marxlohAls die Autorin Anfang des Jahres 2010 bei einer Diskussion über das spektakuläre Theaterstück „Zwei Welten“ in den Kammerspielen Bad Godesberg als einsame Mahnerin auf die fortschreitende Islamisierung Duisburg-Marxlohs und die schauerlichen Lehren des Korans hinwies, wurde sie von der Zuhörerschaft und sogar der eigenen Partei (damals PRO NRW) überaus aggressiv kritisiert. Fünf Jahre später – nach dem islamischen Silvester-Pogrom in Köln – bestätigen sich diese „rassistischen Vorurteile“. Die Bonner Lügenpresse will sich nun auch nicht länger als solche beschimpfen lassen und interviewte unter „Blickpunkte“ am 4. Februar zwei gebeutelte Polizeibeamte aus Protzmoschee-Marxloh – mit erschreckenden Erkenntnissen für die bislang desinformierte und schlafende Öffentlichkeit, die nicht PI liest.

(Von Verena B., Bonn)

Von den 19.000 Einwohnern im Duisburger Stadtteil Marxloh haben mehr als 60 Prozent einen überwiegend muslimischen Migrationshintergrund („Eine Islamisierung findet nicht statt!“), die Arbeitslosigkeit liegt bei 16,2 Prozent („Moslems sind eine Bereicherung für den Arbeitsmarkt!“) und über 40 Prozent der Marxloher sind auf staatliche Unterstützung angewiesen. In der polizeibekannten „No-Go-Zone“ (Merkel: „Ausländerkriminalität müssen wir akzeptieren!“, NRW-Innenminister Jäger: „Es gibt keine No-Go-Areas!“) wird schon mal jemand auf offener Straße erstochen, in einer Trinkhalle wird ein florierender Drogenhandel ausgehoben, und im Sommer prügelten 200 Menschen „mit Migrationshintergrund“ wegen einer Nichtigkeit (falscher Blick, Familienehre) aufeinander ein.

Laut General-Anzeiger (GA) „ist Marxloh natürlich kein Ghetto, in das sich niemand mehr hineintraut“, denn die wenigen hier noch lebenden Deutschen, meist in fortgeschrittenem Alter, haben sich zwangsläufig in die muslimische Lebensweise integriert. „Mit der typischen Unaufgeregtheit wird hier Integration gelebt, ohne dass das Wort überhaupt fällt“, schwadroniert Jasmin Fischer weiter, die, wie Frau Merkel und Herr Gabriel offensichtlich nicht in Marxloh, sondern auf einem fremden Stern lebt.

Auch Armin Laschet, Sympathisant der rechtsrextremen Grauen Wölfe (deren Mitgliedschaft in der CDU er als „integrativ“ bezeichnet, log im Staatsfernsehen dreist: „Im Ruhrgebiet leben Muslime und Nichtmuslime friedlich zusammen, deshalb gibt es hier auch keine PEGIDAS“. Und so wusste der doofe Laschet noch nicht einmal, dass in Duisburg unter lebhafter Beteiligung der gewalttätigen Antifa-Schläger, die sogar Polizeipferde attackieren, bereits 47 friedliche PEGIDA-Spaziergänge mit wachsenden Teilnehmerzahlen gegen die Islamisierung Duisburgs, ganz Deutschlands und ganz Europas stattgefunden haben: „Keine Scharia in Europa!“, basta!

Tausende türkische Gastarbeiter haben in den deutschen Wirtschaftswunderjahren im Duisburger Norden ihren Platz gefunden, ihre Nachfahren betreiben Geschäfte auf der Hochzeitsmoden-Meile in Marxloh oder anderswo, Geschäfte, die keinem Deutschen wirklich nützen, da er keine türkische Hochzeitsmode und sonstigen türkischen Krempel oder Halal-Fraß braucht. Jetzt haben die türkischen Geschäftsinhaber selbst die Nase voll von den „neuen sozialen Umbrüchen und wandern mit ihren Familien in bessere Stadtteile ab“, wo sie dann mit ihrem Türkischtum (nationaler Egoismus) auch wieder die Deutschen vertreiben werden, die in ihrem eigenen Land kein Deutschtum praktizieren dürfen, da sie sonst Nazis sind. Das sagen zumindest die wahren Nazis der Grünen, der linken Kommunisten und der Antifa („Deutsche raus, Ausländer rein!“, „Nur ein toter Deutscher ist ein guter Deutscher“ usw.).

Markus Müller arbeitet seit 22 Jahren auf der Wache Hamborn und sagt: „In den letzten Jahren hat sich vieles zum Negativen entwickelt.“ Schönes buntes Marxloh: Über 2000 Straftaten hat die Polizei 2014 in Marxloh vermerkt, doch was für Anwohner zählt, fände ja oft gar keinen Zugang in die Kriminalstatistik. Rempeleien auf dem Bürgersteig, Weg-Versperren, Anspucken von Streifenbeamten, Menschenansammlungen bei kleinsten Vorfällen, die schließlich eskalieren, Notärzte behindern, Polizisten in Bedrängnis bringen. „Mit dem ostentativen Griff an die Eier werden Frauen und Mädchen unverhohlen angestarrt, nicht muslimischen Mädchen ‚Hure“ und ‚Fick Dich‘ hinterher gerufen“, notierte ein aufmerksamer Beamter unlängst in schonungsloser Sachlichkeit.

Drei libanesische Familienclans haben Marxloh terrorisiert, bis NRW-Innenminister Jäger den tapferen Streifenbeamten 2015 den Zug einer Hundertschaft zur Verstärkung schickte. Die hatte es schwer gegenüber den aggressiven Herrenmenschen: Schubsen, Einkesseln, Provozieren, Drohen. „Viele Kollegen haben sich versetzen lassen.“ Heute empfindet sich Müller nicht mehr als Helfer, sondern als Opfer schiefgelaufener Integrationsarbeit.

Michael Heming (27) gehört zu den neuen Beamten, die jetzt null Toleranz zeigen: Alle, auch kleine Ordnungswidrigkeiten und Respektlosigkeiten kommen zur Anzeige, kosten Geld bzw. Gefängnisstrafen. Das hat geholfen, und immer bleibt die Polizei freundlich, festgenommen werden nur wenige. „So funktioniert unser Rechtsstaat“, sagt Heming. „Doch in Marxloh wird uns das eben als Schwäche ausgelegt“, so Heming. Jeder, der sich in einem der drei großen libanesischen Clans engagierte – wobei viele in Wahrheit Kurden, Syrer oder Iraker sind, die den Bürgerkrieg im Libanon genutzt haben, um dort einen neuen Pass zu bekommen – sei aus der Heimat eben härtere Polizeimethoden gewohnt. Über den netten Deutschen in Uniform können diese Menschen nur lachen.

Schuld ist die lasche, überforderte Justiz, da Bundesjustizminister Maas und NRW-Innenminister Jäger (beide SPD) zu sehr mit dem „Kampf gegen Rechts“, dem Kampf gegen das eigene Volk und der Integration von muslimischen Terroristen, Schwerstkriminellen und natürlich dem ungeregelten Massenimport neuer, muslimischer, verfassungsfeindlicher Asylforderer beschäftigt ist.

Natürlich gibt es längst auch anderswo bunte, tolerante und multikriminelle Brennpunkte wie in Dortmund, Essen, Gelsenkirchen, Düsseldorf, Köln und in fast jedem Ballungsraum in NRW. „Aber nirgendwo ist es so schlimm wie in Duisburg-Marxloh!“ Nachdem Wahlhelfer von PRO NRW dort schon beim Plakatieren brutal zusammengeschlagen wurden, trauen sich selbst etablierte Multikulti-Parteien wegen zu viel Multi- bzw. Monokulti dort nicht mehr hin. Nur die Linken und die Grünen („Deutschland verrecke“) trauen sich, denn sie sind gute Menschen („Helldeutschland“), die alle Korangläubigen liebhaben und vor ihnen auf den Knien rutschen.

Und die Lösung der Probleme?

Die können nicht allein von der Polizei gelöst werden, sagen die beiden Polizisten. „Es muss in Integration, Bildung und Wohnraum investiert werden, gerade jetzt, wo so viele Asylsuchende in die Städte strömen“, plappern sie brav weiter. Und wenn das dann eventuell so wie schon bisher auch wieder nicht funktionieren sollte, dann müssen die kriminellen Invasoren eben auch ein Haus und einen Mercedes geschenkt bekommen, damit sie nicht mehr kriminell werden müssen, und für das sexuelle Wohlbefinden sorgt ein Abo im Puff, dann brauchen wir auch keine Taharrushs mehr. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg, auch wenn er ins Verderben führt: Wir schaffen das mit Hilfe von Frau Merkel und ihren verbündeten GenossInnen!

Außerdem hat das Polizeipräsidium Duisburg in einer politisch inkorrekten Clan-Analyse die Strukturen der „problematischen Gruppen“, ihre Delikte und ihre Arbeitsmethoden sowie ihren Waffenbesitz beschrieben. Natürlich ist diese Analyse „vertraulich“, denn sonst wäre die Polizei rassistisch und volksverhetzend, und die bösen Deutschen (Pack) könnten auf den Gedanken kommen, sich noch massiver als bisher gegen die unerwünschte Islamisierung ihrer Heimat zur Wehr zu setzen.

Und übrigens, Frau Merkel, Herr Gauck, Herr Gabriel, Herr Stegner, Herr Tauber und wie sie alle heißen: PEGIDAS und andere „Pack“-Demos sind und bleiben alternativlos!

image_pdfimage_print

 

149 KOMMENTARE

  1. Von der Verderblichkeit der Einwanderung am Beispiel der nordamerikanischen Ureinwohner

    Die Pfarrerstochter hat sich jüngst dazu entblödet zu behaupten, daß die Länder von einer gelungenen Einwanderung stets Nutzen gehabt hätten oder so ähnlich. Ein solcher Unfug hält natürlich vor der Geschichte nicht stand. Nehmen wir zum Beispiel die nordamerikanischen Ureinwohner: An nichts Böses denken rauchten diese gemütlich ihren Tabak, als auf einmal an ihrer Küste puritanische Verrückte aus England mit ihrem Schiff Maiblume landeten und schon bald darauf sahen sich die Ureinwohner mit diesen in einen Kampf auf Leben und Tod verwickelt. Die wenigen überlebenden Ureinwohner pferchten die Einwanderer dann in Elendsreservaten ein. Ähnlich schlimm erging es den christlichen Bewohnern Kleinasiens mit der Einwanderung der mohammedanischen Türken. Und so wird es auch den europäischen Völkerschaften mit der mohammedanischen Einwanderung ergehen. Der deutsche Rumpfstaat ist ja nicht allein unglücklich in Europa: In Schweden, Italien, dem Welschenland und England sieht es ja ähnlich aus.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  2. Duisburg-Marxlohs wird nur der Anfang sein.
    In 5-10 Jahren werden diese Marxlohs das normale Stadtebild in Deutschland prägen.
    Danke Frau Merkel

  3. Guter Artikel.
    @ Hihetetlen. Du wirst wohl leider Recht behalten. Man sieht immer mehr von denen und zwar überall. Mir schwant schlimmes …

  4. Unfassbar
    sogar Kleinstädte wie z.B. Luckes Heimat Stadt Winsen/ Luhe bei Hamburg wird von kriminellen Kurden und Syrer Banden beherscht. 2012 gab es eine Massenschlägerei mit 40 Teilnhmern, die Polizei musste Warnschüsse abgeben, die Justiz hat jetzt kapituliert und stellt das Verfahren u.a. wegen versuchten Totschlags gegen eine Geldbuße nun ein, weil kein Zeuge asusagen will.
    So einfach ist das.

