Wie aufgrund der muslimisch-rassistischen Silvester-Pogrome bekannt wurde, werden Straftaten von „Flüchtlingen“ systematisch vertuscht: „Es gibt die strikte Anweisung der Behördenleitung, über Vergehen, die von Flüchtlingen begangen werden, nicht zu berichten. Nur direkte Anfragen von Medienvertretern zu solchen Taten sollen beantwortet werden.“ Trotz des absichtlichen Vertuschens nachfolgend wieder einige Vergewaltigungen und sexuelle Übergriffe durch Rapefugees, die es an die Öffentlichkeit geschafft haben.

Mainz: Gegen 21 Uhr wurde nach bisherigen Erkenntnissen eine 27-jährige Frau von einem bisher unbekannten Mann angegangen und in den Schritt gegriffen. Als die 27-Jährige daraufhin den Unbekannten auf sein Verhalten ansprechen und ihm nachlaufen wollte, wurde sie von einem weiteren Mann aus einer Dreiergruppe daran gehindert. Dieser Mann grinste sie an, hielt beide Daumen hoch und sagte nur „Ok, ok“. Die 27-Jährige konnte noch beobachten, wie die Gruppe auf ihrem Weg durch die Menge weitere junge Frauen angrapschte. Alle drei Täter hatten arabisches Aussehen. … Zwischen 22 und 23.10 Uhr kam es im Bereich des Schillerplatzes zu weiteren drei bisher bekannten Beleidigungen auf sexueller Basis. Die jungen Frauen im Alter von 18 bis 21 Jahren wurden im Gedränge an Po, Brust und im Genitalbereich von jeweils drei unbekannten Männern angefasst. Die Täter konnten im Gedränge flüchten. Alle Täter waren nach Aussage der Geschädigten offenbar arabischer Herkunft. … Auch um 18 Uhr kam es ebenfalls im Bereich des Schillerplatzes zu einer sexuellen Nötigung. Ein 16-jähriger junger Mann afghanischer Herkunft hatte mehrere Frauen angetanzt, dabei sein offensichtlich erigiertes Geschlechtsteil an ihnen gerieben und versucht, die Frauen zu küssen. Der junge Mann wurde vom dortigen Sicherheitsdienst der Polizei übergeben. Der 16-Jährige wurde nach erkennungsdienstlicher Behandlung dem Jugendamt übergeben.

Laufenburg. Nach sexuellen Übergriffen auf Frauen bei einer Fasnachtsveranstaltung im südbadischen Laufenburg (Kreis Waldshut) hat die Polizei drei Männer festgenommen. Die 18, 19 und 26 Jahre alten Männer aus Afghanistan hatten am Samstagabend in der Menschenmenge mehrfach Frauen unsittlich berührt, teilte die Polizei am Montag mit. Besucher der Fasnachtsveranstaltung kamen den bedrängten Frauen zu Hilfe. Die drei wurden vom Sicherheitspersonal festgehalten, bis die Polizei kam. Den Angaben zufolge waren sie zur Tatzeit betrunken.

Siegburg: Schock an Rosenmontag: Ein 15-jähriges Mädchen ist während des Karnevalszuges sexuell belästigt worden. Beim Täter handelt es sich nach Aussagen der Polizei um einen 35-jährigen Zuwanderer. Er wurde in Troisdorf fest- und in Gewahrsam genommen. Ihn erwartet eine Strafanzeige.Das Mädchen wird derzeit von Kriminalbeamten betreut.

Gütersloh: Bei den Weiberfastnachts-Feierlichkeiten in Schloß Holte-Stukenbrock ist offenbar eine Frau vergewaltigt worden. Die 24-Jährige hatte sich am Abend bei der Polizei gemeldet. Nach intensiven Ermittlungen nahmen Beamte den mutmaßlichen Täter zwei Stunden später fest. Laut Polizei handelt es sich bei dem Verdächtigen um einen 29-jährigen Nigerianer, der in einer Asylbewerberunterkunft in Schloß Holte-Stukenbrock lebt.

Heppenheim. Vier junge Männer, die am Sonntag in Heppenheim eine 17-Jährige sexuell bedrängt haben sollen, sind heute in Untersuchungshaft genommen worden. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilen, sollen die aus Afghanistan stammenden Jugendlichen zwischen 16 und 17 Jahre alt sein. Da sie als Flüchtlinge in der Region leben, hat Landrat Christian Engelhardt ein konsequentes Vorgehen auch gegen straffällig gewordene „unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“ gefordert.

Erfurt. Nach ersten Erkenntnissen machte der Unbekannte den Jugendlichen sexuelle Avancen, versuchte sie zu umarmen und zu küssen. Vier Zeugen kamen den Mädchen zu Hilfe und boten an, sie vom Domplatz weg zu begleiten. Als sie den Bereich verließen und ihnen vier junge Männer aus der Gruppe heraus folgten, wandten sie sich schließlich an die Polizei. Durch diese wurden die vier Afghanenim Alter von 16, 17, 21 und 29 vorläufig festgenommen. Nachdem die beiden Minderjährigen noch am Sonntag (7. Februar 2016) vernommen und wieder auf freien Fuß gesetzt wurden, blieben die beiden erwachsenen Asylbewerber zunächst in Gewahrsam.

Köln. Im Bereich der Zülpicher Straße soll am Freitagabend eine Frau sexuell bedrängt worden sein. Das berichtet das Kölner Ordnungsamt. Gegen 21.30 Uhr seien im Zülpicher Viertel überdies vermehrt Menschen „mit wahrscheinlich nordafrikanischer Herkunft“ beobachtet worden.

Offenburg: Auf der Suche nach Zeugen sind die Beamten des Reviers Offenburg. Nach derzeitigen Erkenntnissen soll es am frühen Sonntagmorgen an der Ecke Saarlandstraße/Okenstraße zu einem Vorfall mit einer jungen Frau gekommen sein. Diese soll von drei männlichen Personen mit südländischem Aussehen bedrängt worden sein, teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit. Als sie um Hilfe schrie, wurde ein zufällig vorbeikommender Zeuge auf die Situation aufmerksam. Bei dem Versuch die Frau vor ihren Angreifern zu schützen, wurde er von den Tätern mit Faustschlägen traktiert. Kurze Zeit später ließen sie von ihrem Opfer ab und konnten unerkannt fliehen. In der Zwischenzweit war auch die junge Frau verschwunden. Der Verletzte setzte seinen Fußweg fort und traf in der Straßburger Straße erneute auf die Schläger. Auch beim zweiten Aufeinandertreffen kam es zu weiteren Schlägen. Erst als ein Streifenwagen in unmittelbarer Nähe mit Martinshorn zu hören war, ließen die Täter von ihrem Opfer ab und konnten erneut unerkannt entkommen.

Lehrte. Die junge Frau war am vergangenen Sonntag gegen 6.15 Uhr zu Fuß vom Bahnhof Lehrte zu ihrer Wohnung unterwegs, als zwei von den beiden Männer attackiert wurde. Einer der Täter bedrohte die Frau mit einem Messer und forderte sie auf, „die Beine breit zu machen.“ Die 25-Jährige wehrte sich und schrie laut um Hilfe. Als in der Nähe einem Haus das Licht anging, flüchteten die Täter in Richtung Leinestraße. Hinweise auf die Täter erhoffen sich die Ermittler jetzt durch ein Phantombild, das am Freitag veröffentlicht wurde. Der Gesuchte ist etwa 30 Jahre alt, ungefähr 1,80 Meter groß, kräftig und hat einen etwas dunkleren Teint. Er sprach Deutsch mit Akzent.

Frankenberg. Eine 14-Jährige ist am Donnerstagabend in Frankenberg von einem 17-jährigen Afghanen belästigt worden. Darüber informierte die Polizei, nachdem die „Freie Presse“ Bürgerhinweisen nachgegangen war. Auf einem Parkplatz an der Gutenbergstraße habe der Jugendliche das Mädchen umarmt. „Sie wollte das nicht, löste sich und lief in Richtung Gewerbering“, heißt es. Der Afghane sei ihr bis in einen Einkaufsmarkt gefolgt. Mitarbeiter des Marktes hätten ihn des Ladens verwiesen, woraufhin er vor dem Markt gewartet habe. Die herbeigerufene Polizei stellte den 17-Jährigen. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm 1,5 Promille.

Salzgitter: Zwei männliche Personen nordafrikanischer Herkunft im Alter von 25 und 21 Jahren belästigten zunächst in verbaler Form zwei fünfzehnjährige Mädchen. Sie forderten diese in gebrochenem Englisch auf, sie nach Hause zu begleiten. Die Mädchen verneinten die Aufforderung und zeigten im weiteren Gesprächsverlauf eine deutlich ablehnende Haltung. Diese Zurückweisung schienen die Männer jedoch zu ignorieren. Sie traten fortwährend an die Mädchen heran und berührten sie an den Armen sowie am Gesäß. Gegenüber der mittlerweile verständigten Polizei wurden von den Beschuldigten falsche Angaben zu ihrer Person gemacht.

Backnang: Am Donnerstagmorgen hat ein unbekannter Mann eine 18-Jährige in Backnang (Rems-Murr-Kreis) belästigt. Die beiden befanden sich gegen 7.30 Uhr in einem Bus der Linie 361. Dabei näherte sich der Unbekannte der Frau von hinten und rieb sich laut Polizeibericht mehrmals an ihr. Als sie ihn auf den Umstand ansprach und den Platz wechselte, griff er ihr zudem an das Gesäß.Der Unbekannte verließ schließlich am Busbahnhof den Bus und entfernte sich. Er wird als Südländer beschrieben, etwa 25 bis 30 Jahre alt, war etwa 1,80 Meter groß, trug dunkle kurze Haare sowie einen Dreitagebart.

Wilhelmshaven: Zwei elfjährige Mädchen sollen in einem Wilhelmshavener Schwimmbad sexuell belästigt worden sein. Die Kinder sind offenbar im Strömungsbecken des Nautimo von mehreren Männern an intimen Stellen berührt worden. Zu dem Zwischenfall war es am Samstag gekommen. Erst später haben die Mädchen davon einer Mutter berichtet. Die Ermittler suchen nun Zeugen. In sozialen Medien war behauptet worden, bei den Tätern handele es sich um Flüchtlinge.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

116 KOMMENTARE

  1. @ PI

    FALSCH: „Wie aufgrund der muslimisch-rassistischen Silvester-Pogrome bekannt…“

    RELIGION „MUSLIM“ GIBT ES NICHT!!!

    RICHTIG: Wie aufgrund der islamisch-rassistischen Silvester-Pogrome bekannt…

  2. Ein Fall, der publik wurde und jetzt vor Gericht verhandelt wurde: Algerier. Man achte auf die abartige Brutalität, mit der er der wildfremden Frau, nachdem er sie gepackt hatte, erst ins Gesicht boxte, dann ihren Kopf mehrmals auf den Betonboden donnerte und sie zu ersticken versuchte. Dann das „Inschallah„-Gebrabbel, als sie halbtot ihre Gegenwehr aufgab und er losvergewaltigte:

    http://www.bild.de/regional/hannover/prozess/protokoll-eines-sex-verbrechens-44494762.bild.html

  3. IS schleust Terroristen ein:
    http://www.focus.de/politik/ausland/islamischer-staat/dschihadisten-ziemlich-geschickt-beim-faelschen-von-paessen-us-geheimdienstkoordinator-is-mischt-kaempfer-unter-fluechtlinge_id_5272753.html
    Bereits vorangekündigt am 12.08.2005 in Spiegel online (als das noch eine Zeitung war) in dem Artikel „Al-Qaidas Agenda 2020“:
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/terrorismus-al-qaidas-agenda-2020-a-369328.html
    Das müssen unsere Geheimdienste wissen, und damit auch Ferkel.

