Print Friendly, PDF & Email

netphenDie nächsten Wochen und Monate werden mehr als spannend. Frauen dürfen sich auch schon auf das Frühjahr „freuen“, wenn sie mit immer leichterer Bekleidung schnell erregbaren Mohammedanern begegnen. Vom Sommer ganz zu schweigen, wenn viele „Flüchtlinge“ an Seen und Freibädern das erste Mal halbnackte Frauen live zu Gesicht bekommen. Pfefferspray wird wohl künftig der unerlässliche ständige Begleiter des weiblichen Geschlechtes sein. So endete ein PI-Beitrag von Michael Stürzenberger, dem diese deutlichen Worte von den Ewiggestrigen gerne als „Hetze“ und „Hass“ vorgehalten werden, so wie am Dienstag wieder von Report Mainz.

Der einzige Denkfehler von Stürzenberger ist hier aber bestenfalls, dass er nicht an die bereits geöffneten Hallenbäder gedacht hat. Denn es geht schon los, letzten Freitag im Schwimmbad von Netphen (NRW):

Im Freizeitbad in Netphen ist es am Freitag offenbar zu sexuellen Belästigungen von Badegästen gekommen. Ausgegangen seien diese von einer Gruppe von Flüchtlingen, wie der Geschäftsführer des Bades dem SiegerlandKurier bestätigte.

Eine Frau aus Netphen hatte auf Facebook von den Vorkommnissen berichtet. Unserer Zeitung erläuterte sie telefonisch, dass eine Gruppe von 20 bis 25 jungen Männern samt Betreuer das Bad betreten habe. Dieser Gruppe sei die Badeordnung in vier Sprachen gezeigt worden: deutsch, französisch, englisch und arabisch.

Wie sich erwies, half aber nicht einmal die Aufklärung in der Muttersprache oder einer Akademikern üblicherweise bekannten Weltsprache. Auf unerklärliche Weise verhallten die Mahnungen fruchtlos, nachdem der „Betreuer“ gelesen hatte (und dann gegangen war):

Anschließend hätten sich die jungen Männer „nicht ordnungsgemäß verhalten“, wie es Bernd Wiezorek, Geschäftsführer des Netphener Freizeitbades, formuliert. Unter anderem seien sie auch auf den eigentlich gesperrten Turm des Bades geklettert und herunter gesprungen. „Dabei waren sie frech, laut und respektlos“, schildert die Netphenerin. Eskaliert sei die Situation, so die Frau weiter, als sich „die Flüchtlinge dauernd ans Geschlechtsteil packten und hinter weiblichen Gästen herliefen“. […]

„Die Männer sind den Anweisungen der Schwimmmeisterin nicht nachgekommen. Erst als angedroht wurde, die Polizei zu alarmieren, hat die angesprochene Gruppe das Freizeitbad verlassen“, sagte Wiezorek dem SiegerlandKurier. Die „Annäherungsversuche“ der jungen Männer mit deutlich sichtbar erigierten Geschlechtsteilen hat die Schwimmmeisterin bestätigt. Zu Übergriffen in den Umkleidekabinen oder Gängen sei es aber nicht gekommen.

Sicher auch deswegen, weil sich einzelne Frauen bereits vorher von ihren Männern hatten abholen lassen, wie aus dem Bericht hervorgeht.

Was soll man tun?

1. Man wütet wie die Dumpfbacke in Report Mainz gegen die Überbringer der schlechten Nachrichten, also gegen Stürzenberger, PI und hier in dem Fall den SiegerlandKurier. Man sagt, dass sie Hass verbreiten und hetzen und verlangt, ihnen die Werbung abzuschalten.

2. Man verteilt Freikarten, wenn die „Flüchtlinge“ geloben, sich zu bessern und ihr Fehlverhalten einsehen. Dieser umwerfende Vorschlag kam 2012 vom CDU-Stadtrat Klaus Gutscher aus Pforzheim, „im Sinne der Integration“, wie er damals erläuterte.

3. Oder man gestattet den Rapefugees und allen anderen nicht, sich wie die Affen zu benehmen. Und sorgt mit eigener Kraft dafür, dass die Frauen und andere Schwache der Gesellschaft sich ohne Angst bewegen und kulturelle und sportliche Einrichtungen besuchen dürfen. Bereits in mehreren Städten haben sich Bürgerinitiativen gegründet, die aufpassen, dass sich niemand an den Frauen vergreift. So zum Beispiel „Düsseldorf passt auf“ und neuerdings die Gruppe „Kassel passt auf“.

Möge es für die erste Zeit der Not helfen, bis die Grenzen geschlossen werden und das Recht im Lande wieder hergestellt ist.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

132 KOMMENTARE

  1. Das kann ich so bestätigen. Eine Arbeitskollegin war letztes Wochenende mit Mann und den 2 blonden 12 + 13 jährigen Töchtern im Westbad in München. Die Töchter wurden mehrfach und direkt von F…lingen angesprochen und angemacht bis die Mutter wehement und lautstark dazwischen ging. Auch im Dampfbad wurde lautstark artikuliert und herumgeschrien. Die Bademeister taten NICHTS um dem Einhalt zu gewähren. Man kann darauf warten, das immer weniger Deutsche sich dem aussetzten wollen. Ob sich die Bäder allerdings mit nichtzahlenden Invasoren über Wasser halten können?…man wird sehen.

  2. Die Einrichtung von Frauenbadetagen oder gleich Schwimmbädern, die nur Frauen vorbehalten sind, würde da erheblich helfen.

    *Ironie off*

    Islamistan will come!

  3. Wie die Statistik zeigt, ist die Krminalität unter Flüchtlingen nicht höher als unter der einheimischen Bevölkerung. Daher ist es unerträglich, dass dieser bedauerliche Einzelfall wieder für rechte Hetze instrumentalisiert wird. Dieser braunen Propaganda darf keine Plattform gegeben werden.
    (Dieser Kommentar kann Satire enthalten.)

  4. 3. Oder man gestattet den Rapefugees und allen anderen nicht, sich wie die Affen zu benehmen.

    Affen beibringen, sich nicht wie Affen zu benehmen? Hmmm – wie soll das funktionieren? Wäre eigentlich nur mit Dressur möglich. Aber dann hat man sofort wieder die Proteste von Tierschützern auf dem Hals – von wegen Zirkustierhaltung wäre nicht artgerecht…

  5. Ekelerregend. Ich würde eh das Bad sofort verlassen, wenn die ins Wasser springen. Wer weiß, welche Formen von Genitalräude die haben?
    Aber eines ist gewiss: Je stärker auch Gutmenschen Kontakt zu solchen Auswüchsen haben, dest höher wird der Stimmenanteil für die AfD bei den nächsten Wahlen. INSA: 11,5%, und selbst Forsa muss jetzt schon 9% zugeben! Die Geschichte wird schon bald völlig außer kontrolle geraten, spätestens, wenn der Strom der „Schutzsuchenden“ im Frühjahr wieder deutlich wächst und die Hormone der Afrikaner bei steigenden Temperaturen verrückt spielen.

  6. Kann mir jemand sagen, wo Mayzek ins Schwimmbad geht oder hat er eine Ganzkörperburka an?

    Ich muss mich noch immer ergeben über seine Lügenmärchen gestern Abend bei Maischberger.

    Unerträglich, dass DDR1 einen solchen Lügenonkel noch vor die Kamera lässt.

  7. Wenn es nach Sat1 geht, dann müssen sich Mädchen und Frauen viel eher vor der AfD vorsehen! Heute Morgen im Sat1 Frühstücksfernsehen (ca 6:30 Uhr): Erfurt in Angst … Frauen leben mit der Angst vor der Afd etc. pp.

    Das wäre – analog zu dem Tele 5 Bericht – m.M.n. auch mal aufzugreifen.

  8. …ich erinnere mich noch an das Foto vom letzten Sommer… als eine Gruppe „Flüchtlinge“ im Wasser ein etwa 10 Jahre altes Mädchen umringten… DAMALS wurde doch (PI berichtete) gelogen es handele doch nur „um eine NORMALE Badesituation“ (manche Sachen vergisst man eben nie…)

    …mal sehen wie die LÜGENPRESSE in Zukunft berichten wird… besonderes wenn die EIGENEN Kinder von ersten „Bereicherungen“ berichten werden…

  9. Drakonis: S C H O C K I E R E N D. Vielleicht sollte PI diesem Bericht einen Thread widmen, habs gerade nicht geschafft, das bis zum Ende zu schauen…

  10. Eine Gruppe der Initiative aus Düsseldorf wurde von Linken beim Rundgang gestört, es sei zu Auseinandersetzungen gekommen.
    Das Ganze sei von Rechten unterwandert.
    So verunsichert, hat der (übrigens iranische) Gründer die Rundgänge erstmal ausgesetzt. Der entsprechende WDR-Lokalzeit-Beitrag ist seltsamerweise online nicht vorhanden:

    http://www1.wdr.de/studio/duesseldorf/themadestages/buergerwehren-aus-dem-netz100.html

    http://www.focus.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-passt-auf-initiator-verliert-die-kontrolle-buergerwehr-stellt-rundgaenge-ein_id_5207611.html

    *http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit/lokalzeit-aus-duesseldorf/videolokalzeitausduesseldorf1680.html

  11. Noch ein guter Spruch von Höcke gestern in Erfurt:

    „Das Krebsgeschwür IS wird nicht besiegt, wenn die wehrfähigen Syrer und Iraker in deutschen Turnhallen übernachten. Es wird nur einen Weg geben, den IS zu besiegen; und das ist, wenn diese Leute zu Hause die Waffe in die Hand nehmen und für ihre Freiheit und für ihre Heimat kämpfen!“

  12. Ups, laut Report darf dann auch im Siegerlandkurier keine Werbung geschaltet werden? Der Bericht aus Nephten strotzt ja nur so vor Rassismus.
    Ein politisch korrekter Zweizeiler hätte es auch getan

    “ Im Hallenbad in Nepthen hat eine Gruppe Menschen eine andere Gruppe Menschen belästigt! “

    Ich wünsche keinem was schlechtes, aber grade diese Gutmenschen müssen Opfer der Realität werden, um von ihrem hohen Roß herunter zu kommmen. Wenn die eigene Tochter befummelt wird, dann springt auch bei diesen Leuten die Denkmaschine an.

  13. „Pfefferspray wird wohl künftig der unerlässliche ständige Begleiter des weiblichen Geschlechtes sein.“ (pi-news.net)

    Deo- oder Haarspray gehen auch.

    Allerdings: Deo-, Haar- oder Pfefferspray nicht bei starkem Wind einsetzen; man möchte ja selber nichts in die Augen bekommen.

    Ich bin daher mehr dafür, für paar ordentl. Ohrfeigen.

    Schwimmbad u. der islamische Sex-Mob

    Paar Frauen hätten sich nur einen der notgeilen Muselmänner packen u. verwamsen müssen, sämtliche Schwänze der Muslemännchen wären da sichtpaar geschrumpelt. Einen packen, die anderen indirekt erziehen!

    Auch die Frauen aus Köln u. anderen dt. Städten, der Silvesternacht, hatten Erfolg, wenn sie die Angreifer verprügelten. Zahlreiche Berichte online, auch in den MSM.

    +++Was Düsseldorf betrifft, der Anführer der angebl. Bürgerwehr ist ein iranischer Muselmann.

    Brauchen wir Deutsche denn eine Schariapolizei u. schariatische Paralelljustiz???

