jaeger_bockEs fing so hoffnungsvoll an: Tausende Teilnehmer bei einer Widerstandsdemonstration gegen die Regierung – ausgerechnet in der linken Klüngelmetropole Köln! Das Ende war mal wieder kathastrophal. Pegida Dresden zeigt jetzt seit über einem Jahr, wie’s geht – Hogesa hat es offenbar immer noch nicht kapiert.

(Von Selberdenker*)

Zum heutigen Tag in Köln stellen sich einige Fragen:

Warum liess man Hogesa die Demo anführen, so ihr Bild prägen – und dieses Bild letztlich zerstören? Auch bei Hogesa gibt es einige gute Leute, die es kapiert haben und einen Draht zu den Hooligans haben – wo, zum Teufel, waren die?

Was sollten die Reichskriegsflaggen, teils direkt neben den Rednern, was die Werbung für die REPs, trotz des Verbots? Warum liess man das zu?

Warum wurde weiter vereinzelt vermummt, nachdem die Polizei es mehrfach verboten hatte? Warum wurde den Anweisungen der Polizei nicht gefolgt?

Woher kamen die Böller? Waren das Idioten oder waren es unsere Gegner (innerhalb oder ausserhalb der Demo)? Zumindest einigen Teilnehmern ging es heute sicher nicht um die Sache.

Wo waren die internen Ordner? Sie haben völlig versagt!

Die Polizeiführung war ebenfalls nicht an Deeskalation interessiert. Hier sollte eine unerwünschte Demo in Köln vorzeitig beendet werden! Tränengas rücksichtslos (auch) gegen tausende friedliche Bürger. Man sah Behinderte, ältere Leute und Frauen, die sich ihre Augen schützten. Hier war Eskalation erwünscht – rücksichtslos.

Es waren so viele Leute auf der Straße, es hat so gut angefangen – und es ist so übel geendet. Normale Bürger wurden heute wieder verschreckt. Wer hat da sein Ziel erreicht?

Die Polizei hat auch gegen deutsche Patrioten und gegen einfache Bürger mit berechtigten Sorgen maximal durchgreifen lassen. Ein Bild von heute prägte sich ein: Wasserwerfer und Tränengas drängen Deutschlandfahnen zurück.

Eine Frage wurde tausendfach Richtung Polizei gerufen und ist nicht beantwortet:

„Wo wart ihr Silvester?“

Versager, unverantwortliche Gefährder der Bevölkerung und Spalter regieren unser Land. NRW-Innenminister Jäger hat heute wieder einen neuen Bock geschossen!

Heute war kein guter Tag. Es ist jedoch noch lange, lange nicht vorbei!


*Selberdenker hat seine Rückschlüsse aus dem Livestream von RT gezogen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

752 KOMMENTARE

  1. Die Parteiengecken sehen mal wieder überall Gespenster

    „Verdacht wohnt stets im schuldigen Gemüt; der Dieb scheut jeden Busch als einen Häscher.“ Läßt der Dichter Schüttelspeer seinen König Richard III. sagen und auf die hiesigen Parteiengecken trifft dies zu: Da sie im deutschen Rumpfstaat als Handpuppen des VS-amerikanischen Landfeindes gerade emsig dabei sind, im Rahmen von dessen Kolonisierungspolitik, mit der Scheinflüchtlingsschwemme die deutsche Urbevölkerung auszurotten, sehen sie überall Gespenster. Wenn z B. der Grünling Voller Gebäck, der sich als bekennender Sodomit und Kinderfreund für die Einführung des mohammedanischen Religionsgesetzes einsetzt, darauf hingewiesen wird, daß selbiges für Sodomie die Todesstrafe vorsieht, so schreit er Zetermordio und behauptet, man wolle ihm ans Leder. Und da die Spaßmacher gern den Anfangsbuchstaben vom Nachnamen der Pfarrerstochter mit einem F ersetzen, so soll es schon vorgekommen sein, daß man Attentatsplänen verdächtigt wird, weil man gesagt hat, das man das Ferkel abstechen wolle.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  2. also wenn das stimmt dass die Polizei, wie bei S21 wieder gegen Deutsche vorgeht – dann müssen wir diesen Staat mitsamt der Polizei kippen

    H E Y Ihr Polizisten – wollt Ihr keine Zukunft ?

    Habt Ihr keine Moral, keinen Anstand ?

    Wollt Ihr die Feinde des Deutschen Volkes sein ?

  3. Linksgrüne Politiker werden ihre klammheimliche Freude über muslimische Gewalt und muslimischen Rassismus noch bereuen; werden sie doch bald mit AFD Politikern diskutieren müssen, wozu ihnen vermutlich einiges fehlt. Mit ihren Lieblingsvokabeln „rassistisch“ und rechtspopulistisch“ werden sie nicht weit kommen.

  4. Jetzt können sie das noch mit uns machen. Jetzt lassen wir sie unsere Demos auch noch auflösen.

    Bald wird es keine angemeldeten Demos mehr geben – dann kommen wir einfach. Das nennt man dann auch nicht mehr Demo.

    Das nennt man dann Volkszorn!

  5. „Wo wart ihr Sylvester?“

    Beliebte Fehler, Teil 2:

    Sylvester (von lat. silva, „Wald“) steht für:
    den glücklosen Kater aus der Zeichentrickserie Sylvester und Tweety

    Als Silvester wird in einigen europäischen Sprachen der 31. Dezember, der letzte Tag des Jahres im westlichen Kulturraum, bezeichnet. Nach dem römisch-katholischen Heiligenkalender ist Papst Silvester I. († 31. Dezember 335) der Tagesheilige.

  6. In Nordrhein-Westfalen enden patriotische, regierungs- und regime-kritische Demonstrationen bisher immer auf die gleiche Weise: Durch massives Einkesseln durch die Polizei, durch Schlagstock- und Wasserwerfer-Einsatz.

    Wer sich den Live-Stream angesehen hat, konnte sehen, dass die Demo völlig friedlich war.

    Nur aus dem Hintergrund behauptete eine Lautsprecher-Stimme immer, es würde mit Böllern und Flaschen auf die Polizei geworfen, die Demo-Teilnehmer seien „vermummt“ – nur zu sehen war von alledem nichts.

    Wieso wurde die Demo von mehreren Reihen martialisch angezogener, mittelalterlichen Rittern ähnelnder Polizisten eingekesselt („Begleitung“ kann man das nicht mehr nennen)?

    Es war von Innenminister Jäger von Anfang an geplant, die Kundgebung kurz nach ihrem Beginn unter konstruierten Vorwänden aufzulösen.

    Da hätten die Organisatoren machen können, was sie wollen – sich distanzieren, andere Leute in die erste Reihe stellen – der vorgefasste Plan der nordrhein-westfälischen Landesregierung wäre so oder so durchgezogen worden, nötigenfalls unter Verwendung anderer Vorwände.

    Wir dürfen jetzt nicht den Fehler begehen, die Argumentation unserer Gegner zu übernehmen. Vielmehr müssen wir immer wieder der Polizei die Frage stellen:

    Wo wart Ihr an Silvester?

  7. Für die Scheißpolitiker lief das Ganze doch total nach Plan. Die gehören allesamt er………Kein oder kaum ein richtig denkender Mensch glaubt diese gequirlte Scheixxe, die uns da wieder aufgetischt wird. Schicken ihre dreckigen U-Boote in eine zumeist friedliche Demo um danach ordentlich gegen die Deutschlandschützer zu hetzen. Göbbels hätte seine Freude. Wann endlich wacht der blöde Teil des DEUTSCHEN Volkes auf?

  8. Wasserwerfer fährt in den Rücken der Demonstranten !

    Herr Jäger ? Geht´s noch ?

  9. Wie kann es anders sein: Vorhin in den HR3-Radionachrichten hieß es lapidar „Die Kölner Polizei beendete Demo von Rechtsextremisten, die Steine und Böller geweorfen haben“. Ich bin sicher, dass die weitaus meisten Demonstranten friedlich und alles andere als Rechtsextremisten waren, aber das interessiert die Medien nicht. Sie picken sich das raus, was sie haben wollen.

    Was jetzt passieren wird, ist dass am Montag alle Zeitungen groß darüber berichten werden und die Geschehnisse der Silvesternacht „vergessen“. Besser konnte es für die nicht kommen. Zufall?

  10. #6 Hamfast von Gamwich (09. Jan 2016 18:46)

    ich denke was Ihren Familien passiert , das ist „diesen“ Polizisten völlig wurscht, Hauptsache einen frischen Balken an der Uniform – diese Menschen die diesen Job ergreifen sind besonders du..

  11. „Antifa“ und „Schwarzer Block“ sind ab sofort Anti-Vokabeln: das sind nach offiziellen Verlautbarungen nur „dunkel gekleidete lupenreine Demokraten mit Tourette-Syndrom“ (dem Gegenüber Schimpfworte und Beleidigungen entgegenschleudern) und, von Innenminister Jäger höchstselbst neu entdeckten sog. „Motion-Tourette“ (dem Gegenüber gefährliche Gegenstände entgegenschleudern).

  12. Polizisten gegen das eigene Volk!! Pfui, Verräter!!

    Wenn die Invasoren los legen, lasst ihr euch Daumenschrauben anlegen!!

    Die Störenfriede waren wohl Abgesandte von der Regierung.

  13. Blödsinn, hier die Polizei verantwortlich zu machen !! NOCH bekommen die ihre Befehle von den Volksverrätern der jetzigen Regierungen. Ich kenne eine Menge Polizisten. Lieber heute als morgen würden die die Seite wechseln.
    Das ist FAKT … !

  14. Man muß es dem roten Jäger neidlos anerkennen wie er reagiert hat auf ein Team von Funktionären PEGIDAs die einfach überfordern gewesen waren!

    Ich bin sogar der Meinung das die Polizei völlig richtig reagiert hat und den Zug gestoppt hat, da das Ziel wohl gewesen könnte eine gleichfalls laufende Antifa Demo zu kreuzen mit schlimmen Ausgang!

    Sogar am heimischen PC ist mir aufgefallen das vorne fast keine Fahnen zu sehen war, aber viele Vermummte !

    Es fiel mir auf das ständig Böller explodierten und einige Herrenaus dem vorderen Teil herauskamen und sogar freundlich gehen durften!

    Es war alles seltsam anzusehen als ob etwas geplantes abläuft !
    Aber dennoch bleibt festzustellen das keine größeren Propaganda Bilder geschossen werden konnten, natürlich wieder so dämliche Flaggen!

    Nur solche weiteren Fehler sollte sich das Kölner PEDIDA Team nicht mehr leisten denn dann würde auch ich so eine Demo nicht mehr besuchen!

    Mal sehen wie es Fasching wird….

  15. Erst wenn die Kanzlerin sich bei den geschändeten deutschen Frauen entschuldigt und dann zurücktritt gibt es eine Chance für eine Besserung in Deutschland.

  16. Naaa sooowas,unsere Polizei gibt es ja doch noch.
    Ihr habt recht,an Silvesternacht das waren keine Flüchtlinge(Invasoren).
    Nein!!! Es waren Mitglieder von Pediga,und zwar arme Rentner und Hartz-Empfänger.Sie haben sich schwarze Perücken und Schminke ins Gesicht geschmiert.

    Kreuzritter Europas,wann erhebt Ihr Euch endlich und lasst Euch nicht mehr für dumm verkaufen.
    Was hier abgeht ist nicht mehr mein Land!!!!
    Aber mein geliebtes Vaterland kann nichts dazu,es ist die gekaufte Regierung Merkels die uns fertig machen will.

    Fazit: Wenn Recht zu Unrecht wird,dann ist Wiederstand Pflicht!
    Wurde mir bei der Politischen Bildung unserer Bundeswehr beigebracht.

  17. Positiv, dass im linksgrünversifften Köln so viele Teilnehmer kamen.

    Negativ, dass einige wenige durch ihre dummen Aktionen bzw. ihr saublödes Verhalten diesen positiven Eindruck beschädigt haben.

    Ich hoffe, die Orga lernt aus diesen Fehlern.

  18. na da hat der Artikelschreiber nicht ganz recht.
    hat er denn nichts aus dem NSU Prozess gelernt, nicht von der wehrsportgruppe Hofmann und dem Oktoberfestanschlag? Nicht bekannt dass wenn alle V-leute und Antifa-Uboote aus der NPD gejagt würden, die nicht mal mehr einen Bus vollbekämen um damit gegen das Kriegsverbrechen Bombadierung Dresden zu demonstrieren.
    Hat denn niemand kommen sehen das Kögida nicht als Saubermann weggehen darf.
    Aber ja, die Ordner waren nicht auf der Hut! Sie haben sich auf Patriotismus verlassen und wurden von dumpfen Krawallmachern und den V Leuten(Provokanten)überrumpelt

  19. #3 einerderschwaben (09. Jan 2016 18:43)

    H E Y Ihr Polizisten – wollt Ihr keine Zukunft ?
    Habt Ihr keine Moral, keinen Anstand ?
    Wollt Ihr die Feinde des Deutschen Volkes sein?
    ——————————
    So was ist Schwachsinn, Entschuldigung. Der (die) Polizist(in) an der Front muss den Befehlen von oben gehorchen, auch wenn diese schwachsinnig sind.
    Wir haben gesehen, dass die schwachsinnigen Anordnungen von oben nach Silvester dazu geführt haben, dass ein oder mehrere Polizisten jene ungeheure Zivilcourage aufbrachten und ein Protokoll an die Öffentlichkeit brachten.
    Und keine Angst, der Autor wird ermittelt werden. Für ihn heißt das EdeKa, Ende der Karriere.
    Die Polizisten an der Front sind ein einem Dilemma, aus dem heraus so leicht kein Weg führt.
    Die Institution Polizei zerreißt zur Zeit ebenso, wie der ganze Staat und die ganze Gesellschaft zerreißt.
    Den eingesetzten Beamtinnen und Beamten Moral und Anstand abzusprechen und sie zu Feinden des Volkes und des Staates zu erklären, ist mehr als schändlich.

  20. #18 0d1n (09. Jan 2016 18:53)

    HAHA

    wenn mir etwas nicht passt dann sage ich das

    diese Menschen, genannt Polizisten haben keine Ehre, keine Moral

    das sind Verräter — oder die totalen Memmen

  21. Volle Zustimmung. Wir brauchen verdammt nochmal die Unterstützung möglichst vieler Deutscher und haben allen Rückenwind. Mit gröhlenden Glatzen wird das allerdings nichts. Es stellt sich die Frage, wer die Pegida-Organisatoren im Westen sind und was sie antreibt.

  22. Der WDR geilt sich gerade in der „aktuellen Stunde“ an der geplatzten PEGIDA-Demo auf. Wenigstens differenziert der Reporter zwischen friedlichen PEGIDA-Demonstranten und gewaltbereiten HOGESA-Hooligans.
    Letztere sind nicht besser als die rote SA (Antifa) und haben heute unserer gerechten Sache erheblich geschadet.

    Bei AfD-Demos werden wir künftig die HOGESA ausladen und uns ggf. räumlich im Versammlungsgebiet von solchen Chaoten absetzen müssen.
    SO GEHT ES JEDENFALLS NICHT, IHR BESCHEUERTEN HOOLIGANS! IHR SEID EINE SCHANDE FUER DEUTSCHLAND!

  23. Die deutschen Medien machen sich heiß, weil Polen die Medien umstrukturiert, neu Chefredakteure benennt.
    Dass in Deutschland die Medien alles andere als unabhängig sind, das interessiert in diesem Zusammenhang nicht.

  24. #29 Ulrich Lenz (09. Jan 2016 18:57)

    Sehe ich auch so. In dieser Form sind die Hooligans keine Unterstützung für Pegida, sondern eine Last.
    Die Hools haben sich anständig zu benehmen oder sollen wegbleiben.

    Und die AfD sollte sich ganz fern von denen halten, im eigenen Interesse.

  25. Auch im kleinen hessischen Dreieich gab es eine Demo. Aber gegen „rechts“: 700 Menschen demonstrieren gegen Rassismus

    Hintergrund war, dass auf ein Asylbewerberheim geschossen wurde:

    Am Montagmorgen war durch Schüsse auf die Flüchtlingsunterkunft in Dreieich ein 23-Jähriger im Schlaf getroffen und leicht am Bein verletzt worden. Viele Fragen sind in dem Fall offen, etwa das Motiv oder wer geschossen hat. Die Polizei konnte am Samstag keine weiteren Details nennen. Eine Sonderkommission arbeitet an dem Fall.

    Die Demonstration stand unter dem Motto „Solidarität mit allen Geflüchteten! Das Problem heißt Rassismus!“.

    „Es muss mit großem Nachdruck ermittelt werden“, forderte die hessische Landtagsfraktion der Grünen in einer Mitteilung. Die Demonstration sei ein „starkes Zeichen für Weltoffenheit und für Solidarität mit Flüchtlingen“. Fremdenfeindlichkeit habe in Hessen und andernorts keinen Platz und müsse bekämpft werden.

    Es ist nicht bekannt, wer der Täter war oder das Motiv, aber es gibt schon mal eine Demo dagegen. Dazu gibt es bishr nur einen Kommentar, der schreibt:

    Eine Solidaritätsdemo mit Kundgebungen für einen leicht am Bein verletzten Flüchtling nach den Ereignissen rund um Silvester in ganz Deutschland.Verkehrte Welt.Ein weiterer Nackenschlag für alle betroffenen Frauen und Mädchen.Wo liegen hier die Prioritäten?Es tut mir leid….aber ich verstehe meine Landsleute nicht mehr

    Besser könnte ich es auch nicht schreiben.
    .

  26. „..In Deutschland bestimmt § 14 Abs. 1 AufenthG:
    „Die Einreise eines Ausländers in das Bundesgebiet ist unerlaubt, wenn er 1. einen erforderlichen
    Pass oder Passersatz gemäß § 3 Abs. 1 nicht besitzt,..“

    Die illegale Einreise ist eine schwere Straftat nach §§ 95 ff. AufenthG).

    „die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden“
    (Artikel 20 Abs. 3 GG)

    Warum wird tausendfacher Rechtsbruch geduldet, anstatt dagegen vorzugehen?

    Warum wurde stattdessen von der Kölner Polizei in der Sylvesternacht angeforderte Verstärkung verweigert?

    Die heutige Demo in Köln hat ja gezeigt, das mehr als genügend Kräfte vorhanden sind.

  27. Dieser Aufmarsch war ein Reinfall ! Aber nicht das Ende. Unser Kampf gegen Lüge und Volksverrat geht weiter ! Aber ohne besoffene Hools und NPD-Provokateure.Wir dürfen uns die Marke PEGIDA nicht von diesen Leuten wegnehmen lassen.Wir brauchen unbedingt die anständigen und aufrechten BürgerInnen aus der noch existierenden Mitte der Gesellschaft.Auf gehts !

  28. Schade.
    Diese grölenden Schwachköpfe ab 15.30 Uhr zerstörten die Demo.
    Was macht HoGeSa in der ersten Reihe ?.
    Zündet einer neben mir einen “ Kracher “ ermahne ich ihn, beim 2ten brech ich ihn die Finger. Auch auf die Gefahr hin das es ein V-Mann sein sollte, völlig egal.
    Unkontrolliert und unorganisiert war der Marsch.
    Die AntiFa lachte über diesen Haufen Chaoten.

    Traurig für die echten Patrioten, die den Weg nach Köln machten.

    Wenn das die Zukunft sein sollte, spuck ich noch mehr drauf.
    SO NICHT

  29. #25 FrankfurterSchueler (09. Jan 2016 18:56)

    MÜSSEN BEFEHLE AUSFÜHREN

    HAHAHA – DIE MÜSSEN GAR NIX —

    gegen das eigene Volk ?

    Memmen, oder glaubt Ihr es gibt keine anderen Jobs als Polizist zu sein — klar- was will ein Polizist in der freien Marktwirtschaft machen wenn Er Jahrelang nur Deutsche Autofahrer kontrolliert, Radarfallen auf und abgebaut und die BMW-3er Fahrer ziehen ließ??

    da wird es schwer für einen anderen Job … stimmt dann auch wieder- also lieber auf die Kackdeutschen schießen. TOLLE MENSCHEN–TOLLER JOB

  30. #17 0d1n (09. Jan 2016 18:53)

    Blödsinn, hier die Polizei verantwortlich zu machen !! NOCH bekommen die ihre Befehle von den Volksverrätern der jetzigen Regierungen. Ich kenne eine Menge Polizisten. Lieber heute als morgen würden die die Seite wechseln.
    Das ist FAKT … !

    Warum machen sie dann nichts? Warum lassen sie sich immernoch ideologisch vor den Karren der Etablierten spannen? Wenn nicht jetzt, wann dann?

  31. Heute ca. 17 Uhr berichtete das TV des BR von einer Linken-Demo in Bamberg,allesamt schwarz,teilweise vermummt,Kamera ausweichend,Antifa-Flaggen führend.

    DIESE Demo wurde genehmigt,die patriotische Demo wurde VERBOTEN!

    Ey,bayr. Halbmond-Sender,sind das eure Vorzeige-Demokraten,die Gezeigten Pseudo-Demokraten,die ihr so lobt?

    Das Bild von oben ist symptomatisch ,den Rücken zugewandten Deutschen den Wasserstrahl im Winter einschenken,in die Hose scheißen an Sylvester.

    Kriminelle regieren unser Land,Widerstand an allen Fronten.

  32. „Die Polizei musste doch nur Befehle von oben ausführen!“

    Kommt mir nicht damit.

    Die Polizei wird aus Steuergeldern bezahlt, sie hat das Volk zu schützen und ihm zu dienen.

    Ich erwarte von der Polizei und jedem einzelnen Polizisten, dass sie sich auf die Seite des Volkes stellen!

  33. Mich würde es nicht wundern,

    wenn dass, was da ein paar verrückte Hooligans anstellen,
    eine gezielte Falsh-Flagg-Verantstlung ist.

    Diesem Staat, diesen Medien traue ich jede Schweinerei zu,
    um vom Flüchtlingsthema abzulenken!

  34. Seltsam, wenn der linke, vermummte Drecksmob randalierend durchs Land zieht, Läden verwüstet, dutzende Fahrzeuge abfackelt, harmlose Bürger niederknüppelt, sogar Polizisten direkt angreift, dann sieht man keine Wasserwerfer, das Gleiche, wenn Türken und Kurden Horden demonstrieren und alles lahm legen.

  35. Es war das vorderdringlichste Interesse (Wortschöpfung ?) von Jäger und Co. diese Veranstaltung abzubrechen.

    Eine Bestätigung mehr das wir in einem totalitären Staat leben.

  36. Der Schulterschluss mit HOGESA und Hooligans war falsch. Das sind Krawallbrüder, denen es nicht so wirklich um die Sache geht.
    Und dann war da auch noch die POGEB (Polizei gegen die eigene Bevölkerung). Diese hat bewusst eskaliert und ist völlig unverhältnismäßig auch gegen friedliche Demonstranten vorgegangen, ich hatte ohnehin den Eindruck dass die Böller teilweise ausserhalb des Protestzugs gezündet wurden. Es hätte gereicht, die Spitze des Zuges festzusetzen, denn dort befanden sich die paar Unruhestifter.
    Also ich habe den Glauben an unsere Polizei auch verloren nach dem heutigen Tag.
    Gegen vergewaltigende Horden kuschen und hier einen auf Rambo machen. Erinnert wieder sehr an den Schhwarzen Donnerstag von Stuttgart 21, bei dem die Polizei auch gegen Demonstranten auf Anordnung von oben eskalierte, damals gab es sogar mehrere Verletzte.
    Hoffe dass die AfD gegen diese Hooligans, gegen diesen Polizeieinsatz und gegen diese Lumpenregierung in NRW klar Stellung bezieht. Jetzt müssen endlich Köpfe rollen.

  37. „Weiße Rose“, Flugblatt aus dem Jahr 1942:

    Nichts ist eines Kulturvolkes unwürdiger,
    als sich ohne Widerstand von einer verantwortungslosen
    und dunklen Trieben ergebenen Herrscherclique regieren zu lassen.
    Ist es nicht so, daß sich jeder ehrliche Deutsche heute seiner Regierung schämt,
    und wer von uns ahnt das Ausmaß der Schmach,
    die über uns und unsere Kinder kommen wird,
    wenn einst er Schleier von unseren Augen gefallen ist
    und die Verbrechen ans Tageslicht treten?
    Wenn das deutsche Volk schon so in seinem tiefsten Wesen
    korrumpiert und zerfallen ist, das es,
    ohne eine Hand zu regen,
    im leichtsinnigen Vertrauen
    auf eine fragwürdige Gesetzmäßigkeit der Geschichte
    das Höchste, das ein Mensch besitzt
    und das ihn über jede andere Kreatur erhöht,
    nämlich den freien Willen, preisgibt,
    selbst mit einzugreifen in das Rad der Geschichte
    und es einer vernünftigen Entscheidung unterzuordnen – wenn die Deutschen, so jeder Individualität bar, schon so sehr zur geistlosen feigen Masse geworden sind,
    dann, ja dann verdienen sie den Untergang.

    WIR HABEN DEN UNTERGANG VERDIENT !

  38. Die Antwort dürfte wohl ganz klar sein. Hogesa ist eine NPD-2 und vom VS unterwandert. Wenn der Gründer von Hogesa, Roland Sokol, schon V-Mann war, wer glaubt denn im ernst, daß es der einzige war und ist? Dann braucht man sich über dieses perfekte und filmreife Szenario heute nicht zu wundern. Es ist doch klar, Politik und Polizei wollten die Scharte von Silvester unbedingt schnell ausgewetzen, egal wie, auch auf Kosten der Bürger. Politik und Regierung brauchen unbedingt diese Schlagzeilen, um jetzt wieder weiter von den tatsächlichen Problemen und dem Asylwahnsinn ablenken zu können. Es war klar, das es so abläuft wie immer. Bis zuletzt wird in der einen Sache gelogen,
    vertuscht und verharmlost. Niemand übernimmt die Verantwortung für Irgendetwas, man klebt weiter krampfhaft an den Posten und Pöstchen und schiebt die Schuld auf Andere. Nach einer Weile Heuchelei und sich steigernder Verharmlosung durch Politik, anderen Verantwortlichen und den Medien wird alles auf Null relativiert, bis genug Zeit ins Land
    gegangen ist und sich die Gemüter wieder beruhigt haben, und zum Schluß wird zum
    großen Finale angesetzt und der Kampf gegen Rechts verstärkt! Diese Chance hat man sich heute seitens des Staates natürlich nicht entgehen lassen. Dumm und schade ist vor allem, daß Pegida zu naiv ist und sich mit dem VS-Verein Hogesa zusammentut und noch immer nicht begriffen hat, was da tatsächlich abläuft. In der Frage ist man offensichtlich noch zu naiv im Osten!

  39. #28 Ulrich Lenz (09. Jan 2016 18:57)

    SO GEHT ES JEDENFALLS NICHT, IHR BESCHEUERTEN HOOLIGANS! IHR SEID EINE SCHANDE FUER DEUTSCHLAND!

    Jetzt geht die Dummheit hier schon wieder los.

    Eine Schande für Deutschland ist das Regime und nicht die Hools. Und Sie, weil Sie auf den mainstream-Karren aufspringen und dem System nach dem Mund reden.

  40. #17 0d1n (09. Jan 2016 18:53)

    Blödsinn, hier die Polizei verantwortlich zu machen !! NOCH bekommen die ihre Befehle von den Volksverrätern der jetzigen Regierungen. Ich kenne eine Menge Polizisten. Lieber heute als morgen würden die die Seite wechseln.
    Das ist FAKT … !
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Und wo waren sie Silvester in Köln, in Hamburg, in Stuttgart usw.??

    Die haben heute nur gewartet das 1 Flasche fliegt, oder haben die evtl. auch selber geworfen. Ständige Aufforderung die Vermummung abzulegen. Das sollten sie mal tun wenn sie vor den linken Krawallmachern stehen wo es fast nur Vermummte gibt.

  41. Schade! Pegida muss absolut gewaltfrei bleiben! Waren die Störer betrunkene Hools, Rechtsextreme oder gewollte Störer?
    Ich war im Sommer in Frankfurt auf der Demo WOW und da haben sich die Hools vorbildlich verhalten, kein Alk, keine Aggressionen und die Polizei hat uns von den Gegendemonstranten gut abgeschirmt. Es waren aber leider nur einige hundert Teilnehmer anwesend. Endlich mal in Köln `ne Teilnehmerzahl im Tausenderbereich und dann das!

  42. Aus Straftaten der Sylvesternacht wurden Ruhestandsverfügungen, Rücktrittsforderungen, Behördenschelte unter Deutschen und dann heute eine Versammlung während derer sich Deutsche die Köpfe einschlagen wollen.

    Hut ab, gut orchestriert.

  43. Den Bock hat auch die Orga geschossen.

    Wie konnte man zulassen, gröhlende Hools mit Reichskriegsflagge und Böllern den Zug anführen zu lassen?

    Übrigens in Duisburg läuft die selbe Schei**e ab!

    SO verspielt ihr jede Chance, mehr Leute im Westen auf die Strasse zu kriegen, im Gegenteil, ihr helft sogar dem Gegner, da ihr ihm noch Munition gratis liefert.

  44. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    AUFRUF!

    Wenn ihr in eine Polizeikontrolle kommt oder eine Polizeistreife am Straßenrand steht, dann schreit sie an:

    „Wo wart ihr Silvester?“

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  45. Ich neige ja nicht zu Verschwörungstheorien, aber kann ausgeschlossen werden, daß da bewusst von „Artfremden“ provoziert wurde?

  46. Es ist einfach noch viel zu früh! Die Polizisten können nicht einfach die Seiten wechseln, wenn ein paar Chaoten mitlaufen und die Gunst der Stunde nutzen. Wie der Artikel am Ende treffend sagt, der Tag hat erst begonnen. Es ist noch lange nicht zu Ende.
    Alles was gegen die Natur ist, geht unter. Ein dekadentes, durchgegendertes Gutmenschentum, wird sich in der Evolution nicht dauerhaft halten. Alle extrem unnatürlichen und realitätsfernen Lebensformen können nicht überleben.
    Angesichts der dekadenten Strukturen unserer modernen Überfussgesellschaften, sollte man sich aber mal darüber Gedanken machen, ob die Invasoren nicht nur ein Symptom und die Ursache der aktuellen Entwicklung viel tiefer liegt.

  47. +42

    Sehe ich auch so, ich trau denen auch alles zu, weil dieser Staat schon lange kein Rechtsstaat mehr ist.

  48. Nicht die Polizei sondern rechte dumpfbacken sind die schuldigen die der sache schaden ! War selbst 2 mal auf dem weg zu Demos und bin umgekehrt wegen solcher Teilnehmer und so geht es vielen.
    Wer so auftritt muss sich nicht wundern wenn die anderen gewinnen.
    Mfg

  49. Sorry, Fehler.

    Hier die Korrektur:

    Ich neige ja nicht zu Verschwörungstheorien, aber kann ausgeschlossen werden, daß da nicht bewusst von „Artfremden“ provoziert wurde?

  50. nicht vergessen ZITATE von den P?????

    Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen
    und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.

    Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen, Wunschvision zum Tag der Deutschen Einheit, Artikel in
    der Welt am Sonntag vom 6.Februar 2005

    “Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!”

    Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen

    „Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!“

    Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen auf dem Parteitag der Grünen 1998 in Bonn-Bad

    „Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird“

    Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen auf Behauptung von Susanne Zeller-Hirzel (letzte
    Überlebende der Weißen Rose; Widerstandsgruppe im 3.Reich)

    „Migration ist in Frankfurt eine Tatsache. Wenn Ihnen das nicht passt, müssen Sie woanders
    hinziehen.“ (Antwort auf die Beschwerde zu Integrationsproblemen von 50 Anwohnern)
    Nargess Eskandari-Grünberg, Bündnis90/Die Grünen, in der Frankfurter Rundschau vom 13.
    November 2007. Augenzeugen sagen, es hieß wörtlich „…dann wandern Sie aus!

    „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi
    verdünnt werden.”
    Joschka Fischer Bündnis90/Die Grünen in seinem Buch „Risiko Deutschland“

    „Die Frage, [ob die Deutschen aussterben], das ist für mich eine, die ich an allerletzter Stelle stelle,
    weil dieses ist mir, also so wie sie hier gestellt wird, verhältnismäßig wurscht.“
    Renate Schmidt, SPD und Bundesfamilienministerin, am 14.3. 1987 im Bayerischen Rundfunk

    „Moscheen werden Teil unseres Stadtbildes sein.“
    Angela Merkel, CDU und Bundeskanzlerin in der FAZ vom 18.September 2010

    „Deutsche Nation, das ist für mich überhaupt nichts, worauf ich mich positiv beziehe – würde ich
    politisch sogar bekämpfen.“
    Franziska Drohsel, SPD und eh.Bundesvorsitzende der Jusos bei Cicero TV

    „Die Leute werden endlich Abschied nehmen von der Illusion, Deutschland gehöre den Deutschen“
    Çigdem Akkaya, die stellvertretende Direktorin des Essener Zentrums für Türkeistudien in
    der WAZ vom 27.03.2002

    „Bis zum Ende des Jahrhunderts müssen wir noch fünfzehn Millionen Türken nach Deutschland
    exportieren“. Der Sozialdemokrat wehrte ab: „Das wird nicht stattfinden, das werden wir nicht
    zulassen“. Doch Demirel beharrte: „Warten Sie mal ab. Wir PRODUZIEREN die Kinder, und Ihr
    werdet sie aufnehmen“.
    Sulayman Demirel, eh.türkischer Regierungschef zu Helmut Schmidt
    Quelle: Wochenzeitung “Die Zeit”, Heft “Zeit-Punkte”, Nr. 1/1993

    „Man muss offen sagen, die Religion des Islam erlaubt die Integration nicht. Ein Muslim darf sich
    einem Nichtmuslimen nicht fügen. Wenn er in der Diaspora lebt, dann ist das eine Notsituation, und
    er kann sich absondern. Das besagt die normale Religion und nicht die fundamentalistische
    Variante.“
    Bassam Tibi, Politikwissenschaftler Quelle: FOCUS 29/2005

  51. Manche Foristen werden es den Widerständlern gegen die Islamisierung nie verzeihen, dass sie den Bahnsteig ohne Bahnsteigkarte und – shocking! – dann auch noch den Rasen betreten haben.

  52. Was für ne große scheiße!
    Von der lügenpresse bekommt man ein Magengeschwür!
    Ob die wirklich glauben, dass wir sooo doof sind?

  53. Das ist der Grund warum wir nicht gewinnen. Die Linken fragen nicht ob Sie Ihre Revolution genehmigt bekommen. Die fackeln Autos ab, legen die Innenstadt in Schutt und Asche und verbreiten auch noch stolz Pressemeldungen dazu. Alles verabscheuungswürdig aber Sie werden gehört und Ihre eigenen Texte werden von der Presse gedruckt. Was macht der brave konservative Deutsche? Er informiert sich, diskutiert sachlich, geht auf Demos spazieren und lauscht friedlich Reden. Schöne Sache, interessiert nur keinen. Pegida hat noch nicht mal ne eigene Webseite. Wenn Facebook die morgen blockt ist die Bewegung weg vom Fenster. Wenn wir nicht endlich anfangen organisierter zu werden, mutiger zu werden und auch lauter in Worten und Taten, dann überholt uns einfach die Realität. Wie im letzten Jahr geschehen. Es wurden einfach Fakten geschaffen und mal eben das Land komplett durch islamisiert. Das konnten Sie machen weil Sie wussten das die Konservativen und Libertären einfach erstaunt zusehen werden, ohne einen Finger zu rühren. In Polen sind auf die Ankündigung das Flüchtlinge aufgenommen werden über hunderttausend am nächsten Tag auf die Straße gegangen und haben mit Schmackes der Regierung gesagt was Sie davon halten.

  54. #28 Ulrich Lenz (09. Jan 2016 18:57)

    SO GEHT ES JEDENFALLS NICHT, IHR BESCHEUERTEN HOOLIGANS! IHR SEID EINE SCHANDE FUER DEUTSCHLAND!

    Jetzt geht die Dummheit hier schon wieder los.

    Eine Schande für Deutschland ist das Regime und nicht die Hools. Und Sie, weil Sie auf den mainstream-Karren aufspringen und dem System nach dem Mund reden.
    ———-
    Mark von Buch:
    Im Gegensatz zu den meisten anderen schreibe ich hier unter meinem Klarnamen und durfte wegen meiner rechtspopulistischen Einstellung auch schon bei meiner Amtsleitung „antanzen“. Ich hoffe, dass Sie das auch für sich in Anspruch nehmen können.

  55. Die Antifanten vermummem sich doch auch. Wo ist das Problem? Wer am Montag noch seinen Job in diesem Land haben möchte, der muss die Vermummung ernsthaft in Erwägung ziehen. Ansonsten mal in Burka zur Demo kommen, da zieht das SEK bestimmt sogar die Stiefel vor lauter Respekt aus…

  56. Ich habe im Moment noch keine Informationen. Habe nur die drei Videos angeschaut, die hier in diesem Artikel verlinkt sind.

    Das hat mich ein bißchen an Tiananmen in Peking in 1989 erinnert. Nur daß die Toten fehlten. Dort gingen die chinesischen Machthaber auch gegen das eigene Volk vor.

  57. #61 AndTheWormsAteIntoHerBrain (09. Jan 2016 19:12)

    Wo waren denn die Wasserwerfer in der Silvesternacht?
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    Diese Frage beschäftigt mich auch.
    Aber an diesem Tag hatte unsere Polizei Scheuklappen auf.

  58. „Ein Bild von heute prägte sich ein: Wasserwerfer und Tränengas drängen Deutschlandfahnen zurück.“

    Bravo @Selberdenker, genauso sehe ich das auch, heute ist mal wieder die Demokratie beerdigt worden.

    Über 26.000 Leute haben es live gesehen auf RT und zig tausend mussten es erleiden.

    Wer den Wasserwerfer bedient hat, hätte auch wie der bei Stuttgart 21 einem friedlichen Demoteilnehmer die Augen rausgeballert.

    Hierzu möchte ich anfügen: „DU, Wasserspritzer und Deinesgleichen, bist eine Schande für Deutschland und glaube nicht wir werden Dich nicht ermitteln können, wenn wir das Ruder rumgerissen haben.“ Das wird dann wirklich nicht lecker für Dich.

    Friedliche Leute bei 6 Grad Celsius naßzuballern ist doch wohl mal das Assozialste! Ich würde mir wünschen Dir würde das auch mal so ergehen, obwohl das ja schon wirklich Folter ist. Und Folter doch in unserem Scheinstaat verboten ist?

  59. Wie ihr es macht ist eurer Phantasie und Kreativität überlassen..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    „Ziviler Ungehorsam wird zur heiligen Pflicht, wenn der Staat den Boden des Rechts verlassen hat.“,

    Mahatma Gandhi

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  60. NPD-Verfassungsschutz hat einfach perfekt gearbeitet:

    NPD-Banner.
    Reichskriegsflaggen/Eisernes Kreuz.
    Der gestreckte rechte Arm.

    HOGESA macht seine Arbeit auch gut. Ich denke,
    Verfassungsschutz ist schon längst drin.

    Punktsieg für System und VS.

    Und das nach den Silvesterpogromen.
    Ich könnte heulen.

  61. #48 Mark von Buch (09. Jan 2016 19:06)
    #28 Ulrich Lenz (09. Jan 2016 18:57)

    SO GEHT ES JEDENFALLS NICHT, IHR BESCHEUERTEN HOOLIGANS! IHR SEID EINE SCHANDE FUER DEUTSCHLAND!

    Ich denke, dass viele jetzt ueber ihren Schatten springen muessen, darum kann man auch Hooligans bitten. Es geht nicht an, dass man stets den koerperlich Staerksten und den Gewaltbereiten nachzulaufen gezwungen sein muss.

  62. Und wie weit haben uns die super braven Pegida Spaziergänge in Dresden und Leipzig bisher gebracht?
    Glaubt ihr wirklich, diese Lollipop Sprache verstehen, oder beeindruckt die Volksverräter?
    Ein paar Typen mit Eier in der Hose, die auch mal auf den Putz hauen, gehören einfach dazu!

  63. Diese DEMO war der größte Fehler den PEGIDA machen konnte! Selbst bei „besserer“ Durchführung war doch klar das der linke Klüngel ein schiefes Bild der Aktion zeichnen würde… DUMM!!!

  64. #62 Ulrich Lenz (09. Jan 2016 19:13)

    Ich hoffe, dass Sie das auch für sich in Anspruch nehmen können.

    Ja. Ich arbeite als Jurist im öffentlichen, im Publikumsbereich einer 30.000 Einwohnerstadt und jeder weiß, daß ich von Anfang an Mitglied bei Pro Deutschland bin und offen jederzeit Parteipolitik mache. Den Ärger nehme ich gern inkauf als auch die Anerkennung vieler Leute.

  65. #17 0d1n (09. Jan 2016 18:53)

    Blödsinn, hier die Polizei verantwortlich zu machen !! NOCH bekommen die ihre Befehle von den Volksverrätern der jetzigen Regierungen. Ich kenne eine Menge Polizisten. Lieber heute als morgen würden die die Seite wechseln.

    =============

    HAHAHAHA…. ja klar hat man gesehen heute! die POLIZISTEN haben praktisch AUCH demonstriert. Nur irgendwie nicht mit uns… sondern gegen uns… so wie die Antifa… und Verdi… und die linken Trottelstudenten… und die Kirche… gute Verbündete hast du da mit deiner Polizei!!

  66. Ihr schreibt hier sooo schön… Soo stolz! 4000 Leute.
    4000 Fachkräfte kommen tag-täglich über die Grenze!
    Ich hab gedacht- Ich sehe nicht richtig! 4000 Leute und die Veranstalter waren sogar stolz darauf?
    Liebe Veranstalter, merkt ihr nicht, dass zwei Nullen fehlen? 400 000 -Das ist die Zahl die Deutschland jetzt ändern kann!
    Und…jagt die Rechten weg. Die hirnlose Bande! Das ist idiotisch- Kriegsflaggen zeigen? Werbung für REP machen? Was soll das?
    Es geht anderes.
    Leute, „Am Anfang war das Wort!“. Nur das was im Inneren der Mensche stattfindet zählt. Die ÜBERZEUGUNG! Nur die Überzeugung kann die Dämme brechen! Keine Waffen, keine Flaggen, keine Molotovcocktails, keine Baseballschläger.
    Ich muss immer an Gandi denken oder an Martin Luther King- Die Überzeugung!
    Die Krawallmacher sind nur schädlich! Die haben nichts, aber auch GAR nichts verstanden.
    Und NICHT mit 4000- Das wird nichts!
    Schade für das schöne Deutschland wenn es so weiter geht!

  67. #59 Kleinzschachwitzer (09. Jan 2016 19:11)
    Manche Foristen werden es den Widerständlern gegen die Islamisierung nie verzeihen, dass sie den Bahnsteig ohne Bahnsteigkarte und – shocking! – dann auch noch den Rasen betreten haben.

    Ich denke, dass die Islmisierungsgegner sich entgegenkommen sollten. Also auch die haertesten Jungs den anderen, damit auch Foristen mit ihrer gueltigen Karte den Rasen ein Stueck weit betreten koennen.

  68. Ich glaube nicht, das der einzelne Polizist an der „Front“ gegen den Bürger ist.

    Das Geflecht der Gruppen, Gruppenführer, Vorgesetzen, Präsidenten, Politiker, Presse und Dienstordnungen und -anweisungen degradiert den einzelnen Polizisten zur Marionette.

    Wer da „ausschert“, riskiert Karriere und Reputation. Auch dank der Presse, die nicht willens ist, faktisch korrekt zu sein.

    Die Störenfriede der Demo waren mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eingeschleuste Typen, um das von der oberen „Führung“ vorgesehene Szenario eintreten zu lassen. In der Hoffnung, der Bürger möge es nicht bemerken.

    Wer Dienstanweisungen herausgibt, nach der Straftaten von „Asylbewerbern“ die in „Asylheimen“ wohnen totgeschwiegen werden sollen, wird sehr wahrscheinlich auch eben solche Dinge „dirigieren“.

    Inwieweit eine solche Dienstanweisung überhaupt rechtlich zulässig ist, hat keiner hinterfragt.

    1962 wäre das so nicht passiert, da hatte die Presse noch „Eier in der Hose“.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Spiegel-Aff%C3%A4re

  69. Es hat den Anschein, dass sich von anderer Seite V-Männer bzw. verkleidete Antifa-Bubis unter die Demonstranten gemischt haben, um Stunk zu machen. Und die Böller sollen laut Augenzeugen vor allem HINTER der Polizeiabsperrung gezündet worden sein, z.T. dort, wo Journalisten standen. Ein Schelm, der Arges dabei denkt.
    Die Wasserwerfer mussten zum Einsatz kommen, um den Menschen Angst vor Pegida einzubläuen. Das nennt man: Die Macht der Bilder!
    Dass die Polizei nahezu bei jeder Gegendemo der Antifa-Bübchen, die Autos umwerfen und mit Steinen auf die Beamten werfen, Wasserwerfer einsetzen, interssiert in diesem Zusammenhang nicht.
    Auch dass kürzlich in Leipzig durch LINKE Gegendemonstranten 69, ich wiederhole 69, Polizisten verletzt wurden, spielt alles keine Rolle.

  70. Deutsche Frauen, meidet Köln, es ist halt verloren an die Islamisten und Koranjünger. Euer Innenminister und Eure Bürgermeisterin hat heute so entschieden, bringt Ihnen die Bastarde vorbei, die Ihr bekommen werdet.

    Nach dem Koran seid Ihr Sexsklaven und dürft halt „durchgeknattert“ werden. Vielleicht macht es Euch ja nach und nach auch Spaß, so „Stockholm-Syndrom“ halt.

  71. Haltet mich für einen Verschwörungstheoretiker aber wollt ihr mal Zivis bei der Arbeit sehen.

    Achtet auf den sportlichen Typen mit der Mütze wie er aus der Demo flüchtet, anscheinend Beinverletzung. Der sportliche fällt hin, konnte allein nicht mehr aufstehen. 2 Leute helfen ihm und bringen ihn weg (die Helfer liefen ganze Zeit außerhalb bei den Medien rum und der mit der bedruckten Mütze weiß sofort wo es lang geht). Genau da wo die Action mit der Polizei los ging.

    https://youtu.be/R_rvAeJzYZQ?t=3h5m56s

    Und jetzt achtet mal hier drauf. Der verletzte wieder da. Demozug ist links von sportlichen Typen (auf dem Bürgersteig), auf dem Rückweg zum Bahnhof. Und er bei der Polizei und Presse auf der Straße problemlos am mitlaufen.

    https://youtu.be/R_rvAeJzYZQ?t=3h13m25s

    Ich glaube nicht mehr an Zufälle.

  72. Habe alle via RT gesehen und da konnte man KEINE fliegenden Flaschen sehen, auch keine Böller die von oben geflogen kamen. Man hat die Böller gesehen und gehört, aber dabei entstand für mich der Verdacht, dass diese als Provokation absichtlich, von wem auch immer, knallten. Der Einsatz von Tränengas war gemessen an den linken Ausschreitungen bei Demos, dann aber auch recht schnell im Einsatz und obwohl die Menge längst auf den Rückzug war wurden dann noch die Wasserwerfer eingesetzt. Es sah aus wie eine, nach einem bestimmten Ablauf abgesprochene Aktion, denn von einer Deeskalation von Seiten der Polizei war bei RT absolut nichts zu sehen und zu merken.
    WER HAT DA WOHL DEN PLAN ABLAUFEN LASSEN?
    Wo sind die zerbrochenen Scheiben, die brennenden Autos und verletzten Polizisten? Die konnte man nirgendwo sehen! Das hat wohl eher von Seiten der Polizei so laufen sollen!

  73. #66 AfD unter Petry ist prima (09. Jan 2016 19:14)

    Bravo!
    Vollste Zustimmung!
    Wer die Dinge anders sieht, glaubt auch noch an den Weihnachtsmann!

  74. Komisch.
    Ich habe in den letzten Jahren mehrmals an Demos teilgenommen, bei denen wir vor den Linksextremisten mit Hundertschaften von Polizei geschützt werden mußten.
    Ich habe es dabei nie erlebt, daß gegen diese mit Wasserwerfern oder ähnlichem vorgegangen worden wäre, was immer sie sich auch erlaubt haben.

    Und jetzt hat die Polizei auf einmal Wasserwerfer und setzt sie ein, bei Hogesa und heute bei Pegida.

    Ich kann nur sagen: Sonderbar. Der abgesetzte Polizeipräsident kann das nicht verantwortet haben, der war ja nicht mehr im Amt. Und der kommissarische Polizeipräsident wird es auch kaum gewesen sein.

    Sowas muß „von oben“ kommen, vom obersten Dienstherr in Düsseldorf.

    Die Polizisten tun mir leid, die Befehle ausführen müssen, die den meisten von ihnen mit Sicherheit zuwider sind.

    Ich habe es bei einem „antifaschistischem Grenzcamp“ in Köln-Poll erlebt, daß Linksextremisten einen Lidl-Laden ausgeräubert haben. Daß sie einem Polizisten eine Kamera abgenommen haben. Daß sie Polizisten angegriffen haben. Nichts nach außen Erkennbares ist passiert.

    Ich habe es erlebt, daß wir von Linksextremisten überfallen worden sind. Es war schwerer Landfriedensbruch. Die Täter konnten identifiziert werden, sie waren in der linken Straftäterkartei der Polizei. Der Staatsanwalt hat sich geweigert, gegen diese Straftäter Anklage zu erheben.

    Wie groß muß der Saustall in Köln eigentlich noch werden?

  75. Der Verlauf der Demo lässt deutliche Parallelen zu der PEGIDA-Demo vom März 2015 in Wuppertal erkennen…

  76. WEGEN ASOZIALEM VERHALTEN

    Polizei löst Pegida-Demo in Köln auf

    Köln – Die Demonstration von Pegida-Anhängern, Hooligans und Rechtsextremen hatte gerade angefangen, da war sie auch schon wieder vorbei.
    Nach Würfen mit Flaschen und Böllern aus der Menge von etwa 1700 Demonstranten wurde die Versammlung von der Polizei aufgelöst. Die Chaoten wurden mehrfach vor dem Abbruch gewarnt. Über Lautsprecher rief die Polizei die Teilnehmer zur Vernunft auf und setzte schließlich Wasserwerfer ein.

    http://www.bild.de/regional/koeln/sex-uebergriffe-silvesternacht/polizei-beendet-demo-nach-boellerwuerfen-44083054.bild.html, Bild, 09.01.20156, 13:55 Uhr

    Soweit bekannt, sind die Gäste Silvester nicht gewarnt worden, obwohl sie jede Menge Raketen und Böller in die Menge warfen und darüber hinaus viele Frauen sexuell nötigten, um es mal gelinde auszudrücken.

    Wasserwerfer wurden jedenfalls nicht eingesetzt. Aber da war ja auch noch der Polizeipräsident Herr Albers im Amt.

  77. Weil jetzt ja bald Fasching ist, wie wäre es denn mit ein Pegida-Demo bei der alle mit Burka kommen. Wie wäre es dann mit dem Vermummungsverbot? Wäre auch schon mal ein schöner Ausblick auf die Zukunft: D unter der Herrschaft des Islam.
    Man könnte ja argumentieren, dass man sich mal besser in die muslimischen Frauen einfühlen möchte, zwecks besserem Verständnis des Islam.
    Da käme die Regierung schon in Bedrängnis:
    Wasserwerfer auf Burka-Träger, Einsatz mit Knüppel um Holligans Burkas runterzuzerren? Das gäbe wahrhaft gute Videos für die Internetgemeinde.

  78. Die Bilder vom Wasserwerfer sollen die Tatsache „vernebeln“, dass mittlerweile in Köln fast 400 Strafanzeigen aus der Silvesternacht gestellt worden. Die Zahl wird sich weiter erhöhen. Denn erst nach und nach werden alle Anzeigen bearbeitet und damit offiziell registriert. So die Erklärung der Polizei.

  79. Eine große Chance wurde verspielt.

    Erstmals im „rheinischen Westen“ waren mehrere Tausend „normale Bürger“ dabei.

    Alle wurden mehrmals darauf hingewiesen, keine Pyrotechnik zu zünden.

  80. Ich lasse nichts auf die Hools kommen!

    Waren sie nicht die ersten, die sich getraut haben, gegen diese unsäglichen Zustände in unserem Land auf die Straße zu gehen?

    Ich habe mir das Video angesehen und konnte nichts Eindeutiges entdecken, das dieses Abwatschen rechtfertigt.

    Vor allem nicht vor dem Hintergrund von Volksverrätern und Gesetzesbrechern.

    Danke Hools und besonders dafür, daß ihr den ersten Schritt gewagt habt.
    Das werde ich nie vergessen.

  81. Ja, dies haette vermieden werden koennen.

    Ob man in Koeln aus Fehlern lernen kann?

    Auf jedem Tag, morgen ist ein neuer Tag und mit ihm neue Hoffnung, Herausforderungen und Wille zum Widerstand.

  82. Ich wurde auf Zeit online nach nur 2 Kommentaren als User gesperrt. Und die waren harmlos. Wer hat da irgendwelche Erfahrungen?

  83. Nun stimmt die Richtung wieder:

    die Rechten provozieren die Polizei und diskreditieren damit das bürgerliche Lager, das seinen friedlichen Protest gegen die verfehlte Asylpolitik der Regierung zum Ausdruck bringen wollte.
    Ich verstehe nicht, warum das im Westen nicht funktioniert. In Erfurt und Dresden geht es doch auch.
    Das hat der CDU/CSU geradezu erstklassig in die Hände gespielt.
    Erstaunlich ist schon, dass die Polizei alles so erstklassig im Griff hat. Klar, es ging ja auch nicht gegen die Anhänger Mohammeds.

    Kurzum: So wird das Nichts.

  84. #91 konnte auch nichts erkennen, rein gar nichts, auch keine Flaschenwürfe, erst als die Polizei anfing mit dem Tränengas und dem Wasswerfen, wurden die Hools ungemütlich.

    Der Einsatz der Wasserwerfer und der Sprays waren jedenfalls meiner Sichtweise nach überhaupt nicht gerechtfertigt.

  85. PEGIDA – SCHÖN BLÖD DIE NPD UND HOOLS MITZUNEHMEN!

    Wie oft berichtete ich schon, daß wenn die Maoisten in Berlin den Schwarzen Block(Antifa, Anarchos u. Spontis) zu Demos mitnahmen, es Senge von der Polizei gab, die Demo aufgelöst wurde, weil der SB immer Scheixxe baute. Demoverbot manchmal schon nach 5 Min. Demomarsch. Daher nahmen die Maoisten möglichst selten bzw. immer seltener den SB mit.

    Statt paar Hundert NPD-ler u. Hools mitzunehmen, nur damit man einige Teilnehmer mehr herumzeigen kann, lieber klein, aber fein bleiben, um mit der Zeit Tausende anständige Bürger dabei zu haben.

    Und noch was:
    Konzentriert Eure Kraft mehr auf die Unterwanderung der Institutionen(Parteien, Ämter, Schulen, Vereine, Kirchen, Medien). Das macht(e) die Linken u. Muselmanen erst wirklich erfolgreich u. nicht irgendwelche Anti-AKW-Demos oder Friedensmärsche.

  86. Die Stasi schläft eben auch nicht.
    Nichts ist einfacher als ein paar Stasi Spitzel und Randalierer in eine vom Regime ungewollte friedliche Demo einzuschleussen um sie zu zerstören.
    PS.:
    Wir sollten daraus lernen und daselbe bei unseren Gegnern abziehen.

  87. Ähhhh… die Kommentatoren welche Bezug zur sogenannten „POLIZEI“ nehmen haben wohl keinen blassen Schimmer von unserem „föderalen“ System!

    Es würde jetzt zu weit führen ALLES zu erklären… aber die LANDESPOLIZEI tut 100% immer das was die jeweiligen LANDESPOLITIKER sagen… denn das sind schließlich ihre DIENSTVORGESETZTEN!

