insaAlle Diffamierungen und Ausladungen haben nicht gefruchtet: Die Alternative für Deutschland (AfD) legt in der Wählergunst weiter stark zu. Wäre am Sonntag Bundestagswahl, käme die Partei auf 13 Prozent und wäre damit drittstärkste politische Kraft in Deutschland hinter den Altparteien CDU/CSU und SPD. Das geht aus einer Insa-Umfrage hervor, die von der „Bild“-Zeitung veröffentlicht wurde. Damit verbessert sich die Partei noch einmal um 0,5 Punkte zur Vorwoche und erreicht einen neuen bundesweiten Höchststand. Mitte März wird in Sachsen-Anhalt, Rheinland Pfalz und Baden-Württemberg gewählt. In allen drei Bundesländern wird mit einem sicheren Einzug der AfD in die Länderparlamente gerechnet.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

165 KOMMENTARE

  1. OT

    TV-Tipp! Maischberger morgen 22:45 Uhr ARD!

    Tabupartei AfD – Deutschland auf dem Weg nach rechts?

    http://www.daserste.de/unterhaltung/talk/maischberger/sendung/maischberger-176.html

    Könnte interessant werden!

    -Frauke „Langbein“ Petry
    -Ralf „Hackfresse“ Stegner
    -Hans-Olaf „Monster-Erschaffer“ Henkel
    -Roger „SVP“ Köppel
    -Jakob „Lügel“ Augstein

    Natürlich wird dort versucht werden, die AfD zu demontieren! Frauke sollte sich seeeehr gut darauf vorbereiten….

  2. Die Deutschen wachen nicht auf.

    Selbst in einer durch CDU/SPD/GRÜNE/FDP selbstverschuldeten Staatskrise dieser Art wählen die deutschen Dumpfbacken zu 80% Parteien, die all dieses zu verantworten haben.
    Und dabei sind es insbesondere die Frauen, die als Gruppe besonders geistig minderbemittelt zu sein scheint, denn die tun sich in diesem speziellen Wahlverhalten ganz besonders hervor.

  3. PETITION auf Change.org

    MERKEL MUSS WEG! Gib dem Ferkel eine Klatsche

    Noch 50.000 Unterschriften und 300.000 sind erreicht !

    https://www.change.org/p/wir-fordern-den-r%C3%BCcktritt-der-bundeskanzlerin-dr-a-merkel-und-sofortige-neuwahl-der-bundesregierung-resignation-of-the-german-chancellor-dr-a-merkel-and-immediate-reelection-of-the-german-government?recruiter=185011096&utm_source=share_petition&utm_medium=copylink

    Vielen Dank an die 228 Menschen, die auf diesem Weg dem Aufruf schon gefolgt sind ! Wir brauchen aber noch Stimmen, die nur fehlen weil niemand von der Petition weiß.
    Verbreiten Sie mit ! Ob mit oder ohne Petition, Merkel wird fallen, aber gebt uns diese kleine Genugtuung.

    Viele Grüße

  4. Lächerlich, 80 % für die sozialistische Einheitspartei CDUSPDGRÜNLINKSFDP. DIE würden selbst bei 49 Prozent für die AFD eine Koalition gegen rechts bilden.

  5. Und das war eine Umfrage bei google am 21.1.2016, und zwar lediglich ein Zwischenstand:
    .
    21.21 Uhr

    .
    1733 Antworten

    Zusammenfassung
    Wen würden Sie wählen, wenn am Sonntag Wahlen wären?
    86,9%

    SPD 8
    CDU 16
    Grüne 2
    FDP 18
    Die Linke 11
    AFD 1.506
    andere 81
    ich gehe nicht wählen 21
    gehe wählen, mache Wahlzettel Ungültig 35
    ich überlege noch 35

    SPD 8 0.5 %
    CDU 16 0.9 %
    Grüne 2 0.1 %
    FDP 18 1 %
    Die Linke 11 0.6 %
    AFD 1506 86.9 %
    andere 81 4.7 %
    ich gehe nicht wählen 21 1.2 %
    gehe wählen, mache Wahlzettel Ungültig 35 2 %
    ich überlege noch 35 2 %

  6. 1. 42% für SPD, Grüne, Linken ist angesichts der kaputten Republik und voranschreitenden Islamisierung weiterhin ein Ergebnis, was an der Durchschnittsvernuft der Deutschen zweifeln lässt.

    2. 55% für CDU/CSU und SPD sind in der Summe immer noch mindestens 6% zu viel. Zusammen mit der FDP dann sogar 12% zu viel.

    3. 6% für die FDP sind mir ein Rätsel, keiner weiß wofür oder wogegen diese Partei ist.

  7. Wenigstens würde es nicht für rotrotgrün reichen. Mit Wahlen wird sich nichts ändern. Bei den Umfragen würde ich sogar eine Katastrophe vorhersagen.

  8. (1) Umfragen sind keine Wahlen …

    (2) es zeichnet sich ein Personalproblem ab …

    Nur zur Erinnerung: da zog einst die FDP mit 18% in den Bundestag ein. Basis dieses Wahlerfolges war der Slogan: Steuern runter. Sie hatte kein ausreichend qualifiziertes Personal diese Stärke in Politik zu übersetzen. Ergebnis: Abwahl in die Bedeutungslosigkeit.

  9. Einmalig in der Geschichte der Bundesprepublik schießt eine neue Partei in die Landtage.

    Und das zweistellig!

    Der irren Kanzlerin sei Dank!

    🙂

  10. #1 bolgida (26. Jan 2016 08:38)

    -Ralf „Hackfresse“ Stegner

    Wenn es mein Hund wäre, würde ich ihn erschiessen.

  11. Merkel und Gabriel haben die Autos mit angezündet – als geistige Brandstifter.

    Der Tagesspiegel binght die Sache als zweitrangig. Kein Aufstand der Anständigen ! Jede Wutbotschaft wird auf der ersten Seite gebracht. Autos abfackeln ist offenbar tolerierbar – durch Grüne + Linke + Gutmenschen. Die Politik und die Polizei schauen weg.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/demonstrationen-in-dresden-unbekannte-zuenden-autos-von-pegida-anhaengern-an/12878474.html

    Demonstrationen in Dresden
    Unbekannte zünden Autos von Pegida-Anhängern an

    Am Rande der wöchentlichen Kundgebung von Pegida in Dresden sind Autos in Flammen aufgegangen. Anhänger der fremdenfeindlichen Bewegung und ihre Gegner begegneten sich in Sichtweite.

  12. Sollte Merkel uns dieses absurde „Flüchtlingsproblem“ nicht bald vom Halse schaffen,dann könnte die AfD bundesweit auf 18-20% kommen.Sie ist für viele halt auch eine Protestpartei und etwas anderes haben wir ja nicht.
    Direkt abstimmen dürfen wir nun mal nicht in diesem Obrigkeitsstaat.

  13. Solange es nicht sofort Neuwahlen gibt und die AfD dabei nicht 33 % hat ,ist das völlig nutzlos

    Wir haben einfach keine Zeit mehr darauf zu warten. Es müssen JETZT die richtigen Entscheidungen getroffen werden, wenn man das Ruder noch rumreißen will

    Der Zug ist definitiv abgefahren

  14. Noch deutlicher sieht der Trend in den Umfragen von Prognos aus:

    https://twitter.com/prognosumfragen

    PrognosUmfragen ?@PrognosUmfragen 20. Jan.
    Bundestagswahl Deutschland
    CDU 26%;
    SPD 19%;
    DIE LINKE 9%;
    GRÜNE 10%;
    CSU 7%;
    FDP 7%;
    AfD 15%;
    Andere 7%

    Da fehlen gerade noch 4% zur ehemaligen SPD.

    Besonders in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt liegt die AfD schon weit vor dieser Restpartei.

  15. #8 notar959 (26. Jan 2016 08:49)

    (1) Umfragen sind keine Wahlen …

    (2) es zeichnet sich ein Personalproblem ab …

    Kein Problem! Die Menschen wachsen in die neuen Aufgaben meistens problemlos rein!

    Mehr machen wir die informellen Mitarbeiter des Verfassungsschutzes sorgen, die in die AfD eingeschleust wurden um künstliche Skandale und unerwartete Abstimmungeserbenisse zu erzeugen.

    Sollte die AfD Regierungsverantwortung übernehen könnte die sie Akten des Innlandgeheimdienstes einsehen und Maulwürfe sofort entfernen.

    🙂

  16. Soll man diesen Umfragen tatsächlich Glauben schenken? Entweder ist das Volk komplett verblödet oder es wird verschaukelt.

  17. #8 notar959 (26. Jan 2016 08:49)
    Nur zur Erinnerung: da zog einst die FDP mit 18% in den Bundestag ein. Basis dieses Wahlerfolges war der Slogan: Steuern runter. Sie hatte kein ausreichend qualifiziertes Personal diese Stärke in Politik zu übersetzen. Ergebnis: Abwahl in die Bedeutungslosigkeit.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Der Ausstieg(rauskicken) war aber wesentlich später die Aktion 18 war 2002.

  18. Gestern bei Phoenix (Friedrich/Peters):

    Friedrich mit Deutschlandfahne am Revers.

    Gestern waren 106 042 Besucher bei PI.

  19. #13 eifelhexe (26. Jan 2016 08:51)

    Ruft der Syrer da zur Zwangsarbeit auf?
    Muss er aufpassen, dass er nicht Autobahn sagt.
    Sonst gilt er schnell als Deutscher, und dann aber hallo …

  20. Übrigens, ein Grossteil der AfD-Wähler soll angeblich vorher die Linke gewählt haben.
    So viel zum Thema „rechts“ !

  21. Zitat

    #6 WahrerSozialDemokrat (26. Jan 2016 08:47)

    3. 6% für die FDP sind mir ein Rätsel, keiner weiß wofür oder wogegen diese Partei ist.

    /Zitat

    Nun die FDP sendet in letzter Zeit kritische Töne zur „Flüchtlings“krise. Es stehen halt Wahlen an.
    Man sollte den Wähler über dieses Spielchen aufklären…

    2016 Die Dauer-Gesetzesbrecherin muss weg !

  22. Umfragen sind keine Wahlen.

    Das es für die AfD „nur“ 13% sind, kann durchaus an der Art der Umfrage-Durchführung liegen, siehe:

    Meinungsmanipulations-Umfragen: So einfach geht’s

    Auch die Frage, ob die AfD eine „Männerpartei“ ist, darf man gerne in Zweifel ziehen:

    AfD = Männerpartei? Zum Fabulieren von angeblichen Wissenschaftlern in der ZEIT

    #2 DenkichanDeutschland (26. Jan 2016 08:41)

    Und dabei sind es insbesondere die Frauen, die als Gruppe besonders geistig minderbemittelt zu sein scheint, denn die tun sich in diesem speziellen Wahlverhalten ganz besonders hervor.

    Lassen Sie uns nicht so denken. Gehen wir lieber davon aus, dass Frauen ganz besonders viel Propaganda abbekommen haben. So richten sich z.B. 70% bis 80% der abendlichen Fernsehspots an Frauen.

    Wir müssen Gegenaufklärung betreiben!

  23. Es ist wirklich beinahe unglaublich, dass die Leute immer noch diese verlogenen Drecksparteien wählen würde! Unwillkürlich zweifelt man am Verstand der Wähler! D. h. „zweifeln“ muss man da gar nicht mehr! Die „Buntschländer-Wähler“ SIND – ganz offensichtlich – schei*endämlich!

    Nur die dümmsten Kälber wählen sich ihre Schlachter selber!“

  24. Sehr gut ist, dass der Trend Richtung AfD geht. Denn ein solcher Trend verstärkt sich oft kurz vor der Wahl noch, weil unentschlossene Wähler diese Stimmung wahrnehmen und entsprechend wählen.

    2016 DIE UNBELEHRBARE MUSS WEG !

  25. Refutschie OT

    Schweden: „Unbegleiteter“ Jugendlicher ermordet Flüchtlingshelferin

    Die schwedische Polizei verbucht eine deutliche Zunahme der Gewalt in Asylunterkünften. Zu einem neuen Gewaltausbruch eines muslimischen Migranten, kam es in der Nähe der schwedischen Stadt Göteborg. Dort hat ein junger Asylbewerber am Montag eine Helferin in einem Flüchtlingszentrum erstochen, berichten zahlreiche Medien.

