meuthen_schmidIn Baden-Württemberg liegen nach einer aktuellen Wahlumfrage zur Landtagswahl nur noch 1,5 Prozent zwischen SPD und AfD. Die SPD könnte um rund zehn Prozentpunkte seit der letzten Wahl auf nunmehr 13 Prozent absacken. Die AfD hingegen kann mit einem guten Programm 11,5 Prozent aus dem Stand verbuchen und verspricht so eine harte Oppositionspartei zu werden.

(Von Etienne Noir)

Eine hohe Zahl an Abgeordneten ist wichtig, um in die Ausschüsse und andere Gremien zu gelangen. Das mögen die Altparteien, vorne dran die abgewirtschaftete SPD, gar nicht. Womöglich würden so schmutzige Machenschaften aufgedeckt und die Bürger endlich umfassend informiert. Kein Wunder also, dass auf politischen Druck hin die SPD hatte jahrelang bei den Öffentlich-Rechtlichen eine knallharte Personalpolitik für die eigenen Versorgungsposten betrieben, der SWR der AfD und der Linkspartei absagen musste.

Die Grünen (29 Prozent laut Umfrage) schauen sich mit Blick auf die abrutschende SPD schon längst nach einer neuen Braut um. Gefunden haben sie die CDU (35 Prozent laut Umfrage). Grüne und CDU können ausgezeichnet in Baden-Württemberg miteinander. Auf kommunaler Ebene haben die Grünen die SPD schon längst gegen die CDU als Partner ausgetauscht. Eine Koalition von CDU und Grünen auf Landesebene, wie aktuell in Hessen, würde beiden eine komfortable Regierungsmehrheit sichern. Wer CDU wählt bekommt – PI hatte schon drauf hingewiesen – folglich die Grünen serviert.

Kennen Sie Nils Schmid? Herr Schmid selbst ist eigentlich völlig uninteressant. Seine Frau hat da schon mehr zu bieten. Tülay Schmid trifft sich auch mal mit türkischen Nazis. Vermutlich würde sonst ja auch kein Mensch mehr SPD wählen. Jedenfalls nicht wegen Nils Schmid. Schmid ist tatsächlich der Spitzenkandidat der SPD für den Stuttgarter Landtag. Das dürfte zwar vielen Bürgern nicht bekannt sein, macht aber auch nichts. Könnten die Baden-Württemberger ihren Ministerpräsidenten direkt wählen, käme SPD-Spitzenkandidat Nils Schmid trotz derzeitigem Ministerposten abgeschlagen auf neun Prozent. Die Erhebung fand noch im November 2015 mit damals besseren SPD-Landeswerten statt.

Für was steht SPD-Mann Schmid? Nach eigenen Angaben für einen „traditionellen Markenkern“: soziale Gerechtigkeit bei Arbeit, Bildung und in der Familienpolitik. In der Familienpolitik fällt der SPD eigentlich nur ein, die Kinder fremd zu betreuen und in „bunte“ Kindergärten mit Frühsexualisierung und Gender-Mainstreaming zu stecken. Der grün-rote Bildungsplan weist den Weg.

Arbeit und SPD? Das schließt sich aus. Überall wo die SPD regiert, ist die Arbeitslosigkeit höher. Ebenso das Thema Bildung. Wo die SPD Jahrzehnte an der Macht war, gilt das Bildungssystem als abgewirtschaftet und ineffizient. Arbeit und Bildung, sprich den zwei Feldern auf denen die SPD gnadenlos kontraproduktiv ist, sind jedoch der Schlüssel für Wohlstand und damit auch für eine wie auch immer definierte soziale Gerechtigkeit. Außer natürlich das Modell der SPD bestünde darin, gleiche Armut für alle herbeizuführen. Dann ist die Partei selbstverständlich auf dem richtigen Kurs!

Und sonst? Lieber stehen Nils Schmid und seine Genossen in Stuttgart nach der Silvesternachtsolidarisch mit Flüchtlingen“. Wobei natürlich Nils Schmid nicht der einzige irrlichternde SPD-Politiker in Baden-Württemberg ist. Für die Abteilung Volksverspottung ist sein Kollege Claus Schmiedel (SPD-Fraktionschef im Landtag) zuständig. Wegen Feinstaubalarms sind die Bürger im grünregierten Stuttgart im Januar aufgefordert, das Auto stehen zu lassen und den Komfort-Kamin auszuschalten. Das störte Schmiedel nicht weiter und er fuhr mit seinem Diesel quer durch Stuttgart. „Feinstaub ist eine feine Sache. Ich kam völlig problemlos durch“, so Schmiedels lässiger Kommentar. Der Normalbürger geht zu Fuß oder zwängt sich in die überfüllte Bahnen und der SPD-Mann Schmiedel fährt mit dem Diesel-Wagen durch Stuttgart und lacht über die Bürger. Diesel-Wagen erzeugen übrigens besonders viel Feinstaub…

Das Personal der SPD kann nicht einmal mehr als drittklassig betitelt werden. Für diese Politiker kann es eigentlich nur eine Bezeichnung geben: Katastrophal.

Laut einer aktuellen Umfrage von Forsa im Auftrag des Magazins „Stern“ verliert ganz besonders die SPD das Vertrauen der Bürger. 40 Prozent der Wähler, die bei der Bundestagswahl 2013 noch für die Union gestimmt hatten, würden sich heute nicht mehr für sie entscheiden – von den SPD-Wählern sind es sogar satte 45 (!) Prozent, die ihrer Partei den Rücken gekehrt haben.

Im März haben neben Baden-Württemberg auch Sachsen-Anhalt und Rheinland-Pfalz Landtagswahlen. Es bleibt spannend, wie viel die SPD am Ende in diesen drei Ländern verliert und ob es der AfD in Baden-Württemberg gelingt, die SPD einzuholen. Schafft die AfD die SPD?

(Foto oben: Jörg Meuthen, AfD und Nils Schmid, SPD)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

162 KOMMENTARE

  1. Die SPD wird jetzt endlich bestraft für ihre ganze Verlogenheit die sie sich seit der Ära Schröder gegenüber dem Deutschen Volk leistet.

    Man denke nur an den SPD Fliesenleger Riester, der unsere gestzliche Rente an Finanzhaie der privaten Versicherungswirtschaft verhökert hat.
    Und die einfachen Menschen mit wirren Theorien vollgesudelt hat, die Rente müsse privatisiert werden, sonst würden wegen der hohen Lohnnebenkosten so viele Arbeitsplätze wegfallen und die Wirtschaft kaputt gehen.

    Möchte nicht wissen wer in der SPD noch alles gut nebenbei Verdient hat und so manches Dankeschön aus der privaten Versicherungswirtschaft dafür empfangen hat, dass das gesetzliche Rentennieveau abgesenkt wurde.

  2. Stuttgart

    AfD in Baden-Württemberg fast gleichauf mit SPD

    Eine neue Umfrage lässt sowohl bei der SPD als auch bei der CDU die Alarmglocken schrillen: Beide Parteien sind in der Wählergunst erneut gesunken. Die SPD liegt bei nur noch 13 Prozent, kaum mehr als die 11,5 Prozent der AfD.

    http://www.swp.de/ulm/nachrichten/politik/AfD-in-Baden-Wuerttemberg-fast-gleichauf-mit-SPD;art4306,3639406

    In Baden-Württemberg sinken die beiden Parteien, die in Berlin regieren, immer weiter in der Wählergunst ab. Die CDU liegt in einer am Mittwoch veröffentlichten Umfrage bei nur noch 35 Prozent der Wahlabsichten, die SPD bei beispiellos niedrigen 13 Prozent. Beide Werte sind so niedrig, dass nicht einmal mehr sicher ist, ob beide Parteien eine Mehrheit für eine schwarz-rote Koalition zusammenbekommen würden. Die beiden klassischen Lager Grün-Rot und Schwarz-Gelb erreichen in den Umfragen bereits seit Monaten keine Mehrheit.

  3. Ich hoffe das noch viel mehr Deutsche aus ihrer Narkose der Medien lügen von ARD&ZDF aufwachen sowie die Lügen der linken Printmedien und eine Deutsche Partei wie die AFD oder NPD wählen um die Voklsverbrecher aus dem Amt zu jagen.Die Volksverräterin Merkel muss so schnell wie möglich verschwinden.Deutschland und Europa muss sich gegen die Muslime verteitigen mit aller härte, wir wissen doch was passiert ist wo sie zu start wahren und vor Wien standen und halb Europa geknechtet haben.

  4. Ob die Eltern dieses Mädchens auch die SPD wählen?

    POL-ME: Schülerin belästigt und verletzt – Langenfeld

    Mettmann (ots) – Am Donnerstag, dem 21.01.2016, gegen 09:45 Uhr, wurde eine 13-jährige Schülerin am Fahlerweg in Langenfeld-Immmigrath von einer männlichen Person angesprochen. Nach Angaben des Mädchens bot ihr der Unbekannte Geld für Geschlechtsverkehr. Als die Schülerin dies ablehnte und weglaufen wollte, hielt der Mann sie fest und gab ihr einen Kopfstoß. Die 13-Jährige konnte sich dennoch aus dem Griff des Mannes lösen und flüchten.

    Der Täter konnte wie folgt beschrieben werden:

    – Ca. 26-27 Jahre alt- 165-170 cm groß- Schwarze Hautfarbe- Sehr schlank- Schwarze, krause, sehr kurze Haare- Auffällig lange Narbe am rechten Wangenknochen- Sprach „gebrochen“ Deutsch

    Durch den Kopfstoß wurde die Schülerin leicht verletzt. In Begleitung eines Erziehungsberechtigten begab sich das Mädchen in ärztliche Behandlung.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43777/3231247

  5. #7 flachdenker (21. Jan 2016 20:54)

    Wir schaffen das! ADF schafft lockere 15% in BW!

    Ich hoffe doch sehr das der Nickname nicht Programm ist.
    Was oder wer ist ADF?

    Vermutlich war die AfD gemeint.

  6. Die SPD war mal die Partei des „kleinen Mannes“. Inzwischen haben sie den „kleinen Mann“ gegen den Flüchtling ausgetauscht. Die Leute sind nicht blöd und sehen wie die Flüchtlinge gegenüber den Einheimischen stets bevorzugt werden. Verdrängung auf dem Wohnungsmarkt. Medizinische versorgung ohne in die Systeme eingezahlt zu haben. Pro Kopf Ausgaben für Flüchtlinge (670EUR) die die durchschnittliche Witwenrente (640EUR) übersteigen. …
    Die SPD bekommt hoffentlich die Quittung für ihre unsägliche Politik. Niemand wird der SPD nachtrauern! Im Gegenteil

  7. Im Wahlkries Konstanz hat der SPD-Kandidat auch Diskussionen boykottiert, weil dazu ein AFD-Kandidat eingeladen wurde. Dann wurden diese Diskussionen wohl abgesagt. Zum Verständnis des folgenden Textes der SPD-Kandidat heißt mit Vornamen Peter, und seine Frau schreibt hier einen Leserbrief an die Lügenzeitung. Wer sich’ s antun möchte und über die Blödheit dieser SPD-Leute noch lachen kann:

    „Obwohl klar war, dass er dafür massiv angegriffen werden wird, ist Peter bei seiner Entscheidung geblieben. Er steht für allgemeinpolitische Podien, zu welchen die AfD als vermeintlich demokratische Mitbewerberin um den Einzug in den Landtag eingeladen wird, nicht zur Verfügung. Unter diesen Umständen an der Entscheidung festzuhalten, finde ich richtig (und) mutig.
    Richtig ist sie, weil Peter klar und deutlich benennt, was die AfD ist: eine rechtsradikale Partei. Ihr dürfen keine Podien geboten werden, die sie dazu benutzen können, ihre Unwahrheiten und Halbwahrheiten zu verbreiten. Denn diese zu entlarven kann bei einer Podiumsdiskussion, auf der möglichst viele Kandidierende Position zu möglichst vielen Themen Stellung beziehen sollen, kein noch so guter Moderator erreichen. Denn eine auf diese Weise geplante Veranstaltung bietet unweigerlich zu wenig Raum dafür, den schwarz-weißen Bildern der AfD graue Schattierungen oder gar Farbe hinzuzufügen oder gar herauszuarbeiten, welche Teile der von der AfD verwendeten Redebausteine einen wahren Kern enthalten und welche nicht. Diese Diskussion hat auf einem allgemeinen Podium nicht genug Raum. Deshalb geht Peter der Auseinandersetzung nicht aus dem Weg, indem er an solchen Podien nicht teilnimmt. Führen wird er die Diskussion trotzdem. (…) Er bietet sie in jeder Form an: von Tür zu Tür bei Hausbesuchen, bei Veranstaltungen, bei der Beantwortung von Post und vieles mehr.
    Mutig ist Peters Nein, weil er damit eine heftige Debatte ausgelöst hat, in der er auch ganz persönlich angegriffen und diffamiert wird. Die Intensität der Debatte wäre aber nie zustande gekommen, wenn es dieses Nein nicht gegeben hätte. Denn dann hätten mache Podien so stattgefunden und andere so. Für ihn persönlich wäre es der viel einfachere Weg gewesen, die Zusammenstellung der Podien allein den Veranstaltern zu überlassen und unkommentiert hinzugehen und das Beste daraus zu machen. (…) Und gleichzeitig zieht er den Zorn des Südkurier, der einzigen Tageszeitung in seinem Wahlkreis, auf sich. Ich frage mich, warum die Entscheidung von Peter, Podien mit AfD nicht zu besuchen, für den Südkurier so wichtig ist? Legt er selbst so großen Wert darauf, die AfD auf dem eigenen Podium zu begrüßen? Merkt er gar nicht, wie er die AfD normalisiert und als Vertreterin ‚besorgter Bürger‘ legitimiert?
    Das ist falsch. Denn: ‚besorgte Bürger‘ sind für mich nicht die potentiellen Wähler der AfD, die ihre fremdenfeindlichen Anwandlungen mit dem Deckmäntelchen der ‚Besorgnis‘ tarnen. Wirklich besorgt sind nach meiner Meinung all diejenigen, die Angst haben um den Zusammenhalt unserer Gesellschaft, unserer Demokratie und unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung. Sie müssen wir vor der unnötigen Verbreitung von Hass und Missgunst beschützen. Dazu müssen wir uns ganz entschieden von der AfD abgrenzen.“
    http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/konstanz/Hanna-Binder-Peter-geht-der-Auseinandersetzung-nicht-aus-dem-Weg;art372448,8460478

  8. Die SPD soll auf den Punkt gehen, auf den sie schon seit Jahren hinarbeitet: Die Versenkung.

    Leider sind SPD Wähler aufgrund mangelnden Intellekts und Bildung häufig besonders schwer zu erreichen oder für sachliche Argumente zugänglich.

