maluDer öffentlich-rechtliche Sender SWR hat auf politischen Druck reagiert und entschieden, vor den Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg an der sogenannten Elefantenrunde keinen Vertreter der AfD teilnehmen zu lassen. Dies hätten die etablierten Parteien so verlangt. Vor der letzten Wahl 2011 waren die nicht vertretenen Grünen und die FDP allerdings eingeladen worden. Dafür wird den bislang nicht vertretenen Parteien ein Interview gewährt.

Der öffentlich-rechtliche Sender geht einmal mehr willkürlich mit seinem Programmauftrag um, dem Bürger Informationen zur freien Meinungsbildung zu liefern, obwohl dieser ungefragt eine Gebühr für die Gutsherrensender entrichten muss.

Possenspiel der SPD und der Grünen

Am 10. März – drei Tage vor der Landtagswahl in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt – finden sich beim öffentlich-rechtlichen Sender Südwestrundfunk (SWR) zur TV-Debatte die Vertreter der jetzigen Landtagsparteien SPD, Grüne und CDU ein, um dem Bürger ihre politischen Konzepte zu präsentieren. Der SWR berichtet dabei über die Wahlkämpfe der beiden genannten westlichen Bundesländer, da dies die Regionen sind, die der SWR abdeckt.

Nicht eingeladen wurden die Spitzenkandidaten der AfD, sowie Vertreter der Linken und der FDP. Das Argument, es würden jene Parteivertreter, die auch im Landtag vertreten seien, eine Stimme erhalten, greift hier nicht, da bei der letzten Elefantenrunde im Jahr 2011 sehr wohl die Spitzenkandidaten der Grünen und der Linken eingeladen wurden, obwohl sie damals nicht im Landtag vertreten waren.

Interview statt direkte Konfrontation

Die bisher nicht in den Parlamenten vertretenen Parteien erhalten lediglich Gelegenheit, ihre Positionen in Interviews darzulegen. Die Möglichkeit der direkten Konfrontation ist damit den Kanditaten Volker Wissing (FDP), Jochen Bülow (Die Linke) und Uwe Junge (Alternative für Deutschland) in Rheinland-Pfalz genommen. Diese Kandidaten für den Landtag in Rheinland-Pfalz haben in einem 10 Minuten-Interview mit dem SWR-Reporter Thomas Leif Gelegenheit, ihre Sichtweisen und Meinungen darzulegen.

Ohne dass die Kandidaten aller Parteien die Möglichkeit der Erwiderung hätten, wird abschließend eine „Expertenrunde“ im SWR über die Programme und Darlegungen sowohl der Elefantenrunde als auch der Interviewreihe befinden. Den Programmablauf stellt sich der SWR wie folgt vor:

„Drei Tage vor der Entscheidung – Der große Wahlabend im SWR Fernsehen“:

20:15 – 21:15 Uhr: „Bilanz und Ausblick – Wie wurde regiert, wie soll regiert werden?“
21:15 – 21:45 Uhr „Pläne und Positionen – Was wollen die FDP, die ‚Alternative für Deutschland‘ und ‚Die Linken‘“?
22:00 – 22:45 Uhr: „Analysen und Meinungen – Wie Experten den Endspurt beurteilen“

AfD-Kritiker moderiert die „Expertenrunde“

Nahezu identisch wird der SWR über den Wahlkampf in Baden-Württemberg berichten. Dort werden nach der 70-minütigen Elefantenrunde die Wähler in zwei aufgezeichneten aber ungeschnittenen Interviews die Positionen Bernd Riexingers (Die Linke) und Jörg Meuthens (Alternative für Deutschland) zu Gemüte führen, bevor auch hier die „Expertenrunde“ den Wählern die richtigen Gedankengänge nahebringt. In Baden-Württemberg ist die FDP vertreten, so dass hier nur zwei Parteien benachteiligt werden. Die Sendung zu Baden-Württemberg moderiert Fritz Frey, der sonst für Report Mainz tätig ist und der dabei auch einen Beitrag anmoderierte, in dem der angeblich doppelzüngige Umgang der AfD mit den Vorgängen der Silvesternacht von Köln kritsiert wurde.

Sender gibt politischem Druck nach

Die Nichteinladung der AfD ist in der Tatsache begründet, dass die jetzige rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) angekündigt hatte, sie wolle in keine Sendung gehen, in der die AfD mit am Tisch sitze. Sie hält einige AfD-Mitglieder für rechtsextrem. Spitzenkandidat Winfried Kretschmann (Grüne) als auch sein sozialdemokratischer Genosse Nils Schmid (SPD) möchten sich ebenfalls nicht dem demokratischen Diskurs stellen. Die kündigten dem SWR gegenüber an, nur dann teilzunehmen, wenn der Sender die AfD „außen vor lasse“, so WeltOnline.

Der SWR gibt in seiner aktuellen Pressemitteilung unumwunden zu, dass er sich diesem politischen Druck ergeben hat: „Der SWR hatte sein ursprüngliches Konzept für die Berichterstattung vor den Landtagswahlen, das er im Sommer 2015 präsentiert hatte, neu justiert, nachdem dieses durch Absagen und Vorfestlegungen einzelner Parteien für die Teilnahme an einzelnen Sendungen unmöglich geworden war“, teilte der von allen – auch Linke-, FDP- und AfD-Wählern – finanzierte Sender mit.

Demokratische Grundprinzipien mit Füßen getreten

Die Weigerung der SPD- und Grünen-Vertreter, sich in den politischen Wettstreit mit der enorm erstarkten AfD zu begeben und dem Souverän darzulegen, wie die jeweiligen politischen Konzepte aussehen, widerspricht jeglichem demokratischen Empfinden. Der viel gepriesene Leitsatz, die Demokratie lebe vom Diskurs, wird von den rot-grünen Vertretern der sozialistischen Parteien in den Wind geschossen. Es geht schon längst nicht um das Gewinnen der besseren Ideen. Es geht um Machterhalt. Es geht um Pfründe. Es geht um Ideologien.

(Im Original erschienen auf metropolico)


» Kontakt (Intendant): peter.boudgoust@swr.de, Tel.: 0711-9291000

image_pdfimage_print

 

225 KOMMENTARE

  1. Ach was?

    Und dabei heisst es doch, die Politik habe keinen Einfluss auf die „vierte Gewalt“ im Staat.
    🙄 🙄 🙄

    Wer übrigens einen Zusammenhang zwischen Malu Dreyers selbstgewählter Verkindlichung ihres Vornamens und dem kindlichen Verhalten „wenn die Pipi-Kaka-AfD mitspielen darf, spiel ich nicht mehr mit“ sieht, ist ein pöhser Rächtzpopulist.

  2. Wenn 3 Tage vor der Landtagswahl diese Elefantenrunde stattfindet und das übliche Geschwafel (davon kann man ausgehen) abgesondert wird, ist das eine Superwerbung für die AFD. Und bis dahin Unentschlossene haben drei Tage Zeit, um sich zu besinnen, wem sie ihre Stimme geben. Der eine oder andere könnte sich dazu entschließen, sein Kreuzchen diesmal bei der AFD zu machen.

  3. Nicht ganz Diktatur, nicht ganz Demokratie. Wir leben in einer:

    DEMOKRATUR

    Wobei die Marschrichtung eindeutig in Richtung sozialistischer Diktatur immer offensichtlicher wird.

  4. Ich sehe das ganze nicht mal so negativ. Die herrschenden Blockparteien entlarven sich öffentlich als extreme Parteien-Dikatur, die die staatlichen Medien nach Belieben steuern und beherrschen.

    Das ist doch beste Wahlwerbung für die AfD, zumal das undemokratiche Verhalten der Blockparteien kurz vor den Landtagswahen nochmals richtig hochgekocht werden kann.

    🙂

  5. tjoa die wissen halt das sie in einer argumentativen Runde auf Grundeis laufen und von der AfD vorgeführt werden. Erschreckend ist halt die Durchsetzung des Staatsfernsehens, die eigentlich Sache nicht an der Runde teilzunehmen wird der AfD nicht schaden, sollen die sich doch gegenseitig die Eier schaukeln wie toll sie doch sind

  6. Wenn ich mich recht erinnere wurde so ein Vorgehen gestern bei „Hart aber fair“ von Politikern und Pressevertretern kategorisch abgelehnt.
    Ich glaube die etablierten Parteien haben die Hosen gestrichen voll vor der immer wachsenden AFD.

  7. Es wäre zum Weinen, wenn es nicht so zum Lachen wäre. Diese Deppen machen mittlerweile vor lauter Panik aber auch alles falsch, alles.

  8. Und dann wird landauf landab behauptet so was „bei uns“ nicht möglich wäre, dass es ja keine Weisungen gibt. Sogar bei Hard aber Unfair war sogar Herr Gauland noch dieser Meinung. Aber postwendend kommt heraus dass es sie gibt und zwar öffentlich und das sie mit klappenden Hacken befolgt werden. Dreyer befiehl wir folgen dir ist da wohl die Devise.

  9. #3 buntstift (19. Jan 2016 14:17)

    Drei Tage vor den Trippel-Landtagswahlen plant das sozialistische Maasmännchen noch eine große Propaganda-Inzinierung gegen „Rechts“!

    Aber ich denke gerade Agitator Maas stellt sich da selber ins Aus!

    Zu öffensichtlich die Meinungsmanipulation drei Tage vor der Wahl durch den Staatsfunk.

    🙂

  10. Wer SPD,CDU oder Grün/Linke wählt ist selber schuld!

    Merkel muss in die geschlossene Psychiatrie!

  11. Ich habe aber gestern im Reschke-Fernsehen WDR gelernt, dass die öffentlich-schlechtlichen Sender*innen politisch unabhängig seien und dass Gauland Unfug erzählt! 🙂

  12. Nach der muslimischen Meuterei von Köln sehen die MuslimInnen von „#ausnahmslos“ (z.B. Dudu Küçükgöl, Melahat Kisi, ausnahmslos ohne Vollzeitbeschäftigung) sich genötigt die Rassismus und Sexismus Probleme des Islams auf ihre Gastgeber – „die Anderen“ – zu projizieren. Sie verweigern die Aufarbeitung und Bekämpfung der strukturellen Diskriminierung und erlernte Vorurteile in der Umma und sind ausnahmslos der Meinung dass „die Anderen“ da Nachholbedarf hätten. Nach der Meuterei von Köln hätten Redaktionen zu oft reißerische und stigmatisierende Deutungen vorgenommen um damit 5 Millionen Mitglieder der Umma unter Generalverdacht zu stellen. Sie beklagen, dass die Chefredaktionen männlich, heterosexuell und weiß dominiert sind mit der Folge dass Themen, die andere Geschlechter, Ethnien und Minderheiten betreffen, nicht mit ausreichend Raum und Kompetenz behandelt werden. Sie fordern mehr Teilhabe für Journalistinnen nicht-deutscher Herkunft.
    Diese bekopftuchten, selbst-ernannten Feministen übersehen ausnahmslos dass sie selbst Opfer ihrer frauenfeindlichen Kultur/Religion sind, sonst würden sie diesen Lumpen ablegen. Bei Ihnen liegt auch keine Integrationsfehlleistung Deutschlands vor, die Damen sind ja offensichtlich integrationsresistent. Sie sollten ein Rückführungsprogramm der Bundesregierung in Anspruch nehmen. Wenn sie dann als Aktivisten diesbezüglich tätig werden möchten dann sollten sie die Ärmel in Ihren Herkunftsländer hochkrempeln, statt in Deutschland den Subventionstopf an zu zapfen.

  13. Die AfD sollte dies im Wahlkampf jetzt lauthals ausschlachten, damit jeder steuerzahlende Bürger sieht, dass die öffentlich-schlechtlichen Reschke-Sender politischer Einflussnahme unterliegen!

  14. „…Es geht schon längst nicht um das Gewinnen der besseren Ideen. Es geht um Machterhalt. Es geht um Pfründe. Es geht um Ideologien.“

    Kurz: Es geht auch schon lange mehr um eine
    Verschwörungs-„Theorie“,

    Diese Masche ist real und gängige PRAXIS!

  15. Bitteres Herzeleid bereitet der Spottname Lügenpresse wohl der hiesigen Lizenzpresse

    Würde es sich bei der hiesigen Lizenzpresse nicht um emsige Mundstücke des VS-amerikanischen Landfeindes handeln, so wären wir fast versucht ihr mit Thietmar von Merseburg ein wenig Trost zu spenden, wenn sie wegen ihres volkstümlichen Spottnamens Lügenpresse mal wieder Rotz und Wasser heult: „Auf dieser Fahrt ward zuerst ein garstiges Schimpfwort zur Verhöhnung der Geistlichen ausgerufen, welches böse Menschen noch heutzutage im Munde führen. Es ist gar kläglich, daß wenn rechtschaffene Menschen etwas erfunden haben, das irgendwie brauchbar ist, dies sogleich von der großen Mehrzahl, als wäre es etwas ganz Abscheuliches, verworfen wird. Was dagegen Gott mißfällt und die Menschen recht eigentlich der Strafe ihrer Schuld entgegenführt, das lernen sie und lassen es einwurzeln durch unaufhörliche Wiederholung.“ So aber übernehmen wir den Spottnamen für die Lizenzpresse gerne und merken an, daß sie sich diesen auch redlich verdient hat, mit der Wahrheit hielt es die Lizenzpresse ja nie.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  16. Das beste, was der AfD passieren konnte. Mit Sicherheit hätte man sonst dem AfD-Teilnehmer irgendwas eingespielt oder sonst eine negative Konstruktion hingestellt, die er 1. nicht hätte umgehend widerlegen können und 2. vom Thema abgelenkt hätte („derailing“).
    Das wäre dann zu Abzugen in der B-Note und vielleicht am Wahltag gekommen. Kretschmann und Dreyer müssen ja mächtig Angst vor der AfD haben….

  17. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    An alle SPD- und CDU-Mitglieder an der Basis!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Auch eure Kinder, eure Frauen, eure Mütter werden auf dem Altar des merkelischen Asyl-Multikulti-Wahnsinn geopfert.

    Auch eure Kinder, Frauen und Mütter werden geschändet, vergewaltigt, angezündet, gedemütigt, erschlagen und abgeschlachtet und ihr unterstützt dieses abartige und perfide Merkel- und Gabriel-System.

    Eure Parteiführer von SPD und CDU kümmert es einen Scheiß was mit euren Kinder und Frauen passiert. Für eure Parteiführer zählt nur der Endsieg.. egal wie viele dt. Menschenleben es kostet und dt. Frauen und Mädchen vergewaltigt werden.

    Ihr Parteimitglieder an der Basis, werdet Schuld sein am Tod eurer Kinder und Mütter!

    Tretet aus und schmeißt eurer Parteibuch weg.


    Ihr macht euch sonst Mitschuldig an den Verbrechen eurer Parteiführer der
    selbsternannten „Volksparteien“.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    “Die Herrschenden werden aufhören zu herrschen, wenn die Kriechenden aufhören zu kriechen.”

    Friedrich von Schiller

  18. Wenn man der Erpressung nicht standgegeben hätte, glaubt irgendwer dass die Politiker wirklich auf die kostenlose Wahlpropaganda verzichtet hätten?

    Die wären ja doch gekommen.

    Wenn nicht, umso besser.

    Oder die haben wirklich so viel Angst dass sie der Wahrheit nichts engegenzusetzen haben.

    Aber im Wortverdrehen und Falschaussagen machen sind die so gut, die würden es schon schaffen.

  19. Es geht auch schon lange -NICHT- mehr darum, das zu erkennen.

    Kinderland ruft bestimmmt wieder nach dem

    SCHUTZMANN…(GÄÄÄÄHHHHHNNNN).

  20. Malu Dreyer soll nicht zu früh lachen, es wird ihr sonst vergehen. So hat sie vor ein paar Wochen auf einem SPD-Parteitag gesagt „Ich will niemand von der AfD im Landtag sehen“. Gut so, denn das heißt natürlich, dass sie nach der Wahl diesen nicht mehr betreten kann. Pech gehabt!

  21. Hintergrundinfo zu SWR (falls nicht schon bekannt):

    Schäubles Tochter Christine ist mit Thomas Strobl, Landesvorsitzender der CDU in Baden-Württemberg, verheiratet.

    Sie war von 1999 bis 2012 bei der SWR, zuletzt als Fernsehfilmchefin des Senders.

    „Die Ankündigung ihrer Berufung sorgte für eine öffentliche Debatte, in der dem SWR-Intendanten Peter Boudgoust vorgeworfen wurde, er habe Strobl den Posten aufgrund ihrer familiären Beziehungen zu hochrangigen CDU-Politikern berufen, um seine ebenfalls 2011 anstehende Wiederwahl zu sichern.“

    Im Juli 2012 wurde Strobl Programmgeschäftsführerin der ARD-Einkaufs- und Produktionstochter Degeto Film in Frankfurt am Main.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Christine_Strobl_%28Medienmanagerin%29

  22. #4 Kaleb (19. Jan 2016 14:18)

    „Nicht ganz Diktatur, nicht ganz Demokratie. Wir leben in einer:

    DEMOKRATUR

    Wobei die Marschrichtung eindeutig in Richtung sozialistischer Diktatur immer offensichtlicher wird.“

    Bei der Asylpolitik sind wir bereits in einer Diktatur gelandet, Merkel macht was sie will und behandelt den Reichstag wie eine Quasselbude mit ihren Claqueure. Auf längerer Sicht geht es Richtung Iran. Die Gross-Ayatolin Merkel macht unverschleiert was sie will und der Bundestag ist Dekoration.

  23. Sollen die mal machen. Ich habe da überhaupt keine Angst, im Gegenteil. Je mehr Unterdrückung, Manipulation, Lügen und Zensur sichtbar werden, desto mehr wird sich der Bürger sagen: „Jetzt erst recht!“ Im übrigen ist der Karneval in Mainz noch vor den Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz….. Besser kann es gar nicht laufen, denn irgendetwas wird passieren, das ist völlig klar. Und es wird sich nicht mehr vertuschen lassen. Und dann… nur fünf Wochen!

  24. …aus dem Kanzleramt direkt in die Irrenanstalt.
    —–
    Nichts gegen die Irren!
    Die müssen in den Knast!

