Ein französisches Kamerateam von TV Libertés um Lionel Baland und Nicolas de Lamberterie ist im Januar 2016 nach Dresden gereist, um Tatjana Festerling, die Sprecherin von PEGIDA und Ex-Kandidatin für das Amt des Dresdner Bürgermeisters, zu interviewen. Herausgekommen ist ein 18-minütiger kurzweiliger Bericht, der die Sichtweise unserer westlichen Nachbarn auf den deutschen Widerstand und speziell die Pegida-Bewegung zeigt.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

140 KOMMENTARE

  1. Alle Patrioten Europas sollten sich zusammenschliessen, unterstuetzen, Aufklaerung grenszueberschreitend bieten.

    Europ den Europaern, Europa muss wieder homogen werden, wie tausende Jahre zuvor, nachdem der Wahnsinn begann.

    Was hat Europa durch diese unkultivierten brainwashed gewonnen?

    Nichts, absolut nichts, sich nur Probleme ueber Probleme eingehandelt, die dem Steuerzahler Milliarden kosten und wie ein Bremsklotz ueberall wirken.

    Rekonquesta jetzt.

  2. Es ist bezeichnend für die schlimmen Zustände in Deutschland, dass die Opposition nur im Ausland unverzerrt zu Wort kommt!

  3. Il importe de lutter. Vraiment. Pourquoi? Si tu ne sais pas, alors faites-le pour tes enfants et nos aïeux.

  4. Die Afd bietet die letzte Gelegenheit das sinkende Deutschlandschiff vor dem Absaufen mit demokratischen Mitteln zu retten. Wer für die Deutschen in Deutschland die Zukunft lebenswert gestalten will ist gezwungen AfD zu wählen. Alle anderen Parteien, in vorderster Front SPD und CDU haben, für jeden sichtbar, versagt.
    Wer jetzt nicht seine Stimme an der richtigen Stelle Platziert votiert für Bürgerkrieg und nimmt in kauf dass keine Frau mehr sicher ist.

  5. Jetzt eine neue Partei neben der AfD eine PEGIDA Partei zu gründen würde den Etablierten nur in die Hände spielen und würde alle bisher erzielten Erfolge negieren!

  6. Ich werde oft von französischen Freunden gefragt, was in Deutschland los ist und warum wir hier so viele Ausländer reinlassen, wo doch jeder weiß, welche Probleme das bringt. Front National gilt längst nicht mehr als Schmuddelpatei, sondern wird von allen Schichten gewählt.

  7. Frisierte UMFRAGE-WERTE, aber immerhin.
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article151816204/Zustimmung-fuer-Merkel-und-Union-bricht-dramatisch-ein.html
    Zustimmung für Merkel und Union bricht dramatisch ein

    Besonderes interessant ist, dass die Lügenmedien zugeben müssen, dass sogar Anhänger etablierter Parteien den Regierungskurs in der Asyl-Frage mehrheitlich ablehnen (Bild unterhalb des Artikels).

    Ansonsten, hat sich die Methode bewährt, die Prozent-Zahlen für Regierung zu halbieren und dagegen zu verdoppeln, um auf realistische Werte zu kommen.

  8. Frauke Petry im Trommelfeuer der Mainstream-Presse.
    Mainstream-Medien nicht an der Wahrheit interessiert.
    Entlarvt haben sich Kretschmann und die Mainstream-Medien allerdings selbst, die einen Satz aus dem Zusammenhang gerissen und aus niederen Motiven absichtlich missinterpretiert haben.

    Liest man das ohnehin tendenziös geführte Interview mit dem Mannheimer Morgen nämlich nach, stellt sich heraus, dass Petry niemals gesagt hat, man solle auf Flüchtlinge schießen, sondern im Gegenteil:

    „Kein Polizist will auf einen Flüchtling schießen.
    Ich will das auch nicht.
    Aber zur Ultima Ratio gehört der Einsatz von Waffengewalt.
    Entscheidend ist, dass wir es so weit nicht kommen lassen und über Abkommen mit Österreich und Kontrollen an EU-Außengrenzen den Flüchtlingszustrom bremsen.“
    https://www.unzensuriert.at/content/0019931-Verkuerzen-verdrehen-fertig-machen-Frauke-Petry-im-Trommelfeuer-der-Mainstream?page=1

  9. Massenimigration ist schon zu allen Zeiten zu lasten der Ureinwohner gegangen. Es gibt jede Menge Beispiele in der Geschichte in der die Urbevölkerung vernichtet, unterdrückt, versklavt, ausgebeutet, vertrieben, verachtet und unterdrückt wurde. Beispielhaft sind Nordamerika, Mittelamerika, Australien, und Neuseeland. Wer ein lebenswertes Deutschland für Deutsche auch in Zukunft erhalten will, der kann unmöglich ein Refugees Welcome wollen. Nur die aller dümmsten Kälber wählen ihre Metzger selber. Widerstand jetzt. Die letzte demokratische Möglichkeit ist die nächste Wahl. Weg mit den Volksfeinden und Umvolkern. Wohin ein Vielvölkerstaat führt hat das frühere Jugoslawien ende des letzten Jahrhunderts eindrucksvoll vor unserer Haustür gezeigt. Aber noch ist Sylvester Köln nicht überall.

  10. Wenn ich nachts wachliege und Angst habe seit Deutschland so geflutet wird, dann werde ich mir dieses Video anschauen und hoffen, dass die Kehrtwende kommt! Der Alptraum muss endlich aufhören!

    Wir wachen schweißgebadet auf und wissen, es war nur ein Alptraum. Es ist Silvester und Bundeskanzlerin Festerling spricht die Neujahransprache! Alle schauen wieder froh und voller Vertrauen in die Zukunft Deutschlands! De dunkle Schatten hat sich verflüchtigt von den Seelen der Menschen!

    Danke Tatjana, danke euch PEGIDA, danke Ostdeutschland!

    Weiter so!!

  11. Es ist in der Tat verwunderlich, daß die beiden EU-Abgeordneten der AfD noch in der falschen Fraktion des Parlamentes sitzen und damit auch bei PEGIDA die Zweifel nähren, ob der wahren Ziele dieser Partei, unabhängig von vielen Gemeinsamkeiten. Die Ziele von PEGIDA vertritt auf jeden Fall die Fraktion mit FN, FPÖ u.s.w.. Da sehe ich noch sehr viel Gesprächsbedarf, wenn auf die Gründung einer PEGIDA-Partei verzichtet werden soll.

  12. Stellt euch mal vor, die Musels rufen den Jihad aus.
    Dann müsste die Wehr..ääh..Bundeswehr im Innern für Frieden sorgen, weil die Polizei gegen Kalaschnikow und Mg´s nicht anstinken kann.
    Glaubt ihr das ist möglich, bzw. die Bundeswehr hätte das Schnell unter Kontrolle?
    Hilfe gäb es keine, weil der Jihad Weltweit ausgerufen wurde, mit tausenden von Selbstmord Attentäter!

  13. #6 Nickysantoro (03. Feb 2016 22:35)
    Die Konservativen haben hoffentlich begriffen, dass sie nur noch eine Chance haben und kämpfen gemeinsam für eine neue Politik in Deutschland
    Pegida : Was Pegida von ihren Gegnern unterscheidet

    Von diesen [610 PEGIDA Teilnehmer die an einer Befragung mit gemacht haben], so ein Kernergebnis der Umfrage, gaben fast 80 Prozent an, bei der nächsten Bundestagswahl die AfD zu wählen. Bisher war das Verhältnis von Pegida und AfD zumindest in Dresden nach außen hin distanziert. Doch nun deutet sich eine Kehrwende an, die Pegida möglicherweise aus der bisherigen Position als lokales und weggelächeltes Dresdner Phänomen hinaushelfen könnte: eine festere Allianz mit der AfD.

  14. Wahnsinn, wieviele Menschen da mitlaufen. So habe ich es im deutschen Zensur-Fernsehen noch nicht gesehen.
    Und dann diese unvoreingenommene Reportage in Frankreich.
    Wirklich ein toller Erfolg. Macht weiter so.

  15. Das die AfD bei Infratest in der Sonntagsfrage auf 12% zugelegt hat ist insofern bemerkenswert, weil diese Umfrage zwischen 01.02. und 02.02.16 durchgeführt wurde. Also genau während des Großangriffs zu Land zu Wasser und aus der Luft auf Frauke Petry.

    Kurzum: Der Michel ist aufgewacht und lässt sich vom Reschke TV nicht mehr so leicht manipulieren. Habe mir gestern mal die Mühe gemacht und auf SPON einen Kommentar von Fleischhauer bezüglich der AfD hinsichtlich der Lesermeinungen analysiert.

    Von Leserkommentar 51 bis 151 gab es folgende Meinungen.

    Pro AfD: 41 Meinungen
    Neutral: 33 Meinungen
    Anti AfD: 26 Meinungen

    Selbst im linken Stürmer scheinen die Leser allmählich ihre Meinung zu ändern.

  16. Zukunftskinder.org hat sich die wahnsinnige Mühe gemacht, alle Einzelfälle seit Silvester aufzulisten.

    Tote: 4
    Sexuelle Belästigungen, Exhibitionismus, Vergewaltigungen: 213
    Raubüberfälle, Körperverletzung Beleidigungen, Bedrohungen: 96
    (Massen-) Schlägereien in Flüchtlingsunterkünften: 75
    (Fahrlässige) Brandstiftung: 6

    Ewig lange Liste:

    http://www.zukunftskinder.org/?p=52992#more-52992

  17. Die bezahlte Lügen- Klatsch- und Winkelementepresse im Auftrag der Staatsdiktatur wird es nicht schaffen das echte deutsche Volk weiter zu manipulieren und zu belügen!
    Jeder klar denkende deutsche Wähler weiß genau, das niemand in der AfD auf Kinder oder Frauen schießen würde – diese entsprechend dämliche Propaganda befördert nur noch zusätzlich den großen Zulauf oder vielmehr Weglauf von den Regimetreuen!
    Je mehr islamische Forderer herkommen, umso mehr wird jeder die Nachteile die einhergehende Einschränkung und Vernichtung unserer kulturellen, humanitären und sozialen Errungenschaften spüren, selbst die stoischen dauer-CDU-wählenden Rentner erkennen immer mehr, das ihr Idol aus der CDU/CSU eine linksgrünfaschistoide Ideologenvolkskammer gemacht hat, in der sich alle im Meinungsdiktat wegducken.
    Entsprechend bin ich über jede in den Medien auftauchende neu gefüllte Fordererturnhalle froh, denn sie wird das Ende dieser Blockparteiendiktatur einleuten und einen deutschen Frühling fördern.
    Entgegen den Umfragen werden die System-Blockparteien an den Wahltagen ihre schlimmsten Albträume bewiesen sehen und ich habe eher Angst vor dann einsetzender Waffengewalt gegen den deutschen Wähler, der sich gegen die nationale Volksarmee stellt.
    Wahrscheinlich werden ab einem abzusehenden Wahlerfolg der AfD ab 30% die Wahllokale vorzeitig geschlossen und wir werden wie in der DDR die militärische Staatsmacht mit Schießbefehl aufziehen sehen!

