container_fuechtlingeInsgesamt 30 Containerdörfer für Illegale werden schon bald in Berlin entstehen. Rund 80 Millionen Euro geben die Koalitionsfraktionen von SPD und CDU dafür (vorerst) frei. Über 60 weitere Containerdörfer wird der Senat nächste Woche beraten. Die genauen Standorte stehen noch nicht fest, sie sollen sich aber vorwiegend in Wohngebieten befinden. Aber die Berliner dürfen sich freuen, man plane nämlich in jedem Bezirk ohnehin höchstens drei und pro Ortsteil immer nur eine dieser Gewaltbrutstätten. Bis zu drei Stockwerke hoch sollen die hässlichen Container-Bauten der künftigen Berliner Slums werden.

Die Unterbringung soll auf drei Jahre beschränkt sein. Da klingen uns doch noch die Töne in den Ohren wonach vor vielen Monaten, die für die Invasoren beschlagnahmten Turnhallen jeweils „nach den Ferien, zu Schulbeginn“ wieder frei sein hätten sollen, sie sind immer noch belegt und es kamen noch unzählige dazu. So werden auch die Berliner Townships wohl für unbestimmte Zeit bestehen bleiben, beträgt die Lebensdauer der Container doch mindestens 60 Jahre. Schon im Juni sollen die ersten bezogen werden. Slums gehören nun zu Deutschland. (lsg)

image_pdfimage_print

 

194 KOMMENTARE

  1. Immer feste fluten. Alle Ventile auf und reinlaufen lassen was reingeht. Umso eher sinkt der Kahn.

    Mittlerweile freue ich mich auf den Untergang. Ich bin ohnehin schon älter und habe nicht mehr viel zu erwarten vom Leben.

    Wenn die Jungen unbedingt eine Katastrophe wollen, dann sollen sie doch auch eine haben. Wenn ich weiß, daß der Tod für mich nur eine Erlösung ist und daß die jungen, gesunden Dummköpfe in einer ziemlich miesen, ziemlich armen und ziemlich brutalen Welt leben müssen, dann bin ich doch gleich viel weniger neidisch auf die.

  2. Die,die das zu verantworten hat, haust übrigens auch in Berlin. Also, Berliner: Ihr hat es in der Hand.

  3. Es ist davon auszugehen, dass die Hersteller dieser Container allesamt CDU-Wähler sind und an der Flüchtlingspolitik der Kanzlerin nichts auszusetzen haben. Dies dürfte auch auf Juristen, Ärzte, Vermieter und diverse Vertreiber von Hygieneartikel zutreffen.

  4. Ich möchte gerne wissen wo ? In welche Karte kann ich so ein Dorf eintragen wenn ich eins finde?

  5. Die FAZ bringt heute eine Allensbach-Untersuchung durch Renate Köcher, in der von den „diffusen Ängsten“ der Deutschen berichtet wird. So als ob man in der FAZ und in Allensbach noch nie von den Manipulationen an Polizei-Statistiken und Meldungen gehört hätte (vor allem seit Köln), weisen Allensbach/FAZ tatsächlich auf den „bemerkenswerten“ Unterschied zwischen den „Ängsten“ und der angeblich tatsächlich NICHT angestiegenen Kriminalität hin…..:

    Allensbach-Umfrage
    Die diffusen Ängste der Deutschen

    Immer mehr Deutsche fühlen sich heute unsicherer als noch vor einigen Jahren. Besonders Frauen fürchten verstärkt Übergriffe. Was die wachsende Beunruhigung besonders bemerkenswert macht, ist der Abgleich mit der polizeilichen Kriminalstatistik.
    17.02.2016, von Renate Köcher
    (….)
    Was die wachsende Beunruhigung besonders bemerkenswert macht, ist der Abgleich mit der polizeilichen Kriminalstatistik. Sie weist für den Zeitraum ab 2006 weder einen Anstieg der erfassten Delikte noch eine größere Zahl von Delikten je 100.000 Einwohner aus. (…)

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/allensbach-umfrage-zur-inneren-sicherheit-zeigt-diffuse-aengste-14073805.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

  6. Mit drei Standorte stimmt nicht , in den
    Arbeitergegenden sind es mehr. Das mit drei ist nur in den Gegenden wo die besseren Deutschen sitzen !!!!

  7. Pleite und Irre noch dazu, dieser Blockparteien-Senat hat sie nicht mehr alle – die autochthonen Berliner könnten einem Leid tun.

    Andererseits bekommen sie jetzt nur das, was sie bestellt haben – und zwar schön flächendeckend verteilt, so dass auch alle was davon haben…

  8. Keine Sorge, Saudi-Arabien, Katar und die VAE geben auch noch was dazu, damit die neue Siedlung auch ne standesgemäße Moschee mit dicken Lautsprechern am Minarett bekommt.

  9. Das wird zum Alptraum des Jahrhunderts. Die vom Senat sollen so viel gekifft haben, dass ihnen das Hirn durch die Ohren schon weggeflossen ist.

    Wahnsinn ohne Ende.

  10. Na das ist doch fein, dass man den Wünschen der Zuwanderer Rechnung trägt und diese in die große große Stadt einlädt.
    Das gibt natürlich Mord und Totschlag.
    Hier auf dem Lande sind wir davon verschont, denn die Asylos, die hier waren, sind schon wieder abgezogen. Wollten in die Stadt… Na dann Ciao…

  11. Und die Eliten werden in Ihre Gated-Community ziehen. Schmeißt dort Kaviar unters Volk, damit die LinksGrüne Toskana-Fraktion ausrutscht und sich das Genick bricht. Au Mann….

    Und nein, ich schreibe meine Kommentare nicht zu schnell!

  12. Die Slumcities der Welt schauen neidisch und mit Ehrfurcht nach Berlin.
    Gut gemacht, Ferkel. Wieder mal allen gezeigt, was eine Harke ist!

  13. Mein Gott, was bin ich gerade froh, kein Berliner zu sein!

    Im Ernst: was diese Verbrecherbande von Politikern uns Deutschen antut ist so perfide, dass die verantwortlichen Kreaturen eigentlich nicht mit lebenslänglicher Haft glimpflich davonkomme dürfen. Für diese Art von Kriminalität will ich die Todesstrafe wiedereingeführt sehen, nämlich für Verrat am eigenen Volk.

    Was interessiert mich dieses illegale, überwiegend kriminelle Gesocks, das glaubt, sich hier ein schönes Leben machen zu können. Mich interessieren auch keine echten Syrer, die sollen bleiben, wo der Pfeffer wächst. Die würden auch keine Hand für mich und meinesgleichen rühren, wenn ich Hilfe bräuchte.

    Wohl aber interessiert mich mein Volk, weil das „meine Leute“ sind. Und mich interessieren deutsche Kleinrentner, die nach großartigen Aufbauleistungen und einem arbeitsreichen Leben heute Pfandflaschen sammeln müssen und nun in ihren kärglichen Wohnvierteln noch dieses gewaltaffine Gesocks aus der Dritten Welt vor die Nase gesetzt bekommen.

    Das ist ein so himmelschreiendes Verbrechen, die hiesige Politkaste versündigt sich derart an diesen bemitleidenswerten Menschen – dafür kann es eigentlich nur die Todesstrafe geben, denn Millionen Menschen das Leben zu versauen ist ungleich schlimmer als „bloß“ ein Morddelikt.

  14. Entdeckt: Al-Assads Ansprache vom 15.2.2016 – auch zum Flüchtlingsthema – ganzer Text (nicht nur Herausgepicktes aus dem Zusammenhang Gerissenes wie bei den MSM) bei SANA (deutsche Wiedergabe: https://mephistohinterfragt.wordpress.com/syrien-was-die-meisten-medien-nicht-bringen-teil-iv/)
    Warum gibt es keine aktuellen Hinweise mehr zum Geschehen in Syrien – gerade jetzt, da die MSM wieder darauf anspringen? MSM-alternative Information aus der Region sollte doch gerade bei PI erwünscht sein.

  15. Gruppendynamik in AB-Lager

    „Die Beamten, die vorsorglich mit sechs Streifenwagen-Besatzungen vor Ort waren,($$$)
    stießen auf zwei „streitende Gruppen“…
    Ein 30-jähriger Syrer, der erkennungsdienstlich behandelt wurde, sowie ein 31-jähriger Afghane wurden …wieder entlassen.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14626/3252965

    Eigentlich ist es bei Moselms doch üblich,
    sich „nach dem Freitagsgebet“ zu jihadieren.

  16. CDU-Politiker warnt vor Flüchtlingsgettos
    „Ich will keine Pariser Verhältnisse in den Städten“

    Deutsche Großstädte sind von der Flüchtlingskrise besonders betroffen. Pläne wie in Berlin-Tempelhof [geplant 7.000, Ausbaustufe 20.000] und Hamburg-Neugraben lassen beim Großstadtbeauftragten der Union die Alarmglocken schrillen.

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/8082680/-ich-will-keine-pariser-verhaeltnisse-in-den-staedten-.html

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/7954486/-tempelhof-ist-eine-reine-verzweiflungsstrategie-.html

    Die Großstädte sind ja meist SPD- oder Grün-regiert und Hochburgen von Links-Alternativen und AntiFa. Die sollen doch an dem ganzen Moslem-Müll ersticken, den sie sich so sehnlichst herbeiwünschen.

    Es muss überall so kommen wie in Freiburg, wo der Grüne Bürgermeister bei einer der vier großen Polit-Talkshows ziemlich kleinlaut gesagt hat, dass es linksautonome Clubbetreiber waren, welche Flüchtlingen ein generelles Hausverbot erteilt haben, weil diese massive Probleme gemacht haben (Taschendiebstähle, sexuelle Belästigungen bis hin zu versuchter Vergewaltigung, Provokationen, Schlägereien, Messerattacke auf Türsteher usw.)

  17. N24-Live-Merkel zu Invasoren-sie muss weg!!!!!
    Sie redet-90% Bevölkerung ist dafür,dass Invasoren ZU UNS kommen-EINE LÜGE!!!

    Sie kümmert nur um Flüchtlinge und um Moslieme,aber EU ist egal
    wir werden alles zahlen!!!
    WIR MÜSSEN ALLE Invasoren AUFNEHMEN-BIS BEI UNS KRIEG KOMMT!!!
    LEUTE AUFSTEHEN;AUF DIE STRAßEN!!!!

  18. ENDLICH BRASILIANISCHES FLAIR IN DER HAUPTSTADT:
    ÜBERALL FAVELAS, HURRA!
    ****
    ENDLICH SÜDAFRIKANISCHES FLAIR IN DER HAUPTSTADT:
    ÜBERALL TOWNSHIPS UND ARME NEGERKINDER, HURRA
    ****
    ENDLICH ÜBERALL ARABISCHES FLAIR IN DER HAUPSTADT:
    ÜBERALL TOTGESCHLAGENE CHRISTEN, HURRA!
    :mrgreen: 😆 H.R 😆 :mrgreen:

  19. Die Asylindustrie sabbert angesichts ihrer Umsätze. Deren Stimme ist Merkel sicher. Denn die Flutung mit diesen primitiven Kreaturen wird nicht weniger, geschweige denn hört auf. Im Gegenteil. In den nächsten Jahren wird es richtig rund gehen. Am Ende werden die ärmeren Deutschen, Geringverdiener, Hartzer, Rentner, Singles etc. in diesen Containern hausen, weil sie sich keine Wohnungen und kein anderes Leben mehr leisten können.

  20. #17 Sanngetall (17. Feb 2016 13:51)

    Und die Eliten werden in Ihre Gated-Community ziehen. Schmeißt dort Kaviar unters Volk, damit die LinksGrüne Toskana-Fraktion ausrutscht und sich das Genick bricht. Au Mann….

    Und nein, ich schreibe meine Kommentare nicht zu schnell!

    #18 siggi (17. Feb 2016 13:51)

    Die leben wohlbehütet und beschützt und müßen nicht ständig mit denen Leben

    Abwarten, abwarten…

    Bei den heutigen Gästemassen bleibt ein befruchtender Kontakt und ein spontanes Miteinander nicht aus. Es läßt sich gar nicht mehr vermeiden, daß auch die Bonzen Kontakt mit dem Problem bekommen.

    Bei denen ist außerdem mehr Teilhabe einzufordern als bei verarmten Deutschen.

    Gerade die Noch-Wohlhabenden und derzeit noch in Idyllen Lebenden werden den Tag verfluchen, wo Merkel die Ventile öffnete.

    Die werden noch bitter bereuen, daß sie aus Gutmenschlichtuerei, Naivität und mitlaufenden Proftitdenken versäumten an ihre eigene Zukunft und ihre eigenen Lebensgrundlagen zu denken.

    Die werden nämlich gerade auch zerstört. Nicht nur unsere.