    “ Geldstrafe nach Massenschlägerei
    thl. Winsen/Lüneburg. Völlig überraschend ist am Mittwoch der Prozess gegen vier Mitglieder (25 bis 40 Jahre alt) einer kurdischen Großfamilie aus Winsen vor dem Lüneburger Landgericht beendet worden. Grund: Das Gericht sah Schwierigkeiten in der Beweisführung, weil die Tat schon so lange zurück lag und Zeugen sich schlecht erinnern konnten.
    In dem Verfahren ging es um eine Massenschlägerei zwischen der Familie C. und der syrischen Großfamilie A. im Winsener Einkaufszentrum Luhe Park von Oktober 2012. Anschließend waren vier Mitglieder der Familie C. wegen versuchten Totschlags angeklagt worden.
    Jetzt im Prozess konnte der Verdacht allerdings nicht erhärtet werden. Deswegen wurde das Verfahren gegen Zahlung von 1.500 Euro pro Angeklagten eingestellt.

    http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/winsen/blaulicht/geldstrafe-nach-massenschlaegerei-d72226.html

  5. Es macht doch keinen Sinn unsere Armee nach Syrien zu schicken, wenn unsere Soldaten dringend im inneren gebraucht werden. Die Zustände in Deutschen Ballungsgebieten kann mann ruhigen gewissens als Notstand bezeichnen und dafür gibt es Notstandsgesetze!
    Ich halte es für geboten, einen nationalen Notstand auszurufen um der Lage Herr zu werden. Wann endlich nimmt ein Bundeswehr General allen Mut zusammen und rettet unser Land? Oder sollen wir etwa auf Putin hoffen?

  6. Das glaub´ ich jetzt nicht!

    „Flüchtlingshilfe im Mittelmeer
    Privates Flüchtlingshilfsschiff legt ab

    Am Donnerstagabend ist das private Flüchtlingshilfsschiff „Aquarius“ von Bremerhaven in Richtung Mittelmeer aufgebrochen, um in Seenot geratene Flüchtlinge zu retten. Die „Aquarius“ bietet Platz für 500 Menschen.

    Bremerhaven. Vor dem ersten Rettungseinsatz des privaten Flüchtlingshilfsschiffes „Aquarius“ haben sich rund 200 Menschen in Bremerhaven über die anstehende Mission informiert. Am Donnerstagabend wollte das Schiff Richtung Mittelmeer ablegen, um dort in Seenot geratene Flüchtlinge an Bord zu nehmen, wie eine Sprecherin des Vereins „SOS Méditerranée“ sagte. Nächster Stopp des Schiffes ist zunächst Marseille, wo Mediziner der Organisation „Ärzte der Welt“ an Bord gehen werden. Sie sollen geschwächte Flüchtlinge erstversorgen.

    Auch Bremens Bürgermeister Carsten Sieling (SPD) informierte sich über das durch Spenden finanzierte Projekt. Bremerhaven war der letzte Halt der „Aquarius“ in einem deutschen Hafen. Ende Februar trifft das Schiff auf der italienischen Insel Lampedusa ein, von wo aus die Rettungsfahrten starten. Das 77 Meter lange Schiff ist mit Schnellbooten, Rettungsinsel und einer Krankenstation ausgerüstet. Es kann bis zu 500 Menschen aufnehmen.

    Nach Angaben der UN-Hilfsorganisation UNHCR flüchteten im Januar 2016 rund 54 500 Menschen über das Mittelmeer nach Europa, 236 Flüchtlinge starben oder gelten als vermisst. „Die See darf kein Massengrab für Menschen sein“, sagte der Gründer von „SOS Méditerranée“, Klaus Vogel. “

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Fluechtlingshilfsschiff-Aquarius-auf-Fluechtliungsrettung-im-Mittelmeer

  7. „…haben sich zwangsläufig in die muslimische Lebensweise integriert.“

    Sagt mir bitte,dass ich mich verlesen habe!

  8. Duisburg und andre Ghettos befreit man wie folgt:
    4000 Polizisten und Soldaten durchkämmen alle Häuser, wer Illegal ist wird eingesammelt, wer Deutsch ist und Straftaten begangen hat Gefängnis. Die Straftäter werden von Richtern am Ort abgeurteilt, Anwälte stehen auch bereit.Nach rechtsstaatl. Verhandlung die Illegalen ins Flugzeug abschieben, die andren ins Gefängnis. Das klappt, weil es immer klappt. Und wir werden nie mehr verarscht.

  9. #9 -Arminius- (04. Feb 2016 20:15)

    Ob ich dieses Video von Hörstel kenne, kann ich nicht sagen, weil ich es mir nicht angesehen habe, dafür kenne ich mindestens 20 andere Auftritte von Hörstel (letzter Mitte Januar) und der Mann geht gar nicht.

    Fabuliert(e) ständig was von Nazis, man müsse den „armen Flüchtlingen“ helfen, der Westen ist schuldig. Der hat einen Flüchtlingsdachschaden und seine Analyse blendet grundsätzlich fundamentale Fakten aus.

  10. Wer einen Blick in die Zukunft deutscher Städte wagen möchte, braucht doch bloß nach z.B. Paris schauen!

    Danke, ihr Multikulti-Gut-Trottel, ganz toll!

  11. #11 Hallodeutschland (04. Feb 2016 20:18)

    So bekommen Sie gar nichts geregelt. Woher wissen Sie, daß „Libanese“, Türke, Kurde, … XY ein Verbrecher ist, wenn er nie verurteilt wurde und nicht in Anwesenheit Ihres Rollkommandos Straftaten begeht? Was machen Sie mit dem Millionenheer an Plusdeutschen, den Schätzen und Talenten mit wertlosen BRD-Papieren, die per Anwesenheit das Land islamisieren?

    Sie wollen Marxloh ausmisten, dann müssen die zugelaufenen Südlandinvasoren gehen, alle und verlieren dabei sämtliche BRD-Papiere. Anders lösen Sie das Problem nicht, sondern schieben es nur wieder auf die lange Bank, bestes BRD-Politikertum, „Nach mir die Sintflut“.

  12. Echte Salafisten hätten Jägers Büttel unbehelligt gelassen:

    http://www.derwesten.de/region/niederrhein/waffen-attrappe-beschert-karnevalisten-vorzeitiges-party-aus-id11526796.html

    Für einen Karnevalisten aus Mönchengladbach war die ausgelassene Stimmung an Altweiber schnell wieder vorbei. Er war mit einer Sturmgewehrattrappe ausgerüstet im Gladbacher Stadtteil Giesenkirchen feiern, weshalb er von den Polizisten vor Ort angesprochen wurde. Daraufhin habe der Mann von selbst eingesehen, dass sein Kostüm unpassend sei, sagte ein Sprecher der Gladbacher Polizei. Der Karnevalist kündigte an, sich umgehend umzuziehen und anschließend weiterzufeiern.

  13. Schuld ist die lasche, überforderte Justiz, da Bundesjustizminister Maas und NRW-Innenminister Jäger (beide SPD) zu sehr mit dem „Kampf gegen Rechts“, dem Kampf gegen das eigene Volk und der Integration von muslimischen Terroristen, Schwerstkriminellen und natürlich dem ungeregelten Massenimport neuer, muslimischer, verfassungsfeindlicher Asylforderer beschäftigt ist.

    Wenn es aber gegen normale Bürger geht, z.B. wenn die Höchstgeschwindigkeit auch nur mal um 3km/h!!! überschritten wurde (Karlsruhe ist hier sehr groß im Geschäft), wird die gesamte Klaviatur der Repressalien (Amtsgericht, Pfändung,…) hoch und runter gespielt. Das gleiche wer sich weigert abGEZockt zu werden (ich z.B).
    Vor so einem Staat und dessen Vertreter (Schießbudenfiguren trifft die Sache besser) kann ich keine Achtung mehr haben.

  14. #21 Hihetetlen (04. Feb 2016 20:25)

    Wenn es aber gegen normale Bürger geht, z.B. wenn die Höchstgeschwindigkeit auch nur mal um 3km/h!!! überschritten wurde (Karlsruhe ist hier sehr groß im Geschäft), wird die gesamte Klaviatur der Repressalien (Amtsgericht, Pfändung,…) hoch und runter gespielt. Das gleiche wer sich weigert abGEZockt zu werden (ich z.B).
    Vor so einem Staat und dessen Vertreter (Schießbudenfiguren trifft die Sache besser) kann ich keine Achtung mehr haben.

    Siehe #20 Eurabier (04. Feb 2016 20:25)

  15. Die Schuldigen an diesen Zustaenden, sind D Spitzenpolitiker aller Bundestagsparteien, natuerlich

    Merkel an Schuld und Politik gegen D Interessen unerreicht an der Spitze.

    Fuer NRW hat der Filz aus SPD (Kraft) und Gruen das angerichte Dilemma zu verantworten, auch sie werden zur Verantwortung vor ein pro D tickendes Gericht gezogen, keine Angst, wir packen das.

  16. Die Beiträge von Verena B. fand ich bisher immer sehr informativ, so auch diesen hier. Irgendeine Perspektive für eine friedliche Lösung sah ich aber selten, und das ist natürlich nicht der Fehler der Autorin, sondern den deprimierenden Fakten geschuldet. Und durch die mohammedanische Masseninvasion wird alles noch viel schlimmer werden. Die „Refugees welcome“-Fraktion ist anscheinend kleinergeworden, aber nicht verschwunden. Unbegreiflich…

  17. Verena B.: Ich kann die Schilderung nur bestätigen. Habe in meiner Studentenzeit in Marxloh gelebt. Wenn ich da heute mal durchfahre, weiß ich wie Deutschland demnächst aussehen wird. Das ist keine Schwarzmalerei sondern leider das zukünftige Bild unserer Städte und heute schon in manch anderen Ecken Realität.

    Der besondere Dank gilt dabei unseren Deutschland hassenden Politverbrechern und Fleischtopf-Nutznießern.

  18. Wolltet Ihr schon immer mal wissen, was unabhängiger Qualitätsjournalismus wirklich ist? So berichtete der Häßliche Rotfunk heute über die AfD:

    FRAKTIONEN IM LANDTAG WARNEN VOR AFD

    Über die Parteigrenzen hinweg haben die Abgeordneten im Landtag am Donnerstag die Hetzparolen der AfD verurteilt. Ministerpräsident Bouffier (CDU) sagte, wer bewusst zu einem Waffeneinsatz gegen Flüchtlinge an der Grenze aufrufe, sei „für jeden aufrechten Demokraten unwählbar“. SPD-Fraktionschef Schäfer- Gümbel nannte AfD-Politiker „Rechtsradikale in Nadelstreifen“.

    (Hervorhebungen von mir)

  19. #26 Fat_Man (04. Feb 2016 20:31)

    Die „Refugees welcome“-Fraktion ist anscheinend kleinergeworden, aber nicht verschwunden. Unbegreiflich…

    Manche Kommune bettelt inzwischen verzweifelt um freiwillige Helfer, weil die Kapazitäten erschöpft sind.

  20. #29 kolat (04. Feb 2016 20:32)

    In vier Wochen sind in Al-Waziristan Kommunalqualen und die Blockparteien der Nationalen Front haben panische Angst vor dem Wähler!

  21. Ihr habt die Hochburg Frankfurt am Main vergessen.

    Fast nur Zugewanderte.

    Jedes 2. Neugeborene mit Migrationshintergrund. Alles auf der Haupteinkaufsstraße wie auf dem Basar in Nordafrika + Korananbieter!

    Frankfurt Hochburg der Kuturbereicherer seit den 80 er Jahren, dank Ehrenbüger der allseits geliebten Grünen Joschka (Hausbesetzer) Fischer und Pädophilenvertreter Daniel Cohn Bendit (Erster Stadtrat des Amtes für multikulturelle Angelegenheiten)

    Wann kommt hier PEGIDA?
    Deutschland hat sich schon lange abgeschafft.

  22. Hört doch endlich auf nur Merkel und Co. für alles verantwortlich zu machen. Sicherlich – unsere Politgangster machen mit. Aber versteht Ihr nicht, dass der Austausch der Bundeskanzlerin oder anderer Gestalten nichts ändern würde? Alles, was gerade passiert, ist gewollt und systembedingt. Alles deckt sich mit den geostrategischen Zielen der USA. Lest endlich Brzezinski, Thomas Barnett und versteht die Aussagen eines Michael Friedman. Es handelt sich hier sowohl um eine Systemfrage, als auch um die Rolle Deutschlands als Geisel der USA. Nur unsere Regierung austauschen zu wollen ist also zu kurz gegriffen. Stellt die Systemfrage! Und kämpft!

  23. Ich sehe schwarz für Deutschland weil so viele Deutsche linkes dummes Pack sind und nicht die Gefahr sehen das wir langsam eine Provinz der Muslme werden.Rom ist auch untergegangen weil sie von Flüchtlingen überannt worden sind.Die USA schützen ihre Grenzen und haben schon über 10.000 Totgeschossen und keiner sagt was.Warum funktioniert es da aber nicht in Europa.

