Man merkt schon jetzt deutlich, dass 2016 ein Wahljahr ist. Nicht nur übernehmen nach dem Fanal der Silvesternacht in Köln nun alle Blockparteien die Forderungen, die sie bei der AfD in den letzten eineinhalb Jahren einstimmig als „fremdenfeindlich“ und „rechtsradikal“ bezeichnet haben. Auch die Presse schießt noch vehementer als sowieso schon gegen die einzige ernstzunehmende Alternative zum linksliberalen Kartell. Vor allem was sich der aktuelle „Focus“ in seinem suggestiv betitelten Artikel „Sein Kampf“ gegen Höcke erlaubt, sprengt alles bisher Dagewesene.

Und wie zu erwarten war, zieht Ex-Vorzeige-AfDler Hans-Olaf Henkel wieder mal ordentlich vom Leder. Henkel ist jemand, der immer noch glaubt, wenn man nur selbst ordentlich mit Dreck schmeißt, würde einen (und das neue Parteienkindchen ALFA) irgendwann keiner mehr treffen. Da braucht sich auch keiner mehr wundern, dass sich in dieser Theaterrepublik trotz handfester Krise einfach nichts rühren will, wenn die kleine bestehende Gegenöffentlichkeit nichts Besseres zu tun hat, als den Schwarzen Peter herumzureichen. Sehr schön herausgestellt hat das Manfred Kleine-Hartlage in seiner Darstellung der „Lebenslügen des deutschen Konservatismus“:

Sie möchte[n] staatstragend sein. Dass aber der Staat, den sie tragen wollen, längst tot ist, ist eine Erkenntnis, die deutsche Konservative in eine existentielle Orientierungskrise stürzen würde. Also vermeiden sie diese Erkenntnis, distanzieren sich von allem, was womöglich nicht hinreichend staatstragend ist, spielen das Spiel ihrer Gegner mit und schießen elegante Eigentore.

Na, immerhin elegant, herzlichen Glückwunsch! In ihren eigenen AfD-Zeiten sollten Henkel, Lucke und Konsorten eigentlich genug Erfahrungen gesammelt haben, was Unangepassten hierzulande blüht, auch bei ununterbrochener Beteuerung der eigenen besten Absichten, Gesetzestreue und so weiter. Dass sie dem offenbar bewusst zuwider handeln, spricht Bände über den Zustand unserer politischen Landschaft. Das Zitat oben stammt übrigens aus Kleine-Hartlages in dieser Hinsicht sehr aufschlussreichen Sammelband „Die Besichtigung des Schlachtfelds“. Neben viel theoretischem Stoff zum Nachdenken über unsere scheinheilige „politische Klasse opportunistischer Mollusken“, wie er sie nennt, liefert Kleine-Hartlage darin gerade jetzt bedeutsame Analysen der Selbstzerfleischung, die Patrioten und Unzufriedene in unserem Land ununterbrochen davon abhält, endlich einmal gemeinsam gegen all die Missstände vorzugehen.

Besonders hervorzuheben ist dabei die treffend betitelte Kolumne „Die Kultur des Verrats“. Die stammt ursprünglich aus dem Frühjahr dieses Jahres, nimmt aber bereits alles vorweg, was jetzt gerade wieder mal aktuell ist, weil sich im Kreislauf des aufeinander Eindreschens scheinbar nie etwas ändert…

Unbewusst gesteht der Konservative denen, die ihn bespucken, auch wenn er es ungerecht findet, sogar ein gewisses Recht zu, ihn zu bespucken, weil und sofern sie sozial über ihm […] stehen. Und so wird seine Reaktion nicht das Aufbegehren sein, sondern der Versuch, den Spucker davon zu überzeugen, dass er den Falschen bespuckt, da er es doch gar nicht verdient habe. Der Andere aber – ja, der habe es sehr wohl verdient.

Es muss doch nun wirklich einmal möglich sein, diese fürchterlichen Sadomasospielchen ausfallen zu lassen! Oder doch nicht? Man kann manchmal die Hoffnung verlieren. Aber zumindest kann man sich als Einzelner – zum Beispiel eben durch die Lektüre von Kleine-Hartlage – dagegen wappnen, selbst in diesen unseligen Strudel aus Distanzierung und Verleumdung hineingezogen zu werden.

Bestellinformation:

» Manfred Kleine-Hartlage: Die Besichtigung des Schlachtfelds, Schnellroda 2015. 272 S., 19 €, hier erhältlich.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

66 KOMMENTARE

  1. Kein OT
    Eichmann meldet sich wieder zu Wort:

    „Selbstjustiz von Bürgerwehren wird nicht akzeptiert“

    Nach Köln formierten sich vielerorts Bürgerwehren, um Frauen zu beschützen. Auch im Netz organisierten sich Menschen. Nun erinnert Justizminister Maas daran, wer das Gewaltmonopol in Deutschland hält.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article151004062/Selbstjustiz-von-Buergerwehren-wird-nicht-akzeptiert.html

