Nichts ist sicher vor den sich bei uns ausbreitenden Unkulturen. In einer, vermutlich englischen, Einkaufspassage befriedigte so eine „kulturelle Bereicherung“ ungeniert ihre sexuellen Gelüste an einer Schaufensterpuppe. Dass er dabei gefilmt wurde hat den Triebgesteuerten entweder nur nicht gestört oder zusätzlich erregt, wir wissen es nicht. Sicher ist nur, wir werden auch in Deutschland noch so einiges erleben, mit den Gästen der Kanzlerin. (lsg)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

155 KOMMENTARE

  1. @Kakernake…nix da! Einfach nur krank und Notgeil so was….raus damit, der kann seinen Schniepel an ner Ziege reiben, aber nicht hier!!!

  2. Haben nicht Sexshops ein paar Gummipüppchen übrig, die man diesen notgeilen Idioten zur Verfügung stellen kann. Viel Spaß damit.

  3. Am Besten ist doch was sich Lügenpresse und diese „Volksvertreter“ zur Zeit zusammenlügen:“Diese Dimension konnten wir nicht ahnen, das hat es noch nie gegeben!“
    Wenn diese „Damen und Herren“ mal PI gelesen hätten und sich mal ein ganz kleines bisschen informiert hätten, anstatt nur rumzulügen und zu heucheln, dann wüssten sie das diese Zustände in den Skandinavischen Ländern alltägliche Normalität sind!
    Und je mehr du von dieser „Kultur“ am Hals hast,desto mehr musst du damit leben!
    Die wollen einfach die Wahrheit nicht, die klammern sich mit ihren Lügen an ihre verlogenen Pfründe das einem notorisch schlecht ist. Unglaublich…

  4. Genosse Gabriel macht endlich seine Hausaufgaben: „Wir müssen von einer CHAOTISCHEN zu einer PLANbaren Zuwanderung kommen.“ (Quelle: FAZ). Nachdem Genosse Gabriel dem Chaos bereits Jahre das Wort geredet hat, greift er – von einem hellen Augenblick befallen – auf ein Leninistisches Allheilmittel zurück, dass leider nur bei Säuberungen einwandfrei funktioniert hat: „PLANUNG“. Um Allahs Willen was will Siegnur: GenossIN Merkel hat den Plan ja zig-mal ÜBERerfüllt. Beobachter meinen da wird im ZK der EUdSSR womöglich ein Komplott gegen die GenossIN ausgeheckt. Demnächst wird ihr Konterfei aus den ZK-Annalen gelöscht und wird sie von FRONTEX zur Aburteilung an den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag überstellt. Hoffentlich demnächst in PHOENIX.

  5. Kein wunder das die Briten Angst vor dem zwischenzeitlich gefluteten Dschungel von Calais hatten.

  6. Vielleicht kann man die Nafris mit solchen Puppen in den Flieger locken und nach Hause fliegen.

  7. … ganz besonders ist diese Püppi-Fikki Kultur natürlich bei uns Deutschen verbreitet, das passiert täglich millionenfach !

  8. Unglaublich, man mag sich garnicht ausmalen wenn es Frühling und wieder wärmer wird. Die Frauen tragen kürzer und die Invasoren laufen Hormon-Amok.

  9. Kelek: Ja. Was wir total verkennen und wirklich nicht in die Debatte einbeziehen ist, dass die Frau im Islam rechtlos ist, dass der Mann das Sagen hat über sie und über ihr Leben bestimmt, und das merken wir auch, wenn sie sogar vorm Krieg geflüchtet sind, diese alten Rollen, das was auch von dem Mann übrigens erwartet wird, dass er Herr im Haus ist und dass er über sogar Leben und Tod der Frau entscheiden kann, nicht nur das, dass er auch entscheidet, ob sie sich in dieser freien Gesellschaft integrieren darf oder nicht. Er entscheidet praktisch über alles.

    http://www.deutschlandfunk.de/soziologin-necla-kelek-der-islam-schreibt-ganz-klar-vor.694.de.html?dram%3Aarticle_id=342507

  10. Ich würde mir wünschen, das Til Schweiger alias Hugo Stiglitz der Schwiegervater des netten Mannes oben im Film werden könnte

  11. Primitivkulturen
    Unfähig mit dem eigenen Ich und der eigenen Sexualität umzugehen, keinen Sinn für Ästhetik.
    Hoffnungslos primitiv.
    Nichtintegrierbar.

  12. Diese fast komplette Reduzierung auf Sex und den Schniepel kann man bei westlichen Primaten der Gattung Homo sapiens häufig bei Demenz beobachten: Wenn alles vom (Groß)Hirn verschwunden bzw. lahmgelegt ist, was gemeinhin das „Menschsein“ und die Persönlichkeit ausmacht, bleiben rudimentäre Funktionen wie Verdauung und Sex/Schniepelentblößung übrig.

    In den islamisch-negerischen Primitivkulturen, in denen das Großhirn keine nennenswerte Rolle spielt, hat man diesen Dauerficktrieb und Dauerständer als Mittelpunkt menschlichen Handelns immer befeiert.

    Ja, Sex ist machtvoll, in jeder menschlichen Gesellschaft. Aber ausschließlich in Primitivkulturen – und bei Primaten wie Schimpansen – ist die Besessenheit damit so groß und die Impulskontrolle so genau gar nicht vorhanden, daß bei JEDER Gelegenheit der Schniepel ausgepackt und damit rumgespielt- und gewichst wird.

  13. Großrazzia in Düsseldorfer Bahnhofsviertel:

    PANORAMA NORDAFRIKANISCHE BANDEN
    Großrazzia im Düsseldorfer „Maghreb-Viertel“

  14. #4 buntstift

    Eine Forderung nach einer Subventionierung solcher Liebespuppen – auch Realdolls genannt – wird sicherlich in naher Zukunft in das Wahlprogramm der GrünInnen aufgenommen.
    Ich denke da an eine Art „Abfuckprämie“ für unsere Bereicherer.:)

  15. #16 Flammpanzer   (16. Jan 2016 18:57)  
    Naja, diese hier fehlen jetzt ja …
    http://www.liveleak.com/view?i=a55_1377918444&comments=1
    https://www.youtube.com/watch?v=_Ll2KODL8qQ
    http://www.liveleak.com/view?i=ab2_1314799301
    http://www.liveleak.com/view?i=cd2_1452075773

    ,

    Nee, die fehlen nicht.
    Die dürften mittlerweile hier in Germoney sein und nur darauf brennen, die hiesige Damenwelt mit ihrer Herzlichkeit, Lebensfreude und vielfältiger Kültür zu bereichern.

  16. Ich finde das Video irgendwie klasse. Allerdings denke ich nicht, daß das in England ist. Tippe eher auf Indien oder Pakistan.

  17. Sittenteufel, fremdländischer Kultur un mit Bild

    OT,-.….Meldung vom 15.01.2016 – 13:21 Uhr

    Phantombilder veröffentlicht,

    Übergriff auf Frau in Oldenburg: Polizei sucht Täter

    Oldenburg. Die Polizei ist jetzt mit Phantombildern auf der Suche nach den Tatverdächtigen, die am Mittwochabend eine 31-jährige Frau in der Oldenburger Innenstadt überfallen, sexuell belästigt und ausgeraubt haben. Fünf Männer drückten die Frau gegen eine Wand und hielten ihren Mund zu. Anschließend stahlen sie ihr die Armbanduhr, griffen an ihre Brüste und versuchten das Handy zu stehlen, was misslang. Die Tat spielte sich im Nikolaiviertel im Bereich des Lambertihofs und des Nikolaigangs ab. Bei drei Tatverdächtigen ist es der Polizei inzwischen gelungen, Phantombilder zu erstellen. Die Polizei fragt: Wer erkennt die abgebildeten Männer? ….. Phantombilder hier…—> http://www.noz.de/deutschland-welt/niedersachsen/artikel/658829/ubergriff-auf-frau-in-oldenburg-polizei-sucht-tater

  18. ab sofort als Grundausstattung ausreichend in jedes Invasorenheim: aufblasbare Ziegen, aufblasbare Schafe etc.

  19. Die Puppe is aber auch sowas von sexy. 😉

    Neee Spaß beiseite, solche Primaten haben in der BRD und EU nix verloren.
    Zurück und zwar schon gestern.

  20. Ist DAS EKELHAFT!!!!
    Primitiver Abschaum in der Zivilisation. Ich kotz gleich im Strahl…Und bekomme Herpes an den Augen.
    Damit Ihr es wißt: „Ich gucke jetzt DEUTSCHLAND SUCHT DEN SUUUPERSTAR“!!Damit man mal den Kopf frei bekommt!!
    DAS, WAS DA AUF UNS ZU KOMMT, IST JA NICHT MEHR ZUM AUSHALTEN!!!!

  21. #23 Babieca   (16. Jan 2016 19:02)  
    Diese fast komplette Reduzierung auf Sex und den Schniepel kann man bei westlichen Primaten der Gattung Homo sapiens häufig bei Demenz beobachten: Wenn alles vom (Groß)Hirn verschwunden bzw. lahmgelegt ist, was gemeinhin das „Menschsein“ und die Persönlichkeit ausmacht, bleiben rudimentäre Funktionen wie Verdauung und Sex/Schniepelentblößung übrig.
    In den islamisch-negerischen Primitivkulturen, in denen das Großhirn keine nennenswerte Rolle spielt, hat man diesen Dauerficktrieb und Dauerständer als Mittelpunkt menschlichen Handelns immer befeiert.
    Ja, Sex ist machtvoll, in jeder menschlichen Gesellschaft. Aber ausschließlich in Primitivkulturen – und bei Primaten wie Schimpansen – ist die Besessenheit damit so groß und die Impulskontrolle so genau gar nicht vorhanden, daß bei JEDER Gelegenheit der Schniepel ausgepackt und damit rumgespielt- und gewichst wird.

