verkehsschilder_arabischBei ARD und ZDF gibt es Nachrichten (oder was dort dafür gehalten wird) auf Arabisch, Weihnachts- und Neujahrsansprachen des deutschen Bundespräsidenten und der Kanzlerin werden für die neuen Herren im Land arabisch untertitelt und nun geht es ins alltäglich Allgegenwärtige. In Hainichen, im Landkreis Mittelsachsen zeigt der öffentliche Raum schon die Verwandlung Deutschlands in ein besetztes Gebiet. Bürgermeister Dieter Greysinger (SPD) ließ für die Invasoren, die mit von der Gemeinde (also dem Steuerzahler) gespendeten Fahrrädern unterwegs sind, Zusatzschilder an gängigen Verkehrszeichen mit Erklärungen auf u.a. Arabisch, Albanisch und Farsi anbringen.

Angeblich habe der Ort ein „sehr gewöhnungsbedürftiges Einbahnstraßensystem“, das zu längeren Wegen führe. Um schneller von A nach B zu kommen nähmen die „Flüchtlinge“ dann lieber Abkürzungen, auch gegen ausgeschilderte Einbahnregelungen. „Auch mir kam schon mal ein Asylbewerber mit dem Rad entgegen“, zitiert ein von der Aktion verzückter Mopo-Schreiber den Bürgermeister.

Was für ein Bohei wegen der derzeit etwa 220 Kulturfremden, bei rund 8.700 Einwohnern in Hainichen, die dort somit rund 2,5 Prozent der Bevölkerung ausmachen. Wozu werden Politiker wie Dieter Greysinger noch bereit sein, wenn es erst 10 Prozent und mehr sind?

Die Schilder wurden in einer gemeinsamen Bastelstunde der Invasoren mit Bürgermeister Dieter Greysinger hergestellt. Dass die Schilder nicht gesetzeskonform sind kümmert den Bürgermeister offenbar wenig. Aber warum auch, die Bundesregierung macht es seit Monaten vor. Denn ginge es in Deutschland, was die angeblichen „Flüchtlinge“ betrifft, gemäß den rechtlichen Bestimmungen zu wären die meisten gar nicht hier.

Hinzu kommt, rund 20 Prozent der Eindringlinge sind Analphabeten, da macht die Erklärung von Piktogrammen in Wort und Schrift natürlich Sinn. Deutschland mutiert täglich ein Stück mehr zur Bananenrepublik. (lsg)

Wenn schon neue Schilder für die Invasoren, dann vielleicht, auch in Anbetracht aktueller Berichte, diese:

» E-Mail: dieter.greysinger@hainichen.de


(Hinweis an unsere Leser: Wir bitten Sie bei Schreiben an die Kontaktadresse, trotz aller Kontroversen in der Sache, um eine höfliche und sachlich faire Ausdrucksweise.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

78 KOMMENTARE

  1. oh oh .. das wird immer verrückter …

    in albanisch ? seit wann ist in Albanien Krieg? .. Albanien sollte doch irgendwann 2020 in die EU aufgenommen werden … oder ? .. was ist hier los ? Asylanten aus Albanien , ich bin verwirrt.

  2. mir sind schon einige mal die bei uns in der Gemeinde ebenfalls mit Fahrrädern ausgerüsteten Illegalen direkt ohne zu gucken vor das Auto gefahren oder gelaufen, jetzt im Dunkeln auch gern ohne Licht. Daher halte ich Verkehsunterricht sogar dringend für notwendig, da diese Menschen ja leider auch nicht versichert sind und die Gemeinde mir den Schaden garantiert nicht ersetzen würde.
    In so fern eine sinnvolle Aktion, wenn die Schilder denn auch jemand beachten würde.

  3. Araber gehoeren nach Arabien und nicht in unser Sozialsystem!
    Es sind alles Illegale und alle haben sich strafbar gemacht und dafuer kriegen sie jetzt noch Geld…

    Wir werden verarscht dass es schoener nicht mehr geht!

  4. Eine Islamisierung findet NICHT statt *Ironie off*

    Habt ihr das Video schon gesehen?
    VANDALISM IN BRUSSELS
    Video found on facebook, filmed and uploaded by Mohamed Amine („Mohamed Amine Bruxellois“ on facebook)
    The exact location is apparently the Place Clemenceau, where the video of the car being thrown down the stairs of the metro is from
    – See more at: http://m.liveleak.com/view?i=9a5_1451651186#sthash.NNwyjWqJ.dpuf

    Die Tags sagen alles!!!
    Tags: Belgium, Islam, Multiculturalism, Diversity, Allahu akbar

  5. Auch dieser SPD Bürgermeister muss sich demnächst eine neue Arbeit suchen.

    MIGRATION

    Athen: Nun kommen auch Migranten aus Marokko und Algerien

    „Wir haben ein neues Phänomen: Marokkaner und Algerier (…) kommen in großen Zahlen“, sagte der für Migration zuständige griechische Vizeminister Ioannis Mouzalas der Athener Zeitung „Eleftheros Typos“. Sie setzten aus der Türkei über.

