Die als Kölner OB fehlbesetzte Asyllobbyistin Henriette Reker (Foto) hat in weniger als 48 Stunden ihrer ersten Krisensituation nicht nur bewiesen, dass sie ohne jedes diplomatische Basiskönnen und Situationsgefühl agiert, sondern auch gleich gezeigt, dass sie, sobald es statt linker Lobhudelei massive Kritik hagelt, sofort mit Schlagseite herumeiert. Wie PI berichtete, hatte sie Verhaltensregeln für Frauen ausgegeben, mit denen diese sich, ihrer Meinung nach, vor Übergriffen wie in der Silvesternacht schützen könnten. Nicht nur unter #einearmlaenge wurde sie daraufhin durch den Kakao gezogen, auch der Opferschutzverein „Weisser Ring“ übte Kritik. Die stellvertretende Landesvorsitzende für Hamburg, Kristina Erichsen-Kruse bescheinigt der OB mangelnde Denkleistung: „Frau Reker hat wohl nicht nachgedacht“, sagte sie im Interview.

(Von L.S.Gabriel)

Rekers und ähnliche Ratschläge bezeichnete die Vertreterin des „Weißen Rings“ als hirnverbrannten Quatsch und besteht darauf, dass jeder Mensch sich im Land frei bewegen können sollte. Die Diskussion zeige aber, wie sehr sich alles verändert habe, so Erichsen-Kruse.

Spiegel und WeLT, titelten am Nachmittag noch „Kölner Oberbürgermeisterin verteidigt Ratschlag für Frauen“ und „Reker wehrt sich gegen Kritik an Verhaltenstipps“. Das war offenbar der systemergebene Versuch der Kölner Politikversagerin mehr bei der Wahrung ihres Gesichtes zu helfen, als sie selber es im Stande ist. Denn Reker schrieb auf ihrer Facebookseite:

Auf unserem gestrigen Krisentreffen haben wir ein Maßnahmenpaket gegen menschenverachtende Gewalttaten beschlossen, wie sie in der Silvesternacht am Hauptbahnhof geschehen sind. Die Stadt kann unter anderem einen kleinen Beitrag leisten, indem sie auf das bereits vorliegende Angebot hinweist, das Ratschläge für Mädchen und Frauen bereitstellt, welche Verhaltensweisen in solchen Situationen bewährt sind. Auf diese weist übrigens auch die Opferschutzorganisation Weißer Ring hin. Es sind selbstverständlich die Täter, die die Polizei mit aller Härte des Rechtstaats verfolgen muss. Sollte ich eines der Opfer durch meine Äußerung verletzt haben, dann tut es mir aufrichtig leid. Ich wollte und werde auch in Zukunft keine Verhaltensregeln für Frauen aufstellen. Um solche Exzesse sexueller Gewalt künftig zu verhindern und die Sicherheit auf unseren Straßen und Plätzen zu garantieren, brauchen wir ausreichend Polizei- und Ordnungskräfte. Hier fordere ich die Unterstützung durch das Land ein. HR

Dass sie meint, der „Weiße Ring“ ginge mit ihr in der Präventionsfrage konform, ist aber eher selektiver Wahrnehmung geschuldet. Denn das tat die Vertreterin der Opferschutzorganisation nicht. Sie erklärte im Hinblick auf Rekers Aussagen:

Genau, das ist keine Lösung. Es gibt ein paar Ratschläge, die so gängig sind, dass sie jedem von alleine einleuchten müssten – etwa, sein Portemonnaie im Gedränge nie in der hinteren Hosentasche zu tragen. Das sind aber Sachen, die sind so selbstverständlich, dass es in der Regel nicht nötig ist, sie noch einmal anzusprechen. Außerdem gelten diese Regeln für den normalen Alltag.

Unter Prävention versteht die Organisation zum Beispiel Selbstverteidigungskurse.

An anderer Stelle sind die beiden sich aber durchaus einig, denn Kristina Erichsen-Kruse macht sich als linke Gutmenschin natürlich auch Sorgen um die Invasoren und darüber, dass diese „nun zu Unrecht in den Fokus der übrigen Gesellschaft“ gerieten. Diese Pauschalisierungen dürften nicht passieren, sagt sie.

In der Realität ist es aber so, dass die angeblich vielen „guten Flüchtlinge“, egal wie viele es sind, nicht die Gangart vorgeben. Denn unseren Alltag bestimmen die gewalttätigen, Frauen und unsere Gesellschaft verachtenden Eindringlinge und Menschen wie Henriette Reker, sowie alle, die nicht nur die Gefahr, in der wir uns befinden und die sicherheitspolitische Schieflage des Landes relativieren und schönreden, sondern durch ihre Haltung auch noch den Opfern sehr wohl eine Mitschuld geben und damit die Täter in ihrer Sichtweise bestätigen: Alles Schlampen, die das so wollen. Ekelhaft!

Treten Sie zurück, Frau Reker und nehmen sie Stasivorsitzenden Justizminister Heiko Maas, Bundesinnenminister Thomas de Maizière und vor allem die Kanzlerin gleich mit.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

211 KOMMENTARE

  1. Die arabischen Einwanderer haben wahrscheinlich nur gemeint alle Frauen in Deutschland dürfte man so nahe kommen wie der Kanzlerin bei ihren Selfis.

    🙂

  2. Wer schon nach der ersten wichtigen Amtshandlung ein solcher Totalausfall ist, sollte direkt abdanken…

    Ansonsten Frau Reker, mal eine Frage:

    Ich hoffe, ich darf als Kölsche Jung am Karneval noch mit fremden Frauen Schunkeln und Tanzen???

    Oder muss ich jetzt befürchten, direkt ne Ladung Pfefferspray abzubekommen?

  3. Überfällig. Diese Frau war absolut nicht mehr zu halten. So etwas Erbärmliches wie ihre Aussagen zu den weiblichen Opfern habe ich lange nicht mehr gehört. Selbst wenn Reker bloß eine Sozialarbeiterin gewesen wäre, hätte sie entlassen werden müssen.

  4. Die Bürgermeisterin von Köln zeigt mit ihrem saublöden Geschwätz nur eines, dass ihr die Opfer sch**ss egal sind. Sie möchte es auch nicht wahr haben was inzwischen mehr als 100 Betroffene über die „Nordafrikaner“ sagen. Glaubt diese Ignorantin, dass sich Deutsche als Araber verkleiden, oder es plötzlich große Reisegruppen von arabischen Touristen (junge Männer???) in unserer Städten gibt?
    Die Pressekonferenz dieses Kölner Dreigestirns erinnerte an das Bild der 3 Affen, nur dass diese „nichts gesehen haben, nichts hören und nie etwas sagen wollten“!
    Die mit Abstand blödeste Aussage „Es ist noch nicht erwiesen, dass es Flüchtlingen waren“, das demaskiert die Volltrottel vom Dienst. Wenn 80% junge arabische Männer (bei mehr als einer Million) einreisen und so etwas geschieht, dann muss man schon ganz gezielt wegsehen um nicht 1+1 zusammenzählen zu wollen. Es ist ja so als ob man bei einer nassen Straße und Regen sagen würde, die Nässe kann auch von etwas anderem kommen.
    Man muss schon gewaltig verblödet und ideologisch geprägt sein um sich so bescheuert zu zeigen, denn meist kann man nicht dümmer denken als man selbst ist und Köln scheint eine Hochburg für Dummheit zu werden. Kölle Alaaf und auf eine gute linksversiffte-Dummheit!

  5. Gegendemonstraten wollen sich am Samstag am Kölner Hauptbahnhof gegen Pegida stellen. Damit solidarisieren sich die linksgrünen Nichtsnutze mit den rechtgläubigen Gruppenvergewaltigern und Räubern!

    Das muss jedem ach so guten Kölner Gegendemonstranten klar sein, dass er damit indirekt oder auch direkt die Sharia unterstützt!

    Sharia Colonia!

  6. Ein kleines Vokabular linker Schlagworte genügt vielleicht doch nicht, um das Amt eines OB auszufüllen.

    Das beliebte linke Schlagwort „menschenverachtend“ könnte Reker vielleicht auf die Politik der Kanzlerin anwenden, die ihr Land mit Vergewaltigern flutet.

  7. Ja ja, eine Armlänge. Warum hat Sie nicht eine Armlänge vom „Neonazi“ gehalten als sie niedergestochen wurde.

  8. In wenigen Minuten sendet Pro7 den Spielfilm „Planet der Affen“.

    Wie komm ich jetzt bloss darauf?

  9. Das Problem sind doch nicht weltfremde Tipps von einer total realitäsfernen und unfähigen Oberbürgermeisterin.

    Das Problem sind die Schaira-Scheinasylanten, die Merkel jetzt zu Millionen aus dem Nahen Osten anlockt. Für die sind minderwertige und unreine Ungläubige-Frauen nach der Scharia einfach nur moslemisches „Beutegut“!

    Nächstes Jahr werden am Silvester am Kölner Dom keine tausend Scharia-Asylanten stehen, sondern zehntausend. Und keine Polizei wird dann diese Scharia-Armee aufhalten können, wenn die Moslems die Vorganben der Scharia befolgen.

    Dann werden die moslemischen Araber nicht nur Jagd auf einheimische Frauen, Handys oder Geldbörsen machen.

    Jemand muss die irre Kanzlerin stoppen!

    🙂

  10. In der britischen Daily mail hat ein Artikel zu den Kölner Übergriffen derzeit schon mehr als – bitte gut festhalten – 2500 (!) Kommentare.

  11. Treten Sie zurück, Frau Reker und nehmen sie Justizminister Heiko Maas, Bundesinnenminister Thomas de Maizière und vor allem die Kanzlerin gleich mit.

    Ja, das ist für die Verantwortlichen die beste Lösung
    – so können sie sich zumindest einem Teil der Verantwortung entziehen.

    Denn mit jedem Tag im Amt wird es nur noch schlimmer.

    PS Wer jetzt noch Mad Mama unterstützt, ist genau so wahnsinnig wie sie.

  12. Selbstverteidigungskurse sind genauso wirkungsvoll wie die Elektromagnetwellenkissen die auf Kaffeefahrten angeboten werden.

    Wenn 1000 testosterongeladene Moslems, voll im Sexrausch, einen umringen und ihre Hände überall reinstecken.

    Reker hat die Strategie angewendet, die normalerweise in diesem Land schon immer zum Erfolg geführt hat: Sie hat den Deutschen die Schuld gegegen.

    Zudem scheint die Frau schon viel vom Islam gelernt zu haben. Dort hat auch immer die Frau mindestens eine Teilschuld wenn sie sexuell angegangen wird.

  13. Der Medienwald lässt Merkel fallen!

    Völlig abgehoben: Angela Merkel lebt in einer anderen Welt !!!

    ngela Merkel hat sich weder zum Terror-Alarm in München noch zu den Gewalt-Exzessen in Köln öffentlich und persönlich geäußert. Stattdessen forderte sie im Bundeskanzleramt von den Deutschen, sich „überraschen“ zu lassen – in einer Welt, die sie gerne bunt sehen möchte. Merkel zeigt ein kolossales politisches Versagen als Kanzlerin in einem Land, das seit der Silvesternacht ein anderes geworden ist.

    LESENSWERTER BERICHT; DIE OLLE IST NICHT ZU ERTRAGEN ; WAHNSINNS ANSICHTEN IN DEM BERICHT

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/06/voellig-abgehoben-angela-merkel-lebt-in-einer-anderen-welt/


  14. Die Politiker haben aus Deutschland eine Verbrecher-Kloake gemacht!

    Hauptstadt der Multi-Kulti-Kloake: NRW!

    DEUTSCHLAND 2016

    Danke an die dt. Politik!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Verbrecherische arabische/libanesischer/kurdische/türkische Großclans:

    Miri,
    Omeirat,
    Al Zein,
    Abou Chaker,
    Semou,
    Fakhro,
    Remmo,
    Fakhro,
    El-Zein,
    Osman

    Italienische Mafia:

    Cosa Nostra
    Clans: Gela,
    Agrigento,
    Partinicio,
    Catania

    kalabresische Ndrangheta

    Clans: Romeo-Pelle-Vottari
    Nirta-Strangio
    Farao-Marincola

    Camorra
    Clans: Licciardi,
    Moccia,
    Cava,
    Ascione,

    Gewalttätige Rockerclubs:

    Hells Angels
    Osmani-Clan
    Mongols
    Bandidos
    Satudarah

    Gewalttätige Antifa!

    andere linksextreme Faschisten

    Einbrecher-Organisationen aus:

    Georgien
    Rumänien
    Albanien
    Bulgarien
    Armenien
    Tschetschenien

    und viele andere ausländische Verbrecher!

    Zigeuner-Clans, Goman u. a.

    afrikanische/arabische Vergewaltiger

    Drogenhändler aus Afrika

    mörderische moslemische Hardcore-Jihadisten / Terroristen / fanatische Salafisten

    hunderttausende moslemische/osteuropäische Kleinkriminelle und Schwerverbrecher

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Gefahren-Analyse

    Das sind die Familienclans, die in

    Deutschlands Städten herrschen

    Die Auseinandersetzungen zwischen kriminellen Familienclans untereinander und mit der Polizei reißen nicht ab. Aber darüber, wie die Clans sich ihr Gebiet aufteilen und wie sie arbeiten, ist bisher wenig bekannt. FOCUS Online zeigt, welche Clans in den einzelnen Bundesländern aktiv sind – und wie die Polizei vor Ort die Gefährdungslage einschätzt.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/kriminelle-grossfamilien-duisburg-bremen-berlin-in-diesen-deutschen-staedten-treiben-clans-ihr-unwesen_id_5156732.html

    ———————————————-

    Islamwissenschaftler im Interview

    Familienclans: „Gibt Viertel, da zucken die

    Menschen bei bestimmten Namen zusammen“

    Mathias Rohe ist Islamwissenschaftler und Jura-Professor und beschäftigt sich mit Gewalttaten durch Familienclans in Deutschland. Im Interview spricht er darüber, warum so viele Einwanderer ins kriminelle Milieu abrutschen und warum es eine islamische Paralleljustiz nicht wirklich gibt.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/islamwissenschaftler-im-interview-familienclans-gibt-viertel-da-zucken-die-menschen-bei-bestimmten-namen-zusammen_id_5189632.html

  15. Reker – Eine linke Rassist_In.

    Wenn Angehörige von gewaltkulturellen Völkern und geistig Minderbemittelte vergewaltigen, dann sind nicht die Minderbemittelten schuld, sondern die Intelligenten, denn die Intelligenten und Angehörigen von zivilisierten Völkern müssten es wissen und den Minderbemittelten und Gewaltkulturellen aus dem Weg gehen!

    Frau Reker sollte es am besten wissen, dass das Opfer niemals eine Schuld trägt, sondern alle Schuld dem Täter zukommt.

    PS: Reker scheint gutes Heilfleisch zu haben…

  16. Nach letzten Meldungen, gehen jetzt auch immer mehr Strafanzeigen durch Asylanten und Schutzsuchende aus aller Welt bei der Polizei ein, die an Sylvester ebenfalls belästigt und beraubt worden sind. Es sollen sich regelrechte Jagdszenen abgespielt haben, wobei einzelne Migranten von hunderten älteren Männern verfolgt worden sind. Diese Männer hätten „wir sind das Volk“ und „Ausländer raus“ gebrüllt und mit AFD und Pegida Fähnchen auf sie eingeschlagen. Die Bundeskanzlerin verurteilte die Taten und lehnte jedoch eine Vorverurteilung von Pegida oder AFD ab. Der Bundesjustizminister erklärte, es komme nicht auf die Herkunft oder Gesinnung der Täter an sondern alleine der Nachweis der Täterschaft sei entscheidend. Einen Generalverdacht gegen alle AFD- und Pegidaanhänger zu äußern sei unzulässig und verbiete sich von selbst.

  17. NUR EINMAL DAZWISCHENGEWORFEN DAMIT DIE FRAU REKER RECHTZEITIG NEUE VERHALTENSMASNAMEN IM FALLE VON SEXUELLEN ÜBERGRIFFEN ERDENKEN KANN. Damit sie weiß, was USA + 10/15 Jahre = dann auch in Deutschland, was auf uns zukommt.
    ————————————
    In den USA versuchen sie auch seit Ewigkeiten den Farbigen Manieren beizubringen. Vergeblich. Ich las heute in der US-Chipmania-Seite … (:enthemmte, wahnsinnige Schimpansen) … „draußen ist ein Zoo“ (=Übersetzung) über die kriminellen Vorkommnisse u. a. in „Chicongo“ (=Chigago) und „Nig York“ (Neger- , New York). Ich werde blaß und mir wird schwindelig, wenn ich sehe wie da täglich die Lage eskaliert. 200 Jahre mißlungene Integration und die Ergebnisse.
    http://chimpmania.com/forum/forum.php
    Hier ein harmloser Fall NYPD (: New York Police Department) ausgestrahlt über CBS … wow, da darf man darüber öffentlich berichten …
    „Perverser mit Tätowierung masturbiert 30 Minuten in der U-Bahn“
    … zog seine Hose aus … masturbierte … und starrte 30 Minuten eine 29jährige Frau dabei an …
    http://newyork.cbslocal.com/2015/12/29/man-fondles-self-on-subway/

  18. Die richtige Lösung wäre einfach, keine Moslems und Afrikaner ins Land lassen, und alle Vergewaliger/Grapscher des Landes zu verweisen.

    Da Merkel und co. aber nichts lieber tun, als Deutschland mit Fremden zu überfluten, finde ich den Vorschlag von Frau Reker gar nicht mal so dämlich, hätte ich zwei Töchter statt zwei Söhne würde ich mir auch solche Gedanken machen.

  19. Die wichtigste (Karneval-)Verhaltensregel ist:

    den „failed state“ NRW ohne höchste Not nicht besuchen
    und insbesondere Köln MEIDEN.

  20. #11 Paula (06. Jan 2016 20:03)

    Die Daily Mail löscht ja, im Gegensatz zu unserer Freiesten aller freien Qualitätspresse, auch fast keinen Kommentar.
    😉

  21. #12 Schüfeli

    „PS Wer jetzt noch Mad Mama unterstützt, ist genau so wahnsinnig wie sie.“

    Wahnsinnige kann man nach unserer mitteleuropäischen Rechtsauffassung nicht verurteilen.