  9. #16 Hallodeutschland (21. Jan 2016 21:01)

    SPD Wahlslogan: Wir schaffen uns ab.

    Das ist doch schon der neue Slogan der Bundesregierung.

    Wir schaffen euch ab.

  10. wenn nichts mehr passiert:

    AfD 15 %

    wenn ein Terroranschlag passiert: AfD 20-25%

    DIe Regierung hat die Lage nicht mehr unter KOntrolle. Alle Tore sind offen, unzählige Trojanische Pferde sind im Land einmarschiert.

    Geheimdienste und Terrororganisation entscheiden über das Schicksal von Deutschland!

    ———

    Nils Schmid und seine Frau stehen symbolisch für die Zukunft der SPD: Marionetten der radikalen Moslems, Clans und kriminellen Bandenstrukturen.

    Dasselbe in Berlin, dort haben die Clans ihren Mann an die Spitze der SPD gebracht:
    Raed Saleh

    Die Moslems werden keine eigene Partei gründen. Die werden still und heimlich die SPD unterwandern und übernehmen…..

  11. „Wahlen werden nicht in der Wahlkabine
    sondern bei der Auszählung entschieden!“
    So der Wahlexperte Josef Stalin,
    DAS Vorbild für das „Volkommissariat für Rache und Vergeltung“ alias SPCDCSGRLIFD!
    Da ja GASPISTOLEN mittlerweile ausverkauft sind empfehle ich zur Abwehr von notgeilen SURENSÖHNEN
    SCHWEINEPFOTEN mitzuführen.
    Gegen ZIEH GAUNER helfen übrigens Pferdeklopse:

  12. Wenn man allerdings eine Umfrage unter Wahlleitern und Schülern macht,
    wird man feststellen, dass die AfD, egal was auch immer sie noch an positiven Zustimmungen erfährt, knallhart zwischen 4,9 und 4,99% verharrt.

    Bisher hatte dieser Index immer noch am besten die Realität abgebildet.

  13. #13 Eurabier (21. Jan 2016 21:00)

    #14 Eurabier (21. Jan 2016 21:01)

    So kommentiert direkt der zweite Nutzer „Eurabier“ diesen Artikel so:

    Sollte der Polizist von der Fjordinsel, der 7 – 20 Jungsozialisten erschossen hat, MohammedanerIn gewesen sein, sollten sich alle Sozialdemokraten in Eurabien ernsthaft Gedanken machen, ob sie zum Stimmenfang auf das “rechte” Pferd gesetzt haben!

    http://diefreiheitsliebe.de/gesellschaft/pi-news-trauert-dass-das-kein-moslem-war/

  14. Erst jetzt scheinen sich die Parteiengecken langsam des Ernstes ihrer Lage bewußt zu werden!

    Nach Auslösung unseres Präventivschlages im Sechsjährigen Krieg hatte sich ja der marxistische Obertyrannenknilch Stalin nicht gerade mit Ruhm bekleckert, weil er sich zwei Wochen schlicht weigerte, den Vorstoß unserer Panzerkeile in sein Land zur Kenntnis zu nehmen. Ähnlich scheint es nun auch den hiesigen Parteiengecken ergangen zu sein: Obwohl die Informationspanzerschlacht seit dem ersten Januar tobt und den Parteiengecken und der Lizenzpresse zu Köln eine vernichtende Niederlage beigebracht wurde, beginnen diese erst jetzt die völlige Auflösung ihrer Informationsfront wahrzunehmen und ordnen allerlei Maßregeln an, die nun doch nichts mehr nützen können. Nicht auszudenken, wenn nun noch die Sache mit dem sexuellen Mißbrauch der heimischen Esel und Maultiere durch die fremdländischen Eindringlinge öffentlich bekannt werden würde! Bürgerwehren beginnen sich nun zu bilden und da die Parteiengecken noch immer nicht die Grenzen schließen und sichern lassen wollen, werden diese mehr.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  15. Gleichschaltung auch im Münsterland – AfD kann nirgendwo mehr Veranstaltungsräumlichkeiten mieten – Gastronome werden bedroht

    Münster –
    Über 250 Demonstranten. Gegen eine Veranstaltung, die ausfiel. Die AfD brachte Münster auf die Beine.

    Von Klaus Baumeister und Günter Benning

    Die Absage kam um 15.49 Uhr: Man könne „die Sicherheit von Teilnehmern, Mitarbeitern und Nachbarn nicht gewährleisten“, so begründete Lisa Bogatzki, Geschäftsführerin der Gut Havichhorst GmbH, ihren Rückzieher gegenüber der AfD.

    Eigentlich hätte die AfD-Bundesvorsitzende Frauke Petry am Donnerstagabend auf Gut Havichhorst sprechen sollen. Die Handorfer Lokalität war eingesprungen, nachdem das Schlossgarten-Café, wo zunächst der Petry-Auftritt geplant war, ebenfalls aus Sicherheitsgründen einen Rückzieher gemacht hatte.

    Unter Berufung auf den AfD-Landesverband erklärte der münsterische AfD-Kreisvorsitzende Helmut Birke am Nachmittag, dass der Besuch der Bundesvorsitzenden in Münster abgesagt sei. „Sie kommt nicht.“

    Damit korrigierte er Mutmaßungen, AfD-Mitglieder aus Münster und Umgebung könnten sich an einem geheimen Ort mit der Parteichefin treffen.

    Öffentlich blieb derweil der Protest gegen die AfD-Veranstaltung. Nach Schätzungen der Polizei waren es über 250 Gegendemonstranten, die sich am Schifffahrter Damm versammelten. Gut für Berufspendler: Den Weg zum Gut Havichhorst ersparte man sich, dafür wichen die Veranstalter vom Bündnis „Keinen Meter gegen Nazis“ auf ein brach liegendes Grundstück aus.

    Eine Polizei-Hundertschaft aus Gelsenkirchen war hier aufgefahren, die Polizeitauchgruppe Wuppertal hatte eine Flutlichtanlage am Hänger. Illuminierte Gewinnerstimmung im Niemandsland.

    Organisator Hannes Draeger feierten den „Riesenerfolg für die zivilgesellschaftliche Gegenbewegung“. In den sozialen Netzwerken habe man Tausende zustimmender Kommentare erhalten. Ulrich Thoden von Münsters SPD beschwor gar eine Spaltung der Gesellschaft. Der Rechtsruck drohe auch Teile der konservativen Mitte zu erfassen: „Das muss man deutlich markieren, damit die Leute in die populistische Falle nicht reintappen.“ Der Grüne Stefan Orth warf derweil der AfD „völlig offensichtliche Volksverhetzung vor“. Er hatte schon einmal eine Anti-Pegida-Demonstration auf die Beine gestellt und zeigte sich erfreut darüber, dass sich zahlreiche Gruppen und Parteien an der Demonstration beteiligten: „Hier lässt man sich nicht spalten.“

    AfD-Kreisvorsitzender Helmut Birke übte derweil scharfe Kritik an der zweiten Absage eines Veranstaltungsortes innerhalb von drei Tagen. Der Einfluss der AfD-Kritiker reiche inzwischen so weit, dass es sich kein Gastronom erlauben könne, die AfD in seine Räume zu lassen. „Es gibt in Münster keinen Ort, an dem wir unser Grundrecht auf Versammlungsfreiheit ausüben können.“

    http://www.wn.de/Muenster/2240935-Demo-gegen-ausgefallene-AfD-Veranstaltung-Demo-im-Niemandsland

  16. Interessant ist, dass die aktuellen Umfragen bei prognos ein weitaus drastischeres Bild ergeben als die der Meinungsforschungsinstitute bei „wahlrecht“. Wenn man sieht, wer hinter den bei „wahlrecht“ gelisteten Instituten steckt, ist es dann aber auch wieder weniger verwunderlich.

    Laut prognos hat die SPD bundesweit die 20% von oben gerissen und in BA-WÜ mit Nils Schmid liegt die SPD mit 11% (!!!) deutlich hinter der AfD.

    Interessant ist, dass prognos nochmal dezidiert darauf hinweist, dass manche Wähler zurückhaltend sind mit Angaben, die gesellschaftlich nicht opportun sind. Damit kann eigentlich nur gemeint sein, dass die AfD in Wahrheit noch höher abschneidet.

    Die Ergebnisse stammen vom 20.1.2015

    Hier die Werte:

    Landtagswahl Hessen CDU 32%; SPD 24%; GRÜNE 12%; DIE LINKE 7%; FDP 7%; AfD 14%; Andere 4%

    Die hessische Regierungskoalition CDU-GRÜNE hätte aktuell keine Mehrheit. Die AfD könnte drittstärkste Partei werden.

    Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern SPD 28%; CDU 23%; DIE LINKE 19%; GRÜNE 5%; NPD 4%; FDP 4%; AfD 13%; Andere 4%

    Würde schon jetzt in Mecklenburg-Vorpommern gewählt, verzeichneten SPD und GRÜNE deutliche Einbußen. Die AfD gewinnt, sonst kaum Änderungen.

    Abgeordnetenhauswahl Berlin SPD 25%; CDU 20%; GRÜNE 16%; DIE LINKE 14%; FDP 4%; AfD 13%; Andere 8%

    In Berlin verlieren CDU und DIE LINKE gegenüber November. AfD und FDP gewinnen, letztere bleiben aber weiter unter der Fünfprozenthürde.

    Wahlbeteiligungen abzuschätzen ist aufgrund der fehlenden Bereitschaft, das gesellschaftlich unerwünschte Verhalten der Nichtwahl zuzugeben.

    LTW Sachsen-Anhalt #LTWST #LTWLSA #LTW2016 #LTW16 CDU 29%; DIE LINKE 21%; SPD 14%; GRÜNE 5%; NPD 3%; FDP 4%; AfD 20%; Andere 4%

    In Sachsen-Anhalt muss vor allem DIE LINKE abgeben, während die AfD gewinnt. GRÜNE müssen um Einzug zittern, die FDP ist eher draußen.

    Landtagswahl Rheinland-Pfalz #LTWRP #LTW2016 #LTW16 SPD 28%; CDU 35%; GRÜNE 9%; FDP 6%; DIE LINKE 4%; AfD 13%; Andere 5%

    Bislang konnte sich Julia Klöckner dem Abwärtstrend der Union weitgehend entziehen. Gegenüber Mitte Dezember trifft es nun aber auch sie.

    Bundestagswahl Deutschland CDU 26%; SPD 19%; DIE LINKE 9%; GRÜNE 10%; CSU 7%; FDP 7%; AfD 15%; Andere 7%

    Nachdem die Bundes-CDU sich in den letzten Wochen wieder etwas erholen konnte bricht sie nun gegenüber vor zwei Wochen wieder ein.

    Landtagswahl Baden-Württemberg #LTWBW #LTW2016 #LTW16 CDU 34%; GRÜNE 27%; SPD 11%; FDP 7%; DIE LINKE 3%; AfD 14%; Andere 4%

    Quelle: https://twitter.com/PrognosUmfragen

    MOD: „Prognos“ ist allerdings kein seriöses Umfrageinstitut

  17. Wo, zum Teufel, kommen die 29% für die Grünen her? Diese debilen Deutschlandabschaffer kann doch kein normaler Mensch wählen. Die Wende muss 2016 kommen, sonst Gnade uns Allah! Merkel und ihre Vasallen müssen weg, unverzüglich!

  18. Die SPD kümmert sich einen Dreck um die Malocher in diesem Lande.Gesellschaftspolitisch haben die Sozis nichts mehr zu bieten.Die sind in Wahrheit völlig vergrünt.Ein Helmut Schmidt hätte nie mit den Grünen Dummschwätzern koaliert.Aber diese glorreichen Zeiten sind für die SPD vorbei.Schade eigentlich……..

  19. Der Erfolg der AfD läuft parallel zu der Anzahl
    unabhängiger ausländischer Wahlbeobachter.
    Was natürlich kein Beweis für irgendwas darstellen soll.

    Die kleine Partei sollte trotzdem primär dafür sorgen, dass unabhängige Wahlbeobachter bei den Auszählungen zu haben.

  20. WIR BRAUCHEN UN WAHLBEOBACHTER!

    DIE WAHLEN IN DEUTSCHLAND WERDEN VON DER STASI MANIPULIERT

  21. „Liebe Kandidaten von SPD, CDU und Grüne!
    Mit Bedauern haben wir Ihre Entscheidung
    nicht mit neuen politischen Parteien an öffentlichen Discussionsrunden teilzunehmen zur Kenntnis genommen!
    Trotz des Bedauerns respectieren wir selbstverständlich Ihre Entscheidung!
    Genauso selbstverständlich werden wir bei der Austrahlung der Sndung Ihren Standpunkt dem Publikum zugänglich machen!
    Damit dieses sich eine eigene Meinung davon machen kann.“
    Hochachtungsvoll
    Der Rundfunkverantwortliche

  22. Wer braucht denn die SPD noch? Deren Politik macht doch inzwischen Merkel.

    Bubi Nils Schmid hätte in der Wirtschaft überhaupt keine Chancen. Einer dieser nichtsnutzigen Typen, die uns regieren.

    Mit Prof. Jörg Meuthen hat die AfD einen klugen Kopf, der auch vorzeigbar ist.

    Am 13. März wird die AfD zweistellige Ergebnisse bekommen. ABER vor uns liegt noch viel Arbeit! Jetzt müssen wir Merkels Festung sturmreif schießen.

    MERKEL MUSS WEG!!!

  23. …Grüne und CDU können ausgezeichnet in Baden-Württemberg miteinander…
    ==============

    Die SPD ist ein Auslaufmodell. Dies hat Merkel erkannt, weshalb sie sich bei den Grünen mit der Flutung unseres Landes mit dem orientalischen und afrikanischen Prekariat anbiedern will.

    Ausserdem sind und waren einige Grünen Funktionäre in der Atlantik-Brücke, was die Zusammenarbeit mit den Grünen für die Merkel CDU deutlich schmackhafter macht.