  25. Denen geht der Arsch ja so was von auf Grundeis das glaubt man ja fast gar nicht mehr…hi…hi…hi,…ich bin auch der Überzeugung das die AfD auf den Auftritt verzichten kann, zumal diese Sendung einzig dazu dienen würde die Partei zu diffamieren….also, pellt euch ein Ei drauf….Und Malu Dreyer….who the fuck is Malu Dreyer?

  26. Die Dame heißt Maria Luise Anna Dreyer. Wenn sie sich schon daraus einen neuen Vornamen gebastelt hat, hätte der eigentlich „Mala” lauten müssen.
    Die „üble Dreyer” wäre dann viel passender gewesen.
    Aber soviel Selbsterkenntnis dürfte die Dame wohl kaum aufweisen.

  27. Besseren Wahlkampf kann sich die AfD gar nicht wünschen. Die Linksparteien wähnen sich natürlich nun als großen Sieger und werden auch froh sein, sich nicht gegen die AfD stellen zu müssen, da man eh rhetorisch und argumentativ unbewaffnet ist. Das sie aber damit natürlich genau das Bild zeichnen, welches AfD und PEGIDA ansprechen, bemerken sie nicht.
    Die sind so dermaßen arrogant und selbstsicher, dass ihnen ein Fehler nach dem nächsten unterläuft.

  28. #2 nicht die mama (19. Jan 2016 14:16)

    Wer übrigens einen Zusammenhang zwischen Malu Dreyers selbstgewählter Verkindlichung ihres Vornamens und dem kindlichen Verhalten „wenn die Pipi-Kaka-AfD mitspielen darf, spiel ich nicht mehr mit“ sieht, ist ein pöhser Rächtzpopulist.
    **********************************************

    Vielleicht könnte „Malu Malu“ als Wahlkampfsong bei den Plusdeutschen noch ein paar Stimmen bringen.

    https://www.youtube.com/watch?v=sYrLoyLv_dE

  29. :mrgreen:

    https://www.youtube.com/watch?v=TlCCN0MPCXQ

    Die Kleine ist niedlich, aber würde man sie ein Land regieren lassen?

    Das sagt der Kinderpsychologe über den Umgang mit kleinen Trotzköpfchen:

    Eltern wissen häufig ganz genau, was die Ursache für den Wutanfall bei Ihrem kleinen Trotzkopf ist. Versuchen Sie also, in einer Trotzphase nicht gleich emotional zu reagieren, sondern schauen Sie erst mal hinter die Reaktion Ihres Kindes beim Wutanfall. Welche Ursache könnte der Wutanfall haben?

    1. Ist Ihr kleiner Trotzkopf enttäuscht, weil ein Versprechen nicht eingehalten wurde?
    2. Ist Ihr kleiner Trotzkopf wütend, weil es von einem anderen Kind oder Erwachsenen geärgert wurde?
    3. Ist Ihr kleiner Trotzkopf gekränkt, weil seine Anstrengungen nicht beachtet wurden?
    4. Fühlt Ihr kleiner Trotzkopf sich schlecht, weil es kränkelt oder müde und unausgeschlafen ist?
    5. Ist Ihr kleiner Trotzkopf traurig?
    6. Hat Ihr kleiner Trotzkopf Angst?
    7. Möchte Ihr kleiner Trotzkopf herumalbern, obwohl dafür nicht der richtige Zeitpunkt ist?
    8. Fühlt Ihr kleiner Trotzkopf sich missverstanden und ungeliebt, weil niemand Zeit hat?
    9. Fühlt Ihr kleiner Trotzkopf sich unter- oder überfordert?

    Hinter jeder Reaktion bei einem Wutanfall eines Kindes steckt auch ein Grund, warum es sich gerade jetzt so verhält. In den meisten Fällen gelingt es Eltern ohne große Schwierigkeiten, auf eine Trotzphase Ihres Kindes zu reagieren, wenn Sie sich über die Ursachen des Wutanfalls im Klaren sind. Sie müssen dann entscheiden, ob sie auf die Befindlichkeiten Ihres Kindes eingehen oder eine klare Entscheidung treffen, die dann auch umgesetzt werden muss.

    Vermeiden Sie ein verbales Gefecht mit Ihrem trotzigen Kleinkind

    Auf keinen Fall sollten Sie wütende Beschimpfungen, Anschuldigungen oder Vorwürfe Ihres Kindes mit gleicher Münze bei einem Wutanfall heimzahlen. Obwohl es sicherlich schmerzt, wenn Ihr kleiner Trotzkopf Sie im Eifer des Wutanfalls beschimpft, sollten Sie bei dieser Trotzphase möglichst ruhig und gelassen bleiben. Versuchen Sie unbedingt herauszubekommen, welches Ereignis hinter der Trotzphase steckt. Fragen Sie nach und bleiben Sie bei Ihrem Trotzkopf hartnäckig dabei, bis er sich auf ein ehrliches Gespräch einlässt.

    So reagieren Sie richtig auf ängstliche Kinder

    Manchen Kindern fällt es sehr schwer, ihre Ängste offen einzugestehen und die Eltern um Hilfe zu bitten. Viel leichter gelingt es ihnen, sich hinter einer ruppigen Fassade zu verstecken und der Angst einflößenden Situation so aus dem Weg zu gehen. Eltern brauchen in solchen Fällen viel Fingerspitzengefühl, um wirklich zu erkennen, was hinter dem Verhalten ihres Kindes steht. Angst ist nichts Schlimmes, und sie vor den eigenen Eltern einzugestehen, sollten Kinder nicht verlernen. Haken Sie nach, warum Ihrem Kind das nicht gelungen ist. Außerdem sollten Sie den Ursachen der Angst auf die Schliche kommen, damit Ihr Kind sich nicht mehr fürchten muss.

    So reagieren Sie richtig auf müde, erschöpfte und kränkelnde Kleinkinder

    Wenn Kinder sich aus Müdigkeit oder Erschöpfung in eine Dauerquengelphase hineingesteigert haben, hilft Reden oft nicht mehr weiter. Hier müssen Sie Ihre Erziehungsautorität aufwenden und klare Ansagen machen. Müde und erschöpfte Kinder gehören ohne viele Diskussionen ins Bett, das Einschlafen kann mit leiser Musik, einer Kinderkassette oder einer Gute-Nacht-Geschichte erleichtert werden.
    Seien Sie liebevoll, aber konsequent, denn in solch einer Situation können Kinder nicht einschätzen, was das Beste für sie ist.

    So reagieren Sie richtig auf über- oder unterforderte Kinder in der Trotzphase

    Sowohl Langeweile und Eintönigkeit als auch extremer Leistungsdruck oder ständige Überforderung können ein Kind an seine Grenzen bringen. Auch hier ist Ihrem Kind mit ständigem Reden nicht viel geholfen, sondern es muss ein Ausweg aus der belastenden Situation gefunden werden. Stellen Sie durch einfühlsame Fragen erst einmal fest, worunter Ihr Kind besonders leidet. Entscheiden Sie dann je nach Alter des Kindes, was die Situation verbessern könnte. Vielleicht hat es die falschen Freunde, bei denen es sich nicht entfalten kann? Möglicherweise fehlt ihm ein interessantes Hobby? Aber auch anhaltender Schulstress und kontinuierlich schlechte Noten können zu Trotzreaktionen, Wutanfällen oder auch emotionalem Rückzug führen.

    Wir sind geliefert, wir erlauben faktischen Kleinkindern, uns zu regieren.

  30. Dieses Elefantenverbot zwar gilt nur für Runden die vor der Wahl stattfinden.
    Die AFD sollte sich jetzt bedanken, inden sie zur Runde am Wahlabend nicht erscheint. Man sollte die anderen dann nicht bei ihrer Trauerarbeit stören…

  31. Bleiben wir in Rheinland-Pfalz: Der Mainzer „Kabarettist“ Lars Reichow darf jeden Samstag seine Kolumne „Reichows Weckruf“ in der Allgemeinen Zeitung veröffentlichen. In der Fastnachtssitzung „Mainz bleibt Mainz“ tritt er auch regelmäßig auf. Diese Kolumne ist meist harmlos bis bieder, manchmal aber auch bösartig, namentlich, wenn es darum geht, die AfD oder Pegida zu verunglimpfen. Aber die Kolumne vom letzten Samstag war eine derartige peinliche Hymne auf Merkel, ja fast schon eine Vergötterung dieser Frau, dass man sich dafür nicht mal mehr fremdschämen kann. Würde man den Ausdruck „Kanzlerin“ austauschen gegen Kim Jong-un, Hitler oder Mao wären die Angesprochenen sicher begeistert bzw. begeistert gewesen. Und nein, das ist sicher keine Satire, sondern genauso gemeint! Ich habe mir mal die Mühe gemacht und gut die Hälfte dieser Hymne abgetippt:

    Der Besuch der Kanzlerin
    (..) Wir begrüßten die Kanzlerin mit sehr herzlichem, stehend dargebrachtem Applaus. Ich hatte tatsächlich einen Moment lang ein Gefühl von Dankbarkeit. Immerhin liegt in der Raute dieser Frau nicht nur das deutsche Schicksal, sondern vielleicht auch das von ganz Europa und weiten Teilen der Welt. Merkel würde vielleicht sogar mit einem Irren wie Donald Trump zurecht kommen.
    Die Kanzlerin winkte kurz und nahm Platz. Was jetzt folgte, waren die bittersten Minuten des Nachmittags. Ich will es vorsichtig formulieren, und ich will auch niemanden verletzen. Es folgten noch zwei oder drei Reden, die – vielleicht kann man es so sagen – der Bedeutung des Gastes, der Anwesenheit einer Bundeskanzlerin nicht gerecht wurden. (..)
    Irgendwann war es dann soweit: Angela Merkel marschierte auf die Bühne. (..) Angela Merkel ist keine besonders starke, impulsive Rednerin. Sie legt auch keinen Wert auf Dramatik. Mit eher sparsamen Gesten kann sie komplexe Zusammenhänge sehr gut vereinfachen und verständlich machen. Mehrfach hob sie die Gemeinsamkeiten mit SPD-Ministern hervor, mit keinem Wort erwähnte sie die anwesende Julia Klöckner weil sie als Kanzlerin und nicht als Parteichefin gekommen war. Die SPD-Ministerpräsidentin wurde lobend erwähnt.
    Nach einer Stunde landete sie wieder in Rheinhessen, war auf alle Lieblingsthemen der Vorredner eingegangen und hatte nebenbei noch sehr überzeugend ihre Position in der Flüchtlingspolitik erläutert.
    Mit einem großen, starken Applaus verließ sie die Halle. Ich muss sagen, dass ich sehr beeindruckt war. Eine sympathische, uneitle, raffinierte, humorvolle und äußerst klar strukturierte Frau. Beruhigend dachte, dass gerade sie uns in der Welt vertritt. Sehr beruhigend. Sie schafft das!

    Also die Attribute „sympathisch“ oder „humorvoll“ hat sicher noch niemand Merkel gegenüber attestiert.

  32. #1 merkel.muss.weg.sofort (19. Jan 2016 14:15)

    Obacht:

    Nachdenken schadet der Illussion!

  33. „Unabhängige Medien?“

    Eine Beeinflussung der Medien durch die Politik, Gewerkschaften, linke Organisationen und Kirchen findet
    NATÜRLICH NICHT statt..
    zwinker zwinker!

    dt. Medien sind ja so was von UNABHÄNGIG! .. hüste .. hüste!

    Ja nee is klar!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Fernsehratsmitglieder nach entsendenden Organisationen

    Die Zusammensetzung des Fernsehrates ist in § 21 ZDF-Staatsvertrag geregelt.

    Vertreter der Länder
    Baden-Württemberg: Dr. Peter Kurz, Oberbürgermeister
    Bayern: Dr. Markus Söder, MdL, Staatsminister
    Berlin: Dr. Richard Meng, Staatssekretär a. D.
    Brandenburg: Erhard Thomas, Staatssekretär a. D.
    Bremen: Dr. Olaf Joachim, Staatsrat
    Hamburg: Dr. Carsten Brosda, Bevollmächtigter des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg für Medien
    Hessen: Kai Klose, MdL, Landesvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen
    Mecklenburg-Vorpommern: Christian Pegel, Minister
    Niedersachsen: Dr. Jörg Mielke, Staatssekretär
    Nordrhein-Westfalen: Dr. Marc Jan Eumann, Staatssekretär
    Rheinland-Pfalz: Prof. Dr. Brun-Otto Bryde, Bundesverfassungsrichter a. D.
    Saarland: Peter Jacoby, Minister a. D., Geschäftsführer der Saarland-Sporttoto GmbH
    Sachsen: Dr. Fritz Jaeckel, Staatsminister
    Sachsen-Anhalt: Rainer Robra, Staatsminister
    Schleswig-Holstein: Dr. Eberhard Schmidt-Elsaeßer, Staatssekretär
    Thüringen: Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, Minister

    Vertreter des Bundes  

    Prof. Dr. Maria Böhmer, MdB, Staatsministerin im Auswärtigen Amt
    Eva Christiansen, Leiterin des Stabs Politische Planung, Grundsatzfragen und Sonderaufgaben im Bundeskanzleramt
    Thomas Oppermann, MdB, Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion

    Vertreter der Parteien

    SPD: Dr. Christine Bergmann, Bundesministerin a. D.
    SPD: Martin Stadelmaier, Staatssekretär a. D.
    SPD: Yasmin Fahimi, Staatssekretärin
    CDU: Wolfgang Bosbach, MdB
    CDU: Dr. Franz Josef Jung, MdB, Bundesminister a. D. , Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion
    CDU: Ruprecht Polenz
    CDU: Dr. Peter Tauber, MdB, Generalsekretär
    FDP: Nicola Beer, MdL, Generalsekretärin
    FDP: Christian Lindner, MdL, Bundesvorsitzender
    DIE LINKE: Dr. Gesine Lötzsch, MdB
    Bündnis 90/ Die Grünen: Dr. Simone Peter, Bundesvorsitzende
    CSU: Andreas Scheuer, MdB, Generalsekretär
    Vertreter der Evangelischen Kirche in Deutschland
    Dr. Hans Ulrich Anke, Präsident des Kirchenamtes
    Marlehn Thieme, Mitglied des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland

    Vertreter der Katholischen Kirche

    Beate Bäumer, Leiterin des Katholischen Büros Schleswig-Holstein
    Pater Dr. Hans Langendörfer SJ, Sekretär der Deutschen Bischofskonferenz

    Vertreter des Zentralrats der Juden in Deutschland

    Prof. Dr. Salomon Korn, Vizepräsident
    Vertreter des Deutschen Gewerkschaftsbundes
    Michael Sommer

    Vertreter von ver.di – Vereinte

    Dienstleistungsgewerkschaft e. V.
    Frank Werneke, Vorstandsmitglied

    Vertreter des Deutschen Beamtenbundes

    Klaus Dauderstädt, Bundesvorsitzender

    Vertreter der Bundesvereinigung Deutscher Arbeitgeberverbände

    Dr. Viktor Otto, Leiter der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Christina Ramb, Leiterin der Abteilung Arbeitsmarkt

    Vertreter des Deutschen Industrie- und Handelskammertags

    Dr. Achim Dercks, Stellvertretender Hauptgeschäftsführer

    Vertreter des Zentralausschusses der Deutschen Landwirtschaft

    Dr. Michael Lohse, Pressesprecher des Deutschen Bauernverbandes
    Vertreter des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks
    Holger Schwannecke, Generalsekretär

    Vertreter des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger

    Clemens Bauer, Ehrenvorsitzender des Zeitungsverlegerverbandes Nordrhein-Westfalen
    Valdo Lehari jr. , Geschäftsführer und Verleger des Reutlinger General-Anzeiger
    Vertreter des Deutschen Journalisten-Verbandes e. V.
    Michael Konken

    Vertreter von ver.di – Vereinte

    Dienstleistungsgewerkschaft e. V. aus dem Fachbereich für Medien
    Inez Kühn, Leiterin der Fachgruppe Medien
    Vertreter der Freien Wohlfahrtsverbände
    Pfarrerin Cornelia Füllkrug-Weitzel, Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e. V., Vorstandsvorsitzende
    Prälat Dr. Peter Neher, Deutscher Caritasverband e. V., Präsident
    Dr. h. c. Rudolf Seiters, Deutsches Rotes Kreuz, Präsident, Bundesminister a. D.
    Wilhelm Schmidt, Deutsche Arbeiterwohlfahrt e. V. , Vorsitzender des Präsidiums des Bundesverbandes e. V.

    Vertreter des Deutschen Städtetages

    Charlotte Britz, Oberbürgermeisterin
    Vertreter des Deutschen Städte- und Gemeindebundes
    Dr. Gerd Landsberg, Geschäftsführendes Präsidialmitglied

    Vertreter des Deutschen Landkreistages

    Hans Jörg Duppré, Ehrenmitglied, Landrat des Landkreises Südwestpfalz

    Vertreter des Deutschen Olympischen Sportbundes

    Hans-Peter Krämer

    Vertreter der Europa-Union Deutschland e. V.

    Rainer Wieland, MdEP, Präsident

    Vertreter des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland e. V.

    Klaus Brunsmeier, Stellvertretender Vorsitzender

    Vertreter des Naturschutzbundes Deutschland e. V.

