Václav Klaus, Staatspräsident a.D. der Tschechischen Republik, referierte am 21.1.16 in der Liederhalle in Stuttgart zum Thema: „Die heutige Migrationswelle und die europäische Unverantwortlichkeit“. Eingeladen hatte die sich im baden-württembergischen Landtagswahlkampf befindliche Partei Alternative für Deutschland (AfD). Vor ausgewähltem Publikum – geladen waren Parteimitglieder und Förderer – ging Klaus gewohnt deutlich auf die Situation Europas und speziell Deutschlands, ein.

Europäische Eliten führen Krieg gegen die eigene Bevölkerung

Er sprach von einem Krieg, den die europäischen Eliten und Medien gegen die Mehrheit der europäischen Bevölkerung führten. Es gehe um: „die Zukunft Europas, den Erhalt der europäischen Kultur, der europäischen Zivilisation, des europäischen Lebensstils und der Religion“, so Klaus.

„Die heutige Migrationswelle ist kein Zufall und keine gewöhnliche Migration, die wir aus der Geschichte kennen (…).Der heutige Marsch auf Europa ist nicht individuell, nicht graduell, nicht langsam, nicht aus der Nähe, nicht spontan und besonders nicht ein Ausdruck großer Verzweiflung!“(…) „Die heutige Migrationswelle ist die Folge des europäischen selbstmörderischen Benehmnens!“, sagte er.

klaus1

Ideologie der politischen Korrektheit – Europäismus

Klaus warf vor allem Deutschland (Merkel) vor, die Migrationswelle absichtlich ins Leben gerufen zu haben. Die Ideologie der politischen Korrektheit „setze die Minderheiten vor den Einzelnen und vor das Ganze!“. Als Europäismus bezeichnete Klaus das Durcheinander der Ideen der europäischen Eliten, die noch auf ihren Karl Marx warte.

klaus2

Die Repräsentanten der europäischen Eliten „wollen ein neues Europa und dazu brauchen sie neue Europäer als Bausteine. [..] Sie brauchen die Leute, die keine tiefen Wurzeln in den alten europäischen Ländern haben. Sie brauchen Leute, die genügend formbar sind, um die utopische Zukunft der Europäisten zu verwirklichen. [..]Die Europäisten wollen die Menschen ändern. Ich habe Angst, sie könnten darin erfolgreich sein“, so der Staatspräsident a. D.

Er verglich den Grad der Indoktrination der europäischen Völker mit der Zeit in der kommunistischen Ära.

„Die Meinungsfreiheit ist heute wieder begrenzt, gewisse Fragen und Antworten sind nicht mehr erlaubt“. Er sprach von der Zensur der freien Gedanken und einer Spirale des Schweigens.

Souveränität zuück holen

Dem Aufzwingen von mehr EU setzte Klaus ein mehr an Souveränit der Völker Europas entgegen und verlangte Souveränität zurück zu holen. Außerdem forderte er: „Wir müssen die schleichende Einmischung Brüssels in nationale Angelegenheiten der einzelnen EU-Mitgliedstaaten so bald wie möblich stoppen!“.

klaus3

Er wehrte sich gegen ein Europa, das Eigentum von Merkel und ihrer Brüsseler Administrative ist. Er sieht das Überleben der Nationalstaaten in Gefahr, wenn weiter mit dem Mittel der Migration die Souveränität der Staaten untergraben werde. Er betonte in Zusammenhang mit der Migrationskrise ausdrücklich auf der „Priorittät der nationalen Lösung kompromisslos zu bestehen“ und darauf „uns keine Migranten von jemandem aufzwingen zu lassen“.

Fragerunde

Die Fragerunde wurde bestimmt von Zustimmungsbekundungen und kleinen Statemants der Zuschauer. Einige kritische Anmerkungen machte ein Student der Politik- und Sozialwissenschaften aus Stuttgart. Zunächst einmal warnte er die Anwesenden davor ihn in seiner Meinungsfreiheit evtl. beschneiden zu wollen wenn er jetzt gleich etwas gegen die Mehrheitsmeinung im Saal formulieren würde. Um es vorweg zu nehmen, er durfte Ausreden, kam sogar noch ein zweites Mal dran und wurde auch nicht aus dem Saal geworfen oder zusammengeschrien, wie es auf linken Veranstaltungen üblich ist, wenn andere Überzeugungen offen vorgetragen werden. Vielleicht schloss hier der Fragende auch von seinem bisherigen Verhalten auf andere oder wollte einfach nur provozieren. Er sprach in seiner Frage, die eher ein Statement war, von den Flüchtlingen des Zweiten Weltkriegs und setze sie faktisch mit dem Heer der Wirtschaftsmigranten gleich, ohne dabei die Unterschiede in Religion, Sprache, Nation und Kultur sehen zu wollen. Im zweiten Teil seiner Einlassung sprach er die soziale Ungleichheit in Deutschland an und sah darin die Ursache aller Probleme. Ohne speziell auf die Details einzugehen bezeichnete Klaus den Studenten als: „Opfer der politischen Korrektheit!“

Starke Polizeikräfte und das fragwürdige Verhalten etlicher Medienvertreter

Nicht unerwähnt soll die Situation vor Ort bleiben. Starke Polizeikräfte schützten die Veranstaltung vor möglichen Feinden der Meinungsfreiheit. Dass überhaupt keine „Antifa“ zu sehen war, zeigte wiederum eindrücklich, dass die Aufmärsche dieser linken Terrorgruppen geplant und gesteuert und keinesfalls auf persönliche Entscheidungen Einzelner beruhen, irgendwo demonstrieren zu wollen oder nicht.

klaus4

Dass es vielen Journalisten auch nicht darum ging den Inhalt des Referates wiederzugeben, zeigte sich schon dadurch, dass die Mehrheit vor Ende der Veranstaltung, mitten im Vortrag, den Saal verließ. Sie hatten nach einer bestimmten Zeit wahrscheinlich das gehört, was sie oder ihre Redaktion hören wollten. Ein Fazit der Rede, das Sprecher gewöhnlich gegen Ende ihres Vortrages ziehen, schien entsprechende Medienvertreter nicht zu interessieren, was den Vorwurf der „Lückenpresse“, wenn nicht sogar der „Lügenpresse“ nährt.

klaus5

Berichte über den Vortrag von Václav Klaus in diversen Medien:

» Junge Freiheit
» Stuttgarter Zeitung
» Focus

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

86 KOMMENTARE

  1. tv tipp arte 21:30

    Schweden: Integration in der Kälte – Flüchtlinge nördlich des Polarkreises; Großbritannien: Parlamentsdebatte um Petition – Darf Trump einreisen?