    Deutsche Männer sind Dhimmis(minderwertige Schutzbefohlene unterm Islam). Wenn sie sich in einer schariatischen Wehr von einem Muselmann befehligen lassen: Ich denke da auch an das Janitscharenwesen(https://de.wikipedia.org/wiki/Janitscharen#Ausbildung_und_Lebensweise).

    „So zum Beispiel ‚Düsseldorf passt auf'“ (PI-NEWS)

    +++Dieser Iraner, Tofigh Hamid, Anführer einer angebl. Bürgerwehr Düsseldorfs…,

    doch ich wittere Schariapolizei, will bloß die deutsche Wut islamkonform kanalisieren u. kontrollieren.

    +++Wie blöde kann man als deutscher Mann sein, sich unter einem Muselmann zu versammeln???

    „Düsseldorfer ‚Bürgerwehr‘ stellt Rundgänge ein.

    Zuvor wurde berichtet, dass sich bei den Rundgängen am vergangenen Wochenende

    +++Rechtsextreme unter die Teilnehmer gemischt hatten….

    Bevor sie auf Streife gehen durften, mussten alle Beteiligten ein Regelwerk unterschreiben.

    +++Rechtes Gedankengut sei nicht erlaubt, stand da.“
    http://www.focus.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-passt-auf-initiator-verliert-die-kontrolle-buergerwehr-stellt-rundgaenge-ein_id_5207611.html

  14. guten morgen, ich habe gestern abend WDR-Aktuelle Stunde- gesehen. Da wurde eine Augenzeugin der Silvesternacht gezeigt, die vorgab von der Polizei geradezu in die Meute geschubst worden zu sein. Aber- und hier wird es pikant- selbe Frau war Tage zuvor schonmal im Wdr und hat was völlig anderes berichtet. Ich kann den Bericht nicht mehr finden. Kann mir vllt. einer helfen? Ich will den WDR mit diesem Bildmaterial um Stellungsnahme bitten bzw. auffodern.

  15. #5 Drakonis (14. Jan 2016 07:37)

    Die Tonspur wurde entfernt. Evtl. klappt es, wenn Du es als „nicht gelistet“ hochlädst. Dann erscheint es nicht öffentlich in der Suche, sondern nur Leute, denen der Link bekannt ist, können es anschauen.

  16. Renommierte Verfassungsjuristen werfen der Kanzlerin in der Flüchtlingskrise fortgesetzten Rechtsbruch und Missachtung des Parlaments vor. Getrieben werden sie von der Angst um den Rechtsstaat.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article150982804/Rechtssystem

    Der frühere Verfassungsrichter Udo di Fabio kommt in einem Gutachten zu einem klaren Ergebnis: Die Bundesregierung ist verfassungsrechtlich verpflichtet, die deutsche Grenze zu schließen. Erst danach kann Angela Merkel ihren Plan weiter verfolgen, die EU zu bewegen, Flüchtlinge in anderen EU-Staaten unterzubringen.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/14/ex-verfassungsrichter-merkel-zur-schliessung-der-grenzen-verpflichtet/

  17. @ #18 Halal ist Tierquaelerei (14. Jan 2016 07:52)

    Wie jetzt, Sie fragen nach dem Wahlverhalten, nach dem Parteibuch der deutsche Opfer???

  18. Der Witz war gut:
    Die von der „Lügenpresse“ und „eigene Kinder“. Die schmarotzenden linken Schreiberlinge wollen doch gar keine Kinder. Diese machen doch Arbeit und verlangen Verantwortung. Dann kann Schreiberling und -ingin nicht abends ruhig den Rotwein schlürfen und am WE in feinen Bars abhängen.

  19. #14 moralist

    Vergebliche Liebesmüh. Die verschwult-lesbische, linksversiffte Drecksbande hat ja in der Regel keine Kinder. Die arbeiten lebenslang an ihrer Karriere. Und wenn sie 50 sind, fällt ihnen ein, daß sie für den Ruhestand Unterhaltung brauchen. Dann fangen sie an zu basteln mit ihren verwelkten Fortpflanzungsorganen oder holen sich ein Adoptivkind aus dem Dschungel. Also, DIE kann es niemals treffen. Deshalb reden sie wie die Blinden von der Farbe. Das ist Programm bei dieser Spezies!

  20. Höcke hat wirklich gute Spüche auf Lager!
    Zur Abdunklung des Erfurter Domes während einer Demo sprach er „vom Bischof der Finsternis“! 🙂

  21. Zu viele Links um einzeln aufzulisten…

    Plötzlich ist der Terror ganz nah. Zwei der bei dem Selbstmordanschlag in Istanbul getöteten deutschen Touristen stammten aus dem brandenburgischen Falkensee. Die Kleinstadt steht am Tag nach dem Tod des beliebten Ehepaars unter Schock.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/terroropfer-aus-brandenburg-kleinstadt-unter-schock-jetzt-ist-der-terror-in-falkensee-angekommen_id_5209602.html

    München – Was wäre wenn – ein beliebtes Gedankenspiel bei Umfragen. Wenn jetzt Landtagswahl wäre, würden AfD und Grüne zulegen, die CSU ihre absolute Mehrheit aber behalten.

    http://www.merkur.de/politik/sonntagsfrage-csu-mit-absoluter-mehrheit-afd-im-parlament-zr-6030526.html

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat in der Flüchtlingskrise zu einem Bekämpfen der Fluchtursachen aufgerufen. Gleichzeitig pöbelt in Erfurt Rechtspopulist Höcke gegen die Kanzlerin.

    http://www.merkur.de/politik/hoecke-ueber-merkel-deutschland-wird-idioten-regiert-zr-6033154.html

    Der frühere Regierende Bürgermeister von Berlin hält die Unterbringung von Flüchtlingen auf dem Tempelhofer Feld für falsch. Hier müssten Wohnungen für alle Berliner geschaffen werden.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/fluechtlinge-auf-dem-tempelhofer-feld-eberhard-diepgen-will-unbefristete-bebauung-der-randlagen/12822930.html

    Innenminister Stefan Studt (SPD) hat erstmals eingeräumt, dass „einige wenige“ kriminelle Asylbewerber vom Balkan maßgeblich für den deutlichen Anstieg von W…

    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Schleswig-Holstein/Schleswig-Holstein/Immer-mehr-Einbrueche-Auch-Asylsuchende-unter-Verdacht

    Björn Höcke von der AfD hat bei einer Kundgebung mit Anti-Merkel-Sprüchen für Aufsehen gesorgt und die Bundesregierung kritisiert.

    http://www.abendblatt.de/politik/article206920015/AfD-Politiker-Hoecke-Merkel-in-der-Zwangsjacke-abfuehren.html

    Das Bundeskriminalamt hat die Straftaten von Zuwanderern erfasst. Diese sind zwar gestiegen, doch nicht so stark wie die Zahl der Asylsuchenden insgesamt. Der Anteil der Sexualdelikte ist sehr gering.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/bka-legt-statistik-vor-so-viele-straftaten_id_5206778.html

    Die Kehrtwende der schwedischen Regierung in der Asylpolitik wirkt wenig durchdacht. Sie lässt die etablierten Parteien wie Heuchler dastehen.

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-01/fluechtlingspolitik-fluechtlinge-schweden-daenemark-asyl-grenze

    Die Todesursache des Jungen aus der Flüchtlingsunterkunft am Weezer Flughafen ist weiter ungeklärt. Die Untersuchung in der Rechtsmedizin Duisburg habe keine Hinweise auf Fremdverschulden gegeben, teilten Polizei und Staatsanwalt Mittwoch mit.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/kevelaer/tod-des-fluechtlingskindes-gibt-weiter-raetsel-auf-aid-1.5690181

    Ein interner Bericht des Bundesinnenministeriums enthüllt Beunruhigendes: Deutschland ist erklärtes Ziel von Terroristen. Attacken wie die in Paris sind auch im Inland möglich. Die größte Gefahr geht von „komplett verrohten“ Syrien-Rückkehrern aus.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/bericht-des-innenministeriums-anschlaege-wie-in-paris-moeglich-so-gross-ist-die-terror-gefahr-in-deutschland_id_5209723.html

    Beim Halt an einer Tankstelle bemerkt der Fahrer eines Sattelschleppers verdächtige Geräusche. Die alarmieren Polizisten stoßen die im Inneren des Aufliegers auf fast ein Dutzend Flüchtenden. Die Männer wollten eigentlich nach England.

    http://www.n-tv.de/politik/Polizei-entdeckt-Fluechtlinge-bei-Koeln-article16762751.html

    tagesschau.de – die erste Adresse für Nachrichten und Information: An 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr aktualisiert bietet tagesschau.de die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video, sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen.

    http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-148103.html

    Europa will dem anhaltenden Flüchtlingsstrom mit Investitionen in den Herkunftsländern begegnen. Das Konzept ist vielversprechend – wenn die Mitglieder denn ihren finanziellen Zusagen nachkämen.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article150980995/EU-ermahnt-saeumige-Zahler-fuer-den-Nothilfefonds.html

    Neuer Name, neuer Sendeplatz: In ihrer ersten Talkshow des Jahres diskutiert Sandra Maischberger mit ihren Gästen über die „Angstrepublik Deutschland“. Für die erhellendsten Momente sorgt ein Kriminologe – und ein Opfer der Kölner Übergriffe.

    http://www.spiegel.de/kultur/tv/maischberger-zu-koeln-und-istanbul-die-mehrheit-der-muslime-schaemt-sich-abgrundtief-a-1071915.html

    Der Südwesten hat im Jahr 2015 so viele Flüchtlinge wie nie zuvor aufgenommen, auch die Zahl der Abschiebungen hat sichverdoppelt. Im ehemaligen Pforzheimer Jugendgefängnis sollen künftig abgelehnte Asylbewerber unterkommen.

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.migration-in-baden-wuerttemberg-kuenftig-abschiebehaft-in-pforzheim.b158d70e-755e-4728-95f8-9fd2855e06e9.html

    Weil die Stadt größere Wohncontainer angeschafft hat, kannsich die Zahl der Flüchtlinge, die auf dem Wochenendplatz am Rederscheider Weg in Rottbitze unterbracht werden können, erhöhen. Statt wie bisher geplant 240, könnten dort künftig bis zu 296

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/fluechtlinge/In-Rottbitze-ist-bald-Platz-fuer-396-Fluechtlinge-article1801994.html

    Es sind Bilder, die um die ganze Welt gingen. Im September 2014 bombardierte die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) die von Kurden bewohnte Stadt Kobanê an der syrisch-türkischen Grenze. Feuerbälle u

    http://www.derwesten.de/politik/jetzt-raecht-sich-erdogans-kuschelkurs-mit-den-islamistischen-gotteskriegern-aimp-id11461393.html

    Berlin (dpa) – Das Bundesinnenministerium befürchtet einem Medienbericht zufolge Anschläge in Deutschland nach dem Muster der Pariser Terrorserie vom …

    http://www.rnz.de/politik/newsticker-dpa_artikel,-Zeitung-Bundesinnenministerium-warnt-vor-Terrorserie-wie-in-Paris-_arid,161672.html

    Aktuelle Nachrichten & News aus Berlin. Informationen rund um die Berliner Bezirke und die Region: Aktuelle Veranstaltungen, Meinungsbilder und Berichte.

    http://www.morgenpost.de/berlin/article206921095/Parlament-Fluechtlingsunterbringung-und-Einschulungsalter.html

  22. Mein Hass auf dieses Dreckspack in der Regierung welches vom Volk bezahlt wird steigert sich von Tag zu Tag.
    Was redet und warnt M. Stürzenberger seit vielen Jahren, oder Pegida. Alles tritt nach und nach ein und unsere Herrschaften setzen Betroffenheitsmienen auf wenn Deutsche terorrisiert, geschändet, ermordet werden.
    Die gehören alle in Zwangsjacken, und nie wieder unters Volk gelassen.
    MERKEL MUSS WEG
    DIE REGIERUNG MUSS WEG
    ALLE VOR EIN GERICHT UND LEBENSLANG IN DEN KNAST

  23. #23 ikke (14. Jan 2016 07:57)
    Die von der „Lügenpresse“ und „eigene Kinder“. Die schmarotzenden linken Schreiberlinge wollen doch gar keine Kinder.
    ++++
    Schön für Deutschland, wenn die linken Schmierer sich nicht weiter vermehren!