  24. Live-Ticker Köln:

    http://www.ksta.de/karneval-in-koeln/jecker-ticker-an-weiberfastnacht-sote,20678398,33704706.html

    +++ 17:52 Uhr: Sechs sexuelle Übergriffe, Waffenattrappen sichergestellt +++

    Auch die Polizei zieht eine erste Zwischenbileanz – und zwar eine erfreuliche. Im Verhältnis zu den vergangenen Jahren gab es bis 17 Uhr deutlich weniger Platzverweise, deutlich weniger Strafanzeigen, deutlich weniger hilflose Personen und keine festgestellten Verstöße gegen das Bereichsbetretungs- und Aufenthaltsverbot, teilt die Pressestelle mit. Unerfreulicherweise, so heißt es weiter, hätten auch das schlechte Wetter und die geringe Besucherzahl dazu beigetragen.

    Sechs sexuelle Übergriffe wurden den Beamten bislang gemeldet. In einem Fall berührten zwei noch unbekannte Täter während einer TV-Live-Übertragung am Alter Markt eine 42-jährige belgische Journalistin unsittlich.

    Der Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes ssollte einer Frau erst gegen die Zahlung von 25 Euro oder für einen Kuss der Einlass zu einer Veranstaltung gewähren. In den weiteren Fällen wurden Frauen unsittlich berührt oder sexueller beleidigt.

  25. #7 Marie-Belen

    Wussten Sie das noch nicht,das ist doch längst
    gängige Praxis,daß die Europäer Schiffe im
    Mittelmeerraum einsetzen,um auch noch den
    letzten Pygmäen oder Massai einzusammeln.
    Und wenn dann erst die splitternackten NUBA
    hier auftauchen,dann wird Deutschland nicht
    nur bunt,sondern kunterbunt!

  26. #34 19Andi66 (04. Feb 2016 20:36)

    Stellt die Systemfrage! Und kämpft!

    Völlig richtig. Und wie bekämpft man ein verbrecherisches System?
    Entweder durch umfassenden Generalstreik (unrealistisch) oder durch Terroraktionen ( vgl. RAF; idiotisch und nicht weniger verbrecherisch) oder durch einen Wechsel der Machtverhältnisse. (Vgl. 30.01.33, hat meines Wissens wunderbar geklappt, wenn auch nicht zum Vorteil Deutschlands, aber darum geht’s ja hier nicht)
    Fazit: Eine Entfernung der Diktatur Merkel und die Wiederherstellung von Recht und Ordnung durch einen grundsätzlichen Wechsel der Machtverhältnisse ist hier wohl die einzig gangbare Lösung. Also: AfD wählen. Oder hat jemand eine bessere Idee?

  27. #6 Wotan Niemand

    Vielleicht wird es nicht mehr allzulange
    dauern,daß man hier tatsächlich den Notstand
    ausruft.Nur befürchte ich,daß das Maas-Männchen
    dabei eher die Pegida und die AfD im Auge hat.

  28. Ich falle jetzt aus allen Wolken ! Was ist denn da los?
    Noch im letzten Jahr habe ich eine WDR-Dokument-(Agit)-ation gesehen, die dargelegt hat, wie dolle sich Marxloh entwickelt hat. Es sei eine „moslemische Mittelschicht“ entstanden, alles supi. 🙂

  29. Tausende türkische Gastarbeiter haben in den deutschen Wirtschaftswunderjahren im Duisburger Norden ihren Platz gefunden,

    Kleine Korrektur:
    Nach den deutschen Wirtschaftswunderjahren kamen Tausende türkische Gastarbeiter und haben im Duisburger Norden ihren Platz gefunden.

  30. #34

    „Es handelt sich hier sowohl um eine Systemfrage, als auch um die Rolle Deutschlands als Geisel der USA. Nur unsere Regierung austauschen zu wollen ist also zu kurz gegriffen. Stellt die Systemfrage! Und kämpft!“

    WIE DENN? WO DENN? WAS DENN?

  31. Heute gab es in einer neuen „Flüchtlings“-Unterkunft in der Nähe meiner Wohnung eine erste Besichtigung, organisiert durch einen sogenannten Helferkreis. Ich habe mir das nicht angetan. Allmählich werden aber wohl die Freiflächen knapp. Und was, wenn es keine mehr gibt ? Auch noch die letzten Grünflächen zubetonieren ? Zwangseinweisungen in Privatwohnungen ?
    Kürzlich hatte ich mir eine Karte mit den Standorten von „Flüchtlings“-Unterkünften heruntergeladen und war total baff, wie viele es inzwischen schon sind. Ging alles ganz heimlich, still und leise…

  32. Ich verstehe das Artikel nicht! Nach statistische Untersuchungen sind Deutsche mit Migrations-hintergrund, sowie Asylsuchende nicht Krimineller als die deutsche Urbevölkerung.
    Also, wo ist das Problem?
    Und überhaupt….merken die Muslis nicht, dass wenn im Deutschland es genau so wird wie im Syrien oder Libanon, dann gibt es auch keine Fluchtmöglichkeiten mehr? Wenn sämtliche Deutsche zu glühende Korananhänger geworden sind, dann gibt es keine Arbeitswilligen und keine Waren mit dem Aufschrift „Made in Germany“ mehr. Also, mit der Vernichtung der deutschen Kultur, vernichten die Muslis auch den Donor wo sie das Blut in vollen Zügen saugen.

  33. #25 rock (04. Feb 2016 20:30)

    „Die Schuldigen an diesen Zustaenden, sind D Spitzenpolitiker aller Bundestagsparteien“

    Falsch!

    Schuld daran sind ALLE Wähler der etablierten Parteien UND die Nichtwähler/Ungültigwähler.

  34. @#32 Eurabier

    Völlig richtig. Dann endet zum Beispiel auch die Selbstherrlichkeit des Frankfurter „Römerbergbündnisses“, das Andersdenkende mittels Stasigewalt konsequent verfolgen läßt. Danach werden viele Leichen aus dem Keller geschwemmt.

    Das wissen sie, das fürchten sie!

  35. #2 Volker Spielmann (04. Feb 2016 20:03)

    Von der Verderblichkeit der Einwanderung am Beispiel der nordamerikanischen Ureinwohner

    Die Pfarrerstochter hat sich jüngst dazu entblödet zu behaupten, daß die Länder von einer gelungenen Einwanderung stets Nutzen gehabt hätten oder so ähnlich. Ein solcher Unfug hält natürlich vor der Geschichte nicht stand. Nehmen wir zum Beispiel die nordamerikanischen Ureinwohner: An nichts Böses denken rauchten diese gemütlich ihren Tabak, als auf einmal an ihrer Küste puritanische Verrückte aus England mit ihrem Schiff Maiblume landeten……
    _________

    schon wieder dieser linken mythos über „die“ amerikanischen ureinwohner, die es so nicht gab (hunderte verfeindete stämme mit wechselnden territorien, die sich gegenseitig ausrotteten).
    einen dümmeren vergleich gibt es nicht.

    ja,ja, „rauchten friedlich ihren tabak“ und tanzten hand in hand über eine bunte blumenwiese… versuch mal kannibalismus, genozid, versklavung, vergewaltigung und grausamste folterpraktiken.

    das sind die FAKTEN (nicht das ihr linken npd „VSA“ schreibenden lügner,hetzer und verschwörungshonks daran interessiert seid).

    dann kam ein anderer „stamm“ der zufällig eine andere hautfarbe hatte, er tat all das was die rothäute seit jahrtausenden taten, nur nicht ganz so grausam, aber sie waren weiße und klüger und stärker und befriedeten endlich den kontinent, aber ihre hautfarbe machte sie in den augen der linken rassisten zu schuldigen.

    NPD,MOSLEMS,LINKE, bitte verlasst dieses forum.

  36. CLAUDIA ROTH ORAKELT WEITER.

    In einer Rede in München sagte unsere Claudia:„Wir leben in einer Welt, in der es keine Inseln der Glückseligkeit mehr gibt“. Das entspricht im Wesentlichen dem Bestreben von Claudia und ihren grünen Helfershelfern. Die Bundestagsvizepräsidentin kann da auch stolz beachtliche Erfolge wie in Köln nachweisen. In ihrer Sichtweise kann nach Deutschland auch Europa sich seiner masochistischen Verantwortung nicht länger entziehen.„Die Flüchtlinge sind nicht aus der Welt, nur weil wir sie nicht an uns herankommen lassen“, war denn auch einer ihrer Sprechblasen. In Claudia-Sprech bedeutet „wir“ immer die Anderen. Aber die Anderen waren in der Silvesternacht am Domplatz und gezwungen DIE an sich herankommen zu lassen, nur die Claudia glänzte durch Abwesenheit. Das war auch gut so weil sogar die Maghrebiner ist Ekel nicht unbekannt. Schliesslich trug sie sich noch ins Goldene Buch der Stadt Freising ein. In zwanzig Jahren wird die Freisinger Nachwelt versuchen diese Schande zu tilgen. Und wie das „Amen“ in der Kirche sprach sie in den Bayerischen Städten und Gemeinden gebetsmühlenartig den vielen ehrenamtlichen Helferinnen ihren Dank aus. Ein Land das diese Frau aushält muss stark sein.

  37. SPON (Spiegel Online)

    Wie vielleicht andere auch, habe ich seit ca. 2013 zu einzelnen gebrachten Artikeln meinen Senf abgelassen.

    Bis mir irgendwann auf viel, dass selbst Kleinste, ironische – Anmerkungen gegen Angela Merkel dazu führten, dass man regelmäßig geblockt, bzw. der Kommentar den Moderatoren dort zum Oper fielen.

    Und seit der Öffnung der Büchse der Pandora, ist dieses Drecksblatt samt seiner Online Ausgabe so oder so durch.

    Jedenfalls kam heute ein Russland Diss, der suggerieren sollte, dass auch Russland voll Nazi ist.

    Also habe ich da hier geschrieben:

    Der Spiegel ist nur noch peinlich!

    Oder wat soll einem dieser krude Aufmacher suggerieren?

    Ja, ja , ja auch Russland ist jetzt Nazi!

    Der Spiegel ist zu einem Propagandistischen, Volksverblödeten, hetzerischen, drittklassigen – Boulevard Schmierblatt verkommen!

    Ihr werdet hier alle sang und klanglos untergehen!

    Viel Spaß dabei!

    Es dauerte ca. 20 Sec. danach waren meine 209 Beiträge gelöscht!

    Der Beitrag wurde von einem „Benjamin Bidder“ verfasst! Ein Blick auf sein Fratzen Profil/Twitter hatte mir genügt…der Arme!

    So funktioniert heute in D Demokratie.

    – – – – –

    Meinungsfreiheit

    Zitat Voltaire:

    „Ich hasse jedes Wort was Sie sagen, aber ich werde bis zu meinem Ende dafür kämpfen, dass Sie das auch weiterhin sagen dürfen“

  38. #39 Rick_Grimes
    Ich schreibe das wirklich nicht gerne. Aber ich glaube, daß wir unter den derzeitigen Umständen, um einen Kampf nicht mehr herumkommen werden. Meine Auffassung ist, dass man als Teil des Systems (AFD) nicht selbiges bekämpfen kann. Und heutzutage (anders als 1933) läuft uns schlichtweg die Zeit davon. Sie haben recht, Hitler hatte damals die bestehenden Strukturen für sich genutzt und seine Diktatur erst später Schritt für Schritt etabliert. Aber wir haben heute andere Verhältnisse. Also, das ist die Frage: Sind wir Deutsche bereit zu handeln, oder werden wir behandelt? Übrigens: Einen Generalstreik halte ich für nicht so schlecht. Dazu müsste sich nur ein großer Teil der Patrioten einig sein. Das System wäre dann innerhalb einer Woche erledigt.

  39. @#34 19Andi66

    Irgendwelche Lösungsvorschläge von dir? Fehlanzeige.

    Bist halt doch nur ein verkappter Merkelianer.