  2. Europäische Eliten führen Krieg gegen die eigene Bevölkerung

    21.01.2016 |

    Migrantenkrise

    Die Lawine kommt ins Rollen

    Ein Alarmsignal: In der Ägäis hat sich im Januar die Zahl der Migranten gegenüber dem Januar 2015 verzwanzigfacht. Ein Jahr lang haben potentielle Migranten von Afrika bis Asien zugeschaut, wie einfach der Weg über die Balkanroute ist. Jetzt machen sie sich auf den Weg. Die Europäer haben nur noch wenige Winterwochen, um die EU-Außengrenzen abzuriegeln. Sonst droht Dramatisches.

    https://www.bayernkurier.de/ausland/9630-die-lawine-kommt-ins-rollen

  3. OT aber wichtig:
    An alle aus dem Pforzheimer Raum
    Am Sonntag findet von 14 – 16 Uhr eine Versammlung vor dem Rathaus statt! Motto: Demonstration gegen verschwiegene Gewalt
    Hintergrund ist wohl der Vorfall mit dem Berliner Mädchen , welches Opfer einer Gruppenvergewaltigung geworden ist…
    Bitte teilen und weitersagen, Schluss mit der importierten Gewalt

  4. merkt keiner, wie diese antideutsche Merkel der Türkei gerade 3 Milliarden Euro in den Arsch bläst, für völlig fremde ISlam Invasoren in einem absoluten NICHT-EU Land?!
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-01/fluechtlingskrise-tuerkei-angela-merkel-ahmet-davutoglu-milliardenhilfe
    „Wir werden von europäischer Seite die drei Milliarden zur Verfügung stellen. Das habe ich heute noch einmal zugesichert“, sagte sie in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem türkischen Ministerpräsidenten Ahmet Davuto?lu in Berlin.
    Das Geld soll laut Merkel eingesetzt werden, um die Lebensbedingungen von inzwischen 2,5 Millionen Flüchtlingen aus Syrien in der Türkei zu verbessern.“

  5. Wenn die Blockparteien eine weitere Legislaturperiode das deutsche Volk unterdrücken, werden sich die Moslems stark genug für die offene Konfrotation fühlen. Dann haben wir den Krieg auf unseren Straßen.

  6. #3 lorbas (22. Jan 2016 21:42)

    Etwa auch bei ZON die Kommentare gelesen? 😉

    Das wollte ich jendenfalls auch gerade posten. Wenn man den Artikel liest, dann versteht man erst die Warnungen Seehofers und Schäubles in den letzten beiden Tagen, dass die Zeit für Lösungen weg läuft.

    Darüber aufgeklärt, warum die Zeit plötzlich drängt, wird der Bürger von den Politikern natürlich nicht. Und die totalitären überregionalen Zeitungen hüllen sich natürlich auch in Schweigen.

  7. Ich möchte kurz einmal darauf hinweisen, dass die Tonqualität von AfD- oder auch z.B. Pegida-Beträgen oftmals zu wünschen übrig lässt.

    Dafür gibt es einerseits zahlreiche Filter für die Nachproduktion, andererseits wäre es von vorn herein durch bessere Mikrofontechnik vermeidbar.

    Nur so als Kritik, falls das einer zufällig liest.

  8. Antifa-SA-Schläger bezeichnen sich stets als „autonom“ und nicht gesteuert.

    Aber wenn man sieht wie die Antifa-SA zu politisch nicht genehmen Demos oder Veranstaltungen geradezu militärstabmäßig angekarrt werden und dann planvoll wie auf Kommando anfangen Gewalt anzuwenden, sieht man es ist eine straff organisierte Straßenkämpfer-Organisation. Die Antifa-SA ist die Kampfgruppe der Gewerkschaften und der linken Politiker. Nicht unähnlich den Saalschlägern und Straßenkämpfer der Nazis.

    Nach der kommenden politischen Wende muss einer der ersten Schritte auch die Zerschlagung dieser terroristischen linken Sturmtruppen sein.

    🙂

  9. Europa muss dem Prinzip der Subsidiarität folgen.Damit meine ich:Soviel Europa wie nötig,soviel Nationalstaatlickeit und Souveränität der Völker wie möglich.
    Eine totale Abschaffung europäischer Institutionen halte ich nicht für sinnvoll.Die europäischen Völker müssen auch in Zukunft erfolgreich zusammenarbeiten und dafür ist Koordination gefragt.

  10. RÜCKBLICK.

    Mitte 2015 ging es nach Heribert Prantl darum Menschen in bitterster Not auf zu nehmen. Er frohlockte über immer mehr Flüchtlinge; vielleicht würden es zwei oder drei Millionen werden Aber: Dieses Europa erstickt nicht, wenn es Kriegsflüchtlinge aufnimmt, sondern wenn es dies nicht täte: Es erstickt dann an seinem GEIZ, an seinen nationalen EGOMANIEN und an seiner HEUCHELEI. Der Heribert ist kein Dünnbrettbohrer wenn es drum geht Pharisäer zu entlarven. Er meinte dass Europa davon lebt dass es die Menschenwürde schützt. Er schwadronierte: Europas Recht ist nicht das Recht des Stärkeren; Europa lebt von der Stärke des Rechts. Wir nehmen jetzt in unbegrenzter Zahl Flüchtlinge auf die in Ungarn misshandelt wurden und er lobte den pathologischen Altruismus einer herzlichen Zivilgesellschaft über den grünen Klee. Er schloss ab: „Der Regierungspräsident von Oberbayern sagte: … „Rechtliche Fragen sind mir im Moment nicht so wichtig“ – es geht, so proklamiert er, vorrangig um „humanitäres Management“….. Wer aus Gründen der Abschreckung, also zur Generalprävention gegen Flüchtlinge, in höchster Not nicht hilft, verhält sich unmenschlich. Die CSU sollte nicht dazu gehören; das wäre ihre Orbánisierung.
    So weit der Seelsorger der Nation in 2015.
    Heute ist in Bayern die Orbánisierung vollzogen, rechtliche Fragen stehen im Vordergrund und bezahlt sein Beichtkind Merkel der Türkei aus den Mitteln der EUdSSR einen Milliardentribut – nach Heribert wohl eher einen Judaslohn – zum Vollzug eben dieser General-prävention. Sind wir NUN darauf gespannt wie Prantl diesen Bayerische Geiz und diese Heuchelei nebst der Egomanie seines Beichtkindes jetzt seelsorgerisch bewertet. Erteilt er seinen Beichtkindern die Absolution und welche Penitenz legt er auf ?

    SEIEN SIE anSPRUCHSLOS: SÜDDEUTSCHE ZEITUNG

  11. #15 Templer
    Könnten Sie für die Demo am Sonntag in Pforzheim in Ihrem Bekanntenkreis Werbung machen. Das ist die Gelegenheit für Pforzheim

  12. Was bei der Wiederherstellung des deutschen Staates so alles zu beachten ist

    Zuerst einmal das wichtigste: Die Vereidigung der Truppen auf das Vaterland und den Aufruf des Landsturms (nur so für alle Fälle). Dann die Bildung einer vorläufigen Regierung. Die Wiederherstellung des Rechtes, sprich die Wiederinkraftsetzung der Reichsverfassung der Hohenzollern. Dann natürlich die Ausweisung der fremdländischen Truppen, Kolonisten, Geheimdienste und Firmen, namentlich derjenigen der VSA und ihrer Hilfsvölker – mit China und Rußland kann man hier womöglich für beide Seiten vorteilhafte Übereinkünfte treffen. Ganz wichtig ist auch die Wiedergewinnung des Münzrechtes, sprich das wieder das staatliche Münzamt das Geld in Deutschland ausgibt und nicht irgendwelche Privatzentralbanken. Der Rest dürfte sich dann finden, sprich wie Verfassung, Recht, Wirtschaft und dergleichen mehr geordnet werden sollen – schließlich vermögen wir Deutschen dies seit über 2000 Jahren, auch dann, wenn uns der alte Oberrömer Cäsar doch erfunden haben sollte…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  13. Hallo in die Runde.
    Nix Neues vom Grenzübergang Füssen-Reutte (A7) Keine Grenzkontrolle (Montag und Freitag)

  14. Was ist denn aus den angabengemäß in der Badeanstalt in Zwickaz scheissenden und onanieren Merkel-Flüchtlingen geworden?

    http://www.bild.de/regional/chemnitz/fluechtling/fluechtling-onaniert-in-schwimmhalle-44254848.bild.html

    und was aus den „mit südländischen beziehungsweise arabisch Aussehen“ Horden, die am 19.01.2016 an einer Hochschwangeren in Lübben in Brandenburg herumgegrapscht haben, wo noch Zeugen gesucht werden?

    http://www.maz-online.de/Home/Polizei/Sexueller-Uebergriff-auf-Schwangere-in-Luebben

  15. #15 Templer (22. Jan 2016 22:05)

    Antifa-SA-Schläger bezeichnen sich stets als „autonom“ und nicht gesteuert.

