[…] Auch in der Politik kann man das sehr gut beobachten. Norwegen ist auch hier ein gutes Beispiel. In der Diskussion um die Aufnahme von 10.000 sogenannten Quotenflüchtlingen aus Syrien, zeigte es sich, daß eine Mehrzahl des Landesparlamentes in Oslo lieber 10.000 Flüchtlinge in einer aufsehenerregenden Operation ins Land holen wollte, anstatt mit demselben Geld vor Ort in Syrien 24mal so vielen Menschen zu helfen! 240.000 Menschen, so die Kalkulation der blau-blauen Regierung, hätte man mit dem Geld, das die norwegische Regierung ausgeben wollte, helfen können. Doch die vereinten Oppositionsparteien, darunter rote und grüne Weltverbesserer, wollten lieber 10.000 ins Land holen und damit ein Zeichen setzen.

Vergessen wurde dabei, daß in norwegischen Erstaufnahmeeinrichtungen noch über 5.000 Flüchtlinge sitzen – teils seit Jahren – und darauf warten, auf einen Wohnort zugewiesen zu werden. Wo die 10.000 eventuell Kommenden nun leben sollen, konnten auch die Oppositionsparteien bisher nicht beantworten. Jedoch zeigte man sich erst mal generös und erfuhr Aufmerksamkeit! Man konnte seine Gesichter wirksam auf Seite eins der Medienwelt platzieren. Das Lustzentrum war befriedigt. (Auszug aus einem Artikel von Thomas Villmannen auf der Blauen Narzisse)

image_pdfimage_print

 

151 KOMMENTARE

  1. So einfach ist das!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Interkulturelle Konflikte löst man am besten

    durch Trennung der Kulturen!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  2. Ich begreife es überhaupt nicht mehr!

    Vielleicht kann in ferner Zukunft irgendwer diesen kollektiven Wahnsinn erklären!

    Lieber 10 000 Leuten als 240 000 Leuten helfen, weil ich mich dabei DICKE tun kann!!!!

    Das erklärt auch diesen Wahnsinn in Hannover:

    „Maritim-Hotel wird zum Flüchtlingsheim
    Stadt schafft neue Betten ins Maritim

    Ab März soll das leer stehende Maritim Grand-Hotel ein Flüchtlingsheim sein. Nur werden jedoch die ganzen Hotel-Betten sowie anderes Mobiliar entfernt – und durch neues ersetzt. Denn der Eigentümer will sich bis 2018 kaputt gegangenes Mobiliar von der Stadt ersetzen lassen.
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Maritim-Hotel-wird-zum-Fluechtlingsheim-Stadt-ersetzt-Hotel-Betten-durch-neue

  3. In Wien ist, wie zuvor in Schweden; jetzt auch eine östrogengeflutete GutmenschIn von ihrem Objekt ihrer naiven Begierde ermordet worden.

    „Asylwerber war bereits einschlägig amtsbekannt

    Es war Mord, davon gehen die Ermittler des Bundeskriminalamtes aus. Lauren M., das liebevolle Kindermädchen, die schöne Studentin aus den USA, wurde beim Sex auf der Matratze in ihrer Wohnung in Wien erstickt. Der mutmaßliche Täter sitzt in Haft: Er ist 24 Jahre alt, Asylwerber aus Gambia – und der Polizei absolut kein Unbekannter.

    Er sah smart aus, versprühte Charme, war einfühlsam, sagt man. Bis zu jenem Wochenende, an dem Abdou I. ein Menschenleben ausgelöscht haben soll. Lauren M. hat dem Asylwerber aus Gambia Unterschlupf in ihrer Ein-Zimmer-Wohnung im Wohnhaus auf der Wiedner Hauptstraße im vierten Bezirk gewährt. Denn der 24-Jährige wurde vom Staat gesucht, seine Unterkunft im Caritas-Flüchtlingsheim in Erdberg war ihm offenbar nicht mehr sicher genug. Er sollte abgeschoben werden.
    Lauren bezahlte für ihre Gutmütigkeit mit dem Leben. Die 25-Jährige lag mit dem Gesicht in die am Boden liegende Matratze gedrückt in ihrem eigenen Blut, halb nackt. Nur ihr Kopf war mit einem Pullover verdeckt worden. Das Mädchen aus Colorado ist erstickt. DNA-Spuren von Abdou I. wurden sichergestellt – ein internationaler Haftbefehl wegen Mordverdachts ausgeschrieben.
    Gambier soll Minderjährige sexuell missbraucht haben
    Siehe da – der Asylwerber war längst aktenkundig. Der Mann aus Gambia soll bereits im Jahr 2014 in Deutschland „zugeschlagen“ haben: sexueller Missbrauch einer Minderjährigen.
    Jetzt wurde dem Asylwerber sein eigenes Handy zum Verhängnis: Das BKA-Team konnte den 24-Jährigen via Handypeilung knapp zwei Wochen nach der Tat orten. Der Gambier mischte sich unter Asylwerber und tauchte in einem Flüchtlingslager im Kanton Bern in der Schweiz unter. Am Donnerstag wurde er dort verhaftet. Er muss sich wegen Mordes an Lauren verantworten.

    http://www.krone.at/Oesterreich/Asylwerber_war_bereits_einschlaegig_amtsbekannt-Mord_an_Lauren_M.-Story-494640

    So erledigt sich das Gutmenschentum mittelfristig von alleine…

  4. Die Deutschen glauben halt nach wie vor größtenteils an den heiligen Endsieg!

    Wie gesagt: Man kann nichts mehr machen außer ins Ausland flüchten, so lange es noch geht.

    Auch wenn die „Willkommenskultur“ für geisteskranke Deutsche, die sich jubeln und schreiend selbst ausrotten im Rest der Welt nicht sehr ausgeprägt ist-

  5. In einer Talkshow würde ich denen genau dieses Argument um die Ohren hauen: erst die Frage stellen: wir sind uns doch sicher einig, dass niemand sein Land freiwillig verlässt, alle „Flüchtlinge“ ihr Heimatland schweren Herzens verlassen, zumal die Flucht gefährlich ist?
    Wenn dann alle nicken: ja, warum helfen wir den Menschen dann nicht vor Ort, ihr Nulpen? Zusätzlich dann die Zahlen bringen.
    Mir ist klar, warum das so nicht gemacht wurde- unsere Politelite besteht aus Beziehungsversagern, sind geschieden (wie Kasner, die mit Sauer zusammen lebt, aber Merkel heißt), kinderlos, bindungsunfähig. Wenn sie den großzügigen Helfer spielen, versuchen sie sich Liebe und Anerkennung zu erkaufen. Früher ist die Politelite dazu einfach in den Puff gegangen- aber unsere Rautengängerin hat ja ein großes Herz, da ist Platz für viele.

  6. „Man konnte seine Gesichter wirksam auf Seite eins der Medienwelt platzieren. Das Lustzentrum war befriedigt.“

    Genau so ist es. Der Kult des Multikulti verlang nach immer härteren Drogen und die Dealer sitzen alle in unseren Parlamenten. Sie wollen noch besser da stehen, nicht nur in Deutschland, nein, jetzt in der ganzen Welt. Der deutsche Gutmenschimperialismus flutet die Welt… und keiner will ihn haben.

  7. Deutsche Gutmenschen lernen nur aus Schmerzen, Tod und Verlust!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Wir sollten echt noch 10 Millionen Moslems alleine nach Deutschland einladen.

    Erst wenn die Ungläubigen oder Christen- Kinder dieser Gutmenschen von diesen moslemischen Fremdlingen auf offener Straße vergewaltigt oder abgeschlachtet werden,

    wachen sie auf!

    Erst wenn ihre Kinder mit Moslem-Besatzer zwangsverheiratet werden,

    wachen sie auf!

    Erst wenn ihre Wohnungen und Häuser ausgeraubt und besetzt werden,

    wachen sie auf!

    Erst wenn sie ihre Sprache verlieren und arabische sprechen müssen,

    wachen sie auf!

    Erst wenn sie an die moslemischen Besatzer eine Kopfsteuer zahlen müssen,

    wachen sie auf!

    Erst wenn ihre Kirchen abgerissen werden,

    wachen sie auf!

    Erst wenn sie zum Islam konvertieren müssen,

    wachen sie auf!

    Erst wenn sie am Baukran hängen,

    wachen sie auf!

    Erst wenn sie aus ihrem Land vertrieben

    werden,

    wachen sie auf!

    Aber dann ist es zu spät!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Der Islam gehört NICHT zu Deutschland/Europa!

  8. „Doch die vereinten Oppositionsparteien, darunter rote und grüne Weltverbesserer, wollten lieber 10.000 ins Land holen und damit ein Zeichen setzen.“
    —————————————————–

    Ich glaube das ist noch zu harmlos betrachtet: Linken Weltverbesserern geht es um die Vernichtung der weißen Europäer! Purer Selbsthass also! So wie sie in DE „Deutschland verrecke“ krakelen,ist auch anderswo anzunehmen dass sie ein paralleles Ziel anstreben!

  9. Und genau deshalb kann der syrische „Mathematikstudent“ Malik F. (guckt euch im Artikel die fette Plauze von dem Widerling an) seine Brüdahs ungeniert nach Germony einladen:

    -„Es existiert kein weiteres Land, welches ein höheres monatliches Flüchtlingsgeld als Deutschland gibt!“

    -„Deutschland ist einer der wirtschaftsstärksten Länder auf der Welt…es gibt genügend Arbeitsmöglichkeiten.“

    – „Du hast Kinder und befürchtest horrende Schulgebühren? Sei dir sicher, dass du nichts an jährlichen Beiträgen für deinen Sohn zahlen wirst.“

    – „Du erhältst mit deiner Ehefrau und deinen Kindern den Zugang zu den besten Sprachschulen, um kostenlos Deutsch…zu lernen.“

    – „Außerdem erhält eine studierende Person, die einen Flüchtlingsausweis besitzt, ein monatliches Einkommen in Höhe von 600 Euro, das nennt sich Bafög.“

    „Ich hoffe, dass ich dir bei der Wahl deiner Entscheidung geholfen habe, wo dein Aufenthaltsort sein wird, mein Flüchtlingsbruder.“

    Das wissen inzwischen Milliarden Menschen in ganz Afrika und Islamien.

    http://www.bild.de/regional/frankfurt/isis/uni_wirft_isis-hetzer_raus-44450940.bild.html

  10. #4 Bernhard von Clairveaux (06. Feb 2016 11:27)

    In Wien ist, wie zuvor in Schweden; jetzt auch eine östrogengeflutete GutmenschIn von ihrem Objekt ihrer naiven Begierde ermordet worden.

    „Asylwerber war bereits einschlägig amtsbekannt“
    ———-
    Wer sich in Gefahr begibt kommt darin um.
    Oder:
    Sie hat danach gefragt und es auch bekommen.

  11. OT

    WEIL AM RHEIN. „Die meisten muslimischen Jugendlichen in Weil haben ein liberales Frauenbild“, ist Stadtjugendpfleger Reza Begas überzeugt. Wie sich deren Lebenswelt darstellt, vermittelt der Sozialpädagoge mit algerisch-iranischen Wurzeln kommende Woche im Rahmen zweier Workshops im Friedlinger Stadtteilzentrum. Über die Ereignisse der Silvesternacht in Köln sei in den Jugendhäusern, die derzeit stark von muslimischen Jugendlichen und jungen Erwachsenen frequentiert werden, zwar gesprochen worden, ein großes Thema seien sie aber nicht gewesen

    http://www.badische-zeitung.de/weil-am-rhein/den-islam-gibt-es-nicht–117113751.html

  12. Genau dazu passt auch dieses interview mit einer „Flüchtlingshelferin“, die es einfach für ein „ungewohntes Verhaltensmuster“ hält, wenn ein „Flüchtling“ sie verbal-scherzhaft mit seinem penis konfrontiert (weil angeblich in seiner Kultur so üblich):

    „Mit Flüchtlingen nicht gleich im Bikini in den See“ und „Vor deutschen Frauen nie einfach über seinen Penis reden….“

    Interview mit einer Flüchtlingshelferin

    (…)
    „Man sollte mit Flüchtlingen nicht gleich im Bikini in den See hüpfen“
    Die Flüchtlingshelferin Serena erzählt davon, welche Frauenbilder männliche Asylbewerber haben – und wie sie damit umgeht.

    Ein Beispiel: Neulich war ein sehr netter Nigerianer da und wollte gerne einen Tee haben. Ich habe gefragt, ob mit oder ohne Zucker, und er sagte: „Without suger please, sugar is not good for my penis!“ Ich dachte, ich hör nicht richtig! Meine Kollegin, eine jüngere, war total betroffen. Ich bin raus zu ihm und hab ihm unter vier Augen gesagt, dass er niemals vor einer deutschen Frau einfach über seinen Penis reden darf.

    Und wie hat er reagiert?