    Wer Merkel und Co. psychiatrisiert, will sie vor der Strafverfolgung schützen.

    Die allermeisten Abgeordneten der kriminellen Vereinigung hätten schon wegen ihrem Ja zum ESM langjährige Zuchthausstrafen verdient.

  22. Frau Reker ist ja selbst der beste Beweis dafür, dass man sich trotz aller Verhaltensregeln für Frauen, so einfach nicht gegen Gewalt schützen kann…

    Ich bleibe bei meiner Meinung, es gibt genug deutsche Verbrecher um die wir uns kümmern müssen!

    Alle nicht-deutsche Verbrecher (selbst nur bei Ladendiebstahl) aber sofort (bzw. nach Haft) ausschaffen!!! Und wenn man nicht weiß wohin, dann solange internieren, bis irgendwer/ irgendwann sie haben will oder sie freiwillig wohin auch immer ausreisen…

    Egal ob Asylantrag, Flüchtling oder Familie oder wie lange schon hier…


    P.S. Sobald die das kapieren, werden die total lieb sein…
    P.P.S. Abschiebungsverhinderer kompromisslos bestrafen, das kapieren die auch…

  23. Es könnte sein, dass Frau Reker mit der Zeit in der Realität ankommt. Der Islam ist nicht zu integrieren. Im Besten Falle zu verwalten.
    Ich wünsche ihr trotzdem eine gute Genesung, falls Messerattacke. Und Amnestie für ihren Täter (Verursacherprinzip).

    Die (J)USA-Eliten werden sich über einen Kulturbürgerkrieg in Europa freuen. Dann können sie uns mit Zigaretten und Marlboro plus www. , wie im 1. und 2. Weltkrieg, plus schlechten Verträgen (TTIP CETA NAFTA Banken Dollar… + + + + u.ä) retten. We love Ju.

    God bless Abendland free Europe,

    … Free Hawaii ! ! !

  24. #26 WahrerSozialDemokrat

    „Ich bleibe bei meiner Meinung, es gibt genug deutsche Verbrecher um die wir uns kümmern müssen!“

    Ja.

    Gauck, Gabriel, von der Leyen, Merkel, Beck, GöringMinusEckart, Reker …

  25. Diese Dame ist eine Schande für diejenigen, denen wirklich die Rübe from Rumpf getrennt wurde.
    Pfui Teufel!

  26. @#18 JensPloesser:

    Die richtige Lösung wäre einfach, keine Moslems und Afrikaner ins Land lassen

    Genau das ist der Punkt. Darum geht es. Ob sie lieb oder böse sind, ist vollkommen irrelevant.

    und alle Vergewaliger/Grapscher des Landes zu verweisen.

    Ja, die zuerst. Die anderen können aber auch nicht bleiben.

    Da Merkel und co. aber nichts lieber tun, als Deutschland mit Fremden zu überfluten, finde ich den Vorschlag von Frau Reker gar nicht mal so dämlich, hätte ich zwei Töchter statt zwei Söhne würde ich mir auch solche Gedanken machen.

    Da Merkel und co. aber nichts lieber tun, als Deutschland mit Fremden zu überfluten, finde ich den Vorschlag von Frau Reker gar nicht mal so dämlich

    Das sehe ich ganz genauso. Ihr Interview war so ziemlich das einzig Vernünftige, was ich dazu gehört hat. Ein Opfer, das sich dadurch beleidigt gefühlt, ist bis jetzt noch nicht aufgetaucht. Das sind nur feministische Phrasen. Sie hat ganz klar ihr Mitgefühl ausgedrückt und die Täter verurteilt.

    hätte ich zwei Töchter statt zwei Söhne würde ich mir auch solche Gedanken machen.

    So ist es.

    Ich habe gestern schon gefragt, wer seiner Tochter den Rat geben will: „Hör nicht auf die dumme Kuh! Zieh deinen Minirock an und geh alleine raus, wo auch immer du hinwillst. Das ist dein gutes Recht.“

  27. Die Übergriffe auf die deutsche Urbevölkerung lassen sich nicht mehr verschweigen

    Es verwundert nicht, daß die hiesigen Parteiengecken dem Volk das Zwischennetz, wegen sogenannter Hetze, abstellen wollen, müssen sie doch wegen diesem vor der Zeit die Übergriffe der fremdländischen Eindringlinge auf die deutsche Urbevölkerung öffentlich eingestehen. Was wohl dazu führen wird, daß sich auch der Umerzogenste zu fragen beginnt, was noch werden soll, wenn sich schon heute die fremdländischen Eindringlinge zusammenrotten und in den Städten über die einheimischen Frauen und Mädchen herfallen. Sind doch die Grenzen immer noch sperrangelweit offen und strömen tagtäglich abertausende Eindringlinge ins Land. Wie es sich auch dank dem Zwischennetz immer mehr herumspricht, daß es sich dabei nicht um Flüchtlinge handelt, sondern um junge Männchen, die glauben ins Schlaraffenland zu kommen und die einheimischen Frauen und Mädchen als lebende Gummipuppen betrachten. Und sind diese erst einmal genug, so werden sie die deutsche Urbevölkerung ganz unzweifelhaft abschlachten.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  28. Vom Messerstecher, der offenbar ein V-Mann war, ist auch nichts mehr zu hören. Selbst eine Anfrage an den Bundestag blieb unbeantwortet. Die Antwort hätte uns Dhimmis verunsichert.
    .
    Wahrscheinlich hatte Frau Reker auch einen Arm Abstand zu dem mutmaßlichen Messerstecher, denn die Verletzungen scheinen nicht allzu groß gewesen zu sein.
    Dafür waren die Schlagzeilen in den Medien am Tag darauf umso größer 😉 !

  29. Und noch mal zu diesen erbärmlichen Aussagen von Reker. Die Aussagen der Opfer in Köln lauten so:

    „Die Ausländer bildeten demnach regelrechte Gassen, durch die die Frauen laufen mußten. „Plötzlich spürte ich eine Hand an meinem Po, dann an meinen Brüsten, schließlich wurde ich überall begrapscht. Es war der Horror. Obwohl wir schrieen und um uns schlugen, hörten die Typen nicht auf. Ich war verzweifelt und glaube, daß ich rund 100mal auf den knapp 200 Metern angefaßt wurde“, berichtete eines der Opfer dem Blatt.

    Eine weitere Frau schilderte: „Ich habe zum Glück eine Hose und einen Mantel getragen. Einen Rock hätte man mir vermutlich vom Leib gerissen.“ Während der Übergriffe wurden die Frauen als „Schlampen“ beschimpft. Selbst weibliche Polizisten sollen bestimmte Bereiche des Bahnhofes mittlerweile nach Feierabend meiden.“

  30. Offenbarungseid

    „Um solche Exzesse sexueller Gewalt künftig zu verhindern und die Sicherheit auf unseren Straßen und Plätzen zu garantieren, brauchen wir ausreichend Polizei- und Ordnungskräfte.“

    Wird da nun vom Diebstahl zurückgerüdert?

    Wer kann jetzt „ausreichend“ beziffern?

  31. #9 Cendrillon (06. Jan 2016 20:03)
    In wenigen Minuten sendet Pro7 den Spielfilm „Planet der Affen“.
    Wie komm ich jetzt bloss darauf?

    2016 – Ein Jahr des Affen
    http://www.chinesischeshoroskop2016.com/

    AFFEN HABEN IN BRD AFFENMÄSSIG GEFEIERT.
    Am ersten Arbeitstag gab es Börsencrash.
    Saudi-Arabien hat den Konflikt mit Iran provoziert.
    Nordkorea hat Wasserstoffbombe getestet.

    DER AFFENTANZ HAT BEGONNEN.
    Es wird ein lustiges Jahr.

  32. Frauen sind nach den vorliegenden Erfahrungen mit Claudia Roth, Angela Merkel, Renate Künast, Ursula von der Leyen, Henriette Reker und viele andere mehr am Herd besser als in der Politik aufgehoben.
    Und der Herd sollte möglichst im Keller stehen!

  33. OT:

    In England ist man gerade dabei, Donald Trumps Einreiseverbot für Mohammedaner zu legitimieren und zu übernehmen.

    „Großbritannien hat vielen Personen wegen Hassreden Einreiseverbot erteilt“, steht in dem Petitionstext, der auf die Forderung des Präsidentschaftsbewerbers reagiert, Muslime nicht in die USA einreisen zu lassen. Teile Londons seien so radikalisiert, dass Polizisten dort um ihr Leben fürchteten.

    Einreise ein Privileg In ihrer Antwort betont die Regierung, die Einreise ins Vereinigte Königreich sei ein Privileg und Innenministerin Theresa May werde es denjenigen entziehen, „die unserer Gesellschaft schaden wollen und unsere Grundwerte nicht teilen“

    http://derstandard.at/2000028564679/Britisches-Parlament-diskutiert-ueber-Einreiseverbot-fuer-Donald-Trump

    Den Artikel bitte im Original lesen, ich hab nämlich Journaille gespielt und ein bisschen was weggeleassen.
    😉

  34. Man muss doch vermuten, dass die Polizei von diesen Rot-Grünen Deutschlandabschaffern unter Druck gesetzt wird, wahrscheinlich nach dem gleichen Muster wie es der ehemalige Innensenator der Hansestadt Hamburg -Ronald Schill- in seiner Autobiografie ausführlich beschreibt.

    Beim geringsten Vorgehen gegen ausländische Gewalttäter oder Drogendealer wird sofort intern gegen die Polizisten ermittelt, kein wunder dass die sich da zurückhalten.

    Das Verschulden ist also bei Rot/Links/Grünen Politikern wie dieser Frau Reker oder dem NRW Innenminister Jäger zu suchen.

    Der SPD-Innenminister von NRW Ralf Jäger wies gerade in der Tagesschau seine Verantwortung zurück und schob das verspätete Eingreifen der Polizei auf die Bundespolizei, denn die Bundespolizei sei für die Bahnhöfe zuständig.

    Mit dieser Äußerung hat er die Bevölkerung getäuscht, denn die Bundespolizei ist nur für den Bahnhof selbst zuständig. Sollte der Bahnhofsvorplatz und die Anlagen um den Dom nicht mehr zum Bahnhofsgelände gehören ist die Landespolizei NRW zuständig.

    Unabhängig davon gibt es für die Polizei in der Regel eine Generalklausel im Polizeigesetz, die ein Eingreifen bei Gefahrenlagen das Tätigwerden ermöglicht.

    Das Versagen liegt ganz klar bei der politischen Führung, zumal ja gerade eine Frau Reker für immer mehr Multi-Kulti eintritt, nun kann sie die Früchte ihres Engagements ernten. Die Steinzeit Moslems werden es ihr bestimmt danken.

    Außerdem sind mittlerweile große Teile der SPD von muslimischen Lobbyisten unterwandert, die nur darauf aus sind immer mehr Vorteile für ihre Leute heraus zu holen.

    Deshalb muss man als Deutscher doch mit dem Klammerbeutel gepudert sein wenn man noch SPD wählt und damit einer völlig zügellosen und ungehemmten Überfremdung Deutschlands den Weg bereitet.

    Wenn die Merkel CDU und die SPD nicht rigoros abgewählt werden, dann wird das Köln-Sylvester bald 365 Tage lang in ganz Deutschland stattfinden.

  35. Ist das die umgekehrte Raute des Grauens da oben auf dem Bild???

    Was soll diese blöde Debatte über Verhaltensmaßregeln und Polizeiversagen in allen Lügenmedien, wo die Antwort doch so einfach ist:
    Raus mit dem Pack (dem echten) und Grenze zu.

    OT? zu Mad Mama Mistfliege:
    Normalerweise pöbele ich nicht, aber:
    Ich kann diese das Volk verar$chende,
    verra(t)tende und verkaufende, widerwärtige, fette, nägelfressende, watschelnde, breitarschige Kreatur, die nicht mal mit Messer und Gabel essen konnte, nicht mehr sehen.
    Berlusconi hatte recht: una culona inchiavabile.
    Im direkten und im übertragenem Sinne.
    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/helmut-kohl-merkel-konnte-ja-nicht-mit-messer-und-gabel-essen/10797310.html

    Kreuth, Merkel hat ihre Einladung erneuert, das hat sich schon bis hinter die österreichische Grenze herumgesprochen (Interview mit Flüchtling heute, war, glaube ich, bei RTL). Jeden Tag weitere 4000 an Österreich Grenze.

    Keine Obergrenze:
    http://www.n-tv.de/politik/Merkel-kontrolliert-die-Obergrenze-article16710526.html

  36. @ #24 Eugen von Savoyen

    Das mit der Armlänge zum Angreifer ist doch gar nicht so verkehrt.

    Allerdings sollte dabei noch etwas von Walther, Glock oder Smith&Wesson dazwischen sein.

    Naja, ein Meter, das gibt eine riesen Sauerei. 😉
    Meine Browning hat eine Mündungsgeschwindigkeit von 450m/sek. Da kann man ruhig zwei drei Meter Abstand halten!

  37. Die Kölner Oberbürgermeisterin: von CDU, SPD und Grünen gleichermaßen geliebt. Somit eine Merkel-Doublette – oder ein Clone. Und wir ahnen bereits: Everybodys darling is everbodys …. schloch

  38. @#25 Vielfaltspinsel (06. Jan 2016 20:13)

    Man kann kriminell UND wahnsinnig sein.
    Das ist kein Widerspruch.

  39. Soll ich oder soll ich nicht? Na ja, ich probier es einfach.

    Im Grunde hat die Reker ja Recht. Durch die millionenfache Masseninvasion der Scheinasylanten hat sich die Lage in Deutschland entscheidend geändert. Wir werden nicht umhinkommen, uns diesen Menschen anzupassen, um nicht zu sagen, uns zu unterwerfen. Oder glaubt jemand, diese Massen, die zu ca. 80 Prozent aus kampffähigen jungen Männern bestehen, werden sich integrieren oder unsere Gesetze und Kultur achten? Ich glaube das nicht. Dieses Problem ist meines Erachtens ohne Gewalt nicht zu lösen. Und ob die Biodeutschen dazu bereit sind?

    Stellt euch mal vor, es sind nicht nur 2.000, sondern 50.000, die auf 10 deutsche Städte verteilt gleichzeitig solche Jagdszenen veranstalten. Was dann?

  40. Wir sollten uns jetzt erst einmal auf das wohlergehen der „Flüchtlinge“ konzentrieren.
    Ich gehe mal davon aus, das die „Flüchtlinge“, die die Frauen mit ihren Wichsgriffeln, in so ziemlich jede Körperöffnung gefasst haben, auch noch in Deutschland bleiben dürfen, weil die dann mit ihren
    gewalttätigen Aktionen auch noch „Väter“ werden und sich ein „Bleiberecht“ erzwingen können.

  41. Die Kölner haben diese völlig unfähige und überforderte Frau gewählt, mitsamt ihrem Polizeipräsidenten, der von Polizeiarbeit keine Ahnung hat.

    Die Wirrheiten bei dem angeblichen Attentat,
    der Angreifer ein Verfassungsschützer,
    von den Zeitungen als „Gespenst von Köln“ bezeichnet..:

    da hätte man stutzig werden müssen!

    Und Polizei hat bei der Attentats-Legende nicht ermittelt und aufgeklärt, sondern mitgestrickt und mitgelogen.

    Köln wird von Hasardeuren regiert.

    Rekers, Albers und ihre Mitarbeiter machen aus Köln ein deutsches Beirut!

    Vor dem Karneval kann man den Kölnern nur raten:

    1. Sperrt eure Töchter ein
    2. Stellt eine Bürgerwehr auf und macht Patrouille
    3. Vertraut weder Polizei, Stadtregierung noch Linksmedien ( DuMont Schauberg -Clan)

  42. #1 Templer: die Frage, warum Angela nicht gequiekt hat wie Ferkel, als ihr der Selfie-Poser nebendran in den Hintern kniff, wird für immer unbeantwortet bleiben.

  43. #41 Ingo Cnito (06. Jan 2016 20:22)
    Die Kölner Oberbürgermeisterin: von CDU, SPD und Grünen gleichermaßen geliebt. Somit eine Merkel-Doublette – oder ein Clone.

    Man sieht hier, worauf sich die etablierten Parteien einigen können:
    EXTREME BLÖDHEIT, DIE ZUM VERBRECHEN FÜHRT.

  44. Die Reker hat geschlechtsspezifisch bedingt kein stehendes festes Gehirn, bzw. keine festen stehenden Gehirnzustände (wenn das existiert stelle ich mir das vor wie eine stehende Welle). Bei der Reker schwingt sich das Gehirn nicht entsprechend ein. Deshalb hat sie Unsinn geredet den sie natürlich auch nicht verteidigen kann.

  45. #22 nicht die mama (06. Jan 2016 20:12)

    #11 Paula (06. Jan 2016 20:03)

    Die Daily Mail löscht ja, im Gegensatz zu unserer Freiesten aller freien Qualitätspresse, auch fast keinen Kommentar.

    Ja, und trotzdem geht es dort recht zivilisiert zu. Mir ist schon lange aufgefallen, dass in der Daily Mail, aber auch im Guardian zu bestimmten Themen meist ziemlich genau 10x soviele Leserkommentare zu sehen sind wie bei den gleichen Themen auf SPON. Und ich glaube nicht, dass Briten politikinteressierter sind als deutsche Leser. Das sagt einiges aus über das Filtern in Deutschland.

    Klasse an der daily mail, die übrigens einen RIESIGEN ARTIKEL mit vielen Fotos zum Thema hat, ist, dass Leser auch die Leserkommentare bewerten können, und zwar ohne sich anzumelden. Man klickt auf rot oder grün. Ohne Übertreibung kann man sagen, dass die Leserkommentare, die im Groben und Ganzen unsere Haltung vertreten, im Schnitt mit ca. 95-99% mit „grün“ bewertet werden, was „Zustimmung“ bedeutet.

