extremfallManche in der AfD-Spitze tappen immer noch dämlich in jede Falle. Heute morgen steht in der ganzen gleichgeschalteten Lügenpresse – wie hier in der BILD – als Topmeldung, Petry und die AfD seien für Schusswaffengebrauch gegen Flüchtlinge. Schuld daran ist Frauke Petry, die sich wieder einmal höchst dämlich angestellt hat. Dabei war sie gewarnt. Erst im November wurde ihr Lebensgefährte, der AfD-NRW-Landesvorsitzende Marcus Pretzel, tagelang mit Schießbefehl an der Grenze durch die Presse geschmiert. Schauen Sie selbst wie blöd, liebe Leser! Es passierte in einem Interview mit dem „Mannheimer Morgen“:

Frau Petry, Sie fordern, an den Grenzen „wieder Recht und Ordnung herzustellen“. Was heißt das?

Frauke Petry: Wir brauchen umfassende Kontrollen, damit nicht weiter so viele unregistrierte Flüchtlinge über Österreich einreisen können.

Die Grenze zu Österreich ist mehr als 800 Kilometer lang. Wie wollen Sie die durchgängig kontrollieren?

Petry: Ich weiß genau, dass Sie mich zur Schlagzeile „Petry will Grenzzäune errichten“ provozieren wollen.

Wir wollen nur wissen, wie Ihr Plan aussieht. Wie sieht er aus?

Petry: Wir müssen natürlich genügend Bundespolizisten einsetzen und dürfen Zurückweisungen nicht scheuen. Dies muss notfalls auch mit Grenzsicherungsanlagen durchgesetzt werden.

Wie hoch sollen die Zäune sein?

Petry: Sie können es nicht lassen! Schauen Sie doch mal nach Spanien. Die haben auch hohe Zäune.

Was passiert, wenn ein Flüchtling über den Zaun klettert?

Petry: Dann muss die Polizei den Flüchtling daran hindern, dass er deutschen Boden betritt.

Und wenn er es trotzdem tut?

Petry: Sie wollen mich schon wieder in eine bestimmte Richtung treiben.

Noch mal: Wie soll ein Grenzpolizist in diesem Fall reagieren?

Petry: Er muss den illegalen Grenzübertritt verhindern, notfalls auch von der Schusswaffe Gebrauch machen. So steht es im Gesetz.

Entschuldigung, geht es noch dümmer? Obwohl Petry weiß, dass man sie genau da hinbringen will, eiert sie endlos rum, und plumpst hinein. Und genau das kommt jetzt den ganzen Tag in allen Schmierblättern und das nächste halbe Jahr in sämtlichen Talkshows: die AfD will Flüchtlinge erschießen! Warum kann sie sich nicht vorher was ausdenken? Man weiß doch, mit was die dumme Journaille punkten will. Es wäre so einfach gewesen:

Die Grenze zu Österreich ist mehr als 800 Kilometer lang. Wie wollen Sie die durchgängig kontrollieren?

Petry: Fragen Sie doch Frau Merkel! Die Grenze zwischen der Türkei und Griechenland ist 13.000 km lang voller unübersichtlicher Inseln, und Frau Merkel gibt Erdogan jetzt viele Milliarden Euro von unserem sauer verdienten Steuergeld, um genau diese Grenze dicht zu machen. Die Griechen sprechen sogar von 18.000 km Küste, und die kriegen auch Milliarden, und Merkel behauptet, dass es total einfach sei, diese Grenzen zu sichern. Dagegen sind die paar Meter Grenzübergänge nach Österreich ein Pipifax!

Oder alternativ:

Wir könnten die Leute schon längst vor unseren Grenzen bremsen, indem wir eben keine Selfies wie Frau Merkel schicken und ‚Refugees welcome‘ brüllen, sondern indem wir in die ganze Welt Signale senden, dass wir genug Flüchtlinge haben und keine mehr wollen. Und wir könnten die Sozialleistungen und andere Lockmittel stark einschränken! Da kommt gar kein Flüchtling mehr bis an die Grenze! Wetten?

Und wer seine abgeschobenen Asylanten nicht aufnimmt, dem wird die Entwicklungshilfe gestrichen, hat ja sogar der Gabriel schon gesagt! Wer immer nur solche vorgeschobenen, falschen Argumente bringt, will nur eines: Nix tun! Wir, die AfD, wollen was tun und haben viele gute Vorschläge!

Und schon wären die Hanswürste des Mannheimer Morgens verstummt. Außerdem muß man gar nicht alle Fragen beantworten, man hätte auf diese penetrante Zaun-Fragerei auch sagen können:

Haben Sie zufällig noch was anderes auf Lager? Sonst kann ich jetzt gehen!

Auch diese unsagbar dämlichen und endlosen Reaktionen auf Björn Höcke sind sowas von blöd! Darauf fragt man einfach zurück, ob im letzten halben Jahr sonst nix passiert sei. Und Petry & Co könnten auch mal PI gelesen haben, da steht schon seit über einem Monat genau drin, was in Sachen Höcke zu antworten ist! Man kann regelrecht zu einem Gegenschlag ausholen und darüber informieren, dass Höcke nur eine grüne Wissenschaftstheorie verbreitet hat! Herrgott nochmal, mir geht der Hut hoch! Ist das denn so schwer?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

610 KOMMENTARE

  1. Ups. Die Lügenpresse ist halt für die Wahrheit noch nicht reif. Das kommt noch, wenn im Sommer der Invasorenstrom zunimmt.

  2. Tja, jetzt beginnt die Hexenjagd. Und das wird auch nicht aufhören! Diese bezahlten Schlaumeier treten ständig in irgendwelche Fettnäpfchen . Die Afd weiß doch wie hier gespielt wird. Warum sind sie nie ordentlich vorbereitet. Sie vergraulen sich so viele Wähler mit diesen Aussagen. Dabei Gibt es für so schöne Beispiele (Grenzanlagen in Spanien und USA)

    Wenn dass so weiter geht… Ich bin auf die nächste Sonntagsumfrage gespannt

  3. Finde es ausgesprochen assi von PI, sowas hier zu schreiben!! Weis nicht, ob ich hier künftig weiterlesen werde. Da sagt mal eine Frau die unumstößliche Wahrheit… und dann wird ihr sogar noch durch vermeintlich Gleichgesinnte (PI??!) versucht, ein Strick draus zu drehen und sie auch nich beleidigt.
    PI, manchmal tickt ihr nicht richtig, ganz ehrlich! Seid ihr selber schon so derart verblödet von eurem ganzen Herumgeeiere? Wenn ja, dann löscht mein Profil bitte, denn das werde ich hier wohl nicht mehr nutzen.

  4. Wir sollten keine Scheu davor haben, das auszusprechen, was wahr, selbstverständlich und vernünftig ist.

  5. Klar kann man ausweichend antworten und dumm herumschwadronieren, wie es der Autor des Artikels vorschlägt, nur ist man dann keinen Deut anders als die Politiker des Parteienkartells. Ich glaube auf die Dauer wird eine klare Antwort mehr geschätzt als ein Sich-um-die-Antwort-Herumwinden, spätestens dann, wenn die Unbelehrbaren in diesem Volk die Probleme sprichwörtlich im eigenen Wohnzimmer haben.
    Und na klar muss notfalls von der Schusswaffe Gebrauch gemacht werden. So ist das nun mal an einer Grenze!

  6. Ja, aber was ist die Konsequenz wenn ich Grenzen schützen will und die Invasoren ignorieren das. Was mache ich dann, wenn sie den Aufforderungen nicht nachkommen. ???????
    Ist natürlich absolut negativ sowas vor den Wahlen zu bringen. Sie hat es halt direkt auf den Punkt gebracht. Wie immer…… es
    ändert aber nicht an der Sache.

  7. Es ist immer leicht, hinterher in aller Ruhe die Antworten zu finden. In der Situation, die durch ein gezieltes und professionelles Aufs-Glatteis-Führen gekennzeichnet ist, rutscht man schon einmal aus.

    Und das Grenzen notfalls mit Waffen verteidigt werden müssen, ist etwas ganz natürliches. Erst in den letzten Jahrzehnten machte sich eine irreale No-Borders-No-Nations-Selbstverständlichkeit breit. Diese Utopie muss der Realität weichen, auch wenn diese in den eingeweichten Ohren zunächst etwas hart klingt.

  8. Laut vorigen Beitrag müssen pro Jahr 350000 neue Wohnungen gebaut werden wegen der Flüchtlinge. Das müssen aber 350000 Sozialwohnungen sein im Jahr denn unsere lieben Flüchtlinge beziehen zu 80-90 % Sozialleistungen. In Berlin kamen im Jahr 2015 46000 Flüchtlinge und der Senat will im Jahr 2016 damit beginnen 1400 Sozial Wohnungen zu bauen und lässt sich dafür Feiern. Somit kann man sich ausrechnen wie lange diese Flüchtlinge in Unterkünfte bleiben müssen. Logischer Weise dürften aber 2016 keine weiteren Flüchtlinge kommen da es sonst noch länger dauert um die 46000 aus den Jahr 2015 Wohnungen zu geben.

  9. PI: Entschuldigung, geht es noch dümmer?

    Leider ja, wie ich jetzt oben gelesen habe.

    Oh je, das könnte der Killer der Umfragewerte sein.

  10. Sehe ich nicht so.

    Es ist nur konsequent. Denn sollte die Grenze geschlossen werden wird es dazu kommen wenn man die wilden Horden sieht.

    Wie soll man die sonst davon abhalten unser Land zu stürmen?? Mit Stuhlkreis?

    Schusswaffengebrauch kann auch heissen: Warnschüsse.

    Ich würde schiessen!!

  11. Die LEute de AFD brauchen auf jeden Fall seeeeehhhr gute PR-Berater, damit sie sich nicht so in die Ecke drängen lassen.
    Jüngst Meuthens Antwort auf die Fatima Roth bei Illner am Donnerstag ging so unter.

    Nachdem sie wieder Müll verbreitete blabla bla, sagte er nur ganz im Stillen, kaum hörbar, sie sei doch bei Kundgebungen mitgelaufen, wo vorne Plakate mit „Deutschland verrecke“ darauf stehe.

    Dies muss selbstbewusst und klar gesagt werden.
    Das Warzenschwein wurde zwar auf einmal etwas panisch -konnte man ihrem Blick entnehmen- aber eider ging die Aussage total unter.
    Die AFD muss, wenn sie noch mehr Wähler gewinnen will, vernünftig und schlagfertiger werden!
    Schießbefehle gibt es auch in den USA an der Grenze zu Mexiko oder in Israel!

    Dies passiert so oder so, man sollte es im Vorab nicht so kundtun, da Wankelwähler dann wohl wieder abspringen!

    Hoffe auf Köln 2.0 an Karneval mit noch mehr Grabschern an Grün*nnen- Kindern und Lügenpresse-Kindern.
    Ist hart, aber nur so kapieren es diese Ignoranten!
    Sorry

  12. Wie andernorts schon einmal gepostet:

    Diese Aussage, so gesagt, dass sie so ausgelegt werden kann, kam für die Blockparteien gerade zur rechten Zeit. Vielen äußerst genehm, so dass auch Kretschmann und Schmid in BW sich wieder wagen können, mit der AfD in den Ring zu steigen. (ntv)
    Petry gab ihnen die Steilvorlage, ein Totschlagargument par excellance.
    Petry hat im Interesse Vieler gesprochen, bloß nicht in dem der AfD. Nachtigall ik ……………!

    Fakt ist: Es kann unter den geltenden Gesetzen an der bayerischen Grenze nicht auf Menschen geschossen werden. Praktisch, auch bei anderen Gesetzen, kann ein Polizist nicht einmal in Notwehr schießen, angesichts der Menschenmassen. Die Panik, die sofort ausbrechen würde, würde wie eine Lawine alles niederreißen.

  13. Atack gegen Frauke Petry-typisch vor dem Wahl-sie wollen uns kapput machen-aber wir sind stark-AFD gewinnt!!!!!!CHA;CHA;CHA

  14. Die SPD, die Gruenen und die SED können natürlich Gewalt einsetzen, um Veranstaltungen der AfD zu stören, darüber darf die Lügenpresse, wenn überhaupt, nur am Rande und verfälschend berichten.
    Reutlingen (ots) – Mit starken Kräften musste die Polizei am Freitagabend den Neujahrsempfang der AfD im Spitalhofsaal vor Übergriffen durch offensichtlich der linken Szene zuzurechnende Anhänger schützen. Gegen kurz nach 18.30 Uhr löste sich aus der angemeldeten Gegenkundgebung des Reutlinger Bündnisses für Toleranz und Vielfalt eine Gruppe von ca. 50 Anhängern der linken Szene und stürmte auf den Zugang des vorderen Spitalhofs zu. Die Gruppierung versuchte sich offensichtlich gewaltsam Zutritt zum Saal zu verschaffen. Dies konnte durch die eingesetzten Polizeikräfte unterbunden werden. Gleichzeitig wurde im Zugangsbereich Metzgerstraße durch ca. 40 Personen der linken Szene das Stahltor des Hofes mit einen Fahrradschloss geschlossen und so der Zugang zur AfD-Veranstaltung blockiert. Dabei kam es zwischen Veranstaltungsteilnehmern, die nicht mehr in den Saal gelangen konnten, und den Gegendemonstranten zu gegenseitigen verbalen Provokationen und Pöbeleien. Diese mündeten tw. in tätliche Übergriffe, auch gegen Polizeibeamte, die Pfefferspray einsetzen mussten. Dabei wurde auch aus der Gruppierung heraus Pfefferspray auf die Beamten gesprüht. Ein Polizeibeamter erlitt durch die Rangeleien eine Platzwunde am Kopf. Mehreren Personen, die durch wiederholte Provokationen auffielen, wurden Platzverweise erteilt. Ein offensichtlich dem linken Spektrum zugehöriger Mann wurde festgenommen, da bei ihm ein Tierabwehrspray aufgefunden wurde. Er muss sich wegen eines Verstoßes gegen Versammlungsrecht verantworten. Die Ermittlungen bzgl. weiterer Verstöße dauern an.
    Durch die Blockadeaktionen mussten auch mehrere Kinder nach ihrem Musikunterricht längere Zeit in der Musikschule verharren und über den Notausgang der Theater Tonne aus dem Spitalhof verbracht werden. Etliche Gäste mussten durch die Blockade ebenfalls den Notausgang zum Besuch der Theateraufführung nutzen.
    Gegen 20.00 Uhr beendeten die Störer die Blockade und ca. 100 von ihnen begaben sich lautstark in einem Demonstrationszug, der über die Wilhelmstraße, Karlstraße führte, zum Bahnhof. Dort löste sich der Aufzug auf. Auf der Karlstraße kam es dabei zu kurzfristigen Verkehrsbehinderungen. Zu weiteren Vorfällen bzw. demonstrativen Aktionen kam es nicht. Die AfD-Veranstaltung, an der rund 200 Personen teilnahmen, dauerte noch bis zirka 23.00 Uhr an.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3238559

  15. Grenzsicherung mit Schusswaffen? Mit was denn sonst? Ich weiß nicht welches der 200 anderen Länder erfolgreich Wattebällchen und Kuschelteddies zur Grenzsicherung einsetzt. Steht auch so im Gesetz, vielleicht sollten sich Autor und sonstige Aufreger das mal durchlesen.

    Ergo Schlagzeile und Artikel sind totaler Quatsch.

  16. Sie hat durchaus recht, es steht ja auch so im Gesetz.

    Die dämlichen Brandstifter sind Steffen?Mack und Walter Serif vom Mannheimer Morgen, die mit hartnäckiger, insistierender Fragerei genau diese Antwort provozieren wollten.

  17. Ich mag die Petry zwar nicht besonders aber sie hat doch recht! Es steht so im Gesetz! Wenn einer nicht stehen bleibt, auch nicht nach Warnung oder Warnschuss, dann eben richtig! Genau das ist es doch , dass viele einfach machen was sie wollen. Fehlende Konsequenz!!! Finde ich nicht richtig sie als dumm hinzustellen. Und wenn ich mir, bei Focus online zum Beispiel, die Kommentare durchlese denken noch jede Menge andere so. Egal was die anderen Parteien noch machen, oder wieviel „Fettnäpfchen “ es noch geben wird, ich wähle am 13.03. die AFD.

  18. Also ich finde, Frau Petry hat das ausgesprochen, was ausgesprochen gehört. Eine Grenze ist eine Grenze. und wir haben das Recht, diese vor Überschreitungen von außen zu schützen. Natürlich ist der reale Schußwaffengebrauch problematisch. Das ist bei Dingen, wo es um Menschenleben geht ganz klar. Aber es muß auch den illegalen Grenzüberschreitern klar sein, daß sie mit Gegenwehr rechnen müssen. Sonst sind wir wie bereits weitgehend umgesetzt ein Land der Beliebigkeit. Gesetze, Regeln… nur noch für deutsche Steuerzahlerdeppen… das kann nicht das Ziel sein. Klar – gegenwärtig ist Deutschland eine Lachnummer… Es wird inshallaht, gewunken, geteddyd bis die Schwarte kracht und am Kölner Dom wird weggeguckt und weggeduckt. Ein Land der Idiotie ist geboren. Zurück zu Petry: Das ist schon in Ordnung. Der Spruch ist besser als der Spruch einer gewissen Schnalle, die der es sinngemäß egal ist, ob jetzt die Million Flüchtlinge nunmal da sind. Achja – dienen wollte dieses Subjekt Deutschland… dienen tut sie den Feinden von uns.

  19. Also bitte!
    Letztendlich werden nur noch Waffen gegen diesen Ansturm wilder Horden auf unser Vaterland helfen!
    Wenn nicht, was dann???
    Keine Waffengewalt zu Verteidigung unsers Landes bedeutet, endgültige Aufgabe und Resignation vor dem Islam und andere Landräuber!

  20. Machen wir uns doch nichts vor !
    Vor den nächsten Landtagswahlen wird folgendes passieren:
    1. Die AfD wird durch die Basisparteien über die Mainstreammedien massiv diskreditiert werden.
    2. Die GroKo wird eine Vielzahl von „Nebelkerzen“ zünden um vorzugaukeln diesen Flüchtlingsstrom wirksam eindämmen zu wollen.
    3. Es werden zunehmend FalseFlag Aktionen stattfinden die der AfD und PEGIDA ideologisch zugeschrieben werden.
    4. Die Mainstreammedien werden weiterhin Straftaten von Migranten und Asylanten unter den Teppich kehren oder versuchen zu relativieren.
    5. Der Oberhetzer wird versuchen kritischen Bürgern weiterhin den Mund zu verbieten und sie zu kriminalisieren.
    6. Im Falle eines überwältigenden Wahlerfolgs der AfD werden die Basisparteien eine komplette Koalition bilden um an der Macht zu bleiben.

  21. Ja, clever geht anders 😉

    Aber selbst in der HufPo und anderen Blättern wird
    die Frage gestellt: Wozu bitte tragen/trugen dann
    (Grenz)Polizisten Waffen?

    Man koennte auch die Polizei mit Umhaengetaschen
    voller Wattebaueschen ausruesten, mit denen sie dann kriminelle bewerfen.

    Ach, die haben sie ja schon…. 😉

  22. Bitte Artikel wie diesen künftig unterlassen, auch wenn er von „Edelmotzki“ kewil stammt! Wir ziehen alle am gleichen Strang, auch wenn die internen Meinungen und Auslegungen manchmal etwas unterschiedlich sind..! Was glaubt Ihr, wie sich die linken Querulanten freuen, wenn die Diskrepanzen in den eigenen Reihen nach außen getragen werden??

  23. Gerade Herr und Frau Pretzell-Petry, die Höcke in den Rücken gefallen sind, liefern solche Steilvorlagen. Wie wäre es mit einem Parteiausschlußverfahren o.ä.? 🙂

    Es wird immer offensichtlicher, dass Pretzell die Petry steuert. Aber Höcke und Gauland sind klug genug, da jetzt kein Öl ins Feuer zu giessen. Es gilt jetzt Geschlossenheit zu zeigen, denn bis zu den Wahlen im März werden Presse und Parteien alles versuchen , der AFD ans Bein zu pinkeln.

  24. #13 Westkultur (30. Jan 2016 11:16)
    Oh je, das könnte der Killer der Umfragewerte sein.
    ————————
    Ja, wird wohl so sein, da hat wohl jemand die Reißleine auf Anweisung gezogen.

  25. Ja genau.

    Mit dieser Schlagzeile wurde man heute morgen auf Google News vollgekotzt.

    Interessant allerdings, daß die „Handgranate“ weitestgehend und urplötzlich aus den Schlagzeilen verschwunden ist. Warum wohl?

  26. —RAMA-

    die Invasoren 60% sind keine Flüchtlinge-sie besetzen unseres Land vor den Augen,und Staat ist verflichtet Land schüzen!!!!MIT SOLDATEN!!!!!!!!!!!!!!
    Das Land ist im Gefahr!!!!!!

  27. Verdammt noch mal!!!

    Verbieten wir endlich jegliche Form von Lügenprsse in Deutschland!

    Das was diese linken Schmierblätter dort betreiben ist Wortverdreherei und bewusstes Weglassen! Meineidige Verleumder und Wortverdreher. Zeitungen die im Eigentum der SPD stehen sind doch gehalten nach deren Parteipropaganda zu schreiben.

    Es müsste in Deutschland verboten werden, dass Parteien Anteile an Medien halten, sonst droht uns eine linke Meinungsjunta.
    Das schlimme ist, dass die SPD immer mehr von Muslimen unterwandert wird und somit der Islam über die Anteile der SPD an Zeitungen und Rundfunk auch Einfluss über die verbreitete Meinung bekommt.

    Frau Petry hat sich ganz klar darauf bezogen, dass ein Waffeneinsatz an der Grenze per Gesetz als Ultima Ratio zulässig ist.

    Und man kann nur hoffen, dass jeder Grenzpolizist von seinem Recht gerauch macht, sollte sein eigenes Leben durch werfende, schlagende und ausrastende Horden von Forderern bedroht ist.

  28. @ #15 FrankfurterSchueler (30. Jan 2016 11:17)

    Fakt ist: Es kann unter den geltenden Gesetzen an der bayerischen Grenze nicht auf Menschen geschossen werden. Praktisch, auch bei anderen Gesetzen, kann ein Polizist nicht einmal in Notwehr schießen, angesichts der Menschenmassen. Die Panik, die sofort ausbrechen würde, würde wie eine Lawine alles niederreißen.
    ———-

    FALSCH, denn:

    Gesetz über den unmittelbaren Zwang bei Ausübung öffentlicher Gewalt durch Vollzugsbeamte des Bundes (UZwG)

    § 11 Schusswaffengebrauch im Grenzdienst

    (1) Die in § 9 Nr. 1, 2, 7 und 8 genannten Vollzugsbeamten können im Grenzdienst Schusswaffen auch gegen Personen gebrauchen, die sich der wiederholten Weisung, zu halten oder die Überprüfung ihrer Person oder der etwa mitgeführten Beförderungsmittel und Gegenstände zu dulden, durch die Flucht zu entziehen versuchen. Ist anzunehmen, dass die mündliche Weisung nicht verstanden wird, so kann sie durch einen Warnschuss ersetzt werden.“

    Panik wird auch nicht ausbrechen, da immer von der Schussrichtung weggelaufen wird. Ausserdem kann man ja seine Widerstandshandlung einstellen.

    Ein Kuschelkurs kann eine Grenze nicht sichern oder kriminelle Gewalttäter bremsen.

  29. Und was ist an diesem Satz dämlich?
    Der Extremfall?

    Wer als illegaler einzeln oder in Massen die Grenzen verletzt wird aufgefordert diese nicht zu übertreten.

    Wenn er im Extremfall dieser Aufforderung nicht nachkommt, der wird mit einem Warnschuss nachdrücklich darauf hingewiesen.

    Wenn er dann weiter vordringt, meistens sind es sehr viele, dann hat diese Person eindeutig kriminelle Absichten.

    Dem kann man mit der Waffe begegnen wie jeder Polizist es kann, indem er denjenigen gehunfähig schießt.

    Seine Grenze mit der Waffe zu schützen ist absolut legitim. Wer es nicht weiß, der sollte mal die Toten zählen die beim illegale Übertritt von Mexiko in die USA deswegen bisher ihr Leben gelassen haben.

    Der Autor scheint in der DDR-Zeit hängen geblieben zu sein, deren Schießbefehl. Nur das da Bürger erschossen wurden die raus und nicht rein wollten

    Alles dämlich?
    Der Autor der hier schreibt ist dämlich und macht das was wir nicht wollen, er unterwirft sich.

    Warum dürfen wie Deutsche nicht so normal sein wie alle unsere Nachbarländer und die des westlichen Abendlandes?

    h2so4

  30. Max Weber definiert Macht „[Macht] bedeutet jede Chance, innerhalb einer sozialen Beziehung den eigenen Willen auch gegen Widerstreben durchzusetzen, gleichviel worauf diese Chance beruht.“

    Insofern kann ich Frau Petry ab heute nur noch als machtlos begreifen.

  31. Ist doch absolut korrekt wie öfters schon angesprochen, wie soll man die Grenzen den sonst sichern, wieso für allles entschuldigen was bei allen Staaten absolut normal ist, ich gehe noch einen Schritt weiter und frage mich warum die Polizei in Köln keine Schusswaffen eingesetzt hat um die Übergriffe zu verhindern, ein paar Warnschüsse hätten die Lage bestimmt stabilisiert, aber leider hat die Polizei keinen Rückhalt bei der Politik

  32. … Petry: Er muss den illegalen Grenzübertritt verhindern, notfalls auch von der Schusswaffe Gebrauch machen. So steht es im Gesetz(§? StGB?).

    Was heist notfalls?
    – wenn der Eindringling sich mit einer Waffe wehrt?

    Warum tragen die Polizisten überhaupt Waffen?

  33. Tja vielleicht sollte Bjoern Höcke hier mal langsam das Steuer übenehmen. Das macht er ja eigentlich auch mittlerweile schon ganz gut wie zu den Demos der AfD in Erfurt, Jena und bei der Wahlkampfhilfe letzte Woche in Magdeburg.

    Und dann sein legendärer Auftritt bei Jauch wo er dem saarländischen Innenminister erstmal ganz langsam, deutlich und bestimmt erklärt das dieser keine Manieren hat.

    Die Szene bei 3:37 ist immer noch legendär! 🙂 https://www.youtube.com/watch?v=q9NAJHY47-c

    Die schau ich mir immer mal wieder an! 🙂

    Man wie gut haette sich Höcke bei Maischberger letzte Woche geschlagen!

  34. Frauke Petry hat vollkommen recht und ich findes es SUPER dass sie das auch so gesagt hat. Der Eiertanz aller Politiker bei „sensiblen“ Fragen muss ein Ende haben.

  35. Kewil hat recht, Frau Petry muss doch wissen, dass so eine Aussage ( so richtig sie auch sein mag) von der Presse und den Systemparteien bis zum letzten Tropfen ausgeschlachtet wird.
    Die Mehrheit der Wähler liest doch eh nur die Schlagzeilen … wenn die AFD 15% + x erreichen will muss sie die unpolitische Mitte erreichen. Die aufgeklärten wie wir wählen eh mehrheitlich AFD, aber um uns geht’s hier nicht, es muss die Masse her sonst tut sich nix. Alles unter 25% und es passiert hier nix, gar nix!!

  36. Frau Petry Hat recht. Grenze ist Grenze die beschützt werden muß. Wir können auch ein Strich hinmalen als Grenze mit Schild_ Bitte nicht übertreten_, ist sicherer.
    NO WAY an der Außengrenze.

    PI dreht durch.

  37. VIELLEICH WIR KÖNNEN EINEN GRUND; WARUM ES GEHT NICHT SCHIESSEN!!!!
    WEIL BUNDESWEHER IST AUF DEM BODEN-DANK MISERE;STEINMAYER;VON LAYEN!!!!

  38. ein klassischer Fehler – nicht zu entschulden. Sowas darf man sich nicht rausreissen lassen, man muß sich da auf die Zunge beissen. Die Journaille in dem deutschen Juntastaat wartet nur auf solche Meldungen. Man hätte mit dem Sager: man muß Maßnahmen ergreifen, die dazu angetan sind, Aufstände hintanzuhalten – alles gesagt, was zu sagen ist!! – und den Faschisten nicht noch zusätzliches Material geliefert. Diese Lektion hat bei uns auch die F lernen müssen, Gottseidank liefern die keinen Stoff mehr für die Stalinisten in Ö.

  39. #37 h2so4

    Volle Zustimmung, man stattet die Bundespolizei ja auch nicht mit Spielzeugpistolen aus.

  40. @ #33 Cendrillon (30. Jan 2016 11:23)
    Interessant allerdings, daß die „Handgranate“ weitestgehend und urplötzlich aus den Schlagzeilen verschwunden ist. Warum wohl?

    ————

    Vermutlich deshalb, weil sie von den Eindringlingen selbst dorthin gelegt wurde.

    WO bitte kann man in Deutschland Handgranaten einfach so kaufen??

    Angeblich soll sie ja keinen Zünder gehabt haben und trotzdem Sprengstoff enthalten haben. Wie kann man das in der Kürze so präzise feststellen? Folglich wird es wohl eine Attrappe gewesen sein.

  41. Die Politiker lullen die Menschen mit ihrem nebulösen „Alles wird Gut“ Nirwana ein. Frauke Petry schenkt den Menschen reinen Wein ein, wozu es im äußersten Notfall kommen kann. Ich denke die Menschen werden es Frauke Petry honorieren, dass sie eine klare Sprache verwendet und den Menschen die schwerwiegenden Konsequenzen nicht verschweigt. Im Gegensatz zu den etablierten Politikern nimmt Frauke Petry die Menschen ernst.

  42. So schlecht finde ich den Vorschlag nicht. Bei uns wandert Niemand ein, man dringt mit Gewalt ein. Alles was die beschissene Presse daraus macht ist Wahlkampf, weil die alle Schiss haben, dass die AFD zu stark wird, weiter nichts.

  43. An der Seite von Bauer trat Tülay Schmid auf, die Frau von Wirtschafts- und Finanzminister und SPD-Landeschef Nils Schmid. „Sie hat es organisiert und gedolmetscht“, so Bauer im Rückblick.Was Bauer offenbar nicht wusste: Der gastgebende Verein gehört zur Förderation der Türkisch-Demokratischen Idealistenvereine in Deutschland (ADÜTDF), besser bekannt unter dem Namen „Graue Wölfe“. Das Problem: Die Grauen Wölfe, zu denen knapp 40 ähnliche Vereine in Baden-Württemberg zählen, werden seit Jahren von den Sicherheitsbehörden beobachtet. So hält der nordrhein-westfälische Verfassungsschutz der Organisation vor, „zur Entstehung einer Parallelgesellschaft in Europa“ beizutragen. Auch das Landesamt für Verfassungsschutz in Stuttgart hat mehrfach Bedenken geäußert. Die Grauen Wölfe würden Bestrebungen pflegen, „die gegen den Gedanken der Völkerverständigung gerichtet sind, insbesondere gegen das friedliche Zusammenleben der Völker“.

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.graue-woelfe-auftritt-bei-extremisten-bringt-spd-in-erklaerungszwang.d9ff17eb-9a15-42dd-a605-d629598ff6d5.html

  44. Sie sagt die unantastbare Wahrheit:

    Als ultima ratio ist nun mal der Gebrauch
    der Schusswaffe vorgesehen zur Grenzsicherung.

    Ist doch auch schon in Bulgarien letztes Jahr
    eingetreten. Und nun?
    Keine Meldung mehr seid Monaten aus Bulgarien von illegalen Versuchen die Grenze zu überwinden.
    Ergebniss: Grenze dicht und sicher!

    Man muss aber anmerken, dass die Bulgaren
    aber auch Ihre Grenze zur Türkei sichern
    und bewachen.
    Die Bulgaren setzten halt Prioritäten.
    Es funktioniert also mit der Grenzsicherung!
    Uns wird ja immer erzählt, dass dies nicht praktikabel wäre.
    Alle Neinsager zum Thema Grenzsicherung kann
    man unwiderlegbar mit der Situatuion an der
    bulgarisch/türkischen Grenze stellen

    Ich denke selbst PI unterschätzt mit seiner
    mehr als unglücklich formulierten Überschrift
    die Stimmungslage im Land.

  45. Ja, das ist natürlich undiplomatisch, dies in einer Sendung so zu sagen, aber sie auf jeden Fall recht, mit allem, was sie gesagt hat.
    Wenn die Invasoren, wie die Barbaren illegal in Massen in Länder einfallen, muss man etwas tun und es muss drastich sein. Das erkennt man, wenn man Videos sieht, wie dies Vandalen einfallen, wie die Ameisen:
    https://www.youtube.com/watch?v=5PsdFp9jA_s
    diese Video gab es nehrfach auch mit deutscher Kommentierung, aber wurde jedesmal wieder GESPERRT !
    Ich hoffe, dass dieses noch eaxistiert, ich habe es wieder hochgeladen.

  46. Ich denke das ist eine neue List u.Taktik von AfD Gegnern, erst will man die AfD nicht an den TV – “ Elefantenrunden “ zu den Landtagswahlen haben, und nun sucht man eben einen Fehler und Makel, und wenn man keinen hat instruiert man eben einen, wie nun geschehen, komischerweise für die Gegner der AfD recht passend vor den Landtagswahlen

  47. Sorry, aber ich sehe in den Äußerungen von Frauke Petry auch nichts Verwerfliches. Es wird der AFD nicht schaden, sondern ehrer Wählerstimmen bescheren. Sie geht ja von dem Fall aus, dass die Grenzen dicht sind und wie man sie schützen kann. Und dann gibt es eben ein Gesetz, das es erlaubt unter gewissen Bedingungen und Wahrung der Verhältnismäßigkeit auch die Schußwaffe einzusetzen und das rechtmäßig!

  48. Ich sehe es auch wie Frau Petry. Es wird Zeit, dass man die Samthandschuhe auszieht und zeigt, wer der Herr im Haus ist.

    Nur mit Harter Hand bekommt man die Lage in den Griff, siehe New York.

  49. Man muß erstmal festhalten das es keine Flüchtlinge sind.

    Wenn jemand durch 10 sichere Staaten „flüchtet“ und dann versucht über ein Grenzzaun zu klettern um in deutsches Territorium einzudringen, hat Deutschland das Recht diesen Eindringling abzuwehren. Wehrt er sich dagegen oder sind es einfach zu viele die die Grenzschützer attackieren, sollten diese durchaus schießen dürfen.

    Das gewaltsame eindringen in fremdes Territorium ist kein Kavalliersdelikt.

    Frau Petry sollte demnächst einfach nur den Gesetzesabschnitt zitieren, der die Waffengewalt legitimiert beim gewaltsamen durchbrechen nationaler Grenzen, den gibt es nämlich.

  50. (Repost: sorry war im falschen Beitrag gelandet)

    Ei der Daus!
    Wer hat sich denn hier nicht an die von oben vorgeschriebene politische Sprachregelung gehalten?

    Im Extremfall müssten Polizisten an der Grenze „auch von der Schusswaffe Gebrauch machen. So steht es im Gesetz“. Berlin/Wien – Die Vorsitzende der Yrechtskonservativen Alternative für Deutschland (AfD), Frauke Petry, verlangt angesichts der…

    Die Össis. Das Zitat stammt aus dem österreichischen „Standard“.

    Und die Tagessau bringt mal wieder reinste Realsatire:

    Petry will Grenze notfalls mit Waffen sichern

    Nein nicht die Petry. Der deutsche Gesetzgeber, du unterirdisch-dummes Staatsmedium.

  51. Kewil, deine Argumentation ist nicht richtig!!
    Frau Dr. Petry vorzuwerfen, dass sie angeblich jetzt zu „blöd war“ und „in ein Fettnäppchen“ getreten ist, ist vielleicht aus „taktischer Sicht“ ungeschicht. Das liegt aber nicht an Frau Dr. Petry, sondern an der Verlogenheit des Presse, die selbst das, was in unseren Gesetzen vorgegeben ist, als einen „Skandal“ darstellen möchte!

  52. Deutschlands bedeutendster lebender Denker Peter Sloterdijk rechnet mit Merkel und der Lügenpresse ab
    Sloterdijk rechnet mit Merkel ab: „Es gibt keine moralische Pflicht zur Selbstzerstörung“

    5. Dem Nationalstaat prophezeit Sloterdijk „ein langes Leben“. Er sei das einzige politische Großgebilde, das bis zur Stunde halbwegs funktioniere. „Als lockerer Bund hat die EU mehr Zukunft, als wenn sie auf Verdichtung setzt.“
    7. Kritik übt der Philosoph auch am Zustand der Medien wie der Politik im allgemeinen. „Der Lügenäther ist so dicht wie seit den Tagen des Kalten Kriegs nicht mehr.“ Im Journalismus trete die „Verwahrlosung“ und die „zügellose Parteinahme allzu deutlich hervor“. Das Bemühen um Neutralität sei gering, „die angestellten Meinungsäußerer werden für Sich-Gehen-Lassen bezahlt, und sie nehmen den Job an.“

  53. #5 Wahr Sager (30. Jan 2016 11:11)

    Also ich finde auch, dass „von der Schusswaffe Gebrauch machen“ ja nicht unbedingt mit Erschießen enden muss!
    Man kann auch z.B. mit Tränengas versuchen, oder es können ja auch erstmal Warnschüsse abgegeben werden.
    Da gibt es sicher mehrere Möglichkeiten, welche die Eroberer zurückhalten könnten.
    Das hat doch z.B. in Ungarn auch geklappt.

  54. § 11 UZwG – Schußwaffengebrauch im Grenzdienst

    (1) Die in § 9 Nr. 1, 2, 7 und 8 genannten Vollzugsbeamten können im Grenzdienst Schußwaffen auch gegen Personen gebrauchen, die sich der wiederholten Weisung, zu halten oder die Überprüfung ihrer Person oder der etwa mitgeführten Beförderungsmittel und Gegenstände zu dulden, durch die Flucht zu entziehen versuchen. Ist anzunehmen, daß die mündliche Weisung nicht verstanden wird, so kann sie durch einen Warnschuß ersetzt werden.
    (2) Als Grenzdienst gilt auch die Durchführung von Bundes- und Landesaufgaben, die den in Absatz 1 bezeichneten Personen im Zusammenhang mit dem Grenzdienst übertragen sind.

    Ziemlich dämlicher Artikel, Petry hat schlicht und ergreifend Recht, das ist die geltende Rechtslage und nichts anderes…

  55. Die AfD ist nicht da, um mit der – uns seit Jahren an der Nase herumführenden – Kuschelpolitik und -Presse zu schmusen, sondern um die Menschen endlich mal zu polarisieren: die Bevölkerung soll und darf endlich mal Farbe bekennen, wie zufrieden sie mit der Ökosozialistischen Eruopäischen Einheitspartei – bestehend aus CDU, CSU, SPD, FDP und Grünen – ist und hat in der AfD endlich eine wirkliche Alternative und keine Scheinalternative, wie sie die CSU schon immer war: Die CSU ist sowas wie ’ne hohle AfD-Attrappe.
    Und die Forderung von Frau Petry ist durchaus vom Gesetz gedeckt. Von daher: macht Euch locker.

  56. Hallo kewil, wir wünschen uns seit Jahren, dass die Polizei in bestimmten Fällen von der Schusswaffe Gebrauch machen darf, und Sie erwarten, dass illegale Grenzüberschreitung akzeptiert werden muss? Nein, was muss das muss. Und noch etwas: Ein Flüchtling ist ein Flüchtling, ein Migrant ein Migrant und ein illegaler Einwanderer ist ein illegaler Einwanderer!

  57. Das eigentlich Problem ist doch das man den Deutschen den Gedanken der Selbstverteidigung, die Verteidigung der eigenen Familie und des eigenen Landes abtrainiert hat. Erst dadurch fruchten solche Schlagzeilen in der Lügenpresse.

    Liebe Deutsche,
    ihr dürft euch, eure Familien und euer Land verteidigen, notfalls auch mit Waffengewalt, ob es den irren Selbsthassern passt oder nicht.

    Krank im Kopf sind diejenigen die euch dieses seit Jahrtausende geltende Recht absprechen.

  58. Es geht doch gar nicht darum, ob die Aussage jetzt richtig oder falsch ist, sondern darum dass Petry-Pretzell den Medien und Altparteien eine unnötige Steilvorlage gegeben hat, die der AFD Stimmen kosten kann (oder wird).

    Pretzell-Petry sollte sich darauf konzentrieren, durch welche Aussagen sie CDU- und Nicht-Wähler rüberziehen kann. Nur so ist es möglich Merkel wegzubringen und an den Zuständen etwas zu verändern. Schlappen für SPD/Grüne/… alleine werden Merkel nicht entfernen, das kapieren hier einige leider auch nicht.

    Deshalb gebetsmühlenartig immer wieder darauf hinweisen, dass die CDU (Merkel) die alleinige Schuld an diesen Zuständen trägt. Auf die Rechtsbrüche, auf die innere Sicherheit, auf die Kriminalität,… hinweisen und dies mit Fakten und Zitaten renommierter Wissenschaftler untermauern.

  59. Ach herrje….:-(
    Frau Petry hat während des Interviews erkannt, dass man sie zu Aussagen bewegen möchte, die ihr und der AFD negativ ausgelegt werden können.
    Sehr gut!
    Aber, dann kommt so ein Bolzen???
    Hat sie von einer Sekunde zur nächsten vergessen, vorsichtig mit ihren Antworten zu sein?
    Wie ist das möglich?
    Man kann Vieles denken, aber so kurz vor den Wahlen muss man sich als Politiker der AFD besonders zusammenreißen und Aussagen mit bedacht wählen.
    Für so einen Fauxpas gibt es keine Entschuldigung, Frau Petry.

  60. wegen so einer Schei*e wird die AfD wieder 2 – 3% verlieren kewill hat recht so etwas darf nicht sein so dumm kann man eigentlich nicht sein

    und bitte Anzeige gegen die Lügenpresse prüfen!! sie haben petry in die ecke gedrängt das ist NÖTIGUNG wer prüft eine anzeige???

    ICH KANN GR NICHT SO VIEL FRESSEN WIE ICH KOTZEN MUSS die gehen eh bald pleite

  61. Nun darf auch Petry das nicht mehr tun, was PI schon immer fordert und bei Unterlass anprangert, nämlich die Wahrheit aussprechen!
    Schade!
    Politiker sind einzig und allein der Wahrheit und ihren Amtseid verpflichtet und haben sich gefälligst eins zu eins daran zu halten, verdammt noch mal!

  62. Bei Petry beschleicht mich immer wieder die Vermutung, sie sei ein U-boot.
    Sie hätte wissen müssen, was für eine Sau die Lügenpresse durchs Dorf treibt, wenn man auf die Selbstverständlichkeit hinweist, dass die Bewachung einer Grenze durch Bewaffnete gang und gäbe sei.
    Dass nämlich ihre Aussage bewusst falsch wiedergegeben wird- dass sie auf Flüchtlinge schießen lassen wolle, hat Petry ja so nicht gesagt- sie sprach vom Gebrauch einer Schusswaffe. Und diese gebrauche ich auch, wenn ich sie präsentiere oder in die Luft schieße- nichtsdestotrotz hätte sie wissen MÜSSEN, wie das gedreht wird- sie ist weder dumm noch von gestern, daher meine U-boot-vermutung.

    Mich beschleicht ein ungutes Gefühl- nämlich dass die AfD eben nicht sooo nennenswert in die 3 Landesparlamente einzieht, dass sich irgendwas ändert. Ergebnis: irgendwann gibt es rein gar keine Mitte mehr. Dann gibt es treue Merkelaner und EU-ropäer, die wie in Houellebeqs Roman „Unterwerfung“ aus Opportunismus zur Bückbeterei konvertieren, und anderen, die das nicht wollen, und zur Waffe greifen- und voila, gaben wir Bürgerkrieg- möchte hier nicht Kassandra spielen, aber das ist mein ungutes Gefühl…

  63. Hallo PI-Team. Jetzt macht aber mal halblang! Wozu tragen die Sicherheitsbeamten Waffen, wenn sie von jenen – nach klaren Vorgaben – im worst case nicht auch Gebrauch machen dürfen?

    Was soll denn da falsch sein an der Aüßerung Petrys?

    Soll sie genau so wahltaktisch herumfloskeln wie all diese anderen Polit-Affen?

    Wozu gibt es zum Schußwaffengebrauch denn sonst klare gesetzliche Vorgaben?

    Frau Petry hat RECHT! Und zwar genau mit dem Nachsatz, den sie auch klar äußerte:

    Petry: Er muss den illegalen Grenzübertritt verhindern, notfalls auch von der Schusswaffe Gebrauch machen. So steht es im Gesetz.

    Und das betrifft die Festlegungen n einem jeden Land. Unabhängig vom pilitischen System! Egal ob BRD, Griechenland, USA, Russland oder DDR. Das WIE UND WANN GENAU müssen die entsprechenden Staaten selbst regeln.

    Nur: Die BRD macht es – entgegen dem Suggerat der „Tatort“-Kriminalfilme – eben NICHT mehr.

    Und GENU DAS wissen diese Lebenskriminellen, welche hier in Europa aufschlagen. Und genau DAS ist einer jener Gründe, warum die GERADE NACH DEUTSCHLAND weiter wollen (…bloß gut, dann bleiben die wenigstens nicht in AT hängen…):

    DIE SIND SICH SICHER dass denen NICHTS geschieht. Und zwar VÖLLIG EGAL, was die auch immer anstellen.

    EGAL, WAS AUCH IMMER! Die Sicherheitsbeamten haben einen RIESEN-BAMMEL davor, IHRE WAFFEN ENTSPRECHENDGESETZESVORGABEN AUCH ANZUWENDEN!!!

    WAS für eine Einladung an das Gros de Verbecher aus aller Herren Länder.

    Danke, Frau Petry – für die klare öffentliche Darstellung des rechtsstaatlichen Zusammenhanges zwischen Gesetz und Schußwaffengebrauch!

  64. Nein Leute ich muss dem Thread Ersteller recht geben:

    MAN DARF DER SYSTEMPRESSE EINFACH KEINE MUNITION LIEFERN!

    Da muss man den Ball – oder besser – die heisse Kartoffel einfach wieder zurückspielen und das durchschaubare Spiel des politischen Gegners entlarven.

    UND DAS IST DER EIGENTLICHE KRITIKPUNKT AN FRAU PETRY:

    Sie agiert DEFENSIV – sie verteidigt sich!!

    Wir sind aber in der Position OFFENSIV vorzugehen.

    Bei solchen Fragen muss ein verbaler Gegenangriff mit realen sachlichen Argumenten gefahren werden gefahren werden um das Thema auf eine andere Ebenen zu heben wie vom TE angemerkt.

    Bjoern Höcke kann das!
    Alexander Gauland kann das!
    Beatrix von Storch hat das auch bei Anne-Will letzten Sonntag bewiesen!

    Frau Petry hat offensichtlich eine grossen roten Knopf auf Ihrem Kopf der zu einfach von der System-Journalie gedrückt werden kann!

  65. Kaufe Korrekturfunktion zum Einfügen von „vergessenen“ Füllworten und Co. Oder ersatzweise einen viel größeren Kasten bei der Kommentarerstellung, in dem man auch was sehen kann.

  66. Frau Petry hat recht wenn sie darauf hinweist wenn es nicht anders geht , dann eben auch Schusswaffengebrauch. Soll denn jeder tun und lassen können wonach es einem ist? Grenze ist Grenze und kein Kindergarten. Wer sich hier nicht nach Recht und Gesetz verhält wird eben mit der Waffe davon abgehalten. Wozu tragen die Beamten denn sonst Waffen ? Die Aussage soll auch deutlich machen ab einem gewissen Punkt ist Schluss mit lustig. Frau Petry spricht Klartext und das ist richtig !!

  67. Auf Unbewaffnete zu schiessen ist natürlich übertrieben.Eine Festnahme reicht völlig aus !

  68. So steht es im Gesetz.

    Und deshalb ist an dieser Aussage nichts falsch. Fettnäpchen weil sie die Wahrheit ausspricht? Alle die jetzt eine Mordlüsterne Frauke Petry sehen sollten sich mal mit den Gesetzen in Germoney befassen. Bloß weil unser Regime die Gesetze tagtäglich bricht haben sie trotzdem noch Gültigkeit!

  69. Große Preisfrage: WARUM tragen Polizisten Waffen?

    … Welches Gesetz eine solche Weisung vorschreibe, erklärte Petry auf Nachfrage nicht. „Ich habe das Wort Schießbefehl nicht benutzt“, sagte sie. „Kein Polizist will auf einen Flüchtling schießen. Ich will das auch nicht. Aber zur Ultima Ratio gehört der Einsatz von Waffengewalt.“

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/petry-fordert-notfalls-schusswaffen-einsatz-gegen-fluechtlinge-an-der-grenze-a-1074816.html

  70. Die Ungarn haben es doch gezeigt, was ist so schwierig ?
    800 km Zaun, Nato- Draht davor, fertig.
    Wer sich am Zaun zu schaffen macht befindet sich auf deutschem Gebiet und wird notfalls mit Waffengewalt abgewiesen.
    Ein Staat hat das Recht und die Pflicht seine Grenze zu schützen !

  71. Die Grenzen können durchaus wirksam gesichert werden

    Mögen die kosmopolitischen Gecken auch noch so sehr beteuern, daß man – selbst wenn man wollte – die Grenzen gar nicht gegen die Völkerwanderung der Scheinflüchtlinge schützen könne, so gilt noch immer, was Carl von Clausewitz hierzu gesagt hat: „Die Absicht eines Kordons kann also nur sein, gegen einen schwachen Stoß zu schützen, sei es daß die Willenskraft schwach ist, oder die Streitkraft, mit der der Stoß erfolgen kann, klein. (…) Diese Bedeutung haben alle Linien- und Grenzverteidigungsanstalten der mit Asien und der Türkei in Berührung stehenden europäischen Staaten. (…) Freilich wird dadurch nicht jede Streiferei abgehalten werden können; aber sie werden doch erschwert und folglich seltener, und bei Verhältnissen wie die mit asiatischen Völkern, wo der Kriegszustand fast nie aufhört, ist das sehr wichtig.“ Die Polizei muß dann nur noch jeden Delinquenten dingfest machen und aus dem Land werfen und schon ist die Völkerwanderung abgewehrt und die abendländische Kultur gerettet.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  72. Die Grenze bei uns muss genau so gesichert werden wie die Grenze zwischen den USA und Mexiko.