    Er sagte: „Oh, aber in Nigeria ist es normal darüber zu reden, dass Zucker nicht gut für die Potenz ist.“ Er war ganz beschämt und hat sich tausend Mal bedankt, dass ich ihm das gesagt habe. Das zeigt, wie wichtig das Aufklären über andere und ungewohnte Verhaltensmuster ist. (…)

    http://www.jetzt.de/fluechtlinge/nach-silvester-in-koeln-interview-mit-einer-fluechtlingshelferin

  13. ES GIBT NUR EINE WAHRHEIT

    Meine Oma gab mir von meiner Kindheit an eine Lebenserfahrung mit auf den WEG:hat mir immer geholfen.Sie sagte mir(Es gibt nichts BÖSES nur BÖSE
    MENSCHEN)

  14. Julia Klöckner will sich an SPD-Aktion gegen AfD beteiligen

    Ausgerechnet Julia Klöckner, rheinland-pfälzische CDU-Chefin und erbitterte Wahlkampfgegnerin von Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD), möchte sich nun an der SPD-Aktion beteiligen. „Ich unterstütze die Aktion mit ‚Meiner Stimme für Vernunft‘ gern und nehme die Einladung von Herrn Gabriel an, mich daran zu beteiligen“, sagte Klöckner unserer Redaktion. Damit reagierte sie auf eine Äußerung des SPD-Chefs am Freitag in Berlin, wonach die SPD die Kampagne initiiert habe, sich aber gern auch andere Parteien beteiligen könnten. Wie genau das gehen könnte, lies er aber offen.

    Gabriel und SPD-Generalsekretärin Katarina Barley hatten die Aktion in Begleitung der Schauspieler Iris Berben und Clemens Schick am Freitag im Willy-Brandt-Haus vorgestellt. Demnach werden zunächst in Berlin und den wahlkämpfenden Ländern Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt drei Motive mit SPD-Logo plakatiert. Unter Fotos einer Familie, eines älteren und eines jungen Paars stehen etwa die Sätze „Unser Land braucht Sicherheit. Keine Brandstifter.“ Im Internet will die SPD sachlich gegen Positionen der AfD argumentieren und Statements von Prominenten in Sozialen Netzwerken verbreiten. Schauspieler wie Senta Berger, Natalia Wörner, Robert Atzorn und der Sänger Udo Lindenberg unterstützen die Aktion.

    Gabriel sagte im Willy-Brandt-Haus, die Kampagne richte sich für Vernunft und gegen die „unvernünftige AfD“, sie sei einer der größten Demokratiefeinde in Deutschland. Es gehe um eine Partei, die sich für Ausgrenzung und für Gewalt gegen Flüchtlinge ausgesprochen habe.

    Als Beispiel nannte Gabriel die heftig umstrittenen Äußerungen von AfD-Chefin Frauke Petry zur Waffengewalt an den Grenzen als Ultima Ratio gegen illegale Einwanderer. Außerdem warf er der AfD vor, eine sprachliche Nähe zum Nationalsozialismus zu haben. „Wer demokratisch gewählte Politiker des Hochverrats anklagt, sie als Systemparteien und Journalisten als Lügenpresse beschimpft und bedroht, der ist ganz nahe an der Sprache der Feinde der Demokratie, der Nazis der 20er und 30er-Jahre“, sagte Gabriel.

    Unterdessen stößt die SPD-Kampagne bei Parteienforschern auf ein geteiltes Echo. „Letzten Endes sind solche Plakataktionen nicht das Wesentliche“, sagte etwa der Berliner Wissenschaftler Wolfgang Merkel, der im Januar auch als Gastredner bei der SPD-Vorstandsklausur in Nauen eingeladen war. Populäre Prominente könnten zwar helfen, die AfD zu isolieren, ersetzen aber nicht die inhaltliche Auseinandersetzung, mahnte Merkel. Das Wesentliche sei die inhaltliche Auseinandersetzung mit den xenophobischen Thesen der AfD. Lothar Probst von der Uni Bremen wird noch deutlicher. „Eine öffentliche Plakatkampagne starten und gleichzeitig nicht mit der AfD öffentlich diskutieren wollen, das passt nicht zusammen und ist eine Kapitulation vor der öffentlichen Auseinandersetzung“, sagte Probst.

    Gabriel hatte in einem Interview mit unserer Redaktion verkündet, er wolle nicht mit „Irren“ von der AfD in eine Talkshow gehen. „Wer, wie viele führende AfD-Mitglieder, die freiheitlich demokratische Grundordnung missachtet, dem verhelfe ich nicht zu einem Millionenpublikum“, sagte Gabriel. Auch die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hatte ein Fernsehduell mit der AfD für sich ausgeschlossen.

    Wissenschaftler Probst warnt jedoch mit Blick auf die neuen SPD-Plakate: „Gegen die AfD helfen keine schönen Bilder und allgemeine Sprüche.“ Eine solche Kampagne könne auch das Gegenteil von dem bewirken, was man damit erreichen will.

    Sein Kollege Jürgen Falter, renommierter Parteienforscher an der Uni Mainz, kann sich aber zumindest teilweise vorstellen, dass die SPD mit der Kampagne Vorteile haben wird. „Es weckt, wenn überhaupt, Aufmerksamkeit für die SPD und hat deswegen vielleicht einen kleinen Mobilisierungseffekt“, sagte Falter unserer Redaktion. Die AfD-Wähler kriege man mit so etwas aber nicht. Diesen Anspruch allerdings hat auch die SPD nicht.

    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/julia-kloeckner-will-sich-an-spd-aktion-gegen-afd-beteilige-aid-1.5746330

  15. Wieder mal ein MANN.
    Er ist 19 Jahre alt; das weiß man.

    Noch Fragen????????

    „19-Jähriger ersticht schwangere Frau

    Eine schwangere Frau ist am späten Freitagabend in ihrer Wohnung in Salzgitter-Lebenstedt erstochen worden. Die Polizei nahm einen 19 Jahre alten Mann fest. Er hatte der 18-Jährigen zuvor mehrere Messerstiche zugefügt. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

    Salzgitter. Ein Notarzt habe nur noch den Tod der 18-Jährigen feststellen können, teilte die Polizei in Salzgitter am Samstag mit. Als Verdächtiger wurde ein 19-Jähriger festgenommen. Nach weiteren Angaben hatte eine Nachbarin Geräusche in der Wohnung des Opfers gehört und die Polizei verständigt. Die Beamten trafen auf den 19-Jährigen, der aus einem Fenster in der Wohnung der Frau aus dem ersten Stock gesprungen war. Er hatte sich am Bein verletzt und wurde vorläufig festgenommen. Nähere Angaben zu den Umständen der Tat seien bislang nicht bekannt, sagte eine Polizeisprecherin. Die Ermittlungen dauerten an.“
    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/19-Jaehriger-ersticht-schwangere-Frau

  16. Das einzigste,was die zig Milliarden Dollar für die armen,hungernen Menschen in Afrika brachte,
    waren noch mehr hungerne arme Menschen.

  17. Bensheim (ots) – Am gestrigen Freitag (05.02.2016) wurde ein 14-jähriger Bensheimer Opfer eines Straßenraubes. Er war um 23:20 Uhr mit seinem Fahrrad, einem weiß/schwarzen Mountainbike mit blauem Lenker, in Bensheim auf der Freiherr-vom-Stein Straße unterwegs, als ihn zwei männliche Jugendliche stoppten. Einer schlug ihm mit der flachen Hand ins Gesicht. Der Bensheimer musste sein Fahrrad und seine Jacke herausgeben. Dann flüchteten die beiden Täter in die Taunusanlage. Der 14-Jährige wurde leicht verletz, musste aber nicht behandelt werden. Eine sofortige Fahndung nach den Tätern mit mehreren Streifen blieb ohne Erfolg. Die Jacke des Opfers konnte in der Taunusanlage aufgefunden werden. Die beiden Täter waren ca. 16 Jahre alt, ca. 175 bis 180 cm groß, schlank, hatten kurze, schwarze Haare und einen etwas dunkleren Teint. Sie waren dunkel gekleidet.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4969/3244804

  18. OT. Gute Arbeit muss belohnt werden. Ich könnte den ganzen Tag nur noch Ko…n. Das ist ungefähr die Hälfte einer Rente, von der manche Deutsche leben müssen.

    DIÄTEN RAUF

    Abgeordnete erhalten 250 Euro mehr im Monat.
    Berlin – Die Bundestagsabgeordneten können ab Juli mit einer Diätenerhöhung um rund 250 Euro im Monat rechnen! Aber diesmal gibt es keine Debatte im Parlament und keine Abstimmung.

  19. @ #5 Bamboocha (06. Feb 2016 11:29)
    Wie gesagt: Man kann nichts mehr machen außer ins Ausland flüchten, so lange es noch geht.
    ———————–
    Dann wären wir auf der gleichen Stufe wie die illegalen Eindringlinge, die ihr Land einfach im Stich lassen.

    Wir sollten im eigenen Land FÜR unser Land kämpfen, mit allen Mitteln.

    Reden, Beschließen, Ankündigen, Fordern usw. bringt nichts. Die Politiker, die Ausführungsorgane und die Medien machen unbeirrt stur in ihrem Kurs weiter.

    Möglichkeiten, die uns bleiben:

    Dem System das Geld entziehen:

    Konsum minimieren, nicht bei Unterstützern des Asylsystems kaufen, kein Geld den Medien, kein Geld auf der Bank lagern.

    Soziale Ausgrenzung:

    Jeden „Gutmenschen“ konsequent ausgrenzen, Dienst nach Vorschrift machen, bei Krankheit auch zu Hause bleiben.

    Sand im Getriebe:

    Einsprüche wo immer möglich, auch wenn aussichtslos. Der „Apparat“ braucht zusätzliche Arbeit. Unvermeidliche Zahlungen nicht mehr automatisch sondern manuell, macht mehr Buchungsaufwand. Auch mehrere Teilzahlungen in kleinen Beträgen erhöht den Buchungsaufwand.

    illegalen Belegungen von Turnhallen widersprechen, gesetzliche Grundlagen anfordern.

    Am besten wäre natürlich Millionenfach auf die Strassen gehen.

  20. Wenn es soweit ist, dass Verrat am eigenen Land / Volk entgegen des geleisteten Amtseides in der eigenen Regierung als gut und richtig gilt, ist eine gewaltfreie Lösung objektiv nicht mehr möglich. Erst recht dann nicht, wenn das gesetzwidrige Verhalten der REgierung von weiten Teilen der (medial verblödeten) Bevölkerung mitgetragen wird.
    Diese Erkenntnis ist traurig, aber wahrscheinlich realistisch. Wir steuern hier dank der gewählten Antidemokraten auf einen Bürgerkrieg zu. Deutsche gegen Deutsche, Deutsche gegen illegale Ausländer, Extremisten gegen Deutsche, usw. usf.
    Es ist zum Kotzen!
    Vielen Dank Frau Merkel! Und vielen Dank an das ganze linksgrüne Gesindel, die diersen Wahnsinn mitträgt.

  21. A) Die Karnevalzeit 2016 hat alles bestätigt – Stichwort Holte Stuckenbrock und Köln (Ausland Wien Meidling, Oostende, u.a., …) – vor dem „besorgte Bürger gewarnt hatten. Und Rosenmontag kommt erst noch. Da können wir abwarten.

    B) Jetzt gilt es, eventuellen Wahlbetrug bei den Landtagsewahlen am 13.03. zu verhindern.
    Hier würde ich mir von PI rechtliche Hilfe wünschen:

    Kann auch ein NRW-ler in Baden-W oder Rehinl.Pfalz die Stimmenauszaählung überwachen? Was darf er, was darf sie nicht? Darf man Handy-Photos machen. …? …?

  22. #15 Lichterkette (06. Feb 2016 11:39)
    OT

    WEIL AM RHEIN. „Die meisten muslimischen Jugendlichen in Weil haben ein liberales Frauenbild“, ist Stadtjugendpfleger Reza Begas überzeugt. Wie sich deren Lebenswelt darstellt, vermittelt der Sozialpädagoge mit algerisch-iranischen Wurzeln kommende Woche im Rahmen zweier Workshops im Friedlinger Stadtteilzentrum. Über die Ereignisse der Silvesternacht in Köln sei in den Jugendhäusern, die derzeit stark von muslimischen Jugendlichen und jungen Erwachsenen frequentiert werden, zwar gesprochen worden, ein großes Thema seien sie aber nicht gewesen

    http://www.badische-zeitung.de/weil-am-rhein/den-islam-gibt-es-nicht–117113751.html

    Und diesen Leuten überlassen wir die Integration. Welche Schande!
    Alle Verantwortlichen haben sich längst davon geschlichen! Aber sie werden ihre Quittung bekommen.

  23. Die „Empathie“ der Gutmenschen ist rein abstrakt, sie ist mittelbar, nicht konkret, unmittelbar.
    Sie braucht immer den Staat, das Steuergeld, zur Verwirklichung.
    Wer einem Gutmenschen in Not konkret in die Hände fällt erntet Ekel, Abscheu und Widerwillen.
    Das Guntmenschentum ist nichts als ein Petemkinsches Dorf, in dem wahre Empathie, das „Liebe deinen Nächsten, wie dich selbst“ nur reiner Schein ist.
    Der Nächste des Gutmenschen wäre nämlich auch der Hooligan, der Pegidist, der AfD´ler, der Kleinbürger, aber diese Nächsten hassen sie.
    Es gibt keine echte Empathie im Gutmenschentum und dieser Widerspruch zerstört zur Zeit unsere Gesellschaft im Kern.

  24. @ #20 Marie-Belen (06. Feb 2016 11:47)
    „19-Jähriger ersticht schwangere Frau
    ———————
    Nach den Enthüllungen von ZDF-Journalist Wolfgang Herles kann man das nur so interpretieren:

    Wenn eine konkrete Herkunftsangabe fehlt, bedeutet das, es handelt sich um einen sogenannten „Flüchtling“, also einen illegal ins Land eingedrungenen.
    Wäre es nicht so, würde es ja dabeistehen.

