Die Rapefugee-Party am Kölner Hauptbahnhof in der Silvesternacht hat auch den Macher des Online-Magazins „Reaktionär“ zu einigen politisch inkorrekten Überlegungen bezüglich des Zusammenhangs Islam und Gewalt gegen Frauen veranlasst.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

269 KOMMENTARE

  1. Toller Typ. So richtig profissionell, der Text schön gemacht, mit der Sprache richtig synchronisiert. So klar dass eigentlich jedermann verstehen kann

    Wer ist denn das, was macht der denn? Und wieso hat Youtube das noch nicht gelöscht? Ist doch schließlich rassistisch volksverhetzend.

  2. Was in Köln passiert ist hat aber doch nichts mit Islam oder Arabern zu tun – sondern mit Männern(!). Heute Abend gab es dazu in Mainz eine Demo mit dem Motto „Gegen sexualisierte Gewalt und Rassismus.“. Aufgerufen hatte dazu ein Aktionsbündnis, das unter anderem von Politikern der Parteien Bündnis 90/Grüne und Die Linke unterstützt wurde – also den üblichen Verdächtigen.

    „Sexualisierte Gewalt darf nicht nur dann thematisiert werden, wenn die Täter die vermeintlich ‚Anderen‘ sind: die muslimischen, arabischen, Schwarzen oder nordafrikanischen Männer“, betonte von Horst. Es sei für alle schädlich, wenn feministische Anliegen von Populisten instrumentalisiert würden, um gegen einzelne Bevölkerungsgruppen zu hetzen, wie das aktuell in der Debatte um die Silvesternacht der Fall sei.

    Die Linke-Bundesvorsitzende Katja Kipping sagte in ihrer Rede: „Sexismus ist kein Import aus dem Ausland. In Deutschland werden jeden Tag durchschnittlich 20 Vergewaltigungen angezeigt.“ Der größte Teil dieser Gewalttaten trage sich im familiären Kontext zu.

    Ja sicher im familiären Kontext – in arabischen oder türkischen Familien. Leute, die solche hirnrissigen Demos veranstalten erzeugen bei mir Brechreiz. Aber immerhin: 200 Teilnehmer waren nicht wirklich viele.

  3. Der Typ ist echt genial.

    Meine Fresse, warum wird so einer nicht Bundespräsident?!

    Er sollte politisch aktiv werden, vielleicht ist der Mann hinter der Maske das ja schon.

  4. mir fehlt Dr. Alfons Proebstl 🙁
    Entwickelt sich dort was neues, hat jemand Informationen?

  5. Hilden. Die Polizei hat einen 36-jährigen Flüchtling festgenommen, der am Freitagnachmittag in Hilden ein achtjährgies Mädchen missbraucht haben soll. Er hat zum Teil gestanden.

    Die schnappen sich wohl wirklich alles was
    bei drei nicht auf dem Baum ist.

  6. #5 KDL (16. Jan 2016 21:38)

    Was in Köln passiert ist hat aber doch nichts mit Islam oder Arabern zu tun – sondern mit Männern(!).[…]

    „Sexualisierte Gewalt darf nicht nur dann thematisiert werden, wenn die Täter die vermeintlich ‚Anderen‘ sind: die muslimischen, arabischen, Schwarzen oder nordafrikanischen Männer“, betonte von Horst. […]

    Ja sicher im familiären Kontext – in arabischen oder türkischen Familien. Leute, die solche hirnrissigen Demos veranstalten erzeugen bei mir Brechreiz. Aber immerhin: 200 Teilnehmer waren nicht wirklich viele.

    Servus,
    kennt ihr den Witz:
    Wohin fliegt ein schwuler Adler?
    Zu seinem Horst;-)!

  7. Angesichts der auch hier verlinkten Straftaten an unschuldigen Bürgern und der durch den sog. DS „Deutschen Staat“ diesbezüglich unterdrückten Meldungen sind das verm. nicht alle (100%) der von Arabern und Negern verübte Straftaten. Davon kann man ausgehen, fallen diese doch in die Hände der Executive. Über die undokumentierten Vorfälle wird man wohl nie etwas erfahren. Und das ist gut so, weil der Staat nicht mehr in der Lage ist, den/alle Bürger zu schützen.
    In den 80ern kehrten auch nicht mehr alle Teppichverkäufer in den Balkan zurück.

  8. Programmhinweis

    Morgen im Presseclub:

    Die Angst vor den Flüchtlingen – ist unsere Willkommenskultur am Ende?

    Die Kanzlerin spricht von einem „Paukenschlag“, ihre Parteifreunde von einer „Zeitenwende“. Seit den sexuellen Übergriffen an Silvester in Köln und anderen deutschen Städten hat sich die Debatte über den Umgang mit Flüchtlingen spürbar gewandelt. Das Klima ist rauer geworden in Deutschland, die Willkommenskultur scheint zu kippen.

    In vielen Teilen der Gesellschaft äußern Menschen Angst, Unbehagen oder Sorgen. Sie fragen sich, ob der Rechtstaat genug tut und in der Lage ist, die Normen und Werte unserer Gesellschaft gegenüber Straftätern durchzusetzen.

    Die Flüchtlingspolitik wird große Auswirkungen haben auf die wichtigen Landtagswahlen in drei Bundesländern im März. Rechte Parteien und Populisten sehen sich mit ihren Warnungen vor gefährlichen jungen Männer aus dem arabischen Raum bestätigt, die AfD ist im Aufwind. Die Große Koalition bastelt derweil eifrig an verschärften Gesetzen: Künftig sollen straffällige Ausländer sehr viel schneller abgeschoben werden können. Union und SPD scheinen sich auch einig zu sein, anerkannten Asylbewerbern künftig nicht mehr zu erlauben, sich dort niederzulassen, wo sie möchten. In Berlin diskutieren manche Unionspolitiker offenbar sogar, unter welchen Bedingungen man die Grenzen schließen könnte oder müsste. Die Opposition im Bundestag und Hilfsorganisationen warnen hingegen vor Hysterie und übereilten Reaktionen.

    Wie hat sich unser Land in den vergangenen zwei Wochen verändert? Ist es sinnvoll, die Gesetze zu verschärfen? Und wie kann Integration in dieser Stimmungslage gelingen?

    Gäste: Mariam Lau (Die Zeit), Peter Pauls (ksta), Christoph Schwennicke (cicero), Ulrike Winkelmann (seit 2014 Deutschlandfunk, vorher taz)

    http://www1.wdr.de/daserste/presseclub/sendungen/gaeste_koelnerskandal100.html

    Das Gästebuch ist offen, bereits 111 Beiträge:

    http://www1.wdr.de/daserste/presseclub/gaestebuch/gaestebuch_koelnerskandal100.html

  9. Schätze mal,dass das der Gauck ist.Ihr wisst schon, „korrekter“ Gauck ohne Maske, „inkorrekter“ Gauck mit Maske.

  10. WIR DÜRFEN NIEMALS VERGESSEN!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    SPD – CDU u. GRÜNE

    haben den

    Vergewaltigungspogrom

    Massenschändungen

    Demütigungen

    u. Raub

    durch moslemische Asyl-Invasoren an dt. Mädchen und Frauen erst möglich gemacht!

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Köln wird in die Geschichte eingehen für einer der größten Massenschändungen dt. Mädchen und Frauen.

    Danke Merkel.. Das haben sie geschafft!

  11. Die Schildmaiden könnten der Puffmutter Ferkel ganz schön das Geschäft versauen

    Nachdem die nordamerikanischen Wilden beschlossen hatten, aus diesem unserem deutscher Rumpfstaat genannten europäischen Indianerreservat einen Vergewaltigungsfreizeitpark für die Sittenstrolche aus aller Welt zu machen, ließen sie ihre Puffmutter Ferkel ja gehörig die Werbetrommel rühren und wahrlich, es setzte sich auch ein großer Zug Sittenstrolche in Marsch. Die Spötter sagten ja damals, daß von nun an die Frauen und Mädchen die Wahl hätten, entweder als Schildmaiden jeden Tag aufs neue mit den fremdländischen Eindringlingen um des Lebens süße Beute zu fechten, um dann am Abend ihren wohl verdienten Met aus den Schädeln der erschlagenen Feinde schlürfen zu können oder aber sich den Eindringlingen als lebende Gummipuppe zur Verfügung zu stellen. Noch ist zwar keine Schildmaid gleich der Johanna von Orleans, Herwör oder Eowyn aufgetreten, aber das will nicht allzu viel heißen, da sich ja bisher auch das Gemetzel in recht engen Grenzen hält…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  12. @flüchtling.net

    Der Reaktionär wurde schon mal Gelöscht von Youtoube. Aber er ist wieder da. Hura!!!

    So geht Thailand mit

  13. Ein Kultur- bzw. Religionsvergleich also. Als wäre das Zusammenleben von uns Weißen mit nichtmohammedanischen Negern oder Orientalen irgendwo auf der Welt machbar.

    Was wähle ich, wenn ich nur PEPSI oder COKE zur Auswahl habe?
    (natürlich Mineralwasser)

    Was wähle ich, wenn ich mich nur zwischen Pest und Cholera entscheiden kann?
    (lege mir einen leichten Schnupfen zu)

    Was wähle ich, wenn ich mich zwischen der Spass- und Pornokultur der WWG und dem Mohammedanismus entscheiden muß?
    (als rückwärtsgewandter Reaktionär natürlich unsere deutsche Kultur, von der vor der von den christlichen Demokraten eingeleiteten geistig-moralischen Wende in den 1980er Jahren zumindest noch Restbestände erkennbar waren)

    Noch wesentlich unappetlicher als die Stilhöhe des Vortrages, die selbst Axel Springer SE (BILD) und BERTELSMANN (RTL) vor Neid erblassen ließe, finde ich die Nichterwähnung der Überfälle der WWG, auf den Irak, Afghanistan, den Abwurf von Möntschenrechts- und Demokratiebomben auf Libyen, das Zündeln in Ägypten und Syrien.

    100-prozentig kompatibel mit dem Neocon-Format „Haltet den Dieb“, als hätten wir hier in Mitteleuropa die geringsten Probleme mit den Mohammedanern, wären wir Weißen im Besitz eigener Nationalstaaten.

    Gehöre als ungehobelter Vorstadtproll zwar durch und durch zum Pack, aber wenn ich etwas nicht bin, dann Charlie. Die Unterbekleidung von Mohammedanerinnen interessiert mich nicht die Bohne, nehme es auch als eine sinnlose Beleidigung wahr, solche Karikaturen öffentlich auszustellen. Und wäre ich so veranlagt, daß es mich interessierte, lebte ich solche Neigung sicherlich nicht auf dem Marktplatz aus.

  14. @ #2 coastguard18

    Ist das Torsten Sträter?

    Tritt u.a. bei dieter nuhr (‚IsalmISTEN?‘) auf, als dhimmi unter Allah & ‚rein‘en Q8:37 Muslimen 9:29 ‚mit wiSSentlicher Unterwerfung und sich gedemütigt fühlen‘ (was ist daran ‚religiös?‘)

    … zu 99.9% weis ich wer es ist.

  15. OT aber immer wichtig! Bei solchen Gestalten soll man nachts noch ruhig schlafen können!

    POL-OL: Oldenburg: Wer kennt die Tatverdächtigen? +++ Polizei veröffentlicht Phantombilder +++ 31-jährige Frau von fünf unbekannten Männer überfallen, sexuell belästigt und ausgeraubt

    Die Polizei ist auf der Suche nach den Tatverdächtigen, die am Mittwoch, 13. Januar 2016, eine 31-jährige Frau in der Oldenburger Innenstadt überfallen, sexuell belästigt und ausgeraubt haben.

    Die Männer drückten die Frau gegen eine Wand und hielten ihren Mund zu. Anschließend stahlen sie die Armbanduhr der Frau, griffen an ihre Brüste und versuchten das Mobiltelefon zu stehlen, was misslang.

    Die Tat spielte sich im Nikolaiviertel im Bereich des Lambertihofs und des Nikolaigangs ab. Bei drei Tatverdächtigen ist es inzwischen gelungen, Phantombilder zu erstellen.

    Wer kennt die abgebildeten Männer?
    (DIE WILL ICH GAR NICHT KENNEN! !!!)

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68440/3226016

  16. Genial wie immer?
    Wieso wechselt er so oft die Krawatte?

    Hoffe er sabbert nicht schon. Nur Spaß……..

  17. In Köln demonstrieren jetzt täglich Gruppen von Arabern und halten riesige Schilder in die Kameras: „Gegen Rassismus und Sexismus.“

    Genau. Rassisten haben die 500 Frauen in Köln vergewaltigt. Nazis. Pegida- und AfD- Leute.

    (Und was ist Sexismus. Ein Verbrechen? Eine Straftat? Wann wurde ein Vergewaltiger je wegen „Sexismus“ ins Gefängnis gesteckt. Die Araber sind keine Sexisten, sie sind Sexualverbrecher, Vergewaltiger.)

    So ist diese Botschaft. Diese Konditionierung. Der Mensch lernt durch Wiederholungen.

    Natürlich haben Linke Ratten diese Schilder gemalt und den Arabern in die Hand gedrückt.

    Welch´ eine Verhöhnung der Opfer.

    Nur vergleichbar mit der Verhöhnung der Polen, als sie alljährlich der 15 000 ermordeten Offiziere und Intellektuellen im Wald von Katyn, gedenken mussten- ermordet von den Nazis. Obwohl jeder wusste, dass es die Russen waren, der NKWD.

    In ein paar Jahren wird in den Schulbüchern geschrieben stehen, dass Nazis die Frauen vergewaltigten und die Flüchtlinge ihnen heldenhaft zur Seite standen und die Nazis vertrieben.

  18. Ich bin als Juso und Mann damals nicht auf die Strasse gegangen und habe Flugblätter für die Gleichberechtigung von Mann und Frau verteilt, damit mir einerseits die Linken alle Frauen als Produktionsnutten oder anderseits die Moslems alle Frauen als Sexobjekte heute im Toleranzgeschwätz verkaufen und verlügen wollen!!!

    Was die Frauen damals allerdings wollten, scheint mir heute mehr denn je fragwürdig!!!

    Evtl. muss man sich als Emanzipierter auch einfach nur von der Emanzipation emanzipieren?

    Das wird vielen Gutmenschen noch große Schmerzen bereiten.

    Aber in einem Meer aus Tränen, lernt man zu schwimmen oder geht unter…

  19. OT Hallo PI Team,

    ich bin neu bei PI und hatte mich vor einigen Tagen bei PI registriert. Ich habe einige Fragen bzgl. der Funktionen.

    Wie kann ich meine geschriebenen Kommentare wieder finden? Falls jemand meine Kommentare auch kommentiert, gibt es eine Funktion dies auf der Seite aufzurufen? Gibt es eine „gefaellt mir“ Taste?

    Danke fuer eure Hilfe und ein gutes Wochenende.

  20. Ich liebe diesen Typen!
    Am Anfang fand ich seine verbalen Stil etwas abstoßend, aber abstoßend ist eher diese riesengroße Verlogenheit, mit der wir es hier in Europa zu tun haben!

  21. Afghanen-Invasor drückt auf typische Moslemart seine totale Verachtung
    Dankbarkeit gegenüber Schwedens politisch verordneter Selbstunterwerfung Willkommenskultur aus.

  22. #36 WahrerSozialDemokrat

    „Aber in einem Meer aus Tränen, lernt man zu schwimmen oder geht unter…“

    Ganz vielen Dank! Geweint habe ich wegen der Schönheit Ihrer unvergleichlichen Aphoristik!!!!

    Eines dürfte doch jedem klar sein: Tränen lügen nicht.

    „Mike Holm – Lagrimas no mienten“

    https://www.youtube.com/watch?v=SK6QCvkEvic

  23. Im SPD-Faschismus des Kalifats Al-Kraft sind Sharia-Polizeien erlaubt, autochthone Bürgerwehren hingegen verboten:

    http://www.welt.de/regionales/nrw/article146318412/Bleiben-die-Scharia-Polizisten-ohne-Strafe.html

    Bleiben die Scharia-Polizisten ohne Strafe?

    Vor über einem Jahr schockierten sogenannte Scharia-Polizisten in Wuppertal die Republik. Doch noch ist kein Verfahren eröffnet. Womöglich waren die Auftritte der Salafisten gar nicht rechtswidrig.

    http://www.derwesten.de/region/polizei-verhindert-buergerwehr-streifen-in-moenchengladbach-id11468951.html

    Polizei verhindert Bürgerwehr-Streifen in Mönchengladbach
    16.01.2016 | 18:14 Uhr

  24. Die Polizei Schleswig-Hohlsteins raubt indirekt mit:

    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Segeberg/Nachrichten-aus-Segeberg/Hartenholm-Ueberfallopfer-kritisiert-Polizei

    Auch die Mutter seiner Lebensgefährtin Maja, Bianca Jonas, ist ebenso wie Jonas nicht gut auf die Ordnungshüter zu sprechen. In der Pressemitteilung und dem Zeugenaufruf der Polizei sei mit keinem Wort erwähnt worden, dass die Täter Ausländer seien. „So was darf man doch nicht totschweigen“, meint die Betreiberin des Kaltenkirchener Bürgerhauses.

    Jonas war am Dienstag gegen 18 Uhr zu Fuß von der Arbeit auf dem rund 800 Meter langen Heimweg, als ihm zwei Männer auf Fahrrädern entgegenkamen. Sie stoppten vor ihm. „Hast Du Uhrzeit?“ wurde er in gebrochenem Deutsch von einem gefragt, der sich vor ihm aufbaute, während der andere von der Seite auf ihn zuging. Plötzlich merkte Jonas, dass dieser Mann ihm sein Portemonnaie aus der Gesäßtasche klauen wollte. „Als ich ihn wegschubste, schlug mir der andere auch schon ins Gesicht“, schildert das Opfer den Vorfall, „dann wurde ich auch noch getreten.“

  25. Habe jetzt schon mehrfach gehört, dass Algerien und Marokko sich weigern ihre kriminellen Scheinsyrer zurückzunehmen.

    Da stellt sich mir ganz unweigerlich die Frage, warum fürhren wir mit unseren Nachbarn den Franzosen, denn keinen Militärschlag gegen diese Rückzugshorte für islamische Verbrecher?

    Wir könnten doch eigentlich den gesamten Maghreb besetzen und unter europäische bzw. deutsch/französische Verwaltung und Kontrolle bringen, dies würde zudem Europa sehr viele Vorteile bringen, auch geostrategischer Natur. Von Marokko´, Algerien und Tunesien geht eine permanente Gefahr für Europa aus, indem von dort aus immer wieder hochgefährliche kriminelle Invasoren und Raubnomaden zu uns stoßen. Weiterhin sind es die Länder die für das Übersetzen der gesamten Schwarzafrikanischen Elendsmigranten verantwortlich sind, deshalb wäre ein Militärschlage gegen diese Wurzeln des Terrors mehr als gerechtfertigt.