    Genau, deutsche Frauen müssen sich als Opfer zur Verfügung stellen. OMG

  2. Der Berliner Innensenator Frank Henkel (CDU) sagte am Donnerstag: „Ich dulde keine rechtsfreien Räume in der Stadt nach einem feigen, hinterhältigen Angriff auf einen Polizisten.“ Nach Polizeiangaben hatte am Mittwochmittag ein Beamter einen Strafzettel für ein vor der Rigaer Straße 94 geparktes Auto geschrieben, als er von vier Personen attackiert wurde. Er wurde dabei leicht verletzt, konnte aber seinen Dienst fortsetzen. Am Abend drangen dann, vom Asog legitimiert, Beamte des Spezialeinsatzkommandos (SEK) in das Haus ein. Henkel hatte bereits am Mittwochmittag angekündigt: „Der Rechtsstaat wird diese feige Gewalttat nicht unbeantwortet lassen“. Zum Hintergrund: In der Rigaer Straße kommt es häufig zu Randalen, wiederholt brennen dort Autos und immer wieder werden dort auch Polizisten angegriffen. Im vergangenen September hatten offenbar Linksextreme bei einer „Langen Woche der Rigaer Straße“ 23 Beamte verletzt. Genau 100 Straftaten wurden angezeigt.(Quelle: tagesspiegel.de).
    Dennoch leiste das Viertel, so CHRISTOPHER LAUER der Piratenfraktion: „unglaublich wichtige Arbeit im Kampf gegen FaschistInnen und RassistInnen“. Unglaublicher geht es wirklich nicht! Canan Bayram von den Grünen warf Henkel vor :“Ihr Zynismus bei Bürgerrechten ist beachtlich.“ Diese Türkin sollte mal einen Integrationskurs nachholen. Grünen-Chef Daniel Wesener sagte, der Einsatz erinnere „mehr ans Alte Testament als an moderne Polizeiarbeit zwecks Aufklärung von Straftaten“. Diese gescheiterte Existenz lies sich sein erfolgloses Kunststudium vom Evangelischen Studienwerks Villigst bezahlen und hat dennoch vom Alten Testament offensichtlich keine Ahnung.
    Herr Henkel: weiter so!!

  3. Ein gutes Zeichen, ein sehr gutes sogar:

    Wenn der Focus so wütend reagiert, dann muss der Mann recht haben und wird deswegen als gefährlich angesehen. Wenn der auf einmal gelobt werden würde wie der Lucke zu letzt, das wäre ein Alarmsignal.

    Der muss aufpassen, das er nicht einen tödlichen Autounfall erleidet, sich überlegen ein Wannenbad zu nehmen, Fallschirmspringen meiden und einsame Waldspaziergänge unterlassen, um nicht so wie die Amtsrichterin Frau Heisig zu enden.

    h2so4

  4. Widerlich und niveaulos,dieses Polit- und Medienpack! Zuerst zeigen die ihren absoluten Hass auf alles Deutsche,danach stellen die alle Patrioten als Verbrecher dar und jetzt schleimen und kriechen die,nur um das Land ein paar Jahre weiter in die absolute Vernichtung zu füüüüühhhhrrrren.

    MERKEL MUSS WEG! Und mit ihr auch all die anderen Opportunisten,Verräter und Helfershelfer der Volkszertreter!!!

  5. Ob Maas was sagt oder ein Sack Reis in China umfällt ist mir ziemlich gleich.Wer nimmt dieses Erdnuckel denn noch ernst ?

  6. #1 Grenzedicht (14. Jan 2016 14:22)

    ..“..Nun erinnert Justizminister Maas daran, wer das Gewaltmonopol in Deutschland hält:“

    Der Miri_Klan, der El Zein Klan……

    Maas, geh in Wüste Sand fegen. Von dir lasse ich mir garantiert nichts sagen und vorschreiben.

  7. Breaking News: UNGLAUBLICH!!!

    MAROKKANERIN -Khadija Arib (PvdA) – PRÄSIDENTIN (=Voorzitter) DER ZWEITEN KAMMER DES NL-PARLAMENTS!
    Man kann nur noch Wilders (PVV) Anit-Dschihat wählen.

    (Wilders. Willen jullie meer of minder Marokkanen??? Minder, Minder…, het wordt hoogste tijd.)

  8. LESEN BITTE !!!

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/monika-maron-merkels-kopflose-politik-macht-die-rechten-stark-14012515.html

    „Wer vor zwei Monaten verlangt hat, was heute Regierungspolitik ist, war rechtsradikal oder ein Nazi, wenigstens aber Rassist und Fremdenfeind. Wer vor Masseneinwanderung junger muslimischer Männer gewarnt hat, war islamophob. Bis heute wollen uns Leute wie Lamya Kaddor und Ayman Mazyek weismachen, das abartige Sexualverhalten bestimmter muslimischer Männer habe nichts mit dem Sittenkodex ihrer Religion, sondern mit ihrer traurigen Situation in unserem Land zu tun.“

  9. #3 Grenzedicht (14. Jan 2016 14:28)

    Vielen Dank für das Video!!!

    Merkel- und Holland versifft von frechen Doppelbürgern und Scheinasylwerber.

  10. Heute ist in der CDU Grundeisarschtag!

    Wetten?

    Die AfD liegt in BW bei 15% und dies ist noch lange nicht das Ende. SPD am Einfrieren unter 10% und die CDU rutscht unter 30%.

    Die kommenden Tage werden einen umfassenden Einbruch und RUCK durch die Altparteien zeigen.

    Die nackte Angst regiert.

    Und zwar nur vor dem Machtverlust.

    Wir sind denen völlig egal.

  11. Besonders hervorzuheben ist dabei die treffend betitelte Kolumne „Die Kultur des Verrats“. Die stammt ursprünglich aus dem Frühjahr dieses Jahres,

    Hatten wir dieses Jahr schon Frühjahr? Der war aber kurz … -. Bitte ändern. Soviel Ordnung muss sein.