  21. Ich muß schmunzeln

    Gerade im Fernseher alle sind wohl auf Merkelkurs
    Gute Nacht Buntland

    Heute ein Bericht in Rügen glaub ich 600 Einwohnerdorf bekommt 2000 Invasoren und Leute die gehen nicht mehr

  22. #11 Glubb
    „Pleite und Irre noch dazu, dieser Blockparteien-Senat hat sie nicht mehr alle – die autochthonen Berliner könnten einem Leid tun.“
    Genau so sieht’s aus. Ich als Berliner kann aber nur bestätigen. Den Leuten ist das alles egal. Die meisten in Berlin wollen es so, oder haben nichts dagegen. Scheint irgendwie schick zu sein. Kaum Widerstand. Dieser Pseudo-Humanismus, der die ganze Welt umfasst und sich alles Elend zu eigen macht und herholen will und am Ende sich selber enthauptet, hat auf der ganzen Linie gewonnen. Allein der irre, offene, hoch kriminelle Drogenhandel vor meiner Haustür, der täglich krasser wird, ist ein geradezu ins Auge springendes Indiz, für das, was in dieser Stadt möglich ist und geduldet wird. Zu den bisherigen schwarzen Drogenhändlern kommen zunehmend arabische, frisch importiert Kriminelle. Dazu sehr krass und bezeichnend: Die Ordnungskräfte schreiben emsig Falschparker auf und ignorieren die kriminellen, rudelmäßig anrückenden Drogendealerbanden aka Scheinflüchtlinge. Ein Staat, der so offen und wohl auch vorsätzlich versagt, hat eh verloren.

  23. Und ewig grüßt das Murmeltier…
    ARD – Hetzer OLIVER KÖHR (tagesschau.de)
    ist kurz vor den Wahlen wieder zur alten „Sprachregelung“ zurückgekehrt:

    Mi, 17.Feb. 12.38 Uhr KÖHR kommentiert:

    „oder fremdenfeindliche Parteien wie die AfD deutlich an Stimmen gewinnen könnten.“

    Mi, 17.Feb. 13.21 Uhr

    Kommentarfunktion muß nach 12 (in Worten: zwölf)
    Beiträgen „vorübergehend geschlossen werden.

    Und das ist auch gut so:
    Überall, wo sie ihr dumm – dreistes Hetzmaul aufreißen, muß ihnen entschieden in die Flasche gewinkelt werden.
    Die Zuschauer sind inzwischen hoch – alert.

    https://www.tagesschau.de/inland/merkel-fluechtlinge-schalte-koehr-101.html

  24. Und wieder 80 Mio…..
    Was ist mit den biodeutschen Obdachlosen,Langzeitarbeitslosen und Flaschen sammelnden Alten???

  25. Invasoren zieht weiter nach Berlin,
    die haben am lautesten Multikulti geschrien!
    Je mehr, desto besser.

    OT: Laut Gerichtsbeschluß darf deutsches Bier nicht mehr als „bekömmlich“ beworben werden.
    Nathan Prost!

  26. #32 sirius

    die von Dir genannten Gruppen sind abgeschrieben. Hilfe für das eigene Volk kommt im Ausland nicht gut an.

  27. Das tut mir leid für die Berliner!

    1998 war ich einmal für eine Woche in Berlin und war froh, als die Woche um war.
    So eine häßliche Stadt schon damals und mehr Multikulti habe ich bis jetzt anderswo in Deutschland noch nicht gesehen. Entschuldigung, ist leider so und mein Empfinden. Da muß ich nicht noch einmal hin.

    Und jetzt noch das mit den Containern…

    …und wünsche den BERLINERN alles Gute.

    Bitte werdet mehr!
    Und AfD wählen!

  28. #32 sirius (17. Feb 2016 14:14)

    Und wieder 80 Mio…..
    Was ist mit den biodeutschen Obdachlosen,Langzeitarbeitslosen und Flaschen sammelnden Alten???

    Wenn ich top-gekleidete, junge Afro-Dressmen, gepflegte und von keinerlei schwerer Arbeit gebeugte Kassyrer und goldkettenbehangene Balkanesen, Rudel von Afghanen am Geldautomaten und all‘ die jungen kraftstrotzenden, lüsternen Müßiggänger sehe, dann denke ich mir immer:

    Ihr armen, kaputtgearbeiteten deutschen Trottel. Euch zieht man bis auf die Unterhosen aus. Euch gibt man nach einer erbarmungslosen bürokratischen Prüf- und Schikanetour nur ein paar Brosamen – wenn Ihr Glück habt. Für Euch ist nie Geld da.

    Und andere kriegen alles und für andere fließen alle Brünnlein rund um die Uhr.

    Aber solange Ihr das Euren Bonzen durchgehen laßt und die auch noch satt mit Diäten und Pensionen füttert ohne wutentbrannt mit der Faust auf den Tisch zu schlagen und unfähige Altparteiler zu verjagen geschieht Euch wohl Recht.

  29. Angela-Antoinette und ihre fleissigen Helferlein schaffen das!

    …in jeder deutschen Grosstadt die Favelas von Sao Paulo oder Rio zu installieren.

    Kein Slum ist illegal und dass man dort schon wegen einem Paar Turnschuhe überfallen wird, ist eine bunte Bereicherung!

  30. Im Big Apple gibt es little Italy und Chinatown.
    In Berlin wird es nun klein Somalia, Isistown sowie Nafristan geben.

  31. nun, einen Vorteil
    hat diese Bauweise:
    beim allfälligen
    Regierungswechsel
    oder
    Gesinnungsumschwung
    können wir diese Container
    in d i e Länder
    weitergeben,
    wo sie wirkungsvoll
    an den Brennpunkten
    gebraucht werden.

    Sage keiner,
    unsere Regierenden
    handelten nicht
    vorausschauend, überlegt und geplant.

    gut auch für eine
    spätere Verteidigung…

  32. Kein Grund zur Panik.Von den Millionen Invasoren dieses Jahr,gehen bestimmt wieder 2000 von alleine zurück.

  33. #32 sirius (17. Feb 2016 14:14)

    Und wieder 80 Mio…..
    Was ist mit den biodeutschen Obdachlosen,Langzeitarbeitslosen und Flaschen sammelnden Alten???

    Altbestände zählen nicht für die antideutsche Regierung.

  34. OT:
    Programm für die nächsten Wochen:
    a) Ergebnis des EU Treffens morgen (Do) $ Freitag: kann man Merkel schon stürzen?

    b) Kann man noch etwas tum für die Wahlstimmenauszählung am 13.3. in BW, Rhld.Pfalz, S-Anhalt? Verhindert Wahlbetrug* Schließt Euch zusammen, geht in 2-er Teams in jedes Wahllokal. Bildet Freundeskreise dazu.

    c) Keiner darf im Zweifel für FDP statt AfD stimmen. Informiert Freunde und Verwandte, die FDP hat mit der CDU den Grundstein für Merkels politik gelegt**

    d) Keiner darf glauben, dass Klöckner, Wolf und Haseloff „dass kleinere Übel“ seien. Alle waren Merkels Unterstützer, auch auf dem Karlsruher CDU Parteitag Dezember 2015. ***


    * TEILNAHME AN DER ÖFFENTLICHEN STIMMAUSZÄHLUNG:
    Landtagswahlgesetz, § 39, „Öffentlichkeit der Ergebnisfeststellung:
    Das Wahlergebnis ist in öffentlicher Sitzung zu ermitteln und festzustellen.“… „Sobald die letzten anwesenden Wähler ihre Stimme abgegeben haben, hat der Vorsitzende dies festzustellen und die Wahlhandlung für geschlossen zu erklären sowie für die anschließende Sitzung über die Ermittlung des Wahlergebnisses die VOLLE ÖFFENTLICHKEIT wiederherzustellen.“

    ** Z.B. hat Ingo Wolf/FDP in der NRW Rütgers Landesregierung den Mauklkorberlass herausgegebn, dass die Polizei nicht uneingeschränkt über Migrantenkriminalität berichten soll.

    *** Noch bei der Mainz bleibt Mainz Karnevalssitzung Anfanh Februar `16 hat Julia Klöckner begeistert geklatscht, als ein Büttenredner sagte, dass keiner so gut wie Merkel die Flüchtlingskrise bekämpfen kann. Ihre Islamkritischen Aussagen der letzten Zeit sind nur Wahlkampftricks.

  35. Islamisierug
    und Slumisierung
    gehen Hand in Hand und
    Berlin zeigt wie’s geht. Jetzt
    muß nur noch der Saleh als
    Regierender installiert
    werden, dann ist
    es perfekt.

  36. #34 Anusuk

    due Deppen von d i e s e m Gericht
    haben sich wohl noch nie mit
    „Wohl bekomm’s“
    zugeprostet.

    im übrigen weiß wohl jeder,
    wie das bekömmlich gemeint ist.
    bekömmlicher
    als
    Erdbeer-, Ingwer- oder Sonstwie-Bier
    wird das Allgäuer Bier wohl sein.

  37. #51 NahC

    wenn ich in der Öffentlichkeit sage „Ich wähle AFD“ herrscht betretenes Schweigen.

    Andere sagen: „Ich wähle nicht Merkel, ich wähle CDU“.

    alles klar?

  38. In Berlin möchte ich nicht mal mehr tot überm Zaun hängen. Gottseidank ist es an der Küste noch nicht so Orkversifft.

  39. Berlin Berlin .. der ganze Abschaum der Welt kommt nach Berlin
    Linksgrünversiffte wollen das doch, und der Bürger in Berlin ja wohl auch .. geliefert wird wie bestellt
    Das wird nicht lange gut gehen, und es werden so viel werden, das auch die BesserMenschen es abbekommen
    Der Tourismus wird einbrechen, niemand geht mehr aus oder abends etwas trinken, weil Horden von Afrikaner und Arabern und Osteuropäern abends die Straßen bevölkern
    Die Kulturszene wird zusammen brechen .. oder glaubt ihr, ds Araber und Afrikaner in die Oper Kabrett oder Museum gehen ?
    Merkel sucht sich ein neues Volk .. mal sehen wie sie es mit diesem Abschaum schafft, ein Hochtechnologie Land wie Deutschland am Leben zu erhalten.
    Der Krieg wird ausbrechen .. Armut für alle; Krankenkasse hoch auf 30 %

    Wie dumm sind eigentlich unsere Politiker ???

  40. So eine dreistöckige Mohamedamerhütte würde sich gut vor dem Reichetag machen,könnten doch alle opportunistischen Abnicker von der Schleuserkönigin täglich kreative Selfis versenden!Wenn Berlin derart aufrüstet sollten überforderte Gemeinden Merkels Lieblinge nach Berlin weiterleiten,besonders Claudia wird es freuen,die tägliche Bereicherung vor Ort.Die Berliner schaffen das wählen sie doch immer Konsequent die Blockparteien!

  41. Die Deutschen werden verarmen und die Krankenkassen sind auch pleite,wegen der Flüchtlinge.Gesundheitsfürsorge für die Deutschen wird jetzt schon runtergefahren. Wie es vorgesehen ist, wir werden ausgerottet.

  42. OT OT OT

    Ich bin fassungslos.

    In Niedersachsen fordern Mohammedaner Gebetsräume in Schulen.
    Ich weiß auch nicht, warum mir das jetzt eingefallen ist!

    „Von Mitschülern vergewaltigt

    Schlimme Vorwürfe: Lehrerin soll Hilfeschreie einer Schülerin ignoriert haben

    Als wäre die Vergewaltigung einer Schülerin durch mehrere Mitschüler an einer Grazer Schule nicht schockierend genug, werden nun auch schwere Vorwürfe gegen eine Lehrerin erhoben. Sie soll die Hilfeschreie des Opfers ignoriert und die Schülerin stattdessen fürs Zuspätkommen gerügt haben.

    Eine 15-jährige Schülerin soll an einer Mittelschule im österreichischen Graz von mehreren Mitschülern vergewaltigt worden sein. Nun wird nun auch gegen eine Lehrerin ermittelt – sie soll die Hilfeschreie des Opfers ignoriert haben. Dies berichtet das Regionalblatt „Kleine Zeitung“ aus der Steiermark.

    Die Grazer Staatsanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 18 Verdächtige. Darunter befinden sich die sechs Schüler, die an der Vergewaltigung beteiligt gewesen sein sollen, und den anderen Schülerinnen und Schülern, denen eine Mittäterschaft bzw. unterlassenen Hilfeleistung vorgeworfen wird.
    Nicht der erste Vorfall

    Wie sich im Lauf der Ermittlungen herausstellte, soll die 15-Jährige nicht zum ersten Mal Opfer eines Sexualdelikts geworden sein. Nach Informationen der „Kleinen Zeitung“ soll das Mädchen 14 Tage vor der mutmaßlichen Vergewaltigung schon einmal von Mitschülern in der Toilette sexuell bedrängt worden sein.

    Sowohl ihre Hilfeschreie als auch Hinweise von Schülern auf den Vorfall soll eine Lehrerin ignoriert und die betroffene Schülerin stattdessen für ihr verspätetes Eintreffen zum Unterricht gemaßregelt haben. Am Nachmittag desselben Tages soll die 15-Jährige dann in einem Klassenzimmer vergewaltigt worden sein. “

    http://www.focus.de/panorama/welt/von-mitschuelern-vergewaltigt-schlimme-vorwuerfe-lehrerin-soll-hilfeschreie-einer-schuelerin-ignoriert-haben_id_5290548.html

  43. Paßt zum Thema: In HH ist an der Hafenstraße gerade eine linke Zeckenbude namens „Goldener Pudel“ abgefackelt (nie von dem gehört. Nur immer eine siffige, beschmierte Holzhütte gesehen). Von dem Funke-Asylantenblatt prompt zur „Kult-Kneipe“ hochgejazzt.

    Jetzt stellt sich raus: Da lungerten illegale Lampedusen rum. Artikel-Kondensat, auf die „Unterstützer“ achten:

    Unmittelbar nach dem Brand am Golden Pudel Club hat die Polizei einen Flüchtling aus der sogenannten Lampedusa-Gruppe festgenommen. Der Ghanaer Kofi P. ((Ghana ist sicheres Herkunftsland, ed.)) hatte zuletzt auf der Terrasse des Nachtclubs gelebt.