    Olaf Tschimpke, Präsident
    Vertreter des Bundes der Vertriebenen
    Dr. Bernd Fabritius, MdB, Präsident
    Vertreter der Vereinigung der Opfer des Stalinismus e. V. (VOS)
    Hugo Diederich, Bundesgeschäftsführer
    Vertreter aus den Bereichen des Erziehungs- und Bildungswesens, der Wissenschaft, der Kunst, der Kultur, der Filmwirtschaft, der Freien Berufe, der Familienarbeit, des Kinderschutzes, der Jugendarbeit, des Verbraucherschutzes und des Tierschutzes
    Oliver Passek
    Dr. Angelika Niebler, MdEP, Rechtsanwältin
    Kirsten Niehuus, Geschäftsführerin des Medienboards Berlin-Brandenburg GmbH
    Susanne Krause-Hinrichs, Geschäftsführerin der F.C. Flick Stiftung gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Intoleranz
    Prof. Dr. Heidi Schelhowe
    Eva Hubert
    Dr. Karin Petra Jung, Veterinärdirektorin
    Henry Tesch, Minister a. D. , Schulleiter
    Prof. Dr. Wolfgang-Uwe Friedrich, Präsident der Stiftung Universität Hildesheim
    Petra Maria Müller, Geschäftsführerin der Filmstiftung Nordrhein-Westfalen
    Ulrike von der Lühe, Geschäftsführender Vorstand der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e. V.
    Reinhard Klimmt, Ministerpräsident a. D.
    Holger Zastrow
    Katrin Budde, MdL, Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion des Landes Sachsen-Anhalt
    Gabriele Wachholtz, Geschäftsführerin des Karl Wachholtz Verlages GmbH & Co KG
    Prof. Dr. Gabriele Beibst, Rektorin der Fachhochschule Jena
     
    http://www.zdf.de/zdf-fernsehrat-mitglieder-entsendende-organisationen-25602986.html

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Mitglieder:
    Der Rundfunkrat stellt sich vor

    Hier finden Sie einen Überblick über alle Mitglieder des Rundfunkrats in der
    Amtsperiode vom 2.12.2009 bis 1.12.2016.

    http://www1.wdr.de/unternehmen/gremien/rundfunkrat/rundfunkrat_mitglieder100.html

  34. Gemein, gemein, gemein !!!

    Frau Reschke, bitte übernehmen Sie!!!

    Wie ich Sie gestern bei „hart aber fair“ verstanden habe, darf es so etwas überhaupt nicht geben …

  35. Diese Laberrunde schaut sich doch kaum Jemand an.

    Also dafür sorgen, dass das „Ausladen“ der AfD überall bekannt gemacht wird.
    Das iat dann die beste Werbung für die AfD und erreicht mehr Wähler als so eine Sendung im SDR.

  36. Und jetzt erst recht AfD. Auch wenn die nichts sagen dürfen ist das immer noch viel, viel, viel besser als der Rest bei rheinlandpfälzischen Wahl. Dreckssender ! Das nennt man da Demokratie. Ich bezahle dafür, das habt ihr wohl vergessen.

  37. #1 merkel.muss.weg.sofort (19. Jan 2016 14:15)

    Die Union kackt gerade ab. 32,5% – Merkel auf dem Weg zum weg.
    ———————————————
    hahahahahah
    Dieses Märchen versucht die“ Bild „noch unter die Leute zu bringen ,
    MERKEL ist intern nur noch bei ca. 23-26 Prozent !!

    Tendenz Merkel > Sinkflug ….
    TENDENZ GABRIEL > Sinkflug ……

    Bei nicht Staatlichen umfragen ,AFD in ganz Deutschland schon bei 20% , es werden täglich mehr.

    Die AFD ist in Sachsen weit über 30 Prozent !!
    Grüne in Sachsen 4 Prozent !

    Würde die Bild Zeitung einmal schreiben ,
    die Stimmung gegen Merkel ist gekippt.
    AFD schon bei 25 Prozent , würde die AFD bei der BTW über 30% bekommen .

    Nur Deutschlandabschaffer und Volksveräter wählen noch Merkel und Co. !!!!!!!!!!

    CDU/CSU :Wahnsinnige müssen weg
    SPD :Asylantenpartei müssen weg
    Grüne :will Tod den Deutschen
    Linke :Abschaum verbieten

    AFD : Hoffnung auf ein Ende der Knechtschaft !

    Ich erwarte von der AFD ein Steuerprogramm ,
    Steuersenkung ?
    Gerechte Steuer für ALLE
    Schluss mit Steueroasen für Großbetriebe !!
    Schluss mit Harz4 für Asylanten !
    Schluss mit Kindergeld für Asylanten!
    Sofortiger Aufnahmestopp für Asylanten !
    Sofortige Rückführung Aller Illegalen und kriminellen !
    GRENZEN zu
    D-Mark zurück

  38. Die totalitäre Trine Dreyer ist Vorsitzende der Rundfunkkomission der Länder und entscheidet u.a. über die politischen Inhalte sowie die Höhe der Rundfunkgebühr.

    NEEEEIN, es gibt keine politische Gleichschaltung der Staatsmedien, genausowenig wie es politischen Einfluß auf die Staatsmedien gibt.

    :mrgreen:.

  39. Wenn AfD über 15% rutscht, werden die Landtagswahlen vermutlich verschoben oder Antrag beim Bundesverfassungsgericht gestellt,
    die AfD zu verbieten. Aber uns immer erzählen, Konkurrenz belebe
    das Geschäft…

  40. An alle Wähler in

    Rheinland-Pfalz

    Baden-Württemberg

    Sachsen-Anhalt

    Wenn ihr auf sexuelle Belästigung/Vergewaltigungen an euren Kindern und Frauen steht, wenn ihr Mord, Raub, Einbrüche durch Ausländer und Asylanten möchtet….dann wählt weiterhin die SPD, CDU und Grüne.. Sie haben es möglich gemacht und werden es in Zukunft weiter ermöglichen.

    Aber dann bitte nicht beschweren und die Schande mit Würde ertragen.

    AfD wählen ist Bürgerpflicht!

    Für die Sicherheit eurer Familie und eure Sicherheit!

    Für eure Freiheit ohne Islam!

  41. Hat Frau Reschke gestern Abend doch gelogen? ^^

    Man, man muss denen der Arsch auf Grundeis gehen! Es ist eine Freude das mit anzusehen 😀

  42. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-boese-ganz-boese-rechts-kolumne-a-1072711.html

    Bei „Report Mainz“ ist man jetzt einen Schritt weiter. Wo andere nur reden, nimmt man das Heft selbst in die Hand. Vergangene Woche hatte die Redaktion einen Beitrag im Programm, wonach auf „rechtspopulistischen“ Webseiten wie dem Onlineauftritt der „Jungen Freiheit“ oder des „Kopp Verlags“ auch große Behörden und Firmen Anzeigen schalten würden.

    Um der „Menschenfeindlichkeit“ den Riegel vorzuschieben, den ein Konfliktforscher aus Bielefeld auf den inkriminierten Seiten ausgemacht hatte, schrieb die Redaktion alle Unternehmen an, deren Werbung dort zu sehen war. Mit durchschlagendem Erfolg: „VW und Lufthansa gestehen Fehlbuchungen ein“, meldete „Report Mainz“ stolz.

    „Alle betonen, sie hätten nicht mit Absicht auf den rechtspopulistischen Seiten geworben und sie nachträglich gesperrt.“

    Was genau bei der „Jungen Freiheit“ den Vorwurf begründet, ein Ort der „Menschenfeindlichkeit“ zu sein, bleibt ein wenig im Dunkeln.

    Mit Belegen hält man sich ein so einem Fall nicht lange auf.

    Es reicht, dass die Berliner Wochenzeitung als rechts gilt.

    Und wer rechts ist, oder „rechtspopulistisch“, um im Politmagazin-Duktus zu bleiben, dem ist alles zuzutrauen, das weiß doch jedes Kind. <<

    .

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/zdf-kleber-entschuldigt-sich-fuer-wortwahl-a-1072765.html

    ZDF-Moderator Claus Kleber stellte in einem Jahresrückblick Zweifler an der Flüchtlingspolitik der Kanzlerin in eine Reihe mit Fremdenfeinden und Nationalisten – jetzt distanziert er sich von seiner Wortwahl.

    Dort hatte ZDF-Moderator Claus Kleber, mit Blick auf das abgelaufene Jahr, erklärt, "Hilfsbereitschaft, Empathie, Willkommen stellen in den Schatten, was Fremdenfeinde, Nationalisten und Zweifler auf die Straße bringt." <<

    Maulhure 2015 wird nachdenklich.

    Have a nice day.

  43. Ich freu mich schon auf die dummen Gesichter von SPD und GrünInnen am Wahlabend, wenn die Parteienvertreter zu entsprechenden Runden eingeladen werden, um das Ergebnis zu kommentieren. Spätestens dann ist’s aus mit dem AfD-Boykott!

  44. „Die jetzige rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) wolle in keine Sendung gehen, in der die AfD mit am Tisch sitze“.

    Möchte Frau Dreyer auch nicht zu einer Wahl antreten, zu der auch die AfD antritt?
    Das wäre dann wenigstens konsequent.

    Immerhin gab es selbst in der DDR theoretisch noch andere Parteien ausser der SED – die Sache mit der „richtigen Wahlentscheidung“ des Bürgers wurde damals anders geregelt.

    Wer immer noch nicht gemerkt hat, wie dieser selbstgerechte Altparteienfilz die gesammte Republik dominiert, wer glaubt, dass dieser Staat unter Merkel und Maas noch ein „freiheitlich-demokratischer und sozialer Rechtsstaat“ ist, der glaubt vermutlich auch, dass die DDR wirklich eine „demokratische Republik“ war.

    SAPERE AUDE!

  45. Man setzt sich nicht mit Bolschewiken und Klerikalfaschisten in den öffentlich-rechtlichen Schweinestall.

  46. Na das ist ja eine feine Demokratie hier.Da werden eine Partei und ihre Miglieder einfach als rechtsextrem diffamiert,und ratzfatz aus dem politischen Meinungsstreit verbannt.

    Hiermit verkündige ich,dass Grüne,SPD und CDU radikale,antidemokratische Parteien sind.Daher muss der politische Diskurs leider ausfallen.;-)

  47. OT:

    Auf der Computerspielewebseite Gamestar http://www.gamestar.de/ wird heute berichtet:

    „Facebook – »Initiative für Zivilcourage Online« gegen Hass-Beiträge

    Das soziale Netzwerk Facebook hat die Gründung einer »Initiative für Zivilcourage Online« angekündigt, die gegen Extremismus im Internet gerichtet ist.

    Die neue »Initiative für Zivilcourage Online«, die Facebook gründen wird, soll mit mehr als einer Million Euro ausgestattet werden und europäische Vereinigungen unterstützen, die gegen Extremismus im Internet vorgehen. Das hat die Geschäftsführerin Sheryl Sandberg in Berlin angekündigt. Hassbotschaften hätten keinen Platz in der Gesellschaft und dazu gehöre auch das Internet.

    Neben Facebook gehören auch die Amadeu Antonio Stiftung, das International Centre for the Study of Radicalisation and Political Violence (ICSR) sowie das Institute for Strategic Dialogue (ISD) zu den Gründern der Initiative, die europaweit aktiv sein soll und ihren Sitz in Berlin haben wird. Laut Sandberg will Facebook mit dieser Gründung mehr tun, als »nur Botschaften des Hasses löschen«. Facebook hatte eben erst angekündigt, in Zusammenarbeit mit dem Bertelsmann-Unternehmen Arvato und mehreren Hundert Mitarbeitern dafür zu sorgen, dass Kommentare mit Gewaltandrohungen, Mobbing und Fremdenfeindlichkeit in Zukunft schneller gelöscht werden.

    Für Anetta Kahane, die Vorstandsvorsitzende der Amadeu Antonio Stiftung, gibt es auch einen direkten Zusammenhang zwischen den Hasskommentaren in sozialen Netzwerken und den Angriffen auf Flüchtlingsheime. Seit November 2015 untersucht die Staatanwaltschaft in Hamburg nach mehreren Anzeigen gegen führende Mitarbeiter des Unternehmens, ob Facebook durch sein bisheriges Verhalten nicht genug getan hat, um die Verbreitung von Hassbotschaften zu verhindern. Auch von Politikern wie Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesjustizminister Heiko Maas war das soziale Netzwerk immer wieder ermahnt worden, mehr gegen derartige Nachrichten zu tun. In Deutschland nutzen laut Facebook rund 27 Millionen Menschen das soziale Netzwerk.“

    Das ist echt übel. Da ist der Bereich jetzt in der Hand strammer Linker und Multikultisten.

  48. Das Beste, was der AFD passieren konnte. Das wird der Partei Sympathiepunkte bescheren. Zudem hat sie momentan auch nicht die Politiker, die bei dieser Sendung viele Stimmen dazugewinnen würden. Im Gegenteil, man könnte eher Stimmen verlieren.

  49. Nicht aufregen, machen lassen. Das Verhalten der ÖR bringt wieder Wähler auf die Palme, die dann wo ihr Kreuzchen machen?

    Wenn in ein paar Wochen Bundestagswahlen wären, würde die AfD die Regierung stellen.
    Zur Zeit jagen die Zahlen der sog. „etablierten“ Parteien in den Keller.
    AfD z.Z. drittstärkste Kraft im Bund, mit angeblich 12,5%, real ca. 2 bis 3 Prozent mehr.
    Tendenz stark steigend.

    http://www.focus.de/politik/videos/insa-meinungstrend-union-verzeichnet-massiven-waehlerrueckgang-diese-parteien-profitieren-jetzt_id_5221146.html

  50. Mal im Ernst: Wenn es beim SWR noch redliche Journalisten gibt (und wenn der SWR im Rückblick nicht als Helfershelfer der Undemokraten dastehen möchte), dann laden sie die AfD jetzt sehr schnell wieder ein, entschuldigen sich und stellen es Frau Dreyer frei, an dem Termin zuhause zu bleiben oder sich der Debatte zu stellen.

  51. #2 nicht die mama (19. Jan 2016 14:16)
    +++Ach was?

    Und dabei heisst es doch, die Politik habe keinen Einfluss auf die „vierte Gewalt“ im Staat.
    🙄 🙄 🙄
    ___________________________

    Die selbsternannte 4.Gewalt hat im Kaiserreich für den Kaiser geschrieben und den 1.WW gefeiert und bis zum bitteren Ende fortwährend ‚gewonnen‘.
    Hat in der Weimarer Republik alles niedergeschrieben, was der jungen Demokratie hätte helfen können.
    Hat im 12-jährigen Reich für Hitler geschrieben und den 2.WW gefeiert und bis zum bitteren Ende fortwährend ‚gewonnen‘.

    Bekleckert sich seit Jahren nicht gerade mit Ruhm – den Titel ‚Lügenpresse‘ muss man sich erst verdienen …

  52. Bei den Landtagswahlen 2014 hatte die AFD 9,7 Prozent
    das war vor dem Flüchtlings Wahnsinn aller Parteien.
    Die CDU hatte 39,4, und heute laut Umfrage 32 Prozent ( hahaha ).
    Wer bekommt den die 7,4 Prozent der CDU?
    kein Normaler Mensch wird wohl von CDU zur SPD Grüne oder Linke Wechseln !
    Alleine mit den 7,4 Prozent der CDU hätte die AFD schon 17,1 Prozent !
    Ohne die bisherigen Nichtwähler ,
    und einer Wahlbeteiligung von 44,4 Prozent im Jahre 2014.
    2016 wird es eine Rekordwahl in Sachsen geben,dann wird die AFd über 30% haben.
    Alles andere ist manipuliert !

  53. Frau Dreyer ist politisch ohnehin völlig amn Ende. Aus den 31% bei der letzten Umfrage werden dann wenn überhaupt 25% am Wahltag. Totalabsturz SPD in Rheinland-Pfalz.
    Bei der SPD kommt neben katastrophaler Politik auch unsymphatisches und unattraktives Personal hinzu.

  54. #48 Tastenspieler (19. Jan 2016 15:08)

    Das Stiftungs-Unwesen in Merkelland greift um sich. Die Amadeu Antonio Stiftung ist ein irritierendes Beispiel. Zensur hat eben viele Gesichter.

  55. Diese sinnbefreiten Faselrunden haben mich noch nie interessiert. Die AfD bekommt meine Stimme, egal wo und das ist mehr als gut so.

  56. OT

    Fast alle weiblichen Flüchtlinge in der EU beklagen Missbrauch

    Die europäischen Regierungen versagen laut Amnesty International (ai) beim Schutz weiblicher Flüchtlinge vor sexuellem Missbrauch und Ausbeutung. Laut einer am Montag vorgestellten Umfrage der Menschenrechtsgruppe unter 40 Frauen aus Syrien und dem Irak wurden fast alle von ihnen auf ihrem Weg begrapscht, missbraucht oder finanziell ausgenutzt. Wenn sich die Krise an einem anderen Ort der Welt zutragen würde, „würden wir Sofortmaßnahmen zum Schutz der verletzlichsten Gruppe erwarten“, warf ai-Krisenmanagerin Tirana Hassan den EU-Ländern vor.

    Die Frauen und Mädchen, die alleine oder nur mit ihren Kindern flüchteten, berichteten, besonders gefährlich sei es in Flüchtlingslagern in Griechenland, Ungarn und Kroatien gewesen. Oft hätten sie neben Männern schlafen müssen und sich Waschräume, Duschen und Toiletten mit Männern teilen müssen. „Separate und gut erleuchtete Sanitäranlagen und getrennte Schlafräume“ seien „das Mindeste“, was die Regierungen bereitstellen müssten, sagte Hassan.

    Eine 22-jährige Irakerin berichtete Amnesty, in Deutschland habe ihr ein uniformierter Sicherheitsmann Kleidung angeboten, „wenn ich etwas Zeit mit ihm alleine verbringe“. Der wirksamste Weg, Frauen vor Missbrauch durch andere Flüchtlinge, Schmuggler oder Sicherheitsleute zu schützen, sei die Einrichtung von sicheren und legalen Einreisemöglichkeiten, forderte die Menschenrechtsgruppe.

  57. #58: Das Internet ist eine letzte Bastion der Freiheit. Da darf man noch sagen, was man denkt und fühlt. Das ist diesen Leuten natürlich ein Dorn im Auge.
    Wahrscheinlich werden dann irgendwann Beiträge die nicht pro Multikulti und Flüchtlinge sind, dann einfach gelöscht und der Nutzer gesperrt.

  58. Am 13. März sind Landtagswahlen in BW, Rh-ld-Pfalz und S-Anhalt.

    Nach letzter Umfrage könnte diee FDP mit trickreichen Wahlaussagen (Lindner) der AfD Stimmen wegnehmen.

    Das müssen wir verhindern.

    In den Onlinemedien zur LT Wahl bitte alle Wählern erinnern:

    In NRW kam der Maulkorberlass für die Polizei damals von Innenminister Guido Wolf FDP !!!