    Und die Zivilbevölkerung dieser Länder die vom Islam auch die Schnauze voll haben würden es uns danken, weil ihre Länder endlich zu wirtschaftlicher Blüte kämen und dort alle Auskommen durch Arbeit hätten.

  26. #27 Vielfaltspinsel (16. Jan 2016 22:19)

    Ein Kultur- bzw. Religionsvergleich also. Als wäre das Zusammenleben von uns Weißen mit nichtmohammedanischen Negern oder Orientalen irgendwo auf der Welt machbar.

    Oh, durchaus, wenn auch an einem überraschenden Ort. Auf St. Helena. Dort leben seit ca. 200 Jahren madegassische Neger, deren Vorfahren seinerzeit als Sklaven nach St. Helena gebracht wurden. Das soll angeblich gut funktionieren.

    Man achte auf die Randbedingungen: sie sind eine kleine Minderheit. Es gibt keine Grosstädte, wo sie in der Anonymität untertauchen könnten, sondern vielmehr 2 Kleinstädte und ansonsten Dörfer.

    Es gibt keinen Karstadt und auch keinen Aldi. Ansonsten funktioniert die Welt dort so, wie in den Romanen von Agatha Christie beschrieben.

    Ein Neu-Zuzug erfolgt übrigens nicht. Aus den genannten wollten die „Flüchtlinge“ nicht dorthin.

  27. #17 johann (16. Jan 2016 22:04)

    Das Gästebuch ist offen, bereits 111 Beiträge:

    http://www1.wdr.de/daserste/presseclub/gaestebuch/gaestebuch_koelnerskandal100.html

    Eine bodenlose Unverschämtheit:

    Kommentar von „Arno Schmidt“, heute, 22:20 Uhr:

    Wann bekommen wir Aufklärung, wieviel von der Berichterstattung Hysterie und wieviel Realität ist? Die Dame aus Frankreich im IF hat m. E. zu Recht gesagt, dass die Reaktionen hier hysterisch seien. Kann es sein, dass „tausende von jungen männlichen Migranten“ auf einem zentralen Platz einer Metropole in der Neujahrsnacht auf keinem Handy-Video zu sehen sind? Wie ist es rein physikalisch und physisch möglich, dass eine Frau hunderte von Händen überall oder in allen Körperöffnungen spürt? Wie kann so etwas unkommentiert wie ein Tatsachenbericht gesendet werden? Sollten Berichte nicht etwas zurückhaltender und reflektierter sein? Was ist das, wenn nicht Stimmungsmache?

    Was für ein Wixxer!!!

  28. #6 Bamboocha

    Er sollte politisch aktiv werden, vielleicht ist der Mann hinter der Maske das ja schon.

    Bernd Lucke dürfte es wohl nicht sein, und Olaf Henkel schließe ich auch mal aus.
    😀

  29. Wer in Kassel den faschistischen Blockparteien einen Denkzettel verpassen will, kann nur AfD wählen:

    http://www.hna.de/lokales/wolfhagen/fraktionen-kassel-wollen-keine-zusammenarbeit-6038392.html

    Kreis Kassel. Mit 21 Kandidaten wird die Alternative für Deutschland (AfD) zur Kreistagswahl am 6. März antreten. Ob sie den Sprung in das Kreisparlament schaffen, ist ungewiss.

    Für die anderen Parteien steht allerdings jetzt schon fest: Eine Zusammenarbeit mit der AfD wird es nicht geben.

    „Wir distanzieren uns von der AfD“, sagt Dr. Bärbel Mlasowsky, Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler Landkreis Kassel (FWG). Eine Zusammenarbeit werde es nicht geben. „Sollten sie tatsächlich in den Kreistag einziehen, werden wir sie ignorieren“, so Mlasowsky.

    „Wir brauchen die AfD nicht im Kreistag. Der Landkreis Kassel kümmert sich vorbildlich um die Flüchtlinge in seiner Obhut“, sagt Timon Gremmels, Landtagsabgeordneter und Vorsitzender der SPD im Kreis Kassel. Sollte der Partei der Einzug in den Kreistag gelingen, „wird es von uns aus keinerlei Kooperation mit der AfD geben“. Die Partei biete keine Lösungen, sondern schüre nur Vorurteile.

  30. #41 KnackWurscht Esserin

    hallo, ich bin auch erst seit ein paar Monaten hier und muss vorab leider sagen, dass es diese Funktionen leider nicht gibt. (hab sie auch schon vermisst)

    Trotzdem ist dies eine sehr interessante und schöne Seite, wo ich Ihnen viel Freude beim Lesen und Posten wünsche.
    Normalerweise bekommt man hier recht schnell eine Antwort, wobei es heute etwas ruhiger ist.

    Liebe Grüße von einem der zum Pack gehört 🙂

  31. Mohammedaner erklärt im Lügen-SPIEGEL den Ungläubigen die Welt und fordert unverschämt:

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/koeln-uebergriffe-sozialarbeiter-ueber-straffaellige-nordafrikaner-a-1072384.html

    Straffällige Nordafrikaner: „Diese Jugendlichen haben gar keine anderen Möglichkeiten“

    Ein Interview von Peter Maxwill

    Einwanderer aus Nordafrika stehen seit den Silvester-Übergriffen unter Generalverdacht. Vielen bleibt nichts anderes, als zu stehlen, sagt der Düsseldorfer Sozialarbeiter Samy Charchira. Er fordert: Deutschland muss mehr für die jungen Männer tun.

    Wir müssen gar nichts für Räuber, Mörder und Vergewaltiger tun!

  32. #41 KnackWurscht Esserin (16. Jan 2016 22:38)

    Wie kann ich meine geschriebenen Kommentare wieder finden? Falls jemand meine Kommentare auch kommentiert, gibt es eine Funktion dies auf der Seite aufzurufen? Gibt es eine „gefaellt mir“ Taste?

    Nein! Und ist auf PI-News so auch nicht gewünscht…

    Alles im Kommentarbereich ist eine fortlaufende Diskussion, mal wird man gelesen und mal nicht… ob es gefällt oder nicht, erlebt man in der Diskussion und nicht durch einen oder anderen Kommentar.

    PI-News verfolgt keine Profilierung oder Promotion von Kommentatoren, deswegen alles auf minimale Kommentarfunktion (unabhängig von DDos-Angriffe und so) beschränkt.

    – Jeder muss im fortlaufenden Kommentarbereich, seinen eigenen Kommentar bzw. Antworten darauf unabhängig selbständig überprüfen.
    – Was einmal steht, falls Moderation nicht eingreift, steht dann auch ggf. isoliert für sich.

    —-

    Viel Spaß bei PI-News!

    Mein ich ganz ehrlich.

  33. #41 KnackWurscht Esserin (16. Jan 2016 22:38)

    ich bin neu bei PI und hatte mich vor einigen Tagen bei PI registriert. Ich habe einige Fragen bzgl. der Funktionen.

    Herzlich Willkommen. Eine kluge Entscheidung.

    Wie kann ich meine geschriebenen Kommentare wieder finden?

    Nach dem anklicken des Buttons „Submit“, erscheint dein Kommentar als aktueller bzw. letzter.

    Falls jemand meine Kommentare auch kommentiert, gibt es eine Funktion dies auf der Seite aufzurufen?

    Nein! Durch lesen der Kommentare sieht man ob jemand auf den eigenen Kommentar reagiert hat.

    Gibt es eine „gefaellt mir“ Taste?

    Nein!

    Das gibt es nur auf dem Notfallblog: https://newpi.wordpress.com/

  34. #51 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (16. Jan 2016 22:55)

    Habe jetzt schon mehrfach gehört, dass Algerien und Marokko sich weigern ihre kriminellen Scheinsyrer zurückzunehmen.

    Da stellt sich mir ganz unweigerlich die Frage, warum führen wir mit unseren Nachbarn den Franzosen, denn keinen Militärschlag gegen diese Rückzugshorte für islamische Verbrecher?

    Wir könnten doch eigentlich den gesamten Maghreb besetzen und unter europäische bzw. deutsch/französische Verwaltung und Kontrolle bringen, dies würde zudem Europa sehr viele Vorteile bringen, auch geostrategischer Natur.

    Soweit sind wir erst dann, wenn alle Neger „hier“ sind und wärmere Gefilde absolut negerfrei sind.

    Be surprised.

  35. #23 Grenzedicht

    Bezug auf das Video:

    https://www.youtube.com/watch?v=b1_NVr3wIM8

    Die Männer??? Die gerade gemachten Erfahrungen haben aber anscheinend immer noch nicht ausgereicht, um das seit Jahrzehnten indoktrinierte, Multi – Bunti – wir – haben – uns – alle – lieb, -alle – sind – gleich – Dogma zu überwinden und zu differenzieren

    Denn, ich bin auch ein Mann, aber in meiner Kultur, wurde mir der Respekt vor Frauen gelehrt. Und ich fühle mich durch die ständige Pauschalisierung, meines Geschlechts, diskriminiert

    Es macht einen auch irgendwie einfach nur traurig, dass offensichtlich, junge Frauen, nicht einmal dann die Vorteile, unser bis dato, hiesigen, kultivierten, zivilisierten, Kultur, insbesondere auch im Hinblick des Respekts vor dem anderen Geschlecht schätzen.

    Eine solche Kultur, des Geschlechts -übergreifenden Respekts, vor und zu einander, sind die Werte – Grundlagen ( Das elementare Fundament) einer jeden hoch entwickelten, kultivierten, Zivilisation (Gesellschaft Nation).

    Nicht zu ändern, dass Land ist eh verloren! Eben auch wegen solcher jungen, naiven, unbekümmerten, zu über Toleranten, erzogenen – Gutmenschen, wie eben die hier dargebotenen Protagonistinnen!

    Deutschland, aber auch insbesondere IHR FRAUEN, wacht Bitte endlich auf!

    Wir haben keine Zeit mehr!

  36. Aus dem Gästebuch zum morgigen Presseclub:

    Kommentar von „Max“, heute, 22:17 Uhr:

    Kommentar von „Armin von Yorck“, heute, 21:24 Uhr: Da haben Sie ein wahres Wort gesprochen und man kann es gar nicht oft genug wiederholen!!! Das stinkt zum Himmel! „Da stimmt doch was nicht! Wie kann es sein, dass deutsche Soldatinnen und Soldaten in Afghanistan, im Irak, in Mali, in Syrien für ihre Gesundheit und ihr Leben für Frieden und Stabilität riskieren, während gleichzeitig hundertausende junge Männer aus diesen Ländern es sich in Deutschland auf Kosten des deutschen Steuerzahlers gutgehen lassen?“

    http://www1.wdr.de/daserste/presseclub/gaestebuch/gaestebuch_koelnerskandal100.html

  37. Der Mann redet bestens KLARTEXT, wie immer!

    Grosses Lob Mann, habe Sie schon vermisst.

  38. #57 Eurabier (16. Jan 2016 22:59)

    „Wir distanzieren uns von der AfD“, sagt Dr. Bärbel Mlasowsky, Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler Landkreis Kassel (FWG). Eine Zusammenarbeit werde es nicht geben. „Sollten sie tatsächlich in den Kreistag einziehen, werden wir sie ignorieren“, so Mlasowsky.

    Da sieht man wieder einmal was für Hohlfrüchte in deutschen Parlamenten sitzen. Bei der Wahl zum Kreistag gibt es keine 5 Prozent Hürde. Das heißt die AfD ist in jedem Fall im Kreistag vertreten.

    Der Landkreis Kassel kümmert sich vorbildlich um die Flüchtlinge in seiner Obhut“, sagt Timon Gremmels, Landtagsabgeordneter und Vorsitzender der SPD im Kreis Kassel.

    In einer Zeltstadt in Kassel-Calden sind Hunderte Flüchtlinge mit Stöcken und Reizgas aufeinander losgegangen.

  39. OT
    Überwachungskamera für Karneval
    Damit findest du jeden…..

    This picture was taken with a 70,000 x 30,000 pixel camera (2100 Mega Pixels.) These cameras are not sold to the public and are being installed in strategic locations.

    The camera can identify a face among a multitude of people.

    Place your computer cursor in the mass of people and double-click a couple times. Scary sharp!! Not so easy to hide in a crowd anymore.

    http://www.gigapixel.com/mobile/?id=79995

  40. Was zum Ärgern. Ich jedenfalls bin an der Decke.

    Wenn man das Unwort des Jahres ernst nimmt, dann bin ich jetzt offiziell ein bisschen bescheuert. Das Unwort des Jahres ist Gutmensch. Gutmensch wird benutzt, um Menschen, die sich für andere einsetzen als naiv und dumm hinzustellen. Wer noch an etwas glaubt, wer hilfsbereit und tolerant ist, sieht angeblich die Realität nicht. Ich sehe das ganz anders: Gutmenschen sind keine Träumer, sie stehen mit beiden Beinen in der Realität, aber gehen anders mit ihr um. Und genau die brauchen wir: Viele Gutmenschen. Weil gerade viel auf dem Spiel steht.

    Wir haben Angst und Sorge und Wut. Nach dem Anschlag von Istanbul. Und, auch wenn es etwas ganz anderes ist, nach den Übergriffen von Köln. Die Rufe nach schnellen Lösungen werden lauter. Lösungen, die aus Angst und Wut geboren werden.

    Wenn wir straffällige Migranten und Asylbewerber ohne gerichtliche Prozesse ausweisen, dann lösen wir damit die Probleme nicht, wir schieben sie nur weg von unsund verabschieden uns gleichzeitig von den Prinzipien unseres Rechtsstaates.
    „Ausgrenzen und abschotten ist nur scheinbar eine Lösung“

    Und ich halte es auch für eine Illusion, zu meinen, wenn wir alle fremden Menschen an unseren Grenzen stoppen, dann wäre die Welt wieder in Ordnung. Nichts wäre in Ordnung. Ausgrenzen und abschotten ist nur scheinbar eine Lösung, schnell und oberflächlich. Vor zunehmendem Hass und sinnloser Gewalt schützt das nicht. Im Gegenteil. Es ist der Abschied von den humanitären Werten, von der Menschlichkeit, die die Basis unserer Gesellschaft ist.

    Wir suchen nach Antworten. Und die liegen nicht auf der Hand.Auf der Suche nach Lösungen brauchen wir Mut, offen zu reden, uns auch zu streiten. Und wir brauchen Geduld. Hass ist nicht mal eben und schon gar nicht militärisch zu besiegen. Hass schleicht sich durch alle Absperrungen und Grenzen.

    „Tut Gutes denen, die Euch hassen“ Ein altes Wort, eine uralte Haltung. Von einem „Gutmenschen“ namens Jesus. Das ist Irrsinn eigentlich angesichts der Bedrohung durch Terrorismus. Und klingt ungeheuer naiv angesichts des menschenverachtenden Fanatismus. Aber trotzdem: Ich bin überzeugt davon, dass es nur so gehen kann: Tut Gutes denen, die Euch hassen.

    Wir müssen uns schützen – das ist klar. Wer Unrecht verhindern kann, muss das tun. Und die Straftaten von Köln müssen verfolgt werden, das ist auch klar. Mit den Mitteln, die wir jetzt schon haben, mit den Mitteln des Rechtsstaates. Wenn wir uns dabei aber von unseren humanitären Werten verabschieden, dann hat der Terror gewonnen.

    Es ist eine Bewährungsprobe unserer Werte. Und deshalb brauchen wir Gutmenschen. Mutige Gutmenschen, die natürlich auch Angst haben und Wut. Aber sie geben der Angst und Wut nicht die Macht, sie lassen sich davon nicht leiten. Und geben nicht auf: „Tut Gutes denen, die Euch hassen“. Widerstand von mutigen Gutmenschen. Das halte ich für das Gebot der Stunde.

    Quelle: http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/wort-zum-sonntag/sendung/spricht-pastorin-annette-behnken-wennigsen-108.html

    Wenn ich die schöne Pfarrerin hasse, tut sie mir dann Gutes?

  41. Außer den MoSSlems, braucht die SPD in Deutschland niemand mehr.

  42. #61 lorbas (16. Jan 2016 23:09)

    #41 KnackWurscht Esserin (16. Jan 2016 22:38)

    Falls jemand meine Kommentare auch kommentiert, gibt es eine Funktion dies auf der Seite aufzurufen?

    Nein! Durch lesen der Kommentare sieht man ob jemand auf den eigenen Kommentar reagiert hat.
    ————————————————
    Es geht schon (vorausgesetzt der, der antwortet schreibt Ihren Usernamen dazu). Drücken Sie gleichzeitig STRG-Taste und F, dann geben Sie in dem unten erscheinenden Fenster Ihren Usernamen ein und drücken ENTER, dann ist Ihr Name im Thread blau unterlegt. Drücken Sie solange ENTER, bis der von Ihnen gewünschte Kommentar erscheint.

  43. schon gehört

    OT,-.….Meldung vom 16.01.2016 – 21:15 Uhr
    Große Razzia im Nordafrikaner-Viertel von Düsseldorf

    Mit mehreren Hundert Beamten ist die Polizei am Samstag in Düsseldorf zu einer Razzia in das sogenannte Maghreb-Viertel eingerückt.

    Aufklärungsergebnisse hätten ergeben, „dass sich hier zu bestimmten Zeiten Personen treffen und aufhalten, die im Verdacht stehen, Taschen- und Gepäckdiebstähle sowie Straßenraub- aber auch Drogendelikte zu begehen”, hieß es zur Begründung. Auch die Bundespolizei und städtische Behörden beteiligten sich an dem Großeinsatz in dem Viertel rund um den Bahnhof. Ergebnisse sollten erst am Sonntag bekanntgegeben werden. Das Viertel gilt als Rückzugsort vor allem nordafrikanischer Banden, daher der Name. Allein aus Nordafrika halten sich nach einer kürzlich vorgelegten Polizeibilanz gut 2200 mutmaßliche Diebe in Düsseldorf auf. Vor allem Nordafrikaner sollen auch für die Übergriffe auf Frauen an Silvester in Köln verantwortlich sein. Die Politik diskutiert derzeit über Möglichkeiten, straffällige Marokkaner, Algerier und Tunesier leichter abzuschieben und ihre Länder zur Zurücknahme zu bewegen. http://www.handelsblatt.com/kriminalitaet-gesetz-und-recht-grosse-razzia-im-nordafrikaner-viertel-von-duesseldorf/12840764.html

  44. #67 Orwellversteher (16. Jan 2016 23:19)
    http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/wort-zum-sonntag/sendung/spricht-pastorin-annette-behnken-wennigsen-108.html

    Wenn ich die schöne Pfarrerin hasse, tut sie mir dann Gutes?