  4. Vermutlich sind Einwanderer tatsächlich nicht krimineller als Deutsche – aber rein numerisch ist die Kriminalität von Einwanderern eben zusätzliche Kriminalität in Deutschland, die es OHNE Einwanderer nicht gegeben hätte. Jedes Opfer von Kriminalität von Einwanderern wäre nicht zum Opfer geworden, wenn es keine Einwanderung gegeben hätte.

    Diese Binsenweisheiten werden immer wieder von den Gutmenschen unterschlagen.

  5. #5
    hier die Statistik aus „Blick.ch“, dies ist wohl eindeutig, wenn eine Statistik angelegt werden DARF:
    Die Zahlen basieren auf die Kriminalitätsstatistik 2009 (Anzahl Strafanzeigen). Unter Angolaner, die in der Schweiz wohnen, ist die Kriminalitätsrate demzufolge 6,3 Mal höher als unter Schweizern (Rate 1). Verglichen wurden nur die Strafanzeigen von 18 bis 34 Jahre alten Männern.

    1. Angola 6.3
    2. Nigeria 6.2
    3. Algerien 6.0
    4. Côte d’Ivoire 5.9
    5. DomRep 5.8
    6. Sri Lanka 4.7
    7. Kongo (Kinshasa) 4.7
    8. Kamerun 4.4
    9. Marikko 4.3
    10. Tunesien 4.2
    11. Irak 3.7
    12. Kolumbien 3.2
    13. Türkei 3.2
    14. Serbien, Mngr, Kosovo 3.1
    15. Brasilien 3.0
    16. Ägypten 2.7
    17. Kroatien 2.4
    18. Bosnien/Herzeg. 2.3
    19. Mazedonien 2.3
    20. Durchschnitt Ausländer 1.6
    21. Portugal 1.3
    22. Italien 1.2
    23. Schweiz 1.0
    24. Österreich 0.8
    25. Frankreich 0.7
    26. Deutschland 0.6

  6. #5 arminius arndt (10. Feb 2016 10:18)

    Vermutlich sind Einwanderer tatsächlich nicht krimineller als Deutsche ————————
    Das ist nicht Ihr Ernst – oder ?
    Bitte Einbrecher, Vergewaltiger mitzählen.
    Auch der %ale Anteil der Knastinsassen nicht vergessen.
    Einige von denen rücken sogar ein trotz Kuscheljustiz.
    Zu viel Nachmittags-RTL 2-geschaut ?
    Mann…oh…Mann…

  7. Im Auto und im Haus und im Bauchbeutel sind:
    Schlagstock, Pfefferspray, Messer, Schreckschusspistole, Selbstverteidigungsschirme werden mitgenommen; im Schlafzimmer Baseballschläger und das ganze Sortiment. Meine Fresse, ich war Zivi (kein Pazifist) und heute versuche ich an alles ranzukommen und verteile an meine Töchter Pfeffersprays und „stabile“ Schirme.
    Wer hätte das vor Jahren vorausgesagt?

  8. #7 Rentner (10. Feb 2016 10:22)

    #5
    hier die Statistik aus „Blick.ch“, dies ist wohl eindeutig, wenn eine Statistik angelegt werden DARF:
    Die Zahlen basieren auf die Kriminalitätsstatistik 2009 (Anzahl Strafanzeigen). Unter Angolaner, die in der Schweiz wohnen, ist die Kriminalitätsrate demzufolge 6,3 Mal höher als unter Schweizern (Rate 1). Verglichen wurden nur die Strafanzeigen von 18 bis 34 Jahre alten Männern.

    1. Angola 6.3
    2. Nigeria 6.2
    3. Algerien 6.0
    4. Côte d’Ivoire 5.9
    5. DomRep 5.8
    ———————–
    In CH wohnen auf # 5 kriminelle Dom.Rep.Frauen ?
    Dann macht Ihr etwas falsch 😉

  9. Fragwürdige Meinungsumfragen

    von Peter Winter 09.02.2016

    Die große Mehrheit der Deutschen ist unzufrieden mit der Asyl- und Flüchtlingspolitik der Regierungsparteien, aber angeblich wollen nur 10% AfD wählen. Liegt es an der Trägheit der Bevölkerung, dass sie aus ihren Überzeugungen bei der Wahl keine Konsequenzen ziehen wollen? Warum sollte die SPD gemäß der im Artikel zitierten Umfrage noch um 1% zulegen, wenn sie doch genauso wie die CDU für die gescheiterte Flüchtlingspolitik verantwortlich ist? Wer einmal Statistik studiert hat, weiß wie man durch Fragestellungen und der Auswahl der Befragten Ergebnisse beeinflussen kann. Bei manchen Online-Umfragen mit zigtausenden Teilnehmern kam die AfD auf mehr als 60%, z.B. bei T-Online, und auch beim Focus. Eine Forsa-Umfrage hat nur etwa 1.000 Teilnehmer. Woher kommt diese große Diskrepanz?
    https://proxy.suma-ev.de/cgi-bin/nph-proxy.cgi/en/I0/http/www.focus.de/politik/videos/abwaertstrend-nicht-aufzuhalten-stern-rtl-wahltrend-union-stuerzt-noch-weiter-ab_id_5242098.html

  10. DAS HIER WIRD JA WOHL AUCH VERTUSCHT:
    Was soll man nun davon halten? Was geht noch alles im Hintergrund ab?

    http://www.krone.at/Welt/Deutsche_Bodentruppen_bereits_im_Einsatz_gegen_IS-Geheime_Mission-Story-495369

    Noch Ende Dezember hatte Deutschlands Außenminister Frank-Walter Steinmeier den Einsatz europäischer und vor allem deutscher Bodentruppen im Kampf gegen die IS-Dschihadisten ausgeschlossen. Doch nun scheint die deutsche Zurückhaltung ein Ende gefunden zu haben, denn die britische Zeitung „Daily Mirror“ berichtet von einer geheimen Mission gegen den IS, bei der auch deutsche Elitesoldaten beteiligt gewesen sein sollen.

  11. @ #3 Babieca (10. Feb 2016 10:11)

    „Nach einer Disconacht in Hameln wollte die Studentin aus Hannover frühmorgens gegen 5 Uhr mit dem Zug nach Hause…“

    BUNTESPRÄDIKANT GAUCK: „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“
    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Joachim-Gauck/Reden/2012/12/121225-Weihnachtsansprache.html

  12. Strafen ultra gering, für die Täter eher Urlaub wenn sie überhaupt ins Gefängnis gehen. Abgeschoben wird auch nicht.
    Selbst in den Brandgebieten werden weiterhin Stellen gestrichen und Beamte mit 55 in den Ruhestand verabschiedet.

    Unser Staat funktioniert mit hängen und würgen noch einigermaßen beim eigenen Volk, trotz höchster Einnahmen werden trotzdem weiterhin Leistungen gestrichen.
    Durch die „Zuwanderer“ wird das „Kraufen auf dem letzen Loch“ mit aller Deutlichkeit immer mehr zur Tagesordnung.
    Geschützt wird schon seit Ewigkeiten nicht mehr! Nur noch verfolgt!

  13. #5 arminius arndt (10. Feb 2016 10:18)

    Vermutlich sind Einwanderer tatsächlich nicht krimineller als Deutsche –

    Vor kurzem las ich einen Artikel in dem die „Vergleiche“ aufgeschlüsselt waren. Find ich nu grad nich. Es ging vor allem um die Vergleichsgruppen Man hatte nämlich die sogenannten Intensivtäter der Deutschen (und zwar nur die) mit den Asylbewerbern allgemein vergleichen. Dabei kam heraus: Asylbewerber sind nicht krimineller als die Intensivtäter der Deutschen.

    In die MSM gekommen ist aber genau das, was Sie geschrieben haben.
    Die Überschrift lautete:
    Asylbewerber nicht krimineller als Deutsche.

    Lügenpresse heißt ja nich umsonst so, ist es schließlich keine Diffamierung, sondern eine Zustandsbeschreibung.

  14. #5 arminius arndt (10. Feb 2016 10:18)
    Vermutlich sind Einwanderer tatsächlich nicht krimineller als Deutsche

    Das ist doch eine ganz andere Qualitet von Kriminalitet, die hier gar nicht vorkommt (normalerweise), was Quantitet anbelangt, wage ich zu bezweifeln, dass die nicht hoeher liegt. Es beginnt schon damit, dass die mesiten F-linge illegal und auf betruegerischer Grundlager hier sind und viele die Reise durch Kriminalitet bezahlen.

  15. (eher nicht OT)

    Wieder mal unser Freund und Schaumschläger Seehofer – diesmal sogar mit drastischen Worten: Seehofer unterstellt Merkel „Herrschaft des Unrechts“:

    Neuerliche Eskalation im Flüchtlingsstreit zwischen der CSU und Kanzlerin Angela Merkel: CSU-Chef Horst Seehofer rückt die von Merkel am 4. September vergangenen Jahres verkündete Grenzöffnung für Flüchtlinge in die Nähe des Vorgehens von Unrechtstaaten.

    „Wir haben im Moment keinen Zustand von Recht und Ordnung“, klagte Seehofer in einem Interview mit der „Passauer Neuen Presse» (Mittwoch). „Es ist eine Herrschaft des Unrechts.“

    Das ist ja alles völlig richtig, was er sagt. Nur warum handelt er nicht endlich???

    Hier was zu den Sprachkursen für Flüchtlinge:
    Pädagogen kritisieren: Sprachkurse für Flüchtlinge haben keine Aussicht auf Erfolg

    Asylbewerber müssen deutsch lernen, damit sie integriert werden und eine Arbeit antreten können. Im Herbst 2015 beschloss die Bundesagentur für Arbeit daher als Schnellmaßnahme 100.000 Flüchtlingen einen Sprachkurs zu finanzieren.

    Die Initiative erwies sich als großer Erfolg. Bis Ende Dezember meldeten sich mehr als doppelt so viele Männer und Frauen für das Programm der BA an. Statt der eingeplanten 54 bis 121 Millionen Euro kosteten die Kurse bisher rund 400 Millionen Euro.
    Niemand hält nach, ob die Flüchtlinge anwesend sind

    Was wie ein erster Erfolg in der Integrationsleistung aussieht, ist laut einer Recherche der “Welt” aber vermutlich weit weniger zufriedenstellend als erhofft. Denn: Laut der Zeitung ist völlig unklar, wie viele Flüchtlinge den Kurs nach der Anmeldung auch regelmäßig besuchen und auch abschließen.

  16. Deutsche Bodentruppen bereits im Einsatz gegen IS?

    Geheime Mission 10.02.2016, 09:08

    Noch Ende Dezember hatte Deutschlands Außenminister Frank-Walter Steinmeier den Einsatz europäischer und vor allem deutscher Bodentruppen im Kampf gegen die IS-Dschihadisten ausgeschlossen. Doch nun scheint die deutsche Zurückhaltung ein Ende gefunden zu haben, denn die britische Zeitung „Daily Mirror“ berichtet von einer geheimen Mission gegen den IS, bei der auch deutsche Elitesoldaten beteiligt gewesen sein sollen.