    So bleiben die Fronten nach den Wahlen wenigstens glasklar:
    AfD als einzig wirkliche Oppositionspartei gegen das politische Establishment der Blockparteien LinkeGrüneSPDFDPCDUCSU

  24. „Kennen Sie Nils Schmid? … Frau hat da schon mehr zu bieten. Tülay Schmid trifft sich auch mal mit türkischen Nazis. “

    offenbar lernt der uninterssante hr schmid
    von der Sharia Partei Deutschlands (SPD)
    viel symbolisches von seinem „Acker“ Tülay –
    zb den erhobenen rechten Zeigefinger,

    der steht bekanntlich für „I“
    wie „I like Islam / ISIS“
    und „Infidele In die Luft Sprengen“
    sowie „Ich Islahmer, IHR Inferior“

    jedenfalls laesst er keinen zweifel,
    dass seine Arbeit nicht Deutschland dient.
    (sonst wuerde er ein „D“ formen)

  25. Es ist zu einfach, sich über ein gutes Abschneiden der AFD zu freuen.

    Die „Flüchtlingskrise“ ist ein gewolltes Instrument zur Zerstörung und Abschaffung homogener Nationalstaaten auf dem Weg in den Globalstaat der NWO. Wer sagt mir, dass wenn die AFD demnächst 51% der Wählerstimmen erhält, diese nicht wieder mehrheitlich Internazis vom Schlage Merkels in die Parlamente schickt ?

  26. Die SPD hat als Volkspartei abgewirtschaftet.

    Dieser beinahe Sonderschullehrer Gabriel ist schon so verzweifelt, dass er die Asylkrise in Deutschland dazu benutzt um jetzt gegen seine Regierungspartnerin die Merkel-CDU Stimmung zu machen obwohl dieser SPD-Schwamm,
    die noch vor ein paar Wochen Frau Merkel in den Himmel gelobt hat und sich selbstbeweihräuchert hat, damit wie toll er und seine SPD mit Frau Merkel zusammen arbeiten.

    Gabriel ist ein Heuchler ohne wirkliche eigene Meinung, der redet auch nur gerade so wie es ihm zum Vorteil ist.

    Eigentlich ist die ganze SPD ein armseliger abgewirtschafteter Haufen.

    Das ist keine Arbeiter und Volkspartei.
    Auf Kommunaler Ebene tummeln sich in der SPD überwiegend fünftklassigeklassige Juristen oder gescheiterte Existenzen.

    Was wollen die einem Facharbeiter oder Ingenieur erzählen, der jeden Tag Malochen muss und dann auch noch um die illegalen Scheinflüchtlinge und möchtegern Kriegsbetroffenen Trittbrettfahrer mit durchzufüttern.

    Die SPD gehört ins 5% Loch, am Besten 4,99%! Weg mit den verlogenen lumpigen SPD!

  27. Wenn wir Angelas Seelsorger Hochwürden Prof. Dr. Heribert Prantl in seinem SZ Kommentar:
    „Merkel – Frau Jenachdem agiert nicht mehr je nachdem“
    glauben wollen, dann wurde Angela Merkel 2015 auf dem Wege von Buda nach Pest von Saulus zu Paulus und wird sie sich lieber kreuzigen lassen als Pest wieder aufzugeben. Und tatsächlich die Pharisäer der CSU versuchen ständig sie zum Leugnen ihres Wir-schaffen-das-Credo zu verführen und nach Buda zurückzukehren. Der Glaubenseifer mit dem sie auf ihr Credo beharrt treibt viele der CSU-Apostaten zur Weißglut – auch diejenigen, die wissen, dass Sie letztlich den wahren Glauben verteidigt. Aber Merkel gibt nicht nach sie lässt, sich nicht weichkochen und verweigert die Beschneidung der Flüchtlingszahlen. Viele Apostaten meinen eine vorübergehende Beschneidung würde das Problem lösen. Dennoch hält der strenge Seelsorger Prantl Merkel nicht für sündenfrei. Er meint: Ihre Predigten sind schlicht zu spät, es wäre gut gewesen ihr Credo nicht nur im kleinen Kreise zu verkünden sondern auch in den Gemeinden der Diaspora. Ihr Credo ist zwar geradlinig aber solipsistisch, das Pastoral hat gefehlt. Gleichwohl wirft Merkel sich nicht vor den Apostaten in den Staub weil das ihren Rang als Eiferer_In und ihr Seelenheil ruinieren würde. Der Seelsorger verletzt dann klammheimlich sein Beichtgeheimnis indem er prophezeit:
    „Und dann wird sie zeigen, dass sie doch auch ein klein wenig anders kann; so viel, wie unbedingt sein muss, um ein wenig Zeit zu gewinnen.“ Also doch eine Quasi-Beschneidung. Wir werden bald überrascht werden (Quelle und Nihil Obstat: SZ).
    SEIEN SIE anSPRUCHSLOS SÜDDEUTSCHE ZEITUNG.

  28. Merkels Agenda für die Flüchtlingskrise
    1. Die Türkei Reduziert den Flüchtlingsstrom
    => Wird scheitern
    Flüchtlingskrise Türkei hält alle Trümpfe gegen Merkel in der Hand

    Am Freitag berät sich die Kanzlerin mit ihrem türkischen Kollegen Davutoglu zur Asylkrise. Ankaras Autokratie spielt dabei keine Rolle. Merkel geht es nur noch darum, den Flüchtlingsstrom zu bändigen.

    2. Finanzielle Hilfe in den Krisenregionen damit die Flüchtlinge vorOrt bleiben
    =>Geld kann man problemlos verteilen. Man wird es immer losbekommen.

    3. Europaweite Verteilung der der Flüchtlinge von Hotspots in Griechenland und Italien
    =>Ist gescheitert. Wegen Merkels Flüchtlingspolitik ist Deutschland in Europa isoliert!
    Flüchtlingskrise In Europa ist Deutschland plötzlich isoliert

    In der Flüchtlingspolitik steht Berlin zum ersten Mal in der Geschichte der EU allein da. Die Kanzlerin ist mitverantwortlich dafür. Europa ist in Gefahr, wenn Merkel weiter Adenauers Lehren übergeht.

  29. Eine Unbekannte sind die Nichtwähler,wenn die mal den Arsch hoch bekommen (wenn nicht jetzt dann nie)sieht es schlecht für aus für grüne und linke!Je höher die Wahlbeteiligung desto schlechter für die Deutschlandhasser.Ich hoffe die braucht niemand extra motivieren und viele die aus Bequemlichkeit und Gleichgültigkeit bisher nicht wählten wissen was Masse ist!

  30. #27 indubioproreo
    Dass die frauenfeindlichen MultiKulti-Idioten der Gruenen noch auf 29% kommen, ist mir auch nicht einsichtig. Die Gruenen sind doch die aktivsten Unterstützer einer Islamisierung Deutschlands und damit für die Abschaffung unserer Freiheitsrechte. Nachdem Köln doch dem letzten klar gemacht haben müsste, was Islamisierung bedeutet, kann ich mir nicht vorstellen, dass die Gruenen in BW gut abschneiden.

  31. Frauke Petry muss unbedingt diesen Detlev Spangenberg mit Stasi-Vergangenheit aus der Fraktion loswerden.

    Der Typ könnte uns sonst noch in der Hochphase des Wahlkampfes die ganze Parade versauen.

  32. Freudige Erwartung nach Einladung und Willkommen

    „In diesem Jahr könnten noch mehr Flüchtlinge nach Deutschland kommen als 2015. **

    Davon gehen der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil und sein schleswig-holsteinischer Kollege Torsten Albig (beide SPD) aus.“
    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-Politik/Aktuelle-Nachrichten-Politik/Landespolitik-SH-Doppelt-so-viele-Fluechtlinge-erwartet

    ** „KÖNNTEN, WENN sie weitermachen dürften.
    Werden sie aber nicht, denn es wird verboten.
    Wenn nicht per Gesetz, dann per Volksentscheid
    Wenn nicht per langwierigem Volksentscheid, dann durch Bürger im Notstand nach GG 20,4

    selbstverstaendlich in guter Tradition
    „nach ordungsamtlicher Anmeldung,
    lösen und stempelen einer Bahnsteigkarte
    ohne betreten nachhaltiger Rasenflächen
    unter Vermeidung von Umweltschaeden,
    Kinderarbeit, Tierversuchen/Massentierhaltung,
    mit bevorzugung frauen, schwerbehinderter, migranten etc bei gleicher eignung.

    Achja: Barrierefreie genderneutrale
    Zugaenge zur Demo, LED beleuchtet.

  33. Laut WDR Bildschirmtext hat unser Lieblingsgrüner Volker Beck Strafanzeige gegen einen Kölner Imam gestellt.
    Der Imam hatte im russischen TV gesagt, die Frauen von Köln seien selbst schuld, wegen ihrer Kleidung und Parfum.
    Wenn das stimmt wäre es einen eigenen Artikel von PI wert.

  34. EXTREME TERRORGEFAHR AM 13 MÄRZ 2016 IN DER BRD !

    Mitteilung durch einen befreundeten Geheimdienst aus dem Nahen Osten.

    Die Wahlen werden verschoben und die Büros der AfD werden durchsucht. Belastende Dokumente werden gefunden und die AfD wird verboten!

    So wird es kommen!

  35. #46 Popcornmaschine (21. Jan 2016 21:26)

    Den Schwulis wird den Zirkus nun ein wenig zu BUNT!

    BECK ist ein NAAHTSIE!

  36. War das der geheime Plan von Merkels Waffenlieferungen an die Kurden?

    Peschmerga verkaufen Bundeswehr-Waffen im Nordirak

    (…)Waffen finanzieren Flucht nach Deutschland

    Mustafa S. (Name geändert) kommt aus der kurdischen Autonomieregion im Irak. Er hat fast 30 Jahre lang für die Peschmerga gekämpft. Zweimal wurde er im Kampf gegen den IS verwundet. Vergangenes Jahr wurde er 40 Tage lang von der Bundeswehr im Nordirak ausgebildet – ein deutsches G36 kann er mit verbundenen Augen zerlegen, sagt er.

    Doch vor vier Monaten hat sich Mustafa S. entschieden, den Krieg hinter sich zu lassen. Er ist mit seiner Familie nach Deutschland geflohen. Finanziert hat er dies mit dem Verkauf einer Waffe – in diesem Fall keinem deutschen Gewehr, sondern einer Kalaschnikow. 1800 US-Dollar habe er dafür bekommen. Sein Cousin habe jedoch sein G36 verkauft – für immerhin 4000 US-Dollar. Mittlerweile seien die Schwarzmarkt-Preise für die deutschen Sturmgewehre jedoch deutlich gefallen, auf unter 3000 US-Dollar, so Mustafa S. Das Angebot sei zu groß geworden. (…)

    http://www.tagesschau.de/ausland/peschmerga-163.html

  37. Baden-Würtemberg: eine Koalition aus CDU und Grüne wäre ein Pakt vom Teufel mit Beelzebub. Dann wird es wirklich Zeit auszuwandern, Gnade uns Gott!.

  38. @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch
    Keine schlafenden Hunde wecken.
    Wir müssen den laden bis in den März zussammen halten. Alles andere ist nicht wichtig

  39. 24# Volker Spielmann
    I. KRUMPELT
    1940 als OBERQUATIERMEISTER mit der organisatorischen, den Nachschub bestreffenden, Vorbereitung des RUSSLANDFELDZUGES beauftragt sieht das folgendermaßen:
    Stalin war wohl bewußt das er dem ersten Ansturm nicht gewachsen wäre.
    Deshalb nutzte er die Weite des Raumes, des Partisanenkrieges und das Prinzip der „Verbrannten Erde“ um DEUTSCHLAND in die „Nachschubfalle“ zu locken.
    Während KRUMPELT allerhöchstens ein Vorgehen bis 600 KM Tiefe versorgungsmäßig für möglich hielt drangen die Sturmtruppen mehr als doppelt so weit vor.
    Dadurch stockte die Versorgung der DEUTSCHEN Divisionen während sich die Nachschubwege der ihr Vaterland verteidigenden RUSSISCHEN Truppen entscheidend verkürzten.
    Das Ergebnis ist bekannt.
    KRUMPELT sah den Krieg bereits Ende 1945 nach der Niederlage vor MOSKAU als weitgehend verloren an.
    Und empfahl einen Rückzug um mind. 6-800 KM auf eine dann verkürzte Verteidigungslinie.
    Um dann eventuell mit neuen Kräften später erneut vorzugehen.
    Der in miltärischen Dingen dilletantische Gefreiter GRÖFAZ aber trieb die vom bis zu 57 Grad kalten Winterfeldzug ausgepowerten Truppen 1942 wieder in die Offensive.
    Und damit ins STALINGRAD Desaster.
    RUSSLAND hätte niemals angegriffen werden dürfen!
    Sondern der Krieg den ENGLAND erklärt hatte zu Ende geführt werden müssen!

  40. http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/menschen-wirtschaft/nicht-wie-die-daenen-gegen-die-schweinefleischpflicht-14026790.html

    Sie richtet sich offensichtlich gegen muslimische Einwanderer, denen die Teilnahme an diesem Teil der dänischen Esskultur dem Koran zufolge untersagt ist.

    Der Stadtrat von Randers legte hingegen nicht fest, wie häufig Schweinefleisch auf den Speiseplan gesetzt werden soll.

    .

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/eierwuerfe-gegen-die-afd-bei-demo-in-frankfurt-14025719.html

    Zum Bürgergespräch der AfD in Frankfurt versammelten sich auch rund 350 Demonstranten. Die Polizei versuchte sie von den Besuchern abzuschirmen, es flogen Eier und Sprechchöre waren zu hören.

  41. Ich denke, dass geht für die CDU noch deutlich nach unten. Bei einer Telefonumfrage CDU zu sagen fällt leicht, wenn man diese Partei seit Jahren oder sogar seit Jahrzehnten gewählt hat. Sich aber am Wahltag aufzuraffen und einer Partei die Stimme zu geben, dessen Politik man auf Bundesebene zutiefst ablehnt, das ist eine andere Sache.

    Hinzu kommt, dass sogar eine knappe Mehrheit der CDU Wähler sich weiter Kretschmann als Ministerpräsidenten wünscht. Also fehlt sogar noch der regionale Aspekt der Motivation die CDU zu wählen. Der CDU-Spitzenkandidat Guido Wolf sieht zudem eher aus wie ein Suppenkasper als wie ein Landesvater. Ok, aber Äußerlichkeiten sollten ja eigentlich nicht zählen.