    Hoffentlich haben wir dann auch genug Staatsratsmitglieder, die sich gegen die fanatischen Diktatoren stellen und eine friedliche demokratische Revolution ermöglichen.

    Frau Merkel, wer zu spät kommt, den bestraft das Leben!

  18. Ein Artikel über aufgewachte Russlanddeutsche.
    Ist zwar lügenmedien-geprägt, trotzdem gibt es einige interessante Passagen.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/afd-und-npd-auf-waehlerfang-wir-sind-aufgewacht-rechte-entdecken-russlanddeutsche-als-waffe-gegen-merkel_id_5257118.html

    Die Demonstrationen nach einer angeblichen Vergewaltigung in Berlin haben den Fokus auf eine bisher wenig beachtete Gruppe gelenkt: die Russlanddeutschen. Viele von ihnen lehnen Merkels Flüchtlingspolitik ab…

    Vier bis fünf Millionen Menschen aus der ehemaligen Sowjetunion leben derzeit in Deutschland. Etwa 70 Prozent davon, in erster Linie unter den 2,5 Millionen Russlanddeutschen, haben die deutsche Staatsangehörigkeit und sind entsprechend wahlberechtigt. Bisher hatte diese Gruppe im politischen Diskurs aber eher einen Randposten. Das könnte sich nun ändern…

    Eine Rednerin in Berlin kündigte dabei den Beginn einer größeren Kampagne an: „Wir Russlanddeutschen haben nun unser Recht entdeckt, uns zu Wort zu melden“, zitiert der „rbb“ sie. „Wir sind jetzt aufgewacht, und die Regierung soll uns hören. Wir werden uns weiter einmischen.“

    „Russlanddeutsche denken oft eher nationalstaatlich“,…

    Viele Russlanddeutsche waren jahrelang CDU-Wähler. „Die Community ist konservativ und traditionell geprägt“, so Lagodinsky. Die CDU habe daher am ehesten ihrem Werteverständnis entsprochen…

    Abwendung von Merkel und der CDU
    „Es herrscht unter Russen in Deutschland und besonders in Russland großes Unverständnis für die deutsche Flüchtlingspolitik“, so Lagodinsky. Darunter werde auch die CDU-Affinität und Merkel-Orientierung der deutsch-russischen Wähler leiden. „Viele werden sich abwenden und nach Alternativen suchen.“

  19. Frau Festerling ist eine bemerkenswerte Frau!
    Ich kannte sie bisher nur von ihren Pegida-Reden.
    Das Interview hat mich überzeugt und abgeholt.
    Schön, dass es in Deutschland so intelligente Leute mit Format gibt, die eine Führungsposition übernehmen könnten, wenn es soweit ist…

  20. Nicht OT

    Der Tagesthemen-Hasskommentar des Tages

    Nach dem sprachlos machenden Tagesthemen-Kommentar von Rainald Becker, der DDR1-Chefredakteur, hat Kai Gniffke sozusage Mister DDR1 himsself, heute mit einem an Bösartigkeit nicht mehr zu überbietenden Kommentar nachgelegt

    Würden Sie eine Partei wählen, die auf Menschen schiessen lassen will?

    PI, bitte beide Hasskommentare verlinken.

  21. Die Alternative liegt auf der Hand, liebe Russlandeutsche

    AfD, die einzige die erfolgversprechend ist, etwas zu aendern.

  22. @ #12 aba (03. Feb 2016 22:45)
    „Liest man das ohnehin tendenziös geführte Interview mit dem Mannheimer Morgen nämlich nach, stellt sich heraus…“

    Auf Petrys/AFD Vorwürfe
    „Man wollte die Schlagzeile produzieren,
    dass die AfD auf Flüchtlinge schießen will“…
    Das Interview sei im „Stil eines Verhörs“ geführt worden…

    sagt der beschuldigte „Mannheimer Morgen“:
    „Die perfide Tabu-Brecherin Petry stilisiert sich gerade zum kleinen, ahnungslosen Mädchen, was nicht wusste, was es gesagt hat“, sagte Lübke auf Anfrage.

    „Was ist daran nötigend, wenn Frauke Petry uns selber das Interview angeboten hat, sie und ihr Sprecher jedes Wort zur Autorisierung vorgelegt bekommen haben, jedes Wort und jeden Satz mehrmals gelesen und schließlich zur Veröffentlichung freigegeben haben?“
    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-Politik/Aktuelle-Nachrichten-Politik-aus-der-Welt/AfD-Chefin-Petry-greift-Medien-an

    Danach hatte Petry ein Interview gewuenscht,
    ihre Antworten wurden aufgeschrieben und
    vom Pressesprecher zur Freigabe authorisiert.

    Dieser Sachverhalt wurde nicht dementiert.
    Wenn es so stimmt, wo kann ein Fehler liegen ?

  23. vielen herzichen Dank Tatjana und PEGIDA!
    Diese irre Politik von Frau Merkel macht mich wie auch viele deutsche Bürger krank, vielen Dank dass es solche mutigen deutschen Patrioten gibt.

  24. #36 Cendrillon (03. Feb 2016 23:18)

    Der Tagesthemen-Hasskommentar des Tages
    Nach dem sprachlos machenden Tagesthemen-Kommentar von Rainald Becker, der DDR1-Chefredakteur, hat Kai Gniffke sozusage Mister DDR1 himsself, heute mit einem an Bösartigkeit nicht mehr zu überbietenden Kommentar nachgelegt

    Würden Sie eine Partei wählen, die auf Menschen schiessen lassen will?

    Nun, nach dieser Logik darf man keine im Buntentag sitzende Partei wählen,
    da keine Partei das Gesetz, in dem Waffengebrauch an der Grenze erlaubt ist,
    ändern wollte.
    (Gesetz über den unmittelbaren Zwang bei Ausübung öffentlicher Gewalt durch Vollzugsbeamte des Bundes (UZwG), § 11 Schußwaffengebrauch im Grenzdienst).

    Es ist daher eher der Doofkommentar des Tages.

  25. #30 Schüfeli

    Sehr erfreulich, dass sich die Russlanddeutschen von der CDU abwenden, weil sie mit der Massenflutung Deutschlands mit Mohammedanern nicht einverstanden sind. Die CDU kann sich auch schon mal darauf einrichten, dass sie von Katholiken nicht mehr gewählt werden wird. Nachdem Wulff gesagt hatte, der Islam sei ein Teil Deutschlands kam es zu einer Abkehr unter den Katholiken und die CDU wurde von ihnen nur noch als das kleinere Übel gewählt. Für Katholiken ist die Regensburger Rede von Papst Benedikt maßgebend. Richtig verstanden, hat der Papst darin gesagt, dass der Islam Religion missbrauche. Auf diesen angeblichen Teil Deutschlands können wir Katholiken gern verzichten, wir wollen auch nicht, dass die Freiheit, die Sicherheit und der Wohlstand unserer Kinder verloren geht, weil die CDU meint, aus Deutschland ein Schlachtfeld des weltweiten Dschihads der Mohammedaner machen zu müssen. Eigentlich muss die AfD nur diese Wähler einsammeln. Die AfD hat gute Leute und ich bin guter Hoffnung, endlich mit ihr wieder eine Partei aus Überzeugung wählen zu können und nicht mehr eine Partei als das kleinere Übel wählen zu müssen.

  26. #5 Disputator (03. Feb 2016 22:31)

    Wer jetzt nicht seine Stimme an der richtigen Stelle Platziert votiert für Bürgerkrieg und nimmt in kauf dass keine Frau mehr sicher ist.

    Da die AfD nur von 2% der Frauen gewählt wird, sind es gerade die Frauen, die ihre eigen Sicherheit ablehnen.
    Wie kann man die Frauen vor sich selber beschützen, …wie nur ?

  27. #36 Cendrillon (03. Feb 2016 23:18)

    Der Gniffke Kommentar heute war so plump und so blöde, dass ich lachen musste.
    Wie verzweifelt müssen diese Maulhuren sein und wie hoch die echten Umfragewerte für die AfD, wenn man so platt hetzen muss?

    Der Gniffke sieht ja nicht nur dämlich aus, ihm steht auch die nackte Panik im Gesicht geschrieben.
    Ja, auch an einen Herrn Gniffke wird man sich nach der Wende 2.0 erinnern.

    Ihm und seinem Sender glauben immer weniger Menschen, jeden Tag, und das ist auch gut so!

  28. #26 5to12 (03. Feb 2016 23:04)
    #20 Kulturbeerdigungsinstitut (03. Feb 2016 22:56)

    NICHT BLÖDE PANIK hier auf Pi!
    BITTE!

    Es ist zu tun, was zu tun hat!

    Ich weiß zwar nicht genau, was Du mit dem Satz „Es ist zu tun, was zu tun hat“ sagen willst, aber ich nehme ihn einfach mal so hin und warte auf Deine Lösungsvorschläge.

  29. Im Westen nichts Neues

    Dieser Tage schrieben die Amtsleiter einen Brandbrief an den Oberbürgermeister und die Dezernenten, in dem sie darauf hinweisen, dass „unsere Mitarbeiter heute vielfach am Rande der Belastbarkeit stehen“.

    In dem Schreiben heißt es, dass der Flüchtlingszuzug die Stadt „vor die größten Herausforderungen seit Jahrzehnten“ stelle. Neben Unterbringung und Integration der Neuankömmlinge gehe es darum, die regulären Aufgaben so fortzuführen, dass „wir den sozialen Frieden sichern und eine lebenswerte Stadt für alle erhalten“.

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/amtsleiter-schreiben-brandbrief-an-ob-kufen-id11518200.html

  30. Mely Kiyak schwingt die Nazikeule gegen die AfD in der Zeit
    Kiyaks Deutschstunde / AfD: Das Dreamteam des Volksempfindens

    Was die AfD konkret tun würde, wenn sie an der Macht wäre, weiß sie vielleicht selbst noch nicht. Aber sie wird das Deutschland abschaffen, das wir kennen.

    Würde man in diesem geschreibsel Frauke Petry und Deutschland durch Jaroslaw Kaczy?ski und Polen oder Viktor Orban und Ungarn oder Geert Wilders und die Niederlanden oder Roger Köppel und die Schweiz oder Kristian Thulesen Dahl und Dänemark ersetzen, wird Mely Kiyaks widersinnige Argumentation Offenkundig, da diese Länder -mit Ausnahme der Schweiz- selbst Opfer der Nazis waren. Und selbst in der Vorbild Demokratie Europas ist Politik für das Volk durch die SVP über jeden Nazi Verdacht erhaben. Mely Kiyaks Artikel ist substanzloser Linker Populismus gegen die AfD.