    Klar? Und das Ergebnis ist: die POLIZEI ist der FEIND der BEVÖLKERUNG!!! Natürlich ist damit nicht der einzelne Polizist sondern sein politisch bestimmtes HANDELN gemeint…

  88. #72 Mark von Buch (09. Jan 2016 19:13)

    Ja. Ich arbeite als Jurist im öffentlichen, im Publikumsbereich einer 30.000 Einwohnerstadt und jeder weiß, daß ich von Anfang an Mitglied bei Pro Deutschland bin und offen jederzeit Parteipolitik mache. Den Ärger nehme ich gern inkauf als auch die Anerkennung vieler Leute.
    —————————-

    Dann frage ich mich, wie Sie im öffentlichen Recht durch die juristischen Staatsexamina gekommen sind. Wer Gewalt als Mittel der politischen Auseinandersetzung befürwortet, ist ein politischer Extremist und gehört nicht in die Politik und erst recht nicht in den öffentlichen Dienst.

    Das ist etwas anderes als berechtigte Notwehr gegen Gewaltstraftaten der roten SA.

    Abgesehen davon: Was hat denn selbst ein Anders Breiivik mit seinen vielen Morden erreicht? Gar nichts! Es helfen nur zwei Dinge um die Verhältnisse zu ändern: ABWÄHLEN UND GELD STREICHEN!

  89. @ #86 Leserin (09. Jan 2016 19:25)

    So ist es, es war eine abgekartete Kiste, die Polizei musste einschreiten und dafür war jeder Grund recht und der angeblich verletzte Herr auf den Video mit seinen „Freund“ schaut wohl nicht nach Hool aus, sondern doch eher nach Zivilfahnder.

  90. Ich hatte den Eindruck, der Wasserwerfer schoss nur ein paar mal in eine freie Gasse vor ihm, die von den Demonstranten auf dem Rückweg freigemacht wurde. Es sah wie ein Test der Einsatzfähigkeit aus. Wahrscheinlich war geplant, ihn auf alle Fälle einzusetzen und wirksame Bilder davon zu verbreiten.

  91. Polizisten sind auch nur Befehlsempfänger. Ich bin mir sicher, die meisten in Köln haben ihren Job heute nicht gern getan.

    Wie beim Staat gilt auch bei der Polizei: der Schlange muss man den Kopf abschlagen und das gesamte System neu aufbauen!

  92. Wieder auf dem Leim gegangen.Linke haben Böller geworfen,was natürlich den Patrioten angekreidet wird.
    Die ausübende Staatsmacht in Form der gekauften Polizei schaut weg,benutzt Tränengas und Wasserwerfer wenn steuerzahlende Deutsche Demonstranten ua. vom linken Pack massiv bedroht wird.
    Und wieder eine aufgedeckte Skandalösität die sonst wohl vertuscht werden sollte:
    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_76593684/bielefeld-diskothek-in-silvesternacht-attackiert.html

  93. #25 einerderschwaben (09. Jan 2016 18:56)

    „HAHA

    wenn mir etwas nicht passt dann sage ich das

    diese Menschen, genannt Polizisten haben keine Ehre, keine Moral

    das sind Verräter — oder die totalen Memmen“

    ZUSTIMMUNG!!!

    Das sind armselige Vasallen.

  94. ja, ja es ist sehr dumm
    zu demonstrieren.
    einfach Maul halten und
    zuhause bleiben.

    der liebe Gott
    wird es schon richten.

    vielleicht wachen wir
    ja mal auf und der ganze Spuk
    ist – hokuspokus – wie von selbst
    weg und wir leben
    in einem Märchenland.

    wenn es so einfach wäre.

  95. #99 Ulrich Lenz (09. Jan 2016 19:30)

    Dann frage ich mich, wie Sie im öffentlichen Recht durch die juristischen Staatsexamina gekommen sind.

    Das wurde mir per Kurier aus Damaskus geschickt.

  96. Nur noch Verachtung für eine Polizei, die bei Moslems kuscht und bei uns Deutschen draufschlägt.

  97. Habe die Eskalation schon auf RT mitbekommen.
    Wer war denn auf den Szenen der „Abschlusskundgebung“ oder besser „letzten Worte aus er Ferne“ der Mann im Kamelhaarmantel, der, als es um Jäger ging ganz süffisant den Kopf geschüttelt hat und sich entfertnte?
    Der passte irgndwie nicht ins Allgemeinbild.
    Stasi?
    Allgemein bin ich der Meinung, die Regierenden können nur noch verlieren. Egal, was sie tun, es ist immer das Falsche.
    Mut zur Wahrheit.

  98. @#88 Reiner07 (09. Jan 2016 19:28)

    Fällt zu Boden, muss von den zweien gestützt werden, schaute aus wie ein Schwerverletzter. Genau da wo es zur Sache ging. Und dann locker flockig wieder am Start. Der Helfer mit der bedruckten Mütze lief vorher durch die Kamera und als der Wawe kam und Böller explodierten ist der zur Demospitze zum schauen, stand hinter den Polizisten. Dann die Evakuierung des sportlichen Typen. Das stinkt zum Himmel. Das der sportliche die ganze Zeit noch eine Armbinde trug sollte auch erklären warum Ordner nicht innerhalb der Demo aufgeräumt haben. Der Typ war direkt in den vorderen Reihen bei dem Demozug dabei. Dort wo es eskalierte. Der andere Helfer mit der braunen Lederjacke ist garantiert auch Zivi. Achtet auf den Stöpsel im Ohr. Lief auch immer allein bei den Medien rum. Zivis retten Agent Provokateur. Meine Meinung. Und dann gab es die Dusche.

  99. @ #86 Leserin (09. Jan 2016 19:25)

    Ganz Deiner Meinung!
    Es war für mich absolut offensichtlich was hier abgehen sollte und da es zu ruhig war und man zu einem bestimmten Zeitpunkt die Demo unbedingt abbrechen sollte, hat man eben etwas nachgeholfen. Es ist aber so offentlichlich, dass da sicher noch ein Nachspiel zu erwarten ist.

  100. Ist doch lustig, was dort passiert ist. Deshalb hat man doch den Polizeipräsidenten ausgetauscht. Versteht das denn niemand?

    Inländer sind die wahre Gefahr für sich selbst, die muss man schützen, vor sich selbst.

    Deshalb gibts jetzt XXXL-T-Shirts für Schülerinnen, Verhaltenskodexe für Frauen und bestens organisierte Polizeipräsenz für vorher angekündigte Veranstaltungen, in diesen und ähnlichen Strukturen sind wir Deutsche spitze, wir versagen immer nur, wenn wir es mit anderen Kulturen, Welt- und Glaubenanschauungen zu tun haben, denn das ist neu.

    Wie sich auch Politiker in dem sagenumwobenen Spruch wälzen: Wir holten Arbeitskräfte aber es kamen Menschen!

    *HUCH* Es kamen Menschen? Sowas aber auch, es kamen wirklich Menschen und keine Arbeitskräfte?

    Und diesen Schwachsinn wiederholen sie immer und immer wieder und meinen damit auch wirklich was menschliches, was erkennendes, was phylosophisches zu sagen, was mit Hintergrund und Intelligenz und fühlen sich so sehr toll dabei.
    Ein aufmerksamer, halbwegs intelligenter Deutscher murmelt vor sich hin, wenn sie sich so im TV gebärden: Du Arschloch, wir sind auch immer schon Arbeitskräfte für dieses Land gewesen, habt ihr uns jemals als Menschen gesehen? … Oder so ähnlich…

    Aber die Ausländer sind die wirklchen Menschen, die man doch gefälligst neu zu entdecken hat. So nach rund 50 Jahren Emigrationsgeschichte ist das ja alles in den letzten beiden Jahren doch völlig neu. Vor lauter Integration haben es unsere Politiker versäumt auch nur einen Deut ihrem eigenen Volk zu widmen, das ausgenutzt, vorgeführt, verarscht und für schuldig erklärt wurde, nicht richtig integrieren zu können.

    Wie kann dieses Pack, diese Vollpfosten es sich aber nur erlauben auf die Straße zu gehen? Und in der tagesaktuellen Presse gibts ja nur noch Flüchtlinge, Ausländer, Migrationshintergründler und/oder Rechtsradikale. Was anderes hat die Politik in Ansprache an ihr Volk nicht zu bieten.

    Wer kritisch ist, ist rechtsradikal oder ausländerfeindlich. Ein Zwischendrin gibts nicht- mehr. Entweder oder. Man muss sich wohl entscheiden?

    Gibt es einen Weg kritich gegenüber Ausländern zu sein ohne gleich als ausländerfeindlich dargestellt zu werden?

    Gibt es noch eine Möglichkeit in dieserm Staate, zu sagen, wir wollen keine Sozialsauger und Kriminellen ohne gleich dem rechten Lager zugeordnet zu werden?

    Gibt es noch die Möglichkeit zu sagen, was man denkt, ohne gleich zugeordnet in Schubladen gepackt zu werden?

    Gibt es nur noch diese zwei Möglichkeiten, entweder zu schweigen alles über sich ergehen zu lassen oder sich – falls man den Mund aufmacht – als Vollpfosten oder Rechtsradikalen bezeichnen zu lassen?

  101. @ #81 Klara Himmel (09. Jan 2016 19:25)

    Haltet mich für einen Verschwörungstheor

    Ich tippe auf Uwe Mundlos oder Uwe Böhnhardt 😉

  102. Diese Reaktion war in der linksradikalen Schwulenhochburg zu erwarten, der ultralinke Herr Jäger konnte garnicht schnell genug die linken schwarzen Schlägertrupps mobilisieren und in Stellung bringen um durch aktive Provokationen einen Grund zum Eingreifen zu haben und um die Demonstration auflösen zu können. Wer so reagiert Herr Jäger,hat Angst. Drum lasst Euch nicht einschüchtern, macht weiter, und verstärkt den Druck von der Strasse auf die Politiker. Ihr seit nicht allein. Viele Menschen stehen zu Euch.

  103. Gegen die Pegida-Demo wurden von den Ordnungshütern alle Register gezogen und sogar WW eingesetzt.
    Der wilde Mob der Silvesternacht konnte sich ungestört austoben.
    So sieht es im deutschen „Rechtsstaat“ aus.

  104. So wird das nix.
    Von so vielen friedlichen Leuten war ein Händchen voll Idioten dabei.
    Eine kleine Hand voll zuviel um gut weiter zu kommen.

  105. #104 ALI BABA und die 4 Zecken (09. Jan 2016 19:33) Your comment is awaiting moderation.

    #25 einerderschwaben (09. Jan 2016 18:56)

    Und diese Bücklinge bezahlen wir, mit UNSER Hände Arbeit!

    WIDERLICH.

  106. Die vaterländische Sache dient stets auch dem Schutz des Volkes und dem Recht

    Bei der Abwehr der Scheinflüchtlingsschwemme wollen manche nicht die vaterländische Sache verfechten, sondern stattdessen für die Wiederherstellung des Rechtsstaates oder für den Schutz der deutschen Urbevölkerung streiten. Diese guten Leute vergessen aber, daß dies bloße Teilmengen der vaterländischen Sache sind und alleine nicht bestehen können. Erließ doch König Heinrich I. im alten Reich seine berühmte Burgenordnung nicht aus Lust am Burgenbau, sondern damit das Volk Zufluchtsstätten bei Einfällen der Awaren haben möge. Friedrich der Große konnte die preußischen Gerichte gemäß der Gesetze urteilen lassen, doch wie sollte dies im deutschen Rumpfstaat möglich sein, solange dieser noch immer von den Kriegsknechten der VSA besetzt ist? Die Scheinflüchtlinge sind ja überhaupt nur Kolonisten, die die hiesigen Handpuppen der VSA mutwillig ins Land geholt haben! Kurzum: Der Kampf für die Abschüttelung der VS-amerikanischen Fremdherrschaft ist mit diesen schönen Dingen untrennbar verbunden.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  107. #71 Moralist (09. Jan 2016 19:16)
    Das macht der linke Klüngel bei jeder Pegida egal wo und mit welchen Teilnehmern.
    —————————–
    jetzt mal ehrlich der schwarze Block ist immer komplett vermummt. Fakt Kümmert keine Sau. Auf Twitter wurde ein Bild eines vermummten Antifa der auf einen am Boden liegenden Polizisten einschlägt geteilt vielleicht kriegt ihr das ja noch zuspielt. Ich halte es für falsch alle Hooligans über einen Kamm zuscheren. Wartet mal ab einige von denen sind hier angemeldet und werden sich auf die eine oder andere Weise äußern. Wer dem politischen Gegner mehr glaubt als den eigenen Leuten hat nen Knall!!!

  108. Nicht zu fassen, was hier so geschrieben wird. Die Hooligans haben sich für ihre Verhältnisse und in anbetracht der Taten von Silvester besonnen verhalten. Sie haben gestoppt, wenn die Polizei das wollte und sie sind gegangen, als die Polizei das wollte. Schonmal Hooligans in Aktion gesehen? Natürlich, hätte man sie nicht mitlaufen lassen müssen, das war dumm. Man hätte aus Hogesa lernen müssen. Aber sie jetzt dafür verantwortlich zu machen, dass die Polizei unverhältnismäßg reagiert hat, ist lächerlich. Eure Frauen wurden vergewaltigt und ihr beschwert euch jetzt ernsthaft über die Hools? Vielleicht ist das ja der Grund warum sowas Silvester passieren konnte und wir den sonstigen Schlamassel jetzt haben…

  109. Bei der Bild ist das aber schon nicht mehr Headline. Da scheint sich irgendwas bewegt zu haben in der Berichterstattung.Die beiden Headlines sind :

    Sex-Mobs in ganz Europa Finnland, Österreich, Schweden, Schweiz

    Die Scheinheiligen Fatima Roth, Lindner, Jäger, Seehofer werden mit alten Aussagen konfrontiert.

    Da scheint die Bild wieder am Puls der Bevölkerung zu sein, die auf so eine manipulierte Sch*** wie Pegida heute keinen Bock mehr hat.
    Wasserwerfer ist auch runter vom Titel.

  110. #53 P. Erle (09. Jan 2016 19:09)

    Ich neige ja nicht zu Verschwörungstheorien, aber kann ausgeschlossen werden, daß da bewusst von „Artfremden“ provoziert wurde?

    Nein, das kann nicht ausgeschlossen werden, ist sogar so gut wie sicher. Die Polizeimaßnahmen wirkten jedenfalls wie vorab geplant und nicht wie Reaktionen auf irgendwas.

    Da ist so viel suspekt. Vor allem sollten wir hier nicht versuchen, unser Lager zu spalten. Zuerst sollten wir die Videos und sonstigen Informationen auswerten. Vielleicht gibt es ja auch eine Stellungnahme von HoGeSa, ob das deren Leute waren, um die es da geht.

    Wie es bisher aussieht, ist nichts vorgefallen, daß die Maßnahmen auch nur annähernd rechtfertigen würde. Die hätten das auch ohne Hools genau so durchgezogen. Also auch kein Anlaß für Schuldzuweisungen! Erstmal ermitteln!!

  111. Ich sehe die heutigen Vorkommnisse nicht in einem so schlechten Licht. Die Machthaber haben Angst. Und der Widerstand im Volk ist durch so etwas wie heute nicht erledigt. Im Gegenteil. Sie fordern weitere Aktionen und weiteren Widerstand heraus.
    Entweder kommen die Machthaber (etwas anderes sind sie nicht) zur Besinnung, oder die Katastrophe rollt weiter auf uns zu. Und auf sie selbst auch.

  112. #46 amenschwuiibleim2 (09. Jan 2016 19:05)
    „Weiße Rose“, Flugblatt aus dem Jahr 1942:

    ———————

    im Prinzip befinden wir uns dort, wo wir 1935 schonmal waren. Wie es damals ausging, wird hoffentlich jeder wissen.

    Aufklärung und Widerstand kamen damals erst sehr spät, praktisch zu spät.

    Wie es heute, bzw. in einigen Jahren, ausgehen wird, wissen wir erst hinterher. Dann ist es aber zu spät.

  113. Das, was man bei Ruptly mitverfolgen konnte, wirkte statisch, langweilig, von der Polizei schnell ausgebremst. Der Trupp Rechter an der Spitze war ziemlich schrecklich. Muss aber auch ziemlich frustrierend gewesen sein, dass man fast nur auf der Stelle stand und nichts los war. Dann die beiden überdimensionalen Wasserwerfer, die nur dem Zweck dienten, die Ersatzbilder für den umgeworfenen Bullie von vor einem Jahr zu liefern. Aber was sich die Presse aus dieser eher müden Veranstaltung aus den Fingern gesaugt hat, dekoriert mit den Wasserwerfern in Großaufnahme, war lächerlich und dumm.

    Wichtig ist und bleibt, dass die AfD in die Parlamente einzieht. Nach einer gewissen Zeit werden sich dann auch andere, die heute noch skeptisch abwarten, an der politischen Arbeit beteiligen und die AfD stärken.

  114. #1 Volker Spielmann (09. Jan 2016 18:41)

    Wie habe ich Sie und Ihren einmaligen Erzählstil vermisst, ich war richtig enttäuscht, nichts mehr von Ihnen in der FAZ lesen zu dürfen.

    Konnte das aber dann nachvollziehen, da ich mich selbst auch nach zahlreichen Kommentarnichtveröffentlichungen durch die FAZ-Zensur von diesem Blatt für immer verabschiedet habe.

    Ein weiterer von mir hoch geschätzter ehemaliger FAZ-Mitforist, Johann Otto, scheint sich ebenfalls von der FAZ zurückgezogen zu haben.

    Würde mich freuen, in Zukunft wieder mehr von Ihnen hier lesen zu dürfen.

  115. Wer jetzt noch glaubt, dass das System noch zum Umdenken gebracht werden kann, wird bald seine unwirklichen Träume begraben sehen. Es ist offentsichtlich, auf welcher Seite das Regime steht. Jetzt hift kein Reden mehr, der islamische Mob wird auf uns losgelassen und weitgehend geschont, stattdessen wird das deutsche Volk eingeschüchtert, verarscht und bald wohl auch beschossen!

  116. HEUTE WAR EIN GUTER TAG!
    Der Tag hat gezeigt, daß die Polizei in NRW für Genosse Jäger ein Wehrsportgruppe darstellt, die er nach Gutsherrnart einsetzen kann.

  117. #122 Biberbirne

    „Pegida und Hogesa gehören zusammen. Gleich und gleich gesellt sich gern. Aus Dummheit entsteht nur noch mehr Dummheit.“

    Und die Intelligenz regiert uns oder wie ist das zu verstehen??????? Na dann gute Nacht mein Junge!

  118. @ #102 riemen (09. Jan 2016 19:33)

    Polizisten sind auch nur Befehlsempfänger. Ich bin mir sicher, die meisten in Köln haben ihren Job heute nicht gern getan.

    Wie beim Staat gilt auch bei der Polizei: der Schlange muss man den Kopf abschlagen und das gesamte System neu aufbauen!

    Die Polizisten haben gar keine Wahl !
    Es gab Veröffentlichungen, nach denen die Mehrheit von denen Schulden bis zum Erbrechen haben sollen – Haus, Auto, Urlaub alles großkotzig auf Pump.
    Eine Entlassung aus dem Dienst wäre der absolute Gau und ein nicht aufzuhaltender Absturz. Deshalb rennen die bei jedem Pfiff um ihr Leben.

  119. #122 Biberbirne (09. Jan 2016 19:43)

    Pegida und Hogesa gehören zusammen. Gleich und gleich gesellt sich gern. Aus Dummheit entsteht nur noch mehr Dummheit.

    Solche Kommentare lassen mich tatsächlich auf Umfang und Inhalt der Birne eines Bibers schließen.

  120. Es gibt die Regel der Verhältnismässigkeit der eingesetzten polizeilichen Mittel.

    Wir lernen also:

    ChinaBöller können

    A. Einen Polizisten in voller Kampfmontur verletzen…

    B. Einen Wasserwerfereinsatz rechtfertigen…

    Ich glaube die Sache ist so noch nicht durch. Albers musste gehen, mal schauen wie sich die Polizei in der Aufarbeitung darstellt.

    Und falls es eine Pressekonferenz gibt, hoffe ich auf die Frge eines freien, ehrlichen Journlisten, wie die Verhältnismassigkeit bei den Krwallen am 1. Mai ist. Meines Wissens wurden da keine Wasserwefer eingesetzt.

    Da muss man drüber disskutieren. Es scheint das die Polizei politisch misbraucht wird.

    Und auch Jägers Stuhl wackelt. Auch eine Klage beim EUGH scheint mir möglich.

    Das was wir heute gesehen haben, scheint orchestriert gewesen zu sein.

    Als wenn die Polizei immer Wasserwerfer einsetzen würde, gerade nach Stuttgart 21, wenn Antifa ein paar Böller schmeissen.

    Hier ist Aufklärung nötig, weil ein Grundrecht verletzt wurde.

  121. Ich hatte mir die Live-Übertragung angeschaut. Als ich die Reichskriegsflagge gesehen habe, habe ich wieder abgeschaltet und das wars dann. Wie kann man bloß so dämlich sein?

  122. @ #96 Koapftiachl (09. Jan 2016 19:30)

    Wenn die Polizei Wasserwerfer u. Tränengas einsetzt, dann geht man als seriöser Demonstrant weg, wenn es nur irgendwie geht u. greift nicht die Polizei mit Flaschen u. Feuerwerkskörpern an u. zieht mit letzterem krawalligem Schwachsinn nicht erst noch Polizei, Justiz, eben die Staatsmacht heran.

  123. Inzwischen sind bei der Kölner Polizei zu den Vorgängen in der Silvesternacht 379 (!!!) Anzeigen eingegangen.

    Die CDU kriegt langsam Panik und hat gestern eine „Mainzer Erklärung“ veröffentlicht, unter dem Label – kein Witz – „CDU – Wir sind die Partei der Inneren Sicherheit“. Yep, wer alle Grenzen für jeden Kriminellen öffnet und Straftäter übern Kopp streichelt, bei dem fällt einem als erstes „Innere Sicherheit“ ein. Deren 10-Punkte-Plan müsst Ihr Euch mal durchlesen, das ist eine vorweggenommene Büttenrede.

    Wer Bock hat, dieser Partei mitzuteilen, was der davon hält, dann das hier tun – tausende andere haben das schon getan:

    https://www.facebook.com/CDU

  124. #104 In Tyrannos (09. Jan 2016 19:33)

    #80 Cassandra (09. Jan 2016 19:22)

    Ich denke der 2. Böller trifft etwa 10 Sekunden nach dem verlinkten Startzeit ein – es ist zuerst nur eine Rauchspur von oben kommend zu sehen:

    https://www.youtube.com/watch?v=R_rvAeJzYZQ&feature=youtu.be&t=8784

    Scheint wohl von hinter der Kamera zu kommen.
    Ich denke du hast recht – es geht vor allem darum, die richtigen Bilder zu bekommen.

    =============================================
    Eindeutig zu erkennen.
    Schau mal in die Kommentare, die während der Live-Übertragung geschrieben wurden! Da gibt es weitere Beobachtungen in dieser Hinsicht.

  125. Es tut mir für die kölner Aufrechten, die mutig gegen die Landesregierung und Merkels Regierung demonstrierten, leid. Es ist mehr als höchstwahrscheinlich, dass Regierungsleute die Provokationen verübt haben. Diese mieseste Intrige der dort Mächtigen wird deren Untergang nur um kurze Zeit verschieben. Aber keinewegs aufhalten. Der Anfang ist gemacht worden. Jetzt heisst es unbeirrt WEITERMACHEN !!!

  126. Zu dem ganzen Gejammer über das angebliche Fehlverhalten der Hools und die „verpaßte Chance“, sich bei Jäger durch Wohlverhalten beliebt zu machen, kann ich nur antworten:
    Schämt euch!

    Die Hools waren die ersten, die es gewagt haben auf die Straße zu gehen.
    Außerdem war die damalige Demo in Köln auch friedlich, man sollte einmal dazu den Bericht von Tatjana Festerling lesen.
    Danke, Hools.

    Und all den Jammerlappen hier sei ein Spruch Martin Luthers ans Herz gelegt:

    „Aus einem verzagten Arsch kommt kein fröhlicher Furz!“

    Auch wenn ich kein Anhänger der Reichskriegsflagge bin, die übrigens nicht verboten ist, so bietet sie doch einen schöneren Anblick als ein Transparent mit dem Spruch „Deutschland, du mieses Stück Scheiße“.

  127. #121 reconquistador (09. Jan 2016 19:43)
    Sacht mal bin hier wirklich im pi Blog?
    Hogesa war friedlich der Bully wurde umgeschmissen aber vergleich das mal mit Blockupy Frankfurt im März letzten Jahres da wurden sogar vom vermummten schwarzen Block Molotowcocktails in Polizeiautos geworfen. Die können von Glück reden das niemand umgekommen ist.

  128. #37 reconquistador

    …..weil die Polizei genauso gespalten ist, wie die gesamte Gesellschaft… Die Politverbrecher lachen sich (noch) tot. Das wird aber noch. Nebenbei gibt es halt auch noch die existentiellen Belange. Arbeitsplatz, Geld, Schulden usw. Von all diesen komplexen (Über-)Lebensumständen vieler Menschen und deren deswegen eingeschränkter Handlungsfähigkeit profitieren zuletzt unsere Volksverräter.
    Aber auch das hat eine Ende. Jeder kann, soll und muß seinen Beitrag leisten sei es in Aufklärungsgesprächen, Demonstrationen, Flyer austeilen usw. Ich denke, da können auch die weniger Mutigen genügend tun. Rumsitzen ist halt nix!

  129. Das wichtigste was ich aus diesem Videostream entnommen habe ist das wir nicht ausweglosen kleinen Parteien unsere Stimme geben sollten sondern einer mit Erfolgs aussichten auch wenn man dann über seinen Schatten springen muss.

  130. Okay,

    ich wäre gern dort gewesen – nicht mitmachend, sondern bewusst auf Beobachterposten (obwohl ich mir gar nicht sicher bin, ob das möglich wesen wäre.

    Bitte, liebe Leute, bedenkt:

    Selbst, wenn „Hogesa“ („Hooligans gegen Salafisten“) die Kölner Sache an dem Tag anführten, selbst wenn sie sich teils vermummten (Die Antifa macht das ebenso; gleiches Recht für alle. Bei der Antifa wird es bekanntlich von der Exekutive nicht restriktiert, ich weiß …):

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass es weniger an den „Hooligans“ lag, als an den politischen Mehrheitsverhältnissen gerade in NRW. NRW ist so grün und so rot, dass es stinkt hier bei uns im Rheinland. Nicht in der Bevölkerung!
    Es ist einerseits die Politkaste, zum zweiten natürlich die Linksstudenten, vulgo Gutmenschen und -menschlerinnen.

    Prima finde ich, dass hier, auf pi-news, jedenfalls kritisch über die Ausführung der „eigenen“ Sache geschrieben wird.
    Wobei, „eigen“: Die Hooligans machen ihr eigenes Ding, so viel ist klar. Es dürfte dort wohl ebenso viele Vernünftige geben wie Eskalierer.

    Und dennoch: In einer Stadt wie Köln (!), in einem Bundesland wie derzeit NRW, spielt das eine untergeordnete Rolle. Das Land hier ist definitiv links verseucht.
    Und ihr wisst alle, dass sich kein Polizist mit seinem Vorgesetzten anlegt, der wiederum Kontakte in die Regierungspolitik hat.

    Möglichweise kommt die Stunde der Wahrheit erst, wenn hier Polizisten gezwungen werden, auf ihre eigenen Mütter loszugehen. Dann wird sich zeigen, ob sie ihrem Dienstherrn loyal sind – oder ihrer Wurzel.

  131. #132 Kutte1895 (09. Jan 2016 19:48)

    noch schlimmer

    dann sind die deutschen popelzisten nicht nur Verräter am eigenen Volke sondern auch noch großkotzige Nullen der Mathematik

    haha — wird ja immer besser lol haha hihi

  132. OT

    Süddeutsche und Zeit berichten von zenhtausenden Demonstranten in Polen die gegen die neue Regierung demonstrieren. Aber auf den Fotos ihrer Artikel sieht man keine 20 Menschen und auf Youtube gibt es dazu keinerlei Videos. Lügenpresse at its best.

  133. #131 Epikureer

    das nicht, aber erwartest du von Herr Bachmann was Intelligentes? Der macht auf dicken Kumpel mit den Stalinisten von den Nachtwölfen und kriecht Putin regelmäßig in den Hintern. Da kann man als selbst denkender Mensch nur zu einen Schluß kommen: „Mit dem Bachmann kann das nix werden.“

  134. Während weiterhin deutsche Frauen belästigt und als Sexware deklariert werden vom islamischen Mob, geht die Polizei gegen jene vor, die diesem Skandal anklagen!

  135. #141 GundelGaukeley (09. Jan 2016 19:55)

    Sacht mal bin hier wirklich im pi Blog?

    Der web-Adresse nach, ja. Auch ich habe meine Zweifel, daß seit heute hier andere Leute wohnen.

  136. In einer Biberbirne ist auch nicht allzuviel drin – lieber einen aufrechten Lutz, als eine leere Biberbirne.

  137. sowas organisiert der Jäger mit links. An linken Bazillen ist kein Mangel und die Prämien werden gerne mitgenommen. Den Einsatz der Provokateure zu vermeiden ist nicht einfach, Vorausetzung ist zu wissen, die Systemhandlanger sind zu jeder Büberei fähig.

  138. Es geht nicht darum, ob die Hools moralisch im Recht oder Unrecht sind.
    Es geht darum: Was wollten die Organisatoren mit dieser Demo erreichen? Und haben sie es erreicht?

    Der ganze Ablauf solcher Demos ist von der NRW-Regierung seit Jahren eingeübt und vorhersehbar. Haben die Organisatoren ihn vorhergesehen?

    Wenn man Bürgerliche und Hools hat, macht man sinnvollerweise einen Sternmarsch von zwei oder mehr Ausgangspunkten zu einem gemeinsamen Ziel. Dann kann man die beiden Gruppen deutlich trennen. Haben die Organisatoren darüber mal nachgedacht?

    Wer sind eigentlich diese Organisatoren, deren Namen und Ziele man nirgendwo erfährt? Und wie kommt PI dazu, Werbung für eine Demo zu machen, deren Organisatoren und Ziele man nicht kennt????

  139. #124 Koranthenkicker (09. Jan 2016 19:44)

    Die Polizeimaßnahmen wirkten jedenfalls wie vorab geplant und nicht wie Reaktionen auf irgendwas.

    Da ist so viel suspekt. Vor allem sollten wir hier nicht versuchen, unser Lager zu spalten. Zuerst sollten wir die Videos und sonstigen Informationen auswerten. Vielleicht gibt es ja auch eine Stellungnahme von HoGeSa, ob das deren Leute waren, um die es da geht.

    Wie es bisher aussieht, ist nichts vorgefallen, daß die Maßnahmen auch nur annähernd rechtfertigen würde. Die hätten das auch ohne Hools genau so durchgezogen. Also auch kein Anlaß für Schuldzuweisungen! Erstmal ermitteln!!

    Ganz meine Meinung!

  140. Merkel ist des Wahnsinns fette Beute.
    Was nützen härtere Gesetze, wenn die Polizei diese nur gegen das eigene Volk anwenden darf?

    Wieviel hat Reker wohl den Reichskriegsflaggenträgern bezahlt?

  141. Einen hab ich noch aus meiner Verschwörungstheorie:

    Achtet auf den Ordner (In der Mitte des Bildes) mit der weißen Armbinde. Schwarze Jacke mit roten Streifen. Der außerhalb des „Kessels“.

    https://youtu.be/R_rvAeJzYZQ?t=3h5m42s

    Und dann schaut euch an was paar Sekunden später der „spontane Helfer“ des Verletzten für eine Jacke trägt. Links im Video. Schwarz mit roten Streifen. Arbeitsjacke der Zivis oder was? Ich glaube immer noch nicht an Zufälle.

  142. #152 Kleinzschachwitzer (09. Jan 2016 20:01)

    #124 Koranthenkicker (09. Jan 2016 19:44)

    So ist es!

  143. #58 Kleinzschachwitzer

    Man muß halt wissen, wann man den Bahnsteig ohne Bahnfahrkarte betreten kann.

    1) Ist das eine gute Gelegenheit, wenn ganz Deutschland auf eine Stadt schaut und man mit dem Motto „PEGIDA schützt“ spaziert? Wenn man eine Alternative zur aktuellen Politik und den Randalen der Moslems und Antifa setzen möchte?
    2) Oder wäere es eine gute Gelegenheit, wenn die Polizei wie in Einsiedel gegen den Willen der Nachbarn und unter Brechung des Grundgesetzes Illegale ansiedeln möchte und dort gegen die Bevölkerung vorgeht?

    Für den mitlesenden Verfassungsschutz. Ich werde nie die Hand oder das Wort gegen einen Polizisten erheben, der Demos sichert oder allgemein auf der Straße für Ordnung. Und da auch den Anweisungen folgen. ABER. Ich werde mich mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln wehren, wenn Ihr Invasoren in meiner Nachbarschaft ansiedeln wollt. Dann seid Ihr für mich ein Gegner!

  144. #153 AndTheWormsAteIntoHerBrain (09. Jan 2016 20:01)

    Völig egal, ob jemand die Reichskriegsflaggen-Trägern bezahlt hat oder nicht, die Orga hätte diese Flaggen SOFORT einsammeln müssen!

    Wie blöde kann man sein, Leute mit diesen Flaggen direkt vor dem Rednerpodest stehen zu lassen?

    Was haben diese Flaggen mit Pegida zu tun und denkt wirklich jemand, so was kommt beim Bürger im Westen gut an?
    Sowas würde von den Medien nicht sofort ausgeschlachtet werden?

    Mannomann. Da wundert einen nicht, dass Pegida im Westen keinen Fuss auf die Erde kriegt.

  145. Völlig chaotisch die Demo! Keine Ordner,die reagieren hätten können als plötzlich von der Seite 40 Provokateure an die Spitze der Demo auftauchten die vorher komischerweise nicht anwesend waren! Ältere Menschen haben gefroren und Toiletten für die Frauen fehlten auch! Merkwürdig auch das sofort die Presse dort war wo die Hools anfingen Radau zu machen,das war kein Zufall! Die Polizei hätte diese Störer bei dem Aufgebot sofort bei Seite nehmen können,aber das war natürlich politisch nicht gewollt! Anweisungen kamen bestimmt wieder von Herrn Jäger…Jedenfalls können die Organisatoren,wenn es denn welche gab noch viel aus Dresden lernen.Da wurden dann per Lautsprecher Ordner gesucht,welch eine Blamage!

  146. #14 einerderschwaben (09. Jan 2016 18:52)

    #6 Hamfast von Gamwich (09. Jan 2016 18:46)

    ich denke was Ihren Familien passiert , das ist „diesen“ Polizisten völlig wurscht,

    #6 Hamfast von Gamwich (09. Jan 2016 18:46)
    Wurde nicht zensiert…NEIN er wurde von PI ausgelöscht, vernichtet, totgetreten, Zunge rausgerissen, verbrannt, in die Hölle gestoßen.
    Armselig. Lügenpresse mässig.
    Zensur geht anders:
    #6 Hamfast von Gamwich (09. Jan 2016 18:46)
    Ihr Kommentar entspricht nicht der Etikette.

  147. #142 Biberbirne

    Ich glaube viele haben noch gar nicht begriffen, wie die Zeichen stehen.

    Bachmann,die Hooligans und alle Anderen die sich offen wehren, haben mehr von den Qualitäten die man in Zukunft in diesem Land zum Überleben brauchen wird, als die meisten Abiturienten mit IQ über 120.
    Sie haben zumindest Mut und sind entschlossen sich zu verteidigen. Ich habe Familie daher muss ich einen anderen Weg gehen, aber nur mit reden und hoffen wird es nichts werden.Auch in einer bewachten Villa wird man sich in ein paar Jahren nicht mehr sicher fühlen, wenn überhaupt!!

  148. Ich finde es ziemlich frustrierend, dass ein so großer Teil derer, die auf der richtigen Seite stehen, sich in komplettem Schwachsinn ergeht.

    Jeder rechte Gewaltausbruch wird da zur false flag operation, plumpester Rassismus bricht sich Bahn, es wird gegen die Polizei gehetzt und am Ende sind dann auch die Reptiloiden schuld.
    Leute, so wird das nix ! ihr gebt uns damit der Lächerlichkeit preis … in einem Maße, dass man meinen könnte, ihr seid es, die von der linksgrünen Gegenseite bezahlt werden. Ein Trauerspiel, diesen Mist hier lesen zu müssen. Schämt euch !

  149. Wir brauchen uns über unsere desolate Lage nicht wundern! Es wird distanziert, gespalten und auch gehetzt gegen Brüder im Geiste, so Leute, bekommt ihr keine Einigkeit, insbesondere keine Veränderung zustande! Auch hier kriechendes Gutmenschentum, nur mit anderem Etikett! Ob Bachmann, Hogesa oder ander Partioten, wir brauchen sie alle, sonst sind wir verloren!!

  150. Leute, Leute. Unsere Helden in Uniform – deren Schutzanzüge wie teuer sind? – greifen zum Wasserwerfer, weil lächerliche Böller und Flaschen fliegen?! Und DIE wollen uns vor islamistischen Terroristen schützen, mit Kalashnikovs und Handgranaten? NATÜRLICH war der Polizeieinsatz ein abgekartetes Spiel. Nach der Niederlage an Silvester, musste nun ein Ausgleich her. Asylanten böse, aber PEGIDA auch böse – und das Gleichgewicht der Mächte ist wieder hergestellt. NEIN, ist es nicht. Sexuelle Nötigung ist durch nichts zu entschuldigen oder zu relativieren. Punkt.

    Interessant finde ich die Aussage, dass PEGIDA und Rechtsextreme demonstriert haben. Woran erkennt man denn einen Rechtsextremen in einer Demo, das würde mich wirklich mal interessieren. Aber Hauptsache, beide Gruppen werden im gleichen Satz genannt. Die Drecksjournallie schaufelt auch weiter munter an ihrem eigenen Grab.

    Liebe PIler: Hört endlich auf zu glauben, man könne die Medienhuren durch Argumente für sich gewinnen. Erinnert sich hier denn niemand mehr an die „Radikalisierung der PEGIDA“, die man an einem Galgen aus Pappe dingfest gemacht hat?

    Das Erbärmlichste, was ich heute gesehen habe, war allerdings eine Ansammlung von (wirklich jedes Klischeé erfüllende) Schabraken, die sich dagegen gewehrt haben, dass sie (!) für rechte Hetze missbraucht werden – sexueller Missbrauch ist ein gesellschaftliches Problem und kein Flüchtlingsproblem, so der Tenor der Lachnummer. Nein, ihr Bretter mit Warzen, Euch missbraucht wirklich niemand. Wärt ihr an Silvester am Bahnhof gewesen, hätte es vermutlich 200 Straßenlaternen erwischt. Spaß beiseite: Anscheinend hat es noch nicht genug Vergewaltigungen in diesem Land gegeben. Der Karneval kann kommen!

  151. Ich war da als Ordner –
    Vor dem Spaziergang konnte man recht gut , jede menge Schwarz Gekleidete Teilnehmer sehen die bei den Reden keinerlei Reaktion zeigten .
    Als dann der Spaziergang los ging waren diese dann alle auf einmal an der Spitze ……………?

  152. Ich kann mich nicht erinnern, dass je eine linke Maidemo in Berlin oder Hamburg aufgelöst wurde, bei denen es bekanntermaßen ungleich gewalttätiger zuging, als bei der heutigen Pegida Demo. Hier wird eindeutig mit zweierlei Maß gemessen. Linke und Migranten scheinen hier unter Artenschutz zu stehen!

  153. #167 0d1n (09. Jan 2016 20:07)

    Ich finde es ziemlich frustrierend, dass ein so großer Teil derer, die auf der richtigen Seite stehen, sich in komplettem Schwachsinn ergeht.

    Jeder rechte Gewaltausbruch wird da zur false flag operation, plumpester Rassismus bricht sich Bahn, es wird gegen die Polizei gehetzt und am Ende sind dann auch die Reptiloiden schuld.

    Sicher. Nur … ist mir von einem „rechten Gewaltausbruch“ heute in Köln nichts bekannt.

  154. Die Anti-Islam Bewegung soll sich nicht in die rechtsextreme Ecke drängen lassen, das ist genau so kontra-produktiv als Gewalt. Gewalt sollte Monopol der Antifa bleiben. Reichskriegsflaggen und ähnliche Utensilien sind nur abstossend. Die kommenden Wahlen zu gewinnen das ist entscheidend!

  155. Na ja, Reichskriegsflagge nehmen die Hools normalerweise auch ins Stadion mit. Ob das jetzt klug war oder nicht diese neben den Rednern zu platzieren, sei mal dahingestellt.

    Die Polizei hat hier einerseits ziemlich überreagiert (hab eigentlich keine Vermummten oder rohe Gewalt gesehen), andererseits, ob die Böller tatsächlich von den Hools flogen oder Agent Provocateurs, können wir ja nicht wissen.

    Denke, der eine Organisator hat ja dann die richtigen Worte gefunden, die Hools ein bisschen ruhiger zu kriegen. Fehler ist halt, Polizisten anzugreifen oder auch nur verbal zu adressieren. Da waren einige – wie man oben in den Videos sieht, sah man auf RT vorher nicht so – schon so drauf, die Polizei direkt anzusprechen/anzugehen. Auch wenn man nur vor denen provokativ herumhampelt. So was muss nicht sein. Da sollte man den Hools vielleicht schon vorher klar machen, die Polizei ist nicht unser Ziel.

    Man kann natürlich skandieren, Wo wart Ihr Silvester?, aber man sollte vermeiden, vor den Bullen rumzutanzen, z.B. einzelnen von denen womöglich auf den Leib zu rücken und die quasi persönlich anzusprechen. Die verstehen das als Angriff.

    Vielleicht hatten die auch Schiss, dass die Hools gewalttätig werden? – Wir fragen uns doch schon lange, warum nicht Hunderttausende auf der Straße sind und die Verantwortlichen am Kragen aus ihren Amtssesseln entfernen oder? – Vielleicht hat man mit so etwas gerechnet.

    Wir waren diese friedlichen Spaziergänge von Dresden gewohnt – da ist das hier natürlich ein krasses Bild dagegen. Aber wohl nötig im Westen. Es ist aber im Großen und Ganzen nichts Schlimmeres passiert – keine zusammengeknüppelten Besucher, keine verletzten Polizisten. Somit haben sie gerade noch die Kurve gekriegt.

    Auf jeden Fall kein Vergleich zu den Straßenschlachten der Antifa, wo genau gar nichts von der Polizei gegen deren hunderte Straftaten unternommen wird.

  156. wie lange bekannt ist die fluktuation zwischen linker und extrem rechter szene recht hoch und ideologisch gibt es da ja auch eigentlich keinen grossen unterschied. im prinzip geht es diesen vollidioten nur um randale.
    würde mich nicht wundern wenn da, in der ersten reihe, antifanten vertreten waren. mission accomplished.

  157. Gentlemen. Immer mit der Ruhe. Habemir gerade die Facebookseite der Kanzlerin angeschaut…

    Die Menschen sind sauer und wütend.

    Wir werden in den 3 Landtagswahlen live erleben können, wie die Groko einstürzt.

    Es ist auch denkbar, das die neue Regierung, unsere jetzigen Volksvetreter verklagt und vor Gericht uiehen wird.

    Kein Scherz, als ich heute nach hause kam….kamen 2 ältere Pärchen vorbei. Höflih wie man ist, grüsst man. Leute aus meinem Dorf…als ich rein ging, hörte ich einen Mann sagen, “ ja das ist richtig. Wer Straftaten begeht muss raus…“….

    Das waren alte Menschen und unser Dorf ist SPD verseucht….

    Was wir hier erleben ist der letzte Bunkerkampf Merkels.

    Es wird sich in den 3 Landtangswahlen zeigen, wie sehr die Bevölkerung nicht mehr hinter Merkel steht.

    Das wird ein Erdrutch….Wie oft kam es vor, das Innenminister Polizeichefs entlassen haben…

    Denen geht der Arsch auf Grundeis….

    Und sei es auch nur aus Protest…..Menschen werden woanders ihr Kreuz machen.

    Das wird ne 2 Wende…..

    Im Falle des Hochverrats, wäre es auch moglich Merkel alle Bezüge zu streichen. Davor habensie Angst….

    Und es wird so kommen

  158. #85 Klara Himmel (09. Jan 2016 19:25)
    Haltet mich für einen Verschwörungstheoretiker aber wollt ihr mal Zivis bei der Arbeit sehen.

    Achtet auf den sportlichen Typen mit der Mütze wie er aus der Demo flüchtet, anscheinend Beinverletzung. Der sportliche fällt hin, konnte allein nicht mehr aufstehen. 2 Leute helfen ihm und bringen ihn weg (die Helfer liefen ganze Zeit außerhalb bei den Medien rum und der mit der bedruckten Mütze weiß sofort wo es lang geht). Genau da wo die Action mit der Polizei los ging.

    https://youtu.be/R_rvAeJzYZQ?t=3h5m56s

    Und jetzt achtet mal hier drauf. Der verletzte wieder da. Demozug ist links von sportlichen Typen (auf dem Bürgersteig), auf dem Rückweg zum Bahnhof. Und er bei der Polizei und Presse auf der Straße problemlos am mitlaufen.

    https://youtu.be/R_rvAeJzYZQ?t=3h13m25s

    Ich glaube nicht mehr an Zufälle.
    ————————————————-

    Auch die Sequenzen 3:05:38, 3:05:39 sowie 3:05:51
    Rauchentwicklung und Exlplosionen am exakt dem gleichen Ort, sonst keine ersichtlichen und hörbaren Zwischenfälle.

    Da stimmt was nicht !

    Aufrichtige Journalisten…eigentlich eure Arbeit !

  159. #177 0d1n

    Prinzipiell gebe ich Ihnen Recht. Aber hören Sie jeden Tag eine Distanzierung von SPD/Grünen/Linken/Amnestie etc. von den nun wirklich gefährlichen Gewalttaten der ANTIFA inkl. Brandstiftung?

    Die lassen die machen; weil das prinzipiell in derem Sinn ist.

    Die Zeit für nett und freundlich…netter und freundlicher als die Anderen sein ist leider offensichtlich vorbei.
    Für nett und freundlich gibts nur Punkte in der B-Trottel-Quote, aber keinen politischen Druck

    #180 rascalman

    Ich denke, da waren nicht wenige Provokateure / V-Männer am Start.

    Auf eine inflationäre Zunahme „rechter Gewalt“ werden wir uns einstellen müssen. Das wird als Legitimierung weiterer Maßnahmen und als emotionales Neutralisierungsmittel für die breite Masse benötigt.

  160. Das Ende war ganz und gar nicht katastrophal. Jäger hat seine Hilflosigkeit vorgeführt, und wir können noch viele solcher Vorführungen gebrauchen.

    Ich hoffe, es läßt sich niemand dadurch entmutigen. Jetzt erst recht, muß es jetzt heißen!

  161. Lasst die Musels, die „Flüchtlinge“ ruhig noch ein bisschen pimpern zu Karneval. Der Druck wächst – und die Eskalation wird kommen.

    Vorerst bleibt Krieg an vier Fronten:

    – die linksradikale Antifa
    – die stalinistische Regierung Merkel
    – die militanten Salafisten
    – die notgeilen „Refugees“

    Pierre Vogel, auf Propaganda-Feldzug:
    (macht allen Erntes pi-news als Hauptgefahrenmoment für sich und seinesgleichen aus):

    https://www.youtube.com/watch?v=SzrUhEsz4rs

  162. In an interview with public broadcaster Kossuth Rádió on Friday, Prime Minister Viktor Orbán said that a new line of defence for Europe must be established at the northern border of Greece. He also emphasised the need to amend the EU’s founding treaty. Orban said that a vital question for 2016 will be whether Europe finally becomes aware that slowing down migration is not sufficient: IT MUST BE STOPPED ENTIRELY. In view of the fact that the agreement on migration with Turkey will not be sufficient, a line of defence must be established based on the southern borders of Bulgaria and Macedonia.

    Responding to a question about incidents of sexual assault on New Year’s Eve in Germany, he said that “those who seek to lecture us on freedom of speech” and who greet the arrival of immigrants as something good, “suppress” negative news about immigrants in the name of liberalism. The events in Germany thus show that freedom of the press in Eastern Europe is broader and more diversified than in many Western European countries. How very true taking into consideration the delayed reporting on Cologne in the German media and the attempt by INjustice Minister Maas to discredit the German male population by stricter but superfluous legislation. A Mohammedan soliciting a German blonde cannot possibly be stopped by a „Nein“. In pleading that he has no command of the German language he will be dismissed from prosecution and his victim will be accused of lacking in „Willkommenskultur“ (=bending over backwards in pleasing illegal immigrants).

  163. wen dem so gewesen ist, dann gehören diese fragen gestellt.
    und solche zustände während einer demo sofort abgestellt.
    jedenfalls ist das heute ein schuss in den ofen gewesen.

  164. Jetzt sieht doch der letzte klar denkende Mensch was hier gespielt wird.
    Und DAS ist auch gut so… DANKE an der Stelle an Euch, pi-news.
    Ihr werdet unterwertet, und ich hoffe daß sich das ändert.

    Und was jetzt hier wieder sich absehbar darstellt ist dieses widerwärtige reaktionäre ‚öffentliche-rechtliche‘ Getue der Drecksmedien-ORGANE , bald ist sicher Schluss damit.
    Man muss ja schon TOTAL gehirngewaschen und/oder voll BLÖD/IGNORANT sein um nicht zu sehen was los ist.

    Und…Ok, das mit den Hooligans heute war sicher nicht das Angebrachteste, – auch wenn es abträglich im Sinne der öffentlichen Sicht ist, nicht positiv daß es da (WENN dem so war) Leute anwesend waren die ihren Aggressionen freien Lauf ließen, aber deren Weltbild nun doch nicht so weit geht sich an unschuldigen Frauen zu ergehen um über diese herzufallen und sie brutal zu vergewaltigen und lachend sich daran zu erfreuen; dazu darüber hinaus im Namen ‚Ihrer Religion‘ die als Highlight bietet sich darüber zu ergötzen einem Gefesselten den Kopf abzuhacken.

    Aber gegen die wie gesagt Einheimischen die mal ihrer Wut über unhaltbare Zustände wenn auch zu kritisierenden Art aggressiv freien Lauf lassen – DA GIBT’S WASSERWERFER – und ANSAGEN durch LAUTSPRECHER wie in dem ÜBELSTEN SCIENCE-FICTION FILM.

    Alles klar, .. der Wecker hat ganz laut geklingelt, und er klingelt und klingelt, und klingelt und klingelt und klingelt….
    Die ausländischen Medien sind nicht so ganz pervers wie die hiesigen,
    DEM EUROPA DER VATERLÄNDER SEI DANK.

  165. Die Videobilder ließen Gänsehaut aufkommen und erinnerten in fataler Weise an die Erlebnisse 1989. Die Bilder ähneln sich, auf der einen Seite die friedlichen Demonstranten, auf der anderen Seite die Staatsmacht, die die Widersacher niederhalten soll. Genau wie damals.
    Merkel und Co sollten sich in Grund und Boden schämen, was hier abläuft.
    Sie hat diese Zustände herbeigeführt und sollte endlich abdanken.

  166. Ja, HIER reisst jetzt die Polizei die Schnauze auf und macht einen Diktatur-Prügler!

    Merkwürdigerweise trauen die sich das aber nicht, wenn Abkömmlinge von Primitiv-Verhaltens-Unkulturen aus Afrika und Nahost ihre Abscheulichkeiten begehen!!!!!!

    Wo war die Polizei in der Sylvesternacht????

    Stattdessen werden gelogende Berichte geschrieben um den Beamten-Arsch mit den Pensions-Aspruch zu retten(dazu sei angemerkt: es wird in der Zukunft nicht mehr genug Steuerkohle dafür da sein , wenn diese Beamten-Ärsche diejenigen schützen, die massgeblich für den Untergang verantworlich sind, das sollten sich auch Richter vor Augen halten!!!)

  167. War auch in Köln und sowohl bei der Pegida als auch bei der Antifantendemo. Die Polizei hat die Pegida Teilnehmer mal wieder maximal provoziert. Bei Pegida waren auch einige Schwarze (vernünftig angezogen, machten nen ordentlichen Eindruck), das führte das dauernde Rassisten gerufe schon ad absurdum. Die Pol kontrollierte jeden Teilnehmer einzeln, keine Hunde, Alkohol, Flaschen, selbsredend Böller (wer die da reingebracht hat muß quasi Agent provocateur gewesen sein!), dazu natürliche keine Vermummten. Die Medienvertreter waren sichtlich sauer weil sie keine Interviews bekamen.
    Dagegen auf der Antifa-Demo: Alles erlaubt! Alkohol (etliche Besoffene), jede Menge Böller, Glasflaschen, Hunde, hab bei etlichen Antifanten Schlagstöcke gesehen (mit ner Fahne dran als Tarnung) und natürlich jede Menge Vermummte (da macht die Pol natürlich nix) Pol und Antifa lieferten sich hin und wieder kleine Scharmützel.
    Den Demozug bin ich nicht mehr mitgelaufen, hatte schon geahnt das da noch was passieren würde.

  168. Danke an Selberdenker.
    Sieht mir nach vernünftiger und selbstkritischer Fehleranalyse aus.
    Verantwortliche von Pegida Köln sollten aus den Fehlern lernen und es beim nächsten Mal besser machen (das meine ich liebevoll konstruktiv 🙂 ).
    Ist diesmal schief gelaufen.
    Das nächste mal: mit voller Kraft vorraus!
    Trotzdem mein volles Lob an alle Teilnehmer und Organisatoren!
    PEGIDA hat deutschlandweit wesentlichen positiven Einfluß, auch wenn mal eine Kleinigkeit daneben geht.

    Ich denke auch: Gewalt (von Holigans) bringt nichts.
    Es reicht, wenn die perversen aFaschisten sich mit Gewalt und Geschrei ihre antidemokratische Ideologie offenbaren.

    Für mich ist PI, Pegida und AFD eine Bewegung aus der Mitte der Gesellschaft von Leuten, die noch klar denken können und demokratische und gewaltfreie Methoden verwenden zur Durchsetzung von ideologiefreier Vernunft und gesunder demokratischem Meinungsprozeß.

    Kritik an der mörderischen Gewalt vom Islam ist dringend nötig und hat nichts mit „Islamhaß“ zu tun.

    Wer sagt, dass Deutschland keine 60 Mio. Flüchtlinge und 2 Mrd. Armutseinwanderer aufnehmen und verpflegen kann und es Unterkünfte und Hilfe zur Selbsthilfe vor Ort braucht, ist kein „Fremdenhasser“, sondern Realpolitiker.

    Auf diese schlichten Aussagen, die für mich politisch Mitte und nicht rechts sind, sollte
    PEGIDA immer wieder selbstbewußt hinsteuern.

    Langsam wird das auch den MSM deutlich.

    PEGIDA ist die neue MITTE.

  169. #165 Heisenberg73 (09. Jan 2016 20:06)

    Völig egal, ob jemand die Reichskriegsflaggen-Trägern bezahlt hat oder nicht, die Orga hätte diese Flaggen SOFORT einsammeln müssen!

    Wie blöde kann man sein, Leute mit diesen Flaggen direkt vor dem Rednerpodest stehen zu lassen?

    Was haben diese Flaggen mit Pegida zu tun und denkt wirklich jemand, so was kommt beim Bürger im Westen gut an?
    Sowas würde von den Medien nicht sofort ausgeschlachtet werden?

    1.

    Was ist an der Flagge des Kaiserreichs eigentlich so schlimm?

    Im Kaiserreich gab es jedenfalls keine öffentlichen Massenvergewaltigungen der Bürgerinnen durch illegal eingereiste Ausländer, die von Staat und Polizei geduldet wurden.

    Die Grenzen waren gesichert.

    Es gab keine Islamisierung.

    Es gab Wahlen und ein Parlament.

    Das Kaiserreich war in vielen Belangen rechtsstaatlicher als die BRD-GmbH.

    Die kaiserliche Flagge wird verpönt, weil sie daran erinnert, dass Deutschland auch in anderer Form denkbar ist als die der BRD.

    2.

    Die (Lügen)presse attackiert Pegida wegen ihrer politisch-inhaltlichen Forderungen.