    Göteborgs Polizeisprecher Thomas Faubourg sagte gegenüber der Presse, der Angreifer sei ein junger Mann mit Wohnsitz in Mölndal bei Göteborg, in einem Asylzentrum für Kinder und Jugendliche zwischen 14 und 17. Laut der schwedischen Nachrichtenagentur TT, ist der Täter 15 Jahre alt. Über die Herkunft des Täters wollte die Polizei keine Auskunft geben.

    Das Opfer, eine 22-jährige junge Flüchtlingshelferin, wurde zunächst in das Spital gebracht, wo sie dann an den schweren Messerverletzungen verstarb. Über das Motiv, das zu dieser brutalen Tat geführt hat, gibt es noch keine Erkenntnisse.

    Es gab eine grosse Polizeipräsenz am Tatort. In dem jetzt geräumten Haus lebten zuvor zehn Personen. Derzeit unklar ist, ob sie in den Vorfall involviert waren. Eine Voruntersuchung hat begonnen. Die Tat wird als Mord oder alternativ als Totschlag eingestuft.

  26. Aus Erfahrung weiß ich, dass viele öffentlich nicht zugeben wollen, AfD zu wählen.

    An diesem Zustand trägt natürlich die Lügenpresse die Schuld!

  27. Nächster Refutschie OT

    Sexismus und Flüchtlinge

    „Mich nervt die sture Borniertheit vieler Männer“

    25.01.16

    Ich ging nicht naiv in das Flüchtlingsheim, sondern eher wallraffmäßig auf feministisch, wusste, dass sexuelle Belästigung auch älterer Frauen durch die vielen jüngeren Männer kommen kann, dass sie Frauen ohne Schleier bedrängen könnten und auch die mit, falls sie allein geflohen sind.

    Wusste, dass einige Frauen auf der Flucht schon, wie Amnesty International jetzt bestätigt, vergewaltigt wurden. Ich wusste, dass die Väter dazu neigen, ihre Kinder zu schlagen, um die Kontrolle und Macht zu behalten.

    Ich war schockiert, als ich merkte, wie wenige Familien und Männer direkt aus Syrien oder dem Krieg kommen, wie von Politik und Medien immer behauptet wurde.

    Schauen Sie sich doch die Security-Leute in den Heimen an. Viele sehen aus wie Türsteher vor Discos, nicht gerade wie Vertrauenspersonen, die man wegen Missbrauchs von Mädchen ansprechen kann.

    Einer mit Salafistenbart wollte mich, breitbeinig dastehend, einmal nicht ins Haus lassen und behandelte mich, als sei ich eine Hexe. Inzwischen ist er zum Chef aufgestiegen und hat sich rasiert.

    Nach dem täglichen Gang an den Sicherheitsmännern vorbei bin ich oft schon geschafft, weil ich es gar nicht mehr gewohnt bin, mich in einem so männerdominierten Milieu zu bewegen.

    Keine Frau spricht hier offen mit mir

    Viele junge Männer sind aus Pakistan, aus dem Irak, aus dem Iran und die meisten aus Flüchtlingslagern in der Türkei oder dem Libanon, weshalb sie zu dem Haus, in dem sie jetzt in Zweier- oder Dreierzimmern wohnen, auch immer noch „Camp“ sagen.

    Ich kann den Frauen nicht einfach so Fragen nach sexueller Gewalt stellen. Wenn ich ihnen helfen will, muss ich behutsam sein. Ich muss viel Zeit und Geduld mitbringen, erst einmal Vertrauen und Stabilität einer Beziehung aufbauen.

    Die Sozialarbeiterinnen und die Frauen im medizinischen Flüchtlingsdienst können zwar sichtbare Wunden feststellen, falls die Frauen überhaupt zu ihnen kommen. Doch die unsichtbaren Wunden sehen sie nicht.

    Kaum eine Frau geht mit ihren Ehe- und Sexualitätsgewalterfahrungen zu einem Sozialarbeiter oder einer Ärztin hier. Schon viele Übersetzer sind Männer, die nicht gerade sensibel wirken. Die meisten Helfer bräuchten selbst erst einmal einen Sensibilisierungskursus!

  28. Hallo, keine Sorge, AfD hat noch bis 2017 relativ viel Zeit. Genug, um SPD -auf jeden Fall- zu überholen. Das macht Hoffnung, aber jeder muß ausharren, aktiv bleiben bzw. werden. Bis dahin ist noch viel zu tun. Dennoch, die Gesamtlage, gesellschaftlich, ist noch akzeptabel, man bedenke was die Mediengehirnwäsche alles bewirkt. Also, danke auch an PI, und Junge Freiheit, und alle anderen die durch korrekte Berichterstattung entgegenwirken. Danke an alle Teilnehmer bei Pegida, danke an alle AfD Mitglieder, Aktivisten und Wähler. Danke an Gott, wir haben noch Hoffnung.

  29. Ich habe mitgeholfen, ein Monster zu erschaffen. Nämlich den Henkel. Er geistert jetzt durch alle Talk-Shows.

  30. @ #30 lorbas
    Schade um das getötete Mädchen. Vielleicht hat ihr Tod wenigstens eine Signalwirkung auf die tausenden Helfer in Deutschland, hier nicht mehr tätig zu sein.

    Jedem Helfer sollte klar sein, das er am Ende Deutschlands mitarbeitet!

  31. #17 Templer (26. Jan 2016 08:53)
    Mehr machen wir die informellen Mitarbeiter des Verfassungsschutzes sorgen, die in die AfD eingeschleust wurden um künstliche Skandale und unerwartete Abstimmungeserbenisse zu erzeugen.

    Genau so ist es. Das wird bis in die Parteispitze gehen, siehe NPD oder Piraten oder (mit anderen Vorzeichen) die 1989er Bürgerbewegungen der Ex-DDR. Das Machtkartell hat noch lange nicht alle Trümpfe aus dem Ärmel gefingert…

  32. 1. Interessant an dem Schaubild ist, dass die AfD ganz unten aufgeführt wird, während man weiter oben strikt nach abnehmender Stimmenverteilung auflistet.

    2. Mag sein, dass Frauen tendenziell eher Rot-grün wählen, allerdings darf man in diesem Zusammenhang nicht die vielen negriden AfD-Wahlhelfer in Köln vergessen!

    3. Die größte Gruppe fehlt: Die Nichtwähler. Und diese gilt es zu mobilisieren!

  33. #20 digimick (26. Jan 2016 08:57)

    #1 bolgida
    wenigstens nicht diesen verbalkrüppel….gauland.hab immer dat jefühl dat der beim quatschen einpennt….

    Falsch! Die AfD braucht Leute wie Gauland!
    Mit seiner ruhigen und besonnenen Art gewinnt er vielleicht Sympathisanten, die sich mit Höcke nicht ganz so anfreunden können.

    Außerdem bewundere ich ihn mit seinen knapp 75 Jahren für sein Engagement für die AfD.
    Und das nach jahrelanger CDU-Mitgliedschaft und dem eigentlich erreichten Ruhestand.
    Letzte Woche Mittwoch beispielsweise ist er mal eben von Brandenburg nach Jena zur Demo, um dort 2 h in der Kälte zu verharren und 20 min zu reden.

  34. Und wie sähe es aus, wenn die AfD freien Zugang zu den Medien hätte, wenn die Meinungsindustrie des herrschenden Parteien- und Medienkartells nicht von früh bis spät gegen die AfD agitieren würde, vor allem, wenn kein Mensch Angst haben müßte, sich politisch unangemessen zu äußern oder von staatlich geförderten Schlägerbanden Besuch zu bekommen, mit anderen Worten, wenn wir eine demokratische Gesellschaft hätten? Wie sähe dann wohl die Wahlprognose oder gar das Wahlverhalten aus?

  35. #2 DenkichanDeutschland (26. Jan 2016 08:41)

    Die Deutschen wachen nicht auf.

    Selbst in einer durch CDU/SPD/GRÜNE/FDP selbstverschuldeten Staatskrise dieser Art wählen die deutschen Dumpfbacken zu 80% Parteien, die all dieses zu verantworten haben.
    Und dabei sind es insbesondere die Frauen, die als Gruppe besonders geistig minderbemittelt zu sein scheint, denn die tun sich in diesem speziellen Wahlverhalten ganz besonders hervor.

    Ich setze da noch einen drauf: Als MANN hat man vor den Ficklingen nur finanzielle Einbußen zu befürchten und hat im Gegenzug etwas Spaß für sein Geld 8will ich nicht näher erläutern).

    Als FRAU ist man doch total der Looser: An jeder Ecke besteht die Möglichkeit, von einem der Million Ficklingen vergewaltigt zu werden und klatschen dürfte auch keine Option sein.

    warum – um alles in der welt – verlieren die Frauen ihr Gehirn beim Fernsehglotzen? Ist es weibliche Medieninkompetenz?

    Wenn ein Schnullerkind am Grenzzaun gefilmt wird, dann müßte doch eher das Rabeneltern-Bashing ausgelöst werden als das Adoptivsyndrom. Welche Rabenmutter läßt es zu, das Kleinkind im Gedränge stehen zu lassen, statt auf den Arm zu nehmen? Das macht bei uns nichtmal der unterste Bodensatz der Bevölkerung, der gemeinhin als „Assos“ bezeichnet wird. Nichtmal die tun sowas. Ganz tolle Leute, die da zu uns kommen. Da verwundert auch die Schandnacht von Köln niemanden.

  36. 30 lorbas (26. Jan 2016 09:07)

    In der Region Hannover will man die hilfsbedürftigen Jugendlichen jetzt in Gastfamilien unterbringen.

    „Die Stadt sucht dringend Gastfamilien

    Im Zuge der Flüchtlingskrise kommen auch nach Lehrte immer mehr unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Für diese sucht die Stadt dringend Gastfamilien. Das Konzept will sie in der nächsten Woche bei einer Informationsveranstaltung vorstellen.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Lehrte/Nachrichten/Die-Stadt-sucht-dringend-Gastfamilien

  37. Es wird jeden Tag besser. Lehnen wir uns zurück und betrachten die Altparteien beim gegenseitigen Zerfleischen und wie sie langsam die Krise bekommen und sich lächerlich machen.
    Ist schon doof, dass das Schwert der Volksverdummung und Lügenpresse etwas stumpf geworden ist. Da kann man ja gar nicht mehr richtig regieren…

  38. Wir müssen uns vor allem ernsthaft darüber im Klaren sein, das einfach nur nach höchstens 1,5 Jahre Zeit sind, diesen Wahnsinn zu beenden.
    Spätestens aber bei der BTW 2017 wird sich das Schicksal Deutschlands entscheiden.

    Wenn sich politisch bis 2017 nichts ändert und auch die BTW 2017 keine wirklich große Änderung in der Zusammenstellung der Regierung ergibt, bzw. eine vernünftige Politik für das Volk gemacht wird, dann gute Nacht.
    Dann bewaffnet euch, dann ist hier der Ofen aus und wir alle gehen kaputt, zum Glück dann Europa auch

  39. Beamter bestätigt Kölner „Maulkorb“

    „Anzahl der Straftaten war Innenministerium bekannt“

    Nach den Übergriffen in Köln verdichten sich die Anzeichen darauf, dass Polizisten die ausländische Herkunft der Täter nicht an die Öffentlichkeit dringen lassen sollten. Dies bestätigt n-tv nun auch ein leitender Beamter einer Großstadt in NRW, der im Interview nicht erkannt werden will.

    Video:

    http://www.n-tv.de/mediathek/videos/politik/Anzahl-der-Straftaten-war-Innenministerium-bekannt-article16741566.html

  40. #1 bolgida (26. Jan 2016 08:38)

    OT

    TV-Tipp! Maischberger morgen 22:45 Uhr ARD!

    Tabupartei AfD – Deutschland auf dem Weg nach rechts?

    http://www.daserste.de/unterhaltung/talk/maischberger/sendung/maischberger-176.html

    Könnte interessant werden!

    -Frauke „Langbein“ Petry
    -Ralf „Hackfresse“ Stegner
    -Hans-Olaf „Monster-Erschaffer“ Henkel
    -Roger „SVP“ Köppel
    -Jakob „Lügel“ Augstein

    Natürlich wird dort versucht werden, die AfD zu demontieren! Frauke sollte sich seeeehr gut darauf vorbereiten….

    Mir ist schlecht 🙁
    Ansehen werd ich mir das nicht können. Nein, da hilft auch Frau Petry nicht mehr. Einen Alexander Gauland, eine Frau v. Storch oder einen Björn Höcke, Armin-Paul Hampel usw. in der Runde würde ich effektiver finden. Frau Petry kann man nur raten sich einer Alternative würdig zu zeigen. ICH persönlich habe bei diesem Auftritt Bauchweh, ganz dolle 🙁

  41. #36 Grenzedicht (26. Jan 2016 09:15)

    @ #30 lorbas

    Schade um das getötete Mädchen. Vielleicht hat ihr Tod wenigstens eine Signalwirkung auf die tausenden Helfer in Deutschland, hier nicht mehr tätig zu sein.