  12. Ob wohl die Waffenkammern in den Kasernen besser gesichert sind als der Kölner Bahnhof?

    Während der gerechte deutsche Zorn über die immer dreisteren Übergriffe der fremdländischen Eindringlinge auf die deutsche Urbevölkerung weiter anwächst, findet ein wichtiger Gesichtspunkt nicht die nötige Beachtung. Die hiesigen Parteiengecken haben nämlich nicht nur – wie viele glauben – aus ehemaligen Kasernen Asylzwingburgen gemacht, sondern die Vergewaltigungslinge (wie die Heroen von PEGIDA die Scheinflüchtlinge liebevoll nennen), sondern auch aus den benützten Kasernen. Sprich, wenn dort die Waffenkammern so gut gesichert sind, wie der Kölner Hauptbahnhof, so können die Eindringlinge sich jederzeit der dortigen Waffenbestände bemächtigen. Achtlosigkeit dürfte dies nicht sein, wie ja überhaupt die Scheinflüchtlingsschwemme gar sehr an gewisse Vernichtungsfantasien der nordamerikanischen Wilden erinnern, die diese bezüglich Deutschlands zu Zeiten des Sechsjährigen Krieges hegten und namentlich die Flutung Deutschlands mit jungen Männchen kommt uns doch sehr bekannt vor…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  13. Warum Jäger noch im Amt ist,ist mir ein Rätsel.Er hat nicht zum ersten Mal versagt,und wird bald wieder versagen.Er hat NRW zu einem Verbrecherparadies gemacht.Salafisten,Rocker,kriminelle Clans und Nogo areas usw. Und das mitten in Deutschland !

  14. Der Bundesfinanzminister erzielt einen Haushaltsüberschuss von 12,1 Milliarden Euro 2015. Das Geld soll komplett in eine Rücklage für spätere Flüchtlingsausgaben fließen. Die Union ignoriere den hohen Investitionsbedarf, sagt die SPD.

    http://www.rp-online.de/wirtschaft/gabriel-und-industrie-kritisieren-schaeuble-aid-1.5690027

    Die Zuwanderung der Flüchtlinge wird viel Geld kosten – darauf konnten sich sechs deutsche Top-Ökonomen einigen. Doch einige fürchten Konkurrenz um staatliche Leistungen, andere preisen die Effekte für den Arbeitsmarkt.

    http://www.handelsblatt.de/politik/deutschland/top-oekonomen-debattieren-ueber-die-fluechtlingskrise-nicht-mehr-menschen-sondern-beitragszahler/12829230.html

  15. Kiel. Der „fünfte Stadtteil“ wächst. Doch wann genau die ersten der angekündigten 2000 Flüchtlinge in die inzwischen bereits aufgestellten Container im Levo-Park i…

    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Segeberg/Nachrichten-aus-Segeberg/Erstaufnahme-im-Levo-Park-Keiner-weiss-wann-es-los-geht

    Richtete sich der Terroranschlag in der Türkei gezielt gegen Deutschland? Ein Attentäter hatte sich am Dienstag in Istanbul inmitten einer deutschen Reisegruppe in die Luft gesprengt und ze

    http://www.huffingtonpost.de/2016/01/14/nouripour-terror-turkei_n_8976866.html?utm_hp_ref=germany

    Your request timed out. Please retry the request.

  16. ja die videoüberwachung war leider aus in köln,der attentäter in istanbul hatte ein ausweis bei sich.
    irgendwo habe ich das schon mal gelesen,wo war das noch mal?
    2001,2006,2007,2014
    augen auf beim eierkauf.

  17. Lebenslüge Willkommenskultur.

    In Wahrheit brauch Deutschland eine knallharte Verabschiebungskultur!

    Zahl der Rückreisenden drastisch
    gestiegen

    „Deutschland tut nichts für mich“: Darum fliehen Iraker zurück in die Heimat

    Ich war gekommen, um zu bleiben“, berichtet Salam Mohammad, ein 42-jähriger Kurde aus Kirkuk. „Aber Deutschland tut nichts für mich.“ Es gebe sehr viele Iraker, die wie er Deutschland den Rücken kehrten.

    Und das ist auch gut so! Und bei den restlichen ca. 1 Million Asyl-/Sozialbetrügern muss mit Nachdruck nachgeholfen werden. D.h., nix Haus/Wohnung, nix Auto, nix blonde Frau sondern Massenunterkunft und nächtliche Ausgangssperren.

    Und überhaupt, was will ein irakischer Kurde in Deutschland. Kurdistan ist sicher, da nix IS.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/zahl-der-rueckreisenden-drastisch-gestiegen-deutschland-tut-nichts-fuer-mich-darum-fliehen-iraker-zurueck-in-die-heimat_id_5210879.html

  18. Ein Obergrenze hat CDU und SPD noch nicht gefordert!! Damit belegen Sie Ihre Verlogenheit!!

  19. Auch, wenn ich mich wiederhole:
    LASST EUCH NICHT VOM FOCUS VERARSCHEN!
    Auch diese HERRSCHAFTEN haben ein strategisches Verhältnis zur Wahrheit.
    Gerne werfen sie dem Leser paar Bröckchen FAKTEN vor die Füsse, damit er sich dann in ihren Foren daran abarbeiten kann um auf diese Weise der inzwischen vollverbarrikadierten spon – Seite die User abspenstig zu machen.
    FAKT ist aber, daß der amtierende Chefredakteur
    REITZ jahrelang Chefredakteur der im Volksmund als
    GENOSSENPOST bekannten WESTDEUTSCHEN ALLGEMEINE ZEITUNG war und in dieser Eigenschaft den Lesern in Sachen Zuwanderung die dummdreistesten BESCHÖNIGUNGS – BESCHWICHTIGUNGS – und VERSCHLEIERUNGS – OPERETTEN um die Ohren geschlagen hat.EIN BEGNADETER OPPORTUNIST.
    Was man ihm zugute halten kann, ist allenfalls, daß er die Auflage dieses Käseblatts kontinuierlich in den Keller gefahren hat, weshalb man ihm dort den Stuhl vor die Tür gesetzt hat.
    Nicht nur ich habe mich damals gewundert, daß er nochmal eine Runde auf dem Holz Presse – Karussel mitfahren durfte.
    Wie gesagt, haben diese Herrschaften ein STRATEGISCHES VERHÄLTNIS ZUR WAHRHEIT
    sprich:Sie wollen den Leser für dumm verkaufen,
    um den Schaden für ihre schwarzen Kumpane möglichst gering zu halten.Darum hetzten sie mit der FAZ um die Wette gegen die AFD.
    Darum fahren sie zweigleisig, denn natürlich ahnen
    auch diese Herrschaften, daß DAS DING an die WAND fährt.