  25. PS zu #27 NahC:

    Zusätzlich zu Karneval:
    Unsere Polizeibeamten sollten – anonym um Repressalien gegen sie selbst zu vermeiden – Lügen der Behörden und Medien aufdecken, das haben immer mehr Beamte getan – mutig.

    Toll fand ich die e-mail an Wolfgan Bosbach das der auch veröffentlichte. Er ist der EINZIGE in der CDU (gut: Willsch und Linnemann darf man auch mal loben) der Mut hat. Alle anderen Duracell-Hasen kann man vergssen.

  26. @ #31 FrankfurterSchueler (06. Feb 2016 11:55)
    Die „Empathie“ der Gutmenschen ist rein abstrakt, sie ist mittelbar, nicht konkret, unmittelbar.
    ————–
    Der narzistische Egoist, wie er seit 25 Jahren unter tatkräftiger Mithilfe der Medien „aufgebaut“ wurde.

  27. Mich interessiert nicht im geringsten, was die Flüchtlinge über Frauen denken.
    Vielmehr interessiert mich, dass ich keine Flüchtlinge auf den Strassen sehe. Keine bärtige Halbaffen und keine mit Tüchern umhüllte Pinguine.

    Der islam gehört NICHT zu Deutschland und Europa!

    Es tut mir Leid, aber ich habe KEINE Willkommens-kultur! Für Bekannte, Verwandte und Nachbar ist meine Bude offen, keine Frage, ABER ich lade niemals Fremde von der Strasse im meinem Haus, NIEMALS! Ich lasse auch die Tür nicht offen, wenn ich rausgehe. Meine Tür gehört geschlossen und verigelt und für gewaltbereite Eindringlinge habe ich nette Überraschungen und Geschenke. Da kenne ich NICHTS!

  28. Deutscher Antiterrorexperten gehen davon aus, daß ab 2015 aufgenommene Flüchtlinge 1 bis 2 % Terroristen sind. 2015 hat mit illegale mindestens 1.3 Mio. Flüchtlinge gegeben. Nur 3500 Flüchtlinge werden behördlich beobachtet. Der Rest sind unerkannte Schläfer. Was mir noch größere Sorge macht, die Schläfer sind bis jetzt nicht negativ aufgefallen. Israelische Antiterrorexperten gehen sogar von jedem siebte aus.

  29. #13 No Angie (06. Feb 2016 11:38)

    Dazu auch unbedingt das komplette Schreiben der Uni lesen, darin viele Fakten, die aus dem Artikel nicht hervor gehen.

  30. Gabriel sagte im Willy-Brandt-Haus, die Kampagne richte sich für Vernunft und gegen die „unvernünftige AfD“, sie sei einer der größten Demokratiefeinde in Deutschland. Es gehe um eine Partei, die sich für Ausgrenzung und für Gewalt gegen Flüchtlinge ausgesprochen habe.

    Und ich sage Afd wählen damit:

    …….. die sich für Ausgrenzung für Deutsche und für Gewalt gegen Frauen und Mädchen ausgesprochen haben .

  31. Lag die Petry doch nicht so falsch ?
    Aber Hallo, erstaunlich :

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_76894192/neue-yougov-umfrage-jeder-vierte-haelt-schuesse-auf-fluechtlinge-fuer-gerechtfertigt.html

    Trotzdem halte ich Ihre Äußerungen dahingehend für unglücklich als daß Ihre Meinung konservative Wechselwähler und bisherige Nichtwähler verschreckt.
    Außerdem kann ‚Michel‘ gar nicht schießen. Dazu ist er physisch und psychisch gar nicht mehr in der Lage.

  32. #2 Marie-Belen (06. Feb 2016 11:23)
    Ich begreife es überhaupt nicht mehr!
    Vielleicht kann in ferner Zukunft irgendwer diesen kollektiven Wahnsinn erklären!
    Lieber 10 000 Leuten als 240 000 Leuten helfen, weil ich mich dabei DICKE tun kann!!!!
    Das erklärt auch diesen Wahnsinn in Hannover:
    „Maritim-Hotel wird zum Flüchtlingsheim
    Stadt schafft neue Betten ins Maritim
    Ab März soll das leer stehende Maritim Grand-Hotel ein Flüchtlingsheim sein. Nur werden jedoch die ganzen Hotel-Betten sowie anderes Mobiliar entfernt – und durch neues ersetzt. Denn der Eigentümer will sich bis 2018 kaputt gegangenes Mobiliar von der Stadt ersetzen lassen.
    ++++
    Die hochkulturell veranlagten Islamisten und Zigeuner in Deutschland brauchen schätzungsweise 2-3 Tage, um in Mitteleuropa übliche Einrichtungen, Toiletten usw. zu ramponieren.
    Deshalb empfehle ich für die Invasoren Möbel aus säurebeständigen und gehärtetem Nirosta-Stahl und Gußeisen einzusetzen.
    Trotzdem sollten in jedem Flur die Anzahl der Feuerlöscher verdreifacht werden!

  33. ich bin dagegen,dass Merkel nach Uruguay auswandert. Die armen Leute dort! Stellt euch mal vor,Merkel stellt sich auf den Marktplatz von Montevideo und ruft „Der Islam gehört zu Uruguay“! Wollt ihr das den armen „Urus“ antun?

  34. Hierzu passt folgende Aussage von Jesus aus der Bibel:

    Matthäus 6.6

    Gutes tun
    1 „Hütet euch davor, nur deshalb Gutes zu tun, damit die Leute euch bewundern. Sonst könnt ihr von eurem Vater im Himmel keinen Lohn mehr erwarten. 2 Wenn du einem Armen etwas gibst, dann posaune es nicht hinaus wie die Heuchler. Sie reden davon in den Synagogen und an jeder Straßenecke, um von allen gelobt zu werden. Das sage ich euch: Diese Leute haben sich ihren Lohn schon selber ausbezahlt. 3 Wenn du jemandem hilfst, dann soll deine linke Hand nicht wissen, was die rechte tut; 4 niemand soll davon erfahren. Dein Vater, der auch das Verborgene sieht, wird dich dafür belohnen.“

  35. Mir wäre ein Australien lieber wie ein Israel. Die Gutmenschen verschulden das wir ein Israel werden um überleben können. Der Gazastreifen ist ein Beispiel, was auch Deutschland drohen können. Die daraus folgender Gegenmaßnahme macht aus Deutschland eine Honecker-DDR. Deshalb bete ich, das aus Deutschland ein Australien wird!!

  36. Gutmensch sein heißt, einer Ideologie oder einem Religionsersatz anzuhängen, der die Vernunft durch kindliches naives Schwarz-weiß-Denken bzw eine Schwarz-Weiß-Moral ersetzt, das der Realität permanent widerspricht. Kurzfristig zieht der Gutmensch daraus die Bestätigung, ein Heiliger zu sein. Die Folgen sind allerdings ständige Falschentscheidungen, die langfristig in die Katastrophe führen. Die Gutmenschenideologie wird heute so diktatorisch in die Köpfe der Kinder hineingepredigt, wie der Sozialismus in der DDR oder der Nazismus in Naziland. Die damit angerichteten Schäden und die bösen Folgen sind jeweils die Gleichen. Die Realität und die Wahrheit lassen sich nicht betrügen.

  37. Die etwa 250.000 Flüchtlinge, die derzeit zusätzlich zu den Tafeln kämen, stellten die ehrenamtlichen Initiativen bundesweit vor eine große Herausforderung, sagte der Vorsitzende des Bundesverbandes Deutscher Tafeln, Jochen Brühl, am Samstag im Deutschlandradio Kultur. „Wir können natürlich nur das verteilen, was wir haben. Das heißt, kommen mehr Menschen zu uns, bekommen die Gruppen derer, die zu den Tafeln kommen, insgesamt weniger.“ Der Tafel-Vorsitzende kündigte an, dass es Lebensmittel-Obergrenze geben könne.

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/fluechtlinge-lebensmittel-obergrenze-bei-tafeln-14055643.html

  38. Nicht um Emphathie und Hilfe geht es in Wirklichkeit, sondern um die Destabilisierung Europas mittels der Migrationswaffe.

    Deshalb sollen so viele angebliche Bedürftige nach Europa geschleust werden wie möglich, statt ihnen in ihrer Heimat zu helfen.

    Endziel ist schließlich gemäß NWO-Plan die Schaffung einer gemischtrassigen Bevölkerung in Europa, ohne Nationalbewusstsein, ohne Traditionen und Ideale, die zum organisierten Widerstand unfähig ist und sich von den herrschenden Cliquen nach Beliebigkeit manipulieren und ausbeuten lässt.

  39. Es gibt streng geheime Studien, die besagen, Deutschland wird ab März mit Terroranschläge übersät werden auch mit chemische Waffen. Ich kann die Richtigkeit nicht überprüfen, da ich nur die Kurzfassung kenne.

  40. Unbedingt lesenswert: Regina Mönch über das neue Buch des Islam-Schönredners Werner Schiffauer, „Schule, Moschee, Elternhaus“, in dem Schiffauer uns allen Ernstes weismachen will, dass es sowas wie eine wünschenswerte Kooperation zwischen Schulen und Moscheevereinen geben könnte, dass das „belastete Verhältnis von Familie und Schule“ ausgerechnet mit Hilfe reaktionärer Islamverbände wie Milli Görüs „entkrampft“ werden könnte, Mönch: „Werner Schiffauer leistet sich eine ethnologische Intervention zu einem religionspolitischen Konflikt, von dem er nichts versteht“:

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/rezensionen/sachbuch/werner-schiffauers-schule-moschee-elternhaus-14052345.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

    Reginas Mönch ist die Einzige unter den FAZ-Redakteuren, von der man eine nüchterne Beschreibung muslimischer Realität erwarten darf. Wenn sie in drei Jahren in Rente geht, sieht’s auf dem Sektor zappenduster aus, keine Nachfolgerin in Sicht.

  41. #42 Lichterkette (06. Feb 2016 12:04)
    AfD fürchtet Strafanzeige gegen Parteichefin Petry wegen Meineids
    ++++
    Unabhängig von der Parteizugehörigkeit sollten Frauen sich aus der Politik wegen völliger Inkompetenz grundsätzlich heraushalten.
    Siehe Roth, Merkel, v. d. Leyen, Künast, Klöckner, Kraft, Göhring-Dingsda, Nahles usw..
    Alles Schrott! Ausnahmslos nur heiße Luft und sehr teuer für den Steuerzahler!
    Das gilt offensichtlich auch für Frau Petry.

  42. #49 Alexandros:

    Welch ein Zufall! Gleiche Minute, gleiches Thema, gleiche Empfehlung: unbedingt lesen!

  43. Im Artikel geht es um Norwegen, aber in dessen Nachbarland Schweden ist es eher noch schlimmer:
    Schwedische Feministen wollen nicht vor Vergewaltigern beschützt werden.
    Auch wenn die letzten Wochen viele Schweden zur Vernunft gekommen sind und tastsächlich sowas wie Aufnahmesperren durchgesetzt wurden, aber es gibt immer moch sehr viele Schweden, genauer gesagt Schwedinnen, die man nur als geisteskrank bezeichnen kann. Ehe diese Frauen(?) sich von Einheimischen („Rassisten!“) helfen lassen, würden die sich eher vergewaltigen lassen. Was soll man dazu sagen?

  44. #47 Lichterkette (06. Feb 2016 12:10)
    Die etwa 250.000 Flüchtlinge, die derzeit zusätzlich zu den Tafeln kämen, stellten die ehrenamtlichen Initiativen bundesweit vor eine große Herausforderung, sagte der Vorsitzende des Bundesverbandes Deutscher Tafeln, Jochen Brühl, am Samstag im Deutschlandradio Kultur. „Wir können natürlich nur das verteilen, was wir haben. Das heißt, kommen mehr Menschen zu uns, bekommen die Gruppen derer, die zu den Tafeln kommen, insgesamt weniger.“ Der Tafel-Vorsitzende kündigte an, dass es Lebensmittel-Obergrenze geben könne.
    ++++
    „Tafeln“ sind völliger Quatsch, wie Sarrazin bereits vorgerechnet hat, weil die Sozialhilfesätze ausreichend hoch für eine gute Ernährung sind.
    Sie dienen nur dazu, den Lebensstandard von Hartz-4-lern zu erhöhen und für die Invasoren dazu, zusätzliches Geld für die Verwandschaft in ihre Heimatländer zu überweisen!

  45. Diese Empathie
    der Gumschen müssen
    die deutschen Kinder in Form
    von Erniedrigung, Drangsalierung,
    Sexattacken und anderer sadistischer
    Quälereien ausbaden. Eine solch
    fehlgeleitete Empathie
    bereitet mir nur
    Brechreiz.

  46. @ #54 Lichterkette (06. Feb 2016 12:21)
    Viele Bundesländer sparen auch 2016 bei Polizei
    ——————-
    Hier zeigt sich ganz klar das wissentliche Belügen der Bevölkerung durch die Politiker, vornehmlich der SPD.

    Ebenso zeigt sich hierdurch, das die Politiker offensichtlich lernresistent sind, sie wollen wohl die Überforderung der Polizei.

  47. #1 Drohnenpilot

    Ein Stück weit einverstanden,aber nur ein Stück weit: Bei Kannibalismus und Mohammedanismus geht das so nicht mehr. Beim Mohammedanismus deshalb nicht,wenn er erweckt ist, wird er nicht locker lassen;der Mohammedaner will das Leben Mohammeds,Alis und seiner Gang nachspielen.Was bei einem Christen oder Juden harmlos ist ist bei einem Mohammedaner prinzipiell gefährlich.