    Meine Prognose ist daher, dass die Grünen vor der CDU landen und die AfD vor der SPD. Hört sich verrückt an, aber genau in diesem verqueren Zustand ist unser Land. Die politische Arithmetik ist durch Merkels radikalen Linksruck vollkommen durcheinander geraten.

  42. #46 Popcornmaschine (21. Jan 2016 21:26)

    Laut WDR Bildschirmtext hat unser Lieblingsgrüner Volker Beck Strafanzeige gegen einen Kölner Imam gestellt.
    Der Imam hatte im russischen TV gesagt, die Frauen von Köln seien selbst schuld, wegen ihrer Kleidung und Parfum.
    Wenn das stimmt wäre es einen eigenen Artikel von PI wert.

    Kölner Imam erklärt die Übergriffe: „Frauen sind selbst schuld an Sex-Attacken“

    „Wenn man so herumläuft, passieren eben solche Dinge“, sagt der Kölner Imam Abu-Yusuf.
    Die Frauen tragen doch selbst die Schuld an den sexuellen Übergriffen.
    Der Kölner Imam Sami Abu-Yusuf sagt, dass die Frauen, die an Silvester sexuell belästigt wurden, selbst Schuld sind.

  43. Wenn die CDU wirklich wollte, könnte sie nach derzeitigen Prognosen eine Mehrheit mit FDP und AfD erreichen.

    Aber sie will nicht, und das ist der eigentliche Skandal.

    CDU 32,4
    SPD 14,5
    Grüne 26,3
    FDP 6,9
    AfD 13,1
    Linke 3,0
    Sonstige 3,6

  44. Die 29% der Grünen:

    eingebürgerte Ausländer und Multikulti-Frauen, dazu noch ein paar rotweintrinkende Besserverdiener

  45. #36 Heinz (21. Jan 2016 21:16)

    Es ist zu einfach, sich über ein gutes Abschneiden der AFD zu freuen.

    Die „Flüchtlingskrise“ ist ein gewolltes Instrument zur Zerstörung und Abschaffung homogener Nationalstaaten auf dem Weg in den Globalstaat der NWO. Wer sagt mir, dass wenn die AFD demnächst 51% der Wählerstimmen erhält, diese nicht wieder mehrheitlich Internazis vom Schlage Merkels in die Parlamente schickt ?

    Okay, das ist realistisch in die Zukunft gedacht. Konzerne haben kein Interesse an Nationalstaaten und wünschen sich den kompletten Globus als gigantische Freihandelszone.

    Dieses Problem (Bestechung, Politiker einkaufen) ist aber ein Problem von morgen.

    Heute sind wir m.E. verpflichtet, die AfD zu stützen (Sicherheit, Kommunikationsstrukturen, Wahlbeobachtung / Wahlhilfe). Denn noch haben konservative und liberale Kräfte in Deutschland nicht wieder das Sagen. Müssen also erst mal aus dem Links- und Femi-Faschismus wieder rauskommen.

    Wo du sicher Recht hast: Macht – macht sich selbstreferenziell. Deshalb ist Begrenzung von Macht ja so wichtig.

  46. #57 Bruder Tuck (21. Jan 2016 21:34)

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/menschen-wirtschaft/nicht-wie-die-daenen-gegen-die-schweinefleischpflicht-14026790.html

    Sie richtet sich offensichtlich gegen muslimische Einwanderer, denen die Teilnahme an diesem Teil der dänischen Esskultur dem Koran zufolge untersagt ist.

    Der Stadtrat von Randers legte hingegen nicht fest, wie häufig Schweinefleisch auf den Speiseplan gesetzt werden soll.

    Paris
    Schweinefleisch-Pflicht an Schulen

    Paris. Eine französische Gemeinde schafft das alternative Schulessen für Muslime ab.
    „Schinken für alle“
    – so lautet das Motto des Bürgermeisters von Chalon-sur-Saône. Ab 15. Oktober gibt es in den Schulkantinen seiner 45.000-Einwohner-Stadt in Burgund kein Menü ohne Schweinefleisch mehr. Seine Entscheidung hatte Gilles Platret von den konservativen Republikanern bereits im März gefällt, doch das Votum im Gemeinderat folgte erst am Dienstagabend: Mit 35 Ja-Stimmen schafften die Stadträte das alternative Gericht ab, das es seit 1984 vor allem für muslimische und jüdische Schüler gab. Zu den Befürwortern gehörten die Vertreter der Republikaner und des rechtspopulistischen Front National (FN). Die Idee, beim Essen nicht mehr auf Muslime Rücksicht zu nehmen, für die der Verzehr von Schweinefleisch verboten ist, hätte auch vom ausländerfeindlichen FN stammen können. Sie kam aber vom Chef der Republikaner, Ex-Präsident Nicolas Sarkozy, persönlich.

  47. #3 ReissfesterGalgenstrick

    Ja, interessant. Aber wer ist Schuld, wenn sich die Linken so stark radikalisieren? Richtig, AfD und Pegida:

    Aus Sicht des Verfassungsschutzes ist festzustellen, dass – im Zuge der Flüchtlingsdebatte, aber auch durch das Agieren von Pegida und rechtsextremistischen Gruppen – nunmehr eine Radikalisierung auch in der linksextremistischen Szene stattfindet“, sagt der Ministeriumssprecher.

    Auch Karsten Hoffmann, Politikwissenschaftler und Extremismusforscher, sieht die Flüchtlingskrise als Grund für die zunehmende Aggressivität von Linksextremen. „Bei ihnen ist Wut im Bauch“, sagt Hoffmann. Im Jahr 2015 habe es etwa eine riesige Anzahl an linken Übergriffen auf Parteibüros der AfD gegeben. „Die Positionen der Partei in der Flüchtlingskrise machen militante Linke sauer.“

    Klar, wenn in China ein Sack Reis umfällt sind selbstverständlich AfD und Pegida verantwortlich.

  48. #59 4logos (21. Jan 2016 21:36)

    Halt ich auch nicht für ausgeschlossen. In der Summe könnte es dann trotzdem zur Abwahl von Rot-grün reichen, vorausgesetzt die FDP kommt rein. Dann gäbe es entweder grün-schwarz (eher unwahrscheinlich) oder grün-rot-gelb, die FDP wäre jedenfalls gerne mit im Boot.
    Auch für die Bundes-CDU wäre das der GAU, hinter den Grünen zu landen. Merkel würde nicht überleben.

  49. Kretschmann und Dreyer – um nur die im Zusammenhang mit den anstehenden Landtagswahlen populärsten Akteure zu nennen, zeigen in aufgesetzt unbedarfter Weise, welch faschistoide Züge relevante Teile des politischen Establishments inzwischen aufweisen.

    Langsam aber sicher entfernt sich dieses Land immer mehr von demokratischen Grundsätzen. Das leichte Unbehagen des frühen Jahrtausends, dass hier etwas nicht stimmen könnte ist inzwischen der Gewissheit gewichen, dass wir in einer Scheindemokratie leben. Auf Bundesebene verstoßen Merkel, Maas und andere möglicherweise massiv gegen Gesetz und Ratio – dies zunehmend dreister und offensichtlicher. Nahezu alles, was ich bisher diesem Land an Lebenszeit und Energie gewidmet habe, seien es die 15 Monate Wehrdienst (für die durchaus bessere Verwendungsmöglichkeiten bestanden hätten), die jahrelang gezahlten Steuern und Sozialabgaben in beachtlicher Höhe, die Loyalität gegenüber Staat und jenen, die auf Basis der Gesetze handeln – all dies ist Makulatur geworden. Korrupte Führungseliten verpassen durch ihr Verhalten permanent nonverbale Arschtritte. Es ist so, als wäre der „Adler“ herunterfallen, um einer heimtückischen, vorwiegend aus Psychopathen, Ideologen und Geiern bestehenden Meute das Feld zu überlassen.

    Nicht mehr mein Land! Schämt Euch!!!

  50. Leute lasst euch nicht verarschen, die einzige Partei, die gegen die Masseneinwanderung aufsteht ist die AfD, und diese Partei soll noch immer bei nur 10% liegen??? Und andersrum die Partei, die Deutschland zerstört soll noch immer bei 35% liegen ????? Das ist Schwachsinn, alle Umfragen sind getürkt und die Wahlergebnisse werden gefälscht und auf die Umfragewerte gedrückt und angepasst, das macht auch niemanden stutzig weil ja im voraus von 10% in den Umfragen ausgegangen wurde. Die AfD liegt schon heute bei 25% nur wird es verheimlicht

  51. @ #55 brontosaurus (21. Jan 2016 21:31)
    „KRUMPELT sah den Krieg bereits Ende 1945 nach der Niederlage vor MOSKAU …verloren an.“

    die erkenntnis kommt ende 1945 etwas spät –
    krumpelt war immerhin quartiermeister –
    aber immerhin.

    heute – gut 70 jahre nach ende ww2
    ist man sich allerdings weitgehend sicher –
    die faktenlage ist da erdrückend eindeutig –
    dass nach hiroshima/nagasaki auch in japan
    der krieg wohl irgendwie zu ende war.

  52. MOD: „Prognos“ ist allerdings kein seriöses Umfrageinstitut

    Nun ja, sicherlich auch nicht „unseriöser“ als die bei Wahlrecht gelisteten Umfrageinstitute wie emdnid, Forsa, Forschungsgruppe Wahlen, infratest-dimap usw. mit ihren „neutralen“ Auftraggebern wie ZDF, RTL, Stuttgarter Zeitung, BILD, Stern, ARD-Deutschland-Trend usw.

    Meiner Ansicht hat es auch Vorteile, wenn hinter einem „Meinungsforschungsinstitut“ kein TV-Sender steht, weil hinter diesen wiederum in ihren Kommissionen Parteien und Politiker stehen (übrigens sind sowohl Dreyer als auch Klöckner sind Mitglieder in diversen Rundfunkkommissionen usw.).

    Hier was von Wiki (https://de.wikipedia.org/wiki/Prognos):

    Die Prognos AG wurde 1959 als eine Ausgründung der Universität Basel ins Leben gerufen. Von Anfang an hatte die Prognos eine starke Ausrichtung nach Deutschland, heute tätigt sie einen Großteil des Umsatzes außerhalb der Schweiz.

    Seit 1990 befindet sich die Prognos AG mehrheitlich im Besitz der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck aus Stuttgart. Zu den Auftraggebern der Prognos AG gehören private und öffentliche Unternehmen, Organisationen und Institutionen aus allen Wirtschaftsbereichen sowie aus der Politik, der Verwaltung und der Zivilgesellschaft.

    Kann ich jetzt nicht nachvollziehen, was daran „unseriös“ sein soll, es sei denn, man betrachtet Meinungsumfragen generell als unseriös.

    MOD: „Prognos“ ist NICHT Prognos AG, sondern hat sich an diesen Namen „angelehnt“. Vermutlich ist „Prognos“ eine Einzelperson, die mehr oder weniger Umfragedaten frei erfindet.

  53. AFD 1861 86.3 %
    #58 Cassandra (21. Jan 2016 21:34)
    ————————————–

    Aufschlussreiche Google-Umfrage…

    AfD 86.3 %

    Das Internet ist völlig RÄCHTSgedreht!

    Das wird Kummer bereiten, bei unseren
    Beschützern und Bevormunder!!!

  54. #46 Popcornmaschine (21. Jan 2016 21:26)
    „Laut WDR Bildschirmtext hat unser Lieblingsgrüner Volker Beck Strafanzeige gegen einen Kölner Imam gestellt.
    Der Imam hatte im russischen TV gesagt, die Frauen von Köln seien selbst schuld, wegen ihrer Kleidung und Parfum.“

    Ich meine dass Volker lediglich seine Frustration kundtut. Auch Pobereit scheint sich zu ärgern dass er diese Gelegenheit verpasst hat. Immerhin hat der Imam von seiner Sicht gesehen nicht ganz unrecht. Vielleicht hören Volker und Klaus sich mal um welches Parfum und welche Klamotten die Islam-Macker besonders erregt.

  55. #67 KDL (21. Jan 2016 21:42)

    Keine Sorge, wenn die Wende 2.0 kommt kümmern sich Männer wie ich um solche läastigen Zeckenprobleme.

    Die Zeit ist noch nicht reif.

    Ich kann Antifa und Co. so gut leiden wie Zahnschmerzen und Bauchweh.

    Machen Sie sich keine Sorgen.
    Und keine Angst, bin kein Troll!

    Darauf gebe ich Ihnen mein Ehrenwort.

  56. Poahhhhh wie ziehen die über die AFD her , wird voll in die Rechte ecke gedreht .

    Hhhahahaha ARD in Sachsen bei 15 %

    die Wahrheit über 30%

  57. Wer kann mir meine Frage beantworten, ob die nachstehende Behauptung richtig ist?

    Danke!

    Da nach der Scharia es für eine Muslimaverboten ist einen Ungläubigen zu heiraten muss Nils Schmid ja zum Islam konvertiert haben.

    Ich aber frage mich, ob Herr Schmid als Moslem sich hat auch beschneiden lassen müssen?

    Das muss man sich mal vorstellen. Der Vorsitzende der SPD in Baden-Württemberg ein konvertierter Moslem und seine türkische Frau sympathisiert mit den rechtsradikalen Nazi-Türken der Grauen Wölfe!

    Und keiner der Gutmenschen regt sich auf!

  58. In der Sendung Kontraste/ARD wird die AfD gerade mit Brandanschlägen auf Flüchtlingsheime in Verbindung gebracht.

    Hetze gegen AfD pur!!!

  59. Dann lasst die Württemberger die Grünen mit 27% oder mehr ihren Kretschmann wählen. Das erste Bundesland mit Islam. Gerade die Württemberger werden sich umschauen mit ihren SchaffeSchaffeHäusleBaue, wenn allesch nix mehr wert isch.

  60. #78 lfroggi

    Ich liebe diese staatsferne, unabhängige und objektive Berichterstattung der Öffentlich-Rechtlichen.

  61. #66 4logos (21. Jan 2016 21:42)

    OK Leute, bitte festhalten, es wird immer bizzarer in Buntland:
    Köln verteilt Flyer für Karneval auf Arabisch

    Perser, Afghanen und andere Gäste der Merkel-Adminstration werden sich durch Arabisch ziemlich verletzt fühlen.

