch-afrikanischen Völkerwanderung und der damit einhergehenden Mohammedanisierung keine Antifantenbescheinigungen geben wird, sondern die weiße Hauptfarbe wohl das Todesurteil bedeuten wird – dürfte dieser ihnen gar bitter schmecken: Unter den strengen Lebensregeln des mohammedanischen Religionsgesetzes kommt der Spaß doch gar zu kurz und die einheimischen Frauen werden natürlich Eigentum der Sieger werden, sprich irgendetwas zwischen Nutzvieh und lebender Gummipuppe sein. Während auf die Sodomiten das Todesurteil wartet und so wird die Zukunft wahrlich bunt sein.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  150. Unsere Politiker sind für uns Bürger Zeitbomben.
    Erst verpassen sie der Polizei einen Maulkorb, alles musste vertuscht, verschwiegen und geschönt werden.
    Jetzt drischt man auf die Polizei ein und macht sie zu Schuldigen. Die sollten sich langsam zum Volk bekennen statt die verlogene Poltik zu unterstützen.

  151. Das einzig Positive, das die Gewaltnacht vom 31.12.2015 gezeigt hat: man bekommt die Paste nicht mehr in die Tube. Letzte Chance für Heiko Maas und sein Stasibüro wäre noch, das Internet (mit seiner „rechten Gegenpresse“) für die Bürger ganz zu sperren – dann wären wir endlich am Level von Nordkorea.

    Darum mache ich mir wenig Sorgen. Wie wollen die Dumpfbacken das denn hinbekommen. Die schaffen es doch nicht mal ihre eigenen Server zu sichern.
    Hacker und NSA stehen bei dem Gemerkel und Gemaase doch quasi auf den Zehen.
    Und wenn sie es denn doch andenken, versuchen sollten gibt es immer noch das Darknet und da ist ausgemerkelt und ausgemaast

  152. Die Geduld ist zu Ende.Der Bogen überspannt.Protestiert,demonstriert,geht auf die Strasse ! Wir werden von Trottel regiert ! Diese Mischpoke von Politiker und Presse haben ein ziemlich naives,dümmliches Menschenbild ! Die glauben im Ernst,dass diese Invasoren im Kern zivilisierte Menschen seien,die unseren Ansprüchen genüge tun.Da kann man nur mit dem Kopf schütteln.

  153. „Keine besonderen Vorkommnisse“ war völlig korrekt formuliert. Es ist in Deutschland seit einiger Zeit schon ganz normal und nichts Besonderes, daß hilflose Deutsche von „südländisch aussehenden Männern“ bzw. von „Männern mit dunklem Teint“ angerempelt, belästigt, niedergeschlagen und ausgeraubt werden. Es kommen jeden Tag tausende neue potentielle Straftäter nach Deutschland. Das Ausmaß der Kriminalität wird weiter stark ansteigen. Das sind keine Einzelfälle sondern ein Massenphänomen. Schon die nächste Generation wird es gar nicht mehr anders kennen.

  154. #189 Thomas_Paine (06. Jan 2016 19:34)

    Auch dieses Video ist aktueller denn je:

    Erst angetanzt, dann abgezockt: Trickbetrug in Köln

    https://www.youtube.com/watch?v=96Xn_iM7bUA
    ————-

    Die Polizei in Köln musste doch davon ausgehen, dass vor einigen Tagen an Silvester die Nordafrikaner dort die Sau rauslassen. Aber die Polizei wird noch nicht einmal mit den „Antänzern“ fertig.

    Kriminalität in Köln Taschendiebe bitten zum Tanz
    Erstellt 18.03.2014
    […]
    Allein kann die Kripo gegen die „Antänzer“ nicht angehen.
    […]
    Aber auch bei uniformierten Polizisten schrecken die Taschendiebe vor Gewalt nicht zurück, berichtet Korn: „Bei Festnahmen leisten sie häufig Widerstand, sie kämpfen und schreien. Wir haben auf der Dienststelle immer wieder Kollegen mit Schürfwunden und abgerissenen Menisken, das ist inzwischen fast normal.“ Manche Täter haben Messer und Totschläger dabei oder schlagen mit abgebrochenen Flaschenhälsen zu.
    […]
    Nach Erkenntnissen der Kripo stammen die „Antänzer“ aus Nordafrika, überwiegend aus Marokko, Algerien und Tunesien. Viele sind gerade mal 16 Jahre alt, die wenigsten älter als 25.
    […]
    Ermittler Korn macht sich keine Illusionen. Die Polizei allein kriege das Phänomen nicht in den Griff, sagt er und wünscht sich, dass das Thema in der Öffentlichkeit breit diskutiert werde. Korn nimmt auch die Justiz in die Pflicht: „Köln ist eine sehr liberale Stadt.
    […]

    http://www.ksta.de/koeln/-kriminalitaet-taschendiebe-bitten-zum-tanz,15187530,26583598.html