  20. #23 SV (14. Jan 2016 15:07)

    Da hat er aber VIEL dafür getan!
    Man könnte genau so gut vermelden, dass der Chakka-Clan in Berlin ein großes Gewinnplus erwirtschaftet hat! Nur, dass die Chakka’s dies wirklich getan hätte und unserer Finanzrollstuhl lediglich die Kontgonummer angeben musste, weil wir Idioten diesen Irrsinn mitmachen und freiwillig Steuern zahlen!

  21. Alfa ist eine Totgeburt….von der wird man nichts mehr hören…..die braucht eh kein Mensch.

  22. Ich hoffe das sich der Wähler von den Blockparteien nicht verarschen läßt und die AfD Zweiter wird!!

  23. Die Bundesregierung hat sich darauf verständigt, kriminelle Ausländer deutlich schneller auszuweisen. Das teilten Innenminister de Maizière und Justizminister Maas mit.

    https://www.tagesschau.de/inland/einigung-verschaerfung-gesetz-103.html

    Ist der Ali kriminell, ab in die Heimat, aber schnell!

    Nun, das war ein Wahlspruch der NPD und ganz schlimm, fanden die Maas-SPD und die de-Misere-CDU damals.

    Allerdings sehe ich nicht, dass dieses Einschwenken auf NPD-Linie eine Lebenslüge darstellt, es stellt vielmehr eine weitere Wahllüge dar, da zur schnellen Ausweisung unbotmässiger Ausländer und/oder Asylforderer keine Gesetzesänderung nötig ist.

    § 53 Aufenthaltsgesetz
    Ausweisung

    (1) Ein Ausländer, dessen Aufenthalt die öffentliche Sicherheit und Ordnung, die freiheitliche demokratische Grundordnung oder sonstige erhebliche Interessen der Bundesrepublik Deutschland gefährdet, wird ausgewiesen, wenn die unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalles vorzunehmende Abwägung der Interessen an der Ausreise mit den Interessen an einem weiteren Verbleib des Ausländers im Bundesgebiet ergibt, dass das öffentliche Interesse an der Ausreise überwiegt.

    (2) Bei der Abwägung nach Absatz 1 sind nach den Umständen des Einzelfalles insbesondere die Dauer seines Aufenthalts, seine persönlichen, wirtschaftlichen und sonstigen Bindungen im Bundesgebiet und im Herkunftsstaat oder in einem anderen zur Aufnahme bereiten Staat sowie die Folgen der Ausweisung für Familienangehörige und Lebenspartner zu berücksichtigen.

    (3) Ein Ausländer, der als Asylberechtigter anerkannt ist, der im Bundesgebiet die Rechtsstellung eines ausländischen Flüchtlings genießt, der einen von einer Behörde der Bundesrepublik Deutschland ausgestellten Reiseausweis nach dem Abkommen vom 28. Juli 1951 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge (BGBl. 1953 II S. 559) besitzt, dem nach dem Assoziationsabkommen EWG/Türkei ein Aufenthaltsrecht zusteht oder der eine Erlaubnis zum Daueraufenthalt – EU besitzt, darf nur ausgewiesen werden, wenn das persönliche Verhalten des Betroffenen gegenwärtig eine schwerwiegende Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung darstellt, die ein Grundinteresse der Gesellschaft berührt und die Ausweisung für die Wahrung dieses Interesses unerlässlich ist.

    (4) Ein Ausländer, der einen Asylantrag gestellt hat, kann nur unter der Bedingung ausgewiesen werden, dass das Asylverfahren unanfechtbar ohne Anerkennung als Asylberechtigter oder ohne die Zuerkennung internationalen Schutzes (§ 1 Absatz 1 Nummer 2 des Asylgesetzes) abgeschlossen wird. Von der Bedingung wird abgesehen, wenn
    1. ein Sachverhalt vorliegt, der nach Absatz 3 eine Ausweisung rechtfertigt oder
    2. eine nach den Vorschriften des Asylgesetzes erlassene Abschiebungsandrohung vollziehbar geworden ist.

    Ausweisungsinteresse

    (1) Das Ausweisungsinteresse im Sinne von § 53 Absatz 1 wiegt besonders schwer, wenn der Ausländer
    1. wegen einer oder mehrerer vorsätzlicher Straftaten rechtskräftig zu einer Freiheits- oder Jugendstrafe von mehr als zwei Jahren verurteilt worden ist oder bei der letzten rechtskräftigen Verurteilung Sicherungsverwahrung angeordnet worden ist,
    2. die freiheitliche demokratische Grundordnung oder die Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland gefährdet; hiervon ist auszugehen, wenn Tatsachen die Schlussfolgerung rechtfertigen, dass er einer Vereinigung angehört oder angehört hat, die den Terrorismus unterstützt oder er eine derartige Vereinigung unterstützt oder unterstützt hat oder er eine in § 89a Absatz 1 des Strafgesetzbuchs bezeichnete schwere staatsgefährdende Gewalttat nach § 89a Absatz 2 des Strafgesetzbuchs vorbereitet oder vorbereitet hat, es sei denn, der Ausländer nimmt erkennbar und glaubhaft von seinem sicherheitsgefährdenden Handeln Abstand,
    3. zu den Leitern eines Vereins gehörte, der unanfechtbar verboten wurde, weil seine Zwecke oder seine Tätigkeit den Strafgesetzen zuwiderlaufen oder er sich gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder den Gedanken der Völkerverständigung richtet,
    4. sich zur Verfolgung politischer oder religiöser Ziele an Gewalttätigkeiten beteiligt oder öffentlich zur Gewaltanwendung aufruft oder mit Gewaltanwendung droht oder
    5. zu Hass gegen Teile der Bevölkerung aufruft; hiervon ist auszugehen, wenn er auf eine andere Person gezielt und andauernd einwirkt, um Hass auf Angehörige bestimmter ethnischer Gruppen oder Religionen zu erzeugen oder zu verstärken oder öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften in einer Weise, die geeignet ist, die öffentliche Sicherheit und Ordnung zu stören,
    a) gegen Teile der Bevölkerung zu Willkürmaßnahmen aufstachelt,
    b) Teile der Bevölkerung böswillig verächtlich macht und dadurch die Menschenwürde anderer angreift oder
    c) Verbrechen gegen den Frieden, gegen die Menschlichkeit, ein Kriegsverbrechen oder terroristische Taten von vergleichbarem Gewicht billigt oder dafür wirbt,
    es sei denn, der Ausländer nimmt erkennbar und glaubhaft von seinem Handeln Abstand.

