Wie AfD-Petry dämlich in Fettnäpfchen tritt!

extremfallManche in der AfD-Spitze tappen immer noch dämlich in jede Falle. Heute morgen steht in der ganzen gleichgeschalteten Lügenpresse – wie hier in der BILD – als Topmeldung, Petry und die AfD seien für Schusswaffengebrauch gegen Flüchtlinge. Schuld daran ist Frauke Petry, die sich wieder einmal höchst dämlich angestellt hat. Dabei war sie gewarnt. Erst im November wurde ihr Lebensgefährte, der AfD-NRW-Landesvorsitzende Marcus Pretzel, tagelang mit Schießbefehl an der Grenze durch die Presse geschmiert. Schauen Sie selbst wie blöd, liebe Leser! Es passierte in einem Interview mit dem „Mannheimer Morgen“:

Frau Petry, Sie fordern, an den Grenzen „wieder Recht und Ordnung herzustellen“. Was heißt das?

Frauke Petry: Wir brauchen umfassende Kontrollen, damit nicht weiter so viele unregistrierte Flüchtlinge über Österreich einreisen können.

Die Grenze zu Österreich ist mehr als 800 Kilometer lang. Wie wollen Sie die durchgängig kontrollieren?

Petry: Ich weiß genau, dass Sie mich zur Schlagzeile „Petry will Grenzzäune errichten“ provozieren wollen.

Wir wollen nur wissen, wie Ihr Plan aussieht. Wie sieht er aus?

Petry: Wir müssen natürlich genügend Bundespolizisten einsetzen und dürfen Zurückweisungen nicht scheuen. Dies muss notfalls auch mit Grenzsicherungsanlagen durchgesetzt werden.

Wie hoch sollen die Zäune sein?

Petry: Sie können es nicht lassen! Schauen Sie doch mal nach Spanien. Die haben auch hohe Zäune.

Was passiert, wenn ein Flüchtling über den Zaun klettert?

Petry: Dann muss die Polizei den Flüchtling daran hindern, dass er deutschen Boden betritt.

Und wenn er es trotzdem tut?

Petry: Sie wollen mich schon wieder in eine bestimmte Richtung treiben.

Noch mal: Wie soll ein Grenzpolizist in diesem Fall reagieren?

Petry: Er muss den illegalen Grenzübertritt verhindern, notfalls auch von der Schusswaffe Gebrauch machen. So steht es im Gesetz.

Entschuldigung, geht es noch dümmer? Obwohl Petry weiß, dass man sie genau da hinbringen will, eiert sie endlos rum, und plumpst hinein. Und genau das kommt jetzt den ganzen Tag in allen Schmierblättern und das nächste halbe Jahr in sämtlichen Talkshows: die AfD will Flüchtlinge erschießen! Warum kann sie sich nicht vorher was ausdenken? Man weiß doch, mit was die dumme Journaille punkten will. Es wäre so einfach gewesen:

Die Grenze zu Österreich ist mehr als 800 Kilometer lang. Wie wollen Sie die durchgängig kontrollieren?

Petry: Fragen Sie doch Frau Merkel! Die Grenze zwischen der Türkei und Griechenland ist 13.000 km lang voller unübersichtlicher Inseln, und Frau Merkel gibt Erdogan jetzt viele Milliarden Euro von unserem sauer verdienten Steuergeld, um genau diese Grenze dicht zu machen. Die Griechen sprechen sogar von 18.000 km Küste, und die kriegen auch Milliarden, und Merkel behauptet, dass es total einfach sei, diese Grenzen zu sichern. Dagegen sind die paar Meter Grenzübergänge nach Österreich ein Pipifax!

Oder alternativ:

Wir könnten die Leute schon längst vor unseren Grenzen bremsen, indem wir eben keine Selfies wie Frau Merkel schicken und ‚Refugees welcome‘ brüllen, sondern indem wir in die ganze Welt Signale senden, dass wir genug Flüchtlinge haben und keine mehr wollen. Und wir könnten die Sozialleistungen und andere Lockmittel stark einschränken! Da kommt gar kein Flüchtling mehr bis an die Grenze! Wetten?

Und wer seine abgeschobenen Asylanten nicht aufnimmt, dem wird die Entwicklungshilfe gestrichen, hat ja sogar der Gabriel schon gesagt! Wer immer nur solche vorgeschobenen, falschen Argumente bringt, will nur eines: Nix tun! Wir, die AfD, wollen was tun und haben viele gute Vorschläge!

Und schon wären die Hanswürste des Mannheimer Morgens verstummt. Außerdem muß man gar nicht alle Fragen beantworten, man hätte auf diese penetrante Zaun-Fragerei auch sagen können:

Haben Sie zufällig noch was anderes auf Lager? Sonst kann ich jetzt gehen!

Auch diese unsagbar dämlichen und endlosen Reaktionen auf Björn Höcke sind sowas von blöd! Darauf fragt man einfach zurück, ob im letzten halben Jahr sonst nix passiert sei. Und Petry & Co könnten auch mal PI gelesen haben, da steht schon seit über einem Monat genau drin, was in Sachen Höcke zu antworten ist! Man kann regelrecht zu einem Gegenschlag ausholen und darüber informieren, dass Höcke nur eine grüne Wissenschaftstheorie verbreitet hat! Herrgott nochmal, mir geht der Hut hoch! Ist das denn so schwer?