2015 schob Bremen 43 Asylbetrüger ab

Obwohl bundesweit einheitliche Gesetze gelten, gehen die Bundesländer sehr unterschiedlich mit dem umstrittenen Instrument der Abschiebung um. Zunächst einmal ist das Risiko, abgeschoben zu werden, bundesweit überschaubar – im vergangenen Jahr wurden 20.914 Ausländer rückgeführt, bei rund 200.000 Ausreisepflichtigen. Doch wer ganz sicher gehen will, sollte sich in Bremen ansiedeln. Nirgendwo stehen die Bleibechancen besser als in der Hansestadt, wo im Jahr 2015 nur 43 Ausreisepflichtige abgeschoben wurden.

„Wenn man diese Zahl ins Verhältnis zu den über das Gesamtjahr meist etwa 3100 Ausreisepflichtigen setzt, wurde nur rund jeder 70. abgeschoben“, sagt der innenpolitische Sprecher der Bremer CDU, Wilhelm Hinners, der „Welt“. Wohlbemerkt handelt es sich hier nicht um jeden 70. Asylsuchenden , sondern nur um abgelehnte Asylbewerber und andere Ausländer, die keinen Aufenthaltstitel haben, sich also nicht rechtmäßig in Deutschland aufhalten… (Auszug aus diesem Überblick für 2015!)