    Jedem Helfer sollte klar sein, das er am Ende Deutschlands mitarbeitet!

    Das ist leider vielen „Helfern“ nicht bewusst!

    #49 Marie-Belen (26. Jan 2016 09:28)

    30 lorbas (26. Jan 2016 09:07)

    In der Region Hannover will man die hilfsbedürftigen Jugendlichen jetzt in Gastfamilien unterbringen.

    „Die Stadt sucht dringend Gastfamilien“

    Na dann, Viel Spaß.

    Asyl in Radeburg: Das beste gehofft – das Schlimmste trat ein

    http://www.radeburger-anzeiger.de/raz-digital/nachrichtenarchiv/artikel/asyl-in-radeburg-das-beste-gehofft-das-schlimmste-trat-ein.html

  42. Im DLF geht es gerade um die Diskriminierung Homosexueller Flüchtlinge in Flüchtlingsheimen. Jetzt bin ich mal gespannt wie die das Problem auflösen wollen, dass der schwule Arzt der da berichtet, nur Araber erwähnt hat die ihn diskriminieren.
    Wahrscheinlich ja so, dass wir schuld sind, dass wir die Araber die ihn diskriminieren nicht integriert haben und man da mal sehen kann, was wir für Defizite haben.

    Aber immerhin es war bisher nur von Arabern die Rede.

  43. OT

    Face-Book-Eintrag von gestern

    „Pegida Hannover

    10 Std. ·
    .

    Danke Hannover, danke Niedersachsen, danke Patrioten!

    Diese Menschenmassen! Was ein fantastischer Anblick! Ihr seid super!

    Die Menge an Teilnehmer blieb konstant! Gezählt wurden von uns etwa 250 Patrioten!

    Vielen Dank an alle die da waren, danke an alle die gesprochen haben, danke für euer Vertrauen.
    Ein weiteres Danke bekommt ihr, wenn jeder von euch das nächste Mal noch einen Bekannten, Freund, Arbeitskollegen etc. mitbringt! „tongue“-Emoticon

    Die Polizei bekommt schon heute ihren Dank für die geleistete Arbeit!“

  44. Bitte nicht das AfD Potential unter den Nichtwählern vernachlässigen.
    Obwohl ich kein Mitglied der AfD bin, rede ich mir im Bekannten- und Verwandtenkreis den Mund fusselig, diesmal zur Wahl zu gehen und AfD zu wählen.
    Viele von denen haben schon seit Jahren kein Wahllokal mehr von innen gesehen, sind aber dauernd am Meckern über das herrschende, politische Machtkartell.

  45. #38 Baronlerouge (26. Jan 2016 09:19)

    Mich würde mal interessieren,wer noch ROT-GRÜN wählt?Sind das „Schwachsinnige“?

    Mit solchen Sprüchen gewinnt man mit Sicherheit diese Wähler nicht. Eher umgekehrt.
    Also nicht beschimpfen. Mit guten Argumenten überzeugen wäre hilfreicher.

  46. Ich denke die Zahlen sind schon lange so hoch nur jetzt vor den Wahlen ist man gezwungen die Zahlen etwas nach oben zu korrigieren.

  47. Die Primitivkulturen machen Jagd auf unsere Frauen

    Fahndung bislang ohne Erfolg

    „Brutale Angriffe auf Frauen in München – Polizei bittet um Mithilfe

    Vier Frauen sind in München kurz hintereinander brutal angegriffen worden – in den Stadtteilen Schwabing, Lehel und in der Ludwigsvorstadt. Bislang konnte die Polizei keinen der Täter fassen.“

    http://www.focus.de/regional/muenchen/fahndung-bislang-ohne-erfolg-brutale-angriffe-auf-frauen-in-muenchen-polizei-bittet-um-mithilfe_id_5237956.html

  48. Warum die so genannten Grünen, die schlimmste Pest auf diesem Planeten immer noch bei zehn Prozent verharren, ist mir ein Rätsel!
    Es gibt immer einen gewissen Anteil von unbelehrbaren Superidioten, aber 10%?
    Irrsinn!

  49. es war ein richtiger schritt lucke zu entfernen

    er hat den linken immer neuen nährboden gegeben als wär er ein v-mann gewesen

    daweil fing es eigendlich gut an mit lucke

  50. #63 digimick – bei mir in der Familie laufen wir alle ohne Kopfverband rum. Außerdem essen wir Schweinefleisch recht gerne. Aber es wird mit Sicherheit Leute geben die für ein paar Euro die eigene Töchter verhüllt und die Ernährung umstellt.

  51. OT

    Unterdessen läuft uns die Zeit davon. Millionen Araber und Afrikaner, Pakistaner und Afghanen strömen nach wie vor über die sperrangelweit offenen Grenzen. In den Tagesthemen ein Beitrag über die Schleuserorganisation Deutsche Marine. Sie karrt mit dem EGV Berlin täglich hunderte Subsahara-Neger kommod über das Mittelmeer.

    Der Beitrag ist gleich der erste, nach dem einleitenden Gelaber beginnt die Reportage ab 1:22. Guckt euch die primitiven, pechschwarzen, wulstlippigen Männermassen an! Die zwei bei 2:40 sind besonders erlesen.

    Ganz toll dann „Hauptgefreiter Mohammed O.“ (schon wieder ein Moslem in der BW!), der sagt: „Die sind alle ganz friedlich. Beitrag vom 25. Januar 2016 22:15 Uhr:

    https://www.tagesschau.de/sendung/tagesthemen/

    Kollaps

    Dann heute morgen bei Phoenix, wo man lernen konnte, daß die Leiterin des rappelvollen Landesasyls Duisburg ein Schleierstoffhaufen namens Zehra Yilmaz ist (*Brech*). Der mitteilt, daß die Negerfrauen alle schwanger ankommen, weil sie dann nicht abgeschoben werden können und ihre Chancen auf „immer hierbleiben“ sicher sind.

    Kollaps

  52. Man sollte Auftragsumfragen immer mit Vorsicht genießen.

    Es wäre OK, wenn diese stimmen würden (der Trend dürfte ohnehin stimmen). Da diese Umfrage jedoch von einem Medium für Linksintellektuelle und Feministinnen (Bild) in Auftrag gegeben wurde, kann man auch eine Strategie dahinter vermuten.

    Einige Zeit vor den Wahlen wird man hochgejubelt – und alle freuen sich. Das könnte aber nur einen Zweck haben, dass man etwa Mitte / Ende Februar anfängt Umfragen zu publizieren, welche von diesen „Höchstständen“ nach unten zeigen (mit genau so ideologisch uminterpretierten Zahlen). Danach wird man vor den Wahlen großflächig in den Medien verkünden, dass die AfD bereits ihren Höchstwert überschritten hat, es nur eine „Eintagsfliege“ und Einthemenpartei ist, …

    Damit wird man vor der Wahl einen psychologisch Abwärtstrend herbeireden wollen, damit die Menschen diese Partei nicht mehr wählen, da deren Themen ohnehin bereits von den etablierten Parteien aufgegriffen worden sind. Und dazu wird auch die FDP aus der Truhe geholt, die schon bewiesen hat, dass sie nach den Wahlen auch das Gegenteil von dem macht, was sie vor den Wahlen medienwirksam versprochen hat. Bei der FDP wissen die anderen Blockflötenparteien zumindest, dass man sich auf sie in dieser Hinsicht verlassen kann, da sie sich von den SED-Blockflöten nicht wesentlich unterscheidet.

    Also: man sollte sich freuen über die Umfragen, aber aufpassen, damit man den Meinungsmachern nicht auf den Leim geht. Es ist an der Zeit, dass in DE eine Alternative zu der Politik der geliebten Führerin verwirklicht wird und DE keine Sonderwege mehr in Europa beschreitet (und damit unter Missachtung der europäischen Völker deren Kultur bewusst vernichtet).

  53. #5 Cassandra (26. Jan 2016 08:46)

    Und das war eine Umfrage bei google am 21.1.2016,

    AFD 1506 86.9 %

    Schon vor der letzten BTW gab es im Netz einige Umfragen, in denen die AfD die absolute Mehrheit bekommen hätte. Selbst bei „Bild der Frau“ u.ä. gab es Super-Ergebnisse.

    Nun sind Internet-Umfragen leicht manipulierbarm indem man mehrfach abstimmt. Das dürfte aber für alle gelten und sich einigermaßen ausgleichen.

    Meine Theorie wäre die, daß diejenigen die sich annähernd in dem Maße informieren wie wir hier zu einem großen Teil zu ähnlichen Schlüssen kommen, welche Partei(en) noch wählbar sind und welche keinesfalls.

    Das Problem bei den realen Wahlen wären demnach diejenigen, die sich nicht eigenständig informieren sondern entweder blind dasselbe wählen wie immer oder den Lügen der MSM vertrauen. Und da muß man immer wieder ansetzen, diese Leute mit Fakten verunsichern und ihnen drastisch klar machen, daß sie durch ihre verantwortungslosen Wahlentscheidungen für die derzeitigen und kommenden Zustände verantwortlich sind.

    Es ist Zeit, nicht mehr defensiv zu verteidigen, daß man AfD wählt, sondern den Suizidalwählern klarmacht was sie anrichten!

  54. #53 Thomas_Paine

    Wow, jetzt falle ich aber vom Glauben ab – so einen Merkel-Verriss ausgerechnet im links-grünen Stern hätte ich niemals erwartet.

  55. glaubt nicht den LÜGEN UMFRAGEN….

    … in fast ALLEN UMFRAGEN auf Facebook und im Videotext ist die Afd IMMER über 80%!! DAS ist realistischer.

    Bei den LÜGEN UMFRAGEN werden immer wieder die zahlen nach unten mannipulliert bei mir im bekanntenkreis wählt niemand CDU woher sollen die also auf 32% kommen??

  56. Vorschau zurückwünsch, nochmal richtig:

    #5 Cassandra (26. Jan 2016 08:46)

    Und das war eine Umfrage bei google am 21.1.2016,

    AFD 1506 86.9 %

    Schon vor der letzten BTW gab es im Netz einige Umfragen, in denen die AfD die absolute Mehrheit bekommen hätte. Selbst bei „Bild der Frau“ u.ä. gab es Super-Ergebnisse.

    Nun sind Internet-Umfragen leicht manipulierbarm indem man mehrfach abstimmt. Das dürfte aber für alle gelten und sich einigermaßen ausgleichen.

    Meine Theorie wäre die, daß diejenigen die sich annähernd in dem Maße informieren wie wir hier zu einem großen Teil zu ähnlichen Schlüssen kommen, welche Partei(en) noch wählbar sind und welche keinesfalls.

    Das Problem bei den realen Wahlen wären demnach diejenigen, die sich nicht eigenständig informieren sondern entweder blind dasselbe wählen wie immer oder den Lügen der MSM vertrauen. Und da muß man immer wieder ansetzen, diese Leute mit Fakten verunsichern und ihnen drastisch klar machen, daß sie durch ihre verantwortungslosen Wahlentscheidungen für die derzeitigen und kommenden Zustände verantwortlich sind.

    Es ist Zeit, nicht mehr defensiv zu verteidigen, daß man AfD wählt, sondern den Suizidalwählern klarmacht was sie anrichten!

  57. #11 Grenzedicht
    Kleines, vermutlich nicht ganz irrelevantes Detail: die Babykleidung war pink/rosa – ja, nicht so ungewöhnlich, daß Mädchen entsorgt werden… hier sollten die Hamburger unter uns am Ball bleiben!!! Nicht, daß daraus noch eine heldenhafte Rettungsaktion der unermüdlich Schland aufbauenden Kulturbereicherer wird!

  58. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Wir brauchen gewaltige Transportkapazitäten!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Wenn das Merkel bald nicht mehr da ist. (Niemand wird sich an sie positiv erinnern. Sie wird mit Hitler, Stalin, Pol Pot, Abu Bakr al-Baghdadi und anderen Verbrechern in einer Liga genannt werden.)

    Wir werden gewaltige Transportkapazitäten benötigen um Merkels moslemische Asyl-Invasoren wieder an die Grenzen und darüber hinaus in ihre Länder zu befördern. Alleine werden sie wohl nicht gehen.