    Dieser Erlass hat dazu geführt dass die Polizei, und in Folge die Medien, nicht offen über Migrantenkriminalität berichtet haben und Zustände wie in Köln, Düsseldorf, Duisburg, Wuppertal, Essen, Dortmunf usw. einreissen konnten.

  59. „Das ist kein guter Tag für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk“, meint auch Michael Hanfeld bei FAZ.net:

    Angesichts der Themen, welche die politische Debatte im Augenblick bestimmen, wäre es mehr als ratsam gewesen, die Rechtspopulisten der AfD, die nun ganz leichtes Spiel haben, direkt im demokratischen Meinungswettstreit zu stellen – live vor großem Fernsehpublikum. Stattdessen zeigen die Ministerpräsidenten, die auch in der Rundfunkpolitik das Sagen haben, dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk und den Wählern, wo der Hammer hängt.

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/swr-schliesst-afd-von-talkrunde-vor-landtagswahlen-aus-14022402.html

    Bislang 73 Leserkommentare, Peter Thomas schreibt: „In allen Gesellschaften, zu allen Zeiten, sind Menschen mit Rückgrat in der Minderheit. Das ist die Natur des Menschen: eher mitzulaufen. Ich schaue im Fernsehen praktische keine Nachrichten mehr, nicht ARD, nicht ZDF, nicht SWR. Gruß aus Baden-Württemberg!“ Und Reinhard Rogosch: „Ich hoffe nur, daß SPD und Grüne für ihre undemokratische Haltung vom Wähler erst recht abgestraft werden. Für den Sender ist es eine Schande.“

  60. Das Leichtgewicht Dryer wird die Quittung für ihr wahrhaft dümmliches Auftreten erhalten.

    Und Klöckner sollte gar nicht erst antreten, wo sie doch Merkel in den Allerwertesten kriecht.

    Sie sollte mit Merkel, Schäubele, Kauder und Co. abtreten. Wir brauchen in Deutschland einen Neuanfang mit unverbrauchten Leuten, die noch einen gesunden Menschenverstand besitzen, ihre Amtseide halten und sich für das Wohl des Volkes, seinen Nutzen und für Gerechtigkeit einsetzen.

  61. #5 Templer (19. Jan 2016 14:18)

    Ich sehe das ganze nicht mal so negativ. Die herrschenden Blockparteien entlarven sich öffentlich als extreme Parteien-Dikatur, die die staatlichen Medien nach Belieben steuern und beherrschen.

    Das ist doch beste Wahlwerbung für die AfD, zumal das undemokratiche Verhalten der Blockparteien kurz vor den Landtagswahlen nochmals richtig hochgekocht werden kann.

    🙂

    Daumen hoch !!!

  62. Mir ist jetzt aber nicht ganz klar, worüber die paar Anwesenden dann noch diskutieren wollen?

    Gegenseitige Lobhudelei?

    *

    Ich hatte lange gehofft,
    die kommende Katastrophe wäre etwas zeitferner . . .

  63. Mist, nochmal:

    „Das ist kein guter Tag für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk“, meint auch Michael Hanfeld bei FAZ.net:

    Angesichts der Themen, welche die politische Debatte im Augenblick bestimmen, wäre es mehr als ratsam gewesen, die Rechtspopulisten der AfD, die nun ganz leichtes Spiel haben, direkt im demokratischen Meinungswettstreit zu stellen – live vor großem Fernsehpublikum. Stattdessen zeigen die Ministerpräsidenten, die auch in der Rundfunkpolitik das Sagen haben, dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk und den Wählern, wo der Hammer hängt.

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/swr-schliesst-afd-von-talkrunde-vor-landtagswahlen-aus-14022402.html

    Bislang 73 Leserkommentare, Peter Thomas schreibt: „In allen Gesellschaften, zu allen Zeiten, sind Menschen mit Rückgrat in der Minderheit. Das ist die Natur des Menschen: eher mitzulaufen. Ich schaue im Fernsehen praktische keine Nachrichten mehr, nicht ARD, nicht ZDF, nicht SWR. Gruß aus Baden-Württemberg!“ Und Reinhard Rogosch: „Ich hoffe nur, daß SPD und Grüne für ihre undemokratische Haltung vom Wähler erst recht abgestraft werden. Für den Sender ist es eine Schande.“

  64. Adenauer: Rache muss man kalt genießen!
    Die AfD braucht doch nur zu warten und ins gemachte Bett fallen. Da ist Eigenwerbung doch herausgeschmissenes Geld.

  65. Die SPD legt einen Punkt auf 22,5 Prozent zu, die rechtspopulistische AfD ebenfalls um einen Punkt auf 12,5 Prozent und die FDP um 0,5 Punkte auf 6,5 Prozent. Die Linke bleibt bei zehn Prozent, die Grünen verlieren 0,5 Punkte und liegen bei 9,5 Prozent.
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article151170018/Union-sackt-auf-Allzeittief-AfD-mit-neuem-Rekord.html (#36 Thomas_Paine)

    Die Lügen- und Indoktrinationspresse mach weiterhin keine Anstalten, sich um objektive Berichterstattung zu bemühen. Alle Parteien werden mit ihrem Kürzel geschrieben, aber bei der AfD steht natürlich in abwertender Absicht dieses dämliche „rechtspopulistisch“ davor. Warum nicht „die kommunistische Linke“? Klar: Das sind ja welche vom Allparteienkartell. – Drecksbande! LÜGENPRESSE!

  66. #65 lorbas (19. Jan 2016 15:27)

    #5 Templer (19. Jan 2016 14:18)

    Ich sehe das ganze nicht mal so negativ. Die herrschenden Blockparteien entlarven sich öffentlich als extreme Parteien-Dikatur, die die staatlichen Medien nach Belieben steuern und beherrschen.

    Das ist doch beste Wahlwerbung für die AfD, zumal das undemokratiche Verhalten der Blockparteien kurz vor den Landtagswahlen nochmals richtig hochgekocht werden kann.

    Daumen hoch !!!

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Kann durchaus sein – und persönlich hoffe ich dies.
    Sofern es noch zweifelnde, aber mitdenkende Mitmenschen gibt, ist es tatsächlich auch eine Chance für ein „Pushen“!

  67. Ein Beleg für die mangelnde demokratische Reife Deutschlands. Pluralismus ist die Voraussetzung für die demokratische Willensbildung. Die Massenmedien verhindern, daß relevante Parteien angemessen am Foren des politischen Meinungskampfes beteiligt werden.

  68. OT

    Unsere Frauen sind zu keiner Tageszeit und an keinem Ort mehr sicher

    „Seelze
    17-Jährige entgeht nur knapp Vergewaltigung

    Er griff die junge Frau an einem Waldweg an und zerrte sie in ein leeres Lovemobil: Ein unbekannter Mann hat am Dienstagmorgen versucht, eine 17-Jährige in Seelze zu vergewaltigen. Sie wehrte sich, der Täter flüchtete. Trotz Suche mit einem Hubschrauber konnte der Mann unerkannt entkommen.

    Seezle. Der Angriff geschah gegen 7 Uhr an der Bundesstraße 441 in der Nähe des Klärwerks Gümmer. Bisherigen Ermittlungen zufolge war die Jugendliche am Bahnhof Dedensen aus dem Zug ausgestiegen und anschließend zu Fuß an der B 443 in Richtung des Klärwerks Gümmer gegangen. In Höhe eines Waldwegs, der zum Klärwerk führt, kam ihr ein Mann zu Fuß entgegen. Er stieß die junge Frau um und zerrte sie hinter ein dort abgestelltes, zur Tatzeit unbesetztes Lovemobil. Als der Angreifer versuchte, sich an ihr zu vergehen, setzte sich das Opfer zur Wehr – mit Erfolg: Der Mann ließ von ihr ab und flüchtete zu Fuß in den Wald.

    Eine kurz danach eingeleitete Fahndung unter anderem mit einem Polizeihubschrauber verlief erfolglos. Der akzentfrei deutsch sprechende Gesuchte ist zirka 1,85 Meter groß und trug eine blaue Kapuzenjacke. Eine detailliertere Beschreibung liegt nicht vor. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen. “

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Seelze/Nachrichten/17-Jaehrige-entgeht-nur-knapp-Vergewaltigung-in-Seelze

  69. Neues aus der Volksrepublik Idiotistan-Bananistan-BuntSchland: Frauen verteilen in Berlin Rosen an Flüchtlinge

    http://www.morgenpost.de/berlin/article206937671/Frauen-verteilen-in-Berlin-Rosen-an-Fluechtlinge.html?service=mobile

    Erst kürzlich berichteten wir über Flüchtlinge, die Blumen an Frauen verteilt haben. Nun hat sich eine Gruppe von Frauen revanchiert.

    Als Zeichen des Respekts und der Zustimmung für Frauenrechte hatten Flüchtlinge aus Syrien, Iran und Afghanistan zu Beginn des Jahres vor dem Berliner Hauptbahnhof an zahlreiche Frauen Rosen und Tulpen verschenkt.

    Mehr als drei Millionen User sahen das Facebook-Video dazu, Tausende kommentierten die Aktion. Eine weitere Antwort gab es nun in Form von Blumen. Eine Gruppe von Frauen der Non-Profit-Organisation „Avaaz“ wollte sich revanchieren und verteilten am vergangenen Sonntag vor der Flüchtlingsunterkunft im ehemaligen Flughafen Tempelhof Rosen an Flüchtlinge. Die Blumen, sagt eine der Organisatorinnen, seien auch ein Zeichen der Freude über die Ankunft der Flüchtlinge.

  70. #1 merkel.muss.weg.sofort (19. Jan 2016 14:15)

    Die Union kackt gerade ab. 32,5% – Merkel auf dem Weg zum weg.
    ———–
    der weg! ist das ziel.

  71. Frau Dreyer leidet tragischerweise an einer chronisch neurodegenerativen Erkrankung, die in ca. 70% zu kognitiven und darüber hinaus auch emotionalen Störungen führt.

  72. #67 Heta

    In deiner Quelle steht auch

    Die CDU in Rheinland-Pfalz, die gegen eine Teilnahme der AfD keine Einwände hatte, will sich nun ihrerseits überlegen, ob sie an der TV-Debatte noch teilnimmt.

    Gut so! Sollen die Kindergartenparteien SPD und Grüne doch unter sich bleiben. Der Wähler wird’s goutieren – aber anders als die beiden es sich wünschen.

  73. Ich habe nur eine Sorge:

    Hoffentlich hat die AfD genug „Personal“ zur Verfügung, um all die von den Bockparteien verwaisten Ämter zu besetzen!

  74. Auch wenn ich mich wiederhole:
    GEZ – heute Betragsservice genannt – Zahlungen EINSTELLEN.
    Es sind schon Millionen die sich verweigern, diese Propaganda Sender zu finanzieren.
    SCHLIEßT EUCH AN!

  75. Auch ich meine daß das von der AfD ausgeschlachtetwerden kann und sich letztlich eher positiv auswirkt. Als Steigerung würde ich aus Protest gegen die undemokratische Ausgrenzung auch das Interview mit der nun nachweislich so exsistierenden Lügen-Presse, dem Reschke-TV, verweigern.

  76. ich verstehe nicht, warum sich die Zwangsgeld-Anstalten dem „Druck“ von zwei baldigen Ex-Ministerpräsidenten, nämlich Krätze und dem nicht-flotten Dreier beugten- die haben doch bald eh nichts mehr zu melden.

    Für alle, die auch mal so herzhaft lachen wollen wie Dreyer oben auf dem Foto:

    GEZ- Werbespot mit Grünkernbratling-StudentIN

    https://www.youtube.com/watch?v=y8O6kBQZ_C8

    Besonders sehenswert ihre Begründung, warum sie „NATÜHHHHHRLICH“ GEZ zahlt- sie „braucht“ unabhängige Medien, ab 0:18.

  77. Soviel Wahlwerbung, wie ein solcher manipulativer, antidemokratischer und totalitärer TV-Ausschluss aus der Elefantenrunde darstellt, könnte sich die AfD von eigenem Geld gar nicht selbst kaufen.

    Eigentlich kann Frau Petry und Co bis Anfang März getrost in den Urlaub fahren. Merkel und ihre hundserbärmliche Entourage tappen zielsicher in jedes Fettnäpfchen, das irgendwo herumsteht. Avanti, Dilettanti!

  78. Skandal – SWR lässt sich zu 12,5% von Rechtspopulisten
    finanzieren. Ich fordere, dass der SWR umgehend Zahlungen von Rechtspopulisten ablehnt. Dass der SWR, mit Billigung von Herrn Boudgoust, diese Gelder
    annimmt ist untragbar.

  79. #81 FanvonMichaelStürzenberger (19. Jan 2016 15:41)

    Auch wenn ich mich wiederhole:
    GEZ – heute Betragsservice genannt – Zahlungen EINSTELLEN.
    Es sind schon Millionen die sich verweigern, diese Propaganda Sender zu finanzieren.
    SCHLIEßT EUCH AN!

    Genau!!!
    Das würde dann auch meinen Gerichtsvollzieher überlasten 😀

  80. Wenn sich eine schon „Malu“ nennt …
    Hier treffen zwei Phänomene zusammen: Infantilisierung und Feminisierung der Politik.
    Da fällt mir gerade ein: Was machen eigentlich Ska und Terry?

  81. Vorhin im WDR – Bericht: Muslimin wollte verschleiert in die Bank. Durfte nicht, weil Vermummungsverbot. Wurde höflich zur Tür gebracht, und gebeten doch ohne Vermummung wieder kommen. Sie aber zeigt die Bank bei der Polizei an, wegen Angriff und Verletzungen am Körper, hääääää? Ein türkischer „Migrations-Experte“ sagte dazu: Man hätte mehr auf sie eingehen müssen, einen Vermittler und einen Islam-Beauftragten hinzuziehen müssen, um sich dann zusammen mit ihr und der Bank über Möglichkeiten aussprechen zu können um das Problem zu lesen. JA; GENAU, für die Extrawünsche der „HERRENMENSCHEN“ wird alles liegen gelassen, Gesetze gebrochen, und werden keine Kosten gescheut um ihnen alles recht zu machen. ABER SICHER, wir haben ja auch sonst nix anderes zu tun. 😀

  82. Die AFD muss „nur“ diesen Vorgang und all die anderen Steilvorlagen ausnutzen. Im Prinzip reicht es dazu alte oder neue Aussagen von CDU/CSU/SPD/LINKE/Grüne und Pressemeldungen zu verwenden. Entscheidend im Westen (BW und RLP) wird es sein, CDU- und Nichtwähler zu gewinnen.

  83. Interview geht – SWR geht halt nicht
    Alexander Gauland ist eine der Führungsfiguren der AfD. Im Rahmen des Landtagswahlkampfes war er für einen Auftritt in Breisach. Dort sprachen Wulf Rüskamp und Thomas Steiner mit ihm.

    http://www.badische-zeitung.de/alexander-gauland-afd-in-breisach-sofort-die-grenzen-schliessen

    Zu seiner „Elefantenrunde“ am 10. März empfängt der SWR Winfried Kretschmann, Guido Wolf, Nils Schmid und Hans-Ulrich Rülke. AfD-Spitzenkandidat Jörg Meuthen wird erst danach interviewt.

    http://www.badische-zeitung.de/swr-laedt-afd-nicht-zu-tv-runde-vor-landtagswahl-ein

  84. Wenn mir jemand nicht in die Augen sehen will oder kann ist das ein Zeichen von Unsicherheit und Angst. Nichts anderes trifft auf die Weigerung zu, nicht an einer Fernsehrunde teilzunehmen. Rot-Grüne sind immer schlechte Verlierer, keine Argumente, keine Ahnung, nur das Geld anderer Leute für spinnerte Ideen verteilen …

  85. Und was machen die Lügenmedien, wenn die AfD über 25% einfährt? Dann wäre die deutsche Lügenpresse vollends desavouiert. Was wollen sie dann in der Elefantenrunde ihren Wählern vertickern? Wie kann es sein, dass in einer angeblich demokratischen Nation der Dritt- oder sogar Zweitplatzierte am Wahlabend nicht gehört wird, weil sich undemokratische deutsche Parteien dagegen aussprechen? Ich gehe davon aus, dass dieses undemokratische Ansinnen der AfD noch weitere Wähler zuschustern wird.

  86. Der öffentlich-rechtliche Sender SWR hat auf politischen Druck reagiert und entschieden, vor den Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg an der sogenannten Elefantenrunde keinen Vertreter der AfD teilnehmen zu lassen. Dies hätten die etablierten Parteien so verlangt.

    Dadurch verliert diese Veranstaltung jeden Sinn und Reiz.
    Wer wird diesen Mist aus Block-Parteien schauen?

    Damit haben Block-Parteien sich ins Knie geschossen.
    Gut so.

  87. Tolle öffentlich-rechtliche Irrenanstalt. Aber hetzen, dass die bösen Polen die Medien kontrollieren wollen.
    Möge Gott die Polen vor der EU und so einem Reichspropaganda-Fernsehen beschützen, wie wir es in D bereits haben.

    Im übrigen wird die AfD von diesen undemokratischen und Regierungs-Speichel leckenden Boykott profitieren.

    Eine bessere Werbung für die letzte demokratische Partei könnte die AfD gar nicht bekommen.

    Wenn`s gut geht, verdoppelt die AfD ihre Stimmen. So wie PEGIDA Dresden nach jeder Attacke stärker wurde.

  88. Das Schwaben-Schräubre könnte doch noch Kanzler werden. Jetzt sollte Kohl rechtzeitig ins Gras beissen. Der Saumagen würde sonst sofort ins Gras beissen.

    So könnte Merkels Abgang konkret aussehen

    Spreng sagt: „Die CSU setzt jede Woche ein neues Ultimatum, also sie spitzt den Mund, aber sie pfeift nicht. Aber irgendwann kommt der Punkt, an dem gepfiffen werden muss.“

    Deshalb könnte nach den Landtagswahlen es zu „unkontrollierten Reaktionen“ kommen. Eine dieser Reaktionen wäre zum Beispiel, wenn CSU-Chef Horst Seehofer seine Drohung wahr macht und die Bundesregierung wirklich in Karlsruhe verklagt.