  62. Völlig verrückte Situation in BW.

    Viele Leute die sonst CDU wählen würden, wählen diesmal die Grünen.
    Grund: Wolf ist eine Witzfigur und Quatschmann soo sympathisch.
    AfD kann man nicht wählen, das sind doch Nazis! Mit denen wird es ganz schlimm. O- Ton Nachbarin, Durchschnittsbevölkerung.

  63. Kontraste auf ARD hetzt jetzt gerade im Moment über die AFD.ARD und ZDF sind ganz widerliche linke Hetzer die auch noch von der GEZ Mafia bezahlt werden.Jetzt berichtet Kontraste wie toll und nett die Muslime sind.Aber mann muss doch nur mal in den Städten schauen was das für ein Pack ist sie klauen,machen die Leute an,bedrohen Deutsche usw.

  64. @ #70 HVO

    Sehr interessanter Gedanke, dass die Prognosen dazu dienen, das Vertrauen in gefälschte Ergebnisse zu festigen.

    Vor diesem Hintergrund sind auch die teilweise massiven Abweichungen zwischen gleichzeitig stattfindenden Prognosen erklärbar. Diese wären dann Nebelkerzen! Indem die Qualität von Prognosen diskutiert wird, man über bestellte Ergebnisse redet, wird das Anzweifeln des NIVEAUS dieser Ergebnisse vollkommen vergessen. Es ist überaus unglaubwürdig, dass professionelle Institute „handwerklich“ so schlecht arbeiten, dass diese Abweichungen zwischen verschiedenen Umfragen zustande kommen können.
    Die Diskussionen über deren Qualität sollen vom Eigentlichen ablenken, von dem was HVO wahrscheinlich richtig benannt hat.

  65. Was interessieren Wahlumfragen. Wichtig ist wer die Stimmen auszählt. Ich habe gehört, das die SPD, Grünen und CDU bereits in Bremerhaven in den Gymnasien angefragt haben, ob sie die im auszählen geübten Gymnasiasten und ihre lupenreinen demokratischen Lehrer schicken können, um die überlasteten Wahlhelfer in Baden Württemberg zu unterstützen.

    /sarkasmus off

  66. Abgesehen davon, dass sozialrelevante Beiträge der GEZ-Macher weit in Zeitbereiche

    verschoben werden, wo der Steuermichel schon längst im Bett sein muß, langweilen die

    Staatsmedien die bisher für dumm verkauften Staatsbürger mit Seriengewäsch, welches

    in diesen Zeiten(Epochal) nicht wirklich keinen mehr interessieren.
    – Anne Will So, 21:15
    – HAF Mo, 22:15
    – Maybrit Illner, heute 22:15, zuvor „Der Bergdoktor“ – als ob es kranke Berge

    gibt…

    Glücklicherweise werden diese Sendungen am Folgetag wiederholt, überwiegend leider

    auch nur während der Arbeitszeiten der meisten sozialversicherungspflichtigen

    Arbeitnehmer.

    Ebenso fällt (meßbar in dB) auf, dass staatskritische Wortmeldungen um etliche

    Dezibel abgesenkt werden, im Gegensatz zu Aufrufen, an beworbenen

    Negerhilfsorganisationen zu spenden, um den gleichen Lautstärkelevel angehoben zu

    werden.
    Wem das zweifelhaft erscheint, der kann das mit Hilfe entsprechender Software selbst

    überprüfen. Moderne Fernsehgeräte gleichen das in der Regel selbst aus.
    Der perfide Hintergedanke bleibt aber doch offensichtlich – in den Staatsmedien wird

    unlängst nicht nur mehr das (falsche) Bild bemüht, sondern auch die Information für

    das Ohr manipuliert.

    Watch out for the sound!

    Und, da es hier einige gibt, die sich Sorgen um den Bundestagstaschenbillardspieler

    machen:

    Herr Edathy erhielt gemäß § 18 des Abgeordnetengesetzes nach Niederlegung seines

    Bundestagsmandats ein sogenanntes Übergangsgeld. Da er 15 Jahre lang Mitglied des

    Deutschen Bundestages war, belief sich die Dauer dieses Übergangsgeldes gemäß § 18

    Absatz 1 Satz 2 auf 15 Monate. Seit Juni 2015 erhält Herr Edathy dementsprechend auch

    keine Bezüge des Bundestages mehr.

    Ein Anspruch auf Übergangsgeld ist gemäß § 18 Absatz 7 Satz 1 nur dann ausgeschlos­

    sen, wenn die Mitgliedschaft aufgrund fehlender Wählbarkeit nach dem Bundeswahlge­

    setz beendet wird. Dies wäre etwa bei der Verurteilung wegen eines Verbrechens der

    Fall, wenn die Freiheitsstrafe auf mindestens ein Jahr bemessen wird. Das

    Strafverfahren gegen Herrn Edathy wurde jedoch gemäß § 153a StPO eingestellt.

    Die von den von der Beton-Frisur hochgelobten und zur Ausbildung stehenden YPG-Kurden

    besseren ihren Sozialstatus mit dem Verkauf von Finten von Heckler&Koch auf.
    Das dürfte ein weiteres Thema nicht nur im Bundes-Trottelrat, sondern auch hier auf

    PI generieren dürfen.

    http://www.tagesschau.de/ausland/peschmerga-163.html

  67. @PI Darüber solltet ihr berichten
    Claudia Zimmermann hat dem WDR vorgeworfen dass die Journalisten ihre Arbeit nicht frei und nur ihrem Gewissen gebunden machen können. Vielmehr hat der Sender eine Erwartungshaltung an die Inhalte der Journalitischen Arbeit. Aus Angst um ihre Beschäftigung hat Frau Zimmermann sofort Wiederrufen. Damit ist die Sache aber noch nicht zuende. Nein jetzt geht es erst richtig los
    „Kein Persilschein“: Offener Brief war unter WDR-Freien hochumstritten

    Fernsehen Heute veröffentlichten freie Journalisten des WDR einen Offenen Brief. Darin wehren sie sich gegen die Unterstellungen, es gäbe bei dem öffentlich-rechtlichen Sender Anweisungen, in eine bestimmte Richtung zu berichten. Vorausgegangen war dem Schreiben eine hitzige Diskussion in der Mailingliste der WDR-Freien. MEEDIA dokumentiert diese, weil sie das gesamte Bild der medialen Debatte um politische Einflussnahme bei Öffentlich-Rechtlichen nachzeichnet.

    Autoren haben den Brief entschärft

    Ein anderer WDR-Freier fand es hingegen „lohnend darüber nachzudenken und unaufgeregt zu besprechen, inwieweit viel subtiler und vielleicht sogar unbeabsichtigt auf die Programme eingewirkt wird, z.B. durch Veränderung der Arbeitsbedingungen.“ Er nannte auch konkrete Beispiele: „Freie, die im Geschäft bleiben wollen, könnten versuchen möglichst das anzubieten, was der Redaktion gefällt. … Freie, die durch die Honorarkürzungen an den Rand gedrängt und in der Existenz bedroht werden, könnten in der Not evtl. etwas großzügiger mit journalistischen Standards umgehen. … Redakteure auf Zeitstellen könnten versuchen durch besonders ‚gefälliges’ Programm eine Festanstellung bekommen. Die Zurückhaltung, die sich Öffentlich-rechtliche auferlegen, weil sie allen Bürgern dienen sollen, könnte von einigen missverstanden werden, dass man brav sein oder nur Mainstream liefern solle.“ Schließlich könne eine aus Sicht des WDR-Freien bestehende „Einflussname der Parteien auf die Rundfunkräte … Selbstzensur und Schere im Kopf verstärken.“ Eine andere WDR-Freie war der Auffassung, es sei „an der Zeit, über Eingriffe von Redakteuren zu reden, die es natürlich gibt.“ Wieder eine andere schrieb „Zensur“ gebe es, da sei sie sich „sicher, sehr wohl von oben aus der Sendeleitung“.
    Dass der Verdacht, dass es Versuche der politischen Einflussnahme gibt, nicht ganz von der Hand zu weisen ist, scheint auch den Autoren des Offenen Briefs bewusst zu sein. In einer frühen Fassung des Schreiben hieß es noch: „Vorgaben politischen Inhaltes sind nie gemacht worden.“ Doch diese Formulierung entschärften die Autoren im Vorfeld der Veröffentlichung des Briefs. In dem jetzt veröffentlichten Offenen Brief heißt es in dem entsprechenden Abschnitt nur noch weniger umfassend, weniger verfänglich und nur noch auf den Kreis der namentlichen Unterzeichner bezogen: „Wir haben noch nie ein Blatt vor den Mund genommen und lassen uns durch politische Einflussversuche nicht gängeln!“

    Protest gegen Schreiben: Brief sei „Halbwahrheit“

    Ursprünglich wollten die Initiatoren des Offenen Briefs diesen im Namen aller WDR-Freien an die Öffentlichkeit richten. Doch dann regte sich Protest dagegen. Warum solle man den „geliebten Sendern so einen weitgehenden Persilschein ausstellen“, fragte einer. „Und natürlich gibt es Themen, die z.B. von der Wellenleitung gewollt sind, dass wir darüber berichten (man kann sagen, das ist eine normale redaktionelle Entscheidung der Wellenleitung, man kann bei manchen Themen aber auch sagen, dass das eine politische Vorgabe für die Redaktion ist, oder?)“ Darauf entgegnete ein anderer WDR-Freier, er „habe es noch nicht erlebt und würde dann auch gerne Konkreteres hören.“ Wieder ein anderer schrieb: „Was wissen wir denn, was täglich beschlossen, befördert oder verhindert wird? Warum sollen wir behaupten, ‚eine Zensur findet nicht statt’, wenn wir es nicht wissen oder wenn wir Anzeichen für das Gegenteil haben? Ich halte die Erklärung für falsch und unterschreibe sie nicht.“ Der Offene Brief sei „eine Halbwahrheit“. Eine weitere WDR-Freie erklärte, sie finde die Aktion „aus mehreren Gründen nicht richtig. Damit das Ganze aber transparent bleibt, sollte man klarstellen, dass das eine Initiative einiger Freier ist, die hier zur Unterschrift auffordern.“ Danach wurde beschlossen, dass diejenigen, die das Schreiben unterstützen, es persönlich unterzeichnen und der Offene Brief nicht im Namen aller für den WDR tätigen freien Journalisten veröffentlicht wird.

    Glaubt man den Schilderungen der Journalisten, die für den WDR tätig sind, gibt es sehr wohl Defizite, was die innere Meinungsfreiheit angeht. „Das geht im Alltags-Normal-Fall nicht über Anweisungen, sondern über Atmosphäre. Man lernt, was erwünscht und was nicht erwünscht ist. Das ist das, was die Kollegin offensichtlich verinnerlicht und im Kopf hatte. Im Zweifelsfall gibt es dann aber doch auch mal Anweisungen. Beim ersten Irakkrieg 1991 gab es im WDR zum Beispiel ein Papier von oben, das anwies, ‚keine Emotionalisierung’ zu betreiben“, behauptete ein WDR-Freier.

    Offenbar wurden im Hintergrund auch Abseits der Diskussion auf der Mailingliste heftige Kämpfe ausgetragen. Ein Mitglied der Liste kündigte an, sie werde ihre „bösen Worte auch nicht zurücknehmen, auch dann nicht, wenn ich jetzt via PM beschimpft werde“. Dann schrieb sie: „Liebe Freunde von Claudia Zimmermann, ich bitte darum, dass Ihr Euch öffentlich in der Liste hinter Eure Freundin stellt und Ihren Leumund verteidigt. Private Schmähmails an meine Adresse sind nicht nur unerwünscht, sondern auch überflüssig, weil wirkungslos.“

    Bislang betrifft die Debatte um politische Einflussnahme und Zensur ausschließlich den WDR. Doch die ARD besteht aus acht weiteren Anstalten. Ein WDR-Freier behauptete in der Mailingliste, es gebe „die glasklare Regierungsregie: Interviews mit der Kanzlerin lässt die vor Ausstrahlung von ihrem eigenen Personal abnehmen. Man könnte auch Zensur dazu sagen.“ Ein anderer WDR-Freier schrieb: „Wenn sich die ARD von der Regierung das Ok holt, ist das eine Form von Zensur. Die ARD müsste es nicht mitmachen, aber sie tut es. Sagen wir also: Selbst-Zensur.“ Es gebe „keine Zensur, wie in der DDR. In der BRD läuft das anders.“

  68. Gleich auf Phoenix Roland Tichy!

    Alexander Kähler diskutiert in der phoenix Runde u.a. mit:

    – Prof. Beate Küpper (Sozialpsychologin Hochschule Niederrhein)
    – Roland Tichy (Vorstandsvorsitzender der Ludwig-Erhard-Stiftung)
    – Richard Hilmer (Meinungsforscher, policy matters)
    – Uwe-Karsten Heye (Vorstandsvorsitzender des Vereins „Gesicht Zeigen!“
    )

    http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/diskussionen/phoenix_runde:_die_fluechtlingskrise_%E2%80%93_wie_denkt_deutschland_/1032544?datum=2016-01-21

  69. So widerliche Propaganda für Asylanten habe ich noch
    nie im ARD gesehen

    zum kot..

    Wir haben euch alle lieb , und sind froh das ihr hier seid

    Unglaublich diese Verblödung !!

  70. Jeder normal denkende Mensch muss die Alternative FÜR Deutschland wählen.
    Alles andere wäre krank.
    ABER: Es gibt mittlerweile MILLIONEN Profiteure dieser Asyl Flut. Die ASYL Industrie, Ärzte, Bau- und Handwerk Industrie, Hoteliere,die ihre Pleite Buden teuer vermieten können, etc.pp. ..DIE werden die Gegner dieses Wahnsinns wohl eher nicht wählen.

  71. #56 brontosaurus

    Und? Selbst der Gröfaz hatte Januar 1942 festgestellt, daß der Krieg verloren sei, ca. einen Monat nach der Kriegserklärung an die VSA. Danach ging die Judenvernichtung los.

    Daher bin ich mir sicher. Selbst die Merkel weiß, daß ihre Politik in die Katastrophe führt. Und sie macht es trotzdem.

  72. 71#LEUKOZYT
    es muss natürlich 1941 heissen!
    Ich habe das im nachfolgendem Post bereits berichtigt.
    1945 wäre in der Tat witzlos!