    Das mir verhaßte Pfaffengesindel weiß, was gut für uns ist:

    „Viele nutzen das in der Silvesternacht geschehene Leid, um ihr politisches Süppchen zu kochen.” Rund 70 Jahre nach der Überwindung des Nationalsozialismus sei das „ein Süppchen, von dem wir nicht mehr essen und schmecken – es nicht einmal mehr riechen wollen”.

    https://www.aachener-zeitung.de/lokales/region/kardinal-woelki-kritisiert-debatten-um-obergrenzen-und-abschottung-1.1270174

  45. #67 Orwellversteher

    Wenn wir straffällige Migranten und Asylbewerber ohne gerichtliche Prozesse ausweisen, dann lösen wir damit die Probleme nicht, wir schieben sie nur weg von uns und verabschieden uns gleichzeitig von den Prinzipien unseres Rechtsstaates.

    Völlig wahnwitzige, komplett, illusorische, kurzsichtige Aussagen, die ein geistig – Verwirrter, nicht besser, hätte, formulieren können!

    Ich hatte mal gehört, Medikamente helfen!

  46. Es ist ein Skandal, dass beim Wort zum Sonntag auch noch der Flutung Deutschlands mit Kriminellen und Perversen das Wort geredet wird und man sich als moralische Instanz aufspiet.

    Ich frage mich wo die Wort am Sonntag Sprecherin war, als vergangenes Jahr ein Tierpfleger und Familienvater in Essen ermordet wurde, weil er fremdländischem Raubnomadenabschaum keine Zigaretten aushändigen konnte.

    Verschont Deutschland mit Moralpredigten Gauck ist schlimm genug, das Volk kann darauf nur mit Kirchenaustritten antworten.

    Sehr geehrte Wort zum Sonntag Pfarrerin, wenn sie so ein großes Herz für afrikanische Menschen oder muslimische Menschenschänder haben, dann gehen sie doch bitte in den Entwicklungshilfedienst nach Afrika und verschonen sie Deutschland mit ihren Theorien und Gutmenschenexperimenten, wir wollen solche Zustände hier in Deutschland nicht.
    Und wir wollen auch gar nicht erst an den Punkt kommen müssen wo wir Nah-Ost Zustände hier in Deutschland nur noch mit Waffengewalt abwenden können.
    Ihr religiöses Gutmenschengerede ist in hohem Maße fahrlässig und gesellschaftlich verantwortungslos, genauso wie die Politik von Frau Merkel, Gabriel, und allen anderen die sich am Landesverrat durch eine unkontrollierte Flutung mit Fremdkulturen beteiligen.

    Auf dieses Wort zum Sonntag werden viele Kirchenaustritte folgen.

  47. #70 Eurabier (16. Jan 2016 23:21)

    #65 lorbas (16. Jan 2016 23:17)

    Hieß Al-Waziristan nicht früher Hessen?

    Als Halit-Yozgat-Stadt noch Kassel hieß:

    Kassel. Ismail Yozgat, der Vater des in Kassel von den NSU-Terroristen ermordeten Halit Yozgat, forderte erneut, die Holländische Straße nach seinem Sohn umzubenennen.

    Ihm reicht es nicht aus, dass in Kassel eine angemessene Lösung realisiert wurde, indem ein Platz und eine Haltestelle nach Halit benannt wurden.
    Die unrealistische Forderung von Yozgat nach einer Straßenumbenennung erzeugt mittlerweile nicht nur Unmut bei Menschen, die ihm eigentlich wohlgesonnen sind.
    Ismail Yozgat ist mit seiner Position schlecht beraten. Ihm ist zu wünschen, dass er Menschen findet, die ihn davon überzeugen können.

    26-Jährige im Auto an der Uni überfallen: Smartphone gestohlen

    14.05.13

    Kassel Halit-Yozgat-Stadt. Nachdem eine 26-jährige Frau am Dienstagmittag am Holländischen Platz Halit-Yozgat-Platz überfallen worden ist, fahndet die Polizei nach einem roten Auto mit vermutlich bulgarischem Autokennzeichen (ziganische Fachkräfte). Bei dem Fahrzeug könnte es sich um einen Alfa Romeo gehandelt haben.

    Die 26-Jährige aus Kassel Halit-Yozgat-Stadt wurde bei dem Überfall leicht verletzt. Ihren Angaben zufolge raubte der Täter ihr schwarzes Smartphone LG Nexus, 300 Euro und den Autoschlüssel.

    Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch war die Frau in ihrem weißen VW Polo gegen 13.10 Uhr in der Nähe des Holländischen Platzes Halit-Yozgat-Platzes unterwegs. Sie habe kurz auf einem Parkstreifen an der Kurt-Wolters-Straße Halit-Yozgat-Straße hinter der Halit-Yozgat- Grundschule „Am Wall“ gehalten, um ein Telefongespräch mit ihrem Handy zu führen.

    Plötzlich habe ein roter Wagen neben ihr gehalten. Ein korpulenter Mann (ziganische Fachkraft) sei ausgestiegen, habe die Fahrzeugtür aufgerissen und ihr mit einem spitzen Gegenstand einen Schlag ins Gesicht versetzt.

    Der Täter (ziganische Fachkraft) habe dann ihr Smartphone, das Geld und den Schlüssel aus dem Auto geraubt und sei anschließend mit dem roten Pkw geflüchtet. In dem Fahrzeug hätten noch weitere Personen (ziganische Fachkräfte) gesessen, die aber nicht aktiv an der Tat beteiligt gewesen sein sollen.

  48. OT?
    Im Gegensatz zu Germoney gibt es noch Länder, die Einreisen – auch mit Papieren – verweigern:

    Australien verweigert Puff-König Wollersheim die Einreise

    Schon im Vorfeld ist es nötig, bei einer Reise nach AustralienGehe einen elektronischen Visa-Antrag einzureichen.
    Bei der Prüfung vor Ort soll es dann laut dem Bericht gravierende Probleme gegeben haben. Nach mehreren Stunden Aufenthalt am „Brisbane Airport“ haben die australischen Behörden dem Puff-Betreiber offenbar einen negativen Bescheid ausgestellt. Wollersheim musste wieder nach Deutschland zurückfliegen.

    http://www.focus.de/kultur/kino_tv/dschungelcamp-im-news-ticker-das-sind-die-wichtigsten-aenderungen-in-der-jubilaeumsausgabe_id_5211645.html
    LOL

  49. #77 Orwellversteher

    Sollte sich das wirklich bewahrheiten, dann hat diese Regierung (Grüße auch speziell an Frau Schwesig) dazu beigetragen.

    NEIN, viel mehr, Sie ist dann Mittäter! Und somit verantwortlich, des gemeinschaftlichen Totschlags!

    (Wer durch Steuergelder oder Organisation, wie z.B. das bereit stellen von Bussen, der Auszahlung eines Solds, diese Schlägertrupps, also logistisch, sowie finanziell unterstützt, der hat sich der schweren Beihilfe des Totschlags mitschuldig gemacht)

    Sollte diese Meldung so zu treffen und bestätigt werden! Ich hoffe, besser nicht!

  50. #70 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (16. Jan 2016 23:20)

    Außer den MoSSlems, braucht die SPD in Deutschland niemand mehr.

    Als Ex-SPD-ler benutze ich die SPD immer gerne als Dauerwarnung für den Verrat an Sozialdemokratie!!!

    Obwohl mittlerweile schon stumpfes Schwert, Ex-CDU-ler werden da zukünftig viel mehr Spaß haben…

    Ansonsten, habe ich schon letztes Jahr geschrieben und darauf kann man mich festnageln, die SPD wird nur noch unter 20% zukünftig sein (Bundestags- und Landtagswahlen)! Und wie du schreibst, letztendlich sich dem Muslimismus ergeben…

    Deswegen ist die SPD auch absolut egal!

    Und das sage ich als überzeugter Sozialdemokrat!

  51. #86 VivaEspaña (16. Jan 2016 23:46)

    Habe Bert nebst seiner „Gattin“ Sophia 2015 auf der Boot in Düsseldorf getroffen.
    Wäre ich ein Land, würde ich ihn auch nicht einreisen lassen.

  52. #69 Orwellversteher

    „http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/wort-zum-sonntag/sendung/spricht-pastorin-annette-behnken-wennigsen-108.html

    Wenn ich die schöne Pfarrerin hasse, tut sie mir dann Gutes?“

    Der Hauptfeind unserer weißen Völker ist die herrschende Religion des Humanismus, die Anbetung solcher Konstrukte wie Möntsch bzw. Möntschheit. Die Evangolen, mittlerweile die christlichen Amtskirchen schlechthin, sind die ersten Sturmtruppen, die die Wallstreetagenda „No border, no nation“ vorantreiben.

    „Wenn man das Unwort des Jahres ernst nimmt, dann bin ich jetzt offiziell ein bisschen bescheuert.“

    Allerdings.

    „Gutmensch wird benutzt, um Menschen, die sich für andere einsetzen als naiv und dumm hinzustellen.“

    Ja.
    Wenn ein Arbeiter seine Lohntüte erhält, jede Menge Obdachlose davon zu gutem Essen und Schnaps einlädt und seine Frau und seiner Kinder reicher Schar damit verprellt, ist ein Schwein.

    Noch schlimmer sind gute Menschen, die selber nichts geben, aber andere in ihren suizidalen Schwachsinn mit hineinreißen wollen. Willkommenskultur: ja. Jeder Humanist, jede Pfaffenschwucke, jeder Wähler einer christlich-demokratischen Partei sollte auf eigene Kosten je nach Haushaltseinkommen einen bis zwanzig arme Hottentotten, Zigeuner, Schwerverbrecherräpper aus dem Morgenland bei sich aufnehmen in seinem Hause, mit Essen und Kleidung versorgen und dafür haften, falls der Edle Wilde einen Schaden anrichtet.

    „Und ich halte es auch für eine Illusion, zu meinen, wenn wir alle fremden Menschen an unseren Grenzen stoppen, dann wäre die Welt wieder in Ordnung.“

    Ist sie nicht, stimmt. Nur bleibt mein Haus ganz, meine Frau und meine Kinder werden nicht geschändet, wenn ich Möntschen mitunter ausgrenze, wenn ich einer marodisierenden Zuhälterbande zum Beispiel den Zugang zu meinem Anwesen nicht gestatte. Wenn es diesen Luden dann immer noch scheiXXE geht, geht mir das gänzlich am … Gesäß vorbei, weil ich als Rechter ein Egoist bin, mir ist es wichtiger, daß es mir und den Meinigen gutgeht, als das einem Reisbauern in Hinterchina die Ernte verhagelt.

    Nietzsche. Peitsche. Mehr sage ich nicht. Den Rest kann sich jeder selber ausmalen.

  53. Der grosse Unterschied ist sauber und unwiderlegbar herausgearbeitet,

    diese Bagage passt in keiner Beziehung nach Europa oder westliche Laender,

    inkompatibel keine Gemeinsamkeiten, Beruehrungspunkte
    Hier Humanismus – dort schreckliche Steinzeitwillkuer

    Kompliment

  54. Heute abend Anne Will

    17.01.16 | 21:45 Uhr
    Nach Köln – Höchste Zeit für eine neue Flüchtlingspolitik?

    Die massiven Übergriffe der Silvesternacht in Köln haben Deutschland erschüttert und die Willkommenskultur gegenüber Flüchtlingen auf eine harte Probe gestellt. Als Reaktion will die Bundesregierung nun kriminelle Ausländer deutlich schneller ausweisen. Doch führt das auch wirklich zu mehr Abschiebungen? Stellen uns gerade die alleinreisenden, muslimischen Männer vor neue Herausforderungen? Hat Angela Merkels Flüchtlingspolitik die Silvester-Übergriffe überhaupt erst ermöglicht? Und wenn schon Verfassungsrechtler an Merkels Kurs zweifeln, wie lässt sich dann das gesellschaftliche Vertrauen in ihre Flüchtlingspolitik wieder herstellen?

    https://daserste.ndr.de/annewill/archiv/Nach-Koeln-Hoechste-Zeit-fuer-eine-neue-Fluechtlingspolitik,koeln158.html

    Die Gästeliste ist interessant:

    Peter Altmaier und Gesine Schwan werden zwar die üblichen Sprechblasen absondern, aber Stefan Aust und Ahmad Mansour dürften politisch inkorrekte Beiträge liefern.

    https://daserste.ndr.de/annewill/archiv/Die-Gaeste-im-Studio,gaesteliste920.html

  55. 41 KnackWurscht Esserin (16. Jan 2016 22:38)

    Willkommen in der Welt der Horizonterweiterung. Willkommen auf dem Blog, der das Gehirn gesund erhält. Herzlich willkommen bei PI!

  56. #88 Tribalist

    „Nach Köln erlebten Linke einen Realitätsschock. Nun tun sie so, als seien die Vorkommnisse Teil des alltäglichen Sexismus wie beim Oktoberfest, um das Problem bloß nicht zu „islamisieren“.

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article151084213/Erstaunlich-wie-Feministen-die-Realitaet-ausblenden.html

    Mathias Döpfner fährt die Axel Springer SE sehr intelligent.
    Am Montag Hetze gegen die Nazis (Pegida und Co.)
    Am Dienstag Schauergeschichten über die Mohammedaner.
    Am Mittwoch Zivilreligion (vor dem Hintergrund unserer besonderen deutschen Geschichte …)
    Am Donnerstag usw.

    Tut mir Leid, wer am Montag herumkeift „Lügenpresse“ und am Dienstag anspringt auf das Wahrheitsmedium, der ist selber schuld. Meine Großmutter hat mich zu meiner Zeit noch gelehrt: „Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht und wenn er auch die Wahrheit spricht.“ Sie war lediglich Hausfrau bzw. Hilfsarbeiterin in einer Fabrik. Also wesentlich klüger als heutige Studierende in einem kulturmarxistischen Fach.

    Psychologische Kriegsführung ist kinderleicht: Bombardiere den Feind mit Informationen, die beim besten Willen nicht miteinander vereinbar sind. Nach einiger Zeit wird der Feind wuschig in der Birne, nach längerer Zeit verfällt er dem Wahnsinn.

    Im Kinderland funktioniert dieses uralte Spiel nach wie vor perfekt:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Guter_Bulle,_b%C3%B6ser_Bulle

    Es gelingt immer, WEIL es viel zu einfach ist, um von den Massen durchschaut zu werden. Der Durchschnittsbürger ist ein wenig eitel, denkt, man könnte ihn zwar schon über den Tresen ziehen, dann aber nur mit sehr raffinierten Methoden. Dem ist nicht so.

  57. #71 VivaEspaña (16. Jan 2016 23:21)

    Thema? Kennen wir schon:
    https://daserste.ndr.de/annewill/
    Die Gästeliste…

    Schon die sprechende WischmopIn verspricht ein großes K-Fest.
    Und da gibt es noch den Mad Mamas Mops
    sowie einen Deradikalisierungsberater + Träger des Preises zur Förderung der Toleranz.

    Ganz geschweige davon, dass es das erste Mal ist, dass willige Anne Jauche-Grube macht.

  58. #59 Eurabier (16. Jan 2016 23:04)
    „Wir müssen gar nichts für Räuber, Mörder und Vergewaltiger tun!“

    Doch, wir müssen unbedingt was für die tun. Das Mindeste ist dass wir die abschieben, und zwar möglichst schnell!

    Ich freue mich schon auf die Landtagswahlen in Baden-Württemberg, dann wird abgerechnet.

  59. @#102 Vielfaltspinsel (17. Jan 2016 00:19)

    Ihre Fragen beantwortet,
    aber wirklich zum allerletzten Mal (da immer der gleiche Quark).

    Siehe
    http://www.pi-news.net/2016/01/p499165/
    Wann fliegt die Blindgängerin endlich raus?

    #197 Schüfeli (16. Jan 2016 23:29)
    #198 Schüfeli (16. Jan 2016 23:49)

    PS Sie entwickeln sich rasant zur „Grauen Eminenz“, der bekanntlich die Leute zum Wahnsinn treiben konnte. 🙂
    Ich konzentriere mich lieber auf K-Übungen – das ist gesünder.

  60. #98 VivaEspaña (17. Jan 2016 00:07)

    #91 lorbas (16. Jan 2016 23:58)

    Der Bund rechnet mit 300.000 Asylbewerbern in diesem Jahr.

    Da fehlt eine Null: 3.000.000

  61. #97 rock

    „inkompatibel keine Gemeinsamkeiten, Beruehrungspunkte
    Hier Humanismus – dort schreckliche Steinzeitwillkuer“

    Mal angenommen, jemand hat eine weltoffene Frau geheiratet, die absolut jedem asozialen Penner Einlaß in sein Haus gewährt. Der Tüp kommt nach Hause, der Geldschrank ist geleert, seine Olle geschändet, die Wohnung verwüstet, Reste der Meerschweinchen seiner Kinder findet er in der versifften Küche noch in der Bratpfanne.

    Wer ist dann der Hauptfeind dieses Tüpen? Etwa seine Olle? Nein, verkehrt. Etwa die asozialen Penner? Erst recht nicht. Er ist sein eigener Feind, weil er die lebensfeindlichste Religion nicht verstanden hat, die es jemals unter der Sonne gegeben hat, nämlich den Humanismus, die Anbetung der Gottheit eines Reißbrettkonstruktes, des sogenannten Möntschen.

    Die Anhänger dieses Todeskultes Humanismus lassen die Edlen Wilden aus der Subsahara oder dem Morgenland ja erst in unseren Lebensraum herein.
    Und nicht nur das: Die Humanisten überfallen auch fremde souveräne Nationalstaaten, um sie mit ihrer Religion zu beglücken. Allein nach dem Überfall der WWG auf den Irak ca. eine Million Tote. Beglückung der Bevölkerung in Libyen mit Möntschenrechtsbomben.

    „Cohn Bandit verkauft im ZDF den Krieg gegen Libyen“

    https://www.youtube.com/watch?v=3pKl9LDp1aI

  62. #107 lorbas (17. Jan 2016 00:31)
    Da fehlt eine Null: 3.000.000

    Das ist richtig, aber der kleine akif
    hat’s wohl nicht so mit Zahlen. Oder er glaubt dem Bund.
    🙂

  63. #106 Schüfeli (17. Jan 2016 00:27)

    Auch ich bin neu hier, hatte schon in einem anderen Strang ein „Hallo“ in die Runde geworfen. Aber keine Sorge, da ich bereits seit einem Jahr täglich hier mitlese habe ich keine Frage zu PI Funktionen.

    Stattdessen möchte ich mal „Danke“ sagen, ich habe an vielen Abenden, trotz der widrigen Umstände in unserem Land, herzlich über die Äußerungen des K-Clubs gelacht. Und natürlich gedanklich häufig alle in meinem Haushalt befindlichen Behältnisse mit der K-Club Essenz gefüllt;-)

  64. Auch Kiel outet sich mit Unzulänglichkeiten.
    Die Justizministerin Anke Spoorendonk rechtfertigt sich über Gebühr. Das Innenministerium erfindet Ausflüchte.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article151082283/500-abgelehnte-Asylbewerber-spurlos-verschwunden.html

    Das Schleswig-Holsteinische Ministerium schnappatmet vor der Presse. Leider geht es im Norden immer etwas langsamer. Vor kurzem hat sich Studt dazu geäußert.
    Was nicht gesagt wurde ist, dass sich, nachdem Schweden und Dänemark hier die Borders dichtgemacht haben, sich die Rapefugees hier „finanziell“ einrichten.