  155. Da passt die geradezu prophetische Aussage unseres Bundes-Weihnachtsmannes ja bestens.

    Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben von Urlaubern, Gästen, Asylbewerbern und Einwanderern als rechtlose und minderwertige Ungläubige geringgeschätzt werden.

    Angesichts all dessen brauchen wir nicht nur tatkräftige Politiker, sondern auch engagierte Bürger.

    Und manchmal brauchen wir eine Rückbesinnung, um immer wieder zu uns und zu neuer Kraft zu finden.

    Also los, Volksvertreter, nehmt euch mal die Aussage eures Bunten Präsers zu Herzen!

  156. #9 Thilo S. (06. Jan 2016 16:00)

    Apropos Köln, bin ich der Einzige der sich gewundert hat, wie schnell diese Frau und ohne jedwede Spätfolgen wieder topfit war und nun von Armlängen in den Lügenmedien fantasiert?

    Nein.
    😉

  157. NUR EINMAL DAZWISCHENGEWORFEN DAMIT DIE POPOLITIKER RECHTZEITIG NEUE VERHALTENSMASNAMEN IM FALLE VON SEXUELLEN ÜBERGRIFFEN ERDENKEN KÖNNEN. Damit sie weiß, was USA + 10/15 Jahre = dann auch in Deutschland, was auf uns zukommt.
    ————————————
    In den USA versuchen sie auch seit Ewigkeiten den Farbigen Manieren beizubringen. Vergeblich. Ich las heute in der US-Chipmania-Seite … (:enthemmte, wahnsinnige Schimpansen) … „draußen ist ein Zoo“ (=Übersetzung) über die kriminellen Vorkommnisse u. a. in „Chicongo“ (=Chigago) und „Nig York“ (Neger- , New York). Ich werde blaß und mir wird schwindelig, wenn ich sehe wie da täglich die Lage eskaliert. 200 Jahre mißlungene Integration und die Ergebnisse.
    http://chimpmania.com/forum/forum.php
    Hier ein harmloser Fall NYPD (: New York Police Department) ausgestrahlt über CBS … wow, da darf man darüber öffentlich berichten …
    „Perverser mit Tätowierung masturbiert 30 Minuten in der U-Bahn“
    … zog seine Hose aus … masturbierte … und starrte 30 Minuten eine 29jährige Frau dabei an …
    http://newyork.cbslocal.com/2015/12/29/man-fondles-self-on-subway/

  158. Nach deutschem Recht darf nur dann ein
    Asylant, Flüchtling, Schutzsuchender usw.
    des Landes verwiesen werden, wenn er wegen einer Straftat mindestens ein Jahr Gefängnis bekommt.

    Das wird nur bei den Straftaten in Köln Hamburg etc. bei Vergewaltigung ausgesprochen.

    Da (bisher 2 Anzeigen wegen Vergewaltigung)
    die Täter nicht überführt werden können, wird es KEINE Ausweisung geben wegen der Vofälle.

    Das wissen diejenigen „Politiker“ die jetzt groß sofortige Ausweisung fordern falls Migranten Täer waren ganz genau.

    Keiner wird ausgewiesen.
    Vielleicht einige mit Geldstrafen (die bezahlt dann der Staat mit der Sozialhilfe) belegt und das wars dann.

    Die Täter lachen sich tot und das ganze wird Monat für Monat schlimmer.

    Unsere linken besonders guten Menschen haben unser Strafrecht so verdreht, dass die Täter
    maximal geschützt werden vor Bestrafung und die Opfer verhöhnt.

    Armes Deutschland.

    Merkel muss weg.
    Das Links Rot Grüne Gesch(m)eiß muss weg.

  159. #9 Thilo S.

