afd_3k1Die AfD lud vergangen Mittwoch zum Alternativen Dreikönigstreffen nach Stuttgart in den Kursaal von Bad Cannstatt. Mit Kurs auf die anstehende Landtagswahl am 13. März fanden die zahlreichen Redner klare Worte, statt Sonntagsreden zu schwingen. Hauptredner war Dr. Alexander Gauland, stellvertretender Sprecher des Bundesvorstandes der AfD. Daneben stellten sich die Landtagskandidaten aus Stuttgart vor. Durch eine Blockade des Haupteingangs waren die knapp 300 Gäste gezwungen, über eine Treppe den Hintereingang zu nehmen.

Die Situation vor dem Haupteingang:

afd_3k2

Sicht von innen nach außen:

Auch nach Rücksprache mit der Polizei sah sich diese außer Stande das Hausrecht des Veranstalters durchzusetzen und den Eingang zu räumen, der direkt von ca. 50 Gegendemonstranten blockiert wurde. Als Grund nannte die Einsatzleitung mangelnde Personalstärke. Da die „Antifa“ ihren Protest nicht spontan, sondern schon vor einer Woche angekündigt hatte, ist der Grund für die dünne Personaldecke wahrscheinlich doch eher an Gesprächen fest zu machen, die zwischen Politik und Polizeiführung stattfanden. Insgesamt hielten sich im Bereich des Veranstaltungsgeländes maximal 100 Linksextremisten bestehend aus Antifa, Linkspartei und anderen Gruppierungen auf.

afd_3k5

Nach Auskunft des Landesprechers der AfD, Prof. Dr. Lothar Maier, wurden Besucher körperlich angegriffen und auch verletzt. Diese Angaben wurden von der Presse im Nachhinein angezweifelt, weil angeblich die Polizei davon nichts erfahren habe. Spätestens seit Köln sind Aussagen der Behörden, hinsichtlich dessen was angeblich alles nicht passiert ist, sowieso in Frage zu stellen.

afd_3k8

Von den Besuchern der Veranstaltung wurde außerdem von einem regelrechten Spießrutenlaufen, schweren Beleidigungen, Bedrohungssituationen und Schlägen berichtet, was vor Ort auch so beobachtet wurde, auch von den sich später ahnungslos gebenden Medienvertretern.

Auf dem folgenden Bild ist der AfD-Stadtrat Dr. Fiechtner zu sehen (roter Kreis), wie er von Mitgliedern der Stuttgarter Antifa massiv bedrängt und gestoßen wird.

afd_3k9

Der Beginn der Veranstaltung verzögerte sich, bedingt durch die Blockade, um ca. 30 Minuten. Schon in der Nacht zuvor warfen linke Gesinnungsterroristen mehrere Fensterscheiben des Kursaals ein.

afd_3k12

Ein Bekennerschreiben wurde noch am gleichen Tag auf der linksextremistischen Internetplattform Indymedia veröffentlicht.

Video-Zusammenschnitt der Blockaden und Zerstörungen durch die „Antifa“

Eröffnungsrede zum baden-württembergischen Landtagswahlkampf der AfD

Bernd Klingler, Stuttgarter Landtagskandidat für die AfD, dankte in der Eröffnungsrede allen, die sich trotz der Umstände nicht haben abhalten lassen zu kommen. Er selbst wurde beim Betreten des Hauses im Aufzug von Linksradikalen eingekeilt und hatte „selten solche Angst!“. „Wir lassen uns aber nicht entmutigen!“ „Wir werden uns nicht einschüchtern lassen“, betonte Klingler kämpferisch. „Wir müssen hier kämpfen, wir müssen unsere Gesellschaft verändern und ich persönlich sage, wir sind es unseren Kindern und Kindeskindern schuldig, dass wir das Land nicht Chaoten überlassen…!“

Prof. Dr. Lothar Maier: AfD hat ein Potential von 18 Prozent

Prof. Dr. Lothar Maier bezeichnete die Linksextremisten vor dem Gebäude als „Feinde der Versammlung-, Meinungs-, Redefreiheit, der Grundrechte überhaupt“ und als „Feinde der demokratischen Ordnung dieses Landes“. „Das was sie vor diesem Gebäude erlebt haben, ist der beste Beweis für den Politikwandel den wir in Baden-Württemberg, in Deutschland insgesamt brauchen. Dafür stehen wir und das werden wir am 13. März auch durchsetzen“, so Maier.

Er erklärte das verschreckte Verhalten der Altparteien damit, dass der AfD kürzlich ein Potential von 18 Prozent attestiert wurde. Er berichtete vom Druck auf die AfD und dem Druck auf Vermieter, die Räume für Veranstaltungen der AfD zur Verfügung stellen wollen. Er sprach den kommunalpolitischen Skandal an, dass die grün regierte Stadt Stuttgart ihren Schuldenstand von derzeit nur 24 Mio. Euro im nächsten Doppelhaushalt 2016/2017 und bis Ende 2018 auf 500 Mio. erhöhen will. Zustande kam dieser Beschluss durch eine „Koalition“ zwischen Grünen und CDU. Gleichzeitig erwähnte Maier, dass die Stadt bereits zugab, dass bei gleichbleibenden Flüchtlingszahlen der Haushalt der Stadt in eine erhebliche Schieflage geraten würde. Gegen Ende seiner Rede berichtete er von schweren körperlichen Übergriffen und Verletzungen, die Besucher bei dem Versuch das Gebäude zu betreten, durch die Linksextremisten erlitten. In diesem Zusammenhang kündigte er Fahrgemeinschaften an, damit später jeder wieder sicher den Heimweg antreten kann.

Gauland: „..was Frau Merkel tut ist Schleuserkriminalität“

Im Anschluss sprach der Hauptredner des Tages, der stellvertretender Sprecher des Bundesvorstands, Vorsitzender der AfD Brandenburg und Fraktionsvorsitzender der AfD-Landtagsfraktion Brandenburg, Dr. Alexander Gauland. Er sprach davon, dass der Rechtsstaat kaputt sei, wenn es nicht mehr möglich ist, dass „die Polizei des grünen Oberbürgermeisters in der Lage ist, die paar Leute beiseite zu drängen, um hier die Freiheit der Versammlung zu garantieren…“

afd_3k13

Er sprach, im Zusammenhang mit der „Flüchtlingskrise“, davon, dass er von hohen Polizeioffizieren erfahren habe, dass diese bei Rechtsanwälten eine Erklärung abgeben hätten, dass sie wüssten, dass das was sie täten, nicht legal sei.

„Grenzübertritt ist illegal und das was Frau Merkel tut ist Schleuserkriminalität“, sagte Gauland unter tosendem Applaus der 300 Zuhörer. Zu den Ereignissen in Köln sagte er: „…waren das Flüchtlinge, Asylbewerber oder waren es Menschen aus der letzten Parallelkultur, die wir nicht integrieren konnten?. [..] …zwei Sachen sind deutlich geworden, es sind erstens viele Menschen mit Migrationshintergrund gewesen und zweitens hat die Polizei offensichtlich versucht, durch eine Presseerklärung (friedliches und fröhliches Silvesterfest) …zu verhindern, dass es überhaupt Anzeigen gibt. Das ist eine Schande für den Rechtsstaat!“. Zu den Tätern: „Sie gehören nicht in unser Land, sie gehören nicht in unsere Gesellschaft, sie gehören so schnell wie möglich abgeschoben!“.

afd_3k14

Gauland sprach außerdem über Russland, Europa und die Rolle Deutschlands, den Euro und Griechenland. Zum Ende seiner Rede betonte er, dass die AfD für die „nationalstaatliche Souveränität“ stehe, für nationale Währungen, und dass sie „bei allen europäischen Völkern“ stehe, die ihr nationales Selbstbestimmungsrecht ausüben wollten.

Vorstellung und Reden der Kandidaten zur Landtagswahl am 13. März

Im zweiten Teil der Veranstaltung wurden die vier Stuttgarter Landtagswahl-Kandidaten vorgestellt. Den Anfang machte Alexander Beresowski , der für den Wahlkreis Stuttgart I antritt, mit einer Grußbotschaft, die Prof. Dr. Lothar Maier verlas. Er berichtete aus Jerusalem, wie er nur 100 Meter neben sich ein Attentat durch einen moslemischen Extremisten erlebte, bei dem zwei junge Menschen starben. Er äußerte die Sorge, dass durch die unsägliche deutsche Flüchtlingspolitik solche Attentate auch bald in Deutschland möglich seien. Man frage sich in Israel: „Sind die Europäer eigentlich verrückt geworden? [..] Ich bin nicht aus einer UdSSR ausgewandert, um mich in einer EUdSSR wieder zu finden. [..] Wir brauchen einen grundlegenden Politikwechsel in Deutschland und Europa und auch in Baden-Württemberg“, so Beresowski.

Prof. Dr. Dirk Stroeder: Wir Bürger wollen sagen, was wir denken!

Prof. Dr. Dirk Stroeder ist Mittelstandsbeauftragter der AfD Baden-Württemberg und Prof. für Betriebswirtschaftslehre. Er kandidiert für den Wahlkreis Stuttgart II. „Das Land ist seit der gesetzeswidrigen Schleusenöffnung im September gespalten wie nie niemals zuvor!“. Er kritisierte wie eine Minderheit der Mehrheit die Richtung diktieren will. In Bezug auf die Flüchtlingspolitik sagte er: „Eine Mehrheit sagt, dass wir das nicht schaffen“.

afd_3k15

„Die selbstherrlichen Eliten… die Sprech- und Denkpolizei der politisch Korrekten… sie wollen uns Bürger in einen immer engeren Meinungskorridor hineinzwingen…sie wollen uns Bürger in ihrem Sinne klein halten, gängeln und umerziehen. Aber das wollen wir Bürger nicht, wir Bürger wollen sagen was wir denken! Wir wollen einen offenen Diskurs in unserer Gesellschaft. Wir wollen, dass erst unsere Meinung gehört wird und dann erst entsprechende Taten folgen!“

Er bezeichnete den aktuellen Zustand hinsichtlich Meinungsfreiheit und Mitbestimmung in Deutschland als eine „Gesinnungsdemokratie“. Viele haben eine „Zweitmeinung“, eine für die Öffentlichkeit und eine für enge Freunde denen man vertraut, Stroeder.

Er forderte zudem Volksabstimmungen nach Schweizer Vorbild. „Mit Volksabstimmungen hätte auch die Asylkrise niemals die Dimensionen annehmen können, die sie jetzt schon hat“. Er warnte vor Steuererhöhungen, die zwangsläufig folgen müssen und massiven Leistungseinschränkungen für die Bevölkerung, bei einem Fortführen der gegenwärtigen Asylpolitik. Hinsichtlich der Diskussion um Integration, sagte Stroeder: „Wer in ein fremdes Land kommt, hat sich den Regeln des Landes anzupassen und nicht umgekehrt!“

Auch zur Europolitik und der damit verbundenen „Schuldenpolitik“ der Bundesregierung äußerte sich der Prof. der Betriebswirtschaftslehre. Sein Fazit: „Wir können nicht die Gesetze der Ökonomie aushebeln!“
Zum Ende seiner Rede erinnerte er Merkel an ihren Amtseid und las ihn vor. Er zitierte in diesem Zusammenhand den französischen Präsidenten Hollande, der über Merkel im engeren Kreis sagte: „Sie ist verrückt geworden!“. Er forderte: „Diese Frau muss abgewählt werden und zwar schnell!“ und schloss daraus, dass dies „nur mit herausragenden Wahlergebnissen für die AfD“ möglich sei..