    Interessant ist, dass sich das Idealbild der sexuellen Ästhetik in sämtlichen Epochen und Hochkulturen seit der Antike bis heute kaum veränderte (lediglich die Schamgrenze sank im Laufe der Zeit), während sich derartiges in den afrikanischen Stammeskulturen und im Mohammedanertum nie entwickelte.

  22. #36 Aktiver Patriot   (16. Jan 2016 19:16)  
    In Zukunft bei solchen Schaufensterpuppen Sekundenkleber an Mund und Hand auftragen!?Elektroschocker in die Hand einbauen wäre auch sehr lustig…

    Also ich stelle mir gerade eine Wühlmausfalle in der Mumu vor.

  23. IM JEDEM iNVASORENHEIM VERTEILEN DIE FÄSSE MIT GUMILOCH-DAS IST BESSER ALS UNSERE JUNGE Frauen BELESTIGEN!!!!

  24. Die sind wie Blutegel: Docken wahllos an allem an, woran sie sich mit Lippen, Griffeln und Genital festsaugen können.

    Sorry an alle Egel.

  25. afrikanischer Frauenjäger und zorniger Dämon der Apokalypse auf Suche nach Opfer

    OT,-.….Meldung vom 16. Januar 2016

    Mannheim: Sexueller Übergriff auf dem Waldhof

    Opfer eines sexuellen Übergriffs wurde am frühen Freitagabend eine 55-jährige Frau im Stadtteil Waldhof. Die Frau war gegen 19.40 Uhr von der Oppelner Straße aus auf dem Nachhauseweg, als sie an der Ecke Jakob-Faulhaber-Straße/Hubenstraße von einem bislang unbekannten Mann angegangen und in die Hubenstraße hineingedrängt wurde. Dort wurde sie an eine Hauswand gepresst, unsittlich begrapscht und mit der Faust in den Unterleib geschlagen. Die Situation wurde von mindestens zehn Personen beobachtet, die während des Übergriffs hinzukamen und bei denen es sich offenbar um Begleiter des Täters handelten. Der Frau gelang es schließlich in ein nahegelegenes Lokal zu flüchten und die Polizei zu informieren. Eine sofort eingeleitet Fahndung nach dem Täter und seinen Begleitern verlief ohne Ergebnis.
    Der Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 25-30 Jahre; Schwarzafrikaner; groß; durchtrainiert. Er trug einen grauen Kapuzenpullover und eine graue Jogginghose. Von den Begleitern liegen keine Beschreibungen vor. Zeugen, die Hinweise zur Tat, dem Täter und seinen Begleitern geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat Mannheim, in Verbindung zu setzen. http://www.rnf.de/mannheim-sexueller-uebergriff-auf-dem-waldhof-94787/

  26. #43 Mirage (16. Jan 2016 19:20)

    Richtig, die Puppe ist schuld.
    Sie hat dem Ficki-Ficki schöne Augen gemacht.
    Unentschuldbar!

  27. – islamistischer Terror in Burkina Faso: Wieder ein Staat mehr, für den Asylgründe bestehen.

    Immer dasselbe Muster: Saudi-Arabien bringt den Salafismus in ein Land, die Ungebildeten radikalisieren sich, es gibt Terror, dann kommt die Flüchtlingswelle Richtung Europa


    „Es gibt in der islamischen Welt keine ,girl friends'“

    Kein Job, kein Sex: Ein Gespräch mit dem Soziologen Gunnar Heinsohn über die Ereignisse von Köln, frustrierte männliche Flüchtlinge, unberührbare muslimische Mädchen und westliche Frauen als Beute
    http://www.welt.de/vermischtes/article151043934/Es-gibt-in-der-islamischen-Welt-keine-girl-friends.html

  28. @ #14 Urk48 (16. Jan 2016 18:55)
    „wenn es Frühling und wieder wärmer wird.
    Die Frauen tragen kürzer …“

    halten sich aber zunehmend platz frei fuer
    9mm, bärenspray, telestock, schocker etc.
    die leeren lager der selbstverteidigungsläden
    seit charlie hebdo und juengst wieder köln
    beweisen,

    dass angreifer in 2016 mit robuster gegenwehr rechnen müssen, wie in allen anderen kulturen.

  29. #31 Waldorf und Statler (16. Jan 2016 19:10)
    ….
    Die Polizei fragt: Wer erkennt die abgebildeten Männer? ….. Phantombilder hier…—> http://www.noz.de/deutschland-welt/niedersachsen/artikel/658829/ubergriff-auf-frau-in-oldenburg-polizei-sucht-tater

    =========================================
    Die Phantombilder sind ja vielsagend.
    Und mal ehrlich, mir sind die Abgebildeten auch schon begegnet. In Berlin, in Bremen, in Stuttgart, in Düsseldorf…
    Ich kann mich aber auch irren. Auf jeden Fall sahen sie so ähnlich aus 😉 .

  30. Fickpuppen für Rapefugies,irgend wie kommt mir da eine boshafte Idee ala „Und der Sohn vom Ritter Rumpf versuchte es am weidenstumpf. Doch dabei wurds im schrecklich warm, denn drinnen haust ein Bienenschwarm“…

  31. #46 LEUKOZYT   (16. Jan 2016 19:23)  
    […]
    dass angreifer in 2016 mit robuster gegenwehr rechnen müssen, wie in allen anderen kulturen.

    Allerdings gilt das nicht für den/die Deutsche(n) in Deutschland.
    Hier durften bis jetzt nur Türken ungestraft auf am Boden liegende eintreten.

  32. Ist doch ganz klar abzusehen gewesen : Wie naiv und doof muss man eigentlich sein, zu denken, mit der Überschreitung der deutschen Grenze würden sich auch in den Schädeln dieser vertrottelten Gestalten deutsche Sitten und Gebräuche einnisten? Alles, was hier seit einem Jahr gepostet wurde, an Warnungen, trifft jetzt täglich mehr zu. Jeder normal denkende Mensch konnte das vorher sagen, aber die Politiker idioten kriegen das nicht auf den Schirm und „wundern“ sich jetzt – ja so was aber auch….

  33. #6 Religion_ist_ein_Gendefekt (16. Jan 2016 18:50)
    Gummipuppen können wir ihnen stellen, wenn’s weiter nichts ist… Kommt dann zur Grundausrüstung im Aufnahmelager. Aber jeder nur eine, gell, nicht daß dann vier verlangt werden.
    ****************************************************
    Die sind immer soooo schnell kaputt. Die notgeilen Rapefugees beissen denen immer in den Nacken.
    H.R

  34. ÜBER-Gutmenschlich gesehen: die Flüchtlinge bekommen während einer Berufsausbildung von fünf Jahren kaum Geld, wenig Anerkennung und jede Menge Diskriminierung: Das durchzuhalten, würde auch Deutschen schwerfallen. Im Ausland, auf sich allein gestellt, einer fremden Sprache und Schrift ausgeliefert. Aber wir müssen ja nicht migrieren. DIE WELT KOMMT STATTDESSEN ZU UNS. ES IST EIN PRIVILEG, DAS WIR NOCH ZU WENIG SCHÄTZEN. (Quelle:taz). Obwohl nach der Quasseltante der taz die „Flüchtlingsvermutung“ für illegal Eingereisten gilt, hätte sie wenigstens einige Anhaltspunkte vortragen können. Diese Illegalen waren keineswegs gezwungen nach Merkelland zu migrieren, sondern im Wissen der menschenverachtenden Zustände – kaum Geld, blöde Sprache und Schrift, Diskriminierung, religiöse Unterdrückung – hätten sie nach Kuwait oder Oman ausweichen können.
    Denkfaules Pack!!

  35. Warum stellen sich nicht die Rapefugee-Welcome-Gutmensch_Innen den Muselmanen zur Verfügung, damit die sich erleichtern können?

  36. So könnte es mal kommen! 🙁

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    „Obergrenze an Deutschen erreicht“:

    Australien verhängt überraschend

    Einreiseverbot

    Canberra (EZ) | 14. Januar 2016 | Völlig überraschend hat Australien die Grenzen für Deutsche dicht gemacht. Grund sei die Einreise von rund 12 Bundesbürgern am vergangenen Wochenende, die in der australischen Bevölkerung seitdem für Verstörung und Irritationen sorgen.  
    „Wir sind gerne bereit, Flüchtlinge aus allen Nationen bei uns aufzunehmen, aber für Deutsche ist die Obergrenze seit letztem Wochenende erreicht!“

    Zwar wurde bereits vom deutschen Botschafter versichert, dass die Gruppe schon morgen „sicher in einem Randgebiet Australiens“ untergebracht werde, doch das ist dem Premierminister nicht genug. Er appelliert an die Bundeskanzlerin, dafür zu sorgen, dass nie wieder ein deutscher Staatsbürger australisches Territorium betritt. Zudem will er die sofortige Ausreise der 12 Touristen veranlassen.

    https://www.eine-zeitung.net/2016/01/14/obergrenze-an-deutschen-erreicht-australien-schliesst-ueberraschend-die-grenzen/

  37. #45 Klarerdenker   (16. Jan 2016 19:22)  
    – islamistischer Terror in Burkina Faso: Wieder ein Staat mehr, für den Asylgründe bestehen.
    Immer dasselbe Muster: Saudi-Arabien bringt den Salafismus in ein Land, die Ungebildeten radikalisieren sich, es gibt Terror, dann kommt die Flüchtlingswelle Richtung Europa

    Die Idee der gezielten Ansiedlung von Primitivkulturen und dem Durchmischen der Rassen in Europa, hier besonders Deutschland, entstand bereits Anfang des 20. Jahrhunderts, bzw. tauchte damals das erste mal schriftlich auf.
    Diesen Alptraum lässt man gerade wahr werden und wir sind Zeitzeugen .