    Apropos Köln, bin ich der Einzige der sich gewundert hat, wie schnell diese Frau und ohne jedwede Spätfolgen wieder topfit war
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Tja, Wunderheilung oder so etwas ähnliches….?

    Heute wieder passiert:

    In Wismar ist ein Nachwuchspolitiker der Linken von mehreren Männer angegriffen worden. Der 18-jährige wurde bei der Messerattacke erheblich verletzt.
    Die Partei geht in ihren Mitteilungen von einem rechtsextremem Hintergrund aus.

    17 Messerstiche auf Kinzel schon am Montagabend, von drei Männern angegriffen und verletzt worden.

    Achtung: Die Kleidung der Täter ließe darauf schließen, dass diese dem rechtsextremistischen Lager angehörten.

    Aber die dicke Kleidung verhinderte Schlimmeres, nur mehrere Schnittwunden am Arm und im Brustbereich.

    Kinzel ist schon dem aus Krankenhaus entlassen worden!

    Er hat aber die Tat erst am Dienstag angezeigt!!!!

    Wer hier in Restdeutschland mit Messer sticht ist weder „rechtsextrem“ noch verursacht er nur ein paar Schrammen.

  160. Nicht nur hinsichtlich der Kölner Polizeiführung ist durchgesickert, daß man da anfangs fleißig die Dinge aus dem Fokus wohl hat fernhalten wollen; auch die so genannten Leitmedien haben – in altbekannter Tradition allerdings – ganze vier Tage gebraucht, bis die Kölner Geschehnisse, die sich zeitgleich sehr ähnlich auch in anderen Städten ereignet haben, durchgesickert sind, nachdem anderswo die Spatzen, auch und zumeist in Form alternativer Medien, diese Dinge bereits tagelang von Dächern pfiffen.

    Verschiedentlich ist berichtet worden, daß einzelne Beamte die Anzeigen betroffener Frauen (mittlerweile ist deren Zahl auf etwa 100 gestiegen) erst gar nicht angenommen hatten. Auch der Kölner Frau OB Rekers fiel nichts anderes ein, als Verhaltensmaßregeln für Frauen zu verbreiten, als wolle sie damit signalisieren, daß sie sich mit derlei Zuständen bereits abgefunden habe und es nun an deutschen Frauen sei, sich entsprechend anzupassen. Mittlerweile ist sie etwas zurückgerudert.

    Von politischem Sachverstand zeugen alle diese Verhaltensweisen nicht, dafür aber sehr viel vom Willen, diese Dinge herunterzuspielen und sich aus der Affäre zu ziehen. Es könnte ja sein, daß jemand diese Dinge mit ihrer so genannten „Flüchtlingspolitik“ in Verbindung bringen könnte, und es kann natürlich nicht sein, was nicht sein darf. Aber exakt genau damit hat das, was wir hier gesehen haben, zu tun, was viele Kenner dieser Zusammenhänge, zu großen Teilen aus Erfahrung und weil sie aus diesen Kulturkreisen stammen, bestätigt haben!

    Auch der NRW-Innenminister Jäger zeigt wieder einmal eindrucksvoll, daß er fachlich zwar völlig unfähig, dafür aber ein hervorragender SPD-Parteigenosse ist, indem er seine krankhafte, bösartige und diabolische Hetze gegenüber der Partei AfD und anderen einschlägigen Bewegungen erneuerte und deren Kritik an der von ihm und Mittätern bundesweit verursachten Politik illegaler Masseneinschleusungen kulturfremder, meist mohammedanischer Völkerscharen mit einer vorgeblichen „Hetze gegen Flüchtlinge“ und diese wiederum ethisch-moralisch mit den Übergriffen der Araber bzw. zumeist Nordafrikaner in Köln und anderswo gleichsetzte.

    Andere Sorgen hat der selbsternannte „Nazijäger“ offensichtlich nicht, als die, daß vermeintliche „Rechtspopulisten“ sich anhand dieser Ereignisse würden profilieren können. Indes verlegen er und seine MitgenossInnen sich auf Aktionismus, der doch nur ihre Unfähigkeit vor den Augen übertünchen soll.