    Es werden benötigt alles was fahren, fliegen und schwimmen kann;

    große PKW’s

    LKW 40Tonner

    Busse in allen Größen und Formen

    Personenzüge, Güterzüge, Frachtzüge

    Schiffe: Passagierschiffe, Containerschiffe, Frachtschiffe

    Flugzeuge: Passagierflugzeuge, Frachtflugzeuge

    Es wird zwar einmalig sehr viel Geld kosten, aber das ist eben nur einmalig.. Die dauerhafte Invasion/Besatzung kostet viel viel mehr.

    Wir schaffen das… gerne!

  59. Flüchtlingspolitik

    Merkels Zeit läuft ab

    Kanzlerin Angela Merkel hat sich in der Flüchtlingskrise völlig verrannt. Ihre verantwortungslose Politik führt immer tiefer in moralische Abgründe. Sie muss ihren Kurs korrigieren – oder abtreten.

    Die tot angespülten Kinder sind auch Merkels tote Kinder

    Aus einem richtigen und moralisch gebotenen humanitären Akt, in einer Notsituation die deutschen Grenzen für syrische Bürgerkriegsflüchtlinge zu öffnen, ist längst ein politisches Trauma geworden. 3000 Flüchtlinge passieren sogar jetzt noch, im harten Winter, Tag für Tag die deutsche Grenze. Das macht hochgerechnet aufs Jahr: erneut eine Million oder sogar mehr. Eine Stadt von der Einwohnerzahl Kölns ins Land lassen, Jahr für Jahr? Kein Staat der Welt lässt das zu.

    Deutschland verliert sich in einem Ego-Trip

    Deutschland aber verliert sich in einem nationalchauvinistischen Ego-Trip, auf dem es anderen gerne schnappende Belehrungen in Sachen Migration und Humanität erteilt. Ein Verhalten, zu dem jetzt hierzulande merkwürdigerweise allen, die deutschen EU-Imperialismus in der Griechenland-Krise noch so wortreich geißelten, partout nichts einfallen will. Vielleicht, weil sie mit deutschem Chauvinismus an sich gar kein so großes Problem haben – wenn er nur der als „richtig“ empfundenen Sache dient?

    Dafür wird Polen, auch auf Betreiben eines deutschen EU-Kommissars, unter Aufsicht gestellt, unter anderem wegen angeblicher Verstöße gegen rechtsstaatliche Prinzipien bei einem neuen Mediengesetz. Wie viel Geschichtsvergessenheit ist nötig, um nicht zu begreifen, was die Botschaft, von einen „deutschen Kommissar unter Aufsicht“ gestellt zu werden auslöst, in einem Land wie Polen, das mit Deutschland nicht gerade gute Erfahrungen gemacht hat? Einem Land, das man doch zur Bewältigung der Flüchtlingskrise dringend braucht! Warum dagegen der traditionell regierungelenkte Staatsrundfunk in Frankreich für die deutsche Kanzlerin kein größeres rechtsstaatliches Problem darstellt, wird wohl für immer ihr Geheimnis belieben.

    Merkel handelt auch gegenüber Deutschland verantwortungslos

    Verantwortungslos handelt Merkel auch gegenüber Deutschland, für das die Kanzlerin ja immerhin auch noch zuständig ist. Man muss schon ein sehr sonniges Gemüt haben, um daran zu glauben, dass die frauenfeindlichen Silvester-Exzesse in Köln und Hamburg nicht nur ein erster Vorgeschmack waren auf das, was droht, wenn man noch weit mehr junge muslimische Männer weitgehend unkontrolliert ins Land lässt als bisher schon.

    Seit Monaten schon schmeißt die Kanzlerin Nebelbomben in die Debatte, um von ihrem eigenen Versagen abzulenken. Sie sagt: „Wir schaffen das“ – aber wo bleibt der große Integrationsplan des Kanzleramtes, die „Agenda Einwanderung“, die konkret benennt, wie sie es zu schaffen gedenkt? Die Integration von einer Million Menschen beschränkt sich nicht darauf, genügend Turnhallen und Dixi-Klos bereitzustellen.

    In Europa hat Angela Merkel ausgespielt

    Die Aufgabe der deutschen Grenzsicherung soll dafür jetzt die Türkei übernehmen. Das aber ist der Gipfel der moralischen Heuchelei. Ausgerechnet Recep Tayyip Erdogan, der die Menschenrechte in seinem Land mit Füßen tritt, soll jetzt im Hinterhof Europas, wo keiner so genau hinguckt, die Drecksarbeit für Deutschland machen, damit die Kanzlerin ihr schönes Gesicht als „Willkommenskanzlerin“ wahren kann. Als Belohnung winken viele deutsche Milliarden und ein forcierter Beitritt in die angebliche „Wertegemeinschaft“ EU, was Erdogan nur ermutigen wird, seinen brutalen Bürgerkrieg gegen die Kurden noch zu intensivieren. Apropos Grenzen: Die sind doch nach Merkels Lesart im Zeitalter der Globalisierung angeblich gar nicht zu schützen? Nun ja, in der Türkei schon ….

  60. #56 digimick
    Sehe ich anders. Er ist einer der wenigen Politprofis.
    Gerade in Talkshows ist höllische Vorsicht geboten. Siehe von Storch am Sonntag.

  61. #8 notar959

    Nur zur Erinnerung: da zog einst die FDP mit 18% in den Bundestag ein. Basis dieses Wahlerfolges war der Slogan: Steuern runter. Sie hatte kein ausreichend qualifiziertes Personal diese Stärke in Politik zu übersetzen. Ergebnis: Abwahl in die Bedeutungslosigkeit.

    Die FDP wurde aber auch sofort an der Regierung beteiligt und hat dann alle ihre zentralen Forderungen für Steuervorteile für ihre Klientel verkauft. Das hat ihr den Hals gebrochen. Der AfD wird das nicht sofort passieren. Sie wird in keinem Fall von einem der jetzt zu wählenden Landtage an der Regierung beteiligt werden. Sie kann also in Ruhe in der Opposition Erfahrungen sammeln und ihre Forderungen schärfen. Eventuell kommt es in ein, zwei Jahren zu einer Regierungskrise in den Ländern und die großen Koalitionen zerbrechen. Dann ist die Zeit reif für eine CDU-AfA-Koalition.

  62. #77 Koranthenkicker

    Ich denke, das Problem ist, dass die meisten Wähler kein Internet benutzen, jedenfalls nicht für politische Infos. Diese holen sie sich lieber aus den TV-Nachrichten oder der Tageszeitung – und fühlen sich damit bestens und ausgewogen infomiert.

    D.h. wenn nur die Leute wählen würden, die sich im Internet politich informieren, käme die AfD sicher in den Bereich von 50%, aber leider sind das eben zu wenig.

  63. OT

    Übrigens könnten sich die 10-Prozent-Grünen wirklich mal um den wahren Plastikmüll kümmern, der vornehmlich das einst schöne Mittelmeer verschmutzt und jetzt die grichischen Inseln in ekelhafte Giga-Müllhalden verwandelt. Wo bleiben denn da die Grünen mit ihrer Plastik-Phobie? Grenzen zu! Schützt die Umwelt, schützt die Leute vorm ersaufen. Win-Win. Auch wenn es dann „ganz, ganz furchbare Bilder gibt“, wie heute morgen die Chefredakteuse der TAZ im Staatsfunk (Phoenix) barmen durfte, sollte die Küstenwache endlich mal aus dem knick kommen und die allesamt robust zu Erdolf zurückzuschicken.

    http://image.stern.de/6550226/16×9-620-349/8a104242cf577fa1073fa1eb0ee9f6a9/TO/fluechtlingsboot.jpg

    http://bilder2.n-tv.de/img/incoming/origs16708141/7632735923-w1000-h960/AP-59698068613.jpg

  64. Jetzt gehts im DLF um Averroes (also Aufklärung im Islam). Und das Niveau ist recht hoch, auch die Moderatorin macht das ziemlich gut.

    Es geht zwar nicht ans Eingemachte in dem der Bezug zur Aktualität (*) hergestellt wird und das wärej a entscheidend, aber primitiv war das nicht. Also grundsätzlich könnten die wenn die wollten.

    (*) Also das wurde am Ende so gemacht, dass man den Islam nicht unbedingt auffordern müsse sich aufzuklären, diese Tendenzen habe es im Islam immer gegeben, das sei in íhm angelegt. Aber wie gesagt philosophisch war das ansonsten zu 100% OK.

  65. Die 13% sind zu wenig. Erst wenn die Bastionen der CDU geschleift werden, die alteingesessenen Politiker also ihre Pfründen aufgeben müssen,wird sich etwas ändern und man wird wieder mehr auf den Wähler hören, als auf andere.

  66. 23% für die Bürgerbeschimpfungs-Hetz-und-Zensurpartei SPD glaube ich nicht, das sind unter 20 mittlerweile. Ausser Beschimpfungen und Hetze sowie Zensurversuchen kommt da ja nichts mehr aus der Ecke und selbst als neutraler Beobachter muss man feststellen, dass das nur noch ein Haufen ohne Manieren geworden ist, der primitiv rumkeift
    Zumindest in BW und RP wird dieses Überbleibsel einer einstigen erfolgreichen Partei so richtig abstinken mit seinem unsymphatischen Personal. Die könnten sogar hinter der AfD landen. Nils Schmid traue ich unter 10% zu, der schafft das.

    Ewiggestrig, kleingeistig, obrigkeitshörig und intolerant gegen Menschen die sich gegen das System wehren, das sind sie unsere Gutis. Und immer brav den Altparteien die Stimme geben, damit die bösen Rechtspopulisten nicht so böse sein können wie sie es gerne sein möchten. Was wohl unsere liebe Hamburger Welcome-Heldin Emma macht ? Gegen AfD demonstrieren oder ihren verfilzten Pulli waschen ?

  67. #86 Dr. T

    Richtig, auch Gauland hat in seiner Rede in Mainz gesagt, dass die AfD keine Koalition anstrebe, denn da werde man nur zerrieben. Aber sie wollen die Regierung vor sich hertreiben. Eine sehr gute Strategie!

    Was ist eigentlich eine CDU-AfA-Koalition? Ich hoffe, du meinst nicht Alfa 🙂

  68. #24 Aussteiger

    Übrigens, ein Grossteil der AfD-Wähler soll angeblich vorher die Linke gewählt haben.
    So viel zum Thema „rechts“ !

    Das beruhigt mich überhaupt nicht, im Gegenteil. Die Kombination „national“ und „sozialistisch“ läßt bei mir immer die Alarmglocken läuten. Ich will eine nationalliberale oder eine nationalkonservative Partei in der Regierung sehen. Also eine echte rechte Partei, keine verkappten Linken, die nur rechts sitzen wollen, weil sie mit den anderen Linksradikalen in Streit liegen.

  69. #63 digimick , diese sexbesessenen Weiber bezahlen sogar für solch „Unbegleitete“
    Auch der Prophet Muhamed war eins ein solcher „Unbegleiteter“, bis ihn seine Herrin zu sich ins Bett holte, sein weiterer Lebensweg ist ja bekannt.

  70. #87 KDL (26. Jan 2016 10:01)

    Ich denke, das Problem ist, dass die meisten Wähler kein Internet benutzen, jedenfalls nicht für politische Infos.

    Daher müssen wir die Informationen aus den Netz auch in die Offline-Welt tragen. Flyer und ausgedruckte Artikel verteilen. Und den Bekannten- und Verwandtenkreis mit gezielten Informationen versorgen. Dabei immer das richtige Maß beachten. Wenn das alle so machen und die Informationen dann von verschiedenen Seiten an jemanden herangetragen werden, könnte man einen Umdenkprozeß anstoßen.
    Zumal bei den steigenden Umfragezahlen es immer weniger exotisch ist, die Wahl der AfD zu erwägen. Wenn’s dann irgendwann 30% oder 40% sind, passen die nicht mehr alle in die böse Ecke…

  71. #21 Marie-Belen (26. Jan 2016 08:58)

    Gestern bei Phoenix (Friedrich/Peters):

    Friedrich mit Deutschlandfahne am Revers.

    Hatte er bei Anne Will am Sonntag auch! 🙂

  72. #94 KDL

    Was ist eigentlich eine CDU-AfA-Koalition? Ich hoffe, du meinst nicht Alfa 🙂

    Gott behüte! Wir brauchen keine Neuauflage der FDP; wer das will, der kann sich vom Original für dumm verkaufen lassen.