    Der „Mirror“ berichtet von drei britischen Soldaten, die während dieses geheimen Einsatzes in der Nähe der irakischen Stadt Mossul von IS-Kämpfern verletzt wurden. Dieser Bericht ist insofern heikel, weil die Briten offiziell – so wie Deutschland auch – keine Bodentruppen gegen die Dschihadisten in Syrien und im Irak einsetzt.
    Dem Zeitungsbericht zufolge waren neben den deutschen und britischen Soldaten auch Spezialisten der US-Armee an der Aktion beteiligt. Die Mission dieser Elite-Kämpfer war es offenbar, im Norden des Irak nahe Mossul IS-Stellungen auszuspähen. Bei einer Patroullie seien sie von IS-Einheiten mit Maschinengewehren beschossen worden, wobei die drei britischen Verletzungen erlitten und per Hubschrauber geborgen wurden.
    Das deutsche Militär sei mit acht Mann an dieser streng geheimen Mission beteiligt gewesen und habe auch eine IS-Stellung in die Luft gesprengt. Mehrere schwer bewaffnete Schützen des IS sollen dabei ums Leben gekommen sein.
    Offiziell keine deutschen Bodentruppen im Anti-IS-Einsatz
    Zu Weihnachten hatte Steinmeier einen Einsatz deutscher Bodentruppen im Kampf gegen den IS „auf syrischem Boden oder der Region“ noch ausgeschlossen. Offiziell übernimmt die deutsche Bundeswehr derzeit mit Tornado-Flugzeugen und Satelliten vor allem Aufklärungsaufgaben. Steinmeier betonte damals auch, wie wichtig die islamische Welt sei, um dem IS den ideologischen Nährboden zu entziehen: „Dabei kommt muslimischen Führungsmächten wie Saudi-Arabien eine Schlüsselrolle zu. Deshalb ist es gut, dass die islamischen Staaten den Terrorismus gemeinsam bekämpfen wollen.“
    Irakische Armee bereitet Rückeroberung Mossuls vor
    Die irakische Armee bereitet unterdessen die Rückeroberung Mossuls vom IS vor und verlegt seit Anfang Februar Tausende Soldaten in die Region. Ein Brigadegeneral, der nicht namentlich genannt werden wollte, sagte am Montag, erste Einheiten seien bereits auf der Basis bei Makhmur eingetroffen. Derzeit befänden sich dort drei Brigaden, nach und nach solle die Zahl der Soldaten bis auf 4.500 erhöht werden. Makhmur liegt etwa 70 Kilometer südöstlich von Mossul. Erstes Ziel des Einsatzes ist es dem General zufolge, die IS-Nachschubwege zwischen Mossul und weiter südlich gelegenen Gebieten abzuschneiden.
    Die IS-Miliz hatte im Sommer 2014 große Gebiete in Syrien und im benachbarten Irak erobert. In jüngster Zeit erlitten die Dschihadisten aber empfindliche Rückschläge. Die irakische Armee und die kurdischen Peschmerga-Kämpfer im Nordirak wurden dabei durch Luftangriffe der von den USA angeführten Militärallianz unterstützt.

    http://www.krone.at/Welt/Deutsche_Bodentruppen_bereits_im_Einsatz_gegen_IS-Geheime_Mission-Story-495369

    Die bundesdeutschen Regierungsdarsteller schicken also inzwischen Truppenteile in den Krieg, ohne daß das Parlament davon weiß oder abgestimmt hätte??? Verstehe ich ich das richtig??? Hat also die an der MAcht befindliche Putschistenclique in Berlin mal wider Gesetze gebrochen (Parlamentsvorbehalt von Armeeinsätzen?).

    Und die Hofberichterstatter der bundesdeutschen Lügenpresse müssen wohl erst in Berlin nachfragen, ob sie das melden dürfen, oder?

    Aber jetzt wo es schon raus ist, schätze ich mal, daß die Lügenbande in 1-2 Tagen nachzieht, schauen wir mal…

  17. In Frankreich geschied wenigstens mal was positives. Anders wie bei uns wo wir Deutschen von der Politik nur verarscht werden.

    Frankreich will Terroristen Pass entziehen
    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/frankreich-will-terroristen-pass-entziehen/ar-BBpkASv?li=AAaxdRI&ocid=spartanntp

    Und streich bei Gerichtsverhandlungen mit Islamisten und Invasoren das – AUF BEWÄHRUNG. Die können damit nichts anfangen. In ihren Länder würden die im Knast verschimmeln bevor sich einer um sie kümmern würde. Die Glauben doch noch, das auf Bewährung, wäre eine Auszeichnung. Bestraft die endlich nach ihren Herkunftsländern. man kann nicht Äpfel mit Birne vergleichen !

  18. Ich werde meinen Freundinnen sehr laute Trillerpfeifen schenken.
    Die passen in jede Handtasche und man kann schnell auf sich aufmerksam machen, wenn man in eine bedrohliche Situation kommt.
    Ich habe meine schon seit mehreren Wochen immer dabei.

  19. Österreich: Stockerau

    Eine Gruppe von 28 jungen Asylwerbern soll sich gegenüber Mädchen flegelhaft benommen haben – die Polizei musste einschreiten.

    Als die Security die Gruppe anwies, die Eisparty zu verlassen, kochten die Emotionen über – es kam zu Handgreiflichkeiten.

    Von der Flüchtlingsheimleiterin, die einen „Betreuer“ mitschickte mit den jungen Flüchtlingen“ wird natürlich alles wieder schön relativiert und beschönigt, frei nach dem Motto: War doch nicht so schlimm.

    Naja, bald werden sich bei uns viele Mädchen und Frauen nicht mehr zu diversen Veranstaltungen und an viele Orte nicht mehr hinbegeben, weil sie von den Ficklingen belästigt werden. „Schöne neue Welt“ sage ich dazu nur!

    http://www.heute.at/news/oesterreich/noe/28-Fluechtlinge-von-Eislaufplatz-verwiesen;art23654,1256622

  20. #18 KDL (10. Feb 2016 10:34)

    Das ist ja alles völlig richtig, was er sagt. Nur warum handelt er nicht endlich???
    ————————
    Wenn er die Union platzen lässt hätte rot-rot-grün die Mehrheit und dann wäre der Islam-Shuttle (one-way natürlich) angesagt.
    Außerdem haben die alle Angst um ihre beschissenen Jobs.

    Der 2. bay. Bettvorleger, der bay. Verkehrsminister in Bad Aibling, weiß ja nicht einmal was ein ‚Selbststellbetrieb‘ und PzB90 ist.
    Geschweige dann Ausfallstrasse und Gegenfahrschutz. Einfach nur noch peinlich.

  21. „Es ist eine Herrschaft des Unrechts.“ hat doch Seehofer gesagt.

    In der Politik heißt „Lüge“ – „Unwahrheit“, was heißt dann „Herrschaft des Unrechts“?

    Heißt das nicht etwa „Totalitären System“? Oder-
    „System des Terrors“.
    Hat die Merkel tatsächlich geschafft eine DDR-ähnliches System zu etablieren, oder noch schlimmer?
    Wann verschwindet diese Frau? (Frau ist sie auch nicht)

  22. Die belästigten Frauen werden sicher zu ihrer Sicherheit grün und CDU wählen. Oder sollte der honorige Mann recht haben der meinte, dass die Frauen jetzt umschwenken würden. Ich meine jede dermaßen abgegangene Frau hat doch bis zu 10/20 Kontakte. Jetzt hab ich auf die Schnelle kein mathematisches Modell (und leider bin ich nicht so gut wie John von Neumann der das jetzt umgehend parat hätte) wie sich das nun rumsprechen müßte.
    Aber ich könnte mir vorstellen, dass es ziemlich schnell ziemlich umfangreich werden müßte.

    Da bin ja mal gespannt auf den 13.3. und das Wahlverhalten der Frauen. Allerdings ist die Frage, ob wird den 13. 3. normal erleben werden.

  23. Hier weitere Einzelfälle(TM) aus den Regionen, die es nicht in die großen „Qualitätsmedien“ schaffen:

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/straubing/regionales/Betatscht-an-Busen-und-Po-Maedchen-16-in-der-

    Straubinger-Innenstadt-sexuell-belaestigt;art1169,350558

    Betatscht an Busen und Po: Mädchen (16) in der Straubinger Innenstadt sexuell belästigt

    Während der Sachbehandlung auf der Wache der Polizeiinspektion Straubing versuchte der 19-Jährige, der sich

    sehr aggressiv gegenüber den Beamten verhielt, auf einen 42-jährigen Polizeibeamten einzuschlagen.

    Die sexuellen Übergriffe in Straubing häufen sich. In den letzten Wochen ist ein Mädchen missbraucht sowie

    junge Frauen im AQUAtherm belästigt worden.

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/straubing/regionales/Grosseinsatz-der-Polizei-Vier-Verletzte-nach-

    Auseinandersetzung-in-Asylbewerberunterkunft-in-Rain;art1169,350731

    Großeinsatz der Polizei: Vier Verletzte nach Auseinandersetzung in Asylbewerberunterkunft in Rain

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/erding/regionales/Grapsch-Vorwuerfe-beim-Dorfener-

    Faschingsumzug;art1150,350357

    Asylbewerber kontrolliert
    Grapsch-Vorwürfe beim Dorfener Faschingsumzug

    Schwieriger war ein Einsatz für die Polizei, als sich einige junge Frauen an eine Fußstreife der Polizei wandte

    und angaben, soeben aus einer Gruppe junger Afrikaner heraus begrapscht worden zu sein.

    Obwohl sich die Beamten gegenüber den alkoholisierten Asylbewerbern sicherlich korrekt und umsichtig

    verhielten, wurden sie von unbeteiligten, die den Einsatzgrund nicht kannten, u. a. als Nazis und Rassisten

    beschimpft. Einige versuchten sogar, durch körperliche Präsenz den Einsatz der Polizei zu stören. Erst diese

    Unbeteiligten machten die Anwesenheit zusätzlicher Beamten erforderlich.

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/regensburg/regionales/Polizeibeamte-als-Nazischweine-

    beleidigt;art1172,351097

    Polizeibeamte als „Nazischweine“ beleidigt

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/straubing/regionales/Frau-durch-Unbekannte-begrapscht;art1169,351042

    Polizei fahndet nach drei arabisch aussehenden Männern
    Frau durch Unbekannte begrapscht

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/isar/regionales/Hast-Du-Lust-Doppel-Onanierer-30-von-der-Polizei-

    festgenommen;art1177,350561

    „Hast Du Lust?“: Doppel-Onanierer (30) von der Polizei festgenommen

    … entblößte nach Polizeiangaben sein steifes Glied und fing an vor der Kassiererin (32) zu onanieren …

    … kurze Zeit später ein Mann (30) aus Mali angetroffen werden, auf den die abgegebene Beschreibung der Zeugen

    passte. Bei der Überprüfung stellte sich schließlich heraus, dass es sich bei dem Mann tatsächlich um den Täter

    handelte.

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/regensburg/regionales/22-Jaehriger-attakiert-seinen-Bruder-38-mit-einer-

    Schere;art1172,350910

    Zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam es am Sonntagabend, 7. Februar, gegen 18 Uhr, zwischen zwei

    irakischen Brüdern in der Fröhlichen-Türken-Straße.

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/regensburg/regionales/34-jaehriger-Bulgare-belaestigt-und-betatscht-

    mehrere-Frauen;art1172,350929

    34-jähriger Bulgare belästigt und betatscht mehrere Frauen

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/straubing/regionales/18-Jaehrige-in-Dingolfing-betatscht-und-

    geschlagen;art1169,347734

    Erneute Sex-Attacke durch Unbekannte
    18-Jährige in Dingolfing betatscht und geschlagen

    Dabei fielen beleidigende englische Worte.

    Beide Täter sprachen gebrochen Englisch.

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/muehldorf/regionales/Polizei-Waldkraiburg-Messer-Angriff-

    Albaner;art1174,350770

    Angriff auf offener Straße
    16-Jähriger wurde mit Messer verletzt

    Polizeibeamte […] konnten […] wenig später einen dringend tatverdächtigen 19-jährigen albanische

    Staatsangehörigen […] festnehmen.

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/muehldorf/regionales/Polizei-Waldkraiburg-sexuelle-Noetigung-Zeugen-

    Frau;art1174,350781

    Junge Frau brutal niedergeschlagen – sexueller Hintergrund wahrscheinlich

    Dabei wurde die junge Frau verletzt, während eine Gruppe von bis zu 30 Männern tatenlos danebenstand.