    Wir haben eine politische so genannte „Elite“ im Lande, die jedoch nicht einfach „nur unfähig“ ist. Sie ist politisch, ethisch und moralisch auch völlig verkommen. Diese Leute fahren Land und Volk mit Vorsatz sehenden Auges gegen die Wand und wiegeln dabei zugleich die Bevölkerung gegeneinander auf. Sie sind in jeder Hinsicht die derzeit gefährlichsten Brandstifter in diesem Lande, die man sich denken kann, und mithin eine Gefahr für die innere und äußere Sicherheit und müssen aus ihren Ämtern entfernt und zur Verantwortung gezogen werden.

  161. Mini-Napoleon Genosse Maas konnte sein dämliches Grinsen kaum unterdrücken, als er seinen Erguß zu Köln im Zwangsbezahlfernsehen zum Besten gab.
    Ich hoffe sehr, daß ihm das Grinsen bald gründlich vergeht.
    Nur noch ekelhaft diese Politclowns, wie sie jedesmal ihre hohlen Floskeln aufsagen.
    Ich empfinde mittlerweile nur noch Ekel und Mißachtung diesen gewissenlosen Verrätern gegenüber.

  162. Das Märchen vom VS-amerikanischen Traum als Eselsmöhre

    Damit sich die Menschen für ein Wirtschaftswesen, das ihnen keinerlei Nutzen und Vorteil bringt, auch tüchtig abstrampeln, bedarf es einer Eselsmöhre. Bei den nordamerikanischen Wilden ist dies der sogenannte VS-amerikanische Traum, dem zu Folge es in den VSA ein Tellerwäsche schaffen könne zum Millionär zu werden. Daß diese Gaukelei ihrer Häuptlinge bei den Indianern in den VSA verfängt, sagt allerdings schon viel über deren Geisteszustand aus – lehrt doch Aristoteles, daß bei den äußeren Gütern dem Menschen ein mäßiger Besitz schon genügt und daß sich dieser daher weitaus mehr um seine inneren Gütern kümmern solle: „Denn keiner wird einen Menschen glückselig nennen, der keinen Teil an der Tapferkeit, Selbstzucht, Gerechtigkeit oder Klugheit besitzt“. Und dann ist da auch die Unwahrscheinlichkeit: Eher wird nämlich in Indien ein Kastenloser zum Brahmanen als daß es in den VSA ein Tellerwäscher zum Millionär bringt, wenn auch den Massen immer mal wieder ein solcher gezeigt wird.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  163. wenn sich 1000 dieser Schwerkriminellen zusammen rotten da helfen den Frauen keine Armlänge da hilft nur Smith und Wesson

    Die Polizei ist davon gerannt und hat die Frauen diesen sexbesessenen Bestien überlassen..

  164. Maas und die Misere – zwei der größten politischen Nieten, die Deutschland nach dem Krieg hervorgebracht hat.

  165. Diese Politkaste,und damit meine ich fast alle Länder in denen Gräueltaten durch durchgeknallte Islamisten oder Invasoren geschehen,stellen sich danach vor diese Gruppen,wie die Stauwand an einem See oder Fluß.
    Dies ist allerdings auch völlig logisch und notwendig,sobald es nämlich mit der Wahrheit zu ginge,würde der Damm brechen und das Volk würde ans laufen kommen.
    Bei dem nächsten Terrorakt,wird genau das gleiche Sprachschema entwickelt,es sind ja nicht alle so, man darf sie nicht unter Generalverdacht stelle, Rechte Kräfte nutzen dies wieder aus usw…..

    „Wenn sich tausend Menschen versammeln und gezielt die gleichen Straftaten begehen, muss das eine Organisation mit sich gebracht haben. [..] Das zu verbinden mit dem Flüchtlingsthema, ist nichts weiter als eine Instrumentalisierung.“

    Aha organisiert,anscheinend hatten diese Organisatoren in den letzten 69 Jahren,nach Kriegsende wohl alle frei..
    Es gibt keine Lächerlichkeit,die nicht aus den verlogenen Mäulern dieser in sich geschlossenen Politkaste,gewollt, heraustropft um das gemeine Wahlvieh ruhig zu stellen únd wer anderes denkt und Publik macht landet dann bald in die Lager, in die diese Verbrecher gehören…

  166. #203 Runkels Pferd

    @Lebkuchenmesser sind eben nicht sehr spitz und scharf!
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Ja, du sagst es:

    Der wurde gemannichlt!