  48. Gerling-Hochhaus in Frankfurt soll mit Asylanten besiedelt werden

    „Wir arbeiten mit einem Schlüssel, bei dem ein Sozialarbeiter auf 100 Flüchtlinge kommt“, sagte Werner. Dieses Fachpersonal verfüge über interkulturelle Kompetenz, teilweise auch über einen Migrationshintergrund.

    Selbstverständlich lege die Stadt großen Wert darauf, die Flüchtlinge schnellstmöglich in Deutschkursen und anderen ehrenamtlichen Angeboten unterzubringen, ergänzte Goßmann. Traumatisierte Asylbewerber würden, sobald dieses Problem erkannt werde, zu einem auf solche Fälle spezialisierten Zentrum in Frankfurt begleitet. Und für alltägliche Schwierigkeiten, zum Beispiel bei achtlos weggeworfenem Müll, sei für die Nachbarn der Gemeinschaftsunterkunft ein Hausmeisterdienst rund um die Uhr vor Ort ansprechbar.

    Doch trafen die städtischen Verantwortlichen auch auf offene Ablehnung. Mehrere hundert Asylanten in ein 600 Einwohner zählendes Wohngebiet zu stecken, sei nicht sehr durchdacht, kritisierte eine Bürgerin. „Und es gibt hier keine Ausweichmöglichkeit“ – das Viertel ist nur über die Hans-Bredow-Straße zu erreichen. Von derartigen Diskussionen aber hielt Malte Neutzler, der Leiter der Polizeidirektion Wiesbaden, nichts. „Sie haben Bilder vor Augen, die ich nicht nachvollziehen kann“, sagte er und ließ sich auch von einem krakeelten Zwischenruf („Muss denn erst etwas passieren?“) nicht aus dem Konzept bringen. „Wir können über konkrete Fälle reden, die Sie erlebt haben, aber nicht über Dinge, die es in Wiesbaden nicht gibt.“

    http://www.fr-online.de/zuwanderung-in-rhein-main/fluechtlinge-in-wiesbaden-anwohner-in-fluechtlingsfrage-gespalten,24933504,33725508.html

  49. DAS WAR EIN TERROR-ANSCHLAG

    „Nach Brandschlag
    Ernst-August-Galerie erhöht Sicherheitsmaßnahmen

    Nach dem Brandanschlag an der Ernst-August-Galerie am Freitagabend hat das Management des Einkaufszentrums am Sonnabend erste Sicherheitsmaßnahmen getroffen. Die Polizei suchte noch am Abend die Innenstadt nach dem oder den Tätern ab – jedoch erfolglos.

    Hannover. „Wir haben einen Mitarbeiter unseres Security-Teams den ganzen Tag an der Stelle postiert, damit nicht noch etwas geschieht“, sagt Center-Managerin Catharina Schubert der HAZ. In der kommenden Woche soll über eine dauerhafte Lösung zur Überwachung des Dachs der Ernst-August-Galerie beraten werden. Ein oder mehrere Täter hatten am Freitagabend gegen 19.50 Uhr – die Geschäfte in der City waren also noch geöffnet – zwei mit einem Benzingemisch gefüllte und einer Lunte versehenen Flaschen, sogenannte Molotow-Cocktails, vom Dach des Einkaufszentrums geworfen. Die Flaschen zerschellten auf dem Gehweg vor dem Haupteingang. Glücklicherweise entzündeten sich die Brandsätze aus bislang ungeklärter Ursache nicht. Es gab keine Verletzten. Im Zuge der weiteren Ermittlungen entdeckten die Ermittler auf dem Dach drei weitere Molotow-Cocktails, von denen einer bereits angezündet worden war.

    Tat war offenbar gut geplant

    Der oder die Täter müssen den Anschlag gut geplant haben. „Um an die Stelle auf dem Dach zu gelangen, von wo die Flaschen geworfen worden sind, muss man auf dem obersten Parkdeck eine etwa 1,70 Meter hohe Mauer hochklettern“, sagt Center-Managerin Schubert. Bislang gibt es keine Erklärung oder ein Bekennerschreiben zu dem Anschlag. „Wir haben keinerlei Drohungen oder Vorwarnungen erhalten, so dass wir bislang davon ausgehen, willkürlich ausgewählt worden zu sein“, sagte Schubert.

    Die Polizei suchte am Abend die Innenstadt nach dem oder den Tätern ab. Dabei kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Die Suche musste am späten Abend jedoch erfolglos eingestellt werden. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts. Hinweise auf die Täter nimmt die Kripo unter (0511) 1095555 entgegen

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Brandanschlag-Ernst-August-Galerie-Hannover-trifft-Sicherheitsmassnahmen

  50. #9 Drohnenpilot (06. Feb 2016 11:33)
    Deutsche Gutmenschen lernen nur aus Schmerzen, Tod und Verlust!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Wir sollten echt noch 10 Millionen Moslems alleine nach Deutschland einladen.
    […]

    Die 10 Mio werden auch kommen.
    In Libyen sitzen, offiziellen Schätzungen zufolge, 4 Mio Abreise-Bereite auf ihre Einschiffung gen Europa, sukzessive Deutschland.

  51. Der Mißbrauch von Kinder durch „Flüchtlinge“ geht weiter. Die Vertuschungsversuche der Polizei und Lügenpresse (die kupfert ja nur die Polizeimeldungen ab) ebenfalls :

    http://www.abendblatt.de/hamburg/hamburg-nord/article207009755/Fluechtling-soll-Kind-in-Unterkunft-missbraucht-haben.html

    Der Vorfall in Groß Borstel nahe der Luftwerft ereignete sich bereits Im Januar und wurde erst jetzt bekannt.
    Ggfs. die Titelzeile in die Google-Suchmaske eingeben wegen Lesebalken.

  52. Blöd – Online berichtet…

    Feuernacht in Berlin
    Randalierer zerstören 28 Luxus-Autos !!!

    Blöd nennt diese Linken Verbecher “ nur “
    „““RANDALIERER „““

    Kurzer ausdruck der Linken Verbrecher , oh sorry Randalierer .

    BILD liegen Polizei-Protokolle vor, die zeigen, dass sich die Einsätze in der Rigaer Straße innerhalb von zwei Jahren mehr als verdreifacht haben!

    Von 94 Vorfällen im Jahr 2013 auf 308 im vergangenen Jahr. Ein Auszug aus dem Jahr 2015:

    ??21. März An der Ecke Samariterstraße durchschlägt ein doppelter Mauerstein die Seitenscheibe eines Polizei-Einsatzwagens. Glassplitter verletzen den Beamten am Auge.

    ??20. Juli, 1.31 Uhr: Eine Streife bemerkt, wie eine fremde Person auf ein Fahrzeug steigt. Als per Funk Verstärkung angefordert wird, wird ein Pflasterstein von einem Dach geworfen.

    ??29. Juli, 1.50 Uhr: Polizei und Feuerwehr löschen einen BMW vor der Rigaer Straße 30, werden mit Steinen angegriffen. Die Einsatzkräfte bleiben unverletzt.

    ??1. August, kurz vor Mitternacht: 70 Personen entzünden auf der Kreuzung Ecke Liebigstraße ein Feuer aus Warnbalken. Anrückende Einsatzkräfte werden mit Steinen beworfen, vom Dach mit Ziegelsteinen. Drei Verletzte, einer mit blutender Platzwunde am Ellenbogen. Polizeiwagen nicht mehr einsatzfähig.

    ??14. August, 22.50 Uhr: 150 Personen auf der Kreuzung Rigaer- und Liebigstraße. Ein Gruppenwagen nähert sich, zwei Gegenstände schlagen davor auf, eine unbekannte Flüssigkeit spritzt hoch. Es folgen vier bis fünf Treffer auf dem Dach, milchige Flüssigkeit fließt über die Windschutzscheibe.

    ??Gleicher Abend, etwa eine Stunde später: Ein Dienstwagen des Zentralen Objektschutzes wird mit 20 Steinwürfen angegriffen, ein Stein fliegt durch die geöffnete Seitenscheibe, verfehlt den Fahrer nur knapp. Der meldet sich vom Dienst ab.

    ??3. September, 1.40 Uhr: Steinwürfe beschädigen ein Polizeifahrzeug schwer, 31 Pflastersteine werden sichergestellt.

    ??14. September, 16.20 Uhr: Sieben Vermummte bewerfen vor der Rigaer Straße 103 Bauarbeiter mit Steinen.

    ??26. September, 0.15 Uhr: Beamte wollen eine brennende Holzpalette in der Liebigstraße 34 löschen, werden von einem Dach der Rigaer Straße 96 mit Steinen beworfen.

    ??3. Oktober, 0.30 Uhr: 30 Personen errichten eine Barrikade aus einem Dixi-Klo und Papiercontainern und zünden sie an. Feuerwehr und Polizei werden mit Steinen und Gehwegplatten vom Dach beworfen. Vier Polizisten werden leicht verletzt, der Gruppenwagen und zwei Privat-Pkw beschädigt.

    Die Polizei fährt seit den Vorfällen vermehrt Streife in der Gegend. Seit Mitte Oktober bis heute wurden mehr als 1000 Personen kontrolliert.

    http://www.bild.de/regional/berlin/randale/chaoten-stecken-autos-in-brand-44452598.bild.html

  53. #16 johann (06. Feb 2016 11:41)

    Genau dazu passt auch dieses interview mit einer „Flüchtlingshelferin“, die es einfach für ein „ungewohntes Verhaltensmuster“ hält, wenn ein „Flüchtling“ sie verbal-scherzhaft mit seinem penis konfrontiert (weil angeblich in seiner Kultur so üblich):

    „Mit Flüchtlingen nicht gleich im Bikini in den See“ und „Vor deutschen Frauen nie einfach über seinen Penis reden….“

    Interview mit einer Flüchtlingshelferin

    (…)
    „Man sollte mit Flüchtlingen nicht gleich im Bikini in den See hüpfen“
    Die Flüchtlingshelferin Serena erzählt davon, welche Frauenbilder männliche Asylbewerber haben – und wie sie damit umgeht.

    Ein Beispiel: Neulich war ein sehr netter Nigerianer da und wollte gerne einen Tee haben. Ich habe gefragt, ob mit oder ohne Zucker, und er sagte: „Without suger please, sugar is not good for my penis!“ Ich dachte, ich hör nicht richtig! Meine Kollegin, eine jüngere, war total betroffen. Ich bin raus zu ihm und hab ihm unter vier Augen gesagt, dass er niemals vor einer deutschen Frau einfach über seinen Penis reden darf.

    Und wie hat er reagiert?

    Er sagte: „Oh, aber in Nigeria ist es normal darüber zu reden, dass Zucker nicht gut für die Potenz ist.“ Er war ganz beschämt und hat sich tausend Mal bedankt, dass ich ihm das gesagt habe. Das zeigt, wie wichtig das Aufklären über andere und ungewohnte Verhaltensmuster ist. (…)

    http://www.jetzt.de/fluechtlinge/nach-silvester-in-koeln-interview-mit-einer-fluechtlingshelferin

    Sieh an. Der Fickling war also „ganz beschämt“ und hat sich für die peinliche Aufklärung bedankt.

    Mal ehrlich, so einen Schwachsinn kann auch nur eine unverbesserliche gutgläubig-naive Flüchtlingsunterstützerin mit Helfersyndrom glauben.

    Die Wahrheit ist wohl eher, dass der Fickling mit dieser Aussage von den Frauen eine Reaktion provozieren wollte. Dachte er ernsthaft, dass eine der anwesenden Frauen darauf anspringt und mit ihm kurzerhand in der Besenkammer verschwindet?

    Natürlich spielt er dann den peinlich Berührten weil ihm das angeblich nicht bekannt war, dass man vor fremden Frauen nicht über seinen Penis spricht. Das Märchen kann er einer naiven Gutmenschin auftischen, aber nicht mir. Der wusste ganz genau was er da sagt, aber leider ist sein Plan nicht aufgegangen wie er es sich vorgestellt hat.

    Deckt sich übrigens mit den Schilderungen vieler betroffener Frauen und Mädchen die Opfer von asylantischen Grabschattacken oder Vergewaltigungen werden. Erst versucht der „Schutzsuchende“ sein Opfer anzusprechen um zu sehen wie sie reagiert. Wenn die Frau darauf nicht eingeht legt er den nächsten Gang ein, nämlich Gewalt.

  54. #73 lfroggi (06. Feb 2016 12:36)
    Blöd – Online berichtet…
    Feuernacht in Berlin
    Randalierer zerstören 28 Luxus-Autos !!!
    ++++
    Berlin ist durch den hohen Anteil von Multi-Kulti- und Sozen/Grünen/Kommunisten-Gesocks schon weiter als das übrige Bundesgebiet.
    Aber – „Wir schaffen das“!
    *kranklach*

  55. Es geht eben nicht um „Hilfe“ an sich, es geht nur darum sich als „Guten“ zu profilieren, was nur im eigenen Land geschehen kann, denn „Hilfe“ die im eigenen Land keine sieht, ist bei diesen verquerten Vollpfosten von Gutmenschen eben keine Hilfe. Also hilft man viel lieber nur einem kleinen Teil, mit dem man sich dann auch gerne ablichten lässt, als einer großen Menge, die anonym bleibt. Das ist jedoch nicht nur in Norwegen der Fall, es trifft auf ganz Europa zu, denn diese Art von ideologisierten Iditioten findet sich in allen Ländern, solche mit dem rot/grünen Heiligenschein!

