schuelerinMeine liebe Tochter, es tut mir leid, dass ich dir deine Freiheiten, die du dir hart erkämpft hast, wieder nehmen muss. Endlich war es soweit, du durftest alleine in die Schule fahren. Und du konntest es auch. Du hast es tüchtig gemacht und hast den Schulweg tüchtig ohne Ablenkungen gemeistert. Du warst pünktlich in der Schule und im Unterricht. Es tut mir leid, dass ich dir diese Freiheit wieder nehmen muss. Ich traue mich nicht mehr, dich alleine in die Schule fahren zu lassen. Noch weniger traue ich mich, dich alleine nach Hause fahren zu lassen.

Zuviele Mädchen und Frauen werden auf der Straße angesprochen und belästigt. Allein in meinem Bekanntenkreis wurden bereits fünf Frauen Opfer von Gewalt und Raub. Teils am helllichten Tag.

Als du das erste Mal alleine in den Supermarkt gehen wolltest, um Milch zu holen, war ich besorgt. Ich stand am Balkon und habe den halben Weg beobachtet. Ich war erleichtert, als du angeklingelt hast und zurück warst.

Du kamst mit Milch, dem Kaufbeleg und dem Wechselgeld zurück. Es hat dein Selbstbewusstsein gefördert und du hast dich auf die Samstage gefreut. Denn da durftest du jedes Mal etwas mehr einkaufen.

Es tut mir leid, dass ich dir diese Freiheit wieder nehmen muss. Im Flüchtlingsheim in der Parallelstraße wurde vor einigen Tagen ein Drogennest ausgehoben.

Es tut mir leid, ich werde dich nie wieder alleine und unbeobachtet im Wasser spielen lassen. Du hast den Schwimmkurs mit Bravour hinter dich gebracht. Du liebst das Wasser und gehst gerne schwimmen. Anfangs bin ich immer am Beckenrand gesessen und habe beobachtet ob du auch wirklich über Wasser bleibst und dich sicher fühlst.

Du schwimmst großartig. Ich konnte darauf vertrauen, dass du mit deinen Freundinnen sicher im Schwimmbad herumspringen und Spaß haben konntest. Und ich musste nicht stets bei dir sitzen.

Es tut mir leid, ich werde dich nie wieder alleine und unbeobachtet im Wasser spielen lassen. Noch weniger werde ich dich mit deinen Freundinnen alleine ins Schwimmbad gehen lassen. Auch wenn das Schwimmbad gleich in der Nähe ist. In drei Schwimmbädern, die ich kenne, wurden Mädchen belästigt.

Wir haben einen tollen Spielplatz neben uns. In deiner Kindergartenzeit warst du viel dort. Das ist erst drei Jahre her. Du kanntest viele von den Kindern die dort spielten. Mittlerweile kennst du dort niemanden mehr. Mit deinen älteren Freundinnen durftest du auch mal ohne Erwachsene mitgehen und dort spielen.

Es tut mir leid, dass ich dich nicht mehr auf den Spielplatz lassen kann.
Es sitzen dort Jugendliche und Männer, in deren Gegenwart ich mich nicht wohl fühle. Genauer gesagt, ich habe Angst. Ich werde dort nicht mehr hingehen. Und du schon gar nicht.

Mit jedem Jahr bekommt ein Kind mehr Freiheiten. Das ist der normale Lauf. Selber essen, sich selber anziehen, das erste Taschengeld, in die Schule gehen, alleine mit den Freundinnen etwas unternehmen, ausgehen.

Ich würde dir gerne so viele Freiheiten lassen wie es deiner Entwicklung entspricht. Ich würde dich gerne in dem Vertrauen aufwachsen lassen, dass man sich frei und sicher im öffentlichen Raum bewegen kann.

Es tut mir leid, dass ich dir all diese Freiheiten wieder nehmen muss. Es tut mir leid, dass ich dich nicht mehr alleine auf die Straße lasse. Es tut mir leid, dass ich mein Vertrauen in Sicherheit verloren habe.

Nicht nur aufgrund der Zeitungsartikel, in denen fast jeden Tag etwas von Belästigung, Nötigung, Raub und Gewalt steht, sondern aufgrund der Erzählungen von Bekannten, die schon Opfer wurden und die sich auf der Straße nicht mehr sicher fühlen.

Es tut mir leid, dass sich deine Welt seit einem Jahr so sehr verändert hat.

(Im Original erschienen in der Huffington Post)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

221 KOMMENTARE

  1. Die Schülerinnen waren Sonntag gegen 17.30 Uhr bei der beliebten Rutsche, als plötzlich zwei Sexgangster über sie herfielen und sich an ihnen vergingen.

    Die Polizei ermittelt wegen Vergewaltigung, brachte die beiden Flüchtlinge (14, 34) aus Afghanistan zum Haftrichter.

    http://www.bild.de/regional/hamburg/sexuelle-noetigung/zwei-jugendliche-in-spassbad-sexuell-genoetigt-44751628.bild.html

    Nachschub ist schon unterwegs

    Flüchtlinge stürmen Grenze zwischen Griechenland und Mazedonien

    https://www.youtube.com/watch?v=a9WG4YstKCI

  2. Was ist denn in der Huffington Post los – eine abrupte Berührung mit der ganz unbunten Realität ?

    Sieht es in den grünen Wohlfühlzonen jetzt auch schon so aus, wie bei uns seit 15 Jahren, beängstigend…

  3. Es geht darum die Nichtwähler für die AfD zu mobilisieren, alle anderen kann man nicht mehr überzeugen.

  4. Für Merkel war Köln „leider ein lokales Versagen der Polizeiführung“, so gestern bei Will-Meckel im Reschke-TV.

    Wie auch in Frankfurt, Hamburg, Stuttgart und aktuell Kiel, Rotherham ist überall!

    Sie holt lieber noch mehr Gruppenvergewaltiger ins Land anstatt die für ihr Leben traumatisierten deutschen Opfer zu treffen.

    Selbst Rammelsbergerzengel Gabriel scheint bei 16% für die SPD in Sachsen-Anhalt ein „Herz für Deutsche“ entdeckt zu haben!

    Multikulturalismus ist linksgrüner Völkermord.

    2020 – Kölner Dom wird Studienabbrecher*in-Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  5. Flüchtlinge: Heeres-Nachrichtenamt warnt vor Szenario „wie 2015“

    Das östereichische Heeres-Nachrichtenamt warnt in einem von mehreren Medien zitierten „Geheimpapier“ vor einem weiteren Anstieg der Flüchtlingszahlen. Ohne Veränderungen an den EU-Außengrenzen sei „eine Wiederholung des Migrationsszenarios des Jahres 2015 wahrscheinlich“, zitiert die „Presse“ das Papier. – derstandard.at/2000032014078/Fluechtlinge-Heeres-Nachrichtenamt-warnt-vor-Szenario-wie-2015

    http://derstandard.at/2000032014078/Fluechtlinge-Heeres-Nachrichtenamt-warnt-vor-Szenario-wie-2015

  6. AfD wählen

    Schlagstock und Pfefferspray gekauft

    zu jeder Demo in der Nähe gehen

    wenn es geht, niemals Freundin oder Tochter allein auf der Strasse

    Briefe und posten hilft nicht viel……..

  7. Das ist leider keine Übertreibung, sondern bittere Realität.
    Aber die Hoffnung stirbt zuletzt, gerade durch die katastrophalen Zustände werden immer mehr Menschen die bittere Wahrheit nicht mehr verdrängen können. Schon bald werden vernünftige Politiker das Ruder in Deutschland un Europa übernehmen müssen, daran führt kein Weg vorbei.

  8. Um einen Kommentar zum Artikel zu zitieren:

    In ganz Deutschland ist es mittlerweile so, mit stark steigender Tendenz. Wann steht ihr von eurer Couch auf? Wann stellt ihr das Bier zur Seite? Wann wird das Gehirnwäsche-TV abgeschaltet? Wann zieht ihr eure Pantoffeln aus, festes Schuhwerk an und geht raus und Ruft: MIT UNS NICHT ! Wann??

  9. Und so etwas in der LinksGrünen angehauchten Postille Huffington Post? Respekt!
    Was wohl der Herausgeber Cherno Jobatey dazu meint?

    Apropos politisch Korrekt: Hier einige Redewendungen in Heiko Maas und Merkel Neusprech (gefunden auf der Achse des Guten)

    Dieb, Räuber, Schläger, Grapscher, Vergewaltiger: Antänzer

    Massive sexuelle Nötigung: Übergriff

    Konservativ: rechtspopulistisch

    Versager: Benachteiligter

    Analphabeten: Fachkräfte von morgen

    Türke, Araber: Südländer

    Schwerkrimineller Libanesen-Clan: Großfamilie

    Verbrechen: Vorfall

    Asi-Viertel: sozialer Brennpunkt

    Aufnahme notorisch integrationsunwilliger Parallelgesellschaften: bunte Vielfalt

    Unverantwortliche Politik zu Lasten von Generationen: Willkommenskultur

    Sorge vor Dschihadisten-Terror: Islamophobie

    Wiederkäuer linker Weisheiten: Querdenker

    Verräter: Whistleblower

    Feigheit: Toleranz

    Absehbare Katastrophe: Chance

    Schiss: Respekt

    Kuschen vor gewaltbereiten Typen: Deeskalationsstrategie

    Negative Erfahrungen: Vorurteile

    Unliebsames Statement: Provokation

    Hochgradig gefährlicher junger Muslim: minderjähriger unbegleiteter Flüchtling

    Rechtsgerichtete Chaoten: Pack, Mob

    Linksgerichtete Chaoten: Gegendemonstranten

    1000 Fälle von Raub, Belästigung etc. an einem Ort: entspannte Sicherheitslage

    Arschkriecherei bei Diktatoren: Dialog auf Augenhöhe

    Kapitulation vor antisemitischem Mullah-Regime: Atom-Kompromiss

    Kriegsopfer, Armutsmigranten, Glücksritter, Kriminelle, IS-Kämpfer etc., alle zusammen: Schutzsuchende

    Komplette Überforderung, Hilflosigkeit: Ringen um eine europäische Lösung

    EU-weite solidarische Leistungen: Deutsches Hegemonie-Streben

    Mir doch scheißegal, was ich Euch eingebrockt habe: Wir schaffen das!

  10. Schreib mal auch nen Entschuldigungsbrief an Opa und Oma. Da gäbe es mhehrere Themen, bei denen die nicht fair weggekommen sind. Was die Presse und die Schule jetzt machen, sehen wir ja.

  11. Ich bin verblüfft! So etwas in der Huffington Post!? Es geschehen Zeichen und Wunder, oder, Das Gehirn setzt bei einigen wieder ein. Tja, wenn man nicht zur Spaßgesellschaft a la Merkel und Schröder gehört, und tatsächlich in unserem Land noch Kinder hat, kann das Leben manchmal ganz schön Scheiße sein; weiß ich selber zur genüge.

  12. Es ist erstaunlich, daß solche Texte in der Huffpoo abgedruckt werden. In ihrem Ursprungsland Amerika ist die Zeitung eine der LINKS_versifftesten und iSSlam_kriecherischten Druckerzeugnisse überhaupt.

    ;:klotzstaun:;

  13. Was hier geschieht in unserem Land ist das Eintreten in die Hölle. Unsere kühnsten Alpträume erfüllen sich tagtäglich.
    In der Nacht immer wieder dieselben Gedanken……..

    Ist das nur geträumt oder bin ich in der Realität?

    Es ist die Realität!

    Obwohl tausendfach erwähnt: Wir sind mehr als bedroht, nichts ist mehr wie es war.

    Ein Riesenheer von widerlichen Orks angeführt durch Saroman-Angie lässt unsere Frauen schänden und das Land in Schutt und Asche bald legen!

    Lasst uns dieses Pack endlich abwählen!

  14. Ein sehr bewegender Artikel, geradezu grandios.
    Genau so ergeht es Eltern, aber auch allen Anderen, eingeschlossen Menschen mit Migrationshintergrund.

    Und der Text bespricht ja „nur“ die Problematik unbeschwerter Kindheit.
    Für Senioren, Behinderte, Freaks oder auch kräftigen Arbeitern allein auf dem Heimweg von der Spätschicht könnte man Ähnliches schreiben, auch für Nachtwächter, Spielothekenaufsichten, Pizzafahrer, Jogger, jeden.

    grrr – und auch für Kommentarzuschnellschreiber oder was?

  15. Reschke-TV: Von 144 Auszubildenden aus Irak, Iran, Syrien und Afghanistan im Bereich München haben 66% die Ausbildung abgebrochen.

    Der Porsche-Betriebsverratsvorsitzende hingegen sieht unseren Wohlstand durch Flüchtlinge gesichert.

    Wer wird in 20 Jahren noch Porsche in heutiger Qualität bauen können und bezahlen können!

  16. Wie sehr mir dieser Brief doch aus der Seele spricht.
    Mein Töchterlein ist erst 6 Jahre alt und ich kann sie nicht schützen vor dem was kommen wird.
    Dazu kommt, dass sie bei der Mutter und weit weg wohnt.
    Wie sehr ich die Kleine doch vermisse.
    Und die Machtlosigkeit sie nicht schützen zu können frißt mich jeden Tag ein Stück mehr auf.
    Diese verfluchte uns regierende Klique verbrecherischer Pestbeulengeschwüre, mögen sie zum Teufel gehen !

  17. Es macht mich traurig und gleichzeitig wütend, diese Zeilen zu lesen, was unsere Hochdekadenz an Politik und Medien aus unserem einst so schönen und freien Land gemacht haben.

    Irgendwelche geistesktranke Visionäre und Fanatiker toben sich mit ihrem geistigen Müll auf kosten der Bevölkerung aus und merken selber nicht mehr, was sie ihrem eigenen Volk eigentlich antuen.

    Darum:

    MERKEL UND IHRE LAKAIEN MÜSSEN WEG!

  18. #10 WahrerSozialDemokrat (29. Feb 2016 21:18)

    Und was ist mit dem Sohn???

    Der verblutet wie Daniel S. und Johnny K. in der Gosse und Merkel wird von „bedauerlichen Einzelfällen“ reden und die Steuern erhöhen!

    Multikulturalismus ist linksgrüner Völkermord.

    2020 – Kölner Dom wird Studienabbrecher*in-Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  19. Im Interesse der Jugend…

    „Europa befindet sich gerade in diesem Jahr in einem sozialen und wirtschaftlichen, noch viel mehr aber menschlichen und ethnischen Überlebenskampf.“

    http://www.info-direkt.eu/fischer-ueberlebenskampf/

    Wenn die Wahlen in den Iden des März verbockt werden, sollte sich der Einzelne gut überlegen, ob DE oder die EU noch für ein zukunftsfähiges, zivilisiertes Uber-Leben infrage kommen!

    #1 Kaleb (29. Feb 2016 21:09)

    Die Schülerinnen waren Sonntag gegen 17.30 Uhr bei der beliebten Rutsche, als plötzlich zwei Sexgangster über sie herfielen und sich an ihnen vergingen
    __________

    In Kalifornien wären die Täter schon im Knast bzw. tot!

    Die perfide politische Absicht ist das sich Verstecken der Linken hinter dem Islam, um ungestört (und dieses Mal garantiert) die Revolution unter dem ‚Schutz der Religion‘ voranzutreiben.

  20. AFD wählen wird zur 1. Bürgerpflicht. Schlimmer als jetzt Politik betrieben wird kann es keiner, es kann nur besser werden.
    Weg mit den Blockparteien – alle unwählbar.

    Die Sorgen dieser Mutter kann ich voll und ganz verstehen, und dahinter steckt keine Panikmache.

    MERKEL MUSS WEG!
    DIE REGIERUNG MUSS WEG!
    ALLE GEHÖREN SIE VOR EIN GERICHT!

  21. #9 WahrerSozialDemokrat (29. Feb 2016 21:18)

    Und was ist mit dem Sohn???

    Danke für das Erinnern an das andere Geschlecht.
    Mein Sohn wurde vor einer Woche mit seinen Freunden von Türken angegriffen. Ein Freund wurde verletzt.

    Mein Sohn und seine Freunde konnten sich allerdings erfolgreich wehren und die Muslime verzogen sich wieder.

    Angefangen hatte alles mit einem klassischen: „Was guckst du, Alda!“

    Mein Sohn bzw. meine Söhne würden AfD wählen, wenn sie schon dürften!!!
    Meine Töchter übrigens auch!!!
    Angemache durch „Flüchtlinge“ haben die (Mehrzahl) nämlich auch schon hinter sich.

  22. HAF wieder mit der klassischen Nummer:

    Erst „provokant“ und kritisch und dann suggestiv mit Özdemir die volle Dosis Islamisierungsendsiegpropaganda…..

  23. Ich sage nur eins auch wenn das jetzt bestimmt wieder nazi ist wer sein Kind liebt sollte es 2 mal die Woche zum Kampfsport schicken.

    Es ist gut fuer den Koerper & Geist und noetig.

    Und jetzt kommt noch mehr Nazi – wer ein Haus mit Garten hat sollte seinen Kindern am
    Luftgewehr und Pistole das schiessen beibringen oder Schuetzenverein.

  24. Kirchenvertreterin will „Flüchtlinge“ in die Pflege, damit die Rentner nach 50 Arbeitsjahren misshandelt werden?

  25. Europa ist schon die Hoelle, noch mehr heist Krieg!
    Wir muessen uns unsere Freiheiten wieder zurueckerkaempfen!
    Der Islam wird uns alles nehmen, alles.
    Der Islam kennt keine Familie, denn die Frau ist nichts wert, so kann es nie, nie eine Familie sein!

    Islamer raus, geht einfach nach Hause und arbeitet selbst fuer euer Leben!
    Ihr gehoert nicht hierher, das bestaetigt ihr jeden Tag aufs neue. Was macht ihr denn hier bei uns Affen und Schweinen? Was!..
    Nehmt euer Buch und verschwindet!

  26. #18 Eurabier
    Reschke-TV: Von 144 Auszubildenden aus Irak, Iran, Syrien und Afghanistan im Bereich München haben 66% die Ausbildung abgebrochen.
    ———————-
    Aber doch sicher, weil sie bereits zu hoch qualifiziert waren !? 🙂

  27. OT

    Hart Aber Fair

    Dummgesabbel bis zum Abwinken

    Cem Özdemir

    Wir verschwenden Zeit

    Find ich auch. Alle raus und zwar sofort!

    Wir sind weder das Sozialamt, noch die Berufsschule und erst recht nicht der Ausbildungsplatz der ganzen Welt.


  28. Sexattacke im Hallenbad: Verdächtiger verhaftet
    Mutter erkannte Mann

    24.01.2016,

    Nach einem Zwischenfall mit einem Pädophilen im Parkbad in Linz ist nun ein Verdächtiger festgenommen worden.
    Das berichtete am Sonntagabend der ORF Oberösterreich. Die Polizei bestätigte auf Anfrage lediglich, dass es einen
    Einsatz gegeben habe. In dem Hallenbad soll ein Mann am 10. Jänner einen sechsjährigen Buben sexuell belästigt
    haben. Er wurde aber nicht gleich gestellt.

    Die betroffene Mutter sei am Sonntag mit ihren drei Kindern erneut im Bad gewesen und habe den Verdächtigen zweifelsfrei
    wiedererkannt, zitiert der ORF einen Polizeisprecher. Sie habe den Bademeister verständigt, der auch am Tag des Zwischenfalls
    Dienst hatte und dieser wandte sich unverzüglich an die Polizei. Der Verdächtige soll ausländischer Staatsbürger sein.
    Er sei festgenommen und bis in die Abendstunden hinein verhört worden.

    In dem Fall hatte es Unstimmigkeiten über das Vorgehen gegeben. Laut Anzeige der Mutter habe sie einen Mitarbeiter um Hilfe
    gebeten, diese aber nicht erhalten. Der Unhold sei laut dem Betreiber des Bades, der Linz AG, des Gebäudes verwiesen worden.
    Die Exekutive bedauerte das, denn als die Belästigung später gemeldet wurde, gab es nur eine vage Personsbeschreibung.
    Sie appellierte, in solchen Fällen lieber sofort die Polizei zu holen.