  167. Di Vorkommnisse in Köln finden starke Beachtung auch in der internationalen Presse. So berichtete gestern die Neue Zürcher Zeitung, dass offenbar in Köln schon vor einiger Zeit eine Soko der Polizei eingerichtet wurde, die speziell diese Kriminalitätsform bekämpft: NAFRI

    Die Schweizer Neue Zürcher Zeitung berichtet über die Empörung in Deutschland, die Nachahmer auf den Plan rufen könnte. „Man habe es mit Straftaten einer völlig neuen Dimension zu tun, lautete das einhellige Urteil“ von Politik und Behörden. „Das Phänomen ist in Köln seit geraumer Zeit bekannt, bloß nicht in den jetzt erlebten Dimensionen.“ Dann widmet sich die Zeitung dem Phänomen des Diebstahls, der mit sexuellen Übergriffen verbunden ist: „Eine Nafri genannte zivile Sondereinheit der Polizei beobachtet eine Gruppe nordafrikanischer Intensivtäter. Deren Methode ist stets dieselbe. Sie umtänzeln junge Frauen und kommen ihnen nahe, um Geldbörsen, Mobiltelefone oder auch Gepäckstücke zu entwenden. Wer mit der Abwehr sexueller Gewalt beschäftigt ist, achtet nicht auf sein Eigentum.“ Es sei nicht auszuschließen, dass das Vorgehen in Köln „auch andernorts alsbald Nachahmer findet.“

    Von wegen neue Dimension.
    So ganz überraschend kam dieser Angriff von 1000 Nordafrikanern für die Kölner Polizei also nicht. Es war abzusehen, dass diese Zustände irgendwann eskalieren würden, zumal man gegenüber diesen Banden bis jetzt offenbar nur mit den bekannten Wattebäuschen geworfen hat.

  168. War das nicht ein Musterfall von «lebensbejahender Verbreitung» der Afrokultur bzw. der islamischen Gewaltvermehrungsmethoden? Die Komplizenbanden der kriminellen Moslemmännerhorden sitzen in den Redaktionen des politisch korrupten Systems und haben nur einziges Bedürfnis: der deutschen Bevölkerung die «Vorurteile» gegen das arabische GrabschAffen-, Killer-, Vergewaltiger- und Raubnomadengesindel aus dem mohammedanischen Kulturkreis mit aller Gewalt auszutreiben und ihr ihre eigenen Zwangsvorstellungen aufzuoktroyieren, analog der islamischen Zwangsehe.
    Gewaltopfer, die die Täter benennen, sowie Angehörige und alle Einheimischen, die nicht in die Pfoten präzivilisatorischer Primatenrudel geraten wollen, werden pauschal bepöbelt und als Fremdenfeinde denunziert. Der Justizminister, ein gemeingefährlicher Schnösel und Scharfmacher, macht gegen demokratische Bürgerbewegungen mobil und stellt die Bürger, die sich gegen die Gewaltorgien eines entfesselten Moslemmachomobs wehren und den Mob auch kulturell identifizieren können, unter Generalverdacht, «Flüchtlinge» zu diskriminieren, gemäss der linken Täter-Opfer-Verkehrung; das ist der Bodensatz infamer Unterstellungen gegenüber den Überfallenen und ihren Eltern und Freunden, die dieser furchtbare Geisteszwerg als potentielle Kriminelle hinzustellen sich nicht entblödet.

    Mit der Rosstäuschermethode eines Rohlings, der die ethnischen Formationen mit dem signifikant hohen Kriminellenpotential unter Generalunschuldsverdacht stellt und die Verbrecherbanden als «Schutzsuchende», Schutzwürdige, hinstellt, die in Deutschland unter grünem Naturschutz stehen, macht sich diese Justizwitzfigur Maas zum Sprecher eines Verbrecherkartells, das Gewalttäter aus den bekannten Gewaltkulturen gegen die Einheimischen schützt und gegen die Opfer hetzt. Nächster Schritt wird der offizielle Einsatz der Gedankenpolizei durch den Justizminister im Kampf gegen Fremdenfeinde sein, die die Vergewaltigungen «missbrauchen», um gegen die Vergewaltiger aus den Bereicherungsbereichen «Stimmung zu machen». Wer den Hordenvergewaltigern kein freundliches Gesicht zeigt vor während und nach der Tat, muss ein Staatsfeind sein. Der Ersatz des GG mit dem GottesGesetz der zuwandernden Gewaltreligion ist dann nur noch eine Formalität.