    Solange Pegida eine regime-kritische und oppositionelle Bewegung ist, wird sie unter Dauerbeschuss der Lügenpresse stehen.

    Es ist völlig sinnlos, sich von Teilen der Bewegung zu distanzieren. Die Lügenpresse wird erst dann nichts mehr an Pegida auszusetzen haben, wenn die Bewegung völlig angepasst worden ist.

  170. War ne tolle Demo und es war auch ein großer Erfolg!!!

    Wer meint er könne Köln (West-Deutschland) mit Dresden (Ost-Deutschland) bzgl. Demo vergleichen, hat es meiner Meinung nach, noch nicht ganz kapiert, dass Westdeutschland bzgl. Links-Faschisten (mit SPD-Polizeigewalt) und Ausländer(gewalt) inkl. Antifa der DDR mind. 15 Jahre voraus ist!!!

    Ergänzend angemerkt zum Bericht:

    Beginn war ein gelungener Auftakt mit den Reden, alles friedlich, alles unproblematisch! Aber dann der abgebrochene Spaziergang…

    1. Sonst war die Polizei bzgl. Kontrolle von den Hooligans (spez. einer ganz bestimmten 30-Mann-Truppe) in Bezug auf Bierflaschen maximal intolerant! Diesmal hätte man fast schon den Eindruck haben können, die Polizisten hätten an den speziellen Hools Bierflaschen verteilt…

    2. Bevor der Demonstrationszug auf der Turiner Str. von der Polizei gestoppt wurde und man über 30 Minuten im Stillstand verharren musste, waren die Wasserwerfer schon in Stellung gebracht. Die kamen also nicht später erst, sondern warteten auf uns schon…

    3. Ganz am Anfang flog zwar mal der ein oder andere Böller, nix besonders dramatisches, der einen Stillstand seitens der Polizei gerechtfertigt hätte . Auch kein Böller in die Polizei, sondern eher seitl. Auf den Boden (zumindest was ich sah). Hätte man einfach die Demonstration laufen lassen, wäre es weiter ein gemütlicher Spaziergang geblieben.

    4. Nach ca. 30 Minuten begann die Leute nervös zu werden, die Wasserwerfen kamen näher, vereinzelt schon „Pfeffer-Sprühaktion“ von Polizisten gegenüber Demonstranten, die eigentlich nur ihren Spaziergang fortsetzen wollten. Dann kam der Aufruf von der Polizei, sich zurück zum Bahnhof zu begeben. Vermehrt tatsächlich Böller, auch eine Bierflasche in Richtung Polizei.

    5. Jetzt wurde von der Polizei massiv vorgerückt, mit allem drum und dran. Gehbehinderte Menschen wurden regelrecht getrieben. Selbst meine Bitte, doch wenigsten den armen Mann einfach durch die Polizei durchzulassen, wurde ignoriert und mir eine Ladung Pfeffer ins Gesicht gesprüht.

    6. Dass nun auch ein paar Hools etwas weniger zimperlich wurden, muss ich nicht gut finden, kann ich aber nachvollziehen. Allerdings blieb es trotzdem insgesamt von unserer Seite aus extrem friedlich, man wurde halt nur wie eine Herde Vieh zurück auf den Breslauerplatz getrieben.

    Und ja, ein paar Super-Nazis mit blöden Sprechchören waren auch da gewesen, so 20 von 4.000 Leuten. Zusammen mit Spezial-Hools, reden wir hier evtl. von 2% Idioten.

    Wesentlich weniger Idioten, als bei jeder normalen Linken- oder Antifa-Demo!!! Und auch mit wesentlich weniger Gewalt insgesamt…

    Und wieder hat heute der Staat verloren:

    Man fühlt sich halt von einem Staat, der lieber auf seine eigenen Bürger einknüppelt, anstatt Frauen und Kinder zu beschützen, so ziemlich verarscht!

  171. #178 schmarrkopf (09. Jan 2016 20:10)

    Nach der Niederlage an Silvester, musste nun ein Ausgleich her. Asylanten böse, aber PEGIDA auch böse
    __________

    eben nicht. asylanten GUT, böse nur EXTREME ausnahmen und die heiligen syrer schon gar nicht.

    bei pegida allerdings verallgemeinert und hetzt die lügenpresse: rechtsextreme, fremdenhasser, ausländerfeinde, etc, etc, obwohl keinem einzigen ausländer jemals bei einer pegida kundgebung auch nur ein haar gekrümmt wurde.

    warum titelt die müllpresse bei moslems nicht deutschenhasser oder rudelvergewaltiger?
    deren agenda ist nachzulesen, schwarz auf weiss. die von pegida auch, ist aber verfassungskonform und friedlich.

  172. #149 Mark von Buch (09. Jan 2016 19:59)
    Ah dachte schon ich wäre auf linksuntenindyplödia aufgeschlagen.
    Da denkt man nichtsahnend man kann sich hier mit Gleichgesinnten austauschen und dann sowas tztztz
    Muss mal schnell zur Notfallapo meine Betablocker holen ….wink

  173. @ #146 EinteildesVolkes (09. Jan 2016 19:57)

    Süddeutsche und Zeit berichten von zenhtausenden Demonstranten in Polen die gegen die neue Regierung demonstrieren. Aber auf den Fotos ihrer Artikel sieht man keine 20 Menschen und auf Youtube gibt es dazu keinerlei Videos. Lügenpresse at its best.

    Dahinter steckt die Bundesregierung und Ringier Axel Springer Media AG. Frau Merkel strebt in Polen den offenen Staatsstreich an. Aus diesem Grund kommt die polnische Regierungschefin Beata Szydlo erst am 12.02.2016 nach Berlin (wenn überhaupt). Die polnische Regierung denkt gerade daran, die deutschen Beteiligungen an Medienunternehmen in Polen zu reduzieren – und zwar auf „NULL-%“.

    Hier ein Bericht des polnischen Untergrund-TV.

    in Polnisch
    https://www.youtube.com/watch?v=pH5BBKHKlQ8

    Und hier Leszek Miller – Chef der polnischen Linken – bezeichnet Frau Merkel nach den Morden in Paris am 13.11.2015 als „die gefährlichste Frau Europas“ und hofft, sie zur rechten Zeit zur Verantwortung zu ziehen.

    https://www.youtube.com/watch?v=_uS9yLXgado

    Die MSM-Medien lügen!

  174. Mit tausendprozentiger Sicherheit sind bei einer solchen Veranstaltung agents provocateurs anwesend und auch aktiv.

    Warum also sich wundern? Wer hat tatsächlich etwas anderes erwartet?

    Es war heute ein voller Erfolg! Man war imstande, so viele Menschen zu rekrutieren, die teilgenommen haben, ohne daß sie dafür bezahlt wurden 🙂

    Man sollte ihnen Anlaß geben, immer wieder einen Offenbarungseid abzugeben und gegen das eigene Volk vorzugehen. Ich hoffe, daß es weiterhin solche Demos in Köln geben wird.

  175. Aus den Videos kann ich nicht ersehen, dass die Demonstranten sich besonders aggressiv verhalten hätten. Einige haben herumkrakeelt, gewiss. Man hat das Deutschland-Lied gesungen. Ist das jetzt schon verboten? Auf gar keinen Fall kann das, was auf den Videos zu sehen ist, ein Grund sein, dem ansonsten ziemlich disziplinierten Publikum mit Wasserwerfern zu drohen und dann tatsächlich im Januar bei wenigen Grad über Null mit Wasser gegen Demonstranten vorzugehen. Da hat wohl wieder mal ein besonders linientreuer Polizeiführer zeigen wollen, dass er kein Pardon gegen Rechte kennt. Vielleicht will er sich bei Jäger 90 als künftiger Polizeipräsident empfehlen. Er sollte wissen, dass er dabei ohnehin keine Chance hat. Der unfähige Jäger ernennt bestimmt wieder einen verdienten, gleichfalls unfähigen SPD-Genossen zum Kölner Polizeipräsidenten.

  176. Je mehr das System dem Ende steht, desto dreister werden die Machenschaften.

    Die Lügen der scheinbar Mächtigen werden nicht ewig unterdrückbar sein.

  177. #17 0d1n   (09. Jan 2016 18:53)  
    Blödsinn, hier die Polizei verantwortlich zu machen !! NOCH bekommen die ihre Befehle von den Volksverrätern der jetzigen Regierungen. Ich kenne eine Menge Polizisten. Lieber heute als morgen würden die die Seite wechseln.
    Das ist FAKT … !

    Eine richtige Aussage! Wer hier das Gegenteil publiziert, ist entweder betrunken oder dem politischen Gegner von MultiKulti feindlich gesinnt. Jetzt auf die Polizei loszugehen, die wahrlich durch die geschaffenen Zustände geschunden ist, würde eine Spaltung der Gutwilligen bedeuten.

    Ich zähle einmal die wichtigsten Fehler auf:

    Erstens, es war völlig falsch jetzt und an diesem Ort, und zu diesem Thema eine Demonstration durchzuführen. So falsch, falscher kann es überhaupt nicht sein. Zu einer Zeit, wo die Menschen, die an den Umständen leiden sich suchen, muß nur an den Montagsdemonstrationen festgehalten werden. Was da passieren wird, war mir völlig klar, ohne die mindesten Zweifel. Und dann die – entschuldigung – dumme Parteienwerbung, die natürlich jedem gleich zeigt, wessen Geistes Kinder hier am Werk sind. – Volltreffer durch den politischen Gegner. Wenn der Bauer so dumm ist, muß man damit rechnen, das nicht Er das Schwein, sondern das Schwein Ihn zum Schlachthof fährt. Und das war hier der Fall.

    Noch einmal so ein Auftritt und die deutschen Frauen wechseln freiwillig und mit Erleichterung die Seiten, lassen sich lieber mit den Flüchtlingen ein, die in Mehrzahl sauber und modisch angezogen, ganz ohne Wampe daherkommen.
    Für was soll eigentlich der Schmuddel-Look aus US-Psychohorrorfilmen gut sein, der von vielen deutschen Werteverteidigern !? Bei den Demos und „Aufmärschen“ immer getragen wird. Es stimmt, Kleider machen Leute und die Kapuzenshirts und -Jacken geben einem den Nimbus von pervertierten Mördern, zeigen aber auch, woher der Kandidat seine (Vor-) Bilder bezieht. Aus Filmen, die in der amerikanischen Gosse spielen. Nochmal – es wird nicht lange dauern, bis die schlanken gut angezogenen, smarten Syrer von den deutschen Frauen verfolgt werden und nicht umgekehrt. Zumal auch noch der Intellekt ein erotisierender Faktor ist. Wer auf seinen Gegner zurennt, dabei in die ausgelegte Schlinge steigt ist milde ausgedrückt nicht nur schlecht gekleidet.

    PS: Eine Erklärung noch zu den Parteienfahnen. Ach was ich lass es bleiben, ich will mich nicht noch mehr ärgern.

  178. Hier ein paar Auslandsstimmen:

    ‚Merkel out!‘: PEGIDA supporters vent fury after Cologne attacks

    „Merkel raus!“: Pegida Unterstützer lassen Wut raus nach Kölner Angriffen

    http://www.globalpost.com/article/6717242/2016/01/09/merkel-out-pegida-supporters-vent-fury-after-cologne-attacks

    „PEGIDA started life over a year ago as a xenophobic Facebook group, …“

    „PEGIDA wurde vor über einem Jahr als ausländerfeindliche Facebook-Gruppe ins Leben gerufen …“

    Foxnews hetzt zwar nicht, aber berichtet nicht korrekt:

    Protests in Cologne after assaults; Merkel pledges new laws

    Proteste in Köln nach Angriffen; Merkel sichert neue Gesetze zu

    http://www.foxnews.com/world/2016/01/09/merkel-party-calls-for-tighter-laws-after-cologne-assaults.html

    Police said that around 1,700 protesters from the anti-Islam PEGIDA movement were kept apart from 1,300 counter-demonstrators in simultaneous protests outside the city’s main train station.

    Die Polizei gab an, dass ca. 1700 Demonstranten der PEGIDA-Bewegung von 1300 gleichzeitig demonstrierenden Gegendemonstranten außerhalb des Hauptbahnhofes auseinander gehalten wurden.

    The PEGIDA demonstration Saturday was shut down early by authorities using water cannons after protesters threw firecrackers and bottles at some of the 1,700 police on hand. Police said four people were taken into custody but no injuries were immediately reported.

    Die PEGIDA-Demonstration wurde früh durch die Behörden mit Wasserwerfern beendet, nachdem Demonstranten Feuerwerkskörper und Flaschen auf einige der 1700 anwesenden Polizisten geworfen hatten. Nach Polizeiangaben wurden 4 Personen verhaftet aber Verletzte werden augenblicklich nicht gemeldet.

  179. Bin mir sicher das die Angriffe auf die Polizei getürkt waren. Schließlich mußten die redlichen Bürger ja in die gewaltätige Nazi-Ecke gedrängt werden. Linke und Polizisten in Zivil werfen Flaschen und Böller und dann kann man aufräumen. Moderner Reichstagsbrand eben.

  180. Mir ist auf dem Aufmacherbild dieses Artikels aufgefallen das die Demo Teilnehmer mit dem Rücken zum Wasserwerfer gehen.
    Wenn man das Bild vergrößert dann kann man in den Gesichtern und der Körperhaltung erkennen das hiervon absolut keine Gewalt ausging.
    Es scheint eher so als wurde das Bild zufällig gemacht als der erste Abschuss erfolgte. Bis auf ein paar Mann ganz vorn am Wasserwerfer scheint niemand rundherum damit gerechnet zu haben . Man könnte annehmen das hier entweder der Wasserwerfer gegen ca. 5 Personen eingesetzt wurde oder der Angriff erfolgte willkürlich.

    Sieht das jemand ähnlich so oder bin ich schon so misstrauisch das ich mittlerweile in allem eine „Linkenummer“ sehe..?

  181. #185 Dr. Real Copycat

    „Wir werden in den 3 Landtagswahlen live erleben können, wie die Groko einstürzt. “

    Das denke/hoffe ich auch. Ob das Merkel am Ende seine Bezüge behalten darf ist mir egal, sie wird ihren Lebtag keine Ruhe vor rachesüchtigen Neonazis haben, und das ist auch gut so!

    Merkel muss weg, wir schaffen das!

  182. #56 P. Erle

    „Ich neige ja nicht zu Verschwörungstheorien, aber kann ausgeschlossen werden, daß da bewusst von „Artfremden“ provoziert wurde?“

    Nein.

    Einen größeren Teil des Auftretens der NPD kann ich mir z.B. nur dadurch erklären, daß es sich bei dieser um die Verfassungsschutzpartei Deutschlands handelt.

    Ich bin ein Verschwörungstheoretiker, hielt damals z.B. die Lügen der Wahrheitsmedien über Saddam Hussein für eine Verschwörung. Mir fällt es schwer nachzuvollziehen, was Verschwörungsleugner denken, die die Existenz und Bedeutung von geheimen Absprachen und nichtöffentlichen Agenden bestreiten.

  183. #202 GundelGaukeley

    Der Rechtsstaat wurde abgeschafft und hier wird sich über die Verfehlungen einiger Teilnehmer echauffiert.

    Die Wasserwerfer waren bestellt und die Polizei setzte auf Eskalation. Das System beantwortet den berechtigten Protest seiner Bürger mit Gewalt. Echt, ohne Worte.

  184. – Vermummte haben etwas zu verbergen: ihr Gesicht, ihre Identität. In den meisten Fällen sind Vermummte V-Männer, Provokateure bekannte Kriminelle

    – Hogesa wurde von einem Verfassungsschützer gegründet. Die ganze Organisation kann KEIn Partner für Pegida sein

    – Die POlizisten hatten Helme auf. Sie wollten ihre Gesichter verbergen.

    Waren das überhaupt Deutsche?
    Oder werden schon Kräfte aus dem benachbarten EU Ausland (Belgien, Holland) eingesetzt, die weniger Skrupel haben, Deutsche zu prügeln und foltern?
    Wieviele Moslems sind unter den NRW Polizisten?

    Werden Moslems bei der Polizei vielleicht gezielt und bewusst eingesetzt, um deutsche Patrioten zu terrorisieren?

    Hauptziel von Pegida NRW müsste jetzt erst mal sein, die Identitäten der Vermummten Provokateure und die Identitäten der POlizei-Gewalttäter und Befehlsgeber herauszufinden!

  185. Jeder Polizeibeamte ist persönlich für sein Verhalten verantwortlich und wird zur gegebenen Zeit auch zur Verantwortung gezogen!!!

    Zitat

    Text in kursivRechtsgrundlage dafür ist u. a. das Bundesbeamtengesetz, dort § 63:

    „Bundesbeamtengesetz (BBG)
    § 63 Verantwortung für die Rechtmäßigkeit
    Bundesbeamtengesetz vom 5. Februar 2009 (BGBl. I S. 160), das durch Artikel 2 des Gesetzes vom 3. Dezember 2015 (BGBl. I S. 2178) geändert worden ist

    (1)
    Be­am­tin­nen und Be­am­te tra­gen für die Recht­mä­ßig­keit ihrer dienst­li­chen Hand­lun­gen die volle per­sön­li­che Ver­ant­wor­tung.
    (2)
    Be­den­ken gegen die Recht­mä­ßig­keit dienst­li­cher An­ord­nun­gen haben Be­am­tin­nen und Be­am­te un­ver­züg­lich bei der oder dem un­mit­tel­ba­ren Vor­ge­setz­ten gel­tend zu ma­chen. Wird die An­ord­nung auf­recht­er­hal­ten, haben sie sich, wenn ihre Be­den­ken gegen deren Recht­mä­ßig­keit fort­be­ste­hen, an die nächst­hö­he­re Vor­ge­setz­te oder den nächst­hö­he­ren Vor­ge­setz­ten zu wen­den. Wird die An­ord­nung be­stä­tigt, müs­sen die Be­am­tin­nen und Be­am­ten sie aus­füh­ren und sind von der ei­ge­nen Ver­ant­wor­tung be­freit. Dies gilt nicht, wenn das auf­ge­tra­ge­ne Ver­hal­ten die Würde des Men­schen ver­letzt oder straf­bar oder ord­nungs­wid­rig ist und die Straf­bar­keit oder Ord­nungs­wid­rig­keit für die Be­am­tin­nen und Be­am­ten er­kenn­bar ist. Die Be­stä­ti­gung hat auf Ver­lan­gen schrift­lich zu er­fol­gen.
    (3)
    Ver­langt eine Vor­ge­setz­te oder ein Vor­ge­setz­ter die so­for­ti­ge Aus­füh­rung der An­ord­nung, weil Ge­fahr im Ver­zug ist und die Ent­schei­dung der oder des hö­he­ren Vor­ge­setz­ten nicht recht­zei­tig her­bei­ge­führt wer­den kann, gilt Ab­satz 2 Satz 3 bis 5 ent­spre­chend.

  186. Im RT-Livestream fiel mir auch dieser junge Herr auf, dessen Weltanschauung innerhalb weniger Minuten eine wunderbare Wandlung vollzogen hat:

    Vorher: https://pl.vc/1lq0p

    Nachher: https://pl.vc/16bub

    Die Vermutung drängt sich auf, dass er nicht der Einzige in dem Getümmel war.

  187. @#179 rascalman (09. Jan 2016 20:10)

    Ich war da als Ordner –
    Vor dem Spaziergang konnte man recht gut , jede menge Schwarz Gekleidete Teilnehmer sehen die bei den Reden keinerlei Reaktion zeigten

    Rechts im Video beim roten Auto verabschiedet sich einer in schwarz mit Sonnenbrille bei der Polizei. Könnte schwören der gibt dem Polizisten die Hand. Ein anderer wurde festgenommen. Danach (paar Sekunden später im Video) kommen noch zwei Leute welche an den Polizisten vorbei gehen nachdem sie kurze Sätze ausgetauscht hatten. Der mit der schwarzen Jacke hat Stecker im Ohr und sagt „überall“.

    https://youtu.be/R_rvAeJzYZQ?t=3h16m22s

  188. #214 vitrine (09. Jan 2016 20:36)
    Seltsam gell was muss noch passieren?…schulterzuck

  189. Wenn die CSU sich aus der Koalitionsgemeinschaft verabschiedet (was ich allerdings nicht glaube; da gehts um zu viel Pfründe) und die CDU stattdessen mit den GRÜNEN (die ich für wesentlich gefährlicher für unseren Staat halte, als SPD und LINKE zusammen) koaliert, zerreisst es die CDU, so viel ist sicher.

  190. #212 alerta alerta patriotas (09. Jan 2016 20:34)
    Mir ist auf dem Aufmacherbild dieses Artikels aufgefallen das die Demo Teilnehmer mit dem Rücken zum Wasserwerfer gehen.
    Wenn man das Bild vergrößert dann kann man in den Gesichtern und der Körperhaltung erkennen das hiervon absolut keine Gewalt ausging.
    Es scheint eher so als wurde das Bild zufällig gemacht als der erste Abschuss erfolgte. Bis auf ein paar Mann ganz vorn am Wasserwerfer scheint niemand rundherum damit gerechnet zu haben . Man könnte annehmen das hier entweder der Wasserwerfer gegen ca. 5 Personen eingesetzt wurde oder der Angriff erfolgte willkürlich.

    Sieht das jemand ähnlich so oder bin ich schon so misstrauisch das ich mittlerweile in allem eine „Linkenummer“ sehe..?
    —————————————-

    Sehe ich genauso, zudem verweise ich nochmals auf meine Hinweise und den Video-Sequenzen.

  191. Ergänzend zu:
    #199 WahrerSozialDemokrat (09. Jan 2016 20:24)

    Habe viele tapfer PI-Streiter in Köln getroffen!!! Auch waren viele Teilnehmer von weit her angereist, manche sogar mehr spontan und ohne Demo Erfahrung, aber nun wollten sie nicht mehr schweigen…

    Allen hat es insgesamt gut gefallen und es tut auch gut zu wissen, man ist nicht alleine.

    Alle waren eher sauer auf die Polizei und weniger auf die Idioten unter uns, denn wer dabei war, konnte schon erkennen, dass es Ziel der Polizeiführung war, noch wesentlich unschönere Bilder zu erzeugen! Dafür war die Mehrheit unter uns aber viel zu diszipliniert.

    Und wir kommen wieder!

    Nützliche Tipps für Pegida-Neulinge (Besonders für NRW und sonstige linksversiffte Länder)

    1. Warum die Tipps
    2. Wem gebe ich die Tipps
    3. Angst vor Arbeitgeber (bes. öffentliche und kirchliche Arbeitgeber)
    4. Kleidung, Fahnen, Transparente etc…
    5. Anreise zur Demo
    6. Während der Demo
    a) Verstehen
    b) Verhaltensweisen
    7. Abreise nach der Demo
    8. Falls doch brenzliche Situation
    9. Was kann ich denn sonst tun

    https://wahrersozialdemokrat.wordpress.com/2015/01/08/nutzliche-tipps-fur-pegidaco-neulinge-besonders-fur-nrw-und-sonstige-linksversiffte-lander/

  192. #215 Klarerdenker

    Die Polizei hat sich für mein Dafürhalten – abgesehen vom taktischen Beschluß, die Demo vorzeitig zu beenden – zurückgehalten.
    Von willkürlichen Prügelorgien oder ungezieltem, brutalem Wasserwerfereinsatz habe ich nichts gesehen.

  193. Bitte nicht gegen Hogesa pauschalisieren. Es waren eindeutig agent provocateurs, die sich unter die Hogesa-Leute gemischt haben. Wäre Hogesa nicht dabeigewesen, hätten die sich unter die Pegida-Teilnehmer gemischt.

    #142 Kutte1895

    Polizisten sind auch nur Befehlsempfänger.

    Befehlsnotstand ist keine Entschuldigung.

    Wie beim Staat gilt auch bei der Polizei: der Schlange muss man den Kopf abschlagen und das gesamte System neu aufbauen!

    Schlägt man nur den Kopf ab, wächst ein neuer nach. Richtig, man muß das System von unten neu aufbauen, das heißt, ihm die tragenden Stützen nehmen.

    Wie geht’s jetzt weiter? Das hier war im Prinzip eine Neuauflage von Wuppertal. Wuppertal aufzugeben war ein Fehler, denn das hat sie ermutigt, selbiges nun auch in Köln zu machen.

    Wir müssen also jetzt dafür sorgen, daß diese Rechnung nicht aufgeht. Hier hat Leipzig gezeigt, wie’s geht: Mehrere Demos hintereinander im Abstand von wenigen Tagen, solange, bis es klappt. Und seitdem kooperiert die Polizei dort besser.

  194. Die Polizei ist nur ein Werkzeug in den Händen der Politiker.
    Polizist: „Strikte Anweisung, über Vergehen von Flüchtlingen nicht zu berichten“

    Der Kölner Polizei wird vorgeworfen, die Herkunft von mutmaßlichen Tatbeteiligten aus der Silvesternacht verschwiegen zu haben – aus vermeintlich politischer Korrektheit. Wohl kein Einzelfall, wie die Aussagen von Beamten nun zeigen. Demnach soll es in manchen Bundesländern strikte Anweisungen geben, Vergehen von Flüchtlingen zu schweigen.

    Solche Schweige-Anweisungen soll es auch in Nordrhein-Westfalen gegeben haben, berichtet die Zeitung weiter. Demnach sollen Vorfälle in und um Flüchtlingsheime nicht gemeldet werden, außer es handle sich um Anschläge von Neonazis.

    Die Antifa wird von Linken und Grünen Politikern geschützt. Die Konservativen haben diesen Schutz nicht, da auch die CDU einen Linksruck vollzogen hat. Es gibt nur einen Weg zu wachsen und der muss absolut friedlich beschritten werden!
    Der Osten war früher 100% Sozialistisch und nun sind dort die Patrioten in der Regierung! Siehe Polen, Ungarn und die Solwakei. Und wie haben sie dies erreicht allse friedlich.
    Mit absolut friedlichem Protest werden wir dies auch erreichen. Mit gewalttätigem Protest werden die Patrioten immer eine bedeutungslose Splittergruppe in der Gesellschaft bleiben.

    An dieser Stelle nochmal meine Hochachtung an die Polizei in Köln, die diesen Massenschändungsskandal ans Licht gebracht hat!

  195. #221 ratloser (09. Jan 2016 20:40)

    Die CDU hat fertig.

    Ich vermute schon lange, daß sich die CSU(mit ihrem Konservativen Aufbruch) bundesweit aufstellen will.

  196. Ich glaube der Spaziergang sollte exakt an dieser Stelle enden. Der komplette Demonstrationszug war dort rechts und links von hohen Häusern umgeben und den Rest konnten die Polizeibeamten prima abriegeln.
    Ich hoffe PEGIDA NRW kommt bald wieder nach Kölle und die Hooligans auch.

    Auf ein paar anwesende Anhänger des Nationalsozialismus verzichte ich hingegen sehr gern. Geht doch bitte rüber zu den anderen Sozialisten der Linken und der MLPD und wie sie sonst noch so heißen!

  197. Seltsam, brutale arabische iSSlam_Krieger können stundenlang prügelnd, beleidigend, und vergewaltigend um den Dom/Bahnhof und in den Seitenstraßen wüten. Und gegen das („eigentlich“) Unesco kulturgeschützte Gotteshaus und die Polizei selbst, werden gnadenlos Böller, Raketen und sonstige Pyrotechnik geschleudert; keine „maSSive“ Polizeipräsenz, keine Wasserwerfer, kein Pfefferspray -NICHTS
    …………….

    Gegen die hinter den Bahnhof abgedrängten Kritiker eben dieser Zustände wurde heute aber rigoros vorgegangen, und die Medien haben plötzlich ihre „Courage“ wiedergefunden und sekundieren eifrig in gewohnter Manier.

    Zeitgleich durfte vor dem Dom und auf den Treppen zum Bf die LINKE Schickeria wieder Gesicht gegen Rechts, gegen „MACHO_kultur“ und Ausländerhass“ und so… zeigen. Die System LÜGEN_medien haben dieses grausige Szenario natürlich „schön“ in Szene gesetzt und glorifiziert. Es wurde fröhlich geschunkelt und die interNationalSSozialistische Reichskriegsflagge der Kommunisten geschwungen.
    Die Karnevals_seSSion ist eröffnet.
    Ok… – Orden gab es noch keine; die gibt es erst im Februar, dann verteilt die Arsch_hu/Stunkssitzungsgesellschaft wieder ihre ROTER STERN_orden.

    Der schwarze Kanal lebt !!!!!!

    Die beraubten, geschundenen, vergewaltigten deutschen Frauen und verprügelten Männer sollten sich die widerwärtigenVisagen dieser Unpersonen merken.

    Den „Humanismus“ in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf !

    A C A B
    All Communists are Bastards !!!

    ;:grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr:;

  198. Die Grünen sind auf ihren Demos auch nicht zimperlich.
    Da wird geschottert und das entgleisen eines Zuges und somit der Tod von Menschen in Kauf genommen.

  199. 199 WSD

    Richtig erkannt.

    Ich komme gerade aus Krankenhaus….Die deeskalierenden Büttel Jägers haben voll zugeschlagen..

    Ich schrieb schon vor der Demo auf Facebook, das die Polizei sich so formiert hat, das sie die Pegida Demo leicht aufrollen kann. Und das mein Eindruck ist, das so geplant ist.

    Ich stand in der ersten Reihe, auf dem Bürgersteig.
    Der Zug wurde plötzlich angehalten. Dann wurde eine kleine Gruppe von 30 Leuten aufgefordert, die Vermummung abzunehmen, und die anderen sollten sich distanzieren. Das ging aber nicht. Nach beiden Seiten und nach vorne konnte keiner weg..Nur kurz vor dem Wasserwerfereinsatz kamen ein paar Männer aus der Reihe der Störer und konnten die Polizeiabsperrung passieren. Einer von denen hielt einen Ausweis hoch…..

    Auf Kommando schlug die Polizei dann los…ich stand grad da, Fahne im Arm, drehte mir eine Zigarette. Da riss mir einer der Polizisten die Fahne aus der Hand, ein anderer warf mich nieder und dann gabs Tritte in Bauch und an Kopf. Vorher kam noch die wohl Scherzhafte Aufforderung, zurückzugehen…Wohin? Nach hinten ging, nach vorne nicht, nichts, hätten höchstens über ein Geländer etwa 3 M tief runterspringen können…

    Hätte die Polizei die handvoll angeblicher Störer entfernen wollen, wäre das nur über die Linke Seite durch die Polizeikette gegangen. Da durfte aber keiner durch…

    Den Rest kann man sich ausmalen.

  200. Die kaiserliche Reichskriegsflagge auf einer Demonstration für die Wiederherstellung der Demokratie durch das Volk geht absolut überhaupt nicht.

    Ein Symbol der kaiserlichen Militärdiktatur direkt vor der Bühne und die ganze Zeit bei RT live zu sehen.
    Pfui. Der Kaiser war ein Feind der Demokratie und das einfache Volk war für ihn nur Dreckspack.

    Als demokratischer Patriot habe ich mich geschämt, dass Tommy Robinson während seiner Rede auf diese Flagge schauen musste, die in der Zeit des Bruderkampfes der europäischen Völker (1. Weltkrieg) die Truppen trugen, die auf seine Ahnen schossen.

  201. Wer sind eigentlich die Schwachköpfe ganz vorne, die vereinzelt den Hitlergruß entbieten?
    Brunzend dumm gesoffen oder vom Verfassungsschutz? Wieso schubst die niemand zu den Polizeireihen mit dem Hinweis: „Nazi und Störer, bitte Festnehmen!“

    Was sollen eigentlich die dämlichen Reichskriegsflaggen da?

    Wollen die sagen, dass wir in den Krieg ziehen sollen, am besten noch in Syrien?
    Oder sind sie nur zur Abschreckung der 99,8% der Bundesbürger gedacht, die noch nicht bei Pegida mitlaufen?

  202. Da ziehen die ausländischen Horden schon randalierend und vergewaltigend durch unsere Heimat und hier haben immernoch welche nichts besseres zu tun als, sich über ein paar (deutsche) Flaggen und Böller aufzuregen, sofern das ganze nicht sowieso inszeniert war..
    Und der Lügenpresse glaubt doch eh keiner mehr..

    Da fällt einem nichts mehr zu ein.

    Ja,PEGIDA muss sich distanzieren, aber nicht von Hools und Schwarz-Weiss-Rot-Flaggen, sondern von solchen, vom System konditionierten und disziplinierten Witzfiguren, die den eigenen Leuten immer so in den Rücken fallen.

    Nichtmal in Anbetracht unserer Vernichtung kriegen es Deutsche hin zusammen zu halten und PI spielt dabei oft eine grosse Rolle.

    Unfassbar!

  203. Je länger ich darüber nachdenke, bei den Kontrollen die die Pol bei den Leuten durchführte die zu Pegida wollten, da müßen die die da die Böller mithatten Agent provocateurs gewesen sein! Ebenso diese (angeblichen?) Flaschenwürfe aus der Pegida-Demo heraus. Es kam erst niemand wegen der Kontrollen mit einer Flasche auf den Veranstaltungsort! Das stinkt gewalltig!

    @ alle die hier noch die Pol in Schutz nehmen: Ihr wart entweder nicht vor Ort oder ihr schreibt vorsätzlich die Unwahrheit!

  204. Vorab, erst mal zur Info für alle, die nur den Livestream gesehen haben:
    Die Lautsprecherdurchsagen waren maximal 10 Meter von dem Wagen entfernt verständlich hörbar.
    Dadurch, daß RT meist nah an dem Wagen stand, entsteht ein völlig falscher Eindruck.

    Sämtliche Ansagen konnte fast niemand hören, auch nicht die, die ganz vorne standen!

    Ich bin extra direkt an die Polizeikette am Lautsprecherwagen gegangen, um die Ansagen verstehen zu können.
    99 % haben nicht hören können, daß die Veranstaltung um 16.04 Uhr aufgelöst wurde. Die Ansage von 16.09 Uhr habe ich auch gar nicht mitbekommen.
    Auch die Orgaleitung ist darüber nicht informiert worden.
    Deshalb ging die Veranstaltung am ursprünglichen Veranstaltungsort nach dem zweifachen Singen der Nationalhymne auch zunächst mit 2 Rednern weiter, bis die Info durchgedrungen waren.

  205. #225 ratloser (09. Jan 2016 20:43)

    Von willkürlichen Prügelorgien oder ungezieltem, brutalem Wasserwerfereinsatz habe ich nichts gesehen.

    Bzgl. Knüppel, sah ich tatsächlich nur einen (wohl auch extrem jungen) Polizisten, der die erlente „rotierende Knüppelwelle“ anwendete, das kann ziemlich ins Auge gehen. Er wurde aber von den eigenen Leuten dann in die zweite Reihe verbannt.

    Bzgl. Wasserwerfer konnte ich nur ungezielte Sprüheinsätze, die breit streuend mit eher niedrigem Druck waren, sehen. Ein geziehlter Strahl mit hohem Druck haut dich von den Beinen weg…

    Was aber auch deutlich zu erkennen war, den Polizisten waren die Rufe: „Wo wart ihr Silvester“ sichtlich peinlich…

  206. Als Silvester 1.000 Ficklinge gut organisiert wie Tiere über deutsche Frauen herfielen, war die Polizei Zuschauer und schrieb danach im Polizeibericht, dass alles friedlich verlaufen wäre.

    Wenn aber 700 Bürgerrechtler von PEGIDA auf die Straße gehen und gegen Fremdenfeindlichkeit und sexualisierte Gewalt demonstrieren, dann ist Jäger´s Polizei da und beendet die Demo der Bürgerrechtler mit Wasserwerfern und Reizgas.

    Es ist doch vollkommen egal, ob die friedlich demonstrieren oder nicht, die klare politische Ansage der SPD-Regierung von NRW ist: Ficklinge ja, Bürgerrechtler/Deutsche nein!

    Ich komme immer mehr zu der Überzeugung, dass man das Problem mit Wahlen nicht mehr löst. Puffmutter Erika kündigt bereits die nächste Millionen muslimischer Besamer an. Obergrenzen gibts ja nicht und man nenne mir mal hier ein demokratisches Mittel, wie das Volk die Irre hier und jetzt stoppen kann.

    Für mich ist die Demokratie hier am Ende und der Bürger hat keine andere Chance, als seinen Wählerwillen mit Macht durchzusetzen. Dabei geht es um nicht mehr oder weniger als die Wiederherstellung des Rechtsstaates, der Souveränität unseres Landes und der Garantierung des staatlichen Machtmonopols. Wenn Merkel sich wie Schneewittchen jeden Tag von einem anderen Muselzwerg beglücken lassen will, dann steht es ihr ja frei das Land zu verlassen.

  207. Wer glaubt, daß mit Distanzierung von den „pöhsen Nazis“ und Bürgerlichkeit etwas zu erreichen wäre dem ist nicht zu helfen. Ein Staat der nicht in der Lage ist, sein Volk und seine Grenzen zu schützen, hat seine Existenzberechtigung verloren. Das Volk steht über dem Staat! Leider haben die meisten „bürgerlichen“ Schreiberlinge hier immer noch nicht die historischen Zusammenhänge verstanden. Die Zustände die heute herrschen sind in der 70-jährigen Umerziehung und Verhausschweinung der Deutschen zu suchen. Ich war auch heute in Köln und es war von Anfang an klar, daß die Führung der bewaffneten Organe des BRD-Regimes(und nichts anderes ist diese Polizei)die Demo zerschlagen würden. Und wenn dort Leute mit Reichsfahnen waren? Na und! Vielmehr sind die bürgerlichen Spießer zu vernachverlässigen und verachtenswert. Jaja, jeder der sich wehrt ist ein VS-Agent und Provokateur..gähn! Ich werde mir jedenfalls keine Bahnsteigkarte kaufen.

  208. Ich hoffe, nach den heutigem Tag(und nach Silvester) hat sich die Ar..kriecherei bei der Polizei erledigt(1, 2 ,3 , danke Polizei). Die Lage ist inzwischen viel zu ernst als das man Respekt für Leute haben kann, die uns so in den Karren fahren. Wenn es den Polizisten selbst so geht und sie von ihren Vorgesetzten die Nase voll haben, sollen sie beim nächsten mal die Helme in den Dreck werfen und mit spazieren

  209. #189 Marnix (09. Jan 2016 20:20)

    In an interview with public broadcaster Kossuth Rádió on Friday, Prime Minister Viktor Orbán said that a new line of defence for Europe must be established at the northern border of Greece…

    Das ist eine Warnung an EU und speziell die Merkel-Administration: Wenn ihr es nicht schafft, die Grenzen zu schließen, fragen wir die NATO. Das heißt, im Endeffekt die USA. Wenn die Amerikaner Ja sagen, und Trump wird das tun, haben die Amis die Kontrolle über Mittelmeer und Balkanroute.

    Schon aufgefallen, daß es seit Monaten keine Proteste der USA gegen die „böse“ Orban-Regierung mehr gibt? Ebenso keine Attacken gegen die neue polnische Regierung. Im Osten braut sich was zusammen.

    Die Amerikaner werden ihre Militärbasen in Merkelland nicht durch Museltruppen destabilisieren lassen.

  210. die wissen ganz genau das wenn sie das ärgern machen es das gegenteil bewirkt

    das hat mit dumm nichts zu tun ich halte davon einige für v-leute

    man wirbt heufig ex-rechte im knast an viele fühlen sich dann schuldig
    das ist der absolute standart
    ich nehm an bei den auf den oktoberfest war das genauso oder er war vorrein schon ein linker uns man wollte das wieder den rechten in die schuhe schieben

    ein anschlag auf kulturlebende deutsche gibt nur dann einen sinn wenn man einen hass auf die deutsche gesellschaft hat

  211. Hallo,

    leider kann ich zu keinen Pegida-Demonstrationen kommen, sie begleiten oder beobachten, mir bleibt nur die Berichterstattung in den Medien und wie ich sie wahr und so weit wie möglich umfassend haben will, deshalb bin ich auch hier.

    Was mir immer auffällt hier ist, wie anders hier berichtet wird, viel freier, ungezwungener, meiner Meinung nach wahr. Auch die Beiträge in all ihrer Meinung sagen mir viel und ich lese immer so gut wie möglich zwischen den Zeilen. Ich will mich einfach so gut wie möglich umfassend informieren. Und dass geht heute einfach nur noch – nach meiner Begrifflichkeit, wenn du linke und rechte Foren und Seiten aufsuchst, andere, wie es früher möglich war auch – spiegel oder focus-forum als Wochenmedien oder tagesaktuelle große Zeitungen halten haben ihre Foren aufgelöst oder lassen nur noch vorher zensierte Beiträge zu.

    Aber was ich eigentlich sagen wollte, was ich hier über diese jüngste Veranstaltung lese, sagt mir und bestätigt einfach meine Meinung.

    Es gibt sicher vollverblendete Rechtsidioten, die das nutzen wie wahrscheinlich bezahlte Protagonisten vom anderen Lager, welche die mit der Reichsflagge auftauchen um allem einen gewissen Touch zu geben und sicher tummelt sich da auch der Geheimdienst und verschiedenen andere Organisationen außer den Linken, die allem einen mysteriösen Touch geben wollen.

    Aber um was es tatsächlich geht, lese ich hier aus den vernünftigen Beiträgen heraus und das ist wichtig, dass man sich nicht als rechtsradikalen, dummen Vollpfosten darstellen lassen muss, als ausländerfeindlichen Volldepp, als Deutschen, der unwürdig ist und das finde ich toll.

    Macht weiter so!

    Das europäische Ausland gestaltet sich auch in diese Richtung und ich als ehemalige Sozialdemokratin finde es auf der einen Seite bedrohlich aber ich muss sagen auf der anderen Seite muss sich mal was tun. Es kann so nicht weitergehen. Wenn ich links und bei den Grünen nicht mehr gut aufgehoben bin, die mehr Türken- statt Umweltpolitik betreiben, ich nicht mal mehr als Orientierungslose bei der CDU gut aufgehoben bin, ja, was soll ich machen als politisch Interessierte und dem Ausländerwahn kritisch gegenüber stehende Person, die findet, dass der Islam nicht zu Deutschland gehört?

    Ich bin politsch verammt allein und ich denke, so geht es vielen.

  212. #240 WahrerSozialDemokrat (09. Jan 2016 20:53)

    Sehe ich genauso. Danke für die zwei Videos!

  213. Schon aufgefallen?
    Dieselben Bürger die Einwanderung in UNSER Land für gut und gerecht halten, finden es ebenfalls gut und gerecht das das die Heimatländer dieser Menschen die RE-Einwanderung IHRER eigenen Bürger NICHT zulässt.

  214. #236 norbert.gehrig

    Gute Besserung und danke für den Bericht. Polizisten haben dich getreten als du am Boden lagst?

  215. Deutsche Journalisten: Wir brauchen Euch nicht mehr. Der Bericht heute im WDR, Aktuelle Kamera…öh…pardon…Aktuelle Stunde, war mal wieder ein absoluter Tiefpunkt des Journalismus: persönliche Befindlichkeiten, Haltungsjournalismus…echter Antifa-Journalismus kann man sagen – unbeschreiblich.

    Da musste ich leider wieder auf die internationale Presse ausweichen, wo tatsächlich sowas wie Fakten geliefert werden und ausführlich berichtet wird.

    Many Germans, including some of the victims themselves, have accused authorities of a conspiracy of silence over the assaults to stop criticism of the mass immigration policy pursued by Mrs Merkel and her politically-correct supporters. The mainstream media in Germany has, until recently, toed the Government line; a top public broadcaster, ZDF, recently refused to run a segment about a rape case on its prime-time ‘crime-watch’ show because the ‘dark-skinned’ suspect was a migrant.</b

    The programme’s editor defended her decision, saying: ‘We don’t want to inflame the situation and spread a bad mood. The migrants don’t deserve it.</b’

    Yep. Schön zu wissen, dass in den Augen mancher „Top-Qualitätsjournalisten“ dafür die Opfer es verdienen, dass Täterschutz hier mal wieder Priorität hat.

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3391075/Why-Germany-t-face-truth-migrant-sex-attacks-SUE-REID-finds-nation-denial-wave-horrific-attacks-reported-Europe.html

    Übrigens: auch in England geht es „bunt und tolerant zu“:

    Lara Logan, a CBS reporter, was sexually assaulted by a mob in scenes reminiscent of those in Germany. Her clothes were torn off, and between 200 and 300 men took pictures of her naked body as her attackers ‘raped her with their hands’ over and over again.

    Der Unterschied zu Deutschland: es wird – inzwischen – drüber berichtet.

  216. Wer heute gewonnen hat, werden die Bilder entscheiden. Ich hoffe, es gibt aus den Reihen der PEGIDA-Leute genügend Videos, die belegen, dass der Einsatz der Polizei maßlos überzogen war.

    Fakt ist, dass der Staat sich eine Strategie überlegt hat, PEGIDA ins offene Messer laufen zu lassen. Und die scheint aufgegangen zu sein.

    Die Veranstalter scheinen auch ein wenig unbekümmert an die Sache herangegangen zu sein. Hier wurden viele taktische Fehler gemacht, die schon vom Autor des Artikels und den Kommentatoren genannt wurden. Mir ist schleierhaft, was Reichskriegsflaggen auf so einer Demo verloren haben, warum die Hools als Einheit vorneweg marschierten, warum es keine durchgängig gelebte Disziplin gab, den Spaziergang zu einem Musterbeispiel an friedlicher Meinungsäußerung werden zu lassen und warum es nicht eine Vielzahl von geschickt positionierten eigenen Ordnern gab, die das durchgesetzt haben.

    Man hat der rechten Bewegung, PEGIDA, aber auch der AfD heute einen Bärendienst erwiesen.

    Wie ich Eingangs schon schrieb, vielleicht kann man mit den entsprechenden Bildern und Videos noch etwas retten.

  217. @ the.sprevan

    1.

    Das Kaiserreich war keine Militärdiktatur, sondern – wie Großbritannien heute – eine parlamentarische Monarchie.

    2.

    Der Kaiser war ein Feind der Demokratie und das einfache Volk war für ihn nur Dreckspack

    Lässt sich dasselbe nicht genauso von Merkel sagen?

    Darf man deswegen nicht mehr die schwarz-rot-goldene Flagge zeigen?

    3.

    Die Briten tragen auch heute noch ihre Flagge mit Stolz, die ihre Truppen im 1. Weltkrieg trugen, die auf unsere Ahnen schossen, ohne dass ihnen deswegen jemand ein Vorwurf macht.

  218. Eins ist klar!
    Wenn die Polizei zu Silvester so viele Kräfte zusammen-ge-trommelt hätte, wie Heute gegen diese PEGIDA- Schwehrstverbrecher, hätte folgendes NICHT passiert:
    – Das Anblick der Kanzlerin im TV wäre uns erspart
    – ca 400 Anzeigen wären nicht abgegeben und damit auch viel Polizeiarbeit
    – 2 oder 3 Vergewaltigungen wären nicht passiert.
    – eine vorzeitige Pensionierung wäre gespart
    – OB von Köln, Frau Reker hätte nicht lügen brauchen
    – wir hätten keine schärfere Gesetze gebraucht

    Aber, aber und wieder ABER. Wie die Politiker halt sagen…
    „Die Asylanten sind schon gute Jungs, ABER“….und so weiter und so fort.. Immer dies ABER.

    Und jetzt kommts…ABER
    Unsere Volksvertreter sind äußerst nervös. Bald trommeln sie gegen PEGIDA mehr Polizeikräfte als Demonstranten kommen. Das erinnert mich ganz, ganz schwach an DDR.

  219. Unabhängig vom Versagen des Orgateams beim Nichteingreifen bei der Reichskriegsflagge.

    „Trouble only started when a group of around 500 Communist thugs were prevented by police from attacking the Pegida crowd.

    The Communists then threw firecrackers and bottles at the police, and in typical fashion, the authorities then used this violence to claim that the entire meeting was now a “danger to public peace” and without further ado turned the water cannons on the peaceful crowd.“

    http://newobserveronline.com/1700-police-stop-cologne-pegida-march/

    Das ist mir im RT Video gar nicht aufgefallen.

    Interessant auf der Seite ist auch der Bericht über das verhindern ähnlicher Vorfälle wie in Köln durch die Helsinkier Polizei. Dazu habe ich in den deutschen Medien gar nichts gehört.

    http://newobserveronline.com/helsinki-police-prevent-second-cologne/

  220. Tagesschau: Sollte sich bis zum Sommer an der Situation (Flüchtlingsstrom) nichts ändern, dann muß Merkel …

    So lange will man also noch warten.

  221. #228 Koranthenkicker (09. Jan 2016 20:45)

    An dieser Stelle, als alle schon ohne erkennbaren Widerstand auf dem Rückweg waren, wurde der WaWe-Einsatz angedroht und ohne Zeit für irgendeine Raktion zu lassen 15 Sekunden später angeordnet:

    https://www.youtube.com/watch?v=R_rvAeJzYZQ&feature=youtu.be&t=3h8m08s
    ABSOLUT ÜBERGRIFFIG. DAS MUß KONSEQUENZEN HABEN.

    Das ist unglaublich, das ist erschütternd!!!

    Juristisch absolut VERBRECHERISCH, was sich die Polizei da VORSÄTZLICH geleistet hat !!

  222. Ach, übrigens, deutsche „Qualitätsjournalisten“: Nachdem der erste Bericht der Daily mail schon mehr als 2800 (!!!) Leserkommentare hatte, hat dieser innerhalb weniger Stunden bereits 673 und wurde bereits über 13000 (!) geteilt.

    Nur weiter so.

  223. @#232 Thorsten (09. Jan 2016 20:45)

    Ich glaube der Spaziergang sollte exakt an dieser Stelle enden.

    Spätestens an der Stelle. Schaut mal wo und wie der zweite Wawe steht. An der Stelle ist der Demozug das erste mal angehalten worden. Auf dem Rückweg vom duschen der Pegida hat sich der eine mit dem anderen dann zusammen getan und sie trieben die Leute vor sich gemeinsam her. Taktik.

    https://youtu.be/R_rvAeJzYZQ?t=3h12m22s

    Übrigens steht dort der kurz zuvor am Bein verletzte Sportler. Ist am telefonieren. Hat es trotz Beinverletzung geschafft vor dem Anfang der Demo, welcher sich nun am Ende befindet, zu sein. Das nenne ich mal sportlich.

    https://youtu.be/R_rvAeJzYZQ?t=3h12m35s

  224. Der heutige Tag in Köln ist der Indikator, wohin die Reise geht.
    Der Deutsche wird als entwaffnetes rechtloses Arbeitsvieh gehalten und niedergeknüppelt wenn er aufmuckt und muss seine Frauen und Töchter an die edlen Wilden abtreten – so in etwa darf man sich den Alptraum vom neuen Menschenzoo vorstellen.

  225. Jeder der jetzt gegen Holligans oder HoGeSa wettert, der spielt das teile-und-herrsche-Spiel mit. Wir sollten aber gemeinsam gegen die Verbrecher da oben vorgehen und uns nicht dauernd gegenseitg voneinander abgrenzen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle friedlichen Hools, ich bin froh euch an unserer Seite zu haben.

  226. #204 cybex (09. Jan 2016 20:31)

    Was seht ihr bei dieser Aufnahme, unmittelbar vor dem Knall ab 00:32 ?

    https://www.youtube.com/watch?v=ZxkcrgmjgjE

    Gutes Fundstück!
    In Zeitlupe betrachtet beugt sich ein relativ kleiner Behelmter kurz vor dem Knall vor. Das macht man eigentlich nur wenn man den Böller selbst gezündet hat und auf den Boden wirft. Anderenfalls wäre der Reflex eher, sich wegzudrehen.

    #199 WahrerSozialDemokrat (09. Jan 2016 20:24)
    Danke für den Vor-Ort-Bericht!
    Besonders verdächtig:

    2. Bevor der Demonstrationszug auf der Turiner Str. von der Polizei gestoppt wurde und man über 30 Minuten im Stillstand verharren musste, waren die Wasserwerfer schon in Stellung gebracht. Die kamen also nicht später erst, sondern warteten auf uns schon…

    Also war die Inszenierung tatsächlich so dilettantisch wie es in der Liveübertragung wirkte.

    Auch der humpelnde Typ war ein sehr schlechter Schauspieler. Über den müßte man genaueres herausfinden!

  227. #102 EinteildesVolkes

    Du liest auf Zeit Online?

    Stell Dir vor, Deine Augen wären Deine Zunge!

    Da schmeckt ja alles nach Seife 🙂

  228. Wenn ich es richtig lese, äußern sich die Teilnehmer der Pegidademo alle positiv, während die „Meckerer“ allesamt zu Hause auf dem Sofa saßen. Das sagt eigentlich schon alles.

    Hier noch eine Stellungnahme eines Rechtsanwalts zur heutigen Demo:
    ——————

    Eine Stellungnahme von Rechtsanwalt Björn Clemens

    Am 09.01.2015 verübte die Kölner Polizei organisierten Rechtsbruch an den Teilnehmern der Versammlung Pegida. Der Sachverhalt gestaltete sich wie folgt:

    Die Einlassbehandlung verlief in deutlicher Abweichung von anderen, etwa den Dügida-Versammlungen in Düsseldorf, rechtmäßig und ohne besondere Schikane. Die Teilnehmer konnten, ohne von der Polizei Clemensbehindert zu werden, den Versammlungsort erreichen. Bei einem größeren Trupp von später Anreisenden zeigte sich aber bereits das Aggressionspotential der Polizei in Gestalt unnötig scharfer Hinweise an die Anreisenden, schnell Richtung Veranstalterbühnen zu gehen.

    Nach den Redebeiträgen setzte sich der Zug nach 15:00 Uhr Richtung Turiner Straße in Bewegung. Dabei wurden noch im Bereich parallel zu den Bahngleisen aus Reihen der etwa 3000 Versammlungsteilnehmer zwei Böller gezündet. Das war aber noch, bevor der Zug in die Turiner Straße einmündete. Die Versammlungsleitung wies sofort daraufhin, dass solches zu unterlassen sei. Im Bereich der Turiner Straße wurden dann noch ein oder zwei Böller gezündet.

    Schließlich wurde der Zug von der Polizei gestoppt. Einen erkennbaren Anlass dafür gab es in dem Moment nicht. Mögliche vereinzelte Randalierer waren nicht erkennbar. Gegenstände flogen nicht. Eine unmittelbare Reaktion der Polizei auf einen Böller war die Anhaltung des Zuges nicht. Im ganzen hielt die Polizei den Zug etwa 20 bis 25 Minuten auf. Das ist mit den Vorschriften des Versammlungsgesetzes nicht vereinbar, da eine solche Maßnahme darin nicht vorgesehen ist. Deshalb fragte ich den örtlichen Einsatzleiter nach der Rechtsgrundlage der Maßnahme. Anstatt einer Antwort gab er mir die Telefonnummer der Pressestelle der Kölner Polizei. Nachdem dort niemand zu erreichen war, erhob ich Beschwerde, und mir wurde die Telefonnummer des Polizeiführers, Herrn Themme (phon.) angegeben. Herr Themme sagte mir, für die Kommunikation sei der Einsatzleiter verantwortlich. Ich, als offizielles Organ der Rechtspflege, wurde demnach bewusst in die Irre geführt.

    Zu diesem Zeitpunkt trat ein Wasserwerfer auf den Plan. Noch während der Endphase meines Gespräches mit Herrn Themme begann die Polizei, wiederum ohne erkennbaren Anlass, die Versammlungsteilnehmer unter Zuhilfenahme des Wasserwerferfahrzeuges, das wie ein Schützenpanzer fungierte, Richtung Hbf zurückzudrängen. Daraufhin setzten Flaschen- und Böllerwürfe aus den Reihen der Demonstranten in Richtung Polizei ein, vor denen ich mich bisweilen selbst in Sicherheit bringen musste.