  24. @ #9 Schluss mit lustig (14. Jan 2016 07:40)

    Nein, die Muselmännchen müssen gehen! Wir dürfen unsere öffentl. Räume denen nicht überlassen u. uns devot zurückziehen.

  25. Die Frauen sollten mit dem islamischen Müll und stark pigmentierten Steinzeitaffen so vorgehen was Jodie Foster in dem Film „Die Fremde in dir“ getan hat.

  26. Die Bildungsmesse „Chance 2016“ in Halle will dieses Jahr auch Flüchtlingen eine Perspektive aufzeigen. Dazu solle es einen eigenen Willkommensstand geben.

    http://www.focus.de/regional/sachsen/bildung-willkommensstand-fuer-fluechtlinge-auf-berufsfindungsmesse_id_5209971.html

    Zinsen verboten: Als erste österreichische Bank wagt sich die Bawag PSK in das Feld des „Islamic Banking“. Pilotprojekt in Wien startet Anfang Februar.

    http://www.kleinezeitung.at/k/4903901/Exklusiv_Bawag-startet-mit-IslamKonten?_vl_backlink=/s/index.do

    Die große Mehrheit verurteilt zwar die Taten von Jihadistenmilizen wie des IS. In Ländern wie Jordanien sehen das aber immerhin 13 Prozent anders.

    http://www.diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/4903783/Umfrage_Wie-junge-Araber-uber-Terroristen-denken?from=gl.home_politik

  27. Oder man gestattet den Rapefugees und allen anderen nicht, sich wie die Affen zu benehmen. Und sorgt mit eigener Kraft dafür, dass die Frauen und andere Schwache der Gesellschaft sich ohne Angst bewegen und kulturelle und sportliche Einrichtungen besuchen dürfen.

    1. Frauen können jetzt bequem als schwach bezeichnet und mit Behinderten in einem Atemzug genannt werden. Und das möglichst so oft wiederholen, damit es auch noch der letzte „Flüchtling“ mitkriegt.

    Anstatt aufzurüsten, sollen sich Frauen wohl nun in die letzte Ecke verdrücken, da sie ja so schwach sind.

    2. Warum endete die Betreuung im Hallenbad? War der Betreuer vielleicht ein Ehrenamtlicher, der keinen Bock auf Schwimmbad hatte bzw. keine Lust, zusätzlich zum unentgeltlichen Arbeiten auch noch seinen Eintritt ins Schwimmbad aus eigener Tasche zu zahlen?

  28. Es ist nicht neu, dass die Orientalen sich weder an die Badeordnung halten noch andere Badegäste in Ruhe entspannen lassen. Jedenfalls in Berlin.
    Hier gibt es seit Jahren tagtäglich Stress mit diesen Kulturbereicherern während der Sommersaison, weshalb private Sicherheitsdienste patroullieren, die allerdings auch nicht viel ausrichten können.
    Bei einigen Sommerbädern steht dauerhaft ein Mannschaftswagen der Polizei vor der Tür.
    Selbst die werden nicht respektiert.
    Die von mir beschriebenen Orientalen leben allerdings schon sehr lange in Deutschland.
    Das bedeutet, dass es mit den Neusiedlern noch „bunter“ werden wird.

    Bislang konnte man sich damit behelfen, in Brandenburger Bäder im Umland von Berlin zu gehen. Die waren bislang frei von orientalischen Stressmachern.
    Mal schauen, wie sich das jetzt entwickelt, wo Neusiedler in allen Winkeln der Republik untergebracht werden.

  29. Oder die Frauen werden für die Vergewaltigungen bestraft,da der Islam laut der irren Kanzlerin zu Deutschland gehöre,scheint das Unrecht Scharia mittlerweile auch so langsam in das GG einzufließen.Und es gibt auf PI genug Berichte,wo die Frau/Mädchen nach der Vergewaltigung bestraft,der Vergewaltiger aber nur dafür getätschelt wurde.

    Willkommen im Irrenhaus Deutschland-wo Irre und Perverse herrschen und das deutsche Volk zum Abschuss freigegeben ist.

    (Realirrsinn off)

  30. Da wird schon nichts passieren.
    Bis zum Frühjahr haben unsere tollen und fähigen, grünversifften Politiker die vor Angst schlotternden, dreibeinigen Illegalen umerzogen.
    Bei uns in Mittelfranken haben das debile Gutmenschen letzte Woche bereits mit stolz geschwellter Brust angekündigt.
    Na, wenn die das sagen, dann wird alles gut.

  31. #33 Made in Germany West (14. Jan 2016 08:06)
    Oder man gestattet den Rapefugees und allen anderen nicht, sich wie die Affen zu benehmen.
    ++++
    Das ist doch sowieso ein Selbstläufer!

  32. Bei dem Bericht mußte ich unwillkürlich an den Spruch eines alten Bekannten denken:
    „Gib einem Affen eine Pistole und er wird dich aus dem Käfig heraus erschießen!!

  33. Rasierklingen geklaut: Polizei sucht Südländer

    Räuberischer Diebstahl: Die Polizei sucht einen Südländer, der am Montag im DM-Markt an der Bunsenstraße mehrere Pakete mit Rasierklingen geklaut hat.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Barsinghausen/Nachrichten/Rasierklingen-geklaut-Polizei-sucht-Suedlaender

    Ludwigshafen – Raub zwischen der Rheingalerie Ludwigshafen und dem Würfelbunker durch Südländer

    http://www.mittelrhein-tageblatt.de/ludwigshafen-raub-zwischen-der-rheingalerie-ludwigshafen-und-dem-wuerfelbunker-durch-suedlaender-37231

  34. Nachdem ein ganz spezieller Teil der deutschen Asylindustrie bisher deutlich zu kurz **gekommen** ist, wäre mein pragmatischer Vorschlag für die **kommende*** Freibad-Jagdsaison:
    Eine in Flensburg beheimatete namhafte Firma beliefert jede LEA mit verschleierten, Östrogen-imprägnierten „devoten Damen“.

    Während dann unsere biodeutschen Kleinen im asylbereicherten Freibad mit dem Gummikrokodil im Wasser plantschen dürfen, vergnügen sich derweil die [Wort des Jahres 2015] in „erogenen Liegezonen“ … mit aufblasbaren Sexpuppen!

  35. Klatscht doch die Rapefugees einfach aus den Bädern heraus,meine Herren.Nur ein unverbindlicher Vorschlag. Sicher wäre es besser,für diese Gestalten einfach ein Hausverbot auf Lebenszeit auszusprechen.

  36. Beim WDR liest es sich anders:

    Netphen Freizeitbad: Vorwürfe nicht bestätigt: (14.42 Uhr)

    Die Vorwürfe einer Frau bei Facebook über angebliche sexuelle Belästigungen im Netphener Freizeitbad hätten sich so nicht bestätigt, sagt der Geschäftsführer des Bades, Bernd Wiezorek. Er habe sich die Video-Aufzeichnungen angesehen. Es könne keine Rede davon sein, dass Frauen das Freizeitbad panikartik verlassen hätten. Es stimme, dass sich junge Männer mit Migrationshintergrund an den Beckenrand gesetzt hätten und offensichtlich erregt bei einem Wassersportkurs zugesehen hätten. Nach Aufforderung hätten sie das Bad aber verlassen. Die Polizei ermittelt noch.

    http://www1.wdr.de/studio/siegen/nrwinfos/nachrichten/studios159226.html?utm_medium=twitter&utm_source=twitterfeed

    Die Buben saßen nur erregt am Beckenrand und sind der Aufforderung zum verlassen des Bades sofort nachgekommen. Laut dem Geschäftsführer alles halb so schlimm.

  37. Auch in diesem Fall kam das ganze nur durch Facebook an die Öffentlichkeit. Aufgrund einer Facebookmeldung fragte die Presse bei der Polizei nach. Die wusste zu dem Zeitpunkt von nichts.

    Die Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein erfuhr am Dienstagmittag (12.01.) aufgrund einer Pressenanfrage von möglichen sexuellen Belästigungen zum Nachteil von einer oder mehreren Frauen im Freizeitbad Netphen am vergangenen Freitag (08.01.).

    Nach den bisher vorliegenden Erkenntnissen sollen mehrere junge, bislang nicht identifizierte Männer, die mit einer Gruppe von Zuwanderern das Bad besuchten, eine oder mehrere Frauen sexuell belästigt haben. Die Ermittlungen im Siegener Kriminalkommissariat 1 wegen des Anfangsverdachts auf ein mögliches Sexualdelikt stehen ganz am Anfang und laufen auf Hochtouren. Weitere Einzelheiten zu dem Fall werden derzeit nicht bekannt gegeben. Die Ermittler bitten mögliche Zeugen, sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0271 7099-0 entgegen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65854/3223091

    Mit jeder Meldung klingt die Sache komischer. Wenn doch die Polizei angeblich zum Hallenbad kam hätte sie doch schon davon wissen müssen. Warum die Opfer nicht sofort zur Polizei gehen sondern statt dessen lieber die Story auf Facebook posten kapier ich auch nicht.

  38. #13 Der Kaiserschmarren (14. Jan 2016 07:46)

    Wenn es nach Sat1 geht, dann müssen sich Mädchen und Frauen viel eher vor der AfD vorsehen! Heute Morgen im Sat1 Frühstücksfernsehen (ca 6:30 Uhr): Erfurt in Angst … Frauen leben mit der Angst vor der Afd etc. pp.

    Das inspiriert mich jetzt : – )

    „Es war der Horror!“
    Augenzeugende berichtet.

    „Woher sollte ich denn wissen, dass der alte Mann ein Rechtspopulist ist?“ fragt die 17-jährige Zille Gerding-Maier schuldbewusst.

    Es hätte das erste Mal für Zille werden sollen. Und der junge Mann aus Saudi-Afghanistan schien sogar Interesse an ihr zu zeigen. „Er hatte bereits sein Messer gezogen und auch eine Erektion.“

    Doch dann kam der gewalttätige AfD-ler und trat den Geflohenen einfach so in den Hintern.

    „Vater!“ Zille war verzweifelt. Erst da fiel es ihr wie Schuppen von den Augen, welch boshaft patriarchale Strukturen in Deutschland überlebt hatten. Seitdem spricht sie kein einziges Wort mit ihrem männlichen Elter.

    Doch nachts denkt sie zurück an den jungen Mann namens Mohammed, dem sie sich fast hätte hingeben dürfen. Junge Liebe. Schauer der Romantik laufen ihr noch heute den Rücken hinunter, wenn sie an seine poetischen Zeilen denkt: „Ich dich fucken, ich dich töten.“

  39. Nachtrag @#44 Klara Himmel (14. Jan 2016 08:41)

    Mit Polizei wurde nur gedroht, die kam aber gar nicht. Bleibt halt noch die Frage warum die Opfer nicht zur Polizei sind.