    – Kofi P. steht nicht unter Tatverdacht, soll nun aber ausgewiesen werden.

    – Am Sonnabend gegen 21 Uhr sei ein Mann auf der Terrasse des Pudel Clubs gewesen und habe ihn im Schuppen aufgesucht, erzählte Kofi P. mehreren Unterstützern..

    – Zunächst gab Kofi P. an, möglicherweise selbst mit einer Kerze den Brand verursacht zu haben. Diese Aussage nahm der Mann später zurück.

    – Bereits am Montag wurde der 32-Jährige verhaftet. „Er wollte in der Ausländerbehörde seine Duldung verlängern, aber fünf Polizisten warteten bereits“, sagt ein Ehrenamtlicher aus dem Café Exil an der Spaldingstraße in Hammerbrook, das den Asylbewerber betreut.

    – Kofi P. kam über die Mittelmeerinsel Lampedusa nach Hamburg und fand wie Hunderte weitere Männer zunächst Unterschlupf in der St.-Pauli-Kirche. Ein Sprecher der Ausländerbehörde sagte, dass der Mann sich seit Juli 2015 illegal in der Stadt aufhält.

    – Kurzfristig organisierten Unterstützer eine Demonstration gegen die Abschiebung, die am Montag erfolgen sollte.

    – Von der Ausländer­behörde heißt es, wegen „Widerstandshandlungen“ sei die Ausweisung abgebrochen worden.

    – Der Mann wurde nach Eisenhüttenstadt gebracht – dort befindet sich ein Abschiebegefängnis.

    Also wieder das übliche:

    „Im kriminellen Zeckennest/
    ist illegales Negerfest“

    http://www.abendblatt.de/hamburg/altona/article207054043/Fluechtling-koennte-moeglichen-Brandstifter-gesehen-haben.html

  44. Integration hier,

    Integration da,

    Integration, Integration, Integration.

    In jeder politischen Sendung, in sämtlichen Zeitungen und Gesprächsrunden.

    Ständig und permanent dreht sich die Diskussion darum, wie sog. „Flüchtlinge“ am besten zu integrieren sind.

    Durch Arbeit, Deutschkurse, das Grundgesetz auf Arabisch usw.

    Was soll dieses ganze Integrationsgelaber?

    Seit wann müssen sog. „Flüchtlinge“ irgendwie integriert werden?

    Wir müssen überhaupt niemanden integrieren, denn das Asylrecht ist ein Gastrecht auf Zeit und kein Bleiberecht für alle Ewigkeiten.

    Fluchtgrund vorbei heißt Asylgrund vorbei – Bye Bye!

  45. Da die Wiederholungstäter nicht der Strafverfolgung zugeführt werden, wird der Politik nichts anderes übrig bleiben, als zusätzlich Internierungsslager zu bauen.

    So verwirklichen die Gutmenschen-Nazis ihre eigene Ideologie.

  46. Wer noch schulpflichtige Kinder und ein Gewissen hat muss diese Stadt sofort verlassen. Zwar kann man sich derzeit die Schule noch aussuchen, allerdings werden auch in den östlichen Bezirken mehr und mehr Muftikultiklassen entstehen. Abgesenktes Bildungsniveau, Mobbing, Brutalität und Gewalt.
    Wer kann sollte sofort weiter ins Umland ziehen und die zusätzliche Fahrzeit zugunsten der Kinder akzeptieren.

  47. Berlin und Flüchtlinge, da war doch neulich was…

    OMeldung vom 13.02.16

    Vorwurf: Lageso-Chef Czaja vermeidet Flüchtlingsheime in seinem eigenem Wahlkreis

    Die Berliner Linksfraktion erhebt schwere Vorwürfe gegen den Berliner Sozialsenator und obersten Dienstherren des umstrittenen Lageso, Mario Czaja. Der CDU-Politiker soll es gezielt vermeiden, dass Flüchtlingsunterkünfte in seinem Wahlkreis gebaut werden. Angeblich will er damit Ärger mit den Wählern vermeiden. So steht in Czajas Wahlkreis beispielsweise eine leer stehende Schule, in der Flüchtlinge einquartiert werden könnten. Statt dessen soll das Gebäude abgerissen werden. Auf dem frei werdenden Grundstück sollen repräsentative Stadtvillen errichtet werden. http://www.shortnews.de/id/1190085/vorwurf-lageso-chef-czaja-vermeidet-fluechtlingsheime-in-seinem-eigenem-wahlkreis

  48. Mal schauen, ob und wann die „Flüchtlinge“ ihre Unterkünfte verlassen, um sich auf eigene Faust auf Wohnungssuche zu begeben.

  49. Bei uns wird nur vor „diffusen Ängsten“ gewarnt

    „Schwedische Polizei warnt vor Kollaps des Rechtssystems

    Angesichts der Flüchtlingssituation und Terrorbedrohung hat die Polizei in Schweden vor einem Zusammenbruch des Rechtssystems gewarnt. Zu viele Aufgaben und zu wenig Ressourcen bedrohten den Rechtsstaat, schrieb der Stockholmer Kommissar Lars Alvarsjö am Mittwoch in einem Kommentar für „Svenska Dagbladet“. Mit 20.000 Polizisten gehöre Schweden gemessen an der Einwohnerzahl zu den Ländern mit den wenigsten Einsatzkräften in Europa. Gleichzeitig müssten diese etwa aufgrund der Grenzkontrollen in der Flüchtlingskrise viele neue Aufgaben wahrnehmen und wegen der erhöhten Terrorgefahr zusätzlich für Sicherheit bei Sportevents, Staatsbesuchen oder Demonstrationen sorgen. Alvarsjö zufolge bräuchte die Polizei rund 10.000 Beamte mehr, um ihre Arbeit verantwortungsvoll wahrnehmen zu können. In vielen Vorstädten bestimmten bereits kriminelle Banden die Spielregeln, erklärte der Kommissar: „In diesen Gegenden ist es Alltag, dass Polizisten mit Steinen oder Molotowcocktails beworfen und bedroht werden oder auf andere Formen von Gewalt treffen.“

    http://www.welt.de/politik/ausland/article152321355/Schwedische-Polizei-fuerchtet-Kollaps-des-Rechtssystems.html

  50. Merkel,Person des Jahres,will nicht nur Mutter Teresa in den Schatten stellen,sondern auch Hooton und Kaufmann.

  51. Schon direkt nach der Wende kam mir West-Berlin wie ein Dreckloch vor, womit nicht der Zustand der Bausubstanz gemeint ist, sondern weite Teile der Einwohnerschaft. Der Eindruck hat sich stetig verstärkt und längst auf die ganze Stadt ausgedehnt, jetzt erfolgt halt die finale Endsiegbereicherung.

    Berlin bekommt also was es verdient und auch ständig wählt.

  52. #52 eo (17. Feb 2016 14:29)

    Jetzt muß nur noch der Saleh als Regierender installiert werden

    Hehe! Genau der „palästinensische Libanese“ aus einem Arab-Großclan, der zunächst mal seine Brühdas und Cousängs in senatsfinazierte Ämter gebracht hat, hat gestern dazu dummes Zeug losgelassen. Finde den Fehler:

    Berlins SPD-Fraktionschef Raed Saleh setzt sich für eine Kommission ein, die einen deutschlandweiten Plan für Integration erarbeiten soll. Den Vorsitz des Gremiums sollten der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) und die ehemalige Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth (CDU) übernehmen, sagte Saleh am Dienstag (…). «Wir brauchen einen Fahrplan: Wo wollen wir hin?», meinte Saleh. Das Thema sei viel zu wichtig, um es den Parteien zu überlassen.

    Wuhaha!

    http://www.welt.de/regionales/berlin/article152283023/Integrations-Kommission-mit-Schroeder-und-Suessmuth.html

  53. #64 Eve_of_Destruction (17. Feb 2016 14:35)

    Da die Wiederholungstäter nicht der Strafverfolgung zugeführt werden, wird der Politik nichts anderes übrig bleiben, als zusätzlich Internierungsslager zu bauen.

    So verwirklichen die Gutmenschen-Nazis ihre eigene Ideologie.
    ___________________________________________

    Das Einfachste wäre die Wiederinbetriebnahme der guten alten deutschen Steinbrüche. Neue Doppel-Einzäunung mit Hundelaufbahn, dann ab mit den kriminellen Banditen zum Granitspalten oder Blöckerücken.
    Das hat mehr Abschreckung als jeder Kuschel-Knast.

  54. So kommt die Bundesreplik doch noch zu ihren Vorstadtslums, wie man sie sonst aus dem Urlaub in Latainamerika uä kennt.

  55. #9johan, das ist der Knackpunkt. Die registrierten Straftaten. Wenn die nen Einkaufswagen durch die Kasse schieben, nicht bezahlen und die Polizei zuckt die Schultern, dann ist das auch keine registrierte Straftat. Und dann steigt auch die Kriminalität nicht an. So einfach geht das.

  56. Krankenkassen droht hohes Defizit durch Flüchtlinge
    Berlin
    Den gesetzlichen Krankenkassen droht nach einem Zeitungsbericht ohne mehr Zuschüsse aus Steuergeldern ein hohes Defizit wegen des Flüchtlingszuzugs.
    Bereits in diesem Jahr werde eine Lücke von mehreren hundert Millionen Euro entstehen, weil der Bund für Flüchtlinge und andere Hartz-IV-Empfänger viel zu geringe Krankenkassenbeiträge überweise, schreibt die «Frankfurter Rundschau» unter Berufung auf eigene Recherchen. Im kommenden Jahre werde das Loch dann schon auf über eine Milliarde Euro anwachsen.
    ———————–
    Außerdem will Gollum seine schwarze Null.
    Da muss der Michel aber ordentlich reinhauen.
    http://www.alsfelder-allgemeine.de/Home/Nachrichten/Politik/Artikel,-Bericht-Krankenkassen-droht-hohes-Defizit-durch-Fluechtlinge-_arid,626280_regid,2_puid,1_pageid,10.html

  57. Abschiebe-Irrsinn: Marokkaner wurde zehnmal abgeschoben, zehnmal reiste er wieder ein

    Belaid Z. (39) hat den deutschen Staat schon eine Menge Geld gekostet.

    der Mann, in dessen Strafakte 51 Ermittlungsverfahren stehen, kam immer wieder zurück. Schon mehrmals wurde er beim Drogenhandel erwischt, aber auf der Liste seiner Straftaten stünden laut Bild auch Urkundenfälschung, Körperverletzung, Sachbeschädigung und Hehlerei. Und der Marokkaner ist bestimmt kein Einzelfall.

    Der Staat scheint inzwischen machtlos. „Es ist ein Teufelskreis,“ zitiert die Bild einen Ermittler, der zugibt, dass straffällige Migranten schon mehrfach abgeschoben wurden. Wie der Fall Belaid Z. zeigt, nützen diese Abschiebungen wenig.

    „Es ist nur eine Frage der Zeit, bis wir ihn wieder begrüßen,“ sagte ein Polizist der Bild.

    https://www.unzensuriert.at/content/0020065-Abschiebe-Irrsinn-Marokkaner-wurde-zehnmal-abgeschoben-zehnmal-reiste-er-wieder-ein

    Eine Abschiebung kostet übrigens durchschnittlich über 7.240 Euro. Und wenn die Abgelehnten freiwillig gehen, bekommen sie pro Person 750 Euro (in den Herkunftsländern ein halber Jahreslohn oder mehr) und keine Wiedereinreisesperre, können also schon kurze Zeit später erneut ganz legal einreisen, wieder einen Asylantrag stellen, Taschengeld kassieren, sich kostenlos ärztlich behandeln lassen, umsonst mit Bahn & Bus fahren, ins Schwimmbad gehen, stehlen, rauben, vergewaltigen und dem Deutschen Staat auf der Nase herumtanzen. Dieser „Tourismus“ ist für viele „Flüchtlinge“ mittlerweile zum Lebensinhalt geworden.

    DEUTSCHLAND, DU GRÖSSTES POLITISCHES IRRENHAUS DER WELT!!!
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article147939473/So-viel-Geld-bekommen-Asylbewerber-wenn-sie-gehen.html

    http://www.welt.de/wirtschaft/article150602259/Was-Deutschland-sich-die-Abschiebungen-kosten-laesst.html

  58. Das gilt für ganz Deutschland!

    Für die Zukunft unsere dt. Kinder und für unser Land ist kein Geld da… ABER…für moslemische Asyl-Aggressoren sind Milliarden da..

    Merkel ist die Gefahr für Deutschland
    Merkel ist eine Gefahr für Europa
    Merkel MUSS weg!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Baumängel

    Marode Gebäude – NRW-Schulleiter beklagen Sanierungsstau

    Essen. Laut einer WDR-Umfrage gibt es in 85 Prozent der Schulen bauliche Mängel, der Sanierungsbedarf liegt im ganzen Land bei rund 2,45 Milliarden Euro.