    So einfach ist das!

  73. Widerspruch gegen die Einschätzung des Artikelautors, ganz eindeutig.

    Nötigenfalls ist von der Schußwaffe Gebrauch gemacht zu werden, so ist es Gesetz und richtig so.
    Ich will keine AfD, welche herumeiert und lügt, wie es die etablierten Parteien tun.
    Soll die Lügenpresse doch schreien – weite Teile des Volkes sind selbst zum denken fähig, kewils Maulkorberlass ist überflüssig wie ein Kropf. Der Autor hat – passendes Bild – den Schuß nicht gehört.

  74. Das „Flüchtlings“trommelfeuer wird im Frühjahr wieder verstärkt,(derzeit kommen ja nur 2000-3000 pro Tag,und Deutschland sturmreif schiessen.
    Kein Fettnäpchen,sondern die Wahrheit,und Stimmen für die AfD,meiner Meinung.

  75. im Westen

    FOCUS Sa. 30.01.16 6:18
    „Wohnhaus in Herne brennt –
    AUSLÄNDERFEINDLICHER Hintergrund möglich“
    „Die Brandursache ist noch unklar.“
    Wir lernen:
    Brandursache unklar
    => „Ausländerfeindlicher Hintergrund möglich“

    Ein Knoblauch geschwängerter Furz eines Illegalen
    könnte den Brand ausgelöst haben?

    Es geht aber besser
    BILD Sa. 30.01.16 5:49
    „RASSISTISCH motivierte BRANDSTIFTUNG“
    „Herne – Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus . .“
    Die Brandursache war zunächst unklar“
    Wir lernen:
    Brandursache unklar
    => „Rassistisch motivierte Brandstiftung“
    Weder „Brandstiftung“ noch „rassistisch“ belegt,
    reinste Propaganda.

    nichts Neues

  76. Wenn aus dem deutschen Karnevall mit seiner langjährigen Tradition über Nacht ein mehrtägiges „#Ficki-Fickis Welcome Festival“ wird, ist dies Einzig und Alleine der Großzügigkeit unserer verehrten Bundeskanzleuse, Frau Dr. Angela Merkel geschuldet.
    Schätze es dauert keine 2 Tage, und Keuschheitsgürtel werden nach 200 Jahren fahrlässiger Vernachlässigung wieder zu DEM Verkaufsschlager in Alemanya.

  77. Das eine Gesetz gefällt politisch: Dann muss es angewandt werden.

    Das andere Gesetz gefällt politisch nicht: Dann wird es gefälligst gebrochen.

    Und jeder, der das nicht genehme Gesetz auch nur wagt zu zitieren, wird an den Pranger und politisch kalt gestellt.

    BTW: Wer bestimmt eigentlich, welches Gesetz in den Kram passt und welches nicht?

  78. Petry sagte, ‚Notfalls‘ !

    @ #78 Aussteiger

    ‚Auf UNbewaffnete(?) zu schiessen ist natürlich übertrieben.Eine Festnahme reicht völlig aus !‘

    Wer sagt denn das alle Eindringlinge UNbewaffnet sind?

  79. #74 pitti-platsch (30. Jan 2016 11:41)
    Na ja, das mag alles sein, aber warum soll die Wahrheit ständig verquirlt werden, vernebelt und unterdrückt werden ??? Das sit doch auch, was man will.

    Die Aufgeklärten stört es nicht und die Naiven werden wohl auch auf der Schlachtbank noch nicht merken, dass sie geschlachtet werden.
    Und für die Medienhuren braucht man sich keinen Maulkorb anlegen, damit man ja nicht in Falle tappt, in welche Falle, in die Falle der Wahrheit, der Realität, die Falle zu sagen, was notwendig ist zu tun ????

  80. #72 BenniS (30. Jan 2016 11:41)

    Bei Petry beschleicht mich immer wieder die Vermutung, sie sei ein U-boot.

    =================================

    Hat jemand zufällig PETRY zusammen mit KATHRIN OERTEL einen kaffee trinken gesehen??

  81. Also die Alternativen hat Petry auch gesagt! Zumindest stand im Videotext, dass das beste sei, es gar erst so weit kommen zu lassen, dass geschossen werden müsse.

    Und was will sie denn machen, wenn dann gefragt wird was sie macht, wenn doch noch Flüchtlinge über den Zaun sollen?

    Eben! Dann muß sie sagen, dass der Flüchtling nach Gesetz behandelt werden muß und im Notfall eben geschossen werden muß.

    Man kann dem nicht ausweichen. Der Gegner ist nicht zu beherrschen, weil der Gegner Narrenfreiheit hat und diese vom Volk nicht begriffen wird. Ich erleb das doch alles so auf der Straße bei der Diskussion mit Bürgern. Die meisten haben einen Kopfschuß! Und dagegen ist nicht alles Taktieren gewachsen. Im Fall des Grenzschutzes ist Ausweichen letztlich nicht möglich! Man könnte aber die verrotteten Redakteure fragen, warum und was im Gesetz steht wie die Grenze zu sichern ist.
    Ich vermute, da steht auch was von Waffengewalt als ultima Ratio.

  82. Der Artikel ist nicht gerade zielführend und fällt dazu Frau Petry noch in den Rücken. Natürlich ist man hinterher immer schlauer, und von außen lassen trefflich Ratschläge erteilen.

    Frau Petry hat jedoch im Grunde gesagt, was notwendig ist, und dazu auf das Gesetz verwiesen. Ein Schutz, der faktisch keiner ist, weil er nicht in der Lage ist, einem Stoppzeichen auch den notwendigen Nachdruck zu verleihen – und das geht nun einmal ohne Vorhalten von Schußwaffen nicht -, ist keiner. Wenn die Presse daraus macht, „Petry will Flüchtlinge erschießen“, ist das ihr Bier; unsere Aufgabe wäre es, solche Hetze in Gesprächen, Kommentaren und so weiter sachlich zu entkräften. Nein, Petry „will“ eben nicht auf Leute schießen; was sie will, ist die Grenzen zu schützen, wie dies auch aus dem Gesetz hervorgeht für den (längst vorliegenden) Fall, daß die „EU-Regelungen“ versagen.

    Natürlich darf die Diskussion nicht auf diesen einzigen Fakt verengt werden, wie dies die Presse aus allzu durchsichtigen Gründen immer wieder tut; das ist dann auch die Falle, in die immer wieder auch hinein getappt wird. Schußwaffengebrauch ist lediglich eine, und zwar die letzte Lösung für den Notfall; es muß dazu kommen, daß die (meist über die Türkei gelenkten) Ströme ganzer Völkerscharen hier gar nicht erst auftauchen. Dazu muß allerdings mit Merkels so genannter „Willkommenskultur“ rigoros aufgeräumt und die Anreize für die mehrheitlich Illegalen, die sich als Flüchtlinge, „Syrer“ usw. lediglich ausgeben, deutlich heruntergefahren werden. Das geht nur mit einer anderen Politik.

    Der immer wieder zu hörende Einwand, man müsse die Ursachen dieser Menschenströme in deren Ländern erst beseitigen, ist zwar richtig, wird meistens jedoch nur vorgeschoben, weil er die Lösung, die wir jetzt brauchen, nicht bringen kann. Das Feuer brennt jetzt; was wir also brauchen, ist die Feuerwehr in Form eines funktionierenden Grenzschutzes.

  83. Hoffentlich versemmelt Petry auf der Zielgraden nicht alles.
    Die nächsten Tage bis zu den LT-Wahlen werden wir ein Mediengewitter gegen die AfD erleben wie noch nie!
    Man kann ja auch erst mal in die Luft schießen. Das spricht sich rum (Fratzenbuch etc.)und reicht i.d.R. aus.
    Schweden und Dänemark sichern auch ihre Grenzen und da wird keiner erschossen. Das sollte Petry sagen!
    Es geht darum jetzt die Nichtwähler und potentiellen CDU-Wechselwähler zu erreichen so wie Marine LePen das vorgemacht hat.
    Sozen, Grüne und Linke wählen sie doch ohnehin nicht.

  84. Noch schlimmer als der Artikel, sind die ganzen Bedenkenträger im Kommentarbereich. Kotz
    Kernaussage: „Das kann Stimmen kosten“

    Die Wahrheit darf man also nicht aussprechen, weil sie die Idiotenmenschen verschreckt. Dafür „vergessen“ dann all die Distanzierer gleich wieder:
    – Sie haben keine andere Lösung für eine funktionierende Grenzsicherung, weil es keine andere gibt.
    – Sie spielen das Spiel der Systemparteien & Lügenmedien. Unerwünschte Wahrheiten werden unter den Tisch kehren, bis daraus ein Gebirge geworden ist.

    Also los, ignoriert ruhig den Gorilla auf der Hollywoodschaukel, mal sehen wie lange eure Gartenparty dann noch läuft.

  85. die kognitiven Defizite der sogenannten „Journalisten“ in den Medien sind erschreckend und alarmierend:

    Es gibt faktisch KEINE Flüchtlinge über den Landweg.

    Hätten sie die Genfer Flüchtlingskonventionen und das Asylgesetz gelesen UND verstanden, dann könnten sie ganz leicht erkennen, das es eben KEINE Flüchtlinge sind, sondern illegale Eindringlinge.

    Sehr viele von denen haben bereits durch Taten nachgewiesen, das sie kriminell sind.

    Die illegalen Eindringlinge gehören sofort außer Landes verschafft.

    Zu fordern haben die zudem überhaupt nichts, sie haben zu folgen.

    Sämtliche Handlungen in Bezug auf die illegal Eingedrungenen, also Sachleistungen, Geldleistungen, Unterkunftsbeschaffungen etc. stellen einen eklatanten Rechtsbruch dar.

    Da hilft KEIN Reden, Planen, Aktionismus oder Beruhigung.

    Es bleibt rechtswidrig und verfassungswidrig.

    Die Medien leisten mit ihrer Art der Berichterstattung vorsätzlich Beihilfe dazu.

    „..In Deutschland bestimmt § 14 Abs. 1 AufenthG:
    „Die Einreise eines Ausländers in das Bundesgebiet ist unerlaubt, wenn er 1. einen erforderlichen
    Pass oder Passersatz gemäß § 3 Abs. 1 nicht besitzt,..“

    Die illegale Einreise ist eine schwere Straftat nach §§ 95 ff. AufenthG).

    „die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden“
    (Artikel 20 Abs. 3 GG)

    Genfer Flüchtlingskonvention.
    1.Krieg oder Bürgerkrieg ist kein asylrelevanter Grund.
    2.es muss sich um eine staatliche Verfolgung handeln
    3.es muss sich um eine Verfolgung im Heimatland handeln.
    4.Dies mus der Flüchtling nachweisen,wirft er seine Papiere weg hat er kein Asylrecht.
    5.Asylsuchende müssen die staatlichen Gesetzte einhalten sonst haben sie kein Asylrecht.

  86. Nicht o zimperlich, Herr Kewil!
    Natürlich hat Frau Petry Recht. Und sie spricht die Wahrheit! Der deutsche Philister (=“Gutmensch“) wird es erst begreifen, wenn die Invasoren sich mit Gewalt mehr nehmen, als nur Handys, Geldbörsen und Frauen. Dann muß der Philister selber zur Schußwaffe greifen oder er kommt um. Spätestens dann denkt er „die Petry hatte Recht“ …. und das wird noch dieses oder spätestens Anfang nächsten Jahres kommen.

  87. Ein Gedanke zu Parteien und Demokratie.
    Mir will nicht einleuchten, wie die aktuelle Regierung ihr Handeln begründet (ich weiss, nicht ungewöhnlich hier). Ich möchte dem Grundgedanken jedoch einige Argumente mehr verleihen.
    Angeblich soll nur eine einzige Person (Merkel) ermächtigt sein, die BRD derart komplett umzugestalten. So etwas soll doch seit Ende des 3. Reiches unmöglich sein.
    Eine demokratische Wahl soll, dem Verständnis der meisten Europäer nach, eine Regierung bevollmächtigen, in gewöhnlichen und überschaubaren Zeiten im Namen der Bevölkerung zu entscheiden und zu regieren.

    Die CDU/CSU wurde jedoch nur mit 41,5 % aller Stimmen gewählt. Eine Wahlbeteiligung 71,5 % bedeutet darüber hinaus, dass nur 19,1 Mio. Deutsche genau diese Regierung haben wollten.
    Ich unterstelle, dass selbst von diesen (nur ein Viertel der Gesamtbevölkerung) lange nicht alle mit dem gegenwärtigen Handeln der Merkel einverstanden sind.
    Die extremen Ereignisse dieser Tage stellen jedoch in jeder Beziehung Sonderfälle dar und schreien nach Volksentscheiden.
    Die Zahlen dennoch so stehen lassend bedeutet das, dass nur ein Viertel der Deutschen über das unausweichliche Ende der restlichen drei Viertel entschieden hätten. Das ist keine Demokratie.

  88. Natürlich ist es absolut gerechtfertigt eine Grenze in letzter Instanz auch mit Waffengewalt zu schützen. Völlig normal. Ich glaube hier ist einigen nicht klar, mit welchem Ansturm unsere Grenzen in Zukunft zu rechnen haben. Solche Bilder wurden bisher gekommt verhindert weil man einfach alle reingelassen hat. Was denkt ihr, was da los gewesen wäre, hätte man wirklich auf durchsetzung von Grenzkontrollen bestanden? Ich empfehle hier den Film ‚World War Z‘. Alternativ werden auch Bilder von der Balkanroute oder Spanien reichen. Die Leute werden ALLES daran setzten unsere Grenzen zu überqueren. Entweder man vertigt die Grenzen oder man lässt es ganz. Jetzt ist es nur wichtig, dass die Afd nicht wieder auf die politisch Korrekte Schiene kommt und sich nicht traut diese absolut richtige Konsequenz zu verteidigen.

  89. Liebe Redaktion von pi-news,

    es stört mich nicht, wenn Frau Petry an der Grenze schießt. Ich schieße im Bedarfsfall gern mit ihr.

    In Sachen „Fachbereich Rhetorik“ haben Sie durchaus Recht. Da war selbst Helmut Kohl cleverer.

    Keine Sorge – eine Mehrheit der Deutschen kennt sich mit den Feinheiten des Rhetorischen nicht so gut aus und weiß Klarheit und Direktheit durchaus zu schätzen.

    Zu Björn Höcke: Höcke verwendete in seiner „Vermehrungsstrategie-Rede“ schlechterdings ein Theoriemodell aus dem biologischen Fachbereich Ökologie / Populationsdynamik. Nur Linke regen sich über Wissenschaftsmodelle auf. Links war gestern.

  90. Hoffentlich schaffen es die trickreichen und verlogenen,linksversifften Medien nicht,
    die AfD erneut zu spalten.
    Deutsche,haltet zusammen,
    und laßt euch nicht täuschen!

  91. Selbstverständlich muß die deutsche Grenze mit Schußwaffen verteidigt werden. Bei dieser Frage sollte die AFD nicht herumeiern und sich klar zum Grenzschutz bekennen. Wenn der Staat diese Aufgabe nicht leistet, bleibt das am Ende an jeder Stadt und an jeder Gemeinde hängen. Wenn die Verbrecher eindringen, muß dann jeder einzelne Bürger sein Grundstück mit einem Zaun und einer Schußwaffe verteidigen. Diese Zustaände haben wir in vielen Ländern dieser Welt, wo vor allem die armen Leute, den Verbrechern schutzlos ausgeliefert sind. Wenn Deutschland sein Staatsgebiet nicht schützen kann, ist Deutschland als Staat gescheitert und es bilden sich kleinere Einheiten, die den Schutz der Bürger übernehmen.

  92. Fr. Petry macht den Trump. Hier sind mir einige zu weich. Jetzt ist die AFD erstmal in den Medien, wie Trump.

  93. #65 mike hammer (30. Jan 2016 11:39)

    frauen und politik

    Unsinn. Es muß richtigerweise lauten „Gesetz und Schußwaffengebrauch“.

    Hier könnt Ihr dazu mal in Euren deutschen Gesetzen stöbern:

    § 11 UZwG

    Ich sehe diese Aussage übrigens als ausgezeichnete Grundlage für das – nun doch mit der AfD (?) – stattfindende Elefantenstreiten beim SWR demnächst.

    *Daumendrück*

  94. Also ich hatte logisch unterstellt, dass die ultima Ratio darin besteht, dass nach geltendem Recht geschossen werden kann. Denn sonst ist ja die Grenze im Notfall nicht zu verteidigen.

    Ich war nicht davon ausgegangen, dass Petry die Gesetze erweitern will. Aber wenn die Gesetze hirnamputiert sind, warum nicht erweitern. Ich würde nicht anders als Petry agieren.^Ich würde dem System und den Redakteuren in diesem Fall die Hirnamputiertheit direkt vorhalten.
    Problematisch wäre jetzt nur wenn Petry wieder relativiert, dann hat sie verloren.
    Aber was macht man sich hier Sorge um die Prozente der AfD. Die hängen doch nicht von der AfD ab, sondern von Karneval und vom Verhalten der Refugees und vom ersten Terroanschlag und von der Katastrophe auf dem Wohnungsmarkt und der steigenden Arbeitslosigkeit unter deutschen Ungelernten.

  95. In diesem Fall ist Angriff die beste Verteidigung! Frau Petrys Aussage kann nicht anders verstanden werden, als dass der Staat allein das Gewaltmonopol ausüben darf (inclusive Schusswaffengebrauch). Weger Schwer´verbrecher nocht Terroristen sind dazu befügt. Haben Lügenmedien und Gutmenschen mit dieser Forderung ein Problem?

  96. An alle hier die meinen, dass man der Systempresse kein Futter geben sollte! Wenn die nix mehr zum Fressen bekommen suchen die nur im alten Müll! Die Bevölkerung hat die Schnauze voll mit Müll!! Wahrheit und Klarheit wollen die hören, auch wenn es am Anfang noch weh tut. Einsicht ist der erste Weg zur Besserung.

  97. AFD & Petry und die anderen – Sie sollten für die Wahrheit stehen und keine Scheu haben, den Leuten draussen im Lande genau das auch zu sagen:
    Ein Staat, der seine Grenzen aufgibt und nicht schützt, dessen Tage sind gezählt. Die Verteidigung der Landesgrenze notfalls auch mit Waffengewalt ist LEGITIM und Gesetzeslage – Punkt !
    Es wird der Tag kommen, an dem hier schon 5 Mio. Invasoren hocken und weitere 5 oder 10 Mio reinwollen. Geschossen wird früher oder später mit Sicherheit – Gnade uns Gott !

  98. Wo ist dann jetzt der Skandal?
    Etwa, daß der Deutsche zu dämlich ist das primitive Spiel der Schmierenjournallie zu durchschauen?
    Auch die superschlauen Ratschläge-Hinterher sagen
    letztendlich mehr über den Autor aus, als der vermeintliche Skandal.
    Wetten, daß die AfD durch diesen Skandal an Wählergunst dazugewinnt?
    —————-

    OT
    Das dreizehnjährige Russenkindlein, hat sich benommen wie es Kinder in dem Altern nun Einmal ab und zu nun tun.
    Es schämte sich und hat gelogen wie ein Altparlamentarier und Schmierenjournliist zusammengenommen:
    http://tinyurl.com/hl97r9r
    Andererseits zeigte der Vorfall, daß sogenannte Maus-Kuh
    Russland-Deutsche auch nur Fremde in Deutschland Ausländer sind.
    Leugnen zwecklos.

  99. #99 Althessen (30. Jan 2016 11:51)

    Ein wundervoller Kommentar !!!
    Die meisten haben nämlich nicht bemerkt, dass die elitären Hochverräter schleichend die Demokratie abbaen und im Begriff sind eine große DIKTATUR, einen Kontrollstaat aufzubauen !

    „Angela Merkel arbeitet am Zerfall der Demokratie“
    https://www.youtube.com/watch?v=41G870SfeE4 phoenix Prof. Höhler
    https://www.youtube.com/watch?v=WUTvFV_HWaw phoenix Prof. Höhler
    https://www.youtube.com/watch?v=rKHBAEfcqik phoenix Prof. Höhler
    und
    https://www.youtube.com/watch?v=yzWIFPjet4U Rede Prof. Gertrud Höhlers „Wie Merkel Deutschland umbaut

    Auch im Welttyrannenstaat over the sea ist das längst so, spätestens nach 9/11, das war das Alibi für einen Riesenschritt ab von der Demokratie:
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/04/26/princeton-studie-als-warnung-an-europa-usa-sind-keine-demokratie-mehr/
    Princeton-Studie als Warnung an Europa: USA sind keine Demokratie mehr
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 26.04.15 01:16 Uhr | 160 Kommentare
    Eine aktuelle Studie der Universität Princeton kommt zu einem verblüffenden Ergebnis: Die USA sind keine Demokratie mehr, weil politische Entscheidungen nicht mehr den Wünschen der Bürger, sondern den Interessen einer kleinen Wirtschafts-Elite dienen. Die Erkenntnisse sind auch in außenpolitischer Hinsicht wichtig: Wenn Konflikte – wie jener gegen Russland – eskalieren, geht es der US-Regierung nicht um die Interessen des amerikanischen Volkes, sondern um wirtschaftliche Interessen.
    Leidenschaftliche Transatlantiker argumentieren gerne, dass, wer die US-Politik kritisiert, gleichzeitig Verrat übe an einer der ältesten und vitalsten Demokratien der Welt. Gerade im Konflikt mit Russland werden unermüdlich die „westlichen Werte“ bemüht, die es zu verteidigen gelte. Da wird Russland dann als faschistisches Land diffamiert, womit eine nüchterne Auseinandersetzung mit den Fakten unmöglich wird. In der EU und in Deutschland ist dieser Trend ebenfalls zu beobachten. So werben die EU-Politiker und Angela Merkel unermüdlich für das Freihandelsabkommen TTIP, welches als der reine Segen gepriesen wird, das im Interesse der europäischen Arbeitnehmer unbedingt abgeschlossen werden müsse……..

  100. Fettnäpfchen oder Wahrheit? Was glaubt ihr, was passiert wenn noch mal 1 Mio. kommen? Wenn die Prognose jetzt schon bei einer Mio. stehen, wo stehen sie dann im Sommer und was passiert dann? Es hat noch nicht mal richtig angefangen. Ihr schreibt hier immer von Invasion. Ja es ist eine Invasion, eine Invasion, die man nicht mit Quoten, Verteilungsschlüsseln und Abschiebungen aufhält. Soll Frau Petry dazu den gleichen Mist, wie Merkel und Konsorten erzählen? Dann brauchen wir in der Tat die AfD nicht. Sicher will keiner schießen, nur was sind am Ende diesen Jahres die Alternativen? 5 EURO für den Liter Sprit, ohne dass das dann hilft?

  101. Gut. Es HÄTTE nicht sein MÜSSEN.
    ABER: In einem SOUVERÄNEM Land mit gesunden Bewußtsein wäre DAS ein GANZ NORMALER VORGANG!
    Und noch einmal: DAS sind KEINE „Flüchtlinge“, sondern INVASOREN und INVASOREN DARF EIN LAND sehr wohl ABKNALLEN, wenn es keine andere Lösung gibt!!
    Es gibt genug Länder, wo dergleichen passieren würde!

  102. Das verteidigen der deutschen Grenze mit der Waffe,
    erspart das verteidigen mit der Waffe,
    in Deutschland.
    Nach dem islamischen Terror bei Chaly Hebdo,
    wollte man sich mit Buntstiften verteidigen,
    was ein paar Monate später,
    in Paris,mit viel Blut bezahlt,und wiederlegt wurde.

  103. Man kann auch Gummigeschosse einsetzen. Tränengas wird auch verschossen. Siehe Grenze Griechenland – Mazedonien. Aber soweit denken die Dauerempörten nicht. Die hören nur Schusswaffe und denken an Mord. Das kommt bei raus wenn man in einer Blase lebt.

  104. Die Strategie der Presse und der Systemparteien ist simpel gestrickt. Die sollen mal ihre Parteispenden-auch meine- nehmen und einen professionellen PR-Berater und Rhetorik-Coach engagieren. Anders machen es die Etablierten auch nicht.

  105. #36 hydrochlorid (30. Jan 2016 11:26)

    Ein Masse verhält sich immer anders als eine Menge Personen.
    Warum auf die Leute schießen, wenn schon „kein Taschengeld“ und anderes genügen würde, den Zustrom aus Nordafrika einzudämmen.
    Würde das unselige Integrationsgefasel aufhören und man nur von Flüchtlingen reden, die nur temporär Anspruch auf Schutz hätten und dieser sehr restriktiv gehandhabt würde, wie Storch im TV sagte, der Magnet abestellt würde, würde sich alles ändern.
    Das Dummgeschwätz vom Schusswaffengebrauch ist Wasser auf die Mühlen der Willkommenskultur, der MSM und der Einheitsparteien.

  106. Was wollen uns denn heute die Lügenmedien wieder einmal glauben machen?

    Schusswaffengebrauch gegen Flüchtlinge will sicher niemand. Auch nicht die AfD .
    Das Problem ist, dass aus der Summe der Ankömmlinge wieder einmal Flüchtlinge gemacht werden.

    Unter diesen Ankömmlingen waren nachgewiesenermassen uA die Waffenschmuckler und Mordbrenner für Paris, Mohameds Deckhengste nicht nur für Köln, sondern für jede europäische Stadt, usw .

    Für solche Fälle ist für Polizei und Grenzschutz auch der Waffengebrauch schon längst eindeutiog geregelt. Von diesem Waffengebrauch und allen anderen Methoden ist auch der Bundesbürger nicht ausgenommen.

    Wers nicht glaubt, soll doch einmal sein Parkknöllchen nicht bezahlen und sich dann bei der Polizei aufführen wie man dies von rechtgläubigen Ankömmlingen täglich und stündlich erleben muss.

    Welcher bezahlte Auftragslügner will jetzt auch nur im Schlaf an die Behauptung glauben Frau Petry hätte etwas Schlimmes gesagt? Ihr seckeldummen Journalistenarschlöcher!!!

  107. #117 stupid_flanders (30. Jan 2016 12:01) Your comment is awaiting moderation.

    Das ist doch ein Witz, oder? Bitte, dann macht ohne mich weiter. Unglaublich!!!

  108. Wenn die Volksfront es so will, dann dreht sie jedes Wort von einer Person von der AfD ins Gegenteil herum.

    Selbst wenn die P. nichts sagen würde, dann würden sie behaupten welche faschistischen Hintergedanken die Frau hegt.

    Wer erinnert sich nicht an Akif Pirincci mit seinem Satz vom KZ, wie sie den genau so umgelogen haben wie sie den hören wollten, um den Mann abzuschießen.

    Darum ihr von der AfD, immer raus mit der Wahrheit. Ihr braucht einfach nur euren Gegnern das zu sagen was andere Länder um uns herum schon lange machen um die Flut aufzuhalten. Und sie Fragen ob dort in Schweden, in Dänemark in England oder in Australien alle Nazis in der Regierung sind?

    Das sind diese nicht, denn die regieren nur völlig normal, so wie jedes Land normal regiert wird, außer Deutschland?

    Der Kommentar von Kewil ist nicht weit von der „Deutschland Verreckte“ der „Deutschland ist Scheiße Fraktion“ entfernt.

    h2so4

  109. Habt doch Erbarmen mit unserem Krawallbruder.

    Heute ist mal wieder schlechtes Wetter, oder Ihm sind die Zigaretten ausgegangen. Bin von Dem nichts besseres gewohnt. Geht mir auch gewaltig auf den Zeiger!

  110. Überraschung

    In den DLF-Nachrichten vor wenigen Sekunden wurde dieser Sachverhalt ziemlich objektiv und stimmig dargestellt inkl. Hinweise auf das Gesetz und die genauen Worte von Petry.

  111. Genau das habe ich mich heute morgen auch gefragt wie dämlich ist die eigentlich? Gesetz hin oder her, die Medienlandschaft hat ihre eigenen Gesetze und die sollte man als Parteivorsitzende der in den Umfragen derzeit drittstärksten Kraft kennen.

    Warum überhaupt über Schusswaffengebrauch nachdenken? Wenn in Deutschland eine Demo außer Kontrolle gerät, wird doch auch nicht scharf geschossen, sondern dann kommen Wasserwerfer, Tränengas und Schlagstöcke. Genau so sollte man auch mit großen Menschenansammlungen an der Grenze widerfahren, die sich den Anweisungen der Behörden widersetzen. Klar, wenn die Migranten versuchen sollten, sich mit Waffengewalt zutritt nach Deutschland zu verschaffen, dann ist das eine kriegerischer Akt und muss entsprechend erwidert werden. Solange die aber „nur“ mit Flaschen, Steinen und sonstigen Gegenständen werfen, dann sind ganz klar die oben genannten Maßnahmen die richtige Antwort.

  112. Auch in die Luft schießen hat schon abschreckende Wirkung. Wer sagt denn das Petry einen Blattschuss bei jedem „Flüchtling“ fordert? Das kommt nur in der Fantasie der Deutschlandvernichter vor. Die steigern sich schon wieder voll rein. Wie beim Lagesototen und der Handgranate.

  113. Frauke Petry ist leider noch zu naiv im Umgang mit den Medien, wirkt arrogant und auf manche Fremd und viele glauben, was die System Medien über die AfD sagen. Das trägt nicht zum Wahlerfolf der AfD bei.
    Irgendjemand hier im Forum hatte schon mal geschrieben, Frau Petry sollte sich mal an einen Kommunikationsberater und Image Coach wenden, danach würde sie sicher besser in der Öffentlichkeit punkten. So wie jetzt, wirkt sie zu unerfahren und hemdsärmlig.
    Wie verlogen aber solche Pressekampagnen gegen die AfD sind, kann man an folgendem Beitrag sehen: http://www.focus.de/politik/videos/video-statement-des-gewerkschaftschefs-wendt-sofort-zurueckschieben-diese-taetergruppen-verstehen-nur-klare-botschaften_id_5235702.html
    Das sind ganz klar die AfD Standpunkte, und man muss nur geltendes Recht anwenden. Aber es kommt ja immer darauf an, wer so etwas sagt…

  114. #95 hydrochlorid (30. Jan 2016 11:49)

    Danke, das sind FAKTEN, die du darbietest !!!

    Und das Völkerrecht:
    Wir Deutsche werden um unser Recht auf einen freien deutschen Volksstaat gebracht und werden stattdessen unter der Führung des BRD-Besatzerregimes dazu gezwungen mit Art- und Wesensfremden, die wir gegen unseren Willen aufgezwungen bekommen, zu leben. Die damit einhergehende gezielte Vermischrassung und Zerstörung der europäischen und deutschen Rasse, Kultur und Traditionen durch das BRD-Besatzerregime stellt laut UN-Konvention ein Völkermord dar.
    Zur Zeit greift Absatz b) und c) , die anderen könnten später auch zu Relevanz gelangen:

    Die Konvention definiert Völkermord in Artikel II als „eine der folgenden Handlungen, begangen in der Absicht, eine nationale, ethnische, rassische oder religiöse Gruppe ganz oder teilweise zu zerstören:
    a) das Töten von Angehörigen der Gruppe
    b) das Zufügen von schweren körperlichen oder seelischen Schäden bei Angehörigen der Gruppe
    c) die absichtliche Unterwerfung unter Lebensbedingungen, die auf die völlige oder teilweise physische Zerstörung der Gruppe abzielen
    d) die Anordnung von Maßnahmen zur Geburtenverhinderung
    e) die gewaltsame Überführung von Kindern der Gruppe in eine andere Gruppe
    -Übereinkommen über die Verhütung und Bestrafung des Völkermordes, Artikel 2″

    Das egalitäre Begehren nach einem Einheitsmenschen ist ein Verbrechen der Eine-Welt-Philister des Brüsseler Vereinheitlichungswahns gegen die Menschlichkeit und die Arterhaltung.

    Die geplante Zwangsverrassung soll eine speziesbiologische Gleichschaltung und eine Ausmerzung der Rassen wider die natürliche Ordnung erringen. Massen- und Armutseinwanderung geht auf die Wahnidee globaler und europäischer Sozialisten der Neuen Weltordnung von der Erschaffung eines „neuen Menschen“ und die Abschaffung der Identität bzw. der Stammesgesellschaft zurück.

  115. #30 Mork vom Ork (30. Jan 2016 11:22)

    Bitte Artikel wie diesen künftig unterlassen, auch wenn er von „Edelmotzki“ kewil stammt! Wir ziehen alle am gleichen Strang, auch wenn die internen Meinungen und Auslegungen manchmal etwas unterschiedlich sind..! Was glaubt Ihr, wie sich die linken Querulanten freuen, wenn die Diskrepanzen in den eigenen Reihen nach außen getragen werden??

    Dem muss ich leider zustimmen, auch wenn ich sonst zumeist auf kewils Seite stehe. Dieser Artikel ist im Zweifel schädlicher als das MM-Interview.

  116. Natürlich ist der Schusswaffeneinsatz gerechtfertigt- als ultima ratio.
    Diese Selbstverständlichkeit im Moment offen zu sagen, erachte ich als einen Timing- Fehler, keinesfalls einen inhaltlichen Fehler!!!
    Kostet im Moment eher Stimmen von schwankenden Wählern, als dass es Stimmen bringt- taktisch klüger wäre es gewesen, ganz entspannt zuzugucken, wie die anderen Parteien sich blamieren und selbst demontieren.

    So wird es schwerer, unentschlossene Wähler mit zur Schau gestelltem guten Herzen vom AfD-wählen zu überzeugen, vielmehr wird der AfD-sympathisant fortan als Schmuddelkind in jeder politischen Diskussion daher kommen, etwa so:“ Igitt, guck dir den mal an, der will auf Kinder schießen“! Seine Erklärung wird sich dann keiner mehr anhören, da alle „Guten“ schon abgeblockt haben.

    Ich würd sagen: in ein oder zwei Jahren wäre Petrys Äußerung sowas von mehrheitsfähig, egal, wie die Presse sie verdreht! Zu Deutsch: vielen im Lande reicht die Sylvesternacht von Köln noch lange nicht, die brauchen noch paar kräftige Dröhnungen islamischer Dankbarkeitskultur- daher hätte ich es klüger gefunden, derzeit abzuwarten.

  117. Es ist natürlich eine gewisse Gefahr für die Partei,was die Petry mit dieser Aussage gemacht hat, wiederum ist es eine klare Kante. Ich bin für den Schusswaffengebrauch an der Grenze.

  118. Eine Staatsgrenze lässt sich nun mal nur mit Schusswaffengebrauch sichern!

    Wenn sich dadurch jetzt Wähler von der AfD abwenden, dann soll Deutschland halt verrecken,ein Volk was keine Verteidigung mehr möchte ist es nicht wert zu überleben!

  119. Kewil ist bekannt für solche Beiträge, finde ich gut sich mit keinen der Politmarionetten zu identifizieren und sich zu positionieren, da sowieso das Kapital bestimmt wo es lang geht und nicht die Politik, egal wen man wählt.

    Frauke Petry hat hier die Wahrheit gesagt und dies sollte dennoch im Beitrag erwähnt werden, sehr wichtig.

  120. So, ich bin jetzt nach Köln zum Börsenplatz. Die Demo “ Bunt statt Islam – Grundgesetz statt Sharia“ findet um 15:30 Uhr statt.
    Man sieht sich! – Bis gleich!!!

  121. Erst karrt er die Antifa an, und dann tut er so, als habe er mit diesen Schlägern nichts zu tun. Aber dass er sie auffordert keine Gewalt gegen die AfD auszuüben, das macht er natürlich nicht.

    Reutlingen. Als Verdi-Bezirks-Chef Martin Gross nach dem Grünen-Landtagsabgeordneten Thomas Poreski, dem Ersten IG-Metall-Bevollmächtigten Ernst Blinzinger und dem Reutlinger SPD-Ortsvorsitzenden Boris Tölle gerade mit seiner Rede an der Reihe war, setzten sich Punkt 18.38 Uhr etwa 50 Frauen und Männer aus dem Antifa-Lager in Bewegung Richtung Spitalhofsaal. Gross appellierte deshalb an die Leute auf dem Marktplatz, „wir bleiben hier und lassen uns nicht von Gewalt anstecken!“

    http://www.tagblatt.de/Nachrichten/100-Antifa-Aktivisten-versuchen-vergeblich-Alexander-Gaulands-Auftritt-zu-verhindern-274824.html

  122. Meine Güte, es sind keine KRIEGSflüchtlinge, wie schwer ist das eigentlich? Jeder kommt aus sicheren Drittstaaten, kommt also aus rein wirtschaftlichen Gründen – und die haben hier nichts zu suchen. Wir haben geug eigene Probleme im Land, da brauchen wir die ganzen Sozialschmarotzer nicht. Und wer das nicht begreifen will, dem muss das klar gemacht werden. WO ist also das Problem? Grenzen müssen geschützt werden, sonst brauchen wir auch gar keine mehr.

  123. Hallo Frau Petry,

    warum sagen Sie nicht ganz deutlich:

    Die sog. „Flüchtlinge“ sind in Wahrheit gar keine ! Wovor flüchten die eigentlich aus Griechenland nach Deutschland – weil auf dem Balkan Krieg ist etwa ? Nein, die suchen in Deutschland das gute leichte Leben im Wohlstand. Das sind INVASOREN, die nehmen sich hier was sie kriegen können !
    Die jungen Männer sind die Vorhut und wollen ihre ganzen Clans herholen um dann vom dt. Wohlstand leben zu können !

    Frau Petry, sagen Sie bitte diese und andere Wahrheiten das nächste Mal ganz deutlich ! Alle deutschen, die noch klar denken können, werden Ihnen zustimmen (müssen) !

  124. Video der Skandal-Antwort von Bad Schlema!
    Der Bürgermeister von Bad Schlema, Jens Müller (sg. „Freie Wähler“) sorgte gestern für Entrüstung, als er einen Bürger verhöhnte, der die Belästigung seiner Enkeltochter durch „UMAs“ (minderjährige Invasoren) anprangerte.
    Weiterhin fragte er an, wie man sich das im Sommer vorstellt, wenn die „UMAs“ im Freien sind und die Schülerinnen etwas freizügiger verkehren. Die Antwort des Bürgermeisters löste zurecht Entsetzen und wütende verbale Angriffe aus:
    Er sagte dem Fragesteller:
    „Man muss ja auch nicht provozieren und dort lang laufen!“
    Außerdem merkte er an:
    „Man kann auch einen anderen Fußweg zu der Turnhalle nutzen, der nicht an dem Objekt vorbei führt!“151.729 Aufrufe
    Stefan Hartung hat ein Video (Januar) in seiner Chronik gepostet — in Bad Schlema.
    Januar · ·
    Video der Skandal-Antwort von Bad Schlema!

    https://www.youtube.com/watch?v=vI1Mwm3vKR0

  125. So leid es mir für die Opfer tut, aber wir brauchen mehr „Köln“, sie wollen es nicht anders um zu verstehen.

  126. Kewil hat vollkommen Recht.
    Frauke Petry tappt in die Falle obwohl sie bemerkt, in welche Richtung der Fragesteller sie lenken möchte.
    Es geht nicht darum ob sie Recht hat, sondern was sie liefert. Sie liefert der Gesinnungspresse ein Top Argument für die Hetze gegen die AFD kurz vor drei Landtagswahlen.
    Petry war es auch, die massiv gegen Björn Höcke getreten hatte, weil Höcke sich nach außen zu patriotisch gebe.

  127. Was wir erleben ist eine Invasion, der sich Deutschland bis jetzt willenlos ergibt. Was passiert, wenn sie auf eine geschlossene Grenze stößt, hat man schon gesehen. Bei Steinwürfen wird es nicht bleiben. Die Angreifer werden irgendwann auch Schußwaffen einsetzen. Müssen die Grenzschützer dann versuchen die Kugeln mit ihren Körpern abzufangen?
    https://youtu.be/8w6H5qgLaEw
    https://youtu.be/mUrKFTWl9-o

  128. Was hat Petry denn falsch gemacht? Im EXTREMFALL sagt doch schon alles. Ansonsten kann man sich die Schusswaffen für unsere Sicherungsorgane sparen.
    Lesen Sie mal die Leserbriefe in der ZEIT-online-Ausgabe, da fragen sich die Leser auch, wozu die Polizei überhaupt Schusswaffen hat.

  129. Tut mir leid, aber ich finde das Gejammer „blöd“ um in Ihrem Jargon zu bleiben.
    Frau Petry hat das Richtige gesagt, schauen Sie die Kommentare auf Welt.de zu diesem Artikel, annähernd 100% Zustimmung. Die Spanier schießen zur Not auch, an deren Zäunen ist Ruhe. Es ist absoluter Unfug hier auf Fr.Petry loszugehen.
    Aufrecht und Geradeheraus, nur so gehts!

  130. Auch wenn Petry ganz sicher noch einiges an ihrem Auftreten verbessern kann. Jetzt hier besserwisserisch am heimischen PC Ratschläge geben zu wollen, finde ich sehr fragwürdig. Bei ihrem Maischberger-Auftritt hat sie z.B. das beste aus der Situation gemacht. Es war von vornherein klar, dass ihr jeder dazwischen quatschen und sie mit Suggestivfragen und aus dem Zusammenhang gerissenen Zitaten von Parteikollegen konfrontieren würde. Was sie dazu zu sagen hat, hatte niemanden interessiert.

    Der widerliche Stegner und der, wie ich finde sogar noch üblere Augstein, wollten ja gar keine Diskussion, sondern ein Tribunal, wo Petry, so wie sie hofften, die Fassung verlieren sollte, was sie jedoch nicht getan hat.
    Ein Höcke oder Gauland hätten wahrscheinlich besser gekontert, wären dabei aber nicht so sympathisch rübergekommen.

    Im Übrigen bedeutet Schiessen ja nicht ausschliesslich, das benutzen von scharfen Waffen, sondern auch mit Gummi-oder Gasgeschossen. Sollte Deutschland wirklich einmal die Grenze schliessen, wird es nichts bringen, wenn die Polizei weiter mit verschränkten Armen dabei zusieht, wie Schutzzäune überwunden werden. Dann hat man Bilder wie am ungarischen Zaun vor ein paar Monaten. Darüber sollte man sich klar sein und daher finde ich nichts verwerfliches oder dummes an Petry’s Aussage.

  131. Claudia Roth würde bei einem Überfall von Flüchtlingen in ihrer Wohnungsfestung vermutlich auch schiessen.
    Im Übrigen heißt schiessen nicht zwangsläufig töten.

  132. § 11 Schußwaffengebrauch im Grenzdienst

    (1) Die in § 9 Nr. 1, 2, 7 und 8 genannten Vollzugsbeamten können im Grenzdienst Schußwaffen auch gegen Personen gebrauchen, die sich der wiederholten Weisung, zu halten oder die Überprüfung ihrer Person oder der etwa mitgeführten Beförderungsmittel und Gegenstände zu dulden, durch die Flucht zu entziehen versuchen. Ist anzunehmen, daß die mündliche Weisung nicht verstanden wird, so kann sie durch einen Warnschuß ersetzt werden.
    (2) Als Grenzdienst gilt auch die Durchführung von Bundes- und Landesaufgaben, die den in Absatz 1 bezeichneten Personen im Zusammenhang mit dem Grenzdienst übertragen sind.

  133. Bääääh

    Kaum sagt man mal ein gutes Wort z.B. über den Deutschlandfunk tritt selbiger einem voll in den Allerwertesten.

    Das politische Mittagsmagazin machte gerade mit folgender Schlagzeile auf:

    Frauke Petry verlangt Schusswaffeneinsatz an der deutschen Grenze – dazu ein Interview mit dem ehemaligen DDR-Bürgerrechtler Friedrich Schorlemmer

    Ausgerechnet mit dieser linksextremen Bazille.

    Ich sag nie wieder etwas positives über Lügenpresse und Lügenradio – versprochen. Das verdienen die nicht.

  134. Ob das bld ist, oder nicht. Im Angesicht der Lügerei der etablierten Parteien und der Gutmenschen vielleicht. Im Normalfall sagt sie einfach das, was normalerweise getan wird, wenn jemand illegal ein land betritt und nicht auf Anrufen reagiert. PI ist angeblich deutschfreundlich. Die Häme in dem Artikel spricht eine andere Sprache.

  135. Schade, dass es keinen

    Typ JÖRG HAIDER

    in Deutschland gibt, der medial alle abgeräumt und im TV ausrutschen lassen lat

  136. @ #80 Pedo Muhammad (30. Jan 2016 11:43)

    … Welches Gesetz eine solche Weisung vorschreibe, erklärte Petry auf Nachfrage nicht.

    */www.spiegel.de/politik/deutschland/petry-fordert-notfalls-schusswaffen-einsatz-gegen-fluechtlinge-an-der-grenze-a-1074816.html

    ————

    Kognitive Defizite wohl auch bei Maria Marquart,
    Geboren 1981, Kind der Oberpfalz.

    Wenn man als Wirtschaftsressort-Mitarbeiter im Politikbereich solche Sachen schreibt, muss man sich halt kundig machen.

    Es ist nicht die Aufgabe von Petry, zu erklären, in welchem Gesetz das steht.

    Und wenn Maria Marquart das Originalinterview gelesen hätte, dann hätte sie erkennen können, das die Schreiber Steffen?Mack und Walter Serif ebenso kognitive Defizite haben.

    § 11 Schusswaffengebrauch im Grenzdienst

    (1) Die in § 9 Nr. 1, 2, 7 und 8 genannten Vollzugsbeamten können im Grenzdienst Schusswaffen auch gegen Personen gebrauchen, die sich der wiederholten Weisung, zu halten oder die Überprüfung ihrer Person oder der etwa mitgeführten Beförderungsmittel und Gegenstände zu dulden, durch die Flucht zu entziehen versuchen. Ist anzunehmen, dass die mündliche Weisung nicht verstanden wird, so kann sie durch einen Warnschuss ersetzt werden.“

    Es gibt faktisch KEINE Flüchtlinge über den Landweg.

    „..In Deutschland bestimmt § 14 Abs. 1 AufenthG:
    „Die Einreise eines Ausländers in das Bundesgebiet ist unerlaubt, wenn er 1. einen erforderlichen
    Pass oder Passersatz gemäß § 3 Abs. 1 nicht besitzt,..“

    Die illegale Einreise ist eine schwere Straftat nach §§ 95 ff. AufenthG).

    „die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden“
    (Artikel 20 Abs. 3 GG)

    Genfer Flüchtlingskonvention.
    1.Krieg oder Bürgerkrieg ist kein asylrelevanter Grund.
    2.es muss sich um eine staatliche Verfolgung handeln
    3.es muss sich um eine Verfolgung im Heimatland handeln.
    4.Dies mus der Flüchtling nachweisen,wirft er seine Papiere weg hat er kein Asylrecht.
    5.Asylsuchende müssen die staatlichen Gesetzte einhalten sonst haben sie kein Asylrecht.

  137. Wo ist das Problem? Selbstverständlich muß eine Grenze im Notfall, bzw. im Falle einer Invasion, mit der Waffe verteidigt werden!
    Das ist die eigentliche Aufgabe unserer Bundeswehr! Deutschland hat, wie jedes andere Land, selbstverständlich das Recht seine Grenzen zu verteidigen!

  138. Der Einsatz der Schusswaffe zum Schutz der Grenze ist kein Fettnäpfchen, er ist geltende Recht.

    Dass dieses geltende Recht durch das Merkel-Regime und ihre Unterlinge gebrochen wird, muss man immer und immer wieder betonen, man darf sich niemals darauf einlassen, deren totalitäre Auffassung zu teilen, dass man das Recht aus „ethischen Gründen“ mal kurz aussetzen könne. Denn letztendlich unterscheidet man sich dann nich von den Dschihadisten, die sich auch anmaßen, das geltende Gesetz aus einer „erhöhten Moral“ ignorieren zu dürfen.

    Ja der Einsatz von Schusswaffen zum Grenzschutz ist dringend geboten und zum Wohl der hiesigen Bevölkerung sollte man hoffen, dass es dabei Totet gibt. Damit der Ansturm von Millionen uns verachtender Vergewaltiger, Messerstecher und Totschläger abebbt und uns das Schicksal des Iraks oder Libyens erspart bleibt.

  139. So leid es mir für die Opfer tut, aber wir brauchen mehr „Köln“, sie wollen es nicht anders um zu verstehen.
    Grenzanlagen ist mit der entsprechenden Technik
    mit wenig Personal zu verteidigen, siehe USA-MEXIKO.

  140. #106 Althessen (30. Jan 2016 11:51)

    Ein Gedanke zu Parteien und Demokratie.
    Mir will nicht einleuchten, (…)

    Eine Wahlbeteiligung 71,5 % bedeutet darüber hinaus, dass nur 19,1 Mio. Deutsche genau diese Regierung haben wollten.
    Ich unterstelle, dass selbst von diesen (nur ein Viertel der Gesamtbevölkerung) lange nicht alle mit dem gegenwärtigen Handeln der Merkel einverstanden sind.
    Die extremen Ereignisse dieser Tage stellen jedoch in jeder Beziehung Sonderfälle dar und schreien nach Volksentscheiden.
    Die Zahlen dennoch so stehen lassend bedeutet das, dass nur ein Viertel der Deutschen über das unausweichliche Ende der restlichen drei Viertel entschieden hätten. Das ist keine Demokratie.

    Es ist doch immer wieder erstaunlich, wie sich doch einfachste mathematische Zusammenhänge eben auch ganz einfach darstellen.

    Danke an „#Althessen“ für seinen Kommentar.