    Man bekommt wirklich ein völlig anderes Bild von deutschen Medien, wenn man sich mehr ausländische Medien ansieht. Da merkt man erst so richtig, wie wenig deutsche Journalisten aus der eigenen Geschichte gelernt haben: dieses krankhaft pädagogische Gehabe, das „gut gemeinte Verschweigen“, diese Polit-Ersatz-Getue von Journalisten, dieser bescheuerte Haltungs-Journalismus, mit dem Fakten ersetzt werden sollen – das hat man in der Schweiz, GB und einigen anderen Ländern – bei aller Kritik – DEUTLICH weniger ausgeprägt, auch wenn die Briten selbst ihre eigene Presse als viel zu pc betrachten.

  46. #9 Cendrillon (06. Jan 2016 20:03)

    „In wenigen Minuten sendet Pro7 den Spielfilm „Planet der Affen“.“

    Warum nur hatte ich die gleiche Idee?

    😉

  47. Zur Wahl des neuen Stadtoberhauptes haben rund 40,28 Prozent aller Kölnerinnen und Kölner ihre Stimme abgegeben.

    Henriette Reker ist neue Oberbürgermeisterin von Köln. Sie hat am 22. Oktober 2015 ihr Amt offiziell angenommen.

    Wie kann jemand noch behaupten das Sie mit einer großen Zustimmung der Kölner gewählt ? Wer als Politiker Anstand hat der hätte die Wahl erst gar nicht angenommen. 59.72 Prozent sind nicht zur Wahl gegangen und somit ist diese Oberbürgermeisterin gegen Volkes Wille im Amt.

  48. Hat damals ein Politiker gesagt:

    „Seine Sie ein bisschen weniger fuer muslimische Einwanderung, wenn Sie nicht erstochen werden moechten“?

    Natuerlich nicht. Aber diese geistige Null erlaubt sich die Opfer zu demuetigen.

  49. Foto:

    Wie um alles in der Welt kann eine dermaßen rhetorisch wie geistig minderbegabte Person wie diese Frau Reker, Oberbürgermeister einer Deutschen Großstadt sein? Was genau funktioniert im politisch/demokratischen Auswahlprozess nicht? Daran muß dringend gearbeitet werden. Ich schlage das Schweizer Modell vor, schwierig zu lernen aber insgesamt doch sehr brauchbar …

  50. Die Übergriffe in Köln, Hamburg und Stuttgart sind erst der Anfang.

    Steht ja im Koran:

    Sure 2, Vers 223:

    Eure Frauen sind euch ein Acker; so naht eurem Acker wann und wie ihr wollt, und sendet etwas voraus für euch.

    Die islamischen Eroberer betrachten die deutschen Frauen also bereits als ihr Eigentum an und behandeln diese genau wie im Koran vorgeschrieben als einen „Acker“, der „bestellt“ werden muss.

    Ich bin übrigens schon gespannt wie die islamischen Invasoren auf den Kölner CSD reagieren werden.

    Ich denke, diese islamische Invasion wird so einigen Homos in Köln das Leben kosten.

  51. diese total unfähige aus Mitleid gewählte gutmenschliche Oberbürgermeisterin sollte sofort zurücktreten!
    Nur der Formhalber möchte ich erwähnen,dass diese fatale Person 19% der Stimmen aller Kölner Wahlberechtigten bekommen hatte.
    Man kann auch sagen,dass diese fatale Person von über 80% überhaupt nicht gewählt wurde.
    Natürlich gingen fast 60% de Kölner nicht mehr zur Wahl,da diese es satt hatten,zwischen Pest und Cholera zu wählen.
    Für die AFD ist es dort auf kommunaler Ebene noch zu früh.
    Von den 19% der Stimmen hat diese Reker wohl die Hälfte aus Mitleid bekommen,da diese Person einen Tage vor der Wahl selbst Opfer wurde.
    Ob diese Tat mit einer Armlänge Abstand verhindert hätte werden können,mag bezweifelt werden.
    Daher ist es erschreckend,dass diese Reker die Oper nun verhöhnt.
    Was diese Person gesagt hat,ist die übliche Überzeugung von Gutmenschen,dass Opfer von fürchterlichen Migranten als Täter hingestellt werden.
    Das Zurückrudern hilft da auch nicht mehr.Dies überzeugt keinen und wird von ihr nur gesagt,da Rekers Aussagen überall totale Empörung ausgelöst haben.
    Diese Person hat nur Mitleid mit sich selbst,mit den Tätern ,aber nicht mit den Opfern.
    Rekers war früher Sozialdezernentin in Gelsenkirchen und hat dort auch nur Chaos angerichtet! .
    Daher sollte diese unfähige Person vom Amt der OB sofort zurücktreten!!!!

  52. Köln ist die Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten. Hier kann es jeder ganz nach oben schaffen. Sogar ein Vollidiot, kann Oberbürgermeister dieser Stadt werden. Das gibt vielen benachteiligten Menschen neue Hoffnung.

  53. #43 Schüfeli

    „Man kann kriminell UND wahnsinnig sein.
    Das ist kein Widerspruch.“

    Ja, kann man.

    Nur können Sie den geisteskranken Verbrecher nicht verurteilen und inhaftieren.

    Kein Geisteskranker wird eine lange Karriere als Krimineller machen können. Wer wie Merkel so hoch in der Ehrenwerten Gesellschaft aufsteigen will, zur Coudenhove-Kalergi-EUropaehrenpreisträgerin, Jungführerin („young leader“) der Atlantikbrücke, BUNTE Kanzlerin, benötigt eine Menge Intelligenz und Planung, zu der ein Geisteskranker nicht fähig ist.

    Außerdem sind Geisteskranke für kriminelle Vereinigungen wie z.B. die Atlantikbrücke nicht kalkulierbar.

  54. Man muß bedenken auch der Weisse Ring usw. sind alles nur Schwätzer-Vereine. Wenn die jetzt „Kritik“ üben; dann wenn sie die gegen eine noch größere Schwätzerin üben können und weil sie das im Sinne de Feminismus-Ideologie tun. D. h. sie tun das nicht weil sie irgendwas von und für Frauen verstanden haben, sondern weil sie der feministischen Ideologie folgen. Wenn die nicht direkt im konkreten Zusammenhang mit einer übergeordneten Ideologie kollidiert, ist die natürlich der Joker.
    Es ist völlig unsinnig anzunehmen, dass die die gestern noch mitlaufende Schwätzer waren nun etwas begreifen. Was nicht heißt, das deren oberflächlicher Richtungswechsel nicht unbeabsichtigte positive Auswirkungen haben kann.

  55. @#30 Nuada – Also, ich überlasse meinen Töchtern (28+32) die Entscheidung, was sie anziehen, alles andere würden sie sich auch entschieden verbieten. Ich traue ihnen genug Autonomie zu, sich selbst zu vertreten.
    Bedauerlicher Weise scheinen Sie mir bereits jetzt zu den Opfern dieser anarchistischen Horden zu gehören ?

  56. … sie soll nicht zurückrudern sondern abtreten, blöad Bluns die Tante … bin auf Carneval gespannt, das könnte in diesem Jahr ein Minusgeschäft werden … na denn …

  57. #49 INGRES (06. Jan 2016 20:26)
    Die Reker hat geschlechtsspezifisch bedingt kein stehendes festes Gehirn,

    Was für ein Blödsinn, es gibt mindestens so viele blöde Männer wie bescheuerte Weiber. Wie man auch an den Kommentaren hier sehen kann.
    :mrgreen:
    Mann, bin ich sauer:
    http://gifwelt.info/wp-content/uploads/s-waffen-044.gif

    Schwing mal das Gehirn ein, ich schenke dir auch zwei Kommas (Kommata). Hähä.

  58. Und das ist erst der Anfang …

    https://pbs.twimg.com/media/ByPQiPrCAAEyXIw.png

    Schnell wird sich herumsprechen, dass man hier straflos stehlen und Frauen belästigen kann ohne irgendwelche Konsequenzen.

    Auch wenn jetzt in den nächsten Tagen ein paar Schuldige aus dem Hut gezaubert werden die dann zu 10 Sozialstunden verurteilt werden um die Gutmenschen wieder gut schlafen zu lassen: Der Schaden wurde angerichtet.

    Wer glaubt Merkels „Ihr Kinderlei kommet“ Selfie sei schon schlimm, der wird sich wundern was die Zukunft bringt.
    Denn die lieben Akademiker werden ihren Freunden zu Hause von dem schönen Land erzählen, wo man sich nehmen kann wen und was man möchte, Geld vom Staat und eine gratis Wohnung bekommt ohne irgendwas dafür tun zu müssen.

    #Merkelmussweg

  59. Mach Schuss mit den Kommunalpolitikern, da geht’s zu wie bei kleinen Kindern die beim Kartenspiel sich den Schwarzen Peter zuschieben, von den Gewerkschaften der Polizei bis hin zum Polizeipräsidenten. Wissen diese Entscheidungsträger überhaupt was Risikomanagement ist, Nein.

    Der Countdown läuft, wacht endlich auf, Baden Württemberger, Rheinland Pfälzer und Hessen ihr seid aufgefordert gegen die amtierenden Kommunalpolitikern (Grüne/SPD) abzustimmen bzw. denen einen Denkzettel zu verpassen. Am 6.März und 13.März sind Landtagswahlen. Macht euch Notizen im Kalender!

  60. DIE IRRE VON BERLIN HÄLT KURS.

    http://www.n-tv.de/politik/Merkel-kontrolliert-die-Obergrenze-article16710526.html

    Doch Seehofer fordert eine Obergrenze von 200.000 Flüchtlingen pro Jahr. Das ist mit Merkel nicht zu machen. Und so ist sie in die bayerischen Alpen gekommen, um die Befürworter der Obergrenze vor Ort zu „kontrollieren“…

    Allein am ersten Montag des neuen Jahres seien 4000 Schutzsuchende über die bayerischen Grenzen gekommen. Wenn das so weiter gehe, würde man 2016 die Flüchtlingszahlen des vergangenen Jahres locker toppen, mahnt der CSU-Chef.

    STOPPT DIE WAHNSINNIGE!
    Sonst bringt sie uns alle um.

  61. Der Denkzettel für Fr. Reker reicht erst einmal, da sie ja nur eine unter vielen ist.

    Der Hauptversager bei den Kölner Sylvesterfeiern H. Wolfgang Albers, Oolizeipräsident hat sich in den TV Nachrichten als unverzichtbar für die Karbevalsaison bebrüstet, er will daher nicht zurücktreten.

    Es gibt eine Onlinepetition (open petition) die seinen Rücktritt fordert. Vielleicht kann man ihn damit zwingen zu gehen.

  62. Offenbar hat sie damals bei dem Messerangriff selber vergessen eine Armlänge Abstand zu halten. Dann wäre das nicht passiert. Was für ein unsinniger Ratschlag. Vernünftige Menschen halten alleine aus Respekt schon einen gewissen Abstand, wenn sie sich nicht näher kennen. Das ist mit solchen Ausnahmesituationen nicht ansatzweise in Einklang zu bringen. Wie kann man nur so instinktlos sein als Politiker? Unfassbar.

    Die Frauen und alle sonstigen Bundesbürger brauchen nicht eine Verhaltensregel. Sie sollen sich so frei bewegen können wie früher. Wenn das alltägliche Leben durch die Politik so negativ beeinflusst wird und Verhaltensregeln zum sicheren Bewegen in der Öffentlichkeit notwendig werden, dann ist das nicht mehr mein Deutschland, so wie ich es kannte.

  63. #69 Schüfeli

    STOPPT DIE WAHNSINNIGE!
    Sonst bringt sie uns alle um.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Es geht auch ohne Merkel genauso weiter wie bisher nach Plan:

    Germany must perish!

  64. Hier mal eine Auswahl der Twitter-Kommentare zum Thema „Armlänge“:

    Christopher Lauer Verifizierter Account ?@Schmidtlepp 5. Jan.

    Mann so: „Eigentlich wollte ich diese Frau ausrauben und belästigen, aber Mist! Sie ist #eineArmlänge entfernt!“

    ++++++++++

    Brezelinger Satire ?@ErwinErna 2 Std.vor 2 Stunden

    Falls die Arme mal zu kurz sein sollten: Erste Nagelstudios erweitern inzwischen ihr Angebot.

    +++++++++++++
    |Penispropeller™| ?@Doktor_FreakOut 6 Std.vor 6 Stunden

    Der Herrgott hat wieder #einearmlaenge Hirn danebengeworfen.

    ++++++++++++++

  65. #41 Grenzedicht

    2- 3 Meter und tolle Mündungsgeschwindigkeit, lächerlich 🙂

    Das nutzt Dir nichts @Grenzedicht, wenn der Andere mit einem Messer auf dich zurennt. Nach Studien des FBI brauchst Du mind. 6 Meter Abstand um überhaupt mit deiner Wumme reagieren zu können !

  66. Breker, Jäger, Kraft und Merkel ohnehin haben in Köln mitgegrabscht.

    So wie in Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf und wer weiß wo noch.

  67. #71 Freya- (06. Jan 2016 20:42)

    Sexuelle Übergriffe zu Silvester auch in Berlin

    Jüterbog: Keine Spur nach sexuellem Übergriff
    Vier Tage nachdem eine junge Frau in Jüterbog von mehreren Männern sexuell belästigt worden ist, sucht die Polizei noch nach den Tätern.
    Die Gruppe hat die 17-Jährige auf dem Weg zur Schule auf Übelste betatscht und sexuell belästigt. Eine wirkliche Spur zu den Männern gibt es bisher nicht.

    Sex-Angriff auf 17-Jährige in Jüterbog

  68. http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/06/voellig-abgehoben-angela-merkel-lebt-in-einer-anderen-welt/

    Völlig abgehoben: Angela Merkel lebt in einer anderen Welt

    Angela Merkel hat sich weder zum Terror-Alarm in München noch zu den Gewalt-Exzessen in Köln öffentlich und persönlich geäußert. Stattdessen forderte sie im Bundeskanzleramt von den Deutschen, sich „überraschen“ zu lassen – in einer Welt, die sie gerne bunt sehen möchte. Merkel zeigt ein kolossales politisches Versagen als Kanzlerin in einem Land, das seit der Silvesternacht ein anderes geworden ist.

  69. Offenbar hat sie damals bei dem Messerangriff selber vergessen eine Armlänge Abstand zu halten. Dann wäre das nicht passiert.

    Was für ein unsinniger Ratschlag. Vernünftige Menschen halten alleine aus Respekt schon einen gewissen Abstand, wenn sie sich nicht näher kennen. Das ist mit solchen Ausnahmesituationen nicht ansatzweise in Einklang zu bringen. Wie kann man nur so instinktlos sein als Politiker? Unfassbar.

    Die Frauen und alle sonstigen Bundesbürger brauchen nicht eine einzige neue Verhaltensregel. Sie sollen sich so frei bewegen können wie früher. Wenn das alltägliche Leben durch die Politik so negativ beeinflusst wird und Verhaltensregeln zum sicheren Bewegen in der Öffentlichkeit notwendig werden, dann ist das nicht mehr mein Deutschland, so wie ich es kannte.

  70. Nehmen wir einmal an, ich bin bei Maybrit Illner, Anne Will oder einer anderen Labertante eingelanden und fasse ihr an die Brust oder in den Schritt, fliege ich (zu recht) mit Sicherheit aus dem Studio. Nehmen wir weiter an, ich werde von einem Auto überfahren, nachdem ich aus dem Studio flog, ist das den Anwesenden wahrscheinlich egal (auch zu recht). Was ich damit sagen will ist, wer sich nicht benehmen kann, fliegt raus und es ist mir scheixxegal ob ihn zu Hause die Todesstrafe droht.

  71. #51 Paula (06. Jan 2016 20:28)

    Unsere „freie Presse“ zensiert eifrig.

    Ich hatte mir, nachdem Welt-Online auf Disqus umgerüstet hatte, extra einen Disqus-Account angelegt und mich beim Kommentieren zusammengerissen.
    😉
    Nutzte nichts, nachdem ca. 2 von drei Kommentare nicht veröffentlich oder nachträglich gelöscht wurden, hat der Zensor meinen Acc total geblockt.

    Als ich diesen nutzlosen Acc dann bei Disqus löschen wollte hat mich Disqus angeschrieben, warum.
    Ich hab mir den Spass gemacht, geantwortet und die Löschung mit Zensur begründet, worauf ein Disqus-Mitarbeiter mir eine Mail schrieb, dass sie mit der Zensur nichts zu tun haben – das obliegt dem Seitenbetreiber – und dass er sich – sinngemäss – fremdschäme, dass das Produkt „seiner“ Firma von Zensurmedien genutzt wird.

  72. Ergänzend zu #56 WSD:

    „Aber: Das Idealbild von der Kämpferin und der Verachtung der Damsel in Distress, und die Realität am Kölner Hauptbahnhof passen nun auch nicht zusammen. Dort gab’s keine Lara Croft, keine Rey, keine Katniss Everdeen, keine Pippi Langstrumpf, keine Prinzessin Fiona, aber jede Menge der damsels-in-distress, die es ja eigentlich gar nicht geben sollte. Und ganz viele Feministinnen, die den Schutz durch Männer anmahnen.

    Man kann nicht beides in den Medien seriös vertreten. Unsere Medien haben mit Seriosität aber auch nichts mehr zu tun. Auch hier wieder der Effekt, dass die Medien ein Trugbild vorgaukeln.“

    http://www.danisch.de/blog/2016/01/06/medienkritik-das-damsel-in-distress-paradoxon/

    Es könnte aber auch einfach sein, die weißen Damen verstehen einfach nicht den schwarzen Humor???

    Es könnte aber einfach sein, hätten deutsche Männer oder deutsche Polizisten, die Frauen verteidigt und mal dort klar aufgeräumt, hätten wir die nächste linke Nazi-Debatte…

    Wenn Frauen in ihrer Freiheit keine Angst haben wollen, müssen sie sich schon mal ganz klar positionieren, was sie wirklich wollen! Selbstverteidigung ist wohl nicht deren Stärke so ganz allgemein exemplarisch…

    Was wollen Sie sehen? Islam oder Freiheit?
    https://www.youtube.com/watch?v=bWUjUTpbeh8

  73. #69 Schüfeli (06. Jan 2016 20:39)
    Doch Seehofer fordert eine Obergrenze von 200.000 Flüchtlingen pro Jahr.
    ++++
    Wenn diese 200.000/Jahr auch überwiegend Islamisten, Zigeuner usw. sein sollen, sind das natürlich genau 200.000/Jahr zuviel!