Klingler: Für eine lebenswerte Zukunft

Bernd Klingler ist der Landtagskandidat der AfD für den Wahlkreis Stuttgart III. Er ist Sprecher des Kreisverbands Stuttgart und Fraktionsvorsitzender der AfD-Gemeinderatsfraktion in Stuttgart. Klingler sprach in seiner Rede kommunalpolitische Themen an, wie Verkehrspolitik, das Ehrenamt und Sicherheit und Sauberkeit.

afd_3k16

Er sprach ebenso über Wirtschaftsförderung, Integration und die Grenzen der Zuwanderung und stellte den lokalen Bezug mit aktuellen Beispielen her.

Klingler sprach die Diskrepanz der Zahlen bezüglich des Familiennachzugs in der Asyldebatte an. Während der Bundesinnenminister vom Faktor 4 ausgehe, spekuliere Stuttgart mit dem Faktor 1,25 nachziehender Familienangehöriger, so Klingler.

Brett: Frau Merkel, wir wollen das so nicht schaffen!

Als letzter Redner auf dem Dreikönigstreffens sprach Eberhard Brett. Brett ist Stadtrat in der Landeshauptstadt Stuttgart. Außerdem ist er Rechtsanwalt und Präsident des Bundesschiedsgerichts der AfD. Deutliche Islamkritik formulierte der Stadtrat mit dem Satz: „An über 200 Stellen im Koran werden gewaltverherrlichende Texte beschrieben, Verse gegen Frauen und gegen Ungläubige, das ist eindeutig und auch Köln ist eindeutig…Frau Merkel, wir wollen das so nicht schaffen“. Er sprach auch Integrationsprobleme von seit Jahrzehnten hier lebenden Migranten an, die selbst nach 30 Jahren vor Gericht noch einen Dolmetscher bräuchten.

Irrungen in der Bildungspolitik sprach Brett ebenso an, wie die angespannte Personalsituation der Polizei. Statt die AfD vom Verfassungsschutz beobachten zu lassen, wie es die SPD fordere, sollten die überwacht werden, die die Gesetze nicht einhielten, sagte Brett mit Blick auf die Kanzlerin. Er sprach sich auch für Volksabstimmungen aus. „Wir brauchen keine Willkommenskultur für sogenannte Flüchtlinge, wir brauchen eine Willkommenskultur für unsere Kinder!“, sagte Brett unter großem Applaus. Er schloss seine Rede mit den Worten: „Diese AfD kann den Karren in Baden-Württemberg wieder aus dem Dreck ziehen, Frau Bundeskanzlerin, wir schaffen das, Sie nicht!“

Den Reden folgte zum Abschluss der Veranstaltung eine Fragerunde, der sich die Landtagskandidaten und Dr. Gauland stellten.

afd_3k17

Pressespiegel:

» Stuttgarter Zeitung
» Stuttgarter Nachrichten
» Die Welt
» RP-online
» SWR-Landesschau
» taz

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

134 KOMMENTARE

  1. Er sprach davon, dass der Rechtsstaat kaputt sei, wenn es nicht mehr möglich ist, dass „die Polizei des grünen Oberbürgermeisters in der Lage ist, die paar Leute beiseite zu drängen, um hier die Freiheit der Versammlung zu garantieren…“

    …eine den Tatsachen entsprechende Einschätzung!

    Die Polizei in unserem föderalen System tut tatsächlich genau das was die Landespolitiker wollen… das PROBLEM: dem Bürger ist dies NICHT klar…

  2. Nicht aufregen, entspannen.

    Letzendlich sind diese Kinderangriffe der Pippifa-Minifaschisten nur Wasser auf die Mühlen der AfD. Das ist eine nicht zu unterschätzende Wahlkampfhilfe für die AfD. Man muss die Botschaft nur oft genug unter das Wahlvolk bringen.

  3. Wie kann es sein, dass Störer wie hier aufgezeigt, direkt vor den Veranstaltungsorten ihr Unwesen treiben dürfen. Weshalb wird das bei allen anderen Parteien unterbunden – oder vor dem Kanzleramt?!

  4. Immer wieder dasselbe ungewaschene Studentengesindel Anfang 20, noch nie was geleistet oder gearbeitet im Leben. Aber gestandenen Menschen die Meinung verbieten wollen und Terror verbreiten!

    Freunde, eines Tages wird den Bürgern der Kragen platzen und dann gnade euch roten Steinewerfern und Blockieren Gott! Denn wir vergessen nichts!

  5. Da wird Frau A.Reschke und das Pfannkuchengesicht Welke mal wieder mächtig Stolz auf die „Verteidiger“
    der Demokratie und Freiheit sein!

    Das die Polizei mal wieder unterbesetzt war, hat ja
    mittlerweile Methode !

    Die Rote SA schafft das auch am besten , alleine!

  6. Sag ich doch, Scheiß-Bullen, System-Schweine! Vom Wertschöpfer ali-mentierte Parasiten, die auf Diät zu setzen sind. Und das kann nur der Steuerzahler, der Wertschöpfer!

  7. Und jetzt erst recht AfD damit die versifften Linken mal sehen wie das geht. Leben auf Kosten des Staates und machen sich mausig. Gesindel !

  8. Meine Güte, seit Wochen bereiten sich die Linksextremisten vor und haben nur 100 Demonstranten.

    Der Kaiser ist nackt.

  9. Die Polizei in Deutschland hat noch nicht genug Feinde!
    Neben Linksextremen, die gerne Polizisten töten wollen, haben sie auch noch aggressive Moslems gegen sich. Das scheint nicht zu reichen, weshalb sie sich nun auch alle Patrioten zum Feind machen (siehe Köln)
    Die Polizei scheint eine verschwiegene SM-Organisation zu sein…

  10. Die AfD ist ein Stachel im Fleisch der linksgrünen Nichtsnutze und der lässt sich auch nicht heraus ziehen.

  11. Diese scheiß ANTIFA macht doch gemeinsame Sache mit der Polizei!! und von den unis haben sie genügend studenten angekarrt…

    sieht man doch bei minute 1:40 wie sie zusammen lachen wahrscheinlich kennen die sich auch noch persönlich.

    WO SIND DIE AFD ORDNER

  12. #8 Aktiver Patriot (10. Jan 2016 16:48)

    Die Polizei in Deutschland hat noch nicht genug Feinde!

    Die Polizei ist gerade dabei, sich die Sympathie und den Rückhalt bei den ordentlichen, anständigen und rechtstreuen Menschen gründlich und nachhaltig zu versauen.

    Dabei scheint sie allerdings astreine Arbeit zu leisten!

  13. OT
    Immer mehr Fakten zu dem Angreifer von Paris

    Angriff in Paris – Terrorverdächtiger verbüßte in Deutschland Haftstrafen

    Nach ersten Erkenntnissen des LKA in NRW war der Pariser Attentäter der Polizei schon lange bekannt. Gegen ihn wurde unter anderem wegen Körperverletzung und sexueller Belästigung ermittelt.

    https://www.youtube.com/watch?v=zjMdUWcqPUE

  14. Die AfD steht auf dem Boden des Grundgesetzes. ALLE, die sich gegen das Grundgesetz stellen und auf übelste Weise Gewalt gegen Andersdenkende ausüben, müssen die Härte des Rechtsstaates spüren.
    .
    Das ist eine Hoffnung, die unter der jetzigen Regierung und mit den jetzigen Medien NICHT realisierbar ist.

  15. OT:
    (Weil gerade überall die Linken das Oktoberfest mit Köln vergleihen, mein Beitrag dazu noch einmal eingestellt.)

    Dimension Kölner Sex-Pogroms gg. deutsche Frauen

    Ich habe die Zahlen mal aufs Oktoberfest hochgerechnet. Auf das Oktoberfest München kommen jedes Jahr ca. 3 Millionen Männer.

    Köln: 1000 Männer = 379 Strafanzeigen

    Köln-Faktor = 3.000.000:1000 = 3000

    D.h., auf das Oktoberfest hochgerechnet bedeutet das, es hätte auf dem Oktoberfest 1,14 Millionen Straftaten, davon 500000 Sexualstraftaten geben müssen um mit Köln vergleichbar zu sein.

    Wer jetzt nicht erkennt was diese 1000 arabisch-afrikanischen Sex-Täter in Köln veranstaltet haben, welcher Zivilisationsbruch in Köln stattgefunden hat, ist ein Idiot, oder ein linker Deutschenhasser!

    Dank Merkel befindet sich das deutsche Volk auf dem Vorplatz zur Hölle.

    Pogrom: Der oder das Pogrom bezeichnet die gewaltsame Ausschreitung gegen Menschen, die entweder einer abgrenzbaren gesellschaftlichen Gruppe angehören oder aber von den Tätern einer realen bzw. vermeintlichen gesellschaftlichen Gruppe zugeordnet werden.

    Spiegel-Online vergleicht Köln mit dem Oktoberfest. Spon ist nicht allein, überall kriechen Linke jetzt aus ihren Löchern und vergleichen das Oktoberfest mit Köln.

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/margarete-stokowski-ueber-sexualisierte-gewalt-a-1070905.html

  16. Gewalt durch AntiFaschisten ist leider traurige Realität in Deutschland.
    Auch das TTZ (Technologie und Tagungszentrum Marburg) war schon Opfer von Angriffen durch Faschisten, als die AfD dort einen Redner zu einem Vortrag eingeladen hat.
    Bei einem Vortrag hielt sich ein örtlicher SPD „Genosse“ in der Gruppe auf, die später eine 80-jährige Rentnerin am betreten des Gebäudes hindern wollte. (Wir haben dazu noch Bildmaterial)
    Die Dame mit Rollator wollte lediglich die Toilette aufsuchen und wurde leicht verletzt.
    Jedoch war die Polizei in Marburg bei AfD Wahlkampfständen und Veranstaltungen immer präsent und hat diese geschützt.

  17. Die politische Wende wird kommen. So oder so. Die von der irren Kanzlerin angelockten moslemischen Scharia-Asylanten werden sich benehmen wie in ihren Heimatländern, die sie zu einer moslemischen Hölle verwandelt haben.

    Irgendwann ist die Schmerzgrenze auch beim naivsten Gutmenschen-Deppen erreicht. Spätestens wenn die rotgrünen Dummvotzen mal eine Gangbang durch ihre moslemischen Lieblinge durchgemacht haben.

    Und dann wendet sich das Blatt. Für asoziale Antifa-SA-Kämpfer gibt es dann Haft in „Beschäftigungs-Camps“!

    Wetten?

    🙂

  18. #9 Eurabier (10. Jan 2016 16:49)

    Die AfD ist ein Stachel im Fleisch der linksgrünen Nichtsnutze und der lässt sich auch nicht heraus ziehen.
    ==============================================
    Nichtsnutze ist gut gesagt. Das sind Faulenzer, die oftmals von reichen Eltern oder vom Staat ausgehalten werden, und keine Lust zum Arbeiten haben. Wozu auch? Kapitalismus ist in deren Augen blöd, man muss Werte schaffen. Im Kommunismus, so glauben die Bübchen, können sie konsumieren ohne zu arbeiten. So strohdoof können nur die „Nichtsnutze“ sein, die oben erwähnt wurden.
    .
    PS: Frauen gibt es in der linken Schlägertruppe offenbar seltener. Darüber sollte man mal nachdenken. Eine Antwort darauf habe ich noch nicht gefunden.