    Dies wiederum nutzte die Polizei aus, um den Wasserwerfer, nunmehr auch mit seinen Waffen in Funktion zu setzen. Ich selbst spürte nach kurzer Zeit Reizungen im Mund und den Augen, ohne dass ich in direkten Beschuss gekommen wäre. Um 16.04 Uhr sprach die Polizei die Auflösung der Versammlung aus. Nach Ankunft der restlichen Versammlungsteilnehmer am Bahnhofsvorplatz fanden noch einige wenige Ansprachen statt. Außerdem wurde mehrfach die dritte Strophe des Deutschlandliedes gesungen. Die Teilnehmer skandierten außerdem immer wieder: „Wo wart Ihr Silvester?“, eine mehr als berechtigte Frage. Dem Hauptredner wurde nunmehr erst klar, dass weitere Redebeiträge durch die zuvor ausgesprochene Auflösung ausgeschlossen waren. Die Versammlung wurde beendet.
    Fazit:

    Nachdem die Polizei die Versammlung ohne Rechtsgrund etwa 25 Minuten aufgehalten hat, begann sie dann, wiederum ohne erkennbaren Grund, mit dem Angriff auf die Teilnehmer. Diese wehrten sich mit Böllern und Flaschenwürfen. Die Polizei hat unter Verletzung des Versammlungsrechts einen unveranlassten Angriff auf die Versammlung geführt und diese sodann unter Verstoß gegen § 15 VersG aufgelöst. Das stellt nach meiner subjektiven Bewertung organisierten Rechtsbruch dar.
    Politisches Fazit:

    Am heutigen Tage hat sich wieder einmal der Charakter der Kölner, bzw. nordrheinwestfälischen Polizei entpuppt, die nachdem sie der Täuschung der Öffentlichkeit über die Sylvesterereignisse am Kölner Dom überführt wurde, immer noch behauptet, in der Neujahrsnacht nicht in der Lage gewesen zu sein, gegen die nordafrikanischen Straftäter vorzugehen. Heute hat sich gezeigt, dass das unwahr ist. Es mag Feigheit der Jammergestalten in Polizeiuniform gewesen sein, es mag, wie in einigen Medien zu lesen war, auch Angst vor der Berichterstattung gewesen sein, angesichts der Tatsache, dass das ganze Ausmaß der Ausländerkriminalität sichtbar geworden wäre, wenn die Polizei pflichtgemäß gehandelt hätte. Nach den heutigen Ereignissen steht aber fest, dass es vor allem Unwillen und Pflichtvergessenheit war. Während die NRW-Polizei sich in der Silvesternacht zum Helfershelfer organisierter Banden hat degradieren lassen, ist sie am 09.01.2016 mit ihrer Knüppelstrategie in die würdigen Fußstapfen der Schergen von Tscheka, Stasi und Volkspolizei getreten. Die Bilder glichen in bestürzender Ähnlichkeit denjenigen aus Ostberlin und Leipzig von 1989.

    Die Polizei des Systems hat damit aber nicht nur friedliche Bürger geschädigt, sondern auch das Recht, das sie eigentlich schützen sollte. Es ist bestürzend, erkennen zu müssen, dass der Brandstifter in der Feuerwehr sitzt! Jeder rechtlich und sittlich empfindende Staatsbürger kann nur Verachtung vor solcher Verkommenheit in Polizeiuniform empfinden.

  229. #244 Kugelblitz (09. Jan 2016 20:55)

    Die „bürgerlichen Spießer“, die Sie zu vernachlässigen und „verachtenswert“ finden, sind je nach Maßstab 40-80% der Biodeutschen Bevölkerung. Die sehen angewidert im Fernsehen zu, wie sich ein paar gröhlende, z.T hitlergrüßende Reichskriegsflaggen-Dumpfbacken mit Tränengas und Wasserwerfer bearbeiten lassen und fragen sich, ob Deutschland wirklich von so einem asozialen Geschmeiß repräsentiert werden kann.

    Große Freude über solche Bilder herrscht bei den Gutmenschen und Asylfans vor und sicher auch beim Verfassungsschutz und allen die uns kleinhalten wollen. Wer unserem Volk und dessen einziger vernünftiger Bewegung mit Nazikacke in den Rücken fällt ist ein BND-Knecht und VOLKSVERRÄTER!!

  230. #232 Marie-Belen

    „Die CDU hat fertig.

    Ich vermute schon lange, daß sich die CSU(mit ihrem Konservativen Aufbruch) bundesweit aufstellen will.“

    Im Kinderland ist das Auditorium begeistert, wenn der Schutzmann dem fiesen Krokodil auf die Schnauze schlägt und sich die schöne Prinzessin nicht mehr vor diesem fürchten muß. Dummerweise können weder der Hansus Wurstus noch der Schutzmann den Verlauf der Spielhandlung beeinflussen.
    Dafür sind Drehbuch und Puppenspieler zuständig.

    Hans-Peter Friedrich, ehemaliger BUNTER Innenminister, der um den Edlen Wilden Anus Ferchichi (Schwerverbrecherräpper
    „Bushido“) herumgetänzelt ist und ihn an der Schulter begriffelt hat, ist Jungführer („young leader“) der Atlantikbrücke – wie die meisten anderen BUNT-Faschisten auch:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Mitgliedern_der_Atlantik-Br%C3%BCcke

    http://www.merkur.de/politik/heftige-kritik-friedrich-wegen-bushido-foto-2370336.html

    „Diejenigen, die entscheiden sind nicht gewählt, und diejenigen die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden!“

    Seehofer (Christlich-Soziale Union) in der Sendung „Pelzig unterhält sich, 20. Mai 2010“

    https://www.youtube.com/watch?v=f1XJ9v6iV4Q#t=4m30s

  231. Die Kundgebung habe ich im Stream verfolgt und fand sie sehr gut. Die Reden waren mitreisend mit klaren Aussagen und Forderungen und die Zuhörer haben mit ihren Sprechchören eine tolle kraftvolle Volkesstimme repräsentiert. Mann hätte so gesehen auch auf den Spaziergang verzichten können! Allein diese Kundgebung, glaube ich, hätte ausgereicht, dass bei der nächsten Demo sich noch mehr Bürger getraut hätten, dabei zu sein.
    Für die Veranstalter wäre es doch sicherlich auch viel einfacher, einfach auf einen Spaziergang zu verzichten – das gilt zumindest vorläufig in den linksversifften Hochburgen am Rhein. Man sollte aus den heutigen negativen Ereignissen lernen!

  232. ja jaaaaaaaaaa so kennt man diese feigen polizisten (was anderes darf man ja nicht schreiben )Auf die eigene bevölkerung drauf kloppen und bei invasoren gesockse rennen sie heulent weg .Und von der antifa lassen sie sich an der nase rumführen .

    merkel muss weg !!!!!

  233. #237 the.sprevan (09. Jan 2016 20:48)
    […]
    Der Kaiser war ein Feind der Demokratie und das einfache Volk war für ihn nur Dreckspack.
    […]

    Der Beitrag war wohl doch etwas aus der Hüfte geschossen.

    Kaiser Wilhelm II. war der erste Regierende, der Kinderarbeit bei Strafe verbot und beim großen landesweiten Bergarbeiter-Streik 1898 Arbeitnehmervertreter empfing und somit beitrug, das erste mal in der Geschichte der industriellen Entwicklung einen solchen Arbeitskampf friedlich zu beenden, während im angelsächsischen Raum bis weit in die Vierziger Jahre hinein Großstreiks niedergeschossen wurden.

  234. @
    #195 TomcatK (09. Jan 2016 20:23)
    War auch in Köln und sowohl bei der Pegida als auch bei der Antifantendemo. Die Polizei hat die Pegida Teilnehmer mal wieder maximal provoziert. …
    Dagegen auf der Antifa-Demo: Alles erlaubt! Alkohol (etliche Besoffene), jede Menge Böller, Glasflaschen, Hunde, hab bei etlichen Antifanten Schlagstöcke gesehen (mit ner Fahne dran als Tarnung) und natürlich jede Menge Vermummte (da macht die Pol natürlich nix) Pol und Antifa lieferten sich hin und wieder kleine Scharmützel.
    Den Demozug bin ich nicht mehr mitgelaufen, hatte schon geahnt das da noch was passieren würde.”

    Danke für die Info

    Hier Auslandsstimmen in Ergänzung zu #210 JunkerJoerg (09. Jan 2016 20:32)

    Das Ausland lässt sich nicht mehr täuschen über das Merkel-Gabriel Regime.

    DailyMail

    john, herts, 2 hours ago
    So migrants that commit crimes will be ‚requested‘ to leave Germany. Wow that’s really getting tough. I don’t think even the staunchest leftie will bother protesting that.

    Migranten, die Verbrechen verüben, werden ‘gebeten’ Germany zu verlassen. Wow, das ist wirklich hart.

    LILLY14, Cheshire, United Kingdom, 2 hours ago
    Pic, no 3, oh how I wish that lot had been around on the evening of the sex attacks , because the USELESS Police might as well have not been there !

    Wären die Leute nur am abend der Sexattacken da gewesen, weil die NUTZLOSE Polizei war nutzlos

    reeco, Atlantis, 2 hours ago
    Funny enough there are policemen galore when it comes to dissolve legal demonstrations of people who impertinently try to express their opinion. Hundreds of policemen, and not the ordinary ones, but special forces. Water cannons, pepper spray and bats. But of course those protestors all have the wrong opinion according to our lovely do-gooders. My country is lost for honest people.

    Wirklich lustig, da sind Massen Polizisten, wenn eine legale Demo aufgelöst werden soll, weil Menschen so “unverschämt” sind, dass sie ihre Meinung kundtun wollen. Hunderte Polizisten, nicht die üblichen Polizisten, Sondern Spezialeinheiten. Wasserkanonen. Pfefferspray, Schlagstöcke. Aber natürlich haben diese Protester die falsche Meinung für unsere Gutmenschen. Mein Land ist für aufrichtige Menschen verloren.

    Mrs peel, Norwich, United Kingdom, 2 hours ago
    Pepper spray these protestors, but couldn’t stop the thugs on new years eve? What ran out of pepper spray?

    Pfefferspray gegen die DEmonstraten, aber die VErbrecher an Neujahr konnten sie nicht stoppen. Was — war das Pfefferspray ausgegangen?

    Lockdave, Gothenburg, Sweden, 2 hours ago
    Requested to leave!!! Is that a joke? Like they will leave on request. And even if they do leave, they will just go to some poor neighboring country and the same thing.

    Sir Bentley Blower, London, United Kingdom, 2 hours ago
    It is good to see thousands upon thousands of ordinary peace loving Germans with their splendid flags come to the defence of their beleaguered women whose safety and dignity has been defiled in acts of unspeakable horror and outrage,

    Es ist gut tausende friedensliebende Deutsche zu sehen, mit ihren schönen flagen, die zur Verteidigung ihrer Frauen kommen deren Sicherheit und Würde in den Dreck getreten wurde in Akten des unsprechlichen Horror

    zipdip, Harwich, United Kingdom, 2 hours ago
    Well Merkel maybe you can explain to us how you can „expel“ criminals you have let into your country,where are you going to „expel“ them too,because last time I looked you had the Human Rights Act law and so they will claim their Human Rights,so you see dear Merkel what we have said all along is now coming home to roost,you and the EU have lost the plot thankfully we will only have to put up with it for a few more months before we vote OUT and leave this stinking mess called the EU.

    bobknee, Wokingham, United Kingdom, 2 hours ago
    Just seen BBC news. It states water cannon was used to disperse Pegida. No mention it was also used on far left demonstrators supporting Immigrants.

    uk_jokeoftheplanet, sheffield, United Kingdom, 2 hours ago
    Water cannon and pepper spray on protesters , nothing done to the people who caused the protest . I didn’t see pepper spray and water cannon used new year’s eve to protect German women .

    FedUpUK, Manchester, 2 hours ago
    The feminists just don’t get it do they? Look at the police spraying German citizens with water cannons simply because they are concerned about the future of their country.Why weren’t the cannons out on New Years Eve? I think we all know the answer to that one.

    Mark, Redditch, 2 hours ago
    Strange – the Police come out in force and use water cannon and tear gas on Patriots but allow refugees to molest women en masse.

    “Komisch – die Polizei in voller Kraft und Wasserkanonen udn Tränengas gegen Patrioten, aber sie erlauben den Flüchtlingen die Frauen massenweise zu belästigen.”

    Bishop-Trelawny, kingdom of Kernow, United Kingdom, 2 hours ago
    Managed to deploy the riot police to stop an anti immigrant protest but couldn’t send out the roit police to arrest the immigrant sex abusers attacking women on the streets !

    GavinM, Glasgow, United Kingdom, 2 hours ago
    This will only get worse when the migrants who demand ps4’s and luxury houses are housed in some shed in the woods. They will riot which will in turn lead to violence with the German people.

    Slimfast Shady, London, United Kingdom, 2 hours ago
    Why didn’t the German Police bring out the Water Cannons and Pepper Sprays against the R a p i s t s on New Year’s Eve?

    ME, Wiltshire, United Kingdom, 2 hours ago
    Exactly

    Qsilver, Inverness, United Kingdom, 2 hours ago
    When you call them xenophobic I take that to mean anyone who opposes migrants who rape western women?

    billy, london, United Kingdom, 2 hours ago
    History will show that merkel has been a disaster for Germany, no country however big can let in a million immigrants without serious social problems and this is just the start!!!!

    HughC, Manama, Bahrain, 2 hours ago
    Stop apologising for the perpetrators, and calling us xenophobic and racist……I live in the ME and know that this is common behaviour in Egypt, Yemen, India and Pakistan ect This is ‚Eve teasing‘ is viewed as ‚high jinks‘ because decent young girls from these countries would NEVER be allowed to go out alone.To let all these young men into Europe is setting a fox in the chicken coup.

    Cambs Ram, Cambridge, United Kingdom, 2 hours ago
    I’d be standing alongside the not welcome here and remove the scum group and I’m no far right loony .!

    macray, surrey, 2 hours ago
    And they have turned the hose pipes on them, pity the did not do that on New Years Eve when the women were attacked might have cooled the attackers down.

    Dylan, West Wales, United Kingdom, 2 hours ago
    The least she should do is resign.

    macray, surrey, 2 hours ago
    And they turn the water hose on them pity they did not do that to them men who attacked the women it might have cooled them down.

    dai2000, London, United Kingdom, 2 hours ago
    How can she ‚change the law‘ to deport criminal elements, when we couldn’t deport radical Islamists preachers despite 10 years trying?

    Wie will Merkel das “Gesetz ändern”, um kriminelle Elemente zu deportieren, wenn radikale Prediger seit 10 Jahren nicht deportiert werden?

    jgjessie, birmingham, United Kingdom, 2 hours ago
    oh they’ve got the pepper spray and water cannons out today then

    Aha, heute haben sie Pfefferspray und Wasserkanonen.

    RockyMtOysters, Colorado, United States, 2 hours ago
    Too little, too late, Angela!

  235. #199 WSD
    Erst mal danke, du hast die Tatsachen wirklich gut beschrieben.

    Zur Polizei möchte ich noch Anmerken als wir uns die „Merkel muss weg“ Aufkleber auf den den Arm klebten schüttelten einige von ihnen verächtlich mit dem Kopf als wären wir Schulkinder die zu maßregeln wären.
    Meine Begleitungen waren entsetzt über diese Geste, hat die Polizei doch neutral zu sein!

  236. Wir hatten es mit extrem und unnötig gewaltbereiten Polizisten zu tun.
    Auch nach Anschauen des Livestreams und weiterer Videos komme ich klar zu dem Ergebnis, daß die Polizei ständig eskaliert hat.

    Ich habe bisher die einfachen Beamten (im Gegensatz zu der jeweiligen Polizeiführung) immer in Schutz genommen.
    Es tut mir leid, aber der heutige Tag zwingt mich da zum Umdenken.

    Ich habe bisher bei jeder Demo „1, 2, 3, danke Polizei“ gerufen, das werde ich jetzt nicht mehr machen.

    Die Polizei bringt sich damit in eine noch ungünstiger Position. Denn sie verliert so die letzten Freunde, die sie bisher in uns hatte.

  237. #32 Heisenberg73

    -Ich glaube das es Provokateure waren.Da kein(!!!)Demoteilnehmer/Spaziergänger ein Interesse daran haben könnte das diese Veranstaltung platzt,bzw.aufgelöst wird aussert das Establishment,die islamophile Oligarchie.
    -Die Gewalt kommt ganz von alleine:Die Schleuserbanden(Regierung eingeschlossen),der gelebte und praktizierte Islam.
    -Ich halte ausserdem die gewalttätigen Provokateure und V-Leute für „weniger schlimm“ wie die nicht gewalttätigen,denn diese zersetzen eine Bewegung von innen(erstere sind bei den Hools und verwandten Jugendgruppen zu finden letztere dann in Parteien wie der AfD oder Pro).
    -Vielleicht sollten die Ordner die Leute auf Flaschen/Glas und Böller untersuchen.
    -Die Hools haben wie alle Jugendgruppen ihre Funktion.
    -Auch die Gegenseite kann das alles Aushalten.(wenn man so die Koalition der Gutmenschen,praktizierende Islamos,SAntifanten-Rackets,Gewerkschaftsbonzen,Filz und Klüngel,Genderideologen/Transhumanisten/usw anschaut)…..

  238. An die Idioten mit den Flaschen oder den Reichskriegsfahnen.
    Entweder ihr wurdet bezahlt oder ihr seid komplett offen.
    Ganz Deutschland, vlt sogar die Welt, schaut auf euch. Und was machen welche von euch?
    Prügelt euch mit Polizisten, die genauso die „Schnauze voll haben“ wie ihr. Politischer Selbstmord war das. Ein Glück für euch, dass die Medien ihr Fähnchen in den Wind gehangen haben.
    Ihr müsst wohl einfach dumm sein!

  239. Ich denke jetzt mal laut:
    bei so vielen geklauten Handys in der Silvesternacht, die Mädchen und Frauen gehörten, ist es doch gefährlich, dass die jetzt in Händen von F-lingen sind. Jeder hat doch da Freunde mit Telefonnummern, Mailadressen und fratzenbuch-Profile drin (Fotos), teilweise auch reale Adressen. Also ich hätte Angst, dass die F-linge das zum Ausspionieren benutzen – schlimmer noch… dass die einigen Mädchen und Frauen mal einen Besuch abstatten…
    Was ist eigentlich aus der Aussage geworden, dass Flüchtlingshelfer-Gutmenschen einige F-linge nach Köln „geleitet“ haben? Die haben dann ja auch mitgegrapscht!?

  240. #266 D Mark (09. Jan 2016 21:15)

    Wenn ich es richtig lese, äußern sich die Teilnehmer der Pegidademo alle positiv, während die „Meckerer“ allesamt zu Hause auf dem Sofa saßen. Das sagt eigentlich schon alles.

    Hier noch eine Stellungnahme eines Rechtsanwalts zur heutigen Demo:
    ——————

    Eine Stellungnahme von Rechtsanwalt Björn Clemens

    Ist ja ziemlich genau meine Wahrnehmung vom Geschehen.

  241. Auch ich empfand anfänglich Hoffnung, da die Teilnehmerzahl auf der Pegida-Seite mindestens doppelt so hoch war wie auf der Seite der „Guten“.
    Gute Reden von Tommy und Mannheimer, auch die Lady am Anfang, obwohl da noch viele Leute ankamen, die durch den Bahnhof nur schlecht zu uns fanden und bewusst von der Polizei behindert wurden. Nur auf Nachfrage wurde man zu dem hinteren Zugang durchgelassen.
    Viele Bürger, aber auch viele Glatzen und „harte Jungs“. Normalerweise kein Problem, dachte ich, da alle gut gelaunt waren und die Stimmung gut schien. Nachdem der Spaziergang losging schafften es jedoch viele der „harten aus dem Garten“ nach ganz vorne zu kommen und den Medien das Bild zu liefern, was vermutlich bei der Jahrestag-Demo mangels Durchkommen noch nachgereicht werden sollte. Weiter hinten im Zug hatte man den Eindruck einer normalen Demo, erst nachdem der Zug zum Stillstand gekommen war, ging ich nach vorne um festzustellen, dass dort die gleichen Szenen zu sehen waren, als ob die Antifa bei uns vorne mit gelaufen wäre. Keine Frage, mein erster Eindruck einer Inszenierung wurde zu Hause durch die Bilder im RT Stream verstärkt. Die Jungs, die vorne die Knaller und später die Flaschen geworfen haben, waren bestellt und bezahlt.
    Dennoch habe ich einige neue, nette Leute im Zug kennengelernt und neue Handynummern für ein echtes
    islamkritisches Netzwerk sammeln können.
    Mit den Bilderbuch-Glatzen, die jetzt , ähnlich wie mit dem gefühlt dreihundertmal umgeworfenen Bully von 2014 die Medien füllen werden, ist unserer Sache ein Bärendienst erwiesen worden. Die V-Mann Saat in Köln geht auf, erst der Reker-Messermann , jetzt die Idioten aus der ersten Bank von „Pegida“. Ich hatte die Hoffnung, dass den „Guten“ die Luft ausging, angesichts der geringeren Anzahl ein echter Erfolg gerade im linksversifften Köln, und nun das. Ich könnte Kotzen. Ich hab übrigens noch Videos, wenn die bearbeitet sind, stelle ich die ins Netz. Schönen Abend noch.

  242. Leute, wann versteht ihr mal, das niemand AH wieder haben will und niemand will zurück ins Jahr 1933!? Also packt mal eure Reichskriegsflaggen ganz weit weg. Konzentration auf das wesentliche – MERKELS ENDE- wäre hilfreicher als solche Steilvorlagen für Herrn Jäger. Zukunft gestalten!

  243. #203 ketzerhammer

    wie wäre es mit
    einer Einladung nach Polen
    .
    .
    .
    .
    .
    dort Verhaftung
    wg. Missachtung von EU-Gesetzen.

  244. @237 the.sprevan

    Großbritannien hat doch dem Kaiser den Krieg erklärt. Nicht umgekehrt. Deutsche haben noch nie England den Krieg erklärt, in den ganzen 1500 Jahren Brudervolk nicht.
    Immer waren es die Engländer.

    Und das Kaiserreich war keine Diktatur, sondern das beste Deutschland, welches es je gegeben hat.

    @ All

    Ich empfehle jedem, der denkt, die Welt lässt sich mit friedlichen Demos ändern, ab dem 31.1.2016 auf RTL II die Serie Game of Thrones!

    Da seht ihr, dass es in der Welt nur ein Recht gibt, welches siegt.

    Das Faustrecht!

    Wer denkt, er könne die Welt mit friedlichen Demos ändern, am Ende sogar vielleicht mit Rechtsschutzversicherung, seinen Zorn auf die Straße bringt, der wird es nie kapieren, warum in der BRD Linke und Moslems die Straßen dominieren. 😀

  245. Leute fallt doch nicht auf die organisierte Propaganda der MSM rein!
    An dieser Demo ist so vieles im argen das ich es nicht aufzählen kann.
    Jetzt die Hools dafür zur Verantwortung zu ziehen halte ich für völlig blödsinnig da doch die Provokation Eindeutig von der der Polizei und ihren eingeschleusten IM`s (Provokateuren) ausging.
    Diese ganze Farce ist für mich als Ostdeutschen so durchschaubar und wie ein Deschawü aus vergangener Zeit!
    Dieses Regime liegt in den letzten Zuckungen, jetzt ist bloß darauf zu achten das Leute gibt die sich mit Händen und Füßen wehren in den Abgrund gezogen zu werden. Wer nicht mit schuldig werden werden will der distanziere sich und führe nicht deren Befehle aus.

    Liebe Polizisten auch über euch wird das Volk richten und ihr werdet gewogen und gemessen!
    Denkt an eure Kinder und Enkel.
    Nürnberg 2.0 kommt egal wie lange das Regime sich sträubt!!!
    Lest alle die deutschen Geschichtsbücher, ich schwöre euch der Tag der Abrechnung kommt.
    Wer A sagt muss auch B sagen!

  246. @wsd
    Ich habe auch noch ein Video die deine Aussage bestätigt.
    Hinten war es friedlich die Polizei brachte die Wasserwerfer in Stellung,
    dann erst wurden die Demonstranten sauer.
    Leider habe ich keinen youtubeacount.
    Wenn es noch eine andere Möglichkeit gibt es hoch zu laden, würde ich es zur Verfügung stellen, sollte Interesse bestehen.

  247. #266 D Mark (09. Jan 2016 21:15)
    Rechtliche Abschätzung des Demo-Verlaufes
    ——————————–
    Toller Bericht.
    Hallo PI-Redaktion!
    Dieser Bericht ist es doch wert in einem separaten Beitrag gezeigt zu werden!

  248. @#276 Harpye (09. Jan 2016 21:25)

    Die Flüchtlingshelfer vom Kölner Bahnhof an Silvester sind immer da. Das ist das Empfangskommando für die neu ankommenden „Flüchtlinge“. Schließlich wird Deutschland immer noch geflutet.

  249. Seht euch noch einmal den RT-Film an.

    Da ist einer im Vordergrund vor dem Spaziergang und telefoniert laufend.

    Beim Spaziergang selbst zogen plötzlich noch vor dem sofortigen Anhalten die Bullezisten die Helme auf [2:53].

    Das ARD-Lügen-TV zeigte den WW spritzen und faselt, dass man WW einsetzen musste. DA konnte jeder denken, dass es unzählige waren.

    Der DLF faselte:
    „In Köln hat die Polizei eine Demonstration von Pegida-Anhängern und Rechtsextremen aufgelöst.

    Die Einsatzkräfte seien aus der Menge wiederholt mit Flaschen und Böllern beworfen worden, sagte ein Sprecher. Daraufhin habe man Wasserwerfer und Pfefferspray eingesetzt.“

  250. Wenn die Ficklinge und rapefugess 2016 in Deutschland erst so richtig aufdrehen und die Silvesterereignisse dagegen wie ein Picknick im Park aussehen lassen, dann wird es keinen interessieren, ob auf einer Demo 2 Böller fliegen oder nicht.

    Keine Sorge, 2016 wird interessant und Merkel hat den Rubikon längst überschritten.

  251. #266 D Mark (09. Jan 2016 21:15)

    Hier noch eine Stellungnahme eines Rechtsanwalts zur heutigen Demo

    Danke für die Mitteilung dieser klaren Analyse, die viele der Vorgänge in Köln seitens einer entsprechend gebrieften Polizeiführung erhellen dürfte.

    Würde der erwähnte RA auch eine Strafanzeige oder (besser noch) eine Dienstaufsichtsbeschwerde in Betracht ziehen?

  252. Es waren wirklich wenige Hools anwesend, hatte mich auf das ergreifende AHU gefreut welches sehr schwach zu hören war ;).
    Die Jungs die vorne Stress gemacht haben, habe vorher nicht auf dem Platz gesehen.

  253. @#288 D Mark (09. Jan 2016 21:32)

    Presse steht in Pegida, schmeißt Böller und verpisst sich. Zeigten Polizei ihre Presseausweise um bei Pegida schnell einen Abgang zu machen. Hammer!!!

  254. #279 sauer11mann (09. Jan 2016 21:27)

    wie wäre es mit
    einer Einladung nach Polen

    Interessanter Vorschlag, bin dafür.

  255. #260 xRatio (09. Jan 2016 21:09) Your comment is awaiting moderation.

    #228 Koranthenkicker (09. Jan 2016 20:45)

    An dieser Stelle, als alle schon ohne erkennbaren Widerstand auf dem Rückweg waren, wurde der WaWe-Einsatz angedroht und ohne Zeit für irgendeine Raktion zu lassen 15 Sekunden später angeordnet:

    https://www.youtube.com/watch?v=R_rvAeJzYZQ&feature=youtu.be&t=3h8m08s

    Absolut übergriffig. das muß Konsequenzen haben.

    Das ist unglaublich, das ist erschütternd!!!

    Juristisch absolut VERBRECHERISCH, was sich die Polizei da VORSÄTZLICH geleistet hat !!

  256. Stuttgart vor 5 Jahren: das Video zeigt zwei Fälle wo Brandsätze anscheinend von einem Agent Provocateur eingesetzt wurden.

    https://www.youtube.com/watch?v=qIU8s1TpfNQ

    Im 1. Fall – die Polizei unternimmt nichts – trotz der sehr starken Rauchentwicklung – um den Brandsatz zu löschen und versucht sogar einen Demonstranten davon abzuhalten ihn zu löschen.

    Im 2. längeren Abschitt ist zu sehen wie einem angeblichen Agent Provocateur, der von den Demonstranten gefaßt wurde, die Flucht durch Helfer ermöglicht wurde.

  257. #276 warum (09. Jan 2016 21:23)

    Sehe ich genauso. Die Flaschen- und Böllerwerfer kämpfen für die Diskreditierung der einzigen vernünftigen Opposition und sind entweder bezahlte Büttel oder Volksverräter.

  258. #276 Harpye (09. Jan 2016 21:25)
    Ich denke jetzt mal laut:
    bei so vielen geklauten Handys in der Silvesternacht, die Mädchen und Frauen gehörten, ist es doch gefährlich, dass die jetzt in Händen von F-lingen sind. Jeder hat doch da Freunde mit Telefonnummern, Mailadressen und fratzenbuch-Profile drin (Fotos), teilweise auch reale Adressen. Also ich hätte Angst, dass die F-linge das zum Ausspionieren benutzen – schlimmer noch… dass die einigen Mädchen und Frauen mal einen Besuch abstatten…
    Was ist eigentlich aus der Aussage geworden, dass Flüchtlingshelfer-Gutmenschen einige F-linge nach Köln „geleitet“ haben? Die haben dann ja auch mitgegrapscht!?

    Wenn, wovon auszugehen ist, etliche der gestohlenen Handys ohne Passwort entsperrt werden können, wird es mit nahezu absoluter Wahrscheinlichkeit zu „Besuchen“ und (Massen)Vergewaltigungen kommen.

  259. Springers Welt berichtet:

    Weit vom Erfolg des sächsischen Vorbildes entfernt, trifft man sich sonst einmal wöchentlich vor dem Duisburger Hauptbahnhof und klagt darüber, in Deutschland den Holocaust nicht straffrei leugnen zu können.

    Welt = konservative Zeitung

    Neben den klassischen Pegida-Wutbürgern stellten Neonazis und Hooligans die Hälfte der Teilnehmer. Mit Markus Wiener von Pro Köln, Pro-NRW Vorstand und Hogesa-Führer Dominik Roeseler, Thomas „Steiner“ Wulff von der NPD und Mitgliedern der Nazi-Partei „Die Rechte“ beteiligten sich zahlreiche Mitglieder rechtsextremer Parteien an der Pegida-Demonstration. Und sie prägten von Anfang an die Stimmung: Hass lag über dem Platz, Journalisten wurden angegangen, die Polizei verhöhnt und bedroht.

    bemerkenswerte Wortwahl

    Doch nicht die Wut über das Leiden der Frauen, bewegte die Nazis und Hooligans. Für sie waren die Geschehnisse ein Anlass, sich dem verhassten System entgegenzustellen und Krawall zu machen.

    ??

    Die anfänglich lockere Haltung der Polizei gegenüber den Rechtsradikalen sollte sich nach Beginn der Demonstration gegen 15.00 Uhr sehr schnell rächen. Von Beginn an wurden die Beamten mit Flaschen und Böllern beworfen. Mit Parolen wie „Frei, sozial und national“, „Die Straße frei der deutschen Jugend“ und „Merkel muss weg“

    ??

    Immer wieder hallten Detonationen durch die Straße, roch es nach Schwarzpulver, mussten die Beamten zur Seite springen, um nicht verletzt zu werden.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article150813612/Polizei-kaempft-in-Koeln-auch-gegen-ihre-Machtlosigkeit.html

    Stefan Laurin, Köln

    —–

    entspricht das der Wahrheit?

  260. Leider gibt es ja auch hier bei PI-News Fans von NPD & Co. Diese Leute schaden unserer Sache!

    Sozialisten sind IMMER Feinde der Freiheit, ganz gleich, ob es rote, grüne ODER braune Sozialisten sind.

    SO WIRD DAS NICHTS!

  261. #199 WahrerSozialDemokrat (09. Jan 2016 20:24)

    Ich bin eben zurückgekommen und kann wsd Bericht von #199 WahrerSozialDemokrat (09. Jan 2016 20:24) nur bestätigen (ich stand auch zeitweise neben ihm).
    Die Medienberichterstattung ist offensichtlich genauso, wie von Jäger und der Polizei erwünscht.
    Genau deshalb haben sie an sich erfolgreiche Demo darstellen wollen.
    Das Stoppen des Zuges war nach meinem Eindruck reine Provokation. Man bewußte, dass unter ca. 400 hologans einige sind, die alkoholisiert sind und wenn sie ungeduldig werden, auch Bierflaschen werfen würden.
    Genau drei Flaschenwürfe habe ich gesehen und ich war mittendrin und zeitweise auch vorne.
    Keine Absprerrgitter- oder Blumenkübelwürfe, wie in einigen Medien geschrieben.
    Im übrigen waren unter den mindestens 2000 Leuten ganz viele „normale“, die sich endlich aufgerafft hatten und wohl sonst noch nie da waren.
    Ich habe auch etliche getroffen, die von ganz weit gekommen waren. Aus Bayern zum Beispiel.
    Das Stoppen des Zuges und der Wasserwerfereinsatz war reine Provokation und Machtdemonstration. Sicher wollte Jäger sich dadurch auch profilieren und zeigen, dass er gegen die bösen Nazis und Pegidaleute alles im Griff hat.

  262. Liebe Polizei.“Wo? Wo? Wo? Waren Sie Silvester 2015/2016 !?

    Das alles ist nicht nur eine Beleidigung für jeden aufgeklärten Bürger, der heute mit PEGIDA gelaufen ist, sonder auch das geistige Todesurteil für jede Freiheit in dieser Gesellschaft.

    „Schämt euch alle!“

  263. Nach meiner Meinung ist der Durchschnittspolizist ein unterbelichteter Feigling der die Obhut und Fürsorge des Staates als Dienstherr sucht um nicht im realen Leben zu ersticken. Dafür dient er diesem um jeden Preis. Beamte und Politiker fürchten gleichermaßen arbeiten zu müssen und Ihre Pfründe zu verlieren.

  264. #301 francomacorisano (09. Jan 2016 21:40)

    Bis auf die eine „Reichskriegsflagge“ hat keine Nazisymbole gesehen, dagegen ganz viele andere Deutschland und Pegidafahnen. Viele hatten sich auch ganz eigene Plakate entworfen.
    Z. B. mit „Statt einer Armläge eine MITTELMEERBREITE“.
    Dass es eine Nazis dominierte Veranstaltung war, ist eine Lüge, die von den Medien verbreitet werden soll.
    Und ja, es gab einige Polenböllerwürfe, aber das kann man ja nicht den Veranstaltern anlasten.

  265. #290 Heisenberg73 (09. Jan 2016 21:34)
    Wenn die Ficklinge und rapefugess 2016 in Deutschland erst so richtig aufdrehen und die Silvesterereignisse dagegen wie ein Picknick im Park aussehen lassen, dann wird es keinen interessieren, ob auf einer Demo 2 Böller fliegen oder nicht.

    Ja.
    Die werden in Horden in die Innenstädte ziehen und überall, wo sich Frauen aufhalten oder die vermuten, dass dort Frauen sind, ohne Respekt vor Privatsphäre sich das holen, was die wollen.
    Selbst die Türen von Privatwohnungen werden die eintreten, um sie zu plündern oder in Besitz zu nehmen.
    Dystopische Zustände, die man allenfalls aus Horrorfilmen kannte, werden Realität.

  266. #285 Puseratze (09. Jan 2016 21:29)

    Leider habe ich keinen youtubeacount.
    Wenn es noch eine andere Möglichkeit gibt es hoch zu laden, würde ich es zur Verfügung stellen, sollte Interesse bestehen.

    Videodatei z.B. einfach hier hochladen:
    http://workupload.com/

    Link dann an PI-News schicken…

    😉

  267. Fazit:
    Köln 31.12.15
    Köln 09.01.16

    beides stinkt gigantisch zum Himmel.
    Vergesst die vermeintliche Schuld der Organisatoren von Köln, die vermeintliche Schuld der Einsatzpolizisten (nicht der Führung).

  268. Die Polizei hat total überreagiert.
    Der andere Teil der Wahrheit ist: die Pegida Organisation war schlecht. Es war Abzusehen wie die Polizei an diesem Tag reagieren wird. Der Wasserwerfer stand sichtbar in der Seitenstraße. So viele Bürger bei einer Pegida Demo im Westen. Und es wurde leider vermasselt.

  269. Jäger kann sich jetzt als Macher präsentieren und das Versagen seiner Polizei Silvester dem alten Polizeipräsidenten in die Schuhe schieben und zeigen, dass der neue nun durchgreift!

  270. ekelhaft erbärmlicher Satan, fremdländischer Kultur, vergreift sich an Mädel

    OT,-.….Meldung vom 09.01.16 – 19:02 Uhr

    Halle: 25-Jähriger missbraucht 13 Jahre altes Mädchen

    Ein Flüchtling aus Afghanistan, der im westfälischen Halle im Kreis Gütersloh lebt, hat ein 13 Jahre altes Mädchen missbraucht. Der 25 Jahre alte Afghane wurde von der Polizei am Freitag festgenommen. Verhaftet wurde der Mann im örtlichen Schwimmbad. Vor dem Missbrauch sollen sich der Mann und das Mädchen flüchtig gekannt haben und per Handy kommuniziert haben. Wie lange sich die beiden genau kannten, ist noch unbekannt. Der Mann wurde mittlerweile dem Haftrichter vorgeführt, der sprach einen Haftbefehl aus. http://www.shortnews.de/id/1185229/halle-25-jaehriger-missbraucht-13-jahre-altes-maedchen

  271. Der kleine Akif meldet sich zur Massenschändung in Köln zu Wort
    FREIGABE DES FICKVIEHS
    Bevor ich zum eigentlichen Kern des Themas komme, sei zur Vorbereitung auf kommende Zeiten und zum besseren Verständnis zwei Punkte gestreift. Zum einen werden sich solche Vorfälle wie in der Silvesternacht auf der Kölner Domplatte und anderswo, also die Probeläufe zu Massenvergewaltigungen von Moslems und Afros an einheimischen weißen Frauen, zum Frühling hin in immer kürzer werdenden Abständen nicht nur wiederholen, sondern sich vervielfachen und Vollendung finden, bis sie am Ende des Jahres medial zu solch einer unaufgeregten Normalität geworden sind wie andere Formen von Migranten- bzw. Moslemkriminalität.

    Zum anderen scheint mir hier noch einmal eine Korrektur an der allgemeinen Vorstellung von evolutionären Mechanismen angebracht. Die Evolution ist kein denkendes oder gar allwissendes Naturphänomen mit einem raffinierten Plan, sondern eine Vielfalt von sich unwillentlich manifestierenden und von jeweiligen Umweltbedingungen „gesteuerten“ Strategien zur optimalen Fortpflanzung. Es geht dabei aus menschlicher Sicht um die Erfassung eines spieltheoretischen Modells zur erfolgreichen Reproduktion, also um die Weitergabe der Gene des Individuums an seine Nachkommen.

    Eine dieser sexuellen Strategien ist die Vergewaltigung des Weibchens bzw. der geschlechtsreifen Frau. Allerdings ist die Vergewaltigungsstrategie gleichzeitig die schlechteste und unprofitabelste Reproduktionsmethode für einen Mann, noch schlechter und unprofitabler, als die Tötung des (männlichen) Sexkonkurrenten. Nicht weil sie unmoralisch wäre und Leid erzeugte, denn evolutionäre Wechselbeziehungen kennen weder Moral noch „richtig“ und so etwas wie Mitgefühl mit dem Leidtragenden erst recht nicht. Nein, die Vergewaltigung ist deshalb eine der denkbar schlechtesten Sexstrategien, weil sie, um es modern zu formulieren, nicht auf Nachhaltigkeit baut. Deswegen besitzt der überwältigende Mehrheit der Vergewaltiger und Ethnien, die Vergewaltigung als eine gleichberechtigte Methode zur Triebbefriedigung und Fortpflanzung neben den herkömmlichen praktizieren, im Durchschnitt auch einen frappant niedrigen Intelligenzquotienten….

    weiterlesen bei
    http://der-kleine-akif.de

  272. #328 flo

    Die Polizei hat total überreagiert.

    So viele Bürger bei einer Pegida Demo im Westen. Und es wurde leider vermasselt.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Das war das Ziel des Krämers Jäger, der den Innenminister spielt.

    Aber das Peinlichste ist, dass aus der 4.größten Stadt der BRD die meisten Männer zu Hause sitzen und ihnen egal ist, wenn ihre Töchter und Frauen vergewaltigt werden.

  273. Scrollt noch mal einige Beiträge zurück, da in diesem Strang eben noch eine ganze Reihe erst freigeschaltet worden sind.

    Hier noch mal der gute Bericht von tomcat:

    #196 TomcatK (09. Jan 2016 20:23)

    War auch in Köln und sowohl bei der Pegida als auch bei der Antifantendemo. Die Polizei hat die Pegida Teilnehmer mal wieder maximal provoziert. Bei Pegida waren auch einige Schwarze (vernünftig angezogen, machten nen ordentlichen Eindruck), das führte das dauernde Rassisten gerufe schon ad absurdum. Die Pol kontrollierte jeden Teilnehmer einzeln, keine Hunde, Alkohol, Flaschen, selbsredend Böller (wer die da reingebracht hat muß quasi Agent provocateur gewesen sein!), dazu natürliche keine Vermummten. Die Medienvertreter waren sichtlich sauer weil sie keine Interviews bekamen.
    Dagegen auf der Antifa-Demo: Alles erlaubt! Alkohol (etliche Besoffene), jede Menge Böller, Glasflaschen, Hunde, hab bei etlichen Antifanten Schlagstöcke gesehen (mit ner Fahne dran als Tarnung) und natürlich jede Menge Vermummte (da macht die Pol natürlich nix) Pol und Antifa lieferten sich hin und wieder kleine Scharmützel.
    Den Demozug bin ich nicht mehr mitgelaufen, hatte schon geahnt das da noch was passieren würde.

    Mit den Taschenkontrollen stimmt allerdings so nicht. Viele wurden nicht kontrolliert, eher bei den üblichen Kandidaten (also hools oder andere). Ich bin auch nicht kontrolliert worden, trotz Rucksack mit Fahnenstange etc.

  274. Ich war weder Silvester noch heute in Köln und habe alles nur über die verschiedensten Medien verfolgt.
    Meine Meinung: Die Polizei hat Silvester vollständig versagt und heute total überreagiert.
    Allerdings wird die Polizei politisch geführt.

    Spannende Frage in diesem Zusammenhang: wird die Polizei im kommenden Bürgerkrieg auf politische Anweisung auch schießen und wenn ja, auf wen?

  275. #205 cybex

    Ich glaube jetzt nicht, daß das eine False Flag war. Der hatte einen Böller vor die Füsse bekommen, heruntergeschaut und ist mit der Gruppe weggesprungen. Selbst anzünden hätte er den Böller nicht, da er vor den Demonstranten stand. Das wäre zu auffällig geworden.

    Eine Gruppe von vielleicht 30-40 hat die Demo ruiniert.

  276. @#314 Klarerdenker (09. Jan 2016 21:40)

    Der Schreiber, Stefan Laurin, ist Herausgeber der Ruhrbarone. Eine durch und durch links versiffte Seite im Netz.

  277. #335 ossi46 (09. Jan 2016 21:52)

    In Köln sind die Männer entweder schwul, feige oder Moslem. Ich behaupte mal, die allermeisten heute bei Pegida kamen gar nicht aus Köln, sondern dem Umland.

  278. Was mich ein wenig irritiert, ist die kleine Merkwürdigkeit, dass auch HIER dazu aufgerufen wurde, dass doch Bitte schön alle Skinheads und Hools an der Pegida Demo teilnehmen sollen!

    Da darf man hinterher sich nicht wundern, wenn die etwas erhitzteren Gemüter, ein wenig „bräsig“ wurden!

    Ach ja:

    Strafanzeigen Kölner HBF bis jetzt: 379

  279. #340 Heisenberg73

    In Köln sind die Männer entweder schwul, feige oder Moslem.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Wie auch immer – dann müssen sie eben untergehen, diese Waschlappen.

  280. #102 EinteildesVolkes (09. Jan 2016 19:29)

    Ich wurde auf Zeit online nach nur 2 Kommentaren als User gesperrt. Und die waren harmlos. Wer hat da irgendwelche Erfahrungen?

    Ich. MIr wurde auf Nachfrage folgender Grund genannt:

    …indem Sie schrieben, in Deutschland bildeten sich „Flüchtlingsghettos“, in denen Daesch reichlich neue Rekruten fänden, stigmatisieren Sie Flüchtlinge. Ihr Kommentar wurde darum von unserer Moderation als diskriminierend entfernt und Ihr Profil in der Folge gesperrt.

    Gesperrt wurde ich Anfang Dezember. Ich hatte geschrieben: „Die größte Gefahr ist nicht, dass unter den jetzt einreisenden ‚Flüchligen‘ Terroristen sind, sondern dass sich innenb 5-10 Jahren Flüchtlingsghettos bilden, unter deren perspektivlosen Bewohnern Daesch reichlich Rekruten finden wird.“

  281. Jäger diese Ar…gesicht hat das gut hinbekommen. Das, das die Demonstranten nicht gemerkt haben das sie vorgeführt wurden. Dem ging es doch nur darum, was er dann auch gemacht hat. Jetzt heißt in jeder der Nachrichten… Demo musste aufgelöst werden.
    Und der normale Bürger der die Lügenpresse liest und DD1 und DD2 und die anderen schaut, sagt dann wieder…. wusste ich doch. Scheibenkleister !

  282. #99 Marie-Belen

    Dem stimme ich völlig zu.Ausserdem habe ich selbst schon an Demos teilgenommen wo die Polizei gezielt und massiv Störenfriede aus der Demo rausgenommen hat,die Demo ist dabei einfach weitergelaufen.

  283. #277 Antoniu

    Für die Veranstalter wäre es doch sicherlich auch viel einfacher, einfach auf einen Spaziergang zu verzichten – das gilt zumindest vorläufig in den linksversifften Hochburgen am Rhein.

    Man darf keinen Millimeter zurückweichen. Sonst gibt es nachher wieder Standkundgebungen im Käfig, wie sie es bei Hogesa gemacht haben.

    Man sollte nach dem Prinzip arbeiten: Wenn der Spaziergang heute nicht stattfindet, wird er übermorgen nachgeholt.

  284. Wer sagt denn, dass diese 3 oder 4 Chaoten nicht von der Polizei in den Pegidablock unfiltriert wurden, um eine Rechfertigung für ihr massives Vorgehen zu haben und Pegida an den Pranger zu stellen.

    Dieser Regierung traue ich alles, aber auch wirklich zu. Wie wir alle wissen gehört Lügen in der Politik zum Tagesgeschäft.

  285. #331 Eurabier
    gleiche vorgehen wie in wuppertal,so wie der jäger halt immer,so ist das in nrw.

  286. #327 Eurabier (09. Jan 2016 21:47)

    Am Freitagabend war der Stand der Anzeigen zu den Übergriffen in in Köln noch bei 170. Am Samstag teilte die Polizei mit, dass die Zahl auf 379 gestiegen ist

    Eben mit einem Freund telefoniert, dessen Tochter (15) hat sich wohl erst vor 3 Tagen getraut davon zu erzählen, dass auch sie mehrfach von den Invasoren unsittlich angefasst wurde.

    Sie hatte dem Ganzen erst keine rechte Bedeutung geben wollen und wollte auch nicht ausländerfeindlich sein…

    Soweit ist es schon in unserem Land!!!

    Er hat dann für seine Tochter direkt Anzeige erstattet, auch wenn wohl daraus nichts werden wird…

    Aber Verschweigen geht nicht mehr, sonst wird man selber zum Täter!

  287. #103 Andreas Werner

    Nur zu.Es werden noch mehr Islam-Invasoren reinkommen…..

    -Islam bedeutet die Beseitigung Deutschlands und Europas,und die Vernichtung jeglicher Entwicklungspotenzen sowie die Abschaffung der „Goldenen Regel“.

  288. Ich war nicht dabei und kann nur die Kommentare lesen,

    und nicht wirklich den Ablauf beurteilen, aber eines ist auch klar, wir stehen kurz vor einem Bürgerkrieg, den Merkel und ihre SPD/CDU Genossen entfacht haben.

    Die Hools mögen sich vermutlich dämlich verhalten, aber glaubt einer, dass das Medien-Gesoxe objektiv berichtet????

    Nie im Leben würde das kommunistische Gesoxe objektiv berichten.

    Interessant wird es für die Polizei. Wenn sie tatsächlich die Provokationen gütig gefördert hat und den für Pegida reservierten Platz der ANTIFA überlassen hat, ist sie Mitspieler und Partei im Sinne der ANTIFA-Gewalt.

    Da darf sich auch der einfache Beamte, der sich auch noch als Lügner eignet, nicht mehr auf Respekt der Deutschen verlassen.

    Wir haben alle versucht durch logische Deduktion den molekularen Bürgerkrieg zu vermeiden und wurden und werden verfolgt.

    Nun eskaliert etwas, was nicht hätte geschehen müssen. Die Schuld trägt die Bonzenbande in Berlin und ihre Länder-Depedancen.

    Mir graut davor, was da kommen wird und ich bin mir nicht sicher, ob Merkel & Co. das Jahresende 2016 lebend erleben.

  289. Wie war das noch mal mit dem Ende der DDR?

    Durch Flaschenwürfe, Hitlergrüße und Reichskriegsflaggen wurde die DDR-Führung so erschreckt und erschüttert, dass sie alsbald verzweifelte und aufgab!!

    Hätten die Leute sich einfach nur Zahlreich auf der Straße versammelt und nur Parolen gerufen, wie „Wir sind das Volk!“ oder „Keine Gewalt!“ um die Legitimation der Herrschen den zu erschüttern, dann wäre die DDR nie-nie-nie! zusammen gebrochen.

    Daran sieht man doch, das die Flaschenwerfer Recht haben und die wahren Revolutionäre sind! Und warum sollen wir den Antifanten das Asozialen-Spielfeld allein überlassen?

  290. Leute, das war doch zu erwarten: Ein staatlich inszeniertes Verwirrspiel, V-Männer inklusive – typisch für die linken Kölner Klüngel! Und PEGIDA hat sich in die Falle locken lassen – in diesem rotzgrünen Nest muss PEGIDA noch raffinierter vorgehen!

    Trotzdem – alles in allem nicht so schlecht: Wenigsten haben die Leute reagiert, und den Fatzgen da oben gezeigt wie aufgewühlt das Volk ist.

    Übrigens, wo war die HOGESA am Sylvester? DA hätte man sie sogar ganz gern gesehen!

  291. #266 D Mark (09. Jan 2016 21:15)

    Du beschreibst genau das, was ich kommen sah und aufgrund den jüngsten Berichterstattungen heraus las und heraus sah.

    Es findet heute das statt was vor 50 Jahren auch schon stattgefunden hat und woraus die Bader-Meinhof-Gruppe entstand. Es waren ganz normale Menschen, Studenten, Diskutanten, kritische Staatsbürger. Damals hat man den Spiegel auseinander genommen, Strauß spielte Landesverrat, der CSU-Gründer, deren Nachfolger heute in einer ganz und gar umgekehrten Rolle sind. Diese Partei steht heute den „Aufständischen“ näher als Strauß sie damals dem Landesverrat beibringen konnte.

    So ändern sich die Zeiten!

    Sein Nachfolger gibt heute den Protagonisten. Und, weil er das sagt, was viele denken, wohl auch den Demagogen?

    Schon lustig und interessant, wie sich die Zeiten ändern und wie sich die Lage ändert. Die politische und gesellschaftliche Lage.

    Wenn alle in die „Mitte“ tendieren, weil alle alles wollen, aussagen und vorgeben und regieren wollen, so haben sie alle das linke und rechte Spektrum außen vor gelassen. Diese einfachen und berechenbaren Politvollpfosten.

    Sie sind noch in Strukturen von 1950 verhaftet, politisch,-gieren nach Mehrheiten im politischen Altkampf, der mittlerweile ein ganz anderer, neuer ist, dem sie nie im Ansatz folgen konnten, also ihren eigenen Aussagen und immer nur zitiert haben, wie es im Ausland einhergeht und wie und was man machen sollte, weil das dort gut funktioniert. Eigene politische Idioligien in Anpassung an die Neuzeit haben sich vollständig vermissen lassen.

    Keine Partei hat eigene Akzente gesetzt, ist neue Wege gegangen. So kamen andere auf wie z.b. die Grünen bis hin zu den Piraten. Damals wegen neuer Ausländergesetzgebung darf man die Republikaner nicht vergessen, die in die Parlamente einzogen!
    Diese politischen Obervollpfosten, was haben sie getan? Statt eigen mal was Neues zu gestalten zu erfinden, sich den Gegebenheiten anzupassen, haben sie erstmal alles Neue bekämpft. Reagieren und agieren noch in ihrem alten Kalkül. Die SPD hat ihre sozialdemokratischen Grundwerte verlassen mit Schröder und Hartz IV und Lockerung der Arbeitnehmerrechte, worunter sie heute noch massiv zu leiden haben.

    Die CDU als Arbeitgeber-Partei und in Angstmache um Arbeitsplätze und Existenzsicherung die Partei war, die immer mehr Ausländer, Türken, Donauschwaben, Russendeutsche usw. ins Land holend es immer verstand, die zu sich als Wählerkreuz zu sich zu rufen, die einen sicheren Arbeitsplatz hatten und behalten wollend, haben auch die jetzt zunehmend verloren, die sie verarscht haben.

    Die FDP gibt es nicht mehr, zurecht. Denn ehemalige Schlecker-Angestellte sind niemand denen man einer „Anschlussverwendung“ unterwerfen darf z.B.

    Und so vieles andere mehr hat man an den Deutschen verbrochen, und das eigentliche Problem in diesem Staat stets vernachlässigt und dazu noch in Vorwurf dem Volk auferlegt, dass es in der Intergration versagt hat.

    Wer hat uns eigentlich gefragt, ob wir diese Massen wollen oder integrieren wollen? Niemand! Man ging wie selbstverständlich davon aus.

    Wenn sich nun das Volk wehrt – und das hat es schon *1980 – man hat das nur all zu schnell vergessen, weil man es auch verstand die Republikaner zu spalten zu vertreiben, vorzuführen, so ging es doch in den letzten 50 Jahren immer nur um ein Thema, billige Arbeitskräfte ins Land zu schleusen und zu lassen um sie als Billgheimer der Sklaverei hinzuführen.

    Lohnniveau wie in den 80ern ist ja ein Beweis dafür. Das hat man gehalten und freut sich heute über Steuereinnahmen – als Exportnation.

    Der Merkel geht es doch nicht, wie sie sagt, um die, welche Zuflucht suchen, sie will destabilisieren. Wer mit Ackermann auf dem Kanzlerbalkon feiert, der zeigt, wohin er/sie tatsächlich tendiert.

    Wo sind die Berichte, bitteschön, wieviel uns die Flüchtlinge, die wir nicht nur dieses Jahr aufnahmen, die ganzen Asylanten, die wir schon seit 50 Jahren haben, kosten? Statistiken wurden gefälscht auch die der Ausländerkriminalität. Wie die Arbeitslosenzahlen.

    Wir können uns diese Flüchtlinge doch nur wegen den Steuerrekordeinnahmen leisten, die nicht zuletzt wegen der Steuer-CD’s beschert wurden und natürlich durch unsere Hände Arbeit. Aber sie uns selbst zukommen zu lassen, den Alten, den Rentner, den Kranken, den sonstigen sozialen Missständen, investieren wir die jetzt wieder einmal in Ausländer, ok, Flüchtlinge. Für die wir aber nichts können und uns auch nur soviel wie nichts zurückgeben. Sondern auch nur fordern.

    Kein Wort darüber, nie und niemals, das sich Deutsche keine Kinder mehr leisten noch leisten wollen. Warum? Obwohl sie noch die Mehrheit in diesem Land ausmachen! Unsere Kinder, unsere Ehen sind der aggressiven Einwanderungspolitik geschuldet, unsere Kinder müssen integrieren und wir in Progession alles finanzieren!