  74. #59 lisa (06. Jan 2016 20:33)

    diese total unfähige aus Mitleid gewählte gutmenschliche Oberbürgermeisterin sollte sofort zurücktreten!
    Nur der Formhalber möchte ich erwähnen,dass diese fatale Person 19% der Stimmen aller Kölner Wahlberechtigten bekommen hatte.

    Ohne die Messer-Story wäre es noch deutlich weniger Wahlbeteiligung und noch weniger Stimmen für Reker gewesen.

    #16 nicht die mama (06. Jan 2016 20:09)

    Reker – Eine linke Rassist_In.

    PS: Reker scheint gutes Heilfleisch zu haben…

    Reker wirkt topfit,
    quickfidel,
    kerngesund!

    so als käme sie direkt aus einem Kur-Urlaub!

    Wären da nicht die unübersehbaren riesigen Narben an ihrem Hals!

  75. dieses „eine arm länge“ ding zeigt, dass gutmenschen total schwachsinnig und verblödet sind und in einem paraleluniversum leben (falls man dafür noch einen beweis brauchte).

  76. #79 18_1968 (06. Jan 2016 20:45)

    Breker, Jäger, Kraft und Merkel ohnehin haben in Köln mitgegrapscht.

    Der kleine Heiko Maas hat auch mitgefingert.

    So wie in Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf und wer weiß wo noch.

    Berlin, Jüterbog, Köln…

  77. Vorsicht ist bei der Auswahl des männlichen Geleitschutzes allerdings geboten

    Da im Zuge der morgenländisch-afrikanischen Völkerwanderung und der damit einhergehenden Mohammedanisierung die einheimischen Mädchen im deutschen Rumpfstaat immer mehr zu Freiwild für die fremdländischen Eindringlinge werden, brauchen diese männlichen Geleitschutz und sollten bei der Auswahl mit Umsicht zu Werke gehen. Sprich, sich solche Männer aussuchen, die die Muselmanen ebenso gern haben wie Karl der Hammer, Gottfried von Bouillon und Prinz Eugen und es daher mit Schiller halten: „Wie ich aus jenen alten Büchern mir gelesen, war Liebe stets mit hoher Rittertat gepaart und Helden, hat man mich gelehrt, nicht Schäfer saßen an der Tafelrunde. Wer nicht die Schönheit tapfer kann beschützen, verdient nicht ihren goldnen Preis.“ Besonders ungeeignet für diese Aufgabe sind übrigens die Umerzogenen, da diese glauben, daß sie keine fremdländischen Eindringlinge hauen dürfen, weil sie wegen ihrer Umerziehung unter der Wahnvorstellung von Unmenschen und Menschenfressern abzustammen leiden.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  78. Die Kölsche Jeckenpolizei hat heute auf sich dreschen lassen von den kommunistischen Schlägertruppen der Antifa.

    Die hatten ein Riesentransparent vor sich, damit kein Polizist rankam.

    Da ist nun die Polizei nach Jahrzehnten immer noch so blöde, dass sie sich davon angreifen lässt.

    Die http://de.antifa.net/hamburg/

    September 29, 2008
    Schließt euch auf dem Weg zur Demo, auf der Demo und danach zu Bezugsgruppen zusammen, achtet auf euch und andere!

    Auf Demos haben sich Ketten bewährt, um sich effektiv gegen Übergriffe von der Polizei zu wehren.
    Auch Seitentransparente sind sinnvoll, um sich gegen Bullenübergriffe zu schützen
    , aber auch um Inhalte nach aussen zu tragen. Es gibt keine beschränkenden Auflagen bzgl. der Länge von Transparenten!

    Nur die Kölsche Gesetzeshüter lassen sich immer noch davon abhalten, Schluß mit dem Spuk zu machen.

  79. Auch NL-Innenminister Asscher gibt seinen Senf zu den Kölner Wirren. Er bezeichnet sie als massenhaft, schamlos und schaudererregend. Es passierte – wahrscheinlich organisiert – in aller Öffentlichkeit und die Polizei war offensichtlich machtlos während Frauen massenhaft erniedrigt wurden. Er meint dass die Maghreb-Täter Strafe verdienen, dass die „armlaengeabstand“-Handreichung der Rekerin wohl ein falsches Signal abgibt und es unpassend sei auch nur andeutungsweise die Opfer eine Mitschuld zu zu schanzen.

    Man würde von einem NL-Innenminister doch etwas mehr Rücksicht auf den grossen Nachbarn erwarten, wo es nach der Rekerin und den zuverlässigsten Medien der Welt (ARD, SZ usw.) noch überhaupt nicht gesichert sei, ob sich überhaupt etwas oder durch wen da zugetragen hat. Da dann Maghrebiner ins Gerede zu bringen gilt beim Nachbarn leicht als PLUMPER RASSISMUS. Er lässt dabei auch noch ausser Acht dass die Opfer sich gar nicht an Verhaltensregeln und Handreichungen von Frauennotruf-Organisationen gestört haben und deshalb zu erwarten ist dass seine Kollegen im Nachbarland gezwungen sind dies bei der Bewältigung des Ganzen mit zu erwägen. Ich gebe Herrn Minister Asscher zu bedenken dass die Flüchtlings-Schleussen Richtung Niederlande fest in Merkels Hand sind (Land untter) und sie sehr viel bei Erdogan ab geschaut hat. Herr Asscher seien Sie vorsichtig!.

  80. Überall, wo sich die Araber und Nordafrikaner in Gruppen niederlassen, ziehen sich die Ureinwohner automatisch zurück, nehmen ABSTAND zu ihnen ein. Der Kölner Hauptbahnhof und das Vorgelände wurden also auch dadurch erobert von Rassisten aus fremden Ländern!
    Durch Rückzug der Klügeren, die der drohenden Gewalt weichen! Dadurch werden es immer mehr von der „Gewaltsorte“! Die Rassisten sind auch Kampflinge, Drohlinge, Grapschlinge, Messerlinge, Rapelinge und Fucklinge (dass waren jedenfalls keine netten und dankbaren Flüchtlinge). Diese Rassisten konzentrieren sich auf die Bahnhöfe der Großstädte, also auf die bedeutendsten VERKEHRSKNOTENPUNKTE, wo laufend hübsche Frauen ankommen oder wegfahren wollen! Also schon mal ideal für die Grapschlinge, Rapelinge und Fucklinge. Dort veranstalten die Rassisten ihre aus der Heimat gewohnten Großwildjagden mit unseren Frauen als Wild. Sie bilden Gassen und schließen diese sobald das Wild sich im Gehege befindet. Man nimmt Trophäen (Geld, Handy, Schlüssel für Einbruchszwecke), vergewaltigt das Opfer und demütigt diese durch Vergewaltigung, Gejohle und Verspottung.

    Henriette Reker als Verantwortliche für Köln hat die falschen Konsequenzen gezogen, eine neue Kleiderordnung für deutsche Frauen.

    Sozialisten lösen Probleme also immer dadurch, dass sie die bestrafen, welche auf ein Problem hinweisen oder ein Problem instrumentalisieren (könnten).

    Henriette Rieker hat praktisch die Frauen pauschal als Bauernopfer angeboten!
    Eine ganz neue Form der Verhöhnung der Opfer.

    Sie ärgert sich wohl, dass die Frauen es gewagt haben, den bereits von Moslems eroberten Bahnhof noch zu betreten. Sollen die Frauen da doch ganz weg bleiben, wenn sie nicht vergewaltigt werden wollen!

    Reagiert man so auf ein Großereignis mit zahlreichen Großwildjagden auf Frauen, auf die Eroberung seines wichtigsten Bahnhofes?

    Auf die Tatsache, dass inzwischen die Nacht in Köln im unangefochtenen Besitz von Allahs Kriegern (Kampflinge, Messerlinge, Drohlinge, Grapschlinge, Rapelinge und Fucklinge) ist?

    Deutschlands Nacht ist zu Allahs Nacht geworden. Nachts herrschen in deutschen Großstädten seit Ende 2015 die Massen von hereingelassenen Rassisten. Köln war auch der ROTE Anzeiger für eine stattgefundene schreckliche Entwicklung! Das haben viele Gutmenschen noch gar nicht registriert. Aufwachen ist angesagt!

    Auch typisch: Taucht irgendein Problem auf, dann schreien die Ultralinks-ganzlinks-extralinks-linksradikalen-linksfixierten-gender-linkistinnen-ixinnen sofort nach mehr Personal, anstatt eine Schraube an ihrem Justizsystem neu zu justieren.

    Hat Frau Rieker schon mal darüber nachgedacht, dass bei Einstellung von 2.000 zusätzlichen Polizeibeamten dann gut und gerne in einem Jahr 40 Polizistenmorde und 500 verletzte Polizeibeamte sich ergeben werden? Sich dadurch also das Problem nur vergrößert?

    Ihre lieben Schätzchen warten ja nur darauf, dass Polizisten in allen Straßen auf Befehl von Rieker auf Streife gehen, damit sie regelmäßig verprügelt und niedergemessert werden können. So können dann die Araber ihre Kampfkraft ständig unter Beweis stellen und ihre Kräfte mit den Ordnungskräften messen.
    Dort, wo diese in der Unterzahl sind, wird dann gemssert. Wie viele Opfer wollen Sie noch, Frau Reker, um das Scheitern ihrer Politik zu erkennen?

    Dabei wäre die richtige Lösung so einfach:

    1) Verurteilung der Täter ohne Ansehen ihrer Rasse und Ethnie. Solche Kerle verknacken statt beschützen.

    2) Pauschale Verurteilung aller Flüchtlinge als potentielle Verbrecher, damit denen klar wird, dass sie sich anständig verhalten müssen und unter GENERALVERDACHT stehen. Nochmal: WIR BRAUCHEN DEN GENERALVERDACHT!
    DEFINITIV! Ab heute gehe ich JEDEM Flüchtling demonstrativ aus dem Weg! Er wird keines einzigen Blickes gewürdigt oder mit wütendem Blick angefunkelt.

    3) Die Beteiligung an einer Schlägerei (früher Raufhandel) ist ein Tatbestand des deutschen Strafrechts. Ein pi-Kommentator hat diesen wichtigen Aspekt erkannt.

    4) Frau Rieker gibt ihr Totalversagen zu und verlässt umgehend ihren Posten und stellt ihr Jahreseinkommen für Verfolgungszwecke der Verbrecher zur Verfügung, so dass auf ihren Posten ein fähiger Polizeikommissar gesetzt werden kann. Die innere Sicherheit hat jetzt in Köln ABSOLUTE Priorität. Wir können jetzt bestimmt keine Wohlfühl-Ich-hab-alle-lieb-Universaltoleranz-Gigatoleranz-Genderpolitiker an der Spitze mehr brauchen, wir brauchen dort HANDWERKER, die Probleme lösen können. Köln hat aktuell nur 1 wichtiges Problem, diese Misere wieder in den Griff zu bekommen!

    Ansonsten wird Köln zum Kalifat Kölnankara.

  81. Genauso wurde damals in Lichtenhagen auch der Schwarze Peter von einem zum anderen geschoben und Volle Kanne Gemerkelt, auch wenn der Begriff da noch unbekannt war und einfach nur Aussitzen genannt wurde. Irgendwann ist uns Anwohnern dann der Arsch geplatzt…

  82. Gerade hat CNN über den Asylanten-Silvester von Köln berichtet.

    Das wird jetzt weltweit ausgestrahlt was wir für eine durchgeknallte und irre Kanzlerin haben.

    🙂

  83. Man sollte Politiker_innen, die ein Attentat hinter sich haben von der aktiven Politik ausschliessen, da dies -sofern nicht schon vorher voellige geistige Umnachtung vorgelegen hat- zu massiven Hirnschaeden fuehrt mit katastrophalen Folgen fuer die Buerger.

    Es gibt 3 Beispiele, die diese Forderung unterstuetzen:

    Oskar LaPissoir
    Wolfgang Rolli Schaeuble
    Sumpfbluete Reker

  84. #46 Klarerdenker (06. Jan 2016 20:24)

    Die Kölner haben diese völlig unfähige und überforderte Frau gewählt, mitsamt ihrem Polizeipräsidenten, der von Polizeiarbeit keine Ahnung hat.

    Ich nicht!!!

  85. Nicht nur Merkel muss weg, sondern alle Altparteien müssen weg. Alles Waschlappen, Lügner und Betrüger. Die Schuld auf die Polizei zu schieben ist schon ein starkes Stück. Als Polizist muss man sich bespucken, beschimpfen lassen. Am besten noch die andere Wange hinhalten und schön die Hände in der Hosentasche lassen. Wenn die Bürger wüssten wie es wirklich im Inneren der Polizei aussieht, würden viel mehr Bürger nur noch bewaffnet einkaufen gehen. Schimpft nicht auf die Polizei. Sie verdienen mit diesem Job auch nur Geld um ihre Familien zu ernähren. Da muss ganz oben angesetzt werden. Und noch was. Kein Polizist geht freiwillig raus um die Autofahrer abzukassieren. Das kommt auch von ganz oben. Die Polizei tut alles, aber Staatsanwaltschaft, Regierung, dass sind die, die die Arbeit der Polizei kaputt machen. Der Fisch stinkt immer vom Kopf. Ich habe so eine Wut, nicht nur auf Merkel, sondern auf alle Politiker, Handlanger und die Bürger, die den Schuss noch immer nicht gehört haben. Hauptsache man kann ganz schnell gegen AFD und Pegida schimpfen. Am Ende wird noch gesagt, dass sich Pegidaanhänger schwarz angemalt haben um den armen „Neubürgern“ etwas anzuhängen. Und noch was. Wenn ich heute ein paar Aussagen von Betroffenen Mädchen gehört habe…………eindeutig Teddybärwerfer. Und wo waren die Freunde von den Mädchen? Hatte keiner die Eier in der Hose ihrem Mädchen zu helfen? Müssen auch wie in Syrien die Frauen für ruhe und Ordnung sorgen? Aber war ja jahrelang so gewollt, Männer ihrer Eier zu berauben. Männer in die Küche, Männer Putz, Männer bekommt für uns die Kinder. Wer hat denn immer eine Frauenquote gewollt? Männer sind Stück für Stück in Deutschland ihrer Männlichkeit beraubt worden, nur mit dem einem Ziel, Weicheier aus ihnen zu machen, die lieber zusehen wie ihre Freundin von fremden Männer erniedrigt wird, statt einzugreifen.

  86. Der heutige Kölner Stadt-Anzeiger berichtet explizit von der Art und Weise der Übergriffe.

    Auch die Frankfurter Rundschau berichtete heute fast ebenso.

    Ich bin reichlich sprachlos. Wenn Muslime so gegen unsere einheimischen Frauen, gleich welcher Herkunft, so vorgehen, dann möchte ich nicht wissen, wie sie ihre eigenen Frauen und Töchter behandeln.

    Das mag jetzt sehr böse sein: mir fällt im Straßenbild, in Bus und Bahn immer wieder auf, dass Kopftuch tragende Frauen ab 30 sehr übergewichtig sind. Ist das ihre Form der Abschreckung und des Widerstandes vor den ‚Herren und Meistern‘ ?

    Interessant ist ein Kommentar auf Seite 11 der heutigen Frankfurter Rundschau: dessen Fazit ist u.a., dass die Dinge beim Namen genannt werden müssen: ‚Die Sache aus politischen Gründen herunterzuspielen, ist falsch, weil es die grauenhafte Erlebnisse der Opfer verhöhnt.‘

    Mit der Kölner Polizei bin ich solidarisch: Herr de Maizières und Herr Jägers Äußerungen sind vollkommen abwegig und letztendlich feige.

    Frau Merkel zeigte heute in Wildbad Kreuth, dass sie immer noch nicht versteht, dass sie sich nicht nur in Europa, sondern nun auch in der Bundesrepublik Deutschland ins volle Abseits beförderte.

    Frau Merkel und Frau Reker sollten so mutig sein, sich aus ihren gutbetuchten Reihenhaussiedlungen herauszubegeben und nächtens ohne Begleitschutz Bahnhöfe oder soziale Problemviertel zu besuchen. Auch U- und S-Bahnfahrten wären erleuchtend.

    Köln, nicht nur Neu-Kölln, ist überall.

  87. #55 Flammpanzer (06. Jan 2016 20:30)
    Diese Typen haben aber nur eine Schwanzlänge Abstand gehalten. Und jetzt?
    @Da wurde aber die Kurzhalsgiraffe von der Antifa gemessen, denn wo der noch Abstand hatte da war der Schwarznasenbär schon am Ziel seiner Wünsche! 😉

  88. „Früher war es Sexismus, Frauen zu bedrängen, heute ist es Rassismus, sich als Frau dagegen zu wehren.“ (Cahit Kaya)

  89. Sogar hier in den links verseuchten Niederlande wirdt Reeker zusammen geschi…
    Und zurecht!

  90. http://www.stern.de/politik/ausland/trump-poltert-gegen-merkel–fluechtlingspolitik-fuer-uebergriffe-an-silvester-verantwortlich-6635452.html

    Trump poltert gegen Merkel: Flüchtlingspolitik für Sexattacken verantwortlich

    „Deutschland durchlebt gerade massive Attacken auf seine Bevölkerung durch Migranten, die ins Land kommen durften“, schrieb der 69-Jährige in dem Kurzmitteilungsdienst. „Die Silvesternacht war eine Katastrophe. Denkt mal darüber nach!“

  91. Kristina Erichsen-Kruse bescheinigt der OB mangelnde Denkleistung: „Frau Reker hat wohl nicht nachgedacht“

    Mangelnde Denkleistung ist eben symptomatisch für die Knallchargen im Polittheater.

  92. Habt ihr keine alte guterzuge ohne heizung mehr?
    wo den ganzen dreck drin abgeschoben werden kann , bevorzugt nach Ankara!

  93. Für die Zuwanderung, die wir hatten, sind wir bisher äußerst glimpflich davongekommen:

    Es gab noch keinen Massenaufstand und die Raufereien spielten sich überwiegend in den Asylheimen ab. Das wird jetzt ganz schnell anders. Es haben sich unzählige Gruppen und Rotten gebildet, welche ständig neue Mitmacher finden und in die Diskotheken gehen und dorthin drängen, wo sich Frauen aufhalten. Absolute Konzentration auf die Großstädte.