    (2) Das Ausweisungsinteresse im Sinne von § 53 Absatz 1 wiegt schwer, wenn der Ausländer
    1. wegen einer oder mehrerer vorsätzlicher Straftaten rechtskräftig zu einer Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr verurteilt worden ist,
    2. wegen einer oder mehrerer vorsätzlicher Straftaten rechtskräftig zu einer Jugendstrafe von mindestens einem Jahr verurteilt und die Vollstreckung der Strafe nicht zur Bewährung ausgesetzt worden ist,
    3. als Täter oder Teilnehmer den Tatbestand des § 29 Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 des Betäubungsmittelgesetzes verwirklicht oder dies versucht,
    4. Heroin, Kokain oder ein vergleichbar gefährliches Betäubungsmittel verbraucht und nicht zu einer erforderlichen seiner Rehabilitation dienenden Behandlung bereit ist oder sich ihr entzieht,
    5. eine andere Person in verwerflicher Weise, insbesondere unter Anwendung oder Androhung von Gewalt, davon abhält, am wirtschaftlichen, kulturellen oder gesellschaftlichen Leben in der Bundesrepublik Deutschland teilzuhaben,
    6. eine andere Person zur Eingehung der Ehe nötigt oder dies versucht,
    7. in einer Befragung, die der Klärung von Bedenken gegen die Einreise oder den weiteren Aufenthalt dient, der deutschen Auslandsvertretung oder der Ausländerbehörde gegenüber frühere Aufenthalte in Deutschland oder anderen Staaten verheimlicht oder in wesentlichen Punkten vorsätzlich keine, falsche oder unvollständige Angaben über Verbindungen zu Personen oder Organisationen macht, die der Unterstützung des Terrorismus oder der Gefährdung der freiheitlichen demokratischen Grundordnung oder der Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland verdächtig sind; die Ausweisung auf dieser Grundlage ist nur zulässig, wenn der Ausländer vor der Befragung ausdrücklich auf den sicherheitsrechtlichen Zweck der Befragung und die Rechtsfolgen verweigerter, falscher oder unvollständiger Angaben hingewiesen wurde,
    8. in einem Verwaltungsverfahren, das von Behörden eines Schengen-Staates durchgeführt wurde, im In- oder Ausland
    a) falsche oder unvollständige Angaben zur Erlangung eines deutschen Aufenthaltstitels, eines Schengen-Visums, eines Flughafentransitvisums, eines Passersatzes, der Zulassung einer Ausnahme von der Passpflicht oder der Aussetzung der Abschiebung gemacht hat oder
    b) trotz bestehender Rechtspflicht nicht an Maßnahmen der für die Durchführung dieses Gesetzes oder des Schengener Durchführungsübereinkommens zuständigen Behörden mitgewirkt hat, soweit der Ausländer zuvor auf die Rechtsfolgen solcher Handlungen hingewiesen wurde oder
    9. einen nicht nur vereinzelten oder geringfügigen Verstoß gegen Rechtsvorschriften oder gerichtliche oder behördliche Entscheidungen oder Verfügungen begangen oder außerhalb des Bundesgebiets eine Handlung begangen hat, die im Bundesgebiet als vorsätzliche schwere Straftat anzusehen ist.

    http://dejure.org/gesetze/AufenthG/53.html

    Nur leider kann man sich laut Angela-Antoinette Merkel in ihrem Deutschland nicht länger darauf verlassen, dass das, was Politiker vor der Wahl versprechen, nach der Wahl von diesen Politikern dann auch eingehalten wird.

  24. “Was haben diese deutschen Kuffarnazis für uns getan, frage ich!”

    “Uns aufgenommen?”

    “Was?”

    “Uns aufgenommen.”

    “Oh. Jajaja. Den haben sie getan, das ist wahr.”

    “Und uns Geld gegeben und Wohnungen.”
    “Das stimmt. Geld und Wohnungen. Weißt Du noch, wie wir anfangs in einer Turnhalle hausten?”

    “Also gut ja, ich gebe zu, uns Geld gegeben und Wohnungen, das haben die Kuffarnazis für uns getan.”

    “Und uns die schönen Straßen zur Verfügung gestellt.”

    “Ach ja, selbstverständlich die Straßen. Das mit den Straßen versteht sich ja von selbst, oder? Wir müssen uns ja irgendwo aufhalten. Abgesehen von den Wohnungen, dem Geld und den Straßen…”

    “Medizinische Versorgung…”
    “Schulwesen…”

    “Naja gut. Das sollte man erwähnen.”

    “Und die 3er BMW…”
    “Ja. Das ist wirklich etwas, was wir vermissen würden, wenn es die Kuffarnazis nicht geben würde.”
    “Die weitgehende Narrenfreiheit…”
    “Und der Unterstützung großer Familien …”
    “Und Bärchen!”
    “Oh ja.”