    Defekte Heizungen, Schimmel in den Klassenräumen, kaputte Fenstergriffe: Der große Teil der Schulen in Nordrhein-Westfalen ist marode. Insgesamt gibt es an 85 Prozent aller Schulen bauliche Mängel, wie der WDR berichtet. Der Sanierungsbedarf wird landesweit auf rund 2,45 Milliarden Euro geschätzt.Der Sender hatte zu Beginn des Jahres fast 4900 Schulen aus allen Schulformen angeschrieben und nach dem baulichen Zustand gefragt, 1021 Schulleiter gaben Antwort.
    Dabei kam heraus, dass gerade mal 15 Prozent der Schulen nicht über marode Gebäude klagen. Die große Mehrheit der Schulleiter meldete hingegen leichte bis schwere Mängel. Die Schäden treten laut dem Bericht so gut wie überall auf: in den Klassenräumen, auf den Toiletten, in den Sporthallen, in der Aula und den Verwaltungsgebäuden, genauso auf dem Schulhof oder auf den Dächern.

    http://www.derwesten.de/politik/nrw-schulleiter-beklagen-sanierungsstau-von-milliarden-euro-id11572274.html

  59. übrigens bleibt auch die Bundestagssporthalle für Flüchtlinge tabu,

    Überall in Deutschland werden Turnhallen für die Unterbringung von Flüchtlingen zur Verfügung gestellt. Eine von Bundestagsabgeordneten, Angestellten des Bundestages und der Bundestags-Kita beturnte Sporthalle gehört jedoch nicht dazu. Eine direkte Anfrage von N24 bei Bundestagspräsident Lammert erbrachte nur folgendes: Schweigen! Der Direktor des Landessportbundes Berlin Dr. Heiner Brandi glaubt, dass der Bundestag Sicherheitsbedenken anmelden werde. ….Meldung vom 03.11.15http://www.shortnews.de/id/1177193/bundestagssporthalle-bleibt-fuer-fluechtlinge-tabu

  60. #65 Drohnenpilot (17. Feb 2016 14:34)

    Die ganzen Invasoren haben keinen Asylgrund und kein Recht überhaupt hier zu sein, damit geht selbst Ihre Argumentation noch an der Fakten- und Rechtslage vorbei. Zitat:

    „Seit wann müssen sog. „Flüchtlinge“ irgendwie integriert werden?

    Wir müssen überhaupt niemanden integrieren, denn das Asylrecht ist ein Gastrecht auf Zeit und kein Bleiberecht für alle Ewigkeiten.

    Fluchtgrund vorbei heißt Asylgrund vorbei – Bye Bye!“

    Sie gestehen den Invasoren also zu, daß diese überhaupt hier sein dürfen „ein Gastrecht auf Zeit“. Ich tue das nicht!

    Mal davon abgesehen. Eine gewisse „Integration“, von echten Asylanten, ist notwendig, damit diese sich nicht wie Räuber Hotzenplotz benehmen, oder vielmehr wie Ali Barbar und die Islamisierung des Abendlandes aufführen.

    Das ist eine weitere Begriffsverirrung der linken Sprachpanscher. Integration ist ja nur gewaltfrei nebeneinander her und keine Assimilation, was eigentlich das Ziel eines Einwanderungslandes ist.

  61. In Drittewelt-Länder reißt man Slums ab und hier baut man sie freiwillig auf.
    Der IRRSINN HAT METHODE ! Nämlich die, der VVERNICHTUNG DEUTSCHLANDS !!!

    Unsere schöne Heimat wird ohne Not zum Notstandsgebiet gemacht werden.

    Welch kranke perverse Eliten müssen da am Werk sein, aus deren Sicht das natürlich Sinn macht und dies zu einem Gesamtplan gehört !!!

    Okkulte, satanistischen Eliten, Freimaurer, Kinderschänder sind am Zug und wir haben sie zum Ziel kommen lassen und tun es noch !

  62. Ist doch geil.
    Die Integration in den letzten 40 Jahren hat doch so super geklappt. Stadtteile wie Neukölln, Kreuzberg, Wedding, Moabit, Schöneberg sind doch die besten Beispiele. Dann kann es ja jetzt munter weiter gehen mit neuen, bunten Multi-Kulti-Vierteln…

  63. Die ganze Überflutung mit „Wir bekommen Menschen geschenkt“ ist ein kompletter Irrsinn.
    Überall wird der Wohnraum knapp und dadurch auch teuer.
    Die Deutschen verdienen immer weniger Geld. Zahlen aber alle brav ihre Miete.

    Normalerweise müsste jetzt schon ein Volksaufstand losbrechen.

    Hier in den Kommentaren wurde ja auch richtig angemerkt, dass die Container von CDU Wählern produziert werden.
    Überall wird aufgrund der Flüchtlinge gebaut, errichtet oder saniert. Und hier verdienen eben die CDU Bonzen, aber auch nicht wenige SPD Bonzen.

    Die Umverteilung der Steuergelder in die Kassen der Reichen.

    Auf Kosten von uns Armen, deren Mieten mindestens stabil bleiben oder gar steigen.

    Die grössten Lumpenhunde sind die Wohnungsmakler in der ganzer Geschichte. Durch Gesetze legalisiert und durch Hartz IV TV nochmal legitimiert und als unentbehrlich geltend.
    Diese Lumpenhunde vermitteln nur. Sie tragen null Risiko. Das ist ja das Zeichen der Zeit. Autovermittler, Versicherungsmakler und andere Lumpenhunde.

    Ein Makler erhält für null Risiko und praktisch null Arbeit das Geld. 2,38 der aktuelle Satz. Bei nur 500 Euro s.g. Kaltmiete mal eben 1190 Euro.

    Ach ja und der der bestellt zahlt. Diese Ganoven tricksen da auch. Denn der Vermieter sagt: ICH haben bei dir etliche Wohnungen. Wenn ich auch nur einen Cent Provision zahle, suche ich mir einen anderen Makler.

    Also passiert folgendes ! Der potenzielle Mieter ruft beim Makler an. Sie haben doch da einen Wohnung angeboten. Kommen Sie in unser Büro. Da wird dem potentiellen Mieter klargemacht, dass es derzeit keine Wohnung gibt.
    Mit der geschickten Rhetorik bekommt der Makler dann einen Auftrag vom möglichen Mieter. Also bezahlt der dann auch selbstverständlich die Provision.

    Die SPD wollte in den 70er Jahren schon die Makler verbieten. Sich aber nicht die Finger verbrennen. Also auf deutsch für das Volk nichts machen.

    Die Makler sind wie eine Seuche, die man nicht los wird.
    Dann veräussern Städte auch noch ihre Wohnungen.
    Also weiter weniger Möglichkeiten für den armen Malocher eine Wohnung ohne Provision zu erhalten.

    Ausserdem sind die Makler gar nicht an einer nachhaltigen Vermietung interessiert. Was auch den Vermieter nicht juckt, solange seine Wohnung dauerhaft vermietet ist.
    Denn die Abrechnung der Wohnung macht der Makler meist auch mit. Dies lässt er sich aber durch die Nebenkosten vom Mieter bezahlen. Als Wohnungsverwalter eben. Oftmals auch rechtlich zur Sicherheit getrennt.
    Meist bekommt der Vermieter dann auch nichts mit.
    Also vermietet der Makler eben unpassende Wohnungen an seine Kunden. Damit die wieder schnell ausziehen und er die Provision einsacken kann.
    Da das Wohnungsangebot fast überall zu gering ist, kommt der Makler damit durch.

    Auch die Makler, sowie die Containerdörfer aufbauenden und herstellenden Firmen als auch allen andere wissen, dass das mit den Flüchtlingen eigentlich grosse Scheisse ist.
    Doch sie machen weiter.

    Ähnlich skrupellos wurde ja auch zur Wende gehandelt. Dem doofen SBZler wurden überteuerte und manipulierte Auto angedreht. Weiter auch Versicherungen und sämtlicher Elektromüll.
    Die eigene Landsleute wurde verraten und verkauft.

    Heute werden die eigene Landsleute wieder verraten und verkauft.
    Keiner wehrt sich und die massive Manipulation „Alle Flüchtlinge sind toll“ trägt ihren Teil dazu bei.

    Keiner darf was sagen. Die Linksfaschisten ! Diese Vögel vollziehen den Kampf auf der Strasse gegen die AfD, NPD, Pediga usw. für das Kapital.
    Ja, Ihr Linken habt einen am Baum. Der Erzfeind das Kapital wird durch Eure terroristischen Aktionen unterstützt.
    Das Kapital bezahlt Euch ja auch. In Form der Steuergelder von den Regierungen. Vom Bund runter bis zur kleinen Kommunalverwaltung.

  64. Bestens integriert sind auch die Miri und Chaka-Kaka Clans.Verdienen 50 Millionen im Jahr.
    Die kamen in den 70ern als „staatenlos“ nach Germoney.Unabschiebbar.Aber wahr.

  65. #83 Steiner

    die Ossi-Trulla
    hat wohl was gegen
    Ossis.

    (normalerweise rede ich nicht
    von Ossis und Wessis)

  66. #40 NoRman971 (17. Feb 2016 14:21)

    Das tut mir leid für die Berliner!

    1998 war ich einmal für eine Woche in Berlin und war froh, als die Woche um war.
    So eine häßliche Stadt schon damals und mehr Multikulti habe ich bis jetzt anderswo in Deutschland noch nicht gesehen. Entschuldigung, ist leider so und mein Empfinden. Da muß ich nicht noch einmal hin.

    Äh sorry, aber NRW ist da noch schlimmer. Ich wohnte mal ne Zeitlang in NRW und es war absolut EKELHAFT. Schlimmer als in BERLIN, nur das BERLIN noch mehr in RICHTUNG NRW rennt, wie man sieht, durch solche kranken Machenschaften. Ich will diesen ABSCHAUM nicht. UND nicht wir in BERLIN schreien danach (außer einige Dummköpfe an Bürgern), sondern die Regierung, die das perfide Spiel mit uns BÜRGERN spielt.

  67. Und Frau Merkel hat wieder ganz tolle Ideen, wie man den Flüchtlingsstrom reduzieren kann……
    Ich habe eben nur kurz in ihre Regierungserklärung reingeschaut und gleich wieder weggeschaltet.
    Das Dranbleiben lohnte sich nicht.
    Bla, Bla, Bla, das nichts, aber auch gar nichts für Deutschland zum Guten ändern wird.
    Purer Blödsinn.
    Mir ist nur beim kurzen Hinschauen aufgefallen, dass Frau Merkel richtig gezeichnet aussieht.
    Mitgenommen und überfordert.
    Ihre Mundfalten gleichen immer mehr Kratern.
    Ihr Ehemann sollte langsam mal auf sie einwirken
    und sie zum Rücktritt bewegen.
    Lange geht das mit ihr nicht mehr gut.

  68. @ #78 Istdasdennzuglauben (17. Feb 2016
    „Den gesetzlichen Krankenkassen droht nach einem Zeitungsbericht ohne mehr Zuschüsse aus Steuergeldern ein hohes Defizit wegen des Flüchtlingszuzugs.“

    Die Forderung
    „Zahlung *aller* Sozialkosten für Asylanten –
    rückwirkend und aus Bundes-Steuermitteln –
    also Beteiligung ALLER Bürger“

    ist gestern ins Programm der AFD SH gekommen.
    das entlastet leid tragende kommunen, kassen
    und belastet alle politisch verantwortlichen.

  69. Genau, Babieca,
    Integration ist viel
    zu wichtig, um diese den
    Deutschen zu überlassen. Und
    dann die gräßliche Süßmutti und
    den Egofürsten Gasgerd als
    Promi-Multikultipaten zur
    arglistigen Täuschung
    dem braven Publikum
    vorsetzen. Ach
    Gottchen wie
    erbärmlich.

    Merke:
    Integration
    ist derzeit das
    Lügen-, Vernebelungs-
    und Täuschungswort Nummer 1,
    womit Lügenpolitik und
    Lügenpresse die Leit
    unbeirrt hinters
    Licht führen
    wollen..

    http://neue-spryche.blogspot.com/2011/11/der-siebenmilliardste.html

    http://neue-spryche.blogspot.de/2016/02/ein-lugenwort-erster-ordnung.html

  70. O.Tee
    Dummland & Dividendenwende

    Einnahmeeinbruch
    Schock für Revier-Kommunen – RWE kappt Dividende

    RWE kappt Dividende – Schock für die Städte im Ruhrgebiet

    *http://www.derwesten.de/staedte/essen/stadt-essen-geschockt-rwe-streicht-dividende-zusammen-id11572452.html#plx1999227546

    Denken ist wundervoll, aber noch wundervoller ist das Erlebnis.

    Oscar Wilde

  71. #92 sauer11mann (17. Feb 2016 14:58)
    #92 sauer11mann (17. Feb 2016 14:58)

    #83 Steiner

    die Ossi-Trulla
    hat wohl was gegen
    Ossis.

    (normalerweise rede ich nicht
    von Ossis und Wessis)

    Sie ist KEINE Ossi Trulla. Sie lebte dort, ja, aber war eine WESSI Trulla.. Aber egal, was sie ist, sie ist, mir allen anderen der typischen Parteien, ein STÜCK SCHEISSE. Sorry, aber das kann ich nicht anders schreiben, denn wer uns das antut hat nichts anderes verdient an den Kopf geknallt zu bekommen. Und die Bürger des Landes, die das auch zulassen und weiterhin wählen, können sich in einer Riege mir ihr aufstellen. Allesamt gehören in einen Abschiebeflugzeug gesteckt und aus 10000m über dem Meer abgeworfen, OHNE FALLSCHIRM versteht sich.