    Diese Menschen müssten unbedingt in ihre Heimat zurückgeschickt werden, damit nicht noch mehr Migranten über die Türkei nach Europa kommen, forderte Mouzalas. Insgesamt kämen trotz schlechten Wetters täglich aus der Türkei mehr als 4000 Migranten und Flüchtlinge nach Griechenland.

    Kommentar:

    Wir schaffen das! Schickt alle Facharbeiter aus Algerien und Marokko nach Deutschland wir haben zu wenige Facharbeiter und freuen uns über jeden der zu uns kommt. Hier ist ein Helles Deutschland und wir sind nicht Dunkel Deutschland. Also alle Menschen aus den Hellen Deutschland sofort zu den Bahnhöfen und nicht die Teddybären vergessen. Wir haben das Glück das wir die einzigen sind die Facharbeiter bekommen werden. Die meisten EU-Staaten benötigen diese Facharbeiter nicht und deshalb werden diese auch gleich weiter geschickt nach Deutschland. Auch Österreich ist so freundlich und leitet die Facharbeiter gleich weiter zu uns. Übrigens brauchen die Bürger aus Dunkel Deutschland nur das Licht einschalten dann gehören Sie auch zum Hellen Deutschland.

  6. arabisch an Verkehrsschildern ?

    Wie blöd muss man denn noch sein ? Integration hin und her nun doch alles den Fachkräften abnehmen.
    Meine Fresse, das nenn ich Unterstützung zur Nichtintegration ….. man kriecht den Arabern in den Arsch.

    Mach als Deutscher deinen Kindern immer die Hausaufgaben, dann wirst du sehen wie schnell die unselbständig werden und später wirst du noch den Dank deiner Kinder erfahren, indem es nichts wird und dir das Auto und Geld ständig klaut oder das Auto kaputt fährt.

  7. #2 Excellero (02. Jan 2016 19:43)

    Salafisten Partei Deutschlands
    SPD

    …mehr braucht man dazu nicht sagen.

    ShariaParteiDeutschlands

  8. Das ist zum Haare raufen über soviel Blödheit!

    ———————————————-

    Fußfesseln?

    Hier zeigt sich die ganze dämliche Ratlosigkeit bzw. Hilflosigkeit unseres entarteten „Rechtsstaates“. Als ob Fußfesseln diese fanatischen Moslem -Terroristen von Anschlägen abhalten würden..

    (Letztes Jahr….Berliner Polizistin von Moslem-Terroristen schwer verletzt und er hatte seine Fußfessel vor der Tat abgestreift.)

    Das ist das einzige was hilft:

    (Internierung und Exekutierung von Moslems.. Vorschlag von Schäuble 2007)

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Nach Terroralarm in München

    CSU fordert Fußfesseln für Gefährder

    Nach dem Terroralarm an Silvester geben die Münchner Behörden Entwarnung. Doch von einer Rückkehr zum Alltag kann keine Rede sein. Während die CSU Fußfesseln für Gefährder fordert, will Bundesinnenminister de Maizière die Geheimdienstarbeit verstärken.

    http://www.n-tv.de/politik/CSU-fordert-Fussfesseln-fuer-Gefaehrder-article16677246.html

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Von 2007

    Schäuble will Gesetz fuer Tötung von Terroristen

    http://www.welt.de/politik/article1009046/Schaeuble-will-Gesetz-fuer-Toetung-von-Terroristen.html

    Schäuble plant Internierung von Islamisten

    http://www.morgenpost.de/printarchiv/politik/article103242160/Schaeuble-plant-Internierung-von-Islamisten.html

    „Ich fürchte nicht die Stärke des Islam, sondern die Schwäche des Abendlandes….“

    Peter Scholl-Latour

  9. Deutschland, ein Irrenhaus – auch 2016 wieder.
    Sind die wichtigsten Verkehrszeichen nicht sogar in einer globalen Konvention vereinheitlicht? Wie z.B. sieht denn ein Einbahnstraßenzeichen in Albanien(!) aus? Oder in Syrien? Ich meine, als Arzt oder Ingenieur werde ich doch so etwas schon einmal zu Hause gesehen haben…

  10. Dazu empfehle ich das Buch: „Der mit dem Scheich tanzt“
    Verkehrsregeln sind in Saudi Arabien völlig unbekannt. Es gibt nur eine Verkehrsregel: Frauen fahren kein Auto.

