image_pdfimage_print

 

109 KOMMENTARE

  1. Da ist es doch gut, dass ich seit mindestens 2 Wochen die Kiste AUS gelassen habe. Weder ZDF noch ORF noch sonstwas verdarb mir da den Feierabend. Da gibt’s genug andere Quellen, die dafür sorgen. Inklusive der Fahrt mit der zunehmend bereicherten Localbahn…

  2. Ich bin begeistert!!!

    Die „Wahrheitsmedien“ überschlagen sich
    mal wieder in ihrem Hass. Ist schon Mist wenn einer an EUREM Stuhl sägt. Wo das doch sonst EURE Aufgabe ist!

    dsFw

  3. ES LEBE PEGIDA und Frau FESTERLING

    Denen ist es doch egal, dass das eigene Volk verhetzt wird, und ziehen sich an einer Mistgabel hoch. Sowas von lächerlich.

    PEGIDA macht weiter so!

  4. NAZIKEULE GEGEN DÄNEMARK.
    Nachdem das Dänische Parlament mit überwältigender Mehrheit verschlankte Asylgesetze angenommen hat, hat das Internationale Schlepperwesen den Premierminister als Nazi dargestellt. Die Asylwerber werden nunmehr wie Dänische Sozialhilfeempfänger zur Kasse gebeten.
    Dennoch forderte Uno-Generalssekretär Ban Ki Moon Dänemark auf, Flüchtlinge „mit Mitgefühl, Respekt und mit all ihren Rechten“ zu behandeln. Amnesty International in Dänemark sprach von einem „schwarzen Tag“ und einem „unmenschlichen Gesetz“. Dasselbe Schicksal der Ureinwohner war Amnesty keinem Wort würdig. Vom Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen wurde kritisiert dass Asylwerber für eine permanente Aufenthaltsgenehmigung 500 Euro berappen müssen.
    Diese Kritik ist um so scheinheiliger weil Dänemark, das im vergangenen Jahr rund 21.000 Flüchtlinge aufgenommen hat, mit seiner verschlankten Asylpolitik nicht allein da steht. Sogar in Muttermerkelland und der Schweiz kann Flüchtlingen ab einer bestimmten Höhe Bargeld zur Finanzierung ihres Aufenthalts abgenommen werden. Marcus Knuth von der Venstre-Partei stellte klar: „Ziel ist es, dass Dänemark ein bisschen weniger attraktiv für Flüchtlinge wird als andere Länder.“ (Quelle: handelsblatt).

  5. Die reinste Lachnummer ist es, Festerlings Äußerungen als Volksverhetzung darstellen zu wollen. Man kann dem ZDF eigentlich nur dankbar sein, die markante Stelle gesendet zu haben. Die inhaltliche Aussage kann jeder Zuschauer, der noch alle Sinne beisammen hat, nur bestätigen.

  6. Gut die Frau. Wurde mir noch nie so nah gebracht die positive Ausstrahlung von Frau Fensterling. DDR1 und DDR2 kann man doch mit seinen Personen sowieso nicht mehr für voll nehmen. Das sind ja keine neutralen Informationen mehr, das ist alles einseitig im Staatsauftrag gehalten. Alles Arschkriecher !
    Überall die Nase soll sich erst mal schlau machen bevor er blubbert. Ist eigentlich eines gutes Journalisten Voraussetzung. Alles Luftpumpen !

  7. Ich habe am Montagabend dem ZDf eine Mail geschickt und gefragt was sie uns denn nun mit dem Beitrag sagen wollten,und warum sie nicht gleich am 11. Januar über Frau Festerling berichtet haben.Dann habe ich gefragt warum sie denn nicht über den Vorfall in Karlsruhe berichtet haben am letzten Samstag,wo auf einen AfD Plakatierer geschossen wurde,was ja wirklich ein klarer Angriff aus unsere Demokratie ist! Bis heute haben ich keine Antwort bekommen…Das ist das Einläuten unserer Regierung und der gelenkten Staatsmedien gegen die AfD,weil ja alsbald Landtagswahlen anstehen!Ich sags ja:Lügenpresse!

  8. Die Lügenmedien entlarven sich selbst als Volksverhetzer.

    Und OT: Falls Griechenland tatsächlich den Schengen-Raum verlassen müsste – wartet ‚mal ab, wie schnell die plötzlich ihre Grenze sichern können, wenn nicht mehr alle nach Schland durchgeschleust werden können!

  9. Es gibt in Italien offenbar eine „Mistgabel-Bewegung“: http://www.arte.tv/de/italien-neue-proteste-der-mistgabel-bewegung/7739308,CmC=7739766.html

    Text aus dem Artikel:
    Die „Mistgabeln“ sehen sich gerne als Verkörperung des geballten Volkszorns. Sie verweisen auf die Breite der Bewegung: Sie reicht vom Landwirt über den Arbeitslosen bis hin zum Studenten. Allerdings sehen viele die Protestbewegung längst von der rechten Szene unterwandert. Aus Rom die Reportage unseres Korrespondenten Gustav Hofer.

    Aaaaha! Ergo:
    Die Mistgabel ist RÄÄÄÄCHTS..

  10. Wenn ich Aufrufe zur Gewalt sehen will schaue ich auf linksunten.indymedia.org.

    Hier sollte der „Journalistenverband“ Anzeigen erstatten.

  11. Bereits die Modertraion „zahlreiche Anzeigen“ ist nicht nur Hetze sondern sugestive Lüge. Was soll denn bitte zahlreich sein, 1.000.000, oder ist beim ZDF alles über 2 zahlreich? (Es soll dort ja Menschen geben die nicht bis 3 zählen können). Dass dort jedoch „zahreiche“ ideologisch verblendete Iditoen beim ZDF arbeiten ist bekannt und ist die Bezeichnung „zahlreich“ ganz sicher gerechtfertigt.
    An Stelle von Frau Festerling würde ich das ZDF verklagen, so wie es Alkif auch schon tat, denn der Hinweis auf zahlreiche Anzeigen bei weniger als 100 ist eine Verleumdung. Herr Steinhöfel wird das sicher noch besser wissen. 🙂

  12. #14 King_Kufar (27. Jan 2016 15:51)

    Wenn ich Aufrufe zur Gewalt sehen will schaue ich auf linksunten.indymedia.org.

    Hier sollte der „Journalistenverband“ Anzeigen erstatten.

    Nein, nicht doch. Verboten und verfolgt wird nur „altermedia“! ^^

  13. Meine Reaktion darauf ist, in der gesamten Verwandtschaft so viele AFD-Stimmen wie möglich zu gewinnen. Alle anderen Parteien forcieren den Volkstod und den Untergang Deutschlands.

  14. Ich denke mal rotgrüne Gutmenschen-Deppen und tiefrote Antifa-SA-Schläger schreiben nach jeder Pediga obligatorisch einen Strafantrag wegen Volksverhetzung.

    Diese rotgrünen Deppen haben da sogar einen Vordruck, wo man nur noch das Datum aktualisieren muss. Bei denen ist sogar die Forderung nach Obergrenzen für die Asylschwemme eine Volksverhetzung.

    Und nicht vergessen: Der, der die Einhaltung bestehender Gesetze oder gar die Artikel des Grundgesetzes fordert ist ganz arg nazi und ausländerfeindlich. Da braucht man nur noch einen Staatsanwalt, der das auch bestätigt!

    Tatjana mach weiter! Wir stehen hinter Dir!

    🙂

  15. Das die Lügenjournaille Probleme mit dem „Verstehen“ von Texten hat, haben wir bereits im Fall Akif Pirincci gesehen. Das ist nichts Neues. Eventuell sollte der betroffene Personenkreis einen Berufswechsel überdenken und Professionen anstreben, bei der solche linguistischen Defizite eine geringere Relevanz haben.
    Frau Festerling drücke ich beide Daumen.

  16. Der Berliner Jude Yonatan Shay zu Besuch in einer Berliner Flüchtlingsunterkunft:
    https://www.youtube.com/watch?v=0XYvNtZ3pEk

    Er trifft auf importierten Antisemitismus und die sichtbare Verflechtung von Nationalsozialismus und Islam.

    Danke Frau Merkel!