  72. Diese IS, welche nun ausSyrien fliehen, würden wegen uhrer Verbrechen an den Syrern ansonsten strafrechtlich verfolgt. Deren haupttsächliches Gewerbe besteht darin, Syrien auszuplündern, durch Raub, Mord und Schmuggelgeschäfte undsie haben sich dorteingeistet, wo die Syrer vertrieben wurden. Aus etwa 60 Nationen sind diese Mörderbanden rekrutiert und vonSaudi bezahlt . Nun werden sie samt Kind und Kegel und ihren Waffen bald in Europa auftauchen und um Asyl ansuchen, mit Brufung auf Merkels Einladung. Nahdem aus Syrien diese Gemäßigten Rebellen geflohen sind, ist eigentlich keine Ursache für die Flucht gegeben und es wäre Aufgabe dieser „Fachleute“, ihr kaputtes Land wieder instand zu setzen

  73. Wir müssen gar nicht mehr diskutieren oder wetteifern, wo die meisten Banlieues sind oder noch entstehen werden. Wenn ich mir die Prognosen über die noch kommende Bereicherung in Form von Menschenmassen anschaue, dann denke ich, dass jedes Fleckchen in diesem Land seinen Anteil erhalten wird. Kein Kaff wird verschont bleiben, denn die große Veränderung muss ja gelingen. (sarc. off)

  74. Kommen solche Einrichtungen auch in die Rotweinstadtteile, oder darf sich nur das „Pack“ über Bereicherung freuen?

    Irgendwie sagt mir mein Gefühl, daß man in den besseren Gegenden, in denen es sich die Politprominenz gutgehen läßt, nur symbolisch ein paar Wohnungen anmietet, in die man dann Vorzeigeflüchtlinge einquartiert.
    „Ihr seht, es ist alles in Ordnung. Wir schaffen daß!“
    Und der dumme Michel bekommt dann so ein Gewaltmoloch vor die Haustür gesetzt.

    Erinnert euch an letzten Herbst in Dresden.
    Da haben sie es keine 48 Stunden vor dem ersten Zelt bekanntgegeben, und noch mal 1 Tag später traf die erste Hundertschaft von Muselmännern ein.
    Da hat mit Sicherheit keiner der Entscheider gegenüber gewohnt.
    Getreu dem Motto: Heiliger Sankt Florian, beschütz‘ mein Haus, zünd‘ andre an.

  75. Merkel betonte, dass die große Mehrheit der deutschen Bevölkerung nach wie vor solidarisch gegenüber Flüchtlingen eingestellt sei. „Ich finde das wunderbar“, sagte sie.

    Regierungserklärung Merkel heute.

    Vielleicht ist das sogar die bittere Wahrheit.

  76. Wie heißt es so schön?

    Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.

    Ein Abgleich mit der Realität sollte den Staatsanwalt auf den Plan rufen, um die ganze Bande einzubuchten.

    Auf Dauer!!

  77. Berlin kriegt jetzt endlich nach 172 Jahren ein flächendeckender ZOO!

    dem artenreichsten Zoo der Welt und ersten Tiergarten Deutschlands. Seit 1844 lässt der Zoo Berlin seine Besucher täglich aufs Neue staunen. Über 17.000 Tiere aus rund 1.500 Arten leben im 35 Hektar großen Zoologischen Garten Berlin.

    http://www.zoo-berlin.de/de

  78. Skandinavien, bunte Schneeschmelze…

    „Die meisten Schweden sind nicht rassistisch“,

    „Aber wenn es diese spezielle Asylunterkunft gibt, wenn sie nicht arbeiten können, und ein Teil der Gesellschaft nicht sein können, ist das wirklich eine Spannung.

    „Das ist eine gefährliche Situation“,“Wir haben viele Leute im Niemandsland welche ausserhalb der Gesellschaft leben. “

    *http://www.reuters.com/article/us-europe-migrants-nordics-insight-idUSKCN0VP0IX

    Die Dekadenz
    schlendert im Gewand einer gierigen Lust
    durch die Straßen der Illusion
    derweil ein innerer Ernst
    im Weltenwerden
    sich schüchtern durch die Nebengassen drückt

    © Christa Schyboll

  79. #106 baqd_G (17. Feb 2016 15:25)

    Kommen solche Einrichtungen auch in die Rotweinstadtteile, oder darf sich nur das „Pack“ über Bereicherung freuen?
    —————————————-
    Die Rotweinstadtteile (hier sagt man wohl eher Champusstadtteile ) wie Hamburg-Blankenese erhalten als eine der wenigen Stadtteile voraussichtlich kein Lager. Der ohnenhin kleinteilig geplante Bau nahe eines Golfplatzes „verzögert sich aus baurechtlichen Gründen“.

    Und in HH-Harvesterhude an der Außenalster sollen sich gerüchteweise nur VIP-Flüchtlinge aufhalten, also syrische Ärzte, Ingenieure mit Familie natürlich usw. Die gibt’s ja auch.
    Und in Hamburg mit Abstand reichstem Stadtteil Nienstedten gibt es überhaupt kein Asylantenheim.
    Irgendwo müssen die Promis, Fußballstars und Politiker schließlich auch wohnen!

    In Schleswig-Holstein allerdings hat es Sylt ganz schwer erwischt muss man gerechterweise ergänzen.

  80. Berlin baut sich gerade die ersten Slums. Typisch Deutschland. Sich eine Favela selber zimmern kommt ja in unserem „Ordnungsstaat“ nicht in Frage, wenn dann mit staatlicher Hilfe. Saublöd.

    Gut das wir nicht oft in das Scheiß-Berlin müssen.

  81. Ein Realitätscheck in Hamburg zeigt jetzt schon wo die Reise hingeht. Man muss nur die Nähe der bestehenden Großlager besichtigen. Es kommen Verhältnisse wie in Afrika oder Asien. Wer es sich leisten kann, wohnt in einem Viertel, das komplett mit einem Zaun umgeben ist oder weit ab von der Stadt auf dem Land. Der Rest der städtischen Ghettos versinkt in einem Sumpf aus Armut, Bildungsferne und Gewalt.
    Diese Ghettos nennt man dann „multikulti“-town und jeder halbwegs Normale hält sich von diesen Gebieten nach Einbruch der Dämmerung fern. Schön auch anzuschauen das zwischenzeitlich mal gut durchsanierte Viertel „St. Georg“ hinter dem Hamburger Hauptbahnhof. Jetzt schon ein Slum, aber wer will bekommt für Euro 20,00 eine Prostituierte. Das sind doch schon mal schöne Aussichten.

  82. Berlin: Fahrgast als Skinhead beschimpft

    Polizeibeamte nahmen in der vergangenen Nacht eine Strafanzeige zu einer gefährlichen Körperverletzung am U-Bahnhof Pankstraße in Gesundbrunnen auf. Den Beamten gab der alkoholisierte 28-Jährige gegenüber an, dass er gegen 22.40 Uhr mit einem Bekannten am U-Bahnhof Gesundbrunnen in einen Waggon der Linie U 8 eingestiegen und von drei Männern als Skinhead angefeindet worden sei. Als er dann an der Station Pankstraße ausstieg, soll das Trio auf ihn eingeschlagen und ihn mit einer Schusswaffe bedroht haben. Anschließend flüchteten die Unbekannten in Richtung Prinzenallee. Der 28-jährige Mann hatte Prellungen im Gesicht und bei dem Angriff soll seine Zahnprothese beschädigt worden sein. Auf eine medizinische Versorgung verzichtete er. Die Ermittlungen dauern an.

    Mal abgesehen davon, daß „geschlagen, Prellungen im Gesicht, Zahnprothese beschädigt, mit einer Schusswaffe bedroht“ durch die Tatbeschreibung „beschimpft“ nur unzureichend erfaßt werden, kann ich mir vor allem eine Bemerkung nicht verkneifen:

    „Sorge bereitet mir auch die Gewalt, in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie keine Haare haben.“

  83. ALLES ist in Berlin möglich.
    Das gilt besonders auch für den Berlinder Dom unter der Fuchtel von I. Schwätzer.
    idea meldet:

    Im Berliner Dom werden in den nächsten Wochen neben jüdischen
    Liedern und syrisch-orthodoxen Gesängen auch tibetische
    Mantren, australische Didgeridoo-Klänge und Zikra-Gesänge
    der Derwische von Mitgliedern eines islamischen Sufi-Zentrums
    erklingen. Anlass ist die Fastenpredigtreihe
    der Domgemeinde.
    Sie steht unter dem Thema „Reformation
    und die eine Welt“.
    Passend dazu werde die Musik
    erstmals „aus verschiedenen Kulturen
    und Religionen“ stammen,
    teilte die Gemeinde mit. Politiker
    wie Klaus Töpfer oder der Gründer
    des Notärzte-Komitees Cap
    Anamur, Rupert Neudeck, würden
    zu Themen sprechen wie
    Klimaschutz, Flucht und Vertreibung
    oder Geld und Macht.

    Nur für die Abschluss-Gottesdieste vom „Marsch für das Leben“ werden die Türen verschlossen.

  84. #96 Hoffnungsschimmer (17. Feb 2016 15:02)

    Ihre Mundfalten gleichen immer mehr Kratern

    sieht eher so aus, wie bei der Augsburger Puppenkiste.

  85. #107 baqd_G (17. Feb 2016 15:25)

    Kommen solche Einrichtungen auch in die Rotweinstadtteile, oder darf sich nur das „Pack“ über Bereicherung freuen?

    Irgendwie sagt mir mein Gefühl, daß man in den besseren Gegenden, in denen es sich die Politprominenz gutgehen läßt, nur symbolisch ein paar Wohnungen anmietet, in die man dann Vorzeigeflüchtlinge einquartiert.
    „Ihr seht, es ist alles in Ordnung. Wir schaffen daß!“
    Und der dumme Michel bekommt dann so ein Gewaltmoloch vor die Haustür gesetzt.

    http://mobil.berliner-zeitung.de/blob/image/view/2016/1/11/33765004,50813387,dmData,standorte-f%25C3%25BCr-modulare-unterk%25C3%25BCnfte-f%25C3%25BCr-fl%25C3%25BCchtlinge_11-02-2016_grafik-karte_2.JPG.jpg

    Die wesentlichen Rotweinbezirke werden natürlich verschont. Prenzlauer Berg völlig heimfrei, Dahlem heimfrei, Kladow, Gatow, Frohnau, Friedrichshagen, Köpenick, Friedrichshain, von der Welle der Containerdörfer bekommt der Rotweingürtler und seinesgleichen kaum was ab.

    Dafür um so mehr bei „Pack“ und bei Ausländerunterschicht.

  86. #116 afd-sympathisant (17. Feb 2016 15:37)

    … Schön auch anzuschauen das zwischenzeitlich mal gut durchsanierte Viertel „St. Georg“ hinter dem Hamburger Hauptbahnhof. Jetzt schon ein Slum, aber wer will bekommt für Euro 20,00 eine Prostituierte. Das sind doch schon mal schöne Aussichten.
    —————————————-
    Nun verdirb‘ man nicht die Preise 😉
    Zahnlose Aussichten, würde ich ergänzen 😉

    Danke für die Steilvorlage !

  87. @#95 Babieca (17. Feb 2016 15:01)

    Jetzt hab ich was gelernt. Ich dachte Gorillas werden schwerer. Ich habe im Duisburger Zoo mal einen gesehen, da dacht ich der hätte 300-400 kg, zumal die ja eine Wampe haben, die ihnen aber anscheinend nichts ausmacht und auch die Chancen beim weiblichen Geschlecht nicht schmälert (ich habe übrigens mal gesehen wie einer ein Weibchen in den Arm genommen hat.)
    Insbesondere hat mich das jetzt gewundert weil ich ja bei Nachforschungen zu Porky Gabriels Gewicht auf eine 205 kg Angabe steiß (aber viellelicht war das ne Satire). Also jetzt kann ich die Angabe dazu nun gar nicht glauben, zumal Muskeln schwerer sind als Fett.
    Aber in der Wikipedia steht für Gorillas tatsächlich nur bis 200 kg schwer. Ich hätte die Silberrücken für schwerer gehalten.

  88. #33 HRM

    War selbst mal vor zwei Jahren im Sommer in Bürlün, auf der Rückreise von unserer schönen Ostseeküste. Verwandten in Moabit besucht. War damals schon extrem abgesifft und ekelhaft, auf 1000m Fussweg habe ich keinen einzigen Deutschen gesehen! Aber viel besser sah es damals in den allermeisten großen Städten in der Alt-BRD auch nicht aus. Von den jetzigen Zuständen ganz zu schweigen. Selbst Mitteldeutschland ist zum großen Teil schon versaut, die haben in den letzten beiden Jahren die massivste Flutung mit Kulturfremden überhaupt erdulden müssen. Die noch einigermaßen schöne und heile Welt von damals gibts nun auch dort nicht mehr. Sehr schade, habe mich dort immer sauwohl gefühlt. Inzwischen schleichen sie auch dort in Großgruppen durch die Gegend und lungern überall rum. In ein, zwei Jahren wird es in den mitteldeutschen Städten genauso übel aussehen wie im Westen. Leider…

  89. Heute kamen so ein paar Wahrheiten durch:
    Steigerung der Straftaten seid der Invasoren- schwemme.
    Die Kosten steigen stark an seid der Invsaorenschwemme.
    Die Krankenkassen haben einen sehr hohen Defizit seid der Invasorenschwemme.

    RWE Aktien am abschmieren. Davon lebt das Ruhrgebiet und ihre Kommunen. Dividende halbiert. Da kommen schwere Zeiten für die Städte und ihre Invasoren. Mus vielleicht doch wieder auf Schweinfleisch umgestellt werden weil das billiger ist.