    Auch den Ruf nach Verstärkung der Polizeikräfte statt der Entfernung der importierten Verbrecherrudel dürfte der Maasmensch im Sinne von Mazyek zum Anlass nehmen, die Ordnungshüter mit Schariapolizeiverbänden anzureichern. Wer etwas gegen dieses Integrationsprogramm hat, ist ein Rassist und wird mit der «Religionsfreiheit» mundtot gemacht.

    Schwache Hoffnung: dass die islamische «Veränderung» ihre politischen Erzeuger frisst, die sich an ihr wie die Mastschweine gemästet haben.

  169. Eine neue Lügenburg … der Schwitz war gut.

    Heiko Maass: „Es geht beim Strafrecht nicht darum, wo jemand herkommt, im Strafrecht geht es um den konkreten Tatnachweis.“

    Alle sorgen natürlich dafür, dass es dazu gar nicht kommt. Ach, es war so dunkel … Identifizierung fast unmöglich, dann der Tausch der Jacken … Videos mussten verpixelt werden … Probleme, Probleme … Tatnachwies unmöglich … blablabla.

    Man hätte JEDEN dieser Drecklinge verhaften sollen, jeder fünfte wäre ein Fall für den Staatsanwalt gewesen … erbeutete Ware, Besitz fremder Gegenstände … mangelhafte Ausweisdokumente … Rape-Verdacht … Verdacht auf Mißbrauch von Feuerwerkskörpern … Gewalt gegen die Polizei … unangepasste Kleidung mit Vermummung.

    SCHWACHE Gesellschaften sind zum Untergang verurteilt.

  170. Herr Maass und Herr Masizière – sind Sie denn keine KSG-Fans?

    Fans der Kultur sexueller Gewalt?

    Warum lassen Sie dann zu, dass Millionen Vertreter dieser Kultur nach Deutschland hereingelassen werden?

    Nach meiner Schätzung sind 70 % der Nordafrikaner und 50 % der Araber just Vertreter dieser Kultur, die nun aber überhaupt nicht zu unserer Kultur passt.

    Wie wollen Sie sich für Ihre Kollaboration mit den Vertretern der Kultur der sexuellen Gewalt rechtfertigen?
    ?

  171. #30 Schüfeli

    Nach den Übergriffen in Köln ist in den sozialen Netzwerken die Hetze gegen Flüchtlinge in vollem Gange. Auch Pegida und AfD vereinnahmen die Vorfälle für sich.

    Das hört man jetzt allenthalben. Dabei ist es genau umgekehrt:
    Lügenpresse, „Amtsträger“, 1. und 2. Deutsches Erziehungsfernsehen – die sind es, die die Vorfäller für sich „vereinnahmen“. Nämlich für ihre lügenhafte Propaganda gegen Rechts – oder besser gegen alles was nicht mitmachen will beim „Wir schaffen das“.

  172. Für die Bereicherer war das ein Verhalten, das in den Herkunftsländern tagtäglich so ist. Die haben da gar nichts geplant, die sind so und waren so schon immer. Unsere Frauen werden also auch in Zukunft angefingert werden.

    Leider werde ich nie erfahren, wie viele der Opfer teddybärschwingende Gutmenschinnen waren. Für die war es ein hartes Zusammentreffen mit der Realität.

  173. Ach- der Heiko, die Claudi und der Thomas – jetzt haben sie mal richtig auf den Tisch gehauen!
    Da können sie sich jetzt ruhig wieder zurücklehnen und über Maßnahmen gegen das rechte Kritiker-Pack nachdenken!
    Wer ist eigentlich der Ralf? Nichts weiter gehört.

  174. Willkommen zu unserem Bilderrätsel!

    Was zeigt uns das Foto oben?

    Richtig! Den Abstand zwischen zwei Vollpfosten.

  175. Herr Schlauberger- Maas,
    das muß „geplant sein“.
    Wie feinsinnig. Natürlich ist das geplant, ge-
    plant vermutlich, nein, mit Sicherheit von den
    Obermuftis, den Allah-Vorbetern in den Moscheen
    weltweit und ausgeführt von den seit Jahren zu
    Hunderttausenden unkontrolliert in unser Land strömenden Anhängern einer gewaltorientierten
    Ideologie unter dem Deckmantel einer sogenannten
    ( Friedens )Religion.
    Je mehr dieser gewalttätigen Anhänger dieser
    Ideologie ins Land gelassen werden, desto grös-
    der wird die Gefahr und Anzahl solcher Übergrif-
    fe, Vergewaltigungen und Räubereien.