  19. #12 Grenzedicht (10. Jan 2016 16:53)
    OT
    Immer mehr Fakten zu dem Angreifer von Paris
    Angriff in Paris – Terrorverdächtiger verbüßte in Deutschland Haftstrafen.
    ++++

    Ja, lese ich auch gerade.
    Der soll nicht unter 4, sondern unter 7 Alias-Namen in Deutschland gelebt haben.
    Sicherlich hat er dann auch 7-fach Sozialhilfe kassiert!
    Jetzt wird die irre Merkel bestimmt in Kürze herausposaunen, dass schärfere Regeln für die Registrierung von Asylbetrügern her müssen!

    DEUTSCHLAND IST DIE GRÖSSTE KLAPSKISTE AUF DER ERDE!

    Dank Merkel und der linken Blase im Bundestag!

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-01/recklinghausen-attentaeter-paris-identitaeten-landeskriminalamt

  20. Und wie üblich, junge gehirngewaschene linke Antifa-Flintenweiber ganz vorne mit dabei. Wo waren diese linken Flintenweiber an Sylvester. Ob sie in Köln gerne dabei gewesen wären?

    Solche Weiber werden selbst dann nicht schlauer, wenn sie von 15 Rapefugees so richtig in die Mangel genommen wurden.

  21. Martenstein:

    „Radikale Feministinnen und die Großmogule der politischen Korrektheit relativieren die Verbrechen von Köln, weil sie nicht in ihr Weltbild passen….

    Im Regierungssender Nummer eins, dem ZDF, dürfen diese Leute schon Gastkommentare sprechen. Hat das ZDF, auf dem Höhepunkt des Missbrauchsskandals, einen konservativen Kirchenfürsten zum Gastkommentar eingeladen, damit er ein bisschen relativieren darf? Nein. Es gab Interviews, aber doch keinen Gastkommentar. Dazu ist die Kirche nicht mehr mächtig genug.“
    http://www.tagesspiegel.de/politik/martenstein-ueber-koeln-und-political-correctness-es-geht-um-den-islam-nicht-um-fluechtlinge/12811028.html

  22. Der Moslemaffenmensch, der in Paris eine Polizeiwache stürmen wollte und erschossen wurde, wurde von den Gutmenschen-Deppen in Recklingshausen bewirtet und vollversorgt.

    Die irre Merkel flutet unser Land mit asozialsten und primitivsten Scharia-Moslems.

    Gerade diese Moslemsau von Islamischen Staat hatte sich anscheinend in Deutschland unter sieben Namen angemeldet und kassierte wahrscheinlich jeden Monat richtig von unseren Steuergelder ab.

    Der irren Kanzlerin sei Dank!

    🙂

  23. Noch etwas zur Aufbesserung der allgemeinen Stimmung:

    Der erschossene Paris-Attentäter war der DEUTSCHEN Polizei über viele!! Jahre bekannt, hatte bloß einmal 1 Monat Haft bekommen, Sraftatenliste:
    -unerlaubter Waffenbesitz, -Drogenhandel, etc.

    Interessant, nicht wahr !?
    Möchte nicht wissen was die uns noch verschweigen…

  24. #12 Grenzedicht

    Die linken Parteien (inklusive CDU) haben Deutschland in ein Schlaraffeland für Kriminelle aus aller Welt verwandelt.

  25. IM (Vollversager) Jäger wird zum Gejagten!

    Soviel Unfähigkeit und Dummheit auf einem Haufen… müßte schon längst weg sein.. Aber heute zählen keine Fähigkeiten sondern nur das rote Parteibuch!

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Konsequenz der Köln-Übergriffe

    Forderungen nach Jäger-Rücktritt werden laut

    Der Rauswurf des Kölner Polizeipräsidenten geht einigen Politikern nicht weit genug: Nach den Ereignissen von Köln werden nun Forderungen nach einem Rücktritt von Nordrhein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger (SPD) laut.

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_76594330/forderungen-nach-jaeger-ruecktritt-werden-laut.html

  26. #18 Cassandra (10. Jan 2016 17:04)

    Claudia Fatima Roth: Studienabbrecher*in der Theaterwissenschaften

    Volker Beck: Studienabbrecher*in der Kunstgeschichte

    Katrin Göring: Studienabbrecher*in der Theologie

    Sie alle leisten nichts und bekommen mehr Geld als jeder Facharbeiter, der mit seinen viel zu hohen Steuern diese Minderleister*innen „ali“mentieren muss!

  27. Das Motto der Antifa-SA lautet doch tatsächlich:

    Und willst du nicht meiner Meinung sein,

    dann schlage ich dir den Schädel ein.

    Antifa kämpft übrigens für Toleranz und für die Flutung Deutschland mit Asozialen aus aller Welt.

    Wird nicht mehr lange dauern bis die Antifa-SA in ihrem irren politischen Wahn die ersten Menschen tötet.

    🙂

  28. Dass die ANTIFA als terroristische, kriminelle Vereinigung verboten gehört ist längst überfällig. Was ich nicht verstehe: Die AfD wird doch sicherlich Anwälte haben, womöglich Anwälte in den eigene Reihen. Es muss doch möglich sein, fundiert und umgehend, Strafanzeigen zu stellen, wegen Nötigung, Hausfriedensbruch und Körperverletzung. Auf der anderen Seite muss es gegen die Polizeichefs Anzeigen geben, wegen Unterstützung zur Strafvereitlung im Amt, da die Polizei ja nun offenbar nichts unternommen hat, um dieses Treiben zu unterbinden und die Bedrohten und Geschädigten zu schützen. Dass das alles politisch gewollt ist, liegt auf der Hand; trotzdem müssen in massivsten Umfang Anzeigen erfolgen. Hier müssen die Anwälte alle, aber auch alle Register ziehen. Die ANTIFA ist schlimmer als die RAF, habe erst jetzt eine Dokumentation über die RAF gesehen und die Grünen und die ANTIFA sind die aggressiven Nachgeburten dieses Abschaums! Sehe gerade eine Doku über die Montagsdemonstrationen in Dresden zur Wende 89; die „Ossis“ zeigen wies geht und genau so muss es heute wieder laufen.

  29. Schriesheim, nördlich von Heidelberg: Ruhige ungestörte Veranstaltung.
    Ein ruhiger gelungener Vortrag im städtischen(!) Zehntkeller, abgerundez mit dem exzellenten Weinen der Winzwergenossenschaft. Rechts vom Eingang standen brav 5-6 schüchterne junge Leute mit Juso-Fahne, die offenbar die Angst umtreibt, das die SPD zur Splitterpartei wird. Zu Recht: 180 Besucher bei einer Partei-Veranstaltung: Das schafft in der Provinz nur die AfD!

  30. #23 eule54 (10. Jan 2016 17:04)
    #12 Grenzedicht (10. Jan 2016 16:53)

    Sieben mal Hartz IV, macht 2500 Euro, steuerfrei!

    Da kann den Facharbeiter beim Mittelständler nur träumen!

  31. „Ihr könnt mir nichts“: Übergriffe von Köln sind dreiste Ansage gegen den Rechtsstaat

    Wer ein Problem nicht ausspricht, kann es nicht lösen: FOCUS-Online-Expertin Birgit Kelle sieht in den Übergriffen von Köln eine Eskalation mit Ansage. Die Respektlosigkeiten gegenüber Frauen und die Staatsgewalt sind in ihren Augen ein schockierendes Bekenntnis: „Ihr könnt mich mal, denn ihr könnt mir nichts“. Ein Gastbeitrag.

    http://www.focus.de/politik/experten/bkelle/gastbeitrag-von-birgit-kelle-ihr-koennt-mir-nichts-uebergriffe-von-koeln-als-dreiste-ansage-gegen-den-rechtsstaat_id_5197907.html

  32. Schlägerrei nach Streit: Festnahmen und Verletzte in Flüchtlingsunterkunft

    Bei Streitigkeiten und Schlägereien unter Bewohnern der Flüchtlings-Erstaufnahme im baden-württembergischen Ellwangen hat es erneut Verletzte und Festnahmen gegeben. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, bedrängten drei Männer am Samstagabend zunächst eine Gruppe Frauen und verletzten deren Begleiter mit einer Flasche am Kopf.

    Sie flüchteten, wurden aber wenig später gefasst. Im Laufe des Abends kam es dann laut Polizei zu weiteren Auseinandersetzungen, bei denen zwei weitere Bewohner verletzt wurden. Erneut nahm die Polizei drei Männer fest. 17 Streifen waren im Einsatz, um die Lage zu beruhigen.

    Erst am Wochenende zuvor hatte es in der Unterkunft eine Massenschlägerei mit rund 50 Beteiligten gegeben, bei der vier Asylbewerber leicht verletzt wurden.

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Schlaegerrei-nach-Streit-Festnahmen-und-Verletzte-in-Fluechtlingsunterkunft-_arid,1070963.html

  33. #31 Jens Eits (10. Jan 2016 17:09)

    Jetzt schon 500 Anzeigen?

    Ab wann wird Ralf Jäger zurücktreten?

  34. OT

    Endlich !!!!
    Abendspaziergang – Pegida in Potsdam
    Protest gegen die frauenfeindlichen Übergriffe an Sylvester in mehreren deutschen Städten!!
    Protest gegen den Asylwahnsinn !!
    Protest gegen diese Regierung !!

    12.01.2016 — 20.00 Uhr Potsdam Bassinplatz , das ist direkt in der Stadtmitte

    Das wird hart werden, Potsdam ist total rot verseucht. Viele Altkader der SED, Klüngeleien von SPD und Kommunisten. Und die AntiFa treibt ihr Unwesen. Die haben in der jüngsten Vergangenheit sogar einen Fußballverein denunziert, wegen angeblicher NPD Kader.
    Mit Gewalt von Seiten der AntiFa und linken Gutmenschen, Terroristen ist zu rechnen. Also seid vorsichtig.
    Ich werde teilnehmen, auch wenn wir nur einige hundert werden ….. der Anfang wäre dann gemacht !!

    Widerstand, Widerstand jetzt !!!!

  35. Die SPD und die Grünen sind totalitäre Parteien

    (@Admin – diesen Kommentar bitte als Artikel auf PI veröffentlichen DANKE!!)

    Die SPD und die Grüne sind leider zu totalitären Parteien
    mutiert – die (Popper zufolge) in der Welt 1 leben. Zur Erinnerung Karl Raimund Popper unterscheidet in seinem Buch „Objektive Erkenntnis – ein evolutionärer
    Entwurf“ drei Welten und zwar die

    WELT l
    sind alle physikalischen, materiell Gegenstände wie Tische, Häuser, Berge,

    WELT 2
    sind die subjektiven Erlebnisse, Vorstellungen, Gedanken und Gefühle von uns Menschen, beispielsweise die Vorstellung von einem Baum, die Einstellung zu einem Parteiprogramm.

    WELT 3 umfasst
    „die Erzeugnisse des menschlichen Geistes“ im Sinne objektiver Kulturgegenstände wie Theorien aller Art, Hypothesen, die als Herausforderung zur Überprüfung solcher Theorien dienen, Argumente, die für und gegen solche Hypothesen sprechen, Kunstwerke etc.