    Flüchtlings Telefon für Ex-Moslems, Yeziden und Christen von Flüchtlinge Telefon für Yeziden und Christen von Ronahi Veritas Chaker: 0157 33067783

  17. Ich habe die Schnauze allmählich voll von herumjammernden Polizisten. Es wird Zeit, mal ein paar seit Jahren totalversagende Innenminister in den Knast zu stecken – Jäger mal ganz vorneweg – um ein Exempel zu statuieren. Strafvereitelungen im Amt kann man jedem dieser harmlosen Kerlchen garantiert im Dutzend nachweisen.
    Danach mal die Städte ordentlich säubern von dem Gesindel. Zero Tolerance gegenüber Kriminellen wäre da sich mal ein guter und bewährter Ansatz – und beileibe kein neuer. Hat in New York jahrelang  einwandfrei funktioniert. 
    Aber, wie gesagt: zuerst müssen wir diese Kuschelpolitiker und Kuschelrichter suspendieren, sonst warten wir noch bis Sankt Nimmerlein auf die Durchsetzung von Recht und Ordnung. 
    Nicht umsonst sagt man „Der Fisch stinkt vom Kopf her“. 
    Und da sehe ich großes Gestankbekämpfungspotenzial in der deutschen Bundesspendierung; insbesondere bei dessen Chefin die ständig vormacht, wie man’s NICHT machen sollte. 
    Diese Merkel, das sind zwei Zentner Fleisch gewordenes Negativbeispiel.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article151514568/Polizeichef-nennt-Lage-am-Koelner-Dom-unertraeglich.html

  18. Man muss nur auf die Stimme der Nachrichtensprecherin achten: Da hat sie offenbar vorher lange geübt, um so viel Verachtung in die Stimme zu kriegen. Allerdings für einen Oscar reicht es noch nicht.

    Das Ganze ist eh ein Witz, denn wer den alten Ausdruck „mit Mistgabeln vertreiben“ wörtlich nimmt, der nimmt auch Goethes „Er kann mich am Arxxx lecken“ wörtlich.

    Nebenbei: Sehr gutes Foto von Tatjana mit der Mistgabel (obwohl: Streng genommen hat sie ja einen Gabelspaten und keine Mistgabel in der Hand)

  19. Das ZDF verleumdet Festerling als Volksverhetzerin und bedauert „Andersdenkende“ in Politik und Medien.

    Das ZDF hat nicht den Anstand, ebenso Politiker, wie Maas, Stegner, Özdemir zu nennen, die Andersdenkende als Nazis, Pack, Mischpoke und Pegidioten diffamieren, selbst dann, wenn diese Andersdenkenden vor Verbrechen, wie in Köln zurecht warnen.

    Der Augiasstall muss ausgemistet werden, was die Mistgabeln symbolisieren und der Medien-Hanswurst sehr wohl verstanden hat.

  20. Der Informationskrieg ist ein wenig tückisch, was die Niederlagen und Verluste anbelangt

    Während beim herkömmlichen Schlachtenkrieg die Verluste sich in der Einbuße von Truppen und Waffen niederzuschlagen pflegen, bemerkt man beim Informationskrieg eine Niederlage durchaus nicht an der Verringerung seiner Streitmittel. Wußte also selbst ein Wüterich wie der Napoleon es war, daß er, der mit 600,000 Mann in Rußland einmarschiert und mit 30,000 zurückgekommen war, daß er fürs Erste würde kleinere Brötchen backen und neue Truppen aufstellen mußte, sind die Folgen eines Glaubwürdigkeitsverlustes im Informationskrieg nicht unbedingt für den Verlierer fühlbar. Dies führt dann leicht dazu, daß sich der Verlierer eine falsche Vorstellung von der Schwere und dem Ausmaß seiner Niederlage macht. Im Falle der Parteiengecken bedeutet dies, daß diese, nachdem sie die Übergriffe der fremdländischen Eindringlinge auf die deutschen Frauen und Mädchen zu Köln nicht verschweigen konnten, nun versuchen dem Volk einzureden, zu Berlin hätte sich die 13jährige Lisa freiwillig schänden lassen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  21. Eins A Werbung für Tatjana Festerling.

    Zum zlf(Zweites Lügenfernsehn): Ist der Ruf erst ein Mal uriniert, lebt’s sich gänzlich ungeniert. Geistig- verbale Inkontinenz.

  22. OT

    Berliner Senatskreise: Kein toter Syrer!
    „In der Nacht zu Mittwoch soll in Berlin ein Flüchtling in einem Krankenhaus verstorben sein. Eine Bestätigung für diese Nachricht, die seit den frühen Morgenstunden unter den Flüchtlingshelfern die Runde machte, war bis zum Nachmittag nicht zu erhalten. Im Gegenteil: „Es gibt keinen toten syrischen Flüchtling“, hieß es in Senatskreisen. Es könne – Stand: 14 Uhr – ausgeschlossen werden, dass ein syrischer Flüchtling in einem Rettungswagen oder in einem Krankenhaus gestorben ist.
    Am Nachmittag gab das Netzwerk „Moabit hilft“ eine Art Pressekonferenz am Lageso. Der Mann, der die Nachricht vom Tod des 24 Jahre alten Syrers („Sitze im Krankenwagen. Herzstillstand“) veröffentlich hat, die dann seit dem Morgen bundesweit verbreitet wurde, bleibt auch für sie weiter nicht erreichbar.
    „Er hat sich in seiner Wohnung eingesperrt und öffnet die Tür nicht“, berichten die Helfer. Sie zitieren aus einer SMS, die der Mann geschrieben haben soll. Er wolle demnach jetzt seine Ruhe. Irgendjemand klingele dauernd bei ihm. Er werde sich schon noch bei den entsprechenden Stellen melden. Angeblich soll auch die Polizei bei ihm vor der Tür gewesen sein; er habe dieser aber nicht geöffnet.
    „Wir stehen hinter ihm“, sagen die Ehrenamtlichen von „Moabit hilft“. Sie können nicht glauben, dass die Geschichte erfunden sei. Sie kennen aber weder den Namen des angeblich Verstorbenen, noch die Klinik, in die er gebracht worden sein soll. Sie hätten dem engagierten Helfer vertraut. „Wenn jemand mit so etwas spielt, dann wäre das schrecklich. Wenn es nicht stimmt, wäre das eine Katastrophe“, sagt die Sprecherin von „Moabit hilft“.(…)“ http://www.tagesspiegel.de/berlin/bericht-von-helfer-am-lageso-senatskreise-es-gibt-keinen-toten-syrischen-fluechtling/12883962.html

    Nur noch Bekloppte! 🙄

  23. Düsseldorf im Schulden Schock, Stadt musss sich 40 Millionen leihen. Geplante Flüchtlingsausgaben in 2016: 113,6 Millionen Euro, davon werden durch Bund und Land 57 Millionen erstattet.

    Ohne Worte, Deutschland ist sooooo reich, wir schaffen das!

    http://www.express.de/duesseldorf/schulden-schock-stadt-muss-sich-40-mio-leihen-23428236?google_editors_picks=true

    http://www.wz.de/lokales/duesseldorf/duesseldorf-plant-mit-118-millionen-euro-fuer-fluechtlinge-1.2064885

  24. Wenn man die ÖR-Nachrichten anhört, dann rollen sich einem die Fußnägel hoch.
    Schon der sehr gerne benutzte Begriff „Fremdenfeindlich“ ist eine Sache für sich. Sowohl ZDF als auch ARD haben genügend Auslandskorrespondenten sie eigentlich wissen müssten was fremdenfeindlich ist.
    Wenn das, was PEGIDA fordert fremdenfeindlich sein sollte, dann haben wir auf der ganzen Welt nur noch fremdenfeindliche Länder. Dort möchte man auch keine Zuwanderung in die Sozialsysteme, oder die Einwanderung krimineller Elemente, Betrüger und sexuell abartiger Personen. In den nicht islamischen Ländern möchte auch keine Islamisierung. Also was ist nun an PEGIDA „fremdenfeindlich“ ????
    Ist es nicht viel mehr so, dass irgendwelche krankhaften Sozialromantiker von normal denkenden Menschen verlangen, dass diese genau so krank und hirnlos einer Multi-Kulti-Spinnerei anhängen müssen, die grundsätzlich den Tod jeder gewachsenen lokalen Kultur bringt? Wer dabei nicht mitmacht ist eben fremdenfeindlich.
    Unsere Strafanstalten sind dann ganz sicher alle fremdenfeindliche Einrichtungen, da dort der Anteil von Nichtdeutschen überproportional hoch ist. Die Bundespolizei an den Flughäfen muss dann ebenso fremdenfeindlich sein, denn diese prüft ob jemand einreisen darf. Nur an den Straßengrenzen muss man wohl jeden jubelnd willkommen heissen, da man ansonsten automatisch fremdenfeindlich sein muss. Somit bin ich lieber fremdenfeindlich, als total bescheuert!