  176. Welche Dumpfbacken wurden da in unsere Ministerien geschaufelt?

    Diese Taugenichtse von Bundes- und Landesinnenminister sind sich noch nichtmal darüber einig wer nun für die Sicherheit in Bahnhöfen und um Bahnhöfe herum zuständig ist.
    – sofort zurücktreten ihr unfähigen Schwätzer!!!

    Während dessen veranstalten Politgang und Lügenmeiden auch weiterhin nicht nur das grösste, sondern vor allem das dümmste Wettlügen der Menschheitsgeschichte.

    Man versucht dem Bürger nun einzuträufeln, dass die Täter von Köln und, wie immer mehr durchsickert, aus jeder grösseren deutschen Stadt möglicherweise keine „Flüchtlinge“, sondern bereits seit längerem anwesende Ausländer wären.
    Mit Flüchtlingen sind aber wieder einmal nicht die 5% tatsächlicher Flüchtlinge sondern 100 % aller Ankömmlinge zuzüglich aller illegal eingereisten gemeint.

    Falls es sich bei den Tätern der Silvesternacht nun tatsächlich um seit längerem in Deutschland anwesende Ausländer handeln sollte, welche Fragen und Schlüsse müssten daraus folgen?
    1) Warum gab es diese Form von Massenstraftaten bisher noch nicht?
    2) Seit längerem hier anwesende Ausländer aus Afrika und Arabien sind in keinster Weise hier integriert!
    3) Wie gedenkt man dieses bisher nicht integrierte Pack zu kultivieren, zu zivilisieren und zu integrieren?
    4) Wer kann heute noch davon ausgehen, dass Ankömmlinge aus 2015 überhaupt in irgend einer Folrm kultiviert, zivilisiert und intgriert werden können?
    5) Von Abschiebung der 95% aller Ankömmlinge zzgl der illegal Eingereisten, die nach geltendem Recht keinerlei Bleibeperspektive haben, geht unsere Bundeskuh ja sowieso nicht aus!!!

    Angesichts des 1.Jahrestages des Anschlages auf Charlie Hebdo und dem was unsere Politgang und Lügenmedien sich tägliche erdreisten dem Bürger vorzusetzen kann man nur noch mit einem Zitat raegieren:
    „DAS FALSCHE SCHWEIN GESCHLACHTET!“

  177. Das Maasmännchen hat gedroht!!
    Angstschweiß steht den Aggressoren auf ihren Stirnen und sie verkriechen sich zähneklappernd in ihren Nobelherbergen.
    Die Höhe einer Strafe interessiert Verbrecher relativ wenig. Man denke nur an die überbrandende Kriminalität im Mittelalter, trotz grausamster Strafen. Entscheidend ist das Risiko, d.h. Schadenshöhe * Eintrittswahrscheinlichkeit.
    Die Gefahr, geschnappt zu werden, ist bei Straßenraub, sexueller Belästigung und sonstiger Kavaliersdelikte der „Bereicherer“ nur sehr gering. Die Polizei hat ja viel wichtigere Dinge zu tun, so den Schutz der „Flüchtlinge“ gegen böse rechte Gewalt.
    Und vor Gericht? Mildblickende gutmenschliche Richter verströmen Verständnis für den sexuellen Notstand der Testosteronbomben und und Wohlwollen für steinzeitliche Kulturen. Urteile, die eine Abschiebung zwingend vorschreiben, werden so gut wie nie verhängt, und wenn ja, dann stehen Scharen von Winkeladvokaten schon bereit, die „traumatisierten“ Täter zu beschützen.
    Wenn das Staatswesen und die Justiz so gravierend versagt, werden die Bürger zur Selbstjustz gezwungen. Und das wäre sehr, sehr schade.