  40. #34
    Tut mir leid, aber ich verstehe die Fragen nicht. Der Punkt ist doch einfach der, dass die meisten Deutschen die globalen Zusammenhänge nicht verstehen oder verstehen wollen. Wir stehen aus meiner Sicht an einem Scheideweg. Die BRD ist so oder so tot und sie wird auch nicht mehr zum Leben erweckt werden. Das ist bitter, wenn man sich vom Gewohnten verabschieden muss, aber das wäre in unserer Geschichte nicht das erste Mal. Die Kernfrage muß doch lauten: Was wollen wir und welche Heimat wollen wir unseren Kindern hinterlassen?

  41. So wie es Duisburg-Marxloh ergeht, so wird es vielen Städten ergehen und man steht diesem Wahnsinn hilflos gegenüber.

  42. #34
    Warum greifst Du mich an? Ich mag Merkel genauso wenig, wie hier vermutlich alle. Dennoch ist sie nicht das einzige Problem. Ist das so schwer zu verstehen?

  43. Duisburg-Marxloh ist nur der Vorbote was Deutschland Dank Bereicherung aus dem Orient und Schwarzafrika bevorsteht wenn der `stete Tropfen` nicht versiegt.
    Man muss sich doch nur
    `Düsseldorfer Maghreb Viertel`
    Köln-Chorweiler
    Kölnberg
    Bonn-Tannenbusch
    Bonn-Medinghoven
    Bad Godesberg
    anschauen. Alles No-Go Areas entstanden in den letzten Jahren in Nordrhein-Westfalen wo der tüchtige Innenminister Ralf Jäger Dienst nach Vorschrift schiebt.

  44. Die ganze Aufregung ist für doch eigentlich die Katz!
    Mit oder ohne die Kanzlerette: Der Krieg ist doch jetzt schon verloren!
    Es tut mir leid, das so direkt zu schreiben, aber es ist leider so. Deutschland hat sich schon lange abgeschafft!
    Unabhängig von der gegenwärtigen Flutung sind zur Zeit 70%-90% der Schulpflichtigen in der BRiD Muselmanen . Daran gibt es nichts zu rütteln.
    Das heißt, die nächste Generation in der BRiD, die in 15 Jahren diesen „Staat“ repräsentieren wird, ist so undeutsch, wie es nur geht.
    Aus dieser Sicht spielt es auch absolut keine Rolle, ob ein paar Millionen Neger, Kleinasiaten, Araber, Hominiden, usw. zusätzlich hier Land nehmen oder nicht.
    Die Bio-Deutschen müssen sich schnellstens darauf einstellen, dass es für sie Sozialleistungen, Krankenversicherungen, Renten, persönliche Sicherheit, sozialer Frieden einfach nicht mehr zu erzielen sind.
    Und es wird rasch gehen, Steuererhöhungen, Solis, Rente mit 75 oder 80, Gedankenverbrechen, Vertreibung von Haus und Hof…, schließlich Knechtschaft. Viele kleine Özdemirs und Erdogans warten schon.
    Selbstverständlich hat unsere schleimige korrupte Politikerkaste mit IM Erika und IM Larve an der Spitze das schon lange geplant und kriecht den neuen Herrenmenschen tiefst in den Arsch, um für sich die Privilegien zu retten.
    Nur so erklärt sich auch das Anbiedern der Kirchenfürsten an den Islam.
    Die Mentalität der Undeutschen lässt allerdings erkennen, diese Rechnung der Politkaste kann nicht aufgehen.
    Rette sich, wer kann.
    Alullalla Akbaballaballa.

  45. Neulich- aus dem Kalifat:
    Aachen: Zug auf dem Weg nach Herzogenrath
    Schaffner von Schwarzfahrer niedergestochen

    Am Mittwochabend ist ein Zugbegleiter der Deutschen Bahn von einem Schwarzfahrer niedergestochen worden.
    Der Zug war unterwegs vom niederländischen Heerlen nach Herzogenrath
    Dem 48-jährigen Schaffner wurde mit einem scharfen Gegenstand in den Bauch gestochen.
    Der Mann wurde schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert.
    Hilden: Zehnjähriges Kind mit Messer bedroht
    In Hilden wurde am Donnerstag ein Junge auf einem Schulgelände von mehreren Männern mit einem Messer bedroht.
    Düsseldorf: Regionalexpress RE1
    Zugpassagiere retten Frau vor Vergewaltigung

    Eine Mittzwanzigerin wollte im Regionalexpress auf die Toilette gehen,
    als ein 35-jähriger sie überfiel. Sie schrie, andere Fahrgäste eilten herbei und griffen ein.
    Der Täter schlug bei der Festnahme am Samstagabend in Düsseldorf wild um sich

    Geldern: Diebe im Zug:
    Das Amtsgericht Geldern hatte Fluchtilanten-Quartett (drei aus Algerien, einer aus Libyen) aus Kevelaer verurteilt, die mehrfach schlafende Pendler im Niersexpress bestohlen hatten.
    Gelsenkirchen: Südländer-Trio raubt Taxifahrer aus
    Auf dem Parkplatz C2 der Veltins-Arena hat ein Südländer-Trio am Sonntag (15.50 Uhr) einen Taxifahrer mit einem Messer bedroht und die Tageseinnahmen geraubt.

    Essen: Polizei Essen sucht südländischen Scheckkarten-Betrüger
    Mit einem Foto fahndet die Polizei seit Donnerstag öffentlich nach einem Mann, der mit einer gestohlenen Scheckkarte Bargeld abgehoben hat. Die Karte gehört einer Frau, deren Geldbörse am 10. Dezember in einem Elektrogroßhandel an der Krayer Straße gestohlen wurde.

    Iserohn: Rumänische Kriminelle, mit Diebesgut gefasst, sind sofort wieder auf freiem Fuß
    Polizeibekannte Täter nur in Rumänen gemeldet. Die Hagener Staatsanwaltschaft sieht keinen Grund, die beiden 26- und 38-jährigen Männer in Untersuchungshaft zu nehmen. Und das, obwohl eine andere Staatsanwaltschaft in Deutschland nach dem Aufenthaltsort der polizeibekannten Täter fahndet – dies allerdings, ohne einen Haftbefehl erlassen zu haben.

    Gelsenkirchen: Raub mit Schusswaffe auf Supermarkt in der Neustadt
    Mittwochabend, gegen 21:50 Uhr, betrat ein unbekannter, maskierter Mann einen Supermarkt auf dem Wiehagen. Er bedrohte eine Kassiererin mit einer schwarzen Schusswaffe und forderte das Bargeld aus der Kasse. Die Frau legte das Geld in den schwarzen Rucksack des Täters. Dieser verließ anschließend mit seiner Beute das Geschäft und flüchtete in unbekannte Richtung.

    Brüggen-Bracht: Männer belästigen 16-Jährige –
    Vater droht mit Rache und wird von Merkel Junta verfolgt

    Der Staatsschutz Mönchengladbach ermittelt wegen der Störung des öffentlichen Friedens
    durch Androhung von Straftaten durch den Vater des Mädchens.

  46. Noch etwas, ich hatte vor ca. 1 Stunde die Gelegenheit, durch Zufall, mit einem Angehörigen der BW zu sprechen.

    Ich mache es mal kurz. Der General dieser Brigade, scheint ein PI ler zu sein. Jedenfalls lässt der sich wohl nicht an der Nase rum führen.

    Es gab wohl Befehle von Vdl, die wohl mehrfach verweigert wurden sind. (irgendwas im Zusammenhang mit Syrien)

    Wohl im Ramen dieser Unstimmigkeit, u.a. auch wegen eines Trainings sind mehrer BWler in die USA geflogen.

    Dort auf dem Gelände, welches wohl sehr selten benutzt wird, entdeckten BW Angehörige, Produktionsstätte und Lager, für (haltet euch fest) ISIS Klamotten. Niegelnagel neue, schwarze Kluft.

    Desweiteren erzählte er, dass Sie Modernste Kriegswaffen abends in Flugzeuge verfrachten, diese aber über Nacht einfach verschwinden.

    Die BW (Jedenfalls dieser Teil), so der BW Angehörige, ist wohl recht wach.

    Tja, dann tut doch endlich mal was!

  47. „Es muss in Integration, Bildung und Wohnraum investiert werden, gerade jetzt, wo so viele Asylsuchende in die Städte strömen“,
    ———————————–
    Das rettet die Karriere der beiden Polizisten auch nicht. Die sind verbrannt.
    Nein : Keine Integration und keine Bildung für Bildungsferne:
    Abschieben – Abschieben – Abschieben heisst die einzige Lösung.
    Die haben doch bewiesen daß sie sich nicht integrieren lassen wollen.

    Viele Anzeigen werden doch gar nicht erst gemacht und deshalb hat die Polizei keine Kenntnis über Straftaten.
    Mir ist ein großer Profiteur der Asyl-Industrie bekannt, der seine Mitarbeiter vor Arbeitsaufnahme schriftlich verpflicht über kriminelle Vorgänge nicht nach außen zu berichten. Also auch nicht der Polizei. Nur wenn gar nichts mehr geht und der hausinterne Wachdienst der Lage nicht mehr Herr werden kann. Und die die Polizei freut sich darüber daß Asylanten unterproportional kriminell sind und der Vorgesetzte berichtet es diensteifrig weiter. Das ist Behördenlogik und alles ist supi.
    Die Lügenpresse springt natürlich auch gerne drauf an…

  48. Marxloh ist doch ein alter Hut.Bekannt in ganz Dtl. für seine Vergesindelung.Da wohnt niemand mehr freiwillig, nicht mal mehr die Moslems.

  49. #53 Bin Berliner (04. Feb 2016 21:01)
    SPON (Spiegel Online)

    Wie vielleicht andere auch, habe ich seit ca. 2013 zu einzelnen gebrachten Artikeln meinen Senf abgelassen.

    Bis mir irgendwann auf viel, dass selbst Kleinste, ironische – Anmerkungen gegen Angela Merkel dazu führten, dass man regelmäßig geblockt, bzw. der Kommentar den Moderatoren dort zum Oper fielen.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ach, die liebe Zensur!
    Mein Herr, ich bin 1981 aus Bulgarien ausgewandert. Ich könnte die so genannte Totalitäre System da nicht mehr ertragen. Ich war dagegen! Gegen die Partei der Kommunisten, die mit dem Kommunismus nichts gemeinsam hatte, gegen die Gewerkschaften, die zur Handlanger der Partei geworden waren und kämpften gegen ihre Mitglieder. Ich war gegen der Presse, die sich kein einziges wahres Wort erlaubte und erstickte in Zensur und Selbstzensur.
    Ich war dagegen! Ich konnte nicht mehr! Das Leben war nichts mehr wert. Es war grau. Es war verlogen!
    Nun… Seit 1990 schimpft sich Bulgarien – Demokratie! Und was ist passiert?
    Ich gehe oft auf bulgarischen Diskussionsseiten und da passiert es- Wenn ich was schreibe, wird rigoros wegradiert. Meine Kommentare werden einfach gelöscht. Ich darf Wörter wie: Zigeuner, Neger gar nicht benützen, sie sind politisch nicht korrekt.
    Was hat die Demokratie den Bulgaren gebracht? Die Bevölkerung ist auf 6 Millionen geschrumpft. Die Bulgaren leben in Armut, sehr viele Bulgaren, und einige wenige sind Milliardäre geworden, aber nicht mit Arbeit, oder Ideen, sondern mit Korruption, Mafia, Rauschgift…
    Ich weiß es nicht mehr. Ich denke- nicht die System ist schuld. Nein! Wir sin schuld- DIE MENSCHEN

  50. #74 Bin Berliner
    Interessant. Darf ich fragen, wer dieser Brigadekommandeur war? Ich kenne einige. Die meisten sind doch eher systemkonform.
    Gruss

  51. das problem lässt sich lösen,
    lasst nur die frauen rein, erreichen
    die söhne das 18 lebensjahr, ab nach hause,
    die sollen selbst dort frieden schaffen!

  52. @ #7 Marie-Belen

    Das glaub´ ich jetzt nicht!

    „Flüchtlingshilfe im Mittelmeer
    Privates Flüchtlingshilfsschiff legt ab

    Erinnert mich an ein Schiff von `Greenpeace` das im Hafen vor Anker lag bis die französischen Geheimdienstler kamen. Wäre der franz. Geheimdienst nicht daran interessiert, dieselbe Aktion nochmals durchzuführen um `Calais` zu entlasten?