    “Also gut. Mal abgesehen von den Wohnungen, dem Geld und den Straßen, der Medizin, dem Schulwesen, den Autos, der Narrenfreiheit, der Familienpflege, den Bärchen und was weiß ich noch – was haben die deutschen Kuffarnazis uns JE gegeben?

    “Ihre Frauen?”

    “Aach! Frauen! Halt die Klappe. Die haben wir uns selbst genommen.”

    (Mohammed Python, Das Leben des Ibrahim)

    http://www.herrenzimmer.de/2016/01/06/demnaechst-in-ihrem-kino/

  25. Sondermeldung – Sondermeldung

    Großoffensive gegen illegale Einwanderer!!

    Noch ist alles vertraulich, noch sind nicht alle Pläne bis ins Detail ausgearbeitet – der „Krone“ liegen aber Informationen vor, dass die Bundesregierung bereits ab Freitag einen deutlich härteren Kurs in der Asylpolitik einschlägt. Mit einem Drei-Länder-Projekt soll das Ende der Einladungspolitik durchgesetzt werden, auch ein Bundesheer-Aufmarsch ist dazu in Planung.

    „Ja, wir sind mit der deutschen und slowenischen Regierungsspitze in guten Gesprächen über unsere Pläne für deutlich bessere Grenzkontrollen“, bestätigte Innenministerin Johanna Mikl-Leitner, dass jetzt Maßnahmen folgen, um illegal einreisende Menschen sowie Wirtschaftsflüchtlinge vor Österreichs Grenzen zu stoppen.

    http://www.krone.at/Oesterreich/Grossoffensive_gegen_illegale_Einwanderer-Heeres-Geheimplan-Story-491105

  26. Und so wird seine Reaktion nicht das Aufbegehren sein, sondern der Versuch, den Spucker davon zu überzeugen, dass er den Falschen bespuckt, da er es doch gar nicht verdient habe. Der Andere aber – ja, der habe es sehr wohl verdient.

    Es muss doch nun wirklich einmal möglich sein, diese fürchterlichen Sadomasospielchen ausfallen zu lassen!

    Im Prinzip hab ich dieses Speile nie gespielt. Aber es gibt eben Leute die meinen sie würden die Wahrheit sagen und nicht als rechts wahrgenommen (denn recht will keiner sein (*)).

    Ich sage dann nur: dann sagst du ´dort (z. B. Spiegel-Online) nicht die Wahrheit. also nichts was trelevant ist. Sonst wirst du gelöscht.

    (*) Dabei muß ich an einen Spruch denken der mal in meiner Jugend irgendwoi stand (in einer Privatdisco). „Zwei Jungen gingen durch das Korn und beide gingen vorn; denn hinten wollte keiner sein weil hinten …. , das weiß nicht mehr.
    Kennt den jemand?

    (Ich miene wir haben „Catcher in the rye“ von Salinger damals im Englisch-Unterricht gelesen.)

  27. #42 Aristoteles
    Wie geistreich die erwähnte Dame ist, vermag ich aus dem Stand nicht beurteilen, aber eins ist mir klar:
    DIE DAME BADET GERNE LAU!
    Sie möchte nicht zusammen mit dem dumpfen AfD – und PEGIDA – PACK gesehen werden.
    Frei nach dem Motto:Wasch mich, aber mach mir den Pelz nicht nass.
    Es soll schon alles recht feuilletonistisch zugehen.
    Nein, von diesen HINTERDERGARDINESTEHERINNEN haben
    wir schon genug.
    ES IST AUCH SCHON ALLES GESAGT WAS MAN WISSEN MUSS.
    NUR NOCH NICHT VON ALLEN.
    QUASSELN SABBELN HERUMEIERN

  28. Jaaa, wir nähern uns immer mehr und immer schneller dem Buch von Georg Orwell: „1984“
    mit Abhöranlagen hinter Spiegeln, der Totalüberwachung, dem „Neusprech“ und der
    „Gedankenpolizei“.

    Es ist bezeichnend, daß mittlerweile bundes-
    weit eine vielköpfige Polizeitruppe nur damit
    beschäftigt ist, in den Internetforen eventu- elle verbale Ausrutscher über den Islam
    auslassen und dabei in Einzelfällen in die
    Nähe des AGG (Antidiskriminisierungsgesetzes- absolut überflüssig )) gerät.
    Dabei ist gerade der sogenannte „edle Koran“, die Hetzschrift der Muselmanen, von vorn bis hinten vollgestopft mit beleidigenden und Tod, Feuer und Verstümmelung androhenden Anwürfen gegen alle Andersdenkenden auf der
    Welt.
    Zum Beispiel Sure 8, Vers 55:
    „wahrlich, schlimmer als das Vieh sind bei
    Allah je, die ungläubig sind und nicht (an
    Allah) glauben werden.“

    An anderer Stelle: „Allah nennt sie Affen und
    Schweine“
    Sure 47, Vers 8:
    ..die aber ungläubig sind – nieder mit ihnen.“

    Hier sollte unsere Gedankenpolizei mal tä- tig werden; der Koran erfüllt in allen Belangen die Tatbestände der §§ 130 u. 131
    des Strafgesetzbuches. Sie hätten viel zu tun!

  29. Rechts ist was ganz normales. Es ist das Gegenteil von Links. Jedes Ding hat zwei Seiten.
    Gut und Böse, usw. Also ist rechts nichts schlimmes. Was ganz vernünftiges wenn man nicht links ist.
    Früh, Spät. Die Bundesregierung war zu spät mit ihren Maßnahmen gegen die Invasorenflut. Und machen tut sie das nur weil es bald Wahlen gibt.

  30. Jaaa, wir nähern uns immer mehr und immer schneller dem Buch von Georg Orwell: „1984“
    mit Abhöranlagen hinter Spiegeln, der Totalüberwachung, dem „Neusprech“ und der
    „Gedankenpolizei“.