  31. tja, auch vom ZDF kam heute 3.2. ein Bericht aus der holländischen PEGIDA- Szene, die sich gerade aufmacht, das deutsche Modell zu kopieren.
    Ich kann nur eine unvollständige Inhaltsangabe liefern,,,ich weiß auch nicht wie die Sendung hieß

    Jedenfalls kam Gert Wilders kurz zu Wort, wie üblich: er darf zwar kurz was sagen, wird aber schnell von dem Sprecher aus dem off unterbrochen.
    Der holländische PEGIDA Redner spricht, und die deutsche Übersetzung wird von einem anderen Sprecher übernommen, der einen leicht ironischen Tonfall dazu benutzt, um der Übersetzung eine abfällige Note aufzudrücken. Es klingt dann genau nach: „ouuh, ist das absurd und abwegig..“
    Dabei hat der Redner klar und deutlich, ganz und gar nicht theatralisch gesprochen. Er erwähnte einige wichtigen Eckpunkte über den Islam. Er hielt den Koran hoch und sagte, dieses Buch sei die Triebfeder des IS, der Hisbollah und nannte weitere Organisationen.

    Auch Lutz Bachmann war zu sehen. Natürlich durfte der holländische „Experte“ nicht fehlen, der die Aufgabe hatte, das Ganze als gefährliche Tendenz darzustellen. Da wird dann viel von Hass gesprochen, versteht sich.

    Vermute, dass die Botschaft dennoch durchsickert und der Staatsfunk langsam nicht mehr viel ausrichten kann. Es liegt in der Luft, dass Pegida recht hat.

  32. #3 alexandros (03. Feb 2016 22:22)
    Es ist bezeichnend für die schlimmen Zustände in Deutschland, dass die Opposition nur im Ausland unverzerrt zu Wort kommt!
    – – –
    Das kann man laut sagen.
    „Ein Jahr Pegida – Hetze im Sekundentakt“
    „Pegida in Dresden – Vergiftung einer Stadt“
    (Beides Süddeutsche. Kein Link von mir auf dieses Drecksblatt, aber zu ergurgeln.)
    Geifern lassen. Die braucht keiner.
    Dresden ist toll, keine Frage.
    Aber auch die anderen -gidas und sonstigen Demos brauchen unsere Unterstützung:
    https://www.facebook.com/Deutscher-Demonstrationskalender-1135000976529734/
    Mitlaufen! Freunde wiedersehen/finden! Gemeinsamkeit erfahren!
    Leider bekommen wir ja in den letzten Monaten keine Mobilisierungsvideos mehr wie früher, daher zur Erinnerung hier eines meiner liebsten (März 2015 – leider sind die ganz alten aus dem Herbst 2014 nicht mehr „auf Röhre“ auffindbar):
    https://www.youtube.com/watch?v=ybQnLfYNx1o
    Für Euch – Für Eure Familie – Für Euer Vaterland

  33. Schließlich eine Leseempfhlung für den folgenden Artikel in der Zeit
    Neue Rechte: Die Heimatvertriebenen

    Die deutschen Rechtsradikalen wurden nie wirklich stark, weil die Sympathisanten ihrer Ideen intellektuell kaum zurechnungsfähig waren. Das ändert sich gerade.

  34. Sehr geil!

    http://www.zdf.de/auslandsjournal/pegida-in-den-niederlanden-auslandsjournal-vom-03.-februar-2016-42087532.html

    Nachbarn wachen langsam auf.

    Pegida – unser Exportschlager! 🙂 🙂

    .

    http://asylterror.com/2016/02/03/fluechtlinge-warfen-vor-kasseler-club-mit-steinen/

    Kassel. Nach einem Streit vor dem Club „Unten“ am Kulturbahnhof am Sonntagmorgen warfen zwei Randalierer mit Steinen auf Gäste.

    Als die Streifen dort eintrafen, bewarfen die Männer auch die Beamten.Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz soll es sich bei den Werfern um zwei 24 und 34-jährige Asylbewerber handeln, die derzeit in Niestetal und Wolfhagen wohnen.

    Bei der Polizei sei um kurz vor 7 Uhr der Notruf von Sicherheitsbediensteten des Clubs an der Joseph-Beuys-Straße eingegangen, die von Randalierern berichteten.

    Demnach sei die zehnköpfige Gruppe mit anderen Gästen in Streit geraten und würde nun mit Flaschen um sich werfen.

    Als die erste Streife kurz danach am Club eintraf, war der Großteil der Randalierer schon in Richtung Hauptbahnhof geflüchtet.

    Zwei von ihnen hielten sich jedoch noch im Bereich der Bahnhofsgleise auf, wobei einer der Männer mit Steinen auf die vor dem Club stehenden Gäste warf. <<

    soso……….

    .

    https://www.bilanz.de/leben/populismus

    Die AfD wird des Populismus beschuldigt, oft auch die CSU und neuerdings Julia Klöckner von der CDU.

    Dazu Frankreichs Front National, die Schweizerische Volkspartei, die Lega Nord in Italien, die neue Mehrheitspartei in Polen, in Holland Geert Wilders, in den USA Donald Trump. Und bei uns von alters her die Bildzeitung.

    Kurz: Die Welt ist offensichtlich voll von Populisten – arm aber an Leuten, die mal über den Wortsinn nachgedacht haben.

    Wer die Definitionen im Duden studiert, hat ein bisschen Mühe, im „Populismus“ das Schimpfliche zu erkennen.

    Populismus ist danach eine „opportunistische, volksnahe, oft demagogische Politik“, die das Ziel habe „die Gunst der Massen zu gewinnen“.<<

    Have a nice day.

  35. NRW-Städte wegen „Flüchtlingen“ immer tiefer im Schuldenstrudel

    Die Lücke zwischen den tatsächlichen Kosten der Kommunen und der geplanten Erstattung des Landes beträgt offenbar mehrere Hundert Millionen Euro. Besonders hart betroffen sind Revierstädte wie Dortmund, Essen, Bochum, Mülheim und Oberhausen. Vielerorts stehen die Haushaltspläne für 2016 auf der Kippe. Mögliche Folgen: Steuererhöhungen und weitere Einsparungen bei sportlichen, kulturellen und sozialen Angeboten.
    Die Haushaltsplanungen geraten durcheinander. In Dortmund, Wuppertal, Oberhausen, praktisch überall in NRW.

    ESSEN

    Essens Kämmerer Lars Martin Klieve zufolge fehlen allein seiner Stadt 46 Millionen Euro für die Flüchtlingsunterbringung.
    In Essen sind die möglichen Folgen für den ohnehin auf Kante genähten Haushalt dramatisch. Kämmerer Lars Martin Klieve rechnet in diesem Jahr damit, dass Essen auf 46 Millionen Euro Kosten für Unterbringung und Versorgung sitzen bleibt. Die chronisch unterfinanzierte Stadt musste wegen der Flüchtlinge 250 Stellen neu schaffen, etwa im Job-Center. Allein die Investitionen in Flüchtlingsunterkünfte beziffert Kämmerer Klieve auf über 132 Millionen Euro. Die Folge: Abschreibungskosten von jährlich zehn Millionen
    Das ursprünglich geplante Haushaltsdefizit steigt laut Klieve dadurch um mehr als das Zehnfache auf 37,3 Millionen. Die für 2017 angepeilte schwarze Null im Haushalt der Stärkungspakt-Stadt wackelt wieder.

    OBERHAUSEN

    Die Summe von 10.?000 Euro pro Flüchtling ist nach Einschätzung der Kommunen ohnehin viel zu niedrig. Oberhausens Kämmerer Apostolos Tsalastras hält 16.000 Euro für realistisch.

    BOCHUM

    Bochums Kämmerer Manfred Busch plant für das laufende Jahr mit Ausgaben von mindestens 65 Millionen Euro. Darin seien Aufwendungen für Sicherheitskräfte, Hausmeister oder Verwaltung noch nicht enthalten. Den Ausgaben stehen laut Busch aber nur Zuweisungen des Landes in Höhe von 37,4 Millionen Euro gegenüber.
    Bochum, das derzeit rund 5000 Flüchtlinge beherbergt, kalkuliert gar mit einem Minus von knapp 30 Millionen Euro im laufenden Jahr. Unklar sei zudem die Kostenübernahme für die Menschen, die unter den Status der Duldung fallen, also als Asylbewerber abgelehnt sind, aber vorerst nicht abgeschoben werden können. In NRW sind das rund 52.000 Personen. „Das Land übernimmt für diese rasch wachsende Gruppe nur drei Monate pro Jahr die Kosten“, erklärt Bochums Kämmerer Manfred Busch. Oft müssten die Menschen zum Teil deutlich länger unterstützt werden.

    DORTMUND

    Dortmunds Kämmerer Jörg Stüdemann fürchtet „Verhandlungschaos in vielen Räten“, weil vielerorts über neue Einsparungen geredet werden dürfte.

    MÜLHEIM

    In Mülheim, zum Beispiel, wurden zum 1. Januar 2300 Asylbewerber gezählt. Das Land will aber nur Geld für 1700 Asylbewerber erstatten. Es rechnet aufgrund einer von der Wirklichkeit längst überholten Prognose vom Herbst 2015. Und 10.000 Euro pro Kopf sind viel zu wenig, findet Wuppertals Kämmerer Johannes Slawig. 14.000 Euro seien realistisch.

    WITTEN

    Wittens Kämmerer Matthias Kleinschmidt sieht dagegen weitere Belastungen auf die Bürger zukommen. Sollte es keine Kompensation der bislang ungedeckten Flüchtlingskosten in Höhe von rund acht Millionen Euro geben, müsse Witten wohl oder übel eine weitere Erhöhung der Grundsteuer B um 250 Prozentpunkte ins Auge fassen, sagte Kleinschmidt. Der Hebesatz könnte dann auf einen bundesweiten Spitzenwert von über 1000 Punkten klettern. Auch Kleinschmidt hält die Basiszahlen des Landes für zu niedrig. Realistisch sei eine Pauschale von 13.500 bis 14.000 Euro.

    DUISBURG

    In Duisburg geht man von einer Deckungslücke von 4,4 Millionen Euro aus.

    http://www.derwesten.de/politik/staedte-wollen-mehr-geld-fuer-fluechtlingsunterbringung-id11521728.html

  36. sehr gute neutrale Berichterstattung.

    Im Video die ganzen eingesammelten Küchenmessers der Antifa ! ist ja Wahnsinn !!!!

    Wenn nur einer von Pegida damit erwischt wird, wäre das der Untergang.

  37. AFD und PEGIDA genau lesen:

    Australien darf Bootsflüchtlinge auf Pazifikinsel abschieben
    Das Oberste Gericht hält die Internierung auf der entlegenen Insel Nauru für rechtmäßig

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-02/bootsfluechtlinge-australien-urteil-lager-nauru

    Diese „Insellösung“ ist vor allem für Kriminelle und Terrorverdächtige sowie alleinreisende junge Männer auch für Deutschland eine echte Option.

    Warum steht das nicht im AfD Wahlprogramm?

    ————-
    Besonders pervers ist die Situation mit Afghanistan.

    Da investiert Deutschland Milliarden in das Land,
    die Bundeswehr ist fast 15 Jahre dort,

    und zum Dank stellt Afghanistan massenhaft Pässe aus und „exportiert“ junge Männer nach Deutschland.

    Nirgendwo ist Politikversagen so offensichtlich wie in der deutschen Afghanistan-Politik

    In 15 Jahren ist es der Bundesewehr nicht gelungen, eine sichere Zone einzurichten.