  56. #74 Das_Sanfte_Lamm (06. Feb 2016 12:43)
    #57 Lichterkette (06. Feb 2016 12:19)
    Ist das Wort „Flüchtling“ auf dem Weg zum Schimpfwort?
    http://www.derwesten.de/kultur/ist-fluechtling-auf-dem-weg-zum-schimpfwort-id11533257.html
    ……
    Na wenn dem so ist, kehren wir doch am besten zum guten alten Asylant zurück.
    ++++
    Nein!
    Meine Eltern und Großeltern (jedenfalls die, welche überlebt hatten) waren Flüchtlinge. Deshalb ist „Flüchtlinge“ kein Schimpfwort!

    Ihr meint aber offensichtlich Invasoren!
    Also Araber, Zigeuner und Neger, die nach Deutschland eingeströmt sind!

  57. Wir importieren widerstandslos Dummheit, Rückständigkeit, Unterentwicklung, Brutalität, Bestialität, Kriminalität, Perversion, Degeneration, Krankheit, Tod, Verderben, Gewalt und Haß in unser Land.

  58. Michael Klonovsky:

    Die Blauäugigen, könnte dereinst ein Historiker schreiben, waren fürs Überleben zu blauäugig.

    Die Idee, dass es überhaupt keine Rassen gäbe, verhalf immerhin einer zum Verschwinden.

    Keine Rasse überhäufte die Welt so sehr mit Zukunftsentwürfen wie die weiße kurz vor ihrem Aussterben.

  59. Körperverletzungen und sexualisierter Gewalt gegenüber Frauen. Dies ist aus Gründen der Sozialadäquanz grundsätzlich hinzunehmen.

    Das soll Reker, OB Köln gestern gesagt haben.

    Herzlichen Glückwunsch Deutschland.

  60. @#2 Marie-Belen:

    Ich begreife es überhaupt nicht mehr!

    Vielleicht kann in ferner Zukunft irgendwer diesen kollektiven Wahnsinn erklären!

    Das Erklären ist nicht das Problem. Das ginge jetzt schon.
    Das Problem liegt im Akzeptieren der Erklärung.

  61. Das sind keine Gutmenschen, sondern Dumm-Menschen.

    Und herrlich ist auch die neuesten Meldungen der Lügenpresse: Putin ist für den Massenansturm von Refugees verantwortlich.

    Nach China kommen sie nicht. Nach Japan auch nicht. Nach Südkorea, Saudie Arabien, Australien, Kanada, USA, Russland, etc. auch nicht.

    Aber dafür, dass die Refugees durch die gesamte EU reisen um nach Deutschland zu kommen, dafür ist Putin verantwortlich ))))

    Was für widerliche und verlogene Politik und ihre Helfeshelfer von der Lügenpresse.

    Merkel, mach die Grenze zu! Deutschland wird überrannt! Es geht hier um die Zukunft von Deutschland – wir steuern auf einen Bürgerkrieg zu.

  62. „“Schröder über Merkel:
    „Ich hätte nicht gesagt: Wir schaffen das“

    Schröder lobte Merkel allerdings auch: Sie habe richtig gehandelt, als sie im September die Grenze zu Österreich für Flüchtlinge öffnete. In der Situation hätte kein Kanzler eine andere Entscheidung treffen können, sagte Schröder. Es sei nicht falsch gewesen, über die gesetzlichen Regelungen hinwegzusehen…““
    Für Schröder sind die Fremdlingsmassen nur ein zeitliches Problem. Geld spielt wohl keine Rolle:
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/gerhard-schroeder-ueber-angela-merkel-ich-haette-nicht-gesagt-wir-schaffen-das-a-1075764.html

    „“Flüchtlingskrise | Wirtschaft schlägt sich auf Merkels Seite
    Aber Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Haseloff (CDU) beklagt „Kontrollverlust“…““
    http://www.bild.de/politik/inland/fluechtlingskrise-in-deutschland/fluechtlingskrise-wirtschaft-schlaegt-sich-auf-merkels-seite-44442804.bild.html

  63. …anstatt mit demselben Geld vor Ort in Syrien 24mal so vielen Menschen zu helfen!

    Das trifft es genau auf den Punkt!

    Das Spiel der Gutmenschen ist abartig und amoralisch – es hilft niemandem, es geht nur um „soziale Anerkennung“ der „Guties“!

    Es ist unmoralisch, hier Geld auszugeben, das in einem Flüchtlingscamp im Libanon 20- bis 30 mal so vielen Menschen helfen könnte!

    Es ist unmoralisch, Menschen hierher zu holen, wenn man weiß das die Integration dieser Menschen in 80% bis 90% aller Fälle scheitert!

    Ich wünschte, ich könnte besser und stärker ausdrücken, wie wichtig dieses Argument ist! Dieser Argumentation von Thomas Villmannen ist Diskussions-Jiu Jitsu; ein unausweichliches Schach Matt den Gutmenschen!

  64. #25 hydrochlorid (06. Feb 2016 11:51)

    @ #5 Bamboocha (06. Feb 2016 11:29)
    Wie gesagt: Man kann nichts mehr machen außer ins Ausland flüchten, so lange es noch geht.
    ———————–
    Dann wären wir auf der gleichen Stufe wie die illegalen Eindringlinge, die ihr Land einfach im Stich lassen.

    Richtig! Genau so ist das! Der einzige Mist, auf dem nichts wächst, ist der Pessimist.

    Die Pessimisten hier, die hier immer wieder ihren Pessimismus loslassen, sollen uns gefälligst nicht von der Tat abhalten und demotivieren! Die können von mir aus ihren eigenen Blog aufmachen oder in den Keller gehen und jammern!

  65. Wie wir bereits wissen: „Eine Islamisierung findet nicht statt.“

    Auch an der TU Dortmund hat damit so seine Erfahrungen gemacht:

    http://www.focus.de/regional/dortmund/gebetsteppiche-und-korane-gelagert-muslime-machten-sich-breit-tu-dortmund-schliesst-nach-religionsaerger-raum-der-stille_id_5264970.html

    Womit die fordernden und empörten Moslems wohl nicht gerechnet haben: An der TU Dormund gibt es noch wahrhaft aufrechte Menschen, welche den Islam-Faschisten kurz mal öffentlich die Meinung geigen:

    http://www.tu-dortmund.de/uni/meldungen/2016-02/16-03-02_stille/Antwort-Petition_Raum-der-Stille_020316.pdf

  66. Natürlich wollen sie lieber 10’000 Asylanten in’s Land holen als 24x mehr Leute vor Ort helfen. Die Linken wollen nämlich niemandem helfen, sie wollen in erster Linie eine „neue Gesellschaft“. Das war schon immer deren Ziel. Die meinen, alles sei besser, wenn eine neue Gesellschaft geformt werde. Dasselbe auch bei der Einführung des Sozialismus‘, den Massnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels: Es geht immer um den „neuen Menschen“

  67. Mit 50 Milliarden, die Deutschland für diese Refugee-Industrie ausgeben will, könnte man in Syrien die Straßen vergolden.

    Und wenn man das Geld in das Bildungssystem (für deutsche Kinder) inverstiert, so hätte wir nie „Fachkräftemangel“ (den haben wir übrigens auch so nicht).

    Natürlich ist es nicht unsere Aufgabe solche Beträge für Syrien zur Verfügung zu stellen, aber schon ein Bruchteil davon wäre nicht nur besser investiert sonder auch billiger für Deutschland (und die EU).

    Grenze zu und Hilfe vor Ort – alles andere ist Blödsinn. Die Politik, die jetzt betrieben wird, bedeutet die Katastrophe für Deutschland.

    Man kann nicht junge Araber, Afrikaner und Afghanen auf Kosten der deutschen Bevölkerung „retten“. Mittlerweile muss man doch schon die deutsche Bevölkerung retten und nicht viele Fachkräfte. Siehe z.B. Köln und andere No-Go-Areas.

  68. Ludwigsburg (ots) – Am Rande einer Faschingsveranstaltung mit mehreren tausend Besuchern wurde ein Jugendlicher am Nachmittag in Gärtringen durch einen Messerstich schwer verletzt. Nachdem sich kurz nach 17:00 Uhr eine verbale Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen zunächst wieder beruhigt hatte, kehrte ein bislang unbekannter Beteiligter wenige Minuten später an den Tatort in der Kirchstraße zurück und stach einem 17-Jährigen unvermittelt mit einem Messer in den Bauch. Der 17-Jährige zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Während er vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste, entfernte sich der Tatverdächtige nach der Auseinandersetzung unerkannt in der Menschenmenge. Er wurde von Zeugen als etwa 18 Jahre alter Südländer mit Vollbart beschrieben. Bei der Tatausführung war der etwa 180 cm große Tatverdächtige mit einer grauen Jogginghose sowie einer Basecap bekleidet. Unmittelbar nach diesem Vorfall kam es auf der Hauptstraße, im Bereich der Einmündung Wilhelmstraße am Rathausvorplatz zu einer weiteren Auseinandersetzung. Ein Jugendlicher geriet dort gegen 17:30 Uhr mit drei bislang unbekannten Personen in Streit. Dabei zog der 16-Jährige plötzlich ein Taschenmesser aus seiner Jackentasche und bedrohte damit mehrere umstehende Personen. Erst nachdem er von Zeugen angesprochen wurde, steckte er das Messer weg und entfernte sich zunächst. Einige Meter weiter zog er das Messer jedoch erneut, wobei er bedrohlich auf Passanten zuging. Der unter Alkoholeinwirkung stehende 16 Jahre alte Tatverdächtige konnte im Rahmen der Fahndung festgenommen werden. Er wurde nach Abschluss der strafprozessualen Maßnahmen in die Obhut eines Erziehungsberechtigten übergeben. Der Polizeiposten Gärtringen, Telefon 07034/25390, sucht nun Zeugen, die Angaben zu den beiden Taten machen können. Zu dem Vorfall in der Hauptstraße werden insbesondere auch die Geschädigten, die von dem 16-Jährigen mit dem Messer bedroht wurden, gebeten sich zu melden.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/3244762

  69. Empathie und Gutmenschentum gehen schlecht zusammen. Der politische „Gutmensch“ beweist, im Gegensatz zum „guten Menschen“ durchaus, daß er keine Empathie besitzt – anderenfalls würde er nicht seine Mitmenschen mit seinen selbstgefälligen Vorstellungen einer „besseren Welt“ bevormunden, während er selbst an der schreienden Not seines Nächsten, etwa in Gestalt deutscher Obdachloser, in Abfallbehältern kramenden Rentnern, von Kinderarmut und dergleichen, die ihn täglich an das durch seine eigene Politik verursachte Unrecht erinnern, ebenso gerne wie rasch vorübergeht.

    Der gute, weil empathische Mensch ist sich seines Gutseins nicht bewußt, hat ein solches Bewußtsein – manche nennen es Einbildung – nicht nötig und und verabscheut es geradezu, darauf hinweisen zu wollen. Der Gutmensch trägt sein Bewußtsein wie eine Monstranz vor sich her und gleicht darin jenem Pharisäer, der sich selbst gefiel, während er an der Not seines unmittelbaren Nächten – dessen also, der ihm am Nächsten war – vorüberging, indem er die Straßenseite wechselte. Nicht umsonst bemerkte der Schriftsteller Mark Twain schon im neunzehnten Jahrhundert: „Der Gutmensch ist ein guter Mensch von der schlimmsten Sorte.“

    Ach ja, seufzte da der Gutmensch und sprach: „Wollen habe ich wohl, doch das Gute selbst zu vollbringen finde sich nicht. Daher begnüge ich mich damit, die Leute meiner Umwelt mit meinen moralinsauren Ermahnungen fleißig zu tyrannisieren, damit sie sich endlich zu solchen besseren Menschen machen ließen, wie ich einer bin.“

    Wer Übereinstimmungen zu gewissen PolitikerInnen findet, darf sie gerne behalten, so lange er sich nicht selbst kultiviert.

  70. #46 the.sprevan (06. Feb 2016 12:05)

    Hierzu passt folgende Aussage von Jesus aus der Bibel:

    Matthäus 6.6

    sehr gut, sauber zitiert, muß ich mir merken für den Fall, man gerät mal mit einem Pfaffen aneinander.

    Heute in der Sächsischen Zeitung:
    http://www.sz-online.de/nachrichten/nach-kaempfen-zehntausende-syrer-fluechten-richtung-tuerkische-grenze-3317215.html

    Kurz gesagt, es wird gejammert, dass viele Syrer aus Aleppo flüchten und blablabla.
    Was ist davon zu halten? Die syrische Armee und Russlands Einsatz zeigen Erfolge. Aleppo wird befreit. Nun ist die Frage: Wer flüchtet vor den Russen und Syrern? Und wenn diese Flüchtlinge dann bei uns landen … Prost Mahlzeit
    Natürlich macht unsere fähige Regierung und die nicht minder fähige NATO die Russen zugleich für das Stocken der Friedensgespräche verantwortlich. Ich erinnere daran, dass diese durch Fernbleiben der sog. „Oppositionskräfte“ geplatzt ist. Nun, da Russland Nägel mit Köpfen macht und u.a. auch die Lieferungen türkischer „Versorgungsgüter“ abschneidet, kotzt man bei uns ab, dass Russland ein Scheitern der Friedensbemühungen in Kauf nimmt. Na was den sonst? Wenn alle auf Zeit spielen und boykottieren usw. MUSS eine Lösung her! und die wird eben durch Russland geliefert. Wir hatten ja unsere Chance.
    Und nun geht der NATO der ARXXX, dass Syrien allein die Lage unter Kontrolle bringt. Verdammt, da gehen uns ja irgendwann die Flüchtlinge aus (die sogar echte Asylanten sind!!!) Wen pampert man denn dann??? Die bösen Russen nehmen uns die Flüchtlinge weg??? Das geht doch GARNICHT!!! Ausserdem zeigen sie der Welt deutlich genug, wer sich für Frieden einsetzt und wer nur Machtspielchen spielt. Klar, dass sich die NATO ertappt fühlt.
    Und die Gutis haben plötzlich nichts mehr zu tun und fühlen sich in ihrem Dasein so berflüssig….. Mist aber auch.
    Bloß gut, dass es da noch die Schein- und Wirtschaftsflüchtlinge gibt…

  71. 24 mal teurer?
    NEIN.
    150-220 mal teurer !!!