  292. #334 alexandros

    „Nein, die Vergewaltigung ist deshalb eine der denkbar schlechtesten Sexstrategien, weil sie, um es modern zu formulieren, nicht auf Nachhaltigkeit baut. Deswegen besitzt der überwältigende Mehrheit der Vergewaltiger und Ethnien, die Vergewaltigung als eine gleichberechtigte Methode zur Triebbefriedigung und Fortpflanzung neben den herkömmlichen praktizieren, im Durchschnitt auch einen frappant niedrigen Intelligenzquotienten….“

    Pirincci

    Richtig ist, daß der Südländer einen im Durchschnitt deutlich niedrigeren IQ besitzt. Schläue bringt mancher Südländer trotzdem durchaus auf, so wie diese vulgäre Orientaloglatze, der Jammertürke Serdan Somuncu, der es sich bequem macht in dem vorbereiteten Bett der Zivilreligon der Weißen Schuld und Deutschen Schuld, oder dieser
    Tourettepatient Pirincci mit schlechtem Zahnarzt, der als typischer Neocon gegen scheinbare Tabus („gender“-Hauptverströmung) rebelliert, um damit tatsächliche Tabus umso geschickter zu verhüllen.

    Fortpflanzung und Lustgewinn sind Nebelkerzen: Wenn
    der Südländer als Zivilokkupant von der WWG hier gegen uns angesetzt wird, dient Vergewaltigung zu 99 Prozent ausschließlich der Demütigung.

  293. Kleiner Blick über die Grenze – geht’s noch?! Da bleibt mir der Mund offen…
    • Schweizer Immigranten-Verein “Secondos Plus” will Kreuz in der schweizer Flagge abschaffen
    Das Schweizer Kreuz soll abgeschafft werden. Das fordert der Immigranten-Verein Secondos Plus. «Die Schweizer Flagge entspricht der heutigen, multikulturellen Schweiz nicht mehr», sagt Petrusic. Das Kreuz habe einen christlichen Hintergrund. Die christliche Herkunft der Schweiz gelte es zwar zu respektieren, «nur gilt es auch eine Trennung zwischen Religion und Staat zu machen», fordert das Vorstandsmitglied von Secondos Plus. «Abgesehen davon haben wir heute eine grosse religiöse und kulturelle Vielfalt in der Schweiz.»
    Nachzulesen hier:
    http://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/weg-mit-dem-kreuz-secondos-fuer-neue-schweizer-fahne-113290242

  294. Ich bin gerade aus Köln zurrückgekehrt und bin der Meinung das die Demo ein Erfolg war.

    Negativ war:

    die Reichkriegsflagge, voll daneben, die Werbung für die REPs, ebenso.
    Ordner der Demo waren im meinen Augen vollkommene Trottel ansonsten hätten diese dafür gesorgt das die Flaggen nicht herumgetragen werden.
    Einige, wirklich nur einige Hooligans warfen zu Anfang noch Böller in Bereiche die nicht von der Polizei besetzt waren was sich änderte nachdem eine Sperre der Polizei an der Turiner Strasse veranlasst wurde und der „Spaziergang„ abrupt zum Stillstand kam.
    Dieses geschah weil nach mehrfacher Aufforderung der Polizei Hools sich vermummten und Bierflasche wie auch Böller nun auf die Polizei warfen.
    Spätestens da hätten Ordner der Demo diese kaputten Typen aus der Demo entfernen müssen.
    Wieso diese Idioten Rucksackweise Bierflaschen mit auf die Demo nehmen durften bleibt mir ein Rätsel, wir, ein große Gruppe aus Münster wurden vor dem Einlass zur Demo kontrolliert.

    Direkt am Einlass wurden wir von einem jungen Polizisten gefragt:„Zur welchen Demo wollt ihr, zu der Demo gegen Rechts oder zu den Nazis.„

    Positiv war:
    Michael Mannheimer und Tommy Robinson. 🙂 Klasse
    Anzahl der Teilnehmer von denen sicherlich 98% absolut friedlich waren.

    Erschreckend war wie die Polizei mit Hilfe der Hools mal wieder ihr Ziel erreichte und nichts, rein gar nichts zur Deeskalation beitrug.

    Ein Berliner Polizist kam auf unsere Gruppe zu die sich aus Sicherheitsgründen abseits der Randale aufhielt und sagte, ohne das wir ihn ansprachen:„ Ich schäme mich für meine Kollegen aus Köln wie sie diese Demo aus dem Ruder laufen ließen wegen ein paar Idioten.„

    Später im Bahnhof trafen wir zufällig noch den Pressesprecher der Bundespolizei mit dem wir uns gut 20 Minuten unterhielten. Selbst dieser war von dem Vorgehen der Kölner Polizei überrascht gewesen.
    Na ja, Jäger wollte das anscheinend so das es zu Ausschreitungen kam.

    Das Vermummungsverbot was von nur einer kleinen Gruppe nicht eingehalten wurde hätte wenn schon nicht durch die Ordner dann von der Polizei schnell geklärt werden können.
    Die Idioten standen schließlich in der ersten Reihe. Mal ganz abgesehen davon das auf Zecken Demos Hunderte von denen Vermummt herumrennen dürfen und die Polizei nicht einschreitet.

    Als Erfolg werte ich die Demo dennoch.
    Offiziell waren wir 1700 Teilnehmer und die Zecken brachten es nach Offizieller Teilnehmerzahl gerade mal in der links versifften Stadt Köln gerade einmal auf 1400 Teilnehmer.

  295. #266 D Mark (09. Jan 2016 21:15)

    „Wenn ich es richtig lese, äußern sich die Teilnehmer der Pegidademo alle positiv, während die „Meckerer“ allesamt zu Hause auf dem Sofa saßen. Das sagt eigentlich schon alles…..“
    ****************************************************************

    Genau das; und leider gelingt es diesen Meckerer_innen der „Liberalen“- und „Humanist_innen“- Front immer wieder Foren, Gruppierungen, Initiativen oder Parteien zu sprengen.

    Den „Humanismus“ in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf !

    ;:grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr:;

  296. Ihr ganzen Schwarzmaler ,habt ihr im Westen noch eine Stadt die 4500 Leute auf die Beine stellt. ? Viele hier hängen nur am PC aber nutzen das Wort Nazi öfter wie auf linken Seiten .
    Kommt lieber auf die Straßen als hier immer die Oberlehrer zu machen .
    Bevor ich hier negativ schreibe ,schreibe ich lieber garnichts ,vor allem die nie dabei sind sollten ihre schlauen Ratschläge für sich behalten. !l

  297. Naja,,ein paar Idiothen können vieles versauen.Vielleicht kann es auch gesteuert gewesen sein ,damit es zur Ausuferung kommt und man diese Demo abblasen konnte.
    In diesem Staat muss man mit allem rechnen.
    Erstaunlich,welches Geschütz die Polizei da aufgefahren hat und dann noch diese Wasserwerfer.
    Und Silvester waren diese Polizisten mit weißen Samthandschuhen am Kölner HBF,da es ja nur Asylanten waren,die massenhafte Vergewaltigungen durchzogen.
    Dies scheint wohl nicht so schwerwiegend zu sein,als wenn da ein paar Böller wie heute durch die Luft flogen.
    Pegida-Demonstranten vermummen sich auch nicht,Vielleicht waren es Leute von der linksfaschistischen Gegendemo,die da eingeschleust wurden.
    Es ist auch erstaunlich,dass man eine Gegendemo gegen eine Demo zulässt.
    Man kann oder hätte die Gegendemo einen Tag später genehmigen sollen,da dann Krawalle ausgeschlossen sind.
    Dies hätte aber nicht zum Drehbuch der rot/grünen Politeliten gepasst.
    Erstaunlich auch,dass die Lügenpresse darüber schon nach kurzer Zeit darüber berichtet hat,während es bei Gewalttätern von Asylanten überhaupt nicht passiert,oder notgedrungen 5 Tage später.
    Irgendetwas stinkt hier gewaltig bis zum Himmel.Aber jetzt dürfen wir nicht locker lassen.
    Aus gewissen organisatorischen Fehlern sollten die Veranstalter noch lernen und in Zukunft auch an die Spitze des Spazierganges gehen und ggf. auch eigene Ordnungsleute einsetzen.
    Ansonsten war es für Kölner Verhältnisse erfreulich,dass Tausende an der Demo teilnahmen!

  298. ich könnte wetten, im Luftschutzbunker des Kanzleramtes sind neue Konserven beschafft und angehortet, das Badewasser ist schon eingelassen, die Betten sind neu bezogen, und für die gute Frau Merkel liegt extra ein Neeglischee und Schnapspralinen bereit, weil…

    OT,-.….Meldung vom 09.01.16 – 18:59 Uhr

    Terrorismus: Sicherheitsexperten sagen 9/11-Aktion in Europa 2016 voraus

    Nach den verheerenden Terroranschlägen in Frankreich warnen Sicherheitsexperten vor einem europäischen 9/11 im Jahr 2016.

    Der Islamische Staat (IS) bilde Europäer gezielt aus, um später in ihren Heimatländern Angst und Schrecken zu verbreiten. Man bewege sich auf eine „koordinierte Aktion zu, die ganz Europa erschüttern wird“, so ein Experte. Die neue Form des Terrors verlange ein Umdenken im Vorgehen der Polizei. „Je professioneller die Attentäter arbeiten, desto schlechter sei es um Europa bestellt“, so das Resümee der Sicherheitsexperten.
    http://www.shortnews.de/id/1185227/terrorismus-sicherheitsexperten-sagen-9-11-aktion-in-europa-2016-voraus

  299. #270 Das_Sanfte_Lamm

    Horrorvorstellung!

    Ich werde das alles nicht einfach kampflos hinnehmen

    Mein heutiger Taxi Fahrer war Iraner. selbstständig (25 Taxen),ca. mein Jahrgang, seit 17 Jahren in Deutschland.

    Der erzählte mir (ist auch oft hier auf PI:), dass die iranische Kommune in Berlin, nach den Taten in Köln, immer noch sehr, sehr aufgebracht ist.

    So sagt er:

    „Genau vor diesen Leuten bin ich aus meiner Heimat geflüchtet.

    „Diese Leute kennen keine Menschlichkeit.“

    Wir müssen endlich deutlich als Volk zusammen stehen und vor dem Kanzleramt auf marschieren.

    Sonst wird das nichts mehr!

  300. Bin nach dem Beginn des Spaziergangs von ganz hinten nach ganz vorn durchgelaufen, habe dabei, trotz des mitgeführten, im Wind schaukelnden Banners nur Freundlichkeit und Höflichkeit erlebt – selbstverständlich auch von den Hools (habe ich auf so mancher Demo im Westen, Wuppertal, Hannover, immer so erlebt). War dann ab Stillstand ganz vorn, direkt vor der Polizei. Aufgebrachtheit bei den Demonstranten, klar, aber keine Angriffe, keine Würfe – die kamen hinterher, als man uns im Eiltempo zurücktrieb -, keine Vermummung. Und wir standen immerhin eine halbe Stunde dort.
    Angesichts der Umstände, die uns auf diese Demo geführt hatten, war das Verhalten sehr gemäßigt.
    Dagegen immer wieder Gelaber aus dem Polizeilautsprecher mit Drohungen. Hatte den Eindruck, daß wir gezielt an dieser Stelle angehalten wurden, denn der Ort eignete sich gut für einen Zusammentrieb, und die SAntifanten zigeunerten von allen Seiten herum.
    Beim Rücktrieb wurde ein ordentliches Tempo vorgelegt. Der Wasserwerfer war bemerkenswert schnell und wurde ohne erkennbaren äußeren Grund angeworfen.
    Noch nie habe ich auf einer Demo derart viele Opfer des Pfeffersprays gesehen, darunter erschreckend viele junge Frauen.
    Einer mir bekannte geh-eingeschränkte Frau (Krücken) wurde mit dem Gummiknüppel vor die Stirn geschlagen.
    Beim Reintreiben in den Bahnhof wurde ein Hool neben mir – wir sprachen noch miteinander – ohne erkennbaren Anlaß plötzlich von 3-4 Polizisten blitzschnell von den Füßen gezogen und abgeschleppt, einfach so.
    Demoteilnehmer, die in den Bahnhof wollten, wurden mit Pfefferspray attackiert, das in der Bahnhofshalle waberte.
    Völlig arrogante Polizei, z.T. feixende Gesichter hinter den Schutzschilden der Helme, viele ausländische Gesichter. Und ich konnte sie mir zu Dutzenden und Aberdutzenden beim Vorbeilaufen gut genug ansehen.
    Als wir in der Halle auf unsere Mitstreiter warteten, sahen wir, wie sich urplötzlich zwei Polizisten mit Gebell „Aufheben! Sofort!“ auf einen jungen Mann stürzten, dabei rauher Körperkontakt. Hatte er eine Bombe zum Zünden in der Hand? Eine Maus laufen lassen? Nein, er hatte seine Kippe nur mal kurz ausgetreten.
    Mitstreiter berichteten mir, ein Polizist der hinzugezogenen Berliner Polizei hätte ihnen gesagt, was die Kölner Polizei (weiße Helme mit Sheriffstern) heute gezeigt hätte, beschäme ihn, das kenne er aus Berlin nicht.
    Kann man sich nix für kaufen.
    WO – WO – WO WART IHR SILVESTER?
    IHR „TAPFEREN“ HELDEN!

  301. #347 Lipperland

    Na dann warten wir mal die diesjährige Freibadsaison ab…
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Zuerst kommt der Karneval!

  302. #369 lisa

    Sie haben natürlich recht und diese Regionalverwaltung Buntland ist nur eine Verwaltungssimulation mit demokratischen Show-Elementen – es ist aber keine DEMOKRATIE.

    Wir haben nur wenige Möglichkeiten:

    – die AfD maximal stark machen und sie „schützen“

    – ziviler UNGEHORSAM, sich dieser Staatssimulation zu entziehen!

    – keine Spenden und keine Sachleistungen mehr an Hilfsorganisationen

    „Sand“ ins Getriebe streuen, Verwaltungsvorgänge blockieren, nachfragen, Einsprüche, Rechtsmittel einlegen

    Legen wir diese Misthaufen lahm

    Und liebe Polizei. Ihr müßt euch entscheiden, entweder das Volk oder für die Bonzen.

  303. Nach dem wahr gewordenen Silvestermärchen aus 1001 Nacht nun eine weiter Schande von Köln. Wenn diese Auseinandersetzungen zu einem Abbruch einer angemeldeten Demo führen, dann kann künftig keine Demo, weder Links noch Rechts stattfinden. Vieleicht sollten in diesem Deutschland Demos künftig nur noch virtuell stattfinden.

  304. Ich verstehe nicht, weshalb Hooligans solche Veranstaltungen besuchen und dann versuchen, mit diesen paar kindischen Böllerwürfen für Aufsehen zu sorgen.
    Es steht ihnen ein riesiges Bullenaufgebot gegenüber, das jegliches wirkliches Ausagieren von Gewalt im Keim erstickt.
    Wenn die Gewaltbereitschaft da ist, was ich sehr begrüße, weil man die dem deutschen Mann im Allgemeinen ausgegendert hat, dann wäre es konstruktiv, diese zu nutzen, um gegen die Ausländerhorden vorzugehen.
    Der rechtstreue Deutsche meldet natürlich ne Demo an, um sich in einem Bullenkessel, von Lügenpressekameras umkreist ein paar Meter gehen zu lassen.
    Die Bullen sind letzen Endes auch nur Deutsche.
    Es sind natürlich überproportional viele Arschlöcher dabei, das weiß man, aber das sind nicht unsere wirklichen Feinde.
    Setzt doch euer Potential ein, um die zu bekämpfen, die unser Land mit ihrer Anwesenheit beschmutzen und unsere Mädchen schänden!
    Die Zeiten mit Samstagsfußball und Klopperei auf dem Feld müssen vorbei sein, wir sind im Krieg und der Feind sitzt überall.
    Wenn ein Kanacke einem Mädchen gegenüber übergriffig wird, muss das sofort geahndet werden.Da heißt es Zivilcourage zeigen und handeln.

  305. Ich habe mir einen Teil der Demo bei

    https://www.youtube.com/watch?v=R_rvAeJzYZQ&feature=youtu.be

    RT Deutsch, die live und unkommentiert übertragen haben, angesehen.

    Vereinzelt sind dort auch Böller gezündet worden, allerdings nicht erkennbar, woher sie kamen.

    Dafür sorgte u.A. auch eine in zivil aufgemachte männliche Figur mit breitkrempigen Hut, Gesicht nicht so recht erkennbar, die an einer Latte ein überdimensionales ‚Plakat‘ mitführte und direkt zwischen der Polizei und den Presseleuten sich postierte.

    Die Besonderheit bestand daran, daß auf diesem Plakat nichts stand, es wurde von dem Typ eingesetzt, um Presseleute bei der Arbeit zu behindern, in dem auf höheren Stativen montierte Kameras der Presseleute dann immer mit seinem ‚Transparent‘ abgedeckt wurden, wenn mal ein Böller in der Nähe der Polizei explodierte. Dies alles völlig unbehelligt von der in ‚Armlänge‘ mitlaufenden Polizisten.

    Also verschiedentlich bei RT zu sehen, so auch bei 4:8:53

  306. Wir haben Freunde die der Polizei angehören. Sie haben uns gesagt, dass die Stimmung sehr schlecht ist. Nie zuvor hätte es sowenig Zusammenhalt im Team gegeben. Es scheint, als wäre das Misstrauen untereinander bewusst herbeigeführt worden zu sein. Die Mannschaften scheinen gespalten (hatte weiter oben schon mal jemand geschrieben), keiner weiß, wer auf welcher Seite steht und wer wen gegebenenfalls denunziert. Das heißt, dass privat viele so denken wie wir und insgeheim AFD wählen aber solange die Masse des Volkes nicht aufsteht und nicht klar ist, welche Seite sich letztlich durchsetzen wird, solange kommen sie den Befehlen von oben nach. Bis zu welchem Punkt das gehen würde ist unklar, das wird im Endeffekt jeder für sich entscheiden, bzw.  die Gruppendynamik.

  307. #372 Kara Ben Nemsi

    Wenn das so ist mit den Kölner Polizisten und wie es Berliner Kollege beurteilt, dann wird auch Silvester erklärbarer.

    Könnte es sein, dass die Kölner Polizei zu Silvester das gesamte Drama so dirigiert hat.

    Man hat die Geschehnisse eventuell billigend zugelassen – eventuell?

  308. REP’s (also Republikaner) – gibt’s dieses untote Gesocks tatsächlich immernoch bei Euch da in D. Die bauen doch nur Sche**e, egal wo auch immer die nur auftauchen.

  309. Nach diesem Strang und dem zur Pegida Köln stelle ich fest, daß für viele das Hauptproblem alte deutsche Fahnen sind, nein keine Nazi-Flaggen ( für die, die in Geschichte Hitzefrei hatten: Naziflaggen waren rot mit weißem Kreis und schwarzem Hakenkreuz), ob Hools demonstrieren dürfen und ob es schicklich ist, daß Mitglieder rechter Parteien ihre Meinung auf Demos kundtun dürfen.

    Islam, diese Nebensächlichkweit, spielt bei vorgenannten schweren Problemen keine Rolle mehr.

    Armes Deutschland.

  310. Als in Tunesien, Ägypten, Kiev, Damaskus seinerzeit die Sicherheitskräfte mit Wasserwerfen, Gummigeschossen und Tränengas auf einen „demonstrierenden“ Lynchmob geschossen haben wurden Diese von unseren „Volksvertretern“ auf das schärfste verurteilt – zu unverhältnismäßig. Hier gehen 3000 spazieren, werden mit Pfefferspray gewürzt und anschließend wird noch mit WW der Rücken sauber gespült – verhältnismäßig!

  311. Tommy Robinson hat auf Twitter ein Bild mit einer deutsch britisschen Flagge geteilt. Eine Seite Deutsche Flagge andere Seite derselben Flagge britische Flagge. Hat die wer gesehen?

  312. Scheiße das ich immer Recht habe!
    Ich habe es immer mit Grauen gesehen, dass sich hier die Allerdümmsten irgendwas von dem Hooligan Abschaum, diesen Drecksbanden die sich zum Schluss verbrüdern und auf am Boden liegende Unschuldige und Polizisten eintreten, versprochen haben?!
    Wie viele hält es zurück, sich mit so einem Dreck zu versammeln und für die Bürgerrechte und Ordnung zu kämpfen, Grundlagen mit dem dieser Abschaum der Menschheit überhaupt nichts zu tun hat?
    Gewaltkriminelles Holligangesindel, wer sich mit sowas verbündet hat überhaupt keine Rechte!!

    Diese Banden stehen nicht für dieses Land, die stehen nur für Gewalt!
    Wer da was anderes sieht sollte sich mal untersuchen lassen!

    Die Demonstration war ja wohl mehr als gerechtfertigt, aber wer diese Banden zulässt sich mit zu versammeln, sollte sich im klaren sein das kein normaler, anständiger Bürger sich auf ein Stufe mit diesem Dreck stellen lassen will!Mit diesen Gewaltstraftätern macht man allen Widerstand gegen dieses Regime kaputt, nicht mehr und nicht weniger.

    Traurig!

  313. #371 Metaspawn (09. Jan 2016 22:20)

    So berichtet darüber SPON:
    Was für eine Scheiße, was für eine Scheißpresse.

    Der Spiegel hatte vor 20-50 Jahren Gewicht, jetzt ist er zu einem Läuseblatt verkommen. Einfach ignorieren.

  314. Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV)


    Hauptsitz Köln<
    Bedienstete ca. 2.750

    hinzu kommen V-Männer!
    —————————————
    Der türkische Geheimdienst (MIT) ist auch in Deutschland aktiv.

    Sitz: Köln
    Nach Einschätzung des Journalisten Ali Solmadz hat der MIT im Gegensatz zu anderen ausländischen Nachrichtendiensten in Deutschland ein breites Netz an Mitarbeitern und Strukturen. Er geht davon aus, dass hunderte Agenten türkischer Herkunft in Unternehmen, Reiseagenturen und in Schlüsselpositionen für den MIT arbeiten. Offizielle Stellen haben laut Somaldz bestaetigt, dass im Ausland 800 tuerkische Geheimdienst-Mitarbeiter tätig sind.
    —————————————

    Es ist kein Wunder, dass ausgerechnt in Köln immer wieder kuriose Dinge passieren!

    Köln ist die deutsche Geheimdienst-Hauptstadt!

    mehrere Tausend feste Mitarbeiter + ein Vielfaches an V-Männern,
    insgesamt wohl mehr als 10.000 Geheimdienstler..

    – der merkwürdige Keupstraßen-Anschlag
    – der merkwürdige Messer-Angriff auf Reker
    – die Hogesa-Show (umgeworfener Polizeiwagen)
    – der islamische Sex-Pogrom an deutschen Frauen

  315. #384 Ideefixe

    Die Bullen sind letzen Endes auch nur Deutsche.
    ,,,,,,,,,,,,,,,
    Und was für welche!

    Feige Schleimscheixxer.

    Bei den Frauenschändern am Dom waren so feige, dass sie das Moslempack gewähren ließen.

    Heute waren sie „mutig“ gegen ihre eigenen Landsleute.
    Haben sie selber keine Frauen und Töchter…?

  316. Ich glaube es ist eine Mischung aus 2 Faktoren.
    1. Wir haben es mit dummen Menschen zu tun. Auf so einer wichtigen Demo laufe ich nicht besoffen auf. Punkte ende und aus.
    Desweiteren. Auch wenn die Polizei den Zug stoppt. Na und? Dann warte ich halt und beginne nicht mit dem werfen von Flaschen oder Böllern.
    Denn beides habe ich nicht dabei. Das gleiche gilt für diese Reichskriegsfahne. Mit denken Leute. So sau blöd kann man doch nicht sein.
    2. Ob es (linke) Unruhestifter gab, die da mit gespielt haben ist natürlich nicht auszuschließen. Nur glaube ich kaum, dass die polizeiliche Agenten waren.

    Vorallem als ich die Meldungen von den Flaschenwürfen las, war ich enttäuscht und wütend. Warum machen einzelne eine Demo so kaputt und hatte die befürchtung, dass dies die Medien nun dominieren wird. Dies ist aber nicht so.
    Selbst linke Zeitungen wie die Taz berichten zuerst über die Übergriffe und dann erst kurz über die Demo. Hätte ich so nicht erwartet.
    Bei anderen Medien sieht es ähnlich aus.

    Als letztes noch was zu diesen Polizeihassern.
    Leute es reicht.
    Die Stimmung bei den Polizisten und Polizistinnen ist unterirdisch. Die fühlen sich verraten und sind von oben kastriert worden. Sie dürfen nicht handeln wie sie wollen. Das sind unsere Freunde und nicht unsere Feine, außer die politische Führung.
    Der Feind steht immer noch links!

  317. Wo waren die Polizisten und wasserwerfer Sylvester? Neger und Muselpack darf alles,Pöbeln,klauen,ficken,böllern usw. Aber wenn wir kommen marschiert Muttis Meute in voller Stärke.
    Wie blöd sind wir lassen uns alles gefallen WARUM ???
    Das ist Gehirnwäsche pur,Willkommen die neue Million Okupanten.Wir lieben euch alle uns brauen euch IHR HABT KULTUR !!!

  318. Also die Kölner Polente gilt allgemein als zu 90% gehirngewaschen, was heißen soll: sie erfüllt das Paradexempel des politischen Untertans. Das hört man immer wieder, auch von Journalisten (natürlich nur privat, nie offiziell). Das ist so ein komisches typisch Kölsches Phänomen: große Klappe, Mords-Selbstinszenierung, halten sich für die Dollsten, erfüllen aber kurioserweise das absolute Paradebeispiel für einen gehirngewaschenen Untertanen. Das war schon während der Nazi-Zeit so und hat so eine komische Tradition. Auffallen tut es aber nur Zugezogenen.

    Seit Jahren schaut die Kölner Polizei bei der organisierten Kriminalität an den berühmten Kölner „Ringen“ weg. Heute haben sie sich mal groß aufgespielt und einen „Wildpinkler“ mit sage und schreibe 25 Personen „gestellt“. Das muss man sich mal vorstellen: Bei den Silvesterfrauen, denen Migranten ihre Finger überall reingesteckt hat, war nicht genügend Personal da. Aber wenn ein Besoffener in eine Ecke schifft, sind plötzlich 25 Polizisten da, um den Mann heldenhaft „zu stellen“.

    Der weiter oben zitierte Berliner Polizist: man kann auch viel über Berlin lästern, aber die Polente dort ist nicht so massiv politisch dressiert. Das Problem dort liegt eher im Bereich der Justiz (Intensivtäter werden immer wieder freigelassen). Berliner Polizisten hingegen sind teilweise ziemlich hart drauf, gleichzeitig aber mit einer Masse Humor ausgerüstet (Galgenhumor). Die sind generell auch schlagfertiger und kontern auch im Alltag mehr. Eine von Abdelkarim geschilderte Szene – keine Ahnung, ob die erfunden ist, aber ist typisch als Sympbolbild für den Mentalitätsunterschied: Araber hält vor Ampel auf gleicher Höhe mit Berliner Polizeiwagen. Beide schauen sich in die Augen. Polizist lässt die Scheibe runter und sagt: „Ein Döner bitte“. Pause. „Zum Mitnehmen“. Araber flippt aus: „Du glaubst wohl, du bist der einzige mit ner Waffe hier!!!“…“Bitte einmal rechts ranfahren…“. In Köln undenkbar. In Berlin kann man auch öfter Zeuge sein, wenn das SEK mitten im laufenden Stadtverkehr Araber-Karren stoppt und in filmreifen Szenen mit Waffen und allem Schnick und Schnack die Leute aus den Autos zerrt, fixiert und dingfest macht – sehr professionell übrigens!!! Habe ich selbst schon mal sehen dürfen und auch einige andere Leute, die ich kenne. Die sind echt härter gesotten als in Köln. In Köln wirken viele Polizisten zum einen politisch stark abgerichtet und auch irgendwie unterwürfig, was so Zeitgeist-Trends angeht.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Für PEGIDA-Demos im Westen würde ich mir einen anderen Ort für die Zukunft aussuchen. Bot sich jetzt natürlich grade an, wegen der Silvestervorkommnisse, aber generell kann man Köln für solche Zwecke knicken. Da hat man keine Fairness zu erwarten.

  319. Nachdem hier immer mehr Kommentare von Teilnehmern erscheinen, sollte sich der „Selberdenker“ mal folgende Fragen stellen:

    1) Warum war er nicht selbst auf der Demo?

    2) Wieso maßt er sich als Fernsehzuschauer an, solch ein Urteil über die Teilnehmer zu fällen?

    3) Wie kommt er überhaupt dazu, solch einen schwachsinnigen Artikel zu schreiben?

    Und PI muss sich die Frage gefallen lassen, wieso solch ein Artikel überhaupt veröffentlicht wird.

  320. Trotz dieses Artikels bleibt festzuhalten. Zur Auflösung einer Pegida Demo steht die Polizei zur Verfügung, die zum Schutz der Frauen an Silvester und zur Auflösung von linksextremen Bürgerkriegsdemos oder Blockaden scheinbar nicht in der Lage ist. Wo kein politischer Wille ist, ist auch kein Weg.

    Gesetzesverschärfungen bringen gar nicht, wenn die eigentlichen Verbrecher des SPD-Regimes in NRW davon nicht erfasst werden. Einen schlimmeren Missbrauch der Polizei für politische Zwecke hat es nur im dritten Reich gegeben.

  321. #399 deutscher 4711 (09. Jan 2016 22:39)

    Wo waren die Polizisten und wasserwerfer Sylvester?
    ——-

    „Flüchtlings“heime beschützen.

  322. #398 warum

    Als letztes noch was zu diesen Polizeihassern.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Warst du schon mal in einem Polizeikessel?

    Haben sie schon mal Hand an dich gelegt?

    Die Sache ist ganz einfach:
    Den Dienst quittieren!

    Das ist Mut, alles andere ist dummes Gequatsche.

  323. #398 warum

    Mag sein, dass das mit den Freunden bei der Polizei*) auch so ist, aber dann sollen sie ihre Führungsscheißer entfernen, endlich RÜCKGRAT zeigen und die ANTIFA zertrümmern.

    Für die Kölner Polizei gilt das wohl nicht, wie ein Berliner Kollege bewertete.

  324. #347 Lipperland

    Na dann warten wir mal die diesjährige Freibadsaison ab…

    War das hier irgendwann im letzten Sommer nicht schon ein Thema, als sich (in Berlin, wenn ich mich recht entsinne) an einem Badesee einige Fachkräfte an ein noch minderjähriges in unzweideutiger Absicht näherten?

  325. Wie ich das sehe gehts doch bei den Pegida-Demonstrationen so ab wie in den Fußballstadien, auch dort gibts Hools und irgendwelche Idioten, denen immer wieder die Berichterstattung gilt, die Sicherheitsvorkehrungen, die Polizeipräsenze und NICHT der MEHRHEIT der Besucher und Fans!!

    Wieso, bitteschön, tut die Lügenpresse so, als ob bei diesen Demonstrationen nur Idioten, Rechtsradikale, dumme Deutsche und verlorene Deutsche dabei sind, die arbeitslos sind, die geringe Renten beziehen und die so alalong der FDP-Meinung totale Looser sind?

    Und das öffentliche, rechtliche Lügen – TV immer ausgerechnet nur Interviews zeigt, mit den Teilnehmern, die einem suggerieren sollen, dass dort nur absolute Vollpfosten dabei sind, weil sie es nicht gewohnt sind vor Kameras aufzutreten, auf die geschickten eloquenten Fragen zu antworten und im Wechsel des Mikrofons – schnell das Wort entzogen und ne andere Frage stellend – sich nicht so schnell artikulieren können, wie es der Fragensteller in Absicht betreibt?

    Das geht für mich immer in Ansicht dieser Schnitte durch den Kopf. Und das sieht doch jeder? Oder denken alle? .. Man solche Vollpfosten, schau wie dumm die sind und können nicht mal anständig antworten, sich rechtfertigen, warum sie dort sind?

    Ja, man muss sich ja rechtfertigen, wenn die Presse erscheint, warum man dort ist. Die Presse ist es ja gewohnt nur dumme Frage zu stellen, sieht man ja bei Pressekonferenzen im Sport, in der Politik und in der Kultur, aber auch dort werden die Interviewten entspr. behandelt, wenn einer mal nicht konform geht, den Spieß umdreht, den Fragesteller in Frage stellt, motzen sie doch nur rum und führen denjenigen vor. Und sie freuen sich drüber und senden noch heute Spitzen wie von Möller:

    Mein Problem ist, dass ich immer sehr selbstkritisch bin, auch mir selbst gegenüber.

    Oder Matthäus: „Ey, Mädels, unser Schwarzer hat den Längsten!“

    Auf sowas warten sie!

    Der Pulitzer-Preis muss her, jeder giert nach dem Ereignis, nach dem dummen Spruch, man seid ihr verkommen ihr Lügenpack!

    Kommt mal zurück zu euren Wurzeln oder meint ihr alle kleine Jauchs werden zu müssen, der damals berühmt wurde, weil er ne Königin fragte, ob sie ne Waschmaschine bedienen kann?

    Aber auch da hat nur der eine Journalist den anderen gefeiert und was der Jauch kann oder auch nicht, wissen wir ja. Und der kann vieles nicht!

  326. #288 WahrerSozialDemokrat (09. Jan 2016 21:26)

    #266 D Mark (09. Jan 2016 21:15)

    Wenn ich es richtig lese, äußern sich die Teilnehmer der Pegidademo alle positiv, während die „Meckerer“ allesamt zu Hause auf dem Sofa saßen. Das sagt eigentlich schon alles.

    Genau das ist es!

    Sry, aber die Meckerer aus der Sofaecke haben keine Cojones!

    Die Pol verteidigt nur den Feind (Merkel/DeMisere/die CDU). Die steht nicht auf unserer Seite/der Seite des Volkes, siehe Einsiedel!

  327. Das war von unserer Regierung angezettelt, das ist doch klar. Ein paar V-Leute werfen Flaschen auf die Polizei, dann kommt der Befehl die Demo aufzulösen. Sie wollen uns das demonstrieren auch verbieten. Was kann man noch tun! Diese Regierung muss weg!!!!!! und zwar schnell!!!!!

  328. Gerne würde ich noch betonen, dass alle, die heute genug Mut hatten, auf die Straße zu gehen, wahrscheinlich einen besseren Überblick über die Lage hatten, als ich.
    Meine Wortwahl ist bei PI nicht unumstritten – sie haben meinen Beitrag dennoch veröffentlicht.
    Ich wollte niemanden belehren, der mehr Mumm hatte, als ich. Das steht mir nicht zu – weder bei Hogesa, noch sonst wo.
    Ich hätte mich nur wahnsinnig gefreut, wenn eine Demo in Köln einfach mal friedlich möglich gewesen wäre.

    Aufrichtigen Dank allen friedlichen Teilnehmern!

  329. #354 Heisenberg73 (09. Jan 2016 22:05)

    Deutsche ziehen aus Silvestervorkommnissen die richtigen politischen Schlüsse!

    Grüne bei Emnid rauf auf 10%, AfD runter auf 8%.

    (für die, die an Umfragen noch glauben)

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/emnid.htm

    ch hoffe auch , dass du gesehen hast ,welche Anzahl an Befragten angegeben wurde. Wenn ich nur 10 x Klatschvieh frage , dann kommt das dabei raus. Wahrscheinlich sind die anderen 1000 nicht erschienenen Befragten auf Grund der „falschen“ Antwort einfach heraus gerechnet worden.
    Umsonst sind die 940 Hanseln nicht so auffallend wenig im Vergleich zu ALLEN anderen Befragungen. Auch von Emnid ! Das stinkt alles zum Himmel .

  330. @#385 SirHenry (09. Jan 2016 22:33)

    Auf dem weißen Plakat vom alten Herrn stand was drauf, konnte es aber nicht entziffern. Nur frage ich mich was er mit der Aktion bezwecken wollte. Damit die Presse ein Foto vom Plakat machen kann müsste er es weiter von der Kamera weg halten. Und um die Presse an ihrer Arbeit zu hindern klappt doch auch nicht. Dafür waren zu viele andere Kameras da.

  331. #407 Das_Sanfte_Lamm (09. Jan 2016 22:44)

    #347 Lipperland

    Na dann warten wir mal die diesjährige Freibadsaison ab…

    War das hier irgendwann im letzten Sommer nicht schon ein Thema, als sich (in Berlin, wenn ich mich recht entsinne) an einem Badesee einige Fachkräfte an ein noch minderjähriges in unzweideutiger Absicht näherten?

    Na Du hast ja Humor: in Berlin werden jedes Jahr ganze Freibäder in bunten Trulala-Vierteln geräumt, weil unsere Fachkräfte mal wieder Mädels vergewaltigt und sonst wie malträtiert haben. Da geht schon seit Jahrzehnten kein Mädel mehr unbeschwert alleine aufs Klo oder gar unter die Dusche. Selbst im Schwimmbecken gab es schon Vergewaltigungen an Kindern und ich weiß, dass zumindest in einem Fall der Täter von den anwesenden Müttern fast gelyncht worden ist. Besonders berüchtigt: Columbiabad (Neukölln), Bad an der Seestraße (Wedding) und Prinzenbad (Kreuzberg).

    Das Problem gibt es schon seit Jahrzehnten (!). Möchte mir gar nicht ausmalen, wie das jetzt losgeht mit den ganzen Refjudschies.

    In der überregionalen Presse liest man natürlich nichts davon. Ist klar.

  332. Was auch immer passiert ist, wir haben den teuflischsten Gegner aller Zeiten zum Todfeind. Noch nie in der Geschichte der Menschheit hat die eigen Regierung versucht das eigene Volk zu morden. Jeder von uns hat sich auf sein Ende einzustellen. Und es muß nicht mehr lange dauern.

  333. Warum zünden Polizisten vor dem Wasserwerfer pyrotechnische Knallkörper?

    ab 0:32, genau hinschauen:

    https://www.youtube.com/watch?v=ZxkcrgmjgjE

    Sollte das der „Startschuss“ für Wasser marsch sein?

    Warum lügt TIMO STEPPAT von der FAZ in seinem Bericht so schamlos?

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/pegida-demo-in-koeln-aufgeloest-dieses-asoziale-verhalten-ist-nicht-tolerierbar-14006127.html

    ——-
    Warum leisten so viele Beihilfe zum illegalen Aufenthalt?

    „..In Deutschland bestimmt § 14 Abs. 1 AufenthG:
    „Die Einreise eines Ausländers in das Bundesgebiet ist unerlaubt, wenn er 1. einen erforderlichen
    Pass oder Passersatz gemäß § 3 Abs. 1 nicht besitzt,..“

    Die illegale Einreise ist eine schwere Straftat nach §§ 95 ff. AufenthG).

    „die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden“
    (Artikel 20 Abs. 3 GG)

    Warum wird tausendfacher Rechtsbruch geduldet, anstatt dagegen vorzugehen?

  334. #415 Paula

    Die Bäder sind allerdings fest in türkicher Hand. Da wird es noch jede Menge Ärger mit den jetzt massig vorhandenen Arabern geben. Schon jetzt beschweren sich die Türken am Kotti über Araber und deren „Sitten“.

  335. Dem Dummichel muß klar gemacht werden,dass Pegida Spaziergänger noch gefährlicher sind,als diese Sylvesterverbrecher,also lies man drauf rumknüppeln und WaWe einsetzen um diese zu untermauern.
    Jedwede aufkeimende Sympathie mit kritischen Menschen muß erstickt werden,man weiss ja auch genau warum…
    Allerdings gelang dies der DDR zum Schluß auch nicht mehr,wenn die Menschen endgültig die Nase voll haben reichen dann auch fast 2000 Polizisten nichts mehr..

  336. #419 alexandros (09. Jan 2016 22:54)

    Wie sich nun herausstellt, lebte dieser zuletzt in Deutschland.

    Nicht Deutschland, sondern der BRD. Er war Gast der BRD Regierung.

  337. @Kara Ben Nemsi

    Danke für den realistischen und wahren Bericht.Leider fallen viele User hier auf die gleiche Presse rein, welche uns Refugees Welcome als positives Ereignis verkauft.
    Glaubt Ihr wirklich, diese Presse lügt nur manchmal????? Egal was heute war ( und es war eigentlich nix), aufgrund der Polizeitaktik war Eskalation vorprogrammiert und musste geschehen.

  338. HUI! da war die polizei aber mutig!!!! respekt! wurde auch pfefferspray gegen vergewaltigende „flüchtlinge“ eingesetzt? nein? könnt ihr noch in den spiegel schauen?

  339. Gewiss sind einige getarnte Demonstranten dabei gewesen, also sogenannte V-Leute die dafür sorgen, daß die Demonstration einen gewünschten Verlauf nimmt. Also Agents Provokateurs, damit muss gerechnet werden, das ist bei jeder Demonstration so welche von der regierenden Staatsmacht unerwünscht ist. Das ist egal ob die Demonstration rechts oder links lastig ist. Dabei lauft noch die Staatspropaganda über die Kanäle.

  340. Und noch nie waren die Bürger eines Landes korrupter, gedemütigter, hirngewaschner degenerierter und desorientierter als aktuell.

  341. #387 Heta (09. Jan 2016 22:34)

    Hogesa, das ist die europäische Variante hirnloser destruktiver Männlichkeit.

    Bin ich hier mal anderer Meinung: Das war schon stark, dass sie damals die Anti-Salafisten-Demo auf die Beine gestellt haben, und das mitten in diesem vollverblödeten „Arsch huh“-Köln.

    Die Presse hat sich natürlich monatelang an dem umgekippten Auto aufgegeilt, während die Tatsache, dass die Linken in Ffm kurz danach einen ganzen Stadtteil förmlich in Schutt und Asche gelegt haben, kurz danach ad acta gelegt hatten. Das Übliche halt.

    Die Hogesa hat sich auch schon dann und wann als Ordner bewährt und bietet auch schon allein deswegen einen gewissen Schutz, weil sie einfach abschreckende Funktion haben für manche aggressiven Geister aus der Antifa oder Salafisten-Ecke. Ohne die würden sich andere (Ältere, weniger Hartgesottene) oft gar nicht auf eine Demo trauen.

    Diese Acker-Matches usw. mögen befremdlich sein, aber nicht alle Hools sind reflektions- und merkbefreite Draufhauer. Die Vorkommnisse in Köln heute halte ich teilweise tatsächlich auch für eine von der Gegenseite inszenierte Darbietung, auch wenn ich sonst eher selten Hang habe zu solchen Vermutungen. Die Sache heute stinkt schon ziemlich zum Himmel. Aber überraschen tut es mich nicht: der ideologietechnische Super-Gau der letzten Woche musste heute natürlich auf Deibel-komm-raus ein Korrektiv bekommen. Diente sowohl als ideologisches Korrektiv wie auch als mediales Ablenkungsmanöver.

    Ist aber nicht so tragisch, denn wenn man sich in den sozialen Netzwerken umsieht, dann kann man diagnostizieren, dass der Geist nach Silvester dermaßen krass aus der Flasche ist, dass keine noch so aktionistische Berichterstattung des WDR oder sonstiger Antifa-Hilfsorgane noch in der Lage ist, die flächendeckende Wut der Bürger mit irgendwelchen erfundenen Hooligan-Stories noch zu kanalisieren.

  342. Man kann ja viele Dinge vermuten – wenn sich aber rausstellt, dass ein Mensch mit Presseausweis und „grauem Mantel“ Böller geworfen hat und dann durch die Polizeiabsperrung geschlüpft ist, dann das mal wieder eine neue Qualität. Dann müsste ich mich ausdrücklich bei Hogesa entschuldigen:

    https://www.facebook.com/jorn.bindhammer/videos/1286537498038557/?hc_location=ufi

    Das wird hoffentlich geprüft und nicht einfach vertuscht.
    Es wird wohl höchste Zeit, dass Innenminister Maas den Deutschen Facebook vollständig verbietet.

  343. Was soll das Geschwafel über die Hooligans? Wer glaubt,dass die politisch seien,der glaubt auch an den Weihnachtsmann. Die wollen nur saufen und prügeln.Solche Leute habe mit der Sache und den Zielen von Pegida überhaupt nichts zu tun.Das ist für die nur ein willkommener Aufhänger für Krawallexzesse.Man sollte doch bitte von vornherein solche Leute von der Demo fernhalten.Wäre klüger !

  344. Allein die Frequenz der Kommentare hier zeigt was bevorsteht. Und es ist nun mal so: Länger als 70 Jahre kommt halt niemand davon. Ich habe mich immer gefragt wie konnten meine Elten und Großeltern überhaupt die Ereignisse ihres Lebens durchstehen. durchstehen. Jetzt weiß ich es. Man lebt so lange man atmet. Jeder der glaubt dieses System würde einlenken liegt falsch.

  345. ich finde nicht das diese Demo ein Reinfall war , angesichts der widerlichen Ereignisse von Silvester haben diese Patrioten sich äußertst zurückgehalten .

    Friedlich ? – Natürlich ! das ist die Richtung !

    aber das ab und an die Emotionen hochgekocht sind ist für mich angesichst eben dieser widerlichen Ereignisse von Silvester durchaus nach vollziehbar . Im vergleich mit der Silvesternacht war der heutige Tag wirklich gemäßigt , –

    denn heute gab es keine Vergewaltigungen oder Raubüberfälle auf deutsche Mädchen !

    EIN HOCH AUF ALLE PATRIOTEN !

    Ich sage , fangt nicht mit dieser elendigen Distanziererrei an , die nutzt nur dem Feind .

  346. So Jungs und Girls. Begrabt die vage Hoffnung, dass irgendjemand euren Hals retten wird. Anstatt Montags spazieren zu gehen, geht 3 mal / Woche ins Gym, hebt Gewichte, lernt wie man ein Messer im Nahkampf gebraucht und wie die verschiendenen Waffensysteme (AK, AR) zu bedienen sind (battlefield-pickups)

  347. Was sollten die Reichskriegsflaggen, teils direkt neben den Rednern, ….?
    ++++

    Nichts gegen Reichskriegsflaggen!
    Ist doch gut!
    Habe ich auch an meiner kleinen Motoryacht!
    Besser als irgendwelche Sozenwimpel!

  348. Nach der Eskalation mit HoGeSa von 2014 frage ich wie es sein kann Prügelprimaten auch noch vorne auf laufen zu lassen. Darauf haben Presse, Politik und Medien doch nur gewartet.

    Nicht HoGeSa sondern PEGIDA ingesamt werden als gewalttätige und rechtsextreme Organisation dargestellt. Das habt ihr prima hinbekommen. Gratulation.

    Um einen Eindruck von den Ereignissen in der Kölner Silvesternacht zu bekommen, wurde der Sicherheitsmitarbeiter Ivan Jurcevic vom ZDF Morgenmagazin interviewt: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebersicht/446#/beitrag/video/2641536/K%C3%B6ln:-%22Es-wurde-Arabisch-gesprochen%22

    Die Männer die die Frauen bedrohten und auch versuchten an diese mit Gewalt zu nehmen sprache arabisch und forderten die „Herausgabe ihrer Frauen“ !!!.

    Nach Festnahme durch die Polizei wurden Papiere für ihren Aufenthalt bei diesen sichergestellt. Es handelte sich um Flüchtlinge.

    Ich fasse zusammen was in Deutschland abgeht:

    -Juden sind nicht mehr sicher in Deutschland weil sie von Muslimen bedroht oder verprügelt werden

    -Muslime fordern die Juden in’s Gas

    -Muslime machen Jagd auf unsere Mädchen/Frauen und betrachten sie als ihr Eigentum dass sie sexuell benutzen können

    Das kannten wir bisher nur aus dem TV, wie z.B. die Vergewaltigung von 100 Frauen auf dem Tharir Platz Kairo: https://www.youtube.com/watch?v=8W9gUdwI1J8

    hierunter auch die Journalistin Lara Logan:
    https://www.youtube.com/watch?v=bO12X1nhzzk

    Was Lara Logan aussagt ist exakt das was die Opfer von Köln berichteten.

    Aber auch die Deutsche Nadine Münster, die sich nach der Vergewaltigung durch Surensöhne umbrachte: https://www.youtube.com/watch?v=9ntyRirEl7M

    Das was in Köln passierte sind Verhaltensweisen muslimischer Männer aus den arabischen Ländern. Und ihr scheiß Gutmenschen gegen rechts unterstützt dieses abartige muslimische Dreckspack. Deshalb werden wir tun was notwendig ist wenn es notwendig ist.

  349. was definitiv nicht friedlich war und auch nicht dazu beigetragen hat war das auftrteten der Staatsmacht !

    widerlich : der UNTERTAN !

    typisch BRD halt !

  350. Ich bin dafür, dass Merkel alle Babys welche von ihren willkommenen REFUUUGEEEES in Vergewaltigung gezeugt wurden adoptieren muss, wie auch die vergewaltigten Frauen mit mindestens 200.000 Euro abfinden muss.

    Die Artzkosten zahlen muss, wie die langjährige Therapie von Opfern sexueller Gewalt durch ihre geliebten Flüchtlinge.

    Auch muss sie die Arzt- und Behandlunstkosten bezahlen, die denen entstanden, die ihre Mädels schützen wollten und die dadruch verletzt wurden.

    Jedes Opfer durch Flüchtlinge, Ausländer, Migranten, muss in einer eigenen Statistik aufgezeigt werden, über Jahre verfolgt und der Kostenstatus detailliert durch das Ministereium des Inneren online gestellt werden!

    Jede Vergewaltigung und sexuelle Belästigung durch Ausländer, Flüchtlinge, Migrationshintergründler muss in Ort und Tatzeit veröffentlicht werden. Und damit auch zeitgleich wie er verurteilt wurde, abgeschoben wurde. Oder nicht! Verfolgbar!

    Merkel muss dafür auch nach ihrer Amtszeit zur Verantwortung gezogen werden.

    Sie muss es aus eigener Tasche bezahlen und nicht den Steuerzahlern anheimstellen.

    Jeder ist für seine Taten vollumfänglich zur Verantwortung zu ziehen, die ganze Härte des Gesetzbuches muss auch für Merkel gelten!

    Vielleicht findet sie ja ein Versicherer, nen Risikoversicherer dafür, aber auch dann müssten die, welche dort versichert sind dafür bezahlen. Wie immer jemand dafür bezahlen muss. Nur sie nicht.

    Ich muss auch für meine Taten einstehen.

    Ich schaff das, nur verwende ich nicht das Plural !!!!!

  351. Das erste in diesem Artikel verlinkte Video hat Symbolkraft.

    Die Teilnehmer singen das Lied der Deutschen. Und danach fährt das Polizeifahrzeug mit den Wasserwerfern auf sie zu.

  352. Das System hat es geschafft !
    Die Kommentare hier sprechen Bände. Scheiss Hools, scheiss Rechte ….
    Es wurde erneut ein Keil durch das Volk getrieben. Da auch Pegida Befürworter sich ob der heutigen Demo in Köln aufhetzen lassen haben, wird
    DAS VERBOT JEGLICHER PEGIDA DEMOS
    der nächste Schritt sein sein.

    Überaus intelligent und geschickt in Szene gesetzt.

    Was ist denn überhaupt passiert ? Ein paar Idioten haben Böller gezündet. Demnach müsste man jedes Wochenende in alle Fussballfans den Wasserwerfer reinhalten. Aber auch in „normale“ Bürger. Denn in unserer Stadt hört man diese scheiss Böller jedes Wochenende.
    Fliegende Flaschen. Fahrt doch mal in die Metropolen. Da fliegen die Flaschen und Gläser vielerorts mehr in der waagerechten Richtung als in der „natürlichen“ Folge der Schwerkraft. Nicht dass ich das auch nur im Ansatz befürworte. Aber da hält keiner den Wasserwerfer rein.
    Und es werden laufend Menschen dadurch gefährdet.
    Dann wurde unsere Nationalfarben schwarz weiss rot, die Reichskriegsflagge und auch das Eiserne Kreuz in den Nationalfarben gezeigt. Alles völlig normal. Nicht verboten und wer ein wenig die Geschichte kennt, weiss, dass diese stolzen Symbole unserer Nation nicht aus den gewissen 12 Jahren stammen. Ja, STOLZ und den lasse ich mir nicht verbieten. Auch wenn ich nicht mit den genannten Flaggen herumlaufe.

    Die Polizei hat nur nach diesen Gründen gesucht. Also die Polizeiführung. Wie die Bluthunde auf der Spur. Sofort kam der politische Befehl, als endlich Böller und Flaschen flogen, den Wasserwerfer einfach mal in die rechten Schweine (wohl werden eher alle Teilnehmer als Staatsfeinde geführt) reinzuhalten. Bewusst wurde auch Unschuldige getroffen, damit der genannte Keil durch Pegida noch besser getrieben werden konnte und das von langer Hand geplante Verbot endlich auf den Plan gebracht wird.
    Der Bericht in der ARD ist feinste DDR Propaganda. Die Frauen wollen sich nicht von Rechten schützen lassen. Dann viel Spass und lasst Euch weiter vergewaltigen, denn rechts ist ja fast jeder Bürger, die mehr oder weniger heimlich das System kritisiert. Aber auch hier ist die Keil angesetzt, da man nur linksextreme Frauen zu Wort kommen lässt. Denn stelle man sich mal vor, dass Frauen sagen „Klar lasse ich mich gerne von Pegida Leuten schützen.“ Das geht in diesem System nicht.
    Der normale Michel liest morgen die Staatspropaganda und sagt „Scheiss Pegida“. Als wenn der Staat … egal.

    Dann die linksextreme Gegendemo. Die Antifa und das ganze unser Vaterland hassende Gesocks.
    Die machen ja nie Randale. Da traut sich die Polizei nicht, einen Wasserwerfer reinzuhalten.
    Obwohl die erst neulich acht Fahrzeuges des Zolls in Leipzig angezündet haben und dort nur durch Glück beim Sturmversuch einer Polizeiwache die zwei Beamten nicht getötet wurde.
    Die Gasgranate ach ja ! http://www.morgenpost.de/berlin/article104170807/Polizisten-erstmals-mit-Chemie-Bombe-attackiert.html

    Dagegen waren und sind die Böller und die Flaschen Kinderkram. Eine reele Polizei hätte die Leute rausgefischt und erst mal verwahrt.
    Ob hier sogar Leute eingeschleust wurde oder man die Hoffnung auf den Kommissar Zufall hatte……. denn Dresden war immer frei von Flaschenwerfer und Böllerwerfern.
    Vielleicht auch eine schlechte Idee nach Sylvester, weil immer irgendwelche Vögel noch Böller dabeihaben und gerade in der Masse damit glänzen wollen.

    Aber am Ende steht fest, dass man prima einen Keil in Pegida getrieben hat. Endlich sieht das Volk Pegida als Idioten an und wie schon zweimal gesagt, kann das Verbot endlich beschlossen werden.

    Es werden sich alsbald die Gewerkschaft der Polizei, die SPD, die CDU, die CSU, Frauenbewegungen, Grüne, Linke, die Fast Drei Prozent Partei und andere Heuchler auf die Pegida stürzen und sie kaputt reden.
    Dann wird der Bundesinnenminister sich mit seinen Ministerkollegen treffen und der Justizobere dabei sein.
    Dort werden dann die Massnahmen in die Wege geleitet.

    Dass diese gleichen Köpfe bei jedem s.g. Schutzbedürftigen gegen den Artikel 16 a unsres Grundgesetzes verstoßen, ist egal. Auch dass ohne Pass nicht eingereist werden darf und ohne Kontrolle schon gar nicht …. als egal.

    Aber die bösen bösen Rechten.

    Hätten die die genannte Gasgranate geworfen und 47 Polizeibeamte schlagartig ausser Gefecht gesetzt….. die Hausdurchsuchungen und Massenfestnahmen würden noch heute laufen. Auch gegen jedes reaktionäre Schwein, dass sich hier erdreistet die falsche Meinung der pi Redakteure noch zu unterstützen.
    Kommt aber auch noch. Denn die Systemkritiker werden immer mehr. Und die bricht man nur mit einer gewaltigen in das Persönlichkeitsrecht gehende Aktion.
    Die Presse wird das dann auch noch in das richtige Licht stellen und es wird sich nie wieder einer trauen diese System auch nur im Ansatz zu kritisieren.
    Konsum bis der Arzt kommt, Überschuldung bis der Arzt kommt und das alles am liebsten zum Mindestlohn für 8,50 Euro. Immer mit der Pistole auf der Brust “ Wir können für dich zwei Bulgarien, drei Inder oder vier Chinesen einstellen, wenn du nicht parierst.“

    Denn darum geht es am Ende. Das Humankapital (die Arbeitskraft) wird weiter überaus preiswert und frei verfügbar gehalten.
    Man muss die Menschen nicht mehr mit der Kirche, Verbrennungen und durch Krieg hierzulande unterdrücken.
    Es reichen die modernen Formen der Unterdrückung.
    Jeder Vollidiot meint ja auch, dass Facebook etwas soziales ist und man über whatsapp alles senden kann.
    Das ist die moderne Stasi.
    Und der IM ist jeder Bürger. Denn wer traut sich denn offen bei der Arbeit, in der Schule, in der Öffentlichkeit, in der Partei, in der Gewerkschaft, im Verein und wo auch immer im Lande die Meinung zu sagen ???
    Eine Petze reicht aus und man ist arbeitslos. Oder die Lehrer sorgen dafür, dass man die höhere Schule verlässt.
    Das ist schlimmer als bei den gewissen Herren H. und H. zusammen. Denn hier geschieht alle ohne rechtliche Grundlagen. In den System gab es zumindest die entsprechenden Gesetze.
    Hier ist die politische Korrektheit das ungeschriebene Gesetz und wer dagegen verstösst wird ausgestossen.
    Dahinter steckt das Kapital, welches uns schon immer massiv unterdrückt hat.
    Doch nie in der Perfektion wie heute.