    „Dann müsste die CSU eigentlich auch die Koalition verlassen“, sagt Spreng. Auch das wäre das Ende für Merkel.

    Was dann passiert? Spreng sieht als einzige Möglichkeit den aktuellen Finanzminister als „Übergangskanzler“. Wolfgang Schäuble könnte bis zur nächsten Bundestagswahl 2017 übernehmen. Die Chancen für dieses Szenario sieht Spreng bei 50 Prozent.

  89. #73 Marie-Belen

    Den Neger fand ich noch geiler 🙂

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Dieb-beschimpft-Polizisten-in-Hannover-als-kleinen-Hitler

    Weil er einen Beamten als „Nazi“ und „kleinen Hitler“ beschimpfte, muss ein Ladendieb nun eine längere Strafe absitzen als ursprünglich gefordert.

    Die Staatsanwaltschaft wollte fünf Monate Bewährung, der Richter aber griff hart durch und verhängte eine Gefängnisstrafe von sieben Monaten – ohne Bewährung.
    Hannover.

    Die Verhalten des Ladendiebs nach seiner Tat war von großer Respektlosigkeit gegenüber der Polizei geprägt – das Urteil von Amtsrichter Lars Römermann fiel dementsprechend hart aus.

    Er verurteilte den 24-jährigen Silia W. wegen gewerbsmäßigen Diebstahls und Beleidigung zu einer Gefängnisstrafe von sieben Monaten ohne Bewährung; dabei hatte der Staatsanwalt lediglich eine Bewährungsstrafe von fünf Monaten gefordert.

    Der Täter hatte einen Beamten der Polizeiinspektion Mitte als „Nazi“ und „kleinen Hitler“ beleidigt, sich auf dem Revier an der Herschelstraße in Anwesenheit von Kindern die Hose aufgeknöpft und später an die Wände eines Toilettenraums uriniert.

    W. war im Mai 2015 an einem Sonnabend von einem Ladendetektiv ertappt worden, wie er sich im Kaufhof am Ernst-August-Platz zwei Flaschen Parfüm im Wert von 185 Euro in seine Jacke steckte.
    Der Detektiv informierte die Polizei, ein Beamter konnte den Täter nach kurzer Verfolgungsjagd in der Schillerstraße stellen.

    Doch Festnahme und Feststellung der Personalien waren geprägt von Provokationen und lautstarken Beleidigungen, die der 24-Jährige von sich gab. So sagte er laut Zeugenaussage, dass er „so viel klaue“, wie er zum Leben brauche; im Kommissariat fiel der Satz:
    „Ich piss’ euch hier die Bude voll.“ 🙂

    Der Sudanese war 2012 nach Deutschland gekommen.

    Sein Asylantrag wurde abgelehnt, weil sein Heimatland den Mann ohne Pass nicht aufnehmen wollte; derzeit wird W. hier geduldet.

    Er spricht recht gut Deutsch, hatte sogar eine Ausbildung als Fahrzeuglackierer begonnen, aber nach bestandener Zwischenprüfung abgebrochen.

    Jetzt bekommt W. Hartz-IV-Unterstützung und hat schon sechs Vorstrafen angehäuft – die meisten wegen Beleidigung.

    Auch gestern zeigte der bestens gekleidete Schwarzafrikaner wenig Einsicht: Er sei doch nur ein Ausländer und „ein armer Mensch“, der sicher niemanden beleidigt habe. <<

    .

    http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Fashion-Wek-in-Berlin

    Die neuen Kollektionen kommen: Designer zeigen von diesem Dienstag an ihre Kreationen für Herbst und Winter auf der Fashion Week in Berlin.
    Den Auftakt macht ein serbischer Designer.

  90. OT

    #73 Marie-Belen (19. Jan 2016 15:31)

    Zu „an keinem Ort mehr sicher“: Islamischer Zellhaufen im Krankenhaus.

    Eigentlich soll eine junge Frau derzeit im Krankenhaus Mühldorf ihre Verletzungen kurieren, nun jedoch wurde sie Opfer eines sexuellen Übergriffs. (…) Gegen 19.45 Uhr war die Patientin, die derzeit auf einen Rollstuhl angewiesen ist, im Aufzug der Klinik unterwegs. In diesen stieg auch ein ihr unbekannter Mann ein. Nachdem sich die Türen geschlossen hatten, begann der etwa 1,60 Meter große und schlanke Mann damit die Verletzte zu umarmen und mit Küssen zu überhäufen. Zudem berührte er sie an intimen Stellen.

    „Als sich die Aufzugtüren öffneten, schob der Mann die Patientin noch auf den Gang hinaus“, berichtet die Polizei. Der rund 40 Jahre alte Täter versuchte jedoch weiterhin die Patientin sexuell zu nötigen. (…) Er habe laut Angaben des Opfers kurze schwarze Haare und trug einen blauen Trainingsanzug.

    http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/1928899_Sexueller-Uebergriff-auf-junge-Frau-in-Klinik-Aufzug.html

    Die Mohammedaner-Barbaren sind wie Aliens, Körperfresser, Egel: Saugen sich an jeder Frau fest, grabschen los, docken an. IMMER das gleiche Muster. Hier auch:

    Auf dem Weg nach Hause wurde eine 47-jährige Frau jüngst in Dingolfing von drei ihr unbekannten Männern attackiert, sexuell belästigt und leicht verletzt. Der Vorfall habe sich bereits am 14. Januar ereignet, wurde jedoch erst nun angezeigt.

    Gegen 22.45 Uhr war die 47-Jährige in der Stadt unterwegs, als sie auf einmal von hinten gepackt wurde. Die drei Männer fassten dem Opfer unter die Kleidung am Oberkörper und begrapschten sie im Schritt. Von Anfang an versuchte sich die Dingolfingerin zu wehren, schritt lauthals. Daraufhin bekam sie noch einen Schlag ins Gesicht verpasst, schrie trotzdem weiter um Hilfe. Nun ließ das Trio endlich von ihr ab und flüchtete.

    Die Tatverdächtigen sind nach Angaben des Opfer alle rund 1,80 Meter groß und kräftig gebaut. Sie trugen schwarze Wollmützen und hatten eine dunkle, südländische Hautfarbe, sprachen weder Deutsch noch eine osteuropäische Sprache. Einer der Täter hat eine Vollbart.

    http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_dingolfing_landau/1937131_Sexueller-Ueberfall-auf-47-Jaehrige-Polizei-sucht-nach-Taeter-Trio.html

    Islam gefährdet die Gesundheit.

  91. Im Prinzip würden 10% für die AfD nur rudimentären Nutzen bringen; dann kommt ohne Zweifel eine ganz große Koalition zwischen CDU – SPD und man holt dazu noch die Grünen mit ins Boot.
    Zur Not wird bei der Auszählung ein wenig nachgeholfen und auf einmal ist, wie in Hamburg, die FPD (für die Älteren unter uns : eine Partei ohne Programm) wieder im Paralment.

  92. #80 Marie-Belen (19. Jan 2016 15:40)

    Ich habe nur eine Sorge:

    Hoffentlich hat die AfD genug „Personal“ zur Verfügung, um all die von den Bockparteien verwaisten Ämter zu besetzen!
    ———————-
    Das ist auch meine größte Sorge. Wenn unsere Leute in den Parlamenten Mist machen, dann sind wir schnell wieder weg vom Fenster!

    Daher apelliere ich an alle hier, die sich etwas zutrauen, ihre Scheu oder Trägheit zu überwinden, bei uns einzutreten und sich für Ämter zur Verfügung zu stellen!

  93. So sollte das aussehen:

    OT

    #73 Marie-Belen (19. Jan 2016 15:31)

    Zu „an keinem Ort mehr sicher“: Islamischer Zellhaufen im Krankenhaus.

    Eigentlich soll eine junge Frau derzeit im Krankenhaus Mühldorf ihre Verletzungen kurieren, nun jedoch wurde sie Opfer eines sexuellen Übergriffs. (…) Gegen 19.45 Uhr war die Patientin, die derzeit auf einen Rollstuhl angewiesen ist, im Aufzug der Klinik unterwegs. In diesen stieg auch ein ihr unbekannter Mann ein. Nachdem sich die Türen geschlossen hatten, begann der etwa 1,60 Meter große und schlanke Mann damit die Verletzte zu umarmen und mit Küssen zu überhäufen. Zudem berührte er sie an intimen Stellen.

    „Als sich die Aufzugtüren öffneten, schob der Mann die Patientin noch auf den Gang hinaus“, berichtet die Polizei. Der rund 40 Jahre alte Täter versuchte jedoch weiterhin die Patientin sexuell zu nötigen. (…) Er habe laut Angaben des Opfers kurze schwarze Haare und trug einen blauen Trainingsanzug.

    http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/1928899_Sexueller-Uebergriff-auf-junge-Frau-in-Klinik-Aufzug.html

    Die Mohammedaner-Barbaren sind wie Aliens, Körperfresser, Egel: Saugen sich an jeder Frau fest, grabschen los, docken an. IMMER das gleiche Muster. Hier auch:

    Auf dem Weg nach Hause wurde eine 47-jährige Frau jüngst in Dingolfing von drei ihr unbekannten Männern attackiert, sexuell belästigt und leicht verletzt. Der Vorfall habe sich bereits am 14. Januar ereignet, wurde jedoch erst nun angezeigt.

    Gegen 22.45 Uhr war die 47-Jährige in der Stadt unterwegs, als sie auf einmal von hinten gepackt wurde. Die drei Männer fassten dem Opfer unter die Kleidung am Oberkörper und begrapschten sie im Schritt. Von Anfang an versuchte sich die Dingolfingerin zu wehren, schritt lauthals. Daraufhin bekam sie noch einen Schlag ins Gesicht verpasst, schrie trotzdem weiter um Hilfe. Nun ließ das Trio endlich von ihr ab und flüchtete.

    Die Tatverdächtigen sind nach Angaben des Opfer alle rund 1,80 Meter groß und kräftig gebaut. Sie trugen schwarze Wollmützen und hatten eine dunkle, südländische Hautfarbe, sprachen weder Deutsch noch eine osteuropäische Sprache. Einer der Täter hat eine Vollbart.

    http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_dingolfing_landau/1937131_Sexueller-Ueberfall-auf-47-Jaehrige-Polizei-sucht-nach-Taeter-Trio.html

    Islam gefährdet die Gesundheit.

  94. #105 Waldorf und Statler (19. Jan 2016 16:03)

    OT,-

    NTV- meldet eben, dass

    Horst Seehofer einen Zusammenbruch erlitten haben soll
    ———————–
    Aber Merkel ist gesund?

  95. #101 Babieca (19. Jan 2016 16:01)
    OT

    #73 Marie-Belen (19. Jan 2016 15:31)

    Zu „an keinem Ort mehr sicher“: Islamischer Zellhaufen im Krankenhaus.

    Eigentlich soll eine junge Frau derzeit im Krankenhaus Mühldorf ihre Verletzungen kurieren, nun jedoch wurde sie Opfer eines sexuellen Übergriffs. (…) Gegen 19.45 Uhr war die Patientin, die derzeit auf einen Rollstuhl angewiesen ist, im Aufzug der Klinik unterwegs. In diesen stieg auch ein ihr unbekannter Mann ein. Nachdem sich die Türen geschlossen hatten, begann der etwa 1,60 Meter große und schlanke Mann damit die Verletzte zu umarmen und mit Küssen zu überhäufen. Zudem berührte er sie an intimen Stellen.

    „Als sich die Aufzugtüren öffneten, schob der Mann die Patientin noch auf den Gang hinaus“, berichtet die Polizei. Der rund 40 Jahre alte Täter versuchte jedoch weiterhin die Patientin sexuell zu nötigen. (…) Er habe laut Angaben des Opfers kurze schwarze Haare und trug einen blauen Trainingsanzug.
    http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/1928899_Sexueller-Uebergriff-auf-junge-Frau-in-Klinik-Aufzug.html

    Die Mohammedaner-Barbaren sind wie Aliens, Körperfresser, Egel: Saugen sich an jeder Frau fest, grabschen los, docken an. IMMER das gleiche Muster. Hier auch:

    Auf dem Weg nach Hause wurde eine 47-jährige Frau jüngst in Dingolfing von drei ihr unbekannten Männern attackiert, sexuell belästigt und leicht verletzt. Der Vorfall habe sich bereits am 14. Januar ereignet, wurde jedoch erst nun angezeigt.

    Gegen 22.45 Uhr war die 47-Jährige in der Stadt unterwegs, als sie auf einmal von hinten gepackt wurde. Die drei Männer fassten dem Opfer unter die Kleidung am Oberkörper und begrapschten sie im Schritt. Von Anfang an versuchte sich die Dingolfingerin zu wehren, schritt lauthals. Daraufhin bekam sie noch einen Schlag ins Gesicht verpasst, schrie trotzdem weiter um Hilfe. Nun ließ das Trio endlich von ihr ab und flüchtete.

    Die Tatverdächtigen sind nach Angaben des Opfer alle rund 1,80 Meter groß und kräftig gebaut. Sie trugen schwarze Wollmützen und hatten eine dunkle, südländische Hautfarbe, sprachen weder Deutsch noch eine osteuropäische Sprache. Einer der Täter hat eine Vollbart.

    http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_dingolfing_landau/1937131_Sexueller-Ueberfall-auf-47-Jaehrige-Polizei-sucht-nach-Taeter-Trio.html

    Da ist noch Luft nach oben.
    Vor allen in den früher als Partymetropolen bekannten Großstädten werden Mädchen und Frauen nirgendwo, ich wiederhole: NIRGENDWO, das heißt, nicht einmal mehr in den eigenen vier Wänden, vor den Dreibeinigen Primitivkultur-Horde sicher sein, wenn die sich auf die Suche nach Material begeben.

  96. Völlig passend zur Einflußnahme der Politik auf die Polizei wurde bei der AfD Demo in Paderborn der Weg des Demonstrationzuges geändert. Dazu hier ein offener Brief an den Landrat:

    Paderborner, Westfalen, Patrioten!

    Da wir in der Presse kaum Chancen haben, wegen Missstände und Benachteiligungen bei unserer Demo am Freitag, 15.01.16 in Paderborn gehör zu finden, ein Offener Brief von mir an Landrat Müller. Bitte teilen und verbreiten!!!

    Der Landrat Müller
    als Kreispolizeibehörde Paderborn
    Postfach 2320
    33049 Paderborn
    Salzkotten, 17.01.2016
    Offener Brief an Landrat Müller

    Ihr merkwürdiges Verständnis von Versammlungsfreiheit

    Sehr geehrter Landrat Müller,

    die Versammlungsfreiheit ist bekanntlich ein hohes Gut im Range eines Grundrechts (Artikel 8 GG). Sie dient der Willensbildung und der politischen Meinungsbildung. Sie darf nur durch das Gesetz bei vorliegen besonderer Voraussetzungen begrenzt werden. Dementsprechend habe ich die Demo am 15.01.16 „Rote Karte für Merkel“ ordnungsgemäß am 30.12.15 angemeldet.

    Mit Schreiben vom 12.01.16 genehmigten Sie diese Versammlung. Mit gleichen Schreiben genehmigten Sie insbesondere auch den vorher abgestimmten Umzugsweg der Demonstration nämlich: Am Westertor, Bahnhofstr., Ferdinandstr., Imadstr. und Fürstenbergstr.
    Zum Zeitpunkt der Genehmigung stand bereits fest, dass eine Gegendemo auf dem Parkplatz an der Florianstr. stattfindet. Sie selber haben diese nach unserer genehmigt. Es war damit allen Beteiligten bewusst, dass sich beide Demonstrationen in der Florianstr. sehr nahe kommen und erhöhte Anforderungen an die Polizei stellen würden.

    Am 14.01.16 habe ich als Versammlungsleiter noch einmal das Gespräch mit der Kreispolizeibehörde Paderborn gesucht, um Details und mögliche Änderungen zu erörtern. Es gab keine.

    Wir wollten daher unsere Versammlung am 15.01.16 in der genehmigten Form durchführen.

    Umso verwunderter war ich, als ich während der Versammlung erfuhr, dass der genehmigte Umzugsweg nicht genommen werden könne. Noch verwunderter war ich aber, als ich hörte, dass die Änderungen mit mir am Vortag (14.01.16) abgesprochen worden seien!
    Das war die Äußerung meiner Kontaktbeamtin zum Einsatzleiter der Polizei. Man kann für Änderungen dann Verständnis haben, wenn sich durch äußere Einflüsse Situationen verändern, die den genehmigten Weg des Demonstrationszuges im Wege stehen.

    So war es aber nicht! Auf meinen Protest gegen den neuen Umzugweges gegenüber meiner Kontaktbeamtin zog diese einen bereits sauber gezeichneten, ausgedruckten Plan mit dem verkürzten Umzugweges aus der Tasche und legte mir diesen vor. Trotz mehrfacher Versuche, mit dem Einsatzleiter zu sprechen, stand dieser mir nicht zur Verfügung.
    Es wurde mir nur schlussendlich durch die Kontaktbeamtin mitgeteilt, dass der Einsatzleiter „Zur Abwehr von Gefahr“ eine entsprechende Anordnung für den verkürzten Marschweg getroffen hat.
    Dies wurde begründet mit einer Ansammlung von 50 bis 60 Gegendemonstranten auf unserer Umzugsroute (Florianstr. / Bahnhofstr.).

    Wie ich nachträglich in der WDR Berichterstattung sehen und hören konnte, war die Absperrung zum Parkplatz Florianstr. und damit zur Gegendemo nicht vorhanden. Außer einem Streifenwagen war in diesem Bericht nicht ein Polizist zu sehen! So konnten sich die Gegendemonstranten ungehindert auf die Florianstr. / Bahnhofstr., also auf unserem Umzugsweg ausbreiten.

    Dazu habe ich drei Fragen an Sie:

    – Warum konnte die Absperrung an der Bahnhofstr. / Florianstr. nicht gehalten werden bzw. hat es diese überhaupt gegeben? Zu wenige Einsatzkräfte?