    Stattdessen befinden sich Hunderttausende Afghanen in Deutschland: Ohne jede Perspektive.

    http://www.n-tv.de/politik/De-Maiziere-laedt-Afghanen-aus-article16912151.html

  38. Frau Merkel, oder besser Muslima Merkel(?), sollte den richtigen Zeitpunkt für ihren Rücktritt nicht verpassen.
    Es ist definitv nicht akzeptabel, dass islamistische Kombattanten aus Nordafrika die Lage als Scheinflüchtlinge ausnutzen und in Deutschland bei freier Kost und Logis aufgenommen werden.

    Endlich sickert die Erkenntnis auch in den Medien durch:
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/ard-deutschlandtrend-mehrheit-kritisiert-fluechtlingspolitik-a-1075546.html

  39. Die Deutschen stellen der Flüchtlingspolitik in ihrem Land ein katastrophales Zeugnis aus: 81 Prozent finden, die Regierung habe die Situation nicht im Griff, wie eine am Mittwochabend veröffentlichte Umfrage des ARD- Deutschlandtrends zeigt. Mittlerweile befürworten 63 Prozent der Deutschen eine Obergrenze bei der Flüchtlingsaufnahme …

    http://www.krone.at/Welt/Miserable_Noten

  40. BITTE NICHT FÜTTERN.

    http://www.rp-online.de/panorama/ausland/belgien-provinz-gouverneur-warnt-vor-lebensmitteln-fuer-fluechtlinge-aid-1.5739298

    Provinz-Gouverneur warnt vor Lebensmitteln für Flüchtlinge

    Wie belgische Medien am Mittwoch berichteten, forderte der für Westflandern zuständige Carl Decaluwé in einem Radiointerview, im Gebiet um den Hafen Zeebrugge keine Nahrungsmittel mehr an Flüchtlinge zu verteilen. Sonst könne eine Sogwirkung entstehen, wodurch immer mehr Menschen angezogen würden.

    Hintergrund sind dutzende Flüchtlinge, die bisher in Lagern in nordfranzösischen Städten Calais und Dünkirchen ausharrten, um auf Fähren oder in Zügen unter dem Ärmelkanal nach Großbritannien zu gelangen. Da die Kontrollen dort massiv verstärkt wurden, versuchen nun einige den Weg über Zeebrugge. Dort hatten Bürger die ankommenden Flüchtlinge am Wochenende mit Lebensmitteln versorgt.

    In belgischen Medien wurde die Aufforderung Decaluwés teils mit einem Verbot verglichen, Enten oder Möwen zu füttern…

    Die Zeitung „Het Laatste Nieuws“ zitierte aber auch Stimmen aus Zeebrugge, die den Gouverneur unterstützen. „Decaluwé hat Recht“, sagte demnach ein Einwohner. „Es wäre besser sie (die Flüchtlinge) nach Brüssel zu schicken, sonst haben wir hier in Zeebrugge ein zweites Calais.“

    In Calais gibt es seit Jahren ein als „Dschungel“ bekanntes Lager, in dem Flüchtlinge unter erbärmlichen Bedingungen leben.Schon im Januar hatte Belgiens Innenminister Jan Jambon gesagt, er werde nicht dulden, dass Flüchtlinge „in Zeebrugge und Umgebung wie in Calais Zeltlager errichten“.

  41. Ein historischer Vergleich zum chinesischen Begrüßungsspaß für den Oberhäuptling der VSA

    Man stelle sich hierzu einmal vor der russische Herrscher Breschnew hätte mal wieder Lust auf einen marxistischen Bruderkuß vom marxistischen Tyrannenknilch Hohnecker gehabt und hätte deshalb diesem in Mitteldeutschland einen Besuch abgestattet. Statt der vertrauten Hymne der Sowjetunion würde er dann das Sternseifenbanner hören müssen und die Straßen wären mit amerikanischen Fahnen und Farben geschmückt und Spruchbänder in englischer und deutscher Sprache würden vom gemeinsamen Kampf gegen den Kommunismus und für die Freiheit künden: „Together we will fight against communism, Mr President!“ Und das Volk in den Straßen hätte sich natürlich entsprechend verkleidet: Die Männer als Kuhjungen, Onkel Samuels und Indianer und die Frauen als Freiheitsstatuen, Schankdirnen und Squaws. Wer wollte glauben, daß das der marxistische Tyrannenknilch Hohnecker seinen russischen Herren nicht mit seinem Kopf hätte büßen müssen? Auf diese Weise können wir Deutschen nun auch die Parteiengecken verhöhnen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  42. 50 Mrd. für Neger und Typen, die uns mit Affen uns Schweinen gleichsetzen, aber…………….

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Angst-vor-Schimmel-Feuchtigkeit-im-Kaiser-Wilhelm-und-Ratsgymnasium

    In den provisorischen Unterrichtscontainern des Kaiser-Wilhelm- und Ratsgymnasium gibt es Probleme mit Feuchtigkeit – Eimer müssen das von der Decke tropfende Wasser auffangen.

    Lehrer und Schüler haben nun Angst, dass es sich um Schimmel handeln könnte.

    Hannover. Ein Stapel Mathearbeiten ist schon einmal durchgeweicht, mehrere Eimer fangen bei Regen und Schnee die Tropfen von der Decke auf – im Kaiser-Wilhelm- und Ratsgymnasium (KWRG) kämpft eine achte Klasse seit Dezember mit Feuchtigkeit im provisorischen Klassenzimmer.

    „Eigentlich sollte die Decke des Containers längst repariert sein“, wundert sich die Mutter eines Schülers.
    Nach den Berichten ihres Sohnes tropfe es aber noch immer von der Decke. Zudem sorgt sie sich, dass es sich bei den Verfärbungen an Decke und Wänden um Schimmel handelt.

    Ihr Sohn, ein passionierter Sportler, klage über Atemprobleme und nehme inzwischen ein Medikament.

    Schulleiterin Ruth Völker bestätigt die Wasserprobleme, betont aber, dass es sich bei den Flecken „höchstwahrscheinlich nicht um Schimmel handelt“.
    Eine Containerfirma sei bereits beauftragt, sich um die Angelegenheit zu kümmern. „Andere Räume sind nicht betroffen“, sagt Völker.
    Stadtsprecher Dennis Dix: „Ein Schimmelbild ist nicht erkennbar“

    Die Stadt betont, dass schon im Dezember eine „umgehende Überprüfung und Reparatur des angezeigten Schadens erfolgte“.
    Im Deckenbereich zeichne sich noch eine sogenannte Durchfeuchtungsstelle ab, auch sei eine Verkleidung etwas aufgequollen, teilt Stadtsprecher Dennis Dix auf Nachfrage der HAZ mit.
    „Ein Schimmelbild ist nicht erkennbar“, sagt er. Dennoch werde auf Bitte der Schule die Raumluft auf Schimmelsporen untersucht, um die letzten Zweifel auszuräumen.

    Die Sensibilität von Schülern und Eltern des KWRG ist hoch. Das mag damit zu tun haben, dass sie in den vergangenen Jahren nicht die besten Erfahrungen mit der Stadt Hannover als Schulträger gemacht haben.

    Seit Anfang 2015 Unterrichts-Container
    In den Sommerferien 2014 ließ die Stadt einen Schultrakt komplett sperren, weil er baufällig geworden war.

    Eigentlich wollte die Stadt den alten Trakt schon 2009 sanieren, schob die Arbeiten aber immer wieder auf – bis nur noch ein Abriss möglich war.
    Rund 180 Schüler mussten in ein 2,5 Kilometer entferntes Gebäude ausgelagert werden und zwischen KWRG-Hauptgebäude und Außenstelle pendeln. Anfang 2015 errichtete die Stadt acht Unterrichts-Container, um dem ein Ende zu setzen.

    Jetzt investiert die Stadt fast 10 Millionen Euro in das Traditionsgymnasium. Nicht nur ein neuer Trakt entsteht, auch die naturwissenschaftlichen Fachräume sollen modernisiert werden, ebenso das Hauptgebäude der Schule.
    In der Ratspolitik hofft man, dass die Vorhaben nicht erneut verschoben werden.
    Elternabend angesetzt

    Demnächst findet ein Elternabend in dem feuchten Klassenzimmer statt. „Wir werden uns das alles genau ansehen“, sagt die Mutter.

    .

    ER will uns die Angst nehmen!

    http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Youtuber-Firas-Al-Shater-spricht-im-Interview-ueber-Fluechtlinge-und-Integration

    Aber wer ist eigentlich dieser Mann aus Syrien, der den Deutschen die Angst vor den Flüchtlingen nehmen will?

    Die aktuelle Angst vor Flüchtlingen findet der YouTube-Star übertrieben.

    „Wie viele Flüchtlinge sind jetzt hier, eine Million? Wir fallen doch gar nicht auf unter 80 Millionen Deutschen.“

    Und Alshater ist sich sicher: „Die Integration wird klappen, irgendwann.“ 🙂

    Jetze! 🙂 🙂

    Trio von sieben Männern verprügelt

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Bemerode/Zeugen-gesucht-Trio-von-sieben-Maennern-in-bemerode-Hannover-verpruegelt

    Die Täter konnten unerkannt flüchteten.

    Bei ihnen handelt es sich aufgrund ihres Aussehens wahrscheinlich um Südländer. 🙂

    Alle sieben sollen dunkel gekleidet gewesen sein, wobei einem der Opfer ein schwarzer Pullover mit Sternen auffiel.

    Zudem trug einer der Männer ein dunkles Basecap, ein anderer einen hellgrau-melierten Pullover. <<

    Soso, er will uns die Angst nehmen 😆

    .
    .

    ttp://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Polizei-rollt-15-Jahre-alten-Fall-von-Vergewaltigung-in-Hannover-wieder-auf

    Das Opfer beschrieb den Mann damals als 20 bis 25 Jahre alt, heute dürfte er zwischen 35 und 40 Jahren alt sein.

    Er ist 1,70 bis 1,80 Meter groß und schlank. Auffallend seien seine zusammengewachsenen Augenbrauchen gewesen.

    Sein Teint war ungleichmäßig dunkel, im Wangenbereich hatte er fleckenartige Hautveränderungen.

    Alle drei Täter sollen türkischer oder kurdischer Herkunft gewesen sein.

    Have a nice day.

  43. zu #79 VE
    Bargeldabschaffung

    Klare Worte in der Bibel
    Offb. 13, 16–18
    16 So veranlaßte es alle, die Kleinen und Großen, die Reichen und Armen, die Freien und die Sklaven, sich ein Malzeichen zu machen auf ihrer rechten Hand oder auf ihrer Stirn.
    17 Niemand soll kaufen oder verkaufen können, der nicht das Malzeichen trägt, den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens.

    http://kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/rfid-chip.html

  44. Leserbrief von Imad Karim, 2.2.2016

    Frauke Petry & Mannheimer Morgen: Imad Karim entlarvt Lügenpresse:

    Beim Interview von Frauke Petry mit dem „Mannheimer Morgen“ war auch der Medienschaffende Imad Karim mit anwesend. Imad ist gebürtiger Libanese und Ex-Moslem. Er kommentiert unter einem Artikel von Tagesschau.de:

    „Kollegen von der Tagesschau, Ihr betreibt Propaganda von unglaublichen Maßen. Das hat Frau Petry niemals gesagt. Ihr habt Euer Gewissen verkauft!! Ich saß am selben Tisch und verfolgte das ‚Interview‘ , in der Redaktion von Mannheimer Morgen, das vielmehr ein Verhör war. Frau Petry wurde mehrmals diesbezüglich gefragt und jedesmal sagte sie, ‚wir müssen die Grenzen sichern und ich hoffe, es kommt nie soweit, dass ein Polizist von seiner Waffe Gebrauch macht‘.