    Da wird z.B. ein Fußgänger plattgefahren und vom PKW-Fahrer anschließend angespuckt, weil die Stoßstange verbeult ist.

    Oder ein Saudi ist komplett besoffen und fällt aus dem Auto und die Polizei hilft diesen Saudi wieder ins Auto, damit der seine Fahrt fortsetzen kann, da es ja keinen Alkohol in Saudi Arabien gibt.

    Bei dem Buch weiß man oft nicht ob man lachen oder weinen soll.

  11. Ich glaub,bei diesen „Schildern“ haben die Mao-Sozialisten aus Inzest 68/Die Pädos mitgewirkt…

  12. Arabisch untertitelte Schilder gibts seit 2015 auch in Garmisch Partenkirchen, auf dem Weg hinauf vom Schistadion zur Partnachklamm.

    Meine Heimat finde ich ob ihrer unterwuerfigen Bloedheit zusehends therapiebeduerftig.

    Verspuere zusehends Lust, auf Therapeut umzusatteln … schluss mit lustig, endgueltig.

  13. OT,-.….Meldung vom 2. Jan.2016 – 17:11 uhr

    Erdo?an lobt Hitler-Deutschland und die EU sagt nichts Auszug aus Text

    Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdo?an sorgt wieder einmal für Empörung. Er soll Medienberichten zufolge Hitler-Deutschland als ein gutes Beispiel für ein funktionierendes präsidielles System in einem Einheitsstaat bezeichnet haben.
    Dies ist umso bemerkenswerter, als er nicht eine abstrakte Beurteilung des Nationalsozialismus vorgenommen, sondern dabei an die Zukunft seines eigenen Landes gedacht hat. Erdo?an wird derzeit von der EU heftig umworben, wohl um die Flüchtlingskrise in den Griff zu bekommen. Dennoch verwundert das Schweigen der Politiker in Brüssel ob dieser schwerwiegenden Aussage….u.s.w…Erdo?ans Büro dementierte Zwar dementierte Erdo?ans Büro dessen in Medien veröffentlichte Feststellung. Es sei „inakzeptabel“, dass Bemerkungen Erdo?ans als „positive Referenz“ zum Nationalsozialismus „interpretiert“ würden. Doch der Rettungsversuch seiner PR-Berater dürfte an fehlender Glaubwürdigkeit leiden. Fest steht, dass Erdo?an eine umstrittene Verfassungsreform durchsetzen will, um seine Position als Präsident zu stärken und die Türkei zu einem Präsidialsystem umzubauen…..u.s.w…
    Erdo?an dürfte in der EU unantastbar geworden sein. Europa braucht ihn für einen Deal, den man mit ihm ausgehandelt hat, um nicht noch mehr Flüchtlinge aufnehmen zu müssen.ganzer Text https://www.unzensuriert.at/content/0019600-Erdogan-lobt-Hitler-Deutschland-und-die-EU-sagt-nichts

  14. In dem Irrenhaus wundert mich nix mehr.
    Wusste gar nicht das nun jeder in den Bereich Verkehrsschilder eingreifen kann. Vielleicht fällt mir ja dazu auch was ein.

  15. Dass die Schilder nicht gesetzeskonform sind kümmert den Bürgermeister offenbar wenig.

    Wenn die Basteleien nicht gesetzeskonform sind, dann sollte auch nichts dagegen sprechen diese auch zu entfernen.

    Also weg mit den Dingern! In Sachsen dürften ja genug Menschen wohnen die dieses Problem angehen könnten:-)

  16. Und ich dachte immer, man hätte internationale Verkehrszeichen erfunden, damit man auch ohne Worte sich überall global versteht…

    War wohl ein recht naiver Gedanke von mir…

    Aber da hab ich wohl mein eigenes Video (siehe Minute: 3:08) vergessen…

    WSD-Film: Wer hat Angst vorm Muselmann
    https://www.youtube.com/watch?v=9i9TI6S14kA
    Und wir nehmen es ganz genau
    oder vor der Muselfrau!

    Dürft ihr in Deutschland und Co natürlich nicht sehen!!! Ätsch… (wollen die da Oben so, angeblich wegen GEMA…)

  17. So, mir reicht’s, ich mag nicht mehr, für D mache ich keinen Finger mehr krumm. Bescheuertes Irrenhaus!

  18. Wenn du also als Verkehrsteilnehmer in einen Unfall mit diesen Primaten verwickelt wirst, bleibst du auf dem Schaden sitzen.
    Alle unversichert. Und die Stadt windet sich dann mit dem Schild raus.

    Das kann im Extremfall die Existenz bedrohen, falls du arbeitsunfähig wirst oder der Schaden in die hunderttausende geht.