    Beispielsweise
    ist Einsteins Relativitätstheorie in der Welt 3 angesiedelt. Popper schreibt dazu – wir lassen (in der Welt 3) unsere Theorien sterben um nicht selbst
    sterben zu müssen. In der Welt 3 stehen die Theorien von Newton und Einstein im Wettstreit und die besser an die Wirklichkeit angepasste Theorie (Die ART von Albert Einstein) gewinnt diesen Wettstreit – indem sie noch etwas genauere Ergebnisse liefert als die Gravitationstheorie von Newton und die beiden
    weltberühmten Anomalien von Newtons Gravitationstheorie auch erklären kann. (die Merkur-Periheliums-Anomalie und die fehlerhaft vorhergesagte Abweichung von Licht im Gravitationsfeld von Sternen)

    Albert Einstein schreibt hierzu:

    „Der theoretisch arbeitende Naturforscher ist nicht zu beneiden, denn die Natur, oder genauer gesagt: das Experiment, ist eine unerbittliche und wenig freundliche Richte­rin seiner Arbeit. Sie sagt zu einer Theorie nie „ja“, sondern im günstig­sten Falle „viel­leicht“, in den meisten Fällen aber einfach „nein“. Stimmt ein Experiment zur Theorie, bedeutet es für letz­tere „viel­leicht“, stimmt es nicht, so bedeutet es ein „nein“. Wohl jede Theorie wird einmal ihr „nein“ erleben, die meisten Theorien schon bald nach ihrer Ent­stehung.“

    Er unterstellt seine Theorie somit einer intersubjektiven Überprüfung – und ist natürlich bereit seine Theorie scheitern zu lassen oder zu modifizieren (wie es bei der ART monatelang geschehen ist) etc. Die ART versus Newtons Gravitationshypothesen ist somit ein Paradebeispiel eines Paradigma-Wechsels in der Wissenschaft und auch eines für Poppers Welt 3. Beispiele für Poppers Welt 1 gibt es in der Natur genügend – ein Löwe tötet beispielsweise einen Konkurrenten um dessen Rudel zu übernehmen. Ein Diktator wie Hitler lässt Kritiker seines Führerkultes, seiner primitiven Theorien; Kritiker seines Rückschrittes in
    Mittelalter einfach ermorden (so hat er über seine Kritiker obsiegt!!) Popper schreibt hierzu: „Wir lassen (in der Welt 3) unsere Theorien sterben, um selbst
    weiter leben zu können“

    Am 21. November 2015 fand eine Veranstaltung der AfD in Mainz statt – die von der ANTIFA so massiv gestört wurde – dass das Leben der Teilnehmer dieser AfD Veranstaltung ohne massiven Polizeieinsatz bedroht gewesen wäre. Ich bin sicher, dass es ohne Polizei wohl Tode gegeben hätte. Die Veranstaltung hätte ohnehin überhaupt nicht stattfinden können, da die Gewalt affine ANTIFA die Teilnehmer daran gehindert, hätte überhaupt zur Veranstaltung zu gelangen. Die meisten Teilnehmer der AfD Veranstaltung waren über 50 es waren auch über 90-jährige emeritiert Universitätsprofessoren bei der AfD Veranstaltung anwesend, die sich an 1933 erinnert fühlte und das auch zum Ausdruck brachten. Dennoch mussten Sie sich von den ungefähr 1000 anwesenden Gegendemonstranten „NAZI Schweine“ und „NAZI Raus“ Rufe anhören. Die Teilnehmer der AfD Veranstaltungen rekrutierten sich fast ausschließlich aus dem gediegenen Bürgertum – es waren pensionierte Ärzte, ehemalige Rechtsanwälte, ehemalige Professoren etc. darunter – Menschen also, die ihr Leben lang überdurchschnittlich Steuern an diesen Staat gezahlt und den Staat unterstützt haben, die aus Sorge um eben unseren Staat zu dieser Veranstaltung gekommen waren; diese Menschen mussten sich von Links-Extremisten der ANTIFA als Schweine beschimpfen lassen und massiv bedrohen lassen. Von ANTIFA Teilnehmer – die wohl noch nie Steuern an diesen Staat gezahlt haben, denen die Reisekosten durch Steuergelder ersetzt wurden und die nach Informationen der AfD wohl eine Pauschale dafür erhalten hatten, dass sie versuchten Teilnehmer der AfD Veranstaltung an deren Grundrecht auf Meinungsfreiheit zu hindern. Hier soll nicht unerwähnt bleiben – und das erachte ich als das HAUPTÜBEL der SPD und der GRÜNEN, dass die Ministerpräsidentin von Rheinland Pfalz Frau Malu Dreyer im Voraus sich schon bei der ANTIFA dafür bedankt hatte – dass diese massiv die Teilnehmer der AfD Veranstaltung bedrohten – und versuchten diese an der Ausübung ihres Grundrechtes zu hindern! In welcher Welt lebt nun Frau Dreyer?? Wohl augenscheinlich in der Welt 1 – in der Andersdenkende mundtot gemacht werden.

    Ich möchte diesen Kommentar mit zwei Fragen beenden: Erste Frage: Ist es vorstellbar, dass Albert Einstein (der ja ausschließlich in der Welt 3 unterwegs war und wissenschaftliche Konkurrenten aufforderte und unterstützte seine Theorien zu überprüfen und zu falsifizieren für den Fall, dass sie in Widerspruch mit der Natur bzw. – mit einem Experiment treten würden? Versucht hätte Kritiker seiner Theorien zu behindern? Wohl kaum – da Albert Einstein in einer Welt von Versuch
    und Irrtum und nicht in einer Welt von Ideologien unterwegs war – in der Andersdenkende massiv bedroht werden!

    Zweite
    Frage: Ist es vorstellbar, dass Helmut Schmidt die ANTIFA dafür bezahlt hätte, politisch Andersdenkende massiv zu bedrohen? Was Helmut Schmidt über die ANTIFA gedacht hatte und was er von Ihr gehalten hat, dürfte auch den führenden SPD Mitglieder hinreichend bekannt sein! Dass Helmut Schmidt Sir Karl Raimund Popper geradezu verehrte und immer wieder betonte – wie Popper sein Denken
    geprägt hat – sollte selbst Frau Dreyer nicht verborgen geblieben sein. Zur meiner zweiten Frage – selbstverständlich hätte Helmut Schmidt die
    (finanzielle) Unterstützung der ANTIFA durch die SPD UNTERSAGT und er wäre der Behinderung von politischen Wettbewerbern entschieden entgegen getreten. Helmut
    Schmidt lebte eben auch in der Welt 3 und nicht in der Welt 1! Ein DANKESCHÖN von Helmut Schmidt an die von ihm so verachtete ANTIFA wäre zu keinem Zeitpunkt
    seines Lebens denkbar gewesen!

  36. #32 Auswanderin (10. Jan 2016 17:09)
    …. „Nach der erkennungsdienstlichen Behandlung wurde er entlassen“
    Wie bitte? Das heißt nix anderes, als WEITERMACHEN. Wo leben wir?


  37. +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Die Blockparteien (CDU, SPD u. Grüne) haben den täglichen Moslem-Terror nach Deutschland geholt!

    Wer nach so einem Asylanten/Moslem-Pogrom noch SPD, Grüne, Linke oder CDU wählt, will diesen Moslem-Terror und die Ausländergewalt.

    Der soll sich dann nicht beschweren wenn seine Frau und Kinder vergewaltigt oder geschändet werden.

    AfD wählen ist Bürgerpflicht!


    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  38. OT

    Sexuelle Übergriffe
    Lügenzahl vom Oktoberfest

    Im Netz kursiert eine Zahl, die das Geschehen an Silvester in Köln relativieren soll: die vermeintliche Dunkelziffer von Vergewaltigungen auf dem Oktoberfest. Man hört sie auch bei ARD und ZDF. Wieso überprüft das dort keiner?

    Gottfried Schicht von der Pressestelle des Polizeipräsidiums München verneint. Er verneint deutlich. Er verneint, was seit Tagen im Zusammenhang mit den gewalttätigen Übergriffen von Köln im Netz verbreitet wird: Dass es auf dem Oktoberfest jedes Jahr zehn Vergewaltigungen gäbe, und die Dunkelziffer bei zweihundert Taten liege. Das Netz hat die Zahlen aus einem Artikel der „taz“ des Jahres 2009, der keine Quellen angibt, und nicht aus der Statistik der Polizei. 2008 kam es den Behörden zufolge zu vier Vergewaltigungen, 2009 zu sechs, vorletztes Jahr zu zwei und dieses Jahr zum Glück nur zu einer versuchten Tat. Nein, sagt Schicht, das könne er wirklich ausschließen, die Zahlen zehn und zweihundert seien definitiv falsch.

  39. Der Saal befindet sich im ersten Stock, im Erdgeschoss eine Gaststätte. Der Haupteingang war verstellt und auch der Aufzug wurde blockiert. Über die Tiefgarage kam man nur über eine Treppe zur Gaststätte oder mit dem Aufzug ganz nach oben. Der Aufzug war aber, wie geschrieben, blockiert. Danach bin ich rechts um das Gebäude auf die Rückseite. Dort sah ich dann den Balkon mit Treppe. Dieser Zugang war frei. Aber das musste man erst mal finden.
    Der Saal füllte sich dann doch mit über 200 Gästen. Lachsbrötchen, Gebäck und Getränke waren vorhanden. Die Stimmung war gut. Gauland bekam viel Applaus.
    Bernd Klingler war vor einem Jahr noch für die FDP im Stadtrat und ist dann zur AfD gewechselt. Im grünen Stuttgart sehe ich wenig Chancen für die 4 Kandidaten in den Landtag einzuziehen. Heinrich Fiechter, ein weiterer stuttgarter AfD-Stadtrat, kanditiert in Göppingen. Dort könnte er etwas mehr Glück haben.

  40. Seit Tagen hat sich Flinten-Uschi nicht mehr zu Wort gemeldet. Merkwürdig. Oder? Ist das auch anderen hier aufgefallen?
    Stattdessen steht jetzt immer Julia Klöckner an der Seite von Mutti. Ich glaube, die ehemalige Weinkönigin ist für die CDU der Plan B, wenn „Angela Akbar“ gehen müsste.
    Aktuellste Info, es geht um die Prüfung des Doktortitels. Das ziiiiieht sich offenbar in die Läääänge:

    http://www.welt.de/regionales/niedersachsen/article150757222/Pruefung-der-Doktorarbeit-von-Ursula-von-der-Leyen-dauert-an.html

  41. das linke Pack ist unerträglich!
    Liebe Hooligans bei jeder AfD-Veranstaltung könntet ihr richtig viel Spaß mit der Antifa haben! Außerdem würdet ihr die AfD schützen und so ein patriotisches Deutschland fördern 🙂

    was steht eigentlich hinter der Alternative für Österreich? Die sind extrem aktive bei Facebook…

  42. Ich frage immer weiter. Was machen wir mit den Antifanten wenn deren Lebensgrundlage, das jetzige System beseitigt würde.