  353. #387 Heta (09. Jan 2016 22:34)

    Hogesa, das ist die europäische Variante hirnloser destruktiver Männlichkeit.
    ________

    bin ich eigentlich auch kein freund von, aber ich bin überzeugt dass du, nachts in einer dunklen gasse, von inzuchtbereicherern umringt, eine plötzliche zuneigung für hogesa entwicken könntest, wenn dir ein paar 2 meter/130kg hools zur hilfe eilen würden. nicht?

  354. Evtl wurde folgendes Video schon gepostet:

    „Achten Sie auf den Ausschnitt links im Bild beim Wasserwerfer. Dort ist eindeutig zu erkennen, das von aussen Böller gezündet wurden, um die Pegida-Demo in Köln absichtlich eskalieren zu lassen. Wir haben das Video für Sie im Zeitlupentempo gespeichert, damit ihnen genügend Zeit bleibt, sich ein eigenes Bild zu machen! Achten Sie auf die schwarz gekleidete Person. Von der Kameraposition des Ruptly-Reporters konnte man dies nicht erkennen. Von der Position dieses Videos sieht man es ganz deutlich.“
    https://www.youtube.com/watch?v=Pur91wOWaBI

  355. Danke PI! Die richtigen Fragen. Und hier ein paar überfällige Antworten:

    Warum liess man Hogesa die Demo anführen, so ihr Bild prägen – und dieses Bild letztlich zerstören? Auch bei Hogesa gibt es einige gute Leute, die es kapiert haben und einen Draht zu den Hooligans haben – wo, zum Teufel, waren die?

    Die waren schon da. Aber, sie hatten nichts zu sagen. Oder glaubt Ihr im Ernst, HOGESA sei nicht längst regierungsseitig unterwandert?

    Was sollten die Reichskriegsflaggen, teils direkt neben den Rednern, was die Werbung für die REPs, trotz des Verbots? Warum liess man das zu?

    Erst mal: Die bösen, bösen REPs haben meine uneingeschränkte, bayerische Zustimmung. Es sind nämlich keine anderen, als die verbliebenen stolzen CSUler eines Franz Josef Strauss. Und dessen Anhänger wären die Letzten, die eine preußische Reichskriegsflagge hissen würden.

    Warum wurde weiter vereinzelt vermummt, nachdem die Polizei es mehrfach verboten hatte? Warum wurde den Anweisungen der Polizei nicht gefolgt?

    Da fragt mal bitte die Schwesig als Oberste Finanzieuse und Heeresleiterin des Schwarzen Blocks und dessen Agents Provocateurs.

    Woher kamen die Böller? Waren das Idioten oder waren es unsere Gegner (innerhalb oder ausserhalb der Demo)? Zumindest einigen Teilnehmern ging es heute sicher nicht um die Sache.

    Auch da fragt mal bitte die Schweig und deren Agents Provocateurs.

    Wo waren die internen Ordner? Sie haben völlig versagt!

    Jau, das macht auch mich fassungslos. Aber womöglich auch verhalten stolz: Diese Blümchenschwenker haben mit soviel staatlich induzierter Intriganz womöglich ganz einfach nicht gerechnet. Also, auf geht’s! Lernen, Freunde!…

    Die Polizeiführung war ebenfalls nicht an Deeskalation interessiert. Hier sollte eine unerwünschte Demo in Köln vorzeitig beendet werden! Tränengas rücksichtslos (auch) gegen tausende friedliche Bürger. Man sah Behinderte, ältere Leute und Frauen, die sich ihre Augen schützten. Hier war Eskalation erwünscht – rücksichtslos.

    Und das wundert Euch?

    Es waren so viele Leute auf der Straße, es hat so gut angefangen – und es ist so übel geendet. Normale Bürger wurden heute wieder verschreckt. Wer hat da sein Ziel erreicht?

    Die da!

    Don Andres

  356. hört sich zunächst nicht gut an , aber es ist nicht so schlecht , wenn die Linksgrünen merken , dass Patrioten noch Mumm haben. — Und es ist doch egal , was geschieht , ob Hogesa , Pegida , AfD , das ist alles Pack , also sollen sie ein bisschen mehr Angst bekommen. —

  357. Hier wird berichtet, dass ein Vertreter der Presser einen Böller gezündet haben soll (mit kurzem Video):

    „UNFASSBAR – Bei dem Böller-Werfer, der den Polizeieinsatz gegen die PEGIDA-Demo in Köln ausgelöst hat, handelte es sich ganz offensichtlich um einen Presse-Vertreter. Dies ist der Aussage der Polizistin im Video zu entnehmen.
    Es ist davon auszugehen, daß die Auflösung der Demo von Anfang an geplant war, bzw. in deren Verlauf gezielt herbeigeführt wurde.
    Es gibt zudem weitere Videos die bestätigen, daß die Demonstranten der Räumung des Platzes keine Folge leisten konnten, weil sie am anderen Ende der Strecke von der Polizei blockiert wurden. Dies löste den Wasserwerfer-Einsatz aus.(…)“
    https://www.facebook.com/FREI.statt.bunt/posts/993205087392631

  358. hei 447 Dunkel_deuter.

    Na und, das Problem sind nicht diese Irren, sondern jedes einzelne Weichei, das meint mit zornigen Texten auf PI irgendetwas zu verändern. Trainiert, macht euch fit, werdet tödlich, jeder Mann, jede Frau ein Anti-Terrorist. Die Feminazis haben euch zu Weicheiern gemacht, es ist Zeit das umzukehren.

    https://www.youtube.com/watch?v=rTcVI8tm_Xw

    Diese Video zeigt wie die Huri-Söhne wie Schweine quieken, wenn der Wind dreht.

  359. Terrormoslem hatte in Deutschland Asyl beantragt. Die irre Kanzlerin lockt nicht nur Asoziale an sondern auch Moslemterroristen.

    Täter von Paris war Asylbewerber in Deutschland

    Der Mann, der am Jahrestag der „Charlie Hebdo“-Anschläge in Paris Polizisten attackiert hatte, war in Deutschland Asylbewerber. Er ist bereits mehrfach auffällig geworden und der Polizei bekannt.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article150813551/Taeter-von-Paris-war-Asylbewerber-in-Deutschland.html

  360. #450 derNukeduke (09. Jan 2016 23:27)

    Sorry, aber das Video ist 2013 auf dem Tahrir-Platz in Kairo entstanden, finde den YT-Link jetzt leider nicht mehr.

  361. Aktuelles zu einem Kulturbereicherer, der in Deutschland Asyl fand.

    „Täter von Paris war Asylbewerber in Deutschland

    Der Mann, der am Jahrestag der `Charlie Hebdo´-Anschläge in Paris Polizisten attackiert hatte, war in Deutschland Asylbewerber.“
    .
    Da hatten aber das dicke Gabi und Konsorten vor kurzem noch etwas anderes behauptet. Der Fluchtweg sei doch viel zu beschwerlich für die Terroristen, hieß es. Und das sollten wir unseren Poltikern abnehmen. Glauben die alle, wir sind doof???
    .
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article150813551/Taeter-von-Paris-war-Asylbewerber-in-Deutschland.html

  362. Ich kann die vielen Besserwisser und Klugscheißer, die so tun, als hätte man vorab alle potentiellen Störer oder Provokateure aussondern können, überhaupt nicht verstehen. Niemandem steht auf der Stirn geschrieben, was er vorhat. Selbst wenn es gelungen wäre, Provokateure auszusondern, so hätte der bösartige Jäger 90 bestimmt Mittel und Wege gefunden, die erhofften Provokationen zu erhalten. Denn aus den Videos geht klar hervor, dass die Polizeiführung einen Anlass herbeiführen wollte, um die Demo mit Brachialgewalt zu beenden. Es hat aber keinen echten Anlass gegeben! Man hat einen erfinden müssen. Selbst die bösen angeblichen oder tatsächlichen Hooligans haben sich insgesamt relativ diszipliniert und passabel verhalten. Ganz gleich, was die Lügenpresse morgen schreibt: Es war eine friedliche Demo mit einigen tausend patriotischen Teilnehmern. Erstaunlich positiv für westdeutsche Verhältnisse. Sie ist ein Warnschuss für Jäger, Kraft und Merkel sowie für alle vaterlandslosen Gesellen. Und sie macht Mut für mehr. Das allein zählt.

  363. Einen sehr guten (gestrigen) Kommentar zu Köln für ein zweiseitiges Flugblatt geeignent fand ich unter

    https://schwertasblog.wordpress.com/2016/01/08/flugblatt-zum-thema-koelner-uebergriffe

    „Die furchtbaren sexuellen Belästigungen, die an Silvester in Köln und Hamburg vorgefallen sind, haben viele Frauen in Panik versetzt.

    Richtig? Falsch!

    Die hysterische mediale Berichterstattung zu diesen Übergriffen und die feige Instrumentalisierung der Vorfälle durch feministische Agitatorinnen zum Schüren von Männerhass, haben die Frauen in Panik versetzt.

    Lassen Sie sich nicht in Panik versetzen!…“

  364. __________typisch für dieses rot/grüne NRW_
    ____bei roten gewalttätigen Demos, deeskalieren oder gleich wegschauen und bei rechten Rechtstaatlichen Demos ,gleich Knüppel aus dem Sack !

  365. Zehn kleine Rapefugees wollten sich erfreun,
    doch einen erwischte ein Russ‘,
    da warn es nur noch 9!

    Neun kleine Rapefugees ham dabei gelacht,
    nur einem gingen die Klöten flöten,
    da warn es nur noch 8!

    Acht kleine Rapefugees gehorchten ihren Trieben,
    ein Mädel hat ne Scher‘ dabei,
    da warn es nur noch 7!

    Sieben kleine Rapefugees kannten nur noch Sex,
    Totalbeschneidung einen traf,
    da warn es nur noch 6!

    Sechs kleine Rapefugees agierten ohne Schimpf
    und Schande, bis es knallen tut,
    da warn es nur noch 5!

    Fünf kleine Rapefugees tranken noch ein Bier,
    der Gerstensaft war ziemlich trüb,
    da warn es nur noch 4!

    Vier kleine Rapefugees machten Schweinerei,
    ein Kärcher’s wieder saubermacht,
    da warn es nur noch 3!

    Drei kleine Rapefugees holt die Polizei,
    einer wird gleich abgeschoben,
    da warn es nur noch 2!

    Zwei kleine Rapefugees treffen auf den Heiner,
    der ist noch vom alten Schlag,
    da war es nur noch einer!

    Ein kleiner Rapefugee ist ganz plötzlich brav,
    taucht schnell zwischen den Jecken ab,
    und ruft „Kölle Alaaf“!

  366. Man macht es sich zu leicht, wenn man nur
    sagt: die Polizei.
    Das ist keine homogene Masse. Das sind
    Individuen. Da wird es sowohl Links- als
    auch Rechtswähler geben. PEGIDA-Sympathisanten
    als auch das Gegenteil.
    Insofern kann man nicht sagen, wir vertrauen
    auf „die Polizei“, oder eben auch nicht.
    Die internen Diskussionen bei denen möchte
    ich mir mal gerne anhören.
    Es weiß wohl jeder von jedem, wie er gepolt
    ist.
    Dann will ich mir nicht vorstellen, wie es
    sich anfühlt, z. B. als „Rechter“ zwischen
    zwei „Linken“ in der Kette zu stehen.
    Was ich sagen will:
    Niemals irgendwelche „Organisationen“
    als Einheit zu begreifen.

  367. Hier noch mal der gute Bericht von
    #374 Kara Ben Nemsi (09. Jan 2016 22:23), den ich 1:1 bestätigen kann, weil ich die meiste Zeit ganz in der Nähe war. Auch das Gespräch mit dem sympathischen Berliner Polizisten.

    Bin nach dem Beginn des Spaziergangs von ganz hinten nach ganz vorn durchgelaufen, habe dabei, trotz des mitgeführten, im Wind schaukelnden Banners nur Freundlichkeit und Höflichkeit erlebt – selbstverständlich auch von den Hools (habe ich auf so mancher Demo im Westen, Wuppertal, Hannover, immer so erlebt). War dann ab Stillstand ganz vorn, direkt vor der Polizei. Aufgebrachtheit bei den Demonstranten, klar, aber keine Angriffe, keine Würfe – die kamen hinterher, als man uns im Eiltempo zurücktrieb -, keine Vermummung. Und wir standen immerhin eine halbe Stunde dort.
    Angesichts der Umstände, die uns auf diese Demo geführt hatten, war das Verhalten sehr gemäßigt.
    Dagegen immer wieder Gelaber aus dem Polizeilautsprecher mit Drohungen. Hatte den Eindruck, daß wir gezielt an dieser Stelle angehalten wurden, denn der Ort eignete sich gut für einen Zusammentrieb, und die SAntifanten zigeunerten von allen Seiten herum.
    Beim Rücktrieb wurde ein ordentliches Tempo vorgelegt. Der Wasserwerfer war bemerkenswert schnell und wurde ohne erkennbaren äußeren Grund angeworfen.
    Noch nie habe ich auf einer Demo derart viele Opfer des Pfeffersprays gesehen, darunter erschreckend viele junge Frauen.
    Einer mir bekannte geh-eingeschränkte Frau (Krücken) wurde mit dem Gummiknüppel vor die Stirn geschlagen.
    Beim Reintreiben in den Bahnhof wurde ein Hool neben mir – wir sprachen noch miteinander – ohne erkennbaren Anlaß plötzlich von 3-4 Polizisten blitzschnell von den Füßen gezogen und abgeschleppt, einfach so.
    Demoteilnehmer, die in den Bahnhof wollten, wurden mit Pfefferspray attackiert, das in der Bahnhofshalle waberte.
    Völlig arrogante Polizei, z.T. feixende Gesichter hinter den Schutzschilden der Helme, viele ausländische Gesichter. Und ich konnte sie mir zu Dutzenden und Aberdutzenden beim Vorbeilaufen gut genug ansehen.
    Als wir in der Halle auf unsere Mitstreiter warteten, sahen wir, wie sich urplötzlich zwei Polizisten mit Gebell „Aufheben! Sofort!“ auf einen jungen Mann stürzten, dabei rauher Körperkontakt. Hatte er eine Bombe zum Zünden in der Hand? Eine Maus laufen lassen? Nein, er hatte seine Kippe nur mal kurz ausgetreten.
    Mitstreiter berichteten mir, ein Polizist der hinzugezogenen Berliner Polizei hätte ihnen gesagt, was die Kölner Polizei (weiße Helme mit Sheriffstern) heute gezeigt hätte, beschäme ihn, das kenne er aus Berlin nicht.
    Kann man sich nix für kaufen.
    WO – WO – WO WART IHR SILVESTER?
    IHR „TAPFEREN“ HELDEN!

  368. Schweigekartell bei der Polizei? Polizist: „Strikte Anweisung, über Vergehen von Flüchtlingen nicht zu berichten“

    Der Kölner Polizei wird vorgeworfen, die Herkunft von mutmaßlichen Tatbeteiligten aus der Silvesternacht verschwiegen zu haben – aus vermeintlich politischer Korrektheit. Wohl kein Einzelfall, wie die Aussagen von Beamten nun zeigen. Demnach soll es in manchen Bundesländern strikte Anweisungen geben, über Vergehen von Flüchtlingen zu schweigen.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/schweigekartell-bei-der-polizei-polizist-strikte-anweisung-ueber-vergehen-von-fluechtlingen-nicht-zu-berichten_id_5199256.html

  369. @Suppenkasper (09. Jan 2016 23:24)

    Danke! Das Ding kann man auch mehrfach posten:
    https://www.youtube.com/watch?v=Pur91wOWaBI

    Es ist ein klarer Videobeweis, dass die Demo von außerhalb, eskaliert wurde.
    Andere Preseleute haben zugesehen.
    Auch dieses Video hab ich mal gesichert.

    @PI
    „Pressevertreter eskalieren Pegida-Demo“
    Bisher zwei unabhängige Videos belegen das, ein Video beweist es.

  370. #449 Suppenkasper (09. Jan 2016 23:24)

    Evtl wurde folgendes Video schon gepostet:

    „Achten Sie auf den Ausschnitt links im Bild beim Wasserwerfer. Dort ist eindeutig zu erkennen, das von aussen Böller gezündet wurden, ……..Achten Sie auf die schwarz gekleidete Person….

    https://www.youtube.com/watch?v=Pur91wOWaBI
    ———

    Die schwarz gekleidete Person ist nicht zu erkennen. Hinweis: Als unten links die Person mit der weißen/hellen Kaputzenjacke erscheint, sieht man rechts daneben, dass dort ein Böller gezündet wird und dann etwas weißen Qualm.

  371. #459 obentraut (09. Jan 2016 23:34)

    kann ich nur voll und ganz zustimmen !!!

  372. #276 Vielfaltspinsel (21:18)

    … Hans-Peter Friedrich, ehemaliger BUNTER Innenminister, der um den Edlen Wilden Anus Ferchichi (…) herumgetänzelt ist …

    Btw.- wär natürlich zu schön gewesen … nur leider ist das Leben kein Wunschkonzert und tatsächlich heißt der Mensch »Anis« … und damit nicht genug der Enttäuschung: letztlich sprach ich mit einem Kollegen -über Kollegen- und er meinte die Mehrzahl von Anus, das wären »die Anusse« -was ich zu toppen versuchte- ich ergänzte also und meinte, oder aber »die Anüsse« … leider irrten wir Beide, wie die gerade durchgeführte Recherche ergab: der Duden gibt als einzige korrekte Pluralform -äußerst unspektakulär- »die Ani« an.

  373. #447 Dunkel_Deuter

    Auch gerade gelesen. War ja eigentlich schon zu erwarten wegen der deutschen Sim-Karte.

    Dennoch unglaublich, wie schnell das jetzt geht. Das läuft echt aus dem Ruder, erst die Rapefugees, jetzt ein Hackfugee. Alles innerhalb weniger Tage. Paris Attacks mit den Terrorfugees ist auch noch nicht lange her. Was kommt als nächstes?

    Im Prinzip aber eigentlich ein gutes Zeichen. Die Islamier sind offenbar zu blöd oder zu unkontrolliert (wahrscheinlich beides), sich so lange zurückzuhalten, bis sie schlagkräftig genug sind, um Europa tatsächlich zu stürzen.

    Das ist ein bisschen wie mit Ebola. Wenn man nicht stur an afrikanischen Riten festhält und den Infizierten selbst dann noch umarmt , wenn ihm Blut aus den Augen läuft, dann breitet sich das Virus eigentlich nicht sehr schnell aus. Denn es ist erst übertragbar, wenn die Symptome voll ausgebrochen sind und die sind so erschreckend, dass Menschen sich im Normalfall intuitiv von den Infizierten fernhalten.

    Die Frage ist, ob die Deutschen die Gefahr erkennen ,jetzt wo die Symptome mehr und mehr ausbrechen oder ob sie ihre Intuition verloren haben und den Infizierten weiter umarmen wie die Afrikaner den Ebolakranken?

  374. Wer gerade den Nuschelroth bei den Tagesthemen in der ARD gesehen hat weiss mal wieder wie staatliches Lügenfernsehen funktioniert!
    Es war ekelhaft der verlogene Bericht über Pegida!

  375. #402 D Mark (09. Jan 2016 22:43)

    Nachdem hier immer mehr Kommentare von Teilnehmern erscheinen, sollte sich der „Selberdenker“ mal folgende Fragen stellen:

    1) Warum war er nicht selbst auf der Demo?

    ====================

    Weil ich nicht 100€ fahrtkosten ausgebe nur um mich 3 Stunden lang von ANTIFAS, linken STUDENTEN, SPDCDUGRÜNELINKEPIRATEN, KIRCHE, VERDI und POLIZEI als Nazi beschimpfen zu lassen und dann auch noch mit dem Wasserwerfer in die fresse zu kriegen… der Westen ist verloren wer da noch auf demos geht ist selber Schuld!! ich verachte diese Städte nur noch

    und so lange da NPD und anderes gesocks rum läuft kommen sowieso keine normalen leute denn wer will mit Leuten was zu tun haben die sich irgendwelche massenmorde und NS zeiten herbei wünschen??

  376. @johann Zitat : Völlig arrogante Polizei, z.T. feixende Gesichter hinter den Schutzschilden der Helme, viele ausländische Gesichter. Zitat Ende.

    Das sprach ein Bekannter letztens an. Deutsche auf Deutsche schiessen zu lassen ist schwierig (selbst in der DDR wurde am Ende trotz Ausgabe scharfer Munition die Revolution nicht niedergeschossen). Doch wenn es hart auf hart kommt und gewisse Ausländer vermehrt in der Polizei sind…. die werden nicht zögern zu schiessen.
    Weil die innere Einstellung eine andere ist. Es sind nicht deren Landsleute und dann noch Ungläubige………

  377. Völlig arrogante Polizei, z.T. feixende Gesichter hinter den Schutzschilden der Helme, viele ausländische Gesichter. Und ich konnte sie mir zu Dutzenden und Aberdutzenden beim Vorbeilaufen gut genug ansehen. (kara ben nemsi)

    Beim Einlass zur Demo fragte ein (biodeutscher) Polizist mich und andere Zur „Nazi-Demo“ oder zur Gegendemo?
    Auf unseren empörten Hinweis, dass wir nicht zur „Nazi-Demo“ sondern zur pegida-Demo wollten, ruderte er zurück und behauptete kleinlaut, dass er das nicht gesagt habe…..

  378. #481 Scharnhorst-Nordstadt (09. Jan 2016 23:49)

    Deshalb war die erste Forderung von Özdemir u. Co. nach Silvester auch „Mehr Migranten zur Polizei)……..

  379. Zwischenfazit – und ich schreib’s mal in der Fussballsprache.

    Wir sind in der Kabine beim Halbzeittee. Wir liegen durch ein unglückliches Tor 1:2 zurück. Immerhin haben wir auch ein Tor geschossen (es ist in Köln eben keineswegs selbstverständlich, dass die Gegendemo der Ficklingsfreunde sich drastisch in der Minderheit sieht!) und das Spiel dauert noch 45 Minuten.

    Aber dennoch haben wir nichts besseres zu tun, als uns in der Kabine gegenseitig an die Gurgel zu gehen und die Schuldzuweisungen für das dumme Gegentor kurz vor der Pause hin und her zu schieben. War es der Schiri? Oder doch der Torwart? Oder gar die Fans?

    Mit dieser Einstellung brauchen wir aber in der zweiten Halbzeit gar nicht mehr antreten.

    Und die zweite Halbzeit beginnt morgen mit der medialen Diskussion in den Foren.

  380. Richtig runter nach der Demo ziehen mich nur dämliche besserwisser Kommentare von Leuten, die überhaupt nicht dabei waren!!!

    Und wohl auch niemals überhaupt irgendwo mal vor Ort auftauchen werden!!! Die kommen erst aus ihren sicheren Löchern raus, wenn es Sonnenblumen regnet.

    Aber ganz tolle Ideen und Strategien haben die immer, wie man Deutschland oder gar die ganze Welt retten könnte…

    Beim nächsten friedlichen BPE-Stand von dem ich dann berichte, rufen die gleichen dann, dass ist doch alles viel zu nett und zu lieb und bringt doch eh nichts…

    Antifas, Linke und Co sind wenigstens sichtbare Gegner vor Ort und in Front, aber diese zehnte Reihe der unsichtbaren PI-ler in unserem Rücken, ist viel gefährlicher und erbärmlicher!!!

  381. #476 Eddie Kaye

    „nur leider ist das Leben kein Wunschkonzert und tatsächlich heißt der Mensch »Anis«“

    Beschert Ihnen diese Korrektur Freud? Versprecher widerfahren mir immer mal wieder. Ihr Pläsier sei Ihnen ganz von Herzen vergönnt! In diesem Falle will ich aber gar nicht erst bestreiten, daß ich mich keineswegs nicht vertippt habe, denn das habe ich. Und in der Tat: Dieser Anis Ferchichi („Bushido“) ist ein sogenannter Möntsch, ein Zweibeiner ohne Federkleid, Angehöriger der Art homo sapiens.

    Um Mißverständnissen vorzubeugen: So unbeliebt dieser asoziale südländische Kulturschaffende auch sein mag, ich möchte diesen nicht dazu instrumentalisieren, Angehörige einer kriminellen Vereinigung wie der Christlich-Sozialen Union und/oder der Atlantikbrücke in irgendeiner Form per Relativierung zur Entschulden.

  382. #487 Stefan Cel Mare (09. Jan 2016 23:53)

    Wenn jetzt Halbzeit sein soll, dann steht es 22:0 für die Asyl-Industrie.

  383. @ Johann Der Özdemir ist ja auch gegen die Abschiebung jedes noch so kriminellen ausländischen Subjekts.

    Das Heimatland seiner Eltern springt mit kriminellen Ausländern anders um, aber auch mit kriminellen aus den eigenen Reihen. Denn in der Türkei spuckt man einen Polizei gleich zweimal an. Zudem ersten und letzten Male.
    Dort hätte die auch mit den 1000 Sexualbelästigern andere s verfahren. Die hätten das auch gleich zweimal gemacht.

  384. @ #462 nouwo (09. Jan 2016 23:39)

    Was ist rechts und was ist links? Mir geht dies Verbalkacke hier und von den Politvollpfosten sowas von auf den Keks.

    Es gibt kein Links und kein Rechts mehr!!!

    Wieso und warum lebt ihr und denkt ihr noch alle in diesen veralteten Strukturen?

    Links und Rechts ist offen, weil alle in der Mitte sind. Selbt die Ganzlinken, wie die Ganzrechten. Alles andere wird verboten und überwacht und ist nicht mehr existent!

    Parteien die im Bundestag sind werden vom Rechtsschutz überwacht!! Wo gibts denn sowas?

    Und dann… oh, welche böses Wort. RECHTS—schutz!! Das kann man mittlerweile so oder so auslegen.

    Denkt doch mal, fühlt doch mal und handelt doch mal einfach menschlich. Parteien sind und waren nie menschlich. Früher standen sie noch für etwas. Heute sind sie Manipuleure ihres eigenen Machterhalts. Selbst Grüne können heute mit der CDU.
    Sozis schon immer mit der FDP und die CDU sowieso.
    Wird die AFD Neukoalitionspartner, mehr kann sie nicht, wird auch sie sich wie die Grünen, wenn dann mal etabliert wie ne Hure anheimeln. Was wir brauchen, haben müssen, wie jeden Volk:

    Wir müssen

    a) Unseren Präsidenten selbst wählen dürfen

    b) gehört eine Präambel der Volksabstimmung her

  385. #487 Stefan Cel Mare (09. Jan 2016 23:53)

    Interessanter Gedankengang. Allerdings sehe ich auch als Teilnehmer das ganze gar nicht so sehr als „Gegentor“. Auch wenn man vielleicht etwas enttäuscht ist, weil es doch so eine tolles Medienecho hätte geben können, wenn nicht…..
    Aber hat etwa irgendjemand geglaubt, dass aus 1000 oder 2000 Pegidaleuten in NRW praktisch über Nacht in den Medien „Gute“ werden können?
    Und dass wo ja eindeutig viele Hools u. a. dort mitgelaufen sind?
    Auch ohne Böller und Flaschenwürfe wäre das immer noch in den Medien eine „Nazi-pegida“ gewesen.
    Alleine das Erlebnis, 1000fach den umstehenden Polizisten in ihrer Montur ein „Wo, Wo, Wo ward ihr Silvester“ entgegenrufen zu können, war für mich „erhebend“. (Auch wenn ich das für den einzelnen Polizisten natürlich unfair finde.)

  386. Berichtigung zu 23:43

    Kommando zurück:
    Es stimmt, dass in dem Zeitlupenvideo zwischen Sekunde 48 und 49 im dritten Fenster neben dem Wasserwerfer etwas kurz zu sehen ist, das offenbar tatsächlich aus Richtung der Demo kommt und nicht von der Presseseite.
    Darauf folgt der Knall.
    Diese Demo wird wohl trotzdem noch lange Thema sein.

  387. #470 lorbas (09. Jan 2016 23:42)

    Köln, „Die Presse schmeisst mit Böllern.“

    Wir haben eben nicht nur eine Lügenpresse, sondern überhaupt eine Bombenpresse!

  388. @#489 In Tyrannos (09. Jan 2016 23:54)

    Genau den meine ich. Paar Sekunden nach dem Foto ist er mit Beinverletzung raus gehumpelt. Danach legte die Polizei los. Und paar Minuten später war er wieder verfügbar. Möglich das er einen mit dem Knüppel ab bekommen hat und deshalb weg humpelte. Aber ich schließe nicht aus das das humpeln nur ein Vorwand war. Auch seine beiden „Retter“ (einer mit grauem Schal und Stecker im Ohr, braune Edeltreter und der mit der bedruckten Müze) schlichen kurz vorher die ganze Zeit um die Demospitze rum. Kann man auf RT sehen.

  389. #30 Cassandra

    Die deutschen Medien machen sich heiß, weil Polen die Medien umstrukturiert, neu Chefredakteure benennt.
    Dass in Deutschland die Medien alles andere als unabhängig sind, das interessiert in diesem Zusammenhang nicht.

    Nicht alle.
    In Printmedien z.T. nicht.
    Vor allem aber die ÖR-Lügensender ARD und ZDF.
    Denen glaube ich sowieso nichts mehr, dem scheinheiligen Pack.
    Tun sich groß hervor von wegen“unabhängig“. Har-Har! – Politik bestimmt auch bei denen wo’s langgeht. Wer sitzt denn in den „Rundfunkräten“? – Geh mir einer los!

    Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht.
    Altes deutsches Sprichwort. Ich ergänze:
    Wer immer wieder lügt, dem glaubt man NIE mehr.

    Öffentlich-rechtlicher Rundfunk: Günther Oettingers kurzes Gedächnis

  390. #495 Selberdenker (10. Jan 2016 00:01)

    Meine Prognose: Diese Demo wird das Thema „Silvester Köln“ für mindestens eine Woche überlagern.

    Und dann gibt es irgendwas anderes, über das man such aufregen kann.

    z.B. ein Flüchtling, der in München tatsächlich nur 3 Teddybären erhalten hat.

  391. #491 Dunkel_Deuter (09. Jan 2016 23:56)

    #487 Stefan Cel Mare (09. Jan 2016 23:53)

    Wenn jetzt Halbzeit sein soll, dann steht es 22:0 für die Asyl-Industrie.

    Eine Saison hat mehr als ein Spiel. Aber abgestiegen sind wir noch lange nicht. In der Rückrunde erwischt es oft noch Mannschaften, die heute im Traum nicht daran denken…

  392. Also, ich habe mir die ganze Veranstaltung im Lifestream angesehen. Nach dem ersten Böller frgte ich mich, wie man so blöd sein kann, die Hooligans mitlaufen zu lassen. Dann noch ganz vorne. Leute, so gibt das nix. Mit so einer Eskalation war doch zu rechnen!

  393. Mal zu den Hools in Köln.

    Wie auch schon von mir (366) oder Kara Ben Nemsi (374) geschrieben waren die meisten Hools total gut drauf und nicht auf Gewalt aus.

    Diese kam von der Polizei.

    Wie auch schon von mir geschrieben hätten die paar Deppen (Böller und Flaschenwerfer) ohne Probleme von der Polizei aussortiert werden können was aber anscheinend nicht gewollt war.

    Man wollte die Demo eskalieren lassen.

    Ich sah einen Mann der schon am Boden kniete und nicht mehr wusste wohin, weil CS Gas ihn schachmatt gesetzt hatte. Ein Polizist sprühte ihm dann noch mal eine Extra Portion ins Gesicht.
    Wie auch schon berichtet die Polizei war auf Krawall aus und suchte anscheinend nur einen Anlass um für unseren Innenminister Jäger glänzen zu können.

  394. #456 Klara Himmel Danke!! da lern ich draus.. Aber jetzt hab ich ein Bild vor Augen wie es den Frauen und Ihren Begleitern gegangen sein muß. Gruselig !

  395. #493 Sariah (09. Jan 2016 23:58)

    Es gibt kein Links und kein Rechts mehr!!!

    Wieso und warum lebt ihr und denkt ihr noch alle in diesen veralteten Strukturen?

    Unterschreib. Lechts und rinks kann man eben reicht velwechsern.

  396. #502 Westgermane (10. Jan 2016 00:09)

    Die Wahrheit wird ans Licht kommen.

    Und ich bleibe bei meiner Prognose: Jäger ist der nächste der gehen muss.

    Prognose 1 ist schon Realität und Albers ist weg.

    Bleiben noch 3 und 4 😀

  397. In Köln werden friedliche Bürger zusammen geknüppelt währenddessen Islamterroristen machen und reisen können wie sie wollen.
    Der Attentäter von Paris war hier unter 4 Aliasnamen geführt = 4x Kohle? Ja wahrscheinlich…
    Anstatt sein Augenmerk auf diese Verbrecher zu lenken,denkt man lieber an eine Gedankenpolizei ala´Gabriel nach um den kritischen Menschen zu verfolgen.
    Die Innere Sicherheit Deutschlands existiert nicht mehr, es ist nur eine Frage der Zeit,bis es Terroristische Anschläge mit vielen Toten geben wird…
    Boston Marathon und dann Kölner Karneval?
    Nun, wir werden es erleben und der Staat wird uns nicht schützen bei diesem Versagen…
    Die Bomben aus Hannover gibt es immer noch !

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article150813551/Taeter-von-Paris-war-Asylbewerber-in-Deutschland.html

  398. @Stefan Cel Mare (10. Jan 2016 00:01)

    Dass wirklich Presseleute Böller gezündet haben, ist noch nicht erwiesen. Hab mich da auch mal wieder etwas zu früh aufgeregt.

    Guts Nächtle 🙂

  399. #501 Stefan Cel Mare (10. Jan 2016 00:06)

    Was wir hier grad erleben ist keine Fussball-Saison. Das ist mehr sowas wie das Championsleague Finale. Es gibt dieses eine Spiel, danach kommt keins mehr.

  400. Pressemitteilung vom LKA NRW zum Angreifer in Paris

    Düsseldorf (ots) – Der Mann, der am 07. Januar 2016 vor einer Polizeistation in Frankreich erschossen wurde, wohnte in einer Wohnung auf dem Gelände einer Asylbewerberunterkunft in Recklinghausen. Das Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen (LKA NRW) hat dazu eine Ermittlungskommission eingesetzt, die aktuell alle zur weiteren Aufklärung des Sachverhaltes notwendigen Maßnahmen trifft. (…)

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/58451/3220665

  401. @ #497 IslamHans (10. Jan 2016 00:04)

    Das wird sicher nicht Eingang finden in unsere politisch gesteuerte Wahnsinnspresse.

    Das ist eindeutig zuviel ^^

    Sooooo viele Idenditäten, das geht doch mit dem deutschen Rechtssystem nicht konform. War zwar schon in den Achtzigern so, als z.B. Pakistanis mit x-Idenditäten in verschiedenen Regierungsbezirken Sozialgelder abschnappten dafür jeden Monat Rundreisen tätigten … ach nein, ich höre auf, das könnte die deutsche Justiz, die Staatsanwälte, Polizei inretro nochmal herausfordern…. und vielleicht müssten dann viele Pensionsgelder gekürzt werden? *ironie off, aber Wahrheitsgehalt ist 100%ig*

    So wollen wir doch diesem einsamen, verblendeten Attentäter, der durch seine Kultur, seinen Glauben fehlgesteuert wurde nur ein andächtiges alluh akbar wünschen.

  402. Mit ihrer unsäglichen Einladung hat Merkel die Kapitulation des Christentums gegenüber dem Islam in Zentraleuropa vollzogen.

    Merkel hat damit unsere über Jahrhunderte erkämpften Werte wie Toleranz, Gleichberechtigung, Religionsfreiheit und Gerechtigkeit feilgeboten.

    Silvester in Köln war nur ein Anfang für einen dann irreversiblen Prozess, wenn jetzt nicht ganz entschieden gehandelt wird, was jedoch von Merkel niemals zu erwarten ist.

  403. #490 WahrerSozialDemokrat

    Antifas, Linke und Co sind wenigstens sichtbare Gegner vor Ort und in Front, aber diese zehnte Reihe der unsichtbaren PI-ler in unserem Rücken, ist viel gefährlicher und erbärmlicher!!!

    Sehe ich auch so.
    Leider.
    Immer wieder die gleichen die man auf Demos / Infoveranstaltungen trifft und der Rest weiß alles besser.
    Fand es eh schon seltsam das hier ein Bericht erscheint von jemanden der nicht mal selber dabei war.

  404. @ #490 WahrerSozialDemokrat (09. Jan 2016 23:56)

    Bei allen persönlichen Differenzen gebe ich Dir hier zu 100% recht!

  405. Die Demonstration erinnerte mich sehr an 1989.
    Auch damals agierte die Stasi als Provokateure, um die Demonstranten zu verunglimpfen.
    Der Schulterschluß mit den Hooligans ist im Westen wichtig. Sie sollten vor allem als Ordner eingesetzt werden.
    Was die Kaiserliche Flagge betrifft, scheinen hier viele noch nicht oder nicht mehr zu wissen, daß das Deutsche Reich nicht untergegangen, sondern nur handlungsunfähig ist. Die BRD ist lediglich die eingesetzte Verwaltung, um Ordnung im Reich und unter der Bevölkerung aufrecht zu erhalten (siehe Haager Landkriegsordnung).
    Im übrigen, wer sich durch ein paar schwarz-weiß-rote oder anderer Flaggen oder durch ein paar unbedachte Rufe abhalten lässt, mit der großen friedlichen Mehrheit zu demonstrieren, hatte es von vornherein nicht vor.

  406. Wenn Merkel noch ein Quentchen Ehre hat, gibt sie sich die Kugel. Das ist ein Rat, den man auch anderen Politikern aus ihrem Umfeld geben muss. Sie haben durch ihr Tun aus Deutschland ein Schlachtfeld des weltweiten Dschihads gemacht. Der Schaden, den sie dadurch über das deutsche Volk und die deutsche Bevölkerung gebracht haben, ist unermesslich. Wenn sie den Freitod wählen, ist es uns Patrioten erst möglich,wirksame Gegenmaßnahmen zu ergreifen.

  407. #497 IslamHans (10. Jan 2016 00:04)

    Das steht inzwischen sogar schon beim Speigel.

    Damit ist klar: Die Bundesregierung hat diese Meldung zur Veröffentlichung freigegeben.

    Das wird morgen diskutiert werden.

    Dann kommen die RotzGrünen und sagen, dass er das nur gemacht hat, weil wir ihm zu wenige Teddybären gegeben haben… und dann geht das wieder unter.

    Statt hier eine Diskussion anzustossen, ob das der engültige Beweis dafür ist, dass es wohl doch vielleicht eventuell irgendeine Beziehung zwischen Flüchtlingen und Terroristen geben könnte. Also nicht muss, aber eventuell in ganz wenigen Fällen.

    Sogar als sicher feststand, dass mindestens 2 der Paris Attentäter über Deutschland als Flüchtlinge eingereist sind, gab es noch ewige Diskusssionen, dass das ja gar nicht sein kann und die Terroristen stets mit dem Flugzeug eingeflogen werden.

  408. https://www.youtube.com/watch?v=kfm0BwXijEU

    Stephanie Schulz über Köln

    .

    http://www.focus.de/politik/deutschland/schweigekartell-bei-der-polizei-polizist-strikte-anweisung-ueber-vergehen-von-fluechtlingen-nicht-
    zu-berichten_id_5199256.html

    Der Kölner Polizei wird vorgeworfen, die Herkunft von mutmaßlichen Tatbeteiligten aus der Silvesternacht verschwiegen zu haben – aus vermeintlich politischer Korrektheit.

    Wohl kein Einzelfall, wie die Aussagen von Beamten nun zeigen. Demnach soll es in manchen Bundesländern strikte Anweisungen geben, über Vergehen von Flüchtlingen zu schweigen.

    .

    http://finanzcrash.com/forum/read.php?1,149306,149306#msg-149306

    Was glaubt Ihr, wie Moslems über die Deutschen Frauen (z.B. mit Tattoos, Gesicht- und Votzen-Piercings) und schwule Spitzenpolitiker denken und wer hat sich diesen ganzen exponentiell ausartenden Schwachsinn überhaupt ausgedacht und mitgemacht?

  409. #518 Tolkewitzer (10. Jan 2016 00:20)

    Exakt. Und es geht hier außerdem völlig unter, dass die vorhergenden Reden alle sehr gut waren. Eine Mutter aus Köln oder Umgebung, die das erste Mal so öffentlich sprach. Dazu Tommy Robinson und Mannheimer mit wirklich packenden Reden. Im Grund hätte man sogar auf den Umzug verzichten können und es wäre auch wegen der vielen Teilnehmer (mindestens 2000) ein Supererfolg gewesen.

  410. Hört endlich auf, auf die Hooligans zu meckern.

    Das Regime hat seine SA in Form der Antifa und Autonomer. Mit bürgerlichem Protest (wird von Linken oder Polizei niedergeknüppelt), intellektuellen Äusserungen oder Demokratie (Wahlen werden massiv gefälscht). Die SA des Regimes wird informell gelenkt und direkt über viele Steuergelder unterstützt. Die CDU lässt gewähren, weil sie nicht merkem will, dass sie als nächstes drann ist. LINKE und Grüne steuern diese SA und liefern die Hetzparolen und

    Ohne eigene Schlägertruppen werden wir nur vereinzelt überhaupt demonstrieren können. Köln ist nicht Dresden. Im Westen stehen kleinen bürgerlichen Häufchen hochagressive Moslems und irre verblendete Linke gegenüber. Selbst Parteien wie die AfD sehen sich Laufend Angriffen und Einschüchterungen ausgesetzt.

    Darum liebe Hogesa, vielen Dank für jede Faust, die ihr im Kampf für unser Land und gegen die Invasoren einbringt. Und wir wollen Euch das Biertrinken nicht verbieten. Das sind die Moslems und ihre deutschen Kollaborateure. Aber bitte bringt Euer Pfand zurück in den Laden und baut keine prinzipielle Gegnerschaft zu Polizei auf. Die Polizei wird noch gebraucht, wenn das grosse Aufräumen anfängt. Merkel soll nicht nach Chile sondern in einen deutschen Knast.

    Dennoch: Das Titelfoto zu diesem Artikel eine schöne und klare Symbolik: Deutschlandfahnen und der Regime-Wasserwerfer hält drauf zu. Das gehört in jede Zeitung im Ausland. So etwas gibt es in keinem Land der Erde.

  411. Ich bin ja nicht mehr oft auf PI weil mir die ganzen Tastaturhelden einfach nur noch zu wider sind.
    Wollen die Welt verbessern aber das sollen dann doch die anderen machen weil selber zu feige.

    @ #517 TomcatK
    Wann bist du mal wieder bei unserem Treffen?
    Gruß aus Münster.

  412. @ #520 talkingkraut (10. Jan 2016 00:23)

    Weissu, Kugel geben ist so ne Sache. Da gehören entsprechende Umstände dazu und Ehre, Sozialverantwortung und ein entsprechender Geist.

    Merkel hatte ich anfangs sehr geschätzt, also als Neubundeskanzlerin, inzwischen, …. kann und muss ich dir sagen, wenn ich sie so reden höre, was ich oben beschrieb, hat sie nicht. So kannst du dessen getrost warten, es vielleicht nicht überleben, bis sie eines natürlichen Todes stirbt und sie wird in Konkurrenz zu ihrem Ziehvater alles zu durchstehen und überleben zu suchen. Ehre ist für sie ein Fremdwort.

  413. #508 Blimpi (10. Jan 2016 00:13)

    In Köln werden friedliche Bürger zusammen geknüppelt währenddessen Islamterroristen machen und reisen können wie sie wollen.
    Der Attentäter von Paris war hier unter 4 Aliasnamen geführt = 4x Kohle? Ja wahrscheinlich…

    Vielleicht bestehen die 1 Million rapefugees ja auch nur jeweils aus 4 „Identitäten“ und wir haben nur 250.000? Dann wäre Seehofers Obergrenze fast erreicht und Merkel hätte keine Probleme mehr……

  414. Was den dubiosen Pressevertreter „im grauen Mantel“ betrifft, der da einen Böller schmeißt und durch die Polizeiabsperrung verschwindet:

    Kann einer, der sich den ganzen video angechaut hat, vielleicht mal Tips geben, ob er ihn irgendwo wiedererkennt und man dann mal ein Einzelfoto von dem agent provocateur machen kann?

  415. #490 WahrerSozialDemokrat

    „Richtig runter nach der Demo ziehen mich nur dämliche besserwisser Kommentare von Leuten, die überhaupt nicht dabei waren!!!“

    Zum Schutz unseres Deutschlands gehört auch die Bewahrung unserer schönen deutschen Muttersprache. Nieder mit dieser elenden Deppen Lücken Schreiberei!!!!!!!

    Wir müssen hier in Deutschland die Namenwörter zusammenschreiben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    „Besserwisserkommentare“ muß es bei uns heißen!!!!!

    Mit freundlichen Grüßen
    Vielfaltspinsel (Sprachfaschist)

  416. #528 johann (10. Jan 2016 00:30)

    Grundlegend falsche Annahmen.

    Es wurden 1,1 Millionen registriert.
    Laut Gabriel wurden ca. 50% nicht registriert.

    Die wahre Anzahl an „Flüchtlingen“ die in Deutschland ist, wissen wir nicht.

    Und wirkliche alle geben sich die größte Mühe, diese Zahl auch deutlich zu verschleiern.

    Gehe davon aus, dass 2015 ca. 3 Millionen nach Deutschland gekommen sind. Aber das ist nur meine persönliche Schätzung.

  417. #374 Kara Ben Nemsi

    Hallo Kara,

    eine Steigerung der Vorfälle, wie wir es in Wuppertal erlebt haben.
    Provokationen ohne Ende und in Köln noch einen drauf!

    Danke für deinen Bericht.

    Für alle die ein Problem mit der Kriegsflagge haben noch einen Hinweis,

    https://de.wikipedia.org/wiki/Reichskriegsflagge

    Ich weiß, Wikipedia ist nicht immer zu erwähnen, aber da ist mal alles richtig aufgeführt !!
    Einfach runter scrollen und LESEN.

    Hier noch etwas zu dem Begriff “ Deutsches Reich “ nicht zu verwechseln mit der Zeit 1933- 1945.

    http://www.geschichte-lexikon.de/deutsche-reichsgruendung.php

  418. @ #525 Westgermane (10. Jan 2016 00:28)

    Werde im März wieder in Münster sein 😉

    Davon abgesehen stecke ich nicht meine Energie in „Gruppen“ die die CSU als Lösung des Problems propagieren 😉

    Da braucht es noch viel Erkenntnis über die Verantwortlichen 🙂

  419. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/recklinghausen-pariser-attentaeter-wohnte-in-deutscher-asylunterkunft-a-1071287.html

    Laut „WamS“ hatte der Mann in Deutschland Asyl unter dem Namen Walid Salihi beantragt. Insgesamt war er demnach in der Bundesrepublik unter vier Aliasnamen registriert.

    Die angegebenen Staatsangehörigkeiten waren mal syrisch, mal marokkanisch, mal georgisch. Er war in Deutschland mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten.

    .

    http://www.liveleak.com/view?i=337_1452368436

    Germany: PEGIDA hit with water-cannon, tear-gas, and police-power in Cologne

  420. @ Johann

    Leider kann ich dir Bilder und Filme nicht selber zusenden. Mein Namensvetter sendet dir diese zu, habe ihm vorhin alles per WhatsApp zugesendet.

    Bis dann.

  421. Klaus-Peter Willsch, MdB (CDU) sagte der “Bild am Sonntag” am 15. November 2015: “Wir müssen dazu kommen, Flüchtlinge an den Grenzen zurückzuweisen. Gelingt uns das nicht, werden die Bürger der Kanzlerin das Vertrauen entziehen.” Willsch berichtete von wachsender Frustration: “In der Fraktion herrscht Verzweiflung darüber, dass die Regierungsspitze nicht aufnimmt, was an sie herangetragen wird.

    Eindeutig: MERKEL MUSS WEG!

  422. #274 D Mark (09. Jan 2016 21:15)
    Danke für die Darstellung von RA Clemens.
    http://deutsche-stimme.de/2016/01/09/organisierter-rechtsbruch-polizeiterror-in-koeln/
    Daraus ergibt sich, daß der Abbruch der Versammlung ebenso rechtswidrig war wie die Maßnahmen:
    DHMO (http://www.dhmo.de/fakten.html), C-Waffen.
    Die sich zurückziehende Menge mit diesen Mitteln anzugreifen, ist genauso angemessen wie jemandem auf der Flucht in den Rücken zu schießen.

    Ein Abbruch der Versammlung wäre nur gerechtfertigt, wenn es nicht möglich gewesen wäre, die einzelnen „Störer“ aus der Menge herauszuziehen ohne von dieser Menge gefährdet zu werden. So wie es bei linken Demos regelmäßig der Fall ist. Diese Situation lag hier nicht vor.
    Schon vor dem stoppen provozierte die Polizei durch hautnahes vorweggehen und abbremsen des Demozuges. Derartige freiheitsberaubende Maßnahmen habe ich noch bei keiner Demo gesehen.

  423. #485 Paddelpfote (09. Jan 2016 23:50)

    Polizistin bestätigt. Die Presse hatte vor dem Feuerwehreinsatz mit Böllern geworfen und konnte dann den Kessel ungehindert verlassen, weil sie den Presseausweis gezeigt hatte!

    https://www.facebook.com/jorn.bindhammer/videos/1286537498038557/?hc_location=ufi
    —————————————————

    Das hieße, ein Presseausweis ist so etwas wie ein Diplomatenpass, sehr merkwürdig.

    Doch statt die Finten des Gegners zu analysieren, sollte die Fangemeinde lieber einsehen, dass die Strategie der Veranstalter, fremde Organisationen mit marschieren zu lassen, von vornherein falsch war. In Dresden läuft aus diesem Grund nur PEGIDA bei PEGIDA.
    Aber die Pressestimmen (Welt, tagesschau, etc.) sind schon deutlich verhaltener und vor allem sind die Leser/Zuschauerstimmen eindeutig pro. Daher einfach keine weiteren Schnitzer, aus Fehlern wird man klug.

  424. @ #523 Zallaqa (10. Jan 2016 00:26)

    Prost und dir auch ein schönes neues Jahr 🙂

    Klar wir brauchen Faust auf Grüne und Linke, so auch Faust auf Fresse von CDU und SPD und FDP und AfD, weil die haben alle nur Politdummfresse. Und wir können ja nicht demonstrieren ohne Störer?^^

    Mist auch das Demonstration nicht ohne Gegendemonstration abgeht, abgehen kann?

    Komisch ist doch, CDU und SPD oder CDU rufen nicht zu solchen Veranstaltungen auf? Die labern nur was sie jetzt besser machen wollen und halten große Tiraden. Für die Opfer lange keinen Ton, dann politische Machtspiele mit Abberufung usw. Aber das die aufrugen für eine Demonstration???

    Merkste was?

    Um auf dein Niveau einzugehen:

    Die nix blöde, die nix machen weilse Lügenpresse hinter sich haben und das so steuern. Du hast Gegner auf Straße? Die nicht, komisch, was? Die sich nix schlagen, nix Faust auf Fresse, das überlassen die anderen :))

    Solchen Idioten wie dir! Und damit haben sie, wenn sie dich lesen doch das in der Hand, was sie morgen wieder zu ihrem untätigen Portofolio zutexten können.

    Falls dir das zu hoch ist, schlag auf den nächsen Betonpfosten ein, der versteht dich^^

  425. #536 TomcatK (10. Jan 2016 00:37)

    @ #525 Westgermane (10. Jan 2016 00:28)

    Werde im März wieder in Münster sein ?

    Das freut mich / uns. 🙂

    Davon abgesehen stecke ich nicht meine Energie in „Gruppen“ die die CSU als Lösung des Problems propagieren ?

    Darüber sind wir schon lange hinaus 🙂

  426. @ #531 Vielfaltspinsel (10. Jan 2016 00:33)

    Mit Verlaub, Sie sind ’ne dumme Nuss oder eine Dummenuß oder eine minderbegabte Hülsenfrucht oder ………… such Dir einfach die richtige Schreibweise heraus!

  427. Zum Video:
    Die Durchsagen aus dem Lautsprecher der Polizei klingen wie inszeniert, will sagen, vorgefertigter Text wurde abgelesen.
    Verschwörungstheoretischer Teil Ende
    Ansonsten, wenn ich als Organisator sehe, dass da Blödmänner provozierend vor der Polizeikette herumhampeln, dann muss ich da Ordner haben, die den Spuk ganz schnell beenden.

    Meine letzte Demo war letzten Herbst in Berlin: AfD gegen Merkel. So muss es gemacht werden: Vorneweg der Lautsprecherwagen, der die Sprechchöre vorgibt, seitwärts in genügender Zahl mitmarschierende Ordner, deutlich an ihren Armbinden zu erkennen.
    Alles ging friedlich zu – aber laut!
    Dann ist die Polizei auch auf der richtigen Seite: Habe beobachtet, wie die Polizei linke Störer und Flaschenwerfer sofort konsequent rausgezogen hat. Danke Polizei! Ehrlich gemeint.

  428. #324 Das_Sanfte_Lamm (09. Jan 2016 21:46)

    #290 Heisenberg73 (09. Jan 2016 21:34)
    Wenn die Ficklinge und rapefugess 2016 in Deutschland erst so richtig aufdrehen und die Silvesterereignisse dagegen wie ein Picknick im Park aussehen lassen, dann wird es keinen interessieren, ob auf einer Demo 2 Böller fliegen oder nicht.

    Ja.
    Die werden in Horden in die Innenstädte ziehen und überall, wo sich Frauen aufhalten oder die vermuten, dass dort Frauen sind, ohne Respekt vor Privatsphäre sich das holen, was die wollen.
    Selbst die Türen von Privatwohnungen werden die eintreten, um sie zu plündern oder in Besitz zu nehmen.
    Dystopische Zustände, die man allenfalls aus Horrorfilmen kannte, werden Realität.
    ———————–

    Ich hoffe es trifft die verbiestersten linksextremistischen Weiber die in der Fotostrecke auf n-tv zu sehen sind. Könnten Merkels Schwestern sein.

  429. #538 Westgermane (10. Jan 2016 00:39)

    Danke!
    Und das mit diesem Pressevertreter, der Böller wirft, sieht auf dem kurzen Ausschnitt hier sehr überzeugend aus. Ob der vielleicht auch die anderen Böller geschmissen hat? Wären dann aber ein bißchen viel…..

  430. Eine Analyse, bitte korrigiert mich.

    Das Organisationsteam hatte mit Sicherheit versagt, weil sie bei der nicht verbotenen Reichskriegsfahne auf der Demo nicht eingegriffen hatte. So eine gehört nicht zur PEGIDA. In Dresden würden die Ordner sofort eingreifen.

    Die Demo wurde dann aber später im Laufe des Spaziergangs von der Polizei mit Tränengas und Wasserwerfereinsatz beendet, weil es zu verbotenen Pyrotechnikeinsatz und Flaschenwürfe gekommen ist.