    Das hat aber die kleinkarierten Dorfjournalisten von MM (Mannheimer Morgen) nicht interessiert und wiederholten immer wieder und wieder und wieder ob sie für Schießbefehl sei und jedesmal antwortete das gleiche, bis sie am Ende sagt, ein Polizist habe auch laut seinen Vorschriften zu handeln. (Es gibt Tonaufzeichnungen). Ihr verratet die Zukunft Eurer Kinder, Kollegen – und das Schlimme, ihr wisst das nicht!

    Lasst Euch das von einem arabischsprechenden Kollegen von Euch sagen:

    IHR WERDET NOCH ZU EUREN LEBZEITEN BEREUEN, WAS IHR FRAU PETRY UND ANDEREN AUFRICHTIGEN BESORGTEN FRAUEN UND MÄNNERN IN DIESM LAND ANTUT!!!!! ……

    SPÄTESTENS, WENN DER ‚EROBERUNGSZUG‘ DER ‚GLÄUBIGEN‘ BEGINNT UND IHR ERKENNT, IHR HABT EUEREM LAND BALKANVERHÄLTNISSE BESCHERT!!

    Gott oder Jupiter von mir aus, seid Ihr arrogant und ignorant!“

  45. Langsam geht auch der Oberschicht an den Kragen.

    https://www.rbb-online.de/politik/thema/fluechtlinge/berlin/2016/02/beschlagnahmte-gewerbeimmobilien-in-berlin.html

    Private Gewerbeimmobilien in Berlin –
    Durch Beschlagnahme schneller Flüchtlinge unterbringen

    Immer wieder fällt in der Debatte das Wort „beschlagnahmen“. Zuletzt kündigte der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) an, im Notfall auch leerstehende Gewerbe- und Büroräume sowie Hotels beschlagnahmen zu lassen – „gegebenenfalls sogar in einem Konflikt mit den Besitzern“. Auch auf Bezirksebene gibt es ähnliche Ideen: Das Friedrichshain-Kreuzberger Bezirksparlament beschloss Ende Oktober, als letztes Mittel leerstehende Wohnungen auch zu beschlagnahmen…

    Müller: Beschlagnahme „im Konflikt mit den Besitzern“

    Er forderte, die Stadt müsse deshalb endlich vorankommen bei der Beschlagnahmung von Einrichtungen wie etwa leerstehenden Lagerhallen, Büroflächen und Hotels. Und kündigte an, künftig auch einen anderen Weg zu gehen: „Wenn Private nicht bereit sind, zu einem vernünftigen Verhandlungsergebnis zu kommen, müssen solche leeren Hallen oder Bürogebäude beschlagnahmt werden“ – „gegebenenfalls sogar in einem Konflikt mit den Besitzern.“

    STOPPT ENDLICH DIE WAHNSINNIGEN!
    Sonst bringen sie uns alle um.

  46. Noch ne Umfrage dazu:
    „Göttinger Institut für Demokratieforschung“
    über Pegida/AFD und NoPegida

    „…jeden Montag auf die Straße gegangen, in fast konstant hoher Zahl. Sie sind da, ungeachtet dessen, ob man sie ignoriert oder Schlagzeilen mit ihnen füllt. Diese Konsequenz, diese Verbissenheit ist eigentlich typisch für erprobte Demonstranten; für erfahrene, organisierte Protestprofis.
    Doch genau das sind die Pegida-Teilnehmer nicht.
    http://www.zeit.de/gesellschaft/2016-02/pegida-studie-demonstranten-afd-nopegida

  47. Eigentlich machen es die Baguetts vor wie man vernüftig streikt

    siehe mal Ihren Lkw fahrer streik an

  48. Schweiz

    Über die Durchsetzungsinitiative wird am 28. Februar abgestimmt. Mit dieser will die SVP der 2010 angenommenen Ausschaffungsinitiative zum Durchbruch verhelfen. Das Anliegen geht aber viel weiter: Direkt in der Verfassung soll ein ganzer Katalog von schweren und weniger schweren Delikten verankert werden, die automatisch zur Ausschaffung führen würden. Im Wiederholungsfall könnten schon Bagatelldelikte zum Verlust des Aufenthaltsrechts führen.

    http://www.blick.ch/news/politik/kantone-warnen-vor-svp-volksbegehren-durchsetzungs-initiative-widerspricht-jeder-vernunft-id4640648.html

  49. Irgendwie hat das schon was, mit einem Hersteller von so einem professionellen Film, am Abend ein Bierchen zu trinken, trotzdem wie Kewil so meint, es für den Arsch angeblich überhaupt ist, sich mit einer verächtlichen nur „20-Mann-Demo“ in Köln letzten Samstag bei strömenden Regen und über 300 Antifanten zumindest damit gebunden, abzugeben.

    Erfolg sieht anders aus, na klar! Misserfolg ist aber viel mehr, alles besser zu wissen ohne selber was zu tun und nichts niemals zu erreichen!

    Lionel Baland ist ein sehr bescheidener, höfflicher, zurückhaltender und eher unauffälliger Mensch. Eigentlich das Gegenteil von mir. Uneigentlich aber auch nicht. Da bin ich aber nicht objektiv, mögen die, die mich kennen besser beurteilen können. Neugierig abwartend, wissensdurstig und doch zurückhaltend abwartend. Kann man aber auch negativ auslegend beurteilen, das er selber von sich nichts sagt, aber alles was gesagt wird registriert.

    Witzig ist ja, jeder einer mehr, auch Kewil, hätte bei nur „20-Mensch-Demo“ (tatsächlich 22) locker am Abend dabei sein können und Lionel unbekannter Weise kennen lernen können, was bei tollen 10.000-Mensch-Demo absolut unmöglich ist…

    Worauf wollte ich hinaus?

    Ist mir auch nicht ganz klar, aber habe ich schon erwähnt, das man Stürzenberger, mich und ca. 20 andere freie Bürger zum Sonntags-Treffen (11:00 -14:00) danach wegen zuviel Islamdiskussion aus meiner Heimatkneipe (also da wo ich geboren, lebe, arbeite und sterben werde) geworfen hat? Wegen angeblicher Verärgerung des muslimischen Personals (0 zumindest mir bekannt) und Gästen (bestenfalls gerade zwei in direkter Umgebung) im großen Saal wo wir saßen. Fiel der Pächterin aber auch erst auf, nachdem alle reichlich gegessen und getrunken haben… Persönlich angepisst fühlte sie sich von mir, weil ich zuvor den Tisch auf meinem Namen (bzw. meinen Freundeskreis) reservierte und auf Nachfrage zuvor bestätigte, es ist keine Partei oder sonstige Organisation! Was es ja auch nicht war! Das man, wie sie meinte, grundsätzlich bei ihr nicht kritisch über den Islam reden darf, wusste ich so nicht. Sie meinte, bei ihr sollen sich nur Leute treffen und lustig reden…

    Deswegen empfehle ich dann für Lustigkeit weiterhin:
    http://www.koelscheboor.com/

    P.S. Sechs alte Säcke vom dortigen CDU-Ortsverein treffen sich dort regelmäßig monatlich lauthals lustig um nebenbei über Christen abzulästern, das wurde bisher noch nie beanstandet!

    P.P.S. Eventuell waren wir aber einfach nicht lustig genug!

    P.P.P.S. Und ich hoffe, diese Heimatkneipe überlebt dieses Jahr Karneval, so blauäugig die Pächterin ist, befürchte ich dort schlimmes… wird aber dieses Jahr bestimmt noch gut gehen!

  50. #91 WahrerSozialDemokrat (04. Feb 2016 01:18)
    (…) aber habe ich schon erwähnt, das man Stürzenberger, mich und ca. 20 andere am Sonntag danach wegen zuviel Islamdiskussion aus meiner Heimatkneipe geworfen hat?

    Das ist eine unglaubliche Sauerei. Kölle Allah.
    Dem kann man nicht mit Kotzen entgegen treten, da hilft nur:
    http://wiki.artikel20.com/index.php?n=Main.HomePage

  51. #88 VivaEspaña (04. Feb 2016 01:08)
    Fachkräfte: Zu dumm zum Schei$$en.

    Aber für bunt-deutsche Wirtschaft offensichtlich gut genug –
    zumindest will man sie vermitteln.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/02/03/neues-hartz-iv-gesetz-jobcenter-sollen-fuer-fluechtlinge-entlastet-werden/
    Neues Hartz-IV-Gesetz: Jobcenter sollen für Flüchtlinge entlastet werden.

    Die Mitarbeiter in den Jobcentern sollen mit einem neuen Gesetz entlasten werden. Die Bundesregierung hat dazu einen Gesetzes-Entwurf gebilligt. Künftig werden die Mitarbeiter mehr um die Betreuung der Flüchtlinge kümmern.

  52. Und derweil in Israel.

    Junge Grenzschützerin, gerade mal 2 Monate dabei, wird von 3 Arabern ermordet.

    A young female Border Guard officer succumbed to her wounds Wednesday afternoon hours after a combined stabbing and shooting attack by three terrorists at the Shechem (Damascus) Gate of the Old City of Jerusalem. Hadar Cohen, 19, hy’d, passed away shortly after 6pm at Hadassah Mount Scopus Medical Center.

    http://www.jewishpress.com/news/critical-injuries-in-jerusalem-attack-3-terrorists-neutralized/2016/02/03/

    Und gleichzeitig lese ich in der Karlsruher BNN, daß man – nach den Vorfällen in Köln – nun erst rechct den Zuwanderern helfen wolle. Man brauche aber dazu einen Kooperationsvertrag mit dem Regierungspräsidium.

  53. BEREICHERUNG GRASSIERT:

    http://www.merkur.de/bayern/geruechte-fluechtlinge-richtig-falsch-6090697.html
    Flüchtlinge machten binnen zweier Monate die Dreifachturnhalle in Gräfelfing zu einem Sanierungsfall. Vom 19. August bis zum 23. Oktober 2015 waren hier 180 Personen untergebracht. Weil aus Zeitmangel nur lose Teppichfliesen verlegt worden waren und diese verrutschten, wurde der Boden schwer beschädigt. Doch auch die Sanitärbereiche, die für so viele Menschen nicht ausgelegt waren, litten massiv. Schimmel, verstopfte Abflüsse. Die Kosten der Sanierung dürften den Landkreis München 575.000 Euro kosten.