    – Wie kann es sein, dass genau diese eingetretenen Umstände „Ansammlung von Gegendemonstranten“ auf unserem Umzugsweg tags zuvor, zumindest vor unserer Versammlung dem Einsatzleiter schon bekannt war. Der geänderte Lageplan stand ja bereits sauber ausgedruckt zur Verfügung.

    – Wie kann es sein, dass der Pressesprecher der Polizei, Herr Biermann im WDR behaupten kann, dass die Änderung des Umzugweges mit mir als Versammlungsleiter abgesprochen sei. Ich versichere, mit mir wurde nicht gesprochen und nichts abgesprochen. Ich habe von den Änderungen des Umzugsweges erst unmittelbar vor Beginn des Umzugs erfahren.

    Gespannt auf Ihre Antworten zu meinen Fragen wartend verbleibe ich

    Mit alternativen Grüßen

    Günter Koch
    Sprecher des KV Paderborn
    Stellv. Sprecher Bezirk Detmold

    Zitat Ende

    Desweiteren hat mich sehr verwundert, dass die Gegendemo frei zugänglich war, während man zur AfD Demo nur durch ein Absperrgitter gelangen konnte, welches erst nach Aufforderung an die Polizei geöffnet wurde. So ein Gitter stellt sicherlich für viele „Neudemonstranten“ schon ein psychologisches Hindernis dar, da man sich ja erst als AfD-Sympathisant outen muss um Zugang zu erlangen. Davon stand natürlich nichts in der Presse…

    Wer ein paar tolle Fotos von der Demo in PAderborn sehen will:
    http://www.afd-kv-paderborn.de/Rueckblick/019/index.htm

  97. #5 Templer (19. Jan 2016 14:18)

    Ich sehe das ganze nicht mal so negativ. Die herrschenden Blockparteien entlarven sich öffentlich als extreme Parteien-Dikatur, die die staatlichen Medien nach Belieben steuern und beherrschen.

    Das ist doch beste Wahlwerbung für die AfD, zumal das undemokratiche Verhalten der Blockparteien kurz vor den Landtagswahen nochmals richtig hochgekocht werden kann.

    🙂
    _______

    Schön dass sie und alle PIler das wissen. Leider nur 0,0000000000001% der Bevölkerung.
    Die linke, antidemokratische Meinungsmache funktioniert schon, das ist sicher.

  98. + + EILMELDUNG + + EILMELDUNG + + EILMELDUNG + +

    Horst Seehofer erlitt Nervenzusammenbruch in Wildbad Kreuth !!!!

    Der wird doch nicht im Beau Rivage gefrühstückt haben, oder ???

    ;:grrrrrrrrrr:;

  99. Zwei grüne OB’S – Enteigner und Versiffer – nur Verrückte wählen grün.

    OB Palmer

    Palmer stellt Eigentümern leerer Häuser Ultimatum

    Städte suchen händeringend nach Wohnungen für Flüchtlinge. Nach einigen Appellen an Eigentümer, ihre leeren Häuser zu vermieten, geht Tübingens OB Palmer die Geduld aus. Noch einmal gibt es Post von der Stadt – wenn sich dann nichts tut, folgt der Zwang.

    http://www.suedkurier.de/nachrichten/baden-wuerttemberg/Palmer-stellt-Eigentuemern-leerer-Haeuser-Ultimatum;art417930,8455659

    OB Kuhn

    Feinstaub-Alarm: Ausgerechnet in der Stadt der Grünen

    Der Oberbürgermeister ist in der Öko-Partei, der Ministerpräsident auch – doch die Stuttgarter Luft ist Deutschlands dreckigste. Kurz vor den Wahlen ist das ein Politikum.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/feinstaub-testfall-stuttgart-1.2822708

  100. Da kann sich Dreyer auf die nächsten BT-Wahlen umsomehr freuen.

    In meinem Familien/Freundeskreis befinden sich etwas mehr als 100 Leute, die inzwischen geschlossen AfD wählen werden und viele auch Mitglieder derer sind.

    Die Pfalz ist erwacht!

    http://www.alternative-rlp.de/

    Habt auch in den anderen Bundesländern MUT zur Veränderung.

  101. Völlig gaga. Wetten, dass diese Entscheidung in ein paar Tagen wieder kassiert wird?
    Das schwirrt jetzt einige Tage durch die Medien, Angelas Entourage schaut sich an, wieviel Staub das aufwirbelt uns wenn sich zu viele aufregen, wird sie anrufen und die Entscheidung revidieren lassen, es folgen lahme Entschuldigungen, Schuldzuweisungen, das übliche Chaos und wenn wir alle unser bestes geben, wird uns irgendein Abteilungsleiter vom SWR zum Fraß vorgeworfen. Wetten?

  102. In den letzten Tagen beschwerten sich doch „politisch korrekte“ Vertreter der Lügenmedien immer mehr darüber, dass die Öffentlichkeit gegenüber der Lügenpresse mit ihren Lügenjournalisten nicht gerecht werde, man versicherte immer wieder nicht auf Weisung der Politik sondern ausschliesslich und neutral nur die Wahrheit zu berichten.

    Obwohl ich es besser weis will ich mir gar nicht vorstellen, dass es in den Lügenmedien Charakterschweine gibt, die sich doch tatsächlich dafür hergeben eine einseitig, politisch extreme Sendung der Blockparteien zu moderieren!!!

  103. #111 Ottonormalines (19. Jan 2016 16:09)

    #106 PSI

    GESUND ist die schon lange nicht mehr!
    ————————–
    Du meinst wohl im Kopf 🙂

  104. Wurde der Seehofer doch zu einer Gefahr, oder warum ist er jetzt zusammengebrochen? Mal abwarten.

  105. Wer hat dem Horscht was gegeben???
    Oder der Mann steht derart unter Druck, von wo auch immer 🙁

    Auch wenn er bisher immer nur gebrüllt und sich dann kleinlaut abgeduckt hat, eine klitzekleine Hoffnung hat man auf ihn irgendwie trotzdem immer gehabt. Möge er genesen!

  106. #103 PSI (19. Jan 2016 16:02)

    Ich habe nur eine Sorge:

    Hoffentlich hat die AfD genug „Personal“ zur Verfügung, um all die von den Bockparteien verwaisten Ämter zu besetzen!

    Auch wenn jetzt der Shitstorm losbricht: die AfD ist nicht radikal genug.
    Kein Asyl für alle, das heißt für keinen der eingefallenen Invasoren Asyl, nicht einmal eine Duldung – sondern sofortige Abschiebung.
    Bei Weigerung bzw. Widerstand gegen die Vollstreckung der Abschiebung sofortige Inhaftierung, Beschlagnahme aller Wertgegenstände und des Bargeldes und Vollstreckung der Abschiebung innerhalb von 24 Stunden .

  107. Man kann hoffen, dass sich das Wort „Reschke-TV“ oder „Reschke-Fernsehen“ als Synonym für Lügen- und Erziehungsfernsehen etablieren kann.

    So wäre diese links-ideologisierte Verkünderin als glaubhafte Hetzerin gegen AfD und PEGIDA für das ÖR endgültig verbrannt. Als Ersatz könnze sie ja Kaffee kochen.

  108. Erstmal zur Klarstellung wozu Parteien in Deutschland dienen:

    Gesetz über die politischen Parteien (Parteiengesetz)
    § 1 Verfassungsrechtliche Stellung und Aufgaben der Parteien
    (1) Die Parteien sind ein verfassungsrechtlich notwendiger Bestandteil der freiheitlichen demokratischen Grundordnung. Sie erfüllen mit ihrer freien, dauernden Mitwirkung an der politischen Willensbildung des Volkes eine ihnen nach dem Grundgesetz obliegende und von ihm verbürgte öffentliche Aufgabe.
    (2) Die Parteien wirken an der Bildung des politischen Willens des Volkes auf allen Gebieten des öffentlichen Lebens mit, indem sie insbesondere auf die Gestaltung der öffentlichen Meinung Einfluß nehmen, die politische Bildung anregen und vertiefen, die aktive Teilnahme der Bürger am politischen Leben fördern, zur Übernahme öffentlicher Verantwortung befähigte Bürger heranbilden, sich durch Aufstellung von Bewerbern an den Wahlen in Bund, Ländern und Gemeinden beteiligen, auf die politische Entwicklung in Parlament und Regierung Einfluß nehmen, die von ihnen erarbeiteten politischen Ziele in den Prozeß der staatlichen Willensbildung einführen und für eine ständige lebendige Verbindung zwischen dem Volk und den Staatsorganen sorgen. (3)… (4)…

    Nun zur Haltung des SWR.

    Der SWR beugt sich dem Druck der regierenden Parteien im Landtag und beschädigt somit den verfassungsrechtlich notwendigen Bestandteil der freiheitlichen demokratischen Grundordnung. Dieser Vorgang erinnert mich sehr stark an der Aussage der freien WDR-Journalistin Claudia Zimmermann, die in einer Radiosendung des niederländischen Senders „1limburg erklärte „: „Wir sind natürlich angewiesen, pro Regierung zu berichten.“ Ein paar Tage später widerrief sie ihre Aussage. Anscheinend nehmen regierende Parteien Einfluss auf die Sender, um zu indoktrinieren. Der SWR (ebenso der WDR) arbeiten mit ihrer antidemokratischen Haltung gegen die Zielrichtung des § 1 des Parteiengesetzes. Der jeweilige Sender wird so zum Parteisender.

    Statt selbstbewusst zu sagen, wir wollen weitgehend objektiv berichten, beugen sich die Sender dem Diktat der regierenden Partei. Nun sind DIE LINKE, die FDP und die AfD keine unbedeutenden Parteien, die ungleichertig zu behandeln sind. Eine Parteienrunde sollte ausgewogen sein, damit alle relevanten Parteien gleichberechtigt an einer gemeinsamen Diskussion teilnehmen können.

  109. #116 D Mark (19. Jan 2016 16:13)
    Wurde der Seehofer doch zu einer Gefahr, oder warum ist er jetzt zusammengebrochen? Mal abwarten.

    Der Holzmichl-Horst lebt, er lebt und lebt und stirbt no lang, no net ………..

  110. #107 Das_Sanfte_Lamm (19. Jan 2016 16:08)

    So ist es. Und wer den Frauen zur Hilfe kommt, wird gnadenlos zusammengetreten. Hier ist wieder einer am Tod knapp vorbeigeschrammt:

    http://www.welt.de/vermischtes/article151178715/So-gefaehrlich-ist-Zivilcourage-im-rechtsfreien-Raum.html

    Und Flensburg hat auch ein Problem. Afghanen:

    http://www.shz.de/lokales/flensburger-tageblatt/stress-mit-fluechtlingen-im-campusbad-id12490086.html

    Syrer:

    *http://www.shz.de/lokales/kiel/sexuelle-uebergriffe-polizei-ermittelt-in-kiel-und-flensburg-id12485731.html

  111. @ #106 PSI (19. Jan 2016 16:05)

    Aber Merkel ist gesund?

    Dem Anschein nach ja, aber jeder Stationsarzt einer geschlossenen Klapsmühle hätte da sofort gleichwertige Fallbeispiele in einer ….“ Polsterzelle “ zur Verfügung, den es anders erging

  112. § 5 Gleichbehandlung

    (1) Wenn ein Träger öffentlicher Gewalt den Parteien Einrichtungen zur Verfügung stellt oder andere öffentliche Leistungen gewährt, sollen alle Parteien gleichbehandelt werden. Der Umfang der Gewährung kann nach der Bedeutung der Parteien bis zu dem für die Erreichung ihres Zweckes erforderlichen Mindestmaß abgestuft werden. Die Bedeutung der Parteien bemißt sich insbesondere auch nach den Ergebnissen vorausgegangener Wahlen zu Volksvertretungen.

  113. Lügenpresse trifft Lügenpolizei!

    Im DLF trat nach 14.00 Uhr gehört über den „Umgang der Berliner Polizei mit der Herkunft von Straftätern“

    Der Berliner Polizeisprecher Andreas Neudorf erklärte, man halte sich genau an den Pressekodex, nicht die Herkunft zu nennen. ES ist immer nun von „Jährigen“ die Rede.
    In Berlin wird nicht einmal der Vornahme genannt, damit man bei einem Mohammed, der zwar Deutscher ist, nicht auf den Moslem schließen kann.

    Er begründete das damit, dass man eine „Nazifizierung“ verhindern will!

    Auch der Hinweis des DLF, dass der Pressekodex etwas anderes meint, bringt die Berliner Polizei nicht davon ab!

  114. #110 7berjer:
    „Horst Seehofer erlitt Nervenzusammenbruch in Wildbad Kreuth !!!! Der wird doch nicht im Beau Rivage gefrühstückt haben, oder ???“

    Und Westerwelle (spätrömische Dekadenz) und Bosbach haben Krebs. Man könnte wirklich auf ganz böse Gedanken kommen.

  115. Frau Dreyer beschädigt die Demokratie und zeigt antidemokratisches Verhalten. Wie sollen wir Demokratie leben, wenn sich Menschen, wie Frau Dreyer, sich dem Dialog verweigert. Eine Demokratie lebt vom Austausch der Argumente und vom Dialog und der Wähler entscheidet bei der Wahl, wem er seine Stimme gibt. Dann kommen für mich nur demokratischen Parteien in Frage.

  116. #120 Das_Sanfte_Lamm

    Was hat denn dein Kommentar mit dem von dir selbst einkopierten Kommentar von #103 PSI zu tun? Richtig, nichts! Es ging darum, dass die Personaldecke bei der AfD bei einem sehr guten Wahlergebnis dünn sein könnte – und das könnte leider wahr sein. Und zu deinem Unsinn:

    Ich behaupte mal, die Befindlichkeiten der deutschen Gesellschaft zu kennen (nicht zuletzt deswegen weil ich mich in der AfD engagiere). Und von daher kann ich nur antworten: Wenn sich die AfD radikaler verhalten würde, würde sie vielleicht ein paar Stimmen von ganz rechts erhalten, aber sehr viele Stimmen aus der bürgerlichen Mitte verlieren. Aber du hast sicher eine bessere und erfolgversprechendere Partei in der Hinterhand.

  117. „Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD)“

    es verfestigt sich zunehmend das gerücht,
    dass der standesbeamte bei der registrierung
    der „malu dreyer“ ein „s“ vergessen hat.

    gemaess ihres vorhergesagten characters
    sollte die kleine kuenftige intrigantin
    naemlich schon damals „malus“ heissen:

    „schlecht, böse, übelgesinnt“
    http://www.fremdwort.de/suchen/bedeutung/malus#

  118. Da muss die AfD jetzt durch. Die kommt in alle drei Landtage. Die etablierten Parteien werden die Probleme bis März weder ändern und schon gar nicht lösen. Sie werden aber kollabieren und weiter machen, wie bisher. Gut, dass insoweit erst 2017 die Bundestagswahlen sind. So bleibt der AfD Zeit, Erfahrungen in den Landtagen zu sammeln um hoffentlich bei der Bundestags dann als echte Alternative aufzuschlagen.

  119. Bei diesem Foto sage noch jemand, die Zahnmedizin in Deutschland ist auch nicht mehr das, was sie mal war …

    Ob Frau Dreyer nach dem 13. März weiter gut zu lachen hat, darf füglich bezweifelt werden.
    Bei Opa K. kann man das 54 Tage vor der Wahl sogar schon ausschließen!

    Diese Südwest-Wahlen werden für längere Zeit die letzten sein, bei denen das halbstaatliche Gebührenfernsehen missliebige Parteikonkurrenz sogenannter „Volksparteien“ vor die Aufnahmestudio-Tür setzen kann.
    Sollte nämlich die AfD NICHT den Fehler der Republikaner (Rolf Schlierer) nach 1992 begehen, zu einseitig die Migrationsfrage, so zentral sie momentan ist und mittelfristig ja fraglos bleiben wird, auf der parteipolitischen Agenda zu fokussieren, sondern sich allmählich mit gutem Personal dem ganzen Politikspektrum zuwenden, dann wird die AfD seit den 1980 gestarteten Grünchaoten die erste wirklich neue und dauerhafte politische Kraft in unseren Parlamenten sein.

    Das Versagen der Altparteien ist so allgegenwärtig und hat so historisch einmalige Dimension, dass der AfD die Prozentpunkte fast schon schweigend zufliegen, so wie die Bankkonto-Guthabenzinsen dem Millionär, während er im Bett schnarcht.

  120. Zu wir schaffen das:

    Die Bundesregierung legt ein von ihr gefördertes Programm auf und zwar „Flüchtlings-Patenschaften“.

    Für engagierte Bürger werden dadurch „bessere Bedingungen“ geschaffen.

    Auch diese „Bedingungen“ werden wir alle berappen, wenn Gutmenschen ihre persönliche IS-Familie pflegen…

  121. #147 KDL (19. Jan 2016 16:30)
    #120 Das_Sanfte_Lamm

    Was hat denn dein Kommentar mit dem von dir selbst einkopierten Kommentar von #103 PSI zu tun? Richtig, nichts! Es ging darum, dass die Personaldecke bei der AfD bei einem sehr guten Wahlergebnis dünn sein könnte – und das könnte leider wahr sein. Und zu deinem Unsinn:

    Ich behaupte mal, die Befindlichkeiten der deutschen Gesellschaft zu kennen (nicht zuletzt deswegen weil ich mich in der AfD engagiere). Und von daher kann ich nur antworten: Wenn sich die AfD radikaler verhalten würde, würde sie vielleicht ein paar Stimmen von ganz rechts erhalten, aber sehr viele Stimmen aus der bürgerlichen Mitte verlieren. Aber du hast sicher eine bessere und erfolgversprechendere Partei in der Hinterhand.

    Alles richtig, nur was soll denn nun sonst mit den Millionen „Flüchtlingen™“ sonst passieren außer sofortige Abschiebung?
    Welche Konzepte hat die AfD zu dieser drängendsten und für den sozialen und inneren Frieden entscheidendsten Frage?

    Die können auf keinen Fall hierbleiben – und es kommen nach wie vor Tausende pro Tag.

  122. #135 Das_Sanfte_Lamm (19. Jan 2016 16:17)

    #103 PSI (19. Jan 2016 16:02)

    Ich habe nur eine Sorge:

    Hoffentlich hat die AfD genug „Personal“ zur Verfügung, um all die von den Bockparteien verwaisten Ämter zu besetzen!