  141. @yubaba,
    das ist keine Invasion – diese Gestalten kommen alle auf Einladung Eurer Kanzlerin – niemand hält die an der Grenze auf. Eine Invasion ist kriegerisch und wird abgewehrt – das was jetzt geschieht, geschieht mit böswilligem, abartigem Hass gegen die Deutschen. Und ist einfach nur gewollt. Vielleicht sollte man sich das einmal vor Augen halten, und dementsprechend darf man verbal keinerlei Munition geben. Was ich denke, steht woanders.

  142. Die Reihenfolge ist klar:Zuerst Zaun.Der wird durch Polizei u.Bundeswehr kontrolliert.
    Wenn das nichts nützt,Wasserwerfer.Nächste Stufe Tränengas.Nächste Stufe Gummischrot,das nützt sicher.Letzte Stufe es wird scharf geschossen.Dazu wird es bald kommen.

  143. Da würde ich erst Mal warten, bis die Lügenpresse ihren zu erwartenden Bohai raus macht und dann die entsprechenden Gesetzestexte vorlegen. Dann fällt die Lügenpresse mal wieder in ihre eigene Jauchegrube.

  144. Na gut.
    Sie hat doch recht. Warum soll sie es nicht sagen? Es wird die einzige Möglichkeit sein, um die Horden zu stoppen. Lest mal die Kommentare unter der Focus-Meldung, sehr viele sind derselben Meinung.
    Die mexikanisch-amerikanische Grenze wird genau so geschützt, die deutsch-deutsche damals ebenso. Und mit Erfolg.
    Auch wenn das natürlich der Extremfall wäre, aber was ist sonst die Alternative?
    Und das weiß jeder. Der Shitstorm dagegen ist natürlich wieder politisch korrekt gewollt.

  145. Die Zeit muß endlich vorbei sein, in der wir uns von der Linkspresse vorführen lassen. Frauke Petry hat Recht, jeder Polizist muß im Extremfall schießen, wo ist da das Problem?

  146. Pretzell ist verheiratet und hat vier Kinder. Er lebt von seiner Frau getrennt. Im Oktober 2015 wurde bekannt, dass er eine Beziehung mit der Bundesvorsitzenden seiner Partei, Frauke Petry, führt.

    Petry ist evangelisch-lutherisch getauft und mit dem evangelischen Pfarrer Sven Petry verheiratet, mit dem sie vier Kinder hat. Anfang Oktober 2015 gab Petry die Trennung von ihrem Ehemann und ihre Beziehung mit dem nordrhein-westfälischen AfD-Landesvorsitzenden Marcus Pretzell bekannt.

    Feine Vorzeige-Konservative.

  147. Da sie es nun einmal gesagt hat, verhält sich Frau Petry jetzt hoffentlich richtig: Kein Abschwächen, kein Zurückrudern, kein Rumeieren (wie es sonst häufig leider ihre Art ist), etwa so:

    „Wenn es angeblich so ungeheuerlich ist, was ich gesagt habe, dann beantworten Sie mir doch bitte eine Frage: ‚Wozu tragen Sicherheitskräfte, zum Beispiel Polizisten, eigentlich eine Waffe, wenn sie diese notfalls, in allerletzter Konsequenz nicht auch einsetzen können?` Beantworten Sie mir diese Frage!“

  148. Sie muss rhetorisch geschickter sein.

    Einfach mal fragen: „Gibt es jemanden, der den Waffengebrauch als letztes Mittel nicht erlauben möchte?“

  149. Man stelle sich vor, feindliche Armeen würden in unser Land stürmen. Sollen wir denen etwa feinste Quartiere anbieten mit Rundum-Versorgung und ihnen jeden Wunsch erfüllen? Wer würde denn so verrückt sein?

    Grenzen heißen Grenzen weil man sie nicht unerlaubt überschreiten kann ohne mit gesetzlich festgelegten Konsequenzen zu rechnen. Ohne Konsequenzen kann man nun mal kein Recht durchsetzen. Und ohne Durchsetzung von Recht funktioniert keine Zivilisation.

    Wieviele Jahre sind die Grenzen der Bundesrepublik durch bewaffnete Grenzposten gesichert worden? Ohne daß wild herumgeballert worden wäre? Es geht doch um Abschreckung!

    Das gleiche Prinzip wie die „No Way“-Kampagne. Die führt auch nicht dazu, daß Millionen von Abenteurern abgewiesen werden. Sondern dazu, daß sie es garnicht mehr versuchen. Genauso erfolgreich wäre eine ganz normale (bewaffnete) Grenzsicherung wie es seit Jahrtausenden richtige Staaten machen.
    Daß es anders nicht funktioniert, erleben wir doch gerade auf eindrucksvolle Weise. Es ist unerträglich, wie in allen Bereichen funktionierende Verfahrensweisen abgeschafft werden und durch nicht funktionierende ersetzt werden. Und dann behauptet wird, die vorherigen Verfahren würden auch nicht funktionieren.

  150. Gut, das war vlt ungünstig von ihr, aber wer jetzt noch auf die LÜGENPRESSE hört muß schon mit der Kneifzange geholt worden sein … Moment: leider scheint das auf sehr viel „Gutmenschen“ zuzutreffen.

    Zeit sie ein wenig aufzuklären. Ihr kriegt ja mit, dass niemand da ist, AUSSER wIR!! ES LIEGT AN UNS, DAS RUDER RUMZUREISSEN.

    Dazu muss der Deutsche Michel aufwachen – der versteht sonst nicht, was abgeht:

    http://www.pdf-archive.com/2016/01/24/flugblatt-immigration-als-waffe/flugblatt-immigration-als-waffe.pdf

    Jeder ist ein Sandkorn, im Motor der UMVOLKUNG. Je mehr es davon gibt, desto eher bricht der Quatsch zusammen. JEDER ZÄHLT!!

  151. Ich verstehe nicht warum diese Frage hier überhaupt ein Thema ist. Das ist doch krank.

    In jedem andere Land wird darüber nicht diskutiert. Aber deswegen nicht, weil die sich dafür schämen, sondern weil das quer durch alle Parteien und in der Bevölkerung ganz selbstverständlich ist.

    Wer illegal die Grenze überschreiten will, der wird gewarnt. Wenn er nicht hören will dann wird geschossen.

    Und über Selbstverständlichkeiten braucht man nicht zu reden. Nur hier in Deutschland, wie hier bei PI, wird aus dieser Sache die Frage nach der Weltformel herbei fabuliert.

    PI und dieser Artikel hier, das sieht verdächtig nach Anpassung an den Ungeist aus.
    Taktische semantische Spielereien mit der Volksfront, ich lache mich weg.

    h2so4

  152. Glaube kaum dass Petrys Aussage einen großen Eindruck machen wird – die BILD – Ausschlachtung ist ziemlich billig: Das zieht nicht mehr.

    Besser noch: Petry nähert sich damit immer mehr an Höcke – musste sie ja sowieso.

  153. Ablenken,
    vom gnadenlos agierenden und vernichtenden Verhalten des Merkels,
    gegenüber dem deutschen Volk!

  154. „#151 Ichhabdenkragenvoll (30. Jan 2016 12:11)
    Video der Skandal-Antwort von Bad Schlema!“

    Habe das Video eben gesehen – krass!
    Für diese Antwort sollte der Bürgermeister Jens Müller umgehend zurücktreten.

  155. Holt alle für eine Woche Euer Kapital von der Bank und der Merkel-Spuk wird ein Ende haben!

    Denn wovor hat die mehr Angst als vor leeren Banken? Das hat sie ja bereits bewiesen mit ihrer Panik-Lüge, die Spareinlagen seien sicher.

    Ja, in unseren Taschen sind die eigenen Spareinlagen zweifellos sicher, zwischen Pfefferspray und Elektroschocker!

  156. Mir wäre auch lieber, Frau Petry wäre – zumindest jetzt kurz vor den Wahlen – darauf nicht eingegangen. Aber dennoch: Was sie gesagt hat, ist nichts anderes als was ganz Selbstverständliches. Ich gehe davon aus, dass sämtliche Grenzsoldaten auf dieser Welt Schusswaffen dabei haben. Dienen die vielleicht nur als Zierrat? Oder gar dazu, dass sie sich selbst erschießen können, wenn die Lage zu bedrohlich wird?

  157. #183 Eminenz (30. Jan 2016 12:20)
    Jedem Blog sein Troll.
    Unserer ist besonders unterirdisch.

  158. Hätte man besser lösen können, aber schwamm drüber.
    Auch Petry wird daraus lernen und man sollte sie jetzt auch nicht dafür verteufeln, unsere Medienlandschaft ist eben ein Mienenfeld der political correctness.
    Wenn sie klug ist meidet sie in nächster Zeit die üblichen Talkshows, um nicht auf dieses Zitat festgenagelt wu werden, aber das war es auch schon.

    In Reutlingen wurden Polizisten von Antifa-Terroristen verletzt. Die Stimmung wird immer mehr kippen, denn der Irrsinn und seine Folgen werden jeden Tag spürbarer.
    Da muss sich die Schmierenjournaille immer mehr anstrengen, um dem vernünftigen Bürger in die rechte Ecke lügen zu können.

  159. Wie viele,
    der vom Merkel gestreuten Zuckerspur folgenen sg.Flüchtlinge,
    sind schon gestorben,auf dem Weg nach Germoney?

  160. Einerseits stimme ich Kewil zu, dass das keine Glanzleistung von Petry war. Andererseits halte ich aber seine Verbesserungvorschläge für unangebracht.
    Wie #9 Hyena schon sagte: Ausweichen gilt nicht. Wenn die AfD die deutschen Grenzen sichern will, dann muss sie auch sagen, wie das gemacht werden soll.
    Und da steht ein Schusswaffeneinsatz gegen Eindringlinge (nicht „Flüchtlinge“) an letzter Stelle. Das ergibt sich ganz von selbst aus den Grundsätzen,
    die für jeden Polizeieinsatz und auch für jeden Fall von Notwehr oder Nothilfe gelten. Die angewendeten Mittel müssen verhältnismäßig sein.

    Als allererstes muss es eine Aufklärung der Lage geben durch Grenzwächter und heutzutage natürlich durch technische Maßnahmen wie (Infrarot)-Kameras, Drohnen, Handyortung usw.
    Dann kommt eine unmissverständliche Kommunikation (Hinweisschilder, Absperrbänder, Ansprache der Eindringlinge). Ein Zaun wäre auch eine Form von Kommunikation, gleichzeitig würde er die Überwachung erleichtern.

    Danach erfolgen Zwangsmaßnahmen, wobei eines wichtig ist, was auch hier viele Kommentatoren nicht bedenken: Ein bloßes Überschreiten der Grenze darf nicht heißen,
    dass der Eindringling auch in Deutschland bleiben darf. Wer ertappt wird, wird festgenommen und sofort zurückgeschoben. Wer sich dem widersetzt oder den Grenzübertritt zu erzwingen versucht,
    gegen den wird Zwang ausgeübt: Unmittelbarer körperlicher Zwang wie Festhalten und Zurückdrängen, und wenn das nicht ausreicht, in der üblichen Weise eine Eskalation von
    Schlägen mit Hand oder Schlagstock über Pfefferspray bis hin zum Wasserwerfer bei größeren Personengruppen.
    Für einen Einsatz von Schusswaffen sollte es im Regelfall keinen Bedarf geben, weil die genannten Maßnahmen ausreichen werden. Dass ein Schusswaffeneinsatz
    (Drohen mit den Waffen, Warnschüsse, Schüsse in die Beine, tödliche Schüsse ) gerechtfertigt wäre, wenn die Eindringlinge ihrerseits Gewalt ausüben würden, steht auf einem anderen Blatt.

    Es ist eine propagandistische Glanzleistung des üblichen Kreise, den Schusswaffeneinsatz als einzige Grenzsicherungsmöglichkeit erscheinen zu lassen. Denn dadurch wird die Grenzsicherung diskreditiert.
    Leider fallen manche Poltiker viele Kommentatoren darauf herein.

  161. Während die Flüchtlinge weiter über die Grenzen strömen, sind die Beamten längst an ihre Grenzen gestoßen.

    Dies bestätigte der Deutsche Beamtenbund auf Focus-Anfrage. Derzeit dauere es aufgrund des Personalmangels Monate, bis Standardanträge – etwa für Wohngeld oder einen Reisepass – bearbeitet würden.

    „Wir haben davor gewarnt (…) Durch die Flüchtlingskrise dürfen jetzt sogar über 200 000 Mitarbeiter fehlen“, so Sprecherin Cornelia Krüger. „Es fehlt überall an Personal, egal ob bei der Polizei, in der Erziehung oder in der Verwaltung.“

    http://www.bild.de/politik/inland/fluechtlingskrise-in-deutschland/200000-mitarbeiter-fehlen-in-polizei-und-verwaltung-44364246.bild.html

  162. Man glaubt nicht, wieviel Analphabeten sich bei PI rumtreiben, die gar nicht lesen, was dasteht, geschweige es verstehen! Habe ich gesagt, die Bundespolizei solle Schokolade verteilen?

    Ich habe gesagt, so blöd wie Frau Petry kann man sich nicht einfach von jedem Käseblatt vorführen lassen. Sie kuschte ja da auch schon wieder wegen Höcke!

    Warum muß ich ausgerechnet von Schießen reden, wenn sich 5 Millionen WechselwählerInnen vor diesem Wort fürchten und in Ohnmacht fallen? Was seid ihr bloß für Ignoranten, was Wahlstrategien angeht!

    Der SPD-Schmid in BW hat schon öffentlich angekündigt, dass bei der Elefantenrunde, wo er jetzt doch teilnimmt, falls das Hauptthema die „rechtsradikale“ AfD ist, der AfD auch die Schuld am Handgranaten-Anschlag in Villingen in die Schuhe geschoben werden soll.

    Wetten dass bei dieser Elefantenrunde wieder dieses Schießen auf Asylanten ein großes Thema ist. Und dann sitzt der Meuthen wieder da, und weiss keine Antwort.

    Man muß es seinen Gegnern ja nicht so einfach machen oder? Und denkt erst mal nach, vor ihr Mist schreibt! Die AfD sollte mal aufwachen!

  163. Also wer ein Problem damit hat, dass man mit Waffen Menschen erschießen kann, sollte besser sofort die Bundeswehr, die Polizei und den Grenzschutz entwaffnen und Blumenkörbe ausstatten!

    Ausserdem glaube ich nicht, das auch nur einer die AfD jetzt nicht wählen wird. Jedem AfD-Wähler sollte doch klar sein, dass der große Knall kommen wird. Die Frage ist doch nur, wer wird von wem erschossen…

  164. #114 Germania Germanorum (30. Jan 2016 12:00)

    Das dreizehnjährige Russenkindlein, hat sich benommen wie es Kinder in dem Altern nun Einmal ab und zu nun tun.

    Seit wann glauben wir denn der Lügenpresse?
    Durch die Äusserungen von Sergej Lawrow zum Thema „politische Korrektheit“ ist dieser Vorfall doch zum direkten Duell Merkel vs Putin geworden. In einem solchen Fall macht das Ferkel das, was es immer macht: es lässt sehr viel Geld springen. Genug, um sich damit jede Aussage kaufen zu können.

    Das Dumme ist nur: das wird rauskommen. Sollte irgendjemand aus dem Umfeld der Familie auffällige Geldbewegungen registrieren, ist sie fällig. Und das Ferkel auch.

    Und Geld will nun mal ausgegeben werden.

  165. #180 h2so4 (30. Jan 2016 12:20)
    Ich verstehe nicht warum diese Frage hier überhaupt ein Thema ist. Das ist doch krank.

    Bevor man macht und Herrschaft ausüben kann, muss man Macht und Herrschaft besitzen.

  166. Heiko Maas ?@HeikoMaas
    Dürfen nicht abwarten, bis es die ersten Toten gibt. Müssen Gewalt u Hetze noch entschiedener begegnen.

    —————-

    Tote Einheimische nicht so schlimm? Gewalt und Hetze gegen Einheimische will der MaasGoebbels NICHT entschieden entgegentreten!

    Schüsse auf AfDler kein Thema für ihn.

    https://twitter.com/HeikoMaas/status/693023089039400960

  167. @ #128 FrankfurterSchueler (30. Jan 2016 12:02)
    #36 hydrochlorid (30. Jan 2016 11:26)

    Das Dummgeschwätz vom Schusswaffengebrauch ist Wasser auf die Mühlen der Willkommenskultur, der MSM und der Einheitsparteien.

    —————–

    NEIN. Das „Dummgeschwätz“ vom weichen Rumeiern, soften Reden und „Wattehandschuhen“, die „Bücklinge“ vor irgendwelchen selbsternannten Organisationen usw. führt zum vollständigen Respektverlust.

    Wer die Grenze und die Regeln nicht respektiert, muss Härte spüren. Andernfalls wird dem Staat auf der Nase herumgetanzt. Beispiele hierfür gibt es haufenweise.

    Lesen UND verstehen hilft meistens. Eine Tugend, die in der Politik und insbesondere bei den Medien leider verlorengegangen zu sein scheint. In weiten Bereichen der Bevölkerung leider ebenso.

    Kare Ansagen, klare Regeln und hartes Durchgreifen. Dann wird auch wieder Sicherheit und Ordnung eintreten.

    Ungarn hat gezeigt, das es geht. Russland zeigt, das es geht.

  168. #81 Aussteiger:
    Wer spricht denn von Schusswaffengebrauch gegen Unbewaffnete? Damit gibst du das wider, was die Lügenpresse suggeriert und gegen die AFD einsetzt. Es geht um Schusswaffengebrauch im Extremfall und bis der eintrifft muss einiges zusammenkommen und die Voraussetzungen erfüllt sein, die das Polizeirecht für einen rechtmäßigen Schusswaffengebrauch vorsieht.

  169. hallo kewil , diesmal bin ich nicht Ihrer Meinung. — Frau Petry , meine künftige Bundeskanzlerin, kann sich gar nicht so blöd verhalten wie die bedauernswerte derzeitige Amtsinhaberin. — Und selbst wenn 100 Leute weniger die AfD wählen , hat sie das gut gemacht. —

  170. Während Petry nun auch von PI für die Anwendung geltenden Rechts (!) gescholten wird, geht den selbsternannten „guten Menschen“ eines ihrer liberalen und intellektuellen Sturmgeschütze von Bord:

    http://www.huffingtonpost.de/2016/01/30/sloterdijk-merkel_n_9118654.html

    Sloterdijk rechnet mit Merkel ab:

    „Es gibt keine moralische Pflicht zur Selbstzerstörung“

    Tausende Flüchtlinge kommen jede Woche nach Deutschland – und treiben Behörden, Bürger und Politiker an den Rand ihrer Kräfte. Die Gruppe derer, die die Grenzen dicht machen wollen, wird zunehmend größer.

    Sie haben nun einen prominenten Vertreter mehr.

    Es ist der Philosoph Peter Sloterdijk.

    Mit überraschend scharfen Worten rechnet er mit der Flüchtlingspolitik der Kanzlerin ab.

    Überraschend deswegen, weil Sloterdijk eigentlich ein Verfechter des liberalen Lagers war.

  171. Regierungsanweisungen an die GEZ-Sender

    Der Journalist und Publizist Wolfgang Herles, der jahrelang für das ZDF in leitenden Positionen tätig war, hat konstatiert, dass es im Sender „Anweisungen von oben“ gebe.

    „Auch im ZDF sagt der Chefredakteur, `Freunde, wir müssen so berichten, dass es Europa und dem Gemeinwohl dient`. Und da muss er in Klammer gar nicht mehr dazu sagen, `wie es der Frau Merkel gefällt`“, so Herles am Freitag im „Deutschlandfunk“.

    Solche Anweisungen habe es auch früher schon gegeben. „Es gab eine schriftliche Anweisung, dass das ZDF der Herstellung der Einheit Deutschlands zu dienen habe. Wir durften damals nichts Negatives über die neuen Bundesländer sagen – heute darf man nichts Negatives über die Flüchtlinge sagen – das ist Regierungsjournalismus“.

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/64289-zdf-journalist-es-gibt-anweisungen-von-oben

  172. Unbeschreibliche Hetze der linksextremen Bazille Friedrich Schorlemmer gerade im Deutschlandfunk („die AfD-Bande“)

    Und diese üble, schnaufende und hyperventilierende Drecks** beruft sich auch noch auf die christliche Kirche.

    Das darf nicht ungelengsfeldet bleiben.

  173. Tja, Kewil, was hätte sie auf die letzte Frage antworten sollen ?

    Fakt ist, das Land muß wieder Gebietshoheit über die eigenen Grenzen bekommen, d.h. wir entscheiden wer reinkommt und wer nicht.

    Und selbstverständlich haben unsere Grenzpolizisten das Recht die Person und mitgeführte Sachen zu durchsuchen. Wenn sich nun einer nicht dranhält, dann muß er damit rechnen müßen, daß auch unmittelbarer Zwang angewendet wird. Zurückweisungen müßen dann auch gegen den Widerstand des Illegalen durchgeführt werden können. Da genügen normalerweise Handfesseln.

    Schußwaffengebrauch ist nur zulässig wenn das eigene Leben des kontrollierenden Polizisten in Gefahr ist oder wenn der Illegale andere nach dem Leben trachtet, Bsp. Verbrechenstatbestände. Schußwaffengebrauch ist immer das allerletzte Mittel und wird bei 99,99 % der Zurückweisungen auch nicht gebraucht. Falls der Illegale aber meint mit Waffen oder Messern gegen die Polizei sein Eindringen durchsetzen zu müssen, dann ja, dann darf selbstverständlich auch geschossen werden, aber dann auch in diesen Fällen nicht um ihn umzubringen, sondern um ihn angriffslos zu stellen, d.h. Schüsse auf die Füße oder Hände.

    Dies hätte Petry rüberbringen müßen und hätte sich damit nicht angreifbar gemacht. Jetzt könnte man es so lesen, daß auf jeden Illegalen nach Meinung der AFD gleich geschossen wird, das ist Blödsinn !

  174. Sorry Kewil,gehe in der Regel mit 99% der von Ihnen veröffentlichten Beiträge konform, aber hier kann ich Ihnen nicht folgen:

    In letzter Konsequenz sollte der Schusswaffengebrauch erlaubt sein, denn der Unterschied zur DDR ist, dass wir uns gegen Angreifer schützen müssen und zweitens, wie soll Abschreckung erfolgen, wenn wir schon von vornherein klarmachen, dass wir auch in letzter Konsequenz nicht zur Waffe greifen, um unser Terrain zu verteidigen?

  175. Was soll diese ganze Diskussion überhaupt ?

    Was denn, soll man wie so’n stinkbärtiger Refugeebeklatscher dann sagen wenn die Moslemhorden hineinströmen: „Ja, da kann man nichts machen.“
    DOCH…. KANN man. Und WIRD man auch.

  176. #209 Cendrillon (30. Jan 2016 12:31)

    – „die AfD-Bande“

    – „die ist nicht ganz bei Trost“

    etc.

  177. Alle Kommentare, die ich je in der „DIE ZEIT“ geschieben habe wurden gelöcht!

    Darauf bin ich stolz!

    Islamkritik isat generell „..Pauschalisierend und diffamierent“! Wie wahr… wie wahr!

  178. …und , zu #211, Sie sollten sich mal in der WELT die Lesermeinungen anschauen, gefühlte 95% sehen das genauso….

  179. Wahltaktisches herumeiern, wäre bei dem wichtigsten Thema der AFD völlig falsch. Damit gewinnt man keine Wähler. Die Leute, die offene Grenzen befürworten, wählen sowieso nicht die AFD. Aber die noch unsicher sind, kann man mit einer klaren Aussage gewinnen. Dazu gehört es, für den bewaffneten Grenzschutz ohne wenn und aber einzustehen.

  180. Gerade kam im Radio (12.30 Uhr, SWR1), Frauke Petri habe in einem Interview die Grenzpolizei aufgefordert, auf Flüchtlinge zu schießen.

  181. Schade, was aus der AfD geworden ist.
    Und wie Frau Petry diesen Laden übernehmen durfte, ist mir auch schleierhaft.
    Die plappert so offensichtlich nur nach, was ihr eingesungen wird und hat durch ihren seltsamen Kleidungsstil auch null Präsenz.

  182. #207 Esper Media Analysis (30. Jan 2016 12:30)

    „Gegenfrage an die Lügenpresse:

    Was wenn Flüchtlinge den Bundestag, die Banken und Zeitungsredaktionen stürmen ?“

    Exakt. Dann würde selbstredend nötigenfalls geschossen. Gerade läuft im DLF ein Interview mit Pfaffenschorlemmer, der gleich an den 30. Januar 1933 und Schießbefehl erinnerte, also die ganz große Keule. Von dumpfer AfD-Bande hat er auch schon hyperventiliert. Die Interviewerin ist ganz gut. Ich freu mich schon wieder auf hunderte grüner Daumen beim Focus.
    Also: Dieser Angriff linker Hetzpresse wird ins Leere laufen, kewils Bedenken sind gegenstandslos.

  183. Bei uns um die Ecke laufen sie dauernd als Doppelstreife mit MP durch die heiligen Hallen und benützen ihre MP nur zum festhalten?

    Bis zum 13.3.sind es noch knapp 44 Tage und jeden Tag wird eine SAU durch die Medien getrieben!
    Achtung,erkennen und ignorieren.

    Bevor Österreich der EU beigetreten ist haben die österreichischen Militärs neben der Autobahn von Freilassing nach Salzburg Panzersperren gelagert um sie bei einem Verteidigungsfall auf die Autobahn(schon wieder) ziehen zu können.Die Präsenzdiener in A wurden alle am Schiesseisen ausgebildet für den Verteidigunsfall!Schjessen die jetzt wenn es vom Brigadier befohlen wird?

    A Körber hat in Australien Serena Williams in 3 Sätzen besiegt. Knallharte Schüsse.(Asse).

  184. #68 D Mark (30. Jan 2016 11:40)
    Es geht doch gar nicht darum, ob die Aussage jetzt richtig oder falsch ist, sondern darum dass Petry-Pretzell den Medien und Altparteien eine unnötige Steilvorlage gegeben hat, die der AFD Stimmen kosten kann (oder wird).
    Pretzell-Petry sollte sich darauf konzentrieren, durch welche Aussagen sie CDU- und Nicht-Wähler rüberziehen kann. Nur so ist es möglich Merkel wegzubringen und an den Zuständen etwas zu verändern. Schlappen für SPD/Grüne/… alleine werden Merkel nicht entfernen, das kapieren hier einige leider auch nicht.

    Das ist genau der Punkt hier man muss sich nur mal die CDU/CSU/SPD Zusamemnsetzung des 18. Bundestags in Berlin anschauen um festzustellen, das es gar nicht so einfach ist Merkel vom Thron zu stossen!

    http://www.berliner-zeitung.de/image/view/2013/9/21/24741174,22481309,dmData,Plenarsaal.jpg

    631 Gesamtsitze im 18. Deutschen Bundestag (1% = 6.31 Sitze, 50 % = 316 Sitze 66.6% = 421 Sitze, 75% = 474 Sitze)

    255 CDU (255 / 6.31 Sitze = 40.41%)
    56 CSU ( 56 / 6.31 Sitze = 8.87%)
    192 SPD (192 / 6.31 Sitze = 30.43%)

    64 PDS ( 64 / 6.31 Sitze = 10.14%)
    63 GRü ( 63 / 6.31 Sitze = 9.98%)

    So jetzt stellen wir uns mal vor wenn der Horst aus Bayern der Merkel erklärt sie kann in mal, da wird sich gar nicht ändern: CDU/SPD ist dann immer noch bei 70.84% – Das ist immer noch mehr wie die 2/3 Mehrheit.

    Jetzt stellen wir uns mal vor der Horst kündigt der Merkel seine Freundschaft auf und 40 Revoluzer der CDU würden den Zwergenaufstand wagen dann wäre die SPD/CDU immer noch 64.5%
    Um Merkel zu kippen, müsste der Horst (CSU) kündigen und noch weitere 132 CDU MdBs (das sind 52% der CDU Abgeordneten).


    Also Um Merkel im 18. Bundestag zu kippen braucht es die Kündigung der CSU und 52% der CDU MdBs.

    Wie realistisch ein solches Szenario ist kann sich jeder selbst ausrechnen. Und die SPD wird nie ihrer Linken Führerin die Gefolgschaft aufkündigen.

    Das ist depremierend – nur bis 2017 die Realität.

    Das ist auch nicht mit den Mehrheitsverhältnissen von Schröder in 2005 zu vergleichen, da hatte SPD/B90Grüne nur knapp über 50% der MdBs. 251+55 von 603 – Siehe auch https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Mitglieder_des_Deutschen_Bundestages_(15._Wahlperiode)

    Und das weis Merkel deswegen wird sie auch diesmal alles aussitzen bis 2017, es sei denn man trägt sie dort raus.

  185. Ich kann dazu nur sagen: Der Schießbefehl gegen „Republikflüchtlinge der DDR“ far falsch!

    .. Generell ist jedoch zu sagen, dass Grenzsicherung natürlich den Schießbefehl beeinhaltet, sonst wäre es ja keine Grenzsicherung!

  186. #194 kewil

    Bei der Elefantenrunde muss thematisiert werden, dass die türkische Frau des Landesvorsitzenden der SPD im letzten Wahlkampf eine Veranstaltung mit den rechtsextremen Grauen Wölfen organsiert und gedolmetscht hat.

  187. Ehrlich gesagt die Aussagen bzw. Antworten von Frau Petry waren irrelevant, was negativ wirkte, war ihr aufgesetztes Dauergrinsen.

  188. #194 kewil (30. Jan 2016 12:27)
    Nach Köln ist ein Ruck durch unsere Gesellschaft gegangen.
    Politiker sind verpflichtet mündigen Bürgern die Wahrheit zu sagen.

    Klar das die Presse dies gegen die AfD einsetzen wird. Aber damit vertiefen die Medien die Vorbehalte der Menschen gegen ihre tendenziöse und manipulatorische Berichterstattung.
    Sloterdijk rechnet mit Merkel ab: „Es gibt keine moralische Pflicht zur Selbstzerstörung“

    7. Kritik übt der Philosoph auch am Zustand der Medien wie der Politik im allgemeinen. „Der Lügenäther ist so dicht wie seit den Tagen des Kalten Kriegs nicht mehr.“ Im Journalismus trete die „Verwahrlosung“ und die „zügellose Parteinahme allzu deutlich hervor“. Das Bemühen um Neutralität sei gering, „die angestellten Meinungsäußerer werden für Sich-Gehen-Lassen bezahlt, und sie nehmen den Job an.“

    Wer sich an die Wahrheit hält macht nichts Falsch. Ganz besonders vor dem Hintergrund der auf den äußeren Schein abzielenden etablierten Politiker.

  189. und die nächste Spaltung der AfD steht bevor,

    sie wird kommen,

    und PI beteiligt sich daran…

    sehr dumm.

    Mit Höcke, Petry und einigen wirtschaftsfachmännern und Professoren könnte die dieses Jahr zur stärksten Partei in Deutschland werden.

    Aber sie verzockt wegen Ego-Spielen und Eitelkeiten.

  190. Man hätte ja auch „Petry fordert die Einhaltung der Gesetze“ schreiben können. Wäre aber nicht so reißerisch gewesen. Lügenpresse halt die Fresse.

  191. #30 Mork vom Ork (30. Jan 2016 11:22)

    Bitte Artikel wie diesen künftig unterlassen, auch wenn er von „Edelmotzki“ kewil stammt! Wir ziehen alle am gleichen Strang, auch wenn die internen Meinungen und Auslegungen manchmal etwas unterschiedlich sind..! Was glaubt Ihr, wie sich die linken Querulanten freuen, wenn die Diskrepanzen in den eigenen Reihen nach außen getragen werden??

    Sehe ich genau so. Kewil hat genau wie Petry genau nach dem Würstchen geschnappt, was ihm vor die Nase gehalten wurde, denn für die Etablierten kann es natürlich nix Schöneres geben, als wenn deren Kritiker sich untereinander zoffen.

    Und der Frau Petry sollte mal jemand mitteilen, dass es bei jeder zivilisierten Zeitung üblich ist, dass der Interviewte das Interview vor Abdruck noch mal autorisieren darf. Dabei kann er dann das Ganze noch mal in Ruhe durchgehen und Formulierungen ausbessern/präzisieren usw., damit genau solche missverständlichen Äußerungen nicht passieren. Das ist absoluter Standard, dass der Interviewte das Ganze noch mal absegnen darf.

  192. Petry fordert notfalls Schusswaffen-Einsatz gegen Flüchtlinge an der …

    SPIEGEL ONLINE-vor 2 Stunden

    Deutschlands Grenzen sollen für unregistrierte Flüchtlinge geschlossen werden, fordert AfD-Chefin Frauke Petry. Die Grenzer müssten „notfalls …

    AfD-Chefin will Grenze notfalls mit Waffen sichern
    tagesschau.de-vor 2 Stunden

    Frauke Petry: AfD-Chefin fordert Waffengewalt zur Grenzsicherung
    FAZ – Frankfurter Allgemeine Zeitung-vor 6 Stunden

    Frauke Petry: AfD will Flüchtlinge notfalls mit Waffengewalt stoppen
    Ausführlich-ZEIT ONLINE-vor 5 Stunden

    AfD-Vorsitzende Petry für Waffeneinsatz an der Grenze im Extremfall
    Meinung-General-Anzeiger-vor 10 Stunden

    AfD-Petry würde notfalls auch auf Flüchtlinge schießen
    Ausführlich-neues deutschland-vor 56 Minuten

    Petry fordert notfalls Schusswaffen-Einsatz gegen Flüchtlinge an der Grenze

    SPIEGEL ONLINE – ?vor 2 Stunden?

    „Wir brauchen umfassende Kontrollen, damit nicht weiter so viele unregistrierte Flüchtlinge über Österreich einreisen können“, sagte Petry der Zeitung „Mannheimer Morgen“. Deutschland dürfe auch „Zurückweisungen nicht scheuen“, forderte sie. „Dies muss …

    AfD-Chefin will Grenze notfalls mit Waffen sichern

    tagesschau.de – ?vor 2 Stunden?

    Wenn sich Flüchtlinge nicht anderweitig aufhalten lassen, müssten sie an der Grenze gestoppt werden – notfalls mit der Schusswaffe. Das fordert AfD-Chefin Petry. Die Grenzen müssten umfassend kontrolliert werden, damit nicht weiter so viele Menschen …

    Frauke Petry: AfD-Chefin fordert Waffengewalt zur Grenzsicherung

    FAZ – Frankfurter Allgemeine Zeitung – ?vor 6 Stunden?

    AfD-Chefin Frauke Petry hat sich angesichts des anhaltenden Flüchtlingszustroms für den Einsatz von Schusswaffen durch die Polizei zur Grenzsicherung ausgesprochen. Es müsse verhindert werden, dass „weiter so viele unregistrierte Flüchtlinge über …

    Frauke Petry: AfD will Flüchtlinge notfalls mit Waffengewalt stoppen

    ZEIT ONLINE – ?vor 5 Stunden?

    Die Vorsitzende der rechtspopulistischen Alternative für Deutschland (AfD), Frauke Petry, verlangt eine deutlich strengere Überwachung der deutschen Grenzen. „Wir brauchen umfassende Kontrollen, damit nicht weiter so viele unregistrierte Flüchtlinge …

    AfD-Vorsitzende – Petry: Polizisten müssen notfalls Waffe gegen Flüchtlinge …

    Süddeutsche.de – ?vor 4 Stunden?

    AfD-Chefin Frauke Petry verlangt angesichts des großen Flüchtlingsandrangs umfassende Kontrollen an den deutschen Grenzen. Es müsse verhindert werden, dass „weiter so viele unregistrierte Flüchtlinge über Österreich einreisen können, sagte die …

    AfD fordert: Polizisten sollen „im Extremfall“ auf Flüchtlinge schießen

    DIE WELT – ?vor 31 Minuten?

    Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry verlangt angesichts des anhaltenden Flüchtlingszustroms eine deutlich strengere Überwachung der deutschen Grenzen. „Wir brauchen umfassende Kontrollen, damit nicht weiter so viele unregistrierte Flüchtlinge über …

    AfD-Vorsitzende Petry: Notfalls an der Grenze auf Flüchtlinge schießen

    t-online.de – ?vor 4 Stunden?

    Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry will die deutschen Grenzen mit Waffengewalt schützen, um den Flüchtlingsstrom besser zu kontrollieren. Notfalls müssten Polizisten an der Grenze „auch von der Schusswaffe Gebrauch machen. So steht es im Gesetz“, …

    AfD-Petry würde notfalls auch auf Flüchtlinge schießen

    neues deutschland – ?vor 58 Minuten?

    Berlin. Die Chefin der Rechtsaußenpartei AfD, Frauke Petry, hat gefordert, bei der Abschottung Deutschlands gegen Flüchtlinge »notfalls auch von der Schusswaffe Gebrauch« zu machen. »Kein Polizist will auf einen Flüchtling schießen. Ich will das auch …

    Petry: Grenze notfalls mit Waffengewalt schützen

    MDR – ?vor 8 Stunden?

    Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry verlangt zur Begrenzung des Flüchtlingsstroms eine bessere Überwachung der deutschen Grenzen unter Androhung von Waffengewalt. „Wir brauchen umfassende Kontrollen, damit nicht weiter so viele unregistrierte …

    AfD-Vorsitzende Petry fordert Grenzschutz | Im Extremfall auf Flüchtlinge …

    BILD – ?vor 7 Stunden?

    Berlin – AfD-Chefin Frauke Petry sorgt wieder für Schlagzeilen: Sie fordert, im Extremfall Waffen an den Grenzen gegen Flüchtlinge einzusetzen! „Wir brauchen umfassende Kontrollen, damit nicht weiter so viele unregistrierte Flüchtlinge über Österreich …

    AfD: Frauke Petry will Grenzen notfalls mit Schusswaffen schützen

    RP ONLINE – ?vor 4 Stunden?

    Aber zur Ultima Ratio gehört der Einsatz von Waffengewalt“, sagte Petry. Entscheidend sei es jedoch, die Flüchtlingszahlen zu verringern. Hierfür seien Abkommen mit Österreich und Kontrollen an EU-Außengrenzen erforderlich. Deutschland hatte wegen …

    AfD-Vorsitzende Petry für Waffeneinsatz an der Grenze im Extremfall

    Merkur.de – ?vor 4 Stunden?

    „Wir brauchen umfassende Kontrollen, damit nicht weiter so viele unregistrierte Flüchtlinge über Österreich einreisen können“, sagte Petry dem „Mannheimer Morgen“. Notfalls müssten Polizisten an der Grenze „auch von der Schusswaffe Gebrauch machen“.

    Petry-Interview“Bei der AfD fallen die letzten moralischen Hüllen“

    Deutschlandfunk – ?vor 50 Minuten?

    Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry verlangt eine deutlich strengere Überwachung der deutschen Grenzen. Notfalls müssten Schusswaffen eingesetzt werden. Die Empörung ist groß – dabei schlägt ihre Partei es nicht zum ersten Mal vor.

    Im Interview: AfD-Bundessprecherin Frauke Petry fordert Abschaffung des …

    Wiesbadener Kurier – ?vor 7 Stunden?

    MAINZ – Menschen, die „wirklich verfolgt werden“, sollte Deutschland aufnehmen, sagt die AfD-Bundesvorsitzende Frauke Petry im Redaktionsgespräch. Aber: „Sehr viele kommen unberechtigt.“ Den Vorwurf, die AfD stimme rassistische Töne an, weisen …

    AfD-Chefin Petry: Polizisten sollen im Notfall auf Flüchtlinge schießen

    Huffington Post Deutschland – ?vor 3 Stunden?

    Parteichefin Petry verlangt angesichts des anhaltenden Flüchtlingszustroms eine deutlich strengere Überwachung der deutschen Grenzen. „Wir brauchen umfassende Kontrollen, damit nicht weiter so viele unregistrierte Flüchtlinge über Österreich einreisen …

    Frauke Petry: Notfalls auf Flüchtlinge schießen

    MOPO24 – ?vor 2 Stunden?

    Berlin – Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry (40) verlangt angesichts des anhaltenden Flüchtlingszustroms eine deutlich strengere Überwachung der deutschen Grenzen. Im Ernstfall sollten Polizisten auch ihre Waffen gegen Flüchtlinge einsetzen.

    AfD-Chefin Petry: An Grenze notfalls auf Flüchtlinge schießen

    derStandard.at – ?vor 1 Stunde?

    Berlin/Wien – Die Vorsitzende der rechtskonservativen Alternative für Deutschland (AfD), Frauke Petry, verlangt angesichts des anhaltenden Flüchtlingszustroms eine deutlich strengere Überwachung der deutschen Grenzen. „Wir brauchen umfassende …

    Petry: Polizisten müssen an Grenze notfalls Waffe einsetzen

    donaukurier.de – ?vor 8 Stunden?

    AfD-Chefin Frauke Petry verlangt angesichts des großen Flüchtlingsandrangs umfassende Kontrollen an den deutschen Grenzen. Die Polizei müsse „den illegalen Grenzübertritt verhindern, notfalls auch von der Schusswaffe Gebrauch machen“.

    AfD-Vorsitzende Petry für Waffeneinsatz an Grenze als „Ultima Ratio“

    FinanzNachrichten.de – ?vor 3 Stunden?

    Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry hat eine strengere Überwachung der deutschen Grenzen gefordert: „Zur Ultima Ratio gehört der Einsatz von Waffengewalt“, sagte Petry im Gespräch mit dem „Mannheimer Morgen“. Ein Grenzpolizist müsse „den illegalen …

    Flüchtlingskrise: AfD-Vorsitzende Frauke Petry für Waffeneinsatz an Grenze im …

    Web.de – ?vor 2 Stunden?

    Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry verlangt angesichts des anhaltenden Flüchtlingszustroms eine deutlich strengere Überwachung der deutschen Grenzen. Im Extremfall müssten Grenzpolizisten auch von der Waffe Gebrauch machen. Um die deutschen …

    Auf Flüchtlinge schießen!

    Deutsche Welle – ?vor 39 Minuten?

    Es müsse verhindert werden, dass „weiter so viele unregistrierte Flüchtlinge über Österreich einreisen können“, sagte Petry dem „Mannheimer Morgen“. Kein Polizist wolle auf einen Flüchtling schießen, doch er „muss den illegalen Grenzübertritt

  193. #194 kewil (30. Jan 2016 12:27)
    Als Fan Ihrer Artikel war ich bei diesem erstmals etwas irritiert, dachte schon sowas wie „Überläufer?“. Sorry. Allerdings insofern:

    Ich habe gesagt, so blöd wie Frau Petry kann man sich nicht einfach von jedem Käseblatt vorführen lassen.

    kann ich zustimmen. Sie hätte tatsächlich nicht im Detail darauf eingehen sollen sondern auf die bewährten Regelungen verweisen sollen aus der Zeit der gesicherten Grenzen. Oder darauf hinweisen, daß es nicht speziell gegen „Flüchlinge“ geht, sondern um alle Personen, die sich gewaltsam (ja, Gewalt geht auch ohne Waffen) Zutritt zu unserem Saatsgebiet verschaffen wollen. Was ja immer noch eine schwere Straftat ist, auch wenn Frau M. sich illegalerweise erlaubt hat, unsere Gesetze mal eben außer Kraft zu setzen.

  194. Als in Freiberg/Sachsen ein Marokkaner eine Verkäuferin mit einer Machete bedrohte, hat ein Polizist einen Warnschuß abgegeben.

    Und das tun alle Polizisten, bevor sie scharf schießen und so hat sich ein Grenzpolizist zu verhalten und verhalten sich alle Grenzschützer an anderen Grenzen.

  195. #179 Koranthenkicker (30. Jan 2016 12:19)

    Man stelle sich vor, feindliche Armeen würden in unser Land stürmen. Sollen wir denen etwa feinste Quartiere anbieten mit Rundum-Versorgung und ihnen jeden Wunsch erfüllen? Wer würde denn so verrückt sein?

    Ja, wie? Ich dachte immer der Genosse, Humanist und Menschenfreund Mao Zedong hätte genau dies nach der Machtergreifung in China angeordnet.

    Wurde nicht als allererstes die chinesische Mauer niedergerissen?

  196. Leute werdet erwachsen.

    Glaubt Ihr wirklich, das sich die Nasis mit „friedlichen“ Demostrationen besiegen hätten lassen ?
    Glaubt Ihr wirklich, das das EU-Regime mit „friedlichen“ Demostrationen besiegt werden kann ?

    Raus aus der Traumwelt.
    Man muss der Realität ins Auge blicken.

  197. Es ist letztlich egal, ob das Gesetz es hergibt, politisch ist diese Aussage ein Desaster. Frau Petry hätte sich eine Liste mit no go’s aufschreiben müssen. Und dann sich für die Presse langweilige Standartformeln für die Standartfallen der Presse ausdenken und endlos wiederholen: „Wie ich an andere Stelle schon gesagt habe…“
    Frau Petry ist nicht professionell genug und sollte zurücktreten oder zumindest in Sachsen bleiben. So ein Schieß-Interview hilft niemand und kostet mittelfristig 3-5% Wählerstimmen. Das fällt nur deshalb nicht auf, weil die Blockparteien weiter herumstümpern und der AfD die Wähler zutreiben.
    Leider weiß ich garnicht, wer Petry ersetzen könnte, Gauland vielleicht? Der wäre nicht in so etwas hineingestolpert.

  198. Erstens:

    Sie – wie andere AfD-Funktionäre – sollten sich auf die immer und immer wieder gleichen Fragen besser vorbereiten. Man weiß doch längst vorher, was die Medien fragen.

    Zweitens:

    Petry u.a. sollten sich nicht herumeiernd von Höcke distanzieren, sondern sagen: in der Wortwahl kann man das so oder so beschreiben, in der Sache hat er völlig recht!!!
    Das gilt für die Ausbreitungsenergie der Afrikaner genauso wie bei den „1000 Jahren Deutschland“ (benennt lediglich eine historische Tatsache seit Otto d. Gr. im 10. Jhd., also dem Beginn der deutschen Geschichte.)

  199. Mitten in Westdeutschland war (und ist im widervereinigten Deutschland) die Warnung vor Schußwaffengebrauch immer üblich und funktionierte:

    https://t1.ftcdn.net/jpg/00/32/16/46/240_F_32164636_LZkZSXUNDsdM7LqvpYPaReRFT1xrDwAP.jpg

    Ob Petry hier – bewußt oder unbewußt, naiv oder dämlich, genervt oder ehrlich – tatsächlich einen taktischen Fehler begangen hat, zeigt sich wohl im Ergebnis nicht nur an der aktuellen öffentlichen Empörung der üblichen Verdächtigen, sondern auch an der stillschweigenden Zustimmung am Wahltag. Und schon jetzt in der Zustimmung vieler online.

    Taktisch halte ich es auch für einen Fehler, ein „aufs Glatteis geführt“. Aber praktisch, wie sich zeigt, gilt auch für die Taktik: Manchmal ist das wütende Rausplatzen mit der Wahrheit besser als als alle Taktik und schlägt sie.

  200. @ #194 kewil (30. Jan 2016 12:27)
    Habe ich gesagt, die Bundespolizei solle Schokolade verteilen?

    Ich habe gesagt, so blöd wie Frau Petry kann man sich nicht einfach von jedem Käseblatt vorführen lassen. Sie kuschte ja da auch schon wieder wegen Höcke!

    —————–

    Es mag sein, das aus wahlstrategischen Gründen die Einlassung auf den Waffengebrauch suboptimal gewesen ist.

    Richtig ist sicherlich, das viele nicht wirklich verstehen, was geschrieben oder gesagt wird. Im besonderen Maß trifft das auf die Medienschreiber zu.

    Allerdings ist die Zeit für „weiches Rumeiern“ und ewiges „Beraten“ definitiv vorbei.

    Von daher ist das harte Ansprechen von Fakten sinnvoller. Man muss die Menschen „zwingen“, sich mit den Notwendigkeiten auseinanderzusetzen.

  201. Von der Schusswaffe Gebrauch machen ist das, was seit jeher bei gewaltsamen Grenzverletzungen getan wird. Egal, ob es sich um eine gesteuerte Völkerwanderungsinvasion handelt oder eine feindliche Armee. Zu diesem Behufe verfügen Grenzschützer über Waffen. Waffen sind keine Tamagotschis, die nur gepflegt werden sollen.

    Alle vernünftigen Menschen sollten jeden Tag bei jeder Gelegenheit darauf hinweisen, dass unser Recht bei gewaltsamen Grenzverletzungen den Gebrauch der Schusswaffe rechtfertigt und sogar verlangt.

    Eine Grenze, die nicht verteidigt wird, ist keine Grenze.

  202. …ein Blick über den Teich, da wo die „political correctness“, „Moral (Frankfurter Schule“ und die „UN-Menschenrechtscharta“ ihren Ursprung haben:

    http://www.fr-online.de/panorama/grenze-usa-mexiko-us-grenzschuetzer-schiessen-schnell,1472782,31078962.html

    Grenze USA-Mexiko

    US-Grenzschützer schießen schnell

    In den USA hat sich für Ordnungshüter eine Kultur der Straflosigkeit entwickelt. An der Grenze zu Mexiko schießen Gesetzeshüter besonders schnell. Und werden fast nie belangt.

  203. Das kommt heute auch noch in der Lügenglotze. Eure Meinung hier ist doch irrelevant. Ihr wählt die AfD sowieso! Es geht um Wahlgewinne!

  204. @ #199 Euröhead
    ++ Bevor man Macht und Herrschaft ausüben kann, muss man Macht und Herrschaft besitzen.++

    Nur das den Mächtigen in den Arsch zu kriechen, den Arschkriecher weder mächtig noch zum Herrscher werden lässt.

