[…] Kein Wunder, dass linke Gewalt verharmlost und von Amts wegen regelrecht aus dem öffentlichen Diskurs herausgehalten wird. Die Realität linker Gewalt wird bis in die Statistiken hinein verharmlost, schöngefärbt, zu einer Art subkulturellen Bereicherung der Kultur und zur unvermeidlichen Folklore alternativer Lebensformen erklärt oder verklärt. Linke Gewalt und die linken Gewalttäter sind bestens vernetzt in dem übermächtigen deutschen, von Steuergeldern unterhaltenen Kulturbetrieb, in den Mainstreammedien und in verdeckter und getarnter Form auch in der Politik. So kommt es, dass selbst Exzesse, wie die am letzten Wochenende in Berlin, wo mindestens 40 Autos brannten und eine ganze Hundertschaft von autonomen Attentätern eine Verwüstungsspur durch Berliner Stadtteile legte, keine große Chance hat, im öffentlichen Diskurs behandelt zu werden. (Den ganzen Text von Bettina Röhl auf rolandtichy.de)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

88 KOMMENTARE

  1. Der Text ist eine Fundgrube voller treffender Beobachtungen:

    Rechtsradikale oder neonazistische Positionen waren nie integraler Bestandteil des konservativen Lagers. Aber das konservative Lager hat sich regelmäßig politisch unbeholfen von den aggressiven linken Kritikersekten in eine Latenz drängen lassen, sich ständig aus einer Betroffenheitssituation gegen Rechtsaußen abgrenzen zu müssen.

    Genau das.

    Selbst die RAF, deren Mordtaten weder sämtlichst bekannt noch zu Ende gezählt sind, die heutzutage auf gut 30 herunter gerechnet werden, war, entgegen dem Märtyrergequatsche des gesamten linken Lagers, schon in Echtzeit ab den siebziger Jahren ein heiß geliebtes Kuscheltier. Die RAF war von Beginn an ein vom Faszinosum der Gewalt begruseltes, grundsätzlich der gemeinsamen politischen Sache verpflichtetes und diese politische Sache durch Gewalt auch vorantreibendes Gewaltphänomen des linken Lagers.

    Und genau deshalb haben gerade Linke ein inniges Verhältnis zur Gewalt. Sie werden auch, ohne mit der Wimper zu zucken, Mohammedaner totschlagen, wenn es ihnen nützt. Blöd nur: Die Mohammedaner werden in Deutschland wohl schneller sein und Linke totschlagen. Totalitäre Systeme vernichten einander.

    Ich will weder Linke noch Mohammedaner, eder Kommunismus noch Islam. Die sollen sich gefälligst in Weitwegistan totschlagen. Aber nicht in Deutschland brandstiften/zu spät, ich weiß.

    *Seufz*

  2. Interessant, dass diese ganzen linksgrünen Nichtsnutze einerseits den Staat bekämpfen aber später dann auf nutzlosen Versorgungsposten im Staatsdienst von den Steuern des „spießigen“ Facharbeiters schmarotzen!

    Linksgrüne Nichtsnutze bilden kein nachhaltiges System, denn sie sägen stets am Ast, auf dem sie sitzen. Wir kennen dies von einer Wüstenideologie. Kommt daher die Sympathie?

    Auch seine grüne Vergangenheit wird Deutschland dereinst aufarbeiten und bewältigen müssen.

    Michael Klonovsky

  3. Links gilt immernoch als rebellisch, dabei ist Links längst staatl. geförderter Mainstream:

    Jusos, Falken, Julis, Junge Linke, Grüne Jugend, Piraten, Antifa-Anarchos, Schülersprecher u. andere aufsässigen ewigen Teenager sind politkorrekte Spießer u. marihuana-umwaberte, versoffene, speed-einwerfende nützliche Idioten der multikulti-kommunistischen Reaktion, die zu über 90% noch im „Hotel Mama“ hausen u. wenn Papi Knete hat, koksen!

  4. Dass das manche immer noch nicht sehen und/oder begreifen wollen ist das eigentlich Traurige.
    Deswegen sollte auch keine Partei oder patriotische Demo die Sicherheit ihrere Teilnehmer in die Hände dieses korrupten Systems legen. Was ist denn, wenn die mal aufhören „Demokratie“ zu simulieren und die Polizei überhaupt nicht mehr dazwischen geht? Deswegen brauch man einen eigenen Sicherheitstrupp (z.B Hools).
    Und deswegen wird es auch nie Kompromisse geben. Das ist Kampf bis zum Ende.
    Deutlicher kann dieses System es eigentlich nicht machen.
    Deswegen muss auch endlich mal die Distanziererei untereinander aufhören und zusammengestanden werden – alle Deutschen die unsere Heimat nicht verrecken sehen wollen.
    Anders ist das nicht zu gewinnen.

  5. Wir kennen dies von einer Wüstenideologie. Kommt daher die Sympathie?

    Grün und Grün gesellt sich gern 😉

  6. Wenn man bedenkt dass die Meldung von Kindern vor ein Asylantenvollversorgungsheim geworfener China-Böller oder ein bei einer Pedigda-Demo angerempelter Journalist es in alle Hauptnachrichten sämtlicher Sender kommt.

    Und dagegen ein randalierender Mob von Linksfaschisten mit einem Sachschaden von Hunderttausenden von Euros es gerade mal in den Lokalteil einer Berliner Zeitung schafft, kann man da schon von gesteuerter Propaganda in unserem faktisch gleichgeschalteten Medienkartell sprechen.

    🙂

  7. Seit dem islamischen Vergewaltigungspogrom auf dem Kölner Tahrir-Platz kommen die linksgrünen Nichtsnutze aber ideologisch arg in die Bredouille: 🙂

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/die-universitaet-hat-zu-lange-die-zuegel-schleifen-lassen-id11557836.html#plx1747184894

    Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Getreu diesem Motto scheint die Hochschulleitung nun beherzt die Reißleine gezogen zu haben. Die Schließung des seit jeher umstrittenen Gebetsraums für muslimische Studierende ist zu begrüßen, denn sie war längst überfällig.

    Man mag kaum glauben, dass sich religiöser Fundamentalismus an einer staatlichen Hochschule derart ausbreiten kann, dass Eiferer im Namen Allahs anscheinend ungebremst neue Spielregeln in die Welt zu setzen vermögen. Regeln zumal, die im diametralen Gegensatz stehen zu den hohen Ansprüchen einer Universität. Eine Hochschule ist zuallererst ein Ort der Freiheit, der Freiheit von Wissenschaft und Forschung, aber auch ein Ort der Toleranz, der Rücksichtnahme, des Respekts.

    Wer so genannte „Ungläubige“ daran hindert, sich auf den Fluren der Universität frei und ungehindert zu bewegen, wer außerdem muslimischen Frauen vorschreiben will, dass sie auf Parfüm zu verzichten und das Kopftuch überzuziehen haben, benötigt dringend Nachhilfe: nicht nur in Sachen Staatsbürgerkunde und im Fach „Gutes Benehmen“, sondern auch in Geografie: Essen ist Abendland, nicht Orient.

    Na, wenn das Frauke Petry, Alexander Gauland oder Björn Höcke gesagt hätte!

    Und nun, linksgrüne Nichtsnutze, die Ihr die Hauptverantwortlichen der Islamisierung seit?

    Holt Euch Vollpfost*innen nun die ungeschächtete Realität ein?

    Wartet erst einam 2016 ab, wenn die von Euch geschwächten Sischerheitsbehörden mal keinen Terroranschlag werden verhnidern können!

    http://www.focus.de/politik/deutschland/deutschland-wider-den-getto-islam_aid_163944.html

    In Zukunft wird der soziale Frieden bei der Austragung von Konflikten davon abhängen, ob der Islam in den Westen integriert oder eine kommunitäre Größe mit eigener Weltanschauung in einem Kulturgetto wird.

    Jenseits der propagierten Idylle einer multikulturellen Gesellschaft verspricht allein eine demokratische Integration der muslimischen Zuwanderer eine friedliche Bewältigung der Konfliktpotentiale.

    Integration gelingt allerdings nicht nur durch Abstandnahme von der Multikulti-Ideologie, sondern auch durch eine Begrenzung der Zuwanderung unter Berücksichtigung der Aufnahmekapazität europäischer Gesellschaften.