  73. #83 NoDhimmi

    Wundert es Sie, daß sich unsere Presse wegen Polen aufregt, weil dort angeblich eine „Säuberung“ stattfindet? Gerade unsere öffentlich rechtlichen haben doch Angst um ihren Job, sollte irgendwann ihre „Neutralität“ gewogen werden.

  74. #98 Paddelpfote (21. Jan 2016 22:08)

    Daher bin ich mir sicher. Selbst die Merkel weiß, daß ihre Politik in die Katastrophe führt. Und sie macht es trotzdem.

    Sie weiß es nicht. Die Frau ist schlichtweg dumm.

  75. #91 coastguard18 (21. Jan 2016 21:59)

    Abgesehen davon, dass sozialrelevante Beiträge der GEZ-Macher weit in Zeitbereiche

    verschoben werden, wo der Steuermichel schon längst im Bett sein muß, langweilen die

    Staatsmedien die bisher für dumm verkauften Staatsbürger mit Seriengewäsch, welches

    in diesen Zeiten(Epochal) nicht wirklich keinen mehr interessieren.
    – Anne Will So, 21:15
    – HAF Mo, 22:15
    – Maybrit Illner, heute 22:15, zuvor „Der Bergdoktor“ – als ob es kranke Berge

    gibt…

    Glücklicherweise werden diese Sendungen am Folgetag wiederholt, überwiegend leider

    auch nur während der Arbeitszeiten der meisten sozialversicherungspflichtigen

    Arbeitnehmer.

    Ebenso fällt (meßbar in dB) auf, dass staatskritische Wortmeldungen um etliche

    Dezibel abgesenkt werden, im Gegensatz zu Aufrufen, an beworbenen

    Negerhilfsorganisationen zu spenden, um den gleichen Lautstärkelevel angehoben zu

    werden.
    Wem das zweifelhaft erscheint, der kann das mit Hilfe entsprechender Software selbst

    überprüfen. Moderne Fernsehgeräte gleichen das in der Regel selbst aus.
    Der perfide Hintergedanke bleibt aber doch offensichtlich – in den Staatsmedien wird

    unlängst nicht nur mehr das (falsche) Bild bemüht, sondern auch die Information für

    das Ohr manipuliert.

    Watch out for the sound!

    Danke für den Hinweis/Tip(p)!

    Erst gestern hatten wir das Thema, als wir während einer Sendung die Lautstärke nachregeln mußten. Denn auf einmal war die sprechende Person kaum noch zu hören.

  76. Man kann nur hoffen,
    dass diese linksradikale, Deutschland hassende SPD in allen drei Bundesländern am 13. März einstellig wird,
    und die links gewordene CDU einen deutlichen Denkzettel bekommt.

    Alles andere wird dazu führen, dass heuer noch mehr Flüchtlinge kommen, als letztes Jahr!

  77. @ #100 brontosaurus (21. Jan 2016 22:11)
    „Ich habe das im nachfolgendem Post bereits berichtigt.“

    dasweisichdoch, bronti –
    beten spoos mut siin !

  78. #102 Kappler (21. Jan 2016 22:12)

    #98 Paddelpfote (21. Jan 2016 22:08)

    Daher bin ich mir sicher. Selbst die Merkel weiß, daß ihre Politik in die Katastrophe führt. Und sie macht es trotzdem.

    Sie weiß es nicht. Die Frau ist schlichtweg dumm.
    ==========================================
    Ich glaube, das Gruselige ist: Merkel ist von ihrer „Idee“ genauso überzeugt wie Honecker im Jahr 1989.

  79. Jetzt geht es ans Eingemachte in Freiburg.

    „Flüchtlinge im Gewerbegebiet Haid? Betriebe reagieren erbost
    Unruhe, Unverständnis und Ärger in den Betrieben im Freiburger Gewerbegebiet Haid: Sie befürchten, eine weitere Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge werde die Umgebung überfordern.

    „Da werden attraktive Mieten bezahlt“

    Über die Antwort auf die Frage, warum die beiden Unternehmer nun offenbar mit dem Bundesministerium und dem Regierungspräsidium handelseinig geworden sind, könnten die Unternehmer in der IG Haid nur spekulieren, so Schulz. Es gebe aber deutliche Signale, dass die Mieten, die von der öffentlichen Hand für die Unterkünfte bezahlt werden, deutlich über dem liegen, was man als Eigentümer mit Büro- oder Gewerbeflächen erzielen kann: „Da werden attraktive Mieten bezahlt.“

    http://www.badische-zeitung.de/fluechtlinge-im-gewerbegebiet-haid-betriebe-reagieren-erbost

  80. Ist das nicht eine herrliche Zeit?

    Langsam gerät die Schlachtordnung der Systemlinge in Unordnung, man kämpft schon gegeneinander – alle gegen die AfD und sie machen Fehler!

    Das ist wunderbar, so sieht auch der letzte Michel, was die Sozialisten im TV, Medien allgemein und in der Politik von Demokratie halten. Nämlich nichts!

    Politik ist dazu da ihnen die Taschen zu füllen und dafür ist der Steuermichel da.

    Sie sind Auflösung begriffen und handlungsunfähig.

    Selbst die EUDSSR Bonzen können nicht mehr weiter und ihre Cash Cow „Buntland“ versinkt im Chaos. Nichts rührt sich in Brüssel?

    Und Merkel. Keiner dieser politischen Feiglinge hat den Mut der Dame kräftigst in den Hintern zu treten, lieber versinkt man selbst mit im Chaos.

    Wo sind den jetzt die von Flintenuschi hoch gelobten Damen, die alles besser können?

    Sie sind nicht da!!!!!! Sie können es also nicht, die Damen aus der feministischen Welt.

    Das politische Weiberpack, auch auf links gewickelt kann es nicht. Goldröckchen durch Quote eben. Denkt darüber nach, welche Parteien das verbrockt haben!

  81. Gerade im ZDF. Die linke meinte „Es kommen 1 Millionen. Diese Zahl mag erschrecken, weil sie so groß erscheint. Die müssen wir runterbrechen. Bei 80 Millionen ist es nur 1 auf 80. Hier im Saal sind mehr. D.h. eine Person käme dazu, wir müssten nur etwas zusammenrücken“.

    Wir hatten Anfang 2015 alleine 600.000 Illegale im Land. Hinzu gekommen sind über 1.3 Millionen. Mit einer weiteren Millionen sind das nach Adam Riese 3 Millionen. D.h. auf jeden 30. Und 10 von diesen sind im Rentenalter.

    Die Linken verstehen immer noch nicht, daß ihre Politik die Gesellschaft zerreissen wird.

  82. Die Zustimmung für die AfD dürfte noch höher liegen als die „Umfragen“ ausweisen. Viele werden sich öffentlich nicht zur AfD bekennen, zu tief sitzt die Angst vor Repressalien und dem Terror der „Antifa“. Ich selbst kann in meinem Umfeld beobachten, dass Leute die vor einem Jahr noch unpolitisch waren mich inzwischen rechts überholen. Aber Vorsicht ist geboten. Es ist nicht auszuschließen das es bald zu einer großangelegten „False Flag-Operation“ kommt. Je näher die Landtagswahlen, umso wahrscheinlicher. Evtl. ein verheerender Anschlag auf ein Asylantenheim. Einhergehend mit medial zur Schau gestellter „Betroffenheit“ von Gabriel, Merkel, Schwesig, Maas, Roth und Konsorten. Das volle „Ausschlachtprogramm“. Aufschrei der Empörung, Aufstand der Anständigen,Lichterketten von Flensburg bis Freiburg. Wir kennen den ganzen Quatsch. Einhergehend mit der Beschimpfung der „Rechtspopulisten“ als wahre Brandstifter und Schuldige etc. Freigabe derselben zur Jagd. Diffamierung der AfD als „geistige Brandstifter“ Sondersendungen, besonders im GEZ-Fernsehen. Berichterstattung in der ganzen Welt. Diffamierungskampanien wie man sie noch nicht gesehen hat.Darauf hin werden evtl. viele potentielle Afd-Wähler verunsichert und wieder zu den „Altparteien“ zurückkehren. Traue den System-Parteien und System-Medien und Ihren „Leuten für Grobe“ alles zu. Irgend einen „Lee Harvey Oswald“ wird man dann medienwirksam kurz darauf präsentieren. Vielleicht wird ihm oder denen bis zum Schluß nicht klar sein, dass sie von V-Leuten im Rahmen der False Flag gelenkt und benutzt wurden. Natürlich wird man bei Ihnen Kontakte zu Pegida, AfD etc. finden. Ebenso auf ihrem Computern nachvollziehen, dass sie regelmäßig PI-News, Volksbetrug und MMNews aufgerufen haben. Die Gefahr dieses Szenarios ist sehr groß.

  83. Wie seinerzei ADOLF hat sich HELLS ENJEELA
    verkalkuliert!
    Trotz größter Anstrengungen ist es 2015 nicht gelungen mehr als 200 LEGIONEN a 5000 kampfkräftige MAGHREBINER und FORDERasiaten einzuschleusen!
    Es werden aber 600 LEGIONEN = 3 Millionen
    SURENSÖHNE gebraucht um einen SKLAVENAUFSTAND der DEUTSCHEN STEUERSKLAVEN niederzuknüppeln.
    Bekanntlich ist der maximale Kampfwert von 100 iS-Lamiten = 1 DEUTSCHER PANZERGRENADIER!
    Demnach würden derer 1000 ausreichen um in SYRIEN die iS-Kopfabschneiderbande innerhalb von 14 Tagen aufzuknüpfen.
    14 Tage deshalb weil die Surensöhne bekanntlich im ernstfall schnell weglaufen können.
    Und erst noch in ihren Löchern ausgeräuchert werden müssen!
    SYLVESTER war ein Probelauf!
    Die surensöhne haben erst einmal mit dem angefangen was sie bestens beherrschen:
    In der Überzahl sich an wehrlosen Frauen und Kindern zu vergreifen!
    Und hier muss ich noch einmal die Polizei tadeln.
    Es wäre deren Pflicht gewesen mit ihren Gummiknüppel die SCHÄNDLINGE zu beruhigen!
    Bei sachgemäßem Einsatz wären auch keine Gefangenentransporter nötig gewesen!

  84. #63 werta43

    Die 29% der Grünen:

    eingebürgerte Ausländer und Multikulti-Frauen, dazu noch ein paar rotweintrinkende Besserverdiener

    Das alleine ist es nicht, denn in Berlin sind es nur 17%. Bundesweit bewegt sich die Pädophilenpartei zwischen 5 und 17 Prozent. Es muß also noch eine andere Erklärung hinzukommen.

    Ich schätze, Kretschmann hat gleich, als er an die Macht kam, eine große Indoktrinationswelle in den Schulen losgetreten. Der hat nicht gewartet, bis der Bildungsplan offiziell in Kraft tritt. Das geht über informelle Strukturen: Man gibt den linken Lehrern einfach das Signal frei, und weist die Schulaufsicht an, nicht dagegen vorzugehen.

    29% sind ein Ausreißer, der nur durch massive Gehirnwäsche zu erklären ist.

  85. Hoffentlich werden die folgende Wahlen nicht gefälscht, ich traue manchen einiges zu.

    13. März Baden-Württemberg Landtag
    13. März Rheinland-Pfalz Landtag
    13. März Sachsen-Anhalt Landtag
    4. September Mecklenburg-Vorpommern Landtag
    11. September Niedersachsen Kreistage, Stadträte, Gemeinderäte, Samtgemeinderäte,
    Stadtbezirksräte, Ortsräte, Regionsversammlung (Hannover)

  86. #112 TFr (21. Jan 2016 22:34)

    Das alleine ist es nicht, denn in Berlin sind es nur 17%.

    In BW träumen Unmassen weiter von der Energiewende, von beleuchteten Fahrradwegen, von Demos gegen AKWs, vom Kampf gegen die Contras in Nikaragua, von einer Villa in der Toskana, von einer Weltreise einmal pro Jahr. Viel Geld macht dumm.

    BW ist der Primatenzoo der BRD, die eben abgewickelt wird. Dazu knallt die Sonne auf die Schädel, intensiver als anderswo.

  87. Die Blockparteien und vor allem die irre Kanzlerin sind der Untergang Deutschland. Die Asylflutung mit Millionen von Scharia-Asylanten wird Zustände in Deutschland schaffen wie jetzt in Syrien oder im Irak.

    Millionen von Hardcore-Moslems werden Deutschland in wenigen Jahren in eine islamische Hölle verwandeln. Die werden hier mit Gewalt ihre Affenideologie durchsetzen. Tägliche moslemische Selbstmordattentate und eine irrer Blutzoll an ungläubigen Blut wird das Kapital aus dem Lande jagen. Und mit dem Verschwinden des Kapitals wird Deutschland in Richtung Drittes Welt Land abdriften.

    Der irren Kanzlerin sei Dank!

    🙂

  88. #114 deutschlandsterben (21. Jan 2016 22:52)

    Hoffentlich werden die folgende Wahlen nicht gefälscht, ich traue manchen einiges zu.

    13. März Baden-Württemberg Landtag
    13. März Rheinland-Pfalz Landtag
    13. März Sachsen-Anhalt Landtag
    4. September Mecklenburg-Vorpommern Landtag
    11. September Niedersachsen Kreistage, Stadträte, Gemeinderäte, Samtgemeinderäte,
    Stadtbezirksräte, Ortsräte, Regionsversammlung (Hannover)

    6. März 2016 Kommunalwahlen in Hessen, Kreistage, Stadtverordnetenversammlungen

    Bundestagswahl
    Erneute Wahl-Panne in Essen – 26 Säcke mit Stimmzetteln wurden im Aufzug vergessen

    Essen. Schon wieder eine Panne bei der Bundestagswahl: In einem Aufzug der Universität Duisburg-Essen wurden bereits am Montag 26 Säcke mit Stimmzetteln entdeckt und von der Polizei sichergestellt.

    Die Staatsanwaltschaft geht derzeit nicht von einer Wahlmanipulation aus und hat keine Ermittlungen aufgenommen.

    Die Serie von Pleiten, Pech und Pannen rund um die Bundestagswahl in Essen geht weiter : In einem Fahrstuhl des Universitäts-Campus Essen wurden am frühen Montagmorgen 26 Säcke mit Stimmzetteln entdeckt. Der Finder alarmierte umgehend die Polizei, die die Säcke sicherstellte und zur Wache brachte. Dort wurden sie am Vormittag von einem Mitarbeiter des Wahlamtes abgeholt.