  40. #44 Klara Himmel (14. Jan 2016 08:41)

    Mit jeder Meldung klingt die Sache komischer. Wenn doch die Polizei angeblich zum Hallenbad kam hätte sie doch schon davon wissen müssen. Warum die Opfer nicht sofort zur Polizei gehen sondern statt dessen lieber die Story auf Facebook posten kapier ich auch nicht.

    Nee, ne? Kapierst du nicht. *grins*
    Immerhin werden wir hier alle Satire-Weltmeister.
    Stichwort: der politische Witz in der DDR des Jahres 2016.

    Die Jungs und Mädels in den Blaulichtwagen warten jetzt erst mal in aller Ruhe ab, wie die nächsten Landtagswahlen ausgehen. Solange irgendwo Rotgrün an der Regierung bleibt, geht bestimmt keiner mehr zur „Polizei“, sondern erst mal zu Mark Zockerberg.

    Obwohl: Er hatte ja Frau Merkel versprochen, keine „rassistischen Inhalte“ auf Fratzenbuch zu dulden. Sollte ein Fünkchen Restehre in dem Kerlchen verblieben sein?

  41. #36 SV (14. Jan 2016 08:09)

    Interessante Kommentare

    Moschee in Schottland wird angezündet.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Leider nur angezündet. In Europa brauchen wir keine Moscheen, die gehören alle abgerissen.

  42. OT

    Die islamischen Besatzer

    Sporthallenbesetzer: MÄRCHEN-ERZÄHLER u. TAQIYYA-SCHWÄTZER FINDEN BEI DER FAZ GEHÖR:
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/fluechtlinge-sprechen-ueber-koeln-es-war-wie-auf-dem-viehmarkt-14012173.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

    SIE WÜRDEN SICH SCHÄMEN, fürchten von Deutschen abgelehnt zu werden. Wie gehabt: die egozentischen Muslime denken immer nur an sich! Zum Karneval in Köln usw. wollen sie wiederkommen… Muselmanen jucken doch nicht die deutschen Opfer, sondern nur, daß ihnen Privilegien u. Macht genommen werden könnten.

  43. Radfahrern lernen
    Schwimmen lernen
    Mit Messer und Gabel lernen
    Toilette lernen
    Duschen und Waschen lernen
    Usw.usw.
    TBC und AIDS können die Serienmäßig….
    Alles Fachkräfte und hoch begabte
    zur Arbeitsbeschaffung der Asylbetrugsindustrie™
    PS Deutsche Universitäten werden von Studierenden Sozial „fuzzis“ überrant mit der Aussicht auf Jobs in der Asylbetrugsindustrie™

  44. Die Frauen sollten mit dem islamischen Müll und stark pigmentierten Steinzeitaffen so vorgehen wie Jodie Foster in dem Film „Die Fremde in dir“ gehandelt hat.

  45. Ahlen/Westf.: Ins Gesicht gebissen
    „Zwei Männer mussten am Montagabend nach einem Streit in der Notunterkunft in Gewahrsam genommen werden. Wie die Polizei meldet, wurden gegen 21.35 Uhr Einsatzkräfte zur ehemaligen Bodelschwinghschule an die Warendorfer Str gerufen. Dort kam es nach einem verbalen Streit zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen 2 Bewohnern gleicher Nationalität. Die beiden Männer gingen mit Fäusten aufeinander los. Der 24-Jährige biss seinem 20-jährigen Kontrahenten ins Gesicht. Der Sicherheitsdienst trennte die Streithähne und informierte die Polizei. Die Einsatzkräfte brachten den 24-Jährigen zur Polizeiwache, während der 20-Jährige aufgrund seiner Verletzungen ärztlich versorgt werden sollte. Der bereits gefesselte Mann leistete Widerstand und versuchte, die Einsatzkräfte zu attackieren. Selbst im Rettungswagen und im Krankenhaus verhielt er sich nicht ruhig und spuckte 2 Beteiligte an. Um weitere Spuckattacken zu verhindern, wurde ihm ein Mundschutz angelegt. Nachdem seine Verletzung versorgt war, ging es für den Mann ebenfalls ins Polizeigewahrsam.“ http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Warendorf/Ahlen/2231008-Polizeieinsatz-in-Ahlener-Notunterkunft-Kontrahenten-im-Streit-ins-Gesicht-gebissen

    Bad Belzig: Syrer beißt Syrer in den Rücken
    „In einem Übergangswohnheim kam es am Dienstag zu einer Auseinandersetzung zwischen 2 Syrern. Ein 22-Jähriger griff dabei seinen 21-jährigen Landsmann mit einem Besenstiel an. Diesen schlug er seinem Kontrahenten mitten ins Gesicht. Der Unterlegene gab später zudem an, von seinem Angreifer in den Rücken gebissen worden zu sein. Der junge Mann musste ärztlich versorgt werden, konnte aber im Flüchtlingswohnheim bleiben. Die Kripo hat indes die Ermittlungen gegen den 22-Jährigen aufgenommen. Es besteht der Verdacht der schweren Körperverletzung.“ http://www.maz-online.de/Lokales/Potsdam-Mittelmark/Bad-Belzig-Asylbewerber-pruegeln-sich

  46. Ich gehe nicht mehr ins Schwimmbad. Mit solchen Leuten will ich nicht das Wasser teilen. Mich schüttelt es beim bloßen Gedanken, was die an Krankheiten hier einschleppen.

    Turnhallen geschlossen, Schwimmbäder unzumutbar. Hier bricht die gesamte Sport-Infrastruktur zusammen.

  47. Die irre Kanzlerin bricht offen und vorsätzlich das Grundgesetz, Bundesgesetze und europäische Vereinbarungen.

    Und sie hat kein politisches oder demokratisches Mandat für ihr Handeln.

    Aber das schlimmste ist, sie bürgt Deutschland extreme gesellschaftliche Konflikte für die nächsten fünf Generationen auf.

  48. Man stelle sich mal vor was da im Sommer los ist, wenn die Freibäder öffnen und hunderttausende von steinzeitlichen Einwanderer-Männer aus dem Nahen Osten zu ersten Mal im Leben fast unbekleidete junge Frauen sehen.

  49. OT: Es wird immer irrer und irrer!

    Info-Kampagne: Bade-Verhaltensregeln auf arabisch für Migranten

    München/Essen (dpa) – Viele Flüchtlinge betreten in Deutschland zum ersten Mal ein Hallenbad – mit einer Aufklärungskampagne in verschiedenen Sprachen machen viele Schwimmbäder gerade gute Erfahrungen. Die Bäder in München nutzen Comicbilder und sehen sich als Vorreiter. Zahlreiche Bäder in Deutschland hätten die Vorlage inzwischen übernommen, sagte ein Sprecher der Stadtwerke München am Dienstag.

    http://www.pz-news.de/nachrichten_artikel,-Info-Kampagne-Bade-Verhaltensregeln-auf-arabisch-fuer-Migranten-_arid,1071601.html

    Diese ganze rotgrüne Deppen-Aktion ist vergleichbar mit dem Versuch Banküberfälle dadruch zu verhindern, indem man Auszüge aus dem Strafgesetzbuch in Banken öffentlich aushängt.

    🙂 🙂 🙂

  50. Den terror von den neurochirurgen in schwimmbader findet hier in den Niederlande schon seit 20 jahre statt!!

    Auserdem, Niederlande hat seit gestern ein Marrokanische parlamentsvorzitsende!!

  51. Die Jagdsaison ist schon lange eröffnet, nur wurde bisher immer alles vertuscht und verschwiegen:

    http://www.krone.at/Oesterreich/Sex-Attacken_von_Fluechtlingen_auf_Schuelerinnen-An_Salzburger_Schule-Story-491072

    Sex- Attacken von Flüchtlingen auf Schülerinnen

    Die Vorwürfe wiegen schwer. Über fast drei Monate hinweg sollen drei Afghanen (14, 15 und 16 Jahre) und ein Syrer (16) drei Schülerinnen (14 und 15 Jahre) der Neuen Mittelschule Schlossstraße in Salzburg- Parsch belästigt und gepeinigt haben.

    Im Dezember soll er ihr, als sie auf einem Tisch im Klassenzimmer saß, so fest auf den Hinterkopf geschlagen haben, dass sie mit der Stirn auf die Tischplatte knallte.

    Als sie am Mittwochvormittag so heftig von einem 14- jährigen Afghanen gerempelt wurde, dass sie gegen einen Spind flog, wurde die Polizei gerufen.

    Während es am Mittwochnachmittag aus dem Büro des Landesschulrates gegenüber der „Krone“ noch beschwichtigend hieß, dass alles gar nicht so dramatisch sei, weil es sich um eine Schubserei am Gang und um ein paar obszöne Ausdrücke handle, wurde dann am Abend rasch reagiert. Dringend zu klären ist, warum die Schulleitung und der Landesschulrat nicht früher auf die Straftaten aufmerksam wurden und handelten.

    Als ob wir hier in Deutschland und Europa nicht schon genug Probleme mit den nicht integrierbaren Moslems hätten (oft selbst hier geboren und die Eltern schon lange hier), holen wir (oder besser gesagt das Merkel-Regime) weitere Millionen von diesen Halbaffen ins Land in dem naiven Glauben, man könnte diese von der jahrhundertelangen Inzucht degenerierte Unkultur bei uns zivilisieren.

  52. Das sind keine Zufälle mehr, das ist Sex-Djihad!

    Schwetzingen: Iraker tritt Frau ins Gesicht!
    „Weil er 2 Frauen belästigt und am Bahnhof ins Gesicht getreten hatte, wurde ein 30-jähriger Verdächtiger am Dienstag wegen des dringenden Verdachts der gefährlichen Körperverletzung verhaftet und in eine JVA eingeliefert. Der irakische Staatsbürger soll am frühen Morgen des 6.1. auf dem Bahnhofsvorplatz 2 junge Frauen erst belästigt und bedrängt haben. Als sie ihn unmissverständlich aufforderten, dies zu unterlassen, habe er die 33-Jährige gezielt ins Gesicht getreten. Die Frau erlitt einen schmerzhaften Jochbeinbruch und kam ins Krankenhaus. Auf Antrag der StA erließ das Amtsgericht Haftbefehl wegen Fluchtgefahr, da der erst seit wenigen Monaten in Deutschland lebende und in einer Sammelunterkunft untergebrachte Mann hier über keine tragfähigen sozialen Bindungen verfüge und mit seinem Untertauchen zu rechnen sei.“ http://www.rnz.de/nachrichten/metropolregion/polizeibericht-metropolregion_artikel,-Schwetzingen-Frau-belaestigt-und-ins-Gesicht-getreten-30-Jaehriger-inhaftiert-_arid,161581.html

    Schwetzingen: 57-Jährige im Zug belästigt
    „Von mehreren Männern sexuell belästigt wurde eine Frau in einer Regionalbahn am vergangenen Samstag – die Anzeige erfolgte erst am Dienstag. Nach eigenen Angaben war die Frau gegen 5.30 Uhr am Hbf Mannheim in der Regionalbahn 38805 nach Schwetzingen eingestigen. Im Zug lief sie an einer Gruppe von 5 betrunkenen Männern vorbei, wobei 3 davon ihr an die Brust fassten. Die Frau wehrte sich und rannte an das Ende des Zuges, wo sich weitere Reisende befanden. Die betrunkenen Männer folgten ihr zuerste nicht. Im Bahnhof stiegen die 57-Jährige und die 5 Männer aus. Unmittelbar darauf beleidigten der Männer die Frau mehrfach. Zudem lief ein Mann aus der Gruppe der Frau nach. Diese stieg auf ihr Fahrrad und fuhr davon, woraufhin der Mann die Verfolgung aufgab. Die Täter waren der Frau zufolge nordafrikanischen oder zentralasiatischen Ursprungs. Die Bupo hat ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung auf sexueller Grundlage eingeleitet. Zeugen werden gebeten(…)“ http://www.rnz.de/nachrichten/metropolregion/polizeibericht-metropolregion_artikel,-Schwetzingen-57-Jaehrige-von-mehreren-Maennern-belaestigt-_arid,161574.html

  53. #5 Drakonis (14. Jan 2016 07:37)
    Der Bericht steht schon sehr lange im Internet- einfach grauenvoll. Noch schlimmer, was beim Original nicht stand ist der Zusatz- der ist noch lächerlicher wei Merkel und ihre Vollstrecker:
    Dieses Video enthielt eine urheberrechtlich geschützte Tonspur. Aufgrund des Anspruchs des Urheberrechtsinhabers wurde die Tonspur endgültig stummgeschaltet.