    Sollte aber der Multikulti-Kommunitarismus siegen und mit unkontrollierter Zuwanderung ohne Integration einhergehen, dann ist der innere Frieden in Europa gefährdet. Beim hohen Informationsstand unserer Zeit werden die Deutschen im 21. Jahrhundert – anders als in der Vergangenheit – nicht verlogen sagen können: „Wir haben es nicht gewußt.“

    „Aber ich liebe Euch doch alle und war im Grunde immer AfD“

    Grünenpolitiker A…. H.t.r am 9. November 2033 nach seiner Festnahme in Santiago de Chile

  8. So eine Vorschaufunktione hätte ihren Charme!

    Seit dem islamischen Vergewaltigungspogrom auf dem Kölner Tahrir-Platz kommen die linksgrünen Nichtsnutze aber ideologisch arg in die Bredouille: 🙂

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/die-universitaet-hat-zu-lange-die-zuegel-schleifen-lassen-id11557836.html#plx1747184894

    Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Getreu diesem Motto scheint die Hochschulleitung nun beherzt die Reißleine gezogen zu haben. Die Schließung des seit jeher umstrittenen Gebetsraums für muslimische Studierende ist zu begrüßen, denn sie war längst überfällig.

    Man mag kaum glauben, dass sich religiöser Fundamentalismus an einer staatlichen Hochschule derart ausbreiten kann, dass Eiferer im Namen Allahs anscheinend ungebremst neue Spielregeln in die Welt zu setzen vermögen. Regeln zumal, die im diametralen Gegensatz stehen zu den hohen Ansprüchen einer Universität. Eine Hochschule ist zuallererst ein Ort der Freiheit, der Freiheit von Wissenschaft und Forschung, aber auch ein Ort der Toleranz, der Rücksichtnahme, des Respekts.

    Wer so genannte „Ungläubige“ daran hindert, sich auf den Fluren der Universität frei und ungehindert zu bewegen, wer außerdem muslimischen Frauen vorschreiben will, dass sie auf Parfüm zu verzichten und das Kopftuch überzuziehen haben, benötigt dringend Nachhilfe: nicht nur in Sachen Staatsbürgerkunde und im Fach „Gutes Benehmen“, sondern auch in Geografie: Essen ist Abendland, nicht Orient.

    Na, wenn das Frauke Petry, Alexander Gauland oder Björn Höcke gesagt hätte!

    Und nun, linksgrüne Nichtsnutze, die Ihr die Hauptverantwortlichen der Islamisierung seit?

    Holt Euch Vollpfost*innen nun die ungeschächtete Realität ein?

    Wartet erst einam 2016 ab, wenn die von Euch geschwächten Sischerheitsbehörden mal keinen Terroranschlag werden verhnidern können!

    http://www.focus.de/politik/deutschland/deutschland-wider-den-getto-islam_aid_163944.html

    In Zukunft wird der soziale Frieden bei der Austragung von Konflikten davon abhängen, ob der Islam in den Westen integriert oder eine kommunitäre Größe mit eigener Weltanschauung in einem Kulturgetto wird.

    Jenseits der propagierten Idylle einer multikulturellen Gesellschaft verspricht allein eine demokratische Integration der muslimischen Zuwanderer eine friedliche Bewältigung der Konfliktpotentiale.

    Integration gelingt allerdings nicht nur durch Abstandnahme von der Multikulti-Ideologie, sondern auch durch eine Begrenzung der Zuwanderung unter Berücksichtigung der Aufnahmekapazität europäischer Gesellschaften.

    Sollte aber der Multikulti-Kommunitarismus siegen und mit unkontrollierter Zuwanderung ohne Integration einhergehen, dann ist der innere Frieden in Europa gefährdet. Beim hohen Informationsstand unserer Zeit werden die Deutschen im 21. Jahrhundert – anders als in der Vergangenheit – nicht verlogen sagen können: „Wir haben es nicht gewußt.“

    „Aber ich liebe Euch doch alle und war im Grunde immer AfD“

    Grünenpolitiker A…. H.t.r am 9. November 2033 nach seiner Festnahme in Santiago de Chile

  9. Perfide was in unserem Land abgeht!

    Systempresse und Systemgewalt führt zum Systemcrash.

    Übrigens, Depressionen entstehen häufig da, wo man seine Aggressionen unterdrückt!

  10. Exzellente Analyse, trifft den Kern der Sache auf den Punkt.

    Schade, dass solche Leute wie Bettina Röhl nicht in Polit-Talkshows eingeladen werden. Dafür sitzt in jeder Runde mindestens ein(e) linksgrüne(r) mit pseudointellektuellem Brechdurchfall.

    Es ist Teil des bundesrepublikanischen Systems, dass linke Gewalt gegen Menschen und Sachen als harmlos und regelrecht niedlich betrachtet und das bürgerliche Empörungsgehabe als lächerliche und maßlos übertriebene Reaktion der falschen Seite abgetan wird.

    Kein Wunder, dass linke Gewalt verharmlost und von Amts wegen regelrecht aus dem öffentlichen Diskurs herausgehalten wird. Die Realität linker Gewalt wird bis in die Statistiken hinein verharmlost, schöngefärbt, zu einer Art subkulturellen Bereicherung der Kultur und zur unvermeidlichen Folklore alternativer Lebensformen erklärt oder verklärt. Linke Gewalt und die linken Gewalttäter sind bestens vernetzt in dem übermächtigen deutschen, von Steuergeldern unterhaltenen Kulturbetrieb, in den Mainstreammedien und in verdeckter und getarnter Form auch in der Politik. So kommt es, dass selbst Exzesse, wie die am letzten Wochenende in Berlin, wo mindestens 40 Autos brannten und eine ganze Hundertschaft von autonomen Attentätern eine Verwüstungsspur durch Berliner Stadtteile legte, keine große Chance hat, im öffentlichen Diskurs behandelt zu werden.

  11. #8 Eurabier (12. Feb 2016 08:22)

    In Zukunft wird der soziale Frieden bei der Austragung von Konflikten davon abhängen, ob der Islam in den Westen integriert oder eine kommunitäre Größe mit eigener Weltanschauung in einem Kulturgetto wird.

    Jenseits der propagierten Idylle einer multikulturellen Gesellschaft verspricht allein eine demokratische Integration der muslimischen Zuwanderer eine friedliche Bewältigung der Konfliktpotentiale.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/deutschland-wider-den-getto-islam_aid_163944.html

    Muhahaha! Focus, halb aufgewacht, redet sich nach wie vor das Unmögliche/das Monster schön. Mit dem Islam hat man Probleme, die man ohne Islam nicht hat. Deshalb:

    Islam in die Wüste schicken!

    :D.

  12. #12 Babieca (12. Feb 2016 08:32)

    Schlimmer noch (habe ich zu erwähnen vergessen): Das schrieb Tibi bereits 1997, also vor fast 20 Jahren und die linksgrünen Nichtsnutze sind geradewegs in das Desaster gerannt!

  13. Über die Berichterstattung könnte ich am frühen Morgen schon k…..

    Unbekannte blockieren die Strasse und versuchen die Autotüre zu öffnen.

    Dormagen-Horrem (ots) – Am Mittwoch (10.2.) meldete sich eine Frau bei der Polizeiwache und teilte folgenden Sachverhalt mit. Sie befand sich gegen 16 Uhr mit ihrem Auto an der Kieler Straße als drei Männer unvermittelt auf die Fahrbahn traten und offensichtlich miteinander stritten. Als die Dormagenerin ihren Wagen bis zum Stillstand abbremste, kamen die drei Unbekannten auf sie zu und versuchten erfolglos, die Autotüren zu öffnen. Hierbei beschädigten sie den Wagen sogar leicht. Vorsichtig bahnte sich die Fahrerin ihren Weg zwischen den Personen hindurch. Sie konnte im Rückspiegel sehen, wie das Trio über den Parkplatz eines Discounters weglief. Über die Motivation der Unbekannten liegen derzeit keine Erkenntnisse vor.

    Ist doch klar, die wollten nur spielen!

    https://highwaynews.de/ne-unbekannte-blockieren-strasse-und-versuchen-autotueren-zu-oeffnen/

  14. „Aber das konservative Lager hat sich regelmäßig politisch unbeholfen von den aggressiven linken Kritikersekten in eine Latenz drängen lassen, sich ständig aus einer Betroffenheitssituation gegen Rechtsaußen abgrenzen zu müssen.“

    Der wohl unbeholfenste Abgrenzer war wohl Bernd Lucke, der von der linken Kritikersekte bei ARD & ZDF bzw. vom Reschkefernsehen an die rechte Wand gestellt und exekutiert wurde.

  15. Sehr schön, dass endlich auch Deutschland vom Schlaf aufwacht…
    den Feind soll man ZUERST in den eigenen Reihen suchen… das ewig andere Gesicht der Mimikri-Künstler…

  16. Wie es aussieht, soll die Durchfütterung des Asylbetrügergesindels wohl von den Autofahrern in Deutschland finanziert werden:

    Immer neue Steuern auf Benzin und Diesel – Melkkuh der Nation: EU gibt Schäuble Rückendeckung bei Benzinsteuer

    http://focus.de/5218256

  17. #9 Babieca (12. Feb 2016 08:25)
    Erinnert sich noch wer? 2015:
    – Linke legen die Frankfurter Innenstadt in Schutt und Asche
    ————————
    Es geht nicht darum, sich an die Krawalle zu erinnern, sondern vielmehr an denjenigen, der die Demo mitangemeldet hat und sich für diese entsprechend hätte verantworlich zeigen müssen.
    Es geht um einen der Vizipräsidenten des Hess. Landtages, Ulrich Wilken, Die Linke.
    Hier eine Meldung des DLF vom 24.3.15.