  53. Ich kann mich noch gut an das „Wunder von Marxloh“ erinnern.
    Ist gar nicht SO lange her.

    Erstaunlich, wie schnell aus einem Wunder der Horror werden kann.

  54. Generalstreik in Athen: Wütende Protestler attackieren Polizisten mit Benzinbomben und Steinen
    4.02.2016 • 21:06 Uhr
    Tränengas und Molotow-Cocktails sind heute bei einer Demonstration auf dem Syntagma-Platz in Athen, während eines Generalstreiks, zu dem Gewerkschaften und Aktivisten aufgerufen hatten, eingesetzt worden. Etwa 50.000 Griechen zogen zum Parlament. Insgesamt sollen in Griechenland über 100.000 Menschen protestiert haben. Ein Mob aus etwa 500 Vermummten wollte es nicht beim friedlichen Protest belassen und attackierte die Polizisten mit etlichen Benzinbomben, Steinen und anderen Gegenständen.

    Es sind die geplatzten Hoffnungen, die ein Großteil des griechischen Volks in die Syriza-Regierung und ihre Versprechen, die Lebensbedingungen zu verbessern und die strikten Sparmaßnahmen zu lockern, setzte. Tatsächlich gab die Regierung dem Druck des IWFs nach und es werden den Griechen weiterhin immer straffere Sparmaßnahmen auferlegt, die die Menschen auf die Straßen treiben. Der heutige Generalstreik, durch den nahezu der gesamte Nahverkehr lahmlegt wurde, richtete sich gegen ein weiteres geplantes Reformpaket, das eine Rentenkürzung von etwa 15% , weitere Kürzungen bei Gehältern von Staatsbediensteten von bis zu 20% und Steuererhöhungen vorsieht.

    https://deutsch.rt.com/kurzclips/36640-generalstreik-in-athen-wutende-protestler/

    ————-

    mal schauen wie lange die Deutschen noch brauchen,
    wie lange kann das Volk noch getreten werden ?
    z.B. mit TTIP
    ————–

    Seit dieser Woche dürfen Bundestagsabgeordnete endlich die TTIP-Originaldokumente einsehen. Doch die Regeln unter denen sie die Dokumente lesen dürfen, sind eine Demütigung für das Parlament.

    Die Abgeordneten

    müssen extra einen Termin in einem speziell eingerichteten Leseraum im Wirtschaftsministerium vereinbaren
    dürfen keine Handys oder andere elektronische Geräte mitnehmen
    dürfen keine eigenen Stifte oder Blöcke benutzen
    stehen im Leseraum durchgehend unter Beobachtung und müssen nach dem Verlassen ihre Notizen vorzeigen
    erhalten die Dokumente nur in englischer Sprache
    dürfen mit niemandem, nicht einmal mit den eigenen MitarbeiterInnen, über das Gelesene sprechen. Dringen Details aus dem Leseraum nach außen, wird dieser wieder geschlossen.

    Unter diesen Umständen können die Abgeordneten unmöglich ihre Aufgabe erfüllen: in öffentlicher Diskussion Lösungen für das Gemeinwohl zu suchen. Wir vermuten, dass genau das auch nicht erwünscht ist: In einer demokratischen Diskussion hätte ein Abkommen keine Chance, das so eklatant gegen die Interessen der Bevölkerung verstößt.

    http://newsletter.umweltinstitut.org/m/6447745/747208-1ac1485acdedae75d00859eecf1ebc95

  55. #74 Bin Berliner (04. Feb 2016 21:18)

    Das der IS ein Produkt der USA ist, ist doch schon lange klar. Die ganze Destabilisierung Afrikas, Schaffung von Chaos, der gesteuerte Invasorenzug, alles geht aus von den Finanzfamilien der FED und deren Umkreis. Für die gilt nur: It’s the economy, stupid.

    Da Gelegenheit vorne lange und hinte kurze Haare hat, springen Merkel, Juncker und Konsorten auf den Invasorenzug, um unumkehrbare Zustände für eine undemokratische EU zu schaffen. Was auch wieder den Finanzfamilien nutzt. Flankierend TTip. Alles miteinander verwoben. Immer die Haupttriebkräfte: Wir verdienen daran. Gilt auch für die Sozialindustrie, Rotes Kreuz, etc.

  56. Jaaa, das ist 2016.
    Toll, das EU-Diktaturprojekt. Bravo.
    Bald wird denen der Dank des richtigen Europas, nämlich der der wahren Europäer zuteil werden.

    FUCK the E.U. before the E.U. fucks YOU

  57. Donnerwetter.

    Werner Kolhoff:
    „Kommentar zum Asylbewerberstrom:
    So geht es nicht weiter

    04.02.16 – 20:40
    Der Februar hat mit äußerst schlechten Nachrichten für Angela Merkel begonnen. Der Asylbewerberstrom hält unvermindert an. Ein Kommentar dazu von HNA-Korrespondent Werner Kolhoff.

    92.000 Flüchtlinge wurden im Januar registriert, 3000 pro Tag. Wer immer geglaubt hatte, der Winter werde es richten, sieht sich eines Schlechteren belehrt“.
    Der restliche Kommentar steht hier:
    http://www.hna.de/politik/hna-meinung-sti247544/kommentar-asylbewerberstrom-6097329.html
    HNA.de ist ein Portal der Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA);
    Das reichweitenstarke regionale Nachrichtenportal für
    Nordhessen und Südniedersachsen

  58. #77 gonger

    Klar, alles wird geschönt, s. Arbeitslosenstatistik
    – – –

    #80 Ku-Kuk

    Wir haben alle kollektiv bis dato versagt. Es nicht wirklich wahr haben wollen. Uns läuft die Zeit davon!
    – – –

    #81 19Andi66

    Ich habe auch schon gemerkt, dass es so aussieht, als ob ich mit einem General gesprochen habe.

    Das wollte ich nicht. Nein, es war ein Zeitsoldat. Dieser Generalist wohl schon 74 Jahre alt.

    Sorry, wollte hier nichts falsches suggerieren.

  59. Kriminalzahlen gibt es erst nach der Wahl – Heftige Kritik aus der Opposition

    Pforzheim/Stuttgart. Verlässliche Zahlen, um die Kriminalstatistik des vergangenen Jahres zusammenzufassen, gebe es erst in einigen Wochen, lässt Landesinnenminister Reinhold Gall (SPD) auf PZ-Anfrage mitteilen. „Unsinn“, sagt der polizeipolitische Sprecher der CDU-Opposition, Thomas Blenke. Gall wolle lediglich nicht vor der Landtagswahl am 13. März mit der Wahrheit herausrücken: dass die Gesamtkriminalität in Baden-Württemberg im vergangenen Jahr um 3,8 Prozent auf einen Zehn-Jahres-Höchststand gestiegen sei.

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Kriminalzahlen-gibt-es-erst-nach-der-Wahl-Heftige-Kritik-aus-der-Opposition-_arid,1076451.html

  60. #87 alphazulu

    Klar, nur das offensichtlich nun auch die BW es mit eigenen Augen sehen konnte, ist schon wie ich finde, eine etwas andere Stufe. (Als das Hillary Video)

  61. !!! Vorsicht Falle !!!
    Ich habe das „Vergnügen“ seit 20 Jahren in Duisburg zu wohnen, und weiß daher, wovon ich rede: Die häufigen Negativberichte über „Marxloh“ treffen sicherlich zu, das will ich nicht bestreiten. Man sollte allerdings wissen, daß es sich hierbei auch um ein geschicktes Ablenkungsmanöver von Lügenpresse und Lokalpolitik handelt, um gezielt den Eindruck zu erwecken, die beschriebenen Probleme bestünden ja „nur“ in Marxloh. In anderen Stadteilen wie z.B. Hochfeld und Bruckhausen, sieht es keineswegs besser aus als in Marxloh. Ein weiteres geschätztes Dutzend andere Stadteile sind auf dem besten Weg, ein weiteres „Marxloh“ zu werden! Verwahrlosung, Islamisierung und Überfremdung sind auch hier weit, weit fortgeschritten; widerwärtig!
    Das ist die traurige Realität in dieser abscheulichen Stadt!!!

  62. Irgend jemand hatte heute gepostet, dass in Augsburg der Ausländeranteil bei 45% liegt.

    45%

  63. Das schlimmste sind die Politiker die in ihren Luxusvillen sitzen und hoffen mit ihren Menschenexperimenten eine bessere Welt zu schaffen. Dabei überschätzen sie sich maßlos und das Leid welches sie der Bevölkerung aufbürden.

  64. #90 Bin Berliner
    Kein Problem. Kann passieren. Trotzdem interessant. Könnte einiges dazu beisteuern, möchte das aber nicht hier in der Öffentlichkeit tun.
    Viele Grüsse, Andi

  65. @ VERENA B., BONN, WELCHE SCHRIEB:

    „muslimischen Migrationshintergrund; muslimische Lebensweise; muslimischen Terroristen; muslimischer, verfassungsfeindlicher Asylforderer“

    RELIGION „MUSLIM“ GIBT ES NICHT! ES SIND

    ISLAMISCHE TERRORISTEN, ISLAMISCHE LEBENSWEISE usw.

    ANSONSTEN GEFALLEN MIR IHR SCHREIBSTIL u. IHRE

    ARTIKEL. DANKESCHÖN!

  66. #100 19Andi66

    Alles klar! das Glaube ich! Wie traurig, oder, da muss man sich schon hüten, was man so von sich gibt.

    Im übrigen muss ich mich neuerdings bei meiner Bank teilweise erklären. Ich bin selbstständig, also trudeln in regelmäßigen Abständen, die „Früchte“ meiner Arbeit ein.

    Komisch findet die Bank auch, dass ich immer alles abhebe..(Und nicht nur die Bank;) (geht aber auch nicht öffentlich -und außerdem gibt es hier leider, einige wenige Foristen, die etwas aufregendere Leben als unglaubwürdig ab tun;)
    – – – –

    #101 MMaus

    Die Relation zwischen integriert und nicht integriert ist mir so langsam wirklich Schnuppe, weil der negativ Aspekt im Ganzen, wiegt für mich einfach schwerer.

    Aber Ihrem Grundtenor, stimme ich zu….alsbald wird es knallen!

  67. Die Russen fackeln nicht lange. ..

    Murmansk: „Tut uns leid, Köln ist 2500 Kilometer weiter südlich von hier“

    In Russlands Region Murmansk sind Migranten mit russischen Mädchen zu weit gegangen: Einige der Flüchtlinge liegen jetzt im Spital und andere sind im Gefängnis.

    Migranten aus dem Nahen Osten und Afghanistan haben am vergangenen Samstag in einem Nachtclub in der Region Murmansk, in der Stadt Polar Zori, junge russische Frauen belästigt und zu spät erkannt, dass sie nicht in der EU waren. Obwohl die Polizeibehörden darüber keine näheren Auskünfte erteilen wollten, gab es in der Tat viele Verletzte.

    Medien berichteten, dass Norwegen zuvor etwa 50 Flüchtlinge aus dem Nahen Osten und Afghanistan für ihr „schlechtes Verhalten“ wieder nach Russland abgeschoben hätte. In Polar Zori angekommen beschlossen die Flüchtlinge ein bisschen Spass in der lokalen Diskothek „Gandvik“ zu haben und begannen dann damit russische Mädchen zu drangsalieren und sexuell zu belästigen.

    Ihr Pech war es, dass in Murmansk nicht die Toleranz des aufgeklärten Europas herrscht. Die Einheimischen machten ihnen schnell klar, wo sie sich befinden, und mussten sich dann anhören: „Tut uns leid, Köln ist 2500 Kilometer weiter südlich von hier“. Laut Kommentaren in sozialen Netzwerken versuchten sie zu fliehen und sich verstecken aber sie wurden gefunden und von den Bewohnern der Stadt „erzogen“. Wenn nicht ein ganzes Geschwader der Polizei gekommen wäre, hätte die Situation wirklich schlecht für sie ausgehen können, vor allem im Hinblick auf die winterliche Eiseskälte in Murmansk.

    Der Kampf zwischen den Flüchtlingen aus dem Nahen Osten und den Bewohnern der Stadt Polar Zori fand jedoch nicht im Club „Gandvik“ statt, sondern auf der Strasse, wo es für solche Gäste Orte gibt, an denen man sich „wie Männer unterhalten kann“, berichtet FlashNord.