    Der Arschkriecher bleibt ein Arschkriecher ohne Macht.

    h2so4

  205. Ich pflichte „WahrerSozialDemokrat“ bei. Die Schlagzeile in der Bild finde ich überhaupt nicht abschreckend, im Gegenteil: Endlich spricht mal jemand die unumstößliche Wahrheit aus, nämlich, daß Staatsgewalt im äußersten Fall auch mit Schußwaffen verteidigt werden muß. Sonst brauchen wir keine Grenze! Das ist eine absolute Selbstverständlichkeit und sollte nicht tabuisiert werden. Es wäre durchaus denkbar, daß viele Bild-Leser erleichtert wären bei dem Gedanken, daß der Staat endlich bereit wäre, seine Bürger notfalls auch mit Waffen zu schützen, statt das Land seinem Schicksal zu überlassen und zu hoffen, daß alles gut geht.

  206. Versucht mal gewaltsam eine türkische Grenze zu überwinden.
    Zinkwanne ist euch sicher! 🙂

  207. Sie hat Recht!
    Wer in unser Land einbricht,muss damit rechnen dass auf ihn geschossen wird! Auf mich wir auch geschossen, wenn ich irgendwo einfalle-einbreche!

    Dies kann man anfangs auch mit Gummigeschossen machen!
    Aber da die gestörte-gesteuerte Invasion im Sommer wieder schlimmer wird, würde ich die Bundeswehr abbeordern an die Grenzen und die bekommen das Recht auch zu schiessen!

  208. Zu #194

    Warum muß ich ausgerechnet von Schießen reden, wenn sich 5 Millionen WechselwählerInnen vor diesem Wort fürchten und in Ohnmacht fallen?

    Woher weiß das der Autor?
    Scherz on ==> Quelle? Kristallkugel! <== Scherz off

  209. Auf Welt.de erhält Petry im Kommentarbereich große Zustimmung!

    Schinken •

    Die Schusswaffe ist nun mal das letzte Mittel. Sonst können wir gleich die Anarchie ausrufen wenn die Polizei die Gesetze nicht durchsetzen kann sobald jemand sagt interessiert mich nicht

    259 Likes

    Gesetzeslage:
    ————–

    Gesetz über den unmittelbaren Zwang bei Ausübung öffentlicher Gewalt durch Vollzugsbeamte des Bundes (UZwG)

    Besondere Vorschriften für Fesselung und den Gebrauch von Schußwaffen und Explosivmitteln

    § 11 Schußwaffengebrauch im Grenzdienst

    § 11 wird in 2 Vorschriften zitiert

    (1) Die in § 9 Nr. 1, 2, 7 und 8 genannten Vollzugsbeamten können im Grenzdienst Schußwaffen auch gegen Personen gebrauchen, die sich der wiederholten Weisung, zu halten oder die Überprüfung ihrer Person oder der etwa mitgeführten Beförderungsmittel und Gegenstände zu dulden, durch die Flucht zu entziehen versuchen. Ist anzunehmen, daß die mündliche Weisung nicht verstanden wird, so kann sie durch einen Warnschuß ersetzt werden.

    ———-

    Brigitte

    Das der Gebrauch von Schusswaffen das letzte Mittel ist, ist die Überzeugung von Frauke Petry und sollte auch im Kopf eines Beamten des Staates verankert sein, der seinen Kopf nicht an der Garderobe abgegeben hat.
    Grenzsicherung ist die Pflicht jeden Landes, aber wir bewegen uns ja schon seit einigen Monaten in einem rechtsfreien Raum namens Deutschland.

    200 Likes

    ———-

    ClaudiaB • vor 7 Stunden

    Frau Petry spricht nichts als eine Selbstverständlichkeit aus. Der Staat – und dazu gehört auch der Grenzschutz – hat das Gewaltmonopol und wie sonst als mit Gewalt soll die Grenze verteidigt werden, wenn alle anderen Mittel illegale Einwanderer nicht aufhalten können? Genau selbstverständlich ist, dass alle anderen Mittel eingesetzt werden, Zäune, Wasserwerfer, etc. Wenn selbst aber das aggressive „Flüchtlinge“ nicht aufhält, was dann? Soll der Grenzbeamte ihn dann freundlich hereinbitten und ziehen lassen? Ein Staat, der sich dermassen aufgibt und kapituliert vor illegalen Einwanderern, ist ein failed state. Leider ist Deutschland das bereits.

    188 Likes

  210. @ #237 RechteGegenNazikacke (30. Jan 2016 12:42)
    Es ist letztlich egal, ob das Gesetz es hergibt, politisch ist diese Aussage ein Desaster.
    ———-

    Ein Desaster ist eine fehlende klare Linie UND die Nichteinhaltung dieser Linie.

  211. Deutschlands und die Grenzen der anderen EU-Länder waren alle geschlossen, bevor der Eurowahn seinen Lauf nahm, schon vergessen ?! Und JEDER der eine Grenze unerlaubt zu duechbrechen versuchte MUSSTE MIT DEM GEBRAUCH VON SCHUSSWAFFEN RECHNEN und genau so wurde es auch gehandhabt. Das ist die einzige Sprache die ALLE VERSTEHEN, von ganz schlau bis ganz dumm.

  212. #239 (30. Jan 2016 12:42)
    Wenn man keine Ahnung hat hält man besser die Klappe und verbreitet keine Lügen
    Gerhard Schröder
    Gerhard Schröder hat keine leiblichen Kinder, ist aber Stiefvater von Klara (* 1991), Tochter von Doris Köpf und des Journalisten Sven Kuntze. Die Eheleute haben außerdem zwei russische Kinder adoptiert: Gregor (* 2006; adoptiert im Jahr 2006) und die aus Sankt Petersburg stammende Viktoria (* 2002; adoptiert im Jahr 2004).[

  213. Im Extremfall kann an der Grenze von der Schusswaffe Gebrauch gemacht werden. Warum tragen die Beamten sonst Waffen?

    Was soll dieser Hetzartikel gegen Petry hier bei PI?

  214. #246 kewil (30. Jan 2016 12:45)
    Deutschland hat sich nach Köln geändert. Die Menschen haben eine Kritische Haltung gegenüber den Mainstream Medien eingenommen.

  215. Vielleicht ist es doch gar nicht so ungeschickt von Frau Petry gewesen. Vielleicht wollte sie damit den Beamten den Rücken stärken? Denn diese sind höchst alarmiert. Die Präsidenten der Bundespolizei und des Verfassungsschutzes werben verdeckt, aber unermüdlich für mehr Sicherheit…

    Die Auftritte der zwei Präsidenten bleiben dem Bundeskanzleramt nicht verborgen. Dieses ist mittlerweile zur Festung geworden, aus der heraus Angela Merkel mit ihren Getreuen ihr Nein zu Grenzschließungen und der Zurückweisungen von Flüchtlingen gegen eine wachsende Zahl von Kritikern aus den eigenen Reihen verteidigt. Man ist im Kanzleramt nicht glücklich darüber, dass Romann und Maaßen ihre Haltung in vielen Gesprächen mit Parlamentariern kundtun – um das Mindeste zu sagen. Merkels Truppe weiß, dass sie so keine Unterstützung für ihren Kurs bekommt. Wenn nicht sogar das glatte Gegenteil geschieht. Dieser Tage machte das Gerücht die Runde, Romann und Maaßen seien ins Innenministerium „einbestellt“ und an ihre „Loyalitätspflicht“ erinnert worden.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/sicherheitsbeamte-kritisieren-offene-grenzen-14039880.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

  216. Seh ich anders, Frau Petry macht ihre Sache mittlerweile sehr gut und professionell. Könnte mir vorstellen dass sie noch eine große politische Karriere vor sich hat. Sie ist eloquenter geworden, lächelt über Verbalattacken hinweg, spielt inmitten von vollgefressenen, geifernden Politikern, Wirtschaftsbossen und Journalisten unterschwellig die sexuelle Karte. Das wird seine Wirkung auch weiterhin nicht verfehlen.
    Und der Schießbefehl auf Personen die widerrechtlich die Grenze übertreten ist natürlich eine Selbstverständlichkeit. Ich bin in den 60iger Jahren geboren. Die Vorstellung einfach ungestraft über eine Staatsgrenze schlappen zu dürfen, am besten noch um dort sofort in die Sozialsysteme einzuwandern und nachfolgend mit den Karrierezielen Zuhälter und Räuberhauptmann sein Geld zu verdienen – die sind mir immer noch ein wenig fremd. Wer widerrechtlich eine Staatsgrenze überschreitet – wird erschossen, ganz normal. Es käme aber nicht zu Erschießungen – denn wenn die rechtliche Situation so ist – geht ja auch keiner über die Grenze, insbesondere dann, wenn sowieso die sofortige Ausweisung droht. Im übrigen könnte man sich die ganzen Grenzdebatten sparen wenn man die Leute einfach wie die Touristen behandeln wuerde die sie sind. Dh – sie können gegen gewöhnliche Preise in ein Hotel einchecken und sich ein bißchen Rüdesheim und Schloss Schwanenstein anschauen. Wenn die Kohle alle ist: Guten Heimflug. Keine 3 Wochen und der ganze Zuwanderungsspuk hätte ein Ende.

  217. Nun macht mal halblang. Selbstverständlich sind die alternativen Antworten gut formuliert, aber ich finde es gut, dass sich Frau Petry NICHT hinter der „Unsäglichen“ versteckt.

    Hier mal ganz klar gesagt:

    SIE HAT GELTENDES RECHT ZITIERT UND DARAUF BESTANDEN, DASS ES EINGEHALTEN WIRD.

    … und so wünsche ich mir meine Politiker und die verd….. Regierung.

  218. #5 Wahr Sager
    „Finde es ausgesprochen assi von PI, sowas hier zu schreiben!!“

    Apropos assi:
    Wenn die PI News die Werbung für „Die große Verschwulung“ endlich entfernen würde, könnte ich noch mehr Menschen für die PI News begeistern. Vorher leider gar nicht.
    Ich weiß nicht wieso so viele Leute hier sich von Schwulen bedroht fühlen. Die Brüder werden schon nicht eure Kinder „bekehren“. Eine viel größere Gefahr geht von den emanzipierten hetero Männern aus die keine feste Bindungen mehr mit Frauen eingehen wollen oder irgendwelche Verantwortung übernehmen möchten. Resultat: Niedrige Geburtenrate. Inzwischen sind die schwulen 100 mal spießiger. Sie übernehmen auch gerne Verantwortung. Ich glaube, dass die große Abneigung möglicherweise irgendwie auch mit Neid zu tun haben kann.

  219. In Deutschland sollte man wieder deutsch reden,
    und nicht in Watte gehüllte Lügen.
    Das werden auch die Wechselwähler verstehen.

  220. Deutschland hat als souveräner Staat das Recht, seine Grenzen zu verteidigen und seine Bürger zu schützen.

    Alle Parteien eiern am „Humanitätsproblem“ herum und scheuen sich, die Wahrheit auszusprechen: Im äußersten Fall muß auch geschossen werden! Daran gibt es nichts zu kritteln. Und das war auch schon vor der AfD geltendes Recht. Und niemand fordert oder fördert den Einsatz von Schusswaffen an der Grenze.

    Ich fand die Äußerung von Pretzell allerdings auch irreführend, doch es ist bittere Wahrheit, daß der Staat, um seine Souveränität und sein Gewaltmonopol zu sichern, notfalls auch schießen muß. Insofern hat Pretzell recht: es ist eine Maxiamalmaßnahme, die nur im äußersten Falle von Staatsnot angewendet werden darf.

  221. #68 mike hammer (30. Jan 2016 11:39)
    frauen und politik

    ————————–

    Ne das stimmt so nicht, aber man muß aufpassen ihnen Macht zu geben. Denn alle intellektuellen Frauen sind heutzutage irgendwie Feministin. Und bis sich das geändert hat, werden sie die Macht mißbrauchen und Frauen bevorteilen. Also müßte man da aufpassen, falls es nicht eh zu spät ist.

    Der einzige Fehler der Petry war bisher ihre mangelnde Konsequenz Sonst kann die ihre Argumente wie ein Wsserfall rüber bringen ohne sich zu versprechen und ansehen kann man sie sich dabei auch noch. Das macht doch Spaß.

    Sie kommt demnächst hier im Kreis mal vorbei. Dann kann man ihr sicher auch Fragen stellen. Mal sehen wie sie drauf ist, wenns ernst wird.

  222. Der Artikel sollte sich gegen die Presse richten, die nimmt nämlich die normale Aussage und macht daraus eine Schlagzeile. Mag sein, dass es nicht unbedingt förderlich ist kurzfristig, langfristig wird das aber immer PLAUSIBLER für die Bevölkerung. Einfach ruhig bleiben.

    Wie verteidigt man denn seine Grenzen sonst? Mit dem berühmt berüchtigten Stuhlkreis?

  223. Silvester in Köln waren 2.000 wehrfähige Muselmänner angetreten lt. Plickert in der PHOENIX-RUNDE.

    Es herrscht hier längst Krieg!

    Was passiert, wenn diese Bataillone erst losmarschieren, so wie sie in Köln aufmarschierten, um sich in dt. Kasernen Waf-fen zu besorgen, was dann?

    Was macht das bewaffnete dt. Soldatenweichei dann?

    Kapitulieren?

  224. #246 kewil (30. Jan 2016 12:45)

    „Es geht um Wahlgewinne!“

    Eben. Vielleicht sieht es der eine oder andere Bürger ganz gern, wenn die Grenze wieder eine Grenze ist und entsprechend gesichert wird. Jetzt ist dieses Land doch nur noch ein Territorium, ein Arreal.

  225. Wieso Fettnäpfchen? Sie spricht die Wahrheit aus! Wie verhausschweinert seid ihr eigentlich, wenn ihr beim Wort „Schießen“ oder „Waffe“ gleich hyperventiliert wie eine prüde Amivettel beim Wort Schwanz?
    Habrt ihr die Gesinnungsgehirnwäsche der roten Journaille schon bis zur Dressur verinnerlicht, oder was?
    Wie schützt man sein Eigentum? Durch Zusehen beim Raub und Gewährenlassen oder doch durch rechtmäßige Gewalt?
    Kriegt Euch wieder ein!
    Das Volk schätzt Stärke vor Allem! (von von Goethen – wenn ihr ihn noch kennt!)

  226. Die kann das jetzt nur „retten“, indem sie sich ein „gefälligeres“ Image zulegt.

    Haare bisschen wachsen lassen und locker kämmen, wenn sie unbedingt Kostüm tragen will, eins mit längerem Rock und eine Bluse ohne 70-er Jahre Kragen.
    Vor allem Bluse ordentlich in den Bund stopfen und nicht so drüberhängenlassn, schlimm sieht das aus…
    Insgesamt auch bisschen was Qualitativeres wählen, ihre Klamotte sieht aus wie von C&A, in so billig Kostümen kommen Azubis zum Vorstellungsgespräch gelaufen, die vorher noch kein Kostüm besessen haben und schnell was kaufen müssen.
    Und gleiches gilt für die Schuhe und Strümpfe, des sieht alles so preiswert aus bei ihr.

  227. #35 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (30. Jan 2016 11:25)

    Verdammt noch mal!!!

    Verbieten wir endlich jegliche Form von Lügenprsse in Deutschland!

    Sie wollen auf die Schützenhilfe für PEGIDA seitens der Antifa und der Lügenjournaille verzichten? Warum. Ohne die Aktionen dieser unfreiwilligen 5. Kolonne wären viele deutsche Michel doch noch im Tiefschlaf. Außerdem: warum wollen sie auf den erheblichen Unterhaltungswert der Rechtfertigungsversuchen dieser Vögel verzichten? Das meiste hat doch schon die Qualität von politischer Comedy vom Feinsten. Ich lache mich jedes mal schlapp! Aktueller Favorit: der Tote Syrer, den es nicht gab.
    Genial!

  228. Was hat Petry falsch gesagt ??

    Jeder hat doch die Bilder an den Grenzen gesehen wie die wilden Horden über die Grenzpolizei hinweg laufen , die hätten auch mit Knüppel und Steinen auf die Bundespolizei eingeschlagen !!
    In SO EINEM FALL WIRD IN JEDEM LAND GESCHOSSEN !!

    Keiner hat das Recht unsere Grenzen zu stürmen und darauf zu hoffen die dürfen uns nichts tun !
    Kein Asylant hat das Recht eine Grenze mit Gewalt zu stürmen , ist dem doch so hat Petry recht und es soll geschossen werden !

    Falsch ist diesen Ausspruch von ihr so hin zu stellen , als wenn sie friedliche Menschen abknallen würde.

    Nicht vergessen , die ganze „Elite“ plus Gutmenschen müssen Stoff haben um der AFD zu schaden,
    Mit der Überschrift schadet ihr der AFd, ihr klagt sie an obwohl Millionen Menschen das gleiche denken .
    Wer unsere Grenze angreift , und was anderes ist das nicht diese Wilden gemacht haben , muss nach Warnschüssen , scharf geschossen werden .

  229. Frau Petry hätte dem offensichtlich sich der Realität verweigernden Reporter nur eine einfache Frage stellen müssen:

    „Was würden Sie tun, wenn vor Ihrer eigenen (!) Haustür Menschenmassen stehen, die,
    obwohl Sie Ihnen freundlich mitgeteilt haben, daß das Haus voll ist, sich trotzdem mit
    allen Mitteln Zutritt verschaffen wollen? „

  230. Genügt es denn nicht, dass die „Qualitätsmedien“ die ungeschickte Äußerung von Frau Petry nun ausschlachtet? Muss sich nun PI auch noch am Zerfleischen der AfD beteiligen?
    Niemand ist perfekt, nicht Frauke Petry – noch viiiieeeel weniger unsere derzeitige Polit-„Elite“!

  231. Ja also da steht wortwörtlich „IM EXTREMFALL“, also nicht bloß wegen bestimmter Laune schießen, weil man z.B. nen schwarzen Tag hat. Bei tatsächlichen Extremfällen gelten ganz andere Regeln, die zwangsläufig nicht humanistisch sein können/dürfen.

  232. #203 hydrochlorid (30. Jan 2016 12:28)
    Kare Ansagen, klare Regeln und hartes Durchgreifen. Dann wird auch wieder Sicherheit und Ordnung eintreten.
    ——————
    Ja, ohne Frage, aber nicht mit dem Schusswaffengebrauch, dem immer letzten Mittel anfangen, sondern von vorn (unten, klein) beginnen.
    1.) bei allen Flüchtlingen ohne Ausweis besteht Fluchtgefahr, warum werden sie von der Justiz auf freien Fuß gesetzt.
    2.) BGH gewährt allen Taschengeld, warum muss das beibehalten werden, nur weil Karlsruhe das so bestimmt?
    3.) MuFls unter Anstaltsbedingungen, wo sie den Lebensunterhalt selbst bestreiten müssen, und nicht mehr pampern.
    4.) Die Türkei, die mit Flüchtlingen erpresst, konditionieren.
    5.) Alle, die gekommen sind, mit oder ohne Ausweis, Fingerabdruck, DNA, Foto, und Ausweis mit ZiffernID.

    Wenn die Verwaltung mit den Mitteln, die gesetzlich geboten sind, rigoros durchgreifen würde, sprich könnte, der Abschreckungsfaktor wäre gigantisch.

    Ich bleibe dabei: die Diskussion um den Schusswaffengebrauch, den angeblich die AfD anstieß, kommt aus der gegenüberliegenden Ecke, er dient nicht der Sache, sondern allein dazu die AfD einstellig zu machen.

  233. #268 Namenlose

    … des sieht alles so preiswert aus bei ihr.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Und das ehrt sie!

    Die Bonzen in Taussende Euro teure Abendgarderobe, die wir finanzieren müssen, die mehr Aufwand betreiben als an Herrscherhäusern, gehören in die Wüste oder hinter den Ural!

    Wir brauchen keinen Pseudoadel, der wie Ludwig XIV. auftritt, den gab es vor diesen befreiten Zeiten auch nicht.

  234. Wenn Frau Petry die Einhaltung von Recht und Gesetz fordert ist daran nichts auszusetzen. Notfalls muss auch von der Schusswaffe Gebrauch gemacht werden. Das gilt zum Beispiel dann wenn der „Flüchtling“ Leib und Leben des Grenzbeamten akut bedroht. Was soll daran falsch sein?
    Also kewil mach mal halblang und zieh nicht über Frauke Petry her. Gehts noch?

    Es passt schon was sie gesagt hat. Sie fordert nur entsprechende Maßnahmen im Sinne unserer Gesetze. Oder glaubt wer dass Polizisten ihre Schußwaffe zur Zierde haben? Mir ist ein toter Verbrecher lieber als eion toter Polizist. Punkt.

  235. #246 kewil (30. Jan 2016 12:45)

    Das Kind war aber schon mit Pretzell in den Brunnen gefallen. Es wird ja schon seit geraumer Zeit bei jeder Talkshow fleißig aufs Butterbrot geschmiert und lässt sich nicht mehr wegdiskutieren.

    Wenn Petry es nun (bedacht oder unbedacht) zur offenen Parteilinie macht, dann muss man darüber nicht mehr endlos diskutieren, sondern hat einfach mal einen klaren Standpunkt eingenommen.

    Jedem, der die Bilder von den Grenzübergängen sieht, ist klar, dass zwei deutsche Bundespolizisten, die 200 Invasoren gegenüberstehen, bewaffnet sein müssen. Schon alleine aus Gründen der Eigensicherung. Falls die immer in Unterzahl dort stehenden Polizisten vom Mob angegriffen werden, müssen sie zur Waffe greifen. Sie werden nur deswegen nicht überrannt, weil sie Waffenträger sind.

  236. Für Leute, die es immer noch nicht verstanden haben:

    Stellen Sie sich vor, vor Ihrem schönen Einfamilienhäuschen im Grünen steht einer von diesen Typen und geht einfach mit oder ohne Sie hinein. Er setzt sich an den Tisch, fordert Essen, fordert ein eigenes Zimmer, fordert WiFi und die Polizei tut nichts, sie kann auch nichts tun. Er ist auf Einladung von Frau Merkel hier, sagt er, und schon ist auch ein Vetter da, gross, stark, und die beiden machen Ihnen Angst. Sie machen Ihrer 12 jährigen Tochter schöne Augen, als das nichts fruchtet grabschen sie sie ab und tun, was sie nicht lassen können.

    JETZT IST WOHL DER ZEITPUNKT ERREICHT, IN DEM SIE EIN GEWEHR NEHMEN WÜRDEN, WENN SIE EINS HÄTTEN, DIE BEIDEN ZUM HAUS HINAUS JAGEN WÜRDEN. UND ES WÜRDE IHNEN AUCH NICHTS MEHR AUSMACHEN, DIESE WAFFE AUCH ZU GEBRAUCHEN.

  237. Wieso soll Petry in ein Fettnäpfchen getreten sein? Gegen geltendes Recht verstoßen, zieht Ahndung nach sich, das war vor dem 4.9.2015 so.

    BTW: Wenn ich mich einer Verkehrskontrolle entziehen will, eine Polizeisperre durchbreche, – ja dann, was ist denn dann-, dann wird die Polizei von der Schusswaffe Gebrauch machen und die gegen mich einsetzen! Und das ist nunmal geltendes Recht!

    Alles richtig gemacht, Frau Petry! 🙂

  238. DLF-Nachrichten 13 Uhr

    Afd-Chefin Petry hat mit ihrer Forderung auf Flüchtlinge zu schiessen Empörung ausgelöst

    Schorlemmer sagte es sei ein Horror wenn solche Politiker Verantwortung übernähmen. Petry verlange von der Bundespolizei notfalls die Schusswaffe einzusetzen.

    Dann ein Statement der SPD, dann die Grünen: (Beck: „die AfD ist gefährlich“)

    Die erste Minute des neutral-objektiven-fair-sachlichen HUST öffentlich-rechtlichen Deutsdchlandfunks ist pure Propaganda.

    Aber das wissen wir ja schon.

  239. Was soll dann das ganze Gerede vom Schusswaffengebrauch ???
    Wenn jemand versucht, mit dem Panzer in Dtl. einzurollen,dann kann man die Waffe einsetzen.
    Das heisst dann Extremfall.Aber es wird sowieso nicht nötig sein,Waffen einzusetzen.Das sind doch nur hypothetische Horrorszenarien,in welche sich manche hineinsteigern.

  240. #193 yubaba (30. Jan 2016 12:25)

    Das ist ja unglaublich, ich bin fassungslos. Wenn man so etwas liest, ist es immer noch was anderes, als wenn man es sieht.
    Solche Bastarde haben wir zuhauf in Obamavaria und Europa, das kann doch gar nicht wahr sein.
    Merke und Co. gehören vor ein Tribunal gestellt und an die Wand.
    Amtseid: Schaden vom Volk abwenden….. gilt scheint´s nichr mehr !!!

  241. #194 kewil
    Das ist es doch. Jeder der sich wegen der Aussage von Petry von der AfD abwendet, will das System, ob Presse oder Staat, weiter beibehalten!
    Das die AfD rechtsradikal, ausländerfeindlich und rassistisch ist, wird doch schon die ganze Zeit verbreitet.
    Aber immer mehr Bürger fragen sich z.b., was hat eine konsequente Grenzsicherung mit Rassismus zu tun? Das ist es doch, was die AfD erreichen muss! Das der Bürger anfängt zu hinterfragen und dann Schritt für Schritt erkennt, was aus der Aufforderung zur Anwendung von geltendem Recht gemacht wird, wenn diese von einer, zum Abschuss freigegebenen Partei, gestellt wird.
    Genauso wie die AfD derzeit hauptsächlich nur von Männern gewählt wird, den Frauen, die die AfD nicht wählen, eine Intelligenz bescheinigt wird, die die AfD Wählerinnen offensichtlich nicht haben. Das ist schlicht ein Witz und nur die Wahrheit des Systems.

  242. Auch, wenn Schusswaffengebrauch an der Grenze gesetzlich abgesichert ist, ist dieses Thema zurzeit doch überhaupt nicht dringlich.
    Es gibt keine geschlossene Grenze!
    Also, braucht auch nichts gesichert werden.
    Frau Petry redet über ungelegte Eier.
    Das oberste und schnellste Ziel muss es sein, unsere Grenze überhaupt erstmal zu schließen und dafür Mehrheiten zu finden.
    Wenn diese gefunden sind, muss man sich Gedanken über die Art und Weise der Sicherung machen,
    aber davon sind wir leider noch weit, weit entfernt.
    Ich bleibe dabei: Ihre Aussage war- jedenfalls derzeit – unnötig und schädlich für die kommenden Wahlen.

  243. Das ist doch ein völlig schwachsinniges Thema hier aus meiner Sicht.So etwas kann sich nur die Propagandapresse ausdenken !

  244. #14 Westkultur (30. Jan 2016 11:16)

    Oh je, das könnte der Killer der Umfragewerte sein.

    Aber wieso denn?

    Grenzen können überhaupt nur mit Waffen bzw. mit glaubwürdiger Androhung ihrer Anwendung gesichert werden.
    Das ist Prinzip und nicht interpretierbar.

    Petry hat nichts falsches gesagt. GIG, viele haben darauf gewartet, daß es endlich jemand klar ausspricht, denn die Leute haben die Humanismuskeule satt. Daß Waffen DAS (einzige) Mittel der Grenzsicherung sind, weiß doch jeder. Wird nur nicht gern drüber gesprochen, wie über so vieles in diesem politisch-korrekten Land.

  245. Die Waffe beim illegalen und gewaltsamen Grenzübertritt nicht einzusetzen ist ein klarer Rechtsbruch!

    Erst wird der Illegale aufgefordert stehen zu bleiben.
    Wenn dass nicht hilft, erfolgt ein Warnschuss.
    Wenn das immer noch nicht hilft, erfolgt ein Schuß ins Gesäß oder ins Bein.
    Genauso wie ich das auch als Wachsoldat bei der Bundeswehr beigebracht bekam!

    Nämlich:
    Halt, Bundeswehr – oder ich schieße!
    Danach ggfs. der Warnschuss in die Luft!
    Dann ein Schuß ggfs. auf die Beine oder ins Gesäß!

    Falls der Illegale selber schießen sollte, gäbe es natürlich sofort einen Blattschuß!

    So einfach ist das!
    Weitermachen!

  246. #265 ossi46
    „Was passiert, wenn diese Bataillone erst losmarschieren, so wie sie in Köln aufmarschierten, um sich in dt. Kasernen Waf-fen zu besorgen, was dann?“

    Deswegen finde Ich, dass sofort die Grenzen mit ALLEN Mitteln geschützt werden soll. Denn, der Krieg innerhalb der Grenzen kommt garantiert. Und zwar früher als wir denken. Und dann wäre es besser wenn hier nicht noch mehr Invasoren sind.

    An ossi46
    Ich glaube dir, dass viele Angelsachsen und andere Deutschland vernichten wollen.
    Die Ironie ist, dass England jetzt auch ein Problem mit Invasoren hat.

  247. #286 Don Quichote (30. Jan 2016 13:02)
    Für Leute, die es immer noch nicht verstanden haben:

    Stellen Sie sich vor, vor Ihrem schönen Einfamilienhäuschen im Grünen steht einer von diesen Typen und geht einfach mit oder ohne Sie hinein. Er setzt sich an den Tisch, fordert Essen, fordert ein eigenes Zimmer, fordert WiFi und die Polizei tut nichts, sie kann auch nichts tun. Er ist auf Einladung von Frau Merkel hier, sagt er, und schon ist auch ein Vetter da, gross, stark, und die beiden machen Ihnen Angst. Sie machen Ihrer 12 jährigen Tochter schöne Augen, als das nichts fruchtet grabschen sie sie ab und tun, was sie nicht lassen können.

    Diese bald nahende Realität wurde schon ausführlich beschrieben – und sie kommt auf uns, unvermeidlich.

    http://antaios.de/gesamtverzeichnis-antaios/nordost/5957/das-heerlager-der-heiligen

    MerkelWeg!

  248. die kognitiven Defizite vom Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion, Thomas Oppermann, scheinen auch gewaltig zu sein.

    In seinem Posten müsste er es eigentlich wissen:

    Es gibt faktisch KEINE Flüchtlinge über den Landweg.

    Sämtliche Handlungen in Bezug auf die illegal Eingedrungenen, also Sachleistungen, Geldleistungen, Unterkunftsbeschaffungen etc. stellen einen eklatanten Rechtsbruch dar.

    Da hilft KEIN Reden, Planen, Aktionismus oder Beruhigung.

    Es bleibt rechtswidrig und verfassungswidrig.

    „..In Deutschland bestimmt § 14 Abs. 1 AufenthG:
    „Die Einreise eines Ausländers in das Bundesgebiet ist unerlaubt, wenn er 1. einen erforderlichen
    Pass oder Passersatz gemäß § 3 Abs. 1 nicht besitzt,..“

    Die illegale Einreise ist eine schwere Straftat nach §§ 95 ff. AufenthG).

    „die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden“
    (Artikel 20 Abs. 3 GG)

    Gesetz über den unmittelbaren Zwang bei Ausübung öffentlicher Gewalt durch Vollzugsbeamte des Bundes (UZwG)

    § 11 Schusswaffengebrauch im Grenzdienst

    (1) Die in § 9 Nr. 1, 2, 7 und 8 genannten Vollzugsbeamten können im Grenzdienst Schusswaffen auch gegen Personen gebrauchen, die sich der wiederholten Weisung, zu halten oder die Überprüfung ihrer Person oder der etwa mitgeführten Beförderungsmittel und Gegenstände zu dulden, durch die Flucht zu entziehen versuchen. Ist anzunehmen, dass die mündliche Weisung nicht verstanden wird, so kann sie durch einen Warnschuss ersetzt werden.“

  249. „#246 kewil (30. Jan 2016 12:45)
    Das kommt heute auch noch in der Lügenglotze. Eure Meinung hier ist doch irrelevant. Ihr wählt die AfD sowieso! Es geht um Wahlgewinne!“

    Völlig richtig. Es geht aber auch um Aufmerksamkeit und Präsenz in der Lügenpresse. — Und um authentisches und ehrliches Verhalten. — Vielleicht bringen klare Aussagen in der verzweifelten Situation unseres Landes doch mehr Stimmen. —

  250. Auch Volker Beck, innenpolitischer Sprecher der Grünen, hat offensichtlich große kognitive Defizite:

    „..Ein Einsatz von Schusswaffen gegen einen unerwünschten oder illegalen Grenzübertritt sei völlig unverhältnismäßig..“

    Im geltenden Gesetz steht:

    „..In Deutschland bestimmt § 14 Abs. 1 AufenthG:
    „Die Einreise eines Ausländers in das Bundesgebiet ist unerlaubt, wenn er 1. einen erforderlichen
    Pass oder Passersatz gemäß § 3 Abs. 1 nicht besitzt,..“

    Die illegale Einreise ist eine schwere Straftat nach §§ 95 ff. AufenthG).

    „die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden“
    (Artikel 20 Abs. 3 GG)

    Gesetz über den unmittelbaren Zwang bei Ausübung öffentlicher Gewalt durch Vollzugsbeamte des Bundes (UZwG)

    § 11 Schusswaffengebrauch im Grenzdienst

    (1) Die in § 9 Nr. 1, 2, 7 und 8 genannten Vollzugsbeamten können im Grenzdienst Schusswaffen auch gegen Personen gebrauchen, die sich der wiederholten Weisung, zu halten oder die Überprüfung ihrer Person oder der etwa mitgeführten Beförderungsmittel und Gegenstände zu dulden, durch die Flucht zu entziehen versuchen. Ist anzunehmen, dass die mündliche Weisung nicht verstanden wird, so kann sie durch einen Warnschuss ersetzt werden.“

    Warum leistet Volker Beck Beihilfe zum illegalen Aufenthalt??

  251. # 288 Cendrillion

    Afd-Chefin Petry hat mit ihrer Forderung auf Flüchtlinge zu schiessen Empörung ausgelöst

    Schorlemmer sagte es sei ein Horror wenn solche Politiker Verantwortung übernähmen. Petry verlange von der Bundespolizei notfalls die Schusswaffe einzusetzen.

    Dann ein Statement der SPD, dann die Grünen: (Beck: „die AfD ist gefährlich“)
    _________________________________________

    Böswillig formuliert sagen die selbsternannten ‚Anständigen‘ doch laut und deutlich:

    Wir haben schließlich nicht geltendes Recht durch Anarchie endlich abgeschafft, damit dann solche Leute – wie Petry – uns bei erster Gelegenheit beerben und uns unsere selbst geschaffenen lebenslangen Versorgungsposten wegnehmen.

  252. Petry verlange von der Bundespolizei notfalls die Schusswaffe einzusetzen.

    Ja und? Ich übertrage das mal in geltendes Recht: In Deutschland sind Zoll und Polizei bewaffnet, um genau dasselbe zu tun: Nämlich „notfalls“ – als Vertreters des staatlichen Gewaltmonopols“ – „die Schusswaffe einzusetzen“ (vulgo: zu schießen).

    Und? Jeder, der von diesen befugten Personen schießt, hat sofort und automatisch einen Ra++enschwanz an Verfahren und Ermittlungen an der Backe, weil in Deutschland nun mal vorgeschrieben ist, daß jeder Waffengebrauch durch Staatsorgane juristisch untersucht wird.

    Und in diesem durch knallenge Fesseln selbstgefesseltem Rechtsstaat regt sich wer auf, daß Petry NOTFALLS Schüsse fordert?

  253. Übrigens, die BILD-Aufmachung ist ziemlich korrekt!

    Neben Petry sieht man da einen Polizisten mit dem Kennzeichen der hoheitlichen Legitimation (Wappen) und Waffe.

    Wo ist Euer Problem, wo ist das vermeintliche Fettnäpfchen, warum nennt Ihr Petry dämlich???
    Was soll der Mist?

  254. Wenn 10 Personen in den militärischer Sicherheitsbereich geht und nur Feldjäger halten wache, dann besteht die Gefahr das 8 Personen oder die Feldjäger müssen auf alle Eindringlinge schießen!
    In Israel würde man sagen, es ist besser auf Eindringlinge zu schießen als das die Hamas vom Gaza aus Israelis töten würde, selbst wenn Sie unbewaffnet sind. Die Waffen können Sie in Israel deponiert haben. Wäre Israel nicht so brutal wäre zehn mehr Juden umgebracht worden. In Israel hätte Petry mit Ihre Ansichten Beifall bekommen!!

  255. Meine Güte!!!!!!!!

    Es geht doch nicht und Fakten, sondern um Wahlkampf.
    Petry hat den Blockparteien die Munition geliefert, die Afd wieder einstellig machen zu können.
    Man darf nicht vergessen, dass die Person Frauke Petry, der ich persönlich eine hohe Intelligenz und auch soziale Kompetenz unterstelle, massiven Anfeindungen, sicher auch ihrer Familie ausgesetzt war.
    Ich unterstelle andererseits Merkel und ihren Organen, dass sie ohne Skrupel sind. Wenn diese Organe nun ein eine Person wie Petry herantreten, wird diese, was lobenswert ist, und nicht anders vorstellbar, sich für ihre Familie entscheiden, ihren Kindern usw.
    Die Bandagen, verdammt noch mal, mit denen gekämpft wird, sind auf einem ganz anderen Level, als viele hier annehmen.
    Diese Frau hätte so eine Scheiße niemals gesagt, wenn man sie nicht dazu gezwungen hätte.

  256. #33 Cendrillon   (30. Jan 2016 11:23)  

    Es handelt sich eben nicht um eine deutsche Handgranate sondern un eine Jugoslawische:

    http://www.n-tv.de/politik/Wem-galt-die-Handgranaten-Attacke-article16893261.html

    Klar ist für die Presse schon, dass es eine fremdenfeindliche Tat war. Obwohl egentlich noch gar nichts klar ist. Könnte genauso gut einem Asylanten verloren aus der Tasche gefallen sein oder von Linken gepflanzt worden sein (dafür spricht dass sie nicht funktionierte) oder eine Racheaktion eines Schleppers.

  257. Oh Mann, anstatt man sich hinter sie stellt wird sie jetzt auch noch hier zerpflückt.

    Obwohl ich micht Kewil sehr oft einer Meinung bin muss ich sagen

    das ist absolut armseelig, denn:

    Sie sagte nur die Wahrheit. Nichts anderes. Um den heissen Brei reden andere herum. Das sollte die AfD nicht machen.
    Und wenn sie das in all ihren Lügenblättern schreiben. Der Schusswaffengebrauch als Mittel der Grenzverteidigung ist legitim, zudem dient die Androhung natürlich auch als Abschreckung und diese Abschreckung wird auch in 1000 km Entfernung wahrgenommen. Es entzieht also auch in gewisser Weise den Anreitz überhaupt ins ferne Land aufzubrechen.
    Und was will man mehr? Da wäre ein Ziel schon erreicht.

    Und das Recht auf Schusswaffengebrauch bleibt trotzdem die Wahrheit und es ist richtig das auch auszusprechen. Es mag politisch nicht clever sein, das stimmt. Aber haben die Leute von der „cleveren“ Politik nicht die Schnautze voll? Werden wir nicht schon genug angelogen – überall? Da finde ich es sehr schön, dass jemand auch die unangenehmen Wahrheiten ausspricht.
    Im Hinterkopf habe ich noch die Bilder aus Österreich als die Polizei eine Kette machte umd die Invasoren aufzuhalten und danach den Weltenbummlern nachlief. Das ist keine Grenze, das ist ein Kindergarten.

    Und jetzt hier über Frauke P. deshalb herzufallen ist absolut unterste Schublade.

    Särkt der AfD den Rücken. Sie braucht Euch.

  258. Im Grunde hat sie ja Recht und eine Art Vorbereitung auf das, was unausweichlich so oder so noch kommen wird!
    Aber Wahltaktisch hätte sie damit bis nach den Wahlen warten müssen!

  259. Die Petry hat keine Angst mehr, BRAVO.

    Keine Angst die Wahrheit zu sagen: dass unsere Polizeibeamten nicht umsonst mit Schusswaffen ausgerüstet sind weil sie von ihnen „notfalls“ (ja: nur notfalls, wenn es keine milderen Mittel gibt) Gebrauch machen müssen. Gegen gewalttätige völlig respektlose gefährliche Flüchtlinge. Warnschuss, oder mannstoppend.

    Ich habe auch zunehmend keine Angst mehr zu reden.

    Die Zeit des Herumeierns ist vorbei, das hat uns ins beginnenede Verderben geführt.

  260. #286 Don Quichote (30. Jan 2016 13:02)

    Genauso verhält es sich!
    Ich würde mit allen Mitteln und wenn es sein muss, mit Waffengewalt mein Heim und meine über alles geliebte Familie verteidigen!

  261. #268 Namenlose (30. Jan 2016 12:54)

    Die kann das jetzt nur „retten“, indem sie sich ein „gefälligeres“ Image zulegt.

    Haare bisschen wachsen lassen und locker kämmen, wenn sie unbedingt Kostüm tragen will, eins mit längerem Rock und eine Bluse ohne 70-er Jahre Kragen.
    ————————————————-

    Selten so einen Blödsinn gelesen !
    Willst du eine Frau die dir nach dem Aussehen passt , oder eine Frau die deine Interessen vertritt ?
    Übrigens haben die Grünen auf das Aussehen geschissen , ( Fischer vereidigt in Turnschuhen)
    die laufen heute noch WIE PAPPAGEIEN rum !!
    Wegen mir kann Petry nackt rum laufen ,
    HAUPTSACHE SIE VERTRITT EINEN GROSSEN TEIL MEINER VORSTELLUNGEN !!

    Ihr wollt eine änderung der Politik und zereisst
    die einzige Partei die was ändern könnte .

    Ich hasse Linke , aber deren Einigkeit ist zu bewundern, im Gegensatz zu den “ Rechten“

  262. Ich sehe da ehrlich gesagt kein Problem in dieser Aussage. Im Gegenteil! Es ist sogar eine klare Ansage an alle Illegalen. Wir reden immer davon, dass Grenzen geschlossen werden müssen. Ja und die Petry nimmt´s in die Hand. Was meint ihr denn, wieviele Bewohner der Grenzgebiete sich das schon seit Jahren sehnlichst wünschen? Auch die Bevölkerung selbst sieht doch, was hier für Kriminelle jeden Tag eintreffen. JA, DIE GRENZE MUSS ZU! … und es muss auch geschossen werden. Und wenn jemand nicht den Anweisungen Folge leistet, dann wird er wie an jeder anderen normalen Grenze niedergestreckt.

    Petry macht mit dieser Aussage bei den Wählern viele Punkte. Ja klar, kommen jetzt die „Mauerkritiker“ und „Menschenfreunde“ dahier. Ich bin auch ein Menschenfreund, denn ich denke an uns Deutsche. Deutschland ist nicht erweiterbar und auf genau dieses Tablett passen nicht jeden Tag neue Berge von aufquellenden Hefeteig. Was zuviel ist, kann nicht mehr rein. Aus! Basta!

    An den Verfasser „kewil“: Wir sollten nicht in vorauseilendem Gehorsam genauso solche Denkstrukturen trainieren, wie die Lügenpresse. Was Petry sagt, ist richtig und konsequent. Wenn wir hier solche Beiträge haben, dann brauch ich hier nicht mehr zu lesen, sondern kann jede beliebige Tageszeitung aufschlagen. Genau das möchte ich nicht. In gewohnter Qualität möchte ich mich hier, in einer letzten Insel des seriösen Journalismus!, weiterhin ungefärbt informieren. Danke und bitte berücksichtigen.

  263. @ #105 ivy

    #89 Pedo Muhammad (inzwischen auf #95)

    GUTE FRAGE !!!

    Danke 🙂

    @ #43 LWB

    Frauke Petry hat vollkommen recht und ich findes es SUPER dass sie das auch so gesagt hat. Der Eiertanz aller Politiker bei „sensiblen“ Fragen muss ein Ende haben.

    Bingo! 🙂

  264. Ich wundere mich schon lange, dass nicht wenigstens die mazedonischen und anderen Sicherheitskräfte, die von Asylanten mit Steinen, Küppeln usw. an der Grenze angegriffen werden, die Waffe gebrauchen. Da wäre schnell Ruhe und wenn sich durch die Smartphones in den Herkunftsländern herumspricht, dass geschossen wird, wenn man pampig wird, würde sich der Strom schlagartig reduzieren.

  265. Es ist doch gut dass hier auch diskutiert wird und anderen Meinungen zugelassen sind. PI-Aussteiger haben genau das kritisiert, hier wäre nur eine Meinung zugelassen.
    Und ja…..auch wenn es schlimm wäre. ..wären schon Schüsse gefallen ( öffentlich) sähe die Sache evtl. schon anders aus. Aber unsere Polizei weiß genau dass ihre Vorgesetzten niemals hinter ihnen stehen. Die Aussage eines mir bekannten Feldwebels, der nichts anderes mehr macht als in Birkenfeld Invasoren zu bewachen: „Wenn wir könnten wie wir wollten….aber wir dürfen ja nicht…“

  266. #197 kewil (30. Jan 2016 12:27)
    Warum muß ich ausgerechnet von Schießen reden, wenn sich 5 Millionen WechselwählerInnen vor diesem Wort fürchten und in Ohnmacht fallen? Was seid ihr bloß für Ignoranten, was Wahlstrategien angeht!

    Schon mal von der Strategie „Divide et impera“ gehört? Genau damit soll die AfD ein weiteres mal zerstört werden -siehe Bernd Lucke und seine Alfa- und genau darauf fällst Du herein. Man hält der AfD und ihren Anhängern/Unterstützern ein Stöckchen hin und hofft, dass ein paar sich sofort darauf stürzen und ein paar verängstigt zurückweichen. Und etliche die eigene Meute ankläffen und somit deren Macht brechen. So wie Du.

    Die einzige Wahlstrategie, die man fahren darf -und fahren muss- ist die der Wahrheit und der FDGO. Dass also inzwischen vor allem der Abschau der Welt einreist, dass dieser Abschaum jegliches öffentliche Leben in Deutschland zerstören wird und dass die Einhaltung der Gesetze -u.a. Grenzen zu, Abweisung von Asylbetrügern, Ausschaffung von Asylbetrügern und notfalls auch der Schusswaffengebrauch gegen sich mit Gewalt Zugang verschaffende Invasoren- das einzig richtige ist und dass eine rechtsbrechende Moral falsch ist. Dass die rechtsbrechende Moral der Gutmenschen (Bruch von Schengen, Bruch des Grundgesetzes) sich nicht von der rechtsbrechenden Moral der Lügenmedien (Zensur) und letztendlich nicht von der rechtsbrechenden Moral der Dschihdaisten unterscheidet. Dass man Demokratie und Bürger- und Menschrechte nur behalten kann, wenn man die sie schützenden Gesetze einhält.

    Entweder ist man für deren Einhaltung oder man ist dagegen. Etwas anderes gibt es nicht. Entscheide Dich!

  267. Ich bin fuer Schusswaffengebrauch ohne wenn und aber. Eine Partei die dafuer eintritt hat meine Stimme sicher.

    Den Rechtsbruch und das Mitleidsgetue des Systems ertrage ich nicht laenger.

  268. #28 Watschel (30. Jan 2016 11:22)

    Machen wir uns doch nichts vor !
    Vor den nächsten Landtagswahlen wird folgendes passieren:
    1. Die AfD wird durch die Basisparteien über die Mainstreammedien massiv diskreditiert werden.
    2. Die GroKo wird eine Vielzahl von „Nebelkerzen“ zünden um vorzugaukeln diesen Flüchtlingsstrom wirksam eindämmen zu wollen.
    3. Es werden zunehmend FalseFlag Aktionen stattfinden die der AfD und PEGIDA ideologisch zugeschrieben werden.
    4. Die Mainstreammedien werden weiterhin Straftaten von Migranten und Asylanten unter den Teppich kehren oder versuchen zu relativieren.
    5. Der Oberhetzer wird versuchen kritischen Bürgern weiterhin den Mund zu verbieten und sie zu kriminalisieren.
    6. Im Falle eines überwältigenden Wahlerfolgs der AfD werden die Basisparteien eine komplette Koalition bilden um an der Macht zu bleiben.

    —————————————————-

    Das sehe ich auch so!!!

    Zu ihrem 3. Punkt (fett hervorgehoben durch mich) möchte ich hier mal noch meine eigenen Gedanken in den Raum stellen:

    Die von den „Qualitäts-Medien“ gebrachte Meldung vom „Blindgänger“-Handgranaten-Anschlag auf ein Asylheim erzeugt bei mir ein komisches „Bauchgefühl“!!!
    Es wurde berichtet, der Splint war gezogen, also entfernt, die Granate sei mit Sprengstoff gefüllt gewesen, aber nicht explodiert.

    Mein aktiver Wehrdienst ist zwar schon über 30 Jahre her, ich weiß aber noch sehr genau, wie so eine scharfe Handgranate aussieht und funktioniert. Ich durfte damals auch mal auf dem Truppenübungsplatz eine werfen!
    Wenn der Splint gezogen ist und Bügel gedrückt gehalten wird und man das Ding in der Hand behält, passiert gar nichts!
    Legt oder wirft man die Granate dann aus der Hand, schnappt der Bügel weg, das ist nicht mehr rückgängig zu machen, und es dauert ein paar Sekunden bis zur Detonation.
    Für mich persönlich stinkt die Sache mit dem gezogenen Splint und Blindgänger bis zum Himmel!!!

    Dann wurde das Ding auch noch kontrolliert gesprengt und alle Beweise sind weg!!!
    Ein Schelm, wer da denken könnte, es wäre inszeniert!!!

    Oder hat dazu jemand Fakten?

  269. Lasst mal die Petry, die ist schon in Ordnung.

    Jeder hat mal nen schlechten Tag, dass ist doch ganz normal.

    Sie wird daraus lernen. Sie hat aber andere Qualitäten, deswegen haue ich der keine runter, schließlich ist Sie unsere Dame der AfD.

    Vielleicht lernt Sie daraus unseren Höcke in Zukunft in Schutz zu nehmen vor der dreckigen Lügenpresse.

    Denn es ist doch eindeutig worauf diese Aktion hinaus lief: Wir wollen Dich zu einer radikalen Aussage bringen, auf biegen und brechen.

    Das wird uns nicht abhalten die gute AfD zu wählen und andere werden da auch bald zurücken.

    Petry – üben und weiter machen – !