  38. Allein aus den arabischen Ländern wollen gemäss einer Studie des Doha-Instituts nicht mehr – wie noch nach einer Gallup-Untersuchung von 2000 – nur 23, sondern schon 35 Prozent weg. Das wären momentan über 130 Millionen von insgesamt 380 Millionen Menschen. Natürlich sind dies bloss Umfragewerte – angesichts der Dimensionen wirkt diese Relativierung indes reichlich kraftlos.

    85 Prozent der Araber, so zeigt dieselbe Untersuchung, träumen von der Judenvernichtung. Wer eine Million zu sich holt und dann umverteilen will, möchte die Nachbarschaft mit 850 000 Antisemiten fluten

    Heinsohn liest sich ziemlich wütend:

    In Deutschland wird die sich abzeichnende Problematik von Anfang an klarer gespürt als anderswo, doch verunmöglicht die eigene Geschichte eine angemessene Artikulation. Nach dem Fiasko der grossen Rassereinheit im Dritten Reich darf der Traum multikultureller Vermischung bei Verdacht auf alles Eigene nicht auch noch zuschanden gehen. Deshalb kommt es am Kölner Bahnhof am 31. Dezember 2015 zu einer direkten Wiederholung von Rotherham im Schnelldurchgang.

    Schweigekartell in Köln

    Als in Köln das Signal für Raub und sexuelle Gewalt gegen Hunderte von Frauen erging, die überwiegend aus der deutschen Mittelschicht kommen, versteht die Polizei an der Front die Lage sofort. Vor den Augen des Gesetzes laufen Verbrechen ab, Frauen schreien, ihre Freunde empören sich. Die Beamten fordern Verstärkung an, ihre Führung aber lehnt sogar überregionale Hilfsverbände aus Nordrhein-Westfalen ab. Die Beamten am Bahnhof wollen nicht zu den Waffen greifen.

    Die Polizeiführung dagegen hält es mit den Leitmedien. Die öffentlichen Anstalten verheimlichen die Taten, solange es nur geht. Hohe Beamte ziehen mit. Doch das immer noch halbwegs freie Internet macht die Konspiration zunichte. Dennoch kommen die Leute vom Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF) mit der Umdeutung ihrer Wahrheitsunterschlagung zu einer «Fehleinschätzung» ungeschoren davon. Gleichzeitig starten sie Kampagnen gegen Bürger, die auf all das nur gewartet hätten, um die paar Muslime als Gefahr aufzubauschen. Feministinnen werden von beiden grossen Staatssendern (ARD und ZDF) mit Standardattacken auf alles Männliche und dreisten Fälschungen zu Oktoberfest-Übergriffen schützend vor die Täter geschoben. Wer nicht stillhält, wird als Islam-Feind tituliert. Viele Bürger wissen wohl, dass dem Land von der Spitze her Gefahr droht, aber der Kadavergehorsam bis in die untersten Ränge vertieft die Entmutigung.

    Während niemand weiss, wann die Frauen in Deutschland sich wieder unbeschwert in den öffentlichen Raum trauen, lernen in jener Silvesternacht auch die hiesigen Männer ihre Lektion, als sie durch schnelle Schläge von ihren Freundinnen getrennt werden. Nachgeborene Brüder aus Syrien zeigen einzigen Söhnen oder gar Kindern, wer hier in Zukunft zu fürchten ist. Auch wenn Medien den Düpierten zu einem Pazifismus gratulieren, der lieber seine bessere Hälfte preisgibt als aufzubegehren, wird das Stillhalten immer als Niederlage in ihnen brennen.

    http://www.nzz.ch/feuilleton/willkommensunkultur-1.18678059

    Männer wehrhaft,
    Frauen fruchtbar,

    sonst Zivilisationsuntergang!

  39. Man muss auch mal klar Kante zeigen. Anstatt immer wieder neue Infos über andere Verbrechen zu zitieren.

    Hier in Deutschland wäre das nach StGB § 183 Erregung eines öffentlichen Argernisses.

    So ein Schwein…..

  40. War da nicht so ein Guti- Pastor der diese armen Notgeilen kostenfrei in einen Puff schicken wollte? Hier endlich die Lösung: Einfach nur Gummipuppen hinschicken! Wenn’s sein muss, mit Burka!

  41. Die sind vollkommen Triebgesteuert, wer solche Typen dann an seinem Arbeitsplatz begrüßen darf, der kann sich richtig warm anziehen, die lassen nichts aus, um über die Frauen herzufallen.
    Auch das abendliche Ausgehen wird für Frauen in Zukunft nicht mehr möglich sein. Wir werden eine sexualisierte Gesellschaft in der nur der stärkere das Sagen hat und sich nimmt was er gerade braucht. Diese Gesellschaft wird nicht mehr lebenswert sein, fängt schon an. Welche Frau traut sich noch ohne Waffe aus dem Haus?

  42. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Willkommenskultur bis zur Selbstaufgabe!

    Ach ich bin mir sicher, dass einige islamhörige Politiker oder dämliche Dummgutmenschen den Asyl-Moslems ihre eigenen dt. Ehefrauen, Mütter und Kinder zur Verfügung stellen.

    Willkommenskultur bis zur Selbstaufgabe!

    Das muss schon sein..

    Sonst sind ja die „Gäste“ beleidigt und das geht gar nicht!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  43. #44 Das_Sanfte_Lamm (16. Jan 2016 19:22)

    #39 putin2.0 (16. Jan 2016 19:16)

    …und natürlich noch ein Notfall-Set für Bademeister in Hallenbädern hatte ich vergessen!

    Ja, und zwar genau das.

    Finde ich sehr gut. Dadurch kann man sich Kosten für eine unnötige Wiederbelebung sparen.

  44. Muahahahaaaaa this video made my day 🙂

    Das ist der beste Beweis dafür, dass das Hirn dieser nordafrikanischen Ziegenbesteiger zwischen Hoden und Penis verankert ist und nicht über den IQ eines notgeilen Zwergpinschers hinausgeht. Zur Güte sollte Mutter Terroresia Schaufensterpuppen für alle Asylantenheime bestellen, dann klappts auch mit dem anderen Geschlecht. Es gibt auch welche zum aufblasen und zu Schwimmübungen bestens geeignet

    Wilderness, Water, and Sex Dolls Add up to a Weird Russian Adventure

    Jetzt bestellen vor Karneval!

  45. Gummipuppe.
    Das war das Stichwort und das ist die Lösung.

    Demnächst gibt es in jedem Asylantenheim eine kleine Gummipuppenkabine mit Gummipuppe darin.

    Für Köln ist das schon längst überfällig. Dort gibt es auch städtische „Verrichtungsboxen“ für Freier mit PKW und kleine „Verrichtungszellen“ für fahrradfahrende Freier.

    In Köln bemüht man sich, alle zufriedenzustellen, koste es, was es wolle, und sei es so pervers, wie es solle. Dann bleibts auch ruhig am Hauptbahnhof …

  46. Genauso mögen sie es,eine Ansammlung loser Teile wo er nach Belieben rumschrauben kann ohne Widerworte oder Verweigerung.Letzteres würde zur Züchtigung führen.Man sollte ihm sagen das sie seine Cousine ist und er die Blondine Heiraten darf.Bleibt nur noch die Frage wann er sie messert?

  47. OT

    „Deutschland tut nichts für mich“: Darum fliehen Iraker zurück in die Heimat

    http://www.focus.de/politik/deutschland/zahl-der-rueckreisenden-drastisch-gestiegen-deutschland-tut-nichts-fuer-mich-darum-fliehen-iraker-zurueck-in-die-heimat_id_5210879.html

    Fazit: Das wäre doch mal eine elegante Lösung der „Flüchtlings“-Krise! Einfach weniger money und Familiennachzug untersagen usw und viele der traumatisierten „Schutzsuchenden“ verpissen sich von alleine wieder nach Afghanistan, Irak, usw…

  48. Statt mit Teddybären hätten die Refutschies mit aufblasbaren Gummipuppen empfangen werden sollen. Und falls sie vorhaben, ihr Lieblingsspielzeug zu messern, dann knallt’s.

