Nach einer starken DDoS-Attacke auf unseren Server sind wir jetzt nach knapp zwei Stunden endlich wieder online. Es könnte sein, dass PI in den nächsten Stunden noch etwas „wackelt“, aber wir sind optimistisch, die stärksten Angriffe hinter uns zu haben. Wir bitten unsere Leser um Entschuldigung für die ausgefallene On-Zeit und machen gleich wieder weiter mit aktuellen Beiträgen vom Tage. Ihr PI-Team

image_pdfimage_print

 

46 KOMMENTARE

  1. Eine ehrenwerte wahrheitsgetreue Seite wie pi-news anzugreifen zeugt von antidemokratischer Energie.

    Dem muß in jeder Hinsicht im Sinne unserer Kultur entgegengesetzt werden.

    Die Wahrheit wird siegen.

  2. Nur nicht kleinkriegen lassen!

    „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“

  3. NEIN,

    Die Wahrhaftigkeit muss siegen!

    So, die Philosophie, des Reaktionär`s…

  4. PI muss irgendjemandem (Arschloch) mächtig stinken … also: PI hat alles richtig gemacht … PI war dem derzeit ‚offiziell‘ laufenden EmpörungsGeschwätz der etablierten Politiker zum Casus Hbf-Köln mindestens 48 h Voraus … also: weiter so!

    UND SO geht Demokratie, je offener und transparenter desto besser …

    In diesem Zusammenhang auch besonderen Dank an alle Polizisten, die sich den Maulkorb nicht auch noch selbst angelegten und lieber ihre Gewerkschaft und/oder die ‚Lügen’Presse wahrheitsgetreu informierten …

  5. Kann es sein, dass PI immer zu wackeln beginnt, wenn es mehr als 100.000 Besucher pro Tag erreicht?

  6. Ah, also doch. So was hab ich mir schon gedacht. Dauernd wurde ich beim einloggen rausgeschmissen oder es hat ewig gebraucht bis sich die Seite überhaupt aufgebaut hat. Supi, dass ihr wieder online seid.
    Eure Seite ist von unschätzbarem Wert.

  7. Danke an das PI.- Team, für eure Arbeit, der Störungs Beseitigung, gut das ihr eine aktuelle Durchsage macht, damit man nicht denkt der eigene Rechner wäre durch I-Net Viren angegriffen und defekt

  8. Die Anhänger der Flutung unseres Landes mit dem orientalisch-afrikanischen Prekariat sind angesichts der aktuellen Ereignisse mächtig angepisst und schlagen nun um sich.

  9. Oh mann oh mann…..Müssen wir gefährlich sein…Selten so gelacht..Übrigens müssen in Berlin wohnunglose Deutsche auf die Strasse um für sog. Flüchtlinge Platz zu machen.Habe ich gerade in der Huffpost online gelesen

  10. Fasching oder Zwischennetz: Beides werden die Parteiengecken nicht haben können

    Die hiesigen Parteiengecken stehen vor einer schweren Entscheidung: Entweder schalten sie das Zwischennetz ab oder aber sie untersagen den Fasching. Dank dem lieben Zwischennetz können die Parteiengecken und die Lizenzpresse nämlich nicht mehr die Übergriffe der fremdländischen Eindringlinge auf die deutsche Urbevölkerung verheimlichen – man denke hier etwa an den Jahreswechsel in Köln und anderen Städten, wo die Polizei, auf Geheiß der Parteiengecken, zuerst verkünden mußte, daß alles ruhig und friedlich gewesen wäre, dann aber schnell im Zwischennetz ruchbar wurde, daß ganze Horden der fremdländischen Eindringlinge über die deutschen Frauen und Mädchen hergefallen sind. Verbieten sie aber den Fasching, so wird könnte dies für die Rheinländer der Tropfen sein, der das Faß endgültig zum Überlaufen bringt. Es könnte aber auch sein, daß die Parteiengecken keines von beiden tun und dann wegen der Übergriffe ihrer Scheinflüchtlinge auf die deutsche Urbevölkerung gestürzt werden…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  11. PI muss einigen Leuten, entweder in Regierungskreisen der BRD oder im mohammedanischen Ausland mächtig auf den Sack gehen. Und das ist gut so.

    Ohne die Leistung von PI und anderen Sozialen Netzwerken wäre der Plan, die Silvester-Pogrome von Köln und anderswo unter dem Deckel zu halten, aufgegangen.

  12. Taktieren war gestern, Wahrhaftigkeit jetzt!

    Um es kurz und schmerzvoll zu machen:

    Ich hab` es satt, hier ewig unter dem unbequemen Deckmantel der Anonymität zu verweilen. (Zudem plagen mich meine 4 Zecken…)

    Auf diesem Weg, den wir HIER alle gehen, möchte ich letztendlich die WAHRHAFTIGEN kennenlernen!

    Mein Elektropostadresse lautet:

    „irimbert.baab@kabelbw.de“

    Bin im Raum Stuttgart anzutreffen, wer will,

    BITTESCHÖN!!!

  13. Eine Überraschung, die sich als die sich selbst erfüllende Prophezeiung darstellt…

    Wie absehbar und langweilig ist diese Erkenntnis?

  14. Wie halt in jedem Krieg. Das erste Opfer ist die Wahrheit oder diejenigen, die sie verbreiten. Das ist wohl kein Zufall, dass das gerade jetzt passiert, wo das Regime und ihre Lakaien und die AntiFa ihre Felle davonschwimmen sehen. Aber Lügen haben kurze Beine, und am Schluss wird die Wahrheit siegen. Also durchhalten und nicht unterkriegen lassen!