    EZB-KrawalleNachspiel im Hessischen Landtag

    Alle Parteien des hessischen Landtags haben die schweren Ausschreitungen beim Protest gegen die EZB-Eröffnung vom 18. März verurteilt. Im Mittelpunkt der Debatte: Landtags-Vizepräsident Ulrich Wilken. Der Linken-Politiker hatte die Demonstration mit angemeldet. Union, SPD und FDP fordern seinen Rücktritt.

    Von Ludger Fittkau

    Der hessische Landtagsabgeordnete der Partei Die Linke, Ulrich Wilken (M), spricht am 24.03.2015 im Landtag in Wiesbaden (Hessen) – links neben ihm sitzt der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier und rechts neben ihm der hessische Innenminister Peter Beuth (beide CDU). (picture alliance / dpa / Fredrik von Erichsen)
    Linken-Politiker Ulrich Wilken (M.) bei der Aussprache über die EZB-Krawalle im hessischen Landtag (picture alliance / dpa / Fredrik von Erichsen)

    E-Mail
    Teilen
    Tweet
    Google+
    Drucken

    Weiterführende Information

    EZB-Proteste – Blamage für Blockupy
    (Deutschlandfunk, Kommentar, 18.03.2015)

    Blockupy-Aktionstage in Frankfurt – Ein Theater als Herz des Protests
    (Deutschlandfunk, Informationen am Morgen, 18.03.2015)

    Blockupy-Bewegung – „EZB spielt mit Menschenleben“
    (Deutschlandfunk, Interview mit Hannah Eberle (Blockupy), 18.03.2015)

    Immer noch ist in Hessen das Entsetzen groß über das Ausmaß der Gewalt am 18. März in Frankfurt am Main. Das wurde heute Nachmittag bei der Landtagsdebatte in Wiesbaden deutlich. Genesungswünsche für die verletzten Polizeibeamten und auch Lob für die friedlichen Demonstranten des Mittwochnachmittags in Frankfurt am Main wurden quer durch alle Parteien ausgesprochen.

    Große Kritik jedoch musste sich insbesondere Ulrich Wilken von der Linkspartei von allen anderen Fraktionen gefallen lassen. Wilken ist Vizepräsident des hessischen Landtages und hatte die Blockupy-Demonstration in Frankfurt angemeldet. Mehrfach wurde Wilken heute im Parlament vorgeworfen, für ein Bündnis zu stehen, dass sich nicht genug von dieser Gewalt distanziert habe. Peter Beuth, hessischer CDU-Innenminister:

    „Die Gewerkschaft der Polizei formuliert in ihrem offenen Brief hierzu: Das bewusste Weglassen der Ächtung der stattgefundenen rohen Gewalt gegen die Polizei bei allen öffentlichen Auftritten von Herrn Wilken ist für uns kaum noch ertragbar. In Goethes Zauberlehrling heißt es schon: Die ich rief, die Geister, werde ich nun nicht los. Herr Doktor Wilken, Sie können sich ihrer Verantwortung nicht entledigen. “

    Mathias Wagner, Fraktionsvorsitzender der Grünen im hessische Landtag äußerte in der Debatte Zweifel, ob der Blockupy-Demo-Anmelder Ulrich Wilken noch länger Vizepräsident des hessischen Landtages bleiben könne:

    „Herr Wilken, sie persönlich sollten sich die Frage stellen, ob sie dem Vertrauen des Landtages, das das Amt des Vizepräsidenten erfordert, gerecht geworden sind. Und ob sie überhaupt die Absicht haben, diesem gerecht zu werden.“
    Wilken lehnt Rücktritt ab

    Nancy Faser von der SPD sagte, sie achte die friedlichen Demonstranten des Nachmittags. Doch Ulrich Wilken habe als einer der Verantwortlichen von Blockupy eben auch eine politische Verantwortung für das, was am Vormittag des 18.3. in Frankfurt am Main geschah:

    Sie haben eine Verantwortung, Herr Wilken, genau hinzuschauen, dass sie sich nicht vor den Karren von Brandstiftern spannen lassen. Denn diese Brandstifter haben dem Anliegen der friedlichen Demonstranten am Mittwoch einen Bärendienst erwiesen.

    Ulrich Wilken verteidigte sich vor allem mit dem Argument, er habe die friedliche Demonstration am Nachmittag des 18. März in Frankfurt am Main angemeldet und habe keinen Einfluss auf die Gewalttäter des Vormittags gehabt. Wilken distanzierte sich heute im Landtag noch einmal ganz klar von den – so wörtlich – „Irren“, die in Frankfurt gewütet haben. Er sei nur für die friedlichen Demonstranten am Nachmittag verantwortlich:

    „Und Frau Faser hat für die SPD jetzt eben an dieser Stelle gesagt, wir achten die Demonstranten. Und sie schlachten den Anmelder. Frau Faser, das ist unglaubwürdig.“

    Politiker aus FDP und CDU hatten schon im Vorfeld der heutigen Landtagsdebatte den Rücktritt Wilkens als Vizepräsident des hessischen Landtags gefordert. Wilken trat heute nicht zurück. Doch nach der heutigen Debatte kann man Zweifel haben, ob er das nötige Vertrauen des Wiesbadener Landtages noch hat. Dieses Vertrauen braucht er aber, um als Vizepräsident amtieren zu können.

    Heute wissen wir, das war reiner Theaterdonner der Blockparteien. Wilken, mitverantwortlich dafür, dass seine Gefolgsleute einen besetzten Gruppenwagen der Polizei angesteckt haben, ist immer noch in Amt und Würden.
    Hier erscheint die Verstrickung von Politik und Straßenterror in Reinstform.
    Stattdessen werden 94 jährige in Detmold vor Kriegsverbrechertribunale geschleppt. Dem Mann droht lebenslänglich.

  18. Essen, Kalifat Al-Kraft, 20 Jahre nach dem Ende der Apartheit in Südafrika:

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/klagen-ueber-repressalien-uni-essen-schliesst-gebetsraum-id11557753.html#plx949157016

    Werden Studenten an der Universität Duisburg-Essen von fundamentalistischen muslimischen Kommilitonen diskriminiert, nur weil sie aus deren Sicht „Ungläubige“ sind? Wie diese Zeitung aus zuverlässiger Quelle erfuhr, soll es am Campus Essen während der Freitagsgebete regelmäßig zu solchen verstörenden Repressalien kommen.

    Der Vorwurf: Nicht-muslimische Studenten würden von religiösen Eiferern brüsk daran gehindert, während des Freitagsgebets den Aufzug im Gebäude „T04“ zu benutzen. Lapidare Begründung: Der Aufzug, der hinauf zum muslimischen Gebetsraum in der vierten Etage führt, sei während der Gebetszeiten ausschließlich den „Brüdern“ vorbehalten. Selbst muslimische Studentinnen, so heißt es weiter, dürften den Aufzug in dieser Zeit nicht benutzen. Allerdings scheinen die „Schwestern“ mit dieser ungewöhnlichen Form der Geschlechtertrennung wohl keine Probleme zu haben. Damit aber nicht genug: Auch Toiletten nahe dem Gebetsraum sollen vor, während und unmittelbar nach dem Freitagsgebet nicht von „Ungläubigen“ betreten werden dürfen, heißt es.

  19. OT
    Die Lügenpresse.
    Benutzt immer noch das Foto von dem ertrunkenen Jungen in der Türkei.

    Wir alle wissen, dass der Vater der Schleuser war und die Presse den toten Jungen an eine andere Stelle gebracht hatte.

    Türkei – Ertrunkener Junge – 35 Jahre Haft für die Schleuser gefordert

    https://www.youtube.com/watch?v=t6bVSmQtBSI

  20. Wieder mal ein Beweis für den Deutschland- und Selbsthass unserer intellektuellen Elite:

    Der Chefredakteur des „Philosophie Magazins“, der Philosoph Wolfram Eilenberger, vergleicht den Deutschen Handball-Bund (vor zwei Wochen überraschend Europameister) mit der AfD und stellt ihn in eine nationalistische Ecke, weil kein einziger Spieler Migrationshintergrund hat. Abwertend schreibt er von „100 Prozent kartoffeldeutscher Leistungsbereitschaft“.

    http://www.focus.de/sport/mehrsport/fussball-ist-merkel-handball-ist-petry-dhb-wie-afd-der-deutsche-handball-und-der-boese-nationalismus-vorwurf_id_5278311.html

  21. #18 FrankfurterSchueler (12. Feb 2016 08:43)

    Es geht nicht darum, sich an die Krawalle zu erinnern, sondern vielmehr an denjenigen, der die Demo mitangemeldet hat und sich für diese entsprechend hätte verantworlich zeigen müssen. Es geht um einen der Vizipräsidenten des Hess. Landtages, Ulrich Wilken, Die Linke.