    Was machen wir mit diesen Massen an nutzlosen gescheiterten Existenzen. Man kann die ja dann nicht verhungern lassen. Also man wird an speziellen Lagern dann nicht vorbei kommen; denn die dürften im Gegensatz zu manchem Türken nun überhaupt nicht mehr integrierbar sein, da sie ja nicht einmal zu Personen erzogen wurden.

  43. Warum hat die AFD nicht für ihre Spitzenkandidaten einen Personenschutz dabei, wenn diese sich durch die linken Idioten zum Saaal durcharbeiten müssen. Dann gibt es eben mal auf die Schnauze wenn die Leute angpöbelt oder bedrängt werden. Wenn die Polizei sich nicht im Stande sieht die Unversehrtheit von Versammlungsteilnehmern und Rednern zu gewährleisten, bei einer Personenzahl von ca 50
    “ Störern“ ist ja echt beschämend.
    Wir werden uns selbst helfen müssen.

  44. OT

    Für Freunde des halbwegs zivilsierten Meinungsaustausches: morgen früh gibt’s eine Runde Tichy gegen Beck.

    Radiotipp – DLF – Montag, 10. Jan. 2015

    Kontrovers

    Politisches Streitgespräch mit Studiogästen und Hörern

    Übergriffe, Gewalt und Diebstahl in unseren Städten – Ist Deutschland mit der Integration überfordert?

    Studiogäste:

    Nina Warken, CDU, Mitglied imInnenausschuss des Deutschen Bundestages

    Volker Beck, Bündnis90/Die Grünen, Innenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion

    Roland Tichy, Publizist, Buchautor

    Stefan Luft, Migrationsforscher, Universität Bremen
    Am Mikrofon: Tobias Armbrüster

    Hörertel.: 00800 – 4464 4464
    kontrovers@deutschlandfunk.de

  45. Enttäuschungen sind falsche Erwartungen.Habe nichts anderes von Stuttgart erwartet. Man erntet was man sät.

  46. Die Schläger der Antifa sind der verlängerte Arm des Systems und des politischen Establishments und sollen Systemkritiker einschüchtern.

    Die Polizeiführung erhält ihre Befehle von den Herrschenden und gibt sie nach unten weiter. Der Polizist am unteren Ende der Nahrungskette wird sich hüten, gegen Befehle von oben zu verstoßen. Bei Befehlsverweigerung kann er seinen Beruf an den Nagel hängen und höchstens noch bei irgendeinem Sicherheitsdienst zum Mindestlohn anheuern.
    Polizisten können ja nichts anderes also Polizei.

    Also müssen die aktuell Herrschenden weg, dann funktioniert der Polizist auch wieder richtig.

    Die Antifa braucht dann nur als das behandelt zu werden, was sie sind. Kriminelle, die uns Gefängnis gehören.

  47. Die Jusos unterstützen die Arbeit der „Gewerkschaft antifaschistischer Berufsdemonstranten“. Um der zunehmenden Belastung entgegen zu wirken und um dem Gesetz des freien Marktes nach Angebot und Nachfrage angemessen Folge zu leisten, fordern wir eine Erhöhung des „Demo-Sold“ auf 45 Euro pro Stunde um auch weiterhin eine permanente Bereitstellung von 48 Bussen mit willigen Berufsdemonstranten zu garantieren. http://sichtplatz.de/?p=4777

  48. #9
    es gibt Gänse die gefällt sich die Weihnachten.

    ich bin spanierin, sorry für meine nicht gut Deutsche.

  49. #31 Eurabier (10. Jan 2016 17:09)

    #18 Cassandra (10. Jan 2016 17:04)

    Claudia Fatima Roth: Studienabbrecher*in der Theaterwissenschaften

    Volker Beck: Studienabbrecher*in der Kunstgeschichte

    Katrin Göring: Studienabbrecher*in der Theologie

    Sie alle leisten nichts und bekommen mehr Geld als jeder Facharbeiter, der mit seinen viel zu hohen Steuern diese Minderleister*innen „ali“mentieren muss!
    ===========================================
    Danke für den Hinweis!
    Aber das steht ja auch schon in der Bibel:
    „Seht euch die Vögel des Himmels an: Sie säen nicht, sie ernten nicht und sammeln keine Vorräte in Scheunen; euer himmlischer Vater ernährt sie. Seid ihr nicht viel mehr wert als sie?“ 😉

  50. gnadenlose Neecher Clique geht auf Leute los

    OT,-.….Meldung vom 10.01.2016 – 14:40 uhr

    Vier Festnahmen nach brutalem Überfall!

    Chemnitz – Vier junge Männer (alle 19) waren am Sonnabend kurz vor Mitternacht auf dem Kapellenberg im Auto unterwegs zur Disco. In der Stollberger Straße wurde einem Partygänger übel. Nach Angaben der Polizei stieg er aus dem Auto aus, um frische Luft zu schnappen. Plötzlich sollen zwei Männer aus dem Gebüsch gestürmt sein. Sie griffen den 19-Jährigen an und schlugen auf ihn ein. „Als seine Begleiter ihm zu Hilfe eilten, wurden sie von drei weiteren Männern mit Steinen beworfen“, erklärte ein Polizeisprecher. Die Schläger sollen laut Polizei alle aus dem arabischen Raum bzw. Nordafrika stammen. Zwei Opfer kamen blutüberströmt ins Krankenhaus, einem Verletzten wurde das Smartphone geraubt. „Durch die Einsatzkräfte der Polizei konnten aufgrund der Personenbeschreibung fünf Tatverdächtige in der Nähe des Tatortes gestellt werden“, so ein Polizeisprecher. Die Beamten nahmen vier Rowdys (17, 17, 18, 29) vorläufig fest. Die Staatsanwaltschaft hat bereits Haftbefehle beantragt. Der Haftrichter prüft die Agelegenheit. Ein fünfter Schläger (29) konnte flüchten, nach ihm wird jetzt gefahndet. Aufgrund des Angriffes versammelten sich am Sonntag, gegen 3 Uhr, etwa 20 Personen im Bereich der Haydnstraße zu einer Spontandemonstration. Die Demonstration verlief friedlich und endete gegen 3.30 Uhr. Es wurde eine Strafanzeige wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen (Zeigen des Hitlergrußes) gefertigt. https://mopo24.de/#!nachrichten/chemnitz-ueberfall-festnahmen-39424

  51. Soll man Gesetze einhalten oder brechen ?
    Staatsender „SWR“ steht angebl. „vor Dilemma“
    – genötigt von etablierten Parteien.

    „Er überlegt, den AfD-Spitzenkandidaten Jörg Meuthen vor der Wahl in seine „Elefantenrunde“ einzuladen, unter Verweis auf die staatsvertraglich geforderte Überparteilichkeit. Von den etablierten Parteien wird der Sender dafür nun heftig kritisiert.“
    http://www.tagesspiegel.de/politik/debatte-um-tv-runde-in-baden-wuerttemberg-mit-der-afd-nicht-zu-diskutieren-ist-unsouveraen/12808960.html

    Beides ist mehrfach bemerkenswert:
    Ein sender gibt parteilichkeit/einfluss zu
    und parteien fürchten oefftl diskussion.

    „Konkurrenz belebt das Geschäft „Demokratie“ „

  52. Auch in Köln im Jahre 2016 noch denkbar?

    http://www.ksta.de/newsticker/ohne-hose-in-die-u-bahn—spassaktion-lockt-menschen-weltweit,15189532,33491916,view,asTicker.html

    Ohne Hose in die U-Bahn – Spaßaktion lockt Menschen weltweit

    ERSTELLT 10.01.2016
    New York/Berlin.
    Die Spaßaktion sorgt jedes Jahr für erstaunte Blicke und Gelächter: In vielen Städten der Welt sind U-Bahn-Fahrgäste heute ohne Beinkleidung unterwegs gewesen. Untenrum hatten sie nur ihre Unterhose an – sie begingen auf diese Weise den 15. «No Pants Subway Ride»-Tag. In Deutschland machten etwa in Berlin einige Frauen und Männer mit. Der Ohne-Hose-Tag war 2002 in New York von einem Agenturleiter erfunden worden. Nachdem am ersten Aktionstag gerade einmal sieben Menschen teilgenommen hatten, waren es in den vergangenen Jahren stets Tausende. (dpa)

  53. #58 Auswanderin

    Die Crime- und Rapefugees haben längst begriffen, dass sie von der Politik, Polizei und Justiz nichts befürchten müssen. Die haben nach Köln erkannt, dass deutsche Frauen „Freiwild“ sind und ihre Klientel Narrenfreiheit hat.

  54. #62 Sol

    „ich bin spanierin, sorry für meine nicht gut Deutsche.“

    macht nix, es gibt tausende Ausländer, seit 10 – 20 Jahren in Deutschland, die bekommen kaum einen verständlichen Satz hin.

  55. Ich schöpfe wieder Hoffnung.
    Wir haben sehr gute Leute und ich hoffe, dass die AfD HAUSHOHE WAHLSIEGE einfährt!!
    Schluss mit der Zerstörung UNSERER Heimat.
    DANKE AfD, dass es Euch gibt.
    PS.: Mein Mann und ich WAREN 2013/14 Mitglieder der AfD, sind aber wegen Henkel/Lucke wieder ausgetreten.
    Jetzt werden wir wohl wieder eintreten.
    Wir waren ansonsten noch nie im Leben in einer Partei.
    Die Alternative FÜR Deutschland ist unsere LETZTE Hoffnung.

  56. Silvesterpogrome: Schwule erstatten Anzeige in Köln.

    Herr Beck, der pädo-sexuelle Komplex, schwul-lesbische AG der Grünen Kinderliebhaber bitte tätig werden.

    Wir vermissen Ihre Betroffenheit!

  57. OT,-.….Meldung vom 10.1. 2016 – 17.31 uhr

    Zahl der Anzeigen steigt auf mehr als 500, Alleine seit Freitag sind mehr als 300 Anzeigen dazu gekommen

    Nach den Vorfällen an Silvester am Kölner Bahnhofsvorplatz ist die Zahl der Strafanzeigen weiter gestiegen. Inzwischen seien es 516, teilte die Polizei der Domstadt am Sonntag mit. In etwa 40 Prozent der Fälle werde unter anderem wegen Sexualstraftaten ermittelt. Zuletzt war die Zahl am Samstag mit 379 angegeben worden. Am Freitag lag sie noch bei 170. Die Polizei erklärte am Samstag den starken Anstieg mit den personellen Aufstockungen der Ermittlungsgruppe „Neujahr“, so sei es möglich gewesen, schneller die Informationen anderer Dienststellen auszuwerten. So wurden viele Anzeigen zu den Ereignissen in Köln in anderen Dienststellen gestellt. Die Kölner Polizei nahm zudem eigenen Angaben zufolge am Samstagabend am Hauptbahnhof Gütersloh einen 19 Jahre alten Mann fest, der mit dem in der Silvesternacht gestohlenen Handy einer 23-Jährigen in Verbindung gebracht worden sei. Er sollte noch am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt werden. Der Polizei zufolge handelt es sich um einen Marokkaner, der bereits seit Anfang 2013 mehrfach wegen unterschiedlicher Delikte in Erscheinung getreten sei und Haftstrafen verbüßt habe. Opfer der Übergriffe aus der Silvesternacht hatten die Täter als Männer nordafrikanischer oder arabischer Herkunft beschrieben. ganze Meldung —>
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article150841218/Zahl-der-Anzeigen-steigt-auf-mehr-als-500.html

  58. #78 lorbas (10. Jan 2016 17:44)

    Solche Teletext Umfragen sind wertlos, da jeder Teilnehmer so oft anrufen/abstimmen kann, wie er mag.