    Hören denn Politiker keinen YouTube?
    ZIG Videos beweisen, was die Flüchtlinge eigentlich wollen: Haus, Diskotheken, Weiber, Großstadt:

    Häuser zum Einbrechen und zur Aufbesserung des Einkommens, Diskotheken, wo was los ist und Frauen angemacht werden können, Frauen zum Vergewaltigen, Aufenthaltsorte, wo alles in Massen geboten ist und man hervorragend untertauchen kann.

    Das ist nicht mehr zu stoppen ohne grundlegenden Politikwechsel.
    Daher wird es BIS ZUM POLITIKWECHSEL zu vielen Diebstählen, Vergewaltigungen und Schlägereien kommen.

  94. Ich habe das folgende schon häufig auf PI gepostet und dafür auch schon Schelte hier im Kommentarbereich einstecken müssen.
    Leider hatte ich Recht.


    “Die Mädchen betteln darum, vergewaltigt zu werden”!

    Wir haben über einen Teil der vielen Vergewaltigungen in Oslo berichtet, die praktisch nur von nicht-westlichen Einwandern begangen wurden. Das norwegische P4 interviewte vor ein paar Jahren einige junge afrikanische Einwanderer, die meinten, dass die Mädchen selbst schuld seien, wenn sie vergewaltigt würden.

    In einem Cafe in Oslo trifft sich der Reporter mit drei jungen Männern, 26, 30 und 35, aus Somalia und Senegal. So denken sie: „Wenn norwegische Mädchen halbnackt in die Stadt gehen, ist das wie als ob sie “Komm und fickt mich” schreien“. Die Männer wollen nicht ihren Namen nennen, aber sie reden gerne mit P4 über die Vergewaltigungen, die seit langem in der norwegischen Hauptstadt geschehen.

    Die Verachtung für die Norweger ist dabei nicht zu übersehen: „Ganz ehrlich? Die Norweger sind schrecklich“!

    Die drei interviewten Afrikaner äußerten sich über die Ursachen: „Die norwegischen Mädchen beschweren sich darüber, dass ausländische Männer dies und das tun, aber im Grunde sind sie an den vielen Vergewaltigungen selbst schuld, weil sie fast immer halbnackt sind! Als ob sie sagen würden “Komm her und fick mich”, verstehst du“?

    Der 30-Jährige Mann aus dem Senegal, der sich nur im gebrochenen Englisch ausdrücken kann, meint, dass Afrikaner die Frauen respektieren, aber sie können halt nicht anders, wenn sie betrunken sind. Für Norweger hat er nicht viel übrig. Wenn man aus dem Senegal kommt, dann redet man halt ungern mit norwegischen Männern, sagt er. In der afrikanischen Kultur respektiert man die norwegischen Männer nicht. Frauen respektiert man schon, allerdings auf ihre eigene Art und Weise, wie er sagt: „Wenn wir zu viel trinken, und dann betrunken sind, dann kann es sein, dass wir sie vergewaltigen, aber wenn wir nicht betrunken sind, rühren wir die Frauen nicht an – dann respektieren wir sie“. Der 26-jährige Somalier redet am meisten. Er glaubt, dass er und seine Kameraden, die Somalier in Norwegen repräsentieren. Der Reporter fragt, ob er denn nicht glaube, dass viele, die dieses Interview auf P4 hören, von den Ansichten entsetzt sein werden? Aber das stört ihn nicht: „Senden sie es halt, es ist ja die Wahrheit. Es ist, wie es ist – es ist eine Tatsache. Ich lüge nicht“.

  95. #98 Templer (06. Jan 2016 20:54)
    Gerade hat CNN über den Asylanten-Silvester von Köln berichtet.
    Das wird jetzt weltweit ausgestrahlt was wir für eine durchgeknallte und irre Kanzlerin haben.

    Jetzt kann die Verrückte / Kriminelle den Posten des UN-Generals endgültig vergessen.

    Die letzten Fragen lauten wie immer:

    „Wo ist die Armee Wenck?“

    „Kapsel oder Kugel?“
    „Knast oder Paraguay?“

  96. Reker ist als parteiübergreifende Kandidatin der Grünen, CDU und FDP zur Bürgermeisterin gewählt worden.

    Es ist unglaublich, was heutzutage alles OB werden kann.

    Wie konnten die genannten Parteien Reker überhaupt aufstellen? Unsere politischen Eliten bestehen anscheinend zum größten Teil nur aus Vollversagern.

    Hat keiner gemerkt, dass die Frau alles andere als eine geistige Leuchte ist? Die würde noch nicht mal einen Kindergarten leiten können, weil die 4 jährigen Kinder sie austricksen würden.

    Vermutlich ist es noch schlimmer. Du musst ein Vollpfosten sein, um in unserem politischen System Karriere machen zu können. Intelligenz ist da nur hinderlich.

  97. Neee neeee, wenn ich dran denke daß ich zu meinen 52Kilo Zeiten mit Teilchen am Leibchen tanzen war die andre Frauen zum Anreizen oder Arbeiten angezogen haben……ich bin dabei NOCH NIE angegrabscht oder angesabbert worden. Ok ist aber 10-12 Jahre her und damals gAbs kaum Muselmänner. Ist es denn nicht für einen Mann schöner sowas zu sehen als einen wandelnden Müllsack??

    Und falls ihr einen Facebookaccount habt und an zu niedrigem Blutdruck leidet gibt’s ein Heilmittel: die Seite „MuslimStern“.

  98. @ nicht die mama

    Bei mir ist der Groschen mal vor ein paar Jahren gefallen, als bei SPON von ca. 20 sachlichen Kommentaren von mir, die aber Kritik an den Grünen enthielten, sage und schreibe ein einziger erschienen ist. Also bei SPON behaupten sie ja immer, sie würden nur Hassmails filtern. Das war aber definitiv nicht so.

    Dann habe ich mir das über einen längeren Zeitraum genauer angesehen und bin zu dem Schluss gekommen, dass es gar nicht darum geht, Lesermeinungen abzubilden, sondern eine bestimmte „Meinungschoreographie“ zu kreieren. Damit meine ich, dass dem Leser vorgegaukelt werden soll, die Mehrheitsmeinung sei so oder so, und er selbst sei mit einer bestimmten Haltung wahrscheinlich in der Minderheit, also sozial isoliert (was manche Leute ja nicht gut vertragen können).

    Man merkt ja auch hier an bestimmten Äußerungen im Kommentarbereich, dass es viele Leute gibt, die die veröffentlichten Kommentare bei SPON oder der Zeit für ein realistisches Meinungsbild der dortigen Leserschaft halten. Und so wird es ja auch rübergebracht. Dass die veröffentlichten Leserkommentare aber rein gar nichts mit der echten Meinungsführerschaft der Leserschaft zu tun hat – das muss man sich immer wieder vergegenwärtigen.

    So ähnlich ist es mit den Wahlumfragen. Bei Forsa und Forschungsgruppe Wahlen erscheint die SPD fast durchgehend mit einem Aufschlag von 8-10%. Bei den Wahlen sind dann immer alle total erstaunt über den Absturz der SPD, etwa in Bremen, wo dann alle so tun, als ob sie total überrascht wären (dabei dürfte die SPD in Bremen aufgrund der „kreativen“ Wahlhilfe beim Auszählen durch Schüler noch Rückenwind gehabt haben….).

    Da geht es um Psychologie und nicht um Information. In Sachsen-Anhalt liegt die SPD angeblich noch gerade 2 % vor der AfD. Bestimmte Wahlforschungsinstitute werden das schon schaffen, es durchzuhalten, dass die SPD bis zur Wahl zumindest nicht drunterrutscht, weil das psychologisch ein Super-Gau wäre. Die hoffen dann, die SPD bis zur Wahl noch vom Eis zu bekommen, was aber meiner Prognose nach nicht funktionieren wird.

    Ein anderer Augenöffner was Filtern von Leserkommentaren betrifft war für mich ein „Moderator“ von der ZEIT, der seine Zensiererei mit den Worten gönnerhaft erklärte, er wolle damit „dem Leser bei der Meinungsbildung BEHILFLICH sein“. Das hätte Margot Honecker nicht formvollendeter ausdrücken können. Auf Wiedersehen, ZEIT, war dann MEINE Meinungsbildung zum Thema.

  99. Merkel hat die gesamte arabo-negriede Weltjugend zu den Weltfickspielen nach Deutschland gerufen, so wird es doch in den afrikanischen und arabischen Netzwerken dargestellt. Und nach dem ersten großen erfolgreichen Gangbang wird die weltweite Reisebegeisterung in ungeahnte Höhen schießen! Die bekommen doch voll mit, das unsere Poitiker nicht im Traum daran denken zurückzuschlagen und ihrer Party im Weg zu sein, bei solchen Statements! Vollpension mit Schlampenjagen! Und wenns Langweilig wird oder das Heimweh drückt, läßt mann sich heimfliegen! Die Reker und der Rest der brunsdummen Politkasper hat uns gleich noch ein Million Ficktouristen beschehrt. Mann kanns den Jungs irgdendwie eigendlich gar nicht verdenken, ´wo gabs denn schon mal sowas, ein Land läßt sich freiwillig ficken!

    Helau!

  100. incompetente Regner sollte schleunigst zurueckgetreten werden, hat mit ihren Aeusserungen bewiessen, dass sie nicht auf der Seite der echten Koelner steht.

    Solche Leute an der Spitze sind der Ruin der Deutschen Gesellschaft.

  101. #115 the.sprevan (06. Jan 2016 21:06)

    Es ist unglaublich, was heutzutage alles OB werden kann.
    ————————————————
    Noch unglaublicher ist, was heutzutage Ministerpräsident werden kann (BW).
    ABER AM UNGLAUBLICHSTEN IST; WAS HEUTZUTAGE BUNDESKANZLER WERDEN KANN !!!!

  102. Diese auch für Nicht-Kölner unsägliche und unerträgliche Frau soll nicht zurückrudern, sondern zurücktreten. Was sagen eigentlich die Kölner dazu, da hört man so gut wie gar nichts. Wahrscheinlich machen sie wie immer auf die berühmten drei Affen (nichts hören, nichts sehen, nichts sagen), in ihrer bekannten grenzenlosen Gutmenschen-Toleranz und Verständnis für alles und jedes.

    Dieser Auftritt von der OB schafft es locker in die Top-Ten der schlechtesten, peinlichsten und unsäglichsten Reaktionen, die jemals ein deutscher Politiker von sich gegeben hat.

    Man denke sich nur mal die umgekehrte Situation: Ein Mob von Neonazis oder Hooligans hätte Jagd auf Ausländer gemacht. Die Claudia Fatima Roth, ihre Politkonsorten und die Medien hätten sich bis zur Bewusstlosigkeit empört, ein(e) OB hätte solche lächerlichen „Verhaltensregeln“ für Ausländer aufgestellt wie z. B. „eine Armlänge Abstand“, nur in Gruppen usw. Der oder die OB wären da schon heute aufgrund des öffentlichen Drucks zurückgetreten (worden).

  103. # 32

    natürlich gab es eine Antwort zu der Anfrage zu dem V-Mann.

    Der Innenminister von NRW: „ich kann das mit dem V-Mann weder dementieren och bestätigen, denn das ist geheim“

    Na dann bestätige ich ihnen gerne dass das natürlich ein V-Mann ist zur besonderen Verwendung: „wie bringe ich eine willfährige Person in Köln an die Macht als OB“

  104. #108 Runkels Pferd

    „Mangelnde Denkleistung ist eben symptomatisch für die Knallchargen im Polittheater.“

    Eine Charge ist Illusionskünstler. Während der Kriminalkommissar wirklich Denkarbeit leisten muß, wenn eine Bande hinter Schloß und Riegel gebracht werden muß, muß die Charge von polizeilicher Ermittlungsarbeit keine große Ahnung haben. Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär sind gar nicht bei der Polizei. Was im Fernsehen gezeigt wird, ist nämlich alles gestellt.

    Ein Untergebener hat nicht viel zu denken, er hat seinen Auftrag auszuführen, dabei ist es egal, ob es den kleinen Angestellten eines großen Unternehmens betrifft, der in seiner Schnapsfirma keine umdrehungsfreien Obstsäfte anrühren darf oder
    einen Büttel der Atlantikbrücke.

  105. Scheinbar ist hirnloses Geschwätz eine Grundvoraussetzung, um in Schland ein politisches Amt bekleiden zu dürfen.
    Neben der Grundausstattung „Deutschenhaß“ natürlich.

  106. Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker ist voll und ganz verantwortlich für das Vergewaltigungs- und Raub-Sylvester in Köln.

    Als Oberbürgermeisterin muss sie wissen was sich in ihrer Stadt entwickelt. Aber was nicht sein darf kann auch nicht ein. Frau Reker müsste sonst ja für die SPD eingestehen, dass Multi-Kulti gescheitert ist, deshalb sah sie bei den Zusammenrottungen und immer zahlreicheren Diebstählen weg.

    Außerdem rächt sich jetzt auch das Verschweigen der Täterherkunft in der Polizeistatistik, denn wenn die Täterherkunft bei Kriminellen Handlungen als separates Merkmal in der Statistik führen und veröffentlichen würde, dann hätte man absehen können, dass hier etwas aufgrund ethnisch-religiöser oder kultureller Prägung aus dem Ruder läuft.

    Aber Einflussfaktoren kultureller bzw. ethnisch-religiöser Art wollen die Überfremdungspolitiker ja auf Teufel kaum raus verschweigen, bzw, sie leugnen diese Zusammenhänge.
    Dabei ist völlig klar, dass CDU und SPD hier leute ins land lassen die aus Regionen kommen in denen die Frau quasi als wertlos gilt.

    Auch verrherrlichen CDU und SPD Politiker den Islam und wollen diesem den gleichen Schutz der Religionsfreiheit zukommen lassen, wie einer Religion die mit der europäischen Aufklärung konform geht. Dabei wird im Islam offen zu Gewalt gegen Ungläubige aufgerufen und die Unterdrückung der Frauen gerechtfertigt.
    In ihrem Überfremdungs- und Asylantenwahn leugnen Politiker von CDU und SPD diese Tatsachen und erklären jeden Deutschen der diese Missstände anprangert zu einem Rechtsextremisten bzw. Nahtsie.

    Jetzt sehen wir welchen Politikern wir Gewalttaten zu verdanken haben.
    Es sind Multi-Kulti-Politiker, die eine ungezügelte und völlig unkontrollierte Ansiedlung von Ethnien aus aller Welt in Deutschland betreiben, so dass ein brandgefährlicher Völker- und Kulturmix neben den bereits bestehenden Parallelgesellschaften in NRW.

    Durch die VISA Freiheit die Merkel den Türken jetzt gewährt hat, werden die gewaltigen Parallelgesellschaften in NRW auch aus dem türkisch osmanischen Bereich noch weiter aufgebläht.

    Diese Reker, auch Herr Oppermann und der allseits bekannte Heiko Maas ebenfalls SPD, tun ja gerade so als wären diese Zustände einfach so vom Himmel gefallen.

    Herr Maas vermutet sogar höhere Mächte hinter den Vergewaltigungs- und Rauborgien, er möchte erforschen ob ggf. Hintermänner die Zusammenrottung am Hauptbahnhof organisiert haben, weil so viele kamen ja nicht von alleine zusammen, seiner Meinung nach. Wie naiv ist der eigentlich??

    Innerhalb von einer halben Stunde haben sich diese Horden mittels Smartphone zu einem Mega-Sex-und Ficki-Ficki- Flashmob zusammen.
    Da brauchen doch erst nur 50 von denen herum zu lungern, dann posten die zu ihren Kollegahs …eyh..am Bahnhof geht was ab, da sind Foxzen und Schlampen, kommt allä här… und schon gehts los, wenn bei der Polizei dann der Funk ausfällt oder das Auto nicht anspringt, oder kein Personal da ist, nimmt die „Party“ ihren Lauf, so einfach ist das … aber der Herr Maas wird das nicht begreifen, der vermutet Hintermänner hinter dem Ganzen.

    Herr Maas hatte auch im Saarland politisch nie etwas geleistet, von nichts eine Ahnung, aber zu allem eine Meinung er hat im Saarland für die SPD jede Wahl verloren und ist trotzdem Bundesjustizminister geworden, wo er jetzt mit solchen wirren Theorien oder Beschimpfungen von besorgten Bürgern eitermachen kann.

  107. #102 New Horizons (06. Jan 2016 20:56)

    Der heutige Kölner Stadt-Anzeiger berichtet explizit von der Art und Weise der Übergriffe.

    Auch die Frankfurter Rundschau berichtete heute fast ebenso.

    Ich bin reichlich sprachlos. Wenn Muslime so gegen unsere einheimischen Frauen, gleich welcher Herkunft, so vorgehen, dann möchte ich nicht wissen, wie sie ihre eigenen Frauen und Töchter behandeln.

    Falls Sie es doch wissen wollen (und es hilft beim Verständnis dieser frauenverachtenden Herrenmenschenideologie, neben der sich der Nationalsozialsimus im Nachhinein wie ein Gentleman-Club ausmacht) lesen Sie folgenden Link! Eine Kostprobe…

    Kundruns wirklicher Horror aber, das sind eingesperrte und vergewaltigte Ehefrauen, missbrauchte Töchter. Sie erzählt von einem Mädchen, in deren Mund sich eine Geschlechtskrankheit eingenistet hatte, vom Bruder übertragen. Von einer Fünfjährigen, deren Anus zerrissen ist, weil sie anal missbraucht wurde, um das Jungfernhäutchen zu schützen.

    Sie erzählt von einer jungen Türkin, die von ihrem Vater missbraucht wurde. „Die Mutter hat nicht geholfen. Sie hat die Tochter nur aufgefordert, ihr Jungfernhäutchen wiederherstellen zu lassen. Damit sie verheiratet werden kann.”

    http://www.bdzv.de/twp/nominierte-texte/weitere-jahre/archiv/2009/cathrin-kahlweit/

    Und wohlgemerkt, das wird gegenüber den eigenen, den „rechtgläubigen“ Frauen praktiziert. Wie sich dann Araber und Nordafrikaner, also Muslime aus Gegenden, wo Boko Haram, Al Kaida und der ganze Rest herstammen, gegenüber den „ungläubigen Schlampen, die es nicht anders wollen“ verhalten, davon haben wir Anfang dieses Jahres einen kleinen Vorgeschmack bekommen.