  54. Im Moment redet die Kraft vor dem Landtag NRW. Viel bla, bla dazu was am Kölner Hbf falsch gelaufen ist, noch mehr bla, bla dazu, wie es besser und sicher werden soll.

    Dann dicke Warnung, bloß nicht die „Flüchtlinge“ zu stigmatisieren und den „Rechten“ zu zuhören, die das alles zur Verbreitung ihrer falschen Sichtweisen zu instrumentalisieren suchen. Kein Wort dazu, wer denn nun die Täter waren. Es gab Gewalt, Sexismus, Chaos ja, nur wer die Täter waren, man weiß es nicht, besser man will es nicht wissen und schon gar nicht klar sagen. Stolz ist Kraft übrigens darauf, was NRW so alles an gedeihlichem Zusammenleben mit den Migranten aufgebaut hat. Offensichtlich war sie noch nie in Marxloh, Bonn-Bad-Godesberg und anderen no go areas in ihrem verkommenen Bundesland.

    Wie heißt es in anderen Zusammenhang? „Im Westen nichts Neues.“ NRW liegt sehr tief Westen der Republik, könnte vom Osten lernen, ist aber wohl noch nicht bereit dazu und glaubt lieber weiter an den Integrationsweihnachtsmann.

  55. @ #63 Templer (14. Jan 2016 09:17)

    Wenn die Muselmännchen „spärlich gekleidete JUNGE Frauen“ sehen?

    Die Muselmännchen gehen sogar an alte Damen:

    Herford. 20-jähriger Somalier vergewaltigte 88-Jährige
    http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Lokales/Kreis-Herford/Herford/2225962-Fuenfter-Prozesstag-Fluechtling-aus-Somalia-soll-88-Jaehrige-vergewaltigt-haben-Geistig-behindert-oder-alles-Show

    LISTE DES ISLAMISCHEN SEX-DSCHIHADS:
    http://www.zukunftskinder.org/?p=52992

  56. SEIT ZWEIEINHALB STUNDEN SIND MEINE

    KOMMENTARE NICHT FREIGESCHALTET.

    WAHNSINN ODER SABOTAGE?

  57. Das Erzbistum Köln sieht seine Mission offenbar darin, mit männlichen Flüchtlingen ins Freibad zu gehen.
    „Ein praktisches Beispiel aus dem Freibadbesuch: Natürlich fiel der Blick auch auf die Frauen und es gab Getuschel. Ich habe das Getuschel nicht verstanden, aber ich ahnte, worum es geht. Ich habe dann einfach freundlich gefragt, was denn los ist. Die Flüchtlinge haben mich auch nicht verstanden, denn sie konnten kein Deutsch. Aber da war klar, hier ist eine Grenze. Dieses Getuschel wird so nicht akzeptiert. In den Sprachgrenzen, die ich hatte, habe ich einfach nur mit dieser kleinen Frage reagiert. Und diese kleine Frage hat offensichtlich das Signal gegeben, dass es so nicht geht. Damit war die Sache klar.“
    http://www.domradio.de/themen/fluechtlingshilfe/2016-01-07/erzbistum-koeln-setzt-auf-praxisorientierte-integration-von-fluechtlingen

    Mir ist gar nichts klar, und ich weiß nicht, was man mit dem Satz sagen will.

  58. #59 Templer (14. Jan 2016 09:17)

    Man stelle sich mal vor was da im Sommer los ist, wenn die Freibäder öffnen und hunderttausende von steinzeitlichen Einwanderer-Männer aus dem Nahen Osten zu ersten Mal im Leben fast unbekleidete junge Frauen sehen.

    Och, das weiß ich schon jetzt: viele Kinder mit sonnengewohntem Teint – und Downsyndrom. Die erhalten dann die Bismarckschen Sozialsysteme, dank ihrer Fachkräfteschaft. So weit jedenfalls die Kalkulation vom Merkel, dem Ding aus einer anderen W … Quatsch, aus der DDR.

    „Hier! Ein rosa Teddybär!“
    „Ah, du wolle fucken!“

  59. #70 digimick (14. Jan 2016 10:03)

    vielleicht sollte man statt pfefferspray….EIN PORKYSPRAY HABEN !!!

    Der Gedanke an sich ist nicht schlecht. Aber auf der Dose muss ein Schwein, zumindest als Piktogramm, gut erkennbar abgebildet sein.

    Ich würde mich nicht drauf verlassen, dass das gelesen werden kann, wenn man auf arabisch „Schwein-Odeur“ drauf schreibt.

  60. Bei solchen Vorfällen, wenn die Fi..linge näherkommen, sollte man sofort ganz laut schreien. Dann können diese Vorkommnisse schon mal nicht von den Verantwortlichen heruntergespielt werden.

  61. Die können nix dafür!! Denen fehlt ein Stück Haut an einer sehr empfindlichen Körperstelle! Dadurch wird diese ständig gereizt!

  62. Irgendwann wird es nur noch nach Geschlechtern getrenntes Schwimmen geben, so, wie es das jetzt schon für moslemische Frauen gibt.

    Weil anders die Frauen ja doch keine Ruhe haben bzw. von den Rape-Fugees in Ruhe gelassen werden.

    Dann wird das gemeinsame Schwimmen von Frauen und Männern nur noch eine Erinnerung an die „gute, alte Zeit“ sein.

    Allerdings habe ich auch als Mann keine Lust, mit solchen Typen zusammen das Schwimmbad zu besuchen.

  63. #80 ralf_ (14. Jan 2016 10:53)

    Die können nix dafür!! Denen fehlt ein Stück Haut an einer sehr empfindlichen Körperstelle! Dadurch wird diese ständig gereizt!

    Ganz im Gegenteil, die Glans penis desensibilisiert sich ohne die Lubrikation der Vorhaut-Schleimhaut. Die Reizung muss deftiger sein, um zur Erektion zu führen.

    Allein daran sieht man, welch Tiere das DDR-Merkel zu uns, auf unsere Kosten, reingewunken hat.

  64. @#19 eifelhexe (14. Jan 2016 07:56)

    Da Frauen schon immer Belästigung und Vergewaltigung-Vortäuschung als Instrument benutzen, (man vgl. Lucy mit Ray in „Dallas“) ist natürlich davon auszugehen, das es auch in Köln jetzt Trittbrettfahrerinnen/b> gibt. Außerdem haben Frauen aus demselben Grund einen Hang zum Lügen (Falschbeschuldigung von Männern).

    D, h. natürlich nicht, dass es in Köln nicht diese Vorfälle gegeben hat, sondern nur, dass es schwer sein wird die real Belästigten von den Trittbrettfahrerinnen zu unterscheiden.

  65. #61 Templer (14. Jan 2016 09:28)

    Ein Märchen-Onkel erzählt Märchen. Die Frauen sind schuld. Edle Moslems sind immer Opfer!

    „Massen-Vergewaltigungen durch Muslime sind Märchen“

    Beim Maischberger-Talk zur Schreckensnacht von Köln macht der Vertreter des Zentralrats der Muslime keine glückliche Figur. Eine „Emma“-Redakteurin spekuliert derweil über eine Beteiligung des IS.

    http://www.welt.de/vermischtes/article150985361/Massen-Vergewaltigungen-durch-Muslime-sind-Maerchen.html

    ———————

    Nett, wie sich gem. dem Welt-Artikel diese 18-jährige Michelle geäußert zu haben scheint. Es ging in erster Linie um Diebstahl. Muss man sich mal vorstellen, nachdem man von den „fremdländisch aussehenden Männer“ schon nicht wegkommt, versucht man den Fokus jetzt auf „Diebstähle“ zu legen. Zum Glück haben andere Mädels genau umgekehrtes berichtet, wonach ihr Handy dort niemanden interessierten, dafür aber die primären und sekundären Geschlechtsmerkmale um so mehr.

    Kennt ihr. Trotzdem noch mal:

    https://www.youtube.com/watch?v=y2QzWTLOELQ

    https://www.youtube.com/watch?v=eirC7HeIFuA

    https://www.youtube.com/watch?v=yVV6_pAekQs

    https://www.youtube.com/watch?v=mGAm7PEqnMo

    usw. Das interessante ist eben, wie es jetzt zwei Wochen später runtergekocht wird. Hier noch mal die Schritte, die das Geschehen
    vernebeln sollen:

    1. Sexismus aller Männer war es.

    2. „Rechte“ instrumentalisieren.

    3. Es ging vor allem um Diebstähle.

    Und 4. die Kraft eben i O-Ton: „Wir lassen uns durch diesen Vorfall von den „Rechten“ jetzt nicht unsere erfolgreiche Integrationspolitik kaputt machen“, womit wir wieder zurück bei der üblichen Tagesordnung sind.

    Allein, es ist ja nicht vorbei, es fängt gerade erst an. Stichwort „Badesaison“ (s.o. Thread)und auf Karneval warten wir auch noch sehr gespannt.

  66. #11 Wnn (14. Jan 2016 07:41)

    Kann mir jemand sagen, wo Mayzek ins Schwimmbad geht oder hat er eine Ganzkörperburka an?

    Solche wie er oder Prantl usw. müssen bereits derartig starken Personenschutz haben, dass das echt Kräfte bindet!

    Irgendwann werden alle bewaffneten Kräfte nur noch diese Leute umstellen, während hier draußen das Morden herrscht.

  67. #101 INGRES (14. Jan 2016 10:56)

    @#19 eifelhexe (14. Jan 2016 07:56)

    Genau auf diese Nummer warte ich. Ein paar Fehlanzeigen aufdecken, und dann:

    „Ganz Köln war eine Massenhysterie.“

    Mission erfüllt. Danke, Frauen!