    – Diese Kosten kennen die wenigsten: Die Ausgaben für minderjährige unbegleitete Flüchtlinge in Bayern. Landkreispräsident Christian Bernreiter (CSU) erwartet eine Verzehnfachung für das Jahr 2015 gegenüber dem Vorjahr: 2014 waren es 51,1 Millionen Euro, das würde dann für das Jahr 2015 eine halbe Milliarde Euro bedeuten. Experten, die für die Mainpost nachrechneten, halten die Schätzung für „absolut realistisch“. Jahreskosten pro betreutem Jugendlichen von 60.000 Euro seien die Regel. Die Anzahl an minderjährigen Flüchtlingen in Bayern schwankt: Im November 2015 waren es noch 8500, jetzt könnten es 15 500 sein. Deutschlandweit waren Ende Januar 67.194 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in der Obhut der Jugendhilfe.

  54. Phantombild Hamm afro-arabisch

    Ihm wird vorgeworfen, am 21. Januar, gegen 5.15 Uhr auf der Oststraße eine 37-Jährige angegriffen zu haben. Im Bereich des Klosterdrubbels stieß er die Frau unvermittelt gegen eine Wand und forderte Geld. Als er nichts bekam, tastete er ihren gesamten Körper über der Kleidung ab. Anschließend schlug der Unbekannte die Geschädigte einmal ins Gesicht und flüchtete ohne Beute in Richtung Brüderstraße.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65844/3242399

  55. @ #69 Schüfeli (04. Feb 2016 00:20)
    „„Es wäre besser sie (die Flüchtlinge) nach Brüssel zu schicken, sonst haben wir hier in Zeebrugge ein zweites Calais.“

    deshalb bin ich fuer asylings-konzentration in regierungsstaedten mit einfluss und geld,
    am besten auch deren gruenen rotweingürteln.
    wer wasser predigt, soll es am meisten saufen.

    ich bin gegen verteilung uebers schöne land
    was nur zu wanderungen führen wird, gemaess
    „wir trampeln durchs getreide,
    wir trampeln durch die saat,
    hurra wir verbloeden,
    für uns bezahlt der staat“

    in kiel formiert sich grade basiswiderstand
    in einem jungen, stadtteil mit einzelhäusern,
    viele junge familien, bach, wald, schulen etc – gegen 200 container am wald mit muffeln.

    die anfangs am lautesten riefen „refugees…“
    sollen den ganzen kulturellen irrsinn spüren

  56. Oh mann, sind die alle blöd. Sogar der Prof. Oberreuter, der ja eher auf „bürgerlichem“ ticket unterwegs ist, sieht allen Ernstes ex-NPD und ex-DVU-Anhänger als „stabilisierende Kernwählerschaft“ der AfD:

    (…) Auch der renommierte Passauer Politikwissenschaftler Heinrich Oberreuter sagt im Gespräch mit der Huffington Post: „Wenn es der großen Koalition gelingt, die Probleme in der Flüchtlingsfrage zu lösen, wird die AfD deutlich schrumpfen.“

    Daran, dass die Partei „so schnell unter die 5 Prozent gedrückt wird“, habe er jedoch seine Zweifel. Schließlich habe die AfD mittlerweile eine „richtige Stammwählerschaft“. Ex-NPD oder DVU-Anhänger sammelten sich dort. Oberreuter war knapp zwei Jahrzehnte Direktor der einflussreichen Akademie für Politische Bildung in Tutzing. (….)

    http://www.huffingtonpost.de/2016/02/03/afd-deutschlandtrend-wahl_n_9148658.html?utm_hp_ref=germany

  57. Unbekannter belästigt wehrlose Person
    02.02.2016 – 15:44

    Reutlingen (ots) – Ein unbekannter Mann soll nach Aussage einer 61-jährigen Zeugin am heutigen Nachmittag (02.02.2016) gegen 12:45 Uhr in einem IRE-Zug auf der Fahrt von Stuttgart nach Reutlingen einen augenscheinlich wehrlosen, namentlich ebenfalls unbekannten Mann, sexuell belästigt haben. Der Täter habe seinem Opfer, welches vermutlich eine Behinderung hatte, mehrfach in den Schritt gegriffen. Erst als die 61-Jährige und eine weitere, nicht näher identifizierte Zeugin einschritten, habe der Mann von dem Geschädigten abgelassen. Trotz eingeleiteter Fahndung konnte der Täter bislang nicht festgestellt werden. Er wird wie folgt beschrieben: Ca. 170 cm groß, etwa 50 Jahre alt, südländischer Phänotypus. Er soll eine weinrote Wollmütze, eine beige Winterjacke, Jeans und weiße Turnschuhe getragen haben. Außerdem hatte er eine weiße Papiertüte bei sich.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116091/3241457

  58. Ludwigsburg (ots) – Ludwigsburg/Bietigheim-Bissingen: Frau in der S-Bahn-Linie 5 sexuell belästigt – Polizei sucht weiter nach Zeugen

    Wie wir vergangenen Donnerstag berichteten, wurde am Sonntag, 24. Januar, eine 28 Jahre alte Frau gegen 01.15 Uhr in der S-Bahn-Linie 5 zwischen Ludwigsburg und Bietigheim-Bissingen von einem bislang unbekannten Täter sexuell belästigt. Der Mann, der wohl deutlich alkoholisiert war, berührte die Frau mehrfach in unsittlicher Art und Weise. Im weiteren Verlauf kam eine Gruppe von etwa fünf jungen Männern hinzu, die sich in einer ausländischen Sprache mit dem Täter unterhielten, jedoch nicht eingriffen. Diese Gruppe stieg in Asperg oder Tamm aus der S-Bahn aus. Daraufhin gelang es auch der 28-Jährigen sich aus dem Einflussbereich des Täters zu entfernen. Bei dem Täter handelt sich um einen 35 bis 40 Jahre alten, südländischen Typ mit Drei-Tage-Bart und dunklen, kurzen Haaren. Er ist 175 bis 180 cm groß und trug eine Jeans und eine braune Jacke.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/3240998

  59. #91 WahrerSozialDemokrat (04. Feb 2016 01:18)

    Ist mir auch nicht ganz klar, aber habe ich schon erwähnt, das man Stürzenberger, mich und ca. 20 andere freie Bürger am Sonntag danach wegen zuviel Islamdiskussion aus meiner Heimatkneipe (also da wo ich geboren, lebe, arbeite und sterben werde) geworfen hat?

    Habt ihr diese Scheiß-Kneipe zum Dank mindestens vollgekotzt?
    http://www.comicforum.de/photopost/showphoto.php?photo=3669

  60. @ #104 johann (04. Feb 2016 01:36)
    „…der renommierte Politikwissenschaftler“

    beleg für adjektiv fehlt. kein akad. grad.

    „Direktor der einflussreichen Akademie…“

    beleg fehlt.
    nicht beeindrucken lassen von willkürlicher
    relativer einschaetzungen. in frage stellen.

  61. Kölle Allah & Düsseldorf Helau

    OberBÜRGERmeister Düsseldorf verkleidet sich als Puffkönig
    (war zu besichtigen heute auf ARDDR1 20:15h Düsseldorf Helau).

    Paßt schon, der eine zieht die Kundschaft ab, der andere die BÜRGER.
    http://www.express.de/duesseldorf/wollersheim-double-darf-sich-ein-oberbuergermeister-als-puff-chef-verkleiden–23405836

    Kaum im Amt (SPD) ist die zuvor (CDU) schuldenfreie Stadt jetzt pleite:
    http://www.express.de/duesseldorf/-wir-sind-pleite–duesseldorf-muss-sich-40-millionen-euro-leihen-23428220

    Aber für die Fucklinge nur das Beste: Toplage am Rheinufer im Mannesmann-Haus.

  62. Wie gauckelt unserer Bundessuppenkasper uns vor, Menschen mit dunkler Hautfarbe müssten Angst haben in der U Bahn zu fahren. Hier ein Handyvideo, ein Mann ist so unverschämt und schlägt mit seinem Gesicht immer in die Faust von Migranten. Ob er sich auf den Boden geworfen hat und immer wieder mit seinem Kopf gegen die Stiefel der armen Migranten geschlagen hat ist nicht bekannt. Der Mann ist es doch selbst in Schuld wenn er die armen „Flüchtlinge“ dran hindert deutsche Frauen zu belästigen. Schließlich sind deutsche Frauen Rassisten weil sie nicht freiwillig Ficki, Ficki mit Arabern und Afrikanern machen.

    http://www.focus.de/regional/videos/schockvideo-auf-youtube-pruegelten-fluechtlinge-in-muenchner-u-bahn-polizei-ermittelt-wegen-handy-video_id_5257083.html?obref=outbrain-www-fol

  63. #105 Hessenossi (04. Feb 2016 01:38)

    #62 Kara Ben Nemsi

    Hallo Kara,

    ich höre gerade,

    https://www.youtube.com/watch?v=UIVe-rZBcm4

    IRON BUTTERFLY – IN A GADDA DA VIDA – 1968 (ORIGINAL FULL VERSION) CD SOUND & 3D VIDEO

    und freue mich auf Dresden !!

    Wir haben ja auch schon viel erlebt.
    – – –
    😀

  64. Wegen rapefugees: Köln richtet „security-point“ für belästigte Frauen ein

    (Der Kölner Stadtanzeiger vermeidet übrigens in seinem Artikel hartnäckig den Begriff „security“ und gebraucht durchgängig „servicepoint“, so als ob sexuelle Belästigungen wie beim Fundbüro als „Service“ abgewickelt werden könnten. Auf dem Foto zum Artikel kann man deutlich „security point“ auf dem Wagen lesen):

    Roncalliplatz
    „Frauen-Service-Point“ soll Hilfe bei Belästigung bieten
    (…)

    http://www.ksta.de/koeln/frauen-service-point-hilfe-bei-belaestigung-sote,15187530,33706846.html

  65. 114 johann (04. Feb 2016 01:56)

    Angela Merkel ist nur noch Kadavergetue!!!

    08.03. 19.30 Uhr
    DOMFORUM – das thema

    Was ist der Islam?

    Den Islam gibt es gar nicht!“ Diesen Satz hört man immer wieder, wenn man nach der Kernbotschaft dieser Religion fragt. Tilman Nagel zeigt anhand von Originalbelegen, vornehmlich aus dem Koran, dass es sehr wohl den Islam gibt. Nagel legt den Kern der Botschaft Mohammeds frei und beschreibt deren religiösen und gesellschaftlichen Gehalt, der bereits gegeben war, noch ehe sich nach Mohammeds Tod in einem bis in die Gegenwart andauernden Prozess die unterschiedlichen Richtungen des real existierenden Islams herausbildeten. Sie alle bewahren diese Kernbotschaft, die im Übrigen auch das Verhalten der Muslime in einer nicht-islamischen Umgebung prägt.

    Vortrag

    von Dr. Tilman Nagel, Prof. em. für Arabistik und Islamwissenschaft an der Universität Göttingen

    Teilnehmergebühr: 3,00
    Veranstalter: Kath. Bildungswerk Köln

    http://www.domforum.de/export/sites/domforum/.content/.galleries/downloads/fol_Maerz_2016.pdf

    Merkel ist nur ein lächerlicher Rest von Nichts!

    Sich daran abzuarbeiten, ist wie schwarze Milch oder eine Familie auf Basis der Homosexualität zu gründen!