  25. Erstaunlich, dass es noch keinen Anschlag auf den Rei***sender Gl** äähhh, das Zweite Deutsche Fernsehen in Mainz gegeben hat. Das wär`s doch !! Daraufhin könnten sich Heerscharen der Vertrags-Journallie wie im Hexenwahn die Finger wundschreiben und in wüsten Beschimpfungen übertreffen
    Schaun mer mal, noch ist ja nicht aller Tage Abend.

  26. #33 Gast100100

    Obwohl sicher ist, dass dieser Kotzbrocken „Stegner“ die beste Antiwerbung für die „SPD“ ist, kann ich mir die Visage aus gesundheitlichen Gründen nicht antun.

    Aber gut, wenn der eine Bühne bekommt. Dessen Wirkung kommt an. Die „SPD“ darf ihn nur nicht aus dem Verkehr ziehen, wie die Fahimihexe.

  27. #36 Reiner07

    Die Lügenmedien sind mit normalen Maßstäben nicht messbar. Sie sind total verhaftet in ihrer strunzbunten Ideologie, die jetzt zusammenbricht. Einsicht und Kehrtwende sind aufgrund mangelnden Charakters unmöglich. War beim Sozialismus nicht anders.

  28. OT

    http://www.shortnews.de/id/1187849/koeln-laut-polizeichef-ist-die-lage-am-dom-verwahrlost-und-unertraeglich

    Der neue Kölner Polizeipräsident Jürgen Mathies hat die Lage am Dom und Hauptbahnhof als völlig desaströs beschrieben.

    Die Situation sei „unerträglich“ und die Region sei „in einer Weise verkommen“, dass die Kölner sich kaum mehr dorthin trauen.

    Der Kölner Dom gehört zum Weltkulturerbe und die Verwahrlosung des Geländes macht den Stadtverantwortlichen große Sorgen.

    ———-

    Einspruch, nicht nur die Lage am Dom ist unerträglich, ganz Köln ist eine einzige kriminelle, multikulturelle Kloake geworden, Herr Polizeipräsident!

  29. Ergänzung zu #43:

    Gestern noch waren bei Maischberger 5 Gäste angekündigt.
    Jetzt laden die noch so einen Widerling von Infratest dimap ein! Reinhard Schlinkert!

    Die Lügenpresse hatte wahrscheinlich Schiss, dass Petry & Köppel zu stark sein könnten!

  30. LÜGENBEINE LAUFEN IMMER SCHIEFER

    Die gleichgeschalteten Medien der Gesinnungsrepublik tun sich zunehmend schwerer, mit ihrer allzu einseitigen Sicht der Dinge beim Volk noch zu punkten.
    Im Gegenteil:
    Ihre einseitige Hetze ist an Plumpheit kaum zu übertreffen und wird daher immer durchschaubarer.
    So ist es schon fast belustigend, zu registrieren, wie sich die regimetreuen „Volkserzieher“ immer öfter um Kopf und Kragen reden.

  31. #47 bolgida

    Jetzt laden die noch so einen Widerling von Infratest dimap ein! Reinhard Schlinkert!

    Wenn der genauso „gut“ ist wie … räusper … Stegner, läuft alles bestens. Eigentlich brauchen dann Köppel und Petry gar nicht viel sagen. Maximal ein paar unangenehme Fragen stellen.

  32. Für alle ohne Video:
    Es geht um die Mistgabel. Anzeige wegen Volksverhetzung ins Blaue hinein. Die Ermittlungen können noch Wochen dauern, vielleicht sogar eingestellt werden.

  33. Ach du liebes Bisschen, Merkels Schmuddelkinder fühlen sich auf den Schlips getreten.

    Wie war das nochmal mit der „hohen Moral“ mit der unsere Politgang versucht rotgrünes Geschmotter gegen den andersdenkenden Bürger aufzuhetzen?
    Rattenfänger, Pack, Nazi, Abschaum usw .

    Wenn unsere Präsidentles und Bundeskanzlererles und sonstiges Edelpack dieses rotgründe Geschmotter nicht hätte, deren Wähleranteil kaum grösser als der der Türrrrrken in unserem Lande ist, dann wäre unsere Politgang alleine auf weiter Flur.

    Der Ehrenvorsitzende dieser Politgang, dieser Gauck, könnte doch den Anfang machen und sich für seine Beschimpfungen gegenüber dem Bürger entschuldigen.

  34. PANIK BEI DEN POLITISCH-KORREKTEN

    Frau Festerling nennt die Dinge beim Namen, ohne Anstößiges zu äußern.
    Lächerlich, was ihre Gegner da hineininterpretieren wollen
    Diese kopflose Reaktion zeigt vielmehr, wie sich das regierende Gutmenschenlager durch die aus dem Volk erhebenden Stimmen der Vernunft bedrängt fühlt.
    Schön zu sehen, wie die jetzt alle das große Flattern bekommen.

  35. Tatjana Festerling kann einfach nur stolz auf sich sein! Ihre Reden sind insgesamt immer wieder erstklassig!

    Solche Frauen mit Charakter, Klugheit, Stehvermögen und Intelligenz sind den tatsächlichen Verfassungsfeinden, Hassern und Hetzern natürlich ein Dorn im Auge. Aus deren falscher Sicht verständlich.

    Im Übrigen hat es Pegida nicht nötig, indirekt zu Gewalt aufzurufen. Das ist eher das Metier von Bundes- und Landesregierungen und ihren Hofberichterstattern.
    Wer die besseren Argumente hat, wer die besseren Konzepte hat, siegt früher oder später sowieso.
    Insgeheim weiß man das sicher auch beim ZDF.

  36. Also die Tatjana Festerling ist eine ganz Böse, die Mistgabel hat etwas von einem teuflischen Dreizack und der Deutsche Journalistenverband schwingt ihn.
    Nur komisch das sich dieser Journalistenverband nicht mal aufmacht – in einer groß angelegten deutschlandweiten Aktion – um mal die in den Moscheen auf deutschem Boden gepredigte Volksverhetzung unter die Lupe zu nehmen?

    Hinter dem Verassungschutz her und deren Erkenntnisse diesbezüglich und schon lange Jahre Arbeit würdigt und veröffentlicht? Strafanzeige gegen Imame stellt der systematischen, jahrzehntelangen Volksverhetzung outet?

    Es gibt viel für euch Journalisten zu tun, sehr viel, an allen Ecken und Enden.

    Platziert euch doch mal vor den Moscheen in diesem Land, nein, nicht mit dem Koran in Händen sondern mit Mikrofonen und Kameras. Penetrant jeden Freitag über Monate und Jahre. Stellt eure Suggestivfragen, wie ihr das so gut bei Pegida könnt. Verkleidet euch, geht in die Moscheen und Gebetshäuser, zeichnet heimlich die Reden und Predigen auf, seid penetrant und fordernd. Und berichtet dann täglich und allumfassend, wahrheitsgemäss und aufrichtig.

    Verfolgt die Salafistenszene genauso penetrant. Berichtet über ausländische Verbrecherbanden, organisierte Kriminalität und füllt mit euren Erkenntnissen eure Blätter und Blogs und vor allem das ÖR vom Morgenmagazin bis zu den späten Tagesthemen oder Themen des Tages jeden Tag und genau so oft wie über Pegida.