    Aber wenn man sieht wie die Antifa-SA zu politisch nicht genehmen Demos oder Veranstaltungen geradezu militärstabmäßig angekarrt werden und dann planvoll wie auf Kommando anfangen Gewalt anzuwenden, sieht man es ist eine straff organisierte Straßenkämpfer-Organisation. Die Antifa-SA ist die Kampfgruppe der Gewerkschaften und der linken Politiker. Nicht unähnlich den Saalschlägern und Straßenkämpfer der Nazis.

    Nach der kommenden politischen Wende muss einer der ersten Schritte auch die Zerschlagung dieser terroristischen linken Sturmtruppen sein.

    🙂

    …auf Seite 91 des offiziellen Antragsbuchs zum Juso-Bundeskongress 2015 und sie stehen dort im Antrag D 7 des Juso-Landesverbands Sachsen-Anhalt (Quelle: http://www.jusos.de/sites/default/files/antragsbuch_2015.pdf )

  16. Super, dass sich die V4 Staaten den Marionetten der internationalen Finanzoligarchie in Brüssel und Berlin widersetzen und sich deren Multikulti Experiment zur Zerstörung der Nationen verweigern.

    Hoffentlich scheitert das Kunstprojekt der herrschenden Eliten, Europäische Union, bald und mit ihm die Kunstwährung Euro.

  17. Was sagte Adolf Hitler in seinem Bunker, als die Rote Armee in Berlin einmarschierte?

    „Das schaffen wir!“

    🙂 🙂 🙂

  18. „Die heutige Migrationswelle ist die Folge des europäischen selbstmörderischen Benehmnens!“, sagte er.

    Eine Illustration dieser These:

    http://www.n-tv.de/wirtschaft/Warum-Europa-Grenzkontrollen-fuerchtet-article16820986.html

    Der Außenhandelsverband BGA rechnet mit Milliardenschäden, sollte es zu permanenten Grenzkontrollen in Europa kommen. Allein die internationalen Straßentransporte könnten sich um rund drei Milliarden Euro im Jahr verteuern. Der DIHK hält es für möglich, dass sich durch Staus, Wartezeiten, Bürokratie und Umstellungen bei der Lagerhaltung schnell Zusatzlasten für die Wirtschaft von zehn Milliarden Euro im Jahr ergeben könnte…

    Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) bezeichnet Grenzschließungen als Gift für die Konjunktur.

    Tja, der ganze Kontinent soll zugrunde gehen, aber die Gewinne dürfen nicht angetastet werden.

    Dabei reicht die Intelligenz nicht, um zu verstehen,
    dass beim Einwanderungskollaps auch die Wirtschaft kollabieren wird –
    es wird gar keine Gewinne geben und die Villen und Fabriken sind auch weg.

    Aber die Wirtschaftslobby denkt nur quartalsweise und nur im Rahmen eigenes Geldbeutels.
    SELBSTMÖRDER wie sie im Buche stehen.

  19. Als Europäismus bezeichnete Klaus das Durcheinander der Ideen der europäischen Eliten, die noch auf ihren Karl Marx warte.

    Karl Marx (Original) hat sich schon längst dazu geäußert:

    Mit entsprechendem Profit wird Kapital kühn. Zehn Prozent sicher, und man kann es überall anwenden; 20 Prozent, es wird lebhaft; 50 Prozent, positiv waghalsig; für 100 Prozent stampft es alle menschlichen Gesetze unter seinen Fuß; 300 Prozent und es existiert kein Verbrechen, das es nicht riskiert, selbst auf die Gefahr des Galgens.
    http://www.glanzundelend.de/auswahl/marxengelszitate.htm

  20. Der Beitrag in der Stuttgarter Zeitung ist wieder synonym für die sogenannten „Leitmedien“. Das ist kein Bericht, das ist tendenzielle Wertung dessen, was Klaus gesagt hat. Und solches zieht sich seit Jahren durch die deutsche Medienlandschaft.
    Und dass der Student ein Opfer seiner Ausbildung ist, verwundert doch nicht wenn man weiß, wie die Professoren an den Unis ausgewählt werden.Nur schade, dass selbst Studenten heute nicht mehr in der Lage sind, selbst zu denken!

  21. @ Alle:

    Mein Name ist übrigens Baab, Irimbert Baab.

    Wohnhaft in 73099 Adelberg, Hasenweg 4.

    Ich bin Deutscher und bin es schon lange Leid,

    dieses verlogene Deckmantelspiel, mitzuspielen.

    Etwaige Spielverderber, können sich jederzeit bei mir melden!

    Für die Vorsichtigen unter Euch:

    irimbert.baab@kabelbw.de

    Macht was draus!

  22. Völkerwanderungen habe es in Europa immer gegeben und der Austausch zwischen den Völkern habe den Kontinent vorangebracht.

    Zwei Satzbausteine, die der Student von einem linken Professor, wahrscheinlich von einem Politologen oder einem Erziehungswissenschaftler, gehört hat, der erste ist falsch und der zweite verfehlt das Thema. Wenn es nun die Lügenzeitung beklagt,dass sich Klaus nicht mit einer anderen Meinung auseinandergesetzt habe, dann muss man sagen, dass zwei in einem Hörsaal aufgeschnappte Satzbausteine noch keine Meinung sind.Vaclav Klaus sah aber absolut keinen Anlass, sich mit einer anderen Meinung auseinanderzusetzen. Hier kann man wieder einmal sehen, dass eine Infantilisierung unserer Gesellschaft durch die Gruenen stattgefunden hat, weil die Lügenjournalisten meinen, zwischen einem 21-jährigen Student, sozusagen einer Sprechpuppe für linke Phrasen, und einem gestandenen Politiker könne eine Diskussion auf gleicher Ebene stattfinden.