  66. 19Jährige im Zug Fröndenberg-Wickede von 4 Nordafrikanern angegriffen – Männer reißen Frau auf Bahnsteig mit – Mitreisende ignorieren Hilferufe (…) 190 wütende Leserkommentare

    http://rundblick-unna.de/19jaehrige-im-zug-froendenberg-wickede-von-4-nordafrikanern-angegriffen-maenner-reissen-frau-auf-bahnsteig-mit-mitreisende-ignorieren-hilferufe/

    Bemerkenswert auch: Dieser lokale blog entschuldigt sich bei den Lesern, die Polizeimeldung wegen der „harmlosen“ Überschrift („Mobiltelefon geraubt“) nicht zeitnah gemeldet zu haben….

    So gehört sich das.

  67. #117 WahrerSozialDemokrat (04. Feb 2016 02:19)

    Ich habe gerade in einer größeren Stückzahl „Merkel muss weg“-Aufkleber geordert. Die Frau muß noch ein bißchen bleiben, zumindest bis die sticker verklebt sind……

  68. Sexuelle Belästigung von 14jährigem Mädchen durch „Schutzsuchende“:

    Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
    POL-HSK: Mädchen im Bus belästigt
    03.02.2016 – 11:47

    Eslohe (ots) – Dienstagnachmittag fuhr ein 14-jähriges Mädchen aus Meschede gegen 13:15 Uhr mit dem Bus von ihrer Schule in Eslohe nach Hause. Am Busbahnhof stiegen zwei Männer ein, die sich hinter das Mädchen in den Mittelgang des Busses stellten. Der Bus war zu der Zeit sehr voll. Als sie plötzlich eine Hand an ihrem Gesäß spürte, dachte das Mädchen zunächst, es handle sich um ein Versehen, welches im Gedränge während der Fahrt mal passieren konnte. Aber der Vorfall wiederholte sich und wurde eindeutiger. Das Mädchen spürte die Hand erneut und diesmal wurde ihr Gesäß gestreichelt und gedrückt. Das Mädchen war in dem Moment zu geschockt, um zu reagieren. In Wenholthausen verließen der Mann und sein Begleiter den Bus. Erst zu Hause vertraute sich das Mädchen ihrer Mutter an, welche umgehend die Polizei informierte. Der Mann, der sie bedrängt hatte, konnte beschrieben werden als 20 bis 30 Jahre alt und mit dunklem Hauttyp. Er hatte schwarze Haare und braune Augen. Er hatte am Oberkopf eine Glatze und darunter an den Seiten einen Haarkranz. Er trug eine grünliche Jacke und eine schwarze Umhängetasche. Sein Begleiter war etwa 1,85 groß und trug einen grauen Kapuzenpulli. Zeugen, die nähere Hinweise auf den Täter oder seinen Begleiter geben können werden gebeten, sich bei der Polizei Meschede unter 0291-90200 zu melden.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65847/3242053

  69. #118 johann (04. Feb 2016 02:21)
    In der Regionalbahn von Fröndenberg nach Wickede/Ruhr ist gestern Abend eine 19Jährige von vier Asylbewerbern aus Nordafrika angegriffen und beraubt worden. Das Unfassbare: Die junge Frau rief in ihrer Not laut um Hilfe – kein Mitreisender griff ein.
    – – –
    In meinen Augen ist das wahrhaft Unfaßbare, daß solche Chicekerle hier unsere Luft atmen.
    Nicht, daß ich die Passivität der Mitreisenden guthieße – aber verstörend viele Nachrichten in den letzten Wochen meldeten, daß beherzte Hilfeleistende selbst zusammengetreten wurden.
    Merkel und ihre Drecksclique lassen haufenweise Kriminelle ins Land, und wir haben verlernt, uns zu wehren.

  70. #121 Kara Ben Nemsi
    ohne eine Einführung von Waffen ist man halt nicht mehr sicher deshalb auch in den Zwangsmedien die ständigen Anti Usa Waffen Beiträge .Ich will mich eigentlich nicht gern von diesen Ungläubigen abstechen lassen -sicher der Busfahrer erhält neuerdings eine Sicherheitsscheibe aber die Fahrgäste kann man überteuert niedermachen …
    Ich fordere einen Waffenschein für Frauen damit das hier endlich aufhört -Merkel muss gehen und mit Ihr ihr ganzer Verein

  71. Die Wiederherstellung des deutschen Staates könnte auch recht geräuschlos erfolgen

    Viele glauben ja, daß der Sturz der gegenwärtigen Finanzheuschreckenwirtschaft sich in einem schweren Zusammenbruch notwendig vollziehen müsse. Gesetzt den Fall, es gelänge uns Deutschen uns sowohl die VS-amerikanischen Besatzungstruppen als auch deren mohammedanische Kolonisten vom Hals zu schaffen, so könnte uns die Selbstständigkeitskomödie der Parteiengecken einmal zum Nutzen gereichen. Sind die Handpuppen der VSA erst einmal gestürzt, so würde als der Komödie Ernst werden, mag es auch im Kleingedruckten anders stehen: Das Scheinstaatsgesetz der Parteiengecken stellt nämlich eine liberale Staats- und Wirtschaftsordnung dar, wie sie heute im Abendland üblich geworden sind. So sehr wir auch glauben, daß der deutsche Rumpfstaat durch die Atlantikkrücke und die Bilderzwerge enthauptet worden ist, so zeigt doch die Reise des Siemenschefs nach Rußland zu Beginn des VS-amerikanischen Handelskrieges, daß auch die hohen Tiere gern anders handeln und wirtschaften wollen, wenn sie könnten.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  72. Auch für Karnevals-Nicht-Interessenten:

    http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/comedy/videokarnevalwirsindpositivbekloppt100_tag-03022016.html

    kein schlechter Film, zeigt er doch zu wieviel Kraft, Leidenschaft, Hingabe, Fleiß und Disziplin unserer deutschen Kulturgemeinschaft innewohnen… Wenn wir nicht gerade unsere positiven Eigenschaften im ‚Regierungsauftrag‘ in völlig verdrehter Art und Weise an Nafri- u. exOriente(no -lux)-Okkupanties verschleudern müssten.

  73. OT: Nach Russland abgeschobene Araber fingen an dort in einer Disco Frauen sexuell zu nötigen was die jungen Russen nicht so cool fanden.
    Ergebnis 18 Araber im Krankenhaus
    33 im Gefängnis.
    http://www.newsli.ru/news/russia/obschestvo/20281
    Die Polizei ist dann zu den Russen und hat denen gezeigt das man so nicht als Zivilisierte so mit den Arabern umgehen darf … ich glaube die haben im Russenknast (dort wo die Vergewaltiger hingehört) auch noch Prügel bezogen. LOL

    Irgendeiner muss den Text übersetzen, ich habe es so von einem Russen erzählt bekommen.

  74. Moin Moin

    Tatort: Deutschlandfunk
    Tatzeit: gegen 6 Uhr 20

    Der Moderator des DLF-Morgenmagazin hat soeben den Staatsrechtler Prof. Schachtschneider in die Nähne des Nationalsozialismus gerückt.

    Hätte ich das nicht mit meinen eigenen Ohren gehört…. hab ich aber. Im Föhrrerbonkär herrscht die nackte Panik.

  75. Noch eine Perle der Wissenschaft. Gerade im Radio gehört:

    Rechnet man die hohe Anzahl von alleinreisenden jungen Männern aus der Kriminalstatistik heraus dann ist die Kriminalität bei Migranten nicht höher als die der deutschen Bevölkerung.

    Ah ja.

  76. https://de.nachrichten.yahoo.com/australien-weist-klage-gegen-aufenthalt-%C3%BCbersee-fl%C3%BCchtlingslager-ab-062017310.html?nhp=1

    oh diese bösen Nazis in Autralien!!!

    Die haben wenigstens schon AfD als Regierung….

    Die Tagesthemen und im folgenden die Chefideologen/Agitatoren des SWR im Kommentar anzusehen erinnert an DDR Bürger, die den schwarzen Kanal mit Schmuddel Eduard v. Schnitzler ansahen, um sich über derartige kommunistische Schoßhündchen lustig zu machen.

    Was muss in solchen Wirrköpfen vorgehen, die gezielt Psychologie zur meinungsbildung benutzen, wenn sie suggestiv den Zuschauer fragen, ob er eine Partei wählen würde, die auf Flüchtlinge schiessen würde

  77. OT:
    Was bisher die „Qualitätsmedien“ verschwiegen haben (… aber mir ein Teilnehmer der Veranstaltung berichtet hatte) wurde heute auch von der Presse aufgenommen. Höchstwahrscheinlich hat’s so lange gedauert, weil niemand der Damen und Herren mathematische Formeln lesen kann (das heutige Bildungswesen läßt grüßen!):

    http://www.mz-web.de/merseburg-querfurt/stoerung-der-kanzlerin-in-merseburg-formel-entschluesselt–das-wollte-der-merseburger-professor-angela-merkel-sagen,20641044,33702494.html

  78. OT

    Keine Wohnung, keine Arbeit Flüchtlings-Frust in Hamburg

    Sie haben kaum etwas dabei, wenn sie in Hamburg ankommen – außer meist hohen Erwartungen: Arbeit, Wohnung, ein sicheres gutes Leben – das wünschen sich Flüchtlinge. Umso ernüchternder, wenn der Traum vom „Paradies Deutschland“ an der harschen Realität überfüllter Unterkünfte, langwieriger Asylverfahren und Sprachproblemen zerplatzt. Die MOPO fragte Flüchtlinge: Bereuen Sie die Flucht? Überraschend: Viele überlegen sogar, zurückzukehren.

    Nach ihrem ersten Kontakt zur Flüchtlingsberaterin bis zur Ausreise vergehen circa zwei bis vier Wochen. „Manchmal ist es gar nicht schlecht, dass das Organisatorische etwas dauert“, so Helberg. Denn: In der Zeit überlegen es sich einige doch noch mal, merken, dass ihre Entscheidung vielleicht überstürzt war. „Oft ist es die erste Panik, die bei den Flüchtlingen aufkommt“, so die Beraterin.

    Die meisten Rückkehrer melden sich nämlich direkt in den ersten Wochen nach ihrer Ankunft. „Ab und zu bin ich sogar froh, dass sie einen Rückzieher machen. Ich weiß ja, dass es ihnen hier besser geht“, sagt Helberg.

    http://www.mopo.de/hamburg/keine-wohnung–keine-arbeit-fluechtlings-frust-in-hamburg-23487304, Hamburger Morgenpost, 03.02.16, 23:07 Uhr

    Tja: kein Haus, kein Auto, kein Einkommen, kein sofortiger Großfamilien-Nachzug und mit 0 Deutschkenntnissen keine Arbeit haben. So hatte man sich das hier in Deutschland nun wirklich nicht vorgestellt.

    Aber Frau Helberg weiß schließlich ganz genau, dass es den „Flüchtlingen“ in Deutschland besser geht, obwohl die hohen Erwartungen nicht erfüllt werden und die Enttäuschung riesig ist.