    AfA ist einfach nur ein Tippfehler, den ich übersehen habe. Ich will die Vorschaufunktion zurückhaben.

  73. Noch einmal an ALLE!
    1.
    „Wahlen werden nicht in der Wahlkabine
    sondern bei der Auszählung gewonnen!“
    JOSEF STALIN
    Beweis:
    Siehe letzte Wahl in BREMERHAVEN!
    Abhilfe:
    Wahlbeobachter
    2.
    Jeder der meint das WAHLENTHALTUNG, das Abgeben üngültiger Wahlzettel oder ähnliche onanistische Selbstverwirklichung die Lösung wäre, dem sei gesagt das er damit HELLS ANGELAS liebster Wähler ist.
    Abhilfe:
    AfD wählen!
    DAS tut dem ZENTRALKOMMITE der VIERERBANDE in BERLIN so richtig weh.

  74. 20 + X, das sollte das Ziel für die AfD sein. Die Blockparteien sind kriminell, das sehen immer mehr und wehren sich.

  75. Hat sich die AfD eigentlich schon bei ihren hervorragensten Wahlkämpfern bedankt?
    Als da sind:
    HELLS ANGELA
    STEGNER
    LASCHET
    BEDFORD STROHM
    Und die machen das sogar ehrenamtlich!

  76. Da ich nun seit über einem Jahr PI mitlese, habe ich mich entschlossen, mich hier zu registrieren, um zu kommentieren. Als bemerkenswert sehe ich derzeit in meinem Wahlkreis das Phänomen, dass seit geraumer Zeit CDU Mitglieder ihre Parteiausweise abgeben und zur AfD wechseln. Das mag erst einmal unspektakulär sein, da wir uns hier in der „tiefsten Provinz“ befinden, aber auch hier gilt…. „jeder bringt noch einen mit“! Kurioserweise wechseln hier nicht etwa die jungen Parteimitglieder, sondern die „Alten“, teilweise gestandene Kommunalpolitiker (leider oft schon im Rentenalter). Sollte dieser Trend „Schule machen“, kann die AfD hier auf über 20% der Wählerstimmen hoffen. Das größte Problem sehe ich allerdings bei den Nichtwählern.

  77. #95 Dr. T – stimmt, ich habe auch vor der AFD die Linke jahrelang gewählt. Damals dachte ich noch die Linke sei eine Humanistische Partei. Seit der Zustimmung zur Beschneidung und den freudigen Dreieckssprung von Gysi beim Wulf Satz habe ich mich von den Linken verabschiedet.

  78. @#52 Puseratze:

    Angesichts der Lage müssten es weitaus mehr % sein,wenn da nicht die Lügenpresse wäre!

    Da irrst Du Dich und alle, die Ähnliches geschrieben haben.

    Die Lage hat extrem wenig mit dem Wahlverhalten zu tun. Die Medien beeinflussen es fast vollkommen.

    Und was die AfD angeht, haben die Medien eine gigantische Werbekampagne gefahren, die einen nie dagewesenen Erfolg nach sich gezogen hat. Bei denen Grünen hat es sehr viel länger gedauert, und meines Wissens waren sie nie bei 13% bundesweit.

    Es gibt rund 30 Parteien, die wesentlich älter sind als die AfD, und die es nicht einmal auf 1% schaffen. Darunter sind auch mindestens 2 islamkritische + die Reps und NPD, die ebenfalls Wähler ansprechen, die der Invasion nicht gerade begeistert gegenüberstehen.

    Glaubt tatsächlich jemand, das läge daran, dass z.B. die Freiheit so vieles um so extrem viel schlechter gemacht hat als die AfD?

    Die 13% sind enorm! Und meiner Ansicht nach auch noch nicht die Obergrenze, die aber vermutlich sehr deutlich unter den erträumten 51% liegt.

    Man darf Wahlverhalten nicht unter dem Gesichtspunkt der Lage oder der Politik sehen. Nur eine Minderheit (die aber vermutlich unter PI-Kommentatoren eine Mehrheit ist) wählt nach solchen Kriterien. Und zwar nicht nur in Deutschland sondern überall. Man muss Wahlen rein unter PR-Gesichtspunkten sehen. Und die Kampagne muss fantastisch gewesen sein angesichts des Ergebnisses.

    Es wurde hier bei PI doch auch öfter thematisiert im Sinne, die Medien seien „blöd“, weil sie mit ihrer Diffamiererei genau das Gegenteil erreichen.

    Nun bleibt eben noch die Frage offen, ob die PR-Profis der großen Medienkonzerne tatsächlich in PR-Taktiken blöder sind als der durchschnittliche PI-Leser, der einem ganz anderen Beruf nachgeht.

    Ich will damit nicht sagen, dass jemand deswegen die AfD nicht wählen soll! Es sollte nur jedem bewusst sein, dass sie ohne Medienkampagne bei maximal 1% rumkrebsen würde und mit einer „fairen und sachlichen“ (aka totlangweiligen) Berichterstattung wahrscheinlich auch bei einem geringeren Ergebnis. Nicht nur Sex sells. Krawall auch! Niemand wählt eine Partei, die er nicht kennt.

  79. OT
    Sowas verlogenes.
    Messerattacke in Hamburg-Eißendorf: Mann bricht mit Baby ins Eis ein

    Feuerwehr und Polizei haben in Hamburg-Eißendorf einen Mann mit einem drei Monate alten Säugling aus einem vereisten Teich gerettet. Der Mann war gegen 22:40 Uhr überfallen und mit einem Messer attackiert worden, sagte eine Polizeisprecherin auf Anfrage unserer Redaktion.

    Der Mann flüchtete demnach mit dem Baby auf dem Arm auf das Eis des Lohmühlenteichs und brach kurz darauf ein.

    Durch die Schreie des Mannes wurden Anwohner aufmerksam und verständigten die Rettungskräfte. Diese konnten den Mann und den drei Monate alten Säugling retten. Das Baby schwebt nach Polizeiangaben noch in Lebensgefahr.

    Ob es sich um einen oder mehrere Angreifer handelt, dazu wollte die Polizei keine Angaben machen. Auch nicht, ob es sich bei dem Überfallenen um den Vater des Babys handelt.

    http://www.gmx.net/magazine/panorama/messerattacke-hamburg-eissendorf-bricht-baby-eis-31307868

    Das ist die richtige Story.
    Beamte sagten, dass der Mann das Baby beim eintreffen der Rettungskräfte unter Wasser gedrückt hatte.

    Lügenpresse: Sechs, setzen.

    Mutmaßlich versuchte Tötung – Vater versucht in Hamburg Baby im gefrorenen Teich zu ertränken
    https://www.youtube.com/watch?v=QOBy6clQKdQ

  80. Alle Diffamierungen und Ausladungen haben nicht gefruchtet: Die Alternative für Deutschland (AfD) legt in der Wählergunst weiter stark zu.

    Das habe ich vor Weihnachten so gesagt, aber die Kollegen wollen sich immer noch auf der Starße in Gefahr für Leib und Leben begeben.

    Aber das haben doch die Frauen in Köln nichtsahnend getan und das kann man doch jetzt den Jecken überlassen. Die werden nicht durch hören sondern höchtstens durch fühlen klüger.
    Es geht doch nur um Stimmen, warum sich über Gebühr in Gefahr bringen, obwohl ich durchaus immer noch neugierig bin wie ws auf der Straße jetzt wohl ist. Aber ist gefährlich.

  81. Dem Wachstum der Alternative FÜR Deutschland sind keine Grenzen gesetzt

    Da die hiesigen Parteiengecken, wohl auf Geheiß des VS-amerikanischen Landfeindes, der Scheinflüchtlingsschwemme keinen Einhalt gebieten und ihre Durchhalteparole, wonach der deutsche Rumpfstaat die Probleme Afrikas, Asiens und des Morgenlandes lösen müsse, um die Völkerwanderung zu beenden, keinen Anklang im Volk findet, so bleibt dem Volk nur die Wahl der Alternative FÜR Deutschland. Die Alternative ist nämlich die einzig glaubwürdige politische Kraft, die dem Unfug ein Ende zu setzen verspricht. Entsprechend wollen sie schon jetzt 16% der Mitteldeutschen und 10% der Bajuwaren wählen und spätestens mit dem Herzogtum Bayern wird es für die Parteiengecken brenzlig. Bislang versuchten sie ja die Bewohner des alten deutschen Rumpfstaates gegen die Mitteldeutschen auszuspielen, die Erfolge der Alternative in Bayern machen dies nun zunichte. Die morgenländisch-afrikanische Völkerwanderung hat nämlich gerade erst angefangen und schon jetzt verlangt das Volk immer stärker nach deren Abwehr.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  82. Der Leidensdruck des Deutschen Michels ist wie man sieht, längst nicht am Limit. Die Mehrzahl hat kein Problem mit dem ungebremsten Zuzug freundlicher Menschen vom afrikanischen Kontinent.

    Es geht also alles so weiter wie bisher. RotGrünSchwarz reibt sich die Hände, nochmal kräftig die Hetze in TV und Presse hochfahren, Verunsicherung schüren und ab geht die Lucie – die Menschen fallen darauf rein, die Gehirnwäsche klappt doch prima, was will man mehr !!

  83. Google: 25.000 Chromebooks für Flüchtlinge in Deutschland

    Google stellt fast 5 Millionen Euro bereit, damit Flüchlinge mit Chromebooks versorgt werden. Für den Internetzugang will die Deutsche Telekom in dem „Project Reconnect“ sorgen.

    Die Flüchtlingshilfe in Deutschland soll 25.000 Chromebooks bekommen. Google hat dafür zusammen mit der Deutschen Telekom und dem Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) das „Project Reconnect“ gegründet, das nun in Berlin-Wilmersdorf in einer Notunterkunft für über 1150 Flüchtlinge vorgestellt wurde.

    http://m.heise.de/newsticker/meldung/Google-25-000-Chromebooks-fuer-Fluechtlinge-in-Deutschland-3083726.html

  84. >> -Frauke „Langbein“ Petry

    Ja die Frauen haben es halt in sich. Als ich sie zum ersten mal bei Will sah (wo sie eine schwächere Figur (also politisch) gemacht hat, weil sie inkonsequent war, hatte ich auch nur einen Gedanken.
    Und das lenkt natürlich ab. Deshalb habe ich vor langer Zeit mal Frauen gefragt, ob sie Männer denn „ernst nehmen“ würden. Sie haben mit versichert, ja.
    Das ist für Männer in der Politik ein Vorteil. Aber gut man kann den Frauen eh nicht glauben was sie sagen. Aber denke schon, dass sie weniger abgelenkt sind, wenn auch gerade Frauen dafür bekannt sind, dass sie Männer mach Aussehen wählen, bzw. haben; denn irgendwie sind ja keine Männer in der Politik mehr da) (also Erich Mende z. B: soll ein Mann mit demn gewissen Etwas gewesen sein)
    Entschuldigung, aber mußte jetzt sein und ich habe die Beine nicht als Erster erwähnt.

  85. #104 Nuada

    Ja, du hast Recht. Die AfD hat keine eigene Medienkampagne gebraucht, die haben die Politiker (Merkel, Dreyer, usw.) freundlicherweise selbst für sie gemacht. Die Presse vesucht mit einer Schmutzkampagne gegen die AfD zu hetzen. Aber damit erreichen sie, dass vielleicht ein paar potentielle Wähler verschreckt abspringen. Aber vielleicht werden auch gerade dadurch auch neue gewonnen. Denn so dumm sind die Wähler nun wirklich nicht.

    #97 Koranthenkicker

    Völlig richtig! Aber ich z.B. mache das ja auch alles, denn schließlich bin ich ja in der AfD engagiert. Das sollte eigentlich jeder Kommentator machen und nicht nur hier schreiben.

  86. #20 digimick (26. Jan 2016 08:57)

    #1 bolgida
    wenigstens nicht diesen verbalkrüppel….gauland.hab immer dat jefühl dat der beim quatschen einpennt….

    „Verbalkrüppel Gauland“ – Sie haben doch nicht mehr alle Latten im Zaun!

  87. #6 WahrerSozialDemokrat (26. Jan 2016 08:47):

    …6% für die FDP sind mir ein Rätsel, keiner weiß wofür oder wogegen diese Partei ist.

    Die FDP ist eine reine Klientelpartei, nämlich die der Einkommensklasse ab €250 000,- p.a. Dieser Personenkreis hat durch das Wirken der FDP unmittelbar mehr Cash in the Täsch und kauft sich einen Wohnplatz im umzäunten und bewachten Compound, wenn die kulturelle Bereicherung Deutschlands abgeschlossen ist. Die Sprösslinge gehen dann auf Privatschulen. Ansonsten bewegt man sich vor allem im panzerartigen Luxus-SUV durch die Gegend.