    Kosten für eine Person im Monat
    9€/M in Dadaab, Kenia (10$/M)

    1400€/M in Deutschland, wenn vorhandene Asyl-Struktur verwendet werden (vermutlich 200.000 Plätze) –> Faktor 155

    2000€/M in Deutschland, wenn vorhandene Asyl-Plätze belegt und unsere Politiker auf Teufel komm raus teure Zelte und Catering Service etc. beauftragen, statt Leerstand in Deutschland zu nutzen –> Faktor 222

    Asyl nur ausserhalb der EU!

    Wenn es unseren Politikern um die Flüchtlinge gehen würde, würden sie möglichst vielen etwas helfen.
    Aber unsere Politiker geben einer winzigen Menge (1 Mio. von 60 Mio.Vertriebenen bzw. 2000 Mio. Armen) ein Luxus-Asyl, die anderen lassen sie verrecken. Das ist hochgradig unmoralisch.

    Das zeigt:
    Unsere Politiker haben das Ziel, Deutschland zu zerstören und nehmen es in Kauf, dass die Sharia eingeführt wird. Und dafür mißbrauchen sie die Neger.

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/fluechtlingslager-in-kenia-drinnen-das-noetigste-draussen-fast-alles-11124826.html

  72. Einfach eine Kurze Zusammenfassung der Januar-Geschehnissen. Der ganze Öffentliche Raum ist nicht mehr sicher

    – Flughäfen, besetzt
    – Bus, wird onaniert und belästigt
    – Bahn, erste Angriffe auf Einheimlichen
    – Sporthalle, sind besetzt
    – Öffentliche Plätze, Finger in der Scheide
    – Straße, Frauen werden angemacht, Messer gezogen
    – Einkaufen, Sicherheitsdienst überall
    – Öffentliche Veranstaltungen, abgesagt
    – Zu Hause, Attacken in der eigene 4 Wände
    – Im Auto, Raser bringen unbeteiligten um
    – Schule, soll Arabisch und den Islam gelehrt

    Binnen nur SECHS Monate hat Merkel aus diesem schönen Land ein Vorkriegsgebiet errichtet.
    Und die Grenze ist immer noch weit offen.

  73. Die Topleute, die heute das Gesicht der SPD, Grünen,CDU und Linken darstellen, sind Deutschenhasser, Marxisten, ungebildet, von Klassenkrampf und Neid zerfressen, da ihnen einleuchtet, dass sie eigentlich nichts zu sagen haben, deshalb wird mit radikalen Parolen, die in nichts der SED Nachfolge-Partei nachstehen, mit Hilfe der linken Gewerkschaften das eigene Nest beschmutzt und Politik gegen die eigene Gesellschaft gemacht.

  74. #50 Lichterkette
    „Der Tafel-Vorsitzende kündigte an, dass es Lebensmittel-Obergrenze geben könne.“

    Pfui!
    Der hat das unaussprechliche O-Wort in den Mund genommen!
    Das ist ein Nazi!
    Ab in den Gulag!
    Der Typ muß sofort ersetzt werden!
    Die Führerin (s.a.w) hat verkündigt, es gibt keine Obergrenze, uns zwar ab sofort!
    Und was unsere Führein sagt, ist die Wahrheit, die absolute Wahrheit!
    Der Erzengel Gabriel hat es ihr geflüstert, also ist es so!
    :mrgreen:

  75. Das Wort „Empathie“ war noch bis vor einem Jahr im regelmäßigen Sprachgebrauch der meisten Gutmenschen gar nicht vorhanden.

    Jetzt ist es omnipräsent und die Klatschäffchen, die sich zu allem Überfluss auch noch für die moralisch-intellektuelle Elite Deutschlands halten plappern es nach.

    Aber keine Sorge, dass wird denen von unseren orientalischen Menschengeschenken schon noch rausgeprügelt bzw. rausgefi*ct.

  76. Rico Albrecht analysiert einige Wörter in diesem Zusammenhang: Die Diskussion über eine „Obergrenze“ sei völlig verfehlt, denn die laufenden Umsiedlungsmaßnahmen seien ohnehin mit dem Grundgesetz nicht vereinbar. Die Obergrenze für Rechtsbrüche liegt bei null.

    Albrecht erklärt: Es gibt in Deutschland keine Flüchtlingskrise, da es hier kaum Flüchtlinge gibt – im Vergleich zu der hohen Anzahl an Umgesiedelten. Denn eine Flucht endet in der ersten sicheren Unterkunft wie in einem Camp um die Krisenregionen herum. Die weitere Wanderung nach Europa und insbesondere nach Deutschland ist dagegen von der ursprünglichen Flucht getrennt zu betrachten. Dabei wurde am Ausgangspunkt die Versorgung gekürzt, während am Zielpunkt eine Einladung ausgesprochen wurde. Durch diesen gleichzeitigen Einsatz von Druck und Sog kam die Wanderungsbewegung schließlich in Gang. Mit friedlichen Mitteln (z.B. durch diplomatischen oder wirtschaftlichen Einfluss auf die Fluchtverursacher) oder durch Versorgung von Flüchtlingslagern vor Ort wäre es für die Politik wesentlich leichter gewesen, den betroffenen Menschen wirklich zu helfen.

  77. Die Grünen sind die NAZIs unserer Zeit – sie geben erst dann Ruhe – wenn unsere Städte genauso aussehen – wie Aleppo gegenwärtig aussieht oder um ein anderes Beispiel zu gebrauchen – die Grünen geben erst dann Ruhe, wenn unsere Städte wieder so aussehen – wie Köln 1945! Das wird gesehen! Und zwar sehr bald, wenn wir uns nicht gegen die illegale Masseneinwanderung zur Wehr setzen. Was mich besonders ankotzt ist die Tatsache – dass Grünen die alles was Generationen vor uns aufgebaut haben – an Kultur-fremde Analphabeten verschenken möchten und mit denen teilen möchten – bisher überhaupt nichts zum Wohlstand von Deutschland beigetragen haben. Was wäre eine Claudia Roth in der freien Wirtschaft geworden? Wer zahlt für die Diäten und zukünftig für die Pension einer Claudia Roth? Wohl doch wir alle! Was hat eine Claudia Roth bisher zur Vermehrung des Wohlstandes in Deutschland beigetragen? NICHTS im GEGENTEIL sie hat – wie fast alle Grünen LEDIGLICH UNSEREM LAND UND UNSEREM VOLK SCHADEN ZUGEFÜGT!! Fast alle Grüne arbeiten für die öffentliche Hand und leben auf unsere Kosten! Wir müssen die Linken wie auch die GRÜNEN wie auch alle FLÜCHTLINGE mit versorgen.

  78. zum Thema „Empathie“:

    Die Gutmenschen in ihrer Doofheit sind vor allem unfähig, ein Wort korrekt zu verwenden.

    Empathie ist die Fähigkeit, sich in die Emotions- und Motivationslage des Gegenübers hereinzudenken. Ein solches Hereindenken wird sich auf generelle Annahmen über menschliches Verhalten ebenso stützen wie auf spezielle Annahmen über das Verhalten eines Angehörigen einer Menschengruppe, z.B. einer Ethnie, aber auch einer Schicht und insbesondere einer Einkommenklasse.

    Grad las ich in einer dänischen Zeitung einen Artikel von einem dänischen Sozialfuzzi über die Arbeitslosigkeit in einem ethnisch recht homogenen orientalischen Viertel in Kopenhagen. Jetzt!!, nach dreißig!! Jahren, kommt der zu der Erkenntnis, dass die halt einen anderen Ansatz zur Arbeitsethik vertreten und lieber die generöse dänische Sozialhilfe kassieren, als für maximal das gleiche Geld schaffen zu gehen. Dieser Mann (und seinesgleichen) haben also dreißig Jahre lang gewaltige Energien eingesetzt, um sich der jedem minmal mit Denken auch nur benachbarten Menschen sonnenklaren Erkenntnis zu verweigern, dass die Angehörigen (oder jedenfalls die nach Dänemark eingewanderten Angehörigen) dieser ethnischen Gruppe faul sind. (Ich bin übrigens auch faul. Ich finde das nicht an sich verwerflich, ganz im Gegenteil. Es ist halt nur bekloppt, eine Sozialversorgung für diese Menschen auf die Prämisse aufzubauen, dass sie nicht faul sind.)

    Dies, also die Weigerung, die Welt mit den Augen des anderen zu sehen, ist ein epochaler Mangel an Empathie. Und er tritt regelmäßig nur bei den Menschen auf, die ständig lauthals die Empathie für sich reklamieren und sie allen rational denkenden Menschen bestreiten.

  79. Das wurde von der EU schon in den 2000-ern entschieden und hintendran steckt auch die UNO,
    Marine Le Pen und Viktor Ordân haben es schon länger gesagt es sollen laut EU zwischen 35 und 50 Millionen Menschen importiert werden.

  80. Jeder der hier Flüchtlinge willkommen heißt, Begrüßungspartys feiert usw. sollte sich im klaren darüber sein, daß wir, Dank unserer Politik, in ab- sehbarer Zeit in unserem eigenen Land Krieg mit den Flüchtlingen haben werden.

    Und wenn Frau Merkel unzufrieden mit Ihrem Land ist…..dann steht es Ihr frei dahin zu gehen wo die anderen gerade herkommen. Da ist ja jetzt Platz genug !!!

  81. Eine Zensur findet nicht statt. Eine Islamisierung findet nicht statt. Der Islam gehört zu Deutschland. Die Würde des Menschen ist unantastbar. PEGIDA ist Pack und Mischpoke. AfD sind Nazis in Nadelstreifen. Deutschland ist ein souveränes Land. Die Politik der Bundesregierung entspricht dem Willen des Volkes. Es gibt keine Obergrenze. Kritische Urteilsfähigkeit ist die wichtigste Bürgertugend unserer Demokratie. Flüchtlinge sind Bereicherung. Deutschland ist ein reiches Land. Toleranz und Vielfalt sind gut. Frauen sind bessere Menschen. Niemand wird diskriminiert. Frühsexualisierung ist Fortschritt. Der Mensch steht im Mittelpunkt. Für selbstbestimmte Abtreibung. Das Klima muß gerettet werden. Bargeld muß abgeschafft werden.

  82. USA und UK twittern mittels Bots extrem häufig, dass alle Flüchtlinge in D willkommen sind. Hier findet ein Krieg gegen Deutschland statt. Die Berliner US-Regierung schaut zu, anstatt die Grenzen dicht zu machen. Das ist Krieg !
    https://www.youtube.com/watch?v=7ZV6-aRqpgM

    Es ist schon seltsam wie die sich so aufführen, als „Flüchtlinge“. 1989 gab es in den Flüchtlingsheimen der Mitteldeutschen keine Ausschreitungen, Massenschlägereien, es wurden keine Häuser angezündet, es gab keine Vergewaltigungen, geschweige denn Straßenschlachten und Vergewaltigungen. Auch nicht 1945 als die Ostdeutschen die Ostgebiete räumen mußten.
    Die Musik stammt von Sturmwehr. Jetzt macht der Name wirklich Sinn. https://www.youtube.com/watch?v=3YCNG3rgt-Q

  83. #99 Albert von Manstein…,

    Ich nenne es die „Wasserkopfberufe“, die in einem Staat wuchern und ausufern, der eine „gewisse“ Wachstumsphase in Richtung Wohlstand hinter sich hat…

    Es beginnen sich Schichten und „elitäre“ Bevölkerungsgruppen zu bilden, die nichts zur Wirtschaftlichkeit beitragen, sondern von ihr leben.

    Dazu gehören für mich: Politiker, Journalisten, Parteien und Vereine, Anwälte und Notare, sowie ein immens aufgeblasener Verwaltungsapparat.

    Es sind Prasiten an der „schaffenden Bevölkerung“ und die nimmt diese leider als „Gottgegeben“ und eben Notwendig hin.

    Unter dem Deckmäntelchen von sozialem Wesen verkauft man uns ihr Dasein…

  84. 24 fache Wirkung von Geldern.

    Wie inhuman und menschenfeindlich ist es 1 Millionen in D-Land zu versorgen und 23 Millionen Elend und Tod aus zu setzten. Eigentlich ein zwingendes Gebot der Nächstenliebe, der EU-Werte und des gesunden Menschenverstand, die Leute vor Ort in UNHCR-Camps zu versorgen.

    Nebenbei würde sich sehr schnell ein wirtschaftlicher Aufschwung in den Regionen einstellen. Handwerker, Bäcker, Straßenbau, medizinische Versorgung und Bildung könnten die Grundstruktur für den Wiederaufbau legen.