  19. #30 P. Erle (02. Jan 2016 20:13)

    #17 lorbas (02. Jan 2016 19:56)

    Kannst Du davon einen Screenshot machen?
    Ich habe zwar einen FB-Account, kann aber auf diese Seite nicht zugreifen. Scheint eine geschlossene Gruppe zu sein.

    Melde dich bitte per Mail pi.marburgstadt@yahoo.de schicke es dir dann zu und du kommst, wenn gewünscht, in unseren Edlen Verteiler.

    Gruß vom lorbas

  20. #32 Heisenberg73 (02. Jan 2016 20:19)

    Das kann im Extremfall die Existenz bedrohen, falls du arbeitsunfähig wirst oder der Schaden in die hunderttausende geht.

    Da bin ich aber froh, dass bei dir die Existensbedrohung erst ab „hunderttausende“ anfängt…

    😉

  21. Seit wann müssen Herrenmenschen die bescheuerten Schilder der Ungläubigen beachten?

  22. #35 WahrerSozialDemokrat (02. Jan 2016 20:22)

    #32 Heisenberg73 (02. Jan 2016 20:19)


    Keine Haftpflicht
    Bei Unfällen mit Flüchtlingen bleiben Bürger meist auf Kosten sitzen

    Wer in einen Unfall mit einem Flüchtling verwickelt ist, bleibt meist auf seinen Kosten sitzen. Denn kaum einer hat eine Haftpflichtversicherung.
    ➡ Jetzt soll der Staat helfen.

    http://www.augsburger-allgemeine.de/landsberg/Bei-Unfaellen-mit-Fluechtlingen-bleiben-Buerger-meist-auf-Kosten-sitzen-id35639782.html

    ➡ Der Staat, also wir.

  23. Die interessiert es im Regelfall auch nicht, was diese Verkehrszeichen aussagen und gebieten. Wäre auch dann nicht der Fall, wenn sie eine Ansage auf arabisch machen würden. Und wieviele von denen können überhaupt, auch arabisch, lesen und wieviele nicht?
    Im Falle von Unfall- und Sachschäden ist sowieso der deutsche Unfallgegner mindestens mitschuldig und bleibt auch auf seinem Schaden sitzen.
    Hier bei mir radeln sie weiterhin auf ihren Awo- und Caritasfahrrädern falsch herum durch die Einbahnstraße, über die verbotenen Straßenbahngleistrassen, entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung usw..
    Offensichtlich sind unsere STVo-Zeichen, deren Bedeutung im Regelfall schon aus dem Bildzeichen hervorgeht, immer noch kompliziert für diese Herrschaften.
    Dieses fehlt noch vor den Asylheimen:
    http://st.depositphotos.com/2419757/3571/v/450/depositphotos_35713889-No-alcohol.jpg
    und „Prügeln verboten“:
    https://t2.ftcdn.net/jpg/00/37/12/49/500_F_37124945_WQGAv4VBSnhDu1GplnNdbR1MW9qDGTFd.jpg

  24. In der aktuellen ADAC Motorwelt Zeitschrift ist ein Artikel über Verkehrsunterricht für unsere lang ersehnten Austauschdeutschen.
    Hier ein Auszug, der dem Redakteur wohl durchgerutscht ist:
    Issam M. sagt: „Auf den Straßen meiner Heimat hält sich niemand an Regeln.“
    Das bedeutet also, dass sich in der Heimat des lieben Herrn Issam M. nicht nur keiner an Verkehrsregeln, sondern an gar keine Regeln hält.
    Das kann ja heiter werden und war bislang schon die tägliche Hölle.
    Im „Wilden Westen“ herrschten geordnete Verhältnisse gegen das, was noch auf uns zu kommt.

  25. Der merkelhörige MP-Tillich findet diesen Vorschlag sicher auch noch gut.
    Jetzt kann eigentlich mittlerweile niemand mehr die schleichende Islamisierung abstreiten.
    – arabischer Sprachunterricht an Schulen
    – Tagesschau arabisch untertitelt
    – Ansprachen von Merkel, Bundespastor, Ministerpräsidenten auch auf arabisch
    – Fahrpläne auf arabisch
    – Stadtführer auf arabisch
    – Amtsformulare auf arabisch
    – Verkehrszeichen mit arabischer Untertitelung
    – immer mehr arabische „Kulturzentren“, Moscheen, Halal-Geschäfte …
    und und und … was da noch alles kommt.
    JETZT IST MIR VOLLKOMMEN KLAR, warum etliche sog. Spitzenpolitiker Kurse zur Integrationspflicht, Kultur- und Sprachkurse grundsätzlich ablehnen.
    Die brauchen das nicht zu lernen, weil wir nach und nach auch noch „arabische Stehtoiletten mit Kotloch“ einführen und diese ebenfalls in arabisch beschriften.
    Oder so – für die, die nur die Intelligenz einer Kartoffel haben – dann derartiges:
    https://t1.ftcdn.net/jpg/00/36/49/46/500_F_36494602_hp4zzpyuTjIi3EWYYN5pZTjTR8W1Ixlp.jpg