    Dann kann sich das Volk einen Begriff und eine Meinung darüber machen ob Pegida tatsächlich das ist, was ihr daraus machen wollt! Oder nicht doch vielleicht eine Institution, die mehr weiß und fühlt, was ihr bisher im Stande ward zu hinterfragen und zu berichten.

    Die Lügenpresse ist mehr gefordert denn je!

    Oder dürft ihr nicht? Wird bestimmt und zensiert? Habt ihr Angst um Job und Karriere? Sind bei euch Journalisten ähnliche Aufreibungserscheinungen zu sehen wie bei unserer Polizei mit stiller Arbeitsverweigerung und Krankenstände bis zu 20% ?????

    Fragen über Fragen.

    Aber wenn man schon mal die „Lügenpresse“ verdient hat, wird es schwer, sehr schwer da wieder von weg zu kommen.

  37. Viel Feind, viel Ehr!

    so heißt es doch;
    die ZDF-Fatwa ist nichts anderes als der Ritterschlag!

  38. #61 AfD unter Petry ist prima

    Bitte keine neue Verstockte, hat zu viele Gemeinsamkeiten mit Merkel. AfD hat glasklare Analytiker, braucht aber kein Postengeschacher.

  39. Solche Anzeigen dokumentieren die eigene Unfähigkeit und Hilflosigkeit der Mainstreammedien durch Argumentation aufzufallen.
    Nein,da wird dann lieber Systemgerecht der anders denkende Mensch verunglimpft und vor Gericht gezerrt,dann kann man ja weiterhin behaupten,es seien mehrere Ermittlungsverfahren anhängig um diese Person zu diskreditieren.
    Hier herrschen journalistische Verhältniss wie in Totalitären Staaten,alles was der Regierungsmeinung widerspricht wird kriminalisiert.
    Sollte da die Türkei als Vorbild gedient haben?
    Tja und dann heisste es,“geschickt formuliert“,nein Frau Festerling hat sich nur Gesetzeskonform geäussert und das ärgert diese Speichelleckenden Schmierfinken um so mehr,weil diese Art der Äusserungen Grundgesetzlich geschützt sind…

  40. Tatjana hat meine Unterstützung in meinen Möglichkeiten, ich kann ihr leider kein Urlaubsdomizil bieten, wo sie mal 1-2 Wochen abschalten kann, wenn ich sowas hätte, würde ich ihr dies anbieten. Soweit supporte ich sie eben bescheidener.
    @ 47:
    Interessant, danke für die Beobachtung!
    Die hinterhältigen Einspieler werden sicher schon geschnitten sein, um Frau Dr. Petry zu diffamieren und wieder einmal zu diskreditieren. Vielleicht zum 10. Mal die Rede von Höcke, wo er auf die 1000jährige Geschichte Erfurts anspielte, was die Idioten der L-Medien absichtlich falsch verstanden oder zu blöd sind, es zu wissen: Nochmal, Erfurt wirbt mit seiner 1000jährigen Geschicht und mit dem 1000-jährigem Dom! Wer zu minderbemittelt ist, das zu wissen oder zu doof zum Recherchieren, ist das ZDF, ARD und die Systemparteien!
    =======================
    Ich wünsche Frau Dr. Petry viel Erfolg heute abend! Hoffentlich erwähnt sie nun all die zahlreichen Anschläge auf Dutzende AfD Bürgerbüros und den Mordanschlag in Karlsruhe sowie den Anschlag in Böblingen.
    Hackfresse Stegner ist sowas von widerwärtig, dass die Genossen das nicht kapieren so ein rein vom äußerlichen extremst unsympathisch Hassbolzen von keinem Menschenfreund mehr gewählt wird, ist doch selbstredend.

  41. Oh mein Gott! Der ZDF Bericht hat mir die Augen geöffnet! Bei Minute 1:57 ist eindeutig eine Schwarz Weiß Rote Pudelmütze zu sehen!!!

  42. Claudia Roth :
    „Es werden auch Menschen zu uns kommen, die nicht unmittelbar verwertbar sind.“
    Bitte? Verwertbare Menschen?

    AUFSCHREI DER jOURNALISTEN , NULL !! NICHTS !

    Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 02.01.2005):

    „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”

    AUFSCHREI DER jOURNALISTEN , NULL !! NICHTS !

    Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Interview mit Susanne Zeller-Hirzel, letzte Überlebende der Weißen Rose):

    “Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird”

    AUFSCHREI DER jOURNALISTEN , NULL !! NICHTS !

    Renate Schmidt, ehemals Bundesfamilienministerin (SPD)
    Renate Schmidt sagte am 14.03.1987 im Bayerischen Rundfunk:

    “Die Frage, [ob die Deutschen aussterben], das ist für mich eine, die ich an allerletzter Stelle stelle, weil dieses ist mir, also so wie sie hier gestellt wird, verhältnismäßig wurscht. “

    AUFSCHREI DER jOURNALISTEN , NULL !! NICHTS !

    Sieglinde Frieß, Bündnis90/
    “Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.”

    AUFSCHREI DER jOURNALISTEN , NULL !! NICHTS !

    Christin Löchner, DIE LINKE (Quelle):

    linke-christin-lc3b6chner-2009“Es mag Sie vielleicht überraschen, aber ich bin eine Volksverräterin. Ich liebe und fördere den Volkstod, beglückwünsche Polen für das erlangte Gebiet und die Tschech/innen für die verdiente Ruhe vor den Sudetendeutschen.”

    AUFSCHREI DER jOURNALISTEN , NULL !! NICHTS !

    M. Walid Nakschbandi
    „Ihr habt nur die Chance, mit uns zu leben. Ein Leben ohne uns wird es für Euch nicht mehr geben.

    Vural Öger, SPD Europa-Abgeordneter

    “Das, was Sultan Süleyman mit der Belagerung Wiens 1529 begonnen hat, werden wir über die Einwohner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen, verwirklichen. “

    AUFSCHREI DER jOURNALISTEN , NULL !! NICHTS !

    CSU-Politiker Horst Seehofer sagte 2015: „Wir sind nicht das Sozialamt für die ganze Welt.“
    „Wir werden uns gegen Zuwanderung in deutsche Sozialsysteme wehren – bis zur letzten Patrone.“

    AUFSCHREI DER jOURNALISTEN , NULL !! NICHTS !

  43. Nach all den Geschehnissen von Köln und am U-Bahnhof fällt mir immer wieder der Zyniker Gauck ein:

    „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“

    Bis heute noch keine Entschuldigung von Ihm.
    Der Zwerg hat keine Größe. Er wirft nun lange Schatten weil die Sonne von Deutschland mit ihm untergeht.
    Gauck muß mit Merkel weg!

  44. Ich möchte mir auch eine Mistgabel kaufen. Ist das jetzt schon unerlaubter Waffenbesitz oder Volksverhetzung?

    Ich habe mal gehört, dass Kopftücher in Polen von Bauern mit Mistgabeln vertrieben werden. Das ist vielleicht ein rassistisches Volk!

    Und Herr Orban sagt: „Der beste Flüchtling ist kein Flüchtling. Obergrenze: Null!“

    Was sind das nur für Länder: Keinerlei Verständnis für den friedlichen und breichernden Islam …

  45. Das war authentisches Schauspiel einer hyperventilierenden Barbara Hahlweg! Habt ihr diese sich überschlagende Stimme gehört? Das ist Dramatik in höchster Vollkommenheit. Der Sieg ist nah, Leute!

  46. In dem erwähnten Journalistenverbänd gährt und rumort es gewaltig! Viele Journalisten kotzen nur noch ab. Der ZDF-Beitrag soll auch die Funktion haben den Journalisten „Druck aufzubauen und ihnen die „geistige Haube“ aufsetzen „seht her Euer Verband verurteilt das …“ Aber in Wirklichkeit erhöht das den Druck bei den Journalisten. Wie gesagt wir wissen, das viele Journalisten regelrecht verzweifelt sind, weil sie sich jeden Tag verbiegen müssen. Die einen steigen aus und die anderen, die die Familien haben und Haus und Hof abzahlen müssen werden so zu verzweifelten Lohnschreibern. Weil sie sich auch mal etwas anderes vorgestellt haben und ihr Glaube an einen freien, unabhängigen Journalismus jeden Tag an der Garderobe abhängen dürfen. Das zehrt … und geht auf die Dauer gewaltig an die Substanz!