  49. …Geert Wilders: „Taharrush nennt man es im Arabischen, wenn Frauen von Gruppen von Männern eingekreist und sexuell belästigt, angegriffen, betatscht und vergewaltigt werden. Eine Kultur, die für sexuelle Übergriffe auf Frauen durch Gruppen von Männern ein eigenes Wort besitzt, ist eine Gefahr für alle Frauen.“…Doch das Verhalten von Frauen hat in Wirklichkeit nichts mit alldem zu tun. Darüber hinaus ist es eine Schande, dass unseren Frauen geraten wird, ihr Verhalten zu ändern, weil die Regierung Tausende von gefährlichen Männern in unser Land eingeladen hat. Wenn man den Islam in die Niederlande importiert, dann importiert man zugleich die frauenfeindliche Kultur von Kairo, Damaskus und Riad in unsere Städte. Neben Kopftüchern, Burkas, Moscheen, Ehrenmorden und Terrorismus haben wir jetzt auch noch taharrush.

    http://de.europenews.dk/Gebt-Frauen-das-Recht-sich-zu-verteidigen-124605.html

    Lesenswerter Artikel von Geert Wilders, in den Niederlanden ist scheinbar nicht einmal Pfefferspray legal.

  50. Einer der Gäste der Kanzlerin (schön, werde ich für mich übernehmen. Schade, dass die Gäste nicht bei IHR im Haus wohnen, sondern bei uns.) übt eben erst mal. Sind ja noch nicht alle so weit wie in Köln.

    Ihr dürft nicht vergessen: Wo die herkommen, fickt nur der Häuptling die Damenschaft. Die fangen also ganz von vorn an. Deshalb auch noch die Schwierigkeiten, für den Trieb die gemäße Handlung zu wählen („fucke“ versus „töte“).

    Was macht eigentlich Emma Louise Meyer alias Hannah, unsere Hamburger Flüchtlingshelferin?
    Steht sie noch für die arabische Liebe bereit? (zwischen dem Brötchenschmieren, versteht sich).

    http://www.bento.de/politik/emma-louise-meyer-startet-hilferuf-fluechtlinge-hamburg-103230/

    (Bitte bei möglichst vielen Lesern gesichert ins Archiv. Sonst wissen wir nach den derzeit noch bevorstehenden Mord- und Gewaltorgien nicht mehr, welchem Typus Mensch wir die Zustände zu verdanken haben. – Sie gab dem „Gutmenschen“ ein (Klischee-)Gesicht.

    ZITAT:
    Eigentlich studiert Emma in Greifswald, versucht gerade an ihrer Bachelorarbeit zu schreiben. Ursprünglich aber kommt sie aus Hamburg. Nach der Demo gegen einen Naziaufmarsch in Hamburg sei sie am Hauptbahnhof hängen geblieben, sagt sie. Seitdem koordiniert sie die Arbeit der Helfer. Mittlerweile hat sie angefangen, Arabisch zu lernen, um auch ein bisschen übersetzen zu können.
    Wie kann die Freude am Helfen überschwappen?

    Emma ist ein gutes Beispiel für das, was mit vielen der oft jungen Helfer passiert. „Zum ersten Mal habe ich das Gefühl, es gibt endlich etwas zu tun“, sagt sie.
    ZITAT-ENDE.

    In dieser Sicherheit der „höheren Tochter“ mit Öko-Fimmel möchten wir auch mal leben, oder? Sie studiert übrigens – war klar, ich weiß, Kunst und Germanistik.

  51. @ #47 Cassandra (16. Jan 2016 19:24)

    Die Phantombilder sind ja vielsagend.Und mal ehrlich, mir sind die Abgebildeten auch schon begegnet …

    mir geht es ähnlich, für mich sieht ein Neecher und dann eben Verbrecher aus wie der andere, das ist eine List der Natur um Fressfeinde einer Spezies zu verwirren, etwa wie ein Rudel Löwen aus der flimmernden Ferne in der sengender Hitze Afrikas eine Herde Zebras nur als eine ganze Masse Striche wahrnimmt, eben kollektive Täuschung durch die raffinierten Zebras

  52. Und dieses unsagbar primitive Gesindel will die Bundes-Schleuserin und deren Mischpoke uns also als „dringend benötigte Fachkräfte“ verkaufen…

    Jetzt fehlt nur noch, dass uns irgendeine Geisteskranke von den Linken/Grünen o.ä. erzählt, dass man diesen vorsintflutlichen Einzellern aus Bundesmitteln/Steuergeldern einen Bordellbesuch pro Woche finanzieren soll. Oder am Besten gleich eine Auswahl von Gummipuppen in den Aufnahmelagern bereitlegt. Dieses Gesindel soll sich in die Walachei verpissen, aus der es hergekrochen ist.

  53. 18 johann (16. Jan 2016 18:58)

    Der sollte schnell nach Paderborn kommen, dort bieten junge Frauen „free hugs“ und „Umarmungen to go“ für rapefugees an.

    Da geht noch was! Ich vermisse das „fick for free“-Plakat.

  54. Hier ist ein typischer Artikel der Funke-Lügenpresse, der die Islamkatastrophe in Deutschland wie gewohnt schönlügt. Die flippen mit Orientalen-Folklore in HH-Mitte (Am Steindamm, St. Georg) aus, aber so leise macht sich da doch ein klammes Gefühl breit:

    St. Georg. An syrischen Restaurants, türkischen Imbissen, Barbieren und Shisha-Shops schieben sich Frauen mit Kopftüchern und Männer mit dunklen Haaren vorbei. Alle paar Meter drehen sich die Dönerspieße, es gibt Baklava, Apfeltabak und Minztee. Tausend und eine Nacht im Neonlicht der Handyläden. Willkommen in Hamburg, willkommen am Steindamm. Seitdem die Zahl der Flüchtlinge im Sommer nach oben geschnellt ist, ist hier noch mehr Trubel als ohnehin immer war.

    Würg! Fliegen fliegen dahin, wo schon andere Fliegen sind…

    Besorgt ist er nur darüber, dass der Steindamm ein ziemlich „männlicher Standort“ geworden ist. Der 71-Jährige hofft, dass sich das noch „zurechtruckelt“, wie er sagt.

    Besonders freitags sind hier viele Männer unterwegs. Spätestens ab viertel vor zwölf machen sie sich auf den Weg. Mit Plastiktüten in der Hand, im Kaftan oder Jeans, mit Bärten oder ohne, pilgern sie aus den Cafés, den Dönerläden und Hauseingängen am Steindamm an den Kleinen Pulverteich in die Al Nour Moschee zum Freitagsgebet. Vor ein paar Jahren waren es noch ein paar Hundert, inzwischen sind es freitags rund 2500 Männer. Vor Kurzem wurde eine zusätzliche Gebetszeit eingerichtet, es war einfach zu voll geworden.

    Aloha Snackbar! Eine Islamisierung findet nicht statt. Link über Google-News eingeben, um Paywall zu umgehen:

    http://www.abendblatt.de/hamburg/hamburg-mitte/article206930323/Der-Orient-am-Steindamm-in-Hamburg.html

  55. OT

    Österreich: Neujahrstreffen der FPÖ in Wels,
    Strache bezeichnet Faymann als Staatsfeind

    Diese „moderne Völkerwanderung“ müsse endlich als das bezeichnet werden, was sie sei: „Das ist eine feindliche Landnahme“, so Strache. „Massenzuwanderung und Islamismus, vor dem wir seit über einem Jahrzehnt warnen, die terroristische Bedrohung in Europa, all das zeigt auf, unsere Freiheit ist heute unmittelbar in großer Gefahr, die Demokratie in großer Gefahr.“

    „Wir müssen etwas unternehmen, dass endlich die Grenzen dichtgemacht werden und endlich die Bevölkerung geschützt wird.“ Und er wolle das nach dem Vorbild des ungarischen Premiers Viktor Orban tun – der einen Grenzzaun errichten ließ. „Wir brauchen eine Festung Europa“, sagte der Partei-Chef – und nicht das „Modell Hasenstall“, das die Regierung rund um Spielfeld errichten habe lassen.

    Die Bundesregierung forderte Strache „zum sofortigen Rücktritt auf“. Denn diese sei „nicht fähig, die Bevölkerung zu schützen“. Sie habe aber nicht nur die Grenzen nicht geschützt, sondern „sich sogar als staatliche Schlepperorganisation herausgestellt“. Für Bundeskanzler Werner Faymann fand Strache – sogar für ihn ungewöhnlich – scharfe Worte: „Faymann ist in Wahrheit ein Staatsfeind, so wie er sich verhält, ein Bürgerfeind und ein Österreichfeind.“

    Strache forderte auch die deutsche Kanzlerin Angela Merkel zum Rücktritt auf: „Eine Merkel, die gehört weg, die gehört längst als Bundeskanzlerin abgelöst“ – vor allem nach den Ereignissen der Silvesternacht in Köln. Es sei „unfassbar, wie dort das politische System der Polizeiführung den Auftrag gegeben hat, über kriminelle Vorgänge von Ausländern nichts zu berichten. Das ist ein Verbrechen an der eigenen Bevölkerung, solche Verantwortungsträger gehören davongejagt.“

    Wie nun bekannt wurde, war der Gründer des islamfeindlichen deutschen Pegida-Bündnisses, Lutz Bachmann, ebenfalls in der Welser Messehalle „Irre… Sensationelle Stimmmung!“ postete Bachmann auf Facebook – sowie weitere Fotos von der Veranstaltung. Als Grund für seinen Besuch nannte Bachmann auf der Online-Plattform „internationale Vernetzung“.

    http://kurier.at/politik/inland/strache-bezeichnet-faymann-als-staatsfeind/175.433.061

  56. @ #61 Dr. Real Copycat (16. Jan 2016 19:34)
    “ Erregung eines öffentlichen Argernisses.“

    was erregung – wenn auch einseitig – angeht,
    soweit kann ich dir irgendwie zustimmen,
    (wobei eine puppe eine person nicht ersetzt)

    aber aergerniss ? nein, das geht zu weit.
    jedes päärchen in den zehnern („teen ager“)
    befummelt sich heutzutage so oeffentlich,
    jedenfalls die schlecht erzogenen.

    ich wuerde es eher belustigend nennen,
    da vom „weibchen“ so gar keine erwiderung
    der gefuehle des männchens sichtbar ist.
    das sollte dem aktiven part zu denken geben,

    wenn er mal versuchte drueber nachzudenken.
    aber gegenwehr ist im koranischen kulturkreis
    wohl auch nicht vorgesehen, von daher …
    ein parktisches anschauungsbeispiel,
    wie zuneigung unter islam funktioniert:
    unilateral.