  270. #303 Babieca (30. Jan 2016 13:14)

    Verdammt noch mal!!!!!!!!

    Kopfkino: Ein Polizist schießt (faktisch noch verschärft in Notwehr) auf einen über die Grenze treten Wollenden. Der Polizist handelt in Notwehr, wohl gemerkt.

    Ernsthaft: Wie würde das dargestellt werden?????
    Dann stelle sich noch heraus, der Polizist hatte eine AfD Affinität, wie auch immer.
    Was käme dann heraus??????????

    Die Fakten sind auch immer das zu was sie gemacht werden können und denjenigen, die sich machen können.

  271. 307 FrankfurterSchueler (30. Jan 2016 13:15)


    Petry hat den Blockparteien die Munition geliefert, die Afd wieder einstellig machen zu können.

    Nein, nein und nochmals nein. Warum sollte ein potentieller Wähler seine Einstellung davon abhängig machen, ob an der Grenze mit Gummigeschossen (und später mit richtigen) auf hereinflutende Feinde geschossen wird?

    Wer als AfD-Wähler in Frage kommt, ist sich längst darüber im Klaren, daß es unsere FEINDE sind, was da reinflutet.

    Und haltet mal den Ball flach, das im März sind nur Landtagswahlen, und nur in 3 Bundesländern.

  272. @kewil
    Hier den Oberbesserwisser heraus hängen zu lassen und die Kommentatoren hier Analphabeten schimpfen finde ich schon ziemlich schwach.
    Die Ultima Ratio ist der Einsatz der Schußwaffe an der Grenze bei illegalem Übertritt. Auch die 5 Mio Wechselwähler wissen das Gesagte von Fr.Petry gut einzuschätzen. Die einzigen Geiferer kommen von den Grünen/Linken und der SPD. Kennen Sie nicht den alten Spruch, das man im Gespräch bei den Wählern bleiben muss? Wenn nun die Medien schlecht über Fr.Petry berichten erzeugen sie genau das Gegenteil. Ist Ihnen nicht klar wenn Fr.Petry so wie von Ihnen vorgeschlagen geantwortet hätte, die Schlagzeile wäre „Petry hat kein Konzept“ oder „AfD hat keine Antworten“. Fragen Sie sich selbst was besser wäre. Also besser immer mal schön die Finger still halten.
    Ne schöne Jrooß us Kölle

  273. #33 Cendrillon

    Genau das dachte ich mir auch.

    Wer eine Handgranate schmeisst erwartet als Resultat, dass sie explodiert. Das ist eigentlich der Sinn einer solchen Aktion. Und wer eine hat hat auch zwei. Geht Nr. 1 nicht hoch kommt Nr. 2 dran. Überhaupt funktioniert doch ein solcher Anschlag ganz anders. Man wirft doch nicht planlos eine Handgranate in den Garten. So doof sind nicht mal Glatzen.
    Wenn dann möchte man doch ein Zeichen setzen und auf diese Art setzt man höchstens ein Fragezeichen. Das heisst nicht, dass ich eine solche Aktion jemals gut heissen werde.

    Warum kommt niemand auf die Idee, dass es die Invasoren selbst waren? Im Garten rumgespielt Splint gezogen und weggerannt. Kann doch sein!

    Oder sogar das Wachpersonal? Es könnte doch sein, dass die die Granate zum Selbstschutz hatten, der Splint versehentlich gezogen wurde und dann ruft man das Sprengkommando, weil man gerne seine Hände behalten möchte.
    Diese Variante erscheint mir sehr wahrscheinlich. Und dann schaut man ob Albaner oder Jugos unter dem Wachpersonal sind und aus die Maus.

    Aber so kann man die Empörung schön hoch halten. Rechte schmeissen Handgranate auf Asylantenunterkunft. Was für eine Kanaller-Schalgzeile.

  274. Find ich auch blöd von PI. Wenn jeder wieder auf jeden einschlägt haben die anderen ihr Ziel erreicht.

    Außerdem hat sie Recht! Irgendwann kommt es eh dazu, ob es nach dem 10 oder 15 Millionsten Scheinasylanten ist der noch rein will.
    Grenzsicherung geht eben nicht anders, oder für was tragen die ihre Waffen?

    Das einzige was die AfD besser machen könnte ist z.B. auch mal die Zitate von Linken in die Talkshows mitbringen und sich nicht immer in die Ecke drängen lassen.
    Die etablierten Parteien sind für diese Zustände verantwortlich, nicht die AfD!!!

  275. Befindet sich die Petry im diplomatischen Schlingerkurs mit Altparteien und Lügenpresse, ist sie den Leuten hier zu lau.Redet sie hingegen Klartext und gibt den Hardliner,so schlottern hier gleich vielen Leutchen die Knie und beklagen sich über Steilvorlagen für die linke Presse.

  276. #10 ArmesDeutschland (30. Jan 2016 11:16)

    Ja, aber was ist die Konsequenz wenn ich Grenzen schützen will und die Invasoren ignorieren das. Was mache ich dann, wenn sie den Aufforderungen nicht nachkommen. ???????
    Ist natürlich absolut negativ sowas vor den Wahlen zu bringen. Sie hat es halt direkt auf den Punkt gebracht. Wie immer…… es
    ändert aber nicht an der Sache.
    -.-.-.-.-
    Dann passiert genau das: https://www.youtube.com/watch?v=55ZhC1LoPM0

    Macht schonmal die Haus- und Wohnungstüren auf. Dann gehen wenigstens die Schlösser nicht in die Binsen 🙁

  277. #10 ArmesDeutschland (30. Jan 2016 11:16)

    Ja, aber was ist die Konsequenz wenn ich Grenzen schützen will und die Invasoren ignorieren das. Was mache ich dann, wenn sie den Aufforderungen nicht nachkommen. ???????
    Ist natürlich absolut negativ sowas vor den Wahlen zu bringen. Sie hat es halt direkt auf den Punkt gebracht. Wie immer…… es
    ändert aber nicht an der Sache.
    -.-.-.-.-
    Dann passiert genau das: https://www.youtube.com/watch?v=55ZhC1LoPM0

    Macht schonmal die Haus- und Wohnungstüren auf. Dann gehen wenigstens die Schlösser nicht in die Binsen! 🙁

  278. An der Grenze hätten die Illegalen längst schon mit der Waffe angehalten werden müssen. Das wäre sogar die Pflicht des Genzschutzes gewesen.
    ————————————————

    Was wird hier verschwiegen ?

    Vorfall in Berlin

    Aggressiver Schwarzfahrer schubst Kontrolleur ins Gleisbett

    Ein U-Bahn-Schwarzfahrer hat am Schlesischen Tor in Berlin einen Kontrolleur ins Gleisbett geschubst. Der 33 Jahre alte Kontrolleur wurde verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.
    Zuvor war der Geschädigte am Freitagnachmittag mit einem Kollegen in der U1 an drei betrunkene Männer geraten, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Die 20, 22 und 35 Jahre alten Fahrgäste hatten keine gültigen Fahrscheine und brachten den Angaben zufolge ihren Unmut über die Kontrolle zum Ausdruck. Die Kontrolleure stiegen mit ihnen am Bahnhof Schlesisches Tor aus und wurden dann nach ihrer Darstellung geschlagen und getreten.

    http://www.focus.de/regional/berlin/vorfall-in-berlin-schwarzfahrer-schubst-kontrolleur-ins-gleisbett_id_5250022.html

    Ich gehe mal davon aus, die Täter hiessen Ali, Mustafa und Mohammed – deswegen wird ihre Identität verschwiegen.

  279. Selbstverständlich gibt es vorläufig überhaupt keine andere Möglichkeit als die Grenzen dicht zu machen. Und wer außer Schwerkriminelle würde anschließend noch versuchen nach Deutschland rein zu kommen?! Niemand! Innerhalb weniger Stunden wäre bekannt, dass es keine Möglichkeit mehr gibt, die Leute würden umkehren, sich nicht mehr auf den Weg machen.

    Und was bitte wäre so schlimm daran, Gewalttäter von einer Grenze mit Tränengas oder Gummigeschossen fernzuhalten, wenn es überhaupt nicht anders geht?! Das ist eine Selbstverständlichkeit.

    Das momentane Handeln unserer „Regierung“ ist schlicht weg kriminell. Es ist nicht nur absolutes Versagen, sondern geradezu die Verweigerung, überhaupt noch Staat sein zu wollen. Deutschland ist momentan eine Zone der vollkommenen Anarchie. Grüne, „Anti“fa und andere Durchgeknallte sind deshalb zur Zeit so selig.

    Kann ich, sollte es so weitergehen, mich auch demnächst im Reichenviertel meiner Stadt in irgendeiner Villa einquartieren, da mir die Häuser dort so gut gefallen? Oder würde ich immer noch, notfalls mit Polizeigewalt, daran gehindert werden. Vollkommen zu Recht? Also!

  280. Etwas zu viel Cristal Meth genommen ?
    Oder zu viel an von der Leyens Schlüpfer und Steinmeiers Unterhosen geschnuffelt, hat den gleiche Effekt, nämlich, es macht MATSCHHIRN !

    Wir wollen keine Kriege und bis jetzt hat uns nach dem 2. WK NIEMAND angegriffen.
    Und wie bringt dein MATSCHHIRN das in Verbindung mit den Eingeschleusten, den per Twitter EINGELADENEN, den Barbaren und Invsaoren zu tun , die ILLEGAL die Grenzen stürmen und in fremde Länder einfallen ???
    Was baruchen wir da Panzer, Bomber, Militärhubschrauber, Atom-Bomben, Drohnen ect.
    Das Problem der Eingefallenen wäre ganz aeinfach zu lösen gewesen, keine Invasoren reinlassen, keine Scheunentore aufmachen, Gesetze dazu einhalten ect.
    Matschhirne und Schlafschafe haben den Vorteil, dass sie vor der Schlachtung nichts davon merken !!! Kann man besser schlafen bis man entvölkert wird.

  281. Die Formulierung war ungeschickt aber richtig. Darum stehe ich zur AFD und Frauke.

    Nun zur Sache:
    Wer will bewaffnete Grenzen, das ist doch die Frau. Merkel und ihre Schergen. Sie gibt doch Unsummen von Geld aus, damit die Türken die Grenzen sichern und ich denke nicht, dass die Türken die Grenzen mit Spielzeug Pistolen sichern. Schade das der Frauke nicht dass passende Argument einfiel. Aber um so mehr müssen wir ihr den Rücken stärken.

    Das Ganze ist sowieso eine große Heuchelei. Man will den armen Flüchtlingen helfen, aber dann doch weit weg, wo der Wähler es nicht sieht eine scharfe Grenze installieren.

    Merkel, wie lange willst Du uns noch für Dumm verkaufen.

  282. Diese Skandalisierung ist doch eine billige Masche der Lügenpresse. Wenn der Bürger aus dem Fenster schaut, sieht er die Realität, und zwar den Linkskriminellen und dessen Bruder, den Islamisten. Diese Bande will den deutschen Bürger killen, nicht mehr und nicht weniger. Wer da noch über „schräge“ Formulierungen der AfD nachdenkt, der hat den Schuss nicht gehört.

  283. Zu der Jugo Handgranate. Die wurden Kistenweise über die Grenzen gebracht und auch beschlagnahmt. Sind also „verfügbar“. Preise ab 10 €.

    Ob jetzt überhaupt ein Zünder drin war wurde auch nicht mehr gesagt.

    Und woher stammte die Munition die vor dem AfD Büro abgelegt wurde?
    Gibt es schon was neues zum Mordversuch am Plakataufsteller?
    Welche Waffe wurde dort verwendet? Wer hat gehetzt? Wer ist verantwortlich?

  284. Danke Frau Petry, das hat massiv Stimmen gekostet. Die AfD hätte es schafffen können, das Thema ist jetzt durch. Wenn ihr Oberhansels in der AfD keine vernünftige PR Arbeit hinkriegt, dann haltet einfach die Klappe, anstatt derart dämliche Steilvorlagen zu liefern. Mann, blöder gehts echt nicht….

  285. Schußwaffengebrauch?

    Ja, so steht es schließlich auch in dem von allen EU Ländern unterschriebenen Lissabonner Vertrag.

  286. Was ist denn falsch am Schusswaffengebrauch! Gegenfrage an alle Politiker: Habt ihr eueren Personenschützern für EUch und Euerer Familie ausdrücklich den Schusswaffengebrauch verboten!

    Falls ja, bitte macht das doch öffentlich!

  287. #5 Wahr Sager
    Da sagt mal eine Frau die unumstößliche Wahrheit…
    PI, manchmal tickt ihr nicht richtig,..


    Also, ich denke auch, PI könnte so etwas diplomatischer sagen.
    Aber ist halt der „kewil“, manachmal etwas heftig, aber er trifft schon auch immer wieder den Punkt!

    Aber dass offen über
    – Grenzsicherung,
    – Anweisung der Polizei ist Folge zu leisten,
    – Durchsetzung der Polizei
    – bis hin zum Schießbefehl (nicht Tötungsbefehl)
    diskutiert, und
    – wie das ggü. der linken Propaganda-Medien formuliert werden kann,
    dass finde ich schon nötig.

    Da macht kewil oben ja auch konstruktive Vorschläge, die ich durchaus geschickter finden, als einfach vom „Schießbefehl“ zu reden.

  288. Völlig richtige Aussage von Petry!

    Grenzbeamte sowie überhaupt die gesamte Polizei sind mit Schusswaffen ausgerüstet. Warum wohl? Um geltendes Recht durchzusetzen! Sei es auch nur als letzte Möglichkeit. Und nichts anderes fordert sie. Ich glaube auch kaum, dass das Wähler vergraulen wird, ganz im Gegenteil wird es sicher noch mehr Nachtwähler aus der Deckung holen, weil es eine klare und unmissverständliche Aussage ist, die sich viele wünschen. Der Vorschlag von kewil ist dagegen genau das Rumgeeiere, das der AfD zum Vorwurf gemacht werden würde man hätte Forderungen aber keine konkreten Pläne zur Durchsetzung. Hier ist er!

    Dass die Lügenpresse sowieso alles gegen einen verwendet, sollte doch ohnehin klar sein also gleich Klartext und der Wähler weiß woran er ist. Kein klar denkender Mensch fällt mehr auf die Hetzkampagnen rein, was die sinkenden Absatzzahlen belegen, von daher alles richtig gemacht.

  289. Diese scheinheilige Presse kotzt mich nur noch an. Was ist denn deren Alternative? Wie bisher jeden reinlassen? Andere Staaten, die nicht unter Naziverdacht geraten, wie USA, Kanada, Australien, Großbritannien, Spanien schützen ihre Grenzen auch. Ein Land ohne Grenzen ist kein Land. Was würde den unser investigativer Reporter machen, wenn in seiner Wohnung fremde Menschen nach belieben ein und aus gingen?

  290. Wo Gehobelt wird , fallen Spänen !
    Was ist da verkehrt daran ?
    kriegst du ein Messer im Rücken,
    muss du vorher dein Pistole zücken !
    Lässt du das dir gefallen,
    Gehst du unter der Erde,
    und nicht diese Moslemische Vasallen !

  291. #47 irena lenz (30. Jan 2016 11:31)

    Lese meinen Kommentar # 334, der ist an dich gerichtet gewesen !

  292. Lieber Kewil, Liebe Redaktion,
    Frau Petry hat genau das gesagt, wozu alle anderen Politiker der Einheitspartei keine Eier in der Hose haben. Und das alles im Einklag mit den bestehenden Gesetzten. Nur wer klare und unmissverständliche Sätze von sich gibt wird auch verstanden. Alles andere wird lediglich so interpretiert wie es gerade passt.
    Weiter so Frau Petry.

  293. Merkel & die mainstream presse (enemedia) wollen NICHT Deutschland schützen — sie verteidigen nur eine bestimmte ‚Religion‘

    1 min … is his job to protect the United States, or to defend a certain religion?

  294. #47 irena lenz (30. Jan 2016 11:31)
    Mein Kommi # 334 war an dich gerichtet und beantwortet deinen Scheiß !

  295. Mich erinnert die Fragetechnik vom „Mannheimer Morgen“ an die „Zivildienst-Verweigerungs-Prüfung“ früher:
    Da sagte der Prüfer häufig zum Zivildienst-Verweigerer:
    „Stell dir vor, da kommt der Feind in deine Wohnung, und bedroht deine Frau und Kinder mit einem Gewehr. Du hast eine Waffe in der Hand.
    Würdest du schießen?“
    Das sind üble Fangfragen, die am eigentlichen Problem vorbei gehen.
    Zum Glück war die Frage bekannt, so dass man sich in Ruhe eine vernünftige Antwort geben konnte.

  296. #252 Grenzedicht (30. Jan 2016 12:46)

    Versucht mal gewaltsam eine türkische Grenze zu überwinden.
    Zinkwanne ist euch sicher! 🙂

    Phaser auf Betäubung stellen!

  297. Ich finde es quatsch Frauke Petry in dieser Sache Vorwürfe zu machen.
    In spätestens 6 MOnaten ist ihre Meinung ohnehin konsenz in den großen Parteien.
    Nämlich spätestens dann, wenn die Grenze geschlossen werden soll/muss, aber die Refugees sich nicht überreden (!) lassen wieder nachhause zu gehen.

    PI-News sollte da mal drüber nachdenken und Frau Petry eher supporten für diesen völlig logischen Gedanken!

  298. .. es ist halt mal so…

    Es schaffen nur die dümmsten Frauen in der Politik ganz nach oben!!
    Siehe Claudia Roth, Kynast, Katrin Göring-Eckardt, Manuela Schwesig, Andrea Nahles die Dummschwätzerin Ursula von der Leyen, Merkel die dumm-gefährliche (ihr gehört übrigens auch der Doktortitel aberkannt https://www.youtube.com/watch?v=zV44VNeR6JQ ) und schliesslich die Frauke Petry, die gerade dabei ist, die AFD ins Lächerliche zu ziehen und intellektuell überfordert ist!

  299. Im Übrigen bin ich davon überzeugt, dass der Blindgänger (Handgranate) von den Antifanten oder gar den Rapefugees selber geworfen wurde!
    Oder warum sonst hat es nur bis zu dem Container des Wachpersonals gereicht?

  300. Da gebe ich Kewil zu 100 % recht. Es fehlen in der AfD bis jetzt die wirklich souveränen Leute. Schon Lucke sprang über jedes Stöckchen, das man ihm hinhielt. Auch Frau Petry lässt sich immer wieder in die Ecke treiben. Mensch, wehrt euch endlich, greift an, lasst euch nicht immer unterbrechen, steht zur Not auf und geht. Vergesst endlich eure gute (?) Erziehung. Es ist zum Weinen.

  301. Zeitungsintgerviews werden dich dem Interviewten zur Autorisierung vorgelegt, oder?
    Deshalb nehme ich an, Frau Petry hat das genauso gemeint, es ist ja richtig!
    Bei Livesendungen schlägt sie sich aber nicht so gut, sie hätte bei Maischberger Herrn Stegner mehr kontern und ihn ruhig auch mal als linken Hetzer und geistigen Brandstifter bezeichnen können.

  302. #340 DonCativo (30. Jan 2016 13:35)

    Danke Frau Petry, das hat massiv Stimmen gekostet. Die AfD hätte es schafffen können, das Thema ist jetzt durch. Wenn ihr Oberhansels in der AfD keine vernünftige PR Arbeit hinkriegt, dann haltet einfach die Klappe, anstatt derart dämliche Steilvorlagen zu liefern. Mann, blöder gehts echt nicht….

    ==========================

    PETRY IST NUR EINE ZWISCHENLÖSUNG für mich nach den wahlen muss sie ersetzt werden durch richtige Politiker… zb BJÖRN HÖCKE und LUTZ BACHMANN und TATJANA FESTERLING… bis da hin sollte sie aufpassen das sie durch irgendwelche interviews nicht stimmen vergrault! es muss einen umschwung geben in der AfD wenn die wahlen durch sind und sie an den REGIERUNGSKOLERITIONEN beteiligt ist!! meine meinung

  303. #326 FrankfurterSchueler (30. Jan 2016 13:24)

    Verdammt noch mal!!!!!!!! Kopfkino: Ein Polizist schießt (faktisch noch verschärft in Notwehr) auf einen über die Grenze treten Wollenden. Der Polizist handelt in Notwehr, wohl gemerkt.

    Ernsthaft: Wie würde das dargestellt werden?????
    Dann stelle sich noch heraus, der Polizist hatte eine AfD Affinität, wie auch immer.
    Was käme dann heraus??????????

    Völlig richtig: Natürlich ein Riesenskandal. Noch. Jetzt. In zwei Jahren sind wir bei weitergehender Invasion dahingehend weiter, als daß uns diese Überlegungen als Kindergeburtstag vorkommen. Es werden „Erinnerungen an eine zivilisierte Welt“ sein.

    Wenn – und es ist nur eine Frage der Zeit – hier die ersten Blutbäder durch die Heerscharen angerichtet werden, die sich einen Müll um deutsche Waffengesetze schweren, die sich freuen, daß hier die komplette Polizei/BW nix darf, wird die Stimmung pro „knallt die ab“ schneller kippen, als man „Ermittlungsverfahren“ sagen kann.

    Ich bin da nur Realist. Ich kenne die ganze Theorie und Praxis. In Schönwetterzeiten. Alle Bedenken, alle Argumente, alle rationalen Erwägungen. Wenn die Problem „auf Armlänge“ von einem entfernt sind.

    Ich weiß aber auch, wie das ganze Schönwetter sofort verschwindet, wenn es ums eigene Leben, die eigene Sicherheit geht.

    Ich will ja keine Cassandra sein, aber die komplette Erfahrung lautet: Es wird in einigen Jahren jeder Teddywerfer jubeln, wenn da jemand ist, der ihn robust (das reicht von Pfeffer über Hund bis Schuß) von seinem Angreifer befreit.

    Wir Friedlichen, Ratioverwöhnten werden derzeit von der „normativen Kraft des Faktischen“ in einem dermaßenen Tempo überrollt, daß man getrost sagen kann: Demnächst wird an allen europäischen Grenzen scharf geschossen werden. Ganz ohne Kristallkugel…

  304. Hier die Überlegungen des Australischen Premierminister Abott
    Asylpolitik: Australien will Flüchtlinge in Rettungsbooten nach Indonesien schicken

    Die Pläne von Premierminister Tony Abbott sehen demnach so aus: Gerät ein Schiff mit illegalen Einwanderern vor der australischen Küste in Seenot, werden die Überlebenden künftig nicht mehr in Auffanglager nach Australien oder in verbündeten ozeanischen Staaten gebracht. Stattdessen sollen sie in eines der Rettungsboote gesetzt und mit Verpflegung für eine Woche ausgestattet werden. Dann müssen sie aus eigener Kraft zurück nach Indonesien fahren, von wo aus sich die meisten Flüchtlingsboote auf den Weg nach Australien machen.

    Australien ist über jdedn Nazi Verdacht erhaben weil sie gegen die „richtigen“ Nazis gekämpft und gesiegt haben.

  305. @ #355 Marzipan (30. Jan 2016 13:44)
    .. es ist halt mal so…
    ———–
    das kognitive Defizite auch in der Bevölkerung weit verbreitet sind:

    Es gibt faktisch KEINE Flüchtlinge über den Landweg.

    Sämtliche Handlungen in Bezug auf die illegal Eingedrungenen, also Sachleistungen, Geldleistungen, Unterkunftsbeschaffungen etc. stellen einen eklatanten Rechtsbruch dar.

    Da hilft KEIN Reden, Planen, Aktionismus oder Beruhigung.

    Es bleibt rechtswidrig und verfassungswidrig.

    „..In Deutschland bestimmt § 14 Abs. 1 AufenthG:
    „Die Einreise eines Ausländers in das Bundesgebiet ist unerlaubt, wenn er 1. einen erforderlichen
    Pass oder Passersatz gemäß § 3 Abs. 1 nicht besitzt,..“

    Die illegale Einreise ist eine schwere Straftat nach §§ 95 ff. AufenthG).

    „die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden“
    (Artikel 20 Abs. 3 GG)

    Gesetz über den unmittelbaren Zwang bei Ausübung öffentlicher Gewalt durch Vollzugsbeamte des Bundes (UZwG)

    § 11 Schusswaffengebrauch im Grenzdienst

    (1) Die in § 9 Nr. 1, 2, 7 und 8 genannten Vollzugsbeamten können im Grenzdienst Schusswaffen auch gegen Personen gebrauchen, die sich der wiederholten Weisung, zu halten oder die Überprüfung ihrer Person oder der etwa mitgeführten Beförderungsmittel und Gegenstände zu dulden, durch die Flucht zu entziehen versuchen. Ist anzunehmen, dass die mündliche Weisung nicht verstanden wird, so kann sie durch einen Warnschuss ersetzt werden.“

  306. Die hier mit den „Linken“ und „Gutmenschen “ heulen, mache ich mal einen Vorschlag , tut euch zusammen und stürmt mal mit 100 Mann eine
    Afrikanische Grenze!
    KEINER VON EUCH WIRD LEBEND ÜBER DIE GRENZE STÜRMEN

    Ach , ich vergas ,wir sind Deutsche und haben alles zu erdulden und zu bezahlen !

  307. Die Petry hat niemanden geschadet.Das sind doch alles irrelevante Nebenkriegsplätze mit diesem ganzen Geschwafel über den Einsatz von Schusswaffen. Es gibt wichtigere Themen !

  308. Frau Perty verdient für ihre Aufrichtigkeit höchsten Respekt. Alles andere ist scheinheilig. Auf Kriminalität muß ein Staat im Notfall auch zum letzten Mittel greifen. Und bitte keine Vergleiche mit der DDR, denn da hat ein Staat seine Bürger eingesperrt, hier muß ein Staat seine Bürger schützen. Wer in die BRD einreisen will, muß das regulär über Konsulatstellen bzw. Grenzkontrollstellen tun. Sonst hat dieser Staat seine Souveränität aufgegeben.

  309. Im UZwG §11 „Schußwaffengebrauch im Grenzdienst“ ist das längst geregelt und auch zulässig. Alleine in Sachsen gab es im vergangenen Jahr in den Unterkünften 14 (!) Tötungsdelikte und 981 Körperverletzungen. Das zeigt die Gewaltbereitschaft der „Schutzsuchenden“ und den leider auch erforderlichen Schußwaffengebrauch.

  310. Wie hoch sollen die Zäune sein?

    Petry: Sie können es nicht lassen! Schauen Sie doch mal nach Spanien. Die haben auch hohe Zäune.

    Was passiert, wenn ein Flüchtling über den Zaun klettert?

    Petry: Dann muss die Polizei den Flüchtling daran hindern, dass er deutschen Boden betritt.

    Und wenn er es trotzdem tut?

    Petry: Sie wollen mich schon wieder in eine bestimmte Richtung treiben.

    Noch mal: Wie soll ein Grenzpolizist in diesem Fall reagieren?

    Petry: Er muss den illegalen Grenzübertritt verhindern, notfalls auch von der Schusswaffe Gebrauch machen. So steht es im Gesetz.

    Es gibt in Deutschland ein Gesetz, das einen Schießbefehl an den Grenzen enthält?

    Petry: Ich habe das Wort Schießbefehl nicht benutzt. Kein Polizist will auf einen Flüchtling schießen. Ich will das auch nicht. Aber zur Ultima Ratio gehört der Einsatz von Waffengewalt. Entscheidend ist, dass wir es so weit nicht kommen lassen und über Abkommen mit Österreich und Kontrollen an EU-Außengrenzen den Flüchtlingszustrom bremsen.


    Wer findet Frauke Petrys Fehler?

    Sie hat sich vom Mannheimer Morgen einlullen lassen und hat die Sprache der Gesetzesbrecher und Lügenpresse übernommen!

    Es sind nämlich keine Flüchtlinge!

    Es sind Migranten, die kein Recht haben auf Asyl in Deutschland.

    Sie durchqueren 6 oder 7 sichere Staaten.

    Gäbe es in Grönland Leistungen wie in Deutschland,
    diese Migranten würden sich auch bis Grönland durchschlagen oder mit Booten übersetzen.

    Demzufolge hätte die Bundespolizei sogar die Pflicht, den illegalen Grenzübertritt zu verhindern, notfalls mit Warnschüssen!

    ——-


    In Bulgarien wurde erst ein Illegaler abgeschossen:

    Grenze zwischen Türkei und Bulgarien: Wachmann erschießt afghanischen Flüchtling

    Rund 50 Afghanen haben versucht, illegal von der Türkei nach Bulgarien zu kommen. An der Grenze feuerte ein Wächter Schüsse ab – einer der Flüchtlinge wurde dabei tödlich getroffen.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtling-erschossen-an-der-grenze-zwischen-bulgarien-und-tuerkei-a-1058058.html

  311. @ #359 Norbert Pillmann (30. Jan 2016 13:45)
    #340 DonCativo (30. Jan 2016 13:35)

    Danke Frau Petry, das hat massiv Stimmen gekostet.
    ———-

    sehe ich nicht so. Das hat massiv Augen geöffnet und die Öffentlichkeit gezwungen, sich mit dem Gedanken an Schusswaffen auseinanderzusetzen.

    Mit welchem Ergebnis auch immer, die Auseinandersetzung darüber ist wichtig.

  312. OT

    @ #190 alexandros (30. Jan 2016 12:22)

    Schad‘ eigentlich, dass das Wort „Troll“ durch verschiedentlich als Vollpföstli agierende Leute so negativ beladen wurde.

    Dabei hat das (ursprüngliche) Land dieser Trolle (ungeachtet der auch dort fortschreitenden Bericherung) eine tolle Musik…:

    zu verlinkender Text

  313. In einem SWR-Interview in Tübingen sagte der Grüne OB Palmer im letzten Jahr, man müsse die Griechen dabei unterstützen, ihre Grenze zum Balkan zu kontrollieren. Das könne nur eine europäische Grenzsicherungstruppe erledigen, die normalerweise auch Waffen habe.

  314. Abgesehen von der Schließung der Grenzen könnte man zusätzulich noch einige der finanziellen Anreize endlich abschaffen. Das ginge vollkommen ohne Androhung von Waffengebrauch. Vermutlich würden sich drei Viertel der Leute dann gar nicht mehr auf den Weg machen.

  315. #340 DonCativo (30. Jan 2016 13:35)

    Du hast recht mit, Björn, Tatjana und Lutz – wären natürlich super.

    Aber in der AfD ist genug Platz für Alle, auch für Petry und andere gemäßigte Köpfe.

    Wir wollen mehr sein – Wir spalten unser Team nicht auf, denn das versuchen nur die Altparteien und die regierungsnahe Schlägertruppe der ANTIFA.

  316. Ich habe tlw. schon viel Unsinn von Kewil gelesen, aber in diesem Artikel gebe ich ihm recht. In letzter Konsequenz und wenn alle anderen Mittel erschöpft sind kann man sicherlich gegen einzelne randalierende und gewalttätige Flüchtlinge (es wären wohl meist männliche) schiessen. Aber das muss doch in einem Interview nicht extra gesagt werden und sich dadurch auch noch so kurz vor den anstehenden Wahlen ohne Not in Schwierigkeiten zu bringen. Man muss einfach erkennen, dass diese Aussage viele Wähler abschreckt und die AfD braucht im Augenblick jede Stimme die sie kriegen kann. Möglicherweise halten viele Menschen einen Schießbefehl an der Grenze im Notfall für unvermeidbar, wollen es aber nicht hören und auch nicht darüber sprechen. Es ist ein bisschen wie der faule Erdogan-Deal von Mad Mama. Man zahlt den Türken ein paar Milliarden damit sie die Drecksarbeit erledigen. Die Flüchtlinge sind für Deutschland ein großes Problem, wir keine Zeit mehr und brauchen eine schnelle Lösung. Und im Grunde genommen weiß doch jeder von uns, dass die einzige Lösung nicht schön ist, trotzdem möchte man sich nicht selbst die Hände schmutzig machen. Also sollen lieber andere die Flüchtlingsmassen mit Reizgas fernhalten, mit Schlagstöcken niederknüppeln und notfalls auch scharf schiessen. Jeder weiß, dass es in letzter Konsequenz darauf hinausläuft, aber wenn dann sollen das bitte andere für uns machen und das auch möglichst weit weg von Deutschland. So denkt doch die überwiegende Mehrheit der deutschen Wähler. Sie wollen dass der nicht enden wollende Flüchtlingsstrom endlich aufhört und insgeheim wissen sie dass die Lösung brutal ist. Aber weil der Deutsche zu weich ist, zu soft, zu Waschlappen, zahlt er lieber viel Geld damit es diejenigen erledigen die kein Problem damit haben Gewalt einzusetzen. Ich persönlich habe auch kein Problem mit dieser „Lösung“ denn eine andere gibt es leider nicht. Aber ich kann verstehen wenn Kewil sich über diese unüberlegte Aussage von Petry aufregt, weil das nunmal viele Wählerstimmen kostet.

  317. OT:

    Linksextremisten verletzen drei Polizisten bei Protest gegen die AFD:
    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/protest-aktion-gegen-afd-in-reutlingen-mehrere-polizisten-verletzt/-/id=1622/did=16878110/nid=1622/1408vpq/index.html

    Erneut wurde jemand in Berlin auf die U-Bahn-Gleise gestoßen. Die Systemmedien machen mal wieder keine Angabe zur Herkunft des Täters und sprechen von einem „22-Jährigen“:
    http://www.focus.de/regional/berlin/vorfall-in-berlin-schwarzfahrer-schubst-kontrolleur-ins-gleisbett_id_5250022.html

  318. 1. deutsche Diktatur: Eichmann
    2. deutsche Diktatur: Honecker
    3. deutsche Diktatur: Maas

    Jede äußere und innere Ähnlichkeit der genannten Personen ist rein zufällig.

  319. Leider habe ich das wörtliche Zitat nirgendwo gefunden, aber die Grenze zum Balkan? Gemeint ist wohl die Grenze zur Türkei.

  320. #360 Babieca (30. Jan 2016 13:45) 4

    Sehr schön Babieca und genau deshalb müssen wir die ganze Sache von innen nach aussen denken, von klein nach groß und nicht umgekehrt.

    Wir müssen innen beginnen, und da ist noch viel zu tun. Der Schusswaffengebrauch an der Aussengrenze ist genau die Forderung, die alle hören wollen, die so was von aussichtslos und undurchführbar ist und nur das Gegenteil dessen bringt, was man bewirken will.
    Ich bleibe dabei, weder rechtlich noch faktisch durchführbar. Daher Geschwätz.
    Es geht einzig jetzt darum, einzufordern, die geltenden Gesetze einzuhalten. Dass die Polizei Ross und Reiter nennen kann und muss. Dass die Richter die Gesetze einhalten und diese durchgezogen werden.
    Wenn alle, die her her kommen erst einmal mit Fingerabdruck und DNA und Foto erfasst werden, in einer einzigen DB gespeichert abgerufen werden können und jeder, der darunter fällt per se als nicht feststehende Identität gilt, Fluchtgefahr, damit U-Haft, dann wird sich Vieles sehr schnell ändern.
    Als erstes: Taschengeld in die Tonne und Betrüger in den Knast.

  321. Ich begreife nicht, was diese Grenzen-auf-für-alle-Fraktion dazu treibt, unser Land in Millionenstärke mit unqualifizierten, bildungsfernen und unangepassten Invasoren zu fluten?
    Es gibt nur eine Antwort: Sie wollen Deutschland zerstören!

  322. Der Hetzer Schorlemmer, von dem in der DDR kein Mensch hörte, den man zum Bürgerrechtler machte, der er nie war, heute im DLF:

    „Die AfD-Bande hat kein Mitgefühl für Flüchtlinge“

    Und er sei erschüttert über solche Aussagen: „Wenn man jahrelang hinter der Mauer gelebt hat, kommen einem damit schreckliche Erinnerungen.“

    Friedrich Schorlemmer ist der, der Ende 1993 die Stasi-Akten verbrennen wollte – als Freudenfeuer.

    1980 hatte er einen Friedenskreis gegründet. Als jedoch der Schmied Stefan Nau 1983 auf dem Wittenberger Lutherhof vor mehr als 2.000 enthusiastischen Zuschauern ein Schwert zu einer Pflugschar umschmiedete, wurde diese Aktion sofort durch den Staat zum Anlaß für Repressionen für den Schmied.
    Und – er wurde aus dem Friedenskreis ausgeschlossen…
    Nach der Wende sagte Nau über Schorlemmer: „Wir haben uns nichts mehr zu sagen.“

    Von Nau spricht keiner mehr, Schorlemmer hetzt weiter….

    Heute ist die Lesart eine andere…

  323. Wenn unsere feine Polizei mit dem Kärcher auf friedliche Demonstranten losgeht, dann könnte sie doch auch mit dem Kärcher auch die Invasion stoppen. Alternativ könnten sie auch mit Teddybärchen werfen.

  324. Die Linken Guthülsen und GutFaschisten versuchen, mit einem billigen Ablenkungsmanover vom Hauptthema abzulenken. Das sollten wir durchschauen und klar stellen:

    Es geht erstmal um Grundsätzliche Klarstellung:
    + Deutschland (EU) hat die Hoheit über seine Grenzen.
    + Deutschland kann keine 1-2 Mrd. Armutsflüchtlinge retten. EU auch nicht.
    + es besteht keine Verpflichtung zur Selbstzerstörung (auch wenn das die Kommunisten gerne hätten).
    + Den Anweisungen der Polizei ist Folge zu leisten. Das gilt nicht nur für Deutsche, sondern auch für Ausländer, Terrorist-Mohammed-Verehrer und selbst dann, wenn jemand ein Kulleraugen-Kind auf dem Arm trägt.
    + …

    Politiker haben die Verpflichtung, den Volkswillen umzusetzen z.B. :
    Asyl nur ausserhalb der EU
    Die Polizei etc. hat dann die Verplichtung, dies umzusetzen. Dazu sollte ein Methodenbündel umgesetzt werden:
    + Entsprechende Info in den Medien der Herkunftsländern (ich habe von Flüchtlingen gehört, dass Merkel teilweise in ihren Ländern auffordert, nach Deutschland zu kommen).
    + sofortige Stopp aller Hilfeleistungen (keine Unterbringung, kein Strom, kein Wasser, keine medizinische Versorgung …)
    + sofortiger Transfer aller (2 Mio.) aktueller Flüchtlinge in UNHCR-Lager ausserhalb der EU. Gegen Blockaden von LinksFaschisten helfen Wasserwerfer. Dort könnte gleich etwas Shampoo und Deodorant hinzugefügt werden für deren Körperpflege 🙂
    + Grenzsicherung mit seitlich jeweils ein paar km Grenzzaun, Einsatz von Wasserwerfern etc.
    + Bei Eindringen übers Mittelmeer: sofortiges Zurückschleppen. Fährverkehr von griechischen Inseln nur zurück nach Afrika oder Türkei. Keinerlei Hilfsangebote / Unterkünfte / Essen auf den Inseln. Nur Rücktransport von illegalen Eindringlingen.
    + usw.

    Obiges Ziel ist erreichbar
    und zwar weitgehend ohne Einsatz von Schußwaffen.
    Der Einsatz von Schußwaffen erfolgt entsprechend aktuellen Gesetz (http://dejure.org/gesetze/PolG/54.html o.ä.).

  325. So geht das!

    200 Demonstranten pfeifen Merkel aus, rufen Merkel muss weg und beschimpfen sie als Volksverräterin!

    http://www.merkur.de/politik/volksverraeter-rufe-gegen-merkel-afd-anhaengern-zr-6081163.html

    So muss das sein!

    Jeden Tag!

    Am besten auch in den Fußballstadien, zu einer verabredeten Zeit.

    MERKEL MUSS WEG

    Heute nacht träumte ich es schon wieder:

    Ein vermeintlicher Refugee stellt sich neben Merkel: SELFIE machen! Merkel guckt dumm, aber sie kann nicht wiederstehen. Ihre Kamerageilheit ist zu groß. Aber da zündet der IS Terrorist, der sich als Refugee getarnt hat, schon seine Bombe und das Ferkel zerplatzt in Millionen Einzelteile…

  326. Meine Mutter sagte immer zu mir:

    „Man darf zwar alles denken, aber nicht alles
    sagen.“ 😉

    Kewil hat recht!

    Man darf die Katze nicht vorzeitig aus dem
    Sack lassen! 😉

  327. Der Schußwaffengebrauch ist keine Erfindung der AfD. Die Sicherung unserer Grenzen ist weder neu noch „dämlich“.

  328. #297 bonobo

    An ossi46
    Die Ironie ist, dass England jetzt auch ein Problem mit Invasoren hat.
    ——————————-

    Ja, und das freut mich.

    Für ihren Deutschenhass verloren sie ihr Emmpeier!

    Sie sind längst machtlos im eigenen Land. Die Ausländermassen haben das Land trotz Insellage im Griff. Es gibt ganze Stadtteile, die von „Weissen“ nicht mehr betreten werden dürfen. Dort herrschen Scharia einerseits und Unterwerfung andererseits.

    Wenn Liesbeth einmal im Jahr eine Schule besucht, kann sie nur noch kleine Negerpatschhändchen tätscheln.

    Die fremden Banden ziehen durch die Städte, nicht nur Grossstädte, und terrorisieren die restlichen Einheimischen und begehen ungezählte Morde.

    Vor 2 1/2 Jahren steckten sie in London elf Stadtteile in Brand. Sogar gewalttätige Kinder zwischen 10 und 14 waren beteiligt.
    Neben den Bränden fanden Straßenschlachten mit der Polizei statt.

    Es brannte auch in Liverpool und Birmingham.

    Rotherham ist ein Paradebeispiel wie verkommen das Volk ist. Neben Deutschen, die sie mit ihren Bomben atomisierten, haben sie weltweit Millionen massakriert – jetzt sind sie unfähig, sich selbst zu schützen.

  329. Kewils Beitrag unterirdisch wie immer. Wer solche Texte verfasst, braucht sich nicht wundern, wenn unser Lager als Haufen pöbelnder Spinner bezeichnet wird. Ganz unabhängig, wie man jetzt zu den Aussagen von Frau Petry steht.

  330. Genfer Flüchtlingskonvention.
    1.Krieg oder Bürgerkrieg ist kein asylrelevanter Grund.
    2.es muss sich um eine staatliche Verfolgung handeln
    3.es muss sich um eine Verfolgung im Heimatland handeln.
    4.Dies mus der Flüchtling nachweisen,wirft er seine Papiere weg hat er kein Asylrecht.
    5.Asylsuchende müssen die staatlichen Gesetzte einhalten sonst haben sie kein Asylrecht.
    6.
    Artikel 32
    Nur die Flüchtlinge haben ein Aufenthaltsrecht die sich erlaubterweise auf halten in dem Staat
    7. Selbst diese können ausgewiesen werden wenn sie eine Gefahr für die Sicherheit darstellen.

  331. Ich habe gerade Nachrichten geschaut, mir kam das nicht so vor, als wenn die Amok laufen. Tennis ist wichtiger.

  332. #388 Klara Himmel

    Im Extremfall darf die Polizei mich als Deutschen Staatsbürger und Steuerzahler sogar innerhalb Deutschlands erschießen.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Tut sie auch!

    Oft sogar voreilig.

  333. #392 Heimchen am Herd (30. Jan 2016 14:05)

    Meine Mutter sagte immer: „Man darf zwar alles denken, aber nicht alles sagen.“ Kewil hat recht! Man darf die Katze nicht vorzeitig aus dem Sack lassen!

    Das ist kurz und knapp die aktuelle Debatte auf den Punkt gebracht.

    :))

  334. #392 Heimchen am Herd (30. Jan 2016 14:05)
    Man darf die Katze nicht vorzeitig aus dem
    Sack lassen!

    Das machen die etablierten Politiker.
    Frauke Petry mutet den mündigen Menschen mitunter auch die unangenehme Wahrheit zu.

    „Ehlich währt am längsten“
    „Üb immer Treu und Redlichkeit
    bis an dein kühles Grab,
    und weiche keinen Finger breit
    von Gottes Wegen ab.“
    Üb immer Treu und Redlichkeit

  335. Soweit ich die ersten Kommentare gelesen habe, sind viele Kommentatoren der Meinung, dass man als letztes Mittel schießen sollte, wenn Invasoren in unser Land eindringen. Das ist wohl richtig, die Frage, die kewil stellt, ist aber, ob man das derzeit in dieser Form sagen sollte, weil man genau weiß, was die Lückenpresse aus dieser Aussage machen wird. Ein wenig taktisches Vorgehen ist sicherlich nicht verkehrt. An der Rhetorik vieler AfD-Größen ist vieles verbesserungsbedürftig. Pretzell aus NRW hat insofern auch Nachschulungsbedarf.

  336. #395 Oberschlesien (30. Jan 2016 14:11)

    Kewils Beitrag unterirdisch wie immer. Wer solche Texte verfasst, braucht sich nicht wundern, wenn unser Lager als Haufen pöbelnder Spinner bezeichnet wird. Ganz unabhängig, wie man jetzt zu den Aussagen von Frau Petry steht.

    ======================

    WENN ES DIR NICHT PASST kaannst du dich ja einfach verpissen??

  337. #402 Bewohner_des_Hoellenfeuers

    Frau Petry zitiert das BRD Recht. Wenn den Bürgern der BRD dies nicht zumutbar ist ist es nicht ihre Schuld!

  338. #399 Babieca (30. Jan 2016 14:14)
    #392 Heimchen am Herd (30. Jan 2016 14:05)

    Meine Mutter sagte immer: „Man darf zwar alles denken, aber nicht alles sagen.“ Kewil hat recht! Man darf die Katze nicht vorzeitig aus dem Sack lassen!

    Das ist kurz und knapp die aktuelle Debatte auf den Punkt gebracht.

    :))

    Danke, liebe Babieca!

    Unsere Mütter waren nicht dumm. 😉

  339. nun werter kewil, sie ist in kein fettnäpfchen getreten. das problem bist schon du. zeitweise bist ein richtiges rindvieh. mal schauen. ob du auch kritik vertägst …

  340. #401 alexandros (30. Jan 2016 14:16)
    #392 Heimchen am Herd (30. Jan 2016 14:05)
    Man darf die Katze nicht vorzeitig aus dem
    Sack lassen!

    Das machen die etablierten Politiker.
    Frauke Petry mutet den mündigen Menschen mitunter auch die unangenehme Wahrheit zu.

    „Ehlich währt am längsten“
    „Üb immer Treu und Redlichkeit
    bis an dein kühles Grab,
    und weiche keinen Finger breit
    von Gottes Wegen ab.“

    Lieber Alexandros,

    leider haben sich die Zeiten geändert,
    der Ehrliche ist leider der Dumme.

    Man muss den Gegner mit seinen eigenen Waffen
    schlagen, anders geht es leider nicht!

  341. Petry: Er muss den illegalen Grenzübertritt verhindern, notfalls auch von der Schusswaffe Gebrauch machen. So steht es im Gesetz.
    ________

    ja und? fakt ist, islamisten besetzen unser land. wenn das (nach warnschuss) kein grund ist die schusswaffe gezielt zu benutzen, dann gibt es keinen.

    die polizei schießt auch auf flüchtende autofahrer (grad passiert) and bei der bundeswehr hatte ich befehl auf einbrecher im TB (technischer bereich mit über 40 jahre alten lkw) mit der uzi zu schiessen.
    „kewil“……..

  342. #396 hydrochlorid

    Flüchtling ist nach der Genfer Flüchtlingskonvention eine Person,

    “die aus Furcht vor Verfolgung wegen ihrer Rasse, Religion, Nationalität, Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe oder wegen ihrer politischen Überzeugung sich außerhalb des Landes befindet, dessen Staatsangehörigkeit sie besitzt, und den Schutz dieses Landes nicht in Anspruch nehmen kann oder wegen dieser Befürchtungen nicht in Anspruch nehmen will.“

    Der einzige Grund der mir einfällt, warum die Flüchtlinge aus Syrien keine Flüchtlinge sind, ist, dass sie sich bereits in einem sicheren Drittland befinden. Ihre Argumente hingegen kann ich nicht nachvollziehen.

  343. Petry: Er muss den illegalen Grenzübertritt verhindern, notfalls auch von der Schusswaffe Gebrauch machen. So steht es im Gesetz.

    Was, Petry beruft sich auf irgend ein Gesetz?
    Übel, übel!
    Das geht gar nicht!
    Immer diese Recht-Extremisten!
    Die will ja nur am Recht-en Rand fischen!

    Unsere Führerin hat 9/4 (am 04.09.15) unser Gesetz aufgehoben!
    Konterrevolutionäre gehören in den Gulag!
    (ach schade, Gulag ist ja leider ausser Betrieb!)

    :mrgreen:

  344. § 10 Schußwaffengebrauch gegen Personen

    Schußwaffen dürfen gegen einzelne Personen nur gebraucht werden,

    1. um die unmittelbar bevorstehende Ausführung oder die Fortsetzung einer rechtswidrigen Tat zu verhindern, die sich den Umständen nach

    a) als ein Verbrechen

    oder

    b) als ein Vergehen, das unter Anwendung oder Mitführung von Schußwaffen oder Sprengstoffen begangen werden soll oder ausgeführt wird,

    darstellt;

    2. um eine Person, die sich der Festnahme oder der Feststellung ihrer Person durch die Flucht zu entziehen versucht, anzuhalten, wenn sie

    a) bei einer rechtswidrigen Tat auf frischer Tat betroffen wird, die sich den Umständen nach als ein Verbrechen darstellt oder als ein Vergehen, das unter Anwendung oder Mitführung von Schußwaffen oder Sprengstoffen begangen wird,

    b) eines Verbrechens dringend verdächtig ist oder

    c) eines Vergehens dringend verdächtig ist und Anhaltspunkte befürchten lassen, daß sie von einer Schußwaffe oder einem Sprengstoff Gebrauch machen werde;

    Quelle:

    http://www.buzer.de/gesetz/5750/b15447.htm

    Also, alles guuuuut Frauke! 😉

  345. Daran geilen sich die MSM auf, das aber im Lissabonvertrag steht, auf die eigene Bevölkerung im Fälle von Unruhen (wie die auch immer aussehen), zu schiessen, da herrscht das große Schweigen. Verdammte Schmierfinken.