    Und ja, das meine ich wirklich so, in den französischen Banlieus, wo dieselbe Klientel haust, geören sogenannte „Tournantes“ zum Alltag. Eine Kostprobe

    Die Tournantes gehören in den Immigrantenvierteln längst zum Alltag. Aber nur selten müssen sich die Täter vor Gericht verantworten. Wie zuletzt bei dem Prozess gegen zehn Teenager aus Vigneux-sur-Seine. Sie hatten die 13-jährige Patricia in einem Keller über einen Zeitraum von sechs Monaten immer wieder missbraucht. Zeugen berichteten, manchmal hätten bis zu 20 Jungs vor dem Verschlag Schlange gestanden.

    http://www.focus.de/politik/ausland/frankreich-die-hoelle-der-frauen_aid_195689.html

    Soweit ich mal aus einer Reportage entnommen habe, läuft das dann zusätzlich so ab, dass das geschändete Mädchen nach der Gruppenvergewaltigung dann noch mit einem Brandeisen (sic!) gebrandmarkt (sic!) wird. Im 21. Jahrhundert! In Europa! In Paris!

    Und: Wussten Sie´s? Neee, und das sieht man mal, wie fest die Presse schon im Griff der Moslems und ihrer „willigen Vollstrecker“ ist. Meine Prognose: genau das und Rotherham im Großmaßstab werden wir auch hier demnächst haben. Oder haben es bereits…

  108. Eine ganzheitlich emotional-intellektuelle Denkübung:

    – Einen Spendenaufruf für Afrika ansehen. Derzeit reichlich im Fernsehen davon. Das arme verhungernde, pigmentierte Kind mit den Kulleraugen. Mir bricht der Anblick wirklich das Herz. (Keine Ironie! Es ist ein intelligentes empfindsames Menschenwesen genau wie ein Kind europäischer Abstammung.)

    – Vielleicht ist genau dieses Foto oder dieser Film ja bereits 15-20 Jahre alt. Damals gab es bereits Farbfotographie.

    Muss ich noch was über Überbevölkerung und Entwicklungshilfe schreiben? Ich finde diese Thema zwar reichlich eklig, aber manchmal ist die Wahrheit eben nicht angenehm.

  109. #124 Paula (06. Jan 2016 21:19)

    Danke für den Lacher zum Abend!

    Ich glaube, das Bild ist aus der „ZDF heute-Show“ von 2012 (ab 0:30, aber auch alles davor und danach sehenswert!):

    https://www.youtube.com/watch?v=uqhRIzvFxns

    Leider traut sich das linksversiffte Staatsfernsehen heute nicht mehr, seine Gesinnungsgenoss*innen so dermaßen durch den Kakao zu ziehen.

  110. Die Tournantes gehören in den Immigrantenvierteln längst zum Alltag. Aber nur selten müssen sich die Täter vor Gericht verantworten. Wie zuletzt bei dem Prozess gegen zehn Teenager aus Vigneux-sur-Seine. Sie hatten die 13-jährige Patricia in einem Keller über einen Zeitraum von sechs Monaten immer wieder missbraucht. Zeugen berichteten, manchmal hätten bis zu 20 Jungs vor dem Verschlag Schlange gestanden.

    Fast ein identischer Fall ist mir persönlich aus Berlin-Wedding bekannt. Spielte sich tagtäglich auf einem Spielplatz ab – mit Wissen der Behörden. Opfer natürlich ein deutsches Mädchen, Täter Moslems. Ich möchte mir nicht ausmalen, was in den Medien losgewesen wäre, wenn Deutsche ein kleines Kopftuchmädchen so misshandelt hätte. Das hätte Rücktritte gegeben, bis hin zum Bürgermeister, Sondersendungen rauf und runter, ein Mord-Polizei-Aufgebot, einbestellte Botschafter in Ankara usw. – das ganze Programm. Doch hier gab es nicht einmal einen Prozess, geschweige denn eine Verurteilung. Und so wird es in Köln auch sein.

    Diese ganze aktuelle Polit-Mischpoke, die dafür verantwortlich ist, muss ersetzt werden, und zwar mit Mann und Maus.

  111. #126 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (06. Jan 2016 21:22)

    Herr Maas … wo er jetzt mit solchen wirren Theorien oder Beschimpfungen von besorgten Bürgern eitermachen kann.

    War wohl ein Schreibfehler, passt aber hervorragend! Der schafft nicht, bringt keine Leistung, sondern eitert laufend das nächste noch größere Geschwür aus. Er ist wie eine offene Wunde, über die die Lebenskraft des Organismus Deutschland in Massen bzw. im Unmaas verloren geht. Er produziert statt Lebenssaft hochgiftigen, hoch ätzenden und hoch aggressiven Eiter! Nicht in Maßen, sondern in Massen. Wobei wir wieder bei seinem Namen wären. Der Maas ist der Fehler.

  112. an #5 Reiner07:

    Die mit Abstand blödeste Aussage „Es ist noch nicht erwiesen, dass es Flüchtlingen waren“, das demaskiert die Volltrottel vom Dienst.

    Wieso? Ich habe schon immer gesagt, diese Horden, mit denen unser Land geflutet wird, sind KEINE Flüchtlinge!

    Also muß man doch anerkennen, daß die Oberbürgermeisterin etwas dazugelernt hat. Nun wird sie sich dafür einsetzen, daß alle ausländischen Nicht-Flüchtlinge wieder des Landes verwiesen werden. 😉

  113. „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten.

    Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott!

    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,

    dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!”

    Karl Theodor Körner, 1791-1813

    Volksgemeinschaften haben ein langes Gedächtnis

    „Bereicherungsflut“
    an Sylvester in Köln! Der „böse“ Mann spricht.

    https://www.youtube.com/watch?v=YEiJfrdq330

  114. Die Fragen aller Fragen stellt sich keiner:

    Brauchen wir noch eine Polizei?
    Brauchen wir noch eine Armee?
    Brauchen wir noch Politiker?
    Brauchen wir noch Gerichte?
    Brauchen wir noch Demokratie?

    Wenn wir es im Zweifel mit Faustrecht besser regeln könnten…

  115. #8 islamadrama (06. Jan 2016 20:02)
    „Ja ja, eine Armlänge. Warum hat Sie nicht eine Armlänge vom „Neonazi“ gehalten als sie niedergestochen wurde.“
    Sie hat vergessen die Länge des Messers zu addieren…es kamm alles so plötzlich…

  116. Hm,
    Ist Ihr Attentäter ein Hellseher?
    Es gibt doch ein (fiktiver) Film wo jemand dem amerikanischen Präsidenten die Hand schüttelt und feststellt, das dieser die Atombombe schmeisst.
    Fragen über Fragen.
    Aber in diesem Waschlappen Staat wäre das doch eine lustige Verteidigung

  117. #140 WahrerSozialDemokrat

    „Brauchen wir noch Demokratie?“

    Nein.

    Demokratie kann man nicht essen, sich mit dieser nicht vor Sturm, Nässe und Kälte schützen, Demokratie kann auch nicht das Überleben unseres deutschen Volkes sichern.

    Demokratie gab es noch nie, kann es auch niemals geben.

    Massen können in einem Kutter nach Norden fahren oder nach Süden. Der ständige Wechsel des Kurses – je nach jeweiliger Mehrheit – wäre völlig sinnlos.

  118. @ #63 Killing_an_Arab (06. Jan 2016 20:34)

    Ach, die volltätowierte Lesbe, aus einem orientalisch-christichen Elternhaus, wirft sich für Muselmänner in die Brust!

    Ob sie gerne eine der vier Weiber eines Muselmannes sein möchte? Wenn der Begatterich unterwegs ist, einer kleinen Lesbenorgie mit ihren Mitweibern frönen, gell!

  119. #139 WahrerSozialDemokrat (06. Jan 2016 22:03)
    Die Fragen aller Fragen stellt sich keiner:
    Brauchen wir noch eine Polizei?
    Brauchen wir noch eine Armee?
    Brauchen wir noch Politiker?
    Brauchen wir noch Gerichte?
    Brauchen wir noch Demokratie?

    Wir brauchen die psychiatrischen Untersuchungen der führenden Politiker.

    Dann würden uns zumindest die akuten Fälle erspart bleiben.

  120. Was an Silvester passiert ist, sind nun wahrlich nicht die ersten Berichte über Vergewaltigung und sexuelle Belästigung durch diese Invasoren.

    Aber die anderen Berichte waren ganz anders. Normalerweise suchen solche Männer sich einsame Opfer in Parks oder sie schleppen ein dummes betrunkenes Gänschen unter Schmeicheleien in eine dunkle Hofeinfahrt und vergewaltigen das Opfer dann auch wirklich – wo es keiner sieht und mitbekommt.

    Aber diese Berichte sind anders:

    „Die Ausländer bildeten demnach regelrechte Gassen, durch die die Frauen laufen mußten. „Plötzlich spürte ich eine Hand an meinem Po, dann an meinen Brüsten, schließlich wurde ich überall begrapscht. Es war der Horror. Obwohl wir schrieen und um uns schlugen, hörten die Typen nicht auf. Ich war verzweifelt und glaube, daß ich rund 100mal auf den knapp 200 Metern angefaßt wurde“

    Das Opfer wird 100 mal angefasst, aber für den Täter bleibt es beim Anfassen, keiner von ihnen kann seinen „sexuellen Notstand“ abreagieren, wenn er denn einen solche hatte.

    Das hat etwas von einer Inszenierung. Das wirkt surreal. Wie ein Flashmob der dreckigsten Art, aber nicht wie etwas, das man von den üblichen Berichten über Vergewaltigungen kennt.

    Und tut mir leid: Die einzige, die sich um zukünftige Opfer wenigstens ansatzweise Sorgen macht (oder so tut als ob), wird mit dummen Emanzen-Parolen in einem Shitstorm niedergebrüllt.

    Es ist doch klar, dass die Invasoren nicht ausgewiesen werden. Niemand schlägt das vor! Und selbst wenn – dann wären sie immer noch eine Weile da, weil das nicht sofort geht.

    Was spricht also gegen Verhaltensregeln für junge Frauen, um ihre Sicherheit zu gewährleisten?

    Und was ist von Leuten zu halten, die auf solche Verhaltensregeln mit einem Shitstorm reagieren?

    Wollen die, dass es wieder passiert?

  121. Die Situation zeigt in aller Deutlichkeit, daß wir vom politischen Bodensatz regiert werden.
    Liebe Genossin Reker, Köln hat mit der niedrigen Wahlbeteiligung ein klares Zeichen gesetzt.
    Sie werden nur von ihresgleichen geduldet.

  122. Jemand nannte sie „Fräulein-Rottenmeier-Verschnitt“. Ich finde: das passt!

    Und ehrlich, einer Lady, die mit Hilfe eines V-Mannes und eines vorgetäuschten Überfalls mit Messer und Halswunde den Mitleidsbonus für die Kölner Bürgermeisterwahl erwirbt, hat nichts anderes verdient, als dass sie bald nach Erreichen des ersehnten Superjobs baden geht.

    Möge der Spott aller Blogger sich weiterhin gekonnt über den Rottenmeier-Verschnitt ergießen!

  123. Habe soeben ausnahmsweise Rotfunk WDR geschaut.
    Eine deutsche Journalistin, die lange Zeit in Kairo gearbeitet hat, sagte, daß es dort üblich sein, daß Frauen in einer Menschenmenge von Männern begrapscht werden. Das sei ihr und Kolleginnen mehrmals passiert.
    Voilà!

  124. Da wir nun allesamt „diese Menschen“…“geschenkt bekommen“ haben (Goerings ‚Eckhardt)…
    Wen wundert es dass 1,5 Millionen männliche Präzisionsschirurgen, Chemienobelpreistraeger, Top-Software-Ingenieure, Architekten,Rechtsanwaelte etc ihr nordafrikanisch-arabisches Können bezeichnend unter Beweis gestellt haben.
    Jeder Einheimische(der sich so daneben aufführt) würde bei blossem Verdacht auf solche Taten LEBENSLANG(IM WAHRSTEN SINNE DES WORTES ) in einer forensischen Psychiatrie verschwinden…Haftzeit unbegrenzt…

    Fachkräfte aus Maghreb und sonstwoher gehen komplett unbescholten weiter ihrem Handwerk nach…
    Alles andere wäre ja „Rassismus“

  125. immer diese blöden Bürgermeister, die sind nur da um blöd rumzulabern. Sind gewissenlos und reden nach der Windrichtung !!!!

    Die sitzen nur an der Krone oben drauf damit symbolisch i.wer da als Sitz repräntiert wird, sind aber in Wahrheit nix weiter als dämliche Unterschriftenautomaten.

  126. #148 Schüfeli

    „Wir brauchen die psychiatrischen Untersuchungen der führenden Politiker.“

    Wenn Ihr Euren Feind psychiatrisiert, seid Ihr auf Freud und all seine Nachfolger hereingefallen. Dazu gehört auch Kurt Lewin (Tavistockinstitut), Erfinder der Gruppendynamik.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kurt_Lewin

    Wer längere Wartezeiten beim Zahnarzt hat, kann sich in der BRIGITTE ziemlich schnell ein Grundwissen über Seelenkunde aneignen. So kann bald jeder eine psychiatrische Ferndiagnose abgeben über jeden, der ihm nicht in den Kram paßt.

    Der Psychologismus gehört mit zur größten Pest, die jemals künstlich erzeugt worden ist. Die Urheber dieser müssen ein satanisches Vergnügen darüber empfinden, was für einen Affentanz mit solchen alchemistischen Spökenkiekereien über das Gemütsleben anderer Leute ausgelöst werden kann.

  127. Unverständlich
    Die Polizei sollte Anwesenheit zeigen.

    Bei der Demo NL in Geldermalsen wobei die NL-Ureinwohner demonstrierten
    feuerte die Polizei Warnschüsse ab.

    Bei übergriffen auf die Zivilbevölkerung in Köln ist dies nicht möglich?

    Der Knall bei einem Feuerwerkskörper ist deutlich anders, als aus z.B. einer MP.

    Eine Digitalkamera zur Beweissicherung ist Grundausstattung.

    Es gibt eine logische Erklärung. Es ist politisch gewollt.

    Es wurde deutlich gezeigt, dass sich die Randalierer über alle Personen/Opfer stellen. Ein Gast der den Hausherren massregelt, muss sofort entfernt werden, nicht morgen,
    nächste Woche, nächsten Monat, nächstes Jahr.
    Es kann nicht sein, dass die Rechte der Frauen neu diskutiert werden. Hier 100 %, dort 0 % also Einigung darauf
    dass die Rechte der Frauen auf die 1/2 erfolgt.
    Frauen sind 50 % der Bevölkerung. Es gibt Politiker, die alles auf dem Basar verschachern, auch das was ihnen
    nicht gehört. Sie fühlen sich nicht dem Bürgertum zugehörig, sondern dem darüberstehenden Adel.

  128. Es sollte nicht soviel am Kölner Polizeipräsidenten herumgemeckert werden. Er hat doch immer nur versucht, dem Innenminister NRW die Ergebnisse zu bringen, die dieser gerne hätte.
    Bei HOGESA sollte der Polizeipräsident Gewalt finden und tat sich ganz schwer damit.
    An Silvester sollte der Polizeipräsident die Ausländergewalt nicht nennen und das ging auch schief, weil es jetzt doch herausgekommen ist.

    Und jetzt ist der Polizeipräsident der Prügelknabe, während sein Vorgesetzter anscheinend unbehelligt bleibt. Es hätte an Jäger gelegen, hier beizeiten die Vorzeichen zu deuten (die es gab) und entsprechend gegenzusteuern.

  129. Was ihr alle habt. Die angehenden Frauenärzte haben doch nur notwendige Untersuchungen durchgeführt, das erste Praktikum ist somit absolviert.

    Eine Sache wundert mich schon. Die Vorfälle waren genau so, wie es die Frauen beschrieben haben, daran habe ich überhaupt keinen Zweifel. Aber warum existiert von den Fummeleien kein einziges Video? Das ist nur so ein Gedanke von mir.

    Jetzt haben die Fachkräfte mal ihr wahres Gesicht gezeigt, und das war erst der Anfang, weil täglich hunderte neue Täter ins Land geflutet werden. Mutti sorgt schon für Nachschub, und zwar so lange, bis wir daran ersticken.

  130. Danke Vielfaltspinsel…die Psychologie und Psychiatrie sind die Pseudowissenschaften überhaupt…
    Mit Psychiatrisierung und „Diagnose“ kann man jeden unliebsamen Stoerenfried ausschalten, mundtot machen etc…
    Der wahre Irrsinn dagegen floriert…

  131. #11 Paula

    In der britischen Daily mail hat ein Artikel zu den Kölner Übergriffen derzeit schon mehr als – bitte gut festhalten – 2500 (!) Kommentare.

    In Großbritannien scheint blankes Entsetzen über die Zustände in Deutschland zu herrschen.

    Auffällig: Sehr viele der insgesamt 2500 Kommentare unter dem Daily-Mail-Artikel beschuldigen Angela Merkel, für das Kölner Desaster die Verantwortung zu tragen.

  132. Dieser eine Erlebnisbericht (bei Phönix gesehen) geht mir nicht aus dem Kopf. Sinngemäß: „Plötzlich von der Freundin getrennt, von Männern umringt, umhergeschubst, man wußte nicht wem man trauen sollte (!)…“ Natürlich KEINEM! Werden diese jungen Frauen das jemals begreifen?!
    Es war kein Pech, sie haben sich nicht irgendwie geirrt sondern sie sind verarscht worden. Von wegen „Refugies wellcome“ ist gaanz toll und avantgardistisch.
    Es wird eine Zeit brauchen, ehe sie wieder unbeschwert unter Menschen gehen können. Wenn sie wirklich Pech haben, rät man ihnen noch, das Trauma sei am besten zu bewältigen, indem sie sich nun gerade ganz dolle um die armen Flüchtliche kümmern. So ist ihnen die nächste seelische Verletzung sicher.
    Ist denn gesunder Menschenverstand bei uns Deutschen so dünn gesäht?