    Das Bezahlfernsehen scheint aber in erster Näherung ausreichend über die Bedürfnisse des „Fahrenden Volkes“ zu berichten.

  65. Der Typ ist der Hammer. Logik mit scharfen, treffenden Worten ausgedrückt. Geht runter wie Butter. Bitte Kanal abonnieren und weiterleiten/teilen!

  66. Das Problem ist. Alle informieren sich und reden drüber und keiner handelt. Denkt denn wirklich einer die AFD wird die nächste Wahl gewinnen und dann wird alles gut? Das wird nicht passieren. Das werden die Machteliten zu verhindern wissen. Nach der nächsten Wahl wird alles so sein wie gehabt. Die selben Fressen in jeder Talkshow, die gleiche Politik und wir können alle live beim Untergang unseres Landes zusehen. Es wird sich gar nichts ändern bis nicht einige mutige aufstehen und tatsächlich etwas tun.

  67. #114 Walkuere (17. Jan 2016 00:42)

    #106 Schüfeli (17. Jan 2016 00:27)

    Ich glaube, der K-Club hat schon mehr Fans als die FDP. 🙂

  68. #69 Orwellversteher (16. Jan 2016 23:19)

    Und weil Herr Maas die Leute, die hier lesen und vor allem die Schreibenden, als den allerletzten dummen Pöbel darstellt, kann ich es nicht lassen, jetzt mal zu zeigen, wie man Hirnwaschmantras entzaubert.

    Die Pfarrerin vom Wort Sonntag entblödet sich hier …

    http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/wort-zum-sonntag/sendung/spricht-pastorin-annette-behnken-wennigsen-108.html

    … nicht, folgende Phrase zu gebrauchen:

    “ … dann hat der Terror gewonnen.“

    Bitte sehen Sie selbst nach, was vor der Phrase steht – ich mache das jetzt gar nicht denn es ist VÖLLIG EGAL. Setzen Sie ein

    „wenn wir abschieben“
    „wenn wir AfD wählen“
    „wenn wir nicht mehr in die Türkei reisen“

    Letzteres habe vor wenigen Tagen reflexartig schnell nach dem Anschlag in Istanbul gehört. Setzen Sie nun aber bitte auch jeweils das Gegenteil der Sätze ein

    (hören sie kurz auf zu lesen und versuchen Sie es!)

    … – und die Sätze haben auch einen Sinn. Setzen Sie irgendeinen blanken Unsinn ein, und die Sätze klingen zumindest noch orakelhaft und weise. Letzteres ist ein psychologischer Effekt, weil im Hintersatz nach den drei Punkten etwas steht, dessen Ablehnung (in anderen Fällen Zustimmung) zwingend konsensfähig erscheint und tief verankert ist. Man kann kaum anders als dem Appell der Phrase zuzustimmen: die dürfen nicht gewinnen!.

    Noch ein Beispiel:

    „Man sollte … als Chance begreifen!“

    Setzen sie was Tolles, was Heikles ein, aber dann bitte auch etwas abgründig Scheußliches. Der Aufruf bleibt positiv und hoffnungsvoll. Ich erspare uns die Beispiele. Das ist Gehirnwäsche, wobei Sie als Hörer und Leser sogar noch die Hauptarbeit leisten, indem Sie Sinnsuche betreiben und auf möglicherweise aberwitzigen Umwegen auch noch eine Weisheit darin finden.

    Die Methode, etwas Anderes einzusetzen, und viele andere, finden Sie bei einem Philosophen, der im Gegensatz zu Richard David Precht diese Bezeichnung verdient, nämlich bei Aristoteles in seinem Buch

    „Sophistische Widerlegungen“ ,

    wobei mit „sophistisch“ die Widerlegung falscher Argumente und falschen Sprachgebrauchs bei den sogenannten Sophisten gemeint ist.

    http://www.amazon.de/Philosophische-Schriften-Band-Sophistische-Widerlegungen/dp/B008V2GY4K/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1452988559&sr=8-1&keywords=Aristoteles+sophistische

    Aber da hier ja nur Idioten schreiben, vergessen Sie das lieber mal alles und empfehlen Sie vor allem das Buch nicht weiter.

  69. KnackWurscht Esserin

    Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch

    suppenkasperl
    ——-

    Wenn ich diese Usernamen hier lese, bekomme ich langsam Hunger 🙂

  70. #120 FrankDistel (17. Jan 2016 01:02)

    Denkt denn wirklich einer die AFD wird die nächste Wahl gewinnen

    Niemand denkt das!!!!!!!!!!!

    Das werden die Machteliten zu verhindern wissen.

    Quatsch, niemand muss irgendwas verhindern, was eh nicht eintreten würde!!!!!!!!!!

    Nach der nächsten Wahl wird alles so sein wie gehabt.

    Das ist anti-demokratisches Geschwätz von Antifa!!!

    Die selben Fressen in jeder Talkshow…

    Auch wenn AfD plötzlich 10+%…

    Es wird sich gar nichts ändern bis nicht einige mutige aufstehen und tatsächlich etwas tun.

    Dann fangen Sie selber doch mal an…

  71. OT Googelt mal bitte den Namen Elisabeth Fisenko.

    Ist das ein Fake? Oder sollte das wirklich stimmen?
    Es wird Zeit zu handeln, sonst haben wir eines Tages eine Menge zu erklären. Die Entschuldigung „das haben wir nicht gewusst“ wird nicht glaubhaft klingen….

  72. #122 Viper (17. Jan 2016 01:03)
    #114 Walkuere (17. Jan 2016 00:42)
    #106 Schüfeli (17. Jan 2016 00:27)
    Ich glaube, der K-Club hat schon mehr Fans als die FDP.

    FDP sind die Untoten, aber K-Club lebt.

    Und wie meinen es TODERNST!
    👿 👿 👿

  73. OT: aus der Multikulti-Brutstätte

    Anfrage eines DIDA-Fans
    (Die Islamisierung des Abendlandes e.V.)
    der UNI-Siegen

    Gerrit Grosskopf
    26. September 2015 um 21:00
    Liebe DIDA e.V., wie ist das eigentlich, kann man bei euch auch Demogeld beantragen? ^_^

    Antwort der DIDA

    DIDA – Die Islamisierung des Abendlandes e.V.
    Kommt auf deine Islamisierungsbereitschaft an. Generell zahlt die für uns zuständige Bundesagentur für Islamisierung erst ab einer Performance von 10 Konvertiten pro Woche und wir möchten an dieser Stelle noch einmal doppelt unterstreichen, dass die Islamisierung der BRD ein staatlich gewolltes und über alle Parteigrenzen hinweg einstimmig beschlossenes Thema ist. Heißt dementsprechend einerseits eine Menge Papierkram zu Beginn, dann wiederum eine Möglichkeit der Beschäftigung im Bundesreligionsamt. .
    Gefällt mir · Antworten · 3 · 26. September 2015 um 21:15

    Gerrit Grosskopf

    ok, also bisher hatte ich noch nicht so großen islamisierungserfolg, ich glaub das BafI würd da leider grad nein sagen, ich geb mir aber Mühe, die adresse vom BafI hab ich ja schon, ich denk auch nicht dass die sich zu Opferfestzeiten geändert haben wird, aber eine Stelle im BRA, das fänd ich schon so richtig dufte, As-Salamu alaikum und vielen dank, viel erfolg weiterhin, schön dass ihr so eine gute Arbeit leistet, man merkt es Heute so richtig, wenn Allah ruft, ruft Deutschland zurück
    Gefällt mir · Antworten · 26. September 2015 um 21:30

    ————-

    Nachzulesen links unter Besucherbeiträge auf
    DIDA – Die Islamisierung des Abendlandes e.V.
    https://www.facebook.com/dida.almanistan/?ref=br_rs

  74. #128 BlogJohste (17. Jan 2016 01:21)

    So einen Scheixx darf man also auf Fratzenbuch verbreiten. Na super.

  75. #125 WahrerSozialDemokrat

    „Das ist anti-demokratisches Geschwätz von Antifa!!!“

    Der Forist hat recht!!!!!!!!!!!!!!!. Wenn vor meinem Haus ’ne alte morsche Pappel umstürzt, ändert das mehr, als wenn innerhalb irgendeiner Demokratie irgendeine FPÖ oder irgendwelche Schwedendemokraten ein Drittel der Stimmen erringen.

  76. #121 FrankDistel (17. Jan 2016 01:02)
    Das Problem ist. Alle informieren sich und reden drüber und keiner handelt. Denkt denn wirklich einer die AFD wird die nächste Wahl gewinnen und dann wird alles gut? Das wird nicht passieren. Das werden die Machteliten zu verhindern wissen.

    In diesem System werden wichtige Fragen nicht durch Wahlen entschieden (leider).

    Wahlen dienen dem System aber als ein wichtiger Indikator der Stimmung im Volk und können deshalb das System zu Korrekturen veranlassen.

    Das setzt natürlich voraus, dass die Verantwortlichen noch den Rest des Verstandes haben, was heute leider nicht mehr gegeben ist.

  77. #126 D500 (17. Jan 2016 01:15)

    Auf der Facebook Seite „Freiwillige Feuerwehr Berlin Falkenberg“, die an der Suche nach dem Mädchen wohl beteiligt war, habe ich Folgendes gefunden:

    Alexander Greb
    Tante und Onkel haben schon Interviews fürs russische Staatsfernsehen gegeben. Im Interview behauptet der Onkel, die Polizei und die Psychologen hätten versucht Druck aufs Mädchen zu machen, damit Sie keine Anzeige erstattet.

    Die Polizei deckt die Täter. Die Polizei machte mächtig Druck auf das Kind. Sie haben sie gezwungen zu sagen, das sie es selbst wollte.“ Wörtliche Übersetzung der Aussage vom (angeblichen) Onkel.

    Und hier im Video ab 2:23 wird eindeutig über Deutschland berichtet, auch ein Bild der Vermisstenmeldung des Mädchens ist kurz zu sehen. Spricht hier jemand russisch?

    https://www.youtube.com/watch?v=YHhmtydhhYc&feature=youtu.be

  78. #55 VivaEspaña (16. Jan 2016 22:58)
    OT

    PI
    über Vodafone mobile weiterhin nicht aufrufbar. Es erscheint nur leere Seite.

    Kann ich bestätigen.

  79. #136 Walkuere (17. Jan 2016 01:39)

    Vielen Dank. Wenn die Polizei bei mir nicht auch schon versucht hätte, mit massiven Druck (versteckten Drohungen) mich von einer Anzeige gegen Bereicherer abzuhalten, würde ich das für ein Fake halten.

  80. #133 VivaEspaña (17. Jan 2016 01:35)

    Wer kotzt lebt noch.
    ————————————————-
    Man muß allerdings darauf achten, nicht an Bulimie zu erkranken (Suchtsymtome). 🙂

  81. Mittlerweile glaube ich, dass Merkel noch am Abend des 13. März ihren Rücktritt andeuten wird. Egal wie die Wahlen dort ausgehen.
    Wird rot-grün dort abgewählt, kann die geschwächte CDU nur durch die starke AfD überhaupt an die Regierung kommen, in B-W und Rheinland-Pfalz.
    Die „Flüchtlingskrise“ bleibt aber und verstärkt sich sogar noch. Ein radikales Umsteuern wird sie schon deshalb nicht machen, weil ihr das keiner abnimmt.
    Logische Konsequenz: Rücktritt und der Versuch, Schäuble als Nachfolger zu installieren. Das wird einen riesigen öffentlichen shitsturm zur Folge haben.
    Ergebnis: Bundestagsneuwahlen vor dem Sommer oder im September.

  82. #123 Orwellversteher

    „Noch ein Beispiel:

    „Man sollte … als Chance begreifen!“

    Setzen sie was Tolles, was Heikles ein, aber dann bitte auch etwas abgründig Scheußliches. Der Aufruf bleibt positiv und hoffnungsvoll. Ich erspare uns die Beispiele. Das ist Gehirnwäsche …“

    „Hämorrhoiden als Chance.“ – „Gesellschaft begegnet Schule, Schule begegnet Gesellschaft.“ – „DDT is the drug for me“ (Ramones) – „Kirche macht Politik auf Augenhöhe, Dialog von Politik und Kirche“ ….

    Diese Sprache ist BERTELSMANESISCH. Kenne ich.

    „Wenn das so weiter geht, haben wir alle nur noch die Ellenbogen als das Hauptinstrument im Kopf.“

    12:49

    „Das, was wir auf der Spitze des Eisbergs erleben, ist doch nur die Spitze.“
    13:00

    „Schule braucht Gesellschaft, Gesellschaft braucht Schule“ – Tagung der Bertelsmann-Stiftung

    https://www.youtube.com/watch?v=sgtKWPZmh9s

    Ganz genau lesen, Buchstabe für Buchstabe. ScheiXXT auf die Geschichtsreligion des BUNTEN Regimes!

    11:30 „Ich kann nur sagen, wer aufhört, die Geschichte abzuschneiden, sich nicht mehr erinnern zu wollen, der wird schwach.“

    „Rita Süßmuth, Anne Will „80 Jahre nach Hitlers Machtergreifung – wie stabil ist unsere Demokratie heute?“

    https://www.youtube.com/watch?v=23sCc7L8Bxs

  83. #138 D500 (17. Jan 2016 01:49)

    Eine 13jährige wurde demnach in Berlin 30 Stunden lang von drei Südländern gefangen gehalten und vergewaltigt und es wird erneut versucht dies zu vertuschen. Für dieses Mädchen wünsche ich mit wirklich sehr, dies möge nicht wahr sein. Bleibt abzuwarten ob wir hier den nächsten Fall haben, der nur auf Druck der sozialen Netzwerke publik gemacht wird.

    Ich habe hierzu noch ein Video gefunden, indem eine Verwandte darüber spricht, leider wohl bei einer NPD Kundgebung. Wirkt auf mich sehr authentisch, aber urteile selbst.

    https://www.facebook.com/408990975887895/videos/vb.408990975887895/879261052194216/?type=2&theater

  84. @ 17 Dar können die Redakteure der TAZ und der Zeit die Tolle Gutmenschen Proganda im DDR TV weiter verbreiten.

    Ich habe den gleichen Kommentar auch beim DDR TV hinterlassen der wird bestimmt nicht veröffentlicht.

  85. Test!

    Firefox mit Ubuntu geht nur nach „Klimmzügen“
    Safari mit MacOs und Tablet geht goarnix.

    Hängt das evtl.irgendwie mit dem Kopflogo zusammen?

  86. #139 Schüfeli (17. Jan 2016 01:50)
    #133 VivaEspaña (17. Jan 2016 01:35)
    Wer kotzt lebt noch.

    Das hat mich zum neuen Vorschlag für das K-Club Motto inspiriert:

    ICH KOTZE, ALSO BIN ICH.

    Das wäre dann „Vomito ergo sum“, aber so hoch würde ich das nun nicht hängen.

    #140 Viper (17. Jan 2016 01:51)
    Man muß allerdings darauf achten, nicht an Bulimie zu erkranken (Suchtsymtome). 🙂

    Keine Sorge, das passiert nicht, Bulimie ist Eß-Brech-Sucht aufgrund einer psychischen Störung.

    Der K-Club hingegen ist total normal, seine Mitglieder und Fans reagieren mit einem völlig normalem Kotz-Reflex auf ekelerregende Zustände, Politiker und Presstituierte, dieser Reflex ist Gutmenschen, Untertanen, Schlafschafen längst abhanden gekommen.

    Jedenfalls freue ich mich schon auf das morgige K-Club-Festival. (K-Vorlagen Presseclub und Anne Will talk).
    http://www.smilies-paradies.de/images/animierte-smilies-ekel-045.gif

  87. Kommentar von „Melanie“, 16.01.2016, 21:33 Uhr:

    ‚Wie hat sich unser Land in den vergangenen zwei Wochen verändert?‘ – Alle, die ich kenne sind schockiert über die Vorfälle und sind erschüttert über diejenigen, die vom Thema ablenken, statt es ernst zu nehmen. Angst, Unsicherheit und Misstrauen breiten sich aus. ‚Ist es sinnvoll, die Gesetze zu verschärfen?‘ – Gesetzlosigkeit und Kuscheljustiz beenden. Sexuelle Angriffe härter bestrafen, da sie ein massiver Angriff auf Körper und Würde sind. ‚Und wie kann Integration in dieser Stimmungslage gelingen?‘ – Keine Ahnung. Es war vor den Vorfällen unklar, wie das überhaupt funktionieren kann, aber jetzt sind viele Bürger aus Selbstschutz auf Abstand gegangen. Der Schock sitzt tief. So ein barbarischer Angriff zeigt eine Kultur, die Verachtung hat für Frauen, unsere Kultur und unseren Rechtsstaat. Mit diesen Menschen möchte ich nichts zu tun haben. Und diejenigen bei uns, die von der Schwere der Taten ablenken, sind entweder selbst verroht oder ideologisch verblendet.

    http://www1.wdr.de/daserste/presseclub/gaestebuch/gaestebuch_koelnerskandal100.html

  88. Kommentar von „Bernadette Joek“, 16.01.2016, 23:13 Uhr:

    Die „Willkommenskultur“ ist noch nicht am Ende, ich bin für bedingungsloses Weitermachen.Nachdem vorwiegend der normale Durchschnittsbürger von den Unterkunftsrekrutierungen betroffen ist (Turnhallen, überdimensionierte Unterkünfte bzgl. Zahlenverhältnis Ortseinwohner-Asylbewerber) etc. wird es nun Zeit, einen Schritt weiter zu gehen und unsere Politiker-und Wirtschaftseliten mit einzubeziehen. Ich meine nicht die Fälle, in denen fast bankrotte Hotels oder Kurkliniken umfunktioniert und nun zu Goldgruben für die Besitzer werden – nein, ich wünschte, ihr Journalisten könntet mal darüber berichten, von welchen privaten Internaten/Gymnasien (Salem, Louisenlund, Hansenberg usw.) Turnhallen rekrutiert oder wo leerstehende Häuser von Multimillionären beschlagnahmt wurden. Erst wenn es davon umfängliche Berichte geben sollte, beende ich meine Willkommenskultur. Diskutieren Sie morgen doch bitte mal über das Engagement der oberen Zehntausend, damit meine ich aber nicht das Am-Bahnhof-Klats …

    http://www1.wdr.de/daserste/presseclub/gaestebuch/gaestebuch_koelnerskandal100.html

  89. #143 Walkuere (17. Jan 2016 01:59)

    Vielen Dank nochmal, aber auf Facebook bin ich nicht und kann da auch keine Videos anschauen.

    Okay, NPD…. also möglicherweise (hoffentlich) ein Fake.