  57. Na sowas, unerhört!

    Flirten ohne Schwule und Schwarze
    Ist „Where White People Meet.Com“ rassistisch?

    Eine Datingsite mit dem Namen Where White People Meet.Com sperrt Schwarze und Homosexuelle aus und sorgt für Empörung. Dabei macht das Portal nur das offen, was die meisten User heimlich tun.
    (….)
    Die Flirt-Welt ist nicht fair

    Offenbar erfreut sich die multikulturelle Vielfalt im Dating nicht allzu großer Beliebtheit. Die meisten User suchen konsequent in der eigenen Ethnie und filtern Alternativen aus. Wo das nicht geht, beantworten sie Anfragen unerwünschter Ethnien einfach nicht. Die meisten Portale geben interne Daten nicht preis. OK Cupid ist eine Ausnahme. Mitgründer Christian Rudder sagt: „Vor allem gegen schwarze User gibt es eine Abneigung. In jedem Bereich, in dem man einen Flirt-Erfolg auf unsere Seite messen kann – wie Leute sie beurteilen, wie häufig auf ihre Mails reagiert wird, wie oft sie angesprochen werden – das ist alles deutlich reduziert.“ Der Statistker Christian Rudder ist Realist: „Klar, wenn du jemand fragst, sagen die Leute alle, ‚Oh Wow, gemischten Ehen sind Klasse. Mich interessiert bei meinem Partner die Rasse überhaupt nicht.‘ All das Zeug, was ein fortschrittlicher Mensch so sagen muss. Aber wenn ich sie dabei beobachte, was sie wirklich machen, sind diese Bekenntnisse schnell vergessen.

    Nur eine Gruppe erfreut sich nennenswerter Nachfrage außerhalb der eigenen ethnischen Gruppe und das sind ausgerechnet weiße, heterosexuelle Männer. Die Welt ist eben ungerecht.

    http://www.stern.de/auto/news/where-white-people-meet-com—dating-portal-nur-fuer-weisse-6644454.html

  58. INVASOREN KOMMEN IMMER WEITER VON TÜNRKEI-STÄNDIGE LAWINE-ABKOMMEN MIT MERKEL HAT NICHT GAKLPPT-ABER KOMMEN BALD ZU EU-DANN HABEN WIR GEWONNWM!!!

  59. „Deutschland tut nichts für mich“: Darum fliehen Iraker zurück in die Heimat

    Das kam mir eh immer vor wie eine Art
    Goldrausch.
    Das gelobte Land.

  60. keine Sorge, SPD ist dabei, das Problemchen zu lösen:

    „Jahr der Frauen“: SPD will sexistische Werbung verbieten

  61. #85 Babieca

    Ich bin sprachlos – das Aufmacherfoto zeigt tatsächlich Hamburg und nicht etwa Islamabad? Ja klar, eine Islamisierung findet nicht statt…

    Und vielen Dank für den Tipp mit Google News.

  62. Es gibt auch ekelerregende Videos aus Deutschland. So z.B. aus einer Berliner U-Bahn, wie einer dort sein Geschäft verrichtet.

    Eigentlich sollten „Wir schaffen das! Merkel“ oder einer ihrer CDU Vasallen diese Sche… wegmachen.

  63. Sehr merkwürdig, das Ganze.

    Die Passanten nehmen ja kaum Notiz von der Nummer. Vielleicht, weil sie schon zu alltäglich ist? Vielleicht stehen die Puppen ja sogar zu diesem Zweck dort herum.

    In Deutschland müssten die Puppen dann wohl das Konterfei von Angela Merkel tragen. Oder von Claudia Roth. Das wär bestimmt DER Renner!

  64. POL-MA: Heidelberg/Walldorf: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim

    Wegen des Verdachts, mehrere Sexualstraftaten begangen zu haben, wurde am Freitag, den 15. Januar 2016 auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg Haftbefehl gegen einen 22-jährigen Mann erlassen. Der Mann wurde noch am selben Tag in der Flüchtlingsunterkunft in Walldorf festgenommen. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3226688

  65. Man muß sich ständig vor Augen halten das täglich (bei der Witterung)noch 3000 kommen.Die Flut steht bevor wenn nicht schnellstens was passiert.Das der verblödete Michel ein heftiges Zeichen bei den Wahlen im März setzt ist leider nicht zu erwarten.Es dauert einfach zu lange bis manche irgendwas checken oder der dicke ideologische Balken vorm Kopf ist einfach zu dick.

  66. OT
    Abschiebung – 500 abgelehnte Asylbewerber spurlos verschwunden

    Die Landesregierung in Kiel hat angekündigt, kriminelle Ausländer konsequent abschieben zu wollen. Nun kommt heraus: In Sachen Abschiebung herrscht anscheinend ein heilloses Durcheinander, 500 Menschen sind verschwunden.

    https://www.youtube.com/watch?v=30KfOAc4Z2Y

  67. # 90 Johann

    Ich frage mich warum man hierzulande nicht zum Beispiel eine „Zentrale christlicher Taxifahrer“ gründet. Die würde einen Riesenerfolg haben. In Stuttgart wurde ich (bei 20 Grad minus) von einem Bereicherer-Taxler am Einsteigen gehindert, weil ich meine kleine Terrier-Hündin dabeihatte. So was würde sich mit der og.Zentrale erledigen

  68. Gerade sah ich Werbung im TV mit
    TILL SCHWEIGER.

    Er erschien in Werbung für
    VHV Versicherungen
    (Schützen Sie sich und Ihre Familie).

    Da ich mich notgedrungen für Versicherungen in diesen Bereich interessiere, war es gut zu wissen, dass Schweiger beiVHV Werbepartner ist.


    (Ich werde mir das mit VHV Versicherungen wohl noch einmal überlegen.)

  69. OT,-.….Meldung vom 14. Jan. 2016

    5 Ausländer vergewaltigen gesuchtes Mädchen über 30 Stunden

    Mindestens 5 Ausländer vergewaltigen gesuchtes Mädchen über 30 Stunden lang! Polizei schweigt zu diesem Verbrechen bislang!

    Seit Anfang der Woche wird das junge Mädchen ( 13 ) vermisst und ist nun bei ihrer Mutter wieder zu hause. Sie steht schwer unter Schock, denn sie wurde Opfer wildgewordener Männer! Sie selber gibt an, arabische Männer hätten sich an ihr vergangen und auch über längere Zeit gegen ihren Willen festgehalten und das unweit vom Asylcontainerdorf in Berlin Falkenberg. Sie wurde über 30 Stunden festgehalten und mehrere Mal von diesen wilden Fremden vergewaltigt. Grober Tatverlauf: Handy-Ortung zuletzt Kaulsdorf (11.01.16 gegen 7:45 Uhr) – mindestens fünf Männer packen sie – Augen werden verbunden – Sie wird in eine Wohnung verschleppt (genauer Ort noch unbekannt) – sie wird mehrfach von arabischsprechenden Männern vergewaltigt – Tatort wird die Region nahe Falkenberg vermutet – Täter wohl Asylanten – Dienstag Mittag kommt sie wieder frei. – Sie wurde in Mitten Hellersdorf von den Tätern frei gelassen, wo sie dann bei fremden Leuten geklingelt hat und von der Feuerwehr aufgegriffen wurde. UPDATE
    Täter gefasst! (wahrscheinlich nicht alle) Polizei ließ diese jedoch wieder auf freien Fuß. Begründung: Wir haben nicht genügend Kapazitäten diese zu beherbergen. WIR FORDERN ANTWORTEN!!!! http://asylterror.com/2016/01/14/5-auslaender-vergewaltigen-gesuchtes-maedchen-ueber-30-stunden/#comments

  70. POL-MA: Mannheim: Sexueller Übergriff auf dem Waldhof; Zeugen gesucht
    16.01.2016 – 09:59

    Mannheim (ots) – Opfer eines sexuellen Übergriffs wurde am frühen Freitagabend eine 55-jährige Frau im Stadtteil Waldhof. Die Frau war gegen 19.40 Uhr von der Oppelner Straße aus auf dem Nachhauseweg, als sie an der Ecke Jakob-Faulhaber-Straße/Hubenstraße von einem bislang unbekannten Mann angegangen und in die Hubenstraße hineingedrängt wurde. Dort wurde sie an eine Hauswand gepresst, unsittlich begrapscht und mit der Faust in den Unterleib geschlagen. Die Situation wurde von mindestens zehn Personen beobachtet, die während des Übergriffs hinzukamen und bei denen es sich offenbar um Begleiter des Täters handelten. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3226613

  71. Islam, bei den Verein scheint Sex das aller wichtigste zu sein. Selbst im sogenannten Paradies geht es um Sex …Was geht nur in den köpfen dieser Barbaren vor?…sind das Menschen oder nur Tiere die nur ihren tieben folgen können?