  133. Unfassbar,Opfer zu Tätern machen zu wollen um diesen Asylwahn weiterhin rechtfertigen zu können.
    Ein Staat,dessen oberste Aufgabe nicht den Schutz der eigenen Bevölkerung über alles stellt,ist es nicht wert so genannt zu werden und die Protagonisten sollten alle entsorgt werden,sie haben versagt…

  134. Ebenso grotesk waren anfangs die Versuche, diese Sex-Raub-Angriffe auf den“ alkoholbedingten Zustand“ dieser Extraplusgut -Invasoren usw zu relativieren, ebenso von typisch „maennlichem Verhalten“ zu sprechen…
    Dabei natürlich ausgeklammert , welche Bunte Infanterie da am Werk war(hoechstwahrscheinlich extrem hoher Anteil der sog.“Fluechtlinge“)…

  135. @ #145 Herby46 (06. Jan 2016 22:18)

    Sehr interessant auch die Kommentare zum Bruch des verordneten Schweigens.

    An alle, die in den letzten Jahren aus sicherer Machtposition heraus Leute fertiggemacht haben: seht Euch vor – die Leichen in Euren Kellern beginnen sich zu regen!

    An alle, die MICH in den letzten Jahren aus sicherer Machtposition heraus fertiggemacht haben! Es gibt zwei Möglichkeiten:

    1. Der Saustall in diesem Land wird aufgeräumt. Dann werde irgendwann auch ich ich LAUT SPRECHEN UND SAGEN DÜRFEN, WER UND WAS IHR WIRKLICH SEID !

    1. Alles geht zugrunde und es gibt keine öffentliche Ordnung mehr, keine Polizei. DANN KOMME ICH PERSÖNLICH AUF EIN GESPRÄCH VORBEI !

    Der Tag des Gerichts naht. Die Axt ist schon an den Stamm gelegt.

  136. #145 Herby46 (06. Jan 2016 22:18)

    DAS HAT ES WOHL NOCH NICHT GEGEBEN: über 200.000 LIKES in 24 Stunden!

    https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=985679094831993&id=908299182569985

    DAS VOLK IST WACH GEWORDEN!
    _________

    naja. es geht eben DOCH darum WER diese straftaten begangen hat, denn es strömen JEDE SEKUNDE zig potentielle terroristen und vergewaltiger ins land UND NIEMAND STOPT DIESEN WAHNSINN.
    DEUTSCHE MÄNNER FALLEN NICHT IN RUDELN ÜBER FRAUEN HER!
    unterbesetzt oder nicht, ES GIBT KEINE ENTSCHULDIGUNG FÜR BEWAFFNETE POLIZISTEN EINE STRAFTAT NICHT ZU UNTERBINDEN. NOTFALLS GEBRAUCH VON DER WAFFE MACHEN.

  137. #161 EvilWilhelm

    „Danke Vielfaltspinsel…die Psychologie und Psychiatrie sind die Pseudowissenschaften überhaupt…“

    Aber nicht zwingend! Die Völkerpsychologie belegt z.B. empirisch, daß der eher hellhäutige und eher blonde Nordeuropäer eher den Satz „Ab und an muß ich unbedingt für eine gewisse Zeit alleine sein“ signifikant häufiger bejaht als der eher dunkelhäutige und dunkelhaarige Mittelmeeranrainer, der halt deutlich außenorientierter ist.

    http://antaios.de/gesamtverzeichnis-antaios/einzeltitel/1431/voelkerpsychologie.-was-uns-unterscheidet

    „Mit Psychiatrisierung und „Diagnose“ kann man jeden unliebsamen Stoerenfried ausschalten, mundtot machen etc…“

    Ja.
    Ad personam: Ein schwachsinniger Denkfehler, über den sich schon der Bösmensch Artur Schopenhauer so erregt hat, daß er sich alle Haare herausgerissen und seine Schrift über die „Eristische Dialektik“ zu Lebzeiten nie vollendet hat.

    Testaufgabe für Freizeitpsychiater:
    Chronischer Säufer, schlägt seine Frau, vernachlässigt seine Kinder, lallt irgendetwas wie „Hamburg liegt an der Elbe“ und „Gauck ist Bundespräsident“.

    Ein seelisch ausgeglichener Zeitgenosse, hilfsbereiter Nachbar, sagt hingegen: „Hamburg liegt an der Isar, Merkel ist Bundespräsident.“

    Wer hat nun recht von den beiden?

    „Der wahre Irrsinn dagegen floriert…“

    Das ist so eine Redewendung. Wäre Rockefeller irrsinnig im klinischen Sinne, wäre aus ihm nichts geworden. Meine Lieblingsredewendung „Absurdes Theater“. Bin ein Reaktionär von Geburt und kann mich immer wieder neben dieses Spectaculum stellen, mich dann nicht ärgern, sondern nur wundern und dabei gemütlich meine Chips knabbern.

  138. #162 Midsummer + #11 Paula

    In Großbritannien scheint blankes Entsetzen über die Zustände in Deutschland zu herrschen.

    Auffällig: Sehr viele der insgesamt 2500 Kommentare unter dem Daily-Mail-Artikel beschuldigen Angela Merkel, für das Kölner Desaster die Verantwortung zu tragen.

    Die liegen dann JUST richtig! Wer bestellt, ist auch verantwortlich für die Folgen!

    Vielen fällt ja erst jetzt auf, dass am laufenden Band vertuscht und verschwiegen wurde. Jetzt geht das nicht mehr und dann gibt es eben die Betroffenheit der Erschreckung über die Massivität der Unglaublichkeit der wahnsinnigen Geschehnisse
    im Bereich sexueller Nötigung.

    Bisher: hier ein Opfer, da ein Opfer, welches sich jeweils dafür schämte, Opfer geworden zu sein und sich kaum getraute, Meldung bei den Denunzianten über eine Vergewaltigung zu machen. Zur Erinnerung: keine Häufung von Straftaten in der Nähe von Asylheimen, die Flüchtlinge sind traumatisiert, ganz lieb und dankbar, finden Geld und geben das dann ordnungsgemäß beim Fundamt ab und vieles mehr (3-fach Propaganda in Hochform).

    Jetzt hat die Propaganda Risse gekommen, ist undicht geworden und hat sich so verfranzt, dass das aufgestaute Meer der bisher unterschlagenen Vergewaltigungen in einem gigantischen Wasserfall auf die Häupter der Überraschten mit unerträglicher Wucht und wahnsinniger Geschwindigkeit herabschießt.

    Kurzfassung: Die Presse kann Vergewaltigungen nicht mehr vertuschen!

    Über die Schuldige gibt es keinen Zweifel:

    The Number One, the only and best: Angela Merkel alias Anarchy Merkelislama!

    Sie hat die Horden des Attila, die Krieger des Allahs, die Kalaschnikoffs und Kehlenmesser des IS und die Sexsklavinnen fordernden schwarzen Rassisten aus Afrika in das Deutsche Land herein gelassen. Auf ausdrücklichen Wunsch, in der Verpackung der unbegrenzten Willkommenskultur unter der Prämisse sperrangelweit offen stehender Grenzen. Alles ABSICHT! Auch die Folgen: ABSICHT! Merkels Vorfahren kämpften GEGEN Deutschland. Sie wohl auch, denn andernfalls würde sie eine andere Politik machen.

  139. #154 EvilWilhelm

    „Da wir nun allesamt „diese Menschen“…“geschenkt bekommen“ haben (Goerings ‚Eckhardt)…
    Wen wundert es dass 1,5 Millionen männliche Präzisionsschirurgen, Chemienobelpreistraeger, Top-Software-Ingenieure, Architekten,Rechtsanwaelte etc ihr nordafrikanisch-arabisches Können bezeichnend unter Beweis gestellt haben.“

    GöringMinusEckardt, hahahahahahahaha … übler Willi, der Beitrag rockt das Haus, klasse!

    Ich bin ein proweißer Rassist. Was ich früher schon immer geahnt habe, fand ich bestätigt durch Bücher wie z.B. „The Bell
    Curve“ und die Vorträge diese Professors:

    Prof. Philippe Rushton – „Latest Research on Race“

    https://www.youtube.com/watch?v=t1mgrTGeDPM

    https://de.wikipedia.org/wiki/The_Bell_Curve

  140. Frau Reker, wieso führen Sie denn nicht gleich die Burkapflicht für die Kölner Damen ein damit es dann auch beim Karnevalsgedränge nicht zu unsittlichen Zwischenfällen kommt. Da fühlen sich Frauen unter orientalischen Rapefugees gleich viel sicherer und werden nicht von Politpappnasen wie ihresgleichen auf den Arm(länge) genommen!

  141. Jetzt muss man sich doch mal die Frage stellen:Warum haben Sie,Frau Reker nicht eine Armlänge Abstand zu ihrem Attentäter genommen,wenn das so gut funktioniert?Ihr abgehobenen Politiker wisst doch gar nicht welchen Scheiß ihr der realen Welt erzählt!Der große Teil von euch gehört wegen Hochverrat vors Gericht!

  142. #145 Herby46 (06. Jan 2016 22:18)

    DAS HAT ES WOHL NOCH NICHT GEGEBEN: über 200.000 LIKES in 24 Stunden!

    https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=985679094831993&id=908299182569985

    DAS VOLK IST WACH GEWORDEN!

    Inzwischen sind es mehr als 230 000!

    Heute Nachmittag habe ich irgendwo das Video von dem Kölner Türsteher gesehen, das hier bei PI auch schon ein paar Mal verlinkt wurde (der Kroate, der ein paar Mädels in Sicherheit gebracht hat und einem Araber in die Fresse gehauen hat usw.). Wo er sehr anschaulich erzählt hat, wie sich die Sache da vor dem Hbf entwickelt hat.

    Dieses Video hatte heute Nachmittag bereits über 3 Millionen (!!!) Klicks – und das, obwohl von diesem Video mehrere Kopien im Umlauf sind! Es muss wahnsinnig oft weiterverbreitet worden sein, vermutlich via FB. Es wird Zeit, dass Politiker und Medien endlich begreifen, dass Sie Dinge nicht mehr unter den Teppich fegen können.

  143. Wieviele wahlberechtigte Kölner haben eigentlich Frau Reker gewählt???

    Die 150 Frauen vorgestern, die riefen „Polizisten sind die größten Sexisten“ oder die gestrigen 100 Refugee-Welcome-Aktivisten die riefen „Our Home is your Welcome“…

    ???

    Nun ja, wie dem auch sei,
    Karneval ist mit der vorbei!

  144. Allerdings glaub ich auch, das ein normaler fremder Mann von dieser Frau automatisch eine armlänge Abstand einhält.

    Deswegen kennt die auch die normalen Problemen der normalen Bevölkerung auch nicht…

  145. Auf der Farcebookseite der Frau oben mit dem stieren Seltsam-Blick geht die Post ab!!! Offensichtlich bleibt alles stehen (ihre E-Team schläft seelig oder hat längst Feierabend…!:-)
    Auszüge:
    Christina Schmitt: „Stellen sie sich bitte mitsamt frau merkel in solch einen männerbulk und halten sie eine armlänge abstand“
    ***
    Jürgen Peeck: „Christina Schmitt im Prinzip haben Sie Recht, ich wehre mich aber gegen das Wort „Männerpulk“ Das waren keine Männer, das war eine Horde von Islamisten, für die Frauen anderer Religionen Freiwild sind und die in Europa nichts zu suchen haben. Wie sagen doch Frau Kynast, Fahimi, Özzeguzz u.a. so schön? „Die Deutschen müssen sich anpassen“! An was? An diese Verbrecher etwa??“
    ***
    Mone Mac: „Sie sind das allerletzte!!!!!
    Unfassbar Ihre Verhaltensregeln.
    Egal wie ich angezogen bin,es gibt niemanden das Recht eine Frau anzufassen.
    Laufen Sie auch durch Köln und halten eine Armlänge abstand????
    Anstatt als Frau hinter den Frauen zu stehen denen sowas schreckliches passiert ist,geben Sie so Tips????“
    ***
    Franziska Meier: Frau Reker, gehts bei Ihnen eigentlich immer noch etwas peinlicher? Treten Sie einfach zurück, Sie haben allen gezeigt, dass Sie dieser Posten überfordert!
    ***
    Claudia Kluth:
    Wenn ich noch ein Statement von Fr Reker lese schreie ich…. Oder wie meine Freundin eben meinte, Herrn Rother oder Herrn Schramma anfragen ob sie Zeit hätten das Amt interimsmaessig zu übernehmen bis einer neuer OB gewählt wurde“
    usw.
    Es gibt sogar schon einen eigenen Hashtag für die Dummschwätzerin:
    ?#?TrittabHenriette?

  146. Fr. Reker, wie man sieht,

    eine abgeschlaffte, wie man auf Grund ihrer Aeusserungen feststellen kann

    inkompetente Grossprecherin,

    die besser im Dienst als Kloputzerin in sog. Fluechtlingsunterkuenften

    denn als OB funktionieren kann.

    Entledigt Euch dieser Person sofort, besser jetzt als jahrelang von ihr missregiert zu werden.

  147. Mensch, ab mit der Alten! Allein die verlogene, selbstgerechte Gutmenschen-Fresse ist unerträglich.

    Da braucht die noch gar nicht ihre grüne Scheiße erzählt zu haben.

    Reker, you suck, Grand ma!

  148. Wenn die Kölnerinnen jetzt den rechten Arm ausstrecken, um den Abstand zum Moslem zu peilen, sind sie natürlich Nahtsie. Und Nahtsie darf man natürlich vergewaltigen, das gehört zum Kampf gegen Rechts. Die Reker ist eine ganz hinterlistige grüne Deutschenhasserin.

  149. Jetzt verstehe ich das erst mit dem deutschen Gruss. Die Volksmassen haben dem Führer gar nicht zugejubelt. Die wollten ihn auf Abstand halten.

  150. Wegen Übergriffen

    Erste Touristen sagen Reisen nach Köln ab

    Nach den sexuellen Attacken und Diebstählen in Köln sind die ersten Touristen verunsichert und sagen ihre geplanten Reisen ab. Hotels und Gaststätten sehen den Ruf der Stadt beschädigt.

    Nach den massiven Übergriffen am Silvesterabend in Köln haben erste Touristen ihre Reisen in die Stadt abgesagt. „Das Image Kölns hat einen Knacks erlitten“, sagte der Geschäftsführer von Köln-Tourismus, Josef Sommer, dem „Kölner Stadt-Anzeiger“. So habe eine Gruppe aus dem Erzgebirge erklärt, ihre geplante Sommerreise nach Köln abzusagen: „Sie werden verstehen, dass wir Leib und Leben nicht unter diesen Umständen aufs Spiel setzen“, hieß es laut Sommer zur Begründung.

    Es gebe zudem zahlreiche Mails und Anrufe besorgter Touristen und Reiseveranstalter, sagte der Geschäftsführer von Köln-Tourismus weiter. Diese ist eine 100-prozentige Tochter der Stadt und soll für eine möglichst positive Außendarstellung sorgen.

    Viele besorgte Anfragen

    Der Hotel- und Gaststättenverband Köln mit rund 1500 Mitgliedsbetrieben berichtete ebenfalls von einer großen Unsicherheit. Nicht nur Privattouristen, auch Geschäftsreisende hinterfragten die Sicherheitslage in der Stadt, sagte Geschäftsführer Christoph Becker der Zeitung. Die Kleinkriminalität in Köln sei schon immer ein Thema gewesen, nach der Silvesternacht sei nun „das Negativ-Image potenziert“ worden.

    „Natürlich haben die Geschehnisse dem guten Ruf Kölns als Messe- und Kongress-Standort weltweit weiteren Schaden zugefügt“, sagte seinerseits Messechef Gerald Böse. „Wir erhalten viele Anfragen besorgter Aussteller und Besucher aus dem In- und Ausland.“

    In Köln wurden inzwischen mehr als hundert Strafanzeigen wegen der Silvesternacht gestellt. Die Opfer von sexuellen Übergriffen und Diebstählen waren vor allem Frauen. Die teilweise in großen Gruppen auftretenden Täter sollen laut Augenzeugenberichten nordafrikanischer oder arabischer Herkunft (Link: http://www.welt.de/150702449) gewesen sein. Die Ermittler haben nach eigenen Angaben inzwischen vier mutmaßliche Täter identifiziert.

    http://www.welt.de/vermischtes/article150713697/Erste-Touristen-sagen-Reisen-nach-Koeln-ab.html

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/koeln-nach-uebergriffen-an-silvester-erste-touristen-sagen-reisen-ab-a-1070822.html#ref=rss

    Aus dem Bundespräsidialamt gibt es bereits eine erste offizielle Erklärung dazu. Ferdos Forudastan, Pressesprecherin und Redenschreiberin von Bundespräsident Gauck, ließ folgende Erklärung von Gauck verlesen:
    (…)
    Verglichen mit anderen Europäern geht es den meisten von uns wirtschaftlich gut, ja sogar sehr gut. Zudem ist Deutschland politisch stabil; radikale Parteien haben nicht davon profitiert, dass ein Teil der Menschen verunsichert ist. Sie sind verunsichert angesichts eines Lebens, das schneller, unübersichtlicher, instabiler geworden ist. Die Schere zwischen arm und reich geht auseinander, der Klimawandel erfordert ebenso neue Antworten wie eine alternde Gesellschaft. Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben. (…)

    http://edition-lingen-zeitgeschichte.de/ferdos-forudastan-verkuenderin-des-bundespraesidenten/

  151. Übrigens es wird immer so diskutiert, als ob man Frauen keine Ratschläge erteilen dürfe und wahrscheinlich wird auch der Shitstirm sich unlogisch aus dieser Ideologie gespeist haben.