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.vaclav-klaus-bei-afd-in-stuttgart-leben-im-europa-der-angst.ef155c52-b74d-4988-bae4-baef9e230836.html

  23. @ #22 Viper (22. Jan 2016 22:13)
    „Keine Grenzkontrolle (Montag und Freitag)“

    braucht ihr da unten gratis stadtplane von kiel ?
    gibts auch in arabisch, mit wichtigen adressen
    wie asylings-ini, nahrungsmittel-tafeln, polizei wg übergriff-meldung, mädchen-pensionaten wg parties,
    kirchenasylgeber, linken rote-hilfe-rechtsanwälten

    und den beliebten „wg für afghanen und syrer“
    wo immer so herzlich multikultur gelebt wird

    „Im ersten Schritt will die Stadt bis Ende 2017 nach dem „Kieler Modell“ rund 1800 Wohnungen insbesondere für allein reisende Flüchtlinge schaffen, gedacht ist dabei vorwiegend an Wohngemeinschaften“
    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Kiel/Nachrichten-aus-Kiel/Ratsversammlung-Kiel-Jede-Wohnung-zaehlt

    warum ? weil ich das zahlen MUSS

  24. Ich habe Václav Klaus in Berlin Anfang Mai erlebt. Trotz aller Ernsthaftigkeit des Themas hat er immer eine Prise Schwejk’schen Humor, oder soll ich besser Ironie sagen, dabei. Es ist wohltuend ihn zuzuhören, zu erleben, wenn aus dumpf gefühlten Vorahnungen der politischen Szenerie, der ihnen umgebende Schleier entrissen wird und die Konturen der Wirklichkeit für einen „sichtbar“ bzw. fassbar wird.

  25. @ #26 Templer (22. Jan 2016 22:24)

    „als die Rote Armee in Berlin einmarschierte?
    „Das schaffen wir!“

    und als sie draussen anklopften, sinngemaess:
    „wenn das deutsche volk es nicht schafft,
    ist es eben selbst schuld

    passt auch, gemaess merkels offenbarungseid:
    „dann sind sie eben hier“

  26. OT

    Neues Video von Pat Condell zum Thema Unis, Meinungsfreiheit und Menschen die solch „tolle Dinge“ wie Genderstudies studieren

    https://www.youtube.com/watch?v=LjN8xP0i6Ak

    Und weil wir schon beim Thema Unis sind, das finanzielle Desaster „Cafe Rosa“ der OH in Wien hat natürlich keine Konsequenzen

    Mit dem im Mai 2011 gestarteten „Cafe Rosa“ in der Währinger Straße in Wien-Alsergrund wollte die ÖH an der Uni Wien vor allem gesellschaftspolitische Ziele realisieren und fühlte sich Grundsätzen wie „anti-heteronormativ“, „antikapitalistisch“ und „antiklerikal“ verpflichtet. Das Konzept eines Lokals ohne Konsumzwang ging jedoch nicht auf, nach einem knappen Jahr und einem Aufwand von rund 450.000 Euro kam das Aus.

    Anschließend suchte die Uni-Studentenvertretung aus Grünen und Alternativen StudentInnen (GRAS), Verband Sozialistischer Student_innen (VSStÖ) und dem Kommunistischen StudentInnenverband – Linke Liste (KSV-LiLi) rund eineinhalb Jahre einen Nachfolger für den bis März 2016 laufenden Mietvertrag.

    Die Linken haben wieder einmal das gemacht, was sie am besten können viel Geld sinnlos in den Sand gesetzt!

    http://kurier.at/politik/inland/die-ermittlungen-wegen-cafe-rosa-wurden-eingestellt/176.576.394

  27. Viele glauben ja, dass durch die von Österreich beschlossene Obergrenze und schärfere „Grenzkontrollen“ jetzt alles gut werden wird. In Wahrheit wird es aber eher noch schlimmer. Denn die Ösis wollen wieder ein Stück weit EU-Recht anwenden und nur noch die Invasoren durchlassen, die als Zielland Deutschland angeben.

    Natürlich wird selbst ein Analphabet aus dem hinteren Hindukusch kapieren, dass er nur die magischen Worte „Germoney“ und „Asylum“ sagen muss, um durchgelassen zu werden.

    Und die „Obergrenze“ ist in Wirklichkeit nur Lug und Trug, um das Volk zu beruhigen. Es wird nach wie vor JEDER reingelassen, nur ab der Obergrenze wird vorerst kein Asylverfahren mehr eingeleitet. Das wird in der Praxis dazu führen, dass noch weniger abgeschoben werden, weil das ohne Verfahren nicht möglich ist.

    https://www.unzensuriert.at/content/0019807-Fluechtlingsobergrenze-Bundesregierung-verhoehnt-das-Volk

    Die SPÖ sei aber gegen Zwangszahlen. Wenn mehr als 37.500 kommen, werden wir mehr betreuen.“

    Wenn die „Obergrenze“ überschritten wird, werden eben einfach keine Asylverfahren mehr eröffnet. Die „Flüchtlinge“ sind aber trotzdem da.

  28. Herr Klaus hat ja so recht,hätten wir mal mehr dieser Politiker in den Parteien,dann wäre die Schnappschildkröte längst Geschichte.
    Wie es um Deutschland bestellt ist,kann man sehr gut beim Focus lesen aber ein wenig später wird alles wieder relativiert und verharmlost…

    http://www.focus.de/panorama/welt/koelner-kleriker-sorgte-fuer-skandal-etwa-jeder-zweite-ist-anti-westlich-islamexperte-erklaert-macht-der-imame_id_5231720.html

    Die Lügen der Schnappschildkröte gehen auch weiter:

    http://www.focus.de/politik/ausland/fluechtlingskrise-im-news-ticker-ungarn-will-keine-fluechtlinge-mehr-durchs-land-lassen_id_5229779.html

    und der endlich ersehnte Lichtstreif am Horizont,da bin ich mal gespannt, was bei heraus kommt :

    http://www.focus.de/politik/deutschland/in-karlsruhe-eingereicht-wegen-grenz-oeffnung-rechtsanwaelte-reichen-verfassungsbeschwerde-gegen-merkel-ein_id_5232083.html

  29. Es wird Zeit, dass Deutschland aufwacht und aus der Willkommenskultur die Abschiebekultur wird !!!

    Jeder der falsche Angaben macht, die ganzen „Scheinsyrer“, Doppelt Registrierte, Schwarzfahrer, Kleindiebe und sonstige Verbrecher – ADIOS !!!

    Menschen mit echten Asylgründen in Zeltlager zum Schutz vor Krieg und Tod.
    Keine Integration oder Arbeit! Nach Befriedung des Landes – ADIOS !!!

  30. #34 Der boese Wolf (22. Jan 2016 22:45)

    @ #22 Viper

    Und ich hatte mal in Erwägung gezogen, meine Altersruhesitz nach Reutte zu verlegen.

    Wie sieht es da eigentlich mit den Immobilienpreisen aus?
    ————————————————
    Wie ich vor ein paar Wochen mal erwähnte, ist Reutte total museldurchseucht. Die Immobilienpreise bewegen sich von ca. 1.500€/m² bis über 3.000€/m², je nach Lage, Ortsteil etc.

  31. #3 lorbas (22. Jan 2016 21:42)

    Ich hoffe alle kommen zu uns

    Vielleicht Wachen dann die letzten Gutis auf wenn es zu spät ist

    Bundesliga läuft und der Dschungel was brauche ich mehr?
    Ach so Benzin ist auf Spott billig

  32. Die Repräsentanten der europäischen Eliten „wollen ein neues Europa und dazu brauchen sie neue Europäer als Bausteine. [..] Sie brauchen die Leute, die keine tiefen Wurzeln in den alten europäischen Ländern haben. Sie brauchen Leute, die genügend formbar sind, um die utopische Zukunft der Europäisten zu verwirklichen. [..]Die Europäisten wollen die Menschen ändern. Ich habe Angst, sie könnten darin erfolgreich sein“, so der Staatspräsident a. D.

    Ich bezweifle, dass es bewusst und planmäßig geschieht.
    Denn die Wilden, die jetzt massenweise einwandern, verwandeln Europa in einen 3.Welt Slum und vernichten somit die Lebensgrundlage auch der heutigen „Eliten“.
    DAS IST REINER SELBSTMORD.