    Das Ergebniss: 18 Migranten im Krankenhaus, 33 in der lokalen Strafanstalt und ein grosser Wunsch bei ihnen schnell wieder nach Hause gehen zu können. Offizielle Bestätigungen von den Strafverfolgungsbehörden gab es nicht, da sie offenbar keine Lust haben dem Westen mehr Futter für ihre Linie „Wildes Russland“ zu geben.

    http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/25932-Murmansk-Tut-uns-leid-Kln-ist-2500-Kilometer-weiter-sdlich-von-hier.html

  68. Der total verblödete Michel glotzt gerade Kölle Alaaf und glaubt noch das er in einer homogenen Gesellschaft lebt die alle Probleme löst!
    Der Irre ist noch mit seinem sozialem Umfeld beschäftigt und merkt nicht das er gerade den Boden unter den Füßen weg gezogen bekommt.Mit Narrenkappe auf der leeren Birne weiß er mal wieder nichts und folgt der Propaganda die ihn zerstören wird.Dem Altar opfert er alles was Generationen erarbeitet haben und freut sich darauf endlich einen Mohamedamer bei sich aufnehmen zu dürfen!Es sind nicht Politiker oder Medien,es ist der verblödete Michel selbst der seinen Untergang forciert.Gute Nacht Deutschland!

  69. Leseempfehlung

    Tommy Robinson ist ein langjährige Islamkritiker aus Großbritannien früher EDL-Gründer (English Defence League) und jetzt bei PEGIDA-UK. Er sprach sowohl in Köln als auch in Dresden.

    Der Bericht vom einem professionellen Journalist erfasst veranschaulicht wie es ist eine andere Meinung zu vertreten als die Mainstream-Presse.

    (Original – Englisch)

    What happens if you express a negative view of Islam? Ask Tommy Robinson

    http://www.telegraph.co.uk/news/uknews/immigration/12140524/What-happens-if-you-express-a-negative-view-of-Islam-Ask-Tommy-Robinson.html

    und mit Hilfe von Google für diejenige, die der Sprache nicht mächtig sind.

    (Deutsch)

    https://translate.google.com/translate?sl=auto&tl=de&js=y&prev=_t&hl=en&ie=UTF-8&u=http://www.telegraph.co.uk/news/uknews/immigration/12140524/What-happens-if-you-express-a-negative-view-of-Islam-Ask-Tommy-Robinson.html

    Meines Erachten eine überraschend-faire Darstellung.

  70. @ #108 Unbekannter (04. Feb 2016 21:57)

    Prädikantin Käßmann hinschicken. Sie kann gemeinsam, mit den IS-Muselmännern, für den Frieden beten. Aber IS-Muselmaninnen gibt es ja auch!

  71. #109 Bin Berliner
    Ja, das ist wahr. Wir haben auch hier im Forum einige schwarze Schafe. Und wenn wir erfolgreich sein wollen, müssen wir verdammt vorsichtig sein und unser Pulver nicht zu früh verschiessen. Sehr schade. Ich würde gerne viel offener und direkter sein.
    Übrigens: Regelmässig das Bankkonto zu leeren, halte ich in der heutigen Zeit für sehr geschickt. Der Zusammenbruch ist absehbar…

  72. Osmanen Germania: Nun auch Charter in Duisburg
    „Die türkischstämmige Rockergruppe „Osmanen Germania“ hat in einer Friemersheimer Gaststätte ein sogenanntes Charter, eine Zweigstelle, gegründet. Das bestätigte die Polizei auf Anfrage. Es handelt sich dabei um das Lokal an der Windmühlenstr, in dem Mitglieder bereits am vorvergangenen Wochenende zusammengekommen und von der Polizei kontrolliert worden waren.
    „Wir tun alles, damit sich die Rocker hier nicht wohlfühlen“, sagt Polizei-Sprecher Wawrzeniewski. Die Gruppe stünde wie alle Rockergruppen massiv unter Beobachtung. „Die Szene ist uns bekannt“, sagt Wawrzeniewski, der allerdings auch berichtet, dass die Gruppe bisher kaum durch kriminelle Aktivitäten aufgefallen sei. Man erfasse aber auch Kleinigkeiten, so wurden bei der Kontrolle in Friemersheim ein Messer u Tierabwehrspray sichergestellt.
    Wie viele Mitglieder die Gruppe – sie firmiert laut eigener Aussage als Boxclub, nicht als Motorrad-Club – in Duisburg hat, weiß die Polizei derzeit nicht. Fest steht: Die 38 jüngst in Friemersheim kontrollierten Männer kamen aus Städten in ganz Deutschland hier zusammen.
    Die Gruppe Osmanen Germania gilt als die am schnellsten wachsende Rocker-Gruppierung Deutschlands. In wenigen Monaten sollen bundesweit mehr als 20 Charter, unter anderem in Essen, Bochum und Düsseldorf gegründet worden sein. Das LKA geht davon aus, dass sich die Gruppe Marktanteile an den illegalen Geschäften anderer Rockerbanden sichern will.“ http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/gang-osmanen-germania-hat-nun-auch-charter-in-duisburg-id11520103.html#plx1339329926

  73. War gerade noch bei Penny einkaufen. An der Kasse drei Kunden (die nicht zusammen gehörten) und die Kassiererin. Thema: Wir sollten uns alle krank schreiben lassen und streiken, damit die da oben mal wieder sehen wer hier das Sagen hat. Es brodelt ganz gewaltig im Volk.

  74. #119 Verteuerbare Energien
    Stimmt. Und googeln Sie mal, was ein gewisser Thomas Barnett dazu gesagt hat. Da wird einem himmelangst und bange….

  75. #123 Verteuerbare Energien
    Ich weiss….habe einiges diesbezüglich gelesen. Genau das meinte ich, als ich in einigen vorherigen Kommentaren geschrieben habe, dass die meisten Deutschen die geostrategischen/geopolitischen Zusammenhänge nicht begreifen. Naja…dafür bin ich ja auch gleich angegriffen worden…
    Ich sage es noch einmal: wir kommen um eine handfeste Auseinandersetzung nicht herum!

  76. […]
    Von den 19.000 Einwohnern im Duisburger Stadtteil Marxloh haben mehr als 60 Prozent einen überwiegend muslimischen Migrationshintergrund […]

    Und die anderen 40% dürften „Deutsch-Türken“ und was noch alles aus dem Forderorient sich fortkarnickelt hat.

  77. #123 19Andi66

    „die meisten Deutschen die geostrategischen/geopolitischen Zusammenhänge nicht begreifen.

    Traurig aber wahr! Die schauen einen völlig entgeistert an. Und an den Reaktionen erkennt man, dass Sie einfach gar nix checken!

    Heute z.B. ist mir heute wieder extrem aufgefallen, wie alt die Gesellschaft ist. *Alles so grau – Kopf – alt- 68er, Öko Multi Kulti, Debile!

    Und dazwischen, Apachen und Öl – Augen. Klasse, dass lässt echt hoffen! (*So sieht dann also der Widerstand aus)

    Auweia, ick glob, dit wird wohl nüschts!

  78. Das Problem wird sich zwar von selber lösen, aber leider wird das viele Tote geben am Ende. Denn früher oder später bricht der deutsche Sozialstaat zusammen. Wer jetzt denkt: na gut, die haben halt 25% Hartz4, der Rest trägt die mit, der sollte noch mal nachdenken:

    Diese muslimischen Enklaven funktionieren fast ausschließlich über den Sozialstaat. Erstens über das Kindergeld, das Wohngeld, den Kinderzuschlag, das Bildung und Teilhabepaket, die Übernahme von Heizung, Erstausstattung, usw. und natürlich Hartz4. Dazu noch gruppenbezogene oder raumbezogene Ausgaben, wie Förderhilfen, Caritas, gutmenschliche Vereine und „Initiativen“, usw… Obendrein noch Gewinne durch Kriminalität und natürlich die offiziell geduldeten illegalen Spielhöllen…

    Aber es geht noch weiter: denn dieses Geld bleibt ja nicht stehen, sondern wird ausgegeben… wo? Na unten bei Ali und nicht bei Rewe, drüben bei Mehmet und nicht beim Volkswagen Partner, zum Haarschnitt bei Jasmin, zum Döner bei Onkel Sayeed, Mustafa macht die Elektrik, usw… (niemand überprüft ernsthaft die Steuererklärungen von Muslimen, also kaum Abfluss Richtung Staat).

    Und die dann wieder untereinander. Bis das Geld diesen Kreislauf verlässt, ist der Monat rum und neues Geld kommt herein.

    Zieht man da den Stecker, bricht die ganze Gemeinschaft zusammen. Aber wollen wir hoffen, dass der deutsche Staat zu dem Zeitpunkt physisch und mental auf einen schweren Kampf vorbereitet ist.

    Sollte er glaubhaft mit Wehrhaftigkeit drohen können, so würden die muslimischen Massen schnell abwandern, da sie ihrer Lebensgrundlage beraubt sind.

    Und wie würde man Deutschen in Hartz4 und ähnlichem einen Ausweg anbieten? Über die Armee! Statt Jobcenter verpflichtet man sich, ohne Waffe aber mit viel Fahne und Hymne und mit angeschlossener Kita, gemeinnützige Projekte im Armeearbeitsdienst zu verrichten, dabei auch Geselle oder Meister zu werden, aber zumindest zu überleben. (Für den Fall, dass Muslime diese Möglichkeit wahrnehmen wollen: keine Waffe, viel abschreckendes Nationalpathos)

    Sobald die muslimischen Ghettos das Weite gesucht haben, führt man den Sozialstaat sachte wieder ein und hat ja verdammt viel Geld übrig.

  79. #123 19Andi66
    Heeeeyyyy. Ich bin immerhin auch schon 49.

    ja, aber im Ernst. Du hast recht. Und die jüngeren kriegen meistens den Hintern nicht hoch. Dabei geht es vor allem um ihre Zukunft.

  80. http://www.welt.de/wirtschaft/article151855428/IG-Metall-fordert-Integrationsjahr-fuer-Fluechtlinge.html

    IG Metall fordert Integrationsjahr für Flüchtlinge
    Die IG Metall will Flüchtlinge über ein Integrationsjahr in Arbeit bringen. Wenn jede Firma einen Neuankömmling nimmt, wäre das Problem gelöst, so die Gewerkschaft. Dafür soll es Zuschüsse geben…

    Die IG Metall plädiert für ein „Integrationsjahr“ für Flüchtlinge, in dem Arbeit im Betrieb mit Integrations- und Sprachkursen kombiniert werden. Der Arbeitsplatz soll mit einem Einstellungszuschuss von bis zu 50 Prozent gefördert werden. Diese Zuschüsse gibt es heute schon.

    Tja,
    IG Metall kümmert sich um Invasoren.
    Und die einheimische Arbeitslose dürfen weiter verrecken.

    Die Wirtschaft soll von Einstellungszuschüssen profitieren, die natürlich der Steuerzahler leistet.
    Also, der deutsche Arbeitnehmer soll noch dafür zahlen, dass deutsche Arbeitslose arbeitslos bleiben.

    Schlau, schlau,
    Genosse der Bosse.

  81. Das „kulturelle Missverständnis“ existiert ausschliesslich in den Köpfen unserer Multikultisten, sie wollen – oder können – nicht verstehen, dass der Islam keine Integration möchte, der Islam möchte die Herrschaft.
    Da können unsere Multikulti-Verblendeten lamentieren, so viel sie wollen.
    Die Islamis haben den Islam richtig verstanden, wie sie tagtäglich unter Beweis stellen.
    Nicht die „Extremisten“ und „Islamisten“ sind es, die den Islam falsch verstehen haben und wir „pöhsen Rechten“ sind es ebenfalls nicht.

    Sie selbst sind es die den Islam nicht richtig verstanden haben.

  82. #126 Das_Sanfte_Lamm (04. Feb 2016 22:50) Da dort ohnehin fast nur noch Türken wohnen, sollen die sich wegen mir gegenseitig um die Ecke bringen, bis keiner mehr übrig ist.“
    _______________________________

    Das ist wohl von den Eltiten beabsichtigt.