  346. Und? Wenn pro Jahr 1,5 bis 2 Mio in unser Land strömen, die zu nichts, aber auch zu rein gar nichts zu gebrauchen sind, wir uns nichts anderes übrig bleiben als zu schießen…

  347. Liebes PI-Team,

    jetzt seit Ihr es aber, die sich wie die Schund- und Lügenpresse aufführen. Bislang musste ich nur unseren Björn Höcke, auch gegen Petry verteidigen. Ich finde absolut nichts, aber auch gar nichts falsches an der Petrys Aussage. Sie hätte vielleicht ohne diese „Zwischenantworten“ auf den Punkt, also den Schusswaffengebrauch, kommen können.

    Schusswaffengebrauch heißt doch nicht gleichzeitig das gezielte Töten von illegalen Raubnomaden. Es gibt die Möglichkeit eines oder mehrerer Warnschüsse, dann die Möglichkeit, den Gegner kampfunfähig zu machen und erst dann, wenn die Gefahr nicht abgewendet werden kann und sogar das eigene Leben als Soldat oder Polizist bedroht ist, wird gezielt getötet. So war es. So ist es. Und so wird es bleiben. PUNKT

    Alles andere ist Gutmenschen-Gefasel. Wir von der AfD sollen also die letzten Wahrheiten und Wirklichkeiten nicht mehr aussprechen dürfen.

    Ja zum Teufel. Was ist denn in Euch gefahren?

    Dann stellt doch gleich mal die Anträge, Polizei und Armee (sofern man diese noch als solche bezeichnen kann) sofort und nachhaltig zu entwaffnen. Die grünen Schwuchteln werden es Euch danken.

    So nicht, meine Freunde.

  348. @ #409 Bewohner_des_Hoellenfeuers (30. Jan 2016 14:27)
    #396 hydrochlorid

    Flüchtling ist nach der Genfer Flüchtlingskonvention eine Person,

    “die aus Furcht vor Verfolgung wegen ihrer Rasse, Religion, Nationalität, Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe oder wegen ihrer politischen Überzeugung sich außerhalb des Landes befindet, dessen Staatsangehörigkeit sie besitzt, und den Schutz dieses Landes nicht in Anspruch nehmen kann oder wegen dieser Befürchtungen nicht in Anspruch nehmen will.“

    Der einzige Grund der mir einfällt, warum die Flüchtlinge aus Syrien keine Flüchtlinge sind, ist, dass sie sich bereits in einem sicheren Drittland befinden. Ihre Argumente hingegen kann ich nicht nachvollziehen.

    —–
    Also gerne die Erklärung:

    Der Syrer ist KEIN Flüchtling im Sinne der Genfer Flüchtlingskonvention weil er:

    weder wegen seiner Rasse, Religion, Nationalität, Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe oder wegen seiner politischen Überzeugung vom syrischen Staat verfolgt wird.

    Krieg, Bürgerkrieg oder wirtschaftliche Gründe sind in der Konventionen explizit ausgenommen.

    Er ist demnach in KEINEM Land Flüchtling.

    Unabhängig davon muß die Flüchtlingseigenschaft nachgewiesen werden. Dafür ist regelmäßig mindestens der Pass zum Nachweis von Identität und Staatsangehörigkeit erforderlich.

    Erst bei Vorliegen einer Flüchtlingseigenschaft stellt sich die Frage nach sicheren Drittländern und Asyl.

  349. a) Petry fordet nur die Einhaltung der Gesetze.
    Den Gesetzesbruch verübt Merkel, die die Grenzen nicht schützt.

    b) Petry hat natürlich recht, ein Staat, der sich im Extremfall (!) und als ultima ratio (!) nicht auch mit Gewalt durchsetzt, hat sich faktisch aufgegeben. „Schusswaffengebrauch heisst nicht Todeschüsse.
    Warum dann überhaupt noch eine Grenze und Polizei? Lasst sie alle rein, stoppt die Kontrollen!
    Ein „bisschen Grenzkontrolle“ oder ein „bisschen Souveränität des Staates“ gibt es genauso wenig wie ein „bisschen schwanger“.

    c) Die Lüge der Opposition, die AfD wolle „Flüchtlinge erschießen“ gab es ja auch schon im Herbst nach Pretzell. Ist also nichts Neues und hat der AfD auch nicht geschadet.

  350. Ich hätte einfach geantwortet, dass der BGS bzw. die Bundespolizei dann nach Recht und Gesetz bzw. Dienstanweisung handeln müsse. Der Journaille-Affe hätte dann gefragt: Wie müsste er dann handeln?. Darauf hätte Fr. Petry erwidert: Ja, da fragen Sie doch bei der Bundespolizei nach…. Fertig.
    Wobei das auch kein Garant dafür gewesen wäre. Die Journallie hätte dann einfach irgendwas behauptet. Wie sie es immer tut. Also so oder so konnte das nur schiefgehen. Es sei denn Fr. Petry hätte das Gespräch zur Sicherheit selbst dokumentiert bzw. mitgeschnitten.

  351. Ich wollte jetzt hier was schreiben, ging aber nicht. Stand sinngemäß: „Dieser Kommentar wurde entdeckt. Du hast ihn schon einmal geschrieben!“ Stimmt aber nicht. Hatte o. g. Bezug mein Kommentar, ganz frisch von eben. Die Wahrscheinlichkeit das einer wortgleich den gleichen Kommentar abgibt liegt doch eher unter dem eines Lottogewinns.

  352. Es gibt eine Palette Nichttödlicher Waffen mit denen illegale Grenzübertritte verhindert werden könnten. Schmerzhaft ja tödlich nein ……Problem gelöst. Verhindert auch negative Schlagzeilen und dumme Diskussionen.

  353. @ #415 Der Gekreuzigte (30. Jan 2016 14:37)
    Liebes PI-Team,

    jetzt seit Ihr es aber, die sich wie die Schund- und Lügenpresse aufführen.
    —————–

    Sehe ich ganz anders.
    Kewil hat einen Artikel geschrieben, in dem er SEINE Ansicht zu der Äußerung von Frauke Petry darstellt. Dazu hat er SEINE Vorschläge für aus SEINER Sicht bessere Antworten dargestellt.

    Er hat damit hier erfolgreich eine rege „Diskussion“ zu dem Thema angeregt.

    Nichts ist zensiert worden, jeder kann seine Meinung kundtun, sei sie noch so „abwegig“.

    DAS gibt es in den Propagandamedien nicht.

  354. Oh, alles klar. Wahrscheinlich zweimal abgesandt. Bis vor einiger Zeit musste man die Kommentare ja bei PI zweimal absenden, damit sie erschienen. Man musste sich sogar nach dem ersten Absenden ein zweites Mal einloggen. Hoffe mal, das dies wirklich so war und nicht irgendwelche Linke oder staatlich Stellen sich da zwischengestellt hatten als „Man in the middle“..

  355. Wenn das Volk die Invasion aufhalten muss, sollte man ihm die Waffen lassen, besser wäre allerdings es ausreichend zu bewaffnen.

    Wir sollten allerdings aufpassen, dass die Grünen und Linken dem Volk nicht in den Rücken schiessen.

  356. #368 hydrochlorid

    Absolut richtige Aussage und die AfD Vertreter machen da den Fehler, dass sie entweder schlecht im Thema sind oder zu ehrlich denken.

    Man kann diese Pressefuzzies relativ leicht aushebeln, wenn man sie auf das Polizeirecht und das Gesetz zum Unmittelbaren Zwangs hinweist und ob sie die kennen.

    Wenn nicht, ab zum Lesen.

    Und es ist richtig, lieber einmal die Klappe halten und sich nicht „auf’s Eis wagen.

    Nebenbei, warum tragen Zollbeamte eine Waffe, um das Einhalten von MINDESTLÖHNEN zu kontrollieren? Wo gibt das einen Anlass zu, ihre Drecksdeppen vom Mannheimer Schmierenblatt?

  357. …eiert sie endlos rum, und plumpst hinein…

    Es wäre so einfach gewesen:…

    Und schon wären die Hanswürste des Mannheimer Morgens verstummt.

    Die von Kewil vorgetragene Argumentation ist die Verweigerung der Antwort und weiteres „Eiern“.

    Wäre ich eine Hanswurst des Mannheimer Morgens, würde ich nicht verstummen, sondern bohren.

    Petry: Er muss den illegalen Grenzübertritt verhindern, notfalls auch von der Schusswaffe Gebrauch machen. So steht es im Gesetz.

    Entschuldigung, geht es noch dümmer?

    Was Petry gesagt hat, ist in einer gesunden Gesellschaft eine BANALITÄT, und nur in einer äußerst degenerierten Gesellschaft wie die bunt-deutsche könnte in Frage gestellt werden.

    DIE STAATSGRENZE MUSS MIT ALLEN MITTELN, AUCH MIT GEWALT VERTEIDIGT WERDEN – wer dazu nicht bereit ist, kann die Grenze aufgeben, nach Hause gehen und sich erhängen, denn er wird früher oder später von Invasoren überrollt.
    Dieser einfache Grundsatz ist schon Tausende Jahre für alle Staaten der Erde gültig – nur Degeneraten kapieren es nicht.

    Es ist richtig, dass AfD es sagt.
    AfD wendet sich an gesunde Menschen, und für sie ist dieser Grundsatz SELBSTVERSTÄNDLICH.
    Degeneraten können heulen wie sie wollen – die sind sowieso nicht mehr zu retten.

    Und Kewil muss schon verstehen:
    Lügenpresse hat die Aufgabe AfD klein zu halten, deshalb wird sie irgendwas immer finden.

  358. #402 Bewohner_des_Hoellenfeuers (30. Jan 2016 14:17)

    ..die Frage, die kewil stellt, ist aber, ob man das derzeit in dieser Form sagen sollte, weil man genau weiß, was die Lückenpresse aus dieser Aussage machen wird. Ein wenig taktisches Vorgehen ist sicherlich nicht verkehrt. …
    ———————————————-

    Taktisches oder diplomatisches Vorgehen ist nur dann angebracht, wenn man davon ausgehen kann, dass der Gesprächspartner überhaupt an einem konstruktiven Dialog interessiert ist. Ist dies wie hier, nicht der Fall, kann man sich alle sprachlichen Tänzeleien sparen und geradeheraus sagen, was Sache ist.

  359. kewil hat hier absolut recht.
    Es ist so was von ärgerlich, wie leicht es den etablierten Parteien gemacht wird, verlorene Stimmen zurück zu gewinnen. Darum geht es nämlich. Sind die Landtagswahlen rum, ist der Stress vorbei. Der deutsche Michel ist dämlich genug. Die Auftritte der AfD in den letzten Tagen hat der Partei mindestens 5% gekostet.

  360. wenn man mit einem Artikel kewils oder eines anderen Verfassers nicht einverstanden ist , sollte Kritik angemessen und anständig sein. —

  361. #394 ossi46 (30. Jan 2016 14:10)

    „Neben Deutschen, die sie mit ihren Bomben atomisierten, haben sie weltweit Millionen massakriert – jetzt sind sie unfähig, sich selbst zu schützen.“

    Auch hier stimme ich dir voll und ganz zu.
    Und auch meine Vorfahren wurden von den Engländern massakriert.

    Möglicherweise ist ihre Situation gerecht. Der Invasorenkrieg (“Bürgerkrieg“) wird auch auf der Insel wüten.
    Trotzdem wünsche ich es den Engländern nicht. Wir müssen mit ihnen gegen die Islamisierung Europas kämpfen.

  362. Auch diese unsagbar dämlichen und endlosen Reaktionen auf Björn Höcke sind sowas von blöd!

    Ja, hier hat Kewil leider Recht.

    Ich verstehe überhaupt nicht, warum sich manche(r) in AfD von Höcke distanziert.
    Es reicht doch, die Lügenpresse zu fragen, was Höcke falsch gesagt hat.

    Es gibt nämlich ABSOLUT NICHTS, was bei Höcke zu beanstanden wäre.

  363. Als Obama letztes Jahr in Bayern war, wurden doch Grenzkontrollen wieder kurzfristig eingeführt und stellte man nicht dann einige tausend illegale Grenzübertritte fest? Also, es geht doch, man will nur nicht. Die BRD dürfte so ziemlich der einzige Staat sein der seine Grenzen nicht schützen könnte aber nicht will. Was werden wohl die waren Gründe da hinter sein?

  364. Meine Mutter hat übrigens immer gesagt: Allen Menschen recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

  365. Es gibt bei solchen Suggestivfragen eine Antwort, die sollte man im Repertoire haben:
    „Bitte nächste Frage!“

  366. Meine Gegenfrage wäre gewesen:
    „Entschuldigung, zu welchem Zweck tragen die Grenzpolizisten Schusswaffen?“

  367. Habe mir, da ich ja Analphabet bin, gerade nochmal alles vorlesen lassen.

    kewil läßt sich ein:
    „Und denkt erst mal nach, vor ihr Mist schreibt! Die AfD sollte mal aufwachen!“

    Das gebe ich gern zurück. kewil sollte mal aufwachen.
    Das Gewese um Petrys völlig sachgerechte Aussage wird die Halbwertszeit eines Kartenhauses bei Zugluft haben und jedweder AfD-Vertreter hat alle Zeit, sich nun auf entsprechende Anwürfe bei Nashorn- oder Elefantenrunden vorzubereiten. Im DLF, selten gehört, aber immerhin Leitmedium, wird der Gegenstand übrigens recht sachlich kommuniziert, gerade übrigens mit Hinweis auf Schorlemmer.
    Besser eine Petry (ich bin übrigens ganz allgemein betrachtet nicht unbedingt ihr Fan), die für die Wahrheit steht, als kewils Ausfälle gegen Schwule, das nur nebenbei bemerkt.

  368. #420 Dom (30. Jan 2016 14:45)

    Es gibt eine Palette Nichttödlicher Waffen mit denen illegale Grenzübertritte verhindert werden könnten. Schmerzhaft ja tödlich nein ……Problem gelöst. Verhindert auch negative Schlagzeilen und dumme Diskussionen.
    _________

    jain. eine grüne grenze ist eh schwer zu sichern. das wissen das illegale grenzübertritte nur mit pillepalle „waffen“ beantwortet werden, ist nicht abschreckend und daher als grenzsicherung unwirksam.

  369. Sch…egal was Petry oder sonst wer sagt!

    Wer seine Wahlentscheidung immer noch von dem Gelaber der Mainstreammedien, der Politiker von CDU, SPD, Grünen und Linkspartei abhängig macht, der hat die katastrophale ja existenzbedrohende Lage in die das deutsche Volk durch die verantwortungslose Politik der Merkel und all der anderen Politiker von CDU, SPD, Grünen und Linkspartei hineingetrieben wurde immer noch nicht verstanden.

    Es geht am 13. März um nicht mehr und nicht weniger als den Fortbestand Deutschlands und des deutschen Volkes. Es geht um die Zukunft unserer Kinder und Enkel

    Am 13. März wählt der Wähler nicht eine neue Landesregierung, sondern er hat die Wahl zwischen Deutschland und einem asiatisch-afrikanisierten islamischen BRD.

    Und noch eine Anmerkung. Wer jetzt nicht bereit ist die Grenzen zu verteidigen, der wird bald sein Stadtviertel und sein Heimatdorf verteidigen müssen.

  370. #420 Dom (30. Jan 2016 14:45)
    Es gibt eine Palette Nichttödlicher Waffen mit denen illegale Grenzübertritte verhindert werden könnten. Schmerzhaft ja tödlich nein ……Problem gelöst.

    Problem gelöst nur solange Invasoren / Kriminelle unbewaffnet sind.
    Wenn sie sich irgendwann bewaffnen, dann muss man entweder kapitulieren oder schießen.

    Steine haben Invasoren schon geworfen (und mit dem Stein kann man auch töten).

  371. Die Aussage von Frauke Petra ist juristisch korrekt und politisch ungeschickt.
    Tatsächlich werden Wasserwerfer, Tränengas, Pfefferspray und Schlagstöcke nicht ausreichen, wenn hochgradig gewaltbereite Migrantenhorden sich mit Pflastersteinen, Messern und Schlagstöcken bewaffnen und die Grenze durchbrechen wollen.
    Die Polizei wird hier noch mit Tasern und Gummigeschossen ausgerüstet werden müssen. Und wenn ein hochgradig gewaltbereiter Angreifer mit geschwungener Machete auf einen Polizisten losgeht, wird dieser scharf schießen müssen, wenn er selbst überleben will.

    Die Anwendung sogenannten unmittelbaren Zwangs wird allerdings nicht in der Physik gelehrt; deswegen sollte Frau Petry nur feststellen, dass so etwas die Angelegenheit der Polizei ist, selbstverständlich unter Wahrung des Verhältnismäßigkeitsgrundsatzes.

  372. Dies Aussage „schießen zu lassen“ ist natürlich insofern dumm, als dass sie natürlich von allen Parteien aufgegriffen wird um Stimmung gegen die AfD zu machen. Andererseits hat die Frau zu einem gewissen Teil, meiner Meinung nach, auch Recht. Grenzen sind notfalls auch mit Gewallt zu schützen. Wenn der Gedanke aber allen anderen Parteien absolut undenkbar scheint, dann frag ich mich wozu die Herren an der Grenze überhaupt Schusswaffen tragen.

  373. #41 pitti-platsch   (30. Jan 2016 11:29)  

    Herrlich, dieser Zusammenschnitt von Höcke bei Jauch! Der ist rhetorisch sehr gut unterwegs. Allerdings sollte er auf Demonstrationen doch ein wenig mehr auf seine Wortwahl achten und nicht unbedingt Anleihen die man als Nazijargon fehlinterpretieren kann (bspw. „1000-jährige Geschichte Deutschlands“, „blonde Frauen“ ). Alles eine Frage der Taktik.

  374. #402 Bewohner_des_Hoellenfeuers (30. Jan 2016 14:17)

    Soweit ich die ersten Kommentare gelesen habe, sind viele Kommentatoren der Meinung, dass man als letztes Mittel schießen sollte, wenn Invasoren in unser Land eindringen. Das ist wohl richtig, die Frage, die kewil stellt, ist aber, ob man das derzeit in dieser Form sagen sollte, weil man genau weiß, was die Lückenpresse aus dieser Aussage machen wird. Ein wenig taktisches Vorgehen ist sicherlich nicht verkehrt.
    ______

    stimmt, aber je nach ausmaß der zukünftigen bereicherungen könnte diese aussage auch sehr vorteilhaft gedeutet werden. viele bürger haben jetzt schon die schnauze gestrichen voll.

  375. Es war alles zu verhindern, aber die Unfähigkeit unserer fleißig dämlichen Politiker, die lieber x Nebelkerzen zünden und lange rumschwafeln, hat die Grenzschließung und das Schiessen an der Grenze nun heraufbeschworen und unausweichlich gemacht.
    Es ist nur noch eine Frage der Zeit und nicht mehr des „ob“.

    Spätestens mit Einbruch der warmen Jahreszeiten wird uns der Scharm sonst endgültig überlaufen, weil die Chancen immer geringer werden, sich am Fleischtopf zu laben, der zudem immer leerer wird. Das Gewimmel kann man sich nach den Bildern von letztes Jahr ausmalen.

    Anstatt die Zeit bis dahin effektiv zu nutzen und um deutliche Signale des „Wir sind voll“ wie aus Schweden schon vorgemacht zu senden, wird die wertvolle Zeit verplempert und IMMER NOCH Selfies und „Wir schaffen das“ in die Welt gezwitschert, anstatt die Grenzen ordentlich gesichert und Personal rekrutiert.
    Nein, da kommt zusätzlich Erdowahn mit einer noch größeren Forderung von Milliarden!
    Die Musels können wirklich nur noch FORDERN, merkt das die Merkel eigentlich gar nicht?
    Raus…alle raus Türken alle ausweisen….das wäre die richtige Antwort!!!

    Nun weiß das Vögelchen nicht mehr diese Heuschreckenplage aufzuhalten und Schreck lass nach, die Steuersäckel sind überall zu löchrig!
    Ist ihr aber egal, nun sind sie schon mal hier.

    Klar, das Vögelchen hat Paraguay und was haben wir?
    Uns wird Sodum und Gomorra hinterlassen, was nur schwerstens zu säubern ist, um eine Trümmerwüstenei wie im Nahen Osten zu verhindern!
    Diese (Islam) Säuberung wir blutig werden und alles in den Schatten stellen, was wir bisher aus Geschichtbüchern kennen.
    Denn wir können uns gar nicht dem Islam unterwerfen, dafür sind wir viel zu frei und aufgeschlossen im Geiste!
    Da können die grünen KinderfIcker noch so sehr auf Frühsexualisierung in den Kindergärten spekulieren, das wäre nämlich nicht alles was der Verbrecher Prophet Mohamett wollen würde.

    Und da regt man sich über ein paar von Petry angekündigten Warnschüsse auf?
    Wie heuchlerisch ist das denn bitteschön?

  376. #438 Schüfeli (30. Jan 2016 15:07)

    #420 Dom (30. Jan 2016 14:45)
    Es gibt eine Palette Nichttödlicher Waffen mit denen illegale Grenzübertritte verhindert werden könnten. Schmerzhaft ja tödlich nein ……Problem gelöst.

    Problem gelöst nur solange Invasoren / Kriminelle unbewaffnet sind.
    Wenn sie sich irgendwann bewaffnen, dann muss man entweder kapitulieren oder schießen.

    Steine haben Invasoren schon geworfen (und mit dem Stein kann man auch töten).

    Komme aus dem Gewerbe…..Gummigeschosse würden ihren Zweck erfüllen. Waffen können mit unterschiedlicher Munition geladen werden und bei Bedarf gewechselt werden. Auch eine Sekundärwaffe wäre möglich.
    Was die grüne Grenze angeht, bin ich mir sicher diese sichern zu können. Es geht hier um wirtschaftliche Interesen.

  377. #430 Schüfeli (30. Jan 2016 14:57)

    Ich verstehe überhaupt nicht, warum sich manche(r) in AfD von Höcke distanziert.

    Ja. Auf diesse Standard-Angriffe sollte man sich besser vorbereiten. Jedesmal wird der jeweilige AfD-Vertreter zu Zitaten anderer AfD-ler angesprochen. Dazu sollte man entsprechende Zitate maßgeblicher Leute der anderen Parteien dabeihaben. Das kann ruhig auf Spickzetteln sein, schon allein damit das nicht abgestritten werden kann.

    Aber vor allem sollte man dagegenfragen, ob in den anderen Parteien denn eine vorgeschriebene Einheitsmeinung gilt und ob dort jede Äußerung von der Sprachpolizei kontrolliert und ggf. zensiert wird.

    Die Reaktion von Friedrich neulich war richtig, die Zitatdeutelei einfach als uninteressant beiseitezuschieben.

    Man könnte auch folgendermaßen den Gegenangriff starten:
    Die Bürger dieses Landes sind in berechtigter Sorge, weil ihre Sicherheit und Freiheit nicht mehr gewährleistet ist. Wir wollen doch lieber die Zeit nutzen um hierzu Lösungen zu finden und nicht über Formulierungen Abwesender philosophieren. Denn damit wäre niemandem geholfen.

    Man kann außerdem auch mal eine Antwort verweigern, indem man z.B. sagt: „Wenn Sie fair sein wollen, fragen sie Herrn x doch bitte selbst, er wird Ihnen den Zusammenhang sicher erklären können. „

  378. dämlich sind die

    die glauben, dass wir hier einen fairen Wahlkamp ausfechten werden.
    Diese Republik ist schon längst vereinnahmt, man braucht sich nur die zusammesetzung des Bundestages, den Landtagen usw. anschauen. Die Berufspolitiker und Staatsdiener haben da klare Mehrheit, die gut bezahlte, abertausende Posten in Brüssel, bei staatischen Unternemern, bei Sparkassen, Stadtwerken usw.usw. werden durch die „etablierten“ vergeben.
    Genauso ist es mit Staatsaufträgen, die meistens an Parteigünstlinge gehen.
    Alles läuft wie geschmiert, man braucht nur drauf zu achten, dass da keine unberechenbare (Neue)mitmischen dürten, da man sich nicht sicher sein kann, dass die Neue anpassungsfähig sind.
    Wir sollen uns lieber schon jetzt auf das, was noch auf uns kommt einstellen und nicht den Medien hinteher laufen.
    Zu 90% sind das Feinde, die zu bekämpfen sind, ein jammern unm fairnes ist kontraproduktiv.
    Die werden kein Mitleid haben, den wird es jedes Mittel recht sein.

    Petry hat genau das gesagt, was zu sagen war und das ist gut so.
    Polizei ist mit Waffen ausgestattet um das Recht durchzusetzen.

    AfD muss sich nicht nur in Flüchtlingsfrage positionieren, sondern ganz klar und deutlich konservativ, gegen links.
    Dazu hat der polnische Außenminister eine Vorlage geliefert:
    „Als müsse sich die Welt nach marxistischem Vorbild automatisch in nur eine Richtung bewegen – zu einem neuen Mix von Kulturen und Rassen, eine Welt aus Radfahrern und Vegetariern, die nur noch auf erneuerbare Energien setzen und gegen jede Form der Religion kämpfen. Das hat mit traditionellen polnischen Werten nichts mehr zu tun“

    Diese Aussage ist zwar kaum an arroganz zu übertreffen, aber das war gewollt, das ist eine Kampfansage.
    Auf deutsche verhälnisse angepasst:

    -wir sind nicht bereit Deutschtum gegen Multi Kulti aufzugeben.
    – wir sind nicht bereitt Deutschland in EU untergehen zu lassen.
    – wir sind nicht bereit das Vermögen von Deutschen auf Spiel zu setzen.
    – wir sind nicht bereit die Gesselschaft nach günsten von Schwulen und Lesben- Verbanden, Gender- Wahnsinnigen, Umweltschützer, Kirchen (die sich in Staatssubventionierte Sozialverbände umgewandelt haben) zu umformieren.

    Die Radfahrer lassen wir vielleicht außer Acht, dafür aber eine positive These am Ende:

    – wir sind stolz Deutsche zu sein, wir sind stolz Rechte zu sein

  379. Ohne den Segen der Wirtschaft, wäre es nie soweit gekommen……Eine Grenzschließung wird aus wirtschaftlichen Interessen abgelehnt. Unsere Autobahnen,Flughäfen, Bahnstrecken und Häfen sind die Adern des Systems und dürfen nicht blockiert werden. Der Druck wäre für die Wirtschaft nicht Akzeptabel und hätte direkte Auswirkung auf die Politik der Systemparteien.
    Selbst kleinere Stauungen, kosten viel Geld welches benötigt wird um unser Land in dem Intresse zuführen und uns den Wohlstand in dem wir doch alle leben zusichern. Aus diesen Gründen, sind Demonstrationen in Städten der netteste Weg.

    Frau Merkel ist nur ein Gesicht.

  380. Vor ein paar Jahren, reisten wir mit einer Autofähre von der Schweiz über den Bodensee nach Deutschland wieder ein.( Tagesausflug am Wochenende)

    Von der der Autofähre her runter gefahren befand ich mich mit meiner Partnerin und unserem Auto auf einer breiten Einlassstraße nach Deutschland, in einer Fahrzeugschlange!
    Beamte in Zivil fertigten Einreisende nach und nach ab.

    Die ganze Geschichte dauerte mir und meinem Schatz zulange, und scherte mit unserem Wagen aus der Schlange aus und wollte rechts am Kontrollpunkt vorbei!

    Meine naive Annahme ein deutsches Autokennzeichen, sei sowieso alles klar, erwies sich als Trugschluss!

    Beide Beamte nahmen ihre Pistolen in ihre beide Hände und zielten auf uns und schrien:

    “ Zurück in die Reihe !“

    Als dann wir an die Reihe kamen, nickte der Beamte
    verständnisvoll, als er den zusammengeklappten
    Rollstuhl auf dem Rücksitzbank sah!

    Die hätten auf uns geschossen, wenn wir weitergefahren wären! Da bin ich mir sicher!!!

  381. Was regen die sich denn alle so auf. Die Vorläufer der Linken Partei hatten damit auch kein Problem und haben es sogar ausgeführt. Heute sind sie als nachfolge Partei zugelassen und werden auch noch von Deppen gewählt. Da ist es kein Problem !

  382. #437 BePe   (30. Jan 2016 15:05)  

    Sch…egal was Petry oder sonst wer sagt!

    Wer seine Wahlentscheidung immer noch von dem Gelaber der Mainstreammedien, der Politiker von CDU, SPD, Grünen und Linkspartei abhängig macht, der hat die katastrophale ja existenzbedrohende Lage in die das deutsche Volk durch die verantwortungslose Politik der Merkel und all der anderen Politiker von CDU, SPD, Grünen und Linkspartei hineingetrieben wurde immer noch nicht verstanden.

    …..

    Das ist natürlich richtig, aber die Mehrheit, würde ich mal behaupten, hat es immer noch nicht begriffen. Deswegen sollte man verbal abrüsten und nicht diejenigen vergrätzen, die schon Bauchschmerzen haben, aber sich noch im Meinungsfindungsprozess befinden.

  383. „Kein Polizist will auf einen Flüchtling schießen. Ich will das auch nicht. Aber zur Ultima Ratio gehört der Einsatz von Waffengewalt“, sagte Petry. Entscheidend sei es jedoch, die Flüchtlingszahlen zu verringern. Hierfür seien Abkommen mit Österreich und Kontrollen an EU-Außengrenzen erforderlich.

    Dies war die Aussage von Petry laut Focus von heute!

    Nun wird das so dargestellt: Die AfD will dass Polizisten auf Flüchtlinge schießen!

  384. Absoluter Widerspruch Herr Kewil!

    Dass ein mittlerweile gutmenschliches Hetzblatt wie die BILD, aus der Aussage Petrys eine Schlagzeile aller: „AfD will auf Flüchtlinge schießen“ bastelt, ist nun keine Überraschung.
    Andere Medien berichten allerdings erstaunlich fair über Petrys Aussagen. Leute, die als potentielle AfD-Wähler in Frage kommen, die verstehen absolut was Frau Petry damit sagen will.
    Mut zu Deutschland und Mut zur Wahrheit sind die Mottos der AfD und dazu gehört in der aktuellen Lage auch die Ultima Ration zu beschreiben, egal wie sehr die linken Gutmenschen in diesem Land danach Gift und Galle spucken.
    Frau Petry, Sie haben alles richtig gemacht!

  385. Meine Zaun- und Sonstiges-Antwort wäre gewesen:

    „wir haben in D eine Ministerialbürokratie, die solche Aufgaben übernimmt. Politisches Führungspersonal, das nicht delegieren kann und Mikromanagement betreibt ist ohnehin nicht wünschenswert. Wenn wir also sagen: „Grenze sichern“ oder „Migranten abschieben“, dann werden die Ministerialbürokratie und die untergeordneten Behörden sicher einen Weg finden, das umzusetzen. Und wenn nicht, können wir immer noch bei erfolgreichen Ländern wie USA oder China um Hilfe bitten. Die schicken uns dann kompetente Ausbilder und unsere Verantwortlichen können sich dann die Lösung ihrer Probleme erklären lassen.“

  386. #274 vlad (30. Jan 2016 12:53)

    Wieso Fettnäpfchen? Sie spricht die Wahrheit aus! Wie verhausschweinert seid ihr eigentlich, wenn ihr beim Wort „Schießen“ oder „Waffe“ gleich hyperventiliert wie eine prüde Amivettel beim Wort Schwanz?

    *Grins* und Daumen hoch!

  387. #449 Alf layla

    “wir sind stolz Deutsche zu sein, wir sind stolz Rechte zu sein“

    Gibt auch viele Rechte, die noch nicht verstanden haben, worum es eigentlich geht.

    Es geht darum, dass sich in der Politik endlich die Vernunft durchsetzt, nicht darum, Deutschtümelei zu betreiben. Diese „Religion“ ist für mich Privatsache .

  388. Geschickt eingfädelt

    Sollte die Regierung nicht in der Lage sein das Machtvakuum
    an der Grenze zu beenden werden wir spätestens im Sommer von den Illegalen überrannt. Frau Petry weiß genau, dass unsere handlungsunfähige Regierung in den paar Monaten die ihr bleiben, keine Lösung parat haben wird. Und dann kommt was kommen muss, die Welle kann und muss aus reinem Selbstschutz nur noch mit Gewalt gestoppt werden.

  389. Und wo ist da jetzt das Problem?
    Eine Grenze muss bei Bedarf natürlich geschützt werden – sonst ist es ja keine.
    Sollte eher Wählerstimmen bringen als kosten!

  390. Heute noch an den sorgsam erhaltenen Resten der Duisburger Stadtmauer vorbeigekommen. Da haben sich damals schon die Bürger geschützt und abends die Luken dicht gemacht vor eventuellen Eindringlingen. Und heute an unseren Außengrenzen alles sperrangelweit offen. Jeder, der kommt und uns abschaffen will, ist dazu noch herzlich eingeladen es zu tun und wird noch fürstlich alimentiert für sein subversives Tun.

    Geradezu pervers!!

  391. Ich finde keineswegs, dass Petry etwas Falsches gesagt hat. Ihre Aussage entspricht genau der Gesetzeslage.

    Linksgrüne Gutmenschen mögen ihre Aussage für skandalös halten, die Mehrheit der Bürger und vor allen der potenziellen AfD-Wähler sieht es meines Erachtens anders, was auch die Lektüre von Leser-Kommentaren unter den entsprechenden Artikel zeigt.

    Was ein Angriff auf Petry und die AfD sein soll, ist meines Erachtens kostenlose Wahl-Werbung für die AfD!

  392. Es war gut, dass sie das klar und deutlich ausgesprochen hat, sonst darf man es bald überhaupt nicht mehr sagen. Ein Staat, der nicht bereit ist, seine Grenzen in letzter Kosequenz mit Waffengewalt zu schützen, hat bereits kapituliert. Diese an sich selbstverständliche Erkenntnis ist durch das ständige weichgespülte, ausweichende Geseier von Medien und Politik allerdings einem Ponyhof-Denken gewichen, wo sich alle lieb haben, und Grenzen keine Bedeutung mehr haben.

  393. Selbst die DPA berichtet sachlich und zitiert, was Petry gesagt hat. Von „Erschießen“ ist da keine Rede. Ich kann da beim besten Willen keinen Nachteil für die AfD erkennen, im Gegenteil.
    „AfD fordet Schutz der Grenzen, Notfalle mit Waffengebrauch.“ Ende.

    Dass die AfD die realitätsfernen Grünen, Linken und Sozen gegen sich haben würde, ist doch klar. Um die gehts doch gar nicht. Es geht darum, den noch geistig gesunden Teil des Volkes zu gewinnen, und das geht nur mit klaren Ansagen.

  394. Problematisch würde Petry.’s Aussage nur, wenn sie selbst oder ein anderer AfD- Politiker diese bei einem anderen Interview oder irgendeiner Hetz- Talkshow wieder relativiert und zurückrudert. Das eigentliche Ziel der Medien und Einheitsparteien ist es die AfD bei ihren Wählern und Sympatisanten unglaubwürdig zu machen und bei einem zurückrudern wäre das der Fall.

  395. Man muss die Wahrheit sagen. Das tat Frau Petry. Der Autor möge einen Psychiater aufsuchen und zukünftig derlei Mist nicht mehr verbreiten.

  396. Hier sieht man wie unser Lügen- und Betrügerpresse funktioniert. Es ist Beschämend wie das deutsche Volk ausgerottet wird und wer an allem dem mitmacht Fui Teufel

  397. #324 Eugen vom Michelsberg

    „Die von den „Qualitäts-Medien“ gebrachte Meldung vom „Blindgänger“-Handgranaten-Anschlag auf ein Asylheim erzeugt bei mir ein komisches „Bauchgefühl“!!!
    Es wurde berichtet, der Splint war gezogen, also entfernt, die Granate sei mit Sprengstoff gefüllt gewesen, aber nicht explodiert.

    Mein aktiver Wehrdienst ist zwar schon über 30 Jahre her, ich weiß aber noch sehr genau, wie so eine scharfe Handgranate aussieht und funktioniert. Ich durfte damals auch mal auf dem Truppenübungsplatz eine werfen!
    Wenn der Splint gezogen ist und Bügel gedrückt gehalten wird und man das Ding in der Hand behält, passiert gar nichts! Legt oder wirft man die Granate dann aus der Hand, schnappt der Bügel weg, das ist nicht mehr rückgängig zu machen, und es dauert ein paar Sekunden bis zur Detonation.
    Für mich persönlich stinkt die Sache mit dem gezogenen Splint und Blindgänger bis zum Himmel!!!
    Dann wurde das Ding auch noch kontrolliert gesprengt und alle Beweise sind weg!!!
    Ein Schelm, wer da denken könnte, es wäre inszeniert!!!

    Oder hat dazu jemand Fakten?“

    Genau dasselbe komische Bauchgefühl habe ich auch !
    Vielleicht kommt man der Lösung näher wenn man sich fragt wer von diesem Vorfall politisch profitiert ?
    Es ist unstrittig dass Asylkritiker diffamiert und kriminalisiert werden.
    Ebenfalls unstrittig ist dass Asylkritik pauschal als fremdenfeindliche Hetze dargestllt und in sozialen Netzwerken vom Verfassungschutz zunehmend überwacht, gelöscht und strafrechtlich verfolgt wird.
    Nachdem aus der Sicht der Deutschlandhasser leider nicht genügend Anschläge und schon gar nicht in dieser massiven Form gegenüber Flüchtlingsheimen vorzuweisen sind mussten diese Asylbefürworter eben ein bißchen nachhelfen. Dieser Vorfall mit der funktionuntüchtigen Handgranate dient jetzt als willkommener Anlaß das entprechende Strafrecht zu verschärfen und die Asylkritiker noch stärker zu diffamieren und kriminalisieren.
    Wie wir alle wissen kam einer der Paris-Attentäter aus einem Flüchtlingsheim aus Recklinghausen. Nachdem max. 10 % aller Einwanderer überhaupt kontrolliert worden sind, kommt anscheinend niemand auf die Idee dass tausende von Terroristen mit Waffen und Sprengstoff nach Deutschland eingewandert sind.

  398. Mal ehrlich. Was ist daran dämlich?

    Ein Staat schützt seine Grenzen, notfalls auch mit Waffengewalt, wenn alle Stricke reißen. Das war schon immer so. Sonst kann er ja gleich einpacken und sich erobern und ausrauben lassen.

    In Sachen Ukraine z. B. sind unsere Politiker ja auch nicht so zimperlich. Wenn ich mich recht erinnere, wollten einige sogar Waffen dorthin liefern. Wozu braucht man die wohl? Doch um sein Territorium vor Eindringlin- gen/Agressoren zu schützen.
    Ganz besonders, wenn man weiß was diese hier
    bei uns vorhaben, nämlich unsere Rechtsord- nung aufzulösen und eine islamische Religi- onsdiktatur zu errichten.

  399. #450 Dom (30. Jan 2016 15:19)

    Ohne den Segen der Wirtschaft, wäre es nie soweit gekommen…

    Grundsätzlich handeln alle Politiker nicht selbständig, sondern im Interesse bestimmter Gruppen.
    Die meisten westlichen Politiker handeln im Interesse des globalistischen Großkapitals.

    Auch Merkel handelt im Auftrag.
    Der Wirtschaft war die bisherige Einwanderung in den Arbeitmarkt offensichtlich nicht genug und sie hat etwa 200 00 – 500 000 Migranten pro Jahr bestellt (siehe Aussagen von CSU / Gabriel).
    Merkel und ihre Bande haben sich allerdings verselbständigt (Wahnsinn gepaart mit Unfähigkeit / Ahnungslosigkeit) und den Auftrag deutlich überzogen –
    1 Million (real 1,5 – 2 Millionen oder sogar mehr) Invasoren, von denen weniger als 10% als Arbeitssklaven geeignet sind, hat die Wirtschaft definitiv nicht bestellt.

    Deshalb bekommt die Wirtschaft langsam Angst von Wahn Merkels und beginnt zu meckern.
    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/cdu-wirtschaftsrat-attackiert-merkels-fluechtlingspolitik-13951649.html
    Ob Merkel und ihre Bande zu Korrekturen gezwungen oder ganz ersetzt werden, bleibt abzuwarten.

    Eine Grenzschließung wird aus wirtschaftlichen Interessen abgelehnt. Unsere Autobahnen, Flughäfen, Bahnstrecken und Häfen sind die Adern des Systems und dürfen nicht blockiert werden.

    Sicherheit ist das wichtigste Standort-Merkmal.
    Sobald die Massenunruhen beginnen, wird die Wirtschaft noch mehr gestört als bei der Grenzschließung.
    Außerdem werden die Investitionen blockiert / abgezogen, Ratings gesenkt (folglich steigen Zinsen), Kreditvergabe gestoppt (wer gibt Geld einem Land im Bürgerkriegszustand?), was auch zum wirtschaftlichen Kollaps führt.

    Irgendwann muss der letzter Selbstmörder aus der Wirtschaft kapieren, dass Merkels Wahn sein Geschäft und bloßes Leben gefährdet.

  400. #319 wago (30. Jan 2016 13:21)

    Ich wundere mich schon lange, dass nicht wenigstens die mazedonischen und anderen Sicherheitskräfte, die von Asylanten mit Steinen, Küppeln usw. an der Grenze angegriffen werden, die Waffe gebrauchen. Da wäre schnell Ruhe und wenn sich durch die Smartphones in den Herkunftsländern herumspricht, dass geschossen wird, wenn man pampig wird, würde sich der Strom schlagartig reduzieren.

    +++++
    Typisch… andere (die bösen) sollten für die Deutschen die dreckige Arbeit leisten…..dafür kann man in DE schön über Gewaltlosigkeit und über eine schneeweisse Weste weiter(-plappern)traeumen….
    NEIN Freundchen… du kannst dich nicht aus der Verantwortung entziehen

  401. Sie sagt eben das, was nötig sein wird und was die Gesetze so bestimmen.
    Gut, dass sie nicht das übliche Politiker-Geschwurbel von sich gibt. Das ist eben Neu an dieser AfD. Wahrheit rechtzeitig aussprechen!! In sechs Monaten ist das vermutlich auch die Position der CDU/CSU, wie schon so oft, nur leider viel zu spät!! Noch besser wäre es allerdings, diese Fettnäppchen der Journalisten aufzunehmen, sie diesem vors Gesicht zu halten und dann eine Armlänge Abstand nehmen….

  402. Ich mag Frauke Petry und meine es gut mit ihr!
    ABER sie braucht dringend einen Coach, der sie in Rhetorik, Körpersprache, Menschenführung und im Umgang mit den Medien trainiert.

    Als mehrfache Mutter mit gescheiterter Ehe, Insolvenz ihres Betriebes, AfD-Fraktions- und Landesvorsitzende, sowie AfD-Bundessprecherin ist sie heftigen Mehrfachbelastungen ausgesetzt. Sie ist aber ein wichtiges bürgerliches Gesicht der AfD und ich hoffe, dass sie Rat und Hilfe annimmt.

    Und bitte hier jetzt KEINE Wünsche, Höcke sollte Bundessprecher werden!!!

  403. Ich finde die Kritik nicht unberechtigt. Hätte Björn Höcke dies gesagt, so wäre die Distanzierung durch Frau Petry stehenden Fußes geschehen. War da nicht zuletzt sogar ein Parteiausschluss von der Dame angestrebt worden, wegen Höckes Aussagen beim IfS ? Darüber sollte auch einmal nachgedacht werden.

  404. #112 lawless (30. Jan 2016 11:56)

    Fr. Petry macht den Trump. Hier sind mir einige zu weich. Jetzt ist die AFD erstmal in den Medien, wie Trump.

    Lawless hat recht! So gut wie alle Kommentatoren in den USA dachten Trump schießt sich mit seinen harten Aussagen zur Grenzsicherung und zur illegalen Einwanderung selbst ins Abseits, aber genau das Gegenteil war der Fall! Die Leute schätzen es, wenn die harte Wahrheit ausgesprochen wird, statt blumig in der Gegend herumzureden und die wirklichen Probleme nicht anzusprechen.

    Kewil liegt mit seiner Meinung völlig falsch! Ich frage mich schon lange, wieso man Kewil hier noch bracht, vor allem wenn er immer wieder abfällig über Homosexuelle redet, um seine unterdrückten schwulen Anteile zu kompensieren, zu denen er natürlich mit seinem verkrampften Weltbild nicht stehen kann.

  405. “ Ich glaube auch kaum, dass das Wähler vergraulen wird, ganz im Gegenteil wird es sicher noch mehr Nachtwähler aus der Deckung holen, weil es eine klare und unmissverständliche Aussage ist, die sich viele wünschen.“

    Ich denke alles, was bei der tumben gehirngewaschenen Masse ankommen wird ist: Petry will auf Flüchtlinge schießen lassen!

    So sieht leider zur Zeit die Realität aus. Kommentare bei Focus online bilden leider nicht die Wirklichkeit ab

  406. #476 Deutsche Wert@rbeit (30. Jan 2016 15:57)

    Ich finde die Kritik nicht unberechtigt. Hätte Björn Höcke dies gesagt, so wäre die Distanzierung durch Frau Petry stehenden Fußes geschehen.

    Ist doch perfekt! Damit sitzt sie nun im gleichen Glashaus wie Höcke und sollte jetzt erst recht nicht mehr intern „mit Steinen werfen“.
    Vielleicht rückt man ja nun mehr zusammen wo die Anfeindungen von Presse und Kriminellen der verfassungsfeindlichen Blockparteien immer unsachlicher und unfairer werden.

  407. #475 francomacorisano (30. Jan 2016 15:56)
    ……Und bitte hier jetzt KEINE Wünsche, Höcke sollte Bundessprecher werden!!!

    ++++++
    Entschuldige, wenn ich als kein Deutscher reinplaudere… aber Herr Höcke ist nicht nur sehr sympathisch, und gutaussehend, sondern auch intelligent und spricht sehr gut!
    In seinen Reden macht er immer Nagel mit Kopf!

    So würde man sich als Auslaender einen typischen Deutschen vorstellen

  408. Leute, ihr alle wisst wie man legal seine Fahrweise anpassen kann um den Ferkehr zu ….beruhigen. Ist für unsere Umwelt gut,
    Gefährdet niemanden. trifft die Richtigen und spart euch Geld.Je nach Ausmaß wird unsere Industrie das nicht lustig finden und is besser als um 18:00 Merkel muss weg brüllen.
    Selbst wenn die Frau Weg ist, sind wir nur den Verkäufer los.

  409. Die Parteinahme der Medien kann ich nur noch als erschreckend empfinden. Selbstverständlich hat unser Staat das Recht, seine Grenzen notfalls mit Waffengewalt zu verteidigen und zu schützen. Als Struck unsere Freiheit am Hindukusch verteidigen wollte, da hat er die Soldaten auch nicht mit Spielzeugpistolen dort hingeschickt. Unsere politische Elite als auch Teile unserer Bevölkerung sind anscheinend von einer Realitätsferne geprägt, die mir zutiefst Angst macht!

  410. „#151 Ichhabdenkragenvoll (30. Jan 2016 12:11)
    Video der Skandal-Antwort von Bad Schlema!“

    Habe das Videoeben nochmal gesehen – krass!
    Die Bürger von Bad Schlema haben Arsch in der Hose und Rückgrat. Solche Bürger braucht das Land, aber keinen Bürgermeister Jens Müller. Zurücktreten sofort!

  411. Das Interview schadet nix. Gar nix! Nur von Björn Höcke braucht Frauke Petry sich jetzt nicht mehr zu distanzieren.

  412. Schusswaffengebrauch bei illegalem Grenzübertritt gehört zum Standartprogramm von Grenzschützern. Das ist weltweit in jedem Land so.

    Würden wir die Grenzschutzgesetze einhalten hätten wir im Binnenland deutich weniger Probleme. Die Invasion würde deutlich zurückgehen.

    Merke: Am Ende jeder Frage steht nicht als Antwort WischiWaschi, Wir schaffen das (Nach mir die Sinflut)!

    Sondern: Ein Ja Oder ein Nein .

    Bitte mal bei sich selber anwenden. Es wird immer ein Ja oder ein Nein herauskommen. So ist das Universum.

  413. #480 Koranthenkicker (30. Jan 2016 16:02) :

    ..Vielleicht rückt man ja nun mehr zusammen wo die …
    Sehe ich genauso.

    Mal anders: Wenn ich ein Haus hätte und ein Schwarzkopf kommt über mein Zaun, werde ich nicht höflich fragen, wann er wieder gehen will. Ich fange an mich zu verteidigen.

  414. Tja, Politiker, welche Klartext reden und die letzten Konsequenzen ansprechen, passen halt nicht in die Blümchenwelt infantiler Humanitaristen.

    Wundert mich, dass du dich, Kewil, darüber aufregst, denn es ist nunmal die Konsequenz, dass man gebissen wird, wenn man unbefugt ein Grundstück mit Wachhund betritt, es ist die Konsequenz, dass man die Zähne eingeschlagen bekommen kann, wenn man einen anderen Menschen körperlich angreift und es ist die letzte Konsequenz, dass man beschossen werden kann, wenn man versucht, gewaltsam eine Grenze zu übertreten.

    Wie will man mit sowas klarkommen, wenn man seine Bürger schützen und die Eindringlinge am Marodieren hindern will?

    https://www.youtube.com/watch?v=fX73ggsMNEI

    „Bitte-Bitte mach das nicht“

    Oder doch lieber „Stop, or you will be shot!“

    Diese Leute haben es selber in der Hand, wie sie behandelt werden.
    Halten sie sich an die Gesetze und betreten das Land anderer Leute nicht gegen deren Willen, dann passiert ihnen nichts.

    Wenden sie aber Gewalt an, dann dürfen sie sich nicht wundern, wenn der Angegriffene reagiert und Verteidigungsgewalt anwendet.