  68. Chemnitz: Brutaler Überfall auf 19-Jährigen
    „(…)In der Nacht zu Sonntag wurde er auf der Stollberger Str zusammengeschlagen und schwer verletzt. Wie er sagt, unvermittelt und völlig überraschend. Als er auf dem Boden lag, hätten die Angreifer ihm noch mehrfach ins Gesicht getreten. Die Folgen: 2 Tage Krankenhaus, Verdacht auf Gehirnerschütterung. Einen Schneidezahn verlor er nahezu vollständig, 2 weitere sind angebrochen. Sein Smartphone hätten die Angreifer ihm noch aus der Hosentasche gezogen, bevor sie sich davonmachten.
    Die Polizei schilderte den Hergang später wie folgt: 4 junge Männer, alle 19 Jahre jung, hatten mit ihrem Auto plötzlich anhalten müssen, weil einem der Insassen übel war. Plötzlich wurde dieser von 2 Männern angegriffen und geschlagen. Als seine Begleiter ihm zu Hilfe eilten, seien sie von 3 weiteren Männern mit Steinen beworfen worden. Zwei von ihnen wurden später festgenommen, sie sitzen in U-haft. Sie seien 17, 18 und 29 Jahre alt, stammten aus Tunesien und Marokko, heißt es. Ein weiterer 29-Jähriger konnte flüchten; seine Personalien sind bekannt.
    Der Vorfall hat für Aufsehen gesorgt, im Internet wird seit Tagen diskutiert und spekuliert. „Klingt irgendwie merkwürdig“, heißt es dort immer wieder. „Zufällig direkt vorm Asylbewerberheim…“, wird gezweifelt. Hat es aus dem Auto heraus zuvor vielleicht irgendwelche Provokationen gegeben? Beschimpfungen oder abfällige Gesten, wie es mancher rund um das als Flüchtlingsunterkunft genutzte „Wohnhotel Kappel“ schon beobachtet haben will?
    Nichts dergleichen, da ist sich Stefan K. ziemlich sicher. Die Leute, mit denen er unterwegs gewesen sei, ein Freund und 2 eher flüchtige Bekannte, seien keine Menschen, die Probleme machten. Er selbst gelte auch nicht gerade als einer, der Streit suche. „Im Gegenteil, viele wundern sich jetzt wahrscheinlich, dass ausgerechnet mir so etwas passiert ist.“ Im übrigen habe er sich zur fraglichen Stunde auch gar nicht dazu in der Lage gefühlt, zu provozieren.
    „Wir kamen von einer Party im Stadtteil Morgenleite und wollten auf den Kaßberg“, erzählt der frühere Leistungssportler. Er habe an diesem Abend etwas mehr getrunken. Und deshalb habe es ihn auch nicht überrascht, dass ihm während der Autofahrt übel wurde. „Ich hab‘ gesagt, die sollen mal anhalten, und da haben sie auch sofort gestoppt“, erzählt er. Dass es ausgerechnet nahe dem Wohnhotel Kappel war – tatsächlich reiner Zufall, versichert der 19-Jährige.(…)“ http://www.freiepresse.de/LOKALES/CHEMNITZ/Ich-kann-froh-sein-dass-mir-nichts-Schlimmeres-passiert-ist-artikel9406775.php

  69. #21 eifelhexe (14. Jan 2016 07:56)

    guten morgen, ich habe gestern abend WDR-Aktuelle Stunde- gesehen. Da wurde eine Augenzeugin der Silvesternacht gezeigt, die vorgab von der Polizei geradezu in die Meute geschubst worden zu sein. Aber- und hier wird es pikant- selbe Frau war Tage zuvor schonmal im Wdr und hat was völlig anderes berichtet. Ich kann den Bericht nicht mehr finden. Kann mir vllt. einer helfen? Ich will den WDR mit diesem Bildmaterial um Stellungsnahme bitten bzw. auffodern.

    Meinst Du diese junge Dame hier, (Video ab ca. 0:25)
    ?

    http://www.welt.de/vermischtes/article150593304/Ploetzlich-spuerte-ich-eine-Hand-an-meinem-Po.html

    Allerdings konnte ich bisher keinen Widerspruch in ihren Aussagen erkennen.

  70. Vorgestern Abend im BR-TV die übliche
    Münchner Runde

    Die Münchner Runde ist die politische „Talkshow“ des Bayerischen Rundfunks.

    Da saßen zum Thema
    „Nach der Gewalt von Köln: Ist unsere Sicherheit in Gefahr?“
    zwei Türken in der Runde, die die Verbrechen der Frauenschänder in Köln verharmlosten.
    Ein Reporter von „Hürryiet“ und eine glubschäugige, türkische, grüne Kommunistin.
    Wendt und Friedrich hatten Alibifunktion.

    Dort wird wie überall jetzt von den Deutschlandhassern behauptet, dass es ja sex. Überall gibt und das hat nichts mit den gewaltgeilen Invasoren zu tun.

    Dann kommt der Knüller:
    „Gestern haben Hunderte Rechte in Leipzig randliert.“
    Die dazu präsentierten Bilder zeigen den Kampf der Polizei mit den linksextremistischen Schlägern der Antifa!
    Deren Fahne war dauernd im Bild zu sehen!

    Lügen auf allen Kanälen und Blättern!

  71. Chemnitz: 19-Jährige beraubt
    „Zum 2. Mal innerhalb weniger Tage ist an der Stollberger Str zu später Stunde ein junger Mensch von mehreren Fremden angegriffen und ausgeraubt worden. Bei dem jüngsten Vorfall in der Nacht zu Mittwoch wurden laut Polizei einer 19-Jährigen Geldkarte, Monatskarte u Schlüssel gestohlen, als sie mit ihrem Hund unterwegs war. Den Angaben zufolge ereignete sich der Vorfall gegen Mitternacht in Höhe der Kappel-Kaufhalle. Dort ist die Frau den Beamten zufolge unvermittelt von mehreren Männern von hinten angegriffen worden, sodass sie stürzte. Die Täter – 4 oder 5 – hätten sie durchsucht und seien dann in Richtung Haydnstr geflüchtet. Die Frau, die bei dem Vorfall leicht verletzt wurde, sei dann nach Hause gelaufen und habe die Polizei alarmiert. Die Fahndung rund um den Tatort habe nicht zum Erfolg geführt. „Das Opfer konnte die Täter nicht näher beschreiben, außer dass es sich der Sprache nach um Ausländer handeln soll“, so eine Polizeisprecherin.
    Am Wochenende hatte es ganz in der Nähe einen Angriff mehrerer Männer auf einen 19-Jährigen und dessen drei Begleiter gegeben.(…)
    Die Polizei äußerte sich zunächst zurückhaltend. Zwei ähnliche Vorfälle innerhalb kurzer Zeit in der Gegend könnten reiner Zufall sein, hieß es. Man werde die Situation im Viertel aber weiterhin aufmerksam beobachten. Wie bei allen größeren Asylbewerberunterkünften im Stadtgebiet sei die Polizei verstärkt präsent. Die Beamten des zuständigen Reviers stünden in engem Kontakt mit dem Wachschutz und dem örtlichen Bürgerpolizisten.
    Zum Raub an der Kappel-Kaufhalle hofft die Polizei auf Zeugenhinweise.(…)“ http://www.freiepresse.de/LOKALES/CHEMNITZ/Mehrere-Taeter-rauben-junge-Frau-in-Kappel-aus-artikel9407096.php

  72. 111 Suppenkasper (14. Jan 2016 11:52)

    Chemnitz: 19-Jährige beraubt
    „Zum 2. Mal innerhalb weniger Tage ist an der Stollberger Str zu später Stunde ein junger Mensch von mehreren Fremden angegriffen und ausgeraubt worden.

    —————

    Immerhin wurde sie „nur“ ausgeraubt. Das ist nach gegenwärtiger Lesart fast ein Fortschritt oder Erleichterung.

  73. Netzfund:

    „Migranten prahlen mit der Gruppenvergewaltigung eines Mädchens, das noch Jungfrau war. Schaut- und hört es euch an, sofern ihr das alles noch ertragen könnt.
    Wieder muß die Frage erlaubt sein, was mit UNS ALLEN geschehen ist, daß wir uns zwar im Internet darüber empören, ein sicht- und vor allem spürbarer Widerstand aber ausbleibt?“

    https://www.facebook.com/FREI.statt.bunt/posts/995553043824502

  74. DAS muss man sich auch mal durchlesen:
    15 Frauen aus Nigeria stürzen sich auf einen Mitarbeiter der Inneren Mission (49), fordern „living homes“. 60 Polizisten im Einsatz.
    München – Im Haus 12 auf dem Gelände der Bayernkaserne ist ein Mitarbeiter der Inneren Mission am Dienstag massiv angegriffen worden. George B. (49), der die Bewirtschaftung des Hauses koordiniert, wurde geschlagen und mit seinem eigenen Schal gewürgt. „Ich hatte Angst“, sagte das Opfer am Mittwoch zu Journalisten. „Die Stimmung „kochte lichterloh“.
    https://de.nachrichten.yahoo.com/attacke-mitarbeiter-bayernkaserne-frau-w%C3%BCrgt-172334356.html
    SIE FORDERN WOHNHÄUSER. Das sind aber erst die Anfänge.

  75. Gröditz: 40-Jähriger niedergestochen
    „Die Polizei jagt einen skrupellosen Räuber. Der Mann hat Mittwochabend einen Fußgänger niedergestochen. Das Opfer liegt schwer verletzt in einer Klinik. Gegen 20.30 Uhr war der Mann auf dem Fußweg am Grödel-Elsterwerdaer Floßkanal unterwegs, als er plötzlich von dem Unbekannten gestoppt wurde. „Der Gesuchte sprach den 40-Jährigen an, fragte nach Zigaretten. Dann eskalierte die Lage“, beschreibt Polizeisprecherin Rosenkranz die Situation. Der Mann verneinte die Frage des Gesuchten. Doch der zückte ein Messer, attackierte den Fußgänger damit. „Der 40-Jährige wurde bei dem Angriff schwer verletzt. Die Beschreibung des Angreifers ist bislang noch vage“, so die Polizeisprecherin. Offenbar hat der Messermann, der schwarz gekleidet war, eine Wollmütze trug und gebrochen Deutsch gesprochen haben soll, sein Opfer auch noch ausgeraubt. Die Fahndung wurde noch am Abend gestartet – bislang ohne Ergebnis.(…)“ https://mopo24.de/#!nachrichten/groeditz-polizei-jagt-risaer-messerstecher-40445

    Duisburg-Marxloh: Drogen in Kiosk verkauft
    „Kollege Zufall führte die Polizei zu einer Trinkhalle, in der unter der Theke ein schwunghafter Drogenhandel betrieben wurde. „Informierte Kunden“, so beschreibt es die Polizei, bekamen hier neben Zeitschriften und Getränken auch Betäubungsmittel. Dienstag früh gegen 6 Uhr wurden die Geschäftsräume sowie die Wohnung von 2 Brüdern (20 u 27) auf der Kaiser-Friedrich-Str durchsucht. Dazu wurde die Duisburger Polizei von Spezialeinsatzkräften aus Essen unterstützt. Das Geschwisterstrio leistete jedoch keine Gegenwehr bei der Festnahme. Es wird Dienstag im Laufe des Tages dem Haftrichter vorgeführt. Die beiden Tatverdächtigen und die 29-jährige Schwester wurden festgenommen. Die Beamten stellten in dem Kiosk 900 Gramm Amphetamine, 400 Gramm Marihuana, 100 Gramm Haschisch, 8 Gramm Kokain, dazu rund 4000 Euro Bargeld, erlaubnisfreie Schusswaffen und ein verbotenes Messer sicher. Die Kripo war bei der Suche nach einer vermissten Person auf die Brüder gestoßen, sie standen in den Telefonkontakten des Gesuchten. Daraufhin wurden Gespräche abgehört, die zwar keine Spur zu dem vermissten Mann lieferten, dafür aber das besondere Angebot der Trinkhalle offenbarten. Der Kiosk ist bis auf weiteres geschlossen.“ http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/drei-geschwister-verkauften-drogen-in-duisburger-kiosk-id11456252.html#plx1111688704

    Mir reichts erstmal. Kuck mir jetzt Katzen-Videos an! 🙂

  76. Nun wird man wohl auch die letzten verbliebenen FKK-Strände an der Ostsee dichtmachen um sich jeglichen Ärger vom Hals zu halten. Schon im letzten Jahr gab es Berichte, dass Asylantengruppen, selbstverständlich bekleidet, diese Strände sehr sorgfältig inspiziert hatten.