  83. #136 Bin Berliner
    Genau dieser Barnett. Lies das hier:

    Aus Thomas P. M. Barnett: Die 4 Neuen Gesetze der Globalisierung

    1. Das Dogma der Globalisierung ist die Privatisierung aller realen Werte. Alles wird privatisiert, internationalisiert und profitorientiert vermarktet. Alles ist Ware; Alles hat einen Preis; Alles kann gekauft und verkauft werden!

    2. Arbeitnehmer sind lediglich „Kostenfaktoren“ und jederzeit austauschbare „Humanressourcen“.

    Die Kontrolle aller natürlichen Ressourcen, der Energieversorgung, der Trinkwasserversorgung, der Weltwährung sowie genmanipulierte Nahrung sind eine unabdingbare Voraussetzung für die Herrschaft weltweiter Kartelle.

    3. Keine Regierung darf den „freien Kapitalverkehr“ und den Rückfluss von Profiten behindern. Die Länder müssen in gegenseitige Abhängigkeit gebracht werden, so dass sie alleine nicht mehr existieren können.

    4. Staaten, die sich dagegen stellen, sind „Schurkenstaaten“. Gegner dieser Globalisierung müssen vernichtet werden, so fordert es jedenfalls der Globalisierungsideologe Thomas Barnett: „We shall kill them!“

    Das Endziel ist „die Gleichschaltung aller Länder der Erde“, wie man auf Seite 70 erfährt. Das soll durch eine Vermischung der Rassen erreicht werden mit dem Ziel einer „hellbraunen Rasse“ in Europa (Seite 66). Dazu soll Europa jährlich 1,5 Millionen Einwanderer aus der Dritten Welt aufnehmen (Seite 43). Das Ergebnis wäre eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen IQ von 90. Die europäischen Länder würden niemals mehr als Konkurrenten auftreten, eine tausendjährige Kultur würde vernichtet werden.

  84. #137 19Andi66

    Danke Dir!

    Auszüge, bzw. einige Details aus diesem Globalisierungs – Horror – Kochbuch, kennt man ja, aber ich werde es auf jeden Fall kaufen und lesen!

  85. #135 Bin Berliner (04. Feb 2016 23:05)
    ______________________
    Was ist denn die GLOBALISIERUNG ??

    ______________________
    Die Aufgabe der Freiheit des Individuums.
    ______________________
    Und wohin führt dieser desolate Weg:
    Nach Duisburg-Marxloh!

  86. Zitat aus dem Beitrag:

    Außerdem hat das Polizeipräsidium Duisburg in einer politisch inkorrekten Clan-Analyse die Strukturen der „problematischen Gruppen“… Natürlich ist diese Analyse „vertraulich“.

    Ich möchte nur noch einmal in Erinnerung rufen:
    Da gilt das Polizeipräsidium schon arg als pi, wenn migrantische Berufsverbrecherorganisationen euphemistisch als „problematische Gruppen“ bezeichnet werden und auf der anderen Seite beschimpfen mehrere Bundesminister besorgte Bürger und regierungskritische Parteien – allesamt autochthon und gesetzestreu – als „Schande“, „Pack“ und „Rassisten“ usw.
    Wer findet den Fehler?
    *Ironie aus*

  87. #140 19Andi66

    🙂

    Kann mir mittlerweile aber alles vorstellen!

    Hätte diesen Mist niemals in meinem Sein hier erwartet.

    Und vor allem nicht in so einem erschreckend, schnellen, Tempo!

  88. #144 Bin Berliner
    Ich auch nicht. Aber jetzt hilft alles nichts. Wir müssen da durch – wie immer das auch ausgeht. Frühere Generationenen fanden WK I u. II bestimmt auch nicht toll und konnten sich etwas schöneres vorstellen. Ich denke, dass es nun wichtig ist sich sowohl ein geistiges Rüstzeug zuzulegen, als auch sich auf einen tatsächlichen Kampf einzustellen. es wird nicht mehr ohne gehen. Der geneigte deutsche Michel will es nur nicht wahrhaben und versucht alles hinauszuzögern. Ich denke manchmal, je früher desto besser. Dann haben wir vielleicht noch das Heft des Handelns ein wenig in der Hand.

  89. #135 Bin Berliner

    Oder wie ein Malermeister zum skrupellosen – Strategen für Massenmord wurde.

    Falls Sie den GröFaZ meinen, der war lediglich ein verhinderter Postkartenmaler, kein Malermeister! 😉

  90. #136 Frau Holle (04. Feb 2016 23:07)

    Frau MAD MAMA sollte nun aber auch nur
    im Trainingsanzug auftreten!

    ES GIBT SO VIELE, geile Rapefugees zum
    fucken aufgelegt sind!

  91. Ist ja auch wirklich alles sehr „spannend“ aber so direkt vor jedem seiner Haustür…

    Mag ja irgendwie Action,…aber so gleich???

    Und über alle dem schwebt auch noch das „Damokles – Schwert“ des „Dritten“…nicht? (Weil die „US Boys“ müssen ja mal langsam zu Cash kommen um Ihre 23 *Billionen US $ ab zu bauen)

    *deutsch

    Das alles, lässt einen doch wirklich locker, flockig, seinen Alltag frönen, und glücklich, lustig, geistig -unbeschwert, dass Leben genießen!

  92. #132 Schüfeli (04. Feb 2016 23:04) Tja,
    IG Metall kümmert sich um Invasoren.
    Und die einheimische Arbeitslose dürfen weiter verrecken. “
    _________________________
    Genaus so ist es!

  93. Smarte Lösung der Testosteronkrise:
    Flüchtlinge direkt neben dem Puff.
    Es besteht die Hoffnung, dass Bürgerinnen unbehelligt bleiben.

    Warum also die Aufregung?
    Bleiben die Freier weg?

    http://www.donaukurier.de/nachrichten/bayern/Siegenburg-Politposse-um-Fluechtlingsunterkunft%3Bart155371,3171505

    Siegenburg (DK) Der Fall schlägt Wellen: In Siegenburg hat das Landratsamt Kelheim neun männliche Flüchtlinge über einem Erotikklub einquartiert. Für Bürgermeister Johann Bergermeier (UW) untragbar. Die Kreisbehörde prüft nun, ob der Mietvertrag wieder gekündigt werden kann.

  94. 1776 haben die Vereinigten Staaten von Amerika ihre Unabhängigkeit als Kolonie von Großbritannien erklärt.

    1821 Unabhängigkeit Mexiko von Spanien
    1945 Proklamation der Selbständigkeit Österreichs
    1962 Unabhängigkeit Algerien von Frankreich
    1989 Unabhängigkeit Baltikum von der Sowjetunion
    1991 Kroatien von Jugoslawien
    1991 Slowenien von Jugoslawien
    2011 Unabhängigkeitsreferendum Südsudan
    usw.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Unabh%C3%A4ngigkeitsdaten_von_Staaten

    so gesehen müsste sich das deutsche Volk per Unabhängigkeitserklärung von der Amerikanischen Bevormundung lösen.

    Oder die Proklamation der Selbständigkeit durchführen.

    Was prinzipiell natürlich auch für die Bundesländer einzeln ginge.

    Abwarten wird nichts an der Lage ändern, das haben die bisherigen Politiker schon bewiesen.

  95. #153 5to12 (04. Feb 2016 23:33) Aber alle wollen nur ANGIE an die Wäsche!°
    ______________________________

    Genau – das sollte thematisiert werden,
    warum die S P D , die doch mit in der Koalition
    ist , hier außen vor bleibt???

    Wieso wird die SPD geschont?!

  96. #160 Verteuerbare Energien (04. Feb 2016 23:46)

    Die SPD ist momentan in Deckung gegangen.
    Die Greenhorns auch….

    WEIL?
    ALLE HABEN GEWUSST, DASS DAS MIT DEM ISLAM
    nicht sehr schön wird!!!

  97. #139 Frau Holle (04. Feb 2016 23:07)

    #129 P. Erle (04. Feb 2016 22:59)

    OK, also nochmal.

    Fastnacht: Polizei geht auf Nummer sicher

    http://fs5.directupload.net/images/160204/vp4hoc72.jpg

    Tanzmariechen dieses Jahr im Trainingsanzug und nächstes Jahr in der Burka.
    Eine Islamisierung findet nicht statt.
    _______________________________

    Recht herzlichen Dank.
    Ich bin sprach- und fassungslos!

  98. NEBENBEI!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ich war immer geil auf Frau Dr. MAD MAMA!

    Zum Glück konnte ich den Trieb unterdrücken.

    (Ich bin kein Rapefugee und bin konfessionslos)

  99. @ #35 19Andi66,

    Hört doch endlich auf nur Merkel und Co. für alles verantwortlich zu machen.

    Sie ist der Kopf der Bande und trägt somit die Verantwortung, dafür bekommt sie auch Schmerzensgeld.
    Das Deutschland fremdgesteuert wird ist natürlich auch kein Geheimnis, insbesondere das die gegenwärtige Situation nur den geopolitischen Interessen der USA geschuldet sind. Deren größter Albtraum wäre ein enge Verbindung Russland Ressourcen)-Deutschland (Technologie).

    Übrigens ein Adolf oder Erich haben auch nicht alles selbst gemacht. Solange es die Menschheit gibt, gibt es auch immer willfährige Helfer der Führer. Es genügen nur kleine Anreize (heute sind es die Beamten, welche möglichst schnell die Gehaltsstufenleiter hoch wollen und später an den großen Pensionstopf. Dafür dürfen diese aber nicht aufmucken und müssen schön brav die „Befehle“ ausführen).

    PS: Mit Pension wurde im Mittelalter in der Schweiz Bestechungsgeld aus dem Ausland bezeichnet. Parallelen?

  100. #132 schüfeli
    Bin schon jahrzehnte lang in keiner Gewerkschaft oder in einer “ Sekte “
    Kein Abo von Zeitungen oder sonstiger Lügenpresse.
    Aus fast allen Clubs und Vereinen ausgetreten.
    Ausser einem
    Zahle keine Steuern, da hoher Freibetrag.

  101. Jetzt könnt Ihr sehen wie es mir geht, als
    Schweizer im Asyl darben muss!

    -In der DIKTATUR EU!
    -Unter der Fuchtel von MAD MAMA und co.
    -Keinerlei Einfluss auf politische Entscheidungen
    -Rauchverbot
    -EU Bonzen als Europa Kaiser

    usw.

    ABER ICH HELFE EUCH! WENN ICH KANN!

    RENNT FÜR EURE FREIHEIT IN DRESDEN

  102. #38 alphazulu   (04. Feb 2016 20:47)  
    Nach den deutschen Wirtschaftswunderjahren kamen Tausende türkische Gastarbeiter und haben im Duisburger Norden ihren Platz gefunden.

    Ach was! Gastarbeiter = Gäste haben also einen dauerhaften Platz gefunden.
    Ich dachte, Gäste und Besucher würden, vertragsgemäß, irgendwann mal wieder nach Hause gehen. Doch Vertrag hin – Vertrag her, sie wollten und sie durften bleiben, weil SPD und CDU es ihnen ermöglichten.

    Hierzu meinte Benjamin Fraklin:
    Besuch ist wie Fisch – nach drei Tagen stinkt er.

  103. In solchen Vierteln werden die arabischen und afrikanischen Neuankömmlinge keine Probleme mit der Integration haben.Ihre Heimat ist ja schon längst hier angekommen.

  104. #157 Post Tenebras Lux (05. Feb 2016 00:53)
    In solchen Vierteln werden die arabischen und afrikanischen Neuankömmlinge keine Probleme mit der Integration haben.Ihre Heimat ist ja schon längst

    Da sollte man sich nicht täuschen; die Türken scheinen ein erhebliches Problem mit der Akzeptanz neuer Kültüren zu haben.
    Ich hoffe nur, dass die Türken dort min Mann und Maus „ihr“ Territorium verteidigen und nicht auf die Idee kommen, in Richtung von Deutschen bewohnten Gegenden wegzuziehen.

  105. #107 Eurabier
    In dem KSTA-‚Bericht‘ von Anja Katzmarzik wird OB’in Reker charakterisiert mit

    Eigentliches Thema der Gespräche ist ein Anderes: Wie sensationell gut Oberbürgermeisterin Henriette Reker in ihrer Rote-Funken-Uniform aussieht. Wiever machen Selfies mit ihr und kreischen hinterher, als sei sie Robbie Williams.