  89. Was dann auch wieder passt: Die CDU-Kandidatin Klöckner hat ihre Teilnahme an der Elefantenrunde abgesagt,weil die Dreyer angeblich den SWR erpresst habe……..
    Dazu passt dann mal wieder,dass der saarländische Landtag gerade beschlossen hat,zwei weitere Parteigänger in den Rundfunkgremien den Saarländischen Rundfunks zu platzieren! Und sich dann über die Regierung in Polen ereifern……

  90. #104 Eukalyptus

    Alles andere wird dazu führen, dass heuer noch mehr Flüchtlinge kommen, als letztes Jahr!

    —-
    Es werden auf jeden Fall mehr „Flüchtlinge“ kommen als in 2015. Dass in Europa immer mehr Grenzen geschlossen werden und auch in Deutschland die Willkommenskultur sichtbar immer mehr schwindet wird sich bis in die hintersten Winkel der Welt herumsprechen.

    Die dadurch einsetzende Torschlusspanik wird zu einem regelrechten Tsunami führen, gegen den die Zahlen des letzten Jahres weit zurückfallen.

  91. Womöglich überholt die AFD die SPD in Baden-Württemberg. Der runde Gabriel scheint dies jedenfalls zu befürchten. Neuerdings fordert er medial genau das, was vor einem Vierteljahr ausschliesslich „Nazis“ und andere Schlechtmenschen forderten. Zu dumm aber auch, dass gelegentlich gewählt werden muss.

  92. Na ja, das war VOR dem SWR Debakel der Diskriminierung durch die SPD…….
    Die jetzigen Umfragen dürften da wohl etwas anders ausfallen. *ggg

  93. #19 Konzern (21. Jan 2016 21:03)
    #16 Hallodeutschland (21. Jan 2016 21:01)
    SPD Wahlslogan: Wir schaffen uns ab.
    Das ist doch schon der neue Slogan der Bundesregierung.
    Wir schaffen euch ab.
    ++++

    Der einzige wahre SPD-Wahlslogan:

    ARMUT FÜR ALLE – darum SPD!

  94. Jetzt hab ich den ganzen Tag nicht gekotzt.

    Danke, ich kann das Wort „Merkel“ nicht mehr lesen/sehen/hören.

    K-Eimer = voll

    Vielen Dank!

  95. Ist der Henkel besoffen oder dement? Auf jeden Fall keine gute Werbung für die Volkspartei Alfa.

  96. Rettet das Kölnisch Wasser!!

    Hamed Abdel Samad

    “Wenn eine Frau Parfüm trägt und an einer Ansammlung von Männern vorbeigeht und diese dann ihr Parfüm riechen, ist diese Frau eine Ehebrecherin!”

    Diese Aussage stammt vom Propheten Mohamed und steht in mehreren anerkannten Hadith-Sammlungen, die an allen theologischen Fakultäten der islamischen Welt als Grundlage für die Ausbildung von Imamen kritiklos unterrichtet werden. Auch in den Bücherregalen deutscher Moscheen stehen solche Hadithbücher, die voller frauenverachtender Passagen sind.

    An einer anderen Stelle wird überliefert, dass der zweite Kalif Omar Frauen auf offener Straße mit einem Stock geschlagen hat, als er deren Parfüm roch. Er sagte dabei: “Wie könntet ihr Parfüm tragen obwohl ihr wisst, dass die Herzen der Männer unter ihren Nasen liegen?”. Er meinte natürlich nicht nur die Herzen, sondern auch andere Organe!

    Mohamed und Omar sind unantastbare Vorbilder für sunnitische Muslime. Die Aussagen des Propheten gelten als von Gott inspiriert und dienen jedem Muslim jenseits von Zeit und Raum als Handlungsanweisungen. In dieser Tradition steht die Aussage des Kölner Imams, Sami Abu-Yusuf, der meinte, die Opfer von Köln seien zum Teil selber schuld, weil sie Parfüm getragen und damit die angreifenden Männer sexuell erregt haben.

    Eigentlich müsste die richtige Konsequenz aus der Lehre des Propheten sein, Eau de Cologne zu verbieten, zumindest für Frauen, um den Frieden zumindest in Köln wiederherzustellen!

    Natürlich werden die üblichen muslimischen Apologeten kommen und behaupten, der Kölner Imam interpretiere den Islam falsch und habe die Aussage des Propheten aus dem Kontext herausgerissen. Aber wie könnte denn der richtige Kontext aussehen? Diese Aussage passt perfekt zu allen anderen Aussagen im Koran, die die Frau als Lust-Objekt, als Saatfeld des Mannes sehen.

    Aussagen, die den Körper und die Schönheit der Frau nicht als ihr Eigentum betrachten, sondern als das Eigentum des Mannes, der über ihren Körper verfügen darf. Deshalb muss sie sich verhüllen, die Stimme senken, kein Parfüm und keinen Nagellack tragen und nur mit dem Erlaubnis des Mannes aus dem Haus gehen! Diese Passagen passen zur Lage der Frau überall da wo der Islam das Sagen hat!

    Warum muss man im 21. Jahrhundert Aussagen von Männern kontextualiseren, die vor 1400 Jahren penisgesteuert waren? Welchen Erkenntnisgewinn und welche revolutionäre Deutung erhoffen wir uns daraus? Warum trauen sich fortschrittliche muslimische Theologen und Intellektuelle nicht zu sagen: Solche Aussagen und das Geschlechterbild, das dahinter steckt, gehören auf dem Scheiterhaufen der Geschichte! Nicht eine “richtige” Interpretation der Texte würde uns weiter helfen, sondern die Emanzipation von der Macht dieser Texte, indem man sie analysiert und lächerlich macht!

    Lustig ist, Volker Beck von den Grünen hat nun eine Anzeige gegen den Kölner-Imam wegen “öffentlicher Aufforderung zu Straftaten” gestellt.

    Ausgerechnet die Grünen, die den running gag “Das hat nichts mit dem Islam zu tun!” in den letzten Jahren politisch salonfähig gemacht haben! Die Anzeige wird natürlich im Sande verlaufen, denn der Imam hat zu nichts aufgerufen, er hat nur die Sachlage aus der Sicht der authentischen islamischen Theologie erklärt.

    Und das darf er, denn der Islam gehört bekanntlich zu Deutschland!

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/rettet_das_koelnisch_wasser

  97. Ich will auch Wahlen!
    Wir im Norden sind zwar noch nicht so weit, aber die etablierten tun alles, um sich unbeliebt zu machen.

    Viva AfD!

  98. Ganz wichtig: Jeder der zur Wahl geht, sollte da auch bleiben, bis die Stimmen ausgezählt sind. Und am nächsten Tag das Ergebnis vergleichen!

  99. und verspricht so eine harte Oppositionspartei zu werden.

    erbärmlicher Schwachsinn….
    und was würde das helfen…..

    null

    die bekommen nicht mal ne dorfkneipe gebucht!

    dieses land ist im arsch, auch wenn Merkel geht!!!

    das ist scheissegal!!!

    Millionen Invasoren sind schon hier und die gehen nicht wieder!

    ob nun mit Merkel oder ohne!

    und da dieser verbrecherabschaum nicht aufhören wird, deutsche anzugreifen, Frauen und kinder zu vergewaltigen, wird in absehbarer zeit irgendein prägnanter fall als Auslöser eintreten und dann knallts!

    was aber nichts ändert an der Zerstörung Deutschlands!

    die Jugend wächst mit kanacken auf und wird sich daran gewöhnen!

    ihr Traumtänzer glaubt wirklich, das alte Deutschland kommt wieder..

    ja, im nächsten leben

  100. Dass in BaWü die SPD hinter der AfD landet, kann ja unter Zugrundelegung der Demoskopen-Gesetze sehr gut passieren: bei großen Parteien sind ja Abweichungen von 3 Punkten möglich- bei den großen Parteien. Ach, ich vergaß, ich sprach ja von der SPD und die ist ja wahrlich keine…. (Sorry, liebe SPD, den konnte ich mir nicht verkneifen). Ob die SPD dann noch bei der nächsten Elefantenrunde dabei ist? Müsste sie ja nicht, wir haben ja abgestufte Chancengleichheit- da gibt es angesichts von 13 Prozent nichts mehr zu erpressen…. Deswegen genießt das jetzt noch mal, so schnell kommt die Chance nicht wieder!

  101. #134 Kara Ben Nemsi (22. Jan 2016 00:25)

    Heute abend übrigens Polizei an der DITIB-Moschee in Münster neben dem Hauptbahnhof.
    Zwei fromme Moslems schrubbten die Mauer. Da hatte jemand mit roter Farbe „Religion ist heilbar“ gepinselt, als Absender das A im Kreis…. Innen saßen zwei Polizeibeamten und nahmen wohl die Anzeige auf. Vermutlich wird das in Statistik als „islamfeindliche Straftat“ auftauchen.

  102. @MOD
    Bitte löscht # 73 Skid row- ich tippe auf Reschke, die sich hier eingeloggt hat, um in ihrem usseligen Magazin über PI zu hetzen.

  103. @brontosaurus

    Davon wissen die deutschen Truppen aber nichts, schließlich trafen diese auf eine gewaltige Menge Waffen und Truppen und daher hätte Rußland durchaus Hoffnungen haben können, sich im Grenzraum zu verteidigen, selbst wenn es nicht selbst angreifen wollte. Um den Partisanenkrieg kümmert sich derweil der Cäsar und mit diesem nehme ich ganz entschieden die Partei der stehenden Heere, weil die Amateure sich wirklich des Kämpfens enthalten sollten. Der Nachschub war in Rußland eigentlich kein sonderliches Problem, sondern die allmähliche Abnützung unserer Truppen gegen die feindliche Übermacht und die etwa zu unbewegliche Kriegführung, da der Autobahnbauer – wohl als Veteran des Vierjährigen Krieges – nirgends Boden aufgeben wollte. Die Frage nach dem Präventivschlag sehe ich anders und da der Panzer Heinz faßt Moskau gestürmt hätte, sehe ich diesen als keinen Fehler an, wenn Grund zur Annahme bestand, einen russischen Angriff zu vermuten.

  104. #113 lorbas (21. Jan 2016 22:41)

    Es tut sich etwas im „bunten“ Schland.

    Ein MUTIGER junger Mann hält einsam stehend eine aufrüttelnde Rede an seine Mitbürger vor einem Einkaufszentrum in Bremerhaven!!!

    KORREKTUR!

    ER TUT ETWAS!!!!!!!!!!!

    EINER…. VON 80 Millionen

  105. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Wahlhelfer statt Wahlfälscher gesucht!!!
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Überlast zukünftig in allen Wahllokalen der

    Antifa-Block-Regierung

    „nicht die Kontrolle über Eure Wählerstimmen“
    bei der Auszählung als Wahlhelfer.

  106. DER VERRAT IST DAS GESCHÄFTSMODEL DER SPD.
    Früher Arbeitnehmer verraten, jetzt schon das ganze Volk.

    Wer SPD noch wählt, hat kein Hirn.

  107. Weiterer Beleg der staatlich gesteuerten Manipulation, Unterdrückung, Zensur selbst von Mainstream-Sendungen (wenn sie denn für das System ungünstige Wahrheiten verkünden):
    Ich speicher mir ab und an youtube Links ab, die interessant sind (oder um sie später anderen zuzusenden) so auch im Nov. evtl. Anfang Dez. einen kurzen Beitrag mit dem Inhalt: „Der CDU, SPD und der Linken rennen die Mitglieder davon…“
    Wenn ich mich recht erinner war es für Sachsen (Anhalt?)
    Kann sich einer erinnern?
    Es wurden exakte Zahlen so in etwa CDU minus 113, SPD minus 78, SED minus 23 genannt sowie eine Zunahme bei der AfD vermeldet (plus 41) oder so… und nun wollte ich den Clip aufrufen:
    https://www.youtube.com/watch?v=prtkvVJMUX0
    Kann mir einer von den Freaks hier helfen, ist das noch irgendwo in einem Cache zu finden?!?
    (Text des Clips genau wie oben beschrieben/ zitiert)
    ( Sie löschen also missliebige dem Merkel Regime unvorteilhafte YT-Clips nach paar Wochen stillschweigend raus…!!
    wie das 16jährige Mädchen gestern….)

  108. Ich habe gestern auf DLF hintereinander Stellungnahmen von Meuthen (AfD) und Schmid zur SWR-Problematik des Ausschlusses der AfD von der „Elefantenrunde“ gehört.

    Der Unterschied zwischen Meuthen und Schmid war derart eklatant, dass man Meuthen und Schmid getrost dahingehend vergleichen kann, dass sich die geistigen Fähigkeiten eines Meuthen zu denen eines Schmid wie die eines Menschen zu denen eines Hundes verhalten.
    Wobei dieser Vergleich sich nur auf die höheren geistigen Leistungen bezieht, sonst würde man den Hund beleidigen, nicht aber Schmid.

    Ich frage mich wie es möglich war, dass die zweifelhaft noch vorhandene deutsche Intelligenz, die mir erst seit einiger Zeit überhaupt wieder deutlich wird, sich derart von der abgrundtiefen Primitivität hat unterbuttern lassen?

    Aber wie gesagt, ich kenne intelligente Leute, die das immer noch nicht wahrhaben wollen. Und andere wollen zumindest nicht rechts sein.

  109. Arbeit und SPD? Das schließt sich aus. Überall wo die SPD regiert, ist die Arbeitslosigkeit höher.

    Arbeitslosigkeit ist ein schwieriges Thema. Was ist kausal, was nur eine Korrelation? Die Korrelation ist vorhanden, aber wie steht es mit der Kausalität?

    Regiert die SPD weil die Arbeitslosigkeit hoch ist. Oder ist die Arbeitslosigkeit hoch wegen der SPD.
    Arbeitslosigkeit wird sicher auch jede Alternative beschäftigen. Ob z.B. Arbeit nur an Deutsche in einer utopischen Gesellschaft der Zukunft die Lösung wäre, ist fraglich, angesichts dessen, dass demnächst vielleicht nur noch die Arbeit haben werden, die die Roboter konstruieren können.

    Also selbst wenn das hier und heute überstanden wird. Die Zukunft bleibt auch dann sehr fragil.