    Ich kenne solche Wähler persönlich. Die sehen teilweise die „Flüchtlinge“ genauso kritisch wie AfD-Wähler, ziehen aber aufgrund ihrer anderen persönlichen Situation andere Schlussfolgerungen für ihr Wahlverhalten.

  88. Jede verdammte stimme fur C*du/C*su spd grüne fdp ist eine zuviel .Und nicht wählen ist auch keine option ,Wir mussen die nichtwähler aktivieren und naturlich so das sie das kreuz bei der richtige partei machen.

  89. @#105 Biloxi:

    „Der AfD gelingt, was etablierten Parteien schon lange nicht mehr gelingt: Sie mobilisiert bisherige Nichtwähler zum Wählen“

    Das ist der Grund, aus dem sie eingeführt wurde. Sie mobilisiert meinem Dafürhalten nach nicht nur Leute, die vorher nicht gewählt haben, sondern – wahrscheinlich sogar in größerer Zahl – Leute, die ab jetzt nicht mehr gewählt hätten.

    Und das ist nicht erwünscht.

    Natürlich ist der Einwand korrekt, dass sich rein rechnerisch auch mit 10 % Wahlbeteiligung und noch weniger ein Parlament und eine Bundesregierung bilden lassen. Aber darum geht es nicht, das ist nicht der Sinn von Wahlen. Der Sinn von Wahlen ist Massenpsychologie: Der Bürger soll sich eingebunden fühlen. Deshalb muss möglichst für jeden eine Partei vorhanden sein, die ihn mit ihrer Rhetorik anspricht.

    Wer nicht wählt, verlässt womöglich das Kasperletheater (ich glaube allerdings nicht, dass alle Nichtwähler das tun, manche sind vermutlich einfach nur verhindert)

    Die Masseninvasion hätte ohne AfD vermutlich die NPD gestärkt. Die NPD unterscheidet sich von allen anderen Parteien – und ich meine jetzt gar nicht die politische Ausrichtung sondern die Funktion.

    Sie gehört im Gegensatz zu den anderen 1%-Parteien (die von Naiven gegründet wurden) zum System, nimmt darin aber eine Sonderstellung ein. Sie ist nicht da, um gewählt zu werden, sondern um die Vogelscheuche („Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem dies kroch“-Blabla) darzustellen. Ein paar Wähler sind kein Problem, aber wenn sie über 5% käme, müsste man sie verbieten, und das wäre blöd, weil dann keine Partei mehr die Rolle der Vogelscheuche ausfüllen würde.

    Die Kleinparteien konnten auch nicht gepusht werden, weil ihr Spitzenpersonal aus echten Menschen besteht, die eine naive Haltung gegenübe der Demokratie haben und unberechenbar sind.I

    Es ist schon auffallend, dass die NPD, für die doch eigentlich die Masseninvasion ein gefundenes Fressen sein müsste, in den Medien überhaupt nicht vorkam, nichtmal die Staatstruppe Antifa scheint sich dafür zu interessieren.

    Jegliche Kritik daran wurde medial IMMER mit der AfD verbunden. Nicht mit der NPD und auch nicht mit der Freiheit oder Pro. Daher die 13%.

    Man kann sehr viel über Massenpsychologie und die Geisteshaltung der Systembetreiber lernen, wenn man Wahlen auf diese Weise betrachtet – aber es erfordert natürlich eine gewisse Distanz.

  90. #44 bolgida (26. Jan 2016 09:23)

    …Falsch! Die AfD braucht Leute wie Gauland!…

    Ganz genau. Gauland ist Politprofi. Er ist bei Auftritten vorbereitet, antwortet auf Fragen sachlich-souverän und ist intern führungsstark.

    Und er hat keine Facebook-Seite mit Verschwörungstheorien.

    Und er schwafelt nicht von der Fortpflanzungsstrategie der Afrikaner

    Und, und, und…

  91. dass ist doch kein Wunder,
    Deutschland ist eher ein Nachzügler.

    Russland: Putin
    USA: Trump
    Türkei: AKP
    Polen: PIS
    Frankreich: FN
    GB: Tories, getrieben von UKIP
    Schweiz: SVP
    Israel: Netanjahu

    Uns steht ein knallharter Kampf der Zivilisationen bevor,

    entweder nehmen wir den Kampf an,
    oder die Völker Europas gehen unter!

  92. Ich glaube das es höher ist oder wird für AfD. Wenn mich einer Fragen würde, würde ich nicht mit AfD antworten. Überraschung dann bei den Wahlen weil ich natürlich AfD wählen werde. Da haben dann die anderen Parteien wieder was zu rätseln.

  93. Und der Überzeugungswahlkampf fängt ja erst an. Was meine ich damit. Jeder überzeugte AfD ler sollte sich ein paar Menschen suchen die er davon überzeugt AfD zu wählen. So mache ich das auch und habe damit schon Erfolg bei unserer Bürgermeisterwahl gehabt. Der ist weg ! Macht mit !

  94. #55 Ottonormalines (26. Jan 2016 09:37)

    …Mir ist schlecht 🙁
    Ansehen werd ich mir das nicht können. Nein, da hilft auch Frau Petry nicht mehr. Einen Alexander Gauland, eine Frau v. Storch oder einen Björn Höcke, Armin-Paul Hampel usw. in der Runde würde ich effektiver finden. Frau Petry kann man nur raten sich einer Alternative würdig zu zeigen. ICH persönlich habe bei diesem Auftritt Bauchweh, ganz dolle 🙁

    Was? Die Schlaftablette Hampel würde dort zerrissen, Storch erneut vorgeführt wie bei Will.

    Henkel wird am Rad drehen – er hat nichts zu verlieren und wird alles tun, um die AfD zu stigmatisieren und zu diffamieren. Als Ex-Mitglied kann er dazu vermutlich mit unangenehmen Interna aufwarten.

    Petry wird sich sehr gut vorbereiten müssen. Sie ist als Sprecherin durchaus die richtige Besetzung für die Runde. Allerdings wird man sie dort ständig auf Höcke ansprechen – eine Hassfigur Henkels, mit der Petry selbst über Kreuz liegt, und gegen den sie im Vorstand schon einen Machtkampf verloren hat.

    Eigentlich wäre Meuthen auch ein guter Gast gewesen.

    Oder ein gut vorbereiteter Höcke, der sich am Riemen reißt. Da er die eigentliche Zielscheibe ist, wäre es nur gut, wenn er sich dort selbst verteidigen würde – besser, als Petry das halbherzig leisten könnte.

  95. Naja, das Ziel muss sein, dass die AfD so stark wird, dass eine Große Koalition zwischen CDU und SPD keine 50% mehr erreichen kann, damit in Deutschland diese unsägliche Politik beendet wird. Deshalb nüssen ehemalige Nichtwähler, Wechselwähler, Unentschlossene etc. unbedingt ihr Stimme der AfD geben – sonst ändert sich in Deutschland garnichts.

  96. 38 Baronlerouge (26. Jan 2016 09:19)

    Mich würde mal interessieren,wer noch ROT-GRÜN wählt?Sind das „Schwachsinnige“?
    ……………………………..

    Nein, die sind gar nicht schwachsinnig, die sichern sich nur ihre Plätze an den Freßtrögen der Republik, z. Bsp. Anwälte, Sozialarbeiter, Journalisten, Dolmetscher, Flüchtlingslotsen und nich zu vergessen die vielen Rechtsextremismusforscher und Islamexperten wie Lamya Kaddor.

  97. Euch ist nicht mehr zu helfen – wenn ich diese Balken sehe – die Söldner über die Grenze Bringer CDU bei über 32 % – danach die SPD mit über 20% – da kann man nichts mehr dazu sagen. Einfach nur irre.
    In Ö wachen die Wähler wenigstens langsam auf, da hat die FPÖ dzt. um die 35% und dann die Roten und Schwarzen um die 20%. Auch noch zuviel, aber es geht aufwärts. Wahnsinn, entweder ist die Umfrage gefälscht, oder ihr seid wirklich verloren 🙁

  98. Ich glaube diese ganzen Wahlprognosen die da von den Statistikämtern rausgehauen werden, ist reines Psychospiel. Weil eine Woche vor den Wahlen stellen diese Ämter fest das die Afd auf einmal kaum noch stimmen hat.

    Dann kommen noch die Wahlfälscher von unseren Blockparteien, die in den Wahlbezirken ihre Arbeit machen.

    Und wenn das alles nichts nützt, dann macht man es wie bei der letzten Bundestagswahl, das der Zähler einfach bei 4,99% stehenbleibt.

    Die einzige Chance diesen Betrug zu durchbrechen wären transparente Wahlen.

  99. Ich finde die Umfragen Klasse. Vorallem da bei den Linken offensichtlich langsam panik herscht.
    Nur müssen wir die Zahlen halten. Denkt drann. Die Piraten hatte auch mal 13% und wo sind sie heute? Deshalb reißt euch zussammen. Denkt 2 mal nach bevor ihr was sagt. Wir brauchen diese Werte am 13.März. Da ist entscheident.
    Wir schaffen das!

  100. #92 INGRES (26. Jan 2016 10:02)
    +++ Jetzt gehts im DLF um Averroes (also Aufklärung im Islam). Und das Niveau ist recht hoch, auch die Moderatorin macht das ziemlich gut. … man müsse den Islam nicht unbedingt auffordern sich aufzuklären, diese Tendenzen habe es im Islam immer gegeben, das sei in íhm angelegt.
    ___________________________

    Ja ja, genau, der gute Averroes aka Ibn Ruschd hat bereits vor 900 Jahren versucht den Mohammedanismus aka Islam aufzuklären. Doch der Islam fällt immer auf sich selbst zurück, ist eben ein in sich hermetisch abgeschlossenes Ideologiesystem und damit nicht unentwickelbar. Reformation bedeutet dort immer nur zurück zu Koran – Sunna – Hadithe = Scharia.

    Averroes wurde überall rausgemobbt wo er seine auf Basis der alten Griechen entwickelten Ideen veröffentlichte. Und genau so erging es bis jetzt noch jedem der Reformer – keiner hat es bis heute geschafft und ich fürchte, das bleibt so.

    Aus irgendeiner Ecke springt in einem solchen Fall sofort ein besonders frommer ‚Sachverständiger’, erteilt eine Fatwa (kill him) und das wars dann auch schon wieder einmal – traurig aber wahr.

    Aufklärung hieße auch im Islam Machtverlust für die Machthaber – und das lieben die verständlicherweise nicht – siehe zuletzt ‚arabischer Frühling‘.

  101. Sehr gut ist, dass der Trend Richtung AfD geht. Denn ein solcher Trend verstärkt sich oft kurz vor der Wahl noch, weil unentschlossene Wähler diese Stimmung wahrnehmen und entsprechend wählen.
    #29 Alemao (26. Jan 2016 09:07)

    Genau, der „Bandwagon-Effekt“:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Mitl%C3%A4ufereffekt

    „Bandwagon“ = Musikantenwagen, bei Umzügen etc. Man will immer da sein, wo die Musik spielt, hier zum Beispiel: 🙂

    Johnny Johnson & his Bandwagon:
    Blame it on the pony express
    https://www.youtube.com/watch?v=K6htI3w_FrU

  102. Das Ergebnis für die CDU allein dürfte viel dramatischer sein als die obige Umfrage angibt.
    Tatsächlich müssen die CSU-Prozente abgezogen werden. Da die CSU in Bayern sehr gut abschneiden würde, müßten von den 32 Prozent der Umfrage ca. 8 CSU-Prozente abgezogen werden.
    Damit stünde die CDU alleine höchstens bei 24 Prozent. Das sind rund 100 Mandate, überwiegend über Wahlkreis direkt bekommen, die bei der CDU momentan verloren sind.
    Die Stimmung in der CDU-Bundestagsfraktion dürfte unterirdisch sein.

  103. Das geht aus einer Insa-Umfrage hervor, die von der „Bild“-Zeitung veröffentlicht wurde.

    Pi WARUM druckt ihr so eine Schei..e ab ??

    Ob Bild , Forsa, Emnid,Insa und wie die Staatlichen Volksbelüger alle heissen , machen nur eins , uns hinlenken wo sie uns haben wollen !!
    Da werden seit jahren Umfragen von 1000 oder 2000 Menschen gemacht ,und komischerweise geben diese Ergebnisse GENAU die Ergebnisse wieder , wie die Wahlen später ausgehen ??????
    Hier wird gelogen und betrogen das ist 100%tig !!