    Täter/Schläger: Ca. 25 bis 30 Jahre alt, […], leicht gebräunte Haut („karamellfarben”)

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/landshut/regionales/Landshut-12-Jaehrige-von-afghanischem-Teenager-

    belaestigt;art67,350773

    Am Sonntag in der Schwimmschule
    Landshut: 12-Jährige von afghanischem Teenager [17, Asylbewerber] belästigt

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/landshut/regionales/Poebler-will-Polizeihund-die-Pfote-

    brechen;art67,350797

    Rumäne dreht an Tankstelle komplett durch
    Pöbler will Polizeihund die Pfote brechen

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/landshut/regionales/Streit-zwischen-Asylbewerbern-in-

    Neufahrn;art67,349224

    Einer hatte zu laut geschlafen
    Streit zwischen Asylbewerbern in Neufahrn

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/landshut/regionales/Landshut-20-Jaehrige-in-Schirmgasse-

    ueberfallen;art67,349604

    Landshut: 20-Jährige in Schirmgasse überfallen

    Einer der beiden wird wie folgt beschrieben: ca. 25 Jahre alt, schwarze kurze Haare …

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/landshut/regionales/Betrunkener-Syrer-schlaegt-Landsmann;art67,349640

    Betrunkener Syrer schlägt Landsmann
    Wieder ein Polizeieinsatz in einer Flüchtlingsunterkunft.

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/muehldorf/regionales/Polizei-sexuelle-Belaestigung-Muehldorf-

    Fasching;art1174,350814

    Der Täter war dunkelhäutig und sprach gebrochenes Deutsch.

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/muehldorf/regionales/Sexuelle-Belaestigung-Disco-

    Waldkraiburg;art1174,350905

    Sexuelle Belästigung im Disco-Zelt
    Einer 20-Jährigen an den Po und zwischen die Beine gefasst

    https://www.unzensuriert.at/content/0019986-Stockerau-28-jugendliche-Asylanten-belaestigten-Frauen-und-

    Maedchen-auf-Eislaufplatz

    In Stockerau musste vergangenes Wochenende ein Großaufgebot der Polizei ausrücken.
    Die 28-köpfige Gruppe unbegleiteter minderjähriger Asylanten belästigte demnach Frauen und Mädchen auf dem

    Platz. Ein Verweis durch Securitys führte zu einer Schlägerei.

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/landshut/regionales/Asyl-System-ist-zum-Scheitern-verurteilt;art67,349790

    Landkreis mobilisiert letzte Unterbringungsreserven
    Asyl: „System ist zum Scheitern verurteilt“

  24. VILLINGEN-SCHWENNINGEN

    19-Jährige sexuell belästigt und mit Schüssen aus einer Softair-Pistole verletzt

    Nach einer vorangegangenen sexuellen Belästigung ist eine
    19-jährige Frau am frühen Freitagmorgen, gegen 01.45 Uhr, in der
    Oberdorfstraße von einem unbekannten Täter mit drei Schüssen und den
    aus einer Luftdruck- beziehungsweise Softair-Pistole austretenden
    Plastikkugeln erheblich am rechten Ohr und am Hinterkopf verletzt
    worden.

    Anhand der Personenbeschreibungen dürfte es sich bei
    dem Gesuchten um einen etwa 170 Zentimeter großen, etwa 20 bis
    25-jährigen, schlanken Mann handeln. Der war zur Tatzeit mit einem
    grauen Kapuzenpulli bekleidet, wobei die Kapuze über den Kopf gezogen
    war. Zudem hatte der Unbekannte ein schwarz-weißes Tuch
    beziehungsweise einen solchen Schal vor Mund und Gesicht gezogen. Der
    Mann sprach gebrochen Deutsch mit ausländischem Akzent.

    http://www.nq-online.de/nq_50_33975-28_19-Jaehrige-sexuell-belaestigt-und-mit-Schuessen-aus-einer-Softair-Pistole-verletzt.html

  25. Man kann es ganz klar sagen, kein einziges System hat funktioniert!
    Und unser Kaptialistisches hat nur die Kriminellsten an die Spitze verfrachtet, der Anstand und die Moral gehen bei allen Führungsbagagen flöten, egal wie sie ihr verlogenenes Getue nennen!
    Letztendlich werden die Systeme durch die Gier Weniger zerstört, die in ihrem Wahn und ihrer Unkenntnis von der Basis und dem wirklichen Leben letztendlich versagen müssen.
    Das Messen an den Schwächsten im System ist dem Konkurieren mit den Eliten gewichen.
    Damit war der Untergang besiegelt!

    Und aus diesem Elfenbeinturm des Verrats werden dann die dümmsten Entscheidungen getroffen mit einer vollkommenen verlogenen Moral, die sie mit dem Bezug schon lange abgegeben haben, damit haben sie auch ihr eigenes Schicksal besiegelt.

  26. Hinzu zu solchen Übergriffen kommen noch unzählbare alltägliche Ärgernisse / bzw. Belästigungen durch die Facharbeiter: bei uns im Dorf sind in einem ehemaligen Landschulheim auch ca. 60 (das ist die offizielle Zahl, gefühlt sind es garantierrt viel mehr) Assilanten untergebracht. Logischerweise durchweg junge Männer. Natürlich benutzen diese auch die Linien / bzw. Schulbusse. Eine Klassenkameradin meines Sohnes wurde kürzlich angefasst und als die Mutter daraufhin Rabatz gemacht hat, wurde sie beschwichtigt, da der Mann der Tochter ja nur „die Haare gestreichelt“ hätte. Wir Eltern haben uns daraufhin schriftlich bei der Gemeinde beschwert, aber bringen wird das wohl nichts. Auf jeden Fall kriegt die AfD von den Müttern hier satt Stimmen bei der nächsten Wahl! Und mittlerweile wechseln wir uns ab, die Kinder entweder direkt an der Schule oder an der Bushaltestelle abzuholen. Soviel zur Sicherheitslage in unserem Land. Einfach nur erschreckend!

  27. 4 Tage alte Berichte über den Einsatz von Bundeswehr-Bodentruppen im Irak:

    A German commando team of eight men are believed to have used missiles to kill several enemy gunmen.
    Around 30 Isil insurgents were killed in the 15-minute firefight that took place around 10 miles south of the city’s airport last week and an air strike that followed.

    A source told the newspaper: “The enemy were up to 30 strong and heavily armed.
    “An air strike was needed to resolve it.”
    The Ministry of Defence declined to comment

    http://www.telegraph.co.uk/news/uknews/defence/12143994/Three-British-special-forces-soldiers-injured-in-fight-against-Isil.html

    German, American and British soldiers were said to be hunting down ISIS fighters outside the terror group’s stronghold of Mosul when the terrorists opened fire with 50 calibre guns and rockets.

    The elite troops dove from their vehicles and returned fire with their high powered assault rifles.

    A unit of German commandos is said to have destroyed one ISIS location with an armour piercing missile – killing every extremist inside. All of the fanatics were said to be killed in the 15 minute battle and an airstrike that followed.

    The wounded soldiers were treated at the scene and are now recovering from ‚fragmentation‘ injuries at a UK facility.

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3434521/Three-SAS-soldiers-wounded-secret-firefight-30-ISIS-terrorists-deep-enemy-lines-Iraq.html#ixzz3zkyUAqxE

    Und was sagt unsere Lügenpresse zum Bundeswehreinsatz im Irak? Richtig, nichts, Merkels Hofberichterstatter schweigen

  28. Ochtrup:
    Männer mit „dunklem teint“ bedrängen 16jährige

    POL-ST: Ochtrup, sexuelle Nötigung
    08.02.2016 – 12:27

    Ochtrup (ots) – Am Sonntagabend (07.02.), gegen 22.30 Uhr, ist eine 16-jährige Jugendliche vom mehreren Männern festgehalten und unsittlich berührt worden. Die 16-Jährige war mit dem Fahrrad auf der Lortzingstraße unterwegs und musste verkehrsbedingt in Höhe der Hellstiege anhalten. Aus Richtung der Hellstiege kam eine Gruppe von jungen Männern auf sie zu. Einer der Männer hielt die Schülerin am Handgelenk fest, während ein zweiter sie unsittlich berührte. Es gelang der 16-Jährigen sich loszureißen und mit dem Fahrrad zu flüchten. Den Schilderungen zufolge, unterhielten sich die Männer in einer fremden Sprache. Sie waren alle etwa 25-30 Jahre alt und hatten einen dunklen Teint. Der Mann, der die 16-Jährige festhielt, war dunkel gekleidet, trug Turnschuhe und ein graues Basecap auf dem Kopf. Am Haaransatz waren schwarze gegelte Haare zu erkennen. Der Mann, der die Schülerin unsittlich berührte, hatte eine blaue Strickmütze auf dem Kopf. Außerdem soll einer der Männer ein auffällig pockennarbiges Gesicht gehabt haben. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtete haben oder die nähere Angaben zu den beschriebenen Personen machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Ochtrup, Telefon 02553/9356-4155.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43526/3245973

  29. #22 gonger

    OK, sagen wir es so: Wenn er mit der CSU die GroKo verlässt – dann ist er eben draußen und kann nichts mehr machen. Das Problem ist ja, dass die GroKo die CSU bei den Mehrheitsverhältnissen nicht braucht. Wenn die CSU aussteigt, dann bricht die GroKo leider nicht zusammen. Stattdessen können dann CDU und SPD bis zur nächsten BT-Wahl im September 2017 noch böser gegen das eigene Volk weiterwursteln. Als Koalitionspartner kann er die Regierung zumindest ein wenig vor sich hertreiben.

  30. Wieso werden wir eigentlich gezwungen, uns mit den Kriminalitätsraten von illegal Eingewanderten zu befassen? Was ist so schwer daran, jemanden der bei einer Straftat erwischt wird, sofort festzunehmen, in Haft zu nehmen und dann abzuschieben? So wie das z. Zt. gehandhabt wird, werden Täter auch noch mit Taschengeld ausgestattet und wenn es geht wird die Tat noch verschwiegen oder wenn das nicht möglich ist, relativiert. Das viele sich mehrfach an verschiedenen Stellen angemeldet haben und mehrfach kassieren ist bezeichnend für den handlungsunfähigen deutschen Staat.

  31. Auf der Achse ist eine ausführliche Analyse, wie und warum es in Deutschland gerade zu komplettem Organversagen kommt und eine einst funktionierte blühende Demokratie in einen totalitär-ideologischen Misthaufen verwandelt wird, zu dem auch die millionenfach marodierenden Mohammedaner gehören. Auszug:

    (…) Die Politikjunta schafft schamlos Tatsachen. Sie herrscht nicht mittels Transparenz auf der Basis der Gesetzgebung, sondern mittels Telefongesprächen und abgekarteten Fernsehinterviews. Ein Anruf und die Kernkraftwerke werden abgeschaltet. Privat-Eigentum? Na und? Ein Interview und Milliarden fließen gesetzwidrig nach Griechenland. Steuergeld? Na und? Ein Anruf in Österreich und die Grenzen Deutschlands werden abgeschafft. Gesetze? Egal.

    Auch die Opposition hat sich abgeschafft. Sie will mehr von dem, was die Regierung will. Und eine wirksame Kontrollfunktion der Politik durch kritische Medien existiert nicht mehr. Noch nie waren sich Medien und die Politik so einig.

    Wie konnte es soweit kommen?

    Die 68iger haben ihren langen Marsch durch die Institutionen erfolgreich abgeschlossen. Sie sitzen nunmehr seit einer Generation in den Lehrerzimmern, auf den Richterstühlen, in den Redaktionsstuben und in den politischen Arenen. Von diesen Machtpositionen aus haben sie die staatliche Organisation bis zur Unkenntlichkeit in Richtung ihrer Ideologie ausgehöhlt.

    – Schulen und Universitäten sind Brutstätten linker Salonideologen geworden.