  90. Tja und es ist wie immer. Wer zu Hause am Computer schlaue Kommentare zu zeitgenössischen, politischen Ereignissen abgibt und meint, dadurch wird alles besser, der hat nichts gewonnen.
    Mensch, wie lange wollt Ihr eigentlich diese Irren noch gewähren lassen. Es müßte eigentliche jeder Deutsche und ich meine wirklich jeder auf der Strasse sein und zwar so lange, bis dieser Wahnsinn ein Ende hat.

  91. Bei den Amerikaner mussten ab April 1945 deutscher Kriegsgefangene im Freien übernachten! So viel Luxusversorgung zieht neue Flüchtlinge an. Aus Dankbarkeit wollen die Flüchtlinge noch eine islamische Republik für Deutschland.

  92. Luxusünterkünfte, freies WLAN, taschengeld ,freie Versorgung, jetzt sollen wir die Kosten die den Krankenkassen entstehen auch noch zahlen, Beitragserhöhungen stehen an.
    SOLLTE MICH NICHT WUNDERN WENN DIESE BEDAUERNSWERTEN JUNGEN MÄNNER AUCH NOCH DAS POPPEN BEZAHLT BEKOMMEN:
    wo leben wir eigentlich, was soll der einzelne machen…

  93. Merkel betonte, dass die große Mehrheit der deutschen Bevölkerung nach wie vor solidarisch gegenüber Flüchtlingen eingestellt sei. „Ich finde das wunderbar“, sagte sie.

    Regierungserklärung Merkel heute.
    ——————–
    Honnecker erzählte man auch bis zum bitteren Ende,
    das der Sozialismus siegen werde.

  94. In Berlin Stadtteil Lankwitz Leonorenstraße 17-33 soll auf ein Gelände des Vivantes Konzern auch ein Wohncontainer Projekt für unsere lieben Flüchtlinge entstehen. Lustig daran ist:

    1.) Auf den Gelände befindet sich ein Hochhaus in den ein Pflegeheim ist mit ca. 800 Alten Menschen
    2.) Auf den Gelände befindet sich auch eine mit Zäunen gesicherte Therapie Einrichtung.
    Wie kann man auf so einen Gelände noch eine Flüchtlingsunterkunft bauen?

    50 Meter weiter wird gerade eine Eigenheim Siedlung gebaut wo die Besitzer zwischen 500000-750000 € für eine Haushälfte bezahlen. Da freut sich der Investor bestimmt. Das hebt noch den Kaufwert der Haushälften in die Höhe. Ein Schwimmbad was die Flüchtlinge herzlich aufnehmen wird ist nur 100m entfernt.

  95. Alles in allem sind das extrem schlechte Nachrichten für Murad & Co.

    Da haben die Narren echt geglaubt, sie hätten jetzt in diesem Land „das Sagen“. Und jetzt das!

    Auch die arabischen Clans werden nicht unbedingt begeistert sein.

  96. Die schicken neuen Containerdörfer werden jede Menge neue IS-Terroristen anziehen, Tausende sollen ja angeblich schon in Deutschland sein.

    Zahlreiche IS-Kopfabschneider werden gerade von Putin aus Syrien vertrieben, kommen derzeit in Scharen durch die von Merkel geöffneten Grenzen und benötigen dringend Wohnraum in Berlin.

    Wie gut, dass die neuen Asyl-Dörfer mitten in Wohngebieten stehen. Da haben die Terroristen keine langen Anfahrtswege, wenn sie am Tage X auf ihrem Smartphone den Einsatzbefehl erkennen.

  97. Um ganz ehrlich zu sein, halte ich das, unter den gegebenen Umständen, für eine der besseren Ideen. Vor allem, wenn dadurch wieder Turnhallen frei werden, denn deren Belegung halte ich für ein weitaus größeres Problem.

    Ein Wort noch zu den Obdachlosen, weil sich in mehreren Kommentaren darauf bezogen worden ist:
    Die sind nicht obdachlos, weil der Staat kein Geld übrig hätte oder es anderweitig ausgibt. Viele Obdachlose wollen das so (oder wollen zumindest keine Almosen des Staates annehmen). Und bei den meisten ist es einfach so, dass Sie entweder gar nicht wissen, was sie unternehmen müssten, um Harz IV zu beantragen oder die damit verbundenen Umstände nicht auf sich nehmen wollen oder können.

  98. Von der Errichtung der Asylzwingburgen im deutschen Rumpfstaat

    Wir haben ja schon oft gesagt, daß es sich bei der Scheinflüchtlingsschwemme um einen Truppenaufmarsch handelt und dieser scheint nun einmal – sei aus Kostengründen (die VSA bezahlen ihrem Kanonenfutter doch keinen Flug, wenn dieses zu seinen Bereitstellungsräumen auch zu Fuß laufen kann!) oder Gründen der politischen Vorsicht (die deutsche Urbevölkerung könnte sich schließlich erheben, wenn die Parteiengecken auf ihre Kosten die Scheinflüchtlinge einfliegen lassen würden) – recht langsam voranzugehen. Daher dauert es auch einige Zeit bis die nötigen Streitkräfte zur Vernichtung der deutschen Urbevölkerung versammelt sind und deshalb werden diese vorerst in Asylzwingburgen untergebracht. Von den Parteiengecken mit bescheidenen Gaben und Unterkünften abgespeist, werden sie natürlich voll Neid auf den Wohlstand der Einheimischen blicken und diese zudem – wegen ihrer großen Überzahl (Stellenweise 3500 zu 1800 oder 500 zu 100) – verachten und so wird das Gemetzel anfangen…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  99. WER in Gottes Namen möchte in so einer besch…..eidenen Welt ohne vernünftige Zukunft noch eine Familie gründen, geschweige Kinder setzen?

  100. Genau dahin gehören die auch ! Berlin ist „bunt“, Berlin ist „multikulti“ und Berlin ist „arm aber sexy“ Nun wird Berlin dadurch noch bunter, noch multikrimineller und noch ärmer……noch viel mehr Rapefugees dorthin ! Bis sie in ihrem Willkommenswahn ersticken !

  101. #63 Marie-Belen (17. Feb 2016 14:33)

    Keine Überraschung : Frauen sind dem halt im (Durch)Schnitt nicht so gewachsen.Das hat an dann davion, wenn alle Lehrer durch Frauen ersetzt werden. Ist nicht böse, ist nun mal so!

  102. Muss das Bild mal genauer angucken. Meinem Neffen wurde sein Fahrrad geklaut und vielleicht sehe ich es in dem Zigeunerlager.

  103. #140 JJ (17. Feb 2016 16:14)
    WER in Gottes Namen möchte in so einer besch…..eidenen Welt ohne vernünftige Zukunft noch eine Familie gründen, geschweige Kinder setzen?

    Ich habe mich immer darauf gefreut, später einmal Oma zu sein,
    aber mittlerweile kann ich meinem Sohn nur abraten, Kinder in diesem Land zu bekommen.
    Er macht, mit 21 Jahren, zurzeit seinen Meister und ich sehe seine Zukunft im Ausland.
    Hätten wir keine Verantwortung für meine Eltern und meinen Schwiegervater, wäre mein Mann und ich auch schon über alle Berge.
    Mein Land wird mir jeden Tag ein Stückchen fremder.
    Es ist alles so traurig.

  104. Die sind so dumm , da sollen Wohnungen gebaut werden , aber die Bauministerin bekommt dafür kein Geld ! Also alte Menschen raus aus Ihren Wohnungen , die zu groß sind und ab in die aqbgewohnten Container ! So sieht die Zukunft für alte aus !

  105. seit heute wissen wir es,
    90% der Deutschen
    wollen die
    Wasauchimmer.
    Asylanten?
    Flüchlinge?
    Einwanderer?
    …?

  106. Rings ums Schloß Schönblick ist jede Menge Platz für Container und zig Reihen Dixieklos.
    http://reichspraesidium.de/bilder/bellevue-von-oben.jpg
    Im Schloß selbst gibt es 50 Zimmer u. Säle, da geht noch was. Falls die verfeindeten Islam-Konfessionen sich die Schädel einschlagen wollen, macht es mit kostbaren antikem Mobilar doch viel mehr Spaß, den Rest können dann die Zigeuner verscherbeln… oder die Salafisten zugunsten des IS-Besatzerstaates…
    http://gsb.download.bva.bund.de/BPRA/Bellevue/index.html#pano=134

    😛

  107. #138 patriotischerImperativ

    dann muss der Staat die Obdachlosen
    aufklären,
    ihnen Helfer zur Seite stellen,
    kurz, ihnen all das
    zur Verfügung stellen,
    was sie den … auch bietet.

  108. Container-Slums für Islamisten sind genau das, was Deutschland braucht.
    Da haben die Flüchtlingswachtel und die Blockparteipolitiker in Zukunft wieder viel zu Schwafeln!
    Nur nennenswert abgeschoben wird nicht!
    Deutschland wird ein islamisches, kriminelles und verarmtes Drecksland!

  109. Berlin hat’s verdient, hehe.
    Wer so bescheuert wählt …

    (Noch keine Kommentare gelesen; das haben etliche andere sicher auch schon gesagt. Trotzdem nochmal: Tut nämlich gut. 🙂 )

  110. #147 sauer11mann

    Zustimmung. Ich habe mir schon oft überlegt, eine gemeinnützige Organisation (vermutlich einen e.V) zu gründen, die genau das tut, also mit Obdachlosen zu den Ämtern geht und auch Anwälte zur Verfügung stellt.
    Leider habe ich kaum Startkapital und am Ende des Tages bekomme ich meinen Arsch dafür halt auch nicht hoch.

  111. Die Jasager von Berlin und Brandenburg haben noch viel Platz für Flüchtlinge und nicht nur auf dem ehemaligen Tempelhofer Flughafen. Seit der Wende 1989 liegt das riesige Areal an der B5 „ehemalige Olympia Dorf“ ungenutzt. In der DDR waren es russische Kasernen und Wohngebiet zwischen Dallgow-Döberitz und Elstal. Die Plattenbauten sind entkernt und bräuchten nur mit neuen Medien und Fenster ausgestattet werden die Dächer sind vor 10 Jahren neu hergerichtet worden. Das Gelände wird seit dieser Zeit von Wachpersonal gesichert, keiner der Berliner hat je nach den Kosten gefragt. Berlin ist eh bis über beide Ohren verschuldet!

    Der Countdown läuft, wacht endlich auf, Baden-Württemberger, Rheinland-Pfälzer und in Hessen ihr seid aufgefordert gegen den amtierenden Kommunalpolitikern (Grüne/SPD) abzustimmen bzw. denen einen Denkzettel zu verpassen. Am 6.März und 13.März sind Landtagswahlen. Macht euch Notizen im Kalender!

  112. #148 Biloxi
    Na gut, die neuen Orient-Slums sind nicht gerade die schönsten, aber bestimmt sexy ! 🙂

    Jeder hat so seine Highlights in der bunten Hauptstadt: Ich lache mir z.B. täglich ein Loch in den Bauch, daß die grüne Wohlfühlzone Tempelhof (Bürgerentscheid !) mit einem Federstrich zur Assogranten-Zone gemacht wird. Das läßt selbst die Huffington Post nicht unberührt:
    http://www.huffingtonpost.de/2016/01/23/tempelhof-berlin-fluechtlinge_n_9058738.html

  113. #144 Hoffnungsschimmer (17. Feb 2016 16:33)

    WER in Gottes Namen möchte in so einer besch…..eidenen Welt ohne vernünftige Zukunft noch eine Familie gründen, geschweige Kinder setzen?

    Wenn unsere Vorfahren, selbst in Kriegs- und Elendszeiten, ebenso gedacht hätten, wären wir heute alle nicht da!
    Was soll das Gejammer?
    Wir sind nicht wegen uns auf der Welt, sondern um unsere Art zu erhalten – gerade in schlechten Zeiten!
    Wozu sollen die Kinder noch eine Ausbildung machen, wenn sie nicht vorhaben, sich fortzupflanzen und das Erworbene an die Nachkommen weiterzugeben?

  114. Im WDR geht es heute schon den ganzen Tag um die verfallenden Schulen in NRW. 85% der Schulen haben bei einer Umfrage des WDR entsprechende Rückmeldung gegeben. Dringende Reparaturen (also bei Lebensgefahr) werden zwar durchgeführt aber ansonsten stinkts u.a. Für eine Sanierung wären 2,5 Mrd erforderlich.

  115. Wieviele solcher „Dörfer“ passen wohl auf ein chinesisches Containerschiff…

    😆 😆 😆

  116. Nächste Schreckensmeldung: Merkel hat ja RWE kaputt gemacht, bzw. die RWE-Männer heben memmig zugelassen, dass Merkel RWE kaputt gemacht hat.

    Nun zahlt RWE auf die Stämme keine Dividende mehr. Früher galt die Aktie als Witwen- und Waisenpapier, da die Kursschwankungen gering waren und die Dividende gesichert. Insbesondere haben sich daher die Kommunen die Aktie ins Depot gelegt. Nun fallen für Essen weitere 20/30 Mio aus. Aber für Flüchtlinge müssen sicher 20/30 Mio
    zusätzlich da sein.
    Un geht geht es darum , dass sich junge Männer (wahrscheinlich im Anzug) in ganz Deutschland Autorennen liefern.