  178. Folgenders habe ich an verschiedene Politiker u.a Martin Schulz und Presseleute wie ZDF per mail versandt.
    ================================================

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Stellvertetung für die „Politische Elite“ und ihrem willfährigen Anhang“ schreibe ich an Sie.
    Mit Wut im Bauch habe ich über Ihre gespielte Betroffenheit und Empörung über die Vorkommnisse in der Silvesternacht in verschieden Städten vernommen. Das was von den zahlreichen testosterongesteuerten Migranten hier verübt wurde, war auch für Ignoranten absehbar.
    Dies ist erst der Anfang, sehen Sie nur mal was in den letzten Jahren beispielsweise in Skandinavien abgelaufen ist, was hier aber von den Hofbericht erstattenden Medien sowie der Politik wohlweislich verschwiegen wurde.

    Ihre Empörung ist pure Heuchelei und widert mich einfach an. Sie wollen den Deutschen wohl klarmachen, dass dies nicht zu erwarten war. Bei den Ihnen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten des Faktenausstausches mit allen Ländern wohl eine erbärmliche Posse.

    Wer in der Vergangenheit die zu erwartenden Probleme ansprach war so z.B. laut Sigmar Gabriel und CO, Pack und rechtes Gesoggs und wird als Rechter oder sogar Nazi bezeichnet.
    Aber der Deutsche Michel erwacht nun aus seinen > wir schaffen das Träumen < Die Auflagen der Presse, richtigerweise als Lügenpresse tituliert, sinken stetig und auch die TV Medienlügner, hier z.B. Klaus Kleber < mit dem Zweiten lügt sichs besser < verlieren ständig an Glaubwürdigkeit und Einschaltquoten.

    Ebenso widwerlich und kriegstreibend ist die Verteufelung der Russen. Was war mit der Zusage an Gorbachow, keine Erweiterung der Nato nach Osten ? Sind Sie alle blind oder zwangsprostituiert um das alles zu ignorieren. Ich spucke vor Ihnen aus, Feigheit vor der Wahrheit, nur um am Pöstchen kleben zu bleiben?

    Zu meiner Person. Ich bin als Vater eines farbigen Adoptivkindes bestimmt kein Nazi um in Ihrem Jargon zu bleiben. Ich bin für die Hilfe von Flüchtlingen, aber bitte mit Verstand und Augenmaß. Hilfe der Kriegsflüchtlinge vor Ort oder den Nachbarländern wäre die besssere Möglichkeit gewesen und nicht eine völlig abgehobene Kanzlerin mit ihrem "Wir schaffen das". Operative Hektik ersetzt eben keine geistige Windstille. Oder lautet die Devise, Zerstörung der Europäischen Nationalstaaten in ihrer nationalen Souverinität, wie von Vaclav Havel geäußert? Als weiterer Bundesstaat der USA?
    Und wer ist denn bitteschön "WIR " . Merkel sowie ihre speichleleckenden Pöstchensucher sicherlich nicht. Deren Diäten werden nie dafür in Anspruch genommen. Und Merkel ohne Kinder bzw. Enkelkinder ist es vollkommen egal was aus Deutschland wir, kippt das Klima bedrohlich um, ist die Dame aus der Uckermark ganz schnell im Exil z.B. nach Paraguay. Merkels wahrscheinliches Ziel dürfte wohl sein, Ban Ki Moon von der UN zu beerben. Da kann ihr doch Deutschland egal sein, oder? Somit würde ihr Handel verständlich. Oder??

    Wer nur ein wenig sein Hirn einsetzt, der merkt schnell warum Frau Merkel soviel Auszeichnungen von den USA erhält. Merkel ist die wichtigste Vassalin der USA . Die USA haben keine Freunde sondern nur Feinde und Vassalen.

    Lassen Sie mich noch einen Satz zu der vielstrapazierten gelungenen Integration sagen.
    Eine Integration von Moslems ist nicht gelungen wenn beispielsweise Papa Murat einen sozialpflichten Arbeitsvertrag hat. Gelungen ist sie erst dann, wenn selbiger Papa Murat seiner Tochter Leila erlaubt, den deutschten Karl Heinz zu heiraten, ohne wenn und aber. Genau so wie es bisher alle Etnien aus den verschiedensten Ländern geschafft haben sich so zu integrieren.
    Leider aber ist , wo der Koran das Gesetz und Religion verkörpert, nur selten möglich. Die zahlreichen und stetig wachsenden Gettos in Deutschen Städten legen dafür ein gutes Zeugnis ab.

    Die Form gibt vor wie man Briefe höflich beendet, obwohl ich mich lieber anders ausgedrückt hätte.

Comments are closed.