    ÜBERALL !!!! wo es eine private nicht Staatliche Umfrage gibt, steht die CDU weit unter 30%
    die SPD unter 20 %
    und die AFD weit über 50% ,
    Wohlgemerkt , bei NICHT Staatlichen Umfragen !!

    LASST EUCH VON DIESEN UMFRAGEN NICHT LENKEN UND VERBREITET KEINE UMFRAGEN DIESER STAATLICH ORGANISATIONEN !!!

    Schreibt lieber üÜBERALL die AFD ist über 25% ,nur das Bring die Politiker , Medien und Presse gewaltig ins schwitzen !!

    Die leben von Lügen , wir benutzen die lügen um zu Siegen !

    Darum verbreitet das die AFD schon 25% hat, es wird hundertausenden zur AFD treiben , weil sie dann das Gefühl bekommen , es lohnt sich AFD zu wählen !!

  104. Die Schlaftablette Hampel würde dort zerrissen
    #130 James Napier

    Aha, interessant, so sehen Sie das. De gustibus non est disputandum. Auf andere wirkt er eher seriös und weltmännisch. Ein hervorragender öffentlicher Redner ist er allemal.

  105. Pi , Vielleicht wäre es mal an der Zeit einen Bericht zu bringen , wie Wahlfälschung gemacht wird oder gemacht werden kann !
    ZB.
    Tote haben plötzlich noch eine Stimme.
    Online Wähler können manipuliert werden
    Rentner im Altenheimen geben Stimmen ab wo Sie nichts von wissen.
    Die Wahlergebnisse werden von Wahlleiter ohne kontrolle am Telefon weiter gegeben !
    Wahlzettel könnten schon ALLE vorher von ganz Deutschland vorgeschrieben sein !

    Oder wie wäre es mit den Praktiken wie sonst gefälscht wird ?
    Vorsätzliches wahlfälschen muss ein Ende haben und mit 5 Jahren Knast betraft werden, für alle die darn beteiligt sind !!

  106. Man merkt wie die Bundesregierung mit ihren Schnellschüssen ins Wanken kommt, und das vor den Kommunalwahlen.
    Städte und Gemeinden werden in Zukunft nicht mehr seine Kernaufgaben bewältigen können. Polizei werden ebenfalls starke Probleme bekommen, diese werden aber nicht nach außen getragen, um das Sicherheitsempfinden der Bürger nicht abzuschwächen. Schaut euch manche Städte an, unreine Straßenzüge von den maroden Brücken ganz zu schweigen. http://www.koppbackend.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/schock-fuer-gabriel-und-merkel-asylbewerber-werden-lebenslange-hartz-iv-empfaenger.html

    Der Innenminister Thomas de Maizière soll seinen Hut nehmen! https://www.unzensuriert.at/content/0019847-Deutscher-Innenminister-nimmts-mit-der-Wahrheit-nicht-so-genau

    Sobald Flüchtlinge in die Allgemeinheit überführt wurden, dann werden Einschränkungen sichtbar. Mal gespannt wie‘s bei der medizinischen Versorgung einhergeht. Erste Verschleißerscheinungen zeichnen sich schon ab, ungeahnte Wartezeiten werden wir in Kauf nehmen müssen. Wohnungssuchende für einheimische Bürger wird’s schwieriger werden, denn Flüchtlinge werden von Kommunen bestens betreut und Wohnraum zugewiesen! Arbeitslose und Herzvierempfänger deren angemessenen Wohnungsgröße gelten die aus dem früheren Sozialhilferecht übernommenen Regelwerte: 45 qm sind für eine, 60 qm für zwei Personen angemessen. Das heißt im Klartext Flüchtlingsfamilien mit mehr als 6 Personen haben einen Anspruch von 120 qm. Solche Wohnungen sind nicht günstig und anfallenden Kosten werden vom Staat übernommen (Steuergelder)! Hier werden sich Hauseigentümer dumm und dämlich verdienen. Noch Eins sobald die Flüchtlinge zum Führen von Fahrzeugen berechtigt sind werden die Versicherungen ebenfalls verdienen und wir zahlen an Haftpflicht mehr.

    Der Countdown läuft, wacht endlich auf, Baden Württemberger, Rheinland Pfälzer und Hessen ihr seid aufgefordert gegen die amtierenden Kommunalpolitikern (Grüne/SPD) abzustimmen bzw. denen einen Denkzettel zu verpassen. Am 6.März und 13.März sind Landtagswahlen. Macht euch Notizen im Kalender!</blockquote

  107. Zitat:

    „In diesem Jahrhundert steht die Selbstbehauptung der europäischen Zivilisation auf dem Spiel.“
    Helmut Schmidt, ehem. Bundeskanzler

    Damals gabs in der SPD noch Leute mit Hirn.

    + + +

    Stoppt Merkels Amoklauf!

  108. @#137 der dude:

    Ich glaube diese ganzen Wahlprognosen die da von den Statistikämtern rausgehauen werden, ist reines Psychospiel.

    Nicht nur die, die ganzen Wahlen sind ein reines Psychospiel. Ich glaube nicht einmal, dass diese Umfrage allzu sehr frisiert ist. Das Psychospiel wird nicht in den Statistikämtern betrieben, sondern in den Medien.

    Weil eine Woche vor den Wahlen stellen diese Ämter fest das die Afd auf einmal kaum noch stimmen hat.

    Ich bin ziemlich sicher, dass sie das nicht tun werden.

    Auch an Wahlfälschung glaube ich nicht.

    Das haben sie nicht nötig. Wen sollte denn die AfD in den Parlamenten stören?

    Bloß weil sie so ein großes Geschrei machen, das wäre ganz furchtbar??? Zur Erinnerung: Es ist die Lügenpresse, die das tut. Die nehmen doch ihre Zeitungen und Fernseher nicht als Ventil für ihre persönlichen Gefühle!

    Das sind Manipulations-Profis.

    Und so leid es mir tut: Wer glaubt, dass er die AfD aus eigenem Antrieb wählt, liegt wahrscheinlich falsch damit.

    Viele hier haben vorher Pro und die Freiheit wählen wollen. Was hat den Wechsel verursacht?

    Ich möchte das nicht beantworten, aber jeder kann das für sich selber tun – das muss keineswegs öffentlich sein, gedanklich reicht vollkommen.

    Wer das schonungslos ehrlich macht, kann daraus sehr viel Erkenntnis gewinnen. Die Wahrheit findet sich oft im eigenen Inneren.

  109. Geht doch.
    13%, die beauftragte Umfrager ermittelt haben, sind nicht schlecht.
    Die Ergebnisse in den kostenpflichtigen Teletext-Umfragen lassen ausserdem eine Tendenz nach oben erkennen, wie gesagt, die Teilnahme dort ist kostenpflichtig und wer gibt sein Geld für nichts aus?

    Es dürfte auch noch eine gewisse Herdenwirkung haben, wenn die AfD in den ersten Ländern in der Parlamenten sitzt.

  110. Alle Diffamierungen und Ausladungen haben nicht gefruchtet…
    ——–
    …haben sie eben doch!

  111. Ein Dankeschön an die hirnverbrannten Heinis der Bild, die tagtäglich schwere Geschütze gegen die AfD auffahren und damit der AfD hilft, noch populärer und beliebter zu werden.
    Danke ihr Blödiane und weiter so!

  112. #87 Manfred_K (26. Jan 2016 10:00)

    Gerade in Talkshows ist höllische Vorsicht geboten. Siehe von Storch am Sonntag.
    ——————————————
    Was hat von Storch falsch gemacht , die Wahrheit gesagt ,nichts als die Wahrheit?
    Aber diese Wahrheit passt Medien und Presse nicht, also wird aus allen Rohren gschossen und schlecht gemacht, siehe Blöd Zeitung.
    Ist schon komisch auf den Strassen bekommt von Storch überall Lob für die klaren und wahren Worte!
    Die Presse wird sich auch heute Abend wieder von Petry irgendetwas heraus picken um sie als rechtsradikale Partei hin zu stellen .

  113. Laut Prognos mittlerweile 15%, dementsprechend kann man wahrscheinlich von knapp 20% derzeit ausgehen.

    Viel interessanter wird es, so finde ich in Sachsen-Anhalt, mit einer starken AfD (>20%). Sollten die Grünen und FDP nicht reinkommen, die CDU auf ein historisches Tief und die SPD auf die 10% Barriere fallen, wäre für die sogenannten demokratischen Parteien nur noch eine

    CDU-LINKE Koalition

    möglich. Also CDU und SED-Mauermörder gemeinsam auf der Regierungsbank.Das würde der AfD nochmal richtig Auftrieb geben.

  114. Manche Leute sollten 2 mal nach denken, bevor sie hier schreiben.
    Was ist das Ziel einer Umfrage. Man erstellt nichts anderes als eine Prognose zur aktuellen Lage. Das damit natürlich manipuliert wird ist klar.
    Sie gehen ja auch nicht zum Meteorologen und beschweren sich dann, dass der Wetterbericht irgendwie hin gekommen ist.

    @alle die hier über den Wahlbetrug rumheulen.

    Ich will von keinem hier am Wahltag einen Kommentar sehen um 18 Uhr.
    Meldet euch als Wahlhelfer. Dann seid ihr bei der auszählung dabei und könnt auch noch bis zu 50€ verdienen.
    Also weniger rumheulen, mehr machen

  115. Frau Petry morgen klare Kante zeigen. Es kommen bestimmt wieder Facebook Beispiele, lachen Sie dann die Maischberger einfach aus, wie armselig die ist.

  116. der Bürgerkrieg kommt jetzt auch in die kleinen Dörfer auf dem Landean….erst gabs sexuellen übergriff im Netto..(seit 2 Tagen nun wachschutz dorte)…..das ist scheinbar die Rache:

    „Sieben Flüchtlinge sind in einem Imbiss in Zeithain von sechs deutschen Männern mit Baseballschläger und Samuraischwert attackiert worden. Es gibt einen Verletzten.“
    http://www.sz-online.de/sachsen/angriff-auf-asylbewerber–3307250.html

    ……das schaukelt sich immer mehr hoch……

  117. Ich ahne schon, wie die Reaktionen der Systempapageien am Abend des 13. März nach einem Wahldebakel ausfallen werden, etwa so:

    „Mit diesem Ergebnis können die demokratischen Parteien nicht zufrieden sein. Wir haben es offenbar versäumt, den Menschen die Probleme zu erklären, so daß sie den rechtspopulistischen Ra**enfängern mit ihren einfachen Parolen auf den Leim gegangen sind. Hier wurden in verantwortungsloser Weise Ängste geschürt. Es ist zu befürchten, daß fremdenfeindliche und rassistische Übergriffe in diesem Klima der Angst zunehmen werden. Wir müssen jetzt mehr denn je klarmachen, daß der Rechtsstaat mit aller Härte gegen diese rechten Volksverhetzer vorgehen wird.“

  118. *** TA ***

    Der württembergische CDU-Kreisverband Schwäbisch Hall (Vorsitz: Katrin Heinritz) nimmt aktuell einen der Merkel-„Rebellen“, den eigenen MdB Christian von Stetten, auf’s Korn.
    Das wäre kaum eine Meldung wert, doch die Begründung wirft ein grelles Licht darauf, wie manche CDU-Funktionäre an der Basis mittlerweile eine der Kernaufgaben eines jeden Staates, die Sicherung/Kontrolle seiner Grenzen (in D: noch im Rahmen des Schengen-Abkommens), verzerrend darstellen.

    Wörtlich wird Heinritz zitiert:
    „Welche Schritte über die aktuell geplanten und beschlossenen Maßnahmen hinaus forderst Du, die auch mit geltendem Recht vereinbar sind? Stacheldraht? Mauer?“ Aus der Historie lasse sich ableiten, dass „dies in letzter Konsequenz zu Schießbefehlen und lückenlosem Minenfeld führt“.
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/cdu-und-christian-von-stetten-rebellion-gegen-den-rebell-a-1073808.html

    Wer mag diese Mehrheits-CDU am 13.März wirklich noch wählen? Ob hier Protest-Emails noch helfen?!
    info@cdu-sha.de

    *** TA Ende ***

  119. AfD 13%. Na und ?
    Immer noch 55,5 % für CDU und SPD.
    Es wird sich gar nichts ändern.

  120. Wichtiger als jetzt nur „Protest“ zu wählen ist die Erkenntnis was läuft!

    Keine der aktuellen Bundestagsparteien hat ein ernsthaftes Interesse Deutschland zu stärken. Es geht nicht darum „unseren Wohlstand zu mehren“.