    Negerfreie Strände dürften dann wohl nur noch an der Polnischen Ostseeküste zu finden sein.
    Wir waren gerade ein paar Tage dort, eine Wohltat !

  77. Es gibt übrigens auch nette gemischte Saunen in den Freizeitbädern.

    Z.B. hier:

    http://www.ostsee-therme.de/sauna-wellness.html

    Die meisten, zum Teil sehr hübschen, jungen Ostsee-Mädels sitzen dort nicht nur mit, sondern zumeist ohne alles auf ihren Handtüchern. Alles sehr zwanglos und nett. Fahren dort selber ab und zu von HH aus hin. Falls dort irgendwelche neu zugereisten orientalischen „Prinzen“ ihren Weg rein finden, gibt es zwangsläufig eine Katastrophe, soweit denen schon die Badehosen beim normalem Badebetrieb zu eng werden.

  78. Wir brauchen eine schlagkräftige und gut organiesierte nationale konservative Kraft auserhalb der Parteien und Parlamente, welche in der Lage ist Druck auszuüben, weil sie niemanden verpflichtet ist.

  79. schön das es ein PI Archiv gibt.

    Man kann die ganzen Kommentare die Jahre und monatelang gewarnt haben dann an Politiker schicken.

    Karneval, Fasching, Freibäder, Hallenbäder, Sylvester. Alles Vergangenheit !!

    Dank Merkel und ihrem Haufen !

  80. Nach dem Schlachten der Männer erfolgt das Vergewaltigen der Kriegsbeute Frauen.

    Wie im Krieg der Kulturen, den nicht nur Huntington vorhergesagt hat

    Drei Frauen sind in Bayern in einem Waldstück von einem jungen Mann mit einem Messer bedroht und sexuell belästigt worden. Eine 56-jährige Joggerin wurde im Intimbereich begrapscht. Bei dem mutmaßlichen Täter soll es sich um einen 15 Jahre alten Syrer handeln.

    http://www.focus.de/regional/bayern/sexueller-uebergriff-in-bayern-drei-frauen-in-waldstueck-mit-messer-bedroht-polizei-fasst-syrischen-fluechtling_id_5197980.html

    Zwei Schwestern sollen im Michaelibad im Münchner Stadtteil Ramersdorf Opfer einer Sex-Attacke geworden sein. Wie die Polizei am Montag meldete, befanden sich die 14 und 17 Jahre alten Mädchen am Samstag an der Rutsche im Außenbecken, als sie gegen 19.45 Uhr von drei 15 Jahre alten Jugendlichen bedrängt worden sein sollen.

    Wie die Polizei der „Welt“ mitteilte, handelt es sich bei den Jungs um einen Syrer und zwei Afghanen. Alle drei sind als Asylbewerber registriert.

    http://www.welt.de/vermischtes/article150889697/Polizei-ermittelt-wegen-Vergewaltigung-durch-Syrer.html

    Und während das in Deutschland passiert, schickt die Regierung die wehrhaften deutschen Männer als Soldaten mit Wattebäuschchenwurferlaubnis nach Syrien und Afghanistan, um dort an Stelle der Weggelaufenen für eine Ruhe und Ordnung zu sorgen, welche von den dortigen Ethnien offensichtlich gar nicht gewollt wird.

  81. #114 T.F. (14. Jan 2016 12:30)

    Etwas ausführlicher:

    http://www.tz.de/muenchen/stadt/schwabing-freimann-ort43408/fluechtlinge-gehen-bayernkaserne-helfer-6030549.html

    Und laut Printausgabe der TZ haben die Furien damit gedroht, ihre Babys auf den Boden zu werfen, wenn der pöhse, weisse Ernährer nicht das tut, was der Neger will.

    Davon, dass das Jugendamt solchen Weibern ihr Druckmittel und Missbrauchsopfer Kind wegnimmt, steht übrigens auch nichts in der Printausgabe, wobei aber anzunehmen ist, dass das Jugendamt der „anti“rassistischen Ansicht ist, dass Negerinnen nun mal so sind und daher mit ihren Babys werfen dürfen, um uns pöhse weisse Ernährer an unsere Schuld zu erinnern.

  82. #29 SV (14. Jan 2016 08:01)

    Der frühere Regierende Bürgermeister von Berlin hält die Unterbringung von Flüchtlingen auf dem Tempelhofer Feld für falsch. Hier müssten Wohnungen für alle Berliner geschaffen werden.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/fluechtlinge-auf-dem-tempelhofer-feld-eberhard-diepgen-will-unbefristete-bebauung-der-randlagen/12822930.html

    _________________________

    Wieso wundert mich nicht, daß da nicht steht:

    „Der frühere Regierende Bügermeister Walter Momper“,

    oder

    „Der frühere Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit“………….

  83. #56 Klara Himmel (14. Jan 2016 08:30)

    Beim WDR liest es sich anders:

    Netphen Freizeitbad: Vorwürfe nicht bestätigt: (14.42 Uhr)

    Die Vorwürfe einer Frau bei Facebook über angebliche sexuelle Belästigungen im Netphener Freizeitbad hätten sich so nicht bestätigt, sagt der Geschäftsführer des Bades, Bernd Wiezorek. Er habe sich die Video-Aufzeichnungen angesehen. Es könne keine Rede davon sein, dass Frauen das Freizeitbad panikartik verlassen hätten. Es stimme, dass sich junge Männer mit Migrationshintergrund an den Beckenrand gesetzt hätten und offensichtlich erregt bei einem Wassersportkurs zugesehen hätten. Nach Aufforderung hätten sie das Bad aber verlassen. Die Polizei ermittelt noch.

    http://www1.wdr.de/studio/siegen/nrwinfos/nachrichten/studios159226.html?utm_medium=twitter&utm_source=twitterfeed

    Die Buben saßen nur erregt am Beckenrand und sind der Aufforderung zum verlassen des Bades sofort nachgekommen. Laut dem Geschäftsführer alles halb so schlimm.

    _____________________________

    Der WDR sollte wirklich aufpassen, was er da sagt, denn es ist ja schon durch die Presse gegangen, daß sowohl die Schwimmeisterin, wie auch der GF des Bades die Vorfälle bestätigt haben.

  84. In dem oben genannten Zusammenhang verweise ich doch mal ganz unverbindlich auf einen laut unten angeführter Quelle neuen Beitrag des guten alten Charlie H. – ja: der, der vor ca. einem Jahr in Paris von auswärtigen Fachkräften ‚bereichert‘ wurde.

    Natürlich verurteile ich die in der Karikatur zum Ausdruck gebrachte Aussage auf das Allerschärfste und distanziere mich davon ausdrücklich auf das Allerentfernteste!
    [Zumal ich gar nicht genau weiß, worum es geht, da ich die französische Sprache nicht hinreichend beherrsche, um den Sinn des Konditionalsatzes zu begreifen.]

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/%e2%80%9echarlie-hebdo%e2%80%9c-karikatur-zu-silvester%c3%bcbergriffen-sorgt-f%c3%bcr-emp%c3%b6rung/ar-BBobARe?li=AAaxdRI&ocid=AARDHP

  85. #57 Klara Himmel (14. Jan 2016 08:41)

    Mit jeder Meldung klingt die Sache komischer. Wenn doch die Polizei angeblich zum Hallenbad kam hätte sie doch schon davon wissen müssen. Warum die Opfer nicht sofort zur Polizei gehen sondern statt dessen lieber die Story auf Facebook posten kapier ich auch nicht.
    ____________________________________

    So wie ich das verstanden habe, gab es zuerst den Facebookeintrag, dann Bericht in der Zeitung.

    In dem Bericht stand auch, daß die Polizei nicht gerufen wurde.

    Später gab es dann eine Meldung, daß die Polizei von sich aus, anhand der Berichte in der Zeitung, sich nun die Sache näher anschaut.

  86. #59 Klara Himmel (14. Jan 2016 08:43)

    Nachtrag @#44 Klara Himmel (14. Jan 2016 08:41)

    Mit Polizei wurde nur gedroht, die kam aber gar nicht. Bleibt halt noch die Frage warum die Opfer nicht zur Polizei sind
    _________________________

    Na ja, ich denke, die meisten wollten da keinen großen Aufriss machen. Zumal man davon ausgehen kann, daß die Polizei noch nicht mal eine „Beleidung“ festgestellt hätte, und unverrichteter Dinge nach einer Ermahnung an die „Lausejungs“ wieder abgezogen wäre.

  87. Warum sind manche bei bestimmten Vorfällen nicht zur Polizei gegangen oder warum tun es manche erst jetzt nach dieser Silversternacht?

    Man wußte doch, daß es nicht viel Sinn hat, zur Polizei zu gehen, weil praktisch gegen Ausländer nicht durchgegriffen wurde (oder wird? Denn ich glaube, daß sich ernsthaft nichts ändern wird).

    Und gestern bei gestern bei stern TV waren einige Kölner Silvestermädchen anwesend. Eine davon erklärte, sie habe noch keine ‚Anzeige erstattet, werde es aber in den nächsten Tagen noch tun. Denn sie habe Tage gebraucht, um zu realisieren, was ihr da überhaupt geschehen sei.

    „Traumatisiert“ könnte man das auch nennen. Wir werden angehalten, in der Silversternacht sensibel mit dem Feuerwerk in der Nähe von Asylantenheimen umzugehen, und umgekehrt traumatisieren dann Ausländer Hunderte von Mädchen und Frauen in der Silversternacht, aber nicht mit Feuerwerk, sondern schlimmer.

    Die Zahl der „erschreckten“ Mädchen und Frauen dürfte in ganz Deutschland sicher die Tausend überschreiten.

  88. #114 T.F. (14. Jan 2016 12:30)
    SIE FORDERN WOHNHÄUSER. Das sind aber erst die Anfänge.

    10 kleine N* die brachen einmal ein
    Im Haus da war ein Schäferhund, da warens nur noch 9

    9 kleine N* die schlichen durch die Nacht
    Und kamen auf die Autobahn, da warens nur noch 8

    8 kleine N* sind nicht am Strand geblieben
    Und sprangen in den Baggersee, da warens nur noch 7

    7 kleine N* die wollten einmal Sex
    Und vögelten ein Kopftuchgirl, da warens nur noch 6

    6 kleine N* die streunten durch die Sümpf
    Doch klauen konnten sie hier nichts und plötzlich warens 5

    5 kleine N* die tranken einmal Bier
    Und legten sich mit Rockern an und plötzlich warens 4

    4 kleine N* schlugen die Polizei
    Doch die Beamten wehrten sich, dann warens nur noch 3

    3 kleine N* die machten sehr viel Dreck
    Und einer ist im Müll erstickt und war dann endlich weg

    2 kleine N* die wollte wirklich keiner
    Drum hat man einen heimgeschickt, da gab es nur noch einen

    1 kleines N* das fühlt sich so allein
    Da kam ein Bus aus Österreich mit 100 N*

    10 Millionen N* die fraßen alles leer
    Doch Arbeit war ein Gift für sie drum gibt es sie nicht mehr

    N* heißt natürlich Nazilein, wir sind doch nicht rassistisch!

  89. Zu meinem Komm. #20, Korrektur:

    Natürlich muß es „sichtbar“ heißen.

    ++++++++++++++++++

    @ #25 ikke (14. Jan 2016 07:57)

    …wer anständig arbeitet, Kinder, klapprige Eltern, Schwiegereltern, Hund, Katze, Meerschweinchen, Garten hat u. vielleicht gerade selber an Omas Häuschen anbaut, kann sich auch nicht auf jeder Demo gegen „Nazis“ herumtreiben.