  47. ist doch klar wie es läuft:

    1. Ein Regierungsnaher Journalist / Anwalt / Politiker stellt willkührlich Anzeige wegen Volksverhetzung

    2. Die Anzeige wird verschleppt, Staatsanwälte sind ja weisungsgebunden

    3. Die regierungsnahen Lügenmedien nutzen den Trick und berichten über die zu vernichtende Person: „Person X, gegen die wegen Volksverhetzung ermittelt wird“ oder
    „Person X, der wegen Volksverhetzung eine Haftstrafe droht“
    Damit sollen Bürger abgeschreckt werden, nicht zu Pegida zu gehen.
    Außerdem soll Person X eingeschüchtert werden.

    4. Macht Person X dennoch unbeeindruckt weiter, findet sich bestimmt ein karrieregeiler Richter mit Ambitionen auf einen Staatssekretärsposten, einen Posten im Ministerium, ein Mandat o.ä. und es kommt sogar zu einer Verurteilung.
    Der Volksverhetzungs-Paragraph wurde derart zu einem Gummi-Paragraphen umgeschrieben,
    dass er den Altparteien-nahen Staatsanwälten und Richtern dazu dient, politische Gegner zu eliminieren.
    Eine Verurteilung wegen Volksverhetzung ist nahezu gleichbedeutend mit einer Brandmarkung und macht politische Arbeit unmöglich.

    Die Lügenmedien werden dann nämlich immer berichten:
    Person X, der verurteilte Volksverhetzer

    P.S.
    Auch die abgefackelten Autos sind als Maßnahme, Bürger von einer Pegida-Teilnahme abzuhalten zu werten.
    Besonders tückisch ist, dass die Lügenmedien es so dargestellt haben, dass Uninformierte denken müssen, Pegida-Anhänger haben Autos von Unbeteiligten abgefackelt.

    Seit 2005 hat Merkel nach und nach die Justiz und die Medien auf Linie gebracht.
    Es ist keine ruckartige Gleichschaltung wie nach 1933, sondern eine stille, leise und kontinuierliche…..
    Es werden keine Gegner liquidiert oder in KZs gesperrt, aber man grenzt sie aus, setzt sie auf schwarze Listen, gibt ihnen keine Aufträge mehr, man raubt ihnen die Existenzgrundlage….

    Es werden auch keine Parteien verboten, aber man unterwandert sie, indem man andersdenkenden Politikern keine Listenplätze mehr gibt..
    So wird jegliche Meinungsvielfalt zerstört und das zulässige Diskursspektrum auf auf eine Merkel-gefällige Einheitsmeinung verengt.
    Bürger, die aus der Reihe tanzen, macht man leicht mit der Nazi-, der Antisemitismus, oder der Verschwörungstheoretiker-Keule im sozialen Umfeld und beim Arbeitgeber derart madig, dass 99,9 % kuschen und aufgeben….

    Gleichschaltung für Fortgeschrittene!

  48. WATCH: French Cops Run From Migrants Screaming: ‘We Are Muslim, We Want To Go To UK!’

    http://www.breitbart.com/london/2016/01/26/watch-french-police-turn-and-run-as-migrants-stream-towards-port-chanting-uk-uk/

    (grobe Google-Übersetzung)

    Videomaterial (oben) zeigt Migranten und Anarchisten marschierten durch das Zentrum von Calais am Samstag und durchbrachen Polizeilinien und stürmte Hafen der Stadt, die Frankreich nach Großbritannien verbindet.

    Französisch Regierung besteht darauf, dass die aktuellen Sicherheitsbestimmungen im Bereich angemessen und wirksam sind, aber das Video zeigt Polizei wich vor einer Menschenmenge von Migranten skandierten „Großbritannien, Großbritannien“.

    Die Migranten waren dann in der Lage, durch die Sicherheitszäune zu brechen; 50 machte es den ganzen Weg auf die UK-gebunden Fähre Spirit of Britain.

    Es ist nicht klar mit dem Video, wie viele Migranten durchbrachen die Polizeilinie und marschierte in den Hafen, aber es ist offensichtlich, dass die ersten Berichte von 150 waren eine Unterschätzung. Spätere Berichte vorgeschlagen, dass irgendwo zwischen 500 und 1000 Migranten machte es im Hafengrenzen, obwohl nur 50 in dem Einsteigen in den UK gebunden Fähre Pride of Britain gelungen.

    Doch das neue Video, das aus dem Inneren des Wander Publikum gefilmt wurde, wirft ein neues Licht auf, wie die Migranten waren in der Lage, um den Hafen in den ersten Platz zu gelangen. Es zeigt eine Reihe von rund 20 Polizei blockiert den Zugriff auf die Rue de la Mer, die zum Hafen führt. Ein großes Kontingent von Migranten und Anarchisten zu Fuß bis zu der Polizei Linie skandierten „Großbritannien, Großbritannien“.

    Die Migranten, einige tragen die rote Fahne der Neuen Antikapitalistischen Partei Frankreichs, in Richtung Hafen, … skandierten „Großbritannien, Großbritannien“ und haben sich durch die Zäune geschnitten. Erst nach ein paar hundert wurden durch gestreamt tun die Polizei versuchen, sie durch Brennen Tränengas an der Öffnung im Zaun zu stoppen.

    Das Video wurde von Taranis News, ein Französisch-Magazin, das im Jahr 2014 ins Leben gerufen und die unterstützende der keine Grenzen / pro-Massenmigration Bewegung zu sein scheint zusammengestellt. Ein Großteil der Filme in ihren Videos vorge aus innerhalb der Migrantengruppen erschossen, was darauf hindeutet, dass Aktivisten Weitergabe Filmmaterial für die Verbreitung. Sie waren auch die ersten, die Video mit einem Hausbesitzer gezwungen, sein Eigentum gegen eine Ausreißergruppe von Migranten mit nur einer Softair Gewehr verteidigen zu brechen.

    „Die wichtigsten Organisationen, die für die Demonstration aufgerufen und organisiert waren die CISPM (International Coalition von Menschen ohne Papiere und Migranten) und ATMF (Vereinigung der Französisch maghrebinischen Workers), aber der Anruf wurde von einer riesigen Auswahl an verschiedenen Solidaritätsgruppen unterstützt. Trainer zur Demonstration kamen aus ganz Deutschland, Frankreich, Belgien, den Niederlanden und auch ein großes Kontingent aus Großbritannien, „in einem Blog auf ihrer Website erklärt sie.

    „Das war eine Aktion, autonom durch Menschen, die in den Dschungel, Menschen ohne Papiere, und Flüchtlinge organisiert, diese Menschen wurden von Aktivistinnen aus Ländern auf der ganzen Welt unterstützt.

    Französisch Regierung steht vor zahlreichen Gespräche, die Armee nach Calais zu entsenden, um um den Bereich wieder herzustellen. Bürgermeister der Stadt, dem Natacha Bouchart auf einer Pressekonferenz, dass sie akzeptiert die Notwendigkeit humanitärer Hilfe, aber nicht „diese anarchische Situation.“

    http://www.liveleak.com/view?i=da3_1453836754

  49. … der ZDF-Beitrag zeigt deutlich: Die Arbeit von PEGIDA, AfD und PI wirkt! Dran bleiben!!!

  50. Der größte Witz war, als ausgerechnet der Regierungssender ZDF – ausgerechnet Tatjana Festerling vorwarf, SIE ginge „gegen Andersdenkende“ vor.
    Ich fass es nicht!

    Hier klagt die fette Elster über Diebe!

    Jetzt wissen wir wenigstens, wer der Regierung derzeit der größte Dorn im Auge ist.
    Vorsicht vor diesen „Guten“, Tatjana!

    SAPERE AUDE!