    – Die Armee wurde von der Pazifisten-Fraktion zerspart und entmannt. Eine Armee, die von Sicherheitsfirmen bewacht und von Caterern bekocht wird. Die Kommandeure finden sich nach dem Einsatz eventuell vor dem Kadi wieder.

    – Die „Bullen“-Polizei wurde unterfinanziert, dezimiert und in ihrer Motivation völlig verunsichert.

    – Die Richter lassen die Täter schneller laufen, als die Polizei sie wieder einfangen kann. In den Gerichtssälen wurde die Täter-Opfer-Beziehung auf den Kopf gestellt. Wer sich wehrt, kann schnell zum Täter erklärt werden und landet noch vor dem Gauner im Knast.

    – Die Industrie wurde in ideologische Ecken gedrängt. Die Energieversorger heulen mit den Wölfen und setzen wider besseres Wissen auf die Subventionen der Windräder.

    – Der Steuerstaat wurde zur Umverteilungsorgie gestaltet und der Steuerbürger zu einer Melkkuh degradiert, der keine eigene Meinung zugestanden wird.

    – Die Politik wurde zum Selbstbedienungsladen für selbstherrliche Ideologen und arrogante Pseudointellektuelle.

    – Die meisten Medien mutierten zur penetranten Umerziehungspropaganda. (…)

    Lesens- und archivierungswert:

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/deutschland_2016_staatliches_organisationsversagen_und_die_folgen

  32. Keinen Tag in Deutschland mehr ohne den Rapefugeeterror.Wann hat dieser Horror endlich ein Ende ?

  33. Brutaler Überfall im November in Hannover

    Phantombild des Täters erst jetzt!!!!!!!!

    „Übergriff in der Oststadt
    Polizei sucht brutalen Schläger

    Mit einem Phantombild sucht die Polizei nach einem Unbekannten, der einem 25-Jährigen an der Fridastraße in der Oststadt brutal ins Gesicht geschlagen und ihn dadurch schwer verletzt haben soll. Der Vorfall ereignete sich bereits am 22. November 2015.

    Hannover. Das Opfer war am 22. November 2015 gegen 3 Uhr in Begleitung von zwei Frauen in Richtung Weißekreuzplatz unterwegs. In Höhe der Lister Meile bedrängten drei unbekannte Männer eine der Frauen. Als der 25-Jährige dazwischen ging, wurde er von dem Gesuchten ins Gesicht geschlagen. Das Opfer kam mit schweren Verletzungen in eine Klinik.

    Der englisch sprechende Gesuchte ist etwa 26 bis 28 Jahre alt, 1,65 bis 1,70 Meter groß, von südosteuropäischer Erscheinung und hat eine sportliche Statur. Hinweise zu dem Unbekannten nimmt die Polizeiinspektion Ost unter (0511) 109 27 17 entgegen.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Oststadt/Polizei-sucht-brutalen-Schlaeger

  34. SITTENSTROLCHE AUS AFGHANISTAN:

    MAINZ: „Ein 16-jähriger junger Mann afghanischer Herkunft…“

    LAUFENBURG: „Die 18, 19 und 26 Jahre alten Männer aus Afghanistan hatten…“

    HEPPENHEIM: „sollen die aus Afghanistan stammenden Jugendlichen zwischen 16 und 17 Jahre alt sein…“

    ERFURT: „Durch diese wurden die vier Afghanenim Alter von 16, 17, 21 und 29 vorläufig festgenommen…“

    FRANKENBERG: “ Eine 14-Jährige ist am Donnerstagabend in Frankenberg von einem 17-jährigen Afghanen belästigt worden…“
    (PI-NEWS, s.o.)

    MERKEL & CO. HOLEN NOCH MEHR HARDCORE-MOSLEMS:

    AFGHANEN!

    „Deutschland nimmt mehr gefährdete Afghanen auf

    Weil sich die Sicherheitslage in Afghanistan verschlechtert, dürfen mehr afghanische Ortskräfte und Mitglieder deutscher Organisationen ausreisen. Zuvor gingen 40 Prozent mehr Gefährdungsanzeigen ein…“
    http://www.welt.de/politik/ausland/article152004568/Deutschland-nimmt-mehr-gefaehrdete-Afghanen-auf.html?config=print

  35. „Das sind die wahren Flüchtlinge!“

    Februar 6, 2016

    http://media.unsertirol24.com/uploads/2016/02/afrikaner-737×470.jpg
    Eine junge Facebook-Nutzerin übt scharfe Kritik an der derzeitigen Flüchtlingspolitik.
    Sie hat dabei ein Bild veröffentlicht, welches viele Leute zum Nachdenken anregen soll.
    Sie kommentierte das Bild mit harten Worten:

    Kein Geld fürs Flüchten….keine Smartphones….keine Marken-Klamotten… keine wohl ernährten Menschen … Das sind die wahren Flüchtlinge, die jeden Tag sterben. Frauen, Männer und Kinder sterben jeden Tag an den Folgen der Hungersnot, liebe REGIERUNG!!

    Diese Menschen haben keine Chance, tausende Euros zu bezahlen, um sich aufs Meer zu bewegen!!!!

    Diesen Menschen würde ich ohne wenn und aber HELFEN!!!!! ABER nicht diese Kriminellen Schmarotzer, die in unser Land einreisen?!!!
    Was würden diese Kinder alles tun, um so ein Leben wie die „jetzigen Flüchtlinge“ zu haben:(
    ,

    Ein neuer viraler Hit bei Facebook
    http://www.unsertirol24.com/2016/02/06/das-sind-die-wahren-fluechtlinge/?success=1#comment-15404

  36. Jugendlicher Afghane bei der Freizeitgestaltung:

    In Crimmitschau wurde gestern eine 35-jährige Frau belästigt. Diese war gegen 18 Uhr zu Fuß auf der August-Colditz-Straße unterwegs, als sie plötzlich eine männliche Person von hinten umfasste. Die Frau reagierte blitzschnell und schrie laut, sodass die Person von ihr abließ und flüchtete. In der Folge konnte durch die Polizei ein mutmaßlicher Tatverdächtiger ermittelt werden. Dabei handelt es sich um einen jugendlichen afghanischen Asylbewerber.
    (Quelle Polizei Sachsen)

  37. #33 xenophobundstehdazu (10. Feb 2016 10:50)

    Hinzu zu solchen Übergriffen kommen noch unzählbare alltägliche Ärgernisse / bzw. Belästigungen durch die Facharbeiter

    Richtig. Du bist im Alltag nirgendwo mehr vor den Rudeln sicher. Typisch ist das reflexhafte Grabschen an Haare, Po, Brust und Schritt von denen – meist blitzschnell im Vorbeigehen – oder das ebenso reflexhafte, blitzschnelle ins Gesicht zimmern, ebenfalls im Vorbeigehen. Liest sich, wenn es dann angezeigt wurde, im Polizeibericht so: plötzlich und ohne erkennbaren Anlaß schlug/trat…

    Diese Horden aus der 3. Welt tun das aus einem einzigen Grund: Sie haben und können nichts außer Gewalt. Dazu kommt eine sadistische Freude an der Angst, die sie durch ihre Gewalt einjagen. Und da ihnen nichts passiert, werden sie immer brutaler und dreister.

    Diese primitiven Männer, in der 3. Welt ununterbrochen in Milliardenstärke zusammenkarnickelt, sind nichts weiter als Kanonenfutter. Deshalb werden sie auch in solchen Massen erzeugt. Man sollte sie ihrer Bestimmung auf den Schlachtfeldern ihrer widerlichen Herkunftsländer zuführen. Und wenn es das Schlachtfeld von Clan A gegen Clan B in Marokko ist.

  38. Heute bei uns INNer Zeitung. 2 Fälle bei denen AB angeblich angegriffen wurden. Ein Fall mit Messer, danke, weiss Bescheid. Aber Hauptsache man hat mal wieder was konstruiert um gegen alles was nicht ultralinks steht zu hetzen. Genauso diese angeblich nicht explodierte Handgranate. Sorry, wer soll denn das glauben. Die Dinger sind doch primitiv wie sonstwas, möglicherweise geht so ein Ding mal ne Sekunde früher oder später hoch, aber das tut sie zuverlässig.

    #5 arminius arndt; Das mag für Einwanderer aus zivilisierten Regionen zutreffen. Aber bestimmt nicht für Asylbetrüger aus Barbarien und Negerien. Die sind grundsätzlich schon mal deswegen kriminell, weil sie sich ohne gesetzliche Erlaubnis auf deutschem Gebiet aufhalten.

    #18 Grenzedicht; Wau, die waren aber fleissig, die Polizei, weil sies in immerhin 6 Wochen geschafft hat, soviele rauszufinden und die bösen Buben, weil die ja wohl offenbar jeder wenigstens 14 Frauen belästigt haben.

    #21 KDL; Warum zum Teufel oder Allah wollen die unbedingt Leute integrieren, die erstens gar kein Recht haben, sich hierzulande aufzuhalten und sich ihre Landsleute die schon länger hier leben sich seit Jahrzehnten
    als unintegrierbar erweisen. Das ist wie die Geschichte von Pinky und Brain. Immer wieder dasselbe tun, aber ein anderes Ergebnis erwarten.

    #26 gonger; PzB90, ist da nicht eher unsere Layenministerin für zuständig?

    #28 INGRES; Im Wirtschaftsleben redet man von 8 Kunden die durch einen unzufriedenen abgehalten werden.

  39. OT

    Österreich: Klosterneuburg

    Aus Vier-Sterne-Design-Parkhotel soll eine Flüchtlingsunterkunft gemacht werden. Der Vertrag soll mindestens über fünf Jahre laufen und es werden Kosten von mehr als 600.000 Euro pro Jahr entstehen!

    Wieder einmal: Nur das Beste für die „Gäste“ der Österreichischen Regierung, die nur eines wirklich gut kann Steuergeld beim Fenster raushauen!

    Ablehnend äußert sich FPÖ-Stadtrat Josef Pitschko: „Die Unterbringung von Asylwerbern im Parkhotel würde wegen der Nähe zum Happyland, zu den Erholungsgebieten der Klosterneuburger in der Au und dem Stadtzentrum das Gefühl der Unsicherheit der Bevölkerung jedenfalls erhöhen.“

    Natürlich wäre dann der Asylbunker in bester Lage, das versteht sich selbst! Frauen und Mädchen belästigen im Erlebnisbad „Happyland“, Joggerinnen und Radfahrer überfallen im Naherholungsgebiet und im Stadtzentrum ihr Unwesen treiben, all jene Dinge, die ein Asylbetrügerherz begehren werden dann geboten. Vielleicht doch nicht so OT dieser Beitrag?

    http://diepresse.com/home/panorama/wien/4922447/Asyl_Feilschen-um-Hotel-fur-Fluchtlinge-?_vl_backlink=/home/index.do

  40. aber wir werden vom
    Beitragsservice schikaniert.

    ein Telefongespräch heute:

    „Sie zahlen den Beitrag für die Wohnung“
    „Ich zahle also für die Nutzung der Wohnung“
    „Ja“

  41. #44 Maria-Bernhardine (10. Feb 2016 10:59)

    Zu den Afghanen: Das sind wirklich mit die Widerlichsten der Widerlichen. In Afghanistan gibt es noch nicht einmal eine U-Bahn. auch nicht in Kabul. Nur Islam und Dreck und Gewalt und Straßen aus Lehm. Die hauchdünne, kaum wahrnehmbare westliche Mittelschicht verließ das Land, als die sowjetfreundliche Regierung fiel.

    Seither sind da nur noch mörderische Primitivlinge und korrupte Sippen. Die jetzt in Deutschlands U-Bahnen, ÖPNV, Städten, allen Einrichtungen, die Afghanen vorher nur vom Hörensagen kannten, wie die Höhlentrolle wüten, die sie nun mal sind.