    Auch wenn jetzt der Shitstorm losbricht: die AfD ist nicht radikal genug.
    ——————-
    Das ist auch meine Meinung, die ich auch innerhalb der Partei vehement vertrete. Und ich bin damit nicht alleine. Aber wir halten uns temporär noch etwas zurück, damit man uns nicht die Schuld geben kann, wenn bei den nächsten Wahlen nicht alles nach Wunsch der parteiinternen Weicheier läuft, die derzeit wohl noch knapp in der Mehrzahl sind! – Diese Situation stinkt mir gewaltig und muss geändert werden!

  123. Zu: #88 Libero1 (19. Jan 2016 15:37)
    teht

    http://www.huffingtonpost.de/2016 ……..
    Leute, stellt schon mal den Sekt kalt!
    Aus für die Kanzlerin schon im März ..“

    Inhaltlich richtig aber:
    Die Huffingston Post hat monatelang gegen uns gehetzt. Warum sollen wir die ANKLICKEN???. Und damit denen Werbeeinnahmen verschaffen? warum? Nur weil denen wie allen linkesgrünen whieer auch Wallstreet-affinen Medien jetz der Arsch auf Grundeis geht? Sie 1,5% kritisch berichten. Nie: lasst die absaufen.

  124. Breschnew hat damals schon gesagt das eines Tages von Deutschland eine neue Form der Diktatur ausgeht!
    Recht hatte er! Durch die Wiedervereinigung regiert uns heute wieder das ganze ehemalige Ostgesindel,Pfui deibel!

  125. Na, mal sehen, ob Frau Dreyer nach dem 13. März auch noch so lacht, oder ihr das Lachen im Hals stecken bleibt!!!

    Hoffentlich treibt dieser Boykott noch mehr Wähler zur AfD!!!

    Die müssen ja vor der AfD die Hosen bis oben voll haben…

  126. #149 Metaspawn (19. Jan 2016 16:32) “ Die etablierten Parteien werden die Probleme bis März weder ändern und schon gar nicht lösen. Sie werden aber kollabieren und weiter machen, wie bisher. “
    __________________________________

    Dazu T. Sarrazin:
    “ Im Verlauf des Jahres 2016 wird sich zeigen, ob der Bundesregierung die Wende zu einer realistischen Politik gelingt. Alle Signale deuten darauf hin, dass es dazu sowohl an der Einsicht als auch am Willen fehlt.“

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/das_jahr_der_entscheidung

    Das alles ist nur noch deprimierend!!!!!!!!!!!!

  127. Hallo Frau Frau Dreyer,
    heute schon ge reschke rt?
    Sie Frau Dreyer und ihre Spiessgesellen werden es nie mehr lernen! Und das ist gut so. Sie haben fertig!
    Wandern Sie aus nach Nordkorea! Dort sind Sie sehr gut aufgehoben! Und nehmen Sie die restlichen Politstricher gleich mit! Tun Sie bitte uns diesen Gefallen.
    Für Sie und Ihresgleichen ist Game Over!

  128. Puh, da können der Rechtsstaat, die Willkommenskultur, die Demokratie und die Menschheit insgesamt ja aufatmen.
    Ich wische mir schnappatmend den Schweiß ab!
    Zum Glück haben wir in Deutschland eine funktionierende Demokratie und einen offenen Diskurs. Bei uns haben Rechtsradikale keine Chance!
    Polnische Verhältnisse in der Bundesrepublik – das wär ja noch schöner!!!

    😉

  129. #145 johann

    Homo- und transsexuelle Flüchtlinge werden in Asylbewerberheimen häufig diskriminiert und geschlagen.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Na so was….

    Woher wissen die anderen das, dass sich Homos unter ihnen befinden?

    Sind die denen an die Wäsche gegangen….???

  130. Merke: jedes Nachgeben ist derzeit ein Trick, eine Tarnaktion.

    Abgesehen von der Zusammensetzung und dem Ablauf der gestrigen Sendung „Hart aber Fair“ konnte man so einen Eindruck gewinnen.

    Aber siehe: der TV-Bürger hat jetzt den Eindruck, man lenke ein. Und was passiert?

    Genau DIESER Zug beim SWR hätte thematisiert werden können.

    Es wird höchstens das Vergangene zugegeben, während zugleich der nächste Betrug läuft.

    AUFWACHEN wäre jetzt von lebenswichtiger Bedeutung. Die ganze Bösartigkeit ist noch gar nicht im Blickfeld, sie sprengt seine Dimension.

  131. OT
    Inmitten des Streits um den richtigen Kurs in der Flüchtlingspolitik verliert die Union bei den Wählern. Laut einer aktuellen Umfrage verlieren CDU/CSU 2,5 Prozentpunkte. Profitieren können vor allem SPD, AfD und FDP.

    https://www.youtube.com/watch?v=sSj0xZ_kG4Y

    Der letzte Satz ist gut. Die SPD gewinnt einen Prozentpunkt dazu. 🙂

    Na klar, ist ja auch egal, auch wenn diese drecks CDU noch bei 25% liegt und die SPD ebenfalls, geht es weiter mit dem Theater!

  132. Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten feiert 40-jähriges Bestehen in Berlin

    Fischer-Heidlberger: KEF sichert Rundfunkfreiheit und ist Impulsgeber für Veränderungen bei den Rundfunkanstalten
    http://www.kef-online.de/inhalte/presse/index.html

    KEF kannte ich bisher nicht. Dank Malu wieder etwas gelernt.
    +++++++++++++++++++++++++++
    Seehofer
    Schwächeanfall
    Betablocker (schon länger)
    Infarkt (alles ist möglich)
    Söder (kommt)

  133. Überall seh ich so nette Kindergärtnerinnen mit Halstuch:

    Reker

    Dreyer

    Rebecca Harms (B90Gr-EU)

  134. Ich finde das PRIMA. Das System entlarvt sich selbst. Sowohl SPD-Grüne als auch GEZ-Medien zeigen ihr wahres Gesicht. Ein besseres Lob kann es für die AfD nicht geben.

  135. Ich denke im Moment wird an einer riesen Sauerei gegen die AFD gebastelt die man kurz vor der Wahl platzen lässt. Irgend ein Überfall, oder privates von AFD lern, ein Toter Migrant oder sonst so ne Sauerei um die Stimmung zumindest am Wahltag zu senken. Wenn es sich im Nachhinein als falsch rausstellt macht nichts – die Wahl ist gelaufen und bis zur nächsten haben die Leute es wieder vergessen.

  136. Polen steht in der EU am Medienpranger. Obwohl Deutschland mit Pressekodex und Pixelnachrichten noch vor Polen kommen müsste.

  137. #174 burka

    Ich denke im Moment wird an einer riesen Sauerei gegen die AFD gebastelt die man kurz vor der Wahl platzen lässt.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    In diesem Verbrecherstaat ist ALLES möglich.

    Man sehe „Gladio“, „Stay-behind“, NSU oder RAF, alles unter Falscher Flagge, um das Volk immerzu in Aufregung zu halten und die Zügel der Unfreiheiten immer mehr anzuziehen.

  138. Komisch, wie stehen die etablierten Parteien zu ihrer ach so gern gesehenen Vielfalt? Gilt die etwa nur in bestimmten Bereichen?

  139. Ich finde das super. Das System kann sich gar nicht mehr winden,

    a) ohne mit ihren vermeintlichen Korrekturen noch mehr kaputt zu machen

    b) sich zu entlarven

    Mehr negative Publicity hätten die sich gar nicht aufhalsen können.

  140. #174 burka (19. Jan 2016 17:16)

    „Ich denke im Moment wird an einer riesen Sauerei gegen die AFD gebastelt die man kurz vor der Wahl platzen lässt.“

    —————————————————-
    Genau. Alternativmedien wie PI könnten anfangen, vor solchen Zügen im Voraus zu warnen. Immer fragen:

    „Wo ist der Haken?“

    „Was ist der nächte Trick?“

    Dass die Sache im SWR zeitgleich mit der HAF-Sendung kommt, zeigt für mich, dass diese eine Finte war.

    Die Meinungsfreiheitler, Rechtsstaatler und demokratischen Pluralisten sind noch zu naiv.

  141. #163 Orwellversteher (19. Jan 2016 16:58)

    „AUFWACHEN wäre jetzt von lebenswichtiger Bedeutung. Die ganze Bösartigkeit ist noch gar nicht im Blickfeld, sie sprengt seine Dimension.“

    Genau, Kollege!

    Die Allermeisten von uns, befinden sich noch im

    Hamsterrad ihres Weltbildes, auch hier auf PI!

  142. Das sind doch alles nur Scheingefechte, die von dem eigentlichen Kern ablenken sollen. Es ist doch völlig egal, wer da vorgekaute Statements abliefert oder Selbstgespräche führt. Ich habe inzwischen den Eindruck, dass alles nur inszeniert wird, damit die Bevölkerung sich nicht mehr dafür interessiert, welche Massen jeden Tag weiterhin unkontrolliert nach Deutschland eindringen. Es fällt doch auf, dass in den deutschen Medien keinerlei Bilder mehr von den Zuständen an den Grenzübergängen entlang der Balkanroute gezeigt werden. Es gibt keine Nachrichten über die täglichen Zugänge in unser Land. Unser Land geht unter und wir erregen uns über Nebensächlichkeiten. Seht doch nur einmal in die österreichischen Medien. Was da zurzeit in Spielfeld abläuft lässt erahnen, in welchen Abgrund wir demnächst rutschen. Dagegen ist Köln nichts.

  143. #173 Bunte Einfalt (19. Jan 2016 17:13)

    „Haben Steinmeier und Gabriel schon ihre «Besorgnis» zum Ausdruck gebracht?“

    Na logisch doch!

    Einfältigerweise ist das Deren Aufgabe.

  144. OT Landtagswahlen im März 2016
    Die GRÜNEN in B-W.
    Die GRÜNEN in Rheinland-Pfalz kommen auch noch dran.Keine Panik !!!

    Weitere Aspekte aus dem LW-Programm der GRÜNEN in B-W mit Kommentaren.

    Das übergeordnete Ziel Grüner Bildungs-und Schulpolitik ist es, den Bildungserfolg von der sozialen Herkunft zu entkoppeln.
    Daher die vielen neuen Gemeinschaftsschulen und der Ausbau der Ganztagsschulen zur besseren Kontrolle und Indktrination der Schüler.

    “ GRÜNEN entschieden gegen Ausgrenzung und Rassismus „.Allerdings haben die GRÜNEN vergessen, einmal zu erläutern, was sie überhaupt unter “ RASSISMUS “ verstehen.

    Für die GRÜNEN gibt es rechte, rassistische und ant-semitische Gewalt, aber keine linke oder GRÜNE Gewalt.

    Kap.XIV Für GRÜNE sind alle MENSCHEN gleich.Damit sind sie nach wie vor sektierische Anhänger des MULTIKULTIRALISMUS.
    Das alle Menschen gleich sind bezieht sich bei den GRÜNEN nicht aber für die DEUTSCHEN. Die müssen gegenüber den Ausländern, hier vor allem gegenüber den Anhängern der “ Friedensreligion “ Islam, zurücktreten.

    Das heißt dann bei den GRÜNEN “ Wir GRÜNEN “ stehen für eine Politik, die ermöglicht. „.Ende der Durchsage.
    So kennen die GRÜNEN auch einen MÖGLICHKEITSRAUM, was nichts anderes als sozialwissenschaftliches Geschwafel ist.

    GRÜNE sehen Frauen in der Prostitution positiv, nur der Menschenhandel mit Mädchen ist nicht gut, und nennen jenes das Recht auf Selbstbestimmung.

    Die GRÜNEN wollen die Mehrheit des deutschen Volkes dazu zwingen, ihre queere Gleich -und Vielfaltspolitik uneingeschränkt zu akzeptieren.
    Man will die Mehrheit des deutschen Volkes durch strukturelle Maßnahmen, wie die GRÜNEN dies nennen, zum Umdenken zwingen .

    Die GRÜNEN wollen, als Vollstrecker des Gleichbehandlungsgebotes, die sexuelle Identität ins GG aufnehmen. Soll im GG verankert werden.

  145. #164 js389014 (19. Jan 2016 16:59)

    „Seehofer braucht Notarzt“

    Der Einzige, der einen Notdienst braucht, ist der mündige Bürger am Standort „Deutschland“!

  146. Diejenigen, die hinter die Schatten blicken können und die Lügen ihrer Kultur erkennen, werden von der Masse nie verstanden werden, geschweige denn, dass man ihnen glaubt
    (Plato)
    Jedes Mal, wenn wir Zeuge einer Ungerechtigkeit werden und NICHT HANDELN bringen wir unserem CHARAKTER bei in solchen Situationen PASSIV zu bleiben und verlieren dadurch vielleicht die Fähigkeit, uns selbst und die, die wir lieben, zu VERTEIDIGEN.
    (Julian Assange)

  147. #183 onemillioncat

    Da bin ich nicht so pessimistisch. Das deutsche Volk ist gerade auf seine eigene Art und Weise aufgewacht.

  148. #173 Bunte Einfalt (19. Jan 2016 17:13)

    Haben Steinmeier und Gabriel schon ihre «Besorgnis» zum Ausdruck gebracht?

    Garantiert nicht… besorgt sind diese Besorgnistypen nur, wenn es in die eigene Politausrichtung paßt. Da besorgt man sich dann auch über Dinge, die an den Haaren herbeigezogen sind. Aber bei Problemen, die gar ein Überdenken der eigenen Sichtweise als Konsequenz haben könnte, da begeben sich diese Typen lieber auf Tauchstation.

  149. Damit haben sich nicht nur die bislang herrschenden Blockparteien als Heimstatt von Feinden der Demokratie, sondern auch der so genannte öffentlich-rechtliche Rundfunk (diesmal in Form des SWR) als faktisches Instrument und Sprachrohr der vorgenannten Parteien entlarvt.

    Was das betrifft, würde ich mir die aktuellen polnischen Verhältnisse loben, wo eine demokratisch gewählte konservative Regierung solcherart Umtrieben gerade den Riegel vorgeschoben hat. Es ist also nur zu natürlich, daß darüber sowohl dieselben Parteien, die hierzulande einer Mitbewerberin die gesetzlich vorgeschriebene Teilhabe am demokratischen Diskurs verweigern, als auch deren Claqueure in Brüssel über das ihren polnischen Kollegen selbiger Färbung widerfahrene Unbill hyperventilieren.

    Ich würde im Falle des AfD-Landesvorstandes in Baden-Württemberg dies nicht auf sich beruhen lassen und – möglichst öffentlichkeitswirksam – rechtliche Schritte erwägen. Diesen offensichtlich unbelehrbaren Möchtegern-Demokraten sollte sobald als möglich der Spiegel entgegengehalten werden – möglichst kostenpflichtig, versteht sich.

  150. #135 Das_Sanfte_Lamm (19. Jan 2016 16:17)

    „Bei Weigerung bzw. Widerstand gegen die Vollstreckung der Abschiebung sofortige Inhaftierung, Beschlagnahme aller Wertgegenstände und des Bargeldes und Vollstreckung der Abschiebung innerhalb von 24 Stunden .“

    Im Prinzip: Ja!

    Siehe: Radio Eriwan…

  151. #180 Karl Martell hilf (19. Jan 2016 17:29)

    Ich habe inzwischen den Eindruck, dass alles nur inszeniert wird, damit die Bevölkerung sich nicht mehr dafür interessiert, welche Massen jeden Tag weiterhin unkontrolliert nach Deutschland eindringen. Es fällt doch auf, dass in den deutschen Medien keinerlei Bilder mehr von den Zuständen an den Grenzübergängen entlang der Balkanroute gezeigt werden. Es gibt keine Nachrichten über die täglichen Zugänge in unser Land. Unser Land geht unter (…)

    Ein wichtiger Aspekt. Wie entsetzlich es aussieht, kann man nur noch lokalen Meldungen entnehmen, nach denen ALLE Kommunen für 2016 mit noch gigantischeren Millionenheeren von Mohammedanern als schon 2015 (1,8 bis 2,5 Mio) planen. Z.B. hier:

    Das neue Jahr beginnt wie das alte Jahr endete“, sagt Sozialdezernentin Anette Reinders. „Wir müssen schauen, dass wir die Unterbringung und Betreuung der Flüchtlinge bewältigen.“ (…) Norderstedt hat im vergangenen Jahr 625 Menschen aus Krisengebieten aufgenommen – 150 weniger als es der Verteilungsschlüssel des Kreises verlangt. Diese Menschen kommen in diesem Jahr noch zu den über 600 neu zu erwartenden Flüchtlingen hinzu. Am Ende des Jahres 2016 werden also knapp 1400 Flüchtlinge in der Stadt leben. „Und die Kapazitäten reichen für die Unterbringung noch nicht aus.“

    http://www.abendblatt.de/region/norderstedt/article206937163/1400-Menschen-brauchen-eine-Unterkunft.html

    Und hier, die Polizei ist am Ende, auch wenn Politbeamte es immer noch in altbekannter Manier schönreden:

    Rund 2000 Einsätze hat die Polizei 2015 in den Hamburger Zentralen Erstaufnahmeeinrichtungen (ZEA) verzeichnet, wie aus Senatsantworten auf Kleine Anfragen des CDU-Bürgerschaftsabgeordneten Dennis Gladiator hervorgeht. Dabei wird es 2016 kaum bleiben: Viel spricht dafür, dass es in diesem Jahr noch mehr Polizeieinsätze geben wird, zumal der Senat mit einem ungebrochen hohen Zustrom von Flüchtlingen rechnet. Bis zu 3000 neue Plätze sollen pro Monat zur Unterbringung der Menschen geschaffen werden, überwiegend in den ZEA.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/polizeimeldungen/article206937977/Gewalt-in-Erstaufnahmen-nimmt-zu-Polizei-schlaegt-Alarm.html

    Und hier:

    Im Schnitt würden derzeit täglich rund 190 neue Flüchtlinge ankommen. An den Wochenenden seien es erheblicher weniger, an Spitzentagen auch mal über 200.