  26. OT,-… Thema Islamisierung

    Arabischstunde, Coswig bietet als erste Kommune deutschlandweit Arabisch als Fremdsprache in Schulen an. Das Kultusministerium genehmigt ein einjähriges Pilotprojekt, nachdem Schulsprecher 500 Unterschriften sammeln und Til Schweiger als Schirmherren gewinnen. Er sponsert die Lehrbücher und will aus persönlichem Interesse mindestens einen Tag pro Monat im Coswiger Arabischunterricht hospitieren. Als Dozenten werden Flüchtlinge engagiert, die in einst ihrer Heimat als Pädagogen tätig waren und schon gut Deutsch sprechen
    https://www.facebook.com/halle.leaks.de/photos/a.936419743047579.1073741828.936416573047896/1027653837257502/?type=3

  27. Ich denke, die Schilder werden dort nicht lange lesbar sein oder ganz abgenommen.

  28. In der Tat, was für ein Bohei! In Syrien oder Afghanistan oder Irak oder gar Südosteuropa soll dieses Verkehrszeichen unbekannt sein? So ein Unsinn!
    Da fahren ein paar Ortsfremde, egal von wie weit her, verkehrt in eine Einbahnstraße, möglicherweise sogar abgeschaut von Einheimischen, und jetzt wird so getan, als läge dies an der Sprachbarriere? Amtsposse!
    Sollte man auch ein Merkblatt herausgeben für die ostdeutschen Zonendödel (darf ich sagen, bin selber einer), was Einbahnstraße bedeutet?

  29. @ #42 Waldorf und Statler (02. Jan 2016 20:44)
    Ich finde das gar nicht „OT“, die Verkehrsschilderläuterungen sind für mich ein Teil der schleichenden Islamisierung.
    – Es gab bezüglich Coswig vor 1, 2 Jahren auch schon Anregungen „Tigrinya“ als Sprachkurs anzubieten. Diese Sprache ist u. a. vorwiegend in Eritrea verbreitet.
    Was daraus geworden ist, weiß ich nicht.
    Eines steht doch mal fest:
    Viele deutsche Schulkinder haben schon Probleme beim Erlernen und bei der Ausbildung der deutschen Sprache. Ganz zu schweigen von englisch, französisch oder spanisch.
    Durch solch einen Sprachmüll werden die Schulkinder total desorientiert.

  30. Was für ein Quatsch, als ob Besatzungstruppen sich an die Vorschriften der Einheimischen halten würden. Oder Moslems an Gesetze von „Ungläubigen“…

    Man merkt das doch schon an den hier aufgewachsenen Türken, dass die sich einen Dreck für unsere Verkehrsregeln interessieren; der osmanische Nachbar zwei Häuser weiter stellt sich zum Parken immer direkt in die Kreuzung und wenn ein Forderasiate in der Innenstadt sein Auto verlässt, dann geht der überall hin, bloß nicht zum Parkscheinautomaten.

    Neneeee, wir Deutschen sind Bürger und Verkehrsteilnehmer zweiter Klasse, wie T.F. es schon in #38 geschrieben hat, bleibt man bei einem Unfall sowieso auf den Kosten sitzen, der „Flüchtling“ hat ja nix. Oder man bekommt einfach so was auf die Fresse, weil man seine Rechte wahrnimmt…

    Weil er christliche Musik hörte? Mann bei Prügelei schwer verletzt – Polizei sucht Zeugen
    http://www.focus.de/panorama/welt/streit-auf-autobahn-a66-mann-wegen-christlicher-musik-ins-koma-gepruegelt-polizei-sucht-zeugen_id_4808736.html

    Ich habe mir deswegen einen „Kuhfuß“ hinter den Fahrersitz gelegt, das ist „kultursensibel“ und sorgt im Notfall für die entsprechende „interkulturelle Kompetenz“…

  31. Was ihr Deutsche für Probleme habt, bei uns in Österreich dürfen Radfahrer ganz offiziell gegen die Einbahnen fahren. Wir brauchen solche Zusatzschilder in arabisch nicht.

    Das ist kein schlechter Scherz, sondern leider Realität und macht das Autofahren besonders in der Nacht „interessanter“.

  32. #1 Hennes (02. Jan 2016 19:42)

    in albanisch ? seit wann ist in Albanien Krieg? .. Albanien sollte doch irgendwann 2020 in die EU aufgenommen werden … oder ? .. was ist hier los ? Asylanten aus Albanien , ich bin verwirrt.