    Kurz der Ablauf:
    * Aus dem Demonstrationszug werden ein paar vereinzelte Böller in Seitengassen geworfen (das mißbillige ich!)
    * Die Polizei stoppt daraufhin den Demonstrationszug
    * Nach ca. einer halben Stunde rückt ein Wasserwerfer heran
    * Es kommt zu weiteren vereinzelten Böllerwürfen auf Polizisten durch Hooligans (noch mehr Mißbilligung)
    * Die mehrreihige Polizei rückt unter Pfeffersprayeinsatz vor und bringt den Wasserwerfer in Stellung
    * Die Demo wird von der Polizei aufgelöst.
    * Die zurückweichende Menge skandiert „Wo, wo wart Ihr Silvester, wo?“
    * Eine Flasche wird gegen den Wasserwerfer geworfen
    * Wasserwerfereinsatz!

    https://youtu.be/R_rvAeJzYZQ?t=10951

    Jetzt die interessante Frage. Wer hat die Böller geworfen, die für das Stoppen des Zuges auslösend waren?

    Eine Person, die von der Polizei ungehindert die Demo verlassen konnte, obwohl die Demonstranten die Festnahme der Person aufgrund der Böller gefordert haben. Das hatte die Polizei aber unterlassen, weil diese Person einen Presseausweis hatte.

    https://www.facebook.com/jorn.bindhammer/videos/1286537498038557/?hc_location=ufi

    Und wer hat die Böller geworfen, die den Pfeffersprayeinsatz zur Folge hatten? Die kamen von ausserhalb des Demonstrationszuges, ebenfalls aus der Reihe der Reporter.

    https://www.youtube.com/watch?feature=youtu.be&v=Pur91wOWaBI&app=desktop

  431. #18 0d1n (09. Jan 2016 18:53)
    Blödsinn, hier die Polizei verantwortlich zu machen !! NOCH bekommen die ihre Befehle von den Volksverrätern der jetzigen Regierungen. Ich kenne eine Menge Polizisten. Lieber heute als morgen würden die die Seite wechseln.
    Das ist FAKT … !

    Servus,
    und?wer oder was hält diese Polizisten auf?
    Wieso hört sich Polizist wie Zyste an?
    Befehle kann und muß ein Beamter aka Polizist verweigern wenn sie gesetzeswidrig sind!

  432. Was ist das wieder für ein neuer Mist? Kommt bei jedem Posting und man muß erneut auf „Submit“ drücken.
    Your request timed out. Please retry the request.

  433. #527 Sariah

    An sich dachte ich, dass nach den Attentaten in Paris und nachdem herausgekommen war, dass einige der Attentäter nur dank Merkels Dschihad-Highway unbemerkt nach Europa zurückkehren konnten, dass Merkel den Freitod wählen würde. Man muss allerdings sagen, dass ein solcher Schritt erst nach einem gewissen Prozess des Nachdenkens erfolgt, so dass ich immer noch hoffe, dass sie es die nächsten Tage macht. In Japan wäre das sehr zeitnah nach den Pariser Anschlägen erfolgt. Der Ehrenkodex in Japan ist da etwas klarer, aber auch Deutschland verlangt der Ehrenkodex nach einem solchen Fehler von den politisch Verantwortlichen, dass sie den Freitod wählen.

  434. @Kara Ben Nemsi @alle
    #374
    Hallo, ja das kenne ich aus früheren Demos in München, nach grundlosen Provokationen seitens der Staatsschützer (Polizei) zogen sie sich dann wahllos Menschen aus dem Pulk vorwiegend aus dem Rand der Demo um dann auf sie einzuprügeln. Natürlich immer schön vor der Pressemeute um es dann auch Medial ausschlachten zu können. Neben mir ging eine Altere Dame im Rentenalter sogar die hatten sie mit Knüppeln bearbeitet, Grundlos die ging nur mit hatte kein Plakat usw. Seitdem sind das für mich alles nur noch Hackfressen.
    Wer bei sowas mal dabei ist wird sein Weltbild ändern. Diese Leute sind der Feind und sonst nichts. Befehlempfänger des Unrechtssystems.

  435. Zur Abwechselung etwas Positives:

    Die Vorteile der Burka-Pflicht wären, dass man Merkel und Roth nicht mehr sehen muss.

  436. #452 Suppenkasper (09. Jan 2016 23:24)

    Achten Sie auf den Ausschnitt links im Bild beim Wasserwerfer. Dort ist eindeutig zu erkennen, das von aussen Böller gezündet wurden, um die Pegida-Demo in Köln absichtlich eskalieren zu lassen. Wir haben das Video für Sie im Zeitlupentempo gespeichert, damit ihnen genügend Zeit bleibt, sich ein eigenes Bild zu machen!
    https://www.youtube.com/watch?v=Pur91wOWaBI

    Der Böller landet hinter den Polizeireihen, ist aber zu keinem Zeitpunkt in der Luft zu sehen, ist also nicht darüber hinweg geworfen worden sondern bodennah. Da die Polizei mehrreihig aufgestellt war, wird auch kein Wurf in Bodennähe durch alle Reihen hindurch gegangen sein. Also sieht es so aus, als ob er direkt aus diesen Reihen gekommen ist. Der besagte Mann ist m.E. nicht der Werfer.

    Außerdem:
    Es gibt keine Bilder von irgendjemandem, der mittels Feuerzeug irgendetwas anzündet. Innerhalb der Demo würden das Nebenleute bemerken und eingreifen sowie Aufnahmen davon machen. Wäre es denkbar, daß hier Spezialzünder verwendet werden, die wie bei Handgranaten betätigt werden, also durch Herausziehen einer Vorrichtung? Das wäre eine Erklärung für das unauffällige Werfen. Dazu wäre eine Untersuchung der Reste hilfreich. Es ist schon merkwürdig, daß kein Werfer erkennbar ist trotz aller Videoaufnahmen.

  437. #556 AndTheWormsAteIntoHerBrain (10. Jan 2016 00:53)

    Zur Abwechselung etwas Positives:

    Die Vorteile der Burka-Pflicht wären, dass man Merkel und Roth nicht mehr sehen muss.
    ————————————————

    Aber man könnte sie dann doch auch nicht mehr auseinanderhalten 😉

  438. Gegen 1700 Deutsche vorgehen, da ist die Polizei stark.

    Sind jedoch 1000 Flüchtlinge die Täter, schauen sie zu, wie deutsche Frauen von Flüchtlingen und Araber massenhaft sexuell genötigt, bestohlen und vergewaltigt werden.

    Wo waren die Wasserwerfer und Schlagstöcke denn in der Silvesternacht…???

  439. http://www.bild.de/politik/inland/dr-gerd-mueller/erst-zehn-prozent-der-fluchtwelle-ist-bei-uns-angekommen-44081514.bild.html

    Müller: „Die größten Fluchtbewegungen stehen uns noch bevor: Afrikas Bevölkerung wird sich in den nächsten Jahrzehnten verdoppeln.

    Ein Land wie Ägypten wird auf 100 Millionen Menschen anwachsen, Nigeria auf 400 Millionen. In unserem digitalen Zeitalter mit Internet und Handys wissen alle über unseren Wohlstand und unsere Lebensweise Bescheid.

    Wir müssen deshalb vor Ort in Bildung, Ausbildung und Perspektiven investieren.

    In der Sahara sollen bis zu einer Million Menschen auf der Flucht gestorben sein. Das zeigt die ganze Dramatik. Wir brauchen eine vollkommen neue Dimension der internationalen Zusammenarbeit.“ <<

  440. #482 Sonnenreiter (09. Jan 2016 23:50)

    Nee, das ist wohl eine Studie, die sich mit sog.
    „el-ta?arrush el-ginsy“ (eine Form des organisierten(?) sex. Missbrauchs) in Ägypten beschäftigt. Muss ich auch nochmal näher nachschauen. Aber danke für den interessantn Link!

  441. #510 Dunkel_Deuter (10. Jan 2016 00:14)

    Man kann einen Vergleich auch überstrapazieren, daher lasse ich es jetzt.

  442. #556 AndTheWormsAteIntoHerBrain

    die ganzen KlatscherINNEN und Teddybären-werferINNEN auch 😉

  443. #318 D Mark
    Nein der Kracher kam von Vorne, man sieht ihn ganz kurz in einem Bogen von Vorne her Aufblitzen.

  444. #294 Multi Kuschi (09. Jan 2016 21:28)

    Wer denkt, er könne die Welt mit friedlichen Demos ändern, am Ende sogar vielleicht mit Rechtsschutzversicherung, seinen Zorn auf die Straße bringt, der wird es nie kapieren, warum in der BRD Linke und Moslems die Straßen dominieren.
    _______________________________________________

    Ich sags ja nicht gern,
    aber genau so ist es.
    Unsere Feinde und Invasoren unseres Landes werden sich mit Küsschen schmeissen bestimmt nicht mehr abhalten lassen ihr Werk zu vollenden.

  445. Der Reststaat äh… Rechtstaat von Buntland wollte anscheinend folgendes demonstrieren:
    WIR machen die Ordnung! PEGIDA macht nur Unordung!
    Der Michel darf sein Wahlverhalten schliesslich nicht ändern.

  446. #524 Zallaqa (10. Jan 2016 00:26)

    Ohne eigene Schlägertruppen werden wir nur vereinzelt überhaupt demonstrieren können. Köln ist nicht Dresden. Im Westen stehen kleinen bürgerlichen Häufchen hochagressive Moslems und irre verblendete Linke gegenüber. Selbst Parteien wie die AfD sehen sich Laufend Angriffen und Einschüchterungen ausgesetzt.
    —————————–

    Es war auch das 1. Mal, dass die Pegida-Demo im Gegensatz zur Gegendemo in der Überzahl war! Das ist ein toller Erfolg! Normalerweise ist die Gegendemo 10mal so stark im Westen.
    Vielleicht hätten sich einige gar nicht hingetraut, wenn die Hools nicht dagewesen wären.

    Allerdings könnte es sein, dass da vielleicht die Polizei auch „alte Rechnungen“ mit einzelnen Hools offen hat? Das wissen nur die. Ich frage, weil oben jemand schrieb, Polizei hat Mann mit Gas bearbeitet, der schon genug hatte oder einzelne grundlos herausgegriffen.

    Aber wir werden hier in D bald so große Probleme bekommen, dass das alles keine Rolle mehr spielen wird. Da wird sich dann mancher noch wünschen, dass Hools in der Nähe sind!

    Auf den Fotostrecken ist aber schön das große Banner mit den Rapefugees zu sehen. Gut so!

  447. Wenn Dummheit quietschen würde, wäre das Bundeskanzleramt ohne Fensterglas.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/koeln-und-die-folgen-angela-merkels-neue-haerte-a-1071150.html

    Wo will Merkel die abgelehnten „Asylbewerber“ denn hin abschieben, wenn diese ihre Ausweispapiere entsorgt haben. Sonst ist doch kein Staat so saublöd, diese dann aufzunehmen.

    Auch könnte man sie für die Marsmission nicht gebrauchen, wenn sie sich vor dem Start in der Wartephase bereits gegenseitig massakrierten.

  448. #568 AndTheWormsAteIntoHerBrain

    Der Spiegel scheint so langsam auch zu begreifen, dass der Wind sich dreht. Merkels stümperhaftes Gerede von der „Härte des Gesetzes“ ist ihr typischer Opportunismus, wie wir ihn schon beim Atomausstieg erleben durften. Ach ja, und dass die Abschiebungen nun plötzlich ganz schnell gehen sollten, das würde sie ja auch jetzt „prüfen“ lassen. -Na, da bin ich aber beruhigt!

  449. @ eule54
    Was sollten die Reichskriegsflaggen, teils direkt neben den Rednern, ….?

    Nichts gegen die Reichskriegsflagge!
    Diese Flagge hat nichts mit dem 3 reich zu tun.
    Ist auch nicht Verboten. Dem Dummmichel wird halt eingeredet das alles ausser Schwarz -Rot-Gold Pfui ist. Eine Ehrenswerte Flagge des Deutschen Kaiserreiches

  450. #563 Klara Himmel (10. Jan 2016 01:02)

    Hier das Video Presse wirft Böller. Hab es mal richtig rum konvertiert damit man den Kopf nicht verrenken muss.

    https://youtu.be/aMurbvB6Zrc
    ——————————

    LOL – ja, schnell, schnell Kamera aus!

    Auf dem anderen Video sah es so aus, als käme da jemand von der Seite (hinter den Reihen der Polizei), legt den Böller ab, der losgeht, dann hält er sich die Schulter (wurde getroffen?) und wird von 2 Helfern schnell weggebracht. Ein Polizist dreht sich um und geht noch so hinterher und macht ne Handbewegung wie: „Moment mal, haben Sie hier gerade…?“

  451. Die Reichskriegsflagge der Kaiserlichen Marine dürfte wohl auch kaum verboten sein. Zumindest sind damit in den 80er Jahren die Elektroausflugspassagierschiffe auf der Okertalsperre im Harz herumgefahren.

  452. Die Polizei muß auf die Heroen von PEGIDA einhauen, während die Fremdlinge über die deutschen Frauen herfallen dürfen

    Die VS-amerikanische Fremdherrschaft im deutschen Rumpfstaat wie sie leibt und lebt: Nachdem zu Köln wahren Horden fremdländischer Eindringlinge über die einheimischen Mädchen und Frauen hergefallen sind, um diese als lebende Gummipuppen zu mißbrauchen, wollten die Heroen von PEGIDA auch dort gegen die drohende Mohammedanisierung des deutschen Rumpfstaates protestieren. Doch was geschah? Angeblich soll die Polizei mit Gegenständen beworfen worden sein – wobei man Gift darauf nehmen kann, daß es sich bei den Werfer um Vertrauensspitzel des Parteienschutzes, des kleinen Parteienschmutzes, gehandelt hat – und so mußte die Polizei auf die Heroen von PEGIDA einhauen. Was freilich nicht sehr klug von den Parteiengecken gewesen ist, zeigten sie doch damit der deutschen Urbevölkerung überdeutlich, daß die Kölner Polizei – wenn sie denn gedurft hätte – sehr wohl in der Lage gewesen wäre, die deutschen Frauen und Mädchen vor den Übergriffen der fremdländischen Eindringlinge zu beschützen…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  453. #569 METAH
    #574 AndTheWormsAteIntoHerBrain
    #572 Thailive

    Lesen !!#530 Hessenossi

    Für alle die ein Problem mit der Kriegsflagge haben noch einen Hinweis,

    https://de.wikipedia.org/wiki/Reichskriegsflagge

    Ich weiß, Wikipedia ist nicht immer zu erwähnen, aber da ist mal alles richtig aufgeführt !!
    Einfach runter scrollen und LESEN.

    Hier noch etwas zu dem Begriff “ Deutsches Reich “ nicht zu verwechseln mit der Zeit 1933- 1945.

    http://www.geschichte-lexikon.de/deutsche-reichsgruendung.php

  454. #540 TomcatK

    „Mit Verlaub, Sie sind ’ne dumme Nuss oder eine Dummenuß oder eine minderbegabte Hülsenfrucht oder ………… such Dir einfach die richtige Schreibweise heraus!“

    Dann entscheide ich mich für die Hülsenfrucht. Danke für Ihren anregenden Kommentar.

  455. ‚Das wäre Ihre Chance gewesen‘.
    Bei der CDU-Basis kocht es, die Stimmungsmehrheit in diesem unserem Lande dreht sich endlich. Und was macht PEGIDA-Köln ?
    Überlässt das den „Deutschen : Deutschen -Dumpfbacken“ und gibt vor der internationalen Presse den Hohlbratzen noch eine Steilvorlage.
    Leute : Ihr habt die „one and only Chance“ schlichtweg verkackt. Aber in Köln muss man wohl von Natur aus doof sein um dort leben zu können.

    Und erzähle mir keiner was von 700 gekauften VS-Leuten. Nein – da war „Dortmund-Nord“ am Werk und hat den Städtehass und den latenten Hass gegen die Polizei losgelassen.

  456. #574 METAH (10. Jan 2016 01:20)

    #210 Junkerborg

    Rapefugees Not Welcome
    Sehen so Hooligans aus? Kann keine erkennen.
    —————————————————

    Einer macht den Hitlergruß.
    UND DIESER EINE VERSAUT DAS GANZE BILD!
    Wie würden sich linke Demonstranten verhalten, wenn sich dort einer so postieren würde?
    RICHTIG sie würden ihm zumindest den Arm runter biegen. Warum nicht bei dieser Demo?
    ACHTET AUF EUREN NEBENMANN ist eine Demo-Regel in Dresden. Und dort funktioniert es.

  457. Lest euch mal diesen Bericht aus dem express von 22:16 durch. Er liest sich, trotz mancher Übertreibungen, irgendviel viel ehrlicher als die ganzen anderen Medienberichte zur Pegida Köln:

    NRW-Innenminister Ralf Jäger (54, SPD) wurde ständig über die Situation unterrichtet, denn einen weiteren Eklat konnte er nicht gebrauchen.

    Sie füllten sich vorher reichlich mit Bier ab, einige Hooligans hatten laut Polizei auch aufputschende Substanzen geschluckt, um sich stark zu machen. Und dann marschierten sie – und zeigten ihr hässliches Gesicht.

    Gegen 14 Uhr gab es einen ungewohnt starken Zulauf der rechten Szene.

    Statt erwarteten 500 kamen rund 1700 zur Pegida-Demo an der Nordseite des Breslauer Platzes. Durch eine starke Polizeikette getrennt demonstrierten rund 1500 linke Anhänger im Süden gegen die Pegida-Teilnehmer.

    Aggressive Neo-Nazis waren auf Randale aus

    Beide Gruppen pfiffen, riefen Parolen, schwenkten Transparente. Alles schien zunächst friedlich. Doch dann wurde die erste NPD-Fahne geschwenkt und es bildete sich ein Kern von rund 100 hochaggressiven Neo-Nazis, die plötzlich zeigten, dass sie Randale wollten.

    Erste große Böller wurden gezündet, noch bevor sich der Zug in Bewegung setzte. Dazu flogen Glasflaschen in Richtung Polizisten und Journalisten. Die Stimmung kippte, beleidigende Parolen Richtung Polizei wurden gebrüllt.
    Gewalttätige Hooligans: Polizei muss Demo stoppen

    Dann marschierten sie. Doch mit jedem Meter war klar, dass diese Gruppe mit den 100 Nazis an der Spitze nicht weit kommen würde. Weitere sogenannte „Polen-Böller“, die eine enorme Explosionskraft haben, flogen in Richtung Polizei.

    Der Aufmarsch stockte, denn immer wieder musste die Polizei die Teilnehmer auffordern, das Werfen von Glasflaschen und Pyrotechnik zu unterlassen.

    Nach 500 Metern war Schluss. Wieder hagelte es Böller. Dann setzte die Polizei Wasserwerfer ein, drängte eine nach vorne stürmende Gruppe massiv zurück. „Die Demonstration ist hiermit beendet“, teilte die Polizei mit. Was dann folgte, war das hässliche Gesicht von Pegida.

    Nur mit dem Wasserwerfer war es noch möglich, die Chaoten zurückzudrängen, bis sie schließlich wieder am Breslauer Platz standen. Ein paar Beschimpfungen Richtung Polizei, dann waren die Randalierer müde. Die Ersten reisten mit den Zügen ab. Im Bahnhof stärkte sich der harte Kern noch mit Pizza, bis auch er in den Zügen verschwand.

    Nach vorläufigen Angaben wurden mehrere Polizisten und ein Journalist verletzt. 15 Demonstranten wurden in Gewahrsam genommen, um weitere Straftaten zu verhindern, teilte die Polizei am Abend mit. Es werden nun Videos und Fotos ausgewertet, um möglicherweise weitere Strafverfahren gegen Hooligans einzuleiten.

    Zurückdrängen statt hartes Eingreifen

    Einsatzleiter Michael Temme hatte wahrlich eine große Aufgabe vor sich. Denn es war klar, dass diese Demo der Pegida-Bewegung alles durfte – nur nicht schiefgehen. Mit seinem Stab saß er im Polizeipräsidium und schaute sich die Live-Bilder an, die ein Hubschrauber aus der Luft machte.
    Warum durften die Demonstranten überhaupt losmarschieren?

    Warum der Leitende Polizeidirektor bei der Demo die rund 100 Hooligans und Nazis an der Spitze vorneweg überhaupt losmarschieren ließ, verwunderte selbst Polizisten. Egal. Er hatte so entschieden,also war man gespannt, wie die Rechten sich benehmen würden.

    Wieder flogen die gefährlichen Böller. Es wurden Lautsprecherdurchsagen gemacht. Wiederholt. Noch einmal wiederholt. Und noch einmal, während es die ersten verletzten Polizisten gab.

    Die Polizei forderte folgerichtig die Teilnehmer auf, sich von den tobenden und randalierenden 100 Mann zu distanzieren und zurück zum Bahnhof zu gehen – was diese unterließen.
    Immer mehr Flaschen und Böller – auch Polizisten wurden verletzt

    Temme gab den Befehl: Wasserwerfer einsetzen. Unklar ist aber, warum er die 100 Mann nicht von den anderen Personen trennen ließ. Statt die Störer zu überwältigen, hagelte es immer mehr Flaschen und Böller.

    Man spürte, dass die Beamten der Einsatzhundertschaft gern in vorderster Front sich die Chaoten geholt hatten. Aber das durften sie nicht. Denn es sollte kein Kräftemessen, keine Bilder von auf dem Boden liegenden Chaoten, die gefesselt abgeführt werden, geben.

    Es sollten unbedingt Parallelen zur Silvesternacht vermieden werden. Also ließ er die Meute zurückdrängen zum Bahnhof.

    http://www.express.de/koeln/pegida-in-koeln-die-haessliche-fratze-der-chaoten-23405844

  458. #566 Wirtswechsel (10. Jan 2016 01:06)

    „Der Reststaat äh… Rechtstaat von Buntland wollte anscheinend folgendes demonstrieren:
    WIR machen die Ordnung! PEGIDA macht nur Unordnung…“
    _________________________________________________________________

    Wir wissen jetzt wir auch, was GenoSS_in ERIKA ZonenMerkel bei ihrem plötzlichen „Statement“ mit einem „harten Durchgreifen“ meinte.

    Armes Doischelan !

  459. #567 Exported_Biokartoffel  

    Natürlich ist allein die Anzahl der Teilnehmer ein schöner Erfolg. Wir können uns allerdings nicht darauf verlassen, dass wir jederzeit die Masse haben, die uns Sicherheit gibt.

    Eine schlechte Presse bei den regimefreundlichen Medien ist uns immer sicher. Selbst wenn, wie in der Vergangenheit so oft, der linke Mob der Gegendemo die Polizei angreift, finden wir am nächsten Tag in der Zeitung eine Überschrift „Gewalt bei Pegida, AfD …“ Irgendwo im letzten Absatz und zweiten Halbsatz steht dann, dass der Krawall von der Gegendemo kam.

    Die Masse wird uns bei Demos aber nicht immer schützen. Die Phallanx, die linke Schlägerhorden und politisch gesteuerte Polizei bilden wird uns unsere Grundrechte weiter einschränken oder nehmen wollen. Der Kampf wird vom Gegner an allen Fronten geführt mit der Staatsmacht im Hintergrund. Er kann auch nur an allen Fronten gewonnen werden. Dazu gehört auch die Faust, wenn bei uns auch nur aus Gründen der Notwehr.

    Darum Danke liebe HoGeSa!

  460. Der letzte Satz aus dem Artikel oben:
    „Heute war kein guter Tag. Es ist jedoch noch lange, lange nicht vorbei!“

    Es konnte ja auch kein guter Tag werden, wenn die Polizei ein gescriptetes Programm mit Unterstützung der #Böllerpresse abfährt.

  461. #584 lieschen m

    „Einer macht den Hitlergruß.
    UND DIESER EINE VERSAUT DAS GANZE BILD!“

    Diesen Namen habe ich schon einmal irgendwo gehört. Ist das nicht dieser Mann, mit dem diese vulgäre Orientaloglatze, der unsägliche Jammertürke Serdan Somuncu, gefördert vom BUNTEN Regime, lange auf Tournee gewesen ist?

  462. #502 Stefan Cel Mare

    „Unterschreib. Lechts und rinks kann man eben reicht velwechsern.“

    Die Lechten sind Sozialisten. Die Linken sind auch Sozialisten. Und Sozialismus ist nicht gut, wegenweil der lechts oder rinks ist.

    Bleibt nur noch die Mitte. Geht aber auch nicht, dort stehen die Christdemokraten und das sind auch Sozialisten.

    Wir können also nur zum Sozialismus konvertieren oder uns einen anderen Planeten suchen.

  463. #589 AndTheWormsAteIntoHerBrain (10. Jan 2016 02:06)

    Du sagst es. Im übrigen sollte man sich mal überlegen, wieso Polizei und Presse ausgerechnet über die Pegida in Köln wahrhaftig berichten sollten, wenn bisher über „Flüchtlinge“ u. Co. immer nur gelogen und verschwiegen wurde.
    Wie jetzt endlich rauskommt, werden ja wohl alle Presseberichte der Polizeidirektionen politisch korrekt gefiltert und bspw. die Begriffe „Flüchtlinge“, „Migranten“, Asylbewerber, Nordafrikaner usw. entfernt und durch neutrale Begriffe ersetzt, weil es sonst „zu heikel“ wäre (O-Ton Einsatzleiter der Kölner Polizei in der Silvesternacht, ich glaube es war auch der heutige stellv. Leiter für Albers, Temme).
    Wer bisher so oft gelogen und getäuscht hat, dem sollte man auch das von heute nicht einfach so glauben.

  464. Also, wer hier meint, Hools wären nur mal so hinzunehmen oder sogar nützlich, liegt m.E. gründlich daneben. Das ist nur die anders gestrickte asoziale Variante vom schwarzen Block.

    Fehler der Veranstalter war, derartige Chaoten überhaupt zuzulassen. Damit haben sie der etablierten Politik nur einen Gefallen getan.

    Auch aus meiner Sicht war der Polizeieinsatz politisch gewollt unverhältnismäßig. Ohne die Chaoten an der Spitze wäre die Rechnung auch nicht aufgegangen. Man schaue sich nur mal die entspannte Haltung der Beamten selbst während des WaWe-Einsatzes an! Heftige Krawalle, wie vom Staatsfunk daraus gemacht, sehen wahrhaftig anders aus, wie ich als Berliner bei diversen Hausbesetzer- und Maikrawallen miterleben durfte. Ich warte nur drauf, dass in den nächsten Tagen unter Berufung auf diese Inszenierung nach einem Verbot von PEGIDA getrommelt wird.

    Und allen, die hier auf die Polizei einprügeln:

    Die Beamten an der Front (nicht die Parteischranzen in den Führungsebenen) sind mehrheitlich mit viel Idealismus mal in den Beruf gegangen. Nebenbei sind sie auch noch vielfach Familienväter. Offene Befehlsverweigerung, wie hier von einigen (sorry) Maulhelden gefordert wird, würde gegenwärtig noch zu Verlust des Jobs und auch noch der Altersversorgung führen!

    Erinnert wir uns mal an die Endzeit der DDR. Auch da haben anfangs die Sicherheitskräfte noch die Befehle befolgt. Als klar wurde, dass dieses Staatsgebilde fertig hat, nicht mehr. Sie haben sich geweigert, gegen die Mehrheit der eigenen Bevölkerung vorzugehen.

    Genau dies erwarte ich als pensionierter Wessi auch von unserer Polizei, Bundeswehr in den nächsten Monaten, wenn sich nichts grundlegend ändert.

    Sollte unsere Polizei nicht mindestens so viel Courage aufweisen, wie die VP, hätte ich ein ernsthaftes Problem mit meinen vergangenen 32 Dienstjahren!

  465. #579 Franz45 (10. Jan 2016 01:32)

    Es war die dümmste PEGIDA Veranstaltung die es je gegeben hat, Danke ihr Kölner Jecken!

    ============================

    weil auch nur VOLLIDIOTEN da waren! mit PEGIDA DRESDEN hat das nichts zu tun was für VOLLHORSTE

  466. zu #586 VivaEspana (10. Jan 2016 01:58)

    Das Verhalten in dem Link ist natürlich Mist.

    Aktuell wird die Polizei von der Politik zerrieben:
    Kölns Polizeipräsident Wolfgang Albers hält sich Tapfer an die Vorgaben, alle Vorfälle mit Flüchtlingen unter den Teppich zu kehren.
    Als die Vorgänge publik werden, weil sie dann doch zu haarsträubend sind, wird er entlassen. Reker und Jäger zelebrieren sogar noch den Dolchstoß, obwohl er nur in ihrem Sinn – oder besser im Auftrag der Politik – so gehandelt hatte.

  467. #490 WahrerSozialDemokrat

    Antifas, Linke und Co sind wenigstens sichtbare Gegner vor Ort und in Front, aber diese zehnte Reihe der unsichtbaren PI-ler in unserem Rücken, ist viel gefährlicher und erbärmlicher!!!
    ———————————————
    Warum wurde der Bericht gelöscht , darf man nicht mehr die Warheit schreiben ??
    WahrerSozialDemokrat hat doch Recht mit dem was er schreibt !

    Und wenn ihr 100 mal schreibt scheiss köln oder Hools , auch bei der nächsten Demo in Köln werden wieder ,4000-5000 kommen !!
    Welche ANDERE WESTLICHE STADT HABT IHR DEN DIE SOVIEL LEUTE ANZIEHT ? GENAU KEINE !!

    Pi will doch das die leute auf die Srasse gehen,
    ich glaube hier ist die einzige Seite wo sich alle gegeneinander beschuldigen .
    Sowas würde es bei LINKEN nie geben die halten geschlossen zusammen , egal was passiert !!
    ,mitlerweile gibt es Videos , das die Böller von aussen kamen ,die haben richtig gerumst ,das die leute dann wild werden ist doch normal .
    ist euch schon aufgefallen das die Antifa niergends Krawalle gemacht hat , warum wohl ?
    genau , es waren diesmal keine bezahlten Schläger da , weil Politik es schon anders geplant hatten die Demo der rechten zu stoppen , oder warum wartete schon nach 600 m ein Wasserwerfer ?

  468. Hier geht es nicht um individuelle Befindlichkeiten oder seinen wöchentlich auszulebenden Hass wie bei den Hooligans Deutsche gegen Deutsche auszuleben nur weil die halbe Bundesliga in Belek (Türkei) im Regen steckt.

    Hier geht es ums Ganze. Um den Erfolg der AfD in 2 Monaten bei den Landtagswahlen. Und den erreicht man nicht wenn man Polizisten mit Böllern und Flaschen bewirft und VS-700 Provokateure gibt es nicht.

  469. Warum liess man Hogesa die Demo anführen, so ihr Bild prägen – und dieses Bild letztlich zerstören?…

    Die Polizeiführung war ebenfalls nicht an Deeskalation interessiert. Hier sollte eine unerwünschte Demo in Köln vorzeitig beendet werden!

    Man soll sich mit Vorwürfen nicht plagen.
    NRW-KALIFAT WOLLTE KEINE ECHTE PROTEST-DEMO ZU SILVESTER-EREIGNISSEN.
    Wären es keine Hooligans / Provokateure, würde Jäger irgendeinen anderen Anlass ausdenken, notfalls auch ohne Anlass zuschlagen.

    Andererseits, was haben brave Spaziergänge bisher bewirkt?
    Der bunte Staat ist derart degeneriert und blöd, dass er Proteste / Unmut des staatstragenden Bürgers ignoriert und weiter in den Abgrund steuert.

    Brave Bürger können diese degenerierte politische Klasse nicht beeindrucken, sondern nur Bürger, die bereit sind zu handeln, um sich von Wahnsinnigen zu retten.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Rum%C3%A4nische_Revolution_1989

    DIESE DEMO WAR EIN ERFOLG.
    Sie hat gezeigt, dass es viele Bürger gibt, die gegen Selbstmord der „Eliten“ aktiv protestieren.
    Sie hat auch gezeigt, dass dieser verkommene Staat gegen Ficklinge nichts ausrichten kann / will, aber gegen eigene Bürger mit voller Macht vorgeht.

    Es ist schon jedem offensichtlich:
    DIESER STAAT IST DER FEIND DER EIGENEN BÜRGER.
    Klar, dass solcher Staat nicht dauerhaft existieren kann.

  470. War ja klar, dass sich hier sofort massenweise distanziert wird, weil der Widerstand den Rasen betreten hat.

    Spielen wir das Szenario doch so durch, wie es hier haufenweise gewünscht ist. Der Spaziergang wäre von Seiten der Pegida friedlich verlaufen.

    Die Presse hätte Pegida gelobt?
    Die Presse wäre den Gang nach Canossa gegangen und hätte zugegeben, dass die Pegida Anhänger seit Beginn an Recht hatten?
    Die Antifa wäre als das benannt worden, was sie tatsächlich ist?
    Die linksfaschistischen Landesregierungen wären von der Presse abgewatscht worden, weil Pegida uns aus dem derzeitigen Chaos führen kann?

    Hey Leute, wenn nichts anderes da gewesen wäre, hätte man darüber berichtet, dass eine Oma die Kreuzung wegen der Demo erst 10 Minuten später als gewöhnlich hat überqueren können. Der Presse ist es noch nie um die Inhalte gegangen, sofern sie damit nicht linke Propaganda machen kann. Anders gesagt, da hätten 1700 Mutter Teresas gehen können und sie wären schlechtmöglichst in der Presse dargestellt worden, wenn diese für die Wiedereinführung des Rechtssystems gewesen wären.

    Durch den Vorfall ist weder was gewonnen noch verloren. Also genauso, als wenn es friedlich geblieben wäre.

    Ich frage mich viel eher, wo waren die 80.000 täglichen Leser von PI? Da die Gegenseite hier genauso regelmäßig liest, wo waren die konservativ angenommenen 40.000 Leser, die die meisten Artikel auf PI unterstützen und die Idee an sich?
    In Köln sollen es 1700 gewesen sein und in Freilassing waren es offiziell 300, was ich persönlich sogar für mehr als realistisch halte.

    WO WAR DER REST DER TASTATURHELDEN HIER???

    Da die meisten Menschen in NRW leben, ist auch davon auszugehen, dass sehr viele der PI Anhänger in NRW leben. Wärt ihr alle auf der Demo gewesen, die gewaltaffinen Hools und Rechtsradikalen hätten die Demo nicht an sich reißen können.

    Genug gekotzt für diese Nacht. 🙁

  471. Die Buntenregierung reagiert auf Sex-Dschihad mit Verschärfung des Sexualstrafrechts.

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_76591866/bundesregierung-bringt-verschaerfung-des-sexualstrafrechts-auf-den-weg.html

    Nach Übergriffen an Silvester
    Regierung will Sexualstrafrecht verschärfen

    Der neue Entwurf der Regierung sieht vor, dass künftig auch Fälle als Vergewaltigung gelten, in denen der Täter Sex zwar nicht mit Gewalt erzwingt, sondern durch andere Drohungen. Der Straftatbestand wäre auch erfüllt, wenn sich das Opfer subjektiv als schutzlos empfindet oder der Täter einen „Überraschungsmoment“ ausnutzt, etwa durch eine unvermittelte Attacke im öffentlichen Raum.

    Als ob irgendein Paragraph Millionen wilden Ficklinge beeindrucken kann.
    So blöd muss man erst mal sein.

    PS Warum ist Herr Bundesjustizminister schon seit Tagen unrasiert?

  472. #599 Schüfeli (10. Jan 2016 02:30)
    #600 Anti-Naf (10. Jan 2016 02:31)
    —————————————————-
    BEIDE BERICHTE treffen den Nagel auf den Kopf !!

    Richtig !!!!!

  473. OT
    Folgekosten:

    In vielen Sporthallen in Berlin leben Flüchtlinge – und wenn sie ausziehen, ist oft vieles kaputt. Im Korber-Zentrum und in der Harbig-Sporthalle sind jetzt schon 700.000 Euro für Sanierungen fällig.

    und eine K-Vorlage
    (falls jemand vom K-Club on ist):

    Drei Tage lebten dort Flüchtlinge, vor wenigen Wochen sind sie ausgezogen. „Danach mussten massive Schäden in den Duschen behoben werden“, sagt Bodo Pfalzgraf, der Landesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft. Flüchtlinge hätten die Abflussrohre in den Duschen als Toiletten benützt.
    „Nach <b<zwei Stunden war alles dicht“, sagt Pfalzgraf. „Und dann haben sich Heimbewohner beschwert, dass die Sanitäranlagen nicht funktionierten.“

    (Hervorhebungen von mir)

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/fluechtlinge-in-berlin-sanierung-von-sporthallen-nach-auszug-wird-teuer/12809028.html

    Danke, Miss Merkel!

  474. Deutsche Polizei schießt auf friedliche deutsche Demonstranten – vorerst noch mit Wasser!
    Bei Kurden- oder Türkendemos habe sowas noch nie gesehen.
    Gut zu wissen!

  475. Schön zu hören und zu lesen daß bei Print-BILD (ja, ja, ich weiß was jetzt kommt aber die haben zuerst die Kölner-Lügenprotokolle veröffentlicht) die Mainstream – Presse endlich umschwenkt und Ross und Reiter nennt. PK12.1 bröckelt. Vorübergehend.
    1.) n-tv / RTL
    2.) ARD
    …dann kommt lange nix
    Platz 184 : DDR2

  476. #598 Schüfeli

    „DIESER STAAT IST DER FEIND DER EIGENEN BÜRGER.
    Klar, dass solcher Staat nicht dauerhaft existieren kann.“

    Lazar Kaganovich starb 1991 in Moskau. Der Massenmörder mit dem feschen Schnäuzer wurde deutlich älter als die zig Millionen, die im Osten nach der Machtergreifung der Bolschewisten 1917 abgeschlachtet wurden. Obwohl im Kostenvoranschlag von Apfelbaum („Zinoviev“) eigentlich nur zehn Millionen vorgesehen waren:

    „To overcome our enemies we must have our own socialist militarism. We must carry along with us 90 million out of the 100 million of Soviet Russia’s population. As for the rest, we have nothing to say to them. They must be annihilated.“

    Zinoviev, Krasnaya Gazeta, 1.9.1918

    Lew Bronstein („Trotzky“) erreicht allerdings kein hohes Alter. Sub aeternitas ist NICHTS von Dauer. Außer Ihrer hagebüchenen These, daß alle möglichen Politiker wahnsinnig seien. Dummheit ist unendlich und läßt sich nicht beseitigen. Liegt wahrscheinlich daran, daß Sie ein Opfer der kosmischen Strahlung sind, wie von Gumilew beschrieben, die Dekadenz und geistigen Niedergang bewirkt.

    Sie besitzen nicht einen Hauch von Ahnung über die INTELLIGENZ und RATIONALITÄT des Bösen.

  477. Nachtrag zu #554 Koranthenkicker (10. Jan 2016 00:55)

    Der Böller landet hinter den Polizeireihen, ist aber zu keinem Zeitpunkt in der Luft zu sehen, ist also nicht darüber hinweg geworfen worden sondern bodennah.

    Ein solch flacher Wurf hätte selbst auf freiem Gelände nur eine sehr geringe Reichweite.

    Also kann der Böller entweder aus den vorderen Reihen der Demo kommen. Dann hätten die Zahlreich gegenüberstehenden Polizisten aber doch gezielt zugreifen können?
    Oder der Böller kam mitten aus den Pol.-Reihen. Die sich gegenseitig Sichtschutz gaben. Auf diese Möglichkeit sollten wir alle Videos prüfen.

    Zumal auch
    #421 hydrochlorid (09. Jan 2016 22:58)

    Warum zünden Polizisten vor dem Wasserwerfer pyrotechnische Knallkörper?

    ab 0:32, genau hinschauen:

    https://www.youtube.com/watch?v=ZxkcrgmjgjE

    Sollte das der „Startschuss“ für Wasser marsch sein?

    darauf hindeutet.

  478. #602 Schüfeli

    Nach Übergriffen an Silvester
    Regierung will Sexualstrafrecht verschärfen

    Der neue Entwurf der Regierung sieht vor, dass künftig auch Fälle als Vergewaltigung gelten, in denen der Täter Sex zwar nicht mit Gewalt erzwingt, sondern durch andere Drohungen. Der Straftatbestand wäre auch erfüllt, wenn sich das Opfer subjektiv als schutzlos empfindet oder der Täter einen „Überraschungsmoment“ ausnutzt, etwa durch eine unvermittelte Attacke im öffentlichen Raum.

    Das führt faktisch zu einer Beweislastumkehr. Die Frau braucht nur etwas zu behaupten und schon kann die den Mann in den Knast werfen.

    Hier geht es darum, Methoden zu schaffen, um Regimekritiker auszuschalten.

  479. #596 AndTheWormsAteIntoHerBrain (10. Jan 2016 02:27)

    Aktuell wird die Polizei von der Politik zerrieben:
    Kölns Polizeipräsident Wolfgang Albers hält sich Tapfer an die Vorgaben, alle Vorfälle mit Flüchtlingen unter den Teppich zu kehren.

    Als die Vorgänge publik werden, weil sie dann doch zu haarsträubend sind, wird er entlassen.

    Dieser Vorgang ist äußerst blöd.

    Erstens, für solchen Skandal ist das Bauernopfer Polizeipräsident viel zu klein.
    Die Innenminister-Simulation Jäger wäre das Mindeste, was angemessen wäre.

    Zweitens, jeder sieht jetzt, dass es sich nicht lohnt, mit Volksverrätern zusammenzuarbeiten.
    Fliegt man mal auf, wird man geopfert.

  480. Abschlussbericht der Kölner Polizei zur heutigen Demo:

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3220659

    „Entgegen der ersten Einschätzung von ca. 50 % bestand der weitaus größte Teil der Teilnehmer aus Hooligans“

    (Anspielung auf die Silvesternacht? entgegen der ersten Einschätzung von ca. 0% entstand der weitaus größte Teil der Täter aus Asylanten…)

  481. #602 Schüfeli (10. Jan 2016 02:40)

    PS Warum ist Herr Bundesjustizminister schon seit Tagen unrasiert?
    ————————————
    Hm… 1:1 – Kopie wurde 1962 berechtigterweise hingerichtet. Das Aussehen. Aber der war wenigstens rasiert. Ob „da unten“ weiß ich nicht 😉

  482. Vielleicht sollten die ganzen distanzierer hier mal den Bericht lesen , damit ihr lesen könnt was noch kommt !!!

    Entwicklungsminister Müller im Interview |
    „Erst 10 Prozent der Fluchtwelle bei uns“

    Müller: „Es geht zunächst darum, die Abwanderung der Flüchtlinge aus der Region nach Europa zu stoppen.
    Erst zehn Prozent der in Syrien und Irak ausgelösten Fluchtwelle ist bei uns angekommen.

    8 bis 10 Millionen sind noch unterwegs !!!!!!!!

    http://www.bild.de/politik/inland/dr-gerd-mueller/erst-zehn-prozent-der-fluchtwelle-ist-bei-uns-angekommen-44081514.bild.html

  483. #601 Okzidentale (10. Jan 2016 02:36)

    http://www.shortnews.de/beamto/1185166
    ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

    Aha…. Wir lernen – „Refugees“ sollen ein „Volk“ sein, deshalb also „Volksverhetzung“. Das ist so ähnlich, wie mit den sagenhaften „Palästinensern“. Vielleicht sollten die „Refugees“ demnächst bei der UNO um Anerkennung heischen. Aber die warten wahrscheinlich erst darauf, daß die Mutter aller Gläubigen, Schwesta Erika Merkel, Ratsvorsitzende der UNO wird.
    Aber wenn man „I love Volkstod“ verlangt, oder die MaSSenvergewaltigung an deutschen Frauen verlangt, dann ist das aus LINKEr Sicht wahrscheinlich Satire, oder wie ist das zu verstehen.

    Was ein Gezumpel !!!!

  484. #584 lieschen m

    Einer macht den Hitlergruß.

    Stimmt! Hatte ich übersehen. Feiges Arxxxlock verdeckt auch noch sein Gesicht dabei! – Tja, solche Typen können einem die ganze Demo versauen. :((

  485. #603 Schüfeli (10. Jan 2016 02:40)

    PS Warum ist Herr Bundesjustizminister schon seit Tagen unrasiert?

    Läßt er sich einen Salatfistenbart wachsen?
    Wenn er nächstens mit Häkelmütze erscheint,
    weisse bescheid.

  486. Ich weiß nicht ob es hier schon bekannt gemacht wurde und ich hasse die Quelle, jedoch sind sie recht aktuell.

    Der von der Pariser Polizei erschossene Attentäter wohnte gemütlich im „Merkel-Land“ in der absoluten Pleitestadt Recklinghausen. Im Centro ? Dort Frauen anmachen auf Ficki-Ficki-Basis ?

    //www.spiegel.de/politik/deutschland/recklinghausen-pariser-attentaeter-wohnte-in-deutscher-asylunterkunft-a-1071287.html

  487. Ja, HIER reisst die Polizei die Schnauze auf und macht einen auf Diktatur-Prügler!

    Merkwürdigerweise trauen die sich das aber nicht, wenn Abkömmlinge von Primitiv-Verhaltens-Unkulturen aus Afrika und Nahost ihre Abscheulichkeiten begehen!!!!!!

    Wo war die Polizei in der Sylvesternacht????

    Stattdessen werden gelogende Berichte geschrieben um den Beamten-Arsch mit den Pensions-Aspruch zu retten(dazu sei angemerkt: es wird in der Zukunft nicht mehr genug Steuerkohle dafür da sein , wenn diese Beamten-Ärsche diejenigen schützen, die massgeblich für den Untergang verantworlich sind, das sollten sich auch Richter vor Augen halten!!!)

  488. #610 Ferrari (10. Jan 2016 02:49)

    Das führt faktisch zu einer Beweislastumkehr. Die Frau braucht nur etwas zu behaupten und schon kann die den Mann in den Knast werfen.

    Tja, es bleibt künftig nichts anders, als vor dem Ficken die Frau ein Statement unterschreiben lassen, dass sie es freiwillig macht.
    Dabei muss sie noch gefilmt werden, um zu beweisen, dass die Unterschrift nicht erzwungen wurde.

    Romantik war gestern.
    Jetzt muss man an Maas-Paragraph denken.

    Für Ficklinge gilt das natürlich nicht.
    Die sind per bunte Definition immer Opfa.

  489. #617 Karamba (10. Jan 2016 02:54)
    Böllerwerfer hatte Presseausweis:
    https://www.youtube.com/watch?v=vil46rtJ_Es
    ;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

    Auffällig war auch, daß das ganze SAntifa- „PreSSe_Gezumpel“ mit dem Rücken zur Polizeikette stand und ihre Tele’s auf die Demonstranten gehalten hat.
    Umgekehrt aber wenn die SAntifa_Faschisten „demonstrieren“, dann machen die gleichen SAntifa_Fotografen Gesichtshautstudien von den Polizeibeamten.

    ;:grrrrrrrrrrrrrrrrrrrr:;

  490. #618 7berjer

    Ja: Irgendwie, stehen wir Inländer und Einheimischen der Invasion und dem Bevölkerungsaustausch im Weg.

  491. #615 In Tyrannos (10. Jan 2016 02:51)

    Vgl. dazu die Pressemeldung der Kölner Polizei aus der Silvesternacht und die Aktualisierung vom 08.01.2016 11:30h mit dem Hinweis, die erste Meldung nicht gelöscht zu haben:

    Wie im Vorjahr verliefen die meisten Silvesterfeierlichkeiten auf den Rheinbrücken, in der Kölner Innenstadt und in Leverkusen friedlich. Die Polizisten schritten hauptsächlich bei Körperverletzungsdelikten und Ruhestörungen ein. (…) Trotz der ungeplanten Feierpause gestaltete sich die Einsatzlage entspannt – auch weil die Polizei sich an neuralgischen Orten gut aufgestellt und präsent zeigte.

    Aktualisierung vom 08.01.2016 11:30h:

    >>>Die Inhalte der folgenden Pressemitteilung, die am Neujahrstag
    um 8.57 Uhr durch die Pressestelle der Polizei Köln veröffentlicht
    wurde, sind inhaltlich nicht korrekt. „Aus Gründen der Transparenz
    habe ich entschieden, die unzutreffende Pressemitteilung nicht
    löschen zu lassen. So hat jeder die Möglichkeit, sich einen
    Überblick über die Inhalte dieser Pressemitteilung zu verschaffen.
    Ich habe bereits am 5. Januar in einer Pressekonferenz öffentlich
    den Fehler eingeräumt und dessen Ursachen erläutert“, stellt
    Wolfgang Albers klar.<<<

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3214905

    Im übrigen ist die Angabe der Polizei von „mehr als 50 Prozent hooligans“ völlig absurd und erlogen. Ich war selbst Teilnehmer und kann mit vielen anderen „Nichthooligans“ aus meinem Umfeld bezeugen, dass die deutliche Mehrheit keine „hooligans“ waren. Das sieht man auch, wenn man längere Zeit die rt-Aufnahmen anschaut.
    Schon diese dreiste und lügenhafte Übertreibung der Kölner Polizei macht alle anderen Angaben zur Demo sehr unglaubwürdig.
    Es gab auch nicht eine einzige sexuelle Belästigung, das nur nebenbei…..

  492. #618 7berjer

    D.h. nur wir Männer, Alten und Kinder sollen verschwinden und uns austauschen lassen. Unsere Frauen, Schwestern, Töchter, Mütter, Cousinen und Nichten sollen zur Rapefugeezation und zum Geburtendjihad im Land bleiben.

  493. #606 VivaEspana (10. Jan 2016 02:45)

    und eine K-Vorlage
    (falls jemand vom K-Club on ist):
    ————————————————
    Kotzen mußte ich erst, nachdem ich die Kommentare gelesen hatte. Da weiß man doch gleich, warum es so ist, wie es ist. Es sind einfach noch zuviele Idioten unterwegs.

  494. Die Wasserwagen-Szene gegen die Hools wird vom GEZ-TV ausgeschlachtet werden bis zum St.Nimmerleinstag so wie der legendäre „umgefallene“ Polizeibus.
    Das System schlägt zurück!

  495. #618 7berjer

    Damit die Sala-Fister ihre kurzen, dürren Halal-Salamis in „alle Körperöffnungen“ (Zitat Opfer Köln) unserer Frauen stopfen können.

  496. @#627 johann (10. Jan 2016 03:06)

    Ich habe das nur in RT gesehen, hatte aber auch den Eindruck, dass diejenigen, die für mich als Hooligans auffielen, eine Minderheit darstellten.

    Anhand welcher Kriterien werden Leute durch die Polizei als Hooligans eingestuft? Es wird immer lächerlicher.

  497. #609 Vielfaltspinsel (10. Jan 2016 02:47)

    Sie besitzen nicht einen Hauch von Ahnung über die INTELLIGENZ und RATIONALITÄT des Bösen.

    Ich bin sicher,
    Sie wissen Bescheid, wollen es aber uns nicht sagen,
    da wir für höheres Wissen zu dumm sind.

    Schade, dass wir in der dunklen Unwissenheit leben und sterben müssen.
    Bleibt uns halt nur zu kotzen.

    Lazar Kaganovich starb 1991 in Moskau. Der Massenmörder …

    Ich habe Ihnen schon mal geschrieben, Kaganovich war nicht besonderes blutrünstig.
    Er war eher mit Wirtschaft beschäftigt.
    Mit Stalin, Ezhov und Berija auf jeden Fall nicht vergleichbar.

    Lassen Sie lieber russische Geschichte – Sie kennen sich da überhaupt nicht aus.

    Außer Ihrer hagebüchenen These, daß alle möglichen Politiker wahnsinnig seien.

    Das habe ich nie behauptet.
    Manche Politiker schon, aber nicht alle.

    Liegt wahrscheinlich daran, daß Sie ein Opfer der kosmischen Strahlung sind, wie von Gumilew beschrieben, die Dekadenz und geistigen Niedergang bewirkt.

    Das habe ich Ihnen auch schon erklärt.

    Sie sind entweder unbelehrbar oder leiden an Alzheimer, so dass Sie sich nichts merken können.

    In solchem Zustand empfehle ich Ihnen einfache K-Übungen zur Entspannung.
    Für K-Club sind Sie aber nicht reif.

  498. #635 In Tyrannos (10. Jan 2016 03:29)

    Anhand welcher Kriterien werden Leute durch die Polizei als Hooligans eingestuft? Es wird immer lächerlicher.

    Gute Frage. Es lesen ja etliche Polizisten hier mit. Vielleicht wissen die eine Antwort?
    Tatsächlich gibt es außer gewissen Tätowierungen, Jackenaufnähern, Rufen/Parolen etc. erst mal keine Merkmale. Und überhaupt: Wieso darf ein „hool“, wenn er friedlich ist (und das waren die meisten) da nicht mitlaufen?

  499. Antwerpen (dpa) – Mehrere hundert Anhänger der islamfeindlichen Pegida-Bewegung haben in der belgischen Hafenstadt Antwerpen demonstriert. Unter den Rednern waren Pegida-Gründer Lutz Bachmann und der zur fremdenfeindlichen Partei Vlaams Belang gehörende Filip De Winter, wie die belgische Nachrichtenagentur Belga meldete. Im flämischen Norden des Landes hat sich ein Ableger von Pegida gebildet.

    http://www.t-online.de/nachrichten/id_76595590/pegida-anhaenger-demonstrieren-in-antwerpen.html

  500. http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_76595012/silvester-skandal-wird-fuer-merkel-zur-zerreissprobe.html

    „Spiegel Online“ zitiert Merkel mit dem Verweis, es sei ein gutes Signal, dass derzeit nur 3000 Leute am Tag kämen, es seien schon 10.000 gewesen. „Aber ich kann rechnen, ich weiß, dass 365 mal 3000 auch noch zu viel ist.“

    So so,
    ein gutes Signal:
    365 x 3000 = 1 095 000,
    also ein schlappes Millionchen.
    Und 3000 ist die Winterzahl, im Sommer kommen etwas mehr, also noch ein Millionchen dazu.

    Ob Merkel wirklich rechnen kann?
    Können Wahnsinnige rechnen?

  501. #606 VivaEspana (10. Jan 2016 02:45)

    Bei der Polizei-Sporthalle in Spandau, Radelandstraße, dagegen haben sie schon einen endgültigen Überblick. Drei Tage lebten dort Flüchtlinge, vor wenigen Wochen sind sie ausgezogen. „Danach mussten massive Schäden in den Duschen behoben werden“, sagt Bodo Pfalzgraf, der Landesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft. Flüchtlinge hätten die Abflussrohre in den Duschen als Toiletten benützt.

    „Nach zwei Stunden war alles dicht“, sagt Pfalzgraf. „Und dann haben sich Heimbewohner beschwert, dass die Sanitäranlagen nicht funktionierten.“
    (…)
    In welchem Zustand sind die Sporthallen nach dem Auszug der Flüchtlinge? 49 Hallen sind derzeit mit 10.000 Menschen belegt. Wie lange müssen sie saniert werden? Wer bezahlt das alles?

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/fluechtlinge-in-berlin-sanierung-von-sporthallen-nach-auszug-wird-teuer/12809028.html

    Noch mal zum Mitschreiben: Drei Tage lebten die „Flüchtlinge“ dort und haben 700.000 Euro Schaden verursacht.
    Hochgerechnet auf alle Turnhallen und ähnliche umgewidmete öffentliche Gebäude in Deutschland ergibt das einen gigantischen Sanierungsbedarf. In den meisten Fällen dürfte ein Totalabriss und Neubau sogar wirtschaftlicher sein.
    Ein Riesenkonjunkturprogramm…… Der Sanitärhandwerksbereich dürfte auf Jahrzehnte Vollbeschäftigung haben.

  502. In Köln (und anderswo) ist doch nur massiert offen zu Tage getreten, was jeden Tag als angeblicher Einzelfall™ irgendwo in Deutschland seit 20 oder 30 Jahren passiert!

  503. #643 Ex Kommunist (10. Jan 2016 03:57)
    #644 Haram (10. Jan 2016 03:59)

    Eindrucksvolle Nachbereitung dieser seltsamen Böller-Aktion. Erstaunlich, wie gut man das alles dokumentieren kann.
    Allerdings: Selbst wenn dieser eine Böllerwurf „gefakt“ worden sein sollte, wieso konnten dann noch einige andere Böller vorher und auch noch nachher geworfen werden?