    Danke, Danke, Danke (da werde ich glatt redundant.;)) Für die Präzisierung, den Namen, die Schärfe.

  22. In Deutschland ist das Wissen verloren gegangen, daß Sozialismus keine Ideologie ist, sondern eine Methode und zwar die Methode das Bestehende zu vernichten, um auf den Trümmern des Vernichteten das Sozialistische Utopia aufzubauen.

    Die Sozialisten unterscheiden sich untereinander nur in der Methode dies umzusetzen.

    Gewalt bei den Radikalen, intelektuelle Zersetzung bei den Kommunisten, rassische Zersetzung bei den NAtionalsozialisten.

    Das Ziel aller Sozialisten ist immer das selbe: Die Zerstörung des BEstehenden

  23. Innertürkische Straßenkämpfe in Deutschland. Der irren Kanzlerin sei Dank. Die hat die Konflikte der Dritten Welt direkt nach Deutschland geholt:

    Rohe Gewalt bei vierter Kurdenmarsch-Etappe – Fortführung noch unklar

    Karlsruhe. Die vierte Etappe des Kurdenmarsches von Stuttgart nach Straßburg startete am 11. Februar pünktlich um 9.30 Uhr am Bahnhof von Karlsruhe-Durlach und führte die zirka 160 Teilnehmer auf einer Strecke von insgesamt rund25 Kilometer über Ettlingen, Bruchhausen, Malsch, Muggensturm und sollte am Zielort auf den Marktplatz von Rastatt enden….

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Rohe-Gewalt-bei-vierter-Kurdenmarsch-Etappe-Fortfuehrung-noch-unklar-_arid,1077995.html

    Und dabei haben nur deutsche Staatsbürger nach dem Grundgesetz ein Recht auf Versammlungsfreiheit.

    🙂

  24. Bettina Röhl hat es nicht erwähnt, aber die Linksradikalen von Meinhof bis heute, kommen überwiegend aus bildungs- u. gutbürgerlichen Haushalten, aus Pfarr-, Richter- u. Lehrerfamilien, nicht selten aus dem Großbürgertum.

    Der Sohn des geschniegelten Sozis Heiko Maas ist ein Antifa-Idiot, ebenso einer der Söhne des Thilo Sarrazin.

    Ulrike „Meinhof wurde als Tochter des Kunsthistorikers Werner Meinhof geboren. Ihre frühe Kindheit verbrachte sie in Oldenburg. Mit der Anstellung des Vaters im Stadtmuseum Jena folgte der Umzug 1936 in die Saalestadt. 1940 starb ihr Vater an Krebs. Die Mutter Ingeborg Meinhof entschied sich, ein Studium der Kunstgeschichte aufzunehmen.“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ulrike_Meinhof#Leben

  25. Der linke MP Ramelow hat in Thüringen den Verfassungsschutz auf stramm linke Linie gebracht. Bevorzugt werden jetzt Mitarbeiter mit einer Sehbehinderung eingestellt: Sie müssen auf dem linken Auge blind sein. Sehr bezeichnend die Aussagen des neuen LVfs-Chefs Kramer dazu:

    SPIEGEL ONLINE: Was sind die Beobachtungsschwerpunkte Ihres Hauses?
    Kramer: Auf der Hitliste ganz oben steht der Rechtsextremismus. Wir haben dort sehr deutliche Signale, die in Richtung Rechtsterrorismus weisen. Danach folgt der Islamismus und dann – mit weitem Abstand – der
    Linksextremismus. Das sind unsere Schwerpunkte.

    Fehlt noch, dass der LVfs demnächst in MfS umgetauft wird.

  26. Inschalla Inschalla schrie der Primitive waehrend sich das Opfer selbst ausziehen musste zur Vergewaltigung, Inschalla!
    Ich brauche Sex, sagte der Mosslem und vergewaltigte einfach die Tochter einer Familie!

    http://www.oe24.at/welt/Fluechtling-schrie-bei-Sex-Attacke-So-Allah-will/223772509

    Europa wird so elendig gedemuedigt, wann werfen wir endlich diese primitiven raus, es sind Illegale es sind kriminelle, mitten unter uns, jeden Tag, die Hoelle ist gekommen!

  27. gerade im Focus
    Milliarden-Lücke Bericht enthüllt: So dramatisch steht es um die deutschen Staatsfinanzen

    mit ein bischen Insiderwissen kann ich behaupten dass
    – Schäubles schwarze Nullen immer auf dem Rücken nötiger Investitionen ausgetragen wurden – genauer – unsere Infrastruktur wie Strassen, Brücken, öffentliche Gebäude sind Abbruchreif = Schrott
    – Flughafen BER muss abgerissen (Neudeutsch – Rückbau) werden
    – grosse Baufirmen werden zur Zeit am Laufen gehalten da diese billigste Neubauten für illegale Flüchtlinge errichten und ohne Preisverhandlungen bezahlt werden

    das was gerade mit unserer Regierung abläuft ist ein Verbrechen an Deutschland – eines der grössten Verbrechen!

  28. … selbst die SA-Schlägertrupps der Nazis haben ihr Gesicht gezeigt und sich offen zu den nationalsozialistischen Verbrecher Hitler, bekannt.
    Die heutige rote arbeitsscheue Brut vermummen ihre Fresse, greifen aus dem Hinterhalt an und lassen sich das Ganze von den Steuern des arbeitenden Michel mit Hilfe der verbrecherischen Politik finanzieren!
    Klar, sonst müsste dieses kriminelle Pack damit rechnen, würde es mit offenen Visier agieren, dass sie später als mörderische Faschisten vor ein internationales Kriegsgericht gestellt werden!!

  29. @ #20 Grenzedicht (12. Feb 2016 08:44)

    Hätte Merkel den offiziellen weg genommen und bei der UNHCR angerufen und gesagt: „Ich brauche eine Million Flüchtlinge“, dann hätte die UNHCR gesagt: „KEin Problem, wir haben drei Millionen in LAgern der der Türkei und Jurdanien sitzen, die können sie alle haben“

    Dann wären diese Leute in Züge und/oder Busse gesetzt worden und geordnet nach D gebracht worden.

    Das aber hat Merkel gerade nicht gemacht.

    Merkel braucht die Begleitmusik der im Meer ersaufenden Kinder, um die von ihr dikatorisch beschlossene Umvolkung gegen einen sonst viel stärkeren demokratisch-parlamentarischen Widerstand gegen ihre illegale Umvolkungspolitik durchsetzen zu können.

  30. OT

    #25 Grenzedicht (12. Feb 2016 08:50)

    Wenn die minderjärigen Flüchtlinge besondere humanitäre Gründe vorlegen, dürfen die Eltern kommen.

    Ganz oberklasse war da gestern das Maasmännchen auf DDR 1 um 20:00. Stammelte (Gedächtnisprotokoll):

    Ein humanitärer Grund ist äh, auch, äh, wenn die, äh, Kinder im Elternhaus, äh, Gewalt erlebt haben.“

    Gröhl! Ich wette, dem ist bis jetzt nicht klar, welchen Klopfer er da brachte. Ist eben blöd, wenn die Satzschablonen nicht passen…

  31. Mein Gott! Wenn die Opfer jetzt Asylanten oder gar türkische Herrenmenschen waren, dann läuft heute Abend die Systempropaganda heiß. Da werden wieder Brandermittlungsteam aus der Türkei eingeflogen und von der Antifa-SA stalinistische Lichterketten abgehalten werden. Sondersendungen im Staatslügenfunk und die obligatorischen Talkshows über rechte Gewalt werden folgen.

    Sollte die Opfer aber Bio-Deutsche sein, dann herrscht Schweigen im Walde!

    Verheerender Brand in Mannheim: Mutter und Sohn sterben – Vater schwer verletzt

    Mannheim (dpa) – Bei einem Brand in Mannheim sind am Freitagmorgen ein Mann und eine Frau ums Leben gekommen. Bei dem Feuer im Haus einer Familie im Stadtteil Neckarvorstadt kamen Mutter und Sohn ums Leben, der Vater kam schwer verletzt ins Krankenhaus, wie ein Polizeisprecher sagte. Eine Polizeibeamtin kam mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus.

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Verheerender-Brand-in-Mannheim-Mutter-und-Sohn-sterben-Vater-schwer-verletzt-_arid,1077978.html

    🙂

  32. OT

    Bahnfahren in Österreich ein „Spaß“ für die ganze Familie. (Vorsicht Sarkasmus!)