  59. Diese zeitgleichen „Gegendemonstrationen“ sind in Wirklichkeit nichts anderes als antidemokratische Stör- und Gewaltaktionen. Inzwischen glaube ich sogar, daß der CDU-SPD-Grüne-Linke-Einheitsblock das bewußt so haben möchte.

  60. Die AfD geniesst meine Solidarität und Symphatie.Alleine schon deswegen,da sie sich permanent diesem linksfaschistischem Schlägergesindel erwehren muss,welcher von Teilen der Altparteien auch noch tatkräftig unterstützt wird. Das hat mit demokratischen Spielregeln und Fairness in der politischen Auseinandersetzung nichts zu tun !

    Also Leute,AfD wählen und Merkel nach Hause schicken !

  61. ich empfehle der AfD mal einen KNACKIGEN

    Sicherheitsdienst zu verpflichten, denn dann würde

    der Haupteingang benutzt ! !

  62. #42 Albert von Manstein (10. Jan 2016 17:13)

    Verschonen Sie uns endlich mit dem linksbekloppten Vollidioten K.R. POPPER.

  63. Ich habe gearbeitet als Dolmetcher/Beamter für der Spanischer Guardia Civil. Italianische, franzoische und englische Sprache, und dan ich habe ein Schätz Mann gefunden, ein Deutscher. Wir sprechen Spanisch zu Hause. Es tut mir so leid. Ich whone in D 4 Jahre, und ich liebe alle Deutsche patrioter, alle. Ich unterstütze Pegida, Prokoeln, Hogesa….
    Die Spanisch Guardia Civil ist am besten der Spanien. Deutsche Polizei musste etwas lernen von Spanisch Guardia Civil. Viele deutsche mädchen brauchen kostenloss personalschütz lernen. Ach! Ich schäme mich für meine fürtchbar sprache. Sorry.

  64. Ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob die Menschen im Ländle mitmachen. Habe selbst Verwandtschaft dort und habe so meine Zweifel.
    Die meisten buckeln und schaffen ohne hochzuschauen, Hauptsache der Daimler und 3 mal Urlaub – wer weiß ob das mit der AfD noch machbar ist … ??
    Aber ich lasse mich gerne belehren.

  65. #84 Heisenberg73 (10. Jan 2016 17:52)

    #78 lorbas (10. Jan 2016 17:44)

    Solche Teletext Umfragen sind wertlos, da jeder Teilnehmer so oft anrufen/abstimmen kann, wie er mag.

    Immerhin sind die Anrufe mit Kosten verbunden.

    Aber mir ging es in erster Linie darum, dass es eine insgesamt schöne Auflistung div. Artikel und Berichte ist.

  66. @ #89 1291 (10. Jan 2016 18:01)

    ich empfehle der AfD mal einen KNACKIGEN

    Sicherheitsdienst zu verpflichten, denn dann würde

    der Haupteingang benutzt ! !

    Mich mich leider auch nicht nachvollziehbar, warum die AfD nicht endlich aufrüstet und sich immer wieder diesen Stress antut.
    Es gibt genug willige gut durchtrainierte Jungs aus der Muckibude, die für ein Handgeld den Antifa-Spasten klar und deutlich die Richtung weisenund für entspannte Veranstaltungen sorgen. Das dürfte sich auch schnell herumsprechen.

  67. OT
    Heute war Pegida-Demo in Kadern in der Nähe von Basel. 100 Teilnehmer, 500 Gegendemonstranten.

  68. Die Antifanten dienen den Parteiengecken als inoffizielle Schlägertruppe

    Da die hiesigen Parteiengecken sehr bemüht sind dem Volk, auf Geheiß des VS-amerikanischen Landfeindes, eine liberale Selbstständigkeitskomödie vorzuspielen, so können sie nur in einem sehr bedingten Umfang gegen ihre politischen Widersacher sichtbar vorgehen. Folglich können die Parteiengecken schlecht Bürgervereinigungen gegen die Errichtung von Asylzwingburgen mit der Polizei einschüchtern lassen oder mit selbiger die Alternative für Deutschland bedrohen. Daher bedienen sie sich der Antifanten als inoffizieller Schlägertruppe und dies tun sie durchaus geschickt: Die Antifanten werden durch die Umerziehung an den Schulen widernatürlich herangezüchtet und dann künstlich mit allerlei milden Gaben großgezogen und erhalten dann ihre Befehle von den linkischen Parteiengecken und der Lizenzpresse. Wen diese als rechtschaffen bezeichnen, der wird von den Antifanten beschimpft, bedroht und angegriffen, ohne daß das Volk die Parteiengecken damit unmittelbar in Verbindung zu bringen vermag.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  69. # 35 DonCavito (10.01.2016, 17:10 Uhr) Ich hatte das schon mal am 22.12. gepostet

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    liebe Mitglieder und Förderer,
    wie auf dem Bundesparteitag in Hannover schon angekündigt, richtet der Landesverband Niedersachsen derzeit die Erfassungsstelle Salzgitter ein. Diese dient dazu, Straftaten gegen Mitglieder und Einrichtungen der Alternative für Deutschland sowie ausgeübte Diskriminierungen gegen sich zur AfD bekennende Menschen zu dokumentieren. Dafür suchen wir aktive oder pensionierte Staatsanwälte und Richter, die die fachliche Leitung einer solchen Stelle übernehmen könnten.
    Wir würden uns freuen, wenn wir für dieses wichtige Vorhaben möglichst zeitnah entsprechende Fachleute finden würden. Nähere Informationen erhalten Sie unter afd-nds@gmx.de .
    Wer sich berufen fühlt und qualifiziert ist (ich bin es leider nicht), kann sich melden und mitmachen. Babieca, leider wohl noch in Urlaub, hat eine enorme Faktendatenbank.

  70. Tja, wären die Türblockierer von Pegida, dann wäre die Polizei wie in Köln mit einer Hundertschaft nebst Wasserwerfern angerückt und hätte den Weg frei gemacht…

  71. OT

    Hat wahrscheinlich sieben Mal abkassiert. Demnächst zahlt der deutscher Steuerzahler evtl. für den Sprengstoff). Das ist Chaos.

    Paris-Angreifer: Terrorist mit Wohnsitz in Recklinghausen hatte sieben Identitäten

    Der am Donnerstag in Paris erschossene Angreifer auf eine Polizeiwache hatte sich in Deutschland im Lauf mehrerer Jahre mit insgesamt sieben Identitäten aus verschiedenen arabischen Ländern und aus Georgien angemeldet. Er war der Polizei schon lange bekannt. Dies gab das Landeskriminalamt (LKA) am Sonntag bekannt.

    http://wp.me/p6QyDM-3bv

    Terrorismus Frankreich Deutschland: Pariser Angreifer soll auch in Schweiz und Luxemburg gewesen sein

    Paris (dpa) – Zu dem bei einem Angriff auf Pariser Polizisten erschossenen Mann gibt es neue Details. Heute sei bekannt, dass er tunesischer Herkunft sei und dass er sich in mehreren EU-Ländern aufgehalten haben soll, in Luxemburg, der Schweiz, Deutschland. Das sagte Frankreichs Innenminister Bernard Cazeneuve. Das nordrhein-westfälische Landeskriminalamt hatte bereits mitgeteilt, dass der Mann zeitweise in einer Asylbewerberunterkunft in Recklinghausen gewohnt habe. Er war am Jahrestag des «Charlie Hebdo»-Anschlags bewaffnet auf zwei Polizisten zugerannt.

    http://wp.me/p6QyDM-3bq

  72. Wen wundert das noch bei unseren „MAXIMALDEMOKRATEN“, wenn die Bücher lesen wie (zur Info)

    -https://linksunten.indymedia.org/de/node/154526

    und

    -https://linksunten.indymedia.org/en/node/23028


    DANKE AN PI, DASS IHR DARÜBER BERICHTET. DIE VERLOGENHEIT IN DER BRiD ist mindestens genauso schlimm, wenn nicht noch übler als damals in der Zone.

    PI IHR SEID SOETWAS WIE DAS DAMALIGE WESTFERNSEHEN.

    IM ÜBRIGEN BIN ICH DAFÜR, DASS DIE VOLKSFEINDLICHE REGIERUNG ABGESETZT GEHÖRT!

  73. OT

    Debatte Flüchtlinge in Deutschland

    Wie kann die Flüchtlingssituation in Deutschland gemeistert werden? Wo verspricht die Politik mehr als sie halten kann? Und welche Maßnahmen fordern die Menschen, die jeden Tag vor Ort mit den Herausforderungen der Flüchtlingskrise konfrontiert werden? Darum geht es in der Tagesspiegel-Flüchtlingsdebatte.

    http://wp.me/p6QyDM-3bu

    Schweden diskutiert wegen Asylkrise über Wehrpflicht

    Die schwedische Außenministerin Margot Wallström hat sich wegen der Asylkrise für eine Wiedereinführung von Wehrpflicht und Zivildienst ausgesprochen. „Ich gehöre zu denen, die eine moderne, geschlechtsneutrale Variante einer Wehrpflicht mit militärischen und zivilen Komponenten begrüßen würden“, sagte Wallström am Sonntag auf einer Verteidigungskonferenz.

    http://wp.me/p6QyDM-3bw

  74. OT

    Flüchtlinge in Deutschland: Gebremster Familiennachzug

    Seit 2014 erhielten nur 18 400 Angehörige syrischer Flüchtlinge Visa für Deutschland. Diese Zahlen werden sich ändern, wenn der Bearbeitungsstau bewältigt ist.

    http://wp.me/p6QyDM-3bA

    Salzburg: Verdächtige ausgeforscht

    Drei Asylwerber – zwei Afghanen und ein Syrer – wurden von der Polizei einvernommen und auf freiem Fuß angezeigt. Insgesamt gab es sechs Anzeigen.

    http://wp.me/p6QyDM-3bB

  75. OT

    Terror-Ermittlungen: Pariser Attentäter saß schon in drei NRW-Gefängnissen

    http://www.spiegel.de/forum/politik/terror-ermittlungen-pariser-attentaeter-sass-schon-drei-nrw-gefaengnissen-thread-404762-1.html

    Der Tagesspiegel: IG-BCE-Chef Vassiliadis: Flüchtlingshilfe nich t zu Lasten der Arbeitnehmer

    Berlin (ots) – Michael Vassiliadis, Vorsitzender der IG Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), fordert in der Flüchtlingsproblematik eine klare Haltung der Politik. „Die Menschen…

    http://wp.me/p6QyDM-3bE

  76. #85 joke (10. Jan 2016 17:58)

    Diese zeitgleichen „Gegendemonstrationen“ sind in Wirklichkeit nichts anderes als antidemokratische Stör- und Gewaltaktionen. Inzwischen glaube ich sogar, daß der CDU-SPD-Grüne-Linke-Einheitsblock das bewußt so haben möchte.