    Es ist bezeichnend, daß mittlerweile bundes-
    weit eine vielköpfige Polizeitruppe nur damit
    beschäftigt ist, in den Internetforen eventu- elle verbale Ausrutscher von Bürgern auszu- spähen, die sich kritisch über den Islam
    auslassen und dabei in Einzelfällen in die
    Nähe des AGG (Antidiskriminisierungsgesetzes- absolut überflüssig )) geraten.

    Dabei ist gerade der sogenannte „edle Koran“, die Hetzschrift der Muselmanen, von vorn bis hinten vollgestopft mit beleidigenden und Tod, Feuer und Verstümmelung androhenden Anwürfen gegen alle Andersdenkenden auf der
    Welt.
    Zum Beispiel Sure 8, Vers 55:
    „wahrlich, schlimmer als das Vieh sind bei
    Allah je, die ungläubig sind und nicht (an
    Allah) glauben werden.“

    An anderer Stelle: „Allah nennt sie Affen und
    Schweine“
    Sure 47, Vers 8:
    ..die aber ungläubig sind – nieder mit ihnen.“

    Hier sollte unsere Gedankenpolizei mal tä- tig werden; der Koran erfüllt in allen Belangen die Tatbestände der §§ 130 u. 131
    des Strafgesetzbuches. Sie hätten viel zu tun!

  31. #41 INGRES

    Zwei Knaben gingen durch das Korn,
    Der andere blies das Klappenhorn,
    Er konnt‘ es zwar nicht ordentlich blasen,
    Doch blies er’s wenigstens einigermaßen.

    Redakteur und Leser der „Fliegenden Blätter“ erkannten die unfreiwillig komische Qualität der ernst gemeinten Einsendung und reagierten mit einer lebhaften, lang anhaltenden Welle von Nachahmungen und Weiterdichtungen, zum Beispiel:

    Zwei Knaben gingen durch das Korn,
    der Zweite hat seinen Hut verlor’n.
    Der Erste würd‘ ihn finden,
    ging er statt vorne hinten.

    oder:

    Zwei Knaben liefen durch das Korn,
    der andere hinten, der eine vorn
    doch es ging keiner in der Mitte,
    man sieht daraus, es fehlt der Dritte.

    oder:

    Zwei Knaben gingen durch das Korn,
    es gingen alle beide vorn,
    da hinten wollte keiner gehn,
    denn hinten war die Luft nicht schön.

    oder:

    Zwei Knaben an dem Waldessaum,
    die übten sich im Purzelbaum
    dem einen wollt es nimmer gelingen,
    den Baum des Purzels fertig zu bringen.

    oder, diesmal mit Mädchen:

    Zwei Mädchen liefen durch’s hohe Gras,
    dem einen wurden die Höschen nass,
    dem andern nur die Beine
    denn Höschen trug es keine.

  32. #30 warum (14. Jan 2016 15:23)

    Was gibt es eigendlich neues von „Alfa“
    Man hört von denen ja gar nichts mehr
    —————————-
    Wenn ich wieder mal so richtig depressiv bin wegen all dieser ScheiXXe in diesem Staat, dann denke ich nur an Alfa und schon huscht ein (schadensfrohes) Lächeln über mein Gesicht!

  33. Das Problem mit der AfD ist gegenwärtig,dass sie sich auf das Flüchtlingsthema zu sehr versteift,wie zuvor mit dem Euro.Sie muss auch vernünftige Programme verkünden zur Wirtschafts,Sozial,Bildungs,Umweltpolitik etc….Da höre ich zu wenig.Wer weiss da mehr ?

  34. Eine linke Arbeitskollegin gestern zu mir: „Betimmt 450 der 500 Anzeigen in Köln wären von rechtsradikalen Frauen, die allesamt nicht mal vor Ort gewesen wären!“

    Ob er Beweise für seine abenteuerliche These hätte?

    Fehlanzeige.

    Linke Hohlköppe!

  35. #50 Aussteiger (14. Jan 2016 16:32)

    Das Problem mit der AfD ist gegenwärtig,dass sie sich auf das Flüchtlingsthema zu sehr versteift,wie zuvor mit dem Euro.Sie muss auch vernünftige Programme verkünden zur Wirtschafts,Sozial,Bildungs,Umweltpolitik etc….Da höre ich zu wenig.Wer weiss da mehr ?
    ————-
    Das Programm der AfD wurde basisdemokratisch per Klick-abstimmung für jedes einzelne Mitglied vor ca. 3 Wochen abgestimmt. Dort sind zu all deinen Fragen Inhalte, auch zu Außen und Sicherheitspolitik.

  36. #47 hummel
    Lass diese Dumm – Büttel doch SPÄHEN bis der Arzt kommt.Wahrscheinlich denken sie insgeheim das Gleiche wie wir.
    Oder frei nach Götz von Berlichingen:
    ER ABER, SAG’S IHM, ER KANN MICH IM ARSCH LECKEN
    Die können froh sein, wenn es nicht zu Rückkehr
    der KLAMMHEIMLICHEN FREUDE (einfach mal googlen)
    kommt.
    Außerdem fließt in meinen Adern mütterlicherseits
    FRIESENBLUT und dort heißt es:
    LEVER DUAD AS SLAAV
    Für Nichtfischköpfe:

    LIEBER TOT ALS SKLAVE

  37. An Herrn Henkels Stelle würde ich erst mal das damals für die AfD erworbene Mandat für das EU-Parlament zurückgeben, bevor ich nach Höcke mit Dreck werfe!!!

    Ja, das wird doch sehr gut bezahlt!!!

    Sich finanziell durch die AfD bereichern, und große Töne dagegen spucken!!!

  38. Schon so mancher klebte an seiner Lebenslüge wie der Schlüpfer am Hintern. Trotzdem wurde sie ihm jäh und brutal entrissen.