    Die Zustände, die bereits seit vielen Jahren in und um Wiener Bahnhöfe herrschen, weil Wien so weltoffen, tolerant, bunt und „anders“ ist gibt jetzt auch im vollen Ausmaß bei anderen Bahnhöfen in Österreich, ganz aktuell jetzt in Linz.

    „Meine Tochter hat am Linzer Bahnhof Angst“

    „Unsere Tochter lernt Friseurin in Linz. Sie muss regelmäßig am Abend durch den Bahnhof gehen. Sie hat uns gesagt, dass sie Angst hat, weil auf ihrem Weg sehr viele junge ausländische Burschen stehen.“

    „Meine Frau und ich haben uns das Geschehen vor Ort angesehen, sind mit der LILO nach Linz gefahren und denselben Weg wie unsere Tochter gegangen. Wir mussten dabei feststellen, dass sie nicht übertrieben hat, es war leider schlimmer als gedacht.“

    „Von einer Polizeipräsenz haben wir nichts mitbekommen, obwohl wir eine Dreiviertelstunde dort waren. Ich hab‘ mich erkundigt, angeblich gibt es zu wenig Beamte. Nach 20 Uhr sind nur noch fünf Polizisten dort. In einem Land wie Österreich darf es einfach nicht sein, dass unsere Kinder am Weg zur Arbeit und nach Hause Angst haben müssen.“

    Schön langsam dämmert es den Leutchen, dass „bunt“ doch nicht so gut ist und das die Cops nicht vor Ort sind. Was für eine „Überraschung“!

    Interessanterweise werden nicht nur die Marokkaner als Problem benannt, sondern auch rumänische Bettler. Im Parkhaus nebenan wird trotz der Kameras mit Drogen gedealt.

    Joachim Zandl von der ÖBB- Security: „Gerade bei den Spätzügen gibt es immer wieder Fahrgäste, die uns bitten, sie bis auf den Bahnsteig zu begleiten, weil sie sich fürchten.“

    http://www.krone.at/Oesterreich/Meine_Tochter_hat_am_Linzer_Bahnhof_Angst-Vater_klagt_an_-Story-495747

  33. Das Beleuchten der linksdreckigen Lügen führt nicht weiter. Im Fernsehen gibt ein Gau(c)kler dem nächsten die Hand, es wird gelogen, verzerrt, verdeckt, vertuscht und dazu noch dreckig gegrinst.

    Diese ganzen Fratzen sind derart raffiniert, das Volk am Nasenring herumzuführen, wie ich es aus keinem Kapitel meines Geschichtsbuches kenne.

    Ich glaube, nur die nackten Fakten, was diese Asylindustrie an Kriminalität hervorbringt, können überzeugen. Immer mehr Leute kriegen mit, dass hier etwas abgrundtief Böses vor sich geht.

  34. Sogar Wowereit hat einem der Antifa-Oberen, Dirk Stegemann einmal eine Ehrung überreicht, vermutlich für den Kampf gegen rechts. Von den staatlichen Unterstützungen für Stasi-Kahane und ihre Amadeo-Stiftung ganz zuschweigen.

  35. 33 Babieca (12. Feb 2016 08:59)

    OT

    #25 Grenzedicht (12. Feb 2016 08:50)

    Dann muss man also nur die Kinder verprügeln und kann dann in Deutschland leben und die Kinder können dann Deutsche verprügeln?

  36. #26 Grenzedicht (12. Feb 2016 08:50)
    OT
    Leute anhören.
    Wenn die minderjärigen Flüchtlinge besondere humanitäre Gründe vorlegen, dürfen die Eltern kommen. ?
    Heiko Maas zum Asylpaket II – „Wir haben eine vernünftige Lösung gefunden“
    https://www.youtube.com/watch?v=GfhaOHmQFfU
    ++++
    Schon klar!
    Das heißt zu deutsch, dass für das komplette Muflon-Schweins-Gesindel und auch für alle noch folgenden Intensivtäter ausreichende humanitäre Gründe bescheinigt werden!
    Ganz nach dem Wunsch der Sozen und Grünen!

  37. #39 Bernhard von Clairveaux (12. Feb 2016 09:02)

    Die überflüssige Gebärmutter hat sich aus den Klöstern in die Universitäten und Institute emanzipiert.

    Michael Klonovsky

  38. #38 Eurabier (12. Feb 2016 09:01)

    Dann muss man also nur die Kinder verprügeln und kann dann in Deutschland leben und die Kinder können dann Deutsche verprügeln?

    Das ist sehr schön auf den Punkt gebracht.

    🙂

  39. Heute Morgen hat Maas einen auf Schwesig gemacht: In den 8 Uhr HR3-Radionachrichten kam die Meldung, dass Maas eine schnelle Bestrafung von Rechtsextremisten durchsetzen. Auf die Frage, was mit Linksextremismus sei sagte er, das Problem sei derzeit nur gering.

    Schnelle Bestrafung? Das klingt für mich verdächtig nach Schnellgericht. Der Mann ist der denkbar schlimmste Verfassungsfeind.

    Leider finde ich die Meldung via Google nicht, aber hier ist was Ähnliches:
    https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Kuder-Maas-Anti-Rechts-Vorstoss-zu-einseitig,kuder148.html

  40. @ #33 Babieca
    @ #38 Eurabier

    Das ist ja auch keine Lösung.
    Damit werden einfach die Leute nur verrückt gemacht.
    Ich hoffe ab März ist es mit diesen Hampelmännern in der Politik vorbei.

  41. Meine erste PEGIDA Demo am 06.02 in Dresden……es war ein unbeschreibliches Gefühl! Ich kann nur hoffen das wir im Westen auch so viele und noch mehr Menschen aufrütteln können.
    DESHALB MEIN AUFRUF:
    BITTE KOMMT AM 12.02.16 UM 18UHR 30 NACH PADERBORN ZUM WESTERNTOR. BEI DER LETZTEN AFD DEMO WAREN CA.1700 PATRIOTEN DA, HELFT MIT DIESEM WAHNSINN EIN ENDE ZU BEREITEN. WIR SIND DAS VOLK!!!
    DRESDEN HAT ES VORGEMACHT, WIE FRIEDLICH DEMONSTRIERT WIRD, UND WIR IM WESTEN KÖNNEN ES AUCH…..ICH GLAUBE DARAN, DAS SCHAFFEN WIR!!!!!
    KOMMT ZUR AFD DEMO!!!!!
    bitte diesen Aufruf möglichst oft in den kommentaren kopieren!

  42. OT,-.….Meldung vom 12.2.2016 – 8.23 uhr

    Katholisches Krankenhaus erhält islamischen Gebetsraum

    Halle (dpa/sa) – Auf dem Gelände des katholischen Krankenhauses St. Elisabeth und St. Barbara in Halle öffnet heute (15:30 Uhr) ein islamischer Gebetsraum. In dem Zimmer im lange Zeit ungenutzten Gartenhaus der Klinik können künftig muslimische Patienten und Mitarbeiter ihrer Religion nachgehen, wie das Krankenhaus mitteilte. Der neue Raum wird gemeinsam mit dem Islamischen Kulturcenter Halle eingeweiht. Die katholische Klinik ist unter anderem für die Erstuntersuchungen der Flüchtlinge in der nahe gelegenen Landesaufnahmeeinrichtung im ehemaligen Maritim-Hotel zuständig http://www.welt.de/regionales/sachsen-anhalt/article152151160/Katholisches-Krankenhaus-erhaelt-islamischen-Gebetsraum.html

  43. #29 hoppsala (12. Feb 2016 08:53)

    Inschalla Inschalla schrie der Primitive waehrend sich das Opfer selbst ausziehen musste zur Vergewaltigung, Inschalla!
    Ich brauche Sex, sagte der Mosslem und vergewaltigte einfach die Tochter einer Familie!

    http://www.oe24.at/welt/Fluechtling-schrie-bei-Sex-Attacke-So-Allah-will/223772509

    Europa wird so elendig gedemuedigt, wann werfen wir endlich diese primitiven raus, es sind Illegale es sind kriminelle, mitten unter uns, jeden Tag, die Hoelle ist gekommen!
    **********
    Rauswerfen? Viel zu aufwendig! Mit einem Lattenstück erschlagen, gleich tollen Hunden und die Ruhe ist wiederhergestellt!