  42. Hamburg: Südländer vergewaltigen Mann mit Zucchini

    Perverser Überfall im Stadtpark: Am Montagabend wurde ein 57-jähriger Engländer von drei Südländern zu Boden gezerrt und vergewaltigt – mit einer Zucchini. Der Mann kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Polizei sucht einen der Täter mit Hilfe eines Phantombildes.

    Der Polizeibericht liest sich wie die Handlung eines Horror-Videos. Danach kam der 57-Jährige zuvor aus Winterhude vom Einkaufen. Als er danach mit dem Fahrrad durch den Stadtpark in Höhe der Freilichtbühne fuhr, versperrten ihm drei junge Männer den Weg. Nach einem Streit zerrte das Trio ihn vom Fahrrad und presste ihn zu Boden.

    Einer der Täter durchwühlte seine Einkäufe und holte den Gurkenkürbis hervor. Anschließend rissen die Männer ihrem wehrlosen Opfer die Hose vom Leib und drückten ihm die Zucchini brutal in den After. Die drei Vergewaltiger flüchteten. Mit letzter Kraft sprach der schwer verletzte Engländer Passanten an. Die verständigten die Polizei. Die Fahndung blieb allerdings erfolglos.

    http://www.mopo.de/stadtpark-mann-mit-zucchini-vergewaltigt-15131982

  43. Wieder einmal zeigt sich: Die AfD (und PI) hatten mit ihren Warnungen recht, während die Blockparteien herumgauckten „Kein Generalverdacht!“ usw….
    Und wenn sich erst jetzt „die Arbeitshypothese allmählich zu verändern beginnt“, ist die innere Sicherheit durch Terrorflüchtlinge stärker bedroht als man sich vorstellen kann……:

    Sicherheitslage: Zahl der Hinweise auf mutmaßliche Terroristen unter Flüchtlingen steigt
    (….)
    Bassam und Farid A. sind nur zwei Beispiele für eine Entwicklung, die den deutschen Sicherheitsbehörden inzwischen zunehmend Sorge bereitet. Das Bundeskriminalamt (BKA) verzeichnet aktuell mehr als 250 Hinweise auf mutmaßliche Terroristen und Kriegsverbrecher, die als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sein sollen. Damit hat sich die Zahl der Tipps binnen dreier Monate mehr als verdoppelt. Allerdings ließ sich bislang nur in 22 Fällen der Verdacht so sehr erhärten, dass Ermittlungsverfahren eingeleitet werden konnten. Vielfach handelt es sich bei den Warnungen auch nachweislich um Formen der üblen Nachrede oder gezielte Diskreditierungen.

    Dennoch beginnt sich die Arbeitshypothese der Sicherheitsbehörden in Bezug auf Terroristen im Flüchtlingstreck allmählich zu verändern. Im vergangenen Herbst waren sich Polizei, Justiz und Geheimdienste noch einig in der Bewertung, dass es für den IS nur wenig Sinn mache, als Flüchtlinge getarnte Anhänger zu entsenden. Doch nach den November-Anschlägen in Paris gilt das als überholt. Auch zwei der Selbstmordattentäter waren seinerzeit als vermeintliche Syrer von Griechenland aus durch halb Europa bis nach Frankreich gezogen.

    Der IS habe die „Fähigkeit, Attentäter nach Europa einzuschmuggeln“, sagte Generalbundesanwalt Peter Frank nun dem SPIEGEL. „Das zeigen die Anschläge von Paris.“ Und Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen erklärte inzwischen, der IS nutze den Flüchtlingsandrang, „um Kämpfer mit Kampfauftrag einzuschleusen“.
    (….)

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-hinweise-auf-mutmassliche-terroristen-steigen-a-1076511.html


  44. In sozialen Medien war behauptet worden, bei den Tätern handele es sich um Flüchtlinge.

    Wer soll es denn sonst gewesen sein?
    Alternativ kommen noch „Deutsche“ (Passinhaber) infrage.

  45. „Es gibt die strikte Anweisung der Behördenleitung, über Vergehen, die von Flüchtlingen begangen werden, nicht zu berichten. …“
    – – –
    Völlig logisch.
    Sie haben alle bestimmte Aufgaben, die da Regime deckt, bis ihre Anzahl für die gesdachten Zwecke ausreicht:
    den öffentlichen Raum erobern, indem sie Angst und Unsicherheit verbreiten,
    sich an der Waffe trainiert halten und erst mal weniger auffallen,
    die Strukturen in jeder Weise von innen aushöhlen, etc.
    Wenn man das Beispiel mit dem Frosch im allmählich wärmer werdenden Wasser nimmt, wie hoch wäre die Betriebstemperatur hier mittlerweile einzuschätzen?
    https://www.youtube.com/watch?v=8vD8FceTP8k

  46. Ein Fahrdienstleiter soll mit Vorsatz das Zugunglück von Bad Aibling verursacht haben!
    Ist er ein Deutscher oder ein islamischer Multi-Kulti-Paßdeutscher?

    +++ Zugunglück im News-Ticker +++ – Bericht: Fahrdienstleiter soll Sicherheitssystem außer Kraft gesetzt haben

    http://focus.de/5272647

    MOD: Von „Vorsatz“ steht da nichts.

  47. Dies ist ja erst der Anfang.
    Dieses Jahr werden Dank Merkels Einladung wieder mindestens 1 Million des orientalischen und afrikanischen Prekariats zu uns kommen.

    Das Verschweigen und Verdrehen der Realität durch die Oligopolmedien und das politische Machtkartell setzt dem Ganzen die Krone auf.

    In 2017 haben wir schwedische Verhältnisse.

    Die Repression an Zweiflern und Gegnern des Willkommensdiktats wird in den nächsten Monaten deutlich zunehmen.

    Großinquisitor Maas wird mit seinen Spitzeln zur Hochform auflaufen.

  48. #2 Maria-Bernhardine (10. Feb 2016 10:08)

    Deine pseudoschlauen „Berichtigungen“ kannst du stecken lassen.
    Muslime sind in Jahrhunderten fanatisch geprägt worden und das Unterscheiden zwischen Muslime, Islam, Islamismus ist eine Ablenkungskeule der medialen intelektuellen Huren, der Hofnarren und der Desinformanten:

    Der Islamismus ist nur ein konsequent gelebter Islam.

  49. und Leserbriefschreiber
    schreiben von der
    „Aufforderung“ der Frau Petry
    auf Flüchtlinge zu schießen
    oder gar sie zu erschießen.

    wartet mal auf die Tage kurz vor den
    März-Wahlen.
    da werden wieder Dinge gefaket werden,
    die nicht mehr
    richtiggestellt werden können

  50. Schweden rechnet dieses Jahr trotz Grenzkontrollen mit 140.000 Rapefugees. Und das Rote Kreuz Bulgarien sprach von 3-4 Millionen die in Libyen auf eine Überfahrt im Frühjahr warten. Hinzu kommt die aktuelle Fluchtwelle aus Syrien und der Familiennachzug. Ich gehe für dieses Jahr von 3 Millionen Rapefugees für Deutschland aus.

  51. Solange es solche Bürger unter uns gibt, denen man ein Apfel für ein Ei vormachen kann, sehe ich wenig Hoffnung, daß sich hier etwas ändert.

    AUF EINER DEMO GEGEN EIN FLÜCHTLINGSHEIM

    Syrischer Flüchtling rührt eine Wutbürgerin zu Tränen

    BILD-Reporter Hamza Jarjanazi flüchtete aus Syrien nach Deutschland. Bei einer Demo in Berlin-Lichtenberg mit 150 wütenden Bürgern traf er Uta. Sie demonstrierte gegen die Flüchtlinge. Der Flüchtling und die Wutbürgerin kamen ins Gespräch. Mehr ist nicht für umme zu lesen.

  52. #63 eule54

    wenn man etwas 2x außer Betrieb setzt,
    dann kann das 2. Mal doch nicht mehr
    zufällig, unüberlegt oder fahrlässig
    genannt werden,
    das war doch
    A b s i c h t.

  53. #2 Maria-Bernhardine (10. Feb 2016 10:08)

    All diese barbarischen Sitten und Gebräuche gehören zum Islam und somit sind sie den Muselmanen gewidmet und wurden diesen fanatisch verinnerlicht:

    – Krieg gegen die nicht-muslimische Welt (dazu sind ALLE Mittel erlaubt! Auch Lügen und Morden)
    – Nutztierhaltung von Frauen und Verweigern jeder höheren Bildung
    – Polygamie
    – Ehe mit Kindern
    – Knabenschändung
    – Ehrenmorde
    – Sodomie
    – Sklaverei
    – grausame Strafen (Auspeitschen / Steinigen / Hand ab / Fuß ab / Kopf ab)

    Die Formel der „Religion des Friedens“: Islam = steinzeitliche Primitivkultur + Kalaschnikow?

    Der Prolet Mohammed hielt sich über ein Dutzend Frauen, die er u.a. auf seinen Raubzügen gegen andere Stämme erbeutet hatte. Nachdem ihre Familien ermordet worden waren, nahm er sie als Sexsklavinnen in seinen Harem auf, bevor er sie dann weiterverkaufte.
    Das ist die islamische Primitivkultur.?

  54. #54 Babieca; Was gehen uns eigentlich Afghanen an, auch unsere Soldaten haben dort gar nix verloren. Wenn überhaupt, dann kann man für die wenigen, die mit unseren Soldaten
    zusammenarbeiten, eine Ausnahme machen, die sind aber alle namentlich bekannt und dürften kaum mehr wie höchstens mal ne niedrige 3stellige Zahl sein. Für alle anderen sind wir nicht zuständig.

  55. # 38 Kuffnuckenschreck 1:56 h

    „Wieso werden wir eigentlich gezwungen, uns mit den Kriminalitätsraten von illegal Eingewanderten zu befassen? Was ist so schwer daran, jemanden der bei einer Straftat erwischt wird, sofort festzunehmen, in Haft zu nehmen und dann abzuschieben?“
    Antwort:
    Vielleicht weil die deutschen Gefängnisse schon überfüllt sind??

  56. #55 johann

    Das Datum irritiert mich.

    01.01.70, 01:00 Uhr ❓

    Grüße

    http://www.bild.de/geld/wirtschaft/fluechtlingshilfe/firmen-wollen-sich-um-fluechtlinge-kuemmern-44497890.bild.html

    „Arbeit ist ein entscheidender Motor für Integration“, sagt Thyssen-Krupp-Chef Heinrich Hiesinger (55) zu BILD.

    Deutschland habe mit dieser Formel bereits in der Vergangenheit Millionen von Menschen ganz unterschiedlicher Herkunft erfolgreich integriert.

    „Mit dieser Erfahrung und einer positiven Einstellung wird es uns auch heute gelingen, die vielen Flüchtlinge zu integrieren“, ist Hiesinger sicher. <<

  57. auch hier in der nachbarschaft fallen die schnuckelchen weider negativ auf:

    „Thun Am Dienstag sind drei Männer, die im Bundesasylzentrum auf dem Thuner Waffenplatz wohnen, in der Innenstadt auf Polizisten losgegangen.“

    http://www.bernerzeitung.ch/region/thun/asylsuchende-attackieren-polizisten/story/16703052

    und was wäre die lösung bei einem solchen vergehen?
    1. verhaften
    2. prozess
    3. verurteilen
    4. verbüssen der strafe
    5. abscheiben mit einreiseverbot

    eigentlich ganz einfach oder?

  58. Vergewaltigung kommt aus dem Herzen des Islams
    Mohammed ist das Herz des Islams und hat seine Räuber und Terroristen Gläubigen aufgefordert, die „Kriegsbeute“ zu vergewaltigen. Er hat es auch ausgiebig vorgemacht.

    Zum Schutz von Deutschland und Erhalt unseres GG:
    Wer den Vergewaltiger Mohammed als Vorbild verehrt: RAUS!
    Das betrifft ca. 4 Mio. „deutsche“ Muslime + rund 2 Mio. Asylforderer (aus 2015 und davor).