    Nach dieser Kritik vereinbarten die Linz AG und die Polizei entsprechende Schulungen für das Personal. Darin soll es auch um
    den Umgang mit anderen Kulturen gehen, auch schon in Hinblick auf die nächste Sommersaison. Aber auch Badegäste
    und Eltern sollen um besondere Aufmerksamkeit gebeten und aufgefordert werden, sich im Fall von Belästigungen u. ä.
    möglichst rasch an das Bäderpersonal zu wenden oder direkt die Exekutive zu rufen.

    http://www.krone.at/Oesterreich/Sexattacke_im_Hallenbad_Verdaechtiger_verhaftet-Mutter_erkannte_Mann-Story-492649

  29. Unsere Enkelin ist 14 Jahre alt.
    Freiheitlich erzogen.
    Da die Eltern berufstätig sind,
    kommt sie mittags zu uns zum Essen.
    Schulweg 1 km.
    Meist zu Fuß.
    Wir haben hier auch diese Steinzeitmenschen
    angesiedelt bekommen.
    Sollte dem Kind was Schlimmes widerfahren,
    werden hier in unserem Kaff schlimme Sachen
    passieren, von meiner Seite aus…

  30. Sexattacke bei Kinderbecken in Linzer Hallenbad
    Mutter entsetzt

    20.01.2016

    Im Wiener Theresienbad wurde ein zehnjähriger Bub von einem Iraker mißbraucht, im Salzburger Paracelsusbad klagen Frauen über Belästigungen, im Florian- Berndl- Bad im niederösterreichischen Korneuburg gibt es Hausverbot für Asylwerber – nun kam es im Linzer Parkbad zu Sexattacken gegen Kinder beim Planschbecken im Hallenbad.

    Mit ihrer zehnjährigen Tochter und ihren beiden Söhnen im Alter von drei und sechs Jahren hatte die 36- jährige Sandra F. das Linzer Parkbad besucht.
    „Mir sind im Hallenbad gleich sechs Ausländer im Alter von etwa 30 bis 40 Jahren aufgefallen. Zwei sind am Rand des Kinderbeckens gesessen – einer von ihnen hat sich dann dauernd an meinen Jüngsten herangemacht, hat dabei eine Hand in der Hose gehabt“, berichtet die entsetzte Mutter, die eindeutig sah, wie der südländische Typ sexuelle Handlungen an sich vornahm.

    Sie holte sofort ihren Buben aus dem Wasser. Der Mann war inzwischen auch dem Bademeister aufgefallen, er verwies den Unhold aus dem Bad. „Wir haben unseren Angestellten sofort die Anweisung gegeben, nun noch genauer auf solche Vorkommnisse zu achten“, bestätigt Bäderbereichsleiter Thomas Lettner von der Linz AG den Vorfall.

    http://www.krone.at/Oesterreich/Sexattacke_bei_Kinderbecken_in_Linzer_Hallenbad-Mutter_entsetzt-Story-492071

  31. Die Medienhure ZDF bring Propaganda wie in Deutschlands dunkelsten Zeiten, Göbbels würde erblassen .

    Und nun meine lieben leser , beginnt der Märchenabend mit folgenden ZDF Nachrichten !

    ARD: Zufriedenheit mit Merkel nimmt rasant zu.

    ARD-Umfrage: 54 Prozent der Deutschen derzeit mit Merkels Arbeit zufrieden oder sehr zufrieden.
    Stellt sich die Frage: Wo oder wie wurde dieser Meinungmüll von dem Staatssender zusammengekehrt?

    Wie kam es zu diesem Ergebniss ??

    Das ZDF erklärte auf Nachfrage , das durch ein versehen ,ein falscher Bericht von kurz nach der ersten Merkel-Wahl in Die Druckmaschine gelangt sei , im Moment wird geprüft wer für diese lügen verantwortlich ist !
    ——————————————-

    Forza Umfrage Merkel und Gabriel ratlos !!!

    Die CDU+ SPD fürchtet eine schwere Niederlage bei den kommenden Landtagswahlen.
    Von der AFD wird ein viel höheres Ergeniss erwartet wie es die Medien vermelden !!!!

    Merkel = bekommt die AFd in Baden Würtemberg über 30% trete ich zurück.
    Dann fangen Sie schon mal an zu packen !!:)

  32. #34 Lepanto2014 (29. Feb 2016 21:32)

    #18 Eurabier

    Reschke-TV: Von 144 Auszubildenden aus Irak, Iran, Syrien und Afghanistan im Bereich München haben 66% die Ausbildung abgebrochen.

    ———————-
    Aber doch sicher, weil sie bereits zu hoch qualifiziert waren !? 🙂

    „Wir verteidigen Europas Werte“
    Ingenieure auf Realschulniveau

    Ein Weckruf von Heiner Rindermann. Der Bildungsstandard der meisten Einwanderer aus Vorderasien und Afrika ist niedrig, ihre Fähigkeiten sind limitiert. Die Folgen werden bitter sein

    Als im Jahr 1685 der Kurfürst Friedrich Wilhelm die verfolgten Hugenotten nach Preußen rief, fällte er damit eine weise Entscheidung: Über Jahrhunderte hinweg lässt sich ein positiver Einfluss der protestantischen Flüchtlinge erkennen. So waren die Humboldt-Brüder entscheidend an der Entwicklung der hiesigen Wissenschaft beteiligt. In Städten war die ökonomische Produktivität umso höher, je mehr Hugenotten in ihnen lebten. Zu diesen Einwanderern zählte übrigens die Familie de Maizière.

    Die Hugenotten brachten Kompetenzen und Einstellungen mit. Der Humankapitalansatz wendet diese Sichtweise auf Länder an: Je besser das Humankapital ist, desto mehr Wohlstand und Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, Innovation, Gleichberechtigung und sozialen Frieden gibt es.

    Wie ist vor diesem Hintergrund die jüngste deutsche Migrationspolitik zu bewerten? Seit Jahren und in den letzten Monaten verstärkt kommen viele Einwanderer aus Südosteuropa, Vorderasien und Afrika. Die Mehrheit von ihnen weist kein hohes Qualifikationsprofil auf: In internationalen Schulstudien liegen die mittleren Resultate dieser Länder bei 400 Punkten, das sind mehr als 110 Punkte weniger als in den USA oder Deutschland, was in etwa drei Schuljahren Kompetenzunterschied entspricht. Noch größer ist die Lücke in Afrika mit in etwa viereinhalb Schuljahren. Schulleistungsstudien in Europa zeigen für Migrantenkinder, verglichen mit den Herkunftsländern, etwas günstigere Ergebnisse. Allerdings beträgt der Unterschied weiterhin mehrere Schuljahre.

    Selbst in einer Elitegruppe, Ingenieurstudenten aus den Golfstaaten, ist ein großer Unterschied erkennbar: Deren Kompetenzen liegen um zwei bis vier Schuljahre hinter denen vergleichbarer deutscher Ingenieurstudenten. Diese Ergebnismuster untermauert eine jüngst in Chemnitz durchgeführte Studie:
    ➡ Asylbewerber mit Universitätsstudium wiesen in mathematischen und figuralen Aufgaben einen Durchschnitts-IQ von 93 auf – ein Fähigkeitsniveau von einheimischen Realschülern.
    Selbstverständlich bestehen für Migranten Entwicklungsmöglichkeiten, aber wie die Erfahrungen mit vergangenen europäischen Schülergenerationen zeigen, sind sie begrenzt. Das oft angeführte Sprachproblem ist nur ein sekundäres, viel gravierender und folgenreicher sind grundlegende Kompetenzschwächen. In der Schule werden diese Migranten im Schnitt schwächere Leistungen zeigen und seltener hohe Abschlüsse erreichen.

    Die Problematik wird durch die in muslimischen Gemeinschaften und in Afrika häufigere Verwandtenheiraten mit entsprechenden Beeinträchtigungen verschärft. Die Arbeitslosenrate wird höher sein, Sozialhilfe häufiger in Anspurch genommen werden. Diese Menschen werden die technische und kulturelle Komplexität eines modernen Landes weniger erfolgreich bewältigen. Kognitive Fehler im Alltagsleben, etwa im Verkehr oder bei beruflichen und finanziellen Entscheidungen, werden häufiger vorkommen, mit entsprechenden Folgen für andere.

  33. OT

    „Hart aber fair“

    Uwe Hück hat gerade eine fulminante Rede gehalten . Daumen hoch!

  34. FLÜCHTLINGE stürmen GRENZE 29.2.2016 / unkommentiert, ungeschnitten

    https://www.youtube.com/watch?v=NPFWGaEEq0c

    Wir sollten uns alle vor den mutigen Mazedoniern verneigen. Sie reden nicht, sondern handeln. Das einzige, was im Augenblick zwischen uns und 25.000 neuen überwiegend Wirtschaftsflüchtlingen steht, ist dieses kleine tapfere Land.

    Die Szenen erinnern mich ein bisschen an den Film 300.

  35. Lieber gebe ich die Arbeit auf und hole mit einem Beil im Auto griffbereit liegend meine Enkel von der Schule ab.

    Es ist ohnehin besser so früh wie nur möglich in Rente zu gehen. Jeder Tag, den man länger fürs System arbeitet ist ein verlorener Tag.

  36. #10 WahrerSozialDemokrat (29. Feb 2016 21:18)
    Und was ist mit dem Sohn???

    Im Film 08/15 schreibt der sensible Unglücksheld kurz vor seinem Tid einen Brief nach Hause. Seine Frau bekommt meine ich ein Kind. Und er wünscht dass es ein Mädchen wird, weil die wenigstens mehr geliebt werden. Denn Männer sind ja zum totgeschossen werden da. Soviel zur Benachteiligung der Frau.

  37. 38 lorbas (29. Feb 2016 21:34)

    Sexattacke bei Kinderbecken in Linzer Hallenbad Mutter entsetzt.

    Einer von ihnen hat sich dann dauernd an meinen Jüngsten herangemacht, hat dabei eine Hand in der Hose gehabt.
    ————————–

    Schweine, es sind so elendige Schweine!

    Sie kennen nur zerstoeren, sie werden alles bei uns zerstoeren, sie kommen mit Hass und leben ihn voll aus!

  38. #37 nouwo (29. Feb 2016 21:34)
    Wir haben hier auch diese Steinzeitmenschen
    angesiedelt bekommen.
    Sollte dem Kind was Schlimmes widerfahren,
    werden hier in unserem Kaff schlimme Sachen
    passieren, von meiner Seite aus…

    Habe Töchter und Söhne in dem Alter und wegen der Problematik auch schon mit anderen Vätern gesprochen (Meine Töchter + Frau wurden schon verbal belästigt, kam vor der Flüchtlingskrise nicht vor) Wir Männer haben eine Abmachung getroffen, die ich hier natürlich nicht offen legen werde. Ich kenne Leute, die sind schon aktiv, ob ich dazu gehöre, lass ich jetzt mal unbeantwortet…

    Klingelt jetzt gleich der Staatsschutz? 🙂
    Schiebt lieber die Ursachen der ganzen Belästigungen und Vergewaltigungen ab, dann müßt ihr Staatsdiener euch auch nicht mehr über solche Kommentare den Kopf zerbrechen.

  39. #42 Jens Eits (29. Feb 2016 21:38)

    FLÜCHTLINGE stürmen GRENZE 29.2.2016 / unkommentiert, ungeschnitten

    https://www.youtube.com/watch?v=NPFWGaEEq0c

    Wir sollten uns alle vor den mutigen Mazedoniern verneigen. Sie reden nicht, sondern handeln. Das einzige, was im Augenblick zwischen uns und 25.000 neuen überwiegend Wirtschaftsflüchtlingen steht, ist dieses kleine tapfere Land.

    Die Szenen erinnern mich ein bisschen an den Film 300.

    Die rasende wütende Gier, mit der diese Leute sich den Weg ins angebliche Schlaraffenland freibeißen wollen macht mir Angst.

    Wie werden die reagieren wenn sie merken, daß bei aller Schröpfung der Eingeborenen doch nicht für jeden sofort Haus, Auto und hohes leistungsloses Einkommen möglich sind?

    Welche Szenen werden sich dann in unseren einst idyllischen Wohnstraßen abspielen?

    Über Handgemenge am Wühltisch, oder die berühmte „Schlacht am Kalten Büffet“ mag man schmunzeln – über die kommenden blutigen Verteilungskämpfe in der gespaltenen in feindliche Ethnien zerissenen buntländer „Gesellschaft“ wird man weinen müssen.

    Was tun naive Eltern und Großeltern ihren Kindern nur an. In 20 Jahren werden die einen furchtbaren Preis zahlen müssen.

  40. 48 Hans_im_Glueck
    #42 Jens Eits (29. Feb 2016 21:38)

    FLÜCHTLINGE stürmen GRENZE 29.2.2016 / unkommentiert, ungeschnitten.

    ———————-

    Sicher aber alle beschnitten!

  41. Unsere Enkelin ist 14 Jahre alt.
    Wir haben hier auch diese Steinzeitmenschen
    angesiedelt bekommen.
    Sollte dem Kind was Schlimmes widerfahren,
    werden hier in unserem Kaff schlimme Sachen
    passieren, von meiner Seite aus…

    Klare Ansage. Ich wünsche Ihnen und Ihrer Enkelin indes nur das Beste.

  42. Halb OT

    Bemerkenswertes Zitat:

    „Kein größerer Schaden kann einer Nation zugefügt werden, als wenn man ihr den Nationalcharakter, die Eigenheit ihres Geistes und ihrer Sprache beraubt.“
    Johann Gottfried von Herder
    (1744 – 1803), deutscher Kulturphilosoph, Theologe, Ästhetiker, Dichter und Übersetzer

    http://www.aphorismen.de/zitat/99502

  43. #46 hoppsala (29. Feb 2016 21:40)

    38 lorbas (29. Feb 2016 21:34)

    Sexattacke bei Kinderbecken in Linzer Hallenbad Mutter entsetzt.

    Einer von ihnen hat sich dann dauernd an meinen Jüngsten herangemacht, hat dabei eine Hand in der Hose gehabt.

    ————————–

    Schweine, es sind so elendige Schweine!

    Sie kennen nur zerstoeren, sie werden alles bei uns zerstoeren, sie kommen mit Hass und leben ihn voll aus!

    Es wird noch schlimmer werden, viel schlimmer, sehr viel schlimmer.

    Schaut nur mal ins Nachbarland Frankreich:

    Freitag, den 12. Juli 2013 kurz nach 17 Uhr: Ein Intercity-Zug Richtung Limoges entgleist mit fast 140 Stundenkilometern im Bahnhof von Brétigny-sur-Orge ungefähr 20 bis 30 Kilometer südlich von Paris. Ein Wagen stürzt auf den Bahnsteig und reißt dessen Überdachung mit sich. Sofort wird die Alarmstufe „rot“ ausgerufen. Die Rettungskräfte (fast 300 Feuerwehrleute und 20 Notarzt-Teams sowie Polizei-Einheiten) sind rasch am Ort. Sie befreien etwa 30 Verletzte aus dem Chaos verbogener Bleche und bergen sechs Todesopfer. Dabei beobachten sie, dass sich eine Gruppe von etwa 50 „Jugendlichen“ aus einem benachbarten Sozialghetto unter die Retter mischt.

    Zuerst denken diese, die jungen Männer seien gekommen, um ihnen zu helfen. Doch bald werden sie gewahr, dass es die überwiegend farbigen Jugendlichen auf die Handtaschen mit den Smartphones und Geldbörsen der Opfer abgesehen haben. Als Polizisten und Feuerwehrleute versuchen, die Leichenfledderer zur Rede zu stellen, werden sie mit Steinen beworfen. Am Ende werden die Plünderer von der polizeilichen Eingreiftruppe CRS vertrieben. Die Presse berichtet von nur vier Festnahmen.

    Nathalie Michel, Sprecherin einer Polizeigewerkschaft, machte beim privaten Rundfunksender Europe 1 ihrer Entrüstung über die Plünderer Luft. Dieses Verhalten sei „inqualifiable, monstrueux“ (unerhört, ungeheuerlich), rief sie aus. Der örtliche sozialistische Abgeordnete Jérôme Guedj nannte die Plünderer auf Twitter „düstere unmenschliche Kretins.“

    Diese Empörung ist verständlich, weil der Vorfall in Brétigny nicht aus heiterem Himmel kam. Im März dieses Jahres hatte in Grigny, nicht weit von Brétigny, eine Gang 15- bis 17-Jähriger unter Androhung von Gewalt die Reisenden eines mithilfe der Notbremse angehaltenen Regionalzuges abkassiert. Alle Wertgegenstände wie Schmuck, Smartphones, Kreditkarten und Bargeld mussten diese aushändigen. Schon im Juni standen die jungen Schwarzen vor Gericht. Doch die Richter zeigten offenbar allzu großes Verständnis für ihre sozialen Nöte. Sie ließen sie nach einer „feierlichen Ermahnung“ laufen. Dadurch konnten sich ihre Altersgenossen in Bretigny nur ermuntert fühlen.

    Fréderic Cuvillier, der sozialistische Verkehrsminister in Paris, hat sofort versucht, die Plünderungs-Szenen kleinzureden, indem er sie als „isolierte Akte“ bezeichnete. Doch die Beobachter vor Ort fühlten sich an Szenen erinnert, die im September 2001 nach der verheerenden Explosion eines Ammoniumnitrat-Lagers in der Nähe der südwestfranzösischen Großstadt Toulouse abliefen.
    Bei der größten Industriekatastrophe der Nachkriegszeit, hinter der noch heute islamistische Terroristen vermutet werden, wurden durch die Druckwelle Autos von einer nahe gelegenen Autobahnbrücke geblasen und in der Großstadt gingen die meisten Fensterscheiben zu Bruch. Jugend-Banden nutzen damals die Situation für ausgiebige Beutezüge. Ähnliches war vor wenigen Wochen auf Pariser Prachtstraßen zu beobachten, als der dem Scheichtum Katar gehörende Fußballclub Paris-Saint-Germain den Sieg im Endspiel um die französische Meisterschaft feierte.

    Die Aufregung über die unglaublichen Szenen am Bahnhof von Brétigny hatte sich noch nicht gelegt, da kam es vom 20. bis zum 22. Juli in Trappes in der Nähe der noch immer schicken Königsstadt Versailles westlich von Paris nach dem Versuch von Polizisten, die Identität einer Burka tragenden Konvertitin festzustellen, zum nächtlichen Angriff eines muslimischen Flash-Mobs gegen die örtliche Polizeistation.

    Trappes hatte bereits im Jahre 2005 von sich reden gemacht, als im Zuge der inzwischen schon legendären Vorstadt-Intifada das Bus-Depot der Stadt samt den darin geparkten Bussen in Flammen aufging. Dieses Mal wurden Dutzende von Pkw und Müllcontainern abgefackelt. Die Polizisten wurden mit Feuerwerkskörpern angegriffen. Nur einer der Aufrührer wurde zu einer Gefängnisstrafe verurteilt, aber sofort wieder freigelassen, da die französischen Strafanstalten zurzeit aus allen Nähten platzen.

    Die Häufung solcher Ausschreitungen, die meistens ungesühnt bleiben, könnten dem jungen Journalisten unter dem Pseudonym Laurent Obertone recht geben, der in einer im Frühjahr 2013 erschienenen aufrüttelnden Dokumentation Hunderter von ähnlichen und noch schlimmeren Vorfällen Frankreich mit dem schockierenden Kubrick-Film „Clockwork Orange“ vergleicht. Der Autor zeigt darin an zahlreichen der Regionalpresse entnommenen Beispielen, wie der Leichengeruch der sterbenden christlch-abendländischen Kultur barbarische Aasfresser aus der ganzen Welt anzieht.

    Die nun schon Jahrzehnte währenden Menschenexperimente von Sozialingenieuren haben in den Ballungsgebieten Frankreichs zu einem hoch explosiven Gebräu von gutmenschlichem Kulturrelativismus und Kapitulantentum auf der einen Seite und islamistischer Gewaltverherrlichung auf der anderen Seite geführt. Manche Beobachter erwarten den großen Knall noch in diesem Sommer.

  44. # 37 nouwo

    Sollte dem Kind was Schlimmes widerfahren,

    dann ist es zu spät und Du wirst Dir selbst Vorwürfe machen, dass Du sie auf ihrem Weg nicht begleitet und beschützt hast.

  45. Jetzt falle ich aber vom Glauben ab, denn so einen Aufsatz hätte ich von einem PI-Autor erwartet, aber nicht ausgerechnet von der HuffPost. Diese Online-Zeitung gilt (oder galt) als extrem gutmenschlich bis links. Ich erinnere mich an üble Verrisse von Pegida oder der AfD in dieser Zeitung.