    —————-

    Das wissen wir längst. Die sog. Antifa besteht aus Berufschaoten, arbeitsscheuen Heranwaschenden, die gerne randalieren und ein paar Alt-69iger-Faschisten. Die Antifa ist im Moment ein fast größeres Problem, als die Invasoren. Die arbeiten wie eine fünfte Kolonne am Untergang Deutschlands und denen kommt die gegenwärtige Auseinandersetzung dazu mehr als recht. Einziger Schwachpunkt bei ist, es sind in Regel nicht all zu viele. Der gewaltbereite Kern dürfte unter 10.000 liegen und man könnte sie gezielt ermitteln und wegsperren. Dass die etablierte Politik das nicht will, sehen indes …

  77. OT

    Flüchtlinge:, Ehrenamtliche Privatvormunde sind oft die Rettung

    Zehntausende minderjährige Flüchtlinge leben zurzeit allein in Deutschland, einer von ihnen ist der 17-jährige Abdikariim. Er hatte das große Glück, …

    http://wp.me/p6QyDM-3bJ

    “Rapefugees not welcome”: Pegida-Chef für Volksverhetzung angezeigt

    Die Übergriffe in Köln nimmt Pegida zum Anlass einer Wortneuschöpfung: „Rapefugees“. Für den Grünen-Vorsitzenden aus Sachsen pauschalisiert das Flüchtlinge als Vergewaltiger – er zeigt Pegida-Chef Lutz Bachmann an.

    http://wp.me/p6QyDM-3bN

  78. OT

    Polen und Ungarn : Wie sich Orban und Kaczynski gegen Flüchtlinge verbünden

    Viktor Orban und Jaroslaw Kaczynski haben sich heimlich in den polnischen Bergen getroffen. Die starken Männer Ungarns und Polens sollen unter anderem eine gemeinsame Linie im Kampf gegen EU-weite Flüchtlingsquoten diskutiert haben.

    http://wp.me/p6QyDM-3bW

    Parteien: Facebook-Eintrag: Polizei ermittelt gegen Junge Alternative

    Die Ereignisse von Köln zeitigen indirekt auch Folgen in Thüringen. Im Falle der AfD-Nachwuchsorganisation sind sie unangenehmer Art, denn die Polizei nimmt sie ins Visier.

    http://wp.me/p6QyDM-3bY

  79. #35 Don Cativo

    Die AfD wird doch sicherlich Anwälte haben, womöglich Anwälte in den eigene Reihen. Es muss doch möglich sein, fundiert und umgehend, Strafanzeigen zu stellen, wegen Nötigung, Hausfriedensbruch und Körperverletzung.
    —–
    Einer der 4 Landtagskandidaten der AfD ist derzeitiger Stuttgarter Stadtrat und Rechtsanwalt.

    Als letzter Redner auf dem Dreikönigstreffens sprach Eberhard Brett. Brett ist Stadtrat in der Landeshauptstadt Stuttgart. Außerdem ist er Rechtsanwalt und Präsident des Bundesschiedsgerichts der AfD. Deutliche Islamkritik formulierte der Stadtrat mit dem Satz: „An über 200 Stellen im Koran werden gewaltverherrlichende Texte beschrieben, Verse gegen Frauen und gegen Ungläubige, das ist eindeutig und auch Köln ist eindeutig…Frau Merkel, wir wollen das so nicht schaffen“. Er sprach auch Integrationsprobleme von seit Jahrzehnten hier lebenden Migranten an, die selbst nach 30 Jahren vor Gericht noch einen Dolmetscher bräuchten.

  80. Der von den linken Nichtsnutzen, die ja zu Frauenfeinden werden, wenn sie ihre MultiKulti-Idiotie angegriffen sehen, vorgebrachte Vergleich mit dem Oktoberfest, ist ein klassisches Eigentor.Auch wenn man davon ausgeht, dass die Polizei viele sexuelle Übergriffe nicht meldet, es also eine hohe Dunkelziffer gibt. Eine Dunkelziffer, die natürlich noch höher liegen kann, weil sich Opfer nicht dazu entschließen, Anzeige zu erstatten.Aber auch dann kommt man nie auf eine Zahl sexueller Übergriffe, wie sie die von Merkel in Massen ins Land geholten Mohammedaner in Köln und anderen Städten in der Sylvesternacht begangen haben. Ein Eigentor ist es aber vor allem deswegen, weil die sexuellen Übergriffe auf dem Oktoberfest in vielen Fällen, das gleiche oder zumindest ein ähnliches Muster haben wie die Kölner Übergriffe.Eine dumme Journalistin aus der schier unbelehrbaren Linkspresse sagte, man dürfe nicht das Klischee des lüsternen Orientalen bedienen. Darum geht es aber leider eher nicht. Nur wenn man in den Übergriffen eine Form des Dschihads sieht, kann man sie richtig deuten. Man müsste ja inzwischen wissen, dass Merkel durch ihre Massenflutung Deutschlands mit Mohammedanern aus Deutschland ein Schlachtfeld des weltweiten Dschihads der Muslime gemacht hat.Man darf den Dschihad nicht auf Anschläge wie in Paris reduzieren. Nein, die multikriminellen Mohammedaner führen ihn auch im Alltag. Der in Paris nun erschossene Asylant ist eben auch schon durch sexuelle Übergriffe aufgefallen. Welche Schwere die hatten, wird man erfahren oder nicht erfahren. Dass Mohammedaner sich das Oktoberfest entgehen lassen, um ihren Terror gegen Frauen auszuüben,wäre eine absurde Annahme. Nur erfährt der Bayer davon nichts, weil die Münchner Polizei natürlich genauso wie Kölner Polizei das vertuscht.Das sieht man an folgendem Fall, die Polizei gibt keine Personenbeschreibung des unbekannten Täters. Naja, warum wohl? Man muss sich ja schließlich an die Anweisungen aus dem Innenministerium halten.
    Eine 17-Jährige konnte ihrem Peiniger in der selben Nacht gerade noch entkommen. Die Schülerin war auf dem Heimweg von der Wiesn. Zwischen der Bad-Schachener-Straße und der Bad-Kreuther-Straße, nahe einer Schrebergartenanlage, warf sie plötzlich ein Unbekannter von hinten auf den Boden und würgte sie. Dann versuchte er den Rock des Mädchens hochzuschieben. Das wehrte sich aber so sehr und biss dem Täter in die Hand, dass dieser flüchtete. Auch hier blieb die sofort eingeleitete Fahndung erfolglos. AZ

    http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Oktoberfest-Zwei-Italiener-vergewaltigen-Mann-id8588716.html

  81. Endlich !!!!
    Abendspaziergang – Pegida in Potsdam
    Protest gegen die frauenfeindlichen Übergriffe an Sylvester in mehreren deutschen Städten!!
    Protest gegen diese Regierung !!

    12.01.2016 — 20.00 Uhr Potsdam Bassinplatz , das ist direkt in der Stadtmitte

    Das wird hart werden, Potsdam ist total rot verseucht. Viele Altkader der SED, Klüngeleien von SPD und Kommunisten. Und die AntiFa treibt ihr Unwesen. Mit Gewalt von Seiten der AntiFa und linken Gutmenschen, Terroristen ist zu rechnen. Also seit vorsichtig.

  82. Die sogenannte „Antifa“ ist im auf die geistige Ebene übertragene Sinne eine Art ausgeschiedene, vom kollektiven Kreislauf eines Volks abgestoßene, lebensunfähige Eitermasse, ein sinnlos wucherndes Krebsgeschwür am Selbstbewußtsein unseres Landes.

  83. Die antifa darf das doch alles,dafür werden sie bezahlt und haben einen freibrief .

    bei patrioten da hauen die bullen drauf ,den die sind gegen demokratie und alles was mann sich denken kann .

  84. Angesichts dieser Bilder sind wohl auch Wahlfälschungen nicht ausgeschlossen (siehe Bremen)!

  85. Von den Opfern der sogenannten Meinungsfreiheit im deutschen Rumpfstaat

    Da wir Getreuen – gleich den Schotten die Engländer – die nordamerikanischen Wilden unentwegt in die Pfanne zu hauen pflegen, so treten bisweilen die Anhänger und Apologeten der VSA auf und behaupten, daß die VSA dem deutschen Rumpfstaat die Meinungsfreiheit gegeben hätten, weshalb es nun undankbar sei diese zu verhöhnen und zu verspotten. Betrachtet man diese sogenannte Meinungsfreiheit aber näher, so kommt einem das Dichterwort des Sophokles in den Sinn: „Des Feindes Gab ist keine dir und fördert nicht.“ Als die Nachrichtensprecherin Eva H. Autobahn sagte, wurde sie entlassen; weil der Bundesbankvorstand Thilo S. ein kluges Buch geschrieben hat, wurde er seines Postens enthoben und für vogelfrei erklärt; nachdem die Richterin Kirsten H. die Geduld verlor und darüber ein Buch schrieb, fand man sie erhängt im Wald und als der Politiker Jürgen M. etwas gegen den Levanteengel sagte, ging sein Fallschirm nicht auf. Eine wahrhaft schöne Meinungsfreiheit herrscht also hierzulande fürwahr.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  86. #43 Konzern (10. Jan 2016 17:16)

    Björn Höcke fordert „Minus 200.000 Asylbewerber pro Jahr“
    http://www.freiezeiten.net/afd-bjorn-hocke-fordert-minus-200000-asylbewerber-pro-jahr

    Herr Seehofer, dass ist doch mal eine gute Idee!

    —-
    Wenn Seehofer als „Obergrenze“ für 2016 eine verkraftbare Zahl von 200.000 „Flüchtlingen“ nennt, so geschieht das in dem Wissen, dass nicht mal die 5-fache Zahl dessen ausreichen wird.

    In der Augsburger Allgemeinen vom 8.1.16 wird Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU)mit seiner Aussage in Wildbad Kreuth zitiert, in den ersten Tagen des neuen Jahres seien bereits rund 20.000 Menschen gekommen.

    „Hochgerechnet wird die Zahl der Flüchtlinge die von 2015 sogar noch übertreffen. Und da kamen immerhin 1,1 Millionen. Eine Integration ist dann nicht mehr möglich.“

    Wobei Müller nur die über die Balkanroute eingereisten und erfassten „Flüchtlinge“ meinen kann, denn nur die werden in Bayern registriert. Und das zu einer Jahreszeit, wo wetterbedingt auf der Balkanroute naturgemäß nur ein Bruchteil unterwegs ist verglichen mit besseren Bedingungen im Frühjahr/Sommer.

    Wieviele Invasoren über die zahlreichen anderen Einfallstore nach Deutschland kommen und wie viele die Schlepperfregatten der Bundeswehr nach Italien schaffen, (die dann alle nach Deutschland wollen,) dazu hat Müller keine Zahlen.

    Also können wir uns auf mindestens und im günstigsten Fall 2 Millionen Eindringlinge in 2016 gefasst machen.
    Ein Horrorszenario.

  87. Morgen marschiert Pegida bei Legida mit:

    Der Volksfeind, der OB Jung, hat nun zum Jahrestag des „islam- und fremdenfeindlichen Legida-Bündnisses“ aufgerufen, dass die Leipziger mit einer Lichterkette dagegenhalten.

    Die Kette soll rund um den Leipziger Innenstadtring geschlossen werden. Dazu sind mindestens 3.500 Menschen nötig.

    Und das hat sich nun „Leipzig bleibt helle“ von zahlreichen Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Kirche und Gesellschaft erfunden.

    Und die wollen mit Sitzblockaden den Abensspaziergang spazieren – nach Aufruf!
    Obwohl das verboten ist….