    Das weiß die BRD Mischpoke nicht. Oft ist keine Volkshochschule in der Nähe, wo SPD Genossen sich nach Feierabend weiterbilden könnten.

  33. @ #45 T.F. (02. Jan 2016 20:56)

    Viele deutsche Schulkinder haben schon Probleme beim Erlernen und bei der Ausbildung der deutschen Sprache….u.s.w

    das wird auch erstmal nicht besser, ein Kauderwelsch und Sprachenwirrwar aus Gossen und Kanaksprache aller Herrenländer durch fremdländische Analphabeten wird hier im Land bald ganz alltäglich sein, bald gibt es keine mir sehr lieben deutschen Dialekte mehr, nur noch ein Sprachschwall aus fremdländischen Geschwafelchaos

  34. #52 Eminenz (02. Jan 2016 21:29)
    Nachts einfach mit PI-NEWS-Aufklebern PI-NEWS-Aufklebern zukleben.
    —————————————————-

    Prima Idee!

  35. Die Parteiengecken wollen nun die VS-amerikanische Kolonisierungspolitik vollenden

    Der nordamerikanische Wilde Thomas Barnetz fordert ja bekanntlich, im Rahmen der sogenannten Neuen Weltordnung, schon lange, daß Europa mit afrikanischen und morgenländischen Kolonisten überschwemmt werden solle, damit dort niemals mehr wieder den VSA ein Rivale erwachsen möge, auch wenn dies den Untergang der abendländischen Kultur bedeutet. Als hündische Handpuppen der VSA sind die hiesigen Parteiengecken natürlich emsig bestrebt ihren VS-amerikanischen Herren und Meistern auch diesen Wunsch zu erfüllen und nun scheinen sie die Kolonisierungspolitik vollenden zu wollen. Die sie schon lange betreiben, anfangs behaupteten sie frech und dreist, daß beispielsweise die türkischen Kolonisten Gastarbeiter wären. So wie sie auch das Zufluchtsrecht zur Durchführung der Masseneinwanderung benützten. Nun haben die Parteiengecken die Grenzen geöffnet und siedeln die Scheinflüchtlinge überall als Kolonisten und Landplage an und lassen jeden Widerstand mit Hilfe der Antifanten unterdrücken.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  36. #1 Hennes

    seit wann ist in Albanien Krieg? ..
    Asylanten aus Albanien , ich bin verwirrt.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

    Ich nehme stark an, dass das Zigeuner sind, wobei immer noch viele Albaner aus den vom Westen angezettelten Krieg hier sind. Da durfte die BW ja sogar mitbomben!

    Ruhe ist dort trotzdem nicht, so daß sich auch von dort die Massen herwälzen, hat ja schliesslich JEDER einen RECHTSANSPRUCH auf unsere dt. Rechten.

  37. Hallo #54 Volker Spielmann!

    Gucke mal den Dreiteiler:

    Der-zweite-30-jaehrige-Krieg-Teil
    https://www.youtube.com/watch?v=LYTOfNzV45k

    „Über den zweiten 30-jährigen Krieg von 1914 bis 1945.

    Die beiden sogenannten Weltkriege, sowie die Zwischenkriegszeit werden von der offiziellen Geschichtsschreibung als getrennte Ereignisse wahrgenommen.

    Hinter den Kulissen gibt es jedoch vielfältige Zusammenhänge, die erkennen lassen, dass der 1. und der 2. Weltkrieg (sowie die dazwischen liegende Zeit) von gewissen Kreisen (z. B. eine Gruppe um Churchill) als ein einziger Krieg betrachtet wurden, der das Ziel hatte das deutsche Volk zu zerschlagen.

    Die gesamte Reihe besteht aus 3 Videos

    – Der zweite 30-jährige Krieg Teil 1 (1. Weltkrieg)

    – Der zweite 30-jährige Krieg Teil 2 (Zwischenkriegszeit)

    – Der zweite 30-jährige Krieg Teil 3 (2. Weltkrieg).
    Dieser Teil ist auch unter dem Namen „Hitlers Krieg? Was Guido Knopp verschweigt“ zu finden. Die volle Version dieses Teils ist 96 Minuten lang. Es ist auch eine gekürzte Version im Internet unterwegs.“

  38. #40 Heidewachtel

    In der aktuellen ADAC Motorwelt Zeitschrift ist ein Artikel über Verkehrsunterricht für unsere lang ersehnten Austauschdeutschen.