    Man kann sich aber auch auf nichts mehr verlassen. Wenn jetzt auch noch die Süddeutsche, der Spiegel oder gar die TAZ solche Artikel bringen sollten, dann weiß ich, es ist nicht alles verloren 🙂

  46. Kleiner Lichtblick:

    (…) Auf mazedonischer Seite herrscht mehr Ordnung. Dafür sorgen tschechische Polizisten mit schwarzen Helmen und Kampfausrüstung. Auch Österreicher sollen darunter sein, heißt es. Wien streitet einen Einsatz direkt an der Grenze auf Anfrage von SPIEGEL ONLINE später jedoch ab. Man helfe lediglich ein paar Hundert Meter weiter im Landesinneren bei der Registrierung. Die ausländischen Sicherheitskräfte, so ist vor Ort dagegen zu hören, sollen die Mazedonier bei der Kontrolle unterstützen. „Sie haben das Sagen, nicht wir oder die Mazedonier“, sagt ein griechischer Beamter. „Sie bestimmen, wer passieren darf.“ (…)

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/mazedonien-in-idomeni-zeigt-sich-europas-versagen-a-1079936.html

  47. #55 KDL (29. Feb 2016 21:52)

    Wenn diese Schmierblätter so schreiben,
    können sie nicht mehr publizieren….

    WEIL PLEITE!

  48. #55 KDL (29. Feb 2016 21:52)

    Jetzt falle ich aber vom Glauben ab, denn so einen Aufsatz hätte ich von einem PI-Autor erwartet, aber nicht ausgerechnet von der HuffPost. Diese Online-Zeitung gilt (oder galt) als extrem gutmenschlich bis links. Ich erinnere mich an üble Verrisse von Pegida oder der AfD in dieser Zeitung.

    Man kann sich aber auch auf nichts mehr verlassen. Wenn jetzt auch noch die Süddeutsche, der Spiegel oder gar die TAZ solche Artikel bringen sollten, dann weiß ich, es ist nicht alles verloren 🙂

    Ebenfalls „HuffPost“:

    „Ich will keine Islamisierung Deutschlands“ – Experten zufolge könnten viele Migranten diesmal AfD wählen

    Für den nordrhein-westfälischen Arzt Mehmet U.* ist die Sache ganz klar: Aufgrund der vielen zuletzt ankommenden Flüchtlinge drohe Deutschland „eine Islamisierung“. Im Gespräch mit der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“(FAZ) forderte der türkischstämmige Akademiker gerade erst einen konsequenten Schutz der Grenzen, „sei es mit Zaun, mit Mauer, Polizei oder Militär“.

    Der Mediziner, der für eine Stellungnahme der Huffington Post nicht erreichbar war, wird, wie er gegenüber der FAZ sagte, deshalb bei der nächsten Wahl für die AfD stimmen. „Ich möchte hier bleiben, ich will nicht schon wieder auswandern und von vorne anfangen müssen, und deshalb will ich nicht, dass sich Deutschland noch mehr verändert“, sagte er der FAZ.

    Klar ist: Auch unter vielen Menschen mit Migrationshintergrund stößt die Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel auf Ablehnung. Zu diesem Schluss kam bereits im vergangenen Oktober eine Umfrage im Auftrag der Zeitung „Welt am Sonntag“. Demnach fanden 40 Prozent der befragten Zuwanderer, Deutschland solle weniger Flüchtlinge aufnehmen.

    Jeder vierte Migrant will, dass gar keine Flüchtlinge mehr nach Deutschland kommen

    Jeder Vierte der befragten Migranten sagte damals sogar, es sollten gar keine Flüchtlinge mehr ins Land kommen. Damit war der Anteil der Asylkritiker in den Reihen der Migranten hierzulande im vergangenen Herbst nur verschwindend geringer als der unter gebürtigen Deutschen.

    http://www.huffingtonpost.de/2016/02/27/politologe-fur-viele-zuwa_n_9333830.html

  49. Kann nur noch mit meinem Herdenschutzhund abends auf die Straße.

    Da machen die Vergewaltiger Platz.

    Haben tierisch Angst!

    aber das Leben ist so nicht mehr schön in Deutschland. Pfefferspray, Hund alles was zur Verteidigung gut ist! Deutschland seit 6 Monaten im Ausnahmezustand!

    Danke Frau Merkel!

    An dich gehen sie ja nicht ran! Brauchst auch keine Bodyguards. Keiner tut sich so eine wie dir an!

    Weg mit der Ollen!

  50. Die Kosovoisierung,die Gazaisierung,die Balkanisierung sind Vorstufen zur völligen Orientalisierung und Absorbierung in den islamischen Scharia-Umma-Sklavismus.

  51. Als Opa von kleinen Enkelinnen bin ich wieder zur Abholung vor der Schule, nebenbei verteile ich im Umfeld AfD-Flugblätter. Die Zahl der abholenden Eltern hat sich in letzter Zeit stark vergrößert.

  52. Wieso so pessimistisch? So sieht es eben aus wenn Deutschland verreckt……Toll nicht? Kinder und Frauen dürfen schariamässig ja eh nicht raus. Oder eben vermummt. Dann ist Ruhe! Deutschland ist doch sowie so ein mieses Stück Scheisse……..Auf jeden Fall trifft das tatsächlich für das Deutschland unter Frau Merkel zu. Dieses Deutschland hört zumindest jeden Tag auf ALLEN weniger und weniger zu gefallen. Auf alle Fälle hat es immer weniger mit Demokratie zu tun. Nur sollten die Linken nicht allzu happy sein was die Zukunft betrifft. Für dieses Konzept ist bald Feierabend. Wenn es so weitergeht ,wird es bald ganz anders aussehen. Und das ist nicht Links……! Leid können einem dabei wirklich vor allem die Kinder tun. Mein 17jähriger Sohn hat mir schon gesagt das er es Schade findet, das in den Medien nur noch zu hören ist was Flüchtlinge oder Ausländer in Zukunft für Berufsaussichten haben. In einem Werbespot des Arbeitsamts ist z.B. ein dunkelhäutiger Junge zu sehen der sagt :“ Das bringt mich weiter“. Er hat recht, ihn bringt es wirklich weiter……..aber was ist denn mit den Einheimischen? ………….usw. usw.usw…………..Danke an die Politik!

  53. Passende Parabel vom Taunuswolf™

    Ein bisschen Heimatbetrachtung mit Biss…..

    Multikultur oder feindliche Übernahme

    „Der Wald, Park und seine Bäume als botanisches Sinnbild für den Zustand einer Gesellschaft – Das botanische Essei eines Exgrünen und Hobbygärtners – festgehalten in Wort und Bild
    Das beste Beispiel für eine gut funktionierende multikulturelle Gesellschaft ist der Wald. Hier zeigt sich auf Schritt und Tritt was zusammengehört oder welche Pflanzen regelrecht Unheil anrichten. Mischwälder mit Kiefern, Buchen, Eichen, Birken, Hainbuchen, Wildkirschen und Ebereschen bieten hier ausgezeichnete Studienobjekte. Manche Bäume scheinen Freundschaften fürs Leben zu schließen, wachsen zusammen eng umschlungen, bilden gemeinsame Kronen, gemeinsame Wurzeln, andere weichen sich aus. Kiefern und Buchen scheinen eine besondere Vorliebe für solche Symbiosen zu haben. Beinah orgiastisch umschlingen sich die Stämme und Äste…..“

    http://taunuswolf.tumblr.com

  54. Diese fatale
    Politik muß von den
    Schwächsten in der Gesellschaft,
    dh. den deutschen Kindern und Jugendlichen
    ausgebadet werden, die gleichzeitig schon
    mal schmerzhaft zu spüren bekommen,
    wie wenig sie in Zukunft noch
    in Multikulti-Buntland
    zu melden haben.

    Gab es jemals
    eine schlechtere Politik ?
    Nun, auch die Karthager sollen ihre
    Kinder dem Moloch geopfert haben. Um die
    Götter gnädig zu stimmen; doch nur wenn
    der Staat in Bedrängnis war. Und
    ebenso werden auch heute
    tagtäglich Opfer fällig
    für eine Art Moloch
    mit dem Namen
    Integration.

  55. Halten wir doch mal folgendes bitte fest :
    Ihr führt Euer Leben hierzulande weiter wie bisher in gewohnter Weise.
    Ihr hofft täglich, dass Euch und Euren lieben nichts übles passiert.
    Ständig verändert sich Eure Umgebung mehr und mehr zur Fremde.
    Das Einkaufen wird zur Qual, Fahrradtouren in der Natur unmöglich, ganz zu schweigen von Schwimmbadbesuchen im Sommer.
    Irgendwann ist es soweit. Nachts hört Ihr Geräusche an Eurer gut gesicherten Haustür. Ihr ruft die Polizei an und landet in der Warteschleife.
    Aber ihr habt vorgesorgt, seid vor Jahren einem Schützenverein beigetreten.
    Der Waffenschrank ! Ihr rennt in den Keller, während das Poltern an der Türe immer lauter wird.
    Die Außenkamera zeigt, dass es nicht 3 oder 4, sondern 30-40 Mann sind, die Eure Tür bearbeiten. Und während Eure Lieben auf den Dachboden flüchten, tippt ihr den Code zum 3. Mal ins Elektronikschloss des Waffenschrankes ein.
    Über Kopfhörer meldet sich endlich die Polizei. Ihr erklärt die Lage. Der Beamte beruhigt sie. Sie teilen ihm mit, was sie gerade tun. Ihre Waffe schußbereit machen. Er ruft“Um Gottes Willen, das wird dann alles nur schlimmer, sie müssen deeskalieren!“
    Endlich stimmt der Code und die verdammte Tür des Waffenschrankes geht auf. Der Beamte ist noch am Telefon. Es sei kein Wagen frei, sie müssen warten und bloß die Waffen drinsaßen !!!
    Ihr wollt Euch aber nicht schutzlos preisgeben. Da ist sie. Und da oben, hinter der verschlossenen Blechtür, ihr öffnet sie, die 5 15 Schuss Magazine.
    Ihr schnappt Euch das Ding und nehmt die 200 Schuß mitsamt den Magazinen mit rauf.
    Die verdammte Tür lockert sich schon. Oben angekommen ladet ihr das erste Magazin. Verdammt, es dauert ewig lang, Eure Hände zittern.
    Endlich geladen. Rein damit und durchgeladen.
    Schnell das 2. Magazin. Ihr stellt Euch an den Eingang. 6 Meter von der Tür weg. Das 3. Magazin ist voll. Weiter kommt ihr nicht.
    Die Tür kracht aus den Fugen und fliegt in den Raum.
    Männer mit Knüppeln, Äxten und Macheten stürmen herein.
    Es ist eine unglaubliche Sperre in Euch abzudrücken. Ihr tut es dennoch und schießt um Euer Leben.
    Die Meute stürmt heraus. Ein paar bleiben schreiend und jammernd im Haus liegend zurück. Da werdet ihr von mehreren Kugeln getroffen und von den Beinen gerissen.
    Als ihr wieder erwacht, liegt ihr im Krankenhaus.
    Der Prozess findet eine Woche später statt. Gegen Euch !
    Im Zuschauerraum empfangen Euch haßerfüllte Blicke bereichernder Angehöriger der in Eurer Notwehr niedergestreckten.
    Der Richter wie der Staatsanwalt lassen von Anfang an keinen Zweifel an Eurem Verschulden.
    Ihr werdet verurteilt und Notwehr war das gar nicht, was ihr getan habt.
    Und während ihr im Gerichtssaal das Urteil entgegennehmt und Eure Frau mit den Kindern draußen schluchzt, brennen sie Euer Haus nieder und niemanden interessiert das.
    Im Knast trefft ihr später die Verwandschaft derer, gegen die ihr Euch gewehrt habt.
    Und parallel dazu erleben Frau und Kinder, die ihr schützen wolltet, Spießrutenläufe noch und nöcher.
    Ne Leute, dieses Land ist am Arsch. Und ich bin überzeugt, dass ihr meine Gedanken in dieser Geschichte sehr gut nachverfolgen könnt.
    Das einzige was ihr hierzulande tun dürft, nein müßte ist: Euch ggf abschlachten zu lassen. Alles andere wird Euch als Verbrechen ausgelegt werden.

  56. #54 alles-so-schoen-bunt-hier
    „dann ist es zu spät und Du wirst Dir selbst Vorwürfe machen, dass Du sie auf ihrem Weg nicht begleitet und beschützt hast.“

    Leider muss ich noch arbeiten, sonst könnte
    ich anders agieren.
    Hin und wieder hole ich sie von der Schule
    ab.
    Aufgrund des schlechten Wetters sind die
    Invasoren noch in einer Art „Schockstarre“,
    wie wechselwarme Tiere.
    Weiß nicht, wie das im Frühjahr und Sommer
    wird.
    Wahrscheinlich schlimmer für uns.
    Werde dann mein Verhalten in Bezug auf den Schutz unserer Enkelin anpassen.
    Habe noch einen Haufen Resturlaub.

  57. Ich vergaß, die Kugeln die Euch trafen, waren von der Polizei, die zwischenzeitlich eingetroffen war mit SEK. Schließlich sagtet ihr ja Euch ggf mit Eurer Waffe zu wehren

  58. @ Sportjunkie
    Das wissen wir alle selber. Aber sollen wir jetzt in Anbetracht der Hoffnungslosigkeit uns gleich einen Strick kaufen? oder noch versuchen abzuhauen? aber wohin?

  59. Mann möchte anfangen zu heulen, wenn man das liest. Was hat diese Verbrecherclique in so wenigen Monaten aus diesem Land gemacht? Mich wundert nur, daß die Huffington so was rausgibt.

  60. #70 nouwo (29. Feb 2016 22:12)

    #54 alles-so-schoen-bunt-hier
    „dann ist es zu spät und Du wirst Dir selbst Vorwürfe machen, dass Du sie auf ihrem Weg nicht begleitet und beschützt hast.“

    Leider muss ich noch arbeiten, sonst könnte
    ich anders agieren.

    Lieber die 10,8 Prozent Abschlag in Kauf nehmen und 5 Jahre früher in Rente. Das zahlt sich auf jeden Fall aus.

    Eine Möglichkeit ist auch Jahre vor Rentenbeginn krankzufeiern wie ein Weltmeister, Rehas zu machen und Arbeitslosengeld einzustreichen. Das Geld fehlt dem System für andere Zwecke.

    Wer sich für so einen Laden zu Tode rackert, wie Boxer das treue Arbeitspferd aus „Animal Farm“ ist nicht ganz bei Trost. Die Devise kann nur heißen:

    Vergessen wir unseren Fleiß.
    Vergessen wir unsere Anständigkeit.
    Vergessen wir unsere „Sekundärtugenden“.

    Denn der Feind nutzt diese zu unserer Vernichtung.

  61. OT

    Fernsehtipp, ZDF 23:45 Uhr

    Der Jungfrauenwahn
    Warum es für Muslime oft schwer ist frei zu sein
    Gesellschaftsreportage / D 2014

    Warum es für Muslime oft schwer ist frei zu sein – Wie verträgt sich für junge Muslime, die in einer freien Gesellschaft leben, die Herkunftskultur der Eltern mit den eigenen Wünschen? Welche Bedeutung hat dabei das Gebot der Jungfräulichkeit? Die Protagonisten des Films – der Psychologe Ahmad Mansour, die Anwältin Seyran Ate?, die Femenaktivistin Zana Ramadani und die Studentin Arife Yalniz – geben sehr persönliche Antworten auf diese Fragen. Sie alle mussten kämpfen, um selbstbestimmt leben zu können. Sie mussten mit ihren Familien und Freunden brechen, weil sie sich nicht an Moralvorstellungen halten wollten, die Sexualität unter Strafe stellen und noch heute in vielen Moscheen so gepredigt werden wie vor 900 Jahren, als der muslimische Philosoph Al-Ghazali sein „Buch der Ehe“ schrieb. Sie alle arbeiten daran, die Gesellschaft aufzuklären und zu verändern. Ihr Anliegen ist persönlich und politisch zugleich. Vieles von dem, was heute vor allem als Problem von muslimischen Migranten verhandelt wird, wie die Unterdrückung von Frauen, überhöhter Machismo und Gewaltbereitschaft bei Männern, Zwangsehen und Gewalt im Namen der Ehre, hat seinen Ursprung beim zentralen Thema der gesamten muslimischen Welt: die Verteufelung der weiblichen Sexualität. „Wenn der Jungfrauenwahn ein Ende hätte“, sagt Protagonistin Seyran Ates, „dann wäre der Wahnsinn vorbei.“ Die Filmemacherin und Journalistin Güner Yasemin Balci ist als Tochter türkischer Einwanderer in Berlin-Neukölln aufgewachsen. Es hat sie schon früh beschäftigt, warum es immer wieder ihre muslimischen Nachbarn sind, die ihren Kindern das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben verwehren, und welchen Preis die junge Generation zahlen muss, um frei zu sein.

    http://www.hoerzu.de/tv-programm/

  62. #71 nouwo

    Hin und wieder hole ich sie von der Schule ab.

    Klasse, die Mädels und Frauen brauchen wieder uns Kerle! So ist es nun einmal in Deutschland 2016, es gilt wieder das Faustrecht auf den Straßen, dank Frau M.

    Wichtig ist, den Kleinen gegenüber ganz entspannt zu bleiben, damit sie keine Angst haben, aber ihren natürlichen Blick für kritische Situationen schulen.

  63. OT:
    Wisst ihr, was ich nicht verstehe?

    Warum lässt man nicht z.B. die afghanischen Frauen rein (unter der Voraussetzung / Bedingung, dass sie sich anständig benehmen und nicht unter Betttüchern rumrennen sowie dem Wüstengeisterglauben abschwören). Man könnte diese Frauen als Ersatz für die „Feministinnen“, also Polit-Lesben einsetzen.

    Die Jungs können ja dann weiter dort ihr „traditionelles“ Taliban-Zeuch machen, sich gegenseitig die Rüben abhacken etc. pp.

    Soviele Afghanen, wie es nunmehr in Deutschland als „Geflüchtete“ gibt, hat es niemals als Zuarbeiter der US-Armee noch der in Afghanistan stationierten deutschen Truppen gegeben. (ohnehin wäre nur zweitgenannter Gruppe Asyl zu gewähren).

    Wenn es in Afghanistan und Co. nix zu fressen gibt, warum werfen sie dann Kinder am laufenden Band? (analog: afrikanischer Kontinent).

  64. hartfair 22:25
    nachdem eine zuschauerin erklaert hat,
    dass sie ihre kinder auf privatschule schicken muss

    plasberg an ozdemir

    „bei gruenen ist der anteil besonders hoch
    wo ihre kinder auf privatschulen schicken –
    wo nicht so viele migranten sind“

  65. Eigentlich müssten wir so ganz allmählich in ein Zeitalter der wirklichen Offenheit und des echten Fortschrittes eintauchen. In eine Zeit, in der die Fesseln der Vergangenenheit ad acta gelegt werden, des Vergessens und Vergebens, in der sich der Blick nach vorne anstatt nach hinten richtet..!

    Aber nein, was machen wir: Fallen zurück in düsterste alte Gefilde, in eine fatale Mixtur aus Neo-Kommunismus und altbekanntem Faschismus in neuen Gewand. Wir und unsere Kinder sind Leidtragenden, die das ganze Debakel in vollem Maße ausbaden müssen, vor allem Letztere…

  66. Jeder von uns sollte sehen, daß er persönlich aus der Arbeits- und Zahlsklaverei herauskommt und nicht länger den Deppen für Wirtschafts- und Politbonzen macht.
    Für meine Generation bietet es sich an, so schnell wie möglich in Rente zu gehen. Wer will kann auch noch 2 Jahre vor Rentenbeginn arbeitslos machen.
    Die Jüngeren sollten soviel krank feiern wie es nur geht und sich ansonsten nicht für fremde Interessen zu Tode schuften. Lieber die innere Kündigung durchziehen und so wenig wie möglich leisten. Die Fachkräfte wollen schließlich auch noch etwas zu tun haben und ihren Nutzen für die Schreier aus Politik und Wirtschaft, die in ihnen das Heil sehen beweisen.
    Wer jetzt noch so gut und fleißig arbeitet, wie das in einem anständigen Staat selbstverständliche Pflicht eines anständigen Bürgers wäre, der ist unrettbar dumm. Schließlich leben wir nicht in einem anständigen Staat sondern in BRDDRBuntland. Da ist Arbeitszurückhaltung und Steuerverkürzung Pflicht.

    Karl Schwarz 2015

  67. Nun ja, wenn man sich Freiheiten erkämpft (also feministische, nicht die für das kleine Mädchen) indem man den einheimischen Männern den Krieg erklärt dann kommen halt irgendwann andere Männer und nehmen die Freiheiten wieder weg (auch die des kleinen Mädchens).