    Doch natürlich darf man Frauen Ratschläge erteilen, d. h. ihnen sagen, dass sie, weil sie gegenüber Männern kürpoerlich wehrlos sind, nachts und auch sonst nicht in gefährlichen Zonen alleine unterwegs sein sollten. Wieso sollt man das nicht tun dürfen; wenn sie selbst leichtsinnigerweise nicht zu dieser Erkenntnis in de Lage sein sollten. Dann muß man sie daran erinnern, dass die Gesellschaft nicht alles für sie übernehmen kann. Obwohl die wegen der besondern Natur der Frau, im Westen schon einiges tut (und sogar über das Maß hinaus). Was momentan freilich wegen der Invasion nicht ausreicht.

    Nein die Reker hat lediglich den Grund für ihren Rat nicht klar benannt. Bzw. sie hat es eigentlich doch getan, wenn auch nicht klar genug. Aber ich gehe davon aus, dass der Shitstorm lediglich darauf abzielt, man dürfe Frauen heutzutage nichts mehr raten, bzw. könne ihnen nichts vorschreiben.

    Doch ein logisch konsistenter verantwortungsvoller Staat könnte das schon. Und nur ein solcher kann überleben und dann werden die Frauen auch wieder gemäß ihrer besonderen physischen Natur, Ratschläge bekommen. Die sie allerdings nicht annehmen müßten, dann aber die Konsequenzen logischerweise tragen müßten.
    Aber das ist Zukunftsmusik und wird ja vielleicht nie mehr Realität. Zunächst müßte ja das System (zusammen mit dem Feminismus, also auch der Kult um die Frauen) weg.

  152. #54 Flammpanzer (06. Jan 2016 20:30) Diese Typen haben aber nur eine Schwanzlänge Abstand gehalten. Und jetzt?
    ————————–
    Schnippschnapp!

  153. „Kölns OB Reker rudert nach Shitstorm zurück“

    tolle Überschrift für einen PI-NEWS Artikel!

    Ich freue mich auf den nächsten PI-NEWS Artikel
    mit der Überschrift:

    „Kölns OB Reker tritt nach Shitstorm zurück –
    sie verliert ihre Altersversorgung“

    H.R

  154. Wenn Merkel für das,
    was sie unserem Land angetan hat,
    nämlich das geltente Einreiserecht mit Füßen zu treten,
    sich nicht vor Gericht verantworten muss
    und bestraft wird,
    dann ist der Rechtsstaat in Deutschland auf Dauer kaputt.

  155. #114 the.sprevan

    warum diese Frau parteiübergreifend Bürgermeisterin werden konnte:

    Ganz einfach: Je größer die Niete, desto schneller einigen die sich, weil da keiner eine langfristige Gefahr für sich sieht.

  156. frau Reker handelt wie eine sklerotische ,verwönte Schauspielerin,welche selbst eigene Messeratacke total sehr gut gespielt,sehr gut AUFGEPUSCHT!!!DESWEGEN HAT AUCH GEWONNEM-aus mitleid!!!!

  157. Welche Überraschung!:

    Die Dummya Hayali beim ZDF wehrt jegliche Verdächtigung von „Flüchtlingen“ am Kölner Schlamassel ab!

  158. #43 Vasil (06. Jan 2016 20:23)
    Soll ich oder soll ich nicht? Na ja, ich probier es einfach.

    Im Grunde hat die Reker ja Recht. Durch die millionenfache Masseninvasion der Scheinasylanten hat sich die Lage in Deutschland entscheidend geändert. Wir werden nicht umhinkommen, uns diesen Menschen anzupassen, um nicht zu sagen, uns zu unterwerfen. Oder glaubt jemand, diese Massen, die zu ca. 80 Prozent aus kampffähigen jungen Männern bestehen, werden sich integrieren oder unsere Gesetze und Kultur achten? Ich glaube das nicht. Dieses Problem ist meines Erachtens ohne Gewalt nicht zu lösen. Und ob die Biodeutschen dazu bereit sind?

    Stellt euch mal vor, es sind nicht nur 2.000, sondern 50.000, die auf 10 deutsche Städte verteilt gleichzeitig solche Jagdszenen veranstalten. Was dann?
    ******************************************************************************************************
    Dann wird es vermutlich keine 4 Tage dauern, bis die Meldung in ARD und ZDF gesendet wird. 😆
    H.R

  159. Ohhh doch meine Freunde…
    Das ganze Problem ist ein islamisches!
    Und das ist Wahrhaftig zu PAUSCHALISIEREN!
    Ob man das nun wahrhaben möchte oder nicht!
    Sabatina hat auch schon drauf hingewiesen.

    Diese Dreckskerle, dieser Abschaum der Erde hat keinen Funken Unrechtsempfinden bei ihrer Grabscherei und bei Vergewaltigungen….DAS ist das eigentliche Problem!

    Ihnen wird das von den Imamen sogar gelehrt und ist im Koran niedergeschrieben!!!

    Sie kommen hier her, leben wie die Fürsten auf unseren Kosten (nicht auf Merkels) und beißen in die Hände (und der Frauen) die sie füttern und beherbergen???
    Daran sieht man deutlichst, was sie eigentlich hier wollen!

    Denkt mal drüber nach, ihr so schlauen Politiker und Elitemischwesen da draußen!
    Aber ihr wisst es ja schon längst, nicht wahr?
    So dämlich wie ihr alle seid, habt ihr und eure „Schützlinge“ mal darüber nachgedacht, was passiert, wenn das deutsche Volk wirklich weg und ausgerottet ist?
    Bückbeter werden euch nicht die vollen Futtertröge servieren und sie selber werden abermals auf kargen Feldern ARBEITEN müssen, um nicht zu verhungern!
    Denn wer nimmt ihnen dann ihre Mass Importware (Drogen) ab???
    Sie können dann nur noch ihre eigene und eure Brut damit füttern….
    Glaubt ihr Politiker im Ernst, dass diese Primitivlinge eure Fettbäuche füllen werden?
    Die werden euch davon jagen und Köpfen, wenn wir es bis dahin nicht schon längst aus Dankbarkeit selber getan haben!
    Schämt euch in deutschen Grund und Boden für eure Sabotage und den Varrat an eurem eigenen Volk!

  160. InländerInnenfeindliche Übergriffe gab es nun nicht nur in Köln und Hamburg, sondern auch in anderen Städten: Frankfurt, Stuttgart, Bielefeld… Weitere werden folgen!
    Durch die Dummdreistigkeit der minderbemittelten Täter und die Quantität und Massivität der Ausschreitungen lassen sich diese nicht einfach politisch korrekt relativieren, obwohl schon wieder die gesamte Bandenbreite aller Blockparteien und ihrer Unterabteilungen gegen „rechte Instrumentalisierung“ und „Vor-Verurteilungen“ Sturm läuft.

    Ja, was haben die eigtl. mit der „Flüchtlings“invasion erwartet? Wirklich zivilisierte Fachkräfte!? Und als ob es wesentlich wäre, ob orientalische Neandertaler (ist das rassistisch?) gerade als „Flüchtlinge“ eingereist wären oder als Kostgänger unserer Sozialsysteme in zweiter und dritter Generation hier ansässig sind?!
    Warum deutet CSU-Herrmann auf islamische Parallelgesellschaften als rechtsfreie No-Go-Areas in Frankreich und nicht bei uns?

    Das Schema ist doch immer dasselbe: Während Manager, Rechte und sogar „Schwaben“ in Berlin generell unter linken Verdacht gestellt werden, werden kriminelle Orientalen – „Flüchtlinge“ oder hier lebende -, einschließlich der islamischen Terroristen, regelmäßig zu „Einzelfällen“ erklärt, was juristisch noch Sinn machen mag.
    Aber sozialpolitisch? Erinnern wir uns an das „Urbild“ des türkischstämmigen Jugendkriminellen, Mehmet aus München, der „verdonnert“ wurde mit zig Sozialarbeitern in den Anden wandern zu gehen…

    Wer Sozialwissenschaft ernst nimmt, muss zu dem Schluß kommen, dass islamische, aber auch andere orientalische Zuwanderer, eine Problemgruppe darstellen (und das bei unterschiedlicher ethnischer Herkunft überall in Europa!), weil sie in archaischen Strukturen gefangen sind, die auch ihre Herkunftsländer prägen. Sie prägen demzufolge auch ihre hiesigen Kulturkolonien („Parallelgesellschaften“), und eine kulturnarzisstische Abgrenzung und Absonderung – bei voller Ausnutzung unserer Sozialsysteme – nimmt von Generation zu Generation nicht etwa ab, wie linksgrüne Multikultis uns erzählen, sondern zu.
    Mit ihrer archaischen Nomadenmentalität räuberischer Beutegesellschaften und einem Bevölkerungsüberschuss vor allem testosterongesteuerter jungmännlicher Bürger-, Djihad- und Clankrieger sind diese Migranten das genaue Gegenteil dessen, was Max Weber in seiner protestantischen Ethik, die übrigens vom zeitgenössischen Protestantismus über Bord geworfen wurde, beschrieben hat.
    Wundern darf sich nun wirklich niemand!

  161. Dieser Drecks-Staatssender DDR2, der zuvor die Vergewaltigungen der Araber vertuschen wollte, spricht nun von einem gesamtgesellschaftlichen Sexismus-Problem in Deutschland. Es gäbe überall Gewalt gegen Frauen, Anzeigen wegen häuslicher Gewalt seien am steigen und auch beim Oktoberfest würden Frauen sexuell angemacht.

    Dieses Dreckspack von DDR2 spricht plötzlich nicht mehr von Arabern und Syrern, sondern nur noch von der gesamten Gesellschaft. So will man möglichst schnell die Asylbetrüger aus der Schusslinie bringen und die Schuld uns deutschen Staatsbürgern zuschieben.

    Dümmer geht`s nimmer, gut, daß es PI gibt und viele Leute sich nicht mehr länger verarschen lassen.

    Der zahnlose Tiger gestern von der CSU klatschte über 10 Minuten Beifall für die Asylwachtel, lauter Volksverräter, es bleibt nur die AFD !

  162. Ich habe den Eindruck, dass die aufgeregten Hühner mehr damit beschäftigt sind klarzustellen, dass es keine Flüchtlinge gewesen sein sollen angeblich , anstatt die Täter zu ermitteln. Trotz weiträumiger Kameraüberwachung ganze 5 Festnahmen in Köln und Verhaltensmassregeln an Frauen. Unfassbar, was da geschieht. Es fehlt nur noch, dass man uns empfiehlt lieber in Burka das Haus zu verlassen und öffentliche Plätze zu vermeiden abends. Weil Poltik und Polizei machtlos sind und denen das jetzt erst aufgeht ein Rückschritt in das nahöstliche Mittelalter mehr. Danke, das haben sie “ geschafft“ Frau Merkel.
    Wieso können eigentlich so viele hier sich aufhalten legal, die sich so benehmen und nur arabisch gröhlen? Die müssen doch auf Asylantenanträge hier sein, sonst wären sie alle illegale und gehörten eh sofort abgeschoben.

  163. ……bescheinigt der OB mangelnde Denkleistung: „Frau Reker hat wohl nicht nachgedacht“, sagte sie im InterviewZitat

    mangelnde Denkleistung… Na, womit denn auch ??? So was braucht auch keine Armlänge Abstand zu halten. Da geht kein Neger oder was auch immer ran.
    Aber nicht traurig sein, Frau Reke, jeder, absolut jeder oder auch JEDES kann noch zu etwas nützlich sein. Und sei es um als morgendliches Brechmittel zu dienen

  164. DAS BILD ZUM ARTIKEL SPRICHT BÄNDE!
    1.) SCHON WIEDER NE RAUTE
    2.) ENTSCHLOSSENHEIT SIEHT ANDERS AUS
    3.) WER SO OFFEN SEINE ANGST ZEIGT GEHÖRT
    NICHT IN EIN RATHAUS
    4.) GUTER RAT IST TEUER, REKER WAR BILLIG
    BESONDERS IM HINBLICK AUF IHREN WAHLSIEG

    H.R
    kein schönes Land in dieser Zeit…

  165. Ich verstehe nicht, dass bei uns Führungsposten offenbar nur an absolute Trottel vergeben werden.

    Und wenn sie dann tagtäglich jämmerlich versagen, hat das keine Konsequenzen. Einmal oben, immer oben, oder?

    Ich hätte nie gedacht, dass ich unser Staatswesen mal so verachten werde.

  166. Nach Albert Einstein ist Nichts schneller als das Licht, dem muss ich widersprechen, die Verblödung und Verdummung der Regierenden, besonders dieser Person und auch vielen ihrer Untertanen, erreicht ein vielfaches der Geschwindigkeit an Ausbreitung.

  167. In Köln sind nach normalen Maßstäben wohl einige Rücktritte fällig. Aber was ist in dieser Kloake schon normal? Da wird seit Jahren und Jahrzehnten geschlampt, was nur geht („Kölsche Klüngel“). Die suhlen sich in ihrer verblödeten politischen Korrektheit. Neben Berlin, Bremen und einigen Städten im Ruhrgebiet dürfte Köln wohl die erste Großstadt sein, die in einigen Jahren von uns Deutschen komplett aufgegeben wird. Vielleicht sollte man jetzt schon wenigstens den Dom abbrechen und woanders aufbauen (in Düsseldorf?).

  168. Hat irgendjemand allen Ernstes geglaubt, es würde bei einer „Landnahme“ durch Invasoren bleiben?

  169. VON DEUTSCHER ARM-, NASEN- UND PIMMELLÄNGE

    Hätte frau mal Bürgermeisterin Rekers Rat beherzigt, wäre sie den schwanzgesteuerten
    arabischen Fachfickern auch um eine Nasenlänge
    voraus gewesen.
    Für männliche heranwachsende deutsche Opfer gilt in Zukunft immer zwei Pimmellängen Abstand halten.
    Bei Nichteinhaltung droht zumindest Mitschuld.

    Apropos: Der krankhafte Reflex, die Augen vor den wahren Aggressoren zu verschließen beherrschen die politischen Verantwortlichen bravourös, wie man jetzt im Nachspiel der Schuldzuweisung an die polizeilichen Einsatzkräfte sieht.

    So ist es doch verwunderlich, daß noch kein linksinfizierter Gutmensch und fremdenhöriger
    Antirassist auf die Idee gekommen ist, die perversen Übergriffe der nordafrikanischen und arabischen Kolonisten zu verharmlosen oder gar mit dem Verweis zu rechtfertigen, daß schließlich die deutsche Wehrmacht einst vergewaltigend durch Europa gezogen ist.

    So wurde eine Gelegenheit versäumt, den verhassten deutschen Fremdenfeinden den eigenen dauerschuldigen Pimmel vor Augen zu halten.

    Aber wie ich die linke Brut einschätze, können derartige Vorwürfe noch folgen.

  170. Da fällt mir Cal von Ossietzky ei.“Deutschland ist das einzige Land,wo Mangel an politischer Befähigung den Weg zu höchsten Ehrenämtern sichert.“

  171. Liebe Frau Reker,

    der Ficki-Ficki-Mob von Köln ist Ihre Loveparade 2016, auch ihre persönliche!

  172. Man muss Frau Reker zugute halten, dass sie völlig überfordert ist in ihrem Amt und vor allem jetzt wenn sie in einer Ausnahmesituation gefragt ist. Aus moralischer Sicht sind ihr also keine Vorwürfe zu machen. Allerdings sollte man sich fragen, ob sie für dieses Amt überhaupt geeignet ist. Hier denke ich gibt es bessere Alternativen.

  173. Auch in Zürich soll es, wie in Deutschland zu analogen Szenen am Sylvester gekommen sein. Dort und auch bei den diversen anderen Orte in Deutschland lief es ja immer etwa nach dem gleichen Muster ab. Überall hört man nun von „organisierten, kriminellen Taten“. Dies halte ich für falsch und dient vermutlich nur zur Verschleierung einer noch viel unangenehmeren Tatsache. Denn die weitere Gemeinsamkeit ist ja die Herkunft der Täter. Meiner Meinung nach haben diese „Männer“ einfach schlicht so gehandelt wie in ihrer Herkunftsregion. Dort feiern Männer die Feste. Und die Frauen welche dort „auftauchen“ sind gelinde gesagt „H….“! Kommt dazu, dass ja die meisten schon länger Solo sind, darum liessen vermutlich die Meisten auch nichts „anbrennen“ und gingen jeweils zum Zentrum des angesagten Festes. Am kommenden Karneval werde ich sehen, ob meine Einschätzung stimmt. Wir in der Schweiz werden dann vielleicht noch mehr Probleme bekommen, weil hier dann alle Masken tragen können!

  174. #186 H. Rosenthal
    Leider nicht so einfach.
    Der Verlust der Altervorsorgung heisst nur,
    keine Pension.
    Die Bezüge werden neu berrechnet, als ob immer in die Rentenversicherung eingezahlt werden müßte.
    Rückwirkend wird dann in die Rentenversicherung eingezahlt.
    Das ist SGB, Sozialgesetzbuch. Wo habe ich vergessen, sind 9 Bücher, viele 1000 Seiten.
    Folge ist, da eine Einzahlungsgrenze bzw.
    Höchstverdienst existiert bleibt ein Betrag
    der ausgezahlt wird. Der Anspruch der Altersbezüge besteht nicht an den Staat, sondern an die Rentenversicherung, Versichertengemeinschaft. Fr. Reeker, die wahrscheinlich aufgrund ihres Alters einen Berufsunfähigsschutz besitzt, kann Rente beantragen. Dann muss die Rentenversicherung,
    Versichertengemeinschaft, sofort zahlen.
    Junge Menschen haben keinen Berufsunfähigkeitsanspruch, die müssen extra eine private Versicherung abschließen.

    Verlust der Altersbezüge, hört sich doll an,
    Das Lustige daran ist, dass Politiker über die Rententöpfe entscheiden, und nichts in den Topf tun. Ähnlich wie Fr. Van der Leyen, die Mütterrente bekommt.
    Es besteht die Möglichkeit, dass diese Sprüche extra gemacht wurden. Es hat da z.B. einen Politiker gegeben, der einem Obdachlosen eine Champangerflasche übergezogen hat, um rausgeschmissen zu werden, ist ungefähr 8 Jahre her.

    Fazit, die Politikerkaste hat harte Regeln bis hin zum Verlust der Altersbezüge. Soll heißen, die halten ihren Stall sauber. Ob das stimmt?

Comments are closed.