    Und was unsere gewaltfreien Wohlfühl-Politnicks angeht…glaubt keiner, diese Leute hätten für den Fall einer Attacke ihren Bewachern ein Schiessverbot auferlegt.

    Sie sagen es bloss nicht.

  415. Scheinbar sollte die AfD gegründet werden, um abdriftende Wähler der C*DU / C*SU und FDP auffangen zu können. Angedacht war, daß die AfD knapp unter 5 Prozent gehalten werden sollte, um den drei Islamparteien nicht schädigen zu können.

    Als sich dann die AfD verselbständigte und Eigenleben entwickelte, war für die drei Islamparteien die Dose der Pandora geöffnet: Lucke versuchte mit Henkels Hilfe und roten Linien zu retten, was nicht mehr zu retten war. Für beide blieb nur noch die Flucht, gut so!
    Vergleicht man eine Frauke Petry in Zeiten, als sie 2. Vorsitzende war mit ihren heutigen Auftritten, strahlt sie heute deutlich weniger Souveränität aus als vor der Wahl im Juli. So nutzt die AfD-Führung all die Argumente, die das rechtlose und staatlich finanzierte, rot-grüne Gutmenschentum liefert, von der Beschießung eines Wahlhelfers über Morddrohungen bis hin zu Gewaltakten gegen AfD-Mitgliedern und Geschäftsstellen, nicht einmal ansatzweise aus. Da lässt sich ein ausgewachsener Professor Meuthen von einer Roth und einem Islampolitiker bei Illner ohne Not in die Enge treiben, da gerät eine Frauke Petry bei der Will ins Schwimmen, ebenfalls ohne Not!
    Möglicherweise hängt dies mit den stetig ansteigenden Prognosewerten zusammen und eine „überparteiliche Institution“, die auch die Islamparteien steuert, fährt die AfD nun auf diesem Weg kontinuierlich gegen die Wand, damit der Verlust für die „gewollten Parteien“ erträglich und beherrschbar bleibt. Ansonsten würden sich die abgenutzten Islamparteien wohl nur noch über die Rechenzentren, die diese Parteien selbst überwachen und steuern, am Wahltag mit rechtswidrigen Manipulationen retten können! Aber was sind schon für diese Personen Manipulationen, wenn man schwerste Rechtsbrüche mit einem Lächeln im Gesicht begeht! 🙁

  416. GdP-Vize Radek: Kein deutscher Polizist würde auf Flüchtlinge schießen!

    Berlin. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) weist Äußerungen der Vorsitzenden der Alternative für Deutschland (AfD), Frauke Petry, zum Schusswaffeneinsatz an der deutschen Grenze mit aller Schärfe zurück.

    „Die Aussage der AfD-Vorsitzenden zum Schusswaffengebrauch gegen Flüchtlinge entlarvt radikales und menschenverachtendes Gedankengut“, sagte der stellvertretende GdP-Bundesvorsitzende Jörg Radek am Samstag in Berlin. In einem Medienbericht hatte Petry auf die Frage eines Journalisten, wie die Grenzpolizei auf einen versuchten Grenzübertritt eines Flüchtlings reagieren solle, geantwortet: „Er muss den illegalen Grenzübertritt verhindern, notfalls auch von der Schusswaffe Gebrauch machen. So steht es im Gesetz.“ Das, so der GdP-Vize, entspreche weder der Wahrheit noch der Gesetzeslage. Kein deutscher Polizist würde schießen, betonte Radek.

    An keiner Stelle der geltenden Polizeigesetze gebe es die Rechtsnorm, den Grenzübertritt von Flüchtlingen mit dem Gebrauch der Schussswaffe zu verhindern. Radek: „Wer ein solches radikales Vorgehen vorschlägt, will offenbar den Rechtsstaat aushebeln und die Polizei instrumentalisieren. So etwas hatten wir schon einmal in der deutschen Geschichte, und das wollen wir nie wieder.“

  417. #472 Schüfeli (30. Jan 2016 15:50)
    ich denke nicht das Merkel die Macht hat sich zu verselbständigen….das kommt von höheren Stellen.

  418. Die Eindringlinge sind teilweise extrem Gewaltbereit und verschlagen. Mit Worten und Fingerwedeln kommt man da nicht weit, man kann sich entweder ausbeuten lassen oder muss sich wehren. Und je brutaler der Angreifer, desto heftiger muss man sich leider wehren.

  419. Nein, Petry hat richtig gehandelt. Das ist ein wichtiger Punkt: seidem Staaten gibt, gibt es auch Grenzen, Zaunen und bewaffnete Grenzwachen. Und die sind bewaffnet, um wenn noetig gewaltsam unbefuegten Grenzuebertritt zu unterbinden. Das erwarte ich auch von einem Rechtstaat. Die Invasoren nehmen uns eben nicht ernst und foerdern uns heraus. Wenn wir nicht bereit sind zu sagen, was sache ist, und konsequent zu handeln, wird sich nichts aendern…

  420. Ich verstehe nicht, wie sich eine intelligente Politikerin wie Fr. Petry von der Schmierjournallie so aufs Glatteis führen lässt, das wird ihr jetzt ewig anhängen. Unfassbar. Zum Glück hat heute aber Schäuble mit seiner Flüchtlings-Benzinsteuer ordentlich dagegengehalten, also Ausgleich.
    Soetwas darf aber nie wieder passieren.

  421. #488 nicht die mama (30. Jan 2016 16:16)

    Das sehe ich genauso!

    Dieses Taktikgeschwätz geht mir eh` auf den Zeiger.

  422. # 362

    Ich denke auch, Das ist eine Fake-Veranstaltung.

    Ich tippe auf den Linksfaschismus Antifa. Die sind ja, bei der Stimmungmache, die letzte Zeit besonders negativ aufgefallen.

    Normalerweise gehen Handgranaten hoch. Wer wettet dagegen?

  423. #385 FrankfurterSchueler (30. Jan 2016 14:01)

    Es geht einzig jetzt darum, einzufordern, die geltenden Gesetze einzuhalten. Dass die Polizei Ross und Reiter nennen kann und muss. Dass die Richter die Gesetze einhalten und diese durchgezogen werden. Wenn alle, die her her kommen erst einmal mit Fingerabdruck und DNA und Foto erfasst werden, in einer einzigen DB gespeichert abgerufen werden können und jeder, der darunter fällt per se als nicht feststehende Identität gilt, Fluchtgefahr, damit U-Haft, dann wird sich Vieles sehr schnell ändern. Als erstes: Taschengeld in die Tonne und Betrüger in den Knast.

    Ja, unbedingt. D’accord! Aber der Zug ist längst abgefahren, das wird es nicht geben, weil parallel zur weiteren Millionen-Invasion von außen im Inneren der Brei aus all den Millionen-Illegalen längst fermentiert bis zum großen Knall:

    Beispel HH: Da gibt es jetzt eine Bürgerinitative, die per Verwaltungsgerichtsklagen Massensiedlungen von 4000+ stoppen will. Aber nur, um die möglichst weitgehende „feinstaubliche“ Verteilung der Invasoren flächendeckend zu sichern:

    Angesichts dieser Vorhaben haben sich in verschiedenen Stadtteilen Bürgerinitiativen gebildet. Viele ihrer Mitglieder sind nicht grundsätzlich gegen die Aufnahme von Flüchtlingen. Ziel sei es, Großsiedlungen für Flüchtlinge zu verhindern und deren dezentrale Unterbringung zu organisieren.

    Damit wolle man die Integration von Flüchtlingen ermöglichen. (…)

    Für den Erfolg sei ein möglichst großes Bündnis an gesellschaftlichen Kräften notwendig. Allerdings stehe eine Zusammenarbeit mit der AfD oder weiteren am rechten Rand stehenden Parteien nicht zur Debatte und werde ausgeschlossen, so Schomacker.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/article206986373/Hamburger-planen-Volksentscheid-ueber-Fluechtlingsheime.html

  424. #473 Animeasz (30. Jan 2016 15:51)

    #319 wago (30. Jan 2016 13:21)

    Ich wundere mich schon lange, dass nicht wenigstens die mazedonischen und anderen Sicherheitskräfte, die von Asylanten mit Steinen, Küppeln usw. an der Grenze angegriffen werden, die Waffe gebrauchen. Da wäre schnell Ruhe und wenn sich durch die Smartphones in den Herkunftsländern herumspricht, dass geschossen wird, wenn man pampig wird, würde sich der Strom schlagartig reduzieren.

    +++++
    Typisch… andere (die bösen) sollten für die Deutschen die dreckige Arbeit leisten…..dafür kann man in DE schön über Gewaltlosigkeit und über eine schneeweisse Weste weiter(-plappern)traeumen….
    NEIN Freundchen… du kannst dich nicht aus der Verantwortung entziehen

    Man kann es drehen und wenden wie man will, man kommt nicht daran vorbei diese Drecksarbeit verrichten zu müssen damit Deutschland und Europa überleben kann. Das ist die einzige Möglichkeit diesen Zustrom abreissen zu können.
    Alles andere ist Augenwischerei.

  425. #489 Erster alles (30. Jan 2016 16:18)

    Scheinbar sollte die AfD gegründet werden, um abdriftende Wähler der C*DU / C*SU und FDP auffangen zu können. Angedacht war, daß die AfD knapp unter 5 Prozent gehalten werden sollte, um den drei Islamparteien nicht schädigen zu können.

    ++++++++

    genau so sehe ich es mit den Parteigründeleien…
    Henkel hat angekündigt vor den Wahlen eine neue Partei Namens „Alfa“ (???)zu gründen… warum wohl… wahrscheinlich um paar Stimmchen von der AfD abzuwerben

    eine altbewaehrte Taktik, kennen wir aus anderen „Demokratien“

    nennt sich Einwahl-Partei…

  426. #497 Watschel (30. Jan 2016 16:38)

    ++++++++

    vielleicht könnte man es noch verhindern… mann sollte den Zustrom SOFORT stoppen… aber dafür gibt es keine Bereitschaft…
    also es ist besser sich auf das schlimmste vorzubereiten..

  427. Es ist offensichtlich,dass die ÖR und die sonstigen Hofberichterstatter derzeit alles daran setzen, die AfD zu demontieren, bloß zu stellen und der Lächerlichkeit preis zu geben. Daher wäre es zwingend erforderlich,dass nur noch Parteimitglieder sich öffentlich äußern sollten, die sich ihrer Sache absolut sicher sind und nicht solch kleinlichen Eindruck hinterlassen, wie bei Maischberger und Illner – und jetzt auch noch bei den Schreiberlingen! Jungs und Mädels: Solches SOLLTE einfach nicht passieren!!

  428. Frau Petry mahnt nur bestehende Gesetze an :
    UZwG §11 : ….Vollzugsbeamten können im Grenzdienst Schußwaffen auch gegen Personen gebrauchen, die sich der wiederholten Weisung, zu halten oder die Überprüfung ihrer Person oder der etwa mitgeführten Beförderungsmittel und Gegenstände zu dulden, durch die Flucht zu entziehen versuchen.

  429. Was ist so schlimm daran was sie gesagt hat? Ganz eindeutig muss man früher oder später auf diese Migranten-armee schiessen. Eine feindliche Invasion findet gerade statt mit Hilfe der verräterischen deutschen Regierung. Auch heute würde die Polizei die Waffe benutzen wenn sie eine Kriminaltat verhindern sollte. Wer glaubt z.B. unbefugt und unbehindert auf das Gelände eines Atomkraftwerks oder Flughafen spazieren zu können? Wieso darf dann eine Horde von Migranten unbehindert durch Landesgrenzen ziehen? Waffengebrauch ist absolut gerechtfertigt.

  430. @#478 Svensson:

    Ich denke alles, was bei der tumben gehirngewaschenen Masse ankommen wird ist: Petry will auf Flüchtlinge schießen lassen!

    Das kann schon sein. Aber ich glaube nicht, dass die Zahl derer, die das stört, allzu groß ist.

    Wir zahlen doch mit unseren Steuergeldern Schusswaffen. Wozu soll man sie verwenden, wenn nicht zur Abwehr einer Invasionsarmee?

  431. Ein brisanter Satz kann in der Politik schon verheerend sein.
    Ich erinnere nur an Philip Rösler, der in einem Interview eine „Anschlußverwendung für die Schlecker-Frauen suchte.
    Er wurde dafür „gesteinigt“.
    Natürlich zu recht.
    Dieses eine Wort verursachte maßgeblich die Rauswahl der FDP aus dem Bundestag mit.

  432. Ich verstehe die Aufregung gegen das Frauchen Petry nicht. Der Waffengebrauch an der Grenze soll angeblich ungeheuer durchgeknallt sein, aber wenn der BILD-Redakteur Julian Röpke in seinem Twitter-Benutzerkonto unter dem Hashtag #BombAssad zur Bombardierung Syriens aufruft, dann ist das maßvoll? Ach ja, was brauchen wir Deutschland an unseren Grenzen zu verteidigen, wenn Deutschland am Hindukusch, in Mali und in der Ukraine verteidigt wird. Seine eigenen Grenzen nicht verteidigen, aber Rußland gebieten, ja, militärisch bedrohen wollen. Abgesehen vom ethischen Aspekt, die Bundesrepublik Deutschland besitzt seit den 80er Jahren keine Panzermunition mehr, welche einen T80, geschweige denn einen T90 knacken könnte. Man wäre auf abgereichertes Uran angewiesen, eine Munitionsart, die man sich nicht nur von Briten, Amis und Franzosen liefern lassen müßte, sondern die diese Länder auch auf deutschem Boden einsetzen würden.

  433. Höcke, Petry, und PEGIDA-Bach sind schon Okay.

    Sie bewegen sich halt auf Dünnem Eis in dieser linksgeschalteten Gesellschaft.

    Also kann man ihnen auch ihre Vorstösse (Verstösse) verzeihen, denn ihre Absichten sind glaubhaft. Und nicht übertrieben.

    Es gibt eine bemerkenswerte Aussage die heißt:

    „Wer Macht hat, Übt sie auch aus!“,

    Die Mächtigen werden demnach -Alles Erdenkliche tun-, Ihre Macht zu behalten.

    Logisch. Oder?

    Also: Wer, Wer, Wer ? hat ein Interesse daran, eine Handgranate zu werfen, die Nicht losgeht?

    Ständig geschehen hier doch irgendwelche NichtEreignisse. Warum?

  434. Tja, Frau Petry,

    das war wohl eine Aktion aus dem Politiker-Lehrbuch mit dem Titel: „Wie halbiere ich meine Wählerschaft?“.

    Ich wusste immer, dass Sie es nicht können. Wer bereits OHNE Regierungsverantwortung solch dummes Zeug von sich gibt, wird auch, wenn er 50 % aller Wählerstimmen bekommt, in vier Wochennach einer Wahl grandios gescheitert sein.

    Mit Ihrer Aussage haben Sie gerade bei den deutschen Polizisten die Wählbarkeit der AfD torpediert.

    Jetzt zeigt es sich einmal mehr, dass der Stimmenzuwachs der AfD ausschließlich durch die Frustration der Bürger mit den etablierten Parteien, aber sicher nicht durch die Begeisterung mit der AfD, ihrem Programm und ihren Köpfen zu erklären ist.

  435. #503 Hoffnungsschimmer (30. Jan 2016 17:06)

    Anderseits hat der Warze und den Grünen Claudi Roths Aussage zu den orientalisch-arabischen „Flüchtlingen“ im September 2015 beim Maischebottich

    „Es werden auch Menschen kommen, die nicht unmittelbar verwertbar sind“

    genau NULL geschadet. Hier der Moment:

    https://www.youtube.com/watch?v=MiHjeFbTc7w

    Wenn Realisten realistisch sind: Igitt! Wenn Spinner realistisch werden: Bravo! So läuft aktuell die verschrobene Denke in Redaktionen und Politik.

  436. Polizisten die nicht dazu bereit sind ihren Pflichten nachzukommen sollte von Dienst ohne Anspruch auf Rente freigestellt werden.
    Liebe Polizisten, ihr habt einen Amtseid geschworen, wenn ihr dem nicht nachkommt, dann gehört ihr fristlos entlassen.

  437. Dass die linken Polizisten niemals auf Flüchtlinge schießen, umso lieber auf den dreckigen Deutschen Michel ist ja längst bekannt.

    Doch hier:

    „Die Frau ist offensichtlich geisteskrank“, sagte der Vorsitzende der Union der Opferverbände Kommunistischer Gewaltherrschaft (UOKG), Dieter Dombrowski, der „Mitteldeutschen Zeitung“. „Wer als Deutscher mit der Kenntnis um 2000 erschossene Flüchtlinge an der innerdeutschen Grenze fordert, auf unbewaffnete Flüchtlinge zu schießen, der kann geistig nicht normal sein.“

    Solange es einen bestbezahlten Vorsitzenden der Union der Opferverbände Kommunistischer Gewaltherrschaft (UOKG) in Deutschland gibt – solnage ist dieses Land auf dem absteigenden Ast !

  438. #497 Babieca (30. Jan 2016 16:36)
    Aber der Zug ist längst abgefahren, das wird es nicht geben, weil parallel zur weiteren Millionen-Invasion von außen im Inneren der Brei aus all den Millionen-Illegalen längst fermentiert bis zum großen Knall:
    ——————————
    Ist mir auch klar, doch für was kämpfen wir hier? Strampeln wir uns nicht, wie der Verlorene im Moor, darum ab, dass dieser Rechtsstaat überlebt? Ziehn wir uns dabei nicht immer tiefer in den Morast?
    Doch sollten wir anders, dürfen wir anders und können wir eigentlich anders, als diesen Rechtsstaat, an den wir geglaubt haben, in dem wir aufgewachsen sind, zu verteidigen.
    Lieber gehe ich mit diesem Rechtsstaat unter, als dass ich ich verraten würde.
    Ich kann den Rechtsstaat nur mit rechtsstaatlichen Mitteln verteidigen wollen, alles andere wäre Verrat an dem, was mir bisher wichtig erschien.

  439. Liebe PI, ich verstehe euch, aber ich verstehe auch mich. Im Februar werde ich wieder eine Überweisung tätigen, versprochen und gehalten.

    Aber erst kommt Privatwirschaft, dann Betriebswirtschaft, dann Volkswirtschaft, dann Weltwirtschaft.

    Mit ehrlichem Gruss. Klar nur von Luft könnt ihr nicht leben.

    Einen aufrichtigen Dank, dass es Euch gibt.

    Einbißchen Geduld bitte.

  440. Wer schon beim Ausprechen von Selbstverständlichkeiten das Muffensausen kriegt, der hat nicht verstanden welches Verbrechen an Deutschlands Zukunft und seinen Bürgern da gerade an den Grenzen abläuft.

    Das Durchsetzen von Grenzschutz mit Waffengewalt als Ultima Ratio ist in jedem (!) anderen Land der Erde völlig selbstverständlich und muss uberhaupt nicht diskutiert werden.

    Nur linksgrüne Idioten, Schwachmaten und Deutschlandabschaffer unterstützen Merkels Politik der unbegrenzten illegalen Einwanderung Millionen ungebildeter Moslems aus Afrika und dem Nahen Osten.

  441. Dämlich war nicht Frau Petry, sondern der Autor der Bildzeitung. Es wird eine totale Selbstverständlichkeit, nämlich die Durchsetzung des Grenzschutzes, als schreckliche Untat hingestellt.

    Die Androhung-, und im Notfall auch Durchführung von Schußwaffengebrauch, ist im Grenzschutz ein seit Jahrhunderten übliches Mittel – und zwar in der Regel bei allen rund 200 Ländern dieser Erde, es sei denn, sie haben explizit vereinbart, ihre gemeinsamen Grenzen nicht zu schützen.

    Da muss man auch nicht um den heißen Brei herumreden, und insbesondere nicht Frau Petri vorwerfen, dass sie das nicht kuscheliger formuliert und die Worte in Watte eingepackt hat.

    Logischerweise können und wollen wir keine 10 Meter hohen Wände um Europa oder Deutschland bauen. Aber Schußwaffengebrauch androhen, und notfalls durchführen, das müssen wir – so wie jedes Land, welches seine Grenze schützen will.

    Bild verdreht ja die Sache mit sprachlicher Irreführung. Indem die Worte „schießen“ und „Flüchtlinge“ in einem Satz verwendet werden, wird die Handlung als moralische Untat hingestellt. Aber es ist ja ganz anders: Denn erstens sind es ja gar keine Flüchtlinge, sondern Wirtschaftsmigranten, die aus Drittländern kommen, und längst in Sicherheit waren. Und zweitens flüchten sie auch nicht beim Grenzübertritt nach Deutschland, sondern beim Grenzübertritt dringen sie zu uns ein. Das ist ein entscheidender Unterschied.

    Ein unnötiger PI-Artikel. So kommen wir nicht weiter. Bitte immer logisch denken, und sich nicht von den falschen Emotionen der Lügenpresse aufstacheln lassen!

  442. So Ihr Lieben, ich habe mir mal alle bisher geschriebenen 500+ Beiträge hier durchgelesen und habe da eine Vermutung.
    Ich vermute mal, dass Ihre Aussagen bzgl. Gebrauch der Schusswaffe
    nach Alter und Sozialisation in der Bewertung/Folge Ihrer Aussage erheblich abweichen.
    Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es bei der Generation Ü35+ eine
    Spaltung in der Bewertung in Ost & West gibt.
    Im Osten bekommt Sie ohne Wenn und Aber Zustimmung, im Westen (
    also die Alt-Bundesländer) sieht man Ihre Aussage zwar als korrekt an, aber
    für die Ergebnisse bei den anstehenden Landtagswahlen eher kritisch.
    Daraus folgt, dass man Themen und die zu vertretenden Personen nach Altersklassen und Ihrer Sozialisation differenziert besetzen muss um Wähler punktgenau abzuholen.
    Empfehlenswert wäre hier eine 3-fach Strategie.

    Kategorie

    A) Altbundesländer für die Generation ab Ü35+
    B) Neue Bundesländer für die Generation ab Ü35+
    C) Gesamtdeutsch für die Generation 18 – 35 Jahre

  443. Ich bin dankbar, wenn die AfD meine Familie und mich schuetzen will. Parteibonzen, die sich mit Panzerlimousinen, Zaeunen und Mauern und bewaffneten Leibwaechtern schuetzen – mir aber keinen konsequenten Schutz goennen sind unwaehlbar.

  444. Das ist die Sprache der Vernunft. Frauke Petry spricht nur aus, was jeder vernünftige und verantwortungsbewusste Deutsche und Europäer denkt. Bravo.

  445. #520 cruzader (30. Jan 2016 17:40)

    weil es, Wasser auf die Mühlen der Willkommenskultur ist. Es sich in vielerlei Hinsicht im Sinne der Willkommenskultur ausschlachten läßt.
    Sie haben nur darauf gewartet und Frau Petry hat geliefert.

  446. #510 Babieca (30. Jan 2016 17:14)

    Anderseits hat der Warze und den Grünen Claudi Roths Aussage zu den orientalisch-arabischen „Flüchtlingen“ im September 2015 beim Maischebottich

    „Es werden auch Menschen kommen, die nicht unmittelbar verwertbar sind“

    genau NULL geschadet.
    ———————————————-
    Was soll der noch schaden. Das wäre, wie mit einer Kanone auf eine Burgruine zu schießen. Kein Schaden zu sehen.

  447. @#520 cruzader

    An der Aussage ist rein gar nichts falsch.
    Sie wird aber einige Prozentpunkte an Wählerstimmen im März kosten.
    Frau Petry hätte damit bis nach den Wahlen warten sollen.

  448. Polizisten müssten illegalen Grenzübertritt verhindern, „notfalls auch von der Schusswaffe Gebrauch machen. So steht es im Gesetz“, Steht es so im Gesetz? Wenn ja, dann ist die Aufregung der politischen Geier pharisäerhaft. Steht es aber nicht so im Gesetz, dann war es von Frau Frauke Petry, sich so zu äußern ein dummer Fehler und ist der Kritik berechtigt.Die Wölfe haben sich bereits zum Angriffsrudel zusammengerottet.

  449. #416 hydrochlorid

    “Krieg, Bürgerkrieg oder wirtschaftliche Gründe sind in der Konventionen explizit ausgenommen.“

    ……

    Wirtschaftliche Gründe, das ist völlig klar.

    Dass Flucht vor Krieg und Bürgerkrieg keinen Anspruch darauf geben, als Flüchtling anerkannt zu werden, wundert mich, da die Genfer Flüchtlingskonvention gerade aufgrund der Erfahrungen des Zweiten Weltkriegs vereinbart wurde.

    Ich habe die Genfer Flüchtlingskonvention danach durchsucht, aber nichts gefunden. Vielleicht können Sie die Stelle mal zitieren. Sie behaupten ja, dass Kriegs-und Bürgerkriegsflüchtlinge „explizit“ ausgenommen seien.

  450. Liebe PI-Leser

    ich weiss ja nicht wie es euch geht, aber ein wirkliches Problem ist ja die VersammlungsMöglichkeit.

    Würde ich in Dresden wohnen, wäre ich jeden Montag unterwegs.

    Aber hier im Kreis Konstanz (Bodensee) passiert einfach zu wenig. (Oder ich weiss nichts davon)

    Hat einer von Euch Verbesserungsmöglichkeiten in Aussicht?

  451. #513 FrankfurterSchueler (30. Jan 2016 17:22)

    Doch sollten wir anders, dürfen wir anders und können wir eigentlich anders, als diesen Rechtsstaat, an den wir geglaubt haben, in dem wir aufgewachsen sind, zu verteidigen. Lieber gehe ich mit diesem Rechtsstaat unter, als dass ich ich verraten würde. Ich kann den Rechtsstaat nur mit rechtsstaatlichen Mitteln verteidigen wollen, alles andere wäre Verrat an dem, was mir bisher wichtig erschien.

    Sehe ich auch. Mit einer anderen Konsequenz: Du formulierst ein Dilemma, fast schon ein Dogma, mit dem ich mich seit den ersten Debatten darüber in der Untertertia (in der Familie und in der Lektüre war das vorher schon üblich) herumgeschlagen auseinandergesetzt habe.

    Mein Stand aktuell: Um den Rechtsstaat zu verteidigen, dürfen „wir“ in Notfällen ganz unrechtsstaatlich werden. „Wir“ können aus einem Extremfall (der Verteidigung) wieder zurück in den Zivilmodus. Andere können das nicht, weil sie 1. nie einen Zivilmodus hatten und 2. Keine Reue, nur Rache kennen. (Gut, 2. ist keine Kategorie der Politik, sollte aber im Bezug auf islamisch-afrikanische Völker nicht unterschätzt werden.)

    Beispiel: Bei den islamischen Horden am Kölner Dom wurde von SPD-Fuzzies schnell von einem „Zivilisationsbruch“ geredet. Was für ein Unsinn:

    1. „brach“ da kein Deutscher Zivilisation
    2. ist das Massengrabschen für Islamer ganz und gar kein „Zivilisationsbruch“, sondern Herrenrecht, Gelegenheit, islamisches Naturrecht, Selbstverständlichkeit gegenüber Frauen, „ungläubigen“ Frauen und ganz und gar im Einklang mit der islamischen „Zivilisation“.

    Was ich sagen wollte: „Wir“ kommen, um unsere Toleranz gegenüber der Barbarei zu wahren, um kurze Expeditionen in die Barbarei nicht umhin.

  452. Die Frage sollte eher lauten: Was soll dieser dämliche Beitrag?!
    Frau Petry hat nichts als die Wahrheit gesagt, anstatt wie von Systempolitikern gewohnt herumzueiern. Natürlich muß an einer Staatsgrenze notfalls auch von der Schußwaffe Gebrauch gemacht werden, was denn sonst? Wie wollen sie illegalen Grenzübertritt denn sonst verhindern? Durch „Runde Tische“ oder „Lichterketten“ und „Stuklkreise“ am Grenzzaun? Da gibt es genaue Ablauffolgen:
    1. Warnruf, „Halt stehen bleiben“!
    2. Warnschuß in die Luft.
    3. Wenn das nicht reicht, in die Beine schießen!
    Nur so und nicht anders können sie eine Staatsgrenze gegen illegalen Grenzübertritt schützen. Und wenn das einige Male gemacht wurde, spricht sich das ganz schnell herum, und wird anderen eine deutliche Warnung sein.

  453. Wer seine Grenzen nicht schützt, wobei zum Schutz selbstverständlich auch die Abwehr mit Waffengewalt gehört, der möchte wohl keine Grenzen. All jene geistigen Tiefflieger sollten mal irgendwo auf der Welt illegal in ein Land einreisen, damit sie endlich mal erkennen was Normalität (Norm) ist. Was wir hier praktizieren ist die hirnlose Politik der offenen Tür, die man einfach gleich ausgehängt hat um keine Tür schließen zu müssen.
    Frau Petry hat letztlich recht und die Bekloppten welche dies mit der Schießpbefehl der DDR gleich setzen sollten sich mal ihren schwachsinnigen Käse überlegen, denn die DDR schoß auf Personen die aus dem Land flohen und nicht auf der Personen die dort illegal einreisen wollten (da wolle keiner freiwllig hin)!
    Letztlich dürfen wir uns in Zukunft wohl nicht mehr wehren und zu Hause auch alle Türen aushängen, damit es die Invasoren leichter haben, sich das einfach zu holen was sie wollen.
    Das sind keine Politiker mehr, das sind nur noch die Abwickler eines Ausverkauf unseres Landes und unserer Kultur.

  454. Als letzte Konsiquenz kann ich mir sehr gut vorstellen, dass auch geschossen wird.
    Kann mir sonst jemand eine andere Loesung vorschlagen, die greift, um eine Moblawine zu stoppen?

  455. #524 Viper (30. Jan 2016 17:47)

    (Claudia Roth) Das wäre, wie mit einer Kanone auf eine Burgruine zu schießen. Kein Schaden zu sehen.

    :)))))))))))))))))

  456. # 525

    Das muß keine Wählerstimmen kosten. Im Gegenteil. Wenn die Wasserpumpe am Auto kaputt ist, braucht es niemanden, der einem eine Lichtmaschine verkaufen will.

    Rückrat bringt, in der richtigen Dosis, aber.

  457. Was nutzt das beste Gesetz,wenn ich es nicht bis zum Ende anwenden kann.
    Natürlich wird nicht jeder gleich erschossen der sich einer Deutschen Grenze nähert,es gibt ja auch noch genügend andere Mittel.
    Was ist aber wenn es Tausende,so wie jetzt nicht abhält,lächelnd und mit einer eigenen Gewaltbereitschaft den Grenzübertritt erzwingen wollen, wie man ja letztlich noch in Ungarn mitbekam,wo der Grenzzaun durchbrochen werden sollte?
    In solch einer Situation macht man dann wieder alle Türen auf?Nein das kann und darf nicht sein.
    Die Wahl der Mittel ist halt zu steigern und Notfalls mit den Härtesten,genau das was das Gesetz dann auch beschreibt und hergibt.
    Klar,das ist natürlich wieder Wasser auf die Mühlen der Lügenjournaille und den etablierten Parteien,allerdings sitzen da im Bundestag einige Abgeordnete,deren Vorgängerpartei einen Schießbefehl mitgetagen und durchgezogen haben aber nicht um ihr Land zu schützen,sondern den Massenexodus in die Freiheit zu verhindern..

  458. Frau Petry hat recht. Wenn es nicht anders geht ,muss der Staat die Ordnung an der Grenze mit Gewalt durchsetzen. So handeln doch alle normalen Länder der Welt!
    Es müsste ihr aber auch klar sein , jede unvorsichtige Äusserung wird sofort von der Lügenpresse verdreht. Was sich der rot-grüne Mob erlauben darf , dürfen die Patrioten nicht!

  459. Schusswaffengebrauch zur Grenzsicherung ist nach geltendem Recht ausdrücklich zulässig! Vgl.:

    § 11 UZwG Bund – Schußwaffengebrauch im Grenzdienst

    „(1) Die in § 9 Nr. 1, 2, 7 und 8 genannten Vollzugsbeamten können im Grenzdienst Schußwaffen auch gegen Personen gebrauchen, die sich der wiederholten Weisung, zu halten oder die Überprüfung ihrer Person oder der etwa mitgeführten Beförderungsmittel und Gegenstände zu dulden, durch die Flucht zu entziehen versuchen. Ist anzunehmen, daß die mündliche Weisung nicht verstanden wird, so kann sie durch einen Warnschuß ersetzt werden.
    (2) Als Grenzdienst gilt auch die Durchführung von Bundes- und Landesaufgaben, die den in Absatz 1 bezeichneten Personen im Zusammenhang mit dem Grenzdienst übertragen sind.“

    Insofern ist die ganze Aufregung nicht logisch erklärbar, außer als erneuter Täuschungs- und Propagandaversuch unserer „Qualitätsmedien“.

  460. Einesteils war diese Äußerung taktisch unklug, für mich persönlich erst recht ein Grund, diese Partei zu wählen.

  461. PI-Team

    Eine Bitte: kann man diesen Thread übers Wochenende ganz nach oben stellen?

    Gerade im Deutschlandfunk war eine unbeschreibliche Hetze gegen Petry und die AfD zu hören. Fast atemberaubend. Die Maske ist gefallen. Das System hat sich entblösst.

    Wahrscheinlich geht die Hetze übers Wochenende weiter. Bitte RTL-News (gleich 18 Uhr 45) sowie die Aktuellen Kameras von DDR1 und DDR2 anschauen.

  462. Nach Meinung der meisten PI-Leser eine tolle AfD-Werbung. Habt ihr eignetlich einen an der Klatsche oder könnt ihr nicht lesen? Und die Glotze haut jetzt weiter drauf! Und das soll gelungen sein? Ich glaub, mich laust der Affe! Das war die unnötigste Äußerung der letzten Wochen

    „Würde sich in Nordkorea wohlfühlen“: Petry stößt auf scharfen Widerspruch

    n-tv.de NACHRICHTEN – ?vor 2 Stunden?

    Äußerungen der AfD-Vorsitzenden Frauke Petry, im Extremfall zur Sicherung der deutschen Grenzen Schusswaffen einzusetzen, sind auf scharfe Kritik gestoßen. Der Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Thomas Oppermann, warf Petry vor, „auf …

    Frauke Petry: AfD will Flüchtlinge notfalls mit Waffengewalt stoppen

    ZEIT ONLINE – ?vor 8 Stunden?

    Die Vorsitzende der rechtspopulistischen Alternative für Deutschland (AfD), Frauke Petry, verlangt eine deutlich strengere Überwachung der deutschen Grenzen. „Wir brauchen umfassende Kontrollen, damit nicht weiter so viele unregistrierte Flüchtlinge …

    Empörung über Forderung der AfD-Chefin Frauke Petry

    Web.de – ?vor 1 Stunde?

    Der stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion, Jan Korte, nannte die Aussagen der AFD-Vorsitzenden laut Mitteilung „inhuman, verroht und antidemokratisch“. Sie legten den Schluss nahe, „dass sich Frauke Petry in Nordkorea sicherlich sehr …

    Petry fordert notfalls Schusswaffen-Einsatz gegen Flüchtlinge an der Grenze

    SPIEGEL ONLINE – ?vor 8 Stunden?

    „Wir brauchen umfassende Kontrollen, damit nicht weiter so viele unregistrierte Flüchtlinge über Österreich einreisen können“, sagte Petry der Zeitung „Mannheimer Morgen“. Deutschland dürfe auch „Zurückweisungen nicht scheuen“, forderte sie. „Dies muss …

    AfD-Chefin will Grenze notfalls mit Waffen sichern

    tagesschau.de – ?vor 5 Stunden?

    Wenn sich Flüchtlinge nicht anderweitig aufhalten lassen, müssten sie an der Grenze gestoppt werden – notfalls mit der Schusswaffe. Das fordert AfD-Chefin Petry. Die Grenzen müssten umfassend kontrolliert werden. SPD, Grüne und Linkspartei reagierten …

    Frauke Petry fordert Waffengewalt gegen Flüchtlinge – und erntet Kritik

    STERN – ?vor 3 Stunden?

    AfD-Chefin Frauke Petry hat Empörung mit dem Vorschlag ausgelöst, die Polizei müsse an der Grenze „notfalls“ Schusswaffen gegen Flüchtlinge einsetzen. „Ihr Vorschlag erinnert an den Schießbefehl der DDR“, kritisierte SPD-Fraktionschef Thomas …

    Flüchtlinge – Frauke Petry erntet Sturm der Entrüstung

    Frankfurter Rundschau – ?vor 2 Stunden?

    Die in Ostdeutschland geborene AfD-Vorsitzende Petry möchte an der Grenze notfalls auch auf Flüchtlinge schießen lassen. Damit löst sie erheblichen Unmut aus – nicht zuletzt bei ostdeutschen Politikern.

    Grenzüberwachung à la Petry: AfD-Chefin will notfalls auf Flüchtlinge schießen …

    Handelsblatt – ?vor 3 Stunden?

    „Wir brauchen umfassende Kontrollen, damit nicht weiter so viele unregistrierte Flüchtlinge über Österreich einreisen können“, sagte Petry der Zeitung „Mannheimer Morgen“. Notfalls müssten Polizisten an der Grenze „auch von der Schusswaffe Gebrauch …

    AfD-Petry würde notfalls auch auf Flüchtlinge schießen

    neues deutschland – ?vor 4 Stunden?

    Berlin. Die Chefin der Rechtsaußenpartei AfD, Frauke Petry, hat gefordert, bei der Abschottung Deutschlands gegen Flüchtlinge »notfalls auch von der Schusswaffe Gebrauch« zu machen. »Kein Polizist will auf einen Flüchtling schießen. Ich will das auch …

    AfD-Vorsitzende – Petry: Polizisten müssen notfalls Waffe gegen Flüchtlinge …

    Süddeutsche.de – ?vor 10 Stunden?

    AfD-Chefin Frauke Petry verlangt angesichts des großen Flüchtlingsandrangs umfassende Kontrollen an den deutschen Grenzen. Es müsse verhindert werden, dass „weiter so viele unregistrierte Flüchtlinge über Österreich einreisen können, sagte die …

    +++ Flüchtlingskrise im News-Ticker +++: AfD-Chefin Petry: Polizisten sollen …

    FOCUS Online – ?vor 2 Stunden?

    07.09 Uhr: AfD-Chefin Frauke Petry verlangt angesichts des großen Flüchtlingsandrangs umfassende Kontrollen an den deutschen Grenzen und sorgt dabei mit einer Forderung erneut für Schlagzeilen. Es müsse verhindert werden, dass „weiter so viele …

    Frauke Petry: AfD-Chefin fordert Waffengewalt zur Grenzsicherung

    FAZ – Frankfurter Allgemeine Zeitung – ?vor 11 Stunden?

    AfD-Chefin Frauke Petry hat sich angesichts des anhaltenden Flüchtlingszustroms für den Einsatz von Schusswaffen durch die Polizei zur Grenzsicherung ausgesprochen. Es müsse verhindert werden, dass „weiter so viele unregistrierte Flüchtlinge über …

    Petry für Waffeneinsatz an Grenze als letztes Mittel

    sz-online – ?vor 3 Stunden?

    Zur Sicherung der deutschen Grenzen hält die AfD-Vorsitzende und sächsische Landespolitikerin Frauke Petry im Extremfall den Einsatz von Schusswaffen für gerechtfertigt. „Wir brauchen umfassende Kontrollen, damit nicht weiter so viele unregistrierte …

    Frauke Petry: AfD-Chefin will Grenze notfalls mit Waffen sichern

    WirtschaftsWoche – ?vor 4 Stunden?

    AfD-Chefin Frauke Petry will notfalls an der deutschen Grenze auf Flüchtlinge schießen lassen. Die Bundespolizei müsse bei illegalen Übertritten „notfalls von der Schusswaffe Gebrauch machen“, sagte Petry dem „Mannheimer Morgen“: „So steht es im …

    Grenzsicherung – Oppermann vergleicht AfD-Forderung mit DDR-Schießbefehl

    Süddeutsche.de – ?vor 3 Stunden?

    AfD-Chefin Frauke Petry hat Empörung mit dem Vorschlag ausgelöst, die Polizei müsse an der Grenze „notfalls“ Schusswaffen gegen Flüchtlinge einsetzen. „Mit ihrem Vorstoß macht Frauke Petry auf unerträgliche Art Stimmung gegen Flüchtlinge“, kritisierte …

    AfD-Vorsitzende Petry für Waffeneinsatz an der Grenze im Extremfall

    Merkur.de – ?vor 6 Stunden?

    Zur Sicherung der deutschen Grenzen hält die AfD-Vorsitzende Frauke Petry im Extremfall den Einsatz von Schusswaffen für gerechtfertigt. „Wir brauchen umfassende Kontrollen, damit nicht weiter so viele unregistrierte Flüchtlinge über Österreich …

    AfD-Vorsitzende Petry: Notfalls an der Grenze auf Flüchtlinge schießen

    t-online.de – ?vor 9 Stunden?

    Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry will die deutschen Grenzen mit Waffengewalt schützen, um den Flüchtlingsstrom besser zu kontrollieren. Notfalls müssten Polizisten an der Grenze „auch von der Schusswaffe Gebrauch machen. So steht es im Gesetz“, …

    AfD-Chefin zur Grenzsicherung: Petry will notfalls Waffen einsetzen

    n-tv.de NACHRICHTEN – ?vor 14 Stunden?

    Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry verlangt angesichts des anhaltenden Flüchtlingszustroms eine deutlich strengere Überwachung der deutschen Grenzen. „Wir brauchen umfassende Kontrollen, damit nicht weiter so viele unregistrierte Flüchtlinge über …

    „Politisch vollends verirrt“: Waffeneinsatz an der Grenze? Deutsche Politiker …

    FOCUS Online – ?vor 52 Minuten?

    Um zu verhindern, dass unregistrierte Flüchtlinge die Grenze nach Deutschland übertreten, sollten Polizisten notfalls Waffen einsetzen dürfen. Mit dieser Forderung sorgt AfD-Politikerin Frauke Petry für Entsetzen unter deutschen Politikern. SPD-Mann …

    Schusswaffen gegen Flüchtlinge: Empörung gegen Petry-Vorschlag

    Bayerischer Rundfunk – ?vor 50 Minuten?

    „Geisteskrank“, „menschenverachtend“, „verroht“: mit dem Vorschlag, die Polizei müsse an der Grenze „notfalls“ Schusswaffen gegen Flüchtlinge einsetzen, hat AfD-Chefin Frauke Petry einen Sturm der Empörung ausgelöst. Stand: 30.01.2016 |Bildnachweis.

    AfD-Vorsitzende Petry fordert Grenzschutz | Im Extremfall auf Flüchtlinge …

    BILD – ?vor 13 Stunden?

    Berlin – AfD-Chefin Frauke Petry sorgt wieder für Schlagzeilen: Sie fordert, im Extremfall Waffen an den Grenzen gegen Flüchtlinge einzusetzen! „Wir brauchen umfassende Kontrollen, damit nicht weiter so viele unregistrierte Flüchtlinge über Österreich …

    Empörung über Petrys Schusswaffen-Forderung

    tagesschau.de – ?vor 1 Stunde?

    Deutschland müsse seine Grenzen notfalls mit Schusswaffen gegen Flüchtlinge schützen – so stehe es im Gesetz, sagt AfD-Chefin Petry. Die Gewerkschaft der Polizei widerspricht: Kein Beamter würde auf Flüchtlinge schießen. Auch Politiker reagierten …

    Flüchtlinge an deutschen Grenzen Petry für Schusswaffeneinsatz

    taz.de – ?vor 5 Stunden?

    „Mit ihrem Vorstoß macht Frauke Petry auf unerträgliche Art Stimmung gegen Flüchtlinge“, kommentierte SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann am Samstag. „Ihr Vorschlag erinnert an den Schießbefehl der DDR.“ Petry habe sich „politisch vollends verirrt“.

    Petry-Interview – „Bei der AfD fallen die letzten moralischen Hüllen“

    Deutschlandfunk – ?vor 6 Stunden?

    Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry verlangt eine deutlich strengere Überwachung der deutschen Grenzen. Notfalls müssten Schusswaffen eingesetzt werden. Die Empörung ist groß – dabei schlägt ihre Partei es nicht zum ersten Mal vor.

    Petry: Grenze notfalls mit Waffengewalt schützen

    MDR – ?vor 14 Stunden?

    Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry verlangt zur Begrenzung des Flüchtlingsstroms eine bessere Überwachung der deutschen Grenzen unter Androhung von Waffengewalt. „Wir brauchen umfassende Kontrollen, damit nicht weiter so viele unregistrierte …


    AfD-Vorsitzende will auf Flüchtlinge schießen lassen – „Entmenschte Politik …

    Mitteldeutsche Zeitung – ?vor 3 Stunden?

    Der ehemalige Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) hat der AfD-Vorsitzenden Frauke Petry mit Blick auf ihre Äußerungen zu einem Schießbefehl an der Grenze Entmenschlichung vorgeworfen. „Das ist eine gespenstische Äußerung und zeigt, …

    Flüchtlingskrise: Frauke Petrys Vorschlag „erinnert an den Schießbefehl der DDR“

    DIE WELT – ?vor 48 Minuten?

    Die AfD-Vorsitzende fordert wegen der Flüchtlingskrise eine strengere Grenzsicherung. Dazu gehört für Petry auch der Einsatz von Schusswaffen. Aber darf die Polizei überhaupt an der Grenze schießen?

    Flüchtlingskrise: AfD-Vorsitzende Frauke Petry für Waffeneinsatz an Grenze im …

    Web.de – ?vor 7 Stunden?

    Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry verlangt angesichts des anhaltenden Flüchtlingszustroms eine deutlich strengere Überwachung der deutschen Grenzen. Im Extremfall müssten Grenzpolizisten auch von der Waffe

  463. #539 Fridericus (30. Jan 2016 18:18)
    Insofern ist die ganze Aufregung nicht logisch erklärbar, außer als erneuter Täuschungs- und Propagandaversuch unserer „Qualitätsmedien“.

    Genau so ist es, wenn sich die AfD jetzt klug verhält und genau auf diesen Gesetzestext pocht (nichts anderes hat Frau Petry gemacht), kann das der AfD m. M. sogar noch ein paar Pluspunkte bringen

  464. Petry hätte allerdings die Norm (§11 UZwG) nennen sollen, um klarzustellen, dass sie nur die geltende Rechtslage zitiert. Leider wurde das auch von Anderen versäumt, wenn sie in Talkshows und von der Journaille auf Pretzell angesprochen wurden.

  465. Herrlich, alles spricht über AFD.
    So eine Aussage habe ich von den linken Altparteien noch nie gehört.
    Sie sollte noch mal nachlegen und den deutschen erklären, das Hitler ein linker war. Dann läufen einige Amok, herrlich.

  466. #543 kewil

    Petry stößt auf scharfen Widerspruch
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Muss sie ja!

    Schließlich sind bei den etablierten Bonzen schon die Angstkrämpfe ausgebrochen.

  467. Wählerstimmen, Wählerstimmen, Wählerstimmen….

    Es ist verkehrt, darauf zu starren wie ein Kaninchen auf die Schlange. Sie sind vollkommen irrelevant.

    Was hat denn irgendjemand von Euch davon, wenn AfD-ler mit 20 Prozent statt 10 Prozent in den Landtagen hocken, und jedes Wort auf die Goldwaage legen und auch noch dem allerdümmsten Gutmenschen nach dem Maul reden?

    Wie viele Invasoren fliegen davon raus?

    Kein einziger!

    Und DARUM geht’s. Nicht um diese elenden bunten Balken auf dem TV-Schirm, die wie Hypnosespiralen zu wirken scheinen.

    Politiker haben KEINE ANDERE Aufgabe, als zu reden. Wer noch nicht in der Lage ist, das bei der sogenannten Bundes-„Regierung“ zu erkennen, sollte es doch wenigstens bei der Opposition in so einem Käsdrecks-Landtagsparlament erkennen. Politik machen sie nicht. Das macht Merkel nicht, das macht auch Eure AfD nicht. Auch die quatschen nur.

    Steht auch so im Grundgesetz: Die Parteien wirken bei der politischen Willensbildung des Volkes mit. (Und nicht andersrum, wie der nicht totzukriegende Glaube vorherrscht!)

    Also ist es wichtig, dass sie – wenn sie schon ihr Maul aufreißen, wenigstens Tabus brechen. Ob das Wählerstimmen bringt oder kostet, ist vollkommen belanglos.

    Wir müssen uns von dieser Hausierer-Haltung befreien. Es ist ja schon übel genug, dass wir Heerscharen von nutzlosen Politikern leisten, die so sind, aber bei denen hängt wenigstens noch Geld dran, sodass man es nachvollziehen kann.

    Aber aus welchem Grund in aller Welt sollten UNS Wählerstimmen interessieren???

  468. #543 kewil (30. Jan 2016 18:27) Das war die unnötigste Äußerung der letzten Wochen

    So ist es.

  469. Diese künstliche Aufregung über eine ehrliche und logische Antwort der Frau Petry zur Grenzsicherung ist an Heuchelei kaum noch zu überbieten.
    Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen:
    Die gleichen Politiker, die der Türkei 3 Milliarden € dafür bezahlen wollen, das Eindringen von „Flüchtlingen“ nach Europa auch mit Waffengewalt zu verhindern, regen sich hier über die Äußerung der AfD-Vorsitzenden auf, unsere Staatsgrenze notfalls auch mit Waffengewalt gegen illegale Einwanderer zu schützen. Verlogener und heuchlerischer geht´s kaum noch. Was sind das nur für jämmerliche Gestalten, kein Arsch in den Hosen, kein Rückrat, einfach nur widerlich,
    pfui Teufel!

  470. #543 kewil (30. Jan 2016 18:27)

    Wie ich schon sagte, man darf zwar alles
    denken aber nicht alles sagen! 😉

    Und vor allem kommt es immer darauf an,
    WER etwas sagt, nicht wahr?!

    Es wird in Deutschland nämlich mit zweierlei
    Maß gemessen, das ist eine Tatsache!

  471. #547 Nuada (30. Jan 2016 18:33)

    Politik machen sie nicht. Das macht Merkel nicht, das macht auch Eure AfD nicht.