  68. Hart aber fair

    Die mangelnde BleibePerspektive demotiviert angeblich. Deshalb fordert dieser Schlauberger Özdemir erstmal eine Bleibeperspektive zu schaffen. Dann würden diese Leute also motiviert sein und ihre Ausbildung nicht zu 80 % abbrechen. Özdemir ist doch Moslem, doch es scheint, dass er an den Weihnachtsmann glaubt. Erst Leistung zeigen, nur dann kann überhaupt über eine Bleibeperspektive diskutiert werden.

  69. Jetzt PHOENIX

    Gefahr von Rechts

    absoluter Kult der Politologe – in Sachsen ist der Rechtsstaat außer Kraft !

    Alle Macht den Linken Pack…….unfassbar

    auch Pumuckl Pau hetzt gegen Rächtz

  70. „#3 DominikDorf (29. Feb 2016 21:11)
    Es geht darum die Nichtwähler für die AfD zu mobilisieren, alle anderen kann man nicht mehr überzeugen.“
    Ja mein Bekannter hat mir entsetzt berichtet das sein Umfeld AFD wählt, diese Rechtsradikalen; als ich genauer Nachfragte meinte er das diese einen Menschenschlag verachtet; na ja Langzeitstudent & nun Quereinsteiger als Lehrer. Aber möchte in die Schweiz, da weniger Steuer.
    Einer der bei der Wahl leider die Alt-Parteien wählen wird.
    Argumente prallten bei ihm ab, und immer nur „Einzelfälle“

  71. Gleich nach beendigung von Pegida Dresden
    kam ein Artikel in den Tagesspiegel über den Irrtum über den Artikel von der Taz und schon wurde wieder gehetzt !

  72. Danke für diesen Artikel!

    Ich bin letzte Woche Vater einer kleinen Tochter geworden. Und diese Überlegungen treiben mich auch jetzt schon um.

    Wir wohnen in einer kleinen, norddeutschen Gemeinde. Das war mal ein Paradies. Unweit von unserem Haus ist ein schöner Badesee mit Campingplatz. Ein Naherholungsgebiet. Seit unsere Gemeinde im Winter mehrere Flüchtlingsheime bekommen hat, ist klar, dass ab dem Frühling dort nichts mehr so sein wird, wie noch letzten Sommer.

    Meine Tochter wird die Freiheiten, die ihr Bruder noch kennenlernen durfte, nicht mehr erleben. Jedenfalls nicht, solange wir in Deutschland leben. Wir werden sie überall hinbringen und abholen, vieles von dem, was sie tut, begleiten müssen. Wir werden viel Zeit aufwenden müssen, um ihr beizubringen, dass sie immer bei denen bleibt, die sie gut kennt. Das es auch bei uns auf dem Land Menschen gibt, die böse und gefährlich sind. Und das sie nur da sicher ist, wo sie unmittelbar beobachtet werden kann. Nicht, weil ihr misstraut wird, sondern, weil es so viele Menschen gibt, denen man misstrauen muss.

    Das, was der Autor des Artikels schreibt, dass jedes Kind mit jedem Jahr mehr Freiheiten bekommt, ist vorbei. Unser Land hat sich in nicht einmal einem Jahr zu einem Tummelplatz von Asozialen aus aller Welt gewandelt.

    Ich mag mir heute noch gar nicht vorstellen, welchen Widrigkeiten meine Tochter im Laufe ihrer ersten 18 Jahre trotzen muss.

  73. Zwei Bemerkungen von mir zu diesem Entschuldigungsbrief von mir.

    1.) Dieser Brief ist in der Huffington Post erschienen? Die waren doch bis vor kurzem noch ganz anders dort drauf. WUNDER!
    2.) Wenn es soweit ist das ich meinem Kind einen solchen Brief schreiben muss, dann ist es Zeit zum Auswandern. Da „beißt die Maus keinen Faden ab“. Wenn es soweit ist dann werde ich doch meine Kinder nicht weiter unter solchen Bedingungen aufwachsen lassen.
    „Fahnenflucht“ hin oder her!

  74. „Egal“ würde die unfruchtbare Despotin nach Lektüre dieses Briefes sagen und eiskalt die Schultern zucken- sie hat ja keine Kinder, ihr Schoß blieb unfruchtbar, und sie wird durch Security abgeschottet, bis sie woanders hingeht.

    Der im Brief beschriebene Verlust von Lebensqualität ist immens- selbst auf dem Dorf kann man dank islamischer Massenimmigration sein Kind nicht mehr spielen lassen.
    Wir sind im 2. oder 3. Schuljahr mal eben mit dem Fahrrad ins Schwimmbad. Jungs wie Mädels- ich bin noch nicht alt, aber das klingt für mich fast schon nach der Kategorie: „was der Großvater noch wusste“.
    Mein Patenkind darf nicht allein zur Schule. Auf dem Schulgelände lungern tagtäglich drei bis vier „Flüchtlinge“ (afghanische Syrer, schätze ich mal) herum, um ein Kind zur Schule zu bringen- und halten sich dort den ganzen Tag auf.
    Wenn selbst über siebzig Jahre alte Frauen noch Angst vor Vergewaltigern haben müssen, die einfach alles respektlos antatschen, dann ist die Lebensqualität generationenübergreifend auf den Nullpunkt abgesunken- viele leben nur noch in Angst und freuen sich, wenn sie wieder zu Hause sind.
    Und was sagt unsere Despotin dazu? „Mir egal“- ich mache einfach weiter so- und laut Blödpresse steigt gerade die Beliebtheit dieser „Frau“ ganz massiv an- nehmt mal eure Tabletten, ihr Schreiberlinge! Wer soll den Mist glauben?!

  75. Hart aber fair

    Die mangelnde BleibePerspektive demotiviert angeblich. Deshalb fordert dieser Schlauberger Özdemir erstmal eine Bleibeperspektive zu schaffen. Dann würden diese Leute also motiviert sein und ihre Ausbildung nicht zu 80 % abbrechen. Özdemir ist doch Moslem, doch es scheint, dass er an den Weihnachtsmann glaubt. Erst Leistung zeigen, nur dann kann überhaupt über eine Bleibeperspektive diskutiert werden.

    Welche Bleibeperspektive? Es gibt temporär Schutz und das wars.

    Ob die nett sind, bleiben wollen, keine Perspektive in ihrer Heimat haben oder Millionen Steuern zahlen, spielt KEINE ROLLE.

    Entweder sind wir ein Rechtsstaat oder nicht.
    Oder darf ich morgen keine Steuern zahlen, weil ich so nett bin?

  76. Die Machtlosigkeit.
    Diese verdammte Machtlosigkeit und das dem Ganzen ausgeliefert sein.
    Es ist wirklich entsetzlich.
    An erholsamen Schlaf ist seit Monaten nicht mehr zu denken.
    Sich von diesem Land zu lösen, woanders hinzugehen, all das ist verdammt schwer.
    Und der einzige Grund ist der, meiner Tochter einen Fluchpunkt zu schaffen, wenn es nötig ist.
    Ohne mein Kind würde ich nicht mal daran denken fortzugehen, sondern hier bis zum Ende bleiben

  77. Die Scheinflüchtlingsschwemme dürfte eine ganz neue Innerlichkeit und Einigkeit zwischen den deutschen Frauen und Männern stiften

    „Die Frau soll nicht denken, sie stehe außerhalb der Suche nach Heldentaten und außerhalb des Schlachtenglückes: gleich zu Beginn der Ehe wird sie daran erinnert, dass sie als seine Genossin ihm in Arbeit und Gefahren beisteht, und bereit ist, in Krieg und Frieden gleiches zu wagen und zu ertragen.“ Schreibt Tacitus in seiner Germania und diese altdeutschen Ehesitten könnten die Parteiengecken durch die Scheinflüchtlingsschwemme wiederbelebt haben. Es sei hier daran erinnert, mit welch todesmutiger Verzweiflung sich die deutschen Frauen gegen die Schändung durch die Kriegsknechte der Landfeinde nach dem Sechsjährigen Krieg gewährt haben und vielfach sich lieber den Tod gaben, als sich schänden zu lassen. Millionen und Abermillionen mohammedanische Sittenstrolche ins Land zu holen, bedeutet für die deutschen Frauen daher vor allem eins: Bei den deutschen Männern Schutz zu suchen und je deutscher, sprich streitbarer und kriegslustiger diese sie sind, desto besser für die Frauen…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  78. In Clausnitz ist nichts passiert, was strafbar war. Ihr werdet erleben, dass das alles nur viel Geschrei war. Die Asylacken haben uns Deutsche beleidigt und dafür gab´s die rote Karte. Überhaupt war Clausnitz ein Hilfeschrei der Deutschen. Niemand nimmt den Bürger mehr wahr. Es wird über seinen Kopf hinweggeherrscht. Demokratie? Fehlanzeige! Petitionen, Brandbriefe, Demos? Bring alles nichts! … also wird der Bürger sich weiter radikalisieren. Ich verstehe die Clausnitzer vollkommen.

    In Bautzen brandte ein Hotel. Na und? Kommt so etwas nicht vor? Was ist daran fremdenfeindlich? Wer waren die Täter wirklich? Wurden vorsätzlich Spuren zu den Bürgern gelegt, damit der „Kampf gg. Rechtsextremismus“ … also den Andersdenkenden u. Bürger ausufern kann? Waren es vielleicht gar Linke selbst? … oder Illegale, die nicht in diese Eindöde wollten? … oder war es die Hotelkonkurrenz, die vom fetten Asylkuchen etwas abhaben möchte und per Feuersbrunst den Markt bereinigt hat? Noch ist alles offen … wie in Tröglitz!

    Leute, lassen wir uns nicht mehr verarschen! Ständig labern die was von Rechtsextremen und Fremdenfeindlichkeit, diese bekloppte Stasi-Kahane, die Großinquisitorin des Merkelschen Politkommissars veröffentlicht permanent seltsame Landkarten auf der Jagd nach Ketzern und schürt mit ihren Verschwörungstheorien nur diffuse Ängste im Volk vor den Andersenkenden und Durchblickern.

    Denkt an den NSU! Wieviele seltsame Todesfälle hat´s da schon gegeben? Man kann es nicht mehr zählen. Jedes Land hat einen eigenen Untersuchungsausschuss, Anwälte vertreten Klägerinnen, die es gar nicht gibt und nach 250 Verhandlungstage ist die einzig greifbare „Täterin“ noch immer nicht verurteilt! Warum redet Zschäpe nicht? Weil sie dann die Wahrheit sagen müsste, dass dieser „Rechtsstaat“ knietief den Sumpf geflutet hat.

    Dieses Pack ist schlimmer als die Brut, die der Osten 40 Jahre lang am Halse hatte!

  79. @ #99 Volker Spielmann

    „Bei den deutschen Männern Schutz zu suchen und je deutscher, sprich streitbarer und kriegslustiger diese sie sind, desto besser für die Frauen…“
    ———–

    Schön, wenn wenigstens das so wäre. Aber deutsche Frauen sind, zu einen großen Teil zumindest, so links verblödet, indoktriniert, so hypertolerant und xenophil eingestellt, dass sie sich selbst bei ihren arabischen Vergewaltigern entschuldigen, wie wir vor Kurzem erleben konnten. Bei deutschen Männern Schutz suchen – von wegen – deutsche Männer werden erstmal kriminalisiert, weil Ereignisse wie die von Köln ja gar nichts mit der Ethnie zu tun haben, nein, sondern allein mit dem männlichem Sexismus schlechthin („die Gesellschaft hat Schuld“, bla, bla, bla“).
    Die Frauen werden noch lange leiden müssen, bis sie so weit sind, in uns deutschen Männern ihre Beschützer zu erkennen. Wenn die deutschen Männer dieser Rolle überhaupt gerecht werden können… Nein, lieber Herr Spielmann, ihre Vision ist nur ein Traum, aber es wäre schön, Sie hätten recht.

  80. Als Merkel noch keine Kanzlerin sondern nur CDU-Vorsitzende war, wurden ihr 100 Fragen gestellt. Das war Ende 2000. Da hatte sie schon Angst in manchen Großstädten nachts durch die Straßen zu gehen. Wie würde Merkel heute , im Jahr 2016, auf die Fragen Nr. 55 und 56 antworten?

    erschienen in: SZ-Magazin, am 08.12.2000

    Moritz von Uslar
    „100 Fragen an: Angela Merkel”

    55 Angst vor Ausländern?

    Angst habe ich vor Gewalttätern. Die gibt es aber auch unter den Deutschen.
    Locker genommen.

    56 In welchen deutschen Landstrichen trauen Sie sich nachts nicht auf die Straße?

    In Landstrichen überall. In manchen Großstädten hätte ich bei Nacht mehr Mühe.

    http://reporter-forum.de/index.php?id=117&tx_rfartikel_pi1%5BshowUid%5D=543&cHash=d8dbea2b695bccdfc448f661ceaaa435

  81. Antwortbrief der Tochter:

    Meine liebe Elter 1 (für dich „Mama“),

    es tut mir leid, dass du dich um mich individuell sorgst und dabei das Leid der Kinder der Welt ignorierst.

    Hast du mir nicht immer gesagt, ich soll alle Fremd_Innnen lieben und alle Kulturen und Religionen sind gleich? Und ich solle ganz viel Respekt haben???

    Meine Lehrer_Innen sagen auch, wer Angst vor den Geflüchteten hat, ist ein Rassist, ein Nazi!

    Ich hoffe du bist kein Nazi? Habe aber Angst um dich!

    Bitte schreibe mir nicht mehr deine Nazi-Sorgen, sonst gehe ich zur schulischen Beratungsstelle „Nazi-Eltern“.

    Das möchte ich wirklich nicht. Du doch bestimmt auch nicht.

    Und vom Sexualkundeunterricht weiß ich übrigens auch, dass ein Refugee-Ficki-Ficki nichts anderes ist wie ein ganz normaler Gang-Bang.

    Wenn ich das nicht will, zieh ich mich halt Islam-Konform an. Wo ist das Problem? Ist doch meine freie Entscheidung! Soviel zu deiner SorgenFreiheit!

    Versteh deine ganze Aufregung sowieso überhaupt nicht, du hast doch das alles als Linke selber so gewollt!? Oder???

    Und außerdem ist der Islam Frieden, sagen die Lehrer-Innen und Politiker_Innen und beim letzten Besuch in der Moschee, von der Schule aus, hat es der nette Imam mir auch gesagt, während er mich ganz doll lieb anlächelte…

    Und wenn ich den als Drittfrau heirate, dann passiert mir eh nix mehr! Dann haben alle wahren Gläubigen vor mir Respekt!

    Wie du siehst, du Ungläubige, mach dir mehr Sorgen um dich, als um mich!

    In sch?’a ll?h
    Ex-Tochter

  82. Der Tageslügel ist auch wieder an vorderster „wir müssen“ – „wir dürfen nicht“-Front dabei:

    Die Integration der Flüchtlinge wird mehr Geld kosten, als vielen klar ist. Jeder Deutsche muss wissen, wie das finanziert wird. Doch es darf kein sozialer Neid geschürt werden.

    Wenn Deutschland sein gesamtes BIP dafür verpulvert, einem Millionenheer primitivster Gewaltvölker, die das Land überrennen, den Hintern nachzutragen statt sie zügig wieder rauszuschmeißen, entsteht „sozialer Neid“ ganz alleine. Es entsteht vor allem ein unbändiger Zorn auf alle Politniks, die ein friedliches, zivilisiertes, hochentwickeltes Land in kürzester Zeit in eine gewlttätige Hölle der 3. Welt verwandeln.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/fluechtlinge-in-deutschland-der-preis-der-menschlichkeit/13028098.html

  83. Ein sehr bewegender Brief – egal ob imaginär oder nicht, es treibt einem fast die Tränen in die Augen, da er eine aktuelle Zustandsbeschreibung ist und Betroffene sich sofort selbst wieder erkennen.
    Kindheit in DE wird wahrscheinlich nie wieder das sein können, was es mal war.

    Eine Bekannte von mir hatte letzte Woche
    Info-Elternabend an der Grundschule, wo ihre Tochter im September diesen Jahres eingeschult wird. Die Grundschule liegt Zaun an Zaun mit einer Migrantenunterkunft. Auf die Fragen der Eltern hin „Kommen dann auch afghanische / irakische /sonstige Migrantenkinder in die ersten Klassen?“ kam die Antwort im Sinne von: „Nein, nein, machen Sie sich keine Sorgen. Es handelt sich bei den Untergekommenen ausschließlich um junge Männer, da sind keine Kinder dabei.“

    Hm, ok, jetzt sind wir aber alle sehr beruhigt.

  84. #1 Kaleb

    Nachschub ist schon unterwegs!
    Flüchtlinge stürmen Grenze zwischen Griechenland und Mazedonien.

    Deswegen haben unsere ÖR-Medien auch schon wieder in den Turbomodus der sogenannten ‚Berichterstattung‘ geschaltet: Gewaltausbruch eines Mobs, effektheischende Bilder von am Boden liegenden hysterischen Frauen und – wie üblich – die großen Kulleraugen der lieben Kleinen. Von Menschen, die politisch verfolgt (Art. 16a GG) wurden und Asyl begehren, erwarten die Zufluchtsländer ein etwas dankbareres Verhalten und keine Aggressionen.

  85. #101 Leipziger Montagsforum (29. Feb 2016 23:05)

    Danke für den treffenden Kommentar, die Scheiße hier und jetzt ist an Abartigkeit nicht zu überbieten.
    Dieses elende verlogene, schon geisteskranke Pack und deren Speichellecker ist schlimmer als die Brut, die der Osten 40 Jahre lang am Halse hatte!

  86. Ja, die Frage ist doch nur, was passiert nach dem 13.03.2016. Ich werde vor dem Termin noch reichlich Dosen-Ravioli kaufen. Es wird knallen – die Frage ist nur wo, wie und wen trifft es.
    Wenn dann nicht die Grenze dicht ist, kommen jeden Tag 10.000 – 25.000. Allein hier in der Gemeinde werden Tiefbauarbeiten für hunderte Container durchgeführt. Kostenlos – zahlt der Staat. Nach den Wahlen wird irgend was passieren. Was weiß keiner, aber es wird heftig ausfallen …
    Gott schütze unser Vaterland !!!

  87. Man könnte es auch als einen
    real- pädagogischen Hinweis auffassen , kleine Mädchen nun nicht mehr so doll viel im Ponyhof verbringen zu lassen, sondern anstatt in ihre Reitstunden mehr in Kurse wie Taekwondo, Ju Jutsu , Aikido,
    vielleicht auch Boxen, Ballett (Vorübung), Krav Maga, Kickboxen zu investieren.
    Bringt mehr. Und selbst ein Boxsack im Mädchenzimmer ist eine harmonische Abrundung moderner Wohnkultur.

  88. #3 DominikDorf
    Ja, das liegt daran, dass kein Hirn vorhanden ist. Da nützen auch keine Medikamente, Therapie oder Überzeugungskraft.

  89. Deine Tochter wird demnächst ein Teenager, dann eine junge Frau, dann eine Frau.

    Und Du kannst nicht immer jeden Tag auf sie aufpassen. In der Zwischenzeit wird jedoch dieser verdammte Barbarenimport sich verdoppeln, verdreifachen.

    Wie geht es weiter?

    Werden wir kapitulieren? ich fürchte schon, man kann das Rad nicht mehr zurück drehen.

    Und wenn es zu schweren Spannungen kommt dann heisst es Bürgerkrieg. Auch nicht gerade das was du dir deiner Tochter wünschst?!
    Europa hat fertig. Deutschland sowieso als erstes.

    Ich möchte dir darum einen guten Ratschlag geben, einen den ich tun würde.

    Versuche Deine Tochter für die Spanische Sprache zu begeistern. Sprachkursus bezahlen, und irgendwie mal versuchen eine Austauschfamilie zu finden für ein paar Wochen.

    Zeige ihr auf Streetvieuw wie schön es z.b in Argentinien ist.

    Vielleicht begeistert sie sich dafür, fliegt dort irgendwann mal hin, wird später dort einen netten jungen Mann kennen lernen und Deutschland den Rücken kehren.

    Wenn ich jetzt 18 wäre würde ich ALLES tun um diesen Schritt zu wagen. Wenn ich jetzt in Rente ginge ebenfalls.

    In Süd-Amerikanischen Ländern gibt es auch Probleme, klar, manche Länder sind sehr gefährlich wie Columbien und Mexico.
    Einige Länder jedoch sind stabil wie z.b Argentinien, Chile und Uruguay.