    Eher ist das Gegenteil der Fall !!!

    Liebe Mitleser, bitte recherchiert weiter, anstatt nur Protest zu wählen. Die Erkenntnis ist wichtiger als jedes Kreuzchen! Die Erkenntnis schafft Überzeugung. Durch die eigene Überzeugung gelingt es vielleicht andere zu überzeugen, was von unschätzbarem Wert ist.

    Gutmenschen gab es, gibt es und wird es immer geben, die Frage ist nur wie groß deren Anteil in der Bevölkerung ist.

    Für den Moment gilt es die AfD zu unterstützen!

    Sollte diese Kurs halten ist alles prima. Wenn nicht, dann vergesst bitte nicht Eure gewonnenen Erkenntnisse!

    Lieber Wähler der Linken: ich war mal einer von Euch! Ich glaubte an den Pazifismus, gerechte Lohnverteilung, 500 Euro Kindergeld und einen tollen Kündigungsschutz!

    Hört sich alles schön an, aber von nichts kommt nichts. Die gigantische Schattenseite dieser Gefühlspolitik ist der Volkstod! Deutschland wird überfremdet, bis die Einheimischen irgendwann ganz verschwunden sind bzw in einem Vielvölkerstaat aufgehen. Wir verlieren unsere Identität! Unser ICH !!!

  121. @#151 von Politikern gehasster Deutscher:

    Ein Dankeschön an die hirnverbrannten Heinis der Bild, die tagtäglich schwere Geschütze gegen die AfD auffahren und damit der AfD hilft, noch populärer und beliebter zu werden. Danke ihr Blödiane und weiter so!

    Glaubst Du wirklich, das sind Blödiane? Wirklich???

    Und zwar nicht nur anfänglich, sondern auch noch nach vielen Monaten, in denen sie die Gelegenheit hatten, zu überprüfen, welche Wirkung ihre schweren Geschütze haben?

    Und nachdem sie jahrzehntelange Erfahrung haben, dass schlichtes Ignorieren vollkommen ausreicht, um jede Partei (ganz unabhängig, ob links, rechts, grün oder total-bieder-mittig) sicher unter 1% zu halten?

    Glaubst Du wirklich, etwas, das wir Unprofis klar erkennen können, können die die PR-Profis von der Bild und anderen Medienkonzernen nicht erkennen?

    Mir geht es nicht darum, die Politik oder das Wahlverhalten in irgendeiner Weise zu beeinflussen. Ich weiß, dass ich darauf keinen Einfluss habe.

    Mir geht es nur darum, gute anständige Landsleute dazu anzuregen, durch die Nebelwand aus Politzirkus und Medien zu blicken, die aufgebaut wurde, um uns zu verwirren und verarschen zu können. Nicht erst seit Merkel, schon sehr viel länger.

    Das ist zwar fast genauso aussichtslos wie Wählen, aber es ist wenigstens theoretisch nicht ausgeschlossen.

  122. Die drei Landtagswahlen könnten für die Grünen (würg!) zum Debakel werden.

    In Rheinland-Pfalz standen die Grünen 2011 bei 15,4 Prozent.(Fukushima-Effekt)
    In der letzten Umfrage stehen sie nur noch bei 7 Prozent.
    Also mehr als halbiert!

    In Baden-Württemberg könnten sie ihren ersten Ministerpräsidenten verlieren, weil die SPD schwächelt.

    In Sachsen-Anhalt droht sogar der Rausschmiss aus dem Landtag.
    Letzte Umfrage 5 Prozent.

    Es sieht so aus, als ob die Grünen im März ordentlich einen auf den Deckel bekommen würden.

  123. AfD ist gut und nett, aber bitte ohne Frauke Petry! Wir brauchen keine neue Merkel, die sich an der Fleischtheke vormogelt, bis sie ganz vorne steht.

  124. #161 Nuada (26. Jan 2016 13:14)

    Also ich kenne einige persönlich, die gerade wegen der AfD-Hetze von Bild mir sagen:
    Jetzt erst recht AfD!
    Vorhin erst hatte ich ein Gespräch mit einer Kollegin, die absolut nicht meiner Meinung ist und selbst die sagte mir, dass sie sich auch überlegt, AfD zu wählen, weil sie die Verlogenheit der Medien nicht mehr erträgt.
    Ist natürlich nicht repräsentativ, aber ein bisschen Wunschdenken darf auch sein.

  125. Den Landtagswahlen können die Altparteien gemächlich entgegensehen, Baden-Würtenberg und Rheinland-Pfalz jedenfalls können ihre Mehrheiten in jeglicher Form, ohne die AfD, generieren. Man gibt sich allerdings entrüstet ob der bereits dreizehn prozentigen Wahlprognose, damit der dumme politische Gegner sich auf den vermeintlichen Lorbeeren ausruht, statt vermehrt und noch intensiver Wahlkampf zu betreiben, damit die rotgrünschwarze Brut endlich aus dem Landtag verjagt werden kann. Ich hoffe, die AfD lässt nicht locker!

  126. Wie Wilder’s PVV und die Schweden Demokraten wird die AfD bis Ende Jahr vermutlich grösste Partei sein, spätestens Sommer 2017. Ich habe daran keinen Zweifel. Die AfD wird pro Monat mindestens ein Prozent zulegen.

  127. Wieso lese ich immer Protestpartei und populistisch, laßt euch doch nicht von den Lügenmedien blenden. Protestparteien sind gegen alles und haben keine Lösungsvorschläge. Die AFD hat ein Programm und bietet auch Lösungen an, die Punkte sind auf der hp, erst mal dies umsetzen und dann weitersehen.

  128. #8 notar959

    Wann soll die FDP denn 18% bei Bundestagswahlen erreicht haben? Die hätten sie 2002 gerne gehabt, als Westerwelle seine Schuhsolen mit einer gelben 18 in die Kameras gehalten hat.

  129. @#159 Wuti Wutbürger:

    Liebe Mitleser, bitte recherchiert weiter, anstatt nur Protest zu wählen. Die Erkenntnis ist wichtiger als jedes Kreuzchen!

    Ja!
    100% Zustimmung.

    Bitte tut das wirklich. Wählt, was Ihr wollt, aber lasst es dann auch mal gut sein damit. Es sollte nicht allzuviel Raum in den Gedanken einnehmen. Alles, was damit zusammenhängt, ist wie eine Filmleinwand, die zwischen uns und der Erkenntnis aufgebaut ist. Es ist wichtig, den Blick auch vom Politzirkus abzuwenden.

    Da gibt es sehr viel zu entdecken.

    Wir werden von Tricksern beherrscht. Es ist wichtig, ihre Tricks zu durchschauen, dann funtkionieren sie nicht mehr.

    Ich glaubte an den Pazifismus, gerechte Lohnverteilung, 500 Euro Kindergeld und einen tollen Kündigungsschutz!

    Das alles und noch viel mehr ist möglich. Wir sind ungeheuer produktiv, die Technik hat enorme Fortschritte gemacht, ein Bauer kann heute mit seiner Arbeitskraft sehr viel mehr Menschen versorgen als noch vor 100 Jahren. Das gleich gilt für Bäcker, Näherinnen usw.

    Die Unternehmen zahlen außerordentlich hohe Löhne, aber es kommt beim Arbeitnehmer nicht viel davon an, weil ein dreckiger Parasit, der sich erdreistet, sich „Staat“ zu nennen, dazwischen sitzt.

  130. Würden 90% wählen käme die AfD sicher auf 30 – 35%. Es ist doch überall zu sehen, zu lesen und zu hören, dass die Parteien vor allem am Nichtwähler „arbeiten“ das er ja nicht zu Wahl geht.

  131. Das werden noch viel, viel mehr werden.
    Wir werden die demokratiefeindlichen, das Volk verratenden linken System-Blockparteien an die Wand fahren.

  132. Das werden noch viel, viel mehr werden.
    Wir werden die demokratiefeindlichen, das Volk verratenden linken System-Blockparteien an die Wand fahren…

  133. Man kann nur hoffen (zumindest ich tu‘ das), dass die AfD bei allen möglichen nächsten Wahlen einen bemerkenswerten Stimmenanteil erhält, im Sinn einer funktionierenden Demokratie muss man das sogar hoffen.
    Was immer man von einzelnen Programmpunkten dieser Partei halten mag (und es kann nicht sein, dass immer alle mit allem einverstanden sind, siehe Stichwort ‚Demokratie‘ und den Widerspruch zu dem, was seit Monaten in diesem Land vorgeht): Es gibt aber sonst tatsächlich keine politische Alternative zu dem, was in unheiliger Einigkeit sämtliche parlamentarischen Parteien abziehen, in seltener Einstimmigkeit kritiklos unterstützt von sonstigen Institutionen wie Gewerkschaften, Kirche(n), etc.
    Schöne Einstimmigkeit, allerdings mit einem Haken: Eine zunehmende Menge des gemeinen Wahlvolks stimmt diesem Unsinn nicht nur nimmer zu, sondern versteht ihn auch beim besten Willen nicht mehr (und zugegeben: auch bei angestrengter Ausnutzung allen gesunden Restverstandes IST dieser Wahnsinn auch nicht mehr nachvollziehbar). Und diese Uneinsichtigen rekrutieren sich keinesfalls aus Hooligans, Altnazis, Neofaschisten und sonstigem „Pack“ am rechten Rand, sondern aus der Mitte der Bevölkerung, die sich auch bei maximaler Parteientreue zu CXU, SPD, Grünen, Linken, FDP, etc. nicht mehr repräsentiert sehen können.
    Und ohne deutlichen Stimmenanteil der wortwörtlichen ‚Alternative‘ für Deutschland wird die unerträgliche Arroganz und komplette Ignoranz der Etablierten weitergehen, auch wenn hie und da mal z.B. ’ne Plan A2-Provinzfürstin etwas rummault, oder einige Abgeordnete erwägen, in einem Brief an ‚Mutti‘ ihre Skepsis zu schildern – all das nur Augenwischerei!
    Sie werden sich nicht inhaltlich bewegen, ohne dass sie durch den bekundeten Wählerwillen dazu gezwungen würden – und hier sei auf die Grünen in ihren Anfängen(!!!) verwiesen: Hätte die Gesellschaft jemals aufgehört, mit dieser Welt umzugehen als hätte sie ’ne zweite in Reserve, wenn die ‚grünen Spinner‘ nicht gewählt worden wären? Sie haben unbestritten erreicht, dass ein Bewusstsein entstanden ist und da und dort sogar etwas(!) getan wurde.
    Es sei ausdrücklich angemerkt, dass sie damit ihre Aufgabe eigentlich erfüllt haben und heute doch eher ziemlich verzichtbar sind, wenn sie sich darauf beschränken, die deutsche Grammatik um Gender-Sternchen und die deutsche Gesellschaft um auswärtige Fachkräfte zu bereichern.
    Aber nun, aus aktuellen Anlässen: Viel Erfolg, AfD – erstwohnsitzbedingt werde ich leider erst 2017 ankreuzend etwas dazu beitragen können 😉

  134. Freunde, das reicht noch nicht,

    Die AfD muss moeglichst die absolute Mehrheit bekommen, damit der Schwindel unter System Merkel ein Ende hat,

    Deutschland wieder Deutsch werden kann.

  135. Bei allem Frohlocken über viele Stimmen für die AfD bei den nächsten Wahlen sollte man den Tag nicht vor dem Abend loben.
    Es gibt immer Leute, die darauf warten, einem im letzten Moment noch in die Suppe zu spucken, vor allem, wenn man mit Vorschusslorbeeren zum Höhenflug ansetzt.
    Auch Reker kam mit viel Rückenwind im letzten Moment souverän ins Amt.
    Ich wünsche der AfD viel Erfolg, aber vielleicht sollte man bis zur Auszählung der Stimmen die Bälle flach halten, um nicht zu suggerieren, dass die Unterstützer gar nicht erst vom Sofa aufstehen und zur Wahl zu gehen müssen, weil sie meinen, dass alles auch ohne sie läuft.

  136. Jede Stimme zählt!

    Zudem wird die Gegenseite bestimmt mauscheln, wo es nur geht, um der AfD ein paar Stimmen zu nehmen.

    Ob jung, ob alt, alle müssen ran! Vorallem gerade die die denken, es bringt eh nichts wählen zu gehen.
    Gehe hin und tue Gutes! 😉

Comments are closed.