  44. Extremismus – egal in welcher Form – ist verabscheuneswürdig! Bei solchen Meinungen wie von Sebastian Leber kann ich mich nur schütteln und einen Schnaps trinken – und dankbar sein, dass ich in Niederbayern lebe, wo wir für Hetzparolen – ob links, recht oder religiös – keinen Platz haben. Warum ist das wohl so bei uns? Herr Leber kann ruhig in seinem Linken-Gettho, das er liebevoll „Kiez“ nennt, bleiben und mal darüber nachdenken. GERADE diese merkwürdigen Gegenbewegungen geben den sogenannten NAZIS die Aufmerksamkeit, die sie WOLLEN! Ist doch viel effektiver, als ein paar winkende Fans an der Strasse. Organisationen wie die ANTIFA hetzen den durchschnittlichen, herrlich-unpolitischen Neutralbürger doch noch richtig auf. Da werden Steuergelder „verschwendet“ für das Polizeiaufgebot – die Rechten scheinen ganz friedlich… Was denkt wohl der Polizist, der Eine auf die Mütze bekommt von einem radikalen Spinner? Oder er einen brennenden Mülleimer abwehren muss? Was seine Familie, Freunde und Kollegen, wenn sie ihn im Krankenhaus auf der Intensivstation besuchen muss? Berufsrisiko hin oder her. Wem bringt das wohl mehr „Sympathiepunkte“? Gewalt ist keine Lösung! Und dem rechts-politsch-aktiven Türklinkenputzer, der mit mir über den Holocaust diskutieren will, muss ich genauso wenig die Türe öffnen wie den Bibelforschern oder dem Grünen-Politiker, der Wahlkampf betreibt! …
    Und außerdem: WO ist denn die Demokratie in Deutschland geblieben? Freiheit – war das nicht mal eines unserer höchsten Güter? Freiheit bedeutet auch freie Meinungsäußerung – solange sie gewaltfrei bleibt und niemand dabei zu schaden kommt! Und das gilt für JEDEN! Ankescha

  45. #45 Grenzedicht

    Das haben die beiden doch nur zynisch gemeint. Überhaupt kann man den ganzen Wahnsinn in Deutschland nur noch mit Zynismus/Galgenhumor ertragen.

    Aber warum glaubst du, dass „es ab März mit diesen Hampelmännern in der Politik vorbei“ sein könnte? Es gibt im März doch lediglich 3 Landtagswahlen und eine Kommunalwahl. Aber egal wie diese ausgehen, es wird sich in der Politik der GroKo nichts ändern, selbst wenn die AfD überall die Mehrheit erhielte. OK, in diesem Fall wird sich doch was ändern: Es wird der Kampf gegen Rechts verstärkt werden …

  46. #21 Libero1 (12. Feb 2016 08:45)
    Der Chefredakteur des „Philosophie Magazins“, der Philosoph Wolfram Eilenberger, vergleicht den Deutschen Handball-Bund (vor zwei Wochen überraschend Europameister) mit der AfD und stellt ihn in eine nationalistische Ecke, weil kein einziger Spieler Migrationshintergrund hat. Abwertend schreibt er von „100 Prozent kartoffeldeutscher Leistungsbereitschaft“.
    ————————
    „Philosophie“ und „Philosoph“ sind zu „Marken“ verkommen, die im Bewußtsein der Mehrheit noch positiv besetzt sind. Per se schreibt die Masse Äußerungen von Leuten, die sich „Philosoph“ schimpfen dürfen, einen hohen Wert zu, unabhängig vom Inhalt ihrer Aussagen.
    So erwarb Friedmann einen Doktortitel in Philosophie in Frankfurt und tummelt sich sich seither in Welterklärung:
    https://www.schauspielfrankfurt.de/spielplan/friedmann-gespraech-gabriel/
    Marx prägte den Begriff vom „Elend der Philosophie“, nie war sie angesichts der Scharlatane in Deutschland elender. Unter der Marke „Philosophie“ und mit dieser, läßt sich Geld und Ruhm erwerben, sie ist Mittel zum Zweck geworden und wird nicht mehr ihrer selbst willen betrieben.
    Max Weber prägte den Begriff des Kathederpropheten, desjenigen Wissenschaftlers, die ihre Position dazu missbrauchen, Ideologien und Werte, die sie für richtig halten, als Wissenschaftler und in deren Namen zu verkünden.
    Die Genderisierung der Wissenschaften lässt nur noch diese Spezies und in ihrem Namen zu, alles andere wird eliminiert. Der Beispiele sind derzeit Legion.
    Habermas knipste das Licht in der deutschen Philosophie aus und legte die Grundlagen dazu mit seiner Labertheoriescheixxe.

  47. #25 Grenzedicht (12. Feb 2016 08:50)

    Dann muss man also nur die Kinder verprügeln und kann dann in Deutschland leben und die Kinder können dann Deutsche verprügeln?

    *****

    Muahahaha, genau so sehe ich das auch. Wahrscheinlich war der Maas besoffen oder zugekifft… Soviel geistigen Dünnschiß auf einem Haufen. Sagt aber viel über den aus, der diesen Dreck abgesondert hat.

  48. Unsere Politgang ist lediglich der politische Arm von Antifa bzw von linkisch-grüner Gewalt.

    Unsere Politgang ist zu einer ordentlichen Arbeit genauso wenig bereit und in der Lage, wie man dies von linkisch-grünen Wiederholungstätern gewohnt ist.

    Linkisch-grüne Wiederholungstäter beseitigen keine Probleme, sie schaffen Probleme.

    Welches Problem wurde von unserer Politgang in den letzten 10 Jahren im Sinne der Bürgerschaft, vollständig und unumkehrbar gelöst?!!!
    Wie viele Probleme hat unsere Politgang aufgrund von Vorsatz und absoluter Unfähigkgeit erst geschaffen?!!!

  49. OT

    Aus der Rubrik: Die Folgen des Linksversiffmus – Das Bildungssystem des Grauens

    Österreich: Nach dem katastrophalen (wieder mal!) Abschneiden bei der PISA-Studie hat sich ein Kurier Journalist dazu entschlossen uns mit folgenden Wortspenden zu erheitern.

    Elf Prozent der jungen Leute werden sich in einer modernen Gesellschaft nicht zurechtfinden, jeder fünfte kann nicht sinnerfassend lesen.

    Ein Blick in die Öffentlichen Schulen in Wien und in anderen österreichischen Großstädten verrät warum.

    Aber geradezu skandalös ist, dass die Politik in Bund und Land das achselzuckend zur Kenntnis nimmt, dass ein Teil der Jugend einfach aus der Gesellschaft kippt.

    Naja, die Politik hat auch in den letzten Jahren sehr viel dafür getan, dass wir diese Zustände haben. Import von „Fachkräften“ aus Primitivistan, Absenkung der Bildungsstandards, Das-niemand-darf-mehr-sitzenbleiben-Dogmar und die Gesamtschule für alle bis 14 mit Integrationsklassen für geistig Schwerstbehinderte, das hat alles zu dem Ergebnissen geführt, die man heute „bewundern“ darf!

    Und niemand sagt der Bevölkerung, dass unser Land den hohen Wohlstand, die internationalen Spitzenlöhne und die immer länger werdenden Pensionszeiten schon bald NICHT MEHR FINANZIEREN WIRD KÖNNEN.

    Das mit „niemand“ stimmt so nicht, nur waren alle, die etwas gesagt haben Unmenschen, Rassisten, Pessimisten, Verschwörungstheoretiker und das absolut Böse in Menschengestalt. Das mit dem hohen Wohlstand und die internationalen Spitzenlöhne ist schon lange vorbei. Heute gibt es in Österreich nur mehr eine unternehmerfeindliche Politik, eine extrem hohe Arbeitslosenquote und natürlich viele Multikultis, die alles „so schön bunt“ machen.

    Nicht die Flüchtlinge rauben uns den Wohlstand, sondern ein Bildungssystem, das kaum Eliten, dafür aber immer mehr Empfänger von Sozialleistungen produziert.

    Der Witz ist gut!

    Die Parteien sollen sich endlich aus der Schule verabschieden und ausländische Fachleute arbeiten lassen.

    Der Witz ist besser!

    Ich weiß, Humor ist wenn man trotz dem lacht!

    Gut, dass wir Österreicher unsere Kinder auch zu hause unterrichten dürfen, wird auch bald bitter nötig werden für all jene, die sich keine Privatschulen leisten können.

    http://kurier.at/meinung/kommentare/innenpolitik/helmut-zilk-wuerde-sagen-zum-kotzen/180.474.114

  50. Aber das konservative Lager hat sich regelmäßig politisch unbeholfen von den aggressiven linken Kritikersekten in eine Latenz drängen lassen, sich ständig aus einer Betroffenheitssituation gegen Rechtsaußen abgrenzen zu müssen.

    Sieben Jahre lang hab ich Konservative auch so ähnlich unter Druck gesetzt. Meist habe ich Zustimmung erhalten. Niemand wagte es mir die Leviten zu lesen, außer meine Mathe-Realschullehrer mit dem daraufhin die Zusammenarbeit auf dem Gymnasium abbrach. Damit bekam ich auch keine Leute mehr zur Nachhilfe vermittelt. Aber ich was konsequent, genau so wie heute, nur damals in links. Bin damals oft getrampt und da gab es auch häufiger Gespräche. Keiner hat es gewagt meiner „Kritik“ entschieden entgegenzutreten. Die größte Achtung bekam ich vom katholischen Verwaltungsdirektor des Krankenhauses, nachdem ich ihn im Verein mit einem evangelischen Pfarrer (!) arg angegangen hatte. Usw. ich könnte das noch erheblich weiter fortsetzen.