    +++++++++++++++++

    @ #45 the.sprevan (14. Jan 2016 08:08)

    Sicherheitsdienste, die von Muselmännern betrieben werden u. Muselmänner als Wachleute schicken – kein Wunder, daß diese weggucken, wenn sich ihre Glaubensgenossen daneben benehmen.
    http://static.bz-berlin.de/data/uploads/multimedia/archive/00249/Columbiabad1_249305a-1000×576.jpg

    MUSELMANEN SORGEN FÜR UNSICHERHEIT

    MUSELMANEN VERDIENEN DARAN!!!

    Mohammed Issa(wie Isa, jener „Islamjesus“) Security:
    http://www.derwesten.de/staedte/essen/stadt-essen-verstaerkt-sicherheitsdienst-im-grugabad-id9372402.html
    ESSEN
    „Das Phänomen ist nicht neu: Badegäste werden belästigt und bedroht, Mädchen und Frauen bedrängt oder betatscht.

    Die Täter: männliche Jugendliche, die nicht selten in Gruppen auftreten

    Schon Mitte und Ende der 1980er Jahre sah sich die Stadt mit Übergriffen auf Badegäste und Personal im Grugabad konfrontiert.

    Damals durch jugendliche Kriegsflüchtlinge aus dem Libanon, so dass die Bäderverwaltung sich genötigt sah, einen Sicherheitsdienst zu engagieren.

    Damals wie heute seien es häufig Jugendliche mit Migrationshintergrund, die durch aggressives Verhalten auffielen, bestätigt Sportdezernent Andreas Bomheuer.

    Über die Ursachen kann der Dezernent, der auch für Integration zuständig ist, nur spekulieren. Offenbar kämen jugendliche Migranten durch ihre kulturelle Prägung nicht mit Nacktheit klar, wie sie im Westen ganz natürlich ist.“

    2014
    „Um Besucher vor pöbelnden Jugendlichen zu schützen und weibliche Badegäste vor sexuellen Übergriffen zu bewahren, will die Stadt Essen den Sicherheitsdienst im Grugabad fast verdoppeln. Während bisher bis zu sechs Security-Leute Dienst tun, sind es künftig bis zu zehn.“

    +++++++++++

    @ #69 Suppenkasper (14. Jan 2016 09:02)

    Demnächst Schilder an jedem Asylhaus: „Vorsicht bissige Muslime!“

    😛

  90. Von den Schildmaiden wird allerdings eine gewisse Ausdrucksfähigkeit erwartet

    „In der Jungfrau Hand bist du gefallen, die verderbliche, woraus nicht Rettung noch Erlösung mehr zu hoffen ist. Wenn dich das Unglück in des Krokodils Gewalt gegeben oder des gefleckten Tigers Klaun, wenn du der Löwenmutter junge Brut geraubt, du könntest Mitleid finden und Barmherzigkeit, doch tödlich ists, der Jungfrau zu begegnen. Denn dem Geisterreich, dem strengen, unverletzlichen, Verpflichtet mich der furchtbar bindende Vertrag, mit dem Schwert zu töten alles Lebende, das mir der Schlachten Gott verhängnisvoll entgegenschickt.“ Sagt die Johanna von Orleans beim Schiller zu ihrem Frühstück. Da hat es die lebende Gummipuppe wirklich leicht, da sie unentwegt von den fremdländischen Eindringlingen in alle drei Körperöffnungen penetriert wird, muß sie eigentlich gar nichts sagen. Die Schildmaiden lesen deshalb die alten Dichter und Sagen, damit ihnen beim Gemetzel nicht die Worte fehlen, was ihnen aber nicht schwer fällt, da es dort ja meinst um „Schlacht und Kampf!“ geht.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  91. Und WIEDER wird ABGESAGT: Fußballspiel: abgesagt wegen Musel-Terror!
    Konzert: fällt aus, gab ne Bombendrohung des ISLAMISCHEN Staates!
    Radrennen: abgesagt wegen Mohammedaner-Bombenbauer!
    Inline-Skating in Heidelberg: abgesagt, da keine Polizei(muss sich um Rapefugee-Massenschlägereien im PHV kümmern)
    Silvester: wird 2016/2017 nicht mehr stattfinden wegen Moslem-Vergewaltiger-Mob!
    Schulsport: ha, ha, ha! Euere Kinder sind ZWEITRANGIG! (Wir brauchen die Hallen für alleinreisende Männer aus Syrien, Ugga-Aggaistan, Albanien, Senegal, Mali und Marokko!
    Vereinsport: Wintersaison 15/16 fällt aus, Halle belegt mit musl. Asylforderern
    und ein weiteres Glied in der der undlichen Kette:
    In der Stadt Rheinberg im Kreis Wesel wird der diesjährige Karnevalszug mit Verweis auf die Flüchtlingssituation abgesagt. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass es zu Vorfällen wie in der Silvesternacht in Köln komme, heißt es.
    http://www.focus.de/regional/wesel/nach-uebergriffen-in-koeln-erste-stadt-in-nrw-sagt-karnevalsumzug-ab_id_5211504.html
    So nehmen diese hochkriminellen gewalttätigen Invasoren uns, dem einheimischen Rest an Deutschen Stück für Stück unser Leben, zerstören mit Hilfe von Merkel, Gauck, Roth, Fahimi und Mayzek kontinuierlich unsere Lebensqualität!!!

  92. @ #55 Aussteiger (14. Jan 2016 08:27)

    Klatscht doch die Rapefugees einfach aus den Bädern heraus,meine Herren.Nur ein unverbindlicher Vorschlag. Sicher wäre es besser,für diese Gestalten einfach ein Hausverbot auf Lebenszeit auszusprechen.
    ———————————————-
    Und dann eine schicke Anzeige wegen gef. KV.
    kassieren und nette Geldstrafe + mögliche Haft oder Bewährungsstrafe…Echt clever !
    Auf sowas warten diese Kanallien und ihre Förderer doch bloß, und natürlich die Schlagzeilen in der Blöd : Neonazies schlagen grundlos Asylberechtigte zusammen….Denn man frohes „schaffen“ .

  93. Mal nebenbei,in der Zeit wo dieser Seite gelesen wird, strömen weiter ungehindert tausende Illegaler ins Land…Tag für Tag trotz gelabere von den Volkszertretern über Ausweise und Ausweisungen blablabla….UND NICHTS ÄNDERT SICH !!!!

  94. Sofort nach Somalia oder in den Urwald abschieben!
    Die haben hier nichts zu suchen!
    Angela Merkel ist für jede sexuelle Belästigung und jede Vergewaltigung mitverantwortlich, die durch Illegale in Deutschland geschieht!

  95. Schwimmbäder sind schon seit Jahren nur in den frühen Morgenstunden nutzbar.
    Da brauchte es gar nicht die Invasion übernormal gesunder Chancen zu.

  96. Schildmaid oder lebende Gummipuppe, ein Drittes gibt es nicht

    Das Schicksal stellt die deutschen Frauen hier wahrhaft vor die Wahl oder um es mit Schillers Gessler zu sagen: „Der kann nicht klagen über harten Spruch, den man zum Meister seines Schicksals macht.“ Die deutsche Frau kann nun wählen, ob sie als Schildmaid an der Seite der Recken blutig mordend auf dem Schlachtfeld „um des Lebens süße Beute“ mit den fremdländischen Eindringlingen kämpfen möchte, um dann aus den Schädeln der erschlagenen Feinde nach Wikingersitte ihren wohlverdienten Met zu schlürfen oder ob sie sich von den Eindringlingen als lebende Gummipuppe mißbrauchen lassen will. Ein Drittel gibt es hier nämlich nicht und man kann auch nicht in das Sagenland Valinor entfliehen, um Krieg, Verzweiflung und Kummer zu entkommen. Freilich, daß einen als Frau das Schicksal vor diese Wahl gestellt hat, zu erkennen hängt natürlich wie immer vom Maß der geistigen Klarheit oder Umerzogenheit einer Frau ab. Doch wird diese Wahl den deutschen Frauen immer stärker ins Bewußtsein gerückt..

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  97. @#108 Orwellversteher (14. Jan 2016 11:27)

    Also auch wenn es Trittbrettfahrerinnen geben wird (und die gibt es sicher bereits) werden sie die Refugees nicht reinwaschen könne.
    Eine weitere Variante ist freilich, dass der Tagesspiegel unterstellt, dass Frauen Anzeige nicht aus Männerhass, sondern aus „Fremdenhass“ machen.

  98. #130 cuchullain

    „N* heißt natürlich Nazilein, wir sind doch nicht rassistisch!“

    Ein Rassist ist jemand, der sich darüber freut, wenn seine Kinder und Enkel von der gleichen Sorte sind. Rassisten bereiten sich Sorgen, daß ihrem Nachwuchs in Zukunft ein gesicherter Lebensraum erhalten bleibt.

    Rassismus ist ein Synonym für den kollektiven Selbsterhaltungstrieb eines Volkes. Setzt sich ein Volk nicht zu einem hohen Anteil aus Rassisten zusammen, kann es sich sehr bald aus der Evolution verabschieden.

    Das NWO-Format „racism“ (mit negativer Konnotation) tauchte zum ersten Male bei dem Sexualwissenschaftler Magnus Hirschfeld auf, der der anderen Fakultät angehörte und ein Sympathisant der Bolschewisten in der UdSSR war. „Racism“; Victor Gollancz Ltd., London 1938.

    http://www.amazon.com/Racism-Magnus-Hirschfeld/dp/0804617554

  99. Wundert ihr Euch über „Report“?
    Ich habe von denen nichts anders erwartet.
    Neben unserem aktuellen Kampf „Merkel muss weg“ brauchen wir einen verstärkten Widerstand gegen die Lügenpresse, zu der auch der GEZ-finanzierte Fernsehen gehört. Die linken Print-Medien können wir austrocknen, indem wir sie einfach nicht mehr kaufen. Das wirkt ja schon. ABER gegen den öffentlich-rechtlichen TV brauchen wir radikalere Maßnahmen. Erinnert ihr Euch noch an die Sitzblockaden der Linken zu verschiedenen Gelegenheiten. Konservative sind einfach brav…

  100. Freizeitbad Bornheim. Als Bonner Studenten sind wir da mit unseren Mädels immer in die gemischte Sauna. Wenn ich mir vorstelle, dass dort jetzt diese „Flüchtlinge“ rein geraten, ist die OFF Limits-Entscheidung des Bornheimer Bades nicht nur nachvollziehbar sondern zwingend:

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/bornheim-maennliche-fluechtlinge-erhalten-schwimmbad-verbot-a-1072150.html

    Als junge Studenten kamen selbst wir nicht umhin, unsere jeweiligen Mädels dort bzw. die der Freunde zu bewundern, wenn auch mit allem Respekt natürlich. Diesen Flüchtlingen ist das wohl nicht gegeben, dazu gehören eben Jahrzehnte der Zivilisierung im Sinne des freien 20. und 21.Jahrhunderts, die der Orient nicht kennt.

    Na denn. Das Thema wird ein Dauerbrenner.

  101. Grob geschätzt sind Frauen 50% der Wähler, viele haben noch männliche Angehörige. Wenn die AfD wählen ist der Spuk ganz schnell vorbei, dann wird überstürzt ein Abwanderungs-Programm gestartet.Bildet Bürgerwehren, wir leben ohnhin in keinem Rechtsstaat mehr!

Comments are closed.