  88. Gerade finde ich

    Leipzig: Behörden alarmiert
    bei
    http://www.mdr.de/sachsen/leipzig/nachrichten116.html#anchor4 um 19.00 Uhr:

    Im Vorfeld des Legida-Jahrestages rufen Linksextremisten in Leipzig verstärkt zu Gewalt auf. Wie ein Polizeisprecher dem MDR bestätigte, wurden im Stadtteil Connewitz entsprechende Plakate geklebt. Auf ihnen werde gefordert, Polizisten in kleinen Gruppen anzugreifen und schnell wieder zu verschwinden. Außerdem verbreiteten linke Gruppen im Internet schon seit Wochen Gewaltaufrufe für morgen (Montag). Morgen will Legida gemeinsam mit Pegida in Leipzig demonstrieren.

    Das ist genau die Praxis, mit der auch Pegida in Köln diskreditiert wurde.
    Wer sich hinter den Pressefritzen verbarg, wird wohl nicht ermittelt.

  89. Noch eine wichtige Gruppe für die AfD – die Arbeitnehmer!

    Seit Jahren missbrauchen die bolschewistischen DGB-Bonzen die Arbeitnehmer für ihre Zwecke und lähmen Unternehmen wie die Menschen, siehe Kita-Streik im letzten Jahr.

    Wer hat eigentlich etwas davon? Haben die DGB verhindert, dass die CDU und SPD die deutschen Kassen geplündert wurden, die von deutschen Arbeitnehmern jeden Tag gefüllt werden.

    Ja es wird Zeit, dass die AfD für die Arbeitnehmer eine moderne Sozialpolitik formuliert und die Interessen der Arbeitnehmer wahrnimmt.

  90. #5 xRatio (10. Jan 2016 16:42)
    An der Spitze der AfD mischt immer noch ein Weib zuviel mit.
    ————————————————-

    Sehr geehrte(r) xRatio
    schauen Sie sich an, wie unser Land langsam untergeht,da finde ich personelle Machtkämpfe und Debatten über Parteimitglieder der AFD völlig fehl am Platze. Alle konservativen Kräfte sollten ein Bündnis eingehen und effektiv zusammen arbeiten.
    Ob einem die Nase passt oder nicht, wir haben wahrlich andere Sorgen!!!

  91. Da die Polizei den Schutz der Demokraten nicht leisten kann, sind wir ja gezwungen uns im Stile der S A einen eigenen Saalschutz zu organisieren. Ich würde dazu sogar Leute von Blackwater beauftragen oder Asow-Personal aus der Ukraine einfliegen.

    Das linke Packe würde ich zur Ausnüchterung und eigenen Sicherheit 10 Jahre in ein Arbeitslager sperren.

  92. Nachdem die Landesregierung keinen Wasserwerfer zum Rausspritzen der politischen Konkurrenz auffahren lassen kann, muss die Landesregierung eben die „Anti“Fa als inoffizielle Schlägertruppe ungestört machen lassen.

  93. #91 Sol
    Querida Sol, no preocupe! Es verdad, nesecitamos la Guardia Civil en Alemania!
    Dios, Patria, Libertad!
    La lucha coninua. Venceremos!!!

  94. #90 xRatio

    „Verschonen Sie uns endlich mit dem linksbekloppten Vollidioten K.R. POPPER.“

    Sie dokumentieren hier also pöbelnd, daß Sie gegen Poppers Entwurf der „Offenen Gesellschaft“ und seine Drei-Welten-Theorie“ kein Gegenargument besitzen.

    Der abtrünnige Kommunist Popper ist ein klassischer Vertreter des Liberalismus. Aufgenommen hat seine Ideen u.a. der Investmentbankier George Soros,
    Gründer der Open Society Foundations.

    „George Soros and Open Society Foundations: Building Vibrant and Tolerant Democracies“

    https://www.youtube.com/watch?v=BfkN4lp9Ams

    Einwände gegen den Liberalismus und die Theorie der Offenen Gesellschaft kamen z.B. von Böckenförde.

    „Der freiheitliche, säkularisierte Staat lebt von Voraussetzungen, die er selbst nicht garantieren kann.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%B6ckenf%C3%B6rde-Diktum

  95. Zu: #9 xRatio (16:47)
    „… aber WAHR: Was uns politisch ruiniert, Ist primär WEIBLICH induziert.“

    Auch wenn es uns ägert wenn überproportional Frauen „reefugees welcome“ rufen, aber es sind auch die Becks, Hofreiters, Maas-ens, Gabriels, Stegners, Geislers, Laschets und auch die anderen CDU-Führungs-Männer. Alle würde ich tauschen gegen Fr. Petry.

    Es ist auch dumm, weil es Frauen aus unserem Lager raustreibt und auch gegen die vielen Frauen ungerecht, die seit Jahren mit uns kämpfen, ich nennen hier keine weil sie oft auf PI gewürdigt worden sind Ihr kennt sie alle.

  96. Zu: #124 francomacorisano (10. Jan 2016 20:57)

    —-

    Vor 2 Wochen las ich noch am Casa Cuartel der Guardia Civil (Spanien):

    Todo por la patria!
    (Alles für das Vaterland).

    Ich hatte ein gutes Gefühl als ich das las.
    Warum wir nicht?

  97. Künftig muss für entsprechenden Schutz gegen diesen asozialen Antifanten-Abschaum gesorgt werden. Der BRD-Staat ist offensichtlich unfähig bzw. unwillig diesen zu leisten und die Grundrechte durchzusetzen.

    Hoffentlich landen die Rotfaschisten bald im Steinbruch und wir müssen dieses Dreckspack gesellschaftlich nicht mehr länger ertragen.

  98. Mein Ziel ist es, bis zum Ende kämpfen. Ich habe zwei Kindern, 22 und 24 jahre. Für sie. Un abrazo a todos. Mein Mitleid für Sylvester Opfer.
    VENGANZA.

  99. Ich hab die Nase gestrichen voll. Ich werde mich jetzt mit legalen Mitteln bewaffnen und wenn mich irgendeiner körperlich bedroht haue ich jetzt zu.

  100. Also, wenn ich mir das Video anschaue, die „Blockade“ sieht nicht so massiv aus, als hätte man nicht mit ein paar kräftigen Männern eine Gasse schaffen können, durch die die Leute dann ganz normal durch den Haupteingang gegangen wären.
    Die AfD muss eben verstärkt auf Security setzen bei solchen Veranstaltungen. Und/oder besser vorbereitet sein auf solche Situationen, d.h. schon vorab den Eingang sichern mit Personal, evtl sogar durch Absperrgitter o.ä. Was eigentlich die Aufgabe der Polizei wäre. So wurde es z.B. beim Parteitag der AfD in Bremen gemacht, da hat die Polizei weiträumig abgesperrt, so dass die Antifanten nicht näher als rund 50 m an die Halle rankamen. Da blieb denen nur das übliche Gejohle und Trillerpfeifenkonzert.

  101. Sehr gute Reden von sehr guten Leuten!

    Die SA-ntifa-Meute interessiert nicht, die gehören inzwischen nur noch in eine gute Klinik. Vielleicht kann man diesen hirnbefreiten Wixxer*innen dort noch irgendwie helfen.

    AFD, WEITER SO!!!

    AUSDRÜCKLICHEN DANK AN GAULAND UND HÖCKE SOWIE DEREN UNTERSTÜTZER, DIE VIEL FÜR DIE MITTLERWEILE SEHR GUTE RICHTUNG DIESER PARTEI GETAN HABEN!!!

  102. Diesen SAntifa – Rotz sollte man überall fotographieren, wo er auftritt – damit man weiß wer dabei war, wenn sich der Wind gedreht hat !

  103. AfD, wenn wir euch wählen sollen, müsst ihr endlich mal aus euren Löcher kommen. Es kann doch nicht, dass Herr Höcke die Fahne allein hochhalten muss. Ich erwarte vom Vorstand, dass er Stellung bezieht und sich klar äussert. Ihr wollt von uns gewählt werden, dann macht endlich Druck.

  104. Die Antifa besteht aus einem Haufen junger kreischender geistig minderbemittelter und durch Geld motivierbarer Mädls und Jungs – die in ihrem Leben sicherlich niemals auch nur einen Cent ins Sozialsysthem einbezahlt haben, wahrscheinlich auch niemals werden und sich ein schönes Leben auf Kosten der Steuerzahler machen. Kaum ein Bürger, der einer geregelten Arbeit nach geht hat Lust und Zeit sich diesem gehirnlosen Haufen anzuschliessen. Diese Antifa-Anhänger sollten mal in Heimen, Krankenhäuser ec. Klo´s putzen müssen, oder bei der Straßenreinigung die massenhaften HInterlassenschaften „ihrer Refugees“ beseitigen müssen und so ihre anscheindend überschüssigen Kräfte nutzbringend einsetzen. Aber warum sollten sie das eigentlich tun, wenn sie doch von gewissen Parteien finanziert werden (pro Person 25 € ) um z. B. AfD- und Pegida- Demos zu stören. Man kann nur hoffen, dass es auch mal genau diese geistlosen Mädels erwischt, so wie die armen Frauen in Köln, Hamburg usw. in der Silvesternacht. Mal sehen, ob sie dann weiter noch solch Geschrei machen. Mein Mitleid würde sich dann sehr in Grenzen halten, bzw. überhaupt nicht erst vorhanden sein. Das sich die etablierten Blockparteien durch solche Sozialschmarotzer unterstützen lassen müssen in der Hoffnung, das Volk gegen AfD, Pegida ec. aufzuwiegeln. sollte einem zu denken geben Ein Armutszeugnis ist das und ein Zeichen dafür, dass nun diesen unfähigen Parteigenossen unter der Führung Merkels langsam aber sicher die Felle wegschwimmen zu drohen und mächtige Angst in der Regierungsriege umgeht. Ich kann nur hoffen, dass auf Grund der Vorkommnisse in der Silvesternacht noch viele Bürger aufwachen und sehen, wo wir mit unserer derzeitigen Regierung landen – in einer Katastrophe – und dann ihr Kreuzchen auch an der richtigen Stelle machen werden. Wichtig wäre auch, die älteren Generationen aus ihrer Blindheit zu holen z. B. mit Aufklärung in der Familie und im Bekannten- und Freundeskreis. Die Politiker schrecken ja auch davor nicht zurück vor den Wahlen Altenheime ec. zu besuchen, kleine Aufmerksamkeiten abzuliefern und so ganz nebenbei die alten Leutchen darauf aufmerksam zu machen wo sie doch das Kreuzchen machen sollen – und es würde mich nicht wundern wenn, dank Briefwahl, vielleicht sogar mit „Hilfestellung“ beim Kreuzchen machen zur Hand gegangen wird. Ich gehöre auch schon zu der Generation, die näher am Renteneintritt steht und sich vielleicht deshalb um die eigene Zukunft keine allzu großen Sorgen mehr machen müßte, aber mir geht es um die Zukunft der Jugend hier im Land und die sieht unter der aktuellen Regierung, den illegalen Invasoren und die dadurch steigenden Kosten mehr als düster aus. Ich jedenfalls weiß, das ich weder CDU, CSU, SPD oder gar die Grünen wählen werde und genau aus dem Grund leiste ich „Aufklärungsarbeit“ in meinem Bekannten- und Verwandtenkreis.

Comments are closed.