  90. #114 Walkuere (17. Jan 2016 00:42)
    #127 Schüfeli (17. Jan 2016 01:19)
    „Auch ich bin neu hier…alle in meinem Haushalt befindlichen Behältnisse mit der K-Club Essenz gefüllt;-)“
    —————————————————
    Ja, Cheffe Schüfeli 🙂 hat ein großes Werk vollbracht. Wir sind die Besten und geben Alles. FDP & Co. sind Mausetod. K-Club – The Next Level:

    https://www.youtube.com/watch?v=Vb8JtuVNwZo

    Walkuere, PI wird mit Ihnen noch ein Stück vollkommener. Eine Schlacht- und Schildjungfer, ein weibliches Geistwesen aus dem Gefolge des Göttervaters Odin schließt sich dem mutigen PI-Bunde an. Das ist wunderbar. Herzlich willkommen!

  91. #146 VivaEspaña (17. Jan 2016 02:08)

    Mein Beitrag zur Unterhaltung des K-Clubs:

    Es ist Nacht in smilies-world. Alle smilies schlafen …
    … wirklich alle ?? Nein, die kotzenden smilies sind auf der Pirsch.

    Die kotzenden Smilies sind eine berüchtigte Einbrecherbande. Bis jetzt konnten die Engelsmilies der smilies-world sie nicht zur Strecke bringen. Die kotzenden smilies bestehen aus kotzender würge-smilie, kotzender brech-smilie und kotzender stink-smilie. Heute versuchen die kotzenden Smilies bei den essen-smilies einzusteigen. Nicht leicht, denn die Sicherheitsmaßnahmen wurden von den essen-smilies drastisch verschärft. Doch die kotzenden smilies wären nicht die kotzenden smilies, wenn sie nicht mit kotzenden Maßnahmen dagegen angehen würden.

    Also die kotzenden Schweißbrenner raus und ran ans Werk.

    http://smilies-world.de/smilies/smilies/kotzende-smilies_0.html

  92. Bitte um Aufklärung!

    Wenn Höcke sagt:

    „lebensbejahenden afrikanischen Ausbreitungstyp“

    und die allseits bekannte Gloria von T&T

    Der Neger schnackselt halt gerne

    hätte ich gern gewußt ob bei diesen Aussagen das gleiche gemeint ist.

    der vermutlich z.Z. beste Geschichtslehrer soll abgesägt werden.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/afd-politiker-hoecke-soll-nicht-mehr-als-lehrer-arbeiten-14018380.html

    Fehlermeldung

    Your request timed out. Please retry the request.

  93. #152 lieschen m (17. Jan 2016 02:20)

    An die Rechtskundigen, ist das nicht Machtmißbrauch des Arbeitgebers, zu politischen Bekundungen aufzurufen?

    Ganz einfach, Linksfaschisten dürfen ALLES!

  94. Wer nach Stellungnahmen von Gauck zu „Köln“ sucht, findet im Moment nur die Meldung über die „Übergabe einer anatolischen Langhalslaute“ an Gauck während des Neujahrsempfangs:

    (…) Dass die Stimmung in Deutschland aber angesichts von Vorfällen wie am Kölner Hauptbahnhof kippen kann, ist auch den Anwesenden bewusst. Ruhan Karakul etwa sorgt sich um die „Verwissenschaftlichung“ von Fremdenhass.

    Anatolische Langhalslaute für deutschen Bundespräsidenten

    Die junge Rechtsanwältin aus Mannheim engagiert sich in der Alevitischen Gemeinde Deutschland und sagt: „Wenn Professoren oder Akademiker rechtspopulistische Meinungen als Information präsentieren, springen mehr Bürger darauf an und schließen sich daran orientierend eher Bewegungen wie Pegida an.
    “ Sie selbst hält Vorträge über „gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“, zum Beispiel vor Polizisten. Als Gastgeschenk hat Karakul dem Bundespräsidenten ein Instrument mitgebracht, eine Anatolische Langhalslaute. „Es ist ein religiöses Symbol der Aleviten“, erklärt sie. „Heute ist es ein Symbol der Freude.“
    (…)

    http://www.focus.de/politik/deutschland/hoffnungsort-deutschland-fluechtlingshelfer-spielen-bei-gaucks-neujahrsempfang-die-hauptrolle_id_5198320.html

    Man beachte die Bezeichnung „Vorfälle“ für die den Kulturbruch an Silvester……..

  95. #146 VivaEspaña

    „Der K-Club hingegen ist total normal, seine Mitglieder und Fans reagieren mit einem völlig normalem Kotz-Reflex auf ekelerregende Zustände, Politiker und Presstituierte, dieser Reflex ist Gutmenschen, Untertanen, Schlafschafen längst abhanden gekommen.“

    Ihr ehemaligen Schlafschafe habt jetzt also erkannt, daß Eure Schäfer wahnsinnig sind. Und ihr habt auch bemerkt, daß die schwarzen Schafe unter Euch Verschwörungstheoretiker sind, die allen Ernstes behaupten, daß der Schäfer und dieser Hund unter einer Decke stecken. Da seid Ihr ja schon ein paar Schritte weiter.

    http://funnyasduck.net/wp-content/uploads/2012/11/funny-sheep-talking-conspiracy-dog-hearding-pics.jpg

  96. #151 Walkuere (17. Jan 2016 02:18)

    Die kotzenden Smilies sind eine berüchtigte Einbrecherbande.
    ————————————————
    Eigentlich handelt es sich um eine berüchtigte Erbrecherbande.

  97. Ich muß seit der letzten Zeckenattacke alles zweimal posten. Beim ersten mal erscheint: Your request timed out. Please retry the request. Habt ihr dieses Problem auch?

  98. #160 Viper (17. Jan 2016 02:32)

    Nein, bei mir funktioniert einmal posten.

    Und Erbrecherbande ist super, Daumen hoch:-)

  99. #150 D500 (02:14)

    Kein Fake. Es werden Köpfe rollen.

    ————-

    #160 Viper (02:32)

    Selbes Problem.

  100. #145 ffmwest (17. Jan 2016 02:08)

    Firefox Xubuntu geht. Nur beim Posten ist die Eieruhr sehr schnell durch. Mach mal die Updates.

  101. #160 Viper (17. Jan 2016 02:32)

    Ja, aber der Eintrag bleibt im Feld. Ganze 2 Klicks mehr.

  102. #154 Walkuere (17. Jan 2016 02:21)

    Leider nicht. Linux, neue Flashplayer Version laden funkt nicht.
    Bin nicht so der PC Versteher :C Aber Danke trotzdem.

  103. #157 johann (17. Jan 2016 02:25)
    Wer nach Stellungnahmen von Gauck zu „Köln“ sucht, findet im Moment nur die Meldung über die „Übergabe einer anatolischen Langhalslaute“ an Gauck während des Neujahrsempfangs:

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Die Erholungsphasen des Bundespräser werden immer länger!Wetten dass!

  104. #164 Orwellversteher (17. Jan 2016 02:40)

    #160 Viper (17. Jan 2016 02:32)

    Ja, aber der Eintrag bleibt im Feld. Ganze 2 Klicks mehr.

    ————————————————-
    Stimmt schon. Ist aber nervig.

  105. OT

    Soyen (dpa/lby) – Unbekannte haben im oberbayerischen Soyen (Landkreis Rosenheim) eine noch unbewohnte Containeranlage für Flüchtlinge in Brand gesetzt. Die geplante Anlage sei zum Zeitpunkt des Brandanschlags leer gewesen, teilte die Polizei am Samstag mit. Der Schaden liegt nach ersten Schätzungen bei etwa 50 000 Euro. Das Feuer sei von selbst erloschen, mehrere Einheiten der Unterkunft seien aber stark verrußt. Die Hintergründe seien noch unklar.

    http://www.welt.de/regionales/bayern/article151088884/Brandanschlag-auf-geplante-Anlage-fuer-Fluechtlinge.html

  106. #160 Viper (17. Jan 2016 02:32)
    Ich muß seit der letzten Zeckenattacke alles zweimal posten. Beim ersten mal erscheint: Your request timed out. Please retry the request. Habt ihr dieses Problem auch?

    Ist bei mir auch so.

  107. Ist das mal wieder dtrollig heute hier.
    Gähn.
    Ich komme mir vor wie im Dschungel-Camp. Nur dass die da Kakerlaken statt Zecken verwenden.

    *****
    #160 Viper (02:32)
    Selbes Problem.

    Dito. Und bei vodafone mobile ist die Seite ganz weg.

  108. #157 Vielfaltspinsel (17. Jan 2016 02:26)

    Ihr ehemaligen Schlafschafe habt jetzt also erkannt, daß Eure Schäfer wahnsinnig sind. Und ihr habt auch bemerkt, daß die schwarzen Schafe unter Euch Verschwörungstheoretiker sind, die allen Ernstes behaupten, daß der Schäfer und dieser Hund unter einer Decke stecken. Da seid Ihr ja schon ein paar Schritte weiter.

    Der Vergleich hinkt.
    Die Zusammenarbeit des Schäfers und des Hundes macht Sinn – der Hund frisst die Schafe nicht, sondern gewährleistet die Sicherheit der Schaffsherde und ermöglicht die Schafhaltung.
    Wenn aber der Schäfer beginnt, die Wölfe statt Hunde zu beschäftigen, die seine Schafe fressen, dann ist solcher Schäfer als wahnsinnig einzustufen, denn er schadet sich selbst.

    Ansonsten, werden Sie vom K-Club höflichst gebeten, uns von K-Übungen / -Wissenschaften nicht abzulenken.

    Bleiben Sie lieber bei ihren schwarzen Verschwörungsschafen.
    Oder gründen Sie mit 4 Zecken einen V-Club.

  109. #162 Eddie Kaye (17. Jan 2016 02:35)

    #150 D500 (02:14)

    Kein Fake. Es werden Köpfe rollen.
    ________

    Ich hoffe INSTÄNDIG dass es ein Fake ist. Nicht nur des Mädels wegen. Mein Seelenheil auch. Ich platze bald. Leute… Ich glaube wenn ich die Merkelsche oder ne andere Gutmenschenfratze sehe, dreh ich durch.
    Wie es aussieht ist eine Russin Opfer geworden… Das wird Folgen haben!

  110. #160 Viper (17. Jan 2016 02:32)
    Ich muß seit der letzten Zeckenattacke alles zweimal posten. Beim ersten mal erscheint: Your request timed out. Please retry the request. Habt ihr dieses Problem auch?

    Vor dem Posten, die Seite neu laden und dann sofort posten.

  111. #166 ffmwest (17. Jan 2016 02:42)

    Bin zwar saumüde, aber das ist auch ohne Gauck ein starkes Stück. Durch unnötige Atombombe gegen allen fachlichen Rat Tsunami verursacht, dann alle Warnungen der Geologen und Metereologen und Meeresforscher unterdrückt, aber das Wegrennen der Leute wird „verwissenschaftlicht“.

    Bei der Bezeichnung der „jungen türkischen Anwältin“ fällt mir ein, dass es Lobby-Vereine geben soll, gezielt zur Herbeiführung positiver Migrantenbiographien.

    Ich kann nicht mehr und gute Nacht.

  112. #173 Schüfeli (17. Jan 2016 02:53)
    Vor dem Posten, die Seite neu laden und dann sofort posten.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Sozusagen von Hinten durch die Brust…..
    Test

    wAR WOHL NIX

  113. So wurden wir belogen – und alle machten mit:

    Nordrhein-Westfalen
    Politiker schwiegen über Gewalt durch Nordafrikaner

    Bereits 2014 kam es in NRW zu Straftaten durch nordafrikanische Männer. Innenpolitiker wollten das Volk nicht beunruhigen und hielten Daten zurück. Die Vorfälle hätten „Angst“ vor Flüchtlingen geschürt. Von Till-Reimer Stoldt

    Führende NRW-Innenpolitiker waren schon im Oktober 2014 über Straftaten durch Gruppen nordafrikanischer Männer, die in Flüchtlingsheimen in Nordrhein-Westfalen lebten, informiert. Um die Bevölkerung nicht zu beunruhigen, gingen sie mit diesen Informationen aber nicht an die Öffentlichkeit. Das legt das Protokoll einer Innenausschusssitzung vom 23. Oktober 2014 nahe.

    Laut Protokoll kamen dort Innenminister Ralf Jäger (SPD), sein Staatssekretär Bernhard Nebe und Innenpolitiker von CDU, FDP und Grünen überein, dass es in Nordrhein-Westfalen (Link: http://www.welt.de/regionales/nrw/) eine gefährliche Gruppe nordafrikanischer Asylbewerber gebe, die exzessiv Alkohol konsumiere, Bürger angreife und belästige, Geschäfte ausraube und Passanten anpöbele – unter anderem in den Orten Wickede, Hemer und Urbach.

    Staatssekretär Nebe räumte im Ausschuss ein, er habe wegen dieser Vorfälle „bereits einige Telefonate geführt, auch mit Standortkommunen, mit Bürgermeistern und anderen Politikern“. Und weiter: „Das wird mir auch aus Kreisen des Landtags so zugetragen. Es gibt entsprechende Schreiben in unser Haus. Es gibt einen Bericht der Bezirksregierung Arnsberg, der das Problem deutlich benennt.“

    Laut dem damals anwesenden CDU-Innenpolitiker Werner Lohn ging es dabei nicht um minderjährige nordafrikanische Taschendiebe, etwa sogenannte Antänzer, sondern um kriminelle Volljährige.

    Die Innenexperten kamen damals überein, dass durch solche Vorfälle „Angst“ vor Flüchtlingen (Link: http://www.welt.de/themen/fluechtlinge) geschürt werde und „die öffentliche Wahrnehmung kippen“ könnte, so Staatssekretär Nebe. Auch Freidemokrat Joachim Stamp warnte 2014 die Kollegen, solche Vorfälle könnten „schnell dazu führen, dass von interessierter Seite entsprechend Stimmung gemacht wird“. Man müsse „froh sein“ über „die derzeitige vernünftige mediale Berichterstattung zu den steigenden Flüchtlingszahlen“.

    Andere Teilnehmer warnten vor einer drohenden „Stigmatisierung“ infolge der Veröffentlichung solcher Erkenntnisse.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article151086192/Politiker-schwiegen-ueber-Gewalt-durch-Nordafrikaner.html

  114. #175 ffmwest (17. Jan 2016 02:57)
    #173 Schüfeli (17. Jan 2016 02:53)
    Vor dem Posten, die Seite neu laden und dann sofort posten.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Sozusagen von Hinten durch die Brust…..
    Test
    wAR WOHL NIX

    Ich kann nur so posten,
    anders geht es bei mir überhaupt nicht.

  115. #41 KnackWurscht Esserin (16. Jan 2016 22:38)

    Wie kann ich meine geschriebenen Kommentare wieder finden?

    Das Problem hatte ich zu Anfang auch. Habe es mit „Strg+F“ gelöst.

    Wenn man nach einigen Stunden oder Tagen sein Kommentar wieder finden will ohne das man noch weiß um welche Uhrzeit man es geschrieben hat, gibt man einfach „Strg+F“ ein und dann ins Suchfeld seinen Usernamen, dann findest du dein Kommentar.

  116. Dieser Mann im Gästebuch vom Presseclub hat grundsätzliche Zweifel, ob „Köln“ überhaupt stattgefunden hat:

    Kommentar von „Arno Schmidt“, 16.01.2016, 22:20 Uhr:

    Wann bekommen wir Aufklärung, wieviel von der Berichterstattung Hysterie und wieviel Realität ist? Die Dame aus Frankreich im IF hat m. E. zu Recht gesagt, dass die Reaktionen hier hysterisch seien. Kann es sein, dass „tausende von jungen männlichen Migranten“ auf einem zentralen Platz einer Metropole in der Neujahrsnacht auf keinem Handy-Video zu sehen sind? Wie ist es rein physikalisch und physisch möglich, dass eine Frau hunderte von Händen überall oder in allen Körperöffnungen spürt? Wie kann so etwas unkommentiert wie ein Tatsachenbericht gesendet werden? Sollten Berichte nicht etwas zurückhaltender und reflektierter sein? Was ist das, wenn nicht Stimmungsmache?

    http://www1.wdr.de/daserste/presseclub/gaestebuch/gaestebuch_koelnerskandal100.html

  117. #178 Walkuere (17. Jan 2016 03:00)

    Nope „Player upgrade required“

    Wenn es kein Fake ist wird es wohl an die Öffentlichkeit kommen, wenn auch nur auf PI und auf Youtube zu sehen sein.

    Thx und gute Nacht.

  118. Das System ist noch nicht geschlagen. Spon gibt nicht auf!

    Sexuelle Belästigung im Job
    Plötzlich war mein Chef nackt

    http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/sexuelle-belaestigung-im-buero-wenn-der-chef-zum-ficktat-bittet-a-1072081.html

    Hat Alice Schwarzer sich schon geäußert? Was sagen die Frauenbeautragten der Bundesregierung?
    Und warum hat sie den Chef nicht angezeigt? Bei einem deutschen Mann reicht doch die bloße Beschuldigung durch eine Frau und das wars für ihn. und Heiko Maas hat noch mehr vor:

    http://www.danisch.de/blog/2015/04/03/heiko-maas-umbau-vergewaltigungsparagraph-und-strafrecht/

  119. #182 Walkuere (17. Jan 2016 03:08)

    …Auch Freidemokrat Joachim Stamp warnte 2014 die Kollegen, solche Vorfälle könnten „schnell dazu führen, dass von interessierter Seite entsprechend Stimmung gemacht wird“. Man müsse „froh sein“ über „die derzeitige vernünftige mediale Berichterstattung zu den steigenden Flüchtlingszahlen“.

    Das muß man sich mal vorstellen. Selbst die Oppositionsparteien (hier die FDP) haben mitgelogen und auch noch die Lügenpresse dafür gelobt, dass sie uns belügen. Vor dem Hintergrund ist aktuelle Erregung von Lindner und Laschet pure Heuchelei. Weg mit ihnen!

  120. Wer bei den städtischen Wasserwerken arbeiten will, der muss sich vorab einer peniblen Sicherheitsüberprüfung unterziehen. Die Wasserversorgung soll damit vor Sabotageakten geschützt werden.

    Wer in Ministerien Zugang zu geheimen Dokumenten hat, der muss sich einer Sicherheitsprüfung unterziehen. Der Staat will sich damit gegen den Verrat von Geheimnissen schützen.

    Wer sich aber bei der Bundeswehr an Kriegswaffen ausbilden lassen will, der wird im Rahmen seiner Bewerbung nicht überprüft.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article151089592/Bundeswehr-fuerchtet-Unterwanderung-durch-Extremisten.html

    http://www.merkur.de/politik/schaeuble-will-bundeswehr-inland-einsetzen-zr-6040393.html

    Alles klar?

  121. Kommentar von „Hans Schäfer“, 16.01.2016, 19:49 Uhr:

    Mir hat ein Polizist erzählt, dass ein Teil der vielen Anzeigen aus der Rechten Szene kommen, also ein Fake sind. Es ginge denen lediglich darum, für die Wahlen die Stimmung im Land zu verändern.