    Argentinien ist so gross wie ganz Europa und nur halb soviel Einwohner wie Deutschland.

    Dort gibt es alles, moderne Städte, eine Region die aussieht wie Bayern, Wüsten, Steppen, Palmen einfach alles.

    Eines gibt es dort nicht, trotz einiger Probleme, es gibt dort sehr sehr wenige Muslime, man kann in diesen Ländern nicht von den sozialen Diensten parasitieren, darum zieht es dort keine hin.

    Es gibt dort keine Araber Horden die Frauen belästigen, als Hure ausschimpfen, Macho Türken in teuren BMW’s die gerne Abends mal einen Autochtonen halb tod prügeln. Nichts von alle dem. es gibt keine Döner und Soarmabuden.

    Man ist dort von alle dem befreit.

    Wenn ich Kinder hätte und sie kämen auf die Idee sich dorthin auf dem weg zu machen, ich würde mich riesig freuen.

  90. #100 Istdasdennzuglauben
    Im Westen passiert das aber nicht. Die US/UK/IL Propaganda hat eben Ihre Arbeit gut gemacht.

    Und macht sie weiterhin über die täglichen „Nachrichtensender“ verdeckt in den vielfältigen Kriegsdokus. Nationalbewusstsein darf in keinster Weise bei Deutschen aufkommen! Man hat sich mit geneigtem Kopf stets schuldig zu fühlen!

  91. @ #107 Babieca (29. Feb 2016 23:18)
    „Die Integration …Jeder Deutsche muss wissen, wie das finanziert wird. “

    ich bestelle sukzessive alle abos ab,
    zuerst den tageslügel, das fällt eh nicht auf.

  92. Meiner Meinung nach ist der Merkel, das was sich in Deutschland abspielt vollig egal. Die will, ihrer eigenen Aussage zu Folge, mit aller Gewalt, alle europäische Staaten unter ihre Knute bringen um ihnen zu sagen, wo es langs zu gehen hat. Was Hitler misslang, soll ihr nun gelingen.

  93. Wir werden in Deutschland Zustände erleben wie in Südafrika, mit weißen, europäischen Wohnvierteln, abgeriegelt und gesichert durch hohe Mauern, Bewegungsmelder und Wachdienste, sowie multikulturell-islamisierten Ghettos außerhalb dieser sicheren Zonen. Das wird für uns zur Normalität werden; so etwas wie eine Revolution sehe ich weit und breit nicht am Horizont.

  94. Ein Glück gibt es noch kein Geruchsfernsehen ,sonst hätte ich mein Fernseher aus Fenster geworfen ,bei der Gülle was da gequatscht wird !
    Schade ums Papier , was die Gülle Presse von sich gibt ! Und das Internet ist auch so was verseucht !
    Bah Igitt Pfui und Ekel

  95. Hat bei der HuffPo jemand massgeblicher bunte Schläge auf den Hinterkopf bekommen?
    Haben die sich an den journalistischen Ethos zurückerinnert oder ist da wer Vater – oder Mutter – geworden?

    Ich tippe doch tatsächlich auf die zweite Möglichkeit, die Rückbesinnung auf Journalismus, der beide Seiten zu Wort kommen lässt.

    Die HuffPo, wie man sie kennt:

    http://videos.huffingtonpost.de/politik/peinlicher-afd-wahlwerbespot-sie-wollen-gegen-fluechtlinge-hetzen-und-machen-sich-laecherlich_id_5323178.html

  96. #97 sportjunkie (29. Feb 2016 22:49)
    Die Machtlosigkeit.
    Diese verdammte Machtlosigkeit und das dem Ganzen ausgeliefert sein.
    Es ist wirklich entsetzlich.
    An erholsamen Schlaf ist seit Monaten nicht mehr zu denken.
    [….]

    Abwarten.
    Für politische oder demokratische Lösungen wie etwa Wahlen (*Prust*) ist das Zeitfenster ohnehin geschlossen.
    Die einzige verbliebene Chance ist nur noch Anarchie und Gesetzlosigkeit – dann muss man allerdings die Hemmschwelle überwinden, zur physischen Ebene überzugehen.

  97. Ein sehr düsteres Bild:
    Ich prophezeie: knallte es einmal (es werden Menschen erschossen – von links oder von Faschislamis), brechen die Dämme. Dann brennen die ersten Asylheime und linken Nester MIT Menschen darin und es wird egal sein, ob da auch unschuldige Christen o.A. sind, die sich in den Gebäuden aufhalten. Dann werden auch Migranten geschädigt, die mit dem Islam nie etwas zu tun hatten (Peruaner, z.B.) etc..
    Dann wird kein Unterschied mehr gemacht und es wird Progrome geben und wie ein Peruaner bereits sagte: die Schuld dafür liegt bei Merkel.

    Leider wird dann tatsächlich wieder die Fremdenfeindlichkeit regieren, also nicht die Abscheu gegenüber dem Faschislam allein, sondern die Abscheu allem Fremden mit nichtweißer Hautfarbe oder nichtasiatischem Aussehen gegenüber (Asiaten werden verschont, denke ich), denn es wird kein Unterschied mehr gemacht werden. Dann werden wir ihn haben – den Rassenkrieg.

    Das Ende vom Lied, wenn alles zerstört ist, wird sein, dass sich der Weiße wieder die Schuld gibt und dem Linksextremismus das Feld komplett überlässt.
    Böse Zungen behaupten… oder cui bono.

  98. Es ist leider so , das die Deutschen schon so abgestumpft sind , das sie den Mist Fressen und Vergessen ! Unsere Väter würden sich im Grab umdrehen wenn sie das sehen würden ! Die hatten noch den Mut Ihr leben aufs Spiel zu setzen , um Gewerkschaftsziele durchzusetzen ,die aber unsere Regierenden wieder total entfernt haben !
    Irgendwie schäme ich mich das ich ein Deutscher (Schaf) bin.
    Wir werden doch nur Verarscht von allen . Wir sind ja nur die modernen SKLAVEN !
    Fesse halten und Arbeiten , sonst kannste zusehen wo Du bleibst , wir haben noch ein paar Brücken wo du drunter pennen kannst .
    Ich habs so satt !

  99. #112 afd-sympathisant (29. Feb 2016 23:30)
    Ja, die Frage ist doch nur, was passiert nach dem 13.03.2016. Ich werde vor dem Termin noch reichlich Dosen-Ravioli kaufen. Es wird knallen – die Frage ist nur wo, wie und wen trifft es.
    Wenn dann nicht die Grenze dicht ist, kommen jeden Tag 10.000 – 25.000. Allein hier in der Gemeinde werden Tiefbauarbeiten für hunderte Container durchgeführt. Kostenlos – zahlt der Staat. Nach den Wahlen wird irgend was passieren. Was weiß keiner, aber es wird heftig ausfallen

    Auf jeden Fall werden die sich dann irgendwann auf Wohnungssuche begeben und sich einfach Häuser und Wohnungen nehmen, die denen gefallen…….

  100. #125 nicht die mama (01. Mrz 2016 00:01)

    Die Geschäftsidee der „Huffington Post“ ist, daß da jeder zu jedem Thema schreiben kann. So als unterhaltsamer Mülleimer, die Masse bringt die Klicks und das Geld.
    Neuerdings wittert man wohl wegen der Umfrageergebnisse ergiebige Klickmengen von „rechts“. Gesinnung sucht man da vergeblich.

  101. ARD/dimap kann hellsehen und kennt Umfrageergebnisse von März 2016 schon am 29.02.16. Die Umfrage wurde übrigens bereits vor der Anne Will/Merkel-Talk erhoben.

    ARD-DeutschlandTrend
    Merkel macht Boden gut
    Stand: 29.02.2016 22:32 Uhr
    (…)
    Das ergab eine Umfrage von Infratest dimap für den ARD-DeutschlandTrend, die vor dem Talkshow-Interview der Kanzlerin bei „Anne Will“ erhoben wurde.

    Grafik zeigt Umfrageergebnisse für März 2016:
    http://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend/index.html

  102. #113 wolaufensie
    Danke.
    Endlich ein vernünftiger Vorschlag .
    Alles machbar, zur Not in Pink aber machbar!!!

  103. http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Kleefeld/Kiosk-in-Hannover-Kleefeld-ueberfallen-eine-Flasche-Sekt-als-Beute 🙂 🙂

    Der Räuber nahm die Flasche und flüchtete. Der Gesuchte ist zirka 40 Jahre alt, ungefähr 1,75 bis 1,80 Meter groß, hager, hat sehr kurze, dunkle Haare und spricht deutsch mit Akzent.

    .

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Messerattacke-auf-Bundespolizisten-im-Hauptbahnhof-Hannover

    Nach der Messerattacke auf einen 34-jährigen Bundespolizisten im Hauptbahnhof Hannover verurteilt Polizeipräsident Volker Kluwe die Tat.

    „Ich bin entsetzt über die Kaltblütigkeit und Brutalität, mit der ein 15-jähriges Mädchen vorgeht“, sagt er. Die Jugendliche sitzt seit Sonnabend in U-Haft.

    Hannover. Über die Hintergründe der Messerattacke am Hauptbahnhof kann Hannovers Polizeipräsident Volker Kluwe noch keine Aussage machen:
    „Die Ermittlungen sind noch ganz am Anfang.“ Eine gute Nachricht hat er trotzdem:
    „Dem verletzten Kollegen geht es schon besser.“

    Die Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen wegen versuchten Mordes eingeleitet, nachdem das Mädchen den Beamten bei einer Routinekontrolle völlig überraschend mit einem Küchenmesser in den Hals gestochen hat.

    Der heimtückische Angriff auf ein argloses Opfer gilt laut Strafgesetzbuch als Mordmerkmal.

    Oberstaatsanwalt Thomas Klinge sagt: „Eigentlich wollen wir nicht, dass minderjährigen Tätern ihre ganze Zukunft verbaut wird.“

    In diesem Fall halte er das harte Vorgehen wegen der besonderen Umstände der Tat jedoch für angemessen.
    Ein Richter habe am Sonnabend die Untersuchungshaft angeordnet. Weitere Auskünfte über die 15-Jährige wollte er mit Verweis auf den Schutz der Persönlichkeitsrechte der Schülerin nicht nennen.

    Nach Informationen der HAZ handelt es sich bei der 15-Jährigen um eine Deutsche mit marokkanischen Wurzeln.

    Bei der Polizei ist sie unter anderem wegen Körperverletzungen und Diebstahls schon mehrfach aktenkundig geworden. Bei der Durchsuchung nach der Festnahme fanden die Polizisten außer der Tatwaffe noch ein zweites Messer.

    Angriff kam völlig unerwartet

    Den bisherigen Ermittlungen zufolge kam die Messerattacke völlig unerwartet:
    Zwei Bundespolizisten wollten am Freitagnachmittag gegen 17 Uhr im Hauptbahnhof bei der 15-Jährigen eine routinemäßige Personenkontrolle durchführen.

    Anstelle ihres Ausweises zückte das Mädchen jedoch das Küchenmesser und stach einem 34-jährigen Beamten unvermittelt in den Hals. Sein Kollege konnte die Angreiferin überwältigen, entwaffnen und festnehmen.

    Der 34-Jährige wurde sofort in ein Krankenhaus gebracht. Er erlitt zwar schwere, aber keine lebensgefährlichen Verletzungen.
    Ob Alkohol oder Drogen bei der Tat eine Rolle spielten, ist noch offen. Oberstaatsanwalt Klinge kündigt eine gründliche Ermittlung der Hintergründe an.

    „Wir werden noch einiges an Ermittlungsarbeit investieren, um zu sehen, welches Motiv hinter der Tat steckt“, sagt er.

    Die Ermittler befragen zunächst den Kollegen verletzten Polizisten sowie Zeugen, die den Angriff im Hauptbahnhof beobachtet haben.

    Welche Ergebnisse die Vernehmung der Schülerin gebracht hat, hat die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen bislang nicht mitgeteilt. <<

    Es hätte auch schlimmer enden können für die Polizisten.

    http://www.liveleak.com/view?i=7b0_1456739362

    Have a nice day.

  104. #133 Thomas_Paine (01. Mrz 2016 00:26)
    Ich habe vergessen, darauf hinzuweisen:

    Es läuft gerade im ZDF der Film „Der Jungfrauenwahn“ von Güner Balci.

    Muss mich als Deutscher dieser Türkenkram interessieren?

  105. LASST EUCH NICHT TÄUSCHEN. Dass so ein Artikel in der Hufigton Post erscheint erstaunt uns auf den ersten Blick. Wir können dieselbe Vorgehensweise bei Focus-Online oder auch bei der BILD verfolgen. An manchen Tagen bringen sie Beiträge bei denen man denken könnte, sie nähern sich der Realität. So messerscharf formuliert wie auf PI-NEWS. An anderen Tagen bringen sie dann wieder Beiträge wo einem von Zeile zu Zeile die Zornesröte ins Gesicht steigt. Was ist das für eine Strategie? Sind die Redakteure nicht richtig im Kopf oder haben die Chefredakteure nicht alle Tassen im Schrank? Keineswegs. Alle Chefredakteuere funktionieren systemgetreu im Gleichtakt. Da dies so geballt und kontinuierlich passiert muss von einer Strategie ausgegangen werden. Eine Strategie die „beide“ Seiten bedient und damit dasselbe tut wie unsere Regierung: Uns spalten! Verbunden mit dem kontinuierlichen Ziel, daß es in der Bevölkerung ja keinen gemeinsamen Konsens gibt.

    Teile und herrsche! Spaltung als Strategie und eine kontinuierliche Schwächung auf breiter Front aufrecht zu erhalten. Dazu braucht es jeden Tag neue Spaltgeschichten. Das ist einfach. Man braucht nur einen Schauspieler oder jemand aus der Künstlerszene der sonst nie freiwillig einen politischen Kommentar abgeben würde zu einem politisch korrekten Kommentar zwingen, in dem man ihm das Mikrofon ins Gesicht hält und ihm gleichzeitig das Gefühl gibt, wenn due die falsche Antwort lieferst, spielst du in dem Mediengeschäft nicht mehr mit. So setzt sich die Spaltung in unserem Land von Tag zu Tag auf breiter Front fort und der Druck im Kessel steigt.

    Wer von dieser Strategie ausgeht, den überraschen solche Beiträge nicht mehr. Der der diese Strategie erkannt und so wahrgenommen hat versteht, daß die Elite damit auch wieder einen Schritt weiter sind und von von Stunde zu Stunde mit jeder weiteren Spaltung und Schwächung ihrem Ziel der Destabilisierung näher kommen. Eine Destabilisierung die man dann auf Knopfdruck zum Überlaufen bringen kann um die Legitimation zu haben mit anderen Mitteln eingreifen zu können. Das ist der Plan!

  106. #135 VivaEspaña (01. Mrz 2016 00:29)

    Diese Umfragen mögen von Woche zu Woche mal eins höher oder niedriger sein.
    Viel aussagekräftiger sind die Berichte von AfD-Veranstaltungen und dem hohen Andrang dort, während Wahlveranstaltungen von SPD und CDU selbst mit prominenten Politikern nur mäßig besucht sind und Merkel-Auftritte sogar schon abgesagt wurden oder nur in Kleinstädten geplant wurden, weil es da vermeintlich weniger kritisch zugehen würde.
    Lustig ist es auch, die Gesichter der Tagesthemen und ZDF-„Nachrichten“moderatoren bei AfD-Meldungen zu sehen: Sofort ein besorgter Tonfall und sorgenvoll oder empörte Mimik (je nach Meldung).
    Es muß bei denen schon jetzt schlechte Stimmung bei der Vorstellung herrschen, am 13. März ff. den Erfolg der AfD „erklären“ zu müssen. Und als Krönung müssen sie auch AfD-Spitzenpolitiker interviewen und können sie nicht einfach wie NPD-Leute fertigmachen.

    Da freue ich mich schon jetzt schon drauf.

  107. Dieser Beitrag macht auch deutlich, daß wir uns in einem riesen Feldversuch befinden. Ein Feldversuch bei dem uns die Kanzlerin sagt, das müssen wir aushalten. Weil das ist alles gut für Deutschland. Ich sage einfach nur: Das ist krank!

  108. #132 18_1968 (01. Mrz 2016 00:24)

    Ehrlich gesagt ist mir dieses Modell weitaus sympathischer als das Modell der pseudokonservativen Qualitätsmedien, die auch in vermeintlich guten Artikeln noch giftige Seitenhiebe unterbringen.

    Der Brief an die Tochter wäre in den allermeisten Zeitungen so nicht gedruckt worden.

  109. #140 media-watch (01. Mrz 2016 00:51)

    Da ist was dran, aber auf der anderen Seite wecken Artikel wie der Brief einen gewissen Widerspruchsgeist.

    Nicht radikal, nicht laut und nicht revolutionär, aber dafür den Leser an der Seele und den Urinstinkten packend.

  110. #142 media-watch (01. Mrz 2016 00:55)

    Und ja, es ist ein Feldversuch, der mit Tieren als Versuchskarnickel von keiner Ethikkommision zugelassen werden würde!

  111. #141 johann (01. Mrz 2016 00:53)
    #135 VivaEspaña (01. Mrz 2016 00:29)

    Diese Umfragen(…)

    Ja, alles richtig, was Du schreibst.
    Aber darum, ob Merkels Ansehen ANGEBLICH gestiegen ist, ging es mir nicht.
    Ich habe es wohl unklar ausgedrückt.
    Wie können sie Umfrageergebnisse von MÄRZ bereits im FEBRUAR veröffentlichen? Daraus schließe ich doch, dass die ganze Umfrage getürkt ist, wenn noch nicht mal das Datum stimmt.

  112. Wir müssen es uns eingestehen, das ist nicht mehr unser Land. Jeden Beitrag den wir noch für Deutschland leisten, geht zu einem großen Teil in fremde Hände. Deshalb sollte jeder, soweit wie möglich, seine Beiträge zu diesem Gemeinwesen einstellen. Angestellte melden sich krank. Selbständige lassen ihr Geschäft geschlossen und holen sich die Mwst. vom Finanzamt zurück. Alles womit der feindliche Staat geschädigt wird, kommt dem deutschen Volk zugute.

  113. Servus@Huffginton Post,
    seltsam das du so einen Artikel veröffentlichst…..ansonsten bist du liebe HP immer total PC und pro ISlamIS Invasoren!
    Normalerweise hetzt du doch lieber gegen alles was Deutsch ist….was ist mit dir geschehen HP?
    Ach ja ich bin froh im Jahr 1975 geboren worden zu sein,ich durfte daher eine sorglose,gefahrlose und sichere Kindheit und dann später Jugend genießen und dies sogar man höre und staune in einer Siedlung{sozialer Wohungsbau}die man heute als „sozial schwach“ bezeichnen würde,wobei hier die deutschen Bewohner meiner Siedlung nie „sozial schwach“ waren!
    Die deutschen Bewohner waren monetär schwach,aber was haben die deutschen Bewohner meiner Siedlung gemacht?
    Sie haben gearbeitet bis sie umgefallen sind,gearbeitet um ihren Kindern ein besseres Leben zu ermöglichen als sie selbst als Kinder der 1940 hatten………und was machen die Afrikaner?
    Tja wie sagte doch die Gloria von Thurn und Taxis „die Neger schnackseln halt gern!“
    Wenn die Afrikaner ein besseres Leben wollen dann sollen sie aufhören sich gegenseitig wegen der Frage „wer ist der bessere Moslem“ umzubringen und einfach mal in die Hände spucken und hart arbeiten, anstatt immer zu sagen der weiße Mann ist böse und beutet uns arme Neger aus!
    Außerdem muß man diese Satansreligion aka ISlamIS in Europa verbieten und alle Anhänger Satans aus Europa vertreiben!

  114. #76 Grenzedicht (29. Feb 2016 22:18)

    OT
    Hütten aus Protest angezündet – Polizei räumt „Dschungel von Calais“
    ————————————————
    Schade das die nicht die Hütten von der Bild,FAZ,Spiegel, Welt und co abfackeln, damit hätten sie 85% der Menschen in Deutschland eine Freude gemacht , wegen mir noch ZDF und ARD , damit hat sich der Beitragsservice auch erledigt ,
    Ups , alles nur ein Traum …. 🙂

  115. #141 johann (01. Mrz 2016 00:53)
    Es muß bei denen schon jetzt schlechte Stimmung bei der Vorstellung herrschen, am 13. März ff. den Erfolg der AfD „erklären“ zu müssen. Und als Krönung müssen sie auch AfD-Spitzenpolitiker interviewen und können sie nicht einfach wie NPD-Leute fertigmachen.