  39. Kam gerade als Programmhinweis in der ARD:

    Heute Abend zeigt der Lügenfunk in Monitor 21.45 Uhr wie „rechtsradikale Netzwerke“ die AfD unterwandern. Die AfD würde eine andere Bundesrepublik wünschen.

    Wahrscheinlich ist es schon rechtsradikal gegen den irren Massenzuzug von moslemischen Scharia-Asylanten zu sein.

    Mein Gott für diesen Scheiß bezahlen wir noch GEZ-Propaganda-Zwangsabgaben.

    🙂

  40. #13 Wnn LESEN BITTE !!!

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/monika-maron-merkels-kopflose-politik-macht-die-rechten-stark-14012515.html

    #46 martinfry
    #42 Aristoteles
    Wie geistreich die erwähnte Dame ist, vermag ich aus dem Stand nicht beurteilen, aber eins ist mir klar:

    DIE DAME BADET GERNE LAU!
    ______________________________________________

    Hatte übersehen, dass Wnn bereits auf den Artikel hingewiesen hatte.

    Wie, wann und wo die Dame badet, ist mit egal.
    Wichtig ist, dass die FAZ und deren Leserschaft erwacht!

    Nochmals die von Wnn genannte Textstelle:

    „Wer vor zwei Monaten verlangt hat, was heute Regierungspolitik ist, war rechtsradikal oder ein Nazi, wenigstens aber Rassist und Fremdenfeind. Wer vor Masseneinwanderung junger muslimischer Männer gewarnt hat, war islamophob. Bis heute wollen uns Leute wie Lamya Kaddor und Ayman Mazyek weismachen, das abartige Sexualverhalten bestimmter muslimischer Männer habe nichts mit dem Sittenkodex ihrer Religion, sondern mit ihrer traurigen Situation in unserem Land zu tun.“

    Wenn jemand solche Texte schreibt, kann er/sie grün, rot oder schwarz sein, denn er/sie hat den von Merkel geliebten Islamofaschismus und mohammedanische Dauerlügner durchschaut.

  41. Hallo.

    Erfurt war Klasse.
    Alles friedlich und viele Leute. Ca. 3000.

    Die AfD Sprecher (Elite) haben erstklassig aufgeklärt und unsere Altparteien und Medien an den Pranger gestellt.

    Höcke war recht deutlich um es sanft auszudrücken mit seiner Kritik besonders gegenüber Seehofer und Merkel.

    Merkel muss weg.
    Wir (AfD) schaffen das!

  42. #60 Aristoteles
    Ja gut,
    aber etwas anderes sagen doch AfD und PEGIDA auch nicht.Warum dann diese Distanzierung?
    Man möchte schon was Besseres sein, gelle?

  43. #62 martinfry
    #60 Aristoteles

    Ja gut, aber etwas anderes sagen doch AfD und PEGIDA auch nicht.Warum dann diese Distanzierung?
    Man möchte schon was Besseres sein, gelle?
    _________________________________________________

    Völlig richtig; die Dame bestätigt sogar selbst, dass AfD und PEGIDA von Politik und Medien übel verleumdet wurden.

    Damen sind nicht immer logisch.
    (mit Ausnahme von Babieca)

  44. heut um 21.45 Uhr auf WDDR – Monitor:
    die Hetze gegen die AfD geht weiter!

    wenn FDP Lindner das Kalifat NRW ausruft, dann gibt es keinen Aufschrei. Aber wehe, wenn die AfD die Wahrheit ausspricht!

    die neue Wirtschaftswoche hat ein cooles Cover: http://www.weltwoche.ch/
    7 von 10 Gefängnisinsassen sind Ausländer!

  45. #52 Aussteiger; Altes chinesisches Sprichwort.
    „Eine Reise beginnt mit dem ersten Schritt“
    Genauso wie da manche in dem Focus Artikel kommentieren, was hat denn AfD bisher geleistet.
    Das wär dasselbe, wie wenn man jemand fragt, der sich bei irgendeiner Fa bewirbt, was er bisher für diese Fa getan hat. Da er noch nie einen Berührungspunkt hatte, natürlich nichts.
    Die sollten sich lieber fragen, was die Grünen, die ja schon öfters mal in Regierungsverantwortung waren bisher für Deutschland geleistet haben. Mir will da ad hoc nichts einfallen, aber jede Menge die die gegen Deutschland erreicht haben.

  46. Bei den Kriegsknechten der nordamerikanischen Wilden scheint es durchaus ein Problem mit der Männlichkeit zu geben

    Da es die Kriegsknechte der nordamerikanischen Wilden im Sechsjährigen Krieg bei der sogenannten Befreiung des Welschenlandes doch tatsächlich fertig gebracht haben, weitaus mehr welsche Frauen und Mädchen zu schänden als es unsere Soldaten in vier Jahren Besatzung getan haben. Und da fragt man sich dann doch: Sind wir und die Welschen doch Erzfeinde, was seit den Tagen Cäsars eigentlich auch jeder wissen sollte. Wenn man also den Frauen und Mädchen eines Landes, das vier Jahre von seinem Erzfeind besetzt war, Gewalt antun muß, so kann es mit der Männlichkeit nicht allzu weit her sein – die Mehrzahl der Männer ist ja ohne hin der Auffassung, daß es nur Schwächlinge überhaupt nötig haben Frauen Gewalt anzutun. Was sich übrigens auch mit den Beobachtungen der nordamerikanischen Ureinwohner deck, wo die Wilden auch oftmals Gewalt gebraucht haben, weil sie von einer Ureinwohnerin abgewiesen worden sind, weil diese sich nicht von ihren grünen Papierstücken täuschen ließ…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  47. @ Herr Spielmann

    Sie haben echt einen an der Murmel, nix zu tun als Textbausteine durch die Datenleitungen zu schieben?

Comments are closed.