    Noch krasser war in besagtem Artikel jedoch dass so ein hummeldummer Neubürger mit dem Fahrrad auf die Autobahn drauf fuhr und sich dann wunderte, warum er vom Fahrtwind fast hineingeschleift wurde!!! Somit nicht nur sich, sondern auch Autofahrer in (Lebens-)gefahr brachte. Ernsthaft: Wie strunzdoof muss man sein, um mit einem Fahrrad auf eine Autobahnzufahrt zu fahren?!? (In welchem Land der Welt auch immer, da stimmt doch was nicht im Oberstübchen?!?)
    Ob als Fahrradfahrer (haben sie nie gelernt, sind ein Sicherheitsrisiko) oder Fußgänger (können sie auch nicht einmal, latschen völlig unkontrolliert in Gruppen total tumb und wirr auf Kreuzungen bei rot rein, sogar in den laufenden Verkehr (!) selbst beobachtet vor dem Mannheimer Weihnachtsmarkt, Autos mussten bremsen, das schert die nicht, solange in Großgruppen palavert wird, latscht man wie man will herum. Solche Ignoranten, die sich in keinerlei Ordnung einfügen können, haben hier nichts zu suchen.

  39. Sehe ich in unserem Sprengel einen derartigen Mist, dann schraube ich ihn eigenhändig ab. Was hat das mitiIntegration zu tun. Die sollen deutsch lernen.

  40. Falscher Ansatz.
    Analphabeten können sowieso nicht lesen.
    Man könnte mit Bildern arbeiten, die sind aber in Islam verboten.

    Es bleibt also nichts anders, außer dass freiwillige HelferInnen in Schichten an den Straßen stehen und aufpassen.
    Alternativ können sie sich den Invasoren als Fahrdienst anbieten.

    Leibe Gutmenschen, es geht nicht anders.
    Aber WIRSCHAFFENDAS.

  41. Man kann sich im Zusammenhang mit diesem Ausländer-Thema nichts mehr ausdenken, was absurd genug wäre, dass es nicht noch ein paar Trottel gibt, die das in Gutmenschenart umsetzen. Die absolute Verblödung naht nicht, sie ist bei diesen Leuten schon eingetreten.

  42. Alle Länder, bei denen die Muslime einen Bevölkerungsanteil von mehr als 8% erreichten; haben einen unglaublichen Niedergang erfahren Sie wurden ohne Ausnahme zu 3-Weltstaaten! Aber man kann das nun noch beschleunigen – indem man beispielsweise mehr Schiiten nach Deutschland illegal einwandern läßt – die verschärfen gerade Ihren Religionskrieg gegen die Sunniten. Da Merkel den Religionskrieg teilweise schon impotiert hat – wird dieser zukünftigt auch verstärkt auf deutschen Boden ausgetragen werden. (Zur Info die Saudis – fast alles Sunniten haben vor Tagen eine sehr beliebten Schiitischen Predigier hinrichten lassen) Ein Religionskrieg ist auch etwas Schönes mußte in Deutschland ausbluten und hat ca 2/3 der Bevölkerung dahin gerafft, bevor er beendet werden konnte; aber das haben wir seit fast 400 Jahren nicht mehr in Deutschland gehabt! Aber WIR SCHAFFEN DAS EINEN NEUEN ZU IMPORTIEREN!

  43. Willkommenskulturisten sollen eigentlich wissen,
    dass man in Orient / Afrika auf Verkehrsregeln scheißt.
    Schilder (= Bilder) sind außerdem haram.

    WILDE FAHRT FÜR EDLEN WILDEN!

    *Kein Wahnsinn ist illegal*
    *Wahnsinn ohne (Ober)grenzen*
    *Wirschaffendas*

  44. Ich dachte das sind alles hochgibilde Fachkräfte die mindesten Englcih Können und Deutsch mit unterstütuzng der Tollen HElfer über nacht lernen. Lernen alle Deutsch. Dann ist das doch garnicht notwendig.

  45. 1933: Die Deutschen unterwerfen sich einem Wahnsinn, der die Welt unterwerfen will.

    2015: Die Deutschen unterwerfen sich einem Wahnsinn, der die Welt unterwerfen will.

  46. #68 Ehemaliger_SPD-CDU_Waehler (03. Jan 2016 00:22)

    Ich dachte das sind alles hochgibilde Fachkräfte

    Nur warten – wenn sie bisher nicht dabei waren, dann kommen diese Fachkräfte sicher 2016… oder 2017… oder….