    Wenn man Geschichte anschaut, sieht man, dass solche „Importe“ aus rein wirtschaftlichen Gründen (= Gier) durchgeführt wurden.
    So haben die Amerikaner Schwarze für die Arbeit auf Plantagen importiert, ohne Plan und ohne über die Konsequenzen nachzudenken.

    Die heutigen „Eliten“ sind derart degeneriert, dass sie wegen kurzfristiger Supergewinne offensichtliche langfristige Konsequenzen (Selbstmord) ignorieren.

    Da sie schwach geworden sind, haben sie irgendwann die Kontrolle über die Masseneinwanderung (die schon seit Jahrzehnten läuft) verloren, und es ist zu heutigen Asyl-Exzessen gekommen.
    So war es sicher nicht geplant (siehe der Unwille der EU-Staaten Invasoren umzuverteilen).

    Was wir heute sehen, sind einerseits Wahnsinnstaten eines besonderes unfähigen / verblödeten Teils der Eliten (bunt-deutsche Politik / Brüsseler Eurokraten) und die Schwäche des Restes (bei vorhandener politischer Wille, könnte man sehr schnell Recht und Ordnung wiederherstellen – siehe Ungarn).

    Das alles ist nicht neu,
    siehe Geschichtsbuch, Kapitel „Niedergang des weströmischen Reiches“.
    WER NICHT BEREIT IST, AUS DER GESCHICHTE ZU LERNEN, IST DAZU VERDAMMT, SIE ZU WIEDERHOLEN

  33. OT oder?

    Tipps für Familien- Kindergeld:
    Mehrsprachige Informationen

    Die Familienkasse BA stellt ab sofort
    http://www.familienkasse.de Infos für Flüchtlinge
    und Asylsuchende, darunter auch auf Arabisch.
    Weiterer Flyer zu Kindergeld für UMF,
    also ausgebüchste Kinder.
    Service-Nr: 0800/4555530, wegen Fragen
    und persönlichen Anliegen und nur
    Deutschland weit für Umme.
    Weiter Informationen unter:
    http://www.arbeitsagentur.de folgen den
    Verlinkungen: Bürgerinnen und Bürger,
    dann weiter zu Familie und Kinder
    und zu guter Letzt dann direkt zu
    Kindergeld, Kinderzuschlag.

    BNN 21.01.2016 Kahe Beilage

    So steht,s da, hab,s nur bissel verkürzt.

    Selbst war ich nicht dort Online, das Reicht
    fürs erste, früher standen Spucknäpfe rum
    heute bald Kotzkübel.

  34. Eigentlich begeht Deutschland eine großen Diebstahl. Wir rauben dem ganzen Nahen Osten und Nordafrika ihre exzellenten Fachkräfte, um mit diesen hochqualifizierten Ärzten, Architekten und Atomphysikern hierzulande ein neues Wirtschaftswunder auszulösen. Mann, wird das gut. Bald schwimmen wir alle in Geld und bauen uns Autobahnen aus purem Gold! Alleine würden wir das nie schaffen. Hinterher gebührt vorallem Frau Merkel der große Dank für dieses vollbrachte Meisterwerk!!!

    *Ironie aus*
    🙂

  35. Ergänzung #44 Schüfeli (22. Jan 2016 23:03)

    Ich bezweifle nur, dass Umvolkung Europas (Massenansiedlung aus der 3.Welt) bewusst geplant ist (denn es ist auch für „Eliten“ reiner Selbstmord).

    Das elitäre Projekt „Vereinigte Staaten Europas“ existiert aber zweifellos.
    (Globalisierung = modernes Mittel der Gewinnmaximierung).

    Es ist eine Utopie und wird wie jede Utopie scheitern.
    Die Frage ist nur, ob die entstandenen Schäden noch reparabel sind.

  36. @ #27 Schüfeli (22. Jan 2016 22:26)
    „beim Einwanderungskollaps auch die Wirtschaft kollabieren wird“

    genau das nicht, denn jeder wirtschaftszweig profitiert
    durch konsumgeile, konsum unkritische, unverfettete, hoch fertile asylinge und ihre sozialen grossstrukturen
    deren nachholbedarf an allem,
    von kinderzubehoer und haushaltsausstattung, wohnung,
    klamotten bis nahrung, moebel bis fahrrad und autos
    ist ein gigantisches nationales konjunkturprogramm

    an dass sich natuerlich alle nutzniesser in der migrations und sozialindustrie anschliessen.

    hauptbezahlt vom steuerzahler mit ca 50mrd eur/a,
    aber ueber steuern, abgaben, gebuehren etc auch wieder ins staatssaeckel rüeckfliessend.

    man erinnere sich, dass deutschland wiederholt von den armen eu staaten zu mehr binnenverbrauch/import
    aufgefordert wurde. – niemenad fordert das mehr,
    denn deutschlands steuerzahler finanzieren das gerade selbst udn zwangsweise.

    nein, der wirtschaft ist egal, wer was kauft,
    deshalb stehen kulturschuetzer arm alleine da.

  37. #47 Schüfeli (22. Jan 2016 23:03)
    Das ich bei dir mahl Einspruch erhebe,
    hätt ich im Lebtach nicht gedacht.

    „Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch
    die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand.”
    Max Frisch (1911-1991)

    “Wir beseitigen die weiße Rasse mitsamt ihrer zu
    hohen und damit für uns gefährlichen Intelligenz
    durch multikulturelle Gesellschaften!“
    Henry Kissinger, US-Außenminister

    »In der Politik geschieht nichts zufällig.
    Wenn etwas geschieht, dann können Sie
    darauf wetten, dass es so geplant war«
    US-Präsident Franklin D. Roosevel

  38. OT

    Dokumentation: Bei der Polizei brodelt es !

    Besorgniserregend das Schreiben des Vorsitzenden der Gewerkschaft der Bundespolizei. Danach wird an den Grenzen die Identität nicht mehr kontrolliert. Es wird durchgewunken. Die Grenzen zu schließen heißt nicht, wie die Refugee- und Merkel-Fans behaupten, einen Zaun um Deutschland zu ziehen. Es bedeutet nur eine Kontrolle der Einreisenden. Das Durchwinken lässt die Polizisten davor bangen, dass ihnen Strafvereitelung im Amt und Verstoß gegen das Willkürverbot vorgeworfen werden könnte.

    Bitte lesen Sie

    das Schreiben eines Bezirksvorsitzenden der Gewerkschaft der Bundespolizei an die Bundeskanzlerin,
    einen Runderlass des NRW-Innenministeriums, was in einem Polizeibericht über Personen”aufgrund ihrer Abstammung, Rasse, Sprache, Herkunft oder ihres Glaubens” nicht und wann stehen darf und
    eine Anweisung der schleswig-holsteinischen Innenbehörde zum Verschweigen von Fakten.

    http://www.rolandtichy.de/daili-es-sentials/bei-der-polizei-brodelt-es/

  39. #46 hansdampf (22. Jan 2016 23:01)

    Ach so Benzin ist auf Spott billig
    ————————————————-
    Ach ja? Als 2011 der Sprit ca. 1,70€ kostete, lag der Barrelpreis bei 118 $. Heute kostet das Barrel unter 30 $ und der Benzin ca. 1,20€. Mal nachrechnen, wieviel der Sprit wirklich kosten dürfte.