    Gesehen? Ich finde nur eine Vorschau. Die ganze Sendung vollgestopft mit Agit-Prop, um die AfD in die Nazi-Ecke zu stellen. Sehr sehenswert:
    http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/die-npd-der-falsche-feind-114.html

  116. #146 VivaEspaña (01. Mrz 2016 01:09)

    Stimmt, das ist unsauber formuliert. Es soll wohl FÜR den Monat März gelten. Das ist zwar auch sachlich falsch (die Werte sind für Ende Februar ermittelt), aber wie ich gesehen habe, machen sie es mit den Monaten vorher genau so, also z. B. 3. 2. für Februar usw.

  117. #150 VivaEspaña (01. Mrz 2016 01:23)

    Nein, das tue ich mir nicht an. Der Text zur Sendung ist aber schon bezeichnend:

    (…)Diese NPD ist heute – nicht mehr wie vor zehn Jahren – eine aufstrebende, ständig stärker werdende Partei, sondern eine Organisation, die sich mit ihren Intrigen selbst zerlegt. Soll man wirklich eine sieche, an sich selbst scheiternde und sterbende Partei verbieten? Der Film wird sich dezidiert mit der Frage beschäftigen, welche gefährlichen Folgen ein mögliches NPD-Verbot haben könnte.

    Das sind ja ganz neue Töne. Bisher galt doch immer, dass die NPD wahnsinnig staatsgefährdend sein sollte etc…. Genau weil dieser Popanz so offensichtlich ist und sie keine „Staatsgefährdung“ nachweisen können, wird das ganze nämlich scheitern, spätestens vorm EuGH.
    Neulich war im DLF genau dazu auch eine Sendung mit den üblichen „Experten“, die alle ziemlich skeptisch über den Erfolg eines Verbotes klangen.

  118. #150 johann (01. Mrz 2016 01:29)
    (…) aber wie ich gesehen habe, machen sie es mit den Monaten vorher genau so, also z. B. 3. 2. für Februar usw.

    Ja, sie nennen es ja „Trend“.
    Soll wohl sowas wie ein Polit-Horoskop sein…
    Alles Beschi§§ und Manipulation.
    Das blöde Wahlvolk glaubt dann, es muß mit dem „Trend“ gehen.
    Wer mit der Herde geht, muß den Är§§§en folgen.:
    http://www.grusskartenkaufen.de/images/produkte/i15/1562.jpg

  119. Blöd – Online berichtet …..

    Das läuft schief in unserem Land !

    WÄRE VIELLEICHT EINFACHER ZU FRAGEN WAS HIER NOCH GERADE LÄUFT !!

    Deutschland hat viele Probleme, und längst nicht nur wegen der Flüchtlinge. Bei Polizei, Schulen, Behörden, Straßen, aber auch im Umgang miteinander – was läuft schief in Deutschland?

    Flüchtlingskrise! Schafft Deutschland das? Oder kippt die Stimmung?

    Die STIMMUNG IST SCHON GEKIPPT ,WERDET IHR AM 13.MÄRZ ERLEBEN !!

    Mehr als eine Million Flüchtlinge und Zuwanderer stellen Deutschland, eines der reichsten Länder der Welt, vor DIE Herausforderung der letzten Jahrzehnte. Aber sind sie auch schuld an allen Problemen?

    DEUTSCHLAND EINER DER REICHSTEN LÄNDER DER
    WELT ?MEINT IHR FAM.QUANT, Lidl,Aldi oder sonstige Milliardäre?
    DAS NORMALE VOLK IST NICHT REICH !!

    Der Rest gibts bei Blöd zu lesen ,
    VOR ALLEM LEST WO ALLES GELD FÜR UNSER LAND FEHLT !!!!!!!!!!
    Warum ? GEHT ALLES AN DIE ASYLANTEN !!

    http://www.bild.de/politik/inland/deutschland/was-laeuft-schief-in-unserem-land-44753686.bild.html

  120. Merkel ist der Urknall der Asozialität.

    Sie blendet in ihrer verquasten irren Agitation und Propaganda aus:

    – dass ihre „Schutzsuchenden“
    – nun uns nötigen, Schutz zu suchen.

    So eine Idiotie hat es ja wohl noch nie gegeben.

    Merkel muss aus dem Amt entfernt werden.
    Los CDU: beeilt Euch endlich.
    Merkel ist nicht mehr zu retten.
    Nur Euch selbst könnt Ihr vielleicht noch retten.
    Aber dann müsst Ihr sofort handeln.

  121. #152 johann (01. Mrz 2016 01:34)
    #150 VivaEspaña (01. Mrz 2016 01:23)

    Nein, das tue ich mir nicht an.

    Gut, dann verrate ich Dir Aussage und Quintessenz des Filmchens:
    Man braucht die NPD gar nicht zu verbieten, weil deren Mitglieder schon längst bei AFD, MVgida und III.Weg untergeschlüpft sind, und die kann man nicht verbieten, weil sie keine verbietungsfähigen „Nachfolgeorganisationen“ sind, da es sie schon vor dem eventuellen NPD-Verbot gab.

  122. #152 johann (01. Mrz 2016 01:34)
    #150 VivaEspaña (01. Mrz 2016 01:23)

    Nein, das tue ich mir nicht an. Der Text zur Sendung ist aber schon bezeichnend:

    (…)Diese NPD ist heute – nicht mehr wie vor zehn Jahren – eine aufstrebende, ständig stärker werdende Partei, sondern eine Organisation, die sich mit ihren Intrigen selbst zerlegt. Soll man wirklich eine sieche, an sich selbst scheiternde und sterbende Partei verbieten? Der Film wird sich dezidiert mit der Frage beschäftigen, welche gefährlichen Folgen ein mögliches NPD-Verbot haben könnte.

    Das sind ja ganz neue Töne. Bisher galt doch immer, dass die NPD wahnsinnig staatsgefährdend sein sollte etc…. Genau weil dieser Popanz so offensichtlich ist und sie keine „Staatsgefährdung“ nachweisen können, wird das ganze nämlich scheitern, spätestens vorm EuGH.
    Neulich war im DLF genau dazu auch eine Sendung mit den üblichen „Experten“, die alle ziemlich skeptisch über den Erfolg eines Verbotes klangen.

    Als die NPD 2004 mit 9,2% in den sächsischen Landtag einzog und sich in Umfragen steigende Werte für sie abzeichneten, wurde sie jenseits aller Rechtsstaatlichkeit mit kriminellen Methoden bekämpft, anstatt sich mit ihr auseinanderzusetzen.

  123. #152 johann (01. Mrz 2016 01:34)

    ….. In der Folge stellte sich heraus, dass bis zu 20 Prozent der Führungspositionen dieser Neonazi-Partei mit V-Leuten besetzt war. Deshalb entschied das Bundesverfassungsgericht 2003, kein Verbotsverfahren durchzuführen…..

    Nachtrag: Dass die NPD heute eine so „sieche, sterbende Partei“ ist, hängt vielleicht auch mit den Abzug der V-Leute zusammen….. 😉

  124. #156 VivaEspaña (01. Mrz 2016 01:41)

    Aha, vielen Dank für die Info. Die Logik ist echt überzeugend…..
    Ich schätze, damit wird auch schon die Argumentation für Zeit nach dem peinlichen Scheitern der Klage vorbereitet. Das ist nämlich dann so eine heftige Blamage für alle Kläger, immerhin die Länder mit ihrer geballten Inneministerkompetenz, dass sie damit davon ablenken wollen.

  125. #159 johann (01. Mrz 2016 01:50)
    #156 VivaEspaña (01. Mrz 2016 01:41)

    Aha, vielen Dank für die Info. Die Logik ist echt überzeugend…..

    Meine Glaskugel sagt mir, dass das vorbereitende Maßnahmen für ein AfD-Verbot sein könnten. Gestern kam ja schon in Westpol die Meldung über die angedachte verfassungschutzliche Überwachung der NRW-AfD.

  126. Ach das liegt mir noch auf dem Magen ,

    Wenn ich bedenke das es jedes Jahr immer mehr Steuereinnahmen gegeben hat , warum sind Brücken , Schulen , Kitas , Strassen, usw nicht Saniert worden,
    WO IST DAS GANZE GELD Hin ?
    WER HAT SICH DAS EINGESTECKT ?
    Man bedenke unter Merkel ist die Verschuldung zusätzlich noch auf über 2 Billionen gestiegen?

    ES IST SEIT GUT 15 JAHREN ALLES VERKOMMEN trotz guter Steuereinnahmen und zusätzlicher weiterer Milliardenkredite !!
    Selbst unsere Krankenhäuser sind am Ende ,
    Die Kosten laufen aus dem Ruder.
    Und: Deutsche Kliniken sind tödlich unsauber!
    TROTZ BEITRAGSERHÖHUNG !!

    Vom Flughafen Berlin … Wo IST DIE GANZE KOHLE HER ,
    Was ist mit den Schuldigen Wowereit und co. wo ist die Anklage der Staatsanwaltschaft ?

    Die Zahl der Deutschen, die ihren Lebensunterhalt nur mit einem Nebenjob bestreiten können, nimmt zu!

    WIESO ,wir sind doch einer der reichsten Länder der Welt. oder wieder nur Propaganda für den dummen Michel ?

    Typisch LÜGENPRESSE !!
    Meine Meinung
    Dreht den Politikern den Geldhan zu,
    ARBEIT NIEDERLEGEN ,Generalstreik jetzt
    direkt !

  127. #160 VivaEspaña (01. Mrz 2016 01:55)

    Ja, das ist mit Sicherheit auch ein Hintergedanke dabei. Für einen Verbotsantrag wird es aber nicht reichen, wenn sie es schon bei der NPD nicht schaffen. Aber der ständige Rufmord durch die „Beobachtungskeule“ reicht schon völlig, um viele Leute von der AfD fernzuhalten, gerade aus dem öffentlichen Dienst u.ä. Wenn die AfD möglichst stark überall in den Parlamenten ist, wird das aber schwieriger.

    Besonders stark ärgert man sich über die Wahlbeochter-Aktion:

    Aus Angst vor falscher Auszählung in BW AfD sucht Beobachter für die Landtagswahl

    Wahlbeobachter – das kennt man eher aus instabilen Ländern, wo die Demokratie noch nicht Fuß gefasst hat oder in Gefahr ist. Aber in Baden-Württemberg? Die AfD sucht auch hier „Wahlbeobachter“.

    Auch der Aufruf etwa vom AfD-Kreisverband Ludwigsburg kommt auf den ersten Blick harmlos daher: Man solle höflich und ruhig in den Wahlräumen beobachten, dass auch alles mit rechten Dingen zugeht. Das Problem sei aber der Gedanke dahinter, sagt der stellvertretende CDU-Landeschef Thorsten Frei: „Nämlich dass man den Wahlen bei uns nicht Glauben schenken könne. Dass das nicht in Ordnung und mit rechten Dingen abliefe. Und dieser Gedanke, der ein Stück weit auch das Grundvertrauen in den Staat erschüttern soll – der ist nicht akzeptabel.“

    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/aus-angst-vor-falscher-auszaehlung-in-bw-afd-sucht-beobachter-fuer-die-landtagswahl/-/id=1622/did=17035822/nid=1622/1ctf6mo/index.html

    Jetzt sind wir aber alle ein Stück weit erstaunt, weil die noch immer vom „Grundvertrauen in den Staat“ reden, das nicht „erschüttert“ werden dürfe…….
    Wo doch über hunderttausende von Leuten aus aller Welt gerade ohne Registrierung hereingewunken wurden, per „Selbsteintrittsrecht“…..

  128. Hat Mad Mama Angst vor einem neuerlichen freundlichen Empfang mit Buhrufen, Pfiffen und Merkel-muß-weg-Chören und -Plakaten?

    Der Wahlkampf in Baden-Württemberg ist in vollem Gange. Die CDU kämpft um jede Stimme. Umso überraschender, dass Kanzlerin Merkel nun einen Termin abgesagt hat. Bei dem Besuch hätte sie auf Ministerpräsident Kretschmann treffen sollen.
    Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat einen Termin beim Waiblinger Sägenhersteller Stihl in Baden-Württemberg an diesem Freitag überraschend abgesagt.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/kurz-vor-landeswahlen-kanzlerin-sagt-termin-in-baden-wuerttemberg-ab-spd-vermutet-druck-der-landes-cdu_id_5323871.html

  129. #163 VivaEspaña (01. Mrz 2016 02:08)

    Sowas aber auch, wo Kretschmann doch jeden Tag für sie betet… Und die CDU sie insgeheim verflucht.
    So eine Situation hätte man sich niemals im Leben vorstellen können.

  130. #162 johann (01. Mrz 2016 02:08)
    „Grundvertrauen in den Staat“

    Das ist nicht nur bei mir sondern auch bei vielen anderen nicht nur „erschüttert“, sondern schon länger gänzlich verloren gegangen.
    Ist das überhaupt noch ein Staat? Ohne Grenzen, ein Staat, der nicht mal weiß, wer und wie viele und woher sich auf dem „Staatsgebiet“ aufhalten?
    Aus den 130.000 Abgetauchten sind übrigens mittlerweile 142.000 geworden (n-tv).

    Und was das blöde Argument mit der Reisefreiheit angeht, ich konnte mich auch vor Schengen nicht nur in Europa, sondern fast überall frei bewegen.
    Und meinen Pass/Perso muß ich auch heute noch am Flughafen zeigen. Nur diesmal beim Einchecken…

  131. #164 johann (01. Mrz 2016 02:12)
    #163 VivaEspaña (01. Mrz 2016 02:08)

    Sowas aber auch, wo Kretschmann doch jeden Tag für sie betet…

    Da kann man wieder mal sehen, wie dumm sie wirklich ist. Versetzt ihre größten Fans.
    Bei den GrünInnen hat sie doch die meisten Anhänger (s.o. ARD/dimap Deutschland-Trend)

    Aber in dem Sägewerk wäre sie möglicherweise mit echtem anschaffengehendem Pack zusammen getroffen….

  132. Wer nicht schlafen kann und heute noch nicht geko**t hat, kann sich jetzt die Wdh. von HAF auf DDR1 anguggen, Thema Fachkräfte.
    Der Porsche-Mann, der kann’s:

    Flüchtling ist kein Beruf, sondern was Schreckliches

    Wir müssen unser Herz fragen, sagt er.

  133. In der Huffington Post sind geile Kommentare unter dem Artikel „Was Merkel bei Anne Will nicht gesagt hat“

  134. @Kapitaen Notaras

    Alle deutschen Frauen, die ich kenne – mit den üblichen Ausnahmen, die die Regel bestätigten – sind hier sehr dafür, daß den fremdländischen Sittenstrolchen etwas abgeschnitten werden müsse… und selbst die umerzogensten Frauenzimmer scheinen ihre Augen nicht länger vor der unschönen Wirklichkeit verschließen zu können: http://taz.de/Sexualisierte-Gewalt-gegen-Frauen/!5278539/ Daher blicke ich getrost in die Zukunft…

  135. #166 rock (01. Mrz 2016 02:22)

    Hier helfen nur haertere Bandagen wie Generalstreik oder gewaltige oertliche Streiks und Aufmaersche, ala 1989 im Jahr des DDR Endes durch mutige, friedliche Steiks der uebergrossen Mehrheit…
    ——————————————-
    Warum gehen nicht Millionen auf die Strasse ???

  136. OT:

    Ihr glaubt, es geht nicht mehr verrückter?
    Doch: In der Deppen Republik Deutschland ist alles möglich:

    Nach New Italy in Amerika jetzt Neu-Damaskus in Deutschland. Laut einer Berliner Denkfabrik könnte das die Lösung für die Flüchtlingsproblematik sein. Eine Politologin schlägt vor, den Flüchtlingen Bauland zu geben, damit diese ihre Städte nachbauen können.

    ………..

    Neu-Damaskus und Neu-Aleppo mitten in Deutschland? Wenn es nach Guérot und ihrem Kollegen geht, ist das die Lösung des Integrationsproblems. Im Laufe der Zeit würden sich die Zugereisten auf natürliche Art und Weise mit den Bewohnern der alten Städte mischen.

  137. Der DLF meldet:

    „Flüchtlinge versuchen in Mazedonien Grenzzaun zu durchbrechen (oder durchbrechen ihn). Die mazedonische Grenzsicherung habe sogar Tränengas eingesetzt.“

    Ja sowas aber auch, ich hätte gedacht die Grenzsicherer wären auf der Stelle kampflos zu den Grenzstürmern über gelaufen. Der Satiriker Steinmeier meint, dass die Katastrophe dort zeige, dass die Krise nur durch geneinsame Lösungen in einem einiges Europa gelöst werden könne. In diesem Sinne. Prost!

    Ich weiß ja nicht wie Geschichte geschrieben wird und ob nach Untergang des ersten realsatirischen Reiches deutscher Nation noch Geschichte geschrieben wird.

    Aber es wäre interessant zu erleben, wie diese Phase der Weltgeschichte (ich meine ja sie ist real, muß mich gleich mal kneifen) dann dargestellt werden wird. Ob die RealSatire erkennbar wird oder ob es genauso sachlich erscheinen wird wie die uns bisher bekannte Geschichte. Nero kommt uns zwar verrückt vor, aber in den Geschichtsbüchern ist die Darstellung doch rein sachbezogen.

    Wird unseren Nachfahren unsere Zeit auch derart sachlich erscheinen. Man kann es sich nicht vorstellen, dass der satirische Wahn zu unterdrücken sein wird. Aber wahrscheinlich wird es so sein und die Nachfahren werden den Wahn und die Satire die sich derzeit ereignen nicht erfassen können.

  138. Jeder muss erkennen, dass sich Deutschland verändert hat, jeder weiß, dass Merkel in ihren Allmachtsfantasien fortgesetzten Rechtsbruch begeht, jeder hat gehört, dass wir uns Slums und Vergewaltigung importieren.

    Es ist nicht möglich, eine völlig andere Kultur mal kurz zu integrieren, ohne seine eigene Kultur, seine Lebensweise aufgeben zu müssen. Wer daran glaubt, gehört ärztlich untersucht.

    Aber bei der immer widerlich werdenden Diskussion über Pegida und die AfD, geht es nur noch um das RECHTHABEN oder darum Feindseligkeiten auszutauschen. Es wird die ganze Ekelhaftigkeit offenbar, die in diesen elitären Menschen schlummert.

    Dieser ganze linksgrün versiffte Liberalismus
    ist ein Schlachtfeld, auf dem sich eiskalte Menschen besonders wohlfühlen. Das hat nichts mit Wertegesellschaft zu tun und schon gar nichts mit Menschlichkeit.

  139. #107 Babieca (29. Feb 2016 23:18)

    Also der Seehofer und noch jemand haben gestern aber gesagt, dass kein Deutscher wegen der Flüchtlinge weniger hat, wie der Gabriel gemeint haben soll, weil der gemeint hat, das die Deutschen auch ein Programm bekommen sollen. Soll man denen etwa widersprechen?

  140. Dann wandert doch aus, Memme!

    Nee, mal im Ernst.

    Geh‘ mit Deiner Tochter zu einem Combat-Schießtraining. Wenn die in allem so gut ist, dann wuppt sie das bestimmt auch. Und wenn sie danach einen – erwartungsgemäß – hervorragenden Abschluß gemacht hat, dann schenkst Du ihr einen kleinen, süßen .38er Damen-Derringer. Der passt in jede Kinderjeans und auch mal in die Brotbox für’s Pausenbrot.
    Vielleicht kaufst Du ihr besser 2 davon, denn sie sollte sich noch einen in einem extra Holster oberhalb eines Fußknöchels unter der Jeans am Bein befestigen, den sie dann wirklich immer schnell greifbar hat.

    Das alles ist möglich, wenn, wie ich sagte, Du auswanderst mit Deiner Tochter. In die USA, oder Belize, oder in irgend eine Bananenrepublik auf der anderen Seite der Erde.

    Denn in Deutschland habt ihr fortan KEINE CHANCE mehr.

    Merkel macht’s (un)möglich.

  141. #18 Eurabier (29. Feb 2016 21:22)

    Reschke-TV: Von 144 Auszubildenden aus Irak, Iran, Syrien und Afghanistan im Bereich München haben 66% die Ausbildung abgebrochen.

    Der Porsche-Betriebsverratsvorsitzende hingegen sieht unseren Wohlstand durch Flüchtlinge gesichert.

    Wer wird in 20 Jahren noch Porsche in heutiger Qualität bauen können und bezahlen können!