    *http://www.abendblatt.de/hamburg/article206941103/In-Hamburg-leben-700-Fluechtlinge-in-Zelten.html

    Kollaps.

  152. „Mit dem ersten Glied ist die Kette geschmiedet. Wenn die erste Rede zensiert, der erste Gedanke verboten, die erste Freiheit verweigert wird, dann sind wir alle unwiderruflich gefesselt.“
    -Cpt. Jean-Luc Picard

  153. Ist doch klar, dass dieser Linke Politabschaum von CDU/SPD/GRÜNE/DIELINKE, das Ziel verfolgt, die AfD aus den politischen Diskussionsrunden heraus zu halten.

    So können diese Linken-Nichtsnutze, Scheindebatten über das von ihnen selbst angerichtete Chaos führen und so tun als ob sie Lösungen hätten und außerdem für die Probleme könne man ja nichts, weil angesichts der vielen Menschen ginge es halt nichts anders.

    Die AfD wäre die Stimme des Volkes, welches unter der asylbedingten Zerstörung der ursprünglichen Lebensverhältnisse in seiner Heimat leidet.

    Diese Stimmen will man aus den Talk-Runden aber gezielt heraus halten, denn dann würden immer mehr Menschen begreifen, dass sie mit ihren Sorgen und Ängsten nicht alleine sind.

    Dadurch dass die AfD nicht in den Runden dabei ist, werden wir gleichzeitig zur Selbstverrherrlichung der Altparteien erleben, wie alle in der Elefantenrunde der Meinung sind, das man die AfD bekämpfen und Zerstören müsse und es ja nicht die Illegalen seien die Deutschland schaden sondern die AfD.

    Daran sieht man, das es gerade den Leuten von CDU und SPD gar nicht um Deutschland geht sondern sie futterneidisch und geifernd an den Fleischtrögen (Landtagsmandat) stehen.
    Für viele SPDler und CDUler, würde es bedeuten, das sie bei Einzug der AfD ihr Landtagsmandat verlieren werden und sich dann wieder eine ehrliche Arbeit suchen müssten, der ein oder andere vielleicht das erste mal in seinem leben.

    Für den ein oder anderen Studienabbrecher insbesondere bei den Grünen dürfte dies schwer werden.

    Kein Wunder, das z.B. die Göring-Eckart so vehement gegen die AfD geifert. Was würde die wohl machen wenn sie nicht mehr ihr BT-Mandat erhält wegen einer erstarkten AfD?

    Ich meine die hat sich über die Jahre mit ihrem sinn- und wertlosen Geschwafel eine fürstliche Altersvorsorge im BT „erarbeitet“. Aber bis zum Eintritt ins Altersgeld hätte sie nix zu tun und wer würde die Einstellen?
    Kann die überhaupt etwas außer mit erhobenem Zeigefinger herum zu laufen? Hat die je was gelernt?

    Es wird Zeit das wir die Links-Grünen Deutschlandnichtsnutze endlich aus den Parlamenten wählen, ebenso Merkel und ihre Links CDU.

  154. @ #191 Baerbelchen (19. Jan 2016 18:16)
    „700 Flüchtlinge in Zelten? Also hier sind es gerade minus 7°. *fiesgrins*“

    technisch kein problem,
    alles nur ne frage der heizleistung.
    die wiederum ist ne frage des heizungsgrösse,
    also des eingesetzten aggregates –
    was wiederum auswirkungen auf den
    verbrauch an kraftstoff hat.

    um es kurz zu machen:
    sonn-verwoehnte orientanten sind teurer
    als zb robuste asylinge aus kalten gefilden.

    dem eskimo („inuit“) im iglu reicht ein
    teelicht fuer kampftemperatir null grad,
    beim schlafen loescht der auch das licht.
    weil er allein kulturell intelligent ist

    der edel-asyling („merkel-syrer“) fordert
    mind 30C, er kennt weder lichtschalter noch thermostat noch tueren gegen zugluft.

    schau dir mal die „asylingsheime“ nachts an:
    hell erleuchtet, fenster auf, alle in t-shirt

  155. Von politischer Einflussnahme auf den SWR kann man wirklich nicht sprechen, auch nicht davon, dass sich der Sender dem Druck der Politiker gebeugt habe. Für den SWR gab es keine andere Möglichkeit als die AFD nicht teilnehmen zu lassen. In beiden Bundesländern sind die Minsterpräsidenten bei den Bürgern sehr beliebt. Man hätte es den Zusehern in Baden-Württemberg nicht vermitteln können, dass der Stuhl des Ministerpräsidenten Winfried Kretschmanns frei geblieben wäre, man hätte es den Zusehern in Rheinland-Pfalz nicht vermitteln können, dass der Stuhl der Minsterpräsidentin Malu Dreyer leer geblieben wäre. Beide Ministerpräsidenten sind auch Repräsentanten der deutschen Willkommenskultur, die ohne ihre Anwesenheit in einer solchen Sendung hätte beschädigt werden können. Der SWR hat hier nach einer sorgfältigen Güterabwägung zugunsten der Rundfunkteilnehmer entschieden und kam zu den Ergebnis, das Recht der Rundfunkteilnehmer, ihre Minsterpräsidenten zu sehen, darf nicht beschnitten werden. Ein durch Gebühren finanziertes Fernsehen muss sich nach den Wünschen seiner Teilnehmer richten. Wenn der SWR hierbei etwas gelernt hat, dann doch das, dass man den Wünschen der Bürger, ihre Ministerpräsidenten zu sehen, möglichst oft nachkommen sollte.

  156. Wen die Frauen die Burka nicht tragen sollen, soll das Tragen von Burka zu Pflicht gemacht werden.

    Wenn mit AfD nicht mal diskutiert werden soll zeigt das das Ende der jetzigen politischen System. Dann haben die jetzigen Politiker das Märchen vom König Trajan mit den Eselsohren gar nicht gehört. Dann pfeifen die Spatzen von allen Dächer- „König Trajan hat Eselsohren!“

    Gerade das verbotene hat die größte Anziehungskraft.

  157. Na also: Jetzt erst recht. Super Werbung für die „Demokraten“. Die Partei, die Partei, die hat immer Recht…
    AFD sollte sich bei den Idioten bedanken

  158. Ein sehr anspruchsvolles Video will ich euch nicht vorenthalten:

    Rainer Mausfeld: „Warum schweigen die Lämmer?“ – Techniken des Meinungs- und Empörungsmanagements

    https://www.youtube.com/watch?v=QlMsEmpdC0E&feature=youtu.be

    Veröffentlicht am 15.09.2015
    Vortrag an der Christian Albrechts Universität Kiel, am 22.06.2015:
    Warum schweigen die Lämmer? Demokratie, Psychologie und Empörungsmanagement.
    Prof. Dr. Rainer Mausfeld
    Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
    Der Vortrag beschäftigt sich mit einem oftmals als ‚Paradoxon der Demokratie‘ bezeichneten Spannungsverhältnis zwischen Volk und Eliten: Demnach könne es in einer Demokratie beispielsweise passieren, daß, wie Aristoteles bemerkte, „die Armen, weil sie die Mehrheit bilden, das Vermögen der Reichen unter sich teilen.“ Aus Sicht der jeweils herrschenden Eliten sind Demokratien daher mit einem besonderen ‚Stabilitätsproblem‘ behaftet….

    ———-

    Vielleicht klärt es einiges auf, warum vieles für uns Bürger so verwirrend und irre ist, was wir so alles verkauft bekommen.

    Macht euch selber ein Bild und schaut es euch bis zum Ende an.
    Es lohnt sich.

    Für manche ist es evtl. erschreckend, danach eine andere Sicht der Dinge zu sehen.

    „Es wird immer viel schlimmer gespielt, als man es sehen soll.“

  159. Bitte diese Frau Dreyer nur noch beim vollen Namen zitieren Malu ist KEIN Name es ist eine Abkürzung. Sie heisst Maria-Luise Dreyer, basta. Oder sagen sie zu Franz-Josef Strauss auch FraJo ?

  160. @#117 Babieca (19. Jan 2016 16:03)

    Wir wissen was momentan los ist. Aber mir fällt gerade etwas wieder ein. Und es stellt die These, dass Moslems grundsätzlich gegenüber Frauen in Gänze Barbaren sein müssen in Frage. Damit ist momentan nicht geholfen, aber ich will das mal bringen:

    Ich war während des Studiums mal auf dem Bachhauseweg. Plötzlich war ich von einer Gruppe kleiner Türkenjungs umringt, die sich mir anschlossen.
    Sie schienen mich öfter beobachtet zu´haben. Einer meinte: „Du gehst hier immer alleine, hast du keine Freundin“
    Ich sagte: „momentan nicht“.
    „Aber du mußt doch eine heiraten können“ schallte es zurück.
    Jetzt mußte ich sie provozieren; denn das war zu drollig:
    Ich meinte: „Ach Frauen bringens doch nicht“

    „Doch, doch, doch doch“

    tönte es mehrstimmig zurück. Es war kurz vor meiner Wohnung und wie sich das auflöste weiß ich nicht.

    Ich meine das spricht dagegen, dass Moslems grundsätzlich zu Frauen hassenden Bestien erzogen werden müssen. Die waren vielleicht 8-10 Jahre. Wußten schon was Frauen waren und schienen begeistert davon. So habe ich das bisher interpretiert.
    Wir haben momentan eben vorwiegend das Problem der archaischen Männer aus Nordafrika. Was die restlichen Islam-Probleme natürlich nicht weg transformiert.

  161. „Malu“ Dreyer bezieht ihr Monatssalär vom Steuermichel u. er hat somit auch ihr Gebiß bezahlt. Während der arme Michel nur häßliche Stahlplatten an Haken zwischen die restlichen angefeilten Zähne bekommt. Ich weiß wovon ich rede.

    Im übrigen bin ich aufstockende Rentnerin, bekomme also vom Steuermichel rd. 210 Euro monatl. zur kleinen Rente von rd. 470 Euro dazu, wovon ich alles bezahle, auch Miete usw. u. komme (noch) bequem hin.

    Neulich mußte ich auf dem Sozialamt den Nachfolgeantrag stellen u. der Sachbearbeiter frug mich wieder, wieviel Geld ich denn daheim u. in meiner Tasche hätte.

    Da er vom letzten Vierteljahr sämtlich Kontoauszüge im Original vorliegen u. ich die Woche davor erst 100 Euro abgehoben hatte, sagte ich wahrheitsgemäß 50 Euro daheim u. 35 in der Tasche.

    Ich bin dem Steuermichel dankbar, daß er mich unterstützt; aber ich verachte diese ganzen hochbezahlten Politbonzen u. ihre kuschenden Beamten…

  162. Elefantenrunde im SWR:
    Ping
    Pong

    Ping
    Pong

    Ich hoffe Sie Haben Verstanden
    Ihe Demokratie Verteidiger
    Winfried Kretschmann und Malu Dreyer.
    PS noch Fragen bitte an C.Roth Bundesvice wenden

  163. Wäre spätestens jetzt mal an der Zeit, dass die Polenl kräftig gegen die Bevormundung ankontert: Ihr hochnäsigen deutschen Politgrößen: wer selbst im Glashaus sitzt, darf nun wirklich nicht mit Steinen werfen! Lasst uns endlich in Ruhe und kümmert Euch stattdessen um Eure eigene hochdefizitäre Demokratie!

  164. HALLO!?!

    IST die MODERATION noch aktiv?
    Seit dem Schichtwechsel (ca. 17 Uhr) geht bei mir nix mehr mit Beiträgen.

  165. Alles was diese sogenannten „Gutmenschen“ hier mit uns „Normaldeutschen“ anstellen hat nur ein Ziel: Der Ethnozid des Deutschen Volkes – der Ethnozid ganz Europas. Details zu diesem absolut widerwärtigen und teuflischen Plan offenbart uns Prof. Michael Vogt auf dem Kongress der Anti Zensur Koalition in der Schweiz:
    https://www.youtube.com/watch?v=LIFX7kfN-hs
    Bitte an andere die dies noch nicht wissen weitergeben ! Es bleibt uns nicht mehr viel Zeit.

  166. Dreyer wird auf ihrer FB-Page geradezu zerbombt!
    Die Landtagswahlen 2016 kommen.

    Die AfD wird auch ohne TV-Lügenmedien-Elefantenrunde alles hinderliche plattwalzen.

  167. #2 nicht die mama

    Malu Dreyers selbstgewählter Verkindlichung ihres Vornamens …

    Malu klingt natürlich modern, progressiv und avantgardistisch, wohl ganz zu einer SPD-Spitzenpolitikerin und Ministerpräsidentin passend. Wie ewiggestrig, altbacken und nach Heimchen am Herd klingt dagegen ihr ‚Klarname‘ Maria Luise – fast schon wie ein BDM-Mädel vor 70 Jahren. Ähnlich progressiv gibt sich auch der Vorzeige-Grüne und ehemalige PUTZ-Truppenkommandeur Joschka F., alias Joseph Martin, der das in Deutschland geschafft hat, was sonst nur in Bananenstaaten oder sonstigen Diktaturen möglich ist: Keine abgeschlossene Schul- und Berufsausbildung, dann über eine politkriminelle Laufbahn zum dauerhaft staatsalimentierten Außenminister und stellvertretenden Regierungschef.
    Der deutsche Wähler hat schon lange fertig!

  168. @ #209 INGRES (19. Jan 2016 18:55)

    Als Saatfeld, Gebärmaschine u. Köchin hat die Muselmanin einen gewissen Wert.

  169. #199 Erbsebsuppe…

    Dadurch dass die AfD nicht in den Runden dabei ist, werden wir gleichzeitig zur Selbstverrherrlichung der Altparteien erleben, wie alle in der Elefantenrunde der Meinung sind, dass man die AfD bekämpfen…

    Man muss sich nur einmal die ‚Elefantenrunden‘ unmittelbar vor und nach der Wahl anhören: Jedesmal hört man von den Systemparteien vorher, dass man in erster Linie den Einzug der Rechten in die Parlamente verhindern will und nach der Wahl die Erleichterung darüber, dass man die ‚rechten‘ Parteien klein gehalten und den Einzug dieser ‚Hetzer‘ in die Parlamente erfolgreich verhindert habe. Kein Wort darüber, was man in Zukunft überhaupt verbessert und wie man das Land nach vorne bringen will. Dieses Pack denkt nur an sich und an die eigene Machterhaltung. Allein schon deshalb wünsche ich mir, dass die Etablierten krachend auf die Schnauze fallen.

  170. #218 Maria-Bernhardine (19. Jan 2016 21:22)
    @ #209 INGRES (19. Jan 2016 18:55)

    Als Saatfeld, Gebärmaschine u. Köchin hat die Muselmanin einen gewissen Wert.

    ————————————–

    Ich weiß nicht wie die kleine Türken-Jungs 5/7 Jahre später gedacht haben, aber das war von denen so nett formuliert, ich meine die mochten Frauen. Aber ich hab auch heute durchaus zum ersten mal Zweifel gehabt, ob ich das damals richtig interpretiert habe.

    Aber wieso fragen die ob ich eine Freundin hätte?
    Und dann: dass ich doch eine heiraten können müsse.
    Wie kann man das interpretieren? Und das war so unschuldig formuliert? Oder deutete das bereits auf Hirnwäsche?

    Auch ich habe mit 6 Jahren nur gewußt dass man Frauen heiraten kann und wollte das mit 6 Jahren auch und hatte schon eine ausgewählt.

  171. #217 Maria-Bernhardine

    Oder das grüne Luder „Ska“ Keller, korrekt Franziska Keller.

    Jep, das ist auch so eine Sinnbefreite. Es gibt einen peinlichen grünen Werbespot (nach unten scrollen), in dem die neu nach Straßburg ins EU-Parlament ‚gehobene‘ Grüne Terry (aka Theresa) Reintke von Ska Keller und Jan Philipp Albrecht auf mehr als infantile Weise ‚begrüßt‘ werden. Wenn man meint, unterirdischer geht’s nicht mehr, kommt irgendein/e Grüne/r daher und unterbietet das noch.

  172. @ #221 INGRES (19. Jan 2016 22:51)

    Also bis gestern hatte ich das mit den Türken-Jungs immer aus unserer Perspektive interpretiert.

    Aber man kann das natürlich so sehen, dass denen bereits eingebleut war, dass ein Mann unbedingt eine Frau bei sich haben muß. Was ja nun nicht schlimm ist, aber es kann natürlich so gemeint sein, dass er sie als Eigentum bei sich hat.

    Damit könnte die Frage nach dem „eine heiraten können“ übereinstimmen.

    Aber die Frage nach der Freundin paßt da nicht rein, das ist doch unser Konzept. Und das „dochj doch“ nach der Provokation. Gut das kann man auch als Bejahung des Nutzens einer Frau interpretiern.

    Aber alles in allem ergibt sich, dass der Islam den Jungs beigebracht hätte, dass Frauen eine unbedingte Notwendigkeit seien. Und das ist doch zunächst mal nicht zu verurteilen. Das íst bei uns alles viel kränker, unendlich krank!

    Schon irre, was so rauskommen kann wenn etwas 35 Jahre geruht hat.

  173. War im Osten genauso Aktuelle Kamera 19:30 läßt grüßen
    noch besser Montags nach dem alten Film „Der schwarze Kanal“ mit K.E.v.Schnitz, bevor das ler raus war hatte man schon umgestellt, und man mußte dazu aus dem Sessel, Fernbedienungen gab es noch nicht außer die angeheiratete „stell mal um“
    Einzig bei der NVA war es Pflichtfernsehen und man konnte nicht entweichen!!!

  174. Es ist aber auch die eigene Parteilichkeit des swr ( wie aller ARD- und ZDF-Anstalten usw ) die zu dieser Entscheidung geführt hat. Das ist eigentlich kein Diktat der Politik, sondern eher eine einvernehmliche Kumpanei von Medien und Politik. Genau wie immer !

  175. Eine der Demokratie zuträgliche ÖFFENTLICHE Rundfunkanstalt hätte die gesamte Veranstaltung abgesagt. Demnächst verbieten sie noch die Werbung für Pizza, weil die zu viele Kalorien hat!!!

Comments are closed.