  59. Wer beendet den Wahnsinn von MEGAGAU (MErkelGAbrielGAUck) ? Es ist eine Schande was diese
    Deutschenhasser alles tun um unser Land zu islamisieren. Leider sind schon sehr viele Gutmenschen verdämlicht durch Lügenpresse und verdummungs- TV. Der einzige Lichtblick in diesem gewollten Chaos ist die AfD.

  60. Hallo Leute,

    gestern war ich mit meinem Hund gassi_leider kein Kampfhud;-) (in einem Park in Berlin), plötzlich sprach mich ein Afrikaner an und gestikulierend mit gebrochenen Deutsch „Hunt, Hunt“ vor sich lallte. Ich fragte noch:“was ist damit“ und ging weiter… der Typ aber nicht, er kreiste um uns die ganze Zeit wie ein Geier- von einer zu anderen Böschug – es war beängstigend und im Zweifelsfall hätte ich keine Chance …

  61. @ #54 Babieca (10. Feb 2016 11:19)

    Genauso stelle ich mir Afghanistan vor: Drecklöcher voller Islamsüchtigen, besonders Männer. Je mehr Islam, desto verkommener die Länder.

    Noch´n afghanischer Sittenstrolch:

    Landshut: 12-Jährige von afghanischem Teenager [17, Asylbewerber] belästigt
    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/landshut/regionales/Landshut-12-Jaehrige-von-afghanischem-Teenager-belaestigt;art67,350773

    Die linken Blätter zeigen – zwar zurecht – auf den Maghreb…

    Doch für afghanische Sittenstrolche könnte man ebenfalls ein großes Zuchthaus bauen u. würde es voll bekommen.

    Da war doch auch der afghanische Zahnarzt Fardeen Azezullah, Praxis Hamburg, der seine beiden Kinder, im Jan. 2014 in Glinde Krs. Stormarn, umbrachte, nachdem er bei den Saudis Urlaub gemacht u. „sonderbar“ geworden war. Zur Belohnung bekam er vom „Deutschen Volk“ Vollpension in der Klapsmühle.

  62. Haftinsassen, welche in Syrien frei kommen und dann als Flüchtglinge das Weite suchen, kommen nach D. und nebstbei solche „Flüchtlinge“, welche wegen Kriegsverbrechen in Syrien der Strick oder eine Kugel erwarten müssen, daher sind das vornehmlich junge und gewaltbereite Typen.
    Diese führem dann im Land der Gastgeber, ihre verbrecherischen Gewohnheiten ungeniert fort und werden von den linken Gewalttätern in D. bereits sehnlichst erwartet.
    Nächste Flüchtlingswelle kommt mit deren Vertreibung aus Aleppo, wo die sich seit 2011 eingenistet hatten und die EInheimischen vertrieben wurden.
    An die 60 Nationalitäten sind derzeit in Syrien als Terroristen aktiv und werden von der SAA systematisch ausgeräumt. Darunter sind auch viele Europäer.

  63. Warum ist plötzlich klar, dass Straftaten von Asylbewerbern steigen? Waren das bis gestern nicht alles traumatisierte, bedauernswerte Menschen, die unendlich dankbar sind, dass sie hier sicher vor Krieg und Tod leben dürfen?
    Und auch wenn Sie das anders sehen:
    Ich erwarte von Gästen, denen ich auf meine Kosten Unterkunft und Verpflegung plus Taschengeld biete, ein etwas anderes Verhalten. Ein Gast der sich nicht an Regeln hält fliegt nun mal scheller aus der Wohnung, als das auch mal Probleme machende eigene Kind. Das mag rassistisch sein, ist aber so richtig!

  64. gut festhalten beim durchlesen:
    http://www.20min.ch/schweiz/news/story/19041622

    kann mir bitte einer von euch erklären, wieso hier nicht alle alarmglocken anschlagen, wenn eine wärteuse anfängt den koran zu lesen und sms auf arabisch reinkommen?

    meinereiner würde sofort tätig werden, sie zur rede stellen und anschliessend unter aufsichtstellen oder gleich aus dem sicherheitsrelevanten bereich entfernen.

  65. OT

    #62 der dude (10. Feb 2016 11:33)

    Ich habe bei diesem Hamburger Fall bisher ein ungutes Gefühl. Zuviele Ungereimtheiten. Was mich zusätzlich darin bestärkt, ist, daß bei jeder neuen Polizeimeldung zu dem Fall extra der Satz reingeschrieben wird: „Der Vater gilt nach wie vor nicht als Beschuldigter“.

    Das passiert immer dann, wenn genau in die Richtung ebenfalls ermittelt wird:

    Die Polizei geht weiter davon aus, dass der 24-Jährige von Unbekannten angegriffen wurde. „Das ist immer noch die Hauptthese der Ermittlungen“, sagte eine Sprecherin. Nach Abendblatt-Informationen wurde der Vater zu keinem Zeitpunkt bei der Polizei als Täter geführt. Ermittelt werde dennoch in alle Richtungen.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/article207023301/Baby-stirbt-nach-Eisdrama-Ueberfall-ist-weiter-Hauptthese.html

  66. #68 Blackbeard (10. Feb 2016 11:41)

    BILD-Reporter Hamza Jarjanazi flüchtete aus Syrien nach Deutschland.

    ALARM!

    ;).

  67. ERÄNGZUNG ZU
    #82 Maria-Bernhardine (10. Feb 2016 11:54)

    AFGHANISCHE LANDRÄUBER u. SITTENSTROLCHE IN DEUTSCHLAND

    29.10.2015 – „Afghanistan steht auf Platz zwei der Herkunftländer der Flüchtlinge.“ (welt.de)

    30.09.2015
    „Nach der Rechtslage haben Straftaten von Flüchtlingen keine Auswirkungen auf deren Asylverfahren. Ein SPD-Bürgermeister aus Sachsen fürchtet deshalb einen Aufstand der Bürger. Die Polizeigewerkschaft pflichtet ihm bei“

    (…)

    LINKES SOZIALFUZZI-GEWÄSCH:

    „“Sinnvoll sei vielmehr, den zu uns kommenden Menschen die geltenden Regeln klar zu kommunizieren.

    „Dazu sollten wir Leitlinien in den verschiedenen Sprachen verfügbar haben, auf denen entsprechende Hinweise gegeben werden“, sagte Landsberg weiter…““
    WESHALB NICHT GLEICH EINEM OCHSEN INS HORN KNEIFEN?
    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/kriminelle-fluechtlinge-polizeigewerkschaft-warnt-vor-selbstjustiz-gegen-asylbewerber/12385768.html
    (Artikel 3 Seiten!)

  68. #81 santa (10. Feb 2016 11:53)

    Pass gut auf dich auf.
    Ich habe auch einen Hund, auch keinen Kampfhund, und ich kann noch froh sein, dass in meinem Ort die Flut sich noch in Grenzen hält noch, aber man erkennt, dass sie diese Barbaren jetzt in Häuser setzen, die von den Eigentümern nicht renoviert werden, also ich denke , die kaufen sie den Besitzern ab.
    Nun, wenn sie erstmal mitten unter uns leben, dann kann man sich kaum noch vorsehen, außer man geht gar nicht mehr aus dem Haus.
    So weit ist es schon.

  69. #94 xenophobundstehdazu (10. Feb 2016 12:29)
    …..ein bisschen OT, aus der faz – unsere integrierten Mitbürger mit Migrationshintergrund scheinen teilweise cleverer zu sein, als so mancher Biodeutsche…….sie wissen, wer da zu uns kommt und sind nicht begeistert:
    ++++
    Kein großes Kunststück!
    Die Aslbetrüger hier wissen, dass sie sich mit dem neuen eingeströmten Gesocks womöglich die Sozialtransfers teilen müssen!

  70. mainstream wo bist du ?

    vieleicht etwas abgeschwächt wie „ausländer“ „flüchtlinge“ oder „südländer“

    oder einfach nur „mann“

  71. #63 eule54 (10. Feb 2016 11:34)
    Ein Fahrdienstleiter soll mit Vorsatz das Zugunglück von Bad Aibling verursacht haben!
    Ist er ein Deutscher oder ein islamischer Multi-Kulti-Paßdeutscher?
    +++ Zugunglück im News-Ticker +++ – Bericht: Fahrdienstleiter soll Sicherheitssystem außer Kraft gesetzt haben
    http://focus.de/5272647
    ………
    MOD: Von „Vorsatz“ steht da nichts.
    ++++
    Wenn einer so etwas 2x macht, gehe ich von Vorsatz aus.
    Da wollen wir mal die weiteren News hierzu abwarten.

  72. @ #2 Maria-Bernhardine
    @ PI

    FALSCH: „Wie aufgrund der muslimisch-rassistischen Silvester-Pogrome bekannt…“

    RELIGION „MUSLIM“ GIBT ES NICHT!!!

    RICHTIG: Wie aufgrund der islamisch-rassistischen Silvester-Pogrome bekannt…

    Wie aufgrund der von VORherrscher (Q9:33) allah’SS-raSSistischen Silvester-Pogrome bekannt…

  73. OT

    POGIDA heute in Potsdam…

    18.30 Uhr vom Bahnhof Rehbrücke Richtung Drewitz

    mit GegenDemos ist zu rechnen
    Antifa wird vor Ort sein
    Linke und SPD der Stadt hetzen gegen POGIDA;
    besonders Norbert Müller, MdB Linke (Unterstützer der „Roten Hilfe“ ) ist da Wortführer und Sascha Krämer Linke

  74. #68 Blackbeard (10. Feb 2016 11:41)
    Syrischer Flüchtling rührt eine Wutbürgerin zu Tränen
    BILD-Reporter Hamza Jarjanazi


    Der ist offenbar dort angestellt, um einseitige PRO-F-ling-Propaganda zu verfassen: arme, arme F-linge und die gefaehrliche „Flucht“, unhaltbare Zustaende in den Unterkuenften, bewegende Kunst geschaffen von F-lingen usw. usf..

    Ueber solche von zu Traenen geruehrten vorherigen Gegnern haben lustigerweise auch Zeitungen in Norwegen geschrieben, ob man solche Geschichten glauben kann, weiss man ja nicht mehr.

  75. Wieviele Jahrhunderte soll das mit dem Islam noch so weitergehen? Seit es den Islam gibt fällt er mordend und vergewaltigend über christliche Länder her. Das ist der ganze Stolz des Islam. Und dann kommen die von der Erleuchtung geküssten multikulturellen Gutmenschen und meinen irgendetwas anderes in den Islam hineininterpretieren zu müssen.

    P.S. Absolut eiskalt wie die antideutschen Behörden nach Köln einfach weitervertuschen. Das Unrechtssystem wird erst fallen wenn die etablierten Unrechtsparteien verschwunden sind.

  76. Ausgerechnet an Brennpunkten: Polizei soll Kennzeichen bekommen

    Ausgerechnet in Nordrhein-Westfalen sollen Polizisten künftig durch eine Zahlen- und Nummernkombination gekennzeichnet werden. Just in jenem deutschen Bundesland kam es zum Jahreswechsel zu massiven Belästigungsattacken durch Ausländerbanden. Die Polizei konnte den vielen Übergriffen nicht Herr werden und nun sollen die Einsatzkräfte für potentielle Straftäter auch noch personalisiert werden.

    „Statt die Beamten zu stärken, sollen sie mit einer individuellen Kennzeichnung an der Uniform unter Generalverdacht gestellt werden“

    https://www.unzensuriert.at/content/0019994-Ausgerechnet-Brennpunkten-Polizei-soll-Kennzeichen-bekommen

  77. Programmhinweis

    Heute abend 19.15 Deutschlandfunk

    Zur Diskussion

    Streitfragen Köln: Politik und Gesellschaft

    Nach Silvester und Karneval:
    Wie es um die Sicherheit in unseren Städten steht

    Diskussionsleitung:
    Joachim Frank, Kölner Stadt-Anzeiger
    Moritz Küpper, Deutschlandfunk

    Gesprächspartner:
    Peter Biesenbach
    CDU-MdL, Vorsitzender des Untersuchungsausschusses im NRW-Landtag zur Kölner Silvesternacht

    Heinz-Günther Hunold
    Präsident von “Kölsche Funke rut-wieß vun 1823 e.V.”