    Die Qualität von Porsche hat seit 1995 kontinuierlich und ganz rapide abgenommen. Globalisierung und Profitmaximierung haben den Idealismus vergangener Tage und die Freude am technischen Erfolg in den Hintergrund geschoben.

    Das KWS-Syndrom (Kurbelwellensimmering) vor wenigen Jahren war nur ein großer Aufreger wegen eines grundsätzlich aus Kostengründen falsch konstruierten Motors.
    Okay, ich will mich nicht in technischen Details verlieren.

    Fakt ist aber auch, daß Porsche 2009 mehr Gewinn machte als Umsatz. Häh ? Wie soll das gehen ?
    Es geht. Das Geld wurde am Kapitalmarkt erwirtschaftet, nicht mit Produktion.

    Wer wird in 20 Jahren noch Porsche in heutiger Qualität bauen können und bezahlen können ? Vielleicht Chinesen oder Inder.

    Suzuki, Hyunday, Renault, Honda und viele andere machen es vor. Sie produzieren spottbillig in Indien. Porsche könnte das auch. Voraussetzung ist lediglich, daß die Qualitätskontrolle sehr sorgsam von Deutschen vorgenommen wird.

    Übrigens gibt es in der hungernden Dritten Welt weit mehr Millionäre als im reichen Europa.

  142. Hi

    #169 Volker Spielmann (01. Mrz 2016 03:04)

    … abgeschnitten werden müsse, und selbst die umerzogensten Frauenzimmer scheinen ihre Augen nicht länger vor der unschönen Wirklichkeit verschließen zu können: http://taz.de/Sexualisierte-Gewalt-gegen-Frauen/!5278539/ Daher blicke ich getrost in die Zukunft…

    … Was am Schluß dann aber doch auftaucht, ist Mayas Wunsch nach: auch „eine Wertedebatte im Islam.“ Wenn sie aber andererseits Pegida für Frauenrechte marschieren sieht, dann ist auch das, wiederum panisch beängstigend für Maya, wie sie ja schreibt.

    Hahaha… die sind einfach zu stark !… und mit das lustigste seit langem. Hat in etwa die gleiche Diskursstruktur einer Eliza.
    Hab sowas schon lange nicht mehr gehört.
    Ein paar Einheiten Aussagenlogik wären sicher nicht das Verkehrteste, würden aber den Humoranteil stark mindern.

    Hätte zu den Kommentaren noch ein paar wirklich alte Platten von Genesis, Pink Floyd und Yes auflegen sollen, …und mich wieder richtig jung gefühlt.

  143. …blüh‘ im Glanze dieses Glückes, blühe deutsches Vaterland.

    Hier stimmt nichts mehr.
    Auch ich muss mich bei meinen Kindern entschuldigen. Sie müssen diesen Kontinent schnellstens verlassen…

  144. Zwei von Merkels eingeschleusten Fickigranten (diesmal Afghanen) haben wieder zugeschlagen:

    Übergriff im Hallenbad – Zwei Männer sollen Mädchen im Schwimmbad sexuell genötigt haben

    http://focus.de/5323929

  145. Ein weiteres Problem ist, dass unsere Mädchen und Frauen im Schwimmbad völlig irre reagieren. Wenn sie geifernd angeglotzt oder mit arabischen Sprüchen, die sie nichte einmal verstehen anfangen zu kichern. Das ist eine Mischung aus „ich finde das jetzt irgendwie komisch“ und „ich will aber doch nett sein und nicht unhöflich oder gar so wie meine Lehrer und das Fernsehen es sagten“.
    Den Instinkt aberzogen und den Wölfen zum Fraß vorgeworfen.

    Wir sind nicht annähernd auf die Islamisierung vorbereitet. Die Mohammedaner können es selbst kaum fassen, wie reich ihre Beute ist…

  146. Frau Merkel ist die Verkörperung der Pandora.

    Wer die Büchse der Pandora öffnet, muss Wissen, was man dadurch auslöst und zwar Chaos, Unheil und Untergang einer Kultur. Was man aus der Griechischen Mythologie lernen kann.

    Frau Merkel und ihre Helferhelfer sind dabei, Deutschland und Europa zu Vernichten!

    Wer so naiv ist wie Merkel, muss aus der Geschichte im Besonderen von Deutschland und Europa nichts gelernt haben.

    Was glaubt sie eigentlich was für eine Bevölkerungsgruppe und welcher Kulturkreis sie uns als Flüchtlinge ins Land holt.

    Es sind verschiedene Ethnien die sich schon in ihren Ländern unterdrückt, umgebracht und nicht toleriert haben, im Besonderen die Minderheiten.

    Diese Volks und Religionsgruppen werden ihre alte Rechnungen die noch offen sind in unserem Land weiter austragen, womit wir auch involviert werden.

    Außerdem werden sie mit ihrer Mittelalter Kultur Chaos und Unheil über ganz Europa bringen, siehe Köln und der tägliche Terror, den man tagtäglich verfolgen kann.

    Aber was will man von Politiker in unserem Land verlangen, Weitsicht ist bei den Naivlingen fehl am Platz.

    Das unverantwortliche Politische Fehlverhalten dürfen dann die Einheimischen Bevölkerungen ausbaden.

    Das was Merkel gemacht hat, den Magneten einschalten, so dass dann selbstverständlich auch dann die Aufgefordeten alle kommen, hat mit Hunanismis nichts zun tuen, dass ist Irrsinn!

    Die Erste und vorrangige Aufgabe eines Politiker ist:

    (SCHADEN VOM DEUTSCHEN VOLK ABZUWENDEN)!
    DIE EIGENE BEVÖLKERUNG ZU SCHÜTZEN!
    Das ist Humanismus.

    Man muss diese unverantwortlichen sogenannten Politiker für ihre Fehleinschätzung zur Verantwortung ziehen.

    Darum

    MERKEL UND KONSORTEN GEHÖREN ABGEWÄHLT
    und zwar sehr schnell.

    Sie dürfen keine Politische Verantwortung mehr übernehmen, um weiteren Schaden von Deutschland und Europa abzuwenden.

  147. Meine Partnerin und ich haben gerade diesen Artikel gelesen und wir hatten Tränen in den Augen, nicht nur vor Anteilnahme, sondern auch vor WUT!

    Jeden Tag hoffe ich insgeheim auf „Die Nachricht“, dass das „Finale Ereignis“ stattgefunden hat…

  148. #169 Volker Spielmann (01. Mrz 2016 03:04)
    @Kapitaen Notaras
    Alle deutschen Frauen, die ich kenne – mit den üblichen Ausnahmen, die die Regel bestätigten – sind hier sehr dafür, daß den fremdländischen Sittenstrolchen etwas abgeschnitten werden müsse… und selbst die umerzogensten Frauenzimmer scheinen ihre Augen nicht länger vor der unschönen Wirklichkeit verschließen zu können: http://taz.de/Sexualisierte-Gewalt-gegen-Frauen/!5278539/ Daher blicke ich getrost in die Zukunft…

    Das genau ist ja das Problem
    Gäbe es Pegida und die AFD nicht würden in Deutschland ganz anders Diskutiert werden. Viele linke und CDU ler wissen genau was falsch läuft dürfen das aber nicht offen zugeben. Sei es aus Ideologischen Gründen oder aus Angst das dadurch der Politische Gegner gestärkt wird.
    Bislang konnte weggeschaut werden. Mitrantengewalt fand in sozial Schwachen Gebieten statt. Die Probleme mit zu vielen Migrantennin den Schulen waren weit weg vom eigenen Viertel. Islamisierung gab es in Kreuzberg oder In den Islamvierteln
    Man konnte wegschauen
    Nun kann man nicht mehr wegschauen. Alles ist offen zu Tage getreten und bei mir vor der Haustür, Es reicht nicht mehr mein Kind in den Waldkindergarten oder Waldorfschule zu schicken. Die Problematik lauert überall
    Irgendwann kommt ein Umdenke
    Irgendwann müssen die zugeben das die Rechte richtig lag
    So ist es in Schweden, Dänemark. Norwegen passiert
    Es wird noch richtig weh tun. Es wird noch lange Dauern aber der Tag wird kommen
    Noch 1? 2 3? Millionen die kommen und es wird , wie in Schweden, eine 180 Grad Wendung geben.
    Deutschland ist bei so etwas sehr strikt und konsequent.
    Das ist mein Fünkchen Hoffnung

  149. #150 VivaEspaña (01. Mrz 2016 01:23)
    #141 johann (01. Mrz 2016 00:53)
    Es muß bei denen schon jetzt schlechte Stimmung bei der Vorstellung herrschen, am 13. März ff. den Erfolg der AfD „erklären“ zu müssen. Und als Krönung müssen sie auch AfD-Spitzenpolitiker interviewen und können sie nicht einfach wie NPD-Leute fertigmachen.

    Gesehen? Ich finde nur eine Vorschau. Die ganze Sendung vollgestopft mit Agit-Prop, um die AfD in die Nazi-Ecke zu stellen. Sehr sehenswert:
    http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/die-npd-der-falsche-feind-114.html

    Das ist das Dilemma von dem ich im vorherigen Post sprach.
    Die wissen das die AFD recht hat, dürfen das nicht zugeben
    Schon jetzt werden immer mehr Forderungen der AFD und Pegida übernommen
    Selbst von Maas sind Töne zu hören für die man vor Monaten als Nazi dargestellt worden wäre.
    Das ist ein Zeichen dafür das Pegida und die AFD wirkt
    Die AFD weiter ins Nazi Eck stellen und nach und nach deren Programm erfüllen
    Das wird auf Dauer nicht funktionieren

  150. #184 ridgleylisp (01. Mrz 2016 06:45)

    Danke, Frau Merkel: Alles IHRE SCHULD!
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Nicht nur ihre Schuld, alle gewählten Volksvertreter wurden zu Volksverrätern und somit sind alle mitschuldig.

  151. Warum Frankreich keine Islam-Kritik duldet

    Der algerische Schriftsteller Kamel Daoud ist für seine Köln-Kommentare scharf von französischen Soziologen attackiert worden. Ein Lehrstück über die Schwierigkeiten, den Islam zu kritisieren.

    „Wofür steht der Name Kamel Daoud?“, fragt eine Handvoll französischer Soziologen. Ihre Antwort lautet: für Islamophobie, genauer gesagt für arabischen Selbsthass, der in Islamophobie umgeschlagen ist. Kamel Daoud zeigt sich in einem persönlichen Brief an seinen amerikanischen Kollegen Adam Shatz zutiefst schockiert von diesem „nicht legitimen, skandalösen“ Vorwurf.

    Welchen Verbrechens hat sich der algerische Journalist und Schriftsteller Daoud in den Augen der Pariser Akademiker schuldig gemacht? Er hat es gewagt, den Islam und seine eigene Kultur zu kritisieren. Er hat gewagt auszusprechen, was viele auch in Deutschland gedacht haben: Dass die sexuellen Übergriffe während der Kölner Silvesternacht womöglich kein Zufall, kein Unfall, kein von besonderen Umständen oder vom Alkoholexzess ausgelöstes Ereignis waren, sondern als Symptom gelesen werden müssen.

    Als Symptom wofür? Daoud meint, als Symptom eines religiös inspirierten, krankhaften Verhältnisses zur Sexualität. Daoud sieht wie der Dichter Adonis im Verhältnis des Islam zur Frau eine Art „gordischen Knoten“. In seinem Anfang Februar in „Le Monde“ veröffentlichten Beitrag schreibt Daoud: „Die Frau wird verleugnet, abgewiesen, getötet, vergewaltigt, eingeschlossen oder besessen.“

    Man sehe im Flüchtling nur das Opfer, nicht denjenigen, der alles außer seiner Kultur verloren hat, an der er festhalten will: „Das für die westliche Moderne so fundamentale Verhältnis zur Frau wird zumindest dem Durchschnittsmann unter den Flüchtlingen lange unverständlich bleiben.“ Mit anderen Worten: Wo sexuelle Befreiung auf unterdrückte Sexualität, wo Gleichberechtigung auf Missachtung und Unterdrückung der Frau stoßen, wo Werte des Westens mit religiösen Idealen des Islam kollidieren, kann es zu einer Katastrophe wie der in Köln kommen. Seine Kritiker werfen Daoud vor, Argumente für Pegida und Co. zu liefern. „Die herrschende Theokratie bei uns zu kritisieren wird für die Islamophoben anderswo ein Argument“, entgegnet Daoud.

    Daoud spricht Tabus an, die alle anderen meiden

    Seine Analyse ist nicht naiv, wie ihm jetzt gerne unterstellt wird. Denn natürlich hat er die Gefahr gesehen, dass die sexuellen Übergriffe die Stereotypen des fremdenfeindlichen Europäers bedienen, der in den Flüchtlingen eben keine Opfer, sondern nur eine Horde wilder, unzivilisierte Barbaren sieht. Aber was man vor wenigen Jahren gefahrlos kritisieren konnte, provoziert jetzt Empörung. „Die Zeiten haben sich geändert“, schreibt Daoud, „die Spannungen regen zum Interpretieren an, die Interpretationen führen zum Prozess.“ In diesem Fall hat er etwas Stalinistisches.

    Daoud hat mit diesem Text an einem Tabu gerührt. Wie mächtig es auch in Deutschland wirkt, hat der hilflose Umgang der Medien mit der Kölner Silvesternacht gezeigt. Noch immer wird in deutschen Medien auf die Silvesternacht vorwiegend als „Kölner Ereignisse“ Bezug genommen, als entzöge sich das, was geschah, dem rationalen Verständnis oder als versuchte man, es hinter diffusen Begrifflichkeiten zu verstecken.

    Die französischen Kritiker Daouds sprechen in ihrem Pamphlet sogar von einem „fait divers“, einer Meldung aus dem Vermischten. Sie werfen ihm eine kulturelle, psychologisierende Interpretation vor, wo es in ihren Augen doch um „soziale, politische und wirtschaftliche Faktoren“ geht, dabei beweisen die 19 Unterzeichner, darunter elf Frauen, nur linksideologische Treue, für die sie selbst die Errungenschaften der Gleichberechtigung zu verscherbeln bereit sind.

    Am Montag ist Daoud die franko-tunesische Schriftstellerin Fawzia Zouari zur Seite gesprungen. In einem Gastbeitrag in „Libération“ kritisiert sie die ideologischen Scheuklappen der französischen Linken und fordert einen Diskurs ein, der sich nicht vor dem Vorwurf der Islamophobie ängstigt: „Ja, es gibt eine Psychologie der arabischen Masse. Ja, die Frauen werden bei uns als Objekte wahrgenommen, deren Körper versteckt werden müssen. Ja, es gibt in unseren Gesellschaften ein pathologisches Verhältnis zur Sexualität, das die religiöse Moral diktiert“, schreibt Zouari.

    Daoud war es bislang gewohnt, in seiner Heimat unter Beschuss zu stehen, während er in Frankreich gefeiert wurde. Seine Kolumnen, angesiedelt zwischen Regimekritik und arabischer Selbstauslotung, stoßen in Algerien regelmäßig auf Ablehnung, werden aber in europäischen Medien gerne gedruckt. Gerade ist er mit dem französischen Jean-Luc-Lagadère-Preis für seine Mitarbeit im Magazin „Le Point“ als bester Journalist des Jahres 2015 ausgezeichnet worden. Sein erster Roman hat sich in Frankreich über 100.000-mal verkauft.

    Als er im Dezember 2014 auf Buchtour in Paris war, um den von der französischen Kritik vielgepriesenen Roman „Der Fall Meursault – Eine Gegendarstellung“ vorzustellen, erntete er allerdings mehr als nur heftige Kritik in Algerien. Im Dezember 2014 rief Abdelfattah Hamadache, ein salafistischer Imam, im Internet dazu auf, Daoud öffentlich hinzurichten. Als „Facebook Fatwa“ erlangte der Aufruf schnell internationale Aufmerksamkeit. Die algerische Regierung beunruhigte er indes nicht weiter.

    Kritiker schaffen es, Daoud zum Schweigen zu bringen

    Was die Facebook-Fatwa nicht erreicht hat, ist absurderweise Daouds französischen Kritikern jetzt gelungen. Sie haben ihn zum Schweigen gebracht. Der Rückzug in die Literatur bietet sich ihm an als sicherer Ausweg aus dem ideologischen Dilemma, das Eigene nicht kritisieren zu dürfen. Für Daoud ist der Angriff von den „sicheren Terrassen der Pariser Cafés“, während er in Oran täglich seine Haut riskiert, ein weiterer Beleg der Fortsetzung postkolonialer Herrschaft, weil die französischen Kollegen dem arabischen Intellektuellen die Freiheit des Denkens noch immer nicht zugestehen.

    „Wofür steht der Name Kamel Daoud?“, fragen seine Kritiker inquisitorisch. Für Islamophobie? Nein. Er steht für ein verworrenes Verhältnis zum Islam. Für Unsicherheit. Für die Unfähigkeit, die arabische Kultur oder den Islam als Religion zu kritisieren. Es ist wie eine Fortsetzung einer anderen, alten Geschichte. So, wie die Deutschen nicht in der Position sind, die Politik Israels zu kritisieren, sind die Franzosen unfähig, ein unverkrampftes Verhältnis zum Islam zu entwickeln.

    Die Debatte über Daoud ist symptomatisch für das schlechte Gewissen des ehemaligen Kolonialherren gegenüber der arabischen Welt. Frankreich hat dieses Kapitel seiner Geschichte noch nicht aufgearbeitet. Dabei ist es die Sehnsucht nach Freiheit und Selbstbestimmung, die Daoud antreibt: „Ich schreibe, getrieben von der Scham und der Wut gegen die Meinen und weil ich in diesem Land, weil ich auf diesem Boden lebe.“

    http://m.welt.de/politik/ausland/article152787482/Warum-Frankreich-keine-Islam-Kritik-duldet.html

  152. IN SCHLESWIG-HOLSTEIN

    Zwei Mädchen (14 und 18) in Erlebnisbad vergewaltigt?

    Mädchen belästigt – Haftbefehl! Sexuelle Übergriffe im Spaßbad „Arriba“

    Norderstedt – „Arriba“-Chef Ruud Swaen versicherte noch im Sommer: „Wir tun alles, um derartige Vorfälle künftig zu verhindern.“

    Doch jetzt ermittelt die Polizei wieder in dem Erlebnisbad.

    Zwei Mädchen (14 und 18) vergewaltigt?

    Im Norderstedter Spaßbad „Arriba“ ermittelt die Kriminalpolizei erneut wegen sexueller Übergriffe. Zwei Mädchen sollen am Sonntag kurz vor 18 Uhr auf der Rutsche unterwegs gewesen sein, als es zu den sexuellen Handlungen kam.

    Die 14- und 18-Jährige alarmierten die Mitarbeiter des Bades und den Sicherheitsdienst. Diese hielten die Täter fest, bis die Polizei eintraf. Bei den Tätern soll es sich um Flüchtlinge im Alter von 14 und 34 Jahren aus Afghanistan handeln.

    Wegen der Schwere der Tat sowie Fluchtgefahr hat die Staatsanwaltschaft Kiel laut „Abendblatt“ Haftbefehle beantragt und die Verdächtigen in unterschiedlichen Justizvollzugsanstalten untergebracht. Rechtlich gesehen gehe es um „dem Beischlaf ähnliche sexuelle Handlungen“, hieß es.

    Im „Arriba“ war es bereits im Juni 2014 zu sexuellen Übergriffen gekommen, obwohl mehrere Bereiche, darunter auch die dunkle Rutsche, mit Kameras überwacht werden. Damals hatten junge Männer in einer Kurve fünf Mädchen im Alter zwischen 15 und 17 Jahren belästigt und begrapscht.

    http://www.bild.de/regional/hamburg/sexuelle-noetigung/zwei-jugendliche-in-spassbad-sexuell-genoetigt-44751628.bild.html, Bild, 29.02.16, 22:53 Uhr

  153. So geht es zigtausenden autochthoner deutscher
    Eltern, seit unsere Heimat mit minderwertigen,
    unnützen und unbrauchbaren Mohammedanern über-
    rollt wird. Und die rotgrüne Soziologen- und
    Sozialpädagogenbagage untersützt diese isla-
    mische Unterminierung Deutschlands nach Kräf-
    ten. Ob in den KITAS oder Kindergärten, den Schulen,Jugendeinrichtungen oder anderswo.