  51. #40 Der boese Wolf (27. Jan 2016 16:25)
    #35 MO_uffs_KLO

    Beim Lifestream hatte ich erst einen Dreizack gesehen …

    ————————
    Ein Dreizack ist ganz offensichtlich eine Drohung mit Poseidon und dessen Gewalten, ein maliziöser Trick wiederum, diesen ollen Schiffeversenker volksverhetzerisch herbeizuzürnen, aufdass er wüte und den elendigen GroKo-Pissnelk*Innen und deren ewigstrahlender Sonne im Herzen KIM JONG MUTTI ihr alternativloses Tugend-Bad im Orkus der Geschichtsläufte bereite; ihr eigenes, selbst-gewähltes und -bereitetes wohlgemerkt.

    Dann ist die Festerling also nicht nur wegen des Mistwendens mit der vermeintlichen Grab-(oho!)-Gabel in der Demo-Einbahnstraße dranzukriegen, sondern womöglich auch noch, ebenso staatsverkehrswidrig, wegen Medea-artigen syllogistischer Hexereien im Konkubinat mit Poseidon zu überführen und/oder schon mal zu verbrennen vor laufender Staatsfunkerkamera?

    So ein Staatsfunk-Dschur-nal-ist-Besserhetzer hat ja ganz viele diffizile input-Kanäle offenzuhalten und erstrecht tiefdrrrrinnen bei sich, alo moralisierenderweise, verdammt verzwickte Fragen zu entscheiden, halt auf Leben und Tod mindestens und mittendrin auf seinem Sendeplatz, bevor er dannauf seinem K-anal damit zu Potte sich lässt,also ethisch voll inhaltlich aussish herausplatzt. Die armen Geschundenen! Kein Wunder, dass die sooft so unsoft platzen.

  52. Achja, liebes ZDF – ein Mordanschlag auf einen AfD-Helfer, Sabotage, Zerstörung von Büros des politischen Gegners, Steinewürfe mit verletzten Pegida-Demonstranten, Finanzierung von gestellten Gegendemonstranten mit Steuergeldern, Diffamierungen, pauschale Beleidigungen tausender friedlicher Demonstranten, faktische Berufsverbote für unliebsame Schriftsteller (Akif Pirincci), Rauswürfe kritischer Journalisten, Falschbehauptungen im Sinne der Herrschenden, manipulative, selbst eingestandene lückenhafte Berichterstattung über Pegida und AfD, wochenlange illegale Angriffe auf PI-News…

    Gegen welche Andersdenkenden wird in Deutschland mit aller Staatsmacht vorgegangen?
    Wer muß hier Angst vor wem haben?

    Was sie selbst anrichten, werfen sie einfach denen vor, denen sie schaden.

  53. Die Wahrheits(zer)presse(r) rufen täglich zur Gewalt gegen uns auf, z.B. der Clown vom ZDF, der sagte, dass er es gut finde, dass linksextreme Chaoten mit „Zivilcourage“gewalttätig gegen AFD-Mitglieder vorgehen.
    Oder hier: Bomber Harris, do it again.

    Also: entweder es dürfen alle prügeln oder niemand. Es dürfen alle Gewaltandrohungen machen oder niemand. Es dürfen alle Galgen, Grabsteine (Linke bei Demo gegen AFD) etc. zur Demo tragen oder niemand. Es gibt nur Entweder oder, dazwischen gibt es gar nichts, quasi noch nicht einmal Vakuum, das mit Quantenfluktuation aufwartet. Es gibt dazwischen nichts, nö, so gar nichtmal irgendwas, so.

    Da sich die Welt aus linker Sicht da einig ist (alles darf), dürfen wir das auch, quasi das Oder der Aussage. Das Recht nehme ich mir einfach, so etwas zu sagen und bei der Frage, warum ich das sage, betone ich, dass ich nur nachquatsche, was der Frager bereits selbst gesagt hat. Außerdem ist Gewalt immer ein Hilfeschrei.

  54. Als Anmerkung fällt mir noch etwas ein:

    Ich habe vor vielen Jahren ein paar Dutzend Interviews mit NPD-Funktionären gesehen. Ich habe sie bei Youtube gesucht. Der Grund war, ich wollte wissen, was die so denken.

    Nicht ein einziges Mal konnte einer der NPD-Funktionäre aussprechen, somit blieb ich mit meiner Frage, was denn die NPD nun wolle, alleine da und blieb der Antwort beraubt. Schon damals habe ich gesagt, dass entweder jeder seine Meinung sagen darf oder gar keiner. Daran habe ich die Medien gemessen, denn ich bin mit dem Gleichheitsprinzip sehr vertraut.

    Der Grund meiner Anklage war und ist: Hätte der NPD-Typ aussprechen dürfen, hätte ich gewusst, was die wollen (ich weiß es bis heute nicht, weil die nicht zu Wort kommen und deren Parteiprogramm nicht meine Fragen beantwortet) UUUUUND hätte der NPD-Typ sich äußern dürfen und wären dabei verfassungsfeindliche Aussagen aufgetreten, wäre man die NPD innerhalb von wenigen Wochen losgewesen.
    Somit steht sich die Lügenpresse letztlich sogar selbst im Weg.

    Genau wie hier: Festerling hat nie Volksverhetzung begangen, denn der Islam ist kein Volk. Im Gegenteil, sie will, dass die Völker in Freiheit (also ohne Islam) leben, was völkerbejahend ist. Würde man sie zu Wort kommen lassen, wisse man, dass nicht wir, sondern der Islam volksverhetzend ist, immerhin haben wir die Beweise dafür.

    Wäre also Festerling volksverhetzend, würde man ihr durch das Zuwortkommen und Ausredenlassen hinter die Schliche kommen. Diese Chance nutzen unsere Lügenmedien nicht. Da Festerling nicht volksverhetzend spricht, würde man das letztlich erkennen und wir hätten die Chance auf Wahrheit in der Bevölkerung.

    Man sieht wieder: Lügen haben kurze Beine und die Presse stolpert deshalb und fällt auf ihr eigenes Gesicht.

  55. Tatjana Festerling ist eine Johanna von Orleans Deutschlands! Sie gefällt mir gut, in dem, wo sie steht. Shalom an Tatjana!

  56. Diese „Experten“ wagen sich bei Tatjana von VOLKSVERHETZUNG zu schwafeln??
    Die, die UNSERE Heimat verraten und verkaufen??
    Die, die UNS zum Abschlachten durch diesen Abschaum freigegeben haben??
    Die, die das von uns finanzierte Sozialsystem in gänze für diese Schmarotzer plündern??
    Die, die den Deutschen nur noch Bettelpfennige als „Rente“ getarnt nach einem Leben lang Arbeit zugestehen, selbst aber oft ohne Berufsausbildung, gefälschte Doktortitel etc.pp. sich die Taschen vollstopfen???
    Unglaublich und PFUI TEUFEL!!
    TATJANA, DU BIST EINFACH GROßARTIG!!

  57. Für Tatjana,
    gefunden bei Heinrich Heine:

    Ich lache ob der abgeschmackten Laffen,
    die mich anglotzen mit den Bocksgesichtern;
    Ich lache ob den Füchsen, die so nüchtern
    und hämisch mich beschnüffeln und begaffen.

    Ich lache ob den hochgelahrten Affen,
    die sich aufblähn zu stolzen Geistesrichtern;
    Ich lache ob den feigen Bösewichtern,
    die mich bedrohn mit giftgetränkten Waffen.

    Hochachtungsvoll

  58. HAMBURG unser WILLE zu SEIN hiess in den fünfziger Jahren einmal ein Schulbuch,
    Heute schreiben die LINKEN an einem anderen Buch: HAMBURG UNSER WILLE SICH AUFZUGEBEN:

  59. Was ist mit der von Lutz Bachmann geforderten Gewaltfreiheit? Wie vertägt sich das mit einem Aufruf zum Prügeln?

    Wenn die Pegida klar bei Verstand wäre, würde sie jemand, der zum Prügeln aufruft, mit Fahnenstangen von der Bühne jagen.