    Jürgen Mathies
    Polizeipräsident von Köln

    Alice Schwarzer
    Frauenrechtlerin, Gründerin und Herausgeberin der Zeitschrift “Emma”

    Eine Gemeinschaftsveranstaltung von Deutschlandfunk und Kölner Stadt-Anzeiger

    http://www.deutschlandfunk.de/programmvorschau.281.de.html

  78. Und Frauen bzw. junge Mädchen sind die größten “ Refutschies welcome “ Schreihälse. Siehe Facbeook…Das verstehe wer will.

  79. Just an dem Tag, an dem das Freilichtmuseum Hessenpark auf seiner Facebookseite mit einem Shitstorm zu kämpfen hatte, verschickte das Deutsche Filmmuseum Frankfurt eine Pressemitteilung, die den Mob ähnlich erzürnen dürfte. „Geflüchtete und ihre Begleitpersonen erhalten künftig freien Eintritt in die Ausstellungen des Deutschen Filmmuseums“, heißt es da.

    http://hessenschau.de/kultur/hessenpark-verteidigt-preispolitik-filmmuseum-zieht-nach,hessenpark-nach-shitstorm-100.html

  80. Unterdessen wird
    bekannt, daß die Pressestellen der Polizei in Nordrhein-Westfalen auf Anweisung von Landesinnenminister Ralf Jäger (SPD) das Wort „Flüchtling“ nicht mehr in Mitteilungen verwenden dürfen. Statt dessen solle von „Zuwanderern“ gesprochen werden. (ho)

    Auch das wird nichts helfen, wie sagt man so schön:

    „Alter Wein in neuen Schläuchen!“

    Das Wort „Zuwanderer“ ist schon genau so verschlissen, wie jedes andere Wort das diese Sorte Mensch bezeichnet. Lasst sie uns bezeichnen als das was sie sind:

    „MOHAMMEDANER!“

  81. #106 Libero1 (10. Feb 2016 13:28)

    Ausgerechnet an Brennpunkten: Polizei soll Kennzeichen bekommen

    Das ist doch mal eine richtig gute Anweisung! So merken die Polizisten gleich, wie sie verheizt werden.

    Wenn sie das tun, wofür sie bezahlt werden, laufen sie das Risiko angezeigt und verurteilt zu werden.

    Wenn sie nicht tun, wofür sie bezahlt werden, werden sie schlicht und einfach verdroschen.

  82. #8 Rentner

    Verglichen wurden nur die Strafanzeigen von 18 bis 34 Jahre alten Männern.

    Stand da eine Erklärung dabei, warum das so ist? Ergibt für mich überhaupt keinen Sinn. U.A. müsste damit ja der überwiegende Teil der Sexualstraftaten unter den Tisch fallen.

  83. #110 Don Quichote (10. Feb 2016 14:04)

    Ja aber die Bezeichnung Zuwanderer ist wahrheitsgemäßer als Flüchtling. Ich sehe in dieser Umbenennung den Vorstoß, uns nun endlich mit der Wahrheit zu konfontieren, denn die Bezeichnung Flüchtling sollte uns ja nur geneigt machen, wegen der Humanität, gel ?
    Jetzt ist man sich der arglistigen UMSIEDLUNG so sicher, dass man uns nicht mehr belügen muss. Wir sitzen in der Falle, denn n ichts anderes ist es, eine Zuwanderung, treffender UMVOLKUNG; UMSIEDLUNG.
    Was glaubst du, warum man von Anfang an von Intergration sprach ? Echte Flüchtlinge gehen nach Beruhigung der Lage wieder in ihre Heimat, aber Zuwanderer, Umsiedler, Umgevolkte BLEIBEN in der Regel.

    Also das ist gerade nicht eine neue Lüge, sondern eine dreiste Wahrheit, mit der man uns nun konfrontieren will.

  84. @ #113 ivy (10. Feb 2016 14:49)

    …aber es geht den Innenministern bloß darum, daß man straffällige „Füchtlinge“ nicht mehr so nennen solle, um das Wort rein zu halten; bzw. die heiligen „Flüchtlinge“ nicht zu beschmutzen.

  85. @ #65 ivy (10. Feb 2016 11:36)

    1.) Seit wann bin ich mit Ihnen per Du? Also wagen Sie es nicht nochmal mich derart untergriffig anzurotzen! Anstatt plump herumzugeifern, sollten Sie mal darüber nachdenken, daß es Gründe gibt, weshalb der Mainstream das Wort „Islam“ vermeidet, worauf Sie auch noch hereingefallen sind.

    2.) Es geht darum, daß der Islam nicht geschont wird, indem man Untaten auf kulturelle oder persönliche Verhaltensweisen von Muslimen herunterschraubt,

    denn „muslimisch“ bedeutet, daß es nur was mit Moslems zu tun hat, „islamisch“ zeigt glasklar auf, daß es was mit dem Islam zu tun hat.

    3.) Islamversteher u. Moslems gehen längst so weit, daß man nicht mal mehr das unrichtige Kunstwort „Islamismus“ gebrauchen solle u. zwar nicht, weil es eh nur DEN einen Islam gibt, sondern um Terrorakte nicht mit dem Islam in Vebindung zu bringen, um bloß keinen dunklen Schatten auf die „Friedensreligion“ zu werfen:

    Schauspieler u. Pastor Dr. Micksch: „Grundsätzlich sollte der Begriff ‚Islamismus‘ vermieden werden. Denn damit wird ein Zusammenhang von Islam und Gewalt nahegelegt.“
    erenguevercin.wordpress.com/2013/06/17/micksch-grundsatzlich-sollte-der-begriff-islamismus-vermieden-werden/

    Die iranische Schiitin, „“SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi hat nach einer Sitzung der Parteispitze am Montag (08.09.2014) in Berlin auf einer Pressekonferenz klargestellt, dass die Terrororganisation „Islamischer Staat“ (ISIS) keine „radikal-islamische“ Organisation sei. Dieser Titel sei für die Terrororganisation ein Ehrentitel, der ihrer menschenverachtenden Art überhaupt nicht angedeihe, erklärte Fahimi.

    Die Organisation als „islamisch“ zu bezeichnen sei eine „Missachtung und Zuweisung, die die Muslime hier in Deutschland in ihrer Ehre berührt“, sagte Fahimi.““
    islamiq.de/2014/09/10/spd-generalsekretaerin-fahimi-warnt-davor-isis-mit-islam-zu-verbinden/

    (Übrigens ist die Gewerkschaftsbonzin Fahimi just unter den Rock der Andrea Nahles gekrochen u. somit hochdotierte Beamtin geworden!)

    4.) Da sich „muslimisch“ ja direkt auf den Muslim bezieht, wird damit auch eine Brücke zu einem angebl. antimuslimischen Rassismus gebaut:

    Ev. Pastor Jürgen Micksch, Pro-Asyl-Erfinder: „Antimuslimischer Rassismus hat die deutsche und europäische Geschichte geprägt und geht zurück bis in die Zeit der Kreuzzüge. Er ist im Denken und in der Kultur tief verwurzelt. Dazu kommen nun Ängste vor dem Terror oder vor Überfremdung, die mit dem Islam in Verbindung gebracht werden.“
    islamiq.de/2014/06/01/juergen-micksch-antimuslimischer-rassismus-tief-verwurzelt-der-gesellschaft/

    Von „antiislamischem Rassismus“ zu sprechen geht nämlich nicht, da würde sofort deutlich werden, eine Religion oder Ideologie zu kritisieren, ist kein Rassismus.

  86. #6 arminius arndt (10. Feb 2016 10:18)

    Vermutlich sind Einwanderer tatsächlich nicht krimineller als Deutsche – aber rein numerisch ist die Kriminalität von Einwanderern eben zusätzliche Kriminalität in Deutschland, die es OHNE Einwanderer nicht gegeben hätte. Jedes Opfer von Kriminalität von Einwanderern wäre nicht zum Opfer geworden, wenn es keine Einwanderung gegeben hätte.

    Diese Binsenweisheiten werden immer wieder von den Gutmenschen unterschlagen.
    -.-.-.-.-

    Es scheint ja wohl doch eine etwas anders gelagerte Veranlagung bei unseren neuen Freunden zu existieren – oder haben Sie schon einmal etwas davon gehört, dass deutsche junge Männer sich zu Hunderten (wenn nicht gar mehr) zusammenrotten, um auf irgendwelchen Großveranstaltungen Frauen zu berauben und sexuell zu nötigen und Schlimmeres???

  87. #15 Maria-Bernhardine (10. Feb 2016 10:30)
    @ #3 Babieca (10. Feb 2016 10:11)

    „Nach einer Disconacht in Hameln wollte die Studentin aus Hannover frühmorgens gegen 5 Uhr mit dem Zug nach Hause…“

    BUNTESPRÄDIKANT GAUCK: „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“
    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Joachim-Gauck/Reden/2012/12/121225-Weihnachtsansprache.html
    **************************************************
    WER BRINGT UNSERE JUNGEN FRAUEN IMMER NUR AUF SO BLÖDE IDEEN?
    UNBEGLEITET NACH DER DISKO, MORGENS UM 05:00UHR
    NACH HAUSE ZU GEHEN?
    HIER DIE EINFACHE ANTWORT:
    https://www.youtube.com/watch?v=-dYf8Jl4NEk
    MIT ALWAYS KANN „FRAU“ EINFACH ALLES! UND ZWAR ALLEIN UND OHNE HILFE/SCHUTZ ODER ÄHNLICHES!
    DAS IST BESTIMMT EIN AUSBILDUNGSFILM UNSERER
    „RAPEFUGEES“ UND „RAUBFUGEES“!

    HERR BUNDES-GAUCKLER ICH VERACHTE SIE ZUTIEFST!
    H.R

  88. @ #120 Hans.Rosenthal (10. Feb 2016 18:41)

    Wollen Sie Frauen korankonform zuhause einsperren?

    Ist die Straße nur noch für Muselmänner da?

    Und was ist mit den Pendlerinnen, die morgens den ersten u. abends den letzten Zug nehmen müssen?

    Ich denke da auch an Teenager, die zur Berufsschule odr Gymnasium in der nächsten Stadt müssen…

  89. Die VSA scheinen die Bedeutung der Frauen beim Freiheitskampf nicht verstanden zu haben

    „In der Tradition ist überliefert, daß schon manche wankende Schlachtreihe von den Frauen wieder gesichert wurde, mit der gleich bleibenden Unterstützung (…) und mit dem Hinweis auf die drohende Gefangenschaft, die ihnen seit langem mit Rücksicht auf ihre Frauen immer unerträglicher erscheint.“ Schreibt der römische Geschichtsschreiber Tacitus und hätten die nordamerikanischen Wilden dessen Germania gelesen, so hätten sie gewußt, daß sich die deutschen Frauen von ihren mohammedanischen Kolonisten nicht als lebende Gummipuppen und Haussklavinnen für deren Weiber mißbrauchen lassen würden, sondern den deutschen Männern die Schilderhebung gar sehr ans Herz legen und an dieser womöglich gar selbst teilnehmen würden. Dieses Mißgeschick scheint den VSA aber öfters zuzustoßen, so machten sie aus dem Süden Vietnams ein Hurenhaus, in dem sich die vietnamesischen Mädchen vor den Augen der einheimischen Männer den viehischen Gelüsten der VS-amerikanischen Kriegsknechte hingeben mußten.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

Comments are closed.