  110. Es ist schön zu hören, daß die AFD immer stärker wird.
    Allein es wird nicht viel nützen, da alle anderen Blockparteien koalieren werden, um die Umvolkung voranzutreiben.
    Einzig und allein Gewaltausbrüche werden evtl.zu einer „Umkehr“ führen!

    OT:
    Gerade sehe ich die Phönix-Runde vom 20.01.
    Die berühmte Journalistin Anke Domscheit-Berg teilte uns gerade mit, daß 99% aller Straftaten von Deutschen begangen werden!!
    Gibt es keineJuristen, die dagegen vorgehen können?

  111. Das Personal der SPD kann nicht einmal mehr als drittklassig betitelt werden. Für diese Politiker kann es eigentlich nur eine Bezeichnung geben: Katastrophal.

    Ohne Kretschmann wäre das Personal der Grünen noch katastrophaler als das der SPD. Noch irrlichtern 30% um den Heiligenschein eines Mannes, der früher Kommunist war und bedächtig langsam spricht – das reicht in BW schon, um etwas darzustellen.

    Die Politdarsteller sind völlig am Boden und die SPD scheint vom Bund her auch von Merkel pulverisiert. Ich habe schon vor Wochen vorausgesagt, dass die SPD unter 10% fällt. Schmid und Schmiedel, die SS oder das Todeskommando der SPD. Unter Genossen fühlt man nur noch Ekel.

    Wer will in BW tatsächlich Gabriel, Steinmeier oder Nahles sehen? Nicht mal eine S.! Peinliche Luftnummern.

    Jetzt noch der Mega-Fehler, die AFD auszugrenzen (SWR) – es raubt die letzten Sympathien. Politbübchen Schmid gegen Professor Meuthen – jeder merkt doch, dass Welten dazwischen liegen. Hier ein gestandener Mann mitten aus einem erfolgreichen Beruf, dort ein Politkarrierist der blassesten Farblosigkeit.

  112. Wie die Grünen in BW laut Umfragen auf 29% kommen, erschließt sich mir nicht.
    Selbst im Musterländle müsste doch so langsam ein Überhang an Chemielaboranten und anatolischen Kolchosbauern zu verzeichnen sein.
    Was ist nur aus den Schwaben und Badensern geworden?
    Kann mich jemand aufklären?

  113. Gut 153 Jahre ALT, seit der Gründung des «Allgemeinen Deutschen Arbeiterverein» ist diese «Vereinigung der Arbeiterklasse», obwohl diese Schicht der Menschen für sie überhaupt nicht mehr existiert und als «vulgäres Pack» die imaginären ideologischen Ziele, nämlich die Vereinheitlichung der Bevölkerung unter ihren Doktrinen, im Wege ist.

    Alles was diese sog. Politiker des Sozialismus zuwege gebracht haben waren Kriege (Kriegsanleihen Fürsprache zu ersten Weltkrieg), zum Jugoslawienkrieg (mit Bomber Fischer) und bis heute unaufhaltsamer Verfall unseres Landes und Städtebildes, aber mit bunten Kitas wo Klassenkampf gelernt wir und alle Neinsager Rechte Scheisse sind…

  114. Das wirklich Fatale an der Gesamtkonstellation ist, dass man die Grünen Deutschlandabschaffer serviert bekommt, auch wenn man z.B. CDU wählt. Die beiden werden koallieren und das ist auch Mad Merkels Strategie: Schwarz/Grün auf Bundesebene. Die AfD muss der SPD die Maske runterreißen und den Wählern klarmachen, dass es sich hier um eine Partei nach stalinistischer Gesinnung handelt. Man bedenke nur Maas’s outgesourcte Söldnertruppe für das Löschen unliebsamer Meinungen, die Antifa SA, die ja nun ganz offenbar von der SPD mit 45€/Std. bezahlt wird, Dreyers Einflussnahme auf den SWR, Unterwanderung der Medien zwecks Gleichschaltung, usw. Die AfD muss der kommenden schwarz/grünen Regierung permanent im Nacken sitzen und jedwede Sauerei aufdecken und denen auf die Pfoten hauen, wo es nur geht. Wichtig ist, dass diese unsägliche Shariapartei in der Versenkung verschwindet, dass ist schon mal ein Anfang.

  115. #122 eule54 (21. Jan 2016 23:15)

    SPD Wahlslogan: Wir schaffen uns ab.
    Das ist doch schon der neue Slogan der Bundesregierung.
    Wir schaffen euch ab.
    ++++

    Der einzige wahre SPD-Wahlslogan:

    ARMUT FÜR ALLE – darum SPD!

    …ebenso in der Frauen-Arbeit ist
    die SPD ganz vorne mit dabei.
    Die Emanzipation durch die Burka wurde schon ausdrücklich im Islama-Bad-Godesberger Programm festgeschrieben.

    Man fragt sich, wieso die SPD mit so vielen Talenten nicht bei 99% Wählerstimmen liegt.
    …die ist doch sowas von gut…
    z.B. versucht sie hier GRÜNER als GRÜN aufzutreten.

  116. Ich hatte mich das auch schon gefragt, warum gründen die Moslems keine Partei und treten zu den Wahlen an – aber brauchen die ja gar nicht, die haben die Blockparteien längst derart unterwandert, das sie ihr Interesse aus Deutschland und Europa einen arabischen Basar zu machen auch so umsetzen können. Döner und Verhaltensregeln aus Verschleierung, gesenkten Blick und züchtiges Verhalten haben wir bereits, nicht mehr lange dann werden aus Kirchtürmen Minarette und Männer ohne den rechten Glauben öffentlich gepeitscht – danke an alle Bereicherer!

    Merkel ausweisen,sofort!

  117. Stuttgart: Schafft die AfD die SPD?

    Das will ich doch schwer hoffen.

    Die verlogene SPD muss schon für ihre Verlogenheit bestraft werden. Großes Geschrei gegen rechts und selber viel schlimmers sein und Schlägertrupps unterstützen und finanzieren.

    Das ganze Regierungspack, egal ob SED,GRÜNE, CDU,LINKE müssen weg.
    DIE REGIERUNG MUSS KOMPLETT ENTSORGT UND BEREINIGT WERDEN VON GRUND AUF. ALLE VOR EIN GERICHT – NÜRNBERG2.0 WO BIST DU?

  118. #146 Anusuk (22. Jan 2016 05:56)

    Wie die Grünen in BW laut Umfragen auf 29% kommen, erschließt sich mir nicht.
    Selbst im Musterländle müsste doch so langsam ein Überhang an Chemielaboranten und anatolischen Kolchosbauern zu verzeichnen sein.
    Was ist nur aus den Schwaben und Badensern geworden?
    Kann mich jemand aufklären?
    ————————————–
    Gute Frage – ich möchte bitte auch aufgeklärt werden!!

  119. …..die SPD wird groesstenteils von Tuerken gewaehlt…..
    Rede bewusst von Tuerken, nicht von Muslimen….
    Auch diejenigen, die sich hier tatsaechlich ueber drei Gemerationen weitgehend integriert haben und Gegen Erdogan sind………
    Sie haben in keiner anderen Partei eine „politische Heimat “ gefunden…….
    ..die SPD ist ja mittlerweile von vielen muslimischen Migranten unterwandert…
    …ein ganz besonderes Exemplar ist diese Herr, der hier bei PI einigen bereits als „Brandstifter “ bekannt sein duerfte….

    https://de-de.facebook.com/macit.karaahmetoglu

    …seine Hetz-Kommentare bezueglich Putin hat er mittlerweile geloescht….
    ….gleich nach dem Anschlag von Istanbul….

  120. >> Wie die Grünen in BW laut Umfragen auf 29% kommen, erschließt sich mir nicht.

    Das kann nur daran liegen, dass die Grünen von Wohlsituierten gewählt werden, die in BW besonders zahlreich sein müssen.
    Diese Wohlsituierten wohnen in den besseren Vierteln und schicken ihre Kinder auf Privatschulen oder auf Schulen die Flüchlingsfrei sind.
    Ich kenn das hier wo ich wohne. Die Stadt ist pleite und verfällt, auch wenn man das Zentrum aufgepäppelt hat, mondäner als je zuvor. Aber der ehemalige Charakter ist teilweise verschwunden, obwohl man sich nach außen hin durch das Zentrum gut repräsentiert.
    Aber alles andere verfällt. Während in der Umgebung auf den Bauernhöfen der Wohlstand prangt. Ob auf Pump oder echt weiß ich nicht.

    Ich seh das immer wenn ich Rad fahre. Dann kommen mir die gut situierten Frauen die Pferde reiten (das sind allerdings meist junge Mädchen) und Hunde ausführen, joggen oder Nordic Walking machen, entgegen. Echte Wellness Gegend.
    U.a. wohl auch, weil sie ihren Strom nicht selbst bezahlen müssen, sondern die Solar-Anlagen auf den Dächern von den armen Schluckern in der Stadt subventioniert werden.
    Die werden vermutlich auch grün wählen, auch wenn sie mich freundlich grüßen. Die wissen ja nicht was unter meiner Schädeldecke tickt. Und ich weiß nicht ob ich sie als schlecht einschätzen soll.

  121. ist
    Nils Schmidts
    erhobener Zeigefinger
    nun typisch
    mohammedanisch
    oder
    sozialdemokratisch.

  122. Wenn der Stimmenanteil der SPD bei 13% und der der AfD bei 11.5% so ist der Stimmenanteil der SPD um 13.04 % höher als der der AfD und um 1.5%-Punkt.

    Allgemein beliebte Ungenauigkeiten sind die Verwechselung von Prozent und Prozentpunkt. Der Unterschied des Stimmenanteils zwischen A (35%) und B (28%) beträgt oft in den Medien 7%. Richtig ist, daß der Unterschied 7%-Punkte beträgt. (35-28=7)
    Der zu erwartende Stimmenanteil A beträgt bei genauem Nachrechnen 25 Prozent mehr als der Stimmenanteil B, bzw. der Stimmenanteil B beträgt 20% weniger als der Stimmenanteil A.
    A=1.25*B; B=.8*A ; (.8=1.25^-1)
    Analoge Überlegungen sind bei dem Stimmenanteil der AfD im Vergleich zu anderen Parteien angebracht, damit der Sachverhalt korrekter dargestellt wird.

  123. Die SPD wäre schon längst Geschichte, wenn sie nicht in den 1980er Jahren, unter Zurhilfenahme der Lügenpresse und eines nützlichen Idioten die Regierung Barschel der CDU demontiert hätte, der danach ermordet wurde. Eine willfährige Justiz war erfolgreich, den Mord bis heute nicht aufzuklären. Dann kam der intellektuell erscheinende Herr Engholm ins Spiel, der eine für die strukturschwachen Landesteile an der Westküste veheerende Ostküstenpolitik betrieb, die bis heute von seinen Nachfolgern fortgesetzt wird. Dumm für ihn und die Sozies, daß sein Mitwirken im Fall Barschel doch teilweise offenbar wurde. Die vermeintliche „Landesmutti“ Simonis, die in Wirklichkeit aus NRW stammt, brachte in ihrer Zeit auch nichts zustande, das Land wurde immer mehr an die Wand gefahren. Der kahle Torsten, der nun MP ist, ist nur eine Marionetten des linksextremen und eingebildeten Hetzers Stegner (Lieblingsphrase aus einem dümmlichen Sprachspeicher: Wir reden mit allen, außer mit den Nazis). Dessen arrogant-dümmlichen Aussagen zeigen das wahren Bild der SPD. In Niedersachen war der Fall von „Mona Lisa“ Ernst Albrecht von der CDU die Chance für die Sozen, hier konnte Schröder anfangs Erfolge verbuchen, das in dann in das Kanzleramt brachte, wo ausgerechnet er als vermeintlicher Sozialdemokrat dem deutschen Sozialstaat schweren Schaden zufügte. Nun ist es dank „Hartz IV“ so, daß ein Familienvater, der mit 15 in die Lehre gegangen ist, dann 35 Jahre gearbeitet hat, binnen weniger als 2 Jahren einen nichtsnutzen Jungspund, der keine Lust zum Arbeiten hat oder einen Asylforderer, der nicht mal schreiben oder lesen kann, denken meist auch nicht, gleichgestellt wird. Das ist Gerechtigkeit in Augen der sogenannten Sozialdemokraten. Die Sozen haben so der CDU und den grünversifften die Vorlage gegeben, sie von beiden Seiten in die Zange zu nehmen, vor allem, weil die Gründen wiederrum von den Ultralinken Mauermördern von links angegriffen werden. Dafür opferte die CDU ihre konservative Flanke und die AfD sagt danke. Wenn ich das so sehe, Simonis, Kraft, Merkel, Schavan und wie sie alle heißen, dann wird für mich klar, daß die große Politik auch Männersache bleiben sollte. Frauen sind dafür viel zu emotional, es fehlt an strukturiertem und analytischem Denken. Frauen, die das drauf haben, sind auch berechnend genug, in die Wirtschaft zu gehen, wo es mehr Geld gibt. Die für die Wirtschaft zu schwach und zu weich sind, gehen in die Politik und reißen damit ganze Nationen in den Abgrund, egal ob Thatcher oder Merken. Hoffentlich bleiben die US-Wähler intelligent und zeigen Frau Clinton den Weg an den Herd und Putzeimer, nachdem, was von ihr zu hören und zu lesen ist, gehört sie da hin. Die Demokraten dort sind ja den Sozen hier in der DDR 2 nicht unähnlich.

  124. wenn ihr von eurem wahlrecht nicht gebrauch macht und bei der stimmenzählung dabei seit, wird eh hochgradig beschissen. oder glaub wirklich jemand im ernst wenn die afd 2. oder 3. stärkste kraft werden könnte, das sie das zulassen. wohl kaum

  125. Nachdem, was in Deutschland alles gegen die AfD unternommen wird, nur um die Präsenz der Partei und deren Presentation iheres politischen Programms in der Öffentlichkeit zu verhindern, fällt es mir von Tag zu Tag schwerer an eine funktionierende Demokratie in Deutschland zu glauben. Laut Gerhard Schröder ist Putin ein Lupenreiner Demokrat, allein diese Aussage zeigt doch, was für eine Vorstellung über Demokratie in der SPD herrscht, und genau so handelt sie.
    Gott sei Dank bewirken solche Versuche, die Unterdrückung von gesetzlich, verbriefter Rechte der Bürger und der Parteien, genau das Gegenteil.
    Wir müssen wachsam sein.

Comments are closed.