    Daraus folgt, dass es gegen den moralischen Druck des linken Weltbildes offensichtlich kein Mittel gibt (*), außer das eines autoritären Staates. Und den müßte es halt geben; wenn wir überleben, was ich noch nicht sehe.

    (*) Momentan ist das freilich nicht mehr so, da ja das „rationale“ linke Denken was ich damals vertreten habe ja aktuell völlig jenseits der Absurdität liegt. Aktuellstes Beispiel:

    Ein linkes Vergewaltigungsopfer enschuldigt sich für die Vergewaltigung bei den Tätern.

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/65238-linke-vergewaltigung

  51. Für die Gäste nur das Beste !

    Der Asyl-Baumeister baut Reihenhäuser für Flüchtlinge in Eckental

    Der Unternehmer Markus Gildner baut sechs Reihenhäuser für 60 Flüchtlinge. Damit will er die Integration von Asylbewerbern verbessern. Die Anwohner in der Gemeinde Eckental bei Erlangen sind nicht alle begeistert.
    Markus Gildner hat sich eine einfache Frage gestellt: „Warum müssen Flüchtlinge immer in alten Gebäuden wohnen?“ Der 44-jährige Immobilienentwickler aus Sulzbach-Rosenberg hat die Sache durchgerechnet und ist auf ein erstaunliches Ergebnis gekommen: Neubauten für Asylbewerber sind möglich.

    http://www.infranken.de/regional/erlangenhoechstadt/Der-Asyl-Baumeister-baut-Reihenhaeuser-fuer-Fluechtlinge-in-Eckental;art215,1119835

  52. Und wenn den Linken die indigen-deutschen Kapitalismushasser nicht genug sind, dann importieren sie welche aus dem Ausland, getarnt als Flüchtlinge:

    Nina Ahadi, Geburtsshiitin, iran. Erzkommunistin, die den Kirchen sämtliche Rechte beschneiden möchte, was Ahadi gar nichts angeht, ob wir es (noch) für sinnvoll erachten mit den Kirchen zusammenzuarbeiten. Unser Gottesbezug im Grundgesetz meint die Heiligste Dreifaltigkeit u. nicht den Mondgötzen Allah aus der schwarzen Kiste Kaaba zu Mekka!

    Ewiggestriger Kommunist, Türke(oder Kurde?) Turgay Ulu, Schützling seiner Retterin aus dem Türkenknast(erst Todesstrafe, dann Lebenslängl.), der Amnesty-Org, aufgrund seiner Radikalität in Deutschland kein Asyl nur Duldung(Stand Frühjahr 2015). Ankara freut sich, einen Kalifatbereiter nach Deutschland schicken zu können. Hauptsache Demokratie kaputtmachen, da ist für Erdowahn ein Kommunist ein nützlicher Idiot u. das türk. Islamregime kann sich im westl. Ausland auch noch als human hinstellen. Ulu:

    „Der (deutsche) Polizist sagte mir, dass ich illegal hier sei. Ich habe geantwortet: Ich bin Revolutionär, ich bin frei und habe keine Residenzpflicht.“

    „Nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa haben wir große Probleme in der Asylpolitik. Für uns sind diese Gesetze rassistisch und kolonialistisch, die richtige Lösung wäre also die Abschaffung dieser Gesetze. Das ist nicht einfach. Diese antidemokratischen Verhältnisse sind nicht nur ein Problem für Geflüchtete – es ist ein allumfassendes Problem. Um sie zu verändern, brauchen wir die Unterstützung einer antikapitalistischen und antifaschistischen Bewegung“

    Der linke Staatsfunk Deutschlands ist Ulu noch nicht links genug, er bezeichnet ihn mit: „Teile der bürgerlichen Presse, die mich als „Extremisten“ denunzieren“

    „Wir möchten mit der Arbeiter*innenbewegung in Deutschland zusammenarbeiten, ebenso mit den Gewerkschaften. Auch als Entrechtete und Arbeitslose sind wir Teil der Arbeiter*innenklasse, für mich also eine Proletarier*innenbewegung; der Streik steht nicht umsonst in unserem Namen – wir streiken nicht in der Fabrik, sondern auf der Straße. Ähnlich wie in Lateinamerika z.B. die „Piquetero-Bewegung“. Aber das Problem ist, dass es hier keine revolutionären Gewerkschaften gibt, sie sind aufseiten des Staates. Ein Beispiel: 1973 gab einen großen Streik mit 12.000 türkischen Arbeiter*innen in den Ford-Fabriken; die IG-Metall denunzierte den Streik als illegal und terroristisch, sie waren gegen den Streik. Ebenso viele deutsche Arbeiter*innen, die sagten der Streik sei illegal und von Kommunisten organisiert.“

    „Für mich ist jede*r, der*die weder zum Kleinbürgertum noch zur Bourgeoisie gehört ein Teil des Proletariats,“

    „Europa braucht unbedingt eine revolutionäre Organisation.“

    „Die europäische revolutionäre Aktivität ist zumeist eine Hobbyaktivität, sie ist nicht stark, was auch damit zusammenhängt, dass Deutschland eine imperialistische Macht ist.“

    „Sie wollen den Oranienplatz räumen, angeblich aus humanitären Gründen – so gaben sie etwa 80 Lampedusa-Flüchtlingen ein Haus zum Wohnen, das ist ihre Taktik gegen den Widerstand. Die Bourgeoisie hat verschiedene Taktiken, mal gibt sie dir den Baseballschläger, mal gibt es ein bisschen Zucker. Das ist die Tradition der Bourgeoisie. Dieses Haus bietet keine Perspektive, es wurde nur aus taktischen Gründen zur Verfügung gestellt – danach droht die Abschiebung.“
    waffenderkritik.wordpress.com/2014/04/11/interview-mit-turgay-ulu/
    Gerne wohnt aber der Kommunist Turgay Ulu in der Gerhart-Hauptmann-Schule, worin ihm der Berliner Steuermichel ein Zeitungsbüro mit Druckerei finanziert. Ferner tingelt der Geburtsmuslim Ulu durch die BRD, gemeinsam mit der Betrügerin u. Flüchtlingskasse-Ausplünderin(35000 Euro weg!) Napuli Langa-Finger u. ihrem Scheinehemann Max Görlich, Jurastudent, von Asylheim zu Asylheim, deren Bewohner aufzuhetzen u. deren selbstverursachte Dreckecken, die die sooo bösen Deutschen nicht ständig dienerisch wegputzen, zu filmen.

    Scheinchrist Nigerianer Asuquo Okono Udo – offiziell erst Anf. 50 – großmäuliges Hutzelännchen, der für sämtliche Linken, von Antifa, Stern u. der TAZ, über Gewerkschaften u. Die Grünen, bis Die Linke den (armen) Neger spielt; mal Fliesenleger, mal Journalist, mit einer Muslima in Libyen verheiratet, sie u. die gemeinsamen Kinder angebl. noch in Afrika.

    Seine ausgefeilte kommunistische Lobrede auf u. für die „Die Linke“ ist online verschwunden, in Auszügen noch zu finden. Dieser Nigerianer kann nicht erst, binnen ein oder zwei Jahren, Kommunist in der BRD geworden sein, das ist ein eingeschleuster!

  53. #4 Maria-Bernhardine (12. Feb 2016 08:13) Your comment is awaiting moderation.

    DANKE PI, DANKE DANKE DANKE!!!

  54. #57 Berlinzentrale (12. Feb 2016 10:08)

    Gegen die, die Meldung machten, wird der Verfassungsschutz sicher schon längst aktiv geworden sein.

  55. OT – Wer kann mir helfen?

    Vor ein paar Tagen erhaschte ich hier beiläufig mal einen Blick/Link auf eine Tabelle, die Straftaten / Anschläge / Brände in Heimen nach den tatsächlichen Verursachern (rechts-links-Bereicherer) auflistete.
    Hat mir hier noch jemand den Link?
    Vielen Dank!

  56. OT

    DIE LINKSJUGEND – SPRECHERIN Selin Goeren

    30. Januar um 02:31
    (via Facebook):

    ZITAT:„[Vergewaltiger-Flüchtling,]
    Du bist nicht das Problem. Du bist überhaupt kein Problem.
    Du bist meistens ein wunderbarer Mensch, der es genauso wie jeder andere verdient hat, sicher und frei zu sein.
    Danke, dass es dich gibt – und schön, dass du da bist.“

    https://www.facebook.com/selin.goeren/posts/10208643321227540

    Diese Menschen dürfen KEIN POLITISCHES AMT MEHR BEKOMMEN! Das muss man verhindern! Verhindert „Selin Goeren“ – und wie sie alle heißen. (Man könnte denken, die kompletten LINKSGRÜNEN Spinner_Innen sind reif für die Psychatrie!)