    Kommentar von „Florian Relgnef an Kommentar von Schäfer“, 16.01.2016, 20:20 Uhr:

    Also Herr Schäfer, das haut jetzt echt den Boden aus, wahrscheinlich ist meine Freundin, die erst kürzlich auch von Männern afrikanischer Herkunft angegriffen wurde, wohl auch Nazi. Was soll das? Warum verhöhnen Sie hier die opfer noch? Ich habe etwas ganz anderes gelesen, aber das passt in Ihr Weltbild nicht, Und hören Sie auf mit nazis!!! Es gibt in Deutschland fast keine mehr!! In meiner Stadt gibt es dafür Clans aus dem Libanon die Kaufhäuser kontrollieren!

    Kommentar von „Andreas M.“, 16.01.2016, 15:53 Uhr:

    Was für ein Schwachsinn! Es gab nie eine „Willk…kultur. Das sind Erfindungen von irgendwelchen Journalisten die weit weg von einer Realität leben. Das hatte was von Sommermärchen 2006.Jetzt ist das Märchen zu Ende und keiner weiß Bescheid wie es jetzt weiter gehen soll.Die Politiker überbieten sich jeden Tag mit neuen Plänen.Das wirkt ziemlich hilflos was aus Berlin kommt. Meine letzte Anmerkung ist noch das wir mal eine kritische Presse hatten. Was da in den letzten Monaten geschrieben und gesendet wurde hätte ich nicht für möglich gehalten

    http://www1.wdr.de/daserste/presseclub/gaestebuch/gaestebuch_koelnerskandal100.html

  122. Immer mehr Zuwanderer aus Nordafrika

    Keine Wohnung, kein Job, keine Zukunft

    Von Martin Gehlen 16. Januar 2016 – 09:56 Uhr

    In Algerien, Marokko und Tunesien sind 70 Prozent der Bevölkerung jünger als 30 Jahre. Viele sehen keine Perspektive in ihrer Heimat – sie wollen nur noch weg. Immer mehr kommen als Flüchtlinge nach Deutschland.

    Mehr:

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.immer-mehr-zuwanderer-aus-nordafrika-keine-wohnung-kein-job-keine-zukunft.5765b6c3-358b-4efa-ae98-710dd5098eaf.html

    JAWOLL, ALLE NACH DEUTSCHLAND. DIE GESAMTE MENSCHHEIT, INSBESONDERE DEREN MÄNNLICHER TEIL, MUSS NACH DEUTSCHLAND, DANN SIND ALLE PROBLEME DER WELT GELÖST.

  123. Geronimo und der Wüstenfuchs

    Seit Beginn der Scheinflüchtlingsschwemme erfreut sich ja die überschwängliche Willkommenskultur der Apachen immer größerer Beliebtheit und so ist die Zeit für einen filmischen Schwank gekommen: In ihrem kleinen Filmchen „unrühmliche Bastarde“ ergötzen sich die nordamerikanischen Wilden daran einen deutschen Kriegsgefangenen zu skalpieren und hier bedarf es dann einer fachkundigen Hand. Sprich, Geronimo und seine Apachen müssen den Wilden mal zeigen wie man das so macht, das Skalpieren. Die Apachen sind vorher natürlich aus ihren Reservat nach Europa geflohen und haben Lohn und Brot bei den Karl May Festspielen gefunden, deutsche Frauen geheiratet und konnten wegen der deutschen Treue und dem strengen Worthalten sogar ihre Vorurteile gegen Menschen mit weißer Hautfarbe überwinden. Doch mit der Landung der Wilden in der Normandie müssen sie sich ihren alten Feind aus der neuen Welt noch einmal stellen, wobei sie dem Wüstenfuchs Rommel beiseite stehen und ein wahres Gemetzel anrichten…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  124. Wer bei den städtischen Wasserwerken arbeiten will, der muss sich vorab einer peniblen Sicherheitsüberprüfung unterziehen. Die Wasserversorgung soll damit vor Sabotageakten geschützt werden.

    Wer in Ministerien Zugang zu geheimen Dokumenten hat, der muss sich einer Sicherheitsprüfung unterziehen. Der Staat will sich damit gegen den Verrat von Geheimnissen schützen.

    Wer sich aber bei der Bundeswehr an Kriegswaffen ausbilden lassen will, der wird im Rahmen seiner Bewerbung nicht überprüft.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article151089592/Bundeswehr-fuerchtet-Unterwanderung-durch-Extremisten.html

    Nach den Übergriffen in Köln fordert Wolfgang Schäuble die Möglichkeit des Bundeswehreinsatzes im Inneren. Europaweit sei die Unterstützung der Polizei durch Streitkräfte geregelt – nur bei uns nicht.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article151078291/Schaeuble-fordert-Bundeswehreinsaetze-auch-im-Inneren.html

    Gegen wen?

    😯

  125. OT: bzgl.

    sexuelle Belästigung im Freizeitbad Netphen

    Auf der Homepage von Radio Siegen findet man aktuell folgende Meldung: Videoaufzeichnungen widerlegen Vorwürfe
    Keine sexuelle Belästigung im Freizeitbad Netphen

    „Der Großteil der Vorwürfe stimmt nicht!“ Das sagt der Geschäftsführer des Freizeitbads Netphen, Bernd Wiezorek, über die Schilderungen einer Frau bei facebook. Ihrer Darstellung nach soll eine Gruppe junger Flüchtlinge am vergangenen Freitagabend weibliche Badegäste sexuell belästigt haben. „Wir haben die Videoaufnahmen von dem Abend angesehen. Die Frauen sind weder panisch in die Umkleide gerannt, noch haben sie sich in Gruppen versammelt, wie behauptet wurde“, sagte Bernd Wiezorek im Gespräch mit Radio Siegen. Er bestätigt, dass die jungen Flüchtlinge eine Frauengruppe beim Aquacycling begafft hätten und dabei auch erregt gewesen seien. Als die Aufsichtsperson sie deswegen des Bades verwiesen hat, wären sie sofort gegangen. Laut Wiezorek will keine Frau des Aquaclingkurses Anzeige erstatten. Man behalte sich das Recht vor, gegen die Frau, die die Anschuldigungen bei facebook veröffentlicht hat, Anzeige wegen Rufschädigung zu erstatten.

    http://www.radio-siegen.de/aktuell/lokale-news/archiv_13-01-2016.html

  126. 12.01.2016
    Vorläufige Bewertung angeblich unsittlicher Verhaltensweisen im Freizeitbad

    Stellungnahme der Stadt Netphen zum Facebook-Beitrag der Frau Andrea Ramesch vom 11.01.2016 (s.u.) :

    Es gibt ein paar Dinge formal richtig zu stellen, bevor in sachlicher Art und Weise anzumerken ist:
    1. Die Vorfälle spielten sich Freitag, den 8. Januar 2016, abends nach 18:00 Uhr ab.
    2. In der Stadt Netphen, so hat eine Überprüfung der Posteingänge ergeben, ist bis heute keine Beschwerde der Leserbriefschreiberin, Frau Ramesch eingegangen, ebensowenig der sonstigen Betroffenen oder Zeuginnen. Insoweit ist der erweckte Eindruck falsch, dass die Stadt Netphen eine Stellungnahme unterlassen oder gar etwas „unter den Tisch“ gekehrt habe. Wie soll man zu etwas Stellung beziehen, von dem man noch überhaupt nichts weiß!? Erstaunlich ist, dass bei solch schlimmen Vorfällen Frau Ramesch die einzige Zeugin sein soll.
    3. Tatsache ist weiter, dass sich bisher noch kein Opfer beim Bürgermeister beziehungsweise bei der Stadtverwaltung gemeldet hat. Es ist erforderlich und zur Sachverhaltsaufklärung durch die Polizei unerlässlich, dass die Opfer sich melden und als Zeuginnen zur Verfügung stehen!
    4. Strafrechtlich erhebliche Sachverhalte werden von der Polizei aufgenommen, festgestellt, ermittelt und nach Verifizierung an die Staatsanwaltschaft zur weiteren Bearbeitung abgeben. Das ist angesichts des Zeitfaktors erst heute nach Auskunft der Polizei möglich gewesen.
    5. Nachdem die Stadt Netphen erstmals heute Morgen von dem Leserbrief Kenntnis erhalten hat, haben wir unverzüglich den Geschäftsführer der Freizeitbad Obernautal GmbH um eine Stellungnahme gebeten. Diese sowie das weitere Ergebnis der Ermittlungen werden abzuwarten sein, bevor weiter sachlich berichtet wird und die Stadt in eine weitere Aufklärung und weitere Bewertung einsteigt. Vorläufig wird das Freizeitbad zeitweise von einem Security-Service unterstützt. Derzeit werden ebenfalls die Videoaufzeichnungen der in den Gängen und im Spintbereich angebrachten Kameras gemeinsam mit der Polizei ausgewertet.

    Der größte Feind des Rechts ist das Vorrecht, und der größte Feind des gerechten Urteils ist das Vorurteil: Deshalb die dringende Bitte: Bleiben Sie sachlich! Helfen Sie dabei mit, dass die Sachverhalte zutreffend, wahrheitsgetreu festgestellt werden können. Nur eine zutreffende Tatsachengrundlage ist als Basis für richtige, tragfähige Schlussfolgerungen geeignet. Voreilige Bewertungen ohne, dass man Genaues weiß, schaden.
    Hysterie schadet erst recht!

    Facebook-Eintrag von Andrea Ramesch vom 11.01.2016

    LESERBRIEF!!!

    Ich habe bis heute mit meinem Leserbrief gewartet, da ich gehofft habe das eine Reaktion oder Stellungnahme seitens der Stadt Netphen oder des Bürgermeisters kommt, zu den Vorkommnissen im Freizeitbad Netphen, doch es passiert nichts, deshalb schreibe ich diesen Brief um alle Frauen die das Bad besuchen zu warnen!!!

    Ich war am Freitag gegen Abend im Freizeitbad Netphen und bin entsetzt über die Vorkommnisse die sich da abgespielt haben.

    Das Bad wurde von einer großen Gruppe Flüchtlingen ( in Unterhose ) ca. 20 – 25 Stück und dessen Betreuer besucht. Der Betreuer und ein Angestellter des Bades zeigten den Flüchtlingen die Badeordnung, ich glaube die war arabisch, doch keiner konnte sie lesen. Der Betreuer übersetzte den Besuchern die Badeordnung, doch keiner der Flüchtlinge hielt sich an diese. Sie sprangen vom Beckenrand und vom Turm ohne Rücksicht auf die anderen Badegäste. Ich hatte den Eindruck, dass sie gezielt auf die anderen Badegäste gesprungen sind, besonders suchten sie sich die Frauen aus. Der Bademeister und der Betreuer versuchten mehrmals die Flüchtlinge zurecht zu weißen, aber ohne jeden Erfolg. Ganz im Gegenteil die Männer waren frech, laut und respektlos. Als der Betreuer bemerkte, dass die Zurechtweisung nichts bringt und die Situation sich immer mehr aufheizte hat dieser das Bad verlassen.

    Das ganze Eskalierte dann, die Flüchtlinge packten sich dauernd ans Geschlechtsteil und liefen hinter den Frauen her. Vor den Umkleidekabinen und im Bad selbst saßen Flüchtlinge die sexuell erregt waren und das auch deutlich zeigten. Mehrere Frauen haben das Wasser verlassen und sind in die Umkleide gegangen um das Bad zu verlassen. Einige waren total aufgelöst hatten Angst und Panik. Die Situation spitzte sich immer weiter zu. Ich bin auch in die Umkleidekabine und habe von dort meinen Mann angerufen mit der Bitte mich an der Umkleidekabine abzuholen, ich hatte Angst das Freizeitbad alleine zu verlassen. Als mein Mann dann da war haben wir mit mehreren Frauen und in Gruppen das Bad verlassen.

    Auf Nachfrage meines Mannes ob man die Polizei gerufen hat wurde diese verneint, warum auch immer.

    Bei einem Vorfall der sich ca. vor 3 Monaten ereignet hat, wurden mehrere junge Frauen und sogar ältere Damen begrabscht. Die Polizei war vor Ort, aber die Öffentlichkeit wurde von den Vorfällen nicht informiert.

    Auf etliche Beschwerdebriefe an die Stadt zieht man nun die Hilfe eines Security in Betracht.

    WIE KANN DAS SEIN??? WARUM WIRD ÜBER SOLCHE VORFÄLLE NICHT BERICHTET??? WARUM WURDE KEINE POLIZEI GERUFEN??? IST DIE SICHERHEIT IM FREIZEITBAD FÜR FRAUEN NOCH GEWÄHRLEISTET??? AUCH BLEIBT DIE FRAGE WIE ES MIT DER ANSTECKUNG VON GESCHLECHTSKRANKHEITEN WIE Z.B HEPATITIS AUSSIEHT??? WIE SOLL DAS IM SOMMER WERDEN, WENN MÄDCHEN UND JUGENTLICHE DAS FREIBAD BESUCHEN???

    Wenn ich von den Vorfällen im Freizeitbad Netphen gewusst hätte, dann hätte ich es nie besucht. Vielleicht denken Sie mal darüber nach und handeln endlich!!!

    https://www.netphen.de/Quicknavigation/Startseite/Stellungnahme-Facebook-Ramesch.php?object=tx%7C2267.1&ModID=7&FID=2267.1997.1&NavID=2267.47

  127. Gerissene Psychiater schicken Schizophrenen zwei Rechnungen.

    Inter-kompetent-shizophrene Signal GmbH & Co. Kamel

    Fakten & Gefackten

    Österreich will nur noch Migranten mit Ziel Deutschland durchlassen

    Für Invasoren mit Ziel Skandinavien Grenze zu!

    Für Invasoren mit Ziel Deutschreich & Österland Grenzen auf!

    Für Invasoren mit dem Ziel Brüssel Grenzen?

    Für Invasoren mit dem Ziel FatiMa Grenzen ?

    Für entlaufende Patienten mit dem Ziel Regierungsbank Grenzen ?

    http://www.heise.de/tp/artikel/47/47137/1.html

    Felix qui potuit rerum cognoscere causas

  128. #136 Walkuere (17. Jan 2016 01:39)

    Auf der Facebook Seite „Freiwillige Feuerwehr Berlin Falkenberg“, die an der Suche nach dem Mädchen wohl beteiligt war, habe ich Folgendes gefunden:

    Alexander Greb
    Tante und Onkel haben schon Interviews fürs russische Staatsfernsehen gegeben. Im Interview behauptet der Onkel, die Polizei und die Psychologen hätten versucht Druck aufs Mädchen zu machen, damit Sie keine Anzeige erstattet.

    Die Polizei deckt die Täter. Die Polizei machte mächtig Druck auf das Kind. Sie haben sie gezwungen zu sagen, das sie es selbst wollte.“ Wörtliche Übersetzung der Aussage vom (angeblichen) Onkel.

    Und hier im Video ab 2:23 wird eindeutig über Deutschland berichtet, auch ein Bild der Vermisstenmeldung des Mädchens ist kurz zu sehen. Spricht hier jemand russisch?

    https://www.youtube.com/watch?v=YHhmtydhhYc&feature=youtu.be

    Es ist die Tante des Mädchens, die in diesem Interview alle bisher bekannten Fakten bestätigt!

    #150 D500 (17. Jan 2016 02:14)

    Vielen Dank nochmal, aber auf Facebook bin ich nicht und kann da auch keine Videos anschauen.

    Okay, NPD…. also möglicherweise (hoffentlich) ein Fake.

    Es ist schlimm, diesen Mist auf PI zu lesen. Weil die NPD berichtet, soll’s jetzt ein fake sein. Dürfen die nicht die Wahrheit sagen? Die behaupten auch, 2 mal 2 ist vier. Stimmt also auch nicht.

    Wer die Wahrheit berichtet, hat recht. Und wenn’s der Teufel ist.

    Aber Dummheit findet sich leider auch hier … Schade.

  129. Germany’s idiot Finance Minister want to impose fuel tax to pay: Only in the demented mindset of regressive liberalism could one concoct the concept of a fuel tax to pay for Islamic insurgents invading your own country.

    It is our opinion that German Finance Minister Wolfgang Schaeuble is demented. Schaeuble effectively wants to fund the invasion of the enemy Islamic army that is overwhelming his nation, raping the women, and displacing his culture.

    Damit Merkels Rassenwahn „Vision 2050“ Realität wird.

  130. # 187 Guten Morgen allerseits .

    Der Chef bittet seine Sexkretärin zum Ficktat.
    Selten so gelacht !

  131. Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat davor gewarnt, Bürgerwehren zu gründen oder sich ihnen anzuschließen. Das staatliche Gewaltmonopol dürfe niemand in Frage stellen. „Wir werden hart gegen Bürgerwehren vorgehen“.

    http://www.metropolico.org/2016/01/16/wir-werden-hart-gegen-buergerwehren-vorgehen/

    Das heisst genau das ist jetzt zu tun, Selbstverteidigung durch Vernetzung, durch Zusammenhalt und gegenseitigen Beistand. Das Recht sich zu wehren ist ein Naturrecht und kann von keinem maaslosen Lakaien genommen werden. Heiko in den Knast! Wehrt Euch!

  132. Die dämliche Sozentutti Schwesig gehört umgehend in eine geschlossene Anstalt!
    Sie fordert den uneingeschränkten Familiennachzug für alle Invasoren!
    Statt 3 Millionen möchte sie gerne 15 Millionen Multi-Kulti-Sozialfälle aktuell durchfüttern.
    Und allein für 2016 kämmen geschätzt noch 5 Millionen Multi-Kulti-Sozialfälle hinzu, das wären dann schon 20 Millionen Multi-Kulti-Sozialfälle zum durchfüttern!
    Das entspräche der Einwohnerschaft von 20 Städten so groß wie von Köln.
    Sollen die alle auf Bäumen untergebracht werden?

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-01/manuela-schwesig-spd-familiennachzug-fluechtlinge

  133. #216 brutalaberungerecht (17. Jan 2016 05:52)

    SPD-plus Bürgerwehr

    Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold, 1924-1933

    https://www.historisches-lexikon-bayerns.de/Lexikon/Reichsbanner_Schwarz-Rot-Gold,_1924-1933

    Mönchengladbach
    Wirbel um Gladbacher Bürgerwehren

    *http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/wirbel-um-gladbacher-buergerwehren-aid-1.5695439

    Sozialistischer Realismus der 50er Jahre: Brecht bis der Becher voll ist.

    Martin Gerhard Reisenberg
    (*1949), Diplom-Bibliothekar und Autor

  134. Hat die „Politische Klasse“ (=alle im Bundestag vertretenen Parteien) in Deutschland noch alle Tassen im Schrank? Sie will ja in Deutschland die Umvolkung, also den „Großen Austausch“ = Auslöschung des deutschen Volkes.