  40. Wenn die AfD die Bundesregierung stellt, werden erfahrungsgemäß eine Reihe von Geheimdienstbeamten aus dem Nähkästchen plaudern. Anschließend folgt „die Nacht der langen Messer“.
    Ich kann es kaum erwarten.

  41. #55 Viper (22. Jan 2016 23:20)

    Der Kraftstoffpreis besteht zu einem großen Teil aus der Energiesteuer. Diese wird unabhängig vom Preis erhoben, glaube das waren ca. 65 Cent.

    Interessanterweise wird auf die Energiesteuer dann wieder Mehrwertsteuer erhoben, also Steuer auf die Steuer.

  42. @ #55 Viper (22. Jan 2016 23:20)
    „Mal nachrechnen, wieviel der Sprit wirklich kosten“

    deine rechnung könnte aus der umstrittenen SZ kommen:

    ziehe reGIERungsteuern und abgaben ab,
    berechne die rohöl-preissenkung 115usd auf 30usd
    auf den unbelasteten wahren *warenwert*.
    soviel ist das nicht, was boesen konzernen bleibt.

    merkel & co braucht dein geld für ihre politik,
    nicht royal dutch, exxon, petrobras, rossneft etc

  43. #57 Dunkel_Deuter (22. Jan 2016 23:24)

    #55 Viper (22. Jan 2016 23:20)

    Der Kraftstoffpreis besteht zu einem großen Teil aus der Energiesteuer. Diese wird unabhängig vom Preis erhoben, glaube das waren ca. 65 Cent.

    Interessanterweise wird auf die Energiesteuer dann wieder Mehrwertsteuer erhoben, also Steuer auf die Steuer.

    ———————————————-
    Die Doppelbesteuerung ist mir bekannt (und eigentlich verboten), allerdings dachte ich, die diversen Steuern werden prozentual erhoben.

  44. #29 Selberdenker
    #30 talkingkraut

    Volle Zustimmung!
    Wer den Sozialismus/Kommunismus mit seinem Stalinismus nicht aus eigenem Erleben kennengelernt hat, wird Václav Klaus weder verstehen, noch die Parallelen zu heute sehen. Der Kommentarschreiber in der StZ scheint noch regelrecht grün (oder Grün) hinter den Ohren zu sein, der noch der linken Ideologie aufgesessen ist, journalistisch in den Kinderschuhen steckt, an den Weihnachtsmann glaubt, und uns Erwachsenen die Welt erklären will. Linke Ideologie scheitert immer an der Realität, und die EU ist ein linksideologisches Konstrukt, dessen sich die Völker Europas entledigen müssen.
    Und im Übrigen bin ich auch dafür, das der €uro zerstört werden muß!

  45. #59 Viper (22. Jan 2016 23:30)

    Die Energiesteuer wird nicht aufgeschlagen, sondern fällt immer an.

    Der Benzinpreis kann also niemals unter einen bestimmten Betrag fallen. Selbst wenn die Tankstellenbetreiber für lau arbeiten würden und der Treibstoff gar nichts kostet, müsste man immer noch ca. 92 Cent für Super verlangen.

  46. #58 LEUKOZYT (22. Jan 2016 23:28)

    ziehe reGIERungsteuern und abgaben ab,
    berechne die rohöl-preissenkung 115usd auf 30usd
    auf den unbelasteten wahren *warenwert*.
    ————————————————-
    Genau so rechne ich das (und jeder normale Mensch auch). Und somit müßte der Sprit ca. 0,50€ kosten. Aber unsere Rechenakrobaten, genannt Bundesregierung sehen das anders. Alles rauspressen was geht.

  47. #52 LEUKOZYT (22. Jan 2016 23:16)
    @ #27 Schüfeli (22. Jan 2016 22:26)
    „beim Einwanderungskollaps auch die Wirtschaft kollabieren wird“
    genau das nicht, denn jeder wirtschaftszweig profitiert
    durch konsumgeile, konsum unkritische, unverfettete, hoch fertile asylinge …

    Im Dschungel kann entwickelte Wirtschaft nicht funktionieren, sogar wenn Dschungel-Bewohner konsumgeil sind.

    @#53 adebar (22. Jan 2016 23:19)

    Die Planbarkeit der historischen Ereignisse wird maßlos überschätzt.
    Jede Verschwörung endet beim 2. Zug und weiter herrschen Zufälle, unvorhersehbare Ereignisse, Dummheit / Unfähigkeit der Verschwörer usw.
    Ich weiß nicht mehr, wer das gesagt hat (irgendein britischer Premierminister), aber die Aussage ist gut:
    „Wenn die Leute wissen würden, wie oft die Pläne der Regierung in die Hose gehen, würden sie keine Verschwörungstheorien entwickeln.“

    Wenn ich eine moderne Verschwörungstheorie höre, frage ich immer, was für NWO / WWG den Niedergang Roms verursacht hat.
    Die Antwort habe ich noch nie bekommen.

  48. #61 Dunkel_Deuter (22. Jan 2016 23:35)

    Tankstellenbetreiber für lau arbeiten würden und der Treibstoff gar nichts kostet, müsste man immer noch ca. 92 Cent für Super verlangen.
    ————————————————
    Nach Ihren Überlegungen müßte ich praktisch für kostenlose Ware, Steuer berappen. Unglaublich. Der Tankstellenbetreiber verdient übrigens meines Wissens ca. 0,01€/l, ist also zu vernachlässigen.

  49. #64 Dunkel_Deuter (22. Jan 2016 23:38)

    #59 Viper (22. Jan 2016 23:30)

    War gerade heute im Handelsblatt
    ————————————————
    Unglaublich. Diese Säcke soll der Blitz beim Schei… treffen.

  50. Jetzt schon am hellichten Tag mitten in Bonn:

    Raubüberfall in Bonn
    47-Jährige bedrängt und bestohlen

    Eine 47-Jährige ist am Stiftsplatz von mehreren Männern bedrängt und bestohlen worden. Nach den derzeitigen Ermittlungen wurde ihr die Geldbörse entwendet.

    Wie die Polizei gestern mitteilte, war die 47-Jährige am Mittwoch gegen 16.30 Uhr auf dem Weg zu ihrem Pkw unvermittelt von einer Gruppe junger Männer bedrängt und geschubst worden. Dann ließen die Tatverdächtigen von ihr ab und verschwanden. Kurz darauf stellte die Frau fest, dass ihre Geldbörse mit Bargeld und Papieren weg war. Das Opfer erstattete am Donnerstag Anzeige.

    Die fünf bis sechs Männer sollen alle 17 bis 18 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß sein. Sie hatten dunkle Hautfarbe und sprachen Französisch

    http://www.rundschau-online.de/bonn/raubueberfall-in-bonn-47-jaehrige-bedraengt-und-bestohlen,15185502,33585410.html

  51. Wollte hier schon lange mal was an die PI-Macher sagen:

    Alles ziemlich gut, aber was immer unübersichtlicher wird sind die Kommentare. Gerade dann wenn es wie so oft mehr als 100 werden. Habe ne Zeit mein bestes gegeben, aber da mitzulesen sprengt jeglichen Zeitrahmen. Trotzdem top, dass so viele schreiben!

    Nicht so gut ist auch, dass wenn einem jemand antwortet, man dies oft gar nicht mehr mitbekommt. Das sollte man vielleicht alles etwas professioneller wie bei anderen Foren aufziehen.