  60. Sie wollen die Worte von Fr. Festerling solange zurechtbiegen, bis es für einen Verbotsantrag von pegida reicht. Dabei waren ihre Formulierungen und „mit der Mistgabel den Bundestag ausmisten“ vollkommen unbedenklich. — Z. B. die Formulierung „mit dem eisernen Besen einen Kehraus machen“ wäre hingegen kritisch, da sie „rücksichtslos vorgehen, gewaltsam Ordnung schaffen“ beinhaltet.
    So schön es sich auch anhört:
    Ernst Moritz Arndt, Das Lied vom Feldmarschall, 1813 (Gedicht über den preußischen Generalfeldmarschall Gebhard Leberecht von Blücher im Kampf gegen die Franzosen), 4. Strophe, Vers 13 – 16:
    „Den Schwur hat er gehalten. Als Kriegsruf erklang,
    Hei! wie der weiße Jüngling in’n Sattel sich schwang,
    Da ist er’s gewesen, der Kehraus gemacht,
    Mit eisernen Besen das Land rein gemacht.“

  61. @ 87 Lichterkette:
    ganz vergessen: Die Formulierung „… aus den Parlamenten prügeln …“ ist freilich unglücklich, weil ganze Prüfungskommissionen die pegida-Reden verfolgen, um daraus etwas zu konstruieren. … „mit der Mistgabel das Parlament leeren“ … oder „aus dem Parlament treiben“ o.ä. hätte auch gereicht.
    —> Eine andere ungute Sache noch, vielleicht liest ein pegida mit, zum Thema Polizei. In DD wird die Polizei hinsichtlich der Veranstaltungs- und Teilnehmerabsicherung gelobt. H. Bachmann bedankte sich schon mehrfach dafür. Das ist richtig und gut so. Aber bei Legida in Leipzig äußerte man sich gegenteilig: „… ja, die Polizei, man ruft die Polizei, und wenn der Einbrecher weg ist, dann kommt vielleicht auch mal die Polizei …“ – Auch das ist freilich richtig, dennoch sollte man ins gleiche Horn blasen, sich überlegen, was man sagt und sich einheitlich ausdrücken oder neutral verhalten.

    Vorschlag hinsichtlich des Berliner Staatsschauspiels: „Sie produzieren täglich einen Fäkal-Overshoot/Fäkal-Overflow, stehen in ihrer eigenen Gülle und finden das gut.“

  62. #18 Reiner07 (27. Jan 2016 15:52):
    So wie es ARD/ZDF schon bei früheren Falschbehauptungen machen musste: Zwingen derartige Unwahrheiten zu korrigieren bzw. zurückzunehmen. 2 Anzeigen sind ja nun wirklich keine Masse. Ebenfalls muss die allgemeinübliche Bezeichnung „fremdenfeindlich“ im Zusammenhang mit pegida verschwinden, bzw. untersagt werden.

  63. Die offenbar einhellige Meinung vieler Beitragschreiber über den Mut der sich jetzt exponierenden AfD Frontfrau zeigt ein großes Gemeinschaftsdenken, doch sei die Frage erlaubt wo soll die rhetorische Steigerung von Frau Festerling enden?
    Darüber sich aufzuregen wie bescheuert das Mediensystem ist, oder über eine Polizei die ja nun unbestritten samt Anhang Justiz reine faschistoide Merkmale haben sollte wohl den meisten Kritikern klar geworden sein.
    Herr Bachmann druckt so herum bei der Frage PEGIDA Partei mal etwas AfD Zuneigung eine europaweite PEGIDA ja und Festerling ganz vorn der Show Star !
    So richtig schlau wird man da nicht, wenn man mal unterstellt das doch auch alle PEGIDA im Frühjahr bei den 3 Kommunalwahlen wissen möchten was das politische Ziel sein soll!
    Wollen mal schauen wie sich heute Abend Frau Petry bei der Systemmedien Spezialistin Mauschelberger um 22.45 Uhr verkaufen kann, bzw darf!

  64. Die Masche „Anzeige“ kennen wir doch schon bis zum Abwinken.
    Ab der Aufnahme dieser Anzeige bzw. der Aufnahme der Ermittlungen kann und darf die Lügenpresse in JEDER Bericht-(hüstel)-erstattung nun ohne juristische Folgen schreiben oder sagen: „Tatjana Festerling, gegen die ein Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung läuft, ehemals (Gründungs?)Mitglied der rechtspopulistischen Partei AfD“.
    Ich habe keinerlei Zweifel daran, daß die Ermittlungen wochenlang, nämlich bis zu den Kommunal- und Landtagswahlen im März, andauern und dann eingestellt werden.

  65. Sie ist eine sehr gute Rednerin, und trifft den Nadel immer am Kopf! Sie spricht aus, was viele nicht einmal zu denken wagen… Hoher Respekt für ihren Mut, liebe Deutschen, sichert ihr den Rücken, sie ist eine echte Patriotin, sie verdient es!

  66. Es ist immer wieder ein Segen, Tatjanas klare,deutliche und bestimmte Reden zu hören.
    Dabei ist ihre Stärke die politische Direktheit und nicht Korrektheit. Lang leben Tatjana, PEGIDA und die AfD!
    ZDF= Lügenpresse

  67. GEWERKSCHAFTEN ?
    PRESSERAT ??

    Wer sich selbst einen Pressekodex verpaßt von dem ist auch keine freie Berichterstattung zu erwarten.

  68. Liebe Tatjana Festerling,

    Deine „Mistgabel“Erklärung ähnelt schon ziemlich dem berüchtigten Göring-Spruch: „Ich werde mit eisernem Besen auskehren“.
    Googel man nach dem Satz; da gibt es eine Film drüber, wie Göring die Maßnahmen nach der „nationalen Revolution“ ankündigt. –
    Irgendwie ist der „Eiserne Besen“ (leider) von den Nazis besetzt. Macht sich also nicht gut in einer Pegida-Rede.

  69. Interessant, wie das aus meiner Sicht nachweislich volksverhetzende ZDF anderen Volksverhetzung unterstellt; interessant auch, wie eben die Leute, die Frau Festerling des Pauschalisierens zeihen, sich im nächsten Halbsatz desselben Pauschalisierens schuldig machen. Frau Festerling hatte mitnichten eingereiste „Asylbewerber als afro-arabische Sextouristen“ bezeichnet, sondern afro-arabische Sextouristen als afro-arabische Sextouristen. Punkt.

    Daß sie „Asylbewerber“ (demnach also alle) als solche bezeichnet habe, wie das ZDF suggeriert, geht also aus keinem ihrer Sätze hervor. Aber das kann Halbblinden eines Senders, der bekanntlich damit wirbt, daß man „mit dem zweiten Auge“ besser sehen könne, während das andere zugehalten wird, schon einmal passieren. Etwas anderes aber geht daraus hervor: wer nämlich in den Raum stellt, daß ein eingewanderter Afro-Araber kein „Sextourist“ sein könne und von daher nicht als solcher bezeichnet werden dürfe, der muß sich selbst die Frage gefallen lassen, ob er sich nicht selbst von rassistischen Klischees hat irreführen lassen. Für einen solchen transatlantischen Hetz- und Lügensender, der sich auch sonst mit dem Erfinden von Geschichten und Lügenmärchen „nach Drehbuch“ längst einen Namen gemacht hat, ist so etwas allerdings so ungewöhnlich nicht.

  70. Das sind die Vorbilder die wir brauchen. Menschen mit Kampfgeist und Überzeugung. Die Mistgabel passt perfekt. Der deutschenfeindliche Mist muss endlich weg!

  71. Nachdem ich seit ca 15/20 Jahren auf öffentlUnrechtliches Fernsehen verzichte weil ich auch dafür kein Gerät besitze dieses aber bezahlen muss reicht es mir langsam … vergesst euren Job und sucht euch endlich mal etwas Scharia konformes wenn ihr das so gern wollt …falls ihr das wollt?
    Informiert euch bitte halbwegs objektiv im Netz und dann kündigt solange das noch geht …

  72. Mir war nicht bewusst, dass der journalistenverband derart weinerlich ist. Wenn sie in die defensive geraten, dann rufen sie alle nach justicia.

  73. Die Sat1-Nachrichten haben gerade gemeldet, dass die Polizei in Schleswig-Holstein die schriftliche Anweisung hat Kriminalität von Asylanten nicht aufzunehmen und nicht zu verfolgen.

    🙂

  74. #13 Eminenz (27. Jan 2016 15:49)

    (…)

    Aaaaha! Ergo:
    Die Mistgabel ist RÄÄÄÄCHTS..