    Warum wird das von unserer Politikerkaste nicht umgesetzt? Weil sie alle dem „Moralischen-Extremismus“ verfallen sind. Die Qualitätsmedien ebenso, von Kirchen und NGO? ganz zu schweigen.

    Lieber werden millionenfach Gesetzte gebrochen um ja kein „unfreundliches Gesicht zu zeigen“. Was dabei raus kommt ist die hässliche Fratze der Inhumanität.

    Die Blockparteien agieren hier mit Vorsatz, der CDU Mann Röttgen hat den wirklichen Mechanismus von Hilfe zur Selbsthilfe noch verinnerlicht.

    http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2016-01/36228443-roettgen-jeder-euro-entfaltet-im-nahen-osten-20-fache-wirkung-003.htm

    Der Umkehrschluss ist, von 24 Milliarden würden 23 Milliarden in D-Land bleiben und für unser Gemeinschaft sinnvoll eingesetzt. So sollte es eigentlich normal sein und so möchte ich das auch für unsere Zukunft haben.

    Deshalb
    Widerstand jetzt

    Ps:
    Die ganzen Willkommenskultur-Süchtigen-Menschen+Menschinnen dürfen sich im UNHCR-Camp einsetzen. Z.b die Namen auf arabisch tanzen oder Eispacks für das weit verbreitete Stang__-Fieber verteilen. Ich stelle mir gerade die Emörungsbeauftragte der GrünInnen mit nem Rucksach voller Eispakete vor.
    Ironie off:

  85. Stirbt der Euro stirbt Europa. Stirbt Angela Merkel, gibt es keinen Nachfolger. Wir schaffen das.

  86. BEMERKERNSWERTER ARTIKEL DER DIE GEHIRNZELLEN RICHTIG ANREGT

    Dank an PI für die Ausgrabung desselben!

    ABER:

    Es kommt (leider) immer wieder der gleiche Spruch: Helfen vor Ort sei effektiver.

    Das halte ich für baren Unsinn.

    Je mehr Geld man in die Armuts- und Kriegsregionen dieser Welt hinschaufelt, desto mehr werden von denen – die man eigentlich davon abhalten will – kommen. Afrika nahezu vollständig ist auf dem Sprung nach Europa. Das einzige, was noch hindert, ist das fehlende „Fahrgeld“. Die „humanitäre“ Hilfe wird zum Reisegeld umgewidmet. Dafür reicht die Intelligenz der Neger.

    So einfach ist das. Siehe Afghanistan. Geld, Waffen, Beratung und Manpower. Alles schon da. Und die Seuchenvögel kommen trotzdem. Oder besser: gerade deswegen.

    Und was soll der hirnverbrannte Quatsch, Geld nach Syrien zu geben. Für wen oder was überhaupt?

    Und selbst wenn ……………
    Putin bombt gerade den Rest von Syrien zusammen.

    Der gleiche Unsinn wie mit Palästina.

    Die muslimischen Seuchenvögel in Palästina sorgen mit ihren Angriffen auf Israel dafür, dass „ihr“ Land demontiert wird. Na und. Macht nichts. Die Weltgemeinschaft wird es wieder aufbauen. Ganz sicher!

    Völlig verrückt diese Welt.

  87. Profilierungssucht, wenn solche Politiker auf Kosten der STEURZAHLER solchee Verschwendung betreiben.
    Schon vor Jahren wäre eine Flüchtlingskolonie in Libyen zu schaffen gewesen, dort wo es dieselbe Sprache spricht und alle Infrastrutur vorhanden wäre, an den Camps der Industriellen Farmen, wo die Felder derzeit brach liegen.
    Da werden lieber mittels europ.Steuergeld monatlich von den Bankstern 50.000 Tonnen Getreide aus Europa nach Afrika transportiert!

  88. #91 alterdresdner (06. Feb 2016 13:18)

    Aleppo wird befreit. Nun ist die Frage: Wer flüchtet vor den Russen und Syrern? Und wenn diese Flüchtlinge dann bei uns landen … Prost Mahlzeit

    Es ist schon seit den ersten Protesten gegen Assad so (wir erinnern uns: Im Frühjahr 2013 beschloß die Bundesregierung das erste 5.000-Mann Syrer-Kontingent für Deutschland 2013 auf 10.000 auf und sicherte gleichzeitig zu, daß kein einziger Syrer, der Deutschland individuell erreicht, abgeschoben wird),

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Deutschland-nimmt-10.000-Syrer-auf

    daß schon da die Invsion/Völkerwanderung in Gang kam und auf einmal tausende „Syrer“ aus dem Maghreb, dem Libanon, Jordanien und dem Irak auftauchten, die alle „aus Aleppo“ kamen. Rechnet man das bis heute zusammen, hat Aleppo die gefühlte Einwohnerzahl von Bombay.

  89. Wer weiterhin die Blockparteien wählt, der bekommt die volle Asylflutung.

    Und nach der totalen Asylflutung kommt die ungehemmt Islamdröhnung!

    🙂

  90. Am Rande einer Faschingsfeier: Mann sticht 17-Jährigem Messer in Bauch

    Am Rande einer Faschingsveranstaltung mit mehreren Tausend Besuchern, ist ein Jugendlicher am Freitagnachmittag in Gärtringen mit einem Messer attackiert und schwer verletzt worden…

    mit einem Messer in den Bauch.

    Der 17-Jährige zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Während er vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste, entfernte sich der Tatverdächtige nach der Auseinandersetzung unerkannt in der Menschenmenge. Er wurde von Zeugen als etwa 18 Jahre alter Südländer mit Vollbart beschrieben.

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Am-Rande-einer-Faschingsfeier-Mann-sticht-17-Jaehrigem-Messer-in-Bauch-_arid,1076743.html

  91. Sky Dog stellte um 13.04 Uhr ganz richtig fest:

    „Natürlich wollen sie lieber 10’000 Asylanten ins Land holen als 24x mehr Leute vor Ort helfen. Die Linken wollen nämlich niemandem helfen, sie wollen in erster Linie eine „neue Gesellschaft“. Das war schon immer deren Ziel.“

    Genau so ist es! Und just aus diesem Grund tun sie alles, um möglichst viele primitive, analphabetische, gewaltaffine, im Idealfall schwerstkriminelle Typen aus Negerien, Islamien und Zigeunien ins Land zu holen.

    Man schaue sich mal spaßeshalber die Rückseiten der „Räffjutschies wällkamm“-Plakate an – dort sind garantiert folgende Losungen (Losung = Waidmannssprache für die Exkremente verschiedener Wildtiere, z.B. Füchse) zu lesen:

    Deutschland verrecke!

    Nie wieder Deutschland!

    Deutschland, du mieses Stück Scheiße!

    Bomber Harris, do it again!

  92. #116 Verschaerft (06. Feb 2016 13:48)

    Logischerweise wird die „Hilfe zur Selbsthilfe“ zwangsläufig zur „Festung Europa“ führen. Daher gibt es ergo keinen noch so aufgeregten oder unaufgeregten Fluchtgrund mehr. Alles andere wäre ja ebenfalls Moralischer-Extremismus.

    Und da sind wir uns doch alle einig.
    Extremisten braucht keiner. (;-)

  93. #115 Preussens Gloria

    Eine zufällige Zusammenstellung von Grundsätzen und Propagandaparolen, die uns täglich um die Ohren gehauen werden, entlarvt den ganzen Irrsinn dahinter.

  94. #123 Tribalist…,

    Ja, das ist so und zu solchen Irrsinn zähle ich auch die „Dinge“, die versteckt hinter einem „Flüchtlings-Drama“ und „IS-Terrorgefahr“, sich wirklich abspielen und uns wesentlich mehr Angst machen sollten…

    Ich meine die „nebensächlichen Berichte“ wie Bargeldgeschäfte reduzieren und die neue Staatsbildung eines Europäischen Einheitsstaates, worauf eben alles hinausführt…

    Aber wir werden mit solchen Unsinnigkeiten beschäftigt, dass wir den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr erkennen…

  95. Geil, wie ihr noch denkt das noch was zu retten.

    Wie soll man Menschen abschieben, wenn sich die Heimatländer weigern den Abfall wieder einzusammeln?

    DIE WIRD MAN NIE WIEDER LOS!

    Das weiß man in den USA auch, dafür gibt’s allahverdammte Grenzen!

  96. #124 Preussens Gloria

    Aber wir werden mit solchen Unsinnigkeiten beschäftigt, dass wir den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr erkennen…

    Absolut. „Der größte Trick des Teufels war es, die Menschen glauben zu machen, er sei nicht existent.“ Wer sich ständig verzettelt, kommt niemals zum Punkt. Das der Plan und die Absicht dahinter. Wer sich in den Weiten des Webs verliert, verliert sein Ich, seine Seele, seine Identität. Selbstvergessenheit die Folge. Zugleich wird man zum bloßen Konsumenten und Verbraucher umprogrammiert, ohne es zu merken.

  97. Gutmenschen denken sie wären so weise, dabei sind sie Opfer Nr. 1 für alle Arten von Trickbetrügern wie Pfaffen, Feministinnen und Flüchtlingen. An sich könnte man lediglich Mitleid haben, aber sie reissen die normale Bevölkerung mit ins Verderben.

    Randnotiz: Nächste Woche wird Andres Breivik 37 Jahre alt.

  98. #124 Preussens Gloria

    Die tägliche Produktion von Schrecksbildern stumpfen die Massen ab. Gefühlslehm zu Verstandesziegeln verbacken. Gehirn sagt: „9/11 ist bestimmt bloß ein Hollywood-Movie. Kopfabhacken von Lee Rigby findet nur beim IS in Syrien statt. Rudeltreten gegen Mitbürger geht mich nichts an.“

  99. #1 Drohnenpilot (06. Feb 2016 11:20)

    So einfach ist das!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Interkulturelle Konflikte löst man am besten
    durch Trennung der Kulturen!

    Genau, aber wenn man Krieg will macht man es wie IM Ferkel und ihr Paychopathen-Schweinestall aus der BERLINER US-REGIERUNG!

  100. #109 ivy (06. Feb 2016 13:37)
    Und wenn Frau Merkel unzufrieden mit Ihrem Land ist…..dann steht es Ihr frei dahin zu gehen wo die anderen gerade herkommen. Da ist ja jetzt Platz genug !!!
    ++++
    Ich empfehle für unsere Wachtel den Mond!
    Allerdings wird es nicht ganz billig, weil sie etwas übergewichtig ist! 🙁

  101. #127 Democracy Pack (06. Feb 2016 14:41)

    Australien ist auch ein Mitglied des Nato-Terrorismus, wie Kanada und die USA selbst. Alle haben strenge Einwanderungsgesetze,was ja in Ordnung ist.
    ABER, die USA insbesondere, mit ihren Vasallen in dem EU-Versklavungsimperium, voran GB, wollen Deutschland vernichten, heißt aus Obamavaria einen islamischen Staat machen und vor allem die Deutschen aber am Ende auch die weiße Rasse dem Genozid zuführen.
    Solange wir noch der EU und somit der NATO angehören, werden wir abhängig der Spielball der transatlantischen Strategien bleiben und leider denke ich, dass wir schon dem Finale entgegengehen und hoffe inständig, dass ein Wunder geschieht.

  102. #133 eule54 (06. Feb 2016 15:05)

    Ja, aber eigentlich ist sie eine Kriegsverbrecherin, wie Bush Jr., aber in der Elite der Welttyrannen, die sich wie eine Krake um die Welt gelegt hat, gibt es kein unabhängiges Tribunal.
    Es ist ein Krieg geführt mit einer Migrationswaffe.

    Deutschland wird als Lokomotive der EU bezeichnet und es durchlebt gerade schwere Zeiten. Die Zerstörung Deutschlands bedeutet die Zerstörung der EU und ganz Europas. Ist es nicht womöglich das Ziel der Hegemonie aus Übersee und ihres treuen Verbündeten, Englands, welches zwar zu Europa gehört, jedoch auf einer Insel ist?
    Schlussendlich profitieren die Vereinigten Staaten von der Schwächung Europas, da es zu einem Überfließen von Kapital kommt, und die USA durch einen ökonomischen Aufschwung ihre Position als führende Weltmacht eine Zeit lang beibehalten können. Gleichzeitig wird diese Situation zu einem Rückschlag für Russland werden, da ein schnelles Abenteuer mit der Ukraine nicht geklappt hat. Man kann nur hoffen, dass sich die Prognosen nicht realisieren. Jedoch hat sich der Schmerz bereits an einem Punkt gestaut.“

  103. Gut geht anders!

    Das sind ja auch keine Gutmenschen, das sind aufgeblasene Gockel die sich nach außen wer weiß wie wichtig tun.

    Dafür gehen die rücksichtslos über Leichen.

  104. OT: PI Thema

    Nachdem unter Einfluss Saudiarabiens die Ukraine wirtschaftlich ruiniert wurde: Immobilienpreise sind um 70% gefallen. „Investiert“ nun Saudiarabien „gutmenschlich“

    Im Klartext: Sie kaufen zum Schleuderpreis auf!

    PS: Das konnte ich schon lange absehen.