  72. OT:

    Ein wirklich erstklassiger Artikel von Reinhard Mohr (der mir schon des öfteren angenehm durch unbestechliche Schreibe auffiel).
    Und nein: In der „Welt“ steht nicht nur Scheiße, auch, wenn das Merkel mit der Springer-Witwe Kaffee zu trinken pflegt.

    Erstaunlich, wie Feministen die Realität ausblenden

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article151084213/Erstaunlich-wie-Feministen-die-Realitaet-ausblenden.html

    Wir haben es seit geraumer Zeit mit einer neuen RAF zu tun. Die wurde schon damals ideologisch hofiert von Lila Pudeln wie Jean Paul Sartre, dem Äffchen von Simone de Beauvoir. Finanziert wurde sie aus der DDR.

    Leider ist die RAF diesmal verbündet mit der Merkel-Regierungs-Junta.

  73. #99 hugaki (16. Jan 2016 20:17)

    Das der verblödete Michel ein heftiges Zeichen bei den Wahlen im März setzt ist leider nicht zu erwarten.Es dauert einfach zu lange bis manche irgendwas checken oder der dicke ideologische Balken vorm Kopf ist einfach zu dick.

    Es stehen genug Wahlen an in der nächsten Zeit. Ebenso, wie ausreichend Großveranstaltungen (Karneval, etc.), bei denen die Fachkräfte ausreichend Gelegenheit haben werden, ihren Testosteronüberschuss zur Schau zu stellen. Es ist im Prinzip eine mathematische Folgerichtigkeit, dass es zu weiteren massiven Übergriffen kommen wird. Das die Stimmung immer weiter kippen wird, lässt sich nicht mehr vermeiden. Zumal auch die blöden Tussen, die noch vor wenigen Monaten Plüschtiere gerworfen haben, oder heute noch belegte Kniften an die Fachkräfte verteilen, irgendwann auch „dran“ sind. Mein Mitleid mit denen hält sich in Grenzen. Mir tun nur die unzähligen Frauen und Mädchen leid, die diese Invasion von Anfang an nicht wollten, aber nun die Suppe auslöffeln dürfen. Es wird ein unschöner Weg, unsere Heimat zurückzuerobern, aber letzten Endes werden wir es schaffen.

  74. #102 NahC (16. Jan 2016 20:23)

    Gerade sah ich Werbung im TV mit
    TILL SCHWEIGER.

    Er erschien in Werbung für
    VHV Versicherungen
    (Schützen Sie sich und Ihre Familie).

    Da ich mich notgedrungen für Versicherungen in diesen Bereich interessiere, war es gut zu wissen, dass Schweiger beiVHV Werbepartner ist.

    Gut zu wissen. Die „VHV“ werde ich mir für meine Blacklist merken.

    Und interessant bzw. unseres kleinen Germanen-Rambos (In seiner Branche gilt er als einer der unbegabtesten Schauspieler weltweit, da er sich eben immer nur selbst spielt):

    Erst Probleme schaffen.
    Sich dann als Problemlöser anbieten.

  75. #15 Religion_ist_ein_Gendefekt (16. Jan 2016 18:55)

    „Wer hat eigentlich neulich getrötet, wir kriegen Menschen geschenkt?“

    .——

    REBECCA HARMS

  76. OT
    50.000 Invasoren schon in den ersten 14 Januar Tagen. Wenn man das mal auf das Jahr hochrechnet ist man locker bei 1,2 Millionen. Im Sommer besuchen uns bestimmt auch gerne noch mehr.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article151050834/Was-allein-in-den-ersten-15-Tagen-2016-alles-geschah.html

    Spannend ist auch der Kommentarbereich. Die kulturelle Bereicherung scheint nicht mehr allen allen zu gefallen…
    Leute überlegt mal 50.000 in zwei Wochen…#
    Ich kann gar nicht so viel essen wie ich kotzen möchte…

  77. #108 D Mark

    Boris Palmer – das ist doch der, der vor ein paar Wochen nach vorne geprescht ist und geklagt hat, er schaffe es nicht mehr die vielen Flüchtlinge aufzunehmen und man müsse den Zustrom stoppen. Dafür wurde er dann böse von seiner Partei attackiert. Und jetzt wieder die Kehrtwende.

  78. @ #105 Lipperland (16. Jan 2016 20:24)
    „Material: PVC (18 mm)“

    lippi, du koenntest journalist werden !!
    einfach daten übernehmen ohne grob prüfen
    (oder alles in tüddelüd als „zitat“)

    „PVC 18mm“ waere keine aufblasfolie
    sondern 1.8cm wandstaerke wie autoreifen !
    richtig sind wahrscheinlich 0.18mm dicke
    also fast 0.2mm foliendicke.

    an den besonders beanspruchten stellen
    evtl. noch gedoppelt, aber nicht 18mm.

  79. #7 Marnix

    wenn es nicht
    so traurig,
    so beschämend,
    so deprimierend
    wäre,
    müsste man ja ausrufen:
    l i e b e r
    s p ä t
    a l s
    n i e.

    aber diese Leute
    wurden beauftragt,
    Deutschland
    mit Plan und Überlegung
    zu regieren.

    da passt unser GG nicht,
    wie es gebietet
    einen Kanzler-/Regierungswechsel
    durchzuführen.
    ein Staatstreich
    von Mutigen ist gefragt.
    auch Verfassunsrichter könnten was tun.

  80. Im Juni des Jahres 1997 fuhr ich – bekennender Schwabe – mit einer S2-Bahn von Berlin-Marienfelde ins Zentrum zum Potsdamer Platz. Im Bahnhof Potsdamer Platz angekommen, ging ich in Fahrtrichtung nach vorn, um dort nach rechts auszusteigen. In dem freien Raum im Ausgangsbereich stand links von mir, an eine rückwärtige Trennwand gelehnt, ein Nordafrikaner, der sein vermeintlich Wertvollstes aus der Hose geholt hatte, das er sich, mit heraushängender Zunge und ungeachtet aller Mitmenschen in der S-Bahn, auf das Heftigste massierte. Ich weiß nicht, ob ihm dabei Erfolg beschieden war.
    Ich bin sooooo froh, dass ich kein Berliner bin und längs wieder im deutsch-schwäbischen Down Under leben darf!

    Don Andres

  81. OT:

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/koeln-uebergriffe-sozialarbeiter-ueber-straffaellige-nordafrikaner-a-1072384.html

    Straffällige Nordafrikaner „Diese Jugendlichen haben gar keine anderen Möglichkeiten“

    Einwanderer aus Nordafrika stehen seit den Silvester-Übergriffen unter Generalverdacht. Vielen bleibt nichts anderes, als zu stehlen, sagt der Düsseldorfer Sozialarbeiter Samy Charchira. Er fordert: Deutschland muss mehr für die jungen Männer tun.

  82. Charchira: Zunächst muss die Grundversorgung gesichert werden, damit sie schon mal nicht fürs Mittagessen stehlen müssen. Im Moment bekommen diese Jugendlichen aber nichts, weil sie offiziell ja gar nicht existieren. Deshalb wissen wir auch fast nichts über sie und können kaum angemessen auf ihre Probleme reagieren.

    SPIEGEL ONLINE: Wie ließe sich das ändern?

    Charchira: Indem wir mit ihnen reden! Wir müssen Streetworker und Sozialarbeiter zu ihnen schicken, Strukturen für sie aufbauen, Hilfsangebote schaffen. Dann würden wir ziemlich schnell feststellen, dass ein großer Teil dieser Jugendlichen sehr gute Chancen auf eine wirkliche Integration hätte. Gerade von den 17- oder 18-Jährigen könnten wir noch viele erreichen.

  83. Man kann es fast nicht glauben….. Bei dem Maximum an Ignoranz, gepaart mit animalischer Primitivität, die bei Leuten aus dem Kulturkreis zu beobachten ist, kein Wunder. Ich wollte in diesen Zeiten nicht mal eine Schaufensterpuppe sein, geschweige denn eine Frau…. :-((

  84. #112 Blue02 (16. Jan 2016 20:33)

    Aber die Werbung passt wie die Faust aufs Auge für Schweiger.

    Großkotzig wie er ist, denkt er, jeder wolle ein Autogramm von ihm, wenn man ihn anspricht.

    Auch wenn er nur den Weg frei machen soll.

    Insofern in absolutes Muss sich den Spot mal genau anzuschauen. 🙂

  85. Eine passive Gutmenschin (also nur Maulheldin) in meinem Bekanntenkreis vertrat unlängst vehement die Meinung, dass deutsche Männer in Thailand sich genauso schlimm benehmen würden wie die Asylanten zu Silvester in Köln, Hamburg etc. Mein Einwand, dass ich noch nie davon gehört habe, dass sich männliche Sextouristen in Thailand zu Tausenden zusammenrotten, um über Frauen herausfallen, sondern Bordelle besuchen und dafür bezahlen, wurde mit der Aussage „das ist das Gleiche“ abgetan. Als ich sie darauf hinwies, dass sie Opferverhöhnung vertreibe, wurde sie ausfallend. Typisch für Frauen ihres Schlages (sexuell seit vielen Jahren unterversorgt). Manchmal schäme ich mich richtig für meine Geschlechtsgenossinnen und wünsche Ihnen eine bereichernd Erfahrung!