    WEHRT EUCH! WIDERSTAND!

  57. #75 Ratanero (12. Feb 2016 10:36)
    Maas und der Kampf gegen RÄCHT
    (..)Immer mehr Täter kommen aus der sogenannten bürgerlichen Mitte(..)
    ————————–
    Und Kahane, Amadeu Antonio Stiftung, liefert die Täter, finanziert vom Familienministerium der Küstenbarbie, Barbie ist Barbie. Nomen est omen.

  58. Bettina Röhl: Linke Gewalt ist Systemgewalt

    alte nachrichten das weiss doch jeder der gegen links und antifa agiert .

    Nur der dumm michel muss da noch wach werden .

  59. Diese permanente Distanzierungs- und Abgrenzungsfloskeln gegen Rechts, so als hätte man das nötig, erhöhen allerdings per Saldo die eigene Verdächtigkeit.

    Das hat Bettina Röhl gut erkannt und schön gesagt.

    Besonders widerlich und unwürdig ist es, wenn CDU-Leute in ihrem wackeren Eifer „gegen Rechts“ sogar auf SPD-Leute einprügeln, die mal etwas Vernünftiges sagen oder tun. So jüngst geschehen im Zusammenhang mit der geplanten Demo der SPD-Basis im Essener Norden: da sprach der NRW-CDU-Büttenclown Laschet doch tatsächlich von „Hetze gegen Flüchtlinge“! Ähnliches war seitens der völlig verkommenen Berliner CDU gegen Buschkowsky zu beobachten.

    „Gerührt lächelt der deutsche Christdemokrat, wenn der Linke ihn lobt.“
    Michael Klonovsky

  60. Habermas knipste das Licht in der deutschen Philosophie aus und legte die Grundlagen dazu mit seiner Labertheoriescheixxe.
    #60 FrankfurterSchueler (12. Feb 2016 09:45)

    Ein Satz, der mir aus dem Herzen spricht. 🙂

    Siehe auch:

    „Der Endzustand des habermas’schen Universums“, befand der Systemtheoretiker Niklas Luhmann bündig, sei „Geschwätz“.

    http://www.michael-klonovsky.de/artikel/item/60-nur-ein-diskurs-kann-uns-retten

    Gegenrezept:

    Auf die Schiffe, ihr Philosophen!
    http://www.zeno.org/Philosophie/M/Nietzsche,+Friedrich/Die+fr%C3%B6hliche+Wissenschaft/Viertes+Buch.+Sanctus+Januarius/289.+Auf+die+Schiffe!

  61. DE ist seit 1968 im Grunde eine ANTIFA-REPUBLIK, egal welche Parteien regieren! Und seit der Zeit agiert die ANTIFA selbst als die STAATLICHE TERRORMILIZ, also de Straßenexkutive der Regierungsagenda. Das muss immer wieder erwähnt werden!

  62. #81 Ratanero (12. Feb 2016 11:16)
    Vielen Dank, auch sehr hilfreich,

    was ich aber im Kopf hatte, war der Link von
    #84 Babieca (12. Feb 2016 12:15)

    Vielen Dank und ein schönes Wochenende!

  63. Ich sehe mir jeden Abend die rbb-Abendschau an. Der Moderator nannte die Verwüstungen sogar Terror, aber der dösige C*DU-Innensenator Henkel faselte erst neulich von rechtsextremer Gewalt.

    Und gestern erfahren wir

    Zahl der rechtsextremen Straftaten steigt um ein Drittel
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/statistik-zahl-rechtsextremer-straftaten-steigt-um-30-prozent-a-1076785.html
    11. Februar 2016,

    Die Gewaltbereitschaft in Deutschland steigt drastisch: Im vergangenen Jahr wurden 13.846 rechtsextreme Straftaten registriert – ein Anstieg um 30 Prozent.
    …im Jahr 2015 eine Steigerung um mehr als 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

    Unter den Delikten wurden im vergangenen Jahr auch 921 rechtsextreme Gewalttaten (2014: 496) notiert. Dabei wurden 691 Menschen (2014: 431) verletzt. Die meisten dieser Gewalttaten waren demnach fremdenfeindlich motiviert. Damit hat sich diese Zahl im Vergleich zu 2014 (316) fast verdoppelt.

    Und wer klärt uns da auf?
    Die knallrote Pau, die Kinderverhetzerin aus dem FDJ-Zentralrat, die jetzt hier die BT-Vize spielen kann.

    Da schmiert man irgendwo ein Kreuzchen, macht Haken daran – und schwupp hat man wieder eine Nazi-„Straftat“ mehr.

    Von den ständigen Verwüstungen und Mordangriffen auf Polizisten in Leipzig und Berlin hört und sieht man nur hin und wieder regional etwas… Die wollen nur spielen…

  64. Letzten Montag in München: Die Antifa und andere Kommunisten besetzen die Feldherrnhalle, die sonst immer von der Politik als „historisch belastet“ eingestuft wird. Unter den Augen der Polizei, die gleichzeitig die PEGIDA vor dem bunten Mob schützen muß werden lange Zeit und unbehelligt die Fahne und andere Antifa-Fetzen triumphierend hochgehalten. Polizei eskortiert also die Kommunisten und Anarchisten statt zu räumen. Hätte PEGIDA oder AfD das gleiche getan würde heute noch eine Tränengaswolke über München liegen.

    Fotos gibts im FRATZENBUCH auf der PEGIDA München Seite, ich mags nicht hier verlinken.

  65. #37 Templer (12. Feb 2016 08:59)

    Sorry, aber bei solchen Meldungen finde ich ein Grinsesmiley gänzlich unangebracht.

  66. Die Antifanten dienen den Parteiengecken als inoffizielle Schlägertruppe

    Da die hiesigen Parteiengecken sehr bemüht sind dem Volk, auf Geheiß des VS-amerikanischen Landfeindes, eine liberale Selbstständigkeitskomödie vorzuspielen, so können sie nur in einem sehr bedingten Umfang gegen ihre politischen Widersacher sichtbar vorgehen. Folglich können die Parteiengecken schlecht Bürgervereinigungen gegen die Errichtung von Asylzwingburgen mit der Polizei einschüchtern lassen oder mit selbiger die Alternative für Deutschland bedrohen. Daher bedienen sie sich der Antifanten als inoffizieller Schlägertruppe und dies tun sie durchaus geschickt: Die Antifanten werden durch die Umerziehung an den Schulen widernatürlich herangezüchtet und dann künstlich mit allerlei milden Gaben großgezogen und erhalten dann ihre Befehle von den linkischen Parteiengecken und der Lizenzpresse. Wen diese als rechtschaffen bezeichnen, der wird von den Antifanten beschimpft, bedroht und angegriffen, ohne daß das Volk die Parteiengecken damit unmittelbar in Verbindung zu bringen vermag.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  67. Den Medien ist die für CDU UND SPD katastrophale Stimmungslage nicht verborgen geblieben. Trotz der verzweifelten Stimmungsmache gegen die AfD und trotz massiver Willkommens-PR ahnen sie was:

    Der SPD droht ein historisches Debakel: Sie wird in Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt wohl von der AfD eingeholt und zwei Landesregierungen verlieren. Wie lange noch überlebt Sigmar Gabriel als Parteichef?

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/whatsright/whats-right-zur-spd-gabriels-goetterdaemmerung/12954446.html

    Baden-Württemberg „Dieses Mal wählen wir euch nicht“

    In Baden-Württemberg droht der CDU eine Protestwahl ihrer einstigen Stammwähler. Für die SPD sieht es auch nicht besser aus. Nun soll eine „Deutschland-Koalition“ die Volksparteien retten.
    12.02.2016, von Rüdiger Soldt, Stuttgart (…)

    http://www.faz.net/aktuell/politik/wahl-in-baden-wuerttemberg/baden-wuerttemberg-dieses-mal-waehlen-wir-euch-nicht-14065404.html

  68. #56 Waldorf und Statler (12. Feb 2016 09:35)
    OT,-.….Meldung vom 12.2.2016 – 8.23 uhr

    „Katholisches Krankenhaus erhält islamischen Gebetsraum“

    Ich wusste gar nicht, dass der katholische Arbeitgeber auch Moslems beschäftigt!
    Ich weis nur, dass Deutsche, die geschieden sind und ein zweites mal heiraten, als Mitarbeiter hochkant rausfliegen!!!

  69. Eine frage an alle:
    Stimmt es das bettina roehl die tochter von ulrike
    Meinhof ist? Eine antwort waere schoen.

Comments are closed.