    Die Mahnungen früherer Bundeskanzler werden sich bewahrheiten. In Deutschland wird es nie
    mehr einen inneren gesellschaftlichen Frieden
    geben, solange diese blutrünstige todesver-
    herrlichende Religion und Ideologie Islam
    deutschen Boden beschmutzen wird. Der von au-
    tochthonen Deutschen geführte Widerstand gegen
    den abscheulichen Islam ist leider zu schwach
    um dieser islamischen Pestillenz deutlich Ein-
    halt zu gebieten. Hinzu kommt, daß neue Par-
    teien kaum eine Chance haben werden, hier Ver-
    änderungen herbeizuführen. Leider verschließt die deutsche Wählerschaft mehrheitlich die Augen vor dieser islamischen Vergewaltigung
    unserer deutschen und europäischen Kultur.
    Sonst könnten die Umfragewerte für Merkel und
    Ihre Konsorten erschreckenderweise nicht schon
    wieder steigen. Das ist mir angesichts des
    täglichen Unwohlseins gegenüber diesen Moham-
    medanern und ihrer abscheulichen Religion un-
    erklärlich. In so fern glaube ich, daß die
    Hoffnung auf Veränderung nicht kommen wird.
    Es sei denn, unsere deutsche Heimat erlebt ei-
    nen fürchterlichen islamgeprägten Anschlag.
    Aber auch dann wird der Deutsche Michel weiter
    schlafen und seine Ruhe haben wollen wie bis-
    her.

    Ich beneide die Ungarn um Ihren Ministerprä-
    sidenten Orban der klar und unmißverständlich
    sagt: Er schreibt keinem anderen europäischen
    Lande vor ob sie Mohammedaner bei sich haben
    wollen oder nicht. Die gleiche Akzeptanz er-
    wartet Er zu Recht von den Anderen, wenn Un-
    garn keine Muslime in seinem Land haben möchte
    Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen!

  154. Ich bin in den 70igern und 80igern aufgewachsen und meine Freundinnen und ich waren den ganzen Tag mit dem Fahrrad unterwegs.
    Zur Schule, ins Schwimmbad, in die Innenstadt, an den Baggersee…
    Ich kann mich nicht erinnern, auch nur ein Mal mit Angst oder unguten Gefühlen unterwegs gewesen zu sein.
    Und auch unsere Eltern haben keinen Moment darüber nachgedacht, dass uns etwas passieren könnte, dass wir sexuell belästigt, ausgeraubt, tätlich angegriffen oder sogar vergewaltigt werden könnten.
    Es war einfach eine gute, schöne und friedliche Zeit, um Kind und Jugendliche zu sein.
    Wo ist das Deutschland von damals nur geblieben?

  155. Meine Tochter ist 27. Da hats auch mal einer versucht. Jetzt sind seine Eier Matsch. Ich bereue keinen Cent, den ich in ihre Selbstverteidigungskurse gesteckt habe hahahaha!

  156. Flüchtlinge sollen eigene Städte nachbauen

    Statt „Geld für Integrations- und Sprachkurse, für Zäune und Grenzschutz, für Sicherheitsmaßnahmen oder Polizei“, solle Europa die Flüchtlinge mit einer finanziellen Starthilfe und Bauland unterstützen, so die Idee der Analyse. Die Neuankömmlinge würden sich um sich selbst kümmern und könnten ihre Städte nachbauen.

    Neu-Damaskus und Neu-Aleppo mitten in Deutschland? Wenn es nach Guérot und ihrem Kollegen geht, ist das die Lösung des Integrationsproblems.

    „Drei Generationen später – so lange dauert es meistens – haben die Kindeskinder der ersten Generation Neuankömmlinge die Sprache der neuen Heimat gelernt, einfach weil es praktischer ist“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/loesungsansatz-einer-denkfabrik-lassen-wir-fluechtlinge-eigene-staedte-nachbauen-neu-damaskus-in-deutschland_id_5323478.html

  157. Dem ist im Grunde nichts hinzuzufügen. Und leider ist dieser Zustand erst der Anfang. Die Ausmaße der Angst, der Unsicherheit und damit die Selbstbeschränkung sind noch gar nicht absehbar. Deutschland ist in der Abwärtsspirale gefangen und es gibt fast kein zurück mehr. Nicht nur sog. Freiheit, auch Lebensqualität und Lebensstandard werden derart absinken, dass Deutschland in wenigen Jahren auf Entwicklungslandniveau angekommen ist.

  158. Die österreichische Bundesregierung hat nach dem gestrigen TV-Auftritt von Angela Merkel bei „Anne Will“ scharfe Kritik an der Flüchtlingspolitik der deutschen Kanzlerin geübt.

    Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) kritisierte gegenüber der Nachrichtenagentur APA mit Blick auf Merkel: „Anscheinend scheint für manche die europäische Lösung darin zu bestehen, dass sich alles in Österreich sammelt“. Dabei nehme die Alpenrepublik auch dieses Jahr mehr Menschen auf als der überwiegende Teil der anderen Länder, so die ÖVP-Politikerin.
    Mikl-Leitner: „Wir werden auch weiterhin bremsen“

    Mikl-Leitner kündigte an, dass Österreich seinen jetzigen Kurs in der Flüchtlingspolitik beibehalte (Zitat): „Wir werden auch weiterhin bremsen und das Bremsen tun wir auch für Deutschland.“

    Auch der Verteidigungsminister in Wien, Hans Peter Doskozil (SPÖ), fand deutliche Worte. Merkel habe gesagt, dass es in Deutschland formal keine Obergrenze gebe. „Dann würde ich sie einladen, dass sie diese Menschen, die in Griechenland jetzt ankommen direkt nach Deutschland holt“, konterte der Minister im Sender „Ö1“.

    http://www.focus.de/politik/videos/werden-fluechtlingsstrom-weiter-bremsen-nach-auftritt-bei-anne-will-oesterreicher-ueben-scharfe-kritik-an-angela-merkel_id_5323884.html

  159. #98 siggi (29. Feb 2016 22:50)

    Schäuble hat das Paket von Gabriel abgelehnt da ja die Deutschen genug haben !!!!
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Hauptsache die eigenen Taschen werden gefüllt, mal eben die Diäten zu erhöhen, da gab es noch nie Probleme. Und richtig, die Deuschen haben genug – genug von dieser verlogenen Politik. Und ich hoffe das Volk fängt endlich an sich zu wehren. Zeigt diesen Volksverrätern was sie verdient haben, nach den momentanen und zu erwartenden Zuständen im einst so schönen Deutschland, müsste die AFD mindestens auf 50% kommen.

  160. Gelähmte Justiz

    Bundesweit saßen die Gerichte im Januar 2014 auf 630?000 offenen Verfahren, am Jahresende waren es sogar 644?000. Grund: Personalnot. Bundesweit müssten mindestens 2000 Beamte (Richter, Staatsanwälte, Sachbearbeiter) eingestellt werden, um das Justizsystem zu sanieren, schätzt der Beamtenbund.

    Die Gerichte ertrinken vor allem in Hartz-IV- und Asyl-Klagen.

    80 Prozent aller Verfahren vor Sozialgerichten drehen sich um Hartz-IV-Bescheide (140000 Fälle).

    Jedes vierte Verfahren vor Verwaltungsgerichten ist ein Asyl-Verfahren. Dauer: je nach Bundesland zwischen 5 Monaten (Rheinland-Pfalz und 16,7 Monaten (Bremen).

    Folge: Auch andere Verfahren dauern immer länger. Klagen auf Baugenehmigung z. B. brauchen in Mecklenburg-Vorpommern durchschnittlich 20 Monate bis zum Urteil, in Sachsen 18, in Brandenburg 17 Monate.

    Und: Strafverfahren werden – selbst wenn die Täter bekannt sind – regelmäßig eingestellt. „Mangelndes öffentliches Interesse“ heißt es dann. Weder Sühnefunktion noch Abschreckung können so funktionieren, Opfer verlieren das Vertrauen in den Rechtsstaat.

    Brandenburgs Generalstaatsanwalt Erardo Rautenberg (62): „Der Schutz des Bürgers vor Kriminalität, die Verfolgung und die Ahndung von Kriminalität sind Grundpfeiler einer funktionierenden Gesellschaft.“

    http://www.bild.de/politik/inland/deutschland/was-laeuft-schief-in-unserem-land-44753686.bild.html

  161. Die Merkel erinnert mich an den verblödeten Falschfahrer auf der Autobahn, der denkt, dass alle falsch fahren, nur er nicht. Wenn alle EU-Staaten ihre Grenzen schließen, sind diese in ihren Augen auch die, die den „FALSCHEN KURS FAHREN“. Einem Autofahrer muss der Führerschein genommen werden, und dieser VERWIRRTEN die Kanzlerschaft.

  162. Schweine sind gute tiere!

    Das sind keine schweine, dass ist der

    Abschaum, die kloake der menschheit!

    Wer sich an kleinen kindern vergreift,

    ist der dreck, der schmutz der aussatz aller lebewesen!

  163. Der Brief sagt alles. Man kann sich nur noch bis an die Zähne bewaffnen oder meidet die Städte. Es ist wirklich schön, das wir älteren die Zeit erleben durften wo man noch nachts um 4 durch Frankfurt gehen konnte, wo einem nichts passiert ist. Das manchmal auch in angeheiterten Zustand in Frankfurt- Sachsenhausen. Heute kann ich nur empfehlen es nicht zu machen, auch aus negativen Erzählungen aus dem Bekanntenkreis.
    Und das wird noch schlimmer, da es auch bei Tage zu Bekanntschaften kommt die man eigentlich nicht haben möchte. Das Geschmeiß verbreitet sich immer mehr. Gerade in den Städten sieht man tagsüber fast nur noch Zottelbärte und Konpfwindeln. Grausam !!!!

  164. Ja, sie haben dafür gesorgt, daß man sich sich in diesem Land nicht mehr frei, sicher, wohl und geborgen fühlt, wie das vor Jahrzehnten noch ganz selbstverständlich war. Und das nehme ich ihnen sehr, sehr übel. Und sie haben dafür gesorgt, daß man das alles klaglos hinnehmen muß – bei Strafe ihrer bewährten Keulen („Fremdenfeindlichkeit“, „Rassismus“ etc.). Sie verhöhnen uns auch noch und reden von „Ängsten“, die natürlich unbegründet seien, die es gleichwohl aber auch „ernstzunehmen“ und schließlich „abzubauen“ gelte. Da kommt Haß auf.

  165. Eine Bitte um Entschuldigung muss auch an unsere Ahnen gehen. Dies ist das Land unserer Väter – es ist mein Land – unsere Heimat. Viele haben dafür einst ihr Leben gelassen …

    Vor 500 Jahren hatten wir die Reformation – dann eine Aufklärung – inzwischen weitgehend einen säkularen Staat. Und „wir“ sind nicht in der Lage, diesen zu verteidigen.

    Wie wird die Nachwelt unsere Zeit beurteilen?

  166. OT – (aus dem Land der Demokraten)

    Linken-Stadtrat verteidigt Schmierereien

    Das neue Campusbad der Innenstadtschulen (vor wenigen Tagen eingeweiht!) ist mit Parolen wie „Kampf der AfD“ „Afd Fight“ vollgesprayt worden. (…)
    Vermutet wird, dass die Schmierereien im Umfeld des Protests gegen eine AfD-Veranstaltung in der Musikhalle entstanden sind. An diesem Protest hat sich auch Linken-Stadtrat Oliver Kube beteiligt. Er wollte mit seiner Teilnahme ein Zeichen gegen den Rechtsruck in Deutschland setzen. „Ich würde das nicht machen“, sagte er auf Nachfrage zu den Schmierereien. Er kenne die Sprayer nicht. Davon distanzieren will er sich jedoch nicht. „Antirassistische Parolen finde ich gut“. Auch an einem neuen städtischen Gebäude, das erst vor kurzem den Schulen übergeben wurde.
    Dass es sich dabei um Sachbeschädigung handelt, stört ihn auch als Stadtrat nicht. Für ihn sei das keine Sachbeschädigung, erklärt er. Geld, um die Parolen zu entfernen könne man sich sparen. „Man soll’s einfach stehen lassen, das wertet das Stadtbild doch auf.“

    Aus: Ludwigsburger Kreiszeitung, 1.3.2016
    Hervorhebung durch mich.

  167. #205 AlterSchwabe
    (Stadtrat) Dreckschw…. Oliver Kube
    Solche Deppen kommen auch noch in den Stadtrat.
    Armes Deutschland !

  168. Vielen Dank für diesen Text.

    Beim Lesen musste ich gerade mehrmals schlucken und habe auch ein leichtes Brennen in den Augen gespürt. Und Wut.

    Unser Kind wird bald 11 Jahre alt.

    Ich weiß noch nicht, wie wir diesen Sommer zum Thema Schwimmbad verfahren. Ich würde nicht mehr auf die Idee kommen, mein Kind die 5 Minuten zum Supermarkt laufen zu lassen, weil mir eine Kleinigkeit fehlt. Wenn mein Kind älter ist, wird es wahrscheinlich nie die neuen Freiheiten erleben, abends mit Freunden in der Stadt unterwegs zu sein.

    Für uns alle hier war das ganz normal.
    Sicherlich, auch damals gab es Gefahren, aber das war etwas völlig anderes als heutzutage.
    Und diese Zustände werden mutwillig unter massiven Gesetzesbruch herbeigeführt.

    Wir sagen unserem Kind, dass es gut Englisch lernen soll, denn nach der 10. Klasse wollen wir es für ein Jahr ins Ausland schicken, wahrscheinlich nach Neuseeland. Vielleicht kann es irgendwie Fuß fassen, weit weg von den Eltern und diesem Vorhof zur Hölle, aber es hat eine Zukunft. Dass uns allen dabei das Herz zerreißen wird, spielt keine Rolle.

    Ist das nicht alles Wahnsinn?

    Gegen übermächtige und unfair spielende Feinde kämpfen zu wollen, ist aussichtslos, wenn es in den eigenen Reihen auch noch von Verrätern und gierigen Profiteuren wimmelt.

  169. Sehr gut.
    Sehr traurig.
    Sehr wahr.

    Ich hoffe den Absprung zu schaffen – für sie.

  170. „Ja, meine liebe Tochter: Angela Merkel hat den miesesten Abschaum über die Grenze zu uns gelassen, ohne deren Herkunft oder Namen zu kennen. Einst waren wir sicher, aber diese Zeit ist nun endgültig vorbei.
    Nächstes Jahr wirst Du an der Waffe ausgebildet und Selbstverteidigung lernen. Denn die deutschen Männer im Land wurden von der Schwulenlobby kastriert. Wir müssen auf so starke Frauen wie Dich bauen.
    Der Bundestag und der Gestzgeber haben Dich verraten. Sie wollen mehr Sexualstrftäter über die Grenze kommen lassen….“

  171. Von der antideutschen Mehrheit darf man jedenfalls kein Mitleid für die Tochter erwarten. Sie hat das hinzunehmen. Ganz einfach weil sie deutsch ist.

  172. Zu: #2 Lepanto2014 (29. Feb 21:10)
    „Was ist denn in der Huffington Post los – eine abrupte Berührung mit der ganz unbunten Realität ?“

    Die deutsche Version der HP startete als ultralinksliberale web.zeitschrift der Burda Gruppe, deckt redaktionell (ich glaube Chefredakteur ist Cherno Jobatey) das linke Spektrum ab (Focus= linke Mitte, HP= stramm links aber mit US-Drift, die ganzen Frauenzeitungen von Burda wie „Bunte“ = für die Blöden unter unseren Frauen).

    Vermutlich hatte die HP zuletzt immer weniger Leser.
    – Zuerst haben die politkorrekte Artikel veröffentlicht.

    – Als wohl die Leser sich abwandten, haben die trickreich „Lock-Überschriften“ patziert, etwa so: „Unglaublich was dieser Flüchtlinge sich erlaubte“, wenn man den Artikel las stand dann das übliche, etwa, dass der eine Brieftasche mit X000,- EUR gefunden hatte und sich erlaubte, sie ins Fundbüro zu bringen.

    – Vieles war sehr unglaubwürdig und hat die Leser wohl weiter verschreckt.

    Offenbar versucht man jetzt eine teilweise Kehrtwende. Naja, wär ja gut.

  173. Vor den Wahlen:

    – macht Euch Euer eigenes Archiv mit Überzeugungs-Material*), das CDU/SPD/FDP UNWÄHLBAR SIND, für alle Zielgruppen:

    Familienväter und Opas/ Omas mit Töchtern/ Enkeln, fleißige Geringverdiener, unverschuldet in Hartz IV gelandete, Kleinrentner, Steuerzahler, konservative Christen, bisherige Nichtwähler, Schweisbraten-, Schinken- und -Würsteliebhaber, spreceht über Wohnungseinbrüche und Taschendiebstähle, …

    Informiert sie in sachlichen Gesprächen, gebt Info Material (nur Fakten!) in Briefkästen, …

    ——-
    *) Material gibts auf PI genug

  174. Asoziale Lampedusaneger-Asylanten rauben Frau mit Kinderwagen aus. Der irren Kanzlerin sei Dank!

    22-jährige Mutter mit Kinderwagen von Unbekannten attackiert

    Bei einem Spaziergang mit dem Kinderwagen ist eine junge Frau in Eschbach bei Freiburg von zwei Unbekannten angegriffen und beraubt worden.

    Einer der beiden Männer griff nach dem Baby im Kinderwagen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Als die Frau dazwischenging, wurde sie von dem Mann zu Boden gestoßen und mit einem spitzen Gegenstand attackiert. Anschließend stahlen die zwei Männer das Geld aus der Handtasche der Frau. Die 22-Jährige erlitt Schnittverletzungen, das Kind blieb unverletzt. Die beiden Männer konnten den Angaben zufolge erkannt fliehen.

    Die Täter werden wie folgt beschrieben: Haupttäter – Männlich, ca. 1,80 – 1,85 Meter groß, Anfang bis Mitte 30, dunkelhäutig (Schwarzafrikaner), schlanke Statur, Glatze, trug blaue Jeans und schwarze Jacke.

    Mittäter, der sich eher passiv verhalten hat – Männlich, etwa 1,70 Meter groß, ebenfalls Anfang bis Mitte 30, dunkelhäutig (Schwarzafrikaner), schlanke Statur, trug schwarze Wollmütze auf dem Kopf sowie darüber die Kapuze seines schwarzen Pullovers und dunkelblaue Jeans.

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-22-jaehrige-Mutter-mit-Kinderwagen-von-Unbekannten-attackiert-_arid,1082071.html

    🙂

  175. Die Deutschen sind treudoof, sie vertrauen und folgen ihren Führern und Papa Staat. Vertrauensseligkeit ist an sich eine sympathische Eigenschaft, wie ein Kind, das einem die Hand gibt und lächelnd mitgeht. Aber wenn der Führer ein böser Wolf ist, dann endet es in einer Katastrophe.

  176. Solange deutsche Männer zu feige sind, diesen Irrsinn Merkels und der alten Parteien zu beenden, werden diese „Bereicherer“ immer weiter machen. Die wenigen Mutigen Deutschlands müssen mit Freunden Bürgerwehren bilden. Und vergisst nicht Schusswaffen mitzunehmen.

  177. Auch in meiner Familie können Kinder leider nicht mehr alleine zum Kindergarten, bzw. in die Grundschule laufen. In einem Fall noch nicht einmal wegen „Flüchtlingen“, sondern weil es einen Vorfall gab, wo ein Pädophiler ein kleines Mädchen mit Katzenbabies zu sich gelockt hat. Der Typ kann froh sein, das ich nicht der Vater des Kindes war……

  178. @wolaufensie  

    Abwarten, gegenwärtig geht die junge Dame zwar den Weg der Gummipuppe, aber wenn ihr auffällt, daß es nicht genügt, auf den Boden zu blicken oder einen mohammedanischen Ganzkörpersack zu tragen, dann sieht es anders aus… ich darf hier daran erinnern, wie sie sich gegen den orientalischen Sittenstrolch von Gastprofessor gewährt haben will.

  179. @katharer

    …und wenn es Hermann den Cherusker nicht gegeben hätte, dann wäre unser deutsches Vaterland bestimmt schneller von den Römern befreit worden! So einen Schwachsinn möchte ich weder denken noch verstehen können: Die Scheinbewahrer und die Gründlinge sind Handpuppen des VS-amerikanischen Landfeindes und die widernatürliche Ansiedlung von Muselmanen ist nun einmal deren Kolonisierungspolitik, gegen die die Alternative FÜR Deutschland und die patriotischen Aufmärsche gegen die Mohammedanisierung Widerstand leisten. Gäbe es diese unsere Helden nicht, so würden die Parteiengecken nun von der Notwendigkeit der allmählich oder gar sofortigen der Einführung des mohammedanischen Religionsgesetzes im deutschen Rumpfstaat schwadronieren…

Comments are closed.