  86. #127 P. Erle

    „Claude Oliver Rudolph bei Letzte Runde 1/4“

    https://www.youtube.com/watch?v=oInpzkC4TeE

    Für alle Anhänger des gebürtigen Heuchelheimers, ganz interessant, was Chinesenfiete alles über „sein Baby“ Til Schweiger zu berichten hat.

    Sofort eingetragen, die VHV Versicherungen (Schützen Sie sich und Ihre Familie) stehen bei mir bereits auf der BUNTEN Liste.
    Und wenn das mit der Reinkarnationslehre stimmt, dann gibt es von meiner Seite für diesen vulgären talentfreien narzißtischen Penner, der den Gebrauch von gewissen illegalen Pülverchen wohl spürbar nicht mehr unter Kontrolle hat, auch in meinem drittnächsten Leben keinen Funken Barmherzigkeit.

    Noch schlimmer als Schweiger sind natürlich die Verantwortlichen in den Wahrheitsmedien, die ihn gezielt gegen uns einsetzen.

  87. Ich erinnere mich noch speiübel an die Amidrohne, die in Afghanistan eine arme Eselsdahme filmte, hinter etwa 10 edle Muslime mit gehobenen Röcken standen bis sie dran waren. Da muss die ganze Kompanie zugesehen haben. Das Gelächter und die Komentare der Soldaten waren köstlich. Und das sind die Kulturbereicherer des grünen Gesoxxe.

  88. Servus,
    man also nicht einmal ich bin so einsam{bin nun seit 9 Jahren „ledig“}….
    aber wer sehen will wie sich die ISlamIs bzw. die Salatfritzen weiter entwickeln werden{ja ich kann in die Zukunft blicken,ich habe die Kraft!}
    https://www.youtube.com/watch?v=SHBxzsVG2wI

    PS:Rick and Morty,super geile Serie!

  89. Wie traurig, daß Rousseau nicht mehr unter uns weilt.
    Er wäre beglückt, daß nun immer mehr Edle Wilde unter uns weilen hier in Mitteleuropa. Nicht nur die Neger und Schwerverbrecherräpper aus dem Orient, auch der Weiße hat sich schon spätestens seit der von den christlichen Demokraten in den 1980er Jahren eingeleiteten geistig-moralischen Wende schon von den meisten Hemmungen befreit und spuckt auf alle Repressionen, die überholte Institutionen der freien Entfaltung des selbstbestimmten Individuums entgegengesetzt haben.

  90. @#23 Babieca (16. Jan 2016 19:02)

    Meine Theorie zur Demenz ist, dass die Vernetzungen im Gehirn verschwinden und nur noch die rudimentären Instinkte da sind.

    Bei meiner Mutter war das u.a. die Konzentration auf die Sauberkeit. Sie nahm völlig unvermittelt einzelne Staubkörner in den Blick und versuchte sie dann auch gezielt zu beseitigen.

    Daraus schließe ich (eben auch aus dieser konkreten Erfahrung dieses Demanz-Phänomens), dass der Hang zur Sauberkeit und Ordnung Frauen angeboren ist.

    Ein angebliches Vorurteil, daß aus meiner Sicht damit bewiesen ist. Ich pflege meine Ansichten immer maximal zu beweisen. Mir ist aber schon lange klar, das alle angeblichen Vorurteile gegen Frauen harten Fakten entsprechen. Für mich war das allerdings nie schlimm; denn Frauen sind mun ´mal Frauen.

  91. @#39 Das_Sanfte_Lamm (16. Jan 2016 19:16)

    Ich habs schon geschriebn. Das wesentliche Mako des Islam ist, dass er die Frauen nicht liebt. Obwohl ich meine in orientalischen Märchen schon.Da wird die Schönheit der Fauen besungen, ich müßte mich sonst falsch an diese Märchen erinnern.
    D. h. dann, daß diese Märchen vor dem Islam liegen müßten, bzw jedenfalls vor dem Mohammed Islam.
    Kann das historisch bestätigt werden.
    Oder stimmt an den Märchen bereits was nicht?

    Das Problem ist ja freilich, dass die Philae (ich weiß nicht wie man das korrekt audrückt) zu den Frauen im Westen grundsätzlich gescheitert ist. Resigt hat Eros, also der sexuelle Glitzer und das Geld, also die Ausbeutung des Mannes durch die Frau. D. h. Philae die im Westen gepriesen wird, kann möglkicherweise ien tödlicher Fehlschlahg gewqesbe sein, von Männern erfunden und von den Frauen nicht gedankt. Ein Großteil der Frauen im Westen hetzt ja gegen Männer und es gibt vile Trittbrettfahrerinnen. Der Islam kenmnt keine Philae. Schlimerweise könnte er recht haben, das Philae ungeeignet ist und scheitern muß. So muß man das leider auch sehen. es hat immer mehrere Seiten. Philae (die Minne) war vielleicht nur eine schöne Idee aber die Frauen sind dessen vielleicht nicht würdig

    Wie gesagt, ich muß die Wahrheit schreiben. Aber harre der Widerlegung. bitte sachliche Argumente. Ich würde das Thema gerne klären und am Interessantesten wäre eine sachliche Widerlegung.

  92. @ #138 INGRES
    Vorweg Philae muß Philia heißen!!!!

    Nur der schlimmste Tippfehler sei korrigiert:

    Resigt hat Eros, -> Gesiegt hat Eros

    und ich beziehe mich nocnmal auf dieses Fundstück: (hiermit auch Babieca zur Kenntnis: (ich lasse den Text so wie ich ihn gefunden habe!, auch wenn ich nicht alles so formulien würde, aber grundsätzlich trifft der Text!)

    Ihr lieben Frauen. Wir Männer brauchen keine Köchin, keine Putzfrau, keine Bügelfee. All das können wir selbst. Und zwar besser als ihr. Wir brauchen auch keine Sexgöttin. Weil Ihr das wichtigste einer Sexgöttin ohnehin nicht liefern könnt: Abwechslung. Wir brauchen auch keine Schönheit. Egal wie toll und schön ihr seit. In fünf oder spätestens zehn Jahren ist Schönheit vergangen.

    Das einzige was wir Männer weder selbst herstellen noch kaufen können ist dieses: Respekt, Achtung und Loyalität.

    Wenn ihr uns diese drei Dinge gebt, werden wir für Euch die Welt aus den Angeln heben. Nur dafür.

    Und nein, wir Männer sind nicht in der Bringschuld. Wir werden nicht die Welt aus den Angeln heben, damit ihr uns Achtung entgegenbringt. Denn wir haben die Welt bereits aus den Angeln gehoben.

    Wo auch immer Du hingehst, was auch immer Du tust, was auch immer Du Dir anschaust. Alles existiert nur deshalb, weil wir Männer es erdacht, erfunden, erbaut, erschaffen haben. Diese Welt ist eine Männerwelt und du bist der Gast.

    Respekt, Achtung und Loyalität wird nicht mit Worten bekundet. Du musst Beweise bringen. Und ja, wir Männer erkennen ob Du die Wahrheit sagst. Einfach deshalb, weil diese drei Sachen der heilige Wesenskern eines Mannes ist. Die Triebfeder, die uns diese Welt erschaffen lies.

    Ihr Frauen redet immer über Liebe. Aber ihr habt Liebe nie verstanden. Möglicherweise plappert ihr deshalb so viel über Beziehungen.

    Es gibt drei Arten der Liebe:

    Eros, die Sexualität. Das ist die geringste Form der Liebe. Sie umfasst alles was körperliche Freuden bereitet, einschließlich Geld, Besitz, Schmuck und simple Emotionen. Es scheint, als wenn Eros die einzige Form der Liebe ist, die ihr Frauen kennt.

    Dann gibt es Philia. Das ist die Liebe zum Mitmenschen, die Liebe zur Welt, die Liebe zur Wahrheit und Weisheit. Im Namen von Philia haben wir Männer den Feminismus erfunden. Ja, wir Männer haben das getan. Wir waren in dem Irrtum gefangen, dass ihr uns gleich seit. Aber wir haben uns geirrt.

    Die dritte Form der Liebe ist Agape. Die göttliche Liebe. Wir Männer leben ständig in dieser Liebe. Agape ist die Stille, die Leere, die ursprüngliche Schöpferkraft, die Kreativität, der Ursprung der männlichen Kraft. In Agape, der Leere, finden wir die Fülle. Und nein, das ist für uns kein Widerspruch.

    Agape ist der Grund weshalb wir keine Angst vor dem Alleinsein haben. jeder Mann ist allein geboren und wird allein sterben. Alleinsein bedeutet für uns All-Eins-Sein und Einsamkeit bedeutet Eins-Mit-Gott.

    Agape ist der Grund weshalb wir schweigsam sind und Angeln, Fernsehgucken oder lange Wanderungen aufregend finden. Unser Philia-Experiment mit Euch ist gescheitert. Ihr Frauen habt versagt. Wir Männer ziehen uns von Euch zurück. Genießt die Früchte unserer Arbeit, bald wird nichts mehr da sein. Ihr werdet diese Welt zerstören.

    Und wir werden zugucken.

    Nicht weil wir Zerstörung gut finden, aber weil wir wie Lord Shiva wissen, dass aus der Asche der Toten neues geboren werden wird.