  79. Ayman Daher (40) aus Syrien: „Wenn ich nicht bald arbeiten kann, kehre ich in die Türkei zurück“
    ——–

    Ein klarer Beweis dafür, das er eben kein „Flüchtling“ ist, sondern Wirtschaftseinwanderer.

    es gibt faktisch KEINE Flüchtlinge. Es sind illegale Eindringlinge.

    Sehr viele von denen haben zudem bereits durch Taten nachgewiesen, das sie kriminell sind.

    Hätten sie die Genfer Flüchtlingskonventionen und das Asylgesetz gelesen UND verstanden, dann könnten sie ganz leicht erkennen, das es eben KEINE Flüchtlinge sind, sondern illegale Eindringlinge.

    Sämtliche Handlungen in Bezug auf die illegal Eingedrungenen, also Sachleistungen, Geldleistungen, Unterkunftsbeschaffungen etc. stellen einen eklatanten Rechtsbruch dar.

    Da hilft KEIN Reden, Planen, Aktionismus oder Beruhigung.

    Es bleibt rechtswidrig und verfassungswidrig.

    Die Medien leisten mit ihre Art der Berichterstattung vorsätzlich Beihilfe dazu.

  80. @ #129 Cendrillon (04. Feb 2016 06:36)
    Moin Moin

    Der Moderator des DLF-Morgenmagazin hat soeben den Staatsrechtler Prof. Schachtschneider in die Nähne des Nationalsozialismus gerückt.

    ——————

    Hat er dann der Wahrheit halber auch gesagt, das die Regierung, die Minister und die anderen Helfer sich mittendrin befinden – im Rechts- und Verfassungsbruch?

  81. @ #111 VivaEspaña (04. Feb 2016 01:52)
    Kölle Allah & Düsseldorf Helau

    Kaum im Amt (SPD) ist die zuvor (CDU) schuldenfreie Stadt jetzt pleite:
    ————–

    Wenn allein schon für die 35.000 abgelehnten Asylbetrüger eine halbe Milliarde Euro ausgeben werden, ist das kein Wunder.

    Dazu kommen noch die Kosten für Tausende der illegal Eingedrungenen, von denen ein großer Teil in Hotels untergebracht ist.

    (deutsche Obdachlose müssen unter der Brücke „wohnen“, da kein Geld für eine Unterkunft da ist)

    Die „Nebenkosten“ für Polizeieinsätze und Krankenwageneinsätze wegen Prügeleien, Feuerwehreinsätze wegen falschem Rauchen oder angebranntem Essen, Taxifahrten zu Ärzten, Dolmetschern und Behörden, sind da noch nicht mit eingerechnet.

    Also ohne die Kosten der illegalen Eindringlinge stünde Düsseldorf hervorragend da.

  82. Wir bräuchten in Deutschland auch einen alternativen Internet-Sender, wo politisch inkorrekte News in Ton bzw. Bild und Ton täglich aktuell gebracht werden. Die ständige Rotlichtbestrahlung und Beschallung aus den MSM
    sind nur noch zum K.

  83. Und mal wieder arbeitet man bei PI mit den üblichen Methoden der BILD Zeitung:
    „der die Sichtweise unserer westlichen Nachbarn auf den deutschen Widerstand und speziell die Pegida-Bewegung zeigt.“

    Das ist falsch – es ist die Sichtweise, eines eher unbedeutenden Internet Sender, auf den deutschen „Widerstand“ und nicht die Sichtweise aller Franzosen wie der Satz versucht zu suggerieren.
    Die BILD macht das eben so, da man da in dem Irrglauben leben für alle Deutschen zu sprechen.
    Es lebe die Lügenpresse, oder?

  84. Die Deutschen wurden ja auch, im Gegensatz zu den Franzosen, ganz bewußt und gezielt Jahrzehte zum Selbsthass und deutschenhass erzogen, jgliches Gefühl für ihr Heimatland wurde ihnen ausgetrieben und als etwas Verwerfliches eingeredet.
    Nationalstolz wurde als rechtes Gedankengut deklariert.
    Stolz auf die guten Eigenschaften der Deutschen verleugnet, verlacht “
    Dazu hier einige Monster aus diesem Perversen- Pool der Psychopathen:

    Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen, Rezension zu seinem Buch „Risiko Deutschland“, Die Welt 07.02.2005:

    “Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.”

    Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen:

    „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

    Vorstand Bündnis90/Die Grünen, München:
    „Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.“Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 02.01.2005):

    „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.“Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen, Rezension zu seinem Buch „Risiko Deutschland“, Die Welt 07.02.2005:

    „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.“Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen [Quelle: Hürriyet vom 8.9.98 (auf Türkisch), abgedruckt im Focus am 14.9.98]:

    „Was unsere Urväter vor den Toren Wiens nicht geschafft haben, werden wir mit unserem Verstand schaffen!“Daniel Cohn-Bendit, Bündnis90/Die Grünen:

    „Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.“

    GRÜN & ROT = DEUTSCHLANDS TOD +++ AMEN +++

  85. Guter Beitrag von PI bzw. dem französischen Journalistenteam – und natürlich Fr. Festerling.

    Zusammen mit den anderen europäischen Patrioten können wir das Europa das wir lieben vielleicht noch retten.


    PS:
    Konzentrieren wir uns auf diese größte Aufgabe, lassen wir uns nicht durch Differenze auf politischen Bagatellgebieten spalten.

  86. Herausgekommen ist ein 18-minütiger kurzweiliger Bericht, der die Sichtweise unserer westlichen Nachbarn auf den deutschen Widerstand und speziell die Pegida-Bewegung zeigt.

    Naja, so beschreibt TV Libertés sich selbst:

    TV Libertés se distingue de la concurrence en étant ouvertement pour la défense et la promotion de la culture et de l’esprit français au cœur des nations européennes.

    Die sind also nicht repräsentativ für alle Franzosen. Da muss man genauso unterscheiden, wie bei den deutschen Medien.

  87. #149 Obama im Laden (04. Feb 2016 12:58)
    +++++
    Ich stimmte euch voll zu. Ich höre ihr gern zu, wenn sie montags zu uns Dresdnern spricht.

    Keine andere Stadt hat so viele ausdauernde Bürger die gegen diese Flüchtlingspolitik demonstrieren. Man merkt die Regierung ist überfordert nur Flickschusterei.

    Der Countdown läuft man merkt es an den aktuellen SPD Äußerungen und deren Kommunalpolitikern. Die haben vorher nichts Positives auf die Reihe bekommen und werden es nach den Wahlen ebenfalls nicht tun, gegen eine kontrollierte Einwanderung und deren Folgen die noch kommen!

    Den Kommunalpolitiken müssen Denkzettel verpasst werden, am 13.03.16 sind Wahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und in Hessen am 6.03, nur an diesem Tag haben wir einfachen Bürger die Möglichkeit unsere Stimme zu erheben und sollte wahrnehmen werden!

  88. Da wundern sich die ÖR-Medien über ihren schlechten Ruf.

    Ich nicht mehr, da selbst bei unweifelhaften physikalischen Zusammenhängen manipuliert wird.

    Hier ein Beispiel aus der Sendung des ARD „Wissen vor acht“ vom Mittwoch

    Es wird hier mittels Bild eindrucksvoll demonstriert, wie gross die Haftreibung ist. Bei dem dollen Versuch, wird die Normalkraft mittels schraubstock (im Bild zu sehen,
    aber nicht erwähnt) undefiniert überhöht.

    Es wird gesprochen:
    Was hier wirkt ist die sogenannte Haftreibung und diese wird von den Meisten total unterschätzt.
    je nach Papierart ist die Haftreibung mal grösser und mal kleinerer.
    Ausserdem hängt die maximale Haltekraft von der Grösse der Kontaktfläche ab. Je grösser die Kontaktfläche ist, also je mehr blätter aufeinander liegen, desto grösser ist die Haftreibung.

    Damit es keine Missverständnisse gibt.
    Die Haftreibung ist Materialabhängig.
    Die Haftkraft ist das Ergebnis aus der Normalkraft
    (Kraft senkrecht zur Kontaktfläche)
    Berechnung F = µ * F(N)
    Sendung: http://download.daserste.de/videoportal/Film/c_600000/600182/format694972.mp4?sen=Wissen+vor+8+-+Werkstatt&clip=Warum+kann+man+zwei+B%C3%BCcher%2C+deren+Seiten+%C3%BCbereinander+liegen%2C+nicht+auseinanderziehen%3F+&for=Video-16%3A9-Podcast+480×270+H.264
    Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Anpresskraft

    Nix mit Fläche hiervon, Fläche davon.
    Die Bilder entsprechen nicht dem Text. Hier der Taschenspielertrick mit dem Schraubstock.
    Unterichtet wird das in Klasse 7 der Hauptschule. Die Unterstellung, dass die Meisten es unterschätzen scheint ins Blaue
    gelabert zu sein. Ein weisser Kittel berechtigt nicht automatisch dazu, Behauptungen aufzustellen. Das ganze erinnert mich an eine Werbeausage. „Wirkt 15 Minuten schneller.“ Man könnte auch sagen, die Straßenbahn fährt schneller als auf Schienen.

    Die ÖR verdrehen sogar physikalische Grundlagen und versuchen die Zuschauer zu verdummen. Das ist bestimmt nicht Auftrag.
    Es werden Unwahrheiten damit verkauft, dass etwas schwarz auf weiß erscheint, oder in Farbe. Jeder kann sich denken, wie bei Berichterstattung verfahren wird, die nicht einfach geprüft werden kann.

    Die Umverteiler brauchen die Verkünder
    „richtigen Wahrheit“ für die Lobbys. Egal ob Reifenbreite oder Standfüsse bei den Möbeln. Die Fläche ist für beide wichtig.

    Ich glaube diesbezüglich nix mehr. Für Kohle sprechen die auch als erste mit den Frikadellen, wenn jemand in den Fleischwolf
    gefallen ist.
    Wenn ich eine Kosten-Nutzen Analyse zu europäischinen Union mache, fällt mir nur ein, ohne ist besser. Vieleicht war die
    Abwicklung bei der Reise nach NL 3 Minuten schneller als bei der Einreise in die CH. Einen Pass musste ich eh haben und
    hatte ich. Selbst die Kosten für einen Pass und die 3 Minuten weniger am Zoll, haben die Nachteile der EU niemals aufgewogen.
    Die Menschen in Europa haben ohne die EU weniger Probleme als mit. Probleme gebracht hat die Institution EU.
    Die europäsche Idee wurde von Menschen gelebt. Die Trittbrettfahrer EU-Beamte will keiner, auch deren Vorschriften nicht.
    Europa ist nicht die EU und Polen ist nicht Dänemark. Vielleicht bin ich zu verwöhnt, aber ich möchte keine Reichs-einheits-suppe, sondern regionale Spezialitäten.
    Auch angebliche egoistische Nationalisten der Europäer haben ähnliche Interessen.
    Seltsam die internatinalen Nationalen.
    Es gibt noch eine Möglichkeit. Einer sagt verbreitet bewusst die Unwahrheit, um an den Fleischtöpfen zu bleiben.

    Es wäre schön eine klare Stellungnahme der Europäer zu bekommen, dass gleiche Interessen vorliegen.

Comments are closed.