  15. Habe diesen Artikel erst jetzt gesehen.
    War seit heute Abend schwer rein zukommen.
    DANKE, dass es Euch gibt,
    Man wüßte sonst nicht mehr wohin..
    Danke auch für die Ermöglichung für die Vervollständigung meines Benutzernamens.
    Ihr seid Klasse. 🙂

  16. Die Wahrheit muss natürlich unterdrückt werden.
    Das hat die Stasi ja schon immer gemacht.
    Wovon wollen denn die Schmarotzer eigentlich leben, die schreien so laut nach dem Volkstod.
    Aber auch das zeigt das in deren Hirn nicht viel drinn sein kann.
    PI weiter so, und DANKE, dass es euch gibt.

  17. Ich bin gespannt, ob das Antifa-Bild mit den Zwangsvergewaltigungen jetzt auf irgendeiner Demo auftaucht. Nachdem der alte Artikel von Stürzenberger gestern hier wiederentdeckt worden ist, ging es nämlich verzögert los. Dann verschwanden auch andere Seiten aus dem Netz, die dieses Bild enthielten.

  18. DOS-Attacken auf PI-News sind nichts Anderes als der Beweis dafür, daß WIR recht haben, und sie zeigen wieder und wieder, daß die Schlangen, wenn sie in die Enge getrieben werden, angreifen und das linke Schweinepack inzwischen völlig ratlos ist.
    Damit müssen wir umgehen können. Und nicht vergessen:
    2016 ist eine Deadline, wo die Karten neu gemischt werden.
    In diesem Sinne: Rührt Euch! Weitermachen!

  19. #1 Realistiker (08. Jan 2016 21:39)
    Eine ehrenwerte wahrheitsgetreue Seite wie pi-news anzugreifen zeugt von antidemokratischer Energie.

    Dem muß in jeder Hinsicht im Sinne unserer Kultur entgegengesetzt werden.

    Die Wahrheit wird siegen.

    Zuerst einmal ein Lob dazu. In der Bibel steht folgender Spruch, und zwar in Spr 12, 19:

    Wahrheit besteht für immer, Lüge nur einen Augenblick.

    Ich halte Demokratie auch für eine gute Staatsform. Ohne einen Bezug zu Gott ist sie jedoch auch hinfällig. Sonst gilt nämlich das Recht des Stärkeren.

  20. Ihr braucht Euch doch nicht zu entschuldigen wenn Merkels Ganovenbande, ich vermute mit einem Teil der weit über 8 Milliarden erpressten GEZ-Steuer, ihre noch dummen Mitläufer einiger linksverdrehter Unis auf Euch hetzt, um die Meinungsfreiheit in Deutschland zu untergraben.

  21. #22 Berlinzentrale (09. Jan 2016 02:13)

    Man sollte diese Indymediaseite lieber mal unschädlich machen…..
    ————————————-

    Neeeiiinnnn, bloß nicht. Da bin vor sechs Jahren unschuldig drauf gelandet und habe dort einen Hinweis auf PI bekommen. Seitdem bin ich wieder glücklich und kann mit Freuden morgens kurz den Hetzsender Deutschlandflunk hören.

    Hörte dort eben sogar, dass die Medien die Schweinereien der „Flüchtlinge“ von Köln aufgedeckt hätten!! Mannomann, da war ich aber platt.

  22. PI geht nach jeden DDoS-Angriff gestärkt hervor.

    Keine Antifa-SA-Sau kann mich abhalten bei PI zu posten.

    Keine!

    🙂

  23. Hallo meine, bzw. unsere liebe>>> Politically Incorrect <<<.bin nun wieder erfreut, das wir euch wieder empfangen können, war gestern nach langem wieder mal arg enttäuscht meine liebste alltägliche Sendung von unseren Deutschfeinden verursachte, nicht öffnen zu können. Danke euch allen die PI wieder am Laufen gebracht haben, wünsche euch noch allen ein gesundes Neues Jahr, denn PI ist meine tägliche wichtigste Nachrichten-Quelle seit acht Jahren, Danke.

  24. #18 Miss (09. Jan 2016 00:18)

    „Alibaba, deine 4 Zecken machen dich ungesehen unerlebt sympathisch.“

    Tja, ich bin nunmal so, wie ich bin…

  25. Hat der Verfassungsschutz unter Anordung vonMutter Terroresia versucht, die freie Meinungsäusserung mit einer Attacke zu unterdrücken. Den Kriminellen aus Berlin truae ich inzwischen alles zu inklusive Mord und Totschlag Andersdenkender. Aber wie sagte der Protagonist Winston Smith im Roman 1984 zu seinen Verhöhrer

    `Ich weiss nicht, was euer System vernichten wird, aber ihr könnt die menschliche Seele nicht kontrollieren und irgendetwas unvorhergesehenes wird kommen was euch zu Fall bringen wird, da bin ich mir sicher…`

    In diesem Sinne lasst euch nicht unterkriegen und wir unterstützen euch aus allen Winkeln der Welt gegen das Mutter Teroresia Regime bzw. DDR 2.0

  26. Die Feinde im Vaterland lassen nichts unversucht, die Meinung des Volkes zu unterdrücken.
    Die giften täglich, daß es auf PI so lebhaft zugeht.
    Nicht unterkriegen lassen!

  27. Liebe PI-Macher…ihr braucht euch für garnix zu entschuldigen! kam gestern fast schon auf „Entzug“ weil ich euch nicht lesen konnte. Weiter so!

Comments are closed.