    Ständig müssen sie erklären, wer sie sind und was sie machen. Und plötzlich entfährt der Oberbürgermeisterin, sichtlich genervt: „Köln ist mehr als nur der Hauptbahnhof.“

    Na, dann ist ja alles gut… 🙁
    Seltsam nur: Gerade wegen Silvester und Hbf ist Köln nun weltweit in aller Munde!
    Noch einmal in aller Deutlichkeit an Frau Reker: Was an Silvester in Köln passiert ist, gab es nach 1945 über 70 Jahre lang in ganz Deutschland nicht wieder – bis vor 5 Wochen! Und was die Rekersche Armlänge betrifft: Hätten Sie doch nur geschwiegen, aber so haben Sie nur Spott und Häme geerntet.

  106. #158 Das_Sanfte_Lamm

    Stimmt schon!
    Wenn die Muslime keine bösen Ungläubigen um sich herum haben,schlagen sie sich eben gegenseitig die Rübe ein.
    In dieser Hinsicht ist aber für die „Flüchtlinge“ der Sprung von ihrem Heimatghetto,ins Buntlandghetto kein so großer mehr.

  107. Zwangsfinanzierte Propaganda,
    zwangsfinanzierter Austausch,
    zwangsfinanzierte Abschaffung.

  108. Und eben genau deswegen ist die PI im Focus der Main-Stream Medien, weil sie ihre Berichte, die nicht nur der Wahrheit entsprechen und daher nicht mit Symbolen oder Slogans der Links-Liberalen Weltverbesserer, arbeitet, sondern der Meinung der unmittelbar miterlebenden und betroffenen Bevölkerung, eine Plattform gibt.

    Auf dem Kommentarblog der ARD – Tagesschau kotzt sich gerade ein Bundespräsident über die Notwendigkeit der Polizeigewalt aus, die, so hat man den Eindruck, durchaus gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt werden solle, weil sie denn ja „Rechte“ sind…

    Mir wird übel!

  109. @D500

    Man könnte im Kampf gegen die Fremdherrschaft auch eine Selbsthilfegruppe gründen: Als europäisches Indianerreservat der VSA und Vergewaltigungsfreizeitpark für Sittenstrolche aus aller Welt bietet es sich für den deutschen Rumpfstaat geradezu an mit den Indianern in den VSA eine Selbsthilfegruppe für eingeborene Völker, die von den nordamerikanischen Wilden tyrannisiert werden, zu gründen. Beide Seiten könnten sicher viel voneinander lernen, so könnten wir etwa den Indianern die Panzerschlacht erklären und die von den Wilden geschändeten Frauen und Mädchen könnten sich einmal ihr Leid klagen. Wir sollten die Indianer ja ohnehin einmal fragen, ob sie sich auch bei den VSA für ihre Befreiung bedanken müssen. Vielleicht würden uns auch die Indianer dabei helfen unsere Willkommenskultur zu verbessern, immerhin schicken die VSA gerade Millionen und Abermillionen Kolonisten zu uns und da wollen wir doch dafür Sorge tragen, daß sich diese bei uns zumindest ebenso wohl fühlen wie die Siedler der Wilden im Stammesgebiet der Apachen zu Zeiten Geronimos.

  110. @ivy  

    Fürwahr, die nordamerikanischen Wilden sind eine wahre Landplage auf dem Erdenrund, weshalb es den VSA am Ende wirklich so ergehen könnte, wie es ihnen der chinesische Kaiser Mao weiland geweissagt hat: „Dadurch, daß der VSA-Imperialismus überall Willkür- und Gewalttaten begeht, macht er sich selbst zum Feind der Völker der Welt, bringt er sich selbst in immer größere Isolierung. Die Atom- und Wasserstoffbomben in den Händen der amerikanischen Imperialisten können niemand einschüchtern, der nicht zum Sklaven werden will. Die Sturmflut der Völker der ganzen Welt gegen die amerikanischen Aggressoren läßt sich nicht eindämmen. Die Völker der ganzen Welt werden in ihrem Kampf gegen den VSA-Imperialismus und seine Lakaien sicherlich noch größere Siege erringen.“

  111. #133 Das_Sanfte_Lamm (05. Feb 2016 01:01)
    „…die Türken scheinen ein erhebliches Problem mit der Akzeptanz neuer Kültüren zu haben.“
    _______________________________________________

    Genau so sieht das aus. Ein (deutscher) Taxifahrer erzählte mir neulich, dass sich die Türken bereits den „Onkel Adi“ (Zitat) herbeiwünschen ….

  112. Wenn ich schon höre, linke Projekte gegen Rechtsextremismus, könnte ich kotzen. Fragt mal diejenigen die Bautzen oder Hoheneck von innen kennen da könnt Ihr Arschlöcher linke Projekte machen, von diesem Pack war noch keiner auch nur einen Tag ernsthaft arbeiten, nur sinnlose Laberfächer studiert und noch nicht mal fertig weil vermutlich zu stressig.
    Diese Typen gehören in ein Arbeitslager mit fressen nach Normerfüllung ohne kiffen ohne Zigis ohne Handy und sonstigen Firlefanz!!!!!

  113. #142 Dummer Arbeiter (05. Feb 2016 08:42)
    …. von diesem Pack war noch keiner auch nur einen Tag ernsthaft arbeiten, nur sinnlose Laberfächer studiert und noch nicht mal fertig weil vermutlich zu stressig.
    ++++
    Weil dieses Pack kein Bock auf Arbeit hat oder zu blöd ist, ist es ja links!

  114. #7 Marie-Belen (04. Feb 2016 20:13)

    „SOS Méditerranée“

    Schon wieder so eine NGO! Ob die auch von Herrn Soros finanziert wird? Open Society heißt das Zauberwort. Sie ist das Zukunftsgebilde des feinen Herrn. Auch sein Sohn arbeitet daran, studiert Menschenrechte und Sozialrecht. Solche Organisationen werden finanziell kräftig befeuert, damit die NWO gelingen kann.

    Da es immer Menschen gibt, die sich über eine Tätigkeit in diesen Organisationen definieren, ist stets für tatkräftigen Nachwuchs gesorgt.

    Marxloh ist überall. Dresscodes in den Schulen, verstärkt zu beobachtende Verschleierung muslimischer Mädchen und Frauen. Political Correctness ist in Germoney oberstes Gebot. Achja…der Kampf gegen Rechts muss immer lebendig bleiben. Die Dreadlock-Fraktion raucht weiter Shishas und benebelt die Sinne kontinuierlich, damit der Bullshit der Realität im Hirn keine Rolle mehr spielt.

    Denk ich an Deutschland in der Nacht…

  115. Beo ama gibt es bearspray von walther. Genial. Tochter macht judo und meine frau Selbstverteidigung. Ich habe eine 80cm maclite. Schaun mer mal.

  116. Ladendiebstähle und Gewalt: Polizei nimmt Zuwanderer verstärkt ins Visier

    Pforzheim/Karlsruhe. Immer öfter kommt es zu massiven Widerstandshandlungen und aggressivem Verhalten bei Ladendieben mit Asylbewerberstatus. Dabei wird nach PZ-Informationen auch das Verletzen von Marktpersonal, Ladendetektiven und eben Polizeibeamten bewusst in Kauf genommen. Für die Polizei ist dies eine neue Dimension – intern soll im Präsidium Karlsruhe von „erheblicher Verunsicherung“ und „starker emotionaler Belastung“ die Rede sein.

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Ladendiebstaehle-und-Gewalt-Polizei-nimmt-Zuwanderer-verstaerkt-ins-Visier-_arid,1076423.html

  117. #26 19Andi66 (04. Feb 2016 20:36)

    Du hast Recht.

    Im diesem Zusammenhang kann ich „the great chessboard“ von Brzezinski empfehlen

  118. @ #47 Bin Berliner (04. Feb 2016 21:06)

    (Ich will damit nur aufzeigen, wie die Wilden so gleich hier, Ihre anvertrauten Schemata, wieder ausleben, – gegen Minderheiten!)
    *********************************************
    Sorry, aber was haben die beiden noch gewählt?
    Wer bestellt bekommt !

    Selbst wenn traditionelle Veranstaltungen hier
    nur noch mit hohem Polizeiaufgebot zur „Sicherheit“ möglich sind, wird AfD immer noch als rechtes Pack bezeichnet. Dss zeigt doch überdeutlich wie der Wähler „tickt“ !
    Viel Spass noch beim Karneval „feiern“. Vielleicht könnte man ja den Keuschheitsgürtel
    wieder einführen, seit Sylvester scheint sowas ja wieder eine vollkommen neue Bedeutung zu bekommen !

  119. (Ich brauche die Vorschau)

    #131 Fischelner (05. Feb 2016 00:46)

    #38 alphazulu (04. Feb 2016 20:47)
    Nach den deutschen Wirtschaftswunderjahren kamen Tausende türkische Gastarbeiter und haben im Duisburger Norden ihren Platz gefunden.

    Ach was! Gastarbeiter = Gäste haben also einen dauerhaften Platz gefunden.
    Ich dachte, Gäste und Besucher würden, vertragsgemäß, irgendwann mal wieder nach Hause gehen.

    Auch wieder richtig. Ich hätte noch weiter vorn ansetzen sollen.

    Mir ging es darum, dass die türkischen Gastarbeiter erst kamen, als das Wirtschaftswunder abgeschlossen und Deutschland bereits wieder komplett aufgebaut war. Die Türken haben Null-Komma-Null Anteil daran. Im Gegenteil, sie haben die Entwicklung Deutschlands gehemmt. Ohne weitere billige Arbeitskräfte hätte die technische Weiterentwicklung viel früher eingesetzt.

  120. Auch andere Städte in BuntSchland sind „bunt.“

    Marburg-Biedenkopf – Im Tunnel zu den Gleisen bedrängt Kripo Marburg sucht wichtige Zeugin

    Kirchhain – Nach dem Bedrängen einer 50-jährigen Frau im Tunnel zu den Gleisen im Kirchhainer Bahnhof sucht die Kripo Marburg eine wichtige Zeugin. Diese Frau betrat am Dienstag, 02. Februar, gegen 16.05 Uhr die Unterführung, woraufhin der mutmaßliche Täter Richtung Innenstadt flüchtete. Die Kripo Marburg erhofft sich durch diese wichtige Zeugin weitere Informationen zu dem Täter und zum Tathergang und bittet sie daher dringend, sich zu melden. Das Opfer beschrieb den Mann als etwa 1,70 Meter großen südländischen Typ zwischen 20 und 30 Jahren. Er hatte mittelbraune Haut, schulterlange, schwarze, glatte Haare und sehr dunkle Augen. Bekleidet war er mit einer taubenblaugrauen, hüftlangen Jacke, einem grauen Sweatshirt, einer beigegrünen Tarnfleckhose und blauen Turnschuhen. Während der Tat fielen dem Opfer der schlechte Atem und das „fiese Lachen“ auf. Gesprochen hatte der Mann nicht. Der Mann war bereits beim Kauf der Fahrkarte aufgefallen, weil er sein späteres Opfer ständig angrinste und Grimassen schnitt. Die 50-Jährige blieb bis auf den Schock unverletzt. Die Kripo Marburg bittet neben der gesuchten Frau auch weitere Zeugen, die den Mann bereits zuvor im Bahnhof bemerkt haben, oder die Hinweise zu seiner Identifizierung geben können, sich zu melden. Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/3243351

  121. …….mit erschreckenden Erkenntnissen für die bislang desinformierte und schlafende Öffentlichkeit, die nicht PI liest………….
    Deshalb Leute, PI Artikel weiterversenden, dann lesen auch andere eure Kommentare!

  122. „ihre Nachfahren betreiben Geschäfte auf der Hochzeitsmoden-Meile in Marxloh oder anderswo, Geschäfte, die keinem Deutschen wirklich nützen, da er keine türkische Hochzeitsmode und sonstigen türkischen Krempel oder Halal-Fraß…“

    In der Großstadt, in der ich früher lebte, gab es auch Ansammlungen solcher sinnfreier, umsatzschwachen Drecksbuden. Wir hatten damals den richtigen Namen dafür: DROGENGELD-WASCHMASCHINEN.

Comments are closed.