  105. Von der Verderblichkeit der Einwanderung am Beispiel der nordamerikanischen Ureinwohner

    Die Pfarrerstochter hat sich jüngst dazu entblödet zu behaupten, daß die Länder von einer gelungenen Einwanderung stets Nutzen gehabt hätten oder so ähnlich. Ein solcher Unfug hält natürlich vor der Geschichte nicht stand. Nehmen wir zum Beispiel die nordamerikanischen Ureinwohner: An nichts Böses denken rauchten diese gemütlich ihren Tabak, als auf einmal an ihrer Küste puritanische Verrückte aus England mit ihrem Schiff Maiblume landeten und schon bald darauf sahen sich die Ureinwohner mit diesen in einen Kampf auf Leben und Tod verwickelt. Die wenigen überlebenden Ureinwohner pferchten die Einwanderer dann in Elendsreservaten ein. Ähnlich schlimm erging es den christlichen Bewohnern Kleinasiens mit der Einwanderung der mohammedanischen Türken. Und so wird es auch den europäischen Völkerschaften mit der mohammedanischen Einwanderung ergehen. Der deutsche Rumpfstaat ist ja nicht allein unglücklich in Europa: In Schweden, Italien, dem Welschenland und England sieht es ja ähnlich aus.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  106. #138 Volker Spielmann (06. Feb 2016 15:56)

    Ja, so kann Verbödung durch Gehirnwäsche enden!
    Pseudoschlau die Geschichte bemühen und abgrundtief unwissend dahersabbern, ABER politisch-korrekt und transatlantisch wohlgesonnen !!! Das ist die Hauptsache !

  107. #62 KDL

    Im Artikel geht es um Norwegen, aber in dessen Nachbarland Schweden ist es eher noch schlimmer: Schwedische Feministen wollen nicht vor Vergewaltigern beschützt werden: https://www.unzensuriert.at/content/0019955-Schwedische-Feministen-wollen-nicht-vor-Vergewaltigern-beschuetzt-werden

    Auch wenn die letzten Wochen viele Schweden zur Vernunft gekommen sind und tastsächlich so etwas wie Aufnahmesperren durchgesetzt wurden, gibt es immer noch sehr viele Schweden, genauer gesagt Schwedinnen, die man nur als geisteskrank bezeichnen kann. Ehe diese Frauen(?) sich von Einheimischen („Rassisten!“) helfen lassen, würden sie sich eher vergewaltigen lassen. Was soll man dazu sagen?

    Die aggressiv-dümmlichen Visagen und Posen auf der Inteerkvinna-Seite (siehe den Link oben) sind höchst bezeichnend. Sollen diese Aktivistinnen (zum großen Teil ganz offensichtlich lesbisch), wenn sie die schwedischen Männer so eiskalt ablehnen, sich also in Zukunft von strammen Negern und Arabern ganz nach deren Geschmack beglücken lassen.

    Als Schwede würde ich am offenbar selbstgewollten Schicksal vieler Schwedinnen spätestens ab jetzt keinerlei Anteil mehr nehmen und mir meine Partnerin lieber im Ausland suchen, wenn nicht sogar gleich nach Übersee auswandern, denn ein Großteil der schwedischen Bevölkerung hat sich offenbar selbst zum Untergang entschlossen.

  108. #139 ivy (06. Feb 2016 16:03)

    Also ivy – Du erwähnst überhaupt nicht die
    Finanz-Industrie,
    die das ganze ELEND finanziert solange sie noch kann –
    Irgendwann „haben DIE FERTIG“ und dann?
    Das macht mich stutzig!

  109. Die Rot-Rot-Grünen Parteien sind etabliert worden zur
    Zerstörung Deutschlands.
    Nicht anders kann man sich deren Agitation erklären.
    Machtbesessen im Untertanengeist und im vorauseilenden Gehorsom, um ihre
    Pfründe zu sichern –
    agieren sie mittlerweile gegen das d Volk-
    was natürlich auch ihren eigenen Untergang
    bedingt.
    Nur wissen sie davon noch wenig, da man
    den IQ der eigenen Wählerschichten abgesenkt hat.

  110. Der Fall zeigt ein Beispiel aus Norwegen.
    In Deutschland sind es wesentlich viel mehr Menschen, die teilweise bespasst werden.
    Wenn man pauschal annimmt, dass eine Person hier in Deutschland zum Leben, bzw auch andere Kosten, 1000€ im Monat benötigt und die Zahl an Flüchtlingen, die hier sind. Dann kann man davon ausgehen, dass, wenn die Personenanzahl so bleibt, das ganze 55 Milliarden € pro Jahr kostet. Wenn man dem gegen überstellt, dass eine Person in einem Flüchtlingslager in Jordanien nur 15€ pro Monat, aber die bräuchten 30€ pro Monat kostet.
    Dann haben wir hier in Deutschland ein Luxusflüchtlingsproblem.
    Mit dem Geld, was hier in Deutschland verbraucht wird, könnte man mehrere Millionen Menschen dort Vorort helfen.

    Ich habe das den Parteien geschrieben, aber keine Antwort bekommen.

    Es wird behauptet von Proflüchtlingshelfer, dass die den Menschen helfen möchten, und dass alle s furchtbar traumatisiert wären, weil die flüchten mussten. Dann hätten diese Proflüchtlingshelfer den Menschen Vorort helfen sollen und dass diese nicht flüchten müssten.

    Aber nein, die freuen sich sogar, dass Menschen fliehen müssen.

    Die Situation ist kafkaesk, quasi die Umgekehrte Verwandlung.

    Meiner Meinung nach kommt es mir so vor, dass die Flüchtlingshelfer ihr Helfersyndrom ausleben können und es erinnert mich an die Völkerschau vor ca 100 Jahren, das Fremde und unbekannte direkt zuhause.
    Mein Fazit, jetzt hat jeder Helfer ein Kuschelflüchtling, man kann zeigen wie Weltoffen und Tolerant man ist, und die haben eine Möglichkeit gefunden die ganzen versteckten Nazis zu demaskieren, indem sie alle Nazis nennt, die gegen diesen Wahn sind.
    Die haben eine Kultur bzw Sozialneurose.
    Der Verstand wird durch Emotionen ersetzt und gefährdet den Sozialenfrieden in Deutschland, aber auch Europa.

    Desweiteren fühlen sich die gut integrierten Migranten auch unzufrieden mit der jetzigen Politik, weil diese Politik die soziale Integrität gefährdet.
    Viele sind vor dem „geflohen“, was heute hier hin kommt.
    Letztens habe ich mich mit einem Marokkaner unterhalten, auch über Köln. Er meinte zu mir, dass er sich zum ersten mal schämt Marokkaner zu sein. Und dass ein Verbrecher aus Marokko, auch ein Verbrecher in Deutschland bleibt. Und das man unbedingt diesen menschlichen Abschaum abschiebt.
    Dann habe ich zu ihm gemeint, dass einige dich jetzt Nazi nennen würden und er antwortete: “ ist mir egal, dann bin ein Nazi“.

    Den richtigen Menschen am richtigen Ort zu helfen ist richtig und wichtig, aber den falschen Menschen zu helfen ist einfach nur dumm!

    Asylrecht ist ein Menschenrecht, stimmt, aber mit Einschränkung verbunden.
    Kein Asyl für Kriegsverbrecher!
    Kein Asyl für Verbrecher und Betrüger!
    Kein Asyl für Verfolger!

    Und eine Frauenquote für Asylant*innen!

    Es gibt Millionen von Menschen auf der Erde, die es verdient hätten hier in Deutschland zu sein, und diese würden auch uns Dankbarkeit entgegen bringen.
    Aber dazu muss man die Menschen „sieben“ und unterscheiden wollen.

  111. #147 Wipperfuerther (06. Feb 2016 19:50)
    Die ERDE wird nicht noch mehr Menschen verkraften
    können.
    PUNKT.
    Somit wird das ganze Geschwafel ad absurdum
    geführt – denn die Kapazität der Erde ist
    endlich –
    und wenn wir Menschen es übertreiben, werden wir
    immer in einem Strudel der Grausamkeiten enden.
    Deflation, Inflation, wie Ihr auch immer diese
    Grausamkeit nennen möget!

  112. Seltsamerweise sind viele Schweden und in diesem speziellen Fall die schwedischen Frauen (siehe #inteerkvinna“) in Hinsicht auf die „Rechten“, „Rassisten“ usw. offenbar noch weit neurotischer als die Deutschen, obwohl ihr Land im Zweiten Weltkrieg neutral war.

    Vermutlich hat die historische Erfahrung, nicht mitschießen bzw. zusammen mit den Alliierten gegen die „Nazis“ mitsiegen zu dürfen, eine andere Art von übler Volksneurose hinterlassen, die junge Marxisten und Feministen besonders befällt, und das mit zunehmendem Abstand zu 1933 bis 1945 sogar immer stärker. Psychologisch ist das auf jeden Fall hochinteressant.

  113. #149 Eduardo (06. Feb 2016 21:27)

    Seltsamerweise sind viele Schweden und in diesem speziellen Fall die schwedischen Frauen (siehe #inteerkvinna“) in Hinsicht auf die „Rechten“, „Rassisten“ usw. offenbar noch weit neurotischer als die Deutschen, obwohl ihr Land im Zweiten Weltkrieg neutral war.

    Vermutlich hat die historische Erfahrung, nicht mitschießen bzw. zusammen mit den Alliierten gegen die „Nazis“ mitsiegen zu dürfen, eine andere Art von übler Volksneurose hinterlassen, die junge Marxisten und Feministen besonders befällt, und das mit zunehmendem Abstand zu 1933 bis 1945 sogar immer stärker. Psychologisch ist das auf jeden Fall hochinteressant.
    ______________________________

    Der Schwachsinn hat nichts mit irgendwelchen
    Neurosen zu tun, sondern ausschließlich
    mit GELD.
    Und wenn Geld nicht mehr verfügbar ist, möchte ich nicht wissen, was in der DAMEN-Konsum-Welt
    los ist…
    In Schweden, sowie in Deutschland oder F…
    _______________________________
    Die Damen werden sich älteren Herren zuwenden,
    die noch ein kleines Häuflein KNETE haben…
    Schon mal von Frau Müntefering gehört?

  114. #62 KDL (06. Feb 2016 12:24)

    Ehe diese Frauen(?) sich von Einheimischen („Rassisten!“) helfen lassen, würden die sich eher vergewaltigen lassen. Was soll man dazu sagen?

    Rachel Haywire hat das Notwendige dazu gesagt:

    Women side with the men they perceive to be winning. Today’s feminist is tomorrow’s Sharia enforcer.

  115. Wie kann es sein, daß Frauen, wie Beate Zschäpe
    so einen Schauprozess wie in der ehemaligen
    DDR durchstehen müssen…?
    Kann es nicht mal genug shttp://www.bild.de/news/inland/nsu/vom-unscheinbaren-maedchen-zur-terror-braut-27122898.bild.htmlein?

  116. @ivy

    Zwischen den VSA und uns dürfte es zukünftig zugehen wie zwischen Athen und Sparta: „Ihr sagt selbst, daß ein Mensch, der einen anderen tötet, getötet werden muß. Seht, wie zahlreich der rote Mann war, bevor ihr kamt, und seht, wie viele rote Menschen ihr getötet habt. So dürft ihr nach eurem eigenen Gesetz heute nicht hier stehen, sondern müsstet alle tot sein, wenn euer Gesetz wahrhaftig wäre!“ Sagte der Apachenhäuptling Geronimo einst zu den nordamerikanischen Wilden und so fragt es sich dann doch, warum etwa der Timotheus Schneider seine Blutlande in der fernen Ukraine suchen muß, wo er doch mit dem Indianerschlächter Andrew Jackson das Gute bei sich zuhause finden kann. Man merkt es: Gelingt es uns Deutschen nun (gerne auch mit Hilfe Rußlands) die VS-Fremdherrschaft abzuschütteln, so wird es fortan zwischen den VSA und uns zugehen wie zwischen Sparta und Athen. Am Vorabend des Peloponnesischen Krieges verlangten die Spartaner nämlich von den Athenern den kylonischen Frevel zu sühnen, woraufhin diese von den Spartanern verlangten den Frevel am Tänaros zu sühnen.

  117. #150 Verteuerbare Energien

    Der Schwachsinn hat nichts mit irgendwelchen Neurosen zu tun, sondern ausschließlich mit GELD. Und wenn Geld nicht mehr verfügbar ist, möchte ich nicht wissen, was in der DAMEN-Konsum-Welt los ist… In Schweden sowie in Deutschland oder in F…

    Die Damen werden sich älteren Herren zuwenden, die noch ein kleines Häuflein KNETE haben… Schon mal von Frau Müntefering gehört?

    Ach ja, die Damen Schumann-Müntefering, Richter-Kohl, Wagenknecht-Lafontaine oder Barati-Fischer … Das sind natürlich hochinteressante, weil entlarvende Fälle, aber angesichts der Fotos der verbiesterten Schwedinnen (siehe den Link zu #Inteerkvinna) bezweifle ich sehr, dass ausgerechnet die sich in ihrem Leben jemals finanziell (emotional sowieso nicht) auf einen anderen Mann als Vater Staat einlassen werden (für Sozialhilfe, Subventionen für Frauen- und Genderbüros, Lesbenzentren u.ä.). Bei den von ihnen ideologisch heiß und innig angebeteten Einwanderern aus Afrika und Islamistan ist finanziell ja sowieso absolut nichts zu holen.

    Nein, diese linken „Kvinnor“ meinen wirklich, was sie schreiben. Mögen sie deshalb mit Schweden untergehen. Um das Land ist es wohl nicht mehr schade. Ex septentrio decadentia.

Comments are closed.