  504. #649 Thomas_Paine

    Wer gibt sich denn mit dem (noch) ab? Diesem niederträchtigen Top-Antisemiten muß man doch ein Schnitzel an die Wange kleben, damit wenigstens noch die Hunde mit ihm spielen.

  505. #647 johann (10. Jan 2016 04:10)

    #643 Ex Kommunist (10. Jan 2016 03:57)
    #644 Haram (10. Jan 2016 03:59)

    Eindrucksvolle Nachbereitung dieser seltsamen Böller-Aktion. Erstaunlich, wie gut man das alles dokumentieren kann.
    Allerdings: Selbst wenn dieser eine Böllerwurf „gefakt“ worden sein sollte, wieso konnten dann noch einige andere Böller vorher und auch noch nachher geworfen werden?
    ————–
    Das fehlende „e“ hab ich beim absenden noch festgestellt, aber da ist es zu spät.
    Trotzdem – lieber mache ich jetzt die Bild für Bild Analyse und räume den Käse ab, als dass wir uns darauf einschiessen und blamieren.

  506. #651 Schüfeli (10. Jan 2016 04:19)
    Das letzte Aufgebot der Buntheit.

    http://www.rundschau-online.de/koeln/performance-kuenstlerin-milo-moir–nackte-demonstriert-vor-dem-koelner-dom,15185496,33481136.html
    Performance-Künstlerin Milo Moiré: Nackte demonstriert vor dem Kölner Dom

    Wird sicher noch mehr Ficklinge nach Buntland locken,
    wo Freiwild nackt durch die Straßen läuft.

    Die Dame hat noch ganz andere Sachen auf Lager, einfach mal bei Google nach dem Namen der Frau in Verbindung mit „Performance und „Eier“ suchen und sich das Video ansehen.
    Wenn das die dreibeinigen Testosteronbomber erst mal sehen, ist es ganz aus.

  507. Linksindoktrinierte Flüstertüte: „Friedliche Demonstranten: Räumen Sie Ihren laut Lügenpresse ‚rechtsextremistischen Aufmarsch‘, sonst werden wir laut knallende Böller zünden, damit wir einen Vorwand haben, Ihre harmlose und berechtigte Versammlung aufzulösen!“

  508. #645 johann (10. Jan 2016 04:01)
    #606 VivaEspana (10. Jan 2016 02:45)

    Bei der Polizei-Sporthalle in Spandau, Radelandstraße, dagegen haben sie schon einen endgültigen Überblick. Drei Tage lebten dort Flüchtlinge, vor wenigen Wochen sind sie ausgezogen. „Danach mussten massive Schäden in den Duschen behoben werden“, sagt Bodo Pfalzgraf, der Landesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft. Flüchtlinge hätten die Abflussrohre in den Duschen als Toiletten benützt.

    Tja, und dann schützen die Polizisten beherzt die ankommenden Invasoren wie in Einsiedel, damit sie alles voll scheißen können.

    Wahrlich,
    wen Gott strafen will, dem nimmt er den Verstand weg.

  509. #655 VivaEspana (10. Jan 2016 04:35)

    #652 Haram (10. Jan 2016 04:20)
    (..)als dass wir uns darauf einschiessen und blamieren.

    Da bin ich aber nicht sicher.
    Hier bestätigt die Polizistin, dass es sich um einen Pressevertreter gehandelt hat:
    https://www.facebook.com/jorn.bindhammer/videos/1286537498038557/?hc_location=ufi
    ———————
    Ich behaupte nicht, dass es keine Agent Provocateure gab oder Böller geflogen sind.
    Aber das Video, mit dem Böller neben dem Wasserwerfer ist einfach kein Beweis dafür – die Zeitlupe ist in einzelen Frames aufgelöst und zeigt doch ganz klar den Wurf – von irgendwo „vorne“ – wer das war, steht auf einem anderen Blatt.
    Trotzdem, das Video ist nun zig mal hochgeladen und wird überall geteilt, aber man sieht doch: Es stimmt die Behauptung von böllernden Pressetypen für dieses Video nicht?!
    Oder was siehst du ?
    https://www.youtube.com/watch?v=luU-6f4pb6I

  510. Zwar sind die Ereignisse der Sivesternacht schrecklich, sie sind aber bei weitem nicht das Schrecklichste, was uns Mad Mama beschert hat.

    Wenn die Dschihadisten, die wahrscheinlich schon im Land sind, die notwendige Mannstärke erreichen und mit Massenmord beginnen

    www. pi-news.net/2015/10/p488252/
    Wann beginnt das große Morden?

    oder gar in verkommensten Regionen wie NRW die Macht ergreifen, dann wird es richtig heiß.

    WIR WERDEN VON SELBSMÖRDERN REGIERT, DIE NICHT MEHR WISSEN, WAS SIE TUN.

  511. #660 Haram (10. Jan 2016 04:41)
    Oder was siehst du ?
    https://www.youtube.com/watch?v=luU-6f4pb6I

    Ehrlich gesagt, auf diesem video sehe ich nicht wirklich was, was beweisführend sein könnte.

    Aber hier scheint der schimpfende Mann es ja gesehen zu haben und die Polizistin bestätigt, dass es Presse war:
    https://www.facebook.com/jorn.bindhammer/videos/1286537498038557/?hc_location=ufi
    Kann man den nicht ausfindig machen? Wird aber vermutlich auch nichts nützen…

    Zuzutrauen ist es DENEN allemal.
    Man weiß es nicht.
    Ich hab nicht daneben gestanden.

  512. #654 Das_Sanfte_Lamm (10. Jan 2016 04:34)

    Die Dame hat noch ganz andere Sachen auf Lager, einfach mal bei Google nach dem Namen der Frau in Verbindung mit „Performance und „Eier“ suchen und sich das Video ansehen.
    Wenn das die dreibeinigen Testosteronbomber erst mal sehen, ist es ganz aus.

    Kenne ich.
    Die Bekloppte hat sich offensichtlich von Pussy Riot Nadeschda Tolokonnikowa alias Lady Suppenhuhn inspiriert.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/pussy-riot-lady-suppenhuhn-11867761.html

    Im Juli 2010 entwendete eine Aktivistin von „Woina“ ein Suppenhuhn aus einem Petersburger Supermarkt. Mit einigen Männern und kleinen Kindern im Schlepptau wanderte sie im Markt umher, schließlich stopfte sie sich das Suppenhuhn so tief wie möglich in ihr Geschlechtsorgan und verließ den Laden. Die Gruppe filmte die Aktion und stellte den Clip ins Netz, alles, was sie tun, dokumentieren sie.

  513. OT

    War das schon Thema bei PI? Wie auch immer, dieser Artikel ist so gut, dass er es wert ist, dass man immer wieder auf ihn hinweist:

    ÜBERGRIFFE IN KÖLN UND HAMBURG

    Der Kontrollverlust

    VON ALEXANDER MARGUIER5.

    In der Neujahrsnacht verwandelten sich der Kölner Bahnhofsvorplatz und die Hamburger Amüsiermeile Reeperbahn in No-Go-Areas für junge Frauen. Ein Vorgeschmack auf die Probleme einer außer Kontrolle geratenen Einwanderungspolitik

    Mehr:

    http://www.cicero.de/berliner-republik/uebergriffe-koeln-und-hamburg-der-kontrollverlust/60323

  514. #664 VivaEspana (10. Jan 2016 04:57)
    #660 Haram (10. Jan 2016 04:41)
    Oder was siehst du ?
    https://www.youtube.com/watch?v=luU-6f4pb6I

    Ehrlich gesagt, auf diesem video sehe ich nicht wirklich was, was beweisführend sein könnte.
    ————————-
    Das Handyvideo gibt nicht mehr her, aber irgendwas ist das, kurz vor dem Knall, in der Luft – in dem roten Kringel.
    Wenn man in der Vergrösserung die Bilder Pixel für Pixel vergleicht kann man eine FLugbahn ausmachen…..
    Ich war gestern abend auch total geladen und wollte den Beweis einstielen, aber wenn es sich für mich anders darstellt, mache ich kein Dogma aus dem Böllerwurfvideo….
    Ich hätte lieber was anderes gefunden.
    Falls es nicht stimmt, haut die Presse uns das ohnehin um die Ohren und es wird über Verbote etc. palavert ( und die Böllerangriffe an Silvester schön aussen vorgelassen)….
    Ich hoffe sehr, dass andere noch was dazu sagen können und sich die Sache anders darstellt.

  515. OT
    Pariser Attentäter war Asylbetrüger u. a. in Recklinhausen!
    Und nicht nur dort.
    Er war 4-fach in Deutschland als Asylbetrüger registriert und hat natürlich entsprechend oft Sozialhilfe kassiert!
    Das nenne ich deutsche Gründlichkeit der Behörden mit Herrn Weise und Co.!
    Deutschland, das linksgrüne Narrenschiff!

    http://m.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/schlaglichter_nt/article150814387/Angreifer-von-Paris-lebte-in-deutscher-Asylbewerberunterkunft.html

  516. Doch ganz klar: Unterdrücker-System BRD hat Hose gestrichen voll und klare Anweisung, jeden Widerstand im Keim zu ersticken. Und bist du nicht willig. Wo kämen wir hin, wenn wir auch im Westen „Dresdner Zustände“ bekämen?

    Polizeisprecher mit vorgekauter Ansage im Mund und vorgefaßtem Einsatzbefehl vor sich: „Unterlassen Sie jeden Widerstand gegen unsere Zwangsmaßnahmen! Wir warnen Sie: Es könnte Ihnen schlecht ergehen, wenn wir Wasserwerfer, Tränengas und Schlagstock einsetzen!“

    #663 eigenvalue

    Aha: „taharrush gamea“, das ist wahrscheinlich sowas wie Bezness (Abziehen), bloß ein bißchen brutaler.

  517. Margarete Stokowski, Kolumnistin bei Spiegel Online, hat sich zu den Übergriffen in der Silvesternacht geäußert. Und sie hat eine Erklärung für die Wut vieler Deutscher über die Gewalttaten der arabischen Männer gefunden: „Die eigenen Frauen will der gute Deutsche immer noch selbst belästigen dürfen.“

    http://www.berlinjournal.biz/margarete-stokowski-deutsche-wollen-ihre-frauen-selbst-belaestigen/

    Ich sage es Euch: Diese Fick-Invasion hat weibliche Wurzeln. Der deutsche Mann soll ausgetauscht werden. Warum? Weil er zu langweilig ist. Er kämpft nicht, und das ist unsexy.

  518. Bahnhof Düsseldorf

    15-Jährige von Syrer und Iraker sexuell belästigt

    Nach den Übergriffen an Silvester hat es in Düsseldorf wieder einen Fall von sexueller Belästigung gegeben. Zwei Männer bedrängten ein junges Mädchen. Die Polizei veröffentlichte den Fall nicht.

    Mehr:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article150809612/15-Jaehrige-von-Syrer-und-Iraker-sexuell-belaestigt.html

    „Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht.“ Thomas Jefferson (1743-1826)

    http://www.aphorismen.de/zitat/82713

  519. Die Lügenpresse und viele Politiker quasseln ständig, daß Deutsche angeblich unter den gleichen Lebensumständen genau so kriminell wären, wie die Asylbetrüger in Deutschland.
    Das sind natürlich völlig unbewiesene Unterstellungen!
    Deutsche in Aufnahmelägern, wie z. B. in Friedland, bewiesen das Gegenteil!
    Tatsache ist, dass die Asylbetrüger in Deutschland ca. 20 x krimineller sind als Deutsche! Das ist Fakt und nichts anderes!
    RAPEFUGEES GO HOME!

  520. @observer812

    Danke, danke! Es freut mich sehr eine so treue Leserschaft zu haben, auch wenn diese mir bisher noch kein Bier bezahlt hat – aber was nicht ist, kann ja noch werden (ich trinke übrigens auch gern schottisches Lebenswasser)…
    Indes habe ich mich nicht freiwillig von der Frankfurter Allgemeinzeitung getrennt, sondern wurde von deren Anstandsdamen gesperrt, ohne Angabe von Gründen. Doch hörte ich, daß es dort neuerdings wirtschaftlich steil bergauf gehen soll: http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/frankfurter-allgemeine-zeitung-faz-streicht-bis-zu-200-stellen-a-991803.html

  521. #675 johann (10. Jan 2016 05:27)
    #671 eule54 (10. Jan 2016 05:12)
    Kompliment übrigens: Im neuen Spiegel print-Ausgabe bist du zwei Mal, glaube ich, zitiert.
    ++++

    Kann ich nicht überprüfen, weil ich die Printausgabe solch eines Scheixxblattes natürlich nicht abonniere.
    Vermutlich hat der linksversiffte SPIEGEL aber mit Zitaten von mir, wie auch sonst immer, gelogen!

  522. #676 Thomas_Paine (10. Jan 2016 05:29)

    Erstaunlich, wie akkurat jetzt von der Lügenpresse die Nationaliäten der Täter berichtet werden:

    15-Jährige von Syrer und Iraker sexuell belästigt

    Nach den Übergriffen an Silvester hat es in Düsseldorf wieder einen Fall von sexueller Belästigung gegeben. Zwei Männer bedrängten ein junges Mädchen. Die Polizei veröffentlichte den Fall nicht. Von Martin Lutz

    In Nordrhein-Westfalen hat es nach den sexuellen Übergriffen in der Silvesternacht am Kölner Hauptbahnhof (Link: http://www.welt.de/themen/uebergriffe-in-koeln/) am 6. Januar am Hauptbahnhof Düsseldorf erneut einen krassen Vorfall gegeben. Nach Informationen der „Welt am Sonntag“ wurde in der Landeshauptstadt ein 15-jähriges Mädchen auf einer Sitzbank am Ende des Bahnsteigs von Gleis 16 von zwei Männern nachts sexuell belästigt.

    „Hier setzte der Tatverdächtige sie trotz Gegenwehr auf seinen Schoß und begann sie unsittlich an Brust und Genitalien zu begrabschen. Außerdem küsste er sie gegen ihren Willen auf den Mund“, heißt es in der internen Lagemeldung der Polizei vom 6. Januar zu dem Vorfall. Bei dem Hauptverdächtigen handelt es demnach um einen 18-jährigen Syrer. Ein 20-jähriger Iraker habe die Jugendliche ebenfalls unsittlich angefasst und geküsst.

    Hauptverdächtiger sitzt in Untersuchungshaft

    Ein dritter Mann, ebenfalls ein Iraker, 21, verhöhnte das Opfer. „Person 3 stand dabei und lachte“, heißt es in dem Polizeibericht. Videoaufnahmen vom Bahnsteig gibt es nicht. Aber ein 34-jähriger Marokkaner beobachtete die Tat und informierte die Bundespolizei, die das Mädchen anschließend aus den Fängen ihrer Peiniger befreite. Die drei Tatverdächtigen wurden durch eine Polizeistreife gestellt und in die Wache gebracht. Den Fall bearbeitet inzwischen das Polizeipräsidium Düsseldorf. „Es ist zu einem Sexualdelikt gekommen. Im Rahmen der Fahndung sind Personen festgenommen worden“, bestätigte die Landespolizei der „Welt am Sonntag“. Man habe den Fall aus „Gründen des Opferschutzes“ jedoch nicht veröffentlicht. Der Hauptverdächtige sitzt wegen des Verdachts der sexuellen Nötigung seit dem 7. Januar in Untersuchungshaft.

    In Düsseldorf sollen auch in der Silvesternacht in größerem Umfang als bislang bekannt Frauen sexuell belästigt worden sein. Die Zahl der Strafanzeigen sei inzwischen auf 41 angestiegen, sagte ein Polizeisprecher am Freitag auf Anfrage. Zunächst war in der Landeshauptstadt von elf Anzeigen berichtet worden. Die Tatorte lägen über das Stadtgebiet verteilt. Teilweise seien die sexuellen Übergriffe mit Diebstahl und Raub verbunden gewesen, wie es in den Anzeigen angegeben wird. Der Beschreibung zufolge habe es sich überwiegend um nicht deutsche Täter gehandelt.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article150809612/15-Jaehrige-von-Syrer-und-Iraker-sexuell-belaestigt.html

  523. #680 eule54 (10. Jan 2016 05:44)

    In diesem Fall haben sie dich und „eurabier“ wohl genau zitiert und damit auf die Schnelle unter anderem einen 6-seitigen Artikel zusammengenäht. Irgendwie muß man ja der Aktualität nach „Köln“ hinterherhetzen.
    Immerhin haben für diese 6 Seiten 21 (einundzwanzig) Spiegelautoren etwas beigetragen – so ähnlich muß man sich wohl eine Gruppenarbeit für ein bachelor-Hauptseminar heute vorstellen……..

  524. Leute, Ihr seid grossartig gestern gewesen. Danke ans Ruhrgebiet. Lasst Euch nicht spalten. Ein Kölner.

  525. #682 johann (10. Jan 2016 05:54)
    #680 eule54 (10. Jan 2016 05:44)
    In diesem Fall haben sie dich und „eurabier“ wohl genau zitiert und damit auf die Schnelle unter anderem einen 6-seitigen Artikel zusammengenäht. Irgendwie muß man ja der Aktualität nach „Köln“ hinterherhetzen.
    Immerhin haben für diese 6 Seiten 21 (einundzwanzig) Spiegelautoren etwas beigetragen – so ähnlich muß man sich wohl eine Gruppenarbeit für ein bachelor-Hauptseminar heute vorstellen……..
    ++++
    Zeitungsschmierer arbeiten meistens noch weit unter Bachelor-Niveau!

  526. #673 eigenvalue (10. Jan 2016 05:15)

    Margarete Stokowski, Kolumnistin bei Spiegel Online, hat sich zu den Übergriffen in der Silvesternacht geäußert. Und sie hat eine Erklärung für die Wut vieler Deutscher über die Gewalttaten der arabischen Männer gefunden: „Die eigenen Frauen will der gute Deutsche immer noch selbst belästigen dürfen.“

    http://www.berlinjournal.biz/margarete-stokowski-deutsche-wollen-ihre-frauen-selbst-belaestigen/

    Ich sage es Euch: Diese Fick-Invasion hat weibliche Wurzeln. Der deutsche Mann soll ausgetauscht werden. Warum? Weil er zu langweilig ist. Er kämpft nicht, und das ist unsexy.

    *grins* Tja … Willkommen im Club der Kaltduscher!

    Zwar bin ich mir recht sicher: Die Wahrscheinlichkeit ist gering, dass ausgerechnet „Margarete Stokowski“ sich je für Männer interessierte – ganz gleich, welcher Nationalität, welchen Kulturhintergrunds sie sein mögen.

    Wer die Frau von der Leine lässt, dem tanzt sie auf der Nase rum. Muss jeder Mann, weltweit, lernen. Ggfs. unter Schmerzen.

    Als ich hörte, dass Julian Assange wegen eines geplatzten Kondoms auf der Flucht aus Schweden sei, dachte ich – wie jeder Mensch bei Verstand -, die schwedische Regierung wolle der US-Regierung einen Gefallen tun.

    Erst, nachdem ich das Gesicht der „Frau“ sah, die Assange auf die Abschussliste setzte, da wusste ich: Die glauben wirklich, der habe ein Verbrechen begangen.
    Schweden ist bekanntlich (immer noch) ein femifaschistischer Staat. Die Staatanwältin hört auf den Namen Marianne Ny. Ein Johannes Calvin in weiblicher Version.

    Assange wurde mit Interpol-(!)-Haftbefehl gesucht. Während Muslims in Schweden für die höchsten Vergewaltigungsraten der Welt, gleich nach Südafrika, verantwortlich zeichnen.

    Ich sehe das Spielchen eher gelassen:

    Ist das nicht herrlich, wenn verbohrte Feministinnen auf verbohrte Muslims stoßen?!

    Das ist doch noch viel, viel komischer als wenn sich Sunniten und Schiiten gegenseitig abschlachten, weil sie sich nicht einigen können, ob der Cousin von Mohammed, Ali, jetzt irgendwas zu sagen gehabt habe, ja oder nein! (Cassius Clay sieht sich wahrscheinlich als eine Art Martin Luther des Islam : – )

    Rückblick Assange in Schweden:

    http://www.n-tv.de/politik/Ermittlung-oder-Schmutzkampagne-article2052306.html

    Wir hatten alle Zeit der Welt, uns anzuschauen, was aus den Schweden wurde: Eric der Rote als chemisch kastriertes Männlein, an weiblicher Leine.

    Das Weib blieb stets Naturwesen. Der Mann machte den Fehler, sich zu zivilisieren.

    Zwar: Es sind nicht alle Frauen „Feministinnen“. Ich erinnere mich der 1980-er Jahre. Damals gröhlten die GrünInnen lauthals Schwanz-ab-Parolen über die Uni-Gelände.
    In der gleichen Zeit waren die heterosexuellen Frauen bereits genervt bis zum Anschlag von den Anmachen türkisch-muslimischer Jungmänner.

    So, jetzt gucken wir mal an die Schulen. Wir selbst sind erwachsene Männer. Aber wer unterrichtet unsere Söhne an den Schulen? (bei allg. Schulpflicht!)
    Richtig. Nahezu ausnahmslos Frauen. Und zwar die Lebensuntüchtigsten dieses Sexus. Feministinnen.

    Was wird aus einem kleinen Jungen, der seit seinem sechsten Jahr lernt, sein Geschlecht sei ein Verbrechen?

    Richtig: Das Gegenteil des Pascha, der im muslimischen Kulturkreis sozialisiert wird.

  527. #681 johann (10. Jan 2016 05:48)
    #676 Thomas_Paine (10. Jan 2016 05:29)
    Erstaunlich, wie akkurat jetzt von der Lügenpresse die Nationaliäten der Täter berichtet werden:….
    ++++
    Also, ich habe den Eindruck, dass die Lügenpresse immer noch aus allen Rohren manipuliert.
    Aber im Moment scheint es besser zu werden.
    Ich denke dabei an die „Dolomiten-Zeitung“ in Italien.
    Die nennen bei Kriminalitätsdelikten immer klar den Namen und Dienstgrad bzw. den Namen, Alter, Geschlecht und die Nationalität. So gehört sich das! Natürlich sind fast zu 100 % nur Ausländer betroffen. So wie bei uns auch.
    Meistens steht dann auch noch am Schluß:
    Er/Sie wurde in das Landesgefängnis in Bozen gebracht. 🙂

  528. Es waren Journalisten, die gestern Böller warfen.
    Sie hatten sich unter die HoGeSa & Pegida Teilnehmer gemischt.

    Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass die Polizei in Zukunft nicht nur mehr Wasser und Pfefferspray einsetzen wird.
    Sie wird scharf auf Bürger schießen.
    Wir werden in diesem Jahr schon ein „Deutschland“ bekommen, dass sich die wenigsten vorstellen können.
    Die Fratze dieser vollkommen gescheiterten Demokratie wird weiter mutieren. Sie wird sich zu einem Unrechtsregime allererster Güte entwickeln.
    Als Vorbild dient die bolschewistische Revolution, die unter Stalin ihren blutigen Höhepunkt fand.
    Letztendlich aber hat sich jede Revolution selber gefressen und ihre Schergen endeten wie die, die sie zu Opfern werden ließen.
    Für mich steht fest, dass das Ganze einem perfiden Plan folgt, den kranke Hirne bei geheimen Treffen wie denen der Bilderberger, Atlantikbrücke, Trilaterale Kommission, Club of Rome, CFR, etc ersonnen haben.
    Vor etwas mehr als 2 Jahren kursierte im Internet der Teil eines Protokolles von einem Bilderberger Treffen, dass eine unbekannte Person vor der Vernichtung bewahren konnte. Ich möchte ausdrücklich betonen, dass ich dieses Protokoll damals im Internet las.
    Dort war von einer Sitzung die Rede, auf der davon gesprochen wurde, dass man beabsichtigt, Europa mit Menschen aus dem afrikanisch/arabischen Raum zu fluten.
    Ich habe dies im Internet damals gelesen und bin mir sicher, dass das alles, was wir gerade erleben, einem verbrecherischen Plan folgt.
    Das Protokoll war nur ein Teil des Ganzen, der Rest war nicht mehr aufzufinden. Ein größerer Schnipsel sozusagen.
    Und nichts anderes stellen wir für die, die die Strippen hinter den Kulissen ziehen, dar.

  529. Das jammern der Konservativen hier ist doch nur noch erbärmlich und beweist nur, wie tief die Staatsgläubigkeit immer noch in den Knochen sitzt.

    Habt ihr denn immer noch nicht gerlernt, dass diese BRD euer und unser aller Feind ist?
    Das die BRD nichts unversucht lassen wird den rechten Widerstand zu kriminalisieren und zu marginalisieren?

    Wer wie ihr jetzt PEGIDA, HoGeSa, rechte Kameradschaften oder agent provocateurs verantwortlich machen will, der begreift einfach nicht, wie repressive Anti-Rechts-Politik abläuft.

    Das hier in diesem Blog zu erklären, würde aber zu weit führen, da man viel zu viel erklären müsste. Nur soviel: lasst euch bitte nicht auseinander dividieren!

    Mehr als 3.000 deutsche Bürger gestern in Köln gegen die Auslöschungspolitik von Merkel sind eine Hausnummer. Es war eine der größten Machtmanifestationen von Rechts die in Westdeutschland je statt gefunden haben!

    Mich nervt diese Geflenne auf den Blogs, was für ein schwarzer Tag heute in Köln, welcher Rückschlag, die dummen Hooligans, die schlechte Orga, wie kann man nur, … blabla

    Und alle glotzen wie das Kaninchen, wenn’s blitzt, dass der Jäger so was abzieht, weil sie in Wirklichkeit doch auch Gutmenschen sind und meinen, ihren Staat und seine Gewalt lieben zu müssen, weil sie meinen, es sei noch Ihr Staat. Sie meinen, es könne sie nicht treffen, denn wir alle, auch die Polizei, wollen doch alle dasselbe. (Das haben viele der Linken auch gedacht, so eher theoretisch gesehen.) Was, Wasserwerfer gegen UNS? Aufwachen!

    Das war für die Linken unter Kohl normal! Mich hat beim Video auf youtube nichts, aber auch gar nichts gewundert, nicht eine Sekunde lang. Die Nummer mit der Provokation, den Böllern, den angeblichen Flaschenwürfen und so weiter – alles aus der ganz alten Mottenkiste.

    Und wissen Sie (mir fällt das Siezen gerade schwer), was die (wir) Linken gemacht und gesagt hätten? Die hätten Bitte zwei Aufsätze lesen und darauf lernen:

    Herbert Marcuse: „Repressive Toleranz“
    Günther Anders: „Erlaubte Revolutionen“ (selber googeln, sind beide im Netz.)

    … und dann wäre die Welt wieder in Ordnung gewesen. Herrje, erst wenn der Wasserwerfer kommt und wenn sie fiese Nummern abziehen, nehmen sie einen doch ernst! Sie zeigen, wie sie sind. Pegida ist kein Schoßhund zum Schimpfen mehr. Es braucht jetzt Dresche – und das ist ein gutes Zeichen. Und im Publikum sind wieder ein paar gutgläubige Bürger aufgewacht. Gut so.

    Die Heulsusen sollten jetzt unter die Bettdecke, die beiden Dinger lesen und als Kämpfer wieder rauskommen. So, jetzt hab ich geschimpft.

  530. Gratulation, Herr NRW-Innenminister Jäger!
    Endlich haben sie den lange ersehnten Anlaß gefunden, mal so richtig gegen diese Pegida-„Störenfriede“ vorzugehen. Seit mehr als einem Jahr gingen die Gewalttätigkeiten fast ausschließlich von den LinksGrünen „Gegendemonstranten“ aus, ohne daß diese Demos je aufgelöst wurden. Seit Jahrzehnten kommt es regelmäßig am 1.Mai in Berlin und Hamburg zu massivsten Gewaltausbrüchen mit vielen verletzten Polizisten und erheblichen Sachbeschädigungen bei den Linken Maidemonstrationen. Ich kann mich nicht erinnern, daß diese jemals aufgelöst wurden. Aber ein paar Flaschen und eine Hand voll Böller, wobei kein einziger Polizist verletzt wurde, haben gestern ausgereicht, um bei Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt Wasserwerfer gegen tausende Pegida-Demonstranten, auch Frauen und ältere Bürger, einzusetzen. Dabei interessiert es wohl niemanden, ob diese vermummten HOGESA-Typen, aus deren Reihen die Flaschen und Böller geworfen wurden, auch wirklich Pegide-Demonstranten gewesen sind, oder nicht etwa linke Provokateure oder V-Leute. Das wird vorraussichtlich auch kein Journalist der Mainstream-Medien je recherchieren, wetten daß?!
    Nein, hier wird ganz klar mit zweierlei Maß gemessen. Nur Linke Demos sind gute Demos und stehen daher offenbar unter Artenschutz.
    Aber diese gestrige Aktion wird die Pegida-Bewegung nur weiter stärken und auch der AfD noch mehr Wählerstimmen bescheren, davon bin ich überzeugt.

  531. Renan Demirkan, zugewanderte Türkin und Fimpartnerin des Altnazi-Sprosses Götz George in während der ersten pc-Welle in den 80-ern, reflektiert Silvester in Köln 2015/16:

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/koeln/renan-demirkan-mein-silvester-2016-in-koeln-aid-1.5679685

    Verletzte Menschen verletzen andere! Wir müssen uns viel klarer darüber sein, dass Flüchtlinge eine psychosoziale Begleitung brauchen, Kriegsflüchtlinge im Besonderen.

    Ach klar. Kein Wunder, dass die Bomben schmeißen und bloß aus Spaß ihren Schwanz in die Mädchen drücken. Ist ja auch kein Wunder, wenn die Burkabadezeiten in den Bäden so kurz sind.

    „Schwere Kindheit gehabt.“ …
    „Schreckliches erlebt“ …

    Die einen arbeiten sich da raus. Den anderen bläst man Zucker in den Arsch.

    Das viele Steinigen und Kopfabschneiden hatte den Taliban derart traumatisiert, dass er erst mal Urlaub in Deutschland machen musste.
    Wo sonst auf der Welt kann man kostenfrei vögeln!

  532. Ab jetzt muß JEDER hier auf die Straße.
    Es gibt keine Ausreden mehr !
    Wenn einer von Euch Angst haben sollte und deshalb zu Hause bleibt, dem sei gesagt, dass das, wovor er sich fürchtet, noch dieses Jahr in sein Zuhause eindringen wird.

  533. #682 johann (10. Jan 2016 05:54)

    #680 eule54 (10. Jan 2016 05:44)

    In diesem Fall haben sie dich und „eurabier“ wohl genau zitiert und damit auf die Schnelle unter anderem einen 6-seitigen Artikel zusammengenäht.

    Es kann schon sein, dass das so ist. Aber zumindest kann man PI offensichtlich nicht mehr ignorieren, und das ist auch gut so. Eine alte Weisheit: „Es gibt keine schlechte Publicity.“

    „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“

    PI ist schon längst und immer mehr in der Phase des Bekämpftwerdens angekommen.

  534. Liebe HOGESA-Hooligans:
    Nachdem ich euch im Posting 28 öffentlich beschimpft habe, möchte ich mich hiermit genauso öffentlich bei euch entschuldigen.

    Nach Auswertung der Teilnehmeraussagen und Videos gehe ich davon aus, dass V-Leute des Staatsschutzes für die meisten Böllerwürfe verantwortlich waren. Wegen ein paar Böllerwürfen vereinzelter Teilnehmer war der Polizeiführer im Übrigen versammlungsrechtlich nicht befugt die Demo aufzulösen.

    Was ist zu tun? Wir brauchen Geldgeber, mit deren Spenden eine Ordnertruppe bei derartigen Demos organisiert wird, die „vom Fach“ und entsprechend ausgerüstet und ausgebildet ist. Zusätzlich zu Kamerateams, die den gesamten Ablauf dokumentieren. Dann wird es für Störer aller Art und besonders „agents provocateur“ sehr schnell sehr eng.
    Letztere hassen nämlich einen Ausdruck wie die Pest :GEGENOBSERVATIONSTEAM

  535. Jetzt baden sie wieder,im Aufbauschungswahn gegen die schrecklichen rechten.Beste Ablenkung echter Gefahren der Rapefugees,und linker Thälmann Brigaden.Schnell schnell,müssen nun die offenen Wunden der unglaublichen Vorfälle in Köln vergessen gemacht werden.Wann taucht die erste Leiche auf?Wann tauchen Mitarbeiter der Kripostasi auf,die Vergewaltigungen von Pegidademonstranten beobachtet haben?
    Gefundenes Fressen,um sich zu ducken.

  536. #700 Urk48

    Habe ich gerade selber schreiben wollen, da eben gelesen.

    Es spricht von 8 Millionen, meint natürlich 30 Millionen.
    Das Ende naht.
    Verdammte Scheiße, man steht so hilflos diesem verfluchten scheißdreck gegenüber.
    Es ist wirklich nicht mehr zum aushalten.

    Jedesmal, wenn ich lachende, spielende Kinder sehe, wenn ich ihre glänzenden Augen sehe, ich bekomme einen Kloß im Hals, wenn ich daran denke, was unsere kleinen, unbedarften und fröhlichen Geschöpfe erwartet.

    Meine Tochter ist auch erst 8 Jahre alt. Wie kann ich sie nur schützen,
    WIE ???????????

  537. #696 Thomas_Paine (10. Jan 2016 07:41)
    #682 johann (10. Jan 2016 05:54)
    #680 eule54 (10. Jan 2016 05:44)
    PI ist schon längst und immer mehr in der Phase des Bekämpftwerdens angekommen.
    ++++
    Pi wird bestimmt von viel mehr Leuten gelesen und wahrgenommen, als wir es uns vorstellen können.
    Ich denke, dass z. B. der Verfassungsschutz regelmäßig unsere Stasiwachtel über pi briefen muss.
    Die ganze linksgrüne Bundestagsblase hat glaube ich Schiß vor einer Apo in Form einer RAF-ähnlichen Organisation, nur diesmal aus der Mittelschicht!

  538. Presse wirft mit Böllern

    Bei der Pegida-Demonstration am Samstag setzte die Polizei Wasserwerfer ein. Aus der Gruppe ebenfalls anwesender Anhänger von Hogesa (Hooligans gegen Salafisten) soll es zu Böllerwürfen gegen die Polizei gekommen sein. Ein nun aufgetauchtes Video wirft allerdings Fragen auf.

    Das Video ist nur etwas über 40 Sekunden lang und soll am Samstag im Rahmen der Pegida-Demonstration in Köln aufgenommen worden sein. Sein Inhalt könnte allerdings für einen Skandal stehen.

    Ein Demonstrant, der einen durchaus bürgerlichen Eindruck macht, fordert die Polizei zur Festnahme von Böllerwerfern auf. Dem weiteren Verlauf des Gesprächs kann man allerdings entnehmen, dass diejenigen, die durch den Zeugen als Böllerwerfer identifiziert wurden, sich bei der Polizei zuvor mit Presseausweisen Durchgang durch die Polizeiabsperrung und damit zur Demonstration verschafft hatten.

    Daraufhin fragt eine Frau empört: „Die Presse wirf mit Böllern hier?“ Eine eingesetzte Polizistin erklärt: „Das wussten wir nicht.“

  539. #703 sportjunkie (10. Jan 2016 08:07)
    #700 Urk48
    Meine Tochter ist auch erst 8 Jahre alt. Wie kann ich sie nur schützen,
    WIE ???????????
    ++++
    Ich denke mit der AfD als Mehrheitsbeschaffer in einer Regierungskoalition.
    Dann aber auch mit einem AfD-Innenminister.
    Und mit möglichst weiteren AfD-Ministern, evtl sogar mit einem AfD-Kanzler.
    Solch eine Regierung würde dann auch wieder die Volksmeinung repräsentieren.

  540. #703 sportjunkie (10. Jan 2016 08:07)

    #700 Urk48ML: Die folgenden Tags können verwendet werden:

    Meine Tochter ist auch erst 8 Jahre alt. Wie kann ich sie nur schützen,
    WIE ???????????ML: Die folgenden Tags können verwendet werden:

    Der Kanzlerin vertrauen: „Wir schaffen das…

    Ironie aus.

    …nicht!“

  541. Bitte hier den zweiten Kommentar lesen. Kritik an Frauen von Frauen. Ich kann nicht erkennen, ob der Kommentar bereits ein Zitat ist oder nicht.

    http://www.rolandtichy.de/tichys-einblick/koeln-und-die-kaelte-des-feminismus/

    Tichy fragt, warum sich Frauen so verhalten und warum so wenig Frauen jetzt die Rechte von Frauen verteidigen; ich denke, es liegt auch daran, dass sich nur wenige – wie es etwa Alice Schwarzer tut, die ja auch ganz anders klingt – mit den Zusammenhängen, mit internationaler Politik befassen. Von daher sehe ich auch eine Agenda, die leicht über Frauen transportiert werden kann, die doch recht unbedarft sind, wenn es darauf ankommt. Dh die können vielleicht etwa sagen über Quoten, Vereinbarkeit, häusliche Gewalt, lassen sich hier aber dafür instrumentalisieren, Täter verscbwinden zu lassen; ich kritisiere dies auf meiner Seite zB hier: https://alexandrabader.wordpress.com/2016/01/08/ablenkungsmanoever-nach-koeln-rettet-refugees-welcome/

    Im Text weise ich auf eine Kundgebung hin, die heute in Wien stattgefunden hat; sie wurde gestern von den Grünen via Presseaussendung angekündigt. In Wien (wo es inzwischen 12 Anzeigen gibt) meinte der Polizeipräsident, Frauen sollten nachts halt nicht allein unterwegs sein. Die Kundgebung (auf die ich in einem Beitrag eingehen werde, wo es um das geht, was Sie “Kälte des Feminismus nennen) bestand aus Trommelei (von Attac), ausserdem schwangen Frauen und ein paar Männer Klobürsten, was “widerborstig” sein sollte. Die Grünen forderten den Rücktritt des Polizeipräsidenten, zwei Vertreterinnen von Gewaltschutzeinrichtungen sprachen über häusliche Gewalt und eine Vertreterin des Frauenrings (der ist ein Dachverband von Frauenorganisationen) forderte auch besagten Rücktritt, erwähnte einen Politiker, der mal ironisch über Pograbschen twitterte, sprach das Oktoberfest an und fand es sinnvoll, mit Flüchtlingen eben auch über das Verhältnis zwischen den Geschlechtern zu sprechen.

    Da es recht kalt und diesig war, nahmen nur ca. 100 Leute teil; die Botschaft ist aber klar, dass peinlich vermieden wird, Täter zu benennen. Umgelegt auf häusliche Gewalt und sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz hieße das, von “Männergewalt” zu reden, ohne auf spezifische Rahmenbedingungen einzugehen bzw. dafür, dass man die Täter benennt, den Vorwurf der “Menschenfeindlichkeit” zu kassieren. Unsichtbarmachen der Täter ebnet den Weg zu weiteren Taten – das wissen diese Frauen eigentlich, blenden es aber vollkommen aus. Ausserdem werden Täter nicht abgeschoben (siehe http://www.krone.at/Oesterreich/Salzburger_Sex-Verbrecher_werden_nicht_abgeschoben-OeVP_fuer_Notbremse-Story-490321 ), während EU-Bürger dann abgeschoben werden können, wenn sie bei uns zu 3 Monaten bedingt oder mehr verurteilt werden. Es klingt vollkommen absurd, aber ich bin heute mit einer Transfrau ins Gespräch gekommen, die aus Deutschland stammt, im Gefängnis war und Angst vor Abschiebung hat (ich meinte, bei ihrer komplexen Geschichte könnte ihr Medienöffentlichkeit bei der Jobsuche helfen, doch sie hat Angst, dass das eher nach hinten losgeht).

    Dass sich Frauen in der jetzigen Debatte so wenig einbringen bzw. instrumentalisieren lassen und eher von Männern Vernünftiges kommt, verstehe ich schon: der Rahmen, in dem sie bisher gedacht haben, reicht für diese Situation eben nicht mehr aus. Deshalb sind viele Frauen überfordert, weil sie sich eigenständig positionieren müssten. Sie haben die Schubladen häusliche Gewalt – Vergewaltigung – sexuelle Belästigung allgemein zur Verfügung und auch die des Antirassismus. Wenn sie aber jetzt Partei ergreifen für Frauen, meinen sie, nicht zugleich antirassistisch sein zu können. Dh letztlich geben immer noch Männer den Rahmen des Diskurses vor – was natürlich keine wirklich “g’standene Feministin” hinnimmt (siehe Alice Schwarzer).

    Ich habe heute selbst nichts Neues zu Köln geschrieben, aber einem Text von Wolfgang Effenberger ( https://alexandrabader.wordpress.com/2016/01/09/wolfgang-effenberger-vorboten-einer-westlichen-goetterdaemmerung/ ) Anmerkungen zur Rolle von Frauen bei der Verharmlosung hinzugefügt. Meiner Erfahrung nach sind politische Hintergründe, Zusammenhänge, internationale Aspekte für viele Frauen Neuland, ich habe auch erlebt, dass Journalistinnen dort vorgeschickt werden, wo Fachwissen ihrer Kollegen bei der Verbreitung von Desinformationen hinderlich wäre. Und ich war einmal bei den Grünen, habe mich da aber auch mit so “Exotischem” wie Sicherheitspolitik befasst (und transatlantische Einflussnahme erkannt).

    Quelle: http://friedensblick.de/19194/zdf-moderator-mitri-sirin-sieht-klischees-aussagen-missbrauchter-frauen/

  542. AfD verliert auch in Emnid Umfrage

    Unglaublich aber wahr, die AfD verliert auch in der Emnid-Umfrage. Gewinner nach der Sex-Attacke durch Rapefugees in Köln sind…Die Grünen. Applaus, Rapefugees welcome…Pedo-Beck for Kanzler!

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/emnid.htm

    Bin jetzt morgen auf INSA gespannt, der Chef dort gilt als AfD-nah. Wenn auch dort die AfD konstant ist oder sogar mit Verlust, dann kann ich daraus nur folgern, dass die Deutschen die Rapefugees wollen.

  543. ich habe viel nachgedacht und eine nacht darüber geschlafen.

    vielleicht sagt ihr, ich als Österreicherin kann da gar nichts beurteilen.

    stimmt.

    aber ein aussenstehender hat manchmal einen kühleren kopf als unmittelbar betroffene.

    ich habe so gedacht: wäre ich einer der mächtigen, die vielleicht um ihre macht oder nur um ein zipfelchen weniger macht fürchten und wäre ich ganz ganz böse, würde machen:

    ich würde bei so einer regimekritischen Bürgerversammlung die mieten, die die bürger fürchten oder verachten:

    Hooligans

    wenn da nur dreissig, vierzig Hooligans in erster reihe marschiert sind und ich denen 2000 euro pro kopf zahle ist das ein gut angelegter betrag.

    dass die Polizei weisungsgebunden ist, weiss sicher jeder.

    aber wahrscheinlich jeder Polizist ist auch ein familienvater, dem es die Existenz und die seiner Familie kostet, wenn er gegen befehle handelt.

    macht doch bitte nicht den fehler der linken, die auch alle im dritten reich Widerständler GEWESEN wären.

    es ist nun einmal nicht jeder Polizist ein selbstmörderheld, dem es egal ist, ob er seine arbeit verliert. auch der hat raten für sein haus, aufwände für seine kinder zu zahlen. undundund.

    macht bitte nicht den fehler der linken, die den schmiedel anklagen, den schmied aber laufen lassen.

    die oberschmiede, die gilt es zu bekämpfen, nicht nur die oberschmiedin, sondern das ganze dichte geflecht an schmieden klein oder groß.

    es spricht für die meisten user, dass sie nicht gemein genug denken.

    ich schon, ich habe mich lebenslang mit geschichte beschäftigt.

    das, was ihr gestern erlebt habt, ist keine nagelneue Taktik der Machthaber, um oben zu bleiben, das ist vermutlich so alt wie die Menschheit, seit es Hierarchien gibt

  544. Bitte an Pi-News daraus unbedingt einen eigenen Strang machen:

    500 Araber (überwiegend syrische „Flüchtlinge“) versuchen in der Silvesternacht in Bielefeld die Diskothek „Elephant Club“ zu stürmen und greifen gewaltsam Türsteher, Passanten und Polizisten an.

    Es kommt zu unzähligen sexuellen Übrergriffen auf junge Frauen in Bielefeld!!!

    Die Presse hat 10 Tage lang versucht, diesen Pogrom in Bielefeld zu verschweigen; es war genauso wie in Köln!

    http://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/mitte/20674877_Boulevard-Erschreckender-Bericht-eines-Tuerstehers-zu-den-Silvestervorgaengen.html

  545. #600 Anti-Naf

    Wo waren wir? Das kann ich Ihnen sagen. Da es von Karlsruhe etwas weit ist mit 3h Autobahnfahrt waren in Öhringen auf der nur 100km entfernten Demo. Viel mehr geht auch nicht, wenn Sie unter der Woche Wahlkampfveranstaltungen haben und nebenher noch arbeiten.

  546. #41 Kleinzschachwitzer (09. Jan 2016 19:03)

    „Die Polizei musste doch nur Befehle von oben ausführen!“

    Kommt mir nicht damit.

    Die Polizei wird aus Steuergeldern bezahlt, sie hat das Volk zu schützen und ihm zu dienen.

    Ich erwarte von der Polizei und jedem einzelnen Polizisten, dass sie sich auf die Seite des Volkes stellen!
    ————–

    wärest du Polizist, nur zu.

    bin gespannt, wie dir das dann gefällt, dich in die riege der arbeitslosen einzureihen.

    und glaube ja nicht, dass dich das System vergisst. du wirst nie wieder eine arbeit bekommen, dafür sorgen schon die da oben.

    und womit bezahlst du dann deine Kredite, womit das Geld für schullandfahrten deiner kinder uswuswusw.

    ich prophezeie dir dann etwas:

    es kann dann sein, dass du nicht nur dein haus, dein Auto und was du dir gespart hast verlierst, du wirst möglicherweise auch deine frau und deine kinder verlieren.

    glaubst du nicht?

    hast du noch nicht verstanden, dass du in einer unglaublichen Diktatur lebst?

    noch was: damit wird sich möglicherweise das System nicht zufrieden geben, du wirst wahrscheinlich für spucken auf den Gehsteig lange jahre im Gefängnis landen. aber vorher stehst du mit erfundenen verbrechen namentlich mit Adresse und bild in den medien. da wirst du ganz netten besuch von den regimetreuen bekommen.

    oh ja, Diktaturen haben mächtige waffen, wenn es gegen Regimekritiker geht.

    lese ein wenig, was dir geschichte dazu bietet.

  547. Auch wir waren gestern in Köln dabei.
    Sogar aus Polen waren ein paar Patrioten vom dort neu gegründeten PEGIDA Ableger angereist.
    Wir haben uns vor Ort zu keiner Zeit bedroht o.ä. gefühlt.
    Die Berichterstattung in den „Leitmedien“ war natürlich wieder mal tendenziös- manipulierend!!
    Es ist natürlich taktisch unklug, wenn man solche Hooligans bei so einer Demo an der Spitze überhaupt mitgehen läßt.
    Diese Herrschaften verbreiten ein sehr unschönes Bild und dies wird dann natürlich von den Staatsmedien sofort entsprechend „hochgejubelt“!!

  548. #43 von Politikern gehasster Deutscher (09. Jan 2016 19:03)

    Seltsam, wenn der linke, vermummte Drecksmob randalierend durchs Land zieht, Läden verwüstet, dutzende Fahrzeuge abfackelt, harmlose Bürger niederknüppelt, sogar Polizisten direkt angreift, dann sieht man keine Wasserwerfer, das Gleiche, wenn Türken und Kurden Horden demonstrieren und alles lahm legen.

    —————

    was ist daran seltsam?

    das sind regimetreue, vom Regime bezahlte einschüchterungstruppen gegen Regimekritiker, ja auch gegen sich neutral verhaltende.

    quer durch die geschichte haben sich Diktatoren stets solche banden gehalten.

    eine funktionierende Demokratie hat es nicht nötig, auf solche mittel zurückzugreifen.

    das machen nur Diktaturen.

  549. So jetzt lasst uns mal die Kirche im Dorf lassen. Die Presse berichet kaum über die Demo. Warum also sollten wir es tun?

  550. #1 Volker Spielmann (09. Jan 2016 18:41)

    Und da die Spaßmacher gern den Anfangsbuchstaben vom Nachnamen der Pfarrerstochter mit einem F ersetzen, so soll es schon vorgekommen sein, daß man Attentatsplänen verdächtigt wird, weil man gesagt hat, das man das Ferkel abstechen wolle.

    Wie titelten die uruguayischen Blätter 1980 vor dem Endspiel der Mini-WM gegen Italien?

    Morgen essen wir Spaghetti!

    Und so kam es dann auch.

  551. möglicherweise wird sich wieder ein „aufmüpfiger“ Polizist bei der bild oder wo immer auch melden und die Wahrheit sagen, dass es von oben befohlen worden ist, selbst die friedlichste demo gewaltsam zu beenden.

    das wäre ja noch schöner, jahrzehntelang haben wir, die wir alles verstehen, regiert und jetzt will dieses undankbare Volk ….
    (Name eines x-beliebigen Politikers einfügen).

  552. Bitte kann mich mal jemand aufklären, was genau Vermummung ist? Reicht dazu schon eine Sonnenbrille und Kapuze??!!

  553. #386 Heta (09. Jan 2016 22:34)
    Hogesa, das ist die europäische Variante hirnloser destruktiver Männlichkeit.

    Ich hab die Hogesa differenziert gesehen. Natürlich ist man an Bundesligaspieltagen seines Lebens nicht sicher, weshalb ich meist nach dem Spielplan bummeln gegangen bin.
    Aber ich habe Hogesa-Videos gesehen und ganz ohne Begriff waren sie nicht. Und es wird ohnehin mit Gewalt zugehen. Da hilft kein Jammern mehr. Jeder auf seine Art. Hogesa eben auf Hogesa Art.

    Es ist Unsinn zu glauben man könme die jetzige Situation noch gezielt aus der Opposition heraus steuern. Das ereignet sich jetzt einfach, zumindest bei Hogesa. Ich bin kein Snob, der da jetzt noch Wertungen trifft. Mein Haß gilt nur dem System und seinen Schergen.

  554. Welcher anständige Bürger geht mit der antijüdischen NPD(Iraner- u. Araberbuhle) u. den krawalligen, teils kriminellen Hools, die zudem mit Türken u. Kurden durchsetzt sind, schon demonstrieren?

    Wenn Euch aber paar Hundert Krawallbrüder lieber sind, als seriöse deutsche Bürger, nur weiter so! Viel Freude bei Eurer Selbstisolierung! Und jetzt bitte nicht jammern, weil nämlich selber schuld!

  555. #636 Schüfeli

    „Ich bin sicher,
    Sie wissen Bescheid, wollen es aber uns nicht sagen,
    da wir für höheres Wissen zu dumm sind.“

    Ich habe Ihnen zu einem Punkt nicht alles gesagt. Sie wollen nicht wissen.

    „Ich habe Ihnen schon mal geschrieben, Kaganovich war nicht besonderes blutrünstig.
    Er war eher mit Wirtschaft beschäftigt.
    Mit Stalin, Ezhov und Berija auf jeden Fall nicht vergleichbar.“

    Sie begreifen nicht, was ein Vergleich ist. Ziel von Vergleichen ist die Erarbeitung von Unterschieden.

    „Mit Molotow nahm er an der all-ukrainischen Parteikonferenz 1930 teil und unterstützte die Kollektivierungspolitik, die nach Meinung vieler Historiker zu der katastrophalen Hungersnot von 1932 bis 1933, dem Holodomor in der Ukraine führte. Im Sommer 1932 reiste Kaganowitsch als Leiter einer großen Regierungsdelegation in den Nordkaukasus, wo er die angebliche „Sabotage“ in der Belieferung des Staates mit Weizen und Roggen bekämpfte. Die Bevölkerung ganzer Kosakendörfer wurde nach Sibirien deportiert und Tausende Menschen verhaftet. Mitte Dezember 1932 verschärfte er in der Ukraine den Terror. Durch Hungersnot kamen in dieser Zeit mehrere Millionen Menschen um.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Lasar_Moissejewitsch_Kaganowitsch

    Der Mann mit dem feschen Schnäuzer, der Massenmörder Kaganovich, war Haupttäter des Hungerholocaust in der Ukraine. Aber vielleicht fällt für sie ja ein Massenmord in das Ressort Wirtschaft?

    „Das habe ich nie behauptet.
    Manche Politiker schon, aber nicht alle.“

    Wie kommte es dann, das transatlantische Organisationen wie die Atlantikbrücke eine Geisteskranke – nach Ihrer psychiatrischen Ferndiagnose – wie Merkel aufsteigen lassen. Daß Vertreter der Wahrheitspresse wie Friede Springer und Elisabeth Mohn mit einer Geisteskranken verkehren?

    „Das habe ich Ihnen auch schon erklärt.“

    Ja. Gumilew muß weiter differenziert werden: Sie hat die kosmische Strahlung besonders erwischt.

    „In solchem Zustand empfehle ich Ihnen einfache K-Übungen zur Entspannung.
    Für K-Club sind Sie aber nicht reif.“

    Sie besitzen einen beneidenswerten Humor. Ich besitze hingegen keinerlei Spasskompetenz.

  556. @#720 INGRES (10. Jan 2016 09:53)

    Und im übrigen: nicht alle Männer sind „Philia“ „Agape“ da wird man auch níchts dran ändern können (zumal Frauen sich ja i. a. für „Philia“ und „Agape“ nicht interessieren).

    Dass Frauen sich so verhalten haben, als ob man Männer ändern müsse (und auch jetzt wieder so drauf sind) war und ist auch ein Zeichen für weibliche Irrationalität und Ausgeliefertheit.

  557. #85 AfD unter Petry ist prima (09. Jan 2016 19:22)

    Deutsche Frauen, meidet Köln, es ist halt verloren an die Islamisten und Koranjünger. Euer Innenminister und Eure Bürgermeisterin hat heute so entschieden, bringt Ihnen die Bastarde vorbei, die Ihr bekommen werdet.

    Nach dem Koran seid Ihr Sexsklaven und dürft halt „durchgeknattert“ werden. Vielleicht macht es Euch ja nach und nach auch Spaß, so „Stockholm-Syndrom“ halt.
    —————

    soso, gruppenvergewaltigen macht also Frauen spaß?

    haben die nicht verstanden, dass sie spaß dabei gehabt haben sollen, wieso leiden dann vergewaltigte Frauen jahre- bis jahrzehntelang darunter, wieso bringen sich Frauen nach so einem Erlebnis um?

    vielleicht solltest du einmal mit einer frau sprechen, ob sie spaß dabei findet, von 20 männern vergewaltigt zu werden.

    frage einmal das Pflegepersonal oder Ärzte, wie es den verletzten Frauen dabei geht.

    mit spaß hat das nichts zu tun.

  558. Eine Freund von mir (kein Hogesa) war bis nach vorne vorgedrungen. Der versicherte mir, daß die Böller von Antifas am Rande der Straße über die Köpfe der Hogesas in Richtung Polizei geworfen worden waren. Ich selbst habe die ganze Zeit die Demo über die Kamera von RT verfolgt. Ich habe nicht einen vermummten gesehen.

    Gewaltbereite Hooligans? Sehr euch mal an, was vor einem Jahr in Nantes und Rennes abgegangen war. Das ist Gewalt:

    https://www.youtube.com/watch?v=CFj3oc7vTm0 am Minute 9.

    https://www.youtube.com/watch?v=KGKLY956Xyo

    https://www.youtube.com/watch?v=K-LUiuZBAqc

  559. #673 eigenvalue (10. Jan 2016 05:15)

    Ich sage es Euch: Diese Fick-Invasion hat weibliche Wurzeln. Der deutsche Mann soll ausgetauscht werden. Warum? Weil er zu langweilig ist. Er kämpft nicht, und das ist unsexy.

    Es hat schon seine Gründe, warum wir nicht die von vielen geforderten 3 Millionen heisser Kolumbianerinnen bekommen. Oder auch nur eine Million charmanter Myanmarerinnen.

    Sollten diese nämlich an irgendeiner unserer Grenzen auftauchen, würden unsere Mainstream-Feministinnen mit hasserfüllten Blicken und blanken Titten an den Grenzen stehen und der Kanzlerin zeigen, dass man Grenzen durchaus schützen kann.