    Eine echte Idee wie man das alles gut umsetzen könnte, habe ich aber leider auch nicht.

  52. #69 Wuti Wutbuerger (23. Jan 2016 00:13)

    Nicht so gut ist auch, dass wenn einem jemand antwortet, man dies oft gar nicht mehr mitbekommt.

    Den Strang mit der Suchfunktion des Browsers (meistens Strg-F) nach eigenem Nick durchsuchen.

  53. Nicht unerwähnt soll die Situation vor Ort bleiben. Starke Polizeikräfte schützten die Veranstaltung vor möglichen Feinden der Meinungsfreiheit. Dass überhaupt keine „Antifa“ zu sehen war, zeigte wiederum eindrücklich, dass die Aufmärsche dieser linken Terrorgruppen geplant und gesteuert und keinesfalls auf persönliche Entscheidungen Einzelner beruhen, irgendwo demonstrieren zu wollen oder nicht.

    Das die SAntifa gesteuert und subventioniert wird steht ja außer Frage.
    Ich frage mich nur warum noch keiner der ausländischen Geheimdienste auf die gar lustige Idee gekommen ist den vollen Umfang dieser Schweinerei aufzuklären. Das ganze Beweißmaterial dann an die Oberstaatsanwaltschaft mit dem Hinweiß das in 14 Tagen sämttliche deutschsprachige Medien und auch die Opposition das vollständige Material erhalten.

    Das wäre genau der Kracher den wir vor den anstehenden Wahlen bräuchten.

    Mit glück lesen ja ein paar „Freunde“ aus Russland mit.
    😉

  54. #17 Aussteiger
    Das, was in Ihrem ersten Absatz steht, wollen ja unsere Polit-‚Eliten‘ genau NICHT, jedoch die AfD.
    Die Aussagen Ihres zweiten Absatzes unterstützt auch die AfD.
    Das Ganze hat wohl de Gaulle am Besten ausgedrückt:
    Ein Europa der Vaterländer – allerdings ohne eine Führungsmacht!

  55. Ruft der Pole Kaczynski bei Madame Merkel an und erzählt ihr hektisch, daß „an der Grenze zu Polen tausende Flüchtlinge aufgetaucht“ sind. Madam Merkel, freudig erregt, „alle aufnehmen“. Der mißverstandene Pole Kaczynski antwortet ihr, „aber es sind doch Deutsche“. Der Kommentar von Madame Merkel war nicht zitierfähig. SATIERE OFF

    Dobranoc Niemcy / Gute Nacht Deutschland

  56. GE-Buer: Festnahme nach sex. Nötigung
    „Am 8.1. kam es gegen 11 Uhr zu einer sexuellen Nötigung auf dem St.-Urbanus-Kirchenplatz. Opfer war eine 40-jährige Gelsenkirchenerin. Die polizeilichen Ermittlungen führten nun zu einem Bewohner einer kommunalen Aufnahmeeinrichtung. Der aus Guinea stammende Mann konnte am heutigen Morgen durch die Kripo an seiner Wohnanschrift festgenommen werden. In seiner Vernehmung bestritt er die ihm vorgeworfene Tat. Auf Antrag der zuständigen StA wurde der 19-Jährige einem Haftrichter vorgeführt, der einen U-haftbefehl erließ. Die Ermittlungen dauern an.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/51056/3232382

    Arnsberg: Ladendieb schlägt wild um sich
    „Am Dienstag wurde die Polizei um kurz nach 17 Uhr zu einem Baumarkt an der Arnsberger Str gerufen. Dort hatte ein Ladendetektiv einen Mann bei einem Diebstahl beobachtet und hinter dem Kassenbereich angesprochen. Der Angesprochene ging aber nicht wie erbeten mit in das Büro des Detektivs, sondern begann wild um sich und auf sein Gegenüber einzuschlagen. Mit Hilfe eines weiteren Mitarbeiters wurde der Mann zu Boden gebracht und bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei festgehalten. Die konnte das Diebesgut in der Kleidung des Mannes finden und sofort dem Baumarkt zurückgeben. Der Täter, ein 22 Jahre alter Zuwanderer, wurde vorläufig festgenommen. Gegen ihn wird jetzt wegen räuberischen Diebstahls ermittelt. Der angegriffene Ladendetektiv wurde leicht verletzt, der Einsatz des Rettungsdienstes war aber nicht erforderlich.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65847/3229937

  57. Wildeshausen: Fahndung nach Exhibitionisten
    „Im Dezember wurden bei der Polizei insgesamt 3 exhibitionistische Handlungen angezeigt. Durch das Zeigen des Geschlechtsteils wurde am Mittag des 4.12. und am Nachmittag des 17.12.15 auf einem Verbindungsweg zwischen dem Marschweg und der Uhlandstr, auf den Marschwiesen, jeweils eine Frau durch einen Mann belästigt.(…)
    Am Silvesternachmittag wurde der Polizei ein 3. ähnlicher Vorfall gemeldet, der sich in dem Gebiet am Krandel in Höhe des Tores zum Sport-/Fußballplatz ereignet hat.(…) Inwiefern es sich bei den Taten um denselben Täter handelt, ist derzeit noch unklar. Momentan geht die Polizei davon aus, dass gegen 2 Täter ermittelt wird. Die Polizei sucht nun mit Hilfe zweier Phantombilder nach den Unbekannten. Zeugen, die Hinweise zu den Taten(…)“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68438/3231678

    Wiesbaden: Öffentl. Fahndung nach Sex-Tätern
    Wielandstr, 20.12.2015, gg. 1.15 Uhr
    „Nach einem Sexualdelikt Ende des vergangenen Jahres fahndet das zuständige Fachkommissariat mit einem Phantombild nach einem der beteiligten Täter. Die 18-jährige Geschädigte war an dem frühen Sonntagmorgen auf dem Heimweg, als sie bemerkte, dass sie von 2 bisher unbekannten männlichen Tätern verfolgt wurde. Einer der beiden unbekannten Täter griff der Geschädigten unter dem Rock an den Po. Die junge Frau konnte zunächst flüchten, wurde aber von den beiden Männern weiter verfolgt. Im Bereich eines Wohnhauses wurde sie schließlich an einem Treppenaufgang von einem der Täter auf die Treppenstufen gedrückt und es wurde versucht, die Geschädigte unsittlich zu berühren. Der Mann ließ schließlich von der 18-Jährigen ab, als diese sich zur Wehr setzte und um Hilfe rief. Der 2. Täter (siehe Phantombild) hat währenddessen auf der anderen Straßenseite „Schmiere“ gestanden.(…) Wer kann Hinweise zur Identität der beiden Täter geben? Zeugenhinweise(…)“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43562/3231630