    In der Bundestags-Drucksache 13/4445 vom 23.04.1996 kann man lesen, dass der deutsche Bundestag „auf Antrag … der Fraktion der CDU/CSU, … und der Fraktion der SPD, … und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN … und der Fraktion der F.D.P. beschlossen hat“:

    „Im Hinblick darauf, dass die Tibeter sich in der gesamten Geschichte eine eigene ethnische, kulturelle und religiöse Identität bewahrt haben, verurteilt der Bundestag die Politik der chinesischen Behörden, die im Ergebnis in Bezug auf Tibet zur Zerstörung der Identität der Tibeter führt, insbesondere mit Ansiedlung und Zuwanderung von Chinesen in großer Zahl …“

    Was für Tibet in aufgeregter Form gilt, nämlich dass „die Zuwanderung in großer Zahl“ die „Identität der Tibeter“, ihre „eigene ethnische, kulturelle und religiöse Identität“ zerstört, gilt angewandt auf Deutschland als „rechtsextreme Hetze“, „nationalistische Engstirnigkeit“ usw. und kann nur noch von einem „Pack“ udgl. vertreten werden.

    Den Vogel schoss bei der Hetze der Mainzer Prof.Dr.Gerd Mielke (Institut für Politikwissenschaft der Universität Mainz und ehemaliger Mitarbeiter der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz in Mainz unter Rudolf Scharping und Kurt Beck) mit der Bemerkung im SWR ab: „Pegida ist Pack, aber im Wesentlichen ostdeutsches Pack.…Wenn sich die Mengen von rechtsaffinen Kleinbürgern in Dresden in einem dreistündigen Polizeikessel erst alle mal in die Hose gepinkelt haben und abschließend mit Wasserwerfern traktiert wurden, dann haben sie für eine geraume Weile genug vom Demonstrieren“ (http://www.swr.de/landesschau-aktuel…=1682/1f3r3i9/). Mielke hat seine 68er-Lektion offensichtlich brav gelernt und deshalb Karriere gemacht.

    Was man im Fall Tibets verurteilte, wird im Fall Deutschlands von den „anerkannten“ Parteien angesichts des Beschlusses vom 23.4. offensichtlich in voll-bewusster Absicht begrüßt.

    Die politische Klasse der BRD ist eine üble Bande von Volksverrätern. Es ist unsere Aufgabe sie zu stoppen!

    Dazu dienen Propagandaverteilungstrupps, Plakateklebeeinheiten, Demo-Teilnahmen, Ausspähen der linken Strukturen, Angriffe auf den Feind. Angriffe sind hier nicht unbedingt körperlich zu verstehen.

  135. @ sancho alonso at YT
    Das Video sollte mal statt der Tagesschau gesendet werden, damit die vielen Blödmichel endlich einmal aufwachen.?

    Genau darüber haben auch schon eineige andere nachgedacht 🙂 Der Uplink für Astra ist in Betzdorf Luxemburg
    Hoffe es geht http://binged.it/1RtgVYt
    Have fun…

  136. Die Einrichtung eines Vergewaltigungsfreizeitparks war wohl ein Fehler seitens der VSA

    Den nordamerikanischen Wilden beim Krieg zuzusehen ist ähnlich unersprießlich wie den Versuch der Mongolen zur See zu fahren mitansehen zu müssen oder wie Carl von Clausewitz sagt: „in gewisser Zeit auf gewissen Punkten eine Überlegenheit hinzubringen das ganze Geheimnis der Kriegskunst zu sehen, war eine gegen die Macht des wirklichen Lebens ganz unhaltbare Beschränkung.“ Braucht man also ein paar Millionen Mann, so muß man sich mit Tarnen und Täuschen behelfen, wenn man diese nicht sofort in die Schlacht werfen kann. Verrät aber das Betragen der Vorhut schon den Zweck, so erhebt sich Widerstand dagegen und alles war umsonst. Sah es vor Beginn der Scheinflüchtlingsschwemme noch so aus, als würde die deutsche Urbevölkerung allmählich vergehen, verschwinden, vermischt und verdrängt werden. Nun aber ist ein Volkskrieg nach spanischem Muster, eine klassische Schilderhebung oder gar ein zweites Tauroggen sehr viel wahrscheinlicher und leicht entsteht damit der deutsche Staat neu.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  137. Köln – Mekka

    SPäD geht in die letzte Schlacht

    Verrante Erde

    Flüchtlinge : Schwesig für bedingungslosen Familiennachzug

    *http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-01/manuela-schwesig-spd-familiennachzug-fluechtlinge#comments

    Wann wird Europa von Deutschland befreit ?

    Wer sich selbst nichts mehr ist, was kann er noch anderen sein? – Nur ihr Feind oder Tyrann.
    Heinrich Martin

    (1818 – 1872), deutscher Schriftsteller, Pseudonym für Heinrich Martin Jaenicke

  138. #25 coolejahn (16. Jan 2016 22:16)
    Nimm mal den Hall aud deinen Videos raus, das nervt!!

    Er kämpft für die Sache. Erbsenzähler nerven!

  139. Dieser Reflex war – wie schon nach den Attentaten von Paris und den Terrorwarnungen von Hannover und München – zu erwarten: Justizminister Maas reagiert auf die Übergriffe in der Silvesternacht:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/innere-sicherheit-maas-laedt-zum-justizgipfel-gegen-rechte-gewalt-14017963.html

    Maas lädt zum Justizgipfel gegen rechte Gewalt

    Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat für den 10. März die Justizminister der Länder zu einem „Justizgipfel“ nach Berlin eingeladen, um mit ihnen Schritte zu einer wirksameren Strafverfolgung rechtsradikaler und fremdenfeindlicher Gewalt zu besprechen.

    Deutschland erlebe „eine Welle fremdenfeindlicher und rechtsradikaler Gewalt, die den inneren Frieden unserer Gesellschaft bedroht“, schreibt Maas in seinem Einladungsschreiben…

  140. Deutschland hat andere Sorgen. Jetzt guckt das Volk ersma die Dschungelkackershow.
    Man muss eben manchmal Prioritäten setzen.

  141. Schwesig : bedingungsloser Familiennachzug.
    Das bedeutet es kommen nochmal 10 Millionen.
    Diesmal mit Visum.

    Lieb Vaterland magst ruhig sein.

  142. #236 uz (17. Jan 2016 07:59)

    Wer zu spät kommt, den bestraft das ….

    Arbeitsmarkt Aussischten

    Nürnberg 12 – 14 Januar 2016

    Invasion schafft Arbeit und sichere Plätze

    „Wir sind mit Entwicklung und Verlauf der Perimeter Protection 2016 sehr zufrieden. Stark gestiegene Aussteller- und Besucherzahlen, dazu auf beiden Seiten eine deutlich höhere Internationalität – das freut uns.

    http://www.dega-galabau.de/Perimeter-Protection-2016-Erfolgreicher-Jahresauftakt,QUlEPTQ5MzU0MTImTUlEPTUwMjc4.html

    „Die Perimeter Protection hat sich nach nur vier Durchläufen in der Branche etabliert. Die Stimmung an den Ständen war sehr gut und die wesentlichen Marktakteure waren präsent. Ich rechne zukünftig mit einem noch größeren Interesse an der Veranstaltung, denn sowohl das private als auch das öffentliche Sicherheitsbedürfnis wird weiter zunehmen. Dabei bleibt die Perimeter Protection eine kompakte Spezialmesse für Deutschland und angrenzende Länder.“

    *https://www.perimeter-protection.de/de/

    Wenn man die Verteidigung nicht widerlegen kann, tadelt man die Art derselben.

    Jean Paul
    (1763 – 1825), eigentlich Johann Paul Friedrich Richter, deutscher Dichter,

  143. Die linksradikale SPD-Tussi Schleswig ist jetzt komplett wahnsinnig geworden.

    Sie hat allen Ernstes gefordert, bei der Familienzusammenführung (nach Deutschland; nicht in deren Heimatländern!) dürfe es „keine Kompromisse“ geben – sie fordere (!) so wörtlich „bedingungslosen Familiennachzug“ aller Angehörigen der „Flüchtlinge“ nach Deutschland!

    Das ist das Ende!
    Die vollständige Auslöschung des deutschen Volkes wird von dieser Unperson gefordert, – selbst wenn jeder Asylant nur 2 Leute (wahrscheinlich ist aber eher 5-9!) „familienzusammenführt“ bedeutet das:

    1,4 Millionen mal 2 = noch mal 2,8 Millionen zuätzliche Invasoren!

    Bei höheren Zahlen, dementsprechend mehr; realistisch ist wohl von 4-5 Millionen nur durch Familenzusammenführung zu rechnen.

    Dazu passt das so ein grüner Oberbürgermeister jetzt gefordert hat, Immobilien auch von Privatleuten zu enteignen, damit „Flüchtlinge“ menschenwürdig leben können.

    Was für eine widerliche Bande von Heuchlern, Volksverrätern und antideutschen Lumpen!

  144. Diese Folge von Reaktionär ist einfach top! Besser kann man es nicht erklären und man fragt sich, welche Bildung Gutmenschen bekommen haben, wenn sie das nicht verstehen.

  145. Ich freue mich auf den Tag, an dem der Reaktionär seine Maske ablegen kann.

    Gestern waren 96 484 Besucher bei PI.

  146. Habt ihr auch schon die weiteren Videos gesehen: Alles echt, pur, live und in Farbe, nicht erst seit Silvester auch bei uns.

    Tausende Frauen Europas haben diese Angst und Ohnmacht im Namen des linksgewollten Multikriminalismus und linkesgestörter Flüchtilanten-Abeterei schon erleben und über sich ergeben lassen müssen, viele Hunderte davon nicht überlebt.

    Denn Linke bezwecken, daß die sogenannte „Dritte Welt“ ihren zivilisatorischen, gesellschaftlichen, menschlich amoralischen Müll bei uns entsorgt, wie es schon Gaddafi ankündigte.

    Es gibt offenbar unzählige etliche muslimische „Taharrush“-Ergötzungs- und Erbauungsfilme an fremdem Leid ohnmächticher, hilfloser, ausgelieferter Frauen. Das ist Sklaverei im Zeitalter des Internets und der Political Correctness.

    Aber die Wale und das „Klima“ wollen sie retten. Wie wär’s, wenn die gottverfluchten linksglobalstischen Liberalisten-Lügner und -Heuchler mal bei den Menschen(rechten) anfingen, statt sie uns Stück für Stück zu demontieren, zu opfern und zunichte zu machen?

    Mansur Man sieht wie immer sehr eindrücklich, daß Moslems nicht nur das Kopfabschlagen und gleichzeitige Filmem sexuell zur Extrase und geradezu zur unreifsten Machtgeilheit erregt.

    Ihre struturelle, erworbene und anerzogene Charakterpathologie kann dieser niederträchtige und gemeine Mord- und Unterwerfungsritus im heimtückischen Gewand einer „Religion“, der zwischen Tier und Mensch nicht unterscheidet, weil er selbst viehisch ist, mehr und mehr zur Entfaltung und Ausbreitung bringen.

    Es ist noch viel schlimmer als jedes zivilisatorische und aufgeklärte Fassungsvermögen übersteigt, denn 99,9 Prozent der Greueltaten und barabrischen Grausamkeiten sind nicht auf Datenträgern abgespeichert und ins Netz geladen. Islam-Tote haben keine Lobby, wenn nicht mal die Lebendigen verteidigt werden.

  147. #246 Jupp (17. Jan 2016 08:54)

    wie ist soviel Dummheit nur auszuhalten

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/heiko-maas-ruft-zum-rechtsextremismus-gipfel-nach-berlin-a-1072325.html
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Der ist nicht nur dumm, sondern auch dreist.
    Erst hetzen sie dem deutschen Volk Verbrecher, Randalierer, Vergewaltiger, Asylbetrüger, Terroristen auf den Hals die wir auch noch finanzieren müssen. Aber dann wundern sie sich wenn das deutsche Volk eines Tages sagt: Halt, jetzt reicht es. Nein, trotzdem flutet man das Land weiter Tag täglich mit Illegalen, keiner weiß genau wer sich wo aufhält und was er vor hat – das ist alles so absurd.
    Der Kampf gegen Links wäre viel wichtiger, aber nein die finanziert man noch damit sie Parolen schreien wie „Nie wieder Deutschland“ oder „Deutschland verrecke“. Diese Deutschlandhasser gehören unter die Lupe genommen und bekämpft. Die dürfen Polizisten angreifen, Autos anzünden, Pflastersteine gegen Personen und Autos werfen, Beutel gefüllt mit Pisse und Kot auf Leute werfen und zum Mord aufrufen …. und was passiert? NICHTS. Gute Nacht Deutschland.
    Weg mit Merkel,Gauck,(wo steckt der überhaupt?) Maas und Konsorten, alle ab vor ein Gericht.

  148. Der WDRII übt die Läuterung!

    Ich habe mich immer gefragt wie kommen die sympathischen Männer- und vor allem Frauenstimmen des WDRII da wieder raus.

    Sie taten mir längst leid. Komischierweise wurde ein Kommentar in dem ich schrieb, dass mir die WDR-Moderatorinnen auch leid tun weil sie lügen müssen, auf Sezession.de nicht freigeschaltet.

    Aber das ist halt so bei mir, ich erzählte doch, daß mir der Hans der als Hänschen nichts gelernt hatte so leid tat, dass ich das Gedicht nicht auswendig lernen konnte (ich weiß auch warum das so war, ich ´hatte Angst, ich könnte dieser Hans werden). Weinen tu ich zwar nicht mehr (Männer weinen eben tatsächlich nicht), aber die Empfindungen sind noch da.

    Und wie kommen die also da jetzt raus: Nun gerade ist jemand im Studio (ich habe abgeschaltet, den Namen will ich nicht wissen, auch wenn mir die Stimme bekannt vorkam):

    Journalisten wollen zweierlei sein, die wollen ganz tolle unabhängige Informationen liefern, aber sie wollen auch, dass die Welt gut ist. Und in diesem Zwiespalt haben sie sich verheddert.

    Nun wenn die tollen, schönen Frauenstimmen (meine ich tatsächlich so, denn da man sie ja nicht sehen kann, muß man sich an ihren Stimmen orientieren) da jetzt so raus kommen, ich werde nicht nachkarten und jetzt erst mal zum WDRII schweigen.

    Aber der Fall Merkel muß untersucht werden. ich will wissen ob das ein Plan war oder eine psychische Störung.

    Da ist zu viel kaputt gegangen. Vielleicht sogar alle Bekanntschaften, auch wenn auch das letztlich egal war.

    Und noch ist das System ja nicht am Ende. Justizminister Heiko Maas fordert Verstärkung im Kampf gegen rechts.

    Ich bedanke mich bei PI, dass man fast alles was ich geschrieben habe, veröffentlicht hat. Ich mußte das 40 Jahre unterdrücken. Was nicht schlimm war, bis eben alles aus dem Ruder lief.

  149. Ich schlage vor, die Mitglieder der Bundestagsparteien, die ja den Irrsinn unterstützen, nach Syrien auszuweisen. Da wird Platz, und da können wir wieder Flüchtlinge aufnehmen.

  150. Echt gruselig, wie die Frauen dort erst von einer Gruppe sexuell mißbraucht und vergewaltig werden – dann zur nächsten und übernächsten gezerrt werden, unglaublich! Sowas Abartiges haben ich (neben all den anderen islamischen Irrsinnstaten) noch nie gesehen!

    Und sowas lassen wir hier ins Land auf unsere eigenen Frauen und Kinder los! Die sind verrückt geworden, diese Open-Borders-Irren!

    Es erinnert auch an das Totgetrampel in Mekka jedes Jahr, wobei diese Irren schon durchdrehen, wenn sie nur eine Maus auf den Platz laufen sehen. Vor sich selber haben sie offenbar keine Angst, vor ihrer viehischen Bestialität erschrecken sie nicht.

  151. Cham: Erpressung in Unterkunft
    „In einer Asylbewerberunterkunft kam es zwischen einem 38-jährigen serbischen Staatsangehörigen und einem 22-jährigen irakischen Staatsangehörigen zu einem Streit. In diesem Zusammenhang forderte der Serbe von seinem Kontrahenten 100 Euro. Er drohte ihm damit, dass er im Falle der Nichtzahlung bei der Polizei wahrheitswidrig behaupten werde, mit einem Messer bedroht worden zu sein. Daraufhin zahlte der Geschädigte im Beisein eines Zeugen das Geld.“ http://www.wochenblatt.de/nachrichten/regensburg/regionales/Streit-in-Asylbewerberunterkunft-Serbe-erpresst-Iraker-und-fordert-100-Euro;art1172,346519

    Cham: Betrunkener Rumäne randaliert
    „Ein Rumäne beschäftigte in der Nacht von Sonntag auf Montag die Polizei. Diese wurde gegen 22.25 Uhr von einer Frau aus Traitsching gerufen, weil vor ihrer Terrassentür ein betrunkener Randalierer stand. Die Polizeistreife fand vor dem Haus in einem geparkten Kleintransporter einen erheblich alkoholisierten Mann, den Rumänen, sitzen. Dass er das Fahrzeug bewegt hatte, konnte ihm nicht nachgewiesen werden. Zur Feststellung der Personalien wurde er zur Dienststelle mitgenommen und, da keine Straftat vorlag, wieder entlassen. Von dort führte ihn scheinbar der Weg in den Kalvarienbergweg in Cham, wo sich seine Lebenspartnerin mit Tochter und Eltern aufhielt. Da ihm der Eintritt verwehrt wurde, drohte der 25-jährige den Anwesenden sie umzubringen und das Anwesen in Brand zu setzten. Mit einer Schneeschaufel schlug er das Fenster der Haustüre ein. Da er die Haustüre nicht öffnen konnte, warf er mit einem Pflasterstein ein Toilettenfenster ein und stieg ein. Den Polizisten, die er ebenfalls mit einem Schaufelstiel attackierte, gelang die Festnahme. Die StA ordnete eine Blutentnahme sowie die Unterbringung in einer Fachklinik an.“ http://www.wochenblatt.de/nachrichten/regensburg/regionales/25-Jaehriger-randaliert-und-beschaeftigt-die-Chamer-Polizei;art1172,345723

  152. Die Frau Reker hat uns ja aufgeklärt: Eine Armlänge Abstand halten.
    Aus Angst vor schwulen Negern mache ich das jetzt auch.
    Aber bei mir schaut es dann sonderbarerweise immer nach Hitlergruß aus.
    Was mach ich falsch?