  117. Jawoll Berlin ist bunt, die Hauptstadt der Chaoten und Spinner. Nach der Wahl 2017 werden wir uns alle richtig erschrecken, Mwst um 5% höher, KK Beiträge ins unermeßliche, Lohnsteuer rauf,Luftschnappgebühr,
    Hauptsache Ihr wählt linksextreme CDU, SPD, FDP, Linke dann wird es schon gelingen mit dem neuen Multikultimenschen

  118. So blöde muss eine Stadt oder ein Land erst einmal sein, sich freiwillig und auf eigene Kosten riesige Slums heranzuzüchten.

  119. #151 Lepanto2014 (17. Feb 2016 16:58)

    Ich lache mir z.B. täglich ein Loch in den Bauch, daß die grüne Wohlfühlzone Tempelhof (Bürgerentscheid !) mit einem Federstrich zur Assogranten-Zone gemacht wird

    Hihi, das ist auch für mich eine der schönsten Quellen der sogenannten „normativen Macht des Faktischen“. Zack, ist alles, was den Grünkernlingen heilig war, ganz plötzlich weg.

    Ist genauso wie mit Naturschutzgebieten: Ehe sie „Öko“ sagen können, steht ein Fickilantenslum drauf. Ich bin deshalb so schadenfreudig, weil das weltfremde Juste Milieu schon immer darin gut war, sich gegenseitig ausschließende Moralinsäuren (Frauen, Islam, Naturschutz, 3.-Welt-Horden) in einem kleinen Staat zusammenzupanschen, und sich dann zu wundern, daß es „puff“ macht.

    Jetzt geht das Gebräu hoch.

  120. Ich finde es echt nicht fair,daß hier immer geschrieben wird „die Berliner haben das verdient“.Ich bin nicht so ein rotgrüner Berliner,der sich naß macht vor Freude,wenn man Berlin mit „Flüchtlingen“flutet,aber ich darf den ganzen Mist mit ausbaden,ob ich will oder nicht.Mir setzen sie jetzt so ein Kackmodul direkt vor die Nase.Da freue ich mich,wenn ich jetzt nach dem Spätdienst nach Hause komme…Bereicherung direkt vor der Haustüre.Ich könnt nur noch im Schwall kotzen über den ganzen Mist,der hier abgeht!!

  121. Aber die Berliner dürfen sich freuen, man plane nämlich in jedem Bezirk ohnehin höchstens drei und pro Ortsteil immer nur eine dieser Gewaltbrutstätten.

    Wie #10 Siggi schon festgestellt hat:

    Mit drei Standorte stimmt nicht , in den Arbeitergegenden sind es mehr. Das mit drei ist nur in den Gegenden wo die besseren Deutschen sitzen !!!!

    Abgesehen davon, daß ich die Verwendung von gleich vier Ausrufezeichen für voll Nazi halte, muß ich ihm zustimmen. Als Bewohner eines Bezirks, wo die besseren Deutschen sitzen, finde ich das allerdings ganz gut. Technisch gesehen sagt der Senat aber die Wahrheit, zumindest für den Moment:
    So bekommt der Bezirk Marzahn-Hellersdorf zwar fürs erste acht neue Mohammedanerheime. Da der Bezirk Marzahn-Hellersdorf nur aus fünf Ortsteilen besteht, ist damit „pro Ortsteil immer nur eine“ nur schwer machbar. Aber: Die neuen Heime sind MUFs, Modulare Unterkünfte für Flüchtlinge. Containerdörfer, und nur dafür scheint die Zusage „pro Ortsteil immer nur eines“ zu gelten, gibt es erstmal keine weiteren. Kleiner Wermutstropfen: Die Containerdörfer sind für drei Jahre geplant. Die Modularbauten erhalten eine Genehmigung von 50 Jahren.

    Ein kleine Beobachtung am Rand: Noch letztes Jahr haben die Anlieger in Pankow gegen den Bau von Wohnungen auf der Elisabeth-Aue demonstriert. Jetzt gibt es stattdessen ein Containerdorf. Seid ihr jetzt glücklich?

  122. Passt doch. Die Hauptstadt sollte doch den Staat nach innen und außen Repräsentieren. Und was könnte besser zu Buntestan passen als eine Mischung aus Wellblechfavela und Müllkippe?

  123. #121 Grenzedicht (17. Feb 2016 15:46)

    OT
    Die Irre dreht schon wieder ab. ?

    Heute…

    Merkel „90% der Bevölkerung würden gerne Flüchtlinge aufnehmen“

    https://www.youtube.com/watch?v=fm8ejFX3wAQ

    ——————

    Typischer Realitätsverlust eines Politikers, der mächtig unter Druck steht. Die Geschichtsbücher sind voll davon. In Berlin saß zuletzt einer im Bunker und träumte noch am 20 April 1945, seinem Geburtstag, vom Endsieg.

  124. Diese Containerdörfer sind die ideale Grundlage für neue Slums. Unsere Städte in ganz Deutschland erfahren so in kürzester Zeit eine VERSLUMMUNG ungeahnten Ausmaßes. Das Erscheinungsbild von einst schönen Städten wird dann wie in einem 3. Welt Land werden. Eine Entwicklung der wir offenen Auges entgegengehen wenn JETZT nicht schleunigst ein MASTERPLAN entwickelt wird um diese Verhältnisse um-zu-kehren, damit man uns nicht Verhältnisse aufdrückt, die man dann in einen 1/2 Jahr als UNUMKEHRBAR aufdrückt. Die Statements das dieser Zuwanderungs-Irrsinn aus islamischen 3. Welt Ländern und Nordafrika unumkehrbar werden soll gibt es ja schon längst…

  125. #162 INGRES (17. Feb 2016 17:14)

    Die „Energiewende“ ist Merkels zweites bzw. erstes Verhängnis, das sie über das Land gebracht hat. Wir stellen heute fest, Politik erzeugt keinen elektrischen Strom, das geht nur auf physikalischem Wege. Ich habe mir dazu schon anderswo die Finger wund getippt und behalte jetzt bis zum letzten Koma recht. EON und RWE wickeln ab. Die lassen sich doch nicht als Notstromaggregate – Stichwort Grundversorgung/Versorgungssicherheit – wegen der Scheiß-Windmühlen usw. die Wirtschaftlichkeit im Hinteren rumdrehen, die machen einfach dicht. Wer nicht will, der hat schon. In fünf Jahren Stromsperrstunden in zehn Jahren Rückkehr zur Petroleumlampe.

  126. ….beim Spiegel strangulieren sich die Syrer

    Protest gegen schleppende Asylverfahren: Syrer strangulieren sich in Flüchtlingsheim

    Mit einer drastischen Maßnahme haben fünf Syrer in einer bayerischen Flüchtlingsunterkunft gegen ihre langsamen Asylverfahren protestiert: Sie würgten sich mit Stoffstreifen, wurden aber rechtzeitig befreit.

    InHessen gehts rund mit FNP

    Dutzende Bewohner eines Flüchtlingsheims geraten in Streit
    Herborn/Dillenburg.

    Die Polizei hat in einer Flüchtlingsunterkunft im mittelhessischen Herborn einen Streit unter Dutzenden Bewohnern geschlichtet. Zunächst seien am Mittwoch zwei Männer aneinandergeraten, berichtete die Polizei in Dillenburg. Auslöser war demnach, dass Angehörige der einen Gruppe Fotos von Frauen der anderen Gruppe mit anderer Nationalität gemacht haben sollen. Zwischen zwei Männern kam es zu Handgreiflichkeiten, beide erlitten Schürfwunden. Andere Bewohner solidarisierten sich, so dass am Ende etwa 80 Personen beteiligt waren. Es blieb einem Sprecher zufolge aber meist bei verbalen Angriffen oder Rangeleien.

    …oder den hier auch fnp

    Sexueller Missbrauch nicht erhärtet Neue Erkenntnisse nach Schlägerei in Flüchtlingsheim
    17.02.2016
    Nach einem Polizeieinsatz in einer Unterkunft für Asylbewerber in Mörfelden-Walldorf am Dienstagabend haben die Beamten der Kriminalpolizei heute die Beteiligten vernommen. Demnach stellt sich der Sachverhalt zum Teil anders als zunächst gemeldet dar.

    Bin übrigens der Meinung das ALLE deutschen Politiker mit Geburtsdatum vor 1960 aus dem Verkehr gezogen gehören.
    Sind alles RASSISTEN!

    Abendschmankerl vom Merkur

    Petry attackiert Kanzlerin
    AfD-Vorsitzende vergleicht Merkel mit DDR-Führungsspitze

    Berlin – Die AfD hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) in der Flüchtlingspolitik realitätsfernes Verhalten vorgeworfen und sie mit Politikern des untergehenden DDR-Regimes verglichen.

    Die Vorsitzende der Alternative für Deutschland, Frauke Petry, erklärte am Mittwoch: „Die Regierungserklärung der Kanzlerin ist Ausdruck grenzenloser Arroganz und Regierungsunfähigkeit und erinnert fatal an das Verhalten des veralteten ZK der SED im Jahr 1989.“ Anstatt innerdeutsche und europäische Kritik ernstzunehmen, wiederhole Merkel „in einer autistisch anmutenden Weise die bereits offensichtlich gescheiterten Vorschläge“.

    Die Hoffnung darauf, dass die Türkei die Aufgaben Deutschlands und der EU bei der Grenzsicherung übernehme, sei „einer deutschen Kanzlerin unwürdig“, sagte Petry. Merkel hatte in ihrer Regierungserklärung erneut betont: „Abschottung – das kann nicht die europäische Antwort sein“.

  127. So wie in Berlin wird es bald überall in Deutschland aussehen, wenn WIR nicht an den dafür festgelegten Tagen unser Kreuz an der richtigen Stelle machen.
    Natürlich wähle auch ich als Arbeiterkind AfD. Versprochen!!
    Aber noch was. Heute beim Mittagsmahl „studiere“ ich die Bild. Da steht doch wirklich, auf ein und der selben Seite, das es im schönen Leipzig eine Seitenstraße gibt, die mit 40 Schlaglöchern auf 500 Meter geziert ist. Davon hat die Stadt reichlich.
    Neben anderen Hiobsbotschaften steht dann weiter oben, das es demnächst in Leipzig zwei weitere Asylheime für 846 Asylsuchende geben wird. Baukosten 20,78 MILLIONEN EURO.
    Da freuen sich doch alle Leipziger – ganz sicher !!
    Da blieb mir doch wirklich die Wurscht im Halse stecken – Mahlzeit !

  128. Absolut zu befürworten. Dann noch: München, Stuttgart, Nürnberg, Köln, Düsseldorf, Hamburg und stegner-kiel. Chapeau.

  129. McKinsey-Berater übernimmt Lageso in Berlin

    Wer Sebastian Muschter nicht kennt, dieser Herr ist Unternehmensberater der Firma McKinsey.

    Herr Muschter hat die Lageso Verantwortung kommissarisch seit dem Rücktritt von Hr.Franz Allert übernommen, den man anstatt Sozialsenator Chaja (der vollkommen inkompetent ist) als Bauernopfer für die katastrophalen Zustände am Lageso (Landes Amt für Soziales in Berlin)gefeuert hatte.

    Soweit, so schlecht!

    Denn nun übernimmt McKensey, per Beratervertrag die Organisation und Verwaltung im Lageso.

    Welches wie ich finde, einen etwas mehr als merkwürdigen Beigeschmack hat.

    Es wird also nichts mehr ausgeschrieben, es wird geklüngelt was das Zeug her gibt.

    Da kann man sich wohl leicht vorstellen, dass die Korruption nicht weit entfernt ist.

    Denn Vetternwirtschaft ist der Bucklige Verwandte der Korruption!

    Man, man,man!

  130. Da trifft es doch nicht die Falschen. Berlin ist doch schon lange kunterbunt und das ist auch gut so! ?

  131. Diese schwarz/rot/rot/grün versiffte Stadt ist doch eh durch!

    Kollektiver Schwachsinn hat auch hier Einzug gehalten!

    Die älteren Leute sind zwar langsam genervt und fühlen sich so langsam „Unbehagen“, aber immer noch frei nach dem Motto, „Ich sehe noch gar nix“, also wird auch nicht in der angebrachten Masse, demonstrieren gegangen!

    Die Sache ist einfach zu monströs, als das es der „Normalo“ checkt!

  132. #14 siggi (17. Feb 2016 13:48)

    Leider sind die „richtigen Deutschen “ in Berlin die minderheit !!

    Kann ich so nicht unterschreiben. Das kommt ganz auf den Stadtteil an. Wenn Du in Neukölln einen Deutschen triffst, wunderst Du Dich – in den östlichen Bezirken (z.B. Marzahn/Hellersdorf) ist es genau umgekehrt. Sollten gerade die Ost-Bezirke, die nach der „Wende“ als Nazi-Hochburgen verschrien und gefürchtet waren mit Musels geflutet werden prophezeihe ich Ausschreitungen vom Feinsten. Es gibt dort zwar auch das eine oder andere Containerdorf und Asylantenheim, aber die Invasoren machen keinen Mucks, bleiben in ihren Unterkünften und vermeiden direkten Kontakt mit den Einheimischen. Man sieht sie verstärkt auf den U-Bahnhöfen, aber es herrscht Ruhe. Und so sollte es auch bleiben!