  58. Paderborn: Sex. Belästigung & Diebstahl
    „Am Dienstagabend sind in der Innenstadt 3 junge Frauen belästigt worden, Minuten später wurde einem Rentner eine Geldbörse entwendet. In beiden Fällen soll es sich nach Angaben der Geschädigten bei den Tatverdächtigen um 3 südländische Männer gehandelt haben. Ob es sich beiden Sachverhalten, um die gleichen Tatverdächtigen handelt, steht noch nicht fest. Die Ermittlungen der Polizei hierzu dauern an. Die Frauen im Alter zwischen 23 u 30 Jahren hatten gegen 22.50 Uhr eine Gaststätte an der Westernstr Nähe Liliengasse verlassen, als ihnen dort 3 Männer entgegengekommen waren. Als sich beide Gruppen auf einer Höhe befanden, blieben die Männer, vermutlich Zuwanderer, stehen, fassten die Frauen an der Außenseite ihrer Oberschenkel an und sprachen diese kurz an. Die Frauen entfernten sich sofort u begaben sich nach Hause, von wo aus sie die Polizei informierten. Einer der Verdächtigen soll ein Sweatshirt mit roter Kapuze und grauer Jacke getragen haben. Ein Begleiter war mit einer schwarzen Jacke und der dritte Verdächtige mit einem grünen Parka bekleidet. Etwa 10 Minuten später war es zu einem Trickdiebstahl vor einer Gaststätte in der Giers-/Ecke Heiersstr gekommen. Ein 76-jähriger Gast hatte die Polizei gerufen, nachdem er beim Bezahlen festgestellt hatte, dass seine Geldbörse entwendet worden war. Nach Angaben des alkoholisierten Rentners hatte er sich gegen 23 Uhr vor der Tür der Gaststätte aufgehalten, um zu rauchen. Dabei war er von 3 Männern erst angesprochen u in der Folge auch bedrängt worden. Diesem Verhalten hatte der Geschädigte zunächst keine weitere Bedeutung beigemessen. Erst als er später den Verlust seiner Geldbörse bemerkte, erinnerte er sich an den Vorfall. Weitere Angaben zu den Verdächtigen konnte der Bestohlene nicht machen. Zeugen, die Hinweise(…)“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/3229814

    Düsseldorf-Mitte: Brutaler Raub
    „Besonders brutal schlugen 2 unbekannte Täter am Sonntagmorgen einen Mann nieder und raubten ihn aus. Gegen 5.30 Uhr war ein 43-jähriger Mann zu Fuß auf der Bismarckstr in Richtung Oststr unterwegs, als er unvermittelt von 2 männlichen Personen niedergeschlagen wurde. Nachdem er das Bewusstsein verloren hatte, raubten ihn die Täter aus. Die brutalen Männer flüchteten danach samt der Beute in unbekannte Richtung. Als der Mann das Bewusstsein wiedererlangte, ging er zunächst nach Hause und suchte später ein Krankenhaus auf. Die Täter sind ca 18-25 Jahre alt und haben ein südländisches Aussehen.(…)“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/13248/3227987

  59. Königin-Katharina-Stift in Stuttgart
    Mutmaßlicher Täter selbst noch Kind

    Ein 13-Jähriger als Verdächtiger

    Haupttäter in diesem Fall soll ein 13-Jähriger sein, ein polizeibekannter Junge aus dem Rems-Murr-Kreis, so bekannt, dass er auf der Liste der jungen Intensivtäter steht. Zuletzt war er in der Jugendhilfeeinrichtung in Winnenden untergebracht, und mit zwei Mitbewohnern hatte er sich mit der S-Bahn auf den Weg nach Stuttgart gemacht. Der Junge mit Migrationshintergrund ist seiner Familie, die seit Jahren im Raum Backnang lebt, über den Kopf gewachsen.

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.koenigin-katharina-stift-in-stuttgart-mutmasslicher-taeter-selbst-noch-kind.099d11df-f82e-4d74-af8e-9e870ab9ed62.html

  60. Sehenswerte Bilder! Diese Bilder zeigen wie der Affenislam ein Land in die Steinzeit katapultiert hat. Unbedingt anschauen.

    Sie erraten nie, welches Land in den 60er-Jahren so fortschrittlich aussah

    Krieg, Zerstörung, Angst: Seit den 80er-Jahren herrscht in Afghanistan nur eines zuverlässig: Das Chaos. Dass Afghanistan davor ein ganz anderes Land war, zeigen diese Bilder des amerikanischen Professors Bill Podlich.

    http://www.focus.de/panorama/videos/fotos-eines-amerikaners-sie-erraten-nie-welches-land-in-den-60er-jahren-so-fortschrittlich-aussah_id_5231455.html

  61. „Gutmenschen“ sind nur noch zum Kotzen!

    Viele Appelle für Toleranz
    Bei der Mahnwache haben gestern 120 Menschen ein Zeichen gegen die AfD gesetzt
    Zur zweiten Mahnwache innerhalb von zwei Monaten kamen am Freitagabend etwa 120 Menschen auf den Sulzer Marktplatz. Ein breites Bündnis hatte unter dem Motto „Miteinander leben, füreinander da sein, voneinander lernen“ zu einer Kundgebung für Menschenrechte, Willkommenskultur, Frieden und Begegnung aufgerufen. Mehrere Redner appellierten in kurzen Wortbeiträgen an Toleranz und ein Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft.

    http://www.neckar-chronik.de/Nachrichten/Bei-der-Mahnwache-haben-gestern-120-Menschen-ein-Zeichen-gegen-die-AfD-gesetzt-273954.html

  62. Merkwürdig:

    Kein Kommentar nimmt Bezug zum Referenten Klaus.

    Für einen Deutschen, der noch eine Rest-Ehre im Leib hat, ist dieser Mann kein Gesprächspartner!
    Egal, was er vielleicht an Richtigem zu sagen hat.

    Ist denn hier nicht bekannt, welche Haltung er zu Vertreibung und Verbrechen an Deutschen einnimmt?

  63. @Langenberg (23. Jan 2016 11:51)

    Unabhängig davon, wie Václav Klaus zu anderen Fragen steht, gehört diese kurze Rede zum Besten, was ich zu diesem Thema jemals gehört habe.

    Diese EU ist nicht Europa – eine seiner wichtigsten Kernaussagen.

    Die derzeitige Flutung Deutschlands und Europas mit Migranten ist politisch gewollt, um die Bevölkerungsstruktur Europas, um die Menschen zu verändern, um gewachsene nationale Identitäten zu zerstören – eine weitere bemerkenswerte Aussage von Václav Klaus.

  64. Die Eliten wollen den „neuen Menschen“ für Europa. Das glaube ich gern. Sich selbst sparen die Eliten da natürlich aus – die sind ganz zufrieden mit ihrer asozialen Breiärschigkeit. Den „neuen Menschen“ wollte auch Lenin, Mao und PolPot. Wieviele Sturzbäche an Elend muß die Menschheit noch durchleben bis der letzte Eliten-Depp kapiert das es KEINEN „neuen Menschen“ gibt?

  65. #90 Selberdenker (23. Jan 2016 13:52)

    Diese EU ist nicht Europa – eine seiner wichtigsten Kernaussagen.

    Die derzeitige Flutung Deutschlands und Europas mit Migranten ist politisch gewollt, um die Bevölkerungsstruktur Europas, um die Menschen zu verändern, um gewachsene nationale Identitäten zu zerstören – eine weitere bemerkenswerte Aussage von Václav Klaus.

    Da hat Vaclav Klaus völlig recht. Ich denke, Europa soll durch Merkel nach US-Vorbild amerikanisiert werden. Begriffe wie „Vereinigte Staaten von Europa“ machten ja schon die Runde.
    Zum anderen, der Osten Europas sowie die DDR wurden durch die Wende zwar von der ideologisch-politischen Bevormundung durch den „Großen Bruder“(Russisch: Bolschoi Brat) im Osten befreit, müssen aber heute feststellen in die Arme eines anderen ideologisch-politischen „Big Brother“ im Westen geraten zu sein.

Comments are closed.