    Was ist Politik?

    Was machen Merkel u. a. wenn sie keine Politik machen?

    Wer macht Gesetze?

    Welche Wirkung entfalten Gesetze?

  472. Was wäre eigentlich los, wenn die Altparteien so konsequent ihre Absichten kundtun würden?

    Liebe Deutsche,
    wir sind nicht dazu bereit, unsere Bürger vor Gewalttätern und Verbrechen zu beschützen, wenn wir dazu auf Gewalttäter und Verbrecher schiessen lassen müssen!
    Das verbietet uns unsere humanitaristische Grundeinstellung!
    Wir lassen nur auf Gewalttäter und Verbrecher schiessen, wenn wir von solchen Leuten bedroht und angegriffen werden!

    Herzlichst, Ihre Bundesregierung

  473. Ich denke nicht, dass die Aussage von Frauke Petry Wählerstimmen kostet, im Gegenteil.

    Die Bürger sind fassungslos angesichts des Geschehens zur Zeit und sie begrüßen den Klartext von Petry.

    Die Tagesschau trägt fleissig (danke) dazu bei, dass Petry’s Worte verbreitet werden.

  474. IN DEUTSCHLAND HAT DAS „SCHIESSEN AUF FLÜCHTLINGE“ SOGAR TRADITION! 😆
    H.R
    MAL SED/PDS/LINKE FRAGEN, DIE WISSEN NOCH WIE’S GEHT!

  475. #531 Babieca (30. Jan 2016 18:01)

    Was ich sagen wollte: „Wir“ kommen, um unsere Toleranz gegenüber der Barbarei zu wahren, um kurze Expeditionen in die Barbarei nicht umhin.
    ——————-
    Falsch: es kann kein absolutes „Dulden“ (Toleranz) gegenüber dem Unrecht geben. Unrecht ist die Antithese zum Recht. Der Begriff „Barbar“ hat damit nichts zu tun. Barbaren haben Spielregeln und Nichtbarbaren haben Spielregeln. Es geht allein um Spielregeln.
    Es gibt Spielregeln in der Gesellschaft, und Spielregeln, die eine Gesellschaft zu der machen, die sie ist.
    Innerhalb dieser Regeln gibt es einen Toleranzrahmen bezüglich der Einhaltung der der Regeln. Doch irgendwann geht der Ofen aus. Wenn ich einem Wasserballspiel das Wasser ablassen, können keine der Regeln mehr gelten.
    Wir müssen bekennen, Wasserball spielen zu wollen und nicht Korbball. All denjenigen, die meinen, Wasser sei nicht akzeptabel und widerlich, müsse abgelassen werden, muss klargemacht werden, dass sie auch die Spielregeln mit in den Ausguss spülen.
    Sie lassen uns das Wasser ab. Alles, was wir tun können, ist, den Abfluss mit allem, was uns noch zur Verfügung steht, zu verstopfen.

    Wir dürfen nicht in die vom System ausgelegten Minen treten und derer sind Legionen.

    Wir leben in eine perversen Gesellschaft, in der die Hüter der Spielregeln, die Politiker, unter den Bedingungen dieser Regeln, diese Regeln sukzessive abschaffen.

    Wir brauchen keine Barbarei, um uns gegen die drohende Barbarei zu wehren, wir brauchen nur das Recht, die geltenden Gesetze anzuwenden, mehr nicht.

  476. RTL-News 18 Uhr 45

    Die Hetze geht weiter. Thema Nr. 1 mit aufgesetztem Empörungston.

    PI-Team!

    Bitte diesen Thread wieder nach oben stellen! Wenigstens noch einige Stunden.

    Die Hetze, die im Augenblick über alle Medien läuft, toppt so ziemlich alles.

  477. Sie hätte sagen können „mit allen legalen Mittel“ und das Wort „schießen“ gar nicht aussprechen sollen.

    AfD Aussagen werden immer auf die Goldwaage gelegt und die Presse lauert nur auf solche Sätze.

    Was solls, morgen wird wieder eine andere Sau durchs Dorf getrieben.

  478. #552 nicht die mama (30. Jan 2016 18:39) :
    ..Liebe Deutsche,
    wir sind nicht dazu bereit, unsere Bürger vor Gewalttätern und Verbrechen zu …

    sehr gut

    Habe paar Kommentare gelesen bei der Lügenpresse, es gibt viel Zustimmung.
    Frau Petry weiter so, politisch incorrect.
    Bitte kein Medien-Berater, sonst sind Sie die 2. Merkel.

  479. #543 kewil (30. Jan 2016 18:27)

    Ich höre immer Flüchtlinge. Das sind keine. Das sind Invasoren. Und eine Invasion darf (muß) man mit Waffengewalt bekämpfen, egal was in irgendwelchen Schmierblättern oder Staats-TV berichtet wird. Das wird auch irgendwann (hoffentlich nicht zu spät) der letzte SchlafmichelIn begreifen.

  480. #554 Cendrillon (30. Jan 2016 18:46) :
    ..Die Hetze geht weiter. Thema Nr. 1 mit aufgesetztem Empörungston….

    Die sind überfordert, heut ist Wochenende.

  481. #543 kewil (30. Jan 2016 18:27)

    Mir gefallen die Schlagzeilen sogar.

    Jeder kann jetzt sehen, dass diese Regierung nicht Willens ist, ihre Bürger und unseren Staat zu verteidigen und dass die Pressevertreter dieses Versagen von Regierung und Rechtsstaat gutheissen.

    Klar gibts die üblichen Schafe, die der Medienmeinung hinterherhecheln, aber die sind eh als Wähler verloren.

    Die aber, welche ihren gesunden Menschenverstand noch nicht völlig in rosaroten Wattebäuschchen erstickt haben – und das sind nicht wenige – werden ihre Erkenntnisse daraus ziehen – und sie werden darüber mit anderen Leuten sprechen.

  482. #41 pitti-platsch

    Ich auch! Einfach köstlich: Sie haben ja keine Manieren! Das ist ja unerträglich! (und er grinst so schön überheblich dabei).
    Wenn das hier schon eine 5:1 Zusammensetzung ist, dann beanspruche ich auch 50% der Redezeit.
    Der Gesichtsausdruck von G. Jauch ist auch unbezahlbar. Er weiß, daß er ihm nichts entgegenzusetzen hat.
    Wenn Björn Höcke bei Maischberger gewesen wäre: Ich glaube, die Roth wäre schreiend aus dem Studio gelaufen.
    Er kann so unnachahmlich arrogant rüberkommen. Bei den betreffenden Personen ist das angebracht!

  483. #458 Bewohner_des_Hoellenfeuers (30. Jan 2016 15:27)

    #449 Alf layla

    “wir sind stolz Deutsche zu sein, wir sind stolz Rechte zu sein“

    Gibt auch viele Rechte, die noch nicht verstanden haben, worum es eigentlich geht.

    Es geht darum, dass sich in der Politik endlich die Vernunft durchsetzt, nicht darum, Deutschtümelei zu betreiben. Diese „Religion“ ist für mich Privatsache .

    Klip und klar- nein!

    Dafür gibt es mehrere Grunde:

    die Linke hat in diesem Lande Deutungshochheit (warum es so ist lassen wir zur Seite, es ist aber so), das bedeutet, dass der Gegner, in diesem Fall AfD, immer wieder stigmatisiert wird und die Mehrheit nimmt das für bare Münze.
    Links kann sagen „Deutschland verrecke“ wird umbedeutet in „Auseinandersetzung mit eigener, mit Schuld geladener, Geschichte“

    Sagst Du dagegen „ich bin stolz ein Deutscher zu sein“ bedeutet das in linker „Neusprache“ ein Rechtsradikale am Werk, Geschichtsleugner, Nazi usw.; ein Durschnittdeutscher bekommt dabei mindestens gemischte Gefühle, beruhiguns ängste und wird bestimmt nicht an patriotismus oder nationaler Stolz denken.
    Die langjährige linke Gehirnwäsche trägt seine Früchte, dadurch ist desto einfacher, den politischen Gegner zu bekämpfen und das Publikum zu manipulieren.

    Die etablierten wissen ganz genau, dass viele, oder besser gesagt,sehr viele, sich eine grundlegende Änderung wünschen, sie wissen, dass viele Wähler bereits verloren sind. Jetz geht es darum, unten den „verlorenen“ Zweifeln zu erwecken, ob es wirklich moralisch vertretbar ist, eigene Stimme den zu geben, die zur Zeit als einzige alternative gelten.
    Deswegen die „sprunghafte Anstieg von rechtsextremer Straftatän“, deswegen die horrendale „Rechtsradikale und Hasserfülte Hetze“ in sozialen Medien, deswegen „gebrauch von Schusswafen gegen Flüchtlinge“

    Gegen solche massive Angriffe kannst Du dich nicht verteiligen, indem Du ständig dementierst, sich ständig rechtfertigst, jeden Wort, bis Du den aussprichts, sechs mal auf der Zunge umdrehst, vorherige Dementis zurück rufst und allen erklärst, dass Du ein braver demokrat bist, jeden Tag seine Kinder zur Kindergarten bringst und danach arbeiten gehst.
    Einzig richtiges, was Du machen kannst und was vielleicht eine Wirkung hat, ist offensiv dagegen vorzugehen indem Du erklärst, „ja, ich bin ein stolzer deutscher Patriot, ich stehe zu deutscher Geschichte und gleichzeitig entziehe mich nicht der Verantwortung.
    Ja, ich bin ein rechter, ja ich bin ein konservativer, ja ich möchte, dass meine Kinder in gleichen Land aufwachsen dürfen wie ich, ja, ich bin gegen jegliche Experimente an der Gesselschaft oder einzelnen Menschen“

    Dadurch kannst Du (aber nur vielleicht) dem Gegner den Wind aus den Segeln nehmen, dadurch kannst Du (aber nur vielleicht) den Leuten die Beruhigungsängste nehmen.

    Du darfs aber auf keinen Fall zulassen dem Gegner die Regeln diktieren zu lassen.

  484. Die Frankfurter Frauengarde nimmt nicht am Fastnachtszug teil. Die Absage begründet der Karnevalsverein mit der derzeitigen Lage in Deutschland.

    Aus Angst vor Terroranschlägen, aber auch vor sexuellen Übergriffen verzichtet die Frankfurter Stadt-Garde darauf, beim Fastnachtszug am 7.Februar mitzumarschieren. Der Frauen-Karnevalsverein aus dem Gallusviertel hatte in den vergangenen Jahren stets an dem Umzug durch die Frankfurter Innenstadt teilgenommen.

    Auch in diesem Jahr wären die 25 Mitglieder mit einem Wagen und einer Fußgruppe dabei gewesen. Man habe sich allerdings aufgrund der derzeitigen Lage in Deutschland vor zwei Wochen gegen eine Teilnahme entschieden, sagte die Erste Vorsitzende Stephanie Künstler auf Anfrage. Die Mitglieder hätten sich einstimmig auf eine Absage festgelegt. Vor allem die jüngeren Gardistinnen seien ängstlich, sagte Künstler. Zum einen sei Frankfurt als internationale Bankenstadt ein potentielles Ziel für Terrorangriffe. Überdies hätten die Vorfälle in der Kölner Silvesternacht die jungen Frauen verunsichert. Sie würden den Umzug nun im Fernsehen verfolgen.

  485. #555 Heisenberg73 (30. Jan 2016 18:46)

    „Sie hätte sagen können „mit allen legalen Mittel“ und das Wort „schießen“ gar nicht aussprechen sollen.

    AfD Aussagen werden immer auf die Goldwaage gelegt und die Presse lauert nur auf solche Sätze.“

    BINGO!

    Genauso ist es! 😉

  486. Sie hätte sagen können „mit allen legalen Mittel“ und das Wort „schießen“ gar nicht aussprechen sollen.

    Was solls, morgen wird wieder eine andere Sau durchs Dorf getrieben.

  487. Daß sie für den Schußwaffengebrauch ist, ist vollkommen richtig. Sie hätte allerdings nicht so groß rumeiern müssen, sondern gleich auf den Punkt bringen: Jeder Staat hat das Recht, sich gegen Eindringlinge zu verteidigen.

    Oder rückfragen: „Was würden Sie tun, wenn eine Horde vor Ihrer Haustür steht?“

  488. Frauke Petryist eine kluge (und hübsche Frau). Sie hat richtig gehandelt.

    Obwohl Frau Petry im Sturm stand hat sie viel schneller begriffen als mancher Schreiber hier im Forum, was zu tun ist. Niemand will zu der Ausage gedrängt werden, daß er sich für die Durchsetzung des Machtmonopols stark macht. Es gibt natürlich schönere Bilder, wenn man sich dabei präsentiert, wie man Vaterland und Volksvermögen an die Welt verteilt. Wir brauchen nicht noch eine Partei, die sich in dieser Rolle bejubeln lässt.
    Frau Petry hat in ihrer Rede nach der Wahl zur Parteichefin eine interessante Aussage gemacht: Sie sprach davon, daß sie mit enormem Druck rechnen werden müssen. Und das sie es für die Sache aushalten wollen.
    Es ist nun an uns, sie zu stärken und in der Öffentlichkeit deutlich Einigkeit zu demonstrieren. Konstruktive Kritik sollte fair und möglichst ohne Schaden zu bereiten angebracht werden.

    Zum Konter in den Talk-shows sei nur soviel gesagt: Das was die Altparteien und ihre Propagandainstitutionen vom Zaum brechen ist nichts anderes als mit Dreck zu schmeißen.
    Darauf sollte man sich nur sehr begrenzt einlassen.Beispiele, wann und wie gibt es genügend. Gerade ein Herr Meuthen wird nicht mit Dreck schneißen überzeugen, sondern durch seine äußerst seriöse Art sich mit den wirklichen Problemen zu beschäftigen. Das wird es am Ende sein, was den vernünftigen Wähler überzeugt – um die geht es.

  489. Petry hätte sagen sollen:
    Mit Warnschüssen in die Luft und vor die Füße.
    Dann hinlegen und fesseln, halt fast wie in Israel.
    Dann in einem Transporter zur nächsten Steinschleuder, dort drauf setzen und zurück über den Zaun katapultieren.

    Ist das Recht sich zu schützen und im Gesetz verankert.

  490. Frau Petry hat vollkommen Recht die Grenze muss mit ganzer Härte verteitigt werden oder Deutschland geht unter.Wenn mann nach Fatima Merkel,den grünen,linken usw geht haben über 6 Milliarden Menschen einen Grund Asyl zu beantragen aus Armut,Verfolgung usw.Nur wenn mit absoluter Härte die Grenze verteitigt wird kann Deutschland überleben.

  491. @ #543 kewil (30. Jan 2016 18:27)

    „einen an der Klatsche“ – wie Du es formuliertst – haben’s in aller erster Linie all jene, welche Petry’s klare, deutliche und stichhaltige Aussage derart in der Presse zermüllern. Die Lügenpressler halt.

    Ich sage dies mit einer gewissen diebischen Freude. Warum?

    Weil ich vorhin (vor etwa 2 Stund) auf der Straß‘ – wie es eben mal halt so ist – ein Gespräch mitbekam. Denn sogar bis zu uns herüber schwappt offenbar diese Aufregung um das Petry-Zitat.

    Aber köstlicherweise sagten jene Passanten untereinander das Folgende:

    „Recht hat’s! I waas garnet, was die Zetingskaschperl scho wider habn? A Kugl im Ollerwertesten – wenn aaner illegal über die Grenz – will, schad eh net. Und dabei is wurscht, ob’s aaner vo uns is oder irgend so a Schokoladerl. Illegal is illegal. Wers doat, der waas a scho vorher dasses illegal is – und muß halt damit rechnen. Göi?“

    Ofenbar – lieber Kewil – sind die Passanten da draußen – auch ohne PI-NEWS – mittlerweil schon meilenweit schlauer, als wir ihnen das zutrauen.

    Und – weil die grässlichen presslichen Wortverdreher ofenbar justament genau wieder das Gegenteil erreichten, als was von denen gedacht ist, stimmte mich diese aufgeschnappte Straßenbemerkung höchst vergnüglich.

    Servus derweil. Und – ’s Durchladen nicht vergessen…

    🙂

  492. Ich seh das ganze völlig entspannt.
    Erstens sagte sie nichts davon das auf Menschen geschossen werden soll. Zweitens, wenn sich die Lügenpresse und deren gesellschaftlichen / politischen Pendants DERMAßEN auf so eine Äußerung stürzen MÜSSEN, heißt das für mich: So langsam kommt in jeder Redaktion die Message eines großen Teils der Bevölkerung nachdrücklich an:
    Ihr habt bis in die Steinzeit VERSCHISSEN!

  493. @#561 Alf layla:

    die Linke hat in diesem Lande Deutungshochheit (warum es so ist lassen wir zur Seite, es ist aber so), das bedeutet, dass der Gegner, in diesem Fall AfD, immer wieder stigmatisiert wird und die Mehrheit nimmt das für bare Münze.

    Ja.

    Und wenn Politiker überhaupt einen Daseinszweck haben (meiner Ansicht nach haben sie keinen), dann den, diese Deutungshoheit anzugreifen.

    Dass die Kräfte, die die Deutunshoheit innehaben, darauf bösartig reagieren, ist das absolut zu Erwartende.

    Es kann doch nicht darum gehen, die Deutungshoheit so zu lassen, wie sie ist und Wählerstimmen abzuernten.

    Übrigens ist es m.E. eine winzige Minderheit, die wirklich diese Invasoren im Land haben will. Bei den meisten dürften das nur Lippenbekenntnisse sein, was sie denken, steht auf einem anderen Blatt. Und erst recht, das was sie fühlen und was ihnen ihr Instinkt sagt.

    Dummerweise ist es dieser unseligen, Minderheit gelungen, die Herrschaft an sich zu reißen und so zu tun, als ob sie eine große Mehrheit wäre. („Wir“)

    Jeder Politiker, der etwas sagt, was KEINE Empörungsstürme seitens dieser Teufelsbrut und ihrer Sprachrohre hervorruft, ist Teil des Problems und würde sehr viel mehr für unser Volk und Land leisten, wenn er einfach die Fresse halten würde.

  494. @ #543 kewil (30. Jan 2016 18:27)

    Dass der ganze linksversiffte Chor mit der selben Tonlage singt war doch wohl zu erwarten. Doch was wäre die Alternative?
    Kein Grenzschutz, oder Grenzschutz der kein Schutz ist, weil ohne Waffen?
    Soll man überhaupt noch irgend etwas mit Waffen schützen?
    Warum darf die Bundeswehr mit bewaffeneten Wachen ihre Kasernen schützen?
    Was ist mit den US-Einrichtungen hier bei uns, die alle ganz selbstverständlich mit Waffengewalt geschützt werden?
    Also nur unsere Grenzen soll man also nicht mit Waffen schützen dürfen?
    W A R U M ???

    Dass wir überhaupt darüber debattieren, ob oder ob nicht, ist doch der Hammer es war immer selbstverständlich, dass Länder ihre Grenzen mit Waffen schützen und die meisten Länder tun dies aktiv auch heute noch, es ist die NORM!
    Nicht das blöde Türen offen halten ist die Normalität, sondern der Schutz der Grenzen, auch wenn das die Redakteure offensichtlich nicht geschnallt haben.
    Der Schutz der Grenzen ist die primäre Aufgabe eines Staates und Schutz ohne Waffen, was soll das für ein Schutz sein?
    Es wäre wie Formel 1 fahren, ohne Sprit! Ein Schutz muss anschrecken und ungeladene, oder keine Waffen, sind keine Abschreckung, sonst müssten wir sofort unsere Polizei entwaffnen.

  495. Die Alternative FÜR Deutschland beginnt sich zu einer echten Alternative zu mausern!

    Als die ebenso tapfere wie schlagfertige Frauke den kosmopolitischen Einfaltspinsel Bernd L. das Ruder bei der Alternative FÜR Deutschland aus der Hand riß und diese so vor den Abgründen der nordamerikanischen Marktspinnerei und des Antifantismus bewahrte, da freuten wir Vaterlandsfreunde uns gar sehr. Da mit der Alternative so tatsächlich einmal eine ernsthafte rechtschaffene Kraft die politische Bühne im deutschen Rumpfstaat betreten haben könnte. Doch nun scheint es sogar noch besser zu kommen: Die wackere Frauke hat angekündigt, daß natürlich von der Schußwaffe bei der Grenzsicherung Gebrauch zu machen ist, was nicht nur die Munitionskolonne freuen dürfte: „Wer schafft heran an die Front was sie braucht? Wer geht nach vorn ob’s kracht ob’s raucht? Wer macht sich nichts aus Bomben und Granaten? Wer weiß sich stets zu helfen und zu raten? Wer rennt im Feuer geradeaus? Wer muss bei jedem Wetter raus? Wer schwitzt im Schnee wie in der Sonne? Das ist die Munitionskolonne!“

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  496. Pi (Kewil) hat aber recht. So hätte man nicht antworten müssen/sollen. Schaut euch die negativen Schlagzeilen überall an. Kostet wieder jede Menge an Wählerstimmen. Klar sollte man die Dinge beim Namen nennen, klar muss man die Grenzen schützen und klar müsste man im Extremfall eventuell und vielleicht auch mal schießen. Aber muss man das dann in so einem Interview undbedingt sagen? Da muss man einfach Cool bleiben und etwas Fingerspitzengefühl beweisen.
    Während die Flüchtlinge (wie Gauland sagt) ein Geschenk für die AfD sind, sind die Aussagen mancher ihrer Politiker leider genau das Gegenteil. Anstatt ruhig zu bleiben und mit Gelassenheit dem Treiben zuzusehen, wie die Flüchtlinge sich mit ihren kriminellen Taten selbst in die Schlagzeilen bringen und die Bevölkerung immer mehr einssieht dass es so nicht weitergeht, gibt man der Presse mit solchen Aussagen Steilvorlagen und alles andere gerät in den Hintergrund oder kann leicht vertuscht werden. Ich denke auch die AfDler sollten sich da mal lieber etwas mehr zurückhalten.

  497. Auch du, Kewil, hast den Kern nicht richtig erkannt: Es geht nicht darum, auf Flüchtlinge zu schießen sondern auf Invasoren. Das ist eine Kernaufgabe der Bundeswehr, dafür haben wir sie, das ist ihr verfassungmäßiger Auftrag. Ebenso gebetsmühlenartig, wie die Lügenpresse von Flüchtlingen spricht, sollten (müssen!) wir Vernünftigen, wie AfD, Pegida, PI und andere, immer wieder hinweisen, dass vor der deutschen Grenze keine Flüchtlinge stehen, sondern Migranten. In Österreich ist niemand in Gefahr und muss fliehen. Ein Migrant, der dann gewaltsam versucht einzudringen, wird zum Invasor.
    Das reicht nicht, das einmal zu sagen – dass muss in jeden zweiten Satz hinein, sonst wirkt’s nicht. Einmal sagen reicht in der Mathematik, aber niemals in der Politik, nie.

  498. Eine für sie unerfreuliche Erfahrung mit der Clubkultur Tel Avivs musste die Vorsitzende der »Alternative für Deutschland« (AfD), Frauke Petry, jüngst machen. »Wir mixen Alkohol nicht mit Politik«, teilte das »Frishman’s 39« mit.

    In dieser Bar in Tel Aviv sollte nämlich am vergangenen Sonntag eine Veranstaltung mit Petry stattfinden. »Besagtes Event haben wir in dem Moment gecancelt, als wir hörten, worum es sich handelt«, teilen die »Frishman’s«-Betreiber mit. »Wir möchten uns bei allen bedanken, die uns darauf hingewiesen haben.«
    (…)
    Neu ist die Strategie rechter Parteien, Kontakte nach Israel aufzubauen, nicht. Der französische »Front National«, die FPÖ, der belgische »Vlaams Belang«, die Parteien »Pro Deutschland« und »Freiheit«, alle reisten schon nach Israel, um für eine vermeintlich gemeinsame antimuslimische Sache zu werben. Meist ohne Erfolg auf israelischer Seite, oft aber mit harscher Kritik aus den eigenen Reihen, man biedere sich bei den Juden an.

    Nach Redaktionsschluss der Printausgabe meldete sich die AfD-Parteivorsitzende Frauke Petry telefonisch bei der Jüdischen Allgemeinen und teilte mit, dass ihre Israel-Reise »einen rein privaten Hintergrund« gehabt habe. Die Ankündigung der politischen Veranstaltung auf Facebook sei »ein Fake« gewesen.

    http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/24528

  499. Auch du, Kewil, hast den Kern nicht erkannt: Es geht nicht darum, auf Flüchtlinge zu schießen sondern auf Invasoren. Das ist eine Kernaufgabe der Bundeswehr, dafür haben wir sie, das ist ihr verfassungmäßiger Auftrag. Ebenso gebetsmühlenartig, wie die Lügenpresse von Flüchtlingen spricht, sollten (müssen!) wir Vernünftigen, wie AfD, Pegida, PI und andere, immer wieder hinweisen, dass vor der deutschen Grenze keine Flüchtlinge stehen, sondern Migranten. In Österreich ist niemand in Gefahr und muss fliehen. Ein Migrant, der dann gewaltsam versucht einzudringen, wird zum Invasor.
    Das reicht nicht, das einmal zu sagen – dass muss in jeden zweiten Satz hinein, sonst wirkt’s nicht. Einmal sagen reicht in der Mathematik, aber niemals in der Politik, nie.

  500. Es reicht eben nicht, nur hübsch auszusehen,
    man muss sich auch im politischen Minenfeld
    bewegen können! 😉

    Ein falsches Wort kann tödlich sein! Ein falsches
    Wort kann das politische Aus bedeuten!

    Man muss dieses Spiel zu 100% beherrschen oder
    man ist ganz schnell weg vom Fenster!

    Und im Übrigen bin ich der Meinung, dass Frauen
    in der Politik nichts zu suchen haben!

    So, jetzt könnt Ihr mich steinigen. 🙂

  501. #543 kewil (30. Jan 2016 18:27)

    Ist ja gut @kewil, ich hab dich mit meinem Beitrag „213“ unterstützt, aber Du mußt jetzt hier nicht gegen die PI-Poster hetzen, die haben vielleicht nicht alle den IQ von dir, aber die meinen es nur gut !

    Es sollte in unser allem Interesse sein zusammenzuhalten, ein Zusammenbruch von PI wär nur im Sinne des Systems, so weit darf es nicht kommen.

    Also vertragt euch wieder:

    Du @kewil gibst zu, daß Du überzogen hast und alle Anderen sollen dir für diesen Beitrag danken, denn der zeigt , daß hier bei PI noch Meinungsfreiheit ohne Zensur existiert.

    Die Aussage von Petry war suboptimal, aber wer ist schon ein PR Profi bei AFD ? Ich sehe niemand. Höcke zu arrogant und rechts , Meuthen eine Schlaftablette ohne Argumente, Petry hippelig und grinsend, nur ein kurzes Röckchen ohne Cellulite genügt nicht. Die AFD braucht PR Profis und die Eingeladenen sind aber auch selbst schuld, es sollte mittlerweile bekannt sein, daß das Etablishment die AFD in die Rechte Ecke stellen will, dann muß man auch mal kontern können in den Runden, Bsp, Patronen gegen AFD Büros, Antifas zünden Autos von Pegida an, Blockaden von Demos, keine Reaktion der Polizei, Strafvereitelung durch Polizei durch Billigung von Straßenblockeaden der Antifa bei Pegidas, Angriff auf die Fatima Roth, was sie gesagt hat Deutschland abschaffen zu wollen, Angriff auf die CDU den Kinderficker Edathy noch nicht rausgeschmissen zu haben, Angriff auf die Moslem-Schlampe, daß in Hamburg die erste Schule unter Polizeischutz ist, Angriff auf die Fatima, daß Asylbetrüger in Hallenbädern onanieren und Frauen begrapschen, Aufzahlung der letzten Vergewaltigungen und sexuellen Belästigungen durch die Asylbetrüger, diese Zahlen sollten bei den AFD-Vertretern vor einer TV Diskussion präsent sein !

    Ich hoffe , daß die Leute sich in nächster Zeit besser vorbereiten. Die AFD hat Stellenausschreibung für einen Juristen, die bräuchten aber einen PR Profi, einfach mal Schrempf anrufen, es ist noch Zeit !

  502. Ist natürlich ärgerlich, dass Petry die Falle von weitem sieht und trotzdem reinlatscht. Sollte nicht passieren, so was kann man elegant umschiffen.

    Das wird jetzt bis zur Bundestagswahl vorgeholt, das ist mal klar. Aber andererseits hat die AfD ja auch nichts zu verlieren, und egal ob 10 oder 15 Prozent, sie wird eh nicht mitregieren können.

    Am ende, wenn man das Interview nüchtern liest, hat sie mit allem recht. Aber in dieser linksverdrehten Republik ist selbst der Hinweis auf die Einhaltung von Gesetzen inzwischen ein Meinungsverbrechen.

  503. Petry hat nur das gesagt, was das selbstverständlichste auf der Welt ist: Ein Staat muß seine Grenzen sichern.

    Hätte sie das Gegenteil gesagt, hätte sie sich bei ihren eigenen Wählern unglaubwürdig gemacht.

    Laßt die Medien einfach plärren, interessiert eh keinen mehr.

  504. Ja genau, die anderen Politikheinis ziehen irgenwelche Kopien mit unhaltbaren Anschuldigungen aus der Jackentasche und die AfD-Vertrteter haben keine vernünftigen Gegenargumente sondern vertstricken sich in ihren Ausredeversuchen. Dabei gäbe es jede Menge Gegenzuhalten. Vielleicht nehmen sie einen Ausdruck von deinem Post mit.

  505. Sorry PI, aber der Artikel ist dämlich. Ein Blick ins Gesetzbuch und die Erklärung der Bedeutung von „ultima ratio“ genügt, dann kann sich jeder denkende Mensch den Rest problemlos erklären.
    Und wenn die Altparteien Mafia so dagegen ist, warum haben sie das bestehende Gesetz dann nicht geändert?
    Und: Warum soll ich Steuern zahlen, wenn der Staat nicht bereit ist, mich und das Staatsgebiet zu schützen, wozu auch notfalls der Gebrauch von Schusswaffen gehört?
    Den Artikel hättet ihr euch sparen können. So etwas kann ich auch im (Tages) Lügel, oder der Zeit lesen.

  506. Man Kewil kommen Sie wieder runter. Wir wissen doch alle dass diese Talkshows nur damit dienen eine Schwachstelle zu finden um die politischen Gegner fertig zu machen.

    Was den schießbefehl angeht: Wenn man angegriffen wird dann soll man schießen. Warum zum Teufel sollten Soldaten sonst Waffen haben???

  507. Ist unseren Systempolitikern und Mainstream-Medien (Lügenpresse) eigentlich bewußt, was sie mit ihrer Hetzkampagne gegen die Äußerungen von Frau Petry bezüglich unserer Grenzsicherung, gerade für Signale in alle Welt hinaussendet? Nachdem die Kanzlerin mit ihrer öffentlich hinausposaunten „Willkommenskultur“, „keine Obergrenze“ und „Wir schaffen das“ einen nie dagewesenen Massenansturm in unser Land ausgelöst hat, signalisiert man nun allen illegalen Einwanderern darüber hinaus auch noch, daß wir an unseren Grenzen auf keinen Fall von der Schußwaffe Gebrauch machen werden!
    Ja wie dämlich ist das eigentlich? Ich bin fassungslos über soviel politische Dummheit. Wir machen uns immer mehr zum Gespött der ganzen Welt!
    Thilo Sarrazin hat völlig Recht, „Deutschland schafft sich ab“!

  508. Es geht darum erstmal die Wahlen am 13. März zu gewinnen. Wenn da keine 2stelligen Ergenisse rauskommen weil viel unentschlossenen Wähler von diesen Aussagen abgeschreckt werden und dann doch wieder die Altparteien wählen, dann ist niemandem geholfen.

    @Ich bin weder Pi noch Kiwel, weiß auch nicht warum da immer „Your comment is awaiting moderation“ dabeisteht?

  509. T Online:

    Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion und in unserem Blog, der sich speziell mit der Kommentarfunktion befasst.

    😀

  510. Frau Petry hat nichts Falsches gesagt.
    Eine Grenze ist kein Kasperletheater, wo der Gendarm dem Bösewicht ein „du du!“ sagt, den Finger hebt und dann ist alles gut.
    Polizei, Bundespolizei und Grenzschützer tragen ihre Waffen nicht zum Spaß.
    Im Notfall muß eben auch damit Recht und Gesetz durchgesetzt werden.
    Das ist überall auf der Welt so.
    Nur unsere Gutmenschen wollen mit Rechtsbrechern ewig kuscheln.

  511. Natürlich war diese Aussage überflüssig und wirkt sehr unsympathisch nach. Petry wirkt auch allgemein unsympathisch, tussihaft und aggressiv.

  512. Kein Polizist würde auf Flüchtlinge schießen, sagte laut Tagesschau der stellvertretende GdP-Bundesvorsitzende Jörg Radek.

    Dann ist es aber merkwürdig, dass laut Die Zeit die Polizei in Bonn genau das getan hat:

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-08/fluechtling-polizei-schiesst-streit-bonn

    Und auch bei Zugkontrollen wird von Polizisten auf Flüchtende geschossen, wenn die Lage eskaliert, wie dieser Fall aus Bayern aus dem Jahr 2014 zeigt:

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.kempten-ich-knall-dich-ab-so-lief-die-schiesserei-im-zug-ab.5ecd52dd-5fd0-4b42-bc09-4a9a31b3eb4c.html

  513. @ #243 Babieca (30. Jan 2016 12:42)

    Taktisch halte ich es auch für einen Fehler, ein „aufs Glatteis geführt“.

    ———————————————

    Es ist insofern kein Fehler, als Petry gar nicht ausweichen konnte. Der (Tod)Feind hätte es immer geschafft sie in Verlegenheit zu bringen (denn der Feind hat Narrenfreiheit und kann von der nicht Sicherbarkeit der Grenze fabulieren, also das Thema einfach ausklammern und gleichzeitig von Petry verlangen, dass sie sich zur Sicherung der Grenze äußert) oder sie zu dieser Aussage zu zwingen.
    Außerdem ist diese Aussage der Thematik vollkommen angemessen (*), da eine Grenze im Ernstfall eben nur mit Waffengewalt zu schützen ist.

    Ich hatte das in einem Gespräch am Info-Tisch. Da meinte ein Bürger zu mir: man könne die Flüchtlinge nicht aufhalten, doch meinte ich, wie wollt ihr denn das machen, wollt ihr schießen?, selbstverständlich meinte ich, wobei er sich brabbelnd mißbilligend abwandte.

    Ich habe nicht eine Sekunde daran gedacht, dem Ja zum Schießen auszuweichen. Wie hätte das gehen sollen, weil es doch wenn die Flüchtlinge sich nicht freiwillig aufhalten lassen die einzige Möglichkeit ist.

  514. #600 INGRES (31. Jan 2016 00:25) Your comment is awaiting moderation.

    Ich hatte was vergessen:
    Unter (*) sollte stehen, dass das nicht immer für Höcke gilt. Höcke macht eben Äußerungen die er anders angemessener und konfliktfreier tätigen könnte. Was nicht heißt, dass seine Äußerungen nicht angemessen sind, aber sie könnten halt angemessener sein und damit sogar effektiver.

    Und dann möchte ich nochmal auf die Asymmetrie der Situation verweisen der Petry und auch niemand von uns entkommen kann:

    Denn der Feind hat Narrenfreiheit und kann von der nicht Sicherbarkeit der Grenze fabulieren, also das Thema einfach ausklammern und gleichzeitig von Petry verlangen, dass sie sich zur Sicherung der Grenze äußert. In dem das System von der nicht zu sichernden Greze spricht, weicht es selbst dem moralisch problematischen Schießen aus, verlangt aber gleichzeitig, dass Petry sich zur Sicherung der Grenze äußert, wobei sie unweigerlich auf das Schießen kommen muß. Wenn das System seine Aufgabe erfüllen würde, müßte es auch darauf kommen.

    Diese Asymmetrie beherrscht die Beziehung Herrschende/Opposition komplett. Und kann nur durchbrochen werden, wenn die Bevölkerung nicht mehr auf die moralische Deutungshoheit der Herrschenden hereinfällt.

  515. Wer sich die Videos von den Grenzen zu Serbien, Mazedonien etc. anschaut, wie sich die „Schutzsuchenden“ teilweise hochaggressiv und drohend verhalten, wenn sie durch Zäune aufgehalten werden.
    Wie sie tobend alle Hindernisse brutal niederreißen und niedertrampeln – der kann sich gut vorstellen, dass Polizisten schon aus Notwehr schießen müssen.

    Wenn in diesem Jahr weitere 2 Millionen kommen, werden wir diese Szenen auch an den deutschen Grenzen haben. Die Invasoren werden sich nicht mehr lange nach Österreich zurückschieben lassen.

  516. #543 kewil (30. Jan 2016 18:27)

    Schöner Beitrag, aber:

    Ich glaube nicht, daß ein an der Grenze Erschossener allzu großes Mitgefühl auslöst.
    Jeder sieht vor allem seine eigenen Probleme.

  517. #589 John Farson

    Den Artikel hättet ihr euch sparen können. So etwas kann ich auch im (Tages) Lügel, oder der Zeit lesen.

    —-
    Stimmt nicht ganz. Kewil gibt’s nur einmal, der ist ein absolutes Unikat 🙂
    Und meistens trifft er ja auch den Punkt. Nur diesmal liegt er für viele halt daneben …

  518. Die Europäer bauen in Saudiarabien eine hochmoderne Grenzschutzanlage zum Schutz vor Terroristen. Deutsche(!)Polizisten bilden die Grenzschützer aus.
    Bestimmt erzählen die deutschen Ausbilder bei dieser Gelegenheit ihren saudischen Kollegen, dass keinesfalls scharf geschossen werden darf.
    Falls auf Zuruf keiner anhält, müssen sich die Saudis halt überrennen lassen.
    Und bestimmt zahlen die Saudis Milliarden, um sich so einen naiven Unsinn weismachen zu lassen.

  519. Die Wut des Autors ist schon nachvollziehbar. Meines Erachtens ist die Sache ambivalent, denn Petry sagt ja auch die Wahrheit. Entweder man macht es so wie der Autor vorgeschlagen – das wäre der listige Weg.

    Oder man macht es so wie Petry, lehnt sich also weit aus dem Fenster, um dann noch triumphaler darzulegen, daß Grenzschutz mit Schußwaffe selbstverständlich ist. Es gibt schließlich auch Warnschüsse. Wer dann mutwillig die Grenze überquert, der weiß, was er tut.

    Aber es stimmt schon. Der Autor dieses Artikels hat recht. Es ist nun wirklich nicht schwer, sich eine Strategie für die Lügenpresse auszudenken.

    Aber immerhin wird für den normalen Leser des Interviews klar, daß man Petry in eine Ecke drängen will.

  520. Ok, die sind arme Muslime wir sind reiche Christen bzw waren mal Christen jetzt leider Atheiisten …..
    Es gibt auch reiche Muslime die wollen aber anscheinend keine armen Muslime sondern bauen lieber Moscheen hier in Europa-woran liegt deren Armut ? An uns ? An den Kolonien von vor hundert Jahren? An der westl Wirtschaft?
    Das Problem wenn es denn eins sein darf lässt sich sicher nicht mit Bomben lösen die es auslösten -schon gar nicht mit “ yes we can gar nichts Obamba“oder „wir schaffen das Hosenanzug“ Wo liegt die Basis -und wer will was erreichen?

    Wollen wir das für uns oder für unser Land ?

    Dabei ist natürlich klar das wenn ich jedem Armen der Milliarden Armen verspreche kostenlos leben zu können ohne zu arbeiten und dazu mit Krankenkasse natürlich auch einige mit Blasen an den Füssen oder noch schlimmer lediert hier ankommen werden -welch Wunder ?
    Aber das wird so nur ein Grund das noch mehr kommen …bis auch hier dann gar nichts mehr geht -super Lösung zumindest wenn man das Problem einfach nicht lösen will…oder zu dumm ist es zu erkennen.

  521. Die Wut der Bürger ist so groß das die AfD auch einen Besenstiel aufstellen kann der dann gewählt wird.Im Gegenteil, so bleibt die AfD in den Medien das ist besser als jedes Wahlplakat das von feigen Linken zerstört wird.

  522. Ich hab laut gelacht – Propagandafernsehen.
    Und Wahlen sind auch bald. Genau so hätten die Medien verbreiten können „Polizei will Temposünder erschießen“. Natürlich will niemand wen erschießen. Das wäre das allerletzte Mittel zum Selbstschutz. Greift der Temposünder Polizisten an, werden die sich gewiss angemessen verteidigen. Es ist einfach zu leicht alles so zu verdrehen, bis es einem in den Kram passt.
    Nun ja, ein Profi wie Petry hätte das vorhersehen können.

  523. Es stellt sich die Frage, ob Petry hätte Taquiya betreiben sollen (wobei ich nicht weiß, ob Petry das alles tektisch durchdacht hat)?

    Sie hätte natürlich sagen können, dass das geltende Recht zur Sicherung der Grenze angewandt werden muß. Nur im geltenden Recht ist doch das Schießen vermutlich enthalten, aber das nur nebenbei.

    Tun wir also so, dass das Schießen (beim geltenden Recht) nicht mit gemeint sei. Das System kann dann nur sagen: geltendes Recht kann die Flüchtlinge nicht aufhalten; denn es ist ja nichts zu sichern.

    Wäre ne interessante Situation. Man muß nicht unbedingt vom Schießen reden. Nur dann wird das System fragen: wollen sie am Ende vielleicht schießen? Diese Möglichkeit hat es immer.

    Aber selbst wenn das System die Frage nicht stellt: Das System hat ja sogar recht wenn es sagt, die Grenzen sind nicht zu sichern wenn es das Schießen ausklammert. Denn ohne Gegen-Gewalt ist eine Grenze immer zu überwinden. Wenn also die Flüchtlinge durchbrechen wäre ohne Gegengewalt die Grenze nicht zu sichern. Wenn man also keine Gewalt will, dann ist die Grenze in der Tat nicht zu sichern. Da hat Merkel völlig recht.

    Es gibt also nur zwei Möglichkeiten: entweder wir geben Merkel recht oder reden vom Schießen!

  524. UZwG

    § 11 Schusswaffengebrauch im Grenzdienst

    räumt den gebrauch einer schusswaffe ein

    allderdings geht es wie bei bernd lucke los der den linken immer wieder nährboden gegeben hat also auch frau petry ? gar keine nährböden geben

    bei der FPÖ wars neulich nicht anders als hätte sie das mit den schwarzen genen auf das (selbstbewusstsein) gezielt gelegt
    natürlich gib es sehr relaventa unterschiede in den genen z.b. ist ein schwarzes gen dominant und zerstöererisch bei paarung von weis zu schwarz kommt fast immer ein schwarzes kind zur welt

    ähnliches gilt für asiaten die vertragen heufig keine milch

    es gibt durchaus unterschiede am menschen

  525. Wieso „Fettnäppchen“? Ohne möglichen Schusswaffengebrauch ist ja jede Grenze der Welt sinnlos. Und wer daraus macht“AfD will auf Flüchtlinge schießen“ wird dann als Lügner gebrandmarkt.
    Warum also drumrumreden auch taktischen Gründen??

  526. Frau Petry hat vollkommen Recht gehabt mit ihrer Aussage. Schwätzer, die nur um den heißen Brei reden, nichts tun und jede Dummheit zulassen, wenn sie in der Tarnung von humanitärem Pathos daherkommt, haben wir die letzten Jahrzehnte genügend gehabt. Deshalb haben wir genau diese Invasion in Europa.

    Ich denke sogar, dass die AfD mit dieser Aussage von Frau Petry punkten wird in der breiten Bevölkerung. Genau das wünscht sich die Masse, welche die Nase von diesem unsäglich dummen Herumgeeiere um eine Problemlösung voll hat. Die Wut im Volk ist groß genug, dass man sich auf das Selbstverständlichste, nämlich die Gesetzgebung berufen kann. Jeder, der die Verteidigung mit der Schusswaffe brandmarkt, muss sich gefallen lassen, gegen den Rechtsstaat handeln zu wollen. Ja, er müsste in dieser Konsequenz auch die Existenz der Bundeswehr und Polizei ablehnen – denn da geht es auch nicht ohne Waffen inklusive deren Gebrauch.

    Weiter so Frau Petry, schwammige Drumherumrederei haben nur die Lügenpolitiker nötig – nicht aber diejenigen, die es ehrlich meinen und etwas zum Nutzen des Volkes bewegen wollen.

  527. Wir erleben zur Zeit gewaltige weltpolitische und gesellschaftliche Umbrüche. Noch hat das die Mehrheit in ihrem Wohlfühl-Kokon noch nicht bemerkt, aber in ein paar Jahren wird man sich im Rückblick wundern, wie man jemals die Vorstellung haben konnte, dass die Grenzen Europas und Deutschlands gegen die schiere Menschenflut anders zu verteidigen seien als mit nackter Gewalt.

  528. Ein paar Monate nach Charly Hebdo konnte ein jeder sehen und spüren was Moslems vom „verteidigen mit Buntstiften“ halten.
    Frau Petry,meine Hochachtung und weiter so!

  529. Also die Artikel von Putin-Fan kewil sind mittlerweile echt unter aller Kanone. Selbstverständlich muss die Grenze notfalls auch mit Gewalt verteidigt werden. Von der Schusswaffe Gebrauch machen, kann auch bedeuten, Warnschüsse abzugeben.

    Ohnehin wird die AfD in absehbarer Zeit nicht an irgendeiner Regierung beteiligt sein. Auch wenn sie 15 Prozent bekommt, bleibt sie in der Opposition. Es ändert sich nichts.

  530. Millionen fleißiger Menschen mehrerer Generationen in Deutschland,haben nicht dafür schwer gearbeitet,um sich ihren Lohn von verlogenen,korrumpierten Politikern und „deren“ eingeladenen Raub&Söldnern weg rauben zu lassen!!!
    Unser,noch schönes Land, muss endlich wieder geschützt werden!!!

  531. @ #585 Aufrechter_Wutbuerger (30. Jan 2016 19:44)

    Getrost. Da bricht scho‘ nix zammm. Siht man schon daran, das man PI-NEWS jetzt auch wieder online erreichen kann.

    An dieser Stelle allerherzlichsten Dank an die emsigen Arbeiter von PI-NEWS.

    Und da möcht‘ ich den Kewil ausdrücklich mit einschließen.

    Servus derweil…

  532. @ #617 Micha567 (31. Jan 2016 09:58)

    (…)
    Ohnehin wird die AfD in absehbarer Zeit nicht an irgendeiner Regierung beteiligt sein. Auch wenn sie 15 Prozent bekommt, bleibt sie in der Opposition. Es ändert sich nichts.

    Vielleicht ist ja die derzeitige „doch-Bereitschaft“, mit denen (oder vor allem gegen jene) live zu „talken“, genau diesem Sachverhalt zuzuschreiben…

  533. #617 Micha567
    Es gibt viele Beispiele, nicht zuletzt auch die Geschichte der 68er und der Grünen, daß Veränderungen nicht erst mit der „Regierungsbeteiligung“ beginnen. (Falls die in diesem maroden System überhaupt noch Sinn macht. Vielleicht ist es sinnvoller, Leute zu sammeln und sich auf die Zeit „danach“ vorzubereiten).

    Bevor man die Früchte ernten kann, muß man erst säen (kulturelle Hegemonie).

  534. #565 Alf layla

    “Du darfs aber auf keinen Fall zulassen dem Gegner die Regeln diktieren zu lassen.“

    ….

    Aber genau das lässt du ja zu, wenn du übertreibst und deine Argumentation vom Verhalten der Linken abhängig machst.

    Ich habe ja überhaupt nichts gegen Äußerungen wie die „Ja, ich bin ein rechter, ja ich bin ein konservativer, ja ich möchte, dass meine Kinder in gleichen Land aufwachsen dürfen wie ich, ja, ich bin gegen jegliche Experimente an der Gesselschaft oder einzelnen Menschen“. Im Gegenteil!

    Solche Sprüche aber wie „ich bin ein stolzer Deutscher, ich bin stolz ein Deutscher zu sein!“
    “wir sind stolz Deutsche zu sein, wir sind stolz Rechte zu sein“

    sind in meinen Augen einfach nur Käse, denn man kann nur auf etwas stolz sein, was man selbst geleistet hat. Außerdem, und das ist mein schwerwiegenderes Argument, führt es zu einer völlig unnötigen Abgrenzung gegenüber dem anderen, die überhaupt nichts bringt. Das ist Konfrontation um der Konfrontation willen und nicht der Sache wegen.

  535. Frauen in Führungspositionen halte ich für katastrophal. Wie man ja sieht.
    (*Aua* *Aua*… meine Frau haut mich grad… 😉 )

  536. Und solche Aussagen wie die Eins über mir halte ICH für katastrophal!
    Petry hat recht! Es muss im Zweifelsfall tatsächlich geschossen werden, um zu verhindern, dass noch mehr Invasoren unser Land stürmen und unsere Frauen, Mädhen und sogar Kinder mißbrauchen! Die die da kommen, sind überwiegend Feinde des Christentums und ollen uns allen den Hals aufschlitzen. Wer das jetzt noch immer nicht kapiert hat, der kann sich ja meinetwegen gerne seinen Hals untertänig aufschlitzen und seine Familie vergewaltigen und hinterher gleich mit-ermorden lassen… vielleicht wäre es für uns echte Deutsche vielleicht noch nicht einmal ein Verlust, wenn man mal diese idiotische Aussage über mir genauer betrachtet.
    Ich werde endlosen Widerstand leisten!! Basta!
    AFD go go go!!!!!

  537. Das ist nicht dumm was Frau Petry sagt. Das ist die Wahrheit und steht auch tatsächlich so im Gesetz. Was soll die Spalterei hier auf PI? Finde ich nicht gut – kein Deut besser als die Zerfleischerei in der Lügenpresse.

Comments are closed.