  47. Hätte einen guten Vorschlag, Verbotsschilder für die Kulturbereicherer verständlicher zu machen. Einfach Mohamedkarikaturen neben den Verkehrsverbotsschildern hinzupinnen. Das müsste jeder ungebildete orientalische Ziegenhirte auf Anhieb verstehen 🙂

  48. @ #18 SV

    OT

    Ob das Mittel gegen Merkel helfen kann?

    http://wp.me/p6QyDM-27a

    Muahahahahaa Gut gefunden, der Zaubertrank gegen Hexen. Sofort in Massen bestellen wenn ich IM-Erika nochmalsehe. You made my day 🙂

  49. @ #16 coastguard18 (02. Jan 2016 19:57)
    „@LEUKOZYT Weißt Du mehr?“

    ja, sogar mehr als was im artikel steht,
    und die gut informierten kreise wissen:
    dass araber meistens islahmer sind,
    dass alles nichts mit islahm zu tun hat –
    der aber wiederum zu deutschland gehoert.
    so wie auschwitz und fusspilz eben …

    aber ich kann hier nicht so laut reden…
    nur so viel: das marineviertel ist klein,
    maritim friedlich, intl high tech, sauber.
    man kennt sich und spricht erst über den hund

    und dann über die neuen nachbarn in den alten kasernen, die tagsüber clanweise das gratis wlan im einkaufszentrum belasten und den
    apothekerinnen und friteusen nachluschern.

    ich fragte die dame mit rhodesian ridgeback
    ob ich mich täusche, wenn seit letztem monat häufiger martinshorn und blaulicht auftreten.

    da sprudelte es nur so mit fluechen wie aus dem c-rohr des hamburger wasserwerfers hervor
    siehe deinen link, und zunehmend andere

    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Eckernfoerde/Nachrichten-aus-Eckernfoerde/Altenholz-20-Fluechtlinge-sind-manchmal-zu-viel

    und was macht das SPD-verschuldete Kiel ?
    „Für 750.000 EUR Grüne Welle für Radfahrer“
    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Kiel/Nachrichten-aus-Kiel/Ampelphasen-in-Kiel-Stadt-plant-gruene-Welle-fuer-Radfahrer

  50. Wer wählte denn den roten Rammler in Thüringen,der die sg.Flüchtlinge auf arabisch begrüßte?

  51. Die Schildern auf den Fotos gefallen mir sehr. Sie sollten überall davor warnen, was den Menschen bevorsteht.

  52. Diese scheisshaufen brennen einen weihnachtsbaum ab und nichts passiert!
    Tiefer kann ein land nicht sinken!

  53. „Ernsthaft: Wie strunzdoof muss man sein, um mit einem Fahrrad auf eine Autobahnzufahrt zu fahren?!? (In welchem Land der Welt auch immer, da stimmt doch was nicht im Oberstübchen?!?“

    Du hast den Ernst der Lage leider noch nicht erfasst! Ich war sehr viele Jahre in diversen Ländern wie Syrien, Libyen, Iran oder ähnlichen unterwegs – das ist „normal“ dort! Das tangiert die „Jungs“ kein bischen! Nur mit dem Fahrrad auf die Autobahn fahren geht ja noch, es stehen dort aber auch noch diverse Verkaufsstände, Bettler Unmengen an Kindern un mehr oder weniger offizielle Millitärangehörige rum! Auch liegen des öffteren tote Tiere oder schlafende Menschen da auf der Autobahn rum, mal ganz von den plötzlich auftretenden Speehumps ganz zu schweigen! Glaub mir, ich weis von was ich rede! Ich war geschätzte 200.000 Km auf afrikanischen und Asiatischen Straßen unterwegs. Das kann sich „Otto Normalverbraucher“ der mal in Tunesien im Hotel war in seinen künsten Träumen nicht vorstellen!!!! Und glaub mir, von denen ist keiner bereit was da drann zu ändern egal was da für Schilder stehen….
    Tja, wir haben hier eine Regierung die keine Ahnung von nichts hat genau so wie viele der Bundesbürger auch außer ihrem vermeintlichen Gutmenschentum keinerlei weitere Ahnung haben….

  54. #67 Volker Spielmann

    England erkaufte sich dennoch mit seinem eigenen Untergang einen leeren Sieg über Deutschland und teilt nun dessen Los.

    …schlimmere Zustände herrschen auch im deutschen Rumpfstaat nicht…
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Ja, wenn die olle Liesbeth mal eine englische Schule besucht, dann tätschelt sie nur noch kleine Negerpatschhändchen….!

    Ich glaube, die Zustände sind wohl zum Teil noch schlimmer dort als in Restdeutschland.

    Aber das ist meine Genugtuung darüber, dass die Bäume nicht in den Himmel wachsen.

  55. @ossi46

    Ich für meinen Teil bin entsetzt, da eine siegreiche deutsche Regierung die Engländer allenfalls mit der Abtrennung Schottlands und Wales und einer Geldbuße gestraft hätte, aber als Sieger zur Ausrottung durch die Ansiedlung mohammedanischer Kolonisten verurteilt zu werden, daß ist wahrlich hart…

Comments are closed.