    Ich habe auch eine Mistgabel im Gartenschuppen.
    Also bin ich RÄÄÄÄCHTZ!

    RÄÄÄÄCHTZ UM, IM GLEICHSCHRITT MAAARSCH!
    Räächtz zwo drei vier,Räächtz zwo drei vier,Räächtz zwo drei vier…..

  75. #8 Marnix (27. Jan 2016 15:46)
    Dennoch forderte Uno-Generalssekretär Ban Ki Moon Dänemark auf, Flüchtlinge „mit Mitgefühl, Respekt und mit all ihren Rechten“ zu behandeln.
    ———————————-
    Hat er sein Heimatland Korea schon öffentlich angeklagt, weil es so gut wie niemanden ins Land läßt, der Geld kostet und Ärger bringt?
    In den 90er Jahren gabe es eine Japanerin bei der UNO, die gern gegen Deutschland pöbelte, aber zur gleichen Zeit Japan nie kritisierte wegen dessen Ausländerpolitik.

  76. Demokratie ist in diesem Lande nicht mehr zugelassen, das merkt man an den Verunglimpfungen neuer Parteien.

    Die Schweigemärsche in den Städten von PEGIDA organisiert werden permanent torpediert und als rechts eingestuft. Obwohl keiner der Altparteien die rechte Partei rechtlich verbieten konnte. Die demonstrieren und gegen die Flüchtlingspolitik sind arbeiten und zahlen Steuern und tragen nicht unerheblich am Nationaleinkommen bei das sollte man vergessen!

    PEGIDA und Co. werden als Störenfriede betitelt nur hatte man nicht damit gerechnet das Sachsen solch ein Durchhaltevermögen besitzt und den Bürgern immer und immer wieder die Missstände kundtut.

    http://www.koppbackend.de/hintergruende/europa/peter-orzechowski/experten-der-is-trainiert-in-bosnien-fuer-den-angriff-auf-europa.html;jsessionid=7E84DF0B6A5BC4DBED81BBCC59356DB3

    Der Countdown läuft, wacht endlich auf, Baden Württemberger, Rheinland Pfälzer und Hessen ihr seid aufgefordert gegen die amtierenden Kommunalpolitikern (Grüne/SPD) abzustimmen bzw. denen einen Denkzettel zu verpassen. Am 6.März und 13.März sind Landtagswahlen. Macht euch Notizen im Kalender!</blockquote

  77. Ja, das ist doch Standard in Obamavaria:

    Zum Beispiel:
    Ministerblatt für das Land Nordrhein Westfalen
    47. Jahrgang Ausgegeben zu Düsseldorf am 31. März 1994, Nr. 23
    Glied-Nr. 20510 , Seite 438

    3.4 Inhalte der Medienauskunft
    …..Hinweise auf Beteiligung Ausländern bzw. Minderheiten sind zu unterlassen, sofern nicht im Einzelfall ein überwiegendes Informationsinteresse erkennbar ist oder ein Fahndungsinteresse besteht…….
    ———————————————-
    MINISTERBLATT (MBI. NRW.)
    Ausgabe 2012 Nr. 1 vom 9.1. 2012 Seite 1 – 20
    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Polizei Nordrhein Westfalen
    RdErl. d. Ministeriums für Inneres und Kommunales Az. 401 – 58.02.05 vom 15.11.2011

    4.1.2 Inhalt der Pressauskünfte
    …..Auf die Zugehörigkeit zu einer Minderheit wird in der internen und externen Berichterstattung nur hingewiesen, wenn sie für das Verständnis eines Sachverhaltes oder für die Herstellung eines sachlichen Bezuges zwingend erforderlich ist.
    Die Leitlinien für die Polizei des Landes Nordrhein Westfalen zum Schutz nationaler Minderheiten vor Diskriminierungen (Runderlass des Innenministeriums vom 15.12.2008 (SMBI. NRW 2051)) sind zu beachten
    ——————————————–

  78. #106 Dunkeldeutschland (28. Jan 2016 12:16)
    DEMOKRATIE, weiß noch jemand, was das ist ?
    In USA ist es wissenschaftlich belegt, dass es die dort nicht mehr gibt:
    Princeton-Studie als Warnung an Europa: USA sind keine Demokratie mehr

    Eine aktuelle Studie der Universität Princeton kommt zu einem verblüffenden Ergebnis: Die USA sind keine Demokratie mehr, weil politische Entscheidungen nicht mehr den Wünschen der Bürger, sondern den Interessen einer kleinen Wirtschafts-Elite dienen. Die Erkenntnisse sind auch in außenpolitischer Hinsicht wichtig: Wenn Konflikte – wie jener gegen Russland – eskalieren, geht es der US-Regierung nicht um die Interessen des amerikanischen Volkes, sondern um wirtschaftliche Interessen.
    Leidenschaftliche Transatlantiker argumentieren gerne, dass, wer die US-Politik kritisiert, gleichzeitig Verrat übe an einer der ältesten und vitalsten Demokratien der Welt. Gerade im Konflikt mit Russland werden unermüdlich die „westlichen Werte“ bemüht, die es zu verteidigen gelte. Da wird Russland dann als faschistisches Land diffamiert, womit eine nüchterne Auseinandersetzung mit den Fakten unmöglich wird. In der EU und in Deutschland ist dieser Trend ebenfalls zu beobachten. So werben die EU-Politiker und Angela Merkel unermüdlich für das Freihandelsabkommen TTIP, welches als der reine Segen gepriesen wird, das im Interesse der europäischen Arbeitnehmer unbedingt abgeschlossen werden müsse.

    Doch nun hat eine Studie der Universität Princeton untersucht, in wessen Interessen die amerikanischen Politiker wirklich agieren. Das Fazit des Studienautors Martin Gilens, der die Untersuchung gemeinsam mit Benjamin I. Page von der Northwestern Universität durchgeführt hat, ist ernüchternd:

    „Das zentrale Ergebnis unserer Forschung ist, dass die Wirtschafts-Eliten und organisierte Gruppen, die Wirtschafts-Interessen vertreten, einen substantiellen unabhängigen Einfluss auf die Politik der US-Regierung haben. Gruppen, die die Interessen der Masse der Amerikaner vertreten sowie einzelne, durchschnittliche Bürger, haben dagegen wenig bis gar keinen Einfluss auf die Politik.“

    Die Forscher haben zu diesem Zweck Meinungsumfragen analysiert und herausgefunden, dass sich von den Ergebnissen dieser Umfragen so gut wie nichts in einer konkreten politischen Umsetzung wiederfinden lässt. Ganz anders dagegen die Umfragen unter den Eliten: Deren Wünsche schaffen es in einer erstaunlichen Kontinuität, am Ende die konkrete Politik der Regierungen zu beeinflussen.

    Die Studie widerlegt handelsübliche Untersuchungen, die immer noch einhellig ergeben, dass die Regierung das tue, was die Mehrheit wünscht. Doch Gilens kommt zu einem anderen Ergebnis:

    „In den Vereinigten Staaten regiert die Mehrheit nicht, zumindest nicht in dem Sinn, dass es eine Kausalität zwischen den Wünschen der Bevölkerung und den Gesetzen gibt. Sobald eine Mehrheit anderer Meinung ist als die Wirtschafts-Eliten oder organisierte Gruppen, verliert die Mehrheit. Obwohl in den USA das Mehrheitsprinzip in die Verfassung eingebaut ist, stellen wir fest: Selbst wenn ziemlich große Mehrheiten eine bestimmte Politik wollen, bekommen sie sie nicht.“

    Dies führt zu einer Aushöhlung der Demokratie:

    „Unsere Analyse zeigt, dass die Mehrheit der Amerikaner tatsächlich wenig Einfluss auf die Politik ausübt, die von der Regierung betrieben wird. Natürlich genießen die Amerikaner das Wahlrecht, die Freiheit der Rede und die Versammlungsfreiheit. Doch wir glauben: Wenn die Gesetzgebung von mächtigen Wirtschafts-Organisationen und einer kleinen Gruppe von einflussreichen Amerikanern dominiert wird, dann ist die Behauptung Amerikas, eine demokratische Gesellschaft zu sein, ernsthaft gefährdet.“

Comments are closed.