    Wir Männer sind die Quelle. Wir sind der Anfang, das Ende, der Weg und das Leben

  93. Ich kann an diesem Video nicht wirklich etwas schlimmes finden.
    Wenn es der Typ dabei belässt, mit Puppen rum zumachen, und der Besitzer der Schaufensterpuppen nichts dagegen hat, warum nicht.
    Viel schlimmer fand ich die heutige Großdemo in Stuttgart: Gegen Rassismus, gegen Sexismus, gegen Abschiebepolitik – hoffnungslos!

  94. Das Kopfkino arbeitet schon und irgendwann reichen diese Surrogaten nicht mehr und was dann geschieht,wissen genügend „Kölner Frauen“..
    Ist andererseits ja auch nur logisch,1 Million von Testosteronbomben laufen,nicht entschärft,durch die Bunte Republik und am Ende hat dann der „Kampfmittelräumdienst“ alle Hände voll zu tun und die Gerichte auch..
    So verkommt die Innere Sicherheit und gefährdet vor allem unsere Frauen,weil die Wahnsinnigen in Berlin dem keinen Riegel mehr vorschieben können oder wollen.

  95. Heute abend Anne Will

    17.01.16 | 21:45 Uhr
    Nach Köln – Höchste Zeit für eine neue Flüchtlingspolitik?

    Die massiven Übergriffe der Silvesternacht in Köln haben Deutschland erschüttert und die Willkommenskultur gegenüber Flüchtlingen auf eine harte Probe gestellt. Als Reaktion will die Bundesregierung nun kriminelle Ausländer deutlich schneller ausweisen. Doch führt das auch wirklich zu mehr Abschiebungen? Stellen uns gerade die alleinreisenden, muslimischen Männer vor neue Herausforderungen? Hat Angela Merkels Flüchtlingspolitik die Silvester-Übergriffe überhaupt erst ermöglicht? Und wenn schon Verfassungsrechtler an Merkels Kurs zweifeln, wie lässt sich dann das gesellschaftliche Vertrauen in ihre Flüchtlingspolitik wieder herstellen?

    https://daserste.ndr.de/annewill/archiv/Nach-Koeln-Hoechste-Zeit-fuer-eine-neue-Fluechtlingspolitik,koeln158.html

    Die Gästeliste ist interessant:

    Peter Altmaier und Gesine Schwan werden zwar die üblichen Sprechblasen absondern, aber Stefan Aust und Ahmad Mansour dürften politisch inkorrekte Beiträge liefern.

    https://daserste.ndr.de/annewill/archiv/Die-Gaeste-im-Studio,gaesteliste920.html

  96. Jetzt muss der Justizminister handeln und auch Fensterpuppen mit seinem Sexualrecht-Verschärfungsparagraph schützen.

    Der bunte (Un)Rechtsstaat muss Härte zeigen:
    der Fensterpuppen-Schänder soll zur Abschiebung auf Bewährung verurteilet werden.

    Bunter Wahnsinn AUS.

  97. #6 Religion_ist_ein_Gendefekt

    Gummipuppen können wir ihnen stellen, wenn’s weiter nichts ist… Kommt dann zur Grundausrüstung im Aufnahmelager. Aber jeder nur eine, gell, nicht daß dann vier verlangt werden.

    Ja, dann wird sich in den Asylunterkünften und Erstaufnahmeeinrichtungen rasch ein bestialischer Geruch von verbranntem Gummi breit machen.
    PS: Wobei ich damit nicht behaupten möchte, dass es da zur Zeit nach Flieder und Jasmin riecht.

  98. Glaubt hier irgendwer auch nur ansatzweise ernsthaft, dass man durch Gummipuppen auch nur irgendwie eine antrainierte Sexsucht beseitigen könnte???

    Geschweige dadurch einen auch nur irgendwie normalen Ansatz zwischen Männer und Frauen garantieren könnte???

    Oder das Nutten dafür sorgen, dass es weniger Vergewaltigungen gibt?

    Sind wir echt schon so tief angekommen…

    Ich denke JA! Zumindest bzgl. unserem Fernsehprogramm, denke ich schon, dass alle neuzugewanderten Jungmänner denken müssen, das alle deutschen Frauen nur auf sie als Hengst gewartet haben…

  99. Die Schildmaiden könnten der Puffmutter Ferkel ganz schön das Geschäft versauen

    Nachdem die nordamerikanischen Wilden beschlossen hatten, aus diesem unserem deutscher Rumpfstaat genannten europäischen Indianerreservat einen Vergewaltigungsfreizeitpark für die Sittenstrolche aus aller Welt zu machen, ließen sie ihre Puffmutter Ferkel ja gehörig die Werbetrommel rühren und wahrlich, es setzte sich auch ein großer Zug Sittenstrolche in Marsch. Die Spötter sagten ja damals, daß von nun an die Frauen und Mädchen die Wahl hätten, entweder als Schildmaiden jeden Tag aufs neue mit den fremdländischen Eindringlingen um des Lebens süße Beute zu fechten, um dann am Abend ihren wohl verdienten Met aus den Schädeln der erschlagenen Feinde schlürfen zu können oder aber sich den Eindringlingen als lebende Gummipuppe zur Verfügung zu stellen. Noch ist zwar keine Schildmaid gleich der Johanna von Orleans, Herwör oder Eowyn aufgetreten, aber das will nicht allzu viel heißen, da sich ja bisher auch das Gemetzel in recht engen Grenzen hält…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  100. Alternativlos ist nur eins, entweder wir werden so wie die oder die so wie wir!

    Grundsätzlich sehe ich da kaum Zwischenmöglichkeiten!

    Es war gut Menschenfresser und Jungfrauenopferer auszurotten, auch war es gut Versklavung zu verbieten (zumindest bei uns) und es ist auch gut Frauenunterdrückung zu bekämpfen.

    Es gibt weltweit nur eine problematische „Religion“!!!!

    Entweder die oder wir! Dazu muss man aber auch wissen, über 90% der Muslime sind auf unserer Linie und würden gerne frei sein…

    …nur der infatile westliche Islamkult (eigentlich anti-christlicher Humanismus) verhindert deren Befreiung. Ähnlich wie Emanzen unbedingt meinen Lesben zu sein oder Männer Schwul sein müssen, um endlich als so oder so gehört zu werden…

  101. #148 WahrerSozialDemokrat

    „Alternativlos ist nur eins, entweder wir werden so wie die oder die so wie wir!“

    Und wo bleibe ich dann als Antichrist? Keinen Bock darauf, mir mit Eurem Meßwein die letzten Gehirnzellen auch noch wegzusaufen.

    „Es gibt weltweit nur eine problematische „Religion“!!!!“

    Das stimmt!!!!!!!!!!! Etwas Entarteteres als die herrschende Religion des Humanismus von Euch Christen wie auch der säkularen Atheisten, die Anbetung des Gottes des sogenannten Möntschen, hat es noch nie unter der Sonne gegeben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  102. Hätte der statt der Schaufensterpuppe ein Kind mißbraucht, dann wäre derjenige, der das Video aufgenommen hat, jetzt wegen Herstellung und Besitz von Kinderporno dran.

  103. Hier ein sehr aufschlussreicher Bericht von der hervorragenden AfD-Großdemonstration am Freitagabend den 15.01.16 in Paderborn mit vielen tollen Bildern:

    http://www.afd-kv-paderborn.de/Rueckblick/019/index.htm

    Verwunderlich, dass darüber – schließlich die größte AfD-Demo, die je in NRW stattfand – weder in den Lizenzblättern, noch auf rechtsalternativen Seiten berichtet wird?!

  104. Die Puppe hat halt die Regeln nicht eingehalten. Sie hat nicht mindestens die Armlänge Abstand zu dem Perversen gehalten noch deutlich „nein“ gesagt.

  105. http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Laatzen/Nachrichten/Uebergriff-im-Aqua-Laatzium-Sexueller-Missbrauch-17-Jaehriger-festgenommen

    Die Polizei hat im Aqua Laatzium einen 17-jährigen Asylbewerber aus Afghanistan festgenommen.

    Der junge Mann hatte zuvor zwei Kinder und eine 18-Jährige sexuell belästigt

    .

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Langenhagen/Nachrichten/Streit-in-Fluechtlingsunterkunft-in-Langenhagen-Mann-schwer-verletzt

    Bei einem Streit unter Flüchtlingen ist in einer Unterkunft in Langenhagen-Godshorn ein 31-Jähriger schwer verletzt worden.

    Sei Kontrahent stach ihm mehrfach mit einem Messer in den Rücken. Worum es bei dem Streit ging, ist unklar.

    .

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/sachsen-anhalt-rechte-demonstranten-krankenhausreif-gepruegelt-a-1072444.html

    Ein 34-jähriger Mann musste wegen lebensbedrohlicher Kopfverletzungen notoperiert werden.
    Außer ihm liegt eine weitere Person schwerverletzt im Krankenhaus. Zwei weitere wurden ambulant behandelt.

    Sechs der Angegriffenen konnten unverletzt fliehen. Die Polizei schließt nach ersten Ermittlungen auf Täter aus der linksextremistischen Szene.

    Augenzeugen hatten die Tat und das Erscheinungsbild der Angreifer beschrieben. Den Zeugen zufolge hatten sich die Täter hinter einem Gebäude am Bahnhof in Oschersleben versteckt. Nach Abfahrt des Zuges prügelten sie auf die Rechten ein und flohen dann.<<

Comments are closed.