  153. Cham: Ladendiebstahl und Gewalt
    „(…)Um 16.55 Uhr fiel ein iranischer Staatsangehöriger in einem Drogeriemarkt auf. Der 50-jährige Mann verließ mit einem 35-jährigen Landsmann den Markt und kam kurze Zeit zurück. Eine Verkäuferin beobachtete dann den Mann, wie er 2 Kopfhörer einsteckte. Beim erneuten Verlassen des Marktes sprach das Personal den Iraner an. Darauf flüchtete dieser. Ein Zeuge beobachtete den Vorfall u fing den Flüchtigen ein. In einem Grünstreifen vor dem Markt wurde weiteres Diebesgut im Gesamtwert von 157 Euro gefunden. Ein Alkotest bei dem Dieb verlief positiv.
    Um 17.40 Uhr wurde die Polizei dann zu einem stark blutenden Mann auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes gerufen. Der Mann, ein 28-jähriger Syrer, wurde vor der Polizeistreife in der Nordgaustr angetroffen. Dabei gab er an, dass er von der 3 Männern, die ebenfalls in der Flüchtlingsunterkunft untergebracht sind, zusammengeschlagen wurde. Als einen der Täter ermittelte dann die Polizei einen 26-jährigen syrischen Flüchtling. Das Ganze nahm dann um 19.45 Uhr seinen Fortgang. In der Unterkunft schlug der vorher Geschädigte seinem Kontrahenten mit einer Gürtelschnalle auf den Hinterkopf, dass dieser eine Kopfplatzwunde erlitt und vom Rettungsdienst versorgt werden musste.“ http://www.wochenblatt.de/nachrichten/regensburg/regionales/Fluechtlinge-beschaeftigten-die-Polizei-Beamte-hatten-alle-Haende-voll-zu-tun;art1172,345445

    Cham: Ladendiebstahl
    „Als mehrere asylbegehrende Personen am Freitagnachmittag ein Schuhgeschäft verließen, schlug die Alarmanlage an. Die Personen wurden vom Verkaufspersonal angesprochen, konnten jedoch kurzzeitig flüchten. Sie konnten von den Verkäuferinnen in einem nahegelegenen Bekleidungsgeschäft gestellt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Es stellte sich heraus, dass sie aus dem Schuhgeschäft gemeinschaftlich Herrenschuhe entwendet hatten.“ http://www.wochenblatt.de/nachrichten/regensburg/regionales/Deutsche-Rauchverbot-Brecher-und-Asylbewerber-als-Schuhdiebe;art1172,346612

  154. Regensburg: Sex. Übergriffe auf Schülerinnen – Täter gar nicht minderjährig
    „Zwei Fälle von sexuellen Übergriffen durch unbegleitete minderjährige Flüchtlinge während einer Party der Schülermitverantwortung am 31.10. am Gymnasium Lappersdorf wurden durch das Wochenblatt öffentlich gemacht. Jetzt wurde bekannt: Der Haupttäter ist volljährig.(…)“ http://www.wochenblatt.de/nachrichten/regensburg/regionales/Sexuelle-Uebergriffe-auf-zwei-Schuelerinnen-Taeter-war-gar-kein-minderjaehriger-Fluechtling;art1172,346091

    Freilassing: Täuschen, tricksen, tarnen
    „Am 31.12. hat die Bupo einen vermeintlichen Syrer entlarvt, der zudem vorgab weder sprechen noch hören zu können. Die Beamten wurden aber misstrauisch und überführten den Mann als Schwindler. Gegen 05:20 Uhr legte der 26-Jährige den Bundespolizisten ein griechisches Dokument vor, welches ihn als syrischen Staatsangehörigen auswies. Der Migrant gab zudem zu verstehen, dass er taubstumm sei. Während einer kurzen Wartephase beobachtete dann ein Dolmetscher, wie der Mann anscheinend doch auf Geräusche reagierte. Bei einer eingehenderen Befragung durch die Beamten konnte dann mit der Hilfe des Dolmetschers der Mann als Schwindler überführt werden. Es stellte sich heraus, dass der Mann nicht nur sprechen und hören kann, sondern tatsächlich auch algerischer Staatsangehöriger ist. Er machte sich dadurch nicht nur dem Versuch der unerlaubten Einreise, sondern auch verschiedener Urkundendelikte verdächtig. Zur Sicherung des Strafverfahrens wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 400 Euro genommen. Da der Algerier zudem kein Asylbegehren oder sonstige Gründe für eine erlaubte Einreise vorbringen konnte, wurde ihm die Weiterreise verwehrt. Um seine Ausreise aus Deutschland zu gewährleisten wurde er dem Haftrichter vorgeführt, welcher eine bis zu 6-monatige Haft zur Sicherung der Abschiebung anordnete. Die Beamten brachten den Mann daraufhin in eine JVA, wo er auf seine Rückreise nach Algerien wartet.“ http://www.wochenblatt.de/nachrichten/bgl/regionales/Asyl-Syrien-Algerien-Ausweis-Haft;art66,345008

  155. #171 Schüfeli

    „Der Vergleich hinkt.
    Die Zusammenarbeit des Schäfers und des Hundes macht Sinn“

    Werter Sinnmacher („to make sense“), JEDER Vergleich hinkt, wenn er nicht hilfreich ist, also eher kontraproduktiv. Sie können den Einser in Mathematik von Peter mit dem Fünfer von Heinz nicht vergleichen. Erstens hat der Peter nicht die gleichen Eltern wie der Heinz, zweitens sind beide nicht in der gleichen Stadt aufgewachsen und drittens ist ein Einser etwas ganz anderes als ein Fünfer.

    „Wenn aber der Schäfer beginnt, die Wölfe statt Hunde zu beschäftigen, die seine Schafe fressen, dann ist solcher Schäfer als wahnsinnig einzustufen, denn er schadet sich selbst.“

    Ein durch und durch guter Mensch, der materialistisch denkt im Sinne eines Buchhalters, kann sich gar nicht vorstellen, daß halt mal gemordet wird, einfach so. Die Komantschen metzteln jede Menge Apachen ab. Vollkommen sinnlos, das mit einer Geisteskrankheit gleichzusetzen.

    „Ansonsten, werden Sie vom K-Club höflichst gebeten, uns von K-Übungen / -Wissenschaften nicht abzulenken.“

    Dann wünsche ich Euch Karnevalisten noch recht viel Spass, tätäräh, tätäröh.

    Bleiben Sie lieber bei ihren schwarzen Verschwörungsschafen.
    Oder gründen Sie mit 4 Zecken einen V-Club.

  156. Wie immer – Auf den Punkt gebracht. Leicht verständlich auch für Gut- (Dumm) Menschen gemacht. Danke und weiter so !

  157. #247 Tribalist (17. Jan 2016 09:05)

    Es wird Zeit, Tribalist für diese phantastische Fleißarbeit zu danken. Große Klasse. Ich schaue auf die Bilder. Man müsste Seitenweise schreiben, um es auszudrücken. Ich stelle mir eine Großdemo mit allen diesen Plakaten in XXL vor. Wäre bestimmt ein Spaß.

    (Ich vergebe Tribalist das techtel mechtel mit dem Pinsel, obwohl der ja durchaus zum Nachdenken anregt – Teilweise ist schon was dran)

    @MOD, wie lange noch? Will heute Abend bei Will nicht nur Senf dazu geben, sondern mit PI-lern kommunizieren.

  158. Schüfeli (17. Jan 2016 00:27)
    Lieber S., der Pinsel entwickelt sich nicht zu einer neuen „Grauen Eminenz“; er ist schon lange die „braune Eminenz“ des blogs…Aber genau so penetrant wie einst der Graue…

  159. #262 leonhard hagebucher (17. Jan 2016 11:48)

    Die Realität hat schon längst Ihre braune Phantasie rechts überholt.
    Und wie kann jetzt die Gegenreaktion aussehen? Sich weiterhin in die Tasche lügen?
    Die Feiglinge der BRD geben doch freiwillig ihre Töchter auf dem multikulturellen Straßenstrich preis. Oder sie wollen das Land verlassen. Der Gutmenschenselbsthaß verträgt die Wahrheit nicht; er möchte lediglich sündigen und in den Himmel kommen.

  160. Wieder ein super gemachtes Video.Weiter so.Solche Leute brauchen wir in Schulen,Medien,den Behörden,den Verbänden und vor allem in der Politik.

  161. #210 Mark von Buch (17. Jan 2016 05:24)

    #150 D500 (17. Jan 2016 02:14)

    Vielen Dank nochmal, aber auf Facebook bin ich nicht und kann da auch keine Videos anschauen.

    Okay, NPD…. also möglicherweise (hoffentlich) ein Fake.

    Es ist schlimm, diesen Mist auf PI zu lesen. Weil die NPD berichtet, soll’s jetzt ein fake sein. Dürfen die nicht die Wahrheit sagen? Die behaupten auch, 2 mal 2 ist vier. Stimmt also auch nicht.

    Wer die Wahrheit berichtet, hat recht. Und wenn’s der Teufel ist.

    Aber Dummheit findet sich leider auch hier … Schade.
    _________

    Es entbehrt nicht einer gewissen Komik, wenn ein NPDler andere der Dummheit bezichtigt.

    Ohne diese strunzdummen ***** wäre der Widerstand einen gewaltigen Schritt weiter.
    Lügen und Fake Storys kamen ja schon genug aus der NPD Ecke und waren beste Munition für die multikulti Idioten.
    Die NPD unterscheidet sich nur unwesentlich von Mohammedanern und wer einmal lügt……

  162. #266 D500

    „Die NPD unterscheidet sich nur unwesentlich von Mohammedanern und wer einmal lügt……“

    Diese Mohammedaner sind Männer. Und in der Verfassungsschutzpartei Deutschlands (NPD) gibt es auch eine Menge Männer. Und welche Gemeinsamkeiten gibt es noch?

    Wer einmal lügt, sagt beim zweiten Mal womöglich die Wahrheit.
    Beispiel:
    Mitglied der kriminellen Vereinigung der christlich-demokratischen Union:

    1) „Das Freiheitsabkommen TTIP ist gut für Deutschland.“
    2) „Fünf plus sieben gleich zwölf.“

    Ein professioneller Betrüger arbeitet mit der Wahrheit. Er macht erst einmal jede Menge wahre Aussagen, denen niemand widersprechen kann. So werden die Leute tranquiliert und sorglos. Erst dann wird der schäfchenfromme Muschik in den Sack gesteckt.
    Diese Betrügerstrategie nennt man das „Bauen einer Ja-Straße“.

  163. #58 PackEr
    vielen Dank fuer Ihre Antwort. Hatte zuerst an mod@pi-news.net geschrieben, aber “not delivered, error-mailbox exceeded”
    Ich lese PI news seit ca. 1 Jahr und bin uebergluecklich es gefunden zu haben. Abgesehen von den Luegen, die man jeden Tag in den Medien liest, bisher wurden alle meine Kommentare in verschiedenen Foren geloescht. Ja, und zum Pack gehoere ich auch und bin stolz drauf!
    Liebe Gruesse und einen schoenen Sonntag.

  164. #258 Vielfaltspinsel (17. Jan 2016 10:36)

    „Bleiben Sie lieber bei ihren schwarzen Verschwörungsschafen.
    Oder gründen Sie mit 4 Zecken einen V-Club.“

    Schüfeli und Konsorten haben panische Angst aus ihrer Komfortzone zu treten.

    Ihr Weltbild ist sowieso schon beschmutzt, beschmutzt mit Einerleibrei, auch Kotze genannt.

    Deren Angst schmeckt nach Konformität und einer Prise Elitenblabla, abgemischt mit einem Schuss Arroganz und Dekadenz.

    Da kochen wir besser!

    https://www.youtube.com/watch?v=XNQmX2duGHw

  165. Selten so gelacht und geschmunzelt, was die Aufmachung und Parodie betrifft, aber auch tief betroffen durch den Wahrheitsgehalt.

    So ist es!! Perfekt auf den Punkt gebracht!!

    Gratulation und tiefe Dankbarkeit für diese Arbeit!!

  166. #124 Rheinlaenderin
    #100 Dfense
    #73 Viper
    #Eurabier
    #61 lorbas
    #60 WahrerSozialDemokrat

    vielen Dank an alle in der Runde, fuer eure Tips und das warme Willkommen. PI-news empfehle ich an Bekannte und Freunde weiter. Oefters kommt totales Erstaunen rueber, die Berichte sind als ob sie in einer anderen “Sprache” geschrieben worden sind. Wie gesagt grosses Staunen ueber die Offenheit und ebenso viele Kommentare, die wahr und sogleich extrem witzig sind.

  167. #249 INGRES (17. Jan 2016 09:11)
    Aber der Fall Merkel muß untersucht werden. ich will wissen ob das ein Plan war oder eine psychische Störung.

    Wahrscheinlich beides.
    Sie hat einen Plan (bekommen) und diese Agenda zieht sie gnadenlos durch.

    Und psychisch gestört ist sie auch, siehe Nägelkauen: http://f.blick.ch/img/incoming/origs3565234/8566368727-w644-h960/merkelklein.jpg

    Und – on top of it – ist sie hochgradig kriminell und setzt sich über jedes Recht hinweg.

    Dieses Monstrum ist der watschelnde Beweis dafür, dass man gleichzeitig irre, kriminell und absolut böse sein kann.

    So gesehen ist die unsägliche Diskussion Schüfeli vs. Pinsel vollkommen überflüssig.

    Una culona inchiavibile!

  168. #260 DFens (17. Jan 2016 11:35)

    Es wird Zeit, Tribalist für diese phantastische Fleißarbeit zu danken. Große Klasse. Ich schaue auf die Bilder. Man müsste Seitenweise schreiben, um es auszudrücken. Ich stelle mir eine Großdemo mit allen diesen Plakaten in XXL vor. Wäre bestimmt ein Spaß.

    Allerherzlichsten Dank für die Anerkennung, wirklich sehr aufmerksam von Ihnen, liebe/r DFens! Ich dachte schon, es fällt keinem auf oder interessiert niemaden (manche tun ja auch nur so). Fleißarbeit ist tatschlich das passende Wort!

    (Ich vergebe Tribalist das techtel mechtel mit dem Pinsel, obwohl der ja durchaus zum Nachdenken anregt – Teilweise ist schon was dran)

    Hab ich Sie beleidigt? Das dürfen Sie (und alle andern) bitte auf keinen Fall persönlich nehmen, ich vertrage aufgrund einer genetischen Disposition keinen Alkohol, genau wie etwa Stefan Raab und viele andere. Und die deshalb tunlichst die Finger von diesem Teufelszeug lassen. Das hatte schon mein Vater, ein hochstudierter, lieber und geacheter Kerl. Aber sobald er was trank, konnte Dr. Jeckyll zu Mister Hyde werden. Ein Delier (wahnhafte Alkohol-Halluzinose) setzt viel früher und intensiver ein. Das geht bis zu Verfolgenängsten und Wahrnehmungen, die objektiv nicht vorhanden, aber hineininterpretiert werden. Menschen, die diese Diagnose haben, können sich und den Alkohol nicht beherrschen. Und haben großes Glück, wenn sie dadurch nicht in Konflikt mit ihrer Umwelt geraten. Viele meinen, bei Feierlichkeiten oder an Feiertagen mittrinken zu müssen, das ist ein großer Irrtum und Fehler. Denn ist das Gift erst mal im Körper, richtet es bei ihnen (und ihrer Umgebung) großes Unheil an.

  169. #260 DFens (17. Jan 2016 11:35)
    Will heute Abend bei Will nicht nur Senf dazu geben, sondern mit PI-lern kommunizieren.

    Das wird ein K-Fest(ival). Bei den Gästen.
    Hoffentlich bleibt PI erreichbar.

    PI über Vodafone mobile:
    Weiterhin leere Seite. :-((

  170. #265 Suppenkasper

    Tip: Wer bestimmte Begriffe ins Arabische übersetzt, wird unter YouTube und anderswo viel fündiger. In oftmals schockierender weise. Daran sieht man, in welcher Parallelwelt diese Unkultur existiert – und zwar genau neben uns und zur selben Zeit! Das ist, als ob die von einem andern Stern kommen!

  171. #102 Vielfaltspinsel

    Kann ich alles unterschreiben, was Sie notiert haben. Deswegen habe ich dem nichts hinzuzufügen, danke für Ihre (auch persönlichen) Einlassungen!

  172. #260 DFens

    Nachdem ich schon ein paar Mal Morddrohungen bekommen habe, hätte mir auffallen müssen, einen Film zu fahren. Ein Ausstieg ist aus der Innenperspektive nicht möglich. Nur, indem man konseqent in Selbstverpflichtung einen Riegel vorschiebt, und sagt: „Keinen Tropfen!“

  173. #277 Tribalist (17. Jan 2016 18:39)

    „Ein Ausstieg ist aus der Innenperspektive nicht möglich. Nur, indem man konseqent in Selbstverpflichtung einen Riegel vorschiebt, und sagt: Keinen Tropfen!“

    Nun ja, dies macht einen „Tribalisten“ aus.

    „PRUST“, Junge!

  174. #276 Tribalist

    „Kann ich alles unterschreiben, was Sie notiert haben. Deswegen habe ich dem nichts hinzuzufügen, danke für Ihre (auch persönlichen) Einlassungen!“

    Da nich‘ für, gern geschehen.

    Als Bösmensch freue ich mich über jeden anderen Bösmenschen, dem ich begegnen darf, und ebenso über jeden einzelnen guten Menschen, den ich mißtrauisch machen kann gegenüber der humanistischen Predigt der WWG, daß alle sogenannten Möntschen gleich seien.

    Wenn ich einen Decknamen wie „Tribalist“ lese, schöpfe ich – ohne nur eine einzelne Zeile studiert zu haben – sofort den Verdacht, daß da jemand schreibt, der von Soziobiologie, Evolution und damit auch Geschichte zumindest instinktiv jede Menge versteht.

  175. #278 ALI BABA und die 4 Zecken

    „PRUST“, Junge!

    Ha ha. Junge? Könnt vom Alter Dein Großvater sein.

    Nun ja, dies macht einen „Tribalisten“ aus.

    Woher wollen Sie das wissen? Sie haben den Begriff doch hier das ersten Mal gelesen.

    Was macht denn eine Zecke aus?
    („PRUST“, Mädchen!)

  176. #280 Vielfaltspinsel

    Herzlichsten Dank für die intellektuellen Vorschußlorbeeren. Nein, „Tribalist“ hab ich nur gewählt, um ALI BABA und seine 4 Zecken höchstgradigst zu verwirren! 🙂

    Tribe = Stamm (tribal dancing). Deutsche Stämme gibts ’ne Vielzahl. Ebenso wie Indianerstämme. Irgendwie teilen wir deren Schicksal; wir haben unsere ursprüngliche Lebensweise aufgegeben.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_St%C3%A4mme

    Ehrlich gesagt, hab ich mir über den Begriff nicht übermäßig viele Gedanken gemacht, wollte nur einen Nick finden, der nicht schon vergeben ist. Da der Begriff von Kulturmarxisten mit „Ethnozentrismus“ oft in einem Atemzug genannt wird, sagte er mir sowieso schon mal zu…

  177. #280 Vielfaltspinsel

    Ich hätt natürlich auch Trivialist schreiben können, aber das wär mir zu gewöhnlich gewesen… 🙂

  178. #284 Tribalist

    „Ich hätt natürlich auch Trivialist schreiben können, aber das wär mir zu gewöhnlich gewesen…“

    Wäre genauso gut gewesen. Denn der ganz triviale Tribalismus ist entscheidend auf dieser Welt.

Comments are closed.