  133. Milliardendefizit der Krankenkassen dank „Flüchtlingen“ deshalb zahlen wir jetzt alle mehr Beiträge und das wird erst der Anfang sein sie werden uns noch mehr Geld aus den Taschen saugen und solange wir das hinnehmen wird sich daran auch nichts ändern. Geht zur Pegida habt endlich etwas Mut und sitzt nicht nur träge zu Hause vor der Glotze oder geht in die AFD angagiert euch bevor es für euch selber zu spät sein wird, was muß denn noch alles passieren bis der satte, feige Bundesbürger endlich aufsteht und sich einreiht, der Osten ist da bereits vorbildlich unterwegs aber im Westen der Republik ist es noch viel zu ruhig was den Protest angeht auch wenn bei den kommenden Wahlen die AFD sehr gut abschneiden wird braucht auch die AFD Personal vor Ort und das überall im Land und daran kann sich auch jeder beteidigen der es verstanden hat was hier abgeht und sich endlich positioniert und nicht feige immer noch wegschaut weil er der Mein gung ist es würde ihn nicht betreffen, da irrt er sich aber ganz gewaltig das Erwachen wird dann die Katastrophe sein für diese Wegseher aber haben die wirklich was anderes dann verdient?

    Auch das hatte uns die Bundeskanzlerin verschwiegen, als sie im September die deutschen Grenzen für ungezählte „Flüchtlinge“ öffnete, von denen allein 2015 mindestens 1,1 Millionen nach Deutschland gekommen sind: daß infolge der unkontrollierten Zuwanderung unter anderem die Krankenkassenbeiträge steigen würden.

    Einem Bericht der „Frankfurter Rundschau“ zufolge wird bereits in diesem Jahr eine Lücke von mehreren hundert Millionen Euro entstehen, weil der Bund für „Flüchtlinge“ und andere Hartz-IV-Empfänger viel zu geringe Krankenkassenbeiträge überweist. 2017 werde das Loch dann schon auf über eine Milliarde Euro anwachsen.

    Wenn Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) bei seiner strikten Haltung bleibt, so die FR, müßten die gesetzlich Versicherten die Defizite über höhere Zusatzbeiträge ausgleichen. „Flüchtlinge“ werden in Bezug auf die Sozialsysteme nach einer Wartezeit von 15 Monaten normalen Arbeitnehmern gleichgestellt. Wenn sie keinen Job haben, haben sie Anspruch auf Arbeitslosengeld II (Hartz-IV). Sie erhielten zudem die vollen Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung, die Beiträge an die jeweilige Kasse zahle der Bund. Die Höhe der vom Bund übernommenen Beiträge ist aber nicht ansatzweise kostendeckend.

    Derzeit zahlt der Bund für jeden Hartz-IV-Empfänger rund 90 Euro im Monat. Zwar fehlen noch verläßliche Zahlen, wie hoch die von „Flüchtlingen“ verursachten Gesundheitskosten tatsächlich sind. Es gibt allerdings erste Erfahrungswerte aus Hamburg, die von Kosten in Höhe von 180 bis 200 Euro im Monat ausgehen. Die monatliche Lücke zwischen Beitrag und tatsächlichen Kosten für die Krankenversicherung beträgt unter dem Strich um die 100 Euro im Monat oder etwa 1.200 Euro im Jahr.

    Pro hunderttausend „Flüchtlinge“ entsteht so in der gesetzlichen Krankenversicherung ein Defizit von 120 Millionen Euro im Jahr. Stellt man in Rechnung, daß spätestens im Verlauf des Jahres 2017 eine Million „Flüchtlinge“ die Wartezeit von 15 Monaten überschritten haben, dann wächst das Loch auf über eine Milliarde Euro an.

  134. #181 Rick_Grimes

    Sie haben vollkommen Recht!

    Ich bin letzten Freitag von der Prinzenstraße bis nach Charlottenburg (Leibnitz)mit einem türkisch – stämmigen Kreuzberger gefahren.

    Der erzählte mir, dass am Kottbusser Tor, im wahrsten Sinne die „Hölle“ausgebrochen sei.

    Er meint, er gibt dem Ganzen dort nicht mehr viel Zeit, dann wird sich der Kiez zusammen rotten und die Ordnung selber in die Hand nehmen!

    Migranten machen Jagd auf Homosexuelle in Berlin am Kotti:

    https://www.youtube.com/watch?v=fnaP3a07i6c

  135. WICHTIG WICHTIG WICHTIG WICHTIG WICHTIG

    Darf man einen Reichskanzler Mörder nennen, obwohl er niemanden persönlich umgebracht hat, aber mehrere millionen Menschen auf sein Wirken hin, den Tod fanden?
    Ich glaube, man darf! Wie seht Ihr das?

    Darf man eine Bundeskanzlerin Mörderin nennen, obwohl sie niemanden persönlich umgebracht hat, aber bereits einige Menschen (weitere werden folgen) aufgrund ihres Wirkens, den Tod fanden? Wie seht Ihr das?

    Denkt mal nach und dann verbreitet Eure Meinung bitte hier! Jeder darf sich beteiligen, es ist äußerst wichtig!

    Sollte sich niemand zu Wort melden, so lassen wir eben der Bequemlichkeit halber, weitere Morde, Vergewaltigungen und Eigentumsdelikte zu. Dann allerdings lautet meine nächste Frage wie folgt:

    Sind wir als Volk der Mitwisserschaft an all diesen Vergehen schuldig zu sprechen und dürfen wir dann, einschließlich unserer Kinder, in den nächsten fünfzig Jahren mit einer neuen Form von Erbschuld leben? Meine Frau und ich, möchten das nicht und meine Kinder möchten das sicherlich auch nicht!

  136. #183 Bin Berliner (17. Feb 2016 19:16)

    Er meint, er gibt dem Ganzen dort nicht mehr viel Zeit, dann wird sich der Kiez zusammen rotten und die Ordnung selber in die Hand nehmen!

    Das kann ich mir gut vorstellen. Die einheimischen Migranten werden in „ihren“ Bezirken von den orientalischen Fachkräften nur bedingt begeistert sein.

    In den Ost-Bezirken ist alles (noch) in deutscher Hand. Kürzlich meinte ein Kulturbereicherer aus Südosteuropa, die U-Bahn mit Sonnenblumenkernen verunreinigen zu müssen. Im wurde von den anderen Fahrgästen geschlossen nahegelegt, sich auf seinen Pferdekarren zu setzen und dahin zu gehen, wo er hergekommen ist. Ähnliches begab sich im örtlichen Supermarkt. Eine Gruppe von drei Fachkräften aus dem nahegelegenen Asylantenheim meinte, an der Kasse lautstark herumkrakeelen zu müssen. Der Kassenmitarbeiter teilte den Herrschaften unter Beifall der anderen Wartenden mit, dass sie den Laden nicht mit einem orientalischen Basar verwechseln sollten. Hier würde Ruhe herrschen!

    Fazit: Berlin ist nicht gleich Berlin. Glücklicherweise. Und das wird auch dieser Chaoten-Senat mit seinen Trauzmtänzereien nicht ändern können. Jedenfalls nicht ohne Widerstand.

  137. Das denke ich auch! Deswegen werden die „Städtischen Bürgerkriege“ auch (erstmal) punktuell geführt werden!

    Trotz allem, ich bin nur noch genervt!

  138. @ 1 „Hans im Glueck“
    „Immer feste fluten. Alle Ventile auf und reinlaufen lassen was reingeht. Umso eher sinkt der Kahn.

    Mittlerweile freue ich mich auf den Untergang. Ich bin ohnehin schon älter und habe nicht mehr viel zu erwarten vom Leben.“

    Eine Schande ist es trotzdem, was mit unserem Land gemacht wird. Niemals hätte ich gedacht, dass ich selber so etwas in unserem Land erleben muss. Es ist unmöglich, solche Mengen von Sexualverbrechern und Islamisten zu integrieren. Das kann nur in einer Katastrophe enden.

    Die Fakten sind eindeutig: Fast 4000 Ermittlungsverfahren gegen „Flüchtlinge“ allein in NRW, zehntausende Straftaten. Es wird nun sicherer sein, sich in anderen europäischen Ländern aufzuhalten. Unser Land wird zugrunde gerichtet.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/erschreckende-polizeistatistik-3863-verfahren-in-nrw-so-gross-ist-das-problem-mit-nafris-wirklich_id_5292808.html

  139. #74 aquila_chrysaetos (17. Feb 2016 14:43)

    Kripo ermittelte bereits 51 Mal gegen ihn — Mann wurde schon zehnmal abgeschoben – und kam immer wieder zurück

    Der Maas oder der Gabriel? Juhei!!

  140. An alle die hier so fleißig schreiben und in Sachsen, Rheinland-Pfalz oder Baden Württemberg wohnen: Unterstützt die AfD jetzt in derem Wahlkampf derart, dass Ihr Euch bereit erklärt in Eurem Wohnumfeld überall Flyer für die AfD zu verteilen. Ihr könnt Euch auch mit Freunden absprechen und anstatt im eigenen in deren Wohnumfeld die Flyer verteilen, während die Freunde es in Eurer Nachbarschaft machen! Dies deshalb, falls jemand in seinem eigenen Umfeld nicht als AfD-Sympathisant erkannt werden möchte! Auf diese Art und Weise erreichen wir auch alle die Bürger, die nur das öffentlich-rechtliche Fernsehen als Nachrichtenquelle nutzen! Macht alle mit, weil das ist eine sehr effektive Möglichkeit auch den letzten Ahnungslosen zu erreichen! Es geht um unsere Zukunft, unser Land und unsere Kinder!!!!

  141. Bitte nicht nur Flyer verteilen, sondern das Wahlprogramm gedruckt, weil es Leute gibt, die sich das nicht online raussuchen und ausdrucken oder am Bildschirm lesen.

  142. Ich rechne bis Ende dieses Jahres mit mindestens zwei Millionen weiterer Flutlinge. Ich bin schon äußerst gespannt, was sich die deutschen Lügen- und Manipulationsmedien bis dahin alles einfallen lassen werden, um die dann endgültig hoffnungslos gewordene Lage weiterhin zu beschönigen. Und es folgen ja noch 2017, 2018, 2019, 2020 usw.

    Das ist ein Alptraum, aus dem es kein Erwachen mehr gibt.

  143. Als nächstes kriegen die Asylis dann schnelle Autos und fahren Rennen durch die Stadt. Bürlün, ein rasendes Drecksloch.

  144. #148 sauer11mann (17. Feb 2016 16:37)

    Dies Barbaren sind alles, nur keine Flüchtlinge:

    Über Twitter EINGELADENE

    MIT THINK TANK FLUCHTHILFEORG. EINGESCHLEUSTE

    ARGLISTIG UMGESIEDELTE

    ILLEGAL EINGEFALLENEN INVASOREN

    ZUR VERNICHTUNG DER DEUTSCHEN WEISSEN RASSE BENUTZTE MIGRATIONSWAFFEN

    Und wie kommst du auf 90 % der Deutschen, die dieses Verbrechen gegen sie selbst gerichtet, wollen ?
    Ich kenn da andere Zahlen:
    Umfrage Initiative Markt- und Sozialforschung e.V. – ZDF-Politbarometer zur Flüchtlingspolitik:

    Für Begrenzung der Flüchtlingszahlen: 90 %

    Für Aufnahmestopp: 72 %

    Für Grenzkontrollen: 81 %
    ——————————————–
    http://www.focus.de/politik/deutschland/kisslers-konter/tugendbefehl-in-der-fluechtlingskrise-schon-im-fruehjahr-koennte-merkel-als-kanzlerin-geschichte-sein_id_4995877.html

    Sind Sie zufrieden mit Angela Merkels Flüchtlingspolitik?
    Ihre Stimme wurde gezählt. Vielen Dank für Ihre Teilnahme.
    Ja, ich bin zufrieden. 4%
    Nein, ich bin nicht zufrieden. 96%

  145. #183 Bin Berliner
    ————————-
    Krass, das Video! Wieso ruft niemand die Polizei?

    Die Ansiedelung von so vielen Moslemhorden gerade in Berlin, kann nur Absicht sein. Sollten sich jemals 100.000 Deutsche aufraffen und vor den Reichstag ziehen wollen, stünden ihnen dann etwa gleich viele Moslemshorden mit Teleskopschlagstöcken und Antifa gegenüber. Also wird sich nun erst recht niemand mehr nach Berlin trauen.

    Auf einer Karte sah ich, dass Marzahn besonders viele Containerdörfer bekommt. In Zukunft werden also die Widerständler dort von Merkels Moslemssöldnern in Schach gehalten werden.

  146. #154 patriotischerImperativ
    ————————–
    Die meisten Obdachlosen sind suchtkrank, meist alkoholabhängig. Darum können sie nur schwer Verpflichtungen erfüllen und sei es nur Termine beim Amt einzuhalten.
    Selbst wenn man ihnen Wohnungen zur Verfügung stellen würde, könnten manche sich noch nichtmals um die Wohnung kümmern bzw. wollen das häufig auch gar nicht. Damit sind sie überfordert, weil ihr Leben von der Sucht bestimmt wird.
    Zwangsentzug kann ebenso niemand anordnen. Die Betroffenen müssen selber zur Einsicht kommen.

    Nun haben wir auch noch die Obdachlosen aus Afrika und Arabien bekommen. Erst vor ein paar Tagen sah ich einen Mann direkt auf dem Gehsteig vor der Bushaltestelle liegen, in einer Gegend, wo man sowas sonst nie gesehen hat. Bedeckt hatte er sich mit Pappe. Ein paar Meter weiter saß jemand auf dem Boden und bettelte. Das gab es sonst auch nur in der Innenstadt.

Comments are closed.